Issuu on Google+

SONNTAG 15../-2 76

FZ 43-.08. in

Fränkische

Zeitung

813 %' " ,3 :4#1$49$ 20. März 2011

FRANKEN

6799-4$. ,'3 87)(!2(1 ,;5; Die Sonntagsausgabe der Fränkischen Zeitung

*+&4$(0 /;3';; Auflage: 60.800

Mehr Geld für Bürgermeister: Jetzt wird Stadtrat öffentlich beraten

Erhöhung auf Eis

Foto: Lammel

Anhänger - Service - Zubehör

preiswert und zuverlässig

St. Georgen Str. 23

95463 Bindlach Tel. 09208 / 587 980

D

ie umstrittene Erhöhung der Entschädigung für ehrenamtliche Bürgermeister in Bayreuth liegt im Moment auf Eis. Überraschend wurde die gesetzlich

KLETTERROSEN EDELROSEN BEETROSEN

vorgeschriebene Veröffentlichung im Amtsblatt (Stadtnachrichten), die für vergangene Woche vorgesehen war, verschoben. Gegenüber dem „Sonntag in Franken“ begründete das Rat-

haus dies mit dem gemeinsamen Antrag von Bayreuther Gemeinschaft, Grünen und Jungem Bayreuth, die Erhöhung zurückzunehmen. (Fortsetzung auf Seite 2)

SONNTAG 10.30 - 12.30 geöffnet GUTES OBST  EIGENES OBST Obstgehölze in großer Auswahl ! Mini-Obstbäume ! Duo-Obst ! Säulenobst ! Reben ! Wildobst ! .... AM 14. FEBRUAR IST VALENTINSTAG

2 l Rosentopf, in Sorten je

PF L ANZZEIT

Königsallee, Bayreuth, Tel. 0921-9306-0 mo bis fr 9 - 19 uhr sa 9 - 17 uhr so 10.30 - 12.30 uhr


BAYREUTH UND REGION

20. März 2011

Seite 2

Erhöhung auf Eis (Fortsetzung von Seite 1) Nach Mitteilung aus dem Rathaus wird sich der Stadtrat in seiner Sitzung am 30. März mit dem Antrag beschäftigen. Nachdem der Erhöhungsbeschluss, abgesichert durch die Stimmenmehrheit von SPD und CSU, in nichtöffentlicher Sitzung erfolgte, dürfte es am 30. März spannend werden: Nach Auskunft der Stadt wird diesmal in öffentlicher Sitzung beraten und abgestimmt. CSU und SPD hatten gemeinsam im Januar den Antrag auf Erhöhung gestellt. In der Fraktion der Sozialdemokraten war dies, soweit bekannt, nicht unumstritten. SPD-Fraktionschef Wolfgang Kern hatte die Erhöhung verteidigt. „Die höhere Bürgermeister-Entschädigung war seit Jahren überfällig“, so Kern im Kurier. Sein CSU-Kollege, Oliver Junk, wurde mit der Aussage zitiert, dass man nur so die besten Kräfte be-

komme. Junk hatte zudem für den Fall, dass die Entschädigung als zu hoch empfunden wird, angekündigt: „Dann kommt halt kein Offizieller mehr zu Terminen und Veranstaltungen.“ In dem am 30. März zu beratenden gemeinsamen Antrag von Bayreuther Gemeinschaft, Grünen und Jungem Bayreuth heißt es unter anderen: „Angesichts der nach wie vor angespannten Haushaltslage gibt es für eine so massive Steigerung keine vernünftige Begründung.“ Nach dem Willen von CSU und SPD steigt die Entschädigung für die Bürgermeister von 1660 Euro auf 1980 Euro, die für Stadträte von 523 Euro auf 585 Euro, das Sitzungsgeld von 52 Euro auf 59 Euro. Nach den Berechnungen des „Sonntag in Franken“ kommt ein ehrenamtlicher Bürgermeister insgesamt auf eine monatliche Summe von knapp 3000 Euro. n Thomas Erbe

S;B H*! 9DBE!% ;E, @D_JE%* 1DBBJ= B*!.#=&

-D>B&DB=@=D:DB

9<8*6<+/5' >*! UJ;( *!E*@ 8DE 6H*B 3(( .2ADB&2AD$ %*\G#B*E \!B V#E*E *!E*E SJ.#_J@@ !E X?#* ,*B !E ,*B ;E8*BH!E,_!.#*E 5B*!@*FC(*#_;E% ,*@ X*B@=*__*B@ Q25]O *E=#J_=*E*E T*#B\*B=@=*;*B& UDFF*E 4!* 5BDH* @!=W*EN 5BDH* (J#B*EL

0

9!* 5U0 AE@.#_;@@%JBJE=!* (6B ]B@=#J_=*B EJ.# ,*E >*,!E%;E%*E ,*B <Y <JB YJBJE=!* 1*B@!.#*B;E%@MAY H!@ FJZL /$ILIII `FL 9*B YJBJE=!*JE@CB;.# !@= J;( ,*E P*!=\*B= ,*@ [J#BW*;%*@ W;F ]!E=B!== ,*@ YJBJE=!*(J__*@ H*%B*EW=L T*#B VE(DBFJ=!DE*E J;( \\\LDC*_M%JBJE=!*L,*

A;=D#J;@ 9DBE!% YFHX ^ <DL UY

&&&)!"B$;A)!D

6D4%1BD#>=@ : 7==D@=BJR* /' : 3*_L Ia-'-K+baMI 6;%%D47B"$ : XD(*B 4=BJR* / : 3*_L I a-"+Kab$MI -,$#>1DBA : U!B.#*E_JF!=W*B 4=BL a/ 3*_L Ia-'/Kaa/)MI ?42:D$ : >B6,*B@=BJR* / : 3*_L I +" )/K+I "I 6"C : U;_FHJ.#*B 4=BL b' : 3*_L Ia- b/K"I a$MI ?BD@@;A : [DB@=JF=@@=BL + : 3*_L Ia- $'Ka '"MI

WETTER n Vorhersage Heute bleibt es trocken mit gelegentlich sonnigen Abschnitten. Die Höchstwerte liegen um 8 Grad. Nachts Temperaturrückgang auf Werte um minus 5 Grad. Zum Wochenanfang bis zur Wochenmitte wenig Änderung, es wird mit bis zu 11 Grad etwas wärmer und sonniger. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist allerdings noch einmal Frost angesagt. Tiefstwerte bis minus 4 Grad sind möglich. Zum Ende der Woche wird es tagsüber etwas kühler, die Sonne lässt sich etwas seltener Blicken. Höchstwerte nur noch um 8 Grad, nachts bleibt es bei Werten um den Gefrierpunkt. Die ganze Woche über dürfte es trocken bleiben, örtlich ist immer wieder einmal mit Frühnebel zu rechnen.

N

8° -4°

8° -4°

W

5° -4° 7° -5°

7° -5°

3

O

S

Montag

8° -4°

Dienstag

Das Sonntagswetter in der Region

7° -3°

11° -2°

Mittwoch

10° 1°


L ;E4

& E < 6 . ) E3OID

/ " B / H 1 I 7 : / F 1(/B G4<73K')3G). 74 L 2

C7)MG E48 ,: 1(/ ,0.75 &73+)3 J7) !<3O) !)+). 73 E3I).)4 %@LNJA=!%KJG2.) 74 #3+EIG.7)O):7)G- 47G 329M 4)M. ?).6<E&I$;9M) E3+ J).D79)/ >7. &.)E)3 E3I <E& #M.)3 *)IE9M/

&.41 ";-9-; $.2# 5 (EA "$ !-/-;H7;-, > '4-8-183;7<- D > '6FDBB+ *7G;-039 > HHHA-0;E83G1-A-0 @E,37? 248 %;-437? F ) C+ :9; > =7.837? F ) CB :9;


IHRE MEINUNG

20. März 2011

Seite 4

Knapp 3000 Euro für das städtische Ehrenamt Bürgermeister:

Leser sagen ihre Meinung Im Bericht des „Sonntag in Franken“ über die Vergütung und die Erhöhung bei den städtischen Ehrenämtern haben wir Sie um Ihre Meinung gebeten. Viele Leser haben geschrieben. Der guten Ordnung halber sei gesagt, dass in keinem der uns zugesandten Leserbriefe die Erhöhung der Entschädigung positiv bewertet wird. Selbstverständlich hätten wir auch hierzu einen Brief veröffentlicht, allein – es ist keiner eingegangen.

Ist das ein Ehrenamt? Das Internetlexikon Wikipedia definiert den Begriff „Ehrenamt“ wie folgt: „Ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinn ist ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist. (...) Für ehrenamtliche Tätigkeit fällt in manchen Fällen eine Aufwandsentschädigung an.“ Leider muss man in der heutigen Zeit feststellen, dass Gier zunimmt und soziale Einstellungen dieser ehrenamtlichen Mitarbeiter schwinden. Man fragt sich, was CSU und SPD damit bezwecken. Wie viele ehrenamtliche Bürger gibt es in Bayreuth, die keinen Cent für ihre Arbeit verlangen. Wie viele Bürger gibt es in Bayreuth, die eine niedrige Aufwandsentschädigung bekommen und damit zufrieden sind. Aber warum wird bei einem riesigen Schuldenberg der Stadt, von wem auch immer verursacht, so etwas überhaupt getan? Sie sehen ja schon, wenn SPD und CSU so etwas gemeinsam beschließen, dass Gier im Spiel ist, weil ja sonst jeder dem anderen unsoziales Verhalten vorwerfen würde. Ich finde es eine Frechheit. Und wenn Herr Oberbürgermeister Hohl nix dagegen tut, wird sich sein eh schon schlechtes Bild bei den Bayreuthern nicht verbessern. Jürgen Winkler, Bayreuth n

Andere Maßstäbe

Schlechtes Beispiel Ich finde es auf keinen Fall in Ordnung, dass für sogenannte Ehrenämter immense Summen vergütet werden, die woanders mehr als dringend benötigt würden! Offenbar geht hier ein schlechtes Beispiel aus der Staatspolitik voran, wo für eine bloße Unterschrift in der Anwesenheitsliste schnell einmal ein dreistelliger Betrag fällig wird. Ich finde eine „Entschädigung“ in Höhe von fast 2000 Euro (Grundentschädigung) eine Beleidigung für die arbeitende Bevölkerung. Ganz abgesehen von noch einmal der Hälfte von sogenannten Zulagen für Sitzungen etc. Dabei hält sich der Grad der Verantwortung für diesen Posten sicher auch in Grenzen. Ich muss mein Dasein fristen mit dem gleichen Betrag in brutto, dabei gehen aber noch ewig viele Ausgaben ab wie Benzingeld, Heizkosten usw. und natürlich die Steuern und Sozialabgaben. Über ein kleines Nebeneinkommen im niedrigen dreistelligen Bereich wäre ich auch sehr froh, leider ist es bei unseren Nebeneinkünften so, dass die Nebenausgaben den eigentlichen Zweck zunichtemachen und gegebenenfalls auch Steuern fällig werden. Vielleicht noch einmal zum Vergleich: Wenn eine Wahl im Landkreis oder in der Kommune angesetzt ist, werden ständig Wahlhelfer gesucht. Der Grund liegt auf der Hand: Die dafür bereitgestellte „Vergütung“ ist

nicht einmal eines Spottes wert. Meist bekommen diejenigen gerade einmal eine kostenlose Brotzeit oder ein Taschengeld. Dafür sitzen sie oft den ganzen Wahlsonntag, zum Auszählen der Stimmen häufig bis in die Nacht. Steffen Winkler, Kirchenpingarten n

Als Doktorand weniger Herr zu Guttenberg hätte an der Universität Bayreuth nach einem „echten Doktor“ hier nicht mithalten können. Als Post-Doktorand hätte er nach TV-L 13 an der Universität nur ca. 1900-2000 Euro pro Monat erhalten, bei 39,5 Stunden pro Woche und einer Befristung auf zwei Jahre. Wenn er eine der seltenen und begehrten Assistentenstellen bekommen hätte, wäre er nach A13 besoldet mit etwa 2800 Euro vergleichbar gefahren, aber auch hier nur befristet auf 6 Jahre. So war es doch eine gute Entscheidung, in die Politik zu gehen. Hier bekam man auch mit „unechtem Doktor“ deutlich mehr Geld, derart niedrige Summen sind ja nur eine Entschädigung fürs Ehrenamt. Dass ich für so einen Betrag morgens aufstehe? Wer entschädigt mich eigentlich für mein Ehrenamt, dass ich solch eine Kommunalverwaltung und einen solchen Stadtrat akzeptieren muss? Willkommen in der Provinz, hier bedient man sich noch selbst! Dr. Klaus-Holger Knorr, Bayreuth n

Ehrenamtlich heißt doch eigentlich im normalen Bürgertum, es ist eine Ehre für mich, eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuüben (unentgeltlich). Aber in der Politik setzt man natürlich andere Maßstäbe in das schöne Wort Ehre: Dort wird das Wort Ehre verfälscht, es wird gebraucht, um sich durch die Hintertür, ohne große Überlegung, einfach aus der Steuerzahlerflasche einen Schluck zu gönnen, auch wenn die Stadtkasse klamm ist! Norbert Küdde, Bayreuth n

Ein schönes Sümmchen Für ein Ehrenamt sind knapp 3000 Euro ein schönes Sümmchen. Ich kenne Ehrenämter, die kostenneutral oder mit einer geringen Aufwandsentschädigung ausgeführt werden, was ja eigentlich ein Ehrenamt ausmacht. Was hier gezahlt wird, entspricht einem guten Gehalt für einen Vollzeitjob. Viele Bewohner Bayreuths wären froh, wenn sie diese Summe für 40 Stunden harte Arbeit bekommen würden. Hier handelt es sich aber um einen reinen Nebenverdienst. Alle Betroffenen stehen ja voll im Berufsleben. Es ist mal wieder die Selbstbedienungsmentalität, die hier durchschlägt. Ich halte die Erhöhung nicht für gut und schon gar nicht für gerechtfertigt. Das Geschwafel um die leere Stadtkasse ist anscheinend vom Tisch. Uns geht es wieder prächtig, da können wir uns wieder schamlos bedienen. Harald Zeußel, Eckersdorf n

Begehrte Ämter Solange so viele Bewerber unbedingt Stadtrat oder Bürgermeister werden wollen, kann das Amt nicht zu schlecht bezahlt gewesen sein. Aber leider gilt sparen immer nur für die anderen. Ute Neuß, Bayreuth n


Seite 5

20. März 2011

BAYREUTH UND REGION

Guttenberg legt Bezirksvorsitz nieder

Friedrich soll es richten K

arl-Theodor zu Guttenberg zurückgetreten, nachdem in seiner hat nun auch den Bezirks- Doktorarbeit offensichtliche Plagiate vorsitz der CSU Oberfranken entdeckt worden waren. n Thomas Erbe niedergelegt. Bei der Sitzung der CSU in Thurnau am Samstagvormittag wurde der neue Innenminister HansPeter Friedrich (Hof) als Nachfolger Guttenbergs im Amt des Bezirksvorsitzenden nominiert. Den Vorschlag hierzu hatte der stellvertretende Bezirksvorsitzende Hartmut Koschyk gemacht. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Gewählt werden soll Friedrich beim Bezirksparteitag im Juli, bis dahin wird Friedrich diese Funktion kommissarisch ausüben. Medienvertreter waren zu der Sitzung in Thurnau nicht zugelassen, man traf sich für rund zwei Stunden hinter verschlossenen Türen. Hartmut Koschyk sagte gegenüber dem „Sonntag in Franken“: „Es war eine sehr menschlich bewegende und harmonische Sitzung, eine nach vorne blickende Debatte mit einem guten Ergebnis.“ Auf die Frage, ob Guttenberg in die Politik zurückkehren wird, sagte Koschyk: „Er hat gesagt, Entdecken Sie die neue Generation C-Klasse und die neue SLK-Klasse. er hält sich die Entscheidung bewusst offen. Er will erst einmal Abstand gewinnen. Es gibt da keine $ 'eiern Sie mit uns – am 26. März Tendenz, ob, wann und wie er zu$ "-Klasse Limousine¹ und T-Modell¹: zusätzlich bei Auto-Scholz® in Wolfsbach: rückkommt.“ Guttenberg war am 1. März von allen politischen Ämtern dynamischer und wertiger als je zuvor " !rühlings-Schätz-Gewinnspiel

Zwei Stars, ein Tag: 26. März.

$ &ukunftsweisende Technologie verpackt in einem faszinierenden Roadster: der neue SLK² $ #ratwürste und Steaks vom Grill $ %affee und Kuchen

Hans-Peter Friedrich aus Hof wird den Bezirksvorsitz der CSU in Oberfranken übernehmen. Fotos: Lammel

" #roße Auswahl an Geschäfts-/Werkswagen " Junge Sterne Jahres-/Gebrauchtwagen vor Ort

Auto-Scholz® GmbH ! "o. KG Wolfsbacher Straße 10, 95448 Bayreuth, Tel. 09209 10-0, www.auto-scholz.de ¹Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,4–7,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 117–195 g/km. ²Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1–7,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 142–167 g/ km. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen.


MAYERS G‘SCHICHTLA

20. März 2011

Seite 6

Er war um 1900 das „größte Wunder von Bayreuth“

Der exprimitive Christian Er war zweifellos der originellste Bayreuther Gastwirt des vorigen Jahrhunderts: Christian Sammet, der „exprimitive Christian“, wie er sich nannte. Er legte sich noch ein Dutzend weiterer Ehrentitel zu: Reklameheld, Musenrat, Urviech, Ferkelspezialist und so weiter. Zu seiner verrückten Selbstdarstellung passte es auch, dass er sich als das „größte Wunder von Bayreuth“ ausgab.

I

n gewisser Weise lag er damit gar nicht so falsch. Es grenzt ans Wunderbare, dass der „Musenwirt“ ausgerechnet in der Festspielära der humorlosen „hohen Frau“ Cosima seine oft recht derben Späßchen treiben konnte. Im Grunde seines Herzens war Sammet ein glühender Bewunderer von Wagners Opernwelt. Das hinderte ihn nicht daran, das Werk des

Wagner-Sammelsurium in Sammets Musenheim im Alten Schloss. Meisters nach Kräften zu persiflieren. In seiner Künstlerkneipe „Musenheim“ im Seitenflügel des Alten Schlosses, setzte er von 1892 bis 1908 der „fashionablen Welt“ Fafner-Hax’n, Wotan-Schinken, MimeEier, Brünnhilden-Beefsteak, ErdaÄpfelchen und andere Leckereien vor. Mit der ihm eigenen Unbescheidenheit empfand sich der Wirt als einer der „wesentlichsten Factoren zur Erhaltung der Festspiele“. Immerhin wurde Sammets skurrile Wagnerwelt im Baedeker mit einem Stern bedacht. Anders die Nazis: Als Sammet schon längst unter der Erde lag, entrüsteten sie sich noch immer über seinen frivolen Umgang mit Wagner als „Gipfel der Geschmacklosigkeit“. Seine aufdringliche Liebe zum Hause Wahnfried trug Sammet einmal sogar ein Bußgeld ein. Alljährlich brachte er Frau Diese Festkarte zeigt Christian Sammet mit seiner Trompete um 1900.

Ferkelspezialist Christian Sammet auf einer Postkarte.

Cosima ein Geburtstagsständchen auf der Trompete. Als sich die „Hüterin des Grals“, wie sie von Sammet genannt wurde, die musikalisch fragwürdige Huldigung verbat, griff der Verehrer dennoch auf Wahnfrieds Rasen wie gewohnt zur Trompete. Die Anzeige wegen Ruhestörung soll ihn durchaus heiter gestimmt haben. Ende 1908 schloss

Sammets Musenheim für immer seine Pforten, nachdem die Gasträume an den bayerischen Staat gegangen waren. Merkwürdigerweise unternahm der Wirt nie den Versuch, seine berühmte Künstlerkneipe an anderer Stelle wieder aufleben zu lassen. In den verbleibenden zwölf Jahren bis zu seinem Tod im Dezember 1920 ernährte sich Sammet nur noch von seinem zweifelhaften Talent als „Blitzlichtoperateur“. Nicht ohne Rührung blicken wir auf seine reiche fotografische Hinterlassenschaft. Schwach war sein handwerkliches Können, greulich oft die Perspektive auf seinen Bildern und unscharf die Physiognomien seiner Mitbürger. Aber er hatte ein einmaliges herzerfrischendes Talent, das inoffizielle, wirkliche Leben der Stadt auf bewegende Weise einzufangen. Ein Marktweibla war ihm wichtiger als ein Stadtrat, ein Eckensteher rangierte vor dem Regierungspräsidenten und ein „Brannaburcher“ Saumarkt bot herzhaftere Eindrücke als ein Festessen zu Ehren des Prinzregenten. Mit einer so schiefen Rang- und Wertordnung wurde man damals als Fotograf nicht reich, aber möglicherweise ein bisschen unsterblich. n


Seite 7

20. März 2011

BAYREUTH UND REGION

Verkaufsoffener Sonntag im Juni geplant

Bayreuth feiert E Am Sonntag, 5. Juni, sollen in Bayreuth die Einzelhandelsgeschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben. Ein entsprechender Antrag der Bayreuth Marketing und Tourismus GmbH steht am kommenden Mittwoch auf der Tagesordnung des Hauptausschusses.

ntfallen soll dafür der bisherige verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem Autofrühling. Anlass für die Sonntagsöffnung ist der Pfingstmarkt, der vom 3. bis 7. Juni stattfindet. In Bayreuth sind in diesem Jahr ungewöhnlich viele Feste kurz hintereinander. Es beginnt mit dem Fest zur Einweihung der Umgestaltung des Marktplatzes am 16. April, das Frühlingsfest läuft vom 23. April bis

1. Mai. Am 26. Mai startet Maisel‘s Weissbierfest (bis 29. Mai). Foto: Ritter Vom 10. Juni bis 20. Juni ist das Volksfest. Wenige Tage später, am Festspiele, und am 30. Juli soll das 1. Juli, beginnt das Bürgerfest, am Sommernachtsfest in der Eremitage 10. Juli ist Fahrradtag, das Afro-Ka- stattfinden. Die Siemens-Festspielribik-Festival ist dieses Jahr vom 14. nacht ist für den 14. August termiJuli bis 17. Juli. Am 25. Juli schließ- niert. Reichlich Gelegenheit also, in lich beginnen die 100. Bayreuther Bayreuth zu feiern. n Thomas Erbe

Hausmeister

in BT täglich für 2-3 Std. gesucht, eventuell mehr. Gern auch rüst. Rentner. FS erforderl. Firma, Tel. 09221-908188

Alkohol,

Probleme mit Medikamenten, Glücksspiel ... Sucht?

! Wir hel0f8e9n70 0921 50 7 0

TA G E S R E H A B AY R E U T H Bahnhofstraße 4 b · 95444 Bayreuth www.tagesreha-bayreuth.de

Kostenlose Suchtberatung

immer Montag + Mittwoch 13.30 – 16.30 Uhr

offene Sprechstunde Mittwoch 9.00 – 12.00 Uhr

Schankwagenverleih

Becher Bräu · Tel. 0921/68993 Baum- und Heckenschnitt, Kellersanierung, Pflasterarbeiten Wolfgang Müller

Nördlicher Ringweg 1, 95447 Bayreuth Tel. 0921/5606323, Mobil 0172/1322526

Konzertkarten gibt’s in der Theaterkasse

Telefon 0921-69001 und online unter

www.theaterkassebayreuth.de

Schluss. Aus. Ende. Winklhöfer,

das größte Teppichhaus in Bayreuth schließt. Trotz Räumungsverkauf und Versteigerung gibt es aber immer noch viele hochwertige und schöne Teppiche.

Die Zeit läuft uns davon, deshalb haben wir nochmals

85% bis zu ehrlichen

reduziert.

Am 26. 3. 2011 ist Schluss. Teppichhaus Winklhöfer GmbH Otto-Hahn-Str. 12 95447 Bayreuth Tel.: 0921-63688 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 10 bis 18 Uhr Sa.: 10 bis 16 Uhr


BAYREUTH UND REGION

20. März 2011

Seite 8

Demografie: Nicht alle Orte im Landkreis Bayreuth verlieren Einwohner

Die Gewinner-Kommunen D

ie Bevölkerungsentwicklung in Oberfranken – Junge verlassen die Region, der Rest der Bevölkerung altert, Fachkräfte suchen woanders Arbeit – stellt auch die Wirtschaft vor neue Herausforderungen. Mehrere Unternehmen haben Methoden entwickelt, dem Fachkräftemangel zu begegnen und gleichzeitig qualifizierte Arbeitnehmer nach Oberfranken zu holen. Vor diesem Hintergrund ist es interessant zu se-

hen, dass nicht alle Gemeinden Einwohner verlieren. Einige Kommunen verzeichnen sogar Gewinne. Insgesamt betrachtet, verliert der Landkreis Bayreuth: Wohnten zum 30. Juni 2009 noch insgesamt 106.739 Menschen hier, waren es Ende des Jahres 106.488 und zum 30. Juni 2010 nur noch 106.260. Dies entspricht einem Rückgang von 479 Bürgern innerhalb eines Jahres. „Allerdings gibt es auch Kommunen, die einen Bevölkerungszu-

Hier ist für kleine und große Bewohner viel geboten: Weidenbergs Einwohnerzahl ist gleichgeblieben. Foto: Archiv/Pilz wachs zu verzeichnen haben“, sagt Landrat Hübner. So stieg die Einwohnerzahl in Eckersdorf von 5024 auf 5064, Speichersdorf zählt jetzt 6034 Einwohner (nach 5998 vor sechs Monaten). Leichte Zuwächse gab es auch in Bischofsgrün, Emtmannsberg, Gesees, Hummeltal, Plech und Warmensteinach, wähGesees zählt zu den Orten im Landkreis Bayreuth mit Ein- rend die Einwohnerzahl in Aufseß wohnergewinn. Foto: Heimbeck und Weidenberg seit 31. Dezember YAC@*:*B:*? 4G?:B*? (5?4G?:B*? ,*B 3*?7!.* 0!?P#?8B, =!B, P#? YAC@*:*B:*? (5? GB ,*BRG8=%*?D:*B 3*?7!.* GB 1B:*?#GW:8B%=*W*Y:?AB!Y C!: V?(G#?8B% =*!: /ZZ+I RG8=#GW:=%*?D:*B 1B:*?#GW:8B%=*W*Y:?AB!YI 6E E*! P#B*B 7A? 8B, 6?: A,*? !B 8B=*?*? 0*?Y=:G:: J P#? S*?D: !=: E*! 8B= !B ,*B E*=:*B RDB,*B& >W= N*!=:*?E*:?!*E 5E*?@?5(*BK ?*@G?!*?*B 8B, >C 3GC=:G%K ,*B F'I T*E?8G? -F// !B=:GWW!*?*B U!? S*?D:* GWW*? NG?Y*BI %?AL* =.#B*WWV?<((B8B%=(*!*? J Q87*?WD==!% J @?*!=%5B=:!% 7AB /FIFF 1#? E!= /$IFF 1#?

!B 8B=*?*? 0*?Y=:G:: !B 4?*E!:QI

G8( P#?*B (?*8: =!.#X ("*&%,#%.+ '/0;*=8.# -)*##* $*0!+*

;5?AGB=.#?!(:X M*8*B?*8:# /Z')"+ 9?*8L*B

VW*Y:?A:*.#B!Y ;?*B,*W

0*?Y=:G::GB=.#?!(:X 4?*E!:Q -F Z')"+ 4?*E!:Q

2*W*(AB FZ-FZHZ/[)Z' J NAE!WJ F/'/H)-+-Z+)' =.#B*WW J Q87*?WD==!% @?*!=U*?:

RG8=%*?D:* O8B,*B,!*B=:

exakt gleichgeblieben ist (1316/ 6392). Für den Bayreuther Landkreischef ist es deshalb wichtig, Konzepte gegen das Abwandern zu entwickeln: „Wir werden zwar nicht verhindern können, dass immer weniger Menschen geboren werden. Aber denjenigen, die bei uns wohnen, wollen wir eine gute Perspektive geben, weiterhin in ihrer Heimat zu bleiben.“ n heim

Wir suchen ab sofort

Mitarbeiter/innen

auf 400-¤-Basis für folgende Tätigkeiten ! Handwerklich begabter Allrounder/Rentner für Ausbesserungsarbeiten/Renovierungen/Umbauten an unseren Betriebsgebäuden ! Lkw-Mechatroniker/-Mechaniker/Schlosser für Reparaturarbeiten an Lkws am Freitagnachmittag/-abend sowie samstags ! Durchführung von Erledigungen/Einkäufen/Behördengängen 2x pro Woche vormittags (möglichst mit eigenem Pkw) Bewerbungen bitte telefonisch ab Montag, 21. 3. 2011, unter 0921/7987-13, ab 8 Uhr.

GmbH & Co. KG

UUUIC*!BJY8B,*B,!*B=:I.AC

Orionstraße 7 95448 Bayreuth

BARANKAUF Gold

Haus

Ihr Juwelier am Marktplatz

ALTGOLD - ZAHNGOLD - ALTSILBER Gold und Silbermünzen

BIO

Gold- und Silberbarrenverkauf in versch. Größen gleich zum Mitnehmen Edelmetallrecycling Gold und Silber

Helfen Sie uns bei der umweltschonenden Edelmetallrückführung!

BIO

068=5=9=64!>"' $- + )2333 ,1/<(7:; + :.9 %)#$&$2%*$#*


Seite 9

20. März 2011

BAYREUTH UND REGION

Müssen sich die Eigentümer der Häuser am Markt an den Umbaukosten beteiligen?

Schwierige Verhandlungen Den Eigentümern der Häuser am Bayreuther Marktplatz droht Ungemach. Konnten sie bisher davon ausgehen, sich nicht an den Kosten des Marktumbaus beteiligen zu müssen, könnte sich dies als Irrtum herausstellen.

D

ie Stadt Bayreuth und die Regierung jedenfalls verhandeln derzeit über das Problem. Eine Auskunft allerdings, ob, und wenn ja, mit welchen Beträgen die Anlieger am Markt belastet werden könnten, will derzeit jedoch niemand geben. Es handele sich um ein laufendes Verfahren, hieß es. Einzig dass Gespräche stattfinden, wurde seitens der Stadt bestätigt: „Der-

NUR BEI DORNIG

PEUGEOT 207 INKL. APPLE

iPHONE 4

zeit laufen intensive Abstimmungsgespräche der Stadt mit der Regierung von Oberfranken. Dabei geht es um die Frage, ob und wenn ja inwieweit die städtische Straßenausbaubeitragssatzung in Bezug auf die Umgestaltung des Marktplatzes Anwendung findet.“ Die Rechtslage ist kompliziert, doch grundsätzlich gilt, dass Kommunen, die eine solche Satzung erlassen haben, diese auch anwenden müssen. Es gilt zudem die Regel, dass Städte und Kommunen dem Grundsatz der Einnahmebeschaffung folgen müssen. Nur wenn sie ihre Einnahmequellen ausgeschöpft haben, dürfen sie Kredite aufnehmen. Dies würde bedeuten, dass sich die Anlieger am Marktplatz an den Kosten für den Umbau zu beteiligen haben. Strittig dürfte unter anderem sein, ob die Beteiligung sich unter an-

Im Sommer 2010 wurde noch gebaut, jetzt ist der Markt fertig, und es stellt sich die Frage: Wer zahlt was? Foto: Lammel derem auch auf die Kosten für den Baumsaal, den Bachlauf, die neuen Lampen, die Sitzbänke, die Eventfläche oder den Brunnen erstreckt. Zu den wenigen Dingen, die eindeutig sind, gehört das Blindenleitsystem. An dessen Kosten werden sich die Anlieger am Markt wohl nicht betei-

ligen müssen. Beim verlegten Pflaster wird entscheidend sein, ob dies als Erneuerung aufgefasst wird. Gilt es als Erneuerung, werden die Anlieger wohl einen Teil der Kosten übernehmen müssen. Wie die Gespräche zwischen Stadt und Regierung ausgehen, ist offen. n Thomas Erbe

4D Engineering ist ein mittelständisches Softwarehaus mit dem Fokus auf der Entwicklung von technischer Software in Bereichen, in denen besonders hohe Anforderungen an die Qualität und Zuverlässigkeit von Software gestellt werden. Unsere Kunden stammen unter Anderem aus der Automation, Luft- und Raumfahrt, Verkehrstechnik und Forschung. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir mehrere

Softwareentwickler (m/w) Embedded / Realtime Software

Peugeot 207 Urban Move 75 3Türer, z.B. 54 kW (73 PS), EZ 1/11, 500 km, Chronos Silber, ESP, ASR, Reserverad, Klima, Radio CD MP3, NSW, Glasdach...

179,-

Monatl. 1 schon ab

G OHNE ANZAHLUN

Verbrauch innerorts/außerorts/ komb. in l/100km/CO2-Emission komb. in g/km: 8,6/4,9/6,3/145. 1) Nur gültig bei Inzahlungnahme Ihres Gebrauchten (den Fahrzeugwert zahlen wir bar aus). Laufzeit 48 Monate/40.000 km. Leasing über Peugeot Bank, für die das Autohaus Dornig als ungebundener Vertreter tätig ist. Abb. kann Sonderausstattung zeigen.

Autohaus Dornig GmbH & Co. KG Himmelkron $ #(*"' )%'&!" 1 Tel. 0 92 73 / 98 60 · www.dornig.de

Wir suchen berufserfahrene Mitarbeiter oder Hochschulabgänger mit einem breit gefächerten technischen Interesse. Unsere Entwickler sind typischerweise Ingenieure, Informatiker oder Naturwissenschaftler, die alle Phasen in Softwareprojekten von Analyse und Design, über Kodierung, Dokumentation bis Test abdecken. Wünschenswert sind Kenntnisse auf den Gebieten: ! ! ! !

Programmierung in C und C++ Betriebssysteme für den Embedded-Bereich Objektorientiertes Design, UML Erstellung technischer Dokumentation in englisch

Ihr Einsatzort ist Bayreuth, alternativ können wir auch einen Einsatz in unserem Standort Weßling bei München anbieten. Falls Sie Ihre berufliche Zukunft mit uns gestalten wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an:

Norbert Fiebig Geschäftsführer Tel.: 0921 / 787773-11 Fax.: 0921 / 787773-18 fiebig@four-d.de

4D Engineering GmbH - Büro Bayreuth Bindlacher Straße 1 D-95448 Bayreuth www.four-d.de


BAYREUTH UND REGION

20. März 2011

Seite 10

Ein Hobbyfotograf in der ersten Reihe

Der Hügel als Motiv W Katharina Wagner. Fotos: Saecker

„Ich wäre sehr dankbar, wenn ich zum Festspieljubiläum noch einmal, letztmalig, meine Fotografieleidenschaft ausüben könnte“, sagt Günter Saecker. Der 1922 in Essen geborene Saecker lebt seit rund 15 Jahren in Bayreuth, seit mehr als zehn Jahren frönt er seinem Hobby, „Festspielgäste in der Premierenwoche zu fotografieren“. Mit über 80 Jahren kein leichtes Unterfangen; im Pulk der Fotografen geht es nicht immer höflich zu.

as treibt einen Menschen, Promis für das private Fotoalbum abzulichten? „Ich hatte schon immer die Idee, Prominente, die man aus dem Fernsehen kennt, hautnah zu erleben.“ So reiht sich Saecker jedes Jahr Ende Juli am Hügel in die Schar der professionellen Fotografen ein. Und es gelingt ihm fast immer, einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern. „Einmal hat ein Fotograf eine Pizza ausgegeben. Ich hatte ihm ein wenig Platz gemacht, damit auch er aus der ersten Reihe fotografieren kann. Mit Kanzlerin Angela Merkel hatte ich einen netten Wortwechsel. Sie kam auf mich zu, schüttelte mir die Hand. Ich sagte ,Sie haben ein Lachen wie Obama’ ihre Antwort: ‚Das ist

Ausdruck meiner Lebensfreude‘.“ Natürlich hat Saecker Merkel fotografiert, wie unter anderen auch Roberto Blanco, Thomas Gottschalk, nahezu alle Minister des bayerischen Kabinetts, Bundesminister wie Guido Westerwelle oder Rainer Brüderle, Margot Werner und Claudia Roth sowieso, auch Carolin Reiber konnte Saecker nicht entkommen. Letzterer hat er das Foto geschickt. Zum Dank kamen ein Brief auf edlem Papier und 25 Euro. Thomas Gottschalk war spendabler, er schickte Saecker für ein Foto 150 Euro. Mit dem vor einem Jahr verstorbenen ehemaligen Festspielleiter Wolfgang Wagner ergab sich im Jahr 2006 ein „Schwätzchen“ am Hügel: „Es war ein zufälliges Treffen, Wolfgang Wagner setzte sich auf eine Bank und hat mir rund eine Stunde aus seinem Leben erzählt. Von seiner Jugend, von den vielen Gästen und von Wahnfried.“ Gloria von Thurn und Taxis hat Saecker die Geldbörse gerettet: „ Ich glaube, es war im Jahr 2007. Gloria saß in einer Kaffeepause im Festspielrestaurant, im Vorbeigehen machte ich sie auf ihre am Boden liegende Geldtasche aufmerksam. Sie sagte: ‚Da ist nichts drin‘.“ Vor der Tür zum Café des Festspielrestaurants sitzt eines Tages Peter Struck: „Ich habe den ehemaligen

Fraktionsvorsitzenden der SPD und ehemaligen Verteidigungsminister, der sich gerade eine Pfeife ansteckte, gefragt, wann er denn mit dem Rauchen aufhöre: ‚Vorläufig nicht, ich rauche hier heimlich, damit es meine Frau nicht sieht’, war die Antwort.“ n Thomas Erbe

n Liebe Leser, in diesem Jahr gehen die 100. Bayreuther Festspiele über die Bühne. Der „Sonntag in Franken“ veröffentlicht in den nächsten Wochen in unregelmäßiger Reihenfolge große und kleine Geschichten am Rande des Grünen Hügels. Haben auch Sie ein Erlebnis rund um die Festspiele? Rufen Sie uns an, schicken Sie uns eine Mail oder einen Brief. Wir kommen für ein Interview zu Ihnen. Tel. 0921/500333, E-Mail: redaktion@fraenkischezeitung.de

Günter Saecker mit Thomas Gottschalk. Rechts: Eines seiner Lieblingsmotive: die Stimmungskanone Roberto Blanco.


Seite 11

20. März 2011

BAYREUTH UND REGION Bei einem Braumeister sammelt sich so manches an

Reizvolle Flaschen U

FALSCHVERSTANDENE SCHEU BEI DER ABGABE – SIE HELFEN NATUR UND MENSCH! Goldanlage – Ja oder Nein? Hinter der Werbung „Gold als sichere Anlage” steckt ein großes Geschäft. Täglich wird von fünf Großbanken der Preis des Goldes festgelegt, welches anschließend an den Börsen gehandelt wird. Das Prinzip: „Ängste schüren und die Menschen mit Gold wieder beruhigen”. Tatsache ist, dass der Goldpreis Mitte März diesen Jahres ca. 2000 €/kg niedriger war als im Mai letzten Jahres. Der Euro hingegen ist im Mittel stabil. Während der atomaren Katastrophe in Japan fiel der Goldpreis täglich (11. 03. – 17. 03. 2011). In der Krise dürften wohl andere Werte als Gold gefragt sein. Bei der eigenen Anlageentscheidung sollte man sich von mehreren Seiten informieren lassen, damit der Kleinaleger nicht wie beim Aktienboom vor einigen Jahren erneut verliert. Auch auf Sachwerte sollte man achten! Beim Verkauf Ihres Goldes ist eine seriöse Bewertung genauso wichtig wie der Preis!

Edelmetallrecycling ist KEIN NOTVERKAUF! Was geschied beim Edelmetallrecycling?

Um wenige Gramm Gold zu gewinnen, wird in Entwicklungsländern die Natur zerstört, Flussläufe über hunderte von Kilometern mit Zyanid, Arsen und Quecksilber vergiftet, Tier und Mensch erkranken schwer daran. Unmengen von Wasser werden dort zur Goldgewinnung verbraucht, wo das Wasser den Menschen als Lebensgrundlage fehlt. Helfen Sie mit, geben Sie Altgold, Zahngold oder Schmuck, zu dem Sie keinen Bezug mehr haben, über das Edelmetallrecycling zurück. Dafür erhalten Sie sofort bares Geld. Das Gold geht direkt an die Industrie zur Wiederbearbeitung. Dabei geben Sie unserer Umwelt etwas zurück, für unsere Erde, unsere Nachkommen und für die in den Abbaugebieten lebenden Menschen.

Achten Sie bei der Abgabe auf tatsächliches Edelmetallrecycling!

die Holzkisten bis zu 20 Einliterflaschen; wer so etwas auszuliefern oder abzuholen hatte, der brauchte deutlich mehr Kraft als heute. Rund 50 solcher Holzkisten in den unterschiedlichsten Größen, zum Teil rund 100 Jahre alt, die meisten aus der Region Oberfranken, stehen bei Schaller. Bei den Kisten ist er sich noch nicht so ganz sicher, ob er sich davon trennen will: „Der Getränkevertrieb wird ein paar Meter weiter nach hinten verlegt, da habe ich schon noch etwas Platz“, sagt Schaller, und irgendwie wirkt er etwas wehmütig. Will er denn auch seinen Getränkevertrieb aufgeben, den Studenten genauso zu schätzen wissen wie alteingesessene Bayreuther? „Ich bleibe schon noch eine Weile, aufhören möchte ich jetzt noch Klaus Schaller hat neue und nicht.“ n Thomas Erbe alte Flaschen. Fotos: Erbe

SONDERAKTION:

- Anzeige -

Mengenbonus auf Scheidgut 333 bis 750 5% ab 50 Gramm, 10% ab 100 Gramm Wir prüfen und bewerten mit Ihnen

BARANKAUF auch kostenlose Wertschätzung

Gold, Zahngold, Silber (auch mit Zähnen)

Altgold, Schmuck, Bruchgold, Goldmünzen usw.

30,60 €

pro Gramm Feingold Scheidgut gemäß Preisliste an der Ankaufstelle bitte Personalausweis mitbringen.

Mo., 21.03. Di., 22.03, Do., 24.03. + Fr, 25.03. jeweils von 9 – 18.30 Uhr

SAMSTAG, 26.03.

von 8.30 – 14.00 Uhr

in B AY R E U T H

im Bayreuther Wein- u. Confiseriehaus, Wittelsbacherring 38 gegenüber Birken-Apotheke, Parkplätze und Bushaltestelle

„Mühlhofer Stift“ vor der Tür

Öko-Wert, Michael Rupp, Fax 09453/302546 Hauptniederl., Lindenstr. 4, 93068 Neutraubling

Ein Stück Geschichte fränkischen Bieres findet sich im Bayreuther Ortsteil Oberkonnersreuth, genauer in der ehemaligen Brauerei von Klaus Schaller. Der 1942 im Städtischen Krankenhaus geborene Schaller hat im Laufe der Jahre so einiges gesammelt und aufgehoben.

nter anderem findet sich bei ihm eine Sammlung ganz besonderer Bierflaschen. Bei diesen Flaschen ist das Etikett nicht aufgeklebt, sondern in das Glas eingebrannt. Rund 60 solcher Flaschen aus unterschiedlichen Brauereien stehen bei Schaller. Der gelernte Braumeister würde sie gerne verkaufen, braucht er doch Platz, da ein Teil seines Betriebsgeländes jetzt umgebaut werden soll, Büros sollen einziehen. Gebraut allerdings wird bei Schaller schon seit Ende der 70er Jahre nicht mehr, Schallers Unternehmen ist heute ein Getränkevertrieb. Geblieben ist jedoch der Hang zur Tradition, bei Schaller finden sich Bügelflaschen aller Art, Holzkisten, die Vorläufer der Bierkästen. Im Unterschied zu heute allerdings, passen in


GARTEN

20. März 2011

Seite 12

Jetzt wird’s aber Zeit: den Garten gestalten

Glücklich, wer sich dem Garten zuwendet! In Deutschland gibt es rund 20 Millionen Gärten, Tendenz steigend; bei knapp 82 Millionen Bundesbürgern ist das eine beeindruckende Zahl! Zugegeben, manche Gärten sehen nicht eben so aus, als würden die Besitzer das Grün vor und hinter dem Haus von Herzen lieben.

U

m das zu ändern, ist jetzt die richtige Zeit für eine (Neu-)Gartenplanung. Nach einer Bestandsaufnahme folgt n Gartenplanung Schritt 2: Damit möglichst viele verschiedene

Ideen und Entwürfe ausprobiert werden können, wird Transparentpapier über den Bestandsplan gelegt. Jetzt können nach Herzenslust Wünsche zu Papier gebracht werden – die wichtigsten, wie z. B. den Sichtschutz zur Gartengrenze, weitere Sitzplätze oder einen Sonnenschutz auf der Terrasse, zuerst. Wie bei einem Puzzle lassen sich die Elemente mal in die eine oder die andere Ecke verschieben. n Gartenplanung Schritt 3, Detailplanung: Aus dem „Sichtschutz“ wird jetzt ein Holzzaun mit Rankelement oder aus dem „Sonnenschutz“ eine Pergola. Planen Sie so konkret wie möglich, auch, welche Materialien verwendet werden sollen.

Grundform, liegt fast direkt am Haus und ist immer von einem Zaun, meist dem klassischen Holzzaun, umgeben. Im Bauerngarten selbst herrscht Ordnung: Die Beete sind formal angelegt und durch niedrige Hecken (geeignet: Buchs) eingerahmt; ein Rondell (betont durch einen Brunnen oder Hochstammrose) betont das Zentrum. Die Bauerngarten-Bepflanzung n Chinesisches Sprichwort besteht aus einer bunten Mischung „Das Leben beginnt mit dem aus Gemüsen, Kräutern, Stauden und Tag, an dem man einen Gar- Sommerblumen. Zwiebelreihen und ten anlegt.“ Bohnenstangen neben Nelken und Ringelblumen betonen den Charme eines typischen Bauerngartens. Ein Bauerngarten Beet als Kräuterabteil zu gestalten, hat seinen besonderen Reiz. TypiDer klassische Bauerngarten hat ei- sche Pflanzen sind Pfingstrose, Ritbho, BGL ne quadratische oder reckteckige tersporn und Dahlie. n

n Gartenplanung Schritt 4, die Pflanzenauswahl: Hier spielen gärtnerische Vorlieben eine Rolle. Naturnaher, romantischer oder moderner Garten? Oder vielleicht ein ungewöhnlicher Garten mit mediterranem oder japanischem Charakter? Oder ein traditioneller Bauerngarten?

In einem Bauerngarten steht die Abwechslung im Vordergrund, wenn viele bunte Stauden und Sommerblumen um die Wette leuchten. Fotos: BGL

! Das Frühjahr kommt !

Oberkonnersreuther Str. 20, 95448 Bayreuth Tel.: 0921/1509003 Mobil: 0177-308 07 03

Landschafts- und Gartengestaltung Pflasterarbeiten Verlegung von Rollrasen 7 632035.#21(!'00 Hecken- und Gehölzeschnitt ,5.#+/$$.!*-! " ).4&-$2081%-!0+-4!.!*-! Einbau von Regenwasserzisternen 95448 Bayreuth, Ottostraße 23 Telefon 09 21/51 43 12, Fax 09 21/51 45 45


Seite 13

ESSEN & TRINKEN

20. März 2011

Karotten schmecken in jedem Gang

Menü in Orange Karotten sind in der Küche wahre Multitalente. Im Prinzip lässt sich von der Vorspeise über das Hauptgericht bis hin zum Dessert in jedem Gang das Gemüse unterbringen. Ideen für ein Möhrenmenü: Vorspeise: Möhren schmecken vorweg roh geraspelt mit Äpfeln und Nüssen. Allerdings darf ein Schuss Öl – bei warmen Möhrengerichten kann es auch etwas Butter oder Sahne sein – nicht fehlen. Denn sonst kann der Körper den wertvollen Inhaltsstoff

Fotos: dpa/mag

Beta-Karotin nicht verwerten. Wer Rohkost nicht so mag, kann vorweg eine Möhrensuppe servieren, verfeinert zum Beispiel mit Curry, Ingwer und Limette. André Adden, Küchenmeister in Oldenburg, empfiehlt ein Möhren-Carpaccio: Dazu werden feine Möhrenscheiben mit Olivenöl angebraten und dann mit Blattpetersilie und weißem Balsamico mariniert. Hauptspeise: In der warmen Küche sind Karotten vor allem als gegarte Beilage bekannt, gerne in Kombination mit anderen Wurzelund Kohlgemüsen. Aber auch als Hauptbestandteil machen sie sich gut: Gern genommen wird das Gemüse für Aufläufe und Gratins. Ein Möhren-Tofu-Gratin zum Beispiel ist schnell gemacht: „Vorgegarte Möhren werden mit geräuchertem Tofu in eine Form gegeben, mit Gemüsebrühe und etwas Sahne übergossen“, erklärt Irmela Erckenbrecht vom Vegetarierbund Deutschland. Zum Schluss wird Gorgonzola darüber gebröselt. Milder wird es mit Mozzarella. Die Richtung des Gerichtes wird durch Kräuter und Gewürze verändert. Petersilie, Kerbel, Pimpinelle

und Liebstöckel sowie Salz und Pfeffer sind typische Kombinationen. Eine orientalische Note bekommt es mit Ingwer, Muskatnuss und Zimt. Dessert: Irmela Erckenbrecht isst besonders gern Schweizer Rüblitorte. Aber auch in Muffins oder Plätzchen, als erfrischendes Joghurtdessert mit Äpfeln oder als Kaltschale mit Kardamom, Orangensaft, Mandel und

Schlagsahne machen Karotten eine gute Figur. Wie auch immer die Wurzeln verwendet werden, auf ein paar Dinge sollten Kunden beim Kauf achten. Die Wurzeln sollten fest sein und keine feuchten oder schimmligen Stellen haben. Wer Karotten im Bund kauft, sollte das Grün unmittelbar nach dem Einkauf entfernen. Es entzieht der Wurzel sonst unnötig Energie – sie trocknet aus. n mag

(8 Wraps für 4 Personen) für die Wraps: 200 g Mehl 1 Msp. Backpulver 400 g fettarmer Joghurt 3 EL kaltgepresstes Öl 3 große Eier weißer Pfeffer 1 Prise Salz 4 EL Öl für die Füllung: 200 g Weißkohl 2 Karotten 1/2 rote Paprikaschote 50 g Rucola 100 g Feta

8 Blatt Endiviensalat 2 Karotten 1/2 rote Paprikaschote 2 Frühlingszwiebeln 1 kleine Zwiebel 50 g Sprossenmischung 2 EL Öl 1 EL Balsamico Mehl, Backpulver, Joghurt, Speiseöl und Eier zu einem glatten Teig verrühren, leicht pfeffern, salzen und etwa 20 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Füllungen vorbereiten. Für die erste Füllung Weißkraut raspeln, Karotten schälen und in lange Streifen schneiden. Paprika waschen, putzen und in dünne Strei-

fen schneiden. Rucola mit kaltem Wasser abbrausen, gut abtropfen lassen. Feta würfeln. Für die zweite Füllung Salatblätter waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden, Karotten schälen und in lange Streifen schneiden. Paprika waschen, putzen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und aus dem Teig acht gleichgroße Pfannkuchen backen. Pfannkuchen zu Tüten drehen, in Dessertgläser setzen. Die Füllungen leicht mischen und je vier Pfannkuchen damit befüllen. Zum Schluss mit etwas Speiseöl und Balsamico beträufeln. n

Foto: www.1000rezepte.de

Joghurt-Wraps mit Rohkost


VEREINE

20. März 2011

SVB-Schüler erfolgreich beim Augsburger Testwettkampf

Stark am Paddel

Foto: pr

Bereits jetzt lud der Kanuverband Bayerns Schüler zu einem Trainingswettkampf in das Leistungszentrum ein, um einen Überblick über den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler zu bekommen.

B

ren Hering und Natalie Meyer – beherzt bestritten sie beide Wettkämpfe und wurden mit den Plätzen 1 und 2 belohnt. Besonders Maren Hering (Foto) zeigte in allen vier Läufen gleichmäßig gute Leistungen, die nur um wenige Sekunden voneinander abwichen. Bei den Schülern A setzte sich Josua Hautsch, der im ersten Wettkampf noch an 6. Stelle gelegen hatte, an die vierte Position, während Magnus Hering die Ränge 9 und 6 erzielte. Beide konnten mit ihren Zeiten den Anschluss an die Siegerzeiten halten. Moritz Pargent verbesserte sich vom 12. auf den 11. Platz. Die B-Schülerinnen des SVB, Carla Rönn, Anna-Maria Pleyer und Jessica Meyer konnten ebenfalls gleichbleibend gute Resultate vorweisen und landeten jeweils auf den Plätzen 6, 7 und 8. n

esonders anstrengend für die Kanuten vom Schwimmverein Bayreuth 1921 e. V. war, dass zwei Wettkämpfe, also vier Läufe in unmittelbarer Folge zu bestreiten waren – hier merkte man, dass sich bei den meisten ab dem 3. Lauf doch der eine oder andere Konzentrationsfehler einschlich. So richtig tapfer hielten sich die Elke Pargent, beiden C-Schülerinnen des SVB: Ma- SVB Bayreuth

Seite 14

Seniorenfahrt nach Annecy Foto: Tourismusverband

Für Senioren wird vom Seniorenamt der Stadt eine Fahrt in die französische Partnerstadt Annecy vom 26. Juni bis 3. Juli angeboten. Ab sofort sind Anmeldungen möglich. Auf dem Programm stehen Ausflüge und Besichtigungen sowie Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaft. Vorgesehen sind unter anderem eine Ganztagsfahrt zum Montblanc einschließlich einer Fahrt zum Mont-Blanc-Gletscher sowie Besuche im „Parc Naturel Régional de Chartreuse“ und im „Garten der fünf Sinne“ in Yvoire. Auskunft und Anmeldung: Seniorenamt der Stadt, Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13, Zimmer 500, Telefon 09 21/25 16 19. n

Naturwissenschaftliche Gesellschaft lädt ein

Mikrobe Mensch

Foto: pr

M

enschen fungieren als Biotop für Millionen verschiedener Mikroorganismen, die den Körper besiedeln. Zahlenmäßig enthält der Körper zehnmal mehr Mikroben als er über Zellen verfügt. Anders ausgedrückt: Der Mensch besteht zu 90 Prozent aus Mikroben und zu zehn Prozent aus Mensch, das heißt, wir sind mehr Mikrobe als Mensch – so das Thema von Professor Wolfgang Schumann (Lehrstuhl für Genetik, Universität

Bayreuth). Er spricht auf Einladung der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Bayreuth e. V. zu dem Thema „Biotop Mensch: Wir sind besiedelt“ am Montag, 28. März, 19.30 Uhr, Universität Bayreuth, NW I, H 10. In die Welt der achtbeiFoto: pr nigen Spinnen und ihrer Ver- So sehen neun- bis zehnjährige Sieger aus ... wandten wird der Biologe Theo Blick am kommenden Montag, 21. März, um 19.30 Uhr führen. Veranstaltungsort ist ebenfalls das Gebäude In der Gefreeser Schulturnhalle fand baller des 1. FC Gefrees konnten ein Einladungsturnier statt, zu dem sich schließlich in einem packenden NW I, H 10, der Uni Bayreuth. n sich Mannschaften aus Marktred- Finale gegen die Mannschaft aus Lowitz, Lorenzreuth, Warmensteinach, renzreuth durchsetzen und gewann Info Bindlach, Röhrenhof, Sparneck und nen somit ihr Heimturnier zur BeNemmersdorf einfanden. Trotz des geisterung der zahlreich anwesenUnter „www.nwg-bayreuth“ sind freundschaftlichen Charakters des den Zuschauer und Eltern. n entsprechende Ankündigungen Turniers wurde um jeden Ball gesowie Infos über den Verein zu kämpft und die Zuschauer sahen Uwe Liebig, finden. spannende Spiele. E-Jugend-Fuß- FC Gefrees

Kleine Kicker ganz groß


Seite 15

VEREINE

20. März 2011

Montessori-Spielgruppe hat noch Plätze frei

n Info

Pause für die Mama I

n der Montessori-Spielgruppe im Mama Mia sind für Kinder von 1 bis 3 Jahren noch Plätze frei. „Wir spielen, singen und basteln gemeinsam und machen Erfahrungen mit Montessori-Materialien. In der kleinen Gruppe sind sowohl Kinder willkommen, die allein dableiben, als auch Kinder, die ihre Mama mitbringen!“ Gerade für letztere ist der Kontakt zu Gleichaltrigen, aber auch die ausreichende Geduld der Eltern wie der Gruppenleiterin für eine ganz langsame Ablösung besonders wichtig. Die Montessori-Spielgruppe bietet eine gute Vorbereitung für Krippe oder Kindergarten. Termin: Dienstags von 9.30 bis 11 Uhr, Kosten:

Soll auf diesen Seiten auch etwas über Ihren Verein stehen? Senden Sie uns einen Text (maximal eine halbe DIN-A4-Seite) und wenigstens zwei Fotos zur Auswahl an: redaktion@ fraenkischezeitung.de oder an Sonntag in Franken, Maximilianstraße 58, 95444 Bayreuth

FZ

75 Euro für zehnmal 1,5 Stunden. Infos und Anmeldung bei Dr. Carolin Kreyling, Sozialpädagogin mit Montessori-Diplom, 0 92 01/ 3 58 00 62. n

Fränkische Di W h

Ines Schönauer, Mama Mia Kinder- und Elternzentrum Bayreuth e.V.

David hat den ä „Rosa Turm“ aus Montessori-Material aufgebaut.

Zeitung

i

i Ob f

k

Hilfe für Gnadenhof

„Bellinda“

Foto: Mama Mia

700 Spender à fünf Euro gesucht: Der Gnadenhof Fränkische Schweiz e.V. und sein Förderverein Gnadenhof für Tiere e.V. suchen Hilfe für Wir verlosen für fünf Familien den Zirkuseintritt (je vier Karten) die 20 Jahre alte Pony-Stute „Bellinda“. Das Mini-Pony musste zweimal operiert und aufwendig nachversorgt werden, um nicht zu verhungern. Für die Tierarztrechnung werten Tierdressuren reuth auf dem Gelände an der Bind- (3.500 €) werden nun tierliebe Menmit Kamelen, Pferden, lacher Straße (neben Technikwelt Ja- schen gesucht. n Lamas und Zebras gibt kob). Infos unter www.gnadenVorstellungen sind: Samstag, es zu sehen. „Unser hof-fränkische-schweiz.de Programm ist ein Spaß 15.30 und 19.30 Uhr; Sonntag, 11 für die ganze Familie“, und 15 Uhr; Montag bis Freitag, 17 sagt Zirkus-Chefin Ma- Uhr. Donnerstag ist Ruhetag. Karten: im Vorverkauf unter nuela Baruk. Ihr Mann Johnny Baruk ist für sei- 0160/99070590 oder an der ZirkusFoto: pr ne Tierdressuren be- kasse, eine halbe Stunde vor kannt und wird oft als Vorstellungsbeginn. n anege frei“ heißt es bis „Pferdeflüsterer“ bezeichnet, weil Wir verlosen heute fünfmal den zum Sonntag, 27. März, diese in der Manege auf seinen FinEintritt für Familien (vier Karten) beim Circus Baruk. Clow- gerzeig reagieren. Der Circus Baruk, Familienzirkus in unter 0137/808401541 (50 ct./ Festnerie und Hochseilartistik, spannende Jongliernummern bis hin zu sehens- siebter Generation, gastiert in Bay- netzanruf).

Manege frei für den Zirkus

!

M

LOHNSTEUERHILFE Erstellung der Einkommensteuererklärung * Berechnung des steuerlichen Ergebnisses Komplette Abwicklung mit dem Finanzamt Bescheidprüfung

Ganzjährige steuerliche Beratung... ...zur Steuerklassenwahl ...zur Nutzung von Steuervorteilen

Unsere Mitgliedsbeiträge - Ihre Kosten sind lediglich der jährliche Mitgliedsbeitrag zwischen 52 ^ und 236 ^, je nach Höhe Ihrer Einnahmen plus einmalig 15 ^ Aufnahmegebühr.

... neben dem Jahresbeitrag entstehen Ihnen keine weiteren Kosten ....

Persönliche und kompetente

steuerliche Beratung ist durch nichts zu ersetzen...

* Im Rahmen einer Mitgliedschaft dürfen wir Arbeitnehmern und Rentnern in folgenden Steuerangelegenheiten Hilfe leisten:

wenn nur Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit wiederkehrenden Bezügen (z.B. Rente) Unterhaltsleistungen vorliegen und / oder Einkünfte aus Kapitalvermögen (z.B. Zinsen) Vermietung und Verpachtung privaten Veräußerungsgeschäften (z.B. Sog. Spekulationsgeschäften) erzielt werden, und die Einnahmen aus diesen drei Einkunftsarten insgesamt 13.000 Euro bei Alleinstehenden bzw. 26.000 Euro bei Ehegatten nicht übersteigen.

Foto: Gnadenhof

!

BAYERN

E.V.

Lohnsteuerhilfeverein www.lohi.de

Mit Sie uns spa G E re L D n Einko W mme ! nste ir erstelle uere n Ih re rkläru ng *

“Fragen Sie uns”- Wir informieren Sie gerne ....rufen Sie doch einfach an ....

Bahnhofstraße 15 95444 Bayreuth Beratungstellenleiter Siegfried STADTER Tel.: Fax: eMail: Internet:

09 21 / 87 00 0 09 21 / 87 00 40 s.stadter@lohi.de www.lohi.de/251


GESUNDHEIT

20. März 2011

Seite 18

Auftakt zur Aktion „Leichter leben in Deutschland“

Sattmacher gesucht Der Trend beim Abnehmen geht dahin, dass zu drei Hauptmahlzeiten geraten wird und weitgehend auf Zwischenmahlzeiten verzichtet werden soll. Aber nichts macht den Abnehmvorsatz schneller zunichte als ein ständiges Hungergefühl.

L

aut Ernährungswissenschaftlerin Brigitte Völkl sollen Essenspausen dabei helfen, die Fettverbrennung im Körper anzukurbeln. Damit allerdings zwischendurch kein Hunger aufkommt, ist es wichtig, dass die Mahlzeiten lange vorhalten. Deshalb ist es sinnvoll, die Sättigungsmechanismen des Körpers zu kennen und zu nutzen. Das erste psychologische Signal setzt der gefüllte Teller. Sieht die Por-

tion allzu klein aus, macht das oft schon zu Anfang unzufrieden. Einen vollen Teller, der nicht zu viel Energie mitbringt, erreicht man, indem neben Beilage und fettarmem Fleisch oder Fisch eine große Portion Gemüse gereicht wird. Ein großer Beilagensalat erfüllt den gleichen Zweck. Das Gericht wird umfangreicher, der Teller wird bunt und die Ballaststoffe sorgen für eine bessere Magenfüllung und Sättigung. Weitere Sättigungseffekte kommen von Fett und Eiweiß. Fett verzögert die Magenentleerung, und Eiweiß setzt bei seiner Verdauung ein physiologisches Signal. So helfen ein Putenschnitzel, ein Fischfilet oder eine kleine Quarkspeise als Nachtisch durch ihren hohen Eiweißgehalt, länger satt zu bleiben. Da Fette sehr energiereich sind, ist es sinnvoll, beim Abnehmen damit eher sparsam umzugehen. D. h. auf versteckte Fette in Milch- und Fleischprodukten achten

Geschickte Planung der Mahlzeiten hilft beim Abnehmen.

Putenschnitzel mit Ofengemüse (für zwei Personen) 400 g Kartoffeln 500 g rote Spitzpaprika 1 Zucchini 1 Knolle Fenchel 1–2 TL rosenscharfes Paprikapulver Salz, Pfeffer 2 EL Olivenöl Kräuter der Provence 2 kleine Bio-Putenschnitzel à 125 g Ofen auf 200° vorheizen. Kartoffeln abbürsten und knapp 20 Minuten kochen. Danach vierteln. Zwischenzeitlich Spitzpaprika waschen, putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Zuc-

chini waschen, halbieren und in dicke Scheiben schneiden. Fenchelknolle halbieren, Strunk entfernen und ebenfalls in dicke Stücke schneiden. 1– 2 EL Öl, Salz, Pfeffer und 1–2 TL Rosenpaprika in einen Gefrierbeutel geben. Geschnittenes Gemüse zugeben, zudrehen und alles vermischen. Gemüse zusammen mit den geviertelten Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und auf der 2. Schiene von unten 15 bis 20 Minuten backen. Putenschnitzel salzen, pfeffern und mit Kräutern der Provence würzen. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Putenschnitzel braten. n

und bewusst gesunde pflanzliche Öle beim Zubereiten verwenden. Fette also nicht ganz wegsparen, denn damit geht oft auch ein Teil vom Geschmack und Genuss verloren. Zeit zum Essen und ein gut gefüllter Teller machen also erst mal satt und zufrieden. Bei der Gesundheitsaktion „Leichter leben in Deutsch-

land“, die von der Richard-WagnerApotheke betreut wird, gilt die Devise „Abnehmen mit vollen Tellern“. n

!

Wer sich für die Zusammenhänge interessiert, kann sich bei einer Vortragsreihe, die am 24. März startet, schlau machen. Infos unter 0921/52223. Anzeige

Schlank durch ein paar Spritzen? Das Wissen aus 30 Jahren Seit 1978 führen wir Gewichtsreduktionen nach verschiedenen Konzepten durch. Unsere neue Resettherapie ist nun das Ergebnis aus über 30 Jahren Erfahrung. Diese Behandlung ist keine weitere neue Diät, sondern könnte auch Sie in wenigen Wochen in ein schlankeres und vor allem gesünderes Leben führen. Über einen Bluttest kontrollieren wir Ihre aktuellen Werte und erklären Ihnen genauestens den momentanen Status Ihres Stoffwechsels. Mit speziellen Diagnostiken, die wir direkt in unserer Praxis durchführen, erfahren Sie und wir mehr über Ihren „genetischen Code“ - genauer gesagt über die Lebensmittel die Sie essen können. Nicht jeder mit Übergewicht muss abnehmen. Wissen Sie genau, welche Nahrungsmittel Ihr Körper braucht? Wollen Sie langsam abnehmen, ohne durch den berüchtigten Jo- Jo- Effekt wieder zunehmen zu müssen? Wollen gesünder leben? Die Resettherapie könnte auch für Sie die richtige Behandlung sein. Ihre persönliche Infomappe zeigt Ihnen die neuesten Erkenntnisse der Ernährungsmedizin plus Erkenntnisse und Bewertungen der Stiftung Warentest und der Verbraucherzentrale. Während unserer Resettherapie erfolgt eine gründliche Untersuchung und Stoffwechselanalyse. Sie erfahren dann Ihren medizinisch unbedenklichen Gewichtsbereich. Denn nicht jeder Mensch mit Übergewicht muss schlanker werden! Schlank durch ein paar kleine Spritzen? Die Resettherapie vereint neueste Erkenntnisse aus dem Bereich der Ernährungsmedizin mit der Wirkung bestimmter naturheilkundlichen Medikamente und

unserer langjährigen Erfahrung. Über drei Phasen begleiten wir Sie auf dem Weg in Ihr gesünderes Leben. Während dieser Zeit erhalten Sie naturheilkundliche Medikamente nach unserer Rezeptur (Nebenwirkungen: keine bekannt) zur Unterstützung. Zusätzlich: Vier Injektionen eines naturheilkundlichen Präparates, ebenfalls nach unserer Rezeptur (Nebenwirkungen: keine bekannt) zur Stoffwechseloptimierung und schnelleren Gewichtsreduktion. Preiswert und gut beraten Die komplette Resettherapie enthält ausführliche Termine, Blutabnahme und Laborauswertung, Untersuchung in unserer Praxis, die Auswertung aller Parameter, Erstellung Ihrer persönlichen Infomappe, ausführliche Besprechung und Beratung, die notwendigen naturheilkundlichen Medikamente für zu Hause und die vier Injektionen zur Stoffwechselkorrektur sowie die telefonische Betreuung während der gesamten Resettherapie. Diese komplette Behandlung kostet lediglich 199.Euro. Selbstverständlich brauchen Sie bei der Resettherapie keine besonderen Lebensmittel und auch keine Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine oder Kräuter kaufen. Ausführliche Informationen finden Sie im Internet unter www.resettherapie.de Bleiben Sie gesund Gabriele und Reiner Ossmann Heilpraktiker


Seite 19

GESUNDHEIT

20. März 2011

Tai Chi gegen rheumatische Beschwerden

DER TIPP

Schattenboxen

Wadenkrämpfe

Übungen aus dem Tai Chi (chinesisches Schattenboxen) können bei Patienten mit rheumatisch bedingten Gelenkbeschwerden eine Linderung der Schmerzen und eine verbesserte Beweglichkeit der Gelenke bewirken.

G

leichzeitig vermindert sich die Abgeschlagenheit der Betroffenen, wodurch ihre Lebensqualität steigt. Das gilt für Patienten mit Rheumatoider Arthritis, Fibromyalgie und Arthrose gleichermaßen. Darauf macht der Berufsverband Deutscher Rheumatologen (BDRh) in Bad Aibling unter Berufung auf zwei aktuelle Studien aufmerksam. „Die amerikanische Arthritis Foundation hat gemeinsam mit einem Tai-ChiLehrer eine Abfolge von Übungen ausgearbeitet, die auch im Sitzen ausgeführt werden können“, berichtet Dr. Edmund Edelmann, Vorstandsvorsitzender des BDRh. Nach einem achtwöchigen Training berichteten die Versuchsteilnehmer über Verbesserungen in ihrer Fähigkeit zu greifen und das Gleich-

Tai Chi kann bei rheumatischen Beschwerden schmerzlindernd wirken. Foto: Archiv gewicht zu halten. Außerdem hatten sich die Steifheit ihrer Gelenke sowie das Ausmaß ihrer Schmerzen und Abgeschlagenheit verringert. In der zweiten Studie wurde gezeigt, dass sich nach einem intensiven, zwölfwöchigen Tai-Chi-Kurs der Aktionsradius von Patienten mit Fibromyalgie erweitert habe und die Lebensqualität gestiegen sei. Grundsätzlich wirkt sich eine Stärkung der Muskulatur und des Gleichgewichts günstig auf Gelenkbeschwerden aus – ganz entsprechend den Prinzipien der Physiotherapie. „Allerdings können sich nicht alle

Farbsehschwäche früh ermitteln Mit gezielten, altersgerechten Untersuchungen können Augenärzte früh feststellen, ob ein Kind alle Farben gut erkennt. Manchmal fällt schon bei Kindergartenkindern auf, dass sie zu eiFoto: dpa ner anderen Farbe greifen, wenn sie einen roten Stift weiterreichen sollen. Ist das der Fall, kann das später im Leben so manche Berufswünsche vereiteln: Zugführer zum Beispiel dürfen keine Rot-Grün-Sehschwäche haben. Dieser Sehfehler tritt nach Angaben des Berufsverbands der Augen-

ärzte Deutschlands am häufigsten auf. Etwa acht Prozent aller Männer und 0,4 Prozent der Frauen sind betroffen. Ihre Sehschärfe ist dadurch aber nicht beeinträchtigt. Die meisten Probleme beim Sehen von Farben sind angeboren und können daher nicht behandelt werden. n mag

Patienten für die in der Krankengymnastik üblichen Übungen begeistern, zumal diese oft einen ausgeprägten Wiederholungscharakter aufweisen“, gibt Edelmann zu bedenken. „Demgegenüber kann die Vielfalt an unterschiedlichen Übungen im Tai Chi den Patienten deutlich mehr Abwechslung bieten, wobei das Schattenboxen aufgrund seiner langsamen Bewegungen auch von älteren Personen gut ausgeführt werden kann.“ n

!

Infos: www.rheumatologenim-netz.de.

Mit Duftöl die Sinne entspannen Um zur Ruhe zu kommen, empfiehlt sich ein Bad mit hautpflegenden Badezusätzen und duftendem Öl. Beruhigend wirken zum Beispiel Zusätze mit Lavendel und Mandarine. Die Stimmung heben lässt sich mit Rosmarinöl, Erfrischung bringt Zitronenöl. Belebend wirken Düfte mit Pfefferminze und Grapefruit. n mag

Foto: Archiv/djd

Der Schmerz kommt schnell und intensiv. Ein Wadenkrampf kann jeden treffen. Etwa 40 Prozent der Bevölkerung – überwiegend Ältere, Schwangere oder Sportler – sind regelmäßig betroffen. Wissenschaftler sind geteilter Meinung, ob die spontane Verhärtung eher an mangelnder Versorgung des Muskels mit Nährstoffen liegt oder ob eine Störung der Nervenimpulse vorliegt. Warum die Krämpfe gerade nachts auftauchen, ist noch nicht geklärt. Es könnte damit zusammenhängen, dass wir die Füße nachts in eine entspannte Position bringen. Tagsüber stehen wir oft und dehnen dadurch die Muskeln. Außerdem reagieren wir im Wachzustand schon auf das erste Muskelzucken mit einer Dehnbewegung und verhindern so einen größeren Krampf. Nächtliche Krämpfe sind keine Krankheit, sondern ein Warnsignal des Körpers. Schwangere Frauen leiden oft darunter, weil ihre besondere Hormonsituation den Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt verändert. Am häufigsten betroffen sind jedoch ältere Menschen. Einen nächtlichen Wadenkrampf löst am besten eine starke Dehnung der Füße Richtung Schienbein. Manchmal hilft es auch, den Muskel zu massieren oder ihn mit einem warmen Guss in der Dusche zu entkrampfen. Wer Wadenkrämpfe medikamentös behandeln möchte, hat zwei Möglichkeiten: Magnesium oder Chininsulfat. Beide Wirkstoffe gibt es frei verkäuflich in der Apotheke. Mit regelmäßigen Dehnübungen für Wade und Fuß können Betroffene Wadenkrämpfen vorbeugen. Ihre Apothekerin Laura-Maria Lang Apotheke im Rotmain-Center


FRAGEBOGEN

20. März 2011

Seite 20

Klaus Gassmann, Produzent der „Sweet Soul Music Revue“

Zeitreise zu den Beatles Ihr Berufswunsch als Kind? Mal Kapitän, mal Pilot, mal Rockstar. Ihr zweitliebster/schönster Platz nach Bayreuth? Venedig ist immer wieder wunderbar. Ihr Lieblingsgericht auf dem Mittagstisch? Wenn ich Tafelspitz mit Kren auf einer Speisekarte entdecke, kann ich nicht widerstehen. Singen Sie in der Badewanne/unter der Dusche? Wenn ja, welches Lied? MUSIC was my first love ! Lieber Monopoly oder Mensch ärgere dich nicht? Ich spiele überhaupt nicht gerne, außer auf der Bühne. Was würden Sie am liebsten auf den kommenden Sonntag verschieben? Als Zeitreise eines der legendären Konzerte der Beatles auf deren Bravo-Tour in den 60ern – da wir am Sonntag einen Off-Day haben, könnte ich dabei sein. Wem würden Sie warum einen Orden verleihen? Meinem Freund Ben Schmidt für seine großen Verdienste in der Blues-Szene und in der Arbeit mit Jugendlichen – posthum Martin Luther King für seine historische Rede „I have a dream“.

FRAGEB OGEN Heute m it K

laus Gas smann

Hier dürfen Sie jemanden loben … Meiner Frau Natalie bin ich für jeden gemeinsamen Tag dankbar.

Und hier jemanden kritisieren: Alle, die immer das Haar in der Suppe finden. Mit wem würden Sie gerne einen Monat lang tauschen?

Vielleicht mit dem Kapitän der „Sea Cloud“ oder mit Mick Jagger auf Tournee, aber wenn ich länger darüber nachdenke, eigentlich mit niemandem. n

n Zur Person Klaus Gassmann wurde am 26. Dezember 1948 in Laudenbach an der Bergstraße geboren. Seine musikalische Laufbahn begann 1962 als Gitarrist einer Beat-Band. Nach dem Besuch eines Konzertes von Wilson Pickett wechselte er zum Saxofon. Hauptberuflich arbeitete er über 30 Jahre bei SAP. Mit 60 Jahren verwirklichte er mit der „Sweet Soul Music Revue“ seinen musikalischen Lebenstraum. Die Revue gastiert am 24. März in der Oberfrankenhalle.

PFLASTERSPLITT SCHOTTER ! SAND HUMUS uvm.

Hörhof, 95473 Creußen, Tel. 09209/9163-0 Mo.-Fr. 7-19 Uhr, Sa. 8-12 Uhr


Seite 21

LEBEN

20. März 2011

n Info

Frühlingsanfang Astronomen definieren den Frühlingsbeginn auf die Tag-und-NachtGleiche, wenn die Sonne auf ihrem imaginären Weg über den Himmel den Äquator nordwärts passiert, was in diesem Jahr am 21. März um 0.21 Uhr stattfindet. Meteorologen rechnen mit dem 1. März als Frühlingsbeginn – das erleichtert die „Buchführung“ der Wetterdaten. Und dann gibt es noch den phänologischen Frühlingsanfang: Der orientiert sich an der Natur und ist deshalb nicht exakt festgelegt. Häufig wird er mit der Blüte der SchneeLeuchtend gelbe Winterlinge recken ihre Blüten aus dem dürren Laub des Vorjahrs der Son- glöckchen oder der Rückkehr der ne entgegen – Frühling wird’s. Fotos: Heimbeck (2), dpa Zugvögel gleichgesetzt. heim

Morgen ist Frühlingsanfang

Die Hormone tanzen Polka Die Tage werden länger, die Jacken dünner und die Menschen lächeln wieder häufiger: Der Frühling kommt. Mit 40 km/h.

D

er Frühling beginnt normalerweise Ende Februar in Südeuropa. Mit durchschnittlich 40 km/h pro Tag zieht er dann nordwärts und erreicht Ende Mai Finnland. So lange müssen wir zum Glück nicht mehr warten. Auch wenn der Wetterbericht noch heftige Temperaturschwankungen verkündet, ist der Winter endgültig vorbei: „Vom Eise befreit sind Strom und Bä-

che“, dichtete Goethe, Novalis beobachtete: „Es färbte sich die Wiese grün. Und um die Hecken sah ich’s blühn; tagtäglich sah ich neue Kräuter, mild war die Luft, der Himmel heiter.“ So romantisch betrachten heute nicht mehr viele den Frühling. Doch eine unbestimmte Aufbruchsstimmung erfasst auch kühle Rationalisten. Es sind die oft beschriebenen Frühlingsgefühle, die in diesen Märztagen das Herz schneller schlagen und die Seele leichter werden lassen. Nach dem langen Winter sehnen sich viele Menschen nach Sonne, Blütenduft und Vogelgezwitscher – Veronika, der Lenz ist da! Bei einem un-

Die Hormone machen’s: Frühlingsgefühle entstehen unter anderem als Folge verstärkter Sonneneinstrahlung.

schuldigen Flirt im Straßencafé lassen wir die trüben Wintertage endgültig hinter uns, motten Fahrrad und Fußball aus und stürzen uns ins sportliche Freiluftvergnügen. Dass es Frühling wird, erkennen wir auch daran, dass praktisch alle Frauenzeitschriften neue Wege zur Traumfigur versprechen. Mit den ersten Sonnenstrahlen überkommt etwa jeden zweiten Menschen das große Gähnen: Frühjahrsmüdigkeit macht sich breit. Während draußen Amseln und Meisen zwitschern, kämpfen drinnen viele gegen die Versuchung, sich noch mal im kuscheligen Bett umzudrehen: Soll die Natur doch alleine erwachen! Über die Ursache der Frühjahrsmüdigkeit sind sich die Wissenschaftler nicht ganz einig. Die einen grübeln, ob der Urmensch die Winterruhe vermisst, die er nicht bekommt. Die anderen machen einfach die häufigen Wetterwechsel verantwortlich. Wieder andere sehen im beginnenden Ansturm der Hormone eine Stressreaktion. Die Sache mit den Hormonen ist ohnehin reichlich kompliziert. Einen regelrechten Cocktail aus Serotonin, Noradrenalin und Testosteron mixt die Sonne in unserem Körper. Die Hormonfabrik in uns reagiert auf Licht, das über die Netzhaut ins Ge-

Noch kein Blatt am Baum, aber Birken- und Haselpollen machen Allergikern schon das Leben schwer. hirn gelangt. Die Lichtmenge steuert in der Zirbeldrüse die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin – im Frühjahr wird weniger produziert, im Winter mehr. Die kürzeren Nächte erhöhen die Aktivität und damit die sexuelle Erregbarkeit, sie sorgen also für die berühmten Schmetterlinge im Bauch. Frühlingsgefühle bekommt aber nur der, der sich häufig im Freien aufhält. Vogelgezwitscher lässt den Menschen schon nach 250 Millisekunden lächeln! Ein Tipp noch zum Schluss: Gute Laune kann man sich auch anfuttern. Schokolade hebt den Serotoninspiegel und kann dadurch Glücksgefühle auslösen. n Norbert Heimbeck


HOROSKOP ChrisWolf 23.02.1991: „Ich binein typischer Fisch,weil ichstets hilfsbereit binundmit jedemgut auskomme“.

20. März 2011

Seite 22

Fische 20. Februar bis 20. März Nehmen Sie eine Herausforderung ruhig an. Erhöhen Sie auch die eigenen Ansprüche, denn nur dann werden Sie erkennen, ob sich dieser Weg für Sie lohnt. Nur Mut!

Widder 21.März bis20. April Es ist in der jetzigen Situation nicht klug, Ihr Umfeld zu kritisieren, denn damit verbauen Sie sich die weitere Chance auf eine Unterstützung. Versuchen Sie vor allem eine bestimmte Person nicht zu bevormunden, auch wenn Sie es in dieser Lage vielleicht besser wissen. Stürzen Sie sich nicht auf neue Dinge, deren Ausgang sehr ungewiss ist. Lassen Sie sich doch auch einfachmalüberraschen!

Stier 21.Aprilbis 20.Mai Vor einem wichtigen Schritt sollten Sie unbedingt das Für und Wider abwägen, denn nur dann können Sie auch eine vernünftige Entscheidung treffen. Fragen Sie vor allem auch nach dem Zweck dieser ganzen Aktion, denn bisher gibt es noch viele Zweifel. Stellen Sie selbst etwas auf die Beine und schauen, was sich damit realisieren lässt. Binden Sie Ihr Umfeld mit ein,dannmachtes mehrSpaß!

Zwillinge 21.Maibis21.Juni Jetzt wäre eine gute Zeit angebrochen, um Träume zu verwirklichen, auch wenn man Sie dafür erstaunt mustern wird. Ignorieren Sie diese Blicke und schauen nur auf das, was für Sie selbst machbar ist. Eine moralische Unterstützung ist Ihnen von einer unverhofften Seite sicher. Nehmen Sie diese dankend an, auch wenn damit einige Fragen verbunden sind. Beginnen Sie bald mitderUmsetzungIhrerPläne!

Krebs 22.Juni bis22.Juli Ihr Potenzial ist größer, als Sie selbst ahnen, deshalb sollten Sie auch Dinge wagen, die bisher fast undenkbar erschienen. Verzichten Sie dabei auf taktische Spielchen und spielen vor allem nicht die „Diva“, die immer im Vordergrund stehen muss. Mit den richtigen Ansätzen und guten Ideen werden Sie sicher mehr erreichen und dann auch eine klare Struktur vor Augen haben. Nurnichtzu frühaufgeben!

Löwe 23.Julibis 23.August Es ist rührend, wie man versucht, Ihnen jeden Wunsch von den Augen abzulesen, auch wenn Ihnen das unangenehm ist. Lassen Sie Ihr Umfeld also nicht weiter zappeln und sagen ganz offen, wie Ihre Pläne für die nächste Zeit aussehen. Damit verzeihen Sie auch die kleinen Querelen, die sich immer wieder aufgebaut haben, jetzt aber endgültig begraben werdensollten!

Jungfrau 24.Augustbis23.September Sie sollten jetzt das festhalten, was sich in letzter Zeit aufgebaut hatte, denn nur dann kann es auch optimal für Sie weitergehen. Nehmen Sie sich damit auch genügend Zeit, um Antworten auf ungeklärte Fragen zu finden, die noch im Raume stehen. Sagen Sie ganz offen, was Sie wirklich wollen, denn nur dann kann man sich Ihnen auch anschließen. Orientieren Sie sich damit auchin eineandere Richtung!

Waage 24.Septemberbis 23. Oktober Ihnen kommt es immer so vor, als würden Sie auf der Stelle treten, doch vielleicht vermittelt Ihnen Ihre Ungeduld diesen Eindruck. Nutzen Sie die Zeit und gönnen sich einen Blick hinter die Kulissen, denn nur damit kann sich auch Ihr Bild vertiefen. Wenn Sie weiter auf dieser Linie bleiben, gibt es viel zu erleben und auch zu bedenken. Lassen Sie sich davon aber nichtzusehrbeeinflussen!

Skorpion 24.Oktoberbis22.November Die Zeit des diplomatischen Taktierens sollte mit dieser Phase abgeschlossen sein, denn jetzt gilt es, den Blick in die Zukunft zu lenken und sich nicht weiter mit unnützen Dingen aufzuhalten. Um Ihre Ziele zu verwirklichen, sollten Sie offen alles ansprechen, was Ihnen auf dem Herzen liegt, denn nur dann kann sich auch Ihr Umfeld daraufeinstellen!

Schütze 23.Novemberbis21.Dezember Es dürfte nichts Unverhofftes passieren, wenn Sie weiter an die Dinge glauben, die Sie verwirklichen wollen. Bisher wurden Ihre Ideen mit Argwohn betrachtet, doch nach den ersten Ergebnissen hat sich dieser Eindruck verwandelt. Setzen Sie sich weiter mit diesen Plänen durch und überzeugen damit auch den letzten Skeptiker!

Steinbock 22.Dezemberbis 20.Januar Man wird Ihr Anliegen auch ohne lange Erklärungen verstehen, denn man hat Sie in letzter Zeit immer wieder beobachtet. Insgeheim werden Sie für diesen Mut bewundert, doch mit Komplimenten dürften Sie erst später rechnen. Bei der Umsetzung wird Sie auch kein nerviger Alltagsstress stören, denn Ihre Pläne haben in Ihrem Kopf schoneinfestesGefüge!

Wassermann 21. Januar bis 19. Februar Jetzt sind Sie einfach mal mit dem Glücklichsein an der Reihe, denn in dieser Phase zeigen Sie mehr, als bisher notwendig war. Dabei können Ihnen auch die kleinen Probleme nichts anhaben, denn darauf hatten Sie sich vorbereitet. Lassen Sie sich vor allem nicht verunsichern, wenn man Ihnen immer wieder in die Quere kommt und gute Ratschläge geben will!


Seite 23

FREIZEIT

20. März 2011

Top 10 DVD-Filme 1. R.E.D. – Älter. Härter. Besser 2. Resident Evil: Afterlife 3. Unstoppable – Außer Kontrolle 4. Stichtag 5. Kindsköpfe 6. Ich – Einfach unverbesserlich 7. Wall Street – Geld schläft nicht 8. Duell der Magier 9. The Social Network 10. The American

Wir verlosen Karten für Sweet Soul Music

Black Music Hits

len mehr. Die zweistündige explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus und Lebensfreude ist Soul pur. Neben der Band treten verschiedene Solokünstler wie Ron Williams und „Special Guests“ aus den USA auf. Beginn ist um 20 Uhr. Tickets gibt es an ie Musik Schwarzamerikas der Theaterkasse, Opernstraße, im steht im Mittelpunkt einer Vorverkauf. n Hommage an legendäre Soulgrößen, die die zehn Musiker der Band Soulfinger bei der Sweet Soul n Kartenverlosung Music-Revue am 24. März in der Der „Sonntag in Franken“ verOberfrankenhalle präsentieren. lost am heutigen Sonntag zweiZu hören gibt es den Sound von mal zwei Karten für die Revue ununvergesslichen Künstlern wie Otis ter 01 37/8 08 40 15 40 (50 ct./ Redding, Marvin Gaye, James Brown, Festnetzanruf). Aretha Franklin, Sam Cooke und vie-

n Alles richtig? Auflösung Seite 24

Foto: pr

D

Auflösung Seite 25

Termine heute in Bayreuth und der Region n Musical

n Familie/Kinder

n Sport/Freizeit

Coburg: Landestheater, Schloßplatz 6, „Crazy for you“, 19.30 Uhr, Großes Haus, neues Gershwin-Musical von George und Ira Gershwin.

Döllnitz: Im Blauen Haus, Döllnitz 17, „Fingerhütchen“ – Ein magisches Elfenmärchen aus Irland, 16 Uhr, Puppentheater des Staunens, für Kinder ab drei Jahren und Erwachsene.

Eisstadion: Am Sportpark 3, 0921/ 251940, 27. Eisstockturnier 6.45 bis 13.30 Uhr. Oberfrankenhalle: Am Sportpark 3, Basketball (1. Bundesliga) 17 Uhr, BBC – EnBW Ludwigsburg. Eisstadion: Am Sportpark 3, 0921/ 251940, öffentlicher Lauf 14 bis 16 Uhr, 16.30 bis 18.30 Uhr.

n Konzerte

Marktredwitz: St.-Bartholomäus- n Sonstiges Kirche, Gospelkonzert mit Joy in belief, 19 Uhr. Kastl: Gasthaus Vetter, Hauptstraße 18, Country-Frühschoppen n Museen/Führungen mit der Band Stampede Country, „ENDLICH 9.30 Uhr, ab 14 Uhr Linedance- Rollwenzelei: Königsallee 84, „Ein MEDIENPROFI“ Workshop, Wild-Stumble-Boots Tag mit Jean Paul“ 12 bis 17 Uhr, AKADEMIE FÜR Kastl. Sonderprogramm mit Führung.

NEUE MEDIEN IN KULMBACH: FÜR EINSTEIGER, UMSTEIGER UND AUFSTEIGER.

AKADEMIE FÜR NEUE MEDIEN (Bildungswerk) e.V. Langheimer Amtshof Rentamtsgässchen 2 | 95326 Kulmbach Tel. 0 92 21/ 13 16 | Fax: 0 92 21/ 12 33 anm@bayerische-medienakademien.de www.bayerische-medienakademien.de

)38*53-0 C&31 /*$.0@ & ?*@E*-8

NEU

'0"&0.A .9 <! D B:;;F /*$.0@ &

Sie nutzen kein Internet +*&(0- *60. @--,>#0 Grundgebühren? Wir haben die Lösung. Für 9,95 € inkl. MwSt. und Gespräche in deutsche Festnetze.

Sie möchten schnelles Internet 5%. #%-A>#0- =.0"A7 Für 29,95 € mit 16. 000 DSL Leitung A@.50- 40A -0 + E* @-8 60 Min. in Mobilfunk. Inkl. Router und 3 Monate 2.*>A unterwegs surfen

Sie haben kein Internet Verfügbar? Sie möchten 5%. #%-A>#0- =.0"A schnell surfen und telefonieren? Ab 39,99 € ist es möglich!!!

Lassen Sie sich von unseren kompetenten Mitarbeitern beraten. Wir sind sicher wir können in jedem Anliegen helfen.

n Vorträge/Lesungen Kunstmuseum/Altes Rathaus: Maxstraße, Eingang Brautgasse, „Jüdisches Bayreuth“, 19 Uhr, Vortragsabend zur Woche der Brüderlichkeit, Referenten: Dr. Sylvia Habermann, Felix Gothart, Bernd Mayer.


RÄTSEL

20. März 2011

"!

Ihre Lottoannahmestelle

Weiß

&)+,-!(*"'

.'!$%,#

Seite 24

SONNTAG in

FRANKEN

Verlag und Herausgeber: Neue Bayreuther Anzeigenblatt Verlags GmbH Bayreuther Anzeiger Postfach 11 01 50, 95420 Bayreuth Maximilianstraße 58/60, 95444 Bayreuth Theodor-Schmidt-Str. 17, 95448 Bayreuth

Bamberger Straße 28 95488 Eckersdorf informiert:

Geschäftsführung: Michael Rümmele Anzeigenleitung: Andreas Weiß (verantw.)

! GEWINNZAHLEN

Redaktionsleitung: Thomas Erbe Redaktion: Norbert Heimbeck, Brigitte Holtmann Anschrift: Maximilianstraße 58/60, 95444 Bayreuth Telefon: 0921-500-331 www.sonntag-in-franken.de E-Mail: redaktion@fraenkischezeitung.de

Lotto:

10 11 16 21 41 46 Zusatzzahl:

Superzahl:

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

6

39

Vertrieb: VSO – Verteil Service Oberfranken GmbH

Spiel 77:

7

0

6

9

1

2

5

Vertriebsleitung: Georg Haas Gesamtvertriebsleitung: Herbert Angerer

Super 6:

1

3

8

1

9

Druck: Nordbayerischer Kurier GmbH & Co. KG

8

Geschäftsstelle: Maximilianstraße 58/60, 95444 Bayreuth Telefon 0921-294-294, Fax 0921-294-193

(ohne Gewähr)

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8–18 Uhr, Sa. 9–13 Uhr Kostenlose Verteilung am Sonntag an alle erreichbaren Haushaltungen im Verbreitungsgebiet.

n Sudoku-Spielregeln Füllen Sie das Rätselgitter nur mit den Zahlen von 1 bis 9. Dabei gibt es Folgendes zu beachten: In jeder waagerechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte darf jede Zahl nur einmal vorkommen! Und auch in jedem der neun umrahmten 3x3-Felder kommt jede Zahl von 1 bis 9 nur jeweils einmal vor.

Zurzeit gültige Anzeigenpreisliste Nr. 2 vom 15. Oktober 2010. Anzeigenentwürfe und Texte des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Übernahme, auch fotomechanisch, nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung und gegen Gebühr.


Seite 25

RÄTSEL

20. März 2011

Denken Sie jetzt schon an Ihre Bikinifigur! Innerhalb von 5 - 10 Wochen helfen wir Ihnen durch neueste Innovationen Ihre Problemzonen zu modellieren um eine schlankere Figur zu bekommen. Ob Fettpolster am Bauch, Po oder Beinen wie auch Cellulite - das neue Medi Contour ersetzt Ihnen leidige Diäten oder den Schritt zur Fettabsaugung.

hautnah zeitlos schön

Luitpoldplatz 8 95448 Bayreuth Telefon 09 21 - 15 12 39 92

www.hautnah-zeitlosschoen.de

nlose ine koste fen und e ru n n: A t re tz a b Je verein andlung h e b e b 2 ro P 39 9

09 21-15

12


SPORT

20. März 2011

Seite 26

Unbefriedigendes Ende des alpinen Ski-Weltcups: Maria Riesch gewinnt kampflos

Mit Nichtstun zum Sieg Maria Riesch hat als dritte deutsche Skirennfahrerin den alpinen Gesamtweltcup gewonnen – und das, ohne noch einmal fahren zu müssen.

W

egen schlechten Wetters sagte die Jury am Samstagmorgen im schweizerischen Lenzerheide nämlich das letzte Saisonrennen ab. Da der Riesenslalom ersatzlos ausfiel, setzte sich die Partenkirchenerin mit dem minimalen Vorsprung von drei Punkten vor der Amerikanerin Lindsey Vonn durch. Zuvor hatten Rosi Mittermaier (1976) und Katja Seizinger (1996 und 1998) die Große Kristallkugel geholt. Durch den Rennausfall sicherte sich zudem Viktoria Rebensburg aus Kreuth die Disziplinwertung. Die Olympiasiegerin stand in dieser Saison bei drei Riesenslalomrennen ganz oben auf dem Podium und gewann die erste Kleine Kristalltrophäe ihrer Karriere. Zweite wurde die Französin Tessa Worley mit 77 Punkten hinter Rebensburg.

Lohn für eine superstarke Saison: Maria Riesch mit der Kristallkugel für die Weltcupgewinnerin. Foto: dpa Erst am Vortag hatte sich Maria Riesch den hauchdünnen Vorsprung auf ihre Dauerrivalin durch einen vierten Platz im Slalom mit 1728 Punkten gegen Vonns 1725 Zähler zurückerkämpft. Für die 26-Jährige ist es nach zwei Olympiasiegen und einem Weltmeistertitel einer der größten Erfolge in ihrer Laufbahn. Sie sagte: „Das ist das Größte überhaupt für mich. Natürlich sind Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen höher von

der Außenwirkung. Aber für mich als Sportlerin ist der Gesamtweltcup das Größte, was ich erreichen kann.“ Der Vorsprung auf Vonn, die im Slalom am Freitag 13. wurde, war vor dem abschließenden Riesentorlauf nach Rieschs eigener Einschätzung „denkbar eng“. Vonn ahnte schon eine Absage des Saisonfinales: „Mein Problem ist, ob überhaupt ein Rennen ist. Ich kann nur Gott fragen und um Hilfe bitten“, hatte sie am Freitag geäußert.

Nach einer Durststrecke, die mit dem 17. Abfahrtsplatz in Lenzerheide ihre Fortsetzung fand, zeigte sich die sonst so abgeklärte Riesch im letzten Slalom erstmals wieder dem Nervenduell gewachsen. Sie hatte zuvor mit ansehen müssen, wie Vonn sich nach der Abfahrts- auch noch die Super-Kombi- und die Super-GKugel abholte. Die Herren konnten gestern ihren Slalom austragen. Und Felix Neureuther hatte beim Saison-Finale bei Halbzeit gute Chancen auf seinen dritten Weltcup-Sieg. Der Partenkirchener lag nach dem ersten Durchgang auf dem zweiten Platz und hatte nur 0,19 Sekunden Rückstand auf den ehemaligen Weltmeister Mario Matt aus Österreich. Am Ende war Neureuther eine Woche vor seinem 27. Geburtstag Dritter. 0,25 Sekunden fehlten ihm zu Sieger Giuliano Razzoli. Der Olympiasieger aus Italien konnte Matt noch auf Platz zwei verdrängen. Die Kleine Kristallkugel im Slalom holte sich der Kroate Ivica Kostelic. Der Gesamtweltcupsieger profitierte dabei vom Ausscheiden des Franzosen Jean-Baptiste Grange im ersten Durchgang. n red

Heute endet der Biathlon-Weltcup: Magdalena Neuner kann ihn nicht mehr holen

Die Konkurrenz hustet ihr was Biathlon-Star Magdalena Neuner konnte gestern beim Weltcup-Finale in Oslo nicht zum Verfolgungsrennen antreten. Die zehnmalige Weltmeisterin musste mit einem starken Husten passen.

C

hef-Bundestrainer Uwe Müssiggang hatte schon am Vormittag gesagt: „Wir gehen davon aus, dass sie nicht laufen wird.“ Als dann um 14 Uhr der Startschuss abgefeuert wurde, fehlte die

Doppel-Olympiasiegerin, die nach ihrem Sprint-Sieg am Donnerstag als Erste auf die Strecke gegangen wäre. „Die Gesundheit geht vor“, sagte Bundestrainer Gerald Hönig. Für die Wallgauerin war es bereits die fünfte Rennabsage in dieser Saison aus gesundheitlichen Gründen. Neuner lag als Zweite der Weltcup-Gesamtwertung vor dem gestrigen Verfolger 22 Punkte hinter Spitzenreiterin Kaisa Mäkäräinen. Die Finnin sammelte dann als Vierte 43 Punkte und ist zumindest von Neuner nicht mehr einzuholen. Mäkäräinen sicherte sich außerdem die Kleine Kugel als beste Verfolgerin.

Heute steht zum Abschluss der Saison das Massenstartrennen auf dem Programm. Ob Magdalena Neuner mitmacht, war gestern noch fraglich. In der Wertung für diese Disziplin nimmt Neuner derzeit Rang eins ein, doch die Norwegerin Tora Berger ist ihr knapp auf den Fersen. In Abwesenheit ihrer erkrankten Team-

kollegin Neuner belegte Andrea Henkel (Foto) in der Verfolgung den dritten Platz. Die Thüringerin kam als Führende zum letzten Schießen, ließ dann aber zwei Scheiben stehen. Den Sieg sicherte sich die Slowakin Anastasiya Kuzmina. Im Spurt musste sich Henkel dann noch der Weißrussin Darja Domratschewa geschlagen geben. Beim Sieg des Norwegers Emil Hegle Svendsen war Michael Greis als Achter bester Deutscher. Der nur von Platz 44 aus ins Rennen gegangene Norweger Tarjei Bö wurde Zweiter und sicherte sich damit die Kleine Kristallkugel. n red


Seite 27

SPORT

20. März 2011

n BUNDESLIGA Eintracht Frankfurt - FC St. Pauli 2:1 Bor. M’gladbach - Kaiserslautern 0:1 Hamburger SV - 1. FC Köln 6:2 Hannover 96 - 1899 Hoffenheim 2:0 Dortmund - FSV Mainz 05 1:1 1. FC Nürnberg - Werder Bremen 1:3 SC Freiburg - Bayern München 1:2 Leverkusen - Schalke heute, 15.30 Uhr Stuttgart - Wolfsburg heute, 17.30 Uhr 1. ( 1.) 2. ( 2.) 3. ( 3.) 4. ( 4.) 5. ( 5.) 6. ( 6.) 7. ( 8.) 8. ( 7.) 9. ( 9.) 10. (10.) 11. (11.) 12. (12.) 13. (14.) 14. (15.) 15. (13.) 16. (16.) 17. (17.) 18. (18.)

Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Hannover 96 FC Bayern München 1.FSV Mainz 05 1. FC Nürnberg Hamburger SV SC Freiburg 1899 Hoffenheim FC Schalke 04 1. FC Köln Werder Bremen 1. FC Kaiserslautern Eintracht Frankfurt VfB Stuttgart FC St. Pauli VfL Wolfsburg Borussia M’gladbach

27 26 27 27 27 27 27 27 27 26 27 27 27 27 26 27 26 27

54:16 54:34 39:36 59:34 42:34 42:36 43:44 34:38 42:39 31:31 37:49 37:53 36:43 27:37 45:48 29:47 30:39 38:61

62 52 50 48 44 42 40 37 36 33 32 32 31 31 28 28 26 23

Die nächsten Spiele Freitag, 1. April FC St. Pauli - Schalke 04 Samstag, 2. April Werder Bremen - VfB Stuttgart FSV Mainz 05 - SC Freiburg Borussia Dortmund - Hannover 96 1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen Bayern München - Mönchengladbach (18.30)

n 2. BUNDESLIGA FC Augsburg - RW Oberhausen 2:0 VfL Osnabrück - Alem. Aachen 1:3 TSV 1860 München - Karlsruhe 5:1 Duisburg - Fortuna Düsseldorf 1:0 FC 04 Ingolstadt - Hertha BSC 1:1 Paderborn - Frankfurt heute, 13.30 Union Berlin - Bielefeld heute, 13.30 Aue - Fürth heute, 13.30 Bochum - Cottbus Montag, 20.15 Uhr Hertha BSC Berlin FC Augsburg VfL Bochum FC Erzgebirge Aue SpVgg Greuther Fürth FC Energie Cottbus MSV Duisburg TSV 1860 München Alemannia Aachen Fortuna Düsseldorf FSV Frankfurt 1. FC Union Berlin SC Paderborn FC 04 Ingolstadt Karlsruher SC VfL Osnabrück RW Oberhausen DSC Arminia Bielefeld

27 27 26 26 26 26 27 27 27 27 26 26 26 27 27 27 27 26

55:25 50:21 38:28 31:28 37:21 53:37 40:26 36:27 45:46 33:34 36:39 26:31 24:35 32:41 36:60 35:51 22:46 20:53

n Bundesliga, 27. Spieltag: Borussia Dortmund hat zum vierten Male in dieser Saison daheim unentschieden gespielt. n Eintracht Frankfurt feierte im zehnten Anlauf den ersten Sieg in der Rückrunde. n Acht Heimspiele, sieben Siege – das ist die aktuelle Bilanz von Hannover 96. n Gleich zweimal sechs Tore hatte der 1. FC Köln in der Saison 2005/06 auswärts kassiert, in Bremen (0:6) und in Frankfurt (3:6).

SC Freiburg – Bayern München 1:2

Ribéry wie Robben der Manier seines holländischen Mitspielers Arjen Robben: Er zog von außen in die Mitte und setzte den Ball neben den Pfosten. Robben war zu diesem Zeitpunkt schon lange aus dem Spiel. Er wurde wegen einer Verletzung schon nach 30 Minuten durch Hamit Altintop ersetzt. Der Rekordmeister ging in Freier beinahe entthronte Titelverteidiger aus München burg durch das 19. Saisontor von gewann am 27. Spieltag der Mario Gomez (9.) früh in Führung. Fußball-Bundesliga 2:1 (1:1) beim Der Torjäger köpfte einen Freistoß SC Freiburg und behauptete den von links von Ribéry ins Tor. Doch die Bayern gerieten dann Zwei-Punkte-Rückstand zum Tabellendritten Hannover 96, der zur glei- wieder ins Wanken. Papiss Demba chen Zeit gegen 1899 Hoffenheim Cissé schaffte mit seinem 18. Treffer den Ausgleich (18.), nachdem der mit 2:0 siegte. Mit seinem 2:1-Siegtor in der 89. Angreifer aus dem Senegal kurz zuMinute sorgte Franck Ribéry dafür, vor mit einem Foulelfmeter an Baydass die Bayern weiter auf einen ern-Keeper Thomas Kraft gescheitert Champions-League-Startplatz hoffen war. Kraft selbst hatte den Strafstoß dürfen. Dabei traf der Franzose in durch eine Attacke gegen Cedric Makiadi verursacht. In der zweiten Halbzeit bot der zuvor nicht überzeugende Gast eine bessere Leistung und verdiente sich die drei Punkte. „Das war wichtig für diesen FC Bayern, für diese Spieler, für diese Fans, für diesen Club – natürlich müssen wir nächste Saison in der Champions League spielen“, sagte SiegtorJubel-Pyramide der Bayern mit Mario Go- schütze Ribéry. „Ich denke, mez als Spitze nach dem 2:1. Foto: dpa

Der FC Bayern München kämpft nach dem K.o. in der Champions League verbissen um sein letztes Saisonziel.

D

Sonntag, 3. April 1. FC Köln - 1. FC Nürnberg VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt

1. ( 1.) 2. ( 2.) 3. ( 3.) 4. ( 4.) 5. ( 5.) 6. ( 6.) 7. ( 7.) 8. ( 8.) 9. (10.) 10. ( 9.) 11. (11.) 12. (12.) 13. (13.) 14. (15.) 15. (14.) 16. (16.) 17. (17.) 18. (18.)

Die Lage der Liga

56 54 49 47 46 45 43 40 38 36 33 31 30 27 27 25 24 13

FC Augsburg

Kurs Bundesliga Der FC Augsburg bleibt auf Kurs Richtung Fußball-Bundesliga. Der Tabellenzweite landete am Samstag einen souveränen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen. Nach sieben Spielen ohne Niederlage beträgt der Vorsprung auf Rang drei fünf Zähler. n red

dass meine Spieler bis zum Ende gekämpft haben, und das ist auch gut, dass man sehen kann, dass sie so gerne gewinnen wollen“, urteilte Bayern-Trainer Louis van Gaal. Sein Kollege Robin Dutt meinte: „Letztlich hat die Qualität von Ribéry in einer Einzelaktion den Ausschlag gegeben.“ n red

Großer

WinterRausverkauf ab sofort Winter- und Skibekleidung

bis

50%

reduziert

Bogner

Schöffel

Ski-Sets, neueste Modelle

ab

150.- €

Unser Ski-Service ist noch bis 30. 4. geöffnet

Badstr. 14 · 95444 Bayreuth Tel. 0921/68688 im Hause Parkhaus Badstraße


SPORT

20. März 2011

Seite 28

Beckenbauer-Worte: Fußball-Bundesliga: Spitzenreiter Dortmund verpasst den 20. Sieg

„Der HSV liegt in Trümmern“ Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat sich besorgt über den Zustand des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV geäußert. „Der HSV liegt in Trümmern“, wird der 65-Jährige am Samstag in Hamburger Zeitungen zitiert. Der Verein habe ein riesiges Potenzial und nach dem FC Bayern das schönste Stadion. „Der Verein ist mir ans Herz gewachsen; es ist traurig, dass man sich hier selbst im Weg steht.“ Die Norddeutschen, bei denen Beckenbauer von 1980 bis 1982 gespielt hat, bräuchten jetzt viel Geduld. „Da gibt es Sitzungen, und eine Stunde später ist alles öffentlich“, monierte er. Wie solle da Vertrauen entstehen. Wenn die entscheidenden Leute das Gefühl haben, nicht offen miteinander umgehen zu können, „kannst du den Laden dichtmachen“, sagte er. Beckenbauer hat die Struktur der Hanseaten als Ursache für die Probleme ausgemacht. Früher hätten drei Leute den Verein gelenkt, inzwischen seien es etliche Gremien: „Je schlanker ein Unternehmen in der Spitze ist, desto größer sind die Aussichten auf Erfolg“, sagte der Ex-Präsident des FCB. Beim HSV war der Vertrag mit Vorstandschef Bernd Hoffmann am Mittwoch vorzeitig aufgelöst worden. Zum Jahresende hätte Hoffmann ohnehin gehen müssen. Trainer Armin Veh war nach dem 0:6 am vergangenen Wochenende beim FC Bayern beurlaubt worden. In den vergangenen Jahren hatten die Hamburger bei der lange vergeblichen Suche nach einem Sportdirektor kein gutes Bild abgegeben. Diesen Job soll im Sommer nun der Däne Frank Arnesen übernehmen. n red

"! Fränkische

Zeitung

Tuchel als rotes Tuch Borussia Dortmund hat auf dem Weg zur angepeilten deutschen Fußball-Meisterschaft gestern Abend einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen und danach heftig diskutiert.

D

er Spitzenreiter, der in der Vorwoche 0:1 in Hoffenheim verloren hatte, kam daheim nur zu einem 1:1 (1:0) gegen den FSV Mainz 05. Der BVB liegt nun zehn Punkte vor Bayer Leverkusen, das den Rückstand heute mit einem Erfolg über Schalke 04 aber auf sieben Zähler verkürzen kann. Mats Hummels sorgte in der 8. Minute für die BVB-Führung, als er eine Flanke mit dem Hinterkopf verlängerte und FSV-Torwart Christian Wetklo den Ball erst hinter der Linie greifen konnte. Nuri Sahin scheiterte in der 19. Minute mit einem Foulelfmeter an Wetklo. Das rächte sich, als Petar Sliskovic in der 89. Minute nach Flanke von Marcel Risse aus fünf Metern ausgleichen konnte. Die Westfalen regten sich in dieser Szene über mangelndes Fairplay der Mainzer auf, die den Ball nicht, wie üblich, ins Aus gespielt hatten, damit ein offenbar verletzter Dortmunder Spieler (Abwehrmann Neven Subotic hatte den Ball in den Unterleib bekommen) behandelt werden konnte. „Es war euch doch scheißegal, ob von uns da einer liegt oder nicht“, ging der früher in Mainz beschäftigte BVB-Trainer Jürgen Klopp nach dem Spiel seinen Kollegen Thomas Tuchel

SONNTAG FRANKEN IN

Sie sind auf der Suche nach einem

Nebenverdienst?

Besuchen Sie uns einfach mal unter www.sonntaginfranken.de

Eine Szene zum Aufregen: Jürgen Klopp schimpft mit Thomas Tuchel (kleines Bild). Fotos: dpa an. Ihn habe weniger gestört, dass der Gegner weitergespielt habe, sondern dass er nach dem Treffer jubelte, als sei nichts geschehen, sagte Klopp. Er konnte freilich nicht sagen, ob er im umgekehrten Falle seine Mannschaft aufgefordert hätte, den Ball ins Aus zu spielen. Wundertüte Hamburger SV: Die Norddeutschen ließen der 0:6-Klatsche bei den Bayern ein 6:2-Schützenfest gegen einen harmlosen 1. FC Köln folgen. Im Spiel eins nach der Trennung von Trainer Armin Veh

spielte der HSV (wieder mit Ruud van Nistelrooy) wie befreit auf und erhielt sich mit dem Kantersieg seine kleine Chance auf einen internationalen Startplatz. Mladen Petric gelang dabei ein Dreierpack, Ze Roberto verwandelte in seinem 330. Bundesligaspiel einen Foulelfmeter. „Wir mussten eine Reaktion zeigen und um Sympathien zurückzugewinnen mit Mut nach vorn spielen“, sagte der neue HSV-Trainer Michael Oenning. „Aber es kann nur ein Anfang gewesen sein.“ n JS/red

Unser Medienberater für Ihre Anzeigen- und Prospektwerbung:

Matthias Lorenz

Telefon: 0921/294-467 ! Fax: 0921/294-195 E-Mail: matthias.lorenz@kurier.tmt.de

"! &)+,-!(*"'

.'!$%,#

SONNTAG in

FRANKEN


"$#!%&!

20. März 2011

#B1C &10CB553@1>> Unterwegs an die Hand von Andreas Wolf ist der von Claudio Pizarro geschossene Ball. Kurz darauf steht es 2:1 für die Bremer. Foto: dpa

1. FC Nürnberg – Werder Bremen 1:3

Einmal Wagner, noch mal Wagner Der 1. FC Nürnberg und Werder Bremen – das passt aus Club-Sicht nicht so recht, trotz des 3:2 in der Hinrunde. Gestern revanchierten sich die GrünWeißen.

M

it 1:3 (1:1) verlor die bis dahin beste Mannschaft der Rückrunde im ausverkauften Nürnberger Stadion, erlitt nach acht Spielen wieder mal eine Niederlage und kassierte nach 469 Spielminuten erstmals wieder ein Tor vor den eigenen Fans. Obwohl Trainer Dieter Hecking die Sie-

gerelf von Wolfsburg aufbieten konnte, lief bei den nach der Europa League schielenden Franken gestern nicht viel zusammen. Ein Strafstoß, den Philipp Wollscheid gegen Claudio Pizarro verursachte, bescherte Sandro Wagner die Chance zum 1:0 – er nutzte sie. Und Wagner war es auch, der erneut mit einem – diesmal sehr umstrittenen – Elfmeter (Torwart Raphael Schäfer an Pizarro) den Schlusspunkt setzte. Dazwischen hatte Nürnberg durch Ilkay Gündogan nur drei Minuten nach dem Rückstand den Ausgleich erzielt. Der Abiturient, der am Montag in Mathe geprüft wird, schoss Per Mertesacker an, und der Winkel, in dem

der Ball von dem Bremer ins Tor prallte, wäre auch etwas für die Abi-Prüfung gewesen. Aufwind aber bekamen die ClubSpieler dadurch nicht. Werder verdiente sich die Führung, für die Pizarro sorgte. Den Schuss des Stürmers fälschte Andreas Wolf unhaltbar ab. Und da es für den Club an diesem Tag so gar nicht lief, erlebte auch Timothy Chandler das Ende der Partie nicht auf dem Feld – Gelb-Rot für den angehenden US-Nationalspieler (72. Minute). In der Bundesliga hat Bremen nun gegen Nürnberg von 56 Begegnungen 28 gewonnen und nur 14 verloren. Wie gesagt, es passt nicht so recht . . . n JS

n BUNDESLIGA-STATISTIK SC Freiburg – Bayern München 1:2 (1:1): Zuschauer: 24 000 (ausverkauft); Tore: 0:1 Gomez (9.), 1:1 Cissé (17.), 1:2 Ribéry (88.). 1. FC Nürnberg – Werder Bremen 1:3 (1:1): Zuschauer: 48 548 (ausv.); Tore: 0:1 Wagner (27./Foulelfmeter), 1:1 Gündogan (30.), 1:2 Pizarro (50.), 1:3 Wagner (89./Foulelfmeter). Borussia Dortmund – FSV Mainz

05 1:1 (1:0): Zuschauer: 80 720 (ausverkauft); Tore: 1:0 Hummels (8.), 1:1 Sliskovic (89.). Eintracht Frankfurt – FC St. Pauli 2:1 (1:1): Zuschauer: 50 000; Tore: 1:0 Gekas (34./Foulelfmeter), 1:1 Takyi (42.), 2:1 Gekas (77.). Hamburger SV – 1. FC Köln 6:2 (4:0): Zuschauer: 57 000 (ausv.); Tore: 1:0 Petric (12.), 2:0 Ben-Hatira (32.), 3:0 Petric (38.), 4:0 Pe-

tric (44.), 4:1 Jajalo (50.), 5:1 Kacar (52.), 6:1 Zé Roberto (58./Foulelfmeter), 6:2 Podolski (62.). Hannover 96 – 1899 Hoffenheim 2:0 (1:0): Zuschauer: 47 200; Tore: 1:0 Ya Konan (38.), 2:0 Abdellaoue (53.). Bor. Mönchengladbach – 1. FC Kaiserslautern 0:1 (0:0): Zuschauer: 47 696; Tor: 0:1 Bailly (61./Eigentor).

'1B 2B50B !10D>A5101AC

;;;9120 B5 C1/60? $B)B !10D>A513 01AC ,7CC CI8 B1CB :B1GB 9I0 5B1C+ )7CC 287I/60 )B8 "H/,BC B1CB =B84C)B8IC9; O<3N$H( HG<II$H A7G-$3 7HG '7$ H,95$,9G$HG$ O1HF3N REI '7$ =7I8 :$5H;F5$J +4 /295HG$3 RE95G H7$ H7,9( /$33 H7$ :$/$NG /7I'J Q4 )EI2 N$9G '<H 3FI :$'73NG( '$H8 9<5: :$6244G '<H '.3<47H,9$ A7G-$3 $73$ 929$ )$'$FGF3NJ =$I D7$5 H7G-G( H255G$ #25N$3'$H :$<,9G$3* AG$9$3 A7$ 9;FPN <FR( $G/< -F4 @$5$R237$I$3J AG$55$3 A7$ Q9I$3 O<0G20 $73$ =$75$ 73H B$N<5 F3' <I:$7G$3 A7$ 74 AG$9$3J =$33 A7$ H7G-$3( '<33 3FI /$37N$ M73FG$3 73 $73$I C2H7G723J &I$9$3 A7$ Q9I$3 AGF95 $734<5 9$IF4 F3' 5$93$3 H7,9 D2I3$ <3J &$I BE,6$3 57$:G ?3G$IHGEG-F3N 8 D2I <55$4 73 !19$ '$I O$3'$3/7I:$5H;F5$J A,95<N$3 A7$ 37,9G 2RG '7$ )$73$ E:$I$73<3'$I* '<:$7 4<,9$3 A7$ F3N$/255G $73$3 BF3'IE,6$3J &7$ 3<GEI57,9$( 20G74<5$ #2I4 '$I =7I:$5H;F5$ 7HG '<H '200$5G$ AJ

*9<8 ()14-7/

Seite 29

A255G$3 A7$ $73$3 A7G-:<55 9<:$3( :$3FG-$3 A7$ 793 37,9G <3HG$55$ $73$H AGF95$H" &<H 7HG REI '7$ BE,6$34FH6$53 -F <3HGI$3N$3'J &$I A7G-:<55 7HG $73 A02IGN$I;G( <FR '$4 4<3 47G $3GH0I$,9$38 '$I +35$7GF3N G255$ >:F3N$3 -FI MFH6$56I;RG7NF3N L<F,9 REI '$3 BE,6$3K F3' %3GH0<33F3N 4<,9$3 6<33J &H8 %68BC "H/,BC EB8,BC !1B 51/6 2100B FA8 7GGBE'1B C4/650B !10D>A5101AC 150 1EEB8 )1B 2B50B? %68B *C.7 (15/6A<

')0 !031798;+ &).9011+ ,92 #"%$+:38)903)9

===589<8+6)14-7/520


SPORT

20. März 2011

n HANDBALL

Freie Bahn für David Lehnhard: Doch die sieben Treffer des Bayreuthers reichten gestern gegen Winkelhaid nicht mal zu einem Punkt.

HERREN-BAYERNLIGA HaSpo Bayreuth - Winkelhaid 21:23 Rothenburg - Großwallstadt 37:23 TSV Rödelsee - Haunstetten 29:27 Erlangen II - Ottobeuren heute, 15.30 Uhr Fürstenfeldbruck - Rimpar heute, 15.30 Uhr Roding - Auerbach heute, 16.30 Uhr 1. ( 1.) 2. ( 2.) 3. ( 3.) 4. ( 5.) 5. ( 4.) 6. ( 7.) 7. ( 6.) 8. ( 8.) 9. (11.) 10. ( 9.) 11. (10.) 12. (13.) 13. (12.) 14. (14.)

SG DJK Rimpar SV 08 Auerbach TSV Rödelsee HaSpo Bayreuth Großwallstadt TSV Lohr HC Erlangen II TB Roding Haunstetten TSV Ottobeuren Rothenburg TSV Winkelhaid Fürstenfeld. II TG Landshut

21 21 22 22 22 21 20 20 22 21 22 21 21 22

615:464 642:594 668:603 631:611 681:665 597:570 600:546 552:532 620:668 547:590 599:608 549:645 619:698 586:712

DAMEN-BAYERNLIGA HaSpo Bayreuth - TSV Winkelhaid

Seite 30

39: 3 31:11 27:17 25:19 25:19 24:18 23:17 21:19 17:27 16:26 16:28 14:28 12:30 8:36

Foto: Kolb 23:26

HaSpo Bayreuth – TSV Winkelhaid 21:23

Erst geschlafen, dann zu sicher (11:12). Zu drei vergebenen Siebenmetern und diversen ausgelassenen Chancen gesellte sich noch das Hadern mit Schiedsrichterentscheidungen – so gingen die Punkte verloren, nachdem es kurz nach Beem abstiegsgefährdeten TSV ginn der zweiten Halbzeit noch so Winkelhaid unterlagen die ausgesehen hatte, als könnte das Bayreuther mit 21:23 Team – wie zuletzt einige Male –

Die dritte Heimniederlage der Saison gab es gestern für die Bayernliga-Handballer von HaSpo Bayreuth.

D

Als Weltmarktführer bei Qualitätsferngläsern setzen wir seit Jahren die Maßstäbe in unserer Branche. Produktinnovationen und eine konsequente Vertriebsausweitung belegen das deutliche Unternehmenswachstum. Für unsere Finanzbuchhaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n qualifizierte/n

Finanzbuchhalter/in Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind die täglich anfallenden Arbeiten in einer modernen Buchhaltung bis zur Vorbereitung des Jahresabschlusses. Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und mehrjährige Erfahrung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen. Eine Ausbildung zum/r Bilanzbuchhalter/in (IHK) ist wünschenswert, jedoch nicht Bedingung. Im Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen sind Sie fit und Sie verfügen über gute Englischkenntnisse. Wichtig ist uns, dass Sie selbständig, zuverlässig und engagiert sind und mit Spaß im Team arbeiten.

Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung gerne auch per E-Mail an: Frau Rita Kolb, bewerbung@steiner.de, Tel. 0921/787933, www.steiner.de =;&:.&>(,);:4 #86< - *"%(<95!($"@!3B(=A"% ' - '122+ /97"0?AB

noch den Kopf aus der Schlinge zie- sich dabei die Meinung gebildet, es würde schon gutgehen, formulierte hen. es der Kapitän. Doch es ging nicht Falsche Meinung gut, weil der Gast alles gab und die HaSpo-Akteure in den letzten 20 SeDen 2:8-Start hatten die Spieler um kunden bei 21:22 vergeblich einen Hannes Zerrenner auch dank des gu- Regelverstoß reklamierten. Bester ten Keepers Hannes Lehnhard in ein Werfer beim Verlierer: David Lehnhaz 13:12 umgewandelt. Offenbar habe hard (7). n

Aufgepasst auf . . .

. . . Green und Zavackas Auf ein Neues, BBC! Heute (17 Uhr) gibt es in der Oberfrankenhalle eine weitere Chance zu punkten. Gegner ist EnBW Ludwigsburg. Die böse Schlappe am Freitag in Bonn (55:83) hat die Bayreuther Basketballer in der Bundesliga nicht zurückgeworfen, weil der Rivale um Rettungsplatz 16, der Mitteldeutsche BC, sogar gegen den Letzten verlor (80:81 n.V. gegen Düsseldorf). Ludwigsburg stimmte sich mit einem 74:70 gegen Bremerhaven auf den Bayreuth-Auftritt ein. Coach Markus Jochum sagte danach: „Wir hatten letztlich die besseren Nerven und auch das entscheidende Quäntchen Glück.“ Ein spezielles Lob gab es vom Trainer für zwei Spieler: „Am Ende hat es Jerry Green in die Hand genommen, und auch Donatas Zavackas hat wichtige Punkte erzielt.“

So gilt es auch für die Bayreuther, den 31 Jahre alten Pointguard aus den USA und den nur zwei Monate jüngeren 2,03-m-Mann aus Litauen (12,7 Punkte im Schnitt pro Spiel) im Auge zu behalten. n red

n BASKETBALL Bremerhaven - Gießen heute, 15.30 Uhr Ulm - TBB Trier heute, 16 Uhr Bamberg - Mitteld. BC heute, 17 Uhr Skyliners Frankfurt - Berlin heute, 17 Uhr Bayreuth - Ludwigsburg heute, 17 Uhr Oldenburg - Bonn heute, 18 Uhr Göttingen - Hagen heute, 18 Uhr 1. ( 1.) 2. ( 2.) 3. ( 4.) 4. ( 3.) 5. ( 5.) 6. ( 6.) 7. ( 7.) 8. ( 8.) 9. ( 9.) 10. (10.) 11. (11.) 12. (12.) 13. (13.) 14. (14.) 15. (16.) 16. (15.) 17. (17.) 18. (18.)

Bamberg Frankfurt Berlin Artland D. Braunschw. TBB Trier Oldenburg Ludwigsb. TB Bonn Göttingen Bremerhav. Tübingen Hagen SSV Ulm Gießen Mitteld.BC BBC Bayreuth Düsseldorf

27 27 27 28 28 27 27 27 26 27 27 28 28 27 28 27 27 27

2180:1734 2077:1889 2197:1978 2255:2023 2146:2114 1903:1898 2028:2061 2103:2149 1969:1973 1995:1957 2087:2145 2189:2268 2396:2424 2203:2199 1981:2198 1911:2062 2000:2184 1733:2097

50: 4 42:12 38:16 38:18 32:24 30:24 30:24 30:24 26:26 26:28 26:28 26:30 24:32 22:32 16:40 14:40 12:42 8:46


Seite 31

SPORT

20. März 2011

n FUSSBALL

Matthäus wird morgen 50

Golf

BAYERNLIGA

Loddars Fehler

Kaymer in Lauerstellung

LANDESLIGA NORD SpVgg Selbitz - Bayern Kitzingen 4:1 TG Höchberg - 1. FC Sand 2:3 VfL Frohnlach - FC Burgkunstadt 2:0 Viktoria Kahl - SV Memmelsdorf 0:0 FT Schweinfurt - DVV Coburg 2:1 TSV Aubstadt - ASV Hollfeld 2:1 Würzburg - Alemannia Haibach 2:2 Neudrossenfeld - Bamberg heute, 15 Uhr Frammersbach - Rimpar heute, 15 Uhr 1. ( 1.) VfL Frohnlach 24 69:20 62 2. ( 2.) SpVgg Selbitz 23 44:21 50 3. ( 3.) Alemannia Haibach 23 48:34 43 4. ( 5.) 1. FC Sand 23 48:24 42 5. ( 4.) Kickers Würzburg 24 54:35 42 6. ( 6.) FT Schweinfurt 23 50:35 42 7. ( 7.) TG Höchberg 23 40:26 36 8. ( 8.) Don Bosco Bamberg 23 47:38 36 9. ( 9.) SV Memmelsdorf 24 32:38 33 10. (10.) TSV Neudrossenfeld 22 37:39 25 11. (14.) TSV Aubstadt 24 28:46 24 12. (11.) 1. FC Burgkunstadt 23 28:48 22 13. (12.) ASV Rimpar 22 37:58 22 14. (13.) DVV Coburg 23 37:44 21 15. (17.) FC Viktoria Kahl 24 24:60 20 16. (15.) Bayern Kitzingen 22 23:40 19 17. (16.) ASV Hollfeld 23 27:49 19 18. (18.) TuS Frammersbach 23 24:42 16 BEZIRKSOBERLIGA SV Mitterteich - 1. FC Mitwitz 1:3 ASV Gaustadt - SV Friesen 2:1 TSV Mönchröden - Lettenreuth 1:0 Neustadt-Wildenheid - Meeder 0:1 FSV Bayreuth - Trailsdorf heute, 15 Uhr Saas-Bayreuth - Regnitzlosau heute, 15 Uhr Pettstadt - Strullendorf heute, 15 Uhr Röslau - Trogen heute, 15 Uhr 1. ( 3.) ASV Gaustadt 20 38:14 45 2. ( 1.) 1. FC Trogen 19 40:10 44 3. ( 2.) SV Pettstadt 20 57:28 43 4. ( 4.) SV Mitterteich 19 41:26 34 5. ( 5.) FC Vorwärts Röslau 19 49:30 32 6. ( 6.) FSV Bayreuth 18 27:17 32 7. ( 7.) SpVgg Lettenreuth 21 37:31 32 8. ( 8.) BSC Saas-Bayreuth 18 29:20 31 9. ( 9.) SV Friesen 19 34:26 30 10. (10.) 1. FC Strullendorf 20 40:43 26 11. (13.) 1. FC Mitwitz 20 24:31 22 12. (11.) TSV Thiersheim 19 35:36 21 13. (12.) Neustadt-Wildenheid 19 22:29 20 14. (14.) TSV Mönchröden 20 22:35 20 15. (15.) FC Wacker Trailsdorf 19 22:53 12 16. (16.) SG Regnitzlosau 18 13:44 11 17. (17.) TSV Meeder 18 14:71 7 BEZIRKSLIGA OST TSC Mainleus - SSV Kasendorf 1:2 FC Türk Hof - SpVgg Bayreuth II 1:1 Kirchenl.-Spei. - Froschbachtal 7:2 SV Gesees - Stadtsteinach heute, 15 Uhr SV Mistelgau - VfB Kulmbach heute, 15 Uhr Hummeltal - Bayern Hof II heute, 15 Uhr Oberkotzau - SpVgg Selb heute, 15 Uhr Wiesau - Wüstenselbitz heute, 15 Uhr Tirschenreuth - Selb-Plößberg heute, 15 Uhr

Lothar Matthäus bereut sein USA-Engagement zum Karriereende. Ohne den Wechsel hätte er mit Bayern München noch die Champions League gewinnen können, sagte er.

I

m Jahr 2000 nach New York zu gehen, „hat mich als Mensch weitergebracht, andererseits war es ein Fehler“, sagte der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler, der am Montag seinen 50. Geburtstag feiert, in der Bild-Zeitung. Zudem wäre es nach Meinung des heutigen bulgarischen Nationaltrainers auch nicht zum zwischenzeitlichen Zerwürfnis mit seinem Heimatclub gekommen. „Vielleicht wäre ich sogar heute noch bei den Bayern“, sagte der Franke. Dem Leverkusener Michael Ballack empfahl Matthäus einen Rückzug aus dem Nationalteam. „Er hat

Mit Liliana, der Ehefrau Nummer vier: Matthäus. einen würdigen Abschied verdient. Aber wie die Mannschaft jetzt spielt, gibt es keinen Grund, ihn zurückzuholen.“ Dass sein Leben zuletzt hauptsächlich in den Klatschblättern statt auf den Sportseiten geschildert wurde, führt Matthäus auf die Vorlieben seiner Ex-Partnerinnen zurück. „Und ich war 15 Monate ohne Job, hatte viel Zeit. Klar, dass ich mich da nicht zu Hause einschließe.“ Vor dem Altern hat der Bald-50er nach eigener Aussage keine Angst: „Ich benutze kein Botox, ich färbe mein Haar nicht. Ich bin kein Fan von Wellness“, sagte er. n red

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer liegt zur Halbzeit der Transitions Championship in Florida weiter in Lauerstellung. Der Weltranglisten-Erste aus Mettmann spielte eine 70er Runde und belegt mit insgesamt 138 Schlägen den 26. Rang. Die Führung bei dem US-PGA-Turnier in Palm Harbor teilen sich die Amerikaner Garrett Willis und Chris Couch (je 133). Eine tolle Aufholjagd legte Alexander Cejka hin. Nach seinem Fehlstart mit 73 Schlägen benötigte der 40-Jährige aus München am zweiten Tag nur 68 Schläge und schaffte auf Rang 55 den Cut. n red

Kaputte Schulter Pascal Bodmer hat sich bei seinem Trainingssturz beim Skiflug-Weltcup in Planica schwerer verletzt, als zunächst angenommen. Er fällt rund ein Vierteljahr aus. „Es ist doch einiges kaputtgegangen in der Schulter“, sagte Bundestrainer Werner Schuster. n red

Vom Wirtshaussingen bis zum Liedermacher Ab sofort immer am Mainwelle - Sonntag kurz nach 8:

Musik von hier vorgestellt von Oberfrankens Volksmusikberaterin Carolin Pruy!

www.mainwelle.fm UKW 93,3 Pegnitz/Fränkische Schweiz, MHZ 88,4 Kabelnetz Bayreuth/Kulmbach/Hof

104,3

UKW

Ein. Bamberg - TSV Großbardorf 2:1 TSV Rain/Lech - Schweinfurt 05 4:0 Ingolstadt II - Schalding-Heining 3:1 Regensburg - SpVgg Bayreuth ausgefallen SV Heimstetten - Aindling verlegt TSV Rosenheim - Seligenporten verlegt Unterhaching II - Hof heute, 15 Uhr Buchbach - Würzburg heute, 15 Uhr Erlangen-Bruck - Ismaning heute, 15 Uhr 1. ( 2.) FC Ingolstadt 04 II 24 59:37 47 2. ( 1.) FC Ismaning 23 49:31 45 3. ( 3.) Unterhaching II 23 41:26 39 4. ( 4.) FSV Erlangen-Bruck 22 46:35 39 5. ( 5.) FC Eintracht Bamberg 23 38:39 38 6. (10.) TSV Rain/Lech 22 39:27 35 7. ( 6.) SV Seligenporten 22 40:39 34 8. ( 8.) Würzburger FV 23 40:39 33 9. ( 7.) TSV Großbardorf 23 39:38 33 10. ( 9.) SpVgg Bayreuth 23 34:40 33 11. (11.) FC Schweinfurt 05 24 33:36 32 12. (12.) TSV Buchbach 23 35:39 31 13. (13.) TSV 1860 Rosenheim 22 28:33 25 14. (14.) SV Schalding-Heining 24 34:47 24 15. (15.) TSV Aindling 22 26:29 23 16. (16.) SV Heimstetten 22 29:37 22 17. (17.) SpVgg Bayern Hof 22 29:45 18 18. (18.) TuS Regensburg 21 18:40 12

www.funkhaus-bayreu

th.de


mit e r e i r Kar rzs2t0e1m 0 äy M S r Janua

ihk-lernen.gmbh

Gemeinsam für Fachkräfte bilden | beschäftigen | integrieren +++ Info-Börse in Oberfranken +++ Info-Börse in Oberfranken +++ Info-Börse in Oberfranken + Unter diesem Motto lädt die ihk-lernen.gmbh Sie und Ihre Mitarbeiter zur

Info-Börse für Weiterbildungsinteressierte ein. Wir informieren

alle Weiterbildungsinteressierten an Informationsinseln in einer offenen Beratungsatmosphäre über Bildungsmöglichkeiten. Die Info-Börse findet am und am

29. März 2011 im IHK-Bildungszentrum Bayreuth, am 30. März 2011 im IHK-Bildungszentrum Hof

31. März 2011 im IHK-Bildungszentrum Bamberg in der Zeit von 16:00 bis ca. 19:00 Uhr statt.

Lehrgänge mit IHK-Prüfung

Ort

Infoveranstaltung

Lehrgangsdauer

Controller/in (IHK)

Bamberg / Bayreuth

29.03.11 - 26.10.12

Geprüfte/r Fachkaufmann/-frau für Büromanagement (IHK)

Bayreuth

15.04.11 - 30.04.13

Geprüfte/r Betriebswirt/in (IHK)

Bamberg

13.04.11

23.05.11 - 17.06.13

Bayreuth

18.04.11 03.05.11

15.06.11 - 15.06.13 27.06.11 - 28.06.13

Hof

Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/in (IHK)

Bamberg

16.03.11

27.06.11 - 04.12.13

Geprüfte/r Industriemeister/in Textilwirtschaft (IHK)

Hof

11.05.11

29.08.11 - 25.05.12

Geprüfte/r Industriefachwirt/in (IHK)

Bayreuth

16.05.11 07.06.11

13.09.11 - 27.09.13

Hof

Praxistrainings mit ihk-lernen.gmbh-Zertifikat

05.09.11 - 30.09.13

Ort

Lehrgangsdauer

Industriefachmann/fachfrau SPS-Technik – Grundstufe

Hof

21.03.11 - 08.06.11

Betrieblicher Gesundheitstrainer / Coach (IHK)

Bayreuth

26.03.11 - 11.06.11

Übersetzer/in Englisch

Bamberg

04.04.11 - 28.07.11

Bilanzbuchhalter – Refresher

Bamberg / Bayreuth

11.04.11 - 27.03.12

Projektmanager/in

Bayreuth

30.05.11 - 19.12.11

Key-Account-Manager/in

Bayreuth

08.07.11 - 23.07.11

NLP für Key Account Manager und Vertriebsführungskräfte

Bayreuth

29.07.11 - 30.07.11

Praxistraining Marketing

Bamberg

22.09.11 - 19.01.12

Seminare

Ort

Seminar-Nr.

Persönlichkeitstraining für ein optimales Führungsverhalten

Bayreuth

2011113

29.03.11

Fit am Telefon

Hof

2011143

06.04.11

Rhetorik und Körpersprache

Hof

2011110

07.04.11

Sicher führen in Produktionsbetrieben (Teil 1)

Bamberg

2011100

08.04.11

Moderne Geschäftskorrespondenz

Bamberg

2011116

13.04.11

Durchsetzungsstarke Kommunikation

Bayreuth

2011123

03.05.11

Fremdsprachen

Ort

Seminarbeginn

Seminarbeginn

Intensivkurs Italienisch (Teil 1) (Teil 2)

Bayreuth / Bamberg

Business English Basic Course

Bayreuth

30.03.11

Business English Intermediate Course

Bamberg / Bayreuth

09.05.11

English Refresher Course

Bayreuth Bamberg

28.04.11 05.05.11

Bayreuth

19.05.11

30.03.11 / 31.03.11

Bayreuth

Intensivkurs Portugiesisch (Brasilianisch) (Teil 1)

NEU

28.03.11

Ausbilder Ausbildung der Ausbilder

Hof

Teilzeit

Kronach

Teilzeit Vollzeit

Bamberg Bayreuth

Vollzeit

28.03.11 - 06.07.11 05.04.11 - 30.06.11 02.05.11 - 13.05.11 16.05.11 - 27.05.11

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!

www.ihk-lernen.de |

Tel.: 0921 886-403

|

Fax: 0921 886-207

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008


Sonntag in Franken vom 20.03.2011