Page 1


Vorwort

Die Deutsche Bibliothek – CIP-Einheitsaufnahme Energie aus Abfall – Band 9 Karl J. Thomé-Kozmiensky, Michael Beckmann. – Neuruppin: TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky, 2012 ISBN 978-3-935317-78-8

ISBN 978-3-935317-78-8 TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky

Copyright: Professor Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. Karl J. Thomé-Kozmiensky Alle Rechte vorbehalten Verlag: TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky • Neuruppin 2012 Redaktion und Lektorat: Professor Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. Karl J. Thomé-Kozmiensky, Dr.-Ing. Stephanie Thiel, M.Sc. Elisabeth Thomé-Kozmiensky Erfassung und Layout: Petra Dittmann, Sandra Peters, Martina Ringgenberg, Ginette Teske Druck: Mediengruppe Universal Grafische Betriebe München GmbH, München Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, des Nachdrucks, des Vortrags, der Entnahme von Abbildungen und Tabellen, der Funksendung, der Mikroverfilmung oder der Vervielfältigung auf anderen Wegen und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen, bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung, vorbehalten. Eine Vervielfältigung dieses Werkes oder von Teilen dieses Werkes ist auch im Einzelfall nur in den Grenzen der gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland vom 9. September 1965 in der jeweils geltenden Fassung zulässig. Sie ist grundsätzlich vergütungspflichtig. Zuwiderhandlungen unterliegen den Strafbestimmungen des Urheberrechtsgesetzes. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen. Sollte in diesem Werk direkt oder indirekt auf Gesetze, Vorschriften oder Richtlinien, z.B. DIN, VDI, VDE, VGB Bezug genommen oder aus ihnen zitiert worden sein, so kann der Verlag keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität übernehmen. Es empfiehlt sich, gegebenenfalls für die eigenen Arbeiten die vollständigen Vorschriften oder Richtlinien in der jeweils gültigen Fassung hinzuzuziehen. 4


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

I


Inhaltsverzeichnis

Energetische Abfallverwertung Recycling und Verbrennung bedingen einander Karl J. Thomé-Kozmiensky......................................................................................................... 3 Thermische Abfallbehandlung als Teil des integrierten Abfallwirtschaftskonzepts der Balearen Georg Silbermann...................................................................................................................... 41 Heutige Anforderungen an einen Anlagenbauer für Abfallverbrennungsanlagen Gert Riemenschneider............................................................................................................... 51 Ersatzbrennstoff-Kraftwerke Harm-Peter Büchner.................................................................................................................. 69 Ersatzbrennstoff-Kraftwerk Hagenow – Planung, Ausführung und Betriebserfahrungen – Michael Feldmann...................................................................................................................... 83 Erfahrungen mit dem Mittelkalorik-Kraftwerk Werner Hölscher........................................................................................................................ 91 Erfahrungen mit der Altkunststoff-Verwertung im Hochofenprozess Thomas Bürgler und Nina Kieberger....................................................................................... 99

Bunkerbrände und Brandvermeidung Ein Bunkerbrand und seine Folgen Thomas Grommes.................................................................................................................... 111

III


Inhaltsverzeichnis

Früherkennung von Bränden mit Thermografie Matthias Krauß, Jörg Döppner, Gisbert Pohl, Guido Mahler, Gunnar Dammaß und Georg Wendland.............................................................................. 121 Randbedingungen für die Versicherung gegen Brandereignisse in Abfallverbrennungsanlagen Harry Weschenbach................................................................................................................. 135

Energieeffizienz Bilanzierung und energetische Bewertung von Verfahren zur Abfallbehandlung Michael Beckmann, Reinhard Scholz und Martin Pohl..................................................... 145 Feuerungsleistungsdiagramm – Möglichkeiten und Grenzen bei der Abfallverbrennung Hans-Peter Aleßio.................................................................................................................... 193 Retrofit MHB Hamm – Prozess- und verfahrenstechnische Optimierung des Verbrennungsluftsystems MHB Hamm – Frank Schumacher, Carsten Lindke und Werner Auel....................................................... 215 Höhere Effizienz bei der Verbrennung von Klärschlämmen durch Einsatz einer hybriden Feuerungsregelung Klaus-Peter Schilz, Michael Weis, Matthias Röderer und Klaus Wendelberger......................................................................... 231

Prozessregelung Martin Infrared Combustion Control (MICC) Reinhard Schreiner.................................................................................................................. 243 Prozessvorhersage zur Regelung von Abfallverbrennungsanlagen mit Neuronalen Netzen Sven Birkenfeld, Matthias Reuter und Stefan Vodegel........................................................ 253 IV


Inhaltsverzeichnis

Anforderungen an ein modernes Prozessleitsystem (PLS) Michael Maurer........................................................................................................................ 271 Nutzung vorhandener Potentiale bei Verbrennungsanlagen – Service – mehr als Ersatzteile und Revision – Michael Mück........................................................................................................................... 293

Dampferzeuger Optimierung der Online-Reinigung Slawomir Rostkowski, Michael Beckmann und Norbert Tanner...................................... 337 Heizflächen-Onlinereinigung mit Bürsten – Grundlegender Aufbau und Erfahrungen in der Abfallverbrennung – Bernd Bastian............................................................................................................................ 345 Optimierte Heizflächenreinigung durch den Einsatz pneumatischer Klopfvorrichtungen Christian Mueller, Alexander Haug, Manfred Frach, Marc Tirkschleit und Thomas Gradwohl.............................................................................. 349 Effizientere Heizflächenabreinigung durch Explosionsgeneratoren Christian Steiner, Manfred Napp und Helen Gablinger..................................................... 357

Werkstoffe für Abfallverbrennungsanlagen Wie kommt die Wärme ins Rohr? – Korrosion ist oftmals ein Symptom hoher Wärmestromdichte Gabriele Magel, Dominik Molitor, Christian Bratzdrum, Maximilian Koch und Hans-Peter Aleßio............................................................................ 373 Korrosionsschutzmaßnahmen in Abfallverbrennungsanlagen und Ersatzbrennstoff-Kraftwerken – Auswertung einer Betreiberbefragung – Manfred Born und Michael Beckmann................................................................................ 393 V


Inhaltsverzeichnis

Einfluss der Werkstoffzusammensetzung und der Schweißtechnik auf die Qualität und Lebensdauer von Cladding-Schutzschichten Wolfgang Hoffmeister.............................................................................................................. 413 Korrosion durch Taupunkte und deliqueszente Salze im Dampferzeuger und in der Abgasreinigung Thomas Herzog, Wolfgang Müller, Wolfgang Spiegel, Joos Brell, Dominik Molitor und Dominik Schneider........................................................................... 429 Hinterlüftete Plattensysteme – wärmetechnische Grundlagen und Erfahrungen in der KVA Oftringen – Sebastian Grahl, Michael Beckmann und Karl-Ulrich Martin.......................................... 463 Keramische Rohrwandplattensysteme in Wirbelschichtfeuerungsanlagen – Alternativkonzeption zur konventionellen Auskleidung mit Feuerfestbeton am Beispiel des EBS-Kraftwerks der Linz AG – Markus Horn, Philipp Kolbitsch und Florian Madl............................................................ 491 Materialauswahl für Roststäbe Peter Fuchs .............................................................................................................................. 521

Abgasbehandlung Novellierung der VDI 3460 – Emissionsminderung bei der thermischen Abfallbehandlung – Peter Quicker............................................................................................................................ 533 Zur Regelung von Emissionen bei der Abfallverbrennung – Verfahrenstechnisches Prozessmodell zur Online-Minderung von Emissionen – Stefan Ludewig und Reinhard Scholz.................................................................................... 539 Feuerungstechnische Maßnahmen zur NOx-Reduzierung in Abfallverbrennungsanlagen – Very Low NOx-Verfahren –

Oliver Gohlke und Ralf Koralewska...................................................................................... 559 VI


Inhaltsverzeichnis

Primärmaßnahmen zur NOx-Minderung in Abfallverbrennungsanlagen Hans Hunsinger und Helmut Seifert..................................................................................... 573 Techniken und Entwicklungspotentiale zur Minderung von Stickstoffoxiden im Abgas von Abfallverbrennungsanlagen – Leistungsfähigkeit, Kosten und Energieverbrauch – Michael Beckmann, Tao Wen und Markus Gleis................................................................. 591 Möglichkeiten und Grenzen der SNCR-Verfahren Bernd von der Heide................................................................................................................ 601 Technische Umsetzung von SNCR-Verfahren mit dem Ziel der maximalen NOx-Reduzierung – Möglichkeiten und Grenzen – Rainer Dittrich.......................................................................................................................... 629 Können SNCR-Verfahren die zukünftigen Grenzwerte einhalten? Thomas Reynolds..................................................................................................................... 643 Stand der Technik und Entwicklungspotential von Katalysatoren für SCR-Verfahren bei Abfallverbrennungsanlagen Wolfgang Schüttenhelm.......................................................................................................... 659 Energieoptimierung einer Tail End SCR Anlage – Fallbeispiel Maximilian Ebinger und Udo Martinett............................................................................... 673 Katalytische Entstickung bei tiefen Temperaturen Ruedi Frey und Matthias Baur................................................................................................ 679

Herstellung von Ersatzbrennstoffen Herstellung von Ersatzbrennstoffen mit thermischer Trocknung Doris Michalski, Alexander Gosten und Andreas Wendt.................................................. 691 Energie- und Stoffstromoptimierung an der Restabfallbehandlungsanlage Chemnitz – Behandlungskostensenkung bei Verbesserung der Klimaauswirkungen und der Anlagenflexibilität für eine Vermarktung der Outputströme – Marcus Gollub.......................................................................................................................... 701 VII


Inhaltsverzeichnis

Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Cornelis Stelwagen................................................................................................................... 713 Neue Entwicklungen bei der Produktion und Verwertung von Ersatzbrennstoffen in Österreich Roland Pomberger und Alexander Curtis............................................................................ 721 Produktion und Einsatz von gütegesicherten Sekundärbrennstoffen – Entwicklungen und Perspektiven – Thomas Glorius........................................................................................................................ 741 Was bringt die Vergärungstechnologie bei der biologischen Abfallbehandlung Torsten Baumann..................................................................................................................... 757

Dank ................................................................................................. 765 Autorenverzeichnis

.............................................................................. 769

Inserentenverzeichnis

........................................................................ 790

Schlagwortverzeichnis

....................................................................... 801

VIII


Recycling und Verbrennung bedingen einander

Recycling und Verbrennung bedingen einander Karl J. Thomé-Kozmiensky

1.

Abfallaufkommen und Entsorgungswege in Europa........................................ 4

2.

Abfallaufkommen und Entsorgungswege in Deutschland............................... 7

3. Abfallverwertung................................................................................................. 11 3.1.

Beispiele der stofflichen Verwertung................................................................. 18

3.2. Beispiele der energetischen Verwertung........................................................... 19 3.2.1. Abfallverbrennung............................................................................................... 19 3.2.2. Mechanisch-biologische Abfallbehandlung..................................................... 21 3.2.3. Ersatzbrennstoffkraftwerke................................................................................. 23 3.2.4. Mitverbrennung in Kohlekraftwerken.............................................................. 26 3.2.5. Mitverbrennung in Zementwerken................................................................... 29 3.3. Stoffliche und energetische Verwertungsoption.............................................. 30 3.3.1. Klärschlämme....................................................................................................... 30 3.3.2. Bioabfälle............................................................................................................... 33 3.4.

Stoffliche und energetische Verwertung in einem Prozess............................. 33

4.

Grenzen der Abfallverwertung........................................................................... 34

5. Fazit........................................................................................................................ 36 6. Literatur................................................................................................................. 36 Die Abfallwirtschaft hat sich in Deutschland seit dem ersten Abfallgesetz von 1986 systematisch von der Entsorgungswirtschaft zu einer Mittlerposition zwischen Entsorgung und Versorgung entwickelt; das betrifft die Bereiche Rohstoffe und Energie (Bild 1). Begünstigt wird diese Position durch die Zwangssituation des notwendigen sicheren – d.h. auch hygienischen, umwelt- und klimaschonenden – Umgangs mit Abfällen einerseits und durch das in den Abfällen enthaltene Ressourcenpotential andererseits. Zahlreiche Abfallwirtschaftsunternehmen, die ihre Aktivitäten nur oder zu erheblichem Anteil in den Bereichen der thermischen Abfallbehandlung und der energetischen Abfallverwertung hatten, beschränken sich heute nicht mehr auf ihr ursprüngliches Aufgabenfeld. Nicht selten betreiben sie auch Sortier-, Kompostierungs-, Biogas-, Wind-, Biomasse- und Solaranlagen. Einige Unternehmen der Energiewirtschaft – z.B. EnBW, E.ON, MVV und Vattenfall – haben sich längst zusätzlich zu ihren traditionellen Aufgaben der energetischen 3


Karl J. Thomé-Kozmiensky

Abfallverwertung und zum Teil auch des Recyclings angenommen. Fast alle auch in der Abfallwirtschaft tätigen Energiekonzerne und zahlreiche Unternehmen im vollständigen oder teilweisen kommunalen Besitz haben diesen Trend erkannt und die Nutzung erneuerbarer Energien einschließlich der Abfälle in ihre Strategie einbezogen und in diese Bereiche kräftig investiert.

Entsorgung

Abfallwirtschaft

Bild 1: Rohstoffwirtschaft

Energiewirtschaft

Funktion der Abfallwirtschaft im Spannungsfeld von Entsorgung, Rohstoff- und Energiewirtschaft

1. Abfallaufkommen und Entsorgungswege in Europa Die Prioritäten der EG-Abfallrahmenrichtlinie vom 22.11.2008 sind: • Vermeidung, • Vorbereitung zur Wiederverwendung, • Recycling, das heißt stoffliche Verwertung, • sonstige Verwertung, z.B. energetische Verwertung, • Beseitigung. Begründete Abweichungen von dieser Hierarchie sind möglich. Verbrennung ist ein Verwertungsverfahren, sofern die Kriterien des Anhangs II der Abfallrahmenrichtlinie erfüllt sind. Die Umsetzung der Abfallrahmenrichtlinie ist in den EU-Mitgliedsstaaten noch sehr unterschiedlich (Bilder 2 und 3). Dies gilt auch für das Abfallaufkommen (Tabelle 1). 4


Recycling und Verbrennung bedingen einander

Finnland

Schweden

Norwegen

Estland Lettland Dänemark

Irland

Grossbritanien

Niederlande Belgien

Frankreich

Portugal

Weißrussland

Polen Deutschland Luxemburg

Schweiz Italien

Spanien

Litauen

Tschechien Slowakei Österreich Ungarn Slowenien BosnienHerzegovina

Rumänien

Serbien Montenegro

Albanien

Bulgarien

Griechenland

Status 1: Die Kriterien für eine geordnete Abfallwirtschaft mit hohen Standards weitgehend erfüllt Status 2: Behandlungsanlagen sind vorhanden, jedoch nicht in ausreichendem Umfang Status 3: Deponien auf niedrigem Standard sind vorhanden Status 4: Eine Sammellogistik ist annähernd flächendeckend eingeführt Status 5: Weitgehende Abfallerfassung und ungeordnete Abfallablagerung Status 6: Abfallwirtschaftliche Kriterien werden nicht beachtet

Bild 2:

Entwicklungsstände der Abfallwirtschaft in Europa

Quelle: Roth, H.; Pomberger R.: Entwicklung der privaten Entsorgungswirtschaft in Österreich und im europäischen Umfeld – Der lange Weg zu einer Hightech Wirtschaft. In: Versteyl, A.; Thomé-Kozmiensky, K. J. (Hrsg.): Texte zur Abfallwirtschaft, Band 1. Neuruppin: TK Verlag Karl Thomé-Kozmiensky, 2006, S. 91-103, bearbeitet, teilweise verändert

5


Karl J. Thomé-Kozmiensky

Tabelle 1:

Aufkommen und Behandlung kommunaler Abfälle in Europa in 2009

kommunales

gesamte

Abfall-

Behandlung der kommunalen Abfälle

behandelte Deponie- Verbren- Recyc- Kompos-

aufkommen kommunale rung nung

ling tierung

Abfälle

kg pro Person

kg pro Person

%

EU27

513

504

38 20 24 18

Belgien

491

486

5 35 36 24

Bulgarien

468

450 100 – – –

Tschechische Republik

316

274

Dänemark

833

833

83

12

2

2

Deutschland

587

564

0 34 48 18

Estland

346

285

75 0 14 11

Irland

742

730

62 3 32 4

Griechenland

478

474

82 – 17 2

Spanien

547

547

52 9 15 24

Frankreich

536

536

32 34 18 16

Italien

541

594

45 12 11 32

Zypern

778

778

86 – 14 –

Lettland

333

333

92 0 7 0

Litauen

360

342

95 – 3 1

Luxemburg

707

707

17 36 27 20

Ungarn

430

427

75 10 13 2

Malta

647

643

96 – 4 –

Niederlande

616

520

1 39 32 28

Österreich

591

591

1 29 30 40

Polen

316

264

78 1 14 7

Portugal

488

488

62 19 8 12

Rumänien

396

308

99 – 1 0

Slowenien

449

495

62 1 34 2

Slowakei

339

311

82 10 2 6

Finnland

481

481

46 18 24 12

Schweden

485

480

Ver. Königreich

529

538

48

Island

554

520

73 11 14 2

Norwegen

473

467

14 42 28 16

Schweiz

706

706

– 49 34 17

4 48 34 14

1 49 36 14 11

26

14

Daten für die EU27, Dänemark, Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Zypern, Luxemburg, die Niederlande, Rumänien, Portugal und das Vereinigte Königreich sind geschätzt. 0 bedeutet weniger als 9,5 % – bedeutet einen echten Nullwert. 1. Kommunale Abfälle bestehen zu einem großen Teil aus Abfall, der von Haushalten erzeugt wird. Sie können ebenfalls ähnliche Abfälle umfassen, die von kleineren Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen erzeugt werden und von den Gemeinden gesammelt werden. Dieser Teil der kommunalen Abfälle kann von Gemeinde zu Gemeinde und von Land zu Land, je nach lokalem Abfallentsorgungssystem, variieren.

6


Recycling und Verbrennung bedingen einander

Für Gebiete, die nicht an die kommunale Abfallentsorgung angeschlossen sind, wird eine Schätzung der erzeugten Abfallmengen vorgenommen. Nicht berücksichtigt werden Abfälle aus der Landwirtschaft und der Industrie. 1. Die angegebenen Mengen an erzeugten und behandelten Abfällen stimmen für manche Mitgliedstaaten aus folgenden Gründen nicht genau überein: Schätzungen des Abfallaufkommens von der nicht an die Müllabfuhr angeschlossenen Bevölkerung, Gewichtsverlust durch Trocknung, Doppelzählung von Abfall, der zwei oder mehr Behandlungsschritte durchläuft, Ausfuhren und Einfuhren von Abfall und zeitliche Verzögerungen zwischen Abfallaufkommen und -behandlung (vorübergehende Lagerung). 2. Abfallbehandlung bezieht sich auf die folgenden Methoden: Deponierung ist definiert als die Ablagerung von Abfällen im oder auf dem Boden, einschließlich der Lagerung auf speziell angelegten Deponien sowie der vorübergehenden Lagerung für länger als ein Jahr. Verbrennung bedeutet thermische Behandlung von Abfällen in einer Müllverbrennungsanlage. Recycling ist jedes Verwertungsverfahren durch das Abfallmaterialien zu Erzeugnissen, Materialien oder Stoffen wiederverarbeitet werden, entweder für den ursprünglichen oder für andere Zwecke. Kompostierung ist die Behandlung biologisch abbaubarer Stoffe. Im Allgemeinen beziehen sich die Daten zu den behandelten kommunalen Abfällen nur auf die im Mitgliedstaat behandelten Abfälle und berücksichtigen nicht die zur Behandlung exportierten Abfälle. Die Recyclingkapazitäten eines Landes können jedoch begrenzt sein. Luxemburg ist ein Beispielsfall, wo die Exporte in die recycelte Menge mit einbezogen werden.

Quelle: eurostat: Pressemitteilung 11/37, 8. März 2011

Anteil %

Anteil %

100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0

De

ut Ni sch ed lan er d la n B de S c elgi hw en Dä ed ne en Ös ma t r Lu erre k xe ic m h Fr bu an rg kr ei c Ita h F Gr in lien oß nl br an ita d n Sp ien an Po ien rtu Es gal tla nd Sl Irla ow nd en U ien Ts ch S nga ec lo rn hi wa s Gr che kei ie R ch e en p. l Le and ttl a Zy nd pe r Po n le M n a Li lta Ru tau m en ä Bu nie lg n ar ie EU n 27

100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0

Recycling

Bild 3:

Kompostierung

Verbrennung

Deponierung

Abfallbehandlung in der EU-27 – Stand 2007

2. Abfallaufkommen und Entsorgungswege in Deutschland In Deutschland werden zahlreiche Abfallbehandlungsanlagen betrieben: • ~ 1.000 Sortieranlagen für Gewerbeabfälle, • 813 Kompostwerke für getrennt gesammelte Bioabfälle aus Haushalten und Gewerbe sowie Garten- und Parkabfälle, • 85 Vergärungsanlagen für getrennt gesammelte Bioabfälle aus Haushalten und Gewerbe sowie Garten- und Parkabfälle, • 61 mechanisch(-biologisch)e Abfallbehandlungsanlagen,

7


Karl J. Thomé-Kozmiensky

• 67 Abfallverbrennungsanlagen mit strengen Emissionsgrenzwerten, • 1 Pyrolyseanlage, • 35 Ersatzbrennstoffkraftwerke in Betrieb, weitere 2 Anlagen in Bau (Stand September 2011), • 346 Deponien waren es vor dem 1. Juni 2005, dem In-Kraft-Treten der Abfallablagerungsverordnung, • 196 Deponien der Klasse II seit 2006, die nur noch für vorbehandelte Abfälle zugelassen sind. Deponie 20,0 % Behandlung 1,4 % Verbrennung 3,5 % energetische Verwertung 4,6 % stoffliche Verwertung

Bild 4:

70,4 %

Beseitigung 25 %

getrennte Abfallsammlung Papier, Pappe 6,0 Mio. t Verpackungen 2,5 Mio. t Glas 1,9 Mio. t Holz 0,9 Mio. t andere 0,4 Mio. t

Verwertung 75 %

Abfallverwertung und -beseitigung in Deutschland in 2008

36,7 Mio. t

11,7 Mio. t – 31,9 %

Bioabfälle 8,7 Mio. t – 23,7 % Sperrmüll

2,3 Mio. t – 6,3 %

Hausmüll und sonstige Abfälle 14,0 Mio. t – 38,1 %

Bild 5: Aufkommen und Entsorgungswege von Abfällen aus Haushalten in Deutschland 2008

Das Abfallaufkommen in der Bundesrepublik Deutschland ist seit Beginn dieses Jahrhunderts annähernd stetig von mehr als vierhundert Millionen Tonnen im Jahr 2000 auf etwa 332 Millionen Tonnen im Jahr 2005 zurückgegangen, um dann wieder anzusteigen. 8


Schlagwortverzeichnis

Schlagwortverzeichnis

799


Schlagwortverzeichnis

A

Auftragsschweißung 376,  404,  413

Abfallaufkommen in Deutschland 7 in Europa 4 Abfallbehandlung biologische 757 mechanisch-biologische 21,  713 Abfallende für Ersatzbrennstoffe 724 Abfallverwertung 11 Grenzen 34

Ausdüswinkel 636 Auskleidungskonzepte monolithische 499 Ausmauerungskonzeption 511 Automatisierungsfunktionen (Bibliothek) 286 Automatisierungspyramide 274

Abfallwirtschaftskonzept der Balearen 41

B

Abgasreinigungssysteme 47 von EBS-Kraftwerken 77 Wirtschaftlichkeit 79

Backpropagation 257

Abgasrezirkulation 564,  587 Abgasverlust 199

Beläge 402,  466 Einfluss auf die Wärmeauskopplung 380

Abreinigung von Dampferzeugern 44, 350, 357, 367

Belagsbildung 338,  342,  483 Belagseigenschaften 338

Abriebsbeständigkeit 505

Belagsmonitor 439

Abwicklungskompetenz 56

Beschaffungsmanagement 57

Abzehrraten 387,  398

Betriebsleitebene 275

akustische Temperaturmessung (agam) 613

Betriebsunterbrechungsversicherung 139

Altkunststoff-Verwertung im Hochofenprozess 99

Bewertung energetische 145

Ammoniak 603,  630

Bilanzierung 145

Ammoniak/Harnstoff-Gemisch 617

Biogasanlagen 757

Ammoniakschlupf 623,  648

biologische Abfallbehandlung 757

Ammoniakwasser 630

Brände in Müllheizkraftwerken 113

Ammoniakwasser und Harnstoff Unterschiede 608

Brandablauf 114

Ammoniumchlorid 440,  640

Brandsanierung 117

Ammoniumhydrogensulfat 639

Brandschutz 137,  734

Ammoniumsalzbildung 639

Brandschutzkonzept 117

Ammoniumsulfat 631,  639

Brandschutzstandard 136

Ammoniumthiosulfat 631

Brandursache 114

Anbackungen 367

Brandverhütung 137

Anfahrvorgang/Abfahrvorgang 308

Brennbett-Temperaturen 246

Anlagenbauer Anforderungen 51

Brennstoffaufgabe 300

Anlagenflexibilität 701

Brennstoffstickstoff 562,  578

Anlagenkapazitäten 55

Brennstoffsubstitution 182

Anlagenoptimierung technische 53

Brennstoffwärmeleistung 196

Behandlungskostensenkung 701

Brandfrüherkennung 121

Brennstoffhomogenität 745

Applikationsserver 244

Brennstoffzusammensetzung Bestimmung von unbekannten Veränderungen 549

Äquivalenzwerte 167

Bunkerbrand 111

Arbeitsschutz 61

Bürstenrahmen 346

Anlagenwirkungsgrad 172

801


Schlagwortverzeichnis

C Calcinatorfeuerung 737 CEN/TC 343 748 Chargen-Rost 551 Chlorausschleusung 730 Chlorkorrosion 502 Chlorproblematik 726 Chrom als Legierungselement 523 Cladding 376,  404,  413 CMT-Schweißtechnik 420 CO2-Benchmark 102 CO2-Emissionshandel 102 CO2-Intensität 102 Cold Standby 282 Computing with Activities 255 CO-Strähnen 220

Ersatzbrennstoffe 691,  742,  748 biogener Anteil 726 Produktion 707,  728 Produktion und Verwertung in Österreich 721 Qualitäten 695,  711 Ersatzbrennstoff-Kraftwerke 23,  69 Besonderheiten 70 Kesseltechnik 72 Ersatzbrennstoff-Kraftwerk Hagenow 83 Linz 492 Ersatzbrennstoff-Richtlinie 722 EU-Projekt RECOFUEL 745 EU-Projekt RECOMBIO 744,  747 EU-Vorhaben QUOVADIS 748 Explosionsreinigung 357 Explosionsschäden in MHKW 136

D

F

Dampferzeugerreinigung 44, 350, 357, 367 Dampfparameter 396 Deliqueszenz-Korrosion 430,  433,  456 DeNOx-Katalysator 680 DeNOx-Plattenkatalysator 639 Druckverlust 366 Düsenlanzen 634

Feed-Forward-Netzwerk 257

E

feuerfeste Massen 497

Effizienzsteigerung 54 Eigenbedarfsoptimierung 305 Eigenoxidation 630 Eindüstechnik des Reduktionsmittels 634 Emissionsminderung 533 online 539 Energieaustauschverhältnis 182 Energiebilanzen 152 Energieoptimierung 673 Engineering-Station 276 Entstickungsanlagen Investitionskosten 594 Entstickungsprognose 638 Erosionsschutz 414

802

Feldbussystem 278 Fermentertunnel 713 Festigkeitseigenschaften 528 Feststoffumsatz auf einem Rost 542 Feuerbetriebsunterbrechungsschäden 139 Feuerfestauskleidung 313,  401,  463, 500, 510 in Wirbelschichtanlagen 496 Feuerfest-Plattensysteme hintergossene 463 hinterlüftete 463 Feuerleistungsdiagramm 193,  299 Feuerleistungsregelung 328 hybride 231,  236 Feuerungsleistungsdiagramm 193,  299 Feuerungssystem 326 Feuerversicherung 135 Feuerversicherungsprämie 138 flüchtige Bestandteile 545 Fluff 694 Formamid 631 Fotoindustrie 631 Früherkennung von Bränden 121 Fuzzyregelung 232,  246


Schlagwortverzeichnis

G

Kennwerte 163

Großschadenpotential 136

Kesselreinigung 44, 337, 350, 357

H Harnstoff 603,  630 Harnstofflösung und Ammoniakwasser Kombination 617 Unterschiede 608 Heizflächeneffizienz 316 Heizflächenreinigung 307,  349,  357 mit Bürsten (online) 345 Heizwertbandbreite 195 Heizwerte Berechnung aus der Brennstoffzusammensetzung 158 Ermittlung aus Anlagendaten 159 Heizwertentwicklung 217 High-SOx-SCR 680 hintergossenes Plattensystem 463 hinterlüftetes Plattensystem 463,  514 Hochofenprozess 100 Hochtemperaturkorrosion 523 Hochtemperaturverfahren Einsatz von Abfall 182 Hochverfügbarkeit 282 Hot Standby 282 Hybrid-Feuerungsregler 231,  236

keramische Werkstoffe 377 Kesseltechnik für EBS-Kraftwerke 72 Klärschlamm Verbrennung 231 Verwertungsoptionen 30 Klärschlammverbrennungsanlage Infraserv Höchst 232 Klassifikator neuronaler 257 Klopfvorrichtungen 359 pneumatische 349 Koksumsatz 545 Kommission Reinhaltung der Luft 533 Komplexierungsmittel 633 Koppelprozess 184 Korrosion 373,  429 Korrosionsbeständigkeit 523 Korrosionsdiagramm 88 Korrosionsgefahr 639 Korrosionsraten 387,  398 Korrosionsschaden 87 Korrosionsschutz 316,  393,  413 Kraft-Wärme-Kopplung 71,  76 Kraftwerksbibliothek 287 Kraftwerksleitsystem 279,  287 KRV Arnoldstein 368

I

Kugellagerung 636

IEC 61131 243 Industriekraftwerk 83 Industriepark Höchst 232 Industriewärmeerzeugung 71 Infrarot-Kamerasystem 246 Infrarot-Strahlungstemperaturmessung 122 Isocyanursäure 634

KVA Luzern 366

Künstliche Neuronale Netze (KNN) 254 KWK-Anlagen 71

L LARAN-Reaktor 761

K Katalysatoren zur NOx-Abscheidung 659,  673,  679 Ultraschall-Regeneration 675 Katalysatorgifte Entfernung 675 katalytische Entstickung bei tiefen Temperaturen 679

Leistungssteigerung 297,  320 Leittechnik VGB-Richtlinien 284 Leittechnik-Server 276 Low-NOx-Verfahren 589 Luftspalt 464 Luftstufung 565 Luftvorwärmung 300

803


Schlagwortverzeichnis

M Mallorca 41 Martin Infrared Combustion Control (MICC) 243 Massen-, Stoff- und Energiebilanzen 152 Materialauswahl für Roststäbe 521 mechanisch-biologische Abfallbehandlung 21 energetische Optimierung 713 mechanisch-physikalische Stabilisierung 691 metallische Schutzschichten 376 MICC (Martin Infrared Combustion Control) 246 Mittelkalorik-Kraftwerk 91 Mitverbrennung 723 in Kohlekraftwerken 26 in Zementwerken 29 MPS-Anlagen 691 MPS Pankow 696 MPS Reinickendorf 696 Mülldreieck 200 MVA Arnoldstein 368 MVA Breisgau 361 MVA Hamm 215 MVA Ludwigshafen 113 MVA Luzern 366 MVA Weisweiler 673

N Nachzerkleinerung 706 Nassabreinigung im Leerzug 361 Nassvergärung 714,  758 Nawaro-Brennstoffe 446 Nettoprimärwirkungsgrad 177 NH2*-Radikale 630 NH3-Schlupf 567,  630 NH3-Schlupfbremse 639 Niedertemperaturkatalysatoren 687 NIR-Online-Analytik 747 NOx 561,  630 NOx-Bildung 547,  576 Mechanismen 561, 576, 646 NOx-Emissionen in Deutschland 644 NOx-Emissionswerte 575 NOx-Grenzwerte 561 NOx-Konvertierungsrate 638

804

NOx-Minderung 80, 547, 563, 591, 603, 633, 648 Primärmaßnahmen 559, 573, 640 NOx-Minderungseffizienz 588 NOx-Rohgaskonzentrationen 564,  574 NOx-Vermeidungsstrategie 646 Nutzungswirkungsgrad 174

O Online-Bilanzierungsprogramm 339 Online-Minderung von Emissionen 539 Online-Reinigung von Dampferzeugern 337 OPC 245 optische, automatisierte Sortierverfahren 745 organische Abfälle 757

P Pellets 694 Perkolatfermenter 713 Plattenluft 218 Plattensysteme für die Wirbelschichtfeuerung 502 hintergossene 377 hinterlüftete 379 Platten- und Wabenkatalysatoren 662 Präqualifikationsprozess 53 Primärabgasrezirkulation 587 Primärenergie 167 Primärluft 218 Primärwirkungsgrad 176 Produktionsmanagementsystem 698 Produktsicherheit 62 Projektmanagement 56 Prozessleitsystem 271 Aufbau 275 Prozessvorhersage neuronale Netze 253

Q Qualitätsmanagement-Pyramide 59


Schlagwortverzeichnis

R R1-Formel 172 RABA Chemnitz 702 RAL-GZ-724 747 Recycling 3 Reduktionsmittel 103,  630 tangentiale Eindüsung 635 Regelkonzept hybrides 235 Regelung von Emissionen 539 Regeneration von DeNOx-Katalysatoren 673 von Niedertemperaturkatalysatoren 683 Reisezeit 337,  357,  364 Renoxal 631 Retrofit 215 Risikobewertung 140 Risikoermittlung 140 Roheisenerzeugung 102 Rohrwandplattensysteme keramische 491 Rost wassergekühlter 72,  302 Rostbelag 521 Rostbelastung 300 Rostblockaden 220 Rostfeuerung 44,  541,  577 Roststäbe luftgekühlte 522 wassergekühlte 522 Rußbläser 358,  399

S Salz-Asche-Beläge 380 Sanierung 117 Säurekorrosion 640 Schadstoffemissionen Minimierung 539 Schlackequalität 586 Schlagzylinder 351 Schweißplattieren 376, 404, 413 zweilagiges 416 Schweißtechnik 413 SCR-Anlagenkonzepte 660 Energieoptimierung 673 SCR-Betriebstemperatur 664 SCR-Katalysatoren 661

SCR/SNCR Betriebsmittelkosten 595 Investitionskosten 594,  655 Kriterien zur Verfahrenswahl 659 SCR-Verfahren 592,  659 Sekundärbrennstoffe 742 gütegesicherte 741 Sekundärluft 218 Sekundärlufteindüsung 221,  310 Selbsterwärmung und -zündung 734 selbstorganisierende Karte (SOM) 257 Service 293 SiC-Masse 377,  500 SiC-Platten 377 SNCR-Anlagen Verfügbarkeit 624 SNCR- und SCR-Anlagen Betriebsmittelkosten 595 Investitionskosten 594,  655 SNCR-Verfahren 566, 592, 601, 630, 643 weiteres Entwicklungspotential 654 Solid Recovered Fuels 748 Sortierverfahren optische, automatisierte 745 Sprengreinigung 357 Spritzbetone 500 Spritzmassen 499 Spritzschichten als Korrosionsschutz 406 Stabilisierung mechanisch-physikalische 692 Standby-Betriebsarten 282 Steuerungsebene 274 Stickstoffgehalte in verschiedenen Brennstoffen 562 Stickstoff-Wasserstoff-Träger 631 Stöchiometrie 634 Stoffstromsplitting 746 Stoff- und Energiebilanzen 155 Systemgrenzen 147

T Tail End Niedertemperatur SCR System 685 Tail End SCR Anlage 673,  680 Taupunktkorrosion 430,  433 Taupunktunterschreitungen 639 Technologieserver 244 Teillastverhalten 303

805


Schlagwortverzeichnis

Temperaturmessverfahren 634 akustische 613 Temperaturverteilung 634 thermisches Spritzen 406 thermische Trocknung 691 Thermografiekamera 125 Thermografiemesstechnik 121 Thermolyse 632 TREA Breisgau 361 Trockensorption 684 Trockenvergärung 713,  758 Trocknung 734 Trommeltrockner 697 Turbine 95 Turbinenölsystem 96 TWIN-NOx-Verfahren 617

U Überhitzer Abreinigung 361 Korrosion 367 Korrosionsraten 399 Werkstoffeinsatz 398 Ultraschall-Regeneration von Katalysatoren 675 Unternehmensleitebene 275 Unterwind 218

V VDI-Kommission Reinhaltung der Luft 533 VDI-Richtlinie 3460 172,  533 Verbrennungsluftsystem 215 Verbrennungsluftzuführung 565 Verbrennung von Klärschlämmen 231 Verdampfer Korrosionsraten 399 Werkstoffeinsatz 398 Verfügbarkeit 282,  337 Vergärung 713,  758 Vergärungsverfahren 757 Verschleißreduktion 697 Verschleißwiderstand 526 Verschmutzung der Heizflächen 345,  366 Verschmutzungsgrad des Kessels 337

806

Verschmutzungsneigung 463 Verschmutzungsverhalten 315 Versicherung gegen Brandereignisse 135 Verweilzeitkriterium 309 Very Low NOx-Verfahren (VLN-Verfahren) 559 Vorschubrost 44,  521

W Wabenkatalysatoren 662 Wärmeauskopplung bei verschmutzten Wandaufbauten 383 Wärmedurchgang 463 Wärmerückgewinnung 311 Wärmestromdichte 373 Messung 341 Verteilung im Kessel 388 Wärmestromsensoren 375 Wärmetauscher 311 Wärmetransportmechanismen 480 Wärmeübertragung 375 Warm Standby 282 Wasserlanzenbläser 337 Wasserumlaufsystem 325 Werkstoffe und Korrosionsraten 397 Werkstoffzusammensetzung 413 Wertstoffgewinnung aus Ersatzbrennstoff 730 Widerstand gegenüber thermisch induzierten Spannungen 527 Wirbelschichtfeuerung 233,  491,  495 Wirkungsgrad 147,  209 des Kessels 633

Y Y-Links 278

Z Zementwerke Ersatzbrennstoff-Einsatz in der Sekundärfeuerung 737 Zerstäubermedium 636 Zweistoffdüsenlanze 636


Energie aus Abfall, Band 9  

Auch in diesem Band der Reihe Energie aus Abfall wird die weitere Optimierung der Abfallverbrennung aus unterschiedlichen Blickwinkeln betra...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you