tip Travel magazine Kroatien 015 (Deutsche Ausgabe) 05-07/2016

Page 108

UNESCO

DIE FRÜHLINGSPROZESSION DER KÖNIGINNEN ODER LJELJE VON GORJANI

Zusammengestellt von: Alma Radoš

Die Frühlingsprozession der Ljelje ist ein Brauch, den auch die UNESCO anerkannt hat, denn 2009 wurde er auf ihre Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Spring procession of Ljelje/Kraljice (queens) from Gorjani

© UNESCO

©D

av

or

Ro

stu ha KZ r T

Zwei traditionsreiche Geschichten Eine Legende besagt, dass sich während des Durchbruchs der Osmanen ins slawonische Dorf Gorjani bei Đakovo die Frauen des Dorfes, da alle Männer in Gefangenschaft waren, mit der Absicht ihre Männer zu befreien, bunt anzogen und Männerhüte mit bunten künstlichen Blumen aufsetzten und mit Sensen, Sicheln und Säbeln bewaffnet vor das Osmanen-Lager kamen. Überzeugt davon, dass sie von Geistern begangen werden, bekamen die Osmanen Angst und flohen. So befreiten die Frauen von Gorjani ihre Männer, Väter und Brüder. Auch wenn diese Legende immer noch im Dorf ihre Runde macht, halten Experten, die Forschungen über diese sog. Ljelje durchgeführt haben, dieses Ritual für Überreste eines Kults im Zusammenhang mit dem altslawischen Gott Perun und sind der Meinung, es stamme aus vorchristlichen Zeiten. Egal welche Version Ihnen besser gefällt, gehen am Pfingstsonntag, dieses Jahr am 15. Mai, etwa zehn Ljelje auf ihre traditionelle Prozession. Ihren kostbar ausgestatteten Volkstrachten nach sind sie aufgeteilt in Könige und Königinnen. Die Könige sind immer in der doppelten Überzahl und erkennen kann man sie an den Säbeln und üppig geschmückten Männerhüten, während die Königinnen wie Bräute weiße Kränze auf dem Kopf tragen. Aus dem reichhaltigen Traditionsrepertoire werden für die jeweiligen Familien, bei denen die Ljelje einkehren, passende Lieder ausgesucht, die zumeist für junge Frauen, Männer oder eine junge Braut gesungen werden. Danach tanzen die Könige ihren Säbeltanz und werden dabei vom Gesang und Sackpfeifenspiel der Königinnen begleitet. Es folgt ein Volkstanz, dem sich auch die Gastgeber anschließen können und nach einer großzügigen Bewirtung zieht die Prozession weiter ins nächste Haus. Am nächsten Tag gehen die Ljelje ins Nachbardorf und am Ende der Prozession folgt ein gemeinsames Festmahl mit Feier bei einer der Teilnehmerinnen.

108 tipTravelMagazine Mai - Juli 2016

Die Organisatoren der Frühlingsprozession der Ljelje sind die Mitglieder des Folklorevereins "Gorjanac", die mit ihren Königinnen und Königen schon ganz Europa und die Welt bereist haben.