Page 1

2021 SOMMER

Anzeige

OPE R VON PET ER T S CHAI KOW S KY

D om S t u f e n -f e St Spi ele in

e r fu r t

2021

Premiere: 9. Juli 2021, 20.30 Uhr Weitere Vorstellungen: 10.07. – 01.08.2021

www.domstufen-festspiele.de www.TiPs-MAGAZIN.de

1


- Anzeige -

2

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


l

a n i ig

r

O as

D

28 JAHRE

Das MAGAZIN

Corona und die Spätfolgen Corona – die dritte Welle scheint überstanden, es ist aber weiterhin Vorsicht geboten . Die Kulturbranche hat es besonders schwer getroffen. Da verwundert´s nicht, dass Künstler vor Freude, wieder vor Publikum spielen zu dürfen, in die Luft springen. In Jena findet – wenn auch nur mit beschränkten Zuschauerzahlen – die KulturArena statt. Die Kurz- und Kleinkunstbühne zieht es nach langer Spielpause an die frische Luft und präsentiert Theater auf dem Olymp. In Erfurt laden die Domstufen-Festspiele mit „Die Jungfrau von Orleans“ ein, in Weimar findet am e-werk ein Sommertheater statt und das Ensemble vom Theater Altenburg Gera legt erstmalig keine Sommerpause ein und zeigt aus den Genres Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Ballett, Konzert und Puppentheater seine ganze künstlerische Vielfalt. Auch die Museen dürfen endlich wieder Besucher empfangen. Bei aller Freude über niedrige Inzidenzien braucht die Veranstaltungsbranche aber noch Zeit – der Veranstaltungskalender ist für zwei Monate noch ungewohnt übersichtlich. Die Verlagerung der Arbeit ins Home-Office brachte nicht nur für Familien neue Belastungen und offenbart nun sogar todbringende Gefahren. Mehr dazu im Beitrag RADON in unserer Online-Ausgabe unter www.TiPs-MAGAZIN.de. Auch setzen wir hier unsere Reihe E-Mobilität mit einem Fahrbericht zum Audi e-tron GT fort – mehr Spaß geht nicht. Persönlich möchte ich mich bei allen Partnern ausdrücklich bedanken, die in schweren Zeiten ihre Werbung und Information in TiPs weiterführen und mit ihrer Insertion eine neue Ausgabe TiPs ermöglichen. Erleben Sie die kulturelle Vielfalt und bleiben Sie gesund. Sylvia Sommer Herausgeberin & Verleger TiPs Das MAGAZIN

NATURLICH

- Anzeige -

BA

8. BACH 02-11 BIENNALE JULI FÜR WEIMAR 2021

C H www.TiPs-MAGAZIN.de

3


02. bis 11.07.2021 | Weimar

Die charismatische Bachstadt bildet den sinnlichen Rahmen für lebendige Bilder aus Bachs Leben. Mit Spitzenkünstlern und -ensembles auf Originalinstrumenten an den authentischen Weimarer Bach-Orten, begleitet von der „Residenz-Capelle“ Weimar Baroque, mit Open Airs in Weimars grünen Oasen und einem Tag im Schlosspark Belvedere, innovativen Formaten wie eintrittsfreie Brunnen- und Marktkonzerte, einem Nachtkonzert, Stadtführungen, der Morgenwanderung „Bachs Earlybirds“ und vielem mehr wird Weimar zur Bühne von „J. S. Superstar“. So heißt es im Juli einmal mehr: NATÜRLICH BACH! – was denn sonst? Programmhighlights SA 03.07. – SA 10.07.2021 | täglich jeweils 12:30, 15:30, 17:30 Uhr Stadtraum Weimar Lunchkonzerte, Marktkonzerte, Brunnenkonzerte „BACHs MAL SPONTAN“ mit Weimar Baroque, Bach på svenska, Salzburger Hofmusik, Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar u.v.a. SA 10.7.2021 | 19:00 – 23:00 Uhr Schießhaus Weimar Barockfest „Meine Freundin, du bist schön“ mit Weimar Baroque, Erika Rombaldoni & Bernd Niedecken, Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar SA 10.7.2021 | 22:00 Uhr Goethe- und Schiller-Archiv Weimar Nachtkonzert „Bachs Himmel – Ein Stern unter Sternen“ mit Stellini della notte Weitere Informationen zu Programm und Ticketing unter: www.bachbiennaleweimar.de

4

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Inhalt Vorwort 3 Beitrag linke Seite Innenteil Schülerferienticket 6 Audi e-tron GT 8 RADON – Schleichender Tod 10 Willkommen im Garten der Sinne 12

KulturArena 2021 14 Der Clowns-Kongress 16 Lichtbildarena goes Filmarena 18 Theater auf dem Olymp 20 DomStufen-Festspiele 2021 22 Sommertheater am e-werk weimar 24

Das Schöne unter der Sonne 26 Salz – Baustein des Lebens 32 Gegenrevolution 1920 34 Pötte – Potten – Pots 36 Keramik-Garten & Garten-Keramik 38 Schottische Musikparade 39 Eberstedter Mühlenrauschen 40

950 Grad Aufwärts 41 Veranstaltungskalender 42 Impressum 56

NATURLICH

Anzeige zu Beginn Kalendarium

BA

8. BACH 02-11 BIENNALE JULI FÜR WEIMAR 2021

Schülenr

Ferkie Tic et

C H www.sft-thueringen.de www.TiPs-MAGAZIN.de

5


r e l ü h c S n

Ferkie Tic et€ 29

Im Sommer mobil in ganz Thüringen gültig vom 24. Juli bis 5. September 2021

6

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


SFT 2021

Immer dort, wo der Sommer ist – mit dem Schüler-Ferienticket Thüringen. In den Ferien gibt es so viel zu erleben! Egal ob zum Shopping in die Stadt, zum Baden an den See oder zu Freunden – mit dem Schüler-Ferienticket sind Schülerinnen und Schüler jederzeit mobil und erreichen ihre Ausflugsziele in ganz Thüringen bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. So wird der Sommer garantiert unvergesslich!

Jede Menge erleben! Vielfältige Ausflugs- und Veranstaltungstipps für den Sommer finden sich unter

www.sft-thueringen.de

Das Schüler-Ferienticket kostet einmalig nur 29 Euro. Damit können thüringenweit Busse, Bahnen und Straßenbahnen der beteiligten Verkehrsunternehmen unbegrenzt genutzt werden. Das Ticket gilt die ganzen Sommerferien (24. Juli bis 5. September 2021) für alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 20 Jahre.

Der Reiseplan für die Hosentasche Smarter ankommen – mit der kostenlosen VMT-App. Jetzt kostenlos herunterladen!

Das Schüler-Ferienticket kann an allen Verkaufsstellen der beteiligten Verkehrsunternehmen erworben werden, am TicketAutomaten, teilweise beim Busfahrer, in DB-Reisezentren, in DBAgenturen, in allen OTZ-/TA-/TLZ-Pressehäusern und bei den OTZ-/ TA-/TLZ-Service-Partnern sowie in allen angeschlossenen TouristInformationen.

Weitere Informationen rund um das Schüler-Ferienticket Thüringen 2021 stehen unter www.sft-thueringen.de. www.TiPs-MAGAZIN.de

7


E-Mobilität im Test

Audi

e-tron GT

8

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Probefahrt mit einem Audi e-tron GT – E-Mobilität auf höchstem Niveau Der erste Eindruck ist typisch Audi – modernes Design, hochwertige Materialien hervorragend verarbeitet. Wer Audi gewohnt ist, muss sich bei diesem reinen „Stromer“ nicht umstellen. Alles sitzt am gewohnten Platz, die Klimaautomatik ist auch wieder mit den weniger putzanfälligen Drucktasten bedienbar. Einen Schalthebel sucht man vergebens – stattdessen ein Schiebeschalter für rückwärts, parken oder vorwärts – mehr braucht´s nicht. Die vorderen Sportsitze lassen sich bequem einstellen, sind optional belüftet und mit einer Massagefunktion ausgestattet. Auch die Rücksitzbank ist weich gepolstert. Da hat mancher Wettbewerber noch gewaltigen Verbesserungsbedarf. Das durchgängige Glasdach strahlt ein Gefühl von Weite aus. Den Antrieb kann man effizient, ausgewogen und sportlich einstellen. Wir fahren zunächst ausgewogen und erfreuen uns an gewohnter Leichtigkeit. Das dezente Soundprofil (ausgewogen und sportlich mit tiefem Bass stehen auch zur Auswahl) lässt unterschwellig die Kraft des Antriebs erahnen. Elegant lässig fährt der e-tron in der Stadt. Die Rekuperation, die Energierückgewinnung beim Bremsen, ist sehr angenehm abgestimmt und kaum spürbar. Bei Nachtfahrten erstrahlt das Matrix-Licht die Umgebung ohne den Gegenverkehr zu blenden. Bei unserer Testfahrt neigte das Laserlicht zum Überstrahlen von Verkehrszeichen, insbesondere von Geschwindigkeitsbegrenzungen, die dann vom Assistenzsystem ggf. nicht erkannt werden. Besonders für lange , monotone Fahrten unterstützen die Assistenzsysteme wie Spurhaltung zuverlässig. Ein Schnippeln von Kurven über Fahrbahnmarkierungen hinaus mag das Assistenzsystem dagegen nicht und wirkt dem energisch entgegen. Man kann mit dem e-tron wie in einer gehobenen Limousine fahren. Man kann aber auch etwas mehr Gas oder besser Energie geben. Dann zeigt der e-tron sofort seine Kraft von bis zu 530 PS (350 kW plus Boost). Da wird man in die Sitze gepresst, da sollte nichts frei im Auto rum liegen. Da mutiert der e-tron zur Rakete auf vier Rädern. Da braucht´s kein großes Fenster mehr für den Rückspiegel. Nun ist der Blick nur noch nach vorn gerichtet. Jetzt zieht der e-tron aber auch ordentlich Energie aus dem 83,7 kWh Akku. Auf 25 kWh pro 100 km sollte man sich bei sportlicher Fahrweise im Mix Stadt / Autobahn einstellen. Unterwegs unterstützt die Schnell-Ladefähigkeit, und zu Hause an der Wallbox (bis 11 kW) ist der e-tron auch über Nacht wieder aufgeladen. Ein Blick auf verschiedene Anbieter für Ladekarten lohnt sich immer. Für Familien ist der e-tron wegen der vergleichsweise kleinen Hecköffnung vielleicht weniger so alltagstauglich. Der Fahrspaß hat auch seinen Preis, der Listenpreis beginnt ab 99.800 €. Detlev Sommer Der Audi e-tron GT wurde vom Autohaus Fischer Jena zur Verfügung gestellt.

www.TiPs-MAGAZIN.de

9


Der TiPs-Tipp

RADON

Schleichender Tod im Keller-Homeoffice Seit Corona wird – wo möglich – Arbeit ins Homeoffice verlagert. Doch hier lauert – nicht nur in Thüringen und Sachsen – eine unsichtbare Gefahr: RADON. RADON ist ein natürlich vorkommendes radioaktives Edelgas. Es ist geruchlos. Seine Dichte ist etwa 8 mal höher als die von Luft. RADON kann sich in Gebäuden, insbesondere in Kellern in physiologisch bedeutenden Mengen ansammeln und auf Dauer Krebs auslösen. Abb. 3.2: Radonaktivitätskonzentration in der Bodenluft (Quelle: BfS, eigene Berechnungen)

Kiel

Schwerin

Hamburg

Bremen

Berlin Hannover Magdeburg

Potsdam

Düsseldorf Dresden Erfurt

Wiesbaden Mainz < 20.000 Bq/m3

Saarbrücken 20.000 – 40.000 Bq/m3

Stuttgart 40.000 – 100.000 Bq/m3

München > 100.000 Bq/m3

10

VORKOMMEN

Jena ist nicht bekannt als RADON belastetes Gebiet. Das für Uran-Abbau bekannte Ronneburg oder das Erzgebirge scheinen weit weg. Trotzdem sind auch in Jena in Neubauten mancherorts erhebliche, gesundheitsgefährdende RADON-Belastungen nachgewiesen. In Kellerräumen wurden Strahlenwerte von über 2.000 Bq/m³ gemessen. Normal sind in Deutschland in der Freiluft 15 Bq/m³, in der Raumluft bis 60 Bq/m³. Der Grenzwert nach dem Strahlenschutzgesetz beträgt 300 Bq/m³, das Bundesamt für Strahlenschutz empfiehlt jedoch einen Wert von 100 Bq/m³ auf Dauer nicht zu überschreiten.

Radon-Karte Deutschland 1 RADON sammelt sich in Hohlräumen an Natürlich vorkommendes RADON steigt durch Diffusionsdruck zunächst aus dem Erdreich auf. In unbelüfteten Hohlräumen fällt es infolge seiner hohen Dichte und die wirkende Schwerkraft wieder nach unten und sammelt sich am Boden. Hier steigt die Konzentration mit der Zeit stetig an. Hohlräume wirken im Prinzip wie eine Anreicherungsanlage für RADON. Quellen/Literatur 1 Radon-Handbuch Deutschland, Herausgeber Bundesamt für Strahlenschutz WIKIPEDIA: Radonbelastung, Radonschutz

10

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Die Bauweise moderner Häuser erfolgt in der Regel ohne besonderen Schutz vor RADON. Eine unbelüftete Drainage zur Entwässerung fördert die Ansammlung von RADON, diese wirkt quasi wie eine Anreicherungsanlage. Messungen zeigten in Drainagen Werte über 800 Bq/m³ und weit darüber. Da verwundert es nicht, wenn durch feinste Undichtheiten RADON in die Kellerräume diffundiert. Verfügt der Keller nicht über eine Außentür über die das Gas beim Lüften abströmen kann, sammelt es sich mit der Zeit am Boden an und wird zur todbringenden Gefahr im ganzen Haus. Kontrolle mit Messgeräten Da RADON geruchlos ist, kann es sich unbemerkt in Kellerräumen ansammeln. Gewißheit über eine mögliche RADON-Belastung bringt erst eine Messung mit einem zertifizierten Meßgerät. Diese sind handelsüblich oder können ausgeliehen werden. Drainage als RADON-Schutz aufrüsten Eine Drainage, welche eigentlich als Feuchtigkeitsschutz gebaut wurde, kann auch als Schutz vor RADON eingesetzt werden. In der Regel steht die Luft in der Drainage, es sammelt sich RADON an und kann von hier aus ins Haus eindringen. Die poröse Schotterschicht – eigentlich als Feuchtigkeitsschutz angelegt – wirkt genauso wie das Erdreich wie ein großer RADONspeicher um den Kellerbereich herum. Eine zusätzliche mechanische Belüftung der Drainage entzieht schon nach kurzer Zeit das RADON. Die Schotterschicht und das umgebende Erdreich gasen noch eine gewisse Zeit das darin gespeicherte RADON aus. Eine belüftete Drainage kann auf Dauer als ein Schutz vor RADON wirken – denn was nicht am Haus anliegt kann auch nicht ins Haus eindringen. Bausatz zur Drainagebelüftung Eine Belüftung für eine fachgerecht gebaute Drainage kann jederzeit nachgerüstet werden, der Kostenaufwand ist gering, der Nutzen doppelt. Neben der Beseitigung von RADON-konzentrationen wird auch die Feuchtigkeit unter dem Haus verringert. Bodenluft in der Drainage wird dabei über einen Kontrollschacht abgesaugt. Zur Vermeidung vom Ansaugen unerwünschter Nebenluft über die Lichtschächte wurde ein neuartiger Automatikverschluss entwickelt. Dieser lässt zwar Regenwasser in die Drainage ablaufen, verhindert aber das Ansaugen von Luft (Schutzrechte beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet). Infos und Beratung zu Ausleihe eines zertifizierten RADON-Meßgerätes, Anleitung für eine einfache Belüftungsanlage zum Selberbau, neuentwickelte Automatik-Verschlüsse für Lichtschachtabläufe Dipl.-Ing. Detlev Sommer Kontakt@detlev-sommer.de Tel. Freitags 9 – 12 Uhr: 03641 4 22 111 Bundesamt für Strahlenschutz „Wie kann ich mich vor Radon schützen?“ Video https://www.bfs.de/SharedDocs/Videos/BfS/DE/ion-radon.html?nn=6058648

www.TiPs-MAGAZIN.de

11


Dieser Beitrag wurde im Auftrag des Landratsamtes des SHK erstellt

Willkommen im „Garten der Sinne“ Wenn sich Kreativität mit Tatkraft, Geduld und Überzeugungskraft verbindet, steht der Verwirklichung eigener Träume nichts mehr im Wege. Einer, der seine Ziele nicht aufgegeben hat, trotz Überwindung so mancher Widerstände und bürokratischer Hürden, ist der Holzkünstler Christian Schmidt, der mit seiner Familie in dem kleinen Ort Rauschwitz lebt, südwestlich von Eisenberg. Schon seit vielen Jahren macht der leidenschaftliche Holzschnitzer auf sich aufmerksam, ist in der Region längst kein Unbekannter mehr. In vielen Ortschaften, an idyllischen Plätzen oder in privaten Grundstücken und Gärten kann man seinen Arbeiten begegnen. Seine Liebe gehört dem Holz, ein lebendiger, nachwachsender Rohstoff in unendlich vielfältigen Arten, Formen und Ausprägungen. Sein bevorzugtes Werkzeug ist die Kettensäge, mit der er wahre Wunderwerke vollbringt: archaische Skulpturen, Stelen, volkstümlich-heitere Figuren oder mit Tieren, Menschengruppen, und Symbolen gestaltete Bänke zum Ausruhen und Verweilen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dabei ordnet sich stets die Form dem Material Holz und seinen natürlichen Strukturen unter, der Künstler bezeugt so seinen Respekt gegenüber dem wertvollen Naturwerkstoff. Durch Begegnungen mit anderen Holzschnitzkünstlern entstand die Idee des gemeinsamen kreativen Arbeitens einmal jährlich in Rauschwitz, das Holz-Symposium war geboren. Fünf Mal, seit 2016, fand es bereits statt, konzipiert und ausgerichtet von Christian Schmidt, zuverlässig unterstützt durch die Mitglieder des noch jungen Vereins „Rauschwitzer Holzkultur“, durch Gemeinde, Landkreis, Sponsoren, viele freiwillige Helfer und die Familie. Die während der Symposien entstandenen künstlerische Arbeiten blieben im Ort, sind hier und anderswo in der Region zu bewundern.

12

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Auch 2021 wird wieder, in der Zeit vom 21.–24. Juli, ein Symposium stattfinden, zu dem etwa 20 Holzkünstler aus dem In- und Ausland eingeladen sind. Zunehmend erfreuen sich diese Kreativtage großer Beliebtheit, von Jahr zu Jahr kommen mehr Zuschauer, um den durchaus auch lautstarken Schaffensprozess live mitzuerleben und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen. Im Laufe der Jahre entstand auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes nicht nur ein Ort der Begegnung mit der Kunst, sondern auch ein Ort der Naturerfahrung, eine Erlebnis- und Begegnungsstätte für Familien. Dies inspirierte Christian Schmidt zu einer neuen anspruchsvollen Idee. Auf dem weiträumigen

Platz wird nun mit Hilfe von Freunden Schritt für Schritt ein „Garten der Sinne“ angelegt. Dafür gibt es konkrete konzeptionelle Vorstellungen, die in Teilen schon realisiert wurden. Es soll ein besonderer Ort werden, der alle Sinne schärft. Hier kann man die Natur hautnah erleben, sie sehen, riechen, fühlen, hören und sogar schmecken. Vor allem Familien, Schulklassen, Kitas möchte man ansprechen, erreichen. An verschiedenen Stationen werden selbsterklärend und spielerisch mannigfaltige Themen angeboten: Blühstreifen, Barfußpfad, Sonnenuhr, Klangstation, Kreativwerkstatt, Geschmacks-und Geruchsgarten. Auch Lebensräume von Kleinstwesen sowie Mäuseburg, Käferwall, Insektenhotel und Fledermausquartiere kann man kennenlernen. Als besonderer Höhepunkt ist im Zentrum des Geländes eine naturnahe Kirche mit schönen, sinnlichen Engelsskulpturen zu sehen, die während des letzten Symposiums entstanden sind. Hier möchte man in Zukunft kleine kulturelle Veranstaltungen anbieten. Christian Schmidt ist noch voller Pläne. Seine Freude ist zu spüren, seine Begeisterung steckt an. Gäste und Besucher seien immer willkommen, und das nicht nur während der Symposiumstage, sagt er. Und so entsteht eine weitere kulturell-künstlerische Stätte im ländlichen Raum, ein sehenswerter Holzskulpturenpark, der zugleich eine geglückte Verbindung zwischen Kunst und Nachhaltigkeit ist. Dörthe Rieboldt

Christian Schmidt Dorfstraße 12 • 07616 Rauschwitz Tel: +49(162)61618 09 • E-Mail: trebi@gmx.net www.TiPs-MAGAZIN.de

13


Foto: C.Worsch

- Anzeige -

Die Kulturarena Jena ist nun schon seit fast 30 Jahren ein die ganze Stadt belebendes Ereignis, eine eigene Jahreszeit, ein kulturelles Kraftzentrum und ein Ort der Begegnung. Nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr soll es 2021 die 29. Ausgabe des Sommerfestivals geben. In einem etwas kleineren Rahmen, aber mit mindestens genauso viel Offenheit und Freude wird der Theatervorplatz in Jena wieder zum Arenarund verwandelt und eine bunte Auswahl an bekannten Musikgrößen, aber auch großartigen Neuentdeckungen empfangen. Zuvor dürfen sich alle Kulturliebhaber mindestens genauso auf die ArenaOuvertüre und das alljährliche Sommertheater freuen und natürlich werden die Konzertwochen wieder mit tollen Filmabenden und der sonntäglichen Kinderarena (diesmal bei MoMoLo) ausgeschmückt. Bleibt bunt und neugierig – die Vorfreude ist groß! Aktuelle Infos zum Programm und weitere Neuigkeiten finden Sie im Kalendarium, unter www.kulturarena.de oder auf Facebook unter Kulturarena Jena.

14

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Das Programm KulturArena 2021 ArenaOuvertüre (Festplatz Lobeda) 25.06. | 20:00 Uhr | Alice im Wunderland 26.06. | 18:00 Uhr | Alice im Wunderland Theaterarena (Theatervorplatz | 21:30 Uhr) 9. & 10. & 13.–17.07. Der Clownskongress Konzertarena (Theatervorplatz | 20:00 Uhr) 21.07. Thees Uhlmann & Band 22.07. Amadou & Mariam 23.07. Anna Ternheim 24.07. Jenaer Philharmonie – Folks Classics 28.07. Marco Mezquida Trio 29.07. Gisbert zu Knyphausen & Kai Schumacher 30.07. L´aupaire 31.07. Kat Frankie 04.08. Patrice 05.08. Hugh Coltman 06.08. Alice Phoebe Lou 07.08. Rikas & BLOND 11.08. Bene Aperdannier – voices, friends, family 12.08. Mammal Hands 13.08. Glass Museum & ÄTNA 14.08. The Swingin´Hermlins 15.08. Rainald Grebe & Fortuna Ehrenfeld Kinderarena (MoMoLo am Saaleufer | 15:30 Uhr) 25.07. Kaosclown 01.08. Ich & Herr Meyer 08.08. Richards Kindermusikladen Lichtbildarena/ Filmarena (Theatervorplatz) 26.07. Leaving Home Funktion 27.07. Sri Lanka – Im Reich der Elefanten 02.08. Nomadland 03.08. Es ist zu deinem Besten 09.08. Der Rausch 10.08. Preview: Der Hochzeitsschneider von Athen www.TiPs-MAGAZIN.de

15


Theaterspektakel zur Eröffnung der Kulturarena Jena 9. – 17. Juni 2021

Der Clowns-Kongress Die Clowns sind zurück! Im Rahmen einer turbulenten Show sucht eine Gruppe internationaler Clowns einen Weg aus der Krise. Können sie die Menschheit vor dem Untergang bewahren? Sind sie das letzte Bollwerk vor der vollständigen Polarisierung? Für die Vorstellung »Der Clowns-Kongress« verwandeln sich die Schauspieler*innen des Theaterhauses Jena und Wunderbaums selbst in Clowns. Zur Musik des Beatboxers und Musikers Joost Maaskant (a.k.a. MAASK) zeigen sie nie zuvor gezeigte Clownerien und erforschen, ob diese für die Gegenwart noch relevant sind. Mit dem Aufstieg der Horrorclowns und dem Verschwinden der Zirkusse ist die Reputation des Clownsgewerbes in Gefahr. Kann man sie noch ernstnehmen? Will sich die Gesellschaft von Clowns noch den Spiegel vorhalten lassen?

16

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Foto: Fred Debrock

- Anzeige -

Von und mit: Walter Bart, Pina Bergemann, Wine Dierickx, Matijs Jansen, Joost Maaskant, Leon Pfannenmüller, Maartje Remmers, Marleen Scholten und Hanneke van der Paardt Eine Koproduktion von Theaterhaus Jena, Wunderbaum, dem Theater Rotterdam und JenaKultur. Mit freundlicher Unterstützung durch die JENOPTIK AG. Karten für die Vorstellungen am 9., 10., 13., 14., 15., 16. und 17. Juli, 21:30 Uhr auf dem Theatervorplatz gibt es ausschließlich in der Tourist-Information Jena www.theaterhaus-jena.de

www.TiPs-MAGAZIN.de

17


Lichtbildarena goes… Der Reiseshowveranstalter reist nach langer Pandemiepause nun zu anderen Veranstaltungsorten. Den Anfang macht die Film- / Kulturarena am 26./27. Juli… Sommer, Sonne, Veranstaltungszeit? Das Motto galt lange nicht für die Lichtbildarena, die ihr Reise-Show-Festival eher in der kalten Jahreszeit verortetet hatte. Doch dieses Jahr ist alles anders. Die Kulturbranche erweckt nach ihrem coronabedingten Winterschlaf langsam wieder zum Leben und die Lichtbildarena geht auf Reisen. Das mag man von ihren Organisatoren rund um Barbara Vetter kennen, doch nun geht die Veranstaltung selbst an andere Orte. Den Beginn macht sie denn auch gleich zu Ferienbeginn auf der Kulturarena. Die hier ebenfalls tatkräftige Filmarena hatte sie eingeladen, in diesem Jahr zwei der Veranstaltungsplätze der Filmreihe zu übernehmen. „Wir haben uns riesig über das Angebot gefreut“, erzählt Lichtbildarena-Organisatorin Barbara Vetter. „Meist waren wir um diese Jahreszeit schon längst für unsere Reportagen unterwegs in der Welt. Dass es dieses Jahr passt, ist für mich nicht nur ein glücklicher Umstand. Es ist auch ein Zeichen, dass wir als Kulturanbieter zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Unserem Team war sofort klar: Da machen wir mit.“ Kai Ostermann, der seit 2008 die Filmarena organisiert, kann dem nur zustimmen. „Es

Erdball gegen Kamera – Barbara Vetter (Lichtbildarena) und Kai Ostermann (FILM e.V.) freuen sich über die Zusammenarbeit während der Filmarena

18

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


war für uns dieses Jahr gar nicht so leicht geeignete Filme zu bekommen. Die meisten neuen Kinofilme sind wegen der Corona-Pandemie verschoben worden. Auf manchen unserer Wunschfilme halten die großen Filmverleiher den Daumen. Da kam uns die Idee die Lichtbildarena-Organisatoren anzusprechen. Schließlich werden auch hier mit Bildern große Geschichten erzählt. Und das sogar live.“ Auch beim Programm war man sich schnell einig. So zeigt die Lichtbildarena am 26. Juli den Kultvortrag „Leaving Home Funktion“ eines Hallenser Künstlerkollektivs. Barbara Vetter erzählt: „Wir hatten den Vortrag schon einmal auf der Lichtbildarena vorgestellt und waren alle absolut von den Socken. Kurz erzählt, geht es um fünf junge Kunsthochschulabsolventen und ihre Reise per Landweg Richtung Osten bis nach New York City. Es ist eine wahrhaft wahnsinnige Tour auf dem altrussischen Motoradmodell Ural 650 mit Beiwagen. Die Maschinen sind dafür bekannt, ständig kaputt zu gehen. Aber genau das war der Plan der Fünf, denn so konnten sie unkompliziert mit der Bevölkerung in Kontakt treten. Und das passiert wahrlich oft. Ich kann nur versprechen: Der Vortrag ist ein wahres Abenteuer, in das man von der ersten Sekunde hineingezogen wird. Die Anstrengungen und Strapazen der fünf sind derart nachfühlbar. Gleichzeitig entsteht genau daraus der Humor. Wir freuen uns sehr, dass wir hier in Jena noch einmal alle fünf Mitglieder zeigen können, denn ein Teil zieht noch im Sommer nach Zypern.“ Einen Tag später, am 27. Juli steht dann Barbara Vetter selbst auf der Theaterhausbühne. Erstmals zeigt sie ihren aktuellen Vortrag „Sri Lanka – Im Reich der Elefanten“ Open-Air. Der lebendige und zugleich emotionale Vortrag gibt tiefe Einblicke in die Kultur der Menschen, der grauen Riesen und eines Landes, das viel mehr als nur Urlaubsparadies ist. „Der Vortrag ist sehr persönlich und zeigt, dass es zwischenmenschliche Begegnungen sind, die unser Leben prägen. Das sollten wir nie aus dem Auge verlieren.“ Lichtbildarena goes Filmarena 26. Juli | 21:30 Uhr | Leaving Home Funktion 27. Juli | 21:30 Uhr |Sri Lanka – Im Reich der Elefanten www.TiPs-MAGAZIN.de

19


Burghoftheater Kapellendorf | 15. Juli bis 28. August 2021 jeweils Donnerstag bis Samstag, 20:30 Uhr, Open Air Wasserburg Kapellendorf

Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen

Endlich wieder Theater! Endlich wieder Lachen! An der frischen Luft! In ihrer 22. Burghoftheatersaison begibt sich die Kurz&Kleinkunstbühne in die rätselhafte Welt der griechischen Mythologie. Seit ewigen Zeiten lenkt die Koalition um Göttervater Zeus die Geschicke der Welt. Aber das Rad der Geschichte dreht sich auch im Himmel weiter und Erneuerung ist angesagt. Deshalb planen die Götter einen G12-Gipfel, um sich den drängenden Fragen der Gegenwart zu stellen: Wird Zeus seine Stellung als mächtigster Gott behaupten können oder funkt ihm seine Gattin Hera dazwischen?

20

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

Wird Apollon seinem Kulturauftrag gerecht? Wird Hermes jemals nach Tarif bezahlt? Und das Wichtigste: Werden alle Gött*innen rechtzeitig erscheinen können? Erleben Sie einen vergnüglichen Abend unter freiem Himmel in der Wasserburg Kapellendorf! Video-Clip ab 18.07.

Informationen und Kartenvorbestellungen: www.kurz-und-kleinkunst.de www.TiPs-MAGAZIN.de

21


D om S t u fe n -f eSt Spiele in

e r fu r t

2021

OPER VON PET ER T S C H AI KOWS KY

FOTO ©Theater Erfurt

Anzeige

Die Bauerntochter Johanna folgt einem göttlichen Zeichen und zieht in den Kampf für Frankreich gegen die englische Besatzung. Der junge französische Thronanwärter Karl ist kriegsmüde, da erfährt er von dem Sieg, den das Heer unter Johannas Führung errungen hat. In einer weiteren Schlacht schenkt sie dem feindlichen Ritter Lionel aus Mitleid und Liebe das Leben und spürt, dass sich damit ihr Schicksal wenden wird. Bei der Krönung Karls wird Johanna noch als Retterin gefeiert, da erscheint ihr Vater und beschuldigt sie der Hexerei. Von allen im Stich gelassen wird sie von feindlichen Truppen gefangen und zum Tod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. Tschaikowsky schrieb selbst das Operntextbuch für seine Oper auf Basis einer russischen Schiller-Übersetzung. Starken Einfluss auf die Konzeption hatte vor allem die große französische Oper, und so zeigt sich Tschaikowsky in diesem Werk weniger von seiner national-russischen Seite, sondern erweist sich als Musikdramatiker europäischer Ausrichtung. Vorstellungen: 09.07.–01.08.2021 www.domstufen-festspiele.de

22

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Die winzige Insel Lummerland ist die Heimat von Lukas, dem Lokomotivführer, und seiner treuen Lok Emma. Und natürlich von Jim Knopf, der als Baby per Postpaket auf der Insel gelandet ist. Jim und Lukas sind die allerbesten Freunde. Gemeinsam mit der Lokomotive Emma fahren sie ihre Runden rund um die winzige Insel mit zwei Bergen. Als es auf Lummerland plötzlich zu eng wird, machen sie sich gemeinsam mit ihrer Lokomotive auf die Suche nach einer neuen Heimat. Auf ihrer Reise erleben sie spannende Abenteuer mit Scheinriesen und anderen außergewöhnlichen Wesen und retten schließlich die Prinzessin Li Si aus der Drachenstadt.

Michael Endes Jim Knopf – ein vielfach ausgezeichneter, in dreißig Sprachen übersetzter Jugendbuch-Klassiker – und nun, nach Hörspiel, Marionettentheater, Schauspieladaptionen, Musical und Film auch noch als Oper? Aber ja, unbedingt! Wie keine andere Kunstform beherrscht die Oper die Balance zwischen dem Komischen und dem Erhabenen, der Unterhaltung und dem tiefen Sinn, der Opulenz und der Schlichtheit zeitloser Wahrheiten. Die farbigen und fantasievollen Abenteuerszenarien eröffnen außerordentlich reizvolle klangliche Landschaften – die Hitze der Wüste mit ihren Trugbildern der Fata Morgana, die Unterwasserwelt mit ihrem Spiel von Hell und Dunkel, die sich vervielfältigenden Echos im Tal der Dämmerung. Jim Knopf hat die dramaturgischen Qualitäten eines großen Opernstoffs, der gleichermaßen Kinder im Grundschulalter wie deren Eltern, die die Geschichte entweder aus ihrer eigenen Kindheit kennen oder sie jetzt mit den Kindern gemeinsam für sich entdecken können, zu fesseln vermag. Premiere: 17.07.2021 Vorstellungen: 18.07. – 31.07.2021 www.domstufen-festspiele.de www.TiPs-MAGAZIN.de

23


Sommertheater am e-werk weimar

Shakespeares Mozarts

Wie es euch gefällt und

Die Gärtnerin aus Liebe

Vorhang auf für das Sommertheater am e-werk weimar: Das Deutsche Nationaltheater und die Staatskapelle Weimar spielen vom 18. Juni bis 22. August 2021 erstmals Open Air auf dem Gelände des einstigen Elektrizitätswerks am Kirschberg, wo sich Industriearchitektur des frühen 20. Jahrhunderts und Naturlandschaft auf einzigartige Weise verbinden. Vor dieser reizvollen Kulisse ist eine der herrlichsten Liebes- und Verwechslungskomödien Shakespeares zu erleben: „Wie es euch gefällt“. In einem fulminanten Abend mit viel Musik entfalten Regisseur Christian Weise und sein Team die Geschichte um Herzensleid und Herzensglück mit all ihren Irrungen und Wirrungen, Rollenspielen und jähen Wendungen. Dabei dreht ihre Inszenierung die Spirale der Verwandlungen noch eine Kurve weiter und tauscht komplett die Geschlechter der Figuren. Aus der herrschaftlichen Männerwelt wird eine von Männern gespielte Frauenhierarchie. Die Frauen, die in der Vorlage listig darum bemüht sein müssen, ihre Ziele durchzusetzen, sind diesmal Männer, gespielt von Frauen. Eine doppelte Spiegelung also, die in Verbindung mit Shakespeares brillantem Wortwitz und anspielungsreichen Dialogen sowie einer opulenten Ausstattung auch doppelt Vergnügen verspricht.

24

Szenenfoto „Wie es euch gefällt“

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Szenenwechsel: Weißer Sandstrand, wehende Palmen, prickelnde Cocktails. Für ihre Open-Air-Inszenierung von Mozarts Oper „Die Gärtnerin aus Liebe“ verwandelt das Team um Regisseurin Verena Stoiber die Sommertheaterbühne in ein tropisches Inselparadies. Hier findet „Love in Paradise“ statt, eine Show, die heiße Flirts und wahre Gefühle verspricht. Einzige Regel für die sieben Teilnehmer*innen: Wer Single bleibt, fliegt! Nachdem die Gruppe zwei Wochen abgeschottet auf der Insel der Liebe verbracht hat, geht es im Finale nun ums Ganze. Das Publikum ist live dabei, wenn alte Wunden aufbrechen, Gefühle wieder aufflammen und sich die Frage stellt, wie viel Spiel in der Liebe und wie viel Liebe im Spiel steckt. Fest steht: Beides macht jede Menge Spaß und wird im tropischen Sommerparadies am e-werk weimar mit Mozarts Musik gefeiert. Auf Instagram und Facebook kann man jeweils unter »Gaertnerin2021« die Kandidat*innen kennenlernen und am Abend live mitentscheiden, wie die Show sich entwickelt. Wie es euch gefällt von William Shakespeare Premiere: 18. Juni 2021, 19:30 Uhr Weitere Vorstellungen bis 4. Juli sowie vom 12. bis 22. August 2021 Die Gärtnerin aus Liebe von Wolfgang Amadeus Mozart Premiere: 18. Juli 2021, 19:30 Uhr Weitere Vorstellungen bis 1. August 2021

Foto: Candy Welz

Alle Termine, Karten und weitere Informationen www.nationaltheater-weimar.de Tel. 03643 - 755334

www.TiPs-MAGAZIN.de

25


Sommertheater Juli & August in Gera, Lumpzig und Altenburg – Part 1

Das Schöne unter der Sonne Endlich ist die lange Zeit des Wartens vorüber und man kann wieder Theater und Konzerte live erleben. Zwischen Künstlern, Musikern und Publikum entfalten sich wieder die magischen Momente, die kein Streaming ersetzen kann. Einmalig wird es am Theater Altenburg Gera keine Sommerpause geben sondern ein fast durchgängiges Theaterangebot bis Ende August. Programme aus den Genres Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Ballett, Konzert und Puppentheater zeigen die ganze künstlerische Vielfalt auf der Bühne. Das vollständige Programm, aktuelle Regelungen zum Veranstaltungsbesuch und zum Kartenverkauf gibt es online www.theater-altenburg-gera.de und telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg).

Foto: Ronny Ristok

Krabat

Die Uraufführung dieses Mystery-Musicals von Manuel Kressin (Text, Inszenierung) und Olav Kröger (Musik) erweckt die bekannte sorbischen Volkssage zu neuem Leben. Eine seltsame Stimme im Traum lockte den jungen Krabat in die Mühle nach Schwarzkollm. Vom Müller als Bursche aufgenommen, merkt Krabat allmählich, dass dort nicht nur das Müllerhandwerk, sondern ebenso die schwarze Magie gelehrt wird. Diese spannende Geschichte erzählt von einem autoritären System, gegen das sich eine Gemeinschaft auflehnt, von Mut und Zivilcourage sowie von Verführbarkeit. In der neu geschaffenen Musicalfassung verwandelt sich die historische Bockwindmühle in Lumpzig einen Sommer lang in die von dunklen Mächten umgebene Mühle von Schwarzkollm. Lumpzig Bockwindmühle: Fr. 2.7. (Premiere) Sa. 3.7. / So. 4.7. / Fr. 9.7. / Sa. 10.7. / So. 11.7. Mi. 14.7. / Do. 15.7. / Fr. 16.7. / Sa. 17.7. / So. 18.7. Mi. 21.7. / Do. 22.7. / Fr. 23.7. / Sa. 24.7. / So. 25.7. Mi. 28.7. / Do. 29.7. / Fr. 30.7. / Sa. 31.7. jeweils 21:00 Uhr

26

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

Foto: Ronny Ristok

TanzLust

Das Thüringer Staatsballett präsentiert einen facettenreichen und mitreißenden Querschnitt aus beliebten Choreografien von Silvana Schröder, Nils Christe und Michel Fokine. Ob schwungvolle Soli, ausdrucksstarke Duette oder kraftvolle Gruppenkonstellationen – mal lyrisch verträumt, mal temporeich dynamisch oder sogar humorvoll – aus heißen Rhythmen, eingängigen Melodien und funkensprühenden Bewegungen entsteht ein tanzlustiges Spektakel.

Foto: Swiss GART

Gera vor der Bühne am Park: Fr. 2.7., 19:30 Uhr / Sa. 3.7., 19:30 Uhr / So. 4.7., 14:30 Uhr / Fr. 9.7., 19:30 Uhr / Sa. 10.7., 19:30 Uhr / Fr. 23.7., 19:30 Uhr / Sa. 24.7., 19:30 Uhr Altenburg Theaterzelt: Fr. 16.7., 19:30 Uhr / Sa. 17.7., 19:30 Uhr So. 18.7., 18:00 Uhr / So. 25.7., 18:00 Uhr

Gypsy Night

mit Roby Lakatos & Orchester

Als Sommerevent verspricht dieses Konzert unter freiem Himmel ein leidenschaftlich temperamentvolles Erlebnis der besonderen Art. Der gebürtige Budapester Roby Lakatos ist längst ein Weltstar an der Violine und begeistert sein Publikum mit atemberaubender Virtuosität und genialen Improvisationen, die sich zwischen Klassik, Jazz und romantischer Sinti-Musik bewegen. Gemeinsam mit seiner Band und dem Philharmonischen Orchester Altenburg Gera unter Leitung von Péter Dobszay wird Musik von Franz Liszt, Jenő Hubay, Johann Strauss, Johannes Brahms, Leo Weiner u. a. aufgeführt. Gera Hofwiesenpark-Bühne: Mi. 7.7., 20:00 Uhr / Do. 8.7., 20:00 Uhr www.TiPs-MAGAZIN.de

27


Sommertheater Juli & August in Gera, Lumpzig und Altenburg – Part 2

Gioacchino Rossinis turbulentes Meisterwerk zählt zu Recht zu den beliebtesten Musiktheaterwerken. Bartolo, ein alter Junggeselle, möchte sich mit der vermögenden Rosina vermählen. Um jeglichen unkontrollierten Kontakt der selbstbewussten Braut mit anderen Männern zu unterbinden, hält er sie in seinem Haus unter Quarantäne. Graf Almaviva, der Rosina in Madrid einst kennen gelernt hatte und sich in sie verliebte, versucht unter falschem Namen und mit Hilfe des Barbiers Figaro sich seiner Geliebten zu nähern. Doch Bartolo, gewarnt von dem opportunistischen Gesangslehrer Basilio, ist auf der Hut ...

Foto: Ronny Ristok

Der Barbier von Sevilla

Gera vor der Bühne am Park: Fr. 16.7., 19:30 Uhr / Sa. 17.7., 19:30 Uhr / So. 18.7., 18:00 Uhr

Foto Paola Evelina

Tango Nuevo

Von Argentinien aus eroberte Astor Piazzolla mit seiner Musik die Welt. In einem Konzertprogramm zu seinem 100. Geburtsjahr erklingen nun Tangos, die Suite „Ein Argentinier in Paris“ und „Die vier Jahreszeiten“ aus seiner Feder. Als Solist tritt der weltweit renommierte Bandoneónspieler Lothar Hensel gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Altenburg Gera unter Leitung von GMD Ruben Gazarian auf. Gera vor der Bühne am Park: Di. 20.7., 19:30 Uhr / Mi. 21.7., 19:30 Uhr / Do. 22.7., 19:30 Uhr / So. 25.7., 18:00 Uhr Altenburg Theaterzelt: Fr. 23.7., 19:30 Uhr

28

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

Gerd Natschinskis Publikumsliebling ist das erfolgreichste Musical aus DDR-Zeiten und hat dank seiner frivol-amüsanten Handlung, spritzigen Dialoge, elektrisierenden Rhythmen und flotten Schlagern bis heute nichts von seinem Witz und Temperament eingebüßt. Im London der wilden 1920er Jahren führen Jack Worthing und seine Schutzbefohlene Cecily Cardew ein Doppelleben hinter ihrer gutbürgerlichen Fassade. Dabei steht ihnen Bunbury als personifiziertes Alibi zur Seite. Blöd nur, dass dieses Alibi eines Tages auffliegt …

Foto: Ronny Ristok

Mein Freund Bunbury

Gera vor der Bühne am Park: Do. 5.8., 19:30 Uhr (Premiere) Fr. 6.8., 19:30 Uhr / Sa. 7.8., 14:30 Uhr / Sa. 7.8., 19:30 Uhr / So. 8.8., 18:00 Uhr Mi. 11.8., 19:30 Uhr / Do. 12.8., 19:30 Uhr / Fr. 13.8., 19:30 Uhr Sa. 14.8., 14:30 Uhr / Sa. 14.8., 19:30 Uhr / So. 15.8., 18:00 Uhr

Amüsant, pointiert und temporeich werden in diesem Theaterstück gesellschaftliche Ressentiments, versteckte Vorurteile und fragile Männlichkeit genüsslich in ihre Einzelteile zerlegt. Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob (ComedyAutoren u.a. für Stromberg, Pastewka und heute-show) ist damit ein hochaktueller Theatercoup gelungen. Für das Sommerfest des Tennisvereins soll ein neuer Grill angeschafft werden. Aber kann darauf das Grillgut eines türkischstämmigen Vereinsmitglieds neben dem Schweinefleisch liegen? Darüber entbrennt ein für die Beteiligten bitterernster, fürs Publikum äußerst amüsanter Disput über Toleranz, Integration und das Zusammenleben in einer Gesellschaft ganz allgemein. Immerhin geht es um die Wurst und das Grillen als Symbol deutscher Leitkultur. Altenburg Theaterzelt: Fr. 13.8., 19:30 Uhr / Sa. 14.8., 19:30 Uhr So. 15.8., 18:00 Uhr Gera vor der Bühne am Park: Do. 19.8., 19:30 Uhr / Fr. 20.8., 19:30 Uhr Sa. 21.8., 14:30 Uhr / So. 22.8., 19:30 Uhr www.TiPs-MAGAZIN.de

29

Foto: Ronny Ristok

Extrawurst


30

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

am e-werk weimar WIE ES EUCH GEFÄLLT Komödie von William Shakespeare 18.6. – 4.7. 12.8. – 22.8. DIE GÄRTNERIN AUS LIEBE Oper von Wolfgang Amadeus Mozart 18.7. – 1.8. Karten www.nationaltheater-weimar.de 03643 / 755 334 www.TiPs-MAGAZIN.de

31


Mineralogische Sammlung der Uni Jena | Sonderausstellung bis 6.9.2021

Salz

Baustein des Lebens

Nach dem Chemiker Justus von Liebig (1803 bis 1873) „ist Salz unter allen Edelsteinen, die uns die Erde schenkt, der Kostbarste“! Nun haben Salze keine Eigenschaften, die sie als Edelstein auszeichnen würden. Sie haben eine Härte, die nicht annähernd an Quarz reicht doch sie sollten härter sein. Sie sind gar nicht so selten und damit exklusiv und teuer und doch gab es Machtgerangel und sogar Kriege um das „weiße“ Gold“. Einzig über ihre Farbe könnte man noch diskutieren; zum Beispiel gerade in der Mineralogischen Sammlung an der Universität Jena.Denn hier gibt es eine Sonderausstellung, bei der sich alles um das „Weiße Gold“ dreht. Nach Plinius d. Ä. wurde schon vor ca. 2000 Jahren folgender Ausspruch getätigt „Sonne und Salz sind unentbehrlich für alles Leben“… Die Römer haben den Bergbau auf Salz in der spanischen Stadt Cardona betrieben. Es gibt ein kräftig orange rotes Salz von Cardona, welches neben lithiumhaltigem Salz aus den USA und farbig geschichtetem Salz aus Russland, Souvenirs aus Polen und weiteren fernen Lokalitäten anzuschauen ist. Im Zentrum der Ausstellung stehen die deutschen Zechsteinlagerstätten. Innerhalb der vier großen Ausscheidungszyklen Werra-, Staßfurt-, Leine- und Allerserie vor circa 200 Millionen Jahren führte die Konzentration des Meerwassers in bestimmten Bereichen nicht nur zur Bildung von Halit, sondern auch von den wirtschaftlich interessanten Magnesium- und Kalisalzen.

32

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

Foto: Anne Günther/FSU)

Salzbergbau im mitteldeutschen Raum begann 1852 in Staßfurt mit dem Abteufen von 2 Schächten. Um 1907 gab es im damaligen deutschen Raum etwa 60 aktive Schächte zur Gewinnung von Kalisalz. Besonders in der Nachphase aktiven Bergbaus entstehen häufig sekundäre Minerale. Hier gibt es ein besonders schönes Exemplar von Gips auf Halit zu bestaunen. Halit, auch Steinsalz genannt, tritt in seiner Halit Kristalle im UV-Licht typischen Würfelform auf. Farblose Halit Kristalle werden von bernsteinfarbenen, mehrere cm langen Gipskristallen durchwachsen. Ein echtes Sammlerstück! Schon im Tageslicht gibt es an der Stufe einiges zu entdecken; so bilden die Gipskristalle häufig Schwalbenschwanz-Zwillinge aus. Und dann zeigt die Stufe im UV-Licht Lumineszenz. Halit leuchtet rot, der Gips weiß-blau im kurzwelligen UV-Bereich. Während einer Führung kann dieser Effekt auch beobachtet werden. Die Stufe gehört zu den Neueingängen der letzten Jahre und ist das Geschenk eines Sammlers. Mehr als 150 Salzproben aus Deutschland und auch von internationalen Lokalitäten wurden für die Sonderausstellung zusammengetragen. Die Vielfarbigkeit der Salze kann an einzelnen Stufen, aber besonders konzentriert in den sog. „bunten Salzgläsern“ diverser Fundstellen bewundert werden. Solche Gläser dienten und dienen als Aufbewahrungsmöglichkeit repräsentativer Salzproben, als Belegsammlung, zur Demonstration auf Messen und bei Verkaufsgesprächen oder einfach als touristisches Mitbringsel. Die Sonderausstellung wird noch bis zum 6. September 2021 gezeigt. Für Besuche und Veranstaltungen wird pandemiebedingt um Anmeldung gebeten: minmuseum@uni.jena.de oder 03641/ 94 8714)! Infos und Ankündigungen stehen in der Tagespresse, Veranstaltungskalendern bzw. sind unter www.minsmlg.uni-jena.de zu finden. Dr. Birgit Kreher-Hartmann

www.TiPs-MAGAZIN.de

33


Stadtmuseum Jena | 6. Mai bis 5. September 2021

GEGENREVOLUTION

1920 DER KAPP-lüTIWlll­

PUTSCH IN . MlllElDEUTSCHlAND

Am 13. März 1920 versuchten rechtsextreme Militärs um den General Walther Freiherr von Lüttwitz, die junge Weimarer Republik zu stürzen und unter Wolfgang Kapp eine antidemokratische Regierung zu errichten. Epizentren des gewaltsamen politischen Bebens waren neben Berlin und dem rheinisch-westfälischen Industrierevier die Regionen Mitteldeutschlands. Bei bürgerkriegsartigen Kämpfen zwischen der Reichswehr, Sicherheitspolizei, Freikorps und Einwohnerwehren mit bewaffneten Arbeitern und politischen Aktivisten kamen allein hier mehr als 700 Menschen ums Leben. Tausende wurden verletzt. Die meisten davon waren Zivilisten. Die Ereignisse lasteten als schwere Hypothek auf der jungen Republik und prägten die Gesellschaft weit darüber hinaus. 100 Jahre später erscheint deshalb nicht allein der Kapp-Lüttwitz-Putsch interessant für eine Neubetrachtung. Auch der Umgang mit ihm wirft Fragen auf. Daher greift die Ausstellung zudem die Rezeptionsgeschichte in den politischen Systemen der Weimarer Republik,

des „Dritten Reiches“, der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland auf, an deren vorläufigem Ende die Erinnerung an die Gegenrevolution vom März 1920 weitgehend aus dem kulturellen Gedächtnis verschwunden ist. Rahmenprogramm Die Ausstellung wird von zwei Veranstaltungen flankiert, die sich ebenfalls der Ereignis- und Rezeptionsgeschichte annehmen. Im ersten Teil unter dem Titel „‚Die Aktionseinheit der Arbeiterklasse zerschlägt die Reaktion‘ – Rechts-

34

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Foto Claus Bach

extreme Gewalt im DDR-Geschichtsunterricht“ werden dem Publikum zunächst verschiedene historische Lehrmittel vorgestellt, die das Thema Kapp-LüttwitzPutsch behandeln. Zum Einsatz kommen unter anderem ein Lehrfilm auf Zelluloid, Lichtbilder, eine Unterrichtsschallplatte sowie Schulbücher und Hefte. Im Anschluss diskutiert ein interdisziplinär zusammengesetztes Podium die Inhalte sowohl mit Zeitzeugen als auch mit dem Publikum, und versucht dabei der Frage auf den Grund zu gehen, wie junge Menschen in der DDR mit den propagandistischen Erzählungen über die Gewalt der 1920er Jahre konfrontiert worden sind und welche Auswirkungen diese Prägungen in den Jahren nach der Friedlichen Revolution gehabt haben könnten. Die zweite Veranstaltung steht unter dem Titel „100 Jahre politischer Mord“ und nimmt sich der Ereignisgeschichte im unmittelbaren Nachgang des KappLüttwitz-Putsches an. Zugleich schlägt die Podiumsdiskussion aber auch den Bogen in die Gegenwart, indem die Teilnehmenden ergründen, inwiefern die politischen Morde der Jahre 1921 (Matthias Erzberger) und 1922 (Walther Rathenau) mit denen der jüngeren Vergangenheit in Beziehung stehen. Den Einführungsvortrag hält der Potsdamer Historiker Martin Sabrow vom Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung. Mit auf dem Podium sitzen unter anderem der Journalist Friedrich Burschel, welcher fünf Jahre vom Münchner Oberlandesgericht über den NSU-Prozess berichtete sowie Susanne Kaiser, die jüngst über zum Thema „Politische Männlichkeit“ publiziert hat. „Gegenrevolution 1920. Der Kapp-Lüttwitz-Putsch in Mitteldeutschland“ ist ein Ausstellungsprojekt von Libellus – Wissenschaftlicher Dienst (LWD), gefördert von JenaKultur, der Stadt Weimar, dem Weimarer Republik e.V. und dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, veranstaltet vom Stadtmuseum Jena, kuratiert von Christian Faludi.

12. August 2021: Inszenierung und Podiumsdiskussion „‚Die Aktionseinheit der Arbeiterklasse zerschlägt die Reaktion‘ – Rechtsextreme Gewalt im DDRGeschichtsunterricht“ unter anderem mit Prof. Dr. Anke John (FSU Jena) und Dr. Christian Faludi (LWD/GEDG), moderiert von Christian Stadali (Wortwerk Weimar) im TRAFO (Nollendorfer Straße 30, Jena). 26. August 2021: Podiumsdiskussion „100 Jahre politischer Mord“ mit Prof. Dr. Martin Sabrow (ZZF Potsdam), Dr. Susanne Kaiser (Journalistin), Friedrich Burschel (Journalist) und Dr. Christian Faludi (LWD/GEDG), moderiert von Dr. Andreas Braune (FSU Jena) im TRAFO (Nollendorfer Straße 30, Jena). www.TiPs-MAGAZIN.de

35


Keramik-Museum Bürgel | Sonderausstellung bis 5.9.2021

Marguerite Friedlaender.

Pötte • Potten • Pots Lebensstationen einer deutsch-jüdischen Bauhäuslerin

Marguerite Friedlaender, Teekanne. © Konrad Kesser/ KMB

36

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

Im Rahmen der Themenjahre zu jüdischem Leben und Kultur in Deutschland und Thüringen zeigt das Keramik-Museum Bürgel vom 10.07. 2021 bis 05.09. 2021 und nachfolgend im Rokokoschloss Dornburg Werke der bedeutenden Keramikerin Marguerite Friedlaender. Für die bei Lyon in Frankreich geborene Kosmopolitin selbst spielte ihre jüdische Religion nie eine entscheidende Rolle und doch drückte diese ihr den für das zwanzigste Jahrhundert typischen Stempel auf. Marguerite Friedlaender entstammte dem emanzipierten, europäischen Judentum und wuchs unter anderem in Berlin auf und legte ihr Abitur auf einem englischen Internat in Folkestone ab. Bereits diese Kindheit formte sie zur Weltbürgerin. Am Weimarer Bauhaus war sie eine der Protagonisten in der Töpferei und legte als einzige Frau die Gesellenprüfung in der Keramischen Werkstatt ab. Danach übernimmt sie als erste Töpferin die Leitung einer Hochschulwerkstatt, an der Kunstschule Burg Giebichenstein/Halle. Hier schuf sie in der Zusammenarbeit mit der Staatlichen Porzellanmanufaktur Berlin mit der „Halleschen Form“ Ikonen des Porzellandesigns. Eine jähe Zäsur brachte die Machtergreifung der Nationalsozialisten. Sie musste die Kunstschule und Deutschland verlassen und baute in Putten bei Amsterdam, mit ihrem Ehemann Franz Wildenhain die Töpferei - »Het Kruuikje« - auf. 1940 folgte die nächste Emigration: aus dem nun besetztem Holland in die USA. Hier prägte sie die moderne amerikanische Keramik entscheidend mit.

Aufnahme Marguerite Friedlaender vor den Dornburger Schlössern, 1. Hälfte

Die Ausstellung gibt einen Einblick in das keramische 1920er Jahre. © KMB Schaffen Marguerite Friedlaenders und zeigt dabei auch bisher noch nicht öffentlich präsentierte Arbeiten. Darunter befinden sich unter anderem Einzelstücke aus der Bauhauszeit, hier war Friedlaender, anders als ihre Kommilitonen Theodor Bogler und Otto Lindig, stärker dem traditionellen Handwerk ihres Werkmeisters Max Krehan verbunden. Entscheidend sind aber dann die Impulse, die sie in der Porzellangestaltung an der Burg Giebichenstein setzt. Hierbei faszinieren ihre klaren Formen und gediegenen Dekorvarianten. Eine neue Eigenständigkeit gewinnt Friedlaenders keramisches Schaffen in Holland und noch stärker in den Vereinigten Staaten, wo Inspirationen indigener Töpferei hinzutreten. Ihr Methodik und Lehre, aber auch das grundlegende Formverständnis bleiben jedoch immer geprägt von der Ausbildung am Bauhaus. Keramik-Museum Bürgel Am Kirchplatz 2 • Bürgel Dienstag – Sonntag: 11:00 – 17:00 Uhr www.keramik-museum-buergel.de www.TiPs-MAGAZIN.de

37


Rokkokoschloss Dornburg| Ausstellung 1. Juli – 1. August 2021

- Anzeige -

Fotos: Joana Brauhardt/ KMB

Keramik-Garten und Garten-Keramik im Rokokoschloss Dornburg

Natur und Keramik bildet vielfältige Verbindungen. Zunächst ist der Ton der natürliche Grundstoff aus dem die Töpfer ihre Gefäße entstehen lassen. Inspiration für ihre Formen finden sie immer wieder im organischen Wuchs von Pflanzen. Häufig bedienten und bedienen sich die Keramiker auch floraler Motive zur Dekoration der Oberflächen. So ist jeder Töpfermarkt auch immer ein „wilder Keramikgarten“. Gleichzeitig sind nicht nur Blumen und Pflanzen Schmuck und Zierde moderner Gärten, vielfach setzen Pflanzgefäße und keramische Plastiken besondere Akzente, sei es auf dem Fensterbrett, auf dem Balkon oder dem Schrebergarten. Die Ausstellung zeigt dabei nicht nur Stücke für den Garten, wie Übertöpfe, Pflanzenschilder oder Gefäße mit Naturmalerei. Sie ermuntert gleichfalls den Naturgenuss im Garten mit dem visuellen, haptischen und kulinarischen Genuss abzurunden den ein Picknick im Garten mit kunsthandwerklicher Keramik bietet. Anlässlich der Bundesgartenschau präsentiert das Keramik-Museum gemeinsam mit der Thüringer Töpferinnung in einer Sonderausstellung im Dornburger Rokokoschloss Arbeiten von 26 Werkstätten aus Thüringen und Sachsen-Anhalt. Die passende Umgebung schafft die Kooperation mit der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten und mit den Dornburger Schlossgärten als BUGA-Außenstandort. Die Ausstellung ist vom 01. Juli bis zum 01. August in der Mansarde des Rokkokoschlosses in Dornburg zu sehen. Rokokoschloss Dornburg Max-Krehan-Straße 1 • Dornburg. • Donnerstag-Dienstag 10:00–17:00 Uhr www.keramik-museum-buergel.de

38

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Anzeige

Montag 08.11.2021 | 20 Uhr | Erfurt Messe

SCHOTTISCHE MUSIKPARADE

Foto: Jessica Lehbrink

das Original – direkt aus Edinburgh mit neuem Programm zurück in Erfurt Erfurt

Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude – das können die Zuschauer erleben, wenn die „SCHOTTISCHE MUSIKPARADE“ – das Original aus Edinburgh, am Montag, den 8. November 2021, 20 Uhr mit neuem Programm nach Erfurt in die Messe kommt. Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer, allesamt direkt aus Schottland eingeflogen, nehmen das Publikum einen Abend lang mit auf eine ebenso mitreißende wie abwechslungsreiche musikalische Reise. Vor einer Schlosskulisse mit Türmen und Zinnen – die Nachahmung eines schottischen Castles – präsentieren die Künstler immer neue Facetten der schottischen Kultur. Brauste eben noch der eindrucksvolle Klang der Bagpipes und Drums durch die Halle und erfasste die Menschen auf den Tribünen, sorgen im nächsten Moment gefühlvolle Balladen voll Sehnsucht und Weite für berauschende Stille im Saal. Die mitwirkenden Künstler gehören zum Besten, was Schottland zu bieten hat. Die meisten der Teilnehmer sind beim weltberühmten Edinburgh Tattoo regelmäßig mit von der Partie. Zu den Dudelsackspielern und Trommlern zählen viele Gewinner internationaler Wettbewerbe und Weltmeister auf ihren Instrumenten. Selbst die Kombination zwischen traditionellem Dudelsack-Spiel und moderner Rockmusik gelingt. Wenn die Gitarristen mit ihren E-Gitarren voll aufdrehen und das gesamte Ensemble mit seinen traditionellen Instrumenten z.B. zu der Eagles-Hymne „Hotel California“, Mike Rutherfords (GENESIS)“ The Living Years“, Coldplays „Every Teardrop is a Waterfall“ oder Linking Parks „Castle of Glass“ nach und nach mit einstimmt, ist Gänsehaut-Feeling garantiert. Schlussendlich bringt das Regiment der Trommler mit seinem „Drumfeuerwerk““ die Halle vollends zum Kochen. Esprit und ausgelassene Feststimmung versprühen die fröhlichen und energiegeladenen Tänze Schottlands. In immer neuen Formationen, prachtvollen Trachten und Kostümen betreten die Künstler die Szene und beflügeln sich gegenseitig mit ihrer ungeheuren Freude an der Musik und am Tanz. Wenn dann im Nebeldunst nach einer Original-Kanonensalve eine der inoffiziellen Nationalhymnen Schottlands wie „Flower Of Scotland“ oder „Amazing Grace“ erklingt und die Dudelsackspieler und Trommler in ihren Uniformen hautnah am Publikum vorbei durch die Gänge ziehen, weht ein Hauch echter Highland-Luft durch die Halle! Tickets bei: Ticketshop Thüringen unter 0361 / 227 5 227 Erfurt Tourismus & Marketing GmbH unter 0361 / 66 40 100 an allen bekannten VVK und online unter www.bestgermantickets.de www.TiPs-MAGAZIN.de

39


Die Historische Ölmühle liegt am IlmtalRadweg nahe des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut inmitten einer natürlichen Fluss-Landschaft im Weimarer Land. In dem Landhotel stehen mit Liebe zum Detail eingerichtet Doppelzimmer, Familienzimmer und Ferienwohnungen bereit. Ein Abenteuer ist das Hüttendorf mit den schwimmenden Hütten zum Übernachten. Des weiteren können auch Caravan-Stellplätze gebucht werden. Für die gastronomische Versorgung sorgen das Restaurant und der Biergarten. Ganzjährig finden verschiedenste Veranstaltungen wie Konzerte, Weinverkostungen im eigenen Weinkeller, Lagerfeuer, Abende in den Grillhütten und Vorführungen in der Mühle statt. Alle Räumlichkeiten stehen auch für Feiern aller Art zur Verfügung. Die Abenteuerlust stillen nebst Spielplatz auch die Tiere, die sich darüber freuen, gefüttert und gestreichelt zu werden. Nicht nur regelmäßige Live-Musik runden einen Besuch in der Ölmühle ab, die Musikinsel bietet auch Instrument-Unterricht durch Musiklehrer für alle Altersklassen an. DAS EVENT DES JAHRES

2. Eberstedter Mühlenrauschen von 20. – 22. August 2021 Freitag, 20.08.2021 um 18:00 Uhr SASO AVSENIK & seine Oberkrainer Sašo Avsenik ist der Enkel des großen SLAVKO AVSENIK, dem Erfinder der Oberkrainer-Musik Samstag, 21.08.2021 um 19:00 Uhr Vokalensemble GALLINA und Akkordeonistin Neza Torkar Vokalensemble Gallina sind 5 Professionelle Sängerinnen mit Akkordeonbegleitung der Akkordeonistin Neza Torkar. Sonntag, 22.08.2021 um 11:30 Uhr Tanzprogramm mit slowenischer FOLKLORE 11:30 Uhr – Tanzprogramm der Folklore mit anschließendem Tanz Workshop 14:00 Uhr - Tanzmusik mit den Müllers Täglich Afterparty mit Senta – Green Eyes Die slowenische Folklore wurde 1978 in Slowenien gegründet. Schon von Anfang an tanzt die Gruppe unterschiedliche slowenische Tänze aus vielen verschiedenen Regionen. Die Müllers ist die Hausband der Ölmühle Eberstedt, gegründet von professionell ausgebildeten Musikern. Mit vielen internationalen Erfahrungen sorgt die Band für die Virtuosität, bringt die richtige Stimmung und erfreut damit die Gäste. Samstag ab 16:00 Uhr - OPEN STAGE für Vokalensembles Sonntag ab 13:00 Uhr – OPEN STAGE für Folkloregruppen Mit dem Ticket für die jeweilige Veranstaltung können Sie an dem Open Stage teilnehmen. Eine Anmeldung ist über Email oder per Telefon möglich. Sie können ihr Vokalensemble oder ihre Folklore präsentieren und einen Preis gewinnen. Ihr Auftritt (ca. 10 Minuten) wird durch Ensemble Gallina und slowenische Folklore Klas-Horjul bewertet. 1. PLATZ 600,00 € als Gutschein für Speisen oder Übernachtung in der Ölmühle 2. PLATZ 300,00 € als Gutschein für Speisen oder Übernachtung in der Ölmühle Dorfstraße 28/29 • 99518 Eberstedt • www.oelmuehle-eberstedt.com

40

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


- Anzeige -

Rokkokoschloss Dornburg| Ausstellung 5. August – 5. September 2021

950 Grad Aufwärts Keramische Arbeiten der Ateliergemeinschaft Petra Lieberenz & Ragnvald Leonhardt

Fotos: Ragnvald Leonhardt (2). Petra Lieberenz

Im August wird es heiß - mit der Gemeinschaftsausstellung von Ragnvald Leonhardt und Petra Lieberenz, die zusammen das Töpfer-Atelier “Stückwerk“ in Jena betreiben. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch die Begeisterung für das Experiment, sowie ihren Mut zum expressiven Ausdruck aus. Beider Schaffen ist geprägt von der Auseinandersetzung und dem Spiel mit den Eigenschaften des Materials und natürlicher Formfindung. Auf diese Weise arbeiten sie mit immer neuen keramischen Massen, Techniken und Brennverfahren. Obwohl im Atelier normalerweise ein herkömmlicher, elektrischer Brennofen genutzt wird, findet man Ragnvald Leonhardt und Petra Lieberenz auch immer wieder in der natürlichen Umgebung ihres Gartens, wo sie im freien mit archaischen Brennverfahren wie Rauchbrand und Raku arbeiten und experimentieren. Hier gewinnen ihre Stücke das charakteristische Erscheinungsbild und werden zu unverwechselbaren Unikaten. „Auf diese Weise bewegen wir uns suchend in dem weiten Kosmos der keramischen Möglichkeiten“, fasst Ragnvald Leonhardt seine Philosophie zusammen. „Spannend wird es dabei ab 950 Gard aufwärts!“ Die Ausstellung ist ab 5. August bis zum 5. September in der Mansarde des Rokkokoschlosses in Dornburg zu sehen.

Rokokoschloss Dornburg Max-Krehan-Straße 1 • Dornburg • Donnerstag-Dienstag 10:00–17:00 Uhr www.keramik-museum-buergel.de www.TiPs-MAGAZIN.de

41


Veranstaltungskalender Die Veröffentlichung der Veranstaltungen erfolgt auf Wunsch der Veranstalter und ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit – Stand 10.06.2021

Bitte beachten Sie ggf. Programmänderungen im Rahmen aktueller Corona-Verfügungen.

Donnerstag, 1. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 16:00 Führung durch die SalzAusstellung nur mit Anmeldung! Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone Juli Bunte Salatwochen und frische Pfifferlinge Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 19:30 Konzert mit dem „Blas-, Tanz- und Unterhaltungsorchester der Keramischen Werke Hermsdorf e.V.“

Samstag, 3. Juli Stadtkirche St. Michael, Brautportal 11:30 Bläsermusik Posaunenchor Jena Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Notenbaum 13:00 Voyager 14:30 Das Kleine 1×1 der Sterne 16:00 Die Magie der Schwerkraft 17:30 Space Tour 19:00 Planeten Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter Region

Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 10:00 Der Mond 11:30 Explore 13:00 Das Kleine 1×1 der Sterne 14:30 Space Tour 19:00 Space Tour

Stadtraum Weimar 03.07.–10.07.21 täglich 12.30, 15.30, 17.30 Lunchkonzerte, Marktkonzerte, Brunnenkonzerte „BACHs MAL SPONTAN“ mit Weimar Baroque, Bach på svenska, Salzburger Hofmusik, Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende

Schöngleina, OT Zinna, Obstgut Triebe 10:00 Kirschfest

Freitag, 2. Juli

Gasthaus Zur Noll, Oberlauengasse 19 19:00 Peer Orxon Specials of Rock and Blues Region Weimar 02.07.–11.07.21 8. BACH­ BIENNALE FÜR WEIMAR „BACH NATÜRLICH“

42

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland

Sonntag, 4. Juli Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Das Zauberriff 13:00 Dinosaurier 14:30 Explore 16:00 Unser Weltall 18:00 Space Rock Symphony


Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 Falk Zenker – Solo Vorstellung seiner Neuesten CD Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Unterhaltungskonzert mit „Sylvia & Laurent“ Duo aus dem Thüringer Wald

Montag, 5. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Mittwoch, 7. Juli Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 10:00 Führung zur Geschichte nur mit Anmeldung!

Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill

Freitag, 9. Juli Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 10:00 Zeitreise 11:30 Planeten 13:00 Space Tour 14:30 Voyager 16:00 Das Kleine 1×1 der Sterne 20:00 Queen Heaven Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende - Anzeige -

Theatervorplatz, Kulturarena Jena

Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Donnerstag, 8. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

21:30 Der Clowns-Kongress Sommertheater zu Eröffnung der Kulturarena Jena 2021

Mutter´s Sonntagsbraten nur bei uns und immer frisch! Jeden Sonntag in der Zeit von 12 bis 14 Uhr servieren wir Ihnen den klassischen Sonntagsbraten. Mit einer Vorsuppe, dem Sonntagsbraten mit Klößen nach Thüringer Art und Gemüse sowie einem leckeren Dessert – futtern Sie wie bei Muttern.

Bitte reservieren Sie unter Telefon 03641-661019. Für alle, die die traditionelle Hausfrauenküche lieben und nicht selber in der Küche stehen möchten: für E 14,50 pro Person können Sie sich zurücklehnen und den Sonntag genießen.

www.TiPs-MAGAZIN.de

43


Sonntag, 11. Juli

Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 19:30 Sommerkabarett Fettnäppchen aus Gera Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans Premiere

Samstag, 10. Juli

Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Das Kleine 1×1 der Sterne 13:00 Explore 14:30 Das Geheimnis der Bäume 16:00 Voyager 18:00 Queen Heaven - Anzeige -

Distelschänke, Am Jenzig 11

Jena, Rathausgasse 10:00–18:00 „Heimat shoppen“Markt Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Mond 13:00 Unser Weltall 14:30 Zeitreise 16:00 Tabaluga 17:30 Space Rock Symphony 19:00 Milliarden Sonnen 20:15 Space Tour Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter Theatervorplatz, Kulturarena Jena 21:30 Der Clowns-Kongress Sommertheater zu Eröffnung der Kulturarena Jena 2021 Region Weimar, Schießhaus 19:00 Barockfest „Meine Freundin, du bist schön“ mit Weimar Baroque, Erika Rombaldoni & Bernd Niedecken, Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv 22:00 Nachtkonzert „Bachs Himmel – Ein Stern unter Sternen“ mit Stellini della notte

44

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland

17:00 „Woher sind wir geboren“: Christoph Dieckmanns Spurensuche nach der deutschen Vergangenheit & CoŞkun Wuppinger Duo Kooperation mit Lesezeichen e.V. Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Konzert mit dem „Falkenstein-Duo“ Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Montag, 12. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Gaststätte „Alt-Jena“, am Markt 17:00 Philatelistischer Stammtisch

Dienstag, 13. Juli Theatervorplatz, Kulturarena Jena 21:30 Der Clowns-Kongress


Region

- Anzeige -

Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Kapellendorf, Wasserburg

Mittwoch, 14. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 21:30 Der Clowns-Kongress Region Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Donnerstag, 15. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 16:00 Führung „Blumige Minerale“ nur mit Anmeldung! Theatervorplatz, Kulturarena Jena 21:30 Der Clowns-Kongress Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill

20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­bühne Jena Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Freitag, 16. Juli Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 09:00 Das Zauberriff 10:00 Unser Weltall 11:30 Das Zauberriff 13:00 Explore 14:30 Space Tour 16:00 Dinosaurier 19:00 Space Rock Symphony Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Theatervorplatz, Kulturarena Jena 21:30 Der Clowns-Kongress

Historisches Haus mit modernem Hotelneubau und Kanonengarten, Feiern Tagungen, Spielplatz, Kremserfahrten, Pauschalangebote, Rad- und Wanderwege ab Haus, Erlebnisprogramm »Geprüfter Holzländer«

 

Juli Bunte Salatwochen und frische Pfifferlinge  Juli/August donnerstags ab 17 Uhr Frische Forelle vom Holzkohlegrill  09.07.21, 19:30 Uhr Sommerkabarett Fettnäppchen aus Gera

                

  

 

  

 

www.TiPs-MAGAZIN.de

  

  

45


Sonntag, 18. Juli

Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Samstag, 17. Juli Jena, Innenstadt 08:00–17:00 Jenaer Trödelmarkt Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Unendlich und Eins 13:00 Explore 14:30 Unser Weltall 16:00 Das Kleine 1×1 der Sterne 17:30 Space Tour 19:00 Voyager 20:15 Queen Heaven Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter

Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Notenbaum 13:00 Planeten 14:30 Dinosaurier 16:00 Milliarden Sonnen 18:00 Space Tour Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 Bonnie und die Scotts Region Erfurt, Domstufen 10:00/14:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Konzert mit den „Dienstädter Blasmusikanten“ Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Montag, 19. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Dienstag, 20. Juli

Theatervorplatz, Kulturarena Jena 21:30 Der Clowns-Kongress

Region

Region

Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Erfurt, Domstufen 14:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Premiere Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Mittwoch, 21. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Thees Uhlmann & Band Region Erfurt, Domstufen 10:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

46

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Donnerstag, 22. Juli

Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Freitag, 23. Juli

Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Amadou & Mariam

Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Sprung ins All 13:00 Das Kleine 1×1 der Sterne 14:30 Unser Weltall 16:00 Explore 17:30 Voyager 19:00 Space Tour

Region Erfurt, Domstufen

Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Anna Ternheim Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

10:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill

Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Hotel & Braugasthof

„Papiermühle“

07743 Jena • Erfurter Str. 102 Tel. 0 36 41/45 98 0 papiermuehle@jenaer-bier.de www.jenaer-bier.de

Familie Zsuzsanna & Michael Kanz Ziegenhainer Str. 107 • 07749 Jena Tel. 0 36 41/39 58 40 Fax 0 36 41/39 58 42 ziegenhain@jenaer-bier.de www.ziegenhainertal.de

komfortable Gästezimmer reichhaltiges Frühstücksbuffet ruhige, grüne Stadtrandlage

www.TiPs-MAGAZIN.de

47


Samstag, 24. Juli Jena, Innenstadt 08:00–18:00 24. Jenaer Töpfermarkt Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der kleine Tag 13:00 Voyager 14:30 Dinosaurier 16:00 Eingefangene Sterne – Live 17:30 Queen Heaven 19:00 Explore 20:15 Space Rock Symphony Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 „Folk Classics“ – Lieder und Tänze aus aller Welt Konzert der Jenaer Philharmonie

Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Mond 13:00 Unser Weltall 14:30 Das Kleine 1×1 der Sterne 16:00 Best Of Show 18:00 Dimensions Am Saaleufer, Circus MoMoLo, Kultur­ arena Jena 15:30 Kaosclown Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 BluesKaffee Tom Shaka – the Bluesman Region Erfurt, Domstufen 10:00/14:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Balladen, Songs und Klassiker mit dem Trio „WUM“ Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Montag, 26. Juli

Region Erfurt, Domstufen 10:00/14:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Konzert mit dem „Blas-, Tanz- und Unterhaltungsorchester der Keramischen Werke Hermsdorf e.V.“ Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Distelschänke, Am Jenzig 11 18:00 BluesKaffee Tom Shaka – the Bluesman - Anzeige-

LICHTBILDARENA goes Filmarena Theatervorplatz, Lichtbildarena

Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Sonntag, 25. Juli Jena, Innenstadt 10:00–18:00 24. Jenaer Töpfermarkt

48

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland

21:30 Leaving Home Funktion www.lichtbildarena.de


Dienstag, 27. Juli Distelschänke, Am Jenzig 11 18:00 KulturSommerKonzert – ROOTS UP Nils Alf - Saxophon Kay Kalytta - Schlagzeug Stefan Nagler - Hammond Orgel / E-Piano / Melodika special guest: Andres Buchmann / E-Bass - Anzeige-

LICHTBILDARENA goes Filmarena Theatervorplatz, Lichtbildarena

Donnerstag, 29. Juli Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Gisbert zu Knyphausen & Kai Schumacher Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

21:30 Sri Lanka – Im Reich der Elefanten www.lichtbildarena.de Region Erfurt, Domstufen 10:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Mittwoch, 28. Juli Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 10:00 Kinder entdecken Minerale Ferienführung, nur mit Anmeldung! Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 MARCO MEZQUIDA Trio Region Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Freitag, 30. Juli Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 10:00 Zeitreise 11:30 Das Geheimnis der Bäume 13:00 Explore 14:00 Die Entdeckung des Weltalls 16:00 Der Notenbaum 17:30 Planeten 20:00 Space Tour Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 L’aupaire Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

www.TiPs-MAGAZIN.de

49


Samstag, 31. Juli Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Das Zauberriff 13:00 Das Kleine 1×1 der Sterne 14:30 Voyager 16:00 Unser Weltall 17:30 Space Tour 19:00 Milliarden Sonnen 20:15 Queen Heaven

- Anzeige -

Distelschänke, Am Jenzig 11

Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Kat Frankie Region Erfurt, Domstufen 10:00/14:00 Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Sonntag, 1. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Kosmische Dimensionen 13:00 Dinosaurier 14:30 Entdecker des Himmels 16:00 Planeten 18:00 Space Tour Am Saaleufer, Circus MoMoLo, Kultur­ arena Jena 15:30 Ich & Herr Meyer

17:00 Michael Krebs Michael Krebs spielt krachend schöne Piano-Songs mit Texten auf die Zwölf Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Kurkonzert mit dem Apol­ daer Trio „Bommerlunder“ Erfurt, Domstufen 20:30 Die Jungfrau von Orleans

Montag, 2. August Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 11:00 Kinderführung „Jenaer Minerale und Gesteine“ Ferienführung, nur mit Anmeldung! Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, FilmArena 21:00 Nomadland

Dienstag, 3. August Theatervorplatz, FilmArena 21:00 Es ist zu Deinem Besten

Mittwoch, 4. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung KuBuS, Theobald-Renner-Straße 1a 17:00/18:30 Folk Club: UnArtTick

50

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Patrice

Donnerstag, 5. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 16:00 Führung „Blumige Minerale“ nur mit Anmeldung! Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Hugh Coltman Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Freitag, 6. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 10:00 Voyager 11:30 Dinosaurier 13:00 Unser Weltall 14:30 Ferien unter Sternen 16:00 Space Rock Symphony 18:30 Milliarden Sonnen 20:00 Queen Heaven Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Alice Phoebe Lou Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Samstag, 7. August Stadtkirche St. Michael, Brautportal 11:30 Bläsermusik Posaunenchor Jena Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Notenbaum 13:00 Explore 14:30 Dinosaurier 16:00 Zeitreise 17:30 Queen Heaven 19:00 Voyager 20:15 Space Tour Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter Theatervorplatz, Kulturarena Jena 19:30 Rikas & Blond Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Sonntag, 8. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Mond 13:00 Unser Weltall 14:30 Das Kleine 1×1 der Sterne 16:00 Explore 18:00 Star Rock Universe Am Saaleufer, Circus MoMoLo, Kultur­ arena Jena 15:30 Richards Kindermusikladen Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 Böhmisches Kollektiv trifft Antje Horn Andres Böhmer Trio & Antje Horn

www.TiPs-MAGAZIN.de

51


Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Unterhaltungskonzert mit den Musikern der Gruppe „Black and White“

Montag, 9. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Gaststätte „Alt-Jena“, am Markt 17:00 Philatelistischer Stammtisch Theatervorplatz, FilmArena 21:00 Der Rausch

Dienstag, 10. August KuBuS, Theobald-Renner-Straße 1a 11:00 Kinderakademie Thema: Biber in Lobeda – Baumeister der Natur Theatervorplatz, FilmArena 21:00 Der Hochzeitsschneider von Athen

Mittwoch, 11. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Bene Aperdannier

Donnerstag, 12. August Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 10:00 Kinder bestimmen Minerale nur mit Anmeldung! Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Mammal Hands Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill

52

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland

Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Freitag, 13. August Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Theatervorplatz, Kulturarena Jena 19:30 Glass Museum & ÄTNA Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Samstag, 14. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Unendlich und Eins 13:00 Planeten 14:30 Unser Weltall 16:00 Das Kleine 1×1 der Sterne 17:30 Chaos and Order 19:00 Explore 20:15 Space Rock Symphony Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 The Swingin’ Hermlins Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena


Sonntag, 15. August

Mittwoch, 18. August

Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der kleine Tag 13:00 Voyager 14:30 Das Geheimnis der Bäume 16:00 Zeitreise Beitrag im Textteil 18:00 Space Tour Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 Pro Art Theatervorplatz, Kulturarena Jena 20:00 Rainald Grebe & Fortuna Ehrenfeld Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Kurkonzert mit „Sylvia & Laurent“ Duo aus dem Thüringer Wald

Montag, 16. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Donnerstag, 19. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 19:30 Konzert mit dem „Blas-, Tanz- und Unterhaltungsorchester der Keramischen Werke Hermsdorf e.V.“ Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena Anzeige (Platzierung im Kalendarium)

2. EBERSTEDTER

MÜHLENRAUSCHEN 20. - 22. August 2021

Freitag 20. 8. 18 Uhr SASO AVSENIK & seine Oberkrainer

Samstag 21. 8. 16 Uhr OPEN STAGE für Vokalensembles 19 Uhr Konzert mit Vokalensemble Gallina & Neža Torkar

OPEN AIR! Kartenverkauf 036461/877744 info@oelmuehle-eberstedt.com

Dorfstraße 28/29 99518 Eberstedt

Sonntag 22. 8. 11.30 Uhr Tanzprogramm mit Folklore aus Slowenien 13 Uhr OPEN STAGE für Folklore 14.30 Uhr Tanzmusik mit D’Müllers JEDEN TAG AFTER-PARTY MIT SENTA GREEN EYES

www.TiPs-MAGAZIN.de

53


Freitag, 20. August Mineralogische Sammlung, Sellierstr. 6 10:00 Minerale und ihre Farben Ferienführung, nur mit Anmeldung! Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 10:00 Planeten 11:30 Explore 13:00 Dinosaurier 14:30 Zeitreise 16:00 Queen Heaven 19:00 Space Tour Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Region Eberstedt, Historische Ölmühle 2. EBERSTEDTER MÜHLENRAUSCHEN 18:00 SASO AVSENIK & seine Oberkrainer Afterparty mit Senta Green Eyes Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Samstag, 21. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Ferien unter Sternen 13:00 Zeitreise 14:30 Space Tour 16:00 Eingefangene Sterne – Live 17:30 Unser Weltall 19:00 Voyager 20:15 Queen Heaven Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter

54

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland

Region Eberstedt, Historische Ölmühle 2. EBERSTEDTER MÜHLENRAUSCHEN 16:00 OPEN STAGE für Vokal­ ensembles 19:00 Vokalensemble GALLINA und Akkordeonistin Neza Torkar Afterparty mit Senta Green Eyes Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Sonntag, 22. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Mond 13:00 Explore 14:30 Tabaluga 16:00 Dinosaurier 18:00 Best Of Show Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 Doc Taylor and the Red-Haired Girl Region Eberstedt, Historische Ölmühle 2. EBERSTEDTER MÜHLENRAUSCHEN 11:30 Tanzprogramm mit slowenischer FOLKLORE 13:00 OPEN STAGE für Vokal­ ensembles 14:00 Tanzmusik mit D‘Müllers Afterparty mit Senta Green Eyes Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Sängerin „Angela Novotny“ im Konzert

Montag, 23. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung


Mittwoch, 25. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Donnerstag, 26. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Region Tautenhain, Restaurant Zur Kanone 17:00 Frische Forelle vom Holzkohlegrill Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Freitag, 27. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 10:00 Das Geheimnis der Bäume 11:30 Voyager 13:00 Dinosaurier 14:30 Zeitreise 16:00 Best Of Show 18:30 Explore 20:00 Star Rock Universe Restaurant Bauersfeld, Am Planetarium 5 18:30 Live-Piano Abende Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

19:00 Milliarden Sonnen 20:15 Space Rock Symphony Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung Volkssternwarte Urania, Schillergäßchen 2a 15:00 Kuppelführung und Beobachtung der Sonne nur bei gutem Wetter Region Kapellendorf, Wasserburg 20:30 Theater auf dem Olymp oder Götter sind auch nur Menschen Burghoftheater Kurz&Kleinkunst­ bühne Jena

Sonntag, 29. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Das Zauberriff 13:00 Unser Weltall 14:30 Dinosaurier 16:00 Planeten 18:00 Space Tour Distelschänke, Am Jenzig 11 17:00 BluesKaffe: Max & Veronica (I) Oldtime Blues & Ragtime Region Bad Klosterlausnitz, Parkbühne Kurpark 14:30 Die „Wildkogelkrainer“ Benny & Olly präsentieren ihre Hits im Konzert

Montag, 30. August Jena Tourist-Information, Markt 16 14:00 Öffentliche Stadtführung

Samstag, 28. August Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5 11:30 Der Notenbaum 13:00 Voyager 14:30 Das Kleine 1×1 der Sterne 16:00 Explore 17:30 Space Tour www.TiPs-MAGAZIN.de

55


Impressum Herausgeber, Verlag, Redaktion, Gesamtherstellung und Vertrieb Satzstudio Sommer GmbH, Agentur für Wirtschafts- und Regionalwerbung Am Storchsacker 11, 07751 Jena Telefon: (0 36 41) 39 49 39 E-Mail: agentur@satzstudio-sommer.de Geschäftsführung: Sylvia Sommer Redaktion Chefredakteur (V.i.S.d.P.): Sylvia Sommer Videoproduktion: N.N. Gestaltung & Satz: Sylvia Sommer Telefon: (0 36 41) 4 22 111 Fax: (0 36 41) 42 52 62 E-Mail: Redaktion@TiPs-Magazin.de Redaktionstermin Veranstaltungen jeweils am 10. des Vormonats: Veranstaltungen@TiPs-Magazin.de Anzeigenannahme Satzstudio Sommer GmbH Anzeigenleitung: Sylvia Sommer (V.i.S.d.P.) Anzeigenredaktion: Sylvia Sommer Telefon: (0 36 41) 39 49 39 Mobil: (01 70) 8 11 22 55 E-Mail: Redaktion@TiPs-Magazin.de

329. Verlagsausgabe Stadtmagazin Jena

Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 4 vom Januar 2016 www.TiPs-MAGAZIN.de Die Veröffentlichung von Veranstaltungen erfolgt kostenlos und ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Für unverlangt eingesandte Manuskripte einschließlich Bildmaterial wird keine Haftung übernommen. Nachdruck, Vervielfältigung in Medien aller Art – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung des Herausgebers und mit Quellenangabe. Für durch den Verlag gestaltete Anzeigen verbleibt das Copyright beim Verlag. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Fotonachweis Fortuna Ehrenfeld, Rainald Grebe (S. 5) R. Leonhardt, Schale (S. 5) Lichtbildarena Jena (S. 18, 19, 48, 49) Kurz&Kleinkunstbühne (S. 20, 21, 45) Fred Debrock (S. 43) Markus Wächer (S. 44) Agenturfoto (S. 50)

Age www.facebook.com/tips.jena

TiPs Das Magazin – monatlich erhältlich in allen Stadt-Informationen, Sparkassen-Filialen, Ticket-Shops und den bekannten Auslagestellen sowie online www.TiPs-BORD.de Für alle, die bei

Schneegestöber nur an

Blütenrausch

2020/21

Anzeige

denken!

Für alle, die bei Schneegestöber nur an Blütenrausch denken!

Vorfreude schenken

2021 SOMMER

Anzeige

Die BUGA kommt – Jetzt Tickets sichern! Vom 23.04. bis 10.10.2021 Ab sofort BUGA-Tickets unter buga2021.de/preise

OPER VO N PE T E R T SC H A I KO WSKY

D om S t u fe n -f e StSpiele in

erfurt

2021

Premiere: 9. Juli 2021, 20.30 Uhr Weitere Vorstellungen: 10.07. – 01.08.2021

www.domstufen-festspiele.de

www.TiPs-MAGAZIN.de 56

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland


Ihre PERSÖNLICHE DRUCKEREI mit ONLINE-SHOP

UNSERE PRODUKTPALETTE: Aufkleber

Neon-Plakate

Blöcke

Office-Produkte

Briefbögen

Plakate

Broschüren

Postkarten

CD / DVD-Prints

SD-Sätze

Digitaldruck

Visitenkarten

Flyer

Personalisierungen

Folder

Nummerierungen

Gastroartikel

Individuelle Produkte

Kalender

und vieles mehr

Besuchen Sie unseren neuen ONLINE-SHOP

druckerei-multicolor.com

www.TiPs-MAGAZIN.de Am Frohnberg 7 l 98646 Adelhausen l ✆ 03685

57 40964-0


Excavation, 2020, Öl auf Leinwand, © Nguyen Xuan Huy, courtesy Galerie Rothamel, Erfurt/Frankfurt

NGUYEN XUAN HUY

MALEREI 12. DEZEMBER 2020 – 8. AUGUST 2021

KUNSTSAMMLUNG JENA www.kunstsammlung-jena.de KUNSTSAMMLUNG. Städtische Museen Jena. JenaKultur

58

TiPs Das MAGAZIN Jena + Saaleland

Profile for TiPs

TiPs Das Magazin JUL-AUG 2021  

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded