Page 1

18. JAHRGANG · KOSTENLOS

N R . 35

Leichtes Leben

LD BIELEFE ERFORD LOH H GÜTERS R 2016 SOMME

SOFTE TÖNE Industrial Design_S.24 Outdoor Küchen_S.42 Wohnen auf Wasser_S.46 Renovierte Remise_S.54

FREIRAUM


De r

d-P

Bielefel

reis

WIR FÜR BIELEFELD Handel, Wandel und Stadtentwicklung – als größtes Wohnungsunternehmen der Region gestalten wir diese seit über 60 Jahren verantwortungsvoll mit:

BEZAHLBARE WOHNQUALITÄT In ihrem Bestand von über 12.000 Wohnungen bietet die BGW lebenswerten Wohnraum zu fairen Preisen für alle Bevölkerungsgruppen und Lebenslagen.

WIRTSCHAFTSFAKTOR BGW Die BGW ist Arbeitgeber für über 145 Mitarbeiter, davon 12 Auszubildende und vergibt Aufträge von ca. 30 Mio. Euro jährlich, insbesondere an regionale Handwerksbetriebe.

www.bgw-bielefeld.de Infos: 0521 | 88 09 01

ENERGETISCHE SANIERUNG In unseren Wohnungsbestand investieren wir regelmäßig vor allem in die energetische Sanierung (Wärmedämmung, Heizung, Photovoltaik usw.).

SOZIALE STADTENTWICKLUNG Hier übernehmen wir Verantwortung beim Bau von Kindertagesstätten, Wohnen mit Versorgungssicherheit, dem Denkmalschutz, der Quartiersentwicklung u. v. m.


EDITORIAL

WOHNEN BAUEN · LEBEN

N R . 35

LD BIELEFE ERFORD LOH H GÜTERS R 2016 SOMME

Die Sonne kommt… …und das schöne Outdoor-Leben rückt wieder ein Stückchen näher. Wir öffnen also unsere Terrassentüren, lassen Luft und Sonne ins Haus hinein und begeben uns auf Terrasse und Balkon. Denn hier warten die schönsten Outdoor-Möbel darauf, belagert zu werden. Wir stellen in unserem aktuellen SPEZIAL WOHNEN die passenden Möbel für relaxte Sommertage vor. Damit lässt es sich auch bequem nach Sonnenuntergang beim coolen Drink entspannen träumen oder gemeinsam feiern. Da die meisten Partys in der Küche steigen, holen wir diese jetzt einfach nach draußen. Outdoor-Küchen liegen voll im Trend. Doch nicht nur für das Leben unter freiem Himmel inspiriert das neue SPEZIAL WOHNEN. Mit zarten Zwischentönen – von Rosè über Mint bis Blau – zieht der Sommer mit luftig leichten Pastelltönen ins Haus ein. Und versprochen, in Kombination mit Natur- und Grautönen kommen die sanften Wasserfarben ganz erwachsen daher. Zeigt sich der Sommer mal nicht von seiner sonnigen, farbenfrohen Seite, machen wir uns keine trüben Gedanken. Wir laden uns einfach Gäste ein, die mit uns gemeinsam tafeln. Dann machen sich kleine Tische einfach lang, rücken Beistelltische näher und sämtliche Stühle des Haushalts kommen zusammen. Wir zeigen Ihnen, an welchen Esstischen es sich gut tafeln lässt. Unabhängig davon, ob er rund, oval, rechteckig oder quadratisch ist. Fest steht, der Esstisch ist der kommunikative Dreh- und Angelpunkt im Haus. Um ihn dreht sich das Leben. Wieder im Leben angekommen, ist übrigens eine alte Remise in Steinhagen. Unter der Gebäudehülle des alten Wirtschaftsgebäude versteckt sich hinter der zurückspringenden Fassade ein Passivhaus. Architekt Thomas Spooren hat dem landschaftsprägenden Gebäude neues Leben eingehaucht. Raffiniert komponiert erlebt Jückemöllers Hof sein Revival. Ebenso wie alternative Wohnformen. Auch auf Hausbooten lässt es sich komfortabel und unabhängig leben. Wer allerdings gern in der Erde buddelt und gärtnert, sollte eine Immobilie mit festem Boden unter den Füßen erwerben. Wir haben mit der Herforder Staudengärtnerin, Buchautorin und Garten-Journalistin Anja Birne über ihr ausgezeichnetes Gartenbuch „Romantische Gartenreisen in England“ gesprochen und Tipps für das heimische Gartenparadies eingeholt. Und natürlich versorgen wir Sie mit unserem SPEZIAL WOHNEN wieder mit Informationen rund um die Immobilie. Also, nichts wie raus auf die Terrasse, die Sonne genießen und lesen. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken Corinna Bokermann (Redakteurin) WOHNEN BAUEN LEBEN

3


I N H A LT S V E R Z E I C H N I S

WOHNEN BAUEN · LEBEN

N R . 35

LD BIELEFE ERFORD LOH H GÜTERS R 2016 SOMME

22 LEBENSART

EINSTIEG 3 EDITORIAL

LEBEN 6 WOHNWELT: DRAUSSEN ZUHAUSE

Leichtes Leben: Outdoormöbel für den Sommer

10 WOHNIDEEN

22 LEBENSART: HEREINSPAZIERT

24 DESIGN: KONSTANTIN GRCIC

Extras für den Alltag

Wenn er Sitzmöbel, Beistelltische, Papierkörbe entwirft, fällt es nicht leicht zu entscheiden, ob sie für den Alltag bestimmt sind oder ins Museum gehören.

26 HAUSBESUCH: KÜNSTLER IM ATELIER

28 GARTEN

WOHNEN

26 HAUSBESUCH

Kreatives Zuhause

10 WOHNIDEEN: PASTELL

12 WOHNIDEEN

20 TAFELRUNDE

Zarte Zwischentöne

Bettgeflüster Ein erholsamer Schlaf macht uns fit für den Tag. An die Tische fertig los. Wenn Gäste kommen, machen sich kleine Tafeln lang, rücken Beistelltische näher

28 GARTENTRÄUME: ENGLANDS GÄRTEN

Die Herforder Garten-Journalistin Anja Birne und ihr ausgezeichnetes Buch „Romantische Gartenreisen in England“.

30 GARTENTRÄUME News, Trends, Tipps

36 BADWELT: ENTFALTUNG FÜR DIE DUSCHE

42 KÜCHEN

Ob Vorhang oder doch lieber permanente Duschabtrennung, für jede Dusche gibt es eine stylische Lösung.


38 BADWELT:

News, Trends, Tipps

42 KÜCHENWELT: FEINE OUTDOOR-KÜCHEN

Die meisten Partys steigen in der Küche. Warum also die Küche im Sommer nicht einfach gleich nach draußen verlegen?

44 KÜCHENWELT:

News, Trends, Tipps

BAUEN 46 SCHWIMMENDE HÄUSER IMMOBILIEN AUF TIEFGANG

46 IMMOBILIEN

Die Immobilie Hausboot nimmt Fahrt auf.

47 IMMOBILIENMARKT: KLARE VERHÄLTNISSE: BAUVERTRÄGE

36 BADWELT

48 IMMOBILIENMARKT News, Trends, Tipps

54 HOMESTORY: RAFFINIERT KOMPONIERT

Unter der Gebäudehülle einer 100 Jahre alten Remise versteckt sich ein Passivhaus.

58 BAUENWOHNEN: URLAUB? ABER SICHER!

Gerade in der Ferienzeit sind die Einbrecher verstärkt unterwegs. Tipps & Tricks zur Prävention.

60 BAUENWOHNEN News, Trends, Tipps

54 HOMESTORY

68 INNENAUSBAU: LICHTSCHALTER

Sie sind der Dreh- und Angelpunkt für Licht im Haus.

70 INNENAUSBAU News, Trends, Tipps

74 ENERGIETECHNIK: KONTROLLIERTE WOHN- RAUMLÜFTUNG Frischluft rein, Feuchtigkeit raus 76 ENERGIETECHNIK: ÖLHEIZUNG UND SOLARTHERMIE Ein ziemlich gutes Team

ABSPANN

78 VORSCHAU

80 ADRESSEN

81 IMPRESSUM

82 GLOSSE

Ein kleiner Ausblick auf die nächste Ausgabe

Hellmuth Opitz: Blogwarte und andere Lieblingsdinge

20 TAFELRUNDE

Titelbild: Cane-line WOHNEN BAUEN LEBEN

5


WOHNIDEEN Gubi

ZWISCHENTÖNE Pastell

ZARTE

Freifrau

Verzelloni

UND „SERENITY“, VON PANTONE ZU FARBEN DES JAHRES 2016 GEKÜRT, ÜBERNEHMEN DIE REGIE. ZUCKRIG SÜSS, MÄDCHENHAFT UND NIEDLICH WAREN DIE PUDRIGEN PASTELLTÖNE FRÜHER. INZWISCHEN SIND SIE ERWACHSEN GEWORDEN. UND KOMMEN ERFRISCHEND MODERN UND ZUDEM ZIEMLICH ENTSPANNT DAHER. DEN SOMMER IM GEPÄCK.

Alessi

10

WOHNEN BAUEN LEBEN

Charakter. Noch pudriger wirkt es, wenn Mauve-Töne hinzukommen. Ein spannender Kontrast: Rosa zu kalt wirkendem Marmor. Einen modernen Farbflash garantiert wiederum die Kombination von Rosa mit Opalblau oder strahlendem Mint. Allerdings lassen

z

ÜBER GELB BIS HIN ZU „ROSE QUARTZ“

ie zarten Zwischentöne sollen „Wohlbefinden und ein beruhigendes Gefühl von Ordnung und Frieden“ widerspiegeln, heißt es bei Pantone mit Blick auf „Rose Quartz“ und „Serenity“. Einzeln, aber auch zusammen sorgen sie für Leichtigkeit und Wohlbefinden. Übrigens keineswegs nur feminin oder niedlich: Klare, geometrische Formen, aber auch kühle Nuancen durchbrechen die Lieblichkeit der pastelligen Farbvertreter. Zudem sorgen strukturierte Stoffe, Lack- oder Glasoberflächen und grafische Effekte wie Linien dafür, dass Pastelltöne klar, modern und so gar nicht verspielt daher kommen. Texturen sorgen für spannende Effekte. Durch die richtige Kombination mit anderen Farben wirken die zarten Pastelltöne stattdessen sehr erwachsen. Perfekte Kombi-Partner sind neben Weiß neutrale Farben wie Grau und Naturtöne. Mit ihnen an der Seite machen Pastelltöne immer eine gute Figur. Zumal sie davor bewahren in einer Zuckerwatten-Pastellwelt zu versinken. So offenbart Rosé in Verbindung mit Grau – von ganz hell bis dunkel – seinen puristischen

Ben

SOMMER. SOFTE TÖNE VON MINTGRÜN

D

Rol f

ZART WIE EISCREME, LUFTIG WIE DER


sich Sorbet-Töne auch untereinander wunderbar kombinieren. Je großflächiger sie eingesetzt Gubi werden, desto intensiver ist übrigens ihr aufhellender Effekt. So lässt sich bereits mit einem einzigen Sessel oder Sofa ein völlig neues Ambiente kreieren. Farbakzente setzen zudem Accessoires wie Kissen, Kerzen, Schalen und Vasen. Glamourös wirken die Kombinationen, wenn Edelmetalle die Farbgestaltung ergänzen. Wer es natürlicher mag, muss auf die zarten Zwischentöne übrigens auch nicht verzichten. Einen skandinavischen Stil transportieren helle, warme Hölzer wie Eiche, Kirsche oder Ulme. Edel wirkt beispielsweise Hellblau zu Nussbaum. Und wer mutig ist, greift einfach zu Farben aus der gleichen Farbfamilie. Dann treffen intensive Töne wie Pink oder Altrosa auf Kombipartner in dunklem Blau. Das Tolle an den Pastellfarben: Sie passen zu jedem Wohnstil. Egal, ob minimalistisch oder opulent.

mueller m

ation öbelfabrik

COR e15

BIELEFELD - Heeper Str. 175-177 - Tel.: 0521/93200-0 - www.betten-kramer.de Mo - Fr 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr, Sa 9.30 - 14.00 Uhr

30 kostenlose Parkplätze im Hof - 2. Ein- / Ausfahrt über die Hanfstraße WOHNEN BAUEN LEBEN

11


WOHNIDEEN La Dolce Vita im Schlafzimmer: Italienisches Design trifft auf Funktionalität. Die Kleiderschränke und Kommoden des italienischen Herstellers Novamobili überzeugen mit individuellen Lösungen, die sich ganz nach den eigenen Wünschen richten. Gesehen bei Betten Kramer, Heeper Str. 175, Bielefeld

Wenn Design und Ergonomie keine Gegensätze mehr sind: Die modernen BoxspringBetten des belgischen Traditionsherstellers lassen sich ganz individuell an die eigene Schlaf-DNA (Gewicht, Körperbau, Schlafposition und Körperprofil) anpassen. Gesehen bei Betten Kramer, Heeper Str. 175, Bielefeld

BETT GEFLÜSTER

EIN ERHOLSAMER SCHLAF MACHT UNS FIT FÜR DEN TAG. DENNOCH ZÄHLT BEI DER BETTENWAHL NICHT ALLEIN DIE ERGONOMIE. FUNKTIONALITÄT UND SCHÖNES DESIGN SIND IM SCHLAFZIMMER EBENFALLS GEFRAGT. OB STILVOLLE BETTWÄSCHE ODER WITZIGE WECKER – WIR HÄTTEN DA EIN PAAR AUSGESCHLAFENE IDEEN.

12

WOHNEN BAUEN LEBEN

Bildchen wechsel dich

RAPPARD RAHMEN

Die eigenen vier Wände immer mal neu gestalten und gerahmte Fotos oder Bilder ins rechte Licht rücken – das mach einfach Spaß. Wer gerne öfter mal was Neues ausprobiert, ist mit der Galerieschiene von Nielsen bestens bedient. Und das ohne Bohren, ohne Hämmern und ohne Löcher in den Wänden. „In nur zwei Arbeitsschritten wird die Galerieschiene montiert“, zeigt sich Brigitte Rappard begeistert. „Danach einfach das Seil einhängen und mit den Haken das gewünschte Bild oder Foto aufhängen.“ Ein Kinderspiel. Die Alu-Galerieschienen gibt es in verschiedenen Farbtönen: silber-matt, weiß-matt, weiß-glanz und grundiert zum Überstreichen. Eine tolle Gestaltungsidee. www.rappard-rahmen.de


Kühles Satin für heiße Sommernächte: Die italienische Bettwäsche von Bassetti zaubert sommerliches Flair in das Schlafzimmer. Gesehen bei Betten Kramer, Heeper Str. 175, Bielefeld

Unter der Decke

MIT KUSCHELFAKTOR

S

ie sind nicht nur in der kalten Jahreszeit ein tolles Wohnaccessoire. Dekorative Decken gibt es nämlich nicht nur in den unterschiedlichsten Größen und Farben, sondern auch aus verschiedenen Materialien. Als praktisches Wohnaccessoire sind Plaids deshalb auch im Sommer unverzichtbar. Zusammen mit Kissen formieren sie sich zu einem perfekten Deko-Duo auf Couch und Bett. Und unterstreichen den individuellen Wohnstil, setzen gezielt Farbakzente und verbreiten kuschelige Wärme und Gemütlichkeit auf Sofa, Sessel oder Bett. Plaids in Pastelltönen: Mit der großen Strickdecke Landscape (160 x 200 cm) aus superfeiner Lammwolle, der lässigen Streifendecke Adria (130 x 180 cm) und dem Plaid Pastello möchte man gar nicht mehr aus dem Bett. www.eagle-products.de

Himmelsstürmer: Mit dem grauen Plaid mit weißen Sternchen von IB Laursen (130 x 180 cm) lässt es sich gut kuscheln. www.iblaursen.dk Aufgewecktes Design: In acht trendigen neuen Farben bringt die Gravitiy Click Clock von Gingko einen schönen Farbklecks in jeden Raum. Wie gewohnt zeigen die Click Clocks wahlweise Uhrzeit, Temperatur und Datum im Wechsel an oder nur die Uhrzeit. Gesehen bei Betten Kramer, Heeper Str. 175, Bielefeld

WAS ZÄHLT SIND

GENUSS, LEBENSLUST

UND SIE. #usmmakeit yours

Mix it! USM ist so vielseitig wie Ihr Leben: viel Platz und Wandelbarkeit für Sie und alle, mit denen Sie es teilen.

#usmmakeit yours

Pro ObjektPro Einrichtungen Objekt Einrichtungen GmbH GmbH Blessenstätte Blessenstätte 14, 33330 Gütersloh, 14, 33330 Telefon Gütersloh, 05241 Telefon 222 05241 890 222 890

www.usm.com


WOHNIDEEN Galerie Best

KUNST UND RAHMEN IN BIELEFELD

Die Galerie Best ist ein inhabergeführtes Fachgeschäft in der Bielefelder Altstadt. Sie begeistert die Besucher mit anspruchsvoller, zeitgenössischer Kunst. Das Team der Galerie erarbeitet mit den Kunden individuelle Konzepte zur Bebilderung von Privat- und Geschäftsräumen und berät fachkundig zum Thema „Einrahmung“. Auch Geschenkideen in Form kleiner Icons oder Skulpturen sowie individuell gestalteter 3D-Grafiken findet der interessierte Besucher. Die Rahmungen und alle dazugehörenden Arbeiten werden in der eigenen Werkstatt ausgeführt, die im April dieses Jahres in neue Räumlichkeiten ins Bielefelder Lenkwerk verlegt wurde. Galerie Best bespielt schon seit der Eröffnung die attraktive Location Am Stadtholz 24-26. Im 1. Obergeschoss, rund um den neuen großzügigen Werkraum, werden vor allem großformatige Bilder gezeigt. Der Werkraum beherbergt die Rahmungswerkstatt sowie ein Atelier und bietet zusätzliche Ausstellungsfläche. In Zukunft sollen dort auch größere Events und Workshops stattfinden. Einen ersten Eindruck konnten sich übrigens die Besucher der diesjährigen Nachtansichten machen, für die der Raum seine Türen öffnete. Die Ausstellung im 1.OG kann zu den Öffnungszeiten des Lenkwerks besichtigt werden (MoFr: 9-18; Sa-So: 10-17 Uhr). Der Werkraum ist nach Absprache, zu Veranstaltungen sowie während der Werkstatt- und Atelierzeiten geöffnet.www.galerie-best.de

WOHN KULTUR AUSGEWÄHLTE MÖBEL ALLEIN SCHAFFEN NOCH KEINE WIRKLICHE WOHNKULTUR. RICHTIG HEIMISCH FÜHLEN WIR UNS ERST, WENN DAS LIEBLINGSKISSEN ODER DIE KUSCHELDECKE AUF DEM SOFA AUF UNS WARTEN. ODER WENN UNSERE LIEBLINGSBLUMEN IN DER VASE AUF DEM WOHNZIMMERTISCH STEHEN. OFT SIND ES GERADE DIE STILVOLLEN ACCESSOIRES, DIE DAS KUNSTSTÜCK VOLLBRINGEN, AUS RÄUMEN EIN ZUHAUSE ZU MACHEN.

14

WOHNEN BAUEN LEBEN

Botschafter der Natur

HAMMERSVIK

E

r ist Ruhepol wie auch dekoratives und nachhaltiges Wohnelement. Buchenstämme mit typischen trocknungsbedingten Rissen werden in dicke Scheiben geschnitten, von der Rinde befreit, geglättet und weiß gekalkt. Der Beistelltisch „Hammersvik“ passt sowohl in ländliche als auch in städtische Umgebungen. Er ist übrigens einer von fünf Entwürfen von Kati Meyer-Brühl, die für den German Design Award 2017 nominiert sind. Sie alle zeichnen sich durch vielseitige Nutzbarkeit und eine ausgeprägte Designsprache aus. www.bruehl.com


Sarah & Sue

INSPIRATIONEN FÜRS LEBEN

DIE WELT HÄLT UNS IN ATEM. DABEI WÄCHST DER WUNSCH NACH GEBORGENHEIT EBENSO WIE DIE SEHNSUCHT NACH EINEM RÜCKZUGSORT. DER ORT, WO WIR GEBORGENHEIT ERLEBEN, IST UNSER ZUHAUSE. HIER DÜRFEN WIR SEIN WIE WIR SIND. IN EINEM UMFELD, DAS WIR GANZ NACH UNSEREN WÜNSCHEN GESTALTEN KÖNNEN. ES TRÄGT UNSERE HANDSCHRIFT. Zwei Frauen, die sich vorgenommen haben, unser Zuhause zu einem Ort der Geborgenheit zu machen sind Sarah & Sue. Die Adresse für feine Wohnkultur in der Bielefelder Altstadt. Sie beschäftigen sich mit genau diesen Fragen. Sarah liebt die schnörkellose Geradlinigkeit. Das Klare, das Frische. Räume brauchen für sie eine Struktur, um sich in ihnen wohl zu fühlen. Sie sind der Zugang zur Welt, die es jeden Tag neu zu entdecken gilt. Sue hingegen ist eher verspielt. Sie hat eine Leidenschaft für Muster. Mag aber auch die kleine Details und Besonderheiten. Sie liebt es, mit ihren Händen Dingen einen eigenen Charakter zu geben. Zum Beispiel Kissen zu besticken oder Vorhänge mit Bordüren zu verfeinern. Feiern mit Familie und Freunden, ein herrlich gedeckter Frühstückstisch oder ganz gemütlich auf dem Sofa kuscheln. In Form von liebevoll designten Fertigvorhängen, Kissen, Plaids, Teppichen und Wohnaccessoires sorgen Sarah & Sue für Inspirationen und gestalten Räume. So unterschiedlich ihre Vorlieben auch sind, gemeinsam arbeiten sie daran, die eigenen vier Wände zu einem gemütlichen Nest zu machen. Ob Casual, Creative, Urban oder Elegant – mit vier Stilrichtungen lassen sich die unterschiedlichsten Welten kreieren. Sie sind wie eine Reise in die unterschiedlichsten Ecken dieser Welt. Mit Geschichten, die vom Fernweh

erzählen. „Wir wollen dazu inspirieren ein Zuhause aus Erlebtem, mit Seele und Charakter, zu schaffen“, so das Team von Sarah & Sue, das auf dieser Reise begleitet. Mit feinen Heimtextilien und stilvollen Accessoires. Übrigens kann man Sarah & Sue nicht nur direkt in der Bielefelder Altstadt in der Obernstraße 9 entdecken, auch auf Facebook, Instagram oder Pinterest haben Sarah & Sue Spuren hinterlassen.

Eure ne ue Adresse für Homestyling

www.sarahandsue.com

Liebevoll designte Vorhänge, Kissen, Plaids & Wohnaccessoires für ein Zuhause voller Geborgenheit.


WOHNIDEEN 2

1

WÄRMEWUNDER AUCH IM SOMMER GIBT ES SIE: DIE KÜHLEN ABENDE, AN DENEN SELBST HARTGESOTTENE

4

NICHT DRAUSSEN SITZEN MÖGEN. WIE SCHÖN, WENN ES DANN DRINNEN KUSCHELIG WARM IST. SCHNELL EIN PAAR SCHEITE HOLZ AUFLEGEN UND SCHON SPIELT ES KEINE ROLLE MEHR, OB DER SOMMER UNS MAL WIEDER DIE KALTE SCHULTER ZEIGT. DOCH KAMINE SIND NICHT NUR EINE WUNDERBARE WÄRMEQUELLE, SONDERN AUCH EIN STILVOLLER BLICKFANG IM RAUM.

3

1-4 Platzhirsche: Ob schwebender oder PanoramaKamin, die bis ins Detail gehende CAD-Planung im Vorfeld lässt keine Wünsche offen. Zudem fließen 30 Jahre Know-how in die Planung ein. So findet sich für jeden Kundenwunsch und jede Raumsituation die perfekte Lösung. Von der klassischen Platzierung an der Wand bis zum wärmenden Schmuckstück, das mitten im Raum eine zentrale Rolle spielt. Gemeinsam haben alle Kamine eins: Die hochwertigen Herdeinsätze stammen von Brunner. Gesehen bei Rust Kaminbau, Carl-Bertelsmann-Str. 2, Gütersloh

16

WOHNEN BAUEN LEBEN


Wunderschöner Kaminholzkorb von Hey Sign aus Filz mit Tragegriff. www.hey-sign.de

Tragbar

ACCESSOIRES FÜRS BRENNHOLZ

O

b stylischer Korb, Regal oder Brennholz-Wagen. Ohne diverse Transportmittel kommt das Holz nicht zur Feuerstelle, und dort will es auch noch praktisch und schön untergebracht sein. Damit Brennholz auch im Haus perfekt gelagert werden kann, gibt es die unterschiedlichsten Accessoires. Sie sorgen für eine praktische wie saubere Holzaufbewahrung und machen auch noch als Wohnaccessoire neben dem Kamin eine gute Figur. Lässt sich das Holz mit dem einem Kaminholz-Trolley einfach hinter sich herziehen, schmiegen sich andere wiederum schmal neben dem Kamin an die Wand. Aber auch Kaminholztaschen punkten mit ihrer Flexibilität und Tragfähigkeit. So schont Filz beispielsweise Teppiche und Böden und spart als Helferlein auch nicht mit Volumen. Auch Körbe aus Leder, Holz, Rattan oder Drahtgeflecht sehen super aus und sind praktisch. Und wer mal kein Holz stapeln muss, nutzt die schicken Behälter einfach als Aufbewahrungsort für alltäglichen Kleinkram.

Elegant und hochwertig verarbeitet. Kaminkorb aus Leder. www.desiary.de

Feuerträume Reschke

KAMINBAU & MEHR

Das Holz knistert behaglich, das Feuer verbreitet eine wohlige Wärme: Ein Kamin ist einfach mehr als eine bloße Wärmequelle. Er steht beispielhaft für Gemütlichkeit und ist zugleich ein toller Blickfang im Raum. Wenn es um Schornsteinbau und Schornsteinsanierungsarbeiten geht oder um die fachgerechte Beratung, Planung und Installation von Kaminöfen und -anlagen, ist Feuerträume Reschke seit 2005 der richtige Ansprechpartner. Eine echte Innovation in puncto Kamintechnik kommt aus dem Hause „monolith“. Und so heißt auch diese außergewöhnliche Feuerquelle. Durch seine Beschaffenheit wirkt er wie ein einzigartiger Felsblock mit brennendem Herz. Jeder Naturstein ist einzigartig und erzählt seine eigene Geschichte. Das Herz des „monolith“ besteht aus modernster Heiztechnik mit 80 Prozent Verbrennungsgrad – und höher – und sorgt für saubere und effektive Verbrennung. Die gewonnene Wärme wird in dem Naturstein gespeichert und bietet wohltuende Strahlungswärme – und das über Stunden. „Ein Prinzip, das schon seit der Entdeckung des Feuers von der Menschheit genutzt wird“, so Mirco Steinkolk, Inhaber von Feuerträume Reschke. „Wir sind sehr stolz, dieses einzigartige Produkt endlich in unserer Ausstellung präsentieren zu dürfen.“ www.feuertraeume-reschke.de

Baufeuer Brandherm GmbH Wasserstr. 13 . 33378 Rheda-Wiedenbrück 05242/908365 . www.baufeuer.de Mi�woch-Freitag 10.00-13.00 und 15.00-18.00 Samstag 10.30-14.00 Uhr Abweichende Öffnungszeiten siehe Internet


WOHNIDEEN

Vielseitige Feuerstelle: Rüegg Surprise macht jede Grillparty zu einem Erfolg, denn er ist zugleich geschlossene Grillfeuerstelle und Wärmequelle, vereint Design, Genuss, Atmosphäre und einfaches Handling. Auf den Grillplatten lassen sich über Stunden Fleisch oder Gemüse zubereiten. Lästiger Rauch entweicht durch den Kamin. Gesehen bei Baufeuer Brandherm, Wasserstr. 13, Rheda-Wiedenbrück

Praktisch: Das schlichte Kaminbesteck im skandinavischen Design hängt griffbereit an der Wand. Bestehend aus Schürhaken, Besen, Schaufel und dem Wandhalter. Gesehen bei Baufeuer Brandherm, Wasserstr. 13, Rheda-Wiedenbrück

SICH GEMEINSAM UM DAS FEUER ZU VERSAMMELN, IST EINER DER URINSTINKTE DES MENSCHEN. WAS FRÜHER FÜR WÄRME UND SICHERHEIT IN DER WILDNIS SORGTE, IST HEUTE PURES VERGNÜGEN. UND MODERNE LÖSUNGEN HABEN DIE OFFENE FEUERSTELLE ERSETZT. SO GIBT ES KEINE LÄSTIGEN RAUCHZEICHEN MEHR, DIE DIE GÄSTE STÖREN, SONDERN NUR NOCH UNGETRÜBTEN OUTDOOR-SPASS.

RAUCHZEICHEN Wassergeführte Kaminöfen

INDIVIDUELL WOHNEN

Specksteinöfen Kaminbausätze

18

WOHNEN BAUEN LEBEN

Gütersloher Str. 43 · 33415 Verl · Fon 05246-709465 www.feuertraeume-reschke.de Öffnungszeiten Studio: Mo. bis Fr. 14.30 bis 18.30 Uhr Sa. 10 bis 14 Uhr und nach Absprache


Multitalent: Der CookCook von Rüegg ist nicht nur ein Herd, sondern eine faszinierende offene Feuerstelle und auch ein Grill. Einzige Voraussetzung für die Installation ist eine Rauchabführung und eine Frischluftzufuhr. Gesehen bei Baufeuer Brandherm, Wasserstr. 13, Rheda-Wiedenbrück

GENUSS ERLEBEN MIT DEN FEINSTEN MALLORCA-PRODUKTEN

12 Volts 2012 Fruchtiger Rotwein der besonderen Art – energiegeladen und aufregend

4 kilos 2012 Partida de Ajedrez: Mallorquinischer Spitzenwein

Olivenöl und Essig So schmeckt der Sommer

Perello 3 Caires Hierbas Secas 44 % vol Der mallorquinische Kräuterlikör

BAUT!

WIR HABEN UMGE

Feuerbornstraße 9 (im Innenhof des Hotel Stadt Hamburg) 33330 Gütersloh, Telefon (0 52 41) 53 42 09, www.hannas-at-home.de Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18.30 Uhr, Sa 11-14.30 Uhr und nach Vereinbarung

Grüner wird‘s nicht

GRASS ARMCHAIR WIMBLEDON

D

ie Engländer sind bekannt für ihren perfekten Rasen. Kein Wunder, dass sie jetzt auf die verrückte Idee gekommen sind, einen Sessel aus „Gras“ zu entwerfen. Inspiriert vom berühmten Rasenturnier begrüßt Bespoke Sofa London den Sommer mit dem „Grass Armchair Wimbledon”. Das frische Grün des Kunstrasen-Bezugs verleiht dem klassisch eleganten Möbelstück im Queen Anne Stil eine verspielte Note. Der luxuriöse Sessel wird selbstverständlich auch in England gefertigt. So bequem sitzt es sich im Gras sonst nur selten.

WOHNEN BAUEN LEBEN

19


ESSTISCHE

TAFELRUNDE Team7

In aller Munde

AN DIE TISCHE FERTIG LOS.

Freifrau

WENN GÄSTE KOMMEN, MACHEN SICH KLEINE TAFELN LANG, RÜCKEN BEISTELLTISCHE NÄHER UND SÄMTLICHE STÜHLE DES HAUSHALTS Cassina

KOMMEN ZUSAMMEN. WIR ZEIGEN IHNEN, WIE ES SICH GUT TAFELN LÄSST.

Naver

20

WOHNEN BAUEN LEBEN


Naver

Giovanna Azzarello

Freifrau

Desalto

R

conmoto

und, oval, rechteckig und quadratisch. Um ihn dreht sich das Leben. Am Familientisch wird gemeinsam gegessen, gespielt, gebastelt, diskutiert. Hier wird über Hausaufgaben gegrübelt und an Festtagen rückt er fein rausgeputzt in den Mittelpunkt. Um seinen vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden, sollte sich ein Esstisch nicht nur optisch harmonisch in sein Umfeld einfügen. Entscheidend ist auch, welches Exemplar den eigenen Bedürfnissen am nächsten kommt. Die Frage, wie viele Personen normalerweise an ihm sitzen ist ebenso entscheidend wie die Überlegung, für wie viele Gäste er im Zweifelsfall Platz bieten sollte. Schließlich gehen Tische gern auch in die Verlängerung. Zudem kommt es auf die richtige Größe an. Pro Gedeck geht man von einem Platzbedarf von 60 cm Breite und einer Tiefe von 40 cm aus. Um Schüsseln und Co. zu platzieren, braucht es rund 20 cm. Aber Vorsicht: Je größer der Tisch wird, desto größer gestaltet sich auch der Abstand zwischen den sich gegenübersitzenden Personen. Das macht die Kommunikation nicht leichter. Runde Tische, die ausgezogen zum Oval werden, können viele Gäste um sich scharen. Mit rechteckigen, die auch viele Personen um sich versammeln, lassen sich wiederum Ecken und Raumnischen gut nutzen. Doch über die Formfrage hinaus, geht’s beim Esstisch auch um den Stil. Ob Holz, Glas, Kunststoff oder Naturstein – der Esstisch ist ein Statement.

KUNST UND RAHMEN | SERVICE UND BERATUNG VOR ORT | OBJEKTAUSSTATTUNGEN

Altstadt Bielefeld | Goldstrasse 5 Besuchen Sie auch unsere ständig wechselnde Ausstellung im 1. OG des Am Stadtholz 24-26

www.galerie-best.de RALF BOHNENKAMP

DEVIN MILES

WOHNEN BAUEN LEBEN

21


LEBENSART

Amirio

r

3

Brabbu

2 1

Extras für den Alltag

FEIN DOSIERT

Kalmar Werkstätten

ERGÄNZE DAS ALLTÄGLICHE MIT KLEINEN EXTRAS. SIE MACHEN DAS LEBEN BUNTER UND SCHÖNER. MIT KLASSISCHEN DESIGNMÖBELN, ZAUBERHAFTEN WOHNACCESSOIRES, UNKONVENTIONEL-

5

LEN IDEEN UND PERSÖNLICHEN LIEBLINGSSTÜCKEN BLÜHT UNSER ZUHAUSE JETZT AUF. WIR STELLEN IHNEN BEGLEITER NICHT NUR FÜR EINEN SOMMER VOR. VERSPROCHEN, EINMAL EINGEZOGEN GEBEN SIE DIESE NICHT MEHR HER.

1 Kissenschlacht

Ligne Roset

Designästhetik der Wiener Kalmar Werkstätten. Fliegenbein wurde designt von Garth Roberts und J.T. Kalmar. www.kalmarlighting.com

Eine Tête à Tête zu Dritt. Die klassischen Kissen (40 x 40 cm) verschönern mit ihren frischen Blautönen die Sommerzeit. Und hören auf so klangvolle Namen wie „Gracie-Blu“, „Linen-Blu“ und „Millie Cornflower“. www.amirior.de

4 Tischkultur Inspiriert von der traditionellen Keramik Koreas, Japans und Chinas hat der englische Architekt David Chipperfield das Tafelservice „Tonale” entworfen. Die Objekte der Serie – Becher, Teller und Schalen – werden aus emailliertem Stahl, Glas, Ton und Holz gefertigt. Und das Beste: Sammeln und mixen erlaubt, denn alles passt zueinander. www.alessi.de

2 Charakterkopf Mit geraden Linien und selbstbewusst-charakterstarker Persönlichkeit. Nay heißt der Polsterstuhl, der nicht nur im Esszimmer eine gute Figur macht. Der Samtbezug unterstreicht seine luxuriöse Aura. Hingucker ist die förmlich freischwebende Rückenlehne. www.brabbu.com

5 Aufgeblasen Bandaska kommt aus dem Designstudio Dechem in Prag. Michaela Tomiskova und Jakub Jandourek haben für Ligne Roset die Vasenserie Bandaska kreiert. Drei Vasen aus böhmischem Glas in zarten Pastellfarben. Jede mundgeblasene Vase ist ein Unikat mit unterschiedlicher Stärke. www.ligne-roset.de

3 Hängepartie Zart gefiltertes Licht verbreitet die schlichte wie edle Pendelleuchte. Sie passt sowohl in moderne als auch traditionell eingerichtete Räume und spiegelt die

6 Flechtwerk 20 Jahre nach seiner Einführung hat Living Divani den Lounger Frog von Piero Lissoni in innovativen Ausführungen für den Gebrauch im Freien aufgelegt. Die Basis besteht aus satiniertem Edelstahl, wahlweise bespannt mit Hanfseil und PVC-Band, transparent und farbig. www.livingdivani.it

Living Div

ani

6

David Chipperfield

4

22

WOHNEN BAUEN LEBEN


9 7 abrikation Müller Möbelf

Rice

10 Catt elan Ital ia

7 Modular Flexibel und zeitlos. Die Sideboards der Kollektion gibt’s in zwei verschiedenen Höhen und vier verschiedenen Breiten. Ausgestattet mit Türen, Klappen, Schubladen oder offenen Einbauelementen entsteht ein individuelles Möbel. Die offenen Stauraumelemente sind wahlweise auch in Eiche natur statt lackiert erhältlich. www.mueller-moebel.com

8 Marmoriert Marmor feiert sein Revival. Puristisch wie der Calacatta Vagli Oro, der die Beistelltische „Dama“ von Gallotti & Radice adelt, kommt er daher. Für das Design zeichnet das Studio GR verantwortlich. In zwei unterschiedlichen Größen aus massivem Holz, schwarz lackiert. Statt Marmor steht für die Platte auch ein Spiegel-Rauchglas zur Auswahl. www. gallottiradice.it

8

9 Aufgetischt

11 Boxenstopp

Das kleine Extra – nicht nur für die Sprösslinge. Das wunderschöne Melamingeschirr macht jede Mahlzeit zu einem Erlebnis. Outdoortauglich mit Tellern, Bechern und Tabletts. So beschwingt geht’s mit Produkten von Rice DK zu. www.TakaTomo.de

Die formschöne Box schafft mit ihrer funktionelle Denkweise Platz für Allerlei. Und macht nicht nur draußen eine gute Figur. Auch in Bad oder Küche beweist sie wahre Größe. Aus Aluminium und Teakholz, witterungs- und wasserdicht. In zwei Frontfarben – schwarz oder weiß – erhältlich. www.cane-line.de

10 Schöner schreiben Mit dem Schreibtisch Batik von Designer Andrea Lucatello für Cattelan Italia starteteine neue Dimension. Mit ihm zieht ein Solitär mit Struktur ins Haus. Entweder in Stahl bzw. Holz weiß lackiert oder graphite gaufriert. In Kombination mit Nussbaum Canaletto (NC). www.cattelanitalia.com

12 Tapetenbotschafterin Nena rockt die Wohnbühne. Modern, inspirierend, mit einer Prise Retro und großer Faszination – das sind die Dessins von Nenas erstem kreativen Auftritt im Wohnbereich, der Tapetenkollektion NENA by marburg. Das Dessin der 70er-Jahre erlebt ein zeitgemäßes Comeback. www.marburg.com

Galotti &

Radice

12

11 ne

rg

e-li

marbu

Can

WOHNEN BAUEN LEBEN

23


Fotos: Stefanie Gomoll, Kunsthalle Bielefeld

DESIGN

24

WOHNEN BAUEN LEBEN


Beistelltisch „Diana“

Industrial Design

KONSTANTIN

GRCIC

Lampe „Mayday“

WENN DER RENOMMIERTE INDUSTRIEDESIGNER SITZMÖBEL, BEISTELLTISCHE ODER AUCH PAPIERKÖRBE ENTWIRFT, FÄLLT ES GAR NICHT SO LEICHT ZU ENTSCHEIDEN, OB SIE FÜR DEN ALLTAGSGEBRAUCH BESTIMMT SIND ODER EHER ALS AUSSTELLUNGSSTÜCKE INS MUSEUM GEHÖREN. SEINE ENTWÜRFE VERBINDEN INDUSTRIELLE ÄSTHETIK MIT EXPERIMENTELLEN, KÜNSTLERISCHEN ELEMENTEN. SIE SIND FUNKTIONAL, ABER DENNOCH SPERRIG, OFT HUMORVOLL ODER AUCH BEWUSST IRRITIEREND. ALLTAGSTAUGLICH UND ZUGLEICH KUNSTOBJEKTE.

K

onstantin Grcic gelingt es zudem, noch andere scheinbare Gegensätze zu verbinden. Seine Entwürfe sind avantgardistisch und zukunftsweisend. Gleichzeitig gelten manche von ihnen, etwa der „chair_ONE“ oder die Leuchte „Mayday“, bereits heute als Designklassiker und haben Eingang in wichtige Designsammlungen gefunden. Viele seiner Objekte wurden nicht nur mit prestigeträchtigen Preisen für ihr Design ausgezeichnet, sondern sind in renommierten internationalen Ausstellungshäusern vom Museum of Modern Art in New York bis zum Centre Georges-Pompidou in Paris vertreten. Seine Karriere startete der 1965 in München geborene Möbel- und Produktdesigner mit einer Ausbildung zum Möbelschreiner am Parnham College in England. Von 1988 bis 1990 studierte Konstantin Grcic Möbeldesign am Royal College of Art in London und arbeitete anschließend als Assistent von Jasper

chair_ONE

Morisson. Zunächst war er von dessen schlichten, minimalistischen Entwürfen beeinflusst, entwickelte aber schnell seine eigene, unverwechselbare Formensprache. Heute ist Konstantin Grcic selbst Bezugspunkt für eine ganze Generation von Designern. 1991 gründete der Industriedesigner in München sein eigenes Büro „Konstantin Grcic Industrial Design“, das zugleich Atelier und Werkstatt ist. Dort entwirft er Möbel, Produkte und Leuchten für namhafte Designunternehmen und Hersteller wie Agape, Cappelini, Driade, Flos, Iittala, Magis, Muji und Rosenthal. Seine Produkte überzeugen durch einfache Designs, die auf das Wesentliche reduziert sind und teilweise etwas eigensinnig wirken. Im Gegensatz zum Minimalismus als Modeerscheinung setzt sich Konstantin Grcic durch eine von menschlichen Bedürfnissen definierte Funktionalität ab. (S.G.) konstantin-grcic.com

AUF DEN SOCKEL GESTELLT

GRCIC IN DER KUNSTHALLE Noch bis zum 3.7. bietet sich die Gelegenheit, verschiedenste Objekte des Designers vor Ort in Bielefeld zu erleben. Die Ausstellung „Konstantin Grcic. Abbildungen“ ist eine Werkschau, die den architektonischen und inhaltlichen Vorgaben der Kunsthalle folgt. Ausgangspunkt und Leitmotiv: der Sockel als Präsentationselement. Auf oder in den Sockel und damit zugleich in einen neuen Kontext gestellt, werden Alltagsgegenstände zu Kunst. „Die Ausstellungsgestaltung hat uns Spaß und Lust gemacht“, resümiert Kunsthallenleiter Dr. Friedrich Meschede. „Sie war für uns wie eine Entdeckungsreise und eine Gelegenheit, Dinge neu zu sehen.“ So werden etwa die Beistelltische der Serie „Diana“ auf eigens für sie angefertigten Sockeln präsentiert. Ursprünglich durch Biegungen einer zweidimensionalen Metallplatte entstanden, um als dreidimensionale Objekte zur Präsentations- oder Ablagefläche alltäglicher Dinge zu werden, stehen sie nun selbst auf einem Podest. Im Museum dem funktionalen Alltag entnommen, findet das Möbel zu seiner autonomen, gestalteten Form zurück. Zusätzlich zu seinen eigenen Objekten hat Konstantin Grcic Werke aus der Sammlung der Kunsthalle für die Ausstellung ausgewählt, die sichtbar machen, dass bei ihm Design ohne die Auseinandersetzung mit Kunst nicht denkbar ist. www.kunsthalle-bielefeld.de

WOHNEN BAUEN LEBEN

25


HAUSBESUCH

Künstler im Atelier

Kreatives Zuhause KÜNSTLERN SAGT MAN JA GERNE KREATIVES CHAOS NACH. UNSER FOTOGRAF TIMO BLASCHKE HAT EINIGE VON

IHNEN ZU HAUSE BESUCHT UND SIE IN EHER AUFGERÄUMTER STIMMUNG ANGETROFFEN. WERKSTATT-ATMOSPHÄRE

Fotos + Umfrage: Timo Blaschke

MIT FARBFLECKEN. ORTE, AN DENEN KONZENTRIERT KREATIV GEARBEITET WIRD.

Aatifi

Maler und Druckgrafiker Mein Bielefelder Atelier, das ich seit 1999 ständig erweitert habe, ist für mich ein ruhiger, freier Ort, an dem ich experimentiere und tausende Ideen verwirkliche. Jeder Farbfleck, jeder Tropfen auf dem Boden erinnert mich an eine Ausstellung, an einen Kampf wie ein Torero, hat eine eigene Geschichte. 26

WOHNEN BAUEN LEBEN


Heiner Meyer PopArt Künstler

Meine Bilder und Bronzen werden in der Regel außerhalb von Bielefeld gezeigt, das erlaubt es mir, meine Arbeiten in der Ruhe meines Ateliers zu entwickeln. Direkt vor der Tür ist es lebendig. Gerade den Siggi mag ich gerne. Ich bin von jeher Bielefelder und meiner Heimatstadt sehr verbunden.

Tina Tacke Bildhauerin

Sobald ich zum Atelier fahre, steigt meine gute Laune. Hier bin ich ganz für mich allein mit meiner Arbeit. Alle Arbeiten von 1985 bis heute sind hier entstanden. Bei mir zu Hause, gibt es dagegen fast gar keine eigene Kunst.

Katharina Bosse mit Hund Casi Fotografin

Das Atelier teile ich mir mit drei weiteren Künstlern. Mein Lieblingsplatz ist die Bilderwand, wo ich die Fotos nach der Entwicklung im Labor sortiere und analysiere. Außerdem bin ich nah am Siggi, schnell in den eigenen vier Wänden und integriere meine Kunst so perfekt in meinen Alltag.

Marek Bieganik

Maler und Zeichner Hier im Atelier sind noch sechs weitere Künstler. Ein toller Ort zum Arbeiten und Relaxen. Besonders nachts arbeite ich gerne, da dann die meiste Ruhe herrscht. WOHNEN BAUEN LEBEN

27


GARTENTRÄUME

Anja Birne

UNTERWEGS IN ENGLANDS GÄRTEN

DAS MASS ALLER DINGE. SEIT 1994 LEITET ANJA BIRNE GARTENREISEN NACH ENGLAND, FRANKREICH ODER BELGIEN. WIR HABEN MIT DER HERFORDER AUTORIN UND GARTENJOURNALISTIN JETZT ÜBER IHR AUSGEZEICHNETES GARTENBUCH „ROMANTISCHE GARTENREISEN IN ENGLAND“ GESPROCHEN UND TIPPS FÜR DAS HEIMISCHE GARTENPARADIES EINGEHOLT.

W

orum ging es Ihnen bei der Konzeption des Garten-Reisebuches? Anja Birne: Seit rund 20 Jahren bereise ich englische Gärten. Bis heute ist England als „Land der Gärtner“ unübertroffen und inspirierend. Meine Begeisterung über die mitreißende lebendige Gartenkultur möchte ich weitergeben und Tipps und Anregungen geben zur Planung von privaten Gartentouren. Worin besteht die Faszination Englischer Gärten für Sie? Anja Birne: Das Engagement der Gartenbesitzer für wohltätige Zwecke ist einzigartig. Es drückt sich aus in der Offenen Gartenpforte, in England National Garden Scheme genannt, alle Garteneintritte der über 3500 beteiligten Gärten werden gespendet. Darüber hinaus ist der Beruf des Gärtners hoch angesehen. Warum ist Großbritannien aus Ihrer Sicht das Land der Gärtner? Anja Birne: Junge attraktive Gartengestalter werden in England beinahe wie Popstars gefeiert. Vor allem auf der

28

WOHNEN BAUEN LEBEN

weltgrößten Gartenmesse im Londoner Stadtteil Chelsea – auf der Chelsea Flower Show – ist das zu beobachten. Die Ausstellung wird (selbstverständlich!) von der Queen persönlich eröffnet. Amateurgärtner wie Beth Chatto oder Penelope Hobhouse können zu Gartenikonen aufsteigen – in welchem Land ist das sonst möglich? Und wo sonst ist ein Verein zur Erhaltung von Schlössern, Burgen, Landschaften und Gärten wie der National Trust der größte private Landbesitzer? Was kann man von ihnen lernen? Anja Birne: Das Schätzen von alten Traditionen, die Liebe zur Natur, zur grünen Park- und Heckenlandschaft, aber auch die Begeisterung für aufregend Neues und Futuristisches. London plant aktuell ein neues Gartenprojekt: The Garden Bridge. Die Idee: Ein dicht begrünter grüner Garten auf einer 366 Meter langen Fußgängerbrücke, der sich über die Themse erstreckt. Das Ziel: Förderung der biologischen Vielfalt, der Wildtiere und der Gartenkultur – das heißt Förde-

Fotos: Anja Birne, Interview:Corinna Bokermann

ENGLAND IST IN SACHEN GARTENGESTALTUNG


Was nehmen Sie immer mit, wenn Sie zu einer Gartenreise nach England aufbrechen? Anja Birne: Wenn ich mit Gartenfreunden mit dem privaten Auto unterwegs bin, ist ein Picknickkorb, gefüllt mit Sandwiches, Kuchen, Wein und Tee dabei. Nichts ist entspannender als in der Landschaft, an der Küste oder in Gärten zu picknicken.

rung von mehr Lebensqualität im Herzen von London. Welcher Garten ist Ihr persönlicher Favorit und warum? Anja Birne: Ich könnte keinen persönlichen Favoriten benennen. Auf meinen Gartenreisen besuche ich vielfältige Gärten: Landschaftsgärten des 18. Jahrhunderts, Waldgärten des 19. Jahrhunderts, Cottage-Gärten und Architektonische Gärten des 20. Jahrhunderts und zeitgenössische moderne Anlagen, aber auch kleine Pflanzenmärkte und Spezial-Gärtnereien.

Der Afternoon Tea ist – wie die Leidenschaft für Gärten – fester Bestandteil britischer Lebensart. Was gehört klassischerweise dazu und wo kann man diese Teepause auf besonders schöne Weise genießen? Anja Birne: Zu jeder Englandreise gehört ein Cream Tea, der aus einer Kanne Tee, Hefeküchlein (Scones), Clotted Cream (dick geschlagene Sahne) und Erdbeermarmelade besteht. Jeder Tearoom bietet diese Nachmittagsmahlzeit an – sie ist am schönsten in Gärten zu genießen. Und last but not least: Verraten Sie uns einen Trick, wie man private Gärten in traumhafte Orte verwandelt? Was sollte man beachten? Anja Birne: Nur mit Freude lassen sich Gärten in traumhafte Orte verwandeln. Man muss „gärtnern“ wollen und die Tätigkeit nicht als „Gartenarbeit“ ansehen.

Buchtipp

Anja Birne

Romantische Gartenreisen in England Callwey Verlag, 39,95 € Ausgezeichnet mit dem Deutschen Gartenbuchpreis als bester GartenReiseführer weckt die Autorin die Lust gen England aufzubrechen. Sechs große Tourenvorschläge, zahlreiche Tipps zu Orten, Wanderungen, Sehenswürdigkeiten, Tearooms und Country Hotels machen das Buch zum unverzichtbaren Reisebegleiter. Und wieder zuhause angekommen, verkürzen 30 köstliche Rezepte zum Afternoon Tea die Zeit bis zum nächsten Stopover auf der britischen Insel.

VERKAUF

Qualität ist unsere Überzeugung!

Grill Center OWL (neben Porta)

Bielitzer Str. 49 33699 Bielefeld Tel.: 0521 988 15 65 www.grill-center-owl.deWOHNEN

BAUEN LEBEN

29


GARTENTRÄUME

GRÜN

ZONE

Die Qual der Wahl: Der Ampelschirm Haiti steht für ein riesiges Sortiment an Sonnenschirmen in verschiedensten Größen, Farben und Ausführungen. Gleich zum Mitnehmen oder nach individuellen Wünschen gefertigt. Gesehen bei der Schatztruhe, Detmolder Str. 627, Bielefeld

DIE GARTENSAISON HAT BEGONNEN. UND DAMIT HIER ALLES IM GRÜNEN BEREICH IST, HAT WOHNEN – BAUEN – LEBEN EINIGE IDEEN GESAMMELT, DIE DAS LEBEN UNTER FREIEM HIMMEL NOCH SCHÖNER MACHEN. ALSO: SONNENSCHIRM AUFSTELLEN, GARTENMÖBEL ZURECHTRÜCKEN UND AB NACH DRAUSSEN!

Plätschern und Plantschen Wasser im Garten

Der Brunnen plätschert beruhigend, vom Gartenteich erklingt ein quakendes Froschkonzert und in der Vogeltränke badet gerade ein kleiner Spatz. Wasser im Garten ist ein Programm für alle Sinne. Und das Schöne daran: dieses Element lässt sich so vielseitig einsetzen, dass es für jeden Garten eine passende Idee gibt. Gerade an heißen Sommertagen träumt so mancher von einem eigenen Schwimmteich. Dafür braucht es allerdings ein großes Grundstück. Damit wirklich von Schwimmen die Rede sein kann, benötigt man einen möglichst langen, schmalen Schwimmbereich mit mindestens 35 Quadratmeter Fläche und 1,80 Meter Wassertiefe. Wer jetzt enttäuscht abwinkt, weil das heimische Paradies nur wenige Quadratmeter umfasst, hat vielfältige andere Möglichkeiten, das nasse Element einzubeziehen. Vom kleinen Biotop bis zum Springbrunnen, der besonders gut in formal strukturierte Gärten passt. Fest steht auf jeden Fall: Ohne Wasser im Garten fehlt etwas.

30

WOHNEN BAUEN LEBEN

Klassisches Design in neuer Dimension: Der innovative Terrassendachbausatz aus Aluminium lässt sich leicht montieren. Konstruktion, Statik und Verwindungssteifigkeit sorgen für eine werthaltige, langlebige Nutzung. Gesehen bei Holz-Speckmann GmbH, Weststr. 15, Halle


Spezial_WoBauLe_05_2016_90x260_- 23.05.16 16:35 Seite 1

Sommer, Sonne, SonnenPartner!

e n elgarniture

150 Strandkörb b

200 Gartenmö e Grillgeräte 70 verschieden enschirmen,

l an Sonn Großauswahuppen, Markisen uvm. Loungegr

Nach Neubau & Umbau Jetzt noch GRÖSSER Jetzt Jetzt noch noch SCHÖNER SCHÖNER!

& Grill-Seminare Grills Holzkohle-, Gas- und Elektrogrills 70 verschiedene Modelle in unserer Ausstellung

Keine Kompromisse: Der Gasgrill Napoleon Triumpf 410 sorgt für pures Grillvergnügen. Perfekt ausgestattet mit klappbaren Seitenablagen, 3-Brenner-System, Seitenkochplatte und Guss-Grillrosten. Gesehen bei der Schatztruhe, Detmolder Str. 627, Bielefeld

Grillseminare! Info unter: www.grill-spezialist.de Lounge-Gruppe

Quadriga statt 1298,–

€ 799,–

Laufend

Mit Unikat-Garantie: Die einzigartige Maserung und die Veredelung, die für eine natürliche Patina sorgt, machen die megawood Signum Barfußdielen zu einer robusten Schönheit und jede Terrasse zu einem Hingucker. Gesehen bei Holz-Speckmann GmbH, Weststr. 15, Halle

Schnäppchen bis zu

Die Schatztruhe

50% reduziert!

e Strandkörb Über 150 g r Fertigun ne ge s ei au Ausstellung in unserer

Heim & Garten Detmolder Straße 627 • 33699 Bielefeld Tel (0521) 92 60 60 • e-mail: info@sonnenpartner.de Mo-Fr: 9.00-18.30 Uhr • Sa 10.00-18.00 Uhr

März bis August samstags bis 18 Uhr

Die Schatztruhe ist ein Unternehmen der Müsing GmbH & Co.KG mit Sitz in Bielefeld

www.sonnenpartner.de WOHNEN BAUEN LEBEN

31


GARTENTRÄUME Bequem Chillen: Ob im Garten oder im Innenbereich – die Lounge Gruppe Salvador macht einfach eine gute Figur. So wie übrigens die gesamte Auswahl an trendigen Gartenmöbel-Lounges. Gesehen bei der Schatztruhe, Detmolder Str. 627, Bielefeld

Beliebter Klassiker: Mit einem Rostdurchmesser von 46 cm ist der Monolith Classic die erste Wahl zum Grillen, Backen, Smoken, Räuchern und Garen für die ganze Familie. Die Grillfläche ist groß genug, um mehrere Gerichte gleichzeitig zu garen. Gesehen bei Grill Center OWL, Bielitzer Str. 49, Bielefeld

SOMMERZEIT

GRILLEN UND CHILLEN. DAS IST DAS WAHRE TRAUMPAAR DES SOMMERS. WÄHREND DIE EINEN SICH IMMER NEUE REZEPTE FÜR DEN ROST AUSDENKEN, RÜCKEN DIE ANDEREN DIE MÖBEL AUF DER TERRASSE ZURECHT. NA DANN: ALLES STARTKLAR FÜR DIE SONNENSEITEN DES LEBENS.

Bielefeld blüht auf Mössinger Mischung

Als Bielefeld zum 800. Stadtjubiläum aufblühte, stieß diese Aktion auf begeisterte Resonanz. Randstreifen und Verkehrsinseln schmückten sich mit wilder Blütenpracht w i e K l at s c h m o h n und Morgenröschen, Ringel- und Kornblumen. Kein Wunder, dass viele Bielefelder seitdem auf die Idee gekommen sind, im eigenen Garten auch eine solche Blumenwiese auszusäen. Und die gibt es als fertige Saatgut-Mischung. „Mössinger Sommer“ heißt die farbenfrohe Sommerblüher-Auswahl mit 37 unterschiedlichen Arten. Es kann allerdings sein, dass das Ergebnis etwas anders ausfällt als im Jubiläumsjahr, denn Mössingens Stadtgärtnermeister stellt die Mischung jährlich neu zusammen. Eins bleibt aber immer gleich: die Freude an der bunten Pracht.

32

WOHNEN BAUEN LEBEN

Höchster Bedienkomfort: Der 4 Series RBS LXS von Campingaz ist ein aufwändig ausgestatteter Gasgrill mit patentiertem seitlichem RadiantBrenner-System, großzügiger Grillfläche und modernem Stahlwagen. Gesehen bei Grill Center OWL, Bielitzer Str. 49, Bielefeld


Vielseitige Funktionen, vollkommenes Design: Der Spirit E-330 GBS gehört zum gehobenen Ambiente eines Grillabends. Mit drei Hauptbrennern, einer Sear Station und einem Seitenkocher ausgestattet, eröffnet er unbegrenzte Möglichkeiten der Zubereitung. Gesehen bei Grill Center OWL, Bielitzer Str. 49, Bielefeld

Elegante Optik: Die Simalith Feinsteinplatten Typ Garda 60/60/2 cm in Akazie Grau veredeln die Terrasse oder andere Lieblingsplätze im Garten. Gesehen bei Siekmann Betonsteinwerk, Wörheider Weg 1-5, Bielefeld

Eleganter Sichtschutz: Die Design-Zäune mit Aluminium-Metallic-Rahmen sind streichfrei, wetterfest und stabil. Die Elemente bestehen aus 20 mm starken WPC-Profilen mit Nut und Feder, die in einem markanten Aluminium-Rahmen eingefasst sind. Gesehen bei Holz-Speckmann GmbH, Weststr. 15, Halle

D E R N EU E K ATALOG 2016 IST DA !

App in den Garten Jetzt auch für Smartphone, iPad und iPhone

Einfach bei uns abholen oder im Internet bestellen.

Holz-Speckmann GmbH & Co. KG HALLE // Weststraße 15 / 33790 Halle/Westf. / Tel. 05201 189-0 Holz-Speckmann GmbH & Co. KG LAGE // Im Seelenkamp 8 / 32791 Lage/Lippe / Tel. 05232 95100-0 ÖFFNUNGSZEITEN // Montag – Freitag 8:30 – 18:30 Uhr / Samstag 8:30 – 15:00 Uhr // www.holz-speckmann.de

FACHMARKT // AUSBAU / BODEN / TÜREN / GARTEN WOHNEN BAUEN LEBEN

33


GARTENTRÄUME Maritimer Hingucker: Der Strandkorb mit dem markanten Bullauge ist mit Nackenrollen, Kuschelkissen und Fußpolstern super bequem ausgestattet. Er steht für eine riesige Auswahl an Modellen, Geflechten, Stoffen und Zubehör der SonnenPartner-Strandkörbe. Gesehen bei der Schatztruhe, Detmolder Str. 627, Bielefeld

Alleskönner: Das Toskana Pflaster 30/20/8 cm scharfkantig in der Farbgebung Color Luna dunkel ist vielfältig einsetzbar und passt sich fast jedem Haus- und Gartenstil an. Gesehen bei Siekmann Betonsteinwerk, Wörheider Weg 1-5, Bielefeld

LIEBLINGSPLÄTZE JETZT GEHT’S RAUS. IM SOMMER FINDET DAS LEBEN DRAUSSEN STATT. UND DA HAT JEDER SEIN GANZ PERSÖNLICHES LIEBLINGSHOBBY UND SEINEN LIEBLINGSPLATZ. IM GARTEN ODER AUF DER TERRASSE TREFFEN ERHOLUNGSSUCHENDE, DIE VOM URLAUB AM MEER TRÄUMEN, AUF VERSPIELTE BURGFRÄULEIN UND MEISTERKÖCHE AM GRILL. 1

1

Harmonisch: Angenehm unaufgeregt sorgt das Emilia Romagna Pflaster 60/30/8 cm in Granit Anthrazit für ein stilvolles Gesamtbild. Gesehen bei Siekmann Betonsteinwerk, Wörheider Weg 1-5, Bielefeld

2

34

WOHNEN BAUEN LEBEN

Groß trifft Klein: Dieser reizvolle Kontrast macht die Romantico Granitplatten 120/80/4 cm zu einem echten Hingucker. Gesehen bei Siekmann Betonsteinwerk, Wörheider Weg 1-5, Bielefeld

Abenteuerland: Das Kombi-Modul Winnetoo verbindet den Giga-Turm mit vielen Anbauten – von der Holzbrücke bis zum Spielturm – und lädt so zu abwechslungsreichem Spielvergnügen auf mehreren Ebenen ein. Gesehen bei Holz-Speckmann GmbH, Weststr. 15, Halle

Fotos: Evergreen, Kassel

2


Rauchzeichen: Der Smoky Fun Tradition 6 ist einfach zu bedienen. Die Hitze wird neben dem Garraum in der Brennkammer entfacht. Rauch und heiße Luft strömen dann durch die Garkammer und ggf. den Räucherraum. Gesehen bei Grill Center OWL, Bielitzer Str. 49, Bielefeld

Erleben Sie neue Gartenwelten! Gartengestaltung 'ĂƌƚĞŶĂƵƐƐƚĂƩƵŶŐΘĞŬŽƌĂƟŽŶ Wassergartencenter

Lebenswerte Gartenräume

Begeisternde Gartenideen

Gartenfeste in der Region Blütenpracht und Lebensart

Wunderschöne Pflanzen, Deko-Ideen für Heim und Garten und Kulinarisches – präsentiert häufig vor der historischen Kulisse von Klöstern oder Schlössern. Mit dieser bewährten Kombination laden die Gartenfeste in der Region zu einer grünen Auszeit vom Alltag.

Sommerlust im Küchengarten

Herbstzauber Laubach

6. & 7.8., Schloß Ippenburg

2.-4.9., Schloss Laubach

Garten & Ambiente LebensART

Herbstfestival Herrenhausen

Gartenfest Corvey

Herbstlicher Ausklang im Küchengarten

8.7.-10.7., Bad Salzuflen 12.-14.8., Höxter

9.-11.9., Hannover

Romantic Garden

24. & 25.9., Schloß Ippenburg

Landpartie Nienburg

11.11.-13.11., Lichtenau

12.-14.8., Rittergut Remeringhausen, Stadthagen 26.-28.8., Kloster Schinna, Stolzenau

Winterzauber Kloster Dalheim

Gärten zum Wohlfühlen Wir sind für Sie da Mo - Fr 9 - 19 Uhr | Sa 9 - 15 Uhr Besuchen Sie unsere Ausstellung sŽŵϭϱ͘DćƌnjďŝƐϭϱ͘KŬƚŽďĞƌĂƵĐŚ sonntags von 14 - 18 Uhr Marienfelder Str. 109 · 33330 Gütersloh Tel. 05241 220760 · info@sterngarten.de

MEHR UNTER WOHNEN

BAUEN LEBEN

35

WWW.STERNGARTEN.DE


B A D W E LT

DuS che

Entfaltung für die

Fotos: Duravit

Vorhang auf!

36

WOHNEN BAUEN LEBEN


FRÜHER WURDE EIN MAL IN DER WOCHE GEBADET. VORZUGSWEISE SAMSTAGS. DANN WOLLTEN DIE MENSCHEN LIEBER MORGENS SCHNELL DUSCHEN, ABER NATÜRLICH STAND DIE ALTE WANNE NOCH IM BADEZIMMER. ES SCHLUG DIE ZEIT DER VORHÄNGE. VON PRAKTISCH BIS SEHR ORIGINELL GIBT ES HEUTE DIE GANZE BANDBREITE. SCHLICHT UND ELEGANT ODER JUGENDLICH-FRISCH MIT WITZIGEN MOTIVEN ODER DEN DUSCHVORHANG, DEN MAN SELBST GANZ INDIVIDUELL GESTALTET.

E

in Vorhang will allerdings gut gepflegt sein, damit er nicht allmählich vor sich hingammelt in der Nasszelle. Eine permanente Duschabtrennung hält deutlich länger und verhindert zuverlässig die ungewollte Flutung des Bades. Und da moderne Bäder natürlich nun auch mit neuen, schönen Duschen ausgestattet sind, gibt es mittlerweile für jede Dusche und auch für jedes Bad – egal ob groß oder klein – die passende Duschabtrennung, die zudem stylisch und pflegeleicht ist. Es gibt sie übrigens auch als Badewannenaufsätze, so muss man zugunsten einer Dusche nicht auf das heiße Schaumbad im Winter verzichten. Bis zu 7-teilige Aufsätze – bei Bedarf auch mehr – können problemlos montiert werden. Da müsste für jede Wanne die passende Lösung dabei sein.

Ob quadratisch, rechteckig, fünfeckig, rund oder in platzsparender Viertelkreisform – der Fantasie sind bei der Gestaltung der Dusche (kaum) Grenzen gesetzt. Sicherheitsglas sorgt übriges dafür, dass nichts zu Bruch gehen kann. Wer sich für speziell beschichtetes Echtglas entscheidet, der hat sogar Freude am Putzen, denn das ist im Handumdrehen erledigt. Auch für größere Menschen gibt es Duschabtrennungen mit einer Stehhöhe von über zwei Metern. Dank individueller Glasfertigung sind bei Duschabtrennugen und -türen viele Formen und Größen möglich. Clevere Scharniersysteme machen eine Einrahmung des Glases meist überflüssig. So eröffnen rahmenlose Duschkabinen eine unbekannte Transparenz und Leichtigkeit im Badezimmer. Gerade diese Luftigkeit moderner Glastüren verleiht dem Raum eine besondere Ästhetik. Dabei hat man die Wahl zwischen Gleit-, Schwenk- oder Pendeltüren. So kann auch kleineren Bädern der individuelle Touch verliehen werden. Eine echte Innovation in Sachen Raumwunder kommt aus dem Hause Duravit. Denn die Türen der Duschkabine lassen sich einfach nach Gebrauch platzsparend an die Wand klappen. Die Kontur an der Wand bildet einen umlaufenden Rahmen in hochglänzender Chrom-Optik. In den Rahmen sind zwei großflächige selbstschließende Türen aus Glas eingelassen – entweder transluzent oder einseitig verspiegelt. So ragt keine störende Schiene mehr in den Raum, Armaturen und Brausenschlauch sind abgedeckt, und das Badezimmer wirkt optisch um ein Vielfaches größer, vor allem mit verspiegeltem Glas. So ist die Duschabtrennung aus der Serie „Open Space“ nur da, wenn sie tatsächlich gebraucht wird. Wie man sieht, sind die Gestaltungsmöglichkeiten vielfältig. Und so wird aus der Nasszelle von einst eine echt schöne Wohlfühl-Oase.

WOHNEN BAUEN LEBEN

37


B A D W E LT Weniger ist mehr: Mit der „IXMO“-Armatureneinheit bietet Keuco neue Möglichkeiten für Duscharmaturen bei minimalistischem Design. Ein Einhebelmischer oder Thermostat wird mit multifunktionalen Elementen kombiniert. Die einmalige Bündelung von Funktionen an den Wandauslaufstellen bietet Freiheit in der Gestaltung bei reduzierter Optik. Gesehen in der badcomfort Ausstellung bei Wiedemann, Herforder Str. 221, Bielefeld

Duschvergnügen

WASSER MARSCH!

Komfort trifft Design: Das höhenverstellbare WC-Terminal „TECElux“ integriert zusätzliche WC-Funktionen in der Wand. Eine extraflache Glasplatte verschließt die Revisionsöffnungen und kaschiert damit das Luftfiltersystem und die Anschlüsse. Gesehen in der bad-comfort Ausstellung bei Wiedemann, Herforder Str. 221, Bielefeld

Komfortzone

Warmes Wasser perlt über die Haut. Das ist Entspannung pur. Der Alltag wird einfach weggewaschen. Leider sind in unseren Gefilden die Regenschauer eher kühl. Nichts im Vergleich zu einem warmen, tropischen Regen. Aber dieses Urlaubsfeeling kann man sich nun einfach nach Hause holen. Regenduschen sorgen für das Spa-Erlebnis im Bad. Namhafte Hersteller bieten unterschiedliche Variationen an. Bei der Firma Grohe sorgt beispielsweise eine filigrane Technik im Inneren der Brausen für eine gleichmäßige Wasserverteilung auf jede einzelne Düse – ganz egal, welche Strahlart man gerade ausgewählt hat. Dank eines Hochpräzisionsthermostats bleibt die gewünschte Temperatur frei von Schwankungen. Von Hudson Reed kommt übrigens das Modell „Sommerregen“. Die sternförmige Kopfbrause besteht aus verchromtem Messing. Insgesamt lohnt es sich, verschiedene Brausemodelle einmal näher zu betrachten. Es gibt sie in verschiedenen Größen, rechteckig, quadratisch, rund oder auf alt gemacht im Retro-Schick.

PURISTISCHES DESIGN TRIFFT AUF DEN LUXUS EINES PRIVATEN SPAS. SO

MACHEN MODERNE BÄDER LUST AUF DAS TÄGLICHE REINIGUNGSRITUAL.

Duftes Erlebnis

SEIFEN

S

ie sehen aus wie kleine Törtchen oder wie eine verführerische Kugel Eis. Und sie duften so gut, aber auf den Verzehr sollte man tunlichst verzichten. Handelt es sich bei den kleinen Verführern doch um Seifen oder originelle Badekugeln. Rosenblätter oder in Herzform, Blütenblätter oder lustige Tiere – der Fantasie der Hersteller ist da schier unerschöpflich. Natürlich gibt es auch die hochwertigen Varianten, auch auch heute noch in Deutschland in kleinen Seifenwerkstätten hergestellt werden. Oft halten es die Hersteller mit der Tradition. Die exklusiven Seifen sind handgesiedet und bestehen aus rein pflanzlichen Ölen, die garantiert frei sind von synthetischen Tensiden, Weichmachern und Konservierungsstoffen. Da ist jedes Stück ein Unikat. Seife aus Schafmilch ist im Augenblick der Renner. Freunde dieser natürlichen Pflege schätzen die cremige Konsistenz. Und wer mal ein lustiges Geschenk braucht, wird bei Seifen auf jeden Fall fündig: von kunstvollen Ikonen bis zum Burger in Originalformat ist alles drin. Ein schönes Accessoires fürs Bad.

38

WOHNEN BAUEN BAUENLEBEN LEBEN

Die Fusion von Licht und Spiegel: Die neue Linie von Sprinz inszeniert brillantes Kristallspiegelglas und LED-Licht als fließende Einheit. Wie alle Linien der Kollektion ist auch „Silver-Line“ für Aufputz, Einbau und Teileinbau konzipiert. Gesehen in der bad-comfort Ausstellung bei Wiedemann, Herforder Str. 221, Bielefeld


Formschöne Rundungen

Lariana

ENTWICKELT WURDE DIE BADEWANNE „LARIANA“ VON DESIGNERIN PATRICIA URQUIOLA EIGENTLICH FÜR DAS HOTEL LE SERENO AM COMER SEE. JETZT GIBT ES DIESE SCHÖNHEIT AUCH FÜRS HEIMISCHE BADEZIMMER.

D

ie kompakte Badewanne des italienischen Herstellers Agape scheint im Raum zu schweben, gefällt mit reduzierter Eleganz und klaren Geraden. Ein Leichtgewicht ist sie deshalb noch lange nicht. Sie wiegt 150 Kilo und fasst 320 Liter. Gefertigt aus weißem Cristalplant, ist sie in schlichtem Weiß oder zweifarbig mit grauer Außenseite erhältlich. Die spanische Architektin und Designerin Patricia Urquiola, die neben Möbeln auch Leuchten und Teppiche entwirft, wurde für ihre Arbeiten immer wieder ausgezeichnet, sie selbst mehrfach zur Designerin des Jahres gekürt. Mit „Lariana“ hat sie ein echtes Glanzstück abgeliefert. www.agapedesign.it

Wir

gestalten Ihr

Besuchen Sie unsere bad-comfort Ausstellung

Eine Marke der WIEDEMANN-Gruppe.

© Kristin Kappler

WIEDEMANN GmbH & Co. KG Herforder Straße 221 | 33609 Bielefeld T (05 21) 9 82 35-0 | bielefeld@bad-comfort.com www.wiedemann.de | www.bad-comfort.com MO – MI 9 – 18 Uhr | DO 9 – 20 Uhr FR 9 – 18 Uhr | SA 9 – 16 Uhr jeden 1. Sonntag im Monat von 11 – 17 Uhr Schautag (keine Beratung, kein Verkauf)

WOHNEN BAUEN LEBEN

39


Schwermer

ZEIT FÜR'S BAD

FAST EIN JAHR SEINES LEBENS VERBRINGT EIN DEUTSCHER MANN DURCHSCHNITTLICH IM BAD. GRUND GENUG, SICH ES DORT AUCH RICHTIG SCHÖN ZU MACHEN. ABER AUCH GELD LÄSST SICH DURCH NEUERUNGEN IN DER KLEINEN WOHLFÜHLOASE SPAREN, ZUM BEISPIEL DURCH NEUE ARMATUREN UND GENAU ANGEPASSTE ROHRLEITUNGEN, DIE ZUDEM EINE ECHTE ENERGIEERSPARNIS BRINGEN. Sanitär bedeutet aber nicht nur schöne Bäder. Das 20-köpfige Schwermer-Team sorgt zudem dafür, dass an jedem Wasserhahn – ob im Bad oder der Küche – ausreichend und gesundes Trinkwasser ankommt und dass alle Abwässer staufrei ablaufen. Bei der Gestaltung sind der Fantasie (kaum) Grenzen gesetzt: von barrierefrei bis hin zum Badesaal ist alles möglich. Gemeinsam mit dem Kunden wird direkt vor Ort besprochen, wie das neue Traumbad Form annehmen und wie man Geld und Energie sparen kann Seit 1970 ist die Firma Schwermer Ansprechpartner für Heizung, Lüftung und Sanitär. Bei stetig steigenden Öl-, Gas- und Strompreisen sind natürlich innovative Heizkonzepte gefragter denn je. Moderne Heizungsanlagen kommen auch ohne fossile Brennstoffe aus. Die Heizungsfachleute finden die Lösung, die ein Maximum an Wirtschaftlichkeit und Komfort bei einem Minimum an Energieverbrauch sichert – und eine angenehme Wärme in den Räumen verbreitet. Dabei soll das Klima nicht unnötig belastet werden. Für bestimmte Heizarten gibt es Zuschüsse und Fördermöglichkeiten – ein Bereich, mit dem sich das Unternehmen gut auskennt und entsprechend beraten kann. Ein Notdienst steht übrigens rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Sanitär- und Heizungsarbeiten können nicht nur einen deutlich sichtbaren positiven Effekt auf ein Gebäude haben, sondern diese Neuerungen machen sich auch im Portemonnaie bemerkbar – und da bleibt auch mehr Geld übrig, die man zum Beispiel in ein neues ,schickes Bad investieren kann. www.schwermer-gmbh.de

Kleine Raumwunder

Intelligente Badmöbel

ZAHNBÜRSTEN, FÖN, RASIERER, CREMES, HANDTÜCHER – IM BAD MÜSSEN VIELE UTENSILIEN DES ALLTÄGLICHEN BEDARFS PLATZ FINDEN. UMSO SCHÖNER, WENN MAN SIE SO VERSTAUEN KANN, DASS SIE EINFACH AUS DEM BLICKFELD VERSCHWINDEN.

I

Und um den schicken Tisch können weitere Möbel wie Spiegelschrank, Handtuchhalter, Kommode, Hängeund Hochschrank drapiert werden. Der Stil ist hierbei natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Passende Fliesen und die Wandgestaltung unterstreichen den Charakter des Raumes. Aber noch mal zurück zum Waschtisch. Hier bietet beispielsweise Villeroy & Boch eine tolle und raumsparende Lösung bei der Kollektion Vivia an. Die Auszüge der Waschtischunterschränke sind mit einer Pushto-open-Technologie ausgestattet, die ein bequemes und zuverlässiges Öffnen selbst bei breiten Auszügen ermöglicht: einfach kurz drücken, schon öffnet sich der

Auszug. Ebenso leicht lässt er sich mit einem sanften Schwung wieder schließen. Um Platz zu sparen kann man zudem anstelle eines einfachen Spiegels einen Spiegelschrank über das Waschbecken hängen – ideal für Zahnbürste und Co. Generell sollten die Möbel im Bad nicht zu tief sein, sonst reichen sie zu weit in den Raum und das Bad wirkt nicht nur vollgestellt, sondern ist es tatsächlich auch. Besser sind schlanke, hohe Schränke, die ordentlich Platz bieten. Denn man braucht ja nicht wirklich alles, was im Bad steht, jeden Tag.

Fotos: Villeroy & Boch, © stevecoleimages - istock.com

ntelligente Badmöbel sehen nicht nur edel aus, sondern sind zudem auch noch praktisch. Mit durchdachten Ablagen und cleverer Technik bieten sie viel in Sachen Komfort. Ihr größter Pluspunkt ist der wohnliche Look. Heute kommen Materialien zum Einsatz, die man früher vergeblich im Bad gesucht hat, wie zum Beispiel Hölzer oder farbige Lacke. Ein ganz zentrales Element im Bad ist der Waschtisch. Er verbirgt nicht nur gekonnt Wasserleitungen, sondern stellt auch wertvollen Stauraum für Handtücher & Co. bereit. Waschtische gibt es in allen denkbaren Formen und Farben. Mit den Armaturen kann man Akzente setzen – ob geradlinig schlicht oder verspielt.

40

WOHNEN BAUEN LEBEN


Badideen Bielefeld

INSPIRATIONEN FÜRS TRAUMBAD

DIE ANSPRÜCHE AN DESIGN, FUNKTION UND AUSSTATTUNG FÜR NEUE BÄDER SIND IN DEN VERGANGENEN JAHREN DEUTLICH GESTIEGEN. DIE MOSECKER BADIDEEN AUSSTELLUNGEN BIETEN EIN VIELFÄLTIGES ANGEBOT AN QUALITÄTSPRODUKTEN FÜR DAS GANZ INDIVIDUELLE TRAUMBAD.

Auf einer Fläche von mehr als 800 qm erwartet die Besucher der Badideen Bielefeld an der Eckendorfer Straße 89 ein vielfältiges Angebot an Badezimmern, vom kleinen Gäste-WC bis hin zu großzügigen Wohlfühl-Oasen mit Whirlpool und Sauna. Die ansprechenden Ausstellungspräsentationen bieten neben Qualitätsprodukten vielfältige Anregungen für Wand- und Bodenbeläge sowie Anregungen für zeitgemäße LED-Beleuchtung. „Unsere Sanitärausstellung ist Schaufenster von Industrie und Handwerk“, sagt Ausstellungsleiterin Kerstin Steinecker. „Zum Anfassen und Ausprobieren. Bei uns finden Sie individuelle Raumkonzepte in Kooperation mit dem Fachhandwerk. Wir präsentieren Produktvielfalt in Form, Farbe und Design für alle Generationen und Budgets.“ Die Kooperationspartner, das Fliesen-Fachgeschäft Stork und Malermeister Kriesten bieten Ideen für Wände und Böden. Durch das Zusammenspiel von Sanitärausstattung, Fliesen und Wandgestaltung entstehen stimmige Raumkonzepte und intelligente Raumlösungen. So erleben die Besucher auf der großzügigen Ausstellungsfläche das Bad als Einheit. Die außergewöhnlichen Badewannen, edlen Armaturen und verschiedenen Design-Linien

präsentieren sich in inspirierenden Musterbädern und wecken die Lust auf ein neues Bad. Als Großhandelsunternehmen für moderne und energieeffiziente Haustechnik arbeitet Mosecker eng mit dem Fachhandwerk, den Badideen Partnern, zusammen. Die Badideen Partner erkunden die baulichen und technischen Spielräume bei Sanierung, Renovierung und natürlich auch bei einem Neubau. Sie übernehmen auf Wunsch die Koordination aller Gewerke und gewährleisten den reibungslosen Umbau des neuen Bades aus einer Hand. www.mosecker.de www.fliesen-kaufen.de | www.maler-kriesten.de

Wandgestaltung: Lothar Kriesten

Fliesenarbeiten: Fachgeschäft Stork

WOHNEN BAUEN LEBEN

41


Fotos: Cosentino, OutStanding

K Ü C H E N W E LT

42

WOHNEN BAUEN LEBEN


AM LIEBSTEN

DRAUSSEN FEINE OUTDOOR-KÜCHEN

DIE MEISTEN PARTYS STEIGEN IN DER KÜCHE. WARUM ALSO DIE KÜCHE NICHT EINFACH GLEICH NACH DRAUSSEN VERLEGEN? IM SOMMER IST ES AM HERD SOWIESO ZU HEISS. DANN LIEBER GLEICH DRAUSSEN KOCHEN UND GRILLEN. AUSSERDEM IST DER WEG ZUM KRÄUTERGARTEN SO AUCH KÜRZER.

W

ährend die Gäste auf der Terrasse die letzten Sonnenstrahlen des Tages bei einem kühlen Getränk genießen, steht man selbst drinnen in der Küche und gibt dem Essen den letzten Schliff? Das wäre doch wirklich schade, dazu sind die Sommer in Deutschland zu kurz und die Zeit im Kreise der Liebsten zu kostbar. Viele namhafte Hersteller bieten mittlerweile mobile Küchenelemente an, die man im Sommer einfach im Garten installieren kann. Ist die Saison vorbei, werden die Geräte in das Gartenhäuschen gerollt oder im Keller verstaut. Natürlich kann man sich auch ein festes Plätzchen für die Outdoor-Küche suchen und spart sich im Frühjahr und Herbst den Auf- und Abbau. Denn die Küchenelemente für draußen zeichnen sich vor allem durch eins aus: Sie trotzen Wind und Wetter. Rostfreier Edelstahl oder speziell behandelte Hölzer machen die Küchenelemente so robust. In der modernen Außenküche kann man eigentlich alles zubereiten, was auch in der heimischen Küche möglich

ist. Schnell ist die Pasta auf den Teller gezaubert und die Sauce wird mit den frischen Kräutern aus dem Garten noch verfeinert. Selbstverständlich kann ein Fisch gegrillt oder auch gedünstet werden und sogar Backen ist draußen ohne Weiteres möglich, wenn man eine Abdeckhaube hat. Man kann mehrere Gas-Brennstellen und eine Grillstelle installieren. Wichtig ist eine ausreichend große Arbeitsplatte und Stauraum für Küchengeräte. Die meisten OutdoorKüchen lassen sich modular erweitern. So kann man erst mal mit einer Basis-Ausstattung starten und testen, ob man auch wirklich Spaß am Kochen unter freiem Himmel hat. Neben einer Arbeitsfläche ist es natürlich besonders praktisch, wenn auch gleich die Spüle im Garten

steht. Man kann sie unter einem bereits vorhandenen Wasserhahn montierten oder verbindet sie einfach per Gartenschlauch mit der Outdoor-Küche. So können auch Salat und Gemüse draußen

geputzt und zubereitet werden. Wer ein bisschen mehr Luxus im Garten haben möchte, integriert noch elektrische Geräte wie zum Beispiel Ofen, Kühlschrank, Fritteuse oder einen Induktionsherd in seine Outdoor-Küche. Bei permanenten Außenküchen besteht der Unterbau häufig aus Beton oder wird mit hochwertigen Steinen gemauert. Neben dem schon genannten Edelstahl bietet sich strapazierfähiges Teakholz oder auch Granit als Baustoff an. Eine tolle Idee, auch an etwas kühleren Sommerabenden noch länger draußen sein zu können, kommt von der dänischen Firma mit dem schönen Namen OutStanding. Die stylische Feuerstelle mit dem edlen Stahlfinish gibt nicht nur Wärme und verbreitet das behagliche Knistern des Feuers, sondern mit dem praktischen Grilleinsatz kann man einfach noch mal schnell eine Kleinigkeit auf den Rost werfen. Egal ob Fleisch oder Fisch vom Grill, ein schnelles Spaghetti-Gericht oder die selbstgemachte Pizza – draußen schmeckt es garantiert noch mal so gut.

WOHNEN BAUEN LEBEN

43


K Ü C H E N W E LT Design-Armaturen

Nichts anbrennen lassen

Herdwächter

Dass der Herd nach dem Kochen eingeschaltet bleibt und der Topflappen durch Unachtsamkeit auf den Herdplatten liegt, merken wir erst, wenn die Küche voller Rauch steht: ein Schreckensszenario, dass der neue Brandwächter von Hager von vornherein verhindert. Möglich macht dies eine intelligente Technik, die aus zwei Komponenten besteht: einem Herdsensor und einer Steuereinheit. Der batteriebetriebene Sensor wird über dem Herd an der Wand oder am Dunstabzug befestigt. Er misst Zeit und Wärme, registriert die Kochbewegungen und gleicht diese Daten laufend ab. Erkennt der Herdwächter einen kritischen Zustand, meldet er dies durch einen akustischen Voralarm. Wird der nicht innerhalb von 15 Sekunden ausgeschaltet, weil man sich gar nicht mehr in der Wohnung aufhält oder gerade unter der Dusche steht, unterbricht die Steuereinheit die Stromzufuhr, der Herd kühlt ab und wir und unsere Lieben sind wieder in Sicherheit. www.das-intelligente-zuhause.de

Frische-Kick

WER MIT DEM GEDANKEN SPIELT, SEINER IN DIE JAHRE GEKOMMENE KÜCHE OPTISCH UND TECHNISCH EINEN FRISCHE-KICK ZU VERPASSEN, FINDET IDEALE BEDINGUNGEN VOR. NIEDRIGE KREDITZINSEN UND ATTRAKTIVE ZEITGEMÄSSE KÜCHENDESIGNS VERSTÄRKEN DEN WUNSCH, IN DAS EIGENE HEIM ZU INVESTIEREN. MIT DURCHDACHTER PLANUNG UND HOCHWERTIGEN PRODUKTEN LÄSST SICH AUCH DIE SPÜLE ALS ZENTRALE WASSERQUELLE UND ANLAUFSTELLE DER KÜCHE IN EINEN ATTRAKTIVEN BLICKFANG VERWANDELN.

F

Modernes Design: die Einbauküche von Topline in Eiche Sand mit Ansatztisch. Ein Hingucker ist das Hängeschrankregal mit Schiebetür in Hochglanzlack. Gesehen bei Die Küche by Linge, Wertherstr. 265, Bielefeld

ZURÜCK IN DIE 70ER

ür seine Spülen aus Edelstahl, Silgranit PuraDur und Keramik bietet Blanco ein umfangreiches Programm hochwertiger Armaturen. Der Hersteller aus Süddeutschland setzt dabei auf zeitlos-elegante Designs und innovative Konzepte – und bietet Küchenkäufern mit mehr als 270 Artikeln allein im Bereich farbiger Armaturen vielfältige Auswahlmöglichkeiten. Ganz gleich, ob sie eine farbige Allianz mit der Spüle eingeht oder einen Kontrast zur Arbeitsplatte bildet: Mit ihrem skulpturalen Auftritt zieht eine Design-Armatur wie Blanco Linee-S alle Blicke auf sich. Passend zu den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen gibt es eine Vielzahl moderner Farbtöne im Silgranit- und Keramik-Look, die präzise auf die farbigen Spülen des Herstellers abgestimmt sind. Die so genannten CombiColours umfassen sowohl warme Farben wie etwa Jasmin, Champagner, Cafe als auch neutrale Töne von Weiß über Alumetallic und Felsgrau bis Anthrazit. Sie überzeugen gleich mehrfach, wirken zeitlos modern und sehen selbst nach Jahren noch schön aus. Und sie bieten ideale Voraussetzungen, um harmonische Ton-in-Ton-Kombinationen in der neuen Küche zu verwirklichen oder raffinierte Akzente zu setzen.

Apollo

Angelehnt an die organische Formsprache der 70er Jahre ist diese Möbelfolie in der Küche ein echter Hingucker. Das Design „Apollo“ ergänzt sich mit den einfarbigen Folien in Mittelblau, Apfelgrün, Dunkelgrün, Burgunder und Weiß zu unterschiedlichsten Küchenstimmungen. Alle Designfolien von Monofaktur lassen sich kinderleicht blasenfrei verkleben. www.monofaktur.de

44

WOHNEN BAUEN LEBEN

ÜBERIRDISCHER KÜCHENHELFER Spaceboy

Der Klassiker Spaceboy setzt in Tönen von Lemonyellow über Limegreen bis hin zu ruhigerem Brombeer und Warm Grey überirdische Akzente in der Küche. Der Abfallsammler von Wesco ist knapp einen Meter hoch und schluckt 35 Liter.


SMARTES MULTITALENT Mehrfachrolle

Beratung Verkauf Montage

Diese Design-Rollenhalter von Wenko haben mehr als nur die Haushaltsrolle drauf. Sie lassen sich dank der zwei mitgelieferten Magneten auch als Memoboard nutzen. Und oben drauf wahlweise mit stabiler Ablage oder praktischem Folienspender. Echt smart.

Schiebe-Systeme machen's möglich

Flexibles Küchenflair

DIE KÜCHE by LINGE | Peter Linge Wertherstr. 265 | 33619 Bielefeld Tel. 0521-9 86 79 24 | Fax: 0521-9 86 79 25 E-Mail info@linge-die-kueche.eu Internet: www.linge-die-kueche.eu

Natürlich kann man auch selber kochen!

©iStock.com/riskms

Sie das Herzstück jeder Wohnung, jedes Hauses, denn hier trifft man sich am Morgen, Mittag und Abend – in der Küche. Dabei ist es längst Trend, sie mit dem Wohnbereich zu verbinden und somit noch weiter zu vergrößern. Trotz der Offenheit sind Essensgerüche oder Geräusche aus der Küche nicht immer angenehm. Hier ermöglichen Schiebe-Systeme aus Glas elegante, lichtdurchlässige und doch effiziente flexible Raumtrennungen. Als Ganzglas-Varianten vermitteln Schiebe-Systeme von Sunflex ein Maximum an Transparenz und ermöglichen neue Raumdimensionen, wobei sie im geschlossenen Zustand trotzdem effiziente Barrieren gegen Gerüche sowie Geräusche schaffen. Dabei zeichnen sie sich durch wartungsfreie und hochwertige Beschlagteile, Schienen, Kugellager und Rollen aus und lassen sich leichtgängig, gleichmäßig und leise bewegen. Außerdem: Fast alle Systeme kommen ohne Bodenschiene aus und ermöglichen so eine barrierefreie Umgebung. Stolperfallen und optische Trennungen entfallen. www.sunflex.de

lefeld bie

essen. trinken. glücklich sein.

bielefeld Insel-Lösung: Die Apéro Einbauküche in Weiß Seidenmattlack und Altholz massiv ist mit einem Regal an der Kochinsel erhältlich und verfügt über Highboardschränke mit Einbaugeräten. Clever: der Sitzplatz mit Auszügen. Gesehen bei Die Küche by Linge, Wertherstr. 265, Bielefeld

1991

2016

geht aus

geht aus Hilft seit 25 Jahren! www.bielefeld-geht-aus.de

WOHNEN BAUEN LEBEN

45


IMMOBILIENMARKT

SCHWIMMENDE HÄUSER IMMOBILIEN MIT TIEFGANG

AM WASSER ZU WOHNEN, IST FÜR VIELE DER TRAUM SCHLECHTHIN. AUF DEM WASSER ZU WOHNEN, KLINGT NOCH EINE SPUR EXOTISCHER. DABEI MACHEN ES UNS DIE HOLLÄNDER SCHON LANGE VOR. HAUSBOOTE SIND BEI UNSEREN NACHBARN BEREITS SEIT VIELEN JAHREN KULT. UND AUCH HIERZULANDE SIND ES NICHT MEHR NUR DIE AUSSTEIGER UND EIGENBRÖTLER, DIE ES AUFS WASSER ZIEHT. IN GROSSSTÄDTEN ENTSTEHEN MITTLERWEILE TRAUMHÄUSER – WIE JÜNGST IN HAMBURG – AUF DEM WASSER. DIE IMMOBILIE HAUSBOOT NIMMT FAHRT AUF. ausboote verbinden zwei scheinbar gegensätzliche Sehnsüchte: Die nach Freiheit und Reiselust mit der nach Heimat. Die Frage, wie viele schwimmende Häuser es in Deutschland gibt, lässt sich übrigens nicht so einfach beantworten. Da die Unterkünfte auf dem Wasser noch nicht grundsteuerpflichtig sind, werden sie auch nicht erfasst. Doch attraktive Liegeplätze wie die vor Boltenhagen oder Laboe an der Ostsee, in Schleswig auf der Schlei, in Xanten am Rhein, auf der Goitzsche um Leipzig oder in Berlin an Havel und Müggelsee beweisen: Floating Homes liegen im Trend. Und statt auf der Terrasse im heimischen Garten zu sitzen, bietet der Blick vom Schiffsdeck aufs Wasser Ferienfeeling. Was ein Hausboot ausmacht, ist nicht allein die Tatsache, dass es auf dem Wasser zuhause ist. Hausboote, die weniger als 15 Meter lang sind, gelten noch als Sportboote. Verfügen sie darüber hinaus über weniger als 15 PS, kann man 46

WOHNEN BAUEN LEBEN

sie ohne Führerschein navigieren. Bürokratischer wird der Traum vom Wohnen auf dem Wasser für all diejenigen, die mehr Quadratmeter Wohnfläche benötigen. Denn wie beim Hausbau auf dem Festland fußen auch größere schwimmende Domizile auf einer Baugenehmigung. Auf schwimmenden Beton- oder Stahlpontons gebaut und an festen Liegestellen angebracht, müssen Hausbootbesitzer übrigens weder auf Kamin oder Fußbodenheizung verzichten. Die Umsetzung individueller Wünsche ist – mit Blick auf Komfort und Design – wie beim Hausbau eine Frage der finanziellen Möglichkeiten. Luft nach oben ist immer. Denn die Floating Homes kommen mit modernster Technik und energieeffizient daher. Mit ihrer gedämmten Gebäudehülle und einem durchdachten Energiekonzept entsprechen sie den Anforderungen der Energieeinsparverordnung. Sind offen für moderne Architektur und für ein unverwechselbares Wohngefühl.

Liegeplätze für Hausbootbesitzer existieren zum Beispiel in Städten wie Hamburg, Duisburg oder Berlin. Vielfach gibt es die Möglichkeit in Häfen zu liegen, die die entsprechende Infrastruktur bieten. Wasser, Abwasser und Stromversorgung können in diesen Fällen über Anschlüsse in den Häfen stattfinden. Die Entscheidung über die Liegegenehmigung fällt übrigens der Hafenmeister. Aber es gibt auch Alternativen zum Liegeplatz Hafen. So sorgt eine eingebaute Biokläranlage im Hausboot dafür, dass die geklärten Abwässer ins Wasser eingeleitet werden können. Und Strom lässt sich über Solaranlagen oder Generatoren erzeugen. Wer sich mit dem Gedanken befasst vom Land aufs Wasser zu ziehen, sollte dies testen. Ganz relaxt während der Ferien. Hausboote gibt’s in vielen Regionen, von der Mecklenburgischen Seenplatte über die Ostsee, aber natürlich auch in Frankreich, Polen oder den Niederlanden.

Uta Eisenhardt

VIER ZIMMER KÜCHE BOOT

Eine Familie zieht aufs Wasser Mit „Helene“ hat die vierköpfige Familie den Sprung ins Wasser gewagt. Ihr erstes Date mit der „WS 3454“ fand im Winter 2003 statt. Als Schiffsbesitzer mit Verantwortung für rund 100 Tonnen Stahl, berichtet die Journalistin und Autorin davon, wie sie sich mit ihrer Familie den Traum vom Leben auf dem Wasser erfüllte. Mit allen Höhen und Tiefen, bürokratischen Hürden und verbunden mit hilfreichen Tipps. Skurril, abenteuerlich, mitten in Berlin. Delius Klasing Verlag, 22,90 €

Fotos: mtsaride - Fotolia.com

H


Schwörer Haus ®

Klare Verhältnisse

Bauverträge BAUEN IST ZWAR VERTRAUENSSACHE, ABER AN EINEM MÖGLICHST WASSERDICHTEN BAUVERTRAG GEHT KEIN WEG VORBEI. HIER EMPFIEHLT ES SICH, DIESES WICHTIGE DOKUMENT VOR UNTERZEICHNUNG VON EINEM SPEZIALISIERTEN ANWALT PRÜFEN ZU LASSEN. AUCH DIE NIEDERLASSUNGEN DER VERBRAUCHERZENTRALE BIETEN ZU DIESEM THEMA IHRE DIENSTE AN.

WOHLFÜHLEN. SICHER SEIN. DURCHATMEN. Hier bin ich daheim.

Bausparkasse Schwäbisch Hall

Nachwachsende Rohstoffe, geprüfte Materialien, frische Luft, hoher Komfort und Wohngesundheit, viel Ruhe und Sicherheit – so individuell wie unsere Lebensentwürfe sind auch die Anforderungen an das eigene Haus und die Erwartungen in Bezug auf gesundes Leben. Wir bieten Ihnen Ihr Traumhaus „Made in Germany“ aus einer Hand, in höchster Qualität und mit der Erfahrung aus über 65 Jahren und rund 38.000 gebauten Kundenhäusern. Damit Sie schon bald über die Türschwelle Ihres neuen Heims treten, sich in Ihren vier Wänden umschauen, durchatmen und spüren: Hier bin ich daheim. Weitere Informationen in unserem Beratungsbüro: Rainer Adolphs, Telefon +49 521 44 03 65.

D

er Bauvertrag sollte u. a. eine genaue Bau- und Leistungsbeschreibung enthalten. Dazu gehört auch die detaillierte Auflistung der Materialien. Typ, Modell und Baureihe von Fußböden, Dach, Fenster, Türen, Treppen, Balkon, Anschlüssen und Einbauten in Bad, Küche und Terrasse sollten eindeutig aufgeführt werden. Achten die Käufer nicht auf jedes Detail, baut die Firma unter Umständen die Teile ein, die sie vorrätig hat und die für sie günstig sind. Das ist ein häufiger Streitpunkt, darauf weist Stiftung Warentest hin. In dem Vertrag werden zudem die Abschlagszahlungen vereinbart, die nach festgelegten Baufortschritten und mängelfreier Leistung fällig werden. Leider kommt es nicht selten zu Bauverzögerungen. Hier ist es sinnvoll, einen „spätesten Bezugstermin“ für das Haus beziehungsweise die Wohnung in den Vertrag zu schreiben. Auch Vertragsstrafen, die die Baufirma bei einem verspäteten Bezug zahlen muss, müssen – wie alle anderen Absprachen – schriftlich fixiert werden. Ebenfalls sollte man sich vertraglich vor Baumängeln schützen, die oft erst Jahre nach der Fertigstellung des Objekts auftreten können. Die

Gewährleistungsfrist beträgt meist fünf Jahre. Zudem sollte man sich gegen eine etwaige Insolvenz des Auftragsnehmers absichern. Häufig sind sogenannte Baunebenkosten nicht im Vertrag enthalten. Dazu zählen beispielsweise Vermessungsarbeiten, Bodengutachten, Aushub, Anschlüsse und Erschließungskosten, die aber normalerweise zu einem gebrauchs- und bezugsfertigen Haus gehören und im Festpreis enthalten sein sollten. Wichtig ist, dass auch bei einer Pauschalpreisvereinbarung der Begriff „Festpreis“ oder „Pauschalfestpreis“ genannt wird. Denn das heißt, dass der vereinbarte Preis auch dann bestehen bleibt, wenn während der Bauzeit höhere Lohn- oder Materialkosten entstehen. Zu Fallstricken können auch „Änderungsvorbehalte“ werden, denn bei der Frage, welche Änderungen „geringfügig“ oder „technisch gleichwertig“ sind, können die Meinungen doch sehr stark auseinander gehen. Besser man legt vorher alles schriftlich fest und holt sich vor der Vertragsunterzeichnung den guten Rat eines Experten ein. So lassen sich Unstimmigkeiten vermeiden.

www.schwoererhaus.de


IMMOBILIENMARKT

ANZEIGE

Immobilien-Sprechstunde

EINFACH MAL FRAGEN!

DER VERKAUF ODER AUCH DER KAUF EINER IMMOBILIE WIRFT VIELE FRAGEN AUF. ZUM GLÜCK GIBT ES DAFÜR FACHLEUTE, DIE SICH AUSKENNEN. IN DER IMMOBILIEN-SPRECHSTUNDE DER SPARKASSE BIELEFELD, DIE KÜNFTIG AN JEDEM ERSTEN DONNERSTAG IM MONAT VON 15 BIS 18 UHR IM IMMOBILIENCENTER SÜD (IN BRACKWEDE, AN DER HAUPTSTRASSE) STATTFINDET, KANN MAN KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH ALL DAS ABKLÄREN, WAS MAN ZU DIESEM THEMA WISSEN MÖCHTE. GANZ OHNE VORHERIGE TERMINVEREINBARUNG, KOSTENLOS UND UNVERBINDLICH. DABEI IST ES UNERHEBLICH, OB MAN KUNDE DER SPARKASSE BIELEFELD IST ODER NICHT. „Die Idee dazu entstand zusammen mit unseren Mitarbeitern“, erklärt Volker Niediek, Leiter des Immobilienvertriebs der Sparkasse Bielefeld. „Wir haben immer wieder festgestellt, dass insbesondere bei älteren Menschen viele Unsicherheiten bestehen, wenn es um den Verkauf des Hauses geht. Das ist auch verständlich, denn viele haben 30 oder auch 40 Jahre dort gelebt. Das ist ein großer Schritt.“ Und Dirk Vormfenne, Leiter Immobilien Center, ergänzt: „Für manche ist das Haus zu groß geworden, wenn die Kinder aus dem Haus sind, manche entscheiden sich für eine Wohnung in einer betreuten Einrichtung.“ Was aber tun mit dem Haus? Viele Fragen betreffen die praktische Vorgehens-

weise beim Verkauf, aber auch Aspekte wie Grundschulden oder die Entsorgung des Hausrats. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Preisfindung: Was ist die Immobilie überhaupt wert? Und wie kann ich sichergehen, dass ein potenzieller Käufer auch tatsächlich über die finanziellen Mittel verfügt? Und nicht zuletzt stellt sich nach dem erfolgreichen Verkauf die Frage: Wohin mit dem Geld? „Hier kommen die klassischen Leistungen der Sparkasse ins Spiel“, so Volker Niediek. „Als größter Immobilienmakler Bielefelds bieten wir nicht nur die bewährten Maklerleistungen, sondern kümmern uns um die Finanzierung von Immobilien und beraten die Kunden natürlich umfassend in Geldanlagen.“

SchwörerHaus

LEBENSLANGER BAUPARTNER

DIE SCHWÖRERHAUS KG IST EIN FAMILIENUNTERNEHMEN, GEGRÜNDET 1950, MIT SIEBEN STANDORTEN IN DEUTSCHLAND UND RUND 1.850 MITARBEITERN. JÄHRLICH WERDEN CA. 800 BIS 1.000 HÄUSER VERKAUFT UND SCHLÜSSELFERTIG ERRICHTET.

48

WOHNEN BAUEN LEBEN

Dirk Vormfenne und Volker Niediek

Das insgesamt 40-köpfige ImmobilienCenter-Team der Sparkasse kennt sich bestens am Bielefelder Immobilienmarkt aus und kann realistisch einschätzen, welcher Kauf- oder Verkaufspreis angemessen ist. „Der Verkauf einer Immobilie will gut vorbereitet sein“, unterstreicht Dirk Vormfenne. „Wir begleiten unsere Kunden dabei, erstellen ein individuelles Exposé und veröffentlichen dies auf unserer Homepage, in vielen Internetportalen, in der örtlichen Presse und als Aushang in unseren Filialen. Wir suchen gezielt seriöse Kaufinteressenten und sorgen somit für die Sicherstellung der Kaufpreiszahlung.“ sparkasse-bielefeld.de/immobilien

Mit Qualität und designorientierter Architektur, die Tradition und Moderne geschickt miteinander verbindet, nimmt SchwörerHaus eine führende Position in der Hausbaubranche ein. In Zusammenarbeit mit Architekten aus der Region werden alle SchwörerHäuser individuell auf die Wünsche der jeweiligen Baufamilie abgestimmt. Dank eigener Kellerfertigung und Designschreinerei bilden alle Entwürfe vom Fundament bis zum Dach eine maßgeschneiderte Einheit – ob Satteldach-Klassiker oder Bauhaus-Kubus. So verbinden sich die Vorteile einer kurzen Bauzeit von ein bis zwei Tagen für die witterungsfeste Gebäudehülle mit einer attraktiven Architektur und einer hochwertigen, einfallsreichen Innenausstattung. Anhand eines der über 38.000 gebauten Referenzobjekte an Musterhausstandorten in ganz Deutschland können sich Bauinteressierte von der SchwörerHaus-Qualität mit eigenen Augen überzeugen. Wer heute baut, sucht vor allem einen zuverlässigen Baupartner, eine sorg-

Immobilien-Sprechstunde der Sparkasse im ImmobilienCenter Süd in Brackwede Hauptstraße 102-108 33647 Bielefeld an jedem 1. Donnerstag des Monats von 15 bis 18 Uhr: 7. Juli 4. August 1. September 6. Oktober 3. November 1. Dezember

fältige Ausführung und Finanzierungssicherheit. Für diese Attribute steht das mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Familienunternehmen: Fertigstellungs- und Festpreisgarantie, Preistransparenz, kundenfreundliche Finanzierungskonditionen und eine detaillierte Bau- und Leistungsbeschreibung sorgen für Vertrauen. Mit 30 Jahren Garantie auf die tragende Konstruktion sowie einem eigenen Kundenund Modernisierungsservice zeigt SchwörerHaus seinen Willen zur lebenslangen Partnerschaft mit seinen Kunden. www.schwoererhaus.de


IMMOBILIENMARKT

ANZEIGE

Geno Immobilien GmbH

„WIR ERFÜLLEN LEBENS(T)RÄUME!” EIN SCHÖNES ZUHAUSE, IN DEM MAN SICH RUNDHERUM WOHLFÜHLT, IST EIN STÜCK LEBENSQUALITÄT. UND BEI DEM MOMENTAN NIEDRIGEN ZINSNIVEAU STEIGT DIE NACHFRAGE NACH DEN EIGENEN VIER WÄNDEN – UND SELBSTVERSTÄNDLICH AUCH NACH WERTBESTÄNDIGEN KAPITALANLAGEN. Geno Immobilien ist in der Region mit Standorten in Gütersloh, Bielefeld und Rheda-Wiedenbrück ein kompetenter Ansprechpartner in Sachen Immobilen. Egal ob es sich um den Verkauf einer Bestandsimmobilie oder den Erwerb eines passenden Objekts handelt, die Immobilien-Fachleute verstehen sich als Partner ihrer Kunden. Geno Immobilien verfügt über ein umfangreiches Angebot an Gebraucht- und Neubauimmobilien. Durch die aktuell starke Nachfrage werden mehr als 50 Prozent der angebotenen Immobilien direkt an vorgemerkte Kunden vermittelt. Dadurch werden diese Immobilien zu keinem Zeitpunkt inseriert oder im Internet sichtbar. Geno Immobilien setzen auf partnerschaftliche Zusammenarbeit und den direkten Kontakt zu seinen Kunden und sind ganz bewusst nur begrenzt in den Internetportalen

50

WOHNEN BAUEN LEBEN

vertreten. Daher ist es empfehlenswert, sich bei den Immobilien-Experten als Interessent mit seinen Wunschkriterien vormerken zu lassen. Kommt ein passendes Angebot auf den Markt, wird man umgehend darüber informiert. „Wir begleiten unsere Kunden bei der Umsetzung und Realisierung ihrer individuellen Wünsche. Um das zu gewährleisten, haben wir ein hervorragendes Netzwerk an qualifizierten Partnern in der Region,“ betont Heike Winter, Geschäftsführerin der Geno Immobilien GmbH. „Hierbei nutzen wir das Netzwerk der Volksbank Bielefeld-Gütersloh. Eine umfassende und solide Beratungsqualität, die weit über den reinen Verkauf hinausgeht, steht bei uns im Vordergrund.“ Wer also heute oder in der Zukunft seinen Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen möchte, sollte frühzeitig auf individuelle Beratung, Anregung

und Unterstützung durch kompetente Partner vor Ort setzen.

An drei Standorten sind wir für Sie da: 33330 Gütersloh Moltkestraße 3-7 www.geno-24.de 33602 Bielefeld Wilhelmstr. 3 info@geno-24.de 33378 Rheda-Wiedenbrück Markt 8


Auszug aus unseren Immobilienangeboten

Wohnen Bielefeld Mitte In zentraler Lage von Bielefeld entsteht ein neues, urbanes Wohnquartier mit attraktiven Neubauwohnungen (Wfl. 50 m² bis 129 m²) sowie modernen Stadthäusern (Wfl. 110 m² bis 155 m²), Effizienzhaus gem EnEV 2016, Fertigstellung: in 2018

3-Familienhaus in sehr schöner Lage von Bielefeld An einem Grünzug zwischen Ravensberger Park und den Stauteichen befindet sich dieses solide Mehrfamilienhaus, Wohnungen mit je 2-3 ZKB, Ausstattung gepflegt aber modernisierungsbedürftig, Terrasse, Vollkeller, Garage, Bedarfsausweis, Gas, 205,6 kWh/(m²a),

Kaufpreise: von 139.947,50 € bis 425.092,67 €

Kaufpreis: 325.000 € zzgl. 3,57 % Käuferprovision

Wohnen an der Krullsbachaue Neubau-Stadthäuser in Gütersloh-Isselhorst, moderne Architektur, klare Formsprache, Wfl. von ca. 112 m² bis 135 m², Vollkeller, Garten, Carport, KfW-Effizienz 70 gem. EnEV 2014

Schönes Schönes Einfamilienhaus Einfamilienhaus in in Verl Verl Wfl. ca. 123 m², 5 ZKB, Bj. 2004, Wfl. ca. 123 m², 5 ZKB, Bj. 2004, in in ruhiger ruhiger Wohnsiedlung Wohnsiedlung von von Verl, Verl, Terrasse, Terrasse, Garten Garten mit mit Süd-Westausrichtung, Süd-Westausrichtung, Garage, Garage, Vollkeller, Vollkeller, Sauna, Sauna, Gäste-WC, Gäste-WC, Verbrauchsausweis, Verbrauchsausweis, Gas, Gas, 63,7 63,7 kWh/(m²a), kWh/(m²a),

Kaufpreise: von 264.414,40 € bis 310.218,80 €

Kaufpreis: 298.000 € zzgl. 3,57 % Käuferprovision

Neubauwohnungen am Fichtenbusch in Rheda Auf dem ehemaligen Gelände des Krankenhauses Rheda entstehen 11 attraktive Neubau-ETWs, Wfl. 64 m² bis 123 m² mit 2 bis 4 ZKB und Terrasse, Loggia oder Dachterrasse mit Südausrichtung. KfW-Effizienzhaus 55 gem. EnEV 2014, Bezug: in 2017

Eigentumswohnung mit Südbalkon in Herzebrock Wfl. ca. 64 m², 2 ZKB, Bj. 1995, diese Dachgeschosswohnung befindet sich in einem ruhigen Mehrfamilienhaus, Balkon mit Südausrichtung, Keller, PKW-Stellplatz, Wasch- und Trockenkeller, gut vermietet, Verbrauchsausweis, Gas, 109,0 kWh/(m²a),

keine Käuferprovision

keine Käuferprovision

Kaufpreise: von 165.000 € bis 305.000 € keine Käuferprovision Kaufpreis: 95.000 € zzgl. 3,57 % Käuferprovision


IMMOBILIENMARKT

ANZEIGE

SKW Haus und Grund

GLÜCKSFAKTOR EIGENHEIM

ZUFRIEDENE MENSCHEN SIND GLÜCKLICHER. DIES BELEGT DIE GLÜCKSFORSCHUNG. ZWAR IST DAS LEBENSGLÜCK VON VIELEN FAKTOREN UND DEM EIGENEN SUBJEKTIVEN EMPFINDEN ABHÄNGIG, EIN FAKTOR BESTIMMT JEDOCH BEI JEDEM EINZELNEN VON UNS DIE ZUFRIEDENHEIT: DIE WOHNSITUATION. EIN GEMÜTLICHES ZUHAUSE, DAS SICHERHEIT UND GEBORGENHEIT VERMITTELT, IST EIN ENTSCHEIDENDERGLÜCKSFAKTOR.DAZUMÖCHTEDIESKWHAUSUNDGRUND,IMMOBILIENTOCHTER DER SPARKASSE GÜTERSLOH UND DER KREISSPARKASSE WIEDENBRÜCK, BEITRAGEN. „Die Wohnbedürfnisse sind so individuell wie Sie. Bei uns können Sie sicher sein, dass wir Ihr Haus oder Ihre Wohnung zielgruppengerecht aufbereiten und präsentieren“, so Simone Bille und Ansgar Stahl, die beiden Geschäftsführer der SKW Haus und Grund. „Wir sprechen die richtigen Interessenten an und führen Käufer und Verkäufer zusammen, die zueinander passen. Egal ob Eigentumswohnung, das eigene Haus, die altersgerechte Wohnung oder das Wohnund Geschäftshaus. Egal ob Neubau oder die gebrauchte Immobilie. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen.“ Auch danach lässt die SKW Haus und Grund ihre Kunden nicht allein, sondern unterstützt sie mit ihrem After Sale Service bei behördlichen Angelegenheiten und steht ihnen mit Fachkompetenz, langjähriger Marktkenntnis und hohem Serviceanspruch zur Seite. Dass die Kauflust der Erwerber trotz leicht gestiegener Immobilienpreise ungebremst ist, hängt auch mit der demographischen Entwicklung zusammen. Der Anteil der über 65-Jährigen bildet mittlerweile in vielen Kommunen rund 25 Prozent

52

WOHNEN BAUEN LEBEN

der Bevölkerung ab. Diese Bevölkerungsgruppe verlässt sukzessive ihre bisherige Immobilie im Tausch gegen ein barrierfreies, zentral gelegenes Zuhause. In den letzten 50 Jahren hat zudem die Größe der Haushalte immer weiter abgenommen. Mittlerweile leben etwa 50 Prozent der Bevölkerung in 1- und 2-PersonenHaushalten. Großzügig geschnittene Eigentumswohnungen in infrastrukturell guten Lagen bilden somit den Schwerpunkt der Immobiliennachfrage. Begünstigt wird die Situation zudem durch das ungebrochen günstige Zinsniveau. Ebenso durch öffentliche Förderprogramme, die den Immobilienerwerb begünstigen und auch die Sanierung beziehungsweise Renovierung von Bestandsimmobilien finanziell tragbar machen. Letzteres ist insbesondere für junge Familien interessant, die sich den Traum vom Eigenheim erfüllen und Häuser aus den 50er und 60er Jahren auf einen energetisch guten Stand bringen möchten. Unter diesen Rahmenbedingungen wählen auch Kapitalanleger „Betongold“ weiterhin als sehr gute Anlagealternative. Diesen Trend beobachtet auch die SKW Haus und Grund und stellt fest, dass im Zuge des Immobilienerwerbs und -verkaufs immer mehr

Detailwissen erforderlich wird. Aktuelles Beispiel ist hier die Verpflichtung zur Dichtheitsprüfung in Wasserschutzgebieten und die Frage, wer davon betroffen ist. „Welche Kriterien über den Verkaufspreis entscheiden und was eine Immobilie wert ist, bleiben die zentralen Fragen“, weiß Simone Bille. „Hier braucht der private Verkäufer kompetente und sachkundige Beratung.“ Mit ihrem gut ausgebildeten Team berät die SKW Haus und Grund ihre Kunden gern und zuverlässig. www.skw-haus-grund.de

Simone Bille

Ansgar Stahl


Entdecken Sie mehr Unterschiede auf sparkasse.de


ARCHITEKTURSTORY

Jückemöllers Hof

RAFFINIERT KOMPONIERT UNTER DER GEBÄUDEHÜLLE EINER 100 JAHRE ALTEN REMISE VERSTECKT SICH HINTER DER ZURÜCKSPRINGENDEN FASSADE EIN PASSIVHAUS. ARCHITEKT THOMAS SPOOREN HAT DEM LANDSCHAFTSPRÄGENDENGEBÄUDEINSTEINHAGEN NEUES LEBEN EINGEHAUCHT. UND NUTZTE DIE CHANCE IN ETWAS ALTEM NEUES WACHSEN ZU LASSEN. RAFFINIERT KOMPONIERT ERLEBT JÜCKEMÖLLERS HOF SEIN REVIVAL.

Text: Corinna Bokermann, Fotos: Thomas Spooren (außen), Moritz Ortjohann (innen) 54

WOHNEN BAUEN LEBEN


Tragfähig: Die 1903 erbaute Remise bildet den Kokon für das Passivhaus. Umgesetzt wurde das Bauprojekt, für das als Baustoff-Partner das Gütersloher Unternehmen Bussemas & Pollmeier verantwortlich zeichnet, in zwei Bauabschnitten. (Foto links oben) Durchdacht: Auf der nach Süden ausgerichteten Dachfläche wirken die Dachflächenfenster mit den Modulen der Solartherme, für die GT Solar ihr Know-how ebenso einbrachte wie bei der Einblasdämmung, wie ein durchgängiges Fensterband. (Foto links unten) Idylle: Die Remise liegt idyllisch im Grünen. Ihren ursprünglichen Charakter zu erhalten, war das Ziel. (Foto oben) Blickachsen: Durch die zurückspringende Fassade sind überdachte Freisitze entstanden. (Fotos unten). Großflächige anthrazitfarbene Kunststofffenster, eingebaut von der Firma Meibrink, versorgen das Passivhaus mit viel Tageslicht.

Ein Haus im Haus Zweieinhalb Jahre brauchte es von der Planung bis zum Einzug. Den ursprünglichen Charakter der Remise erkennbar zu lassen, war das Ziel. Diesem Anspruch ordnete Architekt Thomas Spooren seine Pläne unter. Die äußere prägende Hülle zu erhalten und den neuen Baukörper zu integrieren, war deshalb eine logische Konsequenz. Entstanden ist ein Haus im Haus. Die Verbindung zur Vergangenheit offensichtlich. Die 1903 erbaute Remise bildet den Kokon für das Passivhaus. Ein Würfel mit Flachdach, der vom ehemaligen Wirtschaftsgebäude umfangen wird, ohne konstruktiv mit ihm verbunden zu sein. Abgesehen von einigen Balken

C

A

B

B

EG

des alten Sprengwerks. Umgesetzt wurde das Bauprojekt, für das als Baustoffpartner das Unternehmen Bussemas & Pollmeier verantwortlich zeichnet, in zwei Bauabschnitten. Zunächst entstand die Hüllfläche. Zum Einsatz kam ein 50 Zentimeter starker Porenbetonstein, den Bussemas & Pollmeier lieferte. Er sorgt für ein monolithes Mauerwerk mit guten Dämmeigenschaften. Erst im Anschluss wurde der neue Baukörper mit seinen heute rund 160 Quadratmetern Wohnfläche in die Remise ‚hineingesetzt‘. „Der große Vorteil war eine trockene Baustelle“, erklärt Architekt Thomas Spooren, der sich mit dem Passivhaus, das ins alte Backsteingebäude gesetzt wurde, einen Wohntraum erfüllte. Umgeben von Natur und doch mit unmittelbarer Anbindung an die Infrastrukturen des Lebens.

A

A

B

B

C

A

C

er Weg zur Hofstelle führt durch ein Industriegebiet. Die unscheinbare Zufahrt lässt nicht vermuten, dass sich am Ende des Weges eine Idylle auftut. Unterschiedliche Gebäude gruppieren sich im Grün zu einem Ensemble. Wie hin gewürfelt knüpfen sie – mitten in Ostwestfalen – an Bilder an, die Astrid Lindgren in ihren Kinderbüchern heraufbeschwört. Bullerbü lässt grüßen. Diesem Zauber ist auch Thomas Spooren erlegen, als er zum ersten Mal die Hofstelle sah. Da glich die Remise einer ehemaligen Kornbrennerei noch einer Ruine. „Es war mehr oder weniger eine Bauchentscheidung die verfallene Remise zu kaufen“, erzählt der Architekt, der schon häufig Bauprojekte begleitet und realisiert hat, bei denen es darum ging alte Bausubstanz im Sinne des Denkmalschutzes zu erhalten. Eine Rettung in letzter Minute.

C

D

OG

Alt trifft Neu Neues, das mit Altem korrespondiert. Durch die zurückspringende Fassade sind auf allen Seiten überdachte und geschützte Freisitze entstanden. Den Freisitz mit Blick auf den vor der Haustür liegenden Teich nutzt die Familie gern zum Frühstücken. „Gerade in der Übergangszeit wird über den Teich das Sonnenlicht ins Gebäude reflektiert“, macht Thomas Spooren mit Blick auf den Teich aufmerksam. Auf der gegenüberliegenden Hausseite bietet der überdachte Freisitz wiederum Raum für eine Außendusche mit Blick in den Garten. „Morgens kann man also durch die Terrassentür vom Schlafzimmer gleich unter die Dusche“, sagt Thomas Spooren mit einem Schmunzeln. Die Reduktion auf wenige Baumaterialien lenkt den Blick auf die durch-

WOHNEN BAUEN LEBEN

55


ARCHITEKTURSTORY

Wärmequelle: Der Ofen im Wohnzimmer gibt drei der zehn KW an den Wohn-/ Essbereich im Erdgeschoss ab. Die restliche Wärme geht in den 800 Liter Speicher, untergebracht im Technikraum im Obergeschoss. Für das große Technik-Paket – von der Verrohrung über die Sanitärinstallationen bis zur Heizung – brachte die Horstmann GmbH ihr Know-how ein. (Foto oben rechts) Badebucht: Die Glastüren im Haus realisierte der Glasspezialist Glas Osthus aus Gütersloh. (Fotos Mitte links) Komfortzone: Eine Seite der Küche, die von der Tischlerei Werner u-förmig in den Raumintegriert wurde, dient als Abgrenzung zum Wohnbereich. (Foto Mitte rechts und unten)

dachten Details des Hauses und prägt das Gebäude, dessen Raumprogramm mit Blick auf das Alter ausgelegt ist. So befindet sich im Erdgeschoss – abgehend vom Flur – neben dem großzügig wie offen gestaltetem Wohn- und Essbereich und dem Schlafzimmer auch ein barrierefreies Bad, das zurzeit die Funktion eines Gäste-WCs übernimmt. Als Sanitär- und Heizungsspezialist realisierte die Fimra Hostmann im Rahmen des Bauprojekts diese Aufgaben. Für einen aufgeräumten Eindruck sorgt schon beim Betreten des Hauses gut geplanter Stauraum im Eingangsbereich. Die Tischlerei Werner passte Schränke ein, die zum Flur Platz für Garderobe und auf der gegenüberliegenden Seite im Wohn- und Essbereich ausreichend Raum für Geschirr und Co. bieten. Glastüren, umgesetzt wurden diese durch den Glasspezialisten Glas Osthus, erschließen sowohl den Wohn-/Essbereich als auch das Gäste-Bad. Sie vermitteln ein Gefühl von Leichtigkeit und sorgen durch ihre Transparenz für ein mehr an Tageslicht. „Dabei ist die Tür im Bad wirklich blickdicht“, wie Thomas Spooren versichert. Sichtbar und durch ihre klare Struktur raumprägend präsentiert sich die Holzbalkendecke im Wohn-/Essbereich. Unbehandelt und mit markanten Akzenten wie den Betonpolstern – die zur Lastenverteilung dienen – zieht sie den Blick auf sich. Dabei korrespondiert der Holzton mit den im gesamten Haus glatt verputzten Wänden in einem lichten Graugrün. Der Estrich, der bis auf aufs Korn geschliffen wurde, steht in seiner Materialität im Kontrast zum Baustoff Holz. Bewusst perfekt unperfekt in Szene gesetzt. „Man sieht die Schlieren“, so Thomas Spooren. Ebenso sichtbar ist die Lüftungsanlage in Szene gesetzt. Ein Haus mit vielen Kapiteln Doch nicht nur konstruktive oder technische Details genießen in diesem Haus einen hohen Stellenwert. Auch die Natur ist ganz nah. Mit großflächigen Sichtverbindungen – die Firma Meibrink setzte großflächige, moderne Kunststofffenster ein – öffnet sich das Haus nach allen Seiten. Davon profitieren die Hausherren auch beim Kochen. Eine Seite der Küche, die von der Tischlerei Werner u-förmig in den Raum integriert wurde, dient als Abgrenzung zum Wohnbereich. Zentraler Mittelpunkt des Küchenbereichs ist jedoch die Kücheninsel aus Rohstahl, die Thomas Spooren konzipierte. In die selbst gegossene Betonarbeitsplatte 56

WOHNEN BAUEN LEBEN


wurde das Kochfeld integriert. „Wir haben hier viele Dinge ausprobiert“, sagt der Architekt. So wie die LED-Lichtleiste, die u-förmig dem Verlauf der Küchenmodule folgt oder die variable Lampenleiste mit ins Zinkblech integrierten LEDs über dem großen Esstisch. Eine zweifach gewendelte Treppe aus Rohstahl mit massiven Eichentritten ausgestattet – konzipiert und gebaut von Justus Maly – öffnet den Weg ins Obergeschoss. Hier befinden sich neben einem großzügigen Büro, Schlafzimmer, Bad und Technikraum. „Der Ofen im Wohnzimmer gibt drei KW von zehn KW an den Raum ab, die restliche Wärme schickt er in den 800 Liter Speicher, der hier in der ersten Etage untergebracht ist“, erklärt Thomas Spooren. „Und sobald die Sonne scheint, wird’s im Haus warm, denn auf dem Dach befindet sich eine acht Quadratmeter große Solartherme.“ Den Rest erledigt eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, die im Spitzboden der Remise untergebracht ist. „Sie arbeitet dort am effektivsten“, so Thomas Spooren. Das große Technik-Paket, von der Verrohrung bis zum Einbau der Heizkörper, setzte die Firma Horstmann um. Während die Firma GT-Solar die Decke zum Spitzboden mit Zellulose ausgeblasen hat, um das Gebäude nach oben hin zu dämmen. Der Vorteil eines Passivhauses offenbart sich für den Architekten in vielen Details. Vor allem aber in dem hohen Wohnkomfort, bei dem Energie sparen nur eine Folge ist. „Ein entscheidender Vorzug ist beispielsweise, dass es keine Schimmelpilzbildung gibt“, so der Architekt mit Blick auf die Luftwechselrate von bis zu zweimal pro Stunde.

PROJEKTPARTNER Bussemas & Pollmeier GmbH & Co. KG Die Baustoff – Partner Oststr. 188 · 33415 Verl Tel. 0 52 07 - 9 90-0 www.diebaustoffpartner.de Glas Osthus GmbH Dieselstr. 52 a · 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 60 10 80 www.glasosthus.de GT-SOLAR GmbH Nikolaus-Otto-Str. 18 · 33335 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 5 05 14-0 www.gt-solar.de Horstmann GmbH Max-Reinhardt-Str. 7 · 33330 Gütersloh Tel: 0 52 41 - 1 37 52 www.horstmann-heizung.de Meibrink GmbH Münsterlandstr. 54 · 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 96 50 80 Tischlerei Michael Werner Scharnhorststr. 4-6 · 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 1 20 92 www.michaelwerner.info/

Neue Perspektiven eröffnen Um die die im Obergeschoss liegenden Räume mit Tageslicht zu versorgen, wurden Dachflächenfenster eingebracht. Auf der nach Süden ausgerichteten Dachfläche wirken sie mit den Modulen der Solartherme, die auf gleicher Höhe angebracht sind, wie ein durchgängiges Fensterband. „Die Hauptbelichtung findet allerdings über die nach Westen ausgerichteten großen Fensterflächen statt“, erklärt Thomas Spooren. Das Fenster, das die Wand zwischen Büro und Schlafzimmer optisch verbindet, unterstreicht dagegen den Aspekt des offenen Wohnens auch im Obergeschoss. Optional – weil bei der Planung bereits berücksichtigt – ließe sich außerdem noch eine Wand einziehen, um weiteren Wohnraum zu gewinnen. Im Bad bildet eine alte Badewanne auf Füßen – sie stammt aus einem Abbruchhaus – den optischen Mittelpunkt. Rund 100 Jahre alt, so wie die Remise selbst. Ausgestattet mit moderner Technik entspricht sie – wie das Passivhaus in der alten Remise selbst – heutigen Anforderungen an Komfort und Technik. Und schafft wie das Haus im Haus selbst den Spagat zwischen alt und neu. Eine zwei Meter mal zwei Meter große offene Dusche bietet dagegen schnelle Erfrischung. Der Fußboden im Bad gibt sich ebenfalls ganz dem Gedanken an den Komfort seiner Nutzer hin. Der Heizestrich verbreitet angenehme Fußwärme. „Ohne fossile Energie aufwenden zu müssen“, betont Thomas Spooren. Ein Haus, mit dem es sich auch in Zukunft gut leben lässt. Und auch mit Blick auf das zweite Bauprojekt, das zurzeit auf Jückemöllers Hof entsteht. Wie bei der Remise wird in dem ehemaligen Stallgebäude ein Haus im Haus entstehen. Sichtverbindungen: Lichtdurchflutet präsentiert sich auch das Schlafzimmer. Fenster, von der der Firma Meibrink eingebaut, eröffnen Blickachsen ins Haus und in die Natur. (Foto oben) Technikzone: Hinter der Glastür aus dem Hause Glas Osthus verbirgt sich der Technikraum. Die Schaltstelle für das Passivhaus. Das Sanitär- und Heizungsunternehmen Horstmann übernahm die notwendigen Installationen. (Foto Mitte) Gartenseite: Klar strukturiert präsentiert sich die Giebelseite der alten Remise, in der heute ein Passivhaus für modernen Wohnkomfort sorgt. Die Baustoffe – wie einen 50 Zentimeter starken Porentbeton – lieferte der Baustoffpartner Bussemas & Pollmeier. (Foto unten)

Spooren Architekten Thomas Spooren Grüne Str. 11 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 2 57 01 www.spooren-architekten.de

WOHNEN BAUEN LEBEN

57


BAUENWOHNEN

URLAUB? ABER SICHER!

GERADE IN DER FERIENZEIT SIND DIE EINBRECHER VERSTÄRKT UNTERWEGS. UND EIN UNBEWOHNT WIRKENDES HAUS KANN LEICHT ZUR ZIELSCHEIBE DER KRIMINELLEN WERDEN. ZWAR GIBT ES KEINEN HUNDERTPROZENTIGEN SCHUTZ VOR UNLIEBSAMEN ÜBERRASCHUNGEN NACH DER RÜCKKEHR AUS DEM URLAUB, ABER MIT EINIGEN TRICKS KANN ES GELINGEN, DAS HAUS EIN GUTES STÜCK SICHERER ZU MACHEN.

58

WOHNEN BAUEN LEBEN

Fotocredit: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Fenster & Türen eindrucksvoller machen


S

tatistiken der Polizei zeigen, dass der Faktor „Zeit“ bei einem Einbruch eine erhebliche Rolle spielt. Eine Studie aus NRW besagt, dass in über 40 Prozent der Fälle lediglich ein Einbruchversuch vorlag, und bei fast jedem zweiten Versuch scheiterten die Täter an Sicherungseinrichtungen. Das heißt: Erreicht der Einbrecher nach etwa zwei bis fünf Minuten nicht sein Ziel, gibt er in der Regel auf, insbesondere wenn Gelegenheitstäter am Werk sind. Was aber kann man tun, um die ungebetenen Gäste draußen zu halten? Moderne Sicherheitstüren, Querriegelschlösser, Rollläden, sichere Schließzylinder, abschließbare Fenstergriffe Aushebelsperren oder auch Gitter machen dem Einbrecher das Leben erst mal deutlich schwerer. Auch geschickt angebrachte Außenleuchten verhindern dunkle Ecken, in denen Einbrecher sonst ungesehen zu Werke gehen können. Wer neu baut oder umbaut, sollte nach Möglichkeit einer geprüften und zertifizierten einbruchhemmenden Eingangstür den Vorzug geben. Der Vorteil hierbei ist, dass Türblatt, Zarge, Schloss und Beschlag keine Schwachpunkte aufweisen. Hausbesitzer können aber auch jederzeit nachrüsten – vorausgesetzt,

dass eine widerstandsfähige Grundkonstruktion bereits vorhanden ist. Insgesamt müssen Türblätter und -rahmen, Schlösser, Beschläge, Schließbleche und Zusatzsicherungen aufeinander abgestimmt werden. Da fragt man am besten den Fachmann. Aber nicht nur Eingangstüren sollten solide gesichert werden, sondern auch etwaige Nebeneingangstüren. Diese können mit massiven Schubriegeln, starken Vorlegestangen aus Holz oder Profilstahl oder mit einem Querriegelschloss nachgerüstet werden. Mit vorgesetzten Gittertüren können schwache Türen nachträglich gut gesichert werden. Apropos Gitter – sie bieten guten Schutz für Fenster, sind allerdings eher für nicht so häufig benutzte Räume gedacht. Denn niemand guckt gern von seinem Wohnzimmer durch schwedische Gardinen nach draußen – auch wenn es zum eigenen Schutz ist. In diesen Zimmern sind sichere Fenster gefragt. Im normalen Privatbereich rät die Polizei zu Einbruchschutz durch RC-2-Fenster. Diese Fenster sind mit PilzkopfzapfenBeschlägen, einbruchhemmender Verglasung und meist einem abschließbaren Fenstergriff ausgestattet. Je nach Wert des Hausrates und eigenem Sicherheits-

bedürfnis können auch Fenster einer höheren Widerstandsklasse in Frage kommen. Verschiedene elektronische Hilfsmittel können den mechanischen Schutz ergänzen. Effektiv sind zum Beispiel helle Scheinwerfer im Garten oder Eingangsbereich, die an Bewegungsmelder gekoppelt sind. So steigt die Gefahr der Entdeckung und es kann sein, dass sich der Täter sofort zurückzieht. Bewegungsmelder können auch Bestandteil einer intelligenten, vernetzten Haussteuerung sein. Solche modernen SmartHome-Systeme bieten verschiedene Instrumente zur Einbruchprävention. Im „intelligenten Haus“ arbeitet eine zentrale Steuerungs- und Kommunikationseinheit, die verschiedene Sender und Sensoren im Haus untereinander verbindet. So lassen sich sämtliche Zugänge mit Hilfe von Tür- und Fenstersensoren und eben Bewegungsmeldern überwachen. Und zudem hat man immer noch die Möglichkeit, eine Alarmanlage zu installieren. Ein Hund bietet übrigens den besten Schutz. Allerdings fährt der Familienliebling bestimmt auch mit in den Urlaub. Deshalb: lieber vorbeugen als unliebsame Überraschungen erleben.

Die Polizei Bielefeld berät: Technische Prävention /Einbruchschutz Herr Ostermeier Telefon: 0521 5837-2555 Herr Walther Telefon: 0521 5837-2557 www.polizei-beratung.de

Freude an Formen, Farben und Vielfalt. Besuchen Sie unsere Ausstellung!

Gustav Siekmann GmbH & Co. KG Wörheider Weg 1-5 - 33739 Bielefeld Telefon: 0 52 06/91 54-0 - Fax: 0 52 06/91 54 20 E-Mail: info@siekmann-steinsysteme.de Internet: www.siekmann-steinsysteme.de WOHNEN BAUEN LEBEN

59


BAUENWOHNEN Altersgerecht umbauen & modernisieren

Fit für die Zukunft „DIE BARRIEREARME WOHNUNG“ – DAS KLINGT ZUNÄCHST FUNKTIONAL UND STERIL. DOCH WER SEINE WOHNUNG ODER SEIN HAUS VORAUSSCHAUEND PLANT ODER DURCH CLEVERE MODERNISIERUNGEN FIT FÜR DIE ZUKUNFT MACHT, STEIGERT GLEICHZEITIG DEN KOMFORT UND DIE CHANCE, MÖGLICHST LANGE SELBSTSTÄNDIG IN DEN EIGENEN VIER WÄNDEN ZU LEBEN. WIE, DAS VERRÄT SCHWÄBISCH-HALL-EXPERTE UND ARCHITEKT SVEN HAUSTEIN. 1. Planungsgrundlagen und Vorschriften: Achten Sie auf die Formulierungen im Kauf- oder Bauvertrag. „Seniorenwohnung“ oder „altengerecht“ ist nur das, was sich der Anbieter darunter vorstellt. Besser ist es, wenn konkrete Leistungen mit der DIN 18040-2 übereinstimmen – nur dann darf sich eine Wohnung auch „barrierefrei“ nennen.

stets nach außen öffnen – das erleichtert zum Beispiel das Aufrichten von gestürzten Personen im Notfall. 4. Handläufe und Haltegriffe: Jede einzelne Stufe wird bei schwindender Mobilität zum Hindernis: Handläufe geben nicht nur Senioren Halt. Im übrigen Teil der Wohnung können Haltegriffe helfen, sich sicher und selbstständig zu bewegen.

2. Schwellenabbau und rutschfester Boden: Türschwellen und Teppichkanten können nicht nur im Alter zur Stolperfalle werden und sollten deshalb zurückgebaut werden. Durchgehende Bodenbeläge schaffen zudem eine harmonische Optik. Eine rutschfestere Alternative zu Fliesen und Parkett können fußwarme Bodenbeläge aus Kork und Linoleum sein. Lose Teppiche unbedingt sicher fixieren und „zottelige Hochflor-Auslegeware“ vermeiden.

5. Elektrik und Licht: Tief liegende Steckdosen nach Möglichkeit höher verlegen. Kabelkanäle verhindern Stolperfallen und schaffen optisch Ruhe. Helle, aber nicht blendende Beleuchtung ist gerade bei verringerter Sehkraft von Vorteil. Nachtlampen können dementen Menschen Orientierung bieten, auch Bewegungssensoren als Lichtschalter im Flur helfen im Alter.

3. Türen und Durchgänge: Ihre Verbreiterung kann tief greifende bauliche Veränderungen notwendig machen, daher alle Türen am besten von vornherein mit 90 cm lichtem Durchgang planen. Der großzügige Schnitt erfreut auch das Auge. Wer Trockenbauwände einsetzt, tut sich mit späteren Änderungen leichter. Idealerweise lassen sich Türen

6. Badezimmer: Bodengleiche Duschen sind nicht nur aktuell schwer in Mode, sondern ermöglichen auch bei schwindender Mobilität in Kombination mit einer Sitzgelegenheit unter der Dusche eine selbstständigere Körperhygiene. Den Einstieg in die Badewanne erleichtern eine Wannentür oder ein Wannenlift.

Sonnenschutz für Teppich & Co.

BODENTIEFE FENSTER

Tagsüber die Sonnenstunden auskosten und nachts die Sterne beobachten: bodentiefe Fenster machen‘s möglich. Hinter den gläserne Fassaden fühlt man sich wie unter freiem Himmel. Bei den Fußbodenbelägen vor großen Fenstern gilt es jedoch einiges zu beachten, denn unter längerem Einfluss von Hitze und Luftfeuchtigkeit dehnen sich Vinyl-Designböden oder Teppiche ähnlich wie Holz und Laminat aus. Sind sie lose oder schwimmend verlegt, wird diesem „Wachstum“ keine Grenze gesetzt. Sogenannte „Stippnähte“ entstehen – Aufwärtsbewegungen an den Kanten und Anschlüssen, wie man sie auch als Folge falschen Putzens mit zu viel Wasser kennt. Auch Teppichflächen „wachsen“ durch den Wärme- und Feuchteeinfluss. Unschöne Wellen und Beulen entstehen. Umgekehrt kommt es bei Kälte und trockener Raumluft zum Schrumpfverhalten der Fußböden – es bilden sich Fugen oder sogar Risse. Die Experten der „Initiative Bodenbeläge kleben“ (IBK) empfehlen daher, Bodenbeläge vom Fachhandwerker fest auf den Untergrund kleben zu lassen und der Untergrundvorbereitung erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken. Dies gilt insbesondere vor großen Glasfronten und Fenstern nach Süden.

60

WOHNEN BAUEN LEBEN

7. Küche: Hier können Auszüge und Apothekerschränke den Zugang zu Vorräten erleichtern und den Stauraum erhöhen. Ein Hochbackofen ist nicht nur optisch ansprechend, sondern schont auch den Rücken. Gleiches gilt für die Spülmaschine. Für Rollstuhlfahrer sollten Arbeitsflächen und Kochstelle unterfahrbar sein. „Die KfW bezuschusst den altersgerechten Umbau durch Förderprogramme und zinsgünstige Darlehen – das muss aber zwingend vor Beginn der Baumaßnahme beantragt werden“, rät Schwäbisch-Hall-Experte Sven Haustein Modernisierungswilligen. Auch einige Bundesländer halten Fördertöpfe bereit. Wer bereits Leistungen aus der Pflegeversicherung erhält, hat Anspruch auf bis zu 4.000 Euro zur Verbesserung seines Wohnumfelds oder für technische Hilfsmittel.


ANZEIGE

das Holz enthält natürliche, ätherische Öle, mit dem sich der in Malaysia und Indonesien beheimatete Baum gegen Schädlinge schützt. Die Oberfläche ist oft genutet oder auch geriffelt. „Wer zu einem tropischen Edelholz wie Cumaro, Ipe, Garapa oder Bangkirai greift, hat die Sicherheit, dass die Terrasse die nächsten 20 bis 30 Jahre durchhält“, betont das Team vom Baufachzentrum. Wer die silberne Färbung des Bangkirai nicht mag, muss allerdings mit einem speziellen Hartholzöl dagegen vorgehen. Ebenfalls sehr robust und wetterresistent sind die etwas günstigeren Hölzer wie Lärche, Douglasie oder Robinie. Stark im Kommen sind die sogenannten Thermohölzer. Thermisch behandelt, können auch einheimische Hölzer wie Buche, Kiefer oder sogar Pappel als Terrassenbelag verwendet werden. www.fretthold.de

Fretthold

HOLZ IM GARTEN

DIE FREILUFTSAISON IST ERÖFFNET, DER GARTEN LOCKT. WER SICH SEIN SOMMERZIMMER NEU EINRICHTEN WILL, DEM SEI DER NATÜRLICHSTE ALLER BAUSTOFFE EMPFOHLEN: HOLZ.

Gesund bauen & wohnen

ÖKO-TEST

Eine Holzterrasse ist der Traum vieler Hausbesitzer. „Mit ihr holt man sich die Natur noch ein Stückchen näher ans Haus“, unterstreicht das Team vom Baufachzentrum Fretthold in Gütersloh. „Zudem heizen sich Holzterrassen im Sommer nicht so stark auf, so dass man auch bei großer Hitze noch darauf barfuß gehen kann.“ Dabei steht eine Vielzahl unterschiedlicher Hölzer zur Auswahl. Schön und nahezu unverwüstlich: ist Bangkirai. Dem hellbraunen, manchmal auch rötlichen Hartholz können weder Wasser noch Schimmel etwas anhaben. Denn

Hauptsitz Oststraße 188 33415 Verl Tel: 0 52 07 / 990-0 Standort Gütersloh Hans-Böckler-Str. 25 - 27 33334 Gütersloh Tel: 0 52 41 / 50 01-0

Die aktuelle Sonderheft zum Thema Bauen & Wohnen hat gute und schlechte Nachrichten: Bei Fertigparkett und Massivholzdielen waren die Tester nicht wirklich zufrieden. Wohingegen sie die meisten weißen Wandfarben ohne Abstriche empfehlen. Auch im Test: Montagekleber, Holzpellets, Fototapeten und Fugenreiniger. Außerdem liefert der Ratgeber Infos zu Themen wie Dämmstoffen, Solarthermie oder Immobilienfinanzierung.

Auf und zu, auf und zu… Wohnungstüren und Klinken in großer Auswahl

Standort Gütersloh Berliner Str. 490 33334 GT / Avenwedde Tel: 0 52 41 / 96 90 30 Standort Harsewinkel Franz-Claas-Str. 11 33428 Harsewinkel Tel: 0 52 47 / 92 39-0 Standort Bielefeld Lübberbrede 10 33719 Bielefeld-Oldentrup Tel: 05 21 / 92 62 3-0

www.diebaustoffpartner.de WOHNEN BAUEN LEBEN

61


BAUENWOHNEN Wichtig beim Bauen & Renovieren

Wohngesundheit

FÜR GESUNDHEITLICH UNBEDENKLICHE BODENBELÄGE ETWA WÜRDEN 62 PROZENT DER DEUTSCHEN TIEFER IN DIE TASCHE GREIFEN. SO DAS ERGEBNIS EINER REPRÄSENTATIVEN UMFRAGE DES MEINUNGSFORSCHUNGSINSTITUTS YOUGOV. „DA WIR UNS ÜBERWIEGEND IN INNENRÄUMEN AUFHALTEN, SPIELEN UNBEDENKLICHE BODENBELÄGE ODER AUCH DÄMMSTOFFE, FARBEN UND LACKE EINE ZENTRALE ROLLE FÜR EIN GESUNDES ZUHAUSE“, ERLÄUTERT SVEN HAUSTEIN, ARCHITEKT DER BAUSPARKASSE SCHWÄBISCH HALL.

W

er also die eigenen vier Wände baut oder renoviert, sollte auch an das Thema Wohngesundheit denken. Insbesondere Böden können das Raumklima durch entweichende flüchtige organische Verbindungen (VOC) schädigen und so zum Gesundheitsrisiko werden. 85 Prozent wissen um ihren Einfluss auf das eigene Wohlbefinden: Bei 55 Prozent der Befragten steht dabei die Gesundheit der Atemwege im Vordergrund, gefolgt von der Psyche mit 28 Prozent.

FÜNF GOLDENE REGELN FÜR GESUNDES BAUEN UND WOHNEN „Ein gesundes Wohnumfeld ist leider keine Selbstverständlichkeit“, weiß Schwäbisch-Hall-Architekt Sven Haustein. Um als Bauherr oder Immobilienkäufer sicherzugehen, dass keine Gefahren für die Gesundheit oder die Umwelt bestehen, empfiehlt es sich, im Baubzw. Kaufvertrag strenge Öko-Kriterien festzulegen. Die fünf goldenen Regeln hierzu:

1. Architekten, Bauträger oder Verkäufer nach Erfahrungen und Öko-Zertifizierungen fragen. Bedürfnisse (etwa von Allergikern), Kriterien und Vorgaben im Bauvertrag festschreiben. 2. Planer und Handwerker nach ihren baubiologischen Erfahrungen auswählen. Gegebenenfalls Haftungsansprüche vertraglich regeln. 3. Auf Öko-Gütesiegel und Zertifizierungen achten und Mindeststandards für schadstofffreie Materialien schriftlich vereinbaren. 4. Verbaute Inhaltsstoffe erfragen oder idealerweise in den Bauvertrag mit aufnehmen. 5. Bei Bestandsobjekten: Bau- und Gebäudequalität durch Sachverständige mit baubiologischer Expertise absichern.

Quelle: Repräsentative Umfrage „Bodenbeläge und Wohngesundheit“. YouGov-Umfrage im Auftrag der MEGA eG (2.038 Personen im Zeitraum 11. bis 13. Januar 2016)

Gut gedämmt

Gebäude verbrauchen knapp 40 Prozent der gesamten Energie in Deutschland. Bis zu 85 Prozent davon wird buchstäblich „verheizt“. Vor allem durch ungedämmte Außenwände und Lecks in der Haushülle entweicht viel Wärme. Im Sommer führen die Schwachstellen zur Aufheizung der Räume. Ist das Haus dahingegen von oben bis unten luftdicht ausgeführt und gut gedämmt, leben Bewohner komfortabler und sparen Betriebskosten. Viele Bauherren und Renovierer fürchten jedoch ein Leben wie in der „Plastiktüte“. Die Wände können nicht mehr „atmen“, so die Vorstellung. Doch durch regelmäßiges Fensteröffnen mit Stoßlüften oder geeignete Anlagentechnik lässt sich der Luftaustausch kontrollieren. Dadurch wird zudem Feuchtigkeit abgeführt. In Kombination mit sachgerechtem Heizen entzieht dies Schimmel den Nährboden. Also spricht nichts dagegen, „dicht zu machen“. Bauherren und Renovierer sollten aber sichergehen, dass die Dämmstoffe und alle weiteren verbauten Materialien keine Schadstoffe enthalten. Zur Kontrolle genügt ein einfacher Blick auf die Verpackung des Artikels. Ist das Produkt wohngesund und umweltschonend, ist darauf eine Kennzeichnung wie das europaweit anerkannte EMICODE EC1Siegel zu sehen. Dann steht der Dämmung nichts mehr im Weg.

62

WOHNEN BAUEN LEBEN

Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall, ©dotshock/123rf.com

Alles dicht, alles gesund


ANZEIGE

Plameco

NEUE ZIMMERDECKE AN EINEM TAG

EINE NEUE, GLATTE, TADELLOSE DECKE LÄSST SICH AN NUR EINEM TAG REALISIEREN. IN DEN BEIDEN AUSSTELLUNGSRÄUMEN AM HANHEIDER WEG 23 IN MELLE/NEUENKIRCHEN UND AN DER NORMANNENSTRASSE 36 IN BIELEFELD-BRACKWEDE PRÄSENTIERT DER PLAMECO FACHBETRIEB KLOS EIN EINFACHES WIE UNKOMPLIZIERTES PRINZIP.

Dank eines verspannten hochwertig elastischen Kunststoffs wird eine straffe, tadellose Decke produziert. Und das an nur einem Tag. „Das Verspannen wird mittels Klemmprofilen unter der vorhandenen Decke vorgenommen“, unterstreicht der Fachbetrieb Klos, der die flexiblen Decken durch professionelle Monteure einziehen lässt. Morgens begonnen, ist die neue Plameco-Decke – zügig und effizient verspannt – schon am gleichen Abend fertig. Die Montage selbst bringt nur eine minimale Belastung mit sich, da sie einfach unter der bestehenden Decke angebracht wird. Ein Vorteil, der sich daraus ergibt: Es können durchaus auch

große Möbelteile im Raum verbleiben. Zudem wird kaum Lärm oder Schmutz erzeugt, da die vorhandene Decke bleibt. Bei Bedarf und auf Wunsch lässt sich in die neue Decke aus hochwertigem Kunststoff auch die Beleuchtung integrieren. Für noch mehr Flexibilität sorgen darüber hinaus die zahlreichen Varianten und zur Verfügung stehenden über 100 Farben der Plameco-Decken. Von klassisch bis modern passen sich die Decken den individuellen Wohnbedürfnissen der Bewohner an. Dass die Plameco-Decken wahre Leichtgewichte, gleichzeitig aber äußerst strapazierfähig sind, ist dem verwendeten Material zuzuschreiben:

Ein veredelter Kunststoff, der nach einem geprüften Produktionsprozess hergestellt wird. Mit Eigenschaften wie hygienisch, staubdicht, antistatisch und pflegeleicht ist die Plameco-Decke deshalb für jeden Raum geeignet – ob zur gewerblichen oder zur privaten Nutzung. „Für den Einsatz in Küche oder Bad spricht, dass jede Decke auch schimmelabweisend sowie algen- und bakterienfrei ist“, unterstreicht der Fachbetrieb Klos. „Unempfindlich gegenüber Wärme, Feuchtigkeit, Kälte oder Trockenheit.“ Dabei entsprechen Plameco-Decken den europäischen Normen und Anforderungen. www.klos-plameco.de

Neue Zimmerdecke in nur 1 Tag!

Besuchen Sie unsere Ausstellung: Do. und Fr. 12:00-18:00 Uhr

ohne ausräumen

Zimmerdecken Beleuchtung Zierleisten

Ausstellungen PLAMECO-Fachbetrieb Klos 49326 Melle • Hanheider Weg 23 • 0172/8747067 33647 Bielefeld • Normannenstr. 36 • 0174/6041006

WOHNEN BAUEN LEBEN

63


BAUENWOHNEN Den Sommer genießen

❮l i e v e Dipl.-Ing. Bernd Klieve

Baustatik Wärmeschutz Schallschutz

FreiluftWohnzimmer

Sommerzeit ist Outdoor-Zeit. Es ist die Zeit für Garten- und Grillfeste. Wenn da nur nicht diese unbeständige Witterung wäre. Das Wetter schlägt Kapriolen, Wind kommt auf und ehe man es sich versieht, regnet es. Tische, Stühle, Grill, Essen und Getränke – alles muss schnellstens ins Trockne gebracht werden. Statt jedoch nun den halben Hausstand durch die Gegend zu tragen, bieten bewegliche Glassysteme an Terrassenüberdachungen einen flexiblen Schutz vor Regen, Wind und Kälte. So hängen zum Beispiel die Glaselemente der Schiebe-Dreh-Systeme der Firma Sunflex in einem Rahmen und lassen sich leicht zur Seite schieben sowie um 90 Grad umklappen, sodass diese ausgesprochen wenig Platz brauchen. Diese Konstruktion eignet sich vor allem für freistehende Dächer, deren Statik keine zusätzlichen Lasten ohne Verstärkung aushält. Und so hat man im Handumdrehen ein Freiluft-Wohnzimmer – und die Party geht einfach weiter.

Ravensberger Straße 10 33775 Versmold Fon: 0 54 23.93 06 76 I Fax: 0 54 23. 20 45 27 eMail: bernd-klieve@t-online.de

Energetische Gebäudesanierungen

Die Energiewende fängt zuhause an: In Bielefeld wurden im vergangenen Jahr 1.345 Wohneinheiten energetisch saniert. Dafür flossen von der KfW-Bank rund 22 Millionen Euro an staatlichen Fördermitteln. Das teilt die IG BAU Ostwestfalen-Lippe mit. Die Bau- und Umweltgewerkschaft: „Jede Energiespar-Sanierung zählt. Es gibt allerdings noch viel Luft nach oben.“ „Fenster, Fassaden, Dächer, Heizungsanlagen … – gerade bei Nachkriegsbauten aus den 50er-, 60er- und 70er-Jahren haben wir einen großen Nachholbedarf“, sagt IG BAU-Bezirkschef Heinrich Echterdiek. Viele dieser Häuser hätten „noch nie einen Dämmstoff gesehen“ und müssten dringend auf die heutigen Standards gebracht werden. Die IG BAU appelliert an Haus- und Wohnungsbesitzer in Bielefeld, auf die Förderung durch das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ zurückzugreifen. „Angesichts steigender Heizkosten ist jede energetische Sanierung eine Investition in die Zukunft“, so Echterdiek. Hierfür ist ein Zuschuss von bis zu 30 Prozent der Baukosten möglich. „Gleichzeitig ist der Bund noch stärker gefordert. Wenn der Energiebedarf der Häuser bis zum Jahr 2050 um 80 Prozent sinken soll, dann muss die Regierung das Sanieren und Modernisieren noch attraktiver machen – und dafür mehr Geld in die Hand nehmen.“

64

WOHNEN BAUEN LEBEN

Foto: Sunflex Aluminiumsysteme GmbH, privat, Promotion

Nachholbedarf


ANZEIGE

Wohnungstüren und Beschläge

AUF UND ZU, AUF UND ZU …

EINE TÜR IST MEHR ALS EIN GEGENSTAND, DER RÄUME VERSCHLIESST. WOHNUNGSEINGANGS- UND INNENTÜREN SIND EIN OPTISCHES ELEMENT IM WOHNBEREICH, DAS NEBEN DEN AN SIE GESTELLTEN FUNKTIONALEN UND MECHANISCHEN ANFORDERUNGEN AUCH NOCH NACH JAHREN GEFALLEN SOLL.

Glas Leibing

INNOVATIV & PROFESSIONELL

Kompetenz rund ums Glas – dafür steht ein Team von acht qualifizierten Mitarbeitern bei Glas Leibing. Anfang des Jahres hat Marta Leibing die Geschäftsführung des 1937 gegründeten Traditionsunternehmens übernommen. Sie setzt auf innovative Ideen und professionelle Lösungen, von der Beratung und Planung bis zur Realisierung. Zu den Leistungen des Unternehmens zählen: Industrieverglasung, Umglasung auf Wärmeschutz-Isolierglas, Glasvordächer, Schaufensterverglasung, Schiebetüren, Ganzglastüranlagen, Ganzglastrennwände im Innen- und Außenbereich, Terrassen- Balkon- und Wintergartenverglasung, Glastreppen, Glasduschen, Glasküchenrückwände, Maßanfertigung von Kristallspiegeln, Säulen, Konsolen und vieles mehr. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit seinem 24-Stunden-Notdienst für alle Reparaturverglasungen sowie Sturm- und Hagelschäden präsent. www.glas-leibing.de

MEIBRINK

GmbH

Ästhetik und Funktionalität mit vielfältiger Auswahl an Oberflächen schaffen behagliches Wohnen. Unterschiedliche Möglichkeiten und Modelle verleihen Räumen das passende Ambiente“, wissen die Baustoff-Partner Bussemas – Pollmeier – Zierenberg in Verl. Ob Neubau, Renovierung, Modernisierung: Eine Tür verändert jeden Raum. Ein Lichtausschnitt oder eine Ganzglastür schaffen eine helle Wohnatmosphäre. Mit der richtigen Zarge und entsprechendem Türgriff wird die Tür zum optischen und praktischen Highlight. Schiebetüren ermöglichen eine besondere Raumökonomie. Die Vielfalt an Möglichkeiten und Materialien lässt keine Wünsche offen. Durch die Maßanfertigung lassen sich zudem alle Elemente von der Eingangstür bis zur Schranktür im Design harmonisch aufeinander abstimmen. www.diebaustoffpartner.de

BAU- UND MÖBELWERKSTATT

Fenster und Haustüren in allen Ausführungen Möbel und Inneneinrichtungen Reparaturservice und viele Leistungen mehr

33334 Gütersloh Münsterlandstraße 54 Telefon: (05241) 96 50 80 info@meibrink-gmbh.de

WOHNEN BAUEN LEBEN

65


BAUENWOHNEN

ANZEIGE

Wohnen mit Zukunft

Wohnprojekt 5

Der erste Spatenstich wurde Anfang Juni gefeiert. Der erste Schritt für ein innovatives Wohnprojekt in BielefeldQuelle, das die Herausforderungen des demografischen Wandels aktiv aufgreifen und für das Zusammenleben mehrerer Generationen werben will. Ziel des „Wohnprojekt 5“ ist eine funktionierende Hausgemeinschaft mit heterogener Altersstruktur und ausgewogener gemischter Sozialstruktur, vielfältigen Begegnungsmöglichkeiten für die BewohnerInnen bei Aufrechterhaltung sozialverträglicher Distanz und Autonomie für die Einzelnen. Der Name resultiert übrigens daraus, dass das „Wohnprojekt 5“ das fünfte Mitglied im Netzwerk selbstorganisierter gemeinschaftlicher Wohnprojekte in Bielefeld ist. www.wohnprojekt5.de

50 Jahre Teppich-Wasch-Center Grebe

BEGEISTERT VON SAUBEREN TEPPICHEN

50 Jahre Teppich-Wasch-Center Grebe in Rheda-Wiedenbrück. Das steht für ein halbes Jahrhundert Kundenvertrauen in OWLs größte Teppich- und Polstermöbelwäscherei. Eine spannende Unternehmensgeschichte, die 1966 mit dem Einstieg in eine bestehende Teppichreinigung in Rheda begann. Gründer Dieter Grebe wusste schon damals, dass Spezialisierung und fachliche Kompetenz zum Erfolg führen würden. Mit einem konsequenten Qualitätskonzept gewann er das Vertrauen zahlreicher Kunden. Diese Tradition setzte Sohn Martin Grebe fort. Nach fundierter Textilreiniger-Ausbildung und Meisterprüfung stieg er 1992 in den Familienbetrieb ein. Seit 1998 ist Martin Grebe Geschäftsführer. „Unsere Kernkompetenz ist nach wie vor das Waschen loser Teppiche, die Teppichrestauration sowie die

66

WOHNEN BAUEN LEBEN

Polster- und Teppichbodenreinigung“, erklärt der Sachverständige des Teppichreinigergewerbes. Mit einem qualifizierten Team aus 18 MitarbeiterInnen bietet er zeitgemäßen Service für saubere Heimtextilien. Um die Fachkompetenz des traditionellen Handwerksbetriebes zu gewährleisten, sorgt er mit unternehmerischem Weitblick für bestmögliche Aus- und Weiterbildung. So pflegt ein bestens aufgestelltes Serviceteam nicht nur Teppiche und Polster, sondern auch solide Beziehungen zu den Privat- und Geschäftskunden. Die dürfen darauf vertrauen, dass ihre Wohntextilien bei TWC Grebe in seriösen Händen sind und „endlich richtig sauber“ werden. Ganz sicher auch die nächsten 50 Jahre. www.twc-grebe.de


Schlauer heizen

Beraten Planen Begleiten

Smart Home DIE DIGITALISIERUNG HÄLT ÜBERALL EINZUG. NATÜRLICH AUCH IN UNSEREM ZUHAUSE. OB ALARMANLAGE, HEIZUNG, LICHT UND ROLLLÄDEN ODER AUCH WASCHMASCHINE, KÜHLSCHRANK, UNTERHALTUNGSELEKTRONIK UND NICHT ZULETZT DIE HEIZUNGSANLAGE– HEUTZUTAGE LÄSST SICH ALLES MÖGLICHE ÜBER COMPUTER ODER AUCH SMARTPHONE UND TABLET PROGRAMMIEREN, STEUERN UND UNTEREINANDER VERNETZEN. SMART HOME HEISST DAS ZAUBERWORT, DAS SCHIER UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN BIETET.

2015: Neubau Passivhaus in alter Remise, Steinhagen

2016: Sanierung eines denkmalgeschützten Schafstalls, Baujahr 1751, Gütersloh

2017: Umnutzung Wirtschaftsgebäude, Baujahr 1903, Steinhagen

N

eben dem Komfortgedanken durch die Automatisierung bestimmter Abläufe steht oft das Potenzial zum Energiesparen im Vordergrund. Durch die Steuerung und Temperaturregelung einer Heizungsanlage mit einem programmierbaren Thermostat können beispielsweise individuelle Temperaturwünsche genau definiert und zuverlässig durch das Heizsystem umgesetzt und eingehalten werden. „Eine Heizung, die den ganzen Tag läuft, verschwendet Energie und Geld“, weiß Philipp van Issem, Leiter der deutschen Niederlassung von Warmup PLC Heizsysteme. „Hier lässt sich also durch den Einsatz eines intelligenten Systems zur Steuerung bares Geld sparen und der Wohnkomfort sogar noch erhöhen.“ Jeder Raum in einem Haus wird anders genutzt und der Wärmebedarf in den unterschiedlichen Zimmern variiert. Während es im Badezimmer eher mollig warm sein darf, sollten Schlaf- und Kinderzimmer nicht zu sehr aufgeheizt werden. In der Küche hingegen wird es durch das Kochen schnell von ganz allein warm, kühlt aber auch sehr schnell wieder ab. Im Wohnbereich empfinden die meisten Menschen eine Temperatur von etwa 21 Grad Celsius als angenehm. Außerdem werden die meisten Räume nur zu bestimmten Zeiten benutzt. Darauf kann ein intelligentes Gerät wie das Warmup 4iE™ Smart Thermostat reagieren und von den Gewohnheiten der Bewohner lernen. So sorgt das Thermostat dank seines intelligenten Selbstlernmodus dafür, dass das Badezimmer zum Beispiel pünktlich morgens und abends schön warm ist und im Kinderzimmer exakt dann eine angenehme Temperatur herrscht, wenn die Kleinen aus dem Bett kriechen. Nach Verlassen des Hauses schaltet sich das Heizsystem herunter, um dann rechtzeitig zum Feierabend die entsprechenden Räume wieder auf die benötigte Temperatur zu bringen. Neben den zahlreichen individuellen Einstellungsmöglichkeiten schlägt das Gerät dem Benutzer nach einiger Zeit diejenigen Einstellungen vor, die es auf Basis des bisherigen Energieverbrauchs und der persönlichen Gewohnheiten als am effizientesten ermittelt hat, und hilft so, Energie zu sparen. Es reagiert außerdem sofort selbstständig auf geöffnete Fenster oder Türen. Das Thermostat lässt sich entweder direkt über den Touchscreen bedienen oder auch über das MyWarmup-Konto am Computer, Tablet oder Smartphone jederzeit mobil steuern. Ganz schön clever.

Unser Leistungsspektrum erstreckt sich von der energetischen Sanierung von Altbauten/ Denkmälern bis hin zur Planung und Realisierung von Neubauten

© Moritz Ortjohann

2016: Neubau Wohnanlage mit 29 Eigentumswohnungen und Tiefgarage, Melle

Grüne Straße 8 | 33330 Gütersloh Telefon 05241 25701 | Telefax 05241 15701 info@spooren-architekten.de www.spooren-architekten.de


INNENAUSBAU

1

ANMACHEN

Lichtschalter

EIN LICHTSCHALTER IST EIN MEIST MIT DER HAND BEDIENBARER, MECHANISCHER SCHALTER ZUM EIN- UND 2

AUSSCHALTEN DER BELEUCHTUNG. ER IST EIN TEIL DER ELEKTROINSTALLATION. SO NÜCHTERN LIEST SICH DER WIKIPEDIA-EINTRAG. DABEI HABEN DIE MAUERBLÜMCHEN VON GESTERN EINE ERSTAUNLICHE ENTWICKLUNG HINGELEGT. UND SIND AUCH HEUTE NOCH DER DREH- UND ANGELPUNKT FÜR LICHT IM HAUS.

1. Das Schalterprogramm Gira Esprit Linoleum-Multiplex steht in sechs Farben zur Verfügung. Mit Anthrazit und Hellgrau gibt es zwei neutrale Grautöne, mit Hellbraun und Dunkelbraun zwei warme, erdige Naturfarben und mit Rot und Blau zwei beliebte Grundfarben. 2. Das Porzellan-Schaltersystem – hier der Drehschalter – von Thomas Hoof ist keramisch bis ins Mark. Äußerlich unverwüstlich und pflegeleicht, glasglatt und robust, innen durchschlags- und kriechstromfest, alterungsbeständig und von außerordentlicher Härte.

68

WOHNEN BAUEN LEBEN

Drehen, Tippen, Dimmen. Die Zeiten, in denen Lichtschalter Berührung brauchten, sind vorbei. Längst hat sich wegweisende Technik den Weg gebahnt. Mit viel Raum für gestalterische Ideen. Bedienkonzepte auf Basis von Touch- und Gestensteuerung sowie Apps auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets haben mittlerweile die Art und Weise, wie wir mit unserem Zuhause interagieren, verändert. Der Strom kommt aus der Steckdose. Soviel ist klar. Doch bei näherer Betrachtung ist es damit noch gar nicht so lange her. Mit der Erfindung der Glühlampe durch Edison und dem Aufkommen der elektrischen Installationen entstand der Bedarf nach einem sicheren Schalter. Eine Zeit, in der Steckdose, Licht-

schalter und sogar Leitungen noch nicht versteckt Unterputz verschwanden, sondern nahezu avantgardistisch gut sichtbar auf der Wand platziert wurden. Natürlich noch nicht in der heute üblichen Anzahl. Doch nicht nur die Menge an Steckdosen und Lichtschaltern hat sich gewandelt. Auch beim Material steckt Bewegung drin. Wurden Lichtschalter früher aus Porzellan in der AufputzAusführung hergestellt und als Drehschalter mit einem Drehmechanismus bedient, folgten darauf – wegen der geringeren Schlagempfindlichkeit – Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts solche aus Bakelit, einem synthetischen Kunstharz. Porzellan und Bakelit existierten über Jahre hinweg nebeneinander.


4

1 Wobei die Entscheidung für eine Schalterfarbe die Entscheidung für das eine oder das andere Material nach sich zog. In den Sechzigern ersetzten dann preiswertere Kunststoffe Althergebrachtes. Ob moderne Kunststoffe, Glas, Porzellan, Bakelit oder die Rückkehr zu Porzellan, heute gibt es eine große Vielzahl und eine enorme Bandbreite an Lösungen. Inklusive stilvoller Retro-Stücke. Sie fügen sich in jedes Wohn- und Arbeitsambiente ein – vom Altbau über klassische Architektur bis hin zum modernen Baukörper. Hochwertig designt und – mit Blick auf Smart Home – technisch anspruchsvoll. Selbst exklusive, personalisierte Komplettlösungen – vom Schalter über intelligentes Kabelmanagement bis zur individuellen Türsprechanlagen – können umgesetzt werden. Daraus ergeben sich für Architekten, Planer und Endverbraucher Lösungen nach eigenen Vorstellungen.

6

2

3

7

5

1. 2-Draht-Sensorschalter: Mit dem IR 180 Universal von Steinel Professional werden energieeffiziente Leuchtmittel ohne Flimmern und Flackern geschaltet.2. Weiche Rahmenkontur: Der Berker R.1 ist mit einer Vielzahl an Funktionsvarianten ideal einsetzbar für alle Wohn- und Einrichtungsprojekte. 3. In Serie: Zwei Leuchten lassen sich mit dem Busch-Memory-Seriendimmer von Busch-Jaeger von einer einzigen Unterputzdose aus regeln. 4. Vom Bauhaus inspiriert: Die Berker-Serie Glas polarweiß aus hochwertigem Echtglas. 5. Anti Fingerprint: Berühren ohne Spuren zu hinterlassen. Die Serie „Pur Edelstahl“ aus dem Haus Busch-Jaeger. 6. Multitouch: Über dasDisplay lassen sich beim Gira G1, dem Raumbediengerät für das KNX System, alle Funktionen intuitiv per Fingertipp oder Geste bedienen. 7. Industrial-Vintage: Bei der Kollektion Fusion von Gi Gambarelli treffen zwei besonders hochwertige Rohmaterialien – Messing und Porzellan – aufeinander.

FRANZ KRIESTEN seit 1912

Komplettrenovierung aus einer Hand

„ Tapezierarbeiten „ Außen- und Innenanstriche „ Farbige Raumgestaltung „ Sensotec-ElektrosmogAbschirmsysteme „ Dekorative Gestaltung mit zeitgemäßen Werkstoffen

KLASSIKER: Mineralischer Putz

„ Historische Malertechniken für Denkmalpflege und Restaurierungsarbeiten „ Teppichboden-, CV-, Linoleum- und Kork-Klebearbeiten „ Wärmedämmsysteme „ Mineralische Anstriche und -Putze „ Lehmputze

Mineralischer Putz. Ein Multitalent mit vielen Gesichtern und überzeugenden Qualitäten. Das wussten schon die Römer. Glatte bis raue, matte bis glänzende Oberflächen. Mineralischer Putz überzeugt allein, in Kombination mit Effektlasuren, eingepuderten Trockenpigmenten oder eingearbeiteten Schablonen. Mut zur Farbe oder Purismus. Alles ist möglich. Jede Wand ein Unikat. Wir sorgen für die individuelle Gestaltung!

Franz Kriesten Malerwerkstätten · Schloßhofstraße 50 · 33615 Bielefeld · Telefon 05 21|6 02 31 Inh. Lothar Kriesten . Malermeister und Vergolder . geprüfter Restaurator im Maler- u. Lackierer-Handwerk

WOHNEN BAUEN LEBEN

69


ANZEIGE

Nachhaltige Bielefelder Teppichböden

Fischer-Netzwerk ALLTAGSGEGENSTÄNDE SOLLEN NICHT AUF KOSTEN DER UMWELT ENTSTEHEN, FAND DER BIELEFELDER TEPPICHBODENHERSTELLER CARPET CONCEPT UND SCHAUTE SICH FÜR EINEN TEIL SEINER PRODUKTPALETTE NACH UMWELTSCHONENDEN GARN-ALTERNATIVEN UM, DIE EINE QUALIFIZIERTE ÖKOLOGISCHE ANTWORT FÜR DIE ZUKUNFT BIETEN SOLLTEN. Bis zum Jahr 2020 rechnen Experten damit, dass der Faserverbrauch in der Textilindustrie um 30 Prozent ansteigen wird. Höchste Zeit umzudenken, beschloss Carpet Concept und fand mit dem Garnhersteller Aquafil einen Partner, der den Gedanken bei der Herstellung aufnimmt. Den Rohstoff dafür fanden die Bielefelder in alten Fischernetzen, die in den Meeren der Welt mäandern. Dort stellen sie, ebenso wie der Plastikmüll, für die Bewohner eine erhebliche Gefahr dar. Seit 2011 werden die Fischernetze sukzessive aufgelesen. Zurzeit bergen Taucher in der Ostsee, der Nordsee und im Mittelmeer abgelegte Netze – in Zusammenarbeit mit der Organisation „Healthy Seas“. In einem vom Unternehmen Aquafil entwickelten Regenerationssystem wird der NylonWertstoff aus den recycelten Fischernetzen neu gewonnen und zu Garn weiterverarbeitet. Die Ausbeute ist hoch: Mit jeder Tonne gesammelter Meeresabfälle kann man rund 1.000 Quadratmeter Teppichboden herstellen Die Ausbeute ist hoch: Mit jeder Tonne gesammelter Meeresabfälle kann man rund 1.000 Quadratmeter Teppichboden herstellen. Auf den Webstühlen der Thüringer Teppichboden-Manufaktur von Carpet Concept wird das daraus gewonnene Econyl-Garn® zu nachhaltigen Teppichböden verarbeitet. Von Hand qualitätsgeprüft und inzwischen weltweit ausgeliefert. Denn die Nachfrage nach dem „Garn aus den Meeren“ steigt an. Für das verwendete Econyl-Garn® gab es eine Auszeichnung: Es wurde in die Materialliste für umweltfreundliches Bauen zur Erreichung von LEED®-Punkten (Leadership in Energy and Environmental Design) aufgenommen. Übrigens: Die Herstellung von 10.000 Tonnen Econyl® eliminiert mehr als die gleiche Menge an Abfällen und spart nach Angabe der Firma Aquafil mehr als 42.000 Tonnen CO2 ein!

Offene Leichtigkeit: Die Stufen sind aus rustikaler, massiver Eiche, die Holzwangen weiß lackiert, das elegante Geländer aus Glas, in Eiche gerahmt. Das sorgt für eine freundliche, wohnliche Atmosphäre.Gesehen bei Besser Treppen GmbH, Herforder Str. 48, Bielefeld

70

WOHNEN BAUEN LEBEN

Foto: © drubig-photo - Fotolia.com

Luftig, leicht, lichtdurchflutet: „Air“ ist eine Designer-Treppe der neuen Generation von Treppenmeister, Deutschlands führender Treppenmarke. Schick, geradlinig und mit unverwechselbarem Charme. Gesehen bei Besser Treppen GmbH, Herforder Str. 48, Bielefeld


ANZEIGE

nachher

Menke Glas

LICHT, LUFT & WEITE

DER TRAUM VOM „OFFENEN“ WOHNEN LÄSST SICH NICHT NUR BEIM NEUBAU, SONDERN AUCH IM RAHMEN EINER MODERNISIERUNG VERWIRKLICHEN. OHNE HINDERNISSE VON

vorher

DRINNEN NACH DRAUSSEN GELANGEN, DEN BLICK FREI SCHWEIFEN LASSEN, LICHT, LUFT UND WEITE GENIESSEN. DIESE WOHNWÜNSCHE ERFÜLLT DIE MENKE GLAS GMBH MIT FLEXIBLEN GLAS-FALTWÄNDEN. VON DIESER INNOVATION KANN MAN SICH IN DER NEU GESTALTETEN AUSSTELLUNG ÜBRIGENS GLEICH SELBST ÜBERZEUGEN. Den Durchbruch zu mehr Offenheit gestaltet das Bielefelder Unternehmen mit Fachkompetenz, Erfahrung, Innovation und Perfektion. Schließlich steht es seit über 80 Jahren für individuelle Glaslösungen. Maßgeschneiderte Design- und Funktionslösungen für den Objekt-, Wohn- und Industriebereich gehören zum umfangreichen Leistungsspektrum des Glasspezialisten. Von klassischen Glasereiarbeiten über Glasbaukonstruktionen und Glasgestaltung bis hin zur Anfertigung von passgenauen Trennwänden und individuellen Wandverglasungen. „Wir setzen individuelle Wünsche in Glas um“, erklärt Eckart Menke, Gesellschafter der Menke Glas GmbH. Selbst geschlossen bieten die Glas-Faltwände mit ihren großen Glasflächen ein Gefühl von grenzenloser Weite. Werden die Bodenschienen ebenerdig eingelassen, bleibt der Übergang zudem frei von unliebsamen Stolperfallen. „Diese maximale Offenheit und Barrierefreiheit werden Familien mit kleinen Kindern ebenso schätzen, wie ältere oder körperbehinderte Menschen“, weiß

vorher

Eckart Menke aus Erfahrung. Doch nicht nur der Komfort der Solarlux Glas-Faltwände überzeugt den Fachmann. „Auch bei der Dichtigkeit erfüllen die Glas-Faltwände mit isolierten Profilen und hochwertiger Isolierverglasung die Vorgaben der Wärmeschutzverordnung

besser als manche Standard-Türvariante“, so Eckart Menke. Solarlux bietet Bauherren, die auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz beim Neubau oder bei der Modernisierung ihrer Immobilie achten, Qualitätsprodukte mit verbesserter Wärmedämmung an. So erfüllt

die Glas-Faltwand SL 60e aus Aluminium die hohen Anforderungen der Energieeinsparverordnung. Auch die GlasFaltwände SL 80 und SL 81 sorgen durch ihre Profiltechnik für beste Dämmwerte. Zusätzlich können die Scheiben der Glas-Faltwände mit Schallschutz, Sonnenschutz, Einbruchhemmung oder selbstreinigendem Effekt ausgestattet werden. Für einen optimalen Einbruchschutz sorgt zudem eine Drei-Punkt Verriegelungsmechanik. Ob aus Aluminium, Holz oder als Materialmix Holz/ Aluminium, die Einsatzmöglichkeiten und Farbgestaltungen sind vielfältig. www.menke-glas.de

nachher

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.30 - 17.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung WOHNEN BAUEN LEBEN

71


INNENAUSBAU Schranklösung für Dachschrägen

Glamorous Vintage RÄUME UNTER DEM DACH SIND GEMÜTLICH UND CHARMANT, DOCH SIE HABEN IHRE TÜCKEN. FÜR EINRICHTER UND PLANER STELLEN SIE SOGAR EINE ECHTE HERAUSFORDERUNG DAR. WIE MIT DEM BEGRENZTEN RAUM UNTER EINER DACHSCHRÄGE KLUG UMGEHEN UND DABEI ÄSTHETISCH ÜBERZEUGEN? EINE LÖSUNG SIND DIE INDIVIDUELL GEFERTIGTEN SCHRANKSYSTEME VON CABINET. SIE BERÜCKSICHTIGEN AUSNAHMSLOS JEDES RAUMMASS UND VERWANDELN SELBST KOMPLIZIERTE NISCHEN IN PRAKTISCHEN,FUNKTIONALEN STAURAUM. DURCH PASSGENAUE INTEGRATION DES KLEIDERSCHRANKS IN DIE SCHRÄGE, SO VERSPRICHT ES DER SCHRANKSPEZIALIST AUS KERPEN, WIRD JEDER WINKEL DES RAUMES OPTIMAL GENUTZT.

Fernbedienung für Fußböden

Heizkosten reduzieren

72

WOHNEN BAUEN LEBEN

Fußbodenheizungen gelten als sparsames und umweltschonendes Heizsystem. Sie funktionieren bereits mit einer Vorlauftemperatur von rund 40 Grad Celsius. Das ist sehr niedrig und steht für eine hohe Energieeffizienz. Außerdem schaffen Fußbodenheizungen ein angenehmes Raumklima. Ein weiteres herausragendes Argument ist der Umstand, dass sie praktisch keinen Platz benötigen. Um das Beste aus den unsichtbaren Wärmespendern herauszuholen, gibt es intelligente Regelungen, die auch im Zuge einer Modernisierung noch nachträglich installiert werden können. Mit dem digitalen Regelungssystem CF2+ von Danfoss läuft die Steuerung der Fußbodenheizung komplett über Funk. Es eignet sich für wassergeführte Flächenheizungen und ist auch bei Modernisierungen einsetzbar. Das System besteht aus Raumthermostaten, die sich drahtlos mit dem neuen Hauptregler verbinden. Mittels einer Fernbedienung kann man die Temperaturen für jedes Zimmer mit Fußbodenheizung einfach programmieren. Alle fünf Minuten erhält der Hauptregler ein Signal von den Thermostaten mit Informationen über die Ist- und Solltemperatur in den einzelnen Räumen. Notwendige Anpassungen werden dann automatisch durchgeführt. Die Spezialität von CF2+ ist es, bestehende Fußbodenheizungen in puncto Regelung und Effizienz auf den neuesten Stand zu bringen. Der Handwerker hat es schnell montiert und die Bedienung ist kinderleicht. Weitere Vorteile: Mit einem programmierbaren Wochen- oder Urlaubsplan werden die Lebensgewohnheiten berücksichtigt und die Raumtemperaturen entsprechend angepasst. Das bringt maximalen Komfort und reduziert die Heizkosten. Ganz nebenbei leistet man damit im eigenen Zuhause einen guten Beitrag zur Entlastung der Umwelt.

PD-Fotos: pik – Parkett im Klebeverbund/Sanitär Wahl GmbH (Livinghouse)

Dabei setzt er aktuell auf die Stilinspiration „Glamorous Vintage“: ein „Mix and Match“ aus Eleganz und hellen, wohnlichen Details. Hier treffen unterschiedliche Materialien wie Stoff, Holz und Metall aufeinander. Die Gleittüren in erlesener Leder-Optik wirken wie gewebt und von einem zarten Glanz überzogen. Mit ihrer dreidimensionalen Struktur fühlt sich die Oberfläche wohlig weich an. In perfekter Symbiose dazu die weißen Tür- und Schubladenfronten. Die goldbeigen Türrahmen sowie das satingraue Innensystem kreieren einen stilvollen Look und runden die glamouröse Erscheinung des Einbauschrankes optimal ab.


ANZEIGE

Birkholz Elektrotechnik

ATMOSPHÄRISCHE WOHNRAUMBELEUCHTUNG

Besuchen Sie unsere großen

Ausstellungen · Anschauen · Anfassen · Ausprobieren

Am Steinhauerplatz 7 31683 Obernkirchen Tel. 0 57 24 / 9 83 84 Licht hat eine große Wirkung auf unser Unterbewusstsein. Die Farbe des Lichts unterstützt unseren Wach- und Schlafzyklus. So helfen uns kühlere Lichtfarben beim Wachwerden und neutralere begleiten uns perfekt durch den Tag. Eine Erkenntnis, die sich der neue Trend der atmosphärischen Wohnraumbeleuchtung zunutze macht. „Mit der Lichtfarbe 2200 Kelvin können Sie sich Sonnenuntergangsstimmung einfach ins Wohnzimmer holen“, weiß Marco Diekmann. Das gelingt mit LEDs, die auf Knopfdruck wie Kerzenlicht wirken. „Darüber hinaus lässt sich im Handumdrehen genau die Lichtstimmung zaubern, die Ihnen gefällt“, so der Geschäftsführer des Gütersloher Familienunternehmens. „Ein munterer Morgen bei 3000K oder lieber ein romantischer Abend mit Candlelight-Stimmung bei 2200K? Kein Problem.“ Denn die neuen „Dim-to-Warm“ LED-Lampen und ­­­— Leuchten verhalten sich beim Dimmen wie Glüh- und Halogenlampen: Sie verändern ihre Lichtfarbe von Warmweiß auf Extra-Warmweiß. Für eine persönliche Beratung steht Marco Diekmann gerne zur Verfügung. www.birkholz-elektrotechnik.de

Hauptstr. 40 33818 Leopoldshöhe Tel. 0 52 08 / 9 59 52 90

www.besser-treppen.de

Holz geht die Wände hoch

Natürlich schön

Immer auf dem Boden bleiben? Langweilig! Parkett kann deutlich mehr. Der Fußbodenbelag ist bereits seit Jahrhunderten angesagt und wird immer wieder neu erfunden. Derzeit kommt ein Trend wieder auf, den manch einer schon aus Hotels, Schlössern oder Landhäusern kennt: Parkett an den Wänden. Auch dort verbreitet das echte Holz eine wohltuende und wohnliche Atmosphäre, die die Bewohner mit allen Sinnen spüren. Da wären die individuelle Optik mit den ureigenen Maserungen und der unverkennbare Raumklang. Parkett an den Wänden hält zudem länger als jede Tapete – gut für den Geldbeutel und die Umwelt. Je flächendeckender der edle Belag in Räumen verlegt wird, desto mehr steigert sich außerdem der Wert des Hauses. Und wie funktioniert das? Der Fachmann befestigt Holzleisten an der Wand und verschraubt darauf Spanplatten. Auf diese kann dann das Parkett geklebt werden. Hierbei lastet viel Gewicht auf der Wand. Niemand muss aber Angst davor haben, dass die Elemente wieder auf dem Boden landen. Extrem leistungsstarke Parkettkleber geben sicheren Halt. Für ein langlebiges Wohlfühlklima zu Hause.

- 2452911 24h NOTDIENST: 0170

Duschen mit ShowerGuard®, Küchenrückwände, Schiebetüren, Vordächer, Terrassenüberdachungen, Trennwände für den Innen- und Aussenbereich, Umglasung auf Wärmeschutzisolierglas, Montagen, Reparaturverglasungen sowie Sturm- und Hagelschäden (wickeln wir auch für Sie mit Ihrer Versicherung ab) Hans-Böckler-Str. 46 · 33334 Gütersloh · Fon 05241-91509-0 · Fax 05241-91509-11 www.glas-leibing.de · info@glas-leibing.de

WOHNEN BAUEN LEBEN

73


ENERGIETECHNIK

Kontrollierte Wohnraumlüftung

FRISCHLUFT REIN, FEUCHTIGKEIT RAUS

DENKEN SIE AUCH GERADE AN DEN LETZTEN SAUNABESUCH? AN DIE ENTSPANNENDE ZEIT IM WHIRLPOOL? WARMES WASSER UND DIE MASSIERENDE WIRKUNG DES SPRUDELBADS? ODER AN DEN LETZTEN URLAUB? DIE POOL-LANDSCHAFT MIT SPRUDELBECKEN UNTER FREIEM HIMMEL? NACHTS GANZ RELAXED IN DIE STERNE GUCKEN? UND DER GEDANKE – DAS HÄTTE ICH AUCH GERN ZU HAUSE. RAUS AUS DEM BÜRO UND REIN INS WARME NASS. 365 TAGE IM JAHR IM EIGENEN GARTEN BADEN. IM SOMMER WIE IM WINTER.

Fotos: Schiedel GmbH & Co. KG, Zehnder Group Deutschland GmbH

DAS WÄR’ WAS!

74

WOHNEN BAUEN LEBEN


D

ie Crux: Je besser ein Gebäude gedämmt ist, desto schwieriger wird es, durch simples regelmäßiges Fensteröffnen für ausreichenden Luftaustausch zu sorgen. Wer bringt schon die Disziplin auf, in wirklich allen Räumen mehrmals täglich von Hand zu lüften? Eine Lösung für das Dilemma bietet eine Lüftungsanlage. Denn diese setzt auf eine kontrollierte, mechanische Lüftung, die vollautomatisch die schlechte Luft ablüftet und zugleich ausreichend frische Luft in die Räume schleust. Das Fenster bleibt dabei zu und die Energie damit im Haus. Eine gesunde Frischluftzufuhr wird über eine Lüftungsanlage rund um die Uhr und auch bei Abwesenheit gewährleistet. Der Frischluftgehalt im Haus wird dauerhaft auf einen Idealwert optimiert. Die Raumlufttemperatur ist durch eine Lüftungsanlage stets behaglich, insbesondere Wetterwechsel mit brütender Hitze im Sommer oder kalter Außenluft im Winter machen sich in den Räumen deutlich weniger bemerkbar. Gerüche sowie Schadstoffausgasungen z.B. von Möbeln oder Anstrichen werden kontinuierlich fortgelüftet. Eine Lüftungsanlage trägt so zur Verbesserung der Raumluftqualität bei. Und auch Allergiker können aufatmen, denn Pollen und Staub können abhängig vom Anlagentyp bei Bedarf

größtenteils aus der einströmenden Außenluft herausgefiltert werden. Wer also einen Neubau oder eine Sanierung plant, sollte sich von Anfang an Gedanken über Wohnraumlüftung machen und dabei Fachleute zu Rate ziehen. Die können nämlich berechnen, welches Lüftungssystem erforderlich ist, beziehungsweise optimal zum Gebäudetyp – aber auch zum Budget – passt. Weit verbreitet sind einfache Abluftsysteme, zum Beispiel in innenliegenden Bädern. Ein zentraler Ventilator saugt die belastete Luft aus Küche, Bad oder WC ab. Die durch den Unterdruck erzeugte Sogwirkung sorgt dafür, dass Luft aus anderen Räumen über Türschlitze oder Überströmöffnungen zur Abluftanlage gezogen wird. Ein Filter in der Abluftöffnung schützt die Anlage vor Verschmutzung. Zuluftöffnungen und einstellbare Ventile in den Außenwänden oder Fensterrahmen der Wohn- und Schlafräume sorgen dafür, dass frische Außenluft nachströmt. Zu unangenehmen Zugerscheinungen kommt es nicht, da die notwendigen Luftmengen gering sind. Die Leistung des Abluftventilators kann stufenweise nach Bedarf eingestellt und beispielsweise über den Lichtschalter oder am besten durch Feuchtesensoren geregelt werden. In Erweiterung zur Abluftanlage kann bei

einer zentralen Zu- und Abluftanlage die in der Abluft enthaltene Wärmeenergie genutzt werden. Die belastete Luft wird über Abluftkanäle abgesaugt, Frischluft strömt über getrennte Kanäle kontrolliert in die Wohnräume. Dies geschieht in der Regel zugluftfrei über Weitwurfdüsen im oberen Bereich der Wände. Ein Wärmetauscher sorgt dafür, dass bis zu 90 Prozent der Wärmeenergie aus der Abluft im Gebäude zurückbehalten wird. Die Erwärmung der Zuluft kann in einem sehr gut gedämmten Gebäude, wie zum Beispiel einem Passivhaus, sogar die Raumheizung ersetzen. Welche Lösung im Einzelfall sinnvoll ist, kann ein Lüftungskonzept vom Fachplaner aufzeigen, das im Neubau und bei energetischer Sanierung übrigens vorgeschrieben ist. Damit die jeweilige

Anlage problemlos und effizient funktioniert, muss eine sorgfältige Planung den Raumluftbedarf, die Wohnungsgröße und die Anforderungen der Bewohner sowie die Möglichkeit der Reinigung aller Anlagenteile und Leitungen über ausreichend Revisionsöffnungen berücksichtigen. Für die meisten Wohnungslüftungsanlagen gibt es staatliche Fördermittel. Wer auf ein System mit Wärmerückgewinnung setzt, profitiert doppelt, weil zusätzlich Energie gespart wird. Wer gleichzeitig noch weitere Maßnahmen wie einen Fenstertausch umsetzt, bekommt die besten Konditionen, denn er kann das „Lüftungspaket“ der staatlichen Förderbank KfW in Anspruch nehmen. www.vz-nrw.de/lueften www.Energie-Fachberater.de

Mit uns kommt Ihr Bad ins Schwärmen! Solaranlagen Wärmepumpen Photovoltaik und noch viel mehr

Moderne Haustechnik www.schwermer-gmbh.de Artur-Ladebeck-Str. 50 a · 33617 Bielefeld · Tel. 05 21-1 46 11

Heizung - Lüftung - Sanitär GmbH WOHNEN BAUEN LEBEN

75


den 24 -Stun ra tur a p re rt Sofo ) (0 52 41 Telefon

ENERGIETECHNIK

ANZEIGE

60 10 80

GLAS OSTHUS

Flachglas jeglicher Art | Glastüren | Duschkabinen aus Glas Spiegel nach Maß | farbige Küchenrückwände Umglasung auf Wärmeschutzisolierglas Glasschiebetüren | Schaufenster | Glasschleiferei

Ganzglasduschen ab 549,– Euro

Glas Osthus GmbH Meisterbetrieb · Dieselstraße 52 a · 33334 Gütersloh Telefon (0 52 41) 6 01 08-0 · Telefax (0 52 41) 6 01 08-25 E-Mail info@glas-osthus.de · www.glas-osthus.de

DIE FARBEN DER STADT

Wir zeigen sie und berichten darüber.

Ölheizung & Solarthermie

Ein ziemlich gutes Team

ÖL UND SOLAR SCHLIESSEN SICH NICHT AUS. HAUSBESITZER, DIE IHRE ÖLHEIZUNG MODERNISIEREN, BAUEN DABEI ÜBERDURCHSCHNITTLICH OFT AUCH EINE SOLARWÄRMEANLAGE EIN. IM JAHR 2015 WURDEN 30 PROZENT DER MIT BRENNWERTTECHNIK ERNEUERTEN ÖLHEIZUNGEN ZUSÄTZLICH MIT DIESER ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLE KOMBINIERT. EINE DURCHAUS SINNVOLLE MISCHUNG.

D

So bunt wie die Stadt.

76

WOHNEN BAUEN LEBEN

as ist das Ergebnis einer Befragung des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO) unter rund 900 Heizungsbaubetrieben. Zum Vergleich: Im Schnitt wurden nur 22 Prozent aller im Rahmen einer Modernisierung eingebauten Wärmeerzeuger mit einer thermischen Solaranlage kombiniert, bei Gas-Brennwertheizungen waren es sogar lediglich 19 Prozent. „Die Zahlen zeigen, dass es kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander von fossilen und erneuerbaren Energieträgern gibt“, erklärt IWO-Geschäftsführer Adrian Willig. „Fast eine Million solarthermische Anlagen laufen hierzulande mittlerweile zusammen mit einer Ölheizung. Eine thermische Solaranlage kann die klassische Heizung zwar nicht ersetzen, vermag sie jedoch optimal zu ergänzen.“ Besonders im Einfamilienhaus bietet es sich an, eine solarthermische An-

lage für die Warmwasserbereitung für Küche und Bad zu nutzen. In Gebäuden mit niedrigem Wärmebedarf und Flächenheizung, wie etwa einer Fußbodenheizung, kann die Sonne zusätzlich die Heizung unterstützen. Durch den Austausch einer veralteten Ölheizung gegen die Kombination von Öl-Brennwertkessel und Solaranlage können so bis zu 40 Prozent Heizöl eingespart werden. Wer sich für eine solche Modernisierung entscheidet, kann dafür auch Fördergelder in Anspruch nehmen. So erhalten zum Beispiel Hausbesitzer, die bei einer Heizungserneuerung einen Öl-Brennwertkessel mit einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung verbinden, durch staatliche Förderung und die IWO-Aktion „Deutschland macht Plus!“ einen Gesamtzuschuss von etwa 3.200 Euro oder sogar noch mehr. Weitere Informationen dazu unter www.deutschland-macht-plus.de

Foto: IWO

Besuchen Sie unsere Ausstellung.


ANZEIGE

+ Elektroinstallation + Schalt-/Steuerungsbau + Zähler- und Hauptanlagen + Gebäudeautomatisierung

Fenster zu!

+ ISDN-/EDV-Anlagen

Und trotzdem lüften

+ Kabel-/Satellitenanlagen

Heute geht man bewusster mit natürlichen Ressourcen um und bemüht sich, den Energieverbrauch zu reduzieren. Deshalb werden Gebäude immer stärker isoliert. Allerdings entsteht in Räumen, die von Menschen genutzt werden, ganz automatisch Feuchtigkeit. Diese muss aus dem Gebäude herausgebracht werden, um gesundheitsgefährdende Schimmelbildung zu vermeiden. Jetzt gibt es vom Fensterhersteller Weru eine clevere Lösung, um bei geschlossenem Fenster automatisch zu lüften. Weru-AeroTherm, eine in das Fenster integrierte systemische Lüftung mit Wärmerückgewinnung, vereinbart zwei bisher unvereinbare Gegensätze: Frischluft und Heizkosten sparen. Sie arbeitet nach dem Prinzip des regenerativen Wärmetausches. Das keramische Speichermaterial im Profil befindet sich mitten im Luftstrom eines EC-Motors mit Axialventilator. Durch einen reversierenden Luftstrom nimmt die Keramik die Wärmeenergie der abziehenden Raumluft auf und gibt sie an die zugeführte Außenluft wieder ab. Und zwar mit einem bisher unerreichten Wirkungsgrad von 90 Prozent. www.weru.de

+ Beleuchtungsanlagen + Rauchwarnmelder Stapenhorststraße   Bielefeld

Fon  www.astroth-seidel-elektro.de

Astroth & Seidel Elektrotechnik GmbH

KOMPETENTER PARTNER FÜR ELEKTROTECHNIK Energiekosten senken ist kinderleicht

+ Photovoltaikanlage aufs Dach shutterstock/Nina Buday

Das Bielefelder Unternehmen bietet einen zuverlässigen Service und individuelle Lösungen rund um das Thema Elektrotechnik. Von dem umfangreichen Know-how profitieren Privat- wie Geschäftskunden. Ob Elektroinstallationen oder Gebäudeautomation, Installation von Heimnetzwerken und EDV-Anlagen sowie Telefon- und ISDN-Anlagen oder Außen- und Gartenbeleuchtung – Astroth & Seidel sind der richtige Ansprechpartner. Das gilt ebenso für Smart-Home Anwendungen wie etwa Steuerungen von Jalousien oder Beleuchtung per Smartphone. „Die Nachfrage nach intelligenten Lösungen in der Elektroinstallation steigt stetig an und die Anbindung an das Smartphone ist weniger kompliziert als viele denken. Dazu hat man sozusagen alle eigenen Lichtschalter in der Hosentasche“ meint Geschäftsführer Christian Seidel. „Wir beraten Sie gern in Bezug auf Umsetzbarkeit, Möglichkeiten und Aufwand.“ Im eigenen Ladengeschäft führen Astroth & Seidel zudem eine Vielzahl von LED Leuchtmitteln, Rauchwarnmeldern und vielen weiteren Elektroartikeln zu attraktiven Preisen. Natürlich mit fachmännischer Beratung. www.astroth-seidel-elektro.de

+ Wände und Dach dämmen

= Kosten gesenkt! GT-Solar GmbH · Nikolaus-Otto-Straße 18 · 33335 Gütersloh Telefon +49-5241-50514-0 · www.gt-solar.de

WOHNEN BAUEN LEBEN

77


STÜHLE

Gruppensitzung

Sitzenbleiben erwünscht. Wir nehmen auf ihnen Platz, verbringen auf ihnen Stunden in geselliger Runde. In punkto Sitzkomfort sollte man bei Stühlen keine Kompromisse eingehen.

NR. 36

VORSCHAU

N AUEN - LEBE WOHNEN - B 016 / 2017 WINTER 2

LOWBOARDS & CO.

Platzbedarf

Mal machen sie sich lang, mal wachsen sie in die Höhe. Lowboards, Highboards & Co. sind wahre Multitalente, wenn es um Stauraum geht. Geheimnisträger mit tragender Wohnfunktion.

TEPPICHE

Bodendecker

Sie liegen uns zu Füßen. Tag für Tag und sorgen dafür, dass Räume Struktur erhalten. Und im Winter verbreiten sie zudem ein Gefühl von Wohlbehagen. Ob flauschig oder kurz geschoren, Teppiche sind wahre Blickfänger.

Ihr nächstes Spezial W O H N E N B A U E N L E B E N erscheint im Winter 2016.


Kompetenz und Zuverlässigkeit

– seit 125 Jahren!

Brennwerttechnik · Solaranlagen Pelletsheizanlagen · Klempnerei · Bäder Max-Reinhardt-Str. 7 · 33330 Gütersloh Tel. +49 (0) 52 41-137 52 · Fax: +49 (0) 52 41-244 64 E-Mail: info@horstmann-heizung.de www.horstmann-heizung.de

BEISTELLTISCHE

Stelldichein

Sie sind immer einsatzbereit. Flexibel, wendig und jederzeit aufnahmebereit. Beistelltische bereichern den Wohnalltag und bieten persönlichen Schätzen eine Bühne.

SPIEGEL | RAHMEN EINRAHMUNGEN | GALERIESCHIENEN

Bielefeld | Arndtstr. 19 | Tel. 05 21/13 77 31 www.rappard-rahmen.de

GARTEN

Winterblüher

Im Winter ist der Garten trist und grau? Von wegen! Wer geschickt ein paar „Spätzünder“ und „Frühstarter“ platziert, darf sich auch in der dunklen Jahreszeit über Blütenpracht freuen. Ob Duftschneeball, Zaubernuss oder Winterjasmin – sie alle bringen Farbe in den winterlichen Garten.

INDIVIDUELLER MÖBELBAU TISCHLEREI MICHAEL WERNER

Gütersloh · 0 52 41.1 20 92 · www.michaelwerner.info

WOHNEN BAUEN LEBEN

79


HÄNDLERNACHWEIS

*

Sarah & Sue Obernstr. 9 33602 Bielefeld Tel. 05 21 - 89 72 51 40 www.sarahandsue.com

BAD

* * WOHNEN

* * * * * * * *

80

*

Baufeuer Brandherm GmbH Wasserstr. 13 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. 0 52 42 - 90 83 65 www.baufeuer.de

*

Hanna‘s@Home Feuerbornstr. 9 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 53 42 09 www.hannas-at-home.de

*

Grill Center OWL Bielitzer Str. 49 33699 Bielefeld Tel. 05 21 - 9 88 15 65 www.grill-center-owl.de Die Schatztruhe Detmolder Str. 627 33699 Bielefeld Tel. 05 21 - 92 60 60 www.sonnenpartner.de SternGarten GmbH & Co. KG Marienfelder Str. 109 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 22 07 60 www.sterngarten.de

BAUEN UND WOHNEN

Pro Objekt Einrichtungen Blessenstätte 14-16 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 22 28 90 www.pro-objekt.de

*

Rahmen Rappard Arndtstr. 19 Tel. 05 21 - 13 77 31 33615 Bielefeld www.rappard-rahmen.de

*

Feuerträume Reschke Gütersloher Str. 43 33415 Verl Tel. 0 52 46 - 70 94 65 www.feuertraeume-reschke.de

*

Rust Kaminbau GmbH Carl-Bertelsmann-Str. 2 33332 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 7 04 93 77 www.rust-kaminbau.de

*

WOHNEN BAUEN LEBEN

Wiedemann GmbH & Co. KG Herforder Str. 221 33609 Bielefeld Tel. 05 21 - 98 23 50 www.bad-comfort.de

GARTEN

Galerie Best Goldstr. 5 33602 Bielefeld Tel. 05 21 - 13 33 33 www.galerie-best.de

Betten Kramer Heeper Str. 175-177 33607 Bielefeld Tel. 05 21 - 93 20 00 www.betten-kramer.de

Mosecker GmbH & Co. KG Eckendorfer Str. 89 33609 Bielefeld Tel. 05 21 - 97 23 00 www.mosecker.de

Astroth + Seidel Elektrotechnik GmbH Stapenhorststr. 60 33615 Bielefeld Tel. 05 21 - 13 13 24 www.astroth-elektrotechnik.de Die Baustoff-Partner Bussemas, Pollmeier & Zierenberg Oststr. 188 33415 Verl Tel. 0 52 07 - 99 00 www.diebaustoffpartner.de Besser Treppen GmbH Hauptstr. 40 33818 Leopoldshöhe Tel. 0 52 08 - 9 59 52 90 www.besser-treppen.de Birkholz Elektrotechnik Friedrich-Ebert-Str. 48 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 2 08 13 www.birkholz-elektrotechnik.de

* * * * * * * * * * * *

Fretthold Baufachzentrum GmbH & Co. KG Hülsbrockstr. 31 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 9 36 10 www.fretthold.de TWC Grebe e.K. Am Faulbusch 1 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. 0 52 42 - 4 31 70 www.twc-grebe.de GT-Solar GmbH Nikolaus-Otto-Str. 18 33335 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 50 51 40 www.gt-solar.de Hambrink Grabke GmbH & Co. KG Düppelstr. 3 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 2 08 98 Horstmann GmbH Max-Reinhardt-Str. 7 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 1 37 52 www.horstmann-heizung.de Dipl. Ing. Bernd Klieve Ravensberger Str. 10 33775 Versmold Tel. 0 54 23 - 93 06 76 www.ingenieurbuero-klieve.de Franz Kriesten Malerwerkstätten Schloßhofstr. 50 33615 Bielefeld Tel. 05 21 - 6 02 31 www.maler-kriesten.de Glas Leibing GmbH Hans-Böckler-Str. 46 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 91 50 90 www.glas-leibing.de Meibrink GmbH Münsterlandstr. 54 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 96 50 80 Menke Glas GmbH Siechenmarschstr. 44 33615 Bielefeld Tel. 05 21 - 96 54 60 www.menke-glas.de Osthus Glas GmbH Dieselstr. 52A 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 60 10 80 www.glas-osthus.de Plameco Fachbetrieb Klos Normannenstr. 36 33647 Bielefeld Tel. 01 72 - 8 74 70 67 www.klos-plameco.de


* * * * *

Schwermer GmbH Heizung Lüftung Sanitär Artur-Ladebeck-Str. 50A 33617 Bielefeld Tel. 05 21 - 1 46 11 www.schwermer-gmbh.de

*

*

Holz Speckmann GmbH & Co. KG Weststr. 15 33790 Halle/Westf. Tel. 0 52 01 - 18 90 www.holz-speckmann.de

*

Spooren Architekten Grüne Str. 8 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 2 57 01 www.spooren-architekten.de

* *

KÜCHE

*

Die Küche by Linge Wertherstr. 265 33619 Bielefeld Tel. 05 21 - 9 86 79 24 www.linge-die-kueche.eu

IMMOBILIEN

* * * *

Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH Carlmeyerstr. 1 33613 Bielefeld Tel. 05 21 - 88 09 01 www.bgw-bielefeld.de Geno Immobilien GmbH Moltkestr. 3-7 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 23 48 80 www.geno-24.de Schwörer Haus KG Borgsen-Allee 41 33649 Bielefeld Tel. 05 21 - 44 03 65 www.schwoerer.de Sparkasse Bielefeld ImmobilienCenter City Stresemannstr. 15 33602 Bielefeld Tel. 05 21 - 2 94 22 83 www.sparkasse-bielefeld.de

Sparkasse Gütersloh Konrad-Adenauer-Platz 1 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 1 01 32 20 www.sparkasse-guetersloh.de

BAUEN · LEBEN

* * *

Dedon GmbH Zeppelinstr. 22 21337 Lüneburg Tel. 0 41 31 - 22 44 70 www.dedon.de Ethimo Via La Nova 6 01030 Vitorchiano - Italy Tel. 00 39 07 61 - 30 04 44 www.ethimo.com EMU Group S.p.A. Zona Industriale 06055 Marsciano - Italy Tel. 00 39 07 5 - 87 40 21 www.emu.it Houe Rodelundvej 4A 8680 Ry - Denmark Tel. 00 45 22 44 - 16 44 www.houe.com Cane-line A/S Rynkebyvej 245 5350 Rynkeby - Denmark Tel. 00 45 66 - 15 45 60 www.cane-line.com Kettal Aragón 316 08009 Barcelona - Spain Tel. 00 34 93 48 7 - 90 90 www.kettal.com Vincent Sheppard NV Industriepark 5 8587 Spiere - Belgium Tel. 00 32 56 - 46 11 11 www.vincentsheppard.com

N R. 35

D BI EL EF ELER FO RD LO H H G Ü TE RS 16 20 SO M M ER

HERSTELLER

Gustav Siekmann GmbH & Co. KG Wörheider Weg 1-5 33739 Bielefeld Tel. 0 52 06 - 9 15 40 www.siekmann-steinsysteme.de

Tischlerei Michael Werner Scharnhorststr. 4-6 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 1 20 92 www.michaelwerner.info

WOHNEN T IPS - VERLAG GMB H Geschäftsleitung: Friedrich Flöttmann, André Mielitz Goldstraße 16-18 · 33602 Bielefeld Postfach 10 28 73 · 33528 Bielefeld Telefon : 05 21 /9 32 56 - 0 Anzeigen: 05 21 /9 32 56 - 10 Redaktion: 05 21 /9 32 56 - 40 Fax: 05 21 /9 32 56-99 E-Mail: info@tips-verlag.de

REDAKTIONSLEITUNG: Friedrich Flöttmann (V.i.S.d.P), Horst-Peter Meyer (Chef vom Dienst) REDAKTION: Eike Birck, Corinna Bokermann, Stefanie Gomoll ANZEIGENBERATUNG: Markus Corsmeyer, Sigrid Förster, Séverine Jellentrup, Leyla Kizilhan, Dirk Mrkwa MITARBEITER: Esther Baumann, Timo Blaschke, Jenny Kröger, Hellmuth Opitz, Julia Pettke, Julia Key ADMINISTRATION: Lisa Hartwig, Yvonne Helten PRODUKTION: Artgerecht Werbeagentur GmbH www.artgerecht.de DRUCK: Merkur Druck GmbH & Co. KG, Detmold VERTRIEB OSTWESTFALEN: Eigenvertrieb in ausgewählten Geschäften des Einzelhandels und beim Verkehrsverein Bielefeld BANKVERBINDUNG: Sparkasse Bielefeld Kto.-Nr. 112516 BLZ 48050161 Sparkasse Gütersloh Kto.-Nr. 58273 BLZ 47850065 HINWEIS: Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung der Autoren wieder - nicht aber unbedingt die des Verlages. Serviceeintragungen sind ohne Gewähr. Nachdruck von Beiträgen, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Die vom Tips-Verlag gestalteten und konzipierten Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung reproduziert werden.

WOHNEN BAUEN LEBEN

81


GLOSSE

VON

HELLMUTH OPITZ

BLOG WARTE UND ANDERE LIEBLINGSDINGE VOM WOHNBLOCK ZUM WOHNBLOG: ES REICHT NICHT, NUR SCHÖNER ZU WOHNEN.

K

lar, mögen jetzt die an Wohnen und Lifestyle halbwegs Interessierten einwenden: Wozu gibt es die tollen Magazine, die allmonatlich über die neuesten Trends berichten, ganz gleich, ob sie retro, vintage oder utopisch sind. Da ist für jede Zielgruppe etwas dabei. Die sattsam bekannte LANDLUST wendet sich gezielt an Einweckglas-Romantiker, Osterei-Auspuster und -bemaler sowie an Freunde selbst gehäkelter Kaffeekannenwärmer. Das Magazin LIVING AT HOME eher an Minimalfetischisten, die für „die subtile Formensprache eines Nachttischlämpchens“ aus der Hand eines namhaften Designers mal eben 1.200 € springen lassen. Aber es geht gar nicht um die altgedienten Zentralorgane der Wohnkultur, sondern um die zeitgemäßeste und zugleich privateste Form des Journalismus: den Internet-Blog. Diese basisdemokratische Berichterstattung erlaubt es jedem, regelmäßig Blogspots zu einem bestimmten Thema auf einer selbst errichteten Plattform zu posten. Voraussetzung für Erfolg: Ein paar Leser, die diese Mitteilungen so relevant finden, dass sie zu regelmäßigen Followern werden. Speziell auf dem Koch- und Back-Sektor gibt es im Netz mittlerweile so publikumswirksame Blogs, dass selbst große Werbekunden nicht mehr an ihnen vorbeikommen und dort Werbebanner schalten. Diese Professionalisierung ist allerdings nicht immer von Vorteil: Schalten Industriekunden Online-Anzeigen, verliert der Blog oft an journalistischer 82

WOHNEN BAUEN LEBEN

Objektivität und damit für viele Leser an Glaubwürdigkeit. Gegen die großen Koch- und Backblogs sind die Wohnblogs geradezu noch unschuldig – zumindest in Deutschland. Aber sie boomen. Ihre Vorbilder stammen zwar aus dem Ausland wie z. B. der Vater aller Wohndesignblogs „The Selby“ aus den USA oder der coole australische Blog „This ain’t no disco“. Neue deutsche Blogs stehen dem inzwischen nur wenig nach. Da gibt es den Blog „Ohhh...mhhh“ (www.ohhhmhhh.de), der von einer Frau namens Stefanie Luxat geschrieben wird und auf witzige und unterhaltsame Weise zu Haustouren einlädt oder allwöchentlich einen „Easypeasy-do-ityourself“-Tipp enthält. Ein anderer Blog mit dem bemerkenswerten Namen „23 qm Stil“ (www.23qmstil.de), der so heißt, weil das durchschnittliche deutsche Wohnzimmer eine Fläche von ca. 23 qm aufweist, widmet sich neben „Wohnen & Design“ auch Themen wie „Reisen“, „Leben & Entdecken“ sowie „Genießen.“ Und hier berichtet eine gewisse Indre von ihrer Möbelliebe, genauer: von einem Lieblingsgegenstand, der für ihr Wohn-Wohlgefühl entscheidend ist. Dabei handelt es sich um einen kleinen unscheinbaren Stuhl, den ihr Vater einst aus dem Sperrmüll zog und für ihre kleine zweijährige Tochter aufarbeitete. Mal ganz abgesehen von all den trendigen Blogwarten: Ich finde die Idee der Lieblingsdinge faszinierend, denn sie

hat oft so gar nichts zu tun mit durchdesignten Innenwelten modernen Wohnens. Auch wenn dies kein Blog, sondern eher eine Glosse ist: Ich verrate Ihnen jetzt mal meine drei Lieblingsdinge aus meinem Wohnumfeld.

ALLER GUTEN DINGE SIND DREI

Da wäre zum einen ein graues Teekännchen, das ich von meinen Eltern zu Beginn des Studiums bekam. Es ist ein echtes Single-Kännchen, fasst gerade einmal drei Becher Tee. Aber es ist ein echter Handschmeichler aus kühlem, solidem Porzellan und mit kräftigem Griff. Sein Lichtgrau erhellt mir jedes Frühstück. Von welcher Porzellanmanufaktur? I don’t know, spielt auch keine Rolle, meine Liebe zu ihm speist sich zum Teil aus Gewöhnung, zum Teil aus der Erfahrung von Zuverlässigkeit und nicht zuletzt aus netten Erinnerungen an Sofastunden mit weiblicher Gesellschaft und Darjeeling-Zufuhr. Fehlte nur noch eine Kuschelrock-CD, aber CDs gab es damals noch nicht. Der zweite Gegenstand, der sich meiner ewigen Zuneigung sicher sein darf, ist äußerlich nicht gerade ansprechend. Es handelt sich um eine Flauschdecke in Orange, dazu noch aus echter Kunstfaser. Liegt man allerdings unter dieser Augenkrebs verursachenden Hülle, entfaltet sie eine wärmende Kraft, die jeden Winter wie einen bleich

geschminkten traurigen Clown dastehen lässt. Doch leider fristet sie zurzeit ein Schattendasein. Die Abnutzung sowie die Konkurrenz anderer Decken haben dazu geführt, dass sie jetzt im Keller als Liegeplatz für Katzen und als Sammelstelle von Staubmäusen herhalten muss: Ich untreue Tomate! Und dritter Gegenstand – und zugleich sicheres Zeichen meiner fortschreitenden Vergreisung – ist ein Sessel von IKEA. Ich weiß nicht, ob er Nore, Olaf oder Sören heißt, nur so viel: Er ist saubequem mit hoher Rücklehne, auf der sogar noch der Hinterkopf ein Plätzchen findet, wenn mein Hirn mal wieder ein Stündchen Wegdösen zur Auffrischung braucht. Echte Liebe braucht eben kein Design und keinen Trend, sie wendet sich gerade den hässlichen, schäbigen, durch häufigen Gebrauch oft abgenutzten Dingen zu. Aber meine Güte, ein Teekännchen, eine Kuscheldecke und ein Schlafsessel als Lieblingsdinge im eigenen Wohnbereich – ich glaube, ich sollte mir schon mal den nächsten Platz in einem Seniorenstift reservieren. Wie bin ich eigentlich dazu gekommen, hier so aus dem privaten Nähkästchen zu plaudern? Ach ja, es ging ums Bloggen, der technisch upgedateten Form des Nachbarschaftsgesabbels. Also entschuldigen Sie bitte, dass ich jetzt Ihre Zeit zugequatscht habe. Und das noch ganz altmodisch in Printform.

Foto: fotolia.com - oksix

MAN MUSS AUCH GEPFLEGT DARÜBER REDEN.


schwebendekamine.de

Traumkamine zum WohlfĂźhlen. individuell geplant. professionell ausgefĂźhrt.


Raumkonzepte für Bäder

Mosecker Badideen überzeugen mit ästhetischen Produkten, intelligenten Raumlösungen, die jeder Architektur und jedem Grundriss gerecht werden.

badideen Bielefeld Eckendorfer Straße 89 33609 Bielefeld

Durch das Zusammenspiel von Sanitärausstattung, Fliesenund Wandgestaltung entstehen stimmige Raumkonzepte.

badideen.bielefeld@mosecker.de

Tauchen Sie ein in komplette Badwelten. Lassen Sie sich inspirieren!

Unsere Ausstellungs-Partner für Böden und Wände:

fliesen-kaufen.de

maler-kriesten.de

mosecker.de

Wir sind Partner des ausführenden Fachhandwerks!

SPEZIAL Wohnen Bauen Leben Nr. 35  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you