Page 1

Nr. 10 | Sommer 2018

BIELEFELD & GÜTERSLOH

HTIGEN ALLE WIC

EN ADREUSM SIHRE RUND HEIT GESUND

Demenz

Wie fühlt sich das an?

Wasser Quell des Lebens

Zuckerfalle Das weiße Gift

Gesund in Nr. 10.indb 1

19.07.18 13:10


DR. CHRISTIAN GOBRECHT M.SC., M.SC. UND KOLLEGEN Zahnarztpraxis | Prophylaxe-Center Praxis für ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie

Prophylaxe

Implantate

Ästhetische Zahnheilkunde

Vollkeramik

Hauptstraße 98 33647 Bielefeld Termine nach Vereinbarung Tel. Praxis 05 21.412 421 Tel. Prophylaxe 05 21.412 422 info@gobrecht.de www.gobrecht.de

Gesund in Nr. 10.indb 2

19.07.18 13:10


E D I TO R I A L

3

ALLES GUTE

SÜSSES GIFT! Wir essen alle viel zu viel Zucker. Und nun müssen Sie, liebe Leserinnen und Leser, ganz stark sein: Unser Körper braucht den Zucker gar nicht. Zumindest den handelsüblichen Haushaltszucker nicht. Kuchen, Kekse, Schokolode – alles leere Kalorien. Momentan wird über eine Steuer für stark zuckerhaltige Getränke diskutiert und über ein Werbeverbot. In unserem Schwerpunktthema haben wir auf 6 Seiten für Sie einige Aspekte dieses komplexen Themas aufbereitet. Die Digitalisierung ist in aller Munde – auch für das Gesundheitswesen. Wir haben mit Dr. Rainer Norden, Vorsitzender Geschäftsführer des Evangelischen Klinikums Bethel und Stellvertretender Vorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, über Realität und Zukunft gesprochen. Auch in der Pflege von an Demenz Erkrankten können neue Technologien hilfreiche Unterstützung bieten. Weitere Informationen zum Thema Demenz finden Sie in der aktuellen Ausgabe von GESUND IN Bielefeld & Gütersloh.

Titelfoto: iStockphoto/Duka82

Wir drücken täglich auf die Tube. Der Griff zur Zahnpasta gehört zur täglichen Routine. Sie ist – morgens wie abends – der erste und letzte Geschmack, den wir im Mund haben. Grund genug, uns diesem wichtigen Thema einmal anzunehmen.

Gesund in Nr. 10.indb 3

Selbstverständlich finden Sie in der vorliegenden Ausgabe wieder interessante Fachbeiträge zahlreicher Gesundheitsanbieter und -dienstleister, nützliche Tipps und Infos sowie wichtige Adressen. Ein wertvoller Begleiter für Ihre Gesundheit!

 Herzlichst, Ihr Team von GESUND IN Bielefeld & Gütersloh

19.07.18 13:10


4  INH ALT

12 Zucker

GESUND IN BIELEFELD & GÜTERSLOH Nr. 10

3

8

12

18

18 Gesund & Lecker

Gesund in Nr. 10.indb 4

EDITORIAL Alles Gute: Süßes Gift!

CLEVER & SMART Gesundheit genießen Smartphones, Waldbäder, Geocaching mit Ingo Oschmann, Sommerhitze, Mückenstiche, Sonnencremes für Kinder und mehr

SCHWERPUNKT: ZUCKER Zuckerfalle – Das weiße Gift Energie für Körper & Geist, Macht süß glücklich?, Übergewicht, Zuckerfallen und Tipps

GESUND & LECKER Gesund genießen Bio-Siegel, Superfood Avocado, Essen & Religion, Kokosöl, Rot macht satt und mehr

BEAUTY & WELLNESS

22

Was stresst – was tut gut? Eine Umfrage

19.07.18 13:10


5

25

Digitale Medizin Interview mit Dr. Rainer Norden

28

Help+ Erfolgsrezept zur Delirvermeidung

MAGAZIN GESUNDHEIT

30

Geschichten vom Gesundwerden Armin Piepenbrink-Rademacher

35

10 Fragen zum Wohlbehagen Nathalie Mathieu

36

25 Jahre Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe Immer mehr überleben einen Schlaganfall

38

Wasser Grundlage des Lebens

30 Geschichten vom Gesundwerden

KLINIKEN

26

22 Beauty & Wellness

Intervall-Fasten Einfach mal Pause machen

SCHWERPUNKT: DEMENZ

44

Demenz Wie fühlt sich das an?

46

Wohnberatung Für Menschen mit Demenz

46

Erinnerung wecken Begegnung mit Sportlegenden

47

Warnsignale Ernst nehmen!

 38 Wasser

Gesund in Nr. 10.indb 5

19.07.18 13:10


6  INH ALT

48 50

44 Demenz

SPORT & FITNESS

52

Immer in Bewegung bleiben Sport macht gesund

55

Guter Lauf Tipps von Dieter Baumann

56

Sport im Park Flashmob im Grünen

58 Spaß im Sommer Outdoor-Tipps

60

70 73 73

52 Sport macht gesund

ZAHNMEDIZIN Zahnpasta Der Griff zur Tube Zahnfleischbluten Ein ernstes Signal

74

ADRESSEN Die wichtigen Gesundheitsadressen aus Bielefeld, Gütersloh und dem Umland

SERVICE Register Notrufnummern Impressum

GLOSSE Robotnik, bitte zur Pflege! Von Hellmuth Opitz

48 Zahnmedizin

Gesund in Nr. 10.indb 6

19.07.18 13:10


7

ra me

r

Anzeige

st Chri

i an

K

Schlafen ohne Schmerzen

RÜCKENSCHMERZEN ENTGEGENWIRKEN Viele kennen das Problem: man schläft in einer eigentlich sehr angenehmen Liegeposition ein und wacht doch am nächsten Morgen mit schmerzendem Rücken auf. Vielleicht hat man schief gelegen oder unruhig geschlafen? Liegt es am Stress des Tages, mangelnder Bewegung oder kann auch das Bett eine Rolle spielen? In der Tat sind häufig die Matratze oder der Lattenrost Schuld an den Schmerzen. Darum ist die Wahl der richtigen Kombination entscheidend für einen gesunden Schlaf. Jeder Mensch hat individuelle Schlafbedürfnisse. Und jeder Mensch hat eine ganz eigene Körpergeometrie mit spezifischen Formen und Gewichtsverteilungen. Deshalb gibt es kein Universal-Bett, das zu jedem Menschen gleichermaßen passt. Und aus diesem Grund haben sich die Schlafexperten bei Betten Kramer darauf spezialisiert, für jede und jeden das richtige Bett zu finden. Mit wissenschaftlich fundierten Methoden und jahrzehntelanger Erfahrung können sie die individuellen Anforderungen und Besonderheiten eines Kunden ermitteln und daraufhin sinnvolle Empfehlungen geben. Dabei helfen verschiedene Analyse-Programme,

die z. B. in Zusammenarbeit mit dem Ergonomie Institut München, Dr. Heidinger, Dr. Jaspert & Dr. Hocke GmbH entwickelt wurden. „Unser Dormabell Mess-System gibt uns Informationen über die individuellen Körperkonturen. Wir übertragen diese Ergebnisse und die persönliche Feinabstimmung in ein Messprotokoll“, erklärt Christian Kramer, Inhaber des Bettenhauses Kramer in Bielefeld. „Wichtig für ein perfektes Schlafsystem ist vor allem, dass die Wirbelsäule immer ihre natürliche Haltung einnimmt – in Rücken- wie in Seitenlage. Hierbei spielen sowohl Größe und Gewicht, als auch die Form des Körpers und der Wirbelsäule eine erhebliche Rolle.“ Das Team von Betten Kramer findet im Gespräch mit dem Kunden auch die persönlichen Schlafvorlieben, seine Wünsche und Vorstellungen heraus. Danach werden mit dem Mess-System die besonderen individuellen Körperdaten ermittelt: Nackentiefe, Schulterbreite, Kopfbreite und Hinterkopf-Ausprägung sowie Beckenbreite und Lordosentiefe im Lendenwirbelbereich. Anhand dieser Ergebnisse kann dann das Schlafsystem optimal individualisiert werden. Um das ideale Bett zu finden, sollte man sich also individuell beraten lassen und nicht leichtfertig irgendein Bett kaufen. Denn ein gutes Bett ist eine wichtige Investition für einen erholsamen und gesunden Schlaf und damit in ein gesundes entspanntes Leben.

 Betten Kramer Heeper Str. 175-177, 33607 Bielefeld, Tel. 05 21-93 20 00 www.betten-kramer.de

Gesund in Nr. 10.indb 7

19.07.18 13:10


8  C L E V E R & SM A RT

 Schwimmen im Grünen

Smartphone-Nutzung

SCHLECHT FÜRS GEHIRN Menschen, die oft ihr Smartphone nutzen, erleben, laut einer amerikanischen Studie, oft ein „BrainDrain“. Das bedeutet, dass ihre kognitiven Fähigkeiten mit der Zeit eingeschränkt werden, was sich durch fehlende Konzentration und Produktivität bemerkbar macht. Doch auch für Personen, die selten zum Handy greifen, gibt es noch lange keinen Grund zur Entwarnung, denn selbst die bloße Anwesenheit des Mobilgeräts kann sich ebenfalls im Gehirn bemerkbar machen. Deshalb: Das Handy möglichst selten nah am Körper aufbewahren und ab und zu komplett ausschalten, zum Beispiel bei der Arbeit oder während man schläft.

Gesund in Nr. 10.indb 8

Badeseen sind weit weg, das Meer noch viel mehr. Wer trotzdem gerne im Grünen schwimmen möchte, sollte diesen Waldbädern einen Besuch abstatten: Senner Waldbad Am Waldbad 74, 33659 Bielefeld Montag bis Freitag 12-19 Uhr, Samstag und Sonntag 10-19 Uhr Eintritt: 4,80€ (ermäßigt 2,80€) www.bbf-online.de/baeder-und-saunen/senner-waldbad Naturbad Brackwede Osnabrücker Straße 63a, 33649 Bielefeld Montag bis Freitag 12-19 Uhr (Schulferien: ab 10 Uhr), Samstag und Sonntag 10-19 Uhr Eintritt: 4,80€ (ermäßigt 2,80€) www.freibad-brackwede.de Waldbad Steinhagen Waldbadstraße 39, 33803 Steinhagen Montag bis Freitag 13-19 Uhr (Sommerferien: ab 10 Uhr), Samstag und Sonntag 10-19 Uhr Eintritt: 2,00€ (ermäßigt 1,00€) www.gs-werke.de/baeder

Foto: Timo Blaschke, iStockphoto/Rawpixel.com, Promotion

WALDBÄDER

19.07.18 13:10


9

 Jäger des versteckten Schatzes

3 FRAGEN AN INGO OSCHMANN Der gebürtige Bielefelder und Komiker Ingo versteckten Schatzes“ den perfekten Begleiter

fürs Geocaching. Seine humorvollen Geschichten

Die Top 5

und hilfreichen Tipps begeistern auch Anfänger

ROMANE ÜBER DAS KRANKSEIN

Oschmann kreierte mit seinem Buch „Jäger des

für das „schönste Hobby der Welt“. Wir haben ihm 3 Fragen gestellt. Warum ist Geocaching das schönste Hobby? Geocaching verbindet nicht nur Generationen, sondern bietet so viel Abwechslung, wie ich es von keinem anderen Hobby kenne. Egal was die eigenen Vorlieben sind, für jeden ist etwas dabei. In meinem Buch zeige ich den Lesern, wie sie dieses grandiose Hobby betreiben können, ohne einen Pfenning auszugeben. Egal wann und egal wo.

Was sind Ihre Lieblingscaches in Bielefeld und OWL? Oh, da gibt es viele. Die Bielefelder Szene ist sehr aktiv und ständig kommen tolle, neue Caches hinzu. Alle zu erwähnen, würde den Rahmen des Interviews sprengen. Und nur einen zu nennen, wäre unfair.

Foto: Timo Blaschke, iStockphoto/Rawpixel.com, Promotion

Halten Sie sich auch im Tournee-Stress mit Geocaching fit? Ja, das Geocaching bietet mir viel Abwechslung auf Tour. Aber wir sind auch oft mit der Familie unterwegs. Es ist immer eine unvergessliche Reise heraus aus dem Alltag, egal ob daheim oder im Urlaub. An meinem Buch habe ich drei Jahre lang geschrieben, weil ich ein umfassendes und unterhaltsames Werk übers Geocaching herausbringen wollte. Mein Tipp: Buch kaufen und gleich vor Ort auf Abenteuertour gehen. Einmal angefangen, lässt es dich nie wieder los. Versprochen!

Krankheiten gibt es viele und jeder Mensch geht unterschiedlich mit ihnen um. Doch wie genau machen sie das Beste aus ihrer Situation und was können wir von ihnen lernen? Hier unsere Top 5 Romane über kranke Menschen: Raquel J. Palacio Wunder August, der eine Gesichtsdeformation hat, lernt das Leben zu genießen. Hanser, 16,90 € John Green Das Schicksal ist ein mieser Verräter Die krebskranke Hazel verliebt sich in Gus – der emotionale Klassiker. Hanser, 18,00 € Sharon M. Draper Mit Worten kann ich fliegen Die clevere Melody wird aufgrund ihrer Kinderlähmung unterschätzt. Ueberreuter, 14,95 € Lisa Genova Still Alice - Mein Leben ohne Gestern Alzheimer mit 50: eine berührende Geschichte. Bastei Lübbe, 10,00 € Matt Haig Ziemlich gut Gründe, am Leben zu bleiben Haig erzählt, wie er seine Depression besiegt hat und klärt Missverständnisse bezüglich der Krankheit. Dtv, 18,90 €

 Gesund in Nr. 10.indb 9

19.07.18 13:10


10  C L E V E R & SM A RT

 Mückenstiche

3 DINGE, DIE MAN (NICHT) TUN SOLLTE

Machen:

5 TIPPS BEI SOMMERHITZE Wenn es draußen 30 Grad sind, dann ist einem mit Sommerkleidung lange noch nicht geholfen. Hier sind 5 Tipps, wie man etwas anders abkühlen kann: Kalte Füße Nachts einfach die Einlegesohlen in den Kühlschrank deponieren und am nächsten morgen für einen kalten Frische-Kick in die Schuhe legen. Keine Eiswürfel! Tatsächlich kühlen kalte Getränke nicht ab, sondern erhöhen das Schwitzen und die Temperatur des Körpers; eine lauwarme Erfrischung wird also empfohlen. Dasselbe gilt übrigens auch für die Dusche!

3

Anti-Wärmflasche Die Wärmflasche wird häufig für die Linderung von Schmerzen verwendet, doch auch kaltes Wasser behält in ihr seine Temperatur und wird dadurch ganz einfach eine mobile Kühlung fürs Büro. DIY-Klimaanlage Einfach ein nasses Bettlaken ans offene Fenster hängen und schon kommt kühle Luft in das Zimmer. Eine Alternative für eine niedrige Zimmertemperatur: tagsüber die Jalousien unten lassen, damit das heiße Sonnenlicht den Raum nicht aufwärmt. Kaltblüter Die wahrscheinlich einfachste Methode: Innenseiten der Handgelenke unter kaltes Wasser halten – kühlt das Blut und somit auch den gesamten Körper.

Gesund in Nr. 10.indb 10

Desinfizieren Um Entzündungen zu vermeiden Mit Hausmitteln behandeln Eine halbe Zwiebel oder Kartoffel, Zitronenscheibe oder Aloe-Vera-Saft auf den Stich Kühlen Um den Juckreiz zu lindern (zum Beispiel mit einem Eiswürfel)

Lassen: Kratzen Sonst gelangen Bakterien in den Stich und es entsteht eine Infektion Den Stich unterschätzen Denn wenn er seit einigen Tagen schon dick und groß ist, sollte man zum Arzt gehen Sich nicht schützen Mittel zur Vorbeugung nutzen und regelmäßig duschen, da Schweiß die Mücken besonders anzieht

Fotos: Fotolia/Jürgen Fälchle/sudok1/Pran stocker room

Abkühlung

19.07.18 13:10


 11

 Buchtipp

DAS LEBEN AUS DER SICHT 100-JÄHRIGER Wer könnte die Frage nach dem Sinn des Lebens besser beantworten als Menschen mit mehr als 99 Jahren Lebenserfahrung? Dies dachte sich auch der Autor Rei Gesing und reiste durch ganz Deutschland, um für sein Werk „Ihre Weisheit unser Glück – Die Quintessenzen der Methusalems“ festzuhalten, was diese Menschen übers Leben denken. Die An- und Einsichten der rund 30 Befragten unterscheiden sich in ihren Prioritäten, doch schließlich sind sich alle einig, dass Stress und schlechte Laune es nicht wert sind, das Leben nicht voll und ganz zu genießen. Rei Gesing Ihre Weisheit unser Glück – Die Quintessenzen der Methusalems Rogreth Verlag, 29,90 €

 Sonnencreme

SCHUTZ FÜR KINDER Im Sommer ist Sonnenschutz besonders wichtig, vor allem für die empfindliche Haut von Kindern. Stiftung Warentest empfiehlt diese Sonnencremes: Gut (1,9): Sun Kids pflegende Sonnenmilch von Nivea, Sonnenschutzfaktor 50+, 13,00 € Gut (2,1) Sonnenschutz Milch für Kinder von Ladival, Sonnenschutzfaktor 50+, 17,20 € Sonnenspray für Kinder von Lidl/Cien Sun, Sonnenschutzfaktor 50, 5,50 € Sonnen Milch für Kinder von Müller/ Lavozon, Sonnenschutzfaktor 50, 4,45 € Sonnenmilch Kids von Rossmann/Sunozon, Sonnenschutzfaktor 50, 4,00 €

Fotos: Fotolia/Jürgen Fälchle/sudok1/Pran stocker room

(Stiftung Warentest 2014)

• Handtherapie/Handchirurgie • Kinderbehandlung • Orthopädie • Psychiatrie • Geriatrie • Neurologie Gesund in Nr. 10.indb 11

Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation Jana Hilmert-Thomas Standort 1 Neuenkirchener Straße 45 33332 Gütersloh Standort 2 Werner-von-Siemens-Str. 6 a 33334 Gütersloh Fon: 05241 9273366 Fax: 05241 9273367 info@ergotherapie-guetersloh.com www.ergotherapie-guetersloh.com

19.07.18 13:10


12  Z U C K E R

DAS WEISSE GIFT Einst Luxusartikel bekommt der Zucker momentan von allen Seiten Schelte. Über eine Zuckersteuer wird heiß diskutiert oder auch über ein Werbeverbot von stark gezuckerten Produkten. Besonders Limonaden wie Cola oder Red Bull stehen in der Kritik.

Gesund in Nr. 10.indb 12

Foto: iStockphoto/Fodor90/FotografiaBasica; Fotolia/puhhha

Zucker

19.07.18 13:10


 13

UNSER

TIPP

Es müs sen nic Wie wä ht imm re es m er Corn al mit e flakes s mit Tom inen tü ein. aten, G rkische urken u fertigen n F r ü n hstück d Schaf Fruchtjo käse. S ghurts und sch t a n t t des immt m nippelt an Natu selbst F Obst is rüchte rjoghur t besse r t e in. Und r als F tränk w ein Stü ird schn ruchtsaft. War c k um? Da eller ve den Blu s Gerstoffw tzucker e c h selt, tre s p iegel h kommt ibt och un schnell d man b er wied e er Appe tit. Die WHO forderte Ende 2016 die Regierungen weltweit auf, eine Steuer auf gezuckerte Getränke zu erheben. In Frankreich gibt es sie schon, in Deutschland nicht – auch weil die Lebensmittelindustrie sie nicht mitträgt, wie Stiftung Warentest schreibt. „Zucker ist nicht die alleinige Ursache für Übergewicht“, betont eine Sprecherin des Bundes Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde. Bewegungsmangel, genetische Faktoren, Bildung und Stress trügen mit dazu bei. Hier deutet sich bereits an, wie komplex die Diskussion um den weißen Stoff ist, der mit den Kreuzfahrern ca. 1100 n. Chr. nach Europa kam und zunächst Arzneimittel und Luxusartikel war. Erst im 18. Jahrhundert wurde Zucker erschwinglich und bald schon zum Massenprodukt, weil er aus heimischen Zuckerrüben hergestellt werden konnte. Wenn wir uns die Frage allerdings stellen: Brauchen wir Zucker, so ist die Antwort ein entschiedenes Jein. Der Körper braucht den Haushaltszucker nicht, aber unsere Psyche schreit Ja. Im Alltag gelten Schokolade, Eis und Kuchen als Nervennahrung oder Seelentröster. Die Sehnsucht – hier verbirgt sich auch das Wörtchen Sucht – nach Süßem ist groß. Und es wird dem Verbraucher nicht gerade leicht gemacht, Zucker in den Produkten zu identifizieren. Rund 60 unterschiedliche Namen für Zucker kennt die Industrie. Außerdem lauert Zucker manchmal versteckt. Rotkohl und Essiggurken sind nur zwei Beispiele. Und die Alternativen? Zuckerersatzstoffe stehen zumindest in dem Verdacht, der Gesundheit nicht förderlich zu sein. Ob sie tatsächlich Heißhunger auslösen oder krebserregend sein können, ist weder abschließend belegt noch widerlegt. Bei aller Diskussion. Fest steht: Zucker ist ein Genussmittel – kein Lebensmittel. (E.B.)

Gesund in Nr. 10.indb 13

19.07.18 13:10


14  Z U C K E R

Für die einen ist er reines Gift, für die anderen unerlässlich. Zucker steht momentan in der Kritik wie kaum ein anderes Produkt. Warum Produkt? Weil unser Körper den weißen Haushaltszucker nicht braucht. Er

Was macht Zucker?

ENERGIE FÜR KÖRPER & GEIST ZUCKERFORM BEISPIELE Einfachzucker (Monosaccharide)

Traubenzucker (Glukose) Fruchtzucker (Fruktose) Schleimzucker (Galaktose)

Zweifachzucker (Disaccharide) Milchzucker (Laktose) Maltose (Malzzucker)

Haushaltszucker (Saccharose)

Mehrfachzucker (Polysaccharide) Stärke, Dextrine, Glykogen, Ballaststoffe Weitere Infos: www.onmeda.de

Gesund in Nr. 10.indb 14

Denn ohne Glukose – auch Traubenzucker genannt – geht nichts. Weder atmen noch denken, geschweige denn laufen. In jeder Sekunde verbrauchen die Zellen unseres Körpers große Mengen an Energie, damit er wie gewünscht funktioniert. Allerdings ist es keine Lösung, einfach Trauben- oder weißen Haushaltszucker zu sich zu nehmen. In dieser direkten Form gelangt die Glukose über den Darm ziemlich schnell in den Blutkreislauf und sorgt für einen sehr schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Der Nachteil daran: Der Blutzuckerspiegel stürzt danach wieder ab und der Körper verlangt nach mehr. Ein ausgeglichener Blutzuckerspiegel ohne Ups und Downs kann durch den Verzehr von Kohlenhydraten erreicht werden. Denn der Körper „erarbeitet“ sich in vielen Schritten die Glukoseproduktion selbst. Getreide, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte sind hier die Lebensmittel der Wahl. Sie schmecken zunächst nicht süß, aber wer schon mal länger auf einem Stück Brot herumgekaut hat, wird feststellen: Es wird süßer. Während Trauben- oder Haushaltszucker zu den Einfach- bzw. Zweifachzuckerarten zählen, enthalten Kohlenhydrate mindestens zehn Einfachzuckermoleküle. Entsprechend langsam ist der Abbau im Körper und die Zellen werden stetig mit Glukose versorgt. Das hilft Körper und Geist. (E.B.)

Fotos: iStockphoto/maogg/Image Source/sebastianosecondi

braucht Glukose. Und zwar dringend.

19.07.18 13:10


 15

Zucker

SÜSS MACHT GLÜCKLICH? Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber ist es sinnvoll? Für die meisten Menschen gehört Süßes naschen ganz selbstverständlich zum Alltag dazu. Der Kuchen am Nachmittag oder der Schokoriegel am Arbeitsplatz, wenn es gerade mal wieder stressig ist. Warum sind diese süßen Verführer für uns so unwiderstehlich?

Fotos: iStockphoto/maogg/Image Source/sebastianosecondi

Experten sind der Meinung, dass diese Vorliebe für Süßes angeboren ist. Schließlich ist schon die Muttermilch süßlich. Auch unsere Vorfahren wussten schon, dass Süßes für den Verzehr geeignet ist, weil diese Speisen nicht giftig sind und zugleich reichlich Energie lieferten. Eine dritte Erklärung liegt in unserem Körper begründet: Zucker aktiviert das Belohnungssystem im Gehirn. Die süßen Verführer bewirken, dass bestimmte Botenstoffe freigesetzt werden, die für Wohlbefinden sorgen. Das gilt besonders in Kombination mit Fett – darum ist Schoki so beliebt. Ein Experiment mit Ratten zeigte, dass die Tiere Entzugserscheinungen zeigten, wenn ihre tägliche Zuckerlösung aus-

blieb. Allerdings steht die Übertragbarkeit des Ergebnisses auf den Menschen noch aus. Und doch verhält sich Zucker nicht wie eine Droge, ist nicht wie Heroin oder Nikotin, allerdings darf der Faktor nicht unterschätzt werden, dass Süßes als Belohnung zu einem suchtähnlichen Verhalten führen kann. Ernährungsfachleute wären schon froh, wenn die Bevölkerung versuchen würde, den Zuckerkonsum zu reduzieren. Jedes Gramm weniger hilft. Und so würden Süßigkeiten wieder zu etwas Besonderem, das es eben nicht jeden Tag gibt und das man bewusst genießt. Denn der Körper braucht den einfachen Zucker nicht. Zucker ist eben ein Genuss- und kein Lebensmittel. (E.B.)

Jetzt 2 x in Bielefeld! barrierefrei erreichbar

Gesund in Nr. 10.indb 15

19.07.18 13:10


16  Z U C K E R

Zucker macht‘s

ÜBERGEWICHT & CO. Gesunde

Die gute Nachricht: Zucker allein macht nicht dick. Die

wie er täglich verbrennt, nimmt nicht zu. Es ist also wieder einmal die Dosis, die das Gift macht. 100 Gramm Zucker haben etwas 400 Kalorien, allerdings kaum oder eher keine Nährstoffe. Fett beispielsweise weist einen mehr als doppelt so hohen Wert auf. Wird Zucker mit Fett aufgenommen, wie bei Schokolade, ist das eine wahre Kalorienbombe. Zurück zum Zucker: Der allein liefert „leere Kalorien“, d. h. er macht nur kurzfristig satt und verursacht nicht selten kurze Zeit später wieder Heißhunger. Der Körper will mehr. Da Zucker den Blutzuckerspiegel enorm ansteigen lässt, führt dies zu einem schnellen Ausstoß von Insulin, das u. a. auch unseren Stoffwechsel reguliert. Geschieht das über einen längeren Zeitraum, reagieren unsere Zellen mit der Zeit nicht mehr auf das Insulin und werden insulinresistent. Dieser Zustand führt zu Diabetes und behindert die Fettverbrennung in unserem Körper. Wer ohnehin schon zu viel auf den Hüften hat, sollte doppelt aufpassen, was den Zuckerkonsum anbelangt. Denn übergewichtige Menschen brauchen bis zu 20 Mal mehr Insulin als schlanke. Kommt nun noch eine zuckerreiche Ernährung hinzu, für die schnell viel Insulin nötig ist, reicht das, was die Bauchspeicheldrüse produzieren kann, absolut nicht mehr aus. Zuckerkonsum und Übergewicht können demnach also tatsächlich Diabetes begünstigen. Übergewicht und Diabetes können übrigens auch zu einer Fettleber führen. (E.B.)

Gesund in Nr. 10.indb 16

?

Honig bes teht aus b is zu 80 P Frucht- u rozent au nd Traube s nzucker. H viel Kalori at also äh en wie Ha n li ch ushaltszu – genau w cker und ie Schoki, s o ll te Kuchen u Genussm nd Co. – a ittel betra ls Brauner Z c h tet werde ucker ist n. meist nur gereinigte eine Vors n weißen tufe des Haushalt szuckers selbe Kalo – also, rienzahl u nd kaum bis keine Näh rstoffe.

Zuckerfallen

ALLES ZU SÜSS! Eigentlich haben wir es doch alle schon gewusst: Wir essen zu süß. Rund 90 Gramm Haushaltszucker verbraucht der Durchschnittsbürger am Tag, das sind umgerechnet rund 29 Stück Würfelzucker, so Stiftung Warentest. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hält nur gut die Hälfte für tolerierbar: Das sind maximal 50 Gramm zugesetzter Zucker täglich, ideal sind allerdings 25 Gramm – oder 8 Stück Würfelzucker. Bei Schokolade, Keksen, Cola und Co. ist jedem klar, dass da viel Zucker drin ist. Aber auch Fertiggerichte enthalten zum Teil viel Zucker. Seit 2016 muss der Gesamtzuckergehalt pro 100 Gramm oder Milliliter auf der Verpackung stehen. Wie viel davon zugesetzte Süße ist, erkennt der Verbraucher jedoch nicht. Die Kennzeichnung von Lebensmitteln hat noch weitere Tücken. So rechnet die Lebensmittelindustrie den Zuckergehalt mit unrealistisch kleinen Portionen schön. Zum Beispiel bei Frühstückscerealien. Häufig beträgt die Portionsangabe 30 Gramm pro Mahlzeit, die Stiftung Warentest rechnet mit der doppelten Menge.

Fotos: iStockphoto/Fodor90/energyy; Fotolia/ulada

ist ganz einfach: Wer nur so viel Kalorien zu sich nimmt,

Alternativ en

NEIN!

Schlechte: Zucker begünstigt Übergewicht. Die Rechnung

19.07.18 13:10


 17

Da es rund 60 verschiedene Namen für Zucker gibt, muss man sich eingehend mit den Etiketten befassen. Gängige Begriffe sind z. B. Dextrose, Invertzuckersirup, Süßmolkepulver, Maltodextrin oder Glukosesirup. Nur der sogenannte Haushaltszucker – die Saccharose – muss auf der Zutatenliste eines Lebensmittels als Zucker ausgewiesen sein. Hersteller ersetzen den Haushaltszucker daher oft durch eine andere Zuckerart. Denn umso geringer der Anteil an Haushaltszucker ist, desto weiter hinten steht er in der Zutatenliste. Cornflakes, Ketchup, aber auch Rotkohl, Essiggurken und Fruchtjoghurt sind wahre Zuckerfallen. So enthalten 150 Gramm Fruchtjoghurt etwa 6 Stücke Würfelzucker. Wir erinnern uns: Die WHO empfiehlt 8 am Tag. (E.B.)

Gesund in Nr. 10.indb 17

19.07.18 13:10


18  G E S U N D & L ECKE R

 Was darf rein, was besser nicht

ALLES IN DEN KÜHLSCHRANK?

 Beliebtes Superfood

Das darf rein: heimische Früchte wie Äpfel und Beeren, die meisten Gemüsesorten, Fleisch Das darf nicht rein: Tomaten – verlieren ihren Geschmack und schimmeln schneller, Gurken – werden weich und wässrig, Bananen – Kälte schadet dem Zellgewebe

DIE AVOCADO

Gesund in Nr. 10.indb 18

 Die grünen Logos auf Lebensmitteln

WAS VERSPRICHT EIN BIO-SIEGEL? In Deutschland existiert eine Vielzahl an Bio-Siegeln. Man muss deshalb bedenken, dass Bio nicht gleich Bio ist, denn die Vorschriften der einzelnen Verbände können sich stark voneinander unterscheiden. So erlauben die EU-Vorschriften beispielsweise 20.000 Legehennen pro Stallgebäude, Demeter bloß 3.000. Auf einigen Produkten findet man auch mehrere Bio-Logos, was aber nicht immer für einen höheren Standard sprechen muss. Das sechseckige deutsche Bio-Siegel hat nämlich die gleichen Anforderungen wie das obligatorische Siegel der EU. Es sieht nach mehr aus, macht aber keinen Unterschied. Verbände wie Bioland und Demeter sind wiederum bei ihren Anforderungen und Kontrollen wesentlich strenger. Es ist also wichtig, sich über die Bio-Siegel genau zu informieren. Doch selbst wenn man es nicht tut, ist Bio zu kaufen grundsätzlich immer die bessere Entscheidung, denn selbst wenn es viel Raum zur Verbesserung gibt, haben die Produkte mit dem Siegel immer einen höheren Standard als herkömmliche Kost.

Fotos: Fotolia/Diana Vyshniakova/bergamont

Die Avocado findet man heutzutage in jedem Supermarkt, doch nicht jeder weiß, was man mit ihr anfangen soll. Die Beerenfrucht hat einen sehr hohen Fettgehalt und wird deshalb von vielen gemieden, doch tatsächlich ist die Avocado sehr gut für den Körper. Sie hilft sogar beim Abzunehmen, da die gesunden ungesättigten Fette länger satt machen. Außerdem enthält die Frucht das ursprünglich aus den Tropen stammenden Lorbeergewächses viele Vitamine, alle notwendigen Aminosäuren und Kalzium. Püriert schmeckt Avocado auf Brot, als würziger Dip in Form von in Guacamole oder als Smoothie. Der Anbau der Avocado bringt aber auch Probleme mit sich, weil sie viel Wasser benötigt. So fehlt es den Menschen nahe der Plantagen oft an Grundwasser. Außerdem werden die Pflanzen mit Pestiziden behandelt. Die bleiben zwar hauptsächlich auf der ungenießbaren Schale, doch beim Aufschneiden können diese Schadstoffe in das Fruchtfleisch gelangen. Deshalb sollte man lieber zu Bio Avocados greifen und sie vor der Zubereitung sorgfältig waschen.

19.07.18 13:10


 19

 Was Farben bewirken

ROT MACHT SATT Schon seit Urzeiten assoziiert das Gehirn des Menschen rotes Essen mit süßen und nahrhaften und grünes mit leichten und kalorienarmen Speisen. Was früher bei der Nahrungssuche half, hat heute immer noch einen großen Einfluss darauf, wie wir Lebensmittel wahrnehmen. Fastfood-Ketten benutzen diese Farben zum Beispiel ganz bewusst in ihren Logos: Bei McDonalds und Burger King soll das Rot den Menschen hungrig machen und die Idee von Sättigung vermitteln – Subway hingegen hat ein grün-gelbes Markenzeichen, denn der Kunde soll eine frische und leichte Mahlzeit mit den Sandwiches verbinden. Doch dass man sich nicht immer auf das eigene Auge verlassen sollte, bestätigt eine französische Studie aus dem Jahr 2001: Weinexperten haben Weißwein, der lediglich rot gefärbt wurde, probiert und als Rotwein bezeichnet. Wahrscheinlich hat sich also jeder schon einmal von der Farbe eines Lebensmittels täuschen lassen, ohne es überhaupt zu bemerken. Anzeige

 Gesundes Kochen

GUT GENÄHRT Wir essen alle viel zu viel Zucker. Besonders Fertiggerichte sind wahre Zuckerfallen – was man vielleicht so gar nicht vermutet. Da hilft nur eins: Selbst ist der Mann oder die

Fotos: Fotolia/Diana Vyshniakova/bergamont

Frau. Wer selbst kocht, weiß auch genau, was er isst. Gesunde Zutaten für die ausgewogene Hausmannskost bietet beispielsweise der Hofladen des Biohofs Bobbert. Die qualitativ hochwertigen Waren kommen aus ökologischer Landwirtschaft. „Frisches Obst und Gemüse sowie die Vielfalt bei Käse, Wurst und Fleisch liegt uns besonders am Herzen“, betonen Oda und Rüdiger Bobbert. Daneben gibt es zahlreiche Kartoffelsorten, Milch, Milchprodukte, Eier, Säfte, ausgewählte Bioweine und Getränke aller Art. „Neben den individuellen Frischkäsekreationen bieten wir auch Backwaren und Kuchen aus der eigenen Hofküche an“, so das Bobbert-Team. Und wer keine Zeit zum Selberkochen

Gesund in Nr. 10.indb 19

hat, der kann sich samstags Eintöpfe oder Suppen beim Biohof holen. Natürlich mit wechselndem Angebot. Das Sortiment reicht von A wie Antipasti bis Z wie Zahncreme, natürlich alles auf ökologischer Basis. Deshalb schmeckt auch das Bioland-Gemüse so gut. Denn statt mit Chemie und Gentechnologie zu arbeiten, setzen die Landwirte auf die Kräfte der Natur. Der Biohof Bobbert baut stickstoffsammelnde Gründüngungspflanzen an und bringt organische Düngemittel wie Ackerbohnenschrot ein. Unkraut wird mit der Hand und der Maschine gehackt. So wird das ökologische Gleichgewicht zwischen Nützlingen und Schädlingen bewahrt. Und das schmeckt man auch. Also, ran an den Herd!

 Biohof Bobbert Alleestr. 3, 33649 Bielefeld, Tel. 05 21-9 46 76 00 www.biohof-bobbert.de

19.07.18 13:10


20  G E S U N D & L ECKE R

 Traditionen im Glauben

ESSEN UND RELIGION Die Ernährung ist oft eine Sache der eigenen Überzeugung – deshalb spielt dabei für viele Menschen der Glaube eine große Rolle. Wir haben ein paar interessante Fakten über die Ernährung in fünf verschiedenen Religionen zusammengestellt. Islam Abgesehen davon, dass im Islam kein Schweinefleisch gegessen wird, gibt es noch einen wichtigen Faktor, auf den beim Fleischkonsum geachtet wird: die HalalSchlachtung. Diese Schächtung beinhaltet das Aufsagen von Koran-Versen zur Beruhigung des Tieres. Die Verwendung von Elektroschocks und Pistolen ist bei der Tötung nicht erlaubt.

 Kokosöl

LIEBER AUF DIE HAUT ALS IN DIE PFANNE Kokosnussöl wird häufig zum Kochen, Braten, Frittieren und Backen verwendet und verleiht dem Essen einen exotischen Geschmack. Die American Heart Association rät jedoch dazu, lieber Oliven- oder Rapsöl den Vorzug zu geben. Kokosöl besteht nämlich zu 90 % aus gesättigten Fettsäuren, die den LDL-Cholesteringehalt im Blut steigen lassen. Das ist wiederum ein Risikofaktor für Herz-KreislaufErkrankungen. Trotzdem kann man für Kokosnussöl auch eine andere Verwendung finden: und zwar in der Kosmetik. Das Öl ist ein guter Feuchtigkeitsspender für Gesicht und Körper und pflegt auch Haare und die Kopfhaut.

Katholizismus Freitags fasten Katholiken: Sie essen dann kein Fleisch. Fisch hingegen ist erlaubt. Dadurch zeigen sie Respekt gegenüber der Kreuzigung Christi, denn jeder Freitag ist ein Gedenktag an Karfreitag.

Judentum Damit im Judentum ein Gericht koscher, also zum Verzehr geeignet, müssen viele Speiseregeln befolgt werden. Dabei ist es verboten, bestimmte Speisen zu kombinieren. Andere Regeln betreffen die Zubereitung, Herstellung, Aufbewahrung und sogar das Geschirr. Auch für die Juden ist die Schächtung von Fleisch wichtig. Buddhismus Im Buddhismus sollte nur dann gegessen und getrunken werden, wenn man Hunger oder Durst hat. Essen sollte nicht verschwendet und Tiere nicht unnötig geschlachtet werden.

Gesund in Nr. 10.indb 20

Kurkuma

DIE HEILENDE WURZEL AUS INDIEN In Indien werden heilsame Gewürze, unter anderem das goldgelbe Kurkuma, bei der Zubereitung jeglicher Gerichte verwendet. Die Wurzel wird meist pulverisiert und mit anderen Zutaten zu Curry verarbeitet. Der Inhaltsstoff Curcumin ist dabei das, was eine heilende Wirkung haben soll: Er ist gut für die Verdauung, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Es wird sogar vermutet, dass Kurkuma krebshemmend ist und die Entstehung von Alzheimer verhindern kann, doch das wurde bislang noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Doch wenn man in Indien Husten hat, wird einem mit einer Mischung aus Milch und Kurkuma geholfen. Außerdem kann das Gewürz in Tee, Smoothies und Gerichten wie Gemüse und Reis verwendet werden und einem dadurch täglich Energie geben.

Fotos: Fotolia/Diana Vyshniakova/Pineapple studio/pilipphoto

Hinduismus Im Tempel ernähren sich Hindus ausschließlich vegetarisch, um es den Göttern gleichzutun und sitzen dabei auf dem Boden, was als Zeichen des Respekts gilt. Außerdem muss man in jedem Fall mit der rechten Hand essen, auch wenn man Linkshänder ist. Denn die linke Hand gilt als unrein, weil sie nach dem Stuhlgang zum Abputzen verwendet wird.

19.07.18 13:10


 21

Anzeige

 Mariendistel

DIE LEBER SCHÜTZEN UND REGENERIEREN Die Leber ist das Entgiftungsorgan Nummer eins im Körper des Menschen. Ein Leben lang muss sie verarbeiten, was wir genießen. Durch Ernährungsfehler – zu wenig Vollwertkost, zu viele tierische Fette, Umweltgifte und Arzneimittel- oder Alkoholkonsum – werden die Funkti-

Fotos: Fotolia/Diana Vyshniakova/Pineapple studio/pilipphoto

onen von Leber und Galle beeinträchtigt. Akute Beschwerden treten in der Regel erst auf, wenn die Schädigung der Leber bereits fortgeschritten ist. Im Volksmund sagt man auch, dass Müdigkeit der Schmerz der Leber sei. Die Mariendistelfrüchte unterstützen die Leber durch ihren natürlichen Gehalt an Silymarin. Es ist wichtig, die Verdauungsfunktion der Leber und Galle zu unterstützen und so den Folgen der vielfältigen Belastungen, denen sie täglich ausgesetzt sind, entgegenzuwirken. Die Mariendistel Silybum marianum stammt aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum und wurde schon im vorigen Jahrhundert in Form von Tinkturen arzneilich angewandt. Die wirksamen Bestandteile der Mariendistel werden unter dem Oberbegriff Silymarin zusammengefasst. Silymarin ist ein bekannter Wirkstoff zur Unterstützung der Leberfunktion. Die Mitarbeiter der Bella Vita Reformhäuser in Bielefeld und der Reformhäuser Sonnenau in Gütersloh, Paderborn und Lippstadt empfehlen ihren Kunden daher regelmäßig eine Kur mit Produkten, die sich die Eigenschaften der Mariendistel zu eigen machen. Sie sollen die gesunde Verdauungsfunktion von Leber und Galle fördern, die Lebergesundheit unterstützen und so den vielfachen Belastungen des Körpers entgegenwirken.

Frische Bio-Lebensmittel Mo–Fr 9–19 Uhr · Sa 9–14 Uhr Alleestraße 3 · Bielefeld-Quelle Infos zu uns: biohof-bobbert.de

Fahrräder so iv d in iduell wie Sie!

 Reformhaus Sonnenau Moltkestr. 2a, 33330 Gütersloh, Tel. 0 52 41-2 88 28 Kolbeplatz 2, 33330 Gütersloh, Tel. 0 52 41-22 22 26 Bella Vita Reformhäuser Goldstr. 9, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-17 19 47 Zimmerstr. 21, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-9 67 99 70

Gesund in Nr. 10.indb 21

K. America - Inhaberin: B. Sieckmann-America - Handwerksbetrieb Wilhelmstr. 12 · 33602 Bielefeld · Tel. 6 11 46 · www.raddesign.de

19.07.18 13:10


22  B E AU T Y & WE L L NE SS

Elvedin Causevic (20) Student Seit 1 Jahr in Bielefeld Was stresst Sie? Uni, Klausuren Was tut Ihnen gut? Freunde treffen, draußen sein

Straßenumfrage

WAS STRESST SIE? WAS TUT IHNEN GUT? Stress ist etwas, womit sich jeder schon einmal auseinandersetzen musste. Häufig entsteht er in Verbindung mit der Arbeit und Verpflichtungen, doch die tatsächlichen Gründe sind für jeden unterschiedlich. Wir haben BielefelderInnen gefragt, was sie stresst, und festgestellt, dass es meist nicht viel braucht, um den Stress wieder loszuwerden. Umfrage + Fotos: Lia Kahlke

Marco Dekemeier (28) Verkäufer im Einzelhandel Seit 2 Jahren in Bielefeld

Gesund in Nr. 10.indb 22

Dana Syromjatnikow (26) Verkäuferin im Einzelhandel Seit 7 Jahren in Bielefeld Was stresst Sie? Menschen, die gestresst sind Was tut Ihnen gut? Freunde und Familie

Hintergrund: Fotolia/candy1812

Was stresst Sie? Zu wenig Schlaf Was tut Ihnen gut? Gutes Wetter, frische Luft

19.07.18 13:10


 23

Karin Helmich (63) Verkäuferin bei Die Schatztruhe Gebürtige Bielefelderin Was stresst Sie? Unpünktlichkeit, Unzuverlässigkeit Was tut Ihnen gut? Urlaub, mein freier Tag in der Woche, Sauna

Marco Nitschke (44) Sozialpädagoge Seit 20 Jahren in Bielefeld Was stresst Sie? Zu viel zu tun, zu viele Termine Was tut Ihnen gut? Pausen, Entschleunigung, Freizeitgestaltung

Fettpolster Ad8

in nur 25 Minuten!

Fettpolster Adè – in nur 25 Minuten

Kryo war gestern – Fettweglaser ist heute. Mit dem neuen BodyContouring Laser bringen wir Ihre Problemzonen zum Schmelzen. Lindenstraße 9 · 33332 Gütersloh www.wellness-guetersloh.de

Kostenlose Beratungstermine unter 0 52 41 / 99 88 933

Beauty & Wellness.indd 23

ness ��)odyWe11 �ounge 19.07.18 15:25


24  B E AU T Y & WE L L NE SS

Pu-Thaimassage

GANZHEITLICHE ENTSPANNUNG In Thailand ist die traditionelle Massage selbstverständlicher Teil des Alltags. Sie wird in der Familie oder von örtlichen Meistern zur Gesundheitsvorsorge praktiziert. Spätestens seit den 90er Jahren muss aber niemand mehr in die Ferne reisen, um in ihren Genuss zu kommen, denn sie wird auch im Westen angeboten.

Body & Wellness Lounge

FETTPOLSTER ADE Sie setzt auf Hitze statt Kälte. „Mit dem neuen BodyContouring Laser 1060 bringen wir die Problemzonen zum Schmelzen. Durchschnittlich 25 Prozent Fett-Reduktion pro Behandlung ist möglich“, sagt Andrea Gawlik, Inhaberin der Body & Wellnes Lounge, aus der Ende des Jahres die Ästhetik Lounge Gütersloh wird. Statt das Fett eine Stunde lang einzufrieren, bringt der Laser die Fettzellen zum Schmelzen – und das in nur 25 Minuten.

Gesund in Nr. 10.indb 24

Anzeige

Auch mitten in Gütersloh können die KundInnen die wohltuende Wirkung erleben. „Die Thaimassage ist eine uralte Heilmethode der traditionellen thailändischen Medizin. Geist, Körper und Seele werden in Einklang gebracht, und das sorgt für eine ganzheitliche Entspannung“, erklärt Pu. Vorbeugend wirkt diese Massagetechnik auch gegen Symptome eines hektischen Alltags wie z. B. Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verspannungen, Nervosität oder Schlafstörungen. Das Massageangebot reicht dabei von einer Hot Stone Massage bis zur Stimulation des Körpers durch eine Kräuterstempelmassage, vom Nacken- bis zur Ganzkörpermassage. „In einer entspannten und angenehmen Atmosphäre können Sie sich bei uns vom Alltags-Stress erholen“, empfiehlt Pu. „Gönnen Sie sich eine WellnessPause bei uns für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit.“  Pu-Thaimassage Eickhoffstr. 42, 33330 Gütersloh, Tel. 0 52 41- 5 05 69 15 www.pu-thaimassage.de

In den USA ist diese Methode längst sehr bekannt, in Deutschland mittlerweile in vielen Großstädten auch. Nun kommt der Laser nach Gütersloh in die Body & Wellness Lounge. „Um am Markt bestehen zu können, muss man immer auf dem neuesten Stand bleiben“, sagt Andrea Gawlik. Nach vielen Messebesuchen, Internetrecherchen und USA-Reisen hat sie sich dazu entschlossen, die Kryolipolyse durch den neuen Fat Reduction Laser aus den USA auszutauschen. Der Laser ist effektiver, fortschrittlicher und vor allem wesentlich schneller in der Behandlungszeit. Behandeln kann man genau so wie bei der Kryo die Kunden, die bereits eine schlanke bis normale Figur haben, aber Problemzonen wie Hüftgold zu Leibe rücken wollen. Wenn es um schwierigere Problemzonen geht wie beispielweise Knie, Doppelkinn, BH-Zone und Reiterhosen, eignet sich die Fett-Weg-Spritze. Ein Eiweiß aus der Sojabohne wird direkt in die Fettzellen gespritzt und regt den Körper an, die Fettzellen abzubauen.  Body & Wellness Lounge Lindenstr. 9, 33332 Gütersloh, Tel. 0 52 41-9 98 89 33 www.wellness-guetersloh.de

19.07.18 13:10


 25

Anzeige

Einfach mal Pause machen

INTERVALL-FASTEN Abnehmen im Schlaf. Davon träumen viele. Mit dem gerade sehr angesagten Intervall-Fasten ist das beinahe möglich. Noch dazu sollen die freiwilligen Esspausen ein

Foto: iStockphoto/LIgorko

Gesundbrunnen für den Körper sein. Bei dieser speziellen Form des Essensverzichts gönnt man seinem Körper je nach Variante eine längere Auszeit von mehreren Stunden oder auch wenigen Tagen bis zur nächsten Mahlzeit. „Niemand muss dabei auf sein Lieblingsgericht, mal einen Riegel Schokolade oder einen Eisbecher verzichten“, sagt Ulrike Schäfer vom Serviceteam der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Bielefeld. „Der Trick liegt vielmehr in den langen Pausen zwischen den Mahlzeiten. Die nutzt unser Körper, um Nahrung zu verwerten, Fett zu verbrennen und Eiweiße abzubauen.“ Zu den Varianten des Intervall-Fastens zählt das 8:16-Fasten, das heißt acht Stunden normal essen, 16 Stunden fasten. „Das klingt anstrengender als es ist“, ermuntert Ulrike Schäfer. „Denn mit ausreichender Nachtruhe ist bereits mehr als die Hälfte der Zeit im Schlaf geschafft.“ Ob man beim 8:16-Fasten auf das Frühstück oder das Abendbrot verzichtet, bleibt jedem selbst überlassen. Anders das

5:2-Fasten: Hierbei kann an fünf Tagen pro Woche normal gegessen werden. An den verbleibenden zwei Tagen nehmen Frauen maximal 500 und Männer maximal 600 Kalorien zu sich. Im Idealfall wird das Intervall-Fasten dazu genutzt, die Ernährung umzustellen und dauerhaft gesunde Lebensmittel mit geringer Energiedichte auf den Speisezettel zu setzen wie Fisch, mageres Fleisch, Obst und Gemüse. Intervall-Fasten lässt sich unkompliziert in den Alltag integrieren. Durch längere Essenspausen werden nicht nur Kalorien gespart und damit Übergewicht und Adipositas vorgebeugt. Zu den positiven Effekten für den Körper zählen ferner gesünderer Schlaf, mehr Ausdauer, aktive Körperzellen und ein stabiler Blutzuckerspiegel. Laut Studien kann dadurch sogar das Risiko für Bluthochdruck reduziert werden und damit für Folgekrankheiten wie Herzinfarkte. Nicht fasten sollten jedoch Schwangere, stillende Mütter, Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit Untergewicht.

HILFE GEGEN ZECKEN:

SCHWARZKÜMMEL-ÖL WEHRT ZECKEN AB

Bei „Jugend forscht“ fand ein 18jähriger Gymnasiast aus Regensburg heraus, dass SchwarzkümmelÖl gegen Zeckenbisse hilft. Die Entdeckung machte er während eines Spaziergangs mit seinem Hund. Die Zecken hatten keinerlei Interesse an seinem vierbeinigen Begleiter. Dieser bekam wegen seiner Allergie seit einiger Zeit Schwarzkümmel-Öl ins Futter gemischt. Traditionell wird Schwarzkümmel-Öl schon seit vielen Jahrhunderten wegen seiner immunstärkenden Wirkung eingesetzt. Schon die alten Ägypter

wussten um die Wirkung des kostbaren Öls. Die Theorie des 18-jährigen „Jugend-forschtTeilnehmers“, dass Schwarzkümmel-Öl auch gegen Zeckenbisse wirksam hilft, bewies der Gymnasiast erfolgreich mittels mehrerer Versuche. Sein Fazit: Schwarzkümmel-Öl verursacht oral eingenommen – neben seiner immunstärkenden Wirkung – einen Geruch, der für den Menschen nicht wahrnehmbar ist, Zecken aber äußerst effektiv abschreckt. Und was bei unseren vierbeinigen Freunden funktioniert, hilft auch uns.

Reformhaus Sonnenau Kolbeplatz 2 | Gütersloh

Reformhaus am Mirabellenplatz Goldstr. 9 | Bielefeld (Altstadt)

Reformhaus Sonnenau Moltkestr. 2a | Gütersloh

Reformhaus in der City Zimmerstr. 21 | Bielefeld (City)

Gesund in Nr. 10.indb 25

19.07.18 13:10


Foto: Mario Haase

26  K L I N I K E N

Interview mit Dr. Rainer Norden

DIGITALE MEDIZIN Das Thema „Digitale Medizin“ ist in aller Munde und ein weites Feld. Was aber genau gehört dazu? Und was wird bereits umgesetzt? GESUND IN BIELEFELD hat bei Dr. Rainer Norden, Vorsitzender Geschäftsführer des Evangelischen Klinikums Bethel und Stellvertretender Vorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, nachgefragt.

Die Gesundheitswirtschaft gehört zu der am wenigsten digitalisierten Branche in Deutschland. Trifft diese Aussage aus Ihrer Sicht zu? Wenn wir von Zukunftsmedizin sprechen, wird beispielsweise in den USA in diesem Bereich deutlich mehr investiert – mit etwa 50 Milliarden Euro zehn Mal mehr als in Deutschland. Auf einem entsprechend hohen Niveau befindet sich die Digitalisierung. Große IT-Konzerne versprechen sich da-

Gesund in Nr. 10.indb 26

von Gewinne. Nobelpreisträger und IT-Spezialisten arbeiten intensiv daran, mithilfe von Algorithmen, künstlicher Intelligenz und Unmengen an Daten Diagnosemöglichkeiten und Therapien zu verbessern. Besonders in der Krebsforschung und bei Krankheitsbildern wie Alzheimer erhofft man sich davon Durchbrüche. Deutschland hat in diesem Vergleich viel aufzuholen. Die Investitionspolitik der Länder hat einen Stau in Milliardenhöhe verursacht.

19.07.18 13:10


 27

Woran liegt das? Die Organisationsstrukturen des Gesundheitswesens erschweren die Umsetzung. Es liegt an den Sektorengrenzen zwischen den Krankenkassen, dem stationären und ambulanten Sektor. Vielleicht erinnern Sie sich an das Drama, als es um die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte ging. Die Sicherheitsbestimmungen sind strikt und die neue Datenschutzgrundverordnung bringt sehr viel Bürokratie mit sich. Dabei wäre ein Austausch verschiedener Akteure im Gesundheitswesen zum Wohl der Patienten hilfreich, wenn man an das Arzneimittel- oder Entlassungsmanagement denkt.

Interview: Eike Birck; Illustration: designed by Macrovector - Freepik.com

Welche Vorteile kann die Digitalisierung bringen? An erster Stelle steht die Frage, inwieweit durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz die Situation der Patienten verbessert werden kann. Bei der Pflege von an Demenz Erkrankten können neue Technologien helfen. Steigt beispielsweise ein Patient aus dem Bett und kehrt nach zehn Minuten nicht zurück, dann wird das mittels Sensoren festgestellt und das Pflegepersonal bekommt ein Signal. Zusammen mit der Uni Bielefeld haben wir gerade über 300.000 Euro Fördermittel für das Projekt „Technikunterstützte Versorgung der Zukunft bei beginnender und leichtgradiger Demenz“ bekommen. Wir sind auf vielen Ebenen mittendrin im Digitalisierungsprozess. Es gibt verschiedene Projekte zu assistiven Technologien. Dabei geht es zum Beispiel darum, Technik so zu vereinfachen, dass ältere Menschen mit ihren Kindern in Übersee skypen können, ohne fundierte Computerkenntnisse haben zu müssen. Bei allen Entwicklungen ist es wichtig danach zu fragen, welche Bedürfnisse Patienten, Mitarbeiter und auch die Krankenhaus-Träger haben.

Roboter von einem erfahrenen Arzt gesteuert wird und nicht selbst operiert. In der Nachversorgung von Suchterkrankten unterstützt die Online-Therapie „Radius“ nach der Entgiftung bei der Gestaltung einer individuellen Tagesstruktur. Aber bei aller Technik – der lebende Therapeut ist durch nichts zu ersetzen. Könnte die Digitalisierung auch bei der Aus- und Weiterbildung hilfreich sein? Auf jeden Fall. Ich bin ganz begeistert von einer Software zur Anatomie. Mit einer Virtual-Reality-Brille kann man in den Körper einsteigen, egal ob Mann, Frau oder Kind. Einzelne Organe können entnommen und ganz genau betrachtet werden. Man sieht, wie das Herz schlägt, Klappen, Aorta etc. Das ist unglaublich. Und ich könnte mir vorstellen, dass dies einen großartigen Lerneffekt erzielt. Außerdem bietet die virtuelle Realität die Möglichkeit, dass angehende Ärzte oder Pflegende in der Ausbildung nicht sofort in vivo üben müssen. Gibt es Grenzen? Bei aller Begeisterung für den technischen Fortschritt: Der Mensch steht an erster Stelle. Wir digitalisieren, was nötig ist, aber nicht alles, was möglich ist. Diese Prozesse werden immer ethisch begleitet, müssen mit den Bedürfnissen der Menschen und mit unserem Glauben vereinbar sein. Wir gehen sorgsam mit den Möglichkeiten um, die die modernen Technologien bieten. Besonders wenn man an die Pränataldiagnosik denkt, da setzt bei uns immer sofort eine ethische Diskussion ein.

Wie sieht es im medizinischen Bereich aus? Schon seit langem werden in der Radiologie Befunde in Form von Daten dokumentiert. Die Folien gehören der Vergangenheit an. Gute Erfolge verzeichnen unsere VideoDolmetscher. Wenn ein Patient kein Deutsch spricht, können wir externe Sprachmittler dazuschalten, die dem Patienten Diagnose, Therapie und alles Weitere übersetzen. Hier ist der Vorteil, dass wir die Dolmetscher innerhalb von Minuten erreichen können. Außerdem kommt bei uns ein OP-Roboter zum Einsatz. Das Da-Vinci-Operationssystem ist ein roboter-assistiertes Chirurgiesystem, mit dem minimalinvasive Operationen besonders im urologischen und bauchchirurgischen Bereich vorgenommen werden. Der Operateur profitiert von einer räumlich vergrößerten Bildschirmdarstellung der Organe und der Instrumente. Außerdem hat der Roboter einen größeren Bewegungsradius als eine menschliche Hand. Wichtig ist aber, dass der

Gesund in Nr. 10.indb 27

19.07.18 13:10


28  K L I N I K E N

Anzeige

Dr. Stefan Kreisel

Erfolgsrezept zur Delirvermeidung

HELP+ Seit sechs Jahren wird im EvKB ein spezielles Programm zur Prävention von Bewusstseinsstörungen bei älteren Krankenhauspatienten eingesetzt. Dr. Stefan Kreisel, Leiter der Abteilung für Gerontopsychiatrie

Was bedeutet help+ ? Das Hospital Elder Life Program wurde an der Yale University School of Medicine in den USA entwickelt, um die Krankenhausversorgung älterer Patienten zu verbessern und Delirien zu vermeiden. Das EvKB war 2012 das erste Krankenhaus in Deutschland, in dem das Programm in adaptierter Form eingeführt wurde. Was genau ist ein Delir? Eine akute Funktionsstörung des Gehirns, die vor allem bei älteren Patienten auftritt. Im Durchschnitt erleiden etwa 15 Prozent der über 60-Jährigen ein Delir, wenn sie ins Krankenhaus kommen. Auf einer Intensivstation kann die Rate bis zu 50 Prozent betragen. Oft wurde und wird das Delir als Durchgangssyndrom verharmlost oder nicht erkannt, dabei ist es ein ernst zu nehmendes, medizinisches Syndrom, das nur schwer zu behandeln ist und irreversible Schäden wie eine Demenz begünstigen kann. Wie äußert sich diese Funktionsstörung? Die Symptome treten relativ plötzlich auf und können stark variieren: Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Denkvermögen und Orientierung der Betroffenen sind gestört. Manche Patienten reagieren mit Schlafstörungen, Unruhe oder Aggression und haben Halluzinationen, andere werden apathisch, ängstlich und depressiv. Wodurch wird ein Delir verursacht? Es ist eine Art Stressreaktion des Körpers. Durch eine akute körperliche Erkrankung kommt es zu Beeinträchtigungen des Stoffwechsels im Gehirn. Infektionen können dies

Gesund in Nr. 10.indb 28

ebenso auslösen wie Schmerzen oder psychische und körperliche Belastungen, zum Beispiel nach Operationen oder Narkosen. Häufig sind auch Nebenwirkungen von Medikamenten die Ursache. Was bewirkt das help+Programm? Erstes Ziel ist die Vermeidung des Delirs durch gezielte Diagnostik. Bei älteren Patienten machen wir darum ein Screening, um das Risiko einschätzen zu können: Hat der Mensch bereits ein Delir gehabt? Ist der Betroffene bereits geistig eingeschränkt? Benötigt er Brille oder Hörgerät? Bei gefährdeten Personen ist es wichtig, Stress zu reduzieren und einen strukturierten Tagesablauf zu schaffen. Diese Orientierung ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten. Kommt es trotzdem zum Delir, müssen die Faktoren, die es ausgelöst haben, erkannt und beseitigt werden. Die wichtigste Therapie und Vorbeugung ist daher eine aufmerksame Begleitung der Patienten durch speziell ausgebildete Fachkräfte – z. B. durch persönliche Zuwendung wie tägliche Besuche, Gespräche, Spiele oder kleine Spaziergänge. Und die Bilanz nach sechs Jahren? Sehr positiv! Die Delir-Rate auf unserer ersten Station Unfallchirurgie/Orthopädie hat sich seitdem halbiert. Inzwischen wurde das help+ Programm mit großem Erfolg auf weitere Kliniken ausgeweitet. Der Bedarf für das Konzept liegt auf der Hand: Da die Menschen immer älter und intensiver behandelt werden, tritt auch ein Delir häufiger auf als früher. www.evkb.de/help

Interview: Alexandra Schulte am Esch

am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) beantwortet die wichtigsten Fragen.

19.07.18 13:10


BLUTSPENDEDIENST BETHEL

BLUT WÄCHST NICHT IM GARTEN.

Montags bis freitags beim Blutspendedienst Bethel.

WWW.BLUTSPENDE- BETHEL.DE www.blutspende-bethel.de

Gesund in Nr. 10.indb 29

WWW.HOCH5.COM

Es kommt von Herzen. Spenden Sie Blut. Retten Sie Leben.

19.07.18 13:10


Foto: Fotolia/pict rider

30  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Gesund in Nr. 10.indb 30

19.07.18 13:10


 31

Geschichten vom Gesundwerden

AUF EINMAL IST ALLES ANDERS „Plötzlich wurde ich völlig aus dem normalen Leben rausgenommen“, erinnert sich Armin Piepenbrink-Rademacher an den Herbst 1995. „Ich stand im

Foto: Fotolia/pict rider

Gemeindebüro, als mir zunächst ganz komisch wurde, dann schwindelig.“

 Gesund in Nr. 10.indb 31

19.07.18 13:10


32  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Im Krankenhaus wurde gründliche Ursachenforschung betrieben. Schlaganfall, unter Umständen sogar ein Hirntumor, standen als mögliche Diagnosen im Raum. „In dieser Zeit der Unsicherheit waren die anderen eigentlich viel besorgter als ich. Ich hatte während der Erkrankung zu keinem Zeitpunkt eine religiöse Krise. Ich habe mich von Gott getragen gefühlt und letztlich beschützt. Meine Frau hat mir sehr geholfen und mich intensiv und sorgfältig begleitet.“ Nach vielen Untersuchungen lautete der Befund: Fazialisparese. Eine Gesichtslähmung tritt häufiger auf, als vielleicht gemeinhin angenommen wird. Oft unvermittelt ohne eine unmittelbar eindeutig feststellbare Ursache. Die linke Gesichtshälfte blieb „schief“. Anfangs konnte der seinerzeit 40-Jährige nur unter Zuhilfenahme der Hand, die den Mundwinkel „hochzog“, trinken. „Menschen, die mich schon als Kind gekannt haben, sagten immer, ich hätte so ein volles, rundes Lachen, das über das ganze Gesicht strahlt. Das ging nun nicht mehr und ich habe das als enorme Einschränkung empfunden.“ Außerdem hatte Armin Piepenbrink-Rademacher gerade neben seiner Pfarrstelle ein Studium zum Kommunikationswirt absolviert. Tätigkeiten, die mit Öffentlichkeit, Präsentationen und nicht zuletzt mit Ausstrahlung zusammenhängen. „Rein beruflich habe ich mir Sorgen gemacht, welchen ersten Eindruck ich mit diesem sichtbaren Zeichen abgebe. Privat war das für mich weniger ein Thema.“ Das waren die Gedanken, die ihn im Krankenhaus beschäftigten. „An einem Sonntag beschloss ich, zum Klinikgot-

Gesund in Nr. 10.indb 32

tesdienst zu gehen. Als ich die Klinik-Pfarrerin sah, kleinwüchsig, von Leben und Leid gezeichnet, und zunächst nicht sehr charismatisch, war ich erschrocken. Gerade in einem Krankenhaus hatte ich mit Erbaulicherem, mit starken, stärkenden Aussagen gerechnet. Sofort wurde mir bewusst, was mir gerade durch den Kopf und durchs Herz gegangen war. Ich hatte die Frau nur aufgrund von Äußerlichkeiten beurteilt. Dafür habe ich mich so sehr geschämt, dass mir das in meinem ganzen weiteren Leben nie wieder passiert ist. Das war ein ganz tiefer Lerneffekt, denn ich wollte schließlich ja auch nicht, dass mich die Menschen angucken und denken, was ist das denn für ein ‚schräger‘ Typ.“ Und dann war es genau diese Klinik-Pfarrerin, die Armin Piepenbrink-Rademacher mit dem Lied „Morgenglanz der Ewigkeit“ tief berührte. Denn in der ersten Strophe heißt es: „Licht vom unerschöpften Lichte, schick uns diese Morgenzeit, deine Strahlen zu Gesichte und vertreib durch deine Macht unsre Nacht“. Da war es wieder: das Strahlen. „Für mich war spätestens in diesem Moment klar, dass ich wieder in meinen Beruf zurückkehre“, so der heute 62-Jährige. Über die Jahre bildete sich die Lähmung dankenswerterweise immer weiter zurück. Krankengymnastik und auch Akupunktur trugen ihren Teil dazu bei. „Vor allem aber der christliche Glaube und das Wissen, dass man ohnehin nicht perfekt ist und es auch nicht sein muss, waren für mich eine sehr feste Basis. Es ist so: Man hat eben nicht alles im Leben in der Hand und es kann immer mal schnell etwas ‚schiefgehen‘. Ein gesundes Leben ist nicht selbstverständlich. Also, sei jeden Tag dankbar dafür und lebe es intensiv.“ (E.B.)

Foto: Eike Birck

Armin Piepenbrink-Rademacher

19.07.18 13:10


Anzeige

 33

Permanent Make-up

IMMER GEPFLEGT Permanent Make-up erspart das Ritual im Bad und man hat immer gepflegte und perfekt geformte Augenbrauen, Lippen oder Lidstriche. Wie das funktioniert, erklärt Ramona Berkenbrink von ABCosmetics.

Foto: Eike Birck

Frau Berkenbrink, was genau ist Permanent Make-up? Permanent Make-up ist ein schonendes Verfahren, die Haut zu pigmentieren. Bei einer Tätowierung wird die Farbe in tiefere Hautschichten eingebracht, um lebenslang zu halten. Das Permanent Make-up wird oberflächlicher eingearbeitet und heilt schneller ab. Durch die Hauterneuerung neigt es dazu, zu verblassen und sollte darum alle ein bis zwei Jahre nachgearbeitet werden, aber so lässt es sich auch immer wieder anpassen. Wird Permanent Make-up auch unter medizinischen Gesichtspunkten eingesetzt? Ja, das geht. Nach einer Brustrekonstruktion kann beispielsweise die Mamille nachpigmentiert werden. Permanent Make-up kann auch Narben überdecken. Das würde ich allerdings erst machen, wenn alle anderen Mittel ausgeschöpft sind. Bei Haarausfall können Augenbrauen und Lidstrich dem Gesicht wieder Ausdruck verleihen. Wenn sich jemand einer Chemo-Therapie unterziehen muss und sich für ein Permanent Make-up entscheidet, wäre es gut, wenn der Kunde vor der Behandlung kommt, damit man sieht, wo sich die Augenbrauen befinden. Denn die Mimik soll weiterhin natürlich sein. Stichwort natürlich ... Ja, darauf lege ich großen Wert. Der Kunde muss in den Spiegel gucken und sagen: Das bin ich. Von natürlich bis super gut geschminkt ist alles möglich. Bevor wir anfangen findet ein ausführliches Vorgespräch statt. Ich zeichne das geplante Permanent Make-up vor, damit der Kunde eine gute Vorstellung hat, wie es aussehen wird. Und dann legen wir gemeinsam die Farbe fest.

 ABCosmetics Ramona Berkenbrink Detmolder Str. 45, 33604 Bielefeld, Tel. 05 21-58 49 59 40 www.abcosmetics.net

Gesund in Nr. 10.indb 33

19.07.18 13:10


34  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Anzeige

Achtsamkeit und Humor

POWER OF PRESENCE Der Ausfall von Mitarbeitern

SMARTER HÖREN

mit stressbedingten Erkran-

Spiele, Reisen, Wetter. Für alles gibt es die passende App. Auch für richtig gutes Hören. Zwar regeln hochwertige Hörsysteme (fast) alles automatisch, doch ab und zu gibt es Situationen, wo eine gezielte Veränderung gewünscht ist. Der Gesprächspartner spricht ungewöhnlich leise? Der Sound im Club ist unerträglich laut? Ein unauffälliges Wischen und schon wird der Ton lauter bzw. leiser. „Besonders Jüngere schätzen die Möglichkeit, ihr Hörgerät über das Smartphone zu steuern“, weiß Hörakustikmeister Matthias König. „Ich hatte aber auch schon ältere Kunden, die sich nur wegen ihres Hörsystems ein Smartphone angeschafft haben.“ Neben der Lautstärke gibt es Sonderprogramme, um etwa die Störgeräusch-Unterdrückung, die Einstellung des Richtmikrofons oder die Klangqualität zu verändern. „Wenn ein Kunde eine bestimmte Einstellung bevorzugt, können wir auch die Grundeinstellung optimieren“, betont Matthias König. „Fortgeschrittene“ nutzen die Apps gar, damit sich über den GPS-Bereich bestimmte Einstellungen für den Arbeitsplatz oder die Stammkneipe automatisch umstellen. Die Apps der verschiedenen Hersteller sind zumeist einfach gestaltet und lassen sich intuitiv bedienen. Allerdings funktionieren Apps, die eine Bluetooth-Verbindung benötigen, nur mit Hinter-Ohr-Geräten. Die meisten Im-Ohr-Geräte sind für diese Technik zu klein. Eine „smarte“ Veränderung der Lautstärke, ist aber auch hier möglich.

kungen ist ein ernstzunehmendes Problem. Deshalb haben der Physiotherapeut und Achtsamkeitstrainer Ronald Vogelsang und die zertifizierte Humortrainerin Astrid Hauke mit „Power of Ronald Vogelsang

Ohrginal Hörakustik

Presence“ ein Angebot für

Unternehmen entwickelt, das mehr Leichtigkeit in diese „ernste Angelegenheit“ bringt. In den letzten Jahren ist die Anzahl von psychischen Erkrankungen wie Angststörungen und Depressionen um rund 120 Prozent gestiegen. „Nicht nur der Einzelne und sein familiäres Umfeld leiden darunter, sondern auch die Wirtschaft“, sagt Vogelsang. „Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit fällt im Vergleich zu körperlichen Erkrankungen mit einem Schnitt von 22,5 Tagen doppelt so lang aus. Nimmt man dazu noch Rücken-, Kopf- und Nackenbeschwerden, die oft stressbedingt auftreten, zeigt sich deutlich, wie wichtig es ist, den Themen Stressbewältigung und Burn-Out-Prophylaxe mehr Beachtung zu schenken.“ Ein besonderes Angebot von „Power of Presence“ ist unter anderem die wirkungsvolle Kombination aus Achtsamkeit und Humor. „Ausgestattet mit Humor ist man stressresistenter und kann in brenzligen Situationen gelassener reagieren“, weiß Astrid Hauke. Wer für seine Firma eine Idee bekommen möchte, worum es in den Power-of-PresenceWorkshops geht, dem bieten Astrid Hauke und Ronald Vogelsang derzeit kostenlose Entertainment-Vorträge an.

 Power of Presence Ronald Vogelsang & Astrid Hauke Im Hagen 46, 33739 Bielefeld, Tel. 0 52 06-70 40 47, Mobil 01 60-98 41 93 69 ronald.vogelsang@gmx.de oder info@astridhauke.de

Gesund in Nr. 10.indb 34

 Ohrginal Hörakustik GmbH Niederwall 20, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-52 20 07 81 Vilsendorfer Str. 4, 33739 Bielefeld, Tel. 0 52 06-9 98 87 62 www.ohrginal.de

Foto: Timo Blaschke

Matthias König

19.07.18 13:10


 35

 Nathalie Mathieu Ballettlehrerin

10 FRAGEN

zum Wohlbehagen Vor 25 Jahren gründete sie ihre Tanzwerkstatt. Zum Jubiläum beschenkte sich Nathalie Mathieu jetzt mit neuen Räumlichkeiten und zog mit ihrer Mathieu Tanzwerkstatt in Kooperation mit der Tanzschule Fricke von der Finkenstraße an den Klosterplatz. Dort bietet die ehemalige Erste Solotänzerin des Bielefelder Theaters klassisches Ballett für Kinder ab 4 Jahren bis zum Erwachsenenalter, Modern Dance für Kinder und Jugendliche mit Gesellschaftskursen unter einem Dach an.

SEHENSWERT SORGT FÜR GUTES SEHEN IN ALLEN ENTFERNUNGEN

1. Wie werden Sie überschüssige Energie los? Zuviel Energie gibt es nicht, Putzen geht immer...

YVONNE SCHÄFER

2. Ihre ungesündeste Unsitte? Popcorn im Kino, selbstgemachte Mousse au Chocolat nach Familienrezept

 +49 (0) 521 / 17 14 20  www.sehenswert.eu

Augenoptikermeisterin Niederwall 14, Bielefeld

Sehenswert

Zentrum für gutes Sehen

3. Worauf können Sie ganz und gar nicht verzichten? Meine Tochter, meine elektrische Zahnbürste & mein Parfüm 4. Was geht Ihnen an die Nieren? Handy am Steuer, Rauchen & Zicken 5. Was ist Ihr Lebensmotto? Glücklich aufzustehen & noch glücklicher ins Bett zu gehen 6. Was treibt Ihren Blutdruck in die Höhe? Die Herausforderung alles besser zu machen, mit 100-prozentigem Einsatz

PRAXIS

Beratung · Coaching · Psychotherapie

HEILHYPNOSE

7. Wie halten Sie sich fit? Regelmäßige Bauchübungen, immer Treppensteigen & Tanzen! 8. Was ist Ihr Lieblingssport? Schwimmen & Shoppen 9. Wie gesund ernähren Sie sich? Mediterranes Essen, viel Salat, Gemüse, Fisch – alles selbst gekocht 10. Wie schalten Sie nach dem Job ab? Kochen mit einem Glas Rosé oder Weißwein – eiskalt serviert

Gesund in Nr. 10.indb 35

Dr. phil. Adele Gerdes Heilpraktikerin (Psychotherapie) 33602 Bielefeld · Breite Str. 17 Termin: 0176 43256186 adele-gerdes@posteo.de www.adele-gerdes.de www.heilhypnose-bielefeld.de

19.07.18 13:10


36  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Anzeige

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

IMMER MEHR ÜBERLEBEN EINEN SCHLAGANFALL 25 Jahre nach Gründung der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe gibt es gute Nachrichten: Der Schlaganfall ist oft vermeidbar, und immer mehr Menschen überleben ihn.

Vor 25 Jahren gab es noch keine wirksame Behandlung des Schlaganfalls. Das hat Liz Mohn dazu bewegt, die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zu gründen. Heute werden Patienten in ganz Deutschland akut hervorragend versorgt. Ihr größter Erfolg ist ein flächendeckendes Netzwerk von Stroke Units. Mehr als 300 dieser spezialisierten Schlaganfall-Stationen sichern mittlerweile die hervorragende Akutversorgung von Patienten. Heute müssen nur noch etwa halb so viele Menschen an einem Schlaganfall versterben wie noch vor 25 Jahren. Schlaganfall ist kein Tabu-Thema mehr „Es war die richtige Entscheidung, diese Stiftung zu gründen. Wir konnten so vielen Menschen helfen“, sagt Liz Mohn, die der Stiftung bis heute als Präsidentin vorsteht. „In 25 Jahren konnten wir maßgeblich dazu beitragen, den Schlaganfall in die Mitte unserer Gesellschaft zu rücken. Er ist heute kein Tabu-Thema mehr.“ Mit Aufklärungs- und Präventionskampagnen hat die Schlaganfall-Hilfe viele Millionen Menschen erreicht und sie z. B. über die Anzeichen eines Schlaganfalls und das richtige Verhalten im Notfall informiert. Heute weiß man: Mindestens 70 Prozent der Schlaganfälle sind vermeidbar – durch eine gesunde Lebensführung und die rechtzeitige Behandlung von Risikofaktoren.

Gesund in Nr. 10.indb 36

 Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe Schulstr. 22, 33330 Gütersloh Beratungszeiten: 9-17 Uhr (freitags bis 14 Uhr) Tel. 0 52 41-97 70-0 E-Mail: info@schlaganfall-hilfe.de Spendenkonto IBAN: DE80 4785 0065 0000 0000 50 Sparkasse Gütersloh

19.07.18 13:10


 37

Schlaganfall-Prävention – so geht's Tipp 1 Risikofaktoren kontrollieren. Blutdruck, Blutzucker und Cholesterinwerte sollten im Normbereich liegen oder dahingehend behandelt werden. Gesetzlich Versicherten über 35 Jahren steht alle zwei Jahre ein kostenloser Check-up bei ihrem Hausarzt zu. Tipp 2 Leben Sie möglichst gesund! Dabei dürfen Sie ruhig auch genießen. Doch halbwegs ausgewogen sollte die Ernährung sein. Regelmäßige Bewegung ist ebenso wichtig. Und dass Rauchen nur krank macht, weiß heute jedes Kind. Wie Ihr persönliches Schlaganfall-Risiko aussieht, können Sie im Online-Test der Schlaganfall-Hilfe ermitteln: www.schlaganfall-test.de Tipp 3 Bei einem Schlaganfall stirbt wichtiges Hirngewebe ab, deshalb kommt es auf jede Minute an. Die häufigsten Symptome lassen sich mit dem so genannten FAST-Test erfassen. F-A-S-T steht für Face – Arms – Speech – Time. Sollten Sie den Verdacht haben, jemand in ihrer Nähe könnte einen Schlaganfall erlitten haben, stellen Sie ihm drei Aufgaben: n Bitten Sie die Person zu lächeln n Bitten Sie die Person beide Arme senkrecht nach vorne zu strecken n Bitten Sie die Person einen einfachen Satz nachzusprechen Ist Ihr Gegenüber damit überfordert, liegt der Verdacht nahe, dass ein Schlaganfall vorliegt. Verlieren Sie bitte keine Zeit und wählen Sie unverzüglich den Notruf 112. Die kostenlose App der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe beinhaltet den FAST-Test mit Vorlesefunktion und Notruftaste. Hier gibt es Infos zum Download: www.schlaganfall-hilfe.de/app

FahrFitnessCheck Das ADAC Programm zur Überprüfung Ihrer Pkw-Fahrfertigkeiten. Freiwillig und ohne Risiko für den Führerschein. Damit Sie mit Verantwortung mobil bleiben.

Vorbesprechung

45 Minuten Fahrt in Ihrem eigenen Auto mit einem qualifizierten Fahrlehrer als Beifahrer.

Gemeinsame intensive Auswertung und individuelle Beratung.

Empfehlungen zu Ihrer weiteren Teilnahme am Straßenverkehr.

Preis: 59 E (Vorteilspreis für ADAC Mitglieder) · 79 E (für Nichtmitglieder) Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Alle Informationen erhalten Sie auch in gedruckter Form bei der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Eckendorfer Str. 36 · 33609 Bielefeld · Tel. 05 21 - 10 81-160 www.adac-owl.de

FahrFitnessCheck_Fly_06_12_neutral.indd 1

Gesund in Nr. 10.indb 37

19.07.12 13:13

19.07.18 13:10


38  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Grundlage des Lebens

WASSER Nach zwei bis drei Tagen ohne Wasser wird es für den Menschen lebensgefährlich. Das Verdursten bezeichnet die Austrocknung des Körpers und führt durch innere Vergiftung oder den Zusammenbruch des Kreislaufes zwangsläufig zum Tod. Trinkwasser ist ungeheuer wertvoll und wir können uns glücklich schätzen, in einer Region mit ausreichend Wasser-

Foto: Eike Birck, Fotolia/lovelyday12

reserven und Grundwasserneubildung zu leben.

Gesund in Nr. 10.indb 38

19.07.18 13:10


 39

ki

Olaf Kulaczews

Selbst bei längeren Trockenperioden im Sommer ist die Versorgung nicht in Gefahr. „Wichtig ist, dass es im Winter – in den Monaten November bis März/April – ausreichend regnet, um unsere Reserven ausreichend zu füllen. Denn in diesen Monaten erreichen die Tropfen tatsächlich das Grundwasser“, erläutert Olaf Kulaczewski, seit 1999 Leiter der Wassergewinnung bei den Stadtwerken. Ein durchschnittlicher Bielefelder verbraucht etwa 113 Liter am Tag. Davon wird allerdings nur ein Bruchteil tatsächlich getrunken. Das meiste geht für Hygiene, wie Duschen und Toilettenspülung drauf. Der Pro-Kopf-Verbrauch ist im Durchschnitt in den vergangen Jahren gesunken. Auch dank moderner Haushaltsgeräte. „Wasch- oder Spülmaschine bekommen nur eine gute Einstufung in die Energieeffizienzklasse, wenn sie weniger Wasser erhitzen müssen“, so der Diplom-Geologe, dem das Thema Wasser eine spürbare

Gesund in Nr. 10.indb 39

Herzensangelegenheit ist. „Allerdings werden Seifenrückstände dann nicht mehr so gut aus der Kleidung gespült, was Allergien oder Hautirritationen auslösen kann. Deshalb wird häufig ein zusätzlicher Spülgang genutzt und der Wasserverbrauch ist somit unter Umständen höher.“ 154 Brunnen, zusammengefasst in 15 Wasserwerken, liefern im Jahr rund 16 Millionen Kubikmeter und versorgen damit etwa 98 % der Bielefelder Haushalte. Die Bielefelder Brunnen liegen übrigens alle südlich des Teutoburger Waldes. Da das Wasser nicht in unmittelbarer Nähe von landwirtschaftlichen Nutzflächen gewonnen wird, stellen Verunreinigungen durch Überdüngung kein Problem dar. Die Stadtwerke fördern ausschließlich Grundwasser; das hat den Vorteil, dass es anders als Oberflächenwasser, wie Wasser aus Flüssen oder Stauseen, nicht desinfiziert werden muss. Deshalb schmeckt das Bielefelder Wasser auch nicht nach Chlor. Die Qualität wird ständig kontrolliert, schließlich ist Trinkwasser ein Lebensmittel. Die Grenzwerte für Nitrat, Quecksilber und Co. sind strikt. Sie sind so festgelegt, als würde ein Mensch sein Leben lang regelmäßig diese Menge zu sich nehmen, ohne daran zu erkranken. „Sollte ein Wert nicht passen, wird das Gesundheitsamt umgehend informiert“, betont Olaf Kulaczewski. „Wasser sparen ist gut, aber nicht um jeden Preis“, rät der Wasserexperte. „Fließt nicht ausreichend kühles Nass durch die Rohre, sollten diese gespült werden, damit die Qualität erhalten bleibt, denn als Lebensmittel hat auch Trinkwasser ein Haltbarkeitsdatum. Es sollte nicht länger als 48 Stunden in den Leitungen stehen.“ (E.B.)

19.07.18 13:10


40  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Anzeige

Mit Verantwortung mobil

FAHRFITNESS-CHECK Ältere Menschen stellen nach Ansicht des ADAC keineswegs eine Problemgruppe im Straßenverkehr dar. Im Gegenteil: Senioren sind laut Statistischem Bundesamt nach wie vor nicht so häufig an Unfällen mit Personenschäden beteiligt wie andere Altersgruppen. Deshalb ist der FahrFitnessCheck absolut freiwillig und wendet sich an alle, die verantwortungsvoll mobil bleiben wollen.

CryoZentrum Bielefeld

SCHMERZEN DIE KALTE SCHULTER ZEIGEN Kälte tut gut. Dann, wenn sie gezielt therapeutisch eingesetzt wird. „Unser Organismus reagiert auf ex-

Der FahrFitnessCheck ist für ältere Personen gedacht, die regelmäßig Auto fahren. Bei einer „Probefahrt“ im eigenen Pkw fährt ein speziell qualifizierter ADAC-Moderator mit. Das ADAC-Programm zur Überprüfung der persönlichen Pkw-Fahrfertigkeit ist ohne Risiko für den Führerschein. Das Ziel ist es, Verbesserungspotenzial zu finden und gegebenenfalls über konkrete Hilfestellung zu sprechen, um die eigene Mobilität zu erhalten. Der FahrFitnessCheck umfasst eine Vorbesprechung, 45 Minuten Fahrt im eigenen Auto mit einem qualifizierten Fahrlehrer als Beifahrer, eine gemeinsame intensive Auswertung und individuelle Beratung sowie Empfehlungen zur weiteren Teilnahme am Straßenverkehr. Der FahrFitnessCheck kostet für ADAC-Mitglieder 59 € und für Nichtmitglieder 79 €.

trem niedrige Temperaturen mit der Mobilisierung von

 ADAC Ostwestfalen-Lippe Eckendorfer Str. 36, 33609 Bielefeld, Tel. 05 21-1 08 11 60 www.adac-owl.de; www.adac.de/fahrfitnesscheck

 CryoZentrum Bielefeld Niedernstr. 28, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-92 39 71 02 www.cryozentrum-bielefeld.de

Gesund in Nr. 10.indb 40

ganzheitlichen Prozessen“, erklärt Florian Hartmann vom CryoZentrum, das den natürlichen Prozess der Kältetherapie nutzt. Durch einen Kälteimpuls von bis zu -170°C, der maximal drei Minuten andauert, werden die Selbstheilungskräfte des Körpers unmittelbar aktiviert – ein wahrhaft prickelndes Erlebnis. „Das Immunsystem wird gestärkt und entzündungshemmende Prozesse werden aktiviert“, erklärt der Leiter des Bielefelder CryoZentrums. Verschiedene Beschwerden werden massiv reduziert. Die Blockierung von Schmerzrezeptoren gilt als wichtigste Reaktion des Organismus auf die Kältetherapie. „Besonders Menschen mit chronischen Schmerzen erfahren durch die Therapie eine wesentliche Reduzierung ihres Leidens und erlangen so deutlich mehr Lebensqualität“, so Hartmann weiter. Außerdem ermöglicht die Kälte durch ihre entzündungshemmende Wirkung die Linderung von Gelenk- aber auch Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis. Das Hautbild wird sichtbar verfeinert und gestrafft und auch die Reduktion von Cellulite wird begünstigt. Sogar zur Unterstützung der Gewichtsabnahme eignet sich der Gang in die Cryosauna. Bis zu 800 Kalorien können durch Dampf – gewonnen aus flüssigem Stickstoff – verbrannt werden. Hände und Füße werden natürlich besonders geschützt.

19.07.18 13:10


 41

Anzeige

Salon Illiges

PROFESSIONELLE HAARERSATZLÖSUNGEN Seit 15 Jahren sind Marco und Daniel Illiges Ansprechpartner für professionelle Haarersatzlösungen bei allen Formen von Haarausfall. Ob feines oder dünnes Haar, schütteres Haar, erblich bedinge Glatze oder kompletter Haarausfall durch eine Chemotherapie – der Salon Illiges bietet für jede individuelle Haarsituation eine entsprechende Lösung. „Perücken sind Vertrauenssache“, verspricht Daniel Illiges, der gemeinsam mit seinem Bruder Marco im Damensalon und Barbershop in Wiedenbrück (seit 1984), Lippstadt und Bielefeld die jeweilige Haarsituation der Kundinnen analysiert, um optimale Systemlösungen zu finden. „Unser Salon ist präqualifiziert – wir erfüllen daher auch alle Voraussetzungen der Krankenkassen“, so Daniel Illiges, der einen 24-StundenService für die professionelle Haarersatzlösung anbietet. Alle Perücken sind optisch nicht von gewachsenem Haar zu unterscheiden. „Wir passen die Perücken unter Berücksichtigung der individuellen und natürlichen Proportionen an“, so Daniel Illiges, der einen sicheren und perfekten Sitz des Haarersatzes garantiert. Darüber hinaus werden bei allen Perücken leichte und atmungsaktive Materialien verwendet.

Sehenswert

MEHRSTÄRKENLINSEN Es ist ein natürlicher Prozess: Fast jeder wird mit der Zeit (alters)weitsichtig. Ab dem 40. Lebensjahr lässt die Elastizität der körpereigenen Linse zunehmend nach. Die Folge: Die Fähigkeit des Auges, sich mühelos auf nahe Entfernungen einzustellen, nimmt ab. Anders als eine herkömmliche Lesebrille punkten moderne Mehrstärkenlinsen mit speziellen Vorteilen.

Gesund in Nr. 10.indb 41

Marco und Daniel Illiges

 Salon Illiges Lange Str. 46, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel. 0 52 42-21 00  Laufsteg Ritterstr. 11, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-77 08 66 16 Cappelstr. 38, 59555 Lippstadt, Tel. 0 29 41-2 86 26 83 www.illiges.de

Gerade beim Sport und anderen Aktivitäten ermöglichen Mehrstärkenlinsen freies Sehen in Ferne und Nähe. Dank unterschiedlicher Brechkraft erzeugen sie zwei Brennpunkte im Auge – einen für die Nähe und einen für die Ferne. Mehrstärkenlinsen produzieren dabei simultan ein scharfes Nah- und Fernbild auf der Netzhaut. „Die Mehrstärkenlinsen werden individuell an die Augengegebenheiten angepasst und aus verschiedensten Materialien gefertigt“, so Yvonne Schäfer von Sehenswert – Zentrum für gutes Sehen. Die Linsen haben aus ihrer Sicht den Vorteil, dass man in allen Entfernungen das volle Blickfeld hat und auch die gewohnte Kopfhaltung beibehalten kann. Auch bei der Handhabung sind Mehrstärkenlinsen unkompliziert: Einfach ganz normal auf das Auge setzen. Sie drehen sich von selbst in die richtige Position.

 Sehenswert Zentrum für gutes Sehen, Yvonne Schäfer Niederwall 14, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-17 14 20 www.sehenswert.eu

19.07.18 13:10


42  M AG A Z I N G E SU ND HE I T

Anzeige

Mehr Raum für Patienten

ERGOTHERAPIE HOCH ZWEI Die Praxis für Ergotherapie & Handrehabilitation von Jana Hilmert-Thomas an der Neuenkirchener Straße erfreut sich großer Beliebtheit bei den Patienten. Deshalb wurde es Zeit für eine zweite Praxis.

Heilhypnose

VERBINDUNG VON KÖRPER UND SEELE Wie keine andere Therapieform verbindet Heilhypnose Körper und Seele. Sie kann aus Schmerz und Angst Ad

herausführen – sie kann Selbstver-

el

e

Ge

rde

s

trauen und Lebensfreude stärken.

„Heilhypnose ist Selbstfürsorge im allerbesten Sinn. Sie mobilisiert unsere inneren – uns oftmals unzugänglichen, da unbewussten – Ressourcen“, weiß Adele Gerdes, Heilpraktikerin (Psychotherapie), aus Erfahrung. Denn anders als etwa Sigmund Freud verstand der Begründer der modernen Heilhypnose, Milton Erickson, das Unbewusste nicht in erster Linie als Hort der negativen und verdrängten Aspekte, sondern als Quelle unserer Kraft, unserer unerschöpflichen Potentiale zur Selbstheilung. Heilhypnose verbindet demnach nicht nur Körper und Seele, sondern sie verbindet auch innerhalb der Psychotherapie verschiedenste Ansätze und somit nahezu die gesamte Breite möglicher Anliegen: Sie kann herausführen aus Angst und Schmerz; sie kann Lebensfreude, Zuversicht, Gelassenheit geben. Oder, schlicht: die innere Erlaubnis, es sich gut gehen lassen zu dürfen. Adele Gerdes begegnete der Heilhypnose zunächst bei ihrer Tätigkeit in Wissenschaft, Coaching und Beratung. Heute arbeitet sie als ausgebildete Therapeutin in eigener Praxis. „Ich gebe Hypnosen, wie es jeweils für die Klientin oder den Klienten hilfreich ist: gerne als Einzelsitzung – gerne auch eingebunden in eine Beratung oder ein Coaching.“  Dr. phil. Adele Gerdes – Heilpraktikerin (Psychotherapie) Breite Str. 17, 33602 Bielefeld, Tel. 01 76-43 25 61 86 www.adele-gerdes.de

Gesund in Nr. 10.indb 42

Seit Juni können sich die Patienten nun auch in IsselhorstAvenwedde der fachgerechten Behandlung des versierten Teams unterziehen. Beide Praxen bieten reichlich Platz für die Behandlung von Jung und Alt. Bereits Kinder ab sechs Monaten und selbstverständlich auch Erwachsene, die durch Entwicklungsdefizite, Krankheit oder einen Unfall eingeschränkt sind, finden hier vielfältige Therapien, die von der Krankenkasse übernommen werden. „In beiden Praxen wird unser Team auch von Elsa unterstützt, einem ausgebildeten Therapiehund, der besonders bei Kindern und Demenzkranken als ‚Türöffner’ fungiert“, freut sich Jana Hilmert-Thomas, die umfangreiche Behandlungskonzepte anbietet. Ergotherapeutische Angebote in den Bereichen Neurologie und Psychiatrie gehören dazu. So finden Patienten mit Krankheitsbildern wie MS, Parkinson, Demenz, Alzheimer, Depressionen oder Schlaganfall hier erfahrene Therapeuten. Handtherapie und Orthopädie sowie die Nachsorge von Hand-OPs sind weitere Schwerpunkte. Im Fokus steht zudem die Behandlung von Kindern, die in ihrer frühkindlichen Entwicklung eingeschränkt sind oder von einer Behinderung betroffen sind. Außerdem werden Kinder und Jugendliche mit schulischen Schwierigkeiten, wie Lese-Rechtschreib-Schwäche, Dyskalkulie, ADHS/ADS oder Konzentrationsschwierigkeiten, in den Praxen von Jana Hilmert-Thomas tatkräftig unterstützt.

Das Team der Praxis für Ergotherapie & Handrehabilitation: Loana Bange, Aileen Kämper, Darius Nuskowski, Eileen Leuders, Karina Reger, Jana Hilmert-Thomas, Silva Gundlach, Birte Weber, Antonia Voltmann (v.l.n.r.)

 Zwei Praxen für Ergotherapie Neuenkirchener Str. 45, 33332 Gütersloh Werner-Von-Siemensstr. 6a, 33334 Gütersloh Tel. 0 52 41-927 33 66 ergotherapie-guetersloh.com

19.07.18 13:10


 43

Anzeige

Ergotherapie & Hirnleistungstraining Niemeyer

ÜBEN FÜR DEN ALLTAG Krankheiten, Behinderungen, Entwicklungsverzögerungen oder Unfälle. Es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass Fähigkeiten verloren gehen oder sich nur unzureichend ausbilden. Ergotherapie unterstützt dabei, Tätigkeiten durch gezielte lebenspraktische Übungen wieder zu entdecken, zu entwickeln und auszubauen. Viele Bewegungen sind für uns im Alltag selbstverständlich. Mit unseren Händen fühlen, tasten, greifen, schreiben und streicheln wir. Erst wenn eine Hand verletzt oder erkrankt ist, wird jedem bewusst, wie eingeschränkt der Handlungsspielraum ist. Ergotherapie hilft, die Herausforderungen des Alltags zu meistern und die Hände nach Knochenbrüchen, Rheuma, Arthrose oder Nervenverletzungen wieder fit zu machen. Aber auch mit einer Krankheit wie M. Parkinson oder nach einem Schlaganfall sieht das Leben anders aus. Durch gezielte Bewegungen, motorische Aufgaben und kognitives Training lässt sich auch hier der Gesundheitszustand stabilisieren und verbessern. Darüber hinaus bietet Ergotherapie auch Kindern Orientierungshilfe. Dabei gehen

FachtherapeutInnen Krankheitsbilder wie sensorische Integrationsstörungen, Wahrnehmungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten aktiv an und erarbeiten individuelle Behandlungspläne angepasst an die Bedürfnisse jedes Kindes. „In unserer Praxis arbeiten speziell ausgebildete Fachtherapeutinnen für die Bereiche Handtherapie, Neurologie und Pädiatrie“, so das Team von Ergotherapie & Hirnleistungstraining Niemeyer.

 Ergotherapie & Hirnleistungstraining Niemeyer Carl-Bertelsmann-Str. 52, 33332 Gütersloh, Tel. 0 52 41-96 11 622 www.gt-ergotherapie.de

„Einen Schwerpunkt bildet die Arbeit mit Erwachsenen und Älteren, die nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Multipler Sklerose, Handerkrankungen, Handoperationen, Demenz oder anderen Erkrankung Kompetenzen verloren haben und wiedererlangen wollen, um sich selbstständig im Alltag zurecht zu finden oder wieder berufsfähig werden.“ Ergotherapie & Hirnleistungstraining Niemeyer

Carl-Bertelsmann-Str. 52 · 33332 Gütersloh · Telefon 05241 9611622 info@gt-ergotherapie.de · www.gt-ergotherapie.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr und individuell nach Absprache Hausbesuche · kostenlose Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus · Barrierefreier Zugang zur Praxis · Behindertenparkplatz · 280 qm modernste Therapiefläche

Gesund in Nr. 10.indb 43

19.07.18 13:10


44  D E M E N Z

WIE FÜHLT SICH DAS AN? Ich stehe vor einem kleinen Holzkasten und bin kurz davor, die Nerven zu verlieren. Was ist geschehen? Bei einer Straßenaktion in Bielefeld vor der Altstädter Nicolaikirche zum Thema „Demenz – das bleibt!“ wage ich den Selbstversuch.

Gesund in Nr. 10.indb 44

Foto: Fotolia/Ocskay Mark

Demenz

19.07.18 13:10


 45

Meine Aufgabe ist es, jeweils eine Murmel mittels eines Esslöffels in einen farblich vorgegebenen Becher zu bugsieren. Klingt einfach. Wäre es auch, aber ich kann meine Hand samt Löffel nicht sehen, die wird vom Kästchen verborgen. Einzige Orientierungshilfe ist ein schräg gestellter Spiegel. Ich brauche unendlich viele Versuche, immer wieder bewegt sich meine Hand in die falsche Richtung, obwohl ich doch genau weiß, wohin sie soll! Mir bricht der Schweiß aus, der Puls beschleunigt sich. Ich merke, wie ich ungeduldig werde und kurz davor bin, den Löffel auf den Boden zu werfen. Eine Mitarbeiterin der AWO guckt mir über die Schulter. Ich schildere meine Gemütslage. „Jetzt haben Sie einen kleinen Eindruck davon gewonnen, wie sich an Demenz Erkrankte fühlen“, nickt sie verständnisvoll.

Gesund in Nr. 10.indb 45

Diese Erfahrung war ungeheuer lehrreich, hatte ich doch schon viel über Demenz gelesen und gehört, aber meist von Angehörigen, die ihre an Demenz erkrankten Eltern oder Großeltern betreuen. Desorientierung, Aggression, Frustration, Hilflosigkeit und Angst – einen Hauch davon hatte ich gespürt. Aber immer in dem Wissen: Ich kann den Löffel einfach weglegen und gehen – und alles ist wie vorher. Die Bielefelder Plakat- und Bewusstseinskampagne „Demenz – das bleibt!“ will mit einem sehr persönlichen Zugang Mut machen, sich mit dem Thema Demenz zu beschäftigen. Die Selbstbestimmung steht im Mittelpunkt. Auf großformatigen Plakaten und Postkarten haben sich Menschen ablichten lassen und den Satz „Wenn ich einmal dement werde, möchte ich ...“ ergänzt. Jeder hat seine persönlichen Vorlieben, Gewohnheiten, Leidenschaften aufgeschrieben. Dazu gehören u. a. der Besuch im Stadion, wenn Arminia spielt, die Currywurst auf dem Jahnplatz oder das Fühlen feuchter Gartenerde. Neben der Beschäftigung mit einer eigenen möglichen Erkrankung an Demenz – in Bielefeld leben schätzungsweise 6.000 Menschen mit Demenz und jedes Jahr kommen etwa 1.500 neue dazu –, möchte die Kampagne Verständnis für einen sensibleren Umgang mit den Betroffenen wecken. Wenn es für Angehörige oder Außenstehende schwer nachzuvollziehen ist, wenn Vater, Mutter oder Oma nicht mehr weiß, was er oder sie mit Messer und Gabel anfangen soll und beginnt mit den Fingern zu essen, dann sind Ruhe und Verständnis gefragt. Und wenn man kann: am besten Humor. (E.B.)

INFO Entwickelt wurde die Kampagne „Demenz – das bleibt!“ unter der Federführung der Altenhilfeplanung der Stadt Bielefeld in einem Arbeitskreis, an dem der AWO Kreisverband Bielefeld, die Alzheimer Gesellschaft, das Demenz Servicezentrum OWL, die Diakonie für Bielefeld und der Hauspflegeverein beteiligt sind. Alle Institutionen sind zugleich auch Ansprechpartner, wenn Betroffene und Angehörige Unterstützung brauchen.

19.07.18 13:10


46  D E M E N Z

Wohnberatung für Menschen mit Demenz

SICHER ZU HAUSE Der überwiegende Teil der an Demenz Erkrankten lebt in der eigenen Wohnung. Und das ist gut so, denn die langjährig vertraute Wohnung mit den eigenen Erinnerungsgegenständen bildet eine wichtige Orientierungs-

Bernd Kirchner

hilfe. Eine Anpassung der Wohnung kann helfen, einige

Begegnung mit Sportlegenden

Schwierigkeiten im wahrsten Sinne aus dem Weg zu

ERINNERUNG WECKEN

Die Wohnberatungsagentur der Stadt Bielefeld gibt in einer Broschüre Anregungen, wie das häusliche Wohnumfeld an die Verhaltensweisen und Bedürfnisse von Menschen mit einer demenziellen Erkrankung angepasst werden kann. Dabei geht es zum einen um die Erhöhung der Sicherheit, zum Beispiel durch eine Herdsicherung, durch das Beseitigen von Stolperfallen und durch eine rutschsichere Badgestaltung. Zum anderen sind es Maßnahmen zur zeitlichen und räumlichen Orientierung, zur Einschränkung von Weglauftendenzen und Hilfen bei Angst vor Dunkelheit Die Informationsbroschüre ist lediglich als Anregung gedacht, denn Veränderungen müssen behutsam vorgenommen werden. Was dem einen Menschen das Zurechtfinden in der Wohnung erleichtert, kann bei einem anderen Ängste und damit Desorientierung auslösen. Da es kein Patentrezept gibt, bieten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Wohnberatungsagentur persönliche Beratungen direkt vor Ort an.

 Wohnberatung der Stadt Bielefeld Niederwall 23, Neues Rathaus, 2. Etage, Flur B und C, Zimmer: B 215, C 200 Tel. 0521 51-2139, 51-3893, 51-3987

Gesund in Nr. 10.indb 46

Wenn Bernd Kirchner und Rolf Donnermann den Raum betreten, wird es lebhaft. Geschichten und Erinnerungen rund um Arminia werden ausgetauscht. Dazu spielt Rolf Donnermann Akkordeon, Musik von früher, wie zum Beispiel: „So ein Tag, so wunderschön wie heute“, ein Titel, der auch aktuell noch auf der Alm zu hören ist, wenn es gut läuft. Seit 2016 führt das Demenz-Servicezentrum Region OWL zusammen mit dem Gedächtnistrainer Andreas Kuhlmann Erzähl- und Musiknachmittage mit den Ex-Arminen Rolli Donnermann und Bernd Kirchner durch. Viele kennen die beiden ehemaligen Spieler noch aus ihren aktiven Zeiten. „Mensch, Bernd, als du damals das Tor gegen Rot-Weiß Essen geköpft hast“, heißt es dann. Und nicht selten sind die Ex-Fußballer überrascht, an welche Spielsituationen sich ihre Anhängerschaft erinnert. Die Nachmittage bringen vor allem Spaß, Lebensfreude wird geweckt und Erinnerungen aufgefrischt. Dabei möchte dieses „Bielefelder Modell“, das sich die kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz auf die Fahnen geschrieben hat, Vorbild für andere sein. Nachahmung ausdrücklich erwünscht. Der nächste Erzähl- und Musiknachmittag mit den ExArminen für Menschen mit Demenz findet am 25.9.2018 im Rahmen der Aktionswoche für pflegende Angehörige im Seniorenzentrum Rosenhöhe statt. INFO Das Demenz-Servicezentrum Region OstwestfalenLippe ist seit September 2004 am Start und arbeitet in Trägerschaft der AWO Ostwestfalen-Lippe e. V. Es vernetzt, klärt auf, gibt Impulse und sensibilisiert für das Thema Demenz. www.demenz-service-owl.de

Fotos: Fotolia/Photographee.eu/New Africa

räumen.

19.07.18 13:10


 47

Demenz

WARNSIGNALE ERNST NEHMEN Häufig sind es Angehörige, die die ersten Warnsignale einer beginnenden Demenzerkrankung bemerken. Plötzlich fällt es der Mutter,

komplexe Fähigkeiten und Techniken. Das Denkvermögen nimmt ab. Der Gedächtnisschwund schreitet voran und die Persönlichkeit verändert sich nachhaltig. Oft kann schon der Hausarzt mit relativ einfachen Tests feststellen, ob Anzeichen für eine Demenz vorhanden sind. Sind umfangreichere Tests nötig, kümmert sich ein Neurologe weiterführend darum.

einer versierten Kauffrau schwer, ihre Rechnungen im Blick zu behalten. Oder dem Vater, ein passionierter Bäcker, fällt das Rezept für den traditionellen Familienkuchen nicht mehr ein. Ein Gedächtnisverlust, der das tägliche Leben beeinträchtigt, ist keine typische Folge der Alterung. Er kann ein Symptom der Alzheimer-Krankheit oder einer anderen Demenz-Erkrankung sein. Darauf macht Alzeimer‘s Association aufmerksam. Bei einer Demenz gehen nicht nur Erinnerungen und Merkfähigkeiten verloren, sondern auch einmal erlernte

INFO In Deutschland leben mehr als 1,5 Millionen Menschen mit Alzheimer, weltweit sind es mehr als 44 Millionen Menschen mit Demenz. Auf alz.org gibt’s weitere Infos sowie 10 Warnzeichen und Symptome von Alzheimer. In Bielefeld informiert u. a. die Alzheimer Gesellschaft Bielefeld, die gerade 25-jähriges Jubiläum feierte, über die Erkrankung: Niederwall 65, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21-84 347 Kontakt Gütersloh: www.alzheimer-guetersloh.de

„Wenn ich einmal dement werde, dann … … möchte ich im Sommerregen nach draußen gefahren werden, um den Regen zu spüren, die warmen Tropfen, die auf meinen Körper klatschen. Sollte sich herausstellen, dass ich eine Lungenentzündung bekomme, ist das nicht schlimm – ich übernehme die Verant­ wortung.“ Erich Schützendorf, Autor des Buches: „Lebensverfügung für ein gepflegtes Alter“, Ernst Reinhardt Verlag

gefördert durch die

Gesund in Nr. 10.indb 47

19.07.18 13:10


48  Z A H N M E D I ZI N

Zahnpasta

Wir drücken täglich auf die Tube. Der Griff zur Zahnpasta gehört zur täglichen Routine. Sie ist – morgens wie abends – der erste und letzte Geschmack, den wir im Mund haben. Für die effektive Zahnpflege ist sie unerlässlich, damit Beläge nicht nur auf den Zähnen verteilt, sondern auch beseitigt werden.

Gesund in Nr. 10.indb 48

Foto: iStockphoto/PeopleImages

DER GRIFF ZUR TUBE 19.07.18 13:10


 49 Zwei Zahnbürsten und fünf Tuben Zahncreme kauft jeder Deutsche durchschnittlich im Jahr. Was die Menge der Zahnbürsten angeht, besteht bei vielen noch Handlungsbedarf. Eigentlich sollten Zahnbürsten alle drei Monate ausgetauscht werden. Wenn sich Borsten zur Seite neigen, putzen sie nicht mehr optimal. Und: Auch die beste Zahnpasta hilft nicht viel, wenn unregelmäßig und mit falscher Technik geputzt wird. Dabei wissen wir eigentlich ganz genau, was eine gute Mundhygiene ausmacht, damit Plaque und Karies keine Chance haben: Mindestens zweimal am Tag die Zähne putzen. Denn die größte Gefahr geht immer noch von Keimen und Bakterien aus, die Krankheiten wie Karies und Parodontitis verursachen. Das Bewusstsein und das Bedürfnis Zähne zu reinigen, gibt es schon lange. Allerdings haben sich die Verfahren über die Jahrhunderte verändert. So nutzten die Römer die Asche verbrannter Knochen, Muschelschalen, Natron oder Salz für die Zahnpflege. Im 19. Jahrhundert vertrieben Apotheker dann Zahnpflegepulver in Dosen und Papiertüten. Neben Marmorpulver setzte sich dieses aus Magnesiumkarbonat, Eier- oder Muschelschalen, Holzkohlenpulver und Ziegelmehl zusammen. Für den besseren Geschmack ergänzt um Pfefferminzöl, Honig, Zucker, Salbei oder Veilchenöl. Und statt Zahnbürsten wurde das Zahnpulver anfangs lediglich mit angefeuchteten Fingern verteilt und verrieben. Eine Prozedur, die sich durch den Einsatz von Zahnbürsten deutlich vereinfachte. Washington Sheffield kombinierte das Zahnpulver 1850 schließlich mit Glycerin und ebnete so den Weg für die heutige Version von Zahnpasta. Er kam – wie der Österreicher Carl Sarg – auf die praktikable Idee mit der Tube. Granulat, Schäumer und Bindemittel zählen heute zu den drei wichtigsten Bestandteilen unserer Zahnpasten. Hinzu kommen Aromastoffe wie Menthol oder Minze und Fluorid. Diesem Spurenelement, bereits 0,1 Prozent reichen aus, wird der starke Kariesrückgang in Deutschland zugeschrieben. „Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta ist eine der wirksamsten kariespräventiven Maßnahmen“, so die Bundeszahnärztekammer. Sie weist auch darauf hin, dass Fluoride zu den weltweit am gründlichsten untersuchten Wirkstoffen zählen und die Gesundheit nicht gefährden. Vielmehr sorge Fluorid dafür, Zähne äußerst widerstandsfähig gegen die von Kariesbakterien unter Nutzung von Zucker freigesetzten Säuren zu machen. Neu und nicht unumstritten sind Hersteller, die komplett auf Fluoride in ihren Zahnpasten verzichten. Ebenfalls in der Diskussion sind sogenannte Bleaching-Zahncremes. Sie enthalten gröbere Putzkörper, die die Zahnoberfläche stärker schleifen und leichte Verfärbungen von Tee oder Kaffee lösen. Doch weißer als unser natürlicher Zahnfarbton werden unsere Zähne dadurch nicht.

Gesund in Nr. 10.indb 49

jellentrup >>> Krankengymnastik >>> Krankengymnastik >>> >>> manuelle manuelle Lymphdrainage Lymphdrainage >>> >>> APM APM nach nach Penzel Penzel >>> >>> Klassische Klassische Massage Massage >>> >>> Triggermassage Triggermassage >>> Galileo Galileo (Vibrationsplattentraining) (Vibrationsplattentraining) >>> >>> >>> >>> >>>

Hausbesuche Hausbesuche alle alle Kassen Kassen und und privat privat

Jellentrup Jellentrup –– tut tut mir mir gut! gut!

Michael Michael Jellentrup_Physiotherapeut Jellentrup_Physiotherapeut Prenzlauer Str. Prenzlauer Str. 17_33619 17_33619 Bielefeld Bielefeld Telefon Telefon 05203-9194499 05203-9194499 www.physio-jellentrup.de www.physio-jellentrup.de

KUNST RASEN Ein Magazin, das sich der vielfältigen Bielefelder Kultur widmet, ist ein toller Schritt. Brigitte Brand, Leiterin des Kulturamts der Stadt Bielefeld

Bielefelds neues Kulturmagazin kommt im Herbst!

19.07.18 13:11


50  Z A H N M E D I ZI N

Zahnfleischbluten

Mal ist der Zahnpastaschaum rot verfärbt, mal hinterlässt der Biss in den Apfel eine rote Spur. Energisches Zähneputzen oder der Gebrauch von Zahnseide können Zahnfleischbluten auslösen. Es ist ein Alarmzeichen, das man auf jeden Fall ernst nehmen sollte. Zahnfleischbluten kann ein Hinweis auf eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) oder eine Entzündung des Zahnhalteapparates (Parodontitis) sein, die im schlimmsten Fall zum Zahnausfall führen kann. Denn grundsätzlich gilt: Gesundes Zahnfleisch blutet nicht. Es zeichnet sich vielmehr durch seine blassrosa Farbe aus, ist fest und verfügt über ein gewelltes Profil. Krankes, entzündetes Zahnfleisch hebt sich dagegen durch seine Farbe ab. Betroffene leiden unter dunkelrot gerötetem und schmerzendem Zahnfleisch, das schon bei leichtem Druck blutet und Mundgeruch hervorrufen kann. Eine der wesentlichen Ursachen für Entzündungen mit begleitendem Zahnfleischbluten ist eine unzureichende Mundhygiene. Schlecht oder gar nicht geputzte Zähne bieten nämlich einen ausgezeichneten Nährboden für bakteriellen Zahnbelag. Füllungen, Prothesen und Spangen begünstigen zudem die Ablagerung von Plaque und somit Zahnfleischentzündungen. Plaque, ein Gemisch aus Bakte-

Gesund in Nr. 10.indb 50

rien, Speichel und Speiseresten, bildet sich dann nicht nur auf Zähnen, sondern siedelt sich auch in einem dünnen Spalt am Übergang von Zahnfleisch und Zahn an und löst eine Entzündung aus. Wird eine Entzündung nicht behandelt, greift sie die Wurzelhaut des Zahns und schließlich den Kieferknochen an. Zu den Risikofaktoren für die Entstehung von Zahnfleischbluten zählen neben Gingivitis und Parodontitis außerdem Rauchen, Stress, Diabetes, Hormonumstellungen in der Schwangerschaft oder Medikamente wie Gerinnungshemmer. Sporadisches Bluten an einzelnen Zähnen ist häufig ein erster Hinweis, diese Stellen gründlicher zu putzen. Und: Auch bei Blutungen sollte keinesfalls auf das Putzen verzichtet werden. Dies würde eine Zahnfleischentzündung nur verschlimmern. Denn die Plaque muss entfernt werden, damit das Zahnfleisch heilen kann. Eine richtige Putztechnik sorgt präventiv dafür, dass sich Plaque nicht bilden kann. Effektiv ist es, erst die Zahnzwischenräume zu reinigen, danach die Außenflächen an der Zunge und schließlich die Glattflächen beim Putzen in Angriff zu nehmen. Der Einsatz von Zahnseide oder Interdentalbürstchen unterstützt zusätzlich bei der gründlichen Reinigung von Zahnzwischenräumen. Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen und die Kontrolle durch den Zahnarzt tragen ebenfalls zur Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches bei.

Foto: iStockphoto/alfimimnill

EIN ERNSTES SIGNAL

19.07.18 13:11


 51

Anzeige

Zahnfleischrückgang

befestigter Schleimhaut. Eine mikrochirurgische Entnahmetechnik ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Wundverschluss am Gaumen. In der Empfängerregion hat sich vor allem die sogenannte Tunnelplastik durchgesetzt, mit der auch multiple, nebeneinander liegende Rezessionen gedeckt und behandelt werden können.

THERAPIEMÖGLICHKEITEN Zahnfleischrückgang ist ein häufiges Problem. Je nachdem, ob eine entzündliche oder nicht-entzündliche Form vorliegt, gibt es vielfältige Therapiemöglichkeiten. Bei den entzündlichen Formen handelt es sich um Parodontitis, die in der Regel eine bakterielle Ursachen-Komponente besitzt. Dabei geht auch der Zahnhalteapparat verloren. Die Therapiemöglichkeiten schließen immer die Entfernung des mitverursachenden Biofilms und Mineralisierung von Belägen ein. Bei nicht entzündlichen Zahnfleischrückgängen stehen besonders Rezessionen im Fokus. Rezessionen sind nicht nur unästhetisch, sondern können zu empfindlichen Zahnhälsen, schlecht putzbaren Zahnfleischnischen und rasch fortschreitender Vertiefung der Rezession führen. Es gibt mikrochirurgische Methoden, Rezessionen im Zahnhalsbereich zu decken. Bewährt haben sich dabei Techniken, bei denen Zahnfleisch vom Gaumen in die Empfängerregion der Zahnfleischrezession transplantiert werden. Gaumengewebe enthält die genetische Information zur Bildung von

vorher

nachher

 Dr. Christian Gobrecht M.Sc., M.Sc. Zahnarztpraxis, Prophylaxe-Center Hauptstr. 98, 33647 Bielefeld, Tel. Praxis 05 21-41 24 21 Tel. Prophylaxe-Center 05 21-41 24 22 www.gobrecht.de

Mehr als ein Lächeln

Kieferorthopädie im Zentrum von Gütersloh Dr. med. dent. Mareen Knop

Dr. med. dent. Claudia Sonntag

Dr. med. dent. Christian Kube

M.Sc. Stefan Roth

Eickhoffstraße 43 Telefon (0 52 41) 2 74 64 Eickhoffstraße 43 Telefon (0 52 41) 2 74 64

Hohenzollernstraße 38 Telefon (0 52 41) 1 52 21

Blessenstätte 14 Telefon (0 52 41) 23 79 77

Dr. med. dent. Anette Ortenburger Kolbeplatz 3 Telefon (0 52 41) 2 40 22

Gesund in Nr. 10.indb 51

Termine nach Vereinbarung

19.07.18 13:11


52  S P O RT & F I TNE SS

Gesund in Nr. 10.indb 52

19.07.18 13:11


 53

Immer in Bewegung bleiben

SPORT MACHT GESUND Es ist noch gar nicht lange her, da wurde etwa bei Rückenschmerzen erst einmal Bettruhe verordnet. Heute gilt dagegen bei zahlreichen Beschwerden: immer schön in Bewegung bleiben. Natürlich sollte niemand mit akuten Knieproblemen für den nächsten Marathon trainieren, aber Wassergymnastik wäre eine gute Idee. Ganz nach der Devise: Sport macht

Foto: iStockphoto/gbh007

gesund – mit der passenden Sportart.

Gesund in Nr. 10.indb 53

Zwar kann auch exzessiver, einseitiger Sport negative Auswirkungen haben, doch das deutlich häufigere Problem ist Bewegungsmangel. Nach Angaben der „Aktion Gesunder Rücken“ verbringen mehr als 21 Millionen Deutsche ihren Arbeitstag im Büro – also größtenteils im Sitzen. Doch dafür ist unser Körper nicht gemacht. Die Muskulatur verkümmert, Fehlhaltungen, Nacken- und Rückenprobleme sind vorprogrammiert. Aber nicht nur für einen gesunden Rücken ist Bewegung die beste Medizin. Auch Menschen mit Herz-KreislaufErkrankungen, Diabetes und sogar Depressionen profitieren davon. Wer vorbeugen und seine Grundfitness fördern will, dem empfehlen Mediziner zumeist einen Mix aus Kraft- und Ausdauer-Sport. Ein erster positiver Schritt ist es jedoch schon, mehr Bewegung in den eigenen Alltag einzubauen. Mit dem Fahrrad ins Büro fahren, eine Straßenbahnhaltestelle früher aussteigen oder die Treppe statt den Fahrstuhl zu nehmen, sind geeignete Maßnahmen. Wer dagegen bereits konkrete Beschwerden hat, sollte in Absprache mit seinem Arzt eine passende Sportart auswählen. Generell gilt: Wer unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck leidet, für den sind besonders Ausdauersportarten wie Laufen, Nordic Wal-

king, Radfahren oder Schwimmen bestens geeignet. Um zusätzlich Stress abzubauen, empfehlen sich sanfte Bewegungsarten wie Yoga oder Qi Gong. Beide sind zudem regelrechte Alleskönner. Fördern mit gezielten Körper- und Atemübungen das innere Gleichgewicht, verbessern die Haltung und bauen Verspannungen ab. Für alle, die Probleme mit den Knochen und dem Halteapparat haben, ist dagegen Kraftsport eine gute Wahl, um die Muskulatur aufzubauen. Intensives Krafttraining setzt aber immer eine fachmännische Anleitung voraus, denn sonst kann es eher schaden statt nutzen. Wer jetzt bei Kraftsport nur an „Muckibude“ und junge Kerle mit Sixpack denkt, liegt falsch. Gerade ältere Menschen profitieren sehr von gezieltem Krafttraining, weil es die Knochendichte erhöht. Dadurch mindert sich das Osteoporose-Risiko und damit auch die im Alter oft schweren Folgen von Stürzen. n ihren ssen biete a k n e k n stenlose : Viele Kra sogar ko g fi u Übrigens ä n h , schusse rn eigene der bezu o Mitgliede n a h c e a mal n e it s ku rs . Einfach e rs Gesundh u k s n räventio gezielte P ssen. beraten la d n u n e g fra

19.07.18 13:11


54  S P O RT & F I TNE SS

Anzeige

E-Bikes machen mobil

INDIVIDUELLE RÄDER E-Bikes bieten ein Höchstmaß an Mobilität. Egal ob für den alltäglichen Gebrauch oder für längere Touren. Mit einem E-Bike kann man entspannt zur Arbeit radeln oder auch anspruchsvolle Bergtouren leicht bewältigen.

Die zeitsparende Alternative

ONLINE-TRAINING Das kennen wir alle: Man nimmt sich morgens viel vor und bevor auch nur annähernd alles abgearbeitet ist, ist der Tag schon wieder zu Ende. Oftmals bleibt gerade der Sport auf der Strecke. Was tun? Ganz einfach: Wenn ich nicht zum Sport gehen kann, dann muss der Sport eben zu mir kommen. Und das ohne Qualitätseinbußen, d. h. in Form von inhaltlich und optisch hochwertigen Trainingsvideos, die neben dem eigentlichen Training auch das Ziel der Wissensvermittlung haben. Wie beim Online-Kurskonzept „Mein Gesundheitsmanager – Der Online Fitnesskurs (Zur Ganzkörperkräftigung)“. Das Einzige, was der Kursteilnehmer braucht, ist ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone oder internetfähigen Fernseher) und 1 x 45 Minuten Zeit pro Woche. Der Kurs erstreckt sich über 10 Wochen und die Teilnehmer erfahren Wissenswertes zu den Themen Trainingsregeln, Haut, Muskulatur, Knochen, Herz-Kreislaufsystem, Stress u. v. m. Zudem beinhaltet jede Kurseinheit auch einen praktischen Teil mit Aufwärmen, Koordinationsübungen, Kräftigung und Dehn- und Beweglichkeitsübungen. Der Kurs ist sowohl für Einsteiger als auch für fitte, geübte Menschen geeignet. Nähere Informationen zum Online-Kurs gibt’s übrigens beim Sportland Dornberg. Der Kurs ist von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert und wird deshalb von den gesetzlichen Krankenkassen mit bis zu 100 Prozent gefördert.

Die Erfolgsgeschichte der elektrobetriebenen Räder wird weitergeschrieben. Neben dem unbestrittenen positiven Effekt auf die Gesundheit – regelmäßige körperliche RadAktivität verringert das Risiko einer im mittleren Lebensalter häufig auftretenden Herz-Kreislauf-Erkrankung um das 20-fache – ist das Rad als Mittel der Fortbewegung auch die ökologische Alternative. Vor allem wenn man an die Stickoxidbelastung auf dem Bielefelder Jahnplatz denkt. Also, radfahren ist gesund. Vorausgesetzt der Sitz auf dem Rad stimmt. Bei Raddesign wird die perfekte Sitzposition mittels Ergoscanning bestimmt. „Hierdurch bekommen wir alle Daten wie Rahmenhöhe, Oberrohr- und Vorbaulänge, Knie- und Sitzwinkel und Handgelenkhaltung“, berichtet Barbara America-Sieckmann von Raddesign. Dazu gehört auch die genaue Sattelvermessung nach der anerkannten SQlab-Methode. Ebenso wichtig sind die Auswahl des Lenkers und die Einstellung der richtigen Höhe. Bei Raddesign, die seit über 30 Jahren am Bielefelder Kesselbrink Räder nach Maß fertigen, setzt das Team auf E-Bikes von Velo de Ville aus dem Münsterland. Hier werden City-, Trekking-, Sport-Bikes gefertigt. Individuell mit u. a. Rahmen, Motor (Bosch oder Shimano), Zubehör, Ergonomie und Farbe. Alles wird individuell konfiguriert und nach Kundenwunsch gebaut. Und so findet jeder auch dank der qualifizierten Beratung das passende E-Bike.

Sportland Dornberg Babenhauserstr. 325, 33619 Bielefeld, Tel. 05 21-3 29 32 90 www.sportland-dornberg.de

Raddesign Wilhelmstr. 12, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21- 6 11 46 www.raddesign.de und velo-de-ville.com

Gesund in Nr. 10.indb 54

19.07.18 13:11


 55

Anzeige

Personal Training

FIT WERDEN, WOHLFÜHLEN Um sich insgesamt wohlzufühlen und seine gesundheitlichen Ziele zu erreichen, ist neben ausreichend Bewegung auch genügend Schlaf, eine positive Einstellung und gesunde Ernährung unerlässlich. Aus Sicht von Personaltrainer Roman Braun ist eine ganzheitliche Betrachtung entscheidend, um fit und leistungsfähig zu werden. Egal, ob es darum geht abzunehmen, fitter zu werden, Höchstleistungen zu erreichen oder um sich auf Wettkämpfe vorzubereiten. Als Rocket2Health begleitet Roman Braun Anfänger Profisportler dabei ihre gesundheitlichen Ziele zu erreichen. Und das professionell, persönlich und ganzheitlich: Eine umfassende Körperanalyse bildet immer den Ausgangspunkt. Nach dem Anamnesegespräch findet eine Bioelektrische Impedanzanalyse zur Bestimmung der Körperzusammensetzung und ein Mobilitäts- und Stabilitätstest zur Diagnose wichtiger Strukturen des Bewegungsapparates statt. „Wir analysieren den Ist-Zustand und erarbeiten auf dieser Grundlage neben einem individuell zugeschnittenen Trainingsprogramm bei Bedarf auch einen persönlichen Ernährungsplan“, beschreibt Roman Braun

die Eingangsdiagnostik und macht deutlich. „Wer etwas ändern will, muss seine Ernährung umstellen und bereit sein, seine Essgewohnheiten zu ändern.“ In verschiedenen Programmen, wie Personal-, Functional-, Athletik- oder Potenz-Training erfährt jeder Einzelne dann eine intensive Betreuung, Unterstützung und Förderung. Und das nicht nur im Studio in der Kökerstraße in Gütersloh.

 Rocket2Health – Roman Braun Kökerstr. 6, 33330 Gütersloh, Tel. 01 70-4 60 95 40 www.rocket2health.com

Schnitt 800 Kilometer. Laufen Sie nicht mit alten und verschlissenen Schuhen. Abgelaufene Sohlen können zu orthopädischen Problemen und Verletzungen führen. Lassen Sie sich in einem Fachgeschäft mittels einer Laufanalyse beraten, welcher Schuh zu Ihren Füßen passt.

„Laufen, ohne zu schnaufen“

Tipps von Dieter Baumann

GUTER LAUF Lust auf Bewegung im Freien? Für Hobbyläufer gibt Olympiasieger Dieter Baumann, sportlicher Schirmherr des beliebten KKH-Laufs, Tipps für einen sanften Einstieg, der Lust auf mehr macht.

Schuhe checken Das Schöne ist: Zum Laufen brauchen wir nur ein Paar gute Laufschuhe. Deshalb sparen Sie nicht am wichtigsten Utensil! Ein qualitativ guter Laufschuh hält im

Gesund in Nr. 10.indb 55

Laufen soll dem Körper guttun, Herz und Kreislauf sowie die Muskulatur stärken und beim Stressabbau helfen. Wer sich zu viel Druck macht, erreicht das Gegenteil. Für Streckenlänge wie Lauftempo gilt: Weniger bringt oftmals größeren Erfolg. Beim Lauftempo sollten Sie darauf achten, dass Sie sich noch unterhalten können nach dem Motto „Laufen, ohne zu schnaufen“.

Laufpensum gesund steigern Wenn Sie zum Einstieg nur zehn Mal abwechselnd eine Minute laufen und eine Minute gehen, ist schon eine Trainingseinheit von 20 Minuten erreicht. In den darauffolgenden Wochen lässt sich die Laufzeit Schritt für Schritt steigern, erst auf acht mal drei Minuten mit einer Minute Gehpause, dann auf sechs mal fünf Minuten laufen und eine Minute gehen. Irgendwann entfallen die Gehpausen und Sie laufen 50 Minuten am Stück. Das ist doch toll!

19.07.18 13:11


56  S P O RT & F I TNE SS

Sport im Park

FLASHMOB IM GRÜNEN 90 Termine an neun Standorten – BielefelderInnen haben die Qual der Wahl und können noch bis September umsonst und draußen Sport machen. Von intensivem Crossout-Tranining über Yoga bis hin zu Pilates & Co. Die Sport-Flashmob-Serie ist eines der drei Siegerprojekte von „Deine Fan-Aktion für Bielefeld“. „Wir wollen BielefelderInnen in Bewegung bringen“, sagt Holger Pante, der gemeinsam mit dem Stadtsportbund für Bewegung in der Stadt sorgt. Er hängt Gurte in Bäume und nutzt Parkbänke ebenso fürs Training wie Treppen oder Hänge. Seit drei Jahren holt der Trainer und Personal-Coach BielefelderInnen fürs Outdoor-Training regelmäßig vom Sofa und raus in Bielefelder Parks. Mit seiner Idee, die beliebtesten Grünflächen der Stadt für eine groß angelegte Sport-Aktion zu nutzen, punktete er – ebenso wie der Stadtsportbund

Gesund in Nr. 10.indb 56

Bielefeld – erfolgreich beim Wettbewerb der Bielefeld Marketing. Sie passt perfekt ins neue Konzept „Bielefeld kommt raus! Sport im Park.“ Das Schöne: Das Mitmachen bringt keine Verpflichtung mit sich, aber viel Spaß und gute Laune. Einfach vorbeikommen und mitmachen lautet die auffordernde Devise, die Parks in Bielefeld als sportliche Räume zu erobern. Egal, ob Bürgerpark, Nordpark, Ravensberger Park, Meierteich, Bultkamp-Meile, Stadtpark Brackwede oder am Pfarracker. Ziel ist es, möglichst viele Menschen verschiedener Altersgruppen an einem Ort zusammenbringen, um gemeinsam zu

19.07.18 13:11


 57 trainieren. Alle Übungen werden in verschiedenen Varianten vorgestellt – von leicht bis anspruchsvoll, so dass auch bei großer Teilnehmerzahl jeder sein individuelles Training absolvieren kann. Der Spezialist für Functional Outdoor-Training trainiert ganz besonders gern mit dem körpereigenen Gewicht. „Das ist sehr effektiv und abwechslungsreich dazu“, stellt er immer wieder fest. Schließlich lassen sich die einzelnen Übungen stufen- und problemlos an unterschiedliche Leistungsniveaus anpassen. Von leicht bis schwer. „Eine Liegestütz kann man vom Knie aus machen oder aber auch mit einer Hand“, macht der 47-Jährige deutlich, der sich höchstens von Gewitter oder Sturm ausbremsen lässt. Für die sommerlichen „Flashmobs im Grünen“ hofft der Trainer natürlich weiterhin auf gutes Wetter, um möglichst viele BielefelderInnen zum Mitmachen zu motivieren und sie mit seiner Begeisterung für Outdoor-Sport anzustecken. „Bei Wind und Wetter durch die Natur zu joggen oder zu walken ist schließlich längst für viele ganz selbstverständlich. In den 1960ern wurde das noch belächelt“, so Holger Pante, dessen ganze Leidenschaft dem Crossout-Training gilt. Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination – das Training an der frischen Luft decke alles ab. Seine Hoffnung lautet: „Irgendwann ist auch ein klassisches Ganzkörpertraining open-air ganz selbstverständlich und in unserer Gesellschaft angekommen. Schließlich macht es einfach Spaß den Raum Natur zu nutzen, geschlossene Räume aufzubrechen und die Energie des Draußen seins zu erleben“, betont Holger Pante, der schon zahlreiche Sportarten ausprobiert hat und sich für Triathlon, Bergläufe und Tough Mudder begeistern kann. (C.B.)

DIE HELDEN DER STADT Wir lieben sie und berichten darüber.

www.bielefeldkommtraus.de und www.mein.bielefeld.de/fan-aktion

Holger Pante

Gesund in Nr. 10.indb 57

So großartig wie die Stadt.

19.07.18 13:11


58  S P O RT & F I TNE SS

Spaß im Sommer

OUTDOOR-TIPPS Besonders im Sommer ist man gerne draußen und genießt das gute Wetter. Spaß macht es vor allem dann, wenn man etwas mit den Freunden oder der Familie unternimmt und dabei auch noch aktiv ist. Wir haben hier ein paar tolle Outdoor-Tipps für die Region.

POOLSOCCER

KANU FAHREN

Adrenalinpark OWL 6 € für 1 Std. Nesselstr. 61, 33699 Bielefeld Tel. 05 21 - 44 81 33 60 Mo - Fr 16-22 Uhr, Sa & So 10-22 Uhr Infos unter adrenalinpark-owl.de

Indian Summer Kanutouren Ab 25€ Goebenstr. 24, 32052 Herford Tel. 0 52 21 - 127 83 63 täglich 10-19 Uhr Infos unter indian-summer-kanutouren.de

KLETTERPARK

PAINTBALL

Kletterpark Bielefeld 23 € für 3 Std. Am Johannisberg 3, 33615 Bielefeld Tel. 0 52 31 - 3 08 05 80 täglich 10-17 Uhr Infos unter www.interakteam.de/kletterpark/kletterpark-bielefeld

Adrenalinpark OWL 39,90 € für 3 Std. (inkl. Ausstattung) Nesselstr. 61, 33699 Bielefeld Tel. 05 21 - 44 81 33 60 Mo-Fr 16-22 Uhr, Sa & So 10-22 Uhr Infos unter adrenalinpark-owl.de

Klettern auf verschiedenen Parcours

Klettergarten Gütersloh (rollstuhl- und behindertengeeignet) 22 € für 3 Std. Verler Str. 6, 33332 Gütersloh Tel. 0 52 41 - 4 00 98 41 So. & Feiertage 10-18 Uhr Infos unter genzenlos-klettergarten.de

Gesund in Nr. 10.indb 58

Verschiedene Kanu-Touren durch ganz OWL

2.500m2 Outdoor Fläche im Stil des Wilden Westens

Foto: Fotolia/eternalfeelings

Eine Kombination aus Billard und Fußball

19.07.18 13:11


 59

Anzeige

Augen beim Outdoorsport schützen

DIE RICHTIGE BRILLE MACHT’S

SENKRECHTSTART IN EIN GESUNDES LEBEN!

Unsere Augen sind Hochleistungssportler. Über 80 % unserer Sinneseindrücke nehmen wir mit den Augen auf. Diese Flut von Informationen muss im Gehirn sortiert, bewertet und verarbeitet werden, um richtig reagieren zu können. Jede Sportart hat eigene und sehr spezifische Anforderungen an das visuelle System des Menschen. Blitzschnelle Blickwechsel, Einschätzen von Entfernungen und das sichere Bewegen in selbst schwierigstem Gelände sind nur einige der vielen Höchstleistungen unseres wichtigsten Sinns. Starke Sonnenstrahlen können ungeschützte Augen schwer schädigen. „Davon kann jeder ein Lied singen, der sich einmal die Augen im Schnee verblitzt hat. Daher ist die Sportbrille nicht mehr wegzudenken“, sagt Jens Heymer, Augenoptikermeister von Der Blick. Schnee reflektiert 80 % des ultravioletten Lichtes. Auf Sand beträgt die Reflexionsrate gerade einmal 10 %. Selbst Wasser erreicht nur 20 %. Die Sportbrille, die die Augen optimal schützt, bequem und sicher sitzt und brillante Sicht liefert, ist hier das Mittel der Wahl. Beim Sehen im Sport kommt es auf eine ausgewogene und optimal abgestimmte Lichtmenge, Lichtfarbe und Lichtqualität an. Es gilt, für jede Sportart die passenden Filtergläser zu definieren. Es könnte aber auch eine Kombination aus Kontaktlinsen und Sportbrille sein. Eine ganz individuelle Entscheidung. Hier berät der Fachmann gern.

www.rocket2health.com

Personal Training • Functional Training • Athletiktraining Potenztraining • Ernährungsberatung Kökerstraße 6 · 33330 Gütersloh · Fon 0170 4609540 · www.rocket2health.com

RONALD VOGELSANG • Fachpraxis für Physiotherapie & Achtsamkeit • MBSR-Stressbewältigung durch Achtsamkeit • Power of Presence – Achtsamkeit in Unternehmen

 Der Blick – Augenoptik Heymer GmbH Heeper Str. 189, 33607 Bielefeld, Tel. 05 21-32 02 04  www.sport-brille.de, www.brille-bielefeld.de

Gesund in Nr. 10.indb 59

ronald.vogelsang@gmx.de mbsr-bielefeld@gmx.de www.stressfreiundgesund.de www.MBSR-bielefeld.de

Ronald Vogelsang Im Hagen 46 33739 Bielefeld Tel. 05206-704047

19.07.18 13:11


60  A D R E SSE N KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IN BIELEFELD

KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IN BIELEFELD AKUT-KRANKENHAUS Evangelisches Klinikum Bethel | Haus Gilead I Burgsteig 13, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) ( (05 21) 7 72-7 00 : www.evkb.de, info@evkb.de  Akutkrankenhaus mit 450 Betten. Leistungsspektrum: Innere Medizin, Kardiologie, Pneumologie, Thoraxchirurgie (Lungenzentrum), Unfallchirurgie und Orthopädie, internistische und anästhesiologische Intensivmedizin, überregionales Traumazentrum, Neurologie, Neurochirurgie, Radiologie und Neuroradiologie, Gynäkologie und Geburtshilfe (Perinatalzentrum), Augenheilkunde (Belegklinik), Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde (Belegklinik), Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Belegklinik), Blutspende, MVZ für Neurochirurgie und Kinder- und Jugendpsychiatrie (im Nebengebäude Kantensiek 11)

Evangelisches Klinikum Bethel | Johannesstift Schildescher Str. 99, 33611 Bielefeld (Schildesche) (05 21) 7 72-7 02 ( : www.evkb.de, info@evkb.de  Akutkrankenhaus mit 420 Betten. Leistungsspektrum: Innere Medizin, Gastroenterologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie (Bauchzentrum), Geriatrie inkl. Geriatrische Tagesklinik, Nuklearmedizin, Gefäßmedizin, Dialyse, Nephrologie, Diabetologie, internistische und anästhesiologische Intensivmedizin, Radiologie, stationäre und ambulante Schmerztherapie, Intensivmedizin, Urologie, Neurologie, Hämatologie-Onkologie, Palliativstation, Wundtherapiezentrum, Shunt-Zentrum, MVZ Medizinisches Versorgungszentrum für Gefäßmedizin und Nuklearmedizin

Franziskus Hospital Kiskerstr. 26, Westen (05 21) 58 90, Fax (05 21) 5 89 42 04 ( : www.franziskus.de, info@franziskus.de  Akutkrankenhaus mit 378 Betten. Leistungsspektrum: Allgemeine Innere Medizin; Hämatologie, Onkologie und Immunologie; Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie; Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie; Urologie, Prostatazentrum; Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Brustzentrum; Anästhesie und operative Intensivmedizin; Radiologie und Nuklearmedizin; Strahlentherapie und Radioonkologie; Ambulanter Pflegedienst: „Franziskus ambulant‚Äú; Physikalische Therapie „Franziskus aktiv‚Äú; Betreutes Wohnen „Franziskus wohnen‚Äú; Lieferservice und Café „Franziskus kulinarisch‚Äú; KfH-Dialyse, Belegabteilung für MundKiefer-Gesichtschirurgie sowie für HNO

Klinikum Bielefeld Mitte Teutoburger Str. 50, Innenstadt ( (05 21) 58 10, Fax (05 21) 5 81 20 99 : www.klinikumbielefeld.de, info@klinikumbielefeld.de  Akutkrankenhaus mit 650 Betten. Leistungsspektrum: Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie, Kardiologie und internistische Intensivmedizin, Allgemein u. Vizeralchirurgie, Thoraxchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Gynäkologie u. Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohren, Strahlentherapie, Anaesthesie und operative Intensivmedizin, Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie - Handchirurgie, Hämatologie und Onkologie, Gefäß- und EndovaskularChirurgie

Gesund in Nr. 10.indb 60

Klinikum Bielefeld Rosenhöhe An der Rosenhöhe 27, Brackwede ( (05 21) 94 30, Fax 9 43 70 99 : www.klinikumbielefeld.de, info@klinikumbielefeld.de  Akutkrankenhaus mit 300 Betten. Leistungsspektrum: Allgemeine Innere Medizin, Allgemeinchirurgie u. Koloproktologie, Hauterkrankungen, Geriatrie, Augenheilkunde, Anaesthesie u. operative Intensivmedizin

FACHKLINIKEN Evangelisches Klinikum Bethel | Ambulante Suchthilfe Bethel Gadderbaumer Str. 33, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 87 52 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Ambulanz, Fachstelle Sucht, Fachstelle Glücksspielsucht

Clinic Dental

Dr. Walter Janzen | Ärztehaus am Klinikum Bielefeld Oelenmühlen Str. 30, Mitte ( (05 21) 5 22 76 70 : www.orthopaedie-janzen.de, info@orthopaedie-janzen.de · Termine nach Vereinbarung, Sprechstundenzeiten: Mo., Di., Do. 8 - 13 h u. 14.30 - 17 h, Mi. u. Fr. 8 - 13 h  D-Arzt, ambulante Operationen

KfH-Nierenzentrum Kiskerstr. 26, Westen ( (05 21) 5 89 23 00 : www.kfh.de/nierenzentrum/bielefeld/startseite · Mo., Mi., Fr. 7 - 19 h u. 20 - 6 h, Di., Do., Sa., 7 - 13 h  Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation, alle Formen der Nierenbehandlung (Hämodialyse, Peritonealdialyse, lange nachträgliche Dialyse)

Evangelisches Klinikum Bethel | Kinderzentrum

Alfred-Bozi-Str. 23, Innenstadt ( (05 21) 5 60 03 00 : www.clinic-dental.de  Klinik für Implantologie, Parodontologie, ästhetische Zahnheilkunde, Betreuung auch für Risikopatienten

Grenzweg 10, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) (05 21) 7 72-7 80 50 ( : www.evkb.de, info@evkb.de  Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinderradiologie

Evangelisches Klinikum Bethel | Gerontopsychiatrische Tagespflege und -klinik

Evangelisches Klinikum Bethel | Klinik für Psychotherapeutische und Psycho-somatische Medizin

Moltkestr. 3, 33615 Bielefeld (Innenstadt) ( (05 21) 13 36 81 : www.evkb.de, info@evkb.de  Gerontopsychiatrische Tagespflege, Gerontopsychiatrische Tagesklinik

Schildescher Str. 103 p, 33611 Bielefeld (Schildesche) ( (05 21) 7 72-7 59 01 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychosomatik, Psychotherapie, Traumatherapie

Evangelisches Klinikum Bethel | Haus Gilead III

Evangelisches Klinikum Bethel | Klinik Pniel

Bethesdaweg 12, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) ( (05 21) 7 72-7 71 09 : www.evkb.de, info@evkb.de  Allgemeinpsychiatrie, Gerontopsychiatrie

Hoffnungstaler Weg 10,33617 Bielefeld (Gadderbaum) (05 21) 77 27 87 71 ( : www.evkb.de, info@evkb.de  Klinik für mittelfristige psychiatrische Behandlung

Evangelisches Klinikum Bethel | Haus Gilead IV

Krankenhaus Mara

Remterweg 69-71, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) ( (05 21) 7 72-7 71 15 : www.evkb.de, info@evkb.de  Allgemeinpsychiatrie, Abhängigkeitserkrankungen

Klinik Dr. Hartog Kiskerstr. 15, Westen ( (05 21) 12 40 77 : www.klinikdrhartog.de, mail@klinikdrhartog.de · Praxisöffnungszeiten 8 - 18 h, Termine nach Absprache, 24 h Hotline Station u. Entbindungszimmer (05 21) 9 64 32 28  frauenärztliche Gemeinschaftspraxis, ambulante und stationäre Operationen, Entbindungen, Behandlung der weiblichen Inkontinenz

Implantat Zentrum Bielefeld Alfred-Bozi-Str. 23, Innenstadt ( (05 21) 6 00 36 : www.grossehelleforth.de, kontakt@grossehelleforth. de · Termine nach Vereinbarung, Sprechzeiten: Mo. 8.30 18 h, Di., Mi., Fr. 8 - 18 h, Do. 8 - 20 h  Zahnimplantate einsetzen

Maraweg 21, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) (05 21) 7 72-7 77 75 ( : www.mara.de, info@mara.de  Epilepsiezentrum, Epileptologie/Epilepsiechirurgie, Kinderepileptologie, Rehabilitationsklinik, Zentrum für Behindertenmedizin (Innere Medizin, Chirurgie), HIV- und Methadonambulanz

Medizinisches Zentrum für Seelische Gesundheit Virchowstr. 65 ( (0 57 41) 3 50 : www.muehlenkreiskliniken.de, seelische-gesundheit@ muehlenkreiskliniken.de  Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Tageskliniken Minden und Lübbecke, Institutsambulanz

Evangelisches Klinikum Bethel | Psychiatrische Instituts-Ambulanz Gadderbaumer Str. 33, 33602 Bielefeld (Mitte) ( (05 21) 77 27 85 26 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Ambulanz

19.07.18 13:11


 61

Evangelisches Klinikum Bethel | Sozialpädiatrisches Zentrum

Evangelisches Klinikum Bethel | Tagesklinik Sucht

Grenzweg 3, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) ( (05 21) 77 27 81 81 : www.evkb.de, info@evkb.de  Ambulanz für Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen

Königsweg 5, 33617 Bielefeld (Gadderbaum) (05 21) 77 27 87 55 ( : www.evkb.de, info@evkb.de  Tagesklinik für Abhängigkeitserkrankungen

Stattklinik Teutoburgerstr. 50, Innenstadt ( (05 21) 48 92 96, Fax (05 21) 4 86 82 : www.anaesthesiepraxis-bielefeld.de, info@anaesthesiepraxis-bielefeld.de · Termine nach Vereinbarung  Zentrum für ambulante Operationen u. Schmerztherapie, liegt auf dem Gelände des KlinikumBielefelds

Evangelisches Klinikum Bethel | Tagesklinik Ost Herforder Str. 26 – 28, 33602 Bielefeld (Mitte) ( (05 21) 9 22 84 50 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Tagesklinik

Gesund in Nr. 10.indb 61

Evangelisches Klinikum Bethel | Tagesklinik Süd Lindemannplatz 3, 33689 Bielefeld (Sennestadt) (0 52 05) 2 36 90 ( : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Tagesklinik

Evangelisches Klinikum Bethel | Tagesklinik West Gadderbaumer Str. 31, 33602 Bielefeld (Mitte) ( (05 21) 77 27 87 40 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Tagesklinik

Wundzentrum Bielefeld

( (05 21) 52 20 89 87 : www.wundzentrum-bielefeld.de · Mo. - Fr. 8 - 12.45 h u. 13.45 - 17 h, u. nach Vereinbarung  hohe Wundverschlussrate, verkürzte Abheilungsdauer, erhöhte Lebensqualität, minimale Rezidivrate

REHAKLINIKEN ZAR Bielefeld – Zentrum für ambulante medizinische Rehabilitation Grenzweg 3, Gadderbaum ( (05 21) 5 57 59 00, Fax (05 21) 5 57 59 01 25 : www.zar-bielefeld.de, info@zar-bielefeld.de  orthopädische und neurologische Rehabilitation

 Telefon  Öffnungszeiten  Internet/Email  Leistungsspektrum

Teutoburger Str. 60, Mitte

19.07.18 13:11


62  A D R E SSE N APOTHEKEN IN BIELEFELD

APOTHEKEN IN BIELEFELD Rosen-Apotheke Detmolder Str. 594, (05 21) 9 24 92 30

HOBERGE Forst-Apotheke Dornberger Str. 274, (05 21) 10 42 98

INNENSTADT Apotheke am Klinikum Mitte Teutoburger Str. 60, Tel. (05 21) 9 67 45 42 Anker-Apotheke Feldstr. 30, Tel. (05 21) 3 72 16 Apotheke am Rathaus Niederwall 20, Tel. (05 21) 6 54 11 Apotheke an der Universität Jakob-Kaiser-Str. 3, Tel. (05 21) 10 03 11 Apotheke im Westen Stapenhorststr. 34, Tel. (05 21) 4 00 73 70 Bären-Apotheke Stresemannstr. 3, Tel. (05 21) 6 54 26 Busch-Apotheke Kesselbrink 3, Tel. (05 21) 6 43 89

ALTSTADT

GELLERSHAGEN

Busch-Apotheke Russheide Otto-Brenner-Str. 110, Tel. (05 21) 2 75 88

Apotheke am alten Markt Alter Markt 2, Tel. (05 21) 6 83 59

Apotheke an der Voltmannstraße Voltmannstr. 140, (05 21) 88 40 94

Fontane-Apotheke Friedenstr. 1, Tel. (05 21) 6 61 21

Pluspunkt Apotheke Niedernstr. 37, Tel. (05 21) 5 20 26 00

Neue-Apotheke Horstheider Weg 91, (05 21) 5 57 51 00

Hansa-Apotheke Heeper Str. 189, Tel. (05 21) 93 25 00

Rosen-Apotheke Jöllenbecker Str. 272, (05 21) 88 00 66

Haupt-Apotheke Bahnhofstr. 24, (05 21) 77 08 81 23

BAUMHEIDE Apotheke am Rabenhof Rabenhof 74, Tel. (05 21) 7 27 28 Birken-Apotheke Am Wellbach 11, Tel. (05 21) 7 12 91

BRACKWEDE Adler-Apotheke Hauptstr. 92, (05 21) 44 10 48 Apotheke im real,- Gütersloher Str. 122, (05 21) 4 00 24 30

GROSSDORNBERG

Hubertus-Apotheke Bahnhofstr. 42, Tel. (05 21) 17 18 76

Amts-Apotheke Werther Str. 434, (05 21) 10 53 30

Kreuz-Apotheke Gadderbaumer Str. 41, Tel. (05 21) 1 59 04

Apotheke am Wellensiek Werther Str. 267, (05 21) 10 12 36

Lorbeer-Apotheke Siechenmarschstr. 32, Tel. (05 21) 12 25 41

Pinguin-Apotheke Lohmannshof Wolff Kreuzberger Str. 27, (05 21) 10 99 89

Löwen-Apotheke Wilhelmstr. 1 b, Tel. (05 21) 6 82 94

HEEPEN

Martin-Apothke Apfelstr.8, Tel. (05 21) 98 91 43 10 Niederwall-Apotheke Niederwall 7, Tel. (05 21) 6 03 80

Busch-Apotheke Treppenstr. 2-4, (05 21) 44 43 56

Apotheke am Heeperholz Heeperholz 1, (05 21) 33 28 28

Elefanten-Apotheke Cheruskerstr. 27, (05 21) 9 42 13 13

Immanuel-Kant-Apotheke Potsdamer Str. 9, (05 21) 33 06 88

Mohren-Apotheke Senner Str. 24, (05 21) 94 23 50

Löwen-Apotheke Salzuflerstr. 10, (05 21) 33 12 88

Panda-Apotheke Auf dem langen Kampe 93 a, Tel. (05 21) 3 05 81 21

Westfalen-Apotheke Amtmann-Bullrich-Str. 6, (05 21) 33 19 01

Sonnen-Apotheke Oelmühlenstr. 43, Tel. (05 21) 6 83 44

BRAKE Busch-Apotheke Braker Str. 69, (05 21) 76 10 73 Rosen-Apotheke Stedefreunder Str. 6, (05 21) 76 12 33

Gesund in Nr. 10.indb 62

HILLEGOSSEN Linnen-Apotheke Detmolder Str. 655, (0 52 02) 8 28 08

Osning-Apotheke Detmolder Str. 155, Tel. (05 21) 2 18 30

Sparrenberg-Apotheke Niederwall 63, Tel. (05 21) 6 22 59 Spindel-Apotheke Spindelstr. 68, Tel. (05 21) 29 05 23

19.07.18 13:11


 63

Stern-Apotheke August-Bebel-Str. 30, Tel. (05 21) 6 02 79 Süd-Apotheke Artur-Ladebeck-Str. 81, Tel. (05 21) 1 59 00 Teutoburger Apotheke Teutoburger Str. 98, Tel. (05 21) 5 60 13 50 Wittekind-Apotheke Jöllenbecker Str. 119 / Nordpark, Tel. (05 21) 88 30 10

JÖLLENBECK Adler-Apotheke Jöllenbeck Vilsendorferstr. 4, Tel. (0 52 06) 9 14 60 Dorf-Apotheke Dorfstr. 26, Tel. (0 52 06) 12 44

MILSE Mühlen-Apotheke Elverdisser Str. 49, Tel. (05 21) 76 34 34

OLDENTRUP Vita-Apotheke Oldentruper Str. 236, Tel. (05 21) 92 60 00

QUELLE Rosen-Apotheke Carl-Severing-Str. 91, Tel. (05 21) 94 66 20

Gesund in Nr. 10.indb 63

SCHILDESCHE Adler-Apotheke Johannisstr. 41, Tel. (05 21) 8 21 36 Apotheke am Vorwerk Engersche Str. 79, Tel. (05 21) 8 47 80 Johannis-Apotheke Engersche Str. 169, Tel. (05 21) 98 21 00 Stifts-Apotheke An der Reegt 25, Tel. (05 21) 8 19 18

SENNE Eichen-Apotheke Lippstädter Str. 61, Tel. (0 52 09) 98 05 96 Marktplatz-Apotheke Windelsbleicherstr. 235, Tel. (05 21) 4 59 34 35 Schwanen-Apotheke Buschkampstr. 165, Tel. (05 21) 4 09 18

SENNESTADT Apotheke am Markt Elbeallee 79, Tel. (0 52 05) 9 10 60 Apotheke am Stadtring Vennhofallee 57, Tel. (0 52 05) 28 81

Pharma-Vital Apotheke Hansestr. 1, Tel. (0 52 05) 7 29 43 70 Vennhof-Apotheke Vennhofallee 75, Tel. (0 52 05) 32 22

SIEKER Leineweber-Apotheke Schweriner Str. 4, Tel. (05 21) 29 74 07

STIEGHORST Aesculap-Apotheke Schneidemühler Str. 2, Tel. (05 21) 20 03 21 St.-Georg-Apotheke Detmolder Str. 417-419, Tel. (05 21) 20 56 36

THEESEN Ahorn-Apotheke Jöllenbecker Str. 416, Tel. (05 21) 88 22 88

UMMELN Dr. Lehmann‘s Apotheke am Meilenstein Gütersloher Str. 324, Tel. (05 21) 48 71 04

Apotheke in Eckardtsheim Verler Str. 210, Tel. (0 52 05) 95 06 33 Aquila-Apotheke Reichowplatz 15, Tel. (0 52 05) 72 88 27

19.07.18 13:11


64  A D R E SSE N GESUND & GUT

GESUND & GUT AUGENOPTIKER Der Blick Heeper Str. 189, Heepen (05 21) 32 02 04 ( : www.brille-bielefeld.de · Mo. - Fr. 9 - 13 h u. 15 - 18.30 h, Sa. 9.30 - 13 h

Sehenswert-Zentrum für gutes Sehen Niederwall 14, Innenstadt ( (05 21) 17 14 20 : www.sehenswert.eu · Mo. - Fr. 10 - 18.30 h, Sa. 10 - 16 h  Kontaktlinsenspezialisten, Visual Training, Sportoptik

BEAUTY & WELLNESS AB Cosmetics Detmolder Str. 45, Innenstadt ( (05 21) 5 60 16 73 : www.abcosmetics.net · Termine nach Vereinbarung  meso|Therapy, Gesichtsbehandlungen, Anti-Aging, Cellulitis-Behandlungen, Körperstraffungen

Body & Wellnesslounge Lindenstr. 9, Gütersloh ( (0 52 41) 9 98 89 33 : www.bodyandwellnesslounge.de · Mo. - Fr. 10 - 18 h

CryoZentrum Bielefeld Niedernstr. 28, Altstadt ( (05 21) 92 39 71 02 : www.cryozentrum-bielefeld.de · Termine nach Anmeldung,offene Cryosaunazeiten ohne Anmeldung: Mo., Mi. u. Fr. 8 - 9.30 h

ERGOTHERAPIE Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation Jana Hilmert-Thomas Neuenkirchener Str. 45, Werner-von-Siemens-Str. 6a, Gütersloh ( (0 52 41) 9 27 33 66 : www.ergotherapie-guetersloh.com · Mo., Mi., Fr., 8 - 18 h, Di. u. Do. 8 - 19 h

Ergotherapie & Hirnleistungstraining Niemeyer Carl-Bertelsmann-Str. 52, Gütersloh ( (0 52 41) 9 61 16 22 : www.gt-ergotherapie.de · Mo. - Fr. 8 - 18 h u. nach Absprache

KIEFERORTHOPÄDIE Dr. med. dent. Mareen Knop & Dr. med. dent. Christian Kube Eickhoffstr. 43, Gütersloh ( (0 52 41) 2 74 64 : www.style-your-smile.net · Mo., Di., Do. 8 - 12 h, 13.45 - 18 h, Mi., Fr. 8 -11.30 h, 13 - 17 h

Dr. med. dent. Anette Ortenburger Kolbeplatz 3, Gütersloh ( (0 52 41) 2 40 22 : www.dr-ortenburger.de

Gesund in Nr. 10.indb 64

· Mo., Di., Do., 7.30 - 12 h u. 13 - 17 h, Mi. 8 - 13 h u. 14 - 17 h, Fr. 8 - 12 h

M.Sc. Stefan Roth Blessenstätte 14, Gütersloh ( (0 52 41) 23 79 77 : www.kieferorthopaedie-guetersloh.de · Mo - Do. 8.30 - 12 h u. 13 - 17 h, Fr. 8.30 - 12 h, Termine nur nach Vereinbarung

Dr. med. dent. Claudia Sonntag Hohenzollernstr. 38, Gütersloh ( (0 52 41) 1 52 21 : www.kieferorthopaedie-sonntag.de · Mo. - Do. 9 - 12.30 h u. 13.30 - 18 h, Fr. 8 - 12 h

PHYSIOTHERAPIE & MASSAGE Pu Thaimassage Eickhoffstr. 42, Gütersloh ( (0 52 41) 5 05 69 15 : www.pu-thaimassage.de · Mo. - Fr. 10 - 20.30 h, So. 10 - 18 h, Sa. ist Ruhetag

Physiotherapie Vogelsang Im Hagen 46, Jöllenbeck ( (0 52 06) 70 40 46 : www.stressfreiundgesund.de · Termine nach Vereinbarung

REFORMHAUS Bella Vita - Reformhaus

Sportland Dornberg Babenhauser Str. 325, Dornberg ( (05 21) 3 29 32 90 : www.sportland-dornberg.de · Mo. - Fr. 8 - 22 h, Sa. u. So. 9 - 20 h

ZAHNÄRTZE Dr. Christian Gobrecht M.Sc. & Kollegen Hauptstr. 98, Brackwede ( (05 21) 41 24 21 : www.gobrecht.de

XTRAS ADAC Ostwestfalen-Lippe Eckendorfer Str. 36, Mitte (05 21) 1 08 10 ( : www.adac.de

Betten Kramer Heeper Str. 175-177, Mitte ( (05 21) 93 20 00 : www.betten-kramer.de · Mo. - Fr. 9 - 13 h u. 14 - 18.30 h, Sa. 9.30 - 14 h

Biohof Bobbert Alleestr. 3, Quelle ( (05 21) 9 46 76 00 : www.biohof-bobbert.de · Mo. - Fr. 9 - 19 h, Sa. 9 - 14 h  zertifizierter Biohof mit eigener Erzeugung

Goldstr. 9, Innenstadt ( (05 21) 17 19 47 : www.reformhaus.de · Mo. - Fr. 10 - 18.30 h, Sa. 10 - 15 h   bedingt

Ohrginal Hörakustik

Bella Vita - Reformhaus

Salon Illiges

Zimmerstr. 21, Innenstadt ( (05 21) 9 67 99 70 : www.reformhaus.de · Mo. - Fr. 10 - 18.30 h, Sa. 10 - 16 h  

Reformhaus Sonnenau Moltkestr. 2a, Gütersloh ( (0 52 41) 2 88 28 : www.vita-nova.de · Mo. - Fr. 9 - 18. 30 h, Sa. 9 - 14 h

Reformhaus Sonnenau Kolbeplatz 2, Gütersloh ( (0 52 41) 22 22 26 : www.vita-nova.de · Mo. - Fr. 9.30 - 18.30 h, Sa. 9 - 16 h u. im Sommer bis 14 h

SPORT & FITNESS

Niederwall 20, Altstadt (05 21) 52 20 07 81 ( : www.ohrginal.de Lange Str. 46, Rheda-Wiedenbrück ( (0 52 42) 21 00 : www.illiges.de · Mo. nach Absprache, Di. u. Do. 9 - 21 h, Mi. u. Fr. 9 - 19 h, Sa. 8 - 16 h  Professionelle Haarersatzlösung

Salon Illiges | Laufsteg Bielefeld Ritterstr. 11, Altstadt ( (05 21) 77 08 66 16 : www.laufsteg-bi.de · Di. - Fr. 9.30 - 19 h, Sa. 9 - 16 h u. nach Absprache  Professionelle Haarersatzlösung

Sallon Illiges | Lippstadt Cappelstr. 38-40, Lippstadt ( (0 29 41) 2 86 26 83 : www.laufsteg-lp.de · Di. - Fr. 9 - 18.30 h, Sa. 8 - 16 h o. nach Vereinbarung  Professionelle Haarersatzlösung

Raddesign Wilhelmstr. 12, Innenstadt ( (05 21) 6 11 46 : www.raddesign.de

ROCKET 2 HEALTH | Roman Braun Kökerstr. 6, Gütersloh ( (01 70) 4 60 95 40 : www.rocket2health.com  Personal Trainer für Gütersloh und Halle (Westf.)

 Telefon  Öffnungszeiten  Internet/Email  Leistungsspektrum

19.07.18 13:11


 65

VERBÄNDE & INSTITUTIONEN AGW – Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrtsverbände Bielefeld c/o ARBEITERWOHLFAHRT Kreisverband Bielefeld e.V. Mercatorstr. 10, 33602 Bielefeld ( (05 21) 5 20 89 17 : www.agw-bielefeld.de

Apothekenkammer Westfalen-Lippe Bismarckallee 25, 48151 Münster (02 51) 52 00 50 ( : www.akwl.de

Arbeiter - Samariter - Bund Friedrich-Hagemann-Str. 8, 33719 Bielefeld ( (05 21) 92 82 20 : www.owl.asbnrwl.de

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V, Detmolder Str. 280, 33605 Bielefeld (05 21) 9 21 60 ( : www.awo-owl.de

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Bielefeld (mit 18 Ortsvereinen), Mercatorstr. 10, 33602 Bielefeld (05 21) 52 08 90 ( : www.awo-bielefeld.de

Ärztekammer Westfalen-Lippe Gartenstr. 210-214, 48147 Münster ( (02 51) 92 90 : www.aekwl.de

ASB DRK JUH Rettungsdienst Bielefeld gGmbH Artur-Ladebeck-Str. 83, 33617 Bielefeld ( (05 21) 3 29 88 00 : www.asb-drk-juh-bielefeld.de

Bi-care – Projekt des Palliativnetz Bielefeld e.V. Gadderbaumerstr. 14, 33602 Bielefeld ( (02 51) 5 57 52 90 : www.bi-care.de

Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienste gGmbH (mit 3 Stationen), August-Bebel-Str. 8, 33602 Bielefeld ( (05 21) 52099080 : www.sozialdienste.drk.de

Deutsche Schlaganfall Hilfe Schulstr. 22, 33311 Gütersloh ( (0 52 41) 9 77 00 www.schlaganfall-hilfe.de (

DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbH, Kirchweg 10, 33647 Bielefeld ( (05 21) 94 23 91 00 : www.diakonie-bielefeld.de

Diakonie für Bielefeld gGmbH im Evangelischen Johanneswerk, Schildescher Str. 101, 33611 Bielefeld ( (05 21) 98 89 25 00 : www.diakonie-fuer-bielefeld.de

Förderverein Lebensgerechtes Wohnen OWL e.V. Harrogate Allee 2, 33604 Bielefeld ( (05 21) 51 50 51 : www.lebensgerechtes-wohnen.de

Gesundheitsamt Nikolaus-Dürkopp-Str. 5-9, 33602 Bielefeld ( (05 21) 51 60 08 : www.bielefeld.de

Hebammenzentrale Bielefeld-Gütersloh e.V. Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld ( (05 21) 2 70 42 02 : www.hebammenzentrale-bielefeld-guetersloh.de

JOHANNITER-UNFALL-HILFE e.V. Regionalverband Ostwestfalen, Artur-Ladebeck-Str. 85, 33617 Bielefeld ( (05 21) 2 99 09 90 : www.johanniter.de/Ostwestfalen

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Robert-Schimrigk-Str. 4-6, 44141 Dortmund ( (02 31) 9 43 20 : www.kvwl.de

Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen Gesundheitscampus 10, 44801 Bochum ( (02 11) 31 01 11 33 : www.lia.nrw.de

Medi-owl GmbH Deckertstr. 53, 33617 Bielefeld ( (05 21) 4 54 90 37 : www. medi-owl.de

Palliativnetz Bielefeld e.V. / c./o Dr. Weller Gadderbaumerstr. 14, 33602 Bielefeld ( (05 21) 5 57 52 90 (Dr. Weller) : www.paliativnetz-bielefeld.de

Pflegeberatung Bielefeld Niederwall 23, 33602 Bielefeld ( (05 21) 51 26 29 ( www.bielefeld-pflegeberatung.de

WEGE mbH Goldstr. 16 – 18, 33602 Bielefeld ( (05 21) 5 57 66 00 : www.wege-bielefeld.de

Zahnärztekammer Westfalen-Lippe Auf der Horst 29, 48147 Münster ( (02 51) 50 70 : www.zahnaerzte-wl.de

ZIG OWL Jahnplatz 5, 33602 Bielefeld ( (05 21) 3 29 86 00 : www.zig-owl.de

Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld Stapenhorststr. 5, 33615 Bielefeld ( (05 21) 9 64 06 96 : www.selbsthilfe-bielefeld.de

BundesArbeitsGemeinschaft der PatientInnenstellen und –Initiativen (BAGP) Breite Str. 8, 33602 Bielefeld ( (05 21) 13 35 69 : www.gesundheitsladen-bielefeld.de/patientenstelle

Caritasverband für das Dekanat Bielefeld mit den angegliederten Fachverbänden, Turnerstr. 4, 33602 Bielefeld ( (05 21) 9 61 90 : www.caritas-bielefeld.de

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Kreisgruppe Bielefeld mit z. Zt. ca. 140 Mitgliedsorganisationen, Stapenhorststr. 5, 33615 Bielefeld (05 21) 9 64 06 60 ( : www.bielefeld.paritaet-nrw.org

Gesund in Nr. 10.indb 65

19.07.18 13:11


66  A D R E SSE N APOTHEKEN IN GÜTERSLOH

APOTHEKEN IN GÜTERSLOH AVENWEDDE Rats-Apotheke Avenwedder Str. 85, Tel. ( 0 52 41) 70 28 86 Bahnhof-Apotheke Friedrichsdorfer Str. 65, Tel. (0 52 41) 7 50 72

FRIEDRICHSDORF

Bahnhof-Apotheke Carl-Bertelsmann-Str. 6, Tel. (0 52 41) 2 00 80 Sundern-Apotheke Bertelsmann-Str. 69, Tel. (0 52 41) 2 21 88 80

Stern-Apotheke Haller Str. 115, Tel. (0 52 41) 65 77

Bad-Apotheke Herzebrocker Str. 28, Tel. (0 52 41) 2 84 70

Isselhorster Apotheke Isselhorster Str. 425, Tel. (0 52 41) 62 94

Adler-Apotheke am Klinikum Hochstr. 44, Tel. (0 52 41) 98 76 60

Fuchs-Apotheke Marktstr. 1, Tel. (0 52 09) 91 99 11

Nord-Apotheke Kahlertstr. 102, Tel. (0 52 41) 9 30 50

Storchen-Apotheke Annenstr. 4, Tel. (0 52 41) 2 20 77 77 Adler-Apotheke Berliner Str. 122a, Tel. (0 52 41) 9 87 60 Krönig‘sche Apotheke Berliner Str. 17, Tel. (0 52 41) 2 60 13 Center-Apotheke im Minipreis Brockhäger Str. 14 - 20, Tel. (0 52 41) 70 87 04

Gesund in Nr. 10.indb 66

ISSELHORST

Apotheke am ZOB Eickhoffstr. 20, Tel. (0 52 41) 23 61 80

Friedrichsdorfer Apotheke Avenwedder Str. 514, Tel. (0 52 09) 56 00

INNENSTADT

Apotheke im Elisabeth-Carreé Stadtring Kattenstroth 128, ​ Tel. (0 52 41) 21 14 10

Pluspunkt-Apotheke Königstr. 10, Tel. (0 52 41) 2 12 22 14

SPEXARD Spexarder-Apotheke Am Hüttenbrink 10, Tel. (0 52 41) 4 83 76

Mohren-Apotheke Marienfelder Str. 2, Tel. (0 52 41) 2 70 10 Süd-Apotheke Neuenkirchener Str. 46, Tel. (0 52 41) 53 20 02 Park-Apotheke Neuenkirchener Str. 68, Tel. (0 52 41) 5 56 06 Rosen-Apotheke Rhedaer Str. 12, Tel. (0 52 41) 53 17 91 DocMorris Apotheke in der Spiekergasse Spiekergasse 1, Tel. (0 52 41) 1 59 40

19.07.18 13:11


 67

KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IN GÜTERSLOH : www.hans-peter-kitzig-institut.de, hpki@wkp-lwl.org  medizinische Rehabilitation für Menschen mit psychischen Störungen

AKUT-KRANKENHAUS St. Elisabeth Hospital

LWL-Klinikum Gütersloh

Stadtring Kattenstroth 130 ( (0 52 41) 50 70 : www.sankt-elisabeth-hospital.de

Buxelstr. 50 (0 52 41) 50 20 ( : www.lwl-klinik-guetersloh.de  Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin

Städtisches Klinikum Reckenberger Str. 19 ( (0 52 41) 8 30-0 : www.klinikum-guetersloh.de

FACHKLINIKEN ALTA Klinik GmbH Alfred-Bozi-Str. 3 ( (0 52 41) 2 60 55 50 : www.alta-klinik.de  Klinik für Radiologie und Kardiologie

 Telefon  Öffnungszeiten  Internet/Email  Leistungsspektrum

Hans Peter Kitzig Institut Am Bachschemm 5 ( (0 52 41) 7 43 49 0, Fax (0 52 41) 7 43 49 17

Einfach gut ausgehen und genießen. Der beste Gastronomieund Freizeitführer. Für Gütersloh.

www.guetersloh-geht-aus.de

gemacht

Gesund in Nr. 10.indb 67

GU ID E DE R NE UE GA ST RO

ÜBERALL ERHÄLTLICH

19.07.18 13:11


68  A D R E SSE N KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IM UMLAND

KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IM UMLAND AKUT-KRANKENHAUS Brüderkrankenhaus St. Josef Husener Str. 46, 33098 Paderborn ( (0 52 51) 70 20 : www.bk-paderborn.de, info@bk-paderborn.de  Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesiologie, Gastroenterologie, Hämatologie, Onkologie, innere Medizin, Orthopädie, Thoraxchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Ev. Krankenhaus Lippstadt Wiedenbrücker Str. 33, 59555 Lippstadt (0 29 41) 6 70 ( : www.ev-krankenhaus.de, info@ev-krankenhaus.de  Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Allgemeine u. Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Plastische Chirurgie, Kinderchirurgie, Frauenklinik, Gynäkologie u. Geburtshilfe, Innere Medizin, Kinder- u. Jugendmedizin, Pädiatrie, Neonatologie, Neurologie

Klinikum Herford Schwarzenmoorstr. 70, 32049 Herford ( (0 52 21) 9 40 : www.klinikum-herford.de, Sek.vorstand@KlinikumHerford.de  Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Thoraxchirurgie und Proktologie, Universitätsklinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Rettungsmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinik für Urologie, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Klinik für Gefäßchirurgie, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Medizinische Klinik I - Klinik für Gastroenterolgie, Pneumologie, Diabetologie und Geriatrie, Medizinische Klinik II Klinik für Hämatologie, Internistische Onkologie und

Palliativmedizin, Medizinische Klinik III - Klinik für Kardiologie und konservative Intensivmedizin,Klinik für Neurologie, Klinik für Nuklearmedizin, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Klinik für Strahlentherapie, Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Abteilung für Krankenhaushygiene, Brustzentrum, Chest Pain Unit/ Brustschmerzambulanz, Comprehensive Stroke Unit/ Schlaganfallzentrum, Darmzentrum/ Pankreaszentrum, Endoprothetik-Zentrum, Gefäßzentrum, Institut für klinische Psychologie, Institut für Pathologie, Krankenhausapotheke, Labormedizin, Medizinisches Versorgungszentrum, Multiple Sklerose Behandlungszentrum, Mutter-Kind-Zentrum, Onkologisches Zentrum, Perinatalzentrum Level I, Traumazentrum, Zentrale Notaufnahme, 755 Betten

Klinikum Lippe-Bad Salzuflen Heldmannstr. 45, 32108 Bad Salzuflen ( (0 52 22) 98 20 : www.klinikum-lippe.de  stationäre Versorgung im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie, modernes Gesundheits- und ambulantes OP-Zentrum

Klinikum Lippe-Detmold Röntgenstr. 18, 32756 Detmold ( (0 52 31) 7 20 : www.klinikum-lippe.de  Behandlung von Herz-Kreislauf- und Magen-DarmErkrankungen, Viszeralchirurgie, Endoprothetik, Urologie, Geburtshilfe und Kinderheilkunde

Klinikum Lippe-Lemgo Rintelner Str. 85, 32657 Lemgo ( (0 52 61) 2 60 : www.klinikum-lippe.de  Schwerpunkt: Hämatologie, Onkologie, Behandlung

von: Krebs- und Blutkrankheiten, Zentrum für Altersmedizin

Krankenhaus Bad Oeynhausen Wielandstr. 28, 32545 Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 77 0 : www.mkk-nrw.de, info@khbo.de  Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover, 330 Betten, 6 Fachabteilungen

Krankenhaus Lübbecke Virchowstr. 65, 32312 Lübbecke ( (0 57 41) 35 0 : www.muehlenkreiskliniken.de, information-luebbecke@muehlenkreiskliniken.de  Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Gynäkologie + Geburtshilfe, Innere Medizin und Urologie

Krankenhaus Rahden Hohe Mühle 1, 32369 Rahden ( (0 57 71) 70 80 : www.muehlenkreiskliniken.de, information-rahden@ muehlenkreiskliniken.de  Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Zentrum für Innere Medizin, Institut für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Labor, Pathologie, Radiologie, Urologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (Belegklinik)

Mathilden Hospital Renntormauer 1-3, 32052 Herford ( (0 52 21) 59 30 : www.mathilden-hospital.de, info@mathilden-hospital. de  Klinik für Allgemein-Viszeral- und Unfallchirurgie, Anästhesiologie, Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie, Allgemeine Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Kooperatives Brustzentrum Bielefeld-Herford

Sankt Vinzenz Hospital Sankt Vinzenz-Str. 1, 33378 Rheda-Wiedenbrück ( (0 52 42) 59 10 : www.sankt-vinzenz.de, info@sankt-vinzenz.de  Klinik für Allgemeine Innere Medizin, AllgemeinViszeral- und Gefäßchrirugie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Radiologie und Nuklearmedizin, HNO-Heilkunde, Schwerpunkte: Gastroenterologie, Diabetologie

St. Johannisstift Ev. Krankenhaus Paderborn GmbH Reumontstr. 28, 33102 Paderborn ( (0 52 51) 40 10 : www.johannisstift.de, info@johannisstift.de  Medizinische Klinik/Innere Medizin, Chirurgische Klinik, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Geriatrische Klinik, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, HNO-Belegabteilung, Gefäßzentrum, Diabeteszentrum

St. Vincenz-Krankenhaus Am Busdorf 2, 33098 Paderborn

Gesund in Nr. 10.indb 68

19.07.18 13:11


 69

( (0 52 51) 8 60 : www.vincenz.de, info@vincenz.de  Allgemein- und Viszeralchirurgie; Anästhesie, Intensiv- und Schmerzmedizin; Gefäßchirurgie; Gynäkologie und Geburtshilfe; Kinder- und Jugendmedizin; Innere Medizin, Gastroenterologie, Nephrologie, Onkologie; Kardiologie und Internistische Intensivmedizin; Neurologie; Radiologie; Unfallchirurgie und Orthopädie; Belegabteilungen Augenheilkunde und Mund-KieferGesichtschirurgie

St.-Josefs-Krankenhaus Dr.-Krismann-Str. 12, 33154 Salzkotten ( (0 52 58) 1 00 : www.st-josefs.de, info@sjks.de  Allgemein- und Visceralchirurgie; Anästhesie und Intensivmedizin; Gynäkologie und Geburtshilfe; Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Kardiologie; Orthopädie und Unfallchirurgie; Radiologie; Belegabteilungen Augenheilkunde, HNO und Urologie

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Am Schönschede 1, 59929 Brilon ( (0 29 61) 78 00 : www.krankenhaus-brilon.de, info@kh-brilon.de  Anästhesie- und Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie, Allgemein-, Vizeral- und Gefäßchirurgie, Adipositaschirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Orthopädie, Sportmedizin, Innere Medizin, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, klinische Geriatrie, Gastroenterologie, Diabetes, Palliativmedizin, Ernährungsmedizin, Nephrologie und Dialyse, kardiologische Gemeinschaftspraxis, Labor, Neurochirurgie i. K., Onkologie i. K., Pathologie i. K., Hebammenpraxis, Praxis für TCM, Akupunktur und Allgemeinmedizin, Praxis für Frauenheilkunde u. Geburtshilfe, Pneumologie i.K., Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie, Radiologie, Reha- und Präventionszentrum, Strahlentherapie u. Urologie, Augenheilkunde, HNO

Gesund in Nr. 10.indb 69

Johannes Wesling Klinikum Hans-Nolte-Str. 1, 32429 Minden ( (05 71) 7 90 - 0 : www.klinikum-minden.de, info@klinikum-minden.de  akademisches Lehrkrankenhaus der medizinischen Hochschule Hannover, 864 Betten

FACHKLINIKEN

 Allgemeinpsychiatrie, psychiatrische Intensivmedizin, Gerontopsychiatrie, Suchtmedizin, Psychotherapie, Psychosomatik

Herz- und Diabeteszentrum NRW Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum Georgstr. 11, Bad Oeynhausen (0 57 31) 9 70 ( : www.hdz-nrw.de, info@hdz-nrw.de

Artemed Fachklinik

Maternus-Klinik

Portastr. 33-35, Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 18 20, Fax 1 82 100 : www.artemed.de, info-bo@artemed.de  Diagnose- und Therapiezentrum für Venen und Haut

Am Brinkkamp 16, 32545 Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 8 50 : www.maternus-klinik.de, info@maternus-klinik.de  Fachklinik für Rehabilitation, Orthopädie, Kardiologie, Neurologie, Behandlung von: degenerativ-rheumatische Erkrankungen, entzündlich-rheumatische Erkrankungen, Nachbehandlung von: Unfall- und Verletzungsfolgen, interventionelle Schmerztherapie, interdisziplinäre Schmerzstation, Interdisziplinäre Intensivmedizinische Rehabilitation, MedizinischBeruflich-Orientierte Rehabilitation

Auguste-Viktoria-Klinik Am Kokturkanal 2, 32545 Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 24 70 : https://www.muehlenkreiskliniken.de/auguste-viktoria-klinik.html  136 Betten, Rheumaorthopädie, Rheumatologie, kinderorthopädische Behandlungen, Therapie von Sportverletzungen und Endoprothetik, Hand- und Fußchirurgie, Wirbelsäulenorthopädie

Berolina Klinik Bültestr. 21, 32584 Löhne ( (0 57 31) 78 20 : www.berolinaklinik.de, verw-bk@uglielje.de  Fachklinik für Psychosomatik, Psychotherapie, verhaltensmedizinische Orthopädie und Neurologie, 280 Betten, Behandlung von: körperlichen und emotionalen Erschöpfungszuständen, Depressionen und Angsterkrankungen

Gemeindepsychiatrisches Zentrum Detmold Schlabrendorffweg 2-6, 32756 Detmold ( (0 52 31) 45 85 00 : www.gpz-lippe.de, info@gpz-lippe.de

MediClin Rose Klinik Parkstr. 45-47, 32805 Horn-Bad Meinberg ( (0 52 34) 90 70 : www.mediclin.de/rose, info.rose@mediclin.de  Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie, Onkologie und Zentrum für traditionelle chinesische Medizin

 Telefon  Öffnungszeiten  Internet/Email  Leistungsspektrum

19.07.18 13:11


70  R EG IST E R A- M

REGISTER A AB Cosmetics......................................64 ADAC Ostwestfalen-Lippe..................64 AGW – Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrtsverbände Bielefeld............65 ALTA Klinik GmbH...............................67 Apothekenkammer Westfalen-Lippe..................................65 Arbeiter - Samariter - Bund................65 Arbeiterwohlfahrt (AWO)....................65 Artemed Fachklinik.............................69 Ärztekammer Westfalen-Lippe...........65 ASB DRK JUH Rettungsdienst............65 Auguste-Viktoria-Klinik......................69

B Bella Vita – Reformhaus.....................64 Berolina Klinik....................................69 Betten Kramer.....................................64 Bi-care – Projekt des Palliativnetz.....65 Bobbert Biohof....................................64 Body & Wellnesslounge......................64 BundesArbeitsGemeinschaft der PatientInnenstellen und -Initiativen (BAGP).................................................65

C

Evangelisches Klinikum Bethel | Haus Gilead I.......................................60

Caritasverband....................................65

Evangelisches Klinikum Bethel |

Clinic Dental.......................................60

Haus Gilead III....................................60

CryoZentrum Bielefeld.......................64

Evangelisches Klinikum Bethel |

D Der Blick..............................................64 Deutsche Schlaganfall Hilfe..............65 Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband.............................65 Deutsches Rotes Kreuz.......................65 Diakonie für Bielefeld gGmbH............65 DiakonieVerband Brackwede..............65

E

Haus Gilead IV....................................60 Evangelisches Klinikum Bethel | Johannesstift......................................60 Evangelisches Klinikum Bethel | Kinderzentrum....................................60 Evangelisches Klinikum Bethel | Klinik für Psychotherapeutische & Psychosomatische Medizin................60 Evangelisches Klinikum Bethel | Klinik Pniel..........................................60

Ev. Krankenhaus Lippstadt.................68

Evangelisches Klinikum Bethel |

Evangelisches Klinikum Bethel |

Tagesklinik Ost....................................61

Gerontopsychiatrische

Evangelisches Klinikum Bethel |

Tagespflege und -klinik......................60

Tagesklinik Sucht................................61

Adressen10.indd 70

Evangelisches Klinikum Bethel | Tagesklinik Süd...................................61 Evangelisches Klinikum Bethel | Tagesklinik West.................................61 Evangelisches Klinikum Bethel | Ambulante Suchthilfe Bethel.............60 Evangelisches Klinikum Bethel | Psychiatrische Instituts-Ambulanz....60 Evangelisches Klinikum Bethel | Sozialpädiatrisches Zentrum.............61

F Förderverein Lebensgerechtes Wohnen OWL e.V.................................65 Franziskus Hospital............................60

G Gemeindepsychiatrisches Zentrum Detmold..............................................69 Gesundheitsamt..................................65

19.07.18 15:26


Gobrecht Christian, Dr. M.Sc. & Kollegen............ 64

H Hans Peter Kitzig Institut..................................... 67 Hartog Klinik......................................................... 60 Hebammenzentrale Bielefeld-Gütersloh e.V........ 65 Herz- und Diabeteszentrum NRW Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum..................... 69 Hilmert-Thomas Jana, Praxis für Ergotherapie und Handrehabilitation........................................ 64

I Illiges Salon | Laufsteg Bielefeld......................... 64 Illiges Salon.......................................................... 64

J Janzen Walter, Dr. | Ärztehaus am Klinikum Bielefeld................................................ 60 Johannes Wesling Klinikum................................. 69 JOHANNITER-UNFALL-HILFE e.V.......................... 65

K Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.... 65 KfH-Nierenzentrum.............................................. 60 Klinikum Bielefeld Mitte....................................... 60 Klinikum Herford.................................................. 68 Klinikum Lippe-Bad Salzuflen.............................. 68 Klinikum Lippe-Detmold....................................... 68 Klinikum Lippe-Lemgo.......................................... 68 Knop Mareen & Kube Christian, Dr. med. dent...... 64 Krankenhaus Bad Oeynhausen............................ 68

Die neue Ausgabe ist ab sofort überall erhältlich!

Krankenhaus Lübbecke........................................ 68 Krankenhaus Rahden........................................... 68

L Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen......................... 65 LWL-Klinikum Gütersloh....................................... 67

M Mara Krankenhaus.................................................60 Maria-Hilf Städt. Krankenhaus.............................69 Maternus-Klinik.....................................................69 Mathilden Hospital................................................68 MediClin Rose Klinik..............................................69 Medi-owl GmbH.....................................................65

Gesund in Nr. 10.indb 71

www.tips-verlag.de

19.07.18 13:11


72  R EG IST E R M -Z

Medizinisches Zentrum für Seelische Gesundheit...................60

N Niemeyer Ergotherapie & Hirnleistungstraining.........................64

O Ohrginal Hörakustik...........................64 Ortenburger Anette, Dr. med. dent....64

P Palliativnetz Bielefeld........................65 Pflegeberatung Bielefeld...................65 Pu Thaimassage..................................64

R Raddesign...........................................64 ROCKET 2 HEALTH | Roman Braun.....64 Rosenhöhe Klinikum Bielefeld...........60 Roth Stefan, M.Sc. .............................64

S Sankt Vinzenz Hospital.......................68 Sehenswert – Zentrum für gutes Sehen........................................64 Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld ...65 Sonnenau Reformhaus.......................64 Sonntag Claudia, Dr. med. dent.........64 Sportland Dornberg............................64 St. Elisabeth Hospital.........................67 St. Johannisstift Ev. Krankenhaus Paderborn GmbH................................68 St. Josef Brüderkrankenhaus.............68 St. Vincenz-Krankenhaus...................68 St.-Josefs-Krankenhaus.....................69 Städtisches Klinikum..........................67 Stattklinik...........................................61

V Vogelsang Physiotherapie..................64

W WEGE mbH..........................................65 Wundzentrum Bielefeld......................61

Z Zahnärztekammer Westfalen-Lippe.... 65 ZAR Bielefeld – Zentrum für ambulante medizinische Rehabilitation.....61 ZIG OWL..............................................65

Gesund in Nr. 10.indb 72

19.07.18 13:11


 IM P R E SSUM

 NOTRU FNUMMER N

Unser S e r v i ce 8. Jahrgang

10. Ausgabe

Herausgeber Tips-Verlag GmbH Geschäftsleitung: Friedrich Flöttmann, André Mielitz Goldstraße 16-18, 33602 Bielefeld Postfach 10 28 73, 33528 Bielefeld Tel.: 05 21-9 32 56-0, Fax: 05 21-9 32 56-99 E-Mail: info@tips-verlag.de www.tips-verlag.de Redaktions- Friedrich Flöttmann (V.i.S.d.P.), leitung H. P. Meyer (C.v.D.) Mitarbeiter Eike Birck, Corinna Bokermann, Stefanie Gomoll, Yvonne Helten, Lia Kahlke, Jenny Kröger, Hellmuth Opitz Adressen Selina Bajrami, Lia Kahlke Fotos Timo Blaschke, Markus Corsmeyer, Wolfgang Sauer, Tips-Archiv Anzeigen- Markus Corsmeyer, Sigrid Förster, beratung Séverine Jellentrup, Leyla Kizilhan, Dirk Mrkwa Administration Julia Kley Produktion Ulrike Hanich Druck Druck & Verlagshaus Fromm GmbH & Co. KG Vertrieb Eigenvertrieb über Haus- und Fachärzte, Apotheken, Gesundheitsund Fitnesseinrichtungen und andere ausgewählte Stellen Bankverbindung SPK Bielefeld, DE43 4805 0161 0000 1125 16 SPK Gütersloh, DE41 4785 0065 0000 0582 73 Hinweis Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung der Autoren wieder - nicht aber unbedingt die des Verlages. Serviceeintragungen sind ohne Gewähr. Nachdruck von Beiträgen - auch auszugsweise - nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Alle Urheberrechte liegen beim Verlag. Schutzgebühr 1,50 €

Feuerwehr und Rettungsdienst Tel.: 1 12 Polizei Notruf Tel.: 1 10 Polizei Bielefeld Tel.: (05 21) 54 50 Feuerwehr-Krankentransport Tel.: (05 21) 51 23 01 Ärztlicher Notdienst / Krankentransport / Rettungsleitstelle Tel.: (05 21) 1 92 22 Zahnärztlicher Notdienst Tel.: (05 21) 44 24 64 Ärztliche Notfallpraxis für Erwachsene und Kinder Teutoburger Str. 50, Tel.: (05 21) 1 36 92 92 Mo.,Di.,Do., 19 – 22 h, Mi., Fr. 16 – 22 h, Sa., So. u. Feiert. 9 – 22 h Johanniter Unfall Hilfe Tel.: (05 21) 2 99 09 90 Fahrdienste für Behinderte, Deutsches Rotes Kreuz Tel.: (05 21) 32 98 98 98 Psychosozialer Krisendienst im Gesundheitsamt Nachtdienst: (18 – 7.30 h) Tel.: (05 21) 3 29 92 85 Tagesbereitschaft des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Stadt Bielefeld Tel.: (05 21) 51 25 81 Telefonseelsorge evangelisch Tel.: 08 00 - 1 11 01 11 katholisch Tel.: 08 00 - 1 11 02 22 Frauennotruf Bielefeld e.V. Tel.: (05 21) 12 42 48 Frauenhaus e.V. Tel.: (05 21) 17 73 76 Frauenhaus der AWO Tel.: (05 21) 5 21 36 36

 VO R SC HAU

Im Oktober 2018 erscheint Bielefeld geht aus Im November 2018 erscheint Spezial Schenken Feiern Freuen

Wildwasser e.V. Verein gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen Tel.: (05 21) 17 54 76 Jugendamt (Fachstelle Kinderschutz) Tel.: (05 21) 51 50 55 Drogenberatung e.V. August-Schröder-Str. 3a Tel.: (05 21) 96 78 00

Im Dezember 2018 erscheint Spezial Wohnen Bauen Leben

Gesund in Nr. 10.indb 73

19.07.18 13:11


74  G LO S S E VO N HE L L MU TH O P I TZ

Alle Welt jammert über den Pflegenotstand. Zu Recht. Dabei könnte die Lösung so einfach sein. Mit noch ein wenig mehr technischem Fortschritt eröffnet sich ein riesiges Personal-Potenzial: Roboter! Es begann im Wahlkampf 2017 mit einer mittlerweile legendären Bürgerstunde live im TV. Ein junger Pfleger konfrontierte die Bundeskanzlerin vor Millionen Fernsehzuschauern mit dem Versagen der Bundesregierung in einem zentralen Feld der Gesundheitspolitik: der Pflege. Peinlich, peinlich! Und auf einmal war Pflege eines der großen Themen bei den Koalitionsverhandlungen: Masterpläne (ohne Masterplan geht in der Politik anscheinend nichts mehr) machten die Runde: 8.000 Pflegestellen sollten aus dem Stand neu geschaffen werden, alle plädierten für höhere Tariflöhne und man plante sogar, Tausende Pfleger aus dem Ausland anzuheuern. Als wäre es deren Wunschtraum, sieche Deutsche ins Nirvana zu streicheln. Das wird sehr bald zur Feuerprobe für den wunderbar sympathischen Gesundheitsminister Spahn. Er wird’s schon richten bzw. hinrichten. Oder ist es am Ende doch Chefinnensache? Jedenfalls besucht Angie demnächst den jungen Pfleger, der sie seinerzeit in der „Klartext“-Sendung coram publico anging, sogar an seinem Arbeitsplatz in einem Seniorenstift.

Gesund in Nr. 10.indb 74

Aber alle vergessen eines – die Weiterentwicklung der künstlichen Intelligenz in Verbindung mit robotischer Technik. Pflegeroboter bieten viele Vorteile: Sie verlangen keinen Lohn, vertragen Schichtdienst ohne Probleme und bekommen keinen Burn-Out, vorausgesetzt, man lädt rechtzeitig ihre Akkus auf. Sie verfügen nicht nur über einen hohen IQ, sondern demnächst auch über reichlich EQ, den emotionalen Intelligenzquotienten. Empathie gibt’s also demnächst serienmäßig. Die einsame Seniorin, von den entfernt wohnenden Kindern alleingelassen, bekommt einen aufmerksamen Zuhörer, der sie mit Vornamen anspricht und im Gegensatz zum hektischen mobilen Pflegedienst reichlich Zeit für ihre Kümmerchen hat. In der Kurzzeitpflege einer Tagesklinik wird mit einer Gruppe dementer älterer Herrschaften gemeinsam gesungen. Der Pflegerobotnik dieser Einrichtung beherrscht alle deutschen Volkslieder, sogar „Hoch auf dem gelben Wagen“. Ein Pflegeroboter ist also genau der richtige Hausgenosse, denn der Gedanke, von ihren Kindern gepflegt werden zu müssen, ist vielen Älteren eine unangenehme Vorstellung. Meine Vorstellung vom Alter hingegen ist durchaus komfortabel. Eine nette Pflegeroboterin massiert mir den Nacken, stellt mir meine Lieblings-TV-Sendung „Elefant, Tiger& Co.“ ein, hebt mich in die Wanne und liest mir auch sonst jeden Wunsch von den Augen ab. Ich glaube, ich werde sie Robina nennen.

Foto: Fotolia/M.Dörr & M.Frommherz

ROBOTNIK, bitte zur Pflege!

19.07.18 13:11


Unsere globale

Erfolgsgeschichte von Unternehmergeist und Kreativität Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 119.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 17,2 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Unternehmergeist und Kreativität. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.

Gesund in Nr. 10.indb 75

19.07.18 13:11


PERÜCKEN | ZWEITHAAR ...SIND VERTRAUENSSACHE •

48-Stunden-Service auch in Ihrem Zuhause maßgerechte Anpassung perfekter und sicherer Halt in allen Lebenssituationen einfaches, unkompliziertes Handling zu Hause Verwendung von leichten und atmungsaktiven Materialien Kommunikation und Abrechnung mit allen Krankenkassen

Rufen Sie uns an und sprechen Sie einen kostenlosen Beratungstermin auch außerhalb der Geschäftszeiten und am Wochenende ab.

Besuchen Sie uns auch online: www.illiges.de Illiges DieHaarschneidebrüder

WIEDENBRÜCK WIEDENBRÜCK

BIELEFELD BIELEFELD

LIPPSTADT LIPPSTADT

Lange Straße 46 33378 Rh.-Wiedenbrück Fon 05242.2100

Ritterstraße 11 33602 Bielefeld/Altstadt Fon 0521.77086616

Cappelstraße 38-40 59555 Lippstadt Fon 02941.2862683

Gesund in Nr. 10.indb 76

19.07.18 13:11

Gesund In Bielefeld & Gütersloh Nr. 10  
Gesund In Bielefeld & Gütersloh Nr. 10  
Advertisement