Page 1

Nr. 7 | Winter 2016/2017

BIE L E F E L D ALLE EN WICHTIG

EN ADREUSM SIHRE

& GÜ TER SLOH

 

RUND HEIT GESUND

Zahnpflege

Manuell oder elektrisch?

Selbstständig leben – und bleiben!

Achtsamkeit Fit für den Frühling


E D I TO R I A L

3

© Vesnaandjic – istock.com

EDITORIAL

ACHTSAMKEIT Wir werden alle älter. Wohl wahr. Lässt sich aber auch statistisch untermauern: Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland steigt seit vielen Jahren kontinuierlich an. Ein Grund dafür ist sicher die gute medizinische Versorgung hierzulande. Hinzu kommt, dass viele Gesundheitsdienstleister hilfreiche Präventionsprogramme anbieten und immer mehr Menschen auf gesunde Ernährung und ihre Fitness achten. Der Wunsch dahinter: selbstständig leben – und bleiben. Diesem Thema widmet sich unser großer Schwerpunkt in der aktuellen Ausgabe von GESUND in Bielefeld & Gütersloh. Wer selbstbestimmt alt werden möchte, sollte beizeiten auf ein paar Dinge achten. Das beginnt nicht zuletzt bei der Frage: Wie wollen Sie wohnen? In einer altersgerecht ausgestatteten Wohnung oder in einem Wohnprojekt vielleicht? Und wie sieht es aus mit Verfügungen, Vollmachten, Pflegesätzen? Mit welchen technischen Hilfsmitteln lässt sich der Alltag einfacher gestalten? Zu diesen und anderen Themen liefern wir in diesem Magazin wertvolle Tipps und Informationen. Weitere Themen der aktuellen Ausgabe von GESUND in Bielefeld & Gütersloh: Natürlich schöne Haare, Schuppenflechte bei Kindern, 150 Jahre Bethel, Unfruchtbarkeit bei Männern, Krankenhausseelsorge, Zahnpflege und vieles mehr. Abgerundet wird das Magazin wie immer von Fachbeiträgen und allen wichtigen Adressen – voller Service für Ihre Gesundheit!

 Alles Gute, Ihr H.P. Meyer


4  IN HALT

7 Schwerpunkt: Selbstständig leben - und bleiben

GESUND IN BIELEFELD & GÜTERSLOH Nr. 7

SCHWERPUNKT: SELBSTSTÄNDIG LEBEN — UND BLEIBEN 7

Neue Pflegegrade, Pflegeberatung, Hausnotruf, Rollator-Führerschein, Wohnprojekte, Expertentipps

KLINIKEN 14 Krankenhausseelsorge Immer ein offenes Ohr

20 Beauty & Fitness

BEAUTY & FITNESS

20

Good Hair Day Natürlich schöne Haare


5

MAGAZIN GESUNDHEIT

24

150 Jahre Bethel Für Menschen da sein

27

10 Fragen zum Wohlbehagen Ingo Nürnberger

28

Leben retten Ohne Blut läuft nichts

30

Ludwig Meyer Psychiatrie ohne Zwang

FAMILIE & KINDER

34 Schuppenflechte Vererbbar - nicht ansteckend 28 Magazin Gesundheit

35

Kein Kind! Zeugungsunfähigkeit bei Männern

ZAHNMEDIZIN 36

Gepflegte Zähne Manuell oder elektrisch putzen?

40

Zucker vermeiden Zahngesunde Ernährung

ADRESSEN 44

Alle wichtigen Gesundheitsadressen aus Bielefeld, Gütersloh und dem Umland. Kliniken, Ärzte, Apotheken und viele mehr

SERVICE 34 Familie & Kinder

6

Alle Adressrubriken im Überblick

58 Verbände/Institutionen 73 Impressum

GLOSSE

36 Zahnmedizin

74

Neurasthenie 2.0 Von Hellmuth Opitz

Titelfoto: Vesnaandjic - istock.com


6  ADR ES SEN von A-Z

ADRESSEN VON A-Z 44 Ärzte in Bielefeld Hausärzte.................................44 Anästhesisten...........................46 Physikalische & rehablitative Medizin...............46 Ärztliche Psychotherapeuten/ Psychoth. Med..........................46 Augenärzte...............................46 Chirurgen..................................47 Frauenärzte..............................47 Hautärzte..................................48 HNO-Ärzte................................48 Humangenetiker......................48 Internisten................................48 Kinder- & Jugendärzte.............49 Kinder-& Jugendpsychiater/ -Psychotherapeuten.................49 Kinderchirurgen.......................49 Laborärzte................................49 Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurgen....................49 Nervenärzte..............................50 Neurochirurgen........................50 Neurologen...............................50 Neurologen & Psychater..........50 Nuklearmedizin........................50 Orthopäden...............................50 Orthopäden & Unfallchirurgen........................50 Pathologen...............................50 Phoniater & Pädaudiologen.....50 Plastische Chirurgen................50 Psychiater.................................50 Psychiater & Psychotherapeuten..................51 Psychomatiker & Psychotherapeuten..................51 Radiologen................................51 Urologen...................................51 52 Psychotherapeuten in Bielefeld Ärztliche Psychotherapeuten/ Psychoth. Med..........................52 Kinder- & Jugendpsychater/ -Psychotherapeuten.................52 Kinder- & Jugendtherapeuten..................52 Psychiater und Psychotherapeuten..................53

Psychologische Psychotherapeuten..................53

55 Zahnärzte in Bielefeld 58 Verbände & Institutionen 59 Apotheken in Bielefeld 61 Kliniken & medizinische Zentren in Bielefeld Akut-Krankenhaus...................61 Fachkliniken.............................61 Rehakliniken.............................62

62 Gesund & Gut Augenoptiker............................62 Kosmetik...................................62 Dentallabore.............................62 Ergotheraphie...........................62 Hörakustiker.............................62 Physiotheraphie.......................62 Fitness-Center..........................62 Xtras..........................................62

63 Selbsthilfe & Beratung 64 Ärzte in Gütersloh

Hausärzte.................................64 Anästhesisten...........................64 Physikalische & rehabilitative Medizin..............64 Ärztliche Psychotherapeuten/ Psychoth. Med..........................64 Augenärzte...............................64 Chirurgen..................................64 Frauenärzte..............................65

Neue Adresse?

Hautärzte..................................65 HNO-Ärzte................................65 Internisten................................65 Endokrinologie.........................65 Gastroendokrinologie..............65 Hämatologische & internistische Onkologie..........65 Kardiologie...............................65 Nephrologie..............................65 Kinder- & Jugendpsychiater/ -Psychotherapeuten.................65 Kinderärzte...............................65 Lungenärzte.............................65 Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurgen....................65 Nervenärzte..............................65 Neurologie................................65 Neurologen & Psychiater.........65 Orthopäden...............................65 Pathologen...............................66 Psychiater.................................66 Psychomatiker & Psychotherapeuten..................66 Radiologen................................66 Urologen...................................66

66 Zahnärzte in Gütersloh 67 Apotheken in Gütersloh 68 Kliniken in Gütersloh Akut-Krankenhaus...................68 Fachkliniken.............................68

76 .Kliniken & medizinische 68 Kliniken im Umland Akut-Krankenhaus...................68 Bäder.........................................69 Fachkliniken.............................69

Haben sich Ihre Adresse, ihre Öffnungszeiten, ihre Telefonnummer geändert? Schicken Sie einfach eine E-Mail mit den aktualisierten Daten und dem Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Ihr Adresseintrag ist und bleibt eine kostenlose Service-Leistung.


S E LB S T S TÄ ND I G I M A LT E R T I T E LT H E M A

7

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter an: Demnach werden neugeborene Jungen 78 Jahre und 2 Monate und neugeborene Mädchen 83 Jahre und 1 Monat alt. Da hat man doch eigentlich Zeit genug, um sich Gedanken darüber zu machen, wie man im Alter leben möchte, oder? Das ist jedoch nur selten der Fall. Wahrscheinlich, weil man sich in jungen Jahren keine Gedanken darüber macht, wie der Alltag in 50 oder 60 Jahren aussieht. Und mit zunehmendem Alter ist die Vorstellung, dass man irgendwann bestimmte Dinge nicht mehr kann, nicht gerade angenehm. 

Text +Recherche: Dr. Eike Birck, Corinna Bokermann

SELBSTSTÄNDIG LEBEN – UND BLEIBEN


8  TITELT HEMA SEL B ST STÄ N DIG IM A LTE R

automatisch ein, wenn man nachts aufstehen muss. Kühlschrank, Spülmaschine, Backofen und Co. sollten in rückenschonender Höhe installiert sein. Küchenutensilien, wie Dosenöffner oder Greifhilfen, mit denen sich Dosen und Marmeladengläser mit geringem Kraftaufwand öffnen lassen, können zudem den Alltag vereinfachen. Die Beispiele zeigen, dass es sich lohnt, sich beizeiten ein paar Gedanken zum Wohnen im Alter zu machen. Informationen rund um die Themen Pflege, Wohnen im Alter, Vorsorge, Finanzierung und anderen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Älterwerden gibt die Pflegeberatung der Stadt Bielefeld. www.bielefeld-pflegeberatung.de

E x p e r te Tipp

n

 Yvonne Schäfer Optikerin Zum Thema Sehhilfen für ältere Menschen Leider ist es nicht damit getan, wenn beispielsweise die Tochter zum Optiker geht, um für ihre Mutter eine Lupe zu kaufen. Denn das Sehen ist eine höchst individuelle Angelegenheit. Um geeignete Sehhilfen zu finden, sollte ein Termin vereinbart werden, um in aller Ruhe verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren. Das gilt z. B. für Lupen. Je stärker eine Lupe ist, desto kleiner wird das Blickfeld. Mobile elektronische Lesegeräte können da hilfreicher sein, da – wie beim Handy – die Größe und die Hintergrundfarben einstellbar sind. Manchmal kann man Weiß auf Schwarz besser erkennen als umgekehrt. Es gibt auch andere Farben. Für zu Hause empfehlen sich Bildschirmlesegeräte, die leihweise von der Krankenkasse zur Verfügung gestellt werden. Die haben den großen Vorteil, dass die Hände frei sind, um zum Beispiel ein Formular zu unterschreiben oder Kreuzworträtsel zu lösen.

Fotos: © Highwaystarz Photography – istockphoto.com, © annebaek – istockphoto.com, privat, Tips-Archiv

Wer jedoch selbstbestimmt alt werden möchte, muss sich beizeiten mit ein paar Angelegenheiten beschäftigen. Die meisten Menschen wünschen sich, in den eigenen vier Wänden alt zu werden: Möglichst nahe bei der Familie, mit bekannten Nachbarn und im vertrauten wohnlichen Umfeld. Vor allem aber wollen Senioren ihre Selbstständigkeit bewahren und möglichst eigenverantwortlich ihren Alltag organisieren. Das ist in altengerechten Wohnungen möglich. Die KfW vergibt übrigens Kredite für Maßnahmen zur Barrierereduzierung. Heute gibt es viele Möglichkeiten, sich für die unterschiedlichsten Bereiche Hilfe zu holen. Fällt das Einkaufen schwer, bringen zum Beispiel Bringdienste die gewünschten Lebensmittel. Wer nicht kochen möchte, der hat die Möglichkeit, auf „Essen auf Rädern“ zurückzugreifen. In diesem Bereich gibt es viele unterschiedliche Anbieter. Hier empfiehlt es sich, auf Qualität zu achten, damit es im Alter nicht zu einer Fehl- bzw. Mangelernährung kommt. Ambulante Pflegedienste unterstützen ältere Menschen in ihrem Zuhause beim Ankleiden oder bei der täglichen Hygiene. Wichtig ist, dass die Wohnung so ausgestattet ist, dass sich ältere Menschen sicher darin bewegen können. Denn Stürze im Alter können lebensgefährliche Folgen haben. Allein 100.000 ältere Menschen erleiden jedes Jahr einen Oberschenkelhalsbruch, der häufig Ursache für Immobilität und anschließende Pflegebedürftigkeit ist. Darauf macht die Deutsche Seniorenliga e. V. aufmerksam. Stolperfallen wie beispielsweise nicht ordnungsgemäße Kabel oder rutschende Teppiche gehören aus dem Haus verbannt. Treppenlifter sorgen dafür, dass man obere Stockwerke auch gut erreichen kann. In allen Räumen sollten die Lichtschalter von der Tür aus erreicht werden können, damit man sich nicht im Dunkeln vortasten muss. Mit einem Bewegungsmelder am Bett schaltet sich das Licht


9

Rollator-Führerschein

SICHER UNTERWEGS Rollatoren erhöhen die Mobilität und die Sicherheit von Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind. Aber auch der Umgang mit diesem Hilfsmittel will gelernt sein. In Bielefeld sorgt eine Gemeinschaftsaktion von Polizei, Stadt Bielefeld, Freiwilligenakademie OWL und Mobiel dafür, dass man mit dem Rollator sicher unterwegs ist. Das Ziel: der Rollator-Führerschein. Die eigens ausgebildeten Trainer – auch Freiwillige können eine Schulung machen – gehen in Begegnungszentren, Vereine und zu anderen Treffpunkten, um Tipps rund um den Rollator und Hinweise zum sicheren Verhalten im Straßenverkehr zu geben. Neben einem SicherheitsCheck, bei dem der Rollator auf technische Mängel untersucht wird, kann die sichere Handhabung im Rollator-Parcours aktiv ausprobiert werden. Simuliert werden hier u. a. das Überwinden einer Bordsteinkante, das Umfahren von Hindernissen und das Gehen auf unterschiedlichen Untergründen. Am Ende der Veranstaltung heißt es dann: Rollator-Führerschein bestanden! www.bielefeld.de/de/sv/verkehr/vsafe/roll/

Pflegestärkungsgesetz II

NEUE PFLEGEGRADE Ab dem 1.1.2017 ist es in Kraft: das Pflegestärkungsgesetz II mit nun fünf anstelle von drei Pflegestufen. Neu ist, dass künftig auch Menschen mit geistigen, kognitiven oder psychischen Beeinträchtigungen, wie z. B. bei Demenz, einen gleichberechtigten Zugang zu Leistungen der Pflegeversicherung erhalten sollen. Die Pflegebedürftigkeit orientiert sich nicht mehr daran, wie viel Zeit ein Mensch am Tag an Hilfe benötigt, sondern, wie selbstständig der Alltag bewältigt werden kann, welche Fähigkeiten noch vorhanden sind und wie viel personelle Unterstützung dafür notwendig ist. Die Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten oder wiederzugewinnen ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Durch die Neuerungen soll klarer abgeleitet werden, ob und welche Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen dem Pflegebedürftigen helfen. Die Empfehlung des Gutachters für eine solche Maßnahme führt unmittelbar zu einem Rehabilitationsantrag, sofern die pflegebedürftige Person zustimmt. Weitere Infos geben die gesetzlichen Krankenkassen.


10  TITELT HEMA SEL B ST STÄ N DIG IM A LTE R

Verfügungen und Vollmachten

Nicht nur im Alter ist Vorsorge für ein selbstbestimmtes Leben entscheidend. Denn jeder kann unabhängig vom Alter durch einen schwerer Unfall oder eine lebensbedrohliche Krankheit plötzlich in Situationen geraten, in denen andere für ihn entscheiden müssen. Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung bilden die Basis dafür, dass dann der eigene Wille an erster Stelle steht. Mit einer Patientenverfügung lässt sich bereits im Vorfeld regeln, wie viel Medizin am Ende des eigenen Lebens noch zum Einsatz kommen soll. Dann, wenn man nicht mehr in der Lage ist, bestimmten Maßnahmen zuzustimmen oder diese abzulehnen. Die eigenen Vorstellungen und Wünsche im Vorfeld lediglich mit der Familie oder engen Freunden zu besprechen, reicht im Fall des Falles nämlich nicht aus. Liegt keine Patientenverfügung vor, treffen Dritte Entscheidungen. Dabei ist es wichtig, den eigenen Willen so präzise wie möglich zu formulieren. Ein Satz wie „Ich möchte in Würde sterben“ ist zu vage. Besser ist es dagegen ganz konkret Maßnahmen zur Wiederbelebung oder eine künstliche Ernährung per Magensonde auszuschließen. Da sich natürlich nicht alle Szenarien vorhersehen lassen, in die man geraten könnte, bieten Vorlagen beispielsweise vom Bundesjustizministerium oder der Verbraucherzentrale beim Verfassen der Patientenverfügung Orientierung. Diese mit Fachleuten wie dem Hausarzt oder der unabhängigen Patientenberatung zu besprechen, schafft zudem Klarheit. Die fertig verfasste, mit Datum und Ort versehen und unterschriebene Patientenverfügung sollte jeder – im besten Fall jährlich – überprüfen und mit Datum und Unterschrift bestätigen. Bei Änderungen sollte man außerdem, um Verwirrungen vorzubeugen, eine neue Ausfertigung verfassen. Ein Exemplar für die eigene Ablage, ein zweites für eine Person des Vertrauens.

Menschen, denen man vertraut, sind auch beim Thema Vorsorgevollmacht, mit der rechtliche Belange geregelt werden, gefragt. Und zwar, wenn es um gesundheitliche, rechtliche oder finanzielle Angelegenheiten geht, die ein Betroffener nicht mehr selbst regeln kann. Denn Familienangehörige, Ehepartner wie Kinder, oder auch Dritte benötigen eine Vollmacht, um handeln zu können. Eine Vorsorgevollmacht regelt dann u.a. wer Briefe annehmen, Bankgeschäfte erledigen oder vor Behörden und Gerichten vertretungsberechtigt ist. Abhängig vom Umfang der Vollmacht können Bevollmächtigte zum Beispiel Geld abheben – Banken beraten zu Kontovollmachten – oder den Mietvertrag kündigen, wenn man ins Pflegeheim muss. Gleichzeitig müssen der oder die Bevollmächtigten dafür Sorge tragen, dass die Patientenverfügung nicht übergangen wird. In einer Vorsorgevollmacht können übrigens mehrere Personen – am besten auch Ersatzbevollmächtigte – benannt werden. Und sie muss schriftlich und von beiden Seiten unterschrieben vorliegen. Dritter im Bunde der Verfügungen und Vollmachten ist die Betreuungsverfügung als Alternative zur Vorsorgevollmacht. Damit legt man im Vorfeld fest, wer einen vertreten soll. Im Gegensatz zu einem Bevollmächtigten wird der Betreuer vom Gericht kontrolliert. Buchtipp: Das Vorsorge-Handbuch Jan Bitter, Heike Nordmann, Wolfgang Schuldzinski Der Ratgeber der Verbraucherzentrale und ZDF Wiso zeichnet sich durch seine klare Struktur und präzise Schritt-für-Schritt Anleitungen aus und bietet Überblick und Hilfe im Dschungel der wichtigsten Vollmachten und Verfügungen, die jeder haben sollte. Ein praktischer Ratgeber, der sich durch kurze Erklärtexte auszeichnet und alle notwendigen Vorlagen enthält.

Fotos: © Ramona Heim – Fotolia.com, © Sir_Oliver – Fotolia.com, Tips-Archiv

SCHON ALLES GEREGELT?


 11

E x p e r te Tipp

n

 Matthias König Hörakustikmeister, Oton Zum Thema Demenz Das Thema Demenz ist eng mit dem Hören verbunden. Wenn das Hören im Alter wie andere kognitive Fähigkeiten auch nachlässt, wird der im Gehirn für das Hören zuständige Bereich nicht mehr erreicht und daher sozusagen „abgeschaltet“. Laut Untersuchungen besteht aufgrund einer Hörminderung ein bis zu 40% höheres Risiko an Demenz zu erkranken. Das Gehirn erwartet, dass das Ohr permanent Informationen liefert. Deshalb ist es ratsam sich frühzeitig um ein Hörgerät zu kümmern. Die meisten kommen aber zehn Jahre zu spät. Die Betroffenen sehen den Bedarf meist als Letzte.

Hausnotruf

HILFE AUF KNOPFDRUCK Ein Knopfdruck genügt und Hilfe naht. Mit dem Hausnotruf ist in kritischen Situationen in kürzester Zeit und rund um die Uhr Hilfe verfügbar. Über ein kleines tragbares Gerät, den „Funkfinger“, der entweder als „Uhr“ am Handgelenk oder als Umhänger getragen wird, lässt sich im Notfall Alarm auslösen. Der Empfänger des Notrufes leitet umgehend alle erforderlichen Hilfsmaßnahmen ein. Verständigt Verwandte, Nachbarn, den Arzt oder auch den Rettungswagen. In Bielefeld zählen zu den großen Hausnotruf-Anbietern u.a. der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Ostwestfalen-Lippe e.V., das Deutsche Rote Kreuz, der Malteser Hilfsdienst und die Johanniter Unfallhilfe. Neben den bundesweit aufgestellten Notrufanbietern, zu denen die meisten Wohlfahrtsverbände zählen, bieten auch regionale Dienstleister in Bielefeld einen solchen-Service an. Tipp: Die unterschiedlichen Hausnotruf-Pakete miteinander vergleichen und überlegen, was benötigt wird. Eventuell ist eine Schlüsselverwaltung sinnvoll oder zusätzlich zum Notruf eine sogenannte „Tagtaste“. Durch ein einmal tägliches Drücken erhält der Notrufempfänger Lebenszeichen.


12  TITELT HEMA SEL B ST STÄ N DIG IM A LTE R

Große & kleine Helfer

MODERNSTE TECHNIK

Bielefelder Wohnprojekte

NEUE LEBENSFORMEN Wann ist der richtige Zeitpunkt darüber nachzudenken, wie man im Alter wohnen möchte? Längst gibt es nicht mehr nur die typischen Altenheime.

Die Technik wird immer ausgeklügelter. In den letzten Jahren wurden Neuerungen entwickelt, von denen gerade Senioren profitieren können, um ihnen das Leben leichter zu machen. Verschiedene Forschungsprojekte des Bundesministeriums für Technologien älteren Menschen ein selbstbestimmtes und gesundes Leben ermöglichen und die Kosten in der Pflegeund Gesundheitsversorgung senken kann. So erkennt die intelligente Matratze „Insyde“ zum Beispiel ungesunde Liegepositionen und gibt den entsprechenden Handlungsbedarf an pflegende Angehörige und ambulante Pfleger weiter. Und der Fußboden mit dem treffenden Namen „SensFloor“ kann Dank einer Vielzahl von integrierten Sensoren die Position und das typische Bewegungsverhalten von Personen bestimmen. Der Herd oder das Bügeleisen werden beim Verlassen der Wohnung selbsttätig ausgeschaltet. Das Licht geht nachts an, sobald der Boden betreten wird. Und falls eine Person unglücklich fällt, wird automatisch der Notruf ausgelöst. Telefone mit Großtastatur und visuellen Signalen vereinfachen die Kommunikation. Und selbstverständlich gibt es Computer, die auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt sind. Handys mit Notruffunktion und Personen-Ortungssystemen sorgen außerhalb der Wohnung für mehr Sicherheit. Gerade für ältere Menschen kann die kontinuierliche Flüssigkeitszufuhr problematisch sein. Hier erinnert ein Aquaband Drink Reminder seinen Träger an das regelmäßige Trinken. Und der Medikamentenspender meldet sich zur eingestellten Zeit, damit die richtige Tablettendosis zur richtigen Zeit eingenommen wird. Viele große und kleine technische Helfer machen das Leben im Alter leichter und sicherer. Auch eine Beruhigung für die Angehörigen. Weitere Produkte sind unter www.wegweiseralterundtechnik.de zu finden.

Wohnprojekte bieten Alternativen. Wohnprojekte in Bielefeld wie die Bielefelder Beginenhöfe, stattVilla, Die Hausgemeinschaft im Pauluscarree, Wohnprojekt5, Die Bielefelder Herbstzeitlosen oder das Wohnprojekt Quartier Ost tragen dem Wunsch nach neuen Lebensformen im Alter Rechnung. Das Büro für Integrierte Sozialplanung und Prävention in Bielefeld veranstaltet vierteljährlich Kennenlern- und Projektentwicklungstreffen für Menschen, die an gemeinschaftlichen Wohnformen interessiert sind. www.bielefeld.de/de/pbw/muw/muwgemei/

E x p e r te Tipp

n

 Prof. Dr. Christa Büker Professorin für Pflegewissenschaft im dualen Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege, Fachhochschule Bielefeld Zum Thema Pflegende Angehörige Wichtig finde ich, dass sich pflegende Angehörige frühzeitig professionell beraten lassen. Zum einen von Pflege- oder speziell von Demenzberatungsstellen, aber auch von Kranken- und Pflegekasse, um zu erfahren, welche Hilfen es gibt und möglich sind. Ein zweiter Tipp: Pflegende Angehörige sollten sich „selbst pflegen“ und entlasten. Dafür sollten sie sich Strategien überlegen wie auch sie zu ihrem Recht kommen.

Fotos: © oneinchpunch - Fotolia.com, privat, Promotion

Bildung und Forschung testen, wie der Einsatz von neuen


 13

Anzeige

Nackenverspannungen vorbeugen

Chr ist

GESUND SCHLAFEN

ian Kr am

er

Wie kann man Nacken- und Schulterbeschwerden entgegen

wirken? Und wie findet man heraus, welches Kissen das Richtige ist? GESUND IN fragte nach bei Christian Kramer, Inhaber von Betten Kramer. Das Bettenfachge-

Wie erreicht man diese ideale Lagerung? Christian Kramer: Der Kopf sollte durch ein individuell angepasstes Kissen gestützt werden. Denn jeder Mensch ist anders – angefangen beim Körperbau bis hin zur Liegeposition. Es gibt also kein Universalkissen. So individuell wie jeder Schlafende muss auch das Nackenstützkissen sein.

schäft ist seit 2007 als „Kompetenz-Zentrum gesunder Schlaf“ (KZGS) zertifiziert. Nacken- und Schulterschmerzen sind ein weit verbreitetes Problem. Was kann man dagegen tun? Christian Kramer: Nacken- und Schulterschmerzen können Symptome für viele und sehr unterschiedliche Erkrankungen sein. Am häufigsten sind allerdings Überlastungen und Fehlhaltungen der Muskulatur. Häufig bestimmen die Schmerzen dann den Alltag sehr stark und schränken die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit erheblich ein. Neben aktivem Sitzen, Sport und auch Akupressur ist die richtige Schlafposition wichtig, um Hilfe gegen Nacken- und Schulterschmerzen zu finden. Woran erkennt man eine gesunde Schlafposition? Christian Kramer: Grundsätzlich muss man zwischen zwei gesunden Schlafpositionen für den Nacken unterscheiden: In der Seitenlage ist zu beachten, dass die Achse „Brustwirbelsäule – Halswirbelsäule – Hinterkopf- Mittellinie“ möglichst eine horizontale Linie bildet. Wenn der Kopf nach oben oder unten aufgrund eines zu hohen oder zu flachen Kissens knickt, so ist dies die falsche Schlafposition. In der Rückenlage dagegen spricht man von einer physiologischen Doppel-S-Kontur. Das heißt analog zur Seitenlage: Der Kopf sollte nicht überbeugt, also vorgeneigt sein, aber auch nicht überstreckt, das heißt nach hinten abfallend.

Und wie findet man das richtige Kissen? Christian Kramer: Durch eine persönliche Beratung bei ausgebildeten Fachleuten. Wir nutzen in unserem Geschäft beispielsweise die NackenstützBedarfsAnalyse, die wir in Zusammenarbeit mit dem Ergonomie Institut München, Dr. Heidinger, Dr. Jaspert & Dr. Hocke GmbH entwickelt haben. Im Gespräch mit dem Kunden filtern wir Wünsche und Vorstellungen heraus. Dann ermitteln wir mit dem MessSystem die individuellen Körperdaten, wie Nackentiefe, Schulterbreite, Kopfbreite und Hinterkopf-Ausprägung. Aus einem speziell dafür entwickelten Kissenprogramm bauen wir daraufhin das für den Kunden optimale Nackenstützkissen zusammen. Kann man das Kissen ausprobieren? Christian Kramer: Wir geben auf die speziell angepassten Nackenstützkissen nach körperlicher Vermessung und in Verbindung mit unserer Empfehlung eine sogenannte „Zufriedenheits-Garantie“. Sollte der Kunde nach einer Eingewöhnungszeit nicht mit dem Kissen zufrieden sein, kann er es uns gegen Erstattung des vollen Kaufbetrages wieder zurückgeben.  Betten Kramer Heeper Str. 175-177, 33607 Bielefeld, Tel. 05 21-93 20 00 www.betten-kramer.de


14  KLIN IKEN

IMMER EIN OFFENES OHR Schnell eine neue Hüfte und zurück ins alte Leben. Mit seiner Architektur erinnert das Klinikum Bielefeld Mitte ein wenig an ein Fabrikgebäude. Und auch die Vorstellung mancher Patienten ist entsprechend: Defekte „Teile“ austauschen oder reparieren und danach weitermachen wie zuvor. Hubert Matthes erlebt allerdings eine andere Realität. „Hier werden täglich lebensverändernde Diagnosen mitgeteilt“, weiß der Seelsorger, der seit 1992 am Klinikum Bielefeld tätig ist. Wenn dann Gesprächsbedarf besteht, sind der evangelische Pfarrer und sein katholischer Kollege Matthias Wasmuth für die Patienten und deren Angehörige da. Aber auch die Mitarbeiter des Klinikums können sich an sie wenden. Ob in akuten Stresssituationen oder in Ethik-Seminaren.

Fotos: Stefanie Gumoll, © iStock.com/saiyood

Seelsorger Hubert Matthes


 15

Häufig erlebt Hubert Matthes, dass sich Patienten nach einem Unfall oder einer schweren Erkrankung erstmals mit der eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen. „Wie wollen wir sterben? Diese Frage wird in der Gesellschaft viel zu wenig diskutiert“, findet der klinische Seelsorger. „Viele Familien blenden das Thema aus. Es ist nicht selbstverständlich, darüber offen reden zu können.“ Und das wiederum erschwert zugleich die Kommunikation mit den Mitarbeitern. Aber auch kleinere OPs können den Anstoß geben, das eigene Leben Revue passieren zu lassen oder Beziehungen zu anderen Menschen zu überdenken. „Manche Patienten möchten dann mit jemandem sprechen, der sie nicht kennt, der im Alltag nichts mit ihnen zu tun hat“, weiß der 61-Jährige. Manchmal brechen durch die Krankheit alte Konflikte zwischen Familienangehörigen aus. Hier kommt dem klinischen Seelsorger seine zusätzliche Ausbildung als Ehe-, Familien- und Lebensberater zu gute. Es kann aber auch um Dinge gehen, die schon lange auf der Seele lasten oder darum, Perspektiven zu entwickeln, wie das Leben weitergehen kann. Unabhängig von ihrer Konfession hat Hubert Matthes ein offenes Ohr für alle Menschen. Er lädt aber auch zum regelmäßigen Gottesdienst, zu Gesprächen über den Glauben oder zum gemeinsamen Gebet. Während sich manche Patienten selbst an den Krankenhausseelsorger wenden, sagt ihm häufig das Personal Bescheid, wenn es den Gesprächsbedarf spürt. Denn obwohl viele Mitarbeiter ihren Beruf gewählt haben, um für andere da zu sein, lässt der Alltag ihnen dafür – über die rein medizinische Versorgung hinaus – kaum Zeit. Dazu passt es, dass viele Mitarbeiter weniger die Tatsache als belastend empfinden, dass im Krankenhaus Patienten sterben, sondern vielmehr die Umstände. „Für viele ist es schwierig, dass der Arbeitsdruck es nicht zulässt, so auf die Patienten einzugehen, wie sie es vielleicht bräuchten.“ Umso betroffener macht Hubert Matthes die chronische Unterfinanzierung unseres Gesundheitssystems. „Das Ökonomische ist immer der Schlüsselbegriff. Die Mitarbeiter stehen ständig unter Stress und Druck, und das baden dann letzten Endes auch die Patienten aus.“ In Mitarbeitergesprächen erfährt der Seelsorger zudem immer wieder, wie entscheidend die eigene Erfahrung und die Einstellung zu Sterben und Tod für den Umgang mit den Patienten sind. „Im Hintergrund läuft immer mit, was man selbst erlebt und wie man es bewältigt hat.“ Gut erinnert er sich etwa an eine Ärztin, die auf dem Flur immer wieder in Tränen ausbrach, weil sie so viele Tumor-Diagnosen mitteilen musste. Im Gespräch stellte sich heraus, dass sie selbst einen wichtigen Menschen verloren, aber keine Zeit zum Trauern hatte. „Man muss

mitfühlend bleiben können. Sich innerlich zu verhärten geht nicht gut“, unterstreicht Hubert Matthes. „Aber man muss auch auseinander halten können, wie sehr die eigenen Probleme mitspielen.“ Dennoch gibt es für ihn selbst nach fast 25 Berufsjahren immer noch Situationen, die ihn besonders belasten. Der Tod eines Kindes etwa oder das Gespräch mit Angehörigen über eine mögliche Organspende. Auch für die Ärzte und Pflegenden ist nicht jeder Einsatz Routine. Nach einem besonders schweren Unfall etwa kann Hubert Matthes‘ Ausbildung als Trauma-Berater gefragt sein. „Nach belastenden Einsätzen sollen die Mitarbeiter sofort einen Ansprechpartner haben, um das Erlebte besser zu verarbeiten.“ Doch egal wie schwierig eine Situation ist, ein offenes, gutes Gespräch ist für den Pfarrer stets Teil der Lösung. Das gilt auch für die ethischen Fallbesprechungen, bei denen er ebenfalls hinzugezogen wird. Hier geht es darum, die unterschiedlichen Sichtweisen von Patienten, Angehörigen, Ärzten und Pflegenden in Einklang zu bringen und zu entscheiden, welche medizinischen Maßnahmen etwa bei Sterbenskranken sinnvoll sind. „Offene Gespräche können vieles leichter machen, und das ist nicht nur eine Zeitfrage. Es geht um gute Kommunikation. Die vermeidet Missverständnisse“, unterstreicht der Seelsorger. „Schwierige Diagnosen mitzuteilen ist für Mitarbeiter oft zu wenig geübt. Das kommt im Studium nicht vor. Dafür braucht es Fingerspitzengefühl. Aber man kann es üben, das sehen wir in den Ethikseminaren. Man sollte Patienten die Möglichkeit geben, ihre Krankheit besser zu verstehen und sie auch über Risiken und Chancen wirklich aufklären. Es lässt sich eben nicht alles reparieren.“ (S.G.) Hubert Matthes


Anzeige

16  KLIN IKEN

Der Butterfly-Effekt

FASZINATION SCHILDDRÜSE Sie ist ein faszinierendes Überbleibsel aus der Zeit, als die Lebewesen das Wasser verließen und erinnert in ihrer Form an einen Schmetterling. Die Rede ist von der Schilddrüse, die trotz ihrer geringen Größe einen enormen Einfluss auf die Gesundheit des Menschen hat. Bei Erkrankungen ist daher absolute Expertise

„Die Schilddrüse gehört zu den am besten durchbluteten Organen des Menschen“, sagt Christine Dr. Neumann. Die Chefärztin der Klinik für Nuklearmedizin im Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB) hat täglich mit Patienten zu tun, die an unterschiedlichsten Erkrankungen der Schilddrüse leiden. Aber wozu benötigen wir den Schmetterling im Hals? „Sie produziert Hormone, die den Stoffwechsel des Organismus‘ steuern. Zusätzlich beeinflussen sie eine Vielzahl an Körperfunktionen wie den Energieverbrauch, die Körperwärme, Nervenaktivität, Muskeln, Herz, Kreislauf, Magen und Darm, das Wachstum von Haut, Haaren und Nägeln, das seelische Wohlbefinden, die Sexualität sowie – insbesondere bei Kindern – die körperliche und geistige Entwicklung“, zählt die Chefärztin auf. „Sie ist ein extrem wichtiges Organ, wir sind von der Schilddrüse abhängig. Und Erkrankungen können daher sehr gefährlich sein“, sagt Dr. Christiane Neumann. Schmetterling im Hals Oft kann eine Operation helfen – auch bei einer gutartigen Vergrößerung, die im Volksmund als Kropf bezeichnet wird. Prof. Dr. Jan Schulte am Esch hat als Chirurg bereits 500 entsprechende Operationen vorgenommen. „Auch heute noch ist jede dieser OPs eine Herausforderung, da direkt hinter der Schilddrüse die Nerven der Stimmbänder verlaufen, die wir in keinem Fall verletzen wollen. Erschwerend kommt hinzu, dass Größe und Lage so stark variieren“, so der Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im EvKB. Er und sein Team kommen u. a. bei bösartigen Veränderungen zum Einsatz, also bei Schilddrüsenkrebs oder wenn ein solcher droht. Heute kann die Schilddrüse teilweise oder bei bösartigen Erkrankungen sogar vollständig entfernt werden. Durch die Fortschritte, die in der Forschung zu den Schilddrüsenhormonen gemachte wurden, können sogar Kinder überleben, die ohne Schilddrüse auf die Welt kommen.

Dr. Christine Neumann und Prof. Dr. Jan Schulte am Esch beurteilen gemeinsam mit Ultraschall die Schilddrüse einer Patientin.

Behandlung ohne Schnitt In Dr. Christine Neumanns Sprechstunde kommen bei 95 Prozent der Schilddrüsenerkrankungen die Chirurgen zunächst nicht zum Einsatz, weil medikamentös behandelt werden kann: bei gutartiger Vergrößerung, Unterfunktion sowie Überfunktion der Schilddrüse. Je früher die Diagnostik beginnt, desto besser. Denn die Chancen die Erkrankung auch ohne Operation in den Griff zu kriegen sind umso höher. Dr. Christine Neumann und Prof. Dr. Schulte am Esch beurteilen im Johannesstift regelmäßig gemeinsam Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen. Hierbei entscheiden sie fachübergreifend, ob eine Operation sinnvoll ist oder die konservative Therapie fortgeführt werden soll.  Evangelisches Krankenhaus Bielefeld Kantensiek 11, 33617 Bielefeld Telefon: 05 21-77 27 00 www.evkb.de/nuklearmedizin www.evkb.de/bauchchirurgie

Prof. Dr. med. Jan Schulte am Esch, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im EvKB

Dr. med. Christine Neumann, Chefärztin der Klinik für Nuklearmedizin im Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB)

Foto: Manuel Bünemann

gefordert.


Ehrensache Schenken Sie unseren Patienten Ihre Zeit! Wir freuen uns über Ihr ehrenamtliches Engagement in den Bereichen: Engagement für Kinder | Begleitung von Patienten auf den Stationen | Begrüßung am Empfang | Hospizarbeit | Grüne Damen | Büchereiarbeit | HELP – Präventionsprogramm für ältere Menschen | und weitere spannende Einsatzfelder ehrenamtlichen Engagements

„Es bedeutet mir viel, Menschen während ihres Aufenthalts hier im EvKB zu begleiten. Ich nehme mir dafür bewusst Zeit, höre zu, bin einfach da und helfe vorzubereiten – auf das, was kommt. Dabei habe ich in den letzten Jahren ganz intensive Momente erlebt.“ Nina Ross

Information und Kontakt: Ev. Krankenhaus Bielefeld Sandra Kläsener | Referentin Ehrenamt Tel.: 05 21 | 7 72 – 7 93 60 E-Mail: sandra.klaesener@evkb.de www.evkb.de/ehrenamt


Anzeige

18  KLIN IKEN

Klinikum Bielefeld

ALTERSTRAUMATOLOGIE-ZENTRUM

Die alterstraumatologische Abteilung der Unfallchirurgie am Klinikum Bielefeld Mitte konnte jetzt in Kooperation mit der Klinik für Geriatrie des Klinikums Bielefeld Rosenhöhe nach DGU®-Richtlinien als

Geriatrie am Klinikum Bielefeld Rosenhöhe. Zu nennen seien hier beispielsweise der Diabetes mellitus, die koronare Herzkrankheit, Niereninsuffizienz, aber auch knochenspezifische Stoffwechselstörungen, wie die Osteoporose. Ziehen sich diese Patienten z. B. im Rahmen eines Sturzes eine hüftgelenksnahe Fraktur zu, bedeutet dieses neben einer häufig notwendigen Operation zunächst einmal einen Verlust an Selbständigkeit. Oberstes Ziel ist es, durch eine schnellstmögliche und komplikationsarme Behandlung den Patienten mit Hilfe einer umfangreichen medizinischen Infrastruktur noch im Krankenhaus wieder auf die Beine zu stellen und ihn in die Lage zu versetzen, Tätigkeiten des alltäglichen Lebens weitgehend selbständig durchführen zu können. Dieses ist neben dem Essen insbesondere die Körperpflege, aber auch das Anziehen und Aufstehen, zunächst selbstverständlich noch alles mit entsprechender Hilfestellung.

Alterstraumatologie-Zentrum Bielefeld® zertifiziert werden – als erstes in Ostwestfalen-Lippe. Am Klinikum Bielefeld arbeiten die Unfallchirurgische Klinik und die Klinik für Geriatrie am Standort Rosenhöhe seit mittlerweile 10 Jahren eng zusammen im Zentrum für Alterstraumatologie der Unfallchirurgie. „Das Zentrum war eines der ersten seiner Art in Deutschland. Die Vernetzung mit unterschiedlichen Fachrichtungen im Klinikum Bielefeld, aber auch darüber hinaus, ist ein besonderes Qualitätsmerkmal. Wir sind sehr stolz auf die Zertifizierung!“, so der Chefarzt der Unfallchirurgie Dr. med. Alexander Rübberdt. Frakturen sind bei alten Menschen schon nach geringen Verletzungen durchaus häufig. Sie bedrohen die Selbstständigkeit der Betroffenen unmittelbar. Am Klinikum Bielefeld arbeiten Chirurgen und Geriater von Anfang an zusammen. Die chirurgische Kompetenz und das altersmedizinische Fachwissen verbinden sich zu einer interdisziplinären Behandlungskette. Diese komplexe Ausgangssituation stellt hohe Anforderungen an die behandelnden Ärzte. Um die Patienten in ihr bisheriges soziales Umfeld wieder zu integrieren, ist ein ganzheitliches fachübergreifendes Behandlungskonzept notwendig. Individuelle Behandlung „Die intensive medizinische Zusammenarbeit von Unfallchirurgen und Geriatern mit täglichen gemeinsamen Visiten, Fallbesprechungen und Reha-Planungen ermöglicht eine sehr individuelle Behandlung der Patienten – auch ihrer häufig zahlreichen vorbestehenden Nebenerkrankungen“, sagt Dr. med. Wolfgang Schmidt-Barzynski, Chefarzt der

Patienten mobilisieren Herkömmliche Krankenhausstrukturen ermöglichen hier sehr basale Hilfestellungen, die sich auf die Grundpflege beschränken. Normalerweise bleibt wenig Zeit, den Patienten zu aktivieren und mit ihm zu kommunizieren. Im Rahmen eines ca. zwei- bis dreiwöchigen Krankenhausaufenthaltes (die normale Krankenhausbehandlungsdauer liegt bei hüftgelenksnahen Frakturen nur zwischen 9 bis 11 Tagen) werden durch intensive aktivierende pflegerische Maßnahmen, aber auch durch altersspezifische physiotherapeutische Übungsprogramme Patienten wieder mobilisiert und für die Zeit nach der stationären Behandlung vorbereitet. Ziel ist es, den Patienten wieder selbständig in seine angestammte Umgebung wie z. B. die Häuslichkeit oder aber wieder in ein betreutes Wohnen zurückzuführen.  Klinikum Bielefeld Mitte Teutoburger Str. 50, 33604 Bielefeld Tel. 05 21-58 10 www.klinikum-bielefeld.de


20  BEAUTY & FI TNES S

Natürlich schöne Haare

GOOD HAIR DAY Durchschnittlich fünf Millionen Haare hat der Mensch auf dem Körper, doch nur ein kleiner Teil davon ist ausdrücklich erwünscht und wird täglich gehegt und gepflegt. Während die meisten Männer regelmäßig ihrem Bartwuchs zu Leibe rücken und Frauen sich die Beine wachsen, kann das Haupthaar gar nicht

Eine lange, gepflegte „Mähne“ lässt Frauen attraktiver erscheinen und bei drohendem Haarausfall wird auch das so genannte starke Geschlecht ganz schwach. Denn obwohl sich die jeweiligen Frisurentrends ändern, mal wilde Lockenpracht, mal edle Glätte angesagt ist, eins bleibt immer gleich: Gesundes, volles Haar ist seit jeher ein Symbol für Kraft, Erotik, Gesundheit und Jugend. Kein Wunder, dass wir unseren 100.000 (bei Dunkelhaarigen) bis zu 150.000 (bei Blonden) Haaren auf dem Kopf so viel Aufmerksamkeit widmen. Shampoos für trockenes, strapaziertes oder fettiges Haar. Kuren und Pflegespülungen. Haarspray und Gel. Mittel gegen Schuppen und Haarausfall. Und je nachdem, welcher Look gerade angesagt ist, auch noch Lockenstäbe und Glätteisen. Die Regale quellen über vor Produkten,

die unser Haar verschönern sollen. Reichlich Aufwand für abgestorbene Zellen. Denn sachlich betrachtet sind Haare genau das. Sie bestehen ebenso wie Finger- und Fußnägel aus Horn, Biologen sprechen von „Hautanhanggebilden“. Ihre biologische Funktion: der Schutz vor Kälte und Sonneneinstrahlung. Weniger ist mehr Doch was die meisten Menschen umtreibt, ist die bereits erwähnte soziale Funktion. Und deshalb gehören die tägliche Haarwäsche, das Föhnen und Stylen zum Alltag. Dabei ist zu viel des Guten eher kontraproduktiv. Denn Shampoo reinigt und entfettet nicht nur die Haare, sondern zerstört auch den schützenden Fettfilm der Kopfhaut. Das kann zu Juckreiz führen und außerdem

Foto: © Anastasiia Kazakova – Fotolia.com, © iuricazac – Fotolia.com

üppig genug sein.


 21

die Talgdrüsen dazu anregen, neues Fett zu produzieren. So entsteht manchmal ein regelrechter Teufelskreis aus immer häufigeren Haarwäschen und immer schneller nachfettendem Haar. Dermatologen empfehlen daher, die Haare möglichst nur zwei- bis dreimal in der Woche zu waschen und dabei ein mildes Shampoo zu verwenden. Das Wasser sollte möglichst nur lauwarm sein und auch beim anschließenden Föhnen ist in Sachen Hitze Mäßigung angesagt. Zurück zur Natur Ein weiteres Problem ist, dass manche Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten das Haar zwar schön aussehen lassen, ihm langfristig aber eher schaden. Das gilt etwa für Silikone, die für Glanz und Kämmbarkeit sorgen. Immer mehr Hersteller verzichten seit einiger Zeit auf diesen problematischen Stoff und setzen stattdessen etwa auf Mandel- oder Kokosöl. Wer sicher gehen will, dass in Shampoo oder Pflegespülung keine Erdölderivate, PEGs, Silikone, Parabene oder synthetische Farb- und Duftstoffe enthalten sind, ist mit zertifizierter Naturkosmetik gut beraten. Manche Puristen greifen auch auf uralte Methoden wie das Reinigen mit Tonerde zurück. Manchmal helfen aber auch simple Tricks, die schon unsere Oma kannte.

So verleiht etwa ein Schuss Essig im letzten Spülgang dem Haar Glanz. Aber unabhängig davor, für welche Produkte wir uns am Ende entscheiden, auch für Haare gilt der bewährte Spruch: „Wahre Schönheit kommt von innen.“ Denn während die Haare selbst ja wie bereits erwähnt nur abgestorbene Zellen sind, ist die Wurzel höchst lebendig. Und die freut sich über eine ausgewogene, gesunde Ernährung und die ausreichende Versorgung mit Biotin, Zink, Pantothensäure und Vitamin B1. Als Dankeschön droht dann nur noch selten ein „Bad Hair Day“.

Detmolder Straße 45 | 33604 Bielefeld | Telefon 0521 - 5601673


22  BEAUTY & FI TNES S

Rénovation Radicale – das Medical Beauty Concept

M-CEUTIC Inspiriert von der Medizin vereint die professionelle Cosmeceutical-Linie M-Ceutic Wirkstoffe aus der Dermatologie mit patentierten maritimen Wirkstoffkomplexen, dem Mésolift Marin, der den Zellstoffwechsel in der Haut reaktivert, um das jugendliche Aussehen der Haut zu erhalten, und Néo-Skin, das durch seine hauterneuernden Eigenschaften die Hautqualität optimiert.

Anzeige

Das ganzheitliche Konzept bekämpft gezielt die Ursachen von unreiner Haut und Hautunregelmäßigkeiten und eignet sich für alle Hauttypen. Verkapselt in Biosphären, einem patentierten Transportsystem, kann ein Maximum an Wirkstoffen in die Haut eingeschleust und konstant über 48 Stunden freigesetzt werden, sodass eine optimale Versorgung der Haut erreicht wird. „M-Ceutic ist ein hochwirksames, klinisch getestetes Anti-Aging-Konzept, direkt inspiriert durch die Mésotherapie und zielt als effektive Lösung auf problematische Hautbilder ab“, unterstreicht Ramona Berkenbrink von ABCosmetics, die eine Kennenlernbehandlung anbietet. „Schon nach der ersten Behandlung mit diesem Medical Beauty Concept sind Ergebnisse bereits spürbar und sichtbar.“ Durch die Anregung des Zellstoffwechsels und der hauteigenen Collagen- und Elastin-Produktion findet ein aktives Anti-Aging statt und so wird die Jugendlichkeit der Haut bewahrt. „Die Wirksamkeit von M-Ceutic wurde in 28 Studien mit 320 Freiwilligen durch den Hersteller Thalgo getestet und nachgewiesen“, so Ramona Berkenbrink.  RBKontur by ABCosmetics Detmolder Str. 41, 33604 Bielefeld Tel. 05 21-58 49 59 40 www.abcosmetics.net

Ausdauersport verzögert Alterungsprozess

MODERAT TRAINIEREN Mit der richtigen Dosis Sport bleiben wir länger gesund. Von unseren körperlichen Aktivitäten profitiert jede Zelle unseres Körpers und das wirkt sich damit auf Knochen, Stoffwechsel, Durchblutung, Gehirn und Geist aus. Insbesondere, so eine aktuelle Studie, wenn es um Ausdauersport geht. Ihr zufolge zögert Joggen, Schwimmen oder Radfahren das Altern hinaus und

Kardiologe Dr. Christian Werner und Kollegen vom Universitätsklinikum des Saarlandes Homburg/Saar in einer Studie heraus. Krafttraining hat demnach keine Auswirkungen auf die Zellalterung. Allerdings stärkt das Krafttraining anders als der Ausdauersport den Bewegungs- und Halte­apparat und sorgt so auch im fortgeschrittenen Alter für eine leistungsfähige Muskulatur und damit für Mobilität. Nach dem Motto „doppelt hält besser“ sollte also jeder auf Ausdauer und Kraft setzen, um sich fit, gesund und jung zu fühlen.

Wer moderat regelmäßig Ausdauersport betreibt, bremst den Alterungsprozess von Zellen und Organismus und schützt sich so besser vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt, Herzschwäche und anderen altersbedingten Krankheiten wie z. B. Diabetes. Das weiß eigentlich jeder. Dass moderater Ausdauersport und hochintensives Intervalltraining in dieser Hinsicht dem reinen Krafttraining überlegen sind, fanden jetzt der

Foto: © ... – Fotolia.com

beugt Krankheiten vor.


 23

Anzeige

Femina Women-Sports & Wellness-Center

PASSENDER TRAININGSPARTNER Zu den guten Vorsätzen fürs neue Jahr zählen klassischerweise gesündere Ernährung und mehr für die persönliche Fitness zu tun. Doch oft machen sich viel zu schnell wieder alte Gewohnheiten breit. Wer sich dagegen einen passenden Partner sucht, setzt seine Ziele eher langfristig um. Doch welches Fitness-Center passt zu mir?

„Mit unserer Onlinebedarfsanalyse finden Sie schnell, einfach, unverbindlich und anonym heraus, ob das Femina Women-Sports & Wellness-Center für Sie und Ihre Ziele geeignet ist“, empfiehlt Inhaberin Doreen Habelmann. „Wollen Sie zum Beispiel Nacken- und Rückenschmerzen lindern, abnehmen oder sich einfach fitter und gesünder zu fühlen?“ Für diese und weitere Zielsetzungen bietet Femina spezielle Trainingsprogramme auf höchstem Niveau. „Als kleines Dankeschön erwartet Sie am Ende des kurzen Fragebogens ein Gutschein für eine Woche kostenloses Training bei uns im Femina Women-Sports & Wellness-Center“, unterstreicht Doreen Habelmann. Und das könnte der erste Schritt sein, um die guten Vorsätze in diesem Jahr wirklich umzusetzen.

 Femina Women-Sports & Wellness-Center Alfred-Bozi-Str. 25, 33602 Bielefeld Tel. 05 21-17 94 44 www.femina-bielefeld.de

KONZERTSAISON

Rudolf-Oetk erHalle

bietet Saison für Saison ein vielfältiges Programm.

2016/2017

KO S T ENLO S

7 KONZERTSAISON 2016/201 RUDOLF-OETKER-HA

LLE

EINE DER BESTEN KONZERTHALLEN EUROPAS

Jasmin Tabatab

Melancholie und

ai

Anmut

Bielefelder Philharmonik er

Der Klang der

Bielefeld · Konzertsaison 2013/2014

Stadt

Alice Sara Ott Neue Klangräume

Zwischen Ausd ruck und Intellekt

Fray

Stefan Gwildis Jazz mit Seele

Janine Jansen Virtuosin ohne Pathos

Cameron Carpenter Revolutionär an der Orgel

Die neue Ausgabe ist überall kostenlos erhältlich.

Das Jahresprogramm der Rudolf-Oetker-Halle – unterhaltsam und informativ.


24  M AGAZIN G ES U NDHE IT

150 JAHRE BETHEL Es ist gar nicht so leicht, ein konkretes Gründungsdatum für Bethel festzumachen. In diesem Jahr feiern die von Bodelschwinghschen Stiftungen ein komplettes Jahr lang ihren

Die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel gehen auf ein Heim für epilepsiekranke Menschen zurück, das 1867 von der Inneren Mission in Bielefeld gegründet wurde. Man wollte den „Anfallskranken“ in einer Zeit, in der leistungsschwächere Menschen zunehmend an den Rand der Gesellschaft gedrückt wurden, eine neue Heimat geben. Am 14. Oktober zogen Friedrich von Bodelschwingh die ersten drei epileptischen Knaben ein: Adolf Strate aus Dortmund, Gustav Moersch aus Neuwied und August Duening aus Bielefeld. Am 6. November folgte die offizielle Einweihung mit Pastor Friedrich Simon als Anstaltsvorsteher. Ihm folgte am 25. Januar 1872 Friedrich von Bodelschwingh, der die junge Einrichtung entscheidend prägte. Unter seiner Leitung – und der seiner Nachfolger – entwickelte sich Bethel zum größten diakonischen Unternehmen in Europa. Aber noch mal zurück zu den Anfängen, denn viele Namen und Einrichtungen gehen darauf zurück: Bereits am 31. März 1869 wurde an der Bielefelder Kreuzstraße ein Diakonissenhaus gegründet, um die

Krankenpflege in der Stadt zu verbessern. Vier Kaiserswerther Diakonissen beginnen mit der Arbeit, Vorsteherin war seinerzeit Emilie Heuser. Am 1. Juni 1871 wurde mit dem Bau eines neuen Anstaltsgebäudes begonnen. Das erste, Ebenezer genannte Haus war von Anfang an als Provisorium bis zum Bau eines neuen Anstaltsgebäudes gedacht. Nach Fertigstellung erhielt das neue Anstaltsgebäude den Namen Bethel, das bedeutet übrigens „Haus Gottes“. Später wurde es Groß-Bethel genannt. Zum Haus gehörten ein ausgedehnter Gemüsegarten und Felder, damit die Hausbewohner mit Landarbeiten beschäftigt werden konnten. Im Februar 1872 wurde der Beschluss gefasst, den Neubau des Diakonissenhauses neben die Anstalt Bethel zu legen. Ein Neubau war nötig geworden, weil bald nach Eröffnung des Bielefelder Diakonissenhauses deutlich wurde, dass das Gebäude an der Kreuzstraße den Anforderungen nicht genügen konnte. Im September folgte die Grundsteinlegung des Mutterhauses Sarepta. Im Haus wird auch ein Krankenhaus integriert. Auf den Tag genau sechs Jahre nach dem Einzug der drei epileptischen Knaben traf die erste weibliche Kranke, Auguste Gies aus Düsseldorf, in Bethel ein. Um den in Bethel betreuten Menschen mit Epilepsie weitere sinnvolle Arbeit anbieten zu können, wurde 1874 der erste Handwerksbetrieb, die Tischlerei, eingerichtet.

Fotos: Bethel Archiv

150. Geburtstag – mit vielen Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen.


 25

In den nächsten Jahren folgten weitere Betriebsgründungen. Viele dieser Betriebe existieren noch heute. Im selben Jahr erfolgte der Beschluss des Verwaltungsrates die ganze Einrichtung Bethel zu nennen. Keine 50 Jahre nach dem Einzug der ersten an Epilepsie leidenden Jungen war Bethel bereits unglaublich gewachsen: 1910 – im Todesjahr Bodelschwinghs – fanden 2.293 Menschen mit Epilepsie, 351 sogenannte Geisteskranke, 197 Nervenkranke, 196 Lungenkranke, 1.533 „körperliche Kranke“, 714 Waisenkinder, 1.617 Arbeitslose, 200 Alkoholiker, 114 „sonstige Anstaltspflegebedürftige und Direktionslose“ und 474 Erziehungszöglinge Hilfe und Unterstützung in den Betheler Einrichtungen. In Sarepta gab es 1.335 Schwestern, die auf 405 Stationen arbeiteten, in der Diakonenanstalt Nazareth 491 Brüder und Pfleger, die an ca. 159 verschiedenen Arbeitsstationen tätig waren. In vielen Dingen war Bethel beispielhaft und bewies Pioniergeist, wie z. B. nach Kriegsende, als der Suchdienst Bethel eingerichtet wurde, in dem bis zu 80 Mitarbeiter arbeiteten. Ende 1950 enthielt die Kartei drei Millionen Namen. Viele Familien konnten wieder zusammengeführt werden. 1961 war Bethel die erste Zivildiensteinsatzstelle in der gesamten Bundesrepublik und 1985 übernahmen die Anstalten die psychiatrische Pflichtversorgung für ganz Bielefeld.

In anderen Belangen folgte Bethel aber auch im negativen Sinne dem Zeitgeist. Dabei verdient der Umgang mit der eigenen Geschichte Respekt. Es wird nicht vertuscht, dass auch hier Menschen Unrecht geschehen ist, wie beispielsweise durch Zwangssterilisation oder Zwangsarbeit in den 1930er und 1940er Jahren sowie die furchtbaren Erfahrungen eines Teils der Jugendlichen in der Fürsorgeerziehung in den frühen Jahren der Bundesrepublik. In den 1960er – mit dem Ausbau des Sozialstaates – wandelte Bethel sich zum christlichen Unternehmen. Durch Umstrukturierungen und Dezentralisierung der Arbeit ist Bethel heute mit Einrichtungen in acht Bundesländern vertreten. In Bielefeld arbeiten derzeit rund 9.000 der insgesamt 18.000 Beschäftigten. Das Credo Friedrich von Bodelschwinghs, für den jeder Mensch ein Geschöpf Gottes ist, wird auch in der Moderne fortgeführt. In Bethel findet auch heute jeder seinen Platz. (E. B.)

In der Welt unterwegs ... bis Kathmandu und weiter.

g Beratun z Schmer da freies R n fahre Beratung Individualbau · Reparaturen Inspektionen · Modernisierung

MANUELLE THERAPIE NACH DR. ACKERMANN SCHMERZTHERAPIE NACH LNB KIEFERGELENKSBEHANDLUNG FOI – FUNKTIONELLE ORTHONOMIE UND INTEGRATION KRANKENGYMNASTIK LYMPHDRAINAGE Alsenstr. 44 | 33330 Gütersloh | Fon 05241-2332841

Karl America - Meisterbetrieb · Wilhelmstr. 12 · 33602 Bielefeld Tel. 05 21 - 6 11 46 · Fax 05 21 - 6 11 97 · www.raddesign.de

Öffnungszeiten: Mo – Do 8 – 13 Uhr u. 14 – 18.30 Uhr Fr 8 – 13 Uhr (und nach Vereinbarung)


26  M AGAZIN G ES U NDHE IT

Anzeige

Herzebrocker Begräbniswald

IM EINKLANG MIT DER NATUR Der Kreis des Lebens schließt sich, wenn ein lieber Mensch verstirbt. Geprägt von über 100 Jahre alten Eichen bietet der Herzebrocker Begräbniswald, der am Rande des Ortsteils Herzebrock in der Gemeinde Herzebrock-Clarholz liegt, eine vielfältige Auswahl würdiger Baumgrabstellen. Herzebrocker Begräbniswald

Hier wird die Asche des Verstorbenen in einer Urne im Wurzelbereich des individuell bestimmten Baumes beigesetzt. Die Asche nährt den Baum und neues Leben entsteht. Ein tröstlicher Gedanke. In der Kulisse eines historischen Baumbestandes wird bewusst auf Grabsteine und Grabschmuck verzichtet. Eine Tafel mit persönlichen Daten kann auf Wunsch am Baum angebracht werden. Jeder Baum hat eine individuelle Kennzeichnung und kann per GPS geortet werden. Eine Trauerfeier kann unter freiem Himmel stattfinden oder in der kommunalen Friedhofskapelle. Die Trauerrede übernimmt entweder ein Pfarrer, ein freier Grabredner oder der Bestatter. Der Herzebrocker Begräbniswald ist ein Ort, an dem der Kreislauf der Natur sichtbar wird. Er ist ein Ort

des Erinnerns und der Trauer, aber auch ein Ort der Lebenskraft, die dem Besucher in der besonderen Wirkung und Ästhetik dieses Waldes begegnen. Die Grabpflege ist der Natur anvertraut, die im Laufe der Zeit den Tod zum Bestandteil des Lebens macht. Der Begräbniswald ist ein würdevoller und besonderer Ort für die letzte Ruhe. Führungen mit dem Förster informieren über das Konzept der Bestattung im Wald.

Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht

individuell ausgerichteten Asanas, Atemlenkung und Meditation aufgespürt und aufgelöst werden. Die Heilpraktikerin für Psychotherapie und Yogalehrerin Claudia Frenz verbindet Therapie und Yoga. „In der psychologischen Yogatherapie wende ich den klassischen Yoga individuell auf die Beschwerden meiner Patienten an, damit sie zu ihrem körperlichen, seelischen und mentalen Gleichgewicht zurückfinden können. Außerdem können Selbstheilungskräfte aktiviert werden“, erläutert sie. „Auch präventiv kann man Yoga natürlich jederzeit einsetzen!“

Der klassische Yoga vereinigt Körper, Geist und Seele. Es geht um Präsenz, Bewusstheit und konzentrierte Aufmerksamkeit (Achtsamkeit). Jegliche Art von Sorgen und Stress, seelische Belastung, ob beruflich oder privat, kann sich körperlich zeigen. Mit individuell abgestimmten Asanas lassen sich z. B. Glaubenssätze, alte Muster, alles, was Stress bereitet, aufspüren, überdenken, um wieder ins Gleichgewicht zurückzufinden. Im Yoga geht es um Feinstofflichkeit, um Energie, genannt Prana. Die indische Philosophie bedient sich bei der Betrachtung des Menschen in seiner Ganzheit des Modells der Koshas. Eine davon ist der Energiekörper mit einem Netz aus Energiebahnen. Hier soll die Energie frei fließen können. Stress, alte Glaubenssätze und Verhaltensmuster sowie frühere Traumata führen zu Blockaden. Die Energie kann nicht mehr frei fließen und es kommt zu körperlichen und seelischen Symptomen. Die Blockaden können mit

 Claudia Frenz Heilpraktikerin (Psychotherapie), Yogalehrerin Breite Str 17, 33602 Bielefeld Tel. 015 25-39 66 910 www.claudiafrenz.de

Fotos: Privat

PSYCHOLOGISCHE YOGATHERAPIE

 Herzebrocker Begräbniswald Steinweg 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. 0 52 42-94 71 20 www.herzebrocker-begraebniswald.de


 27

 Ingo Nürnberger Sozialdezernent der Stadt Bielefeld

10 FRAGEN

zum Wohlbehagen 1. Wie werden Sie überschüssige Energie los? Ich werde schon „auf Arbeit“ viel Energie los. Ansonsten hilft Sport – entweder Joggen an den Stauteichen entlang nach Heepen oder im Fitnessstudio. 2. Ihre ungesündeste Unsitte? Meine Leidenschaft für Haribos – die im Nachbarbüro eines Mitarbeiters stehen. 3. Worauf können Sie ganz und gar nicht verzichten? Leider nicht auf die Haribos im Nachbarbüro und leider nicht auf „Social Media“. Richtig gut finde ich regelmäßigen Sport und sieben Stunden Schlaf (pro Nacht!) und Fußballgucken. 4. Was geht Ihnen an die Nieren? Dass es so viel Misstrauen gegenüber der Politik gibt – das ist für alle Beteiligten nicht gut. Und im Alltag ist es vor allem das Gefühl, für die wichtigen Dinge zu wenig Zeit zu haben. 5. Was nehmen Sie sich zu Herzen? Im Sozial- und Jugendbereich kriegt man schon viele bedrückende persönliche Schicksale mit. Manchmal können wir als Stadt dann auch nicht helfen. Und wenn ich selbst eine schlechte Rede halte, dann ärgert mich das. 6. Was treibt Ihren Blutdruck in die Höhe? Wenn ich das Gefühl habe, für alles zu wenig Zeit zu haben – vor allem auch fürs Nachdenken. Wenn jemand die Schwächen oder das Wohlwollen anderer ausnutzt. Und wenn mein Mann aus meiner Sicht zu schnell Auto fährt. Spannende Fußballspiele haben dieselbe Wirkung – machen aber mehr Spaß. 7. Wie halten Sie sich fit? Ausreichend schlafen, nicht zu viel Alkohol, regelmäßig Sport, vernünftig essen. Nicht schlecht, oder? 8. Was ist Ihr Lieblingssport? Ich gehe gern Joggen und ins Fitnessstudio. Außerdem bin ich fußballbegeistert – leider nur als Zuschauer. 9. Wie gesund ernähren Sie sich? Von der vielen Schokolade und den Haribos abgesehen – schon ganz okay: viel Salat, viel Obst. 10. Wie schalten Sie nach dem Job ab? Beim Joggen und im Fitnessstudio – und beim Fußballgucken. Fußballgucken funktioniert bei mir super als Burn-out-Prävention.

Die Illustrierte der Stadt

www.facebook.com/derbielefelder


28  M AGAZIN G ES U NDHE IT

Blut spenden – Leben retten

OHNE BLUT LÄUFT NICHTS Etwa 80 Prozent aller Deutschen sind einmal in ihrem Leben auf das Blut anderer angewiesen. Davon gehen Experten aus. Denn bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten kommt auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem nicht ohne Blutkonserven aus. Leider decken die Blutspenden auch in Bielefeld

Die Zahl derer, die es tun, reicht nicht aus. Nur knapp 3 Prozent der Bevölkerung spenden zurzeit Blut. Benötigt werden dagegen rund 6 Prozent, die regelmäßig spenden. Denn der Bedarf steigt kontinuierlich. Einerseits durch die immer älter werdende Bevölkerung, vor allem aber aufgrund des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur aufgrund moderner Transfusionsmedizin möglich. Blut spielt eine wesentliche Rolle. Nach Informationen des Deutschen Roten Kreuzes werden in Deutschland täglich 15.000 Blutspenden zur Behandlung von Patienten benötigt. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Bei schweren Unfällen müssen durch innere Verletzungen mindestens zehn Blutkonserven pro Unfallopfer bereitstehen. Sechs regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes sind verantwortlich für die flächendeckende Versorgung mit Blutpräparaten. Organisiert werden dafür bundesweit jährlich über 43.000 Blutspendetermine. Auch in Bielefeld. Eine feste Größe beim Blut spenden ist auch der „Uni.Blutspendedienst OWL“. Der universitäre Blutspendedienst des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin ist mit sechs Spendeneinrichtungen, davon zwei in Bielefeld, in der Region vertreten. Das Evangelische Krankenhaus Bielefeld (EvKB) betreibt darüber hinaus eine eigene Blutbank mit dem Blutspendedienst Bethel, angesiedelt in der „Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Notfall-, Transfusionsmedizin und Schmerztherapie“. Dort werden Fremdblutspenden zur Patientenversorgung vorgenommen und verarbeitet.

Blut spenden kann generell jeder gesunde Erwachsene zwischen 18 und 68 Jahren mit einem Körpergewicht von mehr als 50 Kilogramm. Ein Gesundheitscheck, bei dem u.a. Puls, Blutdruck und Körpertemperatur festgestellt wird, gehört zum Standard vor jeder Blutentnahme. Ebenso wie die Bestimmung von Blutgruppe, Rhesusfaktor oder Hämoglobinwert. Überprüft wird das Blut darüber hinaus auf eine infektiöse Gelbsucht (Hepatitis B oder C). Die beiden häufigsten Blutgruppen in Deutschland sind die Blutgruppen A mit 43% und 0 mit 41% Anteil in der Bevölkerung. Frauen können pro Jahr vier-, Männer sechsmal zur Vollblutspende kommen. Thrombozytenspenden, bei denen Blutplättchen entnommen werden, sind bis zu 26 Mal pro Jahr möglich. Die bei einer Blutspende entnommene Blutmenge, ca. 500 ml, entspricht etwa 1/14 der gesamten Blutmenge. Der Körper sorgt innerhalb von vier Wochen für eine komplette Erneuerung des gespendeten Blutes. Übrigens ein gutes Training für den Kreislauf. Blut spenden: www.drk-blutspende.de; www.evkb.de; www.hdz-nrw.de

Als App – Blutspendeausweis Blutspenden können einfach eingetragen werden und die App erinnert einen, sobald man wieder spenden darf. Jetzt durch persönliche Daten individualisierbar. Einfache Terminsuche nach Blutspende-Terminen in Deutschland via GPS oder durch Eingabe des Ortsnamens. www.blutspendeausweis.de

Foto: © angkanasu – Fotolia.com, © Monkey Business – Fotolia.com, Markus Corsmeyer

noch lange nicht den Bedarf der Stadt.


 29

Anzeige

Mit Verantwortung mobil

FAHRFITNESSCHECK Ältere Menschen stellen nach Ansicht des ADAC keineswegs eine Problemgruppe im Straßenverkehr dar. Im Gegenteil: Senioren sind laut Statistischem Bundesamt nach wie vor nicht so häufig an Unfällen mit Personenschäden beteiligt wie andere Altersgruppen. Deshalb ist der FahrFitnessCheck absolut freiwillig und wendet sich an alle, die verantwortungsvoll mobil bleiben wollen. Der FahrFitnessCheck ist für ältere Personen gedacht, die regelmäßig Auto fahren. Bei einer „Probefahrt“ im eigenen Pkw fährt ein speziell qualifizierter ADACModerator mit. Das ADAC-Programm zur Überprüfung der persönlichen Pkw-Fahrfertigkeit ist ohne Risiko für den Führerschein. Das Ziel ist es, Verbesserungspotenzial zu finden und gegebenenfalls über konkrete Hilfestellung zu sprechen, um die eigene Mobilität zu erhalten. Der FahrFitnessCheck umfasst eine Vorbesprechung, 45 Minuten Fahrt im eigenen Auto mit einem qualifizierten Fahrlehrer als Beifahrer, eine gemeinsame intensive

Leonidas Avramidis

BEWEGLICH BLEIBEN Es zwickt im Kreuz, der Nacken ist steif und beim

Auswertung und individuelle Beratung sowie Empfehlungen zur weiteren Teilnahme am Straßenverkehr. Der FahrFitnessCheck kostet für ADAC-Mitglieder 49 € und für Nichtmitglieder 69 €.

 ADAC Ostwestfalen-Lippe Eckendorfer Str. 36, 33609 Bielefeld Tel. 05 21-10 81 160 www.adac-owl.de, www.adac.de/fahrfitnesscheck

Um diese und andere Beschwerden kümmert sich seit über einem Jahr der Physiotherapeut Leonidas Avramidis. In der Alsenstraße 44 in Gütersloh führt er für gesetzlich und privat Versicherte schwerpunktmäßig Schmerztherapie, Operationsvorbereitung und Statikkorrektur bei orthopädischen Patienten durch. Bevor sich der engagierte Physiotherapeut selbstständig gemacht hat, arbeitete er bereits in zwei großen RehaEinrichtungen in Gütersloh. Sein Behandlungsportfolio beinhaltet sowohl die klassische Physiotherapie als auch moderne alternative Behandlungsmethoden, die den gesamten Körper betrachten. Ein weiterer Schwerpunkt von Leonidas Avramidis liegt im Sportbereich. So unterstützt der Physiotherapeut Sportler bei ihrer Vorbereitung für Wettkämpfe. Die Sportlerbetreuung wird durch entsprechende Behandlungen von Verletzungen ergänzt. So steht einer erfolgreichen Wettkampfsaison nichts mehr im Wege.

Autofahren kann man sich zum Einparken nicht mehr richtig umdrehen. Ist die Mobilität eingeschränkt, kann das – wenn auch noch Schmerzen hinzukommen – schnell zu einer Einschränkung der Lebensqualität führen.

 Physiotherapie Leonidas Avramidis Alsenstr. 44, 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41-23 32 841


30  M AGAZIN G ES U NDHE IT

Ludwig Meyer

PSYCHIATRIE OHNE ZWANG Da staunten die Hamburger nicht schlecht. Im Jahr 1864 versteigerte der neue Direktor der Heil- und Pflegeanstalt Friedrichsberg auf dem Markt Heiligengeistfeld eine ganz besondere Ware: Zwangsjacken. Der gebürtige Bielefelder Ludwig Meyer wollte den Zwang verkaufen, der seiner Auffassung nach keinen Platz bei der Behandlung von psychisch kranken Menschen hat. Biographien“ geben an, dass Ludwig „Louis“ Meyer in Paderborn zum Gymnasium Theodorianum gegangen sei, wo er 1844 seine Reifeprüfung ablegte. Anschließend absolvierte er zunächst fünf Semester lang ein Baumeisterstudium in Hagen, gab es aber schließlich wegen mangelnder Berufsaussichten auf und begann 1848 in Bonn mit dem Medizinstudium. Hier schloss er sich einer politisch aktiven Burschenschaft an und beteiligte sich offenbar an der 1848er Revolution. Nach der Niederschlagung der ersten bürgerlichen-demokratischen Erhebung saß er fünf Monate in Untersuchungshaft und wurde infolgedessen der Uni verwiesen. Sein Studium setzte er in Würzburg und Berlin fort. Er trat zum evangelischen Glauben über, um als Jude überhaupt eine akademische Laufbahn beginnen zu können. Direkt nach seinem Abschluss 1853 wurde er Assistenzarzt in der „Irrenabteilung“ der Berliner Charité und wurde fünf Jahre später zum Professor und Oberarzt am AK St. Georg berufen. Die später von ihm geleiteten Anstalten in Hamburg „Friedrichsberg“ und danach die „Heil- und Pflegeanstalt Göttingen“ wurden Vorbilder für Deutschland. Von 1866 an war er Inhaber des ersten psychiatrischen Lehrstuhls in Deutschland in Göttingen.

Literatur-Empfehlung Auf der Basis der Biographie von Ludwig Meyer erscheint Mitte Februar im Pendragon Verlag ein spannender Roman von Andreas Kollender zum Thema. Der treffende Titel: „Von allen guten Geistern“.

Foto: Fotolia- Ivan Kruk

Zwangsjacken kennen wir heute nur aus Filmen. Im „Schweigen der Lämmer“ wird der Serienmörder Hannibal Lecter damit ruhiggestellt, samt Maske zum Schutz vor Bissen und in einen Käfig gesteckt. Was uns barbarisch vorkommt, war im Psychiatriewesen vergangener Tage AllLudwig Meyer tag. Psychisch kranke Menschen wurden in Verwahranstalten – manchmal in feuchten Kellern – mit vergitterten Fenstern zusammengepfercht und ihrem Schicksal überlasen. Hygiene, gesunde Ernährung und eine menschenwürdige Behandlung oder überhaupt eine Form der Therapie: Fehlanzeige. Bis sich Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland Ludwig Meyer aufmachte, um eine neue Form der Behandlung der „Irren“ anzustreben. Als erste Maßnahme verbannte er die Zwangsjacken aus der von ihm entworfenen Heil- und Pflegeanstalt Friedrichsberg, die 1864 eingeweiht wurde. Er vertrat die Auffassung, dass viele Verhaltensweisen der Geisteskranken – wie man sie damals nannte – nicht auf ihr Leiden zurückzuführen waren, sondern eine Reaktion auf den Einsatz der Zwangsmittel. Frei nach dem Motto: Wer vorher nicht verrückt war, der wird es in der Anstalt. Beeinflusst wurde der 1827 in Bielefeld geborene Arzt von den Gedanken des Iren John Conolly, der in den 1830 und 40er Jahren seine Idee des „non-restraint-system" – zu Deutsch: kein Zwang – durchsetzte. Wie lange Ludwig Meyer, Sohn von Ruben Meyer und Jeanette Löwenthal, in Bielefeld gelebt hat, ist nicht bekannt. Die „Westfälische


 31

Anzeige

Praxis für Prävention-Ergotherapie-Rehabilitation

GANZHEITLICHE BEHANDLUNGEN

Die Gemeinschaftspraxis für Prävention-Ergotherapie-Rehabilitation von Jana Hilmert-Thomas und Sureya Niemeyer bietet Patienten, die nach einer Krankheit oder einem Unfall in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind, unterschiedlichste Behandlungsmöglichkeiten, die auch von der Krankenkasse übernommen werden. Einen Schwerpunkt bildet die Arbeit mit Erwachsenen und älteren Menschen, die nach Schlaganfall, Schädel-HirnVerletzungen, Multiple Sklerose, Handerkrankungen und -operationen, Alzheimer, Demenz oder Depressionen Kompetenzen verloren haben und wiedererlangen möchten. Jana HilmertThomas und Sureya Niemeyer behandeln alle Altersgruppen ganzheitlich und mit unterschiedlichsten Methoden, um eine

Verbesserung der Lebenssituation ihrer Patienten zu erreichen. Hervorzuheben ist hier das ergotherapeutische Hirnleistungstraining. Dies ist ein gesundheitsorientiertes sozial- kommunikatives Training kognitiver Funktionen, wie der Merkfähigkeit, Konzentration, Wahrnehmung, Informationsverarbeitung, des Denkens, der Sprache und aller Gedächtnissysteme. Darüber hinaus zählen die Handtherapie, die Bobath-Therapie oder die sensorische Integrationstherapie zu den angebotenen Behandlungen. Die Praxis ist darüber hinaus Mitglied im Schlaganfall-Netzwerk Gütersloh, das eine optimale interdisziplinäre Versorgung im häuslichen Bereich gewährleistet sowie Patienten nach einem Schlaganfall in der ambulanten Nachsorge unterstützt und versorgt. Die ergotherapeutische Behandlung richtet sich auch an Kinder, die in ihrer frühkindlichen Entwicklung eingeschränkt oder von Behinderung bedroht oder betroffen sind. Darüber hinaus gibt es ein breites Angebot für Kinder mit Lese-RechtschreibSchwäche, Dyskalkulie, ADHS/ADS oder Konzentrationsschwierigkeiten.

Ergotherapie Gemeinschaftspraxis Niemeyer und Hilmert-Thomas Carl-Bertelsmann-Str. 52, 33332 Gütersloh Tel. 05241-96 11 222 www.ergotherapie-gt.de

Gemeinschaftspraxis für

Ergotherapie Niemeyer & Hilmert-Thomas

Prävention · Ergotherapie · Rehabilitation Carl-Bertelsmann-Straße 52 · 33332 Gütersloh · Telefon: 05241 9611222 www.ergotherapie-gt.de · Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8–18 Uhr Kostenlose Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus Barrierefreier Zugang zur Praxis · Hausbesuche · 280m2 modernste Therapiefläche


32  M AGAZIN G ES U NDHE IT

Anzeige

Gesundes Fahrradfahren

INDIVIDUELLE RÄDER & E-BIKES Sie haben das Rad zwar nicht neu erfunden, aber dafür wissen die Fahrradexperten von Raddesign, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit man optimal in die Pedalen treten kann. Seit über 20 Jahren werden am Bielefelder Kesselbrink Räder nach Maß gefertigt.

Rita Zeuner und Matthias König

Hörminderung und Demenz

RECHTZEITIG GEGENSTEUERN „Bei älteren Menschen mit unbehandelter Hörminderung schreitet der kognitive Abbau deutlich schneller voran als bei normalem Hörvermögen“, fasst Hörakustikmeister Matthias König die Ergebnisse einer großen Langzeitstudie zusammen.

 Oton – Die Hörakustiker Niederwall 20, 33602 Bielefeld Tel. 05 21-52 20 07 81 www.oton-hoerakustik.de

l be Bär

Die PAQUID Studie hat über 25 Jahre den Zusammenhang zwischen altersbedingtem kognitivem Abbau und Demenz und dem Hörvermögen untersucht. Die gute Nachricht: Wer Hörsysteme nutzt, vermindert den beschleunigten geistigen Abbau. Umso erschreckender ist es, dass Schwerhörigkeit zwar die dritthäufigste chronische Einschränkung bei älteren Menschen ist, aber fast zwei Drittel der Betroffenen keine Hörgeräte tragen. Dabei ist auch für den medizinischen Laien nachvollziehbar, dass neben Faktoren wie Ernährung und Bewegung auch soziale Aktivitäten – vom Austausch mit Freunden und Familie bis zum Theaterbesuch – das Gehirn jung halten. „Kommunikation funktioniert aber nur, wenn ich hören kann“, unterstreicht Matthias König. „Je weniger Input ich bekomme, desto höher ist das Demenzrisiko.“ Bereits heute wird die Zahl der Demenzkranken weltweit auf gut 35 Millionen geschätzt. Tendenz steigend. Die WHO hat deshalb Alzheimer als die größte Herausforderung im öffentlichen Gesundheitswesen im 21. Jahrhundert genannt.

Und die Nachfrage steigt. Gilt Radfahren doch als überaus gesund. Regelmäßige körperliche Rad-Aktivität verringert das Risiko einer im mittleren Lebensalter häufig auftretenden Herz-Kreislauf-Erkrankung um das 20-fache. Außerdem ist die Bewegung an der frischen Luft gut für die Psyche und gelenkschonend. Vorausgesetzt der Sitz auf dem Rad stimmt. Bei Raddesign wird die perfekte Sitzposition mittels Ergoscanning bestimmt. „Hierdurch bekommen wir alle Daten wie Rahmenhöhe, Oberrohr- und Vorbaulänge, Knie- und Sitzwinkel und Handgelenkhaltung“, berichtet Barbara AmericaSieckmann von Raddesign. Dazu gehört auch die genaue Sattelvermessung nach der anerkannten SQlab-Methode. Da der Beckenstand bei jedem Menschen anders ist, gibt es die Sättel in verschiedenen Größen. Ihre spezielle Form entlastet den Genitalbereich und sorgt für mehr Freiraum im Dammbereich. Ebenso wichtig sind die Auswahl des Lenkers und die Einstellung der richtigen Höhe. Auf dem Ergoscanner merkt der Kunde übrigens sofort, welche Anpassung seiner Körperhaltung guttut. Dasselbe gilt selbstverständlich auch für Si ek ma E-Bikes. nn  Raddesign Wilhelmstr. 12, 33602 Bielefeld, Tel. 05 21- 6 11 46 www.raddesign.de


 33

Anzeige

Zielorientiert trainieren

FITNESS CHECKEN Regelmäßiger Sport sorgt für mehr Fitness und Wohlbehagen und dient letztendlich der eigenen Gesundheit. Die Frage, wie ein optimaler, individueller Trainingsplan aussehen kann, beschäftigt dabei viele Trainierende. Eine fundierte Diagnostik im Vorfeld ist der Schlüssel zum Trainingserfolg. „Nur gesicherte Messdaten ermöglichen eine individuelle Beurteilung des Trainierenden und somit eine persönliche Trainingsplanung“, so Peter Röhr und Daniel Rothmund, Diplom-Sportwissenschaftler und Geschäftsführer von Valitudo – Zentrum für interdisziplinäres Gesundheitsmanagement im Technologiezentrum in Bielefeld. Sie haben mit „Mein Gesundheitsmanager (MGM)“ ein wissenschaftlich basiertes Konzept für ein risikofreies und zielorientiertes Training entwickelt. Das ‚Allround Tool‘ richtet sich an qualitätsorientierte Gesundheitsanbieter, die es für den Fitness-Eingangscheck ebenso wie für kontinuierliche Re-Checks nutzen. Bundesweit gibt es inzwischen 36 zertifizierte „Mein Gesundheitsmanager“-Standorte, davon zwei in Bielefeld. Einer ist das Sportland Dornberg. Dabei beinhaltet das MGM-Konzept neben konkreten Empfehlungen zur optimalen Trainingsgestaltung u.a. auch die wissenschaftliche Beurteilung von Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit sowie die Messung der Stress-Reaktivität. Im MGM-Online-Portal trägt jeder Trainierende im Vorfeld dafür seine Informationen in einem persönlichen datengeschützten Bereich ein; bequem vom PC aus oder auch mobil übers Smartphone oder Tablet.  Sportland Dornberg Babenhauserstraße 325, 33619 Bielefeld Tel. 05 21-32 93 290 www.sportland-dornberg.de

FahrFitnessCheck Das ADAC Programm zur Überprüfung Ihrer Pkw-Fahrfertigkeiten. Freiwillig und ohne Risiko für den Führerschein. Damit Sie mit Verantwortung mobil bleiben.

Vorbesprechung

45 Minuten Fahrt in Ihrem eigenen Auto mit einem qualifizierten Fahrlehrer als Beifahrer.

Gemeinsame intensive Auswertung und individuelle Beratung.

Empfehlungen zu Ihrer weiteren Teilnahme am Straßenverkehr.

Preis: 49 E (Vorteilspreis für ADAC Mitglieder) · 69 E (für Nichtmitglieder) Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Eckendorfer Str. 36 · 33609 Bielefeld · Tel. 05 21 - 10 81-160 www.adac-owl.de

HERZEBROCKER

BEGRÄBNIS

WALD

W W W. H E R Z E B R O C K E R - B E G R A E B N I S WA L D . D E

Der Begräbniswald im Kreis Gütersloh. Fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgisches Forstamt Steinweg 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon +49 (0) 5242/94 71 20 Telefax +49 (0) 5242/94 71 22 info@herzebrocker-begraebniswald.de www.herzebrocker-begraebniswald.de


Vererbbar – nicht ansteckend

SCHUPPENFLECHTE Es juckt. Und es hört nicht auf. Da erfordert es ungeheure Selbstdisziplin nicht zu kratzen. Das ist schon für Erwachsene schwierig, aber gerade für Kinder ist eine Schuppenflechte richtig schlimm. Besonders wenn sie im Gesicht auftritt und für alle sichtbar ist.

Die Psoriasis – wie die Schuppenflechte von Medizinern genannt wird – ist eine chronisch-entzündliche, erblich veranlagte Hauterkrankung. Sie ist nicht ansteckend. Typische Symptome treten an Ellbogen, Schienenbeinen, Kopfhaut, aber auch Gesäß, Brust oder Rücken auf. Bei einer gewöhnlichen Schuppenflechte sind dies die Folgen eines gutartigen, rasanten, unkontrollierten Wachstums der Oberhaut. Dabei gelangen die Zellen der obersten Hautschicht siebenmal schneller an die Hautoberfläche als bei gesunden Menschen. Normalerweise erneuert sich die Oberhaut innerhalb von 28 Tagen. Bei Psoriatikern dauert das nur drei bis vier Tage. Auch Gefäße, Herz, Leber und Stoffwechselvorgänge können in Mitleidenschaft gezogen werden. Ungefähr 30 Prozent aller Psoriasis-Patienten haben die ersten krankhaften Veränderungen an der Haut vor dem 20. Lebensjahr. Schon Säuglinge können Psoriasis entwickeln. Die Häufigkeit steigt zwischen dem 2. und 18. Lebensjahr linear an. Häufig tritt Psoriasis während der Pubertät erstmalig auf. Keinesfalls unterschätzt werden sollte die psychische Belastung, mit der Psoriatiker zu kämpfen haben. Zusätzlich zu den „klassischen“ Körperstellen erkranken Kinder häufig im Gesicht, im Windelbereich und an der Kopfhaut. Auch die Hand- und Fußflächen sind als „umgekehrte Psoriasis“ (Psoriasis inversa) häufig beteiligt und dann schwer von den sehr viel häufigeren Ekzemen abzugrenzen. Die Veränderungen der Haut mit scharf begrenzten, geröteten und schuppenden Herden sind dabei denen im Erwachsenenalter ähnlich. Diese als „Psoriasis vulgaris“ bezeichnete Form der Schuppenflechte ist mit 80 Prozent auch bei Kindern am häufigsten. Typisch für Kinder und Jugendliche mit Psoriasis ist die „Psoriasis guttata“. Bei dieser Form treten ein bis zwei Wochen nach bakteriellen oder grippalen Infekten großflächig verteilt bis zu ein Zentimeter im Durchmesser große Plaques auf. Darauf macht der Deutsche Psoriasis Bund e. V. aufmerksam, der auf seiner Website ganz speziell auf die Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen eingeht. Die Diagnose Schuppenflechte wird oft eher zufällig bei Untersuchungen aus anderem Grund bei einem Haus- oder Kinderarzt gestellt. Eine Psoriasis bei Kindern wird leider auch leicht mit Pilzerkrankungen, Windeldermatitis oder anderen Entzündungskrankheiten der Haut verwechselt. Es gibt verschiedene Behandlungsansätze, die individuell abgestimmt werden müssen. Sei es bei der äußeren Behandlung mit Salben, Cremes oder Shampoo, aber auch bei der inneren mit Medikamenten ist insbesondere bei Kindern Vorsicht angeraten und sollte in enger Abstimmung zwischen Kinder- und Hautarzt erfolgen. Ebenfalls nur auf ärztliches Anraten hin sollten Photo- oder Klimatherapien zum Einsatz kommen. Eine Schuppenflechte ist leider nicht heilbar, aber behandelbar. (E.B.)

Foto: © grinvalds – istock.com, © Photographee.eu – fotolia.com

34  M AGAZIN FAMILIE & KIN DE R


 35

Woran liegt's?

KEIN KIND! Es ist häufig ein heikles Thema: Klappt es nicht mit dem Kinderwunsch, sind es meist zuerst die Frauen, die einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen herauszufinden. Allerdings können diese ebenso gut auf männlicher Seite liegen. Negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben nicht zuletzt Alkohol, Nikotin, Stress, Übergewicht oder schädliche Umwelteinflüsse. Das gilt für Männer und Frauen übrigens gleichermaßen. Bei den körperlichen Ursachen gibt es jedoch Unterschiede. Ist ein Mann zeugungsunfähig, liegt es oft an der schlechten Qualität seines Spermas. Entweder sind zu wenige, zu viele langsame oder zu viele fehlgebildete Samenzellen vorhanden. Manchmal treten auch alle drei Aspekte auf einmal auf. Das hat rein gar nichts mit Erektionsstörungen zu tun. Die mindere Spermienqualität macht sich nicht körperlich bemerkbar. Sie kann sehr viele verschiedene Ursachen haben, wie z. B. ein angeborener Hodenhochstand, Hormonmangel, Mumps, Infektionen, Tumorerkrankung oder Verletzungen der Hoden. Fieber und die Einnahme be-

stimmter Medikamente wie zum Beispiel Antibiotika können die Qualität ebenfalls beeinflussen. Zudem kann ein verändertes Gen verhindern, dass die Spermien es durch den Gebärmutterschleim schaffen. Und auch beim Mann spielt das Alter eine Rolle: Anzahl und Geschwindigkeit der Spermien nimmt mit zunehmenden Lebensjahren ab. Um Gewissheit zu erlangen, ob die Spermaqualität ausreicht, hilft nur ein Test. Diesen gibt es auch schon für zu Hause, ist aber unter Umständen nur bedingt aussagefähig. Besser man sucht Fachleute auf, die können auch gleich beraten, was Mann tun kann. (E.B.)

>>> Galileo

>>> Krankengymnastik >>> manuelle Lymphdrainage

(Vibrationsplattentraining)

>>> APM nach Penzel

>>> Hausbesuche

>>> Klassische Massage

>>> alle Kassen und privat

>>> Triggermassage

>>> Jellentrup – tut mir gut.

Michael Jellentrup_Physiotherapeut Prenzlauer Str. 17_33619 Bielefeld Tel. 05203-9194499_www.physio-jellentrup.de

jellentrup


36  Z AHNMEDIZI N

Manuell oder elektrisch putzen?

GEPFLEGTE ZÄHNE Sorgfältiges Zähneputzen sorgt nicht nur für ein gepflegtes Aussehen der Zähne. Auch die Gesundheit profitiert vom täglichen „Schrubben“. Denn Karies oder Parodontitis, die durch mangelnde Mundhygiene entstehen, können auch das Schlaganfall- oder Herzinfarktrisiko steigern. Wichtig für gesunde wie strahlende Zähne ist neben dem gründlichen Putzen vor allem die richtige Putztechnik.

Karies entsteht durch Plaque. Der Zahnbelag besteht vorwiegend aus Bakterien und Speiseresten, die mit der richtigen Technik täglich „weggeputzt“ werden sollten. Im Kleinkindalter sollten Eltern allerdings das Putzen der Zähne ihrer Kinder übernehmen und sie auf dem Weg bis zum selbständigen Putzen unterstützen. Für die Mundpflege inklusive Zahnbürsten geben die Bundesbürger pro Jahr rund 1,2 Milliarden Euro aus. Fast die Hälfte davon entfällt auf Zahnpasten. 69 Prozent der

Bundesbürger putzen nach eigener Auskunft wenigstens zweimal am Tag die Zähne, weitere 25 immerhin einmal. Geputzt werden sollte den Empfehlungen von Experten zufolge zweimal täglich zwei bis drei Minuten. Hilfreich ist es, wenn dies nach einem festen Schema geschieht, beispielsweise von rechts oben nach links unten. Berücksichtigt werden sollten dabei alle Innen- und Außenseiten sowie die Kauflächen. So erwischt man jeden Zahn von allen Seiten und zwar von rot nach weiß. Egal, ob mit einer

Foto: © Andrey Popov – fotolia.com

Ganz egal, ob manuell oder elektrisch gereinigt wird.


 37

normalen oder einer elektrischen Zahnbürste. Richtig angewandt, reinigen elektrische Zahnbürsten allerdings noch effektiver als Handbürsten. Sie rattern heute in fast jedem zweiten Haushalt. Ihr großes Plus aus Sicht der Anwender: Sie sind bequem. Bei vielen ist die Putzdauer fest eingestellt, so dass der lästige Blick auf die Uhr entfällt. Von der Sorgfalt, mit der jeder einzelne Zahn geputzt werden sollte, entbindet eine elektrische Zahnbürste jedoch nicht. Denn auch eine elektrische Zahnbürste entfaltet ihre Wirkung nur dann, wenn man damit gewissenhaft putzt. Wie bei einer normalen Zahnbürste muss auch bei einer elektrischen regelmäßig, etwa alle drei Monate, der Bürstenkopf gewechselt werden. Neben den Elektrozahnbürsten mit runden Bürstenköpfen gibt es die sogenannten schallaktiven oder Sonic-Bürsten. Während Rundkopfbürsten oszillierend-rotierend hin und her schwenken, müssen schallaktive mit länglichem Bürstenkopf weniger genau geführt werden. Doch auch mit herkömmlichen Handzahnbürsten lassen sich bei gründlichem Putzen vergleichbare Putzerfolge realisieren. Die Frage, ob harte, mittelharte oder weiche Bürsten in Frage kommen, richtet sich – egal ob manuelle oder elektrische Zahnbürste – nach dem Nutzer. Zwar bürsten harte Borsten den Bakterienbelag auf den Zähnen am besten ab, aber sie sollten nicht bei

empfindlichem Zahnfleisch oder freiliegenden Zahnhälsen zum Einsatz kommen. Mittelharte Borsten reinigen sanfter. Besonders schonend für empfindliches Zahnfleisch sind wiederum weiche Zahnbürsten. Allerdings ist auch ihre Reinigungsleistung am geringsten. Diese lässt sich nur mit einem Mehr an Gründlichkeit ausgleichen. Aber Vorsicht: Zu häufiges, aggressives Zähneputzen kann das Auftreten von nicht-kariesbedingten Zahnschäden, beispielsweise in Form von Abrasionen oder Erosionen, fördern. Einige elektrische Zahnbürsten verfügen deshalb über eine Druckkontrolle. Ein akustisches Signal ertönt sobald der beim Putzen ausgeübte Druck zu hoch ist. Als Ergänzung empfehlen Fachleute vor dem Zähneputzen zudem Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen, um Karies und Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen. Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung dient ebenfalls der Mundhygiene und damit der Vorbeugung.

Mehr als ein Lächeln

Kieferorthopädie im Zentrum von Gütersloh Dr. med. dent. Mareen Knop

Dr. med. dent. Claudia Sonntag

Dr. med. dent. Christian Kube

Dr. med. dent. Maria Octavia Schmidt-von Loga

Eickhoffstraße 43 Telefon (0 52 41) 2 74 64 Eickhoffstraße 43 Telefon (0 52 41) 2 74 64

Hohenzollernstraße 38 Telefon (0 52 41) 1 52 21

Blessenstätte 14 Telefon (0 52 41) 23 79 77

Dr. med. dent. Anette Ortenburger Kolbeplatz 3 Telefon (0 52 41) 2 40 22

Termine nach Vereinbarung


38  Z AHNMEDIZI N

Anzeige

Noch mehr Raum für Vorsorge

PROPHYLAXE-CENTER Das Thema Prophylaxe hat in der Praxis von Dr. Christian Gobrecht und Kollegen schon immer eine große Rolle gespielt. „Weil die Vorsorge in der modernen Zahnmedizin so wichtig ist, haben wir seit September ein Prophylaxe-Center eingerichtet, das in einer eigenen Etage untergebracht ist“, freut sich der Zahnarzt.

Drei Prophylaxe-Assistentinnen und zwei Zahnärzte widmen sich hier ausschließlich der Vorsorge. Denn Prävention ist die beste Methode, um Karies und Parodontitis gar nicht erst entstehen zu lassen. Beide Erkrankungen werden durch Bakterien hervorgerufen und führen zum Zahnhartsubstanzverlust bzw. zum Verlust des Zahnhalteapparates. Durch Füllungen oder Kronen können sie nicht bekämpft werden, sondern nur durch die Reduktion des bakteriellen Milieus. „Auf zwei Behandlungsstühlen bieten wir im Prophylaxe-Center ausschließlich professionelle Zahnreinigungen an. Unsere Fachkräfte, die eine anspruchsvolle Fortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxe-Assistentin absolviert haben, können sich somit voll und ganz auf ein Ziel konzentrieren: die

lebenslange Mundgesundheit und Zahnerhaltung der Patienten“, unterstreicht Dr. Christian Gobrecht. „Als Besonderheit haben wir zudem ein sehr wirkungsvolles Vorsorgeprogramm nach Schweizer Vorbild für gesunde Zähne eingeführt.“

 Dr. Christian Gobrecht M.Sc. & Kollegen Zahnarztpraxis, Prophylaxe-Center Hauptstr. 98, 33647 Bielefeld Tel. Praxis 05 21-41 24 21 Tel. Prophylaxe-Center 05 21-41 24 22 www.gobrecht.de

Gefahr fürs Milchgebiss

NUCKELKARIES Die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie stellt fest, dass bei den 12-jährigen Kindern 81 Prozent heute kariesfrei sind. Die früh auftretende Early Childhood Caries, auch als Nuckel- oder Saugflaschenkaries bezeichnete Erkrankung, ging dagegen in den vergangenen Jahren nicht zurück. Karies ist nicht harmlos: Zahnprobleme sind die häufigste chronische Erkrankung im Kleinkind- und

Vorschulalter. Süße Tees und Breis sowie ständiges Nuckeln zum Beispiel an Schnullern, säurehaltige Säfte oder später die ersten Kekse fordern in zunehmendem Maß ihren Tribut im Milchgebiss. Da sich diese Probleme auf das „Erwachsenengebiss“ übertragen, sollten Eltern nicht nur die Ernährung von Kleinkindern im Blick haben, sondern auch von Anfang an auf eine gründliche Zahnhygiene achten.


DR. CHRISTIAN GOBRECHT M.SC. UND KOLLEGEN Zahnarztpraxis | Prophylaxe-Center Praxis für ästhetische Zahnheilkunde und Implantologie

Prophylaxe

Implantate

Ästhetische Zahlheilkunde

Vollkeramik

Hauptstraße 98 33647 Bielefeld Termine nach Vereinbarung Tel. Praxis 05 21.412 421 Tel. Prophylaxe 05 21.412 422 info@gobrecht.de www.gobrecht.de


40  Z AHNMEDIZI N

Anzeige

Dentikum

Zucker vermeiden

FESTER HALT VON IMPLANTATEN

ZAHNGESUNDE ERNÄHRUNG

Um Implantate stabil verankern zu können, muss der

Zucker schadet nicht nur der Figur, sondern auch den

Kieferknochen über eine ausreichende Höhe und Breite

Zähnen. Außer der regelmäßigen Zahnreinigung ist

verfügen. Bei einigen Patienten sind diese Voraus-

deshalb auch eine zahngesunde Ernährung wichtig.

setzungen nicht gegeben, weil sich Kieferknochen

Wer einige Tipps beherzigt, ist auf der sicheren Seite.

zurückgebildet haben oder von vornherein nicht stark

Häufige zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten vermeiden. Denn sonst werden Kariesbakterien stetig mit Nahrung versorgt. Auch herzhafte Knabbereien wie Chips enthalten Zucker und schädigen. Bei verpackten Lebensmitteln geben Zutatenliste und Nährwerttabelle Auskunft über versteckte Zucker. Zuckerhaltige Getränke wie Limonade oder Cola möglichst meiden oder nur zu den Hauptmahlzeiten trinken. Ideal: Am besten mit einem Schluck Wasser nachspülen oder ganz auf Mineralwasser umsteigen. Intensives Kauen bedeutet Gymnastik für die Mundhöhle: Feste Lebensmittel wie Vollkornbrot, Obst und rohes Gemüse helfen beim Training. Durch das Kauen entsteht Speichel, der die Zähne reinigt, Säuren neutralisiert, vor Bakterien schützt und Zahnschmelz wieder mineralisiert. Vorsicht bei Produkten, die speziell für Kinder beworben werden! Sie enthalten häufig deutlich mehr Zucker als herkömmliche Produkte. Kalziumhaltige Nahrungsmittel wie Milch oder Käse stärken die Zähne. Fluoride (z.B. in fluoridiertem Speisesalz, Fisch oder grünem bzw. schwarzem Tee) härten den Zahnschmelz, schützen vor Säureangriffen und hemmen Kariesbakterien. Vitamin A aus gelben und orangefarbenen Obst- und Gemüsesorten fördert das Wachstum und die Erneuerung der Mundschleimhaut. Vitamin D kann durch Sonnenlicht vom Körper selbst gebildet werden und ist günstig für Zahnwachstum und Zahnhärtung.

In vielen Fällen kann durch einen Kieferknochenaufbau Abhilfe geschaffen werden. „Dazu fügen wir an entsprechender Stelle eigene Knochensubstanz beziehungsweise gut verträgliches Knochenersatzmaterial ein“, erklärt Zahnärztin Katharina Leier. Dazu wird an der entsprechenden Stelle entweder körpereigenes Knochenmaterial des Patienten, natürliches oder synthetisch hergestelltes Ersatzmaterial eingefügt, das nach und nach durch körpereigenen Knochen ersetzt wird. Nach der Einheilzeit wird das Implantat eingefügt, manchmal sogar gleichzeitig mit dem Kieferknochenaufbau. Zu den angewendeten Kieferknochenaufbauverfahren zählt beispielsweise der Sinuslift. Er wird bei geringer Knochenhöhe im seitlichen Oberkiefer angewendet. Bei zu schmalem Kieferknochen kommt dagegen das sogenannte Bone-Spreading zum Einsatz. Ein drittes Verfahren, bei dem Knochenstücke bei zu schmalen oder zu flachen Kieferkämmen und Kieferbereichen eingefügt werden, ist die Kieferkammaugmentation (Knochenblockmethode).  Dentikum Zahnärzte Katharina Leier, Zahnärztin, MSc. Orale Chirurgie/Implantologie Artur-Ladebeck-Straße 81, 33617 Bielefeld Tel. 05 21-98 89 72 80 www.dentikum.de

Foto: proDente e.V.

genug ausgeprägt waren.

Wir lieben es süß – schon von Geburt an. Doch zu viel


 41

Anzeige

Dr. Heike Siekmann

UNERKANNT ZUM SCHÖNSTEN LÄCHELN

Bei dieser Technik ist der Spezialist gefragt. Dr. Heike Siekmann hat zusätzlich zu Ihrem Fachzahnarzt für Kieferorthopädie ein Masterstudium für innenliegende Zahnspangen absolviert und ist „Master of Science in Lingual Orthodontics“. Die innenliegenden Zahnspangen sind für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen geeignet. Es lassen sich Zahn-und Kieferfehlstellungen jeglicher Art korrigieren. „Hier gibt es fast kein Limit“, betont die Fachzahnärztin. Durch die komplett individualisierte Basis der Zahnspange ist die Aussprache des Patienten nicht mehr beeinträchtigt. „Die Spange schmiegt sich hervorragend an Ihre Zähne an“, erklärt Dr. Heike Siekmann. Ein weiterer Vorteil gerade bei jugendlichen Patienten ist die reinigende Wirkung der Zunge an den innenliegenden Zahnflächen. Viele Studien zeigen, dass das Kariesrisiko dadurch um das zehnfache gesenkt werden kann.

Die Behandlung mit einer innenliegenden Zahnspange ist ein bei Kieferorthopäden und Patienten sehr beliebtes Verfahren der modernen Kieferorthopädie. Durch die Positionierung der Zahnspange an der Innenseite der Zähne bleibt diese Zahnkorrektur für andere Menschen nahezu unsichtbar.

 Dr. Heike Siekmann Fachpraxis für Kieferorthopädie Ravensberger Str. 12, 33602 Bielefeld Tel. 05 21-967 467 0 www.kfo-siekmann.de

Einfach gut ausgehen und genießen. Der beste Gastronomieund Freizeitführer. Für Bielefeld.

www.bielefeld-geht-aus.de

gemacht

GU ID E DE R NE UE GA ST RO

ÜBERALL ERHÄLTLICH


Z

OSER K L N E T KOS -CHEC Z T A S aren AHNER einb min ver 0 - 0. r e T h c 22 Einfa 521 9 3 0 r e t n u


STRAHLEN SIE MIT IHREN ZÄHNEN UM DIE WETTE Mehr als 15 Millionen Deutsche haben bereits Dritte Zähne. Davon gibt es viele Gebissträger und viele, die Zahnkronen und Brücken tragen. Mit sorgfältiger Mundhygiene und regelmäßiger Prothesenkontrolle fördern Sie Ihr allgemeines Befinden, können Erkrankungen vorbeugen und haben gut Lachen. Die Menschen in Deutschland sind heute deutlich fitter als noch vor ein paar Jahrzehnten. Manch einer der über 60-Jährigen stehen oft noch im Job, machen Sport, reisen, gehen aus. Mangelnde Zahnpflege der Dritten schränkt diese Aktivitäten häufig ein. Wenden Sie größeren Schaden ab, bevor er entsteht Wer eine Prothese trägt, braucht sich nicht mehr die Zähen zu putzen? Ein weitverbreiteter Irrglaube! „Ein künstlicher Zahn kann zwar nicht erkranken, da er jedoch vom gleichen Milieu umgeben ist wie die natürlichen Zähne, ist auch für ihn der

Belag ein großes Gefährdungspotential“, so Holger Grundmann. Ob Voll- oder Teilprothese: damit Ihre Dritten lange halten, müssen Sie sie pflegen. Am besten spülen Sie den Zahnersatz nach jeder Mahlzeit unter fließend Wasser ab und reinigen ihn zweimal täglich mit einer Zahn- oder Prothesenbürste. So lässt sich die Lebensdauer Ihrer Dritten deutlich verlängern. Sparen Sie bis zu 80 % Zahnarztkosten Sollte nach übermäßigem Verschleiß und Abnutzung trotzdem irgendwann die Frage nach Erneuerung im Raum stehen: Entschließen Sie sich nicht zu voreilig für eine neue Prothese. Ist beispielsweise nur das Plastik abgenutzt, reicht häufig eine Runderneuerung der alten (Teil-)Prothese aus. Sie können so bis zu 80 % Zahnarztkosten sparen! Grundmann Zahntechnik sichtet unverbindlich Ihren Zahnersatz und gibt Ihnen eine fachlich kompetente Aussage über den Zustand Ihrer Dritten. Sprechen Sie uns an!

www.grundmann-zahntechnik.de


44  ADR ESS EN

HAUS-& FACHÄRZTE IN BIELEFELD Stand: 06.07.2016

 barrierefrei HAUSÄRZTE

Buldmann Jörn Johanneswerkstr. 12, Tel. 0521-86080

Adam Uwe, Dr. med., Kurt-Schumacher-Str. 17, Tel. 0521-3295300 

Funke Christiane, Dr. med., Windelsbleicher Str. 216, Tel. 0521-446699 

Cymorek Maria Braker Str. 69, Tel. 0521-98627700

Gebauer Hans-Ullrich, Dr. med., Dipl.-Biologe Beckhausstr. 261, Tel. 0521-81293

Ahlers Christoph, Dr. med., Kesselbrink 3, Tel. 0521-61218 

Daling Franz, Dr. med., Lipper Hellweg 10, Tel. 0521-26766

Akkaban Karl, Dr. Salzufler Str. 39, Tel. 0521-335288 

Geitner Regina, Dr. med., Dornberger Str. 517, Tel. 0521-161013 

Freiherr von Dalwig-Nolda Dirk Otto-Brenner-Str. 114, Tel. 0521-3299320

Gerbig Dieter, Dr. med., Fröbelstr. 88, Tel. 0521-21867

Delius-Balz Bettina, Dr. med., Jöllenbecker Str. 119, Tel. 0521-892157

Gläser Regina, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-5576790

Deniz-Ber Asli Detmolder Str. 417, Tel. 0521-207531

Goh Johnny, Dr. med., Osningstr. 3, Tel. 0521-22133

Diener Frank, Dr. med., Kurt-Schumacher-Str. 17, Tel. 0521-3295300 

Graszt Irene, Dr. med., Reichenberger Str. 6, Tel. 0521-2089088

Doht Andreas, Dr. med., Alter Postweg 34, Tel. 0521-332371

Groger Uta, Dr. med., Ravensberger Str. 10 H, Tel. 0521-132099 

Domm Sabine, Dr. med., Spindelstr. 81C, Tel. 0521-27855

Gronemeyer Christina Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-400780

Drescher Matthias Auf dem Calvinenfelde 20, Tel. 0521-21272

Güdelhöfer Thomas, Dr. med., Reichowplatz 14, Tel. 05205-3029

Dziuba Almut, Dr. med., Am Ostpark 10, Tel. 0521-237767

Harnisch Wolfgang Alter Postweg 34, Tel. 0521-332371

Dziuba Stefan, Dr. med., Am Ostpark 10, Tel. 0521-237767

Hartmann Johannes, Dr. med., Paracelsusweg 7, Tel. 0521-1441351

Dziwiszewski Bohdan Kreuzberger Str. 23, Tel. 0521-883522

Hawerkamp Hartwig Beckhausstr. 234, Tel. 0521-5602481

Ehle Christian, Dr. med., Bentruperheider Weg 7, Tel. 0521-333312 

Hehmeyer Astrid, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-15711 

Eikmeier Jörg, Dr. med., Kreuzberger Str. 17, Tel. 0521-100048 

Held Stephan, Dr. med., Kreuzberger Str. 17, Tel. 0521-100048 

Eisenmeier Michael, Dr. med., Wintersheide 20, Tel. 05205 3028 

Hillebrand David, Dr. med., Johannisstr. 43, Tel. 0521-81180

Elias Sami Herforder Str. 20, Tel. 0521-131200

Hoffmann Dirk, Dr. med., Stedefreunder Str. 6, Tel. 0521-771164

Engstfeld Michael, Dr. med., Rheinallee 21, Tel. 05205-5644 

Hoppe Bodo, Dr. med., Dipl.-Psych. Otto-Brenner-Str. 13, Tel. 0521-37827

Ersayar-Kroll Sevda Windelsbleicher Str. 235, Tel. 0521-9596047 

Hördt Marco, Dr. med., Wörheider Weg 99, Tel. 05206-3066 

Esch Thekla Deckertstr. 53, Tel. 0521-5576790

Hördt Tim, Dr. med., Wörheider Weg 99, Tel. 05206-3066 

Fast Lydia Heeperholz 1, Tel. 0521-332272

Hörmann Hans-Rudolf, Dr. med., Herforder Str. 46, Tel. 0521-61467

Ferdin-Deppe Stefanie, Dr. med., Heeperholz 1, Tel. 0521-332272

Hübener Stephan Langenhagen 36, Tel. 0521-152888

Fischer Heinrich Senner Hellweg 394, Tel. 05205-3631

Humberg Ulrike, Dr. med., Jöllenbecker Str. 119, Tel. 0521-892157

Fischer-Mrosek Stefanie, Dr. med., Dornberger Str. 270, Tel. 0521-1641000 

Hummel Christoph Niederwall 20, Tel. 0521-62884

Fliege Lutz Herforder Str. 118, Tel. 0521-68403

Hünerhoff Ulrich, Dr. med., Herforder Str. 228, Tel. 0521-325430

Franz Siegfried Am Wellbach 11, Tel. 0521-16449888 

Hunold Ralf Horstheider Weg 91, Tel. 0521-890079 

Andersen-Warning Jytte Apfelstr. 56, Tel. 0521-891775 Aßmann Dagmar, Dr. med., Berkensiek 8, Tel. 0521-8750223 Bade Hans, Dr. med., Niederwall 67, Tel. 0521-65141 Bach Johannes Bahnhofstr. 9, Tel. 0521-96308814 Baumann Christine Wörheider Weg 99, Tel. 05206-3066  Baysal Fethiye Engersche Str. 169, Tel. 0521-81160 Becklas Maria Theresia Ziegelstr. 28, Tel. 0521-750333  Berlin Oxana Stettiner Str. 16-18, Tel. 0521-58492266 Berlin Pavel Lippstädter Str. 63, Tel. 05209-4077 Bexten Michael Potsdamer Str. 9, Tel. 0521-332550  Blanik Ingrid, Dr. med., Obernstr. 24, Tel. 0521-177249 Böcker Dirk, Dr. med., Kafkastr. 65, Tel. 0521-392171 Böcker Gabriele, Dr. med., Kafkastr. 65, Tel. 0521-392171 Böcker Jochen, Dr. med., Alter Markt 2, Tel. 0521-63500 Böckmann-Wübben Judith, Dr. med., Zimmerstr. 8, Tel. 0521-60334  Böge Wolfgang, Dr. med., Bahnhofstr. 42, Tel. 0521-5215100 Bollgönn Thorsten, Dr. med., Heeperholz 1, Tel. 0521-332272 Borchert Oliver-Peter Otto-Brenner-Str. 63, Tel. 0521-55770855 Bramsemann Götz, Dr. med., Ravensberger Str. 10 H, Tel. 0521-966990 Brandhorst Hans-Jürgen, Dr. med., Lindenstr. 2, Tel. 0521-488542 Brandhorst Mario Lindenstr. 2, Tel. 0521-488542 Buldmann Cornelia, Dr. med., Johanneswerkstr. 12, Tel. 0521-86080


 45

Jacob-Mikoleit Iris Lipper Hellweg 251, Tel. 0521-203228

Linke Ulrich, Dr. med., Lipper Hellweg 251, Tel. 0521-203228

Petry Annette, Dr. med., Vilsendorfer Str. 4, Tel. 05206-920799 

Jahnke Gabriele, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-179918

Lippelt Lars, Dr. med., Dornberger Str. 270, Tel. 0521-1641000 

Petry Julian, Dr. med., Vilsendorfer Str. 4, Tel. 05206-920799 

Jentzsch Rolf, Dr. med., Magdalenenstr. 6, Tel. 0521-9887592 

Maiwand Khalida Wintersheide 20, Tel. 05205-3028

Picker-Huchzermeyer Wolfgang, Dr. med., Detmolder Str. 594, Tel. 0521-200819 

Joos Martin, Dr. med., Meinolfstr. 2-4, Tel. 0521-322000 

Markus Paul Rabenhof 68, Tel. 0521-70014

Pohl Michael, Dr. med., Vogelruth 11, Tel. 0521-942420 

Kebernik Melanie, Dr. med., Alter Postweg 34, Tel. 0521-332371

Mayser Elisabeth, Dr. med., Kreuzberger Str. 17, Tel. 0521-100048 

Prüfer-Krämer Luise, Dr. med., Furtwänglerstr. 9, Tel. 0521-5213530

Keitel-Stöckert Carolin Apfelstr. 56, Tel. 0521-891775

Mayser Felix, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140 

Reinhardt Klaus, Dr. med., Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-450101 

Killich Ludger, Dr. med., Dornberger Str. 270, Tel. 0521-1641000 

Menke Marion, Dr. med., Dornberger Str. 517, Tel. 0521-161013 

Retterspitz Jochen Finkenstr. 13, Tel. 0521-31031

Klassen Irena, Dr. med., Karl-Oldewurtel-Str. 17, Tel. 0521-401330 

Metzdorf Volker, Dr. med., Hudeweg 6A, Tel. 0521-37543

Rüther Beate, Dr. med., Am Wellbach 11, Tel. 0521-16449888 

Kleinau Thomas, Dr. med., Dorfstr. 26, Tel. 05206-91400 

Meyer Wolfgang, Dr. med., Salzufler Str. 63, Tel. 0521-332201 

Saccomanno Giacinto, Dr., Brunnenstr. 2, Tel. 0521-65366 

Kleinholz Kai Heeperholz 1, Tel. 0521-332272

Meyer-Bonmann Elisabeth, Dr. med., Salzufler Str. 63, Tel. 0521-332201 

Sas Robert, Dr. med., Niederwall 20, Tel. 0521-62884

Klemm Kerstin, Dr. med., Zimmerstr. 8, Tel. 0521-60334

Mielke Ursula, Dr. med., Jöllenbecker Str. 119, Tel. 05218-89788

Schäbitz Hans-Joachim, Dr. med., Senner Str. 22, Tel. 0521-9424444 

Klocke Melanie, Dr. med., Cheruskerstr. 27, Tel. 0521-444427

Möbitz-Graul Eva, Dr. med., Brunnenstr. 2, Tel. 0521-65366 

Schäfer Miroslawa Maria, Dr. med., Neckarweg 13 a, Tel. 05205-5422

Klümper-Moss Sabine, Dipl. oec. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-442255

Müller Bernhard, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-884808 

Schlüter Rainer Engersche Str. 169, Tel. 0521-81160 

Kolck Christa, Dr. med., Engersche Str. 68, Tel. 0521-83388

Müller Frauke, Dr. med., Bentruperheider Weg 7, Tel. 0521-333312 

Schneider Eckhard, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 0521-132010

Kopatschek Katrin, Dr. med., Große-Kurfürsten-Str. 47, Tel. 0521-5212129

Müller Ralph Voltmannstr. 140, Tel. 0521-884808 

Schnittger Henning Alter Postweg 34, Tel. 0521-332371

Köster Peer, Dr. med., Ravensberger Str. 10 H, Tel. 0521-966990

Müller Rolf Azorenstr. 10E, Tel. 0521-9774774 

Schoening Klaus, Dr. med., Karl-Oldewurtel-Str. 17, Tel. 0521-401330 

Kothy Hilke, Dr. med., Burgwiese 2, Tel. 0521-137130 

Müller-Schwefe Thomas, Dr. med., Am Wellbach 11, Tel. 0521-16449888 

Scholand Christine Friedenstr. 1, Tel. 0521-179918

Kovermann Jürgen, Dr. med., Stieghorster Str. 59, Tel. 0521-200692 

Nebelsieck Heiko, Dr. med., Johannisstr. 43, Tel. 0521-81180

Schrewe Thomas, Dr. med., Meinolfstr. 2-4, Tel. 0521-322000 

Krehmeier Hannes, Dr. med., Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-450101 

Neundorf Günter, Dr. med., Oelmühlenstr. 43, Tel. 0521-61738 

Schumann Kai-Uwe, Dr. med., Salzufler Str. 63, Tel. 0521-332201 

Kroll Siegfried Windelsbleicher Str. 235, Tel. 0521-9596047 

Niedergassel Hermann, Dr. med., Braker Str. 72, Tel. 0521-76511

Speitel Peter, Dr. med., Am Bach 1A, Tel. 0521-61640

Kruse Holger, Dr. med., Elbeallee 77, Tel. 05205-4510 

Niedergassel Tim, Dr. med., Braker Str. 72, Tel. 0521-76511

Stammnitz Anke, Dr. med., Kreuzberger Str. 17, Tel. 0521-100048 

Kruse Lars Elbeallee 77, Tel. 05205-4510

Niekamp Albert, Dr. med., Braker Str. 83, Tel. 0521-76957

Steinbach Marlies, Dr. med., Johanneswerkstr. 4, Tel. 0521-5602481

Kühle Andreas, Dr. med., Werther Str. 444, Tel. 0521-101542

Niemann Monika, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-3299630

Stelzner Andreas, Dr. med., Treppenstr. 15, Tel. 0521-444077 

Laage Hans-Martin, Dr. med., Konstanzer Str. 1, Tel. 0521-493403 

Oelschläger Burkhardt, Dr. med., Schloßhofstr. 90-92, Tel. 0521-883737 

Steuck Michael Auf dem Calvinenfelde 20, Tel. 0521-21272

Lammert Ernst-Ferdy, Dr. med., Spindelstr. 81C, Tel. 0521-27855

Oldemeier Klaus-Dietrich, Dr. med., Marsstr. 7, Tel. 05206-6100 

Stöckert Hans-Steffen Apfelstr. 56, Tel. 0521-891775

Lammert Maria Bandelstr. 24, Tel. 0521-3836380

Ortmann Lothar Horstheider Weg 91, Tel. 0521-885755 

Strähnz Andrea, Dr. med. Dr. med., Otto-Brenner-Str. 112, Tel. 0521-27711

Landwehr Ludger, Dr. med., Elbeallee 60, Tel. 05205-3397 

Pansegrau Jan, Dr. med., Seikebruch 6, Tel. 0521-48211

Sundermann Dirk, Dr. med., Carl-Severing-Str. 91, Tel. 0521-45599

Lankes Sabine, Dr. med., Hauptstr. 98, Tel. 0521-5577133

Panteli Demetrios Ramaweg 2, Tel. 0521-14618

Sundermann Sabine, Dr. med., Carl-Severing-Str. 91, Tel. 0521-45599

Leeuw Bettina Dornberger Str. 270, Tel. 0521-1641000 

Pavlov Artem Ziegelstr. 28, Tel. 0521-325430

Tang Yan, Dr. med., Nikolaus-Dürkopp-Str. 12, Tel. 0521-63383 

Lewe Ricarda, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-5576790

Peik Sabine Detmolder Str. 655, Tel. 05202-81077

Tappeser Karl, Dr. med., Detmolder Str. 689, Tel. 05202-82888 

Lindemann Olivera Jöllenbecker Str. 274, Tel. 0521-986888

Petruc Valentina, Dr. med., Bahnhofstr. 46, Tel. 0521-68815 

Thomzik Winfried Paracelsusweg 7, Tel. 0521-1441351


46  ADR ESS EN HAUS-& FACHÄRZTE IN BIELEFELD

Thormann Johannes, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-179918

Gundoroff Georg, Dr. med., Werther Str. 266-268, Tel. 0521-911490

Günther Astrid, Dr. med., Am Sparrenberg 16, Tel. 0521-5600025

Tiryaki-Toprak Hatice Reichowplatz 16, Tel. 05205-5633

Hasche Annegret, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 21-22, Tel. 0521-1369090

Hartung Sybille Schröttinghauserstr. 265, Tel. 05203-977748

Toprak Mesut Reichowplatz 16, Tel. 05205-5633

Hoge Friedrich Werther Str. 266-268, Tel. 0521-911490

Heuzeroth Lothar, Dr. med., Herbert-Hinnendahl-Str. 13, Tel. 0521-5216200

Trüggelmann Christoph, Dr. med., Zeppelinstr. 1, Tel. 0521-49068

Issinger Hans, Dr. med., Ritterstr. 1, Tel. 0521-179747 

Höpp Hans-Peter,Dr. med., Klusstr. 10, Tel. 0521-1646673 

Vinnen Dietrich, Dr. med., Bentruperheider Weg 7, Tel. 0521-333312 

Kafi Ali Werther Str. 266-268, Tel. 0521-911490

Höpp Hella, Dr. med., Klusstr. 10, Tel. 0521-1646673 

Vorwerk Friedrich-Michael, Dr. med., Hauptstr. 90, Tel. 0521-449744

Krau Axel, Dr. med., Ritterstr. 1, Tel. 0521-179747 

Klär-Beinker Ursula Alter Markt 2, Tel. 0521-9887272

Voß Wilfried, Dr. med., Zimmerstr. 8, Tel. 0521-60334 

Leidner-Götze Irene, Dr. med., Heinrich-Kraak-Str. 17, Tel. 0521-140625

Kräussl Thomas Alfred-Bozi-Str. 7, Tel. 0521-7853110

Voswinkel Bettina, Dr. med., Braker Str. 72, Tel. 0521-76511

Möller Reinhard, Dr. med., Obernstr. 24, Tel. 0521-5229033

Krecké Nicolas, Dr. med. Univ., Bahnhofstr. 35, Tel. 0521-5219438

Walter Helge, Dr. med., Werther Str. 434A, Tel. 0521-103933 

Perkuhn Renate Stedefreunder Str. 113, Tel. 05224-9374585

Kreuzberger Petra, Dr. med., Klemensstr. 6A, Tel. 0521-9146500

Wedershoven Christel, Dr. med., Borgsen Allee 3, Tel. 0521-441519

Schwabedissen Boris, Dr. med., Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-489296 

Lehne Bernd, Dr. med., Klemensstr. 6A, Tel. 0521-9146501

Weller Hans-Ulrich, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-5576790

Sharvit Birgit Teutoburger Str. 50, Tel. 0201-4367718

Lindner Matthias, Dr. med., Obernstr. 27, Tel. 0521-3292841

Wiechert Werner, Dr. med., Diesterwegstr. 64, Tel. 0521-290202

Staudigel Karin, Dr. med., Ritterstr. 1, Tel. 0521-179747 

Mechler Andrea, Dr. med., Auf der Egge 29, Tel. 0521-124666

Wiedermann Karsten Horstheider Weg 91, Tel. 0521-885755

Steiner Peter Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-489296 

Mikoleit Martin Herbert-Hinnendahl-Str. 13, Tel. 0521-163879

Wienkamp Rainer, Dr. med. Dr., Werther Str. 267, Tel. 0521-163833 

Wolfes Birgit, Dr. med., Gunststr. 10, Tel. 0521-4898950

Müller Jens Fröbelstr. 33, Tel. 0521-2381785

Wiens Christoph Birkenstr. 6, Tel. 0521-489366  Winter Yvonne, Dr. med., Bahnhofstr. 42, Tel. 0521-5215100 Winter Sigrid, Dr. med., Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-442433 Wolf Hans-Ulrich, Dr. med., Zimmerstr. 8, Tel. 0521-60334  Wolf Ulrike, Dr. med., Alter Markt 2, Tel. 0521-63500 Wopp Arno Herforder Str. 228, Tel. 0521-325430 Wucherer Galina Theodor-Heuss-Str. 19, Tel. 0521-331363 Zimmermann Paul-Stefan Siechenmarschstr. 32, Tel. 0521-132101 Zorawik Damian Obere Hillegosser Str. 22, Tel. 0521-200358 Zorawik Jolanta Obere Hillegosser Str. 22, Tel. 0521-200358

ANÄSTHESISTEN

ÄRZTE FÜR PHYSIKALISCHE UND REHABILITATIVE MEDIZIN Bujok Eduard, Dr. med., Jöllenbecker Str. 418, Tel. 0521-9885060

ÄRZTLICHE PSYCHOTHERAPEUTEN / PSYCHOTH. MED. Balten Agnes, Dr. med., Huchzermeierstr. 10, Tel. 0521-5220999 Barth Ute, Dr. med., Krackser Str. 12, Tel. 0521-9601164 Brdiczka Peter, Dr. med., GerichtsStr. 13, Tel. 0521-3266468 Brüning Jan, Dr. med., Niederwall 36, Tel. 0521-98648897 Cieslinski Helga Detmolder Str. 82, Tel. 0521-5212100 Darui Rahim Cyrill Hauptstr. 24, Tel. 0521-5574194 Dickmann Regina,Dr. med., Lange Str. 44, Tel. 0521-896368

Auerswald Karen, Dr. med., Ritterstr. 1-3, Tel. 0521-179747

Fischbach Elisabeth Hauptstr. 24, Tel. 0521-5574194

Bartmann Viktoria,Dr. med., Ummelner Str. 2, Tel. 0521-494949 

Fischermeier Jürgen, Dr. med., Fröbelstr. 33, Tel. 0521-98834366

Breitenstein Alexa-Maria, Dr. med., Werther Str. 266-268, Tel. 0521-911490 

Förster-Steffen Helga Hohenzollernstr. 42, Tel. 0521-9151401

Calkozan Oya, Dr. med. (Tr)., Alfred-Bozi-Str. 21-22, Tel. 0521-1369090

Gnirß Maria Alter Markt 2, Tel. 0521-1364405

Dilsizyan Ansia, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 21-22, Tel. 0521-1369090

Godejohann Ulrike Koblenzer Str. 39B, Tel. 0521-9146644

Frentrup Uwe Ritterstr. 1, Tel. 0521-179747 

Golsabahi-Broclawski Solmaz, Dr. med. Univ., Obernstr. 1A, Tel. 0521-98261550

Müntz Marcus Brunnenstr. 2, Tel. 0521-52208875 Peters Michael, Dr. med., Neustädter Str. 9, Tel. 0521-3054115  Pfab-Völklein Gabriele,Dr. med., Am Sparrenberg 16, Tel. 0521-132877 Rausch-Riedel Gerhilde, Dr. med., Niederwall 1-3, Tel. 0521-7845445  Rusu Daniela, Dr.-Medic(R)., Ritter Str. 31, Tel. 0521-9620333 Schabbing Eva-Maria, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-98929599 Schulte Silke Voltmannstr. 140, Tel. 0521-3295252 Spitzberg-Krüger Katharina, Dr. med., Senner Hellweg 282, Tel. 05205-9024812 Stuhm-Spieker Andree Detmolder Str. 407B, Tel. 0521-5600760 Wall Natalja Niederwall 5, Tel. 0521-45364643 Westenhoff Dorothee, Dr. med., Hans-Sachs-Str. 4, Tel. 0521-5618448 Wilken Johannes Horstheider Weg 91-93, Tel. 0521-109903

AUGENÄRZTE Aries Stefan, Dr. med., Bahnhofstr. 30B, Tel. 0521-66612 Busch Peter, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 21-22, Tel. 0521-65255 Cieschinger Waldemar, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-171807  Darga Kristina, Dipl.-Med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-171807 


 47

Engelhardt Sascha, Dr. med., Jahnplatz 6, Tel. 0521-177355

Kappel Frank, Dr. med., Viktoriastr. 25, Tel. 0521-69140

Ellinghaus Brigitte, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 0521-124626 

Froböse Michael, Dr. med., Amtsstr. 33, Tel. 05206-3035

Khader Read, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-5575820

Elsner-Dörken Bettina, Dr. med., Lipper Hellweg 10, Tel. 0521-9221919

Golecki Roswitha, Dr. med., Vennhofallee 52, Tel. 05205-5414 

Kröker Erich, Dr. med., Lipper Hellweg 10, Tel. 0521-124420

Englisch Rolf, Dr. med., Osningstr. 1, Tel. 0521-21504 

Gottensträter Frauke, Dr. med., Engersche Str. 169, Tel. 0521-875566 

Lenze Wolfgang, Dr. med., Normannenstr. 4, Tel. 0521-444555

Englisch Martina Osningstr. 1, Tel. 0521-21504 

Hippler-Mehring Erich Amtsstr. 33, Tel. 05206-3035

Oprea Mihaela-Liliana Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-5575820

Fast Tatjana Lippstädter Str. 63, Tel. 05209-3993

Hoene Volkmar, Dr. med., Artur-Ladebeck-Str. 115, Tel. 0521-15826 

Orlow Marek Otto-Brenner-Str. 114, Tel. 0521-3299320

Feidicker Susanne, Dr. med., Werther Str. 266-268, Tel. 0521-101005

Humenny Kathrin Obernstr. 11, Tel. 0521-61514

Quellmalz Ulrich, Dr. med., Schildescher Str. 99, Tel. 0521-77276201

Fischer Alexander, Dr. med., Neustädter Str. 31, Tel. 0521-171001

Inalova Ljudmila Hauptstr. 66A, Tel. 0521-411238

Steimann Christoph, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-5575820

Friese Susanne Deckertstr. 52, Tel. 0521-171400 

Kirchner Pia Voltmannstr. 158, Tel. 0521-892428

Tiersch Christoph, Dr. med., Bullerbachweg 6, Tel. 05205-22282

Gass Christine Kiskerstr. 15, Tel. 0521-124077

Klempin Andrea, Dr. med., Vennhofallee 52, Tel. 05205-5414 

Windhorst Theodor, Dr. med., Teutoburger Str. 50,

Gläser Diana, Dr. med., Jöllenbecker Str. 393, Tel. 0521-882244

Kortländer Ferdinand, Dr. med., Hauptstr. 94, Tel. 0521-441716

Winkelmann Kay Welle 10, Tel. 0521-68441

Gossen Andreas Obernstr. 24, Tel. 0521-173500

Kreutzer Bernhard, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 21-22, Tel. 0521-65255

Wübbeke Sabine, Dr. med., Welle 10, Tel. 0521-32933110

Hartog Friedrich, Dr. med., Kiskerstr. 15, Tel. 0521-124077

Kube Thomas, Dr. med., Jahnplatz 6, Tel. 0521-177355

Yilmaz Mehmet, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 0521-139797 

Hillenkötter Beate Detmolder Str. 417 - 419, Tel. 0521-2080313 

Meyer Christian, Dr. med., Artur-Ladebeck-Str. 115, Tel. 0521-15826 

FRAUENÄRZTE

Hinkelmann Brigitte, Dr. med., Richard-Wagner-Str. 2, Tel. 0521-5601111 

Münchow Sabine, Dipl.-Med., Hauptstr. 94, Tel. 0521-441716

Al-Asad Mohamed, Dr. med., Jöllenbecker Str. 232, Tel. 0521-9891059

Huß-Heinzel Barbara Robert-Koch-Str. 8, Tel. 0521-332653 

Neumann Lutz, Dr. med., Potsdamer Str. 9, Tel. 0521-333484 

Appelhans Stephanie, Dr. med. Dipl. Ing., Neustädter Str. 24, Tel. 0521-61428 

Kar Magdalene Wilhelmstr. 1B, Tel. 0521-63441 

Otto Klaus-Jörg, Dr. med., Hauptstr. 66A, Tel. 0521-411238

Baron Ingrid, Dr. med., Niederwall 5, Tel. 0521-68418 

Kordi Leila Hauptstr. 66a, Tel. 0521-443333

Planert Alexandra, Dr. med., Jahnplatz 6, Tel. 0521-177355

Baron Irene, Dr. med., Am Waldbad 77, Tel. 0521-493466

Kraus Ulrich, Dr. med., Jöllenbecker Str. 393, Tel. 0521-882244

Rümpler Lars, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 21-22, Tel. 0521-65255

Basse Monika, Dr. med., Artur-Ladebeck-Str. 4, Tel. 0521-66653

Krause Eva-Marie, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 0521-124626 

Schubert Arnd, Dr. med., Voltmannstr. 158, Tel. 0521-892428

Bender Sylvia Bahnhofstr. 1, Tel. 0521-61396

Krüger Karl Hermann, Dr. med., Neustädter Str. 31, Tel. 0521-171001

Spick Remigius, Dr. med., Jahnplatz 6, Tel. 0521-177355

Bergmann Udo, Dr. med., An der Reegt 10A, Tel. 0521-86266 

Latussek Birgit, Dr. med., Obernstr. 19, Tel. 0521-67636 

Spielmann Carla, Dr. med., Detmolder Str. 594, Tel. 0521-200041 

Bergmann Petra, Dr. med., Richard-Wagner-Str. 2, Tel. 0521-5601111 

Liman Elfriede, Dr. med., Kiskerstr. 13-15, Tel. 0521-9643251

Steinhäuser Uwe, Dr. med., Apfelstr. 8, Tel. 0521-882043 

Bikowski Claudia, Dr. med., An der Reegt 10A, Tel. 0521-86266

Lührs Claudia, Dr. med., Robert-Koch-Str. 8, Tel. 0521-332653 

Wedegärtner Marianne, Dr. med., Engersche Str. 169, Tel. 0521-875566 

Bochert Anke, Dr. med., Engersche Str. 169, Tel. 0521-82047

Meerfeld Norbert Obernstr. 24, Tel. 0521-173500

Wienhues Michael, Dr. med., Hauptstr. 94, Tel. 0521-441716

de Brabandt Claudia, Dr. med., Johannisstr. 41-43, Tel. 0521-5574666

Meinel Karin, Dr. med., Werther Str. 432, Tel. 0521-163299

Bresser Christel, Dr. med., Lipper Hellweg 10, Tel. 0521-9221919

Meinel Klaus, Priv.-Doz. Dr. med. habil., Werther Str. 432, Tel. 0521-163299

Feidicker Burkhard, Dr. med., Schildescher Str. 99, Tel. 0521-77276201

Diekmann Annette Gadderbaumer Str. 41, Tel. 0521-152002

Nowak Yvonne, Dr. med., Kiskerstr. 13-15, Tel. 0521-124077

Frank Werner, Dr. med., Normannenstr. 4, Tel. 0521-444555 

Dühlmeyer Mireille,Dr. med., Jöllenbecker Str. 181, Tel. 0521-890902

Oliva Sabine, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-171400

Gärtner Matthias Welle 10, Tel. 0521-32933110

Ebert Paul Werther Str. 266-268, Tel. 0521-101005

Pingel-Schäbitz Susanne, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-171400

Gonzalez Jaramillo Victor Niedernstr. 16, Tel. 0521-5609662 

Eisendrath Heike Osningstr. 1, Tel. 0521-21504 

Reichel Jutta, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-65555

Kaiser Stefan Ummelner Str. 2, Tel. 0521-9485748 

Ellies Walter, Dr. med., Gütersloher Str. 135, Tel. 0521-433343

Reinecke Ulrich, Dr. med., Neustädter Str. 24, Tel. 0521-61428 

CHIRURGEN


48  ADR ESS EN HAUS-& FACHÄRZTE IN BIELEFELD

Reiter Maria Deckertstr. 52, Tel. 0521-171400 

Reimer Viktor Am Bach 2, Tel. 0521-96876500

Rinkenberger Christina, Dr. med., Am Bach 20, Tel. 0521-5251234 

Renners Anja Otto-Brenner-Str. 114, Tel. 0521-3299320

Rübberdt Wiebke, Dr. med., Werther Str. 266-268, Tel. 0521-101005

Schlegel Gomez Renate, Dr. med., Elbeallee 77, Tel. 05205-91330

Sander Kathrin, Dr. med., Voltmannstr. 158, Tel. 0521-69060

Schrenker Thomas, Dr. med., Engersche Str. 175, Tel. 0521-85045 

Schmidt Egbert, Dr. med., Max-Planck-Str. 23, Tel. 0521-95969455

HNO-ÄRZTE

INTERNISTEN Bentlage-Pohl Susanne Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-1360430 Lankes Hans Georg, Dr. med., Hauptstr. 98, Tel. 0521-5577133 Mauve Michael Brunnenstr. 2, Tel. 0521-9675770  Sibum-Kremer Christa-Maria, Dr. med., Cheruskerstr. 27, Tel. 0521-444427

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT DIABETOLOGIE

Sklenarz Anke, Dr. med., Kurt-Schumacher-Str. 17, Tel. 0521-104699

Bartsch Christine, Dr. med., Am Bahnhof 6, Tel. 0521-61598 

Tezel Necmettin, Med. Dr. (Tr.), Hirschweg 96, Tel. 05205-7998

Botev Svetoslav, Dr. med./Wak Sofia, Bahnhofstr. 1, Tel. 0521-68475

Thurm Elisabeth, Dr. med., Siechenmarschstr. 32, Tel. 0521-137979

Brauer Harald, Dr. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-441422 

Tuna Ayse Kesselbrink 4, Tel. 0521-66517

Braunstein Peter, Dr. med., Jahnplatz 10, Tel. 0521-5220130 

Tormann Doris, Dr. med., Siechenmarschstr. 32, Tel. 0521-137979

Brinkkötter Ulrich, Dr. med., Werther Str. 266-268, Tel. 0521-964020

Uthe-Kassenbrock Gislind, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-171400 

Drees Falk-Gerrit, Dr. med., Vilsendorfer Str. 4, Tel. 05206-704840 

Völklein Karl, Dr. med., Werther Str. 266-268, Tel. 0521-101005

Müller-Kolck Ulrich, Dr. med., Engersche Str. 68, Tel. 0521-83388

Eisemann Margarita Reichowplatz 16, Tel. 05205-3622 

Volz Joachim, Prof. Dr. med., Adenauer Platz 7, Tel. 0521-9883060

Diehl Karl-Ludwig, Dr. med., Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-400780

Elies-Kramme Sybille, Dr. med., Niederwall 67, Tel. 0521-61707 

Volz-Köster Stefanie, Priv.-Doz. Dr. med., Adenauer Platz 7, Tel. 0521-9883060

Heuer Siegfried, Dr. med., Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-400780

Essing Matthias, Dr. med., Niederwall 20, Tel. 0521-68473

Weber Thomas Niedernstr. 14, Tel. 0521-61144

Essing Oliver, Dr. med., Niederwall 20, Tel. 0521-68473

Wenzel-Gahbler Karin, Dr. med., Am Bach 20, Tel. 0521-5251234 

Grigoleit Stephen, Dr. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-441422

Worms Susanne, Dr. med., Am Bach 20, Tel. 0521-5251234 

Henze Andreas, Dr. med., Kiskerstr. 21, Tel. 0521-139992 

Moritzen Dirk Hauptstr. 88, Tel. 0521-5577245

Kuschel Olaf, Dr. med., Am Bahnhof 6, Tel. 0521-61598 

Winter Thomas, Dr. med., Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-442433

HAUTÄRZTE

Köster Peer, Dr. med., Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-966990 Lindrath Horst, Dr. med., Horstheider Weg 91, Tel. 0521-885755

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT ANGIOLOGIE

Hüsing Renate, Dr. med., Lipper Hellweg 10, Tel. 0521-124420 Krau Thilo, Dr. med. Dr. med. univ., Lipper Hellweg 10, Tel. 0521-124420 Lamberz Lars, Dr. med., Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-400780

Balduf Michael, Dr. med., Heeperholz 1, Tel. 0521-4179170 

Landwehr Jörg, Dr. med., Lemgoer Str. 11, Tel. 0521-61927

Becker Ute Niedernstr. 14, Tel. 0521-68731

Lütke Frank Jahnplatz 10, Tel. 0521-5220130 

Biel Klaus, Dr. med., Am Bach 2, Tel. 0521-96876500

Naydenova Ivanka Am Bahnhof 6, Tel. 0521-61598

Krehmeier Hannes, Dr. med., Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-442433

Gelber Alexandra, Dr. med., Hauptstr. 88/90, Tel. 0521-441512

Rehse Stephan, Dr. med, Kiskerstr. 21, Tel. 0521-139992

Niedergassel Tim, Dr. med., Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-442433

Grothaus Alexandra, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-68004

Schäfer Wolfram,Dr. med., Kiskerstr. 21, Tel. 0521-139992 

Kastrup Wolfgang, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-887522 

Schweppe Karsten,Dr. med., Beckhausstr. 236, Tel. 0521-8016161

Kosinski Maria Friedrich-Verleger-Str. 5, Tel. 0521-137873 

Stiegemann Bettina, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-86004

Krefting Hilmar, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-887522 

Stolle Michael Cheruskerstr. 23, Tel. 0521-445177

Kretzschmar Lars, Dr. med., Am Bach 2, Tel. 0521-96876500

Trutti Roger Kiskerstr. 21, Tel. 0521-139992 

Lorenz Susanne, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-52519951 

Wilke Thomas, Dr. med., Detmolder Str. 417, Tel. 0521-2018352

Malcher Paul Bahnhofstr. 42, Tel. 0521-177079

Winkler Heiko Potsdamer Str. 9, Tel. 0521-331122

Marner Silke-Marlene, Dr. med., Obernstr. 1 a, Tel. 0521-32927180 Owzarski Hans, Dr. med., Otto-Brenner-Str. 112-114, Tel. 0521-3299320

HUMANGENETIKER Beger Carmela, Dr. med., Obernstr. 1A, Tel. 05205-7299299

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT GASTROENTEROLOGIE

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT HÄMATOLOGIE UND INTERNISTISCHE ONKOLOGIE Düwel Paul, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-9887770 Görner Martin, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-9887770 Just Marianne, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-9887770 Riesenberg Hendrik, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-9887770 Schäfer Erhardt, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-9887770 Wegehenkel Kai, Dr. med., Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-9887770


 49

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT KARDIOLOGIE Brauns Norbert, Dr. med., Oelmühlenstr. 28, Tel. 0521-967870 Gerenkamp Thomas, Dr. med., Oelmühlenstr. 28, Tel. 0521-967870 Groger Klaus, Dr. med., Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-132099  Hegselmann Johannes, Dr. med., Oelmühlenstr. 28, Tel. 0521-967870 Heinrich Christian, Dr. med., Deckertstr. 52 - 54, Tel. 0521-5575550 Krämer Angela, Dr. med., Oelmühlenstr. 28, Tel. 0521-967870 Kruse Joachim, Dr. med., Oelmühlenstr. 28, Tel. 0521-967870 Obergassel Ludger, Dr. med., Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-132099  Rissel Ulrich, Dr. med., Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-132099  Schalber Eva, Dr. med., Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-132099  Storm Hermann, Dr. med., Deckertstr. 52 - 54, Tel. 0521-5575550 Zühlke Christian, Dr. med., Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-132099 

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT NEPHROLOGIE

Tölle Michael Obernstr. 1A, Tel. 0521-520233010

KINDER- UND JUGENDÄRZTE Bohlmann Roswitha Gütersloher Str. 152, Tel. 0521-441808 

Kummer Sascha, Dr. med., Detmolder Str. 417, Tel. 0521-204070

Büsching Uwe, Dr. med., Beckhausstr. 171, Tel. 0521-82002 

Spantzel Tilo, Dr. med., Hauptstr. 66A, Tel. 0521-441164

Döldissen-Beckmann Margarete Elbeallee 60, Tel. 05205-4024 Fasse Manfred, Dr. med., Werther Str. 266, Tel. 0521-101036 Gleichauf Thomas Deckertstr. 53, Tel. 0521-145050  Heidemann Marcus, Dr. med., Detmolder Str. 417, Tel. 0521-204070 van Hove Gerda Splittenbrede 1, Tel. 0521-883177  Kühn Burkhard, Dr. med., Hauptstr. 192, Tel. 0521-145050  von Laer Hartmut, Dr. med., Elbeallee 60, Tel. 05205-4024 Meyer-Ekkert Frank Treppenstr. 3-7, Tel. 0521-441100 Müller Michael, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-145050  Neumann Susanne, Dr. med., Dorfstr. 26, Tel. 05206-91402 Redekop Jutta Beckhausstr. 171, Tel. 0521-82002 

Bajeski Vitomir, Dr. (YU), Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-1360430

Schacker Gerold Werther Str. 266, Tel. 0521-101036

Brockmann Aline, Dr. med., Ravensberger Str. 10 H, Tel. 0521-966990

Sinner Alexander Heeperholz 1, Tel. 0521-331187 

Echterhoff Hans-Herbert, Dr. med., Ravensberger Str. 10 H, Tel. 0521-966990

Stachnik Johannes, Dr. med., Arndtstr. 11, Tel. 0521-66234

Köneke Jens, Dr. med., Ravensberger Str. 10 H, Tel. 0521-966990

Storms Franz Braker Str. 69, Tel. 0521-7724474

Lang Oliver, Dr. med., Kantensiek 25, Tel. 0521-1438488

Tillmann Roland Potsdamer Str. 9, Tel. 0521-3046747

Plöger Angela, Dr. med., Kantensiek 25, Tel. 0521-1438488

Trahms Uwe-Jens, Dr. med., Detmolder Str. 417, Tel. 0521-204070

Wilbert Ute Ravensberger Str. 10H, Tel. 0521-966990

Weißhaar Christian, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-145050 

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT PNEUMOLOGIE Gernhold Markus, Dr. med., Deckertstr. 52 - 54, Tel. 0521-5575550 Herbort Claudia, Dr. med., Teutoburgerstr. 60, Tel. 0521-5575550 Herrmann Frank Deckertstr. 52 - 54, Tel. 0521-5575550 Zemke Katrin Deckertstr. 52 - 54, Tel. 0521-5575550

INTERNISTEN MIT SCHWERPUNKT RHEUMATOLOGIE Schmid Albert, Dr. med., Deckertstr. 53, Tel. 0521-15757 

KINDER- UND JUGENDÄRZTE MIT SCHWERPUNKT NEONATOLOGIE

Wozniak Andrzej Obernstr. 26, Tel. 0521-122223

KINDER- UND JUGENDÄRZTE MIT SCHWERPUNKT KINDER KARDIOLOGIE

KINDER- UND JUGENDPSYCHIATER/-PSYCHOTHERAPEUTEN Wilken Johannes Horstheider Weg 91-93, Tel. 0521-109903 Bär Stephan, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716  Burghaus Silja, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716  Emmrich Tim Grenzweg 10, Tel. 0521-77278039 Hauptmeier-Klocke Claudia, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716  Kröger Wolfram Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716 Momken Taghi Loebellstr. 10, Tel. 0521-97108540 Neumann Hannelore, Dr. med., Braker Str. 69, Tel. 0521-1646440 

KINDERCHIRURGEN Halbig Claudia, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 0521-139797  Lenze Wolfgang, Dr. med., Normannenstr. 4, Tel. 0521-444555 Yilmaz Mehmet, Tip Doktoru/Dr. med./Univ.Ank, Friedrich-Ebert-Str. 13, Tel. 0521-139797 

LABORÄRZTE Diesel Ernst-Friedrich, Dr. med., Dunlopstr. 50, Tel. 05205-72990 Hofmann Jürgen, Dr. med. Dr. rer. nat., Dunlopstr. 50, Tel. 05205-72990 Schmülling Christoph, Dr. med., Dunlopstr. 50, Tel. 05205-72990 Speckbacher Claudia, Dr. med., Dunlopstr. 50, Tel. 05205-72990

MUND-, KIEFER-, GESICHTSCHIRURGEN

Beyer Frank, Dr. med., Lippstädter Str. 63, Tel. 05209-980789 

Grossehelleforth Achim, Dr. med. Dr. dent., Alfred-Bozi-Str. 23, Tel. 0521-60036

Gerdes Pascale Deckertstr. 53, Tel. 0521-145050 

Grube Axel, Dr. med., Welle 15, Tel. 0521-9344990

Gossen Natalia Splittenbrede 1, Tel. 0521-883177 

Meyer-Johann Carsten, Dr. med., Crüwellstr. 15, Tel. 0521-60444

Kühn Joachim ,Dr. med., Hauptstr. 66A, Tel. 0521-441164

Pytlik Christoph, Dr. med. Dr. med. dent., Neustädter Str. 29, Tel. 0521-64518  Westendorff Carsten, Dr. med. Dr. med. dent., Gadderbaumer Str. 14, Tel. 0521-98877990


50  ADR ESS EN HAUS-& FACHÄRZTE IN BIELEFELD

Zerfowski Martin, Priv. Doz. Dr. med. Dr. med. dent., Gadderbaumer Str. 14, Tel. 0521-98877990

Rotsel-Schaefer Ursula, Dr. med., Feilenstr. 1-3, Tel. 0521-5575880 

Rieckel Ingbert, Dr. med., Bahnhofstr. 30B, Tel. 0521-131090 

Zöllner Burkhard, Dr. med. Dr. dent., Crüwellstr. 15, Tel. 0521-60444

Sander Hans-Jürgen, Dr. med., Deckertstr. 52/54, 

Rudolphi Peter, Dipl.-Biol., Kurt Schumacher Str. 17, Tel. 0521-101011 

Stasing Claudia, Dr. med., Wilhelmstr. 1B, Tel. 0521-67937

Stadtmann Karl, Dr. med., Heeper Str. 189, Tel. 0521-325510

Wiehler Stephan, Dr. med., Obernstr. 5, Tel. 0521-177400 

Sudbrock Josef Hauptstr. 92, Tel. 0521-417330 

NERVENÄRZTE Ehlerding Stefan, Dr. med., FeilenStr. 1, Tel. 0521-64302

NEUROCHIRURGEN

NUKLEARMEDIZIN

Tenge Mark, Dr. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-417330 

Alnaouq Salem Schildescher Str. 99, Tel. 0521-77276201

Bartling Claudia, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Winter Matthias, Dr. med., Niederwall 67, Tel. 0521-65852 

Hoff Hans-Joachim, Dr. med., Kantensiek 11, Tel. 0521-77278402 

Beaujean Peter Schildescher Str. 99, Tel. 0521-77276201 

Wintzer Ulf, Dr. med., Welle 15, Tel. 0521-5604880

Pietilä Terttu, Prof. Dr. med., Kantensiek 11, Tel. 0521-77278402 

Goretzki Günter, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Schede Christoph An der Rosenhöhe 31, Tel. 0521-9875700

Hölzel Christian Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Schröder Frank, Dr. med., Kantensiek 11, Tel. 0521-77278402 

Nowak Bernd, Priv. Doz. Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Zilliken Petra, Dr. med., An der Rosenhöhe 31, Tel. 0521-9875700

Reinik Andrej Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

NEUROLOGEN Förster Matthias Loheide 9, Tel. 0521-84011 Husmann Renate, Dr. med., Treppenstr. 3-7, Tel. 0521-3299100

Schwarzrock Rüdiger, Dr. med., Schildescher Str. 99, Tel. 0521-77276201 Sternadl-Gehlert Eva-Maria Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

ORTHOPÄDEN

Kalaitzidis Nikolaus, Dr. med., Falkstr. 10, Tel. 0521-173051

Baltrusch Klaus, Dr. med., Am Bach 2, Tel. 0521-65377

Klemm Michael, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140

Baumann Michael, Dr. med., Wertherstr. 432, Tel. 0521-65050 

Menzel Jochen, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 

Berg Ralf, Dr. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-417330

Müller Manuela, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-172111

Bielefeldt Jürgen, Dr. med., Wilhelmstr. 1B, Tel. 0521-7702780

Schubert Birte, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140

Brüntrup Jens, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-3295690

Steinberg Birte, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140

Dickob Hans-Michael, Dr. med., Bahnhofstr. 30B, Tel. 0521-131090 

Sutmann Frauke Feilenstr. 1, Tel. 0521-5575880

Farhan Sami, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-3295690

Vogelsang Marco, Dr. med., Kesselbrink 3, Tel. 0521-5573680 

Frank Werner, Dr. med., Normannenstr. 4, Tel. 0521-444555 

Wächter Annegret, Dr. med., Telgter Str. 16, Tel. 0521-163701

Gretenkord Konrad, Dr. med., Detmolder Str. 417-419, Tel. 0521-92603-0

Wefing-Müller Sabine, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-5575880

Härdrich Jörg, Dr. med., Kurt Schumacher Str. 17, Tel. 0521-101011 

Wehler Dominik, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 

Jäcker Christian, Dr. med., Dorfstr. 26, Tel. 05206-919999

NEUROLOGEN UND PSYCHIATER

Johannleweling Norbert, Dr. med., Johannisstr. 1, Tel. 0521-81283

Below-Wiehler Gudrun, Dr. med., Obernstr. 5, Tel. 0521-177400  Böhringer Johannes, Dr. med., Hauptstr. 102-104, Tel. 0521-443069 

Krywult Jacek Meinolfstr. 2-4, Tel. 0521-322040 Liedmeier Meinolf, Dr. med., Altmühlstr. 18, Tel. 05205-91210

Ladik Annamaria Alter Markt 2, Tel. 0521-5574882

Linnenbaum Franz, Dr. med., Johannisstr. 1, Tel. 0521-81283 

Reinecke Ulrich, Dr. med., Reichowplatz 17, Tel. 05205-7293932

Markworth Michael Kurt Schumacher Str. 17, Tel. 0521-101011 

ORTHOPÄDEN UND UNFALLCHIRURGEN Börke Andras, Dr. med., Wilhelmstr. 1B, Tel. 0521-7702780 Boudriot Ulrich, Priv. Doz.Dr. med., Detmolder Str. 417-419, Tel. 0521-926030 Busch Michael, Dr. med., Dorfstr. 26, Tel. 05206-919999 Elsner Andreas, Dr. med., Kurt Schumacher Str. 17, Tel. 0521-101011  Janzen Walter, Dr. med., Ummelner Str. 2, Tel. 0521-9474999 Schröder Holger, Dr. med., Salzufler Str. 12, Tel. 0521-332822 Schwarz Holger, Dr. med., Salzufler Str. 12, Tel. 0521-332822 Würth Daniel, Dr. med., Dorfstr. 26, Tel. 05206-919999

PATHOLOGEN Brasch Frank, Priv. Doz. Dr. med., Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812801 Heymer Thomas, Dr. med., Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812801 Poche-de Vos Friederike, Dr. med., Voltmannstr. 279A, Tel. 0521-40076070 de Vos Peter, Dr. (B)., Voltmannstr. 279A, Tel. 0521-40076070 Weber Ernst-August, Dr. med., Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812801

PHONIATER UND PÄDAUDIOLOGEN Kuschel Olaf, Dr. med., Zimmerstr. 15, Tel. 0521-61598  Verges Dirk, Dr. med., Am Bahnhof 6, Tel. 0521-61598

PLASTISCHE CHIRURGEN Blesse Jörg, Dr. med., Welle 20, Tel. 0521-5229447

PSYCHIATER Claußen Angelika, Dr. med., Falkstr. 10, Tel. 0521-173051


 51

Fritsch Helga Kesselbrink 3, Tel. 0521-5573680

Biere Michael Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Ivanescu Razvan, Dr. medic. Am Bach 2, Tel. 0521 124718

Geller Achim K. Niederwall 18, Tel. 0521-124046 

Block Stephan, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Gemander Ulrike, Dr. med., DeckertStr. 52/54, Tel. 0521-1438383

Kalaitzidis Nikolaus, Dr. med., Falkstr. 10, Tel. 0521-173051

Brinkmann Markus, Dr. med., Kiskerstr. 26, Tel. 0521-589-1801

Godt Rüdiger, Dr. med., Friedrich-Verleger-Str. 5, Tel. 0521-173860 

Neufeld Rita Schneidemühler Str. 3, Tel. 0521-332808 

Büscher Claudia Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812903

Klein Tobias, Dr. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-440788

Plate Elisabeth, Dr. med., Falkstr. 10, Tel. 0521-173051

Hanning Stefan, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Kreft Gerald, Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-5575130

Rotsel-Schaefer Ursula, Dr. med., Hauptstr. 98, Tel. 0521-410474 

Hansen Antje Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Lepper Günther, Dr. med., Hauptstr. 92, Tel. 0521-440788

Wefing-Müller Sabine, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-5575880

Hirnle Peter, Prof. Dr. med., Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812903

Meinert Marek Treppenstr. 3, Tel. 0521-441689

Huesmann Marina HauptStr. 64, Tel. 0521-5577730

Stranghöner Marc,Dr. med., Friedenstr. 1, Tel. 0521-5575130

Just Axel, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Theisen Claus,Dr. med., Am Bach 2, Tel. 0521-172878 

Klein Justus, Dr. med., Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812903

Torunski Wolfgang,Dr. med., Elbeallee 83, Tel. 05205-4078

Krempels Hans-Christian, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-964530

Uhlig Thomas Salzufler Str. 12, Tel. 0521-331166

Meyer-Johann Ulrike, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

Wippermann Dirk,Dr. med., Ritterstr. 3, Tel. 0521-63622 

PSYCHIATER UND PSYCHOTHERAPEUTEN Berea Romanita-Christina, Dr. -medic., HauptStr. 99, Tel. 0521-440255  Ehlerding Stefan, Dr. med., FeilenStr. 1, Tel. 0521-64302 Förster Matthias Loheide 9, Tel. 0521-84011 Harder Marianne, Dr. med., Detmolder Str. 669, Tel. 05202-9179266  Held Britta, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010  Klemm Michael, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140 Lange Petra Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Menzel Jochen, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010  Netz Peter, Dr. med., Loheide 9, Tel. 0521-84011 Schnelle Hans-Jürgen Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Schulte Silke Goldbach 14, Tel. 0521-5577010  Steinberg Birte, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140 Sudfeldt Frauke Hauptstr. 102-104, Tel. 0521-443069  Sutmann Frauke Feilenstr. 1, Tel. 0521-5575880 Vogelsang Marco, Dr. med., Kesselbrink 3, Tel. 0521-5573680  Wehler Dominik, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 

PSYCHOSOMATIKER UND PSYCHOTHERAPEUTEN Giannelos Theodota Feilenstr. 1, Tel. 0176-23265938 Krüger Wibke SteinStr. 2, Tel. 0521-9620260

RADIOLOGEN Benkenstein Peter, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-964530

Micke Oliver, Priv. Doz. Dr. med., Kiskerstr. 26, Tel. 0521-589-1801 Neumann Christine, Dr. med., Schildescher Str. 99, Tel. 0521-77275152 Paheenthararajah Kosalarajah Teutoburger Str. 50, Tel. 0521-5812903 Pfitzenmeier Annette, Dr. med., Hauptstr. 64 , Tel. 0521-5577730 Ritter Joachim Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530 Rodriguez Feuerhahn Mario Hauptstr. 64 , Tel. 0521-964530 Roman Dariusz Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-964530 Schmid Sylke, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-964530 Schmülling Svenja, Dr. med., Alfred-Bozi-Str. 3, Tel. 0521-964530 Steinbach Rüdiger Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530 Weiler Karl-Heinz Kiskerstr. 26, Tel. 0521-589-1801 Werner Jessica, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530 Winter Claudia HauptStr. 64, Tel. 0521-5577730 Wintzer Jochen Alfred-Bozi-Str. 23,  Wolfes Gerald, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-964530

UROLOGEN Betge Martin, Dr. med., Alter Markt 2, Tel. 0521-62308 Bischoff Oskar Niederwall 20, Tel. 0521-66660  de Brabandt Frederick, Dr. med., Johannisstr. 41-43, Tel. 0521-5574666

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.


52  ADR ESS EN PHSYCHOTHERAPEUTEN IN BIELEFELD

PSYCHOTHERAPEUTEN IN BIELEFELD Stand: 06.07.2016

 barrierefrei ÄRZTLICHE PSYCHOTHERAPEUTEN/ PSYCHOTH. MED.

Lindner Matthias, Dr. med., Obernstr. 27, Tel. 0521-3292841 Mechler Andrea, Dr. med., Auf der Egge 29, Tel. 0521-124666

Balten Agnes, Dr. med., Huchzermeierstr. 10, Tel. 0521-5220999

Mikoleit Martin Herbert-Hinnendahl-Str. 13, Tel. 0521-163879

Barth Ute, Dr. med., Krackser Str. 12, Tel. 0521-9601164

Müller Jens Fröbelstr. 33, Tel. 0521-2381785

Brdiczka Peter, Dr. med., Gerichtsstr. 13, Tel. 0521-3266468

Müntz Marcus Brunnenstr. 2, Tel. 0521-52208875

Brüning Jan, Dr. med., Niederwall 36, Tel. 0521-98648897

Peters Michael, Dr. med., Neustädter Str. 9, Tel. 0521-3054115

Cieslinski Helga Detmolder Str. 82, Tel. 0521-5212100

Pfab-Völklein Gabriele, Dr. med., Am Sparrenberg 16, Tel. 0521-132877

Darui Rahim Cyrill Hauptstr. 24, Tel. 0521-5574194

Rausch-Riedel Gerhilde, Dr. med., Niederwall 1-3, Tel. 0521-7845445

Dickmann Regina, Dr. med., Lange Str. 44, Tel. 0521-896368

Rusu Daniela, Dr.-Medic(R)., Ritter Str. 31, Tel. 0521-9620333

Fischbach Elisabeth Hauptstr. 24, Tel. 0521-5574194

Schabbing Eva-Maria, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-98929599

Fischermeier Jürgen, Dr. med., Fröbelstr. 33, Tel. 0521-98834366

Schulte Silke Voltmannstr. 140, Tel. 0521-3295252

Förster-Steffen Helga Hohenzollernstr. 42, Tel. 0521-9151401

Spitzberg-Krüger Katharina, Dr. med., Senner Hellweg 282, Tel. 05205-9024812

Gnirß Maria Alter Markt 2, Tel. 0521-1364405

Stuhm-Spieker Andree Detmolder Str. 407b, Tel. 0521-5600760

Godejohann Ulrike Koblenzer Str. 39B, Tel. 0521-9146644

Wall Natalja Niederwall 5, Tel. 0521-45364643

Golsabahi-Broclawski Solmaz, Dr. med. Univ., Obernstr. 1a, Tel. 0521-98261550

Westenhoff Dorothee, Dr. med., Hans-Sachs-Str. 4, Tel. 0521-5618448

Günther Astrid, Dr. med., Am Sparrenberg 16, Tel. 0521-5600025

Wilken Johannes Horstheider Weg 91-93, Tel. 0521-109903

Hartung Sybille Schröttinghauserstr. 265, Tel. 05203-977748 Heuzeroth Lothar, Dr. med., Herbert-Hinnendahl-Str. 13, Tel. 0521-5216200 Höpp Hans-Peter, Dr. med., Klusstr. 10, Tel. 0521-1646673 Höpp Hella, Dr. med., Klusstr. 10, Tel. 0521-1646673 Klär-Beinker Ursula Alter Markt 2, Tel. 0521-9887272 Kräussl Thomas Alfred-Bozi-Str. 7, Tel. 0521-7853110 Krecké Nicolas, Dr. med. Univ., Bahnhofstr. 35, Tel. 0521-5219438 Kreuzberger Petra, Dr. med., Klemensstr. 6A, Tel. 0521-9146500 Lehne Bernd, Dr. med., Klemensstr. 6A, Tel. 0521-9146501

KINDER-UND JUGENDPSYCHIATER/-PSYCHOTHERAPEUTEN

KINDER-UND JUGENDTHERAPEUTEN Bendrien Ulrike, Dipl.-Soz.Arb., Bremer Str. 88, Tel. 0521-98622038  Bosse Kerstin, Dipl.-Soz.-Päd., Ritterstr. 33, Tel. 0521-5574190 Buck Simone, Dipl.-Päd., Rathausstr. 2, Tel. 0521-7803851 Crazius Karsten, Dipl.-Soz. Päd., Goldbach 15, Tel. 0521-96789900 Dörr Sascha, Dipl.-Päd., Obernstr. 15, Tel. 0521-5205551 Fischer Claus, Dipl.-Päd., Wiesenstr. 43, Tel. 0521-9384694 Goecke Stefanie, Dipl.-Psych., Siekerwall 10, Tel. 0521-78460520 Guhra Konstanze, Dipl.-Päd, Jöllenbecker Str. 129, Tel. 0521-9990845 Holtkamp Hubert, Dipl.-Psych., Beckhausstr. 255A, Tel. 0521-3292805 Hübner Karen, Dipl.-Psych., Auf der Egge 133, Tel. 0521-174205 Jürgens Anneliese, Dipl.-Päd., Loebellstr. 5, Tel. 0521-109955 Kos Petra, Dipl.-Päd., Bremer Str. 88, Tel. 0521-98622038 Kuhfus Petra, Dipl.-Psych., Hans-Sachs-Str. 2, Tel. 0521-97793371 Laustroer Elisabeth, Dipl.-Psych., Wintersheide 14, Tel. 05205-728283 Lefeber Elke, Dipl.-Psych., Kisker Str. 19-23, Tel. 0521-32943888 Lindemann-Augenbroe Adelheid, Dipl.-Psych., Große-Kurfürsten-Str. 15, Tel. 0521-122981 Maaß Hermann, Dipl.-Päd., Goldbach 15, Tel. 0521-5605255

Bär Stephan, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716

Maßiny-Maaß Sabine, Soz.Päd., Goldbach 15, Tel. 0521-5213175

Burghaus Silja, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716

Mathis Heike, Dipl.-Päd., Am Kruge 6, Tel. 0521-91519070

Emmrich Tim Grenzweg 10, Tel. 0521-77278039

May Regina, Dipl.-Psych., Horstheider Weg 99, Tel. 0521-39970060

Hauptmeier-Klocke Claudia, Dr. med., Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716

Mützel-Mönkemöller Rainer, Dipl.-Psych., Wellensiek 129, Tel. 0521-1641540 

Kröger Wolfram Deckertstr. 52, Tel. 0521-150716

Orbke-Lütkemeier Ellen, Dipl.-Päd., Rathausstr. 2, Tel. 0521-7803851

Momken Taghi Loebellstr. 10, Tel. 0521-97108540

Pietsch Dorothea, Dipl.-Päd., Marktstr. 32, Tel. 0521-9825656

Neumann Hannelore, Dr. med., Braker Str. 69, Tel. 0521-1646440

Pleininger-Hoffmann Maria Theresia, Dipl.Sozialpädagogin, Herbert-Hinnendahl-Str. 13, Tel. 0521-39965123


 53

Puhan Annette, Dipl.-Päd., Goldbach 15, Tel. 0521-9151530  Rauch Karen, Dipl.-Soz. Päd., Jöllenbecker Str. 33, Tel. 0521-64451 Reinhardt Vera, Dipl.-Psych., Jahnplatz 10, Tel. 0521-5202700 Riedel Klaus, Dr. phil., Bismarckstr. 29, Tel. 0521-5217799  Rosenow Heidi, Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19, Tel. 0521-55742423 Schröter Monika, Dipl.-Psych., Jahnplatz 10, Tel. 0521-8009881 Simon Ulrich, Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19, Tel. 0521-32943887 Sundermann Ulrike Werther Str. 314, Tel. 0521-102771 Zinkann Amelie, Dipl.-Soz. Päd., Welle 50, Tel. 0521-32709885

Assenmacher Birgit, Dipl.-Psych., Marktstr. 2-4, Tel. 0521-177031

Cauer Grete, Dipl.-Psych., Beethovenstr. 56, Tel. 0521-24619

Auping Anja, Dipl.-Psych., Artur-Ladebeck-Str. 6, Tel. 0521-5600643

Christoffer Renate, Dipl.-Psych., Jahnplatz 10, Tel. 0521-5202700

Baumann Beate, Dipl.-Psych., Mühlenstr. 32, Tel. 0521-5601015 

Cibulski Robert, Dipl.-Psych., Spindelstr. 37, Tel. 0521-173563

Baumann Udo, Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19, Tel. 0521-55742425

Demnitz Christine, Dipl.-Psych., Am Poggenbrink 1, Tel. 0521-3293611

Bäuning Birgit, Dipl.-Psych., Marktstr. 2, Tel. 0521-5247660

Dietz Angelika, Dipl.-Psych., Feilenstr. 1-3, Tel. 0521-4175448 

Beaugrand Claudia, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 33, Tel. 0521-137860 

Dietz de Oliveira Brinkhoff Maria, Dipl.-Psych., Goldstr. 16-18, Tel. 0521-9677372

Begemann Ilona, Dipl.-Psych., Obernstr. 1A, Tel. 0521-121401 

Dirks-Deilen Birgit, Dipl.-Psych., Rubinstr. 67, Tel. 05206-920888

Benaguid Ghita, Dipl.-Psych., Niedernstr. 26, Tel. 0521-3293612

Domnick Andrea, Dipl.-Psych., Obernstr. 55, Tel. 0521-122540

Benölken Marita, Dr. phil. Dipl.-Psych., Schloßhofstr. 153, Tel. 0521-5216111

Dorka Jessica, Dipl.-Psych., Hagenbruchstr. 15,

Bockermann Verena, Dipl.-Psych., Weststr. 78, Tel. 0521-5247755

Düchting Andreas, Dipl.-Psych., Artur-Ladebeck-Str. 4, Tel. 0521-5221731

Böddeker-Neugart Monika, Dr. phil., Upfeldweg 5A, Tel. 0521-5609262 

Eckey Marion, Dipl.-Psych., Reutlinger Weg 11, Tel. 0521-4040943 

Boerger Gisela, Dipl.-Psych., Johanneswerkstr. 12, Tel. 0521-5238909

Engler Udo, Dr. phil., Wassermannstr. 7, Tel. 05206-8274

Bönisch Rainer, Dipl.-Psych., Bleichstr. 81, Tel. 0521-66717

Esser Peter, Dr. phil., Talbrückenstr. 2, Tel. 0521-176809

Borsdorf Carsten, Dipl.-Psych., Stapenhorststr. 18, Tel. 0521-5609234

Feierabend Cornelia, Dipl.-Psych., Breite Str. 23, Tel. 0521-7709635

Bösterling Andrea, Dipl.-Psych., Friedrich-Verleger-Str. 3, Tel. 0521-5216394

Fey Elisabeth, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 33, Tel. 0521-66291

Bräuning Klaudia, Dipl.-Psych., Ritterstr. 4, Tel. 0521-139427

Fischer Marion, Dipl.-Psych., Schöneberger Str. 12, Tel. 0521-444460

Breyer Jutta, Dipl.-Psych., Friedrich-Verleger-Str. 3, Tel. 0521-5216488 

Fobel-Vetters Anette, Dipl.-Psych., Detmolder Str. 18, Tel. 0521-5202526

Brokbals Barbara, Dipl.-Psych., Welle 36, Tel. 0521-171198

Francke Silvia, Dipl.-Psych., Raymondstr. 1, Tel. 0521-63086

Brügge Claudia, Dipl.-Psych., Turner Str. 49, Tel. 0521-9679675

Franke Jan, Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19 - 23, Tel. 0521-5574240

Buiker Ingrid, Dipl.-Psych. Dipl.-Soz.-Päd., Hügelstr. 10, Tel. 0521-9628912

Fuchs-Brambring Lieselotte, Dipl.-Psych., Welle 20, Tel. 0521-63176

Abel Andreas, Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19-23, Tel. 0521-5574240

Bülter Ingrid, Dipl.-Psych., Niedernstr. 26, Tel. 0521-32931035

Geyer Matthias, Dr. phil., Siekerwall 17, Tel. 0521-133678

Amann Elke, Dipl.-Psych., Kesselstr. 4b, Tel. 0521-63087

Burgemeister Sylvia, Dipl.-Psych., Goldstr. 10, Tel. 0521-5460710

Glaesener Kathrin, Dipl.-Psych., Herforder Str. 8, Tel. 0521-38492084

Anhalt Uwe, Dipl.-Psych., Rathausstr. 13, Tel. 0521-138838 

Calmus André Spindelstr. 37, Tel. 0521-5600907

PSYCHIATER UND PSYCHOTHERAPEUTEN Berea Romanita-Christina, Dr. -medic., Hauptstr. 99, Tel. 0521-440255 Ehlerding Stefan, Dr. med., Feilenstr. 1, Tel. 0521-64302 Förster Matthias Loheide 9, Tel. 0521-84011 Harder Marianne, Dr. med., Detmolder Str. 669, Tel. 05202-9179266 Held Britta, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Klemm Michael, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140 Lange Petra Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Menzel Jochen, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Netz Peter, Dr. med., Loheide 9, Tel. 0521-84011 Schnelle Hans-Jürgen, Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Schulte Silke Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Steinberg Birte, Dr. med., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140 Sudfeldt Frauke Hauptstr. 102-104, Tel. 0521-443069 Sutmann Frauke Feilenstr. 1, Tel. 0521-5575880 Vogelsang Marco, Dr. med., Kesselbrink 3, Tel. 0521-5573680 Wehler Dominik, Dr. med., Goldbach 14, Tel. 0521-5577010

PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTEN


54  ADR ESSEN PHSYCHOTHERAPEUTEN IN BIELEFELD

Glahr-Schroeder Susanne, Dipl.-Psych., Artur-Ladebeck-Str. 57A, Tel. 0521-143300

Kostka Ernst-Friedrich, Dipl.-Psych., Artur-Ladebeck-Str. 57A, Tel. 0521-143311

Ohntrup Joy, Dipl.-Psych., Bleichstr. 81, Tel. 0521-66717

Goller-Heyd Sonja, Dipl.-Psych., Johanneswerkstr. 12,

Kotthoff Ingrid, Dipl.-Psych., Rathausstr. 11, Tel. 0521-32960067

Olschewski Ralf-Peter, Dipl.-Psych., Schöneberger Str. 12, Tel. 0521-444410

Gollub Reiner, Dipl.-Psych., Bremer Str. 88, Tel. 0521-98622037

Krahé Eva, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 1, Tel. 0521-124201

Ordyniak Michael Ritterstr. 24, Tel. 0521-4806672

Götte-El Fartoukh Margot, Dipl.-Psych., August-Bebel-Str. 16-18, Tel. 0521-58497496

Kreiensiek Karin, Dipl.-Psych., Bultkamp 66, Tel. 0521-8015908

Paulwitz Katjana, Dipl.-Psych., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140

Grimm Karl-Heinz, Dr. phil. Dipl.-Psych., Hügelstr. 10-12, Tel. 0521-121613

Krummheuer Katrin, Dipl.-Psych., Friedenstr. 15, Tel. 0521-3297035

Pelster Annette, Dipl.-Psych., Schloßhofstr. 153, Tel. 0521-5216112

Gruhn Susanne, Dipl.-Psych., Lutterstr. 36, Tel. 0521-150741

Kulbe Ute Pilligrath Maria-Theresia, Dipl.-Psych., Auf der Feldbrede 29, Tel. 0521-872378 Spindelstr. 37, Tel. 0521-2602641

Haneke Petra, Dipl.-Psych., Johanneswerkstr. 4, Tel. 0521-5600255

Laustroer Elisabeth, Dipl.-Psych., Wintersheide 14, Tel. 05205-728283

Polke Kirsten, Dipl.-Psych., Marktstr. 2-4, Tel. 01573-4482703

Harbach Gabriele, Dipl.-Psych., Hagenbruchstr. 15, Tel. 0521-9620485

Leimser Luise, Dipl.-Psych., Breite Str. 23, Tel. 0521-7709634

Rau Birgit, Dipl.-Psych., Welle 36, Tel. 0521-171198

Henrich Wolfgang, Dipl.-Psych., Waltgerweg 10, Tel. 0521-8009570

Leuner Petra, Dipl.-Psych., Wilhelmstr. 9, Tel. 0521-1640130

Reinecke-Meissner Eva-Elisabeth, Dipl.-Psych., Bleicherfeldstr. 65, Tel. 05205-751234

Herwig Andrea, Dipl.-Psych., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140

Liedtke Sylvia, Dipl.-Psych., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-55770140

Reinhardt Vera, Dipl.-Psych., Jahnplatz 10, Tel. 0521-5202700

Hildebrand Britta, Dipl.-Psych., Obernstr. 15, Tel. 0521-9862218

Lindemann-Augenbroe Adelheid, Dipl.-Psych., Große-Kurfürsten-Str. 15, Tel. 0521-122981

Renken Christine Obernstr. 22, Tel. 0521-1360045

Hildebrandt Erna, Dipl.-Psych., Langenhagen 73, Tel. 0521-237685

Linnemann Albert, Dipl.-Psych., Niedernstr. 26, Tel. 0521-96797144

Reuter Gesa, Dipl.-Psych., Ottostr. 26, Tel. 0521-454503

Freifrau von Hollen Margareta-Christa, Dipl.Psych., Mittelstr. 42, Tel. 0521-137013

Loske Sonja, Dipl.-Psych., Herforder Str. 8, Tel. 0176-78524423

Rinnus-Schneider Karin, Dipl.-Psych., Obernstr. 1A, Tel. 0521-121401

Lübben Karin, Dipl.-Psych., Oberntorwall 7, Tel. 0521-9620709

Rißel Ina, Dipl.-Psych., Dornhecken 19, Tel. 0521-1438358

Mehlan Ursula, Dipl.-Psych. M.A., Graf-von-Galen-Str. 42, Tel. 0521-104042

Rother Dorothée, Dipl.-Psych., Obernstr. 22, Tel. 0521-1360045

Meier Ulrich, Dr. phil. Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19-23, Tel. 0521-5574240

Rühling Konrad, Dipl.-Psych., Wilbrandstr. 102, Tel. 0521-298890

Meister Barbara, Dipl.-Psych., Falkstr. 10, Tel. 0521-173051

Ruppert Susanne, Dipl.-Psych., Markstr. 2-4, Tel. 0521-9891661

Merschmann Heinz Peter, Dipl.-Psych., Wilhelmstr. 9, Tel. 0521-60287

Schelp Theo, Dr. phil. Dipl.-Psych., Splittenbrede 55, Tel. 0521-454503

Meyer Karin, Dipl.-Psych., Siekerwall 8, Tel. 0521-322314

Schlitt Konstanze, Dipl.-Psych., Schloßhofstr. 1, Tel. 0521-138528

Miesen Elke, Dipl.-Psych., Kleine Howe 2A, Tel. 0521-9602822

Schmidt Petra, Dipl.-Psych., Artur-Ladebeck-Str. 6, Tel. 0521-5600643

Möllmann Christoph, Dipl.-Psych., Fechterweg 21, Tel. 0521-429138

Schmied-Geil Heidi, Dipl.-Psych., Altstädter Kirchstr. 14, Tel. 0521-100397

Mönning Martin, Dipl.-Psych., Obernstr. 22, Tel. 0521-1360045

Schmithals-Karcher Annemarie, Dipl.-Psych., Am Rehwinkel 8, Tel. 0521-102125

Mücke Kay, Dipl.-Psych., Apfelstr. 12B, Tel. 0521-5573527

Schmoeckel Anette, Dipl.-Psych., Obernstr. 55, Tel. 0521-122540

Münstermann Sandra, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 33, Tel. 0521-5578344

Schnittker Sylvia, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 33, Tel. 0521-5578343

Naujoks Maria, Dipl.-Psych., Obernstr. 27, Tel. 0521-7709633

Schrijvers Lille, Dipl.-Psych., Hagenbruchstr. 15, Tel. 0521-132328

Neumann Brunhilde, Dipl.-Psych., Kornblumenweg 21, Tel. 05209-704037

Schröter Monika, Dipl.-Psych., Jahnplatz 10, Tel. 0521-8009881

Neumann Wolfgang, Dr. phil. Dipl.-Psych., Kiskerstr. 19-23, Tel. 0521-5574240

Schulte Ulrika, Dipl.-Psych., Friedrich-Verleger-Str. 3, Tel. 0521-5251634

Nölle Elke, Dipl.-Psych., Obernstr. 55, Tel. 0521-122540

Schulte-Martini Stefanie, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 1, Tel. 0521-124201

Nolting Wilhelm, Dipl.-Psych., Bleichstr. 81, Tel. 0521-66717

Schulz Angelika, Dipl.-Psych., Goldstr. 16-18, Tel. 0521-178572

Nordmann Katja, Dipl.-Psych., Holbeinstr. 6, Tel. 0521-94979952

Schulze Berndt Astrid, Dipl.-Psych., Obernstr. 27, Tel. 0521-3292745

Oberwittler Christian, Dipl.-Psych., Langenhagen 73, Tel. 0521-237685

Schütz Ines, Dipl.-Psych., Prinzenstr. 12, Tel. 0521-1642230

Holtkamp-Thiele Ulrike, Dipl.-Psych., Obertorwall 7, Tel. 0521-9620708 Hommel Birgit, Dipl.-Psych., Marktstr. 2, Tel. 0521-5218774 Hübner Karen, Dipl.-Psych., Auf der Egge 133, Tel. 0521-174205  Hucker Nadja, Dipl.-Psych., Senner Hellweg 16, Tel. 0521-44812375 Hülsner Yvonne, Dipl.-Psych., Feilenstr. 1, Tel. 0173-5161104 Hußtegge Ralf, Dipl.-Psych., Goldstr. 10, Tel. 0521-5460710 Iffland Hannah, Dipl.-Psych., Fröbelstr. 33, Tel. 0521-98834366 Ingin Süleyman, Dipl.-Psych., August-Bebel-Str. 56, Tel. 0521-1369969 Joachim-Maas Ulrike, Dipl.-Psych., Dostalstr. 16, Tel. 0521-410364 Jung Regine, Dipl.-Psych., Obernstr. 55, Tel. 05202-2978239 Kauffmann Angela Goldbach 14, Tel. 0521-5577010 Kawert Monika, Dipl.-Psych., Niedernstr. 22, Tel. 0521-1644342 Kern Richard, Dipl.-Psych., Hagenbruchstr. 15, Tel. 0521-454503 Kerzbeck Ulrich, Dipl.-Psych., Turnerstr. 17, Tel. 0521-5214001 Kirchhoff Remedios, Dipl.-Psych., Friedenstr. 15, Tel. 0521-3297033 Kniep Christin, Dipl.-Psych., Ravensberger Str. 54, Tel. 0176-62061148 Koken Dorothee, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 33, Tel. 0521-5573685


 55

Schwenker-Murmann Detlef, Dipl.-Psych., Kesselbrink 3, Tel. 0521-138093

Wächter Stefan, Dipl.-Psych., Wilhelmstr. 1B, Tel. 0521-5218111

Sengör-Tolksdorf Hale, Dipl.-Psych., Graf-von-Galen-Str. 5, Tel. 0521-91178150

Wehowsky Petra, Dipl.-Psych., Obernstr. 15, Tel. 0521-5205550

Setzepfand Bärbel, Dipl.-Psych., Rathausstr. 13, Tel. 0521-60452

van der Wel Florence, Dr. phil., Ravensberger Str. 54, Tel. 0521-5216464

Sieger Katharina, Dipl.-Psych., Spindelstr. 37, Tel. 0521-173563

Wilk Margarete, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 1, Tel. 0521-124201

Sontag-Ehlerding Petra, Dipl.-Psych., Goldstr. 16-18, Tel. 0176-34913613

Wilk Werner, Dipl.-Psych., Bahnhofstr. 1, Tel. 0521-124201

Steffen Edular, Dipl.-Psych., Niederwall 22, Tel. 0521-170615

Wilser Andreas, Dipl.-Psych., Weststr. 4, Tel. 0521-130031

Steinbrich Michael, Dipl.-Psych., Storchsbrede 12, Tel. 0521-5213323

Wissemann Mathis, Dipl.-Psych., Feilenstr. 1, Tel. 0521-98646968

Stenzel Frank, Dipl.-Psych., Niedernstr. 28, Tel. 0521-894652

Wissemann Natalie, Dipl.-Psych., Bleichstr. 81, Tel. 0521-56018619

Stern Sandra, Dipl.-Psych., Friedenstr. 15, Tel. 0521-5461101

Wittenbreder Lydia, Dipl.-Psych., Mühlenstr. 41, Tel. 0521-39974124

Stulik Angelus, Dipl.-Psych., Quellenhofweg 26, Tel. 0521-1438300

Zeller Barbara, Dipl.-Psych., Altdorferstr. 5A, Tel. 0521-175332

Thiel Jutta, Dipl.-Psych., Zur Alten Gärtnerei 3, Tel. 0521-61371

Zimmerlinkat Elke, Dipl.-Psych., Kesselbrink 3, Tel. 0521-138093

Giannelos Theodota Feilenstr. 1, Tel. 0176-23265938

Thiel Ursula, Dipl.-Psych., Paulusstr. 41, Tel. 0521-5214647

Zingeler Ursula, Dr. phil. Dipl.-Psych., Treptower Str. 2, Tel. 0521-1641938

Krüger Wibke Steinstr. 2, Tel. 0521-9620260

PSYCHOSOMATIKER UND PSYCHOTHERAPEUTEN

ZAHNÄRZTE IN BIELEFELD Stand: 06.07.2016

Althof Ralf, Dr. med. dent., Carl-Severing-Str. 91, Tel. 0521-452403

Biermann Michael, Dr. med. dent., Hauptstr. 104, Tel. 0521-411729

Buddenberg Matthias, Dr. med. dent., Alfred-Bozi-Str. 19, Tel. 0521-171777

Antoni-Donisanu Monika, Dr. med., Senner Str. 48, Tel. 0521-412031

Bierweller Frank Epiphanienweg 1, Tel. 0521-8009063

Diedrichsen Christina, Dr. med. dent., Uerentrupweg 17b, Tel. 0521-441548

Arnholz Christopher, Dr., Horstheider Weg 91, Tel. 0521-8949898

Bissert Wolfgang, Dr., Hillegosser Str. 32, Tel. 0521-331690

Dissing Anne Welle 36, Tel. 0521-64750

Arnholz Sabine Horstheider Weg 91, Tel. 0521-8949898

Blankemeyer Constanze Amtsstr. 28, Tel. 05206-8040

Domscheit Sven, Dr., Elsa-Brändström-Str. 1, Tel. 0521-61766

Badura Christian Vogelruth 13, Tel. 0521-441598

Blum Christian, Dr., Artur-Ladebeck-Str. 51, Tel. 0521-52200691

Donisanu Ion-Corneliu, Dr. med., Senner Str. 48, Tel. 0521-412031

Baki Khoramabad Heidar, Dr. med. dent., Johannisstr. 35, Tel. 0521-874042

Blum Ingeborg, Dr., Nebelswall 11, Tel. 0521-176626

Dreyer Jan Matthias Stapenhorststr. 88, Tel. 0521-131346

Balzer Dorothee B. Obernstr. 15, Tel. 0521-61880

Blum Martin, Dr., Nebelswall 11, Tel. 0521-176626

Durali Irfan, Dr. rer. nat., Niederwall 67, Tel. 0521-5216599

Bätcher Angelika Dornberger Str. 270, Tel. 0521-911220

Blümchen Dieter, Dr. Dr., Körnerstr. 5, Tel. 0521-63166

Einenckel Matthias Beckhausstr. 210, Tel. 0521-81801

Bätcher Jürgen, Dr., Dornberger Str. 270, Tel. 0521-911220

Blümchen Torsten, Dr. med. dent., Körnerstr. 5, Tel. 0521-63166

Enger Dirk Rheinallee 21, Tel. 05205-3677

Baumgardt Arthur, Dr. med. dent., Meierfeld 4, Tel. 0521-9881510

Blum-Schmidtke Gabriele, Dr. med. dent., Friedenstr. 1, Tel. 0521-68377

Erhardt Paulus Otto-Brenner-Str. 112, Tel. 0521-297985

Behm Michael, Dr. med. dent., Goldstr. 1, Tel. 0521-66194

Bohatsch Mardy Christin Wilhelmstr. 3a, Tel. 0521-61123

Feist Axel, Dr., Schloßhofstraße 133,Tel. 0521-101188

Benz Jürgen, Dr. med. dent., Am Bach 20, Tel. 0521-9862630

Bohatsch Torsten, Dr., Wilhelmstr. 3A, Tel. 0521-61123

Flügge-Eberlein Cornelia, Dr. med. dent., Braker Str. 102, Tel. 0521-762110

Benz Karin, Dr. med. dent., Am Bach 20, Tel. 0521-9862630

Böhnert Katrin, Dipl.-Stom., Seikebruch 9, Tel. 0521-479555

Frankemölle Artur, Dr., Niedernstr. 28, 4. OG, Tel. 0521-137949

Biermann Heike Goethestr. 1, Tel. 0521-9150973

Bokermann Dirk, Dr., Johanneswerkstr. 77, Tel. 0521-891161

Frentzen Kerstin, Dr., Marktstr. 23, Tel. 0521-62620


56  ADR ESS EN ZAHNÄRZTE IN BIELEFELD

Frentzen Merten, Dr., Marktstr. 23, Tel. 0521-62620

Jaspers Benno, Dr. med. dent., Culemannstr. 17, Tel. 0521-298232

Lakamp Britta Lupinenweg 1, Tel. 05209-2222

Gellert Jörg, Dr. med. dent., Hirschweg 96, Tel. 05205-72244

Johanning Klaus, Dr. med. dent., Bahnhofstr. 47, Tel. 0521-69161

Langen Barbara, Dr. med. dent., Niederwall 9, Tel. 0521-137733

Geu Bianca, Dr. med. dent., Friedrich-Verleger-Str. 7, Tel. 0521-64454

Johanning Konstantin Bahnhofstr. 47, Tel. 0521-69161

Langer Robert Mittelstr. 54, Tel. 0521-68293

Gievert Josef Windelsbleicher Str. 216, Tel. 0521-9441940

Junker Cornelia, Dr. med., Marktstr. 2-4, Tel. 0521-65104

Leibovici Laurentiu-Cristian, Dr., Voltmannstr. 140, Tel. 0521-887077

Gobrecht Christian, Dr. med. dent., Hauptstr. 98, Tel. 0521-412421/-22

Kähnert-Goldstein Petra, Dr., Gütersloher Str. 152, Tel. 0521-443043

Leier Katharina Artur-Ladebeck-Str. 81, Tel. 0521-98897280

Goldstein Klaus-Gerd, Dr., Gütersloher Str. 152, Tel. 0521-443043

Kahlke Sven, Dr. med. dent., Deckertstr. 53, Tel. 0521-15943

Leilaz-Mehrabadi Reyhaneh Obernstr. 49, Tel. 0521-131573

Grella Benedikt, Dr. med. dent., Borgsen-Allee 3, Tel. 0521-238350

Karolini Elisabeth Maria Jungbrunnenweg 32, Tel. 0521-71256

Lichagin Sergiy Elverdisser Str. 42, Tel. 0521-7708288

Gross Karina Otto-Brenner-Str. 119, Tel. 0521-429696

Karolini-Keilich Agnes Jungbrunnenweg 32, Tel. 0521-71256

Liepelt Claudia Hauptstr. 49, Tel. 0521-445752

Großehelleforth Achim, Dr. med. dent., Alfred-Bozi-Str. 23, Tel. 0521-60036

Kasperlik Ewa Gustav-Bastert-Str. 7, Tel. 0521-2085080

Linke Frank, Dr. med. dent., Jöllenbecker Str. 119, Tel. 0521-893794

Großehelleforth Felix, Dr. med. dent., Alfred-Bozi-Str. 23, Tel. 0521-60036

Kegel Marcus-René, Dr., Neustädter Str. 24, Tel. 0521-64909

Loeck Karl-Ulrich, Dr., Rhedaer Str. 12b, Tel. 0521-441215

Großehelleforth Katharina, Dr. med. dent., Alfred-Bozi-Str. 23, Tel. 0521-60036

Kemper Sigrid, Dr. med. dent., Detmolder Str. 25-33, Tel. 0521-60639

Löhnert Susanne, Dr. med. Dr. med. dent., Wilhelmstr. 13, Tel. 0521-177370

Groß-Schuster Maria Bleichstr. 219, Tel. 0521-37913

Kemper Thorsten, Dr., Detmolder Str. 25-33, Tel. 0521-60639

Löwe Sascha, Dr., Hauptstr. 99, Tel. 0521-440144

Grube Axel, Dr. med., Welle 15, Tel. 0521-9344990

Kindt Galina Niederwall 9, Tel. 0521-137733

Löwe-Reisdorff Dorothee, Dr. med. dent., Hauptstr. 99, Tel. 0521-440144

Hagemann Burkhard Dieter Oldentruper Str. 289, Tel. 0521-202010

Knoop Irène Borkumweg 1, Tel. 0521-76553

Lücking Martina, Dr. med. dent., Jakob-Kaiser-Str. 8, Tel. 0521-101177

Hahn Carsten, Dr., Am Kämpchen 4, Tel. 0521-21313

Knoop Werner Borkumweg 1, Tel. 0521-76553

Ludwigs Klaus Teutoburger Str. 60, Tel. 0521-2700770

Hänsch Ralf Jöllenbecker Str. 165, Tel. 0521-880529

Köhler-Hänsch Astrid Jöllenbecker Str. 165, Tel. 0521-880529

Mack Heidi Buschkampstr. 176, Tel. 0521-403544

Hartmann Silvia Detmolder Str. 594, Tel. 0521-2089355

Kooijmans Franciscus Jakob-Kaiser-Str. 8, Tel. 0521-101177

Marinello Birgitta, Dr. med. dent., Potsdamer Str. 9, Tel. 0521-170480

Harwardt Jürgen, Dr., Niederwall 22, Tel. 0521-66490

Korn Wilhelm Segelweg 10, Tel. 0521-9485630

Marinello Claudio, Dr. med. dent., Potsdamer Str. 9, Tel. 0521-332281

Harwardt Sabine Niederwall 22, Tel. 0521-66490

Körner Gerhard, Dr. med. dent., Niedernstr. 16, Tel. 0521-179688

Markiewicz Daniel, Dr. med. dent., Apfelstr. 23A, Tel. 0521-891331

Hossain Chirin Obernstr. 49, Tel. 0521-131573

Kube Marc, Dr. med. dent., Salzufler Str. 8, Tel. 0521-335677

Martsch Andreas, Dr. med. dent., Kreuzberger Str. 17, Tel. 0521-102434

Heidenreich Siegfried, Dr., Heeper Str. 262, Tel. 0521-37650

Kubina-Raszka Gabriela Ramaweg 7, Tel. 0521-7849061

May Tobias Paul, Dr. med. dent., Wertherstr. 50, Tel. 0521-121288

Herkner Kora Martine, Dipl.-Stom., Lahnweg 2, Tel. 05205-3172

Kühnert Andrea, Dr., Obernstr. 24, Tel. 0521-61671

Mazur Mark Osnabrücker Str. 68, Tel. 0521-450123

Herold Uwe Westerfeldstr. 1-3, Tel. 0521-83686 Hohn Günther, Dr., Wertherstr. 50, Tel. 0521-121288 Höing Markus, Dr., Kleine Howe 11, Tel. 0521-295268 Hörning Hendryk, Dr. med.dent., Apfelstr. 219, Tel. 0521-81913 Hoyer Marc, Dr. med. dent., Oelmühlenstr. 52, Tel. 0521-297980 Hünerhoff Anke Ch. Schachstr. 1, Tel. 0521-763337 Jäger Hans Ulrich, Dr., Gustav-Bastert-Str. 7, Tel. 0521-2085080 Jährling Michael, Dr., Altmühlstr. 18, Tel. 05205-91350 Jakubi Fayez, Dr. med. dent., Dorfstr. 1, Tel. 05206-706799


 57

Meier-Fedeler Michael, Dr. med. dent., Nachtigallstr. 1, Tel. 0521-321166

Ruschhaupt Jochen Viktoriastr. 25-27, Tel. 0521-174525

Sudian Sergej Lahnweg 2, Tel. 05205-3172

Meyer-Bäumer Amelie, Dr. med. dent., Niedernstr. 16, Tel. 0521-179688

Sahrhage Tim-Oliver, Dr. med. dent., Alfred-Bozi-Str. 23, Tel. 0521-60036

Szypajlo Mariusz Schloßhofstr. 37, Tel. 0521-178979

Meyer-Johann Carsten, Dr. med., Crüwellstr. 15, Tel. 0521-60444

Scheel Armin Am Bach 1, Tel. 0521-68880

Thanos Eleftheria Jakob-Kaiser-Str. 8, Tel. 0521-101177

Michel Matthias, Dipl.-Stom., Heeper Str. 174, Tel. 0521-31161

Scheffler Maria-Luiza, Dr., Max-Planck-Str. 44, Tel. 0521-493733

Thiesbrummel Philipp, Dr. med. dent., Oelmühlenstr. 52, Tel. 0521-297980

Michel Ute, Dr. med., Heeper Str. 174, Tel. 0521-31161

Schepp Eberhard Werther Str. 434, Tel. 0521-163104

Thomas Michael, Dr., Robert-Koch-Straße 3, Tel. 0521-330798

Momirovic Dragisa, Dr., Treppenstr. 3-7, Tel. 0521-441046

Schmelzer Jörg, Dr., Voltmannstraße 158, Tel. 0521-884282

Thormann Brigitte, Dr. med. dent., Niederwall 29, Tel. 0521-967380

Mosch Dorota Niederwall 67, Tel. 0521-5216599

Schmidt Waldemar Turnerstr. 35, Tel. 0521-60370

Timmermeister Art, Dr. med. dent., Otto-Brenner-Str. 122, Tel. 0521-285714

Müller Jörg Am Obersee 1, Tel. 0521-9870243

Schmidt-Belden Marian, Dr. med. dent., Hauptstr. 99, Tel. 0521-440144

Tippmann Bettina, Dr., Detmolder Str. 43, Tel. 0521-61749

Nawartschi Amir, Dr., Gadderbaumer Str. 36, Tel. 0521-69009

Schmidt-Nonhoff Andreas, Dr. med. dent., Wilhelmstr. 13, Tel. 0521-177370

Ulkan-Hense Herta, Dr., Friedrich-Verleger-Str. 7, Tel. 0521-64454

Neuhöffer Udo, Dr. med. dent., Sandhagen 17, Tel. 0521-9892689

Schmitz Christian, Dr. med. dent., Elbeallee 60, Tel. 05205-3516

van der Wel Staffan Jakob-Kaiser-Str. 8, Tel. 0521-101177

Nienstedt Frank Hauptstr. 53, Tel. 0521-441051

Schneidereit Michael, Dr. med. dent., Niederwall 29, Tel. 0521-967380

van Rijt Hubertus, Dr., Altmühlstr. 30b, Tel. 05205-3668

Nippel Erich Walter, Dr., Obernstr. 5, Tel. 0521-69456

Schnierstein Reinhard, Dr. med., Schneidemühlerstr. 12a, Tel. 0521-200678

Weber Olga, Dr., Am Wellbach 8, Tel. 0521-71889

Olbina Darko, Dr., Lippstädter Str. 65, Tel. 05209-981477

Schoenitz Christoph Jöllenbecker Str. 404, Tel. 0521-887555

Wellen Claudia Simone, Dr., Am Hang 8, Tel. 0521-1641461

Oles Christian, Dr., Meinolfstr. 6, Tel. 0521-37226

Schoenitz Magdalene Agnes Jöllenbecker Str. 404, Tel. 0521-887555

Wendt Boris Elsa-Brändström-Str. 1, Tel. 0521-61766

Pansegrau Beate, Dr. med. dent., Alfred-Bozi-Str. 23, Tel. 0521-60036

Schöttelndreier Dirk Graf-von-Stauffenberg-Str. 9, Tel. 0521-101100

Westendorff Carsten, Dr. med. Dr. med., dent., Gadderbaumerstr. 14, Tel. 0521-67500

Pars Tohid Am Großen Feld 10, Tel. 0521-140637

Schulze-Becking Martin, Dr. Dr., Borgsen-Allee 3, Tel. 0521-238350

Wilser Stephan Bahnhofstr. 42, Tel. 0521-66108

Pawlik Alexander Windelsbleicher Str. 279, Tel. 0521-40992

Schürrle Désirée, Dr. med. dent., Normannenstr. 4, Tel. 0521-444888

Wistinghausen Frank Linnenstr. 24, Tel. 05202-80196

Pawlik Marina, Windelsbleicher Str. 279, Tel. 0521-40992

Semmler Rudolf Jahnplatz 10, Tel. 0521-171729

Wöhning Thomas, Dr., Vennhofallee 48, Tel. 05205-22200

Peter Uwe, Dr., Potsdamer Str. 142, Tel. 0521-390466

Siekmann Heike, Dr. med. dent., Ravensbergerstr. 12, Tel. 0521-9674670

Wöhrmann Hans-Ulrich Kiskerstr. 19, Tel. 0521-171877

Pfeifer Klaus, Dr. med. dent., August-Bebel-Str. 110A, Tel. 0521-64849

Skirde Katja Lupinenweg 1, Tel. 05209-2222

Wolf Eva-Maria, Dr. med., Reichowplatz 18, Tel. 05205-3041

Philippsen Artur Engersche Str. 74, Tel. 0521-875898

Specht Anne, Dr., Dorfstr. 21, Tel. 05206-920655

Wolf - Thielemann Katja, Dr. med. dent., Reichowplatz 18, Tel. 05205-3041

Pijahn Oliver, Dr. med. dent., Grünstr. 26, Tel. 0521-9620888

Specht Burkhard, Dr., Dorfstr. 21, Tel. 05206-920655

Zederbohm Jost Henrich Friedrich-Verleger-Str. 7, Tel. 0521-64454

Polat Gülnur Heeperholz 1, Tel. 0521-336661

Specht Oliver Carl-Severing-Str. 112, Tel. 0521-9596340

Zerfowski Martin, Dr. Dr., Gadderbaumer Str. 14, Tel. 0521-67500

Prielipp Nora Detmolder Str. 530, Tel. 0521-2019557

Speer Joachim, Dr., Stapenhorststr. 16, Tel. 0521-66225

Zöllner Burkhard, Dr. med., Dr. med. dent., Crüwellstr. 15, Tel. 0521-60444

Pytlik Christoph, Dr. Dr., Neustädter Str. 29, Tel. 0521-64518

Steinfels Anke, Dr. med., Faßbinderweg 42, Tel. 0521-49746

Zöllner Claudia, Dr. med. dent., Crüwellstr. 15, Tel. 0521-60444

Quast Andreas, Dr. med. dent., Huchzermeierstr. 4, Tel. 0521-81364

Steinfels Christian, Dr. med. dent., Faßbinderweg 42, Tel. 0521-49746

Zwanzig Bodo, Dr., Mauerstraße 8, Tel. 0521-178580

Rieckesmann Jost Gütersloher Str. 328, Tel. 0521-488193

Störmer Mirjana, Dr. med. dent., Eckendorfer Str. 91-93, Tel. 0521-8972090

Zwanzig Kai, Dr. med. dent., Mauerstraße 8, Tel. 0521-178580

Rocholl Klaus, Dr. med. dent., Osningstr. 3, Tel. 0521-2388170

Strathmann Roger, Dr., Gadderbaumer Str. 41, Tel. 0521-150135

Röhling Johannes, Dr. med. dent., Welle 15, Tel. 0521-175457

Stratmann Lutz, Dr. med. dent., Welle 15, Tel. 0521-9344990

Röhling Reinhild, Dr. med. dent., Welle 15, Tel. 0521-175457

Sturhann Jürgen Carsten Detmolder Str. 25-33, Tel. 0521-60639

Ruschhaupt Beatrice, Dr. med. dent., Kreuzstr. 34, Tel. 0521-1368783

Stute Wolfgang, Dr., Niedernstr. 37, Tel. 0521-66669

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.


58 

VERBÄNDE & INSTITUTIONEN

AGW – Arbeitsgemeinschaft Wohlfahrtsverbände Bielefeld c/o DRK Kreisverband Bielefeld e.V. August-Bebel-Str. 8, 33602 Bielefeld ( (05 21) 52 99 80 : www.agw-bielefeld.de

Apothekenkammer Westfalen-Lippe

Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienste gGmbH (mit 3 Stationen), August-Bebel-Str. 8, 33602 Bielefeld ( (05 21) 32 98 98 30 : www.sozialdienste.drk.de

DiakonieVerband Brackwede

Bismarckallee 25, 48151 Münster ( (02 51) 52 00 50 : www.akwl.de

Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbH, Kirchweg 10, 33647 Bielefeld ( (05 21) 94 23 91 00 : www.diakonie-bielefeld.de

Arbeiter - Samariter - Bund

Diakonie für Bielefeld gGmbH

Friedrich-Hagemann-Straße 8, 33719 Bielefeld ( (05 21) 92 82 20 : www.asb-owl.de

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe e.V, Detmolder Str. 280, 33605 Bielefeld ( (05 21) 9 21 60 : www.awo-owl.de

Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Bielefeld (mit 18 Ortsvereinen), Mercatorstr. 10, 33602 Bielefeld ( (05 21) 52 08 90 : www.awo-bielefeld.de

Ärztekammer Westfalen-Lippe Gartenstr. 210-214, 48147 Münster ( (02 51) 92 90 : www.aekwl.de

ASB DRK JUH Rettungsdienst Bielefeld gGmbH Artur-Ladebeck-Straße 83, 33617 Bielefeld ( (05 21) 3 29 88 00 : www.asb-drk-juh-bielefeld.de

Bi-care – Projekt der JunkerStiftung Hasbachtal 125, 33619 Bielefeld ( (0 52 03) 9 19 90 03 : www.bi-care.de

BIKIS Bielefelder Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Stapenhorststr. 5, 33615 Bielefeld ( (05 21) 9 64 06 96 : www.bikis.de

BundesArbeitsGemeinschaft der PatientInnenstellen und –Initiativen (BAGP) Breite Str. 8, 33602 Bielefeld ( (05 21) 13 35 69 : www.gesundheits.de/bagp

Caritasverband für das Dekanat Bielefeld mit den angegliederten Fachverbänden, Turnerstr. 4, 33602 Bielefeld ( (05 21) 9 61 90 : www.caritas-bielefeld.de

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Kreisgruppe Bielefeld mit z. Zt. ca. 140 Mitgliedsorganisationen, Stapenhorststr. 5, 33615 Bielefeld ( (05 21) 9 64 06 60 : www.bielefeld.paritaet-nrw.org

im Evangelischen Johanneswerk, Schildescher Str. 101-103, 33611 Bielefeld ( (05 21) 98 89 27 62 : www.diakonie-fuer-bielefeld.de

Förderverein Lebensgerechtes Wohnen OWL e.V. Harrogate Allee 2, 33604 Bielefeld ( (05 21) 2 70 64 90 : www.lebensgerechtes-wohnen.de

Gesundheitsamt Nikolaus-Dürkopp-Str. 5-9, 33602 Bielefeld ( (05 21) 51 60 08 : www.bielefeld.de

Hebammenzentrale Bielefeld-Gütersloh e.V. Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld ( (05 21) 2 70 42 02

JOHANNITER-UNFALL-HILFE e.V. Regionalverband Ostwestfalen, Artur-Ladebeck-Str. 85, 33617 Bielefeld ( (05 21) 2 99 09 90 : www.juh-ostwestfalen.de

Kassenärztliche Vereinigung WestfalenLippe Robert-Schimrigk-Str. 4-6, 44141 Dortmund ( (02 31) 9 43 20 : www.kvwl.de

Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen Ulenbergstr. 127-131, 40225 Düsseldorf ( (02 11) 3 10 10 : www.lia.nrw.de

Palliativnetz Bielefeld e.V. / c./o Dr. Weller Deckertstr. 80, 33617 Bielefeld ( (05 21) 5 57 52 90 (Dr. Weller) : www.palliativnetz-bielefeld.de

Praxisnetz medi-owl Verband Ärzte-Psychologen GbR Deckertstr. 53, 33617 Bielefeld ( (05 21) 14 50 50 : www.medi-owl.de

WEGE mbH Goldstr. 16 – 18, 33602 Bielefeld ( (05 21) 5 57 66 00 : www.wege-bielefeld.de

Zahnärztekammer Westfalen-Lippe Auf der Horst 29, 48147 Münster ( (02 51) 50 70 : www.zahnaerzte-wl.de

ZIG OWL Jahnplatz 5, 33602 Bielefeld ( (05 21) 3 29 86 00 : www.zig-owl.de


 59

APOTHEKEN IN BIELEFELD ALTSTADT Apotheke am alten Markt Alter Markt 2, Tel. 0521-68359 Pluspunkt Apotheke Niedernstr. 37, Te. 0521-5202600

BAUMHEIDE

GADDERBAUM Egge-Apotheke Deckertstr. 52-54, Tel. 140443

GELLERSHAGEN Apotheke an der Voltmannstr. Voltmannstr. 140, Tel. 884094

HILLEGOSSEN Linnen-Apotheke Detmolder Str. 655, Tel. 05202-82808 Rosen-Apotheke Detmolder Str. 594, Tel. 9249230

HOBERGE

Apotheke am Rabenhof Rabenhof 74, Tel. 0521-72728

Neue-Apotheke Horstheider Weg 91, Tel. 5575100

Forst-Apotheke Dornberger Str. 274, Tel. 104298

Birken-Apotheke Am Wellbach 11, Tel. 0521-71291

Rosen-Apotheke Jöllenbecker Str. 272, Tel. 880066

INNENSTADT

BRACKWEDE

GROSSDORNBERG

Apotheke am Klinikum Mitte Teutoburger Str. 60, Tel. 9674542

Adler-Apotheke Hauptstr. 92, Tel. 0521-441048

Amts-Apotheke Werther Str. 434, Tel. 105330

Anker-Apotheke Feldstr. 30, Tel. 37216

Apotheke im real,Gütersloher Str. 122, Tel. 0521-4002430

Apotheke am Wellensiek Werther Str. 267, Tel. 101236

Apotheke am Rathaus Niederwall 20, Tel. 65411

Busch-Apotheke Treppenstr. 2-4, Tel. 0521-44435657

Pinguin-Apotheke Lohmannshof Wolff Kreuzberger Str. 27, Tel. 109989

Apotheke an der Universität Jakob-Kaiser-Str. 3, Tel. 100311

Elefanten-Apotheke Cheruskerstr. 27, Tel. 0521-9421313 Mohren-Apotheke Senner Str. 24, Tel. 0521-942350

HEEPEN

Apotheke im Westen Stapenhorststr. 34, Tel. 4007370

Apotheke am Heeperholz Heeperholz 1, Tel. 332828

Bären-Apotheke Stresemannstr. 3, Tel. 65426

Immanuel-Kant-Apotheke Potsdamer Str. 9, Tel. 330688

Busch-Apotheke Russheide Otto-Brenner-Str. 110, Tel. 27588

Busch-Apotheke Braker Str. 69, Tel. 0521-761073

Löwen-Apotheke Salzuflerstr. 10, Tel. 331288

Fontane-Apotheke Friedenstr. 1, Tel. 66121

Rosen-Apotheke Stedefreunder Str. 6, Tel. 0521-761233

Westfalen-Apotheke Amtmann-Bullrich-Str. 6, Tel. 331901

Hansa-Apotheke Heeper Str. 189, Tel. 932500

BRAKE

Hubertus-Apotheke Bahnhofstr. 42, Tel. 171876 Kreuz-Apotheke Gadderbaumer Str. 41, Tel. 15904 Lorbeer-Apotheke Siechenmarschstr. 32, Tel. 122541 Löwen-Apotheke Wilhelmstr. 1B, Tel. 68294 Martin-Apothke Apfelstr.8, Tel. 98914310 Niederwall-Apotheke Niederwall 7, Tel. 60380

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.


60 

Osning-Apotheke Detmolder Str. 155, Tel. 21830 Panda-Apotheke Auf dem langen Kampe 93A, Tel. 3058121 Busch Apotheke Kesselbrink 3, Tel. 64389

QUELLE Rosen-Apotheke Carl-Severing-Str. 91, Tel. 946620

SCHILDESCHE

Vennhof-Apotheke Vennhofallee 75, Tel. 05205-3222

SIEKER Leineweber-Apotheke Schweriner Str. 4, Tel. 297407

Schlosshof-Apotheke Schlosshofstr. 89A, Tel. 883451

Adler-Apotheke Johannisstr. 41, Tel. 82136

Sonnen-Apotheke Oelmühlenstr. 43, Tel. 68344

Apotheke am Vorwerk Engersche Str. 79, Tel. 84780

Aesculap-Apotheke Schneidemühler Str. 2, Tel. 200321

Sparrenberg-Apotheke Niederwall 63, Tel. 62259

Johannis-Apotheke Engersche Str. 169, Tel. 982100

St.-Georg-Apotheke Detmolder Str. 417-419, Tel. 205636

Spindel-Apotheke Spindelstr. 68, Tel. 290523

Stifts-Apotheke An der Reegt 25, Tel. 81918

Stern-Apotheke August-Bebel-Str. 30, Tel. 60279 Süd-Apotheke Artur-Ladebeck-Str. 81, Tel. 15900 Teutoburger Apotheke Teutoburger Str. 98, Tel. 5601350 Wittekind-Apotheke Jöllenbecker Str. 119 / Nordpark, Tel. 883010

JÖLLENBECK Adler-Apotheke Jöllenbeck Vilsendorferstr. 4, Tel. 05206-91460 Dorf-Apotheke Dorfstr. 26, Tel. 05206-1244

MILSE Mühlen-Apotheke Elverdisser Str. 49, Tel. 763434

OLDENTRUP Vita-Apotheke Oldentruper Str. 236, Tel. 926000

SENNE Eichen-Apotheke Lippstädter Str. 61, Tel. 05209-980596 Marktplatz-Apotheke Windelsbleicherstr. 235, Tel. 4593435

STIEGHORST

THEESEN Ahorn-Apotheke Jöllenbecker Str. 416, Tel. 882288

UMMELN Dr. Lehmann‘s Apotheke am Meilenstein Gütersloher Str. 324, Tel. 487104

Ost-Apotheke Windelsbleicher Str. 218-220, Tel. 441527 Schwanen-Apotheke Buschkampstr. 165, Tel. 40918

SENNESTADT Apotheke am Markt Elbeallee 79, Tel. 05205-91060 Apotheke am Stadtring Vennhofallee 57, Tel. 05205-2881 Apotheke in Eckardtsheim Verler Str. 210, Tel. 05205-950633 Aquila-Apotheke Reichowplatz 15, Tel. 05205-728827 Pharma-Vital Apotheke Hansestr. 1, Tel. 05205-7294370

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.


 61

KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IN BIELEFELD AKUT-KRANKENHAUS Ev. Krankenhaus Bielefeld | Haus Gilead I Burgsteig 13, Gadderbaum ( (05 21) 7 72-7 00 : www.evkb.de, info@evkb.de  Akutkrankenhaus mit 380 Betten. Leistungsspektrum: Innere Medizin, Kardiologie, Pneumologie, Thoraxchirurgie (Lungenzentrum), Unfallchirurgie und Orthopädie, internistische und anästhesiologische Intensivmedizin, Traumazentrum, Neurologie, Neurochirurgie, Radiologie und Neuroradiologie, Gynäkologie und Geburtshilfe (Perinatalzentrum), Augenheilkunde, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Blutspende, MVZ für Neurochirurgie (im Nebengebäude Kantensiek 11)

Ev. Krankenhaus Bielefeld Johannesstift Schildescher Str. 99, Schildesche ( (05 21) 7 72-7 02 : www.evkb.de, info@evkb.de  Akutkrankenhaus mit 400 Betten. Leistungsspektrum: Innere Medizin, Gastroenterologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie (Bauchzentrum), Geriatrie inkl. Geriatrische Tagesklinik, Nuklearmedizin, Gefäßklinik, Dialyse, Nephrologie, Diabetologie, internistische und anästhesiologische Intensivmedizin, Radiologie, stationäre und ambulante Schmerztherapie, Intensivmedizin, Urologie, Neurologie, Hämatologie-Onkologie, Palliativstation, Wundtherapiezentrum, MVZ Medizinisches Versorgungszentrum für Gefäßmedizin, Nuklearmedizin

Franziskus Hospital Kiskerstr. 26, Westen ( (05 21) 58 90, Fax 5 89 42 04 : www.franziskus.de, info@franziskus.de  Akutkrankenhaus mit 378 Betten. Leistungsspektrum: Allgemeine Innere Medizin; Hämatologie, Onkologie und Immunologie; Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie; Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie; Urologie, Prostatazentrum; Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Brustzentrum; Anästhesie und operative Intensivmedizin; Radiologie und Nuklearmedizin; Strahlentherapie und Radioonkologie; Ambulanter Pflegedienst: „Franziskus ambulant“; Physikalische Therapie „Franziskus aktiv“; Betreutes Wohnen „Franziskus wohnen“; Lieferservice und Café „Franziskus kulinarisch“; KfH-Dialyse, Belegabteilung für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie sowie für HNO

Kliniken Bielefeld Mitte Teutoburger Str. 50, Innenstadt ( (05 21) 58 10, Fax 5 81 20 99 : www.klinikumbielefeld.de, info@klinikumbielefeld.de  Akutkrankenhaus mit 650 Betten. Leistungsspektrum: Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie, Kardiologie und internistische Intensivmedizin, Allgemein u. Vizeralchirurgie, Thoraxchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Gynäkologie u. Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohren, Strahlentherapie, Anaesthesie und operative Intensivmedizin, Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie - Handchirurgie, Hämatologie und Onkologie, Gefäß- und EndovaskularChirurgie

Kliniken Bielefeld Rosenhöhe An der Rosenhöhe 27, Brackwede ( (05 21) 9 43 50, Fax 9 43 70 99 : www.klinikumbielefeld.de, info@klinikumbielefeld.de  Akutkrankenhaus mit 300 Betten. Leistungsspektrum: Allgemeine Innere Medizin, Allgemeinchirurgie und Koloproktologie, Hauterkrankungen, Geriatrie, Augenheilkunde, Anaesthesie und operative Intensivmedizin

FACHKLINIKEN Ev. Krankenhaus Bielefeld | Ambulante Suchthilfe Bethel Gadderbaumer Str. 33, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 87 52 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Ambulanz

Clinic Dental Alfred-Bozi-Str. 23, Innenstadt ( (05 21) 5 60 03 00 : www.clinic-dental.de  Klinik für Implantologie, Parodontologie, ästhetische Zahnheilkunde, Betreuung auch für Risikopatienten

Friederike Lohmann Elbeallee 60, Sennestadt ( ( 05 21 ) 1 44, Fax ( 0 52 41 ) 21 00

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Gerontopsychiatrische Tagesklinik Moltkestr. 3, Innenstadt ( (05 21) 13 36 81 : www.evkb.de, info@evkb.de  Gerontopsychiatrische Tagesklinik

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Haus Gilead III Bethesdaweg 12, Gadderbaum ( (05 21) 7 72-7 71 09 : www.evkb.de, info@evkb.de  Allgemeinpsychiatrie, Gerontopsychiatrie

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Haus Gilead IV Remterweg 69-71, Gadderbaum ( (05 21) 7 72-7 71 15 : www.evkb.de, info@evkb.de  Allgemeinpsychiatrie, Abhängigkeitserkrankungen

Klinik Dr. Hartog Kiskerstr. 15, Westen ( (05 21) 12 40 77 : www.klinikdrhartog.de, mail@klinikdrhartog.de · Praxisöffnungszeiten 8 - 18 h Termine nach Absprache 24 h Hotline Station u. Entbindungszimmer 05 21 - 9 64 32 28  frauenärztliche Gemeinschaftspraxis, ambulante und stationäre Operationen, Entbindungen, Behandlung der weiblichen Inkontinenz

Implantat Zentrum Bielefeld Alfred-Bozi-Str. 23, Innenstadt ( (05 21) 6 00 36 : www.grossehelleforth.de, kontakt@grossehelleforth.de · Termine nach Vereinbarung Sprechzeiten: Mo. 8.30 - 18 h, Di., Mi., Fr. 8 - 18 h, Do. 8 - 20 h  Zahnimplantate einsetzen

Dr. Walter Janzen Ummelner Str. 2, Ummeln ( (05 21) 5 22 76 70 : www.orthopaedie-janzen.de, info@orthopaedie-janzen.de · Termine nach Vereinbarung Sprechstundenzeiten: Mo., Di., Do. 8 - 13 h u. 14.30 - 17 h, Mi. u. Fr. 8 - 13 h  D-Arzt, ambulante Operationen

KfH-Nierenzentrum Kiskerstr. 26, Westen ( (05 21) 5 89 23 00 : www.kfh-dialyse.de/bielefeld, bielefeld@kfh-dialyse.de · Mo., Mi., Fr. 7 - 19 h u. 20 - 6 h, Di., Do., Sa., 7 - 13 h  Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation, alle Formen der Nierenbehandlung (Hämodialyse, Peritonealdialyse, lange nachträgliche Dialyse)

KfH-Gesundheitszentrum Bielefeld Kiskerstr. 21, Westen ( (05 21) 7 70 27 90 : www.kfh-gesundheitszentrum.de/bielefeld, bielefeld@ kfh-gesundheitszentrum.de · Mo., Di., Do. 8.30 - 12 u. 14 - 16 h, Mi. 8.30 - 12 u. 14 18.30 h, Fr. 8.30 - 12 h  Kuratorium für Heimdialyse, fachärztliche Versorgung von Patienten mit Nierenerkrankung, Bluthochdruck oder Diabetes mellitus

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Kinderzentrum Grenzweg 10, Gadderbaum ( (05 21) 7 72-7 80 50 : www.evkb.de, info@evkb.de  Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie, Kinderradiologie

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Klinik für Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin Schildescher Str. 103 p, Schildesche ( (05 21) 7 72-7 59 01 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychosomatik, Psychotherapie, Traumatherapie

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Klinik Pniel Hoffnungstaler Weg 10, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 87 71 : www.evkb.de, info@evkb.de  Klinik für mittelfristige psychiatrische Behandlung

Krankenhaus Mara Maraweg 21, Gadderbaum ( (05 21) 7 72-7 77 75 : www.mara.de, info@mara.de  Epileptologie/Epilepsiechirurgie, Kinderepileptologie, Zentrum für Behindertenmedizin (Innere Medizin, Chirurgie), HIV- und Methadonambulanz

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Psychiatrische Ambulanz Gadderbaumer Str. 33, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 85 26 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Ambulanz

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Sozialpädiatrisches Zentrum Grenzweg 3, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 81 81 : www.evkb.de, info@evkb.de  Ambulanz für Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen


62  ADR ESSEN GESUND & GUT Stattklinik

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik Süd

Wundzentrum Bielefeld

Teutoburgerstr. 50, Innenstadt ( (05 21) 48 92 96, Fax 4 86 82 : www.anaesthesiepraxis-bielefeld.de, info@anaesthesiepraxis-bielefeld.de · Termine nach Vereinbarung  Zentrum für ambulante Operationen u. Schmerztherapie, liegt auf dem Gelände des Klinikum-Bielefelds

Lindemannplatz 3, Sennestadt ( (0 52 05) 2 36 90 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Tagesklinik

Teutoburger Str. 60, Mitte ( (05 21) 52 20 89 87 : www.gvw-gmbh.de · Mo. - Fr. 8 - 12.45 h u. 13.45 - 17 h, u. nach Vereinbarung  hohe Wundverschlussrate, verkürzte Abheilungsdauer, erhöhte Lebensqualität, minimale Rezidivrate

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik Ost Herforder Str 26-28, Innenstadt ( (05 21) 9 22 84 50 : www.evkb.de, tko-dienst@evkb.de  Psychiatrische Tagesklinik

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik Sucht Königsweg 5, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 87 55 : www.evkb.de, info@evkb.de  Tagesklinik für Abhängigkeitserkrankungen

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik West Gadderbaumer Str. 31, Gadderbaum ( (05 21) 77 27 87 40 : www.evkb.de, info@evkb.de  Psychiatrische Tagesklinik

TeutoKlinik Ummelner Str. 2, Ummeln ( (05 21) 9 67 81 87, Fax -89 : www.teutoklinik.de, klinik@teutoklinik.de · Mo., Di., Do. 8 - 18h, Mi. 8 - 15 h, Fr. 8 - 13 h  staatlich anerkannte Klinik für ambulante und kurzstationäre Operationen

REHAKLINIKEN ZAR Bielefeld - Zentrum für ambulante medizinische Rehabilitation Grenzweg 3, Gadderbaum ( (05 21) 5 57 59 00, Fax 5 57 59 01 25 : www.zar-bielefeld.de, info@zar-bielefeld.de  orthopädische und neurologische Rehabilitation

GESUND & GUT AUGENOPTIKER Sehenswert-Zentrum für gutes Sehen Niederwall 14, Innenstadt ( (05 21) 17 14 20, Fax 17 17 00 : www.sehenswert.eu, info@sehenswert.eu · Mo. - Fr. 10 - 18:30 h, Sa. 10 - 16 h  Kontaktlinsenspezialisten, Visual Training, Sportoptik

DENTALLABORE Dentikum Artur-Ladebeck-Straße 81, Innenstadt ( (05 21) 98 89 72 80 : www.dentikum.de · Mo. - Fr. 8 - 20 h, Sa. nach Vereinbarung  Ästhetische Zahnmedizin, Implantologie, Kinderzahnheilkunde, Kieferorthopädie, orale Chirurgie, Parodontologie, Prophylaxe

Grundmann Zahntechnik Steubenstr. 6, Innenstadt ( (05 21) 9 32 20 - 0, Fax - 40 : www.grundmann-zahntechnik.de, info@grundmannzahntechnik.de · Mo. - Fr. 8 - 18 h  Kompetenzzentrum Implantat, Fachlabor für gesunden Zahnersatz und Funktionsdiagnostik, Fachlabor für ästhetischen Zahnersatz

ERGOTHERAPIE

Babenhauser Str. 325, Großdornberg ( (05 21) 3 29 32 90 : www.sportland-dornberg.de · Mo. - Fr. 8 - 22 h, Sa. u. So. 9 - 20 h

KOSMETIK AB Cosmetics Detmolder Str. 45, Innenstadt ( (05 21) 5 60 16 73 : abcosmetics@gmx.net · Termine nach Vereinbarung  meso|Therapy, Gesichtsbehandlungen, Anti-Aging, Cellulitis-Behandlungen, Körperstraffungen

Body & Wellnesslounge Lindenstr. 9, Gütersloh ( (0 52 41) 9 98 89 33 : www.bodyandwellnesslounge.de · Mo. - Fr. 10 - 18 h

HÖRAKUSTIKER

Betten Kramer Heeper Str. 175-177 ( (05 21) 93 20 00 : www.betten-kramer.de, info@betten-kramer.de · Mo. - Fr. 9 - 13 h u. 14 - 18.30 h, Sa. 9.30 - 14 h

Raddesign Wilhelmstr. 12, Innenstadt ( (05 21) 6 11 46 : www.raddesign.de

Fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgische Kanzlei Steinweg 2 ( (0 52 42) 9 47 10 : www.fuerstenhaus-bentheim.de, info@schloss-rheda.de

PHYSIOTHERAPIE Physiotherapie Avramidis Alsenstr. 44, Innenstadt ( (05241) 2 33 28 41

Alfred-Bozi-Str. 25, Innenstadt ( (05 21) 17 94 44 : www.femina-bielefeld.de · Mo. - Mi. 9 - 22 h, Do. u. Fr. 9 - 21 h, Sa. 10 - 16 h, So. u. Feiert. 10 - 15 h

Eckendorfer Str. 36 ( (05 21) 1 08 10 : www.adac.de

Niederwall 20 ( (05 21) 52 20 07 81 : www.oton-hoerakustik.de, info@oton-hoerakustik.de

Carl-Bertelsmann-Str. 52, Gütersloh ( (0 52 41) 9 61 12 22 : www.ergotherapie-gt.de · Mo. - Fr. 8 - 18 h

Femina Women-Sports

ADAC Ostwestfalen-Lippe

Oton - Die Hörakustiker

Ergotherapie Niemeyer und Hilmert-Thomas

FITNESS-CENTER

XTRAS

Sportland Dornberg

PSYCHOTHERAPIE Praxis für Psychotherapie u. Coaching Claudia Frenz Marktstr. 19 (Vorderhaus Altstadtsauna), Innenstadt ( (0 15 25) 3 96 69 10 : www.claudiafrenz.de · Termine nach Vereinbarung  Stress u. Burnout Prävention u. Therapie, Psychotherapie (Gesprächstherapie, Hypnotherapie, systemische Therapie uvm.

, Telefon , Öffnungszeiten , Internet/Email , Leistungsspektrum


 63

SELBSTHILFE & BERATUNG

BERATUNGSSTELLEN Beratungsstelle für Hörgeschädigte Neues Rathaus C 200, Innenstadt ( (05 21) 51 29 53, Fax (05 21) 62 65 : www.bielefeld.de, hoerbehi@bielefeld.de · Di. 9 - 12 h, Do. 14.30 - 18 h u. nach Vereinbarung  Träger: Stadt Bielefeld, Amt für soziale Leistungen Sozialamt, Beratung für Menschen mit Hörschädigung (Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, Ertaubung)

Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung Neues Rathaus B 203, Innenstadt ( (05 21) 51 33 66 u. 51 68 87 : www.bielefeld.de, behindertenberatung@bielefeld.de · Mo., Di., u. Do. 9 - 12 h, Do. 14.30 - 18 h, Fr. nach Terminabsprache  Träger: Stadt Bielefeld, Amt für soziale Leistungen Sozialamt

Pflege- und Behindertenberatung Sennestadt Sennestadthaus 3.Etage Raum 306, Sennestadt ( (0521) 51 36 93 : www.bielefeld-pflegeberatung.de · Mi. 9 - 12 h  Träger: Stadt Bielefeld, Amt für soziale Leistungen – Sozialamt

Pflegeberatung/PflegeStützPunkt Bielefeld Neues Rathaus B 207 / 209, 209 a, Innenstadt ( (05 21) 51 34 99 u. 51 26 29 u. 51 25 63 : www.bielefeld-pflegeberatung.de, pflegeberatung@ bielefeld.de u. pflegestuetzpunkt@bielefeld.de · Mo. - Fr. 9 - 12 h, Do. 14.30 - 18 h  Träger: Stadt Bielefeld, Amt für soziale Leistungen - Sozialamt, Beratung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen und für Menschen, die von Pflegebedürftigkeit bedroht sind

PflegeStützPunkt Bielefeld Neues Rathaus B 209a, Innenstadt ( (05 21) 51 34 99 · Do. 14.30 - 17.30 h  Der Pflegestützpunkt ist ein gemeinsames Beratungsangebot der Pflegekassen und der Pflegeberatung der Stadt Bielefeld zu allen Fragen rund um die Themen Pflege und Wohnen im Alter.

PflegeStützPunkt Bielefeld im Bezirksamt Heepen Salzufler Str. 13, Edgeschoss 2, Heepen ( (05 21) 51 34 99 · Mi. 9 - 12 h

PflegeStützPunkt Bielefeld in der Geschäftstelle Brackwede der AOK NordWest Germanenstr. 8, Brackwede ( (05 21) 51 34 99 · Fr. 9 - 12 h

Wohnberatung Neues Rathaus, B 215, C 204, B 215, Innenstadt ( (05 21) 51 21 39 u. 51 39 87 u. 51 34 23 : www.bielefeld.de, wohnberatung@bielefeld.de · Di. u. Do. 9 - 12 h, Do. 14.30 - 18 h nach Vereinbarung  Träger: Stadt Bielefeld, Amt für soziale Leistungen Sozialamt, Beratung über barrierefreies Wohnen

Zentrale Beratungsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung (ZeB) Neues Rathaus G 118, Innenstadt ( (05 21) 51 50 51, Fax (05 21) 62 65 : www.bielefeld.de, zentraleberatungsstelle@bielefeld.de · Mo. - Fr. 9 - 12 h u. Do. 14.30 - 18 h  Träger: Stadt Bielefeld, Amt für soziale Leistungen - Sozialamt, Beratung rund um die Themen Pflege, Wohnen, Behinderung und Alter und Nachbarschaftshilfen

SELBSTHILFEGRUPPEN BIKIS Bielefelder Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Stapenhorststr. 5, Innenstadt ( (05 21) 9 64 06 96 : www.selbsthilfe-bielefeld.de · Mo., Mi., Do. 10 - 13h, Di. 15 - 18h u. nach Vereinbarung

Deutsche Sarkoidose-Vereinigung, Gruppentreffen Feilenstr. 3, Cafe 3b, Innenstadt ( (05 21) 8 30 37 : www.sarkoidose.de, hagemahennigs@t-online.de  Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige, Treffen 4x jährlich

PSA-Selbsthilfegruppe e.V. - Prostatakrebs Bessemer Weg 13, Schildesche ( (05 21) 87 11 97, Fax (05 21) 8 75 24 94 : www.prostata-sh.info, info@prostata-sh.info · Termine nach Vereinbarung  Prostatakrebs Selbsthilfe Gruppe für Betroffene und Angehörige

Selbsthilfegruppe Soziale Phobie Stapenhorststr. 5, Innenstadt ( (05 21) 9 64 06 96 : shg-soziale-phobie-bielefeld.blogspot.de, sozialephobie-bielefeld@web.de  Selbsthilfegruppe für Betroffene, nach Absprache auch Freizeitaktivitäten

DZG - Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V. ( (05 21) 9 23 87 34 (Melanie Jakob/DZG Kontaktperson) : www.dzg-online.de, melanie.jakob@live.de

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.


64  ADR ESS EN HAUS-& FACHÄRZTE IN GÜTERSLOH

HAUS-& FACHÄRZTE IN GÜTERSLOH Stand: 06.07.2016

 barrierefrei HAUSÄRZTE Abel Christoph Hochstr. 44 Adler Susanne, Dr. med., Im Birkenkamp 20, Tel. 05241-56144  Balupuri-Butta Kalpana, Berliner Str. 17, Tel. 05214-16987 Bergstraeßer Axel, Dr. med., Lindenstr. 10, Tel. 05241-92100 Beyer Brigitte Isselhorster Str. 423, Tel. 05241-6605 Biegerl Hans-Dieter, Dr. med., Unter den Ulmen 6, Tel. 05241-13344 Böhmer Wolfgang, Dr. med., Sundernstr. 127, Tel. 05241-917000

Hirschberg Beate, Dr. med., Holzrichterstr. 20, Ibold Ulrich, Dr. med., Lindenstr. 10, Tel. 05241-92100 Jägersberg Wolfgang Neuenkirchener Str. 55, Tel. 05241-531776 Jaskulla Arnd, Dr. med. Marktstr. 1, Tel. 05209-3030  Jaskulla Kerstin Markstr. 1 Kaiser Melanie, Dr. med., Avenwedderstr. 50, Tel. 05241-76015  Kerkhoff Ursula Kahlertstr. 15, Tel. 05241-14611  Kreimendahl Maria Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-13171

Brockmeyer Manfred, Dr. med., Moltkestr. 15, Tel. 05241-29252 

Lampe Friedrich Neuenkirchener Str. 66, Tel. 05241-95795

Brune Heinrich, Dr. med., Marienfelder Str. 10, Tel. 05241-20064 

Naumann Marie-Luise, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 21, Tel. 05241-27565

Brune Hermann, Dr. med., Steinmerschweg 11, Tel. 05241-49493  Czekala Pascal Bonifatiusstr. 11, Tel. 05241-49061 Dobeson George, Dr. med., Albertus-Magnus-Str. 5, Tel. 05241-75011 Filius-Lundgreen Barbara, Dr. med., Lindenstr. 10, Tel. 05241-92100 Fischer Peter, Dr. med., Friedrich-Ebert-Str. 21, Tel. 05241-27565  Flöthmann Jörg Isselhorster Str. 423, Tel. 05241-6605 Flötotto Franz-Josef, Dr. med., Avenwedder Straße 50, Tel. 05241-76015  Fraedrich Uwe, Dr. med., Haverkamp 16, Tel. 05241-96880  Frenz Harald Kolbeplatz 11, Tel. 05241-14595

Ottens Elisabeth, Dr. med., Königstr. 28, Tel. 05241-14040  Ottens Stephan, Dr. med., Königstr. 28, Tel. 05241-14040  Rahimi Abdul Kattenstrother Weg 129, Tel. 05241-55868 Röwekamp Georg, Dipl. Jur. Dr. med., Kahlertstr. 15, Tel. 05241-14611 Rütering Frank, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-13171 Stockbrügger Heiko, Dr. med., Marienfelder Str. 2, Tel. 05241-15446 Strauch Volker Eickhoffstr. 54, Tel. 05241-28300  Theurich Jan Peter, Dr. med., Haverkamp 16, Tel. 05241-96880 Torwinski Wojciech, Dr. med., Antilopenweg 11, Tel. 05241-79191

Großkraumbach Frieder, Dr. med., Berliner Str. 51, Tel. 05241-28416 

Unkell Bernfried Isselhorster Str. 423, Tel. 05241-6605

Hamm Ludmilla Berlinerstr. 133 a, Tel. 05241-12417 

Venjakob Gertrud, Dr. med., Schubertweg 22, Tel. 05209-5488

Hartmann Karoline Moltkestr. 15, Tel. 05241-29252 

Ventouris Georgios, Dr. med., Feldstr. 43, Tel. 05241-1811

Hauer Ulrich, Dr. med., Berlinerstr. 133 a, Tel. 05241-12417  Hauertmann-Tassikas Pia-Theresia, Dr. med., Avenwedder Str. 87, Tel. 05241-703890 Hentschel Matthias, Dr. med., Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 05241-20128  Hentschel Susanne, Dr. med., Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 05241-20128 

Weser Frank, Dr. med., Lindenstr. 14, Tel. 05241-29900  Wischerhoff Dieter Antilopenweg 11, Tel. 05241-79191 Witte Hartwig, Dr. med., Im Birkenkamp 20, Tel. 05241-56144 

ANÄSTHESISTEN Bußmann Maria Hochstr. 44, Heinold Folker, Dr. med., Münsterstr. 7, Tel. 05241-2203638  Kristofic Martin, Dr. med., Moltkestr. 20, Tel. 0173-8316324 Rügge Ann-Barbara Tüskenheide 10

ÄRZTE FÜR PHYSIKALISCHE UND REHABILITATIVE MEDIZIN Kracun Tibir, Dr.-medic., Moltkestr. 16,

ÄRZTLICHE PSYCHOTHERAPEUTEN / PSYCHOTH. MED. Eissing Maria, Dr. med., Wiesenstr. 6, Tel. 05241-2205865  Hennecke Heike, Dr. med., Teutoburger Weg 22, Tel. 05241-2121613 von Oertzen-Plümer Maria Am Bachschemm 5, Tel. 05241-7098200  Urhausen Pascale, Dr., Buxelstr. 8, Tel. 05241-2116644 Wüllner Dagmar Berlinerstr. 3, Tel. 05241-2104427 

AUGENÄRZTE El-Banna Ahmed, Dr. med., Strengerstr. 15, Tel. 05241-29129  Eller-Woywod Susanne, Dr. med., Kolbeplatz 6, Tel. 05241-26086  Engels Johann, Dr. med., Kolbeplatz 6, Tel. 05241-26086  Goldmann Dieter, Dr. med., Kolbeplatz 6, Tel. 05241-26086  Groteheide Hendrik, Dr. med., Kolbeplatz 6, Tel. 05241-26086  Mengedoht Klaus, Dr. med. Dipl. Phys., Münsterstr. 17, Tel. 05241-12037  Steltmann Maren, Dr. med., Kolbeplatz 6, Tel. 05241-26086  Weiß Herbert, Dr. med., Unter den Ulmen 47, Tel. 05241-54321 

CHIRURGEN Ahmadi Nassir Moltkestr. 20, Tel. 05241-16005 


 65

Elahi Bijan Mellmann Günter, Dr. med., Rhedaer Str. 1, Tel. 05241-531281 Hohenzollernstr. 39, Tel. 05241 13822  Ghassemi-Fard Mehrdad, M.D., Kökerstr. 6-8, Tel. 05241-29977 Meyer Franz, Dr. med., Rhedaer Str. 1, Tel. 05241-531281 Theiß Horst, Dr. med., Reckenbergerstr. 19, Tel. 05241-8328610

FRAUENÄRZTE Böhme Klaus, Dr. med., Herzebrocker Str. 28, Tel. 05241-16767  Borgmann-Demel Ulrike, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-15800 

Wischerhoff Gereon, Dr. med., Hohenzollernstr. 39

INTERNISTEN Krunke Matthias, Dr. med., Kaiserstr. 17, Tel. 05241-29279

ENDOKRINOLOGIE Buschsieweke Desiree Hochstr. 44

GASTROENTEROLOGIE

Braun Martin, Dr. med., Berliner Straße 51, Tel. 05241-13950

Coesfeld Wolfram, Dr. med., Avenwedder Straße 50, Tel. 05241-76015

Bublak Wolfgang, Dr. med., Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 05241-92245 

Gams Hildegard, Dr. med., Hohenzollernstr. 46, Tel. 05241-238833

Demandt Karin, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-15800  Gehring Andrea, Dr. med., Hochstr. 44, Tel. 05241-1800

HÄMATOLOGIE UND INTERNISTISCHE ONKOLOGIE

Drobnitzky Frank-Peter, Dr. med., Carl-Bertelsmann-Str. 71, Tel. 05241-20877  Fiedler Maria, Dr. med., Münsterstr. 27, Tel. 05241-16911 Grollmann Stefan, Dr. med., Bäckerkamp 55, Tel. 05241-38823  Haselier Christoph, Dr. med., Carl-Bertelsmann-Str. 71, Tel. 05241-20877  Husemann Stephanie, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 130, Tel. 05241-95960  Niggemann Peter, Dr. med., Kolbeplatz 11, Tel. 05241-15100 Schultenkämper Anja, Dr. med., Feldstr. 14, Tel. 05241-12035  Schultenkämper Herbert, Dr. med., Feldstr. 14, Tel. 05241-12035  Woike Hartmut, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 130, Tel. 05241-95960 

LUNGENFACHÄRZTE Böge Klaus, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 128, Tel. 05241-2117850

Habbel Beatrix Berliner Str. 113, Tel. 05241-221188

Depenbusch Reinhard, Dr. med., Reckenberger Str. 19, Tel. 05241-8324380

Bohlmann Anke, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 128, Tel. 05241-2117850

Harkensee Renate, Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 05241-92245 

Gropp Claus, Prof. Dr. med., Reckenberger Str. 19, Tel. 05241-8324380

Gams Werner, Dr. med., Hohenzollernstr. 46, Tel. 05241-238833

Le Van Minh, Dr. med., Münsterstr. 8, Tel. 05241-925270

Rösel Siegfried, Dr. med., Reckenberger Str. 19, Tel. 05241-8324380

Scheliga Christiane, Dr. med., Henkenhof 1,

Schütt Philipp, Dr. med., Reckenberger Str. 19, Tel. 05241-8324380

Schmidt Eberhard Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 05241-92245 

KARDIOLOGIE

Seulen Peter, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-15800 

Knörle Thomas, Dr. med., Blessenstätte 8, Tel. 05241-998550 

Sieger Claudia, Dr. med., Berliner Str. 113, Tel. 05241-221188

Michel-Angeli Reinhard, Dr. med., Blessenstätte 8, Tel. 05241-998550 

Wildeboer Heike Bokemühlenfeld 44, Tel. 05241-68115

Seifert Thomas, Dr. med., Blessenstätte 8, Tel. 05241-998550 

HAUTÄRZTE Addicks Barbara, Dr. med., Strengerstr. 4, Tel. 05241-16810

Spieker Klaus, Dr. med., Blessenstätte 8, Tel. 05241-998550 

NEPHROLOGIE

MUND-, KIEFER-, GESICHTSCHIRURGEN Addicks Hans-Werner, Dr. med., Dr. med., dent. Strengerstr. 4, Tel. 05241 16811 Spannhake Kay Carl-Bertelsmann-Str. 71, Tel. 05241-16916 

NERVENÄRZTE Hirschberg Matthias, Dr. med., Hochstr. 44, Rada Dominik, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 132, Tel. 05241-55511

NEUROLOGE

Dammann Alexander, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-988060 

Melching Roswitha, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 132, Tel. 05241-925290

Hachenberg Klaus, Dr. med., Strengerstr. 16 - 18, Tel. 05241-16003 

Hariry Housien Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-988060 

Schneider Helmut, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 132, Tel. 05241-925290

Lienke Ulrich, Dr. med., Hochstr. 44,

Holzki Georg, Dr. med., Kaiserstraße 17, Tel. 05241-238850 

Teigelkötter Ralf, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 132, Tel. 05241-925290

Rada Dominik, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 132, Tel. 05241-55511

Melnik Bodo, Prof. Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-988060 

KINDER-UND JUGENDPSYCHIATER/PSYCHOTHERAPEUTEN

NEUROLOGEN UND PSYCHIATER

Poppenborg Monika, Dr. med., Münsterstr. 27, Tel. 05241-15600

HNO-ÄRZTE Bremer Alexis, Dr. med., Feldstr. 40, Tel. 05241-29080  Frenkler Jan-Eric, Dr. med., Hohenzollernstr. 39, Heine Jens, Dr. med., Feldstr. 40, Tel. 05241-29080  Lindörfer Hans, Dr. med., Hohenzollernstr. 39, Tel. 05241-13822 

Christmann Norbert Ziethenstraße 8, Tel. 05241-211770 Hauschild Katrin, Dr. med., Marienfelder Str. 2, Tel. 05241-2121827

KINDERÄRZTE Coesfeld Christiane, Dr. med., Neuenkirchener Str. 45, Tel. 05241-9610190 

Haver Annette, Dr. med., Strengerstr. 16 - 18, Tel. 05241-16003  Köhler Anne Strengerstr. 16 - 18, Tel. 05241-16003 

ORTHOPÄDEN Gräber Thomas, Dr. med., Berliner Straße 36-38, Tel. 05241-211290 Meyer Ulrich, Dr. med., Ernst-Buschmann-Str. 4, Tel. 05241-915020


66  ADR ESS EN ZAHNÄRZTE IN GÜTERSLOH

Fuhrmann Gerd, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-12639 Hermjacob Knut, Dr. med., Ernst-Buschmann-Str. 4, Tel. 05241-915020 Leineweber Elisabeth, Dr. med., Berliner Straße 36-38, Tel. 05241-211290  Meis Karl-Dieter, Dr. med., Eickhoffstr. 20, Tel. 05241-12639 Podzimek Martin Berliner Straße 36-38, Tel. 05241-211290

PATHOLOGEN Belder Wilfried, Dr. med., Oststr. 56, Tel. 05241-14002 Leichsenring Michael, Dr. med., Oststr. 56, Tel. 05241-14002

PSYCHIATER Hachenberg Klaus, Dr. med., Strengerstr. 16 - 18, Tel. 05241-16003  Kleinlein Monika, Dr. med., Berliner-Str. 1, Tel. 05241-709556 Lienke Ulrich, Dr. med., Hochstr. 44, Tel. 05241-998240

PSYCHOSOMATIKER UND PSYCHOTHERAPEUTEN Gernhold Ulrike, Dr. med., Parkstraße 58, Tel. 05241-59457

RADIOLOGEN Beuth Johanna, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 130, Tel. 05241-5077381 Bexten Hubert Carl-Miele-Straße 20, Tel. 05241-98020 Buschsieweke Ulrich, Dr. med., Reckenbergerstr. 19, Tel. 05241-8328610 Heuer Marta Eichenallee 90,

Ong Peng Sien, Dr. (B)., Eichenallee 90, Tel. 05241-234056 Opitz Armin Eichenallee 90, Tel. 05241-21144100 Riedel Thomas, Dr. med., Reckenberger Str. 19, Tel. 05241 8324530

UROLOGEN Handke Andreas Stadtring Kattenstroth 130  Püllenberg Peter, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 130  Reuken Rainer, Dr. med., Stadtring Kattenstroth 130 

Rieks Andreas, Dr. med., Höne Karin Stadtring Kattenstroth 130  Carl-Miele-Straße 20, Tel. 05241-98020 Steinhauer Oleg Stadtring Kattenstroth 130  Hübner Andreas, Dr. med., Carl-Miele-Straße 20, Tel. 05241-98020 Köhler Andreas, Dr. med., Reckenberger Str. 19, Tel. 05241-8324530 Kuhn Ingrid, Dr. med., Eichenallee 90, Tel. 05241-21144100

ZAHNÄRZTE IN GÜTERSLOH Stand: 06.07.2016

Addicks Hans-Werner, Dr. Dr., Brunnenstr. 14, Tel. 05241-16811

Firlewicz-Cieciel Anna Kahlertstr. 148, Tel. 05241-37614

König Dirk Unter den Ulmen 4, Tel. 05241-25111

Affeldt Jörg, Dr. med. dent., Rhedaer Str. 1, Tel. 05241-531870

Frie Godehard, Dr. med. dent., Neuenkirchener Str. 2, Tel. 05241-29839

Kube Christian, Dr., Eickhoffstr. 43 , Tel. 05241-27464

Beckmann Wilfried, Dr., Susannenstr. 7A , Tel. 05241-970511

Gehringhoff Klaus Otto-Hahn-Weg 2, Tel. 05241-40514

Langer Eike, Dr. med., Brunnenstr. 14, Tel. 05241-16811

Beckschäfer Jan Georgstr. 10, Tel. 05241-39044

Goldmann Uta, Dr. med. dent., Moltkestr. 10 A , Tel. 05241-222858

Lauströer-Nienstedt Petra Anneliese Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 05241-24884

Begic Melke Hohenzollernstr. 3, Tel. 05241-16880

Haneke Friedhelm, Dr. med. dent., Eickhoffstr. 20-22, Tel. 05241-925250

Lopez-Ellermann Alejandro Knappweg 5, Tel. 05241-77101

Böhmer Christoph, Dr. med. dent., Kolbeplatz 11, Tel. 05241-212148

Hidajat Herman, Dr. med. dent., Münsterstr. 7, Tel. 05241-15055

Lücke Heike, Dipl.-Stom., Blessenstätte 22 A, Tel. 05241-14286

Borcherding Horst, Dr. med. dent., Georgstr. 10, Tel. 05241-39044

Hübscher Martin, Dr. med. dent., Kahlertstr. 39 Ecke Nordring , Tel. 05241-337256

Lücke Stephan, Dr. med., Blessenstätte 22 A, Tel. 05241-14286

Brunsing Oliver, Dr. med. dent., Alsenstr. 40 , Tel. 05241-29229

Hunke Bettina, Dr. Dr., Otto-Hahn-Weg 2, Tel. 05241-40514

Meyer Ulf, Dr. med. dent., Alsenstr. 40, Tel. 05241-29229

Deppe Jochen, Dr. med. dent., Von-Recklinghausen-Str. 1 , Tel. 05241-56288

Ibrahimsadeh Abdullah, Dr. med. dent., Sperlingsweg 7, Tel. 05209-980374

Mruk Oliver, Dr. med. dent., Paul-Thöne-Str. 14, Tel. 05241-14813

Dieckhoff Walter, Dr. med. dent., Königstr. 16 , Tel. 05241-13737

Kempin Daniela, Dr. med. dent., Hohenzollernstr. 40 , Tel. 05241-14414

Neumann Michaela, Dr. med. dent., Marktstr. 1, Tel. 05209-9166888

Dincer Osman Salih Hertzweg 2, Tel. 05241-49332

Kinov Katja Eickhoffstr. 20-22, Tel. 05241-925250

Neumann Volker, Dr. med. dent., Unter den Ulmen 4, Tel. 05241-25111

Dobroschke Eckhard, Dr. med. dent., Avenwedder Str. 52 , Tel. 05241-7278

Kirsch Insa Carola, Dr. med. dent., Spexarder Postweg 1, Tel. 05241-9049800

Ortenburger Anette, Dr., Kolbeplatz 3, Tel. 05241-24022

Dohmen jun. Herbert Steinhagener Str. 23, Tel. 05241-6362

Knop Anja-Mareen, Dr. med. dent., Eickhoffstr. 43, Tel. 05241-27464

Palsherm jun. Guido, Dr., Vennstr. 31, Tel. 05241-14610

Fiekas Hans-Jürgen, Dr., Sundernstr. 126, Tel. 05241-79913

Köhler Fabienne, Dr. med. dent., Südring 104, Tel. 05241-55000

Roggenkamp Volker Sparrenburgweg 1A, Tel. 05241-51581


 67

Sanftenberg Uwe, Dr. med. dent., Münsterstr. 7, Tel. 05241-15055

Sonntag Gerd, Dr. med. dent., Hohenzollernstr. 40, Tel. 05241-14414

Wastia Adriena, Dr., Carl-Bertelsmann-Str. 81, Tel. 05241-12260

Schenke Mechtild Berliner Str. 133 B, Tel. 05241-2334415

Spannhake Kay Carl-Bertelsmann-Str. 71, Tel. 05241-16916

Winterer Albrecht, Dr. med. dent, Dalkestr. 2 a, Tel. 05241-20082

Schmidt Jörg, Dr. med. dent., Schulstr. 28, Tel. 05241-20480

Srowig Dietmar, Dr. med. dent., Münsterstr. 50, Tel. 05241-26017

Wolfrom Klaus-Dieter Schledebrückstr. 3, Tel. 05241-51865

Schmidt Elvira Münsterstr. 50, Tel. 05241-28414

Strothmann Walter Neuenkirchener Str. 25, Tel. 05241-51380

Schmidt-von Loga Maria Octavia, Dr., Blessenstätte 14, Tel. 05241-237977

Thormann Jörn, Dr. med. dent., Königstr. 24 , Tel. 05241-90280

Skotnicki Maria Münsterstr. 50, Tel. 05241-26017

Varnholt Rüdiger, Dr. med. dent, Hans-Böckler-Str. 3, Tel. 05241-905090

Sonntag Claudia, Dr. med. dent., Hohenzollernstr. 38, Tel. 05241-15221

Vlassis-Frerich Maria, Dr. med. dent, Isselhorster Str. 234, Tel. 05241-75013

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.

APOTHEKEN IN GÜTERSLOH Avenwedde Rats-Apotheke Avenwedder Str. 85, Tel. 702886 Bahnhof-Apotheke Friedrichsdorfer Str. 65, Tel. 75072

Friedrichsdorf Friedrichsdorfer Apotheke Avenwedder Str. 514, Tel. 05209-5600 Fuchs-Apotheke Marktstr. 1, Tel. 05209-919911

Bahnhof-Apotheke Carl-Bertelsmann-Str. 6, Tel. 20080

Park-Apotheke Neuenkirchener Str. 68, Tel. 55606

Marien-Apotheke Carl-Bertelsmann-Str. 69, Tel. 25863

Rosen-Apotheke Rhedaer Str. 12, Tel. 531791

Apotheke am ZOB Eickhoffstr. 20, Tel. 236180

DocMorris Apotheke in der Spiekergasse Spiekergasse 1, Tel. 15940

Bad-Apotheke Herzebrocker Str. 28, Tel. 28470

Apotheke im Elisabeth-Carreé Stadtring Kattenstroth 128, Tel. 211410

Adler-Apotheke am Klinikum Hochstraße 44, Tel. 987660

Löwen-Apotheke OHG Strengerstr. 26, Tel. 13438

Nord-Apotheke Kahlertstr. 102, Tel. 93050

Isselhorst

Westfalen-Apotheke Kolbeplatz 2, Tel. 29300

Stern-Apotheke Haller Str. 115, Tel. 6577

Storchen-Apotheke Annenstr. 4, Tel. 2207777

Pluspunkt-Apotheke Königstraße 10, Tel. 2122214

Isselhorster Apotheke Isselhorster Str. 425, Tel. 6294

Adler-Apotheke Berliner Str. 122a, Tel. 98760

Sonnen-Apotheke Langerts Weg 29 A, Tel. 39311

Krönig‘sche Apotheke Berliner Str. 17, Tel. 26013

Mohren-Apotheke Marienfelder Str. 2, Tel. 27010

Center-Apotheke im Minipreis Brockhäger Str. 14 - 20, Tel. 708704

Süd-Apotheke Neuenkirchener Str. 46, Tel. 532002

Innenstadt

Spexard Spexarder-Apotheke Am Hüttenbrink 10, Tel. 48376


68  ADR ESSEN KLINKEN & MEDZINISCHE ZENTREN IN GÜTERSLOH

KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IN GÜTERSLOH AKUT-KRANKENHAUS St. Elisabeth Hospital Stadtring Kattenstroth 130 ( (0 52 41) 50 70 : www.sankt-elisabeth-hospital.de

Städtisches Klinikum Reckenberger Str. 19 ( (0 52 41) 8 30-0 : www.klinikum-guetersloh.de

FACHKLINIKEN

Hans Peter Kitzig Institut Am Bachschemm 5 ( (0 52 41) 7 43 49 0, Fax (0 52 41) 7 43 49 17 : www.hans-peter-kitzig-institut.de, hpki@wkp-lwl.org  medizinische Rehabilitation für Menschen mit psychischen Störungen

LWL-Klinikum Gütersloh Buxelstr. 50 ( (0 52 41) 50 20 : www.lwl-klinik-guetersloh.de  Klinik für Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie und Psychotherapie, Suchtmedizin

ALTA Klinik GmbH Neuenkirchener Str. 97 ( (0 52 41) 2 10 14 44 : www.alta-klinik.de  Klinik für Radiologie und Kardiologie

KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IM UMLAND AKUT-KRANKENHAUS Brüderkrankenhaus St. Josef Husener Str. 46, 33098 Paderborn ( (0 52 51) 70 20 : www.bk-paderborn.de, info@bk-paderborn.de  Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesiologie, Gastroenterologie, Hämatologie, Onkologie, innere Medizin, Orthopädie, Thoraxchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

Ev. Krankenhaus Lippstadt Wiedenbrücker Str. 33, 59555 Lippstadt ( (0 29 41) 6 70 : www.ev-krankenhaus.de, info@ev-krankenhaus.de  Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Allgemeine u. Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Plastische Chirurgie, Kinderchirurgie, Frauenklinik, Gynäkologie u. Geburtshilfe, Innere Medizin, Kinder- u. Jugendmedizin, Pädiatrie, Neonatologie, Neurologie

Klinikum Herford Schwarzenmoorstr. 70, 32049 Herford ( (0 52 21) 9 40 : www.klinikum-herford.de, Sek.vorstand@KlinikumHerford.de  Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Handchirurgie, Urologie, Neurologie, Frauenklinik, Kinder- und Jugendmedizin, diagnostische und interventionelle Radiologie, 718 Betten

Klinikum Lippe-Bad Salzuflen

Krankenhaus Lübbecke

Heldmannstr. 45, 32108 Bad Salzuflen ( (0 52 22) 98 20 : www.klinikum-lippe.de  stationäre Versorgung im Bereich Kinder- und Jugendpsychiatrie, modernes Gesundheits- und ambulantes OP-Zentrum

Virchowstr. 65, 32312 Lübbecke ( (0 57 41) 35 10 03 : www.mkk-nrw.de, info@krankenhaus-luebbecke.de  Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Gynäkologie + Geburtshilfe, Innere Medizin und Urologie

Klinikum Lippe-Detmold Röntgenstr. 18, 32756 Detmold ( (0 52 31) 7 20 : www.klinikum-lippe.de  Behandlung von Herz-Kreislauf- und Magen-Darm-Erkrankungen, Viszeralchirurgie, Endoprothetik, Urologie, Geburtshilfe und Kinderheilkunde

Klinikum Lippe-Lemgo Rintelner Str. 85, 32657 Lemgo ( (0 52 61) 2 60 : www.klinikum-lippe.de  Schwerpunkt: Hämatologie, Onkologie, Behandlung von: Krebs- und Blutkrankheiten, Zentrum für Altersmedizin

Krankenhaus Bad Oeynhausen Wielandstr. 28, 32545 Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 77 0 : www.mkk-nrw.de, info@khbo.de  Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover, 330 Betten, 6 Fachabteilungen

Krankenhaus Rahden Hohe Mühle 3, 32369 Rahden ( (0 57 71) 70 80 : www.mkk-nrw.de, info@krankenhaus-rahden.de  Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover

Mathilden Hospital Renntormauer 1-3, 32052 Herford ( (0 52 21) 59 30 : www.mathilden-hospital.de, info@mathilden-hospital.de  Klinik für Allgemein-Viszeral- und Unfallchirurgie, Anästhesiologie, Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie, Allgemeine Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Kooperatives Brustzentrum Bielefeld-Herford


69  ADRES SEN KLINIKEN & MEDIZINISCHE ZENTREN IM UMLAND Sankt Vinzenz Hospital Sankt Vinzenz-Str. 1, 33378 Rheda-Wiedenbrück ( (0 52 42) 59 10 : www.sankt-vinzenz.de, info@sankt-vinzenz.de  Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Allgemein- Viszeral- und Gefäßchrirugie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Radiologie und Nuklearmedizin, HNO-Heilkunde, Schwerpunkte: Gastroenterologie, Diabetologie

St. Johannisstift Ev. Krankenhaus Paderborn GmbH Reumontstr. 28, 33102 Paderborn ( (0 52 51) 40 10 : www.johannisstift.de, info@johannisstift.de  Medizinische Klinik/Innere Medizin, Chirurgische Klinik, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Geriatrische Klinik, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, HNOBelegabteilung, Gefäßzentrum

St. Vincenz-Krankenhaus Am Busdorf 2, 33098 Paderborn ( (0 52 51) 8 60 : www.vincenz.de, info@vincenz.de  Allgemein- und Viszeralchirurgie; Anästhesie, Intensiv- und Schmerzmedizin; Gefäßchirurgie; Gynäkologie und Geburtshilfe; Kinder- und Jugendmedizin; Innere Medizin, Gastroenterologie, Nephrologie, Onkologie; Kardiologie und Internistische Intensivmedizin; Neurologie; Radiologie; Unfallchirurgie und Orthopädie; Belegabteilungen Augenheilkunde und Mund-KieferGesichtschirurgie

St.-Josefs-Krankenhaus Dr.-Krismann-Str. 12, 33154 Salzkotten ( (0 52 58) 1 00 : www.st-josefs.de, info@sjks.de  Allgemein- und Visceralchirurgie; Anästhesie und Intensivmedizin; Gynäkologie und Geburtshilfe; Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, Kardiologie; Orthopädie und Unfallchirurgie; Radiologie; Belegabteilungen Augenheilkunde, HNO und Urologie

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Am Schönschede 1, 59929 Brilon ( (0 29 61) 78 00 : www.krankenhaus-brilon.de, info@kh-brilon.de  Anästhesie- und Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie, Allgemein-, Vizeral- und Gefäßchirurgie, Adipositaschirurgie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Orthopädie, Sportmedizin, Innere Medizin, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen, klinische Geriatrie, Gastroenterologie, Diabetes, Palliativmedizin, Ernährungsmedizin, Nephrologie und Dialyse, kardiologische Gemeinschaftspraxis, Labor, Neurochirurgie i. K., Onkologie i. K., Pathologie i. K., Hebammenpraxis, Praxis für TCM, Akupunktur und Allgemeinmedizin, Praxis für Frauenheilkunde u. Geburtshilfe, Pneumologie i.K., Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie, Radiologie, Reha- und Präventionszentrum, Strahlentherapie u. Urologie, Augenheilkunde, HNO

 136 Betten, Rheumaorthopädie, Rheumatologie, kinderorthopädische Behandlungen, Therapie von Sportverletzungen und Endoprothetik, Hand- und Fußchirurgie, Wirbelsäulenorthopädie

Berolina Klinik Bültestr. 21, 32584 Löhne ( (0 57 31) 78 20 : www.rehaklinik.de/berolina, verw-bk@uglielje.de  Fachklinik für Psychosomatik, Psychotherapie, verhaltensmedizinische Orthopädie und Neurologie, 280 Betten, Behandlung von: körperlichen und emotionalen Erschöpfungszuständen, Depressionen und Angsterkrankungen

FACHKLINIKEN Artemed Fachklinik Portastr. 33-35, Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 1 82 0, Fax 1 82 100 : www.artemed.de, info-bo@artemed.de  Diagnose- und Therapiezentrum für Venen und Haut

Auguste-Viktoria-Klinik Am Kokturkanal 2, 32545 Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 24 70 : www.auguste-viktoria-klinik.de

BAUEN ͽ LEBEN

N R. 35

D BI EL EF ELER FO RD LO H H G Ü TE RS 20 16 /1 7 W IN TE R

Gemeindepsychiatrisches Zentrum Detmold Schlabrendorffweg 2-6, 32756 Detmold ( (0 52 31) 45 85 00 : www.gpz-lippe.de, info@gpz-lippe.de  Allgemeinpsychiatrie, psychiatrische Intensivmedizin, Gerontopsychiatrie, Suchtmedizin, Psychotherapie, Psychosomatik

Herz- und Diabeteszentrum NRW Georgstr. 11, Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 9 70 : www.hdz-nrw.de, info@hdz-nrw.de

Maternus-Klinik Am Brinkkamp 16, 32545 Bad Oeynhausen ( (0 57 31) 8 50 : www.maternus-klinik.de, info@maternus-klinik.de  Fachklinik für Rehabilitation, Orthopädie, Kardiologie, Neurologie, Behandlung von: degenerativ-rheumatische Erkrankungen, entzündlich-rheumatische Erkrankungen, Nachbehandlung von: Unfall- und Verletzungsfolgen, interventionelle Schmerztherapie, interdisziplinäre Schmerzstation, Kompetenzzentrum Osteoporose

MediClin Rose Klinik Parkstr. 45-47, 32805 Horn-Bad Meinberg ( (0 52 34) 90 70 : www.mediclin.de/rose, info.rose@mediclin.de  Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie, Onkologie und Zentrum für traditionelle chinesische Medizin

BÄDER H2O Herforder Sport- und Freizeitbad Wiesestr. 90, Herford ( (0 52 21) 92 22 77 : www.h20-herford.de · Saunalandschaft: Mo. - Fr. 10 - 23 h, Sa., So. u. Feiert. 9 - 23 h, Di. Damen-Saunatag, Ferien (NRW) tägl. 9 23 h; Sport- und Freizeitbad: Mo. - Fr. 6 - 8 u. 10 - 22 h, Sa.,So. u. Feiert. 9 - 22 h, Refugium: Mo. - Fr. 10 - 22 h, Sa., So. u. Feiert. 9 x EC-Karte

Johannes Wesling Klinikum Hans-Nolte-Str. 1, 32429 Minden ( (05 71) 7 90 - 0 : www.klinikum-minden.de, info@klinikum-minden.de  akademisches Lehrkrankenhaus der medizinischen Hochschule Hannover, 864 Betten

WOHNEN

Überall erhältlich.

Adresse ändern?

Einfach eine Mail mit Stichwort „Gesundheit“ an info@tips-verlag.de! Der Adresseintrag ist und bleibt kostenlos.

, Telefon , Öffnungszeiten , Internet/Email , Leistungsspektrum

www.tips-verlag.de


70  R EGISTER A-E

REGISTER

ìììììììììììììì ììììììììììì

A AB Cosmetics...................................62 ADAC Ostwestfalen-Lippe...............62 AGW – Arbeitsgemeinschaft............58 ALTA Klinik GmbH............................68 Apothekenkammer Westfalen-Lippe...58 Arbeiter - Samariter - Bund.............58 Arbeiterwohlfahrt (AWO).................58 Artemed Fachklinik..........................69 Ärztekammer Westfalen-Lippe........58 ASB DRK JUH Rettungsdienst.........58 Auguste-Viktoria-Klinik...................69

B Beratungsstelle für Hörgeschädigte....63 Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung....................................63 Berolina Klinik.................................69 Betten Kramer..................................62 Bi-care – Projekt der JunkerStiftung .........................................................58 BIKIS Bielefelder Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen.................... 58,63 Body & Wellnesslounge...................62 Brüderkrankenhaus St. Josef..........68 BundesArbeitsGemeinschaft der PatientInnenstellen und –Initiativen (BAGP)..............................................58

C,D Caritasverband.................................58 Clinic Dental....................................61 Dentikum.........................................62 Deutsche Sarkoidose-Vereinigung, Gruppentreffen................................63 Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband.................................................58

Deutsches Rotes Kreuz....................58 Diakonie für Bielefeld gGmbH.........58 DiakonieVerband Brackwede...........58 Dr. Janzen, Walter............................61 DZG - Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V................................63

E Ergotherapie Niemeyer und HilmertThomas.............................................62 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Ambulante Suchthilfe Bethel..........61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Gerontopsychiatrische Tagesklinik....61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Haus Gilead I....................................61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Haus Gilead III.................................61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Haus Gilead IV.................................61

Ev. Krankenhaus Bielefeld | Kinderzentrum.................................61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Klinik für Psychotherapeutische und Psychosomatische Medizin.............61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Klinik Pniel.......................................61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Psychiatrische Ambulanz................61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Sozialpädiatrisches Zentrum..........61 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik Ost.................................62 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik Sucht.............................62 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik Süd................................62 Ev. Krankenhaus Bielefeld | Tagesklinik West..............................62 Ev. Krankenhaus Bielefeld Johannesstift...................................61 Ev. Krankenhaus Lippstadt..............68


F - K R EG I S T E R  71

F, G

K

Femina Women-Sports....................62 Förderverein Lebensgerechtes Wohnen OWL e.V............................................58 Franziskus Hospital.........................61 Friederike Lohmann.........................61 Fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgische Kanzlei..................................62 Gemeindepsychiatrisches Zentrum Detmold...........................................69 Gesundheitsamt...............................58 Grundmann Zahntechnik................62

H-J

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe...............................58 KfH-Gesundheitszentrum Bielefeld....61 KfH-Nierenzentrum.........................61 Klinik Dr. Hartog..............................61 Kliniken Bielefeld Mitte...................61 Kliniken Bielefeld Rosenhöhe.........61 Klinikum Herford.............................68 Klinikum Lippe-Bad Salzuflen.........68 Klinikum Lippe-Detmold..................68 Klinikum Lippe-Lemgo.....................68 Krankenhaus Bad Oeynhausen.......68 Krankenhaus Lübbecke...................68 Krankenhaus Mara...........................61 Krankenhaus Rahden......................68

Hans Peter Kitzig Institut................68 Hebammenzentrale.........................58 Herz- und Diabeteszentrum NRW...69 Implantat Zentrum Bielefeld...........61 Johannes Wesling Klinikum............69 JOHANNITER-UNFALL-HILFE e.V.....58

Einfach gut ausgehen und genießen. Der beste Gastronomieund Freizeitführer. Für Gütersloh.

www.guetersloh-geht-aus.de

gemacht

GU ID E DE R NE UE GA ST RO

ÜBERALL ERHÄLTLICH


72  R EGISTER L-Z

L-N Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes NRW...................58 LWL-Klinikum Gütersloh..................68 Maternus-Klinik...............................69 Mathilden Hospital..........................68 MediClin Rose Klinik........................69 Oton Die Höralustiker......................62

P Palliativnetz Bielefeld e.V. / c./o Dr. Weller...............................................58 Pflege- und Behindertenberatung Sennestadt.......................................63 Pflegeberatung/PflegeStützPunkt Bielefeld...........................................63 PflegeStützPunkt Bielefeld im Bezirksamt Heepen.........................63 PflegeStützPunkt Bielefeld in der Geschäftstelle Brackwede der AOK NordWest.........................................63 PflegeStützPunkt Bielefeld.............63 Physiotherapie Avramidis................62 Praxisnetz medi-owl - Verband ÄrztePsychologen GbR.............................58 PSA-Selbsthilfegruppe e.V. – Prostatakrebs.................................................63 Psychotherapie Claudia Frenz.........62

S, T Sankt Vinzenz Hospital....................69 Sehenswert-Zentrum für gutes Sehen .........................................................62 Selbsthilfegruppe Soziale Phobie...63 Sportland Dornberg.........................62 St. Elisabeth Hospital......................68 St. Johannisstift Ev. Krankenhaus Paderborn GmbH.............................69 St. Vincenz-Krankenhaus................69 St.-Josefs-Krankenhaus..................69 Städt. Krankenhaus Maria-Hilf.......69 Städtisches Klinikum.......................68 Stattklinik........................................62 TeutoKlinik.......................................62

W-Z WEGE mbH.......................................58 Wohnberatung.................................63 Wundzentrum Bielefeld...................62 Zahnärztekammer Westfalen-Lippe.... .........................................................58

ZAR Bielefeld - Zentrum für ambulante medizinische Rehabilitation............62 Zentrale Beratungsstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung (ZeB) .........................................................63 ZIG OWL...........................................58


 I MP R ESSUM

 NOT RU FNUM M E R N

 73

Unser S e r v i ce 7. Ausgabe

6. Jahrgang

Herausgeber Tips-Verlag GmbH Geschäftsleitung: Friedrich Flöttmann, André Mielitz Goldstraße 16-18, 33602 Bielefeld Postfach 10 28 73, 33528 Bielefeld Tel.: 05 21-9 32 56-0, Fax: 05 21-9 32 56-99 E-Mail: info@tips-verlag.de, www.tips-verlag.de

Redaktions- Friedrich Flöttmann (V.i.S.d.P.), leitung H. P. Meyer (C.v.D.) Mitarbeiter Eike Birck, Corinna Bokermann, Stefanie Gomoll, Yvonne Helten, Julia Kley, Jenny Kröger, Hellmuth Opitz, Tanja Dolic

Adressen Lisa Hartwig Fotos Timo Blaschke, Markus Corsmeyer, Wolfgang Sauer, Tips-Archiv fotolia.com

Anzeigen- Markus Corsmeyer, Sigrid Förster, beratung Séverine Jellentrup, Leyla Kizilhan, Dirk Mrkwa

Administration Lisa Hartwig Produktion Artgerecht Werbeagentur GmbH, www.artgerecht.de

Druck Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Vertrieb Eigenvertrieb über Haus- und Fachärzte, Apotheken, Gesundheits- und Fitnesseinrichtungen und andere ausgewählte Stellen.

Bankverbindung SPK Bielefeld, Kto.-Nr. 112516, BLZ 480 501 61 SPK Gütersloh, Kto.-Nr. 58273, BLZ 478 500 65

Hinweis Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die

Meinung der Autoren wieder - nicht aber unbedingt die des Verlages. Serviceeintragungen sind ohne Gewähr. Nachdruck von Beiträgen - auch auszugsweise - nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Alle Urheberrechte liegen beim Verlag. Schutzgebühr 1,50 €

Feuerwehr und Rettungsdienst Tel.: 1 12 Polizei Notruf Tel.: 1 10 Drogenberatung e.V. August-Schröder-Str. 3a, Tel.: 05 21 / 96 78 00 Fahrdienste für Menschen mit Behinderung, Deutsches Rotes Kreuz Tel.: 05 21 / 32 98 98 98 Feuerwehr-Krankentransport Tel.: 05 21/51 23 01 Frauenhaus der AWO Tel.: 05 21 / 5 21 36 36 Frauenhaus e.V. Tel.: 05 21 / 17 73 76 Frauennotruf Bielefeld e.V. Tel.: 05 21 / 12 42 48 Wildwasser e.V. Verein gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen Tel.: 05 21 / 17 54 76 Hausärztlicher Notdienst Teutoburger Str. 50, Tel.: 05 21/ 1 36 92 92 Mo., Di., Do. 19 – 22 h, Mi., Fr. 16 – 22 h, Sa., So. u. Feiert. 9 – 22 h Hilfe für Selbstmordgefährdete Tel.: 05 21 / 8 30 42 Johanniter- Unfall- Hilfe Tel.: 05 21/2 99 09 90 Jugendamt (Fachstelle Kinderschutz) Tel.: 0521 / 51 55 55 (außerhalb der Sprechzeiten: 05 21/ 5 10 ) Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst 05 21/51 67 13 Sozialpsychiatrischer Krisendienst Tel.: 05 21/3 29 92 85 (Mo –Fr. nachts: 18.00 -7.30 Uhr; Wochenende, Feiertage: rund um die Uhr)

VO R SC HAU

Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Bielefeld Tagesbereitschaft Tel.: 05 21/51 25 81 Telefonseelsorge evangelisch Tel.: 08 00 - 1 11 01 11

Im Mai 2017 erscheint Bielefeld Geht Aus Im Juni 2017 erscheint Spezial Wohnen Bauen Leben Im Juli 2017 erscheint Gesund In Bielefeld & Gütersloh

Telefonseelsorge katholisch Tel.: 08 00 - 1 11 02 22 Zahnärztlicher Notdienst Tel.: 05 21/44 24 64


74  GLOS SE VON H ELL MU TH O PITZ

NEURASTHENIE 2.0 Ach Gott ja, die Zivilisation hat ihre Tücken. Der technische Fortschritt schafft sich seine eigenen Krankheiten.

Und zwar vor etwas mehr als 100 Jahren. Die industrielle Revolution drängte sich mit Macht in den Alltag der Großstädter, Autos wurden zum Individualverkehrsmittel, Straßenbahnen und U-Bahnen beschleunigten den öffentlichen Nahverkehr. Immer mehr Maschinen takteten auch den Arbeitsalltag der Menschen ganz neu. Hektik und Lautstärke nahmen drastisch zu. Diese Revolution des Alltags überforderte viele Menschen. Sie gingen zu Ärzten, Psychologen, Heilern und Quacksalbern. Die meistgestellte Diagnose jener Zeit hieß „Neurasthenie“, sie beschreibt eine Form von nervösem Erschöpfungszustand. Tatsächlich hatten viele Menschen Angst. Zum Beispiel vor den 30 km/h, mit der eine Straßenbahn damals durch die Stadt rollte. Wer das gemächliche Tempo von Pferdedroschken gewöhnt war, dem kam eine Fahrt in der Tram wie eine Höllenbeschleunigung vor. Überall Hupen, Sirenen, qualmende Schornsteine. Und heute, gut 100 Jahre später? Das leise Tickern von Tastaturen, die elektronischen Signale der Smartphones, gesenkte Köpfe, die auf Displays starren. Es gibt weniger Lärm, das Tempo des Alltags hat sich allerdings deutlich gesteigert. Nachrichten verfolgt man quasi in Echtzeit, man ist überall erreichbar, selbst Ruhepausen dienen in rasant durchökonomisierten Gesellschaften nur als Aufladezeit, um danach wieder

eine eifrig summende Arbeitsbiene im Stock der Informationsvernetzung zu sein. Erholung und Abschalten? No way. Im Kapitalismus sollen selbst Pausen mit Achtsamkeitstechniken und Powernapping „produktiv genutzt“ werden. Die Zeitersparnis, die uns durch Computerisierung und Digitalisierung versprochen wurde, ist durch engere Terminierung und Verdichtung des Arbeitsalltags längt aufgebraucht. Klar, dass in der digitalen Revolution Menschen auch an Erschöpfungszuständen leiden. Nur heißt das heute anders: Burn-out. Wenn man so will Neurasthenie 2.0. Oder andersherum: Neurasthenie war im Grunde Burn-out 1.0, verfügt aber als Vokabel über einen ungleich höheren poetischen Wallungswert. Burn-out, das klingt so endgültig – ausgepowert, Batterie leer, Flamme erloschen. Da kann Neil Young hundertmal singen „It’s better to burn out than to fade away“. Ein echter Burn-out-Patient kann sich angesichts dieses Rock’n’Roll-Euphemismus nur wutschnaubend abwenden. Neurasthenie hingegen: Das klingt nach damenhaftem Fingerspitzenreiben an schmerzenden Schläfen, nach Riechsalz bei zivilisationsbedingten Ohnmachtsanfällen, nach der Melancholie eines herbstlichen Sonntagnachmittags. Hat die Krankheit erst einen schönen Namen, ist alles halb so schlimm.

Foto: © simple cartoon – fotolia.com

So war es schon früher...


DIE ZUKUNFT DER STADT Wir wollen es wissen und berichten darĂźber.

So bunt wie die Stadt.


ORALCHIRURGIE | ZAHNÄSTHETIK

IMPLANTOLOGIE ENDODONTIE | ANGSTPATIENTEN NARKOSEBEHANDLUNG | ZAHNÄRZTLICHE HYPNOSE KIEFERGELENKSBEHANDLUNG KINDERZAHNHEILKUNDE KIEFERORTHOPÄDIE | FUNKTIONSDIAGNOST IK

bitte n l e h c ä l hne Schöne Zä it. erhe geben Sich

KATHARINA LEIER MSc. Orale Chirurgie/Implantologie Zahnärztin | Zahntechnikermeisterin

zahnärzte Katharina Leier MSc. Orale Chirurgie/Implantologie Zahnärztin | Zahntechnikermeisterin z angestellte Zahnärzte dentikum l Artur-Ladebeck-Str. 81 (Im Marktkauf) l 33617 Bielefeld Termine: 0521 - 988 972 80 l Sprechzeiten: Mo. - Fr. 8-20 Uhr l Sa. 10-14 Uhr

Gesund In Nr. 7  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you