Page 1

Die Illustrierte der Stadt

Nr. 11/13

Stadtleben

Termine

kostenlos

Bielefelder Leute

Shopping

Beruf & Bildung

Sparen nervt

Pit Clausen im Interview

Entertainment

Essen & Trinken

Winter zeit M辰rchen, Markt, Gen端sse

Lokalkrimis

Frisches Blut f端r Bielefeld

Robin Hood

Was d端rfen Whistleblower

17. Deutschsprachige

Meisterschaften

Poetry Slam


Unser Treuetarif ist nicht vergleichbar!

Mtl.

32,90 €*

BITel Treuetarif

sinkend!

Telefon und DSL einfach und schnell Technik und Service – verlässlich vor Ort Infos unter 05 21 | 51 51 55 · www.bitel.de www.facebook.com/BITel.de

* Der „BITel Treuetarif“: Als Analog- oder ISDN-Mehrgeräteanschluss inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz (ausgenommen: Sonderrufnr./ Mehrwertdienste) und DSL-Flatrate von 768 kBit/s bis zu 16 MBit/s | DSL-Modem/ Splitter kostenlos bei Selbstmontage | Der Tarif beinhaltet drei automatische Rabattstufen nach 2, 4 und 6 Jahren | Mtl. Grundpreis 32,90 € sinkend bis mtl. 26,90 € | Bei ununterbrochener Vertragslaufzeit in diesem Tarif – keine Anrechnung aus anderen BITel-Tarifen | Online-Rechnung | Mindestvertragslaufzeit 24 Monate | kein Call-by-Call/ Preselection | Einmaliger Anschlusspreis/ Neuanschluss: 39,90 € | Anschlussübernahme/ aktiver Anschluss: 0,- € | Alle Preise inkl. 19% MwSt. | Anbieter: BITel GmbH, Berliner Str. 260, 33330 Gütersloh


Inhalt11

Mikrofonhelden Bielefelds Slammer 004

Leute 008

Seite 004 Mikrofonhelden

Stadtleben 010

Shopping & Service 024

Winterzeit 028

Bielefelder Westen 034

Essen & Trinken 036

012

Pit Clausen

Gesundheit 040

Sport 044

Bielefelds Slammer Bielefeld wird zur Slam-Hochburg. Mit welchem Text der Gewinner oder die Gewinnerin das Publikum vom Hocker haut, wissen wir noch nicht. Dafür stellen wir mit Sven Stickling (Foto), Markus Freise und Michel Pauwels drei Bielefelder Größen der Poetry Szene vor. Sie mischen mal als Organisatoren, mal als Teilnehmer bei den 17. deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam vom 6. bis 9. November mit.

Automobil 046

Beruf & Bildung 052

Live 11 055

Impressum 066

Termine 11 068

Sehen 076

022

Digital 077 Hildegard Wiewelhove Lesen 078 Bücherwelten 079 Hören 080 BranchenGuide 081

Seite 016 Robin Hood vs. Nestbeschmutzer

Whistleblower

Seit den spektakulären Enthüllungen von Edward Snowden ist der Begriff „Whistleblowing“ in aller Munde. Wie sieht es aber mit der arbeitsrechtlichen Situation aus, wenn ein Arbeitnehmer Missstände in seinem Unternehmen entdeckt? „Es gibt keine juristische Definition von Whistleblowing“, erklärt der Bielefelder Rechtsanwalt Norbert Krafeld die komplexe Lage.

Zum Schluss… 082

040 mitmachen & gewinnen Karten für den Cinestar, S. 22 DVDs Quartett, S. 24 DVDs The Walking Dead, S. 25 DVDs Weihnachtsfilme, S. 30 2 Flaschen Scavi & Ray Fashion Edition, S. 38 Karten Meret Becker, S. 55 Fanpakete Fack Ju Göhte, S. 57 Karten Kammerorchester der Neuen Philharmonie Hamburg, S. 60 Karten David & Götz, S. 64 50 Kinokarten Captain Philipps, S. 77

Denise Gajda

Seite 028 Winterzeit

Weihnachtsmärchen

079

Gleich vier Produktionen sorgen bereits ab November für strahlende Kinderaugen. Wir stellen unter anderem Schauspielerin Felicia Spielberger vor, die im Stadttheater in die Rolle des Urmel schlüpft, und verraten, wie es Volker Rott mit dem Räuber Hotzenplotz hält. Außerdem präsentiert unser starker Sonderteil winterliche Genüsse, Lieblingsstücke und Veranstaltungen.

Hans-Jörg Kühne

Titelfoto: fotolia November 2013 | Bielefelder | 3


Mikrofon Helden Bielefelds Slammer Bielefeld wird zur Slam-Hochburg. Mit welchem Text der Gewinner oder die Gewinnerin das Publikum vom Hocker haut, wissen wir noch nicht. Dafür stellen wir jetzt drei Bielefelder Größen der Poetry Szene vor. Sie mischen mal als Organisatoren, mal als Teilnehmer bei den 17. deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam vom 6. bis 9. November mit.

Text: Corinna Bokermann, Hellmuth Opitz, Stefanie Gomoll Fotos: Corinna Bokermann, Stefanie Gomoll, Isabel Opitz, Fotolia.com


17. Deutschsprachige Meisterschaften im Poetry Slam Vom 5. bis 9.11. findet das größte Bühnenliteratur-Festival Europas in Bielefeld statt. Poetinnen und Poeten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein treffen sich, um den deutschsprachigen Champion zu krönen.

kling Sven Stic

Sven Stickling

Der Spontane

Dabeisein ist alles. Und Sven Stickling ist bei diesen Meisterschaften gleich doppelt dabei. Als aktueller Stadtmeister vertritt er die Teuto-Metropole und geht als einziger Bielefelder Slammer im Einzelwettbewerb an den Start. Kämpft mit über 100 Poeten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum um die Gunst des Publikums und den Einzug in den Slammer-Olymp. Gleichzeitig gehört er zum fünfköpfigen Organisationsteam. Und das ist wohl auch der Grund, warum der 33-Jährige seinem Auftritt noch recht gelassen entgegensieht. „Ich muss nicht weiterkommen, denn als Moderator und Organisator bin ich eh dabei. Alles weitere ist ein Geschenk“, so der gebürtige Ostwestfale. „Teilzunehmen ist zwar schön, aber wichtiger ist mir, dass der Slam gut läuft.“

Hochburg der Wortkunst Dazu trägt der Autor, Slammer, Satiriker und freie Journalist u. a. durch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei. Gerade gibt er an der Uni, an der er selbst Diplomerziehungswissenschaften studiert hat, ein Seminar. Schult Studierende, die mit Campus-TV vor Ort über den Slam berichten und ihn dokumentieren werden. Schließlich steht das größte Bühnenliteraturfestival Europas vor der Tür. Für Sven Stickling ist die Stadt wie dafür gemacht, sich in eine Hochburg der Poesie zu verwandeln. „Bielefeld punktet damit, eine Stadt der kurzen Wege zu sein. Die Besucher können im Jugendgästehaus übernachten und sind dann schnell an Veranstaltungsorten wie Theaterlabor oder Bunker. Ein großer Bonus ist zudem, dass OWL in Sachen Poetry Slams sehr gut aufgestellt ist. Bielefeld hat Tradition als Slamstadt und durch die Uni auch das entsprechende Publikum.“

Angefixt von Poesie Mit welchem Text er das Publikum beim Wettbewerb für sich begeistern will, lässt Sven Stickling noch auf sich zukommen. Überhaupt liegt ihm Spontaneität, wie er als Teil des Improtheater-Duos Die Stereotypen beweist. Ebenso spontan, aber „ganz, ganz aufgeregt“ war der Bielefelder bei seinem allerersten Auftritt 2009. Da wollte er sich eigentlich den Slam im Bunker Ulmenwall nur anschauen, hatte aber sicherheitshalber einen Text dabei und meldete sich an. „Da es funktioniert hat, habe ich 2010 dann richtig angefangen und war ganz heiß drauf, auf der Bühne zu stehen. Ich war angefixt“, so der Slammer. „Spätestens als ich beim „Reim in Flammen“ in Köln meinen ersten großen Auftritt vor 600 Leuten hatte, war es um mich geschehen.“ Doch egal, ob er bei großen oder kleinen Veranstaltungen auftritt, der Reiz des Slammens ist für ihn immer der Gleiche: „Das Live-Erlebnis, eigene Texte unmittelbar präsentieren zu können, ist toll. Es bleibt immer aufregend, denn ich weiß nie, wie das Publikum reagiert, ob ein Text funktioniert.“ Während er als Autor für die taz auch kritische Polit-Satire schreibt, will Sven Stickling auf der Bühne vor allem unterhalten. „Ich bin kein Lyriker, sondern eher ein Geschichtenerzähler, der anderen Freude bereiten will und zwischendurch mal einen Tritt vors Schienbein einbaut.“

Markus Freise

Der Erzähltyp

Sein Romanmanuskript hatte er schon ein paar Jahre in der Tasche mit sich herumgetragen. „Irgendwann wollte ich einfach wissen, ob es draußen ankommt“, erklärt Markus Freise sein Coming-out

Neben dem Einzelwettbewerb kämpfen auch SlamTeams um die Krone. Die Gala zum Auftakt im Theaterlabor moderieren Marc-Oliver Schuster und Ingolf Lück. Das große Finale findet im Ringlokschuppen statt. Slam-Specials, darunter ein Tier-Slam und ein U20 vs. Ü40 Slam im BÜZ in Minden, sowie ein Fußballspiel des„FK Inter-Slam“ gegen die Sponsoren-Mannschaft des DSC Arminia Bielefeld gehören zum Rahmenprogramm. Auf der „ExtraFahrt“ am 6.11. lesen, slammen, rappen ab 14 Uhr Katinka Buddenkotte („Betreutes Trinken“) und andere in Bielefelder StadtBahnen und in ausgewählten Regionalzügen. Live-Streams der Vor- und Zwischenrunden sowie der Finals auf comedy.wdr.de www.slam2013.de

als Slammer. 31 Jahre war er damals alt. Aus dem Roman ist trotz des erfolgreichen Debütauftritts nichts geworden. Dem Poetry Slam ist der Bielefelder allerdings treu geblieben. Seit mehr als zehn Jahren schreibt er Slam-Texte, erzählt Geschichten in Slam-Länge. Runtergekürzt auf fünf Minuten. Texte, in die er Stunden investiert, um sie mit auf Reisen quer durch Deutschland zu nehmen. Zum nächsten Poetry Slam. „Zwischen 2006 und 2008 war ich am meisten unterwegs“, erklärt Markus Freise rückblickend. Durch Beruf – als Web-Designer hat er u. a. Arminia Bielefelds Internetauftritt gestaltet – Familie und die Organisation der 17. Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam in Bielefeld ist der 42-Jährige aber seit einem Dreivierteljahr bühnenabstinent.

Rollentausch Markus Freise gehört zum 5-köpfigen Organisationsteam der Deutschsprachigen Slam Meisterschaften, kümmert sich um Werbung und Marketing des Events. „Wir sind verdammt stolz, dass wir die Meisterschaften nach Bielefeld geholt haben“, unterstreicht der 42-Jährige. Die Möglichkeit von der Vorrunde bis zum Finale, also vom Clubslam bis hin zum Großevent, dabei zu sein, findet der Bielefelder einfach großartig: „Eine einmalige Geschichte, die November 2013 | Bielefelder | 5


„Bielefelder Schule“ zählt, hätte er nach den ersten Slam-Erfahrungen selbst nicht vermutet: „Ich weiß noch, es war im Kaiserkeller in Detmold. Ich kam, las und belegte gleich den dritten Platz. Somit war ich auf dem Siegertreppchen – bei drei Teilnehmern aber auch keine Kunst“, sagt Pauwels mit einem Augenzwinkern.

Emotionale Texte reise Markus F

ohne Dachorganisation läuft und von Kreativen umgesetzt wird, die sich in der Kulturszene vernetzen!“ So ganz bühnenabstinent ist er dann aber doch nicht. Schließlich moderiert er das Finale der Slam Meisterschaften im Ringlokschuppen. „Darauf freue ich mich total, das ist das Sahnestück!“

Bühnentauglich Spaß am Slammen. Das ist für ihn Voraussetzung. Eine gute Portion Ehrgeiz – die sollte auch dabei sein. „Man muss gewinnen wollen, aber verlieren können“, fasst Markus Freise zusammen. Wohlwollen ebenso wie Ablehnung aushalten können. Er selbst hat gar nicht so viele Slams gewonnen. Seinen erfolgreichsten Text schrieb Markus Freise für seine Frau. Seinen persönlichsten hat er wiederum über das Sterben seines Vaters verfasst. Ihn verknüpft mit einem Banküberfall. „Meine autobiografischen Texten verraten am meisten über mich, auch wenn nichts davon stimmt, was ich da erzähle, da ich nicht genau das nachzeichne, was ich erlebt habe,

Pauwels Michael

6 | Bielefelder | November 2013

sondern Schichten darüber lege“, wie er betont. Er ist ein Erzähltyp. Einer für Geschichten, jenseits von großem Klamauk und lautem Lachen. Stattdessen fesseln ihn Beziehungen. Und Coming of Age-Geschichten. Geschichten an der Grenze zum Erwachsenwerden. „Eine meiner Hauptinspirationsquellen war Fish, der Frontmann der britischen Rockgruppe Marillion, aber auch Douglas Coupland, bevor ich mein eigenes Profil entwickelt habe“, so Markus Freise, der schon zu Schulzeiten das Bedürfnis hatte zu schreiben. Deutsch hat er dagegen schon in der Oberstufe abgewählt. Er wollte ja Geschichten erzählen. Bühnentauglich.

Michel Pauwels

Der Ernsthafte

Zum Poetry Slam kam der 40-jährige Bielefelder erst relativ spät. Dass er heute dennoch zu den Lokalmatadoren und Aushängeschildern der

Doch es gelang ihm, sich durch konsequentes Feilen an seinen Texten im Wettbewerbsumfeld der Slammer-Szene immer besser zu behaupten. Heute hat er bereits jede Menge Slams gewonnen und bewegt sich souverän auf Bühnen in Städten wie Hannover, Münster, Essen, Osnabrück und natürlich im gesamten Umfeld von Bielefeld. Mittlerweile hat er sich ein breites Repertoire an humorvollen, kritischen und auch emotionalen Texten erarbeitet. Auf die Frage, an welcher Textgattung sein Herz hänge, muss der Familienmensch Pauwels (verheiratet, zwei Kinder) nicht lange überlegen: „Es sind die emotionalen Texte. Sie wirken einfach länger nach. Auch beim Publikum. Ich habe eine Geschichte verfasst, sie heißt ‚Für Alex‘ und beschreibt aus der Ich-Perspektive den inneren Monolog eines Jungen, dessen Bruder gestorben ist. Der Text beruht auf wahren Begebenheiten, nur, dass es nicht um meinen Bruder, sondern einen sehr guten Freund ging. Ich trug diesen Text einmal vor und danach kam ein Typ zu mir und erzählte mir, dass diese Geschichte ihn absolut beeindruckt und zugleich aufgewühlt habe, weil sein Bruder nämlich jung gestorben sei. Er umarmte mich und wir verdrückten ein paar Tränen. So etwas erlebt man mit reinen Humor-Geschichten nicht. Da hat man ein paar gute Gags, ein paar Lacher und das war es dann auch schon.“

Ansteckender Poetry-Beat Stilistisch sieht sich der Bielefelder in erster Linie als „Storyteller“, aber er streut auch gerne Reime in seine Texte ein, und diese Binnenreimstruktur verleiht den Geschichten einen eigenen Rhythmus, einen Poetry-Beat, der durchaus ansteckend wirkt. Wie sieht Pauwels eigentlich die Bielefelder SlamSzene? „Da gab es 2010 einen Umbruch, als Mischa Sarim Vérollet ging, aber Sven Stickling ist nahtlos an seine Stelle getreten. Neben den bekannten Lokalheroen wie Sven, Micha-El Goehre und Markus Freise sehe ich noch drei, vier gute Nachwuchs-Slammer hier, also von Ausbluten der Szene kann keine Rede sein.“ Und insgesamt? „Poetry Slam ist kein Untergrund mehr, dazu hat sich die Szene zu fest etabliert und professionalisiert. Viele wandern auch irgendwann zu Comedy und Kabarett ab. Dennoch glaube ich, dass es keine Verkrustungen gibt, wie oft behauptet wird. Es gibt noch genug Durchlässigkeit für Nachwuchsslammer, sich langsam zu entwickeln und nach oben zu schreiben.“ Michel Pauwels erlebt es gerade in der eigenen Familie: Seine 14-jährige Tochter beginnt zu slammen und hat ihn dabei schon einmal locker vom 2. auf den 3. Platz verdrängt.


Anzeige

Das Haus vom Nikolaus

Es weihnachtet sehr Von drauß‘ vom Walde kommt er her und freut sich über ein warmes Plätzchen am Kamin und eine köstliche Feuerzangenbowle. Dem Leineweberbrunnen direkt gegenüber hat der Nikolaus wieder sein gemütliches Heim aufgebaut. Und erwartet dort wie jedes Jahr die Weihnachtsmarktbesucher, die bei ihm einkehren. Während es draußen kälter wird, wärmt das festlich geschmückte Haus vom Nikolaus die Herzen der Besucher. Mit stimmungsvoller Atmosphäre, weihnachtlichem Ambiente und erstklassiger Bowle ist es längst ein fester Treff auf dem Bielefelder Weihnachtsmarkt. Neben den heißen Getränken duften am Schwenkgrill Krakauer Würstchen und die Steaks sind ein wirkliches Schmankerl. Außer mit Speis und Trank lockt das Haus vom Nikolaus in diesem Jahr mit ganz

besonders schönen Weihnachtsüberraschungen für die großen Gäste. Für die kleinen Besucher kommt allabendlich um 18 Uhr der Nikolaus persönlich vorbei und verteilt tolle Präsente an die Kinder. Außerdem können Groß und Klein Wunschzettel beim Nikolaus abgeben. Übrigens: Wer sich einen warmen Platz im Kaminzimmer sichern möchte, kann diesen von Montag bis Donnerstag für bis zu 30 Personen reservieren. www.zuhausbeimnikolaus.de

Um die weihnachtliche Vorfreude noch etwas mehr anzuheizen, spendiert der Nikolaus zwei Gruppen mit jeweils bis zu sechs Personen eine Weihnachtsfeier. Im heimeligen Kaminzimmer erhalten alle Gewinner je ein Getränk ihrer Wahl und ein Kräutersteak vom Buchenholzgrill.

Jetzt mitmachen und mit etwas Glück gewinnen. Einfach bis zum 10.11.13 Stichwort „Weihnachtsfeier“ per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld schicken oder per E-Mail an gewinnspiel@tipsverlag.de senden.

www.zuhausbeimnikolaus.de

Ihre Familie Ewald Schneider freut sich auf die Bielefelder und andere Cosmopoliten.


Leute in Bielefeld

w

ww

Oktoberfest

e lde .de r

8

Dirndl + Lederhosen

Mehr Leute in Bielefeld

l

ef

lll lllll

.der-bi e

Zwei lange bayrische Nächte in der Seidensticker Halle – natürlich Monate voraus ausverkauft. O’zapft hat unter den fachkundigen Augen von Wiesn-Wirt Gustav Werning wieder Bürgermeister Detlef Helling 1. „Zum letzten Mal!“, verkündete er. Als potenzieller Nachfolger schaute Andreas Rüther schon mal interessiert zu. Alt-OB Eberhard David 2 knüpfte auf der Weißbier-Sause bereits zarte schwarz-grüne Bande zu Hannelore Pfaff 2. Getränke-Spezi Axel Clüsener 3 hingegen warf ein Auge auf die fesche Annabelle Kochsiek 3. Als echtes „Feierbiest“ entpuppte sich Verkehrsdirektor Hans-Rudolf Holtkamp 7, der ausgelassen mit seinen Mitarbeiterinnen schunkelte. Da reihte sich auch Radio-Bielefeld-Chef Martin Knabenreich 4 gerne ein. Im Partnerlook präsentierten sich Hausherr Stephan Kipp 5 und Gastro-Lobbyist

2

1

3

4

5

1

Leute, Leute

2

Urgestein: Zum 100. Geburtstag von Willy Brandt erzählte sein Freund Egon Bahr 1, selbst mittlerweile 91 Jahre alt, bei Thalia im Zwiegespräch mit Moderator Andreas Liebold Geschichten und Anekdoten aus dem bewegten Leben dieses großen Deutschen. ¡¡¡ Jahresempfang: Zum Start des neuen Semesters luden Uni-Kanzler Hans-Jürgen Simm 3 und Rektor Gerhard Sagerer 3 rund 500 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft ins Audimax, darunter Jürgen Heinrich 3 und Herbert Vogel 3 von der Universitätsgesellschaft, die frisch gebackene Grotemeyer-Preisträgerin Anna-Kristina Regtmeier 3, Uwe Hadeler 3 von der Deutschen Bank, Claudia Eckert 3, Direktorin des Fraunhofer Institutes für Sichere Informationstechnik, die auch den Festvortrag zum Thema Sicherheitskultur hielt, und OB Pit Clausen 3. ¡¡¡ Die Eröffnung der neugestalteten Räume von Sinnwerk feierte Naturkosmetik-Expertin Ewa Braetz 2 mit Pascal Niebuhr 2, Melanie Schollwer 2 und ModeProfessorin Willemina Hoenderken 2. Letzere hatte dieser Tage auch noch einen weiteren Grund zum Feiern: Sie unterrichtet seit 25 Jahren an der Fachhochschule im Bereich Gestaltung. Wir gratulieren auch 3 ganz herzlich! ¡¡¡

8 | Bielefelder | November 2013

1

2

Koch + Kunst

Leckermäuler 5 Stunden, 7-Gänge, ein Gourmetmenü, Bayern trifft Westfalen, 2 Spitzenköche lieferten sich ein Kochduell: Hausherr Bernhard Kampmann 1 und Sternekoch Alfons Schuhbeck 1 servierten rund 100 Gästen im Schlichte Hof raffinierte kulinarische Kreationen – für einen guten Zweck. Dabei merkten die Gäste wie das Unternehmerehepaar Christine 2 und Dieter Fuchs 2 oder Turnierdirektor Ralf Weber 3 in Begleitung von Freundin Irina Ukolova 3, dass die Spitzenköche eine Freundschaft verbindet und dieses beliebte Event bereits zum 3. Mal stattfindet. Frank Maser 1, Peter Schulte 1 und Thomas Biermann 1 freuten sich mit Moderator Werner Schulze-Edel 3 über die Einnahmen dieser Gourmet-Gala, die an ihr Projekt Good Hope Centre gehen, das damit die Schulbildung hunderter Kinder in Tansania unterstützt. ¡¡¡ Ziemlich beste kulinarische Freunde sind auch Lichtwerk-Chef Jürgen Hillmer 4 und Salvatore Orto 4 von der Scuderia im Lenkwerk. Sie luden wieder einmal zu „Kino kulinarisch“ und reichten ihren rund 100 Gästen zum 4-Gänge-Menü den Film „Alles eine Frage der Zeit“ mit der höchst appetitlichen, pardon: attraktiven Rachel McAdams. ¡¡¡

3

4

Fotos: Willibald A. Bernert, Eike Birck, Sarah Jonek/Bielefeld Marketing, Margarete Klenner, Isabel Opitz, privat

Alt + Neu


Thomas Keitel 5. Und Tänzerin Nathalie Mathieu 6, die mit Tochter und ihrem neuen Freund Oliver Münchow 6 feierte, bewies, dass auch Französinnen im Dirndl eine gute Figur machen. Bielefeld kann feiern, das darf im Jubiläumsjahr gerne so weiter gehen!

1

Laut + Lustig

Musikanten 6

7

1

2

Sport + Zirkus

Persönlichkeiten Gute Laune: Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer 1 und sein Vize Bernhard Kiezewski 1 haben trotz Niederlagenserie ihrer Kicker gut Lachen. Konnten sie doch Ex-BertelsmannBoss Hartmut Ostrowski für den Wirtschaftsrat ihres Bundesligisten gewinnen. ¡¡¡ Immobilienmakler Thomas Fredebeul 2 war so begeistert vom Programm des Circus Flic Flac, dass er dem Artisten Frank Fabry 2 zum Abschied von Bielefeld ein signiertes Arminia-Trikot schenkte. ¡¡¡ Ausgezeichnet: Für sein tolles Engagement bekam Dr. Lutz Worms 3, Initiator der Bethel athletics, die Leineweber-Medaille. Dazu gratulieren OB Pit Clausen 3, Verkehrsvereinsvorsitzende Cornelia Delius 3, Verkehrsdirektor HansRudolf Holtkamp 3 und Bethel-Chef Ulrich Pohl 3. ¡¡¡ Schade, schade: Da konnten auch Lautsprecher Björn Sassenroth 4 und Dance-Pop-Sternchen Danae 4 nichts mehr retten: Am Ende fehlten den Bielefeld Bulldogs zwei Punkte zum Aufstieg. ¡¡¡

3

4

Obstsalat: Das TAM bebte, als die Seltaebs ihr Jubiläumsprogramm zum zweiten Mal zelebrierten. Und Jochen Vahle 2 gab wieder die Kate Winslet – diesmal von der Empore. Übrigens: Die Oetkerhalle ist schon fürs 30-jährige Band-Jubiläum 2018 reserviert! ¡¡¡ Mädelsabend: Die Berlinerinnen von Laing 1 („Morgens immer müde“) rockten den Ringlokschuppen und fanden hinterher noch Zeit für ein Foto mit ihrem Fan Leyla Kizilhan 1. Wer’s verpasst hat, die ist selbst Schuld! ¡¡¡ Rastamen: Nach seinem Konzert nahm sich auch Gentleman 3 noch Zeit für seinen lokalen Kollegen Laygwan Sharkie 3, der schon mit den Metaphysics oder Clueso im Studio war. Man vereinbarte einen gemeinsamen Gig im Dezember in Köln. ¡¡¡ Bei der Pink-Party im Lenkwerk ruckelte es noch etwas, die Gold-Party hingegen lief glänzend für die Macher Henner Zimmat, Marcus Langer und Christian Voss. Lars Rakete 4 und Kollege Akim B. 4 befeuerten das begeisterte Partyvolk. ¡¡¡

2

3

4

November 2013 | Bielefelder | 9


lll lllll

Stadtleben

Urbanes Herz Bielefelds

Der neue Jahnplatz Der Kesselbrink hat seinen Relaunch hinter sich. Demnächst ist der Jahnplatz dran. Denn in wenigen Jahren rollt die Stadtbahn wieder über das urbane Herz Bielefelds. Elegante Niederflurwagen der Linie 5 gleiten dann über die Boulevards zwischen Kesselbrink, Jahnplatz und Kunsthalle. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) setzt sich für eine zukunftsfähige Verkehrspolitik ein und stellt die Frage, wie man sich das Zentrum der Stadt urbaner vorstellen kann. Überlegungen, die an Fahrt gewinnen. www.vcd.org/owl

Bielefeld feiert 800 Jahre

Ein unglaubliches Jubiläumsjahr

Wolfgang Sentker (57) Projektleiter Spielewelt in Bielefeld

Bielefelder im Profil 10 | Bielefelder | November 2013

Ich spiele mit Begeisterung und habe bereits drei Spiele entwickelt – „Finca“ wurde sogar veröffentlicht! Das Faszinierende am Spielen ist, dass man gemeinsam in der Familie oder mit Freunden ein tolles Spieleerlebnis hat, bei dem Freude, Glück oder Ärger sofort sichtbar sind. Mit Blick auf die Spielewelt in Bielefeld, die jetzt am 16. und 17.11. wieder in der Raspi stattfindet, freue ich mich besonders auf die gute Zusammenarbeit in unserem Team und natürlich auf viele zufriedene Besucher. Besonders interessant für uns Bielefelder wird die Erweiterung des Brettspieles Agricola sein. Dazu erscheint ein „Bielefeld-Deck“ mit 24 unterschiedlichen Motiven aus Bielefeld, die das genannte Grundspiel noch interessanter machen. An Bielefeld schätze ich die Größe, nicht zu groß, nicht zu klein, und die Natur. Tipp: 19. Spielewelt, 16. + 17.11., Ravensberger Spinnerei

BIELEFELDER online

Frage des Monats Stadtjubiläum mit Souvenirs vom Becher bis zur Briefmarke: Haben Sie schon welche gekauft? ¡ Die schenk‘ ich zu Weihnachten meinen auswärtigen Freunden! ¡ Stadtjubiläum? Welches Stadtjubiläum? ¡ Ich freu‘ mich aufs Jubiläumsjahr, aber diesen Kitsch braucht kein Mensch! Abstimmen unter www.der-bielefelder.de Auswertung der Frage des Monats im Oktober: Was halten Sie von der Zeitumstellung? l Bin morgens müde und abends wach: 32 % l Bringt nichts, Sommerzeit abschaffen: 49 % l Im Sommer prima für den Biergarten: 19 % Gefällt mir: BIELEFELDER Die Illustrierte der Stadt auf Facebook – wir verlosen unter allen, die im September den Gefällt-mir-Button des BIELEFELDER anklicken, zwei Freikarten fürs Cinemaxx! www.facebook.com/derbielefelder

Fotos: Corinna Bokermann, Bielefeld Marketing, VCD

In Bielefeld geht es 2014 rund. Bielefeld feiert im nächsten Jahr seinen 800. Stadtgeburtstag. Jetzt ist das 124 Seiten starke Programmheft für das Festjahr erschienen. Der Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH Hans-Rudolf Holtkamp überreichte es druckfrisch an Oberbürgermeister Pit Clausen. Das Jubiläumsprogramm unter dem Motto „800 Jahre Bielefeld – Das gibt’s doch gar nicht!“ überrascht mit knapp 200 abwechslungsreichen Veranstaltungen. Von Januar bis Dezember. Bereits jetzt gibt es Tassen, Taschen, T-Shirts und vieles mehr im 800-Jahre-Bielefeld-Design. Die neue Bielefeld-Souvenir-Reihe ist in der Tourist-Information im Neuen Rathaus und im Online-Shop unter www.bielefeld.de/shop erhältlich. Heiß begehrt – aber bereits am ersten Verkaufstag nach nur knapp drei Stunden ausverkauft – waren die 3.000 Jubiläums-Briefmarken. www.bielefeld800.de


PREMIUM OUTLET WINDSOR. BIELEFELD Wer windsor. trägt, verbindet Tradition mit dem Stil der Gegenwart, Eleganz und Lässigkeit, Luxus und Qualität, Selbstbewusstsein und Understatement. Das Ergebnis ist ein unverwechselbarer Look, der absolut zeitlos ist. windsor. steht seit mehr als 100 Jahren für Premium Mode.

erhältlich. Auf 1700 Quadratmetern bietet das Outlet eine große Auswahl an Herren- und Damenmode, Schuhen und Accessoires.

Die Ware besteht aus Kollektionsteilen vorheriger Saisons, aus Überproduktionen sowie aus Musterteilen und Prototypen, Innovativ, international, selbstbewusst: die nicht produziert wurden. Geschultes Strellson macht Mode für Männer, die ihren Verkaufspersonal mit hoher BeratungsWeg gehen. Mode von Strellson unter- kompetenz und ein Bistro runden das streicht die Persönlichkeit ihres Trägers, Angebot ab. für Glaubwürdigkeit, Erfolg und unverkennbaren Stil. Designt in der Schweiz. Die Verkaufspreise liegen ganzjährig mindestens 30 Prozent und bis zu 50 JOOP! richtet sich an selbstbewusste, individuelle Frauen und Männer mit hoher Affi nität zu Mode, Design und urbanem Lifestyle. JOOP! ist der Design-Brand mit deutscher Herkunft im Premium-Segment. Tommy Hilfiger steht für die moderne Interpretation des klassischen, amerikanischen Stils. Menschen die Tommy Hilfiger tragen, wissen was sie wollen und dass alles möglich sein kann. Das Outlet befi ndet sich direkt am Sitz der zur HOLY FASHION GROUP gehörenden Windsor GmbH. Es sind alle Marken der HOLY FASHION GROUP und zusätzlich die Männer-Linie Tommy Hilfiger Tailored

Prozent unter dem Verkaufspreis im Handel. Darüber hinaus können Kunden sich von spannenden Wochen-Aktionen überraschen lassen.

OUTLET BIELEFELD Am Ellerbrockshof 2-3 DE-33617 Bielefeld Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 10 – 19 Uhr, Sa: 9 – 18 Uhr


Stadtleben

8

Mehr lesen unter www.der-bielefelder.de

kein eigenes Gewerbeflächenmanagement mehr betrieben. Wir haben das in meiner Amtszeit geändert und werden bis Ende des Jahres rund 40 Hektar neue Gewerbeflächen an den Markt gebracht haben. Und auch beim Thema Klimaschutz/Energiewende können wir durch den Rückkauf der Stadtwerke viel freier agieren, als wenn wir von einem fremden Investor abhängig wären, der nur den schnellen Euro im Blick hat. Wir können die Power der Stadtwerke nutzen, um die erneuerbaren Energien voranzubringen. Es greift alles ineinander. Mit mobiel planen wir den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs, das geht weit über die Linie 5 nach Heepen hinaus. Ohne den Rückkauf wäre das nicht möglich gewesen. Das Thema Familienfreundlichkeit liegt mir besonders am Herzen. So haben wir es trotz der engen Finanzlage geschafft, den Kita-U3-Rechtsanspruch einzulösen. Daneben haben wir auch die Qualität verbessert. So haben wir allen rund 200 KiTas Projektmittel von insgesamt fast 1 Mio. € jährlich angeboten, um die Themen Ernährung und Bewegung zu verbessern. Dazu gibt es das Projekt „Sport4Kids“ mit dem Gutschein für eine einjährige Sportvereinsmitgliedschaft. Uns ist da richtig viel gelungen. Wir sind auf dem Weg, aber natürlich noch längst nicht angekommen. Für einen umfassenden Wandel braucht man mehr Zeit als nur eine Legislaturperiode.

Gemeinsam für Bielefeld

Pit Clausen

Zum Zeitpunkt des Interviews ist Pit Clausen fast auf den Tag genau vier Jahre im Amt. Nach den Bundestagswahlen im September hat der amtierende Oberbürgermeister seinen Rücktritt erklärt, um am 25. Mai 2014 erneut anzutreten. Herr Clausen, bei Ihrem Amtsantritt sprachen Sie von einem „Bielefeld Pakt“. Was ist daraus geworden? Die Idee, die großen Zukunftsthemen wie beispielsweise Bildung, Wirtschaftsentwicklung, Umwelt- und Klimaschutz für die Stadtgesellschaft parteiübergreifend anzugehen, war richtig. Das möchte ich weiter verfolgen. Im Dialog, und das nicht nur mit der Politik, sondern mit vielen Beteiligten, haben wir Leitlinien aufgestellt und Entwicklungen angestoßen. Leider haben sich die konservativen Parteien, die sich als Opposition fühlen, nach anfänglicher Beteiligung schon früh aus dem Pakt verabschiedet. Das bedauere ich, weil wir uns parteipolitisches Konkurrenzdenken und Taktieren nicht leisten können. Wer aus dem Pakt aussteigt, hat die Grundidee nicht verstanden. Man muss nicht in jeder Einzelheit einer Meinung sein, aber bei den wichtigen Themen geht es doch darum, gemeinsam den besten Weg für Bielefeld zu finden. Was hat sich in den vergangen vier Jahren unter Ihrer Amtsführung getan? Wir haben das Rathaus geöffnet und neue Dialogformen gefunden. Damit haben wir einen neuen Stil etabliert, indem wir neue Formen der Entscheidungsfindungen geschaffen haben. Mit diesem Weg haben wir es uns nicht einfacher gemacht. Sicherlich ist es reibungsloser, wenn 12 | Bielefelder | November 2013

man in einer Nacht-und-Nebel-Aktion das Hallenbad am Kesselbrink abreißen lässt, als wenn man darüber öffentlich debattiert, so wie wir es mit dem Freibad Gadderbaum getan haben. Dann muss ich es auch akzeptieren, wenn die Entscheidung, die dabei herauskommt, nicht meinen Wünschen entspricht. Das Votum der Bürger für das Freibad Gadderbaum hat Sie also überrascht? Ja, das hat es. Ich vermute, dass ein Teil der Wählerinnen und Wähler, die für den Erhalt des Freibades gestimmt haben, dort selbst noch nie schwimmen waren. Meine Interpretation ist, dass viele Menschen durch die ganze Diskussion über das Sparen einfach genervt sind. Die Haushaltskonsolidierung hat viel Raum eingenommen. Dabei wird übersehen, dass vieles in der letzten Legislaturperiode in Bewegung gekommen ist. Wir haben den Schalter von „Stop“ auf „Go“ umgelegt. Wenn ich vor sechs, sieben Jahren Besucher durch Bielefeld geführt habe, hieß es: Die Stadt hat Potential. Jetzt wird gesagt: Die Stadt ist auf dem Weg. An welche Bereiche denken Sie? Eigentlich an alle Politikbereiche. Angefangen bei der Wirtschaftsförderung. Über 10 Jahre hatte die Stadt Bielefeld

Während der letzten vier Jahre gab es auch Kritik. Sie sind nach außen hin damit recht gelassen umgegangen. Täuscht der Eindruck? Während meiner Amtszeit habe ich eine Erkenntnis gewonnen: Der Blick abends in den Spiegel ist wichtiger als der Blick morgens in die Zeitung. Das Amt macht mir viel Freude, aber ich möchte auch nicht verhehlen, dass das gelegentlich anstrengend ist. Ich versuche eine gute WorkLife-Balance zu finden. Dabei hilft mir mein Hund Monty, der mir seinen Rhythmus diktiert. Und wenn ich drei Mal am Tag einen Spaziergang mit ihm gemacht habe, kann ich auch mit einem klareren Kopf in die nächste Sitzung gehen. Natürlich gibt es auch Situationen, in denen ich mich ärgere. Aber ich unterscheide zwischen Aufgeregtheiten und wirklichen Problemen. Zu den wirklichen Herausforderungen zähle ich die Strukturanpassungen in der Schullandschaft. Welche Themen werden Bielefeld in Zukunft beschäftigen? Das klingt zunächst überraschend, denn mich beschäftigt die Frage, wie wir weiter wachsen können. Was können wir der demografischen Prognose, dass die Bevölkerungszahl sinken wird, entgegensetzen? Eine Zahl hat mich nachdenklich gemacht. Täglich pendeln 26.000 Menschen nach Bielefeld. Das spricht natürlich für unseren starken Wirtschaftsstandort. Aber wie können wir diese Menschen dazu bringen, auch ihren Wohnsitz nach Bielefeld zu verlegen? Das wäre auch ökologisch von Vorteil. Was können wir in unseren Wohn- und Lebensquartieren verändern, um Bielefeld noch attraktiver zu machen? Das müssen wir künftig offensiv angehen.

Interview: Stefanie Gomoll; Fotos: Theater Bielefeld, Tips-Archiv

lll lllll


Kulturgala Bielefeld

Die Vielfalt der Stadt

Ingolf Lueck

Unterhaltsam und hochwertig, so beschreiben die Akteure Bielefelds Kulturlandschaft. Doch vor allem ist sie eins: vielfältig. Das soll die erste Kulturgala am 2. November unter Beweis stellen. Im Rahmen des Kulturentwicklungsplans soll gezeigt werden, was die Kulturstadt Bielefeld ausmacht. „Wir möchten das große Kulturangebot, das Bielefeld zu bieten hat, präsentieren“, erklärt Dr. Udo Witthaus, Kulturdezernent der Stadt. Besucher können einen Querschnitt der heimischen Kulturszene erleben – Tanz und Theater, Comedy und Poetry Slam, Musik, Kunst und Fotografie. Ausgerichtet wird die Kulturgala vom Stadttheater, dem Kulturamt und den Kulturmanagern von Newtone. Insgesamt sind 13 Künstler und Institutionen an dem Projekt beteiligt und haben alle eins gemeinsam: Bielefeld.

Ingolf Lück macht seiner Heimatstadt seine Aufwartung und führt durch den Abend. Der Musiker Karl Godejohann präsentiert Auszüge der „Jahnplatz-Kantate“. ExTitanic Chefredakteur Hans Zippert weiß sicherlich auch das ein oder andere über seine Heimatstadt zu sagen. Und der junge Tänzer und Gewinner des Tanztalers, Tiago Manquinho, zeigt ein Tanzsolo. Mit dabei ist auch der Shademakers Carnival Club e.V., der weltweit preisgekrönt unterwegs ist. Und im Foyer des Stadttheaters zeigt Stadtfotograf Veit Mette eine Ausstellung.

Auch Poetry Slam, Comedy und Theater hat der Abend zu bieten. Ein Programm so vielfältig und bunt wie die Stadt. Nur zehn Minuten hat jeder Künstler, um Einblicke in sein Fach zu gewähren „Es ist ein Experiment, um das vielfältige Angebot in einer Veranstaltung zu zeigen

und dabei ein sehr hohes Niveau zu halten“, unterstreicht Theater-Intendant Michel Heicks. „Wir möchten das Publikum überraschen“, ergänzt Kulturamts-Chefin Brigitte Brand. „Und Neugierde auf andere Künste wecken.“ (K.B.) 2.11., 20 Uhr, Stadttheater

Bielefeld kann Luxus … Wir entführen Sie ins „GenussReich“ In welchem Rahmen Sie Ihre Feier oder Ihren Restaurantbesuch wünschen, bei uns wird es immer zu einem einzigartigen Erlebnis. Ob zwei oder zweihundert Gäste, unsere Küchenprofis Rafael Kucharski und Martin Jacoby beraten Sie gerne. Ob ein mehrgängiges exklusives Menü, ein ausgefallenes Buffet oder kreative Pausensnacks, Sie werden von der exzellenten Qualität unserer Küchenkreationen begeistert sein. Aufmerksamer und kompetenter Service sowie ausgesuchte Weine lassen Ihren Besuch zu einem gastronomischen Erlebnis werden.

Für die Weihnachtszeit haben wir uns wieder ganz besondere Angebote für Sie ausgedacht, und auch für den Festtagsbesuch stehen unsere liebevoll gestalteten Hotelzimmer zu speziellen Festtagspreisen bereit. Rufen Sie uns an … wir informieren Sie gerne.

H O T E L

BIELEFELDER HOF B I E L E F E L D Am Bahnhof 3 | 33602 Bielefeld | Tel. 0521 5282-0 | www.bielefelder-hof.de

November 2013 | Bielefelder | 13


lll lllll

Stadtleben

Ort keinerlei Relevanz. Betrachtet man die Szene assoziiert man sofort die Waschung am Ganges, erst auf den zweiten Blick ist man irritiert“, so Ann-Kathrin Quodt mit Blick auf ihr Wettbewerbs-Foto. Genau das wollte sie – der fließende Übergang der Kulturen, losgelöst vom plakativ erhobenen Zeigefinger. (C.B.) www.buerger-europas.de

Kaufmannschaft Altstadt

Laterne, Laterne! Am 7.11. lädt die Kaufmannschaft mit Theater, Welthaus und StadtKirchenArbeit ab 17 Uhr zum Laternenumzug ab Altstädter Nicolaikirche ein. Pastor Armin PiepenbrinkRademacher, Professor Habakuk, Wuzz und das Urmel singen mit den Kleinen. Auf dem Alten Markt warten ein Lagerfeuer, warmer Kakao und ein Stutenkerl auf die Kinder.

Aufgeregt !

Migranten in Europa Sie reisen aus ganz Europa ins westfälische Hamm. Gläubige Hindus kommen jedes Jahr zur rituellen Waschung, die Körper und Geist reinigt, unter der ‚Bundesautobahnbrücke Nr. 493 Kilometer 46680‘ zusammen. Die Bielefelder Studentin Ann-Kathrin Quodt schoss davon ein Foto. Und schaffte es damit ins Finale des europäischen Wettbewerbs „Migranten in Europa“. Ausgerufen von der Europäischen Kommission. Die 21-Jährige, die im dritten Semester an der Fachhochschule Bielefeld im Fachbereich Gestaltung, Schwerpunkt Fotografie und Medien, studiert, rückte mit ihrem Beitrag als einzige Deutsche unter die acht Finalisten vor. Aus insgesamt 27 Ländern wählte die Europäische Jury im Oktober aus einer Vielzahl von Werken die Finalisten aus. Angesprochen waren Schüler und Studenten aus den Bereichen Design, Kunst, Journalismus und Kommunikation. In drei Kategorien sollte das Motto des Wettbewerbs „Migranten in Europa“ umgesetzt werden. Ann-Kathrin Quodt landete unter den acht Besten in ihrer Kategorie: der Fotografie. Und ist darauf stolz. „Auch wenn ich letztendlich doch nicht Erste geworden bin“, sagt sie. Der hinduistische Sri Kamadchi Ampal Tempel liegt im Industriegebiet von Hamm. „Als ich für meine erste Semesterarbeit Fotos vom Kraftwerk in Hamm gemacht habe, bin ich daran vorbeigekommen“, erzählt die 21-Jährige.

Ann-Kathrin Quodt

14 | Bielefelder | November 2013

Als FH-Professorin Katharina Bosse die Themen für die zweite Semesterarbeit – „Der Weg“ oder „Migration in Europa“ – vorstellte, erinnerte sich Ann-Kathrin Quodt an den Hindu-Tempel. „Ich fand das Thema Migration spannend und wollte mich gern mit einer anderen Kultur auseinandersetzen, habe anfangs aber überhaupt nicht daran gedacht, an dem Wettbewerb teilzunehmen“, sagt die Studentin. Und machte ihre Entscheidung abhängig vom Ergebnis ihrer Arbeit. Die Geschichte des Tempels in Hamm ist eng mit der Flucht von über 10.000 Tamilen verbunden, die Sri Lanka seit 1983 aufgrund des Bürgerkriegs verlassen haben. „Mein Foto zeigt, dass die Hindugemeinde nicht nur ein religiöses Zentrum in Deutschland gefunden hat, sondern zugleich einen Ort der Integration und des Heimischwerdens“, betont Ann-Kathrin Quodt. „Vielen ist gar nicht bewusst, dass der Hinduismus in Deutschland stark vertreten ist.“ Die FH-Studentin ist offen von der Hindu-Gemeinde empfangen worden, durfte am 14-tägigen Tempelfest teilnehmen und Fotos machen. Entstanden sind Aufnahmen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. Und mit der Fragestellung, ob sich Religion in diesem Umfeld überhaupt leben lässt. In ihren Fotos hat Ann-Kathrin Quodt den Kontrast der Ansiedlung des Tempels im Industriegebiet und die Ausübung der Religion in diesem Umfeld subtil herausgearbeitet. „Für die Ausübung der Religion hat der

H.P. Meyer

56 Jahre Chefredaktion BIELEFELDER Die Illustrierte der Stadt

1.000 Zeichen Ärger

Wünsch dir was! In meinem Wahllokal haben viele abgewinkt, als man ihnen die Unterlagen für den Bürgerentscheid zum Freibad Gadderbaum in die Hand drücken wollte. Ich weiß nicht, ob es sie schlicht nicht interessierte, wofür unsere klamme Kommune ihr Geld ausgibt. Ich hoffe nicht, dass sie zu den Leuten gehören, die gerne über Schlaglöcher oder marode Schulen meckern. Jetzt muss die leck geschlagene Badewanne also für teuer Geld repariert werden. Man gönnt sich ja sonst nix. Und setzt in politischen Fragen lieber auf das Prinzip „Wünsch dir was“: Ich wünsch mir an jeder Straßenecke ein Freibad, außerdem schicke Schulen für meine Kinder (auf keinen Fall weiter weg!), Kultur für alle, Arminia in der 1. Liga – und nicht zu vergessen: alle Tage schönes Wetter und Frieden auf Erden. Wie sich der kleine Moritz das mit der Politik so vorstellt. Aber woher soll das Geld für all die schönen Wünsche kommen? Sicher nicht von denen, die es haben. Die nämlich verstecken es vor dem Fiskus lieber in schönen Stiftungen, legen es in Maseratis an oder verteilen es nach eigenem Gutdünken.

Fotos: Corinna Bokermann, Arne Krüger, Ann-Kathrin Quodt

Ann-Kathrin Quodt


BLUT GIBT’S NICHT ALS DOWNLOAD.

Montags bis freitags beim Blutspendedienst Bethel. www.blutspende-bethel.de

www.blutspende-bethel.de

W W W. H O C H5 . CO M

ES KOMMT VON HERZEN. SPENDEN SIE BLUT. RETTEN SIE LEBEN.


lll lllll

Stadtleben

Daniel Schumann

Persönliche Familienporträts

Robin Hood vs. Nestbeschmutzer

Whistleblower

Seit den spektakulären Enthüllungen von Edward Snowden über das Ausmaß der Bespitzelung der US-Geheimdienste, ist der Begriff „Whistleblowing“ in aller Munde. Wie sieht es aber mit der arbeitsrechtlichen Situation aus, wenn ein Arbeitnehmer Missstände in seinem Unternehmen entdeckt? „Es gibt keine juristische Definition von Whistleblowing. Hier verhält es sich wie bei dem Begriff Mobbing“, erklärt der Bielefelder Rechtsanwalt Norbert Krafeld. „Im anglo-amerikanischen Sprachraum ist das Whistleblowing eher positiv besetzt, es hat den Nimbus von Robin Hood. Jemand zeigt Zivilcourage, indem er Missstände aufdeckt. Im Deutschen ist dieser Begriff mit ,Nestbeschmutzer‘ negativ besetzt. Hiermit kann auch jemand gemeint sein, der etwas ausplaudert, was er nicht sollte.“ In der anwaltlichen Praxis sind die Fälle nicht so Aufsehen erregend wie bei Edward Snowden, der, per FBI-Haftbefehl gesucht, um sein Leben fürchten muss. Gleichwohl kann Arbeitnehmern in Deutschland die fristlose Kündigung drohen, wenn sie mit Missständen in ihrem Unternehmen an die Öffentlichkeit gehen. Dabei kann es um die eklatante Vernachlässigung von Altenheimbewohnern durch das Personal, Subventionsbetrug, Verstöße gegen Umweltschutzauflagen oder um schwarze Kassen in der Gastronomie gehen. „Das Bundesarbeitsgericht vertritt hier eine klare Auffassung“, so der Arbeitsrechtler. „Ein Arbeitsverhältnis basiert auf Vertrauen. Ist dieses erschüttert, kann eine fristlose Kündigung bestätigt werden. Ausnahmen hat es in der Rechtsprechung nur selten gegeben. Und zwar dann, wenn ein Arbeitnehmer sauber recherchierte und gravierende Vorwürfe vortragen und beweisen kann.“ 16 | Bielefelder | November 2013

Sollte einem Arbeitnehmer im Unternehmen etwas auffallen, das vielleicht nicht rechtens ist, dann empfiehlt der Rechtsanwalt zunächst die firmeninterne Kommunikation. „Der Vorgesetzte sollte schriftlich über die Missstände informiert werden“, rät der 54-Jährige. „Erst wenn sich nach wiederholter Bitte um Stellungnahme nichts ändert, sollte man sich an die nächsthöhere Hierarchieebene wenden. Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass sich nicht selten die Hierarchieebenen gegen den Arbeitnehmer verbünden, um den Arbeitnehmer loszuwerden.“ Wer also Missstände abstellen möchte, begibt sich in die Höhle des Löwen. „Vor allem wer die Kritik nach außen hin äußert, insbesondere bei einer Strafanzeige, muss damit rechnen, gekündigt zu werden. Vor den Menschen, die es trotzdem tun und Zivilcourage beweisen, habe ich sehr großen Respekt.“ Manchmal spielen bei einer Klage gegen den Arbeitgeber auch andere Beweggründe eine Rolle. „In der anwaltlichen Praxis erlebe ich immer wieder, dass ein Mandant, der eine Kündigung bekommen hat, im Prozess dann vor lauter Wut Dinge auspacken möchte, die dem ehemaligen Arbeitgeber schaden. Ich versuche dann, den Mandanten zu bremsen, weil ihm dies nicht weiterhilft. Um es mit einem Bild aus dem Sport deutlich zu machen: Wenn das Spiel abgepfiffen ist, sollte man nicht nachtreten.“ (E.B.)

Fotos: Stefanie Gomoll, Hilla Südhaus, Daniel Schumann/ Kerber

Rechtsanwalt Norbert Krafeld

Er hat ein Händchen und natürlich ein fotografisches Auge dafür, sich Menschen zu nähern und ganz persönliche Geschichten zu erzählen. Das hat Daniel Schumann bereits 2010 mit seiner Diplomarbeit an der FH Bielefeld bewiesen. „Prinzessinnen Daniel Schumann und Fußballhelden“ handelte von Familien mit sterbenskranken Kindern. Familien haben ihn auch zu seinem neuen Bildband inspiriert. „International Orange“ ist während seines Aufenthalts in San Francisco entstanden, wo Daniel Schumann an der Academy of Art University studierte. Für dieses Buchprojekt hat er gleichgeschlechtliche Familien und Paare porträtiert. Die Arbeit ist aus dem Wunsch entstanden, seinem Erleben dieser vielfältigen und liberalen Stadt Ausdruck zu verleihen und gleichzeitig das Thema Familie aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. Es ist beeindruckend zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit hetero- und homosexuelle Familien in San Francisco zusammenleben. Und so ist diese Publikation gleichzeitig eine Liebeserklärung an die Stadt und eine berührende Begegnung mit Menschen, ihren Lebenskonzepten und Träumen. www.daniel-schumann.com Daniel Schumann, International Orange, 38 €, Kerber Verlag


Anzeige

Bielefelder in besonderen Lebenslagen

Wortfinder gesucht

Sabine Feldwieser möchte denen eine Stimme geben, die bei Großveranstaltungen oft eher am Rand stehen. Herausfinden, wie etwa Mitbürger ohne festen Wohnsitz, mit Demenz, körperlicher Behinderung oder psychischen Erkrankungen ihre Stadt wahrnehmen. „Es ist mir wichtig, dass diese Menschen beim Jubiläum dabei sind und andere Aspekte eine Rolle spielen als sonst bei solchen kulturellen Ereignissen“, unterstreicht die Bielefelderin. Seit Ende 2010 fördert die Diplompsychologin und Kunstassistentin mit dem Verein „Die Wortfinder“ erfolgreich das kreative Schreiben von besonderen Menschen. Richtet Schreibwerkstätten, Literaturwettbewerbe und Lesungen aus und führt Seminare durch. „Bislang lag der Schwerpunkt auf Menschen mit geistiger Behinderung“, erklärt Sabine Feldwieser. „Das Jubiläum ist eine gute Möglichkeit, alle Bielefelder in besonderen Lebenslagen einzubeziehen.“

Unter dem Motto „800 Jahre Bielefeld – die gibt‘s auch!“ bekommen sie die Gelegenheit, Texte zu verfassen. „In ihren jeweils ganz eigenen Worten können sie von sich als Mensch erzählen, eine Ode an die Stadt verfassen, einen minikurzen Heimatroman, ein Quatschgedicht oder Gedankensplitter.“ Insgesamt möchte Sabine Feldwieser bei diesem Jubiläums-Projekt 800 Lebensjahre Bielefelder Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen lassen. Auch diejenigen

Sabine Feldwieser

einbeziehen, die nicht selbst lesen oder schreiben können. „Ich rechne damit, dass uns nur wenige Beiträge einfach so erreichen“, erklärt die Diplompsychologin, die gerne beim Finden und Niederschreiben der Worte hilft. „Das ist begleitetes Schreiben. Die Texte können bei individuellen Besuchen oder in Schreibwerkstätten vor Ort verfasst werden.“ Wichtig ist es der Bielefelderin ein möglichst breites Spektrum besonderer Bielefelder abzudecken. „Es sind sowohl Kinder als auch Hundertjährige

willkommen.“ Die Texte werden im Laufe des Jubiläumsjahres veröffentlicht und am 12. November 2014 findet im Movement Theater eine Lesung statt. (S.G.) www.diewortfinder.com Alle an einer Teilnahme interessierten Personen und Institutionen können sich ab sofort per Tel. 121685 oder Mail diewortfinder@t-online.de an den Verein wenden.

Wir werden Sie bewegen! Qualität aus Tradition mit bestem Service seit 1927

Gütersloh: Auf‘m Kampe 1-11 | Tel. (0 52 41) 95 04-0 u. 95 55-0 · Bielefeld: Artur-Ladebeck-Str. 208 | Tel. (05 21) 9 42 55-0 Herford: Füllenbruchstr. 1-5 | Tel. (0 52 21) 10 22 95-0 · Bad Salzuflen: Benzstr. 4 | Tel. (0 52 22) 92 36-0 Paderborn: Barkhauser Str. 8 | Tel. (0 52 51) 4 176 60 · Detmold: Sprottauer Str. 45 | Tel. (0 52 31) 60 08-0 · www.markoetter.de


lll lllll

Stadtleben

8

Mehr lesen unter www.der-bielefelder.de

Feuerwerk für Bielefeld

Crowdfunding-Aktion

Murnaus Stummfilm-Klassiker „Faust“

Bernd Wilden komponiert Von Raymond Griffith, der nonchalant durch den Wilden Westen wandelt, bis zu Charlie Chaplin, der sich mit Galgenhumor den modernen Zeiten stellt – Teufelskerle sind sie allesamt. Und einer dieser teuflischen Leinwandhelden, denen sich die Murnau-Gesellschaft bei ihrem 24. Film+MusikFest verschrieben hat, lässt sich gar auf einen Pakt mit Luzifer ein. Für ihn hat der Bielefelder Komponist Bernd Wilden eine neue Filmmusik geschrieben. Er hüllt Murnaus Stummfilm-Klassiker „Faust“ in ein vielschichtiges Klanggewand. Wie entsteht eine Filmmusik-Partitur? Ich schaue mir den Film vorab mehrmals an, um ein Gefühl für die dramatische Ebene zu bekommen. Im zweiten Schritt versuche ich das Grundtempo einer Szene zu erspüren. Beim apokaBernd Wilden lyptischen Reiter zu Beginn des Films fiel mir etwa sofort ein galoppierendes Tempo ein. Das Tempo ist zentral für die gesamte Komposition. Wenn ich es gefunden habe, versuche ich musikalisch konkreter zu werden und suche nach Spannungsbögen. Eine Partitur ist wie ein raffiniertes Kochrezept, wo man nach und nach Zutaten zugibt und sich freut, wenn es am Ende schmeckt. Was kann gute Filmmusik auslösen? Musik kann die Handlung vorantreiben, Dramatik, Emotionen und Konflikte steigern, stützen oder auch konterkarieren; das sind oft besonders spannende Momente. Bei der Partitur für „The Birth of a Nation“ habe ich beispielsweise das größte Schlachtengetümmel mit friedlicher, choralartiger Musik untermalt. Das hatte eine unglaubliche Wirkung. Es entsteht in der Regel noch 18 | Bielefelder | November 2013

mal etwas Neues zwischen Film und Musik, das ist der besondere Reiz. Welche musikalischen Einflüsse finden sich in Ihrer Komposition? Neben dem Vokabular der Spätromantik und der klassischen Moderne finden sich auch neuere Kompositionstechniken sowie Einflüsse der Filmmusik nach 1950. Aus diesem Repertoire schöpfe ich und füge es zu einem neuen Klanggemälde zusammen. Zu manchen „Faust“-Szenen passen archaische, mittelalterliche Gesänge, deshalb ist erstmals beim Film+MusikFest ein Chor dabei, der Bielefelder Musikverein. Das ist eine Bereicherung für den Gesamtklang, auf die ich mich sehr freue. Was ist die größte Herausforderung bei der Aufführung? Musik und Film müssen exakt zusammenpassen. Deshalb ist bei der Aufführung das Handwerk des Dirigenten sehr wichtig, um eventuelle Temposchwankungen auszugleichen. Wenn man da am Dirigentenpult steht und es geht auf, dann ist das besser als Weihnachten (lacht). www.murnaugesellschaft.de Film+MusikFest: 1.-10.11., Rudolf-Oetker-Halle & Cinestar Faust: 8.11., 20 Uhr, Rudolf-Oetker-Halle

Kurzfilmwettbewerb

Stadtgeschichten Das wimmelnde Treiben in Straßenschluchten, Sehenswürdigkeiten, Kindergarten und Konzerte. In Partykellern wird nach Herzenslust gefeiert, während der Gartenzwerg den Vorgarten bewacht. In der Stadt ist immer etwas los. In diesem Jahr sollen die Filme des Kurzfilmwettbewerbs, den Filmhaus und WDR Bielefeld gemeinsam veranstalten, die unterschiedlichen Aspekte des urbanen Lebens thematisieren. Mitmachen kann jeder, vorausgesetzt der Beitrag trifft das vorgegebene Thema und überschreitet nicht die Länge von fünf Minuten. Einsendeschluss ist der 15.11.2013. www.bilderbeben.de

Interview: Stefanie Gomoll; Fotos: Stefanie Gomoll, Filmhaus, Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft, privat

Musik für Teufelskerle

Zu Silvester hat Bielefeld mal wieder ein richtiges Feuerwerk verdient. Diese Idee hat sich zumindest Imke Brunzema auf die Fahnen geschrieben. Bis zum 15.12. sollen mindestens 11.000 Euro zusammenkommen, dann wird ein professionelles Feuerwerk, für das FlashArt verantwortlich zeichnet, etwa 100 Meter in die Luft geschossen. „Mir ist es wichtig, dass das bunte Spektakel weithin sichtbar ist“, erzählt die Initiatorin des Crowdfunding-Projekts. „Die Bielefelder sollen schön mit einem Glas Sekt vor ihrer Haustür stehen und sich an Imke Brunzema diesem professionellen Feuerwerk erfreuen.“ Dabei ist ihr die Dauer des Feuerwerks, das – wenn alles klappt – im Wiesenbad stattfindet, nicht so wichtig, vielmehr, dass es „schön und ungefährlich“ ist. Nun sind die Bürger der Stadt gefragt, diese Idee zu unterstützen. „Das Crowdfunding ist hierbei die ideale Plattform“, so Imke Brunzema, „denn die Geldzusagen der Spender werden erst dann eingefordert, wenn die Mindestsumme von 11.000 Euro zusammengekommen ist. Ein Teil der eingenommen Summe kommt übrigens auch der lokalen Kunst zu Gute.“ Und so geht’s: Sich unter www.startnext.de registrieren, dann auf www.startnext.de/fuffkuk Fan werden und das Projekt finanziell unterstützen.


8

Mehr lesen unter www.der-bielefelder.de

Nerds in Bielefeld

PlatzProbleme?

Pow!

„Geht gar nicht“, findet der Großteil der Passanten am Kesselbrink bei einer Umfrage, ob Ben Affleck einen guten Batman abgeben würde. Und ein besonders heißer Favorit, um zum schlechtesten Film aller Zeiten gekürt zu werden, ist „The Room“. Denn die Jungs von „Pow!“ finden, dass bei diesem Film so ziemlich alles schief gelaufen ist. „Pow!“ ist ein Online-Magazin über Comics und Filme von Nerds für Nerds, produziert in Bielefeld. Doch was ist überhaupt ein Nerd? „Im Grunde bedeutet es ja nur, dass man sich intensiv mit einem Thema beschäftigt. Mittlerweile ist es ein Modewort“, erklärt Steffen Reiß. Zusammen mit Nico Fellmer moderiert er die Internet-Show. „Wir haben Spaß an nerdigen Themen wie Science Fiction und Comics. Das heißt aber nicht, dass wir langweilige Stubenhocker Steffen Reiß sind“, unterstreicht Nico Fellmer. Langweilige Stubenhocker würde es auch kaum vor die Kamera ziehen. Und genau da fühlen sich beide ziemlich wohl. Steffen Reiß studiert Medienwissenschaften und ist von Anfang an bei dem Projekt dabei. Damals hieß die Show noch „NerdStar“ und wurde vom Bielefelder Studenten Marcel Menk ins Leben gerufen. „Marcel hat noch jemanden gesucht, der sich vor die Kamera traut. Für mich könnte Nico Fellmer es auch später eine gute Referenz sein. Aber vor allem macht es mir total viel Spaß“, sagt Steffen Reiß. Das war 2011, jetzt sind es insgesamt drei Shows. Mittlerweile sind fast 20 Leute an den Internet Magazinen beteiligt. „NerdStar“ widmet sich Computerspielen und Technik. Das Magazin „HipStar“ befasst sich mit allem rund um Musik und Lifestyle. Zusammen mit „Pow!“ decken die Nerds rund um Marcel Menk verschiedene Themen ab. Nerdige Themen eben. Doch beim Zuschauen können alle Spaß haben. Denn der steht bei den Jungs im Vordergrund. Nico Fellmer ist Lehramts-Student und sieht seine Arbeit für „Pow!“ als weiterbildende Maßnahme: „Als Lehrer ist man eine Mischung aus Erzieher, Knastaufseher und Entertainer. Außerdem habe ich schon vorher ein paar Veranstaltungen moderiert.“ Für ihre Shows sind die Jungs auch in Bielefeld unterwegs. Wo erfährt man besser, was die Leute davon halten, dass Ben Affleck den neuen Batman mimt, als auf dem Kesselbrink oder in der Altstadt? „Für unsere kleine Show ist Bielefeld die perfekte Stadt“, unterstreicht Nico Fellmer. „Es ist einfach Kontakte zu knüpfen. Zum Beispiel hat uns das Lichtwerk mal ausgeholfen, als wir keine Räume zum Drehen hatten.“ (K.B.) www.playtimes.tv/category/pow/, www.youtube.com/user/NerdStarBlog

Hier gibt´s passende Wohnungen für alle Lebenslagen mit zahlreichen Dienstleistungen rund ums Wohnen.

www.bgw-bielefeld.de

November 2013 | Bielefelder | 19


Stadtleben

lll lllll

zu Großvater geht oder den Paradiesgarten. „Hier sind viele Grabbeigaben und ein Grab zu sehen, das rund 1600 Jahre alt ist. Man ging von einem Leben nach dem Tod aus, das dem diesseitigen sehr ähnlich ist.“ Und so war der Tod ein Übergang, der rituell korrekt gestaltet werden musste. Mit Grabbeigaben, die nicht nur etwas über die Bedeutung der Verstorbenen aussagten. Über den Tod hinaus. (C.B.) www.namu-ev.de

Ole Heimbeck

Sonderausstellung im namu

Erzähl mir was vom Tod

„Kinder sind offen und haben ganz eigene Vorstellungen zum Tod“, unterstreicht Museumspädagoge Ole Heimbeck. Mit „Erzähl mir was vom Tod“ holt das NaturkundeMuseum das Tabu Thema Tod ins Leben zurück. Die interaktive und kindgerechte Sonderausstellung soll bis zum 4. Mai 2014 anregen, sich mit dem Davor und Danach auseinanderzusetzen. Große und kleine Bielefelder. „Die Menschen haben sich früher auch vor dem Tod gefürchtet, aber er gehörte zum Leben dazu“, sagt Ole Heimbeck. „Heutzutage wird er völlig ausgeblendet, wird zum Betriebsunfall der Medizin.“ Neugierig, offen und sprachfähig einen Schritt ins Jenseits zu wagen, dazu fordert die Ausstellung auf. Und bietet darüber hinaus Familiennachmittage, Vorträge, Gespräche, aber auch Lesungen und Workshops. So lädt das namu am 10.11. zu einem „Besuch aus dem Jenseits“ mit mexikanischen Speisen, Musik, Basteln und Lesungen ein. „Das mexikanische Totenfest Anfang November ist ein besonders beeindruckendes Beispiel für den Umgang mit dem Tod“, erklärt der 51-Jährige. Am Día

de los Muertos, dem Tag der Toten, feiern die Mexikaner zum Ende der Erntezeit mit den Toten traditionell ein fröhliches Fest. Da die spanischen Eroberer diesen Volksglauben nicht ausrotten konnten, verschmolz das Fest der Azteken mit den christlichen Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen. „In der Nacht zum 2.11. endet dieses Fest in Mexiko mit einem Picknick auf dem Friedhof“, erzählt der Museumspädagoge. Ein originalgetreuer Ofrenda, ein traditioneller mexikanischer Totenaltar mit skurrilen Skeletten und calaveras, den Totenschädeln aus Zucker, ist einer der auffälligsten Stationen der Sonderausstellung. Neben vielen Dingen zum Staunen gibt’s natürlich auch Stationen zum Spielen, Mitmachen, Anfassen, Lachen und Nachdenken. Festhalten können die Kinder ihre vielfältigen Eindrücke in ihrem „Reisepass“. Mit diesem erkunden sie die Ausstellung, eine Produktion des Alice-Museum für Kinder im FEZ-Berlin und der Franckeschen Stiftungen Halle in Kooperation mit dem namu, von Station zu Station. Vom Labor der Unsterblichkeit über das Reich des Osiris bis hin

D e r O r i g i n a l B i e l e f e l d e r S ta d t r i n g in Sterling Silber 6 Motive aus einem Edelmetallblock herausgearbeitet zu einem umlaufenden Relief, beständig, persönlich mit Gravur, Brillant oder Goldsymbol ab 119,- €

Schmuck

Ingrid Holtmann

Schmuck Ingrid Holtmann · Siekerwall 14 · Bielefeld-Altstadt Di - Fr 10.00 - 18.00 Uhr · Sa 11.00 - 14.00 Uhr · www.bielefeldring.de

20 | Bielefelder | November 2013

Hans-Rudolf Holtkamp, Stephan Kipp

Stadthalle und Seidensticker Halle

Vorhang auf für 2014!

Im Jubiläumsjahr der Stadt möchte Hans-Rudolf Holtkamp mit besonders guten Gastgeberqualitäten glänzen. „Wir werden die Erwartungen erfüllen, dazu fühlen wir uns verpflichtet“, betont der Stadthallen-Geschäftsführer und hebt den Vorhang für Tagungen, Kongresse und Unterhaltung in der kommenden Saison. Mehr als 10.000 qm Eventfläche in drei multifunktional nutzbaren Hallen bieten vielfältige Möglichkeiten für unterschiedlichste Veranstaltungsformate. Rund 300 sind es pro Jahr. „Wir bewegen uns auf einem guten Weg in einem harten Markt. Die Stadthalle spielt in der obersten Liga deutscher Veranstaltungshallen mit und hat sich zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt“, so HansRudolf Holtkamp auch mit Blick auf die Rolle als Motor für den Städtetourismus. Gerade als Kongress- und Eventzentrum zieht die Stadthalle – vor allem im Bereich Medizin und Industrie – viele nach Bielefeld. „Das Interesse am erweiterten Angebot ist – auch durch die bereits in den letzten beiden Jahren durchgeführten Kongresshighlights – deutlich angezogen“, sagt Hallenmanager Stephan Kipp. So wird Bielefeld 2014 erstmals Gastgeber für die INTHEGA Herbsttagung mit Theatermarkt, aber auch für den 4. Christlichen Gesundheitskongress oder die Regionalmesse „Liebe ist…!“, einer Hochzeitsmesse. Freuen dürfen sich Bielefelder nach dem Oktoberfest auch auf die 2. Bielefelder Frühlingswiesn, BIMotion, einen der großen Jubiläumsprojekte, Shows und Größen wie Fettes Brot oder Dieter Nuhr. (C.B.) www.stadthalle-bielefeld.de www.seidensticker-halle.de

Fotos: Corinna Bokermann, Stefanie Gomoll, Promotion

Im Paradiesgarten baumeln sie von der Decke des Raumes und den Ästen zweier kahler ‚ParadiesBäume‘. Kleine weiße Zettel mit Vorstellungen zum Thema Tod. Viele geschrieben von Kindern. Auf ihnen steht: „Wenn man tot ist, ist man tot und kann nicht wiederbelebt werden“, „Wenn man tot ist, wird man ein Schmetterling“ oder „Wenn ich tot bin, habe ich keine Haut mehr.“


Sophie Hunger

Rainer Schürmann, Tom Kummerfeldt

Restaurant

greek cuisine & international winecollection

Bielefelder Songnächte

Beste Lieder

Die Stimme bleibt das wichtigste Instrument und doch ist alles anders. Nach zehn Jahren macht das Vocal Festival Platz für die Bielefelder Songnächte, die am 17. November mit Sophie Hunger und Band eröffnen. Sich einfach wiederholen oder lieber neue Wege gehen? Genau vor dieser Entscheidung standen Rainer Schürmann und Tom Kummerfeldt. Sie haben den Neustart gewählt. „Es wurde schwierig etwas Neues zu finden“, erklärt Kulturmanager Tom Kummerfeldt den Abschied vom Vocal Festival. „Von den King‘s Singers bis zu den Flying Pickets hatten wir alles da, was in der Vokalszene Rang und Namen hat“. Nur ein Wunschkandidat war noch offen, wie er lachend verrät: Bobby McFerrin. Wunschkandidaten gibt es auch für das neue Format. Rainer Schürmann, Programmplaner beim Kulturamt, hätte gerne mit Axel Prahl und seinem Songprojekt eröffnet. Doch dem stand ein „Tatort“-Dreh im Weg. Aber vielleicht klappt’s im nächsten Jahr, denn die Songnächte halten einen überzeugenden Joker in der Hand. „Wir haben mehrfach die Rückmeldung bekommen, dass es für Künstler etwas ganz Besonderes ist, in der Rudolf-Oetker-Halle zu spielen“, unterstreicht Rainer Schürmann. Während sie in vielen anderen Locations bereits aufgetreten sind, ist eine Konzerthalle oftmals Neuland für Singer/Songwriter. Dabei wissen sie die hervorragende Akustik ebenso zu schätzen wie Vertreter der Klassik. So auch Sophie Hunger, die den Auftakt der neuen Reihe bestreitet. „Dass wir sie bekommen haben, ist wirklich toll“, freut sich Tom Kummerfeldt. Die Schweizerin zählt zu den international bekannten Singer- und Songwriterstars. Spricht Fans von Folk, Pop bis Jazz an, ohne Mainstream zu sein. Ihre intensive, zwischen kraftvoll und zart wechselnde Stimme ist Sophie Hungers unvergleichliches Instrument, ihr feines Gespür für Songs und Themen ihr Kapital. „Sie ist eine klasse Liedermacherin und großartige Songschreiberin“, resümiert Rainer Schürmann. Damit bringt er auf den Punkt, was das Konzept der Songnächte ausmacht: Qualität. „Wir laden niemanden ein, weil er gerade hip ist. Es kommt darauf an, dass jemand gute Songs macht.“ Tom Kummerfeldt ergänzt augenzwinkernd: „Das wichtigste Auswahlkriterium war, dass wir beide die Künstler gut finden. Wir stimmen nicht immer überein, aber wir können uns darauf einigen, was Qualität ist.“ (S.G.)

Songnächte im November:

Öffnungszeiten: Di. bis Sa. 18 - 0 Uhr So. 12 - 14.30 Uhr und 18 - 0 Uhr Wertherstraße 58 33615 Bielefeld Telefon 05 21 / 17 37 18 Telefax 05 21 / 9 62 36 50 www.kdw-restaurant.de

Sophie Hunger und Band 17.11., 20.30 Uhr, Rudolf-Oetker-Halle Meret Becker und Buddy Sacher 24.11., 20.30 Uhr, Theaterlabor November 2013 | Bielefelder | 21


lll lllll

Stadtleben

Kunst für den guten Zweck

Epilepsie-Warnhunde

Die Schlagerwelt der 20er Sie sind frech, frivol und teilweise derart schlüpfrig, dass sich Dr. Hildegard Wiewelhove fragt, ob sie diese Texte den Besuchern wirklich zumuten kann. Sie stecken voller Wortwitz, Charme und spöttischer Sozialkritik und füllen bis heute die Konzertsäle, wenn Künstler wie Max Raabe sie zu neuem Leben erwecken. Dass die Schlager der 20er auch Stoff für eine Ausstellung sind, beweist das Museum Huelsmann unter dem Motto „In der Bar zum Krokodil“. Den Anstoß zu der Ausstellung gab ein privater Sammler von Notenblättern. „Damit konnte ich erst nichts anfangen“, gesteht die Museumsleiterin, „aber dann habe ich gestaunt. Das ist ein echter Schatz, den wir heben. Die kreativen Kräfte damals waren grandios. Die Cover der Notenblätter sind rasant gezeichnet, in brillanten Farben gedruckt und oft sehr plakativ. Alle Blätter tragen Künstlersignaturen, denn die Grafiker und Illustratoren waren stolz auf ihre Arbeiten.“ Und sie waren unglaublich wichtig für die Verbreitung der Schlager, denn ein Lied prägte sich meist samt Bild ein. Dass die Bilder dennoch größtenteils in Vergessenheit geraten sind, liegt daran, dass Papier so lichtempfindlich ist, dass es selten in Dauerausstellungen gezeigt wird. Es lagert gut geschützt im Verborgenen. Liedzeilen wie „Was machst Du mit dem Knie lieber Hans“, „Ausgerechnet Bananen“ oder „Wir versaufen uns’rer Oma ihr klein Häuschen“ können dagegen noch heute viele Menschen mitsingen. Allerdings wissen sie oft nicht, worauf der Text eigentlich anspielt. So hat etwa der Schlager „Schöner Gigolo, armer Gigolo“ dem Eintänzer ein Denkmal gesetzt. Nach dem 1. Weltkrieg blieben so manchem ehemals Vermögenden nämlich nur seine guten Manieren und das gepflegte Auftreten. „Mit den Schlagern wurde, oft mit einem Augenzwinkern 22 | Bielefelder | November 2013

und Selbstironie, der Zeitgeist beschrieben“, unterstreicht Hildegard Wiewelhove. „Deshalb lassen sich aus diesem Material unglaublich viele Geschichten ziehen.“ Wenn es etwa heißt „Jede Gnädige, jede Ledige trägt den Bubikopf“ spielt der Text auch im übertragenen Sinne auf alte Zöpfe an, die abgeschnitten wurden. „Es geht um das Bild der ‚neuen Frau‘“, erklärt die Museumsleiterin. „Während des Krieges mussten die Frauen die Plätze der Männer einnehmen und hart zupacken. Als die Männer zurückkamen, trafen sie auf Frauen, die selbständig und selbstbewusster geworden waren.“ Das spiegelt sich in den Frisuren ebenso wider wie in der Mode, die plötzlich Beinfreiheit ließ. Eine Grundvoraussetzung, um wilde Tänze wie den Charleston zu meistern. Überhaupt wurden die Frauen sportlicher, aber auch koketter und verführerischer. Schließlich ging es in den vergnügungssüchtigen Jahren zwischen den beiden Weltkriegen vor allem darum, dass eigene (Über)Leben zu feiern. Doch mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten näherte sich diese schillernde Epoche ihrem Ende. Ein ernstes Kapitel der Ausstellung erinnert deshalb daran, wie viele der Kreativen emigrieren mussten und in Konzentrationslagern ermordet wurden. (S.G.) www.museumhuelsmann.de Eröffnung: 10.11., 11.30 Uhr, Museum Huelsmann

Kennen Sie Bielefeld ?

Dann wissen Sie vielleicht auch, wo wir dieses Bild aufgenommen haben!? Viele Menschen laufen hier tagtäglich vorbei und alle 14 Tage sind es noch ein paar mehr, die schwarz-weiß-blau gewandet, sich auf den Weg machen. Wenn Sie wissen, welchen Ort wir meinen, notieren Sie bitte die Lösung auf einer Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder in einer E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de. Einsendeschluss ist der 10.11.2013. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 2 x 2 Freikarten für den Auflösung aus BIELEFELDER 10/13: Das Foto zeigt eine Skulptur hinter der Uni Bielefeld (Zahn T), Zufahrt von der Morgenbreede, im Bereich Paketanlieferung.

Fotos: Eike Birck, Stefanie Gomoll, Promotion

In der Bar zum Krokodil

Dr. Hildegard Wiewelhove

Dass Hunde Drogen oder gar Hautkrebs erschnüffeln können und Rollstuhlfahrer im Alltag assistieren – alles bekannt. Aber wer weiß schon, dass sie auch als „Vorwarnsystem“ auf vier Pfoten taugen! Epilepsie-Warnhunde zeigen früh genug an, dass ein Anfall kommt, sodass der Kranke entsprechende Maßnahmen ergreifen kann. Mit dem Erlös ihrer neuen Ausstellung unterstützen die Künstler der Bielefelder Galerie K.E.S. ein Projekt, das Epilepsiehunde ausbildet. An der Vernissage nimmt eine Ausbilderin mit Hund teil. Vernissage: 21.11., 18.30 Uhr, Volksbank am Kesselbrink


Anzeige

16. November 2013 14 – 22 Uhr bäderprofis owl

Handwerk & Design

Ausstellung »Badideen Bielefeld« Herforder Straße 272 – 278

Wenn es um Renovierung oder Neuplanung des Badezimmers geht, sind kreative Ideen und modernes Design in Kombination mit Funktionalität gefragt. Dafür machen sich auch neun Meisterbetriebe stark, die als Netzwerk „bäderprofis owl“ Badträume realisieren.

In Zeiten, in denen das temporeiche Leben immer mehr Flexibilität, Leistung und Einsatz abfordert, entwickelt sich das Bad immer mehr zu einem Ort der Ruhe und Entspannung. „Das Bad soll den persönlichen Ansprüchen gerecht werden, komfortabel und abwechslungsreich sein, aber auch oft einen Hauch von Luxus bieten“, so die bäderprofis owl. Um diesen persönlichen Wünschen und Anforderungen in bester Weise gerecht zu werden, haben sich vor acht Jahren neun Meisterbetriebe aus OstwestfalenLippe zum Netzwerk „bäderprofis owl“ zusammengeschlossen. Seitdem arbeiten sie Hand in Hand, um ihren Kunden in den Landkreisen Bielefeld, Gütersloh und Lippe bei Planung, Gestaltung, Umbau und Service rund um das neue Badezimmer kompetent zur Seite zu stehen. Die „bäderprofis owl“ führen ihre Arbeiten termingerecht, sauber und zuverlässig aus. Auf Wunsch werden auch andere Gewerke wie Fliesenleger, Maler, Tischler und Elektriker koordiniert. „So hat der

Kunde nur einen Ansprechpartner, was die Organisation und Durchführung der jeweiligen Maßnahme stark erleichtert“, unterstreichen die Mitglieder des Netzwerkes, zu dem die Bökamp GmbH aus Schloß Holte-Stukenbrock, Dipl.-Ing. Torsten Finke aus Bielefeld, die Füchtenkord GmbH aus Gütersloh, die Hanold GmbH aus Oelde, die Heuke GmbH & Co.KG aus Bad Salzuflen, die Firma Thomas Jöllenbeck aus Bielefeld, Manfred Kersting aus Oerlinghausen, die Konstanty & Hohnhorst GbR aus Halle sowie die Strellmann Gebäudetechnik GmbH aus Bielefeld zählt. Im Rahmen von zahlreichen Veranstaltungen, die sich mit den Themen Gestaltung, Farbe, Licht, Wellness und den neusten Techniken befassen, bieten die bäderprofis owl allen Kunden und Interessenten immer wieder die Möglichkeit, sich über neueste Trends und aktuelle Möglichkeiten in der Badgestaltung zu informieren. Ziel der „bäderprofis owl“ ist, ein passendes individuelles Raumkonzept zu entwickeln und dabei die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten bezüglich unterschiedlicher Materialien ebenso wie die Wirkung von Farbe und Licht mit einzubeziehen. www.baederprofis-owl.de

Herbstlich(t) 2013

Mit Fachvorträgen zu den Themen: 15:00 | 17:00 Uhr 15:30 | 17:30 Uhr 16:00 | 18:00 Uhr

Der Weg zum neuen Bad Innovative WC-Technik Aktuelle Trends in der Wandgestaltung

Entdecken Sie die ganze Vielfalt exklusiver Badkultur und freuen Sie sich am Abend auf ein Glas Wein, kleine Köstlichkeiten und gute Musik. Die bäderprofis owl freuen sich auf Sie!


lll lllll

Shopping & Service

Anzeige

Regiedebüt von Dustin Hoffman

Quartett

City für Two Die eigene Stadt neu entdecken. Einfach mal etwas Neues ausprobieren. Mit dem neuen City for Two geht das ganz leicht. Auf 240 Seiten befinden sich nämlich über 500 Gutscheine. Nach dem Prinzip „Zu zweit genießen – für eine Person bezahlen“ bietet das exklusive Scheckheftsystem die Möglichkeit, 365 Tage im Jahr, tolle Restaurants kennen zu lernen und dabei eine Menge Geld zu sparen. Neu dabei sind im Jahr 2014 beispielsweise das Adriana Steakhouse, Bültmannshof, Ess_Be_Reich, Nordsee und das gerade erst eröffnete Zwanzig Dreizehn am Klosterplatz. Und die attraktiven Angebote beschränken sich nicht nur auf die Gastronomie. Auch die Bereiche Handel, Freizeit, Kunst & Kultur haben einiges zu bieten. Wer wissen möchte, wer alles dabei ist, der kann auf der Internetseite das hochwertige Scheckheft einfach mal durchblättern. Dabei wird man sehr schnell feststellen, dass sich das Ausgehen und das Shoppen in Bielefeld auf jeden Fall lohnt. www.cityfortwo.com

Raum für alle Sinne

Sinnwerk

Mehr Platz für die schönen Dinge des Lebens. Seit sechs Jahren ist Ewa Braetz immer auf der Suche nach interessanter Naturkosmetik, Neuerungen auf dem Markt und Accessoires und Dekoartikel – zum Verschenken oder zum Behalten. „Und so war es nun an der Zeit, diesen Dingen auch den gebührenden Raum zu bieten“, erzählt die Inhaberin von Sinnwerk. „Jetzt kann ich die Produkte klar und übersichtlich präsentieren.“ So macht das Stöbern gleich noch einmal so viel Spaß. Denn das Sinnwerk ist ein Raum für alle Sinne. www.sinnwerk-bielefeld.de

Katrin EngelmeierSchröder (51) Apothekerin in der Apotheke im Westen Seit 6 Jahren in Bielefeld

Mit unserer Apotheke im Bielefelder Westen sind wir an einem besonderen Standort. Der Kontakt zu den ganz unterschiedlichen Kunden macht mir viel Spaß. Eigentlich betreuen wir Menschen von 0 bis 100 Jahre. Gerne berate ich auch im Bereich der alternativen Medizin, denn manchmal braucht der Körper nur Impulse, um die Selbstheilungskräfte zu unterstützen. Am Westen gefällt mir die Vielfalt. Hier gibt es noch viele Kleinbetriebe, einen schönen Markt und viel Kreativität. In Bielefeld ist alles zu Fuß oder mit dem Rad schnell zu erreichen.

Bielefelderin im Handel 24 | Bielefelder | November 2013

Wir verlosen 5 DVDs. Stichwort „Verdi“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de

Experten-Tipp von Rainer Clayton

Das Geheimnis von Loch Ness Mit der Badewanne ist es wie mit Loch Ness: Viel Raum für mögliche Ungeheuer, wenn man nicht gerade selbst darin liegt. In unserem Fall ist das Scheusal die Platzverschwendung. Innerhalb des Badezimmers nimmt die Wanne den meisten Raum ein, wird aber am seltensten genutzt. Das lässt sich ändern. Mit den stylischen Wannenauflagen von Duravit verwandelt sich der Platzschlucker in eine kleine Liegewiese. Ein Platzgeschenk, ob zum Sitzen, Liegen oder als zusätzliche Abstellfläche. Das Polsterdeck bietet ungeahnte Möglichkeiten. Eine raffinierte und zugleich elegante Lösung für Ihr Badezimmer. Lassen Sie sich von den Creativ Badplanern Clayton inspirieren, begeistern und entdecken Sie, welche Chancen sich in ihrem Badezimmer verbergen. Die Wanne ist ab dem 1. Dezember im Bäderstudio mit Whirpool System in Funktion zu sehen. Beim nächsten Experten-Tipp geht es um das Raumklima im Badezimmer. www.creativbad-owl.de

Fotos: Eike Birck, Timo Blaschke, Promotion, privat

Die Stadt zu zweit entdecken

Mit seinem späten Regiedebüt überzeugt Hoffman ebenso wie als Schauspieler. Seine mit Stars wie Maggie Smith und Michael Gambon hochkarätig besetzte Komödie spiegelt mit feinem Humor, bissigem Witz und starken Emotionen das turbulente Leben der Bewohner einer Seniorenresidenz für betagte Operndiven und Orchestermusiker. Eine charmante Feier der Lebenslust, die von Verdis unsterblichen Melodien perfekt begleitet wird.


Anzeige

3. Staffel der Kultserie

The Walking Dead Zu Halloween hat RTL2 die ersten drei Staffeln im Schnelldurchlauf gezeigt. Wer’s verpasst hat oder die Zombie-Saga doch lieber in homöopathischen Dosen genießen möchte, kann sich die 16 Folgen der 3. Staffel jetzt ab 11. November auf 5 DVDs, Blu-rays oder als diverse Sonder-Editionen ins Heimkino holen – garantiert ungeschnitten. Und die haben es in sich: Nachdem die 2. Staffel „Unsere kleine Farm“ ins Zombieland verpflanzte, gehen Rick und seine Gruppe nun in den Knast. Statt mit den Untoten müssen sie sich nun vermehrt mit anderen Überlebenden in dieser völlig verwüsteten, postapokalyptischen Welt auseinandersetzen. Tolles Serienfutter für Hartgesottene!

Zum DVD-Start der 3. Staffel von „The Walking Dead“ verlosen wir 2 coole Girlie-Shirts in M und L (bitte Wunschgröße angeben!), zur Verfügung gestellt von emp.de, und 1 DVD-Box der kompletten Staffel. Stichwort „Zombies“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion, BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de

Neuer Internetauftritt

Frauenbranchenbuch OWL Ursprünglich wurde das Frauenbranchenbuch OWL für Unternehmerinnen, selbständige Frauen und Freiberuflerinnen in OstwestfalenLippe als Initiative der Regionalstelle Frau und Beruf herausgebracht. Die Bielefelderin Michaela Heinze hat es zu einem umfangreichen Netzwerkmodell für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen entwickelt. Die neue Printausgabe des Frauenbranchenbuchs OWL erscheint im Januar 2014, der neue Online-Auftritt bietet schon jetzt eine Fülle von Informationen zum Netzwerk und den Angeboten. So erzählt Michaela Heinze unter anderem, warum der direkte Draht zum Frauenbranchenbuch auch in besonders sensiblen Situationen hilft: Die sehr persönlichen Strukturen machen es möglich. Sie pflegt alle Kontakte so weit es geht selbst und vermittelt Geschäftsbeziehungen, die auf anderen Wegen kaum zustande kommen. www.frauenbranchenbuch-owl.de

Einkauf erledigt! Jetzt kommt meine tragende Rolle.

Die Bielefelder Parkhäuser von ProEinzelhandel OWL GmbH. Tiefgarage Welle Am Bach, 33602 Bielefeld

Parkhaus Am Zwinger Am Zwinger, 33602 Bielefeld

Tiefgarage Am Theater Brunnenstraße, 33602 Bielefeld

Tiefgarage Kesselbrink* Kesselbrink, 33602 Bielefeld

  

zentral gelegen rund um die Uhr geöffnet Insgesamt ca. 1.600 Stellplätze 1,- Euro pro angefangene Stunde Tageshöchstsatz 8,- bis 11,- Euro/24 Std. 10% Rabatt mit unserem praktischen Prepaid-Tarif Abfrage freier Plätze über Internet

Neu s

Tiefgar eit 1. Au ag g Paulus e Willy-Bran ust 2013 straße d 8, 3360 t-Platz 2 Biele feld

Weitere Infos: www.proeinzelhandel-owl.com

November 2013 | Bielefelder | 25


lll lllll

Shopping & Service

Anzeige

TK Maxx eröffnet erste Filiale in Bielefeld

Top Marken & Designer Labels supergünstig Schon bevor das neue Geschäft am Jahnplatz am 4. Oktober eröffnet wurde, hatten sich lange Schlangen vor den Türen der ersten TK Maxx-Filiale in Bielefeld gebildet. Der britische Shoppingvirus hat nun auch die Bielefelder gepackt Pünktlich um 9.30 Uhr öffnete Store Manager Sven Stahnke die Türen der neuen Filiale. Zahlreiche Einkaufslustige und Neugierige waren gekommen, um sich von der großen Auswahl an Top Marken und Designer Labels aus den Bereichen Damen, Herren, Kinder, Accessoires und Schuhe sowie Wohn-Accessoires zu überzeugen. Bis zum frühen Nachmittag wurden mehrere tausend Kunden gezählt. Gewinnspiele und Promotion-Aktionen in der Filiale und in der Bielefelder Innenstadt begleiteten die Eröffnung. Auf drei Etagen und rund 3.000 Quadratmetern können Kunden nach Herzenslust nach angesagten Marken stöbern – und das bis zu 60 Prozent günstiger als es die unverbindliche Preisempfehlung vorsieht. TK Maxx bietet mit seinem Off-Price-Konzept Top Marken und Designer Labels. Dabei stammt über 90 Prozent der

26 | Bielefelder | November 2013

Ware aus aktuellen Kollektionen. Da bei TK Maxx täglich neue Produkte angeliefert werden, können Kunden jeden Tag neue Marken und Styles entdecken. Wiederholungstäter werden also belohnt. Das Off-Price-Kaufhaus war mit dem ersten Verkaufstag mehr als zufrieden. „Wir sind begeistert, dass so viele Bielefelder und Besucher aus der Region den Weg in unsere Filiale gefunden haben – so soll es bleiben“, unterstreicht Sven Stahnke. Mit der Eröffnung entstehen bis zu 80 Arbeitsplätze in verschiedenen Positionen im Verkauf. Die Bielefelder Filiale ist bundesweit der 62. Store. Und selbstredend findet sich auch die aktuelle SaisonMode in den Regalen. Die war übrigens selten so vielseitig wie in diesem Herbst. Edle Stoffe, opulente Dekors und verspielte Prints gesellen sich zu detailverliebten Schnitten, viel Strick und Leder-Applikationen. Die neue Saison feiert die neue Weiblichkeit. Der Look ist weniger casual als in der vergangenen Saison, Tageskleider aus feinem Jersey oder leichtem Strick feiern ihr großes Comeback. Schwarz und Weiß bilden den Rahmen für die vielen facettenreichen Muster, die sich im Herbst zwischen Animal-Print, monochromem Tribal-Druck und floralem Design bewegen. Die schwarze Hose bildet dabei die Ausgangsbasis des kreativen Form- und Farbenspiels. Die Mode spielt mit den Klassikern und legt sie in diesem Herbst neu auf. So kommt die klassische weiße Bluse

oversized daher, der legere Pullover macht Platz für den „Couture Sweater“ mit aufwändigen Applikationen oder aus edlen Woll-Qualitäten. Und hieß es in der vergangenen Saison für den Herrn noch, Casual sei das neue Cool, geht der Trend im Herbst und Winter klar in Richtung neue Zurückhaltung. Die Silhouette wird schmaler, der Style leiser. Skandinavische Brands zelebrieren die neue junge Klassik, schmal geschnittene Hemden und Hosen werden zu hochwertigem Leder und Strick aus feiner Merino-Wolle kombiniert. Der klassische Blazer macht den neuen Look komplett. Einfach öfter mal bei TK Maxx vorbeischauen und tolle Mode zu attraktiven Preisen einkaufen. www.tkmaxx.de


Anzeige

Sammeln kann helfen ...

Jetzt kostenlos abholen!

Das Örtliche für Bielefeld

Briefmarken schaffen in Bethel wertvolle Arbeitsplätze für behinderte Menschen. Bitte schicken Sie uns Ihre Briefmarken. Vielen Dank.

Die neue Ausgabe von Das Örtliche 2013/2014 ist am 18. Oktober in einer Auflage von über 90.000 Exemplaren erschienen. Wie immer wurden wieder alle Angaben sorgfältig aktualisiert.

255

Briefmarkenstelle Bethel Quellenhofweg 25 33617 Bielefeld www.briefmarken-fuer-bethel.de

rK

c

ope n r

VE

ErB

ri

uh

A

lW

1 0 – 16

FE

tBEW

iOnEn E in

WA F

Et

AKt

lAnunG

ln

G EW in n SPiEl

M

www.oeding-info.de

christmas shopping

FS

GSP

Die aktuelle Ausgabe des Örtlichen liegt wie immer an allen bekannten Abholstellen aus. In Bielefeld sind es neben den Standorten der Deutschen Post und ihrer Filialen auch die Jet-Tankstellen, aber auch die Rewe- und Netto-Märkte. Hier liegt das Das Örtliche zur Abholung bereit. Weitere Fragen zum Örtlichen als Buch beantwortet Silke Schneider, Oeding Info GmbH, gerne unter (05 31) 48015-61.

Au

un

Eine Marke, drei Produkte, alle Möglichkeiten – Das Örtliche führt nicht nur als Buch oder online unter www. dasoertliche.de schnell und zielsicher zu gesuchten Informationen. Mit der kostenlosen „Das Örtliche App“ können die mobilen Vorteile des Örtlichen jetzt auch unterwegs, immer und überall

bequem genutzt werden. Bei einem Wechsel des Telefonanbieters werden die Daten übrigens nicht automatisch an „Das Örtliche“ weitergegeben. Das heißt, dass der neue Eintrag nicht im Örtlichen erscheint. Daher sollten Kunden, deren Einträge falsch oder gar nicht vorhanden sind, umgehend ihren Anbieter informieren. Speziell für diese Fälle ist bei der Telekom die Servicenummer 080033010000 eingerichtet worden.

ht

Das Örtliche genießt als verlässliches Kommunikationsverzeichnis einen unverzichtbaren Stellewert. Neben Brancheninformationen bietet es noch viele zusätzliche Infos. Notrufe und Bereitschaftsdienste, ein Ärzteverzeichnis, Stadtpläne, der Ferienkalender und eine Übersicht über Bielefelds vielfältiges Gastronomieangebot sind für die schnelle Suche ein unverzichtbarer Helfer. In Bielefeld ist Das Örtliche in fast allen Haushalten fest verortet. Privatpersonen und Gewerbetreibende nutzen es als mit Abstand beliebtestes Telekommunikationsmedium. Und das kostenlos.

SaMStaG 23.11.13 Wir laden Sie bei Kerzenschein und warmen Getränken in die Einrichtungswelt von Flötotto ein. Entdecken Sie kleine und große Geschenke, deren gutes Design über lange Jahre hinweg begeistern wird. GutE GrünDE Für EinEn BESuch: Auf mehr als 1.500 m 2 Ausstellungsf läche zeigen wir ihnen die ganze Welt von Flötotto auf einen Blick. Einrichtungsplanung vor Ort mit Flötotto Möbeln und attraktiven Sonderangeboten. Auch das Outlet mit Produkten von Authentics, Flötotto und Sitting Bull (z.B. Sitzsäcke ab 29.90 €) zu besonders günstigen Preisen ist geöffnet. Flötotto SYStEMMöBEl GMBH SHowrooM & SHop HauptStraSSE 70 33397 riEtBErG-varEnSEll tElEFon + 49 (0)5244 9305 0 Fax + 49 (0)5244 9305 450 EMail inFo@FloEtotto.dE www.FloEtotto.dE öFFnunGSzEitEn: iMMEr MontaGS BiS FrEitaGS von 9.00 uHr BiS 15.30 uHr .

November 2013 | Bielefelder | 27


winterzeit

8

Mehr lesen unter www.der-bielefelder.de

Theater Bielefeld

Urmel aus dem Eis Einmal stand sie bereits für ein Weihnachtsmärchen auf der Bühne. „Als bettelndes Elendskind habe ich mit zwölf Jahren beim ‚Christmas Carol‘ in Wuppertal weihnachtliche englische Lieder gesungen“, erinnert sich Felicia Spielberger. Sie hatte sich gemeinsam mit ihrer Freundin bei einem Casting beworben. „Als wir vom Produktionsteam nicht ausgewählt wurden, haben wir uns beherzt und spontan in die Reihe der Auserwählten eingereiht und sind tatsächlich damit durchgekommen“, erzählt die heute 27-Jährige immer noch erstaunt. Inzwischen hat sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Schauspiel studiert und schlüpft für das diesjährige Weihnachtsmärchen ganz offiziell in die Rolle des Urmel. Als solches bringt sie die geordnete Welt der Insel Titiwu ins Wanken. Als kleines geflügeltes Tier schlüpft sie aus einem großen Ei, das mit einem Eisberg vor der Insel Titiwu angeschwemmt wird. „Damit mich die Kinder sofort erkennen, habe ich einen dicken Bauch, ein blau-grünlich changierendes Fell, das ein wenig abgeliebt aussieht und zwei aufgeregt flatternde Flügel auf dem Rücken“, erzählt Felicia Spielberger. Professor Habakuk Tibatong, der mit seinem sprechenden Hausschwein Wuzz auf der Insel lebt und Tieren wie Ping Pinguin, Wawa dem Waran und dem ewig singenden Seelefant das Sprechen beibringt, ist von Urmel natürlich begeistert. Doch das Urmel ist nicht sicher, denn König Pumponell hat beschlossen, dass er für seine Großwildsammlung auch ein Exemplar vom Urmel braucht. „Urmel ist in einer Welt voller fieser Gefahren angekommen, aber trotzdem ist es sehr angstfrei, arglos und unbedarft unterwegs“, sagt Felicia Spielberger. Liebenswert und auch ein bisschen frech. Gespannt ist sie besonders auf die Reaktionen der Kinder: „Kinder sind – wie das Urmel auch – viel unmittelbarer, reagieren sehr viel strenger und sind auf der anderen Seite sehr wahrhaftig“, so Felicia Spielberger. (C.B.)

Felicia Spielberger

Premiere 16.11., 17 Uhr, Stadttheater Weitere Termine und Karten: www.theater-bielefeld.de

Kammerpuppenspiele Bielefeld

In einem kleinen Dorf in Schweden lebt ein alter Mann namens Pettersson mit seinem frechen Kater Findus. Aber wie ist Findus eigentlich zu Pettersson gekommen? Diese Frage beantworten die Kammerpuppenspiele Bielefeld mit ihrem Figurentheater vom 6. bis 14.11 im beheizten Theaterzelt am Obersee. Fest steht, seit Pettersson nicht mehr allein auf seinem Bauernhof lebt und Findus Sprechen gelernt hat, ist es mit der Ruhe auf dem Hof endgültig vorbei. Premiere 6.11., 16.30 Uhr, Kammerpuppenspiele Bielefeld Weitere Termine und Karten in allen Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen www.kammerpuppenspiele.de

28 | Bielefelder | November 2013

Fotos: Corinna Bokermann, Promotion

Wie Findus zu Pettersson kam


Trotz-Alledem-Theater

Zwei auf einen Streich Gleich mit zwei Inszenierungen verkürzt das Trotz-Alledem-Theater Kindern in diesem Jahr die Vorweihnachtszeit. Neben ihrer aktuellen Inszenierung der „Bremer Stadtmusikanten“ hat das TAT aufgrund der großen Nachfrage auch den „Räuber Hotzenplotz“ wieder ins Programm aufgenommen. Zum 50. Geburtstag von Otfried Preußler schlüpfte Volker Rott im letzten Jahr bereits in die Rolle des Räuber Hotzenplotz, klaute Großmutters Kaffeemühle und machte sich den martialischen Räuber zu eigen. Ein einsamer Räuber, der lamentiert und klagt, wie schwer sein Räuberleben ist, der sich aber Kasper und Seppel schnappt. Kasper soll in der Räuberhöhle schuften und Seppl wird an den bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft. Und auch, wenn Hotzenplotz furchteinflößend aussieht, bis unter die Zähne bewaffnet ist und sieben Messer sein eigen nennt, ist er liebenswert. Für Volker Rott steht fest: „Man darf über ihn lachen und Spaß an ihm haben.“ Ebenso wie an seinem Gegenspieler Polizeimeister Dimpfelmoser. So wie alle Märchen beginnt auch die Geschichte der „Bremer Stadtmusikanten“ vor langer, langer Zeit. In einem kleinen Dorf lebten vier fröhliche Tiere: Eddy, der einst stärkste Esel, der ewig verschnupfte Hund, Herr Hasso, Kitty, die Katze mit immer noch schöner Stimme und Henry, der schöne Hahn. Alle vier trifft das gleiche Schicksal: Sie sind alt geworden, ihren Besitzern nicht mehr nützlich und werden wohl bald ein schreckliches Ende nehmen. Aber halt – in diesem Jahr macht das Trotz-Alledem-Theater „Die Bremer Stadtmusikanten“ zum Weihnachtstück und so wird es wohl nicht so weit kommen. „Das Märchen über Freundschaften und Hindernisse sowie den Mut jederzeit das Unmögliche zu wagen, inszenieren wir mit viel fetziger Musik für Kinder ab vier Jahren“, so das TAT.

Große Auswahl an Hüten und Mützen Maßanfertigungen und Änderungen

Mauerstr. 11 / Ecke Notpfor tenstr.· Bielefeld· Tel. 0521-15606400 www.derhutmacher.de

Räuber Hotzenplotz 23.11., 15 Uhr, Trotz-Alledem-Theater Bremer Stadtmusikanten 30.11., 15 Uhr, Trotz-Alledem-Theater weitere Termine und Karten: www.Trotz-Alledem-Theater.de

November 2013 | Bielefelder | 29


Anzeige

winterzeit

Blumen Wilking

Ein Lichtlein brennt

Festliches Funkeln

Bielefelder Weihnachtsmarkt Kaum sind die letzten Blätter von den Bäumen gefallen, rückt die Vorweihnachtszeit näher. Und statt mit buntem Laub schmückt sich die Stadt wieder mit festlichem Lichterglanz und lockt mit stimmungsvoller Atmosphäre Tausende von Besuchern an. Über 100 liebevoll dekorierte Häuschen und ein unwiderstehlicher Duft nach Lebkuchen, Zimtsternen und Glühwein: Das ist der Bielefelder Weihnachtsmarkt, der am 25.11. seine Pforten öffnet und ein breites Sortiment an Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck und kulinarischen Köstlichkeiten bietet. Auf dem Alten Markt sorgen Häuschen in traditioneller Fachwerkoptik und eine klassisch geschmückte Nordmanntanne für einladendes Flair. Trendig und urban zeigt sich der Jahnplatz mit rotleuchtenden Häuschen und funkelnder Lichtpyramide.

Mit Schneekanone und Feuerzangenbowle bietet das rustikale „Haus vom Nikolaus” auf dem Altstädter Kirchplatz eine urige Atmosphäre. Für wunderbare Momente abseits von Einkaufstrubel und vorweihnachtlicher Hektik sorgen zahlreiche Programmhighlights: Traditionsreiche weihnachtliche Posaunenchöre ziehen an den Wochenenden durch die Straßen und der „Musikalische Adventskalender” lädt erneut zu Chören, Kammermusik, Klassik- und Kinderkonzerten ein. www.bielefeld.de/weihnachtsmarkt

Bevor die Adventszeit beginnt, stehen mit Allerheiligen und Totensonntag zwei stille Feiertage an. Blumen Wilking hält für diese Gedenktage eine Vielzahl an Gestecken, Schalen und Kerzen bereit. Letztere haben auch in der Adventszeit eine große Bedeutung. Neben dem traditionellen Adventskranz sorgen Kerzen für besondere Stimmungsbilder. „Man sollte jedoch auf Qualität achten“, erklärt Johannes Wilking. „Kerzen mit Gütesiegel sind ruß- und raucharm und tropfen kaum oder gar nicht.“ Für zusätzlichen Lichterglanz sorgen zudem Lichterketten und Lichtobjekte. LED Lichterketten, Lampen oder Bäume sind bei Blumen Wilking zu finden, ebenso wie bereits fertige Gestecke mit funkelndem Lichtercharme. www.blumen-wilking.de Tipp: Insbesondere bei älteren Menschen und in gewerblichen Räumen ist der Ersatz natürlicher Kerzen durch LED-Kerzen zu empfehlen.

Quadro Nuevo

Tierisches Fest Wir verlosen 2 Weihnachtspakete, bestehend aus 1 Pferdeadventskalender von PLAYMOBIL sowie den DVDs „Ein Pferd für Winky“ und „Wo ist Winkys Pferd?“. Stichwort „tierisch“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de 30 | Bielefelder | November 2013

Ein Pferd steht bei vielen Mädchen ganz oben auf dem Wunschzettel. So auch bei Winky, Heldin zweier Familienfilme mit Herz. Als sie mit ihren Eltern aus China in die Niederlande zieht und sich allein fühlt, wünscht sich Winky ein Pferd von Sinterklaas. Im zweiten Film bewirbt sie sich als Pflegerin für Ameriga, das Pferd vom Nikolaus. Der Beginn eines spannenden Abenteuers. Ebenfalls an Pferdefans richtet sich der Adventskalender „Reiterhof“ von PLAYMOBIL mit 24 Überraschungen.

Weihnachtskonzert Erinnerungen an die eigene Kindheit. Draußen die Winterluft, drinnen der Kerzenduft. Bratäpfel schmoren im Ofen. Klänge der freudigen Erwartung. Quadro Nuevo spielt Weihnachtslieder. Ungewohnt und doch vertraut. Bekannte und selten gehörte Stücke werden von den vier Virtuosen charmant interpretiert. Mit Liedern wie „Es ist ein’ Ros’ entsprungen“, „Maria durch ein’ Dornwald ging“ und „Die dunkle Nacht ist nun dahin“ spielt das akustischinstrumentale Quartett zur Vorweihnachtszeit eine sehr persönliche Auswahl an stimmungsvollen Melodien. 30.11., 20 Uhr, Neue Schmiede

Fotos: Susanne Freitag, Tips-Archiv, Promotion

Weihnachtsfilme mit Herz


Anzeige

Bielefeld verwöhnt

Wintergenuss Ob gemütliche Glühweinhütte oder edles Wildgericht – in der kalten Jahreszeit überraschen die Gastronomen ihre Gäste mit ganz besonderen Genüssen. Schließlich gibt es in diesen Monaten nichts Schöneres, als entspannt auszugehen und sich verwöhnen zu lassen.

20|13 Bar & Cuisine Am schönsten Platz Bielefelds lockt ein Rückzugsort für Menschen, die Genuss schätzen. Als guter Gastgeber kredenzt das 20|13 frische, internationale Küche, bietet aufmerksamen Service, ausgesuchte Weine und 13 Biersorten. An Wochenenden reichhaltiges à la carte Frühstück, Kulturveranstaltungen, Fußball auf Leinwand und eine Outdoor-Smokers Lounge. Klosterplatz 13, Bielefeld, Tel. 45 36 42 44, ca. 150 Sitzpl., Di.-Fr. ab 17 h, Sa.-So. ab 9 h

Allegro Für die italienischen Momente im Leben stehen Anfang Dezember im neuen Ambiente weiter 70 Plätze zur Verfügung. Uriges Fachwerk trifft mediterranes Flair – der passende Rahmen für Weihnachtsfeiern und Feste aller Art. Bodelschwinghstr. 79, Tel. 22237, tägl. 12-24 h, www.habichtshoehe.de

Irish Rock Die Spezialität des Hauses sind die selbst gemachten Burger in verschiedenen Variationen. Daneben gibt es Steak, Pizza, Pasta, Suppen und Salate. Dazu ein frisch Gezapftes oder ein raffinierter Cocktail in gemütlicher Atmosphäre. Konzerte, Comedy und natürlich Fußball gucken runden das Angebot ab. Klosterplatz 9, Bielefeld, Tel. 94 93 88 86, 200 Sitzpl.; Mo.-Fr. ab 16 h, Sa. ab 14 h, So. ab 15 h

Glanzlichter Kreuzkrug Auszeit vom Alltag mit erlesenen Genüssen aus Küche und Keller: Wildgerichte in vielen Variationen und – ab Anf. Nov. – Martinsgänse. Festlich dekoriert für Weihnachtsund Silvesterfeiern: separate Räume für 10-120 Personen. Wertherstr. 462, Tel. 102264, Di.-So. 11-14.30 h + 17:30 – 24 h, www.Kreuzkrug.de

Park Inn by Radisson Die stimmungsvolle Zeit auch kulinarisch genießen. Ob beim Adventsvorglühen in der Glühweinhütte auf der Panoramaterrasse, beim gemütlichen Weihnachtsbrunch am 25. und 26.12. von 9.00 bis 15.00 h (29 € pro Person) oder bei betrieblichen Weihnachtsfeiern. Am Johannisberg 5, Tel. 92380, tägl. 7-22.30 h, www.park-inn-bielefeld.de

Lassen Sie sich verzaubern von unserer großen Adventsausstellung am Samstag, den 16.11. (16-20 Uhr), Sonntag, den 17.11. (11-16 Uhr) und Sonntag, den 24.11. (11-16 Uhr). Wir freuen uns auf Sie.

Wickenkamp 26a | 33615 Bielefeld Tel. 0521.883672 | Fax 0521.880432 www.begemanns-blumengarten.de

November 2013 | Bielefelder | 31


Anzeige

winterzeit

Lieblings stücke

Nikkes Nicole Sievert Meine absoluten Lieblingsstücke sind bedruckte Textilien jeglicher Art vom Kissen über Körnerkissen bis hin zu Topflappen oder Lesezeichen. Ich verarbeite recyclebare Stoffe und bedrucke diese unter anderem mit handgefertigten Schablonen. Unter dem Label Nikkes, Berlin, werden sie bundesweit vertrieben.

Der Herbst ist da, die Vorweihnachtszeit rückt näher und mit ihr all die wunderbaren Dinge, die uns die kommenden Monate versüßen. Ob im wörtlichen Sinne oder im übertragenen. Der BIELEFELDER stellt feine Favoriten vor, die Lust auf die kühle Jahreszeit machen.

Sinnwerk Ewa Braetz Mir gefallen die Ketten von Lassyfair besonders gut. Sie zeigen zauberhafte Märchenmotive, die durch den Alltag begleiten. „Bambi trifft Meise“ ist mein persönlicher Favorit – gefertigt übrigens aus gelasertem Edelstahl.

VitaSol Therme Bahareh Razavi Wenn Sie Ihren Liebsten zu den Festtagen besondere Wohlfühlmomente schenken möchten, dann sind Gutscheine der VitaSol Therme immer eine gute Idee. Tauchen Sie im Webshop unter www.vitasol.de in eine verführerische Welt der Sinne: Die WellnessLounge der VitaSol Therme bietet von wohltuenden Massagen bis hin zu Tagesarrangements alles, um ein individuelles Geschenk zu finden, wie ‚Herbal senses for two‘ ein Arrangement für Zwei.

Im Sortiment führen wir über 30 Adventskalender unter anderem von Niederegger, Berger, Schwermer und Lauenstein. Besonders liebevoll ist der in Buchform gestaltete Adventskalender von Lauenstein mit 26 handgemachten Pralinen und Trüffelspezialitäten. Aber auch der ‚Weihnachtsmann-Kalender‘ überzeugt nicht nur durch seinen feinen Inhalt, sondern zudem durch seine ausgefallene Form.

32 | Bielefelder | November 2013

Der Hutmacher Matthias Lueb Die Strickmützen mit Echtfell-Bommel sind mein Trendaccessoire zum Winter. In den angesagten Farben Bordeaux und Grau sind sie besonders schön. Der Bommel ist übrigens farblich auf die Mützen abgestimmt. So lässig wie die Strickmützen sind, passen sie außerdem zu jeder Garderobe.

Fotos: Corinna Bokermann, Tips-Archiv, Promotion

Schoko Peter Ilse Laatz


Anzeige

seit 1912

     

Franz Kriesten Malerwerkstätten

Mineralische Anstriche und Putze Tapezierarbeiten/Farbige Raumgestaltung Denkmalpflege Bodenbeläge Wärmedämmsysteme Inh. Lothar Kriesten Malermeister und Vergolder Lehmputz geprüfter Restaurator im Maler- u. Lackierer-Handwerk

Komplettrenovierung aus einer Hand?

Schloßhofstr. 50 . 33615 Bielefeld . Tel. 05 21|6 02 31 · www.maler-kriesten.de

Gartencenter Brockmeyer

Weihnachtsmarkt eröffnet

Inhaberin: Ewa Braetz · Neustädter Str. 8 · 33602 Bielefeld Mobil: (0171)1 98 80 29 · E-Mail: ewa@ewa-braetz.de Internet: www.sinnwerk-bielefeld.de

Begemanns Blumengarten

Der Advent ist da! Am 16. November ist es wieder so weit, der Vorhang zur diesjährigen Adventspräsentation öffnet sich. Das Team vom Begemanns Blumengarten hat sich auch in diesem Jahr einiges zum Thema einfallen lassen. Ganz im Trend liegt die Kombination der Farben Bordeaux und Orange. Kein Wunder, stehen doch diese Farben für Festlichkeit und Wärme. Bei Begemanns kann man sich wunderbar inspirieren lassen und die guten Deko-Ideen gleich mit nach Hause nehmen. Zur Eröffnung der Ausstellung sorgt zwischen 16 und 20 Uhr stimmungsvolle Klaviermusik für das besondere Flair. Am 17. und am 24.11. ist die Adventsausstellung von 11 bis 16 Uhr geöffnet. www.begemanns-blumengarten.de

Der vorweihnachtliche Markt

Das Kunsthandwerk Bereits zum 21. Mal verwandeln rund 110 Künstler und Handwerker die „Raspi“ in einen großen, stimmungsvollen Markt für Weihnachts- und Herbstartikel. Neben Krippen, Kerzen, Lichtersträußen und Windlichtern werden auch herbstliche Tischdekorationen, Glasperlen, Mützen und viele andere Kunsthandwerkerprodukte angeboten. Alle Arbeiten sind handgemacht, oft in liebevoller Detailarbeit, die es so in keinem Geschäft zu kaufen gibt. Einige Künstler arbeiten direkt am Stand und demonstrieren ihr Kunsthandwerk. 8.-10.11., Freitag 13-18 Uhr, Samstag 11-18 Uhr, Sonntag 11-17 Uhr, Ravensberger Spinnerei

Blond,

wie Du es Dir wünschst…

www.hkult.de

®

Naturkosmetik- und wellnessbehandlungen Schöne Dinge zum Verschenken und Behalten Personality Stylistin

Bild: PAUL MITCHELL

Wer wissen will, welche Deko in diesem Jahr für besondere Glanzpunkte sorgt, findet ab sofort im Gartencenter Brockmeyer viele tolle Anregungen für ein festliches Zuhause und eine kuschelige Adventszeit. In drei riesigen Themenwelten präsentieren die Brockmeyer-Dekoexperten alles, was leuchtet, duftet, glitzert und schön aussieht. „Für viele Deko-Fans beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres und unser Anspruch ist es, die Erwartungen unserer Kunden jedes Mal auf Neue zu übertreffen“, sagt Silke Brockmeyer. Vorhang auf für den Brockmeyer Weihnachtsmarkt. www.brockmeyer.de Die Weihnachtsausstellungen in Halle, Gütersloh und Detmold sind jeweils montags bis samstags von 9 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Heeper Strasse 84 · 33607 Bielefeld Fon (0521) 521 59 84 · www.hkult.de

Einfach himmlisch... Machen Sie die Adventszeit zu Ihrer gemütlichsten! Mit süßen Leckereien von Schoko-Peter!! Genießen Sie unsere hochwertigen

Pralinen-Spezialitäten von: Schwermer, Peters, Niederegger, Lauenstein, Wagner u.v.a. Original belgische Pralinen von Neuhaus

...gönn dir nur Gutes Besuchen Sie uns · Rathausstraße 13 33602 Bielefeld · Telefon 05 21/6 12 56 November 2013 | Bielefelder | 33


Samstag, 30.11. 14 bis 21 Uhr

r e d l e f e l Bie Westen Vielfältige Kreativität

Anzeige

Aufregend & neu Das quirlige Quartier besticht durch seine Atmosphäre. Kleine Betriebe und Geschäfte, Kunst und Kultur und persönliche Dienstleistungen prägen das Gesicht des Westens. Wie zum Beispiel Alfredo am Siggi, der seinen Kunden „exciting haircuts“ verspricht und dieses Versprechen mit viel Kreativität einlöst. Genießer schätzen seit Jahrzehnten das Weinparadies Hess mit seinem sorgfältig zusammengestellten Sortiment an guten Tropfen. Exklusive Edelbrände, Grappa, Sherry, Port und Single Malt Whiskys gibt’s hier natürlich auch. Der Bioladen Lebensbaum hat sich gerade erst vergrößert und bietet eine riesige Auswahl an veganen Produkten und 120 Sorten Vollkornbrot. Und für des Menschen liebste Freunde hält Leckermaul allerlei tierische Feinkost breit. Daneben natürlich auch schmucke Accessoires. Die Apotheke im Westen versorgt die Bevölkerung nicht nur mit Medikamenten, sondern die ausführliche und persönliche Beratung wird hier groß geschrieben. Ausreichend Kundenparkplätze sind im Hof vorhanden. Den passenden Rahmen für das Lieblingsbild hält das Familienunternehmen Rappard bereit – für alle Fragen rund ums Bild. Meisterstücke in Sachen Schmuck fertigt Viola Kranz selbst an. Die Goldschmiedin kreiert fabelhafte Einzelstücke – ob zur Hochzeit oder zum Geburtstag, individueller Schmuck ist immer eine gute Idee. Café Künstlerei – der Name Kunst im Café – ist durchaus wörtlich zu nehmen. Bei Kaffeespezialitäten und hausgemachten Köstlichkeiten kann man im Atelier Kunstwerke und Designobjekte bewundern. Überschäumend im positiven Sinne geht’s beim Brausesyndikat zu. Der Szenegetränkeladen bietet (fast) alles von der Fairtrade-Limo bis zum Bio-Bier. Zwei weitere Neuzugänge gibt’s im Quartier: Goldzwerg präsentiert tolle Kindermode mit dem besonderen Flair, während sich nikkes.berlin den schönen Dingen des Lebens widmet – und zwar ganz persönlich, denn hier werden ausschließlich Unikate verkauft. Und die Werbegemeinschaft Westen bringt nicht nur das Magazin „Rund um den Siggi“ heraus, sondern organisiert viele schöne Feste – wie z. B. den beliebten Weihnachtsmarkt auf dem Siggi.

Kunst im Westen Der Bielefelder Westen gilt als Hochburg der Kreativität. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler haben hier ihre Ateliers und Werkstätten. Kunst ist ein Ausdruck von Vielfalt. Und so unterschiedlich sind auch die Kunstrichtungen.


{NEUE GESTALTUNG}

Spiegel, Rahmen, Einrahmungen

Bielefeld | Arndtstr. 19 Tel. 0521 | 13 77 31 www.rappard-rahmen.de

Weststr. 62 | 33615 Bielefeld 0521.5251251 | www.alfredo-haircuts.de

Arndtstraße 34 / 0521.39974865

MEISTERSTUECKCHEN.DE

Bioladen Lebensbaum

Fotos: Janina Stein, privat

Arndtstraße 43 | 33615 Bielefeld Tel. 0521.122125 | www.bioladen-lebensbaum.com

Stephanie Ahn und ihr Mann Olaf Hülsmann sind nicht nur gebürtige Bielefelder, sondern auch fest im Westen verwurzelt. Seit 19 Jahren haben sie ein eigenes Atelier – zunächst mit wechselnden Standorten. „In der Weststraße 32 sind wir nun angekommen“, berichtet Stephanie Ahn, „vorher waren wir in der Teichstraße und dann in der Wittekindstraße.“ Das Künstlerpaar widmet sich mit viel Herzblut der Objektkunst, entwickelt seine Kunst gemeinsam. „Das ist eine richtige Symbiose und der eine kann nicht ohne den anderen“, so beschreibt Stephanie Ahn den kreativen Prozess. Chaco heißt ihr Atelierhaus. Benannt nach dem Canyon in den USA. Auf einer Reise dorthin waren es besonders die beeindruckenden Felsmalereien, die das Paar faszinierten und bis heute seine künstlerische Arbeit prägen. Rostiges Alteisen ist dabei der wichtigste Werkstoff. „Seine Verwitterung und seine Gebrauchsspuren spiegeln die Vergangenheit – die alten Kulturen –, aus denen unsere Inspirationen stammen“, so das Künstlerpaar, dem der Recyclinggedanke sehr wichtig ist. Während sich Olaf Hülsmann zumeist um die Ausführung der Schweißarbeiten kümmert, zeichnet Stephanie Ahn für die Entwürfe verantwortlich. „Unsere Objekte sollen anregen zum Entdecken, Erkennen, Verstehen, Erinnern und Bewahren.“ Neben dem Atelierhaus Chaco gibt es noch viele

andere Ateliers im Westen der Stadt zu entdecken. Wie z. B. das von Gisela Wäschle. Ihre Berufung sind die Malerei und die Grafik. Es sind Farben, Linien und Strukturen, die sie faszinieren. Ihre Werke zeigt sie in der Fehrbelliner Str. 1. Isabel Schnittker ist u. a. Bildhauerin mit Atelier in der Wittekindstraße 55. Das Bildhauern ist für sie ein Weg zur inneren Ruhe und eine Quelle der Kraft. Ihre Themen sind Menschen und Tiere – Körper, die zum Wohlfühlen gedacht sind, wobei jeder einen eigenen Ausdruck hat, so beschreibt sie es im Begleitheft zu den Offenen Ateliers. Zudem bietet sie Kunstkurse für Menschen mit Schwerbehinderungen an. Allein diese kleine Auswahl demonstriert, wie bunt und kreativ der Westen ist. Ein Besuch bei den Künstlerinnen und Künstlern der Stadt lohnt sich. (E.B.)

ber 6 ü

Jahre Dr. Bernd Schröder

Homöopathie · Naturheilkunde Rezepturarzneimittel · Arzneimittelinformation Stapenhorststraße 34 · 33615 Bielefeld Telefon: 0521 400 73 70 · Telefax: 0521 400 73 720

Parkplätze im Hof! Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 08.00 - 20.00 Uhr · Sa. von 08.00 - 16.00 Uhr

Barbara Vavra Erlesene Teesorten, auch in Bioqualität..... Arndtstr. 27 · Tel. 0521.132857

November 2013 | Bielefelder | 35


lll lllll

Essen & Trinken

Anzeige

Whisky Room

Genießertipp

Après Ski Party

Eben noch schürften Marcus Langer und Henner Zimmat erfolgreich Gold im Lenkwerk; jetzt geht das extrem bewegliche Duo ab in den Schnee – am Obersee! Dort steigt am 16. November ab 17 Uhr wieder ihre legendäre Aprés Ski Party. Mit Eisbar, Feuerwerk, DJ Blizzard und der Harsewinkler Karnevalskapelle Die Landeier. Und dank Schneekanone mit garantierter weißer Pracht, frisch und eiskalt aus Willingen importiert. Wer um 24 Uhr noch nicht genug hat von der Party, wird mit dem Shuttlebus ins Stadtpalais zur „Aftersnowparty“ expediert. Der Transport ist im Eintrittspreis inbegriffen; Tickets gibt’s übrigens nur im Vorverkauf! www.extrembeweglich.de

Glückundseligkeit

Philosophisches Gastmahl Am 25. November 2013 findet ab 19 Uhr wieder ein philosophisches Gastmahl im Glückundseligkeit statt. Das Thema, das dieses Mal erörtert wird, lautet „Junge Alte und alte Junge – vom Durch- und Miteinander der Generationen“. Nach Kurzvorträgen gibt es zwischen dem 3-Gänge-Menü Möglichkeiten zum Meinungsaustausch im Plenum. Die Einführung übernimmt Prof. Dr. Wolfgang Krohn, die Moderation Prof. Dr. Alexandra Pontzen. Anmeldungen unter www.glueckundseligkeit.de/news

Laura Meyer-Stolte (20) seit 20 Jahren in Bielefeld im Service-Team des Vapiano

Das Arbeiten in unserem netten Team macht mir genauso viel Spaß wie der Umgang mit den Gästen. Da ich meist am Empfang bin, begrüße ich die Gäste, erkläre ihnen das Konzept und wünsche ihnen natürlich vor allem einen schönen Aufenthalt. Selbst bin ich gern in den vielen Cafés in der Altstadt unterwegs, aber auch die Gastronomie rund um den Emil-Groß-Platz finde ich zum Ausgehen toll. Überhaupt, Bielefeld überzeugt durch seine vielen sehr unterschiedlichen Ecken und zahlreiche Veranstaltungen. So wie den Weihnachtsmarkt, den ich superschön finde.

Bielefelderin in der Gastronomie 36 | Bielefelder | November 2013

Flaneur geprüft

Supersondermarke 3.000 Briefmarken für 300.000 Bielefelder. Das konnte schon rein rechnerisch nicht aufgehen. Und so waren die Sonderbriefmarken zum 800. Stadtgeburtstag in Windeseile ausverkauft und die Jubiläumspost noch vor Anpfiff des Jahres 2014 verschickt. Wie gut, dass die Bielefelder Flaneure mit einer Supersondermarke einspringen: „800 Jahre Bier trinken in Bielefeld“ dürfen nun alle Bielefelder Bürger vom Flaneure-Weblog runterladen. „Dann einfach ausdrucken“, empfehlen die umtriebigen Kneipentester, „und auf Briefe, Kellner oder Sakko-Revers kleben, die Ihnen in die Finger fallen.“ www.bielefelder-flaneure.de/sondermarke Foto: Corinna Bokermann, Arne Krüger, Bielefeld Flaneure, Promotion, privat

Marcus Langer und Henner Zimmat mit Christian Voss (li.) auf der Gold-Party

Schneegarantie am Obersee

Auf dem Anwesen des denkmalgeschütztem Château du Breuil aus dem 16. Jahrhundert, unweit des kleinen französischen Seebades Deauville mitten in der Normandie, wird ein Branntwein aus Äpfeln hergestellt, der weltweit mehrfach ausgezeichnet wurde. Der 15-jährige Calvados von „Château du Breuil“ ist eine Vermählung aus mindestens 15-jährigen, aber auch noch älteren Jahrgängen. Er hinterlässt zunächst einen aromatischen Apfelgeschmack, gefolgt von feinen Tanninverbindungen. „Dieser Calvados ist ein sinnlicher Genuss mit einem reichen und weichen Aroma, wie man ihn selten findet“, meint Claudia Kulig. Ihr besonderer Tipp: Es gibt auch einen Likör von „Château du Breuil“, der sowohl kalt, als auch warm ein Genuss der Extraklasse ist. www.whisky-room.de


Anzeige

Mustafa Muhittin, Anavarza

Kochrezept

Tandir Sarma Zutaten (2 Personen) 400 g Lammhaxe 400 g Lammhack 30 g Möhren 30 g Erbsen 10 g Sellerie Kartoffeln 1 Tomate 1 Paprika 1/2 Zitrone Für die Minzsauce: Tomatensauce, Schlagsahne, frische Minze, Salz und Gewürze

Zubereitung: Lammhaxe vom Knochen lösen. Möhren, Sellerie und Erbsen von Hand klein hacken, mit dem Lammhack mischen und in die Lammhaxe füllen. Frische Minze fein hacken und mit Tomatensauce, Schlag1310_ANV_Anzeige_Bielefelder_93x128_2_pfad.indd 1 sahne, Salz und Gewürzen abschmecken. WWW.CITYFORTWO.COM BESTELLEN SIE EINFACH ONLINE Die Sahne-Minzsauce in eine feuerfeste Form geben, die gefüllten Lammhaxen, Tomaten, Paprika und Zitrone hinzu setzen und im Lehmofen schmoren. Die Garzeit beträgt ca. 15-17 Minuten bei ungefähr 350°C im Lehmofen, bei kälterem Ofen NEU dabei u.a.: entsprechend länger. Dazu reichen wir Adriana Steakhouse, Kartoffeln, als Getränk ist ein Yakut Bültmannshof, Astoria, Nordsee, Dean & David, (Rotwein) zu empfehlen.

22.10.2013 14:28:33

s.Oliver, Lütkepicht, ...

NEUE

AUSGABE

2014

Mustafa Muhittin

Über 500 Gutscheine für Sie und die ganze Familie! Das ganze Jahr 2014 gültig!

JETZT IM BUCHHA BUCHHANDEL ERHÄLTLICH! November 2013 | Bielefelder | 37


lll llll

Essen & Trinken

Anzeige

Scavi & Ray goes Fashion

Limitierter Prosecco-Genuss Prickelnder Prosecco und stylische Handtaschen sind das Traumduo jeder Fashionista. Für kurze Zeit gibt es beides in Einem: Unter dem Motto „I can resist everything but temptation“ erscheint die Scavi & Ray 0,75 Liter Flasche im Design des angesagten Taschenlabels George, Gina & Lucy. Der italienische Premium-Prosecco Scavi & Ray steht für edles Design und exzellente Qualität. Die limitierte Fashion Edition besticht durch einen farbenfrohen, floralen und auffällig schrillen Look. Eine streng limitierte Auflage des Design-Pieces ist jetzt für kurze Zeit im Supermarkt erhältlich. www.facebook.com/scaviray?

Das Leben genießen Eine aufregende Zeit liegt hinter dem Hotel Bielefelder Hof. Im letzten Jahr wurde das Traditionshotel vollständig renoviert und erhielt ein neues Gesicht. Mittlerweile blickt das 4-Sterne-Haus auf sein einjähriges Jubiläum nach der Komplettrenovierung zurück. 1901 wurde das Hotel im viktorianischen Stil vom Wirt der gegenüberliegenden Bahnhofsgaststätte Geist erbaut und zunächst von ihm und seiner Familie unter dem Namen „Grand Hotel Geist“ geführt. Kurz darauf wurde es zum Hotel Bielefelder Hof. Ein Neubau erweiterte 1989 schließlich nicht nur das bestehende Hotel, es wurde auch durch die Mövenpick Gruppe übernommen und bis 2010 betrieben. Nach liebevoller und aufwändiger Renovierung erstrahlt das Hotel in neuem Glanz und hört wieder auf seinen Namen Hotel Bielefelder Hof. Als Hommage an die Gründerfamilie trägt das Feinschmecker-Restaurant heute den Namen „GeistReich“. Hochwertige Küche mit regionalen Einflüssen, aufmerksamer Service und ausgesuchte Weine

38 | Bielefelder | November 2013

zeichnen das Restaurant aus, das zu einer der ersten Adressen in Bielefelds Gastronomielandschaft zählt. Aber auch für Feste und Feierlichkeiten hat sich das Hotel Bielefelder Hof einen Namen gemacht. Es bietet die perfekte Umgebung mit eleganten Räumlichkeiten, vielfältigen Menüvariationen oder exklusiven 5–Gang-Menüs. Das Team legt großen Wert auf jedes noch so kleine Detail. Auch im Haus selbst können die Gäste den Komfort des Hotels genießen. Die hochwertig eingerichteten Zimmer und Suiten, allen voran die elegante Turmsuite, begeistern mit moderner und stilvoller Einrichtung. Speziell an den Wochenenden bietet das Hotel attraktive Konditionen. Für die bevorstehenden Festtage hält das Hotel Bielefelder Hof Feines für den Gaumen bereit. Am 24. Dezember gibt es ein Schlummerfrühstück bis 12 Uhr. Ab 18 Uhr empfängt die Küche dann mit einem „Heiligabendbuffet“. Am ersten Weihnachtsfeiertag lockt ein Gourmetbuffet. Köstlichkeiten wie Shrimps-Salat, Jungschweinrücken, Karamell-Parfait im Schokoladenmantel setzen kulinarisch weihnachtliche Highlights. „Am zweiten Weihnachtstag begeistern wir nach allen Regeln der Kochkunst mittags oder abends à la carte im GeistReich“, betont Küchenchef Martin Jacoby. Silvester stehen ab 18 Uhr schließlich exklusive Menü-Variationen, wie Cannelloni vom Hummer oder Dry aged Rinderfilet auf der Karte. Ein Luxus für jedermann. www.bielefelder-hof.de

Köstlicher die Stollen nie schmecken

Dr. Oetker Adventsgebäcke Was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne den traditionellen Stollen! Für alle, die nicht selbst zur Teigrolle greifen wollen, bietet Dr. Oetker leckere Variationen des Weihnachtsstollens als fertige Adventsgebäcke an. Die Stollen haben eine typische Form und sehen aus wie selbstgemacht. Klassische Zutaten wie Rosinen, Butter und Mandeln sorgen für einen überzeugenden Geschmack und wecken die Vorfreude aufs Fest. Neben Klassikern wie Butter oder Edelmarzipan Stollen wird die Auswahl in diesem Jahr durch neue Sorten wie Mohn Stollen, Rum Stollen sowie Bratapfel Stollenkonfekt und Kirsch Stollenkonfekt erweitert. Denn es muss nicht immer ein ganzer Stollen sein, der auf den Tisch kommt. Für den kleinen Genuss zwischendurch sind die Stollenkonfekte wie gemacht. www.oetker.de

Fotos: Dr. Oetker Nahrungsmittel KG, Promotion

Hotel Bielefelder Hof

Wir verlosen zwei Flaschen der Design-Edition Scavi & Ray im Look von George, Gina & Lucy. Stichwort „Scavi & Ray Fashion Edition“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion, BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de


Anzeige

ZwanzigDreizehn Bar & Cuisine

Küche, Kultur, Kaltgetränke Seit Oktober ist der Klosterplatz um eine gastronomische Attraktion reicher. An historischer Stätte zeigen Jonas Wittenborn und Nicolas Geipel ihre Vorstellung von guter Gastlichkeit. Und dass die beiden Gastronomen vor neuen Ideen nur so sprühen, zeigt schon die Namensgebung, die sich nicht einzig auf das Gründungsjahr bezieht. „Wir befinden uns ja am Klosterplatz 13. Da erschien uns Zwanzig Dreizehn natürlich sehr passend“, so Jonas Wittenborn. „Zum anderen sind am Gebäude selbst und auch in unserem Logo Uhren zu sehen, die auf 20:13 Uhr stehen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte eigentlich jeder Feierabend haben und seine Freizeit genießen. Am besten bei uns“, ergänzt er mit einem Lachen. Auf ihn selbst und seinen Geschäftspartner Nicolas Geipel trifft dieser fromme Wunsch momentan nicht zu. Die beiden Jungunternehmer sind derzeit unermüdlich im Einsatz, um ihr Konzept von einem guten

Restaurant zu verwirklichen. Und wie sieht diese Philosophie aus? „Das ist eigentlich recht einfach. Wir möchten die Gastronomie bieten, die wir uns als Gast selbst auch wünschen. Dazu gehört gutes Essen zu fair kalkulierten Preisen und ein freundlicher und zuvorkommender Service.“ Die Karte ist klein, aber fein. Das Getränkeangebot ist wohl sortiert, 13 Biere, davon 5 vom Fass, eine große Auswahl an Weinen, darunter auch Bio- und vegane Tropfen. In der Woche ist das Zwanzig Dreizehn ab 17 Uhr geöffnet, samstags und sonntags schon deutlich früher. „Am Wochenende haben

wir bereits ab 9 Uhr geöffnet. Unsere Gäste wissen das reichhaltige à la carte Frühstück zu schätzen“, freut sich Jonas Wittenborn. „Weiter geht’s über den Tag mit Crêpes, Pancakes, Kuchen und natürlich unseren herzhaften Gerichten. Da müsste eigentlich den ganzen Tag für jeden Geschmack etwas dabei sein.“ Auch kulturell bietet das Zwanzig Dreizehn eine ganze Menge. So kehren beispiels-

KLOSTERPLATZ|BIELEFELD

weise ab dem 9. November die legendären Swing, Gate-Partys wieder zurück an den Klosterplatz. Und auch der beliebte Bielefelder Kuchenwettbewerb macht im Zwanzig Dreizehn Station. Fußball wird regelmäßig geguckt und weitere Events sind in der Planung. Man darf weiter gespannt bleiben, was sich am Klosterplatz 13 noch so alles tut. www.zwanzigdreizehn-bielefeld.de


lll lllll

Gesundheit

Anzeige

und Betroffenen sofortige Unterstützung fordern, rücken die SEG Retter aus. Die SEG Bielefeld ist gewissermaßen die freiwillige Feuerwehr für den Rettungsdienst und bundesweit die größte Schnell-Einsatz-Gruppe. Die SEG vereint Personal, Fahrzeuge und Geräte der Einsatzeinheiten des Katastrophenschutzes und die medizinischtechnische Ausstattung sowie die Spezialfahrzeuge des Rettungsdienstes und ist damit für den Ernstfall bestens gerüstet. Bei den verheerenden Bränden Ende März im Altenheim Quellenhof und an der Artur-Ladebeck-Straße 135 war die SEG ebenso im Einsatz wie bei schweren Unfällen oder der gewaltigen Explosion von Pyrotechnik im Juni 2012 an der Engerschen Straße, um nur einige Beispiele zu nennen. Ihre Arbeit bedeutet ein Mehr an Sicherheit für alle Bielefelder. www.asb-drk-juh-bielefeld.de Denise Gajda

15. Vorlesetag

Vorlesen ist Sprachförderung Am 15. November findet der 10. bundesweite Vorlesetag statt. Prominente, aber auch viele ehrenamtliche Vorleser setzen an diesem Tag wieder ein Zeichen für das (Vor-)Lesen. Freude am Lesen zu fördern, ist auch für Denise Gajda ein wesentlicher Baustein, um langfristig Lesekompetenz zu fördern und Bildungschancen zu eröffnen.

40 | Bielefelder | November 2013

Kita-Alter logopädisch behandelt wurden. „Kinder mit schweren Aussprachestörungen haben einfach ein erhöhtes Risiko Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben zu haben“, weiß Denise Gajda. In diesen Fällen kann Logopädie im Vorfeld von Schule tätig werden und beispielsweise Vorläuferfähigkeiten wie das Silbenklatschen und Lautzusammensetzungen trainieren. Den Spaß am Lesen zu wecken bzw. zu erhalten ist aus Sicht der Lehrlogopädin ganz wesentlich. „Wenn Kinder nur frustriert sind, lassen sie es einfach“, so ihre Erfahrung. Die Folge ist, dass diese Kinder nicht ins ganzheitliche Lesen kommen und den Sprung zum Lesesinnverstehen nicht schaffen. „Das schlägt sich dann auch in Fächern wie Mathe nieder, wenn es um Textaufgaben geht“, erklärt Denise Gajda. Hilfreich ist es, Leseanlässe zu schaffen und Kinder zu ermuntern, leise zu lesen. Dann haben sie die Chance den Inhalt der Geschichte zu verstehen, müssen aber nicht jedes Wort laut vorlesen. (C.B.) www.vorlesetag.de, www.logopaedieschule-bielefeld.de

20 Jahre SEG Bielefeld

Retter auf Abruf Sie stehen allzeit bereit – und das seit 20 Jahren. Die rund 330 freiwilligen Retter vom Notarzt bis zum Sanitätshelfer von der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Bielefeld sind da, wenn man sie braucht. Immer dann, wenn schwere Unfälle und Unglücke mit zahlreichen Verletzten

Gemeinschaftspraxis Dr. Schneidereit & Partner

Strahlendes Lächeln Ein strahlendes Lächeln, bei dem man gern die Zähne zeigt. Schöne und gerade Zähne sind kein Zufall. Bereits seit 1995 arbeitet die kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis Dr. Schneidereit & Partner mitten im Herzen von Bielefeld mit den stets neusten kieferorthopädischen Behandlungsmethoden. Hier bietet ein Team von Spezialisten das gesamte Behandlungsspektrum. Dazu gehören u. a. Insignia, Invisalign, Lingualtechnik und Damontechnologie. Jeder Behandlung geht eine sorgfältige Analyse voraus. Nach einer ausführlichen Beratung wird ein individuelles Behandlungskonzept erstellt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Schöne Zähne für Kinder und Erwachsene – dafür steht die Gemeinschaftspraxis Dr. Schneidereit & Partner, die direkt neben dem Stadttheater liegt. www.kfo-bielefeld.de

Fotos: Corinna Bokermann, Promotion

„Lesen ist für die Sprachförderung, aber auch für den Erwerb der Schriftsprache wesentlich“, betont die Lehrlogopädin der DAA-Logopädieschule Bielefeld auch mit Blick auf eine mögliche Lese-Rechtschreibschwäche oder -störung. „Lesen und Lesesinnverständnis sind wichtige Schlüsselkompetenzen in der kindlichen Entwicklung“, unterstreicht die 37-Jährige. „Schon ganz kleine Kinder, die Zugang zu Büchern haben, greifen intuitiv zu und fordern dazu auf, sich diese gemeinsam anzusehen.“ Die Bielefelder Lehrlogopädin weiß, dass der ausreichende Zugang zu Geschriebenen nicht für alle Kinder selbstverständlich ist. Und: Sich allein mit Büchern zu beschäftigen, sind Grenzen gesetzt. „Durch das gemeinsame Bucherlebnis lernen Kinder einfach mehr“, macht Denise Gajda deutlich. ‚Nebenprodukte‘ des frühen Vorlesens: Die Kinder erkennen Buchstaben als Zeichen, die ‚erlesen‘ werden können, und lernen die Leserichtung zu erkennen. „So werden schon ganz früh Bezüge zur Schriftsprache aufgebaut“, erklärt Denise Gajda. Daher erkennen viele Kinder bereits vor der Einschulung erste Buchstaben, können ihren Namen schreiben oder imitieren das Schreiben. Kinder, die Schwierigkeiten damit haben, tun dies nicht von sich aus. Für Eltern ist das jedoch häufig schlecht erkennbar. Ob tatsächlich eine Lese-Rechtschreibschwäche, die vorübergehend ist, oder eine -störung vorliegt, lässt sich nur durch eine professionelle Diagnose, meist am Ende des zweiten Schuljahres, feststellen. Allerdings sind Kinder, die mit Lesen und Schreiben Schwierigkeiten haben, oft auch sprachauffällig, so dass einige von ihnen bereits im


Anzeige

Privatpraxis | Welle 18 | 33602 Bielefeld

Zentrum für Osteopathische Medizin

Blutspenden in Bethel

Lebensrettender Saft Blut ist der Saft, der uns am Leben erhält. Viele kranke Menschen und Unfallopfer sind auf Blutkonserven angewiesen, um ihr Überleben zu sichern. Daher werden Blutspender nicht umsonst Lebensretter genannt. Für den Blutspender ist die Entnahme gänzlich ungefährlich. Der Vorgang, bei dem etwa 500 Milliliter abgezapft werden, dauert kaum zehn Minuten. Danach ruhen sich die Spender etwa eine halbe Stunde aus und bekommen zur Stabilisierung des Kreislaufs etwas zu trinken. Kaffee, Tee, Wasser oder Apfelschorle, alles ohne Alkohol ist erlaubt. Weil nach der Spende das Blut dünnflüssiger ist und dadurch leichter Sauerstoff transportieren kann, sind manche Menschen dann besonders leistungsfähig. Allerdings sollte 24 Stunden nach der Entnahme Sport nur in Maßen getrieben werden und auch Saunabesuche oder Alkohol sind tabu. Obwohl der Körper mehr Blut produziert, als er benötigt, dürfen Blutspender nicht unbegrenzt spenden. Die Obergrenze bei Frauen beträgt vier Mal pro Jahr im Abstand von drei Monaten, bei Männern sind es sechs Mal. Das sind die Vorgaben des Gesetzgebers, damit sich das Blut regenerieren kann. Insgesamt sind die Auflagen streng geregelt. Zum Schutz vor Krankheiten werden alle Spender medizinisch untersucht und bestimmte Risikogruppen werden vor vornherein ausgeschlossen, das sind z. B. mit dem Aids-Virus Infizierte, Epileptiker oder Suchtmittelabhängige. Erstspender müssen einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen. Von diesem Gesundheitscheck profitiert auch der Spender selbst. Damit für die Patienten des Evangelischen Krankenhauses Bielefeld (EvKB) immer ausreichend Blutkonserven zur Verfügung stehen, betreibt das Krankenhaus mit dem Blutspendedienst Bethel eine eigene Blutbank. Bis zu 5.000 Blutentnahmen zählt das Blutspendedienst-Team jährlich. Neben der Vollblutspende werden auch Thrombozytenspenden für Leukämiepatienten im Kindes- und Erwachsenenalter durchgeführt. Vor Ort erfolgen die gesamte Blutgruppenserologie sowie alle Laboruntersuchungen. Darüber hinaus beraten die Spezialisten umliegende Kliniken bei Problemfällen und versorgen sie mit Blutbankprodukten. Für Fragen der Gerinnungssituation steht die Kompetenz von Fachärzten für Hämostaseologie zur Verfügung. Vor geplanten Operationen kann in einigen Fällen auch eine Eigenblutentnahme durchgeführt werden. Das eigene entnommene Blut steht auf diese Weise während und nach der Operation zur Verfügung. Da Blut nicht unendlich haltbar ist, maximal sechs Wochen bei fachgerechter Lagerung, ist es wichtig, dass Menschen regelmäßig Blut spenden. Ein kleiner Pieks für den Spender – mit großer Wirkung für den Patienten, der das Blut dringend braucht. www.evkb und www.blutspende-bethel.de

Dr. med. Horst-Peter Schwerdtner Facharzt für Orthopädie Master of Science (MSc) und diplomiert in Osteopathie (DO) Kinderosteopath DPO Terminvereinbarung Mo - Fr: 8:00 - 20:00 Uhr Tel.: 0521 304122-10 osteopathie@welle18.de www.welle18.de

Osteopathie für Säuglinge und Schwangere · · · · ·

Lageasymmetrie (Schädel, Hals) Entwicklungsstörungen Schrei-, Speikinder „Vorsorge“-Osteopathie Beschwerden in der Schwangerschaft

Therapieziele der WELLE18 · Anregung der Selbstheilungsprozesse · Harmonische Entwicklung fördern · Lösen von Blockaden

Ihr Partner in der Notfallversorgung.

Für Sie. Für Bielefeld.

ASB DRK JUH Rettungsdienst Bielefeld gGmbH | Artur-Ladebeck-Str. 83 33617 Bielefeld | Tel. 05 21-32 98 80 -0 | info@asb-drk-juh-bielefeld.de

November 2013 | Bielefelder | 41


Gesundheit

Anzeige

Diabetes und seine Folgen

Eine kleine Epidemie Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Typ 2. Und schätzungsweise eine Million Bundesbürger wissen gar nicht, dass sie „Zucker haben“. Das ist nicht ungefährlich, denn nur ein gut eingestellter Blutzuckerspiegel schützt vor möglichen Folgeerkrankungen. Im Gegensatz zu Diabetes Typ 1, der vorwiegend bei Kindern und jungen Erwachsenen im Alter bis etwa 20 Jahren auftritt, gilt der Typ 2 als Altersdiabetes. „Anzeichen dafür sind Müdigkeit, eine allgemeine körperliche Schwäche und ein enormes Durstgefühl“, erklärt Dr. Joachim Feldkamp Dr. Joachim Feldkamp, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin im Klinikum Bielefeld. „Manche Patienten trinken 4-10 Liter, was mit einem vermehrten Wasserlassen einhergeht. Muskelkrämpfe und Sehstörungen können ebenfalls auftreten. Nicht selten wird zuerst der Augenarzt aufgesucht, obwohl der Diabetes für das schlechtere Sehen verantwortlich ist.“ Diabetes gehört nicht nur in Deutschland zu den Volkskrankheiten. Ein Grund dafür ist die steigende Überernährung in den Industrienationen. Die Zahl derer, die unter erhöhten Blutzuckerwerten leiden, nimmt stetig zu. „Übergewicht, Bewegungsmangel und auch eine erbliche Vorbelastung erhöhen das Risiko, an Diabetes zu erkranken“, so der Diabetologe. „Viel Bewegung, das heißt mindestens drei Mal in der Woche Ausdauersport, können vor Diabetes schützen. Zumindest kann man damit den Zeitpunkt der Erkrankung hinauszögern und damit auch die Folgererkrankungen. Ein positiver Effekt des regelmäßigen Sporttreibens ist, dass der Mensch durch die Hormonausschüttungen ganz automatisch Appetit auf gesunde Lebensmittel verspürt. Denn insgesamt ist die Kaloriendichte bei vielen Menschen einfach zu hoch. Es wird viel mehr gegessen als an Kalorien verbraucht wird.“ 42 | Bielefelder | November 2013

Zu den Folgeerkrankungen gehören u. a. Augenerkrankungen, wie die Veränderung der Netzhaut, die etwa 60-70 Prozent der Patienten ereilt. Deshalb sollte ein Mal im Jahr der Augenarzt konsultiert werden. Auch die Nieren können durch Diabetes geschädigt werden. Etwa die Hälfte der Dialysepatienten sind Diabetiker. „Der Patient merkt davon zunächst nichts“, berichtet Dr. Joachim Feldkamp. „Die krankhaften Ausscheidungen sind jedoch messbar und werden häufig in Kombination mit Bluthochdruck, unter dem Diabetiker häufig leiden, behandelt.“ Zu weiteren Folgeerkrankungen zählen Nervenschädigungen, besonders in den Beinen und Füßen. „Diabetiker sollten regelmäßig ihre Füße pflegen und sie genau auf Wunden untersuchen“, empfiehlt der Ärztliche Direktor des Klinikums, „denn manche Patienten haben gar kein Gefühl mehr in den Füßen. Zudem heilen die Wunden sehr schlecht.“ Diabetologen arbeiten interdisziplinär, denn es reicht nicht aus, den Blutzuckerspiegel optimal einzustellen, weil die Zuckerkrankheit z. B. auch sämtliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen verschärft. Entsprechend müssen der Blutdruck und auch der Fettstoffwechsel passen. (E.B.)

Aktion für Kinder Schlaganfall-Hilfe

Schutzengel helfen

Ein Schlaganfall kann jeden treffen – jederzeit. Auch Kinder. Mit großem Engagement unterstützt der Bielefelder Künstler Antonio Ugia die Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe. Mit Glücksbringern aus Perlen zieht er durch Geschäfte in OWL und ganz Nordrhein-Westfalen. Er hofft, dass

die kleinen Schutzengel ausgestellt und quasi nebenbei verkauft werden. Inzwischen gibt es 20 verschiedene Schutzengel in unterschiedlichen Farben. „Burgundy“, „Goldi“, „Glammy“, Shamballa“ oder auch „Mystic“ heißen die etwa sechs Zentimeter großen Schmuck-Engel aus Swarovski-Perlen. Jedes Stück ist ein Unikat, das von Hand in den integrativen Werkstätten des Wertkreises Gütersloh gefertigt wurde. Und damit nicht genug: Vom 1.12. bis 22.12. veranstaltet Antonio Ugia im Café Tropical in Bielefeld eine Benefizausstellung. Der Verkaufserlös kommt zu 100 Prozent der Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe zu Gute. „Zusammen sind wir stark, machen Sie auch mit und spenden Sie“, fordert Antonio Ugia auf. Vernissage: 1.12. ab 18 Uhr, Cafè Tropical mit Live Musik von Juan Pablo Elizondo Rodriguez www.antonio-ugia.de Spendenkonto: 200 5007, Bethmann Bank AG, BLZ 501 203 83, Stichwort: Familiencamp www.schlaganfall-hilfe.de/kindlicher-schlaganfall

Abendveranstaltung in der WELLE18

Krisenfest bei Angst, Stress & Burn-Out

Im Rahmen der Vortragsreihe „welle-navi – Expertenrat auf Augenhöhe“ verraten am 28.11. von 19 bis 21 Uhr Experten Tipps und Tricks, um mit Angst und Stress besser umzugehen. Die Neurologin Dr. med. Angela Schacker spricht in der Praxis WELLE18 über emotionale und körperliche Kennzeichen für Stress und Burn-Out. Sie zeigt auf, warum eine kleine Dosis Adrenalin unser Gehirn fit hält und warum langanhaltender, schlechter Stress psychosomatische Krankheiten auslösen kann. Wenn Ängste unsere Lebensqualität einschränken, weiß der erfahrene Psychologe Wilhelm Nolting Rat. Veranstalter Dr. med. Michael Eisenmeier erklärt, wie man sich selbst hilft und wann Osteopathie gegen Angst und Stress eingesetzt werden kann. Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten. Telefon: 0521-30 41 22 0 oder per E-Mail welle-navi@welle18.de.

Fotos: Stefanie Gomoll, Fotolia.com, Klinikum Bielefeld

lll lllll


Anzeige

Winter Nr. 1 |

FELD B I E &LGEÜ T E R S L O H

Alexandre Chahine

nicht? Eine entspannende Massage wirkt hier oft Wunder. „Ver-

4 13/201

Verspannter Nacken und dröhnende Kopfschmerzen. Wer kennt das

1800







DIE D UM RUN NDHEIT U S E G

inter 20

Wohltuende Hände in Bielefeld

         

Nr. 1 | W

Verspannungen in den Griff kriegen

014

2013/2

spannungen sind häufig die Folge von Überlastung beziehungsweise Fehlbelastung, Fehlhaltung und/oder Stress“, erklärt Alexandre

sischen Massage können Kopfschmerzen, die von muskulären Verspannungen herrühren, gelöst werden.“ Bei dieser Methode stehen die Schmerzlinderung sowie das nachhaltige Wohlbefinden des Menschen im Vordergrund. Mit versierten Massagegriffen werden muskuläre Verspannungen und auch Verklebungen behandelt. Die Muskulatur wird wieder besser durchblutet und insgesamt das Wohlbefinden gesteigert. Ob Ganzkörper, komplette Körperrückseite oder gezielt Rücken und Nacken – so bekommt man Verspannungen garantiert in den Griff. Und das in einer besonders schönen Atmosphäre in der Ritterstraße. Neben der Klassischen Massage bietet Alexandre Chahine auch die Manuelle Lymphdrainage/Komplexe Physikalische Entstauungstherapie an. Bei der MLD/KPE handelt es sich um sanfte Grifftechniken, die dabei helfen gestaute Lymphflüssigkeit ab- und auszuleiten. Die Ursache für einen solchen Stau kann traumatisch oder venös bedingt sein. Eine andere sehr wohl-

tuende Massage ist die Aurum-ManusMassage. Sie ist eine Art fließender Tanz warmer Hände im innigen Kontakt zum Körper des Massierten. „Hierbei verwende ich warme Edelsteinkugeln“, erklärt der erfahrene Masseur. „Nach jeder AurumManus-Massage sollte man mindestens fünf Minuten ruhen. Und danach breitet sich ein sehr wohliges Gefühl aus. Viele meiner Kunden sind ganz begeistert von dieser Art der Massage.“

Wohltuende Hände im CLARINS Schönheits- und Gesundheitsinstitut Ihr Beauty Team, Ritterstrasse 33, Bielefeld www.wohltuende–hände.de Mo.-Fr. 10-19 Uhr & Sa. nach Vereinbarung

er gsflieg Rettuphner 13 im Einsatz Christo

ebs Brusisttkerin

Angst ter Ratgeber schlech

ütersloh eld & G in Bielef

Bademeister bereits u. a. im Ishara gearbeitet hat. „Mit einer Klas-

Gesund

Chahine, der als staatlich geprüfter Masseur und medizinischer

ter l A m i Stark heit & P

Gesund

flege

Über 1800 Adressen aus Bielefeld: Medizin, Wellness, Ärzte & Apotheken. Die neue Ausgabe ab jetzt erhältlich. Kostenlos bei Haus- und Fachärzten, Apotheken, Fitness-Studios und anderen Gesundheitseinrichtungen erhältlich.

www.tips-verlag.de November 2013 | Bielefelder | 43


lll lllll

Sport

Spieler mit Perspektive

Patrick Mainka An den 27. August kann sich Patrick Mainka noch sehr gut erinnern. „Es war ein sonniger Tag“, lacht der 18-Jährige. Kein Wunder, dass die Erinnerung noch frisch ist, denn an diesem Tag setzte der 1,94 große Mittelfeldspieler seine Unterschrift unter seinen ersten Profi-Vertrag –

Patrick Mainka

Nach vier Jahren in der Jugend sieht sein Arbeitstag nun anders aus. „Ich kann mich jetzt ganz auf den Fußball konzentrieren. Meine Freunde arbeiten oder studieren und ich fahre zum Training. Das ist natürlich ein Traum, das ich nun beruflich das machen kann, was ich am liebsten tue.“ Bei den DSC-Profis steht der gebürtige Gütersloher, der in Clarholz aufgewachsen ist und dieses schöne Fleckchen Westfalens definitiv als Heimat betrachtet, vor einer neuen Situation. Zuvor war er vier Jahre bei den Junioren der Blauen Stammspieler gewesen, jetzt muss er sich einen Platz in der Profimannschaft erarbeiten. Bei jedem Training sein Bestes geben, um den Trainer zu überzeugen. Bislang stand Patrick Mainka ein Mal im Kader – und das gleich beim ersten Heimspiel der Saison gegen Union Berlin vor weit über 15.000 Zuschauern. „Das war ein tolles Erlebnis, sich vor der Südtribüne warmzulaufen.“

44 | Bielefelder November 2013

Im Alter von vier Jahren stand er das erste Mal beim TSV Victoria Clarholz auf dem Platz. „Ich komme aus einer fußballbegeisterten Familie. Mein Vater hat selbst sehr gut gespielt. Auch heute gucke ich mir dort gerne Spiele an.“ Und wie waren die ersten Tage als „der Neue“ bei den Profis? „In der Mannschaft bin ich super aufgenommen worden“, berichtet der Rechtsfuß. „Es stimmt wirklich, was immer erzählt wird. Der Zusammenhalt im Team passt. Alle Spieler waren sehr offen. Nach dem Training gehen wir oft zusammen in der Stadt etwas essen. Jetzt lerne ich auch mal Bielefeld kennen. Vorher bin ich immer gleich nach der Schule zum Training und wieder nach Hause gefahren.“ Denn so fast nebenbei hat Patrick Mainka in diesem Jahr auch noch sein Abitur bestanden. Und dann war da noch die E-Mail vom DFB. „Da war ich wirklich baff, dass ich in den Kader der U19Nationalmannschaft berufen und eine Einladung zum Lehrgang bekommen habe. Für ein Länderspiel stand ich auf Abruf bereit. 2013 war wirklich ein tolles Jahr für mich: Profi-Vertrag, Abitur, Trainingslager mit den Profis in Bad Kleinkirchheim und die Einladung vom DFB.“ Und trotz dieser Erfolge bleibt Patrick Mainka auf dem Teppich, wie er es nennt. Das zeigt sich nicht nur in seiner bescheidenen Art neben dem Platz, sondern auch in seiner Spielweise. „Ich spiele nicht den Zauberfußball à la Hacke-Spitze-EinsZwei-Drei, das ist nicht mein Ding. Ich muss noch viel lernen. Bei den Profis ist alles athletischer, härter, schneller. Ich knüpfe daran an, was ich kann. Das will ich verbessern. Zu meinen Stärken gehören sicherlich Kopfbälle, schon aufgrund meiner Körpergröße.“ Auch in puncto Vorbilder ist Patrick Mainka bodenständig. „Ich orientiere mich an den älteren Spielern bei uns im Team. Da kann ich mir viel abgucken.“ Dass der junge Profi eine sehr realistische Vorstellung vom Beruf des Fußball-Profis hat, zeigt sich daran, dass er im Wintersemester an der Uni Bielefeld sein Studium begonnen hat: Sport- und Sozialwissenschaften auf Lehramt. „Mir war es wichtig, ein zweites Standbein zu haben, denn man hat schon oft gesehen, wie schnell eine Sportler-Karriere durch Verletzungen vorbei sein kann.“ Auf die Frage nach einer Schlagzeile, die er gern über sich lesen möchte, antwortet er bescheiden: „Patrick Mainkas erster Einsatz bei den Blauen.“ Vielleicht ist es seine Clarholzer Herkunft, die ihn so erdet. (E.B.)

Fotos: Timo Blaschke, Eike Birck

beim heimischen Zweitligisten Arminia Bielefeld.


WIR SIND Die Illustrierte der Stadt

Ballzauber Bielefeld

Harlem Globetrotters Bevor die erfolgreichste Basketballmannschaft der Welt am 22. März

10 Jahre mehr Information 10 Jahre mehr Unterhaltung 10 Jahre mehr Bielefeld

2014 in der Seidensticker Halle Station auf ihrer Tour macht, hatten bereits im vergangenen Monat die Nachwuchsspieler der Dolphins und der Lady Dolphins des TSVE 1890 Bielefeld die einmalige Gelegenheit, zwei der Ballzauberer hautnah erleben zu dürfen. Slick Willie Shaw und Scooter Christensen gaben eine Kostprobe ihres Könnens und begeisterten die Jugendlichen, die sich sicherlich den einen oder anderen Trick abgeschaut haben.

Jetzt abonnieren! JA! Ich bestelle hiermit ein Jahresabonnement BIELEFELDER zum Preis von € 24,-

(incl. Mehrwertsteuer und Zustellgebühr), zahlbar nach Rechnungserhalt. Dieses Abonnement verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn es nicht 6 Wochen vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Die Bestellung kann innerhalb von 10 Tagen schriftlich widerrufen werden. Bei Geschenkabos benötigen wir die Adresse des Empfängers sowie die Rechnungsadresse.

 kann von meinem Konto abgebucht werden  den Betrag überweise ich nach Rechnungserhalt

Adresse Name, Vorname............................................................... Straße........................................................................... PLZ/Ort.......................................................................... Telefon.......................................................................... E-mail.......................................................................... Einzugsermächtigung Kontoinhaber................................................................. Geldinstitut.................................................................... BLZ................................ Kto.-Nr................................... Unterschrift Datum..................... Unterschrift..................................... Tips-Verlag GmbH · Postfach 10 28 73 · 33528 Bielefeld · Tel. 0521/93256 - 0 · Fax 9325699

November 2013 | Bielefelder | 45


lll lllll

Automobil

Anzeige

BIELEFELDER Auto-Test

Das Raumwunder: der neue Golf 7 Variant Nachdem wir in den letzten Ausgaben Kultautos, PS-Boliden und andere automobile Ausreißer gefahren haben, gab uns Schröder Teams Automobile jetzt die Gelegenheit, den neuen Golf 7 Variant als Vertreter der Familienautos zu fahren.

Familientauglich Als Mitte der 70er Jahre der Passat Variant erschien, stand für fast jeden jungen Mann fest: „Wenn ich eine Familie gründe, dann nur mit einem Passat Variant.“ Jetzt hat der Golf Variant in seiner siebten Auflage die VW-Flotte in diesem Segment hervorragend erweitert. Seine kompakten Maße und sein Wendekreis von etwas über zehn Metern beeindrucken. Dazu ist er um 6 mm auf 4.562 mm gewachsen, der Radstand ist um 59 mm verlängert worden und er ist 52 mm flacher als sein Vorgänger. Gleichzeitig ist sein Kofferraumvolumen um 100 Liter auf 605, beziehungsweise um 125 Liter auf 1.620 Liter – bei umgelegten Sitzen – gewachsen. Darüber hinaus ist er optional mit Features wie Verkehrszeichenerkennung, Parklenkassistent inklusive ParkPilot, dem proaktiven Insassenschutzsystem, Umfeldbeobachtungssystem, mit City-Notbremsfunktion bis hin zur adaptiven Fahrwerksregelung inklusive Fahrprofilauswahl ausgestattet, die dem Familienvater aktive und passive Sicherheit vermitteln. Und er bietet viel Platz und Komfort für alle – vorne wie hinten.

Komfortables Interieur Auch beim optionalen Komfort wurde alles gegeben: umfangreiches Medienzentrum mit Navi, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Dynaudio-Soundsystem, ergonomische Le46 | Bielefelder | November 2013

Fotos: Timo Blaschke

Der Sicherheitsaspekt


Anzeige

dersitze, Panoramadach, Mittelarmlehnen oder Durchladeeinrichtung im Fond, Gepäcknetz – die Ausstattungsvarianten sind so individuell wie der Fahrer selbst.

Viel Fahrspaß Auch der Fahrspaß kommt bei diesem Familienauto nicht zu kurz: VW bietet den Golf 7 Variant mit fünf Motorvarianten mit bis zu 110 kW und einem optionalen 6-Gang-DSG-Getriebe an, das ihn sowohl im Stadtverkehr als auch auf der Landstraße oder Autobahn zu einem sehr agilen Vertreter seiner Klasse macht. Beim Rangieren helfen Einparkassistent, Rückfahrkamera und die Parkdistanzmessung. Die 2 zu 3 umlegbaren Fondsitze sowie der komplett umklappbare Beifahrersitz sorgen für ein individuelles Raumkonzept und die hoch öffnende Heckklappe mit tiefer Ladekante für einen gesunden Rücken. Durch Distanz- und Spurkontrolle in Verbindung mit dem Tempopiloten möchte man sich einfach zurücklehnen und den Wagen den Rest machen lassen. Doch Vorsicht – der meldet sich lautstark zu Wort …

Fazit Ein Familienauto durch und durch – sicher und komfortabel. Schade nur, dass die erwähnten Sicherheitsfeatures zum Teil nur mit Aufpreis erhältlich sind. Liebe Volkswagen-Leute, geht das nicht auch anders? Trotzdem: unbedingt Probefahren.

BranchenGuide Seite 81 November 2013 | Bielefelder | 47


lll lllll

Automobil

geben kurze Texte Einblicke in die Geschichte der jeweiligen Marke und des Fabrikats. Vertreten sind übrigens nicht nur prestigeträchtige Geldanlagen und Statussymbole, sondern auch jüngere Schätzchen wie der VW Golf oder der Ford Capri. Sie alle setzt Fotografin Lyndon McNeil liebevoll in Szene. Übrigens: Chris Haddon selbst fährt einen Tatra T97.

Chris Haddon/Lyndon McNeil

Mein geliebter Oldtimer 166 Seiten, 19,95 €, Knesebeck Verlag

Flotte Eyecatcher

Geliebte Oldtimer Nein, dies ist nicht noch ein Bildband, der in stilvollen Fotos kostspieliger Karosserien schwelgt. Chris Haddon, der bereits Bücher zum Thema Caravan und Wohnwagen geschrieben hat, interessiert sich für die persönlichen Geschichten hinter den Klassikern, Youngtimern und Raritäten.

48 | Bielefelder | November 2013

zu können. Pauls Goggomobil hat schon eine Reise mit dem Flugzeug hinter sich: Der Vorbesitzer konnte sich von seinem kleinen Bajuwaren nicht trennen und ließ das Auto von Frankfurt nach London fliegen, obwohl die Frachtkosten den Wert des Gefährtes bei weitem überstiegen. Christine dagegen erinnert sich noch heute an die Probefahrt mit dem Fiat 500 im Jahr 1969, weil der Kopf des groß gewachsenen Händlers aus dem Schiebedach ragte. Es sind Erinnerungen wie diese, die für das Buch nicht nur ausgesprochene Autonarren begeistern. Neben diesen persönlichen Storys um Auto und Besitzer

Medikamente im Straßenverkehr

Noch fahrtüchtig?

67 Prozent aller Autofahrer ab 65 Jahre nehmen regelmäßig Medikamente ein. Bei den über 75-Jährigen sind es sogar 77 Prozent. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Da Arzneimittel die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen können, rät der DVR sich von einem Arzt beraten zu lassen. Zwar geht Sicherheit für die meisten befragten Autofahrer vor – 78 Prozent würden ihren Wagen stehen lassen, wenn sie merken, dass Arzneimittel ihre Fahrtüchtigkeit einschränken. Allerdings informieren sich nach Einschätzung des DVR nicht alle Autofahrer wirklich ausreichend. „Den Beipackzettel zu studieren, reicht in vielen Fällen nicht aus“, sagt Burkhard Gerkens, Referent für Ältere Verkehrsteilnehmer beim DVR. „Gerade bei älteren Patienten, die mehrere Arzneimittel gleichzeitig einnehmen, ist unbedingt Vorsicht geboten. Der Medikamentencocktail kann unberechenbare Nebenwirkungen entfalten. Ohne ärztliche Beratung sollte man sich in diesem Fall nicht ans Steuer setzen.“ Passiere ein Unfall, riskierten die Betroffenen ihren Versicherungsschutz. Der Experte rät daher, das Gespräch mit dem Hausarzt zu suchen. www.dvr.de

Fotos: Knesebeck Verlag, Promotion

In seinem neuesten Band versammelt der englische Autor insgesamt 40 trendige Fahrzeuge aus den verschiedensten Jahrzehnten und Ländern. In unterhaltsamen Texten stellen dabei die Oldtimerbesitzer selbst ihre Autos vor. Berichten, was sie an ihnen so schätzen und was sie miteinander verbindet. So erzählt beispielsweise Helen vom ursprünglichen Gebrauch ihres Porsche 356A Cabriolets bei der österreichischen Gendarmerie. Die nutzte in den 1950er Jahren gleich vier davon, um bei Verfolgungsjagden mit den stark motorisierten Karosserien der Verbrecher mithalten


Anzeige

Mehr Räume für BMW und MINI

Autohaus Becker-Tiemann Seit über 60 Jahren ist das Autohaus Becker-Tiemann der Ansprechpartner, wenn es um BMW und MINI geht. Seit Oktober übrigens der einzige autorisierte BMW und MINI Vertragshändler in Bielefeld. Und das Unternehmen geht mit der Zeit. Bis Mitte nächsten Jahres wird es ein neues BMW- und MINI-Autohaus am Ostring in Bielefeld-Oldentrup geben. Auf 23.000 Quadratmetern entstehen großzügige Ausstellungräume, eine Werkstatt mit modernster Servicetechnik, ein Aftersales-Shop mit einer großen Auswahl an BMWAccessoires und -Zubehör sowie zahlreiche Beratungsplätze in angenehmer Atmosphäre. Mitte 2014 soll es so weit sein – dann bekommt auch der kleine britische Flitzer mit Go-Kart-Feeling sein eigenes Zuhause. Der schwarze MINI Cube wird zum wahren Blickfang im Bielefelder Osten. Und er bietet jede Menge Platz für zahlreiche MINI in angesagten Farben, einen großen Lifestyle-Shop rund um das Kultauto und markentypische Beratungsplätze. Der Standort in Bielefeld-Senne wird natürlich in bewährter Manier und mit den bekannten Gesichtern weitergeführt und in den nächsten Jahren weiter ausgebaut. Schon jetzt hat das Unternehmen zusätzliche Neuwagenverkäufer und Mechaniker eingestellt, die zur Jahresmitte in den neuen Betrieb wechseln werden. www.becker-tiemann.de

Preisbewusst wechseln

Winterreifen

Jetzt wird es höchste Zeit für den Reifenwechsel. Doch was darf der eigentlich kosten? Der ADAC hat eine erstaunliche Antwort herausgefunden: Es gibt kaum eine Dienstleistung auf dem Autosektor, bei der die Preise derart stark differieren. In den befragten Werkstätten sollte der Radwechsel zwischen 10 und 58 Euro kosten. Ist zudem ein Wuchten auf der Maschine erforderlich, lauteten die Preisauskünfte pro Rädersatz auf 27 bis knapp über 100 Euro. Der ADAC rät daher, sich bereits bei der Terminvereinbarung nach dem Preis der Dienstleistung zu erkunden und gegebenenfalls einen günstigeren Betrieb in der Umgebung zu suchen. Außerdem empfiehlt es sich, mit dem Räderwechsel nicht bis zum ersten Schneefall zu warten. Denn abgesehen von langen Wartezeiten schwinden die Chancen, Betriebe preisbewusst aussuchen zu können. www.adac.de November 2013 | Bielefelder | 49


lll lllll

Automobil

Anzeige

3 Millionen Meilen mit dem Volvo P1800

Ein Rekord für die Ewigkeit Das wird ihm wahrscheinlich so schnell niemand nachmachen: Irv Gordon fuhr drei Millionen Kilometer mit seinem Volvo P1800. Damit schrieb der 74-jährige US-Amerikaner Automobilgeschichte. Dabei hatte es Irv Gordon gar nicht darauf angelegt, einen Rekord zu brechen. „Es war ziemlich undramatisch“, so der erklärte Volvo-Fan. „Wir fuhren einfach so durch die Gegend und ich behielt den Kilometerstand im Auge, damit ich den großartigen Moment nicht verpasse.“ Dieser fand auf dem Seward Highway in Alaska statt – und damit in einem von zwei US-Bundesstaaten, die Irv Gordon zuvor noch nie mit seinem berühmten Oldtimer befahren hat. Der Kilometerstand hatte nie

Priorität, dem reisefreudigen Amerikaner ging es vielmehr um die Erlebnisse und Begegnungen, die er unterwegs hatte. Seinen Volvo P1800 kaufte er an einem Freitag. „Ich konnte einfach nicht aufhören zu fahren“, erinnert sich Irv Gordon. „Es war ein Feiertagswochenende, und direkt am Montag brachte ich das Auto zurück zum Händler für den ersten Service-Check nach 1.500 Meilen.“ Und wie lautet nun sein nächstes Ziel? „Nun, ich fahre einfach meinen Volvo

P1800 weiter, zu Automessen und durch das ganze Land. Es wird sich nicht viel ändern. Aber ob ich die vier Millionen schaffe, liegt jetzt wohl eher an mir als am Auto. Das Auto dürfte dazu in der Lage sein, bei mir bin ich da nicht so sicher.“ Auch beim Autohaus Markötter zeigte man sich schwer beeindruckt von diesem Rekord. Diese drei Millionen Meilen sind ein eindrücklicher Beweis für die Qualität und

die Langlebigkeit der schwedischen Automobile, da sind sich die Volvo-Experten an der Artur-Ladebeck-Straße sicher. www.markoetter.de

Irvs bemerkenswerte Reise kann man übrigens auf www.3MillionReasons. com verfolgen.

Becker-Tiemann

Freude am Fahren

dER nEuE BMW X5.

EInladung zuR

PREMIERE 16.11.2013 von 10:00 - 18:00 uhr

bei uns in Bielefeld.

Erleben Sie die wegweisende dritte generation der BMW X5 Reihe. Kraftstoffverbrauch BMW X5 Reihe, kombiniert: 10,4 6,2 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 242 - 162 g/km

autohaus Becker-Tiemann Bielefeld gmbH & Co. Kg Sprungbachstr. 15 –19 | 33689 Bielefeld | Tel. 05205 9689–0 50 | Bielefelder | November 2013

Mietwagenvergleichsportal

Happy Car

Am 19. November 2013 ist Internationaler Männertag. Das neue Mietwagenvergleichsportal HappyCar.de ruft deshalb alle Frauen auf, Männer mit einem Faible fürs Autofahren auf die Straße zu setzen – am besten in ein Auto. Das Mietwagenvergleichsportal HappyCar.de filtert bei der Onlinesuche das Angebot von rund 150 Anbietern weltweit und liefert somit das individuell passende und preisgünstigste Ergebnis. HappyCar.de arbeitet sowohl mit den großen Veranstaltern wie Europcar, Avis oder Hertz als auch mit lokalen Mietwagenanbietern zusammen. Buchungen sind bereits ab fünf Euro pro Tag möglich. Eine Stornierung ist bis zu 24 Stunden vor Anmietung kostenlos durchführbar. www.happycar.de

Fotos: afxhome - fotolia, Promotion, privat

abb. zeigt Sonderausstattung


Anzeige

Autocenter Gaus

Aktion ‚Goldener Herbst‘ Im Bielefelder Autocenter Gaus zieht mit der Aktion „Goldener Herbst“ ein attraktives Programm mit interessanten Konditionen für Selbstständige ein. Von den attraktiven Sonderkonditionen, die das Autocenter Gaus in Bielefeld zusammen mit der Volkswagen AG anbietet, können Kunden bis zum 30. November 2013 profitieren. „Das Programm für Selbstständige nennt sich bei Volkswagen ‚Professional Class‘“, erklärt Dirk Neuhaus. „Damit können wir unseren Geschäftskunden eine ideale Lösung rund um das Thema Mobilität für alle neuen Volkswagen PKW anbieten.“ Beim Geschäftsfahrzeugleasing können sich Kunden jetzt über attraktive Servicemodule verbunden mit erheblichen Preisvorteilen freuen. „Leasing schont Kapital und Liquidität und die steuerliche Absetzbarkeit ist möglich“, so Dirk Neuhaus. Der Vorteil erschließt sich für Geschäftskunden nach Aussagen des Autocenters Gaus auf einen Blick. Neben einer klaren Kalkulationsbasis profitieren Geschäftskunden von Kostentransparenz und einer bargeldlosen Abwicklung praktischer Dienstleistungen, verringern den Verwaltungsaufwand Die beiden Fuhrparkprofis Torben Raduns und Philipp Klußmann. (v. l.) und genießen jederzeit professionelle Servicequalität in der Werkstatt. Im Rahmen von ‚Professional Class‘ bietet das Autocenter Gaus Gewerbetreibenden alles aus einer Hand: Einen neuen Volkswagen PKW im Geschäftsfahrzeugleasing, die Versicherung, ein Servicemodul für Wartung und Verschleiß und vieles mehr. „Es ist Ihr Unternehmen, es ist Ihr Kapital – binden Sie es nicht in Autos, investieren Sie es ins Geschäft“, betont Dirk Neuhaus. Für eine kompetente Beratung stehen im Autocenter Gaus die Fuhrparkprofis Torben Raduns und Philipp Klußmann bereit. Auch eine Probefahrt im neuen Wunschmodell ist natürlich möglich. www.autocenter-gaus.de

Smart forjeremy

Mode(ll)auto

Die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt ist Premierenort für große und kleine Autos: So debütierte dort auch die neue, auf 2000 Exemplare limitierte Miniatur des smart forjeremy im Maßstab 1:43. Wie das einzigartige Showcar besitzt das Modellauto Flügel, das typische Markenzeichen des amerikanischen Stardesigners Jeremy Scott. Das originalgetreue Modellauto wurde in Zusammenarbeit mit Minimax entwickelt und besteht aus über 40 Zinndruckguss- und Kunststoffteilen. Das Modell hat einen hochwertig bedruckten Innenraum und ist in der Originalfarbe Mercedes-Benz Polarweiß lackiert. Als smart fortwo edition by Jeremy Scott ging das extravagante Fahrzeug als strengstlimitierte Sonderedition mit Straßenzulassung in Serie. Mit den markanten Flügeln am Fahrzeugheck wurde ein zentrales Designelement des Showcars übernommen. Die Produktion startete im April 2013. Erhältlich ist die smart fortwo edition by Jeremy Scott als Coupé mit dem lokal emissionsfreien electric drive Antrieb, mit dem Brabus electric drive und dem Brabus 75-kW-Benzinmotor. www.smart.com November 2013 | Bielefelder | 51


Beruf & Bildung

Nadine Kühne, Nadine Lönne

24/7 always online – wie viel Medienkonsum ist sinnvoll?

Studenten organisieren Media.Talk Bereits zum neunten Mal lädt die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zum Media.Talk in den Bielefelder Ringlokschuppen ein. „24/7 always online – wie viel Medienkonsum ist sinnvoll?“ lautet das Thema am 12. November, mit dem sich das prominent besetzte Podium ab 19 Uhr auseinandersetzt. Nadine Kühne ist eine der rund 35 aktiven FHM-Studenten, die den Media.Talk

Prominent besetzt

planen, organisieren und durchführen. Die Studierenden haben Gäste wie die Fernsehjournalisten Reinhold Beckmann und Oliver Welke, den früheren Regierungssprecher und heutigen stellvertretenden Chefredakteur der „Bild“-Zeitung Béla Anda, Moderator Frank Buschmann, Internetunternehmerin Verena Delius sowie die Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Katharina Nocun, eingeladen. Die Moderation übernimmt der Medienjournalist, Publizist und FHM-Dozent Professor Bernd Gäbler. Der Media.Talk hat sich als studentisches Projekt der FHM längst in der Bielefelder Medienlandschaft etabliert. Und greift als Themen aktuelle Trends, Erscheinungen und Ereignisse der Medienlandschaft auf. „Die Richtung geben wir vor“, erklärt Nadine Lönne, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Medien der FHM und Projektleiterin des Media.Talk. „Gemeinsam mit den Studenten feilen wir die Idee dann aber weiter aus.“ Mit einem Jahr Vorlauf beginnen die ersten Planungen für das Medienereignis, an dem sich Studenten aus dem Fachbereich Medien beteiligen können. „Der Media Talk bietet uns die Möglichkeit, unser Wissen praxisorientiert anzuwenden“, sagt Nadine Kühne. Die 21-Jährige studiert im 7. Trimester Eventmanagement und Entertainment und 52 | Bielefelder | November 2013

müssen wir beispielsweise eng verzahnt zusammenarbeiten, weil wir die Logos der Sponsoren benötigen, die eine Web-Präsenz und Anzeige oder eine Präsenz auf einem Banner erhalten.“ Wie vielschichtig das Feld der EventOrganisation ist, erlebt Nadine Kühne zurzeit tagtäglich. Von der Bestuhlung und Dekoration über die Lichttechnik bis hin zum Catering reicht der Aufgabenbereich. Und so schnuppern die Studenten in Bereiche hinein, die nicht unmittelbar mit ihrem Studium verknüpft sind. „Und die mir manchmal auch nicht wirklich liegen“, so die Studentin mit Blick auf das Thema Technik, in das sie sich erst einarbeiten musste. „Bevor man loslegt, ist eine sorgfältige Planung das A und O, damit man sich nicht verzettelt.“ Themen wie Zeitmanagement und die Fähigkeit terminorientiert zu arbeiten erhalten im Rahmen des Projekts für die Studenten eine neue Dimension. Ganz praxisnah. „Man muss lernen, gezielt Fristen zu setzen“, so Nadine Kühne. „Der Bereich Event-Organisation ist einfach sehr vielschichtig“, unterstreicht auch Nadine Lönne, bei der die Fäden aller Gruppen-Aktivitäten zusammenlaufen. „Natürlich profitieren die Studenten auch von den vorherigen Media.Talks und können auf Unterlagen und Know-how zurückgreifen.“ „Den Teppich, den wir für die Bühne brauchen, hat zum Beispiel immer der Ringlokschuppen bestellt“, erklärt Nadine Kühne. „Da greifen wir dann auch gerne wieder darauf zurück.“ Doch Neuland ist es auf jeden Fall, dass die an diesem Projekt beteiligten Studenten betreten. Egal, in welche Orga-Gruppe sie ihr Know-how einbringen. (C.B.)

ist Gruppensprecherin der Event-Organisations-Gruppe des Media.Talks. Insgesamt verteilen sich die rund 35 aktiven Studenten auf fünf Orga-Gruppen. Neben der Event-Orga-Gruppe sind dies die Gruppe Sponsoring, Technik, Podium und Homepage/Magazin. Seit einem halben Jahr investiert Nadine Kühne – wie auch alle anderen Studenten des Großprojekts – Zeit in die Organisation. „Wir beschäftigen uns mit der Welt um die Podiumsdiskussion drum herum“, sagt die 21-Jährige. „Für mich ist das eine willkommene Übung.“ Das Interesse, sich aktiv bei dem Medien-Event einzubringen, entwickelte Nadine Kühne beim letzten Media. Talk. „Da war ich am Veranstaltungstag als Helferin dabei“, erklärt sie. In diesem Jahr ist es eine von vielen Aufgaben ihrer Gruppe für den Veranstaltungstag noch rund fünfzig freiwillige Helferinnen und Helfern zu organisieren, die von der Garderobe bis zum Service benötigt werden. „Kommunikation ist der Schlüssel dieses Projekts“, stellt die Studentin fest, die täglich allein 20 Mails im Posteingang hat, zahlreiche Telefonate führt und Termine mit Dienstleistern wahrnimmt. Koordination und Kommunikation ist intern wie extern eine absolute Notwendigkeit. „Mit der Sponsoring-Gruppe

Media.Talk 2013 Wo beginnt eigentlich die Mediennutzung und wo hört sie auf? Gibt es überhaupt noch Grenzen? Und wie viel Medienkonsum ist sinnvoll? Der MEDIA.TALK 2013 einen Blick auf die Medienlandschaft und fragt auch, wie sich Medien durch den Dauerzugriff verändern. Durch neue Endgeräte ist der Medienkonsum schließlich rund um die Uhr möglich – 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Podiumsteilnehmer Reinhold Beckmann drückt seine Vorfreude auf das ostwestfälische Eventhighlight folgendermaßen aus: „Bielefeld kenne ich eigentlich nur von der Alm. Aber das ist schon ein bisschen her, denn das war damals gegen die Bayern. Heute bin ich neugierig, was so auf der Fachhochschule gespielt wird. Genau genommen, wie die jungen Profis von morgen auf dem Sprung in die Medienwelt sind. Deshalb komme ich gerne zum Media Talk 2013.“ Im Anschluss an die Diskussionsrunde bietet die MEDIA.NIGHT übrigens wieder die Möglichkeit zum Austausch in angenehmer Lounge-Atmosphäre. www.fh-mittelstand.de/mediatalk 12.11., 19.00 h, Ringlokschuppen

Fotos: Corinna Bokermann, Promotion

lll lllll


IHK startet neues Lehrgangsmodell

Ausbildung plus +

„Ausbildung plus +“lautet ein neues, jetzt erstmals bei der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) gestartetes Lehrgangsmodell, das dem Motto „3 in 1“ folgt: Das Konzept vereint Ausbildung, Weiterbildung und Ausbilderschein in vier Jahren Lehrund Lernzeit. Alina Stieg, Auszubildende zur Kauffrau für MarketingKommunikation bei der Artgerecht Werbeagentur, ist eine von zwölf Auszubildenden, die an dem Programm teilnehmen. Den Auftakt bildet eine kaufmännische Berufsausbildung mit einer Dauer von zweieinhalb Jahren, ergänzt durch zahlreiche Zusatzqualifikationen, die einmal monatlich in insgesamt über 20 Trainingstagen vermittelt werden sollen. Hierzu gehören Arbeitstechniken, Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung sowie Business English genauso wie intensive Prüfungsvorbereitungen. „Gerade die erste Phase mit Persönlichkeitstrainings und Übungen finde ich spannend, weil ich an meinen Auftreten arbeiten und in meiner Persönlichkeitsentwicklung davon profitiere“, unterstreicht Alina Stieg. Dafür investiert sie gern ihre Zeit. Von dem Programm selbst hat sie über ihren Arbeitgeber erfahren. Er fragte sie, ob sie Interesse hätte, daran teilzunehmen. Sie hatte. Im Anschluss an die Ausbildungszeit schließt sich der Fortbildungsabschnitt an. Nach eineinhalb weiteren Jahren legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Ausbildung plus +“ die Prüfungen zum Wirtschaftsfachwirt und die Ausbildereignungsprüfung vor der IHK ab. „Das Besondere dieses neuen, innovativen Bildungsganges ist die vom Start weg entstehende Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, betont IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Niehoff. „Ambitionierte junge Menschen suchen zunehmend attraktive, qualifizierte Karriereeinstiege mit Praxis und Perspektive. Unternehmen hingegen suchen motivierte junge Nachwuchskräfte für die Erstausbildung. Das anspruchsvolle Programm ‚Ausbildung plus +‘ bringt beide Interessen zusammen.“ Ein anspruchsvolles Programm, auf das sich auch die 18-Jährige Auszubildende der Artgerecht Werbeagentur freut. IHK-Geschäftsführer Berufliche Bildung, Swen Binner, weist darauf hin, dass angesichts sinkender Schulabgängerzahlen die Attraktivität der beruflichen Bildung stärker betont werden müsse. Dass das Interesse unabhängig vom Alter groß ist, zeigt auch die Altersmischung der Gruppe. „Nicht alle Teilnehmer sind so jung wie ich“, weiß Alina Stieg. Ein weiteres wichtiges Argument für den neuen Bildungsgang ist aus Sicht der Unternehmen die längerfristige Bindung der jungen Nachwuchskräfte an den Arbeitgeber. „Die Kosten der Weiterbildung werden in der Regel von den Unternehmen getragen. Da spüren die jungen Menschen förmlich: Mein Arbeitgeber hat – wenn alles gut läuft – Größeres mit mir vor“, ist Lehrgangsbetreuer Gunnar Utech von der IHK-Akademie überzeugt. Er steht als Ansprechpartner für den Ausbildungsstart 2014 zur Verfügung. www.ihk-akademie.de

Ausbildung und Studium Informatik Wirtschaft Mediendesign

e sionell profes are Softw

Info-Termin: Uhr Sa. 16.11.2013 - 10:00

Praxis in der A pur usb ildu

ng

m

Auslands studiu

Intensive Betreuun g

33607 Bielefeld · Meisenstraße 92 · Tel.: 0521 23842-01 · info-bi@bib.de

www.bib.de

November 2013 | Bielefelder | 53


lll lllll

Beruf & Bildung

Anzeige

aus den Bildungseinrichtungen. „Da die Gruppen aus dem Hochschulbereich und der Wirtschaft in der Regel wenig Gelegenheit haben, miteinander zu diskutieren, planen wir einen intensiven Austausch in Form von Workshops und Messepräsentationen“, so Goldbeck. Ein „Marktplatz“ bietet darüber hinaus Möglichkeiten, eine Zusammenarbeit über das Forum hinaus einzuleiten. Personaler können beispielsweise Aufträge, Arbeitsstellen oder Praktika anbieten, Bildungsmanager ihre Konzepte und Weiterbildungen in den Fokus stellen und Hochschullehrer Kooperationen und Projekte einleiten. „Studierende können wiederum Praktika, Abschlussarbeiten und Kontakte zu Unternehmen in diesem Umfeld anbahnen“, unterstreicht Regina Westerfeld, Ansprechpartnerin für Anmelde- und Teilnahmebedingungen. www.bow.de

Berufswahl in Bielefeld

Erster parentum-Eltern+Schülertag Am 9. November findet von 10 bis 14.30 Uhr im Max-Planck-Gymnasium in Bielefeld unter der Schirmherrschaft der Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka erstmals der parentumEltern+Schülertag für die Berufswahl statt. Das neue Forum des Max-Plack-Gymnasiums bietet Ausstellern, Eltern und Schülern eine Atmosphäre, die zu Austausch und Information einlädt.

54 | Bielefelder | November 2013

lung, das jährlich auch die vocatium-Fachmesse in der Stadthalle veranstaltet. www.parentum.de

b.i.b. International College

Digitales Design Lern- und Arbeitswelten von morgen

BOW-Forum mit neuem Konzept

Mit den Lern- und Arbeitswelten der Zukunft setzt sich das 23. Forum des Bildungswerks der ostwestfälisch-lippischen Wirtschaft e.V. (BOW) am 13. November auseinander. Es findet von 14.30 bis 18.30 Uhr im b.i.b. International College, Paderborn, statt. „Lern- und Arbeitswelten beschäftigen Wirtschaft und Wissenschaft gleichermaßen. Deshalb haben wir ein neues Konzept entwickelt, das die Akteure beider Gruppen, gezielt miteinander in das Gespräch bringt“, erläutert IHK-Präsident und BOW-Vorstandsvorsitzender Ortwin Goldbeck. Angesprochen sind vier Zielgruppen: Aus der Wissenschaft sind Hochschullehrer und Studierende der Fachrichtung „Personal/Human Ressource-Management“ eingeladen, aus der Praxis sind es „Personaler“ aus den Unternehmen der Region sowie Bildungsmanager/Trainer

Wer Internetseiten und Webportale gestalten oder Informations- und Imagefilme erstellen möchte, dem bietet das b.i.b. International College die Möglichkeit eine Ausbildung zum Mediendesigner Web & Animation zu machen. Über verschiedenste Ausbildungsprojekte informiert das b.i.b. nicht nur Online oder im Rahmen von Info-Veranstaltungen, sondern auch beim Tag der offenen Tür am 25. Januar 2014. „Stift und Papier gehören zwar auch dazu“, unterstreicht das b.i.b. International College, „denn ein erster Entwurf für ein pfiffiges Layout oder ein spannendes Storyboard entsteht natürlich im Ideenbuch.“ Letztlich geht es aber darum, aus Bildern, Texten und Tönen eine interaktive multimediale Anwendung zu erstellen. Und da kommt der Computer ins Spiel: Zur Bildbearbeitung, zum Videoschnitt, beim Web-Development oder zur 3D-Modellierung. Kreative Köpfe mit einer soliden digitalen Ausbildung haben gute Chancen, ihren Traum von einem „Beruf mit Medien“ zu verwirklichen. www.bib.de

Fotos: Promotion, privat

Bei der Berufswahl ihrer Kinder sind Eltern wichtige Ratgeber. Da sich die Welt der Ausbildungsberufe und Studienfächer in den vergangenen Jahren erheblich verändert hat, fällt Eltern die Unterstützung allerdings oft nicht leicht. Das Veranstaltungskonzept der parentumEltern+Schülertage für die Berufswahl bietet die Möglichkeit, sich über Entwicklungen in der Ausbildungs- und Studienwelt auf dem Laufenden zu halten. 19 (Fach-)Hochschulen, Unternehmen und Beratungsinstitutionen informieren im Max-Planck-Gymnasium Eltern und ihre Kindern in intensiven persönlichen Gesprächen. Ein umfangreiches Vortragsprogramm zu Themen der Studien- und Berufswahl rundet die Veranstaltung ab. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft berichten von ihren Erfahrungen und geben Tipps zur Berufsfindung und zu Bewerbungsverfahren in Unternehmen und Hochschulen. Spontane Gespräche bilden den Schwerpunkt des Veranstaltungskonzepts. Über die Homepage des Veranstalters können Interessierte feste Gesprächstermine mit ihren Wunschausstellern anmelden. Das Veranstaltungskonzept feierte seine Premiere 2011 unter anderem in Düsseldorf, Flensburg und München. In diesem Jahr finden parentum-Veranstaltungen an über vierzig Standorten deutschlandweit statt. Organisiert wird dieses Beratungsforum vom IfT Institut für Talententwick-


live11 Tipps und Termine aus Bielefeld

Bielefelder Songnächte

Meret Becker und Buddy Sacher In einer Welt, in der man Künstler gern in eine Schublade steckt, fällt Meret Becker aus dem Rahmen. Sie entzieht sich der Einordnung, denn sie hat viele Gesichter: Schauspielerin, Komponistin, Sängerin und Produzentin. „Multitalent“ nennt man das, und bei dieser Frau trifft das auch zu. Im Rahmen der neuen Reihe „Bielefelder Songnächte“ kommt Meret Becker gemeinsam mit Buddy Sacher in die Stadt. Stellt mit dem Künstler der Musikkomödiantentruppe Ars Vitalis das Programm „Deins and Done“ vor. Es besteht größtenteils aus eigenen Stücken, enthält aber auch einige Cover-Songs, etwa von Tom Waits. Das stilistische Spektrum reicht von Folk und Blues bis Bluegrass. „Musique en Miniature“ nennt Meret Becker diesen Stil, bei dem jeder Ton sitzt. Æ Sonntag, 24.11., 20:00 h, Theaterlabor

Wir verlosen 2 x 2 Karten. Stichwort „Songnächte“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@ tips-verlag.de

Deutsche Helden

Dietmar Wischmeyer Seit der WM 2006 haben die Deutschen angeblich angefangen, sich selbst zu mögen. Dietmar Wischmeyer, der seit seiner Studienzeit in Bielefeld regelmäßig an den Tatort zurückkehrt, hat sich vorgenommen, diesen verhängnisvollen Trend zu stoppen. Deutsche Helden – wer soll das sein? Jene, die in Blitzlichtgewittern stehen und aus den Leute-Seiten der Magazine grinsen? Ja, die auch, aber vor allem die nervigen Bescheidwisser, die von sich selbst eingenommenen Fahrradhelm-Tragegestelle, die Wutbürger und veganischen Edelmenschen mit dem klitzekleinen ökologischen Fußabdruck. All denen will dieser Abend des Comedians ein deutsches Kriegerdenkmal sein. Æ Freitag, 22.11., 20:00 h, Ringlokschuppen

COMEDY & KABARETT Unsere Gastspiele!

Lachen Sie weiter! Unsere Stars im November 16.11.13 - 20.00 h Maxi Gsettenbauer – Nerdisch by nature

R

S UNTE

TICKET

872570 0521 98

DAS KOMPLETTE PROGRAMM UNTER:

KOMOEDIE-BIELEFELD.DE

DIREKT AM KLOSTERPLATZ

22.11.13 - 20.00 h Marcel Kösling: Zeitensprünge 23.11.13 - 20.00 h Christopher Köhler´s Lachparade

November 2013 | Bielefelder | 55


live11

l

ef

w

ww

e lde .de r

8

Mehr Termine + Tipps

.der-bi e

Titanic Boygoup

Martin Sonneborn, Thomas Gsella, Oliver Maria Schmitt Nach 15 Jahren Bühnenpräsenz gehen die drei ehemaligen „Titanic“Chefredakteure auf Abschiedstournee. Und wenn sie es nicht halten wie die Stones, dann ist dies die letzte Gelegenheit, die Elite des deutschen Humors in dieser Dreierkonstellation zu erleben. Also Bühne frei für Satire vom Feinsten, Lyrik, Prosa und lustige Monumentalfilmchen, charmante Beschimpfungen, dreiste Tatsachenverdrehungen und jede Menge Witzchen auf Kosten anderer. Æ Donnerstag 7.11., 20:00 h KUKS Kultur& Kommunikationszentrum Sieker

1 Film + MusikFest

So this is Paris

2 1

Die letzte der fünf Roaring Twenties-Komödien, jener eleganten Gesellschaftssatiren, die Ernst Lubitsch zwischen 1924 und 1926 in Hollywood inszenierte, ist ein Meisterstück. Eine hochkomische Parodie auf JazzGroupies, Möchtegern-Frauentauscher und scheinbare Scheichs. Wie jeder seiner Filme ist sie ein intelligentes Verwirrspiel mit raffinierten Täuschungsmanövern und falschen Identitäten. Und weil es in den Wilden Zwanzigern zum guten Ton gehörte, dürfen Orgien jeglicher Couleur und natürlich auch der Charleston nicht fehlen. Das Detmolder Kammerorchester unter der Leitung von Rafael Sànchez-Arańa sorgt live für den passenden Soundtrack. Æ Samstag, 2.11., 20:00 h, Rudolf-Oetker-Halle

Architektur und Film

Bauhaus – Mythos der Moderne Das Bauhaus gilt bis heute als wichtiger Impuls für die Avantgarde und Klassische Moderne. Im Rahmen der Reihe „Architektur und Film“ versuchen vier Filme dem Mythos der von Walter Gropius 1919 als Staatliches Bauhaus gegründeten Kunstschule und ihren bis in die heutige Zeit wirkenden Einflüssen auf Architektur, Kunst und Design auf die Spur zu kommen. Æ Mittwoch, 6.11. (Bauhaus lebt!), 13.11. (Haus Tugendhat), 20.11.(Bauhaus – Modell und Mythos), 27.11. (The Black Cat), 19:00 h, Lichtwerk

Kinderfilmfest

Das Pferd auf dem Balkon

Mika liebt Mathematik. Mika sagt immer die Wahrheit und er hasst Witze. Und um 14 Uhr und 17 Minuten, da muss Mikas Mittagessen auf dem Tisch stehen. Mika ist ein sonderbarer kleiner Junge, der es mit den Kindern in seiner Klasse nicht leicht hat. Dass er die Welt ein bisschen anders sieht als andere, daran ist er schon gewöhnt. Doch als Mika eines Abends aus dem Fenster schaut, traut er seinen Augen kaum: Auf dem Balkon der Nachbarwohnung steht ein Pferd. Der neue Nachbar Sascha hat den Hengst bei einer Tombola gewonnen, doch er muss ihn verkaufen, um seine Spielschulden zu bezahlen. Der einzige Ausweg scheint der Schlachthof. Mika startet eine abenteuerliche Rettungsaktion. Æ Freitag, 1.11., 16:30, Lichtwerk

56 | Bielefelder | November 2013

2

DIN A13 tanzcompany

Upheaval/Umbruch III Wie reagiert ein Mensch, wenn seine bekannte Umgebung keine Sicherheit mehr bietet? Wie fragil erscheint dann die eigene Existenz? Das Projekt „Umbruch“ untersucht auf künstlerische Weise ähnliche Gefühlsphänomene in Umgebungen, die geschichtlich, gesellschaftlich und geografisch weit voneinander entfernt sind: Sri Lanka, Venezuela, Israel und Deutschland. Æ Donnerstag, 7.11., 20:00 h, DansArt Theater


Es kommt anders, wenn man denkt!

David Werker

Letztes Jahr noch war er Student der Germanistik in Siegen und Gewinner des „Deutschen Comedy Preises“ in der Kategorie „Bester Newcomer 2012“, jetzt veröffentlicht er bereits sein zweites Buch. Das heißt, ebenso wie sein Solo-Programm „Es kommt anders, wenn man denkt!“ und hält überraschende Erkenntnisse bereit. Æ Freitag, 8.11., 20:00 h, Ringlokschuppen

Geschehen und Gedenken

Spurensuche in Majdanek

1 1

Wir verlosen 2 Fanpakete, jeweils bestehend aus 1 Kinoplakat, 1 Turnbeutel und 1 Hörspiel. Stichwort „Goethe“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@ tips-verlag.de

Komödie von Bora Dagtekin

Fack Ju Göhte

Nach der erfolgreichen Culture-ClashKomödie „Türkisch für Anfänger“ knöpft sich Regisseur und Autor Bora Dagtekin die Zustände in deutschen Klassen- und Lehrerzimmern vor. Kleinganove Zeki Müller (Elyas M‘Barek) landet bei der Suche nach seiner Diebesbeute als Aushilfslehrer an einer Schule. Als Neuer bekommt er gleich die Problemklasse aufs Auge gedrückt. Mit seinen rabiaten Lehrmethoden mischt er die Chaosklasse und auch die Lehrerschaft ordentlich auf. Und schließlich ist da noch die Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), die ihm nicht nur dank ihrer pädagogischen Ratschläge etwas bedeutet. Æ Filmstart: Donnerstag, 7.11.

Das Konzentrationslager Majdanek war ein Arbeits- und Vernichtungslager. Die Bedingungen im Lager galten als extrem hart, es fanden Selektionen und systematische Ermordungen statt. Zu den Absonderlichkeiten zählt, dass einigen Häftlingen erlaubt war Postkarten zu schreiben und Pakete zu erhalten. Der vielfältigen Lagerwirklichkeit spüren die Beiträge dieser Ausstellung nach. Sie spiegeln dazu verschiedene Perspektiven wider: den Blick der Täter und den der Opfer. Die Arbeitsergebnisse greifen zudem einen traurigen Jahrestag auf. Am 3. November 1943 ereignete sich in Majdanek einer der größten Massenmorde des Zweiten Weltkriegs. Musikalisch-künstlerische Begleitung der Eröffnung: Andreas Kaling (Saxophon) und Christine Grunert (Tanz). Æ Eröffnung: Sonntag, 3.11., 17:00 h, Synagoge Beit Tikwa

Abwechslungsreiches Programm

Tag des Hundes

Bereits zum 4. Mal zeigen Vierbeiner hier, was sie so alles draufhaben. Das abwechslungsreiche Programm reicht von Mantrailing bis zur Gehorsam-Grundschule. Außerdem stellen sich Trick Dogs und die Dackel-Gruppe vor und Gustav, der schlaueste Hund Deutschlands schaut ebenfalls vorbei. Æ Sonntag, 3.11., 11:00 h, Seekrug am Obersee


live11

l

ef

w

ww

e lde .de r

8

Mehr Termine + Tipps

.der-bi e

Warum!

Sebastian Pufpaff Die Komik seines Namens verfolgt ihn bis heute und ließ ihm nur zwei Möglichkeiten: „Entweder wirst du depressiv oder witzig“. Pufpaff entschied sich für Letzteres. Der Erfolg gibt ihm Recht. Als Solokünstler präsentiert er sich den Fernsehzuschauern mit Auftritten in Sendungen wie „Mitternachtsspitzen“ oder beim „Satire Gipfel“, darüber hinaus moderiert er seine eigene Sendung „Pufpaffs Happy Hour“. Zu Pufpaffs zahlreichen Auszeichnungen zählen so renommierte wie der Prix Pantheon. Ob das ohne seinen humorträchtigen Namen auch geklappt hätte? Æ Sonntag, 10.11., 20:00 h, Theaterlabor

1

2

Jubiläums-Kriminacht

Charles Chaplin

Die Jürmker Bücherstube feiert ihren 20. Geburtstag. Ein willkommener Anlass für eine Jubiläums-Krimi-Nacht. Im beschaulichen Ostwestfalen schrecken gnadenlose Verbrecher die Bürger auf. In dem Sammelband „Teuto-Tod“ – erschienen im Pendragon Verlag – treiben in 31 Krimi-Kurzgeschichten die Täter ihr Unwesen. Zur Buch-Vorstellung geben Eike Birck, Marlene Klocke und Hans-Jörg Kühne auf Einladung der Jürmker Bücherstube eine Kostprobe davon, wie kriminell es im schönen Ostwestfalen zugeht.

Wenn das Film + MusikFest in diesem Jahr unter dem Motto „Teufelskerle“ steht, dann darf einer nicht fehlen: Charlie Chaplin, der sich als Tramp am Fließband einer großen Fabrik seinen Lebensunterhalt verdienen muss und dem bei der hektischen Akkordarbeit die Nerven versagen. Chaplin, der das Aufkommen des Tonfilms als Bedrohung für die Kinokunst empfand, verwendet den Ton in diesem Film ausschließlich negativ. Die Maschinen lärmen, die Stechuhr piepst, der Fabrikdirektor brüllt. Immer steht der Ton für Macht und Kontrollausübung. „Modern Times“ ist eine Tragikomödie von bitter-ironischer Schärfe; mit einfachsten Mitteln, viel Bildwitz und Galgenhumor gestaltet, setzt der Film die Bedürfnisse

Teuto-Tod

Æ Donnerstag, 14.11., 20:00 h, Café Nostalgie (Amtsstraße 22, Jöllenbeck)

Modern Times

1

des Menschen gegen die Rationalisierung und Mechanisierung des Lebens. Æ Sonntag, 10.11., 17:00 h, Rudolf-Oetker-Halle

Jubiläumstour

Lord of the Dance

2

Seit 15 Jahren steppt der Lord und begeistert das Publikum weltweit mit dem Klacken der Killerhacken. Die Synthese aus Tanz, Folklore und Show, die sich vom Geheimtipp zum phänomenalen Publikumsmagneten entwickelte, gilt als eines der heißesten Konzerttickets der Showgeschichte. Æ Mittwoch, 13.11., 20:00 h, Stadthalle

Uraufführung von Mario Salazar

Am Leben werden wir nicht scheitern Der junge Autor zeichnet ein Absurditätenkabinett klein-deutscher Gesellschaft im Ausnahmezustand. Es ist Krieg in Deutschland. Warum und gegen wen interessiert nicht mehr, zu lange schon herrscht dieser Ausnahmezustand. Einzig die Angst vor dem Marschbefehl zum Fronteinsatz eint die Menschen. So auch die 12-köpfige Hausgemeinschaft, die sich in haarsträubende Diskussionen darüber verstrickt, warum ein Nachbar tot in der Gelben Tonne liegt. Wurde er ermordet oder hat er den Marschbefehl bekommen und ist gesprungen? Æ Einführungs-Matinee mit dem Autor: Sonntag, 10.11., 11:15 h, Theater am Alten Markt Æ Premiere: Freitag, 15.11., 20:00 h, Theater am Alten Markt

58 | Bielefelder | November 2013


WDR Sinfonieorchester

Simon Trpčeski

Mit seinem umfangreichen Repertoire – von Haydn über Chopin bis Debussy – hat sich der mazedonische Pianist Simon Trpčeski als einer der bemerkenswertesten jungen Musiker der letzten Jahre etabliert. Von der Kritik wird besonders seine Technik und sein zarter Ausdruck gelobt. Mit dem WDR Sinfonieorchester steht ihm ein Orchester von Weltformat zur Seite, das unter dem Motto „Russische Meister“ Werke von Rachmaninow, Prokofjew und Stravinsky spielt. Æ Donnerstag, 14.11., 20:00 h, Rudolf-Oetker-Halle

Fr 11.10.13 20:00 Kabarett Tobis Mann ›Durch den Wind. Und wieder zurück‹ Theaterlabor / Tor 6 So 10.11.13 20:00 Kabarett Sebastian Pufpaff ›Warum‹ Theaterlabor / Tor 6 Sa 23.11.13 20:00 Musikshow ›Brassbalett‹ Theaterlabor / Tor 6 Sa 7.12.13 20:00 a cappella Muttis Kinder ›Zeit zum Träumen – unveröffentlichte Hits‹ Theaterlabor / Tor 6 Fr 20.12.13 20:00 a cappella comedy LaLeLu ›Weihnachten mit LaLelu‹ Theaterlabor / Tor 6 Sa 18.1.14 20:00 Improvisations-Theater Springmaus ›Helden gesucht‹ Realschule Brackwede Sa 1.2.14 19:30 Konzert ›Orgel und Coral Jazz‹ Süsterkirche Bielefeld Sa 15.2.14 20:00 a cappella MayBeBop ›Weniger sind mehr‹ Ringlokschuppen Sa 1.3.14 20:00 Konzert lepthoA U F V E R K phonics ›Deutsche Hits – mundgeblasen‹ UlmenV O R Bunker wall Do 13.3.14 20:00 Musik-Kabarett Malediva ›Barhocker‹ 00 05 21 6 61 Theaterlabor/Tor 6 Fr 21.3.14 20:00 Kleinkunstfestival quatrocelli ›scenes‹ Theaterlabor / Tor 6 Sa 22.3.14 20:00 Kleinkunstfestival Kernölamazonen ›Jagdlust‹ Theaterlabor/ Tor 6 So 23.3.14 20:00 Kleinkunstfestival Die Mobilés ›Moving-Shadows‹ Theaterlabor/ Tor 6 Fr 4.4.14 20:00 Kabarett Jess Jochimsen ›Für die Jahreszeit zu laut‹ Theaterlabor/ Tor  6 Sa 5.4.14 20:00 Kleinkunstabend – ein Abend – vier Künstler mit Ausschnitten aus ihrem Programm Dagmar Schönleber, Bérangère Palix, Olaf Bossi, Fee Badenius Theaterlabor / Tor 6 Sa 10.5.14 20:00 British comedy Nickelodeon ›Costa del Love‹ Theaterlabor/ Tor 6 Fr 16.5.14 19:00 Mediterraner Abend Konzert mit D'Callaos Hechelei Bielefeld Infos unter kulturverein-bielefeld.de oder 0521 5574066

01.11. FREITAG + 3PLUSSS MAC MILLER STAG T07.11. DONNER - AUSVERKAUF

Mittwochskonzert Musikkulturen

Purbayan Chatterjee

Auch musikalischer Adel verpflichtet. Einer der Großen aus der jungen Generation nordindischer Sitar-Meister erweist Ravi Shankar seine Referenz, dem vor einem knappen Jahr verstorbenen Kollegen, der im Sog des Weltruhms der Beatles zum PopGuru und zur international bekanntesten Musikerpersönlichkeit Indiens wurde. In seinem Recital in memoriam Ravi Shankar geht es dem Sitarspieler ganz um die klassische Kunst der Raga-Darstellung. Æ Mittwoch, 13.11., 20.00 h, Kleiner Saal der Rudolf-Oetker-Halle

Lesung mit Therese Berger

R 15. NOVEMBE NDA LA BRASS BA

Franziska Spiegel Ein Monolog

Innehalten und den Stimmen aus der Vergangenheit Raum geben. Die Erzählung von Stefan Brams umfasst die letzten verzweifelten Stunden der Jüdin Franziska Spiegel, die sechs Monate vor Kriegsende von zwei SS-Soldaten ohne vorheriges Gerichtsurteil am Hückerholz im Kreis Herford erschossen wurde. Die Schauspielerin Therese Berger liest den Text, der Musiker Thomas Schweitzer spielt einleitend und zum Ausklang ein auf den Text komponiertes Lied.

ER KURT KRÖM G 08.11. FREITAER R KE W DAVID G 15.11. FREITA BANDA S AS LA BR G 17.11. SONNTA N VNV NATIO STAG ER 21.11. DONN NES + SEA & AIR JUPITER JO RKAUFTG ITA 22.11. FRE WISCHMEYER -AUSVE DIETMAR TAG ND MS BA SA 23.11. OERDING & JOHANNES TAG USVERKAUFT 24.11. SONNUN DE STILLER -A RE SPORTF G 26.11. DIENSTA SILLY 29.11. FREITAG

IDED]

+ A LIFE [DIV

R 21. NOVEMBE

ES + SEA & AIR JUPITER JON

EISBRECHEGR MINA 06.12. FREITAC. + THE BEAUTY OF GE MONO IN G 15.12. SONNTA PATRICE G ITA 20.12. FRE

BAND, ANN‘S EARTH

ED M S HOLROYD, NDS: MANFR EST FEAT. LEH ROCKLEYGE AS JAMES HARV BARCLA TURNER‘S WISHBONE MARTIN G

Y, ERSTA AY TO SALL 26.12. DONN NACHT MIT: SUBWOF THE LOST HEILIGE I, LORD EIS I, LORD KORPIKLAGAN 10.01. FREITANOO IVY QUAI STAG

R 23. NOVEMBE ERDING ANNES O JOH

16.01. DONNER STORNO G 24.01. FREITA

KAMINER WLADIMIRTA G 09.02. SONN DS IN M E PL SIM STAG ER

20.02. DONN

BOSSE ERSTAG 27.02. DONN LISA FELLER G ERSTA 06.03. DONN SIDO G ITA FRE . 07.03

Æ Freitag, 15.11., 20:00 h, Buchhandlung Welscher

R 26. NOVEMBE SILLY

E POPOLSKI DER FAMILIOC H 12.03. MITTW NHEIMS 444 & 0521 - 555 SÖHNE MAN 0521 - 66 100 R: TICKETS UNTE 88 0 ELD | 0521 - 55 73 E 11 | 33609 BIELEF RINGLOKSCHUPPEN STADTHEIDER STRASS M/ .CO OK BO ACE WWW.F

November 2013 | Bielefelder | 59


live11 Jugendtheatergruppen des Theaterlabors

Hassprediger Reloaded

Mensch!

Serdar Somuncu

In diesem Jahr hat das Theaterlabor verschiedene Theaterprojekte unter dem Motto „Herz, Körper, Geist und Seele“ für Kinder und Jugendliche angeboten. Diese Inszenierung zeigt das künstlerische Resultat dieser Projekte. In einer Szenencollage setzen sich 50 Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Aspekten des Mensch-Seins auseinander – der Glaube, der Körper, der Tod – und machen es für alle Sinne des Zuschauers erlebbar.

Der Künstler studierte Musik, Schauspielkunst und Regie, inszenierte mehr als 100 Theaterstücke und trat auf der Bühne und im Film als Schauspieler auf. Doch die Rolle seines Lebens ist der „Hassprediger“. Mit seinen provokanten Programmen tourt Serdar Somuncu erfolgreich durch ganz Europa, begeistert (und empört) mit seiner radikalen und kompromisslosen Ansprache zwischen Aufklärung und aggressiver Auseinandersetzung. Kein Wunder, dass er sich stets auf dem schmalen Grad zwischen Zensur und hochkarätigen Auszeichnungen wie dem Prix Pantheon und dem Montreux Comedy Award bewegt. Æ Freitag, 15.11., 20:00 h, Stadthalle

Æ Sonntag, 17.11., 15:00 h, Theaterlabor

1 Skandinavische Folkmusik

Huldrelokkk

3 1

Unter dem Name Huldrelokkk – der Lockruf der Trollfrau – präsentiert Kerstin Blodigs neues internationales Frauentrio Folkmusik aus Norwegen, Schweden und Dänemark. In drei skandinavischen Sprachen, mit dreistimmigem Gesang, zwei virtuosen Fiedeln und einer groovigen Gitarre feierten die Musikerinnen 2009 vor begeistertem Publikum die Welturaufführung ihres Trioprojektes in Berlin. Die Debut CD „Trolldans“ wurde von der internationalen Fachpresse hochgelobt. Æ Freitag, 15.11., 20:00 h, Neue Schmiede

Kammerorchester der Neuen Philharmonie Hamburg

Offline Leben

Die vier Jahreszeiten Die Neue Philharmonie Hamburg wurde 2001 von freischaffenden Berufsmusikern aus aller Welt gegründet. Seitdem hat sich das Orchester einen führenden Platz in der norddeutschen Musiklandschaft erarbeitet. Sein Herzstück ist das Kammerorchester, das seit der Gründung kaum verändert wurde und sehr gut aufeinander eingespielt ist. Seine Philosophie ist es, den Begriff „Kammer“ nicht im Sinne eines kleinen Ensembles zu sehen, sondern als eine Verpflichtung zu Spitzenqualität. In Bielefeld eröffnet das Orchester mit Vivaldis „Jahreszeiten“ und spielt nach der Pause Werke von Bach bis Mozart. Æ Freitag, 15.11., 20:00 h, Kleiner Saal der Rudolf-Oetker-Halle

60 | Bielefelder | November 2013

Tourneetheater Götterspeise

2

2 Wir verlosen 3 x 2 Karten. Stichwort „Herbst“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de

3

Die inklusive Theatergruppe beschäftigt sich in ihrer aktuellen Produktion mit der Frage, welche Rolle heute Technik für Menschen mit und ohne Handicaps spielt. Fünf Menschen, haben sich aus unterschiedlichsten Beweggründen vor einem halben Jahrhundert einfrieren lassen. Durch einen Störfall im System tauen sie auf und machen sich auf den Weg, eine ihnen weitgehend unbekannte Welt zu erleben und zu erforschen. Eine spannende und groteske Reise beginnt. Mit einer großen Portion Humor hangeln sich die unfreiwilligen Helden durch ihr neues Leben. Æ Sonntag, 17.11., 16:00 h, Festsaal Haus Thekoa, Bi-Eckardtsheim & Samstag, 30.11., 19:00 h, JZ Luna-Sennestadt


Sonderausstellung

l .der-bi e

ef

w

ww

e lde .de r

8

Mehr Termine + Tipps

Wir bringen design in ihr haus Soloprogramm mit Jörg Schulze-Neuhoff

Kafka/Der Bau

In diesem Theaterprojekt bringt der Schauspieler Jörg Schulze-Neuhoff Kafkas Erzählung als eindringliches Solostück auf die Bühne. In den Tiefen der Erde hat sich ein Wesen eingenistet. Getrieben von einer ständigen, nicht fassbaren Angst, die es langsam verzehrt, obschon es sich eigentlich nur nach vollkommener Geborgenheit und Ruhe sehnt. Ist dieses Heim auch wirklich sicher? Etwas aus der Stille Geborenes scheint den Kontrollverlust heraufzubeschwören, bedroht den herrschenden Frieden. Jörg Schulze-Neuhoff bringt die Gedankengänge dieses Menschtieres in einem beeindruckenden Solo auf die Bühne. Æ Freitag, 15.11., 19:30 h, Movement Theater

Individuelle Wohnraum- und Küchenplanung

Wiedenbrücker Str. 102 . Rietberg . Fon 0 52 44/87 77 . Fax 7 83 03 . www.knaup-wohnen.de

4 To Open Eyes

Kunst und Textil vom Bauhaus bis heute

4

Im Vorfeld des 800-jährigen Jubiläums der Leineweberstadt zeigt die Kunsthalle eine Ausstellung zum Textilen in der Kunst. Ausgehend von der Wiener Werkstätte und Stoffentwürfen Sonia Delaunays liegt ein Schwerpunkt der Ausstellung auf Tapisserien, Stoffmustern und Entwürfen von Künstlerinnen des Bauhauses. Ein spezieller Fokus gilt der Bauhäuslerin Benita Koch-Otte, die zwanzig Jahre ihres Lebens als Leiterin der Weberei in den von Bodelschwinghschen Anstalten in Bielefeld tätig war. Insgesamt reicht die Spannweite der gezeigten Arbeiten von textilen Werken der 1960er und 1970er-Jahre, unter anderem von Blinky Palermo, Alighiero e Boetti und

Sigmar Polke, bis zu Positionen zeitgenössischer Künstler. Æ Eröffnung: Samstag, 17.11., Kunsthalle

Uni-Lektüre

Lesenacht Jedes Jahr im Herbst wird es abwechslungsreich und spannend, wenn an unterschiedlichen Stationen in der Unibibliothek Lesungen stattfinden. Studierende und Lehrende stellen nachdenkliche und bewegende, wissenschaftliche und amüsante Literatur vor. Zum Abschluss liest Florian Kessler aus seinem Buch „Mut Bürger – Die Kunst des neuen Demonstrierens“, in den Pausen sorgt eine kleine Ausgabe der UniBigband für musikalische Entspannung. Æ Donnerstag, 21.11., 20:00 h, Universitätsbibliothek (Eingang Ebene C1)

November 2013 | Bielefelder | 61


live11

TheATer BIelefeld – Wer dA noch TrüBSAl BläST, IST SelBer Schuld Große Oper - verhextes Musical – bewegender Schauspielklassiker – umjubelte Komödien – kraftvolles Tanztheater – so überstehen Sie die »dunkle Jahreszeit«!

Die Operndirektorin lädt ein

Schwei(t)zer Nacht #1 Heute heißt es den Rucksack packen, denn der Berg ruft und die neue Operndirektorin Sabine Schweitzer ruft zum ostwestfälischen Almdudeln ins bergige Loft des Stadttheaters. Beim nächtlichen Du dödel di plaudert die Schweitzer-Wirtin mit Besuchern der Alm und präsentiert dabei das eine oder andere musikalische Gutsli. Besuch in Dirndl oder Krachlederner willkommen!

Besuchen Sie uns im Stadttheater und Theater am Alten Markt – alle Termine und Infos: www.theater-bielefeld.de / Kartentelefon 05 21 /51 54 54 Sie suchen für Ihre Weihnachtsfeier das besondere Ambiente? Wir sorgen mit einem Theaterbesuch für ein einmaliges Erlebnis. Individuelle Angebote inkl. Führung und Catering unter 05 21 /51 64 10

Æ Samstag, 16.11., 21:00 h, Loft des Stadttheaters Sabine Schweitzer

Hennes Bender moderiert

WDR Kabarettfest Kabarett, Nonsens, Satire und musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau – das gibt es beim WDR-Kabarettfest gleich an mehreren Spielorten in NRW. Und wie jedes Jahr im November ist auch das Zweischlingen wieder dabei und freut sich auf hochkarätige Gäste. Michael Ehnert, Markus Barth, Heinz Gröning und Sybille Bullatschek sorgen für echte Kabarettfeststimmung, Hennes Bender moderiert. Æ Mittwoch, 20.11., 20:00 h, Zweischlingen Status Quo

Bielefeld rockt

Status Quo & Uriah Heep „Rockin’ All Over The World“ – dem Motto ihres wohl bekanntesten Hits sind Status Quo seit über 50 Jahren treu geblieben. Und auch Uriah Heep, die ihre Tour als very special Guest begleiten, haben ihre Vorliebe für diesen ehrlichen Sound nie abgelegt. Wenn sie jetzt gemeinsam die Stadt rocken, dürfen sich alle, die mit ihnen älter geworden sind, neben neuen Songs natürlich auch auf einige Klassiker freuen. Æ Freitag, 22.11., 20:00 h, Stadthalle

Michael Ehnert

Hochkarätiger Tanzabend

Sacre

Dieser dreiteilige Tanzabend vereint choreographische Uraufführungen von Gregor Zöllig und Mauro de Candia sowie die Rekonstruktion von Mary Wigmans Version des Ballett-Klassikers „Le Sacre du Printemps“. Die Tanzensembles der Theater in Bielefeld und Osnabrück kommen hierfür in einem groß angelegten Kooperationsprojekt zusammen. 100 Jahre nach der skandalträchtigen Uraufführung von „Le Sacre du Printemps“ in Paris wird die choreographische Fassung von Mary Wigman, eine der wegweisenden deutschen Tanzschöpferinnen der Moderne, rekonstruiert. Außerdem beschäftigen sich Gregor Zöllig und seine Tänzer zur Komposition „Eight Lines“ von Steve Reich mit dem Phänomen des Rauschens. Und der Osnabrücker Chefchoreograph Mauro de Candia wird gemeinsam mit seinem Ensemble die Uraufführung „Fiat Lux“ zu Musik von Arvo Pärt beitragen. Æ Premiere: Sonntag, 17.11., 19:30 h, Stadttheater

62 | Bielefelder | November 2013

Z_DezProg_Bielefelder.indd 1

22.10.13 13:46

Gregor Zöllig


l

ef

w

ww

e lde .de r

8

SAU NAWELT

Mehr Termine + Tipps

.der-bi e

Musikalischer Auflauf

Moop Mama

Wer „Marching Band“ hört und an Blaskapellen denkt, wie sie beim Schützenfest aufmarschieren, erlebt sein brachiales Wunder. Moop Mama, das sind sieben Bläser, zwei Schlagzeuger und ein Sänger, die mit einer neuartigen Mischung aus Brass, HipHop und deutschem Rap alles über den Haufen zu laufen, was eben noch da stand und sich wunderte. Zu ihrer überbordenden Energie gesellen sich Texte, die auf dem Grat zwischen Politik und Zwischenmenschlichem wandern. Æ Freitag, 22.11., 20:00 h, Movie

DER HERBST IST DA Zur Ruhe kommen, zu sich selbst finden, Körper und Seele in Einklang bringen – genießen Sie unsere einzigartige Saunalandschaft und den wunderschönen Saunagarten in der goldenen Jahreszeit! Auf über 5.000 m² finden Sie insgesamt 13 verschiedene Saunen. www.h2o-herford.de

H2O_Anzg_Saunawelt_Herbstmotiv_93x128mm.indd 1

18.10.2013 16:22:45

2 Irish Speedfolk

Fiddlers Green

2

Nach ihrer Unplugged-Tour steht die Band auf ihrem aktuellen Werk „Winners and Boozers“ mal wieder kräftig unter Strom: In ihrer typischen Kombination aus Tradition und Moderne treffen treibende E-Gitarren, Drums und Bass auf akustische Instrumente wie Geige, Akkordeon, Mandoline und Banjo! So entstehen Songs, so rau wie die wilde irische See und manchmal auch so schwermütig wie ein Regentag auf der grünen Insel. Æ Freitag, 22.11., 21:00 h, Forum

Eigenwillige Songs

Tonia Reeh & Rudi Fischerlehner Früher, da nannte sich die Berliner Musikerin noch Monotekktoni. Unter diesem Künstlernamen veröffentlichte sie harsche Noise-Attacken mit aufrührerischen Texten und spaltete die Gemüter. Seitdem Tonia Reeh wieder unter ihrem bürgerlichen Namen musiziert, räumt sie statt des Berliner Undergrounds lieber ihren eigenen Gefühlshaushalt auf. Mit Rudi Fischerlehner am Schlagzeug präsentiert sie Songs ihres Albums „Fight Of The Stupid“: kraftvoll, düster, eigenwillig und ein musikalisch vielschichtiges Statement einer Songwriterin mit Haltung. Æ Freitag, 22.11., 20:30 h, Bunker Ullmenwall

28. - 30.03.14 Bielefeld Seidensticker Halle www.apassionata.com Ein Herz für

Tickethotline:

01807 – 27 27 27

14 Cent/Min, Mobilfunkpreise max. 42 Cent/Min

November 2013 | Bielefelder | 63


live11

l

ef

w

ww

e lde .de r

8

Mehr Termine + Tipps

.der-bi e

Die Showpianisten

David & Götz Es gibt Pianisten, die schreiten schweigend an ihr Instrument und versinken während des gesamten Konzerts komplett in der Musik. Die beiden Hamburger Künstler machen es anders. Sie wollen nicht nur gut spielen, sondern ihr Publikum auch gut unterhalten. Mit Informationen und Anekdoten zur Musik und einem Programm, das Klassik-Hits an zwei Flügeln und Gesang im Duett präsentiert: Filmmusiken, Musicalmelodien, Pop-Hits, Ragtime oder Boogie. Pianistische Husarenstücke mit phänomenaler Zweieinigkeit an zwei Konzertflügeln. Æ Samstag, 23.11., 20:00 h, Stadthalle

Wir verlosen 3 x 2 Karten. Stichwort „beflügelt“ bis zum 10.11.13 per Postkarte an den Tips-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstr. 16-18, 33602 Bielefeld oder per E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de

White-Trash-Familienkomödie

Killer Joe

1 Janco Lamprecht spielt Killer Joe

Musikshow aus Hamburg

Kopf an Kopf-Tour

Die Hamburger Band präsentiert eine ganz eigene Mischung aus Livemusik und Tanz, aus Jazz, Funk, Pop und Klassik, aus Konzert und Theater. Die 11 Künstler spielen live und bieten gleichzeitig eine Tanzshow, die zwischen Hip-Hop, Salsa, Tango oder Street Style variiert. Dabei scheuen Brassballett sich auch nicht davor, klassische Klavierstücke von Bach und Chopin als funkige Bläserstücke oder rassige Latinsongs zu spielen.

Im Osten waren sie Kult. Schrieben schon in den siebziger Jahren, damals noch mit der großartigen, 1996 verstorbenen Sängerin Tamara Danz, Musikgeschichte. Seit der Wende sind sie auch im Westen ein Begriff. Und haben mit Schauspielerin und Sängerin Anna Loos eine hochkarätige neue Frontfrau gefunden. Auf ihrem zweiten gemeinsamen Album „Kopf an Kopf“ kreisen Sillys Songs darum, was dahinter steckt, wenn Menschen ganz einfach Menschen sind.

Brassballett

Æ Samstag, 23.11., 20:00 h, Theaterlabor

Silly

Æ Dienstag, 26.11., 20:00 h, Ringlokschuppen

64 | Bielefelder | November 2013

2

1

Kurios, wüst und voll schwarzem Humor – so kommt Tracy Letts etwas andere Familienkomödie daher. Chris ist ein kleiner, unscheinbarer Dealer und schlittert von einem Problem ins nächste. Jetzt ist ihm ein äußerst gewaltbereiter Gläubiger auf den Fersen und Chris verfällt dem irrwitzigen Plan, die eigene Mutter umbringen zu lassen, um in den Besitz ihrer Lebensversicherung zu gelangen. Leider will der beauftragte Killer Joe die Hälfte der Versicherungssumme und zwar im Voraus. Da Chris kein Geld hat, setzt er seine Schwester als Pfand ein. Ein Fehler, wie sich herausstellen wird ... Æ Premiere: Samstag, 23.11., 19:30 h, TAMZWEI

2


HANS STRATMANN KONZERTBÜRO

GMBH

550 Tickets per Post: 01806 / 560 Mobilfunknetz)

nruf dt. (0,20€/Anruf dt. Festnetz, max 0,60€/A

Internet: www.karten-onlin

e.de

Comedy-Show

Christopher Köhlers Lachparade Der Comedian und Zauberkünstler Christopher Köhler holt sich jeden zweiten Monat drei aus Funk und Fernsehen bekannte Comedians auf Bielefelds neue Bühne und gestaltet gemeinsam mit ihnen ein Programm. In der zweiten Ausgabe seiner Bielefelder „Lachparade“ begrüßt Köhler den deutsch-italienischen Comedian Roberto Capitoni aus Lahnstein, den Kabarettisten und bekennenden Arminia Bielefeld-Fan Lutz von Rosenberg Lipinsky sowie den Bauchredner Tim Becker.

frisch

gemacht

13.11. Bielefeld Stadthalle

Æ Samstag, 23.11., 20:00 h, Komödie Bielefeld Very Special Guest

22.11. Bielefeld Stadthalle

Die App Ausgehen 2.0 in Bielefeld

23.11. Bielefeld Stadthalle

ZUSatZterMin

alle

29.11. Bielefeld SeidenSticker-h

3 Für immer ab jetzt

Johannes Oerding

CHRISTMAS IN MY HEART

3

Sein Weg zum Erfolg lässt sich für Oerding mit einem Wort zusammenfassen: „Hollywood“. So nennt er Dinge, die ihm unerreichbar erscheinen. Und Künstler sein, das ist verdammt weit weg, wenn man vom Dorf kommt. Bei einem Auftritt seiner Schülerband wurde er 1999 von Hamburger Produzenten entdeckt. Die rieten ihm, sich in Geduld zu üben und so viel wie möglich live zu spielen. Das hat sich ausgezahlt, selbst Udo Lindenberg attestierte ihm eine „Kehle aus Gold“. Oerdings große Leidenschaft für die Bühne ist nach wie vor ungebrochen, dort ist er in seinem Element. Æ Samstag, 23.11., 20:00 h, Ringlokschuppen

ANDREJ HERMLIN & HIS SWING DANCE ORCHESTRA

Eigenwilliger Filmemacher

Wenzel Storch

Er ist Produzent, Drehbuchautor, Regisseur, Kameramann und Verleiher seiner eigenen Filme und damit ein ganz und gar eigenständiger Filmemacher. Die veröffentlichte Kritik seiner Filme reicht von Abscheu bis zu Begeisterung. Fest steht: Wenzel Storchs Werke bestechen durch surreale Bilder, verschrobenen Humor, überbordende Phantasie und Drastik. An diesem Abend wird sein Werk in Form von Filmen, Lesung, Diaschau und Musik gewürdigt. Æ Dienstag, 26.11., 20:00 h, Nr. z. P. (Große-Kurfürsten-Straße 81)

15.12. Bielefeld Stadthalle

29.12. Bielefeld Stadthalle

Ab Mitte November kostenlos als Download – u.a. im Apple App Store, bei Google Play oder als mobile-App unter www.bielefeld-geht-aus.de

DER SILVE STER TIPP

Das grosse original von sasson/sautter in Deutscher sprache

mIT WELTSTaR DEboRah SaSSon

31.12. Bielefeld Stadthalle

12.1. Bielefeld Stadthalle

November 2013 | Bielefelder | 65


live11

Frederieke Saeijs

Impressum

3. Symphoniekonzert

Berg/Glasunow/Prokofjew

12. Jahrgang

Die drei Werke dieses Konzerts haben nicht von ungefähr in Shakespeares Klassiker „Romeo und Julia“ eine deutliche Referenz. Prokofjews Ballettmusik reiht sich perfekt ein in die russischen Handlungsballette à la Tschaikowski und verleiht der berühmtesten aller Liebesgeschichten dramatische Wucht, lyrischen Tiefgang und den Schmelz tragischer Schönheit. Die spezifische Qualität von Musik, Gefühlsausbrüche zu reflektieren, kommt auch in Alban Bergs dicht gewobener Klaviersonate op. 1 sowie in Alexander Glasunows Violinkonzert zur Geltung. Mit Frederieke Saeijs als Solistin kehrt eine begnadete junge holländische Geigerin nach Bielefeld zurück, die hier im Juli 2011 bereits Sibelius’ Violinkonzert interpretierte. Æ Freitag, 29.11., 20:00 h, Sonntag, 1.12., 11:00 h, Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal

130. Ausgabe

www.der-bielefelder.de | www.tips-verlag.de

Herausgeber: Tips-Verlag GmbH Geschäftsleitung: Friedrich Flöttmann, André Mielitz Goldstraße 16-18 · 33602 Bielefeld Postfach 10 28 73 · 33528 Bielefeld in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein, dem Presseamt der Stadt Bielefeld und der Bielefeld Marketing GmbH · www.bielefeld.de Telefon: 05 21/ 9 32 56- 0 Anzeigen: 9 32 56- 10 Redaktion: 9 32 56- 40 Fax: 9 32 56- 99 E-Mail: info@tips-verlag.de Anzeigen: anzeigen@tips-verlag.de Redaktion: redaktion@tips-verlag.de Redaktionsleitung: Friedrich Flöttmann (V.i.S.d.P) Horst-Peter Meyer (Chef vom Dienst) Redaktion: Eike Birck, Corinna Bokermann, Stefanie Gomoll, Isabel Opitz (Film), Yvonne Helten (Termine) Anzeigenberatung: Markus Corsmeyer, Sigrid Förster, Séverine Jellentrup, Leyla Kizilhan, Dirk Mrkwa, Sabine Schoner Administration: Yvonne Helten, Judith Ketteniß Mitarbeiter dieser Ausgabe: Esther Baumann, Willibald A. Bernert, Timo Blaschke, Kristina Buchmiller, Julia Everbeck, Arne Krüger, Thomas Milse, Hellmuth Opitz, Simon Wierz

Ombre di Luci

Blues & Boogie

Georg Schroeter & Marc Breitfelder feat. David Herzel Als erste europäische Musiker in der 27-jährigen Geschichte des Wettbewerbs haben die Kieler Georg Schroeter und Marc Breitfelder 2011 die International Blues Challenge (IBC) in Memphis (USA) gewonnen und damit Musikgeschichte geschrieben. Basis ihrer größtenteils improvisierten Musik ist der Blues; ergänzt um viele artverwandte Stile wie Rock ‘n‘ Roll, Rhythm ‘n‘ Blues, Boogie Woogie oder Country. Mit dem Bielefelder David Herzel gesellt sich bei diesem Auftritt einer der erfahrensten Blues- und Jazz-Schlagzeuger Deutschlands dazu. Æ Freitag, 29.11., 20:30 h, Bielefelder Jazzclub

66 | Bielefelder | November 2013

Lesbische Popkultur in Bielefeld

Lesung mit Tina Stroheker

Bielefeld hat wieder seine Tage und zur inzwischen 5. Ausgabe die lesbische Poetin Tina Stroheker eingeladen, die aus ihrem aktuellen Buch „Luftpost für eine Stelzengängerin“ liest. Es ist die Geschichte einer Begegnung. Die Hommage einer Frau an eine Frau. Notate einer Selbsterkundung. Ein Bekenntnis. Einladung zum Gespräch und innerer Monolog. Hohes Lied und Winterreise – achtzig Skizzen, literarische Briefe voller Genauigkeit, Sinnlichkeit und Zartheit, eine poetische Studie über die Liebe. Æ Freitag, 29.11., 20:00 h, Frauenkulturzentrum

Fernsehkonzert

Friedel & Friends & Ombre di Luci An diesem Abend treten zwei absolut songorientierte, musikalisch hochklassige Gruppen vor die Fernsehkonzertkameras. Die Bielefelder Friedel & Friends zaubern spannende, oft überraschende und magische Musikmomente, die vom Rock, Klassik und Neuer Musik bis zu Soul und Jazz reichen. Das Italo-Quintett Ombre di Luci aus Osnabrück ist im Auftrag der mediterranen Lebensfreude unterwegs, kombiniert Pop, Jazz und Latin mit Chansons. Gleich einen Tag nach dem Fernsehkonzert stehen Friedel & Friends übrigens alleine auf der Bühne des Theaterlabors. Æ Fernsehkonzert: Freitag, 29.11., 20:00 h, TV-Studio Kanal 21 Æ Friedel & Friends: Samstag, 30.11., 20:00 h, Theaterlabor

Druck: Hans Gieselmann, Bielefeld Produktion: Artgerecht Werbeagentur GmbH (www.artgerecht.de) Abonnement: Bezugspreis 24,- Euro (inkl. MwSt. und Zustellgebühr) für 12 Ausgaben. Vertrieb: Eigenvertrieb über Geschäfte des Einzelhandels, gastronomische Betriebe, Freizeiteinrichtungen, Unternehmen, Bürgerberatung, Verkehrsverein, Touristinformation sowie bei besonderen Veranstaltungen und Messen. Hinweis: Der Bielefelder erscheint monatlich zum 30. des Vormonats. Die Urheberrechte der Artikel, Fotos und Annoncenentwürfe bleiben beim Verlag. Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages gestattet. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Fotos und Manuskripte. Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1. Sie wird auf Wunsch zugesandt. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Veranstaltungshinweise im Rahmen unseres Veranstaltungskalenders sind kostenlos. Programmangaben sind ohne Gewähr. Bankverbindung: Sparkasse Bielefeld · BLZ 48050161, Kto.-Nr. 112516 Sparkasse Gütersloh · BLZ 47850065, Kto.-Nr. 58273


.der-bi e

Von Brel bis Piaf

Dirk Schäfer singt

kunsthalle-bielefeld.de

Der Schauspieler und Sänger begeisterte das Bielefelder Publikum bereits im März 2010 mit seinem Jacques Brel-Abend. Nun präsentiert er ein „Best of“ aus seinen drei aktuellen Produktionen – zusammen mit seinem Akkordeonisten Karsten Schnack. Neben Brel und Piaf sind auch Werke von Georges Brassens und Boris Vian in neuen deutschen Übersetzungen zu erleben. Dazu gesellen sich Kompositionen von Georg Kreisler und Friedrich Hollaender.

To Open Eyes Kunst und Textil vom Bauhaus bis heute 17 11 13 16 02 14 Kunsthalle Bielefeld

l

ef

w

ww

e lde .de r

8

Mehr Termine + Tipps

Æ Freitag, 29.11., 20:00 h, TAM

gefördert von

1 Weltnacht Festival

Xu Fengxias Shangyin Trio Die aus Shanghai stammende Multiinstrumentalistin Xu Fengxia ist eine der wenigen Musikerinnen, die das seltene und traditionelle Saiteninstrument Guzheng spielen können. Die seit 1991 in Deutschland lebende Künstlerin setzt neben der traditionellen chinesischen Musik auch Elemente aus unterschiedlichen Musikstilen der Welt ein. Immer mehr bringt die Künstlerin ihre Stimme zum Einsatz und verblüfft mit Vokaleinlagen, in denen die unterschiedlichsten asiatischen Gesangstechniken eingesetzt werden.

Fremde Vertraute

Karibu

1

29 Kinder und Jugendliche aus Bielefeld und Umgebung bringen wieder ihre Begeisterung für Circus, für Artistik, Jonglage, Clownerie und Schauspiel auf die Bühne. Sie vermitteln die phantasievolle, farbenfrohe und schillernde Welt des Circus kombiniert mit Freude an der Bewegung und der gemeinsamen Herausforderung. Das Thema „Fremde Vertraute“ bildet den Rahmen des vielfältigen Programms. Æ Premiere: Freitag, 30.11., 17:00 h, KuKs Sieker (Meisenstraße 65)

Æ Freitag, 30.11., 20:00 h, SO2, Amerikahaus

November 2013 | Bielefelder | 67


termine11

02 sa

Sympathischer Existentialist

Igor Levit

Er erreicht Ohren und Herzen. „Wo er spielt, hinterlässt er Verblüffte“, schrieb „Die Zeit“ vor kurzem. Der Eigensinn in seinen Interpretationen und seine intelligenten Programme eröffnen den Zuhörern dabei ganz neue Perspektiven. Das war auch 2010 so. Damals sprang Igor Levit für die erkrankte Hélène Grimaud in Bielefeld ein. Der 26-Jährige überrascht nicht nur mit der Reife seiner Interpretationen. Auch sein unbändiger Appetit auf neues Repertoire zeichnet ihn aus. Kein Wunder also, dass sein Name seit drei Jahren an vorderster Stelle genannt wird, wann immer von den aufregendsten Pianisten der jungen Generation die Rede ist. Æ Dienstag, 5.11., 20:00 h, Großer Saal der Rudolf-Oetker-Halle

19.30 Alle sechzehn Jahre im Sommer Trilogie des veränderten Lebens Theater am Alten Markt 20.00 Heiße Zeiten

Film 20.00 Hands up! Film+MusikFest Teufelskerle Rudolf-Oetker-Halle 20.30 Der Fremde am See Offkino

Theater 18.00 Erzähl mir was vom Tod Theaterlabor 20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld

19.00 Immanu El, Adolar, Sonson, Joasihno, Zinnschauer Kapitän Platte Festival Forum

Kinder

20.00 So this is Paris Film+MusikFest Teufelskerle Rudolf-Oetker-Halle

14.30 Eddy! Eddy! Kinderfilmfest Lichtwerk 16.30 Das Pferd auf dem Balkon Kinderfilmfest Lichtwerk

Party 22.00 Dinner & Dance Stadtpalais

Film

Theater 15.00 Erzähl mir was vom Tod Theaterlabor 19.00 Rumpelkammer Theaterlabor

68 | Bielefelder | November 2013

Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld

Kabarett 21.00 Ludger K Konservativ! Zweischlingen

Kinder 14.00 Ernest und Célestine Kinderfilmfest Lichtwerk 14.30 Bekas Kinderfilmfest Lichtwerk 16.00 Die kleine Wolke Möh Zentrum Bielefelder Puppenspiele

16.30 Alfie, der kleine Werwolf Kinderfilmfest Lichtwerk

03 so

03.11.2013 Musik

Kinder 11.00 Puppenbau Zentrum Bielefelder Puppenspiele 14.00 Abschlussfest Kinderfilmfest Lichtwerk 15.00 Randale Laternen- & Lichterfest Stadthalle Bielefeld

16.00 Die kleine Wolke Möh Zentrum Bielefelder Puppenspiele

20.30 Julian Party Sonstiges Dawson 22.00 Ladies Night Bunker Ulmenwall 11.00 4. Tag des Stadtpalais Hundes, Seekrug Film 22.00 Twenty7Up 11.30 Peter August 11.30 AnimationsBöckstiegel und Movie filme von WladyRudolf Feldmann 22.30 10 Jahre Führung durch die Ringlokschuppen slaw Starewicz Film+MusikFest Sonderausstellung Ringlokschuppen Teufelskerle Historisches Museum 22.30 Magnus CineStar Party Hechelei Theater 23.00 Saturdays 11.15 Sacre Café Europa Einführungsmatinee Theater am Alten 23.00 Disko Total Markt Stereo 15.00 Giovanna 23.00 Prickelnde d‘Arco Momente Stadttheater Far Out 16.00 RumpelSonstiges kammer 11.00 StadtrundTheaterlabor fahrt 19.30 Die letzten Tourist-Information fünf Jahre 14.00 HerbstkirLoft im Stadttheater mes 19.30 Alle sechRadrennbahn zehn Jahre im 19.15 Nachtwäch- Sommer terrundgang Trilogie des veränEINFACHER ABNEHMEN Altes Rathaus derten Lebens & SCHNELLER GESUND durch Elektromyostimulations (EMS) Training mit Gê Fernandes. 20.00 Kulturgala Theater am Alten durch Elektromyostimulations (EMS) 25 Min. effektiv wie nieTraining zuvor! mit Gê Fernandes. 2013 Markt DU SCHAFFST ES! 25 Min. effektiv wie nie zuvor! Stadttheater MAPH12289

22.00 Celebrate Movie 22.30 10 Jahre Musik Ringlokschuppen 17.00 Orgelkonzert Ringlokschuppen St. Jodokus 23.00 Fridays 19.30 200! HerzCafé Europa lichen Glück23.00 Students wunsch Josef Pop Stadttheater Stereo 20.00 Mac Miller Sonstiges Ringlokschuppen 14.00 Herbstkir20.00 Adria mes Weltnacht Festival Radrennbahn Konzert Veranstaltungssaal 19.15 NachtwächS02, Kavalleriestr. 17 terrundgang Altes Rathaus 20.00 Helene Blum & Harald Haugaard 02.11.2013 Neue Schmiede 20.30 Dave GoodMusik man 19.00 Christian Jazz Club Steiffen 20.30 Laurent de Arbeiter der Liebe Schepper Trio Heimat + Hafen, Bunker Ulmenwall Stapenhorststr. 78 21.00 Tocotronic Forum

MAPH12289

01 fr

01.11.2013

EINFACHER ABNEHMEN & SCHNELLER GESUND

Vernissagen DU SCHAFFST ES!

13.00 Luise Krolzik Novemberfarben Galerie Luise Krolzik, Stadtheider Str. 10

11.30 Das weiße Gold des Nordens - Rörstrand Öffentliche Führung Museum Huelsmann 14.00 Herbstkirmes Radrennbahn 15.00 Auf den Spuren der Bielefelder Textil- und Metallindustrie Museum Wäschefabrik 17.00 Kulinarischer Spaziergang ausverkauft Ravensberger Spinnerei 19.15 Nachtwächterrundgang Altes Rathaus

04 mo

04.11.2013 Musik

19.30 Chorkonzert St. Jodokus 20.00 Klassische Philharmonie Bonn Rudolf-Oetker-Halle

Theater 20.00 Nach Italien, nach Italien Loft im Stadttheater


Sonstiges 18.30 Lachyoga AWO Mehrgenerationenhaus, Heisenbergweg 2

19.30 Lachyoga / Lachclub-Ost AWO-Aktivitätenzentrum, Meinolfstr. 4

06 mi

Lesungen 20.00 Walle Sayer Lyrikabend Buchladen Eulenspiegel

06.11.2013

Kinder

05.11.2013

Musik

Musik

21.00 Great Elk, Yalta Club Forum

16.00 Die Olchis und der blaue Nachbar Zentrum Bielefelder Puppenspiele

05 di

20.00 Igor Levit Rudolf-Oetker-Halle 20.30 Laksa Bunker Ulmenwall

Film 20.00 Schmittis Sneak Preview Cinemaxx

Lesungen 20.00 Marion Poschmann Die Sonnenposition Buchladen Eulenspiegel

Sonstiges 15.30 Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen Berühmte Namen Museum Huelsmann 18.15 Offener Spieletreff Ravensberger Spinnerei

Film 19.00 Bauhaus lebt! Architektur und Film Lichtwerk

Theater 19.30 Die Schrillerpfeifen Diese Haus ist besetzt Movement Theater, Haller Weg 38a 20.00 Die letzten fünf Jahre Loft im Stadttheater

07 do

Kinder

07.11.2013

16.00 Die Olchis und der blaue Nachbar Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Film 20.00 Seventh Heaven Film+MusikFest Teufelskerle CineStar

Party 22.00 Mach mal Wochenende Movie

Theater 20.00 Die letzten fünf Jahre Loft im Stadttheater

Party 22.00 Mittrock Movie 23.00 Wednesdays Café Europa

Slam 2013 20.00 Eröffnungsgala Theaterlabor

08 fr

08.11.2013 Musik

20.00 Faust eine deutsche Volkssage Film+MusikFest Teufelskerle Rudolf-Oetker-Halle

l

ef

w

ww

e lde .de r

8 .der-bi e

Movement Theater, Haller Weg 38a 20.00 Faust - Der Tragödie erster Teil Stadttheater 20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld

Lesungen 20.00 Frank Apunkt Schneider Nummer zu Platz

Lesungen 20.00 Dr. Dagmar Buchwald, Dagmar Giesecke, Bernd Wagner und Dr. Jochen Rath Tante Paula geht es miserabel Stadtarchiv

Inkl. Busfahrt, Skipass, 1 UN, Reiseleitung & Party

Tel. Tel.0521-4329323 0521-4329323 z.B. z.B.

Kabarett

13.00 Kunsthandwerkermarkt Ravensberger Spinnerei

Theater

Party

19.30 Weil der Mensch ein Mensch ist

22.00 Dinner & Dance Stadtpalais

18.00 Kulinarischer Spaziergang ausverkauft Altes Rathaus 18.30 Tatort Dinner Oldentruper Hof

1 Tag Skipass, 1 ÜN, Inkl. Busfahrt, & Party 20.00 Kyudo 1 Reiseleitung Tag Skipass, 1 ÜN,

Der

Capella Hospitalis Reiseleitung & Party 20.30 Milt Jackson Sonstiges Project 15.00 Ein NachJazz Club mittag im Mu21.00 Chokebore, Kinder seum Metal Ghost 16.00 Die Olchis speziell für Senioren Forum und der blaue Historisches Museum Nachbar 18.30 Kleiner Ge- Film ologie-Grundkurs 20.30 Der Fremde Zentrum Bielefelder Puppenspiele namu Offkino

Gefällt mir!

20.00 Upheaval DansArt

Sonstiges 16.00 Fossilien Gesteine Mineralien Beratungsstunde namu

Bielefelder

Kabarett 20.00 Kurt Krömer Abschied! Die Tournee Ringlokschuppen

www.facebook.com/derbielefelder

22.00 Ich liebe mich Hechelei 22.00 Celebrate Movie 22.30 Neonsplash-Paint-Party Ringlokschuppen 23.00 Fridays Café Europa 23.00 Students Pop Stereo 24.00 Sweet Soul Music Club Forum

20.00 David Werker Es kommt anders, wenn man denkt Ringlokschuppen 20.00 Mistcapala Ein Herrenquartett unterwegs Neue Schmiede

St. Anton St. Anton für 99,-€

fürInkl.99,-€ Busfahrt,

23.00 Jagdrevier Far Out

Mehr Termine + Tipps

Markt & Messen

Slam 2013 21.00 Team Finale Theaterlabor

Sonstiges

Meisterbetrieb Meisterbetrieb

2013 ld« lich(t) Herbst»Badideen BielefeUhr

- 22 ung Ausstell mber 2013, 14 78 -2 e 2 v 7 o 2 N e . ß 16 er Stra rd o rf e H Foto: Copyrigt Duravit AG

THOMAS Thomas JÖLLENBECK Jöllenbeck Badmodernisierung aus einer Hand!

Kundendienst· Sanitär | Sanitär·|Heizung Heizung |·Klempnerei Kundendienst Klempnerei Am Schwarzbach 33739 Tel.: 052039-· 88 33Bielefeld 50

www.JÖLLENBECK.de Mobil: 0172 - 31 47 564

Am Schwarzbach 9 · 33739 Bielefeld 05203 - 88 33 50 • Mobil: 0 172 - 31 47 564 www.jöllenbeck.de

November 2013 | Bielefelder | 69


termine11 20.00 Drink & Drive im Sparrenexpress Haltestelle Sieker

Party

22.00 Stadtpalais & Friends Stadtpalais 22.00 Twenty7Up Movie 09.11.2013 23.00 Saturdays Café Europa Musik 20.00 Gospel goes 23.00 Remode - Depeche Mode Party Pop Stereo Altstädter Nicolai23.00 Queens of kirche 20.30 Enno Bunger Dancehall Far Out Bunker Ulmenwall 23.00 Electronic Film Lounge 20.00 BlancaForum nieves Markt & Film+MusikFest Messen Teufelskerle CineStar 11.00 Kunsthandwerkermarkt Theater Ravensberger Spinnerei 19.30 Wir schweSlam 2013 ben wieder Uraufführung 19.30 EinzelTAM 3 Finale anschl. Party 19.30 Die Hexen Ringlokschuppen von Eastwick Stadttheater Sonstiges 20.00 Heiße 10.00 parentum Zeiten Eltern- u. Schültertag Die Wechseljahre für die Berufswahl Revue - Saal 2 Max-Planck-GymKomödie Bielefeld nasium

09 sa

Bayrischer Ska-Funk

LaBrassBanda

Laut, lustig und in Lederhosen. Aber mit Volksmusik hat das, was die fünf Jungs aus dem Chiemgau auf die Bühne bringen, so rein gar nichts zu tun. Denn auch, wenn sie tatsächlich mit Trompete, Posaune und Tuba anrücken, würden sie jeden Musikantenstadl zutiefst erschüttern, während sie auf Festivals gefeiert werden. Schließlich sind LaBrassBanda wohl die ungewöhnlichste Antwort auf Konformität und Einheitsbrei in der deutschen Musiklandschaft. Und selbst, wenn man ihre bayrischen Texte nicht versteht, macht der temporeiche Ska-Funk einfach Spaß. Æ Freitag, 15.11., 20:00 h, Ringlokschuppen

10 so

10.11.2013 Musik

16.00 Chorkonzert St. Jodokus 17.00 Venezia barocca Peterskirche Kirchdornberg 21.00 Dota & Band Forum

Film 20.00 Modern Times

Vernissagen

17.00 Ute und Paul Grohs Und siehe..., Ausstellung bis 27.11.13 Marienkirche

Heilnetz-Messe: „ganzheitlich gesund“ 09./10. November 2013 Ravensberger Spinnerei

Kabarett 21.00 Simon & Jan Ach Mensch Zweischlingen

Kinder 16.00 Die Olchis und der blaue Nachbar Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Sport 09.30 OWL tanzt Seidensticker Halle 13.00 DSC Arminia Bielefeld : TSV 1860 München SchücoArena

15.00 Urmel aus dem Eis Weihnachtsstück, Soiree TAM 3 Just 19.30 Wir schwewww.femina-bielefeld.de ben wieder Women UraufführungBewegung neu erleben! Im Femina trainieTAM 3 ren „Sie” allein. 11.00 Jüdisches Kinder 19.30 Giovanna Im Activ-XXL traiLeben in Bielefeld D‘Arco 11.00 Auf die nieren Sie mit Stadtrundgang StadttheaterIhrem Partner. Plätze fertig los Historisches Museum Kinderkonzert Beides ist möglich. 19.30 Frühlings2 Studios = 1 Preis 13.00 Besuch aus Ein Premium der Stadttheater erwachen Extraklasse ! dem Jenseits schon ab mtl. Movement Theater, 16.00 Die Olchis Umgang mit dem Tod  29,90 Haller Weg 38a und der blaue in Mexiko Nachbar Vernissagen namu Zentrum Bielefelder 11.00 In der Bar 15.00 & 16.00 NäPuppenspiele zum Krokodil herinnengesänge 16.00 Der kleine Ausstellung bis - Klangwerke der Hobbit 11.05.14 Figurentheater Winter Arbeit Museum Huelsmann Neue Schmiede Museum Wäschefabrik Lesungen Party 18.00 In fremden 11.00 Dr. Rainer Welten 21.13 aTRockX Moritz Märchen und GeMovie Herbstneuerscheidichte nungen Markt & Bauernhaus Museum Buchhandlung Klack Messen

4

Kabarett 11.00 Schautag Modelleisenbahnclub, Heeper Str. 33 18.00 Kulinarischer Spaziergang ausverkauft Siegfriedplatz 20.00 Momente eines Lebens DansArt

70 | Bielefelder | November 2013

Film+MusikFest Teufelskerle Rudolf-Oetker-Halle

Theater 11.15 Am Leben werden wir nicht scheitern Einführungsmatinee Theater am Alten Markt

20.00 Sebastian Pufpaff Theaterlabor 20.00 Weiße Pracht Aula Realschule Brackwede

11.00 Kunsthandwerkermarkt Ravensberger Spinnerei 13.00 Von Frau zu Frau Seconhandflohmarkt FZZ Stieghorst

Sonstiges 11.00 Schautag Modelleisenbahnclub, Heeper Str. 33

11 mo

11.11.2013 Musik

20.00 Bielefelder Philharmoniker Rudolf-Oetker-Halle 20.15 Kammerkonzert Universität

12 di 13.11.2013 13 mi

12.11.2013 Musik

Musik

20.00 200! Herzlichen Glückwunsch Josef Stadttheater

20.00 Purbayan Chatterjee Rudolf-Oetker-Halle 20.00 Klang der Stille Capella Hospitalis

Lesungen 20.00 Stefan T. Gruner Nie wieder Beethoven Buchladen Eulenspiegel

Vortrag 19.30 Bauern, Heuerlinge und Gesindeleute Veranstaltungssaal S02, Kavalleriestr. 17

Kinder 16.00 Aladdin und die Wunderlampe für Kinder ab 5 J. Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Sonstiges 15.00 Erleben. Erfahren. Erinnern. für Menschen mit Demenz und Angehörige namu

Film 19.00 Haus Tugendhat Architektur und Film Lichtwerk

Theater 19.30 Frühlingserwachen Movement Theater, Haller Weg 38a 20.00 Giovanna d‘Arco Stadttheater 20.00 Die Stereotypen Improtheater Veranstaltungssaal S02, Kavalleriestr. 17

Lesungen 19.30 FrauenLebenLesen Buchladen Eulenspiegel

Vortrag 19.00 David Riedel Vater, Mutter und der Tod - im künstlerischen Schaffen


von Peter August Böckstiegel Süsterkirche 19.30 Das gibt‘s doch gar nicht! 800 Jahre Bielefeld moBiel Haus

Kinder 09.15 & 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater 16.00 Aladdin und die Wunderlampe für Kinder ab 5 J. Zentrum Bielefelder Puppenspiele

20.00 Simon Trpceski Rudolf-Oetker-Halle 21.00 Rival Schools Falkendom 21.00 Vocal Session Bunker Ulmenwall

Lesungen 20.00 Eike Birck, Marlene Klocke und Hans-Jörg Kühne Teuto Tod Café Nostalgie, Amtsstr. 22

Party 22.00 Mittrock Movie 23.00 Wednesdays Café Europa

16.00 Aladdin und die Wunderlampe für Kinder ab 5 J. Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Party 22.00 Mach mal Wochenende Movie 23.00 Jagdrevier Far Out

Sonstiges 18.00 Liebgewonnene Schätze kritisch gewürdigt Salongespräch Museum Huelsmann

Der

Bielefelder

Gefällt mir! www.facebook.com/derbielefelder

Sonstiges 10.00 Naturstudien namu 20.00 Lord of the Dance Stadthalle Bielefeld

14 do

14.11.2013 Musik

20.00 Lieder Chanson - Folk Museumshof Senne

Vortrag 19.30 Die Römische Armee Teil ll Veranstaltungssaal S02, Kavalleriestr. 17

Kinder 09.15 & 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater

18.30 Kleiner Geologie-Grundkurs namu 18.30 Sterben als Spiegel des gelebten Lebens namu

15 fr

15.11.2013 Musik

19.00 Lohmann Rhythm & Blues Kapelle Jazz Club 20.00 LaBrassBanda Ringlokschuppen 20.00 Vivaldi Die Vier Jahreszeiten Rudolf-Oetker-Halle 20.00 Huldrelokkk Neue Schmiede 20.30 Mc Fitti Stereo 20.30 Sebastian Gramss / Andreas Kaling Bunker Ulmenwall 23.00 Studi Dänce Stereo

für die Dezemberausgabe ist der 15.11.2013 Fax: 05 21-9 32 56 99 E-Mail: redaktion@tips-verlag.de

23.00 90s Trash and Bravo Beats Party Far Out 23.00 Dance! Dance! Dance! Party! Forum

.der-bi e

20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld 21.00 Schwei(t)zer Nacht Loft im Stadttheater

Lesungen 20.00 Therese Berger Franziska Spiegel Ein Monolog Buchhandlung Welscher 20.00 Hans-Jörg Kühne Totes Haus Museum Wäschefabrik

Kabarett

20.00 Serdar Film Somunucu Hassprediger 20.30 Das Ding aus einer anderen Stadthalle Bielefeld Welt Party Offkino 22.00 Oldschool Theater Party Stadtpalais 20.00 Aladdin und die Wunder- 22.00 Celebrate lampe Movie Zentrum Bielefelder 22.30 LaBrassBanPuppenspiele da Aftershowpar20.00 Knall auf ty Fall Ringlokschuppen Improtheater 23.00 Fridays Movie Café Europa

Terminschluss

20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld 20.00 Am Leben werden wir nicht scheitern Premiere Theater am Alten Markt

l

ef

w

ww

e lde .de r

8

Party 22.00 Wir sind Bielefeld Stadtpalais 22.00 Twenty7Up Movie 22.30 Early Bird Weihnachtsmarkt Ringlokschuppen 23.00 Saturdays Café Europa 23.00 R! Forum

Markt & Messen 13.00 Spielewelt Ravensberger Spinnerei

NIKKES.BERLIN ladenatelier

Sonstiges

stapenhorststraße 90 | bielefeld

16 sa

16.11.2013 Musik

20.30 Rainer von Vielen Bunker Ulmenwall 23.00 Tequila Night Stereo

Theater 19.30 Rosel TAM 3 19.30 Ganze Kerle Kleines Theater, Ravensberger Spinnerei

..... 3360 2B Am B ielefeld 5 21- ahnhof 2 17 Fax: 0 5 21 88 17 info@ -17 66 76 fl www ott-weg.de .flottweg.d e

Fon: 0

Mehr Termine + Tipps

Kabarett

17.30 Kulinarischer Spaziergang ausverkauft Sparrenburg

20.00 showl Theaterlabor 21.00 Peter Vollmer 17.11.2013 Frauen verblühen, Männer verduften Musik Zweischlingen 11.15 Klassik ab 0 Loft im Stadttheater Kinder 15.00 Rookie 13.30 Bielefeld Session jagt Mr. X zur Bunker Ulmenwall Spielemesse Ravensberger Spin17.00 Junge Philnerei harmonie Köln Peter und Pauls 17.00 Urmel aus Kirche, Heepen dem Eis Weihnachtsstück, 17.00 Mishela Premiere Steiner Stadttheater Kirche Brake

17 so

Fahrr

adku

rier

GmbH

.....

Fahrr adku rier Boten diens tlog Pkw istik Trans p o rter Same Direkt Day Overn ight Fahrr adve

rleih

November 2013 | Bielefelder | 71


termine11 20.00 VNV Nation Ringlokschuppen 20.30 Sophie Hunger & Band Rudolf-Oetker-Halle 21.00 Alligatoah Ausverkauft! Forum

Theater 15.00 Mensch! Theaterlabor 16.00 Tourneetheater Götterspeise Offline Leben Thekoa-Saal, Paracelsusweg 19.30 Rosel TAM 3 19.30 Sacre Premiere Stadttheater 19.30 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

Vernissagen 11.00 To open eyes Ausstellung bis 16.02.14 Kunsthalle

Sonstiges 11.00 Schallplatten- und CDBörse Stadthalle Bielefeld 11.00 Stadttheater Führung Stadttheater 11.30 Peter August Böckstiegel und Rudolf Feldmann Führung durch die Sonderausstellung Historisches Museum 11.30 In der Bar zum Krokodil Öffentliche Führung Museum Huelsmann 12.00 Zeitreise in der Oldtimerbahn Haltestelle Sieker oder Senne 15.00 Cornwall Englands wilder Süden Multivisionsshow, Murnau-Saal Ravensberger Park 15.00 Peter August Böckstiegel und Rudolf Feldmann Führung in türkischer Sprache Historisches Museum

Satirische Jahresabrechnung

Storno

An inhaltlichen Steilvorlagen herrscht für Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther auch in diesem Jahr kein Mangel: „Kampfschildkröte ‚Lotti‘ von den Grünen bekommt einen Veggieday aufgezwungen. Dagegen protestieren viele arme Würstchen und zünden mit jungliberalen Artgenossen vor der Zentrale der salatistischen Trittin-Brüder einen Protestgrill an“, geben die drei Jahresendsatiriker zu Protokoll. Gemeinsam servieren die Kabarettisten „frisch gezapftes Politentertainment“ und wollen dafür sorgen, dass das Krisenjahr mit donnerndem Gelächter ausklingt. Æ Freitag, 22.11., 20:00 h, Freizeitzentrum Stieghorst

18 mo

18.11.2013 Theater

19.30 Eckhard Das Zaubermusicalchen Loft im Stadttheater

Kinder 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater

Lesungen 20.00 Titanic Boygroup Die Abschiedstournee Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKS)

Markt & Messen 11.00 Spielewelt Ravensberger Spinnerei

Theater

Sonstiges

Theater

Party

19.30 Eckhard Das Zaubermusicalchen Loft im Stadttheater 20.00 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

10.00 Naturstudien namu

20.00 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

22.00 Mach mal Wochenende Movie 23.00 Jagdrevier Far Out

Vernissagen 08.00 Hans Fallada Familienbilder, Ausstellung bis 30.12.13 Universität

Kinder 09.15 & 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater

Sonstiges 18.15 Offener Spieletreff Ravensberger Spinnerei

Kinder 11.00 Wolfbrüder für Kinder von 4-7 J. namu 16.00 Aladdin und die Wunderlampe für Kinder ab 5 J. Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Theater 20.00 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

15.00 Führung durch das Museum Museum Wäschefabrik 17.00 Die große Radtour - 20.000 km - 4 Kontinente - 2 Pole Multivisionsshow, Murnau-Saal Ravensberger Park

72 | Bielefelder | November 2013

Sonstiges 18.30 Lachyoga AWO Mehrgenerationenhaus, Heisenbergweg 2

19 di

19.11.2013 Musik

20.30 Zodiak Trio Bunker Ulmenwall

Lesungen 18.30 Kirsten Boie Seeräubermoses Universität 20.30 Poetry Slam Bunker Ulmenwall

Kabarett 20.00 WDR Kabarettfest Zweischlingen

Vortrag

20.11.2013

19.00 Christina Lutterkort Peter August Böckstiegels Kunstsammlung Historisches Museum

Musik

Kinder

20.00 OK Kid Falkendom

09.15 & 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater

20 mi

Film 19.00 Bauhaus - Modell und Mythos Architektur und Film Lichtwerk

Sonstiges

Party 22.00 Mittrock Movie 23.00 Wednesdays Café Europa

18.00 Von St. Petersburg nach Sibirien - Die Verbannung der Zarenfamilie Salongespräch Museum Huelsmann 19.00 Krimidinner Restaurant Sparrenburg

21 do

21.11.2013 Musik

20.00 Jupiter Jones Ringlokschuppen 20.00 Kastelruther Spatzen Rudolf-Oetker-Halle 20.00 Cosma Polite GTown Music Acoustic Session Pappelkrug

Lesungen 20.00 Lesenacht Bibliothek Universität 20.00 Friedrich Schorlemmer Klar sehen und doch hoffen Bartholomäus Kirche Brackwede

Vortrag 20.00 Die Tänzerin und Choreographin Mary Wigman Filmvortrag Loft im Stadttheater

Kinder 09.15 & 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater

18.30 Kleiner Geologie-Grundkurs namu 20.00 Zerreißprobe Stadtbibliothek am Neumarkt

22 fr

22.11.2013 Musik

20.00 Status Quo & Uriah Heep Stadthalle Bielefeld 20.00 Moop Mama Deine Mutter ihre Tour Movie 20.30 Mickeys Monkey Party Jazz Club 20.30 Tonia Reeh & Rudi Fischerlehner Bunker Ulmenwall 21.00 Morlockk Dilemma, Hiob, Architekt Nummer zu Platz 21.00 Fiddlers Green Forum


Motiv 01 2-spaltig 92 mm x 155 mm

Party

22.00 Verlieb dich mit Erwin Stadtpalais Theater 22.00 Celebrate 19.00 Ticket in Movie die Vergangenheit 22.30 Cocoon Theaterlabor Heroes 20.00 Die Hexen Ringlokschuppen von Eastwick 23.00 Fridays Stadttheater Café Europa 20.00 Heiße 23.00 Students Zeiten Pop Die Wechseljahre Stereo Revue - Saal 2 24.00 80‘s HairKomödie Bielefeld metal Party 20.00 Marcel Forum Kösling Zeitensprünge Saal 1 Komödie Bielefeld

Der

Bielefelder

Gefällt mir! www.facebook.com/derbielefelder

19.30 Killer Joe Premiere TAM 2 19.30 Sacre Stadttheater 19.30 Ganze Kerle Kleines Theater, Ravensberger Spinnerei 19.30 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt 20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld 20.00 Christopher Köhlers Lachparade Saal 1 Komödie Bielefeld

Kabarett 21.00 Ausbilder Schmidt Zweischlingen

Kinder Lesungen 20.00 Buchstabensalat Buchladen Eulenspiegel

Kabarett 20.00 Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther FZZ Stieghorst

Kinder 09.15 & 11.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater 16.00 Kasper zieht i-Ah um Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Sport 18.30 DSC Arminia Bielefeld : VfL Bochum SchücoArena

23 sa

23.11.2013 Musik

19.00 Trojka Konzertanter Folk Neue Schmiede 20.00 David & Götz Die Showpianisten Stadthalle Bielefeld 20.00 Johannes Oerding Für immer ab jetzt Ringlokschuppen 20.00 Sportfreunde Stiller ausverkauft Ringlokschuppen 20.00 Klang der Stille Capella Hospitalis

Theater 18.00 Die vier Jahreszeiten und Schlagobers Ballettabend Aula Realschule Brackwede

16.00 Kasper zieht i-Ah um Zentrum Bielefelder Puppenspiele

Party 22.00 Men‘s Health Stadtpalais 22.00 Twenty7Up Movie 22.30 Be Invited Ringlokschuppen 23.00 Saturdays Café Europa 23.00 Disko Total Stereo 23.00 Himmel und Erde Forum

24 so

24.11.2013 Musik

18.00 Bielefelder Philharmoniker Rudolf-Oetker-Halle 21.13 aTRockX Movie

Theater 11.15 Cosi fan tutte Einführungsmatinee Theater am Alten Markt 19.30 Killer Joe TAM 2 20.00 Deins & Done Theaterlabor

Vortrag 17.00 Schottland Zu allen Jahreszeiten im britischen Norden Neue Schmiede

Kinder 11.00 & 14.00 & 17.00 Urmel aus dem Eis Weihnachtsstück Stadttheater 11.00 & 15.00 Der Räuber Hotzenplotz für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater

25 mo

25.11.2013

Kinder

zeitform

Kinder

11.00 Weihnachtsmarkt Innenstadt

Sonstiges 17.00 Auf der anderen Seite Theaterprojekt von 14-27 J. namu 18.30 Lachyoga AWO Mehrgenerationenhaus, Heisenbergweg 2

und erhalte ein Herz umsonst!

Beim Kauf des THOMAS SABO Charm Club Armbands (X0031 silber, X0032 silber) erhältst du den Herz-Charm kostenlos dazu.

... die Zeit in ihrer schönsten Form

10.00 Urmel aus dem Eis Weihnachtsstück Stadttheater

Markt & Messen

19.00 Das philosophische Gastmahl Glückundseligkeit

20.30 Helge Timmerberg African Queen. Ein Abenteuer. Bunker Ulmenwall

s Kaufe da

BIELEFELD N I E D E R W A L L 16 T E L . 05 21 / 6 57 58 zeitform_vk.indd 1

26 di

26.11.2013 Musik

20.00 Silly Kopf an Kopf Ringlokschuppen

Theater 20.00 Erben Theaterlabor

Lesungen 20.00 Wenzel Storch Nummer zu Platz 20.00 Kathrin Ähnlich Wenn die Wale an Land gehen Oberstufenkolleg

Kinder

15.00 Märchen am Herdfeuer Bauernhaus Museum 16.00 Kasper zieht i-Ah um Zentrum Bielefelder Puppenspiele

l

Sonstiges 11.30 Peter August Böckstiegel und Rudolf Feldmann Führung durch die Sonderausstellung Historisches Museum 17.00 Kulinarischer Spaziergang ausverkauft Ravensberger Spinnerei

Sonstiges 13.00 Wozu ist Traurigsein gut? namu 14.00 Stadttheater Führung Stadttheater 20.00 Brassballett Theaterlabor

.der-bi e

Nur solange der Vorrat reicht.

Film 20.30 Ninotschka Offkino

Mehr Termine + Tipps

ef

w

ww

e lde .de r

8

Motif 01 2-column advertisement 92 mm x 155 mm format

09.15 & 11.00 Der Räuber Hotzenplotz für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater 16.00 Der kleine König: Ein Weihnachtsbaum für Grete für Kinder ab 3 J. Zentrum Bielefelder Puppenspiele

09.15 & 11.00 Der Räuber Hotzenplotz für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater 16.00 Der kleine König: Ein Weihnachtsbaum für Grete für Kinder ab 3 J. Zentrum Bielefelder Puppenspiele Im weißen Feld der Anzeige können Sie Ihre Händleradresse ergänzen.

You can enter your dealer address in the white box in the advertisement.

Party 22.00 Mittrock Movie 23.00 Wednesdays Café Europa

10.08.12 12:50

Markt & Messen 11.00 Weihnachtsmarkt Innenstadt

27 mi

27.11.2013 Musik

20.30 The Dorf Forum

Film 19.00 The Black Cat Architektur und Film Lichtwerk

Theater 20.00 Rosel TAM 3 20.00 Erben Theaterlabor 20.00 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

Lesungen 20.30 Daniel Holbe Teufelsbande Thalia Buchhandlung Oberntorwall

Markt & Messen 11.00 Weihnachtsmarkt Innenstadt

Sonstiges 10.00 Naturstudien namu 19.30 Tunnelführung Betriebshof Sieker

28 do

28.11.2013 Musik

19.30 Stoppok Solo Movie 20.00 KITT Studio Kanal 21 21.00 Groove Session Bunker Ulmenwall

Theater 20.00 Killer Joe TAM 2 20.00 Die Hexen von Eastwick Stadttheater

November 2013 | Bielefelder | 73


termine11 20.00 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

Lesungen 19.00 Dr. Jörg Koch Bielefeld vor 100 Jahren Historisches Museum 20.00 Ulrich Schmidt Ich gebe zu, gehört zu haben Stadtarchiv

Kinder 09.15 & 11.00 Der Räuber Hotzenplotz für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater 15.00 Wilmas Weihnachten für Kinder ab 4 J. FZZ Stieghorst

Party 22.00 Mach mal Wochenende Movie 23.00 Jagdrevier Far Out

Markt & Messen 11.00 Weihnachtsmarkt Innenstadt

Sonstiges 18.30 Kleiner Geologie-Grundkurs namu

29 fr

29.11.2013 Musik

18.00 Bielefelder Philharmoniker Rudolf-Oetker-Halle 19.30 Semino Rossi Symphonie des Lebens Stadthalle Bielefeld 20.00 Martin Rütter Der tut nix Seidensticker Halle 20.00 Friedel & Friends und Ombre Di Luci Studio Kanal 21 20.30 Eisbrecher Ringlokschuppen

... im nächsten Monat:

Secondhand-Man

Carsten Höfer „Gebrauchte Männer lieben besser“, behauptet Carsten Höfer in seinem Gentleman-Kabarett. „Und sind wir mal ehrlich, einen fabrikneuen, gänzlich unbehandelten Mann bekommen Sie heutzutage ja kaum noch. Ist ja auch gar nicht sinnvoll.“ Ein waschechter, staatlich geprüfter Secondhand Mann ist bestenfalls mindestens einmal geschieden worden. Solche Männer sind für den Comedian die wahren Helden moderner Frauen. Sie haben den Stürmen des Lebens getrotzt, sind aus der Asche vergangener Beziehungen zu neuem Leben erwacht und bringen fantastische Lebenserfahrungen mit, von denen jede Frau profitieren kann. Æ Samstag, 30.11., 21:00 h, Zweischlingen

20.30 Georg Schroeter & Marc Breitfelder Jazz Club 23.00 Trash Tennis meets Rock Party Stereo

Film 20.30 Apocalypse Now Offkino

Theater 20.00 Die Hexen von Eastwick Stadttheater 20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld 20.00 Dirk Schäfer singt: von Brel bis Piaf! Theater am Alten Markt

Lesungen 20.00 Tina Stroheker Luftpost für eine Stelzengängerin Frauenkulturzentrum (Alte Bogefabrik)

03.12.2013

Kinder 11.00 & 14.00 Urmel aus dem Eis Weihnachtsstück Stadttheater

74 | Bielefelder | November 2013

Party 22.00 Verlieb dich mit Erwin Stadtpalais 22.00 Celebrate Movie 22.30 Fieser Freitag Ringlokschuppen 23.00 Fridays Café Europa 23.00 Cops & Friends Far Out

Markt & Messen 11.00 Weihnachtsmarkt Innenstadt 11.00 Adventsmarkt Brackwede

Sonstiges 18.00 Kulinarischer Spaziergang ausverkauft Altes Rathaus 20.00 Offener Spieletreff AWO Begenungszentrum, Lüneburger Str. 5 23.00 Western von gestern B-Movie-LiveHörspiel TAM 3

30 sa

19.30 Die letzten fünf Jahre Loft im Stadttheater 19.30 Am Leben werden wir nicht scheitern Theater am Alten Markt

30.11.2013 Musik

18.00 Wir, wie Giganten und Niemand Studio Kanal 21

Der

Bielefelder

Gefällt mir! www.facebook.com/derbielefelder 20.00 friedel & friends Theaterlabor 20.00 Evgenia Fölsche Rudolf-Oetker-Halle 20.00 Quadro Nuevo Weihnacht Neue Schmiede 23.00 Freundeskreis Party Stereo

Theater 19.00 Tourneetheater Götterspeise Offline Leben JZ Luna 19.30 Killer Joe TAM 2 19.30 Ganze Kerle Kleines Theater, Ravensberger Spinnerei

20.00 Zwerg Nase Zentrum Bielefelder Puppenspiele 20.00 Heiße Zeiten Die Wechseljahre Revue - Saal 2 Komödie Bielefeld

Kabarett 21.00 Carsten Höfer Second Hand-Man gebrauchte Männer lieben Zweischlingen

Kinder 11.00 & 14.00 & 17.00 Urmel aus dem Eis Weihnachtsstück Stadttheater 15.00 Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder ab 5 J. Trotz-AlledemTheater 17.00 Karibu - die Bühne Fremde Vertraute Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKS)

Party 22.00 Weihnachtsmarkt Opening Party Stadtpalais 22.00 Twenty7Up Movie 22.30 Cocktail Night Ringlokschuppen 23.00 Saturdays Café Europa

23.00 Bitches Brew Party Far Out

Markt & Messen 11.00 Weihnachtsmarkt Innenstadt 11.00 Adventsmarkt Brackwede 14.00 Weihnachtsmarkt Siegfriedplatz 15.00 Weihnachtsmarkt Senne

Sonstiges 16.00 Peter August Böckstiegel und Rudolf Feldmann Führung in russischer Sprache Historisches Museum

BranchenGuide Die praktische Adressübersicht auf:

Seite 81


Die besten Plätze der Stadt. Nur wenige Werbekanäle bieten solch vielfältige Chancen des gezielten Budgeteinsatzes ohne große Streuverluste wie die der Out of Home Medien. Ständig sichtbar – ohne wegzappen oder umblättern – rücken sie Markenwelt und Produktangebot in einer immer mobiler werdenden Gesellschaft in den Fokus der Öffentlichkeit. Als einer der führenden Anbieter und Vermarkter meistern wir seit 1950 die Herausforderungen der gezielten Kampagnenentwicklung, -planung und -durchführung für nationale, regionale und lokale Kunden. Außenwerbung einsetzen heißt: Mobile und kaufkraftstarke Zielgruppen erreichen.

www.westfa-werbung.de November 2013 | Bielefelder | 75


sehen Heimkino DVD Tipps Hannah Arendt // Mit ihrer Lieblingsschauspielerin Barbara Sukowa inszenierte Margarethe von Trotta dieses starke Biopic über die deutsch-jüdische Philosophin und die „Banalität des Bösen“. lll brillant Side Effects // Steven Soderberghs (vorerst) letzter Kinofilm ist ein raffinierter Psychothriller voller überraschender Nebenwirkungen mit Jude Law, Rooney Mara und Catherine Zeta Jones. lll raffiniert Das Leben ist nichts für Feiglinge // Die Tragikomödie mit Wotan Wilke Möhring erzählt von Trauer und Tod mit Leichtigkeit und Komik. Vater, Tochter und Oma kämpfen mit ihrer Trauer und lernen das Leben neu. lll berührend

Film des monats

Nach mehreren filmischen Ausflügen nach Europa kehrt Woody Allen zurück in sein Ursprungs-Biotop. Zugleich baut der Stadtneurotiker auf eine Stärke, die ihn seit Jahrzehnten auszeichnet: die Schilderung komplexer Frauenfiguren. Eine Steilvorlage für Cate Blanchett, die in dieser dramatischen Charakterstudie als New Yorker Society-Lady im freien Fall auftrumpft. Als ihre Ehe mit dem reichen Geschäftsmann Hal (Alec Baldwin) zerbricht, steht Diva Jasmine vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens. Um herauszufinden, wie es weitergehen könnte, zieht sie zu ihrer Schwester Ginger, die in San Francisco ein bescheidenes Apartment bewohnt. Bei ihrer Ankunft ist Jasmine psychisch in denkbar schlechter Verfassung. Äußerlich hält sie die gewohnte aristokratische Fassade aufrecht, doch emotional steht Jasmine am Abgrund, zumal ihr die praktischen Fähigkeiten fehlen, für sich selbst zu sorgen. Doch ihr größtes Problem besteht darin, dass ihr Selbstwertgefühl davon abhängt, wie andere sie wahrnehmen, während sie selbst ihre Umgebung völlig ignoriert. lll berührend; Regie: Woody Allen; Darsteller: Cate Blanchett, Alec Baldwin, Sally Hawkins; Start: 7.11.2013; Infos: www.BlueJasmine.de

neue FILME im november

Last Vegas

Hangover für Oldies. Regisseur Jon Turteltaub („Während Du schliefst“) lädt zum turbulenten Altherrentreff mit vier gut aufgelegten Stars. Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline feiern in Las Vegas den verspäteten Junggesellenabschied ihres einzigen noch unverheirateten Kumpels. Im Gepäck: Erinnerungen und verdrängte Lebenslügen. Und spätestens als der Alkohol in Strömen fließt, gerät bei dieser Party so einiges außer Kontrolle. lll amüsant; Start: 14.11.

76 | Bielefelder | November 2013

Venus im Pelz

Frei nach der Novelle von Sacher-Masoch serviert Oscar-Preisträger Roman Polanski eine amüsante Etüde über sexuelle Macht. Nach einem Tag voller Castings ist Regisseur Thomas (Mathieu Amalric) kurz davor alles hinzuwerfen. Keine der Schauspielerinnen entspricht seinen Vorstellungen. Dann taucht Vanda (Emmanuelle Seigner) auf, die mit ihrer naiven Einfältigkeit all das verkörpert, was Thomas verabscheut. Doch während der Probe beginnt zwischen beiden ein intensives Spiel, das die heimlichsten Leidenschaften weckt. lll erotisch; Start 21.11.2013

lll schlecht

Malavita – The Family

Er war einer der mächtigsten Männer der USA: Fred (Robert de Niro), einst gefürchteter Pate in New York, hat durch seine Aussagen eine ganze Reihe einflussreicher Mafiosi hinter Gitter gebracht. Nun lebt er mit seiner Frau Maggi (Michelle Pfeiffer) und den Kindern im Zeugenschutzprogramm in Frankreich. Doch auch dort muss er sich prompt mit Killerkommandos und noch dazu Kulturkollisionen herumschlagen. Leider will der Mix aus Humor und Härte in Luc Bessons Actionkomödie nicht so recht zünden. lll schwarzhumorig; Start: 21.11.

lll nett

lll gut

Die Tribute von Panem 2

lll genial

Die Trilogie von Suzanne Collins zählt zu den größten Buchhits seit „Harry Potter“ und der „Twilight“-Saga und lockt die Teenies ebenfalls ins Kino. Im 2. Teil, „Catching Fire“, haben Katniss und Peeta die Hungerspiele überlebt und dem mächtigen Kapitol die Stirn geboten. Ihr Beispiel ermutigt die unterdrückte Bevölkerung zur Rebellion gegen das Regime. Doch dann ändert Präsident Snow kurzerhand die Spielregeln und lässt alle bisherigen Gewinner bei den anstehenden Hungerspielen noch einmal gegeneinander antreten. lll düster; Start: 21.11.

Fotos: Promotion; CinemaxX: Tel. 5 83 35 83, CineStar: Tel. 5 60 72 00, Kamera: Tel. 6 43 70, Lichtwerk: Tel. 17 68 12, Melodie Filmtheater: Tel. 0170/2 92 25 20

Charakterstudie von Woody Allen // Blue Jasmine


digital

GROSSE FILME IM CINESTAR BIELEFELD Webtipp des monats

Einfach mal einen Blick riskieren. Interessant bis ungewöhnlich. Mit nur einem Klick und aus den unterschiedlichsten Perspektiven: Vom Telekomgebäude geht’s 70 Meter in die Tiefe. Wer will, kann aber auch seinen Blick in die Ferne lenken. Mit seinen Panorama-Aufnahmen lässt Fotojournalist Eckart Schlönlau Bilder sprechen. Die Westend-Party – eine der größten Studi-Partys – in der Halle der Uni Bielefeld – fängt er ebenso ein wie die Brandmeldezentrale der Rudolf-Oetker-Halle. Zwei Playmobil Figuren und Wolfgang Wobring – Veranstaltungsleiter und quasi Kapitän der Oetker-Halle – sitzen im Raum. Alles ist unter Kontrolle.

>>> www.bielefeld-panorama.de

internet

Unser Film des Monats: www.theko-bielefeld.de

Großer Auftritt nach erfolgreichem Relaunch der Website. Sie versammelt alles Wissenswerte über das Engagement der Theater- und Konzertfreunde, informiert über vielfältige Veranstaltungen und Aktivitäten. Mit Fotos, die Lust auf Theater machen. Auch außerhalb von Bielefeld – mit Theaterreisen kann man über den Tellerrand gucken.

www.busse-und-bahnen.nrw.de

Busse & Bahnen NRW macht den Nahverkehr zur Bühne. Am 6.11. ab 14 Uhr unterhalten Poetry Slammer Fahrgäste der Bielefelder StadtBahnen. Auch am Bielefelder Hauptbahnhof und in OWLs-Regionalzügen sind Künstler unterwegs. Mit eigenen Geschichten punkten Teilnehmer des Wettbewerb „Geschichten aus 1001 Fahrt“. Einfach bis zum 31. Dezember einreichen.

Games

hardware Alien Rage Unlimited

Der Kampf um neue Energiequellen wird mit allen Mitteln und Aliens ausgefochten. Durch aktuelle Grafik und moderne Spiele-Physik ist der OldschoolSci-Fi-Shooter wahrlich kein Alteisen. Steuerung ist einfach und klassisch, Action gibt es satt und reichlich. (www.alienragegame.com) lll actionreich

F1 2013

Wie Vettel fahren? Gegenüber 2012 gibt es ein paar Verbesserungen. Bei den Classics gibt’s legendäre Fahrzeuge von Lotus u.a. aus den 80ern mit Fahrern wie Fittipaldi oder Mansell. Grafik, Sound und Steuerung sind sehr gut gelungen, alle aktuellen Strecken, Fahrzeuge und Fahrer sind ebenso an Bord. (www.formula1-game.com) lll tolles Rennfeeling

Seagate Wireless Plus 1 TB

Im Zug einen Film auf dem Handy schauen – mit einer mobilen Festplatte kein Problem! Gute 5,5 Stunden Akkulaufzeit, 1 Terrabyte Speicher und sogar die Übertragung per WLAN geht schnell. Für 155 Euro erhältlich. lll praktisch

Kindle Fire HDX

Mitte des Monats kommt die 3. Generation des Ebook-Readers auf den Markt. Das neue Modell ist etwa neun Zoll groß und wiegt dabei nur 374 Gramm. Am Prozessor wurde richtig gearbeitet: Er ist drei Mal leistungsfähiger als der des Vorgängers. Preis: 229 Euro. lll flüssig

Captain Phillips Start: 14.11. Spannung und Intensität ohne Pausenmodus bietet Paul Greengrass´Rückblick auf die Kaperung eines US Containerschiffes durch somalische Piraten. Weltgeschichtlich war es nur ein Wimpernschlag, der zwar global wahrgenommen, aber in der Flut neuer Aktualitäten schnell wieder vergessen wurde. Doch für die Beteiligten war die Entführung des amerikanischen Frachtschiffes Maersk Alabama im Jahr 2009 eine psychologische Prüfung mit möglichen tödlichen Konsequenzen. Kevin Spacey witterte als Erster das Potential dieser Story, die vor allem durch ihr Bekenntnis zum Unterhaltungsfilm überrascht.

Sandra Wulbrede, Theaterleiterin im CineStar Bielefeld CineStar | Zimmerstr. 10-14 Unser gesamtes Programm und Tickets online kaufen unter cinestar.de

Mit dem

ins Kino!

Der BIELEFELDER verlost 25 x 2 Kinokarten für „Captain Philipps“ am 14.11.2013 um 20 Uhr, den CineStar-Tipp des Monats. Einfach das Stichwort „CineStar“ bis zum 10.11.2013 per Postkarte an den TIPS-Verlag, Redaktion BIELEFELDER, Goldstraße 16-18, 33602 Bielefeld schicken oder eine E-Mail an gewinnspiel@tips-verlag.de schicken. Absender nicht vergessen!

Der

wünscht viel Spaß!

November 2013 | Bielefelder | 77


lesen Leser Tipp Jan Klostermann (24) Studiert in Bielefeld

Walter Issacson

Steve Jobs

Die Biographie über den Apple-Gründer Steve Jobs zeigt den Menschen hinter dem Unternehmen. Interessant finde ich, dass jede noch so dunkle Phase seines Lebens erzählt und dabei nicht beschönigt wird. Besonders gut gefallen hat mir, dass Steve Jobs und ihm nahestehende Personen selbst zu Wort kommen. Außerdem wurde das Buch von Jobs selbst autorisiert. Insgesamt wirkt die Biographie sehr authentisch. lll inspirierend C.Bertelsmann, 24,99 €

buch des monats

Joël Dicker // Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert Ein Schriftsteller in der Schaffenskrise – das ist sicherlich keine neue Idee. Doch wie rasant und humorvoll Joël Dicker vom Abstieg seines Helden Marcus Goldman vom umschwärmten Autor zum ideenlosen Häufchen Elend erzählt, nimmt sofort für den Roman ein. Und der perfekte Pageturner für lange Herbstabende geht ebenso tempo- wie wendungsreich weiter. Denn als Marcus Goldman auf der Suche nach Inspiration zu seinem langjährigen Freund und Mentor Harry Quebert reist, schlittert er mitten in einen Mordfall. Der gefeierte Schriftsteller soll vor 33 Jahren seine blutjunge Geliebte getötet haben und bald ist Goldman der Einzige, der noch an die Unschuld seines Freundes glaubt. Am Ende geht es aber längst nicht mehr „nur“ darum, wer in Wahrheit der Täter ist, sondern wie weit ein Mensch gehen würde, um Autoren-Ruhm zu erlangen. Und das wiederum ist der ideale Stoff für einen Schriftsteller auf der Suche nach Inspiration für seinen neuen Roman … (S.G.) lll Pageturner; Infos: www.piper.de/autoren/joel-dicker-3727; Piper, 22,99 €

Clemens Meyer Im Stein Das Thema: gewagt; der Stil: brillant. Clemens Meyer hat sich das Rotlicht als Szenerie seines epochalen Gesellschaftsromans ausgesucht. Deutschland mit seinem liberalen Prostitutionsgesetz ist zu einem Zentrum des Menschenhandels geworden. Meyer beleuchtet die Figuren der Nacht und erzählt ganz nebenbei eine hochemotionale Geschichte. (H.O.)

Jussi Adler Olsen Erwartung Im 5. Fall des Sonderdezernats Q schickt der dänische Bestseller-Autor das Team um Carl Mørck in die Niederungen der Kopenhagener Unterwelt. Eine Bande von zur Kriminalität gezwungener Kinder treibt in Dänemarks Hauptstadt ihr Unwesen, bis der 15-jährige Marco aussteigt und eine Lawine unvorhergesehener Ereignisse auslöst. Die Jagd beginnt. (E.B.)

lll kraftvoll S. Fischer, 19,99 €

lll politisch dtv, 19,90 €

78 | Bielefelder | November 2013

Ian McEwan Honig Um Literatur und Verführung kreist Ian McEwans („Abbitte“) neuer Roman: Im kalten (Kultur-) Krieg will der britische Geheimdienst mit antikommunistischen Autoren aufrüsten; die schöne Serena Frome gibt dabei die „Honigfalle“ für einen jungen Schriftsteller. Kein Spionagethriller, mehr ein kluger Entwicklungsroman vor dem Hintergrund der 70er Jahre. (H.P.M.) lll klug Diogenes, 22,90 €

lll schlecht

lll nett

lll gut

lll genial

Marisha Pessl Die amerikanische Nacht Glänzende Prosa, cleverer Plot, blendend aussehende Autorin – zu schön, um gut zu sein? Unkten manche Kritiker bei ihrem Debüt „Die alltägliche Physik des Unglücks“. Ihr neuer Roman um ein mysteriöses Regie-Genie ist ähnlich brillant, liest sich wie im Rausch. Wären da nur nicht fatale Parallelen zu Theodore Roszaks Kultschmöker „Schattenlichter“. (H.P.M.)

Terézia Mora Das Ungeheuer Dieser Roman hat den Buchpreis gewonnen. Verdient? Die Story um einen Witwer, dessen Frau sich umgebracht hat und der nun nach Ungarn in ihre Heimat reist, ist so neu nicht. Formal ist der Roman interessanter: Auf den zweigeteilten Seiten liest man oben den Reisebericht des Mannes, unten das Tagebuch der Frau. Über 700 Seiten mühsame Lektüre. (H.O.)

Paul Auster Winterjournal Der US-Schriftsteller zieht eine höchstspannende Bilanz seines bewegten Lebens. Der Leser lernt den Menschen Paul Auster kennen, die Karriere bleibt bewusst außen vor. Seine Begegnungen mit Krankheit und Tod sind nicht nur fesselnd, sondern hohe Kunst. Und wie auch in seinen Romanen fragt sich Auster, ob das Leben insgesamt ein Zufall ist. (E.B.)

Hertha Koenig Die helle Nacht Wer sich auf die ein wenig altmodisch anmutende Sprache der westfälischen Autorin einlässt, entdeckt wunderschön erzählte Geschichten, die berühren. Die sechs fiktiven Frauenporträts aus dem Nachlass entstanden in den 1950er Jahren. Sie handeln von der Suche nach Anerkennung und – auch wenn der Spielraum begrenzt ist – einem selbstbestimmten Leben. (S.G.)

Mario Vargas Llosa Ein diskreter Held Kein Meisterwerk, aber mit erfahrener Hand gut durchkomponiert. Llosa erzählt in seinem Roman, angesiedelt im heutigen Peru, die Geschichten zweier betagter Männer. Kunstvoll verflochten sind ihre beiden Leben. Es folgen die Wirrungen des Lebens – Liebe, familiäres Zerwürfnis und Untergang. Streckenweise bemüht, taucht doch eine Teufelsfigur à la Faust auf. (C.B.)

lll mysteriös S. Fischer, 22,99 €

lll erschöpfend Luchterhand, 22.99 €

lll hohe Kunst Rowohlt, 19,95 €

lll wunderschön erzählt Pendragon, 19,95 €

lll bemüht Suhrkamp, 22,95 €

Fotos: Christina Buchmiller, Jeremy Spierer

neue BÜCHER im november


Bielefelder Bücherwelten

Frisches Blut für Bielefeld Kriminell lokal Vier neue Bücher machen Bielefeld und die Region zum Tatort. Der Jurist Andreas Hoppert und der Historiker und Saxophonist Hans-Jörg Kühne lassen ihre Protagonisten in der Leinenstadt ermitteln. 31 kriminelle Geschichten versammelt Herausgeber Günther Butkus in einem gut 400 Seiten starken Band. Und Jürgen Reitemeier & Wolfram Tewes sind in Paderborn unterwegs. Andreas Hoppert, in seinem zweiten Leben Richter am Sozialgericht Detmold, stellt seinen Protagonisten Marc Hagen in „Die Mandantin“ wieder vor eine höchst kniffelige Aufgabe. Der Rechtsanwalt soll eine junge Frau vertreten, die vergewaltigt wurde. Die leidet aber auch unter einer Persönlichkeitsstörung. In seinem achten Marc-Hagen-Krimi geht Hoppert das schwierige Thema sensibel an und betrachtet es aus unterschiedlichen Perspektiven. Gekonnte Twists, eine gute Portion Lokalkolorit und Spannung bis zum überraschenden Schluss – ein prima Bielefeld-Krimi. Das gilt leider nur mit Abstrichen für „Totes Haus“ von Hans-Jörg Kühne. Hauptkommissar Thomas Kuss hat in seinem zweiten Fall mit einer bereits verwesenden Leiche in einem Haus zu tun, das der schrullige Besitzer zu einem Irrgarten umgebaut hat. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf eines der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte. Doch trotz toller Location und interessantem Plot schmälert die mitunter etwas holprige Erzählung den Genuss. Schade. Uneingeschränkt empfehlenswert ist die ziegelsteindicke Anthologie „Teuto Tod“, die der Bielefelder Verleger Günther Butkus herausgegeben hat. Autoren wie Mechtild Bormann, Volker Backes, Que Du Luu, Hellmuth Opitz, Sandra Niermeyer, BIELEFELDER-Redakteurin Eike Birck und viele andere machen die Leinenstadt zur Mördergrube. Spannend und vergnüglich – Leseempfehlung! Die beiden Lipper Reitemeier & Tewes sind ein eingespieltes Krimi-Duo. Freunden des Lokal-Krimis gehen sie in einem Rutsch durch wie den Schlagerfans Cindy & Bert. „Totensonntag“ ist nach „Schützenfest“ ihr zweiter Paderborn-Krimi. Mit viel Humor und einem Gespür fürs typisch Westfälische – also das leicht Verschrobene – lassen Reitemeier und Tewes ihren ehemaligen Schützenoberst Willi Künnemeier im Rotlichtmilieu ermitteln. Ein lesenswerter Krimispaß. (H.P.M.) Andreas Hoppert, Die Mandantin; Grafit, 9,99 € Hans-Jörg Kühne, Totes Haus; CW Niemeyer, 9,95 € Günther Butkus (Hrsg.), Teuto Tod; Pendragon, 14,90 € Jürgen Reitemeier & Wolfram Tewes, Totensonntag; Piper, 9,99 €

jellentrup >>> Krankengymnastik >>> manuelle Lymphdrainage >>> APM nach Penzel >>> Klassische Massage >>> Triggermassage >>> Golfphysiotrainer >>> Galileo (Vibrationsplattentraining) >>> Hausbesuche >>> alle Kassen und privat Jellentrup – tut mir gut!

PIEL S M I E H gen! mgezo

u 17 Ich bin uer Str. Prenzla 3-9194499 0520 Telefon

Michael Jellentrup_Physiotherapeut Prenzlauer Str. 17_33619 Bielefeld Tel. 05203-9194499_www.physio-jellentrup.de November 2013 | Bielefelder | 79


hören Leser Tipp Jessica Kreft (25)

Arbeitet bei Konticket Gebürtige Bielefelderin

Dear Reader

Rivonia

Rivonia ist ein Stadtteil der südafrikanischen Stadt Johannesburg und gleichzeitig die Heimat der Sängerin. Und genau das ist auch das Thema des Albums. Die bewegte Geschichte des Landes zieht sich wie ein roter Faden durch die Folk und Pop Songs. Mir gefällt das Album, weil es schöne Songs mit Inhalt sind. Es ist sowohl einfühlsam als auch politisch. lll wundervoll

CD des monats

The Head And The Heart // Let’s Be Still Namensgeber der Band ist ein Song von ... Chris de Burgh! Bevor man nun auf den musikalischen Horizont schließt: Das Sextett aus Seattle spielt einen wunderbar charmanten Indie-Folk-Pop. Noch vor vier Jahren verkaufte die Band ihre selbst gebrannte Debüt-CD bei Konzerten, Bekanntheit erreichten ihre Songs aber im Rahmen bekannter US TVSerien. Mittlerweile stehen allein in den USA 250.000 verkaufte Alben zu Buche. Und nun kommt der Nachfolger: 13 Songs, in denen man die ganze Unwiderstehlichkeit einer eng zusammengeschweißten Band spürt. Prägendes Element ist der dreistimmige Gesang der beiden Gitarristen und der Violinistin, die Arrangements sind aus feinstem Americana-Stoff. Allein dem mitreißenden Rollen der Single „Shake“ kann man sich kaum entziehen, auch der Titeltrack und das pianogeführte „Another Story“ sind echte Perlen. Kein Wunder, dass von den anstehenden 40 Konzertterminen in den USA über die Hälfte schon jetzt ausverkauft sind. (H.O.) lll unwiderstehlich; Anspieltipp: Shake, Infos: www.theheadandtheheart.com

Haim Days Are Gone Die drei Haim-Schwestern aus Kalifornien sind mit reichlich Vorschusslorbeeren ins Jahr gestartet, galten Pop-Propheten als einer der heißesten Tipps für 2013. Und kurz bevor dieser Hype ins Vergessen gerät, bannen sie jetzt endlich ihren leidenschaftlichen, gitarrenlastigen Westcoast-Rock auf CD. Live mögen sie rockiger sein, hier klingen sie cleverer. (H.P.M.)

Garland Jeffreys Truth Serum Im Titeltrack knurrt die Gitarre einmal böse auf, kuscht sich aber dann gleich wieder. Garland Jeffreys setzt beim Nachfolger seines wunderbaren ComebackAlbums „The King Of In-Between“ mehr auf Midtempo-Songs. Natürlich gibt’s auch hier die gute Mischung aus Roots, Rock, Reggae und Soul, ein wenig mehr Biss und Speed hätte dem Album aber gut getan. (H.O.)

Dianne Reeves Beautiful Die große Jazz-Lady begeisterte vor fünf Jahren mit dem zarten Album „When You Know“. Jetzt endlich kehrt sie mit tief berührendem Soul-Jazz zurück. Einfach wunderschön, wie sie mit Kollegen wie Gregory Porter, Lalah Hathaway oder George Duke Songs von Marvin Gaye, Fleetwood Mac, Ani Di Franco oder den Jazzstandard „Stormy Weather“ interpretiert. (H.P.M.)

lll cleverer Rockpop

lll zahm

lll wunderschön

80 | Bielefelder | November 2013

lll schlecht

Nirvana In Utero Vor genau 20 Jahren erschien das dritte und letzte Album der legendären Grunge-Band. „In Utero“ ist Teil der Musikgeschichte, keine Frage. Doch was soll diese „20th Anniversary Edition”? Neues hat die CD nicht wirklich zu bieten. Die 2013er Versionen der Songs hören sich im Grunde genauso an wie 1993. Wer das Album schon hat, braucht dieses hier bestimmt nicht. (K.B.) lll nur für Sammler

Morcheebaa Head Up High Mal ehrlich, das Trio war auch in den 90ern schon mehr Trip-Pop als -Hop. Und der klingt jetzt nach der Wiedervereinigung mit Sängerin Skye Edwards immer noch ganz geschmeidig. Da wölkt ein wenig Düstersound durchs Gebälk, sanfte, soulige Melancholie trifft auf feine SongGespinste, angereichert mit einer Prise Art-Rock. Das Comeback der LavaLampe. (H.P.M.) lll Pop-Trip

Fettes Brot 3 is ne Party Schluss mit Alleingängen. Die Hamburger Hip-Hop-Institution macht nur 18 Monate nach ihrer „Trennung auf Probe“ Party. Dafür braucht’s nur drei. Die lassen es krachen und betreten mal wieder musikalisches Neuland. Mit ihnen wackelt die Crazy World unter den Füßen. Ausgefeilte Soundfiles, starke Lyrics. Am 22.1.14 sind sie in Bielefeld in der Stadthalle. (C.B.) lll Partyzone

lll nett

Pearl Jam Lightning Bolt Ihre Songs sind überaus geschmeidig arrangiert. Etwas Altersmilde scheint sich in den schroffen Rock-Sound eingeschlichen zu haben. 23 Jahre als Band hinterlassen einfach ihre Spuren. Oder ist es Ausgeglichenheit? Die Grungerocker um Eddie Vedder ziehen aber nach wie vor in den Bann. Nicht zuletzt mit so klassischen RockSymbols wie „Lightning Bolt“. (C.B.) lll gut austariert

lll gut

lll genial

Allen Toussaint Songbook Ein Club-Konzert mit dem großen alten Mann des Southern-Funk. Er schrieb mehr als 850 Songs, die Musiker von den Rolling Stones über Glen Campbell bis Robert Palmer coverten, produzierte LaBelle („Lady Marmalade“), musizierte mit den Neville-Brüdern. Hier spielt der 75-Jährige eigene und Lieblingslieder, plaudert mit dem Publikum und unterhält prächtig. (H.P.M.) lll alterslässig

Fotos: Kristina Buchmiller, Rough Trade

neue cds im november


branchenguide Anwalt Fachanwälte, direkt am Gericht! Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeits-,Familien-,Miet-u.Verkehrsrecht RAe Schirneker-Reineke & Rensing Detmolder Str. 24, 33604 Bielefeld Tel. 05 21/55 77 99-3, Fax -44 www.anwaelte-srr.de Anwaltskanzlei A. Klemme Strafverteidigung u. Unfallschadenregulierung Rechtsanwalt Alexander Klemme Fröbelstr. 42, 33604 Bielefeld Tel. 5 60 97 22, im Notfall: 3 27 79 65 mail@ra-klemme.de

Apotheken

Apotheke im Westen Homöopathie – Naturheilkunde Stapenhorststr. 34 33615 Bielefeld Tel. 05 21/4 00 73 70

Coaching/Psychotherapie HMG managerforum beraten - begleiten - trainieren Hans-Martin Gräßlin Detmolder Str. 32, 33604 Bielefeld Tel. 05 21/9 15 92 81 Mobil: 01 70/5 88 07 15 hmgraesslin@online.de www.hmg-managerforum.de

Haut & Haare

Pöhl Frisur und Kosmetik Goldbach 27, Ecke Arndstr. 33615 Bielefeld Tel. 05 21/17 58 13

Ökologie & Umwelt Hörbücher & Hörspiele

Fahrräder & Zubehör Etienne's Radladen Am Bahnhof 2 33602 Bielefeld Tel. 05 21/13 96 45 Feine Räder Obernstr. 42 33602 Bielefeld Tel. 05 21/6 38 11 info@feineraeder.de www.feineraeder.de

Ohrenschmöker Welle 36 / Bunnemannplatz, 33602 Bielefeld Tel. 05 21/9 86 24 90 Fax 05 21/9 86 24 91 mail@ohrenschmoeker.de www.ohrenschmoeker.de

Konzertkartenvorverkauf Beruf & Bildung Abendgymnasium Bielefeld Stapenhorststr. 106 33615 Bielefeld Tel. 05 21/51 39 17 abendgymnasium@bielefeld.de www.abendgymnasium-bielefeld.de ART of NLP/ Heidrun Vössing Businesscoaching und Coachingausbildung Schnatsweg 34 b, 33739 Bielefeld Tel: 05206/92 04 00 Fax: 05206/92 04 85 info@art-of-nlp.de, www.art-of-nlp.de b.i.b. INTERNATIONAL COLLEGE Ausbildung & Studium IT & BWL Meisenstr. 92 33607 Bielefeld Tel. 05 21/2 38 42-01 info-bi@bib.de www.bib.de Bildungsstätte Einschlingen | Sobi Workshops, Seminare, Weiterbildung Schlinger Str. 65 33649 Bielefeld Tel. 05 21/45 18 11, Fax 45 90 42 sobi@einschlingen.de www.einschlingen.de Private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Ravensberger Str. 10g 33602 Bielefeld Tel. 05 21/9 66 55 10 www.fhm-mittelstand.de

Buchhandlung Thalia-Buchhandlung UNI-Buchhandlung Oberntorwall 23 33602 Bielefeld Tel. 05 21/58 30 60, Fax 5 83 06 40 thalia.bielefeld@thalia.de www.thalia.de

Fast Food Restaurants Martina‘s Fast Food Store Otto-Brenner-Str. 247 33604 Bielefeld Tel. 0521/92361510 Fax 0521/92361511 Abhol/Lieferservice Mo-Sa 11-22 h info@martinas-store.de

Tourist-Information Bielefeld Marketing GmbH Im Neuen Rathaus Niederwall 25 33602 Bielefeld Tel. 05 21/51 69 99, Fax 17 88 11 touristinfo@bielefeld-marketing.de www.bielefeld-ticketservice.de

Lohnsteuerhilfe Floristen Begemanns Blumengarten Wickenkamp 26a 33615 Bielefeld Tel. 05 21/88 36 72 Fax 05 21/88 04 32 info@begemanns-blumengarten.de

Fotografie Timo Blaschke - DAS Foto Bielefeld-Stieghorst Tel. 01 60/4 59 46 43 mail@timoblaschke.de www.timoblaschke.de www.facebook.com/TimoBlaschke.de

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. Für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten & Pensionen. Beratungsstellenleiter Georg Boermann Loebellstr. 10, 33602 Bielefeld Tel. 0521/98644862 georg.boermann@steuerring.de www.steuerring.de/boermann

Musik & Bühnentechnik Musikwelt Stocksmeier Marktstr. 2-4 33602 Bielefeld Tel. 05 21/6 07 47 info@musikwelt-stocksmeier.de www.musikwelt-stocksmeier.de

Goldankauf Auktionshaus OWL Edelmetallankauf, Versteigerung von Kunst- und Antiquitäten Am Bach 1 a 33602 Bielefeld Tel. 05 21/9 86 41 98 www.auktionshaus-owl.de

POW! Popularmusikschule Jazz, Rock, Pop Artur-Ladebeck-Str. 7 33602 Bielefeld Tel. 05 21/6 33 66 www.musikschule-pow.de

Musik & Bühnentechnik Music-School Musikunterricht für Jung & Alt Stadtheider Str. 8b 33609 Bielefeld Tel. 05 21/3 05 90 30 MusicSchool@t-online.de

Bauladen Gesund Bauen und Wohnen Jöllenbecker Str. 534 33739 Bielefeld Tel. 0 52 06/9 69 69-0, Fax -40

Pizza Service Gameiro Pizza Service Gustav-Freytag-Str. 20 33613 Bielefeld Tel. 05 21/5 57 45 57 Fax 05 21/89 69 16 www.gameiro.de

Reise & Urlaub ADAC Reisebüro Eckendorfer Str. 36 33609 Bielefeld Tel: 05 21/10 811 40 Fax:05 21/10 812 40 reise.bielefeld@owl.adac.de www.adac-owl.de

Wohnen & Einrichten

Malerwerkstätten Kriesten Schloßhofstr. 50 33615 Bielefeld Tel. 05 21/6 02 31

Schlaf & Raum Naturgesundes Schlafen Am Bach 15 33602 Bielefeld Tel. 05 21/13 92 82 info@schlafundraum.de www.schlafundraum.de

Verlage Tips-Verlag GmbH Goldstr. 16-18 33602 Bielefeld Tel. 05 21/93 25 60 info@tips-verlag.de www.tips-verlag.de

Versicherungen Fairsicherungsladen Obernstr. 4 33602 Bielefeld Tel. 05 21/12 25 67, Fax 12 29 28

Reiseforum Bielefeld Goldstr. 22 33602 Bielefeld Tel. 05 21/96 66 50 Fax 05 21/96 66 515 info@reiseforum-bielefeld.de www.reiseforum-bielefeld.de

Sport & Freizeit Sportland Dornberg Tennis, Fitness, Squash, Badminton, Indoorsoccer, Tischtennis Babenhauser Str. 325 33619 Bielefeld Tel. 05 21/3 29 32 90 F.H.Ballonfahrten – F. Holthöfer Flugplatz Oerlinghausen 33813 Oerlinghausen Tel. 0 52 02/1 56 46 Fax 0 52 02/1 56 53 info@faszination-ballonfahren.de www.faszination-ballonfahren.de

Transport & Verkehr Flott Weg Fahradverleih & Fahrradkurier Am Bahnhof 2 33602 Bielefeld Tel. 05 21/17 88 17 info@flott-weg.de www.flott-weg.de

Anfrage und Buchung: Tips-Verlag GmbH Goldstr. 16-18 , 33602 Bielefeld Tel. 05 21-93 25 60

Der BIELEFELDER BranchenGuide bietet folgende Buchungsmöglichkeiten: A Normaleintrag jährlich 180,- € B Eintrag mit Rahmen jährlich 223,- € C Eintrag gerastert jährlich 265,- € D Eintrag in Negativ jährlich 309,- € Nur jährliche Buchung möglich! Jeder Adresseintrag umfasst sieben Zeilen und versteht sich zzgl. der gestzl. MwSt.

November 2013 | Bielefelder | 81


Name: Martin Rütter Alter: 43 Beruf: Hundetrainer Familienstand: -

Das wirklich allerletzte

Gestundet Wenn einem zurzeit manch Bielefelder Mitbürger mit Ringen untern den müden, geröteten Augen entgegenschlurft, so kann das an der vor wenigen Tagen erfolgten Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit liegen. Immer mehr Menschen leiden am „Mini-Jetlag“ und brauchen ebenfalls einiges an Zeit, um wieder ihren eigenen

Wann sind Sie in Bielefeld zu Besuch? Am 29. November um 20 Uhr in der Seidensticker Halle mit meiner Live-Show „DER TUT NIX!“

Welches Buch liegt gerade auf Ihrem Nachttisch? „Lasst Kinder wieder Kinder sein“ Welcher Film hat Sie zuletzt im Kino schwer beeindruckt? Puh, das ist lange her. Aber generell ist einer meiner Lieblingsfilme „Der Clou“. Welche Seite klicken Sie im Internet am häufigsten an? www.martin-ruetter-live.de Ihre 3 CDs für die sprichwörtliche Insel? Dreimal Pink TV oder Theater, Kino oder Kunstausstellung – auf welches Stück Kultur können Sie keinesfalls verzichten? TV, Kino, Theater. In der Reihenfolge Was kochen Sie, wenn Sie liebe Menschen zum Essen einladen? Maximal Wasser. Den Rest überlasse ich lieber denen, die es können.

82 | Bielefelder | November 2013

Was ist Ihr Leibgericht? Sushi Wen wollten Sie immer schon mal treffen? Arndt Sassmannshausen. Eine Kölner Kultfigur Welche Person der Zeitgeschichte bewundern Sie am meisten? Natürlich Arndt Sassmannshausen Was machen Sie zuerst, wenn Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommen? Schuhe ausziehen. Worüber können Sie lachen? Über den Schabernack meiner Kinder Worüber können Sie gar nicht lachen? Intoleranz Was schätzen Sie besonders an Bielefeld? Dass auf einer „Alm“ Fußball gespielt wird.

Denen, die weiterhin nachts im Bett in süßen Träumen schlummern und am nächsten Morgen quietschfidel aus den Federn hüpfen, scheint es egal zu sein, ob Kollege oder Partner einem Zombie ähnelnd den Tag beginnt. Aber was, wenn die Zeitumstellung mitten in der Woche am helllichten Tag geschähe? Was, wenn der Zeitmesser schon um 15 Uhr auf 14 Uhr zurückgestellt würde? Da käme Bewegung ins Stadt- und Arbeitsleben! Wie zum Beispiel auf den Bielefelder Ämtern. In Gedanken schon im Feierabend und auf der gemütlichen Couch vor dem Fernseher, heißt es die eben beendete Arbeitsstunde erneut abzuleisten, bzw. ohne Entlohnung seinen Job doppelt zu erledigen. Da spitzen schon die Stadtoberen die Ohren oder besser gesagt den Bleistift, denn hier eingespartes Geld kann an anderer Stelle gleich investiert werden! Vielleicht reicht es schon für einen neuen 10 Meter Sprungturm, von dem es dann direkt in das Gadderbaumer Millionenbad – auch von

einigen Kritikern Millionengrab genannt – geht. Dieser Turm könnte vom gleichen Architekten entworfen werden, der schon den neuen Prunkamtssitz des Limburger Bischofs plante! Warum kleckern, wo auch geklotzt werden kann!? Einiges an Mehreinnahmen – auch steuerlich – ist gleichfalls in der freien Wirtschaft zu erlösen. Wie an der in der Altstadt gelegenen Fußgängerzone am Gehrenberg, im Volksmund auch „Kaffeestrich“ genannt! Hier bliebe man dann ein Stündchen länger und genießt ein bis zwei Tassen des koffeinhaltigen Warmgetränks mehr. Ebenfalls einen doppelten Genuss gäbe es im Kino am Bielefelder Boulevard, wo der Film zurückgespult und der Bösewicht ein weiteres Mal auf der Leinwand erledigt würde. Auch der sonst so in Eile wirkende Hausarzt nimmt sich für den Kassenpatienten genügend Zeit und diagnostiziert eine Stunde länger. Ein Chaos könnte eventuell zur nachmittäglichen Extra-Stunde am Eroscenter an der Eckendorfer Straße entstehen! Bevor dieser Zeitrahmen verpufft, will „Mann“ schließlich zeigen was „Mann“ kann und das zur im wahrsten Sinne des Wortes: Stoßzeit! Warten wir einfach ab, wem im Falle des Falles einer Änderung die Stunde schlägt – und wenn es gar das letzte Stündlein ist, muss selbst der Sensenmann ein wenig warten!

Thomas Schmitti Milse Moderator, Autor, Comedian

„Schmittis Sneak Preview“ jeden 1. Dienstag im Monat im Cinemaxx. www.thomas-milse.de

Foto: Susanne Freitag, Marc Rehbeck, fotolia.de

täglichen Rhythmus zu finden.


Unverwechselbar.

Hans Gieselmann Druck und Medienhaus GmbH & Co. KG • Ackerstraße 54 • 33649 Bielefeld Tel.: 05 21 / 9 46 09 0 • Fax: 05 21 / 9 46 09 99 • info@gieselmanndruck.de • www.gieselmanndruck.de

GIE_Anz_Fingerabdruck_A4.indd 1

21.12.12 09:17


Das Örtliche Ohne Ö fehlt Dir was

Mach jeden Ort zu Deinem. Mit Das Örtliche. Als Buch, online oder mobil.

Mehr Infos unter: www.dasoertliche.de

Ein Angebot Ihres Verlages Das Örtliche:

Oeding Info · Wilhelmstraße 1 · 38100 Braunschweig · www.oeding-info.de

Bielefelder Nov. 13