Page 62

lesen Leser Tipp Albina Buravets (13)

Schülerin Seit 8 Jahren in Bielefeld

Wolfgang Herrndorf

Tschick

In diesem Jugendroman geht es um zwei Jungen, die auf die Reise ihres Lebens gehen. Obwohl Maik, Sohn reicher Eltern, und Andrej Tschichatschow, genannt Tschick, unterschiedlicher nicht sein könnten, entwickelt sich zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, die Höhen und Tiefen aufweist. Der aufkommende Rassismus gegenüber Tschick ist nicht jedermanns Sache, aber besonders gefällt mir der Humor und die einfach geschriebene Jugendsprache. lll spannend; rororo, 9,95 €

buch des monats

Adrian McKinty // Der katholische Bulle In Belfast herrschen Anfang der 80er Jahre bürgerkriegsähnliche Zustände, die das Wort vom „Nordirlandkonflikt“ eher beschönigt als beschreibt. Die katholische IRA will die britischen Soldaten aus dem Land bomben. Anschläge, Brände, Schießereien sind an der Tagesordnung. Ein katholischer Polizist wie Sean Duffy gilt hier als Exot, manchen gar als Verräter. Er jagt in diesem explosiven Klima einen Serienmörder, der es auf Schwule abgesehen hat. Ein ‚Ulster Noir‘, der so unpolitisch nicht ist, wie es scheint, und ein intellektueller Polizist, der alten Jazz und Opern liebt, Gastauftritte von Maggie Thatcher und Gerry Adams, das ist mitunter etwas dick aufgetragen. Aber der Ire McKinty, der in Australien lebt und für Krimis wie „Der sichere Tod“ von der Kritik gefeiert wurde, ist auch ein glänzender Stilist: Seine poetischen wie düsteren Bilder vom Bürgerkrieg in Belfast wirken lange nach. (H.P.M.) lll poetischer Krimi; Suhrkamp, 19,95; Infos: http://adrianmckinty.blogspot.de

Colin Cotterill Der fröhliche Frauenhasser In seinem sechsten Fall bekommt es Dr. Siri – der einzige Leichenbeschauer in Laos – mit einem perfiden Serienmörder zu tun. Da bleibt dem 73-Jährigen wenig Zeit für seine frisch Angetraute. Aber zumindest kann er gemeinsam mit ihr, der Köchin Daeng, auf Verbrecherjagd gehen. Ein Krimi voller Charme und sprühendem Witz. (E.B.) lll erfrischend Manhattan, 17,99 €

Benjamin Percy Wölfe der Nacht Der Wald als existentielle Prüfung: Großvater, Sohn und Enkel wollen sich auf der Jagd als echte Männer beweisen. Doch die Wälder Oregons sind kein Terrain für gepflegte Erholung. In Gefahr aber gerät Karen, die Ehefrau Justins, die zuhause geblieben ist. Der Roman zeigt, wie Sekundenentscheidungen über Heil und Unheil entscheiden. (H.O.)

Robert B. Parker Miese Geschäfte Privatdetektiv Spenser soll einen untreuen Ehemann beschatten und Beweise für seinen Seitensprung beschaffen. Doch dann wird der erschossen, Spenser stößt auf einen dubiosen Sex-Guru und undurchsichtige Geschäfte in der Firma des Opfers. Pointierte Dialoge und ein kniffliger Fall um Sex, Business und viel Geld. Parker in Bestform! (H.P.M.)

lll bedrohlich Luchterhand, 19,99 €

lll pointiert Pendragon, 10,99 €

62 | Bielefelder | August 2013

lll schlecht

Hiromi Kawakami Bis nächstes Jahr im Frühling Ein Mann hat ein Verhältnis, seine Frau findet es heraus und reagiert erst einmal gar nicht. Die alltägliche Geschichte einer Trennung erzählt Hiromi Kawakami mit dem sachlichen, genauen Blick einer Chronistin. Gerade dieser lakonische Tonfall trägt zur untergründigen Spannung des Romans bei. (S.G.) lll lakonisch Hanser, 19,90 €

Laabs Kowalski Das Mädchen, das den Himmel nicht mochte Deutschland im Sommer 1976. Ins Nachbarhaus zieht eine neue Familie. Mit der gleichaltrigen und etwas kratzbürstigen Eva, die ihre roten Gummistiefel liebt, steht der 12-jährige Frank vor einer gehörigen Herausforderung. Aus der harmlosen Kindheitserinnerung wird bald schon für alle Beteiligten ein nicht enden wollender Albtraum. (E.B.) lll verstörend dtv, 8,95 €

John Williams Stoner Schon bei seinem Erscheinen 1967 ein literarisches Ereignis. Vielleicht gerade, weil man ihn nicht einordnen konnte: Entwicklungs-, Ehe-, Campus- und Gesellschaftsroman und zugleich ein Roman über den Ernst der Existenz, die Liebe zur Literatur, die Balance zwischen akademischer Würde und der Würde, sein Leben mit Anstand zu leben. Ein Unikat von Roman. (H.O.) lll ernsthaft dtv, 19,99 €

lll nett

Sharon Bolton Dunkle Gebete Der Mörder ist ein Phantom, der offenbar Jack the Ripper imitiert. DC Lacey Flint ist seit ihrer Kindheit von Serienmördern fasziniert. Nun hat sie die Chance, als Polizistin selbst einen zu fassen. Doch schon bald gerät sie selbst unter Verdacht. Ihre einzige Chance, den Täter zu fassen, bevor es zu spät ist. Temporeich mit vielen Wendungen. (E.B.) lll überraschend Goldmann, 8,99 €

lll gut

lll genial

Liz Jensen Die da kommen Kinder drehen überall auf der Welt durch und töten brutal Erwachsene. Anthropologe Hesketh Lock, der das AspergerSyndrom hat, ist als Troubleshooter für eine Unternehmensberatung unterwegs und entdeckt Parallelen zu mysteriösen Sabotagefällen. Krude Dystopie mit FantasyEinschlag, die dank ihrer ungewöhnlichen Hauptfigur fasziniert. (H.P.M.) lll faszinierend & ungewöhnlich dtv, 14,90 €

Foto: James Brand/Suhrkamp, privat, Tips-Verlag

neue BÜCHER im august

Bielefelder August 2013  

Die Illustrierte der Stadt

Advertisement