Page 35

Anzeige

Gabriel Foulidis, GUI

Kochrezept

Seeteufel im Speck an Erbsenpüree mit Salbei-Butter-Sauce Zutaten (für 4 Personen) 700-800 g Seeteufel paniert 4 Scheiben geräucherter Bauchspeck Für das Erbsenpüree: 100 g Erbsen 30 g Kartoffeln gekocht (mehlig) 1 EL braune Butter 2 EL Sahne 1 EL weißer Portwein Salz und Malabar Pfeffer aus der Mühle Für die Salbei-Butter-Sauce: 2 Schalotten, fein gewürfelt 30 g Butter 1 EL Champagneressig 200 ml Weißwein 150 g eiskalte Butterwürfel Salz, Pfeffer 2 EL geschlagene Sahne 3 Stängel Salbei

Zubereitung: Erbsenpüree: Erbsen in Salzwasser garen, abgießen. Mit Kartoffeln, brauner Butter,

Gabriel Foulidis

Portwein und Sahne im Mixer pürieren. Durch ein feines Sieb streichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Salbei-Butter-Sauce: Schalotten in Butter glasig dünsten, mit Champagneressig ablöschen, dann mit dem Weißwein angießen, Salbei zufügen und auf die Hälfte einkochen lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb passieren und nochmals kurz aufkochen. Die eiskalten Butterwürfel in die Sauce einrühren. Die Beurre blanc mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken und mit dem Schneebesen schaumig rühren. Zuletzt die geschlagene Sahne unterrühren. Seeteufel mit Speck umwickeln und von beiden Seiten je 2 Min. anbraten; danach im Backofen bei 170 Grad für ca. 8 Min. zu Ende garen. Erbsenpüree und Seeteufel in der Mitte des Tellers anrichten, mit Salbei-Butter-Sauce nappieren. Mit Granny-Smith-Würfeln und grünen Bohnenkernen garnieren.

gemacht die neue ausgabe ab jetzt erhältlich!

www.bielefeld-geht-aus.de

Einladung

August 2013 | Bielefelder | 35

Bielefelder August 2013  

Die Illustrierte der Stadt

Bielefelder August 2013  

Die Illustrierte der Stadt

Advertisement