Ausgabe 7 vs 1.FC Düren II

Page 1

einfach

EINTRACHT EINTRACHT Mittelrhein LandesligaPokal 20222018/2019 / 2023

14. Spieltag In der Dorfclub-Arena

Verlautenheide vs 1. FC Düren II



Inhalt Einfach Eintracht 1. Vorwort 2. Gegner im Visier 3. Erste Mannschaft 4. Zweite Mannschaft 5. Dritte Mannschaft 6. Toptorjäger 7. Reiseplaner


Sponsoren der Eintracht


Vorwort Hallo liebe Gästefans, Hallo liebe Eintrachtler, gerne möchten wir Euch Herzlich Willkommen heißen in der Dorfclubarena . Ich hoffe die spielfreie Woche hat allen gut getan und jetzt wird sich wieder auf den Fußball gefreut. Die letzten Wochen waren durchwachsen für unsere erste Mannschaft. Zuerst gab es den 6:3 Erfolg gegen Lindenthal-Hohenlind, dann musste man sich aber auswärts mit 1:0 beim Kohlscheider BC geschlagen geben und verschoss dort sogar noch kurz vor Schluss einen Elfmeter. Trotzdem ist man immer noch punktgleich mit dem Erstplatzierten aus Teveren, aber auch die Sportfreunde Düren haben mittlerweile 25 Zähler auf dem Konto. Heute spielt man gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Düren, mit dem man noch eine Rechnung aus dem letzten Jahr offen hat. Unsere zweite Mannschaft konnte sich indes stabilisieren und die letzten beiden Spiele für sich entscheiden. Gegen den bis dato

ungeschlagenen Tabellenführer aus Kellersberg gab es einen 3:2 Sieg. In der darauffolgenden Woche fegte man die Reserve des Kohlscheider BC mit 0:6 vom Platz. Mit Rhenania Würselen II kommt heute tabellarisch gesehen ein ähnliches Kaliber wie Kohlscheid an den Heider-Hof-Weg. Durch das 3:3 vor zwei Wochen gegen Forst sollte unsere zweite allerdings gewarnt sein. Die dritte Mannschaft hat ebenfalls eine durchwachsene Zeit hinter sich. Zunächst verlor man mit 3:2 gegen die Westwacht, bevor man dann mit 2:0 auf heimischem Platz gegen die vierte aus Vaalserquartier gewinnen konnte. Michael Senden schoss bei diesem Erfolg beide Tore und sorgte damit dafür, dass sein Team die Abstiegsplätze verlassen konnte. Heute geht es für die Mannschaft allerdings zum Tabellenführer nach Bosna Aachen. Hier bedarf es einer starken Leistung um etwas zählbares zu entführen. Allen drei Mannschaften wünschen wir an dieser Stelle viel Erfolg. Auf einen Neun-Punkte-Sonntag!!

Redaktion Tim Zimmer Bilder Tim Zimmer & Giulia Weide Druck Olivier & Rosemeyer Mail einfach.eintracht @gmail.com


Gegner im Visier 1. FC Düren II Ganz herzlich begrüßen wir heute die Gäste aus Düren. Die Mannschaft von Trainer Ingo Müller reist an diesem 14. Spieltag als Tabellen-Zehnter mit 17 Punkten aus 13 Spielen an. Bisher konnte Düren fünf Spiele für sich entscheiden. Sechs Niederlagen stehen zwei Unentschieden gegenüber. Das letzte Spiel gewann man mit 6:5 zuhause gegen ErftstadtLechenich. Der Toptorjäger der Gäste heißt Luca Wantke und kommt auf sechs Tore und einen Assist in zwölf Spielen. Düren kassierte bisher 30 Gegentore und damit die drittmeisten der gesamten Liga. Bisher gab es zwischen den Gästen und unserer Eintracht sechs Duelle in der Fupa-Historie. Das letzte und das erste konnte Düren für sich entscheiden. Alle anderen Spiele gingen an unsere Eintracht. Außerdem gelang es unserer Mannschaft bis jetzt in jeden Spiel gegen Düren zu treffen. Allen Zuschauern wünschen wir ein tolles, attraktives und faires Spiel am Heider-Hof-Weg.

Die letzten Ergebnisse der Gäste:


Die CD zu unserer Vereinshymne ist auf Anfrage erhältlich. Du bist der beste Verein auf der Welt. Für Dich tun wir alles, nur das zählt. Wer einfach mehr vom Leben will, Der kommt zum Heider-Hof-Weg zum nächsten Spiel. In Verlautenheide ist unser Revier. Die Gegner wissen genau wie wir, Dass für sie hier nix zu holen ist.

Blau-Weiß bleib' so wie Du bist. Ja, das ist unsere Eintracht. Wir haben hier ein Feuer entfacht. Zusammen sind wir einfach unschlagbar. Eintracht wir sind eine Macht. Seit 1912 gibt es uns schon. Wir haben 'ne lange Tradition.

Wer einmal hier bei uns war, Der geht nie weg, der bleibt immer da. Hinter uns steh'n die besten Fans der Liga. In blau und weiß gewinnen wir immer wieder. Und machen wir ein Tor mehr als der Rest, Feiert Verlautenheide wieder ein Fest. Ja, das ist unsere Eintracht. Wir haben hier ein Feuer entfacht. Zusammen sind wir einfach unschlagbar. Eintracht wir sind eine Macht. Nein, eins werdet Ihr nie seh'n. Unsere Eintracht wird nie untergeh'n. Für Dich werden wir alles geben, Denn blau und weiß ist unser Leben. Ja, das ist unsere Eintracht. Wir haben hier ein Feuer entfacht.

Zusammen sind wir einfach unschlagbar. Eintracht wir sind eine Macht.


Angriff

Nico Dautzenberg

Onur Baslanti

Andre Baumann

Andre Hemforth

Marcel Bey (C)

Miguel El Jammal

Alan Graf

Eugen Lobanhoff

Paul Klein

Christian Schroeder

Maurice Dautzenberg

Jonathan Diki

Dennis Buchholz Trainer

Volker Hemforth Co-Trainer

Fabian Scheen Teammanager

Romeo Muadi-Ngonge

Harald Gollaschin Betreuer

Wilfried Nollé Betreuer

Bernd Gollaschin Betreuer

Augustin Kahlen Physiotherapeut

Mittelfeld

Abwehr

Trainer Fitness-Trainer


Kader 22 / 23 Fabio Schaffrath

Mark Szymczewski

Luca Gehlen

David Schrack

Amir Jaidi

Berkay Terziler

Stephan Kamps (C)

Til Pütz

Janis Schwippe

Torwart

Maximilian Kirch

Marcel Mrosek

Moritz Klein


Spielerstatistik I. Mannschaft


REWE Reinartz präsentiert die Tabelle der Landesliga



Spielbericht I. Mannschaft Verlautenheide vs Lindenthal: 6:3

vielleicht auch heute unser Problem“, erklärte Dennis Buchholz, Trainer der Gäste. Seine Die Eintracht hat ihren Lauf mit einem 6:3 Mannschaft hatte sich „etwas ganz anderes gegen Lindenthal ausgebaut. Vor gut zwei vorgenommen“. Was er nicht aussprach: Monaten, am 11. September, setzte es die Offenbar wollte sie als Tabellenführer grüßen. letzte Niederlage für das Team von Dennis Buchholz. Der Lohn ist Rang zwei der Tabelle. Nach einem Spiel das sehr von der Taktik Dabei lag die Eintracht zunächst hinten (7.), beider Teams geprägt war und über die glich durch Stephan Kamps aus (18.) und ging gesamten 90 Minuten nur eine handvoll dann durch Andre Hemforth (34.) und Onur Torchancen auf beiden Seiten produzierte. Baslanti (44.) mit 3:1 in Führung. Letzteres monierten beide Trainer. Buchholz: „Okay, wir hatten wenige Gelegenheiten. Aber Nach dem Wechsel trafen Hemforth und der Ball wollte heute nicht ins Tor“, sagte er. Baslanti erneut (53./82.), Amir Jaidi machte Buchholz unterstrich aber auch, „der Sieg war das halbe Dutzend voll. Die Gäste verkürzten für Kohlscheid keineswegs unverdient“. zum 2:4 (77.) und 3:5 (86.). „Wir waren immer wieder in der Lage zuzustechen. Die Leute von Der Treffer des Tages fiel in der 55. Minute und der Bank halten das Niveau derzeit hoch“, wurde vom KBCler Kenan Uzun nach schöner freute sich Buchholz. Vorarbeit durch Cebrail Bayindir markiert. In den letzten 20 Minuten des Spiels erhöhte Kohlscheider BC vs Verlautenheide: 1:0 Eintracht den Druck. Die Riesenchance zum Angelehnt an einen strahlend schönen Ausgleich ließ Onur Baslanti (80.) liegen, als er Herbsttag fiel auch die Freude beim Fußball- mit einem Foulelfmeter (Andreas Puzicha: Landesligisten BC Kohlscheid aus. Der 1:0- „Diese Entscheidung war sehr unglücklich“) an Erfolg der „Scheeter“ über Eintracht KBC-Keeper Jannick Hohnl scheiterte. Verlautenheide musste ganz und gar nicht So musste Buchholz eingestehen, „uns fehlte erwartet werden und bringt dem KBC drei heute die Durchschlagskraft“. Sein wichtige Punkte im Kampf um den Kohlscheider Kollege Puzicha freute sich, „dass Klassenerhalt. wir endlich mal zu Null gespielt haben. Auch Die Stimmung im Lager der Eintrachtler war wenn mir die letzten 20 Minuten ganz schön deutlich gedämpfter nach der Pleite im mulmig wurde. Denn da waren wir doch etwas Oststadion. Der Sprung an die Tabellenspitze zu passiv. Aber es hat ja gereicht, obwohl wir wurde verpasst, nachdem Teveren beim SV noch eine dicke Chance zum 2:0 liegengelassen Eilendorf (3:2) „vergeigt“ hatte. „Das war hatten“.


Interview Mit Fabian Scheen Eine Hinrunde mit vielen Höhen und wenigen Tiefen geht nächste Woche in Rott zu Ende. Beim letzten Heimspiel heute gegen die spielstarke Zweitvertretung vom FC Düren wollen wir nochmal zurückblicken auf die letzten Monate. Mit Mark Szymczewski, Nico Dautzenberg und Moritz Klein konnten wir erfahrene Spieler dazugewinnen, die sofort ihren Mehrwert für die Mannschaft sowohl auf als auch neben dem Platz einbringen konnten. Ansonsten blieb der Kader in großen Teilen zusammen, während einige andere Landesligisten im Umkreis von finanzstarken Bezirksligisten aus der Region teils nahezu ausgebeutet wurden. In den Top 5 mitspielen, das war das vorgegebene Ziel und erschien sowohl dem Team als auch dem Umfeld als realistische Ansage. Der Saisonstart ließ direkt einmal aufhorschen. Mit dem SV Eilendorf, Germania Teveren und den Sportfreunden Düren wurden gleich 3 teils selbsternannte Aufstiegsfavoriten geschlagen. Auch im Pokal konnte durch Siege in Freund und bei Rhenania Würselen das Achtelfinale erreicht werden. Erste, kleinere Rückschläge nach dem tollen Start

gab es Mitte September. Gegen Breinig gab es im Pokal eine verdiente Niederlage. Kurioser war die Niederlage am 4. Spieltag in Erftstadt. 75 Minuten spielte man den Gegner an die Wand, führte „nur“ 2:0 und geriet in den letzten 15 Minuten dann tatsächlich noch an eine 3:2 Niederlage, als die Kölner Vorstädter eine furiose zweite Luft bekamen und alles gegen unsere Jungs lief. Das richtige Zeichen setzte man in der kommenden Woche beim ungefährdeten Sieg zuhause gegen Brauweiler. Nun begann zwar eine Serie von 8 ungeschlagenen Spielen, die nächsten vier davon endeten allerdings Unentschieden gegen allesamt unangenehme Gegner (Helpenstein, Schafhausen, Arminia und Breinig). Zurück kam die Siegesserie dann mit dem Heimspiel gegen Lich Steinstraß, als man mal wieder eine überragende Moral bewies und in langer Unterzahl dennoch hochverdient gewann. Eine reife Leistung gab es auch beim 2:0 Auswärtssieg in der folgenden Woche beim Mittelrheinliga Absteiger Wesseling Urfeld. Die wohl beste Leistung der Hinrunde gab es dann beim 6:3 Sieg gegen Lindenthal. Was ein spektakuläres Spiel zweier spielstarker


Interview Mit Fabian Scheen Mannschaften mit offenem Visier. Wesentlich weniger zufriedenstellend war das letzte Auswärtsspiel beim KBC. Traditionell liegen die Auswärtsspiele in Kohlscheid uns wenig bis gar nicht, so gab es nach schwacher Leistung auch dieses Mal eine knappe Niederlage, über die man sich nicht beschweren darf. Heute steht ein sehr zufriedenstellender dritter Tabellenplatz, punktgleich mit den Sportfreunden Düren und Germania Teveren, die auf Platz 1 und 2 stehen. Besonders erfreulich ist auch, dass mit Til Pütz, Matti von Helden und Nico Vise bereits 3 Spieler der U19 ihre ersten Landesligaeinsätze verbuchen konnten. Insgesamt sind es sogar 13 Spieler, die noch nie woanders in den Senioren gespielt haben und in der Hinrunde

für unsere erste Mannschaft zum Einsatz kamen. Diesen Weg, gepaart mit erfahrenen Spielern, die die junge Truppe mit anführen, werden wir konsequent weitergehen. Ganz herzlich bedanken – auch im Namen der Mannschaft und des Teams um das Team – möchte ich mich bei den zahlreichen Unterstützern der Mannschaft. Viele Auswärtsspiele waren eher Heimspiele für uns, dieser Faktor ist für die Mannschaft ein ganz wichtiger, um auch in Zukunft so erfolgreich zu sein, wie Sie es aktuell ist. DANKE DANKE. Ich wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit und noch 2 spannende und erfolgreiche Spiele gegen Düren 2 und den SV Rott.

Am 06.01.2023 spielt unsere erste Manschaft wieder beim diesjährigen Sparkassen-Hallencup mit. Ab 17:45 Uhr könnt ihr unsere Jungs anfeuern. Außerdem nimmt die Alemannia dieses Jahr wieder teil und spielt ebenfalls am selben Tag. Der Besuch lohnt sich also!


Angriff

Leon Sommer

Linus Löcker

Italo Cabral

René Hemforth

Florian Funken

Tim Zimmer (C)

Tim Wergen

Lukas Carduck

Thorsten Hensel

Lars Hammers Trainer

Marvin Sobczak Teammanager

Abwehr

Trainer


Kader 22 / 23 Mittelfeld

Michael Linden

Niklas Tourney

Dzenan Hajdarevic

Tommy Baur

Sven Schiffers

Cedric Kranz

Sascha Scholl

Marcel Steffens

Torwart

ZWEITE Raimo Borgmann

Felix Hahnengress


Spielerstatistik II. Mannschaft


REWE Reinartz präsentiert die Tabelle der Kreisliga B1





Spielbericht II. Mannschaft Verlautenheide II vs Kellersberg: 3:2

Kohlscheider BC II vs Verlautenheide II: 0:6

Am 12. Spieltag der Kreisliga B Saison gab es Das letzte Mal als man einen vermeintlich das Spitzenduell gegen Kellersberg für unsere guten Gegner schlagen konnte verlor unsere zweite Mannschaft. Mannschaft danach gegen Linden-Neusen. Gegen die Reserve des Kohlscheider BC sollte Die taktische Ausrichtung wurde nach dem sowas also nicht nochmal passieren. Aber das letzten Erfolg gegen Blau-Weiss Aachen nicht tat es auch nicht, denn von Minute eins an verändert. Man wollte also aus einer zeigte unsere Mannschaft eine sehr Grundordnung kurz nach der Mittelinie erwachsene und konsequente Leistung. angreifen. In der 20. Spielminute bereitete Niklas Tourney Nach 15 Spielminuten fiel das erste Tor des den neunten Saisontreffer von René Hemforth Tages. René Hemforth schoss die Eintracht mit vor und bis zur Pause ließen die seinem achten Saisontor zur Führung. Verlautenheidener einige Chancen auf das Kurz darauf hatte er sogar noch die Chance zu zweite Tor liegen. In der Verteidigung stand erhöhen, scheiterte aber am Kellersberger man auch, bis auf eine Ausnahme kurz vor dem Keeper. Seitenwechsel, sicher. Gianluca Alberga konnte dann kurz vor dem Seitenwechseln einen Fehler von Felix Hahnengress nutzen und musste den Ball nur noch einschieben. Nach der Pause pfiff der Schiedsrichter einen sehr fragwürdigen Elfmeter für Kellersberg, den Nico Stollenwerk sicher verwandeln konnte.

Direkt nach Wiederanpfiff brannte Verlautenheide dann ein Feuerwerk ab. Drei Tore innerhalb von sechs Minuten gab es zu bestaunen.

Zunächst traf Dzenan Hajdarevic sehenswert in die lange Ecke, dann wiederholte Niklas Tourney dieses Kunststück und schließlich war es Marcel Steffens, der sich vorne mit Nur 5 Minuten später konnte Thorsten Hensel einschaltete und den Ball von David Schrack den Ball aber über die Linie spitzeln, nachdem per Hacke aufgelegt bekam. Marcel Bey ihn an die Latte köpfte. Der Das Spiel plätscherte dann bis zur 80. Minute Ausgleich war wieder her gestellt und so vor sich hin, ehe René Hemforth mit einem Verlautenheide drückte nun auf den späten Doppelpack den Endstand der Partie Führungstreffer. Dieser fiel dann in der 77. klar machen konnte. Spielminute. René Hemforth steckte den Ball Am heutigen Sonntag kommt mit Rhenania perfekt durch auf Miguel El Jammal, der leichte Würselen II eine Wundertüte an den HeiderSpiel hatte am Torwart vorbei ins Tor zu Hof-Weg. Gegen Pannesheide verlor die schießen. Mannschaft zwar deutlich mit 0:8, konnte aber Eine großartige Teamleistung, die diese Woche gegen Forst ein 3:3 holen. Mit der Leistung der zur ersten Niederlage für die Kellersberger letzten Wochen wird unsere zweite aber als reichte. Sieger vom Platz gehen.


Sponsoren der Eintracht

/Vereine/Eintracht-Verlautenheide/


Interview Mit Lars Hammers Hi Lars, es sind jetzt 13 Spiele gespielt. Wie fällt dein Zwischenfazit aus? Hi! Sportlich kann ich eigentlich nur die letzten 6 Spiele beurteilen. Vorher konnte ich ja leider nur wenige Spiele verfolgen. Die Jungs ziehen seit dem Trainerwechsel super mit. Die Trainingsbeteiligung ist angestiegen und wir haben von sechs gemeinsamen Spielen 5 gewonnen. Davon drei zu null. Die Jungs sind sich Ihrer Verantwortung nach dem Trainerwechsel bewusst. Insbesondere die Reaktion auf die unnötige aber verdiente Niederlage in LindenNeusen war großartig. Somit ist auch der aktuell dritte Platz absolut verdient. Welche Zielsetzung hast du für die Restsaison? Das klingt immer nach einer Floskel, aber ich meine das wirklich ernst. Unser Ziel, sind immer drei Punkte am kommenden Spieltag. Dafür arbeiten wir unter der Woche. Wenn uns das gelingt, sind wir bis zum Dienstag zufrieden, dann geht’s weiter. Gelingt uns das nicht, suchen wir gemeinsam nach Gründen und versuchen es beim nächsten Mal besser zu machen. Gab es Veränderungen zur ersten Hälfte der Hinrunde? Klar gehen mit einem Trainerwechsel auch immer Veränderungen einher. Zunächst möchte an dieser Stelle nochmal festhalten, dass Dennis und Thorsten gerade in der letzten Saison einen wirklich richtig guten Job gemacht haben. Vor allem Dennis Engagement sollte man nochmal hervorheben. Ich versuche meine Stärken einzubringen und den Jungs Dinge zu vermitteln und vorzuleben, die ich für das funktionieren einer Mannschaft für wichtig halte. Sportlich sowie menschlich. Hier ein großes Dankeschön an Italo (Co – Spielertrainer) und Marvin (Teammanager) die mich super unterstützen. Und

Kompliment an die Jungs, die wirklich super mitziehen. Wird es im Winter Nachrüstungen des Kaders geben? Wie bereits erwähnt ziehen die Jungs aktuell sehr gut mit. Ich habe den Eindruck das die Mannschaft wieder etwas zusammengerückt ist und wir einen super Spirit entwickelt haben. Ich hoffe das im Laufe der Wintervorbereitung die Langzeitverletzten (Micha und Italo) wieder langsam einsteigen. Mit Kadir wird im Januar ein weiterer Spieler spielberechtigt sein. Die Kadersituation sollte sich also weiter entspannen. So wie es aktuell läuft und die Jungs sich verstehen, wird es externe Neuzugänge nur geben, wenn es sportlich vor allem aber Menschlich auch passt. Was erwartest du beim heutigen Spiel gegen Rhenania Würselen? Wie denke ich alle wissen, ist das für mich persönlich ein besonderes Spiel. Ich habe viele schöne Jahre bei der Rhenania verbracht, mit einigen der Jungs die heute zu Gast sind selber zusammengespielt und bin bis heute zu Mitglied in diesem tollen Traditionsverein. Sportlich erwarte ich ein schweres Spiel. Ich glaube die Rhenania steht in der Tabelle etwas unter Wert. Da sind ein paar richtig gute Kicker drin. Von uns erwarte ich, dass wir da weitermachen wo wir vor dem spielfreien Wochenende aufgehört haben. Ein Kader der von Nummer 1 – 15, 16 oder 17 zusammenhält. Verletzte und/oder kranke Spieler die uns von außen unterstützen. Eine Mannschaft die 90 + X Minuten alles reinwirft, die Spaß am Spiel hat und sich im Idealfall die nächsten 3 Punkte holt. Möchtest du sonst noch etwas loswerden? Allen drei Mannschaften der Eintracht heute viel Erfolg bei ihren Aufgaben und allen Besuchern hier in der Dorfclubarena einen schönen, angenehmen Aufenthalt und gute Spiele. Adie da.


Tabelle Kreisliga C 1 III.

Mannschaft


REWE Reinartz präsentiert die Tabelle der Kreisliga C1



News Hall of Fame



News KG Bröselspetze

Liebe Freunde der KG Bröselspetze! Nach zwei Jahren Pandemie, einer Zeit voller Entbehrungen und Ungewissheit, ob und wann wir jemals wieder Karneval feiern können, wie ihr und wir ihn kennen, ist es jetzt endlich wieder soweit! Wir drei kennen uns von Kindesbeinen an, haben die Fußballschule der Eintracht Verlautenheide durchlaufen und schon viel gemeinsam erlebt. Was uns verbindet ist die Lust am Feiern und natürlich am Karneval. Deshalb war uns dreien klar, dass wir einmal als Dreigestirn den Frohsinn in die Säle der Städteregion tragen wollen. Und welcher Verein wäre dazu nicht besser geeignet als unser Heimatverein - die KG Bröselspetze. Wir, das sind Prinz Frank II (Schmitt), Verlautenheidener Jung und Vater der ersten Kinderprinzessin (Alica I) der KG;

Bauer Heiko I (Painsi), mehrfach erprobt als Till und ein wahres Feierbiest und Jungfrau Michael(a) I (Kessel), auch aufgewachsen im schönsten Ort der Region und aktives Mitglied der KG. Unser bunt gemischter Hofstaat besteht, wie könnte es anders sein, aus unseren Freunden, die wie wir den Karnevalsvirus in sich tragen und im Feiern erprobt sind. Getreu unserem Motto „Discofever op de Heij - jedder Jeck es met dobeij“ laden wir euch herzlich ein, uns in dieser Session zu begleiten und mit uns zusammen endlich wieder Karneval zu feiern! Viel Spaß und Frohsinn wünscht euch euer Dreigestirn!


Alle Mannschaften, alle Spiele, alle Infos!

www.eintracht-verlautenheide.de


Toptorschützen der Eintracht I. Mannschaft

II. Mannschaft

III. Mannschaft



Ihr

Reiseplaner

Für die nächsten Wochen

I. Mannschaft

II. Mannschaft

III. Mannschaft

einfach

EINTRACHT