Issuu on Google+

I neue festivalreihe I

1560 Davos Music mit Max Raabe und dem Palast Orchester

Und nun kommt er in die Schweiz, und zwar auf den Gipfel der Höhenflüge: nach Davos.

Ein Frosch zum Küssen

Vom Foyer an die Spitze Ihren ersten Auftritt bestritt das Palast Orchester im «schnöden Foyer» am Berliner Theaterball 1987. Die Leute aber blieben stehen, statt in den Festsaal zu gehen – auch nachdem letzten Stück, was damit endete, dass das ganze Programm zweimal gespielt wurde. Das Projekt der Kommilitonen wurde Masterplan. Die seither entstandenen Platten gehören in jeden gepflegten Haushalt. Nicht nur der Nostalgiker, denn die Neuinterpretationen zeigen erst recht die zeitlose Genialität dieser Schätze des deutschen Kulturgutes. «Mein Bruder macht beim Tonfilm die Geräusche» kann problemlos in jede Geschwister-Hassliebe übertragen werden – mit all den schönen Zwischentönen. Text: Selina Müller

Max Raabe ist immer noch verblüfft darüber, dass es überhaupt Deutsche gibt, die eine Art Humor haben. Mit dieser trockenen Art bringt er alles zum Schmelzen. Nun in Davos. Seine Stimme hüpft geschmeidig von höchsten Tenören in abgrundtiefste Bässe, sie streichelt den Gehörgang und kitzelt die Lachmuskeln, die bei ihm selbst immer wie-

e Max RasaMbusic

1560 Davogust

17. Au zentrum Kongress s Davo

der fast unmerklich zucken. Max Raabe zelebriert in den schönsten Zwischentönen eine subtile Art von Humor, mit der er die mehr widersprüchlichen als «goldenen» Zwanziger aufleben lässt: gebügelt, geschliffen, in aufrechtem Gang auf dem messerscharfen Grat zwischen Melancholie und Heiterkeit. Küssen mit Annette Humpe «Küssen kann man nicht alleine» heisst die aktuelle Tournee und wie der Titel schon sagt, braucht es dazu einen zweiten Mund. Die Dame der Wahl mit Sinn für feine Ironie ist Annette Humpe. Mit ihr hat Max Raabe

das neuste Werk geschrieben und produziert. Im Videoclip des Titelsongs ist der einsame Küsser durch einen Frosch verkörpert, der nicht zufällig an Kermit erinnert: «Die Sesamstrasse war für mich immer ein Muss», erinnert sich Max Raabe. Der Live-Auftritt Ende 2011 bei Ernie und Bert war erfüllter Bubentraum und Inspiration zugleich. Die Froschfigur war für «Küssen kann man nicht alleine» wie geschaffen, denn was ist melancholischer als ein ungeküsster Frosch? Das Kinderspiel Amerika «One Cannot Kiss Alone» ist in den USA ein Riesenerfolg, obwohl nur fünf Lieder auf Englisch übersetzt wurden. «Den wirklichen Mut, den wir brauchten, war als Berliner nach Österreich zu gehen. Dass das funktionierte, war das grosse Wunder. Danach ist Amerika eigentlich ein Kinderspiel», findet Max Raabe.

Schon im kecken Blick liegt sein Schalk.

1560 DAVOS MUSIC EIN NEUES SCHWEIZER FESTIVAL Davos ist weltbekannt als Wintersportdestination und politisches Parkett. Mit der Gründung der neuen Konzertreihe soll nun der musikalische Genuss im Vordergrund stehen, kombiniert mit dem alpinen Ambiente. Daran erinnert die Höhenmeterzahl 1560 im Festivalnamen. Das Line-up neben Max Raabe am 17. August: Auftakt mit Montserrat Caballé Am 16. August eröffnet die Opern-Diva Montserrat Caballé das Festival mit ihrer Tochter, der Sopranistin Montserrat Marti und Manuel Burgueras am Flügel. Schlusspunkt mit ABBA GOLD Am 18. August feiern ABBA GOLD die ABBA-Superhits in einer Live-Show, die so detailgetreu und spritzig ist, dass man glauben könnte, es seien die Originale.

Anzeige

3 MIT OHNE

JETZT SCHON

Jaune

8mg OHNE/SANS

Verte

6mg OHNE/SANS

Orange

OHNE/SANS

4mg

Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu. Fumer nuit gravement à votre santé et à celle de votre entourage. Il fumo danneggia gravemente te e chi ti sta intorno. Das Palast Orchester hält den Rekord der längsten Zugabe der Musikgeschichte: An ihrem ersten Konzert mussten sie das ganze Programm wiederholen.

50

SCHWEIZER ILLUSTRIERTE event.

70519_Bat_Par_Impulse_Even_190x127_D.indd 1

07.06.12 08:44


2012-07_event_max_raabe