Page 35

TIM_34_35_Heimat_Kallauch_g_KSB-seb_k1_RS_neuSB.qxp_Layout 1 21.08.15 11:23 Seite 2

MUNDPROPAGANDA

G

emurmel, das Klirren der Gläser, Gelächter, das Zirpen der Grillen und dann Kathi Kallauch. Es ist einer dieser heißen Sommerabende im August, einer dieser Momente, in der die zart-jazzige Stimme der Singer-Songwriterin mit der bundesdeutschen Aussprache genau zur Wiener After-Work-Stimmung passt. Und das muss man einmal schaffen. 1.000 Kilometer 1.000, genau genommen 935 Kilometer, 9 Stunden und 7 Minuten Fahrtzeit ist die 28-Jährige Sängerin hier auf der Wiener Summerstage von Düsseldorf, ihrer eigentlichen Heimatstadt entfernt. Mit 14 zog sie mit ihrer Familie nach Österreich, seither lebt sie in Wien. Gerade hier beginnt für Kathi im September 2014 die Sängerkarriere im Rampenlicht. Davor schrieb sie für andere Künstler Lieder, arbeitete als Studio- und Livesängerin, studierte Musik, und schmiss das Studium wieder hin, um sich vollkommen den eigenen Songs zu widmen. Schon seit TeenieTagen hat sie daran gearbeitet. Sie klin-

termine Für Live-Termine von Kathi Kallauch surft auf www.kathikallauch.com! Kathi Kallauch hat es probiert, The Makemakes haben, wenn auch mit mäßigem Erfolg, am Eurovision Song Contest für Österreich teilgenommen. Am 4. September treten sie am OpenAir-Gelände beim Schloss Matzen in Reith im Alpbachtal auf.

g y;

Wanda kommt einen Tag darauf am 5. September zu Reaktive-Dancing in Lenzing ins Kulturzentrum Lenzing. Auch sie war Songcontest-Anwärterin: die 18-jährige ZOË. Sie ist am 13. September im RadioKulturhaus zu sehen. Neben Kathi Kallauch gibt es außerdem einen weiteren bekannten Wahlösterreicher: James Cottriall gibt es von 11. bis 20. September in ganz Österreich live zu erleben. Den Monats-Abschluss macht dann Krautschädl am 25. September im Welser Schlachthof.

gen nach klassisch deutschem SingerSongwriting, mit gefühlvollen und dennoch kräftigen Texten. Doch was unterscheidet Kathi von aktuellem deutschen Pop? „Der klassische aktuelle deutsche Pop ist fast durchwegs männlich“, sagt sie, „Ich bin eine der wenigen weiblichen Vertreterinnen, was sich natürlich vor allem auf die Themen meiner Songs und meine Art zu singen auswirkt.“ „1000 Kilometer“ heißt auch einer ihrer Songs, den sie gemeinsam mit Sabine Stieger singt. Hier heißt es „1000 Kilometer von zu Hause kann Heimat sein“. Kathi selbst fühlt sich mehr als Österreicherin denn Deutsche. Vor allem weil sie seit 6. Juli länger in Österreich, als in Deutschland lebt. „Einzig und allein meine Sprache, die irgendwie auch nach 14 Jahren noch so piefkinesisch klingt, entlarvt mich noch als Deutsche“, scherzt sie. An den Umzug kann sie sich noch gut erinnern. Vor allem an den ersten Schultag in Österreich. „Das war ziemlich schräg. Ich habe kein Wort meines Klassenvorstandes verstanden, weil sie so stark im Dialekt gesprochen hat.“ Neues Album Ihren bisherigen Erfolg hat Kathi bestimmt auch ihrer Teilnahme bei „Wer singt für Österreich“ und dem Raufund-Runterspielen ihrer ersten Single „Schon Sehen“ auf Ö3 zu verdanken. Fünf Monate hielt sich der Song in den Ö3-Hörercharts. Ob sie es schaffen wird, den Fans langfristig Ohrwürmer zu verpassen? Gerade verpasst Kathi zumindest ihrem Album den letzten Feinschliff. Es soll poppiger, größer produziert, elektronischer als ihre EP werden, aber trotzdem noch großteils handgemacht, im erdigen SingerSongwriting-Stil. Die Platte erscheint Angang 2016, live gibt es die neuen Tracks jedoch schon zu hören.

Hören Sie mal rein! Die folgenden Veröffentlichungen sollten in keinem gut sortierten Plattenschrank fehlen. (pa, sb, ar)

The Weight – Keep Turning Von Cream über Led Zep bis hin zu Deep Purple: Keine lasche Kopie, sondern viel mehr nostalgische Antiquare!

Rammelhof – Die ganze Welt ist ein Rammelhof Bumm, Zack, hier gibt’s die Wahrheit auf die Ohren und das in Rockmanier.

Dame – Lebendig Begraben Kritische Sprechrhythmen über Musik, Religion und Gemüsebeete. Fett, abwechslungsreich, gelungen.

Solo zu Viert – Guate Zeit Auf Live-Konzerten sind sie umjubelt, auch mit der musikalisch ausgeklügelten Platte hat man eine guate Zeit.

FDTF – BLVRS Punkrock für Mädchen, und das ist selbstverständlich nicht abwertend gemeint, sonst wär’s sexistisch.

|35

!ticket September 2015  

unter anderem mit Mario Adorf, Wolfgang Ambros, Mans Zelmerlöw, Rick Kavanian und Iron Maiden

!ticket September 2015  

unter anderem mit Mario Adorf, Wolfgang Ambros, Mans Zelmerlöw, Rick Kavanian und Iron Maiden

Advertisement