Issuu on Google+

ZKZ 21967

Post-Nr. 03-11 objekte

www.th-medien.com

info@th-medien.com

TH MEDIEN KG

Businesspark A96

D-86842 Türkheim

ISSN 1610-3211

Einzelverkaufspreis F 8,50

15. Jahrgang

Ausgabe 3/2011 • Juni

Marktübersicht Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken Seiten 22-39

Farbe

Auszeichnung

Beschallung

Die Klaviatur der Farbtöne

Bank des Jahres

Wie klingt eine Bank

Seite 6

Seite 8

Seite 18


Erlebbare Kompetenz für Banken und Sparkassen Wir sind die Spezialisten Ihrer Visionen für moderne Banken oder Sparkassen Profitieren Sie von unserer Erfahrung und Kompetenz von mehr als 30 Jahren und dem gewachsenen Wissen von über 500 erfolgreichen Objekten. Wir vereinen faszinierendes Ambiente mit Funktionalität und Kostenbewusstsein. Unser Leistungsportfolio:

planen · bauen · einrichten

• Fachplanung

• Innenarchitektur

• Generalübernehmer

• Projektsteuerung

• Einrichtung

Gutenbergring 19 | 35463 Fernwald-Steinbach | Tel. 0 64 04 - 66 74 -0 Fax 0 64 04 - 66 74 -20 | info@bc-bankconcept.de | www.bc-bankconcept.de


Editorial

Anzeige

mobile Trennwandsysteme GmbH & Co. KG

Christian te Heesen Objektleiter „bank objekte”

Den Blick nach oben gerichtet Liebe Bankerinnen, liebe Banker, wie oft erleben Sie es, wenn Sie einen Raum betreten, dass Sie diesen am liebsten gleich wieder verlassen möchten, oder genau anders herum, dass Sie sich dort sehr wohlfühlen und gern auch noch etwas bleiben möchten? Genau kann man es sich dann auch nicht gleich erklären, aber Sie empfinden in diesem Moment eben so. Gut, es liegt nicht selten an den anwesenden Personen, die einen gerade umgeben, doch vielmehr ist es der Raum selbst. Zum einen spielt die Einrichtung, die Farbe, die Gerüche, das Licht, die Ordnung, der Zeitpunkt, das Wetter oder auch ein persönlicher Grund eine große Rolle, warum man sich in einem Raum wohlfühlt oder nicht. Doch sind Sie schon einmal in einen Raum getreten und haben an die Decke geschaut und haben deren Optik, Größe, Funktion oder technischen Fähigkeiten bestaunt oder bewundert? Wohl eher selten, wenn es sich nicht gerade um eine kunstvolle oder farbenprächtige Schloss-, Museums- oder Kirchendecke handelte. Eines ist jedenfalls sicher, weder Ihre Mitarbeiter noch die überwiegende Zahl der Kunden Ihrer Bank wissen, was über ihren Köpfen so verbaut wurde. Und so verrückt es sich anhören mag, nicht wenige Bauherren in den Banken verkennen dieses Potenzial „Decke“ ebenfalls. Wenn wir den Anforderungsprofilen der Hersteller für Deckensysteme glauben dürfen, die Banken an diese stellen, dann trifft der Begriff „Eierlegende Wollmilchsau“ voll ins Schwarze. Die Decken sollen gleichzeitig Diskretion, Akustik, Design, Optik, Klima, Licht, Unterhaltung, bauliche Hindernisse überwinden und Wohlfühlaspekte bieten. Warum die vorgenannten Anforderungen jedoch kaum innerhalb einer Bank anzutreffen sind, ist eine interessante Frage. Der Grund dafür dürfte wohl darin zu finden sein, dass bei der Planung der Räume häufig eher an Funktionalität und Image gedacht wurde, als an emotionale Kunden und Mitarbeiter. Und es ist ja bekanntlich nicht neu, dass Temperaturen einen erheblichen Einfluss

auf das Wohlbefinden eines Menschen haben, egal ob Männlein oder Weiblein. Ebenfalls noch sehr selten werden die Mitarbeiter einer Bank in die Planungen mit einbezogen. Sicher haben Sie sich in der jüngsten Vergangenheit auch schon mit dem Thema Neuromarketing beschäftigt. Zwar handelt es sich hier eher um wissenschaftliche Sichtweisen, doch dabei stoßen Sie auch auf die fünf Sinne des Menschen. Um Menschen erfolgreich emotional zu erreichen, ist es wichtig, etwas über diese zu wissen. Doch wie soll das bei Neukunden oder im Massenkundengeschäft gehen? Egal, ob jung oder alt, ob viel oder wenig Geld, ob angestellt oder selbständig, eines wissen Sie schon von Anfang an: Er muss sich in unserer Bank wohlfühlen. Und ein Mensch, der sich wohlfühlt, ist für viele Dinge leichter zu begeistern. Auch wenn es noch so schwierig erscheint, jede Zielgruppe Ihrer Bank braucht eine emotional individuelle Ansprache, die sicher auch ihr Geld kostet. Doch wenn Sie die fünf Sinne des Menschen noch mehr als bisher in die Planung Ihrer Räume mit einbeziehen, wird der Anteil der zufriedenen Kunden noch weiter steigen. In diesem Sinne werden Sie sich sicher bei einem Ihrer zahlreichen Rundgänge durchs Haus „mit dem Blick nach oben gerichtet“ die Frage stellen, ob Ihre Decken tatsächlich schon genug zum Wohlbefinden Ihrer Kunden und Mitarbeiter beitragen.

Herzlichst

Ihr Christian te Heesen teheesen@bank-objekte.de

RÄUME FLEXIBEL GESTALTEN

mobile Trennwandsysteme GmbH & Co. KG Ottostraße 1 61200 Wölfersheim-Berstadt Telefon 06036 903-0 Telefax 06036 903-903 info@bls-mobile.com www.bls-mobile.com

Wir erarbeiten die technischen Lösungen Ihrer Ideen...

bank objekte – juni 2011 bls_60x260.indd 1

3 29.07.10 14:15


Anzeige

Inhaltsverzeichnis

Sparkasse Berchtesgadener Land, HST Bad Reichenhall

P

Editorial

Den Blick nach oben gerichtet

3

Nord-Ostsee Sparkasse, Westerland - Sylt

P

Fachbeiträge

Die Klaviatur der Farbtöne

P

6

Event

Bank des Jahres

8

Mit Farben ein motivierendes und leistungs­

victor Konferenz und Gala: Fachkonferenz mit dem

stärkeres Arbeitsumfeld schaffen

Thema „V8 – Konzepte für Banking Exzellenz“ für Banken im deutschsprachigen Raum

Wie klingt eine Bank

Raiffeisen-Bank Eschweiler eG

18

Die Beschallung mit Musik in Banken bietet ein

10 Jahre BC BANKconcept

Erlebnis für die Sinne, steigert die Atmosphäre und

Zahlreiche Bankvorstände und Geschäftsfreunde

stärkt die Marke nachhaltig

kamen zum Jubiläum

P

16

Objektbericht

Sparkasse Detmold

12

Komplexe Anforderungen – kundenorientiert gelöst: mehr Platz für Service, mehr Diskretion in der Beratung und Integration einer

Volksbank Münster eG, Filiale Roxel

zusätzlichen Fläche im Obergeschoss

P

QUALITÄT seit 1896

Klima- KühlLicht- und Akustikdecken

AUS

Impressum

Der Maßstab Ihres Vertrauens ist unsere Kompetenz

ISSN 1610-3211 („bank objekte“) Verlag / Herausgeber: TH Medien KG, Businesspark A96, D-86842 Türkheim Telefon (0 82 45) 9 67 60-0, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182 Internet www.th-medien.com, E-Mail t.h@th-medien.com

®

+ D-48529 Nordhorn, Enschedestraße 7

+ Tel. +49 (0) 59 21/88 07 - 0 + Fax +49 (0) 59 21/88 07 - 20 + Email: info@teamplan-gmbh.de + www.bankeinrichtungen.com

22

Hersteller von A­Z

TRADITION

Josef Meyer GmbH - Objekteinrichtungen Bankeinrichtungen

Marktübersicht

Kurzcharakteristik „bank objekte“: „bank objekte“ richtet sich an Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Privat- und Geschäftsgroßbanken. Empfänger sind die Vorstandsetagen, die Orga- und Bauabteilungen sowie externe Architekten mit Schwerpunkt Banken und zahlreiche Verbände. Mit 6 Ausgaben im Jahr berichtet „bank objekte“ über die neuen und aktuellen Trends bei der Planung und Umsetzung von Bankgebäuden, die interessantesten und besten Konzepte der Bankplaner und Bankeinrichter, über die heutigen Anforderungen bzgl. Energieeffizienz und über Kosteneinsparungspotenziale bei der Bewirtschaftung von Bankgebäuden. In Fachbeiträgen, Praxisberichten und Marktübersichten werden neben den vorgenannten Themen auch Ausstattung, Einrichtung, Klima und Gesundheit sowie Kunst und Marketing umfangreich

behandelt. Abgerundet wird das Redaktionsangebot mit interessanten Events und Messeveranstaltungen. „bank objekte“ ist mit dem vorgenannten Redaktionsangebot und Umfang die einzige Plattform für Banken, die es in dieser Form gibt. Objektleitung: Christian te Heesen (v.i.S.d.P.), E-Mail t.h@th-medien.com Telefon (0 82 45) 9 67 60-261, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182

Redaktion: Carolin Kober, E-Mail ck@th-medien.com Telefon (0 82 45) 9 67 60-110, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182 Sylvia Zahn genannt Schumann, E-Mail zgs@th-medien.com Telefon (0 82 45) 9 67 60-160, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182 Anzeigen: Waltraud Ullmann, E-Mail wu@th-medien.com Telefon (0 82 45) 9 67 60-120, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182 Satz/Layout/Grafik: Rainer Wiedenmann, E-Mail rw@th-medien.com Telefon (0 82 45) 9 67 60-111, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182 Titelgestaltung und Produktion: Rainer Wiedenmann, Christian te Heesen

Druck / Vertrieb : TH Medien KG, Businesspark A96, D-86842 Türkheim


Anzeige Post-Nr. 03-11 objekte

15. Jahrgang

ZKZ 21967

info@th-medien.com www.th-medien.com

P Marktübersicht – Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken

TH MEDIEN KG

Businesspark A96

D-86842 Türkheim

ISSN 1610-3211

Einzelverkaufspreis F 8,50

bank objekte Juni 3/2011

Ausgabe 3/2011 • Juni

Marktübersicht

P

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken Seiten 22-39

Farbe

Auszeichnung

Beschallung

Die Klaviatur der Farbtöne

Bank des Jahres

Wie klingt eine Bank

Seite 6

Seite 8

Seite 18

Titelthema

Marktübersicht Klima­ Kühl­ Licht­ und Akustikdecken

Ausgabe Juni 2011

P

Advertorial

(bezahlte Redaktion)

Jung, innovativ und wandlungsfähig

Die perfekte Lösung gestalterisch umgesetzt

44

Die Concept Gruppe lieferte

40

„Alles aus einer Hand“

Die Hamburger Volksbank und Sparkasse Holstein in Ahrensburg überzeugen durch

P

ihre individuellen Filialkonzepte

Generalsanierung der Sparkasse Aschaffenburg

Rubriken

Leistungsverzeichnis 42

46

Anbieter von A­Z

Funktionale Räume und flexible Veranstaltungsbereiche

Impressum

4

Vorschau: Redaktionsschluss 03.08.2011

Druckunterlagenschluss 17.08.2011

Anzeigenschluss 10.08.2011

Erscheinungstermin 24.08.2011

Gewebte Leidenschaft made in germany Ply Brush

Bildnachweis: Titelfoto: Krantz Komponenten, S. 16: © Andy - Fotolia.com © aberenyi - Fotolia.com, S.12-14: 3X Banktechnik

Einsendungen: Für unverlangt eingereichte Manuskripte gibt es keine Gewähr. Sie gelten in jeder Hinsicht der Redaktion zur freien Disposition überlassen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Eine Verwertung der in „bank objekte“ veröffentlichten Beiträge ist unzulässig. Nachdruck von Text und Abbildungen zum Zwecke der Werbung, für Fernseh- und Funksendungen, Filme, Übersetzungen, Vervielfältigung, Vorträge und das Speichern auf Datenverarbeitungsanlagen ist, auch auszugsweise, ohne Zustimmung des Verlages nicht gestattet. Das Recht des Zitierens bleibt hiervon unberührt.

Titel: Der Titel „bank objekte“ ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der TH Medien KG. Das gilt für die Schreibweise, den Aufbau, das Layout, die Art und Weise der Erscheinung und den Verwendungszweck. Das Logo und den Titel anderweitig zu verwenden, zu verfälschen oder zu ändern ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der TH Medien KG zulässig. Bei Nichtbeachten wird Schadenersatz geltend gemacht.

Leserzielgruppen: Hauptstellen der Volks- und Raiffeisenbanken, Sparkassen, Privatbanken und Geschäftsgroßbanken, Verbände und freie Architekten. Die Empfänger sind Vorstände, Bau- und Orgaleiter, freie Architekten mit Schwerpunkt Banken sowie die Hersteller und Zulieferer für Bankeinrichtung und Ausstattung. „bank objekte“ wird auch in Österreich und der Schweiz verbreitet.

Abonnements: Telefon (0 82 45) 9 67 60-111, Telefax (0 82 45) 9 67 60-182 Abonnementpreise (Inland): € 44,- inkl. 7% USt. und Versandkosten (Einzelverkauf € 8,50 inkl. 7% USt. zzgl. Versandkosten) Abonnementpreise (Ausland): € 44,- exkl. USt. zzgl. € 18,- Versandkosten und € 13,- Bankspesen* (Einzelverkauf € 8,50 exkl. USt. zzgl. Versandkosten und Bankspesen) (* in Nicht-Euro-Ländern) Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 15 / Abolaufzeit: Vom 01.01. - 31.12.2011 / Die Abonnementdauer beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis sechs Wochen vor Ablauf eines Bezugsjahres schriftlich gekündigt wird.

Für Akustiklösungen: CAS Carpet Concept Acoustic System www.carpet-concept.de/deutsch/ produkte/akustik

Carpet Concept Objekt-Teppichboden GmbH T +49 521 92 45 90 info@carpet-concept.de www.carpet-concept.de bank objekte – august 2010

5


Fachbeitrag

Farbe

Die Klaviatur der Farbtöne Mit Farben ein motivierendes und leistungsstärkeres Arbeitsumfeld schaffen de aus seltenen Mineralien, Tieren oder Pflanzen gewonnen. Im 19. Jahrhundert konnten mit der industriellen Revolution auch Farbpigmente industriell gefertigt werden. Eine Unmenge von Farbnuancen sind heute möglich, auf nahezu jeder Oberfläche. Doch während Shops und Hotels in neuen Farben und Materialien schwelgen, herrscht in der modernen Arbeitswelt ein weiß-graues Einerlei mit zaghaften Holzund Blautönen. Nach den bunten Versuchen aus der Nachkriegszeit, die in den 1970er Jahren ihren Höhepunkt fanden, hält der Rückzug der Farbigkeit weiter an. Dabei beeinflusst Farbe unser Leben in einem weit größeren Maße, als wir es uns heute bewusst machen. P Farbe und ihre psychologische

(Aus)Wirkung

6

arben haben die Menschen seit jeher fasziniert. Die weltweit ältesten Höhlenmalereien in der Chauvet-

Blau fördert Konzentration

bank objekte – juni 2011

Höhle (Ardèche, Frankreich) mit einem Alter von 34.000 Jahren belegen dies. Früher galt Farbe als wertvolles Gut und wur-

Für die Tatsache, dass Farben als Energiestrahlung vom menschlichen Körper deutlich wahrgenommen werden, erbrachte der Begründer der rationalen Lichttherapie, Professor Nils Finsen, den wissenschaft-

P

P

P

F

Farben und ihre Wirkung: Orange fördert Kommunikation

Grün fördert Regeneration


Anzeige P

Farbe und ihre Funktionen

lichen Beweis. Für seine Forschungsarbeit über Licht und Farben erhielt er 1903 den Nobelpreis für Medizin. Er konnte nachweisen, dass Farben selbständige Kräfte sind und ihre Wirkung nichts mit Suggestion zu tun hat. Jede Farbe übt auf den Betrachter einen bestimmten Reiz aus, der charakteristisch für diese Farbe ist. Dies wird von einzelnen Menschen unterschiedlich empfunden, geprägt durch persönliche und kulturelle Erfahrungen. Dennoch hat jede Farbe ihre eigene Qualität und damit ihre eigenen Assoziationen und Wirkungen, die für die meisten Menschen Gültigkeit haben. Das Wissen um diese Wirkungen kann bei der Gestaltung berücksichtigt werden, um zu beruhigen oder anzuregen, um Zielgruppen anzusprechen und um die zu vermittelnde Botschaft leichter zu transportieren. P Wie wirkt Farbe auf uns und wie

können wir Farbe für unsere Zwecke einsetzen? Durch die Erfahrung ergeben sich die einfachsten Beziehungen zu den Farben, wie dies für das Temperaturempfinden gilt. P

Der Autor Heiner Kolde ist Referent zahlreicher Vorträge zu den Themen Farbe, Markenkommunikation, Bankvision, Filiale der Zukunft u.Ä.

Gelb-, Orange- und Rottöne verbinden wir mit Wärme. Farben, die das Feuer und die Sonne haben. Hierbei ist Orange die wärmste Farbe des gesamten Spektrums und vermittelt Lebensfreude und Kontaktfreude, eine ideale Farbe für Kommunikation. Rot ist eine der auffälligsten Farben, hat Signalwirkung, wirkt dynamisch und stimulierend. Gelb repräsentiert das Licht und gilt als frisch und fröhlich. Türkis und Blau sind für uns dagegen kühle Farben, wie wir sie im Eis und Schnee wahrnehmen. Blau wird eine emotional ausgleichende und vertrauenswürdige Wirkung zugeschrieben. Sie eignet sich sehr gut zur Konzentration. Grün ist die Farbe der Natur und steht für Großzügigkeit, Sicherheit und Erneuerung des Lebens und gilt als regenerative Farbe. Unabhängig vom Farbton gibt es Wirkungen, die von der Helligkeit, Sättigung oder Temperatur einer Farbe ausgehen oder von der Anzahl der verwendeten Farben und der Abstimmung der Farbtöne aufeinander. Diese Effekte gilt es, für sich nutzbar zu machen: • helle Farben wirken leicht und luftig und weiten den Raum • dunkle Farben wirken beschützend und verkleinern den Raum • gesättigte Farbtöne wirken ausdrucksvoll und stark • entsättigte Farbtöne wirken ausgeglichen, bedachtsam, gefasst • zarte Farben wirken sensibel und zurückhaltend • warme Farben schaffen Nähe • kalte Farben schaffen Distanz • einzelne Farben schaffen Ordnung und Übersicht • viele Farben verwirren P Fazit

Farbe gibt nicht nur dem Raum seine eigene Atmosphäre, sondern hat tatsächlich direkten Einfluss auf uns Menschen. Sie sollte, abgestimmt auf ihre Wirkungsprinzipien und den Anforderungen an das Arbeitsumfeld, bewusst eingesetzt werden, um ein körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden zu erzeugen. Dies schafft Identität und eine emotionale Bindung zwischen dem Menschen und dem Unternehmen: für ein motivierendes und leistungsstärkeres Arbeiten! n


Event

Preisverleihung

Bank des Jahres victor Konferenz und Gala am 15. September 2011: Fachkonferenz mit dem Thema

P

„V8 – Konzepte für Banking Exzellenz“ für Banken im deutschsprachigen Raum

Auf der glamourösen victor Gala werden vor mehr als 500 Vorständen und Führungskräften aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wieder die begehrten victor Trophäen verliehen und die Bank des Jahres 2011 gekürt

B

ereits zum achten Mal zeichnet das Bankberatungshaus emotion banking am 15. September 2011 in Baden bei Wien die erfolgreichsten Banken, Sparkassen und Genobanken mit dem internationalen victor Award aus. Die festliche Prämierung erfolgt im Rahmen der abendlichen Galaveranstaltung im Stadttheater Baden. 500 Vorstände und Führungskräfte aus der gesamten deutschsprachigen Bankwelt werden auch dieses Jahr erwartet.

P Umfassende Analyse

Ausgezeichnet werden jene Banken, die auf Basis einer umfassenden Analyse herausragende Ergebnisse erzielen. Grundlage ist das speziell entwickelte 360° Feedback System von victor, bei dem Führungskräfte, Mitarbeiter und Kunden der Finanzinstitute befragt und deren Sichtweisen verglichen werden. Somit erhalten Banken wichtige Entscheidungsgrundlagen aus den Rück-

8

bank objekte – juni 2011


NEUBAU DER SPARKASSE IN LAUENAU

www.banco-gmbh.de ®

Simeonscarré 2 · 32423 Minden · Tel. 05 71 / 9 72 23 -12 I Sterzinger Str. 12 · 86165 Augsburg · Tel. 08 21 / 27 95 19 - 0


Event

Preisverleihung

meldungen der wichtigsten Stakeholdergruppen zu den wesentlichen Managementthemen (Strategie, Führung, Mitarbeiter, Kunde und Unternehmenskultur) sowie Ansatzpunkte zur Steigerung der Effizienz im Management, indem unterschiedliche Wahrnehmungen aufgezeigt werden (Gap-Analysen). „victor hat sich in den vergangenen Jahren als das führende Managementsystem zur Steuerung der soft facts in Banken etabliert. Das war ein wichtiger Schritt, denn Banken sind in Bezug auf Finanzkennzahlen overreportet – gerade dort, wo sich die Performance entscheidet, haben jedoch viele blinde Flecken“, berichtet Dr. Rauscher, Geschäftsführer und Gründer des victor. P Objektiver Vergleich

Die ganzheitliche Analyse ist der erste Schritt. Danach sorgen internationale Benchmarks für den objektiven Vergleich der eigenen Bank mit dem Mitbewerb. „Die logische Konsequenz war, dass wir die Banken im Anschluss an die Analyse einem Scoring unterziehen und die Besten identifzieren“, so Rauscher. Eine hochrangige Expertenjury sorgt für den letzten Schliff und bestimmt die Sieger. Neben dem Gesamtsieger – der „Bank des Jahres“ – werden Geldinstitute in acht Kategorien – Strategie, Führung, Mitarbeiter, Privatkunde, Firmenkunde, Unternehmenskultur, Innovation und Dynamik – prämiert. Sieger der vergangenen Jahre sind z. B. die Volksbank eG Mosbach, Volksbank Mittweida, Sparda-Bank Hessen, Salzlandsparkasse, Sparkasse Altmark West oder die Sparkasse Mittleres Erzgebirge. Bereits im Vorfeld der Gala findet die victor Fachkonferenz im Grandhotel Sauerhof zum

10

bank objekte – juni 2011

Thema „V8 – Konzepte für Banking Exzellenz“ statt. Hier berichten international anerkannte Vorstände über ihre Strategie und Konzepte für erfolgreiches Banking. Unter den hochkarätigen Referenten der best practice Vorträge finden sich Ray Davis, CEO der Umpqua Bank (Portland, USA), Wolfgang Zender, Verbandsgeschäftsführer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, Vst. Klaus Saffenreuther, Vorsitzender der Volksbank eG Mosbach sowie Vst. Dr. Wolfganz Klein, der Bawag/P.S.K. Die Anmeldung zur victor Konferenz und Gala ist für Banker kostenfrei unter www.victorgala.com/anmeldung möglich. Ein Blick auf die victor Globalergebnisse bringt den Banken sowohl positive als auch nachdenklich stimmende Nachrichten. In vielen Bereichen konnten längst fällige Verbesserungen erzielt werden, trotzdem bleiben zahlreiche Handlungsfelder offen. Nach wie vor sind vor allem strategische Antworten offen und Banken sind gefordert, vor allem mehr Mut in ihre Konzepte zu legen. Das Consultingunternehmen emotion banking erhebt mit seiner Standortanalyse victor seit Jahren umfassende Daten zu den Stärken und Potenzialen der Banken und Sparkassen in Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz. Die aktuellen Ergebnisse der Globaldaten zeigen, wo Herausforderungen liegen und welche Handlungsfelder zu meistern sind. P Zukunftsorientierte Vision

Seit Jahren fordern Banken das Thema einer klaren Strategie: eine zukunftsorientierte Vision formulieren, klare strategische Stoßrichtungen definieren und Kernkompetenzen als Mittel der Zielerreichung festlegen. Po-

sitiv ist, dass Banken die Notwendigkeit einer klaren Strategie und der Erstellung eines Leitbildes mittlerweile erkannt haben und mehr als 80 Prozent der Mitarbeiter und Führungskräfte angeben, dass es in ihrem Haus eine Vision gibt. Allerdings verschwimmen nach wie vor die Definitionen der einzelnen Strategieelemente in unklaren Formulierungen und so kennen nach wie vor nur knapp 30 Prozent der Mitarbeiter die Vision vollständig und handeln auch danach. Ein Grund für die geringe Identifikation mit der Vision ist die unzureichende Information von Seiten der Führungskräfte, die dazu führt, dass sich nur etwa 20 Prozent sehr gut über die Vision informiert fühlen. Im Vergleich dazu schaffen es die victor-Top-Strategen, dass alle Mitarbeiter und Führungskräfte um das Vorhandensein einer Vision wissen und knapp zwei Drittel der Mitarbeiter diese auch vollinhaltlich kennen. Das sind mehr als doppelt so viele, wie im globalen Durchschnitt. P Kundennutzen steigern

Gleichzeitig wird die strategische Ausrichtung von vielen Mitarbeitern und Führungskräften als deutlich zu wenig einzigartig, sinnstiftend und mutig beschrieben. Wenn wir aber heute in einer Zeit leben, wo die Sinnkomponente im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter eine ganz bedeutende Rolle spielt und nur Ecken und Kanten wirklich bewegen, ist es nicht verwunderlich, dass Mitarbeiter nicht mit wehenden Fahnen in die Schlacht ziehen. Betrachtet man bei victor die Top-Prioritäten Liste der Vorstände noch im Jahr 2007, so wird die intensive Beschäftigung mit Strategien deutlich: eine klare Vision schaffen, Strategie formulieren und innovative Dienstleitungen entwickeln werden genannt. Im Zuge der Krise verschiebt sich die Priorisierung spürbar: liegt der strategische Fokus im Jahr 2009 auf Erhöhung der Produktivität und Kompetenz sowie Verbesserung der Kundenbeziehung, rücken 2010 die Themen Kostenreduktion, Optimierung des Risikomanagements und der Prozesse in den Vordergrund. Der Fokus auf das Thema Kosten und Prozess scheint auf den ersten Blick in turbulenten Zeiten nachvollziehbar. Doch gerade diese Zeiten bieten die Möglichkeit, sich und sein Geschäftsmodell zu hinterfragen und bewusst neue Konzepte zu entwickeln, die den Kundennutzen spürbar steigern. n


Klasse Einrichtung. Seit 1905. Klasse Einrichtung. Seit 1905

Oberhaizinger

Bankeinrichtung Oberhaizinger Bankeinrichtung byby Oberhaizinger

Oberhaizinger GmbH | Griesstrasse 1 | D - 84533 Marktl | Tel. +49 8678 / 7489-0 | Fax +49 8678 / 7489-18 oh@oberhaizinger.de | www.oberhaizinger.de Oberhaizinger GmbH | Griesstrasse 1 | D - 84533 Marktl | Tel. +49 8678 / 7489-0 | Fax +49 8678 / 7489-18 oh@oberhaizinger.de | www.oberhaizinger.de


Komplexe Anforderungen – kundenorientiert gelöst Mehr Platz für Service, mehr Diskretion in der Beratung und die Integration einer zusätzlichen Fläche im Obergeschoss – das waren die komplexen Anforderungen der Sparkasse Detmold, die sich für die notwendige Modernisierung und Erweiterung der Filiale am Detmolder Marktplatz ergaben

D

P

Objektbericht

Sparkasse Detmold

In der vorgesetzten künstlerisch gestalteten Glasfassade spiegeln sich die historischen Gebäude aus der Nachbarschaft

er SB-Bereich im Windfang der zentral gelegenen Sparkassenfiliale war bei der hohen Kundenfrequenz zu klein geworden. Eine beengte Atmosphäre und das Gefühl mangelnder Diskretion waren die Folge. Dem Kundenanspruch nach erhöhter Diskretion in der Beratung konnten die wenigen Beraterplätze in der Filiale nicht mehr gerecht werden. Zusätzliche Fläche bot sich in der frei gewordenen ersten Etage an, die allerdings lediglich durch ein beengtes Treppenhaus zu erreichen war. Die Herausforderung für die Planung lag darin, eine großzügige Lösung für Service- und Beratungsbereiche zu finden und das Obergeschoss in die Filiale zu integrieren.

P Maßstabsgetreue

Modelle

Mit dem langjährigen Partner für Bankplanung aus Göppingen wurden mehrere Lösungsvarianten erarbeitet. Die zu 12

bank objekte – juni dezember 2011 2010

„Seit dem Tag der offenen Tür sind unsere Kunden von ihrer neu gestalteten Sparkasse am Marktplatz begeistert, eine hervorragende Basis zur Stärkung der Kundenbindung“, so Bankdirektor Gerold Knettermeier. beplanenden Flächen wurden dazu im Maßstab 1:25 aufgebaut. Mit Hilfe der maßstabsgetreuen Modelle konnte jeder einzelne Lösungsansatz detailliert geprüft und bewertet werden. Anhand der Modelle ließen sich die zukünftigen Abläufe anschaulich nachvollziehen und konnten eingehend diskutiert werden. Schon in dieser Planungsphase wurden Mitarbeiter der Filiale eingebunden und gaben dem Team wertvolle Hinweise. Dieses Vorgehen hat sich bereits bei früheren Filialumbauten der Sparkasse sehr bewährt und führt zu einer hohen Akzeptanz der

Planung bei den Mitarbeitern der Filiale. Kurz vor der Eröffnung der neuen Filiale erfolgt jeweils ein gezieltes Coaching des Mitarbeiterteams. P Klare

Kundenorientierung

Das Team von Sparkasse, Planern und dem Projektleiter erarbeitete gemeinsam ein favorisiertes Konzept mit einer großzügigen Kundenhalle im Parterre und integrierter Bankautomation. Hier befindet sich auch der zentrale Anlaufpunkt, der während der Öffnungszeiten mit dem Ser-


vice-Manager ständig besetzt ist. Für die Kunden übernimmt der Service-Manager die wichtigen Aufgaben Empfang und Information, er ist der „Kümmerer“ und leitet die Kunden an ihre Berater im ersten Obergeschoss weiter. Nach einer Analyse der Bargeldtransaktionen entschied sich die Sparkasse für die Integration von zwei automatischen Kassentresoren. An den vier Serviceplätzen werden alle Kundenwünsche rund ums Konto schnell und diskret erfüllt. Wartende Kunden erhalten per Monitor eine Information über Aktuelles aus der Sparkasse und die neuesten Immobilienangebote. Die Kundenhalle bietet jetzt Flächen für besondere Produkt-Aktionen und Themen-Präsentationen, hier wird der Platz vor der Filiale nach Möglichkeit mit eingebunden. An den Servicebereich schließt sich ein Bereich für die kurze, spontane Kundenberatung an. Diese Räume stehen auch für spezielle Beratungsaktionen und den Verbundpartnern der Sparkasse zur Verfügung. P Bankgeschäfte

len Geldgeschäfte an kundenfreundlichen SB-Einrichtungen – das ist jetzt gewährleistet. Die Kundenhalle wurde mit einer Energie sparenden LED-Beleuchtung ausgerüstet. Großflächige Beleuchtungen, die seitlich und nicht in die Decke integriert sind, schaffen in den einzelnen Räumlichkeiten ein warmes, angenehmes Licht und unterstreichen die Großzügigkeit der Raumgestaltung. Flexible Wand- und Möbelsysteme im Baukastensystem lassen

spätere Veränderungen jederzeit zu und dienen zum Teil als Trägersystem für Motive aus der Region. P Integration

des Obergeschosses

Der Einbau eines Aufzugs bindet die erste Etage an die Kundenhalle an und garantiert ebenso ein barrierefreies Erreichen des Kellergeschosses mit dem Kundentresor. Im Obergeschoss findet die Beratung der Privatkunden in

rund um die Uhr

Die Serviceplätze werden außerhalb der Öffnungszeiten durch eine Glasschiebewand von der Kundenhalle getrennt. So können die Kunden rund um die Uhr ein großzügiges SB-Angebot nutzen. Ungestörte und diskrete Erledigung der schnel-

P

P

Die großzügige Kundenhalle im Parterre mit integrierter Bankautomation ist der zentrale Anlaufpunkt für die Kunden

An den vier Serviceplätzen in der Kundenhalle werden alle Kundenwünsche rund um das Konto erfüllt

bank objekte – juni 2011

13


Objektbericht

Sparkasse Detmold fünf abgeschlossenen, diskreten und großzügigen Räumen statt. Hier sind Beratungen mit bis zu acht Personen möglich. Ein Teamzimmer fördert den wichtigen Informationsaustausch der Kundenberater untereinander. In den Räumen unterstreicht eine Wandgestaltung mit Motiven aus der Detmolder Innenstadt die regionale Verbundenheit der Sparkasse.

P

P Fassadensanierung

Die Kunden können rund um die Uhr ein großzügiges SB-Angebot nutzen

mit Glaskunst

Das aus den 1960er Jahren stammende Gebäude wirkte in dem historischen, sanierten Umfeld des Marktplatzes wie ein Fremdkörper. Man beließ es deshalb nicht bei der grundlegenden energetischen Sanierung des Gebäudes, sondern sanierte auch den Eingangsbereich und die Fassade. In der vorgesetzten künstlerisch gestalteten Glasfassade spiegeln sich die historischen Gebäude aus der Nachbarschaft, sie erlaubt aber auch den Blick aus den Beratungsräumen auf das bunte Marktgeschehen. So ist eine ganzheitliche Lösung entstanden, die auf die Kundenbedürfnisse eingeht, die Qualität der Beratung in angenehmer und diskreter Atmosphäre gewährleistet und das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes deutlich verbessert. „Seit dem Tag der offenen Tür sind unsere Kunden von ihrer neu gestalteten Sparkasse am Marktplatz begeistert, eine hervorragende Basis zur Stärkung der Kundenbindung“, so Bankdirektor Gerold Knettermeier. n

Das Objekt auf einen Blick

P

Sparkasse Detmold, Filiale Detmold-Marktplatz Bauherr: Sparkasse Detmold Bilanzsumme: ca. 3.040 Mio. Euro Mitarbeiter: +/- 750 Nutzfläche gesamt: ca. 680 m2 Bau-/Umbauzeit: ca. 5 Monate Kosten: ca. 1,5 Mio Euro netto Innenarchitekt (Planer/Entwurf/Bauleitung): 3x Banktechnik GmbH, Göppingen Hochbau-Architekt (Planer/Entwurf/Bauleitung): Architekten Merwitz, Detmold Stilvolles Ambiente im diskreten Beratungsbereich des Erdgeschosses

14

bank objekte – juni 2011


Trennwandsysteme von Strähle verbinden und teilen öffnen und schließen schützen und schonen

Strähle Raum–Systeme GmbH | info@straehle.de | www.straehle.de


Event

Jubiläum

10 Jahre BC BANKconcept Zahlreiche Bankvorstände und Geschäftsfreunde kamen zum Jubiläum

I

m Mai 2001 gründete der Betriebswirt Hans-Jürgen Hoffmann die Firma BC Bankconcept mit Sitz in Fernwald-Steinbach auf 250 Quadratmeter Arbeits- und Ausstellungsfläche. Nach 28 Jahren bei Voko begab er sich damit in die Selbständigkeit und ist nun selbst Chef eines erfolgreichen Unternehmens, welches sein 10-jähriges Bestehen feiern kann. Diesen Erfolg verdankt er nicht zuletzt auch seinem tollen Team, das ihm schon als Leiter VokoBanking zur Seite stand und ihm loyal und mit Vertrauen in seine Unternehmer- und Führungsqualitäten folgte. Rund 50 Gäste,

16

bank objekte – juni 2011

am 12. Mai 2011 zur Jubiläumsfeier in das 4-Sterne Sporthotel Grünberg gefolgt. Nach dem Sekt-Empfang auf der Terrasse begrüßte der Gastgeber und Jubilar Hans-Jürgen Hoffmann seine Gäste mit den Worten: „Sie sind alle daran schuld, dass wir heute gemeinsam das Jubiläum feiern können“ und bedankte sich für die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. P 10 Jahre erfolgreich am Markt

davon 30 Bankvorstände, langjährige Lieferanten und Partner sind der Einladung

Hoffmann spannte einen Bilderbogen über die vergangenen 10 Jahre und zeigte an


Anzeige

Hand einer umfangreichen Staffelei mit realisierten Objekten auch auf, dass die Kunden seines Unternehmens im ganzen Bundesgebiet verteilt sind. Dies zeigte sich auch bei den geladenen Gästen, die im Sporthotel übernachteten. Häufige Gäste sind neben dem Hessischen Fußballverband auch Fußballbundesligisten und Fußballnationalmannschaften aus den verschiedensten Ländern. H.-J. Hoffmann stellte dann seine Mitarbeiter vor: Karsten Christoph (Konstruktion und Bauüberwachung), Ingo Hofmann (Objektbetreuung, 3D-Animationen), Detlef Vogelsberg (Architekt, Bauleitung), Nicole Statt (Vertriebsassistenz). Im Anschluss daran hielt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Uckermark, Uwe Schmidt, die Laudatio. Er fasste dabei eine über 30 Jahre dauernde vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit und inzwischen auch

eine persönliche Freundschaft in einem humorvollen und lebendigen Vortrag zusammen. Ausschlaggebend für eine solch lange Zusammenarbeit, so Schmidt, sind Kompetenz, Kreativität, Termintreue, Zuverlässigkeit, Offenheit und ein gutes partnerschaftliches Miteinander. Er wünschte H.-J. Hoffmann und seinem Team alles Gute, viel Erfolg für die Zukunft und überreichte einen Präsentkorb mit köstlichen Spezialitäten aus der Uckermark. Als nächster Höhepunkt folgte ein 6-Gänge-Menü, eines 4-Sternehotels würdig, aus der exzellenten Küche des Sporthotels Grünberg, so auch die einhellige Meinung aller geladenen Gäste. Doch der Highlights nicht genug, trat dann auch noch der amtierende Weltmeister der magischen Unterhaltungskunst, Nicolai Friedrich auf. P Ein Hauch von Las Vegas

Einen Künstler von diesem Kaliber hatte wohl niemand erwartet. In Las Vegas mit Größen wie Siegfried & Roy, David Copperfield, Uri Geller uvm. auf der Bühne bekannt und zum Weltstar der Magie geworden, hat er den weiten Weg auf Einladung von H.-J. Hoffmann nach Grünberg nicht gescheut, um den Gästen dieser Jubiläumsfeier einen unvergesslichen Abend zu bereiten. Völlig eingenommen von einem harmonischen Miteinander aller Anwesenden bei angenehmer Caféhausmusik, einem Essen der Extraklasse und einem Hauch von Las Vegas traten alle Gäste ihren Heimweg mit viel Lob und Anerkennung für diese sehr gelungene Jubiläumsfeier an, die sicher bei einigen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Auf die nächsten 10 Jahre mit BC BANKconcept. n

Exklusiv in dieser Ausgabe

Flexible Raumnutzung intelligent gelöst. Bewegliche - transparente und schallgedämmte – Trennwände für effiziente Raumkonzepte im Bankenbereich von DORMA Hüppe.

++ Einh

efter ++

Einhefte

Exemplar fehlt? Kostenlos anfordern unter: info.hueppe@dorma.com Tel.: +49 4409 666-0

r ++


Fachbeitrag

Beschallung

Wie klingt eine Bank?

P

Die Beschallung mit Musik in Banken bietet ein Erlebnis für die Sinne, steigert die Atmosphäre und stärkt die Marke nachhaltig

Erlebnis Bankbesuch: Durch die passende Musikauswahl lassen sich Emotionen der Kunden gezielt beeinflussen. Somit kann die Gesamtwahrneh-

V

mung der jeweiligen Marke gesteigert werden

on den tristen Schalterhallen vergangener Tage haben sich die meisten Bankfilialen entfernt – die Kunden erwartet beim Besuch ihres örtlichen Finanzinstituts meist ein ladenbaulich durchdachtes Raumkonzept, das sich stärker an den Bedürfnissen der Kunden orientiert. Dennoch werden bei einem Bankenbesuch selten alle fünf Sinne angesprochen. Bei einer Schweizer Bankengruppe hat in diesem Bezug ein Umdenken eingesetzt – neben Raumdüften, frischen Säften und Kaffee setzt man hier auf den nach werbepsychologischen Erkenntnissen zweitwichtigsten Sinn: das Hören. Ein exklusiv erstelltes Musikprogramm beschallt die Filialen mit einer markenaffinen Musikauswahl. Während in vielen Ladenketten die passende Musikbeschallung zum integralen POS-Bestandteil geworden ist, wird bei den meisten Banken dieses marketingtechnische Potential immer noch verschenkt.

18

bank objekte – juni 2011

P Warum Musik?

Musik ist die Sprache der Gefühle. Ein Sprichwort, das aus Marketingsicht wichtige Implikationen mit sich führt: Eine starke Marke ist in der Wahrnehmung der Kunden im Idealfall mit einer emotionalen Reaktion verbunden. Somit besitzt gerade die „Sprache“ Musik großes Potential den Markenauftritt einer Bank am POS zu forcieren. Denn anders als visuelle Reize lassen sich akustische Eindrücke kaum ausblenden und lösen eine augenblickliche, automatisierte und im Zweifel unbewusste Verarbeitung beim Rezipienten aus. Vereinfacht gesagt: Durch die passende Musikauswahl lassen sich die Emotionen der Kunden gezielt beeinflussen. Somit kann nicht nur die Gesamtwahrnehmung der jeweiligen Marke gesteigert werden, ein Bankbesuch wird zum ganzheitlichen, multisensorischen Erlebnis, das die Marke in puncto

Sympathie und Attraktivität stärkt. Die Marke erhält ein unverwechselbares und emotionales Profil, die Atmosphäre der Bankfilialen wird gesteigert – jedoch nur, wenn die Musikauswahl den positionierten Markenwerten entspricht. Doch nicht nur die Bankkunden zeigen sich von einer passenden Musikauswahl erfreut, auch unter den Angestellten kann eine abwechslungsreiche Beschallung für zusätzliche Motivation sorgen. P Die konzeptionelle Entwicklung

Der Entstehungsprozess eines solchen Musikkonzepts gliedert sich in drei Phasen: In der Analysephase werden aus dem Markenmodell, der Zielgruppe, Positionierung, aber auch den Gegebenheiten der Filialen theoretische Richtlinien, so genannte „Sound Guidelines“ abgeleitet. Wichtige Diskussionspunkte wären beispielsweise, ob die Mu-


FÜR GUTE GESCHÄFTE! Bankeinrichtungen und Objektbauprojekte – weltweit.

VR-Bank Westmünsterland eG, Coesfeld Design: Bock-Partner A.I.C.

Hoffmann Interior GmbH Handwerkerstr. 27 | 48720 Rosendahl-Holtwick | Germany Tel. 02566/9316-0 | www.hoffmann-interior.de


Anzeige

Beschallung sikauswahl einen internationalen Charakter besitzen oder eher länderspezifisch geprägt sein soll, oder dass Beratungsgespräche durch die Musik nicht beeinträchtigt werden dürfen. Die grundlegenden Erkenntnisse werden in der Konzeptionsphase weiter verfeinert: Im Idealfall wird in Workshops mit dem Auftrag gebenden Unternehmen und der Lead-Agentur eine Priorisierung der Markenwerte und Zielgruppenszenarios vorgenommen. Soundbeispiele helfen dabei, finale Aussagen über die Beschaffenheit der gewünschten Musikauswahl zu treffen. Diese werden schließlich durch formale Parameter wie Musikgenre, Stimmung, Tempo, Bekanntheitsgrad und Aktualität festgehalten. Somit entsteht ein Beschreibungsraster, welches nun bei der Zusammenstellung des Musikrepertoires durch die Musikredakteure herangezogen wird. In der so genannten Produktionsphase können die Musikredakteure auf eine umfangreiche Musikdatenbank zurückgreifen, die Musik aller vier Major Labels und über hundert internationaler Independent Labels enthält und nach den entsprechenden Parametern durchsucht werden kann. Zusätzlich zu diesem nicht exklusivem Repertoire kann zudem spezifisch nach den Richtlinien produziertes Musikgut zur Aufführung gebracht werden. Ein so erstelltes Grundprogramm kann in den ersten Monaten als Pilot getestet werden, so kann das Feedback der Kunden in den zukünftigen Monatsupdates berücksichtigt werden. P Die Umsetzung

Schon bei der Konzepterstellung eröffnen sich die vielen Optionen der Musikbeschallung. Verfügen die Bankfilialen über verschiedene räumliche Elemente wie Eingangsbereich, Warte- oder Servicezone, bietet sich eine Aufteilung in verschiedene Beschallungszonen an, die den jeweiligen Gegebenheiten und Serviceansprüchen gerecht werden. Und auch den Bankkunden möchte man möglicherweise genau dort abholen, wo er sich gerade befindet. Im Tagesverlauf durchläuft der menschliche Organismus eine Vielzahl an Aktivitätshochs und-tiefs, welche im daraus abgeleiteten menschlichen Biorhythmus festgehalten sind. Nun lassen sich durch eine gezielte Ausspielung mehr oder minder temporeicher und energetischer Titel Tagestiefs ausgleichen oder besonders aktive und reizintensive Tageszeiten entspannen – ein

essentieller Beitrag zum Wohlbefinden der Kunden. Hierdurch können jedoch auch besonders frequenzreiche Tageszeiten akustisch entlastet werden. Eine solch programmierte Musikausspielung erfordert natürlich andere technische Voraussetzungen als eine einfache lineare Abspielung von Musiktiteln. Je nach Wunsch und Budgetrahmen ist eine Ausspielung per klassischer CD über eine möglicherweise bestehende Musikanlage bis hin zu speziellen Hardwarelösungen möglich. So kann etwa ein USB Stick mit den Musiktiteln über eine handliche Playoutbox für Musik sorgen. Dieser wird entweder zentral erstellt oder bezieht per Store-andForward-Lösung monatliche Updates des Musikprogramms über das Internet. Des Weiteren kann durch reines Onlinestreaming eine besonders einfache zentrale Steuerung der Musiktitel gewährleistet werden. P Fazit

Ein schlüssiges Musikkonzept macht den Bankbesuch für Kunden zu einem Erlebnis für alle Sinne. Dadurch lassen sich nicht nur die Markenwerte der Bank auf akustischer Ebene kommunizieren, auch eine aktive Beeinflussung des Kundenverhaltens und eine gesteigerte Motivation der Angestellten lässt sich erzielen. Neben allen funktionalen Effekten ist jedoch eines nicht zu vernachlässigen: Zu einer positiven Filialatmosphäre trägt die richtige Musikauswahl in jedem Falle bei. n P

Die Autoren Ralf Drotleff ist Gründer und Geschäftsführer einer Beratungsagentur für Marke und Musik

Stefan Zehentmeier ist Musikredakteur und als freier Musikjournalist tätig


Marktübersicht Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken 22

bank objekte – juni 2011


wie die Decke, wenn man bedenkt, was sie alles können muss. Hatte die Decke der Vergangenheit überwiegend die Aufgabe der Kühlung und Schallabsorption, muss sie heute auch Unterhaltung, bauliche Gestaltung, Lichtgestaltung,

Harmonie, Wärme, Heimeligkeit, Wohlfühlaspekte usw. usw. leisten können. Die Umweltverträglichkeitsanforderungen von heute und das Thema Energieeffizienz seien hier natürlich nicht vergessen.

bank objekte – juni 2011

Bild: „Krantz“

Wie Decken Räume beeinflussen können, werden Sie in Bild- und Textform sehr umfangreich auf den nächsten Seiten sehen und lesen können. Kaum ein Gewerk in Gebäuden erfährt im alltäglichen Leben so wenig Beachtung,

23


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken

Deckenabieter - Navigator Wo finde ich meinen Anbieter für Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken

Kiel

SchleswigHolstein

MecklenburgVorpommern Schwerin

Hamburg Bremen

Niedersachsen

Lingen

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG

BeKa Heizund Kühlmatten GmbH

Hannover Magdeburg

••

Oer-Erkenschwick NordrheinDortmund

Lichtobjekte estol GmbH

Düsseldorf

Bank Design GmbH & Co.KG

• Aaachen

Sömmerda

Schalksmühle

Erfurt

Hessen

• Hadamar

PMS Systemtechnik GmbH

Wiesbaden Rheinland Mainz

Brandenburg

SachsenAnhalt

Westfalen

• Leipzig

Dresden

Sachsen

Thüringen

ICS - Integrale Climasysteme GmbH

Frankfurt

Pfalz

ClimaDomo Heiz- und Kühlsysteme GmbH

Emskirchen

Saarbrücken

Oftersheim

CILING Deckenvertrieb GmbH

BadenWürttemberg

Vogl Deckensysteme GmbH

Bayern

Stuttgart

• Willstätt

Arnstorf

JOCO Wärme in Form

München Schopfheim

durlum GmbH

Kolbingen

SCHAKO Klima-Luft Ferdinand Schad KG

24

Berlin

Potsdam

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG

YIT Germany GmbH KRANTZ KOMPONENTEN

Berlin

bank objekte – juni 2011

Rimsting/Chiemsee

• Lindner Group

Koch Membranen GmbH


Anzeige

Bank Design GmbH & Co.KG Schalksmühle Ansprechpartner: Jürgen Paschen Telefon: (0 23 51) 3 95 29 E-Mail: info@bankdesign.de Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Individuell geplante Akustikdecken incl. Beleuchtung in unterschiedlichen Formaten und Materialzusammenstellungen; zugeschnitten auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Wohlfühlaspekt, Diskretion / Akustik, Klima, Umwelt, Energie sowie integrierte, auf das jeweilige Projekt optimierte, abgestimmte Beleuchtungskonzepte.

„Bank Design“

Referenzen: Volksbank im Märkischen Kreis, Hauptgeschäftsstelle Lüdenscheid; Sparkasse Hemer-Menden, Hauptgeschäftsstelle Hemer; Volksbank im Märkischen Kreis, Hauptgeschäftsstelle Neuenrade; Volksbank Meinerzhagen, Hauptstelle

BeKa Heiz- und Kühlmatten GmbH Berlin Telefon: (0 30) 47 41 14 36 Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Kühldecken und Deckenheizungen mit Kapillarrohrmatten, Deckenvarianten wie Putzdecke, Trockenbaudecke, Metallkassettendecke, Deckensegel. Sie eignen sich insbesondere für Büro-, Konferenz- und Empfangsbereiche. Zusätzlich zur Kühl- und Heizfunktion kommen spezielle akustisch wirksame Varianten zum Einsatz. Weitere Funktionen


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken

wie Licht- oder Brandschutzanlagen lassen sich problemlos in den Kapillarrohr-Decken unterbringen.

„Beka“

Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Kühl- und Heizdecken mit Kapillarrohrmatten schaffen ein angenehmes Raum- und Arbeitsklima ohne Zugluft oder Geräusche. Entsprechende akustisch wirksame Deckenlösungen tragen zu noch mehr Komfort bei. Die flexiblen Matten lassen sich diskret in alle Deckenvarianten integrieren und bieten so viel Freiraum bei der optischen Gestaltung der Decken. Kapillarrohrsysteme kühlen und heizen wartungsarm mit niedrigem Energieeinsatz und tragen so zu Kostenminimierung und Klimaschutz gleichzeitig bei. Referenzen: DZ Bank Berlin, Stadtsparkasse Oberhausen, Augsburger Aktienbank, Rabobank Apeldoorn, Raiffeisenbank Egg, Banca Privada d‘Andorra, Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim Feldkirchen

CILING Deckenvertrieb GmbH Oftersheim Ansprechpartner: Bernhard Müller Telefon: (0 62 02) 85 93 30 E-Mail: info@ciling.de Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Spanndecken, Lichtdecken und Lichtdeckenmodule Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Besondere Eleganz, einzigartige Stimmung, perfekte Ausleuchtung, verbesserte Akustik, edle Optik, Tageslichtqualität, besonders feine dünne Nähte, garantierte Schweizer Produktionsqualität

„Ciling“

26

bank objekte – juni 2011

Referenzen: Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen, Sparkasse Bottrop, Volksbank Vilsen, Sparkasse Aschaf-


Anzeige

„Clima Domo“

fenburg-Alzenau, Volksbank Niederrhein (Geschäftsstelle Xanten), Sparkasse Osnabrück, Volksbank Worms-Wonnegau, Raiffeisenbank Elztal-Dallau, Sparkasse Hattingen, Volksbank Meßstetten

Eine sichere Bank für gute Geschäfte: emcocool.

ClimaDomo Heiz- und Kühlsysteme GmbH Kölleda in Thüringen Telefon: (0 36 35) 6 02 69-12 Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? 1. Fugenlose Akustikdecken mit und ohne sichtbarer Lochung in der Ausführung als Kühldecken bzw. Kühl-/Heizdecken (Doppelnutzung) – sowohl

Sparkasse Paderborn: emcocool Kühldeckensystem

emcocool Kühldecken sorgen für höchsten thermischen Komfort, maximale Gestaltungsfreiheit und optimale Vernetzung auch mit anderen emco Klima Komponenten. Als wasserführende Systeme überzeugen sie mit Effizienz und kostengünstiger Installation. Unsere Fachleute stehen Ihnen von der Planung bis zur Ausführung zur Seite – sprechen Sie uns an.

„durlum“

emcobad

emcobau

emcoklima

emco Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG · Tel. +49 (0) 591 9140-0

www.emco.de


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken für repräsentative Kundenbereiche als auch für hochwertige Büros und Besprechungsräume 2. Oberflächenfertige Einlegekassetten mit und ohne Lochung in der Ausführung als Kühldecken bzw. Kühl-/Heizdecken (Doppelnutzung) – geeignet für alle Bereiche, insbesondere auch für die schnelle, saubere und kostengünstige Sanierung von Bestandsbauten Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Optimaler Komfort für die Nutzer im Hinblick auf die sanfte, zugfreie und geräuschlose Raumtemperierung mittels Strahlung in Kombination mit einer hervorragenden Akustik plus gleichzeitiger Senkung der laufenden Kosten für Heiz- und Kühlsysteme (Energieverbrauch, Wartung) sowie Reduzierung des Platzbedarfs für diese „unsichtbare“ Technik Referenzen: NordLB Hannover, Sparkasse Minden, Volksbank Duderstadt, Sparkasse Einbeck, Stadtsparkasse Münster

durlum GmbH Schopfheim Telefon: (0 76 22) 39 05-0

„Emco“

Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Geschlossene Metalldecken (Langfeldplattendecken, Kassettendecken, Gewölbedecken, Reflexionsdecken), offene Metalldecken (Rasterdecken, Streckgitterdecken, Vertikallamellensysteme), Funktionsdecken aus Metall (Klimadecken, Brandschutzdecken, Reinraumdecken, Akustikdecken), andere Metalldecken (Deckensegel, Decke-LichtKombinationen, bestehend aus runden Elementen), Lichtdecken (Lichtflächen, Lichtglasdecken). Unsere Decken sind für alle Bereiche geeignet, sei es Foyers, Schalterhallen, Büros, Beratungsräume, Flure etc. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Design, Klima, Akustik, Licht

„Emco“

28

bank objekte – juni 2011

Referenzen: West LB Düsseldorf, Sparkasse Fürth, Rietumu Banka Riga, Europäische Zentralbank Frankfurt, NRW Bank Düsseldorf


Anzeige

Emco Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG

bank Nordhorn, Sparkasse Paderborn, Sparkasse Meppen, Sparkasse Bottrop, Sparkasse Nordhorn, KSK Bremerhaven, KSK Hannover, PSD-Bank Münster, Sparkasse Ingolstadt, Spardabank Münster, Volksbank Bad Iaer, Volksbank Paderborn

Lingen Ansprechpartner: Dipl. Ing. (FH) Christoph van Wüllen Telefon: (05 91) 91 40-628 E-Mail: c.vanwuellen@emco.de Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Unter der Bezeichnung „emcocool“ produzieren und vertreiben wir unsere Kühl- und Heizdeckensysteme. Alle Produkte sind besonders für den Einsatz in anspruchsvollen Komfortbereichen (Neubau und Renovierung) geeignet und lassen eine hohe individuelle Deckengestaltung zu. Auch kurzfristige Änderungen sind während der Bauphase noch möglich. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Optisch ansprechende und hochwertige Produkte, sehr angenehme Raumklimata (Temperaturniveau), Verbesserung der Raumakustik, Vermeidung von Schallübertragung über den Deckenzwischenraum, geringe Betriebskosten, niedrige Investitionskosten Referenzen: Sparkasse Herne, Volksbank Lingen, Volks-

Lichtobjekte estol GmbH Dortmund Ansprechpartner: Jürgen Endrigkeit, Michael Lahme Telefon: (02 31) 83 70 99 E-Mail: info@estol.de Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? LED Lichtdecken als Einbau-, Aufbau- oder Pendelversionen, Ausstattungen mit Spanntuch (revisionierbar / BSK B1) oder VSG/ESG/ TVG Sicherheitsglas, alle Bauformen sind realisierbar sowohl Indoor als auch Outdoor, Lichtfarben dimmbar von 2700K warmweiß bis 8000K tageslichtweiß als Einzelfarbe oder mischbar sowie RGB Farblicht einzeln oder mit weiß kombiniert, homogene Ausleuchtung aller Flächen ab 65 mm Bautiefe, hohe Lumenpakete mit Farbwiedergabeindexe bis zu RA / ROI 95, innovative leicht zu handhabende Lichtsteuerungen für Tageslichtverläufe, Dimmung, RGB Farbverläufe

Sichtbar unsichtbar Unser Kühldeckensegel AVACS kombiniert einen nicht sichtbaren Luftdurchlass mit der bewährten Kühldeckentechnologie von KRANTZ KOMPONENTEN. Das AVACS-Kühldeckensegel besteht aus einer perforierten Metall-Langfelddeckenplatte, in die das KontaktKühldeckensystem KKS-3/LD für Metalldecken und ein Luftdurchlass integriert sind.

„ICS“

YIT Germany GmbH KRANTZ KOMPONENTEN Uersfeld 24, D-52072 Aachen Tel. +49 241 441-1 Fax +49 241 441-555 info@krantz.de QR-Code mit www.krantz.de Smartphone scannen

Eine Marke der YIT Germany GmbH


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken

„JOCO“

Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, geringe Einbautiefen bzw. Aufbauchassismaße ab 65 mm, hochwertige Materialien mit edler Optik, homogene Ausleuchtung der leuchtenden Anzeige

Flächen, Generierung von Tageslichtverläufen mit und ohne Außenlichtsensoren; wirtschaftliche Vorteile: geringer Energieverbrauch, geringe Wärmeentwicklung, Reduzierung der Klimatisierungskosten, hohe Lebensdauer, keine Wartungskosten, keine Reinigungskosten; Umwelt-Vorteile: geringer Energiebedarf im

Betrieb, stört nicht die Insektenorientierung; technische Vorteile: präzise Lichtlenkung ohne zusätzlichen Reflektor, gute Blendungsbegrenzung, keine UV Strahlung, keine IR Strahlung (Wärme), sehr gute Farbwiedergabeeigenschaften, Dimmen ist ohne Änderung der Lichttemperatur möglich


Anzeige

Referenzen: Deutsche Bank Zentrale Frankfurt, Volksbank Düsseldorf/Neuss, Stadtsparkasse Dortmund, Sparkasse Iserlohn, Sparkasse Emmerich, Sparkasse Vest Recklinghausen, Deutsche Börse Frankfurt

ICS – Integrale Climasysteme GmbH Leipzig Telefon: (03 41) 90 41 0-0 Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Gipskartonsysteme – optimale Lösung bei hohen Anforderungen an die Raumakustik; besonders geeignet für anspruchsvolle und individuelle Deckenlösungen. Metallkassettensysteme – besonders geeignet für Bürogebäude. Schulen, Krankenhäuser etc. Putzkühldecken – besonders geeignet bei geringen Raumhöhen sowie im Bereich der Altbausanierung (z.B. bei Stuckdecken). Hochleistungskühldecken – ideal einsetzbar in Bereichen des öffentlichen Lebens mit hohen Anforderungen an die Kühl- und Heizleistung. Kühlsegel – besonders geeignet für individuelle Temperierung von Arbeitsplätzen

„Koch“

bzw. Arbeitsbereichen (z.B. Großraumbüro), eignet sich besonders gut bei Nachrüstungen und Umbau im laufenden Betrieb. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Die Anforderungen an die Deckensysteme differieren im Bezug auf den jeweiligen Einsatzbereich in einer Bank. Kundenbereich: akustische Wirkung, leistungsstark, Optik; Einzelbüros: Funktionalität, individuelle Bedienung, thermische Behaglichkeit; Gruppen/ Großraumbüros: Akustik, Funktionalität, thermische Behaglichkeit, leistungsstark; Besprechungs-/Versammlungsräume: Akustik, Optik, sehr leistungsstark, reaktionsschnell, Lichtdesign, Integration von Medientechnik; Vorstandsbereich: Optik, individuelle Bedienung, akustische und thermische Behaglichkeit, hochwertig, Lichtdesign, Integration von Medientechnik; allgemein: betriebssicher, energieeffizient, bedienungsfreundlich, individuell regulierbar Referenzen: Sparkasse Siegen, Deutsche Apotheker und Ärztebank in Oldenburg, Sparkasse Hilden, KfW Bank Frankfurt, Landessparkasse Zu Oldenburg, Sparkasse Lüdenscheid, Volksbank Neunkirchen, Volksbank Kreuztal


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Akustikdecken, Lichtdecken, Spanndeckensysteme, Akustikelemente (Membrane), Akustikwände (Membrane), Akustiksegel, Lichtwände (Membrane), Nachhallzeit (Schallreduzierung) Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Reduzierung der Nachhallzeit / Diskretion, Raum- / Wohlfühlatmosphäre, Design, Corporate Identity, Lichteffekte

„Lindner“

JOCO – Wärme in Form Willstätt

eG Lahr, Sparkasse Eschenbach, Sparkasse Pforzheim Calw, Raiffeisenbank Zorneding eG

Referenzen: Sparkasse Dachau, Sparkasse München Starnberg, Sparkasse Würzburg, VR Finanzshop Weiterstadt, VR Bank Neustadt-Uffenheim, Raiffeisenbank Rain am Lech

Telefon: (0 78 52) 93 53-0 Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? JOCO KlimaSegel sind geeignet für Alt- und Neubau, Büro-, Verwaltungs- und Bankgebäude. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Wohlfühlklima, Design vor allem in Kundenbereichen, Licht Referenzen: Stadtsparkasse München, Volksbank Lahr

Koch Membranen GmbH Kunststofftechnologie Rimsting/Chiemsee Ansprechpartner: Holger Kaestner, Hans-Jürgen Koch Telefon (0 80 51) 69 09 8-0/1 E-Mail: hk@kochmembranen.de, hjk@kochmembranen.de

KRANTZ KOMPONENTEN – Eine Marke der YIT Germany GmbH Aachen Ansprechpartner: Dirk Heckmann Telefon (02 41) 44 11 E-Mail: special@krantz.de

Anzeige

3X Banktechnik Eitswiesenstraße 8 73092 Göppingen-Heiningen Telefon 07161/94316-0 info@banktechnik.de

Projektmanagement

Raumbildende Maßnahmen

Mitarbeiterbegleitung

Marketing während des Umbaus

Mitarbeiterbegleitung Der Unternehmens- und Projekterfolg ist sehr stark abhängig von motivierten Mitarbeitern. Bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf die neuen Herausforderungen vor. Ein spezielles Schulungsprogramm wurde entwickelt und bei über 750 Bankberatern erfolgreich trainiert.

32

bank objekte – juni 2011

51 3 514 515 Anzahl Studioplanungen 5 1 6 Anzahl durchgeführter Projekte 44 1 442 443 Prozessoptimierung

Machbarkeitsstudien & Gutachten


Anzeige

Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Wir bieten Kühl- und Heizsysteme in Form von Metallkassettendeckensysteme, Putzund Gipskartonsysteme in Decken- und Wandbauweise, Hochleistungskühldeckensysteme, Segelvarianten, auch mit integrierter Lüftung, Deckenkühlkonvektoren, auch mit integrierter Lüftung, LUVAS-Hochleistungskonvektionssysteme als Stab oder in Deckenbauweise, Lüftungs- und Induktionsgerätsysteme für Boden- und Brüstungseinbau. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Moderne und hochwertige Optik bei guter Technikqualität, individuell angepasste Raumakustik, qualifizierte Beratungsqualität mit großem Leistungsportfolio aus einer Hand, optimales Raumklima bei thermischer, zugfreier Behaglichkeit Referenzen: Deutsche Bundesbank Hannover, Kreissparkasse Köln, Kreissparkasse Düsseldorf, Main Tower Frankfurt, Sparkasse Euskirchen, Stadtsparkasse Oberhausen, Sparkasse Gummersbach, Sparkasse Aachen, Schwyzer Kantonalbank (CH), ING Bank, Antwerpen (B), RABO Bank, Utrecht (NL)

Lindner Group Arnstorf Telefon: (0 87 23) 20-0

Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Heiz-/Kühldecken mit integrierter Lichttechnologie: Insbesondere in Kombination mit integrierten effizienten Plafotherm Heiz- und Kühltechnologien sowie Leuchten aus eigener Produktion wird aus dem ganzheitlichen Deckenkonzept von Lindner eine wirtschaftliche Systemlösung für Innenräume jeder Nutzungsart. Steigende Temperaturen bewirken bei Menschen einen starken Leistungsabfall. Heiz-/Kühldeckensysteme von Lindner erzielen eine ideale Klimatisierung und steigern so das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Das Design integrierter Leuchten eignet sich hervorragend für eine architektonische Beleuchtung. Dank werkseitig rahmenloser integrierter Leuchten entsteht eine flächenbündige Konstruktion ohne zusätzliche Fugen, Blenden, Abdeckungen oder Farbabweichungen zur Decke und die vormontierten Elemente reduzieren Schnittstellen und Montageaufwand. Lindner Metalldecken bieten für jede Anwendung beim Innenausbau von Banken die passende Optik und Funktion. Ihre akustischen Eigenschaften werden individuell angepasst und sorgen je nach Bedarf für gute Sprachverständlichkeit und genügend Diskretion. Zusätzlich schaffen neue Möglichkeiten der Prägung, Perforation und Beschichtungsverfahren eine optische Variantenvielfalt für jeden Geschmack, ob nun bestimmte Lochbilder, 3D-Effekte durch spezielle Prägungen oder Printtechniken mit denen die Decke mit beliebigen Wunschmotiven versehen werden kann. Einsatzgebiete: Büro- und Konferenzraum, Eingangsbereich, Schalterbereich, Backoffice, Technikraum.

Licht statt

Leuchten? Beleuchtungslösung Großflächenleuchte

Lichtdecken

„Nagelstutz“ Maximale Funktion und minimale Dominanz Gleichmäßige, flächige Ausleuchtung Dynamische Farbwechsel durch RGB-Leuchtengruppen Ideal für große fugenlose Lichtflächen Schatten- und blendfreies Licht Dauerhafte Aufwertung jeder Immobilie Werterhalt über Jahre dank Formbeständigkeit des Materials Ausschließlich Folien aus deutscher Produktion SWISSMADE Qualitätsprodukt in B1 10 Jahre Herstellergewährleistung

www.ciling.de 06202/859330

bank objekte – juni 2011

33


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken

„Nagelstutz“

34

bank objekte – juni 2011


Anzeige

Volles Programm für perfekte Decken Deckensysteme in Form, Farbe und Funktion

Akustik Ob fugenlose Akustikdesigndecken mit eingebautem Luftreinigungseffekt oder unser Akustikputzsystem Toptec® – in stark frequentierten Zonen dienen unsere schadstoffgeprüften Deckensysteme als Schallschlucker und sorgen so für ein angenehmes Raumklima.

„PMS“

Referenzen: Deutsche Bank Frankfurt am Main, Commerzbank Silver Tower Frankfurt am Main, Graubündner Kantonalbank Schweiz, HSBC Hauptsitz Canary Wharf London, Volks- und Raiffeisenbank Dachau, Stadtsparkasse Augsburg Geschäftsstelle Schlössle

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG Oer-Erkenschwick Ansprechpartner: Silke Nierhoff-Dettmann Telefon (0 23 68) 69 03-35 E-Mail: silke.nierhoff@ne-paneeldecken.de Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Wir bieten abgehängte Metalldecken-Systeme an. Dabei handelt es sich überwiegend um Paneelsysteme aus Aluminium in Breiten von 30 mm bis 400 mm, die Paneellängen richten sich nach den Gegebenheiten vor Ort. Außerdem produzieren wir Sichtdecken aus Aluminium, zum Beispiel unser Vertikalraster-System oder das V-Paneel.

hinsichtlich Akustik und Schallabsorption zum Beispiel für Beratungsbereiche oder Wartezonen, Korrosions- und Sturmsicherheit – zum Beispiel für WC-Bereiche und in Sachen „Sturm“ für Eingangsbereiche oder Durchfahrten, Brandschutz für alle Bereiche zum Schutz von Menschen und Inventar relevant, RaumklimaOptimierung in den Bereichen, in denen Menschen sich unabhängig der Außentemperaturen wohl fühlen sollten. Dazu kommen Anforderungen an die flexible Anpassung an das gewünschte Erscheinungsbild, z. B. hinsichtlich des CI-Konzeptes. Auch Gestaltungsvorschläge inklusive Verlegevarianten werden erwünscht. Referenzen: Volksbank, Altenbecken, Postbank, Hallesches Ufer, Berlin, Kreissparkasse, Wilbecke, Borken, Stadtsparkasse, Grunapark, Dresden, Stadtsparkasse, Kesseldorfer Straße, Dresden, Citibank, Kasernenstraße, Düsseldorf, Sparkasse, Westfalenstraße, Düsseldorf, Deutsche Bundesbank, WilhelmEpstein-Straße, Frankfurt, Sparkasse, Berliner Platz, Herne, BB-Bank, Karlsruhe, Dresdner Bank, Leineweber Straße, Mülheim, Sparkasse, Nevinghoff, Münster (Tiefgarage), Sparkasse, Pforzheim (Tiefgarage), HypoBank, Klagenfurt/Österreich, Rabobank, Magneetstraat, Bergeijk/NL

PMS Systemtechnik GmbH Hadamar

Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? In fast allen Bereichen erfüllen unsere Decken neben Design- auch Funktionsanforderungen

Telefon: (0 64 33) 94 76 00 Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet?

Design Moderne Deckengestaltung setzt auf das Spiel aus Form und Farbe. Egal ob Deckensegel, 3D - Element oder Sonderformteile – Vogl Deckensysteme kann auch Ihre Idee realisieren und das mit einem enorm hohen Grad der Vorfertigung.

Licht Der Wunsch vieler Architekten und Planer geht in Erfüllung: Lichtquelle und Decke bilden eine optisch untrennbare Einheit. Vogl Deckensysteme bietet Ihnen neben Spanndecken auch individuell vorgefertigte Gipsformteile, Lichtvouten und Leuchtengräben und die perfekt darauf abgestimmten Lichtelemente.

Klima Ganz oben in Sachen Energieeffizienz und Funktionalität – Energie - Ressourcen schonen und Betriebskosten senken sollte das Ziel nachhaltigen Bauens sein. Beides lässt sich mit dem VoglThermotop® Heiz- und Kühldeckensystem umsetzen. Vogl Deckensysteme GmbH und das Kompetenzteam: Industriestrasse 10 91448 Emskirchen Telefon +49(0)9104-825-0 info@vogl-deckensysteme.de www.vogl-deckensysteme.de


Marktübersicht

Klima- Kühl- Licht- und Akustikdecken kasse Pritzwalk, LBBW Karlsruhe, Sparkasse Oberhausen, Sparkasse Bisperode, Sparkasse Coppenbrügge, Commerzbank Bremen uvm. sowie viele Bankprojekte in Luxemburg.

SCHAKO Klima-Luft Ferdinand Schad KG Kolbingen Telefon: (0 74 63) 9 80-0

„Schako“

Unser Leistungsspektrum umfasst sämtliche marktüblichen Deckenkonstruktionen ebenso wie Sonderlösungen (z.B. thermisch aktivierte Lichtdecken). Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Bauphysikalische Anforderungen: Insbesondere im Kassenhallenbereich steht die akustische Wirksamkeit der Deckenbekleidung im Vordergrund. Vor diesem Hintergrund kommen in der Regel Metallakustikkassettendecken, gelochte Gipskartondeckenkonstruktion oder gelochte Gipskartondeckenkonstruktionen als Träger einer Akustikputzbeschichtung zum Einsatz. Gebäudetechnische Anforderungen (TGA): Seitens der Gebäudetechnik ist primär die Kühllast, die durch den TGA-Fachplaner

ermittelt wird, die dominierende Größe. Aus energetischen Gründen wird hier die eigentliche Lastabfuhr durch die thermisch aktive Deckenkonstruktion und das Medium Wasser intendiert (dies ist ja die eigentliche Legitimation der „Kühldecke“), während die Raumlufttechnik sich auf die Bereitstellung des hygienisch bedingten Mindestluftwechsels beschränken sollte. Daneben müssen selbstverständlich die üblichen Deckeneinbauten wie Luftdurchlässe, Beleuchtungseinrichtungen oder Rauchmelder in die Deckenkonstruktion integriert werden. Architektonische Anforderungen: Neben den vorgenannten funktionellen Aspekten tritt die ästhetische Zielsetzung des Architekten in den Vordergrund. Referenzen: Volksbank Villingen, Volksbank Frankfurt, Spar-

Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Metallkühldeckensysteme, Paneldeckensysteme, Fugenlose GK Deckensysteme perforiert und unperforiert für Büro, Verwaltung uvm. Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Deckensysteme? Behaglichkeit in Kombination mit hygienisch erforderlichem Luftwechsel, Erweiterung mit Induktionssystemen (bei zu geringer Leistung GK Decken), hohe akustische Dämpfung-Wirksamkeit, Energieeinsparung, da der Transport von Energie über wassergeführte Systeme wesentlich kostengünstiger ist und somit geringere Leistungsverluste. Verwendete Materialien sind recycelbar. Referenzen: Sparkasse Langenfeld, Kreissparkasse Eningen, Kreissparkasse Rastatt Gernsbach

Anzeige

Exzellente Raumakustik – anspruchsvolles Lichtdesign

ErlebnisRAUM Innovative Systemelemente für die Innenarchitektur minimieren den Schall und optimieren das Licht

Koch Membranen GmbH Kunststofftechnologie Nordstraße 1 D-83253 Rimsting/Chiemsee Telefon +49 (0) 8051 6909-80 Fax +49 (0) 8051 6909-83 info@kochmembranen.de www.kochmembranen.de


Anzeige

Vogl Deckensysteme GmbH Emskirchen Ansprechpartner: Olaf Thiele Telefon: (0 91 04) 8 25-1 70 E-Mail: info@vogl-deckensysteme.de Welche Deckensysteme bieten Sie an und für welche Bereiche sind diese geeignet? Produkte: Deckenvielfalt in Form, Farbe und Funktion. Basisprodukte sind Deckensysteme aus Gipskarton, die ausgestattet mit unterschiedlichsten Funktionen sämtliche Anforderungen an die moderne Deckengestaltung erfüllen. Unterkonstruktion,

„Vogl“

Montagezubehör, Bauelemente (vorgefertigte Formteile, Deckensegel, Sonderkonstruktionen), Heiz- und Kühldecken, Lichtvouten inkl. LED-Beleuchtung, Spanndecken, Revisionsklappen, Bauchemie, Deckentechnik Dienstleistungen: Vermittlung von Montageleistungen, Detailzeichungen, Akustikberechnungen, Montageunterstützung Welche sind die häufigsten Anforderungen seitens der Banken an Ihre Decken­ systeme? Diskretion/Akustik, Design/Optik, Klima/Licht, Wohlfühlaspekte Referenzen: Bankhaus Merck, Finck & Co., München, Luxembourg European Investment Bank Bld., Stadtsparkasse Forchheim, Hypovereinsbank Weiden, Volksbank Braunschweig uvm.

WERTIGKEIT

„estol“

Qualität von A - Z • von Anfang an • in allen Bereichen • durch Kompetenz • schafft Sicherheit • bringt Vertrauen • ist kein Zufall

Alles aus einer Hand Auf dem Windhorst 65 48565 Steinfurt-Borghorst Telefon 0 25 52 / 99 76-0 Telefax 0 25 52 / 99 76-69 00 info@concept-gruppe.com www.concept-gruppe.com


Anzeige

Advertorial

Planung

Jung, innovativ und wandlungsfähig Die Hamburger Volksbank und Sparkasse Holstein in Ahrensburg überzeugen durch ihre individuellen Filialkonzepte

P

I

Die Sparkasse Holstein eröffnet im Oktober 2010 ihre erste regional gestaltete Themenfiliale

m März 2010 präsentiert die Hamburger Volksbank mit dem „Q3-FinanzQuarree“ Hamburgs erste Multimedia-Filiale. Nur wenige Monate später, im Oktober 2010, eröffnet die Sparkasse Holstein in Ahrensburg ihre erste regional gestaltete Themenfiliale.

Die Gemeinsamkeit des visionären Filialkonzeptes der Volksbank und der regionalen Themenfiliale der Sparkasse: Die beiden individuellen Filialentwürfe stammen in ihrer Gestaltung, Planung und Umsetzung aus der kreativen Feder der BancArt GmbH. Jung, in-

novativ und wandlungsfähig – mit eben solchen differenzierten Projekten demonstriert BancArt seit nunmehr über 20 Jahren seine Planungskompetenz als Universaldienstleister für Kreditinstitute. Von der ersten Entwurfsskizze bis zur schlüsselfertigen Bauabnahme finden anspruchsvolle Bauherren bei BancArt eine professionelle und kundenorientierte Betreuung. Die Bandbreite des Leistungsportfolios reicht dabei von der gemeinsamen Entwicklung einer Vision bis hin zum Neu- und Umbau im Bestand. Die Präsentation schlüssiger Design-Konzepte durch die hauseigene Agentur sorgt für eine einheitliche, zielgruppenorientierte Corporate Identity.

P

P Mitarbeiter sind größtes Kapital

Jung, innovativ und wandlungsfähig – BancArt demonstriert seit über 20 Jahren seine

Planungskompetenz als Universaldienstleister für Kreditinstitute

40

bank objekte – juni 2011

Zukunftsorientiert und langfristig planend schätzt das solide Unternehmen seine Mitarbeiter als größtes Kapital. Der dynamische Mix des BancArt-Teams aus erfahrenen Kollegen und jungen, technisch versierten Mitarbeitern bietet dabei die ideale Zusammensetzung aus kreativen Impulsen,


P

Anzeige

Hamburgs erste Multimedia-Filiale der Hamburger Volksbank im „Q3 FinanzQuarree”

Planungs-Know-how, Gestaltungskompetenz und präziser Umsetzung. Hier arbeiten Architekten, Innenarchitekten, Ingenieure, Vertriebsmitarbeiter und Marketingstrategen Seite an Seite, um die Planungsvisionen ihrer Kunden termingerecht und effizient umzusetzen. Ein zuverlässiges Team für Projekt- und Bauleitung sorgt mit optimaler Baubetreuung für eine effektive Koordination und transparentes Kosten-Controlling. Die Unabhängigkeit von Herstellern garantiert dabei Produktneutralität und einen flexiblen Planungsrahmen. Zudem profitieren BancArtKunden von einer umfassenden Expertise im Bereich der Geschäftsstellen- und Wertflussanalyse. Mit aggregierten Investitionsempfehlungen, Standortbewertungen und Analysen zur Wettbewerbssituation können so aktuelle Trends besser bewertet und umgesetzt werden. P Kompetenzbereich:

P

Sicherheitsscheck

Das solide Unternehmen schätzt seine

Mitarbeiter als größtes Kapital

Zukunftsorientiertes Denken und eine stetige Weiterentwicklung der Dienstleistungen sind feste Bestandteile der Unternehmensphiloso-

phie. Neben den grundsätzlichen Planungsund Gestaltungsleistungen hat BancArt für seinen stetig wachsenden Kundenstamm noch einen besonderen Kompetenzbereich eröffnet: den BancArt Sicherheitscheck. Hier werden die Kreditinstitute mit einer speziell entwickelten Checkliste anhand der UVVKassen-Vorschrift in ihrer Sicherheitsverantwortung und bei der Umsetzung steigender gesetzlicher Sicherheitsanforderungen unterstützt. n

BancArt GmbH Alsterdorfer Straße 300 22297 Hamburg Telefon 0 40 / 51 49 70-0 Telefax 0 40 / 51 49 70-77 info@bancart.de www.bancart.de

bank objekte – juni 2011

41


Anzeige

P

Advertorial

Raumplanung

Helle Funktionselemente und geölter Nußbaum geben den Räumen Atmosphäre

Generalsanierung der Sparkasse Aschaffenburg Funktionale Räume und flexible Veranstaltungsbereiche

D

er Neubau der Sparkasse in Aschaffenburg wurde Ende der 70er Jahre von dem Architekten Alexander Freiherr v. Branca entworfen. Nach nunmehr 30 Jahren mussten die Räumlichkeiten auf die sich veränderten Anforderungen angepasst werden. Auch sollte eine, den heutigen Arbeitsbedingungen angepasste Raumatmosphäre geschaffen werden. Die Modernisierung erfolgte geschossweise und im laufenden Betrieb. Die hier gezeigten Veranstaltungs- und Schulungsräume sowie die Cafeteria für die Mitarbeiter- und Gästebewirtung befinden sich im 3. und 4. Obergeschoss. Ein gestalterischer Schwerpunkt liegt in der Bearbeitung der vorhandenen, eingehängten Betonkonstruktion im großen Veranstaltungsraum. Große Lichtdeckenfelder umspannen die Raumhöhe und lösen die lichte

42

bank objekte – juni 2011

Raumhöhe optisch auf. Die Vielzahl an technischen Einbauten in Decke, Wand und Boden ist mit in allen Bereichen revisionierbaren Verkleidungselementen verdeckt. Alle Ausstattungsgegenstände wie Schrankelemente, Garderoben, Stauräume, Quellluftauslässe, Soundsysteme, etc. sind in die Wandverkleidung flächenbündig integriert. Auf allen Flächen ist bewusst ein besonders niedriger Glanzgrad eingesetzt. Diese Mattigkeit schafft einen Tiefeneffekt und ist ideal auf die Beleuchtungssysteme abgestimmt. Für die Einhausung der Sitzbereiche, Wandverkleidung und Holzboden wurde geölter Nussbaum verwendet. Die Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH ist spezialisiert auf Trennwandund Schrankwandsysteme sowie hochwertigen Innenausbau. Von der ersten Idee bis

zur Realisierung finden Architekten, Planer und Einrichter mit Goldbach Kirchner einen kompetenten Partner, der auch individuell geplante Elemente im Innenausbau realisiert. Goldbach Kirchner engagiert sich für die nachhaltige Gestaltung von Arbeits- und Lebenswelten und ist aktives Mitglied in der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB). n

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Am Sportplatz 7 63826 Geiselbach Telefon 0 60 24 / 67 56-0 Telefax 0 60 24 / 67 56-24 info@goldbachkirchner.de www.goldbachkirchner.de


Bauherr, Architektur und Bauleitung: Sparkasse Aschaffenburg

Gästebewirtung

Architektur und Licht: netzwerkarchitekten PartG, Darmstadt mit Belzner&Holmes, Heidelberg

P

Im Foyer integriert die Schrankwand mit griffloser Front, Klimatechnik und Funktionselemente

P

P

Cafeteria

P

Anzeige

Konferenzbereich

Innenausbau: Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH

bank objekte – juni 2011

43


Anzeige

Advertorial

Raumplanung

Die perfekte Lösung gestalterisch umgesetzt Die Concept Gruppe lieferte „Alles aus einer Hand“

P

B

Optimale Nutzung und Gestaltung eines Drittstandortes der Stadtsparkasse Bad Oeynhausen im Werre-Park

P

ei der Neugestaltung dieses Drittstandortes war die Vorgabe der Stadtsparkasse Bad Oeynhausen klar, es sollte die perfekte Ausnutzung der Fläche in Kombination mit einem modernen Design werden. Die Concept Gruppe hat in enger Zusammenarbeit mit einem Architek-

44

Klares und gefälliges Design der Front

bank objekte – juni 2011

turbüro wieder eine optimale Lösung gefunden, die sich auch in anderen Filialen der Stadtsparkasse wiederfindet. Bei der Umsetzung des Projektes waren einzelne Komponenten, wie die Belüftungsanlage sowie die Glastrennanlage, aus dem vorherigen Objekt zu übernehmen und entsprechend bei der

Gestaltung der Decke mit den notwendigen Revisionszugängen zu berücksichtigen. Für die Beleuchtung im Deckenbereich wurden modernste Leuchtmittel eingesetzt, die im Einzelnen die Zargenbeleuchtungen in ihrer Wirkung unterstützen. Somit ist gewährleistet, dass auch bei geringem Tageslicht der Kunde ein freundliches und helles Gesamtbild vorfindet. Das Hauptaugenmerk beim Umbau war hier die Gestaltung der verschiedenen SB-Geräte mit Zargen und Einhausungen in einem einheitlichen Look und dem barrierefreien Zugang für den Kunden. Mit der gewählten Variante besteht die Möglichkeit, mit geringem Aufwand die vorhandenen Geräte zu einem späteren Zeitpunkt gegen die Nachfolgemodelle innerhalb der Einbauzarge zu tauschen, ohne das Gesamtbild zu zerstören. Für einen zusätzlichen Automaten wurde ein Platzhalter eingesetzt, der zunächst mit einem Klappwechselrahmen für die Institutswerbung genutzt wird. Die ansprechende SB-Wand und die kaskadenförmige Anordnung der einzelnen Komponenten wird durch die Ausleuchtung der Laibung zusätzlich unterstützt und bietet dadurch gleichzeitig


Anzeige

vice- und Wartungsarbeiten durchgeführt werden können, auch bei dem zusätzlichen einzusetzenden Automat der bereits in der Visualisierung berücksichtigt wurde. Als Übergang der neuen SB-Wand an den bereits bestehenden Fußboden wurde eine Sockelleiste im Edelstahlfinish eingesetzt, die auch im Bereich der Decke und Glastrennwand einen rundum eleganten und harmonischen Abschluss bildet.

Visualisierung der neuen SB-Wand

P

die nötige Diskretion. Diese Struktur lässt gestalterisch viele Möglichkeiten offen und lockert so die komplette Front auf. Die beleuchteten Hinweisschilder über den Automaten runden das freundliche Gesamtkonzept ab. Mittels moderner LED-Technik ist hier eine energiesparende Variante eingesetzt worden. Diese Technik ermöglicht es,

Abbildung 1: Standard Öffnungswinkel

verschiedenste Lichtakzente in allen erdenklichen Farbkombinationen und Bereichen zu setzen. Hier wurde die Farbe Rot passend zur SB-Wand gewählt. Der Zugang für den Servicebereich wurde im einheitlichen Design gestaltet und bietet zudem Platz für Informationen. Der Serviceraum wurde so dimensioniert, dass alle notwendigen Ser-

P

P

P „Alles aus einer Hand“

Abbildung 2: Erweiterter Öffnungswinkel

Die qualifizierten und meistergeführten Handwerksbetriebe der Concept Gruppe sind spezialisiert in dem Bereich der innovativen und individuellen Fertigung und Montage von Einbauzargen für Bankautomaten aller Hersteller, Zubehör- und Anbauartikel, SB-Wandsysteme, Innenausbau sowie der Foyergestaltung. Durch eigene Entwicklungen und Produktionen wird das Produktportfolio stetig an die Bedürfnisse des Marktes angepasst. Dabei steht immer die Zufriedenheit des Kunden im Vordergrund. So werden Details vorausschauend geplant und entwickelt, wie hier am Beispiel einer Einbauzarge mit klappbarem Logofeld, um einen erweiterten Wartungsund Servicebereich zu ermöglichen. Mit diesem Know-how, jahrelanger Erfahrung und eigenen Montageteams werden die individuellsten Projekte, wie das Projekt der Stadtsparkasse, realisiert und somit die Kundenzufriedenheit nachhaltig gesichert. Durch das Aufklappen des Logofeldes (Abb. 2) ist direkt zu erkennen, wo der Vorteil dieser Automateneinbauzarge liegt. Für den Service-Wartungsmodus ist es so erst möglich in aufrechter Position das Gerät zu bedienen. Die perfekte Lösung gestalterisch umgesetzt. n

Concept Gruppe Auf dem Windhorst 65 48565 Steinfurt-Borghorst Telefon 0 25 52 / 99 76-0 Telefax 0 25 52 / 99 76-69 00 info@concept-gruppe.com www.concept-gruppe.com

bank objekte – juni 2011

45


Leistungsverzeichnis

Anzeige

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl) 3D-Oberflächen (Schrank- und Wandplatten): Staudigel GmbH, Veitshöchheim

www.3xag.de

52

3D-Visualisierung:

Anzeige

AMP

BERATEN PLANEN EINRICHTEN

www.amp-hannover.de Anzeige

www.bankenplaner.de

AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50

Akustik-Deckensegel:

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee 24, 32, 38, 50 Staudigel GmbH, Veitshöchheim 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Anzeige

Akustik-Deckenverkleidung: Staudigel GmbH, Veitshöchheim

52

Akustik-Elemente:

www.bancart.de

Anzeige

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee 24, 32, 38, 50 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Akustik-Lamellen:

www.banco-gmbh.de

Staudigel GmbH, Veitshöchheim

52

Anzeige

52

Akustik-Paneele:

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe Staudigel GmbH, Veitshöchheim

www.bankdesign-paschen.de

48 52

Anzeige

Akustik-Schranktüren:

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe Staudigel GmbH, Veitshöchheim

48 52

Akustik-Stellwände:

Staudigel GmbH, Veitshöchheim

www.bank-objekte.de

52

Akustik-Trennwände: Anzeige

Staudigel GmbH, Veitshöchheim

52

Akustik-Wandverkleidungen:

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe Staudigel GmbH, Veitshöchheim

www.bc-bankconcept.de

48 52

Akustikwände (Membrane): Anzeige

www.b-k-p.net

46

bank objekte – juni 2011

Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee

24, 32, 38, 50

Architektenleistungen:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen AMP GmbH, Hannover AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede

Artwork:

tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52

B1 Zertifizierung:

tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52

Backoffice-Arbeitsplätze/Einrichtung:

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Bankarchitektur:

BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 ErlenPartnerArchitekten, Köln 48 JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm 20, 52

Bankeinrichtung:

Akustik-Möbel: Staudigel GmbH, Veitshöchheim

BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50 JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm 20, 52

12-14, 32, 46 46 21, 46

AMP GmbH, Hannover 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Bankplanung:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen AMP GmbH, Hannover AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede BancArt GmbH, Hamburg

12-14, 32, 46 46 21, 46 25, 40/41, 46


Anzeige

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 bkp kolde kollegen planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52

Baubetreuung:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50

Beleuchtungskonzepte (Beratung):

Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

39, 44/45, 48 19, 50 24, 29, 50, 54

Beratung und Projektierung:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 bkp kolde kollegen planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Betonfurnier (Manufakturoberflächen): tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52

Bodenbeläge (Porzelan-Keramik-Fliesen) Rosskopf & Partner AG, Obermehler

Brandschutz-Trennwandsysteme:

52

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Brandschutzverglasung:

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52

Büroeinrichtung:

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Decken (Akustik):

Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee

24, 32, 38, 50

Deckensysteme:

Bank Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 CILING Deckenvertrieb GmbH, Oftersheim 24, 26, 33, 48 EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48 Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee 24, 32, 38, 50 Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund 24, 29, 50, 54 Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50 Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen 24, 37, 39, 52 YIT Germany GmbH - KRANTZ KOMPONENTEN, Aachen 1, 22/23, 24, 29, 32, 52

Decken (Gipskarton):

Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen

24, 37, 39, 52

Deckenakustik:

BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen

24, 25, 30, 46 24, 37, 39, 52

Decken (Akustikputz):

Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen

24, 37, 39, 52

Decken (Design und Akustik):

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50 Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen 24, 37, 39, 52

Decken (Funktion):

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

Decken (Heizen und Kühlen): Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen

24, 37, 39, 52

Decken (aus Metall):

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

Decken (Outdoor):

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

Decken (Paneele):

Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

Decken (Revisionierbar):

CILING Deckenvertrieb GmbH, Oftersheim

24, 26, 33, 48

bank objekte – juni 2011

47


Leistungsverzeichnis

Anzeige

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl) Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

www.boden-im-raum.de

Decken (Spann):

Anzeige

CILING Deckenvertrieb GmbH, Oftersheim Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen

24, 26, 33, 48 24, 32, 38, 50

CILING Deckenvertrieb GmbH, Oftersheim

24, 26, 33, 48

Deckenverkleidung: Anzeige

www.carpet-concept.de

CILING Deckenvertrieb GmbH, Oftersheim

24, 26, 33, 48

Design:

Kammerl + Kollegen, Pfaffing JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm

47, 50 20, 52

Doppelboden: Anzeige

www.ciling.de

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Emotionale Architektur:

Anzeige

BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50 JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm 20, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52

Empfangsmöbel:

www.concept-gruppe.com Anzeige

www.dorma-hueppe.de Anzeige

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Faltwände:

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48

Filiallösungen:

www.emco.de Anzeige

ErlenPartnerArchitekten www.ep-architektur.de

Anzeige

AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Fenster- und Schalldämmlüftung: www.feco.de

48

bank objekte – juni 2011

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Flexibler Beton (Oberflächenfurnier): tendermark-fine surface GmbH, Seelze

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen

12-14, 32, 46

Fußbodensanierung:

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Generalplanung:

24, 37, 39, 52

Deckenrenovierung: www.bls-mobile.com

Forschung und Entwicklung (Prozesse und Ausstattung):

52

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AMP GmbH, Hannover 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50

Generalunternehmer:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Glasschiebetüren:

BLS mobile Trennwandsysteme GmbH & Co.KG, Wölfersheim-Berstadt 3, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53

Glastrennwände:

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52

Glaswände vollautomatisch:

BLS mobile Trennwandsysteme GmbH & Co.KG, Wölfersheim-Berstadt 3, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48

Hohlraumböden:

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Individuelle Einrichtung:

Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm 20, 52


Anzeige

Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Innenarchitektur:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AMP GmbH, Hannover 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50 JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm 20, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52

Innenausbau:

AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Konvektoren (Heizen, Kühlen, Lüften):

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Kühldecken:

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Kühl- u. Heizsysteme (f. Deckensegel):

YIT Germany GmbH - KRANTZ KOMPONENTEN, Aachen 1, 22/23, 24, 29, 32, 52

Kühl- u. Heizsysteme (als Hochleistungselemente):

YIT Germany GmbH - KRANTZ KOMPONENTEN, Aachen 1, 22/23, 24, 29, 32, 52

Kühl- u. Heizsysteme (f. Innenfassaden u. Böden):

YIT Germany GmbH - KRANTZ KOMPONENTEN, Aachen 1, 22/23, 24, 29, 32, 52

Kühl- u. Heizsysteme (f. Metall- u. Gipskartondecken):

YIT Germany GmbH - KRANTZ KOMPONENTEN, Aachen 1, 22/23, 24, 29, 32, 52

Kühl- u. Heizsysteme (f. Putzdecken):

YIT Germany GmbH - KRANTZ KOMPONENTEN, Aachen 1, 22/23, 24, 29, 32, 52

Leitfähige Böden (bei Doppelböden):

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Lichtarchitektur:

BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm 20, 52

Lichtdecken:

CILING Deckenvertrieb GmbH, Oftersheim Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

Klimaanlagen:

Klimaböden (bei Doppelböden):

Lichtmanagement:

Klimadecken:

Lichtsäulen:

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48 EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48 Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

Konferenzräume/-möbel:

Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52

24, 32, 38, 50

24, 29, 50, 54

24, 29, 50, 54 24, 29, 50, 54 24, 29, 50, 54

Lichtsteuerungen:

Klimakonzepte (Beratung):

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

24, 26, 33, 48

Lichtdecken LED (mit Glas revisionierbar) Lichtdecken LED (mit Spanntuch revisionierbar)

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Objekteinrichtungen

24, 29, 50, 54

Lichtsteelen:

24, 29, 50, 54

Lichtsysteme LED:

Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

24, 29, 50, 54

Lichtvouten inkl. LED-Beleuchtung: Vogl Deckensysteme GmbH, Emskirchen

24, 37, 39, 52

Lichtwände (Membranen): Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee

24, 32, 38, 50

Lichtwände LED (mit Glas revisionierbar) Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

24, 29, 50, 54

Rosink GmbH Marienburger Straße 29 48529 Nordhorn Telefon 05921-9731- 0 Fax 05921-9731-10 kontakt@rosink.de www.rosink.de


Leistungsverzeichnis

Anzeige

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl) Oberflächenmanufaktur:

Lichtwände LED (mit Spanntuch revisionierbar) Lichtobjekte estol GmbH, Dortmund

www.girloon.de

24, 29, 50, 54

Anzeige

Lösungen zur nachhaltigen Kundenbindung: Kammerl + Kollegen, Pfaffing

47, 50

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Luftschleiergeräte (für Eingangsbereich) Anzeige

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Lüftungssysteme (dezentral):

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Manufakturoberflächen:

tendermark-fine surface GmbH, Seelze

www.hoffmann-interior.de

52

Medienwände/-möbel: Anzeige

Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

50

Mitarbeiterbegleitung: 3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen

12-14, 32, 46

Mobile Glastrennwände: www.kammerl-kollegen.de Anzeige

BLS mobile Trennwandsysteme GmbH & Co.KG, Wölfersheim-Berstadt 3, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52

Mobile Trennwände: www.massgeschreinert.de Anzeige

www.kochmembranen.de Anzeige

www.estol.de Anzeige

www.ne-paneeldecken.de Anzeige

www.neuland-objekt.eu

50

bank objekte – juni 2011

BLS mobile Trennwandsysteme GmbH & Co.KG, Wölfersheim-Berstadt 3, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52

Möbelentwürfe (individuell):

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Möbelsysteme:

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Neu-/Umbauten (komplett)

AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46

Oberflächenentwicklung (für Kunden): tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52

Oberflächenfurnier (z. B. Betonoptik): tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52 52

Objektbewertung:

Luftdurchlässe (in Decken und Böden) www.goldbachkirchner.de

Rosskopf & Partner AG, Obermehler tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen

12-14, 32, 46

Objekteinrichtung:

AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50 Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Objektteppichböden:

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48

Ökologisches Bauen:

Kammerl + Kollegen, Pfaffing JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm

47, 50 20, 52

Organisationsberatung:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Pflanzenarrangements:

JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm

20, 52

Planung von Banken und Sparkassen:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle 24, 25, 30, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51 Kammerl + Kollegen, Pfaffing 47, 50


Anzeige

Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen Oberhaizinger GmbH, Marktl

50 11, 52

Projektsteuerung:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Hoffmann Interior GmbH, Rosendahl-Holtwick 19, 50

Quellluftböden (bei Doppelböden):

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Raumbildende Maßnahmen:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen 12-14, 32, 46 AV Planungsbüro Alf Vielitz, Rastede 21, 46 BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52

Referententische:

Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

50

Regelungstechnik:

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

Reliefoberflächen (Schrank- und Wandplatten): Staudigel GmbH, Veitshöchheim

52 52

Roll- und Linearroste (Abdeckung f. Bodenkonvektoren):

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

SB-Lösungen:

BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Concept-Gruppe, Steinfurt-Borghorst 39, 44/45, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Schall gedämmte Mobilwände:

BLS mobile Trennwandsysteme GmbH & Co.KG, Wölfersheim-Berstadt 3, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52

Schall gedämmte Wände (beweglich / vollautomatisch):

Schaltschrankrahmen:

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Schaltwarten Boden:

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Schiebewände:

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48

Schrankwände/-systeme:

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe 48 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell 50 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Schulungsräume/-möbel: Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

50

Schwerlastböden (bei Doppelböden):

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Seminar-/Schulungsmöbel: Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

50

Servicepoints:

Rollbarer Beton (Oberflächenfurnier): tendermark-fine surface GmbH, Seelze

Schall absorbierende Decken:

Koch Membranen GmbH, Rimsting/Chiemsee 24, 32, 38, 50 Nagelstutz und Eichler GmbH & Co. KG, Oer-Erkenschwick 24, 31, 34, 37, 50

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52 Rosskopf & Partner AG, Obermehler 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Sonder- und Funktionsmöbel:

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach 2, 16/17, 46 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Oberhaizinger GmbH, Marktl 11, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

Standortanalyse:

BancArt GmbH, Hamburg 25, 40/41, 46 BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney 6/7, 46, 51

InnenArchitektur Generalplanung Markenarchitektur bkp kolde kollegen GmbH Brachtstr. 11 45133 Essen Fon: 0201 82767-0 Fax: 0201 82767-20

Mehr über unsere Arbeit erfahren Sie im Internet unter www.b-k-p.net


Leistungsverzeichnis

Anzeige

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl) Strukturierte Oberflächen (Schrank- und Wandplatten):

Teppichboden-Systemlösungen:

Staudigel GmbH, Veitshöchheim

www.rosink.de

52

Anzeige

Studioplanung:

3X Banktechnik GmbH, Göppingen-Heiningen

12-14, 32, 46

Stühle (f. Seminare/Schulung/Bankett/ Bistro): Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

www.oberhaizinger.de

50

Anzeige

Systemböden (bei Doppelböden):

Anzeige

www.ruf-planung.de

Systemtrennwände:

BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach

Anzeige

Systemwände:

BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach

2, 16/17, 46

Anzeige

Teppichboden (Luft durchlässig):

Anzeige Anzeige

www.tendermark.de Anzeige Anzeige

52

bank objekte – juni 2011

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 2, 16/17, 46

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe

48

Kiefer & Sohn GmbH, Denzlingen

50

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53

Oberhaizinger GmbH, Marktl

11, 52

Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen

15, 52

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn

4, 52

Veneer (anspruchsvolle Verkleidung): tendermark-fine surface GmbH, Seelze

52

Teppichboden (Planungsunterstützung):

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48

Vorstands-/Chefräume/-zimmer:

Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock

BANK Design GmbH & Co.KG, Schalksmühle

7, 50

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50

Teppichboden (selbst liegende Platine):

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50 Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50

Teppichboden für Banken:

www.krantz.de

4, 52

Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

Teppichboden-Bahnenware:

www.vogl-deckensysteme.de

15, 52

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50

Teppichboden (Schall absorbierend):

www.bankeinrichtungen.com

Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen

Trennwände:

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50

www.straehle.de

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53

Systemklimageräte:

feco Innenausbausysteme GmbH, Karlsruhe 48 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53 Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen 15, 52 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn 4, 52

7, 50

Trennwandsysteme (Glas,Holz, Aluminium):

Boden im Raum Doppelboden-Service GmbH, Hattingen 48

Teppichboden (individuelle Lösungen):

www.staudigel.de

Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn

EMCO Bau- und Klimatechnik GmbH & Co. KG, Lingen 24, 27, 29, 48

www.rosskopf-partner.com

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50

Teppichbodenfliesen (selbst liegend):

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH, Bielefeld 5, 48 Girloon GmbH & Co. KG, Herzebrock 7, 50

Vortrags/-Konferenzmöbel: 50

BANCO-Projektentwicklungs GmbH & Co.KG, Minden 9, 46 24, 25, 30, 46

BC BANKconcept, Fernwald-Steinbach

bkp kolde kollegen, planung GmbH, Essen-Bredeney

2, 16/17, 46 6/7, 46, 51

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, Geiselbach 42/43, 50, 53

Oberhaizinger GmbH, Marktl

11, 52

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH, Nordhorn

4, 52

Rosink GmbH Bank- und Objekteinrichtung, Nordhorn 49, 52

Wandtafeln (f. Schulung): Neuland GmbH & Co.KG, Eichenzell

50

Wartung von mobilen Trennwänden:

BLS mobile Trennwandsysteme GmbH & Co.KG, Wölfersheim-Berstadt 3, 48 DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH + Co.KG, Westerstede/Ocholt 17, 35/36, 48

Wasserobjekte:

JOHANNES RUF intérieur – extérieur, Ulm

20, 52


estol® LED Lichtdecken

mit NATURALight Tageslichtsystem • • • •

Einbau- Aufbau- oder Pendelversionen Effizient durch hohe Lebensdauer Geringe Aufbauhöhen ab 65mm Lichtfarben von 2700K bis 8000K + RGB

Lichtobjekte estol® GmbH Tel +49 (0) 231 - 83 70 99 • Fax +49 (0) 231 - 83 70 98 Email: info@estol.de • www.estol.de


bank objekte 03/2011