Page 1

AUSGABE NR. 5 |ERSTER JAHRGANG | THEO VERLAG NEURUPPIN | WWW.THEO-STADTMAGAZIN.DE

5 E 4-

ER KOP ROC ntane E I D ST el Fo FAU Seehot am T ISCH ERW fiert gra foto Euch n e hab T Wir BUN EIBT Infos L B PIN t neue RUP NEU en Mona Jed

SEIT

S

E 13

SEIT

THEO IST UND BLEIBT EIN KOSTENLOSES STADTMAGAZIN.

9

8, 1

4, 1

9, 1 EITE


3

www.theo-stadtmagazin.de

THEO AUGUST

INHALT: Titel / Veranstaltungen: FAUST - DIE ROCKOPER ..........04-05 86. KORSOFAHRT NEURUPPIN ..........06 WEINFEST ..........08 NORMAL IST ANDERS ..........20-21

Rubriken: ERWISCHT! KINO FÜR KENNER NEURUPPIN BLEIBT BUNT LOCATION CHECK

..........09, 12, 18,19 ..........10-11 ..........13 ..........16-17

THEO CITY MAP ..........12-13 IMPRESSUM ..........23

o-s

.the www : rnet

T

nte im I HEO

n.de

gazi

ma tadt


THEO AUGUST

Faust www.theo-stadtmagazin.de

Die Rockoper

13. August am Seehotel Fontane

4


5

www.theo-stadtmagazin.de

THEO AUGUST

Am 13. August rockt ein teuflisches Vergnügen zwischen Gut und Böse im Resort Mark Brandenburg. Mit der Inszenierung von „Faust I – Die Rockoper“ werden die Gäste im Seehotel Fontane mit Live-Band, Sängern, Schauspielern und Tänzern in ein vergnügliches Rock-Schauspiel entführt. Der Berliner Produzent, Komponist und Autor, Dr. Rudolf Volz, erzählt mit 25 Rock- und Popsongs aus den 70er Jahren die bekannte Geschichte von Goethes Faust. In der Interpretation des Klassikers werden ausschließlich die Texte von Johann Wolfgang von Goethe verwendet und dabei modern, rockig und stimmgewaltig präsentiert. Die szenische und musikalische Umsetzung des voluminösen Stoffes wird durch schrille Kostüme und eine aufwändige Bühnenshow erzeugt. Die Inszenierung knüpft an die Volksstücktradition der Zeit vor Goethe an und macht das ganze zu einem zeitgemäßen Spektakel zwischen Rockkonzert, Oper und Volksstück in der stilvollen Kulisse des Resort Mark Brandenburg. Kartenvorbestellung: 03391

/ 40350


THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

6

Die Korsofahrt in Alt Ruppin am 06.08.2011 Traditionell findet am ersten Samstag im August in Alt Ruppin die Korsofahrt statt. Bei Dämmerung - gegen 21.30 Uhr geht es los: Bunt geschmückte und mit viel Liebe hergerichtete Boote schlängeln sich durch das schmale Flüsschen, vorbei an ebenfalls geschmückten Ufern.

HIGHLIGHT IN DIESEM JAHR

Mal anmutig ruhig, mal wild und laut Für gute Unterhaltung ist auf den Booten und an den Ufern gesorgt. Mitunter monatelang bereiten sich die Crews auf diesen Höhepunkt im August vor. Sie bauen Boote, entwickeln Deko und schneidern Kostüme. Eine unabhängige Jury bewertet alle Teilnehmer und prämiert die 15 schönsten Boote und Ufergestaltungen. Die diesjährige Korsofahrt auf der Alt Ruppiner Halbinsel hält neben dem Bootskorso noch weitere Attraktionen bereit. Die Korsofahrt zeichnet sich durch die Verbindung von Tradition mit einem ausgefeilten Bühnenund Unterhaltungsprogramm aus. Zum einen will der Verein für die unterschiedlichen Geschmäcker etwas bieten. Wir freuen uns darüber, Stars und Sternchen begeistern zu können für die Korsofahrt. Das Bühnenprogramm ist eine Mischung aus Unterhaltung und guter Musik. Natürlich bietet Alt Ruppin mit dem Bollwerk und den beiden Brücken genug Platz für Schaulustige. Neben einem Abendprogramm auf der Hauptbühne organisieren wir seit 2007 eine Beachparty zusammen mit der Gaststätte „Zum Seebad“. Wer lieber zu Evergreens tanzen will, kommt im Restaurant „Zum Seebad“ natürlich auch auf seine Kosten. An die Familien ist natürlich auch gedacht: Für die mutigen Entdecker gibt es einen StreichelZoo. Auch noch dabei ist das Spielmobil. Die Kinder können sich für den Karneval schminken und basteln. Die Kita „Spatzennest“ macht nachmittags eine Bühnenshow. Mehr Infos unter: www.korsofahrt.de


7

www.theo-stadtmagazin.de

THEO AUGUST

Keimzeit-Akustik am 13.08.2011 im Kornspeicher Neumühle Das KEIMZEIT-AKUSTIK Quartett wurde im Frühjahr 2009 gegründet. Neben Norbert Leisegang steht hier die Geigerin Gabriele Kienast im Vordergrund. Bei vorangegangenen Vorstellungen mit dem Buchprojekt „DER LÖWE“ haben die beiden bereits einige Stücke aus dem KEIMZEIT-Repertoire bei Kinderveranstaltungen mit akustischer Gitarre, Gesang und Geige interpretiert. Daraus resultierte dann Anfang 2009 die Gründung eines Quartetts mit Hartmut Leisegang am Kontrabass und

Rudi Feuerbach mit Gitarre und Gesang. Das KEIMZEIT-AKUSTIK Quartett bedient sich nur auszugsweise im Repertoire von Keimzeit. Darüberhinaus werden bekannte Filmmusiken und ausländische Originale interpretiert. Eine Prise Spanisch, eine Prise Französisch und ein Megaphon - bekanntlich ist es beim Schalksnarren Leisegang immer geraten, nach der Bedeutung hinter der Bedeutung zu suchen.


THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

8

WEINFEST NEURUPPIN VOM 18. - 20. AUGUST Zum 17. Mal wird in Neuruppin das beliebte Weinfest gefeiert, auch dieses Jahr, trotz währender Baustelle, in gemütlicher Atmosphäre auf dem Schulplatz am Rosengarten. Es werden zahlreiche Weinsorten aus vielen Weinregionen Deutschlands angeboten. So ist unter anderem die Weinregion Nahe – Sponheim, Spießheim, Gutenberg und Bad Kreuznach vertreten, sowie einheimische Weinhändler und Gastronomen aus Neuruppin. Kulinarisch wird neben dem Wein einiges angeboten: Flammkuchen, süße und herzhafte Tartes, Knoblauchbaguettes, Käsespezialitäten, sowie deftiges aus Topf und Pfanne.

Öffnungszeiten des Weinfestes: Donnerstag 18.08.2011 von 16.00 – 24.00 Uhr Freitag 19.08.2011 von 16.00 – 01.00 Uhr Samstag 20.08.2011 von 16.00 – 01.00 Uhr

T-Shirts von Neuruppin bleibt bunt kann man auch nach der DEMO für 7,- € bestellen, einfach Email an redaktion@theo-stadtmagazin.de

-ANZEIGE-

Die offizielle Eröffnung des Weinfestes mit einem Grußwort des Bürgermeisters Jens-Peter Golde findet am Donnerstag, den 18.08.2011 um 17.45 Uhr auf der Bühne statt. Der Eintrittspreis beträgt an allen drei Tagen je 2,- €. Für Unterhaltung und Stimmung wird den Besuchern einiges geboten. Donnerstag ab 18.00 Uhr spielen die beliebten „Saaletaler“ Ihre bekannten und bewährten Stimmungslieder. Am Freitag eröffnet ein DJ ab 16.00 Uhr das Bühnenprogramm, ab 18.00 Uhr sorgt die Hot & Fire Band für Stimmung, Party und Gute Laune. Samstag ab 16.00 Uhr spielt ein DJ

ansprechende Musik, führt zwischendurch Talks mit den Ausstellern und gibt Informationen zu den Weinhändlern und Ihren Weinregionen. Die Highlights des Abends sind die Rosenstolz – Covershow und eine NDW Reloaded Show.


9

THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

Erwischt!

SEEFESTIVAL

25.06.2011

-

ieme

Fotos: Marienfeld/Th


THEO AUGUST

KINO FÜR KENNER Jeden Montag finden im Union Filmtheater Neuruppin ausgewählte Filmhighlights statt:

www.theo-stadtmagazin.de

Montag, 08.08.2011 FRANCESCO UND DER PAPST

Montag, 01.08.2011 WILLKOMMEN IM SÜDEN

Alberto reicht‘s! Er hat die Nase voll von seinem kleinen Postamt in der norditalienischen Provinz. Angetrieben von seiner Frau bemüht er sich um eine Versetzung ins pulsierende Mailand. Um seine Chancen zu erhöhen, begeht er einen folgenschweren Fehler: Er gibt vor, behindert zu sein. Der Schwindel fliegt auf und Alberto wird prompt strafversetzt nach Süditalien. Der gelebte Albtraum für jeden Norditaliener! Allein und voller böser Vorahnungen macht er sich auf den Weg ins Land der Tagediebe und Mafiosi, bei denen sich der Müll auf den Straßen türmt und deren Italienisch kein Mensch versteht.

Der mit seinen zwei Brüdern und seiner Mutter im römischen Stadtteil Portuense lebende elfjährige Francesco hat einen großen Traum: Er möchte einmal vor dem Papst singen und von ihm anerkannt werden. Er gehört zum Chor der Sixtinischen Kapelle und geht mit seinen Kameraden in die dazugehörige Schule im Zentrum Roms. Er wird tatsächlich für einen Solopart ausgewählt. Ein Stück harte Arbeit für den Jungen. Montag, 15.08.2011 DER NAME DER LEUTE

10


11

www.theo-stadtmagazin.de

Die junge hübsche Bahia muss immer darauf hinweisen, dass ihr Name nicht brasilianischen, sondern algerischen Ursprungs ist. Ansonsten ist das Energiebündel unbekümmert, diskutiert liebend gern über Politik, schläft auch mit politisch Rechten, um sie zu bekehren, provoziert gern. Ornithologe Arthur ist dagegen eine graue Maus, verschweigt seine jüdischen Wurzeln, will kein Risiko eingehen und ist Anhänger von Lionel Jospin. Trotz ihrer Gegensätzlichkeit verlieben sie sich. GEPLANTER FILMSTART: Donnerstag, 18.08.2011 CAPTAIN AMERICA 3D

Obwohl er ausgemustert wurde, will der schwächliche Steven Rogers seinem Land dienen und stellt sich für eine Testreihe des Supersoldatenprogramms zur Verfügung. Captain America ist geboren. Um den wertvollen Prototypen nicht im Kampf zu verschleißen, wird er während des Zweiten Weltkriegs nach Europa geschickt, wo er in seinem unverkennbaren Stars-and-Stripes- Kostüm die Moral der Truppe heben soll. Als die Nazis mit einem verheerenden Plan gegen die US-Truppen vorgehen, opfert sich Captain America und wird im ewigen Eis eingefroren - sechs Jahrzehnte lang.

THEO AUGUST


STADTMAGAZIN AUS NEURUPPIN - www.theo-stadtmagazin.de

01 = THEO STADTMAGAZIN 02 = KULTURHAUS STADTGARTEN 03 = JUGENDKUNSTSCHULE 04 = PFARRKIRCHE / KULTURKIRCHE 05 = FONTANE DENKMAL 06 = BÜRGERBAHNHOF 07 = RATHAUS 08 = SEEHOTEL FONTANE 09 = LUNA LOUNGE 10 = BIRNBAUM 11 = GERDA‘S MAGNOLIA 12 = HOTEL ALTES KASINO 13 = UNICUM 14 = CAFÉ HUTH 15 = RESTAURANT THEO‘S 16 = EISCAFÉ IL GELATO 17 = SCHRÖDER‘S CAFÉ 18 = STADTCAFÉ 19 = RESTAURANT ROSENGARTEN 20 = CAFÉ KONDITOREI STOYE 21 = CAFÉ WUNDERBAR 22 = RESTAURANT MEDITERRAN 23 = RESTAURANT TEMPELGARTEN 24 = MUSEUM

MUSEUM

24 21

23

19

15 13 16

20

FONTANE DENKMAL 05

TAXI

07


22 KULTURKIRCHE

18 14 04

17

SCHULPLATZ

5 09

0 11 PARZIVAL

10

KLOSTERKIRCHE

08

12

RUPPINER SEE

Rohkartenmaterial: OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0 | © 2011 THEO STADTMAGAZIN

06

03 01 02


THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

Erwischt! NDOW STADTFEST LI

09.07.2011

-

Fotos: T. Maschitzke

14


15

THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

Zufrieden und dankbar Das Aktionsbündnis Neuruppin bleibt bunt ist sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltungen gegen den Nazi-Aufmarsch am gestrigen Tage. Gemeinsam haben wir das geschafft, was wir uns vorgenommen hatten: unseren Protest laut, bunt, phantasievoll und gewaltfrei auszudrücken. Das ist der wichtigste Erfolg, den alle Demonstrantinnen und Demonstranten gemeinsam erzielt haben. Den Erfolg ermöglicht haben viele Menschen, denen wir dafür ausdrücklich danken wollen. Einmal mehr haben wir gespürt, welch großen Rückhalt unser demokratischer Ansatz in der Neuruppiner Gesellschaft hat, wenn es darauf ankommt. Dazu gehören viele Geschäftsleute, die das Plakat zur Demo ausgehängt haben, die T-Shirts verkauft oder Ohrstöpsel gespendet haben. Einige Menschen haben aus eigener Tasche Geld vorgestreckt, als wegen der riesigen Nachfrage T-Shirts nachgedruckt wurden. Zu danken ist auch denen, die Getränke herbeigeschafft haben für die vielen Demonstranten, die am Fontaneplatz in der Sonne saßen. In der Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Stadtverordneten ist in den letzten Monaten gutes Vertrauen gewachsen. Der Landkreis hat mit dem Lokalen Aktionsplan wichtige Unterstützung gegeben. Nicht zuletzt danken wir der Polizei ausdrücklich für die umsichtige und souveräne Planung und Durchführung ihres Einsatzes. Dass die Nazis wegen unseres Widerstands diesmal nur einen Teil ihrer Route absolvieren konnten, ist sehr erfreulich - zeigt es ihnen doch, wie isoliert sie mit ihren abwegigen Ideen dastehen. Natürlich ist das Problem Neofaschismus nicht beseitigt, wenn die Rechten zukünftig einen Bogen um Neuruppin machen. Wir werden deshalb weiterhin für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit eintreten. Für das Aktionsbündnis Neuruppin bleibt bunt: Martin Osinski

++

S +++

M AKTIONSBÜNDNI

ICH EINE SEITE VO

HEINT MONATL + AB SOFORT ERSC


THEO AUGUST

Location Check

TASCA Eine kleine Familie In dieser Ausgabe befassen wir uns mit dem Themencafe TASCA. Toni Maschitzke unterhielt sich mit Pia Knafla, Vorstandsmitglied bei dem von Schülern organisiertem Unternehmen.

THEO: Pia, kannst du dich noch daran erinnern, wie du Mitglied im Tasca geworden bist? PIA KNAFLA: Ja, das war Anfang Oktober letzten Jahres. Andere Schüler, welche bereits Mitglied waren, sind auf mich zugekommen und haben gefragt, ob ich daran Interesse hätte, Teil des Tascateams zu werden. Ich wurde sozusagen angeworben(lacht). THEO: Wie viele Mitarbeiter habt ihr zum jetzigen Zeitpunkt? PIA KNAFLA: Ziemlich wenig, fünfzehn glaube ich. Wir sind derzeit auf der Suche. THEO: Was hat dich letztendlich überzeugt bei dem Projekt mitzumachen? PIA KNAFLA: Ich war auf der Suche nach einer sinnvollen und interessanten Aufgabe neben der Schule. Das Tasca war dafür perfekt. Nirgendwo in Deutschland findet man

www.theo-stadtmagazin.de eine ähnliche Einrichtung. Wir sind die einzige Schule, welche ein eigens von Schülern betriebenes Cafe hat. Und darüber hinaus macht es auch noch sehr viel Spaß hier zu arbeiten, da auch mittlerweile viele meiner Freunde Mitglied sind. THEO: Du gehst nun in dein letztes Schuljahr und so langsam beginnt bei dir sicher auch der Abiturstress. Wie lässt sich dein Engagement im Tasca mit deinen schulischen Pflichten vereinbaren? PIA KNAFLA: Es ist schon so, dass wir manchmal stark eingebunden sind. Aber im Großen und Ganzen hat das für mich keine negativen Auswirkungen auf meiner schulischen Leistungen. Ich habe zwei- bis dreimal in der Woche Cafedienst. Hinzu kommen noch einige Abendveranstaltungen. Aber das ist für mich kein Problem.

THEO: Du hast eben die Abendveranstaltungen angesprochen. Welche gibt es denn? PIA KNAFLA: Bei uns findet innerhalb des Schuljahres montags regelmäßig eine Tanzschule statt. Wir haben auch schon einige Konzerte und Lesungen veranstaltet. Darüber hinaus werden Elternversammlungen und andere schulinterne Veranstaltungen in unseren Räumlichkeiten abgehalten. Seit kurzem gibt es bei uns auch das „Cafe Cine“. Eine spezielle Veranstaltung, welche wir monatlich anbieten. Es handelt

16


17

www.theo-stadtmagazin.de

sich dabei um einen Kinoabend, bei dem wir kulturell interessante Filme vorführen. Gelegentlich gibt es auch noch kleine Speisen dazu. THEO: Besteht die Möglichkeit, das Tasca auch für private Veranstaltungen zu mieten? PIA KNAFLA: Ja klar. Für alle möglichen Anlässe. Ob Hochzeitsfeiern oder Geburtstage, die Räumlichkeiten lassen eigentlich sehr viel zu. Zumal wir ja auch noch eine große Dachterrasse haben. Da ist auch noch sehr viel Platz. THEO: Das Tasca wird von den Schülern ehrenamtlich geführt. Was geschieht mit den Einnahmen aus den Veranstaltungen? PIA KNAFLA: Mit den Erträgen werden beispielsweise Künstler oder Dichter bezahlt, welche bei uns auftreten. Aber einen Großteil der Einnahmen wird in unsere Einrichtung investiert. Wir brauchen dringend eine neue Kaffeemaschine. Außerdem gibt es die Überlegung, ein neues Dach für unsere Dachterrasse anfertigen zu lassen. Abgesehen davon, haben wir uns bereits ein qualitativ sehr hochwertiges Tee- und Kaffeesortiment zugelegt. THEO: Inwiefern kann man deiner Meinung nach von Berufserfahrung sprechen? PIA KNAFLA: Ich denke, dass man sehr gut lernt, selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Da ich für die Dienstpläne zuständig bin, fällt es auf mich zurück, wenn eine Schicht nicht besetzt ist und es dadurch Probleme im Tagesbetrieb gibt. Mir gefällt besonders, dass ich durch meine Tätigkeit im Tasca ansatzweise einen Einblick darin bekomme, wie ein Unternehmen geführt wird. Aber ich denke, dass hilft uns allen weiter. THEO: Du hast ganz am Anfang unseres Gesprächs davon gesprochen, dass ihr auf

THEO AUGUST

der Suche nach neuen Mitgliedern seid. Was muss man mitbringen, um euch in eurem Team sinnvoll unterstützen zu können? PIA KNAFLA: Man sollte Interesse am Tasca und am Umgang mit Menschen haben. Denn ich finde, nur wenn jemand Spaß an einer Sache hat, macht er sie wirklich gut. Desweiteren sollte man ein wenig stressresistent sein und die Bereitschaft zeigen, auch ab und zu abends zu arbeiten. THEO: Du bist jetzt schon eine Weile Mitglied. Haben sich deine Erwartungen erfüllt? PIA KNAFLA: Ehrlich gesagt ist es weitaus besser als ich anfangs gedacht habe(muss wieder lachen). Es macht enorm viel Spaß, weil viele Freunde halt auch hier sind. Gelegentlich machen wir auch kleine Ausflüge an freien Schultagen oder an den Wochenenden. Erst neulich waren wir in Lindow grillen. Mit der Zeit haben wir uns zu einer kleinen Familie entwickelt. Für mich persönlich motiviert es mich, wenn unsere Gäste nach einer Veranstaltung zu uns kommen und uns mitteilen, dass sie es sehr angenehm fanden und gern wiederkommen werden. THEO: Vielen Dank für das nette Gespräch.

TASCA Regattastr. 9 16816 Neuruppin


THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

18

Erwi

NEURUPPIN

BLEIBT BUNT

09


19

www.theo-stadtmagazin.de

ischt!

9.07.2011 -

Fotos: Jacobs

THEO AUGUST


THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

20

Kunst & Kultur - Festival „normal ist anders“ Kunstinstallation mit Fotografien von Andreas Herzau und Kultur-Veranstaltungen vom 09. bis 25. September 2011 auf dem Kirchplatz in Neuruppin Vernissage und Konzert am 9. September, ab 18:30 Uhr Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg lädt unter dem Titel „normal ist anders“ ab Freitag, den 09. September, bis Sonntag, den 25. September 2011, alle Menschen aus Neuruppin und Umgebung herzlich zu einer Kunstinstallation und Kulturveranstaltungen auf dem Neuruppiner Kirchplatz ein. Das Festival setzt sich zwei Wochen lang aus unterschiedlichsten Perspektiven mit dem Thema „Normalität“ auseinander.

http://andreasherzau.de/normalistanders Der Auftakt des Festivals „normal ist anders“ wird mit einer Vernissage zur Kunstinstallation in Anwesenheit des Fotografen Andreas Herzau auf dem Kirchplatz am 09. September um 18.30 Uhr eröffnet. Ab 20.30 Uhr spielt dann in der KulturKirche die Band „Strom und Wasser“ rund um den Sänger Heinz Ratz. Mit engagierten Texten und einer fröhlichen Mischung aus Samba und Punk, Walzer und Rock, Tango und Ska lädt die Musik der Band zum Mitsingen und Tanzen ein. Bis Ende September wird auf dem zentralen Kirchplatz eine Installation mit Fotografien des Dokumetarfotografen Andreas Herzau (www.andreasherzau.de) ausgestellt. Seine Bilder, die während eines Aufenthaltes in der Stadt entstanden, setzen sich mit den Fragen von Alltag und Normalität auseinander. Dabei haben die Besucher die Möglichkeit die Installation zu kommentieren. Hierfür wird zum Start der Ausstellung ein Internetblog unter der Adresse www.normalistanders.org eingerichtet (Start 15. August 2011). Zudem können die Besucher


21

www.theo-stadtmagazin.de

THEO AUGUST

auch vor Ort Kommentare, Anregungen und Gedanken in kleinen Briefkästen hinterlassen. Während des gesamten Festival-Zeitraums werden auf dem Neuruppiner Kirchplatz täglich kleinere Veranstaltungen durchgeführt, die sich mit Mitteln der Kunst, des Films, der Musik und mit viel Humor dem Motto „normal ist anders“ nähern. Normalität wird in ihrer ganzen Bandbreite angesprochen, aus dem Blick Geratenes ins Zentrum zurückgeholt und vermeintlich Normales hinterfragt. Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit Neuruppiner Vereinen und Bündnissen statt und laden alle Neugierigen herzlich zur Teilnahme ein. Das Festival „Normal ist Anders“ ist Teil des Projekts „SPACES – Information, Debatte und Training für Toleranz“ der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg. Ziel des Projekts ist es, demokratische Räume in Brandenburg durch Abendveranstaltungen, öffentliche Interventionen, Tagungen und Handlungstrainings gegen Rechtsextremismus zu stärken.

INFO Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V. wurde 1990 als grünennahe Bildungseinrichtung mit dem Namen „Brandung – Werkstatt für politische Bildung“ gegründet. Mit Sitz in Potsdam organisieren wir seitdem Bildungsveranstaltungen in Brandenburg. Diese zielen auf die Förderung von Bildung, insbesondere der politischen Bildung für Jugendliche und Erwachsene, zur Unterstützung und Festigung von demokratischer Willensbildung und gesellschaftspolitischem Engagement im regionalen, überregionalen und internationalen Bereich ab. Durch die Bildung fördert der Verein mittelbar auch Kunst und Kultur. Die Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg fühlt sich in ihrer Arbeit insbesondere folgenden Grundüberzeugungen und Zielen verpflichtet: Förderung der Diskussion über eine Gesellschaftspolitik nach ökologischen, sozialen, demokratischen und gewaltfreien Grundsätzen und nach Grundsätzen der Geschlechterdemokratie; Förderung von lokalen und regionalen Handlungsansätzen, die eine horizontale Vernetzung und globale Handlungszusammenhänge berücksichtigen; Verhinderung der fortschreitenden Zerstörung aller Lebensgrundlagen und Förderung einer ökologischen Umgestaltung der Gesellschaft.


23

THEO AUGUST

www.theo-stadtmagazin.de

IMPRESSUM Theo Verlag Geschäftsführung: Marlon Zahl im Musikhaus Big Deal Karl-Marx-Str.101 16816 Neuruppin Tel. 03391 - 650316 Email: redaktion@theo-stadtmagazin.de DIE REDAKTIONSMITARBEITER ARBEITEN AUSSCHLIEßLICH EHRENAMTLICH UND VERDIENEN NICHTS AN IHRER TÄTIGKEIT

Titelbild AUGUST 2011: Mephisto aus der Rockoper FAUST

Redaktionsleitung: Alexander Denk (V.i.S.d.P.) Redaktion (Freie Mitarbeit): René Jacobs, Julia Matuschek, Daniel Marienfeld, Sven Thieme Redaktion (Praktikum): Toni Maschitzke Layout/Satz: Alexander Denk Auslagestellen: 69 Locations in Neuruppin / Festivals / Veranstaltungen Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3 vom 02.07.2011 Internet: www.theo-stadtmagazin.de | Email: redaktion@theo-stadtmagazin.de Programminformationen werden kostenlos aufgenommen. Eine Gewähr für die Richtigkeit der Termine kann aber nicht übernommen werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Jeglicher Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Verlages und mit Quellenangabe gestattet. Für eingesandte Manuskripte, Bewerbungen, Vorlagen, Bilder oder Zeichnungen kann leider keine Gewähr übernommen werden. Fotos: Photocase.com, Photovitalis.de * Kartenmaterial: OpenStreetMap - Veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0 **** **** ****

1

.201

LU

SCH

IONS

AKT RED

5.08 ß: 1


Theo Stadtmagazin August 2011  

Das lokale Kulturmagazin aus Neuruppin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you