Page 1

Münsingen

THEMEN IN DIESER AUSGABE:

RUNDBRIEF R U N D B R I E F

N O V E M B E R

/

D E Z E M B E R

2 0 1 1

• Das persönliche Wort • Gebetsmarathon • Programm November / Dezember • Vorankündigungen • Leitbild und Vision

IN DIESER AUSGABE: Das persönliche Wort

1

gebet 24/7

2

Programme November — Dezember

3

Anlässe

4 — 7

Impressum

8

Geburtstage

8

Schlusspunkt 8

Das persönliche Wort Liebe Rundbriefleserin, Lieber Rundbriefleser! Anhand dieses Verses ahnen wir, dass wieder die Advents- und Weihnachtszeit bevorsteht. Die Einladung sich aufzumachen, licht zu werden? Jesus sagt (Joh 3.20) „Denn jeder, der Böses tut, hasst das Licht und kommt nicht zum Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden.“

Was soll jetzt diese Aussage? Wir tun ja nicht bewusst Böses und haben auch nicht solches im Sinn. Und trotzdem – wenn wir in unser Inneres schauen – gibt es da nicht Momente, wo wir – die von Jesus Erlösten! – uns nach Erlösung sehnen? Erlösung, wo wir zum Beispiel in Schemen laufen, die uns selber gefangen halten. Schemen der Bequemlichkeit, der Menschenfurcht, der Gesetzlichkeit, der Härte, der falschen Unterwürfigkeit usw. Jesus hat uns sehr wohl erlöst, durch Sein Werk am Kreuz und die Auferstehung. Aber diese Erlösung muss sich in un-

Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir.

serem Leben vollständig vollziehen. Alles, was uns gefangen hält muss frei werden. Und meistens geht es mehr um innere als äussere Freiheit. Denn innere Freiheit kann in äusserer Unfreiheit ausgelebt werden, hingegen kann äussere Freiheit Jesaja innere Unfreiheit nicht überwinden. Somit ist wichtig, dass das, was uns im Inneren beschäftigt und gefangen hält ans Licht kommt. Vor Gott und (wenn nötig!) vor den Menschen. Aufbrechen, licht werden! Licht zieht an, Dunkelheit nicht. Licht zieht auch DAS Licht an, das kommen wird, Jesus! Jesus, DAS Licht besucht diejenigen Menschen, die das Licht nicht hassen sondern danach verlangen und ihr armseliges Licht leuchten lassen, damit DAS Licht sie besuchen kommt. Und er verheisst, dass Seine Herrlichkeit über sie aufgehen wird. So lasst uns in dieser

60,1 dunkler werdenden Zeit licht werden und uns bereitmachen, DAS Licht zu empfangen, das uns mit Seiner Herrlichkeit beschenken wird. So wünschen wir Euch diese Sehnsucht nach diesem Licht in dieser kommenden Zeit, Gottes Segen und Seine Herrlichkeit! Herzlichst, Stefan und Karin Mahlstein

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 13. Dezember 2011


SEITE

2

Gebetsmarathon 2011 30. Oktober bis 6. November 2011 Die wunderbare Vorstellung, eine persönliche Audienz mit Gott zu haben ist natürlich weder an Ort noch Zeit gebunden. Es gibt aber Orte, die für eine solche Begegnung geeigneter sind, wie dieser „praying-room“, zu dem unser Saal an der Schulhausgasse umgestaltet und zubereitet wird.

MONATSSPRUCH Gut ist der HERR, eine feste Burg am Tag der Not. Er kennt alle, die Schutz suchen bei ihm. Nahum 1,7

Der GM 11 fängt am 30. Oktober 0930h anlässlich des mfm Gottesdienstes im Schlossgut an und zieht sich durch die ganze Woche 44 hindurch. Der Abschluss ist am 6. November um 19 Uhr. Wie viel Segen ist schon aus dieser Gebetswoche herausgegangen? Wie viele tiefe, kostbare Momente in

Gottes Gegenwart, besonders in der Nacht, sind schon verbracht worden? Welcher Neuanfang ging aus einer solchen Woche heraus? Welche Gebetserhörungen? Welche Entscheidungen? Welche Klärungen? Welche Befreiung, Heilung? Ihr könnt Euch eintragen unter www.gebet24-7.ch/woche44 oder per Mail an gregthecat@gmx.ch oder korps_muensingen@swi.salva tionarmy.org. oder telefonisch Silvie Reuteler 031 721 90 44 079 793 11 17 (Hauptverantwortliche des GM11) . Man kann alleine oder zu mehreren beten.

Das CompiCamp 2011 ist vorbei Das CompiCamp 2011 gehört wie die 13 zuvor nun auch der Vergangenheit an. Danke allen Beteiligten für diese wunderbare und interessante Woche in Kandersteg. Das Chalet Bergfried ist für nächstes Jahr bereits wieder reserviert und wir haben ein neues Jubiläum! Im Jahr 2012 findet das CompiCamp bereits zum 15en Mal statt.

Foto: Marcel Huber

RUNDBRIEF


RUNDBRIEF

SEITE

Programm November 2011 30.10.-6.11. Gebetsmarathon 2011 gebet-24/7

Guetzlibacktag

Donnerstag

3. 14.00 Heimbund

Samstag

5. 19.00 CompiClub

am 17. November um 14 Uhr in der FEG Münsingen.

Sonntag

6. 09.30 Gottesdienst mit Matthias Stalder, Huttwil, Sonntagsschule

Weihnachts-

19.00 Abschluss Gebetsmarathon 2011 Donnerstag

10. 09.30 BabySong 14.00 Heimbund 19.00 Alphalive Kurs

Samstag

12. 19.30 Musical „Marcio“

Sonntag

13. 10.30 Gemeinschaftssonntag Gesellschaft und Familie

Donnerstag

17. 14.00 Heimbund 19.30 Seminar Eckhard Kohl im BEZ

Samstag

19. 19.00 CompiClub

Sonntag

20. 09.30 Gottesdienst, Sonntagsschule

Montag

21. 19.00 Öffentlicher Gottesdienst mit Generalin Linda Bond (Korps Bern, Laupenstrasse 5, Bern)

Donnerstag

24. 09.30 BabySong 14.00 Heimbund 19.00 Alphalive Kurs

Sonntag

27. 09.30 Gottesdienst zum 1. Advent, Sonntagsschule

märit 4. Dezember in Münsingen. Die Heilsarmee ist mit dabei und zwar: Das Kinderheim, das Korps und das Compicenter. Urs Schnyder bietet wieder feine Chässchnitte an und mit verschiedenen Aktionen machen die drei Heilsarmeestellen auf ihre Anliegen aufmerksam.

Programm Dezember 2011 Donnerstag

1.

14.00

Heimbund 19.00 Männerkreis (Fondue)

Samstag

3.

19.00

Aaretaler Jugendgottesdienst

19.00

CompiClub

09.30

Gottesdienst zum 2. Advent, Sonntagsschule

10.00

Weihnachtsmärit Münsingen

09.30

BabySong 14.00 Heimbund

19.00

Alphalive Kurs

Sonntag

Donnerstag

4.

8.

3

Sonntag

11.

10.30

Gemeinschaftssonntag zum 3. Advent, Sonntagsschule

Donnerstag

15.

12.00

Heimbund-Weihnachtsfeier

Samstag

17.

19.00

CompiClub Weihnachtsfeier

Sonntag

18.

17.00

Korps-Weihnachtsfeier

Mittwoch

21.

20.00

Frauentreff

Donnerstag

22.

09.30

BabySong

Sonntag

25.

07.00

Christmette

Topfkollekte in Bern 15. bis 17. und 20. bis 22. Dezember 2011


SEITE

4

Tag der offenen Tür: Nationales Hauptquartier Bern am 5. November 2011 von 10 bis 16 Uhr an der Laupenstrasse 5 und der Effingerstrasse 53 in Bern

MFM GOTTESDIENST

30. Oktober 09.30 Uhr Schlossgutsaal mit Nina Zaugg von „be-yachad“. Aus der Homepage von „be-yachad“ erfahren wir: Vision Vernetzung mit messianisch-jüdischen und paläs#nensischchristlichen Gemeinden ermu#gt, Versöhnung zu leben. Die Unterstützung ihrer Mitarbeiter fördert Gemeindewachstum in Israel und in den autonomen Gebieten. Vorgehen Durch Au+lärungsarbeit zeigen wir Situa#on und Anliegen unserer Partner und leisten so einen Beitrag zum gegensei#gen Verständnis. Wir bauen Partnerscha0en mit messianisch-jüdischen und paläs#nensischchristlichen Gemeinden auf und helfen mit finanzieller Unterstützung, lokale Mitarbeiter freizusetzen. Wir bieten Gelegenheit, sich ak#v an diesem Au0rag zu beteiligen. Da für uns Christen das Judentum unsere Wurzel ist, möchten wir Euch diesen Anlass wärmstens empfehlen.

RUNDBRIEF


RUNDBRIEF

SEITE

Korpsweihnachtsfeier Seminar mit Eckhard Kohl Teil 3 von 3 am 17. November 2011 um 19.30 Uhr im BEZ, Sägegasse 11, Münsingen

am 18. Dezember 2011 um 17 Uhr im Saal der Heilsarmee

ALPHALIVE KURS 2011 Wir planen einen neuen Alphalive Kurs durchzuführen, sofern genügend Teilnehmer kommen (mindestens 6). Die vorgesehenen Daten sind: 2011 27. Oktober: Start 10. + 24. November 8. Dezember 2012 21. + 22. Januar (Wochenende), 26. Januar 9. + 23. Februar: 8. März. => Der Alphalive Kurs ist ein Glaubensgrundkurs für Leute, die den christlichen Glauben kennen lernen möchten. Die Abende sind gestaltet mit einem feinen Znacht, einem Referat und einer Austauschrunde

5


SEITE

6

Unser neuer Internetauftritt

Zusammen mit dem Nationalen Hauptquartier der Heilsarmee wurden die Internetauftritte für Korps und Institutionen auf eine neue Basis gestellt. Das betrifft auch die Homepage des Korps Münsingen. In den letzten Wochen wurde sie überarbeitet und präsentiert sich jetzt im neuen Kleid. Die Ziele der Webseite sind: •

RUNDBRIEF

Laufend aktuelle Informationen über unser Korps zu präsentieren Gemäss unserer Vision einladend auf andere Menschen zu wirken Korpsangehörige mit den neuesten Nachrichten zu versorgen.

Und hier seid Ihr nun gefragt: ⇒ Um aktuell zu sein, sollten alle Gruppen und Korpsangehörige die Informationen für die Homepage liefern — ohne dass jeweils den Informationen „hinterhergelaufen“ werden muss! ⇒ Wenn neue Programme und Informationen entstehen, sollten diese umgehend in den Internetauftritt einfliessen. Ich bin Euch sehr dankbar, wenn Ihr meinem Wunsch entsprechen könnt, damit sich meine Aufgabe als Webmaster wesentlich vereinfacht. Theo Ochsenbein P.S.: Die Homepage kann über www.heilsarmeemuensingen.ch erreicht werden!


RUNDBRIEF

SEITE

7

Musical Marcio im Schlossgutsaal Samstag 12. Nov,ember um 19.30 Uhr. Ein einmaliges Erlebnis, diesem nach dem Buch von Damaris Kofmehl benannten Musical beizuwohnen! Die Heilsarmee soll darin auch noch eine wichtige Rolle haben… Am Besten kommt doch und lasst Euch überraschen… Eine gute Gelegenheit auch Leute dazu einzuladen! (weitere Gelegenheit: 13. November 2011 in Thun, Schadausaal)


SEITE

8

V I S I O N KO R P S MÜNSINGEN Heilsarmee Münsingen Schulhausgasse 20 3110 Münsingen Telefon: 031 721 13 32 Fax: 031 721 67 16 Postkonto 30-28855-5 (Heilsarmee, 3110 Münsingen) Rundbrief: Theo Ochsenbein Maurmoos 1181, 3075 Rüfenacht Telefon: 031 839 78 92 E-Mail: rundbrief@heilsarmee-muensingen.ch GLAUBEN & HANDELN

INTERNATIONALES LEITBILD DER HEILSARMEE

Unser Auftrag: Die Heilsarmee ist eine internationale Bewegung und Teil der weltweiten christlichen Kirche. Ihre Botschaft gründet auf der Bibel. Ihr Dienst ist motiviert von der Liebe zu Gott. Ihr Auftrag ist es, das Evangelium von Jesus Christus zu predigen und menschliche Not ohne Ansehen der Person zu lindern.

Geburtstage

Das Korps ist eine geistlich gesunde, blühende und wachsende Gemeinde, in der die Menschen in ihrer Jüngerschaft angeleitet und gestärkt werden. Es herrscht eine warme Atmosphäre der Offenheit neuen Besuchern gegenüber.

Schluss Kommt ein Unterhändler von Coca-Cola in den Vatikan. Er bietet 100‘000 Dollar,

N OV E M B E R

wenn das "Vaterunser" geändert wird. Es

DEZEMBER

soll in Zukunft heißen: "Unser täglich Coke

Meer

Therese

02.

Guggisberg

Hans

14.

gib uns heute!" Der Sekretär lehnt katego-

Müller

Annemarie

04.

Moser

Walter

14.

risch ab. Auch bei 200‘000 und 500‘000

Signer

Hans

12.

Steffen

Fritz

15.

Dollar hat der Vertreter keinen Erfolg. Er

Burri

Christian

16.

Huber

Marcel

22.

Hochrainer

Sabine

19.

Messerli

Verena

28.

Hostettler

Hans Ulrich

29

Reuteler

Silvie

30.

telefoniert mit seiner Firma und bietet schließlich 10 Millionen Dollar. Der Sekretär zögert, greift dann zum Haustelefon und ruft den Papst an: "Chef, wie lange läuft der Vertrag mit dem Bäcker noch?"

Zum Geburtstag wünschen wir Euch Gottes reichen Segen!

HEILSARMEE ONLINE: www.heilsarmee-muensingen.ch fotos.heilsarmee-muensingen.ch liederbuch.heilsarmee-muensingen.ch

Rundbrief November - Dezember 2011  

Der Rundbrief der Heilsarmee Münsingen für November und Dezember 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you