Page 1

PRESSEMITTEILUNG

| HOTEL

Tag der Architektur 2011 – The New Yorker | HOTEL: Anziehungspunkt für Architekturbegeisterte Bereits im zweiten Jahr nahm The New Yorker | HOTEL am Tag der Architektur teil. In diesem Jahr jedoch toppte der Besucherandrang das Vorjahr um Längen – und das trotz Ausnahmezustands in der City auf Grund des CSD. 196 Personen ließen sich an den beiden Veranstaltungstagen bei insgesamt sechs Führungen den „Mikrokosmos“ des 4-Sterne Design Hotels vorstellen. Beginnend mit einem 20-minütigen Vortag über die Entstehung des Hauses, vom Bürogebäude der Deutz AG zum Design Hotel, war vor allem die „gelebte Tour“ durch die Bereiche Hotel, Boarding, Konferenz und Eventlocations das Highlight des Tages. Die Besucherstruktur konnte unterschiedlicher nicht sein: Von jungen Architekturstudenten bis hin zum Pensionär, vom Innenarchitekten bis zum Köln-Liebhaber. Das Fazit vieler Besucher lässt sich in einem Besucherkommentar gut zusammen fassen: „Ein solch faszinierendes Haus, hier in Deutz – wieso habe ich das nicht schon vorher gewusst?“ Damit auch weitere Besuchsziele des Architekturtages fit und frisch von den Besuchern in Angriff genommen werden konnten, erhielt jeder Gast als Aufmerksamkeit eine Fritz-Limo – natürlich dem Design des The New Yorker | HOTEL getreu in frischem Grün und somit in der Melonengeschmacksrichtung. Für alle Besucher hielt das The New Yorker | HOTEL zudem ein Special bereit: Getreu dem Motto „Wiedersehen macht Freude“ darf jeder das stilvolle Haus einmal „live erleben und live erschlafen“ – unter dem Stichwort „Tag der Architektur 2011“ erhält jeder Interessent von Juli bis Dezember 2011 Sonderkonditionen (ausgenommen Messezeiten und Packages). Buchbar unter 0221-47330. Die Lesung am Sonntag, den 03. Juli 2011 aus dem Architekturführer sowie Rechtsrheinische Perspektiven war laut Verlagsverleger Philipp Meuser (DOM publishers) ein erfolgreiches Novum. Den 36 Besuchern konnte Moderatorin und Mitinitiatorin Regina Stottrop eine Premiere präsentieren, denn bis dato wurde noch nie aus einem Architekturbuch live durch einen prominenten Vertreter gelesen. Als Leser fungierte niemand geringerer als Baudezernent Bernd Streitberger zur Thematik „Strukturwandel als Chance zur Qualitätssteigerung“. Zum Hotel: The New Yorker | HOTEL - ist eines von zwei Hotels des Architekten und Inhabers Johannes J. Adams. Das 1999 eröffnete 4-Sterne Design Hotel unweit von LANXESSarena, koelnmesse und Rheinpark, hat sich schnell zur Top-Adresse für kreative und anspruchsvolle Köpfe entwickelt. Ein Ort, der 40 Zimmer, inklusive dreier Junior-Suiten, einen faszinierenden CLUB, ein außergewöhnliches EVENT-LOFT, eine puristische FACTORY und ein stylisches BOARDING HOUSE unter einem Dach vereint. Im Oktober 2011 erweitert sich das Portfolio des Hauses und setzt neue Maßstäbe im Bereich der Eventlocations: The New Yorker | DOCK.ONE besticht durch historische Industriearchitektur, die vielfältigste Veranstaltungen von 200 bis 1.200 Personen in außergewöhnlichem Ambiente zulassen. Was von außen an den New Yorker Stadtteil SoHo erinnert, besticht im Inneren des 4-Sterne Hotels durch stilvolles Ambiente, stylisches Design und durch Liebe zum Detail. Ein kleiner Wellness- und Fitnessbereich, die gemütliche LIBRARY und die idyllischen Gärten machen das Haus zu einer Ruheoase mit Raum für individuelle Möglichkeiten. Aber vor allem die zahlreichen Kunstausstellungen, Konzerte und Lesungen lassen den Gast in der außergewöhnlichen Welt des „The New Yorker | HOTEL“ ein zu Hause finden. Ideal für das anspruchsvolle Publikum, das Individualität und aufmerksamen Service zu schätzen weiß, denn das Hotel-Team lebt das Motto für den Gast: Enjoy the Difference! Pressekontakt: The New Yorker | HOTEL | Tamara Tripp | Deutz-Mülheimer Strasse 204 | 51063 Köln | Tel.: 0221/4733-393 | Mail: tamara.tripp@thenewyorker.de | www.thenewyorker.de

Pressemitteilung Tag der Architektur  

Tag der Architektur

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you