Page 1

Patagonia in Zahlen

Unsere Umwelt- und Sozialinitiativen in Zahlen - Geschäftsjahr 2016 (1. Mai 2015 bis 30. April 2016)

7,1 MILLIONEN

14.000

Dollar Spenden zur Finanzierung von Umweltschutzprojekten

Freiwilligenstunden wurden über unser Praktikantenprogramm erbracht

78 MILLIONEN

1.600

Dollar haben wir seit Beginn des Programms 1985 als Geld- und Sachspenden zur Verfügung gestellt

Mitarbeiter haben bereits an unserem Praktikantenprogramm teilgenommen, seit dessen Einführung im Jahr 1994

824 Umweltgruppen haben dieses Jahr eine finanzielle Förderung erhalten

157.000 Dollar haben gemeinnützige Gruppen über unser Employee Charity Match-Programm erhalten

38 MILLIONEN

Arbeitsstunden haben unsere Mitarbeiter in Ventura und Reno im Rahmen des Freiwilligenprogramms von Patagonia erbracht

2

80

0

Aktivisten haben dieses Jahr an unserer Tools for Grassroots Activists-Konferenz teilgenommen

798.900

192

Automeilen von Alleinautofahrern konnten durch unser Weniger-fahren-Programm vermieden werden

Fair Trade Certified™-Modelle in der PatagoniaKollektion für Herbst 2016

44.000

430.000 Dollar wurden seit der Einführung unserer Fair TradeProdukte im Jahr 2014 als Prämien an Arbeitnehmer in der Bekleidungsindustrie ausbezahlt

300.000

100 Prozent der Patagonia-Produkte nehmen wir zum Recyceln zurück

Seit 20 Jahren benutzen wir für unsere Baumwollprodukte ausschließlich Bio-Baumwolle

6

Kleidungsstücke wurden in unserer Werkstatt in Reno repariert, die größte in den USA

10.000 Exemplare des Buchs „Tools for Grassroots Activists“ wurden gedruckt

100+ MILLIONEN Dollar hat 1% for the Planet® seit seiner Gründung durch den Patagonia-Gründer Yvon Chouinard und Craig Mathews im Jahr 2002 an gemeinnützige Umweltschutzgruppen gespendet

95 Prozent (nach Gewicht) der Materialien aus dem Abfallstrom wurden in unserem Reno Service Center recycelt

Cover: Flamingos, die in der Wildnis bis zu 50 Jahre alt werden, finden im Patagonia Park eine sichere Heimat und in den flachen Seen reichlich Nahrung. Patagonien, Chile. Linde Waidhofer

Umwelt- und Sozialinitiativen

Dollar beträgt der Wert der neuen und gebrauchten Kleidungsstücke, die wir über unser Kleiderspendenprogramm gespendet haben

1

Umwelt- und Sozialinitiativen

Dollar haben wir über unseren Venture-Capital-Fonds „Tin Shed Ventures“ in umwelt- und sozialverantwortliche Unternehmen investiert

1.158


IN GEDENKEN AN DOUG TOMPKINS Wir bei Patagonia erhalten häufig Komplimente für die ganzseitige Werbeanzeige, die wir zum Black Friday in der „The New York Times“ geschaltet haben. Auf einem großen Foto war eine unserer meistverkauften Jacken zu sehen, mit der Schlagzeile: „Don’t Buy This Jacket.“. Das war jedoch nicht unsere Idee. Im Jahr 1989 schaltete Doug Tompkins, der zum damaligen Zeitpunkt gemeinsam mit seiner ersten Frau Susie Eigentümer des Mode-Giganten Esprit war, eine ganzseitige Anzeige mit einem Foto von einem ihrer meistverkauften Kleider und der Überschrift: „Don’t Buy This Dress“. Doug hatte schon immer die besondere Gabe, weiter über den Horizont zu schauen, als wir alle zusammen. Es war auch Dougs Idee, als er 1968 Yvon Chouinard vorschlug, zusammen mit einigen Kletterkumpels einen gebrauchten Ford-Transporter zu kaufen und von Kalifornien bis nach Patagonien zu fahren, um eine komplett neue Route am Fitz Roy zu klettern. Diese Reise hatte einen sehr großen Einfluss auf das Leben von Yvon, und sie war auch der maßgebliche Grund, warum er - fünf Jahre später - den Namen „Patagonia“ für sein neues Kleidungssortiment wählte. Dougs Einfluss ist überall bei Patagonia spürbar, von unserer Open-Office-Architektur bis hin zu unserer Philanthropie als Unternehmen. Als mir Yvon in den 1980er Jahren Doug vorstellte und wir begannen, gemeinsam Klettertouren zu unternehmen, besuchte ich ihn eines Tages in der Esprit-Zentrale in San Francisco. Ich erinnere mich noch sehr gut an das kleine Schild über seinem Schreibtisch. „Commit and then figure it out“, also „Sag zu, verpflichte dich und finde es dann heraus!“ war wohl eine der wichtigsten Lektionen, die ich von ihm lernen durfte. Auf einem anderen Schild stand „No detail is small“. Alle, die mit Doug zusammenarbeiteten, sei es in der Zeit, als er The North Face gründete, als er später Esprit gründete, oder als er und Susie sich trennten und Doug die Hälfte seines Unternehmens verkaufte, um seine Umweltschutzprojekte an der Südspitze Südamerikas zu finanzieren, bemerkten schnell, dass Doug nicht nur Manager war und sich um die kleinen Details kümmerte, sondern auch eine Vision vom großen Ganzen hatte. Kris McDivitt verliebte sich Anfang der 1990er Jahre in Doug und verließ ihre Position als Patagonias Gründungs-CEO, um nach Südamerika zu ziehen und gemeinsam mit ihrem neuen Ehemann die größte Vision seines Lebens zu realisieren: Der Kauf privater Ländereien in Chile und Argentinien und deren Umwandlung in Nationalparks. Kris und Doug ergänzten sich einfach perfekt. Und wir, die wir Doug gut kannten, konnten beobachten, wie

er sich von einem mitunter ziemlich rabiaten Grobian zu einem geduldigen Zeitgenossen mit viel Empathie wandelte. Er nannte sie „Birdy“ und sie nannte ihn „Lolo“, und gemeinsam setzten sie sich unermüdlich für den Naturschutz ein. In den folgenden 20 Jahren leisteten sie wirklich Großartiges. Mehrere Naturparks wurden eingerichtet und eröffnet, mit jährlich steigenden Besucherzahlen. Wenn die übrigen Projekte, die sich zurzeit noch in der Entwicklung befinden, auch noch abgeschlossen werden - und Kris hat geschworen, dass sie und ihr starkes Team das auf jeden Fall schaffen werden - wird sich die Liste auf mindestens 12 neue und erweiterte Nationalparks und zwei Provinzparks erstrecken, mit einer geschützten Fläche von mehr als 15 Millionen Acre (rund 60.700 Quadratkilometer). Sechs Wochen nach diesem schicksalhaften Dezembertag auf dem Lago General Carrera in Patagonien, als Doug und ich in einem Zweier-Kajak in dem eisigen Wasser kenterten - als ich irgendwie überlebte, er jedoch starb - fand in San Francisco ein Gottesdienst für Doug statt, in der Stadt, in der er viele Jahrzehnte lebte. Mehr als tausend Menschen kamen aus allen Teilen der Welt. Wie erwartet war es eine Mischung aus Tränen und Nachdenklichkeit, Inspiration und Erkenntnissen. Trotz Dougs Tod konnte man seine Präsenz überall spüren. Alle, die am Gottesdienst teilnahmen, fühlten sich Doug tief verbunden und man spürte ihre Entschlossenheit, sein begonnenes Werk in seinem Sinn fortzusetzen. Verwunderlich war dagegen das große Thema, das sich wie ein roter Faden durch die Erinnerungen, Geschichten und Anekdoten von Freunden und Familienmitgliedern zog. Es war die Erkenntnis, dass Dougs Begeisterung für Schönheit - mehr als alles andere - nicht nur sein Empfinden für Ästhetik und seine Fähigkeiten als Designer beeinflusste, sondern vor allem sein unermüdliches Engagement für die Umwelt und deren Schutz. „Jene von uns, die seit jeher in die Wildnis der Welt aufgebrochen sind, in Zeiten, in denen die Natur noch praktisch unberührt war, haben ihre Seelen mit einem Sinn für das Schöne geprägt.“, sagte Doug zu Beginn des Dokumentarfilms 180° South Wir beerdigten Doug auf einem kleinen Friedhof im neuen Patagonia Park: eines der größten Naturschutzprojekte der Tompkins. Auf seinem schlichten Grabstein steht:

DOUGLAS RAINSFORD TOMPKINS BIRDY LOLO 03-1943 12-2015

Auf der Rückseite des Bogens, der sich über den Eingang zum Friedhof erstreckt, ist ein kleines Schild angebracht. Es ist eines der letzten seiner berühmten Zitate, in diesem Fall von John Muir, das Doug uns kurz vor seinem Tod ans Herz legte …

No hay sinónimo para Dios más perfecta que la Belleza Übersetzung: Für Gott gibt es kein perfekteres Synonym als die Schönheit. —Rick Ridgeway, Vice President Public Engagement Doug Tompkins überfliegt Reñihué in seiner Husky A-1. Patagonien, Chile. Scott Soens

3


Inhaltsverzeichnis

4

20 Jahre Bio-Baumwolle, 21

Materialverbesserungen, 50

Tim Davis

Tim Davis

Optimierung unserer Lieferkette, 54

Fair Trade zahlt sich aus, 38

The Society of Wilderness, Taiwan

Tim Davis

BĂźffel, Bier, Buchweizen und Mango, 34

Viele Dämme werden brechen, 46

Amy Kumler

Andrew Burr

Umwelt- und Sozialinitiativen


Family Business, 70 Kyle Sparks

Filme über Pflanzenfasern und Nahrungsmittel, 36 Donnie Hedden

In Gedenken an Doug Tompkins

2

Das Aktivisten-Unternehmen

6

Die Benefit Corporation

10

Gemeinsam für eine bessere Welt

12

Erfolg: 5 neue National Monuments

14

Wild Olympics-Kampagne

18

Management/Aktivismus Toolkit

19

20 Jahre Bio-Baumwolle

21

Worn Wear wird global

24

Federn und Fleece

28

Verantwortungsvoller Anbau von Rohstoffen

30

Die regenerative Kraft des Bodens

32

Büffel, Bier, Buchweizen und Mango

34

Filme über Pflanzenfasern und Nahrungsmittel

36

Fair Trade zahlt sich aus

38

Gerechter Lohn für gute Arbeit

42

Gesellschaftliches Engagement vor Ort

44

Viele Dämme werden brechen

46

Erfolg: Susitna-Staudamm-Projekt gestoppt

48

Materialverbesserungen

50

Mikrofasern von Kleidung als Verschmutzer der Weltmeere

53

Optimierung unserer Lieferkette

54

Praktikanten ohne Grenzen

56

Spotlight - Praktikantenprogramm

59

Erfolg: LNG-Tiefseehafen verhindert!

60

The New Localism

62

Erfolg: Mile for Mile-Kampagne

66

Gutes tun - zum Wohle der Allgemeinheit

68

Family Business

70

Investition in unsere Zukunft

72

Förderprogramm für Umweltschutzgruppen

74

Programm-Updates

Erfolg: 5 Neue National Monuments, 14

Europa

78

Südkorea

82

Medienförderung

86

Kleiderspenden

92

Einzelhandel

98

Allgemeinwohl

122

Zahlen auf den Tisch

Rückendeckel

Bob Wick/BLM

5


Das Aktivisten-Unternehmen Inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden Schon seit 20 Jahren handelt Patagonia getreu der Unternehmensphilosophie seines Gründers Yvon Chouinard: „Inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden.“ Wir setzen uns mit dem gesamten Unternehmen für den Umweltaktivismus ein und möchten damit anderen Unternehmen zeigen, dass Umweltschutz und wirtschaftlicher Erfolg durchaus vereinbar sind. Und in diesem Jahr waren wir besonders erfolgreich. Im Dezember 2015 nahm Rose Marcario, CEO von Patagonia, an der UN-Klimakonferenz in Paris (COP21) teil und wurde von Christiana Figueres, Executive Secretary der Klimarahmenkonvention (UNFCCC), zur Teilnahme an einem Briefing im Rahmen einer kleinen Gruppe eingeladen. Rose erläuterte der Gruppe unter anderem, wie sich Patagonia dafür einsetzt, jeden einzelnen Aspekt unserer Lieferkette zu

optimieren, welche Erwartungen wir im Hinblick auf unsere eigene Umweltstrategie haben und wie wir unseren Kunden Mittel an die Hand geben, diese Arbeit in ihren eigenen Alltag zu integrieren. Mit der Kampagne „The New Localism“ machten wir die Öffentlichkeit auf Umweltkampagnen in Utah, Washington, Chile und British Columbia aufmerksam, und wir erreichten erfolgreich ein Finanzierungsziel zum Bau von 50 Meilen neuer Trails im Patagonia Park. Schon seit vielen Jahren setzen wir uns für den Schutz der „Basin and Range“-Region im Südosten Nevadas sowie von drei weiteren Regionen in der MojaveWüste Kaliforniens ein. In diesem Zusammenhang begrüßten wir die Entscheidung des Präsidenten der Vereinigten Staaten sehr, diese Regionen als „National Monument“ offiziell zu schützen. Als im Mai 2015 eine Ölpipeline in der Fortsetzung auf der nächsten Seite


Nähe des Refugio State Beach leckte und das austretende Erdöl die Küste und das Meer ganz in der Nähe der PatagoniaZentrale im kalifornischen Ventura mit einem dicken Ölteppich überzog, reiste Hans Cole, unser Direktor für Sozial- und Umweltverantwortung, zweimal nach Sacramento, um von der kalifornischen Regierung bessere Kontrollen der Ölpipelines und eine strengere Haftung der Verursacher zu fordern. In diesem Zusammenhang produzierten wir auch ein Video mit dem Titel #CrudeAwakening (in etwa „Das grausame Erwachen“, unter Anspielung auf „Crude Oil“, also Erdöl) und unterstützten Aktivisten einer Kajak-Flotte. Hans und andere waren auch in Washington, D.C. aktiv und setzten sich für den Rückbau des Matilija-Staudamms ein. Unsere Ladengeschäfte dienten als Stützpunkte für aktivistische Kampagnen. Zudem haben wir dieses Jahr 80 Umweltaktivisten auf unserer Tools for Grassroots Activists Konferenz geschult und 10.000 Exemplare von Tools for Grassroots Activists gedruckt. Dieses Buch ist mittlerweile öffentlich erhältlich und wird weiteren Aktivisten dabei helfen, effektiver zu handeln. Wir haben das Buch vorgestellt und in acht unserer Geschäfte Mini-Konferenzen abgehalten. Umweltgruppen auf der ganzen Welt haben wir mit 7,1 Millionen Dollar unterstützt. Unseren Mitarbeitern haben wir bezahlten Urlaub gewährt, damit sie tausende Stunden Freiwilligendienst zum Schutz und Erhalt unserer Umwelt leisten konnten.

8

Wir haben zwei Videos zur landesweiten Einführung einer Arbeitsfreistellung mit Lohnfortzahlung zur Pflege von Familienangehörigen (Family Leave) produziert und sie auf unserer Website veröffentlicht. Beide Videos basieren auf unseren mehr als 30-jährigen Erfahrungen mit Kinderbetreuung am Arbeitsplatz, für die wir sogar vom Weißen Haus geehrt wurden. (Family Business, unser Buch über die Kinderförderung bei Patagonia, das im Sommer veröffentlicht wurde). Unsere Teams für Umwelt- und Sozialverantwortung konnten unsere Arbeitsabläufe bei unserem operativen Geschäft und in unserer Lieferkette noch weiter verbessern. Unsere Rohstofflieferanten in Taiwan erstatteten Arbeitsmigranten tausende Dollar an Anwerbegebühren, und wir arbeiten auch weiterhin mit der Regierung zusammen, um Best Practices bei der Einstellung von Arbeitsmigranten zu entwickeln. Wir haben unser Fair Trade Certified™-Produktprogramm von 10 Modellen im Jahr 2014 auf 192 Modelle im Herbst 2016 ausgeweitet. Wir führten einen Tierschutzstandard für Schafe ein, der mittlerweile auch auf die Landbewirtschaftung ausgeweitet wurde. Wir erweiterten unser Worn Wear-Programm auf globaler Ebene, damit unsere Produkte länger genutzt werden können. Auf diese Weise möchten wir unnötige herstellungsbedingte Schäden reduzieren. Inmitten der herrschenden Umweltkrise orientieren wir uns an unserer eigenen Mission und an der Tatkraft unzähliger Aktivisten. Dieses Jahr konnten wir eine Menge erreichen. Die Einzelheiten finden Sie in diesem Buch.

Vorherige Seite Zusammen mit mehreren Umweltgruppen haben wir eine Paddel-Aktion organisiert, um auf den tragischen Ölunfall aufmerksam zu machen, der sich im Mai 2015 in Kalifornien ereignete. Zudem unterstützen wir vier Gesetzesentwürfe, von denen drei verabschiedet wurden, um eine Wiederholung solcher Unfälle zu vermeiden. Tim Davis Oben Patagonia Europe setzt sich dafür ein, den Bau von Staudämmen auf dem Balkan zu stoppen, indem wir die „Rettet das blaue Herz Europas“-Kampagne unterstützen. Balkan Rivers Tour, Tirana, Albanien. Andrew Burr


2016

Im Anschluss an die VerÜffentlichung unseres Buches Tools for Grassroots Activists veranstalteten wir Umweltkonferenzen in einigen unserer Geschäfte, wie zum Beispiel in diesem in New York City Soho. Zach Mason

9


Die Benefit Corporation Patagonia hat sich zur Aufgabe gemacht, althergebrachte Denkweisen zu hinterfragen und ein neues Modell des verantwortungsvollen Wirtschaftens zu präsentieren. In seinem Buch Let My People Go Surfing (im Deutschen unter dem Titel „Lass die Mitarbeiter surfen gehen“ erschienen) beschreibt Yvon Chouinard, Eigentümer und Gründer von Patagonia, sein Unternehmen als Experiment. „Patagonia hat sich zur Aufgabe gemacht, althergebrachte Denkweisen zu hinterfragen und ein neues Modell des verantwortungsvollen Wirtschaftens zu präsentieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass das überkommene Modell des Kapitalismus, das nach immer mehr Wachstum strebt, für die Zerstörung der Natur verantwortlich ist und daher abgelöst werden muss. Patagonia und seine rund zweitausend Mitarbeiter treten an, um dem Rest der Geschäftswelt zu beweisen, dass Unternehmen, die das Richtige tun, wirtschaftlich erfolgreich sind.“ Die Bewegung der Benefit Corporation entspringt genau dieser Idee. Diese neue Rechtsform, eine Art gemeinnützige Gesellschaft, ermöglicht den Unternehmen, mehr zu tun, als bloß Gewinne zu maximieren. Patagonia wurde am 3. Januar 2012 zu einer Benefit Corporation umgewandelt, als es im US-Bundesstaat Kalifornien erstmals möglich war, diese Rechtsform anzunehmen. Die Art und Weise, wie Patagonia sein Unternehmen schon immer geführt hatte - also unter Berücksichtigung der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen unternehmerischer Entscheidungen - wurde durch den Status als Benefit Corporation bestärkt. Als Benefit Corporation konnte Patagonia noch einen Schritt weiter gehen - oder besser gesagt sechs weitere Schritte - als die meisten anderen, durch die Umsetzung der sechs Ideale, die auf der nächsten Seite aufgelistet sind. Diese gemeinnützigen Zwecke betonen unsere Kernwerte als verantwortungsbewusstes Unternehmen. Sie sind der Grund, warum wir überhaupt geschäftlich tätig sind. Sie wurden in unserer Satzung aufgenommen und bestimmen unser unternehmerisches Handeln auf einer grundlegenden Ebene. Eine etwaige Änderung ist nur durch einstimmigen Beschluss aller Aktionäre möglich. Damit ist sichergestellt, dass unsere spezifischen Verpflichtungen als Benefit Corporation auch dann fortbestehen, wenn sich die Eigentümerschaft an Patagonia ändern sollte. Sie dienen uns als Orientierung bei unserem wirtschaftlichen Handeln, im Sinne des Allgemeinwohls und zum Schutz unseres Planeten.

10

Umwelt- und Sozialinitiativen


können; (iii) Design und Herstellung von Produkten mit minimalen Auswirkungen entlang der gesamten Lieferkette - einschließlich Ressourcengewinnung, Herstellung und Transport - auf den Wasserverbrauch, die Wasserqualität, den Energieverbrauch, die Treibhausgasemissionen, den Verbrauch von Chemikalien, Giftigkeit und Abfall; und (iv) Zusammenarbeit mit den Kunden, um gemeinsam Verantwortung für den Lebenszyklus unserer Produkte zu übernehmen, einschließlich Reparatur, Wiederverwendung und Recycling. Wirtschafte verantwortungsbewusst und belaste dabei die Umwelt so wenig wie möglich— Wir führen unser operatives Geschäft so, dass wir unnötige Umweltbeeinträchtigungen vermeiden. Dazu suchen wir ständig nach Wegen, unseren ökologischen Fußabdruck und die Auswirkungen unserer geschäftlichen Tätigkeit auf den Wasserverbrauch, die Wasserqualität, den Energieverbrauch, die Treibhausgasemissionen, den Verbrauch von Chemikalien, Giftigkeit und Abfall zu reduzieren.

Unsere spezifischen gemeinnützigen Zwecke 1% for the Planet®—Jedes Jahr spenden wir ein Prozent (1%) unseres Jahresnettoumsatzes an gemeinnützige Organisationen, die sich für den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit einsetzen. Stelle das beste Produkt her und belaste dabei die Umwelt so wenig wie möglich— Wir sind bestrebt, die besten Produkte herzustellen und dabei den Planeten und dessen Bewohner so wenig wie möglich zu belasten. Dies erreichen wir durch: (i) Design und Herstellung von Produkten höchster Qualität, definiert durch Strapazierfähigkeit, Multifunktionalität und keine geplante Obsoleszenz; (ii) Design und Herstellung von Produkten, die einfach repariert werden können und aus Materialien hergestellt sind, die wiederverwendet oder recycelt werden

Austausch von Best Practices mit anderen Unternehmen— Ganz auf der Linie unserer Verpflichtung „Inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden“ werden wir proprietäre Informationen und Best Practices mit anderen Unternehmen teilen, auch mit direkten Wettbewerbern, sofern der Board of Directors beschließt, dass wir dadurch wesentliche positive Auswirkungen für die Umwelt erzielen können. Transparenz—Über unsere Website und Kataloge werden wir Informationen zu den Umweltauswirkungen repräsentativer Artikel aus den unterschiedlichen Produktlinien zur Verfügung stellen, basierend auf dem besten wissenschaftlichen Stand und den jeweils verfügbaren Daten. Sorge für ein Unterstützendes Arbeitsumfeld—Wir sind bestrebt, ein unterstützendes Arbeitsumfeld und eine hochqualitative Gesundheitsfürsorge bereitzustellen, durch Maßnahmen wie zum Beispiel Kinderbetreuung am Standort unserer Zentrale und beim Reno Service Center, oder durch die Zahlung von Zuschüssen zur externen Kinderbetreuung an anderen Standorten.

Jedes Jahr berichten wir über unsere Fortschritte bei der Erreichung dieser Ziele in unserem jährlichen Benefit CorporationBericht. Unsere Umwelt- und Sozialleistungen werden außerdem von der gemeinnützigen Organisation B Lab „zertifiziert“, durch das sogenannte „B Impact Assessment“ und eine „B Corp-Zertifizierung“. Durch die wachsende Zahl der Benefit Corporations in den Vereinigten Staaten und der zertifizierten B Corps, die in 130 Branchen und in 50 Ländern auf der ganzen Welt tätig sind, sehen wir uns bestärkt, denn alle folgen sie Yvons Experiment, um dem Rest der Geschäftswelt zu beweisen, dass Unternehmen, die das Richtige tun, wirtschaftlich erfolgreich sind. Die Berichte in diesem Buch zeigen, dass wir dieses Experiment, unsere Mission und unsere spezifischen gemeinnützigen Zwecke auch weiterhin verfolgen. Weitere Informationen zum Benefit Corporation-Status und zur B Corp-Zertifizierung von Patagonia finden Sie in unserem jährlichen Benefit Corporation-Bericht unter patagonia.com/bcorp. Eine von B Lab produzierte Werbeanzeige für Patagonia. Mit freundlicher Genehmigung von B Lab

Weitere Infos: patagonia.com/bcorp

11


Gemeinsam für eine bessere Welt Vermittlung von Know-how, Aufbau einer Gemeinschaft und die Geburt eines Buches auf der Tools for Grassroots Activists Konferenz

Wo man nur hinschaut, heutzutage gibt es überall ungelöste Umweltfragen. Und weil dies so ist, haben sich viele engagierte Menschen auf der ganzen Welt dazu entschlossen, Umweltorganisationen zu gründen, um sich für den Umweltschutz einzusetzen und die drängendsten Probleme anzugehen. Einige setzen sich für das Recht zum Atmen reiner Luft oder das Trinken von sauberem Wasser ein. Andere engagieren sich für den nachhaltigen Schutz der letzten unberührten Naturlandschaften und/oder für den Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Die Arbeit dieser Gruppen ist sehr wichtig. Doch die ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen sind in aller Regel beschränkt. Auch wenn sie sich für unterschiedliche Projekte einsetzen, haben sie doch Eines gemeinsam. Sie alle benötigen das Know-how und die Werkzeuge, um ihre gemeinnützigen Ziele effektiver zu erreichen. Deshalb organisiert Patagonia alle zwei Jahre eine Konferenz, zu der inspirierende Vordenker und Experten aus dem Nonprofit- und Profitbereich als Referenten eingeladen werden. Auf diese Weise erhalten die Umweltgruppen, die wir im Rahmen unseres Förderprogramms unterstützen, die Gelegenheit, nützliche Informationen aus erster Hand zu erfahren. Dieses Jahr waren es 80 Teilnehmer. Seit 1994 haben wir bereits 14 Konferenzen abgehalten und damit eine ganze AktivistenGeneration mit dem nötigen Wissen für eine effektive gemeinnützige Arbeit ausgestattet. Der Hauptredner Wade Davis, ein anerkannter Anthropologe und leidenschaftlicher Verteidiger der Diversität aller Lebensformen, eröffnete unsere Herbst-Konferenz 2015 im Stanford Sierra Camp in der Nähe des Lake Tahoe. In den darauffolgenden Tagen konzentrierten wir uns auf Themen wie Organisation, Strategie, Kommunikation und die Beschaffung von Fördermitteln. Wir haben die neue Google-Technologie kennengelernt, wie man die sozialen Medien noch effektiver nutzt und wie wir am besten mit Unternehmen kooperieren können. Bei diesen Konferenzen passiert immer etwas Besonders, das man nicht aus Lehrbüchern oder bei einem Vortrag lernen kann. Etwas, das sich quasi automatisch aus der besonderen Dynamik ergibt. Durch den Austausch von Erfahrungen und Best Practices entsteht eine Gemeinschaft motivierter Aktivisten. Für viele Teilnehmer ist dies die wertvollste Erfahrung. Viele von uns werden schon einmal das Gefühl gehabt haben, dass sie bei ihrer Arbeit allein und hilflos sind. Doch durch diese Zusammenkünfte werden wir daran erinnert, dass viele andere unsere Ziele teilen. Wir können voneinander lernen und werden so viel erfolgreicher sein. Das gilt übrigens auch für die Patagonia-Mitarbeiter, die an der Konferenz teilnehmen. Voller Begeisterung, hochmotiviert und mit jeder Menge neuer Ideen kehren sie an ihren Arbeitsplatz zurück und erledigen ihre Arbeit noch effektiver. (links) National Geographic Society Explorer for the Millenium, Wade Davis, bei seiner Keynote-Ansprache anlässlich der Konferenz im Jahr 2015. (rechts) Patagonia Editor, Carin Knutson, spricht mit einem Konferenzteilnehmer. Amy Kumler

12

Umwelt- und Sozialinitiativen


Bei den Tools for Grassroots Activists Konferenzen ermöglichen wir jedes Mal einigen ausgewählten Patagonia-Mitarbeitern eine Teilnahme. So nahm auch Karla Olson, Director of Books bei Patagonia, an der Konferenz im Jahr 2013 teil, etwa ein Jahr, nachdem sie ihre Tätigkeit im Unternehmen aufnahm. Noch bevor Karla ihre Reise zur Tools-Konferenz antrat, prophezeite ihr ein Kollege, dass sie die Teilnahme verändern würde und dass sie danach besser verstehen würde, worum es bei Patagonia eigentlich gehe. „Dieses leidenschaftliche Engagement der Aktivisten hat mich schwer beeindruckt. Ich bin sehr dankbar, dass ich an dieser Konferenz teilnehmen durfte“, sagte Karla. „Gemeinsam suchten sie nach Strategien und Taktiken, um ihre Ideen umzusetzen.“ „Bill McKibben sagte in seiner Keynote-Ansprache, dass die UmweltschutzBewegung nicht bloß eine lose Ansammlung vereinzelter Grüppchen sei, die kaum etwas ausrichten können. Vielmehr seien wir eine schlagkräftige Armee, die auf Veranstaltungen wie dieser ihre Kräfte bündelt, um so ihre individuellen Ziele viel effektiver zu erreichen.“ Kurz nach ihrer Rückkehr traf Karla ganz zufällig Lisa Myers, Environmental Grants Manager, und sprach sie unvermittelt an. „Das alles müssen wir in ein Buch packen“, sagte Karla, „damit die Tools, Strategien und Taktiken viel weiter über die Konferenz hinaus verbreitet werden.“ Und so wurde das Buch Tools for Grassroots Activists geboren. Mittlerweile sind 10.000 Exemplare im Umlauf und erreichen auf diese Weise weit mehr Aktivisten als an der Konferenz teilnehmen können. Nach der Veröffentlichung des Buches organisierten wir eine Tour und hielten Mini-Tools-Konferenzen in acht Patagonia-Geschäften in ganz Nordamerika ab. Aktivisten bei der Zusammenarbeit unter den Bäumen am Fallen Leaf Lake, Kalifornien. Amy Kumler

Weitere Infos: patagonia.com/tools

13


E R FO LG

5 Neue National Monuments 2015 und Anfang 2016 hat die Obama-Administration zahlreiche Schutzgebiete oder Gedenkstätten zu National Monuments erklärt; fünf dieser Unterschutzstellungen erfolgten auf Veranlassung von Gruppen, die von Patagonia unterstützt werden. Die gemeinnützigen Organisationen Amargosa Conservancy, der Mojave Desert Land Trust, Tuleyome, die California Wilderness Coalition und die Conservation Lands Foundation spielten dabei eine große Rolle. Fortsetzung auf der nächsten Seite


Das Basin and Range National Monument ist eine einzigartige

50 Kilometern zum National Wild and Scenic River erklärt

amerikanische Landschaft in Central Nevada, ungefähr

wurde. Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten stehen zur Auswahl,

zwei Stunden nordöstlich von Las Vegas. Sie erstreckt

wie Wandern, Campen, Pflanzenkunde, Vogelbeobachtung,

sich über rund 2.850 Quadratkilometer und umfasst acht

Jagd und Reiten. Das Gebiet erstreckt sich über mehr als

Gebirgsketten, die von Norden nach Süden verlaufen

161 Kilometer von den Blue Oak Woodlands in der Nähe des

und durch tiefe Talmulden voneinander getrennt sind.

Flusses Putah Creek im Süden bis in die subalpine Habitat

Viele Tierarten sind hier zuhause und überall findet man

der Snow Mountain Wilderness im Norden.

Freizeitmöglichkeiten sowie Spuren prähistorischer Zeiten.

Im Februar 2016 wies Präsident Obama auch drei

Außerdem gibt es Siedlungen des 19. Jahrhunderts, Trails

Wüstengebiete in Kalifornien als National Monuments

der amerikanischen Ureinwohner, zahlreiche Viehfarmen und

aus. Die National Monuments Castle Mountains, Mojave

Minen aus der Pionierzeit sowie Orte von archäologischem

Trails und Sand to Snow sorgen für einen dauerhaften

Wert. Das National Monument schützt auch die Garden and

Schutz einer Fläche von rund 7.284 Quadratkilometern

Coal Valleys, in denen die größten Skulpturen stehen, die

und bieten eine überwältigende Mischung aus zerklüfteten

jemals ein zeitgenössischer Künstler erschaffen hat: Die City

Gebirgslandschaften, vorzeitlichen Lavaströmen und

von Michael Heizer.

beeindruckenden Sanddünen. Die drei neu ausgewiesenen

Das neu ausgewiesene Berryessa Snow Mountain

National Monuments werden bereits geschützte Flächen

National Monument erstreckt sich auf rund 1.340

miteinander verbinden. Dazu gehören unter anderem der

Quadratkilometer. Hier überwintert Kaliforniens zweitgrößte

Joshua Tree National Park, die Mojave National Preserve

Weißkopfseeadler-Population, Herden von Tule-Wapitis

und 15 ausgewiesene Wilderness Areas. Dadurch werden

grasen hier und zahlreiche Schwarzbären streifen durch ihre

wichtige Wildtierkorridore dauerhaft geschützt und Pflanzen

Reviere. Durch das Gebiet des National Monuments fließt

sowie Tiere erhalten den Raum, den sie zur Anpassung an

auch der Fluss Cache Creek, der über eine Strecke von rund

die Auswirkungen des Klimawandels benötigen.

Vorherige Seite Sand to Snow National Monument - Widmungsveranstaltung - Das Foto zeigt die Teilnehmer auf dem Pacific Crest Trail mit U.S. Secretary of the Interior Sally Jewell (die zweite in der Reihe). Mit freundlicher Genehmigung von BLM Oben Das Foto Vollmond geht neben dem Amboy-Krater unter. Mojave Trails National Monument, Kalifornien. Mit freundlicher Genehmigung von BLM

16

Umwelt- und Sozialinitiativen


Reihe 1 Reihe 2 Reihe 3 Reihe 4

Basin and Range National Monument, Nevada. Tyler Roemer (links) Berryessa Snow; (rechts) Mojave Trails. Bob Wick/BLM (links) Castle Mountains National Monument. David Lamfrom; (rechts) Mojave Trails. Ron Hunter (links) Basin and Range National Monument, Nevada. Bob Wick/BLM; (rechts) Berryessa Snow. Jim Eaton/Tuleymon

17


PARTNER-SPOTLIGHT

Wild Olympics-Kampagne Patagonia hat sich 1989 mit REI und anderen Outdoor-Marken zusammengeschlossen, um die Conservation Alliance zu gründen, eine gemeinnützige Organisation, die Unternehmen zur Finanzierung und Zusammenarbeit mit Naturschutzorganisationen motiviert. In den letzten 25 Jahren haben die Conservation Alliance und ihre Mitgliedsunternehmen mehr als 15 Millionen Dollar beigesteuert. Dadurch konnten mehr als 182.000 Quadratkilometer Naturfläche gerettet, 4.783 Flusskilometer geschützt, der Bau von 28 Staudämmen verhindert bzw. deren Rückbau erreicht, fünf Meeresschutzgebiete ausgewiesen und elf Klettergebiete gekauft werden. Im Jahr 2015 kooperierten wir erneut mit REI und der Conservation Alliance, um Naturflächen zu schützen. Dabei lag unser Fokus auf der Wild Olympics-Kampagne, die sich dafür einsetzt, das Naturschutzgebiet um 510 Quadratkilometer und 19 Flüsse, die an den Olympic National Park in Washington angrenzen, zu erweitern. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit unseren gemeinnützigen Wild Olympics-Partnern, haben sich Vertreter von REI und Patagonia mit ausgewählten Vertretern der Olympic Peninsula, Unternehmern und Vorreitern der wirtschaftlichen Entwicklung getroffen, um die Initiative zu planen und die Kampagne zu fördern.

Unsere Partnerschaft wurde im November 2015 eingeläutet, mit der Präsentation eines Patagonia „Shop-in-Shop“ im Seattle REI Flagship-Store und einer Online-Story-Map mit ausgewählten Gebieten, die zur Unterschutzstellung vorgeschlagen wurden. Im Shop-in-Shop wurden Fotos von Wild Olympics gezeigt und die Ziele der Kampagne erläutert. Zudem hatten die Kunden Gelegenheit, die Kampagne durch das Unterzeichnen von Postkarten zu unterstützen. Für die Zukunft planen wir weitere Kooperationen mit REI und der Conservation Alliance, einschließlich einer Neuauflage der Wild Olympics-Partnerschaft und einer neuen Story im neuen REI-Flagship-Store in Washington, D.C. Olympic National Park, Washington. Thomas O’Keefe/American Whitewater

18

Weitere Infos: wildolympics.org


Management/Aktivismus Toolkit Ein Bücherset für die Anwälte unseres Planeten Patagonia Books veröffentlichte Tools for Grassroots

anderem auf, dass wirtschaftlicher Erfolg und Umweltschutz

Activists, überarbeitete und aktualisierte Let My People Go

keine Gegensätze sind, sondern zwei Seiten derselben

Surfing und verpasste The Responsible Company ein neues

Medaille.

Format. Schließlich wurden alle drei Werke zum „Toolkit for

The Responsible Company und Tools for Grassroots

Shareholders of the Planet“ zusammengefasst. Dieses Paket

Activists (nur in Englisch erhältlich) beschreiben die

ist derzeit nur in englischer Sprache erhältlich.

praktische Anwendung, Strategien und Werkzeuge, um

In dem Buch Let My People Go Surfing, das unter dem Titel „Lass die Mitarbeiter surfen gehen: Die

diese Philosophien in der Praxis umzusetzen. Diese drei Bücher vermitteln dem Leser nützliche Einblicke

Erfolgsgeschichte eines eigenwilligen Unternehmers“ auch

in die Bereiche Management und Aktivismus und dienen als

in Deutsch erhältlich ist, beschreibt Patagonia-Gründer Yvon

Leitfaden für ein verantwortungsbewusstes und effektives

Chouinard seine Lebensphilosophie. Darin zeigt er unter

Wirtschaften auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen.

Weitere Infos: patagonia.com/books

19


20 Jahre Bio-Baumwolle Nachdem wir gesehen haben, wie herkömmliche Baumwolle angebaut wird, entschieden wir uns 1996 für die Umstellung

Vor zwanzig Jahren haben wir damit begonnen, all unsere Baumwollprodukte aus Bio-Baumwolle herzustellen. Dieser Umstellung war eine ungefähr sechsjährige Forschungs- und Experimentierphase vorausgegangen. Als wir seinerzeit diese Entscheidung getroffen haben, war meine Einstellung zunächst gespalten. Ein Teil von mir, der sich für den Umweltschutz engagiert, war mehr als begeistert. Doch der andere Teil, der für die Beschaffung der Stoffe zuständig war und dafür zu sorgen hatte, dass unsere Spezifikationen in Sachen Design, Qualität, Kosten und pünktliche Lieferung erfüllt werden, war ziemlich nervös. Doch damals hatte ich die jugendliche Zuversicht auf meiner Seite und ich war davon überzeugt, dass wir all unsere Ziele erreichen würden. Wir entschieden uns für die Umstellung, nachdem wir erfahren haben, welche Unmengen an Pestiziden beim Anbau konventioneller Baumwolle zum Einsatz kommen. Zu dieser Zeit war das - prozentual betrachtet - viel mehr als bei jeder anderen Nutzpflanze. Wir schauten uns Baumwollplantagen auf der ganzen Welt an. Und was wir zu sehen bekamen, gefiel uns überhaupt nicht. Auch wenn die Piloten von Sprühflugzeugen zu den besten ihrer Zunft gehören, habe ich selbst mit ansehen müssen, wie Chemikalien, die eigentlich für die Baumwollfelder bestimmt waren, auf LKWs mit Wassermelonen und sogar im California Aqueduct, einem Trinkwasserversorgungssystem (!) gelandet sind. Weniger als ein Prozent der angebauten Baumwolle wurde nach den Grundsätzen der ökologischen Landwirtschaft angebaut. Bei der Suche mussten wir also kreativ sein, und beim Überzeugen unserer Zulieferer, die Risiken mit uns gemeinsam einzugehen, mussten wir noch kreativer sein. Bei einem so kleinen globalen Bestand hätte es verheerende Folgen haben können, wenn während der Produktion Probleme aufgetreten wären und wir nicht mehr Baumwolle hätten auftreiben können. Wir mussten unsere Lieferkette für Bio-Baumwolle buchstäblich komplett neu aufbauen. Und dabei konnten wir nicht auf die Unterstützung von Wirtschaftsverbänden zurückgreifen oder einfach im Internet suchen. Beides gab es seinerzeit noch nicht. Es war harte Arbeit. Damals betrug auch der Anteil der gentechnisch veränderten Baumwolle weniger als ein Prozent der weltweit angebauten Baumwolle. Die Gentechnik steckte noch in Fortsetzung auf der nächsten Seite

Bio-Baumwolle, die ohne synthetische Chemikalien und ohne künstliche Düngemittel in Texas angebaut wird. Tim Davis

21


den Kinderschuhen. Im Laufe der Jahre wurden wir häufig gefragt, ob wir den Anbau von gentechnisch veränderter Baumwolle unterstützen. Doch von Anfang an war uns klar, dass wir diesen Weg nicht gehen wollten. Die Gentechnik, mit all ihren Gefahren, lehnen wir nach wie vor entschieden ab. Und gerade deswegen sind wir zutiefst bestürzt, dass der expandierte Anbau von gentechnisch veränderter Baumwolle zum Verlust von Baumwollarten geführt hat, die den Test der Zeit bestanden hatten. Eines unserer Ziele bei der Umstellung unserer Produktion auf BioBaumwolle war, andere Unternehmen zu motivieren, unserem Beispiel zu folgen.

22

Umwelt- und Sozialinitiativen

Dieses Ziel konnten wir jedoch nicht erreichen. Vor dem Hintergrund, dass der Markt an Bio-Nahrungsmitteln in den letzten Jahren sehr stark gewachsen ist und dass die Leute mittlerweile die Unterschiede zwischen biologischer und herkömmlicher Landwirtschaft viel besser verstehen, sollten wir es vielleicht noch einmal versuchen. Jetzt, wo ich etwas älter und vor allem erfahrener bin, bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass wir all unsere Ziele erreichen können. —Jill Dumain, Direktorin für Umweltstrategien

Oben und auf der gegenüberliegenden Seite Nach unserer Umstellung auf die ausschließliche Nutzung von Bio-Baumwolle im Jahr 1996 haben wir Mitarbeiter und Mitglieder der Medien in den Cotton Belt Kaliforniens eingeladen, um ihnen die erheblichen Unterschiede zwischen dem biologischen und herkömmlichen Anbau von Baumwolle zu zeigen. Patagonia Archives


Weniger als ein Prozent der angebauten Baumwolle wurde nach den Grundsätzen der Ăśkologischen Landwirtschaft kultiviert. Bei der Suche mussten wir also kreativ sein, und beim Ăœberzeugen unserer Zulieferer, die Risiken mit uns gemeinsam einzugehen, mussten wir noch kreativer sein.

Weitere Infos: patagonia.com/organiccotton

23


Worn Wear wird global Wenn etwas kaputt geht, dann reparieren wir es - weltweit

Das Worn Wear-Programm wird seit 2016 weltweit angeboten. Unsere Partner in Australien, Südkorea und China haben in ihren Geschäften vorbildliche Reparaturwerkstätten eingerichtet. Damit soll sich auch außerhalb Nordamerikas herumsprechen, dass die Investition in Qualitätsprodukte und deren Reparatur, falls sie mal kaputtgehen sollten, das Beste ist, was wir für unseren Planeten tun können. Denn damit reduzieren wir die negativen Umweltauswirkungen, die mit der Herstellung neuer Produkte einhergehen. Unser Reno Repair Center in Nordamerika stellte einen neuen Rekord auf: 44.000 Kleidungsstücke wurden repariert. Dabei waren wir jedoch leider nicht in der Lage, wirklich alle Artikel zu reparieren, die uns unsere Kunden eingesendet haben. Um die Arbeitsbelastung in Reno zu reduzieren, haben wir in den Patagonia-Geschäften in den USA kleine Reparaturwerkstätten eingerichtet. Wenn die Leute nicht zu uns kommen können, dann müssen wir eben zu den Kunden gehen. Patagonia Europe hat zwei Worn Wear-Fahrzeuge ausgestattet. Auf der ersten Reparatur-Tour sind wir 50 Orte in sechs Ländern angefahren und haben dabei 4.700 Kilometer zurückgelegt. Begleitend zur Tour gab es eine Fortsetzung des Originalfilms Worn Wear: a Film About the Stories We Wear mit drei neuen Storys, vorgestellt von dem europäischen Patagonia KletterBotschafter Sean Villanueva O’Driscoll, Patagonia-Schneiderin Barbara Heinze und Patagonia Surf-Botschafter Tom Doidge-Harrison. Unterdessen setzte Delia - unser treuer Dogde-Truck, Baujahr 1993, mit einem CamperAufbau aus Holz, der vom Künstler Jay Nelson aus alten Weinfässern hergestellt wurde - seine Reise durch die USA fort, mit einem Rücktransport von Boston nach Kalifornien und einer Runde durch den Westen. Weitere Reisen sind schon geplant. Worn Wear wurde auch erstmals auf einer Messe präsentiert, zunächst in einer kleineren Version auf der OutDoor-Messe in Friedrichshafen und später dann auf der Outdoor-Retailer Messe in Salt Lake City. Es ist wirklich großartig, dass Patagonia die Ausrüstung und Kleidung repariert. Und noch besser ist es, wenn wir den Kunden dabei helfen können, die Reparaturen selbst vorzunehmen, denn es gibt viele einfache Reparaturen, die man ohne großen Aufwand zuhause machen kann. Wir animieren unsere Kunden dazu, es selbst einmal zu probieren. Unsere kompromisslose Garantie wird dadurch selbstverständlich nicht ungültig. Als weiteren Anreiz bringen wir Artikel, die einer Reparatur bedürfen, sowie die zur Reparatur notwendigen Werkzeuge und Materialien mit zu unseren Worn Wear-Tour-Stopps und -Veranstaltungen - dieses Jahr auch in Costa Rica und Chile und bieten den Leuten an, diese Artikel selbst zu reparieren. Wer einen Artikel repariert, kann diesen behalten und mit nach Hause nehmen. Fortsetzung auf der nächsten Seite

24

Umwelt- und Sozialinitiativen


Worn Wear Reparaturwerkstätten in Patagonia-Geschäften in (oben) Seoul, Südkorea, (links) Peking, China, (rechts) Sydney, Australien. IL Namugungm, Mit freundlicher Genehmigung von Patagonia China, Pat Saunders

25


„Ich bin wirklich dankbar für meine Jacke, mit der ich schon so viele entlegene Orte bereisen durfte und mit der ich so wundervolle Erinnerungen verbinde. Vor kurzem hab´ ich die Jacke in den Reno Store zur Reparatur gebracht. Und als ich die Jacke wiederbekam, sah sie brandneu aus. Ich bin wirklich begeistert! Ich freue mich schon auf die nächste Wanderung und auf das nächste Lagerfeuer, wenn ich wieder meine Jacke tragen kann.“ —Curran, Mit freundlicher Genehmigung von The Stories We Wear Worn Wear Blog

Durch die Reparatur unserer Produkte können wir deren Nutzungsdauer maximal verlängern. Wir verkaufen auch weiterhin gebrauchte Kleidung in unserem Geschäft in Portland, US-Bundesstaat Oregon. Und vor kurzem haben wir einen neuen Worn Wear Shop für gebrauchte Kleidung in unserem Mall Sport Store in Santiago de Chile eröffnet. Die Kunden können ihre gebrauchte Patagonia-Kleidung zu diesen Geschäften bringen, und sofern sie noch in einem guten Zustand ist, kaufen wir sie für den Wiederverkauf zurück. Wir haben auch TauschVeranstaltungen in Buenos Aires, Argentinien, und beim Mountain Film Festival im englischen Kendal organisiert. Dort konnten die Besucher ihre Patagonia-Kleidung untereinander tauschen. Wir sind der Überzeugung, dass das Beste, was eine Firma für Nachhaltigkeit tun kann, ist, hochwertige Produkte herzustellen, die jahrelang halten und repariert werden können, damit man weniger kaufen muss. Unser Worn Wear-Programm erzählt die Geschichten unserer Kleidung, ermöglicht ihre maximale Nutzung und recycelt Patagonia-Kleidung, die nicht mehr repariert werden kann.

Worn Wear in Europa. (oben) Tim Davis, (rechts) Mit freundlicher Genehmigung von Patagonia Europe

26

Umwelt- und Sozialinitiativen


Weitere Infos: patagonia.com/wornwear

27


Federn und Fleece In nur zwei Monaten, von Dezember 2010 bis Januar 2011, bekamen wir 36.000 E-Mails von Leuten, die sich darüber empörten, dass bei unserer Daunengewinnung die Gänse gequält würden. Diese E-Mail-Flut war die Reaktion auf eine Kampagne von VIER PFOTEN, einer international tätigen Tierschutzorganisation. Patagonia und mehreren anderen bekannten Outdoor-Marken wurde vorgeworfen, Daunen von Gänsen zu beziehen, die entweder zur Herstellung von Foie Gras gewaltsam gestopft (Stopfmast) oder die lebend gerupft wurden (Lebendrupf). Bei einer genaueren Untersuchung unserer Daunen-Lieferkette stellten wir in der Tat fest, dass es durchaus Anhaltspunkte für den Verdacht der Stopfmast gab. Wir beauftragten ein unabhängiges Unternehmen, unsere Lieferkette gründlich zu auditieren, angefangen bei den Zuchtfarmen bis hin zu den Textilfabriken. Dank dieser Hilfe gelang uns die Entwicklung unseres Traceable Down Standard (TDS), eine Zertifizierung für Daunen mit lückenlosem Herkunftsnachweis. Wir investierten viel Zeit und Ressourcen in dieses Projekt, doch schon 2012 konnten wir unsere gesamte Lieferkette lückenlos verifizieren. Unser TDS-Standard setzte ganz neue Maßstäbe bei der tiergerechten Behandlung von gefiederten Tieren in der Bekleidungsindustrie. Wir wollten die Ergebnisse unserer Arbeit mit anderen Marken teilen und sie dazu animieren, unserem Beispiel zu folgen. In der Hoffnung, dass auch andere ihre Lieferketten zum Wohle der Tiere umgestalten, schlossen wir uns mit NSF International, einer international anerkannten Zertifizierungsstelle, zusammen, um einen weltweit gültigen Zertifizierungsstandard zu entwickeln. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit haben wir im letzten Jahr mehr als 350 Geflügelfarmen, Brutbetriebe, Schlachthäuser, Daunenverarbeiter und Textilfabriken in fünf Ländern gemäß dem TDS-Standard von NSF zertifiziert. Das haben wir trotz größerer Ausbrüche der Vogelgrippe in den USA geschafft, welche dazu geführt hatten, dass Farm-Audits vorübergehend verboten wurden. VIER PFOTEN, also genau die Organisation, die damals auf die Missstände aufmerksam machten, haben mittlerweile unsere Bemühungen als führender Anbieter von Outdoor-Kleidung anerkannt und den TDS-Standard gelobt. Ab Herbst 2017 werden wir voraussichtlich TDSzertifizierte Produkte anbieten. Neben Daunen verwenden wir auch Wolle zur Herstellung unserer Produkte. Da wir auch bei dieser Lieferkette Verbesserungsbedarf beim Tierwohl vermuteten, begannen wir 2014 mit der Teilnahme an einer Gruppe von Industrieunternehmen, um den Responsible Wool Standard (RWS) zu entwickeln. Doch schon im folgenden Jahr waren wir Zielscheibe einer weiteren Kampagne. Dieses Mal initiiert von PETA, der weltweit größten Tierrechtsorganisation. Ihre Undercover-Videos zeigten entsetzliche Fälle von Tierquälerei, und auch einige erschreckende, jedoch nicht ungewöhnliche Viehzuchtpraktiken auf einer Farm in Argentinien, von der wir Wolle bezogen. Und wieder gerieten wir ins Kreuzfeuer und wurden von allen Seiten scharf kritisiert. Kunden beschwerten sich und brachten ihren Unmut zum Ausdruck. Viele fühlten sich sogar betrogen. Im Jahr 2016 beschäftigten wir uns intensiv mit der tiergerechten Viehzucht von Schafen und bauten eine neue Lieferkette für Wolle auf, bei der wir direkt mit den Züchtern zusammenarbeiten konnten. Temple Grandin, Professor für Tierzuchtwissenschaft an der Colorado State University und Experte für den tiergerechten Umgang mit Nutztieren, hat mit uns zusammengearbeitet, um die Best Practices zu verstehen. Auf der Grundlage dieser Zusammenarbeit entwickelten wir unseren eigenen Patagonia Wool Standard, bei dem sowohl das Wohl der Schafe als auch die Praktiken zur Landbewirtschaftung abgedeckt sind. Er basiert auf dem RWS- und anderen Best-Practice-Industriestandards, geht jedoch einige Schritte weiter, um einen noch besseren Schutz der Schafe zu gewährleisten. Darüber hinaus haben wir die RWS-Arbeit finanziell unterstützt und Pilot-Audits von Schaffarmen in den USA durchgeführt, um vor dem Bezug von Wolle sicherzustellen, dass sie unsere Standards erfüllen. Auch in den kommenden Jahren werden wir unsere Arbeit fortsetzen und unseren Standard veröffentlichen.

Im Jahr 2016 bauten wir eine neue Lieferkette für Wolle auf, bei der wir direkt mit den Züchtern zusammenarbeiten konnten. Paige Green Weitere Infos: patagonia.com/traceabledown

29


Verantwortungsvoller Anbau von Rohstoffen Wir beginnen damit, umwelt- und sozialverantwortliche Praktiken auf Farmebene zu screenen Auf den Farmen herrschen mitunter Missstände beim Umweltschutz und bei den Arbeitsbedingungen, die im Widerspruch zu unserer Mission stehen: „Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt so wenig wie möglich und inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden.“ Erstmals wurden wir in den 1990er Jahren darauf aufmerksam, als wir auf Bio-Baumwolle umstellten, nachdem wir gesehen hatten, was für üble Chemikalien beim herkömmlichen Anbau zum Einsatz kamen. 2007 gab es ein weiteres einschneidendes Ereignis, als wir herausfanden, dass bei der Daunengewinnung Gänse und Enten durch Stopfmast und Lebendrupf furchtbar gequält wurden. Und letztes Jahr, als uns eine Tierrechtsorganisation zeigte, wie unmenschlich die Tiere auf einer der Farmen behandelt wurden, die uns mit Wolle belieferten, entschlossen wir uns, keine Produkte mehr aus dieser Lieferkette zu beziehen. Seitdem unterziehen wir all unsere Zuliefer-Farmen einem sorgfältigen Screening. Bevor wir eine Fabrik mit der Herstellung unserer Produkte beauftragen, unterziehen wir diese einem Screening, um sicherzustellen, dass sie unsere Umwelt- und Sozialstandards, sowie unsere Vorstellungen von Preis und Qualität erfüllen. Dies machen wir schon seit 2005, nach unserem „Vierfach-Ansatz“. Vor einigen Jahren begannen wir damit, diesen Vierfach-Ansatz auf unsere Stofffabriken und Schneidereien anzuwenden. Jetzt tun wir das auch bei Farmen, bevor wir diese mit der Lieferung von Wolle beauftragen. Dieses Verfahren wollen wir auch auf andere Produkte übertragen, wie Baumwolle, Hanf, Kautschuk, Daunen und Lyocell. Mitarbeiter von Patagonia haben sorgfältig unabhängige Auditoren und NGO-Zertifizierungsstellen ausgewählt, um uns bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Bei den Farmen gestaltet sich unser Ansatz jedoch noch komplizierter als wir es bei den Fabriken erlebt hatten. Probleme und Missstände können in den unterschiedlichsten Bereichen auftreten: Landbewirtschaftung, Viehhaltung, Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Unregelmäßigkeiten bei der Entlohnung der Arbeitskräfte, Diskriminierung, Arbeitssicherheit und sonstige Arbeitsbedingungen. Häufig sind diese Probleme wegen der Komplexität, die aufgrund der extremen Armut, des Analphabetismus und der Ausbeutung auf dieser Ebene der

auf eine tiergerechte Haltung und Schlachtung. Und bei den Arbeitsbedingungen setzen wir uns für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ein, für persönliche Freiheit, faire Entlohnung und eine redliche Gehaltsabrechnung. Schon seit Langem kennen wir die meisten Anbauregionen, aus denen wir Naturfasern beziehen, sehr gut. Viele dieser Standorte haben wir in den letzten 10 Jahren auf informeller Basis besucht. Unsere Bio-Baumwolle wird in Texas, Indien und China angebaut. Der Hanf kommt aus China, Kautschuk aus Guatemala und Lyocell aus den USA, Europa und Südafrika. Nun beginnen wir jedoch auch auf Farmebene aktiv zu werden und zu prüfen, wie wir unseren Vierfach-Ansatz auf die allerersten Glieder unserer Lieferkette anwenden können. Dabei sind wir schon auf viele Herausforderungen und Hindernisse getroffen, und aufgrund der großen Anzahl und Unterschiedlichkeit der Farmbetriebe erwarten wir noch viele weitere. Viele kleine Farmen verfügen beispielsweise nicht über das nötige Wissen, Ressourcen und Kapitalzugang, um dringende Verbesserungen umzusetzen. Gleichzeitig bieten sie jedoch ein immens großes Potenzial, denn gerade hier besteht die Gelegenheit, die Arbeitsbedingungen der Menschen vor Ort, die Umweltpraktiken und den Schutz der Tiere nachhaltig zu verbessern. Große Farmbetriebe haben dagegen zwar das nötige Kapital und Wissen, ihnen fehlt jedoch häufig der Wille, Dinge zu verändern. Vielfach müssen die Landarbeiter darin geschult werden, gute Praktiken zu beobachten. Fast immer fehlen schriftliche Unterlagen zu den angewendeten Praktiken. Um das Ganze noch komplizierter zu machen, gibt es eine unüberschaubare Vielzahl an Zertifizierungsplänen. Auch wenn all diese Pläne das gleiche Ziel verfolgen, nämlich eine bessere Compliance, unterscheiden sie sich in ihrer Gründlichkeit und ihren Ergebnissen. Zudem gibt es viele Nichtregierungsorganisation, die ihnen nicht vertrauen. In Sachen nachhaltige Lieferkette gibt es leider keine Patentlösung. Daher konzentrieren wir uns mit unserem Programm darauf, dass sich die Farmbetriebe zur ständigen Verbesserung verpflichten, ihre Ergebnisse messen und auf eine direkte Zusammenarbeit setzen, damit wir die Probleme

Lieferkette herrscht, viel schwieriger zu lösen. Bei der Landbewirtschaftung bereitet uns der Einsatz von Chemikalien und deren Auswirkungen auf das Grundwasser, den Boden, die Biodiversität und die CO2-Sequestrierung das größte Kopfzerbrechen. Beim Tierschutz achten wir vor allem

gemeinsam angehen können. Der Vierfach-Ansatz ist zwar mit jeder Menge Arbeit verbunden. Wir sind jedoch stolz darauf, eines der ersten Unternehmen in der Bekleidungsindustrie zu sein, das sich auf drei Ebenen der Lieferkette engagiert. Der Naturkautschuk, den wir für unsere Wetsuits verwenden, wird auf Farmen wie dieser in Guatemala angebaut. Die Kautschukbäume werden gemäß den FSC-Prinzipien (Forest Stewardship Council) und den Rainforest Alliance-Kriterien bewirtschaftet. Tim Davis

30

Weitere Infos: patagonia.com/socialresponsibility


Die regenerative Kraft des Bodens Die Fähigkeit des Bodens, Kohlenstoff zu absorbieren, stellt eine sehr vielversprechende Lösung hinsichtlich des Klimawandels dar. Dabei ist die regenerative Landwirtschaft der Schlüssel.

32

Umwelt- und Sozialinitiativen

Dort standen sie und starrten mich an. Eine große Büffelherde, die auf scheinbar endlos weitem Weideland friedlich graste. Die frühen Sommerregen hatten dafür gesorgt, dass der Tisch der Büffel reichlich gedeckt war, mit saftig grünen einheimischen Gräsern. Es war eine Szene, wie sie Lewis und Clark in ihren Expeditionstagebüchern vor 200 Jahren beschrieben hatten, fast jedenfalls. Damals gab es noch kein Geländefahrzeug mit hydraulischer Bohrvorrichtung, das metertiefe Bodenproben entnahm. Meine Kollegin Birgit Cameron und ich waren zu Besuch auf der 20-Quadratkilometer-Ranch von Dan und Jill O’Brien in South Dakota. Birgit ist Leiterin unseres Start-ups für Nahrungsmittel: Patagonia Provisions (siehe Seite 34). Das Fleisch der Bisonbüffel der O’Briens wird im Auftrag von Patagonia Provisions zu Trockenfleisch verarbeitet und zum Kauf angeboten. Wir begleiteten die Wissenschaftler, die wir mit der Messung des Bodenkohlenstoffes beauftragt hatten. Die O’Briens lassen ihre Tiere nach dem Rotationsprinzip grasen, was zur Steigerung der Bodengesundheit und damit theoretisch auch zu einer besseren CO2-Sequestrierung beiträgt. Und genau das wollten wir messen. Die regenerative Weide- und Landwirtschaft ist eine relativ neue Methode innerhalb der Nahrungsmittelproduktion und scheint sehr


vielversprechend im Kampf gegen den Klimawandel zu sein. Für die Landwirtschaft sehen die regenerativen Anbauprotokolle zunächst vor, auf Pestizide und Insektizide völlig zu verzichten. Zusätzlich werden vier Best-Practice-Methoden angewendet: Zwischenfruchtanbau, Kompostierung, pfluglose Bodenbearbeitung und jahreszeitabhängige Fruchtfolge. Für die Viehzuchtbetriebe sehen die regenerativen Protokolle holistische Praktiken vor. So wird beispielsweise durch das Rotieren der Tiere von einer Weide zur anderen ein Teil des Weidelands immer geschont und so eine Überweidung vermieden, die zu Erosion, Versteppung und einer Verschlechterung der Bodengesundheit führen könnte. Die Befolgung dieser regenerativen Protokolle bewirken sowohl bei der Landwirtschaft als auch bei der Viehzucht zwei wesentliche Dinge. Erstens speichern die Böden mehr Feuchtigkeit. Dadurch ist im Fall der Landwirtschaft weniger Bewässerung erforderlich und bei Trockenheit bleiben die land- und viehwirtschaftlichen Betriebe auch ohne Regen länger produktiv. Zweitens verbessert sich die Bodengesundheit, wodurch auch der Anteil des organischen Materials im Boden erhöht wird. Die Menge an Kohlenstoff, die der Boden aus der Luft sequestriert, steigt im Laufe der Jahre, bis er ein Gleichgewicht erreicht, das vergleichbar mit dem Zustand ist, der auf der Landfläche unserer Erde herrschte, bis wir Menschen mit unserer Land- und Viehwirtschaft dieses Gleichgewicht durcheinander brachten.

Schon viele land- und viehwirtschaftliche Betriebe auf der ganzen Welt haben mit diesen Protokollen experimentiert und durch Anwendung der Methode „Versuch und Irrtum“ die besten Praktiken für ihre Bodenarten und ihre klimatischen Verhältnisse herausgefunden. Viele von ihnen haben auch den im Boden sequestrierten Kohlenstoff gemessen, genau wie wir auf der Büffel-Ranch der O’Briens. Auf Grundlage dieser Daten konnten Wissenschaftler hochrechnen, was passieren würde, wenn man die regenerativen Protokolle in großem Maßstab anwenden würde. Die Wissenschaftler kamen bei ihren Schätzungen zwar nicht wie man erwarten konnte - zu einem einheitlichen Ergebnis, aber es gab einen, der Folgendes prognostizierte: Wenn 22 Prozent der weltweit anbaufähigen Fläche nach regenerativen Protokollen bewirtschaftet werden würden, dann wäre der Boden in der Lage, sämtliche durch den Menschen verursachten Kohlenstoffemissionen zu absorbieren. Die Realität ist natürlich viel komplexer. Wie viele landund viehwirtschaftliche Betriebe wären realistischerweise zu einer solchen Umstellung bereit? Wenn der Boden Kohlenstoff absorbiert, wie würden sich die Ozeane als Kohlenstoffsenker verhalten? Und was würde passieren, wenn wir die regenerative Land- und Viehwirtschaft als Vorwand nutzen würden, wieder uneingeschränkt Treibhausgase in die Umwelt zu schleudern? Wäre das nicht ein großer Rückschritt? Fortsetzung auf der nächsten Seite

Büffel beim Grasen wie in freier Wildbahn; damit tragen sie zur Renaturierung der Great Plains bei. Jon Levitt Weitere Infos: patagonia.com/unbrokenground

33


Wir bei Patagonia sind der Überzeugung, dass der Klimawandel eine Vielzahl von Lösungen erfordert. Trotz der bestehenden Ungewissheiten, einschließlich der oben genannten, haben zahlreiche Farm- und Ranchbetriebe in der Praxis eindrucksvoll bewiesen, dass die regenerativen Protokolle auch in großem Maßstab angewendet werden müssen. Das ist der Grund, warum wir bestrebt sind, unser Getreide, Obst, Gemüse und auch das Büffelfleisch aus regenerativen Quellen zu gewinnen. Und was sagen die Zahlen der O’Brien-Ranch? Bohrproben von einer Weide zeigten, dass der regenerativ bewirtschaftete Boden pro Acre (rund 4.047 Quadratmeter) vier Tonnen Kohlenstoff mehr sequestriert als eine vergleichbare Weide mit

herkömmlichen Weidemethoden. Und dieser Wert könnte sogar noch weiter steigen, weil sich die Gesundheit der Böden immer weiter verbessert. Die Mission von Patagonia lautet: „Stelle das beste Produkt her und belaste die Umwelt so wenig wie möglich.“ Und dieser zweite Teil - belaste die Umwelt so wenig wie möglich - ist unser Fußabdruck; dadurch weniger Schädliches tun. Und die regenerative Landwirtschaft ist unser Handabdruck; damit wir mehr Gutes tun. Vielleicht ist es an der Zeit, die Mission von Patagonia neu zu formulieren? —Rick Ridgeway, Vice President Public Engagement

Büffel, Bier, Buchweizen und Mango Patagonia Provisions bietet mehrere Nahrungsmittel an, die nach biologischen, regenerativen, land- bzw. viehwirtschaftlichen Methoden produziert wurden - oder einfach ausgedrückt: Ackerbau und Viehzucht wird bei uns nachhaltig und umweltfreundlich betrieben. Die Büffel, von denen das Fleisch für unser leckeres Trockenfleisch stammt, düngen und belüften die Böden. Dadurch können gesündere Pflanzen wachsen und die Artenvielfalt wird gefördert. Gesundes Weideland mit regenerativer Weidewirtschaft produziert mehr Futter für das Vieh, bewahrt die Humusdecke, verbessert die Wasserspeicherung des Bodens und bindet jährlich Tonnen von CO2 pro Acre. Wir stellen auch unser eigenes Bier her. Das Long Root Ale™. Dabei verarbeiten wir das Hybridgetreide Kernza®, das vom Land Institute in Kansas entwickelt wurde. Kernza ist eine mehrjährige Pflanze, die aus Weizengras (Thinopyrum intermedium) domestiziert wurde. Im Vergleich zu einjährigen Getreidesorten, deren Verwendung weit häufiger ist, binden mehrjährige Pflanzen mehr Nährstoffe und mehr Kohlenstoff, benötigen weniger Wasser, erfordern weder Pestizide noch künstliche Dünger und gedeihen ohne Bodenbearbeitung, was zur Vermeidung von Erosion beiträgt. Den Buchweizen, den wir in unserer Tsampa-Suppe und in unseren Frühstückscerealien verwenden, bauen wir zusammen mit dem The Bread Lab der Washington State University an. Buchweizen erfordert weder künstlichen Dünger, Herbizide oder Insektizide, braucht wenig Wasser, verhindert Erosion und ist spätblühend. Die nektarreichen Blüten bieten den Honigbienen wertvolle Nahrung, die sie zum Überleben im Winter benötigen. In unseren Obstbars bieten wir Mango an, die in Nicaragua unter Anwendung regenerativer Praktiken angebaut wurde. Bei der Weiterentwicklung von Patagonia Provisions werden wir daran arbeiten, möglichst viele regenerative Zutaten zu verwenden, in entsprechende Infrastrukturen zu investieren und unseren Farmern Übergangslösungen anzubieten.

Rechts Tiefwurzelnde mehrjährige Pflanzen wie Kernza erfordern nur eine minimale Bodenbearbeitung. Durch ihre langen Wurzeln tragen sie zur Reduzierung von Erosion bei und fördern die Sequestrierung von Kohlenstoff. Der flachwurzelnde einjährige Weizen auf der rechen Seite des Fotos erfordert eine regelmäßige Kultivierung, was zur Zerstörung der Humusschicht und zum Verlust von Kohlenstoff führt. Jim Richardson

34

Weitere Infos: patagonia.com/provisions


Filme über Pflanzenfasern und Nahrungsmittel Harvesting Liberty wirbt für die Legalisierung von Nutzhanf, und Unbroken Ground stellt Beispiele der regenerativen Landwirtschaft vor. Dieses Jahr produzierten wir zwei Filme, um auf die Themen Nutzhanf und regenerative Landwirtschaft aufmerksam zu machen und um dafür zu werben. Bei Harvesting Liberty hatten wir die großartige Gelegenheit, die Arbeit und Vision von Michael Lewis und Rebecca Burgess zu dokumentieren, die sich für die Wiederherstellung einer bedeutungsvollen Verbindung zwischen Mensch und Natur einsetzen. Harvesting Liberty ist ein Kurzfilm über die Legalisierung von Nutzhanf, eine unglaublich vielseitige Pflanze zur Gewinnung von Fasern und Nahrungsmitteln. Viele Leute verwechseln Nutzhanf immer noch mit Haschisch und Marihuana, doch aufgrund seines extrem niedrigen THC-Gehalts ist Nutzhanf zur Erzeugung von Rauchmitteln vollkommen ungeeignet. Im Film

werden zwei gemeinnützige Organisationen vorgestellt, die sich für den Anbau in Kentucky einsetzen, mit dem Ziel, den Anbau USA-weit zu legalisieren. Die Legalisierung von Nutzhanf wäre gut für unsere Wirtschaft und großartig für Patagonia, denn dadurch könnten wir qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Rohstoffe direkt hier in den USA beziehen. Hanf bietet als Faser hervorragende Eigenschaften, die unseren Ansprüchen an die Umweltfreundlichkeit gerecht werden: Hanf benötigt weniger Bewässerung, wächst gut, bedarf kaum chemischer Behandlung und wird von Hand geerntet und verarbeitet. Hanf bietet außerdem Eigenschaften, die zur Herstellung qualitativ hochwertiger Bekleidung notwendig sind.

Michael Lewis von den Growing Warriors posiert neben einem sogenannten Decorticator. Dies ist ein Gerät zur Verarbeitung von Hanf, das nach den patentierten Entwürfen von Thomas Jefferson gebaut wurde. Donnie Hedden

36

Umwelt- und Sozialinitiativen


Über patagonia.com wurde der Film online gestellt. Rund 70.000 Menschen haben sich den Film mittlerweile angeschaut und 11.500 haben eine Petition unterzeichnet, mit der die US-Regierung zur Legalisierung von Hand aufgefordert wird. Auch der Country-Sänger Willie Nelson sah den Film und stellte ihn auf seiner Website ein - gleiches tat sein Sohn - und Follower der beiden steuerten weitere 90.000 Unterschriften zugunsten dieser wichtigen Petition bei. Schauen Sie sich Harvesting Liberty auf patagonia.com an. In Unbroken Ground wird erläutert, welche kritische Rolle Nahrungsmittel bei der Umkehrung des Klimawandels und beim Lösen der Umweltkrise spielen. Diesen zweiten Film produzierten wir, um den Zuschauern die Wirksamkeit einer klimafreundlichen Landwirtschaft zu zeigen. Vorgestellt werden die vier Bereiche unserer Nahrungsmittelproduktion, mit denen wir unser Verhältnis zum Land und zu den

Meeren grundlegend verändern möchten. Heutzutage werden die meisten unserer Nahrungsmittel in einer Art und Weise produziert, die zur Reduzierung der Biodiversität, zur Bodenabtragung und zur Beschleunigung des Klimawandels führt (siehe „Die regenerative Kraft des Bodens“ auf Seite 32). Wir sind der Überzeugung, dass die Produktion von Nahrungsmitteln zur Lösung der aktuellen Umweltkrise beitragen kann. Der Anbau, die Ernte und die Produktion müssten so gestaltet sein, dass sie zur Wiederherstellung unserer Natur beitragen. Der Film erzählt die Story von vier Gruppen, die jeweils auf ihren Gebieten Pionierarbeit leisten. Dazu gehören die regenerative Landwirtschaft, die regenerative Weidewirtschaft, die Entwicklung diversifizierter Nutzpflanzen und der selektive Fischfang. Unbroken Ground wurde USAweit gezeigt. Es gab 15 Vorführungen, von New York City bis nach Hawaii. Schätzungsweise 8.000 Menschen sahen

Schätzungsweise 8.000 Menschen sahen den Dokumentarfilm Unbroken Ground während der landesweiten Tour, und mehrere Tausend schauten ihn sich online an. Bei vielen Vorführungen, wie bei dieser in der Patagonia-Zentrale in Ventura, gab es nur Stehplätze. Kyle Sparks

den Film auf Veranstaltungen, wo es nur Stehplätze gab. Nach der Tour veröffentlichten wir den Film auf patagonia.com und provisions.com. Bisher sahen ihn 38.000 Menschen. Das Provisions-Team arbeitet mit dem Medienpartner Nat Geo zusammen, um den Film über alle digitalen Kanäle zu veröffentlichen.

37


Fair Trade zahlt sich aus Durch unsere Teilnahme am Fair Trade Certified™ -Programm haben die Arbeiter dieses Jahr 350.000 Dollar zusätzlich verdient. Durch unsere Teilnahme am Fair Trade

Medikamente, Toilettenartikel und andere

Certified™-Programm haben die Arbeiter,

persönliche Dinge. (Diese indirekten

die Patagonia-Bekleidung herstellen, in

Leistungen entsprachen einem halben

diesem Jahr 350.000 Dollar zusätzlich

Monatslohn.)

verdient.

Das Fair Trade Certified™-Programm

Die Mitarbeiter von Nature USA in Los

ist für Patagonia eines der wichtigsten

Angeles haben sich ihren Anteil, der dem

Instrumente, um die Löhne der Arbeiter

Verdienst von bis zu sechs Arbeitstagen

zu verbessern, ihren Lebensstandard zu

entsprach, als Barprämie auszahlen

erhöhen und sie einem Existenzlohn näher

lassen, um damit die Gesundheitskosten

zu bringen.

und Studiengebühren für ihre Kinder zu

Für jedes Produkt mit einem Fair

bezahlen. Die Belegschaft von Hirdaramani

Trade Certified™-Label bezahlen wir

in Sri Lanka hat mit ihrem Geld eine für

eine Prämie. Dieses Geld geht direkt an

alle Mitarbeiter kostenlose Kinderkrippe

die Arbeiter, die gemeinsam und frei

eingerichtet, ein Gesundheits- und

über seine Verwendung entscheiden.

Hygieneprogramm gestartet und

Doch das ist nicht alles. Das Programm

Damenbinden sowie Unterwäsche gekauft,

fördert außerdem die Gesundheit und

um die persönliche Hygiene zu verbessern.

Sicherheit der Arbeiter sowie Sozial-

Und die Arbeiter von MAS Leisureline,

und Umweltmaßnahmen und den

ebenfalls in Sri Lanka, investierten es in

Dialog zwischen den Arbeitern und der

Einkaufsgutscheine für Lebensmittel,

Betriebsleitung. Seit unserem Beitritt Fortsetzung auf der nächsten Seite

Dank des Fair Trade Certified™ Programms konnte eine Kindertagesstätte in der zur Hirdaramani Group gehörenden Mihila-Fabrik in Agalawatta, Sri Lanka, eingerichtet werden. Tim Davis

38

Umwelt- und Sozialinitiativen


im Jahr 2014 haben wir rund 430.000 Dollar an Prämien bezahlt, von denen rund 7.000 Arbeiter profitieren, die in Betrieben, die Patagonia-Bekleidung herstellen, beschäftigt sind (Stand Mai 2016). Da das Programm bei Arbeitern, Fabrikanten und fortschrittlich denkenden Kunden so beliebt ist und für uns ein praktisches Mittel darstellt, um die Löhne der Arbeiter zu erhöhen, hat Patagonia seine Teilnahme an Fair Trade rasch ausgebaut. Im Herbst 2014 haben wir zunächst 10 Fair Trade Modelle angeboten, die alle in derselben Fabrik gefertigt wurden. Im Herbst 2016 bieten wir bereits 192 Modelle aus sechs verschiedenen Fabriken. Und bis Herbst 2017 werden es voraussichtlich 300 Fair Trade Modelle aus 13 verschiedenen Fabriken sein. Hervorzuheben ist auch die Tatsache, dass sich die meisten Fair Trade Firmen bislang in Asien befinden. Doch Patagonia hat das Programm als erster Bekleidungshersteller auf Mexiko, Mittelamerika und im letzten Jahr mit Nature USA sogar auf die Vereinigten Staaten ausgedehnt. „Die Vorteile des Programms haben unsere Erwartungen übertroffen", sagt Thuy Nguyen, Leiterin der Abteilung für Umwelt- und Sozialverantwortung, die das Fair Trade Programm betreut. „Die Prämien verbessern nicht nur die Löhne, sondern - wie unsere Betriebe berichten - auch die Arbeitsmoral und das Engagement. Da die Arbeiter aktiv an dem Programm mitwirken, können sie die Vorteile besser schätzen und verstehen. Kaum ein anderes Sozialprogramm hat solch einen weitreichenden Effekt.“ Patagonia ist eine von über 1000 Firmen mit zusammen 30 Produktgruppen, die Fair Trade Certified™ Artikel verkaufen. Seit dem Start des Programms 1998 haben Land- und Fabrikarbeiter von Prämien in Höhe von 350 Millionen Dollar profitiert. Hewage Madusha Priyanthi ist Supervisor in der Mihila-Fabrik der Hirdaramani Group, die für uns in Agalawatta, Sri Lanka, Fair Trade Certified™ herstellt. Tim Davis

40

Umwelt- und Sozialinitiativen


„Da die Arbeiter aktiv an dem Fair Trade Certified™ Programm mitwirken, können sie die Vorteile besser schätzen und verstehen. Kaum ein anderes Sozialprogramm hat solch einen weitreichenden Effekt.“

Die Fotos in Reihe 1 und 2 zeigen Szenen in der Mihila-Fabrik der Hirdaramani Group. Sri Lanka. Campbell Brewer, Tim Davis. Fotos in der Reihe 3 Viele unserer T-Shirts werden von Nature USA, mit Sitz in Los Angeles, hergestellt, die erste Fair Trade Certified™ Fabrik in den USA. Mit freundlicher Genehmigung von Fair Trade USA Schauen Sie sich unseren Film an, um weitere Informationen zu erhalten: patagonia.com/fairtrade

41


Gerechter Lohn für gute Arbeit Eine Entlohnung der Textilarbeiter zur Deckung ihrer Grundbedürfnisse ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag

42

Die Clean Clothes Campaign (CCC), eine Nichtregierungsorganisation, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und für Arbeitnehmerrechte in der

ist ein langsamer Prozess, bei dem viele wichtige Aspekte zu beachten sind. Erstens sind die Lebenshaltungskosten von Ort zu Ort verschieden. Zunächst benötigt man also zuverlässige Daten zu

wird, entweder als Zusatzleistung wie beispielsweise ein Zuschuss zur privaten Krankenversicherung oder als Aufstockung des Grundgehalts in Form eines Bonus. Diese Zahlungen

Kleidungsindustrie einsetzt machte uns 2010 auf Missstände in einer Fabrik in El Salvador aufmerksam, in der auch Patagonia-Bekleidung hergestellt wird. Die Arbeiter würden zwar den mit uns vereinbarten Mindestlohn erhalten und auch die Überstundenstandards würden beachtet, die CCC kam jedoch zu dem Ergebnis, dass die gezahlten Löhne unter dem Existenzlohn lagen und somit nicht ausreichend waren, damit die Arbeiter ihre Grundbedürfnisse wie Wohnung, Kleidung und Ernährung decken konnten. Für uns bei Patagonia war das ein wichtiger Weckruf. Trotz all unserer Bemühungen war es uns nicht gelungen, die Arbeiter, die unsere Produkte herstellen, gerecht zu entlohnen. In den allermeisten Ländern (rund 90 Prozent) gilt zwar ein gesetzlicher Mindestlohn, doch viele Arbeitgeber halten sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben. Und selbst wenn, sind die Mindestlöhne vielfach so niedrig, dass die Arbeitnehmer damit noch nicht einmal ihre Grundbedürfnisse decken können. Als Unternehmen, das seine Umweltund Sozialverantwortung sehr ernst nimmt, haben wir uns sofort an die Arbeit gemacht und zusammen mit der Fair Labor Association (FLA) und Fair Trade USA einen Plan erarbeitet, um die Vergütung der tausenden von Arbeitern in unserer Lieferkette zu erhöhen. Dies ist jedoch nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Die Entwicklung hin zu einem Existenzlohn

diesen Kosten, um einen angemessenen Existenzlohn zu ermitteln. In einem zweiten Schrit muss man herausfinden, welche Fabriken eine niedrigere Vergütung zahlen. Diese Daten liegen uns bisher noch nicht vor. Voraussichtlich Ende 2016 werden uns die FLA und ihre Tochterorganisationen die erforderlichen Daten vorlegen. Zweitens sind die meisten Marken, Zulieferer und Verbraucher nicht bereit, mehr für die Produkte zu zahlen, jedenfalls nicht freiwillig. Der Wettbewerb in der Bekleidungsindustrie ist sehr hart. Und obwohl es immer mehr Unternehmen gibt, die wie Patagonia dazu bereit sind, den Arbeitern mehr zu bezahlen, würden wir an Wettbewerbsfähigkeit einbüßen, wenn wir einfach die Preise erhöhen würden. Wir müssen einen Weg finden, wie wir die Kosten unter allen Stakeholdern gerecht verteilen können. In jedem Fall müssen unsere Fabriken und wir selbst finanziell gesund bleiben, um Maßnahmen wie Entlassungen zu vermeiden. Unsere Teilnahme am Fair Trade Certified™-Programm ist ein wichtiger Teil unserer kurz- bis mittelfristigen Strategie hin zu einem Existenzlohn. Für jedes Produkt, das wir über eine Fair Trade Certified™-Fabrik beziehen, zahlen wir eine Prämie. Diese wird in einen Fonds eingezahlt, über den die Arbeiter die Kontrolle haben. Die Arbeiter können selbst darüber bestimmen, wofür dieses Geld verwendet

entsprechen in der Regel zwei oder mehr Wochengehältern. (Siehe „Fair Trade zahlt sich aus“ auf Seite 38). Im Mittelpunkt unserer langfristigen Bemühungen zur Erreichung eines Existenzlohns steht der FLA Fair Compensation Work Plan. Dieser Arbeitsplan für eine gerechte Vergütung stellt die Grundlage für eine branchenweite Zusammenarbeit dar. Darauf basierend sollen die Daten erhoben und Strategien entwickelt werden, die für nachhaltige Verbesserungen der Vergütung notwendig sind. In diesem Bereich gibt es zwar noch viel zu tun, aber es gibt bereits vielversprechende Ansätze, die zu wirklichen Veränderungen beitragen werden, damit die Menschen, die Patagonia-Produkte herstellen, in Zukunft ihren gerechten Lohn erhalten.

Umwelt- und Sozialinitiativen

Im Mittelpunkt unserer langfristigen Bemühungen zur Erreichung eines Existenzlohns steht der FLA Fair Compensation Work Plan.


Die Zahlung von Prämien an Arbeiterinnen wie Sanduni Madusha, die für Patagonia Fair Trade Certified™-Produkte herstellt, ist ein wichtiger Teil unserer kurz- bis mittelfristigen Strategie hin zu einem Existenzlohn. Sri Lanka. Tim Davis Weitere Infos: patagonia.com/livingwage

43


Gesellschaftliches Engagement vor Ort Patagonia will mehr als nur Arbeitgeber sein. Seit

die Zutaten sind größtenteils Bioprodukte aus regionalem

Unternehmensgründung vor 40 Jahren gehört dieses

Anbau. Die bezuschussten Mahlzeiten werden von

Bestreben zu unserer DNA. Wir wollen für unsere

qualifizierten Küchenmeistern zubereitet. Der Abfall wird

Mitarbeiter und deren Familien eine große Gemeinschaft

minimiert, indem aus allen Teilen der Zutaten Gerichte

sein, ganz im Sinne unserer sozialen Verantwortung als

entstehen und Küchenabfälle kompostiert werden. Um eine

Benefit Corporation. Die Patagonia-Campus-Anlagen in

gesunde Ernährung zu fördern, bietet das Café gelegentlich

Ventura und Reno sowie unsere Geschäfte auf der ganzen

auch Kochstunden an.

Welt sind nicht nur Orte, an denen unsere Mitarbeiter ihren Lebensunterhalt verdienen. Vielmehr sind es Orte, an

Bauernmarkt

denen sie sich persönlich weiterentwickeln und entfalten

Jeden Donnerstag ist bei uns auf dem Ventura-Campus

können. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Programme

Markttag. Unsere Mitarbeiter werden von ihrer Arbeit

und Veranstaltungen vorstellen, die zur Schaffung dieses

freigestellt, damit sie Gelegenheit haben, Bioprodukte von

besonderen Umfelds beitragen.

Landwirten aus der Region zu kaufen, unter anderem Obst

Café und Kochunterricht

44

und Gemüse, Fleisch von Weiderindern und Backwaren. Die Landwirte bauen ihre Stände draußen in der Nähe unserer

Das Aloha Café in unserer Zentrale in Ventura bietet

Rezeption auf. Eine Standgebühr wird dafür nicht erhoben.

werktäglich ein frisch zubereitetes Frühstück und

Zum Einkauf kommen auch Leute aus der Gegend, die zwar

Mittagessen mit Mitnahme-Option für das Abendessen an.

nicht direkt der Patagonia-Community angehören, aber auch

Die Angestellten im Café sind Patagonia-Mitarbeiter und

die Qualität der angebotenen Produkte zu schätzen wissen.

Umwelt- und Sozialinitiativen


Freiwilligen-Tage Patagonia fördert das soziale Engagement seiner Mitarbeiter, indem es ihnen für gemeinnützige Aktivitäten eine bezahlte Freistellung gewährt. Die Mitarbeiter unseres Reno Service Centers sind dabei am aktivsten. Im Rahmen der Enviro Activism Days (siehe Seite 68) kommen so jährlich mehrere Hundert Freiwilligen-Stunden zusammen. In unserer VenturaZentrale engagierten sich dieses Jahr etwa 100 Mitarbeiter

Meilen verantwortlich, die Mitarbeiter im ganzen Land mit ihrem Fahrrad zurücklegen. Für jede Meile, die während der Bike to Work Week geradelt wird, spendet Patagonia einen Dollar an eine Fahrradorganisation. Zudem erhalten die fleißigen Radler ein kostenloses Frühstück. Zur Unterstützung wird eine Reparaturwerkstatt eingerichtet und am Ende der Woche findet eine Radtour mit anschließender Party statt.

und unterstützten am Martin Luther King Jr. Day neun

Brain Food & Speaker Series

gemeinnützige Organisationen in Ventura und Umgebung.

In unserem Reno Service Center und in der

Zusammen mit Ojai Valley Land Conservancy wurden unter

Zentrale in Ventura finden jedes Jahr zahlreiche

anderem Eichen gepflanzt, zusammen mit Los Padres

Vortragsveranstaltungen statt. Dieses Jahr ging es

ForestWatch wurde ein illegaler Schießplatz aufgehoben und

um Themen wie Imkerei, nachhaltige Bewässerung im

zusammen mit der Ventura County Rescue Mission wurde

Gartenbau, Fracking und Naturfotografie. Die Vortragenden

Essen an hungrige Mitmenschen ausgegeben.

waren unter anderem die Umweltaktivistin Vandana Shiva, der Präsident und CEO von Fair Trade USA Paul Rice und der

Bike to Work Week Die Bike to Work Week ist eine einwöchige Veranstaltung, die von Patagonia-Mitarbeitern organisiert wird, um die Kollegen zu animieren, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Dieses

Betreiber der Wild Idea Buffalo Company Dan O’Brien. Wir ermöglichen unseren Mitarbeitern, während ihrer Arbeitszeit an diesen Veranstaltungen teilzunehmen und sich so über interessante Themen zu informieren.

jährliche Event ist zu einem großen Teil für die tausenden von

Von links nach rechts Markttag bei Patagonia. Jeff Johnson; Bike to Work Week - Radtour während der Mittagspause. Kyle Sparks; Freiwilligen-Tag zur Reinigung der Flussaue des Ventura River. Kyle Sparks

45


Viele Dämme werden brechen Für den Rückbau alter Staudämme und gegen den Bau neuer Staudämme - die Arbeit geht weiter Was mit dem Film DamNation im Jahr 2014 begann, ist zu einer großen Bewegung geworden. Auch in diesem Jahr setzen wir uns überall auf der Welt für den Rückbau obsoleter Staudämme und gegen den Bau neuer Staudämme ein. Mittlerweile konnte der Film Millionen Menschen auf der ganzen Welt erreichen. Er wurde auf rund 600 Film-Festivals in 27 Ländern gezeigt und gewann 20 Auszeichnungen. Durch DamNation erreichen wir neue Zielgruppen und unterstützen die wichtigen Kampagnen zum Schutz der Flüsse auf der ganzen Welt. Gemeinsam mit der Susitna River Coalition und vor allem dank des Kurzfilms The Super Salmon von Ryan Peterson haben wir es geschafft, den Bau des geplanten Susitna-Staudamms zu verhindern. In Argentinien arbeiten mehrere Gruppen an der Verhinderung von zwei Staudämmen am Rio Santa Cruz, deren Bau nach Ansicht von Wissenschaftlern zur Zerstörung bis zur Hälfte des Flussökosystems führen könnte. Zudem unterstützen wir auch weiterhin Umweltgruppen vor Ort, die sich für den Rückbau des Englebright-Staudamms am Yuba River, des Searsville-Staudamms am San Francisquito Creek und von vier Staudämmen am Klamath River einsetzen. Neuigkeiten zu vier weiteren von uns unterstützten Projekten:

Befreit den Snake River Seit unserer DamNation-Kampagne 2014 haben wir uns für den Rückbau von vier Dämmen am Snake River in Washington eingesetzt. Mehr als 130.000 Menschen hatten Petitionen unterzeichnet oder an Präsident Obama, seine Regierung, Kongressmitglieder und die wichtigsten Bundes- und Landesbehörden geschrieben. Mit unserem kurzen VideoUpdate unter dem Titel Free the Snake, das im Sommer 2015 veröffentlicht wurde, haben wir noch einmal auf das weiterhin bestehende Problem aufmerksam gemacht. Im Sommer 2015 starben aufgrund der höheren Wassertemperaturen - durch den Wasserrückstau - im Snake River tausende vom Aussterben bedrohte Wildlachse. Die ebenfalls vom Aussterben bedrohten Orcas in der Salish Sea verhungerten, weil die Dämme ihren Nachschub an ChinookLachsen abgeschnitten hatten. In den letzten 30 Jahren hat die Regierung zwar mehr als 9 Milliarden Dollar investiert, hauptsächlich in die Lachsaufzucht und andere fehlgeschlagene Projekte, wie beispielsweise in den Transport der Fische um die Dämme herum. Doch dadurch konnte der Bestand der bedrohten Wildfische nicht gesichert werden. Am 3. Oktober 2015 versammelten sich 300 Menschen Fischer, Ureinwohner Nordamerikas, Farmer, Orca-Schützer, Geschäftsleute und Lachs-Schützer - und bildeten die „Free the Snake“-Flotte. Im Mai 2016 verkündete der Richter am U.S. District Court Michael Simon die Entscheidung, wonach der jüngste staatliche Lachsrettungsplan gegen den Endangered

46

Umwelt- und Sozialinitiativen

Species Act verstößt, also gegen das US-Gesetz zum Schutz vom Aussterben bedrohter Arten. Wir werden unsere Arbeit mit Verbündeten wie Save Our Wild Salmon fortsetzen, um den Rückbau der Dämme am Snake River voranzubringen.

Stoppt den Bau des Ishiki-Staudamms Vor einem halben Jahrhundert wurde erstmals der Bau des Ishiki-Staudamms in Japan vorgeschlagen. Dieser unnötige Staudamm würde zwar einige Gemeinden mit Wasser versorgen, dafür aber die wunderschönen Reisterrassen und die Lebensgrundlagen der Familien in Kobaru zerstören. Patagonia Japan hat sich in mehreren Kampagnen für den Baustopp eingesetzt. Unter anderem wurden in überregionalen Zeitungen Werbeanzeigen geschaltet, Stadtbusse wurden großflächig beworben und es fanden Veranstaltungen in Patagonia Fukuoka sowie in weiteren Geschäften statt, um den Leuten Fotos von der wunderschönen Natur in dieser Gegend zu zeigen.

Rettet das Blaue Herz Europas Der Balkan ist derzeit mit einer neuen Welle von Bauprojekten konfrontiert. 2.700 neue Wasserkraftwerke sollen an vielen Flüssen der Region entstehen. Doch diese Region - die viele immer mit ethnischen Konflikten, Krieg und politischer Instabilität in Verbindung bringen - ist die Heimat wunderschöner Flusslandschaften, die sich über mehrere Tausend Kilometer erstrecken und in denen kristallklares Wasser fließt. Patagonia Europe unterstützt regionale Umweltschutzgruppen wie RiverWatch und EuroNatur, die sich im Rahmen der Kampagne „Rettet das Blaue Herz Europas“ für den Schutz dieser Flüsse einsetzen. Im Frühjahr 2016 haben wir außerdem an der Balkans Rivers Tour teilgenommen, die vom ehemaligen slowenischen Olympiasieger Rok Rozman angeführt wurde. Zum Tour-Finale wurden ein Event auf dem Vjosa und in der albanischen Hauptstadt Tirana organisiert.

Matilija-Staudamm Wir freuen uns über die erzielten Fortschritte beim MatilijaStaudamm (das Aushängeschild der DamNation), wenige Meilen flussaufwärts von der Patagonia-Zentrale in Ventura. Seit mehr als 20 Jahren setzen wir uns für den Rückbau dieses obsoleten Staudamms ein, denn dadurch wird die Stahlkopfforelle daran gehindert, zu ihren Laichgründen zu gelangen, und er verhindert den Transport von Sand und Geröll, die an den Stränden und an der Küstenlinie von Ventura benötigt werden. Nach 10 Jahren technischer Arbeiten, viel politischem Druck und dem erfolgreichen Rückbau von zwei Staudämmen im Nordwesten der USA haben die Entscheidungsträger einvernehmlich einen ähnlichen Plan für den MatilijaStaudamm verabschiedet.


Reihen 1 und 2 Die Flüsse auf dem Balkan sind von Plänen zum Bau 2.700 neuer Staudämme bedroht. Patagonia unterstützt die Kampagne „Rettet das Blaue Herz Europas“ und nahm auch an der Balkan Rivers Tour im albanischen Tirana teil. Andrew Burr Reihe 3 Die Befreiung des Snake River von vier obsoleten Staudämmen ist ein weiteres Ziel der DamNation-Kampagne. Ben Moon Weitere Infos: patagonia.com/damnation

47


E R FO LG

Susitna-Staudamm-Projekt gestoppt Bill Walker, Gouverneur von Alaska, kündigte im Juni 2016 an, dass das Susitna-Watana-Wasserkraftprojekt ad acta gelegt wird, weil sich der Bundesstaat die Kosten in Höhe von sechs Milliarden Dollar nicht leisten könne. Der 224 Meter hohe Staudamm wäre der zweithöchste in den USA gewesen mit ernsthaften Folgen für die Susitna-River-Lachse, die Karibus, die Erholung und den Tourismus. Patagonia beteiligte sich an der Finanzierung der Susitna River Coalition, die den Kampf gegen dieses Projekt ausgefochten hat. Dies ist jedoch nur der erste Schritt. In einem nächsten Schritt soll der Susitna River dauerhaft unter Schutz gestellt werden, damit wir diesen Kampf nicht nochmal austragen müssen.

Der Susitna River konnte gerettet werden - zumindest für den Moment. Travis Rummel


Materialverbesserungen Die möglichste geringe Belastung der Umwelt stellt eine Gemeinschaftsaufgabe dar, die schon im Designstudio beginnt.

Im Herbst 2016 führten wir eine neue Produktgruppe ein, die re\\\kollektion. Zu dieser Kollektion gehören 10 Modelle, die nahezu vollständig aus recycelten Materialien hergestellt sind, 100 Prozent recyceltete Daune, 100 Prozent recycelte Wolle und 100 Prozent recyceltes Polyester. Diese Produkte sind außerdem mit Etiketten aus zu 85 Prozent recyceltem Polyester, Reißverschlüssen aus zu 80 Prozent recyceltem Material und mit Knöpfen aus zu 50 Prozent recyceltem Material ausgestattet. Es ist Funktionskleidung in urbanem Design mit umweltfreundlichen Materialien, die nach Gebrauch erneut recycelt werden können. Die Umwelt möglichst wenig zu belasten, gehört zu unserer Unternehmensphilosophie, und das beginnt bei uns schon im Designstudio, wo wir eng mit unserem Stoff- und Schnittteam zusammenarbeiten. Die Auswahl umweltfreundlicher Materialien, ohne Einbußen bei der Leistungsfähigkeit, ist jedoch nur ein Teil der Gleichung. Es gibt eine Reihe weiterer Anforderungen, die unsere Materialien erfüllen müssen, damit die Gleichung aufgeht. Dazu gehören unter anderem das Design von Modellen, die für den weltweiten Markt attraktiv sind und nicht aus der Mode kommen; die Herstellung qualitativ hochwertiger Kleidung und Ausrüstung, die lange hält, vielseitig einsetzbar und pflegeleicht ist; die Materialien müssen reparierbar und recycelbar sein, falls sie dennoch einmal kaputt gehen sollten. Unser Designteam ist sehr darum bemüht, von Anfang an sicherzustellen, dass unsere Produkte unserem Planeten und damit uns Menschen möglichst wenig Schaden zufügen. Sie wissen, dass ein Produkt nur so gut wie sein schwächstes Glied ist. Wie muss man einen Knopf platzieren, damit er möglichst lange funktionsfähig bleibt? Welches ist die ideale Position für einen Reißverschluss? Kann ein bestimmter Stoff auch noch in 20 Jahren seinen Zweck erfüllen? Kann ein Kleidungsstück mit Seife in einem Waschbecken gewaschen werden oder ist eine chemische Reinigung erforderlich? Diese Fragen stellt sich das Designteam immer wieder und sie sind der Maßstab, nach dem die Designs von ihren Kollegen im Rahmen des sogenannten Design for Quality Product Rating-Prozess beurteilt werden.

Unnötige Reißverschlüsse, Knöpfe und sonstiges Zubehör erfordern mehr Material- und Arbeitsaufwand. Daher werden Sie bei unseren Produkte nur Komponenten finden, die einem bestimmten Zweck dienen. Auch bei unseren Schnittmustern maximieren wir die Effizienz und minimieren damit den Verschnitt. Neben der re\\kollektion haben wir dieses Jahr weitere neue umweltfreundliche Materialien in unseren Produkten zum Einsatz gebracht. Unsere Nano Puff ® Isolierung wurde grundlegend überarbeitet. Bei dieser Produktlinie haben wir schon immer 100 Prozent recyceltes Polyester für das Außenmaterial und das Lining verwendet. Doch bei der Isolierung mussten wir Neupolyester verarbeiten. Dank unserem Partner PrimaLoft ® konnten wir all unsere Nano Puff ®-Modelle für den Herbst 2016 mit PrimaLoft® Gold Insulation Eco isolieren. Dies ist zwar nicht die wärmeeffizienteste Synthetik-Isolierung auf dem Markt, sie besteht aber zu 55 Prozent aus recyceltem Post-ConsumerPolyester, das von recycelten Wasserflaschen stammt. Auch unsere Responsibili-Tee® T-Shirt-Kollektion haben wir weiterentwickelt. Diese besteht nun vollständig aus recycelten Materialien. Es gibt zwei Mischgewebe: 50 Prozent recyclelte Baumwolle / 50 Prozent recyceltes Post-Consumer-Polyester und 100 Prozent recyceltes Polyester. Durch beide Gewebe können wir unseren Rohölbedarf zur Herstellung der Rohmaterialien reduzieren, und es fällt weniger Müll an, der sonst auf der Deponie oder in der Verbrennungsanlage landen würde. Beim Siebdruck der Graphiken kommen PVC- und phthalatfreie Farben zum Einsatz. Bei unseren Wetsuits haben wir das herkömmliche Neopren mit einem Gemisch aus 85 Prozent Yulex® Naturkautschuk und 15 Prozent Synthetik-Kautschuk ersetzt. (Neopren ist ein Erdölprodukt und herkömmliche Wetsuits bestehen zu 40 Prozent daraus.) Der Naturkautschuk stammt von Kautschukbäumen, die auf Plantagen in Guatemala angebaut werden. Die Kautschukbäume werden gemäß den FSCPrinzipien (Forest Stewardship Council) und den Rainforest Alliance-Kriterien bewirtschaftet. Um sicherzustellen, dass Fortsetzung auf der nächsten Seite

50

Umwelt- und Sozialinitiativen


Eric Rice, Alpine Products Designer und Anne Gilbert Chase, PatagoniaBotschafterin unterhalten sich Ăźber den Grade VII Down Parka. Jason Thompson

51


die Bäume nicht auf kürzlich gerodeten Regenwald-Flächen gepflanzt wurden und dass Artenvielfalt und die Rechte der Arbeiter respektiert werden, verwenden wir nur Kautschuk aus Quellen, die von unabhängiger Stelle nach dem FSC-Standard zertifiziert sind. Wir mischen den Naturkautschuk mit chlorfreiem Synthetik-Kautschuk, um die Resistenz gegen Ozon und UV-Strahlung zu erhöhen und um unsere hohen Ansprüche an Robustheit, Dehnbarkeit und Haltbarkeit zu erfüllen. Das Obermaterial der Wetsuits besteht zu 85 Prozent aus recyceltem Polyester und zu 15 Prozent aus Elastan. Diese Wetsuits bieten die gleichen Leistungsmerkmale wie Neopren-Wetsuits, belasten die Umwelt aber viel weniger. Sie sehen gleich aus und fühlen sich gleich an. Doch durch das Ersetzen von Neopren durch ein pflanzenbasiertes Material werden beim Herstellungsprozess 80 Prozent weniger CO2 emittiert. „Ein wichtiger Grundsatz unserer Unternehmensphilosophie besagt, weder unseren Mitmenschen noch unserem Planeten Schaden zuzufügen“, sagt Miles Johnson, Product Creative Director bei Patagonia, der maßgeblich an der Entwicklung der re\\kollektion beteiligt war. „Als Team beherzigen wir diesen Grundsatz sehr. Und wir sind ständig um Verbesserungen bemüht. Insgesamt gesehen sind wir dabei auch ziemlich erfolgreich, —doch es gibt immer Dinge, die wir noch besser machen können.“

Wo ist die ideale Position für einen Reißverschluss? Kann ein bestimmter Stoff auch noch in 20 Jahren seinen Zweck erfüllen? Kann ein Kleidungsstück mit Seife in einem Waschbecken gewaschen werden oder ist eine chemische Reinigung erforderlich?

Indem wir das Neopren unserer Wetsuits durch ein Gemisch aus 85 Prozent Naturkautschuk von Kautschukbäumen, die auf Plantagen in Guatemala angebaut werden, und 15 Prozent Synthetik-Kautschuk ersetzen, reduzieren wir die CO2-Emissionen bei der Herstellung um bis zu 80 Prozent. Tim Davis

52

Weitere Infos: patagonia.com/envirofabrics


Mikrofasern von Kleidung als Verschmutzer der Weltmeere Die Verschmutzung der Weltmeere durch Mikroplastikfasern ist ein ernsthaftes Problem Wir haben bestimmt schon alle das Foto von der Schildkröte mit dem deformierten, in einem Sixpack-Ring eingeschnürten Panzer gesehen, oder das von dem tropischen Strand, der Traum der Südsee, wenn er nicht mit Plastikmüll übersät wäre. Doch für die Meeresforscher gibt es noch ein weiteres schwerwiegendes Problem: die Vermüllung mit unzähligen mikroskopisch kleinen Plastikpartikeln, die man mit bloßem Auge nicht sehen kann. Sie sind praktisch überall, werden von Meerestieren aufgenommen und kontaminieren die Ökosysteme. Mikroplastik (Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 5 mm) stellen eine enorme Gefahr für die marinen Ökosysteme dar. Und es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass ein beträchtlicher Anteil dieser Mikroplastik-Verschmutzung aus unzähligen Synthetikfasern besteht, die von Fleece-Kleidung stammt. In den letzten fünf Jahren haben mehrere Studien bestätigt, dass ein einziges Kleidungsstück aus Fleece bis zu 1.900 Mikrofasern pro Waschvorgang abstößt. Eine neuere Studie veranschlagt die Anzahl der Mikrofasern sogar mit 250.000 pro Waschvorgang. Aufgrund der wachsenden Besorgnis angesichts dieses immer drängender werdenden Problems gab Patagonia letztes Jahr ein Forschungsprojekt in Auftrag, das von Patricia Holden, einer renommierten Mikrobiologin an der Bren School of Environmental Science and Management an der University of California, Santa Barbara, geleitet wird. Die Studie mit dem Titel „Microfiber Pollution and the Apparel Industry“ (dt. Mikrofaserverschmutzung und die Bekleidungsindustrie) wurde im Frühjahr 2016 abgeschlossen. Die Studenten werteten die gesamte Literatur und Forschungsarbeiten zu diesem Thema aus, sie testeten Kleidungsstücke von Patagonia, um zu bestimmen, welche Materialien die meisten Fasern abgeben und erforschten Lösungen, um die Auswirkungen zu minimieren. Weitere Forschungsarbeiten sind erforderlich, um besser zu verstehen, in welchem Umfang die synthetischen Mikrofasern in den Weltmeeren die Ökosysteme schädigen. Dadurch werden wir nicht nur ein besseres Verständnis für das Problem selbst erlangen, wir werden auch in der Lage sein, es in den Kontext anderer dringender Umweltprobleme einzuordnen. Diese Studie hat uns ein erstes Verständnis davon vermittelt, inwiefern wir zum bestehenden Problem beitragen. Wir hoffen, dass auch andere Unternehmen unserer Branche sowie die gesamte Bekleidungsindustrie davon Kenntnis nehmen. In der Zwischenzeit unterstützen wir auch weiterhin mehrere gemeinnützige Organisationen, um auf das Problem des Mikroplastiks in den Weltmeeren aufmerksam zu machen. Zudem haben wir über unseren Tin Shed Ventures Fonds in Tersus Solutions investiert, ein Unternehmen, das sich der wasserfreien Textilverarbeitung widmet. Die Technologie von Tersus wird dazu beitragen, den Anteil von Mikrofasern im Abwasser mit der Zeit zu reduzieren.

53


Optimierung unserer Lieferkette Effektiverer Umweltschutz und bessere Arbeitsbedingungen Chemical and Environmental Impacts-Programm Dieses Programm haben wir in diesem Jahr erweitert, um weitere Bereiche in unserer Lieferkette, insbesondere bei unseren Zulieferern, zu optimieren. Im Fokus unserer diesjährigen Bemühungen standen folgende Bereiche: Energieverbrauch, Treibhausgase und Emission von Luftschadstoffen, Wasserverbrauch und Abwasser, Feststoffabfall, Chemikalien-Management- und UmweltManagement-Systeme. Wir haben nützliche Informationen zusammengetragen und die Zulieferer über unsere Standards und Best Practices informiert. Gemeinsam haben wir daran gearbeitet, etwaige Lücken zwischen den aktuellen Praktiken und unseren Standards zu ermitteln, um sie mit angemessenen Maßnahmen zu schließen.

Durable Water Repellent Aufgrund der Probleme, die im Zusammenhang mit C8 DWR (durable water repellent) in den Bereichen Umweltschutz und Arbeitssicherheit aufgetreten sind, arbeiten wir nun daran, dieses Material nicht mehr in unseren Produkten zu verarbeiten. Dieses Jahr haben wir bei den Produkten unserer Kollektion für das Frühjahr 2016 und darüber hinaus kurzkettiges C6 DWR als wasserabweisende Imprägnierung verwendet. Wir arbeiten auch weiterhin an der Forschung und Entwicklung von DWRChemikalien, die hohe Leistungen bieten, jedoch mit weniger schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt. Unter anderem haben wir in ein Unternehmen investiert und dieses damit beauftragt, entsprechende Stoffe zu entwickeln.

Ressourceneffizienz ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für den Ertrag in der Mihila-Fabrik der Hirdaramani Group in Agalawatta, Sri Lanka. Bei der Verarbeitung von Patagonia-Produkten ist die Fabrik CO2-neutral und nach LEED Gold und Fair Trade Certified™ zertifiziert. Tim Davis

54

Umwelt- und Sozialinitiativen


Sustainable Apparel Coalition Auch dieses Jahr haben wir wieder an mehreren Arbeitsgruppen und Gesprächsrunden der Sustainable Apparel Coalition teilgenommen, um die Qualität und praktische Anwendbarkeit des Higg Index® (siehe unten) weiter zu verbessern. Darüber hinaus nehmen wir an einer Initiative zur Entwicklung eines einheitlichen Standards zur Beurteilung der Auswirkungen auf Gesellschaft und Arbeitnehmer innerhalb der Lieferkette teil.

Higg Index® Wir wenden auch weiterhin den Higg Index an, um die Auswirkungen unserer Lieferkette auf Umwelt und Gesellschaft zu messen. Dieses Jahr haben wir Selbstbeurteilungen von den meisten unserer Zulieferer für Fertigerzeugnisse und von vielen unserer wichtigsten Zulieferer für Rohstoffe erhoben und analysiert.

FLA Fire Safety Initiative Wir haben die Brandschutzschulungen, die wir bisher in fünf Fabriken in einem Land durchgeführt haben, auf 18 Fabriken in sechs Ländern erweitert. Mittlerweile haben wir zwei Mitarbeiter im Außendienst beschäftigt, die die internationale Zertifizierung „Fire Safety and Master Trainer“ erworben haben. Sie haben sich ihrerseits um die Schulung der übrigen Außendienstmitarbeiter gekümmert.

Förderprogramm für Zulieferer Um die Reichweite unseres Förderprogramms zu erweitern und um Unternehmen bei ihren philanthropischen Bemühungen zu unterstützen, haben wir unser Förderprogramm für Zulieferer noch weiter expandiert. Damit unterstützen wir auch Umweltinitiativen an Standorten, an denen wir unsere Produkte herstellen. Zusammen mit der Society of Wilderness haben wir die Wiederherstellung von Feuchtgebieten und ein Aufklärungsprojekt in Sachen

Umweltschutz in Taiwain finanziert; zusammen mit Kanan Kab haben wir eine Baumschul- und urbane Wiederaufforstungsinitiative in Mexiko gefördert; und zusammen mit World Vision haben wir ein Programm zur Wiederaufforstung und zur verantwortlichen Bodennutzung in Sri Lanka ins Leben gerufen.

Wanderarbeiter Seit 2014 arbeiten wir mit unseren Zulieferern, mit Regierungen, anderen Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen zusammen, um das Problem des Menschenhandels in der Bekleidungsindustrie anzugehen. Dieses Jahr erstatteten mehrere unserer Zulieferer ihren Arbeitsmigranten tausende Dollar an Bewerbungskosten, und wir arbeiten auch weiterhin mit der taiwanesischen Regierung zusammen, um Best Practices bei der Einstellung von Wanderarbeitern zu entwickeln. Wir setzen unsere Arbeit fort, um einen systemweiten Wandel herbeizuführen.

Patagonia finanziert die Wiederherstellung von Feuchtgebieten in Taiwan (oben links) und die urbane Wiederaufforstung in Mexiko (unten links). (Oben rechts) Mit freundlicher Genehmigung von The Society of Wilderness, Taiwan, (unten rechts) Cedric Andre, Carolina Canto

55


Praktikanten ohne Grenzen Unser Praktikantenprogramm versorgt Umweltgruppen auf der ganzen Welt mit Grips und Muskelkraft Patagonia-Mitarbeiter aus aller Welt haben sich als Freiwillige im Rahmen unseres Praktikantenprogramms engagiert. Jedes Jahr bieten wir unseren Mitarbeitern die Gelegenheit, ein bis zwei Monate lang für eine gemeinnützige Umweltschutzorganisation zu arbeiten. Während dieser Zeit beziehen sie ihren Lohn und alle sonstigen Vergünstigungen ganz normal weiter. Seit Programmstart im Jahr 1994 haben mehr als 1.600 Mitarbeiter teilgenommen. Allein in diesem Jahr leisteten 63 Mitarbeiter und mehrere Gruppen aus unseren Geschäften und Abteilungen mehr als 14.000 Arbeitsstunden, um sich für gute Zwecke in Argentinien, Alaska, Oregon, Neuseeland, New York und andernorts einzusetzen. Leidenschaftliche Mitarbeiter sorgen für ein leidenschaftliches Unternehmen.

56

Umwelt- und Sozialinitiativen


Die diesjährigen Praktikanten Alex Martinsons, Conservación Patagónica

Fiorella Ikeue, Ojai Raptor Center

Allison Allen, Moy Hill Community Garden

Frances Cameron, Sustainable Coastlines

Andrew Peters, Stone Barns Center for Food

Freeport Outlet, Friends of Messalonskee Lake

and Agriculture

Gilbert Hamilton, Willamette Riverkeeper

Atlanta Store, Georgia Conservancy

Hale‘iwa Store, Hi‘paka Waimea Valley, Hawai‘i SEED

Ben Mack, Ecotrust

Hilary Pelham, Wildtracks

Boston Store, Sea Run Brook Trout Coalition

Hiromi Sato, Cosmic Seed

Catherine Boysen, Maine Island Trail Association

Honolulu Store, Papahana Kuaola; Kāko’o ‘Ōiwi;

Chicago Store, Save the Boundary Waters

Paepae o He’eia

Chris Salisbury, Working Dogs for Conservation

Jacqueline Sussman, Biodiversity for a Livable Climate

Christina Allen, Oregon Wild

Jake Kelly, Hawai‘i Wildlife Fund

Cody Hess, Oregon Natural Desert Association

Jen Derr, John Muir Trust

Courtney Checky, Hawai‘i Wildlife Fund

Jenny Koll, Conservación Patagónica

Dealer Services, The Nature Conservancy

Jim Little, Oregon Natural Desert Association

Deanna Michaelson, Conservación Patagónica

Joanclair Richter, Gotham Whale; Staten Island

Deirdre Williams, Sierra Watch

Zoological Society

Denise Schutte, Keep Tahoe Blue

Josh McNally, Southeast Alaska Conservation Council

Edward Davis, Ceiba Foundation for Tropical Conservation

Josh Schill, Conservación Patagónica

Emilia Gottlieb, Kitchen Table Advisors

Kathryn Hammer, Reto Juvenil Internacional

Von links nach rechts Moy Hill Community Garden, Irland. Allison Allen; Bronx River Alliance, New York. Patagonia Soho; Sitka Conservation Society, Alaska. Mary Looby

Weitere Infos: patagonia.com/internships

57


Leila Gassanova, Conservación Patagónica

San Francisco Store, Surfrider Foundation

Mandy Madraso, Project Bona Fide

Santa Monica Store, California Wildlife Center

Marcela Riojas, Fundación Agroecológica Iguazú

Seattle Store, Adopt-a-Buffer

Mari Stoner, Foy’s to Blacktail Trails

Shipping Department, The Nature Conservancy;

Mary Looby, Sitka Conservation Society

Sugar Pine Foundation

Matt Redondo, Bodie Hills Conservation Partnership;

Shouta Nakayama, Group to Protect the Nature

Mojave Desert Land Trust

of Arakawa River

Mail Order Customer Service, Truckee River Trout Unlimited

Sloan Richardson, Georgia Organics

Nellie Cohen, Conservación Patagónica

St. Paul Store, Save the Boundary Waters

NYC Soho Store, Bronx River Alliance

Stacey Lialios, Conservación Patagónica

Paul Hendricks, FLOW

Steve Rathbun, Yosemite Climbing Association

Pete Ashley, Project Bona Fide

Takahiro Yamaguchi, Network to Protect Mountain Streams

Portland Store, Native Fish Society

Tanya Nawrocki, Urban Roots

Reno Outlet, Tahoe Rim Trail Association

Ventura Store, Channel Islands Marine and Wildlife Institute

Romeo Lodia, Bodie Hills Conservation Partnership;

Washington, D.C., Store, Anacostia Watershed Society

Mojave Desert Land Trust

Westport Store, Green Village Initiative

Rudy Reynoso, Bicycle Kitchen

Zach Rhoades, Save the Waves

Salt Lake City Outlet, Friends of Cedar Mesa

Mitarbeiter der Patagonia-Geschäfte in Chicago und St. Paul auf einem Hundeschlitten bei ihrer Praktikantentätigkeit bei Save the Boundary Waters. Boundary Waters Wilderness Area, Minnesota. Chris Holmquist

58

Umwelt- und Sozialinitiativen


S POTLI G HT - PR A K TI K A NTE N PROG R A M M

Marcela Riojas bei der Fundación Agroecológica Iguazú Ich hatte Gelegenheit, als Praktikant für die Fundación Agroecológica Iguazú zu arbeiten. Dabei habe ich sehr viel über die Matepflanze gelernt und konnte bei der Entwicklung von Ausbildungsprogrammen für Schulkinder helfen. Die Fundación Agroecológica liegt in einem Schutzgebiet in der argentinischen Provinz Misiones, ein Gebiet, das für seine fruchtbaren roten Böden bekannt ist. Im Rahmen meines Praktikums hatte ich das Vergnügen, das Schutzgebiet

und drei Schulen zu besuchen. Im Schutzgebiet wird Mate angebaut und genutzt, um Schulkindern die Bedeutung einer verantwortungsvollen Landwirtschaft zu vermitteln. Ich hatte auch Gelegenheit, der Fundación Agroecológica Iguazú neue Einsichten und Ideen für ihr Programm zu präsentieren. Ich war sehr beeindruckt von der Leidenschaft und dem Herzblut, mit dem sich die Leute dort engagieren. Ihre Arbeit ist für die gesamte Community überaus wichtig.

Marcela kam bei ihrem Praktikum ganz schön rum, vom Klassenraum zu einem Matefeld (mit einem kurzen Abstecher zu den Iguazú-Wasserfällen) im Nordosten Argentiniens. Marcela Riojas

59


E R FO LG

LNG-Tiefseehafen verhindert! Andrew Cuomo, Governor von New York, hat im November 2015 die Errichtung des LNG-Tiefseehafens Port Ambrose verboten. Das geplante Projekt hätte den Import und Export von Flüssigerdgas vor der Küste von New York und New Jersey ermöglicht, was eine Reihe von ernsthaften Gefahren für die Umwelt und die öffentliche Sicherheit in der Region hervorgerufen hätte, unter anderem Ölverschmutzung und Explosionen, Luft- und Wasserverschmutzung, erhöhte Emission von Treibhausgasen und die Gefährdung der maritimen Ökosysteme. Das von Governor Cuomo verhängte Verbot war ein großer Sieg für die Menschen in New York und New Jersey, und natürlich auch für die zahlreichen Umweltgruppen. Ebenso erfreulich war die kürzliche Ankündigung, die Nutzung


von Kohle zur Stromerzeugung in New York bis 2020 schrittweise zu beenden. Patagonia hat mit Surfrider NYC, Clean Ocean Action, Sane Energy Project, Environmental Action und Catskill Mountainkeeper zusammengearbeitet, um den Bau des Erdgastanklagers zu verhindern. In unserem NYC Bowery Store haben wir eine Postkarten-Kampagne, eine Unterschriftensammlung und Veranstaltungen organisiert; wir haben uns an der Finanzierung eines Busses nach Long Beach beteiligt, damit die Einwohner von New York City an öffentlichen Kundgebungen teilnehmen konnten; zusammen mit dem BoweryPersonal und Surfrider-Freiwilligen haben wir einen Paddel-Protest organisiert; wir spendeten Geld und noch vieles mehr.

Surfrider-Mitglieder während einer Protestaktion gegen den Bau des LNG-Tanklagers Port Ambrose. Kurze Zeit später wurde der Bau verboten. Jenna Adesso


The New Localism Im Rahmen unserer Kampagne engagieren sich Sportler und Aktivisten, um Bürger zum Umweltschutz zu inspirieren

Im März 2015 haben wir die TNL-Kampagne (The New Localism) ins Leben gerufen. Ziel dieser Kampagne ist die Inspiration und Motivation der Bürger, sich für den Schutz von Orten einzusetzen, an denen sie gerne skifahren, klettern, surfen, laufen und angeln gehen. In diesem Jahr haben wir fünf TNL-Filme präsentiert. Dabei ging es um den Kampf gegen ein Ski-Resort, um den Rückbau von Staudämmen, um den Schutz einer Wüstenlandschaft. Außerdem wurde ein Spot zum Big-Wave-Surfing ausgezeichnet und wir haben Gelder gesammelt, um Trails in einem zukünftigen Nationalpark anzulegen. Mehr als 250.000 Personen haben diese Filme bereits gesehen, auf Festivals, bei Vorführungen in unseren Geschäften und über Netflix, iTunes und Vimeo. Fortsetzung auf der nächsten Seite

Vince Anderson und Steve House genießen die Aussicht in der Purcell Wilderness in ihrem natürlichen Zustand. Christian Pondella

62

Umwelt- und Sozialinitiativen


The New Localism - Projekte Jumbo Wild Der Bau eines riesigen Ski-Resorts inmitten des Jumbo Valley bedroht die Artenvielfalt dieses Naturgebietes in den Purcell Mountains in British Columbia. Doch schon seit 1991 bläst dem sogenannten „Jumbo Glacier Resort“ ordentlich Gegenwind ins Gesicht. First Nations, Umweltschützer, Skifahrer, Snowboarder, Jäger, Geschäftsleute und Anwohner haben sich zu einer starken Truppe zusammengeschlossen, um den Bau zu verhindern. Seit langer Zeit wird das Jumbo Valley für seine Schönheit verehrt und beim Stamm der Ktunaxa gilt es als Qat’muk, als Heimat der Grizzlybären. Das Tal ist Teil eines wichtigen, internationalen Biotopverbunds und eines von nur zwei Gebieten in Nordamerika, die den Bären einen freien Korridor zwischen Kanada und den USA bieten. Seit 2012 unterstützen wir die Jumbo Wild-Kampagne mit Spenden an Wildsight, eine führende Umweltschutzgruppe in der Region. Im Rahmen der TNL-Kampagne ist auch der Film Jumbo Wild von Sweetgrass Productions entstanden. Von

November 2015 bis April 2016 wurde der Film auf mehr als 200 Veranstaltungen in 19 Ländern gezeigt und hat mehr als 40.000 Menschen erreicht. Dank dieser Vorführungen und der Verfügbarkeit des Films auf Netflix, Vimeo und iTunes konnten wir mehr als 50.000 Unterschriften sammeln, die der Legislative von British Columbia im nächsten Jahr persönlich überreicht werden. Ganz auf der Linie der größeren Ziele von The New Localism konnte der Film außerdem eine neue Generation Skifahrer und Snowboarder für den Naturschutz gewinnen. Dank der Unterstützung durch die Patagonia-Skibotschafterin Leah Evans und der unermüdlichen Kampagne von Wildsight stehen die Chancen ganz gut, das Jumbo Valley dauerhaft zu schützen. Die gerichtlichen Klage der Ktunaxa Nation ist mittlerweile beim kanadischen Supreme Court anhängig und damit geht der Kampf, der schon 25 Jahre andauert, in die nächste Runde!

Seit 25 Jahren kämpfen Anwohner und andere gegen den Bau eines geplanten Ski-Resort im Jumbo Valley in den Purcell Mountains in British Columbia, eines von nur zwei Gebieten in ganz Nordamerika, in dem Grizzlybären sich frei zwischen Kanada und den USA bewegen können (oben) Garrett Grove, Fred Marmsater; (unten) Steve Ogle

64

Umwelt- und Sozialinitiativen


Defined by the Line— der Kampf zum Schutz der Bears Ears Region Im Oktober 2015 schlug die Bears Ears Inter-Tribal Coalition vor, das Bears Ears, ein Gebiet, das sich im Südosten Utahs über 7.689 Quadratkilometer erstreckt, zum National Monument zu erklären. Unsere Unterstützung dieser Kampagne begann mit dem Film Defined by the Line, in dem unter anderem der Kletterer und Aktivist Josh Ewing eine wichtige Rolle spielt. Mit finanziellen Zuschüssen und der Unterstützung von Gruppen wie Friends of Cedar Mesa und Utah Diné Bikeyah haben wir unser Engagement in diesem Jahr fortgesetzt. Auch weiterhin werden wir uns dafür einsetzen, dass dieser wundervolle Ort zum National Monument erklärt wird. Die Kampagne, unter Leitung der Inter-Tribal Coalition, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass es Bears Ears in die engere Auswahl der Obama-Administration geschafft hat.

The Fisherman’s Son Im Rahmen der TNL-Kampagne ist auch der Film The Fisherman’s Son von Chris Malloy entstanden. Dieser Film hat Menschen auf der ganzen Welt dazu animiert, sich für den Schutz der Surfheimat des Patagonia Surfbotschafters Ramón Navarro in Punta de Lobos, Chile, zu engagieren. Dieses Jahr haben wir unsere Kräfte mit Save the Waves zugunsten einer CrowdRise-Spendenkampagne vereint und 100.000 Dollar sammeln können. Die Aktivisten in Punta de Lobos haben bemerkenswerte Fortschritte erzielen können. Und die neue Fundación Punta de Lobos wird bald bereit sein, das malerische Mirador-Gebiet zu schützen. Auch weiterhin unterstützen wir Save the Waves und Aktivisten vor Ort, um den Traum Ramóns, nämlich den dauerhaften Schutz der fragilen Schönheit von Punta de Lobos, Realität werden zu lassen.

Josh Ewing und Trevor Bowman beim Abseilen in Bears Ears, einem wunderschönen Naturgebiet im Südosten Utahs, das viele unter Schutz stellen möchten. Mikey Schaefer Weitere Infos: patagonia.com/newlocalism

65


James Q. Martin


E R FO LG

Mile for Mile-Kampagne erfolgreich abgeschlossen! Dank des Engagements der Patagonia-Ultra-Runner Luke Nelson, Jeff Browning und Krissy Moehl (auf dem Foto zu sehen), eines großartigen Films von James Q. Martin, Spenden von Laufsportlern aus aller Welt und einem Zuschuss in gleicher Höhe von Patagonia konnten wir das Ziel der Mile for Mile-Kampagne sogar übertreffen. Die stattliche Summe von 90.000 Dollar wird die Conservación Patagónica zum Bau von mehr als 50 Meilen neuer Trails im Patagonia Park verwenden, der schon sehr bald zum chilenischen Nationalpark erklärt werden wird.


Gutes tun zum Wohle der Allgemeinheit 20 Jahre Umweltaktivismus in unserem Reno Service Center Als wir 1996 den Betrieb in unserem Patagonia Reno Service Center aufnahmen, gab es in Nevada in den sieben Jahren davor keinen einzigen Gesetzesentwurf zum Schutz der Umwelt. Die wenigen Umweltgruppen, die sich seinerzeit für den Naturschutz einsetzten, kamen nicht voran und es gab wenig Hoffnung für die Ausweisung von Naturschutzgebieten. Doch dann krempelten die Mitarbeiter des Service Center ihre Ärmel hoch und machten sich an die Arbeit. 1997 unterstützte das Service Center Grants Council die Friends of Nevada Wilderness mit 4.000 Dollar (unsere zweite Spende) und bot der Gruppe an, unsere Büroflächen für Spendenaktionen und Meetings zu nutzen. Anfang 1998 organisierten eine Gruppe von Mitarbeitern zusammen mit den Friends einen

68

Umwelt- und Sozialinitiativen

Workshop, bei dem die Service Center-Mitarbeiter lernen konnten, wie man sich in der Wildnis mit topographischen Karten und einem Kompass zurechtfindet. Ein großer Fortschritt konnte erzielt werden, als John Wallin, Kundenservice-Mitarbeiter bei Patagonia, das Unternehmen verließ, um das Nevada Wilderness Project (NWP) zu gründen und entsprechende Umweltschutzkampagnen zu starten. Von 2000 bis 2006 arbeitete die Gruppe in Räumlichkeiten, die wir im Service Center kostenlos zur Verfügung stellten. In dieser Zeit und dank des großartigen Einsatzes von NWP und anderer Umweltschutzgruppen sowie mit der Unterstützung von Patagonia konnten wir erreichen, dass in Nevada mehr als 10.000 Quadratkilometer als „Wilderness Area“ und rund


2.000 Quadratkilometer als „National Conservation Area“ unter Naturschutz gestellt wurden. NWP war insgesamt 13 Jahre aktiv, von 2000 bis 2013. In dieser Zeit arbeiteten 25 Patagonia-Mitarbeiter als Praktikanten an Projekten im gesamten Gebiet des Bundesstaates Nevada. Seit der Eröffnung des Service Centers haben 200 Reno-Mitarbeiter im Rahmen des Praktikantenprogramms Umweltschutzprojekte unterstützt, entweder einzeln oder zusammen mit Kollegen. Mit ihrer Freiwilligenarbeit haben sie Friends of Nevada Wilderness, das Nevada Wilderness Project, die Sugar Pine Foundation, Sierra Buttes Trail Stewardship, The Nature Conservancy of Nevada und Friends of Gold Butte unterstützt. Die Reno-Mitarbeiter waren auch für Cook Inletkeeper, Oregon Natural Desert Association, John Muir Trust, Working Dogs for Conservation, Cascadia Wildlands und Conservación Patagónica tätig. In Reno setzen sich sehr viele

Mitarbeiter für Umweltschutzprojekte ein. 2011 haben wir zum Beispiel die Enviro Activism Days ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Programms arbeiten 12 bis 20 Mitarbeiter aus jeder Abteilung für einen Tag mit einer Umweltschutzgruppe zusammen und unterstützen diese bei Maßnahmen wie zum Beispiel die Bekämpfung invasiver Arten (Mono Lake Committee), das Pflanzen von Bäumen (The Nature Conservancy-Nevada) und das Ausheben illegaler Schießplätze (Bodie Hills Conservation Partnership). Seit Beginn der Enviro Activism Days haben sich rund 1.600 Mitarbeiter aus allen 14 Service Center-Abteilungen daran beteiligt und insgesamt mehr als 12.000 Stunden Freiwilligendienst erbracht. Es ist die Patagonia-Version eines Crop Mob. In Reno gibt es zwei weitere wichtige Umweltinitiativen, das Reno Grants Council und unser Kleiderspendenprogramm. Der Reno Grants Council ist ein Gremium, das

(rotierend) von Mitarbeitern besetzt wird, die über die Gewährung von Zuschüssen bestimmen. Bisher wurden 207 Zuschüsse in einem Gesamtwert von 983.500 Dollar an Umweltgruppen in Nevada und Nordkalifornien vergeben. Im Rahmen unseres Kleiderspendenprogramms spenden wir Kleidung nicht nur an Umweltschutzgruppen für Spendenaktionen oder die Arbeit auf dem Feld, sondern auch an humanitäre Hilfsorganisationen. Erst kürzlich haben wir gebrauchte Jacken an Flüchtlinge in Griechenland geschickt. Das Reno Service Center verkörpert die Unternehmensphilosophie von Patagonia „Tu Gutes!“. Wir schaffen hier eine Atmosphäre der Gelegenheiten und ermutigen die Mitarbeiter dazu, der Natur etwas zurückzugeben. Auf die erzielten Ergebnisse sind wir ziemlich stolz.

Das Sammeln von Müll, das Ausreißen invasiver Pflanzen, das Anpflanzen einheimischer Sorten, das Anlegen von Trails und vieles mehr: Das alles haben die Mitarbeiter im Reno Service Center in den letzten zwanzig Jahren geleistet, und ganz nebenbei einen ausgezeichneten Job beim Versand unserer Waren gemacht. Tyler Keck

69


Family Business In Reno haben wir eine Kinderbetreuung eingerichtet, wir haben die bezahlte Elternzeit sowie die Lohnfortzahlung zur Pflege von Familienangehörigen erweitert, wurden vom Weißen Haus geehrt und haben das Buch Family Business herausgegeben.

Wir bei Patagonia wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, unsere Mitarbeiter und deren Familien zu unterstützen. Deshalb bieten wir all unserer Mitarbeitern vom Unternehmen bezahlte Gesundheitsprogramme an, bezahlten Mutterund Vaterschaftsurlaub, einigen Mitarbeitern eine Einrichtung zur Kinderbetreuung am Arbeitsplatz sowie eine finanzielle Unterstützung für die Mitarbeiter, die keinen Zugang zu einer derartigen Einrichtung haben. Dieses Jahr haben wir unser Angebot sogar noch um die Einrichtung einer Kinderbetreuung im Reno Service Center und die Ausweitung der bezahlten Elternzeit sowie die Lohnfortzahlung zur Pflege von Familienangehörigen erweitert. Im Frühjahr 2015 wurde Rose Marcario, CEO von Patagonia, von Präsident Obama für ihr familienfreundliches Engagement geehrt und letzten Sommer veröffentlichten wir Family Business — ein wundervolles neues Buch, in dem die letzten 33 Jahre der Kinderbetreuung in unserer Zentrale in Ventura dokumentiert sind. Kinderentwicklungsprogramm Für Yvon Chouinard, Gründer von Patagonia, sind die Kinder, die im Entwicklungszentrum in Ventura aufwachsen das „beste Produkt“ von Patagonia. Im mittlerweile 33. Jahr werden in unserem Great Pacific Child Development Center (GPCDC) 81 Kinder - von Mitarbeitern und von Eltern aus der Gegend - im Alter von wenigen Monaten bis zu acht Jahren betreut. Das GPCDC beschäftigt insgesamt 28 Mitarbeiter. Die Kinder sollen zu aufgeweckten, neugierigen und glücklichen Personen heranwachsen. Oder wie es Anita Garaway-Furtaw ausdrückte, die erste Leiterin des GPCDC: „Wenn Kinder an einem Ort sind, an dem sie den Erwachsenen vertrauen können, an dem sie geliebt werden und an dem man für sie sorgt, dann werden sie sich auf allen Gebieten prächtig entwickeln. Sie werden sprachgewandter und haben tendenziell ein höheres Selbstwertgefühl.“ Um unsere rund 400 Mitarbeiter in unserem

70

Umwelt- und Sozialinitiativen

Distributionszentrum in Reno, Nevada, in der gleichen Weise zu unterstützen, eröffneten wir im Januar 2016 das Truckee River Child Development Center, mit einer speziellen Betreuung für Babys und Kleinkinder im Alter von acht Wochen bis zweieinhalb Jahren. Für das Frühjahr 2017 ist die Eröffnung einer Vorschulgruppe geplant. Gegenwärtig werden in Reno 10 Kinder betreut. Bezahlte Elternzeit/Lohnfortzahlung zur Pflege von Familienangehörigen In diesem Geschäftsjahr haben wir die bezahlte Elternzeit für Mütter auf 16 Wochen voller Lohnfortzahlung (statt acht Wochen) und für Väter und Adoptiveltern auf 12 Wochen voller Lohnfortzahlung (statt acht Wochen) erweitert. Außerdem leisten wir bis zu 12 Wochen volle Lohnfortzahlung zur Pflege bedürftiger Familienangehöriger, wenn ein Mitarbeiter selbst, sein Ehepartner, Lebenspartner, Kind, Vater oder Mutter an einer ernsthaften Krankheit leidet. Die gleichen Leistungen


zahlen wir Vollzeitbeschäftigten, die zum aktiven Militärdienst herangezogen werden oder die gebraucht werden, um ein krankes oder verletztes Familienmitglied im Militär zu pflegen. Diese Änderungen wurden zum 1. März 2016 wirksam. Auf politischer Ebene hat Patagonia den Congress öffentlich dazu aufgefordert, den Family and Medical Insurance Leave (FAMILY) Act zu unterstützen. Dazu haben wir eine Video-Serie produziert, die in der Presse viel Beachtung fand.

Präsident Obama lobte Rose und das gesamte Unternehmen mit den Worten „Die Leute sollten sich nicht entscheiden müssen zwischen Rechnungen bezahlen oder einer guten Kinderbetreuung. Und bei nächster Gelegenheit werden eben diese Mitarbeiter, die von dieser Kinderbetreuung profitieren, alles daran setzen, damit das Unternehmen erfolgreich ist, denn sie wissen ganz genau, dass Rose und andere im Unternehmen sich um ihr Wohl und das ihrer Kinder kümmern.“

Ehrung durch das Weiße Haus Anlässlich einer feierlichen Zeremonie, die am 16. April 2015 in Washington, D.C. stattfand, wurde Rose Marcario, CEO von Patagonia, von Präsident Obama höchstpersönlich für das Engagement Patagonias zugunsten arbeitender Familien gelobt. In ihrer Dankesrede sagte Rose: „Diese große Ehre teile ich mit Malinda Chouinard [Mitbegründerin von Patagonia], die sich immer dafür eingesetzt hat, Patagonia zu einem großartigen Arbeitsplatz für Familien zu machen, und mit Anita [Garaway] Furtaw, die vor 30 Jahren das mittlerweile mehrfach prämierte Kinderentwicklungsprogramm für unsere Zentrale in Ventura entwickelte und dieses seitdem leitet.“

Family Business Wir haben ein Buch herausgebracht, in dem ausführlich dargestellt wird, warum die Kinderbetreuung am Arbeitsplatz eine so zentrale Stellung bei der Unternehmensphilosophie von Patagonia einnimmt. Verfasst wurde Family Business von Malinda Chouinard und Jennifer Ridgeway, Patagonias erster Marketingdirektorin. Es ist die visuelle Story darüber, wie Patagonia arbeitende Familien dabei unterstützt, das Erfindertum und die Kreativität junger Amerikaner zu bewahren, die sich bereits im frühen Kindesalter entwickeln.

Familien sind ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie bei Patagonia. (von links nach rechts) Kyle Sparks, Tim Davis, Kyle Sparks Weitere Infos: patagonia.com/books

71


Investitionen in unsere Zukunft Der $20 Million and Change Investmentfonds wächst auf 38 Millionen Dollar an und wird umbenannt in Tin Shed Ventures™. Kooperationen und langfristige Perspektiven definieren unseren unkonventionellen Ansatz beim Investieren in Unternehmen, die Verantwortung für die Gesellschaft und für die Umwelt übernehmen. In diesem Jahr haben wir einen TaxEquity-Fonds über 35 Millionen Dollar eingerichtet. Dank dieses Fonds werden mehr als 1.600 Haushalte in den USA Solarenergie beziehen können. Als letzte Investition über unseren $20 Million and Change Investmentfonds (jetzt Tin Shed Ventures) haben wir unsere Tax-Dollar in saubere Energie investiert und konnten dabei eine überzeugende finanzielle Rendite erzielen. Dies ist bereits unsere zweite Investition in Solarenergie, jedoch die erste in dieser Form. Fünf zertifizierte Benefit Corps haben sich zu einem gemeinsamen Ziel zusammengefunden, wobei jedes Unternehmen spezifische Aufgaben übernommen hat, um langfristige und nachhaltige Gewinne zu erzielen, bei gleichzeitiger Förderung des Allgemeinwohls. Wir hoffen, dass wir viele andere Unternehmen dazu bewegen können, unserem Beispiel zu folgen. Patagonia gründete den $20 Million and Change Investmentfonds im Jahr 2013, um in Unternehmen zu investieren, die Verantwortung für die Gesellschaft und für die Umwelt übernehmen. Mittlerweile haben wir unsere anfängliche Investition in diese Initiative fast verdoppelt und 38 Millionen Dollar in 12 Unternehmen investiert, die unsere Philosophie „Gutes tun“ teilen. Viele unserer Investitionen sind wesentlicher Bestandteil unserer eigenen Geschäftstätigkeit. Die Wild Idea Buffalo Company liefert beispielsweise das Büffelfleisch für unser

72

Umwelt- und Sozialinitiativen

Nahrungsmittelsortiment Patagonia Provisions. Unser Material-Team arbeitet mit Beyond Surface Technologies zusammen, um deren Innovationen bei neuen Produktlinien zu integrieren. Und im Rahmen der Zusammenarbeit mit CO2 Nexus Technologies haben wir eine Maschine in unserem Warenlager in Reno aufgestellt, die Worn Wear-Kleidung ganz ohne Wasser reinigt. Durch die Investition in diese Unternehmen, durch die Verwendung ihrer Produkte und durch eine kreative Kooperation schaffen wir eine Winwin-Situation. Mit unserem finanziellen Engagement pflegen wir wechselseitige Beziehungen und treiben OpenSource-Innovationen im Sinne des Umweltschutzes sowie neuartige Investmentformen voran. Zudem animieren wir andere Unternehmen, unserem Beispiel zu folgen. Nach mehr als 40 Jahren im Geschäft wissen wir sehr genau, wie herausfordernd es sein kann, als Unternehmen sozial- und umweltverträglich zu agieren. Wir wissen

aber auch, dass wir mit diesem Ansatz auf lange Sicht finanziell erfolgreich sein werden. Vor dem Hintergrund, dass Investoren eher kurzfristige Renditen suchen, haben wir den $20 Million and Change Investmentfonds eingerichtet, um damit den Kapitalmärkten und der Business-Welt zu zeigen, dass man auch mit Investments in umwelt- und sozialverträgliche Projekte ordentliche finanzielle Renditen erzielen kann. „Es ist an der Zeit, dass Unternehmen und die Allgemeinheit ihren Einfluss auf die Kapitalmärkte wieder wahrnehmen, weg von der Jagd nach kurzfristigen Gewinnen hin zu Investitionen, die dem Allgemeinwohl dienen, damit alle davon profitieren“, sagt Phil Graves, Director of Corporate Development bei Patagonia. „Investoren haben auch eine gesellschaftliche Verantwortung und sollten ihre Finanzkraft zur Schaffung einer soliden Wirtschaft einsetzen, bei gleichzeitigem Schutz der Umwelt und unter Berücksichtigung der Arbeitsbedingungen in den Fabriken.“

Durch die Investition in diese Unternehmen, durch die Verwendung ihrer Produkte und durch eine kreative Kooperation schaffen wir eine Win-win-Situation.


Eine unserer Investitionen, die wir dieses Jahr ßber den Tin Shed Ventures Investmentfonds getätigt haben: Einspeisung umweltfreundlicher Energie in das Stromversorgungsnetz. Mit freundlicher Genehmigung von Sungevity Weitere Infos: patagonia.com/tinshedventures

73


Förderprogramm für Umweltschutzgruppen

7,1 Millionen Dollar an 824 Gruppen in 22 Ländern Patagonia ist bereits seit Langem für seine qualitativ hochwertige Kleidung bekannt. Doch Patagonia hat sich auch zu einer führenden Größe bei der Förderung von Umweltaktivisten entwickelt. Je größer unser Unternehmen wird, desto mehr setzen wir uns für den Umweltschutz ein. Patagonia spendet jedes Jahr ein Prozent seines Umsatzes an Umweltgruppen, die sich für langfristige Lösungen der Umweltkrise einsetzen. Im letzten Jahr haben wir über unser Förderprogramm mehr Umweltschutzgruppen unterstützt als jedes andere Mitglied der Environmental Grantmakers Association, das weltweit größte Netzwerk von Umweltschutzförderern. 824 Umweltschutzgruppen auf der ganzen Welt wurden von uns finanziell unterstützt, mit insgesamt mehr als 7,1 Millionen Dollar. Jene Förderstrategie ist darauf ausgerichtet, solche Gruppen zu unterstützen, die sich für das Lösen der heutzutage drängendsten Umweltprobleme einsetzen. Unsere finanzielle Förderung ist bescheiden, aber dennoch von großer Bedeutung. Wir fördern kleine, an der Basis aktive Organisationen, die einen proaktiven Ansatz mit Aktionen vor Ort verfolgen und sich mit breit angelegten Kampagnen für den Schutz und die Erhaltung unserer Umwelt einsetzen. Wir waren eine von vier philanthropischen Stiftungen, die 2016 mit dem National Committee

for Responsible Philanthropy Impact Award ausgezeichnet wurden, eine Auszeichnung, mit der unsere Bemühungen zur Förderung der Diversität und von Randgruppen anerkannt wurden. Im Laufe der Jahre haben wir zahlreiche Gruppen finanziell unterstützt und einige davon haben uns dazu inspiriert, mehr zu tun, als bloß einen Scheck auszustellen. Wir haben erkannt, dass andere Dinge eine viel größere Wirkung haben können, wie zum Beispiel auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen, ihre Berichte über Kataloge, soziale Medien, E-Mails, Veranstaltungen und Filme zu verbeiten und Gelegenheiten um aktiv handeln zu können zu vermitteln. Für uns ist es wichtig, die Stimme unseres Unternehmens dazu zu nutzen, andere zu inspirieren, sich für die Orte und Angelegenheiten einzusetzen, die ihnen am Herzen liegen. Auf den folgenden Seiten sind die Gruppen aufgelistet, die wir dieses Jahr finanziell unterstützt haben. Außerdem möchten wir Ihnen für die einzelnen Regionen einige ProgrammUpdates und ausgewählte Projekte präsentieren. Schauen Sie sich die Liste in Ruhe an. Sicherlich finden Sie Gruppen in Ihrer Nähe oder solche, die sich für Angelegenheiten einsetzen, die Ihnen wichtig sind. Diese Gruppen freuen sich immer über neue Mitglieder und Aktivisten. Wenn Sie sich also aktiv für den Umweltschutz einsetzen möchten, nur zu!

„Ich habe herausgefunden, dass Depression mit aktivem Handeln geheilt werden kann. Und aktives Handeln ist die Grundlage unserer Umweltphilosophie bei Patagonia.“ —Yvon Chouinard, Lass die Mitarbeiter surfen gehen

74

Umwelt- und Sozialinitiativen


EcoFlight unterstützt verschiedene Umweltgruppen aus der Luft und setzt sich für zahlreiche Umweltbelange ein. Das Foto zeigt die Emigrant-Schlucht am Rande der Absaroka-Beartooth Wilderness, wo sich EcoFlight zusammen mit der gemeinnützigen Organisation „Park County Environmental Council“ gegen den Bau eines geplanten Bergwerks einsetzt. Montana. Bill Campbell Weitere Infos: patagonia.com/grants

75


P R O G R A M M - U P DAT E S

EUROPA Patagonia Europe hat sich in diesem Geschäftsjahr an einigen Umwelt- und Sozialprojekten beteiligt und über die Plattformen 1% for the Planet® und The New Localism ein Netzwerk von Aktivisten und Kampagnen aufgebaut. Wir haben mit 48 Organisationen in 13 Ländern zusammengearbeitet. Dabei haben viele Veranstaltungen in unseren Büros und Geschäften stattgefunden, und an einigen Aktionen waren wir aktiv beteiligt. Die DamNation als Vorbild Patagonia Europe unterstützt die ständig wachsende Bewegung, die sich gegen den Bau neuer Staudämme und für den Rückbau alter Staudämme im Vereinigten Königreich, in den Niederlanden, in Portugal und in Österreich einsetzt. Auf der Balkanhalbinsel, von Slowenien bis Albanien, haben wir uns mit den NGOs Riverwatch und EuroNatur zusammengeschlossen. Mit der gemeinsam organisierten Kampagne „Rettet das Blaue Herz Europas“ werden die nationalen Regierungen sowie die Europäische Union dazu aufgerufen, die letzten frei fließenden Flüsse in Europa zu schützen und sie zu Nationalparks zu erklären. Im Rahmen dieser Kampagne wurde auch die „Balkan Rivers Tour“ ins Leben gerufen. Eine internationale Allianz aus Kajakfahrern, Anglern, Anwohnern und Naturschützern machten mit sportlichen Aktionen 35 Tage lang auf die Situation der bedrohten Flüsse aufmerksam. Das europäische Team, Sportbotschafter und die Medien begleiteten diese Tour in Bosnien und Albanien, um auf das wundervolle Potenzial für den Tourismus in diesen naturbelassenen und wunderschönen Flusslandschaften aufmerksam zu machen.

UN-Klimakonferenz in Paris - COP21 Gemeinsam mit Rose Marcario, CEO von Patagonia, und einigen anderen, nahmen wir an der UN-Klimakonferenz in Paris teil. Im Rahmen unserer Teilnahme initiierten wir eine Diskussion darüber, ob die Wasserkraft als erneuerbare Energie betrachtet werden sollte. Vor der Klimakonferenz sprachen wir mit Urgenda, einer niederländischen NGO, die eine Kampagne für erneuerbare Energien in den Niederlanden leitet. B Corp Wir fördern die Expansion der B Corp-Bewegung in Europa, indem wir mehrere Veranstaltungen in den Benelux-Ländern und in Deutschland organisiert bzw. daran teilgenommen haben. Weitere Veranstaltungen dieser Art werden folgen, in Italien und Frankreich folgen. Flüchtlinge Patagonia Europe hat sich sehr engagiert, um zur Bewältigung der Flüchtlingskrise beizutragen. Wir haben Gelder gespendet und Spenden gesammelt, die an Hilfsorganisationen in Deutschland, in den Niederlanden und in Griechenland gingen. Und wir haben auf andere Art und Weise geholfen, wo wir nur konnten. Eine Kajak-Flotte auf dem Bohinj-See in Slowenien bei einer Aktion im Rahmen der Balkan Rivers Tour. Matic Obiak

76

Umwelt- und Sozialinitiativen


ÖS T E R R E I C H RiverWatch Wien, Österreich Diese Organisation setzt sich für den Schutz intakter Flüsse und Flussauen ein, indem sie die Öffentlichkeit darüber informiert, welchen Nutzen die Flüsse für die Flora und Fauna und auch für den Menschen hat.

WET—Wildwasser erhalten Tirol Natters, Tirol Dieser Verein setzt sich für den Erhalt der letzten unverbauten Flüsse und Bäche Tirols ein und hat sich zum Zeil gesetzt, den ökologischen Zustand der Tiroler Fließgewässer stetig zu verbessern.

B E LG I E N Sea First Foundation Westerlo, Antwerpen Die Sea First Foundation strebt eine Welt an, in der die Menschheit die Meere und Ozeane als lebensnotwendig für alles Leben auf der Erde anerkennt und Maßnahmen zu deren Schutz und Wertschätzung ergreift.

T SC H EC H I SC H E R E PU B LI K Čmelák — Společnost přátel přírody Reichenberg (Liberec), Reichenberger Region Diese Gruppe fördert einen nachhaltigen Lebensstils und setzt sich für die Schaffung einer harmonischen Beziehung zwischen Mensch und Natur ein.

Hnutí DUHA Brno, Südmährische Region Hnutí DUHA setzt sich für eine saubere und gesunde Umwelt sowie für den Erhalt der Natur ein.

Sázíme stromy z.ú Prag, Prager Region Sázíme stromy z.ú pflanzt Bäume und Sträucher an Orten, an denen sonst niemand - mangels Geld oder mangels Interesse - pflanzen würde.

FR ANKREICH ALEPE Balsièges, Occitanie ALEPE setzt sich dafür ein, die Grenzen zwischen Mensch und Wolf zu überwinden.

Boutch à Boutch Chamonix, Auvergne-Rhône-Alpes

Environn’MontBlanc Les Houches, Auvergne-Rhône-Alpes

Grüne Liga e.V. Berlin, Deutschland

Diese Gruppe setzt sich für die Reduzierung der verkehrsbedingten Umweltschäden im Chamonix-Tal ein.

Die Bundeskontaktstelle Wasser der Grünen Liga setzt sich für lebendige Flüsse und gesundes Wasser ein, durch Öffentlichkeitsarbeit, Networking und Aktionen in den Gemeinden.

European Rivers Network France SOS Loire Vivante Le Puy-En-Velay, Auvergne-Rhône-Alpes Diese Gruppe setzt sich für den Schutz von Flüssen und Flusslandschaften in Frankreich und in ganz Europa ein.

Inf’OGM Montreuil, Île-de-France Inf’OGM setzt sich für die Förderung der demokratischen Debatte über gentechnisch veränderte Organismen (GVO) ein, die unabhängig, transparent und für jeden zugänglich geführt werden sollte.

OuiShare Paris, Île-de-France OuiShare ist ein globaler Think-and-Do-Tank, der sich für eine Welt der Zusammenarbeit einsetzt, indem Menschen, Organisationen und Ideen in puncto Fairness, Offenheit und Vertrauen miteinander vernetzt werden.

Netzwerk Blühende Landschaft Mellifera e.V. Rosenfeld, Baden-Württemberg Diese Organisation ist danach bestrebt, Monokulturen in blühende Landschaften zu verwandeln - nicht nur für Tiere und Pflanzen, sondern auch für uns Menschen.

Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. Hamburg, Bundesland Hamburg PAN Germany verfolgt das Ziel, die Menschheit und die Umwelt vor Pestiziden zu schützen und weniger schädliche Alternativen zu fördern.

rehab republic München, Bayern rehab republic setzt sich für die Förderung der Nachhaltigkeit als gesellschaftlicher Wert ein und dafür, nachhaltige Gewohnheiten attraktiver zu machen.

Surfrider Foundation Europe Biarritz, Nouvelle-Aquitaine

Whale and Dolphin Conservation gGmbH München, Bayern

SSurfride setzt sich durch Aktivismus, Forschung und Aufklärung für den Schutz des Meeres, der Wellen und der Strände ein.

Diese Gruppe widmet sich mit Kampagnen, politischer Überzeugungsarbeit, Forschung sowie Rettungs- und Schutzprojekten dem Schutz von Walen und Delphinen gegen die zahlreichen Gefahren, denen sie heute ausgesetzt sind.

D E U T SC H L A N D Bergwaldprojekt e.V. Würzburg, Bayern Das Bergwaldprojekt bietet Menschen die Gelegenheit, sich durch die Organisation von Projekten und die Bereitstellung von technischem und materiellem Support für Wald-Ökosysteme aktiv für die Umwelt einzusetzen.

IRL AND Irish Seed Savers Association Scariff, County Clare, Munster Diese Gruppe baut erhaltenswerte Sorten von Gemüse, Blumen, Kräutern und Äpfelbäumen an.

Big Jump Challenge Berlin, Berlin-Brandenburg

Keep It in the Bog Dublin, Leinster

Diese Gruppe setzt sich für den Gewässerschutz in Europa ein und verstärkt die Stimme der Jugend.

Keep It in the Bog verfolgt das Ziel, den Hochwasserspiegel von Girley Bog wiederherzustellen, indem die Grundursache der Trockenlegung zur Torfgewinnung beseitigt wird und alternative Lösungen auf lokaler Ebene aufgezeigt werden.

The Black Fish Deutschland Bremen, Bundesland Bremen Das Ziel von The Black Fish Deutschland ist es, die Öffentlichkeit für das Problem der illegalen und destruktiven Fischfangpraktiken zu sensibilisieren und diesen ein Ende zu bereiten.

EuroNatur Stiftung Radolfzell, Baden-Württemberg Die EuroNatur Stiftung setzt sich für den Schutz des europäischen Naturerbes in seiner großen Vielfalt ein sowie für den Schutz der traditionell bewirtschafteten Landschaften in Europa.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

E U RO PA

ITA LI E N Associazione Montagna Grande Bisegna, L’Aquila, Abruzzo Montagna Grande setzt sich für den Schutz der Landschaft sowie des kulturellen Erbes des Valle del Giovenco ein.

Boutch à Boutch setzt sich für die Förderung des Bürgerengagements im Chamonix-Tal ein.

77


Citizen inspectors plan their next inspection. Bremen, Bremen State, Germany. Courtesy The Black Fish

Comitato Bellunese Acqua Bene Comune Belluno, Venetien

NIEDERL ANDE

Stichting Solar World Cinema Tilburg, Nordbrabant

Diese Organisation setzt sich für den Schutz der Flüsse in der Region Venetien ein, insbesondere vor der übermäßigen Wasserkraftnutzung.

The Black Fish Nederland Amsterdam, Nordholland

Solar World Cinema ist ein internationales Netzwerk, das mit mobilen solarbetriebenen Kinomodulen Open-Air-Filmvorführungen an entlegenen Orten organisiert, um durch die gezeigten Filme das Umweltbewusstsein zu steigern.

Genitori Antismog Mailand, Lombardei Genitori Antismog setzt sich für die Reduzierung der Luftverschmutzung ein, durch Beratung und Information der Öffentlichkeit über die Folgen von Smog auf die Gesundheit.

Salviamo l’Orso Montesilvano, Pescara, Abruzzo Salviamo l’Orso arbeitet mit Nationalparks und Kommunalverwaltungen zusammen, um die Marsischen Braunbären vor dem Aussterben zu schützen.

The Black Fish Nederland ist eine internationale Bewegung mit dem Ziel, die illegale Überfischung zu beenden.

Stichting Designathon Works Amsterdam, Nordholland Diese Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, eine Million Kinder auf der ganzen Welt zu unterrichten, damit sie zur treibenden Kraft für eine nachhaltige Welt werden.

Stichting Plastic Whale Amsterdam, Nordholland Diese Gruppe will dazu beitragen, das Problem der „Plastiksuppe“ zu lösen. Sie organisieren Aktionen, um Plastikmüll aus dem Wasser zu fischen und damit Boote zu bauen.

World Fish Migration Foundation Groningen, Provinz Groningen Diese Gruppe setzt sich weltweit für den Schutz von Wanderfischen als Teil eines gesunden Fluss-Ökosystems ein.

PO R T U G A L Plataforma Salvar o Tua Lissabon, Portugal PST will das Tua-Tal vor dem Bau des Foz-TuaStaudamms schützen und damit verhindern, dass eine UNESCO-Welterbestätte zerstört wird.

78

Umwelt- und Sozialinitiativen


Ride Greener Biel, Kanton Bern

People & Planet Oxford, Oxfordshire, England

AEMS-Rios con Vida San Martín de Valdeiglesias, Comunidad de Madrid

Ride Greener ist eine Vereinigung von passionierten Snowboardern und Skifahrern, die sich gemeinsam für ein klimafreundliches Snowboarden und Skifahren sowie ein umweltbewusstes Verhalten in den Bergen einsetzen.

People & Planet unterstützt eine diverse und demokratische studentische Bewegung, um Studenten, Colleges und Universitäten für zwei wichtige Kampagnen zu mobilisieren. Eine der Kampagnen hat die Bekämpfung der Grundursachen für die Klimakrise zum Ziel, nämlich die Abkehr von fossilen Brennstoffen. Das Ziel der anderen Kampagne ist die Beseitigung der wirtschaftlichen Ungerechtigkeiten, die in den Lieferketten der Elektronik- und Bekleidungsindustrie herrschen.

AEMS-Rios con Vida setzt sich für den Schutz und die Renaturierung von Flüssen ein, insbesondere zur Schaffung von Lebensräumen für die heimischen Forellen- und Lachspopulationen.

Asociación Hombre y Territorio Sevilla, Andalusien Asociación Hombre y Territorio setzt sich durch Forschung, Öffentlichkeitsarbeit und Schutzmaßnahmen für den Naturschutz im Meer und an Land ein.

Fondo para la Protección de los Animales Salvajes Santo Adriano, Asturien FAPAS setzt sich für den Schutz des Ökosystems und der Küstenlinie des Kantabrischen Gebirges ein.

SC H W E I Z Filme für die Erde Winterthur, Kanton Zürich Filme für die Erde bietet Filme und Dokus zu Nachhaltigkeit, Ökologie und Umwelt an, um die Menschen für diese Themen zu sensibilisieren und um sie dazu zu bewegen, selbst aktiv zu werden.

VEREINIGTES KÖ N I G R E I C H BP or not BP? Oxford, Oxfordshire, England BP or not BP? ist dabei, eine kritische Masse gegen Öl aufzubauen durch Aktionen vor Ort, strategische Lobbyarbeit und Engagement.

Cornwall Seal Group Research Trust Hayle, Cornwall, England Diese Gruppe hat eine Armee von Leuten zusammengetrommelt, die ausgediente Angelgeräte und Fischereiausrüstung aus dem Meer und von der Küste Cornwalls erfassen, fotografieren und entfernen.

Friends of the Earth London, England Friends of the Earth ist danach bestrebt, die Wahrnehmung der Öffentlichkeit, Medien und politischen Entscheidungsträger durch eine sachgemäße Analyse der Umweltpolitik sowie durch Werbekampagnen zu verändern.

Surfers Against Sewage St Agnes, Cornwall, England Surfers Against Sewage setzen sich durch Aufklärung, Aktionen in den Gemeinden, wissenschaftliche Forschung und FreiwilligenUmweltschutz-Kampagnen für den Schutz der britischen Meere, Wellen und Strände ein.

Wildlife Air Service Oundle, Northamptonshire, England Wildlife Air Service bietet eine kosteneffektive Aufklärung, Überwachung und Transport von Wildtieren.

Wye & Usk Foundation Talgarth, Powys, Wales Die Wye & Usk Foundation setzt sich für die Wiederherstellung des Habitats, der Wasserqualität und der Fischgründe in den Flüssen Wye und Usk ein.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

S PA N I E N

Lune Rivers Trust Lancaster, Lancashire, England Lune Rivers Trust setzt sich für die Erhaltung, Wiederherstellung und Sanierung aller Flüsse, Nebenflüsse sowie des Tierlebens im Lune Catchment ein.

Chris Howell and Sue Sayer, of the Cornwall Seal Group Research Trust, find and free a grey seal tangled in a ghost net. Hayle, Cornwall, England. Sue Sayer, Chris Howell

79


Divers measure a bed of seagrass, the primary source of food for dugongs. This already endangered species faces further dislocation from construction of a U.S. military base, which the Nature Conservation Society of Japan is working to prevent. Henoko, Okinawa. Courtesy Nature Conservation Society of Japan

W E LT A RG E N T I N A Asociación Ambiente Sur Río Gallegos, Santa Cruz Asociación Ambiente Sur works to raise awareness and promote citizen involvement in environmental issues through education and conservation activities.

Alianza Arboles Buenos Aires, Buenos Aires Province Alianza Arboles empowers individuals and organizations to work together to create green public spaces.

Asociación Amigos del Árbol, Bosques, y Parques Nacionales Salta, Salta Province This organization seeks to connect community and environment through education and research, community engagement, tourism and sustainable development.

80

Umwelt- und Sozialinitiativen

Banco de Bosques Buenos Aires, Buenos Aires Province

Friends of Scott Creek Conservation Park Bradbury, South Australia

Banco de Bosques campaigns to create national parks and fight deforestation, poaching and dams.

This organization works to restore threatened wetlands at Scott Creek Conservation Park by rehabilitating degraded upland swamps, bogs, spring-fed gullies and seasonal creek lines.

AUS T R A LI A

Gondwana Link Albany, Western Australia

Australian Marine Conservation Foundation Brisbane, Queensland

Gondwana Link aims to reconnect the country across southwestern Australia to restore and maintain biodiversity and a functioning ecosystem.

This group works to create large marine sanctuaries, make fisheries sustainable, and protect and recover threatened ocean wildlife, such as sharks, seals and whales.

Bob Brown Foundation Hobart, Tasmania Bob Brown Foundation campaigns to protect the wild and scenic beauty of Tasmania and the ecological integrity of Australia.

Climate Council Potts Point, New South Wales Climate Council provides authoritative, expert information to the Australian public on climate change.

Market Forces Collingwood, Victoria Market Forces works to facilitate and conduct campaigns that target the financial sector on environmental issues and redirect finance and investment from environmentally harmful projects to those that protect and enhance the environment.


Ecojustice Vancouver, British Columbia

This group aims to collect, document and educate people on the impacts of marine debris in the Tasmanian Wilderness World Heritage Area and monitor changes in this otherwise pristine coastal ecosystem.

Ecojustice provides free legal services to Canadians at the front lines of environmental struggles, uses the legal system to advance environmental protection and advocates for strong environmental laws.

Take 3 Bateau Bay, New South Wales

Environmental Youth Alliance Vancouver, British Columbia

Take 3 asks everyone to simply take three pieces of rubbish with them when they leave the beach, waterway or anywhere else.

EYA aims to build community and environmental health through a better understanding of our connection with our social and physical world.

C A N A DA Alberta Alberta Fish & Game Association Edmonton, Alberta Alberta Fish & Game Association implements partnership-based actions to enhance critical prairie habitat, promote sustainable food production and support diverse socioeconomic interests.

Canadian Parks and Wilderness Society— Northern Alberta Chapter Edmonton, Alberta CPAWS—Northern Alberta works with government, industry and First Nations communities to gain greater protection for Alberta’s public lands and waters.

Canadian Parks and Wilderness Society— Southern Alberta Chapter Calgary, Alberta CPAWS—Southern Alberta aims to be the community voice for wilderness protection in southern Alberta, working collaboratively to conserve natural landscapes and watersheds.

British Columbia Ancient Forest Alliance Victoria, British Columbia Ancient Forest Alliance works to protect the endangered old-growth forests of British Columbia and ensure sustainable forestry jobs in the province.

Canadian Freshwater Alliance Vancouver, British Columbia

Evergreen Vancouver, British Columbia Evergreen inspires and enables action to create greener cities.

Fraser Riverkeeper Vancouver, British Columbia Fraser Riverkeeper is dedicated to protecting and restoring the Fraser River and its watershed.

Heiltsuk Integrated Resource Management Department Bella Bella, British Columbia This organization acts as a steward of its land, water and resources, upholding the principles of ecosystem-based management as a foundation for a conservation-based economy.

Mosqoy Victoria, British Columbia Mosqoy promotes educational and cultural rights for Andean communities in Peru.

My Sea to Sky Squamish, British Columbia My Sea to Sky seeks to stop the development of all polluting, fossil-fuel industry in Howe Sound, working with citizens and groups to create a sustainable vision that will protect it for generations.

North West Watch Terrace, British Columbia North West Watch exists to ensure that future generations inherit healthy, functioning ecosystems.

Peace Valley Environment Association Fort St. John, British Columbia

Canadian Freshwater Alliance, a project of Tides Canada initiatives, is committed to the attainment of healthy waters across all of Canada.

Peace Valley Environment Association works to facilitate development of a sustainable land-use plan for the Peace River Valley.

Central Westcoast Forest Society Ucluelet, British Columbia

Qqs Projects Society Bella Bella, British Columbia

Central Westcoast Forest Society works to restore forest and stream ecosystems, conduct research and monitoring projects, and provide community engagement through education and employment.

Qqs Projects Society works in the areas of youth, culture and environment, building capacity for cultural and natural stewardship on the Central Coast of British Columbia.

RAVEN-Respecting Aboriginal Values and Environmental Needs Victoria, British Columbia RAVEN raises legal defense funds to assist First Nations seeking to protect traditional territories.

Sierra Club of BC Foundation Victoria, British Columbia Sierra Club BC seeks to protect and conserve British Columbia’s wilderness, species and ecosystems by providing the government and First Nations with science-based conservation viewpoints and advice.

Skeena Watershed Conservation Coalition Hazelton, British Columbia Skeena Watershed Conservation Coalition seeks to cultivate a sustainable environment rooted in the Skeena’s culture and thriving wild salmon ecosystem.

SkeenaWild Conservation Trust Terrace, British Columbia SkeenaWild Conservation Trust is dedicated to making the Skeena watershed and nearby coastal communities a global model of ecological and economic sustainability.

Watershed Watch Salmon Society Vancouver, British Columbia Watershed Watch Salmon Society seeks to catalyze efforts to protect and restore British Columbia’s wild salmon and their habitat.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

South West Marine Debris Cleanup Hobart, Tasmania

The WaterWealth Project Chilliwack, British Columbia The WaterWealth Project works to amplify the voices of community members to positively affect home waters.

West Coast Environmental Law Research Foundation Vancouver, British Columbia This group is dedicated to a just and sustainable society where people are empowered to protect the environment and where environmental protection is law.

West Vancouver Streamkeeper Society West Vancouver, British Columbia WVSS develops, promotes and maintains best practices for sustaining productive creeks, watersheds and wetlands within West Vancouver.

Wilderness Committee Vancouver, British Columbia This group works to protect Canada’s biological diversity through strategic research and grassroots public education.

Wildsight Kimberley, British Columbia Wildsight promotes biodiversity and sustainable communities in Canada’s Columbia and southern Rocky Mountain ecoregions.

81


Air pollution from coal-fired power plants in China is a big problem in Korea. Courtesy Citizens’ Movement for Environmental Justice

Wolf Awareness Golden, British Columbia Wolf Awareness is dedicated to developing positive attitudes toward predators in general, the wolf in particular, and an appreciation of the environment.

Manitoba Centre for Indigenous Environmental Resources Winnipeg, Manitoba This organization works to create sustainable First Nations communities and a healthy environment.

Nova Scotia Ecology Action Centre Halifax, Nova Scotia

Forests Ontario Toronto, Ontario

This organization works to strengthen the impact of philanthropic support for an environmentally sound and sustainable future for Canadians.

Forests Ontario works to increase Ontario’s forested landscape through large-scale planting and enhances the public’s understanding and appreciation of its forest ecosystems.

Canadian Parks and Wilderness Society Ottawa, Ontario

Friends of the Rouge Watershed Scarborough, Ontario

CPAWS is working to see at least half of Canada’s public lands and water protected and its national parks managed to protect the nature within.

Friends of the Rouge Watershed encourages a community, ecosystem and watershed approach to protection policy and planning, educates youth and community, restores natural habitat, and monitors the health of its watershed.

Community Bicycle Network Toronto, Ontario Community Bicycle Network works to make cycling the most accessible form of transportation in Toronto.

Lake Ontario Waterkeeper Toronto, Ontario

Ecology Action Centre acts as a watchdog for the Nova Scotia environment by providing up-todate environmental news and pursuing researched solutions.

Earthroots Toronto, Ontario Earthroots is dedicated to protecting wilderness, wildlife and watersheds in Ontario.

Lake Ontario Waterkeeper works for the day when every person can safely touch the water in their watershed, when all waters are pure enough to drink, and when waters are clean and wild enough that you can toss in a line anywhere and pull out a fish.

Ontario

Ecologos Toronto, Ontario

MiningWatch Canada Ottawa, Ontario

Ecologos seeks to revive a spirit of reverence for water, inform about threats that imperil water and inspire citizen action to protect water.

MiningWatch Canada aims to change public policy and mining practices in Canada and abroad to protect the health of individuals, communities and ecosystems.

Canadian Biotechnology Action Network Ottawa, Ontario CBAN advocates for public awareness and action around the impacts of genetic engineering to protect the integrity of the environment, health, food and livelihoods of people.

82

Canadian Environmental Grantmakers’ Network Toronto, Ontario

Umwelt- und Sozialinitiativen


FundaciÓn Terram Santiago, Santiago Province

Iriomote Island Ecotourism Association Yaeyama-gun, Okinawa

Nature Conservancy of Canada works to conserve Canada’s natural heritage.

Fundación Terram conducts research, empowers citizens, organizes and works to strengthen public policies and generate proposals dealing with the environment.

This organization seeks to establish a sustainable social community on Iriomote Island and live with nature through ecotourism to preserve the environment and achieve economic independence.

I ND O N ES I A

Ishikigawa Mamori Tai Sasebo-shi, Nagasaki

Project Clean Uluwatu Uluwatu, Bali

Ishikigawa Mamori Tai seeks to stop construction of Ishiki Dam on the Ishikigawa River.

Ontario Nature Toronto, Ontario Ontario Nature protects wild species and wild spaces through conservation, education and public engagement.

Samara Toronto, Ontario Samara is dedicated to reconnecting Canadians to politics to increase democratic engagement and a more positive public life.

Quebec Canadian Parks and Wilderness Society— Ottawa Valley Chapter Gatineau, Quebec CPAWS-OV seeks to protect the biodiversity of the Ottawa Valley and beyond through improved land-use plans and by maintaining and restoring connections across the landscape.

Yukon Canadian Parks and Wilderness Society— Yukon Chapter Whitehorse, Yukon

PCU creates sustainable environmental solutions for the Uluwatu so this world-famous surf break can be preserved.

JAPA N Arakawa no Shizen wo Mamoru Kai Ageo-shi, Saitama This group is working to preserve biodiversity in and along the Arakawa River.

Cosmic Seed Shizukuishi-cho, Iwate Cosmic Seed exists to restore the practice of home seed-raising to reproduce healthy foods suitable for Japan.

Japan River Keeper Alliance Yokohama-shi, Kanagawa Japan River Keeper Alliance develops strategies and tactics to fight and revise the government’s water resource development plan.

Kamigo Segami No Shizen Wo Mamoru Kai Yokohama-shi, Kanagawa This organization is working to protect the natural environment of Segamisawa from a massive urban development plan near Yokohama.

Kaminoseki No Shizen Wo Mamoru Kai Kumage-gun, Yamaguchi This organization acts to conserve the Kaminoseki area as a World Heritage Site or a national park.

CPAWS—Yukon works to establish and maintain a comprehensive system of protected areas in the Yukon and to safeguard wilderness and wildlife throughout the North.

Ehime Fusha NET Uwajima-shi, Ehime Ehime Fusha NET is dedicated to protecting native forests and mountains in Nanyo from large-scale wind energy.

Keiryu Hogo Network Sabo Dam Wo Kangaeru Matsumoto-shi, Nagano

CHIL E

Environmental Investigation About the Sainokuni Resource of Circulation Factories Ōsato-gun, Saitama

This organization seeks to preserve mountain streams all over Japan affected by sand-control dams that destroy the natural environmental system around them.

AMA Torres del Paine Punta Arenas, Magallanes Region AMA Torres del Paine protects the natural resources within Torres del Paine National Park and the surrounding area by supporting conservation, scientific investigation and environmental education.

Corporación Fiscalia del Medio Ambiente Santiago, Santiago Province This group seeks to influence the development of environmental policy and legislation to protect Chile’s rich environmental heritage and promote its peoples’ right to live in a pollution-free environment.

4 Change Media Santiago, Santiago Province 4 Change Media promotes social change through communication strategies, marketing activities and documentary series.

Fundación Fungi Santiago, Santiago Province Fundación Fungi promotes research, conservation and promotion of the fungi kingdom.

This organization works to create a closed-loop society.

Friends of the Earth Japan Itabashi-ku, Tokyo This organization focuses on global warming, deforestation and development aid to developing nations, seeking to create an existence in which all people can live peacefully and equitably.

Hatano Kankyo Hozen Forum Hadano-shi, Kanagawa This organization works to protect and restore the natural environment and cultural heritage of Hadano-shi and the surrounding area from development.

Hotaru no Furusato Segamizawa Kikin Yokohama-shi, Kanagawa This organization works to revive biodiversity and restore the “satoyama” landscape—the border zone between mountain foothills and flat, arable land.

Iga Mizu To Midori No Kai Iga-shi, Mie

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Nature Conservancy of Canada Toronto, Ontario

Kiko Network Chiyoda-ku, Tokyo Kiko Network is tackling climate change by creating models and working on education problems on the local level.

Kizugawa Ryuiki No Dam Wo Kangaeru Network Iga-shi, Mie This group works against the construction of dams on Kizugawa River.

Koeki Zaidan Hojin Shinji-ko - Nakaumi Kisui-ko Kenkyujo Matsue-shi, Shimane This organization works to promote economic and cultural development by conserving the Lake Shinji ko-Nakaumi kisui ko area.

Mizumiyama No Midori To Mizu Wo Mamoru Kai Hachijō-jima, Tokyo This group works to preserve the wild natural splendor of Hachijo Island through responsible waste-management practices and protection of the island’s water.

This organization aims to preserve salamander habitat and prevent government waste associated with Kawakami Dam.

83


Mukogawa Conservation Network Itami-shi, Hyōgo

PERU

Mukogawa Conservation Network works to revive and protect the Muko River ecosystem.

Sociedad Peruana de Derecho Ambiental Lima, Peru

Narusedamu Wo Sutoppusaseru Kai Yokote-shi, Akita This organization aims to stop the Naruse dam project.

S O U T H KO REA

The Nature Conservation Society of Japan Chūō-ku, Tokyo NACS-J works to ensure healthy ecosystems and biological diversity based on scientific and social approaches, and to create a society in which we coexist with the nature.

NGO Life Investigation Agency Chikuma-shi, Nagano NGO Life Investigation Agency investigates, exposes, inspires and campaigns against illegal trade in wildlife and logging.

Omotehama Network Toyohashi-shi, Aichi Omotehama Network works to conserve sand beaches as natural buffers and protects creatures living in the coastal environment.

Paddysong Farm Kyoto-shi, Kyoto

Citizens’ Movement for Environmental Justice Seoul, Seoul Capital Area Citizens’ Movement for Environmental Justice strives to overcome environmental and social injustice in Korea and work toward a thriving planet for all.

Green Korea United Seoul, Seoul Capital Area Green Korea United is working for a green world in the 21st century where humankind and nature coexist on planet Earth.

Korean Women’s Environmental Network Seoul, Seoul Capital Area KWEN pursues a green society where every member is equal and where human beings can coexist with nature.

Paddysong Farm works to make farming more sustainable and promote organic food.

National Park Conservation Network Seoul, Seoul Capital Area

Picchio Karuizawa-machi, Nagano

NPCN works to conserve the natural ecosystems and beautiful landscapes of South Korea’s national parks.

Picchio works to keep bears away from garbage and crops and to teach people to avoid conflict with the animals.

Ryuiki No Shizen Wo Kangaeru Network Kameda-gun, Hokkaido This group studies the natural systems of rivers on behalf of wild animals and their habitat.

Tama Ajisai No Kai Nishitama-gun, Tokyo Tama Ajisai No Kai works to shift government’s disposal methods of harmful waste and educates residents about the environmental crisis.

Yamba Ashita-no Kai Maebashi-Shi, Gunma-ken Yamba Ashita-no Kai exists to increase awareness about the shortcomings of the Yamba Dam project in the hopes of seeing it revised.

Kanan Kab Protección del Mundo Mérida, Yucatán This organization aims to increase, recover and improve the quality of green areas in Mérida through the design and implementation of reforestation projects and environmental education.

Umwelt- und Sozialinitiativen

U NITED STAT ES Alabama Alabama Rivers Alliance Birmingham, Alabama Alabama Rivers Alliance works to protect and restore Alabama’s rivers by advocating for smart water policy, organizing at the grassroots level and empowering citizens to ensure a healthy Alabama.

City of Dothan Dothan, Alabama City of Dothan promotes conservation, health and fitness, and social equity through leisure pursuits.

Conservation Alabama Foundation Mobile, Alabama Conservation Alabama Foundation protects people and places by building the ability of Alabama’s citizens to promote conservation through government and civic action.

MEX ICO

84

Sociedad Peruana de Derecho Ambiental seeks to foster citizen-led conservation and promote sustainable lifestyles.

Tennessee Riverkeeper Decatur, Alabama Tennessee Riverkeeper stands as a watchdog over the Tennessee River and its tributaries by enforcing environmental laws and educating the public.

Alaska Alaska Conservation Foundation Anchorage, Alaska Alaska Conservation Foundation protects Alaska’s natural environment and the diverse cultures and ways of life it sustains.

Alaska Marine Conservation Council Anchorage, Alaska Alaska Marine Conservation Council promotes the integrity of Alaska’s marine ecosystems and the health of ocean-dependent coastal communities through sustainable fishing, habitat protection and local stewardship.

Artchange Sitka, Alaska Artchange works to sustain the wild nature of a transboundary area through a documentary film and multimedia campaign.

Cook Inletkeeper Homer, Alaska Cook Inletkeeper works to protect Alaska’s Cook Inlet watershed and the life it sustains through advocacy, monitoring and education.

Eyak Preservation Council Cordova, Alaska Eyak Preservation Council preserves, restores and celebrates wild salmon culture and habitat through education and the promotion of sustainable livelihoods within the Copper River and Prince William Sound watersheds.

Great Whale Conservancy Haines, Alaska Great Whale Conservancy protects the world’s great whales and their habitat.

Gwich’in Steering Committee Fairbanks, Alaska This group works to preserve the ecosystem of the Porcupine caribou herd to ensure its longterm viability and the survival of the Gwich’in way of life.

Lynn Canal Conservation Haines, Alaska Lynn Canal Conservation promotes integrity of wild lands, protects quality of life and fosters environmental awareness in the Chilkat and Chilkoot watersheds and coastal areas of the upper Lynn Canal.

Sitka Conservation Society Sitka, Alaska Sitka Conservation Society works to protect the natural environment of the Tongass National Forest and supports the development of sustainable communities in southeast Alaska.

Southeast Alaska Conservation Council Juneau, Alaska Southeast Alaska Conservation Council is devoted to promoting conservation, advocating for sustainability and protecting the special places of the Tongass National Forest.


Flagstaff Mountain Film Festival Flagstaff, Arizona

Grand Canyon Youth Flagstaff, Arizona

This group supports a free-flowing Susitna River through collaboration, advocacy and promoting awareness of sustainable energy alternatives to the Susitna mega-dam.

FMFF offers a cultural alternative to the mainstream commercial film experience and celebrates, promotes, nurtures and teaches nonfiction filmmaking.

Grand Canyon Youth provides young people with an experiential education along the rivers and canyons of the Southwest to promote personal growth, environmental awareness, community involvement and teamwork.

Takshanuk Watershed Council Haines, Alaska

Friends of Camp Colton Flagstaff, Arizona

This organization provides stewardship of the Chilkat, Chilkoot and Ferebee river systems through restoration, education, research and community involvement.

Friends of Camp Colton cultivates community partnerships, innovative programs and funding opportunities to enhance and elevate outdoor learning experiences at Camp Colton.

Trustees for Alaska Anchorage, Alaska

Friends of Catalina State Park Tucson, Arizona

Northern Jaguar Project Tucson, Arizona

Trustees for Alaska works to protect and sustain Alaska’s natural environment by providing legal counsel to conservation groups, community groups, Native American villages and individual Alaskans.

Friends of Catalina State Park works in partnership with park staff and the community to promote, improve and preserve the park.

Northern Jaguar Project works to preserve and recover the world’s northernmost jaguar population and its natural habitats through educational programs and the establishment, care and expansion of a safe-haven sanctuary in northern Mexico.

Arizona

Through land stewardship, volunteer opportunities and science-based solutions, this group works to preserve and restore safe havens for the wild creatures of the Grand Canyon ecoregion.

Arizona Mining Reform Coalition Tucson, Arizona This coalition works to ensure that the mining industry cleans up after itself and complies fully with the spirit of safeguards in place to protect Arizona.

Coalition for Sonoran Desert Protection Tucson, Arizona This group is working for the long-term conservation of biological diversity and ecological function of the Sonoran Desert.

Grand Canyon Wildlands Council Flagstaff, Arizona

Grand Canyon Wolf Recovery Project Flagstaff, Arizona Grand Canyon Wolf Recovery Project is dedicated to bringing back wolves and restoring ecological health in the Grand Canyon region through grassroots advocacy and education.

Lobo Coalition Flagstaff, Arizona Lobo Coalition seeks to help the critically endangered Mexican gray wolf recover and restore it to its essential natural role.

Save the Scenic Santa Ritas Tucson, Arizona Save the Scenic Santa Ritas uses education and outreach to protect the scenic, aesthetic, recreational, environmental and wildlife values of the Santa Rita and Patagonia mountains from degradation due to mining and mineral exploration.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Susitna River Coalition Talkeetna, Alaska

Artists from Alianza Arboles paint a mural at the Children´s Hospital. Buenos Aires, Argentina. Courtesy Alianza Arboles

85


The Bay Foundation Los Angeles, California The Bay Foundation aims to improve water quality, conserve and rehabilitate natural resources, and protect the Santa Monica Bay’s benefits and values.

Beyond Searsville Dam Palo Alto, California Beyond Searsville Dam envisions an unobstructed, healthy flowing creek from the Santa Cruz Mountains to the San Francisco Bay, where steelhead trout can thrive and revitalize their watershed and community.

The Bicycle Kitchen/La Bicicocina Los Angeles, California This organization aims to promote the bicycle as a fun, safe and accessible form of transportation, to foster healthy urban communities, and to provide a welcoming space to learn about building, maintaining and riding bicycles.

Blue Latitudes La Jolla, California Blue Latitudes seeks to publicize the ecological and economic value of converting offshore oil rigs to reefs.

Blue Tomorrow Santa Barbara, California Blue Tomorrow is dedicated to helping people sustainably manage environmental and water resources to improve social and environmental health.

Butte Environmental Council Chico, California

A cameraman braves brisk waters for the making of Bear Witness, a film highlighting threats to the Boundary Waters posed by a proposed sulfide-ore mine. Northern Minnesota. Nate Ptacek

California Climate and Agriculture Network Sebastopol, California

Arkansas

California

Beaver Watershed Alliance Springdale, Arkansas

Acterra Palo Alto, California

This organization works to protect, maintain and enhance the water quality of Beaver Lake and the integrity of its watershed.

Acterra seeks to bring people together to create local solutions for a healthy planet.

CalCAN advances policy solutions encouraging and supporting sustainable agricultural practices that respond constructively to the climate crisis and provide benefits to the environment and human health.

Alameda Creek Alliance Niles, California

California Coastkeeper Alliance San Francisco, California

Buffalo River Watershed Alliance Jasper, Arkansas Buffalo River Watershed Alliance seeks to preserve and protect the scenic beauty and pristine water quality of the Buffalo National River through public outreach and education, advocacy and direct actions.

Mulberry River Society Fayetteville, Arkansas

Umwelt- und Sozialinitiativen

Alameda Creek Alliance is a community watershed group dedicated to protecting and restoring the natural ecosystems of the Alameda Creek watershed.

AquAlliance Chico, California AquAlliance challenges campaigns to divert water from the northern Sacramento River region and defends Northern California waters through advocacy, education and litigation.

Mulberry River Society seeks to encourage appreciation, education, recreation and stewardship of our environment.

86

Butte Environmental Council protects and defends the land, air and water of Northern California’s Butte County and the surrounding region through educational programs and advocacy campaigns.

With 12 member watchdog groups from San Diego to the Oregon border, California Coastkeeper Alliance safeguards the state’s waters and speaks for a healthy coast.

California Native Garden Foundation San Jose, California California Native Garden Foundation is an educational, research and resource organization that promotes gardening with California native plants.


California State University, Channel Islands provides undergraduate and graduate education and conducts research on Santa Rosa Island.

California Water Cycle Angwin, California California Water Cycle promotes awareness, knowledge and appreciation of freshwater resources to encourage responsible water use in California.

California Water Impact Network Santa Barbara, California This network advocates for equitable and environmentally sensitive use of California’s water through research, planning, public education and litigation.

California Wilderness Coalition Oakland, California California Wilderness Coalition is dedicated to protecting and restoring California’s wild places and native biodiversity.

California Wildlife Center Malibu, California California Wildlife Center takes responsibility for the protection of native wildlife through rehabilitation, education and conservation.

Californians Against Fracking Oakland, California This coalition of environmental, business, health, agriculture, labor and political organizations works to enact a statewide ban on fracking in California.

Californians for Pesticide Reform Oakland, California CPR works to protect public health, improve environmental quality and support a sustainable and just agricultural system by building a diverse movement to change state and local pesticide policies and practices.

Canopy Palo Alto, California Canopy plants and cares for trees, bringing their life-giving benefits to schools, neighborhoods and public spaces in the San Francisco midpeninsula.

Carbon Cycle Institute Petaluma, California CCI works to stop and reverse climate change by advancing science-based solutions that reduce atmospheric carbon while promoting environmental stewardship, social equity and economic sustainability.

The Carbon Underground Los Angeles, California

Clean Water Fund Oakland, California

The Carbon Underground works to accelerate the restoration of soil around the world to alleviate the threat of climate change by drawing carbon down from the atmosphere and returning it underground.

Clean Water Fund brings together diverse constituencies to campaign for clean water, air and protection from toxic pollution in homes, neighborhoods and workplaces.

Central Coast Alliance United for a Sustainable Economy Ventura, California CAUSE seeks to build grassroots power to realize social, economic and environmental justice for the people of the California Central Coast region.

Center for Regenerative Agriculture Ojai, California

Coalition for Clean Air Los Angeles, California Coalition for Clean Air is dedicated to restoring clean, healthy air to California by advocating for effective public policy and practical business solutions.

Communities for a Better Environment Huntington Park, California

This group works to promote all aspects of organic farming that build soils, limit the release of synthetic pesticides and curtail pollution and degradation of arable lands.

Communities for a Better Environment works to build the power of people living in California’s low-income communities and communities of color to achieve environmental health and justice.

Central Sierra Environmental Resource Center Twain Harte, California

Concerned Resource and Environmental Workers Ojai, California

Central Sierra Environmental Resource Center works to protect the water, wildlife and wild places of the northern Yosemite region and raise environmental awareness about threats to nature.

CREW is an environmentally oriented youthemployment organization that provides leadership, job training, paid employment and community service opportunities to low-income and at-risk young people.

Channel Islands Marine & Wildlife Institute Santa Barbara, California This group rescues and rehabilitates marine mammals, conducts research, and educates to promote ocean and human health.

Channel Islands Restoration Santa Barbara, California CIR protects rare and endangered plants and animals by working with community volunteers and partner agencies to restore habitats in Channel Islands National Park and the adjacent coastal mainland.

CicLAvia Los Angeles, California CicLAvia catalyzes vibrant public spaces, active transportation and good health through car-free streets.

Citizens for Responsible Oil and Gas Ojai, California CFROG works to ensure all oil and gas projects are properly reviewed in accordance with all local, state and federal laws.

City Slicker Farms Oakland, California City Slicker Farms aims to empower west Oakland community members to meet the basic need for fresh, healthy food by creating environmentally restorative, high-yield urban farms and gardens.

Conservación Patagónica San Francisco, California Conservación Patagónica creates national parks in Patagonia that save and restore wild lands and wildlife, inspire care for the natural world and generate healthy economic opportunities for local communities.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

California State University, Channel Islands Camarillo, California

Earth Law Center Redwood City, California Earth Law Center seeks to transform laws, economies, policies and governance systems to recognize the inherent rights of all Earth’s inhabitants and ecosystems to coexist, thrive and evolve.

Earthjustice San Francisco, California This public-interest law firm advances legislation and litigates to defend the magnificent places, natural resources and wildlife of the world.

EarthTeam Richmond, California EarthTeam trains and empowers teens to become lifelong environmental stewards through experiential education, skills development and the building of community connections through environmental-action projects.

87


Ecology Action Santa Cruz, California

Equinox Center San Diego, California

Friends of the River Foundation Sacramento, California

Ecology Action’s bike programs aim to increase the number of people using active forms of transportation by providing education and resources that make the active commute safer and more frequent.

Equinox Center is a policy think-tank dedicated to turning research into action to ensure a healthy environment, strong economy and outstanding quality of life for San Diego.

Friends of the River Foundation aims to preserve, restore and sustain California’s free-flowing rivers and streams.

Feather River Land Trust Quincy, California

Ecology Action of the Mid-Peninsula Willits, California Ecology Action teaches people worldwide to better feed themselves while building and preserving the soil and conserving resources.

Feather River Land Trust works to conserve the lands and waters of the Feather River region and steward their ecological, cultural and educational values.

The Edible Schoolyard Project Berkeley, California

Fibershed San Geronimo, California

The Edible Schoolyard Project is working to build and share an edible education curriculum for all schools.

Fibershed is working for the emergence of an international system of regional textile communities that enliven connection and ownership of soil-to-soil textile processes designed to build soil carbon stocks on working landscapes.

Eel River Recovery Project Arcata, California Eel River Recovery Project empowers communities to collaborate in monitoring the ecological conditions of the Eel River, share information about the health of the watershed and work together to formulate and implement an ecosystem restoration strategy.

Encinitas Community Garden Encinitas, California Encinitas Community Garden aims to enhance quality of life by creating an organic garden where residents can grow their own food in environmentally sustainable ways.

Environmental Defense Center Santa Barbara, California Environmental Defense Center protects the environment of Santa Barbara, Ventura and San Luis Obispo counties through education, advocacy and legal action.

Environmental Health Coalition National City, California Dedicated to environmental and social justice, EHC organizes and advocates to protect the environment and public health threatened by toxic pollution.

The Environmental Justice Coalition for Water Sacramento, California This organization aims to educate, empower and nurture a community-based coalition that serves as a public voice and an effective advocate for environmental justice issues in California water policy.

Environmental Protection Information Center Arcata, California EPIC uses a science-based approach, as well as citizen advocacy and strategic litigation, to protect and restore ancient forests, watersheds and native species in Northern California.

88

Umwelt- und Sozialinitiativen

Food, What?! Santa Cruz, California Food, What?! is a youth-empowerment and foodjustice program, using food, through sustainable agriculture and health, as the vehicle for growing strong, healthy and inspired teens.

Foothill Conservancy Jackson, California Foothill Conservancy works to protect, restore and sustain the natural and human environment in Amador and Calaveras counties through education, events, advocacy campaigns and policy work.

Friends of Ballona Wetlands Playa del Rey, California Friends of Ballona Wetlands champions the restoration and protection of the Ballona Wetlands, involving and educating the public as advocates and stewards.

Friends of Rose Canyon San Diego, California Friends of Rose Canyon works to protect, preserve and restore San Diego’s Rose Canyon and the Rose Creek watershed through volunteer events, educational programs and conservation work.

Friends of the Inyo Bishop, California Friends of the Inyo helps to protect the public lands and wildlife of the Eastern Sierra by getting citizens involved in exploring and preserving the area’s natural heritage.

Friends of the Los Angeles River Los Angeles, California Friends of the Los Angeles River is working to protect and restore the natural and historic heritage of the Los Angeles River and its riparian habitat through inclusive planning, education and wise stewardship.

Get Inspired Garden Grove, California Get Inspired promotes stewardship for the natural world with science and creativity.

Global Community Monitor El Cerrito, California Global Community Monitor trains and supports “fenceline” communities in industrial areas in the use of environmental monitoring tools so they can document and understand the impact of industrial pollution on their health and the environment.

Golden Gate National Parks Conservancy San Francisco, California This group works to preserve Golden Gate National Parks by enhancing the visitor experience and building a community dedicated to their conservation.

Greater Farallones Association San Francisco, California Greater Farallones Association is dedicated to protecting the Greater Farallones National Marine Sanctuary’s wildlife and habitats.

H2O Trash Patrol Encinitas, California H2O Trash Patrol focuses on marine conservation and water stewardship through education and the removal of marine debris.

Habitat Works La Crescenta, California Habitat Works performs volunteer projects to improve wildlife habitat in Southern California.

I Love a Clean San Diego San Diego, California Through outreach, community involvement and example, I Love a Clean San Diego leads and educates its community to actively conserve and enhance the environment.

Institute for Fisheries Resources San Francisco, California IFR protects and restores fish resources and the human economies that depend on them.

International Rivers Berkeley, California International Rivers protects rivers and defends the rights of communities that depend on them by working to stop destructive dams and promoting water and energy solutions for a just and sustainable world.


Earth Island Institute’s John Muir Project is dedicated to ending the federal timber sales program, which consistently undermines scientific conclusions and the ecological management of national forests and other federal lands.

Kill the Cup San Diego, California Kill the Cup works to make a measurable, positive impact on the environment by reducing consumer waste and inspiring social innovation through grassroots campaigns.

Kiss the Ground Venice, California Kiss the Ground advocates for the restoration of soil worldwide.

Kitchen Table Advisors Oakland, California Kitchen Table Advisors seeks to fuel the growth and long-term financial viability of small, sustainable farms in the greater San Francisco Bay Area by providing personalized and practical business planning and financial advising to farmers.

Klamath Forest Alliance Orleans, California Klamath Forest Alliance promotes sustainable ecosystems and sustainable communities with the goal of protecting wildlife, biodiversity and the old-growth forests of Northern California.

Klamath Riverkeeper Somes Bar, California Klamath Riverkeeper restores water quality and fisheries throughout the Klamath Basin and advances its mission through grassroots organizing, policy advocacy and legal action.

LA Compost West Covina, California LA Compost works to equip and empower residents to facilitate their own green spaces, counteracting the epidemic of wastefulness in order to restore healthy soil, reconnect soil and people, and create sustainable communities across Los Angeles.

The Land Conservancy of SLO County San Luis Obispo, California This organization works to permanently protect and enhance lands having important scenic, agricultural, habitat and cultural values for the benefit of people and wildlife.

Land Trust for Santa Barbara County Santa Barbara, California Land Trust for Santa Barbara County works to protect important open space, wildlife habitat, farms and ranches.

Water diversion and fertilizer runoff from marijuana farms are impacting Pacific salmon in the Eel River. California. Courtesy Eel River Recovery Project

Local Bounty Moss Landing, California

MESA Berkeley, California

This organization’s initiative, Bay2Tray, provides locally caught fish—normally discarded as bycatch—for public school lunches.

Multinational Exchange for Sustainable Agriculture connects sustainable farming leaders around the world for participatory training and cross-cultural exchange to strengthen local, resilient food systems worldwide.

Lockwood Animal Rescue Center Frazier Park, California Lockwood Animal Rescue Center works on behalf of wolves, horses and birds, who get to frolic in their forever home.

Los Padres ForestWatch Santa Barbara, California Los Padres ForestWatch uses legal advocacy, scientific collaboration, community outreach and volunteerism to protect and restore the natural and cultural heritage of the Los Padres National Forest.

Marin Carbon Project Point Reyes Station, California MCP seeks to enhance carbon sequestration in rangeland, agricultural and forest soils through applied research, demonstration and implementation.

Matilija Coalition Ventura, California Matilija Coalition is committed to the environmental restoration of the Ventura River watershed and removal of Matilija Dam.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

John Muir Project Big Bear City, California

Mid Klamath Watershed Council Orleans, California Mid Klamath Watershed Council works to restore its watershed using education and by creating local economic opportunities that are more sustainable.

Mojave Desert Land Trust Joshua Tree, California Mojave Desert Land Trust exists to protect the Mojave Desert ecosystem and its scenic and cultural resources values.

Mono Lake Committee Lee Vining, California Mono Lake Committee aims to protect and restore the Mono Basin, educate the public about Mono Lake and the impacts of excessive water use, and promote cooperative solutions.

Mother Jones San Francisco, California This news organization specializes in investigative, political, environmental and social justice reporting.

89


Mount Shasta Bioregional Ecology Center Mount Shasta, California

Pedal Revolution San Francisco, California

Sacred Rok Yosemite, California

Mount Shasta Bioregional Ecology Center defends Mount Shasta and its bioregion from potential threats to its water, natural sanctuaries and biodiversity.

Pedal Revolution employs, trains and supports more than 15 at-risk youth per year, maintaining itself by selling new bicycles and accessories and providing professional repair services.

Sacred Rok helps young people to learn to respect nature and through that, respect themselves.

North Bay Trout Unlimited San Rafael, California

Planned Parenthood California Central Coast Santa Barbara, California

North Bay Trout Unlimited works to conserve, protect and restore cold-water fisheries and their watersheds.

Occidental Arts & Ecology Center Occidental, California Occidental Arts & Ecology Center advances community-based strategies for social change and environmental stewardship through research, demonstrations, educational events and other programs at its organic farm in Sonoma County.

Ocean Connectors San Diego, California Ocean Connectors provides scientists and conservationists an affordable vessel for their work and outreach opportunities that will expand their audience through uplifting media.

Ocean Discovery Institute San Diego, California Ocean Discovery Institute engages, educates and inspires young people from diverse backgrounds through science-based exploration of the ocean and nature, preparing them to be tomorrow’s scientific and environmental leaders.

Ojai Raptor Center Oak View, California Ojai Raptor Center rehabilitates and releases injured, orphaned and displaced birds of prey in Ventura County.

Planting Justice Oakland, California Planting Justice seeks to empower urban residents with the skills, resources and knowledge to grow organic food, expand economic opportunities and ensure environmental sustainability in our neighborhoods.

Point Blue Conservation Science Petaluma, California Point Blue Conservation Science seeks to advance the conservation of birds, other wildlife and ecosystems through science, partnerships and outreach.

Salmon Protection and Watershed Network works to protect endangered wild coho salmon and their habitat using grassroots action, legal advocacy, research, habitat restoration, policy development, environmental education, collaborations and media campaigns.

San Bruno Mountain Watch Brisbane, California San Bruno Mountain Watch is working to preserve the ecosystems of San Bruno Mountain.

San Diego Canyonlands San Diego, California SDCL promotes, protects and restores natural habitats in San Diego County’s canyons and creeks by fostering education and ongoing community involvement in stewardship and advocacy.

San Diego Mountain Biking Association San Diego, California

Project Coyote protects North America’s native carnivores and promotes coexistence and compassionate conservation through education, science and advocacy.

This organization advocates for outdoor recreational access throughout San Diego County, educates mountain bike trail users, provides expert assistance in sustainable trail design, and works with others to develop fair and responsible policies governing the use of public and private lands.

Reef Check Foundation Marina del Rey, California

San Diego River Park Foundation San Diego, California

Reef Check Foundation is dedicated to the conservation of the world’s reef ecosystems.

This organization is dedicated to fostering stewardship and appreciation of its namesake waterway by engaging people to work toward the vision of a 52-mile, river-long system of parks, open spaces and community places.

Project Coyote Larkspur, California

Ojai Valley Land Conservancy Ojai, California

Restore Hetch Hetchy Oakland, California

OVLC works with partners to permanently protect the open space, natural scenic beauty, wildlife, habitat and watershed of the Ojai Valley.

Restore Hetch Hetchy is working to return the Hetch Hetchy Valley in Yosemite National Park to its natural splendor, while continuing to meet the water and power needs of all communities that depend on the Tuolumne River.

San Dieguito River Valley Conservancy San Diego, California

Once Upon a Watershed seeks to awaken wonder, appreciation, discovery and connection with the natural world through hands-on watershed education, restoration and stewardship experiences.

Riverside Land Conservancy Riverside, California

This organization preserves, protects and shares the natural and cultural resources of the San Dieguito River Valley through collaborative efforts, including conservation, education and recreation programs.

This group inspires stewardship for the Santa Ana River through projects that increase usage of the Santa Ana River Trail.

San Francisco Baykeeper Oakland, California

Pasadena Audobon Society Pasadena, California

The Ruckus Society Oakland, California

Pasadena Audobon Society brings the excitement of birds to its community through birding, education and the conservation of bird habitats

The Ruckus Society provides environmental, human rights and social justice organizers with the tools, training and support needed to achieve their goals through creative, strategic nonviolent direct action.

Once Upon a Watershed Ojai, California

90

Planned Parenthood promotes family planning and healthy, responsible reproductive and sexual behavior by providing education, counseling, medical and referral services.

Salmon Protection and Watershed Network Forest Knolls, California

Umwelt- und Sozialinitiativen

San Francisco Baykeeper works to protect and enhance the water quality of San Francisco Bay for the benefit of its ecosystems and human communities.

San Luis Obispo Coastkeeper San Luis Obispo, California SLO Coastkeeper aims to be a force protecting fishable, swimmable and drinkable waters.


Save the Waves Coalition Davenport, California

Shark Stewards Berkeley, California

SBBA aims to bring public education, awareness and honeybee preservation to a new level.

Save the Waves Coalition is dedicated to protecting and preserving the coastal environment, with an emphasis on the surf zone, and educating the public about its value.

Shark Stewards seeks to restore ocean health by saving apex predators such as sharks and protecting critical marine habitat through the establishment of marine protected areas and shark sanctuaries.

Santa Barbara Channelkeeper Santa Barbara, California Santa Barbara Channelkeeper advances the protection of the Santa Barbara Channel and its watersheds through science-based advocacy, education, fieldwork and rule-enforcement initiatives.

Save Auburn Ravine Salmon and Steelhead Auburn, California This group is working to develop a citizenscience program to help restore migratory fish populations.

Save Mount Diablo Walnut Creek, California Save Mount Diablo works to preserve Mount Diablo’s peaks, foothills and watersheds, enhance the area’s quality of life and provide recreational opportunities consistent with protection of natural resources.

School of Environmental Leadership San Rafael, California Marin SEL creates community leaders of tomorrow through a multidisciplinary projectbased education at Terra Linda High School with a focus on environmental issues.

Sea Turtle Restoration Project Forest Knolls, California Sea Turtle Restoration Project works to protect sea turtles and their marine environment through education, consumer empowerment, litigation and the promotion of sustainable marine policies.

Sequoia ForestKeeper Kernville, California Sequoia ForestKeeper serves as the eyes, ears and voice of the forest in the southern Sierra Nevada, protecting and restoring its ecosystems through monitoring, enforcement, education and litigation.

Sierra Buttes Trail Stewardship Clio, California Sierra Buttes Trail Stewardship preserves, enhances and restores the trails of the Sierra Buttes region for trail users through collaboration, education, stewardship and recreation.

Sierra Club Oakland, California Sierra Club exists to explore, enjoy and protect the wild places of the earth.

Sierra Club Foundation San Francisco, California Sierra Club Foundation is helping to educate and empower humanity to preserve the natural and human environment by providing resources to the Sierra Club and, on occasion, other nonprofit organizations.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Santa Barbara Beekeepers Association Santa Barbara, California

Fibershed works to balance the carbon cycle by creating textile cultures that benefit our climate and the re-creation of livelihoods for our communities. As part of its efforts, it offers free soil-testing tools and analysis to its producer community. San Geronimo, California. Courtesy Fibershed

91


South Yuba River Citizens League Nevada City, California SYRCL seeks to protect the Yuba River and its wild salmon population through its River Ambassadors program, education, an annual film festival, water-quality testing and long-range planning advocacy.

Stand San Francisco, California Stand challenges destructive corporate and government practices and creates solutions that protect community health, the climate and our wild places.

The Story of Stuff Project Berkeley, California The Story of Stuff Project raises awareness about consumption habits and their effect on the planet through media and other means to reduce plastic pollution, grow the sharing economy and end political corruption.

Sugar Pine Foundation South Lake Tahoe, California

Folks from the Coastal Watershed Insitute put waders and boots from our clothing donations program to good use during a survey on the Elwha River in Washington. Courtesy Coastal Watershed Institute

Sierra Institute for Community and Environment Taylorsville, California This organization promotes healthy and sustainable forests and watersheds by investing in the well-being of rural communities and strengthening their participation in natural resource decisions.

Sierra Nevada Alliance Truckee, California

This organization aims to create a healthy community, environment and economy through bicycling for people who live, work or play in San Mateo and Santa Clara counties.

Siskiyou Land Conservancy Arcata, California

Sierra Nevada Alliance aims to protect and restore the natural resources of the Sierra Nevada while promoting sustainable communities.

Siskiyou Land Conservancy protects biologically important lands and streams in the five northwestern counties of California and encourages residents to build sustainable communities that naturally integrate with these lands.

Sierra Nevada Bighorn Sheep Foundation Bishop, California

SOAR Ventura, California

This group champions the endangered Sierra Nevada bighorn sheep by building a community of committed advocates, raising money, purchasing equipment, and defraying transportation costs for relocations and genetic research.

SOAR works to make Ventura County a better place to live by limiting urban sprawl, protecting open space and agricultural lands, and promoting livable and sustainable communities.

Sierra Streams Institute Nevada City, California Sierra Streams Institute links water, science and people for the benefit of human and environmental health.

Sierra Watch Nevada City, California Sierra Watch protects the Sierra Nevada by turning development threats into conservation opportunities.

92

Silicon Valley Bicycle Coalition San Jose, California

Umwelt- und Sozialinitiativen

Sonoma Ecology Center Eldridge, California Sonoma Ecology Center works to improve the environment of Sonoma Valley by restoring land, water and biodiversity.

South Bay Clean Creeks Coalition San Jose, California This group seeks to reclaim, restore and revitalize its watershed areas by protecting indigenous wildlife, preventing pollution and removing trash.

Sugar Pine Foundation is dedicated to restoring sugar pines and other white pines in California’s Lake Tahoe region by involving youth and community in hands-on forest stewardship.

Surfrider Foundation San Clemente, California Surfrider Foundation protects and preserves the world’s oceans, waves and beaches through a powerful activist network.

Surfrider Foundation Ventura County Chapter Ventura, California Surfrider’s Ventura County Chapter works to protect oceans, waves, watersheds and beaches through activism.

Sustainable Lafayette Lafayette, California This organization provides the community of Lafayette with information, inspiration, tools and assistance for adoption of sustainable practices.

Tahoe Food Hub Truckee, California Tahoe Food Hub seeks to galvanize its community to build a regional, sustainable and equitable food system in North Lake Tahoe.

Tri-Valley CAREs Livermore, California Tri-Valley CAREs is dedicated to the cleanup of nuclear pollution at Livermore Lab and the conversion of the lab to a center for socially beneficial research.

Truckee River Watershed Council Truckee, California Truckee River Watershed Council works to bring the community together to protect, enhance and restore the Truckee River watershed.


Access Fund Boulder, Colorado

Conservation Lands Foundation Durango, Colorado

The Trust for Public Land seeks to create parks and protect land for people, thereby ensuring healthy, livable communities for generations to come.

Access Fund helps keep U.S. climbing areas open and preserves the climbing environment through conservation, citizen mobilization, land acquisition and educational programs.

Conservation Lands Foundation protects, restores and expands National Conservation Lands through education, advocacy and partnerships.

Aspen Center for Environmental Studies Aspen, Colorado

Continental Divide Trail Coalition Golden, Colorado

Aspen Center for Environmental Studies exists to inspire a lifelong commitment to the planet by teaching environmental responsibility, conserving and restoring the balance of natural communities, and advancing the ethic that Earth must be respected and nurtured.

CDTC is working to promote, construct and protect the Continental Divide Trail, which stretches from Canada to Mexico.

Tuleyome Woodland, California Tuleyome works to protect both the wild and agricultural heritage of the northern inner Coast Range and western Sacramento Valley.

Tuolumne River Trust San Francisco, California Tuolumne River Trust promotes stewardship of California’s Tuolumne River through education, community outreach, restoration projects, advocacy and grassroots organizing.

VCCool Ventura, California VCCool champions sustainable, carbon-neutral living by providing tools and expertise for change, influencing policy, and supporting a resilient green economy.

Ventana Wildlife Society Salinas, California

Bird Conservancy of the Rockies Fort Collins, Colorado This organization works to conserve birds and their habitats through science, stewardship and education.

Birds of Prey Foundation Broomfield, Colorado Birds of Prey Foundation is dedicated to the rehabilitation and release of Colorado’s injured and orphaned wildlife, primarily raptors.

Ventana Wildlife Society conserves native wildlife and its habitat.

Citizens for a Healthy Community Hotchkiss, Colorado

Ventura Hillsides Conservancy Ventura, California

Citizens for a Healthy Community works to protect Colorado from irresponsible gas and oil drilling.

Ventura Hillsides Conservancy protects and conserves open-space resources through acquisition of land and easements, stewardship of protected lands and public education about local natural resources.

Vida Verde Nature Education San Gregorio, California Vida Verde promotes educational equity by providing free, overnight, environmental learning experiences for students who don’t otherwise get the opportunity.

Yosemite Climbing Association Yosemite, California Yosemite Climbing Association aims to preserve and protect Yosemite climbing history and make it available for public interpretation.

Zen Foundation San Francisco, California Zen Foundation works to support the activities and mission of the San Francisco Zen Center, including work at its San Francisco City Center, Green Gulch Farm and Tassajara Zen Mountain Center.

Coalition for the Poudre River Watershed Fort Collins, Colorado This organization aims to improve and maintain the ecological health of the Poudre River watershed through community collaboration.

Colorado Water Trust Denver, Colorado Colorado Water Trust engages in and supports voluntary efforts to restore and protect streamflows in Colorado to sustain healthy aquatic ecosystems.

Community Cycles Boulder, Colorado Community Cycles educates and advocates for bicycles as an affordable, viable and sustainable means of transportation and personal enjoyment within our community.

Conejos Clean Water Antonito, Colorado This group seeks to build public awareness and encourage advocacy and education around environmental, social, economic and food justice issues in the Conejos Land Grant Region.

350 Colorado works locally to help build the global grassroots movement to solve the climate crisis and transition to a sustainable future.

EarthLinks promotes organic gardening, natural beekeeping and composting to sustain people and the planet through the creation of Earthfriendly products.

Eco-Cycle Boulder, Colorado Eco-Cycle promotes a zero-waste culture through recycling programs at area businesses, educational programs for kids, a Q&A recycling hotline and its Center for Hard-to-Recycle Materials.

EcoFlight Aspen, Colorado EcoFlight uses small aircraft to promote protection of remaining wild lands and wildlife habitat in the western U.S., providing an aerial perspective and educational programs that encourage environmental stewardship.

Energy & Conservation Law Durango, Colorado Energy & Conservation Law provides free, experienced and specialized legal services in Colorado to communities facing threats from nonrenewable resource extraction, especially uranium mining and milling.

Frack Free Colorado Boulder, Colorado Frack Free Colorado is working to raise Coloradans’ awareness about the dangers of fracking and present to them ways to accelerate a move to renewable energy and sustainable living.

Global Greengrants Fund Boulder, Colorado Global Greengrants Fund supports communities working to protect, restore and transform their environments for a sustainable future.

Great Old Broads for Wilderness Durango, Colorado

Conservation Colorado Education Fund Denver, Colorado

Great Old Broads for Wilderness helps to preserve and protect U.S. wilderness and wild lands by using the voices and activism of elders in everything from educational programs to litigation.

Conservation Colorado Education Fund works to mobilize and educate people to protect Colorado’s air, land, water and people.

Growing Gardens Boulder, Colorado

Colorado 350 Colorado Boulder, Colorado

EarthLinks Denver, Colorado

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

The Trust for Public Land San Francisco, California

Growing Gardens enriches the lives of Boulder residents through sustainable urban agriculture.

93


The Growing Project Fort Collins, Colorado

Rock the Earth Denver, Colorado

Volunteers for Outdoor Colorado Denver, Colorado

TGP addresses environmental and food insecurity issues by promoting a strong, diverse and just local food system to all residents of northern Colorado through direct agricultural experiences, education and advocacy.

Rock the Earth works closely with the music industry and its fans to protect the environment through legal action, postcard campaigns, protests and concerts to create a new generation of activists.

Volunteers for Outdoor Colorado mobilizes people to volunteer in Colorado’s wild places to create a corps of wilderness stewards.

High Country Conservation Advocates Crested Butte, Colorado

Rocky Mountain Field Institute Colorado Springs, Colorado

High Country Conservation Advocates protects the health and natural beauty of the land, rivers and wildlife in and around Gunnison County.

Rocky Mountain Field Institute protects and enhances the ecological health of our land and water resources.

Walking Mountains Science Center seeks to awaken a sense of wonder and inspire environmental stewardship and sustainability through natural science education.

Independence Pass Foundation Aspen, Colorado

Rocky Mountain Wild Denver, Colorado

Independence Pass Foundation works with government agencies to develop and implement projects that maintain and enhance the ecology, beauty and safety of Colorado’s Independence Pass.

Rocky Mountain Wild works to protect, connect and restore wildlife and wild lands in the southern Rockies of Colorado, southern Wyoming, and eastern Utah.

WCC protects the quality of life in western Colorado by acting as an environmental watchdog over oil and gas drilling, food and agriculture, public lands, uranium mining and oil shale.

San Juan Citizens Alliance Durango, Colorado

Western Mining Action Project Lyons, Colorado

Information Network for Responsible Mining Norwood, Colorado INFORM educates the public about the dangers of irresponsible mining, monitors all hard-rock mining in Colorado and increases citizen engagement.

Mountainfilm Telluride, Colorado Mountainfilm is dedicated to educating, inspiring and motivating audiences about issues that matter, cultures worth exploring, environments worth preserving, adventures worth pursuing and conversations worth sustaining.

Protect Our Winters Boulder, Colorado Protect Our Winters mobilizes the winter sports community to fight climate change through educational programs and community-based activism.

Quiet Use Coalition Salida, Colorado

San Juan Citizens Alliance advocates for clean air, pure water and healthy lands—the foundations of resilient communities, ecosystems and economies in the San Juan Basin.

San Luis Valley Ecosystem Council Alamosa, Colorado San Luis Valley Ecosystem Council helps to protect and restore the biological diversity, ecosystems and natural resources of the upper Rio Grande bioregion, balancing ecological values and human needs.

Save the Colorado Fort Collins, Colorado Save the Colorado works to protect and restore the ecological health of the Colorado River by raising public awareness and by inspiring and supporting environmental organizations.

Tamarisk Coalition Grand Junction, Colorado Tamarisk Coalition seeks to restore riparian lands through education and technical assistance.

QUC promotes quiet, ecologically sound recreation on public lands and waters.

Telluride Mountain Club Telluride, Colorado

River Network Boulder, Colorado River Network connects more than 2,000 organizations working to protect America’s most vital natural resource—water.

Telluride Mountain Club advocates for safe, enjoyable and environmentally responsible opportunities for human-powered recreational activity in the Telluride region.

Thompson Divide Coalition Carbondale, Colorado

Roaring Fork Outdoor Volunteers Basalt, Colorado

Thompson Divide Coalition seeks to secure permanent protection from oil and gas development on federal lands in Colorado’s Thompson Divide Area by educating the public and working with lawmakers and government agencies.

Roaring Fork Outdoor Volunteers promotes stewardship of public lands in Colorado’s Roaring Fork Valley by creating volunteer opportunities for trail work and conservation projects.

Trips for Kids Denver Denver, Colorado Trips for Kids Denver seeks to empower at-risk and disadvantaged youth using the bicycle as a tool.

94

Umwelt- und Sozialinitiativen

Walking Mountains Science Center Avon, Colorado

Western Colorado Congress Grand Junction, Colorado

Western Mining Action Project provides free legal services for grassroots organizations and Native American tribes on mining issues in the western U.S. to protect air and water quality,biological diversity, and wild and sacred lands.

Western Resource Advocates Boulder, Colorado Western Resource Advocates works to protect the West’s land, air and water by promoting a clean energy future, protecting rivers and advancing urban water conservation, and countering poorly planned energy development.

Western Slope Conservation Center Paonia, Colorado Western Slope Conservation Center builds an active and aware community to protect and enhance the lands, air, water and wildlife of the lower Gunnison River watershed.

Wild Connections Colorado Springs, Colorado Wild Connections identifies, protects and restores lands of the Upper Arkansas and South Platte watersheds to ensure the survival of native species and ecological richness.

Wilderness Workshop Carbondale, Colorado Wilderness Workshop works to protect and conserve the wilderness and natural resources of the Roaring Fork watershed, the White River National Forest and adjacent public lands.

Wildlands Restoration Volunteers Boulder, Colorado This organization is dedicated to fostering a community spirit of shared responsibility for the stewardship and restoration of public, protected and ecologically important lands.


AmeriCares Stamford, Connecticut AmeriCares is an emergency response and global health organization committed to saving lives and building healthier futures for people in crisis in the United States and around the world.

Audubon Connecticut Greenwich, Connecticut Audubon Connecticut works to conserve and restore natural ecosystems with a focus on birds, other wildlife and their habitats.

Common Ground New Haven, Connecticut Common Ground works to create programs that use parks to teach key ecological concepts and connect youth to natural resources in their own communities.

Connecticut Fund for the Environment New Haven, Connecticut Connecticut Fund for the Environment and its bi-state program, Save the Sound, work to protect and improve the land, air and water of Connecticut and Long Island Sound.

Farmington River Watershed Association Simsbury, Connecticut Farmington River Watershed Association works to protect, preserve and restore the Farmington River and its watershed through research, education and advocacy.

Farmers from the Sierra foothills and chefs from North Lake Tahoe get to know one another at Tahoe Food Hub’s annual Farmer & Chef symposium. Ryan Salm

Patrons of the Trumbull Nature and Arts Center Trumbull, Connecticut This organization promotes environmental stewardship and enhances community life through nature and art experiences.

Delaware

Green Village Initiative Bridgeport, Connecticut

The Conservation Fund Centreville, Delaware

Green Village Initiative is dedicated to creating social, economic and environmental change through a unified network of urban farms, community gardens and school gardens.

The Conservation Fund works with public, private and nonprofit partners to protect America’s legacy of land and water resources.

New Haven/León Sister City Project New Haven, Connecticut

Delaware Plastic Pollution Action Coalition Wilmington, Delaware

New Haven León Sister City Project supports education, social justice and sustainable development in Nicaragua and Connecticut.

This organization aims to eliminate single-use plastics in Delaware.

North American Marine Environment Protection Association Southport, Connecticut

Alaska Wilderness League Washington, District of Columbia

NAMEPA engages businesses, government and the public to save our seas, educating seafarers, port communities and students about strategies for protecting the oceans and coasts.

Northeast Organic Farming Association of Connecticut Derby, Connecticut Northeast Organic Farming Association of Connecticut advocates for organic food, farming, gardening and land care in Connecticut.

Old Saybrook Land Trust Old Saybrook, Connecticut Old Saybrook Land Trust is committed to preserving open space and protecting its town’s natural resources for public benefit.

District of Columbia

Alaska Wilderness League works to preserve Alaska’s wild lands and waters by engaging citizens and decision makers with a courageous, constant, victorious voice for Alaska.

American Sustainable Business Council Washington, District of Columbia ASBC is the largest business group in the country working to unify the voice of business to create systemic change leading to a sustainable economy.

Common Good City Farm Washington, District of Columbia Common Good City Farm provides hands-on training in food production, healthy eating and environmental sustainability to a multicultural, multiracial and multigenerational community.

Defenders of Wildlife Washington, District of Columbia Defenders of Wildlife is dedicated to the protection and restoration of wildlife and plants in their natural communities.

Earthworks Washington, District of Columbia

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Connecticut

Earthworks counters the negative impacts of irresponsible mineral and energy development by working with communities and grassroots groups to reform government policies, improve corporate practices, influence investment decisions and encourage responsible materials sourcing and consumption.

Endangered Species Coalition Washington, District of Columbia Endangered Species Coalition helps to protect endangered species through grassroots organizing.

Environmental Integrity Project Washington, District of Columbia Environmental Integrity Project promotes stronger compliance with the nation’s antipollution laws by combining research, reporting and media outreach to spotlight illegal pollution, expose political intimidation of enforcement staff, and encourage federal and state agencies to take enforcement action.

Environmental Working Group Washington, District of Columbia Environmental Working Group seeks to transform government policies and the marketplace to conserve land and water, produce and use energy responsibly, and ensure that food and consumer products are free of harmful chemicals.

95


Hispanic Access Foundation Washington, District of Columbia HAF works to improve the lives of Hispanics in the United States, promoting civic engagement by educating, motivating and helping them access trustworthy support systems.
 Institute for Local Self-Reliance Washington, District of Columbia This group advances environmentally sound, equitable community development by providing innovative strategies, working models and timely information to the business, energy, financial services and waste management sectors.

International League of Conservation Photographers Washington, District of Columbia

Atlanta Bicycle Coalition Atlanta, Georgia

This organization aims to protect and restore wild forests, stop clear-cutting and protect biodiversity.

Atlanta Bicycle Coalition works to create a healthier, more sustainable Atlanta by making it safer, easier and more attractive to cycle for fun, fitness and transportation.

Theodore Roosevelt Conservation Partnership Washington, District of Columbia This group is working to guarantee all Americans quality places to hunt and fish by strengthening laws, policies and practices affecting fish and wildlife conservation and by leading partnerships that influence decision makers.

Water Protection Network Washington, District of Columbia

ILCP furthers environmental and cultural conservation through photography.

Water Protection Network works to ensure the nation’s federal water projects and policies are environmentally and economically sound.

Land Trust Alliance Washington, District of Columbia

Florida

Land Trust Alliance works to save the places people love by strengthening land conservation across America, using conservation easements, policy and collaboration with the conservation community.

Apalachicola Riverkeeper Apalachicola, Florida

League of Conservation Voters Education Fund Washington, District of Columbia

Florida Greenways and Trails Foundation Tallahassee, Florida

LCVEF educates the public, media and policymakers about environmental issues, works to increase voter participation and mobilizes a diverse network of activists to advocate for sound environmental policies.

Living Classrooms of the National Capital Region Washington, District of Columbia Living Classrooms strengthens communities and inspires young people to achieve their potential through hands-on education and job training, using urban, natural and maritime resources as “living classrooms.”

Organic Voices Washington, District of Columbia Organic Voices aims to make the country’s food system stronger and more transparent by empowering consumers with information about GMOs and the importance of GMO labeling in the U.S.

The Pew Charitable Trusts Washington, District of Columbia

Florida Greenways and Trails Foundation advocates for and helps to create a statewide system of trails and greenways to advance health, recreation, transportation and tourism.

Public Employees for Environmental Responsibility protects the public employees who protect our environment.

Chattahoochee Riverkeeper Atlanta, Georgia Chattahoochee Riverkeeper advocates and works to secure the protection and stewardship of the Chattahoochee River, its tributaries and watershed.

Chattooga Conservancy Clayton, Georgia Chattooga Conservancy helps to protect and restore the ecological integrity of the Chattooga watershed and empowers communities to practice good stewardship on public and private lands.

Georgia Conservancy Atlanta, Georgia Georgia Conservancy seeks to protect Georgia’s natural resources by advocating sound environmental policies, advancing sustainable growth practices and facilitating commonground solutions to environmental challenges.

Georgia ForestWatch Dahlonega, Georgia

IDEAS for Us Orlando, Florida

Georgia ForestWatch works to preserve, protect and restore native ecosystems of the Chattahoochee-Oconee National Forest, and inform and inspire the public to be good stewards of these lands.

IDEAS for Us advances sustainability and environmental awareness through campus and community action.

Georgia River Network Athens, Georgia

Miami Waterkeeper Miami, Florida Miami Waterkeeper works for swimmable, drinkable, fishable water in Biscayne Bay and the surrounding watershed.

Sea Turtle Conservancy Gainesville, Florida Sea Turtle Conservancy advocates for sea turtles and their habitats through research, education and protection programs inside and outside the U.S.

Altamaha Riverkeeper Macon, Georgia Altamaha Riverkeeper works to protect and restore the habitat, water quality and flow of the Altamaha River.

Atlanta BeltLine Partnership Atlanta, Georgia

Public Employees for Environmental Responsibility Washington, District of Columbia

Umwelt- und Sozialinitiativen

Apalachicola Riverkeeper seeks to protect Florida’s Apalachicola River, bay, tributaries and watersheds.

Georgia

The Pew Charitable Trusts seeks to improve public policy by conducting rigorous analysis, informing the public and invigorating civic life by encouraging democratic participation and strong communities.

96

Save America’s Forests Fund Washington, District of Columbia

Atlanta BeltLine Partnership works to ensure the Atlanta BeltLine thrives through political, economic and social cycles by harnessing the power of the private sector and partnering with the public sector.

Georgia River Network seeks to ensure a cleanwater legacy by engaging and empowering Georgians to protect and restore their rivers from the mountains to the coast.

GreenLaw Atlanta, Georgia GreenLaw provides free legal and technical assistance to environmental organizations and community groups throughout Georgia, helping to prevent pollution that endangers human health and the environment.

Keeping It Wild Atlanta, Georgia Keeping It Wild works to increase the number of people of color who enjoy the natural environment and encourages good environmental stewardship.

The Nature Conservancy Atlanta, Georgia The Nature Conservancy helps to protect nature by carrying out large-scale, science-based conservation projects throughout the world.


2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Using video and printed stories to highlight the efforts of people working to conserve Peru, Conservamos Por Natureleza chronicled the Bosque de Niños project, which aims to conserve more than 10,000 hectares of forest and jungle around the Amazonian village of Puerto Prado. Courtesy Conservamos Por Natureleza

Oxbow Meadows Environmental Learning Center Columbus, Georgia

Hawai‘i

This organization provides educational programs about the local environment to residents and visitors to the Chattahoochee River Valley.

This group seeks to foster understanding of the need to sustain ocean ecosystems to create a sea change within their community.

Savannah Riverkeeper Augusta, Georgia Savannah Riverkeeper serves as the primary guardian of the Savannah River and strives to respect, protect and improve the entire river basin through education, advocacy and action.

Trees Atlanta Atlanta, Georgia Trees Atlanta helps citizens protect and improve Atlanta’s urban environment through plantings, conservation and educational programs.

Conservation Council for Hawai‘i Honolulu, Hawai‘i

Hālau Kū Māna Honolulu, Hawai‘i Hālau Kū Māna fosters lifelong learners who think, feel and act in ways that are pono (Hawaiian for “righteous”) as they seek positive, systemic change in their local, regional and global communities.

Ka Honua Momona International Kaunakakai, Hawai‘i KHM aims to be a model of sustainability from the mountains to the sea by developing indigenous education systems, revitalizing natural and cultural resources, and perpetuating traditional knowledge and stewardship.

Kalihi Valley Instructional Bike Exchange Honolulu, Hawai‘i KVIBE is a bicycle education program and shop that promotes bicycle-related activities for Kalihi Valley.

Kīpahulu ‘Ohana Hana, Hawai‘i Kīpahulu ‘Ohana seeks to advance Hawaiian culture and restore and conserve natural resources, particularly in Maui’s Kīpahulu district.

The Kohala Center Kamuela, Hawai‘i The Kohala Center is working to turn knowledge into action so that communities in Hawai‘i and around the world can thrive ecologically, economically, culturally and socially.

97


Kōkua Hawai‘i Foundation Hale’iwa, O’ahu

Sust’āinable Moloka’i Kaunakaka, Hawai‘i

Model Forest Policy Program Sagle, Idaho

Kōkua Hawai‘i Foundation supports environmental education in the schools and communities of Hawai‘i.

Sust’āinable Moloka’i seeks to maintain Moloka’i’s rich culture and historic legacy of ‘āina momona “abundant land,” while embracing modern pathways to a sustainable future.

This program supports healthy forests, clean and abundant water supplies, and economically thriving, climate-resilient communities through planning, training programs, consulting services and advocacy work.

Mālama Loko Ea Foundation Hale’iwa, Hawai‘i Mālama Loko Ea Foundation works to perpetuate native Hawaiian culture through education, land stewardship and community building.

Mālama Pūpūkea-Waimea Hale’iwa, Hawai‘i This organization aims to replenish and sustain the natural and cultural resources of the Pūpūkea and Waimea ahupua’a watersheds through community stewardship, education and partnerships.

Maui Forest Bird Recovery Project Makawao, Hawai‘i MFBRP is dedicated to developing and implementing techniques that recover Maui’s endangered birds and restore their habitat.

National Tropical Botanical Garden Kalāheo, Kaua’i National Tropical Botanical Garden seeks to perpetuate the survival of plants, ecosystems and cultural knowledge of tropical regions.

North Shore Community Land Trust Hale’iwa, O’ahu North Shore Community Land Trust works to protect, steward and enhance the natural landscapes, cultural heritage and rural character of ahupua’a from Kahuku Point to Ka’ena.

Waikalua Loko Fishpond Preservation Society Kāne’ohe, O’ahu This group aims to preserve, stabilize and beautify the Hawaiian fishpond.

Idaho Advocates for the West Boise, Idaho Advocates for the West uses law and science to restore streams and watersheds, protect public lands and wildlife, and ensure clean and sustainable communities in the American West.

Idaho Conservation League Boise, Idaho

The Peregrine Fund Boise, Idaho The Peregrine Fund works to restore rare species through captive breeding and releases, improves capacity for conservation, conducts scientific research and environmental education, and conserves habitat.

Snake River Alliance Boise, Idaho Snake River Alliance serves as Idaho’s nuclear watchdog and advocate for clean energy.

Snake River Waterkeeper Boise, Idaho

ICL seeks to ensure that wild Idaho remains wild and works to protect the values that define it by building a robust conservation community and advocating for clean water, clean air and healthy families.

Snake River Waterkeeper applies law and science to conserve, protect and promote sustainable use of the Snake River and its tributaries.

Idaho Rivers United Boise, Idaho

WildLands Defense aims to inspire and empower the preservation of wild lands and wildlife in the West.

Idaho Rivers United helps to protect and restore the rivers and native fish of Idaho through grassroots campaigns, outreach and advocacy work.

WildLands Defense Hailey, Idaho

Winter Wildlands Alliance Boise, Idaho Winter Wildlands Alliance advocates for winter wild lands and human-powered snow sports on public lands, and provides innovative programming, such as the Backcountry Film Festival and a “snow school” for children.

Illinois Alliance for the Great Lakes Chicago, Illinois Alliance for the Great Lakes works to conserve and restore the world’s largest freshwater resource, using policy, education and local efforts.

Chicago Academy of Sciences Chicago, Illinois Chicago Academy of Sciences is working to create a positive relationship between people and nature that grows its region’s urban connection to the world of nature and science.

Eco-Justice Collaborative Champaign, Illinois Eco-Justice Collaborative works to raise public awareness about the consequences of consumer choices and public policies on our planet and organize for changes that will lead to a more just and sustainable world.

Environmental Law & Policy Center Chicago, Illinois

Patagonia NYC employees immersed in their work with the Bronx River Alliance. Thomas Smith

98

Umwelt- und Sozialinitiativen

ELPC develops and leads strategic environmental advocacy campaigns to protect natural resources and the environment with a focus on the Midwest.


EEA is dedicated to the long-term success of the Evanston Ecology Center and its staff in their efforts to provide quality environmental education to the surrounding community.

Friends of the Parks Chicago, Illinois Friends of the Parks aims to preserve, protect, improve and promote the use of Chicagoland’s parks and open spaces for the benefit of all neighborhoods and citizens.

John G. Shedd Aquarium Chicago, Illinois John G. Shedd Aquarium is committed to the preservation of aquatic life and ecosystems throughout the world and at home in the Great Lakes.

Little Village Environmental Justice Organization Chicago, Illinois LVEJO organizes within its community to accomplish environmental justice in Little Village and to achieve the self-determination of immigrant, low-income and working-class families.

Midwest Pesticide Action Center Chicago, Illinois This organization aims to reduce the health risks and environmental impacts of pesticides, working at the local, state and regional levels to implement long-term policy changes and develop innovative programs.

The Naru Project Chicago, Illinois The Naru Project is implementing a park consisting of floating gardens, wildlife habitat and community engagement.

Organizing Neighborhoods for Equality: Northside Chicago, Illinois This organization builds collective power to eliminate injustice through community organizing, developing grassroots leaders and acting together to effect change.

Prairie Rivers Network Champaign, Illinois

Indiana

Louisiana

Indiana Forest Alliance Indianapolis, Indiana

Atchafalaya Basinkeeper Plaquemine, Louisiana

Indiana Forest Alliance is dedicated to the longterm health of Indiana’s forests, advocating to improve forest policies in the state using education, grassroots organizing, research and litigation.

Atchafalaya Basinkeeper helps to protect and restore ecosystems within the Atchafalaya Basin through education, research, monitoring and advocacy programs.

Iowa Iowa Citizens for Community Improvement Des Moines, Iowa This group empowers and unites people of all ethnic backgrounds to take control of their communities, identify and address problems, and act as a vehicle for social, economic and environmental justice.

Kentucky Appalachian Citizens’ Law Center Whitesburg, Kentucky

Louisiana Bucket Brigade works with communities that neighbor the state’s oil refineries and chemical plants to free those neighborhoods of industrial pollution.

Louisiana Environmental Action Network Baton Rouge, Louisiana LEAN fosters cooperation and communication between citizens and corporate and government organizations in an effort to assess and mend environmental problems in Louisiana.

Appalachian Citizens’ Law Center fights for justice in the coalfields by working to protect the land and people from misuse and degradation caused by coal mining.

Maine

Appalachian Roots Martin, Kentucky

Appalachian Mountain Club promotes the protection, enjoyment and understanding of the mountains, forests, waters and trails of the Northeast and Mid-Atlantic regions.

Appalachian Roots is dedicated to reconnecting central Appalachia to its sustainable agriculture past by supporting the local food movement, promoting organic practices and initiating pilot plantings for innovative agricultural products.

Friends of Mammoth Cave National Park Mammoth Cave, Kentucky This group works in cooperation with the National Park Service to fund projects and programs that protect and preserve the natural and cultural resources, and enhance the visitor experience, of Mammoth Cave National Park.

Friends of Wolf Run Lexington, Kentucky This organization is dedicated to the proposition that neighbors, with the right information, working together, can make a difference in the quality of their creek.

Kentucky Heartwood Berea, Kentucky

Prairie Rivers Network champions clean, healthy rivers and lakes, and safe drinking water to benefit the people and wildlife of Illinois.

Kentucky Heartwood works to protect and restore the integrity, stability and beauty of Kentucky’s native forests and biotic communities through research, education, advocacy and nonviolent intervention.

The Wetlands Initiative Chicago, Illinois

Kentucky Waterways Alliance Louisville, Kentucky

The Wetlands Initiative is dedicated to restoring the wetland resources of the Midwest to improve water quality, increase wildlife habitat and biodiversity, and reduce flood damage.

This organization aims to protect and restore Kentucky’s waterways.

Working Bikes Chicago, Illinois

SEAC aims to uproot environmental injustice through action and education by challenging the power structure that threatens environmental conditions.

Working Bikes rescues discarded bicycles and gives them new life by redistributing them as tools of empowerment.

Louisiana Bucket Brigade New Orleans, Louisiana

Student Environmental Action Coalition Lexington, Kentucky

Appalachian Mountain Club—Maine Chapter Portland, Maine

Bicycle Coalition of Maine Portland, Maine Bicycle Coalition of Maine works to make Maine a better place to ride bikes.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Evanston Environmental Association Evanston, Illinois

Forest Ecology Network Lexington Township, Maine Forest Ecology Network promotes the ecological and aesthetic integrity of the Maine Woods through public awareness campaigns and grassroots citizen activism.

Friends of Baxter State Park Belfast, Maine Friends of Baxter State Park exists to preserve, support and enhance the wilderness character of Baxter State Park.

Friends of Casco Bay South Portland, Maine Friends of Casco Bay helps improve and protect the environmental health of Maine’s Casco Bay through water-quality monitoring, advocacy, education and collaborative problem solving.

Friends of Messalonskee Lake Oakland, Maine This group aims to protect and preserve Messalonskee Lake watershed, which is the nesting site for the threatened least bittern, rare black tern, American bald eagle, and loon, and habitat for many fish, including brown trout and brook trout.   

99


Friends of the Presumpscot River Westbrook, Maine

Anacostia Watershed Society Bladensburg, Maryland

FOPR is dedicated to protecting and improving water quality, native fisheries, recreational opportunities and the natural character of the Presumpscot River.

Anacostia Watershed Society helps to restore and protect the Anacostia River and its watershed communities by cleaning its water, recovering its shores and honoring its heritage.

Hurricane Island Foundation Rockland, Maine

Chesapeake Bay Foundation Annapolis, Maryland

This group serves coastal communities through collaborative projects that tackle environmental problems and initiate action.

Chesapeake Bay Foundation works for effective, science-based solutions to the pollution degrading the Chesapeake Bay.

Maine Audubon Falmouth, Maine

Chesapeake Climate Action Network Takoma Park, Maryland

Maine Audubon exists to conserve Maine’s wildlife and wildlife habitat through education, conservation and action.

Chesapeake Climate Action Network seeks to build and mobilize a powerful grassroots movement in its region to call for state, national and international policies that put us on a path to climate stability.

Maine Conservation Alliance Augusta, Maine Maine Conservation Alliance encourages Maine’s environmental movement to pass forward-thinking conservation laws, mobilizes citizens to become informed voters and advocates for policies that protect the environment.

Maine Lakes Society Belgrade Lakes, Maine Maine Lakes Society protects and preserves the values and benefits of Maine’s lakes, ponds and watersheds through science-based action, education and advocacy.

Natural Resources Council of Maine Augusta, Maine Natural Resources Council of Maine seeks to protect, conserve and restore Maine’s environment through legislative and policy work, conservation programs, and advocacy campaigns.

Project SHARE Eastport, Maine

This group’s Stream-Link Education seeks to connect community to conservation by organizing meaningful volunteer tree-planting experiences that promote stewardship among the community of Frederick County.

Midshore Riverkeeper Conservancy Easton, Maryland MRC is dedicated to restoring and protecting the Choptank River watershed, Eastern Bay, and the Miles and Wye rivers.

Nuclear Information and Resource Service Takoma Park, Maryland NIRS seeks to promote the fastest possible transition to a nuclear-free, carbon-free, sustainable energy future and fights for environmentally just solutions to dealing with radioactive waste.

Project SHARE works to protect and restore salmon habitat in Downeast Maine rivers.

The Potomac Conservancy Silver Spring, Maryland

RESTORE: The North Woods Hallowell, Maine

The Potomac Conservancy safeguards the lands and waters of the Potomac River and its tributaries and connects people to this national treasure.

RESTORE: The North Woods uses advocacy, public awareness and citizen action to restore wilderness, recover endangered wildlife and protect public lands in the North Woods of the U.S. and Canada.

St. Mary’s River Watershed Association St. Mary’s City, Maryland This organization works to protect, improve and promote the well-being of the St. Mary’s River watershed.

York Land Trust York Harbor, Maine

Watershed Stewards Academy Millersville, Maryland

York Land Trust is dedicated to conserving and protecting lands of ecological, historic, scenic, agricultural and cultural significance in the greater York area.

Watershed Stewards Academy seeks to identify, train and support community leaders to reduce the negative impacts of stormwater runoff in Anne Arundel County.

Maryland The Alliance for the Chesapeake Bay Annapolis, Maryland This group brings together individuals, businesses and governments to benefit the land, waters and residents of the Chesapeake Bay.

100

Land and Cultural Preservation Fund Frederick, Maryland

Umwelt- und Sozialinitiativen

West/Rhode Riverkeeper Shady Side, Maryland West/Rhode Riverkeeper works to protect families and communities by stopping pollution.

Massachusetts Atlantic White Shark Conservancy North Chatham, Massachusetts This organization exists to support scientific research, improve public safety and educate the community to inspire shark conservation.

Berkshire Environmental Action Team Pittsfield, Massachusetts Berkshire Environmental Action Team aims to protect the environment for wildlife with an emphasis on waterways and wildlife corridors.

Berkshire Natural Resources Council Pittsfield, Massachusetts Berkshire Natural Resources Council aims to protect and preserve the natural beauty and ecological integrity of the Berkshires for public benefit and enjoyment.

Ceres Boston, Massachusetts Ceres seeks to mobilize investor and business leadership to build a thriving, sustainable global economy.

Charles River Clean Up Boat Framingham, Massachusetts This group works to remove floating trash from the Charles River between Watertown and the dam at Boston Harbor.

Connecticut River Watershed Council Greenfield, Massachusetts CRWC works to protect the Connecticut River watershed from source to sea.

Environmental Action Research Center Boston, Massachusetts EARC seeks to turn ideas into impassioned, results-oriented activism that protects our environment from polluters and their allies in government.

Grow Native Massachusetts Waltham, Massachusetts Grow Native Massachusetts inspires people to act across the state on behalf of native plants and the diversity of life they support.

Jones River Watershed Association Kingston, Massachusetts This organization aims to protect, enhance and restore the quality of natural resources, in particular the Jones River and Cape Cod Bay, while cultivating effective stewardship of its regional environment.

Kestrel Educational Adventures Gloucester, Massachusetts Kestrel Educational Adventures works to inspire wonder, understanding and connection to the natural world through playful, outdoor scientific inquiry.


2016 Auflistung der unterstĂźtzen Umweltgruppen

In an effort to protect the environment and quality of life, My Sea to Sky is working to raise awareness about the dangers of creating a new LNG export industry in the waters of Howe Sound. British Columbia. Rich Duncan

LivableStreets Alliance Cambridge, Massachusetts

Merrimack River Watershed Council Lawrence, Massachusetts

Clinton River Watershed Council Rochester Hills, Michigan

LivableStreets Alliance is working for a transportation system that balances transit, walking and biking with automobiles.

This groups seeks to protect, improve and conserve the Merrimack River watershed for people and wildlife through education, recreation, advocacy and science.

CRWC is dedicated to protecting, enhancing and celebrating the Clinton River, its watershed and Lake St. Clair.Â

Manchester Essex Green Team Manchester-by-the-Sea, Massachusetts Green Team promotes and improves environmental stewardship, teaches civic responsibility and nurtures a passion for sustainable living practices in order to strengthen its community.

Massachusetts Audubon Society Lincoln, Massachusetts Massachusetts Audubon Society works to protect the nature of Massachusetts for people and wildlife.

Massachusetts Watershed Coalition Leominster, Massachusetts This group seeks to protect and restore local waters and ecosystems, strengthen community groups and municipal officials, raise public awareness of water management, and improve streams, lakes and water supplies.

South Boston Grows South Boston, Massachusetts

East Michigan Environmental Action Council Detroit, Michigan

South Boston Grows works to improve community green space and advance knowledge about growing edible plants in order to increase access to and consumption of fresh fruits, vegetables and herbs.

This organization works to empower the Detroit community to protect, preserve and value the land, air and water.

Whale and Dolphin Conservation Plymouth, Massachusetts

Empowerment Plan gives homeless individuals jobs while in the shelter so they can earn money, find a place to live and gain back independence for themselves and their families.

This group is dedicated to the conservation and protection of whales and dolphins, defending these animals against the many threats they face through conservation campaigns, advising governments, and research and rescue.

Michigan Anglers of the Au Sable Grayling, Michigan Anglers of the Au Sable seek to preserve and protect the Au Sable and Manistee rivers.

Empowerment Plan Detroit, Michigan

For Love of Water Traverse City, Michigan FLOW seeks to ensure waters of the Great Lakes are protected by engaging the public and decision makers about threats and abuses and advancing solutions to address them.

101


Dre installs a brake pad while Angela oversees the repair at Pedal Revolution, which provides job training and employment for at-risk youth. San Francisco, California. Benjamin Watkins

Great Lakes Aquatic Habitat Network and Fund Petoskey, Michigan Great Lakes Aquatic Habitat Network and Fund works to ensure the healthy future of waters in the Great Lakes region.

Kalamazoo River Watershed Council works collaboratively with the community, government agencies, officials and businesses to improve and protect the health of the Kalamazoo River, its tributaries and its watershed.

Michigan Land Use Institute Traverse City, Michigan MLUI works to protect the environment, strengthen the economy and build community.

Michigan League of Conservation Voters Ann Arbor, Michigan Michigan League of Conservation Voters Education Fund seeks to preserve and protect Michigan’s land, air and water through public education and organizational capacity building.

Umwelt- und Sozialinitiativen

Friends of the Mississippi River St. Paul, Minnesota

This organization conserves, sustains and connects natural areas, lands and waters.

Friends of the Mississippi River engages citizens to protect, restore and enhance the Mississippi River and its watershed in the Twin Cities region.

Minnesota Bicycle Alliance of Minnesota St. Paul, Minnesota

Kalamazoo River Watershed Council Kalamazoo, Michigan

102

Six Rivers Land Conservancy Rochester, Michigan

Bicycle Alliance of Minnesota provides leadership and a unified voice for bicycle education, advocacy and efforts to make Minnesota more bicycle friendly.

Friends of the Boundary Waters Wilderness Minneapolis, Minnesota Friends of the Boundary Waters Wilderness is working to protect, preserve and restore the wilderness character of the Boundary Waters Canoe Area Wilderness and Quetico-Superior ecosystem.

Friends of the Headwaters Park Rapids, Minnesota Friends of the Headwaters seeks to change the route for two oil pipelines proposed for Minnesota’s fragile northern lands and waters.

Great River Greening St. Paul, Minnesota Great River Greening leads and inspires community-based restoration of forests, prairies and waters in Minnesota.

Honor the Earth Callaway, Minnesota Honor the Earth works on climate change, opposes extreme resource extraction and seeks to restore indigenous economies in Native American communities.

The Loppet Foundation Minneapolis, Minnesota The Loppet Foundation provides opportunities for outdoor activities and adventures in the Twin Cities: running outdoor events; coaching youth in skiing, biking and canoeing; and working with the Minneapolis Park Board to provide trails.


MFA seeks to build a sustainable food system based on social, economic and environmental justice through education, training and partnerships.

Northeastern Minnesotans for Wilderness Ely, Minnesota Northeastern Minnesotans for Wilderness seeks to protect and preserve wilderness and to advocate for the protection of the Boundary Waters Canoe Area Wilderness.

Regeneration International Minneapolis, Minnesota Regeneration International aims to build a global network of farmers, scientists, businesses, activists, educators, journalists, policymakers and consumers who promote and practice regenerative agriculture and land use.

Rural Renewable Energy Alliance Backus, Minnesota

Mississippi Delta Wind Birds Oxford, Mississippi Delta Wind Birds is dedicated to partnering with private landowners, primarily on agricultural land, to provide migratory bird habitat in the Mississippi River alluvial valley.

Dedicated to stopping the harassment and slaughter of wild Yellowstone buffalo, the Buffalo Field Campaign helps protect wildlife habitat and works with First Nations to honor the sacredness of wild buffalo.

Mississippi Museum of Art Jackson, Mississippi

Conservation Hawks Bigfork, Montana

The Mississippi Museum of Art engages Mississippians in the visual arts.

Missouri Ozark Trail Association Potosi, Missouri Ozark Trail Association works to develop, maintain, preserve, promote and protect the rugged natural beauty of the Ozark Trail.

Montana Adventurers and Scientists for Conservation Bozeman, Montana

Rural Renewable Energy Alliance is dedicated to making solar energy accessible to communities of all income levels.

This group brings outdoor adventurers and scientists together to promote conservation around the globe.

Sea Change Two Harbors, Minnesota

American Prairie Reserve Bozeman, Montana

Sea Change aims to advance the discussion of the impacts of climate change on Lake Superior and its communities and promote climate solutions.

American Prairie Reserve is creating the largest nature reserve in the continental United States, a refuge for people and wildlife preserved forever as part of America’s heritage.

Sierra Club North Star Chapter Minneapolis, Minnesota

Beaverhead Trails Coalition Dillon, Montana

St. Paul Smart Trips St. Paul, Minnesota

Beaverhead Trails Coalition promotes and assists in creating a community environment that encourages walking and bicycling by making them a safer and more appealing transportation alternative.

St. Paul Smart Trips works to make it safe, easy and comfortable for women and families to bike in St. Paul.

Big Hole Watershed Committee Divide, Montana

Sierra Club North Star Chapter aims to preserve and protect Minnesota’s environment.

Toxic Taters Coalition Callaway, Minnesota Toxic Taters Coalition organizes people to work together to protect their land, air, water and lives from chemically intensive potato farming in Minnesota.

WaterLegacy Duluth, Minnesota WaterLegacy seeks to protect Minnesota’s waters from sulfide mining and other threats, and works to safeguard the human and ecological communities that rely on these natural resources.

Wilderness Inquiry Minneapolis, Minnesota Wilderness Inquiry seeks to connect people from all walks of life to the natural world through shared outdoor adventures.

Buffalo Field Campaign West Yellowstone, Montana

Big Hole Watershed Committee seeks understanding and agreement among individuals and groups with diverse viewpoints on water use and management in the Big Hole River watershed of southwest Montana.

Blackfoot Challenge Ovando, Montana Blackfoot Challenge works to conserve and enhance the natural resources and rural way of life in the Blackfoot River watershed and support environmentally responsible stewardship through public/private partnerships.

Bob Marshall Wilderness Foundation Hungry Horse, Montana BMWF provides stewardship for the Bob Marshall Wilderness Complex, helping hundreds of volunteers develop a land ethic by clearing trails, restoring heavily used areas and fighting invasive species.

Conservation Hawks seeks to pass on a healthy natural world to the next generation of sportsmen, defend sporting heritage and traditions, and educate hunters and anglers on the challenges and threats we face.

Cottonwood Environmental Law Center Bozeman, Montana Cottonwood Environmental Law Center works to protect the people, forests, water and wildlife in the West, using the law, multimedia and public outreach.

Five Valleys Land Trust Missoula, Montana FVLT aims to protect and preserve western Montana’s river corridors, wildlife habitat, agricultural lands and scenic open spaces.

Gallatin River Task Force Big Sky, Montana Gallatin River Task Force partners with its community to inspire stewardship of the Upper Gallatin River watershed.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Minnesota Food Association Marine on St. Croix, Minnesota

Great Bear Foundation Missoula, Montana Great Bear Foundation is dedicated to preserving bears and their biologically diverse ecosystems through education, research and grassroots community action.

Great Burn Study Group Missoula, Montana Through on-the-ground stewardship, advocacy and education, the Great Burn Study Group works to permanently protect the wild and remote character and ecological integrity of the northern Bitterroot Mountains.

Headwaters Montana Whitefish, Montana Headwaters Montana works to protect water, wildlife and the traditional outdoor heritage of Montana and southeast British Columbia.

Montana Environmental Information Center Helena, Montana Montana Environmental Information Center is committed to protecting and preserving Montana’s natural environment through policy work, media outreach and government watchdog efforts.

103


Montana Raptor Conservation Center Bozeman, Montana

Swan View Coalition Kalispell, Montana

Montana Raptor Conservation Center seeks to improve the welfare of raptors across Montana by rehabilitating injured birds of prey, educating, and forging partnerships for raptor conservation and research.

Swan View Coalition helps communities in Montana’s Swan Range protect their sources of quiet recreation, clean water and wildlife security from logging, pesticides, extreme sports events and motorized vehicles.

Montana Wilderness Association Helena, Montana

Western Organization of Resource Councils Education Project Billings, Montana

Montana Wilderness Association helps to protect Montana’s wilderness, wildlife habitat and traditional recreation opportunities through community engagement, policy work, and wilderness designation and conservation campaigns.

This group seeks to build a grassroots base of citizens working for stewardship and conservation of the land, water and natural resources of the Rocky Mountains and northern Great Plains.

Northern Plains Resource Council Billings, Montana

Western Sustainability Exchange Livingston, Montana

This group organizes Montana citizens to safeguard water quality, family farms and ranches, and the state’s quality of life.

Western Sustainability Exchange conserves what’s best about the West—open space, wildlife habitat, farming and ranching heritage—while strengthening rural economies.

Northwest Connections Condon, Montana Northwest Connections cultivates an innovative approach to conservation that strengthens the relationship between people and landscapes, and develops the next generation of conservation leaders.

Wilderness Watch Missoula, Montana Wilderness Watch protects the wilderness character of the 110-million-acre National Wilderness Preservation System and its wild rivers.

Park County Environmental Council Livingston, Montana

WildWest Institute Missoula, Montana

Park County Environmental Council gets people working together to protect and enrich the quality of life in Park County by preserving and restoring rivers, wildlife and landscapes.

WildWest Institute exists to protect and restore forests, wild lands, watersheds and wildlife in the northern Rockies, empowering citizens to effectively participate in public land management decision processes.

People and Carnivores Bozeman, Montana This organization connects people, ideas and resources to advance the stewardship of rangeland and conservation of carnivores in the American West.

Prickly Pear Land Trust Helena, Montana Prickly Pear Land Trust defends the natural diversity and rural character of Montana’s Prickly Pear Valley and adjoining lands through cooperative efforts with landowners.

Public Land/Water Access Association Billings, Montana This group seeks to maintain, restore and perpetuate public access to the boundaries of all Montana public lands and waters.

Yaak Valley Forest Council Troy, Montana Yaak Valley Forest Council protects roadless areas, restores habitat, works to build an economy based on restoration and cultivates dialogue between historically polarized groups.

Yellowstone to Yukon Conservation Initiative Bozeman, Montana Combining science and stewardship, this group seeks to ensure that the world-renowned wilderness and wildlife of the Y2Y region can support all of its natural and human communities.

Nebraska Center for Rural Affairs Lyons, Nebraska

Raptor View Research Institute Missoula, Montana Raptor View Research Institute provides the public, government and scientific communities with scientific information about raptors and their ecosystems.

Center for Rural Affairs stands up for rural communities and brings their voice to policymakers, advocating for better health care, clean energy, sustainable agriculture and community development in rural America.

Nebraska Chapter—Sierra Club Foundation Omaha, Nebraska This group promotes efforts to educate and empower people to protect and improve the natural and human environment.

Nevada Friends of Gold Butte Las Vegas, Nevada This group works for the permanent protection of the biological, geological and cultural resources of Gold Butte through education, community outreach and advocacy.

Friends of Nevada Wilderness Reno, Nevada Friends of Nevada Wilderness is dedicated to preserving qualified Nevada public lands as wilderness, protecting them from threats, informing the public about the values and need for wilderness, and restoring and improving the management of wild lands.

Grassroots Education Forum Incline Village, Nevada Grassroots Education Forum is dedicated to all aspects of a healthy lifestyle, including organic food, gardening, integrated health care, nontoxic personal care products and packaging, and exercise and movement.

Great Basin Resource Watch Reno, Nevada Great Basin Resource Watch defends the health and well-being of the Great Basin’s land, air, water, wildlife and communities from the adverse effects of industrial development and resource extraction.

Keep Truckee Meadows Beautiful Reno, Nevada Keep Truckee Meadows Beautiful is dedicated to creating a cleaner, more beautiful region through education and active community involvement.

National Wilderness Stewardship Alliance Reno, Nevada National Wilderness Stewardship Alliance is working to develop a growing network of volunteer-based organizations to provide stewardship for America’s enduring resource of wilderness.

The Nature Conservancy in Nevada Reno, Nevada The Nature Conservancy in Nevada works to preserve the state’s lands and waters through scientific study and partnerships.

Tahoe-Pyramid Bikeway Reno, Nevada Tahoe-Pyramid Bikeway is an all-volunteer organization working to build a 116-mile trail the length of the Truckee River.

104

Umwelt- und Sozialinitiativen


New Hampshire Lakes Association Concord, New Hampshire New Hampshire Lakes Association fosters the grassroots stewardship of New Hampshire lakes and ponds through education, advocacy, stewardship programs and local capacity building.

New Jersey American Indian Law Alliance Hoboken, New Jersey This organization works with indigenous nations and communities in their struggle for sovereignty, human rights and social justice for their peoples.

Clean Ocean Action Highlands, New Jersey Clean Ocean Action works to improve the degraded water quality of the marine waters off the New Jersey/New York coast.

Mahwah Environmental Volunteers Organization Mahwah, New Jersey

New Mexico Environmental Law Center Santa Fe, New Mexico

Ausable River Association Wilmington, New York

New Mexico Environmental Law Center works to protect the natural environment and achieve environmental justice for New Mexico’s communities through legal representation, policy advocacy and public education.

Ausable River Association works to identify, conserve and restore the Ausable River watershed’s natural and recreational resources for their ecological value and for the benefit of human communities.

New Mexico Wilderness Alliance Albuquerque, New Mexico

Boquet River Association Elizabethtown, New York

New Mexico Wilderness Alliance advances the protection, restoration and continued enjoyment of New Mexico’s wild lands and wilderness areas through administrative protection, federal wilderness designation and ongoing advocacy.

Boquet River Association is dedicated to enhancing the quality of water and life in the 280-square-mile Boquet River watershed.

Rivers & Birds Arroyo Seco, New Mexico Rivers & Birds advocates for public lands and provides experiential education that inspires individuals for Earth stewardship and peace.

WildEarth Guardians Santa Fe, New Mexico

Mahwah Environmental Volunteers Organization works for scalable ecological solutions that inspire and empower people to take action for a better future.

WildEarth Guardians works to protect and restore the wildlife, wild rivers and wild places of the American West through advocacy, grassroots-action campaigns, media outreach and litigation.

New York-New Jersey Trail Conference Mahwah, New Jersey

New York

This group is building, maintaining and protecting 2,150 miles of trails and their natural surroundings in 22 counties in southern New York and northern New Jersey.

New Mexico

350.org Brooklyn, New York To prevent disastrous climate change, 350.org works to reduce the concentration of carbon dioxide in the atmosphere below 350 parts per million.

Bronx River Alliance Bronx, New York Bronx River Alliance works with others to ensure the river is a healthy ecological, recreational, educational and economic resource for the communities through which it flows.

Building Equity and Alignment for Impact New York, New York This group works toward an inclusive, connective environmental movement where organizations collaborate in a web of equitable partnerships, the movement includes social and economic justice, and a win for one is a win for all.

Conscience Point Shellfish Hatchery Southampton, New York This organization works to promote modern practices of sustainable aquaculture and ecological stewardship of Southampton Town waters by growing shellfish to seed local bays, restore shellfish populations and improve water quality.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

New Hampshire

Amigos Bravos Taos, New Mexico Amigos Bravos is a statewide water conservation organization guided by social justice principles and dedicated to preserving and restoring the ecological and cultural integrity of New Mexico’s water and the communities that depend on it.

Climate Justice Alliance Albuquerque, New Mexico CJA aims to build local resiliency and remedy the root causes of climate change through a just transition out of the extractive energy economy.

Conservation Voters New Mexico Education Fund Santa Fe, New Mexico This group works to engage New Mexicans to protect their air, land, water and communities by mobilizing people to advocate on policy, enhancing the voting process, cultivating conservation leaders and amplifying the voices of those most affected.

Volunteers with the Potomac Conservancy find there’s a lot more shed than just water in the Potomac River watershed. Silver Spring, Maryland. Courtesy Potomac Conservancy

105


Democracy Works Brooklyn, New York

Lower East Side Ecology Center New York, New York

Democracy Works is dedicated to making voting a simple, seamless experience for all Americans so that no one misses an election.

Earth Day Initiative New York, New York

This organization works toward a more sustainable New York City by providing community-based recycling and composting programs, developing stewardship of green space, and increasing community awareness, involvement and youth development.

This group works to carry the enthusiasm and spirit of Earth Day into the 21st century to meet today’s environmental challenges.

Mohonk Preserve New Paltz, New York

Environmental Grantmakers Association New York, New York Environmental Grantmakers Association works with members and partners to promote effective environmental philanthropy by sharing knowledge, fostering debate, cultivating leadership, facilitating collaboration and catalyzing action.

Natural Resources Defense Council New York, New York

Friends of the Upper Delaware River Hancock, New York

NRDC helps safeguard the earth by combining the grassroots power of over a million members and online activists with the courtroom clout and expertise of hundreds of lawyers, scientists and other professionals.

Friends of the Upper Delaware River is working to protect, preserve and enhance the ecosystem and cold-water fishery of the upper Delaware River system.

The Nature Conservancy, Adirondack Chapter Keene Valley, New York This group seeks to conserve the lands and waters on which all life depends.

Global Justice Ecology Project Buffalo, New York Global Justice Ecology Project explores and exposes the root causes of social injustice, ecological destruction and economic domination, through advocacy, media outreach and bridge-building among social justice, environmental and ecological justice groups.

Nest New York, New York

Gowanus Canal Conservancy Brooklyn, New York

New York Bike Messenger Foundation Brooklyn, New York

Gowanus Canal Conservancy brings the Gowanus Canal watershed to life by creating green space and parkland along its shores; protecting its water, soil and air; and fostering a balance of ecological, business and cultural activity in the region.

This organization teaches bike repair and provides solutions to neighborhoods where free time and convenient bike shops are in short supply.

HeadCount New York, New York

The New York Botanical Garden is a National Historic Landmark and one of the world’s greatest centers for the study, exhibition and conservation of plants.

HeadCount uses the power of music to register voters and raise political consciousness, reaching young people and music fans at concerts and online.

HEALTH for Youths New York, New York This organization strives to combat community deterioration and juvenile delinquency, and improve the quality of education, health care and life skills.

Lake George Land Conservancy Bolton Landing, New York Lake George Land Conservancy works to protect land within the Lake George watershed to preserve the world-renowned water quality of this amazing lake.

106

Mohonk Preserve exists to protect the Shawangunk Mountains region and inspire people to care for, enjoy and explore their natural world.

Umwelt- und Sozialinitiativen

Nest partners with the world’s most promising artisans to build sustainable businesses in an attempt to alleviate poverty, empower women and preserve cultures.

The New York Botanical Garden Bronx, New York

New York City Audubon New York, New York New York City Audubon exists to protect wild birds and habitat in the five boroughs, improving the quality of life for all New Yorkers.

New York League of Conservation Voters Education Fund New York, New York New York League of Conservation Voters Education Fund educates, engages and empowers communities, business leaders, officials and policymakers to be effective advocates for the environment.

No Impact Project New York, New York No Impact Project uses entertainment, education and group action to engage new people in the quest for ways of living that connect individual happiness with service to community and habitat.


2016 Auflistung der unterstĂźtzen Umweltgruppen Bob Brown Foundation teams in Hobart and Melbourne are working to protect takayna/Tarkine as a national park and World Heritage area managed by the Aboriginal people of Tasmania. Paul Hoelen

Planned Parenthood Federation of America New York, New York Planned Parenthood provides comprehensive reproductive health care services and advocates public policies that guarantee those rights and ensure access.

Recycle-a-Bicycle Brooklyn, New York

Responsible Endowments Coalition Brooklyn, New York

Recycle-a-Bicycle runs a community-based bike shop in New York City that offers job training, environmental education and other programs.

Responsible Endowments Coalition seeks to further social justice and sustainability by making responsible investment common practice at college endowments.

107


Blackfoot Challenge works to conserve and enhance the natural resources and rural way of life in the Blackfoot River watershed, including Little Plume Mountain on the Blackfeet Nation, Montana. Stephen Legault

Riverkeeper Ossining, New York

UPROSE Brooklyn, New York

Riverkeeper serves as a watchdog to defend the Hudson River and its tributaries through legal action, education and legislative advocacy, and by operating the Riverkeeper patrol boat.

UPROSE promotes sustainability and resiliency through community organizing, education, leadership development and cultural/artistic expression.

Rockaway Waterfront Alliance Far Rockaway, New York RWA is dedicated to fostering a deeper understanding, respect and connection between communities and the Rockaway waterfront.

Van Cortlandt Park Conservancy seeks to sustain and enhance the park as a vibrant destination for recreation, leisure and the enjoyment of natural landscapes.

American Whitewater Cullowhee, North Carolina American Whitewater conserves and restores our nation’s whitewater resources and enhances opportunities to enjoy them safely through policy work and volunteer programs.

Appalachian Voices Boone, North Carolina Appalachian Voices brings people together to protect the land, air and water of central and southern Appalachia.

Rocking the Boat Bronx, New York

Wildlife Conservation Society Adirondack Program Saranac Lake, New York

Rocking the Boat empowers young people challenged by severe economic, educational and social conditions to develop the selfconfidence needed to set ambitious goals and gain the skills necessary to achieve them.

Wildlife Conservation Society’s Adirondack Program promotes wildlife conservation and vibrant human communities in the Adirondack Park through applied research, community partnerships and public outreach.

Blue Ridge Parkway Foundation supports and funds an array of initiatives to preserve this North Carolina treasure, including programs to build and maintain visitor facilities, educate children, and restore and conserve the natural environment.

Sane Energy Project New York, New York

Wolf Conservation Center South Salem, New York

This organization seeks to replace the drive to build shale gas infrastructure with a drive to build a renewable energy infrastructure.

Wolf Conservation Center teaches people about wolves, their relationship to the environment and the human role in protecting their future.

Clean Water for North Carolina Asheville, North Carolina

Stormwater Infrastructure Matters New York, New York SWIM is a coalition of 70+ organizations dedicated to ensuring swimmable and fishable waters around New York City.

108

Van Cortlandt Park Conservancy Bronx, New York

North Carolina

Umwelt- und Sozialinitiativen

Blue Ridge Parkway Foundation Winston-Salem, North Carolina

This organization promotes clean, safe water and environments, and empowered, just communities for all North Carolinians.

Dogwood Alliance Asheville, North Carolina Dogwood Alliance mobilizes diverse voices to defend the forests and communities of the southern U.S. from destructive industrial forestry.


Friends of the Mountains to Sea Trail brings together volunteers and communities to build and promote a 1,000-mile foot trail across North Carolina from the Great Smokies to the Outer Banks.

MountainTrue Asheville, North Carolina MountainTrue champions resilient forests, clean waters and healthy communities in western North Carolina.

Nantahala Racing Club Almond, North Carolina NRC encourages connections with the outdoors, promotes continuous selfimprovement and empowers youth to expand their horizons.

The North Carolina Arboretum Society Asheville, North Carolina This groups supports The North Carolina Arboretum in its mission to cultivate connections between people and plants through conservation, education, garden demonstration, research and economic development.

North Carolina Conservation Network Raleigh, North Carolina North Carolina Conservation Network protects North Carolina’s environment and public health by providing environmental news to conservation groups, training activists, and convening and facilitating coalitions to address significant environmental issues.

Piedmont Environmental Alliance Winston-Salem, North Carolina This group inspires North Carolinians to make choices that protect and restore nature, providing information on sustainability, supporting environmental groups and green businesses, and leveraging the collective power of individual actions to build a sustainable community.

Rural Advancement Foundation Internationa-USAl Pittsboro, North Carolina RAFI-USA cultivates markets, policies and communities that support thriving, socially just and environmentally sound family farms.

SouthWings Asheville, North Carolina SouthWings promotes conservation through aviation, giving community organizations the inspiration and evidence they need to take action to protect and restore the forests, rivers, coastlines and wetlands of the Southeast.

Yadkin Riverkeeper Winston-Salem, North Carolina Yadkin Riverkeeper works to protect and improve the Yadkin Pee Dee River basin through education, advocacy and action.

North Dakota Dakota Resource Council Dickinson, North Dakota Dakota Resource Council forms local groups that promote prosperous, environmentally sound rural communities and empower people to influence decision-making processes in issues that affect their lives.

Ohio FreshWater Accountability Project Grand Rapids, Ohio FreshWater Accountability Project is dedicated to protecting Ohio’s water resources as a legacy for our children.

Friends of Medina County Parks Medina, Ohio Friends of Medina County Parks is dedicated to enhancing the quality of all life through education, conservation and the protection of natural resources.

The Nature Conservancy in Ohio Dublin, Ohio The Nature Conservancy in Ohio aims to conserve the lands and waters on which all life depends.

Ohio Citizen Action Education Fund Cleveland, Ohio Ohio Citizen Action Education Fund provides research and support for community organizing for environmental campaigns.

Ohio Organizing Collaborative Youngstown, Ohio OOC is dedicated to organizing everyday Ohioans to build a transformative base of power for the purpose of achieving environmental, social, racial and economic justice.

Oregon 350PDX Portland, Oregon 350PDX seeks to build a diverse grassroots movement in the Portland area to help solve the climate crisis.

Blue Mountains Biodiversity Project Fossil, Oregon This organization aims to protect and restore the ecosystems of the Cascades and Blue Mountains in eastern Oregon.

Bus Federation Civic Fund Portland, Oregon Bus Federation Civic Fund advances a new era of democracy that is locally led and publicly engaged, envisioning a society where young voters come out to the polls in numbers that shape the public discourse and are active and engaged participants.

Cascade Forest Conservancy Portland, Oregon Cascade Forest Conservancy supports the biological diversity and communities of the northwest U.S. through conservation and restoration of forests, rivers, fish and wildlife.

Cascades Raptor Center Eugene, Oregon Through wildlife rehabilitation and public education, the Cascades Raptor Center fosters a connection between people and raptors.

Cascadia Wildlands Eugene, Oregon Cascadia Wildlands educates, agitates and inspires a movement to protect and restore wild ecosystems from Southcentral Alaska to Northern California.

Coast Range Forest Watch Coos Bay, Oregon CRFW organizes educational events and citizen science to stop destructive logging practices in Oregon’s Coast Range.

Columbia Riverkeeper Hood River, Oregon Columbia Riverkeeper is dedicated to protecting and restoring the water quality of the Columbia River and all life connected to it.

Community Cycling Center Portland, Oregon Community Cycling Center seeks to broaden access to bicycling and its benefits to build a vibrant community where people of all backgrounds use bicycles to stay healthy and connected.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Friends of the Mountains to Sea Trail Raleigh, North Carolina

The Conservation Alliance Bend, Oregon The Conservation Alliance engages businesses to fund and partner with organizations throughout North America to protect wild places for their habitat and recreation values.

Crag Law Center Portland, Oregon Crag Law Center represents conservation groups and citizens working for sustainable land management in the Pacific Northwest: helping clients with litigation, promoting civic participation, and assisting with campaign strategies, communications, organizing efforts and media relations.

Create Plenty Portland, Oregon Create Plenty inspires and trains high school students to lead the way to a sustainable, waste-free future.

Earthrise Law Center Portland, Oregon Earthrise Law Center protects and preserves the environment by providing expert low- or no-cost legal services to conservation groups and by training law students through direct involvement in cases.

109


Ecotrust Portland, Oregon

Our Children’s Trust Eugene, Oregon

Brandywine Red Clay Alliance West Chester, Pennsylvania

Ecotrust inspires fresh thinking that creates economic opportunity, social equity and environmental well-being.

Our Children’s Trust works to protect Earth’s natural systems by supporting youth and engaging citizens to secure the legal right to a healthy atmosphere and stable climate.

This organization promotes the restoration, conservation and enjoyment of the natural resources of the Brandywine and Red Clay watersheds through education, scientific activities, environmental stewardship and advocacy.

Forest Service Employees for Environmental Ethics Eugene, Oregon

Rogue Climate Phoenix, Oregon

FSEEE works to protect national forests and to reform the U.S. Forest Service by advocating environmental ethics, educating citizens and defending whistle-blowers.

The Freshwater Trust Portland, Oregon

Socially Responsible Agricultural Project Salem, Oregon

The Freshwater Trust works to preserve and restore America’s freshwater ecosystems.

SRAP empowers citizens in rural communities to protect themselves from the devastating health, environmental and economic impacts of factory farms.

Friends of Family Farmers Salem, Oregon Friends of Family Farmers protects and promotes socially responsible agriculture and fosters an approach to agriculture that respects the land, treats animals humanely, sustains communities and provides a viable livelihood for family farmers.

Soda Mountain Wilderness Council Ashland, Oregon Soda Mountain Wilderness Council defends and promotes wild lands in the Soda Mountain/ Pilot Rock area.

Greenbelt Land Trust Corvallis, Oregon

Western Environmental Law Center Eugene, Oregon

This organization aims to protect and preserve in perpetuity native habitats, working lands and lands of natural beauty that provide a connection to the natural world for residents of the mid-Willamette Valley.

Western Environmental Law Center works to protect and restore western wild lands and advocates for a healthy environment on behalf of communities throughout the West.

Wild Salmon Center Portland, Oregon

Hells Canyon Preservation Council La Grande, Oregon This group protects and restores the wild lands, pure waters, habitats and biodiversity of the Hells Canyon-Wallowa and Blue Mountain ecosystems in the Pacific Northwest.

Native Fish Society Oregon City, Oregon Guided by science, Native Fish Society advocates for abundant wild, native fish and healthy habitats.

North Fork John Day Watershed Council Long Creek, Oregon This organization restores, protects and conserves John Day River basin resources by engaging communities in the restoration and appreciation of landscapes and resources that support life and livelihoods.

Oregon Natural Desert Association Bend, Oregon ONDA defends and restores Oregon’s high desert, working to permanently protect millions of acres of public land that is home to diverse populations of wildlife.

Oregon Shores Conservation Coalition Seal Rock, Oregon Oregon Shores Conservation Coalition seeks to preserve the natural communities, ecosystems and landscapes of Oregon’s coastal region.

110

Rogue Climate is a youth-led organization that brings communities in southern Oregon together to support practical solutions to climate change that will result in cleaner energy, sustainable jobs and a healthy environment.

Umwelt- und Sozialinitiativen

Wild Salmon Center promotes the conservation and sustainable use of wild salmon ecosystems across the Pacific Rim.

World Salmon Council Portland, Oregon World Salmon Council aims to educate, engage and empower communities in wild salmon sustainability.

Xerces Society for Invertebrate Conservation Portland, Oregon Xerces Society protects wildlife through the conservation of invertebrates and their habitat.

Pennsylvania Allegheny Defense Project Kane, Pennsylvania Allegheny Defense Project defends the forests and watersheds of the Allegheny Plateau from commercial logging, oil and gas drilling, and other extractive industries.

Brandywine Conservancy & Museum of Art Chadds Ford, Pennsylvania Brandywine Conservancy works to conserve the natural and cultural resources of the Brandywine watershed with an emphasis on water conservation and quality.

Clearwater Conservancy State College, Pennsylvania Clearwater Conservancy promotes the conservation and restoration of the natural resources in central Pennsylvania.


Community Environmental Legal Defense Fund works to build sustainable communities by helping people assert their right to local selfgovernment and promote the rights of nature.

Delaware Riverkeeper Network Bristol, Pennsylvania DRN champions the rights of its communities to a Delaware River and tributary streams that are clean, healthy, free-flowing and abundant with life.

Fossil Fuel Divestment Student Network Philadelphia, Pennsylvania FFDSN is a youth-led organization at the heart of the global movement to divest from fossil fuels.

Friends of Allegheny Wilderness Warren, Pennsylvania Friends of Allegheny Wilderness fosters an appreciation of wilderness values, working with communities to ensure that increased wilderness protection is a priority in the stewardship of the Allegheny National Forest.

The Land Conservancy for Southern Chester County Avondale, Pennsylvania The Land Conservancy for Southern Chester County is working to ensure the perpetual preservation and stewardship of open space, natural resources, historic sites and working agricultural lands throughout southern Chester County.

Little Juniata River Association Tyrone, Pennsylvania This organization aims to monitor, protect and improve the Little Juniata River and its tributaries as a cold-water resource.

2016 Auflistung der unterstĂźtzen Umweltgruppen

Community Environmental Legal Defense Fund Mercersburg, Pennsylvania

Conservamos Por Natureleza builds bridges between people doing conservation work in rural areas of Peru and those living in the city to create beneficial collaboration schemes between both. Courtesy Conservamos Por Natureleza

111


Mountain Watershed Association Melcroft, Pennsylvania

The Outside Foundation Hilton Head, South Carolina

Mountain Watershed Association advocates for watershed communities by acting on local, regional and national issues.

The Outside Foundation works to get kids outside and to preserve and protect our environment.

Natural Lands Trust Media, Pennsylvania

South Dakota

Natural Lands Trust is dedicated to protecting the forests, fields, streams and wetlands that are essential to the sustainability of life in eastern Pennsylvania and southern New Jersey.

Pocono Environmental Education Center Dingmans Ferry, Pennsylvania PEEC advances environmental education, sustainable living and appreciation for nature through hands-on experience in a national park.

Rodale Institute Kutztown, Pennsylvania Rodale Institute works to improve the health and well-being of people and the planet through regenerative organic agriculture that enhances soil and human health.

Stroud Water Research Center Avondale, Pennsylvania Stroud Water Research Center seeks to advance the knowledge of freshwater ecosystems through interdisciplinary research into all aspects of streams, rivers and their watersheds.

Rhode Island Center for Ecosystem Restoration Saunderstown, Rhode Island Center for Ecosystem Restoration is dedicated to improving communities through projects that restore land and water, strengthen local economies and foster civic engagement.

Avian Conservation Center Charleston, South Carolina This organization works to identify and address vital environmental issues by providing medical care to injured birds and by creating educational, research and conservation initiatives.

Coastal Conservation League Charleston, South Carolina CCL works to protect the threatened resources of the South Carolina coastal plain by working with citizens and government on proactive, comprehensive solutions to environmental challenges.

Conservation Voters of South Carolina Education Fund Columbia, South Carolina This group seeks to maximize the participation of conservation-minded citizens in public policy decisions that affect South Carolina’s environment and natural resources.

Umwelt- und Sozialinitiativen

Dakota Rural Action promotes family agriculture and conservation of South Dakota’s environment and way of life through community organizing.

Tennessee The Alliance for Appalachia Knoxville, Tennessee The Alliance for Appalachia is working to end mountaintop removal, put a halt to destructive coal technologies and support a just and sustainable Appalachia.

Cherokee Chapter Trout Unlimited Greeneville, Tennessee Cherokee Chapter Trout Unlimited works to conserve, protect and restore North America’s cold-water fisheries and their watersheds.

Clean Water Expected in East Tennessee Cosby, Tennessee Clean Water Expected in East Tennessee is dedicated to seeing the Pigeon River live up to its full potential by holding upstream polluters accountable to the standards set forth by the Clean Water Act.

Clearfork Community Institute Eagan, Tennessee CCI seeks to establish and exercise communityled development that supports and sustains central Appalachia.

Cumberland River Compact Nashville, Tennessee

South Carolina

112

Dakota Rural Action Brookings, South Dakota

Cumberland River Compact aims to improve the health and enjoyment of the Cumberland River and its tributaries through education, action and collaboration.

Friends of Great Smoky Mountains National Park Kodak, Tennessee Friends of Great Smoky Mountains National Park assists the National Park Service in its mission to preserve and protect its namesake by raising funds and public awareness, and providing volunteers for needed projects.

Harpeth River Watershed Association Franklin, Tennessee HRWA is a science-based conservation organization dedicated to restoring and protecting the Harpeth River and clean water in Tennessee.

Southern Appalachian Wilderness Stewards Tellico Plains, Tennessee Southern Appalachian Wilderness Stewards seeks to educate, cultivate and empower an engaged public for the stewardship of protected public lands.

Statewide Organizing for Community eMpowerment Resource Project Knoxville, Tennessee SOCM works on social, economic and environmental justice issues in 10 counties and promotes several statewide initiatives, empowering citizens to effect positive change in their communities.

Tennessee Clean Water Network Knoxville, Tennessee TCWN empowers Tennesseans to exercise their right to clean water and healthy communities by fostering civic engagement, building partnerships and advancing and enforcing water policy.

Wolf River Conservancy Memphis, Tennessee Wolf River Conservancy is dedicated to the protection and enhancement of Tennessee’s Wolf River corridor and watershed as a natural resource through land trusts, education programs and recreational excursions.

Texas Austin Parks Foundation Austin, Texas Austin Parks Foundation is devoted to building public/private partnerships to develop and maintain parks, trails and open space in Austin and Travis County.

Great Plains Restoration Council Fort Worth, Texas Great Plains Restoration Council works to restore and protect endangered American prairies and plains by developing youth leaders in ecological health.

Hill Country Land Trust Fredericksburg, Texas Hill Country Land Trust aims to conserve and protect the agricultural lands, wildlife habitat, scenic beauty and watersheds of the Texas Hill Country.

Texas Conservation Alliance Dallas, Texas Texas Conservation Alliance coordinates a network of organizations and organizes broadbased grassroots coalitions that build support for acquisition of public wildlife lands and influence Texas water and environmental policies.

Textile Exchange Lamesa, Texas Textile Exchange inspires and equips people to accelerate sustainable practices in the textile value chain, with a focus on minimizing the harmful impacts of the global textile industry and maximizing its positive effects.


Bike Utah Salt Lake City, Utah

The Trail Foundation aims to protect and enhance the Trail at Lady Bird Lake in cooperation with the Austin Parks and Recreation Department.

Bike Utah promotes safe cycling in Utah through advocacy, education and encouraging people to get out and ride.

Westcave Outdoor Discovery Center Austin, Texas Westcave Outdoor Discovery Center promotes the enjoyment and protection of nature through outdoor education.

Yellow Bike Project Austin, Texas Yellow Bike Project is a volunteer-powered initiative to put bicycles on the streets of Austin and central Texas by operating community bike shops, teaching bike mechanics and maintenance, and advocating for bicycles and bicyclists.

Utah Bears Ears Coalition Salt Lake City, Utah Bears Ears Coalition consists of 26 Native American tribes working to protect and have a say in the management of the Bear Ears region.

Green River Outfitter and Guides Association Dutch John, Utah Green River Outfitter and Guides Association sponsors a cleanup below Flaming Gorge Dam.

Canyon Country Rising Tide Moab, Utah

The Green Urban Lunch Box Salt Lake City, Utah

Canyon Country Rising Tide works to confront the root causes of climate change on the Colorado Plateau.

The Green Urban Lunch Box seeks to revitalize neglected space to grow food for its community, inspiring people to think creatively about where their food comes from and how it is grown.

Friends of Cedar Mesa Bluff, Utah Friends of Cedar Mesa seeks to inspire good stewardship that protects the natural and cultural integrity of public lands in San Juan County.

Glen Canyon Institute Salt Lake City, Utah Glen Canyon Institute works to restore Utah and Arizona’s Glen Canyon and a healthy, freeflowing Colorado River through scientific research, informational events and conferences, media outreach and litigation.

HawkWatch International Salt Lake City, Utah HawkWatch International helps conserve the environment through long-term monitoring and scientific research on raptors as indicators of ecosystem health and through school programs and community education.

HEAL Utah Salt Lake City, Utah HEAL Utah engages citizens in the decisions that affect their health and environment— promoting clean, sustainable energy; serving as a watchdog for the nuclear industry; and working to ensure that Utah is never again downwind from nuclear weapons testing.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

The Trail Foundation Austin, Texas

The Alaska Wilderness League has beaten back countless attempts to drill in America’s Arctic National Wildlife Refuge. Steven Kazlowski

113


Peaceful Uprising Salt Lake City, Utah Peaceful Uprising organizes, educates and inspires the climate movement to demand measurable change in the status quo to create a livable future.

Salt Lake Climbers Alliance Salt Lake City, Utah

Wildlife Rehabilitation Center of Northern Utah seeks to empower the entire community to support and engage in conservation and responsible stewardship of wildlife and its habitat.

Vermont

SLCA promotes climbing opportunities, preserves local access and encourages stewardship of Utah’s Wasatch Range.

350Vermont Burlington, Vermont

Southern Utah Wilderness Alliance Salt Lake City, Utah SUWA helps preserve wilderness at the heart of the Colorado Plateau, advocates for sound management of these lands, and works to defend them from oil and gas development, unnecessary road construction, off-road vehicle use and other threats.

TreeUtah Salt Lake City, Utah

350Vermont uses grassroots organizing and direct action to reduce dependence on fossil fuels in communities throughout Vermont.

New Haven River Anglers Association Middlebury, Vermont This group helps to protect the New Haven River watershed by encouraging the management of trout for the fish’s benefit, promoting youthful anglers through education and working against water pollution.

Northern Forest Canoe Trail Waitsfield, Vermont

TreeUtah plants trees and educates the next generation of stewards to protect the natural environment in Utah.

This group protects and stewards the historic 740-mile Northern Forest Canoe Trail and fosters community vitality to provide inspiring outdoor experiences in the northern forest.

Utah Clean Energy Salt Lake City, Utah Utah Clean Energy works to stop energy waste, create clean energy and build a smart energy future by serving as a voice for clean energy in the utility regulatory arena and by collaborating with government agencies and private foundations.

Vermont Natural Resources Council Montpelier, Vermont

Utah Diné Bikéyah Salt Lake City, Utah

Vermont Public Interest Research Group Montpelier, Vermont

Utah Diné Bikéyah works to preserve and protect the cultural and natural resources of ancestral Navajo/Diné lands to benefit and bring healing to people and Earth.

Virginia

Utah Rivers Council fosters the conservation of Utah’s rivers through grassroots organizing, advocacy campaigns, education and litigation.

Wasatch Community Gardens Salt Lake City, Utah Wasatch Community Gardens empowers people of all ages and incomes in Utah’s Wasatch Front to grow and eat healthy, organic, local food.

Wild Utah Project Salt Lake City, Utah Wild Utah Project works to maintain and restore the health of natural lands in Utah and adjoining states by providing scientific research and technical support to land managers, citizen activists and other conservation partners.

Umwelt- und Sozialinitiativen

Vermont Natural Resources Council uses research, education and advocacy to protect and restore Vermont’s environment and foster sustainable communities.

This organization promotes and protects the health of Vermont’s people, environment and locally based economy by informing and mobilizing citizens statewide.

Utah Rivers Council Salt Lake City, Utah

114

Wildlife Rehabilitation Center of Northern Utah Ogden, Utah

Arlington Outdoor Education Association Arlington, Virginia This group supports a school program designed to give Arlington students an opportunity to learn science, outdoor skills, arts and humanities in a natural setting.

Arlingtonians for a Clean Environment Arlington, Virginia ACE protects and improves water, air and open spaces by promoting stewardship of our natural resources and connecting all citizens to practical solutions that achieve a sustainable lifestyle.

Center for a New American Dream Charlottesville, Virginia Center for a New American Dream helps Americans to reduce their consumption to improve quality of life, protect the environment and promote social justice.

Center for Health, Environment & Justice Falls Church, Virginia Center for Health, Environment & Justice is working to empower people to build healthy communities and prevent harm to human health caused by exposure to environmental threats.

The Clinch Coalition Wise, Virginia The Clinch Coalition helps protect and preserve the forests, wildlife and watersheds of the Clinch Valley Bioreserve by building trails, enhancing tourism and seeking congressionally designated protection.

Friends of the North Fork of the Shenandoah River Woodstock, Virginia Friends of the North Fork of the Shenandoah River works to keep the North Fork of the Shenandoah River clean, healthy and beautiful through advocacy, community action, education and science.

Northern Virginia Regional Park Foundation Fairfax Station, Virginia This organization generates new sources of revenue to promote environmental education and facilitate the expansion, improvement and conservation of Northern Virginia’s special natural and historic places and parklands.

Phoenix Bikes Arlington, Virginia Phoenix Bikes mentors youth to build, repair and recycle bikes, providing real-world skills to the kids and more bikes to the community.

Rare Arlington, Virginia Rare empowers communities in over 50 countries to shift from being resource users to environmental stewards.

Trout Unlimited Arlington, Virginia Trout Unlimited seeks to conserve, protect and restore North America’s cold-water fisheries and their watersheds.

Virginia League of Conservation Voters Education Fund Richmond, Virginia This group works to preserve Virginia’s treasured landscape and natural resources by educating citizens and elected officials on top conservation issues; directing citizen activists; and pushing for protection of clear air, water and open lands.

Washington Backbone Campaign Vashon, Washington Backbone Campaign seeks to grow a social movement powerful enough to manifest a world where life, community, nature and obligations to future generations are not for sale, but honored as sacred.


Kettle Range Conservation Group Republic, Washington

RE Sources for Sustainable Communities Bellingham, Washington

Bike Works seeks to build sustainable communities by educating youth and promoting bicycling.

Kettle Range Conservation Group defends wilderness, protects biodiversity and restores the ecosystems of the Columbia River basin by working collaboratively with rural, urban, business, government and community leaders.

RE Sources promotes sustainable communities and protects the health of northwestern Washington people and ecosystems through the application of science, education, advocacy and action.

Kwiáht Lopez Island, Washington

Recreation Northwest Bellingham, Washington

Kwiáht combines the latest scientific research methods in ecology, biochemistry and genetics with respect for indigenous values in the service of good stewardship of cultural and biological resources in the San Juan and Gulf islands.

Recreation Northwest promotes outdoor recreation and brings people together to enjoy, preserve and improve the places where we play through stewardship, education and fun.

The Bikery Seattle, Washington The Bikery provides tools and resources to help people learn about bikes and how to fix them.

Center for Environmental Law & Policy Seattle, Washington Center for Environmental Law & Policy works to protect and restore Washington’s rivers and aquifers through science-based management of water resources, public education, agency advocacy, policy reform and public-interest litigation.

Center for Justice Spokane, Washington Spokane Riverkeeper is a program of the Center for Justice that’s dedicated to protecting and restoring the health of the Spokane River watershed.

Citizens for a Healthy Bay Tacoma, Washington Citizens for a Healthy Bay engages citizens to clean up, restore and protect Commencement Bay, its surrounding waters and natural habitat.

Coastal Watershed Institute Port Angeles, Washington Coastal Watershed Institute seeks to protect and restore marine and terrestrial ecosystems through scientific research and community partnerships.

Columbia Springs Vancouver, Washington Columbia Springs provides its community with a setting where educational experiences foster a greater awareness of the natural world and inspire stewardship.

Earth Economics Tacoma, Washington Earth Economics applies new economic tools and principles to promote just and equitable communities, healthy ecosystems and sustainable economies.

Grist Magazine Seattle, Washington Grist sets the agenda by showing how green is reshaping the world, cutting through the noise and empowering a new generation to make change.

Hydropower Reform Coalition Bellingham, Washington Hydropower Reform Coalition seeks to protect and restore rivers across the U.S. by improving the performance of individual hydropower dams regulated by the Federal Energy Regulatory Commission.

The Lands Council Spokane, Washington The Lands Council safeguards and revitalizes the inland Northwest’s forests, water and wildlife through advocacy, education, action and community engagement.

Marine Conservation Institute Seattle, Washington Marine Conservation Institute is dedicated to securing permanent, strong protection for the ocean’s most important places.

Methow Valley Citizens Council Twisp, Washington MVCC aims to raise a strong community voice for the protection of the Methow Valley’s natural environment and rural character.

The Mosquito Fleet Vashon, Washington The Mosquito Fleet is a network of sailors, activists, artists and hackers engaging in direct action to halt the export of oil, gas, and coal in the Pacific Northwest.

Save Our Wild Salmon Seattle, Washington Save Our Wild Salmon seeks to restore abundant wild salmon and steelhead trout to Columbia basin rivers and streams.

Sound Action Vashon, Washington Sound Action seeks to protect Puget Sound’s nearshore habitats and fish from harmful development by ensuring environmental laws are applied.

South Puget Sound Salmon Enhancement Group Olympia, Washington This organization aims to protect and restore salmon populations and aquatic habitat with an emphasis on ecosystem function, community education and volunteer involvement.

Stewardship Partners Seattle, Washington Stewardship Partners works with private landowners to restore and preserve the landscapes of Washington state.  

Mountains to Sound Greenway Trust Seattle, Washington

Wild Fish Conservancy Duvall, Washington

This group leads and inspires action to conserve and enhance the landscape from Seattle across the Cascades to central Washington, ensuring a long-term balance between people and nature.

Wild Fish Conservancy seeks to improve conditions for all of the Northwest’s wild fish by researching their populations and habitats; advocating for better land use, harvest and management; and carrying out restoration projects.

Northwest Natural Resource Group Seattle, Washington Northwest Natural Resource Group helps woodland owners optimize the economic and ecological potential of their land through conservation-based forest management.

Orca Relief Citizens’ Alliance Friday Harbor, Washington Orca Relief is dedicated to the recovery of the Salish Sea’s Southern Resident killer whales.

Raincoast Conservation Foundation Orcas, Washington This team of conservationists and scientists is working to protect the lands, waters and wildlife of coastal British Columbia through advocacy, science, applied ethics and grassroots activism.

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Bike Works Seattle, Washington

Wild Steelhead Coalition Seattle, Washington Wild Steelhead Coalition helps increase the return of wild steelhead trout to the rivers and streams of the Pacific Northwest by building partnerships, educating stakeholders and helping to improve policy on behalf of the fish.

Wildlands Network Seattle, Washington This group of ranchers, hunters, anglers and conservation partners works scientifically and strategically to protect and foster enough wild places and connective wildways in North America to sustain wildlife and people through the 21st century.

115


Harvest time with The Bread Lab, which conducts research on grain and legume nutrition and flavors, and assists with buckwheat processing and soil science advances. Courtesy The Bread Lab

WSU-Mount Vernon Research Center/The Bread Lab Burlington, Washington This organization conducts research and discovery on grain and legume nutrition and flavors, advises on infrastructure buildout and perennial wheat developments, and assists with buckwheat processing and soil science advances.

West Virginia Coal River Mountain Watch Naoma, West Virginia Coal River Mountain Watch is dedicated to stopping the destruction of West Virginia’s communities and environment caused by mountaintop-removal mining, improving the quality of life in its area and rebuilding sustainable communities.

Friends of Blackwater Charleston, West Virginia Friends of Blackwater works to protect the ecology, spectacular landscapes, outdoor recreation and heritage of the High Allegheny Mountains of West Virginia through public outreach, advocacy and restoration.

116

Umwelt- und Sozialinitiativen

Ohio Valley Environmental Coalition Huntington, West Virginia Ohio Valley Environmental Coalition helps improve the state’s natural resources through organizing, public education, coalition building, leadership development, strategic litigation, media outreach and the promotion of sustainable alternatives.

SkyTruth Shepherdstown, West Virginia SkyTruth motivates and empowers new constituencies for environmental protection by using satellite images and other visual technologies to illustrate environmental issues.

West Virginia Rivers Coalition Charleston, West Virginia This group fosters the conservation and restoration of West Virginia’s rivers and streams by improving public participation, publishing informational reports, and serving as a knowledgeable resource for other watershed groups and decision makers.

West Virginia Wilderness Coalition Elkins, West Virginia Permanent protection for West Virginia’s special lands through legislative or administrative designations is the goal of West Virginia Wilderness Coalition.

Wisconsin 350 Madison Madison, Wisconsin 350 Madison Climate Action Team is dedicated to reducing atmospheric carbon dioxide below 350 parts per million by working locally in concert with a powerful global movement.

Bad River Watershed Association Ashland, Wisconsin This organization works to promote a healthy relationship between the people and natural communities of the Bad River watershed by involving all citizens in assessing, maintaining and improving watershed integrity.

Citizens for Safe Water Around Badger Merrimac, Wisconsin CSWAB works to empower, unify and strengthen communities affected by environmental pollution, and to restore the integrity of damaged natural systems.

Friends of the Kinni River Falls, Wisconsin Friends of the Kinni is devoted to seeing the Kinnickinnic River flow freely again.


Native American Educational Technologies works to protect and preserve the air, land, water and traditional lifestyle of Lake Superior’s Chippewa tribes.

North Lakeland Discovery Center Manitowish Waters, Wisconsin This organization enriches lives and inspires an ethic of care for Wisconsin’s Northwoods by facilitating connections among nature, people and community.

Pacific Wild Alliance Milwaukee, Wisconsin Pacific Wild Alliance is committed to defending wildlife and its habitat in Canada.

River Alliance of Wisconsin Madison, Wisconsin This group helps the flowing waters of Wisconsin by bringing people to rivers to appreciate their beauty and needs, engaging with government agencies and empowering citizens and grassroots groups to effect positive change.

Sierra Club Midwest Office Madison, Wisconsin Sierra Club Midwest Office works to reduce climate change threats and explore, enjoy and protect Wisconsin’s water, land and wildlife.

Wisconsin League of Conservation Voters Institute Madison, Wisconsin

Charture Institute Jackson, Wyoming Charture Institute’s 1% for the Tetons helps human communities and the natural environments around them simultaneously thrive.

Friends of Pathways Jackson, Wyoming Friends of Pathways supports a vibrant community by advocating the completion of a safe and sustainable pathways system for healthy recreation and transportation opportunities in Jackson Hole.

Guardians of Our Ancestors’ Legacy Tribal Coalition Jackson, Wyoming GOAL is committed to reconnecting tribal people to the ancestral landscape of Yellowstone, reclaiming that heritage, and preserving the grizzly bear, their most powerful symbol of spiritual regeneration and renewal.

Platte River Revival Casper, Wyoming Platte River Revival seeks to foster a healthy and sustainable river system on the North Platte River.

Powder River Basin Resource Council Sheridan, Wyoming This group advocates for the responsible use of the Powder River basin’s natural resources by educating and encouraging citizens to raise a coherent voice in decisions that will impact their environment.

WLCVI works to improve public health and protect natural resources in Wisconsin by connecting conservation-minded citizens with the policy-making process through education, advocacy and nonpartisan voter participation techniques.

Wyoming Outdoor Council Lander, Wyoming

Wisconsin Wetlands Association Madison, Wisconsin

Wyoming Wilderness Association Sheridan, Wyoming

Wisconsin Wetlands Association is dedicated to the protection, restoration and enjoyment of wetlands and associated ecosystems through science-based programs, education and advocacy.

Wyoming Wilderness Association works to protect Wyoming’s public wild lands.

Wyoming Access PanAm Jackson, Wyoming

2016 Auflistung der unterstützen Umweltgruppen

Native American Educational Technologies Hayward, Wisconsin

Wyoming Outdoor Council helps protect Wyoming’s treasured landscapes, healthy wildlife, and clean air and water through advocacy and coalition-building.

Wyoming Wildlife Federation Lander, Wyoming Wyoming Wildlife Federation aims to protect and enhance habitat, perpetuate ethical hunting and fishing, and protect citizens’ rights to use public lands and waters.

Access PanAm is a climbers access and conservation organization dedicated to protecting climbing environments and building a grassroots approach to conservation and stewardship in all the Americas.

Big Horn Basin Climbing Organization Cody, Wyoming This organization works to preserve, protect and promote climbing in the Big Horn Basin area.

117


Allgemeinwohl Gruppen, mit denen wir zur Förderung des Allgemeinwohls zusammenarbeiten Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Vereinigungen, Verbänden, Vereinen, Gruppen und privaten Organisationen zusammen, um unsere Mission zu erfüllen: „Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt so wenig wie möglich und inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden.“ Gemeinsam arbeiten wir daran, unser Handeln im Hinblick auf Sozialverantwortung, Umweltschutz, Verantwortlichkeit und Transparenz zu verbessern. Die Gruppen, mit denen wir zusammenarbeiten:

118

1% for the Planet®: Diese gemeinnützige Organisation wurde vom Patagonia-Gründer Yvon Chouinard und Craig Mathews, dem Inhaber von Blue Ribbon Flies, gegründet. 1% for the Planet ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die verstanden haben, dass wir unsere Umwelt schützen müssen. Für die beteiligten Unternehmen dienen nachhaltiges Wirtschaften, gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen und Umweltschutz nicht nur dem Allgemeinwohl, sondern sie sind auch die Grundlage für unternehmerischen Erfolg.

American Sustainable Business Council: Das American Sustainable Business Council ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für einen Politikwandel auf Ebene der Bundesstaaten und USA-weit einsetzt und sich für eine nachhaltigere Wirtschaft stark macht. Das Council erstreckt sich auf ein ständig wachsendes Netzwerk aus Unternehmervereinigungen in den Vereinigten Staaten, die ihrerseits über 200.000 Unternehmen und 325.000 Führungskräfte, Unternehmer, Investoren und sonstige Business-Persönlichkeiten vertreten.

B Corp: B Corp ist für Unternehmen das, was die Fair Trade-Zertifizierung für Kaffee oder die USDA-Bio-Zertifizierung für Milch ist. B Corps sind gewinnorientierte Unternehmen mit einer Zertifizierung vom gemeinnützigen B Lab, wonach sie strenge Standards in den Bereichen Umwelt- und Sozialverantwortung, Verantwortlichkeit und Transparenz erfüllen.

® bluesign technologies: bluesign The independent technologies zertifiziert für jede Stufe der industry textile Textilherstellung geeignete Chemikalien, standard Verfahren, Materialien und Produkte, die für Umwelt, Arbeiter und Verbraucher unbedenklich sind.

Business for Innovative Climate & Energy Policy: BICEP ist eine Unternehmervereinigung, die die Kooperation mit politischen Entscheidungsträgern sucht, um eine verantwortungsvolle Energie- und Klimagesetzgebung auf den Weg zu bringen. Ziel ist ein schneller Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft des 21. Jahrhunderts, die neue Arbeitsplätze schafft, für wirtschaftliches Wachstum sorgt und dazu beiträgt, das fragile Klima unseres Planeten zu stabilisieren.

The Conservation Alliance: The Conservation Alliance motiviert Unternehmen zur Finanzierung und Zusammenarbeit mit Naturschutzorganisationen, um natürliche Lebensräume und ihren Erholungswert zu schützen. Zusammen mit anderen Organisationen hat sie dazu bei-getragen, 182.000 Quadratkilometer und 4.783 Flusskilometer zu schützen, den Bau von 28 Staudämmen zu verhindern bzw. deren Rückbau zu erreichen, elf Klettergebiete zu kaufen und fünf Meeresschutzgebiete auszuweisen.

Umwelt- und Sozialinitiativen


Corporate Eco Forum: Das CEF trägt zur Beschleunigung nachhaltiger BusinessInnovationen bei, indem neutrale Räume für Senior Business Leader geschaffen werden, in denen diese Strategien und BestPractices ausgetauscht werden können. Die Mitglieder repräsentieren 18 Industrien und erwirtschaften einen Umsatz von insgesamt mehr als 3 Billionen Dollar.

Outdoor Industry Association: Die OIA Sustainability Working Group ist ein Zusammenschluss von mehr als 300 Outdoor-Marken, Einzelhändlern, Zulieferern und anderen Stakeholdern, die daran arbeiten, für die gesamte Lieferkette, bessere Geschäftspraktiken für die gesamte Lieferkette zu identifizieren und zu implementieren.

European Outdoor Group: Die EOG setzt zahlreiche Projekte zugunsten der europäischen Outdoor-Industrie um. Unter anderem die Koordination und Förderung von verantwortungsvollem Handeln innerhalb der Industrie.

Environmental Grantmakers Association: EGA arbeitet mit seinen Mitgliedern und Partnern daran, eine effektive umweltorientierte Philanthropie durch den Austausch von Wissen, das Fördern von Debatten, die Kultivierung von Leadership, das Fördern der Kooperation und das Katalysieren von Aktionen zu fördern.

Fair Labor Association: Die FLA ist eine Vereinigung von Universitäten, bürgerrechtlichen Organisationen und gesellschaftlich verantwortungsvollen Unternehmen, die sich für den Schutz von Arbeitnehmer-rechten auf der ganzen Welt einsetzen.

Textile Exchange: Textile Exchange ist eine globale gemeinnützige Organisation, die sich dafür einsetzt, die Textilindustrie nachhaltiger zu gestalten. Sie arbeitet mit Unternehmen zusammen, die in irgendeiner Weise an der Textilherstellung beteiligt sind, von Kleidung, über Bettwäsche bis hin zu Hand- und Badetüchern.

Nest: Nest setzt sich für soziale und wirtschaftliche Verbesserungen innerhalb der Industrien Mode und Heimtextilien, insbesondere für die Rechte der Frauen, für die Linderung der Armut und für die Bewahrung traditioneller Handwerkskunst.

NSF International: NSF setzt sich für den Schutz und die Verbesserung der menschlichen Gesundheit auf der ganzen Welt ein – durch die Entwicklung von Standards und Zertifizierungen für das Gesundheitswesen, die dazu beitragen, Nahrungsmittel, Wasser, Verbrauchsgüter und die Umwelt zu schützen.

Fair Factories Clearinghouse: FFC ermöglicht informierte ethische Unternehmensentscheidungen für eine bessere und lebenswertere Welt. Diese Organisation entwickelt skalierbare Software, die ständige Verbesserungen in den Bereichen gesellschaftliche Verantwortung, Umweltschutz und Arbeitssicherheit ermöglicht. Damit können sicherere und humanere Arbeitsbedingungen für Arbeiter geschaffen werden, die in Lieferketten für die Produktion von Konsumgütern tätig sind.

Fair Trade USA: Fair Trade USA ist der führende Verband für eine unabhängige Zertifizierung von Fair Trade-Produkten in den USA. Seine strengen Standards zur gesellschaftlichen Verantwortung, zum Umweltschutz und zum wirtschaftlichen Handeln fördern sichere und gesunde Arbeitsbedingungen, den Umweltschutz, die Transparenz und den Aufbau von soliden und erfolgreichen Unternehmen.

Blue Business Council: Blue Business Council ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die sich für den Schutz der lebenswichtigen und bedrohten Natur Kaliforniens einsetzen, für die Küste, den Pazifik, die Meeresbuchten, die Flüsse und Bäche, die unsere Wirtschaft antreiben.

Sustainable Apparel Coalition: Sustainable Apparel Coalition ist eine führende Vereinigung, die sich für eine nachhaltige Produktion in der Bekleidungs-, Schuh- und Heimtextilienindustrie einsetzt. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung des Higg Index®, ein standardisiertes Messinstrument für die Lieferkette, damit alle daran Beteiligten die Auswirkungen von Herstellung und Verkauf ihrer Produkte und Dienstleistungen auf die Umwelt, die Gesellschaft und die Arbeitsbedingungen nachvollziehen können.

Patagonia Umwelt- und Sozialinitiativen 2016  

Schon seit 20 Jahren handelt Patagonia getreu der Unternehmensphilosophie seines Gründers Yvon Chouinard: „Inspiriere andere Firmen, diesem...

Patagonia Umwelt- und Sozialinitiativen 2016  

Schon seit 20 Jahren handelt Patagonia getreu der Unternehmensphilosophie seines Gründers Yvon Chouinard: „Inspiriere andere Firmen, diesem...