Page 1


Die Circus GbR wurde 1997 gegründet und betreibt drei Häuser in Berlin Mitte: Das Circus Hostel, das Circus Hotel und die Circus Apartments, alle zentral um den Rosenthaler Platz gelegen. Die drei Häuser können zusammen fast 450 Gäste beherbergen und das in ganz unterschiedlichen Zimmerkategorien – im einfachen Mehrbettzimmer oder im Luxusapartment, im Doppelzimmer oder in der Juniorsuite, im Einzelzimmer oder im Studioapartment. Die Philosophie des Circus ist dabei ganz einfach: echte Gastfreundschaft, die auf exzellentem Service und Nachhaltigkeit in allen Bereichen basiert, und die vor allem den sozialen Aspekt des Reisens in den Vordergrund stellt. Es sollen Orte geschaffen werden, wo Menschen zusammenkommen können, wo sie ein warmes Willkommen und ein gemütliches Bett finden und das unabhängig von Alter und Inhalt der Brieftasche.

Alle drei Circus-Häuser liegen zentral in Berlin Mitte im Rosenthaler Platz-Kiez: Hotel und Hostel blicken direkt auf den Platz, während das Apartmenthaus nur 200m entfernt in der Choriner Straße, einer ruhigen Seitenstraße, zuhause ist. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten im Stadtkern kann man bequem zu Fuß erreichen, z. B. den Alexanderplatz und Unter den Linden, während in nördlicher Richtung unmittelbar das Szene-Viertel Prenzlauer Berg angrenzt, das mit Kultur und Nachtleben viele Besucher anzieht. Ebenfalls in der direkten Nachbarschaft vom Rosenthaler Platz liegt das „Scheunenviertel“, das historische Zentrum des jüdischen Lebens in Berlin. Seit dem Fall der Mauer haben sich in den unzähligen kleinen Straßen einige von Berlins interessantesten Galerien, Läden, Cafés und Bars niedergelassen.


– Das erste Circus Hostel öffnet seine Türen in der kleinen Straße „Am Zirkus“, die Straße ist gleichzeitig der Namensgeber des Hostels, das Platz für 40 Gäste hat.

„Zu Beginn dieses Abenteuers ging es mir vor allem darum, einen gesunden Ort zu erschaffen, einen sozial und emotional gesunden Ort. Frei von Spannungen und basierend auf wahrer Gastfreundschaft. Eine friedliche Umgebung, die Mitarbeiter, Gäste, Partner und Nachbarn als angenehme Ergänzung ihres Lebens empfinden.“ Andreas Becker – Geschäftsführender Gesellschafter

– Das Hostel zieht an den Rosa-LuxemburgPlatz in ein 90-Betten-Haus und reagiert damit auf die in den ersten zwei Jahren stark angestiegene Nachfrage. – Mit der Eröffnung des neuen Hostels am Weinbergsweg wird weiter expandiert. Beide Häuser können zusammen über 300 Gäste unterbringen, es gibt einfache Mehrbettzimmer, aber nun auch Penthouse-Apartments mit Küche und Bad. – Das Hostel am Rosa-Luxemburg-Platz wird renoviert – rechtzeitig zur Fußball-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Deutschland stattfindet. – Das Haus am Rosa-Luxemburg-Platz wird verkauft und erste Pläne für ein Circus Hotel entstehen. – Das Circus Hotel in der Rosenthaler Straße wird eröffnet, es liegt gleich gegenüber vom Circus Hostel am Weinbergsweg, auf der anderen Seite des Rosenthaler Platzes. – Das Hostel wird für eine Grundrenovierung für 3 Monate geschlossen, u. a. gibt es ein neues Design-Konzept und eine innovative technische Infrastruktur. Mit der Wiedereröffnung betreibt der Circus nun zwei vollständig renovierte Häuser am Rosenthaler Platz, die zusammen über 400 Gäste beherbergen können. – Die Circus Apartments werden eröffnet – individuelles Wohnen in 22 Luxus-Design-Apartments für 2-6 Personen: hier laden viel Platz und Komfort auch zu längeren Aufenthalten ein. – Neugestaltung der Lobby und des Rezeptionsbereichs im Erdgeschoss des Circus Hostels. Neben den neu entstandenen Gemeinschaftsflächen gibt es Verbesserungen im Service und in der technischen Infrastruktur.


Die Circus-Philosophie sieht Reisen vor allem als soziale Aktivität und viele Gäste teilen diese Idee. Sie sind unterwegs, um neue Leute kennenzulernen und buchen daher lieber ein Mehrbettzimmer als ein klassisches Hotelzimmer – im Hostel ist die Chance am größten, mit seinen Mitreisenden in Kontakt zu kommen. Doch gibt es nicht nur im Hostel die Möglichkeit zum sozialen Miteinander, auch im Hotel und im Apartmenthaus hat der Circus großen Wert auf die Einrichtung von Gemeinschaftsbereichen gelegt, so dass in allen Häusern eine Atmosphäre geschaffen wird, in der Gäste und Berliner gerne zusammenkommen. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen bewusst gegen die klassischen HotelAusstattungen wie Fitness-Raum oder Wellness-Bereich entschieden: die Gäste werden ermutigt, wie echte Berliner die Angebote im Kiez zu erkunden und zu nutzen. Gleichzeitig wird auch das kulturelle Angebot der Stadt in die Häuser geholt, in denen regelmäßig Berliner Musiker, DJs und Künstler auftreten und ausstellen. Die schon etablierte „Zeitzeugen“-Veranstaltung z. B. bringt Besuchern die Vergangenheit und Geschichte der Stadt nahe, wenn Berliner Zeitzeugen ihre Erfahrungen z. B. während des Krieges oder während ihres Lebens in der DDR mit den Zuhörern teilen.


Die Besitzer des Circus haben sich zum Ziel gesetzt, bei allen Entscheidungen nicht in erster Linie nach unternehmerischen oder wirtschaftlichen Prinzipien zu entscheiden, sondern als zukunftsorientierte Menschen und Bürger. In der Praxis bedeutet dies, dass alle Mitarbeiter voll sozial- und krankenversichert sind und einen angemessenen Lohn erhalten, so dass Zweit- oder gar Drittjobs nicht notwendig sind. Soweit es möglich ist, arbeitet das Unternehmen immer mit örtlichen Betrieben und Anbietern zusammen sowie mit kleinen eigentümergeführten Handwerksbetrieben aus der Nachbarschaft. Auch für den Umweltschutz engagiert sich das Unternehmen. So gibt es ein umfangreiches Energiesparkonzept, ohne jedoch den Komfort für den Gast einzuschränken. Gebäudetechnisch bedingte Einschränkungen in diesem Bereich müssen zwar berücksichtigt werden, jedoch konnten viele Maßnahmen trotzdem umgesetzt werden. So wurde ein Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen, das die eingesetzte Energie bestmöglich nutzt, eine Solaranlage auf dem Dach produziert Energie, es wird ausschließlich Strom aus zu 100% CO2-freien Quellen bezogen und alles Papier ist zu 100% recycelt.

24-Stunden-Rezeption (Hotel und Hostel) 16-Stunden-Conciergeservice (Apartments) Kostenloses WLAN in allen Häusern Stadtführungen und alternative Berlin-Touren Stadtpläne und Joggingkarten iPads in allen Einheiten im Apartmenthaus Event-, Meeting- und Veranstaltungsorganisation Wir verleihen: Mobilität: Fahrräder, Pedelecs, Elmotos und Segway Technik: DVD-Spieler & DVDs, Handys, Skypephones, Laptops, Kameras und iPods Praktisches: Adapter, Bügeleisen, Fön, Glätteisen, Wasserkocher, Babyphone Berlin: Reiseführer, iPods mit Berlin-Musik und -Führungen Freizeit: Spiele, Tischtennis, Schach, Bücher, Magazine, Yoga-Equipment Information: Täglich aktuelle internationale Zeitungen Weitere Service-Angebote, insbesondere für unser Apartmenthaus, finden Sie auf unserer Website.


Die Circus Apartments liegen in der Choriner Straße, einer ruhigen Seitenstraße gleich um die Ecke vom Rosenthaler Platz, und bieten großzügige Apartments, die von komfortablen 60m² für zwei Personen bis zum spektakulären 118m² 4-Personen-Deluxe-Apartment mit 100m² Dachterasse rangieren – Panoramablick inklusive. Das Gebäude selbst ist ein hochwertiger Neubau nach modernstem Standard, der von der Circus-Designerin Sandra Ernst in ihrem ganz eigenen eklektischen Stil eingerichtet wurde. Die Gäste werden persönlich empfangen und umsorgt – dafür ist der Circus bekannt. Den hohen Serviceanspruch garantiert ein kleines Concierge-Team, das alle Gäste vom Moment der Buchung bis zum Tag der Abreise individuell betreut. Soll es eine Tischreservierung bei Tim Raue oder im Themroc sein, ein Taxi zum Artforum oder zur Berlinale, oder einfach ein Tipp, wo man am besten einkaufen kann – das Team ist immer da, um zu helfen. Die Circus Apartments vereinen luxuriöse Räumlichkeiten mit viel Platz für individuelles Wohnen mit der klassischen Circus-Philosophie von wahrer Gastfreundschaft und bieten damit eine einzigartige Unterkunft mitten in Berlins kreativem Zentrum.


Eröffnung:

Dezember 2011

Adresse:

Choriner Straße 84 10119 Berlin

Anzahl Apts:

22

Reservierung: Online: Skype: Email:

+49 (0) 30 2000 3939 www.circus-apartments.de circus-berlin info@circus-berlin.de

Besitzer:

The Circus GbR Andreas Becker, Andreas Digel, Christian Göppert, Andrew Hadfield, Tilman Hierath

Alle Apartments haben eine voll ausgestattete Küche, einen eigenen Eingang und Briefkasten, getrennte Wohn- und Schlafbereiche und Balkon. Preise ab: 2-Personen-Apartment (1 Schlafzimmer, separater Wohnbereich, ab 62m²) 3-6 Nächte: €140/Nacht, ab 7 Nächte: €130/Nacht 2-Personen-Deluxe-Apartment (1 Schlafzimmer, separater Wohnbereich, ab 90m²) 3-6 nights: €180/Nacht, ab 7 Nächte: €170/Nacht 4-Personen-Apartment (2 Schlafzimmer, separater Wohnbereich, 104m²) 3-6 nights: €220/Nacht, ab 7 Nächte: €200/Nacht 4-Personen-Deluxe-Apartment (2 Schlafzimmer, separater Wohnbereich, 118m²) 3-6 nights: €300/Nacht, ab 7 Nächte: €280/Nacht 6-Person-Apartment (3 Schlafzimmer, separater Wohnbereich, ab 132m²) 3-6 nights: €320/Nacht, ab 7 Nächte: €300/Nacht

„Der ideale Gast ist jemand, der eine echte Connection mit der Stadt sucht und nicht einfach eine schicke Adresse zum Absteigen. Jemand, der in das Leben eintauchen will, statt außen vor zu bleiben. Jemand, der die Einteilung in „Besucher“ und „Einheimische“ – die jedem klassischen Tourismuskonzept zugrunde liegt – nicht akzeptiert.“ Andreas Becker – Geschäftsführender Gesellschafter


Tre pp en zu rD ac ht err as se

4-Personen-Deluxe-Apartment Raum für Draußen – wie viele 100m²-Dachterrassen wird es wohl geben in Berlin? Stimmt genau: nicht sehr viele, aber hier ist eine davon! * Wohnfläche: 118m² * Balkon: 16m² * Dachterrasse: 100m² * Zwei Schlafzimmer * Zwei Badezimmer, eins mit Badewanne, eins mit Dusche, I&M Bio-Körperflege-Produkte * Separater Wohnbereich * Voll ausgestattete Küche * iPad mit Musik, City Guides und vielen Apps * Multimedia Dockingstation * Flatscreen-TV mit BluRay-Player * Kostenloses WLAN und Arbeitsbereich 3-6 Nächte: €300 pro Nacht ab 7 Nächte: €280 pro Nacht

6-Personen-Apartment Raum für Viele – Freunde und Familie können gemütlich zur Großveranstaltung einladen: in 3 Schlafzimmern und separatem Riesen-Esszimmer ist Platz für alle Befindlichkeiten. Und da bei uns alle Küchen eine Geschirrspülmaschine haben, zieht am Ende niemand den schwarzen Peter! * Wohnfläche: 132-164m² *Balkon/Terrasse: 9-27m² * Drei Schlafzimmer * Zwei Badezimmer, eins mit Badewanne, eins mit Dusche, I&M Bio-Körperflege-Produkte * Separater Wohnbereich * Voll ausgestattete Küche * iPad mit Musik, City Guides und vielen Apps * Multimedia Dockingstation * Flatscreen-TV mit BluRay-Player * Kostenloses WLAN und Arbeitsbereich * Balkon 3-6 Nächte: €320 pro Nacht ab 7 Nächte: €300 pro Nacht


„The Kitchen“ heißt das Café im Erdgeschoss der Circus Apartments, hier können Gäste täglich die internationale Presse lesen, dazu ein Biomüsli knuspern, oder bei einem Bier oder Wein im MonocleMagazin blättern. Das Design stammt von dem Beiruter Architekten Rani al Rajji und vereint unterschiedliche Designelemente – z. B. libanesische Fliesen von Blatt Chaya, Beleuchtung von Flos und Cai sowie Möbel von Magis und Kartell – zu einem extravaganten Gesamtbild.

„Wir möchten ein Zuhause in der Fremde sein, ein Ort zum Entspannen, der aber trotzdem mitten in Berlin ist und all das verinnerlicht, was wir an der Stadt so lieben: die offene, unprätentiöse Atmosphäre, die echte Individualität erlaubt und die nicht zu steif und förmlich ist, um neue Freundschaften zu schließen. Ein Ort, der von Intimität und Authentizität in allen Bereichen geprägt ist, vom Design bis zum Service. All das bedeutet für uns wahre Gastfreundschaft.“ Andreas Becker – Geschäftsführender Gesellschafter

Die Karte ist klein aber fein, denn es wird größter Wert auf Qualität gelegt. Das Brot für Frühstück und Sandwiches wird von Edna gebacken, während der Fairtrade-Kaffee aus der kleinen Kreuzberger Kaffeerösterei „Five Elephants“ kommt. Frühstück gibt es ab 7.30 Uhr morgens und auch kleine Snacks und leichte Gerichte stehen täglich zur Auswahl. Das gesamte Café-Angebot kann auch direkt ins Apartment bestellt werden.


Jedes der 64 Zimmer hat ein Bad mit Regendusche, TV, WLAN, Telefon und Safe mit eingebauter Steckdose zum Aufladen von Handys & Co. Kein Zimmer gleicht dem anderen, denn jedes wurde individuell designt und eingerichtet von der Circus-Designerin Sandra Ernst. Auch das Service-Angebot ist einzigartig: an der Rezeption können die Gäste iPods mit Berlin-Musik ausleihen, außerdem gibt es Laptops, DVD-Spieler, Segway und Elektrobikes. An der Rezeption beantworten die Mitarbeiter Tag und Nacht alle Fragen und geben den Gästen wertvolle Insider-Tipps für ihren Berlin-Aufenthalt, von hier starten auch die täglichen Stadtführungen. Zusätzlich können die Gäste die Geheimtipps vom Circus-Team im hauseigenen Magazin „C“ lesen, das jährlich produziert wird. Zum Ausruhen nach einem langen Tag unterwegs in der Stadt oder einfach zum Relaxen zwischendurch lädt der ruhige Hinterhof ein, wo man gemütlich sitzen kann.

„Ich wollte einen besonderen Raum schaffen, hell und freundlich, dem handgemachte Einzelstücke und ungewöhnliche Akzente einen eigenen Charakter verleihen. Jedes Zimmer sollte so werden, dass ich selber darin leben wollte. Gleichzeitig sollte das Design nicht zu aufdringlich sein, sondern vielmehr zum Entdecken und Hinschauen einladen, solange man sich die Zeit dazu nehmen möchte.“ Sandra Ernst – Designerin


Eröffnet:

Oktober 2008

Adresse:

Rosenthaler Straße 1 10119 Berlin

Zimmer:

64

Reservierungen: Online: Skype: Email:

+49 (0)30 2000 3939 www.circus-berlin.de circus-berlin info@circus-berlin.de

Besitzer:

The Circus GbR Andreas Becker, Andreas Digel, Christian Göppert, Andrew Hadfield, Tilman Hierath

Hotel Manager: Katrin Schönig Einzelzimmer ab €75 Double-Economy ab €85 Standard Double/Zweibettzimmer ab €95 Junior Suite ab €110 2-Zimmer-Apartment ab €120 3-Zimmer-Apartment ab €170 All Preise inklusive MwSt. Frühstück täglich von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Hotel-Restaurant Fabisch. Das Frühstücksbuffet kostet €8.

„Als Berlinerin ist es mir wichtig, dass unsere Gäste das echte Berlin erleben – nicht nur die Mauer und das Brandenburger Tor – auch die weniger bekannten Ecken der Stadt, z. B. die Cafés am Zionskirchplatz, den Erholungspark Marzahn oder den Biergarten am Orankesee. Unsere Rezeptionisten sind so vielseitig wie die Stadt selbst und deswegen sind sie hier… um unseren Gästen all die unterschiedlichen Seiten zu zeigen, die Berlin zu bieten hat.“ Katrin Schönig – Hotel Manager


Im Erdgeschoss des Hotels befindet sich auch das hoteleigene Restaurant Fabisch. Küchenchef Roman Bigalke und sein Team haben eine Karte zusammengestellt, die auf die moderne deutsche Küche spezialisiert ist. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Verwendung von saisonalen und lokalen Produkten, sowie auf der Auswahl derselben: alle Produkte werden von Betrieben geliefert, die dem höchsten Standard an Nachhaltigkeit und artgerechter Tierhaltung entsprechen. Hinter der Bar steht ein internationales Team von top-ausgebildeten Barkeepern, deren Cocktail-Karte die Fabisch Bar fest im Berliner Nachtleben etabliert hat und sogar in Deutschlands führendem Bar-Magazin „Mixology“ erwähnt wurde. Außerdem ein fester Bestandteil des Fabisch sind die regelmäßigen kulturellen Veranstaltungen, so gibt es jeden Freitag und Sonntag Live-Musik und einmal im Monat wird ein historischer Abend mit der Zeitzeugenbörse Berlin organisiert.

„Das Fabisch steht für saisonale Produkte und deutschen Charakter – insbesondere für unsere ausländischen Gäste, denen wir einen Einblick in die deutsche Küche bieten möchten. Bei der Entwicklung unseres Konzeptes haben wir uns auf das konzentriert, was gesund ist, das gilt speziell für unser Frühstücksbuffet. Daher haben wir ausschließlich Produkte ausgewählt, die entweder aus biologischem Anbau oder unbehandelt sind.“ Roman Bigalke – Küchenchef


Gewinner des Tripadvisor Traveller’s Choice Awards in den Jahren 2010, 2011, 2012 und 2013. Als bestes aller Berliner Hotels bei Tripadvisor gewählt (Stand: August 2013).

“A successful venture into the world of hotels from the excellent hostel over the road. Plenty of smart, cheerful rooms and communal spaces, which include a beer garden. Free wi-fi.” ROUGH GUIDE TO BERLIN

“With this stylish outpost, the Circus crew have upped the ante once again. There are lots of progressive touches to make life on the road as comfortable as possible, from the personalised welcome letter to the library stocked with Berlin books and, of course, good-sized and stylish rooms with ensuite bath. You can rent all sorts of equipment, including an iPod, DVD, laptop, bicycle, rollerblades and even a smart car. Green credentials range from rooftop solar panelling to energy-efficient windows; to reduce wastage, there are no toiletries in the bathrooms (although they’re available for free at the reception). The onsite restaurant Fabisch is named for the Jewish family that used to operate a men’s clothing store in the building. A small exhibit in the basement of the hotel chronicles their story.” LONELY PLANET BERLIN

The accommodations range from single and double rooms to junior suites and apartments with full kitchens. Local artworks, mirrors that swivel to reveal shoe racks and fresh flowers on the windowsill swap the sterile style of so many chain hotels for a more intimate, if temporary, living experience. Circus doesn’t shirk on services either, offering a selection of Berlin-themed DVDs, iPod chargers and bike or Segway rentals. Adjacent to the in-hotel restaurant Fabisch, The Library boasts an international collection of books and magazines, where worldweary travelers can curl up in a well-worn leather chair with Christopher Isherwood’s “The Berlin Stories” and review the circuses of the city’s vibrant past. UNLIKE.COM REVIEW

What comes across, from the receptionists to (Hotel Manager) Schönig to the hotel‘s five owners, is their pride in Berlin and their belief that travel should be defined by experience, not price. SYDNEY MORNING HERALD, March 2011 “The Circus Hotel in the Mitte district is the grown-up alternative to a popular hostel that shares its name, just across the square” FROMMER’S BUDGET TRAVEL MAGAZINE, November 2009 “Magnificent value with plenty of aesthetic style” NEW YORK TIMES, July 2009


Im Hostel gibt es verschiedene Zimmer und Kategorien: von günstigen Betten im Mehrbettzimmer bis hin zum Penthouse-Apartment mit Küche, Bad, Balkon und Panoramablick über Berlin. Die Inneneinrichtung und Raumgestaltung stammen von der Designerin Sandra Ernst und wurden erst 2010 bei einer Grundrenovierung komplett erneuert. An der 24-Stunden-Rezeption gibt es ein umfangreiches Service-Angebot, z. B. Tickets für die täglichen hauseigenen Stadtführungen, kostenlose Alternativtouren jenseits der Touristenpfade, Fußballtickets für das Olympiastadion oder umfangreiche Informationen zu den vielfältigen Kulturveranstaltungen und Nightlife-Aktivitäten der Stadt. Es gibt kostenloses WLAN im ganzen Haus, zusätzlich können Laptops und Skypephones ausgeliehen werden. Im Verleih gibt es außerdem Fahrräder, einen Smart, Segways und Elektrobikes. Das internationale Rezeptionsteam kommt aus aller Welt und hat aufgrund seiner breitgefächerten Interessen und Talente viele Tipps und Tricks für die Gäste parat, so dass diese die Stadt fast wie Einheimische erkunden können.

„In unseren Augen darf man jemanden mit kleiner Brieftasche, der nur €19 für ein Bett bezahlen kann, nicht anders behandeln als einen Gast im Fünf-Sterne-Hotel. ‚Wenig Geld‘ heißt bei uns nicht ‚Wenig Service‘ oder ‚Wenig Qualität‘“. Andrew Hadfield – Geschäftsführender Gesellschafter


Eröffnet:

Dezember 2001 (Komplett-Renovierung im Frühling 2010)

Adresse:

Weinbergsweg 1a 10119 Berlin

Betten:

230

Reservierungen: Online: Skype: Email:

+49 (0)30 2000 3939 www.circus-berlin.de circus-berlin info@circus-berlin.de

Besitzer:

The Circus GbR Andreas Becker, Andreas Digel, Christian Göppert, Andrew Hadfield, Tilman Hierath

Hostel Managers: Andrew „Jim“ Hadfield Jurgen Breedijk

Betten in einfachen Zimmern ohne Bad (alle Preise pro Bett) 8/10-Bett-Zimmer ab €19 4/5-Bett-Zimmer ab €23 3-Bett-Zimmer ab €27 Doppel-/Zweibett-Zimmer ab €29 Einzelzimmer ab €46 Komfort-Zimmer mit Bad (alle Preise pro Zimmer) Einzelzimmer ab €56 Doppel-/Zweibett-Zimmer ab €75 2-Personen-Apartment ab €90 4-Personen-Apartment ab €150 Alle Preise inklusive MwSt. Frühstück täglich von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr im Circus Café. Frühstückspreise zwischen €2 und €5.


Im Erdgeschoss des Hostels befindet sich außer der Rezeption auch das Circus Café mit Straßencafé auf dem Weinbergsweg. Frühstück gibt es täglich bis 13 Uhr, besonders beliebt ist das große „All-you-caneat“-Frühstücksbuffet. Nachmittags und abends werden Getränke, Sandwiches und Snacks serviert, zum Zeitvertreib gibt es internationale Zeitschriften, Magazine, Bücher und Spiele. Nach einem langen Sightseeing-Tag können sich die Hostelgäste in der Kellerbar „Goldman’s“ mit einem Drink belohnen. Von künstlerischen Barmitarbeitern eigenhändig designt, ist die Bar ein Aushängeschild für Berlins kreative Szene, sogar ein gemütliches „Wohnzimmer“ gibt es im Hinterraum der Bar. Im Angebot sind die üblichen Getränke – nicht zu verpassen ist der berühmte 2-Liter-Stiefel Bier – und regelmäßige Auftritte von Berliner Bands und DJs. Auf der Großleinwand werden besondere Sportereignisse gezeigt und jeden Samstag treffen sich Gäste und Berliner zum legendären Karaoke Klub.


Mit 93% bei Hostelworld bewertet, dem weltgrößten Hostelreservierungsportal. Dort zählt das Circus Hostel zudem zu den „Top-rated Hostels“ in Berlin und wird als „Top 5 Hostel Worldwide“ geführt.

“Top-notch hostel in fantastic location, with particularly helpful staff and good facilities. Rooms are plain though bright, with large windows and high ceilings, and with the advantage of not having bunk beds. The hostel has its own, decent bar, Goldmans, downstairs.” ROUGH GUIDE TO BERLIN

“In business since 1997, this hostel still fires on all cylinders, especially after a recent makeover. Clean, cheerfully painted rooms, abundant showers and competent, helpful staff are among the factors that keep it at the top of the hostel heap. Stay in dorms, private rooms (some with ensuite baths) or one of 10 penthouse apartments with kitchen and terrace. The downstairs cafe serves inexpensive breakfast, drinks and small meals, while the basement bar puts on different activities nightly. Upmarket touches include laptop and iPod rentals, laptop-sized inroom lockers with electrical plug and a staff-written touch-screen Berlin guide in the lobby. To download a free self-guided city tour go to www.circus-berlin. de/bustour.” LONELY PLANET BERLIN

“Jetzt glänzt es in farbenfrohem Design und mit umweltverträglicher Haustechnik” GEOSAISON, May 2010 “The standard by which other hostels should be measured, the Circus is a rarity – simple but stylish, warm and comfortable,” TIME OUT BERLIN, 2009 “We like the youthful energy of the hostel and area, the helpfulness of the staff, the conviviality of the bar” DAILY TELEGRAPH, February 2008


Die Circus GbR wurde 1997 in Berlin gegründet und besteht aus fünf Gesellschaftern, die alle allein handlungs- und zeichnungsberechtigt sind. Alle fünf Gesellschafter sind im Unternehmen vollzeitbeschäftigt.

Christian Göppert Der einzige echte Berliner unter den Besitzern ist seit 2001 Gesellschafter. Unter den fünf Partnern ist er verantwortlich für die Hotel, Infrastruktur und das Gebäudemanagement der Häuser.

Andreas Becker Geboren in Westfalen nahe der holländischen Grenze, ist er der einzige Gesellschafter, der schon seit der Gründung dabei ist. Er kümmert sich um Geschäftsentwicklung und ist die treibende Kraft hinter allen neuen Projekten.

Andrew „Jim“ Hadfield Ursprünglich aus Manchester im Norden Englands, arbeitet er seit 1998 im Unternehmen, seit 2007 ist er Gesellschafter. Sein Schwerpunkt ist Service Management, gleichzeitig ist er der für das Hostel verantwortliche Gesellschafter.

Andreas Digel Von Herkunft und Charakter ein echter Schwabe, kommt er aus einer Gegend in Deutschland, die für ihre Effizienz und Geradlinigkeit bekannt ist. Seit 2001 ist er Gesellschafter der Circus GbR und zuständig für Office Management, Buchhaltung und Finanzen.

Tilman Hierath Als Norddeutscher mit österreichischen Wurzeln bringt er Solidarität und nordische Nüchternheit ins Unternehmen. Sein Schwerpunkt ist die technische Infrastruktur in allen Häusern, er ist zudem der für die Circus Apartments zuständige Gesellschafter. Im Unternehmen ist er seit 2007.

Geschäftsführende Gesellschafter: Tilman Hierath, Christian Göppert, Andrew Hadfield, Andreas Digel, Andreas Becker


Manager – The Circus Hostel: Jurgen Breedijk Manager – The Circus Hotel: Katrin Schönig Inneneinrichtung und Design: Sandra Ernst und Julia Stone Leiter Haustechnik: Dietmar Neeb Hausdame: Dina Strauss-Tarazona Manager Buchungsbüro: Torsten Lorenz Entertainment Manager: Andrew Rowley Unternehmenskommunikation: Paul Scraton Küchenchef – Fabisch: Roman Bigalke Serviceleiter – Fabisch: Jens Neu Manager – The Circus Cafe: Emma Gruber Manager – Fabisch und Goldman’s Bar: Jared Goldman Manager – The Kitchen Cafe/Bar: Stephanie Zimmermann Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Paul Scraton Unternehmenskommunikation The Circus GbR Weinbergsweg 1a 10119 Berlin, Germany Tel: +49 (0)30 2000 3939 Email: paul.scraton@circus-berlin.de Web: www.circus-berlin.de Bildmaterial in Print- und Webqualität kann von unserer Presseseite heruntergeladen werden: www.circus-berlin.de/photodownloads Für aktuelle Hinweise und Veranstaltungen besuchen Sie den Circus Blog: www.circus-berlin.de/blog


Circus Press Info (DEU)  

German press kit for the Circus Hostel, Hotel and Apartments in Berlin.