Page 1

THEATER MATTE SAISON 2017 2018


EIN FLIEHENDES PFERD


MÖWE UND MOZART


HINTER DER LÜGE


PUSH UP 1–3


DAS KLEINE ICH BIN ICH


KRIMINAL GSCHICHT


EIN FLIEHENDES PFERD VON MARTIN WALSER – ZUM 90. GEBURTSTAG VON MARTIN WALSER OKTOBER UND NOVEMBER 2017 «WARUM SI MER A DÄ BODESEE?! WÜL ALLI, WO MER NÜMM USHALTE, A DS MITTELMEER GÖH.» Sabine und Helmut verbringen jeden Sommer am Bodensee. Das Leben der beiden verläuft beschaulich, bis sie überraschend auf Helmuts ehemaligen Schulfreund Klaus treffen. Der ist Mineralwasserconnaisseur, begeisterter Sportler und verheiratet mit der deutlich jüngeren Helene. Klaus besteht darauf, die alte Männerfreundschaft wiederzubeleben. Natürlich nicht ohne sich über Helmuts Lebensstil lustig zu machen. Als die beiden Paare sich zu einem Segeltörn verabreden, schlägt nicht nur das Wetter um. KURIOSE TRAGIKOMÖDIE ÜBER UNTERSCHIEDLICHE WELTANSCHAUUNGEN REGIE: Hans Peter Incondi REGIEASSISTENZ: Hans-Jürg Klopfstein DIALEKTFASSUNG: Theo Schmid SCHAUSPIEL: Annemarie Morgenegg, Fredi Stettler, Corinne Thalmann, Jerry Lergier

MÖWE UND MOZART VON PETER LIMBURG – SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG DEZEMBER 2017 UND JANUAR 2018 «ES ISCH NIE FÜR IRGENDÖPPIS Z‘SPÄT. ME BRUCHT NUME PHANTASIE FÜR SICH‘S VORZSTELLE.» Herbert hat abgeschlossen – mit dem Leben, der Liebe, dem Glück und seiner geliebten Musik. Sein einziger Lichtblick: der wöchentliche Besuch im Park. Und die Ruhe, die ihm da gegönnt ist. Da taucht scheinbar aus dem Nichts diese plappernde, quirlige Sofia auf. Ungleicher könnte das Paar nicht sein. Die beiden geraten in ein Brimbamborium der Gefühle, das die Grenzen des Alters herausfordert. HEITERE AUSSICHTEN AUF DIE VORANSCHREITENDE ZWEITE LEBENSHÄLFTE REGIE: Lilian Naef REGIEASSISTENZ: Kurt Rutishauser DIALEKTFASSUNG: Marianne Tschirren SCHAUSPIEL: Hans Witschi, Marianne Tschirren, Nicole D. Käser

HINTER DER LÜGE VON NICK RONGJUN YU – SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG FEBRUAR UND MÄRZ 2018 «I BEWUNDERE NECH FÜR E ENTSCHLUSS UFZGÄH, DAS MACHT NECH NÄMLECH ZUM WAHRE GWINNER.» Ein beklemmender Verhörraum. Ein Arzt, welcher der Tötung seiner Frau verdächtigt wird. Ein Polizist, der versucht, ein Geständnis zu bekommen. Doch das Verhör läuft aus dem Ruder: Machtkampf, Verbrüderung, bis hin zur Therapie. Immer wieder verschieben sich die Rollen des Verhörenden und des Verdächtigen. Jemand hat die Frau umgebracht. Aber wer? PSYCHOLOGISCHES KRÄFTEMESSEN ZWISCHEN ZWEI EBENBÜRTIGEN GEGNERN REGIE: Livia Anne Richard REGIEASSISTENZ: Hans-Jürg Klopfstein DIALEKTFASSUNG: Livia Anne Richard SCHAUSPIEL: Markus Maria Enggist, Dänu Brüggemann


PUSH UP 1 – 3 VON ROLAND SCHIMMELPFENNIG – NESTROY-PREIS FÜR DAS BESTE STÜCK 2002 APRIL UND MAI 2018 «IHRE DS KAFI I DS GSICHT Z‘KIPPE ISCH EN ENTGLEISIG GSY. E KONTROLLVERLUST.» Sie sind auf dem Sprung nach ganz oben. In den 16. Stock, die Chef-Etage, in die Geschäftsführung nach Delhi. Oder sie stehen vor dem beruflichen Aus. Alle arbeiten sie in den Büros eines grossen Konzerns. Schauplatz von drei Machtkämpfen um berufliche und private Interessen, die in erbarmungsloser Konkurrenz ausgetragen werden. Wer geht als Sieger daraus hervor, wer fällt tief? WORTWITZIGE COLLAGE ÜBER DAS TAKTISCHE ESKALIEREN IM BÜROALLTAG REGIE: Marion Rothhaar REGIEASSISTENZ: Kurt Rutishauser DIALEKTFASSUNG: Corinne Thalmann SCHAUSPIEL: Martin Camenzind, Annemarie Morgenegg, Franziska Niklaus, Adamo Guerriero, Maud Koch, Res Aebi, Roman Weber, Hanny Gerber

DAS KLEINE ICH BIN ICH THEATERSTÜCK FÜR MENSCHEN AB 3 JAHREN VON UND MIT LIVIA FRANZ UND MARKUS MARIA ENGGIST NACH DEM BUCH VON MIRA LOBE UND SUSI WEIGEL– URAUFFÜHRUNG NOVEMBER UND DEZEMBER 2017 «WAS? DU BISCH ES TIER OHNI NAME? ES WÜSSE DOCH ALLI, WÄR SIE SI ODER WIE SIE HEISSE.» «Wer bist denn du?», fragt der Frosch. Dem kleinen bunten Tier fällt darauf keine Antwort ein und so macht es sich auf die Suche. Auch alle anderen Tiere, denen es auf seiner Reise begegnet, können ihm da nicht weiterhelfen. Bis es ihm endlich einfällt: «Ich bin ich!» Livia Franz und Markus Maria Enggist erzählen mit viel Humor und heiteren Liedern einen fantastischen Kinderbuchklassiker von der Suche nach der eigenen Identität, vom Anderssein und vom Dazugehören. Auch dieses Jahr werden die kleinen und grossen Theaterbesucher wieder zum Mitmachen ermuntert. MUSIK, KOMPOSITIONEN: Markus Maria Enggist COACHING: Hans-Henning Wulf, Scuola Teatro Dimitri, Verscio ILLUSTRATION: © Verlag Jungbrunnen, Wien

KRIMINALGSCHICHT WIEDERAUFNAHME JANUAR UND FEBRUAR 2018 Ein Gemeinschafts­werk der Ber­ner Trou­ba­dou­rs. Die ursprüngliche Form wird beibehalten: 14 Lieder wer­ den mit ka­ba­ret­tis­ti­schen Dia­lo­gen auf­ge­lockert. Da­bei soll nicht nur die Auf­l ö­sung des Fal­les wich­tig sein, eben­so wer­den allge­mei­ne Be­trach­tun­gen über das Genre des Kri­mis an­gestellt – nicht immer bier­ernst … LIEDER: Mani Matter, Jacob Stickelberger, Fritz Widmer ARRANGEMENT: Hank Shizzoe INSTRUMENTE, GESANG, SPIEL: Christine Lauterburg, Markus Maria Enggist, Michel Poffet, Hank Shizzoe


SAISON-ERÖFFNUNGSFEST 14. OKTOBER 2017 Am Samstag, 14. Oktober ab 13 Uhr feiern wir den Startschuss in die nächste Spielzeit mit unserem fast schon legendären Saison-Eröffnungsfest. Kommen Sie und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Besuchen Sie uns bei den öffentlichen Proben und erleben Sie, wie Theater entsteht. Beim Ländtetor richten wir wieder unser Bödeli Beizli ein. Wir freuen uns auf ein schönes Fest zur Saison 2017/2018.

KURSE Neu in der Saison 2017/2018: Das Theater Matte bietet nun auch Kurse für Theaterinteressierte an. Weitere Details über den Kursort, Inhalte und Anmeldung finden Sie auf unserer Homepage www.theatermatte.ch. Wir freuen uns auf die spannenden und lehrreichen Stunden mit den Teilnehmenden. THEATER OHNE WORTE – MIT HANS PETER INCONDI Mit Bild und Musik machen wir uns auf die Suche nach dem gestalterischen Ausdruck. Wir erforschen, was unser Körper ohne Worte alles auszudrücken vermag. SAMSTAG, 11. UND SONNTAG, 12. NOVEMBER 2017 / 10.00 – 12.00, 13.00 – 17.00 UHR ENTDECKUNG DER EIGENEN AUSDRUCKSWELTEN – MIT OLIVER STEIN In der Gruppe arbeiten wir an bewusstem Zugriff auf Emotionen und entdecken individuell, wie man mit dem Text jenseits gewohnter Muster umgehen kann. SAMSTAG, 20. UND SONNTAG, 21. JANUAR 2018 / 10.00 – 12.00, 13.00 – 17.00 UHR ATEM, STIMME, ARTIKULATION / LEICHTER AUSWENDIG LERNEN – MIT MARIANNE TSCHIRREN Durch vertiefte Körperwahrnehmung erreichen wir die bewusste Steuerung des Atemdrucks und schaffen so den Raum im Körper, in dem die Stimme Volumen und Klang entfalten kann. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Techniken, welche das Auswendiglernen erleichtern SAMSTAG, 10. UND SONNTAG, 11. MÄRZ 2018 / 10.00 – 12.00, 13.00 – 17.00 UHR INFOS UND ANMELDUNG: www.theatermatte.ch KOSTEN PRO KURS: CHF 290.--


THEATER MATTE THEATER MATTE: Mattenenge 1, 3011 Bern, T 031 901 38 80, www.theatermatte.ch Das Theater befindet sich am Eingang zum Mattequartier direkt an der Ecke Untertorbrücke / Mattenenge. Wir empfehlen Ihnen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Es stehen nur beschränkt Parkplätze zur Verfügung. BERNMOBIL: Bus Nr. 12 in Richtung Zentrum Paul Klee – Haltestelle Nydegg oder Bärengraben. Bus Nr. 30 – Haltestelle Läuferplatz. VORVERKAUF ONLINE UND ALLE INFORMATIONEN: www.theatermatte.ch VORVERKAUF TELEFONISCH: 031 901 38 79, Dienstag und Donnerstag von 10 bis 15 Uhr NORMALPREIS: CHF 37.– PERSONEN IN AUSBILDUNG: CHF 32.– gegen Ausweis KINDER BIS 16 JAHRE: CHF 20.– KULTURLEGI: CHF 20.– gegen Ausweis SILVESTERVORSTELLUNGEN: CHF 57.– inkl. Cüpli oder ein Getränk nach Wahl JUGENDKULTURPASS 16–26: CHF 20.– gegen Ausweis KINDERVORSTELLUNGEN BIS 14 JAHRE: CHF 15.– ERWACHSENE: CHF 25.– GÖNNERINNEN UND GÖNNER: CHF 5.– Ermässigung BEGINN: Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Sonntags um 17 Uhr. Kindervorstellungen um 14 Uhr. Matinées um 11 Uhr. BAR THEATER MATTE: Stimmen Sie sich gemütlich auf den bevorstehenden Theaterabend ein und geniessen Sie ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn, in der Pause und bis eine Stunde nach der Vorstellung ein Getränk in der hauseigenen Bar des Theater Matte. Unser charmanter Barmann Nick Frei bedient Sie gern. RESTAURANTS: Lassen Sie sich in einem der zahlreichen Restaurants in unserer Umgebung vor oder nach der Vorstellung kulinarisch verwöhnen. Nähere Angaben finden auf unserer Homepage.

GÖNNERSCHAFT Trotz unseres Zuschauererfolgs sind wir nach wie vor auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Falls Sie bei uns bereits Gönnerin oder Gönner sind, danken wir Ihnen herzlich. Falls nicht, können Sie Ihre Gönnerschaft auf www.theatermatte.ch gleich anmelden.

IHR ANLASS BEI UNS Zum Beispiel organisieren wir für Sie eine geschlossene Vorstellung eines Theaterstücks aus dem aktuellen Programm, auf Wunsch kombiniert mit einem Apéro riche. Oder Sie erfahren bei einem Probenbesuch und anschliessender Diskussion mit der Regie und den Schauspielern, wie sich ein Theaterstück entwickelt. Neben den aktuellen Produktionen verfügen wir über ein zusätzliches Repertoire an Stücken, musikalischen Auftritten oder weiteren Bühnen-Events.


WIR DANKEN UNSEREN SPONSOREN, PARTNERN UND DEN GÖNNERINNEN UND GÖNNERN


EVA M. RUFER STIFTUNG

STYNER-STIFTUNG

P.P. CH-3011 BERN POST CH AG

| THEATER MATTE | MATTENENGE 1 | 3011 BERN |

Programmübersicht Saison 2017/2018  

Die Übersicht aller Projekte des Theater Matte Bern in der Saison 2017/2018

Programmübersicht Saison 2017/2018  

Die Übersicht aller Projekte des Theater Matte Bern in der Saison 2017/2018

Advertisement