Page 10

Orchester 9. Sinfoniekonzert

Spielerisch 18. Juni 2013 20.00 Uhr Stadthalle Hagen Solist: Markus Pawlik, Klavier Dirigent: Markus Huber Gioachino Rossini: Ouvertüre zu „Die diebische Elster“ Sergei Prokofjew: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 „Italienische“ Philharmonikus um 18.45 Uhr!

Gioachino Rossinis Ouvertüre zu seiner Oper „Die diebische Elster“ eröffnet ein verspielt bewegtes Konzertprogramm, in dem rasante Tempi und spielerische Virtuosität die Werke miteinander verbinden. Die Ouvertüre stellte Rossini erst am Tag der Uraufführung unter großem Zeitdruck fertig. Für die Komposition seines virtuosen 3. Klavierkonzerts, das der international erfolgreiche Pianist Markus Pawlik spielen wird, brauchte Sergei Prokofjew dagegen mehrere Jahre. In Felix Mendelssohns „Italienischer“, die das philharmonische orchesterhagen unter der Leitung des Generalmusikdirektors des Theaters Pforzheim aufführen wird, bringen vor allem der erste und der letzte Satz große Spielfreude mit sich, die sich durch stürmische Ausbrüche sowie spritzige Themen und deren Leichtigkeit ergibt.

10. Sinfoniekonzert

Klangrausch 9. Juli 2013 · 20.00 Uhr · Stadthalle Hagen Solisten: Daniel Ottensamer, Klarinette Ulrich Walther, Orgel Dirigent: Florian Ludwig Maurice Ravel: Ma mère l’oye Jean Françaix: Konzert für Klarinette und Orchester Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 „Orgelsinfonie“ Mit Ravel Maurices Suite „Ma mère l’oye“ („Mutter Gans“) beginnt der musikalische Rausch, in den die Kompositionen dieses Konzerts ihre Zuhörer hineinziehen. Impressionistische Klänge erreichen diesen Eindruck in Ravels Orchesterwerk, der sich in Jean Françaix’ Klarinettenkonzert aus dem Jahre 1967, gespielt vom Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, fortsetzt. Der Klangrausch findet seinen Höhepunkt in Saint-Saëns’ 3. Sinfonie, der so genannten „Orgelsinfonie“, die mit ihrer fulminanten Orchesterbesetzung und den dadurch abwechslungsreichen Klangfarben beeindruckt. Hier wird der vielfach ausgezeichnete Hagener Organist Ulrich Walther zu hören sein, der am 13. Juli 2013 außerdem ein Orgelkonzert in der Meinolfkirche geben wird.

Markus Huber

Solisten hautnah

Klavierabend mit Markus Pawlik 21. Juni 2013 · 20.00 Uhr Sinfonium (Stadthalle Hagen)

10

theaterzeitung

Philharmonikus um 18.45 Uhr!

Daniel Ottensamer

Markus Pawlik · Ulrich Walther

Orgelkonzert mit Ulrich Walther 13. Juli 2013 · 20.00 Uhr Meinolfkirche

In der Reihe „Solisten hautnah“ sind Solisten der Sinfoniekonzertreihe in einem Recital zu hören, so dass hier eine weitere Facette des künstlerischen Könnens erlebt werden kann. Der in Berlin und Los Angeles lebende Pianist Markus Pawlik gibt Klavierabende auf allen bedeutenden Podien Deutschlands und wichtigen internationalen Städten wie Amsterdam, Lyon, Athen, Chicago, New York, Boston oder Tokyo. In Hagen wird er neben Werken von Beethoven, Brahms, Prokofjew und Mozart auch Kompositionen des Hageners Karl Halle spielen. Eine Begegnung mit einem weiteren Kind unserer Stadt findet im Orgelkonzert mit Ulrich Walther statt, der seit 2010 eine Professur an der Kunstuniversität Graz inne hat und Werke von Bach, Mendelssohn, Franck, Alain und Wagner in seine Heimatstadt mitbringt.

Juni/Juli 2013

Theaterzeitung Juni 2013  
Theaterzeitung Juni 2013  

Die aktuelle Ausgabe der Theaterzeitung des theaterhagen im Juni 2013

Advertisement