Page 4

Die Sammlungen

Das Museum präsentiert seine Schätze auf drei Ebenen. Demnächst wird die Grabung im Untergeschoss für Publikum geöffnet. Im Erdgeschoss beherbergt der Saal der Akropolishänge“ Funde von den Heiligtümern an den Hängen der Akropolis, aber auch von der Siedlung, die sich am Fuß des Hügels in allen historischen Phasen entwickelt hatte.

Die überlebensgroß dargestellten Gestalten der beiden Giebelfelder wurden ihrer Anordnung am Tempel entsprechend auf Sockel gestellt. Das östliche Giebelfeld zeigt die Geburt der Göttin Athene aus Zeus’ Kopf, das westliche den Streit zwischen Athene und Poseidon um Attika.

Im ersten Stockwerk kann der Besucher die prächtigen Plastiken der ersten Großtempel auf der Akropolis betrachten, aber auch die Weihgeschenke der Gläubigen: Mädchenfiguren ( Koren”), Reiter, Statuen der Göttin Athene, Männergestalten, Marmorreliefs sowie kleine Weihgaben aus Bronze und Ton.

Nach dem Parthenonsaal“ kehrt der Besucher zur ersten Ebene zurück, wo ihn die Ausstellungsbereiche der Propyläen, des NikeTempels und des Erechtheion erwarten. Dort sind eindrucksvolle Plastiken der klassischen Zeit zu sehen, Kopien der römischen Kaiserzeit, Weih- und Urkundenreliefs aus dem 5. und 4. Jahrhundert v.Chr., Statuensockel und Porträts sowie - als Ausklang - ausgewählte Werke der Spätantike und vom Beginn der byzantinischen Zeit.

Den Höhepunkt bildet auf der dritten Ebene der Parthenonsaal“. An der Außenseite eines riesigen Betonvierecks sind zum ersten Mal in ihrer originalen Abfolge die Reliefplatten vom Fries angebracht, die den Festzug der Panathenäen darstellen. Zwischen den Stahlsäulen, deren Zahl den Parthenon-Säulen entspricht, sind die Metopen: Platten mit mythologischen Reliefdarstellungen angebracht.

Das Ausstellungsspektrum des Museums soll mit Überresten aus dem antiken Athen bereichert werden, die während der Bauarbeiten zu Tage kamen und kommen. Die archäologischen Grabungen sind heute mittels großer, mit Glasplatten versehener Öffnungen zu betrachten. Bald wird der Besucher die Möglichkeit haben, in den ausgegrabenen Straßenzügen dieses antiken Athener Viertels spazieren zu gehen.

akropolismuseum - ein überblick  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you