Page 3

Die Architektur

Von den 25.000 qm der Gesamtfläche des Akropolismuseums sind 14.000 qm Ausstellungsräume. Der architektonischen Gestaltung waren drei Bedingungen gestellt: Es sollte der freie Blick zu den Bauten auf der Akropolis ermöglicht werden; die Skulpturen des Parthenon sollten vollständig zur Geltung kommen; der Bau sollte die an seinen Fundamenten durchgeführte archäologische Grabung berücksichtigen und integrieren. Die optische Verbindung zwischen den ParthenonSkulpturen, die sich im Museum befinden, und dem Parthenon selbst wird durch die Glaswände des Parthenonsaals“ ermöglicht, die außerdem den Blick auf die historischen Hügel und die moderne Stadt eröffnen. Für das Innere des Parthenonsaals“ wurde eigens ein Viereck aus Beton - in den Maßen und der Ausrichtung der Parthenon-Cella - entworfen, das an seiner Außenseite den gesamten Fries des großen Tempels aufnimmt. An seiner Basis vermittelt das Museum den Eindruck, als schwebe es: Der Bau wird von mehr als 100 Betonsäulen gestützt – ein eindrucksvolles Obdach für die archäologische Grabung.

akropolismuseum - ein überblick  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you