Issuu on Google+

ISSUE #02 06/2014 0,50€

Gefördert von Powered by 供电

#dww The Dauerwaldweg Post

WM-FIEBER IM GRUNEWALD: Das Dauerwaldweg-Tippspiel. PROMINENTER BESUCH: Treffen der SV mit der Verwaltung steht an. GRATIS INTERNET FÜR ALLE: Gibt es bald eine kostenlose Alternative zu HotZone? WORLD CUP FEVER: The Dauerwaldweg betting game. VIP VISITING: SV‘s meeting with the administration coming up. FREE INTERNET: Will there be a free alternative to HotZone soon?


SPORTLICHE NEUIGKEITEN SPORTY NEWS

Nur noch eine Woche bis zur WM. Da ist die Aufregung groß. Nicht zuletzt, weil wir für unser Wohnheim ein eigenes Tippspiel haben werden. Jeder kann mitmachen, mehr dazu auf Seite 4. Wer Sport nicht nur vor dem Fernseher erleben, sondern sich auch selbst mal wieder bewegen will, für den gibt es gute Neuigkeiten: vor einigen Tagen hat die Wohnheimsverwaltung zugestimmt, in die Zwischentür vor dem SV-Büro in Haus 5 mit einem neuen Schloss zu versehen. Der davorliegende Zimmer muss also nicht mehr vorsorglich abgeschlossen bleiben und ist damit wieder als Tischtennis-Raum nutzbar. In den nächsten Tagen werden die entsprechenden Schlüssel an die SV-Mitglieder verteilt, so dass der Raum bald zugänglich ist. Ob der Raum dann dauerhaft offen blei-

ben soll oder die Schlüssel bei den entsprechenden Verantwortlichen abgeholt werden müssen, ist noch nicht endgültig geklärt. Eure Meinung dazu wird natürlich gerne entgegengenommen. Wer‘s noch nicht wusste: der Raum ist mit einer Tischtennisplatte ausgestattet, die im Sommer auch gerne in den Außenbereich gestellt werden kann. Schläger und Ball sind von den Nutzern mitzubringen. Keine sportlichen Neuigkeiten gibt es dagegen in Bezug auf den wohnheimseigenen Basketballkorb. Dieser war zwar schon bestellt und empfangen worden, nach einem Defekt abere an den Verkäufer zurück geschickt worden. Es wird weiter auf eine Stellungnahme des Händlers gewartet. ■ML

Only one more week to the world cup. Exciting enough, the dorm will have its own betting game. Everyone can join, more on page 4. Also, there are thrilling news for everyone who prefers to do sports on their own instead of watching it on TV: a few days ago, the dorm administration agreed to install an additional lock on the door between the SV office and the table-tennis room in house 5. Therefore, this room now doesn‘t need to be locked up any more. In the upcoming days, the new keys will be given out to the SV members, so the table-tennis room will be accessab-

le very soon. If the room either stays unlocked all the time or opened upon request is not finally decided. Your personal opinion about how to deal with the ping-pong room is very welcome. If you didn‘t know before: The room features a pingpong table that also can be taken outside during warm summer days. Users have to bring paddles and balls. There are no sporty news about the dorm‘s basketball bucket. It had been bought a few weeks ago but then had to be sent back because of a damage how has yet to respond. ■ML 2


INHALT CONTENT Sportliche Neuigkeiten Sporty news

2

Treffen mit Neukrantz Meeting with Neukrantz

7

Kostenloses Internet für alle?! Free internet for all?!

3

Haussprecher gewählt? House reps elected yet?

7

Tipp! Die Wette gilt! The bet‘s on!

4

Worum geht‘s? What is this?

8

Allgemeine Sicherheitshinweise General safety leads

6

Impressum8

KOSTENLOSES INTERNET FÜR ALLE?! FREE INTERNET FOR ALL?! Bisher gab es hauptsächlich drei verschiedene Möglichkeiten, falls man sich im Wohnheim Dauerwaldweg mit dem Internet verbinden möchte. Entweder man kümmert sich um seinen eigenen Anschluss, nutzt den einen Mitbewohners mit oder schließt einen HotZone-Vertrag ab. Gibt es in Zukunft eine einfache, schnelle, und vor allem kostenlose Alternative? SV-Vorstand Thomas Thephasdin (Haus 4) hat sich schlau gemacht und ist auf die Freifunk-Community gestoßen. „Damit können wir einen eventuell dem gesamten Wohnheim kostenloses Internet zur Verfügung stellen.“, äußert sich Thephasdin. Die Idee von Freifunk ist im prinzipiell, dass durch das Nutzen aller beteiligten Router ein Internet-Netz aufgebaut wird, ein sogenanntes „Mesh-Netzwerk“. „In Mesh-Netzwerken gibt es keine solche Zentrale, jeder Knoten mit mehreren anderen Knoten verbunden.“,

heißt es auf der Internetpräsenz von Freifunk, „Wenn ein Knoten aus dem Netzwerk ausfällt, z.B. durch einen Hardwaredefekt oder irgendeinem anderen Grund, suchen dessen Nachbarn automatisch eine andere Route.“ Weiterhin empfiehlt Freifunk, auf höher gelegenen Stellen eine Nanostation (eine Art spezieller Router) einzurichten. Damit könne man einen Bereich von bis zu 5 km versorgen. Bei freier Sicht auf den Router sollen trotzdem stabile Verbindungen möglich sein. Thephasdin kann sich eine solche Nanostation am Teufelsberg vorstellen. „Wie groß die Kosten für die Installation und die benötigte Hardware ist, muss allerdings noch geklärt werden, und ob das in unserem Rahmen realisierbar ist.“ Ob die Idee vom „freien Internet für alle“ eine utopische Spinnerei ist, oder in naher Zukunft vielleicht schon realisiert werden kann, soll sich also demnächst herausstellen. ■ML

Until now, internet access in the Dauerwaldweg dorm was either possible through someone‘s personal internet connection, sharing a house mate‘s, or using HotZone. Will there be a free alternative soon? SV head Thomas Thephasdin (house 4) presents the Freifunk community: „This maybe allows free internet access to everyone in the dorm for free.“ The idea of Freifunk is to connect participating routers to a mesh-network. On their website, Freifunk recommends to take advantage of higher spots to install so

called nanosations (special routers that cover areas up to 5 km.) Thephasdin imagines a nanostation somewhere at the Teufelsberg to cover the whole dorm. „We will have to evaluate the costs and efforts for the hardware and the setup and if the whole project is feasible.“ Further research will show whether the idea of a „free internet for everyone“ is a utopian vision or an actual realistic project. ■ML

info

http://freifunk.net/ 3


TIPP!

DIE WETTE GILT! THE BET‘S ON! Rewe verteilt wieder großzügig Fußball-Sammelsticker; die Weltmeisterschaft steht vor der Tür! Am kommenden Donnerstag, den 12. Juni, bestreiten Brasilien und Kroatien das Eröffnungsspiel in São Paulo. Grund genug für uns am Dauerwaldweg, richtig gespannt zu sein: Über das Tipp-Portal kicktipp.de stellt das Wohnheim eine eigene Plattform zum tippen zur Verfügung. Hier kann jeder Bewohner des Wohnheims sein Fußballwissen auf den Prüfstand stellen – einfach mit E-Mail-Adresse registrieren und „Mitglied werden“. Das Anmelden ist kostenlos und absolut unverbindlich. Wer aber den zusätzlichen Kick will: Wer einen der drei Hauptpreise gewinnen möchte, kann eine Startgebühr von 2 Euro bei Matthias Lieb (Haus 6) oder einem SV-Mitglied (Siehe letzte Ausgabe!) abgeben. Dies sollte vor dem ersten WM-Spiel und natürlich mit Angabe von Name, Hausnummer und Benutzername auf der Webseite geschehen. Die Gewinnpreise dürften dem ein oder anderen bekannt vorkommen: Da die letzte Halloween-Party leider vorzeitig von der Polizei beendet wurde, kam es nicht zur Preisverleihung für den Kostpümwettbewerb. Jetzt sollen die nicht vergebenen Preise für das WM-Tippspiel herhalten.

Getippt werden immer die genauen Endspielstände (nach evtl. Elfmeterschießen). Für den Tipp auf den richtigen Sieger gibt es dann zwei Punkte, bei richtiger Tordifferenz drei Punkte und bei exaktem Ergebnis vier Punkte. Zusätzlich zu den Spielen können einige weitere Ereignisse geschätzt werden: Welche Nation stellt den Spieler mit den meisten Toren? Wer wird Weltmeister? Diese Fragen müssen natürlich vor dem Start der WM in einer Woche beantwortet werden. Diese Tipps bringen jeweils vier Punkte. Wer nach diesem Prinzip nach Ablauf der WM am meisten Punkte gesammelt und die Startgebühr bezahlt hat, erhält einen Preis. Spiele können immer bis vor Anpfiff getippt werden. Gespielt werden kann neben deutsch auch auf englisch, französisch, spanisch, türkisch und holländisch. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden übrigens auf der Leinwand des Klubhauses übertragen, gemeinsam macht Fußball schauen schließlich doppelt so viel Spaß. Dabei stellt die SV Getränke zur Verfügung. Bei Bedarf kann das Übertragen weiterer Spiele in Absprache mit den Haus-10-Wärten Lukas Petracek und Jan Kussmaul organisiert werden. Also: nicht lange fackeln, lostippen! ■KS/ML

4


Wer die Startgebühr von 2€ bezhalt, hat die Möglichkeit, einen dieser Preise zu gewinnen: Who pays the 2€ entry fee can win one of those prizes:

1. PREIS

2. PREIS

3. PREIS

iPod shuffle (beliebige Farbe)

Zwei Eintrittskarten für das Berlin Dungeon

10€-Gutschein für die Berliner Arcaden

iPod shuffle (color of choice)

Two tickets for the Berlin Dungeon

10€-voucher for the Berliner Arcaden

Next Thursday (June 12), the football world championship will officially start with the opening game between Brasil and Croatia. The Dauerwaldweg dorm started a betting game via the online service kicktipp.de. Every resident can take part in the game by registering with their e-mail-address. The registration is for free. If you need a little more motivation: paying an entry fee of 2 euros, you can win one of three prizes. This has to be payed before the first world cup match to either Matthias Lieb (house 6) or any SV member (see last issue!). Just make sure you mention your name, house number and user name on the betting website. The prizes may remind you of last year‘s Halloween party: it was early interrupted by the police, so there was no chance to nominate a winner for the costume party. Therefore, the prizes will no serve for the world cup betting game!

link

The bets are based on exact match results. If the player gets that right, they earn four points, if the goal difference is right, it‘s three points, and if they guessed at least the winning team right, they still get two points. Additionally, there are questions like „What team will have the most scoring player?“ or „Who will be world champion?“ Those questions are four points each. Who earned the most points during the whole cup and also paid the entry fee will get a prize. Matches can be bet on until they start. Besides German, the website is available in English, French, Spanish, Turkish, and Dutch. All games by the German team will be viewed in our club house where the SV will provide some beverages. Any other matches can be shown by request and in consultation with the house 10 keepers Lukas Petracek and Jan Kussmaul. Don‘t hesitate, place your bets! ■ML

www.kicktipp.de/dauerwaldweg-wm/

5


ALLGEMEINE SICHERHEITSHINWEISE GENERAL SAFETY LEADS

Das Wohnheim Dauerwaldweg ist eine dynamische Wohnkonfiguration aus zirka 120 Studenten. Ständig ziehen Leute ein oder aus. Dass hier verschiedene Vorstellung und Standards hinsichtlich Sauberkeit, Ordentlichkeit und Gemeinschaft aufeinandertreffen, wirkt legitim. Zumindest aus Gründen der Sicherheit sind einige allgemeine Regeln aber durchaus sinnvoll. Beispielsweise sollten Haus- und Küchentüren in keinem Fall offen stehen gelassen werden, wenn man das Haus verlässt. Selbst für vermeintlich kurze Erledigungen sollte man auch aus Rücksicht seiner Mitbewohner

lieber den Schlüssel mitnehmen und die Türen schließen. Zwar gab es in letzter Zeit eher keine Vorkommnisse, in den vergangenen Jahren wurden aber immer wieder Diebstähle aus den Küchen, Fluren aber auch Schlafzimmern gemeldet. Außerdem sollte jeder verantwortungsbewusst genug sein, verdächtige Personen (oder solche, die nicht aussehen, als ob sie hierher gehören) anzusprechen und gegebenenfalls des Geländes zu verweisen. Schließlich ist der Zutritt auf das Grundstück „nur für Anwohner“. ■ML

The Dauerwaldweg dorm is a dynamic housing configuration of about 120 students. People are continuously moving in and out. It seems rather logic that this results in a clash of different ideas of cleanliness and community. At least a few rules should be set to allow for a fair amout of safety. For example, house and kitchen doors should never be left open when leaving the house. Even for supposedly quick settlements, one should rather

take the house key and close the doors. Even though there were no incidents lately, several thefts from the kitchens, corridors, but also bedrooms have been noted in the past years. Furthermore, everyone should act responsible enough to talk to suspicious people (or those who don‘t look like they belong here). In the end, the access to the property is „for residents only.“ ■ML 6


Vielleicht hat der #dww-Aufruf für bessere Kommunikation die Verwaltung des Wohnheim Dauerwaldwegs inspiriert? Verwaltungsleiterin Regina Neukrantz jedenfalls setze ein Treffen mit der SV und den amtierenden Haussprechern an. Als Termin wurde der 17. Juni vorgeschlagen. Neukrantz wird dann das Wohnheim besuchen und mit den Vertretern allgemeine Themen um den Dauerwaldweg besprechen, aber auch gezielte Themen diskutie-

ren. So steht beispielsweise eine Beratung zur Aufbesserung des Wohnheims in Hinsicht der Qualität und die organisatorische Absprache mit anderen Wohnheimen auf der Liste. Hiermit sind also alle Bewohner ausdrücklich aufgerufen, Themenvorschläge, Missstände, Lob, Kritik, Wünsche, etc. ihren jeweiligen Haussprechern mitzuteilen, damit diese an die Verwaltung weitergetragen werden können. ■TT/ML

Maybe it was the #dww call for better communication that inspired the dorm‘s administration? Administration head Regina Neukrantz, however, scheduled a meeting with the SV and all current house representatives. The date has been suggested to be June 17. Neukrantz will then visit the dorm to discuss general topics around the Dauerwaldweg, but also focus on special

subjects like a consulting to improve the dorm‘s quality and organizational agreements with other dorms. Hereby, every resident is emphatically asked to suggest topics, indicate issues, express praise or criticism, etc. to their house representatives who will then mention those in the meeting.​■ML

HAUSSPRECHER GEWÄHLT? HOUSE REPS ELECTED YET? Wie in jedem Semester müssen auch dieses Mal wieder neue Haussprecher gewählt werden. Es empfiehlt sich ohnehin, wenigstens halbjährlich eine Hausversammlung abzuhalten, in der das Zusammenleben besprochen und eben auch die neuen Haussprecher gewählt werden. In einigen Häusern gibt es zudem auch eigene Kassenwärte, die sich um die Ein- und Ausgaben

der Häuser und die Verwaltung des Semestergeldes kümmern. Inzwischen sind nahezu alle neuen Haussprecher gewählt, alle Häuser in denen das noch nicht stattfanden, werden von der SV gebeten, dies möglichst schnell nachzuholen. Für die nächste Ausgabe von #dww ist eine Aufstellung der aktuellen Haussprecher vorgesehen. ■ML

Like every semester, new house representatives have to be elected this time. Either way, it makes sense to have a house meeting with all house mates at least once every half year to discuss the communal aspects and to elect the house representatives. In some houses, there are also treasurer who manages the house‘s in- and outco-

mes and looks after the semester budget. By now, most houses have elected their representatives, the ones that didn‘t yet should have the election as soon as possible. A complete listing of all house representatives is planned for the next issue of #dww. ​■ML

7

JA, ICH WILL #DWW KOSTENLOS ABONNIEREN! YES, I WANT TO SUBSCRIBE TO #DWW FOR FREE!

TREFFEN MIT NEUKRANTZ MEETING WITH NEUKRANTZ


Druckversion (0,50€/Ausgabe) Print version (0,50€/issue)

Um #dww kostenlos als digitalen Newsletter zu abonnieren, gib Deine E-Mail-Adresse an und wirf dies in den SV-Briefkasten in Haus 5. To subscribe to #dww as a digital newsletter for free, fill in your e-mail address and put this into the SV letterbox in house 5.

E-MAIL:

WORUM GEHT‘S? WHAT IS THIS? Was macht diese blaue Broschüre in meinem Briefkasten? Als besonderen Defizit hat die SV im vergangenen Semester die geringe Beteiligung der Wohnheimsbewohner festgestellt. Als Grund dafür wurde unter anderem die fehlende Information der Bewohner herangeführt und gleichzeitig ein Lösungsvorschlag geliefert: #dww, diese blaue Broschüre in Deinem Briefkasten. Hiermit sollen alle Bewohner über die aktuellen Unternehmungen der studentischen Selbstverwaltung auf dem Laufenden gehalten werden und eine Möglichkeit gegeben sein, eigene Themen anzusprechen. Meinungen, Bilder und Artikel können einfach an die unten angegebene

E-Mail-Adresse gesendet werden, um Teil der nächsten Ausgabe zu werden. Erscheinen soll das Infoblatt alle zwei Wochen. Wer zukünftig mit #dww über die neuesten Geschehnisse am Grunewald informiert werden will, kann den nebenstehenden Zettel ausfüllen, in den SV-Briefkasten in Haus 5 einwerfen und so immer die neueste Ausgabe digital erhalten. Wer an der gedruckten Version interessiert ist, kann zusätzlich „Druckversion“ im Formular ankreuzen und wird daraufhin von uns per E-Mail kontaktiert. Die digitale E-Mail-Version ist kostenlos, diese Druckvariante wird zu einem Selbstkostenpreis von 50 Cent ausgegeben werden. ■ML

What is this blue brochure about? Last semester, the SV determined low participation through poor information and communication with the residents as a main deficit, but also proposed a solution: #dww, this blue brochure. Its purpose is to provide updates about the latest efforts of the dorm‘s self-administration and also functions as a communication platform. Opinions, photos, and articles can simply be sent to the e-mail address below to appear

in the upcoming issue. The info brochure will come out every second week. If you want to receive #dww in digital format, just fill in the form on the left and put it into the SV letterbox in house 5. If you prefer a printed issue, check the „Print version“ checkbox and we will contact via e-mail about it. The e-mail version will be for free, a printed copy will be 50 cents each to cover material costs. ■ML

这个蓝色小册子是关于什么?上个学 期,SV认为信息不畅,与居民沟通 较少是主要的问题,同时也提出了一 个解决方案:#DWW,这个蓝色的 小册子。其目的是提供有关宿舍自我 管理的更新,也可以作为一个交流的 平台。意见,照片和文章可以简单地 发送到以下电子邮件地址l来显示最

新事件。本信息手册每两周更新。 如 果您希望收到#DWW数字格式,只 需在左侧填写表格,放入在第5号楼 的SV信箱,如果你更想打印出来, 请检查“打印版”复选框,然后我们 会通过电子邮件联系关于它的邮件。 电子邮件版将是免费的,印刷本将是 每个50分,以支付材料成本。 ■CX

Impressum

■CX Chenyu Xue, extern ■KS Kamran Shafieian, Haus 5 ■TT Thomas Thephasdin, Haus 4 ■ML Matthias Lieb, Haus 6 KONTAKT newsletter@dauerwaldweg.net


Issue #02