Issuu on Google+

s wa SS o r g s lo ! t is

kolossal Das Münchner Event- und Schülermagazin

nr.4

F e b r u a r b i s A p r i l 2 0 12

tim

bendzko Berliner Hitwunder kommt nach München

Ich bin Bart

Simpson Besuch bei seiner Stimme

kolossale

gewinne im osternest capoeira Der neue Trend-Tanz

Kommando Klärwerk Ein Bussard hält unser Wasser sauber

Medienpartner


kolossal,

Seite 4–5

Tim Bendzko

Hallo! Der Frühling kommt! Die Tage werden heller, der Fahrtwind im Gesicht wird wärmer und die Bäume tragen wieder grün. Mit einem voll beladenen Veranstaltungsmagazin möchten wir dir tolle Tipps auftischen, wie du die Zeit bis zur Badesaison kolossal cool verbringen kannst. Im Kino begrüßen dich Actionfiguren und Plüschmonster, im Stadtmuseum erwartet dich eines der größten Kinderlesefestivals des Landes, im Museum Villa Stuck gibt es Fotokunst mit Facebook-Ästhetik und von Tim Bendzko bis Frittenbude stehen Konzerte von Akustikpop bis Elektro-Hiphop auf dem Plan. Eine kolossal gute Zeit wünschen wir dir!

4

2O

Seite 6

Zwischenzeugnisse Interview mit dem Minister Seite 7

Sprechstunde Lehrer antworten, Schüler erklären Seite 8–9

Capoeira Trend zum Tanz-Kampf Seite 10

Simpsons Stimme Besuch bei der Synchronsprecherin Seite 11

Bussard on Tour radioMikro begleitet Frau Ziegler

impressum

Seite 12–13

Lesen, Spielen, Hören Bücher, Spiele, Ausflüge – Unsere Tipps Seite 14–19

Partnerseiten Unsere Unterstützer stellen sich vor

8

Seite 20

Neu im Kino 4 Filme, über die man spricht Seite 21–28

Termine total München von Februar bis April

11

1O

Seite 26

Gewinnen an Ostern 5 Top-Preise im Nest Seite 30

München Comic von Christoph Schöne

t i t e l i l lu s t r at i o n . E va R e i s k e

Herausgeber Marco Eisenack Verlag text:bau Verlag Schwanthalerstr. 155, 80339 München info@textbau.com, Tel 089 216 650 55 Chefredaktion Veronika Heuwieser Art Direktion Andrea Mönch Fotografie Julia Rotter, Sebastian Gabriel Illustrationen Eva Reiske, Christoph Schöne (Comic) Schlussredaktion Margit Brand Mitarbeit Uli Find, Tina Gentner, Gitta Gritzmann, Manuel Liebig, Ludwig Preuß, Maria Schlumberger mit Rahel, Martina und Salome, Sebastian Schulke, Carolin Tratz, Susanne Weissenbach, Constanze Wilking Kolumnen Andrea Eppner (Ente Paula), Dr. Andreas Knierim (Zoo-Tagebuch), Waltraud Lucic (Lehrerzimmer), Alina und Julia (Teens on Phone) Druck Westermann Druck Auflage 50.000 Stück www.daskolossal.de www.facebook.com/daskolossal

Antworten eines Shootingstars


8O

zahl Und bild

F o t o s. C. n oandf ii n s ee r pi el arti ze g e ke, l eJ o i nr d a n C h e s b r o u g h

Muskeln im ganzen Körper sind beteiligt, wenn wir lachen, 17 davon im Gesicht. Dort hat der Mensch sogar einen eigenen Muskel dafür: den Lachmuskel („Musculus risorius“). Beim Lachen rast die Luft mit bis zu 100 km/h durch die Lunge. Hört sich gefährlich an! Verletzen oder gar totlachen können wir uns aber nicht. Im Gegenteil: Es ist gesund! Es weckt Glücksgefühle, stärkt das Immunsystem und versorgt das Gehirn mit Sauerstoff, sodass wir besser denken können. Ein Grund, sich im Fasching mal wieder so richtig einen abzulachen. In München hat der Fasching seine Höhepunkte mit dem Umzug der „Damischen Ritter“ (5. Feb.) und dem Straßenfest „München narrisch“ von Faschingssonntag bis Faschingsdienstag in der Fußgängerzone.


k o l o ss a l S t a r s

4

er will gar nicht die

WElt

Foto.Alexander Gn채din ger

retten!


5 Er ist der neue Shootingstar. Die erste Single schaffte es auf Platz 2, beim Bundesvision Songcontest ging er als Sieger nach Hause und jetzt steht auch noch der Bambi für den „Newcomer des Jahres“ in seinem Regal. Am 19. Februar singt Tim Bendzko in der Muffathalle, im Juli kommt der Berliner aufs Tollwood. Ein Grund, ihn näher kennenzulernen.

k o l o ss a l S t a r s

Wie cool ist Tim Bendzko? Eine Umfrage von Radio Feierwerk

„Der sollte sich mal eine neue Frisur schneiden lassen!“ Felix, 12 Jahre „Ich kenne nur das eine Lied. Aber das gefällt mir ganz gut.“ Maxieme, 9 Jahre

„Nur noch kurz die Welt retten“ läuft im Radio rauf und runter. Worum geht es in dem Song? Man könnte denken, dass es darum geht, die Welt zu retten. Dass ist aber ein Irrtum. Eigentlich geht es nur darum, vorzugeben, irgendetwas ganz Wichtiges zu tun, um sich eigentlich mit belanglosen Dingen zu beschäftigen. Oder einfach mit schönen Dingen, die einem sehr viel Spaß machen: zum Beispiel Computerspielen. Wie entstehen deine Lieder? Meine Songs entstehen meist dadurch, dass mir eine Zeile einfällt. Oder vielleicht auch ein bis zwei Zeilen, die total gut zusammenpassen und ich dann denke, Mensch, das ist ein guter Song. Dann schreibe ich in meinem Kopf die Strophe oder den Refrain fertig.

„Ich finde den Song „Nur mal kurz die Welt retten“ ganz cool. Zwar nicht das, was ich dauerhaft hören will, aber trotzdem ganz cool.“ Alexandra, 13 Jahre

Warum heißt dein Album „Wenn Worte meine Sprache wären“. Es geht in meinem Leben immer darum, die richtigen Worte zu finden und Texte zu schreiben. Und die ganze Zeit hadere ich damit, dass ich die richtigen Worte finde. Stimmt es, dass du eigentlich ursprünglich Fußballer werden wolltest? Ja, das war der Plan. Ich bin auf der Sportschule gewesen, da hat sich alles um Fußball gedreht. Aber irgendwann konnte ich meine Eltern dann doch überzeugen, dass sie sich geirrt haben und Fußball nicht unbedingt mein größtes Talent ist. Mit 15, 16 Jahren habe ich gedacht, jetzt bist du in einem Alter, da kannst du ja auch wirklich mal Musik machen. Dann habe ich angefangen Gitarre zu lernen, um mich beim Singen begleiten zu können.

„Die Musik, die er macht, ist was ganz Neues. Er hat eine ganz spezielle Stimme und die Texte, die er schreibt, sind phantasievoll – fast alle mögen ihn.“ Judith, 12 Jahre

Termin

19. Februar, 19 Uhr, Tim Bendzko, Muffathalle www.timbendzko.de


6

k o l o ss a l a n d e r S c h u l e

Herr Spaenle, in Hamburg kann man nicht mehr sitzen bleiben und auch andere Bundesländer wolen „Sitzenbleiben“ abschaffen. Denken Sie auch darüber nach? Jede Schülerin und jeder Schüler soll – wenn möglich – das Klassenziel erreichen und damit versetzt werden. Es ist uns in den vergangenen Jahren gelungen, durch zusätzliche Maßnahmen der Förderung von Schülern die Quote der jungen Menschen, die die Jahrgangsstufe wiederholen müssen, deutlich zu senken. Das „Sitzenbleiben“ gänzlich abzuschaffen halte ich nicht für zielführend. Es kann dazu führen, dass die Motivation, sich zu engagieren und einzubringen, sinkt. Wiederholen bietet auch die Chance, das notwendige Wissen zu vertiefen und nachzuholen.

„Vorrücken gefährdet“ – vor diesem Satz im Zwischenzeugnis fürchten sich am 10. Februar wieder Viele. Wir haben den Chef der beierischen Schulen, Kultusminister Ludwig Spaenle, gefragt, warum er diese harte Maßnahme für schwache Schüler sinnfoll findet.

Bayern hat im Bundesdurchschnitt die meißten Sitzenbleiber. Warum? Die Quote der jungen Menschen, die die Klasse wiederholen müssen, liegt im Durchschnitt an den bayerischen Schulen bei rund zwei Prozent. Die Zahlen der Wiederholer, die Sie hier ins Feld führen, beinhaltet auch die Quote der jungen Menschen, die freiwillig das Schuljahr nochmals besuchen. Gemeint sind z.B. diejenigen Schülerinnen und Schüler, die die 5. Jahrgangsstufe nach einem Jahr an der Mittelschule dann an der Realschule oder am Gymnasium „nochmals“ besuchen. Eine Wiederholung der Jahrgangsstufe ist dann nicht gleichzusetzen mit zu geringen Leistungen. Das genaue Gegenteil ist der

Bayerns Schulminister Ludwig Spaenle von der CSU

info Berühmte Ehrenrundler Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber schaffte die 7. Klasse erst im zweiten Anlauf. Jeweils eine Fünf in Französisch und Latein bescherten dem Ex-Bayern-Kicker Mehmet Scholl eine Ehrenrunde. Auch Uwe Ochsenknecht hat die Schule eher auf die leichte Schulter genommen: Gleich dreimal musste der Schauspieler eine Klasse wiederholen.

Übrigens: Der Mythos, dass auch Albert Einstein einmal „kleben“ blieb, ist nicht wahr. Er hat sein Abitur in der Schweiz gemacht, dort ist das Benotungssystem aber genau umkehrt: Eine Sechs bedeutet in der Schweiz „sehr gut“. Der erste Biograf, der über Einsteins Leben schrieb, hat das aber nicht gewusst und gedacht, der geniale Physiker sei ein miserabler Schüler gewesen.

Fall: Diese Kinder haben sich hier in der 5. Klasse sehr gut entwickelt und entscheiden sich für einen neuen Bildungsweg, wechseln die Schule.

Sitzenbleiben kostet auch Geld. Könnte man das Gelt nicht besser für mehr förderung oder Nachhilfe der schlechten Schüler einsetzten? Das Wiederholen einer Klasse kann für einzelne Schülerinnen und Schüler aufgrund entstandener Schwierigkeiten in einzelnen Fächern notwendig sein. Oft ist ein vorübergehendes Leistungsproblem z.B. in der Pubertät die Ursache. Ziel muss es, dass sie in diesem Jahr wieder fest Tritt fassen und so auf einer guten Basis ihren schulischen Weg fortsetzen. Dafür Geld zu investieren ist sinnvoll.

In Skandinavischen Ländern gilt es als Problem der Lehrer, wenn jemand das Klassenziel verfehlt - nicht als alleinige Schult des Schülers. Es geht nicht um „Schuld“. Entscheidend ist, dass Schüler und Lehrkräfte alles daransetzen, dass die Schullaufbahn gut fortgesetzt werden kann.

Sitzenbleiben heißt, raus aus der Klassengemeinschaft, Verlusst von Freunden und viel Langeweile mit Schuhlstoff des letzten Jahres – was raten Sie Betroffenen? Das Wiederholen einer Klasse kann möglicherweise auch bedeuten, dass eine Schülerin oder ein Schüler den Kontakt zu den bisherigen Freundinnen und Freunden ein Stück weit verliert. In den Fächern, in denen die Schülerin oder der Schüler gut sind und sich deshalb langweilen könnten, sollten sie sich zusätzlichen Themenfeldern zuwenden. In den anderen Fächern, in denen sie bisher Schwierigkeiten aufwiesen, sollten sie verstärkt die bestehenden Lücken schließen.

F oto . S ta at s m i n i s t e r i u m f ü r u n t e r r i c h t u n d k u lt u s

sitzenbleiben


7

deine

wie wir leben alina und julia

sprechstunde

im lehrerzimmer Unter redaktion@daskolossal.de kannst du Fragen rund um den Schulalltag stellen oder gute Vorschläge machen – und das ganz anonym. Wir kümmern uns um die Antwort und fragen für dich bei denen nach, die es wissen sollten: den Lehrern!

sorgentelefon

0800 111 0 333 Teens On Phone

In der Pause müssen wir aus dem Klassenzimmer raus und es wird abgeschlossen. Wir würden aber oft viel lieber zum Essen im Zimmer bleiben. Oder manchmal müssten wir auch einfach wieder rein, weil wir was vergessen haben. Ich fände es auch gut, wenn ich mal in Ruhe etwas lesen könnte. Eine Lehrerin ist da immer besonders streng. Darum meine Frage: Ist das eine Sache der Schule oder dürfen das Lehrer bestimmen?

Bedrückt dich etwas? Wähl doch mal die kostenlose Nummer des Sorgentelefons vom KinderschutzBund München. Jeden Samstag geben Jugendliche Ratschläge oder hören dir auch einfach mal zu:

Die Bayerische Verfassung regelt in Art. 131 einen umfassenden Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schulen. Die Lehrkräfte tragen auch in den Pausen die pädagogische Verantwortung. So findet ihr im Pausenhof die Pausenaufsicht. Möchtest du in der Pause im Klassenzimmer bleiben, müsstest du deine Lehrkraft um die Aufsicht bitten und würdest ihr damit die notwendige Pause nehmen. Wenn mehrere Schüler in der Pause ihre Ruhe möchten, würde ich dies im Klassenrat oder der Klassensprecherversammlung und im Schulforum besprechen. Hier kann man individuelle Möglichkeiten finden, z. B. das Einrichten eines Ruheraums oder einer Ruheecke im Schulhaus. Ihr könnt eure Schule selbst mitgestalten. Dazu benötigt ihr Zeit, Ideen und Eigeninitiative. Sucht Gespräche, zeigt Begründungen auf und findet für den Beginn „Verbündete“. Vielleicht beginnt ihr beim Verbindungslehrer.

Wenn ich oder ihre Mutter bei ihr sind, kommt er ihr nie zu nahe. Deshalb glaubt ihr die Mutter nicht und meine Freundin hat Angst, alleine zu Hause zu sein. Ich kann aber nicht laufend bei ihr bleiben. Was soll ich machen?!

Ihr werdet sehen, so macht Schule Spaß! Waltraud Lucic, Vorsitzende des Münchner Lehrerinnen- und Lehrerverbandes und Vizepräsidentin des Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes

lehrerzimmer

Witz

Verärgert schüttelt der Vater den Kopf: „Mein Gott, Junge! Du bist aber auch zu nichts zu gebrauchen!“ Meint der Kleine mit strahlenden Augen: „Doch, Vati. In der Schule bin ich für die anderen ein abschreckendes Beispiel!“

Meine Freundin wird von ihrem Vater regelmäßig geschlagen.

Es ist mutig von dir, dass du deine Freundin unterstützt und es ist richtig, in dieser Situation Hilfe zu holen. Als Erstes solltest du mit deinen eigenen Eltern darüber reden, um sie als Helfer zu gewinnen. Vielleicht lässt sich dann ein Gespräch mit der Mutter deiner Freundin vereinbaren, bei dem ihr der Ernst der Situation klargemacht wird. Grundsätzlich gilt: Je mehr Vertraute davon wissen, desto besser, damit in nächster Zeit oft jemand bei deiner Freundin ist! Falls sich die Situation nicht verbessert, könnt ihr Unterstützung im Kinderschutzzentrum bekommen. Dort helfen sie betroffenen Familien, ein gewaltfreies Miteinander zu finden. Natürlich kannst du auch uns jederzeit wieder anrufen!


k o l o ss a l s p o r t l i c h

8

Capoeira Blutige Nasen, geschwollene Augen und ohrenbetäubende Schreie – so wird Kampfsport à la Bruce Lee zumeist in Spielfilmen dargestellt. Doch das Spektakel auf der Leinwand hat mit der Realität äußerst wenig zu tun. Gerade wenn man die brasilianische Kampfkunst Capoeira mal etwas genauer unter die Lupe nimmt: Dort werden Tanz, Spiel, Musik, Gesang und Akrobatik miteinander vereint. Künstliche Gewaltexzesse spielen da keine Rolle. „Bei Capoeira geht es nicht darum, seinem Gegner Schmerzen und Verletzungen zuzufügen“, sagt Saguin Santos, der vor über zehn Jahren die erste Capoeira-Akademia in Mün-

chen namens „Unicar“ gegründet und eröffnet hat. „Deine Schläge und Tritte dürfen nicht treffen, sondern sollen nur verdeutlichen, wie stark, schnell und wendig du bist. Das ist die Kunst. So gewinnst du.“ Und er lacht: „Jemanden auf die Nase hauen, kann ja eigentlich fast jeder.“

Kampf als Tanz getarnt Im 18. Jahrhundert während der Kolonialzeit erschufen Sklaven, die aus Afrika über den Ozean nach Brasilien verschleppt wurden, diese Kampfkunst und nannten sie Capoeira. Getarnt als Tanz entwickelten sie eine besondere Art der Selbstverteidigung, die ihnen im Kampf gegen Sklavenjä-

Text Sebastian Schulke

ger und Sklavenhalter helfen sollte. Capoeira unterscheidet sich relativ stark von asiatischen Kampfkünsten wie Karate oder Taekwondo, bei denen nicht gesungen und musiziert wird. „Es ist eine Mischung aus NiGolo, das ist ein afrikanischer Zebratanz, Jiu-Jitsu und Samba sowie Quarupe, ein spezieller Kampfstil der Indianer“, erklärt Mestre Saguin (53), der 1992 von Salvador da Bahia nach München ging. Getanzt und gespielt wird in der Roda (einem Kreis). Ab drei Jahren kann man bereits mit Capoeira bei „Unicar“ anfangen. Saguin: „Wir fördern


9

k o l o ss a l s p o r t l i c h

Apelido - der Spitzname Jeder bekommt bei seiner Batizado (Taufe) eine Kordel (Gürtel) und einen Namen von seinem Mestre verliehen, der Aussagen zum Charakter, zu typischen Bewegungen oder Eigenschaften des Capoeiristas enthält. Oftmals sind es Namen aus dem Tierreich. „Saguin“ bedeutet „kleiner Affe“.

Was ist Ginga?

Fotos.julia rotter

Ginga ist der Grundschritt beim Capoeira, den man als Erstes lernt. Ginga hat eine sehr große Bedeutung in Brasilien – es ist die Art und Weise, wie man seinen Körper bewegt und fühlt. Und er ist Ausdruck von Leidenschaft, Emotion und innerer Harmonie. die Kinder nicht nur körperlich, sondern auch musikalisch. Da wird einem nie langweilig.“ Und Tanzlehrer Mestre erklärt noch, was es mit Apelido, Ginga und der Musik auf sich hat.

Neugierig geworden? Weitere Infos unter: 089/88904385 oder www.capoeira-muenchen.de.

Wie wichtig ist Musik? Musik ist die Seele von Capoeira. Die Lieder handeln oft von den damaligen Sorgen der Sklaven, von Träumen und Freiheit. Neben dem Berimbau hält der Musiker zusätzlich eine Caxixi (Holzrassel), ein Baqueta (Schlagstöckchen) und ein Dobrão (Münze) in der Hand. Dazu gesellen sich ein Pandeiro (Schellentamborin) und eine Atabaque (Trommel).


10

k o l o ss a l s p a n n e n d

Sandra ist die Stimme von

Bart Simpson

w i e f ü h lt s i ch da s a n ?

Nein, wenn die Leute Bart zu mir sagen, fühl ich mich meistens ein bisschen geehrt und nehme das als Kompliment. Es ist ein schönes Gefühl, Teil einer Produktion zu sein, die so vielen Leuten Spaß macht.

info Die Simpsons auf Pro7: Die gelbste Familie der Welt flimmert jeden Tag um 18.10 Uhr über den Bildschirm. Immer dienstags um 20.15 Uhr werden die Folgen der neusten Staffel ausgestrahlt.

Wie fühlt es sich an, wenn du deine Stimme aus dem Mund einer Zeichentrickfigur hörst? Erstaunlicherweise fühlt sich das für mich ganz natürlich an. Vielleicht weil Bart und ich ja schon seit über 20 Jahren ein Team sind. Und weil ich in meiner Bartstimme auch immer meine Sandrastimme höre. Die Simpsons zu sprechen ist immer besonders spannend, weil ich dabei die neuen Folgen sehen kann, und selbst ein großer Fan der Serie bin.

Wie gelingt es dir, in einem Hightechstudio so locker daherzureden? Das Hightechstudio ist für mich Normalität, weil ich den Beruf der

Synchronsprecherin ja schon seit über 35 Jahren mache.

Braucht man eigentlich eine spezielle Ausbildung, um Synchronsprecher zu werden? Alle Synchronsprecher sind Schauspieler. Stimmausbildung und Schauspielunterricht sind Pflicht. Man muss ja weinen, lachen, schreien können, dazu muss man auch die Stimme und die Aussprache trainieren, und natürlich die Ausdruckskraft.

Wie lange bist du schon Synchronsprecherin und was gefällt dir daran besonders? Ich habe meine erste Rolle als 8-Jährige gesprochen – die Peppermint Patty bei den Peanuts. Großartig an meinem Beruf finde ich, dass er nie langweilig wird. Ständig neue Projekte mit neuen Teams und neue Rollen. Mal Hillary Swank, mal Eva Mendez mal eine Zeichentrickkrabbe. Das Interview führte Carolin Tratz.

f o t o . j u l i a r o t t e r , B a r t S i m p s o n - TM T w e n t i e t h C e n t u r y F o x F i l m C o r p o r a t i o n

Bart Simpson ist ein schlechtes Vorbild: Er hasst die Schule, hat keinen Respekt und mag seine Schwestern nicht. Wohl gerade deshalb wurde der kleine gelbe Rebell zu einer der beliebtesten Zeichentrickfiguren der Welt. Michael Jackson schrieb einen Song für ihn, das Time Magazin wählte Bart unter die 100 wichtigsten Personen des Jahrhunderts und auch nach 20 Jahren gehören die Simpsons zu den erfolgreichsten Sendungen im TV. Was viele nicht wissen: Gesprochen wird Bart von einer Frau. Sandra Schwittau leiht der Figur seit der Schulzeit am Willi-GrafGymnasium ihre Stimme.

Ist es nervig, wenn die Leute zu dir „Bart“ sagen?


11

k o l o ss a l s p a n n e n d

Gre ifvög el brau chen viel Platz im Auto .

Der dicke Lederhandschuh ist die Berufskleidung des Falkners.

pa ar Fra ge n, N oc h sc hn ell ein . gt lie gf we be vo r sie

besuch bei:

ein Bussard namens Frau Ziegler

foto.julia rotter, swm

Wenn Frau Ziegler streng schaut, traut sich keine Möwe ins Klär werk.

Falkner Wolfgang Schreyer hat eine wichtige Mitarbeiterin: Wüstenbussard Frau Ziegler. Mehrmals die Woche fahren sie gemeinsam ins Klärwerk Großlappen, um Möwen zu vertreiben. Denn diese Vögel würden das frisch geklärte Wasser durch ihren Kot wieder verschmutzen. radioMikro-Reporterinnen Tina Gentner und Lisbet waren für Bayern2 und kolossal bei der Möwenjagd dabei.

Und wen n doch ? Wer den einfa ch die Flüg el aufg espa nnt.

So sieht Frau Ziegler das Klär werk, wenn sie oben ihre Kreise zieht.

Oder die Füße gezeigt. ap pe . Da mit Da s ist ein e Be ute attr u Zie gle r Fra r kne Fal r de kt loc nen Arm . wie de r zur ück auf sei

Am 5. März um 18.30 Uhr könnt ihr bei radioMikro auf Bayern 2 den Besuch auch hören. Empfang auf 88,4 oder 89,5 UKW


Popcorn-Pop aus München

Zum Weinen schön Die junge Singer-Songwriterin Sarah Sophie begeistert mit einer eingängigen Stimme, abwechslungsreichen Songs und ehrlichen Gefühlen. Ihre Texte, die von Sehnsucht, Verlust und Einsamkeit handeln, sind manchmal traurig, doch sie schafft es, den Zuhörer an schlechten Tagen aufzumuntern und an das Schöne im Leben zu erinnern. Die ideale Musik, wenn man am liebsten allein sein will und sich die Decke über den Kopf ziehen möchte. Mit ihrer ersten Veröffentlichung beweist sie ihr musikalisches und lyrisches Können. Sarah Sophie: Looking for Perception, Flowerstreet Records, 7,00 Euro

Große Popmusik ist längst nicht mehr nur das Aushängeschild von sündteuren Produktionsstudios und Superstars. Talking Pets aus München zeigen mit ihrem Debütalbum „Cities“, dass man für großartigen Indiepop à la Snow Patrol und Death Cab For Cutie vor allem eines braucht: Talent und viel Herzblut. Ihre Songs sind im positiven Sinne massentauglich, ohne platt und immer erwartbar zu sein. Popcorn-Pop für gemütliche Abende zu Hause, das College-Radio oder auch Schmachtmomente im Indieclub. Talking Pets: Cities, redwinetunes

Achtung, der Neffe kommt! Wenn eine Comic-Figur erfolgreich ist, bekommt sie Kinder bzw. es werden dann auch Geschichten aus ihrer Kindheit erzählt. Dies geschah bereits mit dem kleinen Spirou oder mit Lucky Luke, der als Lucky Kid den Schnuller schneller als sein Schatten zog. Jetzt hat die Verjüngungskur auch den vom genialen Zeichner und Autor André Franquin geschaffenen Chaoten Gaston erwischt. Wie wir in einer neuen Comic-Serie erfahren, hat er auch noch einen kleinen, ihm zum Verwechseln ähnlich sehenden Neffen namens Gastoon, der ebenfalls mit wahnwitzigen Erfindungen seine Umwelt aufmischt.. GASTOON Band 1, Neffenalarm, von Léturgie und Yann, Toonfish, 48 Seiten, farbig, gebunden, 12,95 Euro

Fünf Bücher, eine Geschichte Somniavero erzält das Abenteuer von Jonachan, der aus der Zukunft in die Vergangenheit gerät, das Jahr 2031, in dem der Roman spielt. Hört sich nach einer ganz schön verzwickten Situation an. Doch Jonachan lernt Freunde kennen, die ihm helfen, wieder in seine Zeit zu gelangen. Jedes der schmalen Büchlein ist aus der Perspektive einer anderen Person geschrieben. Mal was Neues! Somniavero. Zukunftsroman, Anja Stürzer, ab 10 Jahren, Mixtvision Verlag, 16,95 Euro


Witz Auf ins Abenteuerland! Der Spiele-Klassiker ist zurück und diesmal in 3D! Begib dich mit dem tapferen Elf Link auf abenteuerliche Zeitreise. Erkunde die weiten Welten des Fantasy-Landes „Hyrule“ und stelle dich unterschiedlichen Herausforderungen und kniffligen Rätseln. Die Neuauflage des Action-Adventures begeistert durch eine tiefgründige und abwechslungsreiche Story sowie ausgefeilte Charaktere. Die brillenfreie 3D-Grafik, begleitet von stimmungsvoller akustischer Untermalung, fördert dabei das Spielvergnügen. The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D (von Nintendo) für Nintendo 3DS, ab 6 Jahren (päd. Empfehlung ab 12 Jahren), ca. 39 Euro

i l lu s t r at i o n . E va R e i s k e

Kopfakrobatik Knobelfans aufgepasst! Knifflige Herausforderungen und neue Besonderheiten fordern auch in der zweiten Version von Portal Kreativität und Kombinationsgeschick. Eine geniale Reise mit einer spannenden Story und viel Witz wartet dabei auf euch. Überwinde alleine oder gemeinsam im KoopMehrspielermodus Hindernisse und schaffe dir so per Mausklick mithilfe einer Portalkanone einen Ausweg aus dem Forschungsgelände. Portal 2 (Electronic Arts) für PS3, Xbox 360, PC, Mac, ab 12 Jahren, ab ca. 30 Euro

Kommen zwei Kinder in die Drogerie: „Unser Vati ist gerade in einen Bienenstock gefallen.“ „Da braucht ihr sicher eine Salbe...“ „Nee, einen Farbfilm!“

Die Pizza wird kalt Um die Wette rasen: Mit euren Gefährten auf vier Rädern müsst ihr eine Party nach der anderen beliefern. Schnell sein ist dabei Gold wert! Denn wenn die „Schrottschleuder“ der lieben Mitbewerber mal wieder den Geist aufgibt, nimmt man deren Ware einfach mit und kassiert saftig ab. So wechselt das „schnelle“ Geld fortlaufend seine Besitzer, die damit ihrem wahren Traum näher kommen möchten: nämlich als Aussteiger auf einer immer sonnigen Trauminsel dem allgegenwärtigen Dienstleistungsstress ein für allemal zu entfliehen. Avanti, für 3 bis 5 Spieler, ab 10 Jahren, Zoch Verlag, ab 25 Euro


pa rt n e r s e i t e

Anzeige

14

uli hoeness „Ich finde, jeder Einzelne sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten seinen ganz persönlichen Beitrag zu mehr Mut und Zivilcourage in unserer Gesellschaft leisten.“

Nicht nur im Fußball hat es Uli Hoeneß weit gebracht. Als Spieler holte er mit der deutschen Nationalmannschaft und dem FC Bayern alle wichtigen Titel. Als Manager holte er den Verein aus der Krise und formte ihn zu einer Weltmarke. Jetzt als Präsident wirkt er zwar nicht mehr an vorderster Front, dafür setzt er sich umso mehr für die Gesellschaft ein. Denn trotz aller Erfolge und seiner steilen Karriere hat Uli Hoeneß nie sozial Schwächere vergessen. Als Vorsitzender des Kuratoriums der Dominik-Brunner-Stiftung engagiert er sich für das Thema Zivilcourage. Herr Hoeneß, es gibt viele gemeinnützige Stiftungen. Warum unterstützen Sie gerade die Dominik-Brunner-Stiftung? Ich war von dem Mord an Dominik Brunner 2009 in Solln schockiert. Die erste Reaktion war blankes Entsetzen und völlige Verständnislosigkeit für diese Tat. Ein mutiger Mensch ist gestorben und man fragt sich: für was? Als mich der Vater von Dominik Brunner nach meiner Ansprache in der Allianz Arena anrief und fragte, ob ich bereit wäre, für die Dominik Brunner Stiftung aktiv zu werden, habe ich spontan zugesagt. Ich finde, jeder Einzelne sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten seinen ganz

persönlichen Beitrag zu mehr Mut Zivilcourage in unserer Gesellschaft ten. Denn Überzeugung und Rückrat elementare Werte. Man muss für sie stehen - immer und überall.

und leissind ein-

Was hat Sie motiviert sich auch außerhalb des Fußballs sozial zu engagieren? Ich finde es wichtig, dass man der Gesellschaft einen Teil dessen zurückgibt, was man von dieser bekommen hat - je nach individuellen Möglichkeiten.

„Gewalt ist immer die schlechteste aller Lösungen.“ Sie gelten nicht nur in der Fußballwelt als „streitbar und provozierend“. Wollen Sie

damit gezielt polarisieren? Das sagt man mir immer wieder nach. Im Grunde vertrete ich jedoch nur meine Überzeugungen, auch in der Öffentlichkeit. Das ist eine von vielen Formen der Zivilcourage. Dass so etwas andere Meinungen hervorruft und zu Diskussionen anregt, wird oft als provozierend bezeichnet.   Sie wollen gemeinsam mit der Dominik-BrunnerStiftung Kinder „von der Straße holen“. Warum setzen Sie sich so stark für Kinder ein? Weil unsere Kinder unsere Zukunft sind und weil sie im Gegensatz zu Erwachsenen noch nicht verantwortlich für ihr Schicksal sind. Ich finde es unerträglich, wie perspektivlos zum Teil junge Menschen in unserem Land aufwachsen und wie die Gewalt zu ihrem Alltag gehört. Daran möchte die Dominik-Brunner-Stiftung unbedingt etwas ändern.   Gibt es noch etwas, was Sie unseren jungen Lesern mit auf den Weg geben möchten? Gewalt ist immer die schlechteste aller Lösungen. Die Folgen für das Leben aller Involvierten können verheerend sein, wie der Tod von Dominik Brunner gezeigt hat. Auseinandersetzungen sollten mit guten Argumenten statt mit Schlägen ausgetragen werden. Davon ist noch niemand verletzt worden, gestorben oder jahrelang ins Gefängnis gekommen. i n f o u n te r www.dominik-brunner-stiftung.de

f o t o . p r e ss e f o t o

ü b e r ziv ilcourag e !


15

Anzeige

pa rt n e r s e i t e

BIO ist...?

In der Biostadt München wird in immer mehr Schulen und Kindergärten Bio aufgetischt. Auch der Bürgermeister und der Stadtrat essen ihren Pausensnack in Bioqualität. Aber was ist Bio eigentlich? Rahel, Martina und Salome, Kinderreporter von Ökoprojekt – MobilSpiel e.V. und der Kinder- und Jugendfarm Ramersdorf haben auf dem Tollwood Standlbesitzer gefragt, warum sie Bio besser finden.

Bio ist Cool! Immer mehr Menschen finden es ziemlich cool, besseres Essen zu kaufen, damit auch die Umwelt zu schonen und gleichzeitig artgerechte Tierhaltung zu unterstützen.

Eine Aktion der

www.muenchen.de/biostadt in Kooperation mit:

Bio ist lecker! Bioprodukte werden nach strengen Regeln hergestellt, dazu gehört, dass Hühner artgerecht gehalten und gefüttert werden. Das schmeckt man gleich, wenn man ein Bioei isst.

Bio ist echt Bio! Alle Bioprodukte haben ein Biosiegel. Da steht immer eine Organisation dahinter, die das überprüft. Wenn jemand versucht, zu betrügen, wird das bemerkt.

Auf Tollwood ist alles Bio. Alexander Herzog ist mit seiner Raclette-Alm dabei und hat ein paar Antworten.

foto.sebastian gabriel

Anzeige

H o f p f i ste r e i

Bio ist ... Natürlichkeit ! Für das Backen von Brot sind mehr als 50 chemische Zusatzstoffe offiziell erlaubt. Wer will so viel Chemie essen? Die Hofpfisterei meint: „Keine Chemie im Brot ist das Beste.“ Die Bäckerei verzichtet bei ihrem Brot

und Gebäck vollständig auf künstliche Zusatzstoffe! Und auch das Getreide wird nach den Regeln des biologischen Landbaus (Naturland) ohne chemische Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel angebaut. Weil Siegfried Stocker, Chef der Hofpfiste-

rei, ganz sicher sein will, dass seine Brote echt Bio sind, hat er sich sogar eine eigene Mühle gekauft. Hier kann er das Mehl für sein Brot selber mahlen. Seine Mitarbeiter untersuchen das Getreide freiwillig auf insgesamt 500 Rückstände.


pa rt n e r s e i t e

Anzeige

Lukas (12 Jahre alt) hat sich mit Verena Hein, der Leiterin der neuen Ausstellung im Museum Villa Stuck unterhalten. Die Fotos von Mark Morrisroe bieten genug Gesprächsstoff.

16

Mark Morrisroe, Dried Arran gement, 19 8 6

mal e hrlich

ist das kunst ? Mark Morrisroe, U n t i t l e d [ Ly n e l l e ] , c a . 19 8 5

Lukas: Entschuldigen Sie mich, wenn ich so unverblümt anfange, aber warum stellen Sie ausgerechnet Mark Morrisroe aus? Verena: Weil er heute so etwas wie ein vergessener Künstler ist. Er war zu Lebzeiten sehr bekannt, allerdings ist er dann schon mit 30 Jahren an AIDS gestorben und in Vergessenheit geraten. Jetzt gab es die Möglichkeit, seinen Nachlass zu bearbeiten. Wie viele Bilder sind denn das insgesamt? So um die 360 werden in der Ausstellung gezeigt. Aber wir haben auch Vitrinen, in denen persönliche Briefe, Zeitschriften und Postkarten ausgestellt werden. Der Künstler hat für den allgemeinen Geschmack (den ich wohl ebenfalls besitze) viele seeeehr abstrakte Fotos gemacht. Inwiefern ist das eigentlich noch Kunst? Mark Morrisroe hat Kunst studiert, mit verschiedenen Techniken experimentiert und auch sehr viel mit Polaroids fotografiert. Polaroid-Kameras entwickeln das Foto sofort. Dieses Verfahren war natürlich ziemlich populär, konnte man schließlich

auf einen Klick sofort ein Foto haben. Eine große Werkgruppe von ihm waren die Sandwich-Abzüge, wo Morrisroe immer einen Farb- und einen Schwarz-Weiß-Film in der Dunkelkammer aufeinander geklebt hat. Dadurch kommt das Verschwommene. In den 80ern war das absolut revolutionär und ziemlich beliebt. Wie viel Geld sind die Werke eigentlich durchschnittlich wert? Es ist im Grunde genommen so wie immer: Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Manche Abzüge sind sogar noch mehr wert als Originale und da sie jetzt auch im Fotomuseum Winterthur ausgestellt werden, bewegen sich manche Werke so im unteren fünfstelligen Bereich. Gibt es Fotos oder Abzüge, die aus der Gruppe herausstechen? Inhaltlich und auch technisch ist die Sammlung der Sandwich-Prints eindeutig herausragend. Da sieht man einfach den künstlerischen Prozess so gut, auch wie Morrisroe die Motive ausgesucht hat – das ist wirklich etwas Besonderes.

Morrisroe hat auch ziemlich viele Selbstportraits gemacht. Haben sie Tipps für angehende Fotografen, was ein gelungenes Selbstporträt ausmacht? Vielleicht, ein bisschen mehr zu zeigen, als nur die Oberfläche… sozusagen, das Wesen von sich selbst auszudrücken. An einem Wochenende während der Ausstellung wird auch ein Workshop stattfinden. Machen die Teilnehmer da auch richtige Fotos? Der Workshop wird von einer Künstlerin geleitet werden, die auch selber Fotografin ist. Wir orientieren uns dann an den Zeitschriften, die Mark Morrisroe mit Freunden gemacht hat. Man kann dann dort eine eigene Zeitschrift gestalten, mit eigenen Fotografien und Sachen, die man gesammelt hat. Vielen Dank für das Interview! t i pp Mehr zur Ausstellung und den Workshops unter www.villastuck.de

a l l e F o t o s . N a c h l a ss M a r k M o r r i s r o e ( S a m m l u n g R i n g i e r ) i m F o t o m u s e u m W i n t e r t h u r

Mark Morrisroe, B lo w B ot h o f Us , Gail Thacker and Me, S u m m e r 19 7 8 , 19 8 6


17

Anzeige

pa rt n e r s e i t e

Die Brücke zum Himmel

bau

mit

M U T.

„Heimatlos“ am Gärtnerplatztheater Musical! Das klingt nach Glamour, großen Gefühlen und Happy End.

Das norwegische Musical kann noch mehr. Es erzählt die Geschichte vom kleinen Lord Charles Milligan, der verstoßen, verkauft und versklavt wird. Eine Geschichte, fast wie bei Oliver Twist, in der vieles angesprochen wird, was leider auch heute noch an vielen Orten der Welt existiert: Kinderarmut, Kinderarbeit, Lieblosigkeit. Aber auch Hoffnung, Stärke und MUT.

Als ich gehört habe, dass wir eine Produktion mit professionellen Sängern machen, war ich erst ein bisschen skeptisch. Da wir jetzt aber schon ein paar Eindrücke sammeln konnten (bei den Proben für das Theatervergnügen) und so einen Vorgeschmack bekommen haben, weiß ich, dass es riesengroßen Spaß machen wird und eine tolle Erfahrung wird. Cornelius, 19 Jahre

FotoS.cornelius c arstens

Beim ersten Durchlesen fand ich das Stück zugegebenermaßen ziemlich kitschig. Dann habe ich aber gemerkt, dass ich aus seiner Botschaft „Hab Vertrauen und steh‘ zu deinen Gefühlen“ noch eine ganze Menge lernen kann. Außerdem freue ich mich natürlich auf eine riesige Produktion mit schöner Musik und allem, was die Zaubermaschine Theater zu bieten hat. Dominique, 22 Jahre

kolossal: Für diese wichtige Premiere dürfen Jugendliche aus dem jtg – der Jugendtheatergruppe des Gärtnerplatztheaters – in ihrem letzten Projekt gemeinsam mit den Profi-Solisten arbeiten. Auch dafür braucht man eine Menge Mut. Wie fühlt sich das an?

info Heimatlos – Kleiner Lord Remi Familienmusical von Inger Schjoldager und Øystein Wiik Termin: Premiere am 18. März 2012, weitere Vorstellungen am 19., 23. und

Es ist ein großartiges Gefühl, nur den eigenen Körper als Instrument zu benutzen - genau deswegen ist es so geil, auf der Bühne zu stehen. Und erst recht zusammen mit den Profis! Christoph, 20 Jahre

Ich sehe es als Wahnsinnschance, mit den Profis zu arbeiten, nicht mehr nur zu denken, wie gerne ich auf der Bühne jetzt stehen würde, sondern es einfach selber zu machen und gemeinsam neben den Profis Szenen zu entwickeln und Musik einzustudieren; außerdem ist die Geschichte trotz Kitsch toll, da sie sowohl Kindern als auch Erwachsenen viel Wunderbares zu bieten hat. Giulia, 18 Jahre

27. März 2012 Ort: Staatstheater am Gärtnerplatz Schüler 8,- €, Erwachsene 13,- bis 44,- € unter 089 / 21 85 1960

t i pp Mehr Infos über das Gärtnerplatztheater unter www.gaertnerplatztheater.de


pa rt n e r s e i t e

Anzeige

18

Ideen für die Stadt der Zukunft

Roboter als Haushaltshilfe, fahrerlose Elektrotaxis, grüne Dächer – bereits zum 3. Mal waren junge AutorInnen ins Münchner Rathaus geladen, um Visionen über das Leben in der Stadt der Zukunft vorzustellen, die sie in verschiedenen Schreibwerkstätten u.a. im Deutschen Museum (www.deutsches-museum.de/information/schule-und-museum/schreibwerkstatt) literarisch entwickelt hatten. Zu den ausgezeichneten Texten

(zu finden unter www.klimaherbst. de) gehörte ein fiktiver Briefwechsel zwischen einem Bürgermeister im „Heute“ und einem aus der Zukunft – neue Impulse auch für Oberbürgermeister Christian Ude. Ein weiteres Highlight war der Vortrag von Dr. Ulrich Eberl zum Thema „Zukunft 2050 – Wie wir schon heute die Zukunft erfinden“; für fetzige Musik sorgten „The Skills“.

Bauen

ohne Ende

t i pp Veranstalter des Klimaherbst-Schreibwett­bewerbs: Bund Naturschutz in Bayern e.V., Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V. in Kooperation mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt, dem Münchner Klimaherbst und dem cbj-Verlag. Gitta Gritzmann (Kinder lesen und schreiben für Kinder e.V.) www.kinderschreiben.de

An einem schönen Sonntagmorgen im Frühling wachte ich auf, weil das Telefon klingelte. Mein Freund Theo fragte mich, ob ich mit ihm Fußball spielen kommen wollte. Als wir aber an unserem Lieblingsfußballplatz

ankamen, sahen wir, dass dort ein Haus gebaut wurde. Wir ärgerten uns sehr. Deshalb erzählten wir meiner Mutter wütend, dass wir keinen Platz mehr zum Spielen hätten. Ich dachte mir: „Wenn es nirgendwo mehr Grünes gibt, bepflanze ich eben unseren eigenen Balkon!“ Ich und Theo gruben in Ritzen vom Bordstein Löwenzahn und in kleinen Wäldern und auf Wiesen Bäumchen und Blumen aus. Das ging einige Tage so, bis vor lauter Grün fast nichts mehr vom Balkon zu sehen war. Einige Tage später sagte Theo zu mir: „Max, der Balkon gegenüber ist auch bepflanzt.“ Ich staunte. Das war mir gar nicht aufgefallen. Aber es war wahr und einige Wochen später war die ganze Straße voller bunter Balkone. Das Haus an unserem Fußballplatz bekam eine Tiefgarage, einen begrünten Innenhof und eine Dachterrasse. Die Stadt wurde immer grüner und uns schien es so, als ob wir den Anfang gemacht hätten. An den Fassaden unseres Viertels wuchsen wilder Wein und andere Kletterpflanzen. Aber manche Baufirmen bauten immer noch die hässlichen Häuser. Auf einer großen Wiese sollte ein Parkhaus errichtet werden. Jetzt ließen sich die Leute das aber nicht mehr gefallen. Sie organisierten eine Demonstration. Die Menschenmenge rief: „Lasst unseren Kindern auch noch Platz zum Spielen – sie brauchen auch Natur!” Die Regierung der Stadt musste sich schnell was einfallen lassen, denn der Druck wuchs. Schließlich entschieden sie sich für den Bau einer Tiefgarage und obendrauf kam ein Spielplatz. Nach so langer Zeit konnten wir endlich wieder richtig Fußball spielen. Das hatten wir uns aber auch verdient. Ludwig Preuß, Klasse 5a, Pestalozzi-Gymnasium


Yoko

20 Ganz wuschelig Eine Mischung aus Sams, ET und Mogwai. So kann man sich Yoko vorstellen – auch vom Typ her. Das weiße Wuschelwesen taucht plötzlich in Pias Baumhaus auf und stellt ihre Welt auf den Kopf. Kein Wunder – Yoko ist ein Fabelwesen aus dem Himalaya. Pia will ihren Freund unbedingt behalten. Nicht einfach, wenn Großwildjäger hinter ihm her sind. „Yoko“, Komödie, ab 16. Februar

Nur noch kurz die Welt retten

The rs v A enge

neu im

Zwischen Pechbär und Superheld Deine Mutter hat ständig Sorge um dich? Im Sportunterricht hast du Angst vor dem Ball? Und dein Sitznachbar genießt die freien Nachmittage, weil er bei dir abschreibt? Wenn dir das bekannt vorkommt, ist „The Liverpool Goalie oder: Wie man die Schulzeit überlebt“ der richtige Film für dich! Es geht um seltene Sammelkarten, unerreichbare Mädchen, stressige Mitschüler – eben den Alltag eines 13-Jährigen. „The Liverpool Goalie“ oder: Wie man die Schulzeit überlebt, Komödie, ab 15. März

Unser Leben

kino! Tierisch nah am Leben

So dicht warst du einem Rüsselhündchen bestimmt noch nie auf den Fersen, wenn es seine Verfolger abschüttelt. „Unser Leben“ heißt der Dokumentarfilm, in dem Schneeaffen, Erdbeerfröschchen, Gorillas, Lämmergeier, Geparden, Hirschkäfer und andere Tiere Hauptrollen haben. In dem BBC-Kinofilm nehmen dich 35 Kameramänner mit auf eine unvergessliche Reise um die Welt und zeigen, wie das Abenteuer Leben alle Wesen auf der Erde verbindet – egal ob Flügel oder Flossen, acht oder zwei Beine. „Unser Leben“, Tierdoku ab 15. März

F o t o s . 2 0 11 M a r v e l , J o s e p h V a n Os G e t t y P a r a m o u n t P i c t u r e s , S t e p h e n B e l c h e r M i n d e n P i c t u r e s F LPA P a r a m o u n t P i c t u r e s , 2 0 11 S o n y P i c t u r e s R e l e a s i n g G m b H

Liv erp Goa ool lie

Da kann ja nichts mehr schief gehen. Im April kommen erstmals alle Superhelden der Marvel-Comics auf der Leinwand, um gegen das Böse zu kämpfen. Captain America, Iron Man, Black Widow (Scarlett Johansson), Hawkeye und Thor vereinigen sich, um unter der Leitung von Nick Fury die Welt zu retten. Ihre Aufgabe: die zerstörerische Kraft des Gottes Loki zu bändigen. „The Avengers“, Action, ab 26. April


F kal e nd e r

e b r ua r

D O 2 . F EBRUAR SH O W AU F EIS

Bei Holiday on Ice in der Olympiahalle könnt ihr Tänzer in farbenfrohen Kostümen auf dem Eis bewundern. Eine temporeiche Show auf Schlittschuhen. Tickets für Kinder ab 9,95 Euro, noch bis zum 12. Februar

F R 3 . F EBRUAR D E t E K TIV SEIN

f o t o . b o t a n i sc h e r g a r t e n

G Ä NSE M ANN BAUEN

DO 9. Februar K IN O START

K o s t e n l o s

lich seinen Kontrollweg durch die großen Hallen, um sie in Schuss zu halten und aufzuziehen. Der Film „Hugo Cabret“ ab heute in den Münchner Kinos.

In der Krimi-Schreibwerkstatt erfindest du gemeinsam mit Krimi-Autorinnen spannende Geschichten und knifflige Fälle. Alle Krimis, die in der Krimi-Schreibwerkstatt entstehen, nehmen am Wettbewerb zum 10. Münchner Kinder-Krimipreis teil. TR O PISCH BUNT Pasinger Fabrik, 15 bis 18 Uhr, auch Das Leben tropischer Schmetterlin- am 4. Februar, www.kulturundspielge ist natürlicherweise auf wenige raum.de Wochen begrenzt. Deswegen ist die Schmetterlingsausstellung im BoSO 5. Februar tanischen Garten auf regelmäßigen Nachschub angewiesen. Die NachSCHNIPSEL K LEBEN zucht übernehmen Schmetterlings- In der Papiermosaikwerkstatt könnt farmen in Costa Rica, Surinam und ihr die schwarz-weißen MarmormoMalaysia. Bis 25. März, täglich von saike des Eingangsbereiches der Villa 9 bis 16.30 Uhr, Haus 4 der Schauge- Stuck abzeichnen. Danach klebt ihr wächshäuser aus farbigen Zeitungsschnipseln ein eigenes märchenhaftes Mosaik auf eine 30 x 30 cm große HolzträgerM I 1 . F EBRUAR platte. Anmeldung unter 089 444 780 10, Teilnahmegebühr 10 Euro BESUCHE M O GLI Dunkel, grün, undurchdringlich, wild und gefährlich – so stellen wir M I 8 . F EBRUAR uns den Dschungel vor. Woher kom- men die Bilder im Kopf und was beAU F D EUTSCH deuten sie? Diesen Fragen geht die Laith Al-Deen kommt nach MünInteraktive Ausstellung „Im Dschun- chen in die Tonhalle. Der deutsche gel!“ nach. Immer Di. bis So. www. Produzent und Sänger kümmert sich kindermuseum-muenchen.de, Preis: wie Xavier Naidoo um den deutsch4,50 Euro sprachigen Soul-Pop. Beginn 20 Uhr, Karten unter 089 628 344 11 Gustavo Gänserich ist ein Zahnstocherspender aus Holz und sollte bei keiner Mahlzeit fehlen! Wir arbeiten mit Holz, Papier, Ton, Metall, Stoff, Farben etc. Beginn: 14.30 Uhr, Kosten 2,50 Euro. Bitte an der Südpolstation unter 089 637 37 87 anmelden! Kindertreff/Werkstatt für alle Kinder ab 6 Jahren

H

F R 1 0 . F EBRUAR K RI M I F EST

An verschiedenen Orten der Stadt finden über zwei Wochen mehr als 60 Veranstaltungen statt: ideenreich, spielerisch und literarisch anspruchsvoll. www. kulturundspielraum.de

GIRLP O W ER

„Das wilde Mädchen“ ist ein Märchen für tapfere Kinder und mutige Erwachsene. Tief in den Wäldern streifen nicht nur Bären herum. Neben den üblichen Kleinkriminellen, vertrottelten Adeligen und hübschen Jungprinzen treffen sich die Fachfrauen für Kräutermedizin. Mit Musik, Tanz, Theatermagie und jeder Menge Action erzählt Yorick’s Company ein modernes Märchen. Beginn 20 Uhr, Eintritt ab 7 Euro, www.festspielhaus.biz

SA 1 1 . F EBRUAR LASS ES F LIPPEN

Großes Kino im Miniformat! In zwei Tagen lernen wie ein Daumenkino funktioniert. Von der Idee zum Sto-

Der 12-jährige Waisenjunge Hugo lebt alleine in den Gemäuern des Pariser Bahnhofs, genauer auf dem Dachboden hinter einer großen Bahnhofsuhr. Er kümmert sich um alle Bahnhofsuhren und macht täg-

SCHMETTERLINGE BIS 25. M Ä RZ BO TANISCHER GARTEN


ryboard und am Ende zur Digitalisierung. Pasinger Fabrik, jeweils 11 bis 16 Uhr, www.kulturundspielraum.de

paula

verkleiden In meinem weißen Gefieder stecken schillernde Pfauenfedern. Um meinen Hals hängt eine Federboa. Heute steigt bei uns am See eine große Faschingsparty. Und ich habe mich als Paradiesvogel verkleidet. So kann mich keine Ente erkennen. Das war auch schon früher der Sinn des Verkleidens. Denn unerkannt hinter der Maske kann selbst ein Küken tun, was es sonst nicht darf. Und die Entenmama kann nicht schimpfen. Das war schon vor fünfhundert Jahren so: Damals trieben es die Münchner in der närrischen Zeit ziemlich bunt. Sogar Pferden verpassten sie Kostüme und ließen sie in Unterhosen durch die Straßen traben. Manche Schelme nützten ihre Verkleidung für so wilde Streiche, dass der Fasching sogar mal verboten wurde. „Wie furchtbar!“, schnatterte es da neben mir aus einer Fuchsmaske. Doch den Schnabel, der herauslugte, kannte ich. Es war meine Entenfreundin Klara. Sonst ist sie ja eher ein Angsthase. „Heute bin ich ein Raubtier“, quakte sie energisch. Denn auch das macht eine Maske möglich: Selbst aus einer lahmen Ente kann für einen Tag ein wilder Vogel werden.

W USCHELW ESEN

Pia versteht nur Bahnhof. In ihrem Baumhaus begrüßt sie ein weißes, wuscheliges Tier, das eine Sprache spricht, die sie nicht versteht. Wer ist das? Das ist „Yoko“. Ab heute könnt ihr die Geschichte von Pia und ihrem ungewöhnlichen Freund im Kino sehen.

TIM BENDZKO 19. Februar AMPERE

richtiger Globetrotter werden will, muss vorher einige Aufgaben zu den Themen Sprache, Essen, fremde SitD O PPELHERZ ten und Orientierung bestehen. Im Jetzt habt ihr die Gelegenheit, den 1 - 1und 2 - 2zweiten 0 1 0 Teil der Aben- Kindercafé erwartet euch ein abersten wechslungsreiches Buffet aus aller teuersaga vom jungen Prinzen aus Welt. 14.30 bis 18 Uhr, Seidlvilla Thule nacheinander an einem Abend zu sehen. Außerdem werden in einer Pause zwei zehnminütige Intermezzi WACHGE K ÜSST auf der Studiobühne gezeigt: Unge- Dornröschen ist nicht nur eine Märwöhnliche und überraschende Sei- chen! Der berühmte Komponist Petenblicke auf „Prinz Eisenherz“, die ter Tschaikowsky hat aus der Gein ihrer Kürze eine Tiefe entwickeln. schichte ein Ballett kreiert. Beim www.Schauburg.net, von 18 bis etwa Kinder-SpielBallett der Bayerischen 22:30 Uhr, ab 10 Jahren Staatsoper für 9- bis 12-Jährige um 14 Uhr könnt ihr euch auf die Familienvorstellung vorbereiten. Auch am SA 1 8 . F EBRUAR 25. Februar F R 1 7 . F EBRUAR

SCH O C K - K UNST

Joseph Beuys hat seine Kunstwerke aus ungewöhnlichen Materialien hergestellt, die auf den ersten Blick provozieren und schockieren. Spannend wird es, wenn man bei näherem Hinsehen merkt, wie gezielt er diese Mittel eingesetzt hat. Workshop „Beuys – mal anders“ ab 12 Jahre, von 14 bis 18 Uhr, Anmeldung unter 089 238 051 98 oder palais@pinakothek.de, Treffpunkt Palais Pinakothek

D O PPELHERZ

Jetzt habt ihr die Gelegenheit den ersten und zweiten Teil der Abenteuersaga vom jungen Prinzen aus Thule nacheinander an einem Abend zu sehen. www.Schauburg.net, von 18 bis etwa 22.30 Uhr, ab 10 Jahren

FA s CHINGS F EST

Kommt mit in ferne Länder und besteht spannende Abenteuer! Wer ein

SO 19. Februar

BUNTE PART Y

Lilalu-Faschingsparty in der Kongresshalle (Alte Messe, Theresienhöhe). Im Rahmen einer bunten Show unter dem Motto „Völlig losgelöst“ kann hier die ganze Familie ausgiebig Fasching feiern. Karten bei München Ticket oder vor Ort.

W ELTRETTER

Im Radio habt ihr ihn sicher schon mal gehört: Tim Bendzko. Mit seinem Ohrwurm „Nur noch kurz die Welt retten“ kommt er heute ins Ampere. Beginn: 20 Uhr

M O 2 0 . F EBRUAR f e r i e n ! ALLES THEATER

Zusammen mit dem Schauspieler Sebastian Knözinger und der Kostüm-

foto.Alexander Gnädin ger

übers

Paula: Die kolumne aus dem Münchner merkur

DO 16. Februar


f o t o . W e s t E n d - P r o d u k t i o n BB P r o m o t i o n G m b H

bildnerin Johanna Berüter erfindet ihr ein Mini-Theaterstück. Ferienworkshop „Spiel verrückt!“ ab 11 Uhr, für Kinder von 7 bis 11 Jahren in der Villa Stuck. Auch morgen, selber Ort, selbe Zeit. Anmeldung unter 089 455 55 10

D O 2 3 . F EBRUAR K LEINE W ELT

Auf deiner Miniaturbühne im Kasten kannst du Szenen von exotischen Landschaften und wilden Tieren bis hin zu Welten von Ritterburgen oder Weltraumreisenden entstehen lassen. WAS IHR W O LLT Lilalu-Faschingsferien-Workshops in Ferienworkshop mit Esther Ruthenden Bereichen Sport, Zirkus, Thea- franz für Kinder von 7 bis 11 Jahren. Drache im Ohr ter, Tanz & Musik: Eine Woche lang Ab 13.30 Uhr in der Villa Stuck, AnSeit Jahrhunderten ruhen unbetrainieren Kinder und Jugendliche bei meldung unter 089 455 55 10 merkt unter dem Fundament des professionellen Artisten und Künst- Bayerischen Nationalmuseums lern Breakdance, HipHop, Jonglage, F R 2 4 . F EBRUAR die Überreste eines mächtigen Moderation, Parkour, Stunt-Action, Drachens. Das glaubst du nicht? Trampolinspringen, VertikaltuchT h e at e r p r Em i e r e Manche Menschen behaupten akrobatik. Trainingsort: Schulen am Heute ist es möglich in weniger als sogar, dass man in bestimmten Marsplatz, von 9 bis 14 Uhr, www. 80 Stunden um die Welt zu fliegn. Räumen des verwinkelten Muselilalu.org, bis 24. Februar Aber wie war das früher? Das Junums und vor besonderen Kunst ge Reis widmet sich dem Kultbuch werken noch die unsterblichen „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules D I 2 1 . F EBRUAR Kraft des sagenumwobenen Verne im großen Residenztheater. Ein Tieres spüren kann. Folgt dem Für das Faschingskonzert 2012 bie- englischer Millionär macht sich mit verschlungenen „Drachenpfad“ tet das Staatstheater am Gärtner- seinem Diener auf die Reise. durch das Nationalmuseum mit platz ein Überraschungsprogramm www.residenztheater.de/junges_resi Audioguide im Ohr. Lauscht mit Solisten und dem hauseigenen ge-heimnisvollen Geschichten Orchester. Man darf gespannt sein. NUR D AS BESTE und spannenden Fakten und Beginn 19.30 Uhr, Tickets ab 8 Euro Die Gala „Best of Musical“ vereint in erhaltet am Ende einen echten einer opulenten und faszinierenden Drachenorden! Show die Highlights der beliebtesten M O SAI K - K URS Mit bunten Fliesenstücken stellt ihr Musicals der Welt. Das Publikum einen Bilderrahmen oder Spiegel in erlebt musikalische und tänzerische Mosaikoptik her. Danach geht es an Höhepunkte aus den schönsten ProSA 2 5 . F e b r u a r eine Gemeinschaftsarbeit: einen gro- duktionen, dargeboten von den ak ßen Spiegel für die Kinder- und Ju- tuellen Darstellern der Original-MuBE K ANNTER F RE M D ER gendkulturwerkstatt. Seidlvilla, auch sicals. Von Sister Act bis Der König Premiere des Tanztheaters „Intimateder Löwen und Dirty Dancing. Noch Stranger“: Man wohnt Tür an Tür, 22. Februar, je 9.30 bis 14.30 Uhr bis 26. Februar in der Olympiahalle. aber man weiß nichts voneinander FASCHINGSTRUBEL und ahnt nicht, wie ähnlich man sich ist. www.schauburg.net, um 20 Uhr Der Höhepunkt des bunten Treibens in M ACH WAS SELBST München ist der Tanz der Marktweiber Der Verein KuKi (Kunst für Kin- auf dem Viktualienmarkt, 11 Uhr der) bietet einen Kunstworkshop in mo 2 7 . F EBRUAR der Seidlvilla an. Von 10 bis 15 Uhr lernen die Kinder etwas über die akschulbeginn tuelle Ausstellung von Egon Schiele und sollen sich natürlich viel selbst D I 2 8 . F EBRUAR künstlerisch betätigen. www.kuki- muenchen.de M O O N WAL K „Thriller Live“: Die Show über den King of Pop kommt ins Deutsche REISETAGEBUCH Wenn man wegfährt, kommt man Theater. Hört die besten Songs von mit vielen Eindrücken im Gepäck Michael Jacksons aus seiner über zurück. Vieles davon lohnt sich fest- vierzig Jahre andauernde Karriere. THRILLER LIVE ab 28. Fe b r u a r zuhalten. Hier kannst du dein eige- Multimediaeffekte unterstützen einD EUTSCHES THEATER nes Reisetagebuch erstellen. Pasinger drucksvoll die elektrisierenden Choreografien. Beginn: 20 Uhr Fabrik, 11 bis 16 Uhr, auch morgen


M ärz

D O 1 . M Ä RZ M AN e GE F REI

SA 3 . M Ä RZ THEATER TANZEN

SA 3 . M Ä RZ

W ER D E J O URNALIST

M AHLZEIT

Collagiere deine eigene Zeitschrift! Inspiriert durch die aktuelle Fotoausstellung „Mark Morrisroe“ (siehe Seite 16) gestalten wir unsere eigene Zeitschrift. Welche Themen sind dir wichtig und was für Bilder gehören dazu? Kreativworkshop in der Villa Stuck für Kinder von 7 bis 11 Jahren. Anmeldung unter 089 455 55 10, von 11 bis 13.30 Uhr

Den ersten und zweiten Teil der Abenteuersaga vom jungen Prinzen aus Thule nacheinander sehen. www.schauburg.net, von 18 bis etwa 22.30 Uhr, ab 10 Jahren

S O 4 . M Ä RZ TANZ UN D K LASSI K

Der Emporkömmling Trimalchio lädt zum lustvollen Gastmahl ein. Es soll das üppigste Fest des Jahres werden. Inmitten der Völlerei, der Wollust und der Machtspiele inszeniert Trimalchio seine eigene prunkvolle Beerdigung. Beginn 20 Uhr, Eintritt mit Essen: 27 Euro, FestSpielHaus

SA 1 0 M Ä RZ D O PPELHERZ

Die Gelegenheit den ersten und

„Mko moves east“ heißt das neue Projekt des Münchner Kammerorchesters, bei dem der Vielfalt der musikalischen Traditionen zwischen Osteuropa und dem Fernen Osten nachgespürt wird. Das Kinder- und K IN O START Berührend-lustige Verfilmung einer Jugendkonzert beginnt um 16 Uhr im wahren Geschichte: „Wir kaufen ei- Prinzregententheater, www.m-k-o.de nen Zoo.“ Der alleinerziehende Va- ter Benjamin Mee sucht für sich und BUNTES GLAS seine beiden Kinder eigentlich nur Aus dem Dunkel des Museumsraums ein neues Zuhause und findet einen leuchten uns die bunten Farben der ganzen Zoo. Ab heute in den Kinos. über 600 Jahre alten Glasfenster ent gegen. Welche Wirkung hatten diese riesigen Glasgemälde auf die MenF R 2 . M Ä RZ schen ihrer Zeit? Wie wurden sie hergestellt? Welche Geschichten werden W UNSCH W ER K STATT Papier, Stoff, Gips, Filz und Holz auf ihnen erzählt? Mitmach-Führung verwandeln sich dank eurer Fanta- für Kinder ab sechs im Bayerischen sie ab jetzt jeden Freitag in schöne Nationalmuseum, 15 Uhr und brauchbare Dinge zum Selberbe- halten oder Verschenken. Seidlvilla, D O 8 . M Ä RZ 14.30 bis 18 Uhr

D O PPELHERZ

Werkschau der Theaterschule Yorick frei nach Heinrich von Kleists Kurzgeschichte „Das Bettelweib von Locarno“. Beginn 20.30 Uhr, Eintritt frei! www.festspielhaus.biz

Ein neues Showprogramm des Circus Krone im Kronenbau in der Marsstraße. Noch bis 15. April gibt es unglaubliche Artisten, fröhliche Clowns und jede Menge anderes zu sehen. Leider immer noch mit Wildtieren.

F R 9 . M Ä RZ

M O NSTERPLANET

John Carter (Taylor Kitsch) glaubt, alles schon erlebt, alles schon gesehen zu haben. Doch dann gerät er in BÜCHER , BÜCHER Auf zur 6. Bücherschau! Hier könnt einen Konflikt, der alle Vorstellungsihr berühmte Autoren treffen und kraft sprengt. Auf unerklärliche Weispannende Lesungen besuchen. Im se findet er sich auf einem geheimStadtmuseum, noch bis zum 11. nisvollen Planeten wieder... Ab heute läuft „John Carter“ in den Kinos. März, www.buecherschau-junior.de

zweiten Teil der Abenteuersaga vom jungen Prinzen aus Thule nacheinander an einem Abend zu sehen. www.schauburg.net, von 18 bis etwa 22.30 Uhr, ab 10 Jahren

H ö r tipp

Kasperl ist nur etwas für Kindergartenkinder? Wer das glaubt, kennt „Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater“ noch nicht. In „Kasperl und der schlimme Unbekannte“ treibt ein EierAttentäter sein Unwesen in Hinterwieselharing – und die Großmutter gilt als Hauptverdächtige! Wie Kasperl und Seppl sich da herausboxen, ist am Samstag, 24. März, um 18.30 Uhr in radioMikro auf Bayern 2 zu hören.

Foto.dr. döblin ger


SA 1 0 . M Ä RZ SPURENSUCHE

Das Grüffelokind hört nicht auf sei-

Gemeinsam erkunden die Kinder die ganz besondere Villa des berühmten Malers Franz von Stuck, hören fantastische Geschichten und erfinden eigene Fantasiewesen. „Auf den Spuren eines Malerfürsten“, Villa Stuck, 11 bis 16 Uhr, www.kuki-muenchen.de

nen Vater und macht sich auf die Suche nach der schrecklichen Maus. Was es dann im dunklen Wald findet, ist wirklich grauslicher, als das kleine Monster erwartet hatte. „Das Grüffelokind“ ist ein Musical für Kinder, Deutsches Theater, bis 18. März, Beginn 14 Uhr, Tickets ab 7 Euro

M o 1 2 . M Ä RZ

K IN D ERA K A D E M IE

BERLINER G Ö RE

D I 1 3 . M Ä RZ H Ö RSPIEL LIVE

F R 1 6 . M Ä RZ GR O SSE J UNGS

Harlem Globetrotters, die Basketball-Showtruppe, kommt in die Olympiahalle. Kein Team der Welt hat mehr Siege eingefahren. Bei jedem Spiel beweisen sie vielmehr, dass sportliche Höchstleistungen mit Spaß kombinierbar sind. Los geht’s um 20 Uhr.

Im Gespräch begegnen Kinder Musikern, Sängern, Tänzern, Dirigenten und anderen Experten aus Oper, Ballett und Orchester. www.staatsoper. de, 15 bis 16 Uhr, 4 Euro

SA 1 7 . M Ä RZ VERRÜC K T

„Krawall und Remmidemmi“ wollen sie. Das ist bei einem Konzert von Deichkind auch geboten. Hier bleibt keiner ruhig und die Bühnenshow mit Plastiksäcken, Gummiboot und viel Klebeband muss man gesehen haben. Muffathalle, 20 Uhr

S O 1 8 . M Ä RZ TAP F ERER HEL D

m i 2 1 . M Ä RZ j u g e n dko n z e r t

DEUTSCHES THEATER

SA 2 4 . M Ä RZ PAPIER BASTELN

S O 2 5 . M Ä RZ M AGISCHE W ELT

Zirkus für die ganze Familie: Akrobatik und Kunststücke zum Staunen und Mitmachen stehen an diesem Sonntag in der BMW Welt und dem BMW Museum ab 10 Uhr auf dem Programm.

PAL M z w e i g e PUTZEN

Im

Bayerischen

Nationalmuseum

könnt ihr euren eigenen Palmbusch de-

korieren. Erst wird der „Buschn“ von kundiger Hand gebunden und dann könnt ihr euch selbst ans Herausputzen machen. Materialkosten: 5 Euro pro Stück, Beginn: 13 Uhr

D I 2 7 . M Ä RZ S O F T M ACH O

Roger Cicero kommt in die Philhar-

monie am Gasteig. Im Gepäck: sein

neues Programm „In diesem Mo-

Strawinsky lässt in der Philharmonie im Gasteig in seinem Ballett „Pétrouchka“ die Puppen tanzen. Moderiert von TV-Star Malte Akona ab 19 Uhr, www.spielfeld-klassik.de

Kreativworkshop in der Villa Stuck mit Johanna Berüter, von 14 bis 17 Uhr, 9 Euro inkl. Material

Mit Weltkugeln, Leitern und Fahnen:

Premiere des Familienmusical „Heimatlos“: Nach dem Tod seines Vaters steht der kleine Lord Charles Milligan seinem Onkel James im Weg, der das Familienerbe für sich allein beansprucht. Beginn 18 Uhr, Staatstheater am Gärtnerplatz, auch am 19., 23. und 27. März (Siehe Seite 17)

DAS GRÜFFELOKIND 16. M Ä RZ

bmw welt

Wovon erzählt uns Richard Wagner?

Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews: das sind Die drei ???. Das Detektivtrio aus Rocky Beach in Kalifornien hat schon über 150 Fälle gelöst. Nun kommen sie mit dem Fall „Die schwarze Katze“ auf die Bühne. Muffathalle, 20 Uhr

Wii sportwoche a b 3 1 . mä r z

Die Trash-Pop-Prinzessin Jennifer Rostock rockt heute im 50to1. Ihr Sound bewegt sich irgendwo zwischen Ideal, Nena und Wir sind Helden. Um 20 Uhr geht’s los.

F o t o . d e u t sc h e s t h e a t e r , b m w w e l t

J UNGES M USICAL

ment“. Der Softmacho in der Tradition der großen Swingsänger.

SA 3 1 . M Ä RZ BE W EG D ICH

Wii Sportwoche in der BMW Welt:

Sport und Abenteuer für die ganze

Familie. An mehreren Wii-Spielsta-

Zaubere dir dein eigenes Marmorpapier mit Kleister, Pipette und Papier

tionen kann man seine Sportlichkeit unter Beweis stellen. Noch bis zum 9. April, immer ab 10 Uhr


26

Tageskarten!

Gutschein! Du hast keine Höhenangst? Dann ist das hier genau das richtige für dich: Zuerst steigst du auf das 50 Meter hohe Dach des Olympiastadions, anschließend geht es direkt hinunter – nur von einem Seil gehalten! Hohl Dir die AbseilTour für zwei Personen.

Über 15 Rutschen mit einer Gesamtlänge von 1700 Metern gibt es im Galaxy Erding. Mit oder ohne Reifen geht es die Bahnen hinunter, teilweise mit bis zu 72 km/h! Gewinne 2x2 Tageskarten für das Rutschenparadies.

kolossales

oster nest

Zwischenzeugnis verteilt, Faschingsverkleidung abgelegt und Skier verstaut: Schon stehen die nächsten Ferien vor der Tür. In unserem kolossalen Osternest warten spannende Gewinne!

Familienticket! Auf rund 1500 qm könnt ihr euch im Bullyversum auf eine spannende Reise in Michael Bully Herbigs Ideenwelt begeben! Es gibt ein Familienticket zu gewinnen.

Freikarte!

Welches Ei möchtest du haben? Schreibe uns per Postkarte (kolossal, Schwanthalerstr. 155, 80339 München) oder E-Mail (redaktion@daskolossal.de) Viel Glück!

Ein Jahr kostenlos! Wilde Tiger, zwei „kleine“ Elefantenkinder und jede Menge andere exotische Tiere warten im Tierpark Hellabrun auf euch. Wir verschenken eine Familienjahreskarte und zwei Familientageskarten.

F oto . e va r e i s k e

Schwimmen, Tauchen, Springen – in den SWM-Bädern können sich Wasserratten so richtig austoben. Wir verlosen 5x2 Freikarten.


A

tivworkshop von 11 bis 13.30 Uhr in der Villa Stuck für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Anmeldung unter 089 455 55 10, Teilnahmegebühr 8 Euro

s o 1 . APRIL ENT D EC K UNG

B Ö SE J ULIA

Was bringt eine Königin in den besten Jahren (Julia Roberts) so richtig auf die Palme? Ihr kümmerlicher Kontostand? Krähenfüße um die Augen? Ja, das auch – vor allem aber, dass ihre junge Stieftochter (Lily Collins) schöner sein soll als sie! Ab heute ist „Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewitchen“ in den Kinos.

pril

D O 5 . APRIL

s IE s IN K T w i e d e r

Die Titanic hat ihren Weg zurück ins

Kino gefunden. Kate Winslet und Leonardo DiCaprio kämpfen in den eisigen Fluten wieder um ihr Leben und ihre Liebe. Langweilig? Alles schon gesehen? Nein, denn ab heute könnt ihr den Klassiker in 3D erleben. Ab heute in den Kinos.

Als einer der ersten Europäer bereiste Marco Polo den asiatischen Kontinent. Seine Abenteuer zeigt das Theater im Fraunhofer um 15 Uhr.

M O 2 . APRIL 1 . f e r i e n ta g LERNZIR K US

Bei den über 50 Lilalu-Workshops kannst du dich eine Woche lang mitTheater, Tanz, Sport, Zirkus und Musik austoben. Täglich von 9 bis 14 Uhr im ESV, Margarethe-DanziStraße 2, Tickets: www.lilalu.org

F R 6 . APRIL S O 8 . APRIL

K AR F REITAG

O s TERS O NNTAG

EIERALAR M

F oto . s t u d i o c a n a l , t i e r pa r k h e l l a b r u n n

Bei den Osterspielen sind Geschicklichkeit, Kreativität und Spaß gefragt in der BMW Welt und dem BMW Museum. Beim Eierhindernislauf, D I 3 . APRIL Eierweitwurf und anderen Disziplinen dreht sich alles rund ums Ei. Um D EINE GESCHICHTE Erfindet, zeichnet und collagiert 10 Uhr geht‘s los, auch am Montag. eure eigene Bildergeschichte. Krea- www.bmw-welt.de

SPIEGLEIN SPIEGLEIN AB 5. APRIL im kino

mo 9 . A p r i l

O STER M O NTAG

D I 1 0 . APRIL LERN ZIR K US II

Bei den über 50 Lilalu-Workshops kannst du dich eine Woche lang bis 14. April in den Bereichen Theater, Tanz, Sport, Zirkus und Musik austoben. Täglich von 9 bis 14 Uhr in der Turnhalle der Berufsschule für Augenoptik, Marsplatz 8, Tickets: www.lilalu.org

Zoo-Tagebuch

Forscherr aum

Hellabrunns Staune und entdecke!

Wer sich einmal wie ein echter Forscher ganz besonderen Tieren nähern möchte, der kommt im 2011 neu eröffneten Forscherraum im Tierpark Hellabrunn voll auf seine Kosten. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Raum für kleine und große Entdecker eine neue Attraktion bieten – für Neugierige, Furchtlose und die, die es werden wollen. Der Kindergeburtstag „Schaurig schön“ beispielsweise ist ein ganz besonderes Erlebnis. Hinter den Kulissen der Dschungelwelt können Führungsteilnehmer im Forscherraum einige Tiere hautnah erleben: Dabei sind eine Königspython, eine Vogelspinne, Fauchschaben und Gespenstschrecken. Manche Kinder sind so neugierig und mutig, dass sie – ohne mit der Wimper zu zucken – eine Python streicheln. Andere kostet es einige Überwindung. Doch am Ende sind sich meistens alle einig: Es ist ein tolles Gefühl! Wenn auch ihr den Forscherraum besuchen möchtet, könnt ihr euch im Service-Center von Hellabrunn unter 089 625 08 34 anmelden. Euer Dr. Andreas Knieriem (Zoodirektor)


D O 1 2 . APRIL V O N W EGEN O L D IES

Und wer verkaufen will, bekommt

hier richtig viel los.

PUPPENTHEATER

Das Deutsche Theater bringt die Beatles zurück auf der Bühne! Das Musical „All you need is love!“ zeigt, dass ihre Musik noch lange nicht angestaubt ist. Läuft noch bis 15. April, 20 Uhr

Figurentheater der Gegenwart im Münchner Stadtmuseum. Heute auf dem Programm: „Die Legende vom Wilhelm Tell“. Ein Spiel um den Schweizer Volkshelden mit Objekten und Material nach Friedrich Schiller. F R 1 3 . APRIL Beginn 20 Uhr, Spieldauer: ca. 65 Minuten, ab 10 Jahren ELE K TR O UN D PUN K

Bei der Band Frittenbude ist Durchdrehen angesagt. Mit ordentlich wummernden Bässen heizen die drei Jungs dem Publikum ein. Mittlerweile sind sie richtig bekannt geworden, unter anderem wegen ihres Einsatzes gegen rechte Gewalt. Muffathalle, 20 Uhr

SA 1 4 . APRIL K UNST M Ä RCHEN

SA 2 8 . APRIL D ULT IN D ER AU

Auf die Maidult im Frühling folgt die Jakobidult im Sommer und die Kirchweihdult im Herbst. Noch bis zum 6. Mai herrscht auf dem Maria hilfplatz Volksfeststimmung.

ATE M BERAUBEN D

Höher, schneller, weiter: Darum geht es bei der Freestyle-Motocross-Event „Night of the Jumps!“. Die Fahrer zeigen Sprünge und Tricks auf ihren Motorrädern. Achtung laut! Olympiahalle, 19 Uhr

STARGEIGER

mo 3 0 . APRIL

David Garrett kommt mit seinem neuen Programm in die Münchner Olympiahalle. Bei seinen Ausflügen in die Rock- und Popmusik erschafft er stets eine einzigartige Mischung klassischer Werke mit aktuellem Repertoire. Beginn 20 Uhr

M O 1 6 . APRIL AB IN D IE SCHULE ! F R 2 0 . APRIL F RÜHLINGS F EST

J u g e n dko n z e r t

SA 2 1 . APRIL RIESEN F L O H M AR K T

SIN

Studio im Netz

Organisiert vom Bayerischen Roten Kreuz auf der Theresienwiese, Achtung, um 7 Uhr geht’s schon los – und morgens gibt es die besten Sachen.

Ab heute auf der Theresienwiese, die kleine Schwester der Wiesn, bis 6. Mai

Romantik aus Norwegen: Griegs Klavierkonzert zum Frühlingsanfang in der Philharmonie im Gasteig. Dazu erzählt TV-Moderator Malte Akona spannende Geschichten aus dem Leben des Komponisten. Beginn 19 Uhr, www.spielfeld-klassik.de

Wir danken unseren Förderern und Unterstützern

Mit „Die Regentrude“ bringt die Schauburg Abwechslung in den Osterferien-Alltag. Die Erzählung von Theodor Storm ist als spannendes Musiktheaterstück aufbereitet. 19.30 Uhr

partner

DAVID GARRETT 14. APRIL

olympiahalle

Wir bedanken uns für die kolossale Unterstützung bei: Inga Nobel, HansJürgen Palme, Heiner Lünstedt, Janine Lennert, Tina Gentner, Andreas Barsekow und Christoph Schöne.

foto.Philipp Mueller


DA S KOLO S S ALE C OMI C , DIE S MAL VON B o r i s P u r m a n n

Schöpfer der beiden lustigen Ameisen Anton und Beton ist übrigens Boris Purmann. Der gebürtiger AlbSchwabe ist gelernter Lithograph, lebt in München Neuhausen, arbeitet als Mediengestalter bei Bloom Project, zeichnet Abenteuer im Mikrokosmos unseres Alltagsgeschehens, hat einen Sohn, schaut Fußball (oft), geht zum Spanier (sehr oft), kocht und spielt Ukulele (zu selten).


DA S KOLO S S ALE C OMI C , DIE S MAL VON C HRI S T o p h sc h ö n e

Vier auf einen Streich! Von Comics kann man ja nie genug haben. Der Schöpfer des Trios ist der Münchner Christoph Schöne. Der 1967 in München geborene Zeichner ist gelernter Florist, Gründungsmitglied von Comicaze e.V. und lebt als Kinderbuchillustrator seinen Traum. Diese Cartoons entstanden in Zusammenarbeit mit Heiner Lünstedt (www.highlightzone.de), der für kolossal die Comicseite betreut.


wichtige

adressen Glockenbachwerkstatt e.V. Blumenstraße 7 089 230 767 96 www.glockenbachwerkstatt.de

Freies Musikzentrum Ismaninger Straße 29 089 414 24 70 www.freies-musikzentrum.de

Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg 089 891 21 10 www.ijb.de

Maulwurfshausen Albert-SchweitzerStraße 24 089 670 11 31 www.maulwurfshausen.de

LILALU e.V. 0180 154 52 58 www.lilalu.org Seidlvilla Nikolaiplatz 1b 089 341 676 www.seidlvilla.de Olympiapark‎ Spiridon-Louis-Ring 21 80809 München 089 306 70 www.olympiapark.de‎ Kinderinformationsladen Albrechtstraße 37 089 183 335 Bunt kickt gut Ganghoferstraße 41 089 510 861 16 www.buntkicktgut.de Tierpark Hellabrunn Tierparkstraße 30 089 625 080 www.tierpark-hellabrunn.de Café Netzwerk Luisenstraße 11 089 548 327 00 www.cafe-netzwerk.de

Münchner Volkshochschule Rosenheimer Straße 5 089 480 066 239 www.mvhs.de Botanischer Garten München Menzinger Straße 65 089 178 613 50 www.botmuc.de Bavaria Theresienhöhe 16 089 290 671 www.schloesser.bayern.de Feierwerk mit Dschungelpalast Hansastraße 39-41 089 724 882 40 www.feierwerk.de Jugendinformationszentrum (JIZ) Herzogspitalstr. 24 089 550 521 50 www.jiz-muenchen.de Pasinger Fabrik August-Exter-Str. 1 089 82 92 90 79

Bühnen Deutsches Theater Werner-Heisenberg-Allee 11 089 552 344 44 www.deutsches-theater.de

Staatstheater am Gärtnerplatz Gärtnerplatz 3 089 202 411 www.staatstheater-am-gaertnerplatz.de

museen Die Pinakotheken Barer Straße 27 und 40 www.pinakothek.de Deutsches Museum und Verkehrszentrum Museumsinsel 1 und Theresienhöhe 14a 089 217 94 33 www.deutsches-museum.de Haus der Kunst Prinzregentenstraße 1 089 211 271 13 www.hausderkunst.de Kinder- und Jugendmuseum Arnulfstraße 3 089 545 408 80 www.kindermuseum-muenchen.de Museum Mensch und Natur Schloß Nymphenburg 089 179 58 90 www.musmn.de Museum Villa Stuck Prinzregentenstraße 60 089 455 55 10 www.villastuck.de Bayerisches Nationalmuseum Prinzregentenstraße 3 089 211 24 01 www.bayerisches-nationalmuseum.de BMW Welt und BMW Museum Am Olympiapark 1 und 2 www.bmw-welt.com Stadtmuseum St.-Jakobs-Platz 1 089 233 223 70 www.stadtmuseum-online.de

Philharmonie im Gasteig Rosenheimer Straße 5 089 480 980 www.gasteig.de

SchauBurg – Theater der Jugend Franz-Joseph-Straße 47 089 233 371 55 www.schauburg.net

Münchner Theater für Kinder 089 59 54 54 www.muenchner-theater-fuer-kinder.de

Bayerische Staatsoper u. Residenztheater Max-Joseph-Platz 2 089 218 501 www.bayerische.staatsoper.de

Theater im Fraunhofer Fraunhoferstraße 9 089 267 850 www.fraunhofertheater.de

Münchner Marionettentheater Blumenstraße 32 www.muenchner-marionettentheater.de



KOLOSSAL #4