Page 1

s wa SS o r g s lo ! ist

kostenlos

kolossal Das Münchner Event- und Schülermagazin

Der kleine Puck

eishockey

Und Action!

Musik

ohne Band

BumBum Mit Marco Zenker und DJ Upstart in der Roten Sonne

münchen entdecken

Frühling 2013

MÜNCHEN IM FRÜHLING!

EHC-Jungstar Marcus Weber

Medienpartner

nr.8

Eine Woche voller Abenteuer

MünchnerStiftungsFrühling


2

Hallo,

Seite 4–5

Beim DJ

für den Frühling haben wir ein bisschen unser Heft geputzt. Statt des langweiligen Terminkalenders stellen wir lieber die vielen Highlights genauer vor. Mehr Bilder statt Listen! Termine findet man sowieso im Netz – aber eine von uns handverlesene Auswahl der spannendsten Momente für Schüler gibt es nur in KOLOSSAL. In dieser Ausgabe stellen wir viele Neuheiten in München vor: Diskogefühle im Stadtmuseum, Wiedereröffnung des Lenbachhauses und Neueröffnung des Jugendzimmers in der Villa Stuck pusten frischen Wind in die Museen. Auch sonst passiert viel Neues in München: Das weltberühmte Action-Sport-Spektakel X-Games ist im Juni erstmals in München zu sehen. Und noch eine Premiere: Mehr als 200 Stiftungen beteiligen sich von 15. - 22. März am ersten Münchner Stiftungsfrühling. Auf dass euch mit dem neuen KOLOSSAL nie wieder die Ideen fürs Wochenenden ausgehen!

6

Herausgeber Marco Eisenack Verlag text:bau Verlag Schwanthalerstr. 155, 80339 München info@textbau.com, Tel. 089 216 650 55 Redaktion Veronika Heuwieser Art Direction Petra Morcher Fotografie Andrea Winter, Christoph Ziegler, iStockphoto Illustrationen Eva Reiske, Pica (Comic) Mitarbeit Ursula Böhm, Margit Brand, Vivianna D'Angelo, Justyna Dembowski, Ramona Drosner, Tina Gentner, Ina Hemmelmann, Laura Höss, Mario Lehlbach, Josephine Musil-Gutsch, Carla Scholz, Sebastian Schulke, Constanze und Joshua Wilking Kolumnen Andrea Eppner (Ente Paula), Dr. Andreas Knieriem (Zoo-Tagebuch), Waltraud Lucic (Lehrerzimmer), Naomi und Johanna (Teens On Phone) Druck Westermann Druck Auflage 25.000 Stück www.daskolossal.de www.facebook.com/daskolossal

Seite 6–7

Eishockey EHC-Jungstar Marcus Weber Seite 8

Youtube-Stars Wie fühlt sich das an? Seite 9

Mode drucken Besuch bei einem Skater-Label Seite 10

Lesen, Spielen, Hören Bücher, Musik, Apps - unsere Tipps Seite 11–17

Partnerseiten Unsere Unterstützer stellen sich vor Seite 18

Gute Noten Kolossale Lerntipps Seite 19

4

Sprechstunde Lehrer antworten, Schüler erklären Seite 20–21

Bunte Seite Spielen und Gewinnen Seite 22–27

München-Highlights Kultur, Musik und Stadt

9

Seite 28

Neu im Kino Highlights von März bis Juni

8

Seite 30

Comic von Pica und Erroc

t i t e l i l lu s t r at i o n . E va R e i s k e I F oto s . c h r i s to p h z i e g l e r I s o e f l i n g e r z i p f e l k l at s c h e r . co m

impressum

Musik mit Knöpfen


3

Foto.Ian Scott I istockphoto.com

zahl Und bild

3.000.000

Rund 3.000.000 Gramm, also 3000 Kilo Salz brauchen Else und Kurt zum Leben. Fünf Monate warteten die SchwarzspitzenRiffhaie, bis sie endlich in ihr neues Zuhause schwimmen durften: das neue Aquarium im Münchner Tierpark. Die 100.000 Liter Frischwasser mussten erst einmal Salz, Kalzium, Jod und Strontium auflösen, damit sich die Haie wie im Meer fühlen können. Und mit dem Einzug von Korallen, Seesternen, Fischen und Einsiedlerkrebsen ist die salzige Unterwasserwelt endlich komplett. Unser Bild zeigt übrigens einen wild lebenden Hai.


4

k o l o s s a l MUSIK

Charlotte und xaver

DJ Upstart und musiker Marco Zenker verraten uns das *ABC* der elektronischen Musik.

Als Marco Zenker (24 Jahre) so alt war wie Charlotte und Xaver (10 Jahre), da konnte er mit Techno noch überhaupt nichts anfangen. Er hatte Vorurteile und dachte sich, dass das so Musik für Dumme sei: einfach nur Bumbum-Musik, die nicht wirklich musikalisch ist. Aber von wegen! Schon wenige Jahre später hat er angefangen, sich für elektronische

Musik zu interessieren. *Elektroniist Musik, die meistens nicht mit klassischen Instrumenten erzeugt wird, sondern mit elektronischen Maschinen und Geräten. Hörbar wird sie erst durch Lautsprecher. Ohne Strom geht also gar nichts! Marco hat sich Geräte gekauft und ist mittlerweile ein bekannter Techno-Musiker. Natürlich findet er heute, dass Techno

sche Musik

sehr wohl musikalisch und sehr geistreich sein kann! Was Marco Zenker an der elektronischen Musik so fasziniert, ist, dass er seine eigene Band ist! Er kann der Schlagzeuger sein, er kann die Melodien spielen, seine Stimme selber einspielen. Das macht er übrigens in seinem Schlafzimmer, das gleichzeitig

text.Ursul a Böhm I Fotos.christoph ziegler

musik mit maschinen


5 Ein *DiscJockey (DJ) sein Musik-Studio ist. „Alles elektronische ist laut Upstart jeKisten und ein gromand, der nicht Pferde, ßer Kabelsalat!“ Die sondern Schallplatten wichtigsten Maschinen reitet. Er hat seine ganz und Geräte, die Marco persönliche Auswahl DJ Upstart für einen Techno-Hit von Platten (CDs oder mit radioMikrobraucht, sind: MP3s) dabei, die er in Reporterin Ursel Eine *Drummachine der Disko auflegt und (Rhythmusmaschine). Sie gibt die sie möglichst so ineinander mixt, dass Sounds von einem Schlagzeug wieder. sie einen guten Fluss (Flow) haben. Allerdings werden die Geräusche rein elektronisch in der Maschine erzeugt! DJ Upstart hat uns mit hinunter in Mit den Reglern und Knöpfen, die auf seinen Kellerclub genommen. der Maschine drauf sind, kann er den Zwar haben die Nachtschwärmer Sound bearbeiten. Für Marco ist sie noch gefehlt, aber man kann sich schon gut vorstellen, wie hier gefeiert einfach das perfekte Rhythmusgerät! wird. Bei so bunter Beleuchtung, unter vielen Diskokugeln, riesigen Lautsprechern, und inmitten total zerritzter Wände. Mit Limo und Saft versorgt, betreten wir die DJ-Kanzel, die irgendwie so aussieht wie ein Ein *Sampler . Eine Maschine, in Sekretariat, findet Xaver. „Nur halt die man alles Mögliche hineinladen, mit zwei Plattenspielern und einem klanglich bearbeiten und dann in ver- Mischpult in der Mitte!“ schiedensten Geschwindigkeiten wieMit den der abspielen kann. Reglern vom *Mischpult Ein *Synthesizer . Eigentlich ein elektkann der DJ ronisches Klavier mit die verschievielen Reglern und denen Stücke Drehknöpfen drauf. der Platten Damit kann man die schön ineinTöne und den Klang ander überje nach Belieben vergehen lassen. ändern. Also sehr Musiker MARCO zenker A u ß e r d e m wichtig für die Melokann er an dien und Geräusche. den vielen Drehknöpfen die Bässe Und schließlich braucht Marco seinen und Höhen verstellen oder verschie*Computer , der für ihn eine Schalt- dene Effekte einsetzen. Und wenn zentrale für all die anderen Maschi- man das im richtigen Moment macht, nen ist. Und wenn das Stück oder (auf dann werden die Leute beim Tanzen Englisch) der Track fertig ist, geht’s noch euphorischer. ab in die Disko! DJ Upstart schiebt die Regler hoch Die Rote Sonne ist ein richtiger und spielt uns vor, wie zum Beispiel Tanzschuppen, erzählt uns DJ Up- die Uropas der elektronischen Musik start, einer ihrer Betreiber. Für klangen: Kraftwerk mit „Autobahn“. uns hat er ihre heiligen Tore so- Oder der sogenannte Erfinder der Giorgio gar am helllichten Tag geöffnet. Synthesizer-Disko-Musik:

„Man kann wirklich Alles selber machen!“

k o l o s s a l MUSIK

Moroder. Er lässt Dr. Motte krachen und wummern und Mouse on Mars frickeln. *Kopfhörer sind für einen DJ lebenswichtig, denn damit kann er seine Platten vorhören, ohne dass es die Leute draußen auf der Tanzfläche mitbekommen. (Auf dem Mischpult gibt es da ein extra Vorhör-Knöpfchen).

Am 30. März um 18.30 könnt ihr in radioMikro auf Bayern 2 hören, wie elektronische Musik klingt.

Charlotte übt sich schon mal im Robotertanz und Xaver setzt die Kopfhörer auf und macht sich ans Mischen. Ganz schön aufregend! Vor allem, wenn dann die Tanzfläche voll ist. Sogar DJ Upstart, der schon seit vielen Jahren auflegt, verrät, dass auch er immer mal wieder aufgeregt ist.

diskokugeln

in der Roten Sonne

Und Upstart hat festgestellt, dass er seine Lieblingsplatte dringend in die Schallplattenwaschmaschine stecken muss. Denn als DJ kämpft man immer gegen den Staub!

radioMikro hören: Mo bis Sa 18.30 bis 19 Uhr, sonntags 7.05 bis 8 Uhr und feiertags 14.05 bis 15 Uhr. Empfang auf 88,4 und 89,5 UKW.


6

Vom kleinen Jungen zum großen DEL-Spieler Marcus Weber ist einer der Jungstars des EHC Red Bull München. Hier erzählt der Eishockeyspieler, wie sich sein Traum von der DEL erfüllt hat.

Auf dem Rießersee fing alles an: Ein vierjähriger Junge rennt im tiefsten Winter mit einem Schläger in den Händen übers Eis, jagt einer kleinen, runden Scheibe hinterher und schmeißt sich plötzlich mit aller Wucht auf den harten Untergrund. Er heißt Marcus, spielt Eishockey mit seinen Freunden auf dem 785 Meter hoch gelegenen Bergsee.

15 Jahre später rennt Marcus Weber immer noch übers Eis. Sein Spielplatz ist allerdings nicht mehr der im Winter zugefrorene Rießersee bei Garmisch-Partenkirchen. Die Eisfläche, auf der er sich jetzt austobt, befindet sich in München, wird umringt von tausenden Sitzschalen, von großen Scheinwerfern und bunten Werbebanden. Es ist die Olympiaeishalle, in der der EHC Red Bull München sein Training und seine Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) absolviert. Marcus ist einer der großen, bulligen Eishockey-Cracks. Aus dem kleinen Jungen mit roter Pudelmütze ist ein gestandener Profi geworden. Der Garmischer schüttelt den Kopf. „Von gestanden kann noch keine Rede sein“, meint Marcus (20), der ebenso für das Farmteam des EHC München, den Oberligisten EC Peiting, spielt. „Vor ein paar Jahren bin ich noch den Stars hinterhergelaufen, habe Autogramme gesammelt“, erzählt der 20-jährige Verteidiger. „Und seit dieser Saison spiele ich nun erstmals in der DEL und gebe plötzlich selbst den Fans und Kindern Autogramme. Das ist schon verrückt.“

text.Sebastian Schulke I Fotos.christoph ziegler

kolossal sportlich


wilder Hund 7

kolossal sportlich

Ein

AUF eis

Übrigens sagt Marcus, „aber das Anziehen dauert schon so zehn Minuten, bis wirklich alles richtig sitzt.“ Wie die mächtigen Schlittschuhe, die Schienbein- und Ellenbogenschoner, der Brustschutz, die Hose, Stutzen, Handschuhe, das Trikot, der Helm sowie der Mundschutz. „Der ist ganz wichtig“, so Marcus, „denn Eishockey ist nicht nur der schnellste Teamsport der Welt, sondern auch relativ hart.“ Da fliegen nicht nur die Pucks, sondern auch schon mal die Fäuste. Doch da hält sich Marcus meistens raus. Auch wenn er schon einige Platzwunden und blaue Flecken bei normalen Zweikämpfen einstecken musste.

Das Training ist gerade vorbei. Marcus Weber feuert noch schnell ein paar Schüsse aufs Tor ab, dann geht er in die Kabine zu seinem Spind, hängt seine Sachen ordentlich auf. Überall stehen Schuhe, durchgeschwitzte Unterwäsche und Stutzen fliegen herum, ein großer Fernseher flimmert und Dampf zieht aus dem Duschraum herüber. „Ausziehen geht recht schnell“,

In der Deutschen Nachwuchsliga (DNL) kämpfte er gegen Mannschaften aus Köln, Berlin und Rosenheim um den Puck. Da war Marcus 15 Jahre alt. Mit 18 gehörte er zum Juniorenteam des Deutschen Eishockeybundes (DEB) und kratzte weiterhin für den SC Riessersee seine Kufen übers Eis in Liga zwei. Vor zwei Jahren wurde er schließlich von Christian Winkler, dem Manager des EHC Red Bull München, gefragt, ob er nicht auch einmal in der DEL spielen möchte. Das tut er nun.

Weitere Infos zum EHC Red Bull München, seinem Farmteam und Nachwuchsprojekten unter: www.redbullmuenchen.de

Der Weg zum DEL-Jungstar klingt recht einfach, war jedoch ein langes Stück harter Arbeit für Marcus Weber. „Disziplin und Durchsetzungsvermögen sind ganz wichtig“, betont der Garmischer, der nebenbei auch noch BWL studiert. Marcus ist übrigens nicht der Einzige in seiner Familie, der Eishockey spielt. Sein Onkel, die deutsche Torwartlegende Peppi Heiß, sagt: „Marcus ist ein wilder Hund.“ Aber nur auf dem Eis. Wenn er die eisige Fläche verlässt, seinen Panzer ablegt, ist davon nichts mehr zu merken. Da spielt er gerne Golf oder geht mit seiner Freundin Anna ins Kino. Ansonsten steht Eishockey auf dem Programm. Marcus schmunzelt: „Leider nur noch selten auf dem Rießersee.“


ko lo s sa l s pa n n e n d

Schlagermusik zum Youtube -Hit

w i e f ü h lt s i ch da s a n ?

Die Glitzersakkos sind ihr Markenzeichen, ihre Texte handeln von Mädchen, Liebe und Heimat: Lovis Huppert und Leonhard Rademacher aus München sorgen als „Söflinger Zipfelklatscher“ auf Youtube für Furore – ein satirisches Schlagerduo, das mit seinen Videos beträchtliche Klickzahlen erreicht. Ihr Lied „Chica Chica“ wurde mittlerweile über 10.000-mal aufgerufen. Doch als Söflinger Zipfelklatscher treten sie nicht unter ihren echten Namen auf: Nehmen sie die Mikros in die Hand, werden aus den zwei Studenten die schmalzlockigen Schlagersänger „Leander Lovis“ und „David Leonhard“, die Hauptdarsteller einer ganzen Welt an Youtube-Videos. Über 20 Videos fasst ihr eigener Kannal „Zipfeltube“, eine Mischung aus Videotagebuch und Doku-Soap. Dort kann man die zwei in den verschiedensten Lebenslagen beobachten: bei Live-Auftritten, Autofahrten zu Veranstaltungen oder einem Besuch bei der Schneiderin. Zwei Mittzwanziger und Schlager? Meinen die das ernst? Ja, sie meinen es ernst. Ein bisschen zumindest. Vor allem bei der Qualität ihrer Videos legen die beiden Wert auf Professionalität, erzählt Sänger Lovis Huppert. Denn hinter den Söflinger Zipfelklat-

Kann man berühmt werden im Internet? Ja, zeigen Lovis Huppert und Leonhard Rademacher. Die beiden sind als Schlager-Duo „Söflinger Zipfelklatscher“ zunächst auf Youtube und dann im realen Leben bekannt geworden. schern steht weniger der Wunsch, in der Volksmusikszene ernsthaft Karriere zu machen, als das Ziel, ansprechende und unterhaltsame Musikvideos zu produzieren. Außerdem wollten sie wissen, ob man auch mit etwas, „das gar nicht geht“, Erfolg haben kann. Schlager zum Beispiel. Ob man tatsächlich „berühmt“ werden kann im Internet. Denn die beiden, eigentlich Vollblutmusiker und von Indie über Hip-Hop und Elektro bis hin zu Jazz mit sämtlichen Musikstilen vertraut, wollten einmal etwas ganz anderes ausprobieren und beschlossen: „Lass uns Schlager machen!“ Denn alles, was es braucht, ist eine gute Idee, oder etwa nicht? Das Ziel, bis Weihnachten

achttausendmal abgespielt zu werden, erreichte das Musikvideo noch vor dem Stichtag und mittlerweile ist es sogar ein kleiner Youtube-Hit. Dies ist zwar nicht zu vergleichen mit großen Internetphänomenen wie „Gangnam Style“ und anderen Selbstläufern, hatte aber zur Folge, dass Huppert und Rademacher nun auch im echten Leben des Öfteren als „Söflinger Zipfelklatscher“ gebucht werden – auch unter diesem Namen.

t e x t. l au r a h ö s s I f oto s . s o e f l i n g e r z i p f e l k l at s c h e r . co m

Mit

8


9

Matt ist der kreative Kopf des Labels. An der Wand hängen die Kollektio nen der vergang enen Jahre.

In diesen Alurahmen ist das Sieb eingespannt. Nur an Stellen, wo das Motiv ist, kommt Farbe durch.

ko lo s sa l s pa n n e n d

Die Auswahl an Farben ist riesig. Man kann die Farben auch mischen und hat so unendlich viele Möglichkeiten.

besuch bei: EINEM SKATER - LABEL

klamotten

drucken

fotos.Christoph ziegler

he Heu te druc kt Mat t eine Stof ftasc r Dafü is. Türk in go mit dem USB A-Lo e. Farb viel n schö z gan man cht brau

Mit dem sogenannten Rakel wird nun die Farbe über das Sieb gezogen und gleichmäßig verteilt.

Schicke T-Shirts, coole Hoodies und lässige Stofftaschen: Matt von USBA (Untited Skateboard Artists), einem Münchner Skater-Label, hat uns gezeigt, wie er seine neueste Kollektion mit dem Siebdruckverfahren von Hand bedruckt.

Ein klein er Kon trollb lick ... Alle s perf ekt!

Der Rake l ode r das Rake l? Man in kann beid es sage n! Es gibt sie je unte rsch iedli chst en Ausf ühru nge n, soll. nach dem was bed ruck t werd en

Jetzt müssen die Taschen zum Trockne n in die Heizstra ße. Fertig.


10

kolossal gut

Tipps Die Wormworld Saga comic

app

Jonas entdeckt auf dem Dachboden den Eingang zur geheimnisvollen Wurmwelt. Der Zeichner Daniel Lieske hat sich mit seinem Comic „Die Wormworld-Saga“ vom Papier verabschiedet. Kostenlos auf www.wormworldsaga.com lesen und staunen.

Bavarian Girls

CD

Living Earth Zusehen wie die Welt sich dreht, die Wolken ziehen und die Temperaturen wechseln: Mit der App „Living Earth“ kannst du das Wetter auf der ganzen Welt mit Satellitenbildern beobachten. 1,79 Euro für iPad und iPhone.

buch

Ehrliche und gefühlvolle Texte, die Musik kompositorisch ausgereift – das ist „Tales of Life“ von Tuo. Sphärische Klänge gepaart mit dem Duogesang der Künstlerinnen, tiefgründig zart – ein Album zum Eintauchen. Flowerstreet Records, 12 Euro.

Ferien in der Provinz Ole und Katharina fahren in den Sommerferien zu Tante Polly und dem verwirrten Onkel. „Das Schiff im Baum“ von Jutta Richter ist im Hanser Verlag erschienen und kostet 12,90 Euro.

Hinter dem Spiegel buch

Eines Tages entdeckt Jacob einen Zauberspiegel, durch den er in eine faszinierende, aber auch gefährliche Märchenwelt gelangt. Das Buch „Reckless – Lebendige Schatten“ von Cornelia Funke ist nichts für zarte Gemüter: ein Abenteuer, spannend und gruselig auf 416 Seiten. Dressler Verlag, 19,95 Euro, empfohlen ab 14 Jahren.

Mit Unterstützung unserer ko lo s s a l e n F r e u n d e vo n Radio Feierwerk

DVD

Monster – Wo? Wo verbringen Monster mit ihren Familien ihren Urlaub? Wo können sie ungestört die Monster sein, die sie sind? Im 5-SterneHotel Transsilvanien von Graf Dracula natürlich! Wenn das mal gut geht! Die DVD „Hotel Transsilvanien“ erscheint am 7. März für 17 Euro, ab 6 Jahren.


11

Anzeige

pa rt n e r s e i t e

Englisch lernen

am Strand

Warum sind Ferien eigentlich so toll? Blöde Frage: Weil man dann keine Schule hat, keine Hausaufgaben machen muss und auch noch ausschlafen kann. Das ist jedoch noch lange nicht alles!

Weise. So tauchen die Jugendlichen direkt in das englischsprachige Umfeld ein und werden ermuntert zu „learning by doing“. Die Sprachschule auf Malta verfügt außerdem über einen eigenen Beach Club. Bootstouren, Karaoke-Partys, Filmnächte und Ausflüge zu Maltas Sehenswürdigkei-

Viele Schüler entdecken in den Ferien auch neue Welten und Sprachen. Verlassen München, die Berge und Seen, um eine neue Stadt, ein neues Land und dessen Sprache zu entdecken. Bei „Sprachdirekt“ stehen Sprachreisen auf dem Programm, die einen über den Ozean nach New York, nach London und Bournemouth in England oder nach Malta bringen. 

T e x t. S e b a s t i a n S c h u l k e I f oto s . S pac h d i r e k t

Mehr Infos unter: www.sprachdirekt.de/schulersprachreisen Gerade Malta ist für Schülersprachreisen sehr beliebt. Denn dort steht nicht pauken, lernen und büffeln auf dem Programm. Die Sprachkurse werden sehr lebendig und unterhaltsam gestaltet und sind speziell auf die Bedürfnisse der Schüler zugeschnitten. Ganz neu: Die „Maltalingua English Language School“ bietet ab Ostern 2013 das Active Language Learning (ALL) an, ein erlebnispädagogisches Sprachlernprogramm für Sprachschüler im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren. Dabei sitzen die Schüler nicht nur im Klassenzimmer herum, sondern gehen auch raus, lernen außerhalb der Schulwände die Sprache – in einer sehr innovativen und spielerischen Art und

ten sorgen für viel Spaß und gute Stimmung während der Sprachferien. Außerdem besteht eine 24-stündige Rundumbetreuung. Die Mittelmeerinsel ist einfach perfekt dafür geeignet, das Erlernen und Üben der englischen Sprache mit einem spannenden Urlaub zu verbinden. Gute Reise!


Anzeige

pa rt n e r s e i t e

Riesengroß oder klitzeklein, glattes Leder oder weiche Baumwolle, aufwendig bestickt oder schwarz bedruckt. Von der praktischen Jagdtasche zum hippen Beutel war es ein langer Weg. 600 Jahre lang wurde sie schon an ihrem Riemen gerissen – die Tasche. Und von wegen nur als Accessoire für Frauen. Angefangen mit der Taschenkultur haben nämlich Männer. Die ganz Großen im Land schmückten sich schon damit. Maximilian I., der Kurfürst von Bayern, hatte beim Ausritt immer eine Jagdtasche am Gürtel hängen – mit Gold und Silber bestickt. Ein paar hundert Jahre später, waren die Taschen aus Seide. Nicht mehr so schwer und mit Bändern, Schleifen und Perlen sorgfältig verziert. Passend zur prunkvollen Zeit des Barock, wo die Damen in Korsett und prachtvolle Kleider gehüllt waren und die Männer kunstvolle Perücken trugen, wurde die Tasche dann zum Kunstobjekt. Die „Ridicules“ waren vielleicht nicht sehr praktisch, aber sie erregten Aufsehen. Nicht so der Geldstrumpf. Das ist natürlich nicht irgendeine Socke: Den gehäkelten Strumpf konnte man sich lässig an den Gürtel hängen und so seine Münzen verstecken. Zum Ende der Kaiserzeit feierte die Tasche dann endlich den Durchbruch als modisches Extra für Frauen. Genau der richtige Platz für Lieblingsteile und Lippenstift. Und dank der Erfindung des Kunststoffs wurde die Tasche bald stabil und bunt. Aufs Tanzparkett zu Boogie-Woogie, Swing und Rock´n´Roll

passen die futuristischen Taschen aus den 1950ern und mit der Clutch in der Hand ist in jeder engen Disko noch genügend Platz, um zu den Charts aus den 1970ern zu raven. Und heute? Dank dem Erfindungsgeist hunderter Generationen kann sich heute jeder seinen persönlichen Favoriten über die Schulter hängen. Und auch die Männer haben mittlerweile  das praktische Tragewerk wiederentdeckt. Als wetterfeste Aufbewahrung für die teuren Smartphones. info Ausstellung: „Taschen – eine europäische Kulturgeschichte vom 16. bis 21. Jahrhundert“: 11. 4. – 25.8. Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstraße 3, freier Eintritt bis 18 Jahre Umfangreiches Rahmenprogramm mit Führungen, Familienaktionen, TaschenWorkshops und Sommerfest unter www.bayerisches-nationalmuseum.de Schulprogramm: „Gut verpackt: Von Taschen, Beuteln und Strümpfen“, (1. – 7. Klasse) ab 35 Euro, optional mit praktischer Arbeit, www.mpz.bayern.de

v o n o b e n n ac h u n t e n : Z e i t s c h r i f t e n ta s c h e , K u n s t s to ff, L e d e r , I ta l i e n , 19 7 3 H a n dta s c h e , K u n s t s to ff m i t M e ta l l r a h m e n , USA , 19 5 0 G e l d s t r u m p f, g e h ä k e lt, 19 . J a h r h u n d e r t Ridicule, aus Seide, Süddeutschl and, u m 18 0 0 J ag dta s c h e m i t G ü r t e l , K u r f ü r s t M a x i m i l i a n I . v o n B ay e r n , v o r 16 3 0

T e x t . R a m o n a DROSNER I F o t o s . B a y e r i s c h e s N a t i o n a l m u s e u m M ü n c h e n

ReiSS sie am Riemen

12


13

Anzeige

pa rt n e r s e i t e

XGames Munich

Die weltbesten Athleten beim Action-Sport-Highlight 2013 Die X Games, die weltweit größte und angesehenste Action-Sport-Veranstaltung, kommt diesen Sommer nach München. Vom 27. bis 30. Juni 2013 beherbergt der Olympiapark München bis zu 180 der weltbesten Athleten aus vier unterschiedlichen Disziplinen und bietet darüber hinaus ein kulturelles Rahmenprogramm aus Film, Musik, Style und Kunst. Seit 1995, dem Geburtsjahr der vom US-TVSender ESPN ins Leben gerufenen X Games, werden Jahr für Jahr neue Rekorde und Bestmarken in den angesagtesten ActionSportarten aufgestellt. Für das Jahr 2013 wurden die bestehenden drei Standorte (Los Angeles/USA, Aspen/USA, Tignes/FRA) um die Austragungsorte Foz do Iguacu (Brasilien), Barcelona (Spanien) und München erweitert.

Die bayerische Landeshauptstadt wird als einziger Standort mit der Weltpremiere Mountain Bike Slopestyle besonders im Fokus stehen. Ein weiteres Highlight sind die Halfpipe (Vert) sowie die Big-Air-Rampe, die direkt in den Olympiasee eingelassen werden. Bei den X Games Munich kannst du deinen Idolen in den folgenden Disziplinen ganz nah sein:

SkateboarD

fotos.x Games munich

Sei es Street, Park, Vert oder Big Air – hier treten die internationalen Stars vor beeindruckenden Kulissen gegeneinander an. Highlights sind die Konstruktionen der Vert- und Big-Air-Rampen, die direkt in den Olympiasee eingelassen werden.

Moto X Fünf unterschiedliche Disziplinen erwarten dich in der Olympiahalle und im Olympiastadion: Freestyle, Best Whip, Best Trick, Step Up und Enduro X (Frauen & Männer).

Mountain Bike BMX Im Park und beim Big Air zeigen dir die weltbesten BMXer atemberaubende Tricks mit ihren Bikes.

Mit Mountain Bike Slopestyle wird die globale X-Games-Bewegung um ein weiteres Highlight erweitert. Hoch oben vom Olympiaberg bis hinunter in den Olympiasee erstreckt sich der an die natürlichen Gegebenheiten angepasste Parcours.

Hol dir ein Ticket! Sende eine Mail mit deinem Namen und dem Betreff: „Win Kolossal“ an win@xgames-munich.com und gewinne 1 x 2 Moto X Tickets für das Olympiastadion am Sa, 29. Juni. Einsendeschluss ist der 14. Juni 2013. Infos und Tickets unter www.xgames-munich.com


pa rt n e r s e i t e

Anzeige

14

2 1

4

3

6

5

7

Viele Menschen bauen Möbel wieder selber, nähen Kleidungsstücke oder reparieren ihr Fahrrad – statt ständig neue Sachen zu kaufen. Selbermachen, auch „Do it yourself“, DIY oder Crafting genannt, ist Trend.

just do it... yourself!

Werkzeuge und fachlichen Rat für kreative und individuelle Dinge bieten sogenannte Offene Werkstätten. Dort kann man alles lernen, was notwendig ist, um seine Ideen umzusetzen, und auch mit neuen Techniken wie z.B. 3D-Druckern oder Laser-Schneidemaschinen lässt sich dort experimentieren.   Wer Dinge selber macht, entwickelt ein Gefühl für die nötigen Materialien, lernt wieder etwas Neues und kann auf das Geleistete mächtig stolz sein. Ein nach eigenen Vorstellungen, selbst gebautes Bett zum Beispiel gibt es eben nur einmal auf der Welt.

Neugierig, aber noch keine eigene Idee? Hier kann man sich inspirieren lassen:

www.weupcycle.com

info

Na, Lust auf DIY bekommen? – hier kann man's ausprobieren: MachWerk e.V. Schulstr. 1, 80634 München www.machwerk-muenchen.de

HEi, Haus der Eigenarbeit Wörthstraße 42, 81667 München www.hei-muenchen.de

WerkBox Grafinger Straße 6, 81671 München www.werkbox3.de

FabLab München e.V. Georg-Kerschensteiner-Str. 18 81829 München www.fablab-muenchen.de

Die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis erforscht nachhaltige Lebensstile und neue Wohlstandsmodelle, fördert und vernetzt Offene Werkstätten, interkulturelle und urbane Gemeinschaftsgärten sowie Initiativen zur nachhaltigen Gestaltung von Regionen.

8


15

Anzeige

pa rt n e r s e i t e

Auf gehts „MünchnerStiftungsFrühling“ feiert Premiere und zeigt, was in München geboten ist! Es dauert nicht mehr lange, da wird der Frühling den Winter aus den Straßen Münchens kehren – mit viel Sonnenschein, Wind und jeder Menge Plusgraden. In diesem Jahr wirbelt zudem der „MünchnerStiftungsFrühling“ vom 15. bis 22. März mit rund 200 Veranstaltern jede Menge Blütenstaub auf. Stiftungen sind Organisationen, deren Hauptzweck es ist, Gutes zu tun. Was „gut“ ist? Da setzt jeder einen anderen Schwerpunkt. Auf dem „MünchnerStiftungsFrühling“ kann man sich jetzt einen Überblick verschaffen. Auf dem Programm stehen Führungen, Konzerte, Ausstellungen, Workshops und Ausflüge rund um die Themen Kunst und Kultur, Gerechtigkeit und Bildung, Umwelt und Internationales sowie Wissenschaft, Gesundheit und viel Sport! Ein buntes, blühendes Frühlingsprogramm. Hier ein paar Highlights:

Auf dem Rücken der Pferde Die „Horst Rohde Stiftung“ bringt Kinder und Pferde zusammen und gibt Einblicke in therapeutisches Reiten. So kann man am 18. März (ab 14 Uhr) beim Reitverein Würmtal in Gräfelfing mit den großen Vierbeinern schmusen, sie streicheln oder auf ihnen reiten.

Den Bienen aufs Dach steigen Um Bienen dreht sich alles am 16. März (ab 15 Uhr) auf dem Dach des Gasteigs. Dort hat die Initiative „München summt“ ein paar Bienenvölker und wirbt für eine vielfältige Stadtnatur. Bei einer Besichtigung

erfährt man einiges über die Bienen und ihr Leben sowie imkernde Schulen. Stadthonig zum Probieren gibt es auch. Anmeldung unter: info@muenchen-summt.de.

Wenn uralte Bäume Luft holen Auf einem Spaziergang (16. März) kann man die Baumriesen von Bernried kennenlernen (10.30 bis 13 Uhr). Kinder (6-12 Jahre) erfahren vom Bayerischen Naturschutzfonds spielerisch, dass auch Bäume essen, trinken und atmen können. Anmeldung unter 089 92 14 22 35 oder naturschutzfonds@stmug.bayern.de.

Mozart kommt auch Die Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation präsentiert am 18. März eine Oper im Taschenbuchformat – und zwar „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart (16 Uhr) im Münchner Künstlerhaus. Mit publikumsnaher Moderation wird man durch die Handlung geführt – speziell für Kinder und Jugendliche aufbereitet.

Mit dem Simulator abheben Rettungseinsatz per Hubschrauber, Evakuierung von Seilbahnen, Rettung aus Bäumen und Felswänden – all das kann in der Halle des Bergwacht-Zentrums in Bad Tölz trainiert werden. Zwei originalgetreue Hubschraubereinsatz-Simulatoren ermöglichen weltweit einmalige Trainingsmöglichkeiten. Die Stiftung Bergwacht bietet am 22. März Vorführungen zwischen 10 und 11.30 Uhr an. Anmeldung unter 08041 79 43 80 oder info@stiftung-bergwacht.org. Programmhefte liegen mit dem Gesamtangebot unter anderem bei der Stadtinformation am Marienplatz und allen Geschäftsstellen der Stadtsparkasse München. Die Angebote sind überwiegend kostenfrei. Also dann: Aufbruch in den Frühling! i n f o u n ter www.muenchnerstiftungsfruehling.de


Anzeige

16

FIlm Ab!

Wasser vor die Linse Es gehört nicht nur in München zu den normalsten und alltäglichsten Dingen, die es gibt. Man braucht nur in der Küche oder im Badezimmer einen Hahn auf drehen, schon läuft es. Genauso sprudelt es in Flaschen – mit oder ohne Kohlensäure. Und auch in Wasch- oder Spülmaschinen wirbelt es herum. Die Rede ist von Wasser, von ganz normalem Wasser. Dabei ist Wasser eigentlich alles andere als normal. Denn Wasser bestimmt, beeinflusst und bewegt den Menschen, das Leben, die Natur, die Tiere, ja die gesamte Erde. Ein unglaublich kraftvolles, wundervolles und geheimnisvolles Element.

Und genau darum dreht sich der dritte Aber das natürliche Nass ist nicht nur sehr Filmwettbewerb „Dein Blick in die Natur“ sportlich. Wasser ist weich, kann jedoch der Hofpfisterei – um Wasser! Unter die- Felsen schleifen und durchbohren. Es trägt sem Motto können Kinder und Jugendliche in seinen Flüssen und Ozeanen riesige Schiffe und monströse Eisberzwischen 11 und 21 Jahren Kurzfilme dre- Also schnappt euch eine Kamera ge, sorgt für umweltfreundhen, produzieren und und filmt munter drauflos – ob liche Energie und kann sich kreieren. mit Handy, Digitalkamera, Web- zu gigantischen Wellen aufcam oder einer alten Super-8 türmen oder einfach nur als Wasser ist ein sehr von Papa und Mama. Filmt das Regentropfen auf die Erde umfassendes und ext- sprudelnde, klare und erfrischen- fallen. rem vielseitiges Thema, de Nass in all seinen Formen, das jedem Filmema- Farben, Facetten und Funktio- Ohne H 2 O (die chemische cher unglaublich viel nen. Formel von Wasser) blüht Spielraum bietet. Denn nicht eine Blume, gedeiht Wasser kann verdampfen oder zu Eis nicht eine Pflanze und überlebt nicht ein und Schnee gefrieren. Es ist blau wie das einziges Lebewesen auf der Erde. WasMeer, grün wie ein See, weiß wie ein ser faszinierte auch Johann Wolfgang Wasserfall oder einfach nur klar, farblos von Goethe (1749 – 1832), der in seiund transparent wie in einem Glas Wasser. nem Werk „Faust“ schrieb: „Alles ist aus Mensch und Tier können es trinken, in ihm dem Wasser entsprungen! Alles wird durch schwimmen und tauchen, mit ihm spritzen das Wasser erhalten! Ozean, schenk uns und spielen. Surfen und Segeln ist ebenfalls dein ewiges Walten!" Die Worte des groangesagt – bei Kindern wie Erwachsenen. ßen, deutschen Dichters treffen es ziemlich

i n f o s z um W ettbewerb Der Jugendfilmwettbewerb 2013 „Dein Blick in die Natur“ wird von der Hofpfisterei München veranstaltet. Schirmherr des Wettbewerbs ist Dr. Ludwig Spaenle, Minister für Unterricht und Kultus. Neben „Wasser“ gibt es noch zwei weitere Themenbereiche: „Natur – porträtiert“ und „Umwelt – schützenswert“.

Gewinnen könnt ihr Profikameras, wertvolle Gutscheine und vieles mehr. Die feierliche Preisverleihung findet am 15. November im Hubertussaal, Schloss Nymphenburg statt. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2013. Infos zum Wettbewerb und Kontakt: www.deinblicknatur.de ebertshaeuser@indras-netz.de

F oto s . F oto l i a . co m : H . B o r n e m a n n I r a m o n a h e i m I jav i e r c a s t ro I c h r i s t i a n p e da n t

pa rt n e r s e i t e


17

Anzeige

gut: Wasser ist allmächtig und allgegenwärtig. Ohne Wasser geht einfach nichts! Doch seine volle Kraft kann es nur entfalten, wenn es sauber und rein ist. Wenn es nicht mit Müll, Also: Film ab! Durch das Auge der Chemikalien und Dreck Kamera könnt ihr zeigen, was euch verseucht wird – sonst mit Wasser verbindet und welche kann es auch gefährliche Bedeutung das Grundelement für Krankheiten übertragen. euch hat. Im Frühling und Sommer hat jeder kleine wie große Der menschliche Körper Kameramann Zeit, einen Kurzfilm zu besteht zu über 70 Pro- drehen, der maximal fünf Minuten zent aus Wasser. Über dauert. 71 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Wasser ist mit rund 1.384.100.000 Kubikkilometern der häufigste Naturstoff der Erdoberfläche, wovon 97,5 Prozent als Salzwasser auf die Weltmeere entfallen. Weniger als ein Prozent verbleiben für Bodenfeuchte, Grundwasser, Seen und Flüsse, Atmosphäre und Lebewesen. Rund 800 Liter fallen jährlich auf einen Quadratmeter in Deutschland. Wasser verschwindet nicht, sondern ist seit Urzeiten in allen möglichen Kreisläufen existent. Weltweit transportieren die Flüsse 39.000 Kubikkilometer Wasser pro Jahr, das sind umgerechnet 127 Milliarden Liter pro Tag.

pa rt n e r s e i t e


kolossale Lernwerks tatt

18

Dein Rezept für

gute Noten

Schnell, einfach und möglichst effizient lernen. Wer möchte das nicht? Wir alle suchen ein Kochrezept, das uns dahin führt. Doch das Rezept sieht für jeden anders aus. Wir möchten euch auf der Suche nach eurem eigenen mit sieben „Zutaten” unterstützen. Am besten, ihr probiert gleich aus, welche Lerntipps sich für euch besonders eignen!

1. Der Arbeitsplatz.

2. Der Lernplan.

3. Die Stoffsammlung.

Beginnen wir mit den Basics: Such dir einen festen Arbeitsplatz, an dem du deine Schularbeiten machst und ansonsten NICHTS anderes. So stellt dein Kopf nach kurzer Zeit automatisch auf den Lernmodus um, sobald du dich an deinen Schreibtisch setzt.

Bevor du mit der Vorbereitung für eine Schulaufgabe beginnst, erstell dir einen Lernplan. Darin ist vermerkt, wann du welche Kapitel wiederholst. So kannst du dir die Zeit bis zum Prüfungstag gut einteilen. Vergiss nicht, ausreichend Pausen einzuplanen!

Fasse dir den Lernstoff in eigenen Worten zusammen. Lege Mindmaps an und beginne jedes Kapitel mit einer Übersicht. Überleg dir dabei auch, wie du die Zusammenhänge bildlich darstellen kannst. Dein Kopf kann den Stoff leichter behalten und erinnern, wenn er ihn in eine größere Darstellung einordnen kann.

4. Auswendig lernen.

5. Lerngruppen.

Um eine große Menge an Stoff auswendig zu lernen, musst du kreativ werden: Belege verschiedene Möbelstücke im Raum mit Post-its, auf denen Lerninformation steht. Verfolge dabei eine bestimmte Route. Geh anschließend diesen Weg mit geschlossenen Augen ab und sage den Stoff, der auf den Zetteln steht, bei jeder Station auf.

Witz

„Keiner weiß mehr als alle”. Eben. Schnapp dir 2-3 Freunde und gründe eine Lerngruppe. Trefft euch regelmäßig, um gemeinsam zu üben. Ein Pluspunkt: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

6. Zeitdruck und Aufregung in der Prüfung. Bevor du in die Prüfung gehst, solltest du üben, unter Zeitdruck und Aufregung zu arbeiten. Mach Übungen und verwende dabei eine Stoppuhr.

7. In der Prüfung. Verwende während deines Tests Ohropax, so wirst du nicht vom Rascheln des Papiers oder Fragen der anderen abgelenkt.

Mit Unterstützung unserer ko lo s s a l e n F r e u n d e vo m n ac h h i l f e s t u d i o l e r n s tat t. w w w. l e r n s tat t - m u e n c h e n . d e

„Wer weiß, was Abendrot ist?” fragt der Lehrer. „Das ist der rote Himmel am Abend. Er kündigt schönes Wetter an”, gibt Kurt als Antwort. „Und was ist Morgengrauen?” Wieder meldet sich Kurt. „Das ist das Gefühl gleich nach dem Aufstehen, wenn man in die Schule muss.”


19

deine

NA o m i u n d j o h a n n a :

sprechstunde

im lehrerzimmer An redaktion@daskolossal.de kannst du Fragen rund ums Thema Schule stellen! Wir kümmern uns um die Antwort und fragen dort nach, wo man es wissen muss: im Lehrerzimmer. W i r h a b e n a n u n s e re r S c h u le v i e le R ef e re n d are, d i e d e n U nt e r r i c ht f ü r e i n H al b j a h r v o l l ü b e r n e h m e n . L e t z t e n s h att e n w i r w i e d e r j e m a n d e n, d e r i n M at h e g ar n i c ht e r k l ä re n ko n nt e u n d e s g a b p l ö t z l i c h v i e le s c h le c ht e N ot e n ... W e r d e n d e n n R ef e re n d are i r g e n d w i e b e o bac ht e t v o n j e m a n d e m , d e r e s ka n n, a u ß e r w ä h re n d d e r L e h r p r o b e ? U n s e re L e h re r i n, d i e w i r e i g e nt l i c h h a b e n, w ä re v i e l b e s s e r g e w e s e n .... Deine Lehrerin bist du gewöhnt, du weißt, wie sie reagiert, was sie erwartet, wie sie vorgeht und worauf sie besonderen Wert legt. Ebenso kennt sie dich. Natürlich ist es für euch am einfachsten, miteinander zu arbeiten. Im Berufsleben wirst du auch immer wieder mit anderen Chefs arbeiten. Du musst lernen, dich auf sie einzustellen. Referendare lernen das Unterrichten wie ein Lehrling sein Handwerk. Sie haben einen Meister, der sie zwei Jahre lang begleitet, sie unterstützt, korrigiert und beurteilt. Ein Seminarrektor, eine Seminarrektorin (Meister) schaut sich immer wieder den Unterricht an und gibt Verbesserungsvorschläge. Hab Vertrauen zu den Referendaren und unterstütze sie durch deine rege Mitarbeit. Sie unterrichten sehr gerne. Sie freuen sich auf ihren Beruf. Denk daran, in einigen Jahren bist du in der gleichen Situation – in der Situation des Lernenden – und wirst dankbar um jede Unterstützung sein.

Waltraud Lucic, Vorsitzende des Münchner Lehrerinnen- und Lehrerverbandes

Witz

lehrerzimmer

„Moritz, du hast die gleichen sechs Fehler im Diktat wie dein Tischnachbar. Wie erklärt sich das wohl?” Moritz: „Ganz einfach. Wir haben denselben Lehrer!”

naomi und johanna am sorgentelefon

0800 111 0 333 Teens On Phone Jugendliche von Teens On Phone geben Tipps bei Sorgen und Nöten. Immer samstags von 14 bis 20 Uhr unter der gebührenfreien Nummer.

„Ich habe eine Packung Kaugummi aus einem Geschäft geklaut, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen. Was kann ich machen?“ Vielen Dank, dass du den Mut hast, dich bei uns zu melden, um uns in dein Problem einzuweihen. Zu klauen ist zwar nicht in Ordnung, aber dein schlechtes Gewissen zeigt, dass dich das Ganze beschäftigt, und das finden wir gut. Hast du die Kaugummis vielleicht nur geklaut, um jemand anderem zu gefallen? Dann solltest du dich fragen, ob es dich wirklich beliebter oder cooler macht zu klauen oder ob es nicht viel wichtiger ist, sich selbst treu zu bleiben. Denn du bist sicher genauso wie du bist in Ordnung! Nun dazu, wie du dein Gewissen erleichtern kannst: Du könntest in das Geschäft zurückgehen, dich beim Verkäufer entschuldigen und ihm die Kaugummis zurückgeben. Das Wichtigste ist, dass du weißt, dass das, was du gemacht hast, nicht in Ordnung war und es nicht wieder tust. Wir hoffen, dass auch wir dir etwas weiterhelfen konnten! Dies ist ein Beratungsbeispiel.


20

kolossal bunt

HOCH! DAUMEN MPELT ! ABGESTE

STEMPEL N SCHNITZE

1 Du brauchst: einen quadratischen, möglichst großen und nicht zu flachen Radiergummi, Linolschnittwerkzeug, Acryloder Dispersionsfarbe, Pinsel und Papier. 2 Zunächst malst du das Motiv mit einem spitzen Bleistift oder Kugelschreiber auf den Radiergummi. Achtung: Das Bild muss spiegelverkehrt sein, damit es später richtig herum abgedruckt wird! 3 Jetzt kannst du vorsichtig mit dem Schnitzen beginnen. Linolmesser bekommst du für ca. 5 Euro im Bastelbedarf oder du fragst deinen Kunstlehrer, ob du eines ausleihen darfst. 4 Du schnitzt um das Motiv, das später gedruckt werden soll, herum. Diese Technik nennt man Hochdruckverfahren.

8

WAAGRECHT

1

1. Damit die Haie sich wie zu Hause im Meer fühlen, müssen dem Beckenwasser neben Salz auch Kalzium, Jod und _____________ zugesetzt werden.

F

4. Der Gemeinschaftsgarten O'pflanzt is! liegt an der Ecke von ____________-Straße und Emma-Ihrer-Straße.

10 A

5. Wie lautet der Vorname des Kurfürsten, der zum Ausritt ein Gürteltäschchen mit sich zu tragen pflegte?

6 3 4 D

Die freigeschnitzten Flächen glättest du so gut wie möglich. 5 Mit dem Pinsel entfernst du Späne und Krümel vom Radier-gummi und wäschst ihn, falls nötig, noch mit Wasser ab. Danach gut trocknen lassen. 6 Jetzt kommt Farbe ins Spiel! Trage nicht zu viel auf, sonst verläuft das Druckbild. Mache ruhig erst ein paar Probedrucke, um zu sehen, wie viel Farbe du brauchst. 7 Normales Schreibpapier eignet sich natürlich, noch besser ist aber dickeres und saugfähigeres Tonpapier oder sogar Leinwand. Den Stempel auflegen, sanft andrücken ... 8 ... vorsichtig den Stempel abheben ... 9 ... und fertig!

H

6. Wie heißt der Mann, der in der Staatsoper loszieht, um Drachen zu töten? 7. Bei welchem Spiel könnt ihr euch in der BMW-Welt heiße Wettrennen liefern?

9

10. Womit kannst du selbst Radiergummistempel schnitzen?

7 B 5

E

I

SENKRECHT

r ä kreuz t s wort e l

2. Wo trainieren die Eishockeyspieler des EHC Red Bull?

C

G

A

B

3. Wie nennt man das Siebdruckwerkzeug, mit dem die Farbe auf das Sieb aufgetragen wird? 8. Wo wird die Bücherschau Junior veranstaltet? 9. Welcher Kletterberg speit garantiert kein Feuer mehr bei Jux & Tollerei?

C

C

D

C

A

E

F

G

H

I

D

C


Schnitzeljagd 21

Geocachen – noch nie gehört? Das ist eine Art Schatzsuche, aber nicht mit Pfeilen aus Straßenmalkreide, sondern mit GPSKoordinaten. Auf der ganzen Welt haben Menschen Caches versteckt. So heißen die „Schätze“, die man finden muss. Meist bestehen sie aus Gefäßen, in denen die Finder kleine Gegenstände hinterlassen und sich als erfolgreiche Schatzsucher eintragen können. Im Internet veröffentlichen Geocacher die Koordinaten, an denen diese Schätze liegen. Manchmal muss man auch mehrere dieser Caches hintereinander lösen, um ans endgültige Ziel zu gelangen, oder man erhält erst durch Knobeln die tatsächlichen Koordinaten. Auf www.geocaching.com findet man unzählige dieser Caches weltweit. Wir haben euch hier ein paar Verstecke im Münchner Innenstadtgebiet herausgesucht. Zur Schatzsuche braucht ihr ein GPS-Gerät. Außer ihr besitzt ein GPS-fähiges Smartphone, dann könnt ihr euch auch die App „Geo Beagle for Android“ herunterladen und damit losziehen.

Kolossal bunt

mal anders

1: N 48° 08.255 E 011° 32.450 Kolossal! Ein Tipp für die Suche: Hinter der Glastür am Eck!

2: N 48° 09.699 E 011° 33.640 Schwere Reiter — ein Cache in der Nähe des Olympiaparks auf dem Gelände der ehemaligen Prinz Leopold-Kaserne. Ein Tipp für die Suche: Gelände bitte nicht betreten! Vorsicht! Stromschlaggefahr! ;o) (Nein, es ist nicht der Blitzableiter!)

3: N 48° 09.673 E 011° 34.844 Münchner Kirchen – St. Ursula in Schwabing. Ein Tipp für die Suche: Nicht im Efeu! ;-)

4: N 48° 08.568 E 011° 33.277 Bärenmarkt? Bullenmarkt! Ein Tipp für die Suche: Um den Cache zu finden, ist es NICHT notwendig, den Rasen zu betreten.

Gewinn Nitro Bandit – Mach’s dir leicht

Kolossal verlost je einen Rucksack in Blau und Pink. Schreibe einfach eine Postkarte mit dem Stichwort „Nitro“ und deiner Wunschfarbe an: Das Kolossal, Schwanthalerstr. 155, 80339 München. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2013.

Drei einfache Tricks und du gehst im wahrsten Sinne des Wortes leichter zur Schule: Man nehme einen speziellen Schulrucksack mit flexiblen Fächern wie beispielsweise den Nitro Bandit, packe die schweren Gegenstände wie Laptop oder Bücher nach hinten an den Rücken und stelle die Tragegurte auf die passende Länge ein, sodass der Rucksack über der Hüfte sitzt. So simpel, so wirkunsvoll! Der Nitro Bandit ist nicht nur ein Raumwunder, er sieht einfach lässig aus und ist robust. Denn er ist von der Boardsportmarke Nitro, deren Teamrider alle Taschen dem Härtetest unterziehen. Der Bandit ist für 89,95 Euro im Taschen- und Schreibwarenhandel erhältlich. Hier findest du noch mehr Tricks zum Thema „Leichter zur Schule gehen“ und den Bandit in fünf coolen Farben: www.nitro-bags.com


22

kolossal termine

Kultur

DNA Ab 5. April J unges Resi

kalender M ä r z - juni 2 0 1 3

paula über

Frühling „Ich fühle mich wie frisch aus dem Ei geschlüpft“, quakte Klara gestern. Oft kommt meine Entenfreundin kaum aus ihrem Nest. Doch seit die Frühlingssonne ihr auf den Schnabel scheint, springt sie wie ein junges Huhn herum. „Bei der spielen doch die Hormone verrückt“, knurrte da Waschbär Waldemar. Und damit hat er ganz recht. In unserem Körper gibt es Stoffe, die Nachrichten übermitteln. Man nennt sie daher Botenstoffe oder auch Hormone. Sie bestimmen zum Teil auch, wie wir uns fühlen. Der Frühling hat Einfluss auf sie und sorgt für eine sonnige Stimmung. Zwei wichtige Hormone sind dabei Melatonin und Serotonin, das Schlaf- und das Glückshormon. Mehr Schlafhormon entsteht, wenn es dunkel ist. Licht führt zu mehr Glückshormon. Einen entenmäßigen Frühling wünscht Eure Paula

Auf der Bühne vom Jungen Resi ist was los: Für die Reihe „Lesen und Lauschen“ setzen sich Schauspieler rote Strubbelhaare auf und krächzen, was das Zeug hält, denn Pumuckl treibt auf der Bühne wieder sein Unwesen. Wie aus ein paar Streichen bitterer Ernst wird, zeigt das Stück „DNA“ von Dennis Kelly. Ein gefährliches Spiel aus absurden und brutalen Mutproben läuft völlig aus dem Ruder. Adam wird verletzt und fällt in einen Schacht. Aber anstatt Hilfe zu holen, wird das Verbrechen vertuscht und es werden falsche Fährten gelegt.

Ein mitreißender Cocktail aus Macht, Schuld und Angst, der zeigt: Theater ist mordsspannend. Junges Resi ! DNA: Premiere am 5. April ! ab 14 Jahren ! Pumuckel: am 13. April ! www.residenztheater.de

ERÖFFNUNG 8 . MAI len bach h aus

Kunst im neuen Kleid Endlich ist es so weit: Das Lenbachhaus lässt die Hüllen fallen und offenbart sein neues Gesicht. Am 8. Mai öffnet eines der bedeutendsten Münchner Museen wieder seine Türen. Lenbachhaus • am Königsplatz • Eröffnung 8. Mai • 8.-12. Mai: freier Eintritt • von 10-22 Uhr geöffnet

F oto s . s t e p h a n k u c h I n i g e l yo u n g I j u d i t h b u s s I A n n a b e l l e & G e o rg S c h at z

Paula: Die kolumne aus dem Münchner merkur

Mordsspannung


Dahoam im Museum Eine Discokugel an der Decke, bunte Graffiti an den Wänden, Platten auf den 1210ern. Wo findet man denn so was? Im Münchner Stadtmuseum! Dort kann man mal eine ganz unerwartete Kultur entdecken: die eigene! In der Ausstellung „Mein München“ wird gezeigt, wie das Leben hier und heute vor sich geht: urbane Kunst, Clubszenen und viel mehr wurde von den Studenten der LMU beobachtet und gesammelt.

Stadtmuseum München • „Mein München“ • ab 24. März • ab 12 Jahren • Eintritt unter 18 Jahren frei

Mein München BIS 5 . MAi Stadt mu seu m

Boom, Bang, Brudermord Zu den Lieblingsgeschichten der Religionslehrer gehört zweifellos Kain und Abel: die Geschichte vom Brudermord. Langweilig? Von wegen, die Bananafishbones finden das Gleichnis ziemlich gut. Im April kommt es als Musical unter dem Titel „Jenseits von Eden“ in das Jugendtheater Schauburg.

Premiere am 9. April • ab 15 Jahren • Schauburg – Theater der Jugend

Drachenpfad Ein sagenhafter Audioguide für alle, die Geschichte(n) mögen – von 6 bis 99

JENSeits von Eden 9 . APr il

Sch au bu rg

Zeichenklasse! Zeichnest du gerne? Strich, Figur, Schraffur und Komposition: Werde ein Meister im Zeichenhandwerk und lerne, wie man mit Stift und Feder umgeht! Dieser regelmäßige Zeichenkurs ist neu bei FRÄNZCHEN, dem Jugendprogramm des Museums Villa Stuck. Villa Stuck • ab 10. April,

jeden Mittwoch • 15 bis Zeichenkurs 17 Uhr • Leitung Georg ab 1 0 . Apr il Villa St u ck Schatz • 8 bis 14 Jahre • Anmeldung unter 455 55 10 • www.villastuck.de

BAYERISCHES NATIONALMUSEUM EUROPÄISCHE KUNST UND KULTUR AUS ZWEI JAHRTAUSENDEN Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr Donnerstag 10 bis 20 Uhr 80538 München, Prinzregentenstraße 3 www.bayerisches-nationalmuseum.de


24

kolossal termine

Musik kalender M ä r z - juni 2 0 1 3

C2C 2 3 . März

Du hast die Nase voll von den nervigen Magenschmerzen und dem Herzklopfen beim nächsten Schulreferat? Du wolltest schon immer mal auf der Bühne stehen? Oder dein Talent vor der Filmkamera prüfen? Die Schauspielschule TASK bietet dir dazu ein breites Spektrum an Kursen und Workshops an. TASK ist in ganz Deutschland die größte und renommierteste Schauspielschule für Film & Theater. Schon seit 15 Jahren bekommen Jugendliche und Kinder zwischen 6 und 19 Jahren einen intensiven Einblick in die Geheimnisse der Welt des Schauspiels. Wer sein Hobby zum Beruf machen will, wird bei TASK entsprechend gefördert. Kostenlos Schnuppern • T. 211 124 31 •

www.kinderschauspielschule.de

mu ffat Ha lle

Mischpult im Viererpack In der Schule kennengelernt, am Mischpult den Durchbruch geschafft: Die vier Franzosen von C2C drehen schon seit 1998 gemeinsam Platten. Zuerst nahmen die Jungs in erster Linie an Wettbewerben teil und gewannen von 2003 bis 2006 vier Jahre am Stück die DJ-Weltmeisterschaft des Disco Mix Club. Mit „Down the Road“ eroberten sie nun Platz 1 der französischen Charts. Um den Siegeszug auf Münchens Tanzflächen fortzusetzen, kommen die vier am Samstag, den 23.3. in die Muffathalle. Mit ihrer Mischung aus Samples, Breakbeats und Turntable-Performance schaffen die vier DJs hypnotische, mitreißende Tracks, teils mit französischem Rap geschmückt, teils mit Elektro-Schnippseln bespickt.

Da kann sich keiner mehr still halten: auf jeden Fall Musik zum Abzappeln! C2C ! samstag, 23. März ! Muffathalle ! Tickets ab 21 Euro

F oto s . q u e n t i n c u rtat I Ta s k I s q ua r e e n i x I h ö s l

Schauspiel für den Alltag


25

Final Fantasy im Gasteig

Drachenblut und Heldensohn

Eine fantastische Reise durch Raum und Zeit, ein Kampf zwischen Gut und Böse. Das Computerspiel „Final Fantasy“ verlässt nach 25 Jahren das erste Mal den PC. Auf einer Leinwand werden Ausschnitte aus dem Videospiel gezeigt und mit der dazugehörigen, preisgekrönten Filmmusik live untermalt. Das Münchner Symphonieorchester und der Münchner Chor entführen das Publikum mal mit süßen, mal mit kämpferischen Tönen in eine fremden Welt. Deutschlandpremiere

Sigurd, Sohn des Drachentöters Siegmund, tritt dieses Frühjahr wieder auf die Bühne – für ein Musiktheaterstück rund ums Erwachsenwerden. Vielleicht habt ihr schon von dem Wälsungenhelden Sigmund gehört, der in Drachenblut badet und dessen Haut dadurch hart wie Stahl wird? Seinen Sohn Sigurd kennen  nur wenige. Er weiß nichts von seinem Vater und wächst als Adoptivkind in einer Schmiede auf.

von „Distant Worlds: Music from Final Fantasy“ • 2. und 3. März • Gasteig

Final Fantasy 2 . / 3 . M ä rz Gasteig

Sigurd der Drachentöter • 28.3. und 30.3. • Nationaltheater Probenräume • 9- bis 12-Jährige • Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt

SIGURD DER DRACHENTÖTER 2 8 . MÄRZ Nat io n alt heater Pro ben räu me

radioMikro Hörtipps • 29.3. (Karfreitag) 14.05 – 15.00 Uhr:

Als Amelie und Onkel Theo in den falschen Zug gestiegen sind • 31.3. (Ostersonntag) 14.05 – 15.00 Uhr: Münchhausen – Geschichten mit Musik Pfingsten wird bei radioMikro tierisch! • 09.5., 14.05 – 15.00 Uhr Fuchs & Igel – Märchendetektive Ein neues Abenteuer des ungleichen Ermittlergespanns Fuchs und Igel: Wer ist die Fremde, die, vom Prinzen geradezu angebetet wird? • 31.5. – 1.06., 18.30 – 19.00 Uhr So ein Schiet! Hektor ist eigentlich ganz zufrieden. Er ist der Schiffshund des Küstenfrachters Kormoran. Aber da kommt der Käptn auf die Idee, noch einen weiteren Hund einzustellen. Sogar eine Hündin!

Traurigschön Pop-Prinzessin, Stil-Ikone, Lana del Rey. Elizabeth Grant heißt die 27-Jährige mit den unwiderstehlich roten Lippen, der kunstvoll aufgetürmten Frisur in Wirklichkeit. Spätestens seit der H&M-Kampagne im letzten Jahr ist Lana del Rey jedem ein Begriff. Sie sieht aber nicht nur toll aus in ihrem selbs erfundenen 60er-Jahre-„Hollywood Sadcore“-Look – vor allem ihre Stimme ist es, die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt. Lana del Rey • 25.4. • Zenith

Lana DEL REY 2 5 . APRIL ZENITH

Oliver! Das für April angekündigte Musical „Oliver!“ von Lionel Bart zeigt eine raffinierte und an Perfektion grenzende Ausführung des beliebten Romans „Oliver Twist“. Die Vorführung, die schon im Vorjahr für Alt und Jung ein Vergnügen war, wird von dem Kinderchor des Gärtnerplatztheaters sowie, in einer der Hauptrollen, dem bekannten Moderator Malte Arkona (Kika) auf die Bühne gebracht. „Oliver!“ ist ein sehenswertes Stück, in dem der Roman von Charles Dickens so liebevoll und dennoch realistisch dargestellt wird, wie man es sich in der heutigen Zeit kaum noch vor Augen bringen kann. Die jungen Ausnahmetalente sowie die rührende Geschichte sorgen dafür, dass kein Auge trocken bleibt und du und deine Familie noch lange an den wundervollen Abend denken werdet. Charles Dickens wäre stolz gewesen! (Philine Meister, 13 Jahre) Aufführungen am 20. und 21.4. sowie am 12.5. in der Alten Kongresshalle.Mehr dazu unter w w w. m u s i c a l - c o . n e t , wo die 10-jährige Lilian über die Proben berichtet.


kolossal termine

26

Stadt kalender M ä r z - juni 2 0 1 3

Zeitreise, Trollprinzessin, Kurzhosengang – wer denkt sich so etwas aus? Lieblingssc hriftsteller wie Kerstin

Gier in ihrem Beststeller „Rubinrot“ oder „Sams“-Autor Paul Maar zum Beispiel. Die lesen auf der Münchner Bücherschau Junior aus ihren Büchern vor. Für diejenigen, die lieber selber lesen, gibt es ein Lesezelt und 5000 Bücher zur Auswahl, mit denen man sich an fremde Orte träumen kann. Wer danach aus dem Reich der Fantasie zurückkehrt, kann in spannenden Workshops erfahren.

Die Münchner Bücherschau Junior • Münchner Stadtmuseum • 2. – 10.3. • 9-19 Uhr • Eintritt frei • www.muenchner-buecherschau-junior.de

BÜCHERSCHAU JUNIOR 2 . – 3. M ÄRZ Münc h n e r S ta d tm u s e um

Ein Ohr für Skateboarder München entwickelt sich langsam aber sicher zu einer Hauptstadt – und zwar für Skateboarder. Immer mehr Parks entstehen – mit Fullpipe, Pools und Bowls. Immer mehr Jungs und Mädels springen aufs Brett, rollen und rauschen über den Asphalt. Und so hat sich bereits vor ein paar Jahren Skateboarding München e.V. gegründet. Ein Verein, der sich um die Anliegen und Interessen der Rollbrettfahrer kümmert – egal ob Anfänger oder Proskater. Der zusammen mit der Stadt München neue Projekte plant, sich für eine Skatehalle einsetzt, im Sommer die „Munich Be(a)st Tour“ veranstaltet, Workshops anbietet und immer ein Ohr für die Wünsche und Sorgen der Skateboarder haben will.

Auch in diesem Jahr läuft im Sommer wieder die „Munich Be(a)st Tour“, die Skateboarding München zusammen mit Skateshops veranstaltet. Skateboarding München e.V. ! info@skateboardingmuenchen.org ! www.skateboarding-muenchen.org ! facebook.com/skateboardingmuenchen

F o t o s . m a r i o n h o g l I t o m r e g e r I c e n t r a l f i l m v e r l e i h I j u x & t o l l e r e i F LO J ÄGER

Für Bücherwurm und Leseratte


27 POST AUS DEM ZOO

Sporteln statt Ostern Schulkinowoche a b 11. M ä rz M ünc h n e r k i n os

Kino statt Klassenzimmer „Ziemlich beste Freunde“, „Vincent will Meer“ oder „Almanya“. Klingt nach einer tollen Alternative zu Mitternachtsformel, Englisch-Vokabeln und Übungsaufsatz. In der „SchulKino-Woche“ können eure Lehrer ihre Unterrichtsstunden entspannt ins Kino verlegen. Etliche Kinos in München und Umgebung machen bei der Aktion „Film ab“ mit und reservieren ihre roten Polsterstühle fünf Tage lang für Schüler aller Klassenstufen. www.schulkinowoche-bayern.de

Spiel & Spass an kalten Tagen Regenwetter – Langeweile? Das muss nicht sein: Das Jux & Tollerei ist ein wahres Paradies zum Austoben, selbst wenn es draußen kalt und matschig ist. Auf 2500 Quadratmetern warten unterschiedliche Spielgeräte und Attraktionen auf euch: Neben dem wohl bayernweit größten und schikanenreichen Kletterturm und dem Kraxelvulkan kommen vor allem die beiden Dropslide- und Wellenrutschen gut an. Jux & Tollerei • Indoor-Spielplatz • www.juxundtollerei.com

Wem für Wii-Spiele im Wohnzimmer der Platz nicht reicht, sollte in der letzten Märzwoche einen Ausflug in die BMW Welt machen. Denn dort steigt vom 23.3. bis 1.4. die alljährliche Wii-Sportwoche mit mehreren Spielstationen. Also Turnschuhe an und los geht’s mit den Fitnessübungen! Nimm deine Freunde mit, dann macht es noch mehr Spaß im Wii Sports Resort zu wakeboarden, Kanu zu fahren oder Fallschirm zu springen. Sogar Kung Fu kann man virtuell proben. Hier kommt es auf eure Sportlichkeit, Fitness und Geschicklichkeit in vielen Disziplinen an. Wii-Sportwoche in der BMW Welt • 23.3. – 1.4. • 10 – 18 Uhr • Eintritt frei • Am Olympiapark 1 • www.bmwwelt.com

Wii-Sportwoche ab 2 3 . März BM W Welt

DEN KEN , WAS ICH WILL

DE NK EN , WA S ICH WI LL

SCHULE ABSCHAFFEN? Was bedeutet Demokratie für dich? Deine Meinung sagen dürfen? Deine Eltern bei der Wahl des Fernsehprogramms überstimmen? Oder die Noten in der Schule abschaffen? Beim T-Shirt-Wettbewerb der Nemetschek Stiftung kannst du zeigen, was für dich hinter diesem Begriff steckt: Entwirf bis zum 31. März 2013 ein T-Shirt und gewinne tolle Preise. So geht’s: Auf www.dasistdemokratie.org den Slogan aufschreiben, abschicken und gewinnen!

spass

osteri m M ü n c h n e r T i e r pa r k

Der Osterhase befindet sich leider nicht unter Hellabrunns 19.000 tierischen Bewohnern, da muss ich euch enttäuschen. Aber am Ostersonntag und Ostermontag gibt es bei uns selbstverständlich trotzdem etwas ganz Besonderes zu erleben. Alle kleinen und großen Besucher können sich schon jetzt auf 31. März und 1. April freuen. An beiden Tagen bieten wir von 9 bis 17 Uhr ein buntes Familienprogramm für einen abwechslungsreichen Oster-Spaziergang: An alle Tierpark-Gäste werden Schoko-Eier verteilt. Und auch das traditionelle Kinderschminken am Osterwochenende darf natürlich nicht fehlen. Die kleinen Besucher können sich an Schminkstationen im Aquarium und beim Restaurant in Schmetterlinge oder Tiger verwandeln. Oder ihr macht einfach einen Spaziergang durch den Zoo und trefft auf unsere kleinen, jungen Stars – wie das Gorilla-Baby, das im Februar in Hellabrunn zur Welt kam. Nachwuchs dürfte es auch bald bei den Felsenpinguinen, den Kängurus und den Humboldtpinguinen geben. Euer Dr. Andreas Knieriem Zoodirektor in Hellabrunn


Epic – igreich es Kön n e g r o Verb

28 Geheime Welt

Mit dem Auge kaum sichtbar versteckt sich tief im Wald ein fantastisches Königreich, mit Blättermännern, sprechenden Schnecken und tanzenden Pusteblumen. Die verborgene Welt wird von einem heftigen Kampf zwischen Gut und Böse erschüttert. Die Tochter eines verrückten Professors hat den Geschichten ihres Vaters nie glauben wollen, doch plötzlich landet sie durch einen Zauber selbst mitten im Königreich. Können die kleinen Wesen mit ihrer Hilfe das Böse besiegen? „Epic - Verborgenes Königreich“, Animation, 3D, Kinostart 16. Mai, ab 6 Jahren

ods Die Cro

Die fa Wel ntastis ch t vo nO e z

neu im Rettende Zauberkräfte Mit einem Heißluftballon will Oscar Diggs dem verschlafenen Kansas entkommen. Unvermutet landet er im schillernden Land von Oz. Ihm wird Ruhm und Reichtum versprochen, wenn er die Bewohner von der bösen Hexe befreien kann. Eigentlich ist Oscar aber mehr Scharlatan als Magier und auch mehr an Reichtum als an Ruhm interessiert. Wird er es schaffen, ein besserer Mensch zu werden? Nicht nur seine Zauberkünste werden auf eine harte Probe gestellt. „Die fantastische Welt von Oz“, Fantasy, 3D, Kinostart 7. März, ab 6 Jahren

d Ostwin

Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära. Plötzlich wird ihre Höhle zerstört und sie müssen sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen. Nach und nach überwinden sie auf der Reise ihre Angst vor der Fremde. Sie lernen wundervolle Pflanzen, Tiere und einen Nomadenstamm kennen. Und dann ist da natürlich noch der gut aussehende Guy, der über beide Ohren in die freche Eep verliebt ist. „Die Croods“, Animation, Kinostart 21. März, ohne Altersbeschränkung

kino! Pferdeflüsterin Weil sie zu schlechte Noten hat, soll die 14-jährige Mika den ganzen Sommer über lernen. Ihre Eltern schicken sie dazu auf das Gestüt der strengen Großmutter. Dort entdeckt sie den wilden, schwarzen Hengst „Ostwind“. Eigentlich soll sie sich von dem gefährlichen Tier fernhalten, Mika aber schleicht sich eines Nachts in seine Box. Sie versucht, was vor ihr niemandem gelang: das Ungetüm zu bändigen. „Ostwind“, Abenteuer, Kinostart 21. März, ab 6 Jahren

F oto s . 2 012 T w e n t i e t h C e n t u ry F o x I 2 012 Co n s ta n t i n F i l m V e r l e i h G m b H I 2 012 D i s n e y E n t e r p r i s e s , I n c .

Abenteuer Steinzeit


wichtige

adressen Glockenbachwerkstatt e.V. Blumenstraße 7 089 230 767 96 www.glockenbachwerkstatt.de

Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig/ Rosenheimer Straße 5 089 480 983 313 www.muenchner-stadtbibliothek.de

Internationale Jugendbibliothek Schloss Blutenburg 089 891 21 10 www.ijb.de

Münchner Stadtmuseum St.-Jakobs-Platz 1 089 233 223 70 www.muenchner-stadtmuseum.de

Museum Mensch und Natur Schloss Nymphenburg 089 179 58 90 www.musmn.de

Münchner Volkshochschule Rosenheimer Straße 5 089 480 066 239 www.mvhs.de

Lenbachhaus Luisenstraße 33 089 23332020 www.lenbachhaus.de

Botanischer Garten München Menzinger Straße 65 089 178 613 50 www.botmuc.de

Olympiastadion Spiridon-Louis-Ring 21 089 306 70 www.olympiapark.de‎

Bayerisches Nationalmuseum Prinzregentenstraße 3 089 2112401 www.bayerisches-nationalmuseum.de

Kinderinformationsladen Albrechtstraße 37 089 183 335

Feierwerk mit Dschungelpalast Hansastraße 39-41 089 724 882 40 www.feierwerk.de

partner Wir danken unseren Förderern und Unterstützern

Referat für Bildung und Sport

SIN Studio im Netz

Museum Villa Stuck Prinzregentenstraße 60 089 455 55 10 www.villastuck.de Tierpark Hellabrunn Tierparkstraße 30 089 625 080 www.tierpark-hellabrunn.de

Bühnen

Jugendinformationszentrum Herzogspitalstr. 24 089 550 521 50 www.jiz-muenchen.de Pasinger Fabrik August-Exter-Str. 1 089 82 92 90 79

Münchner Theater für Kinder 089 59 54 54 www.muenchner-theater-fuer-kinder.de

Junges Resi Max-Joseph-Platz 1 089 218 501 www.residenztheater.de/junges-resi

Staatsoper/ Nationaltheater Max-Joseph-Platz 2 089 218 501 www.bayerische.staatsoper.de

SchauBurg Theater Franz-Joseph-Straße 47 089 233 371 55 www.schauburg.net

Muffathalle Zellstraße 4 089 458 750 00 www.muffatwerk.de

Philharmonie im Gasteig Rosenheimer Straße 5 089 480 980 www.gasteig.de

Zenith- Die Kulturhalle Lilienthalallee 089 360 351 721 www.zenith-muenchen.de

Wir bedanken uns für die kolossale Unterstützung bei: Ulrike Find, Tina Gentner, Vanessa Heizmann, Heiner Lünstedt und Heike Stuckert.


Die Pauker 1.Bd korrigiert.QXP

18.10.2010

17:58 Uhr

Seite 10

DAS KOLOSSALE COMIC , „ d i e p a u k e r “ VON p i c a u n d E r r o c

!

A HA! HA! H

GETöS E! BLA!

BLA!

BLA!

HA! HA!

BEL! BRABBELBRAB

stör !

Bitte entschuldigt mich einen Moment, Kinder.

HIARK!

HI! HI! HI!

L!

BBE A R LB BBE A BR

Uff! Das tut gut!

Der Schulalltag der beiden Schöpfer von „Die Pauker“ liegt schon einige Jahre zurück. Der Autor Erroc ist 10 Jahrgang 1961 und der Zeichner Pica ist sogar noch acht Jahre älter, doch im Herzen sind sie jung geblieben. Ihre Darstellung des Klassenkampfes aus der Sicht der Lehrer ist in Frankreich ein großer Erfolg und erscheint im „Le Journal de Mickey“, der französischen „Micky Maus“.


FRÄNZCHENS NEUES ZIMMER Ab März 2013 laden wir alle Kinder und Jugendliche, Eltern und Großeltern in unser »neues« JUGENDzimmer, das wir nach einem kompletten Umbau wieder eröffnen. FRÄNZCHEN, das Kinder- und Jugendprogramm der Villa Stuck, kann damit in einer funktionalen, attraktiven und inspirierenden Atmosphäre fortgesetzt werden. Als offenes JUGENDzimmer steht der Vermittlungsraum im Souterrain allen Besucherinnen und Besuchern zu den Öffnungszeiten des Museums zur Verfügung. www.villastuck.de

IEREN FOTOGRAF FILMEN DRUCKEN NÄHEN

MALE N ZEICH N BAST EN ELN KLEBE N

SCHA UEN HÖRE SCHM N FANT ÖKERN ASIER EN

MSF_Kolossal100x130_Layout 1 07.02.13 17:46 Seite 1

Stimmung garantiert! Hier ist

m In der Nähe vo

Segmüller

är .M 2 r2 -F

. 15 ags Fr anzt g

n Spielen, toben, feier e r ei in deinem Jux & Toll

3 01 2 z

MÜNCHNER STIFTUNGS FRÜHLING München geht stiften. Erleben Sie, wer wo für wen Gutes tut. Vorträge Mitmachangebote Themeninseln • Kunst/Kultur • Bildung/Soziales • Umwelt/Internationales • Wissenschaft/Gesundheit/Sport Über 200 Stiftungen und Partner. Programmhefte in der Stadtinformation und den Geschäftsstellen der Stadtsparkasse München.

Posthalterring 7 · 85599 Parsdorf Telefon: 089/99 275 89 0 www.juxundtollerei.com

Kindergaudi in Parsdorf

www.muenchnerstiftungsfruehling.de Veranstalter:

Unterstützt von:


JUGENDFILMWETTBEWERB FÜR JUGENDLICHE VON 11 BIS 21 JAHREN

DEINBLICK IN DIE NATUR

THEMEN 2013: P UR – NAT

ORT

RÄT

IERT

U

– SCHÜ MWELT

TZENS

WERT

WASSER – LEBEN IN BEWEGUNG

EINSENDESCHLUSS:

01.10.2013

Infos unter: www.deinblicknatur.de Der Wettbewerb findet statt unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle

Partner und Förderer

Veranstalter des Wettbewerbs

Kolossal_8  

Das Stadtmagazin für Münchner Schüler

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you