Page 1

April – Juni 2014

KulturLand Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender für für Worps­ Worps­ wede wede undund dasdas Teufelsmoor Teufelsmoor

125 Jahre Künstlerkolonie Worps­wede

creARTour Hambergen

Johannes Oerding

Hambergen · Grasberg · Lilienthal · OsterholzScharmbeck · Ritterhude · Worps­wede

Beginn der Torfkahnsaison


Inhalt

Torfkahnarmada, Foto: Karsten Schöpfer

AKTUELLES

450 Jahre Shakespeare .................................. 3 Torfkahnarmada................................................ 4 Übersicht Torfkahnfahrten.............................. 4 Offene Pforte ..................................................... 6 E-Bike Saisonstart.............................................. 7

KUNST

Ausstellungs-Tipps........................................... 8 Übersicht Sonderausstellungen................. 10

VERANSTALTER-SEITEN Die Worps­weder Museen ........................... 14 Worpswede 2014 ......................................... 21 Galerie Altes Rathaus ................................. 23 Museum am Modersohn-Haus ................... 25 Tourist-Information Worps­wede ............... 26 Music Hall Worpswede ............................... 28 Lilienthaler Kunststiftung .......................... 29 Moorexpress .................................................. 30 Samtgemeinde Hambergen ....................... 32 Stadt Osterholz-Scharmbeck ..................... 34 Stadthalle Osterholz-Scharmbeck ............ 36 Fischerhude .................................................... 37 Hamme Forum Ritterhude ......................... 38

TERMINE

März ................................................................ April ................................................................ Mai .................................................................. Juni ................................................................. Juli ..................................................................

41 42 48 55 60

SERVICE Veranstaltungsorte....................................... 61 Impressum...................................................... 63

2


Foto: Bremer Shakespeare Company

450 Jahre Shakespeare: „Ende gut, alles gut“ Die Lilienthaler Kunststiftung lädt in Kooperation mit der Bremer Shakespeare Company herzlich am 20./21. Juni um 19 Uhr in den Amtsgarten Lilienthal ein, um gemeinsam 450 Jahre Shakespeare mit dem Stück „Ende gut, alles gut“ zu feiern. Der Regisseur Sebastian Kautz hat für diese grotesk-komische „Stalking“-Geschichte mit Live Musik, vergnüglich-frivolen Dialogen und Slapstick- Elementen eine sinnliche Welt praller Shakespearefiguren geschaffen. Karten für diese Open-Air Vorführung im historischen Ortskern Lilien­ thals erhalten Sie an vielen Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse für €22,– pro Person (€ 18,– ermäßigt). Weitere Informationen finden Sie unter: www.shakespeare-comapny.com oder www.kunststiftung-lilienthal.de

Torfkahnarmada am 26. und 27. April Das gibt es nur alle drei Jahre: 21 Torfkähne gleichzeitig auf großer Fahrt! Zu beobachten ist diese beeindruckende Torfkahntour entlang der Hamme und Wümme, dem Kuhgraben und der Kleinen Wümme. Die Flotte macht sich am Samstag, 26. April ab 8 Uhr auf den Weg von Neu Helgoland (Worpswede) bis zum Torfhafen in Bremen. Mit der Ankunft der Kähne in Bremen erreicht das dortige Torfhafenfest seinen Höhepunkt. Am Sonntag, 27. April tritt die Gemeinschaft der Skipper die Rückreise von Bremen ins Teufelsmoor an. Mit der Torfkahnarmada wird an die für die Moorbauern früher lebensnotwendige Torfschifffahrt erinnert. Nur mit den Kähnen konnten sie ihren Torf zum Verkaufen in die Stadt bringen. So wurden die schwarzen Eichenholzboote mit den brauen Segeln zum Symbol der Landschaft. Vom Ufer aus lassen sich die wunderbaren Impressionen an zahlreichen Stellen auch fotografisch festhalten. Leider ist es nicht möglich, bei der Torfkahnarmada Plätze auf den beteiligten Kähnen zu buchen. Wann die Torfkähne welche Orte passieren und weitere Informationen finden Sie unter www.teufelsmoor.de. 3


4

14.00 14.00 12.00 17.30

Ort/Anleger

Uhr/ca. 1,5 Std. Worps­wede/Neu Helgoland und 16.00 Uhr/ca. 1,5 Std. Worps­wede/Neu Helgoland und 14.00 Uhr/ca. 1,5 Std. Worps­wede/Neu Helgoland Uhr/ca. 3 Std. Landgasthaus Dierks

Abfahrt/Dauer 9,50 (Erw.), 6,– (Kinder) 9,50 (Erw.), 6,– (Kinder) 9,50 (Erw.), 6,– (Kinder) auf Anfrage

Preis in €

0 47 92 - 93 58 20 0 47 92 - 93 58 20 0 47 92 - 93 58 20 0 47 94 - 2 75

Buchung unter

Tag Abfahrt/Dauer jeden Samstag 10.30 Uhr/ca. 1,5 Std. jeden Samstag 13.00 Uhr/ca. 1,5 Std.

von: Osterholz-Scharmbeck/Hafen nach: Worps­wede/Neu-Helgoland iinkl. Rückfahrt mit dem Moorexpress um 15.04 oder 18.06 Uhr

13,00 (Erw.), 8,00 (Kinder)

0 47 92 - 93 58 20

Ort/Anleger Preis in € Buchung unter von: Worps­wede/Neu-Helgoland 13,00 (Erw.), 8,00 (Kinder) 0 47 92 - 93 58 20 nach: Osterholz-Scharmbeck/Hafen inkl. Rückfahrt mit dem Moorexpress um 12.38, 16.35 oder 19.38 Uhr

Kombifahrten mit Torfkahn und Moorexpress

Tag jeden Dienstag + Donnerstag und an Feiertagen jeden Samstag jeden Sonntag 1. Sonntag im Monat

REGELMÄSSIGE TORFKAHNFAHRTEN AB MAI


5

a. A.= auf Anfrage | E*= Kinderermäßigung auf Anfrage

Titel Datum Abfahrt/Dauer Spargeltour 4. 5. 11.00 Uhr Lampionfahrt 7. 6. 19.00 Uhr Ein Abend auf der Wümme im Torfkahn unterwegs 10. 5. 16.00 Uhr Abenddämmerungsfahrt 17. 5. 21.00 Uhr Torfkahnfahrt für Familien 14. 6. 10.00 Uhr Abenddämmerungsfahrt 14. 6. 21.00 Uhr Abenddämmerungsfahrt 12.7. 21.00 Uhr Abenddämmerungsfahrt 9. 8. 21.00 Uhr

TORFKAHN-SONDERFAHRTEN

0 42 98 - 92 92 40 0 47 92 - 93 58 20 0 47 91 - 96 56 990 0 47 92 - 93 58 20 0 47 92 - 93 58 20 0 47 92 - 93 58 20

25,20/E* Erw. 12,50/Kinder 9,00 25,00/1 Erw. + 1 Kind Erw. 12,50/Kinder 9,00 Erw. 12,50/Kinder 9,00 Erw. 12,50/Kinder 9,00

Borgfelder Landhaus, Lilienthal Worpswede/Neu Helgoland Niederender Straße (ggü. der Ritterhuder Schleuse) Worpswede/Neu Helgoland Worpswede/Neu Helgoland Worpswede/Neu Helgoland

Buchung unter 0 47 94 - 2 75 0 47 94 - 2 75

Preis in € 28,00 12,00

Ort/Anleger Landgasthaus Dierks, Viehspecken Landgasthaus Dierks, Viehspecken


Foto: Maike de Boer

Die Offene Pforte 2014 Gärten im Kulturland Teufelsmoor Die Initiatorin, Gartenplanerin und Autorin Maike de Boer freut sich über das große Interesse an der „Offenen Pforte – Gärten im Kulturland Teufelsmoor“ auch weit über die Grenzen des Landkreises hinaus. Mehr und mehr Besucher entdecken die Faszination der Teufelsmoorer Gärten, und auch die Gartenbesitzer erfreuen sich über den netten Besuch. Auch in diesem Jahr gibt es eine Vielfalt unterschiedlichster Gärten. Dies reicht vom Reihenhausgarten über große Landschaftsgärten, von der Rosenoase bis zu historisch bedeutsamen Gärten, die für Sie zu festgelegten Terminen oder nach Absprache in den meisten Fällen ganzjährig die Pforten öffnen. In vielen Gärten sind zur Offenen Pforte auch kleinere Ausstellungen zu bewundern. Die Broschüre „Offene Pforte – Gärten im Kulturland Teufelsmoor“ stellt in diesem Jahr 20 Gärten in Text und Bild vor. Eine Karte veranschaulicht die Lage der Gärten. Die Broschüre ist kostenlos in den Gästeinformationen der Region sowie in vielen Geschäften erhältlich. Um einen freiwilligen Kostenbeitrag von € 2,– pro Erwachsenen und Gartenbesuch wird gebeten. Dieses Geld wird für die Erstellung der Broschüre und die Druckkosten benötigt. In Ihrem Buch „Gärten im Teufelsmoor“ zeigt Maike de Boer weitere Paradiese hinter Gartenzäunen, Hecken und Mauern. Sie zeigt die Menschen in ihren Gärten, ihre Lieblingsecken und entlockt ihnen sogar einige ihrer Lieblingsrezepte. Freuen Sie sich auf eine neue Gartensaison, nette Begegnungen und viele interessante Gespräche mit Gleichgesinnten. Weitere Informationen: Maike de Boer, Osterholz-Scharmbeck, Tel. 0 47 91 - 89 84 79 · www.gartenbegeisterung.de 6


Mit den Movelo-Rädern durch das Teufelsmoor. Foto: Karsten Schöpfer

E-Bike-Saisonstart zwischen Nordsee, Elbe und Weser Pünktlich zum 1. April startet die movelo-Region Nordsee-Elbe-Weser in die E-Bike-Saison und wartet mit einigen Neuerungen auf. Zwischen Bremen und Butjadingen, Rotenburg und Stade und natürlich im Teufelsmoor heißt es dann wieder „Ausleihen, aufsitzen und los…“. Bei 19 Verleihstationen können Pedelecs ab € 20,– pro Tag gemietet werden. Darüber hinaus sorgen 37 Akkuwechselstationen dafür, dass der Rückenwind aus der Steckdose nicht ausgeht. Im Landkreis Osterholz können Räder beim Fahrradladen Worpswede und beim Hotel Schomacker in Lilienthal gemietet werden. Frische Akkus gibt es im Landgasthaus Dierks (Vollersode), im Hotel Tivoli (Osterholz-Scharmbeck), im Hotel Buchenhof (Worpswede), im Hotel und Restaurant Zur Nordseite (Ritterhude), beim Landhaus Meyenburg und im Land-gut-Hotel Rohdenburg (Lilienthal). Die Radwanderwege „Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer“ und „Weites Land“ sind komplett „movelofiziert“. In regelmäßigen Abständen sind Akkuwechselstationen an der Strecke gelegen. Außerdem sind die genannten Radwanderwege und sowie die Stationen in der movelo-App verfügbar. Per GPS lässt sich damit bequem von Station zu Station navigieren. Die App und einen Online-Routenplaner auf identischer Datengrundlage findet man unter www.movelo.com. Viele der movelo-Akkuwechselstationen bieten auch Ladestationen für E-Bikes. Wer nicht mit dem movelo-Rad, sondern seinem eigenen E-Bike unterwegs ist, findet dort kostenlos eine Steckdose, um den Akku wieder aufzuladen. Die Saison läuft in diesem Jahr bis einschließlich September, manche Stationen sind ab sofort sogar ganzjährig verfügbar. Ausführliche Informationen und die Adressen der Verleih- und Akkuwechselstationen sind in der Broschüre zur movelo-Region Nordsee-Elbe-Weser sowie im Internet zu finden. Dort erklärt auch ein kurzes Video, wie movelo funktioniert: www.movelo-nordsee-elbe-weser.de. 7


Ausstellungs-Tipps

Bilder von Alexander Alkhovski (links) und Tatiana Alkhovski (rechts)

„St. Petersburg – Worpswede“ Werke von Alexander und Tatiana Alkhovski Der Kunstverein Worpswede e.V. zeigt die Ausstellung mit Werken des Künstlerpaares Alexander und Tatiana Alkovski. Alexander Alkovski wurde 1947 in St.Petersburg geboren und wird als einer der „ganz Großen“ gehandelt. Seine Werke zeigen die klassische Moderne vom Surrealen bis zum Konstruktivistischen und der Abstraktion. Ihm sind alle Stilrichtungen des 20. Jahrhunderts vertraut, und er liebt expressive Farben, die er in ein Zusammenspiel und Ineinandergreifen von Formen und Flächen verwandelt. Tatiana Alkhovski wurde 1951 ebenfalls in St. Petersburg geboren und arbeitete seit 1996 als freischaffende Künstlerin in Deutschland. Auch sie hatte eine Leidenschaft für kräftige Farben und den frühen Expressionismus. Die Motive sind ihr dabei im Alltag begegnet, z. B. im Theater, auf der Straße oder im Café. Tatiana Alkhovski ist 2011 in Hamburg verstorben. bis 27. April, „Das Blaue Haus“, Findorffstraße 9, Worpswede Fr ab 10 Uhr, Sa+ So ab 9 Uhr, Tel. 0 47 92 - 24 82

„Florfliegen und andere Damen“ Sabine Emmerich Fasziniert von der Schönheit und Eleganz der Florfliegen, die sie beobachtet hatte, schuf die Künstlerin unterschiedliche Exponate. Die vielfältige Ausstellung zeigt einige interessante Blickwinkel auf das Leben. Die Künstlerin bietet beeindruckende Impressionen mit Mikrofotos, Plastiken sowie eine Vielzahl von Scherenschnitten. Es ist ein fantastisches Zusammenspiel von Farbe und Schatten und integriert Damendarstellungen der Renaissance mit flüsternden Stimmen von Frauen, die die Inszenierung in bildhaften, symbolischen Metaphern untermalen. 30. März bis 18. Mai, Neuer Worpsweder Kunstverein NWWK, Bergstraße 22 (Hotel Village), täglich 10 – 20 Uhr 8


Sebastian Wywiórski vor seinem Gemälde „Filter I“

„Waterproof Pictures“ Bilder von Sebastian Wywiórski Für den polnischen Künstler Sebastian Wywiórski ist das Bild zur wichtigsten Information per se geworden, und wird nicht mehr als Ergänzung zur Sprachmeldung gesehen. Bevor wir etwas glauben, müssen wir es sehen können. Dabei hat das moderne Bild basierend auf der Fotografie die Bedeutung der Wirklichkeit verändert. So sagt Wywiórski: „Wir haben eine Illusion - an Ereignissen teilzuhaben und ihnen emotional verbunden zu sein.“ In seinen Bildern spielen daher vielseitige Themen eine Rolle: Ruhe, Harmonie, Brummen, Reiben, Lärm, Getöse, Kakofonie, Dissonanz. Diese versucht der Künstler in die Sprache der Malerei zu übersetzen. So haben Wywiórskis Werke eine Verbindung von realistischen und abstrakten Teilen, deren Spannung ihn dabei besonders interessiert. 15. Juni bis 13. Juli, kd.kunst, Dorfstraße 30, Vollersode, So 12 – 18 Uhr und gerne jederzeit nach Vereinbarung unter Tel. 0 47 93 - 95 57 55, Eröffnung: 15. Juni, 12 Uhr

„Weite und Wandel“ Bilder von Heinz Cymontkowski In der Ausstellung „Weite und Wandel“ stehen sich Gegenwartskunst und Zeitgeschichte offen gegenüber. Die Ausstellung ist eine zeitgeschichtliche Auseinandersetzung mit dem Thema Teufelsmoor. Zu sehen sind Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen, die die enge Verbundenheit von Mensch und Natur, von Verfolgung und Deportation sowie das aktuelle zeitpolitische Geschehen widerspiegeln. Die Techniken, die Heinz Cymontkowskis dabei verwendet sind so unterschiedlich wie die Themen. 5. April bis 29. Juni, Ateliergruppe Teufelsmoor Dorf, Zur kleinen Reihe, Sa + So 11 – 18 Uhr, Tel. 01 77 - 96 41 519 9


Sonderausstellungen  Ausstellungsort

Künstler

Worps­wede Haus im Schluh

Zeitspeicher – Vier Häuser für die Kunst

Worpswede 2014

Mythos und Moderne – 125 Jahre Künstlerkolonie Worpswede

Hans Georg Müller

Große Kunstschau

Zeitspeicher – Vier Häuser für die Kunst

Worpswede 2014

Mythos und Moderne – 125 Jahre Künstlerkolonie Worpswede

Worpsweder Künstler

Worpsweder Kunsthalle

Zeitspeicher – Vier Häuser für die Kunst

Worpswede 2014

Mythos und Moderne – 125 Jahre Künstlerkolonie Worpswede

Barkenhoff

Zeitspeicher – Vier Häuser für die Kunst

Worpswede 2014

Mythos und Moderne – 125 Jahre Künstlerkolonie Worpswede

Heinrich Vogeler

Museum am Modersohn-Haus

Die Alten Worpsweder Meister

Worpswede 2014

Worpswede nonstop

moma caféhaus

Bernd Thiele

Stefan Ringeling

Galerie ART 99 Erhard Kalina

Worpswede nonstop

Künstler der Galerie ART99

Galerie Village

Sabine Emmerich

T. Egerer, J. Kersten, R. Libesch, W. Sakowski, R. Siegemund

Worpswede 2014

Worpswede nonstop Worpswede 2014 Kunstverein Worpswede e.V.

Alexander und Tatiana Alkhovski

Galerie Altes Rathaus

Ilka Mahrt

Worpswede 2014

Worpswede nonstop

Goldschmiede Hermsdorf Gute Werke Ottersberger Manufakturen

10

Kathrin von Rönn-Kummer


Ausstellungs-Titel/-Thema

Ausstellungsdauer

Martha Vogeler – Das Gedächtnis Worpswedes bis 27. 4. 1889: Flucht in die Kunst – Aufbruch und frühe Erfolge

11. 5. bis 14. 9.

Intarsien – anlässlich seines 90. Geburtstags

15. 5. bis 15. 6.

Von Mackensen bis Meese bis 27. 4. 1918: Zeitenwende – Kunst und Weltanschauung Die Worpsweder Maler der Gründergeneration

11. 5. bis 14. 9. Dauerausstellung

3x Netzel – Händler, Sammler, Visionär bis 27. 4. 1945: Stunde Null – Neubeginn und Wege in die Moderne

11. 5. bis 14. 9.

111 Jahre Kunst – Sammlung als Prozess bis 27. 4. 1897: Verkannte Moderne – eine Gegenüberstellung

11. 5. bis 14. 9.

Malerei, Grafik, Architektur, Design

Dauerausstellung

Sammlung Bernhard Kaufmann

Dauerausstellung

Zwiesprache mit der Künstlerkolonie – Der Bernhard Kaufmann Kunstpreis Land.schafft.Nachfolge

5. 4. bis 22. 6. 28. 6. bis 31. 10.

Collagen bis 24. 4. Malerei

25. 4. bis

7. 7.

Versöhnender Schmerz Erinnerungen an den Exodus der Ostpreußen bis 27. 4. Land.schafft.Haltestelle Kunst

3. 5. bis

3. 7.

Die Lebenden und die Untoten – 15 Jahre Galerie ART99 5. 7. bis 28. 8. Florfliegen und andere Damen bis 18. 5. Pentode – Malerei, Objekte, Installation Land.schafft.Unlimited Worpsweder Kunst von den 1970er Jahren bis heute

1. 6. bis 13. 7. 20. 7. bis 31. 8.

St. Petersburg in Worpswede bis 27. 4. Viel Anzuziehen (und Anzusehen!) bis 21. 4. Tage des Kunsthandwerks Worpswede Land.schafft.Fotografie

27. 4. bis 25. 5. 6. 6. bis

6. 7.

Die rote Stunde, Photographien von Sonnenaufgängen bis 31. 10. Der Frühling hat sich eingestellt – Aquarell-Malerei

1. 4. bis 30. 4.

11


Sonderausstellungen  Ausstellungsort

Künstler

Lilienthal Murkens Hof und Rathaus

Hanna Gerken, Kerstin Hanke, Sylvia Klages, Ralph Westerkamp

Kulturforum Borgfeld

Bibliothek Lilienthal

Telly van der Smissen

Kunstschau Wümme Wörpe Hamme

Paul Müller-Kaempff, Oskar Kruse- Lietzenburg, Franz Bunke u.a.

Osterholz-Scharmbeck Galerie und Heinz Cymontkowski Atelier Dorf Teufelsmoor Museumsanlage

Maren Arndt

Osterholz-Scharmbeck

Fischerhude Buthmanns Hof

Werner Zöhl

Grasberg Galerie im Moor

Lisa Bachmann, Carola Damrow, Ellen Rijsdorp

Hambergen kd.kunst Galerie

Sebastian Wywiórski

Samtgemeinde Hambergen

KünstlerInnen aus der Samtgemeinde

Bremervörde Bachmann-Museum

12

15 Aussteller aus ganz Norddeutschland


Ausstellungs-Titel/-Thema

Ausstellungsdauer

Neue KünstlerInnen in Lilienthal bis 14. 4. Kunst und Kultur in Borgfeld

26. 4. bis 12. 6.

Ausstellung Leser präsentieren sich

8. 5. bis

7. 7.

Ostsee-Impressionen – Norddeutsche Künstlerkolonien.  100 Gemälde aus Ahrenshoop, Hiddensee, Schwaan

4. 4. bis 28. 9.

Weite und Wandel – Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen

5. 4. bis 29. 6.

Fotografien – Natur pur im Teufelsmoor bis 15. 6. Was fliegt denn da? – Fotos aus dem Fotowettbewerb

21. 6. bis

6. 7.

Werner Zöhl 1926 – 2012

27. 4. bis 29. 6.

Magie der Farben und Formen bis

6. 4.

Waterproof Pictures

15. 6. bis

6. 7.

creARTour – Offene Ateliers in Hambergen

10. 5. bis 11. 5.

8. Kunsthandwerkermarkt

15. 6. bis

6. 7.

13


Mythos und Moderne 125 Jahre Künstlerkolonie Worps­wede 11. 5. bis 14. 9. 2014


1889:

In Paris wird der Eiffelturm als Symbol des industriellen Fortschritts eingeweiht. Zur gleichen Zeit beschließen drei junge Maler, sich in dem bis dahin weithin unbekannten Moordorf Worps­wede vor den Toren Bremens niederzulassen und dort nach der Natur zu malen. Auch sie schreiben Geschichte, denn ihr Entschluss markiert die Geburtsstunde der Künstlerkolonie Worps­wede. Innerhalb weniger Jahre wird Worps­wede zur bekanntesten Künstlerkolonie Deutschlands und zu einer Pilgerstätte für Künst-

Eiffelturm, Foto von 1889

ler und Sinnsucher. Den Malern der ersten Stunde sind viele Generationen von Künstlern gefolgt; Worps­ wede ist bis heute ein lebendiges Künstlerdorf mit internationaler Ausstrahlung.

2014: Worps­ wede feiert den 125. Geburtstag der Künstlerkolonie. Die vier zentralen Worps­weder Museen begehen das Jubiläum mit einem großen gemeinsamen Ausstellungsreigen. Noch bis zum 27. April gewähren sie unter dem Titel »Zeitspeicher – Vier Häuser für die Kunst!« höchst spannende Einblicke in die reichen Sammlungen der vier Museen.

Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist vom 11. Mai bis zum 14. September die Große Sommerausstellung »Mythos und Moderne«. Anhand der entscheidenden historischen Wendepunkte erzählt die alle vier Häuser einbeziehende Schau die spannende Geschichte des Künstlerdorfs vor dem Hintergrund der europäischen Kunst- und Zeitgeschichte. Begleitet wird diese Schau von zahlreichen weiteren Ausstellungen im Künstlerort, die unter dem Titel »Worps­ wede nonstop« vor allem die heute in Worps­wede

Bauernkate, um 1900

lebenden und arbeitenden Künstlerinnen und Künstler vorstellen. Die »Tage des Kunsthandwerks« stellen darüber hinaus vom 26. April bis zum 25. Mai die Vielfalt und hohe Qualität des aktuellen Worps­weder Kunsthandwerks unter Beweis. Den Worps­wede-Besucher erwarten also in den kommenden Monaten faszinierende Einblicke in den vielschichtigen Worps­weder KunstKosmos – von den Anfängen der Künstlerkolonie im Jahr 1889 bis in die Gegenwart!

15

DIE WORPS­W EDER MUSEEN

Worps­wede – 125 Jahre Gegenwart Das Künstlerdorf feiert Geburtstag


DIE WORPS­W EDER MUSEEN

Zeitspeicher – Vier Häuser für die Kunst! 9. Februar bis 27. April 2014

Von Mackensen bis Meese Große Kunstschau Zwischen Fritz Mackensen, dem Gründer der Künstlerkolonie, und dem international bekannten Performance-Künstler Jonathan Meese liegen rund einhundert Jahre. Über diese Zeitspanne hinaus reicht die umfangreiche Kunstsammlung der Großen Kunstschau. Die Geschichte dieser Sammlung begann 1927, als Bernhard Hoetger seine Idee verwirklichte, eine Ausstellungshalle mit Verkaufsmöglichkeiten für die Worps­weder Künstler zu bauen. Finanziert wurde dieses Vorhaben von dem kunstsinnigen Bremer Kaffeekaufmann Ludwig Roselius, der auch Werke aus seinem Privatbesitz zur Verfügung stellte.

Der aktuelle Sammlungsbestand erlaubt eine Fülle thematischer Gruppierungsmöglichkeiten. Neben Arbeiten von Mackensen und Meese, die die Bandbreite dieser Sammlung verdeutlichen, werden Werke ausgewählter Künstlerinnen und Künstler wie Paula ModersohnBecker, Horst Antes, Walter Bertelsmann, Norbert Schwontkowski und Sati Zech zu sehen sein. täglich 10 – 18 Uhr 16

111 Jahre Kunst – Sammlung als Prozess Barkenhoff Die Sammlung des Barkenhoff umfasst künstlerische Arbeiten aus über elf Jahrzehnten und ist eng mit der Geschichte des Hauses und der seines Erbauers Heinrich Vogeler verwoben. Gemälde, Grafiken, Angewandte Kunst, aber auch Schriften und Dokumente des Jugendstilkünstlers bilden den größten Teil des Kunst- und Archiv-

bestandes, der heute am authentischen Ort bewahrt und präsentiert wird. Darüber hinaus belegen Arbeiten von mehr als einhundert Künstlern und Literaten von der Gründergeneration bis heute das kreative Potential Worps­ wedes; Werke der Stipendiaten der Barkenhoff-Stiftung Worps­ wede spiegeln zudem die Bedeutung des Künstlerdorfes als Standort aktueller, internationaler Kunstproduktion wider. Die Ausstellung präsentiert Exponate aller Genres von 1894 bis 2005, die einen Einblick in diese facettenreiche, in mehreren Jahrzehnten gewachsene Sammlung ermöglichen. täglich 10 – 18 Uhr


Haus im Schluh »Wenn Sie etwas über die Künstler wissen möchten, gehen Sie zu Martha Vogeler«, pflegten die Einheimischen zu den Besuchern Worps­wedes zu sagen. Das Haus im Schluh ist durch seine Gründerin 1920 zu Worps­wedes erster musealer Einrichtung geworden. Sie lebte hier bis 1961 und sammelte Objekte und Bilder aus drei Künstlergenerationen in zwei alten niedersächsischen Fachwerkhäusern. Darüber hinaus galt ihr Interesse dem Kunstgewerbe, insbesondere der Webkunst. Hans Herman Rief legte ab 1946 als Archivar den Grundstein für das bedeutende Worps­weder Archiv.

In den hauseigenen Ateliers arbeiteten im Laufe der Jahre sehr unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler wie Lisel Oppel, Horatio Butler, Wilhelm Wagenfeld, Richard Oelze, Fritz Meckseper und Uwe Häßler. Die Ausstellung zeigt Werke der genannten Künstler und gewährt spannende Einblicke in die Geschichte des Haus im Schluh. Mo – Fr 14 – 18 Uhr, Sa – So 11 – 18 Uhr

3x Netzel – Händler, Sammler, Visionär Worps­weder Kunsthalle Die Worps­ weder Kunsthalle verdankt ihren Ursprung dem Buchbindermeister Friedrich Netzel, der 1879 aus Hannover in das Künstlerdorf kam. Neben dem Restaurie-

ren von Büchern ging er schnell auf die Bedürfnisse der ankommenden Künstler ein, führte Malutensilien, schnitt Passepartouts und rahmte. Dabei entstand ein herzlicher Kontakt zu den Künstlern. Sein Sohn, ebenfalls Friedrich, begann 1919 mit dem Kunsthandel – bald schon in eigenen Räumen in der Bergstraße. Daneben begann er, eine Sammlung hochwertiger Worps­ weder Kunst aufzubauen. Sein Sohn führte Kunsthandel und Sammlung fort. Durch seine Freundschaft zum damaligen Leiter des Worps­weder Archivs, Hans Herman Rief, wurde er angeregt, aktuelle wie auch auswärtige Künstler zu präsentieren. Die Ausstellung bietet einen Einblick in die lebendige Historie der »Worps­ weder Kunsthalle Friedrich Netzel«, die die Basis der »neuen« Worps­weder Kunsthalle darstellt. täglich 10 – 18 Uhr

17

DIE WORPS­W EDER MUSEEN

Martha Vogeler – Das Gedächtnis Worps­wedes


DIE WORPS­W EDER MUSEEN

Mythos und Moderne 125 Jahre Künstlerkolonie Worps­wede Die Große Sommerausstellung der Worps­weder Museen 11. Mai bis 14. September 2014

1889: Flucht in die Kunst – Aufbruch und frühe Erfolge

1897: Verkannte Moderne – eine Gegenüberstellung

Haus im Schluh

Barkenhoff

Die industrielle Revolution hat Europa erfasst, die Moderne ist auf dem Vormarsch. Rauchende Schornsteine künden vom künftigen Reichtum der rasch wachsenden Metropolen. Während französische Künstler unter dem Eindruck dieser Entwicklungen mit einer neuen Bildsprache die künstlerische Moderne einläuten, finden sich ab 1889 in Worps­wede junge Künstlerinnen und Künstler zusammen, die einen ganz anderen Weg einschlagen. Bewusst suchen sie die dörfliche Abgeschiedenheit und formulieren in der Darstellung der urtümlichen Landschaft und des bäuerlichen Daseins einen Gegenentwurf zum modernen Leben.

1897 schließt sich die junge Paula Becker den Worps­weder Malern an. Inspiriert von der französischen Avantgarde, die sie während ihrer vier Paris-Aufenthalte kennenlernt, schafft sie innerhalb weniger Jahre ein umfangreiches, eigenständiges Werk. Ihre herausragende Leistung als eine Pionierin der künstlerischen Moderne wird erst nach ihrem frühen Tod 1907 erkannt.

In der Zusammenschau von Werken der Worps­weder Künstler mit Arbeiten zeitgenössischer Vorläufer und Wegbereiter aus Frankreich wird der ganz eigene Beitrag der »Alten Worps­weder« zur kunstgeschichtlichen Entwicklung deutlich. Paula Modersohn-Becker, Mutter mit Kind auf dem Arm, Halbakt II, 1907

Hans am Ende, Frühling in Worps­w ede, um 1900 18

Diese Ausstellungssektion stellt die Werke Paula Modersohn-Beckers denen der Gründer der Künstlerkolonie gegenüber. Sie zeigt ihre gemeinsamen Wurzeln und Motive und skizziert die künstlerischen Einflüsse, die Paula Modersohn-Becker in ihrem Werk zukunftsweisend verarbeitete. Deutlich wird der radikal moderne malerische Ansatz, der die junge Künstlerin von ihren Kollegen abhob.


Worps­weder Kunsthalle

Heinrich Vogeler, Die Kriegsfurie, 1919

1918: Zeitenwende – Kunst und Weltanschauung Große Kunstschau Der Erste Weltkrieg ist verloren, die Weltwirtschaftskrise führt auch Deutschland in eine tiefe Depres­ sion. Ein Riss geht durch das Land. Demagogen von links und rechts bekämpfen den neuen demokratischen Staat; die Menschen suchen nach Antworten auf die Krise. In Worps­wede träumen drei Künstler von neuen Welten: Heinrich Vogeler, der Pazifist und Kommunist; Fritz Mackensen, der nationalistisch gesinnte Vertreter einer »niederdeutschen Kunst«, und Bernhard Hoetger, der sein architektonisches Werk aus Versatzstücken völkischer Ideale und unterschiedlicher Weltkulturen gestaltet. Die so unterschiedlichen Lebens- und Weltentwürfe dieser drei Künstler sind für die Geschichte der Künstlerkolonie Worps­wede gleichermaßen prägend. Ihr Leben und ihre künstlerische Entwicklung stehen im Mittelpunkt der Werkschau in Hoetgers Großer Kunstschau.

Das nationalsozialistische Regime hat die Welt in einen Krieg gestürzt, an dessen Ende die Kapitulation Deutschlands und die Frage nach der moralischen Verantwortung von Tätern und Mitläufern stehen. Auch Worps­wede, das als »niederdeutsches Musterdorf« eine Rolle in der NS-Kulturpolitik gespielt hat, muss sich dieser Frage stellen. Die Ausstellungssektion beginnt mit einer Bestandsaufnahme der Worps­ weder Situation im Jahr 1945. Die Kunst der »Alten Worps­weder« wurde von den Nationalsozialisten für ihre »völkische Kunstauffassung« vereinnahmt; deren Verbreitung wurde auch durch einige Worps­weder Künstler aktiv vorangetrieben.

Richard Oelze, Selbstbildnis vor Landschaft, um 1947/48

Dennoch gelingt Worps­wede nach 1945 ein künstlerischer Neubeginn im Zeichen der Moderne, der eine Öffnung zur Welt und eine zweite Blütezeit des Künstlerdorfs in den Fünfziger und Sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts einleitet. 19

DIE WORPS­W EDER MUSEEN

1945: Stunde Null – Neubeginn und Wege in die Moderne


DIE WORPS­W EDER MUSEEN

Die Worps­weder Museen Barkenhoff / Heinrich-Vogeler-Museum Ostendorfer Straße 10 Tel. 0 47 92 - 39 68 Große Kunstschau Worps­wede Lindenallee 5 Tel. 0 47 92 - 13 02 Haus im Schluh / Heinrich-Vogeler-Sammlung Im Schluh 35 – 37 Tel. 0 47 92 - 5 22 Worps­weder Kunsthalle Bergstraße 17 Tel. 0 47 92 - 12 77

Eintritt und Tickets Museum4 ist die Worps­ wederMuseums-Karte. Sie ermöglicht den einmaligen Besuch der vier Museen mit nur einem Ticket. Preis: € 15,– (ermäßigt € 10,–). Das Ticket ist ein Jahr lang gültig und übertragbar. Museum4 erhalten Sie in den Worps­weder Museen und bei der Tourist-Information Worps­wede. Natürlich können Sie auch jedes Haus separat mit einem Einzel­ ticket besuchen. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr haben freien Eintritt.

Öffnungszeiten Während der Großen Sommerausstellung »Mythos und Moderne« sind alle Museen täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet – auch montags! Bis zum 27. April gelten zum Teil abweichende Öffnungszeiten – siehe S. 16/17.

Die Jubiläumsaustellungen der Worps­weder Museen werden ermöglicht durch:

20


WORPS­W EDE

125 Jahre lebendiges Künstlerdorf Gemeinde Worpswede Kulturbeauftragte Altes Rathaus Bergstraße 1 27726 Worpswede Tel. 0 47 92 - 98 78 919 krohn@worpswede-touristik.de www.worpswede-2014.de

Frauke Migge, Innen im Außen, 2013

„ ... wir leben im Zeichen der Ebene und des Himmels“, schrieb der Dichter Rainer Maria Rilke in der ersten Worpswede-Monografie, die er um 1900 unter dem Eindruck der Worpsweder Landschaft und der Künstlerkolonie verfasste. Die Faszination von einst ist bis heute ungebrochen. Im Jubiläumsjahr stellt das Künstlerdorf seinen einzigartigen Dreiklang aus Kunst, Landschaft und Lebensort bunt und abwechslungsreich zu Schau. Als Repräsentanten von 125 Jahren Worps­weder Kunst konzentrieren sich die Häuser des Museumsverbundes auf die Meilensteine der historischen Entwicklung. Daneben stellen andere Museen, Galerien, Institutionen

Skulptur von Christoph Fischer

und Vereinigungen einen Querschnitt durch die breite Vielfalt des vergangenen und aktuellen Kunstschaffens vor. Das von der Gemeinde Worps­ wede initiierte Gemeinschaftsprojekt Worps­wede nonstop bündelt dazu vier Akteure. Außerdem finden erneut die Tage des Kunsthandwerks statt: Ausstellung und Markt bieten den zeitgenössischen Widerpart zur musealen Sammlung der Käseglocke. Zudem werden Kunstpreise vergeben und

Im Atelier vom Margaret Kelley, Foto: Klaudia Krohn

wie gewohnt stehen die etablierten Offenen Ateliers Worps­wede auf dem Programm: Künstler öffnen ihre Studios und Werkstätten und gewähren Einblick in ihr Arbeiten. Darüber hinaus rücken Tagungen Worps­wedes Stipendiatenstätte, die Künstlerhäuser Worps­wede, und die Europäische Vereinigung der Künstlerkolonien (euroArt) als wichtige Netzwerke für das Künstlerdorf in den Blick. www.offene-ateliers-worpswede.de www.kuenstlerhaeuser-worpswede.de www.euroartcities.eu 21


WORPSWEDE Klaus Oberer, Das Meer, Fotografie

Galerie ART99 Kunstcentrum Alte Molkerei Osterweder Straße 21 27726 Worps­wede Tel. 0 47 92 - 26 92 oder 0 42 02 - 48 92 www.galerie-art99.de Di – So 11 – 18 Uhr

Worps­wede nonstop zwischen 3. 5. und 31. 10 .2014 Galerie Altes Rathaus, Galerie Art99, Neuer Worps­ weder Kunstverein und Museum am Modersohn-Haus zeigen insgesamt sieben Ausstellungen zu Worps­wede nonstop, die künstlerische Kontinuität belegen und das aktuelle Worps­ wede vorstellen. Im Mittelpunkt steht das Schaffen der über 100 Künstler, die gegenwärtig in Worps­ wede leben und arbeiten. Parallel dazu wird die Vielzahl der Vertreter der Worps­ weder Kunstgeschichte verdeutlicht: sie alle haben dazu beigetragen, die Szene und den Nimbus des Ortes bis in die Gegenwart immer wieder neu zu beleben.

worps­wede nonstop

22

Land.schafft.Haltestelle Kunst, Foto: Art99

Worps­wede nonstop Land.schafft.Haltestelle Kunst 3. 5. bis 3. 7. 2014 Mit der Galerie ART99 hat eine Künstlergemeinschaft aus Mitgliedern des BBK (Bund Bildender Künstler) ihr Forum im Kunstcentrum Alte Molkerei. Von den Künstlern in Eigenregie mit viel Initiative und künstlerischem Engagement im Zeichen zeitgenössischer Kunst betrieben, blickt die Galerie ART99 im Jahre 2014 selbst auf 15 Jahre Präsenz im Künstlerdorf zurück. Zwei ihrer Ausstellungen widmet sie „Worps­wede nonstop“. Die erste Ausstellung „Land.schafft.Haltestelle Kunst“ mit Malerei, Grafik, Digital Art und plastischen Arbeiten lädt ein, kreative Vielfalt als Teil der Worps­weder Gegenwart zu ergründen und sich bei einem Zwischenstopp überraschen und anregen zu lassen.


Zum zweiten Mal finden in Worps­ wede die Tage des Kunsthandwerks statt. Alle zwei Jahre unter einem anderen Motto präsentiert sich in einer 4-wöchigen Themenausstellung regionales und nationales Kunsthandwerk gemeinsam mit Gästen aus dem europäischen Ausland. Diese besondere Werk-

Kunsthandwerker stellen aus

schau stellt im Jubiläumsjahr mit dem Thema „Licht“ hohe Anforderungen an die Kreativität der Teilnehmer. Kunsthandwerker aus allen Bereichen haben sich dem Thema zugewandt und ihre Ideen zu der gestellten Aufgabe mit verschiedenen Materialien umgesetzt. Licht und Glas, Licht und edle Steine, Licht und andere Werkstoffe, wie Stein, Keramik, Porzellan, Holz, Metall, Papier, Leder und auch textile Entwürfe versprechen eine spannende und vielseitige Präsentation zeitgemäßen Kunsthandwerks. Für die schönsten Arbeiten werden zwei Preisgelder vergeben. Besucher aufgepasst! Machen Sie mit und bestimmen den Gewinner des Publikumspreises!

Gefördert durch:

GALERIE ALTES RATHAUS

Tage des Kunsthandwerks Worpswede Altes Rathaus Bergstraße 1 27726 Worpswede Tel. 0 47 92 - 98 78 919 krohn@worpswede-touristik.de www.worpswede-2014.de Di – Fr 14 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 17 Uhr

Verleihung des Publikumspreises 2012

Ein weiterer Höhepunkt am Ende der Ausstellung ist die zweitägige Freiluftausstellung. Ausgefallenes Kunsthandwerk prägt an diesem Wochenende die Kulisse rund um die Galerie Altes Rathaus. An über 50 Ständen präsentieren und verkaufen Aussteller ihre Arbeiten unter freiem Himmel. Umrahmt mit Vorführungen zur angewandten Kunst und Musik, ist der feine und hochwertige Kunsthandwerkermarkt ein echter Geheimtipp für Kunsthandwerkliebhaber. Lassen Sie sich überraschen! www.tage-des-kunsthandwerksworps­wede.de Themenausstellung „Licht“ 27. April – 25. Mai Eröffnung 26. April, 19 Uhr Freiluftausstellung 24. + 25. Mai, 10 – 18 Uhr

23


GALERIE ALTES RATHAUS

Bergstraße 1 27726 Worps­wede Tel. 0 47 92 - 98 78 919 Di – Fr 14 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 17 Uhr krohn@worps­wede-touristik.de www.worpswede-2014.de

Worps­wede nonstop Land.schafft.Fotografie 6. 6. bis 6. 7. 2014

Der Kreis der Worps­ weder Fotografen war gegenüber den Vertretern der anderen Kunstsparten im Künstlerdorf von jeher überschaubar. Insofern präsentiert Land. schafft.Fotografie mit 12 Akteuren nahezu geschlossen die zeitgenössischen Protagonisten auf dem Gebiet der Fotokunst, die bei einigen den Bereich der Videoin­ stallation berührt. Der motivische Spannungsbogen reicht von der

Die kommunale Galerie Altes Rathaus zeigt im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts Worps­wede nonstop drei Ausstellungen. Sie stellt ausgewählte Künstler vor, die heute im Künstlerdorf leben und arbeiten. Viele der exemplarischen Werke nehmen Bezug auf die hiesige Landschaft als prägendes Lebensumfeld. Andere verdanken ihre Entstehung der bewussten Suche nach Inspiration außerhalb Rüdiger Lubricht, Moorland XVII, Fotografie, 2013 Worps­wedes; vergleichbar der berühmten Vorgängerin Paula Modersohnklassischen Worps­ weder LandBecker, die zwischen Moor und schaft mit dramatisch getürmten Metropole, zwischen Worps­ wede Wolken über der selektiven Blick und Paris, pendelte. bis hin zur raffiniert verfremdeten Landschaft, die von Überblendung Den Auftakt macht Land. und Abstraktion lebt. Heimische schafft.Fotografie, gefolgt von Natur und fremde Reiseimpressider Ausstellung Land.schafft. onen bis hin zur Stadtlandschaft Malerei&Skulptur, die ab Mitte begegnen sich ebenso wie grafiJuli zwei Zeitfenster hat und auch sches Schwarz-Weiß und malerisch den Außenraum bespielt. wirkendes Farbspiel. 24


MUSEUM AM MODERSOHN-HAUS

Bernhard KaufmannKunstpreis Zwiesprache mit der Künstlerkolonie 5. 4. bis 22. 6. 2014 Das privat geführte Museum am Modersohn-Haus verbindet seit 1997 einen modernen Ausstellungsbau mit dem einstigen Wohnsitz des Landschaftsmalers Otto Modersohn und seiner Frau Paula, Worps­ wedes berühmtester Malerin. In ständiger Ausstellung wird hier der Bestand der Bernhard Kaufmann-Sammlung gezeigt, die neben Werken des Künstlerehepaares Gemälde von Worps­ weder Künstlern der Gründergeneration um 1900 umfasst. Zum Jubiläumsjahr vergibt das Museum erneut den Bernhard Kaufmann-Preis zur Kunstförderung, der 1989 ins Leben gerufenen wurde und sich an Maler richtet, die in der Region Bremen und Niedersachsen leben und künstlerisch aktiv sind. Ihre Einlieferungen stehen in Bezug zur Bernhard Kaufmann-Sammlung oder zu Positionen der in 125 Jahren gewachsenen Worps­ weder Kunstszene.

Museum am Modersohn-Haus Hembergstraße 19 27726 Worps­wede Tel. 0 47 92 - 47 77 info@museum-modersohn.de www.museum-modersohn.de April – Oktober täglich 10 – 18 Uhr November – März Sa und So 13 – 17 Uhr

Foto: Dieter Röseler

Worps­wede nonstop Land.schafft.Nachfolge ab 28. 6. 2014

„Zwiesprache mit der Künstlerkolonie“ stellt im Sonderausstellungsbereich des Hauses ausgewählte Wettbewerbsteilnehmer mit ihren Arbeiten vor. An wen der insgesamt mit 10.000 € dotierte und in drei Kategorien zu vergebende Publikumspreis schlussendlich am 20. Juni 2014 gehen wird, entscheiden die Museums-Besucher: Sie haben es in der Hand, sich mit der Wahl ihres ganz persönlichen Lieblingsbildes und ihrem Votum direkt an der Endausscheidung zu beteiligen.

An das Highlight des Kunstpreises schließt unter dem Dach von „Worps­wede nonstop“ eine weitere Sonderausstellung an. Mit „Land. schafft.Nachfolge“ werden Worps­ weder Maler ins Licht gerückt, die bewusst in der Tradition der Gründergeneration gewirkt haben, aber auch solche, bei denen Expressionismus und Neue Sachlichkeit ihren Niederschlag fanden.

25


Torfkähne auf der Hamme, Foto: Fritz Dressler

Worps­weder Torfkahnfahrten Ab Mai sind die historischen Torfkähne mit ihren braunen Segeln wieder regelmäßig auf der Hamme unterwegs. Erleben Sie bei einer Kahnfahrt ein Stück Kulturgeschichte des Teufelsmoores und das Naturschutzgebiet der Hammeniederung. Starten Sie mit den Adolphsdorfer Torfschiffern ab Anleger Neu Helgoland zu Rundfahrten, Abenddämmerungsfahrten sowie Kombifahrten mit Kahn und Moorexpress. Mehr Informationen finden Sie im Flyer „Braune Segel, weites Land“, als Download unter www.worps­ wede.de oder in der Tourist-Information Worps­wede, wo Anmeldungen möglich sind: Telefon 0 47 92 - 93 58 20.

Moorwanderung Erleben Sie das Moor bei einer geführten 2-stündigen Wanderung, die Naturgeschichte und Landschaftsökologie behandelt. Sie starten freitags und jeden letzten Samstag im Monat um 15.00 Uhr ab Tourist-Information Worps­wede. (€ 10,– p. P.) Festes Schuhwerk ist erforderlich. Anmeldungen: Telefon 0 47 92 - 93 58 20.

26

NDR Landpartie, Yared Dibaba und Heike Götz auf der Bühne

NDR-Landpartie-Fest Der NDR lädt in diesem Jahr alle Freunde der Landpartie-Sendung ins Künstlerdorf Worps­wede. Beim 12. NDR-Landpartie-Fest am 24. und 25. Mai können Besucher viele Menschen live erleben, die NDR-Moderatorin Heike Götz auf Höfen, in Betrieben und Ateliers besucht hat. Sie präsentieren sich als Aussteller jeweils ab 10 Uhr, der Eintritt ist frei.

Maimarkt + Maisingen Am 1. Mai findet auf dem Dorfplatz wieder der Worps­weder Maimarkt statt, und die Freunde Worps­wedes e.V. veranstalten das traditionelle Maisingen vor der Käseglocke.

Worps­wede erleben Unternehmen Sie einen 2-stündigen Spaziergang auf den Spuren der Geschichte des Künstlerdorfes. Lernen Sie dabei die schönsten Sehenswürdigkeiten des Ortes kennen und erleben Sie abschließend Worps­weder Kunst im Museum: Die Führungen starten jeden Mi, Fr, Sa, So um 11.00 Uhr ab Touristinformation Worps­wede (€ 10,– p. P. inkl. Museumseintritt). Zusatztermine: Ostermontag, 21. 4., Christi Himmelfahrt, 29. 5., jeweils um 11.00 Uhr.


WORPS­W EDE

Tourist-Information Worps­wede Bergstraße 13 27726 Worps­wede Tel. 0 47 92 - 93 58 20 www.worps­wede.de info@worps­wede.de

Wolkenbildung über dem Weyerberg, Foto: Jürgen Kampa

Eröffnungsfest am 10. Mai Das Künstlerdorf feiert Jubiläum: beste Gelegenheit, den Ort neu zu entdecken! Am Samstag, dem 10. Mai fällt der offizielle Startschuss für das Veranstaltungsprogramm zu „125 Jahre Künstlerkolonie Worps­wede“. Alle Bürger der Gemeinde und Freunde Worps­wedes sind herzlich eingeladen, auf dem Dorfplatz das Jubiläum und den Saisonstart zu feiern. Nach der Begrüßung um 18.30 Uhr gibt es ein buntes Musikprogramm, das zum Tanzen einlädt. Das Jazzmusik-Duo Siggi Busch und Andreas Schanze, Avery Mile und die Kranich.Band sorgen für Unterhaltung und die örtliche Gastronomie bietet Leckereien und Getränke. Besucher müssen nur noch gute Laune und Spaß am Feiern mitbringen.

Schützenfest in Worps­wede Vom 21. bis 23. Juni wird das traditionelle Worps­weder Schützenfest gefeiert. Das bunte Rahmenprogramm mit Kinderevent, Tanzvorführungen, Festumzug und Königsball mit Live-Musik im Festzelt verspricht fröhliche Volksfeststimmung für Groß und Klein. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Weitere Informationen unter www.schuetzenvereinworps­wede.de

Mai – Oktober: Mo – Do 10 – 16 Uhr, Fr, Sa 10 – 18 Uhr So 10 – 15 Uhr November – April: montags geschlossen, Di – Sa 11 – 15 Uhr, So 11 – 13 Uhr

Verlockende Vielfalt Das prall gefüllte Saison-Programm bietet neben Kunstevents literarische und musikalische Highlights – Club-Atmosphäre in der Music Hall, Jazz-Sessions in Szene-Kneipen, Kirchenkonzerte an der Ahrend-Orgel und Kammermusik. Feste und viele open air-Events schließen sich an. Außerdem locken regionaltypische Märkte, Umzüge, Gaumenfreuden und Natur pur u. a. in Verbindung mit Torfkahn und Moorexpress.

Angebote im Überblick Lust auf Worps­wede? Unsere Tourist-Information berät Sie gern und bucht für Sie u.a. Übernachtungen, Gastronomie, Tickets, Arrangements und Jubiläums-Specials. Prospektmaterial erhalten Sie natürlich auch als Download. www.worps­wede.de.

27


MUSIC HALL WORPS­W EDE

MAI Sa, 3. 5., 21 Uhr

Errorhead

€ 18,–/€ 9,–

Music Hall Worps­wede Findorffstraße 21 27726 Worps­wede Tel. 0 47 92 - 95 0139 www.musichall-Worps­wede.de Kenny Wayne Shepard

APRIL Mi, 2. 4., 20 Uhr

Mi, 7. 5., 20 Uhr

Kenny Wayne Shepard

Bratsch

€ 34,–

€ 20,–/€ 10,–

So, 11. 5., 20 Uhr

Sa, 5. 4., 21 Uhr

Fischer Z

Barcley James Harvest

€ 29,–/keine Erm.

€ 36,–/keine Erm.

Do, 15. 5., 20 Uhr

Do, 10. 4., 20 Uhr

Georg Schramm

The Pasadena Roof Orchestra

ausverkauft!

€ 28,–/keine Erm.

Fr., 16. 5., 21 Uhr

Fr, 11. 4., 21 Uhr

Blues Company & Gäste

Thomas Blug

€ 20,–/€ 10,–

€ 18,–/€ 9,–

Sa., 17. 5., 21 Uhr

Sa, 12. 4., 21 Uhr

Bandcontest

Wolf Maahn & Band

€ 5,–

€ 24,–/€ 12,–

Do, 22. 5. 20 Uhr/Fr, 23. 5. 21 Uhr

So, 20. 4., 22 Uhr

Johannes Oerding

Ü-30-Party

beide Termine ausverkauft!

mit Jörg Gebauer, € 6,–

Mi, 28. 5., 22 Uhr

Do, 24. 4., 20 Uhr

Ü-30-Party

The Hooters

mit Jörg Gebauer, € 6,–

€ 38,–/keine Erm.

Fr, 30. 5., 21 Uhr

Fr, 25. 4., 21 Uhr

Dominic Miller

Meret Becker

€ 26,–/€ 13,–

€ 32,–/keine Erm.

Sa, 31. 5., 21 Uhr

Sa, 26. 4., 21 Uhr

Mokoomba € 16,–/€ 8,–

Mi., 30. 4., 21 Uhr

SAGA

€ 34,–/keine Erm.

Maybebop & Ton in Ton € 26,–/keine Erm. JUNI Sa, 14. 6., 21 Uhr

Ben Becker & Giora Feidmann € 42,– Sa, 28. 6., 22 Uhr

Ü-30-Party

mit DJ Peer, € 6,– 28


Norddeutsche Künstlerkolonien 100 Gemälde aus Ahrenshoop, Hiddensee, Schwaan 4. 4. bis 28. 9. 2014

Lilienthaler Kunststiftung Trupe 6 28865 Lilienthal Tel. 0 42 98 - 61 85 oder 90 76 41 Di – Sa 14.00 – 18.00 Uhr So 10.00 – 18.00 Uhr info@kunststifung-lilienthal.de

Paul Müller-Kaempff, Blick auf Ahrenshoop, Foto: Eike Knopf

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts bildeten sich in Europa Künstlerkolonien. In unserer Region ist es Worps­wede. Parallel dazu entstanden in Norddeutschland drei weitere: Ahrenshoop, Hiddensee und Schwaan bei Rostock. Als Begründer von Ahrenshoop gilt der in Oldenburg geborene impressionistische Maler Paul Müller-Kaempff (1861 – 1941). Auf Hiddensee war es der gebürtige Stettiner Oskar Kruse-Lietzenburg (1847 – 1919), der um 1905 auf einer Anhöhe eine große Villa baute, die zum Treffpunkt einer Vielzahl von Malern wurde.

Im Gegensatz zu den anderen Künstlerkolonien war es in Schwaan der Einheimische Franz Bunke (1857 – 1939), der den Weg zur Künstlerkolonie bewirkte. Er lehrte an der bedeutenden Kunstschule Weimar und stellte eine enge Beziehung zwischen diesen beiden Stätten her. Eine vergleichende Betrachtung der „Ostsee-Maler“ mit den Werken unserer Region hat dabei sicherlich einen besonderen Reiz.

29

LILIENTHALER KUNSTSTIFTUNG

OstseeImpressionen


Der Moorexpress in der weiten Landschaft des Teufelsmoores: Ein wahrer Hingucker

Der Moorexpress rollt wieder! Am 1. Mai ist es endlich wieder soweit: Die Sommersaison der Moorexpressfahrten beginnt, und so können Sie sich wieder auf zahlreiche Fahrten an den Wochenenden und Feiertagen auf einer der landschaftlich reizvollsten Bahnstrecken Niedersachsens freuen. Wer aus der Region kommt, kennt die roten Wagen, die auf den Schienen zwischen Bremen, dem Teufelsmoor und Stade unterwegs sind. Bis zum 5. Oktober können Sie sich auf den 99 Gleiskilometern zwischen Bremen und Stade in die Vergangenheit entführen lassen. Schließlich besteht die Strecke schon seit über 100 Jahren, als das Bahnfahren noch ein Abenteuer war. Die Schnelllebigkeit der heutigen Zeit lässt uns die Geschwindigkeit ganz anders erleben. So scheint die Bezeichnung „Moorexpress“ eine liebenswerte Übertreibung zu sein, doch als der Schienenbus seinen Dienst begann, war der Torfkahn noch das Maß für die Geschwindigkeit im Moor. Heute ist jeder, der gerne gemütlich reist, im Moorexpress gut aufgehoben. Der Moorexpress fährt auf der Strecke zwischen Bremen, Osterholz-Scharmbeck, Worps­w ede, Gnarrenburg, Bremervörde und Stade. Während der Fahrt haben Sie die Möglichkeit, sich im Zug 30

eine Audioführung zu leihen, um Geschichten über das Moor und echte Insidertipps für Ausflüge entlang der Strecke zu erhalten. Getränke und Snacks für zwischendurch stillen den kleinen Durst und Hunger während der Fahrt. Das perfekte Teufelsmoorerlebnis versprechen wohl die Kombifahrten aus Torfkahn und Moorexpress, die an Samstagen zwischen OsterholzScharmbekc und Worps­wede stattfinden. Für die aktive Erholung mit dem Fahrrad in unserer weiten Landschaft ist die Kombination mit einer Moorexpressfahrt empfehlenswert. Lassen Sie sich und Ihr Fahrrad in die schönsten Ausflugsgebiete unserer Region bringen oder nach Ihrer ausgiebigen Radtour wieder von einem der Moorexpress-Haltepunkte abholen. Ihren Drahtesel nehmen wir in einem extra Waggon einfach „huckepack“. Trotz der 25 Fahrradplätze und 90 Sitzplätze empfehlen wir Ihnen eine rechtzeitige Reservierung.


Worps­wede Tourist-Information Worps­wede, Bergstr. 13, Tel. 0 47 92 - 93 58 20, info@Worps­wede.de

Fotos: evb

Rechtzeitig zum Saisonbeginn erhalten Sie die Broschüre „Moorexpress – Unterwegs zwischen Bremen, dem Teufelsmoor und Stade“ in den Vorverkaufsstellen und Gästeinformationen im Kulturland Teufelsmoor. Das Heft bietet Ihnen detaillierte Informationen zu Fahrtzeiten, Fahrpreisen, dem Streckenverlauf sowie dem Serviceangebot.

Ritterhude Gästeinformation im Hamme Forum, Riesstr. 11, Tel. 0 42 92 - 81 95 31, info@hammeforum.de Bremen Bremer KartenKontor im SATURN, Papenstraße 5, Tel. 04 21 - 30 82 233, saturn@alletickets.de Bremen-Vegesack Bremer KartenKontor, Zum alten Speicher 9, Tel. 04 21 - 67 41 03 51, info@alletickets.de weitere Vorverkaufsstellen unter www.moorexpress.de

Für einen Fahrradausflug genau richtig: der Moorexpress. Foto: evb 31

UNTERWEGS MIT DEM MOOREXPRESS

Informationen, Prospekte, Fahrkarten und Buchungen:


SAMTGEMEINDE HAMBERGEN

Gästeinformation Samtgemeinde Hambergen Rathaus, Bremer Straße 2 27729 Hambergen Telefon 0 47 93 - 78 13 Fax: 0 47 93 - 78 18 touristik@hambergen.de www.hambergen.de

creARTour 2014 – Offene Ateliers in der Samtgemeinde Hambergen Zum bereits zwölften Mal öffnen Künstler aus der Samtgemeinde Hambergen und einige Gastkünstler ihre Ateliers, privaten Räume oder Werkstätten im Rahmen der creARTour. Kunstinteressierte und Landschaftsliebhaber zieht es zu dieser Landpartie ins Teufelsmoor, um den Künstlern an diesem Wochenende über die Schulter zu schauen. Hier wird Kunsthandwerk und künstlerische Arbeit hautnah erlebbar gemacht, direkt wo sie entsteht: in den

creARTives in Hambergen 32

Künstlerateliers, die sonst nicht der Öffentlichkeit zugänglich sind. Zu sehen gibt es eine breite Vielfalt an Malerei, Skulpturen, Möbelstücken, Keramik, Fotografie und anderen Kunstobjekten. Die Übergänge von Kunst und Kunsthandwerk sind bei der creARTour traditionell fließend. Auch in diesem Jahr werden neue Akzente und Impulse durch erstmalig teilnehmende Künstler gesetzt. Bei manchen Stationen sind gleich mehrere Künstler vor Ort. Hier können Sie sehen, wie die Zusammenarbeit unter Künstlern erfolgt und welch kreative Ideen in der Gemeinsamkeit entstehen, damit es ein gesamt stimmiges Bild ergibt. An manchen Stationen sind Sie sogar gefordert und dürfen zusammen mit den Künstlern kreativ werden. An 20 Ausstellungsorten werden 36 Künstler zu sehen sein und auf Ihren Besuch warten. Geöffnet sind die Ausstellungsstätten am Samstag und Sonntag jeweils von 11 – 18 Uhr. Während der creARTour ist das Hamberger Rathaus in der Bremer Str. 2 als zentrale Infostelle geöffnet. Wer nicht ortskundig ist, sollte hier zuerst vorbeischauen und sich mit dem Flyer und einem Ortsplan versorgen.


Axel Roschen

Vor der creARTour heißt es „preARTour“ Bereits ab dem 2. April können Sie im Rahmen der „preARTour“ zu den Öffnungszeiten des Rathauses jeweils ein Kunstwerk von jedem beteiligten Künstler sehen. So eröffnet sich die Möglichkeit, eine Vorauswahl für das creARTour-Wochenende zu treffen. Schon bei der Eröffnung dieser preARTour am 2. April ab 18.30 Uhr können Sie die Künstler persönlich kennen lernen. Eine musikalische Untermalung bieten Katharina Wiek als Sängerin und Dario Beck an der Gitarre. Zusammen mit den Einführungen durch Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock sowie Thorsten Milenz ergibt sich sicher ein interessanter Abend, der einen Vorausblick auf die creARTour 2014 ermöglicht. Zur Eröffnung der creARTour am 9. Mai liest Axel Roschen aus „Unter heiler Haut“, und die Band „angeblich erträglich“ singt A-cappella. Was ist da los im Tauben Moor zwischen Elbe und Weser? Ein junger Veganer wird vermisst, ein Adler vergiftet, eine Lösung des Rätsels liegt unter der scheinbar unversehrten Oberfläche des Moores verborgen, oder, wie Biologen sagen: unter heiler Haut … Für Abwechslung und noch mehr Spannung wird die aus Osterholz kommende Gruppe „angeblich erträglich“ sorgen. Die A cappella Band vereint eine vielseitige Auswahl an Stücken, mit frischem Humor und Tanzeinlagen zu einer aufregenden Bühnenperfor-

angeblich erträglich

mance. Nur mit ihren Stimmen, viel Humor und Erfindergeist, lassen sie Klassiker und Evergreens aller Genres neu aufleben und verleihen aktuellen Popsongs ein neues Gesicht. Freuen Sie sich auf einen Abend in tollem Ambiente des Heimathauses Hambergen-Ströhe. Freitag, 9. Mai um 19 Uhr, Heimathaus Hambergen-Ströhe Tickets sind im Vorverkauf im Rathaus (0 47 93 - 7 80) und an der Abendkasse erhältlich und kosten € 5,–.

Am besten mit dem Rad Erradeln Sie zusammen mit dem ADFC eine Auswahl der Offenen Ateliers; Treffpunkt ist am Sonntag, den 11. Mai 2014 um 11.00 Uhr am Bahnhof in Oldenbüttel bzw. um 11.30 Uhr am Rathaus in Hambergen. Der Kostenbeitrag beträgt € 3,–. Für Mitglieder, Kinder, Jugendliche ist die Teilnahme frei, Anmeldung unter Tel. 0 47 93 - 25 08 oder per Mail: claus.neubauer@ adfc-osterholz.de Die creARTour 2014 ist eine Veranstaltung der Samtgemeinde Hambergen.

Auf creARTour mit dem Rad 33


Scharmbecker Marktplatz, Foto: Paul Mahrt

Sehen und erleben Sie den Frühling in Osterholz-Scharmbeck Es ist wieder einiges los in der Stadt! 35. Autobörse Die diesjährige Autobörse findet am 26. und 27. April bei der Stadthalle auf dem Messegelände statt. Zu Beginn der wärmeren Jahreszeit lädt die alljährlich stattfindende Autobörse OHZ ein. Neben vielen PS gibt es wieder Musik, Kulinarisches und mehr. Der verkaufsoffene Sonntag verlockt zum gemütlichen Bummeln durch die Geschäfte. Beginn der Torfkahn-Saison Am 1. Mai beginnt die diesjährige Torfkahnsaison. Anmeldungen nimmt das Osterholzer Reisebüro unter 0 47 91 - 98 53 76 entgegen. Konzert Die Seniorenbegegnungsstätte der Stadt Osterholz-Scharmbeck lädt am Mittwoch, 14. Mai 2014 um 19.00 Uhr zu einem Konzertabend mit dem Frauenpopchor „Ladylike“ auf Gut Sandbeck ein.

34

Internationaler Museumstag 2014 Sonntag, 18. Mai, 11 – 18 Uhr. Jedes Jahr findet im Mai der Internationale Museumstag statt, an dem sich seit vielen Jahren auch die Museumsanlage OsterholzScharmbeck beteiligt. Der Tag steht 2014 unter dem Motto „Sammeln verbindet – Museum collections make connections”. In der Museumsanlage findet wieder die traditionelle und beliebte Kunsthandwerker-Ausstellung statt . Schützenfeste Vom 24. bis zum 25. Mai wird das Buschhausener Schützenfest auf dem Festplatz stattfinden. Ebenfalls vom 24. bis zum 25. Mai findet das Schützenfest in Scharmbeckstotel auf dem Festplatz statt. Die Ortschaft Teufelsmoor feiert ihr Schützenfest am 29. Mai. Publica 2014 Seit der Premiere im Jahr 2004 ist die Publica zur größten Verbrauchermesse im Elbe-Weser-Dreieck gewachsen. Zahlreiche Aussteller


bieten einen gelungenen BranchenMix aus Handel, Handwerk und Dienstleistung. Die Publica hat ihre zahlreichen Stände vom 14. bis 15. Juni auf dem Messegelände Osterholz-Scharmbeck an der JacobFrerichs-Straße aufgebaut. Maimarkt Der traditionelle Scharmbecker Maimarkt erwartet seine Gäste in der Innenstadt vom 6. bis 9. Juni. vormerken: Scharmbecker Schützenfest vom 5. bis 6. Juli Sommerfest im Moor Ortschaft Teufelsmoor 5. bis 6. Juli Stadtfest vom 18. bis 20. Juli 147. Osterholzer Erntefest vom 8. bis 11. August

Informationen zu Tourismus, Ticketverkauf, Buchungen • Stadtführungen, Torfkahnfahrten, Torfschiffer-Patent • Stadthalle OHZ, Speeldeel, Music Hall, Bremen-Arena etc. • Mini-Torfkähne, Karten, Bücher Tourist-Information Osterholz-Scharmbeck Rathausstraße 1 27711 Osterholz-Scharmbeck Tel. 0 47 91 - 17 - 317 Fax 0 47 91 - 17 - 44 317 touristik@osterholz-scharmbeck.de www.stadthalle-ohz.de Öffnungszeiten Montag: 8.00 bis 16.00 Uhr Dienstag u. Donnerstag: 8.00 bis 18.00 Uhr Mittwoch u. Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Kulturzentrum Gut Sandbeck Sandbeckstraße 13 Tel. 0 47 91 - 17 257 www.osterholz-scharmbeck.de Öffnungszeiten Galerie* Fr, Sa 15.00 Uhr – 18.00 Uhr So 11.00 Uhr – 18.00 Uhr Artothek* Fr + Sa 15.00 Uhr – 18.00 Uhr * an Feiertagen geschlossen

Ausstellungen/Aktionen

11. Mai 2014, 11.30 Uhr Till Warwas Dauer der Ausstellung: bis 15. 6. 2014 Sonntag, 18. Mai 2014, 11.00 – 12.30 Uhr Kindermalaktion: Kinder interpretieren Werke aus der aktuellen Ausstellung, Leitung: Katrin Schütte 22. Juni 2014, 11.30 Uhr Ansgar Skiba Dauer der Ausstellung: bis 27. 7. 2014

35

OSTERHOLZ-SCHARMBECK

Publica


STADTHALLE OSTERHOLZ-SCHARMBECK

Vorschau: 14. 9. 14 Tagesseminar mit Frank Wilde Jacob-Frerichs-Straße 1 (Bremer Straße/Nähe Bahnhof) 27711 Osterholz-Scharmbeck www.stadthalle-ohz.de

De fofftig Penns

20. 4. 14 De fofftig Penns Dialektro Tour 2014 Support: Rabaukendisko 26./27. 4. 14 Autobörse OHZ & Modernisierungsmesse der Volksbank eG 30. 4. 14 Tanz in den Mai Mit der Partyband „impuls“ + DJ 6. 5. 14 Heeresmusikkorps Hannover Benefizkonzert 9. 5.14 Woman-Markt Bummelabend für Damen 10. 5. 14 Kiddie-Markt Schnäppchen für Kinder 11. 5. 14 Dave Davis „Live und in Farbe“ 24. 5. 14 Rüdiger Hoffmann „Aprikosenmarmelade“ 14./15. 6. 14 PUBLICA Große Messe für Haus und Freizeit

36

12. 10. 14 Oktoberfest mit DJ Toddy 18. 10. 14 1. Lachnacht OHZ

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten

15. 11. 14 Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten 22. 11. 14 NDR 1 Disco 6. 12. 14 Baumann & Clausen 13. 12. 14 Maybebop 20. 12. 14 BIG XMAS-Party 25. 12. 14 Burning Christmas 31. 12. 14 4. Silvester-Konzert 10. 1. 15 Familie Malente 23. 1. 15 Schlagerabend Tournee 2015 5. 2. 15 The Spirit of Ireland 6. 2. 15 Ohnsorg-Theater 7. 2. 15 instant impro 6. 3. 15 Die Amigos


Werner Zöhl 1926 – 2012 Werner Zöhl, der mit Hans Meyboden und Erhart Mitzlaff der Kunst des Malerdorfes nach dem 2. Weltkrieg über Jahrzehnte einen neuen Klang verlieh, widmet der Kunstverein dessen erste posthume Ausstellung im Wümmeort. Zur Ausstellung erscheint eine erweiterte Neuauflage seines vergriffenes Buches „Blumenwald und Vogelbaum“. Auf dem Gymnasium in Stendal wurde der ehemalige Bauhauslehrer Prof. Erwin Hahs zu seinem ersten Förderer. 18-jährig in den Krieg geschickt, geriet Zöhl bald in englische Gefangenschaft, aus der er erst 1948 entlassen wurde. Um

Buthmanns Hof Im Krummen Ort 2 28870 Fischerhude geöffnet Di – Sa 14.30 – 17.30 Uhr So 11.30 – 17.30 Uhr und Farbe. Das brachte mich sehr nah an die Arbeit von Klee und Feininger. So entstand im Spiel mit Formen und Farben, dem die eigene Fantasie quasi zusah, eine neue Bilderwelt. Da es nicht mehr die Abbildung eines Gegenstandes war, handelte es sich jetzt um eine poetische Wirklichkeit, die alle erkennbaren Gegenstände in einer fremden Erlebnisebene zeigt.“

Werner Zöhl, Ostersonne, 2003

in Bremen Wohnrecht zu erhalten, arbeitete der Künstler als Mauer, bevor ihn eine schwere Krankheit aus dem Berufsleben ausscheiden ließ. Beeinflusst von Hans Meyboden, malte er lyrisch-expressive Bilder, die ihm 1951 den Preis für „Junge Kunst in Niedersachsen“ einbrachten. Seit dieser Zeit wendet sich Zöhl nur noch der Kunst zu und entscheidet sich 1964, mit seiner Familie nach Fischerhude zu gehen. Mehr als 45 Jahre Malerei in der Surheide machten ihn zu einem gefragten Maler, der seinen eigenen Weg in der künstlerischen Moderne fand. Werner Zöhl: „Beim Malen entdecke ich die große Bedeutung der Eigenständigkeit von Form

Die meisten Bilder dieser Ausstellung sind verkäuflich. Das Buch „Blumenwald und Vogelbaum“ stellt alle Schaffensperioden das Malers vor, einschließlich auch der allerletzten. Mehr als 25 Kritiker oder Schriftsteller sind in dem Buch mit Beiträgen versammelt, die sein kaum entschlüsselbares Werk begleiten. 112 Seiten, € 24,– Eröffnung am Sonntag, den 27. 4. um 11.30 Uhr. Petra Hempel führt ein.

37

KUNSTVEREIN FISCHERHUDE

27. 4. – 29. 6. 2014


Bremer Kaffeehaus-Orchester Frühlingskonzert: Café Espressivo!

Max Uthoff

Max Uthoff „Oben bleiben“ Der „neue Anstaltsleiter“ ist mit seinem Soloprogramm zu Gast in Ritterhude. Max Uthoff gehörte bereits zu den Stammgästen in der Anstalt. Seit dem 4. Februar führt er zusammen mit Claus von Wagner die Satiresendung im ZDF fort. Der Jurist und Kabarettist verunsichert durch sein Programm und lädt das Publikum in das Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns ein. 5. APR 2014 | 20 UHR | € 23,–*

Ingrid Pfeiffer

Ingrid Pfeiffer Lesung mit Moorkost: „Die Köchin oder Das eisige Moor“ Ingrid Pfeiffer liest aus ihrem frisch erschienenen Buch und erzählt vom Leben der Moorbauern im Teufelsmoor. Passend zu den Geschichten werden im Laufe des Abends Speisen aus dem Moor gereicht: Keine Teufelsküche – aber Sünndaachskost ut‘n Düvelsmoor! Eintritt inkl. Speisen, Getränke extra 27. APR 2014 | 18. UHR | € 19,–*

Die fünf Männer im Frack versprechen ein Programm voll mit ausdrucksvoller, lebensfroher Musik, in reicher Vielfalt zwischen Tango, Mozart, Schostakowitsch, Dreigroschenoper, Swing, französischen Chansons und japanischen Kirschblüten. Das Café ist ab 14.30 Uhr geöffnet. 11. MAI 2014 | 15.30 UHR | € 19,–*

Das Plattpaket

Das Plattpaket „Wi packt ut“ Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Zusammenkunft mit den Meistern der Hamburger Plattdeutsch-Szene: Lars-Luis Linek, Wolfgang Timpe, Gerd Spiekermann und Jochen Wiegandt. Durch ihren humorvollen Umgang von Tradition und Heute sind Lachen und Lust am Mitsingen garantiert. 22. MAI 2014 | 18 UHR | € 16,–*

Anny Hartmann: „Ist das Politik, oder kann das weg?“ Die klassischen Nachrichten driften immer mehr in den Boulevard ab und man versteht gar nicht mehr, Wichtiges von Unwichtigem zu un-

Anny Hartmann 38


Riesstraße 11 27721 Ritterhude Telefon 0 42 92 - 81 95 31 www.hammeforum.de Konzert- und Kulturangebote Organisation von Betriebsund Familienveranstaltungen inkl. komm. Technik u. Catering. Gästeinformation Ritterhude

Songs & Whispers Die neue Konzertreihe im Hamme Forum

Sascha Korf

Bremen vier Comedy Club on tour Der Bremen vier Comedy Club on tour macht Halt in Ritterhude. Drei Comedians werden an diesem Abend die Lachmuskeln des Publikums fordern. Dieses Mal mit dabei: Sascha Korf, der Großmeister der Spontanität; Thomas Nicolai, der Mann mit den tausend Stimmen, und David Anschütz, Waldorfschüler mit Migrationshintergrund. Einlass ab 18.00 Uhr. Auf der Sommerterrasse wird gegrillt. 6. JUN 2014 | 20 UHR | € 15,–*

* zzgl. € 2,– an der Abendkasse

Erleben Sie jeden Monat Künstler aus den Genres Songwriter, Independent, Folk, Pop und Americana an ungewöhnlichen Orten im Hamme Forum. Der Eintritt ist frei. Da die Plätze begrenzt sind, wird um Voranmeldung gebeten. 24. APR 2014 | 22.MAI 2014 19. JUN 2014 | jew. 20 UHR | Eintritt frei – um Voranmeldung wird gebeten Vorschau:

9. Ritterhuder Torfnacht

Mike & The Mechanics, Foto: Paddy Ball

siehe nächste Seite

Weitere Termine: 6. 4. 2014, 8.00 Uhr Briefmarkentausch 30. 4. 2014, 15.00 Uhr DRK Blutspende 2. 7. 2014, 15.00 Uhr DRK Blutspende 39

HAMME FORUM

terscheiden. Worüber lohnt es sich aufzuregen? Was sind die wahren Ungerechtigkeiten? Anny Hartmann bringt in ihrem Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“ Licht ins Dunkel und trennt echte Aufreger von puren Ablenkungsmanövern. Sie ist unbequem und gesellschaftskritisch, das aber mit viel Humor und grundsympathisch. 23. MAI 2014 | 20 UHR | € 21,–*


HAMME FORUM

Vorschau

15. August 2014: 9. Ritterhuder Torfnacht Mike & The Mechanics · brothers in arms Genesis-Gitarrist kommt an die Hamme Mike Rutherford, der Gründer von Genesis, einer der erfolgreichsten Bands überhaupt, kommt nach Ritterhude. Mit seiner Band Mike & The Mechanics wird er Hits wie „Over My Shoulder“, „Another Cup Of Coffee“ oder „All I Need Is A Miracle“ auf die Bühne bringen. Aber auch GenesisSongs werden mit dabei sein. Den Konzertabend eröffnet die beste Dire Straits Tribute-Band Europas: brothers in arms. Die Musiker spielen die Hits nicht einfach nur nach. Sie besitzen allesamt das Talent, den Geist und die Atmosphäre, die Musik von den Dire Straits live zu reproduzieren. Die Gäste erwartet ein Abend voller Hits und Weltklasse-Musiker mit 2 Konzerten und danach die After-Show-Party. Durch den Abend moderiert wieder Marcus Rudolph. Beginn: 20 Uhr | Einlass: 19 Uhr Vorverkauf: € 43,– | Abendkasse € 45,– Tickets im Hamme Forum sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. 40


9.00 Uhr Events Jubiläumslauf zum 100. Markt in Gnarrenburg, ab Bahnhof Gnarrenburg, www.tsvgnarrenburg.de 11.00 Uhr Führung Worps­wede im Museum: Museum im Modersohn-Haus, ab Tourist-Information Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum) 12.00 Uhr Ausstellungseröffnung „Florfliegen und andere Damen“, Galerie Village, Worps­wede 12.00 Uhr Lilienthaler Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag, Flohmarkt und Straßenfest 13.30 Uhr Kinder Familien-Spaßnachmittag, mit vielen Spielgeräten Hallenbad Lilienthal 15.00 Uhr Ausstellungseröffnung „Plastik“ von Sabine Emmerich, NWWK, Worps­wede

17.00 Uhr Worps­weder Orgelmusik Kammerkonzert, Kompositionen von Haydn, Gaubert, Piazolla und Martinu, Saal der alten Worps­weder Schule 18.00 Uhr Kirchen und Kino „Das Leben ist nichts für Feiglinge“, Central-Theater, Osterholz-Scharmbeck 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater Een seltsaamet Paar, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

Dienstag, 1. April Bücherflohmarkt bunter Medienflohmarkt zu günstigen Preisen (bis 28. 4.), Bibliothek Lilienthal 18.30 Uhr Geführte ADFC-Radtour Lilienthaler Feierabendtour mit dem ADFC-Tourenleiter Stephan Koch in die Umgebung, 25 – 30 km bei 14 – 16 km/h, 2 – 3 Std, ab Rathaus Lilienthal, Anmeldung: 0 42 98 - 46 70 66

Anzeige

Café Scheibner

Unser neugestaltetes Café mit großer Sonnenterrasse befindet sich mitten im Zentrum Worpswedes, gegenüber dem zentralen Parkplatz. Wir bieten täglich hausgebackene Torten und Kuchen an, dazu eine kleine Mittagskarte. Öffnungszeiten: Mo - Fr 12 - 18 Uhr • Sa + So 11 - 18 Uhr Inh.: Sigrun Kaufmann • Bergstraße 6 • 27726 Worpswede Tel.: 04792-2114 • info@cafe-scheibner.de 41

MÄRZ

Sonntag, 30. März


19.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19

Mittwoch, 2. April

APRIL

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 18.30 Uhr Ausstellungseröffnung preARTour – Eröffnung der Preview zur creARTour im Mai mit dem Samtgemeindebürgermeister Reinhard Kock, Musik: Katharina Wiek als Sängerin und Dario Beck an der Gitarre, Rathaus Hambergen 20.00 Uhr Vortrag „Das Naturschutz-Großprojekt Hammeniederung“, Referent: Johannes Kleine-Büning, Schroetersaal, Lilienthal 20.00 Uhr Konzert Bratsch, Music Hall Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 20,–

Donnerstag, 3. April Kinder Ostereiersuchen für Kinder (bis 22. 4.), während der Öffnungszeiten der Bibliothek Lilienthal 17.00 Uhr Ausstellungseröffnung „Der Frühling hat sich eingestellt“, AquarellMalerei von Kathrin von Rönn-Kummer, Gute Werke – Ottersberger Manufakturen, Handweberei, Worps­wede

Freitag, 4. April Kinder „Zirkuswelt im Farbenzauber“, kreatives Ferienangebot für Kinder mit Vanessa Hartmann, Kunstschule Paula Worps­wede e.V. 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung„Worps­wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderungdurch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26

Anzeige

kreative ideen für werbung und design studio 37 andreas wilhelm | findorffstraße 40 | 27726 worpswede tel. 0 47 92 - 95 00 37 | www.studio37.de

42


18.00 Uhr Ausstellungseröffnung „OstseeImpressionen“, Ahrenshoop, Hiddensee und Schwaan, Kunstschau Wümme Wörpe Hamme, Lilienthal-Trupe 18.30 Uhr Vortrag „Der Sowjetmaler, der aus dem Westen kommt“, über Heinrich Vogelers Gemälde „Hamburger Aufstand“ (1937) mit Walter Lindner, Barkenhoff/Heinrich-Vogeler-Museum, Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 39 68, € 7,–

20.30 Uhr 14. Bremervörder Kneipennacht „The Nighttrain“ Kneipenwanderung mit verschiedenen Bands 21.00 Uhr Führung Worps­weder Gruselkabinettstückchen, abendliche Wanderung bei Laternenlicht, 2 Std., ab TouristInformation Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–

Samstag, 5. April Kinder „Zirkuswelt im Farbenzauber“, kreatives Ferienangebot für Kinder mit Vanessa Hartmann, Kunstschule Paula Worps­wede e.V. 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 19.00 Uhr Kulturabend im Galerie-Ambiente „Ich will immer weiter, weiter!“, literarisch-musikalischer Paula ModersohnBecker-Abend, Kunstschau Wümme Wörpe Hamme, Lilienthal-Trupe, Vorverkauf: 0 42 98 - 92 92 40, € 11,– 19.30 Uhr Theater „Sehnsucht“ mit mitreißenden Songs von Queen, über Whitney Houston bis hin zu Donna Summer, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 19.30 Uhr Vortrag „Weltraumwüsten, Die Ober­ flächen unserer Nachbarplaneten – kein Platz für menschliches Leben“, anschl. Himmelsbeobachtung, Vereinsheim Astronomische Vereinigung Lilienthal e. V. 20.00 Uhr Kabarett Max Uthoff mit seinem Programm „Oben bleiben“, Hamme Forum, Ritterhude, Vorverkauf: 0 42 92 - 81 95 31, € 23,– 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater Een seltsaamet Paar, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

20.00 Uhr Konzert Barcley James Harvest, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 36,–

Sonntag, 6. April 7.30 Uhr Briefmarkentausch Hamme Forum Ritterhude, € 1,25 für Mitglieder, € 1,75 für Nicht-Mitglieder 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 11.15 Uhr Ausstellungseröffnung „OstseeImpressionen“, Ahrenshoop, Hiddensee und Schwaan, Kunstschau Wümme Wörpe Hamme, Lilienthal-Trupe 12.00 Uhr Flohmarkt der DBH Moorhauser Landstraße, Ambulantes Betreutes Wohnen der Diakonischen Behindertenhilfe Lilienthal 12.00 Uhr Matinee „Von Mackensen bis Meese“, mit Hartmut Balke, Große Kunstschau Worps­wede, reg. Eintritt 13.30 Uhr Kinder Familien-Spaßnachmittag mit vielen Spielgeräten, Hallenbad Lilienthal 17.00 Uhr Worps­weder Orgelmusik Ekkehard Saretz, Kompositionen von Bruhns, Buxtehude, Scheidt, MendelssohnBartholdy u.a, Zionskirche, Worps­wede

43

APRIL

19.30 Uhr Theater „Sehnsucht“ mit mitreißenden Songs von Queen, über Whitney Houston bis hin zu Donna Summer, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–


18.00 Uhr Finissage „Magie der Farben und Formen“, Gemäldekompositionen, Porzellan-Unikate und keramische Objekte, Galerie im Moor, Grasberg 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater Een seltsaamet Paar, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

APRIL

Dienstag, 8. April Bücherflohmarkt bunter Medienflohmarkt zu günstigen Preisen (bis 28. 4.), Bibliothek Lilienthal 19.30 Uhr Vortrag „Niedersachsens wilde Wölfe – eine Tierart kehrt zurück“, in Kooperation mit der Jägerschaft Osterholz e.V, Gut Sandbeck, Osterholz-Scharmbeck

Mittwoch, 9. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater „Een seltsaamet Paar“, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26 19.30 Uhr Theater „Sehnsucht“ mit mitreißenden Songs von Queen, über Whitney Houston bis hin zu Donna Summer, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 21.00 Uhr Konzert Thomas Blug, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 18,–

Samstag, 12. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 19.30 Uhr Theater „Sehnsucht“ mit mitreißenden Songs von Queen, über Whitney Houston bis hin zu Donna Summer, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

Donnerstag, 10. April Kinder Ostereiersuchen für Kinder (bis 22. 4.), während der Öffnungszeiten der Bibliothek Lilienthal 19.30 Uhr Kunstvortrag „Der Kontinent Picasso und seine Musen“, Martin Straube, Niels-Stensen-Haus, Lilienthal-Worphausen, Vorverkauf: 0 42 08 - 29 90, € 5,– 20.00 Uhr Konzert The Pasadena Roof Orchestra, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 28,–

Freitag, 11. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

21.00 Uhr Konzert Wolf Maahn & Band, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 24,–

Sonntag, 13. April 11.00 Uhr Blütenfest Der Touristik Gnarrenburg e.V. lädt bereits zu seinem 20. Blütenfest ein. 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

Veranstalter und Veranstaltungsorte finden Sie ab Seite 61 44


14.15 Uhr Führung durch die Muna – Lufthauptmunitionsanstalt Lübberstedt, max. 20 Pers., Anmeldung erforderlich: 0 47 93 - 43 23 96, Eingangstor Muna, Hambergen 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater „Een seltsaamet Paar“, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

Dienstag, 15. April

19.00 Uhr Vortrag über William Shakespeare „Mingle-Mangle“, Renate Heitmann, Kunstschau Wümme Wörpe Hamme, Lilienthal, Vorverkauf: 0 42 98 - 61 85, € 7,–

Mittwoch, 16. April 9.00 Uhr Kinder „Bitte anstellen!“, Thema „Tiere“, für Kinder von 3 – 4 Jahren, nur mit Anmeldung: 0 42 98 - 92 91 33, Bibliothek Lilienthal, € 2,– 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater „Een seltsaamet Paar“, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

Donnerstag, 17. April Kinder Ostereiersuchen für Kinder (bis 22. 4.), während der Öffnungszeiten der Bibliothek Lilienthal 19.00 Uhr Lilienthaler Literaturgespräche mit Ingrid Klöpper „Beruf oder Berufung? Die Arbeitswelt im Spiegel der Literatur, Bibliothek Lilienthal, Vorverkauf: 0 42 98 - 92 91 33, € 6,– bzw. € 4,– für Mitglieder 20.00 Uhr Plattdeutsches Theater „Een seltsaamet Paar“, Komödie von Neil Simon, Schnitzelbuffet ab 18 Uhr möglich, Vorverkauf: 0 42 08 - 10 47, Gerdes Landhaus, Lilienthal

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26 18.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19

Samstag, 19. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 20.00 Uhr Theater „PianLola“, Chansontheater – Berliner Schnauze gepaart mit einem Hauch des verruchten Buenos Aires, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 18,–

Ostersonntag, 20. April 10.00 Uhr Ostereiersuche und Kaffeetafel auf parkähnlichem Gelände mit Eiben und Akazien in der Museumsanlage der Kulturstiftung Landkreis Osterholz 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 12.00 Uhr Matinee im Haus im Schluh zur Ausstellung „Martha Vogeler – das Gedächtnis Worps­wedes 20.00 Uhr Konzert De fofftig Penns (Heinrich Schmidt-Barrien-Preis 2012), Dialektro, Stadthalle Osterholz-Scharmbeck, Vorverkauf: 0 47 91 - 80 91 61, € 14,80 22.00 Uhr Ü-30-Party mit Jörg Gebauer, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 6,–

45

APRIL

Bücherflohmarkt bunter Medienflohmarkt zu günstigen Preisen (bis 28. 4.), Bibliothek Lilienthal

Karfreitag, 18. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26


10.00 Uhr Ostereiersuche und Kaffeetafel auf parkähnlichem Gelände mit Eiben und Akazien in der Museumsanlage der Kulturstiftung Landkreis Osterholz

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

19.00 Uhr Musik und Gesang Musical Dinner, 4 Gang Menü mit musikalischen Highlights verschiedener Musicals, Restaurant „Kaffee Worps­wede“, Vorverkauf: 0 47 92 - 10 28, € 66,50

Dienstag, 22. April

19.30 Uhr Theater Jonny Glut & die KinkenBand: „Warschau!!!!!“, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 18,–

APRIL

Ostermontag, 21. April

Bücherflohmarkt bunter Medienflohmarkt zu günstigen Preisen (bis 28. 4.), Bibliothek Lilienthal 15.30 Uhr Kinder Bilderbuchkino, „Lieselotte versteckt sich“, Alexsander Steffensmeier, ab 4 Jahren, Bibliothek Lilienthal, € 1,–

Mittwoch, 23. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

20.00 Uhr Vortrag mit Lichtbildern: „Buch und Kunst“, Haus im Schluh, Worps­wede 21.00 Uhr Konzert Meret Becker, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 32,–

Samstag, 26. April

Donnerstag, 24. April 19.00 Uhr Konzert Landesjugendorchester Bremen, Uwe-Brauns-Halle, Hambergen, Vorverkauf: 0 47 93 - 7 80, € 7,– (Abendkasse € 8,–) 20.00 Uhr Konzert Songs & Whispers im Hamme Forum, Ritterhude, um Voranmeldung unter 0 42 92 - 81 95 31 wird gebeten

ab 9.00 Uhr Torfkahnarmada alle drei Jahre machen sich ca. 20 Torkähne aus dem Teufelsmoor ab Anleger Neu Helgoland (Worps­wede) gemeinsam auf den Weg in den Bremer Findorff-Hafen (mit Torfhafenfest), am Sonntag fährt die Flotte zurück, Information: 0 47 91 - 93 04 80, s. S. 3 10.00 Uhr Messe 35. Autobörse in OsterholzScharmbeck, Messegelände bei der Stadthalle OHZ

20.00 Uhr Konzert The Hooters, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 38,–

Freitag, 25. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 46

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26


17.00 Uhr Ausstellungseröffnung „KünstlerInnen des Kulturforums Borgfeld“, Kulturforum Borgfeld ist ein offener Zusammenschluss von Kulturschaffenden in Borgfeld und umzu. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten von Rathaus und Murkens Hof Lilienthal zu sehen.

18.00 Uhr Konzert Grasberger Kirchenkonzert „Buntblech“, Musik aus 6 Jahrhunderten, Findorffkirche Grasberg 19.00 Uhr Worpswede 2014 Ausstellungseröffnung Tage des Kunsthandwerks Worpswede. Kunsthandwerker stellen ihre zum Thema „Licht“ erarbeiteten Werke vor. Galerie Altes Rathaus, Worpswede, s. S. 23

21.00 Uhr Konzert Mokoomba, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 16,–

Sonntag, 27. April ab 8.00 Uhr Torfkahnarmada ab Findorff-Hafen, Bremen, zahlreiche Gelegenheiten, die Torfkahnarmada zu betrachten, Information: 0 47 91 - 93 04 80 9.00 Uhr Führung Die Vogelwelt am Meyenburger Viehsteig, Meyenburg Treudel, hinter dem Gut, Beginn des Viehsteigs nach Aschwarden-Bruch, OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 2,– (Kinder frei) 9.15 Uhr Geführte Radtour Christas Frühlingsspargeltour (kulinarisch), ab Bahnhof OHZ, Anmeldung: 0 47 92 - 12 71, 3,– € für Nichtmitglieder

Anzeige

Café Hans am Ende

Hotel garni Café Hans am Ende Ostendorfer Straße 16 27726 Worpswede Telefon 0 47 92 - 93 39 - 0 Fax 0 47 92 - 93 39 29 www.hotel-buchenhof.de info@hotel-buchenhof.de

Genießen Sie den Nachmittag in Worpswede in der nostalgischen Atmosphäre des Café „Hans am Ende“ im Hotel Buchenhof direkt neben dem Barkenhoff. Entspannen Sie auf unserer Garten-Terrasse, umgeben von Skulpturen des Bildhauers Christoph Fischer. Sollte das Wetter mal nicht so sommerlich sein, wärmen Sie sich an unserem Kachelofen und betrachten die Bilder des Künstlers Hans am Ende. Neben Kaffee- und Teespezialitäten bieten wir hausgemachten Kuchen sowie saisonale Kleinigkeiten. Freitag bis Sonntag 14.00 – 18.00 Uhr Wir freuen uns darauf, Ihre Gastgeber zu sein! 47

APRIL

17.00 Uhr Ausstellungseröffnung „OstseeSichten“, mit Werken zeitgenössicher Künstler aus Ahrenshoop, Hiddensee, Schwaan, Galerie der Lilienthaler Kunststiftung in Murkens Hof, Lilienthal

19.30 Uhr Theater „Inflagranti“ – Geschichten fischen, Geschichten Fischen! ImproEnsemble aus Bremen, Theater Alte Molkerei Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 18,–


10.00 Uhr Messe 35. Autobörse in OsterholzScharmbeck, Messegelände bei der Stadthalle, OHZ 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

15.00 Uhr Blutspende des DRK Die Termine im Hamme Forum geben Ihnen die Möglichkeit, mit geringem Zeitaufwand „Gutes“ zu tun 21.00 Uhr Tanz in den Maimit der Partyband „impuls“, Stadthalle Osterholz-Scharmbeck, Vorverkauf: 0 47 91 - 80 91 61, € 8,– (Abendkasse: € 10,–)

11.00 Uhr Konzert Sonntagskonzert des Blasorchesters Grasberg beim Rathaus der Gemeinde Grasberg 14.00 Uhr Führung Literarischer Spaziergang über den Weyerberg, mit Besuch des Barkenhoff, ab Tourist-Information Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 13,–

MAI

18.00 Uhr Kirchen und Kino „Liebe“ (F/D/A 2012), Central-Theater, OsterholzScharmbeck 18.00 Uhr Lesung mit Moorkost: „Die Köchin oder Das eisige Moor“, Ingrid Pfeiffer liest, dazu: Sünndaachskost ut ‚n Düvelsmoor!, Hamme Forum, Ritterhude , Vorverkauf: 0 42 92 - 81 95 31, € 23,–

Dienstag, 29. April 19.30 Uhr Kino „We feed the world“, Tagungshaus Bredbeck, Osterholz-Scharmbeck Freißenbüttel

Mittwoch, 30. April 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

21.00 Uhr Konzert SAGA, Music Hall Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 34,–

Donnerstag, 1. Mai Eröffnung der Freiluftsaison wie jedes Jahr am 1. Mai wird gefeiert, dass wir nun wieder (öfter) draußen sein können, Museumsanlage Moorkate, Hambergen-Ströhe 10.00 Uhr Maimarkt Eröffnung um 11 Uhr durch den Bürgermeister der Gemeinde Worps­wede (Stefan Schwenke), zentraler Parkplatz an der Bergstraße, Worps­wede 11.00 Uhr Maisingen an der Käseglocke im Garten der Käseglocke, mehrere Chöre zur Begrüßung des Frühlings, Lindenalle, am Wanderweg der Marcusheide

Anzeige

Günstige Tageskarten und täglich geöffnet! Bad: Familientarif (Mo-Sa) Ki. nur 2,60 € / Erw. nur 4,20 € Mo-Fr 6:30-21; Sa/So 9-18 Uhr

Einfach schön & sehr groß

Loftsauna, Kelo-Sauna, Dampfbad, 32°C-Massagebecken (innen + außen), lange Schwimmbahnen …

Sauna: Erw. nur 13 € inkl. Bad Mix: Di+Mi 9-22, Fr 14-23, Sa/So 9-18; Damen: Mo 9-23, Fr 9-14; Herren: Do 13-22 Uhr

Am Barkhof, 27711 OHZ, Tel. 04791 / 94 030 www.allwetterbad.de

48


11.00 Uhr Eröffnung der Saison auf dem Lilienhof mit einem Backtag, mit musikalischer Unterhaltung von den „Mulligan Music Makers“ aus Worps­wede, Hofanlage Lilienhof, Lilienthal

Freitag, 2. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–, s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

Samstag, 3. Mai

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 17.00 Uhr Worpswede 2014 Ausstellungseröffnung worpswede nonstop Landschaft.schafft.Haltestelle Kunst. In der Galerie ART99 im Kunstcentrum Alte Molkerei bieten Künstler des BBK zum Jubiläumsjahr Einsichten in zeitgenössisches künstlerisches Schaffen. (s. S. 22) 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 21.00 Uhr Konzert Errorhead, Music Hall Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 18,–

12.00 Uhr Matinee Bernhard Hoetgers Geburtstag, mit Hartmut Balke, Große Kunstschau Worps­wede, regulärer Eintritt 20.00 Uhr Führung Exkursion zu Nachtigall & Co, in der Wildnis am U-Boot-Bunker, mit dem Heimat­Verein Farge-Rekum, Kahnschifferhaus, Unterm Berg 31, BremenFarge, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 2,– (Kinder frei)

Dienstag, 6. Mai 19.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19 19.30 Uhr Konzert Wohltätigkeits-Konzert mit dem Heeresmusikkorps Hannover, dessen Erlöse für einen guten Zweck sind, Stadthalle Osterholz-Scharmbeck, Vorverkauf: 0 47 91 - 80 91 61, € 10,–

Mittwoch, 7. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 20.00 Uhr Konzert Kenny Wayne Shepard, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 34,–

Donnerstag, 8. Mai 16.30 Uhr Ausstellungseröffnung Leser präsentieren sich, Telly van der Smissen, Bibliothek Lilienthal 19.30 Uhr Konzert Solo-Konzert, Christina Lux, soulfolkphilosophies, Hellingst 59, Hambergen Holste, Vorverkauf: 0 47 48 - 82 12 34, € 15,–

22.00 Uhr Führung Worps­weder Gruselkabinettstückchen, abendliche Wanderung bei Laternenlicht, 2 Std, ab TouristInformation Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– 49

MAI

10.00 Uhr Events Kreistanz im Annehus, FreudeKreistanz unter professioneller Anleitung und zum Entspannen, mit Anmeldung unter: 0 47 92 - 28 93, Annehus, Worps­wede, € 30,–

Sonntag, 4. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26


Freitag, 9. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–, s. S. 26 18.00 Uhr Geführte Radtour Vogelkundliche Abendexkursion zu den Truper Blänken an die Untere Wümme, ein Fernglas ist wünschenswert, ab Parkplatz an der Wümmebrücke Lilienthal, gegenüber Borgfelder Landhaus, OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 9,– bzw. € 4,50 Kinder (bis 14 J.)

MAI

19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

19.00 Uhr Eröffnung der creARTour Zum diesjährigen Auftakt gibt es eine musikalische Lesung: Axel Roschen liest aus „Unter heiler Haut“ und die Band „angeblich erträglich“ singt A-cappella, Heimathaus Hambergen-Ströhe, Vorverkauf: 0 47 93 - 7 80 oder an der Abendkasse, € 5,–.

Samstag, 10. Mai 11.00 Uhr creARTour Offene Ateliers in der Samtgemeinde Hambergen, Künstlern über die Schultern schauen und Kunst hautnah dort erleben, wo sie entsteht. Verschiedene Ateliers und Werkstätten in der SG Hambergen, s. S. 32/33 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

Veranstalter und Veranstaltungsorte finden Sie ab Seite 61 Anzeige

FAHRRADLADEN WORPSWEDE Verkauf • Service • Verleih Ausleihen, aufsitzen und los! Hier gibt es den E-Bike-Spaß in der Region Nordsee-Elbe-Weser!

Ihre Adresse für individuelle Fahrräder! Findorffstraße 28 · 27726 Worpswede · Tel. 0 47 92 - 23 23 · Fax 43 01 fahrradladen-worpswede@t-online.de 50


18.00 Uhr Worpswede 2014 Offizielle Eröffnungsfeier „125 Jahre Künstlerkolonie Worps­ wede“ der Gemeinde Worpswede. Ein Fest für alle Bürger und Freunde Worps­wedes mit Musikprogramm und kulinarischen Leckereien der örtlichen Gastronomie, Zentraler Parkplatz Worpswede (s. S. 27) 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

Sonntag, 11. Mai 9.00 Uhr Führung Sänger in Schilf und Rohr: Blaukehlchen, Rohrsänger, Rohrweihe und Co, Kirche Neuenkirchen (Haltestelle Marktplatz Linie 90), Osterholz-Scharmbeck, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 2,– (Kinder frei) 11.00 Uhr creARTour Offene Ateliers in der Samtgemeinde Hambergen, Künstlern über die Schultern schauen und Kunst hautnah dort erleben, wo sie entsteht. Verschiedene Ateliers und Werkstätten in der SG Hambergen, s. S. 32/33

11.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour zu ausgewählten Orten im Rahmen der creARTour, 11 Uhr am Bahnhof in Oldenbüttel bzw. 11.20 Uhr am Rathaus Hambergen, Anmeldung: 0 47 93 - 25 08, € 3,– bzw. kostenfrei für ADFC-Mitglieder

15.30 Uhr Konzert Bremer Kaffeehaus-Orchester, Frühlingskonzert „Café Espressivo!“, Café ist ab 14.30 Uhr geöffnet, Hamme Forum, Ritterhude , Vorverkauf: 0 42 92 - 81 95 31, € 19,– 20.00 Uhr Comedy Dave Davis – Live & in Farbe!, Stadthalle Osterholz-Scharmbeck, Osterholz-Scharmbeck , Vorverkauf: 0 47 91 - 17 256, € 23,– 20.00 Uhr Konzert Fischer-Z, Music Hall Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 29,–

Mittwoch, 14. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 14.00 Uhr Ausstellungseröffnung „Hans Georg Müller – Intarsien“, anlässlich seines 90. Geburtstags, Haus im Schluh, Worps­wede 19.00 Uhr Konzert Frauenpopchor „Ladylike“, Kulturzentrum Gut Sandbeck, Osterholz-Scharmbeck, Anmeldung: 0 47 91 - 39 35 oder 0 47 91 - 54 11

Donnerstag, 15. Mai 21.00 Uhr Konzert Georg Schramm, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, ausverkauft

Freitag, 16. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 12.00 Uhr Worpswede 2014 Ausstellungseröffnung „Mythos und Moderne“ – Die Große Sommerausstellung der Worpsweder Museen (Haus im Schluh, Barkenhoff, Große Kunstschau, Worpsweder Kunsthalle) 11. 5.  – 14.9., s. S. 15

Aktuelle Veranstaltungstermine: www.teufelsmoor.de 51

MAI

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

14.15 Uhr Führung durch die Muna – Lufthauptmunitionsanstalt Lübberstedt, max. 20 Pers., Anmeldung erforderlich: 0 47 93 - 43 23 96, Eingangstor Muna, Hambergen


15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–, s. S. 26 18.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19

MAI

19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

21.00 Uhr Konzert Blues Company & Gäste, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 20,–

Samstag, 17. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 14.00 Uhr Naturerlebnis Frühling am Bredenberg, Scharbockskraut und Buschwindröschen, Biologische Station Osterholz, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 9,– bzw. € 4,50 (bis 14 J.) 19.00 Uhr Worpswede 2014 Vortrag „Worps­wede beginnt in Düsseldorf. Die Worps­weder Maler und die Düsseldorfer Kunstakademie“, mit anschl. Diskussion, Barkenhoff/ Heinrich-Vogeler-Museum, Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 39 68, € 7,– 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 21.00 Uhr Konzert Bandcontest, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 5,– 52

Sonntag, 18. Mai 11.00 Uhr Moorwanderung mit Gästeführerin Sigrid Grimsehl durchs Hamberger Moor, Kultur- und Landschaftsgeschichte des Teuelsmoores, festes Schuhwerk, ab Rathaus Hambergen, Anmeldung (mind. 4 Teilnehmer): 0 47 93 - 89 39 oder 0 47 93 - 78 13, € 5,– 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 11.00 Uhr Kunsthandwerkermarkt Internationaler Museumstag 2014 unter dem Motto: „Sammeln verbindet – Museum collections make connections“, Museums­anlage OHZ 14.00 Uhr Markt „Worps­wede tauscht“, 1. Tauschbörse in Worps­wede, Neues und Altes erstehen, Bötjersche Scheune, Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 95 64 627 oder 95 64 637

Dienstag, 20. Mai 15.30 Uhr Kinder Bilderbuchkino „Finn und Maja entdecken den Wald“, Sylvia Englert u. Dorothea Küppers, für Vorschulkinder, Bibliothek Lilienthal, Anmeldung: 0 42 98 - 92 91 33, € 1,–

Mittwoch, 21. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 18.00 Uhr Geführte Radtour „Auf’m Butenpad“, Landschaft rund um OsterholzScharmbeck, Moor und Geest, Bach und Wald, Landwirtschaft und Naturschutz, Storch und Tierpark, Kloster und ..., Biologische Station OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990

Donnerstag, 22. Mai 15.30 Uhr Kinder Vorlesestunde: „Die Olchis sind da“, anl. des 55. Geburtstages von Erhard Dietl, Bibliothek Lilienthal, Anmeldung: 0 42 98 - 92 91 33, € 1,–


18.00 Uhr Konzert Das Plattpaket „Wi packt ut!“, Lars-Luis Linek, Wolfgang Timpe, Gerd Spiekermann und Jochen Wiegandt, Hamme Forum, Ritterhude, Vorverkauf: 0 42 92 - 81 95 31, € 16,– 19.00 Uhr Lilienthaler Literaturgespräch mit Ingrid Klöpper: „Leben in virtuellen Welten: Der Einfluss digitaler Technik auf das Alltagsleben“, Bibliothek Lilienthal, Anmeldung: 0 42 98 - 92 91 33, € 6,– bzw. € 4,– Mitglieder 20.00 Uhr Konzert Songs & Whispers im Hamme Forum, Ritterhude, um Voranmeldung unter 0 42 92 - 81 95 31 wird gebeten 20.00 Uhr Konzert Johannes Oerding, Music Hall Worps­wede, ausverkauft

Freitag, 23. Mai

19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

20.00 Uhr Worpswede 2014 Lesung Buchvorstellung: „Briefwechsel Modersohn und Overbeck“, vorgestellt von Gertrud Overbeck und Katha Pourshirazi, Haus im Schluh, Worps­ wede 21.00 Uhr Konzert Johannes Oerding, Music Hall Worps­wede, ausverkauft

Samstag, 24. Mai Buschhausener Schützenfest Festplatz an der Mensingstraße, OsterholzScharmbeck Scharmbeckstoteler Schützenfest Festplatz Scharmbeckstotel, OsterholzScharmbeck 10.00 Uhr Worpswede 2014 Tage des Kunsthandwerks Worps­ wede zum 2. Mal in Worps­wede, über 50 Kunsthandwerker präsentieren ihre Arbeiten unter freiem Himmel, umrahmt wird die Freiluftausstellung mit Vorführungen zur angewandten Kunst, Galerie Altes Rathaus, Worps­ wede, s. S. 22 11.00 Uhr Worpswede 2014 Führung Sonderführungen zur NDR Landpartie, Große Kunstschau Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 13 02

Anzeige

Spiel und Spaß im Hallenbad Worpswede

Beckengröße 12,5 x 25 m · Wassertemperatur 29° C Hubboden für Wassertiefe von 30 – 180 cm · Babybecken Mutter-Kind-Kabinen · Sonnenbänke · kostenlose Haartrockner Kursangebote · Cafeteria · Liegewiese · kostenlose Parkplätze Worpswede · In de Wischen Tel. 0 47 92 - 10 14 www.schwimmen-in-worpswede.de 53

MAI

9.00 Uhr Geführte Radtour zu einigen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten ins Ammerland. In Nethen ist die Besichtigung eines Wasserwerkes geplant, ges. ca. 210 km, zwei Übernachtungen: ca. 80 – 90,–, Fährkosten: € 2,–. Bezahlung direkt vor Ort, ab Bahnhof OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 57 858

20.00 Uhr Kabarett Anny Hartmann, „Ist das Politik, oder kann das weg?“, Hamme Forum, Ritterhude, Vorverkauf: 0 42 92 - 81 95 31, € 21,–


10.00 Uhr NDR-Landpartie-Fest alle Freunde der Landpartie-Sendung sind nach Worpswede in die neue Bergstraße und Lindenallee eingeladen, s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 20.00 Uhr Comedy Rüdiger Hoffmann, der „Entdecker der Langsamkeit“, 10. Live-Programm: „Aprikosenmarmelade“, Stadthalle Osterholz-Scharmbeck, Vorverkauf: 0 47 91 - 80 91 61, ab € 27,75

Sonntag, 25. Mai Buschhausener Schützenfest Festplatz an der Mensingstraße, OsterholzScharmbeck Scharmbeckstoteler Schützenfest Festplatz Scharmbeckstotel, OsterholzScharmbeck

MAI

10.00 Uhr NDR-Landpartie-Fest alle Freunde der Landpartie-Sendung sind nach Worpswede in die neue Bergstraße und Lindenallee eingeladen, s. S. 26 Anzeige

Worpswede einmal anders erleben

10.00 Uhr Worpswede 2014 Tage des Kunsthandwerks Worps­ wede Zum 2. Mal in Worps­wede, über 50 Kunsthandwerker präsentieren ihre Arbeiten unter freiem Himmel, mit Vorführungen zur angewandten Kunst, Galerie Altes Rathaus, Worps­wede, s. S. 22 11.00 Uhr Worpswede 2014 Führung Sonderführungen anlässlich der NDR Landpartie, Große Kunstschau Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 13 02 15.00 Uhr Tag der offenen Tür Kaffeenachmittag mit den Plattsnackers, Findorffhof, Grasberg 17.00 Uhr Worpswede 2014 Preisverleihung Tage des Kunsthandwerks Worpswede, neben einem jurierten Preisträger wird der Gewinner des Publikumspreises der 4-wöchigen Galerieausstellung vorgestellt. (s. S. 23) 17.00 Uhr Konzert Jedes Kind zählt! Benefizkonzert zugunsten Plan International, Kulturzentrum Murkens Hof, Vorverkauf: 0 42 98 - 69 91 96, € 10,–/AK € 12,–

Mittwoch, 28. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 22.00 Uhr Ü-30-Party mit Jörg Gebauer, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 6,–

Donnerstag, 29. Mai 10.00 Uhr Gottesdienst Plattdeutscher Himmelfahrts-Gottesdienst, Findorffhof Grasberg

Fahrten durch die Hammeniederung, ins Teufelsmoor, um den Weyerberg, durch Worpswede und Umgebung. Unsere heimischen Kutscher wissen viel über Land und Leute zu erzählen.

Kutsch- und Kremserfahrten Friedrich Broka 27726 Worpswede · Bahnhofstraße 18

Telefon 0 47 92 / 12 93 54

11.00 Uhr Moorwanderung mit Gästeführerin Sigrid Grimsehl durchs Hamberger Moor, Kultur- und Landschaftsgeschichte des Teuelsmoores, festes Schuhwerk, ab Rathaus Hambergen, Anmeldung (mind. 4 Teilnehmer): 0 47 93 - 89 39 oder 0 47 93 - 78 13, € 5,– 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26


Freitag, 30. Mai 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 20.00 Uhr Konzert Butterfly On A Wheel, Berliner Stones-Cover-Band der anderen Art, Stagge‘s Wirtshaus am Markt, Osterholz-Scharmbeck

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 20.00 Uhr Führung Nachtexkursion zwischen Hamme und Beek, die Hammewiesen bei Nacht erleben! Ab Neu Helgoland, Worps­wede, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 9,– bzw. € 4,50 Kinder (bis 14 J.) 21.00 Uhr Konzert Maybebob & Ton in Ton, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 26,–

Sonntag, 1. Juni 11.00 Uhr Führung „Erlebnis Frühgeschichte“ mit Gästeführer Jürgen Schickling auf dem Umwelt-und Vorgeschichtsweges Seemoor in Holste interessante Einblicke in die Vor- und Frühgeschichte der Region gewinnen, ab Parkplatz Vorgeschichtsweg, Hambergen Holste, Anmeldung: 0 47 48 - 73 65, € 5,–

21.00 Uhr Konzert Dominic Miller, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 26,–

Samstag, 31. Mai

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

JUNI

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 Anzeige

55


12.00 Uhr Worpswede 2014 Matinee „Im Sog der Geschichte“, mit Björn Herrmann. Die Gegenüberstellung dreier politische Künstlerleben: Der Emigrant und Antifaschist Heinrich Vogler kommt 1942 auf tragische Weise in der Sowjetunion ums Leben, Bernhard Hoetger endet auf völkischmythischen Abwegen vergessen als „entarteter“ Künstler. Fritz Mackensen spielt seine Rolle als „NS-Parteikünstler“ bis zum letzten Kriegstag. Große Kunstschau Worps­wede, regulärer Eintritt

19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

14.00 Uhr Führung Literarischer Spaziergang über den Weyerberg, mit Besuch des Barkenhoff, ab Tourist-Information Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 13,–

Scharmbecker Maimarkt Das traditionelle Vergnügen in der Innenstadt

Dienstag, 3. Juni 19.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19

Mittwoch, 4. Juni 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

JUNI

Donnerstag, 5. Juni 18.00 Uhr Worpswede 2014 Ausstellungseröffnung worpswede nonstop Landschaft.schafft.Fotografie präsentiert 12 zeitgenössische Worpsweder Fotografen, Galerie Altes Rathaus, Worpswede (s. S. 24)

Freitag, 6. Juni Scharmbecker Maimarkt Das traditionelle Vergnügen in der Innenstadt 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26

56

20.00 Uhr Comedy Bremen vier Comedy Club on tour mit: Sascha Korf, Thomas Nicolai u. David Anschütz, auf der Terrasse wird gegrillt, Einlass ab 18.00 Uhr, Hamme Forum, Ritterhude, Vorverkauf: 0 42 92 - 81 95 31, € 15,–

Samstag, 7. Juni Schützenfest in Adolphsdorf Königsschießen und Königsball, Schützenplatz Adolphsdorf, Grasberg 8.30 Uhr Geführte Radtour 8.30 Uhr: Pennigbüttel am Emmaus Gemeindehaus, 9.15 Uhr: St. Marien Kirche OHZ, 8.30 Uhr: St. Johannes Kirche, Ritterhude, 9 Uhr: Gemeindehaus der Friedenskirche in Scharmbeckstotel, 10 Uhr Radlerandacht zum Thema „Alles nur Luft?!” in der St. Willehadi Kirche OHZ mit anschließendem Infostand und Kodieraktion von 10.30 Uhr bis 13 Uhr, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19 oder E-Mail klaus.plump@adfc-osterholz.de 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 20.00 Uhr Nachtexkursion Nachtvögel im Heilsmoor, Ziegenmelker und Co, Das Heilsmoor am Abend: kein Lärm, kein Licht, das von Siedlungen zu uns herüber scheint, ab Biologischer Station Osterholz, weiter mit Fahrgemeinschaften, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 9,– bzw. € 4,50 Kinder (bis 14 J.) 22.00 Uhr Führung Worps­weder Gruselkabinettstückchen, abendliche Wanderung bei Laternenlicht, 2 Std., ab TouristInformation Worps­wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–


Sonntag, 8. Juni Scharmbecker Maimarkt Das traditionelle Vergnügen in der Innenstadt Schützenfest in Adolphsdorf Königsschießen und Königsball, Schützenplatz Adolphsdorf, Grasberg 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 11.00 Uhr Geführte Radtour Skulpturenpark Kramelheide, ab Bahnhof Osterholz-Scharmbeck, Anmeldung: 0 47 49 - 10 33 38, € 3,–/ADFCMitglieder frei 14.15 Uhr Führung durch die Muna – Lufthauptmunitionsanstalt Lübberstedt, max. 20 Pers., Anmeldung erforderlich: 0 47 93 - 43 23 96, Eingangstor Muna, Hambergen

Montag, 9. Juni Scharmbecker Maimarkt Das traditionelle Vergnügen in der Innenstadt Deutscher Mühlentag Besichtigung und Führungen des einzigen noch voll funktionsfähiger Durchfahrtsholländers auf der Osterholzer Geest, Mühlenstraße, Lübberstedt 10.00 Uhr Deutscher Mühlentag Der „Erdholländer“ ist geöffnet und je nach Wind zeigt er sein intaktes Innenleben, Worps­weder Mühle

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

Samstag, 14. Juni 10.00 Uhr Publica 2014 Die Verbrauchermesse, gelungener Branchen-Mix aus Handel, Handwerk und Dienstleistung, Messegelände OHZ bei der Stadthalle 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 20.00 Uhr Konzert 15. Grasberger Sommerkonzert „Nun lob, mein Seel, den Herren“, Vokal-, Instrumental- und Orgelmusik der Schnitger-Zeit, Findorffkirche Grasberg

Mittwoch, 11. Juni

Donnerstag, 12. Juni

20.00 Uhr Konzert Ben Becker & Giora Feidmann, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 42,–

18.00 Uhr Fußball-WM Live im Kuppelsaal Spiele 18.00/21.00 Uhr (bis 17. 7.), landestypische Speisen, Restaurant „Kaffee Worps­wede“

21.00 Uhr Konzert ffn-Schlagerparty auf dem Schützenplatz „Am Schützenpark“, Bremervörde

Freitag, 13. Juni

10.00 Uhr Publica 2014 Die Verbrauchermesse, Branchen-Mix aus Handel, Handwerk und Dienstleistung, Messegelände Osterholz-Scharmbeck bei der Stadthalle

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

Sonntag, 15. Juni

57

JUNI

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26


11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 12.00 Uhr Ausstellungseröffnung „Waterproof Pictures“, Sebastian Wywiórski, kd.kunst Galerie, Hambergen

19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

13.00 Uhr Konzert Sonntagskonzert des Blasorchesters beim Rathaus der Gemeinde Grasberg

20.00 Uhr Konzert Brahms-Lieder mit der Mezzosopranistin M. Pflughaupt, Haus im Schluh, Worps­wede

Mittwoch, 18. Juni

Samstag, 21. Juni

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

Jubiläum 225 Jahr Feier Huxfeld, Kommers, Kinderdisco und Fete, Dorfgemeinschaft Huxfeld-Mittelsmoor, Grasberg

Donnerstag, 19. Juni 18.00 Uhr Fußball-WM live im Kuppelsaal Spiele 18.00/21.00 Uhr, landestypische Speisen, Restaurant „Kaffee Worps­wede“ 19.00 Uhr Lilienthaler Literaturgespräch mit Ingrid Klöpper: „Leben in der Großstadt: Anregende Vielfalt oder Überforderung?“ Autoren: Ralf Rothman, Irina Liebmann, Irmgard Keun, Bibliothek Lilienthal, Anmeldung: 0 42 98 - 92 91 33, € 6,–/€ 4,– für Mitglieder 20.00 Uhr Konzert Songs & Whispers im Hamme Forum, Ritterhude, um Voranmeldung unter 0 42 92 - 81 95 31 wird gebeten

JUNI

19.00 Uhr Theater 450 Jahre William Shakespeare mit „Ende gut, alles gut“, Lilienthaler Amtsgarten, Vorverkauf: 0 42 98 - 61 85, € 22,–

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 11.30 Uhr Ausstellungseröffnung „Was fliegt denn da?“, Fotowettbewerb, Siegerehrung, Museumsanlage OsterholzScharmbeck 19.00 Uhr Theater 450 Jahre William Shakespeare mit „Ende gut, alles gut“, Lilienthaler Amtsgarten, Vorverkauf: 0 42 98 - 61 85, € 22,– 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

Freitag, 20. Juni 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26 15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– , s. S. 26 18.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19 58

20.00 Uhr Führung „Wie die Motten das Licht“, Nachtfalter in der Hammeniederung, ab Parkplatz zu Melchers Brücke in Waakhausen, Worps­wede, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 10,– bzw. € 4,50 Kinder (bis 14 J.) Jubiläum 225 Jahr Feier Huxfeld, Kommers, Kinderdisco und Fete, Dorfgemeinschaft Huxfeld-Mittelsmoor, Grasberg


Sonntag, 22. Juni

Samstag, 28. Juni

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

10.00 Uhr Geführte Radtour „800 Jahre nasse Füße“, auf einer Radtour entlang von Hamme und Wümme entdecken wir die Geschichte der Landschaft, Beginn mit einer Führung durch das Ritterhuder Naturinformationshaus, Anmeldung: 0 42 98 - 92 92 40, € 12,50

Dienstag, 24. Juni 15.30 Uhr Kinder Bilderbuchkino „Rositas große Reise“, ab 4 Jahren, Bibliothek Lilienthal, Anmeldung: 0 42 98 - 92 91 33, € 1,–

Mittwoch, 25. Juni

10.00 Uhr Geführte Radtour Muna Lübberstedt mit Führung, über Hellingst und Oldendorf zur MUNA nach Lübberstedt, ab Bahnhof OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19, € 6,–/€ 3,–für ADFC Mitglieder

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

11.00 Uhr Worpswede 2014 Rosenfest auf dem Barkenhoff Ein Kulturfest im wunderschönen Ambiente mit einem umfangreichen Musik- und Kulturprogramm für die ganze Familie, Garten des Barkenhoffs

18.00 Uhr Naturerlebnis „Zu den Bienen ins Moor“, Spaziergang zu einem Bienenstand im Randbereich des Moores, Biologische Station Osterholz, Anmeldung: 0 47 91 - 96 56 990, € 3,–

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

Donnerstag, 26. Juni 18.00 Uhr Fußball-WM Live im Kuppelsaal Spiele 18.00/21.00 Uhr, landestypische Speisen, Restaurant „Kaffee Worps­wede“

Freitag, 27. Juni

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–, s. S. 26 19.00 Uhr kulinarisch für unsere Naschkatzen, sommerliche Dessertüberraschungen, 6 Gang Süß inkl. sprudliger Begleitung, Restaurant „Kaffee Worps­wede“, Anmeldung: 0 47 92 - 10 28, € 58,– 19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,–

19.30 Uhr Theater Landeier – Bauern suchen Frauen, Theater Alte Molkerei Worps­ wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 52 97 936, € 22,– 22.00 Uhr Ü-30-Party mit DJ Peer, Music Hall Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 01 39, € 6,–

Sonntag, 29. Juni 11.00 Uhr Moorwanderung mit Gästeführerin Sigrid Grimsehl durchs Hamberger Moor, Kultur- und Landschaftsgeschichte des Teuelsmoores, festes Schuhwerk, ab Rathaus Hambergen, Anmeldung (mind. 4 Teilnehmer): 0 47 93 - 89 39 oder 0 47 93 - 78 13, € 5,– 11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

59

JUNI

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–, s. S. 26


11.00 Uhr Stadtfest 26. City-West-Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag, Innenstadt Bremervörde

Dienstag, 1. Juli 19.00 Uhr Geführte ADFC-Radtour Feierabendtour des ADFC KV Osterholz in die Umgebung und umliegende Ortschaften, ab Marktplatz OHZ, Anmeldung: 0 47 91 - 5 85 19

20.00 Uhr Lesung Buchvorstellung „Otto Modersohn und Fritz Overbeck: Der Briefwechsel“, Katja Pourshirazi und Antje Modersohn, unveröffentlichte Briefe der beiden Worps­weder Maler, Haus im Schluh, Worps­wede, Vorverkauf: 0 47 92 - 95 00 61, € 7,–/erm. € 5,–

Samstag, 5. Juli Sommerfest im Moor Die Ortschaft Teufelsmoor lädt ein

Mittwoch, 2. Juli

Scharmbecker Schützenfest Festplatz an der Ritterhuder Straße, OHZ

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

15.00 Uhr Blutspende des DRK Die Termine im Hamme Forum geben Ihnen die Möglichkeit, mit geringem Zeitaufwand „Gutes“ zu tun

17.00 Uhr Worpswede 2014 Ausstellungseröffnung „Die Lebenden und die Untoten“ – 15 Jahre Galerie ART99, Landschaft, Licht und Leute, Gestern und Heute, Galerie ART 99 im Kunstcentrum Alte Molkerei, Worps­wede

Donnerstag, 3. Juli 18.00 Uhr Fußball-WM Live im Kuppelsaal Spiele 18.00/21.00 Uhr, landestypische Speisen, Restaurant „Kaffee Worps­wede“

Sonntag, 6. Juli Sommerfest im Moor Die Ortschaft Teufelsmoor lädt ein

Freitag, 4. Juli

Scharmbecker Schützenfest Festplatz an der Ritterhuder Straße, OHZ

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

11.00 Uhr Orts- und Kunstführung „Worps­ wede erleben“, mit Museumsbesuch, 2 Std. ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,– (inkl. Museum), s. S. 26

15.00 Uhr Führung „Moor erleben mit allen Sinnen!“, ab BioS zur Bildung von Fahrgemeinschaften, kleines Picknick u. Handtuch mitbringen, Anmeldung: 0 42 98 - 92 92 40, € 15,70 (1 Erw. u. 1 Kind, jede/r weitere Erwachsene € 9,60, jedes weitere Kind € 3,20)

11.00 Uhr Torfkahngottesdienst unter dem Wirken der Superintendentin Frau Rühlemann vom Ev. Kirchenkreis, der Hamme Hütte Neu Helgoland und den Adolphsdorfer Torschiffern. Der Landkreis Osterholz ist ebenfalls eingebunden sowie BGM Schwenke wird eingeladen sein, Hamme Hütte Neu Helgoland

JULI

15.00 Uhr Moorwanderung durch das Teufelsmoor, festes Schuhwerk erforderlich, Anfahrt ins Moor im eigenen PKW, 2 Std., ab Tourist-Information Worps­ wede, Anmeldung: 0 47 92 - 93 58 20, € 10,–, s. S. 26

Aktuelle Veranstaltungstermine: www.teufelsmoor.de 60


SERVICE

Veranstaltungsorte BREMERVÖRDE

SAMTGEMEINDE HAMBERGEN

Festplatz, Am Schützenpark Innenstadt Bremervörde

Eingangstor Muna Wohlthöfener Straße

Tourist-Information Bremervörde Rathausmarkt 1, Tel. 0 47 61 - 98 71 42 www.bremervoerde.de

Gästeinformation im Rathaus Bremer Straße 2, Tel. 0 47 93 - 78 13 www.hambergen.de

FISCHERHUDE

Heimathaus Hambergen-Ströhe/ Museumsanlage Moorkate Sandstr. 32a, Hambergen-Ströhe, Tel. 0 47 93 - 12 01 (Heimatverein)

Kunstverein Fischerhude Im Krummen Ort 2, Tel. 0 42 93 - 78 66 76

GNARRENBURG Bahnhof Gnarrenburg Längsweg Touristik Gnarrenburg e.V. Hindenburgstraße 64, Tel. 0 47 63 - 62 71 11 www.touristik-gnarrenburg.de

Hellingst 59 Dorfstraße 46, Holste, Tel. 0 47 48 - 82 12 34, www.hellingst59.de Uwe-Brauns-Halle Bahnhofstraße, Tel. 0 47 93 - 7 80 kd.kunst Galerie Dorfstraße 30, Tel. 0 47 93 - 95 57 55 Mühle Lübberstedt Mühlenstraße, Tel. 0 47 93 - 95 33 57 Parkplatz Vorgeschichtsweg Eckernhofstraße, Tel. 0 47 48 - 73 65 Rathaus Hambergen Bremer Straße 2, Tel. 0 47 93 - 78 0

GRASBERG Dorfgemeinschaft HuxfeldMittelsmoor Schmiedestraße 48, Tel. 0 42 08 - 91 67 51 Findorffhof Am Schiffgraben 7, Tel. 0 42 08 - 12 44 Findorffkirche Speckmannstraße, Tel. 0 42 08 - 18 76 Gemeindehaus der Kirchengemeinde Grasberg Speckmannstraße 40 Galerie im Moor Grasdorfer Straße 15, Tel. 0 42 08 - 12 24 Gemeinde Grasberg Rathaus, Speckmannstraße 30, Tel. 0 42 08 - 91 75-0 www.grasberg.de Schützenplatz Adolphsdorf

61


SERVICE

Veranstaltungsorte LILIENTHAL

OSTERHOLZ-SCHARMBECK

Amtmann-Schroeter-Haus Hauptstr. 63, Tel. 0 42 98 - 63 99

Biologische Station Osterholz Lindenstr. 40, Tel. 0 47 91 - 96 56 990

Atelier Michael Hermsdorf Worphauser Landstraße 85, Tel. 0 47 92 - 22 28

Bürgerbüro der Stadt OsterholzScharmbeck Rathausstraße 1, Tel. 0 47 91 - 17 333 www.osterholz-scharmbeck.de

Bibliothek Lilienthal Klosterstraße 25, Tel. 0 42 98 - 92 91 33 Diakonische Behindertenhilfe Moorhauser Landstraße 3a, Tel. 0 42 98 - 92 70 Gästeinformation Rathaus Klosterstraße 16, Tel. 0 42 98 - 92 91 18 www.lilienthal.de Gerdes Landhaus Worphauser Landstraße 65, Tel. 0 47 92 - 45 62 Hallenbad Lilienthal Zum Schoofmoor 7, Tel. 0 42 98 - 3 11 55

Central Theater Poststraße 1, Tel. 0 47 91 - 76 14 Festplatz Buschhausen Mensingstraße Festplatz Osterholz-Scharmbeck Osterholzer Straße Festplatz Scharmbeck Ritterhuder Straße Findorff-Haus Bördestraße 42, Tel. 0 47 91 - 13 105

Heimatverein Lilienthal EmmiBrauer-Haus, Feldhäuser Straße 16

Galerie und Atelier Dorf Teufelsmoor Zur kleinen Reihe 14, Tel. 01 77 - 96 41 519

Kunstschau Wümme Wörpe Hamme Trupe 6. Tel. 0 42 98 - 61 85

Kirche Neuenkirchen Landstraße 71a, Tel. 04 21 - 68 95 32

Lilienhof Worphauser Landstr. 26a, Tel. 0 47 92 - 76 79

Kulturzentrum Gut Sandbeck Sandbeckstraße, Tel. 0 47 91 - 50 99

Lilienthaler Kunststiftung ChristianFindorff-Str. 37, Tel. 0 42 98 - 61 85

Messegelände bei der Stadthalle Jacob-Frerichs-Straße

Murkens Hof Klosterstraße 25, Tel. 0 42 98 - 92 92 40

Museumsanlage der Kulturstiftung Osterholz Bördestraße 42, Tel. 0 47 91 - 13 105

Niels-Stensen-Haus Worphauser Landstraße 55, Tel. 0 42 08 - 29 90 Rathaus Lilienthal Klosterstraße 16 Vereinsheim Astronomische Vereinigung Lilienthal e. V. Wührden 17, Tel. 04298-2499

Seniorenbegegnungsstätte Bördestraße 29, Tel. 0 47 91 - 39 35 Stadthalle Osterholz-Scharmbeck Jacob-Frerichs-Straße 1, Tel. 0 47 91 - 98 50 06 Stagges Wirtshaus Marktstraße 13, Tel. 0 47 91 - 57 947 Tagungshaus Bredbeck An der Wassermühle 30, Tel. 0 47 91 - 9 61 80 Touristikagentur TeufelsmoorWorpswede-Unterweser e.V. Osterholzer Straße 23, Tel. 0 47 91 - 93 04 80

Anzeige

Traumpfade Kunsthandwerk, Keramik, Glaskunst, Bilder, Seidenleuchten, Holzobjekte und mehr aus Worps­wede und anderen ausgesuchten Werkstätten. Anfertigung von Portraitmorionetten nach Foto, Ledertaschen und Textildesign. Marlies Hriesik, Bergstraße 10, Worps­wede, Tel. 0 47 92 - 95 21 02, www.traumpfade.eu 62


Gästeinformation im Hamme Forum Riesstraße 11, Tel. 0 42 92 - 81 95 31 www.hammeforum.de

NWWK Neuer Worpsweder Kunstverein Neu Bergedorfer Damm 48, Tel. 0 47 92 - 14 45 Restaurant „Kaffee Worpswede“ Lindenallee 1, Tel. 0 47 92 - 10 28

Ritterhuder Naturinformationshaus, Niederender Straße 1

Saal der alten Worpsweder Schule An der Kirche 5, Tel. 0 47 92 - 26 33

St. Johannes-Kirche Riesstraße 27, Tel. 0 42 92 - 13 88

Theater Alte Molkerei Worpswede Osterweder Straße 21, Tickets: 0 47 92 - 93 58 20

WORPSWEDE Anleger Neu Helgoland Hammeweg 19 Annehus Dorfstraße 14, Tel. 0 47 92 - 28 93 Atelier Signore Buccis Findorffstraße 19, Tel. 0 15 20 - 42 14 181 Barkenhoff Ostendorfer Straße 10, Tel. 0 47 92 - 39 68 www.worpswede-museen.de Diedrichshof Ostendorfer Straße 27, Tel. 0 47 92 - 9 33 10

Tourist-Information für Worpswede und das Teufelsmoor Bergstraße 13, Tel. 0 47 92 - 93 58 20 www.worpswede.de Worpsweder Kunsthalle Bergstraße 17, Tel. 0 47 92 - 12 77 www.worpswede-museen.de Worpsweder Mühle An der Mühle (Postadresse: Berstraße 17), Tel. 0 47 92 - 95 10 28 Zionskirche Worpswede An der Kirche, Tel. 0 47 92 - 96 335

Festplatz/Schützenplatz Worpswede Fritz-Overbeck-Weg

I

Galerie Altes Rathaus Bergstraße 1, Tel. 0 47 92 - 98 78 919

KulturLand Veranstaltungskalender für Worps­wede und das Teufels­moor. Auflage: 16.000 Stück

Galerie ART99 in der Alten Molkerei Osterweder Str. 21, Tel. 0 42 02 - 48 92 Galerie Village Bergstraße 22 Große Kunstschau Worpswede Lindenallee 5, Tel. 0 47 92 - 13 02, www.worpswede-museen.de

Haus im Schluh Im Schluh 35 – 37, Tel. 0 47 92 - 5 22 www.worpswede-museen.de Käseglocke Lindenallee, am Wanderweg der Marcusheide, Tel. 0 47 92 - 12 77 Kunstschule PAULA Worpswede e.V. Bergstr. 1, Tel. 0 47 92 - 95 12 91 moma caféhaus Straßentor 1, Tel. 0 47 92 - 95 30 61 Museum am Modersohn-Haus Hembergstraße 19, Tel. 0 47 92 - 47 77 Music Hall Findorffstraße 21, Vorverkauf: Tel. 0 47 92 - 95 01 39 und 0 47 92 - 93 58 20 (Tourist-Information), www.musichall-worpswede.de

M

P

R

E

S

S

U

M

Herausgeber: Touristikagentur Teufelsmoor-Worps­wede-Unterweser e.V., Osterholzer Str. 23, 27711 Osterholz-Scharmbeck Redaktion und Anzeigen: Kristin Dobberstein, Tel. 0 47 91 - 930 481, Fax 0 47 91 - 930 11 481, dobberstein@teufelsmoor.de

JUNI

Gute Werke – Ottersberger Manufakturen Handweberei, Osterweder Straße 2, Tel. 0 47 92 -95 18 12

SERVICE

RITTERHUDE

Vertrieb: Hubert Kenkel Werbeservice, Bremen Gestaltung/Satz: studio37, www.studio37.de Autoren dieser Ausgabe: Thorsten Milenz, Jana Schubert, Kristin Dobberstein Titel: Fritz Overbeck, In den Wiesen, 1904 Termineingaben über das Internet unter www.teufelsmoor.de Für alle Veranstaltungen gilt: Änderungen vorbehalten. Redaktionsschluss für die Ausgabe Juli/August/September 2014 ist der 20. Mai 2014 63 63


KulturLand II 2014  
KulturLand II 2014  

Veranstaltungen für Worpswede und das Teufelsmoor, April bis Juni 2014

Advertisement