Page 1

Inn-Salzach - Rottal - Chiemgau

Themen - Tipps - Termine 66 Ausgabe 104Ausgabe Dezember ´11April

Berühmte Orgelwerke Philharmonie München 30

08

s lo en en h m st ne Ko mit te

Bit

Das Regionalmagazin

Kostenlos

Freizeit Tattoo Silvester & Neujahr & 30

Piercing Alles fürExpo die perfekte Eggenfelden Party 16

www.aktiv-online.eu - Über 15.000 Termine online

Gogol & Mäx Advent in d. Region

Weihnachten

Rock ON

Konzerte im Advent

Geschenkideen für Groß u. Klein

Monster Magnet in München

Tölzer Knaben in Altötting 12

Viele Tipps auf zwei Seiten 14

Live im Backstage 40


Editorial / Inhalt

_________________________________________________________________________________________________________

Kalender haben Konjunktur! 04 DIE SEITE 4________________

. Waldweihnacht Halsbach

05 Tipps im Quadrat___________

Titel & Regionen 06 Titel_ ____________________

. k1 Traunreut

08 aktiv im Rottal_____________

. Lokschuppen

09 Menschen________________ Jan.

Feb.

Mär.

Apr.

Mai

Juni

Juli

Aug.

Sept.

Nov.

Dez.

. Spende an Suibamoond

10 Advent in der Region________

Liebe Leserinnen und Leser, Zwar hat sich die Stimmung der bayerischen Wirtschaft, laut aktuellem Konjunkturbericht der IHK deutlich eingetrübt, dennoch befinde sich die bayerische Wirtschaft in einer sehr guten Verfassung. Auch der Arbeitsmarkt dürfte stabil bleiben. Dies stimme hoffnungsvoll für den privaten Konsum und stütze die Konjunktur. Bei bestimmten Produkten dürfte in den Wochen vor Silvester sogar von Hochkonjunktur die Rede sein. Denn wann sonst, wenn nicht kurz vor Beginn des neuen Jahres, verkaufen sich z.B. Kalender am aller besten. Als Präsent geradezu ideal. Einmal verschenkt, haben sie ein ganzes Jahr lang Gültigkeit, in 2012 sogar 366 Tage. Machart und Motiven sind keine Grenzen gesetzt. Einige zeigen auf 12 Seiten die ganze Schönheit der Natur – in allen denkbaren Ausprägungen, wie Best of Bayern, Bunnys, Bäuerinnen, ect. ect. Andere trumpfen mit der Wirkung und Bedeutsamkeit von Kunst - in allen Varianten. Doch bei der Wahl des „richtigen“ Kalenders zählt neben dem individuellen Geschmack auch oft der persönliche Bezug zu Motiv und Künstler. Die Faszination, welche von der Stadt New York ausgeht, hat beispielsweise Toby Seifinger fotografisch festgehalten und auf einem Kalender mit 12 Motiven zusammengefasst. Nicht selten gehen Erlöse aus Kalenderverkäufen auch an einen guten Zweck. Beispiele hierfür finden Sie auf den Seiten 9 und 20. Wir wünschen Ihnen nun eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachen, ein schönes Silvester mit einem guten Rutsch ins Neue Jahr, Gesundheit, Glück und Gottes Segen. Ihr Tobias und Andreas Seifinger und das aktiv-team aktiv lesen. aktiv leben.

Freizeit & Termine 25 Kinder / Familie ___________ 27 Termine / Rätsel_ __________ 31 Ausstellungen_____________

Tipps & Themen

Kultur & Tickets

14 Geschenkideen_ ___________

30 Kultur____________________

16 Silvester___________________ 18 Umwelt & Energie__________

30 32 34 35 37

. Klassik . grenzenlos . Landkreis Altötting . Mühldorf . Waldkraiburg

36 INN-SALZACH-TICKET_ ______ 36 . Erlebnisse

19 Der Tipp vom ADAC_________

. Straßenverhältnisse

20 Kalender 2012_____________ 21 Business & Bildung_________ 22 Gesundheit________________

38 . Tickets günstiger im Vorverkauf

40 Rock ON _ ________________ 42 Und zum guten Schluss ...

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu




SEITE 4

„Bewegte Zeiten“ auf der Waldbühne Kunstobjekt von Künstler Hans Löffelmann als Blickfang im Klanggarten Seit ein paar Tagen bereichert das Kunstobjekt „Bewegte Zeiten“ von Künstler Hans Löffelmann (links) aus Töging die Waldbühne. Genauer gesagt steht es an exponierter Stelle als Blickfang im Klanggarten.

Foto: Spielhofer

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

___________________________________________________________________________ Waldweihnacht Halsbach

150 kg schwer und 2,90 m hoch Hans Löffelmann schuf das Objekt aus einer 97 Jahre alten heimischen Douglasie-Tanne, deren Alter an den deutlichen Jahresringen gut erkennbar war. Das Kunstwerk hat eine Höhe von 2,90 Metern, wiegt 150 Kilogramm, ist auf einem Edelstahlfuß montiert und in der Erde fest verankert. Bei Abend-Veranstaltungen auf der Waldbühne wird das Kreuz mit farbigem Licht angestrahlt, was ihm eine mystische Wirkung verleiht und zum Verweilen und Nachdenken einlädt. Aufwendige Vorbereitungen Ein paar Tage arbeitete Löffelmann größtenteils mit der Motorsäge an dem Objekt vor Ort auf der Waldbühne. Dabei hat die Vorbereitung länger gedauert, als die Arbeit am Objekt selbst. Als Arbeitsvorrichtung baute er eine formgerechte Sägeschablone und ein Sägegleis, auf dem die Motorsäge millimetergenau geführt werden konnte.

Martin Winklbauer (rechts) zeigte sich begeistert von Hans Löffelmanns (links) Werk „in einer Form, die in Bewegung ist, alles dreht sich in diesen Zeiten, nur das Kreuz ist ruhig, die Botschaft bleibt. Es ist ästhetisch und passt wunderbar hierher in den Klanggarten“, sagte er bei der Enthüllung im Rahmen eines kleinen Festaktes. Bei der Enthüllung spielte Löffelmann zur Feier des Tages auf seinem Harmonium der Marke Eigenbau einige klassische Stücke. Er montierte zwei elektrische Orgeln aus den 60er Jahren und ein

Adventliches Dorf Für viele beginnt die schönste Zeit des Jahres Anfang Dezember, dann ist Adventszeit - die besinnlichste Zeit des Jahres. Wer so richtig eintauchen will, der ist auf der Waldweihnacht in Halsbach an der richtigen Stelle. Hier steht nicht nur ein Baum – hier stehen Hunderte! Die Waldweihnacht ist eben wie der Name schon sagt mitten im Wald. Dort, rund um die Waldbühne, entsteht in dieser Zeit ein ganzes adventliches Dorf. Urige Holzhütten und zauberhafte Stände laden ein um Kunsthandwerk in allen Variationen zu bestaunen. Geht man dann durch den Wald, so wähnt man sich in einer anderen Welt. Glühweinduft und Bratwurstgeruch steigt einem in die Nase. Darf es was Süßes sein? Gebrannte Mandeln oder Waffeln, frisch über dem Kohlenfeuer gebacken? Das wärmt von innen, da kann man wunderbar durch das Adventsdorf bummeln. www.waldbuehne-halsbach.de

Schlagwerk in ein selbst kreiertes Holz-Gehäuse. Auf diesem einzigartigen Harmonium spielt er bei Veranstaltungen gelegentlich Klassik von Mozart bis Bach. Quelle: R. Spielhofer

Kostenloser Bustransfer

Öffnungszeiten: Mo – Fr 17.00 – 21.00 Uhr Sa. und So. 13.00 - 21.00 Uhr Mi. 08.12. 13.00 - 21.00 Uhr (Maria Empfängnis)

Wochenende von Burgkirchen, Haltestellen: Werksparkplatz und Ortszentrum von Halsbach, Haltestelle: Feuerwehrhaus im 15 Min Takt - Wochentags nur von Burgkirchen! Mo. bis Fr.: Burgkirchen / Keltenhalle: Burgkirchen / Ortszentrum: Burgkirchen / Holzen: Rückfahrt ab Waldweihnacht:

17.27 Uhr | 18.12 Uhr | 19.12 Uhr 17.30 Uhr | 18.15 Uhr | 19.15 Uhr 17.35 Uhr | 18.20 Uhr | 19.20 Uhr 18.30 Uhr | 19.30 Uhr | 20.30 Uhr

Täglich: Umfangreiches Kulturprogramm mit regionalen Gruppen und jeweils einer Hauptgruppe: Alphornbläser, Chöre, Musikgruppen...

Mit der Bahn zur Halsbacher Waldweihnacht

Freitag, 25. November bis Sonntag, 11. Dezember, Halsbach [C3], Eintritt: 4 € Kinder: unter 12 Jahren frei! Gruppenermäßigung 10% (Busfahrer u. Reiseleitung frei)

Ab Bhf. Burgkirchen/Alz - 5 Min. Fußweg zur Ortsmitte (Bürgerzentrum), dann kostenloser Bustransfer u. und als kleines „Zuckerl“ – bei Vorlage des Zugtickets: Gutschein für ein heißes Getränk an der Kasse!



Dezember 2011


Tipps im Quadrat

_____________________________________________________________________________________________ Regionalkarte

Blue Grass Jamboree

„The Future of Bluegrass“ Donnerstag, 08. Dezember 20:00 Uhr Haus der Kultur Waldkraiburg

Jim Knopf

und Lukas der Lokomotivführer So., 11. Dez. So., 18. Dez. 15:00 Uhr Stadtsaal Mühldorf

Konzert Kartenvorverkauf und Reservierungen: Haus der Kultur, 08638 / 959-312 www.kultur-waldkraiburg.de

Münchner Saitentratzer

„Zauber der Weihnacht“ Samstag, 03. Dezember 20:00 Uhr Haberkasten Mühldorf

Konzert Kartenvorverkauf: Kulturbüro Mühldorf • Stadtplatz 36 • Mühldorf 08631/612-227 • kulturbuero@muehldorf.de

Luise Kinseher „Einfach Reich“

Freitag, 10. Februar 20:00 Uhr Kantine Töging a. Inn

Konzert Kartenvorverkauf: Kulturbüro Mühldorf 08631/612-227 oder www.haberkasten.de

Kabarett Weitere Infos und Karten im Rathaus Töging a. Inn oder unter www.inn-salzach-ticket.de

Welcome 2012

oder Silvester@Simbach Samstag, 31. Dez. Lokschuppen Simbach Party Weitere Infos und Reservierung unter: Tel.: 08571 9229888 www.der-LOKschuppen.de

Christbaumschmuck-

und Krippenausstellung Sa., 03. und So., 04. Dez. 2 Ausstellungen Burg Tittmoning Ausstellung Öffnungszeiten: Sa 13-18 Uhr, So 11-17 Uhr Nähere Infos in der Tourist-Info Tittmoning: Tel. 08683/7007-10 • www.tittmoning.eu

Jiddische Weihnacht mit „Klezmorim“

Samstag, 10. Dezember 20:00 Uhr Schloß Pertenst. Matzing Konzert Weitere Informationen und Kartenvorverkauf unter: Traunreuter Anzeiger, 08669-4044 Chiemgau-Wochenblatt: 0861 / 209380

Gospeltrain

Das Adventskonzert im Marstall Samstag, 17. Dezember 20:00 Uhr Schloß Pertenst. Matzing Konzert Weitere Informationen und Kartenvorverkauf unter: Traunreuter Anzeiger, 08669-4044 Chiemgau-Wochenblatt: 0861 / 209380

Wintermärchen

Freizeitpark Ruhpolding

25. Dez. bis 08. Jan. tägl. ab 10 Uhr Freizeitpark Ruhpolding Erlebnisse

Über 40 spannende Winterstationen und spannendes Winterprogramm. Weitere Infos 08663-800622 oder www.freizeitpark.by

Advent an der Salzach

Weihnachtsmärkte, Theater & mehr 03. / 04. und 10. / 11. Dezember, Laufen Event Weitere Informationen und Kartenverkauf: Tourist Info Laufen, Tel.: 08682 / 89 87-49 www.stille-nacht-spiele.com sowie

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu




Titel

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

______________________________________________________________________________________________k1

Auf dem besten Weg zur Tradition k1 in Traunreut - ein Haus mit Geschichte macht sich auf, zur ersten Adresse für Kultur im Chiemgau zu werden - tolles Programm in 2012

Dieter Hildebrandt war da, Alfred Dorfer, Bruno Jonas, Josef Hader, Monika Gruber, Lizzi Aumeier, Herbert mit und ohne Schnipsi, Sissi Perlinger, Dr. Kingsize, die Cubaboarischen, Rainhard Fendrich, Ludwig Hirsch, Schariwari, Johannes Enders, der Weltklasse-Violinist Benjamin Schmid, Echo-Klassik-Preisträgerin Dorothee Oberlinger, Schauspieler Nikolaus Paryla, die Wiener Virtuosen, Pasión de Buena Vista, die Ensembles des Schauspielhauses Salzburg, des Theaters an der Ruhr, der CocomicoTheaterprojekte Köln und der Musikbühne Mannheim…

... alle waren sie schon im k1 in Traunreut. Hört sich nach einem Spielort mit Tradition an. Um von Tradition zu sprechen, dafür ist das k1 noch zu jung. Gerade mal zwei Spielzeiten hat es auf dem Buckel. Wobei es auch für einen Buckel noch zu jung ist. Nein, Tradition hat es noch keine. Aber eine Geschichte. Und ein Team, das in kürzester Zeit den Grundstein dafür gelegt hat, das k1 zu einem Haus mit Tradition zu machen. Das k1 zur ersten Adresse für Kunst und Kultur im Chiemgau zu entwickeln haben sich k1-Leiter Thomas Kazianka und seine Mitarbeiter auf die Fahne geschrieben. Sie sind nicht nur auf dem besten Weg dazu, sie haben die ersten Etappen auf diesem Weg mit Schwung hinter sich gebracht. „Die Premier League hatten wir schon im Haus und wir werden sie weiter haben“, blickt Kazianka zurück – und vor allem nach vorn. „Mit dem Theater Belacqua aus Wasserburg wird es eine enge Zusammenarbeit geben, das Schauspielhaus Salzburg wird weiter eine wichtige Rolle bei



Dezember 2011

uns spielen. Für 2012 sind unter anderem mit Willy Astor und Rolf Miller weitere Knüller eingetütet. Benjamin Schmid wird uns im Mai ein weiteres Mal beehren.“ Geschichte Das k1 – ein Haus mit Geschichte. Das sind nicht allein die beiden Jahre seit der Eröffnung. Das Kultur- und Veranstaltungszentrum ist eines der am längsten diskutierten Projekte in Traunreut. Der damalige Bürgermeister Eduard Wiesmann setzte sich schon Anfang der 80er Jahre für ein Kulturzentrum ein. Er sah die Notwendigkeit, eine Begegnungsstätte zu schaffen in der jüngsten Stadt des Landkreises, die erst 1950 mit 1400 Einwohnern gegründet und 1960 zur Stadt erhoben wurde. Heute

leben hier 22.000 Menschen. Rasantes Wachstum bedingt verstärkte Bemühungen um die Integration der Neubürger. Das sollte das Kulturzentrum leisten. Dass der Bürgermeister die Eröffnung „seiner“ Begegnungsstätte nicht mehr miterleben konnte, lag an den Finanzen. Wegen zu hoher Kosten wurden die Pläne verworfen. Genauso erging es den Plänen für eine Stadthalle. Auch ein Versuch, eine verkleinerte Version der Halle zu errichten, fand zunächst keine Mehrheit. Die Wende kam im Juli 2007 mit dem Stadtratsbeschluss, ein Kultur- und Bürgerhaus zu errichten. Im Oktober 2007 wurde mit dem Neubau begonnen, den Grundstein legte Bürgermeister Franz Parzinger im Mai 2008.

kultur | kongress | kulinarium Für Kultur und Kongress zeichnen Kazianka und sein Team verantwortlich, im kulinarium verwöhnt der Traditionsbetrieb Hofbräuhaus Traunstein, der 2012 sein 400-jähriges Bestehen feiert, die k1-Gäste. Außerdem ist das kulinarium lukullischer Betreuer aller k1-Veranstaltungen. Innovation, Offenheit und Moderne – das sind die Herzensangelegenheiten der Stadt Traunreut genauso wie die des k1: Raum fürs Besondere zu schaffen ist das Ziel. Innovatives Design verbindet sich mit Offenheit zu einem modernen Kultur- und Veranstaltungszentrum. Offenheit, das gilt für Veranstaltungen und Events jeglicher Art. Und durch die Barrierefreiheit ist das k1 offen für alle Besucher. Der Begriff „kongress“ steht als Synonym für eine Vielzahl von Möglichkeiten, von der Firmenveranstaltung bis hin zur privaten Feier. Respekt und Anerkennung auf diesem Gebiet erlangte das k1 beispielsweise durch die Ausrichtung einer großen Parteiveranstaltung und Tagungen des Tourismusverbandes Oberbayern. Herzstück aber ist und bleibt die Kultur mit all ihren Facetten. Neuester Coup ist das k1-Kinderabo: „Wenn wir wollen, dass Kunst und Kultur weiter eine tragende Rolle im öffentlichen Leben spielen, dann dürfen wir nicht aus den Augen verlieren, die nächsten Generationen an Musik und Theater heranzuführen.“ Kazianka verfolgt dieses Ziel konsequent und führte im September das neue Angebot ein. Nach nur einem Monat waren 200 Kinderabos verkauft. „Damit scheinen wir einen Nerv getroffen zu haben.“ Nicht nur den Nerv der Kinder und Familien: Bis zum Jahresende werden rund 53.000 Menschen k1-Veranstaltungen besucht haben. Innerhalb von nur zwei Jahren. www.k1-traunreut.de

Gewinnen mit aktiv: Mitmachen beim Kreuzworträtsel! je 1 x 2 Karten für Kindermusical „Der kleine Vampir“ am 07.01. / „Humor in concert – Gogol & Mäx“ am 13.01. / „Lück im Glück - Ingolf Lück“ am 21.01.


Titel

_______________________________________________________________________________________________________k1

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu




aktiv im Rottal

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_____________________________________________________________________________________ Lokschuppen

Söllner, Astor, Magic Dinner,... Der Lokschuppen in Simbach präsentiert die Stars der Szene - Große Silvesterparty Hans Söllner

MAGIC DINNER - 3 Gänge – 2 Magier – 1 Verblüffung aller Sinne

Er jault und flüstert – schreit und schimpft – spricht und erzählt – lacht und grinst

Der Mentalist und Illusionist David Mitterer und sein Partner Dionysos Baumgartner erstmals zu Gast im LOKschuppen Simbach! Das Magic Dinner bietet eine gelungene Kombination aus Drei-Gänge-Menü und Unterhaltung der besonderen Art. Dionysos Baumgartner begeistert unter anderem mit Karten, Münzen oder Ringen und wird direkt vor Ihren Augen „echte Illusionen“ erschaffen. Bei seinem scheinbar endlosen Repertoi kann es schon mal vorkommen, dass ein echter Goldfisch ins Glas fällt oder sich ein Kartenspiel in einen iPod verwandelt. David Mitterer hingegen ist ein Meister der Mental Magie. Mit seiner Mischung aus Psychologie, Magie, Suggestion und Hypnose wird er Ihre Gedanken lesen, verdrehen oder sogar vergessen lassen. Aber auch das Gabel- und Löffelbiegen gehört zu seinen Spezialitäten, wobei er – im Gegensatz zu anderen bekannten „Löffelbiegern“ – nicht behauptet, übersinnliche Fähigkeiten zu haben. Im Gegenteil, er gibt Ihnen sogar Einblicke in die Künste des Mentalismus und der Psychologie hinter der Zauberkunst. Nutzen Sie diese verblüffende und überraschende Veranstaltung, um Ihren Lieben einen magischen Abend zu schenken. MAGIC DINNER eignet sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk – warten Sie nicht zu lange mit dem Kauf der Tickets – diese sind limitiert und nur in sehr begrenzter Stückzahl verfügbar! Donnerstag, 29. Dezember, Lokschuppen, Simbach [D3], 20:00 Uhr

Eindringlich, genau, unerbittlich, schnell und rhythmisch. Seit 20 Jahren erspielt sich Hans Söllner ein eigenes, riesiges Publikum mit steigender Tendenz und gegen alle Regeln des Geschäfts. Man muss es erleben, wie er – der ansonsten Verfemte und Totgeschwiegene – auf großen Festivals von 25Tausend Leuten als Hauptact gefeiert wird. Und die ihm, dem 49jährigen da zujubeln sind immer noch zwischen 15 und 25, ohne dass sie ihn verlassen, wenn sie älter werden. Ein „Phänomen“, das es in Deutschland kaum gibt, wir kennen sonst eine solche Einheit von Existentiellem und Populärkunst eher aus der Ferne. Er lässt die Leute teilnehmen an den Wegen seiner Person und macht das zu einer Kunst, in der sie sich wieder finden, an der sie sich reiben können. Hans Söllner spielt keine Rolle, er ist sie, lebt in ihr, zeigt Haltung. Er folgt sich selbst, statt Wege zu weisen; unterwirft sich seinen eigenen Gedanken und Gefühlen, statt etwas heraufzubeschwören oder zu lehren. Er gehört zu den Typen, die wie Einsiedler wirken aber den Menschen lieben und ihn nie einem System unterordnen würden. Daher ihre widersprüchliche, unberechenbare Popularität. Donnerstag, 26. Januar, Lokschuppen, Simbach [D3], 19:30 Uhr



Dezember 2011

Willy Astor & Freunde Als der Münchner Künstler Willy Astor neben seiner Arbeit als Komödiant und Silbendrechsler vor 9 Jahren das Instrumental-Projekt „The Sound Of Islands“ ins Leben rief, ahnte er wohl selbst nicht, wie viele Fans er in so kurzer Zeit für seine „zweite Schublade“ gewinnen würde. Der veritable Gitarrist und Komponist schuf mit „The Sound Of Islands“ melodische Klanginseln, die einem weltmusikalischen Anspruch gerecht werden und den Zuhörer zum „Entschleunigen“ animieren. Nun feiert er mit der fünften Produktion der Reihe sein 25-jähriges Bühnenjubiläum und lädt die Zuhörer auf eine weitere Klangreise in ferne Welten und wundersame Orte ein. Donnerstag, 19. Januar, Lokschuppen, Simbach [D3], 20:00 Uhr

Welcome 2012 oder Silvester@Simbach Zum Jahreswechsel feiern die Zeiler Gastronomie Betriebe die größte Silvesterparty im ganzen Inntal. Der LOKschuppen geht auf kulinarische Reise und landet dabei mitten in der Wüste Nevadas in „LAS VEGAS“. Unter dem Motto „Viva Las Vegas“ haben sich die Küchenchefs etwas Ausgefallenes und Aufregendes einfallen lassen. Zur Auswahl stehen ein 6 bzw. 4 Gänge Menü sowie ein Buffet mit vielen verschiedenen Köstlichkeiten, egal ob von der Weide oder aus dem Meer. Dazu haben sich zwei Top-Bands angesagt, also es darf auch getanzt und abgefei-

ert werden. Nach dem eigenen großen Höhenfeuerwerk öffnen sich alle Tore des LOKschuppens

und die Feier ins neue Jahr kann erst richtig losgehen. Im Gasthaus Zeiler treffen sich alle, die es etwas ruhiger aber nicht weniger lustig haben wollen zum großen Silvesterbuffet. Christians Musikexpress sorgt für die Musik, zu der nicht nur mit dem Fuß gewippt sondern auch eine heiße Sohle aufs Parkett gelegt werden darf. Ab 23:00 Uhr öffnet zusätzlich noch der NightLife-Bereich! Hier wird DJ DannyO und die Sensationsband „Highlife“ Ihr können zum Besten geben! Samstag, 31. Dezember, Lokschuppen, Simbach [D3], 20:00 Uhr


Menschen

_________________________________________________________________________________________________________

Bilder bunter Menschen helfen missbrauchten Kindern Toby Seifinger spendet 500 Euro aus dem Erlös seines Silo1-Ink-Kalenders an Suibamoond Im Mai 2011 stellte Toby Seifinger im Silo1 in Töging a. Inn großformatige Exponate von künstlerisch tätowierten Frauen und Männern aus. Die besten 13 Bilder packte er in einen DIN A3 Kalender, der zum Kauf angeboten wurde. 5 Euro pro Kalender sollten gespendet werden, und zwar ganz konkret an Suibamoond: Der Altöttinger Musiker und Komponist Alfons Hasenknopf rief dieses Projekt im Mai 2006, zusammen mit seiner Frau Monika Hasenknopf ins Leben. Die Organisation kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die sexuell, körperlich oder seelisch missbraucht wurden - und zwar ganz konkret bei uns in der Region. „Gerade bei sexueller Gewalt schweigen Kinder oft jahrelang

– teils aus Scham, teils weil sie massiv unter Druck gesetzt werden. Wenn Kinder versuchen auf die erlebte Gewalt aufmerksam zu machen, werden ihre Signale oft nicht beachtet oder falsch verstanden.“, so Hasenknopf. Kinder, die Gewalt erleben brauchen sehr viel Einfühlungsvermögen, professionelle Unterstützung und Hilfe bei der Bewältigung ihrer traumatischen Erlebnisse. Kompetente Beratung kann helfen, vorhandenen Ressourcen zu stärken, neue zu entwickeln und neue Perspektiven zu finden. „Kindern, die so etwas Schlimmes erlebt haben, zu helfen, ist mir sehr wichtig. Und es freut mich umso mehr, dass ich das hier in der Region machen kann.“ so Toby Seifinger. www.toby.seifinger.de

Alfons Hasenknopf, Musiker aus Altötting und Gründer der Organisation SUIBAMOOND und Toby Seifinger, Fotokünstler und Herausgeber des Kalenders Silo1-Ink bei der Spendenübergabe in Töging.

Ich bin das neue Schwestermagazin des aktiv, erscheine vierteljährlich und richte mich an Jugendliche im Alter von 14-25.

Hol Dir die zweite Ausgabe! Jetzt frisch eingetroffen an Deiner Schule oder an ausgewählten Auslagestellen

Fan werden und Preise absahnen www.facebook.com/youma.jugendmagazin

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu




Advent in der Region

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________________

Der aktiv Weihnachtsmarkt-Kalender Die schönsten Adventsmärkte in der Region 02.11. - 23.12.

Romantischer Stallweihnachtsmarkt

Moyerhof, Aschau

08.12. - 11.12.

Christkindlmarkt Traunreut

Rathausplatz

25.11. - 11.12.

Halsbacher Waldweihnacht

Waldbühne

08.12. - 18.12.

Christkindlmarkt Eggenfelden

Rathausplatz

25.11. - 11.12.

Weihnachtsmarkt im Stadtpark

Kufstein

08.12. - 11.12.

Ampfinger Adventszauber

Marktplatz

25.11. - 18.12.

Altöttinger Christkindlmarkt

Kapellplatz

09.12. - 11.12.

Kleiner Adventmarkt auf der Burg

Burghausen

25.11. - 23.12.

Weihnachtsmarkt

Landshut

09.12. - 11.12.

Weihnachtlicher Luzia-Markt

Töging

25.11. - 23.12.

Christkindlmarkt am Dom

Passau

09.12. - 11.12.

Wasserburger Weihnachtstraum

Altstadtgassen

25.11. - 24.12.

Bad Reichenhaller Christkindlmarkt

Rathausplatz

09.12. - 11.12.

Romantischer Weihnachtsmarkt

Schloss Tüßling

25.11. - 24.12.

Traunsteiner Christkindlmarkt

Stadtplatz

09.12. - 11.12.

Burghauser Adventsmarkt

Altstadt

26.11. - 04.12.

Advent in Simbach

Simbach

10.12.

Rottacher Advent

26.11. - 04.12.

Pfarrkirchner Weihnachtsmarkt

Pfarrkirchen

10.12. - 11.12.

Weihnachtsmarkt

Bruckmühl

01. 12 - 04.12.

Christkindlmarkt Waldkraiburg

Stadtplatz

10.12. - 11.12.

Christkindlmarkt Anger

Dorfplatz

01.12. - 04.12.

Mühldorfer Christkindlmarkt

Haberkasten

03.12. - 04.12.

01.12. - 04.12.

Weihnachtszauber

Bad Aibling

Christkindlmarkt der Pidinger Werkstätten

Pidinger Werkstätten

01.12. - 04.12.

Christkindlmarkt Traunreut

Rathausplatz

10.12. - 11.12.

Weihnachtszauber auf der Festung

Kufstein

01.12. - 06.12.

Berchtesgadener Advent

Schlossplatz

15.12. - 18.12.

Weihnachtszauber

Bad Aibling

02.12. - 04.12.

Weihnachtsgarten Neumarkt St. Veit

neben Rathaus

15.12. - 18.12.

Christkindlmarkt, Bad Füssing

Rathausplatz

02.12. - 04.12.

Wasserburger Weihnachtstraum

Altstadtgassen

15.12. - 24.12.

Berchtesgadener Advent

Schlossplatz

02.12. - 04.12.

Weihnachtsmarkt

Rimsting

16.12. - 18.12.

Wasserburger Weihnachtstraum

Altstadtgassen

02.12. - 04.12.

Christkindlmarkt auf d. Fraueninsel

Chiemsee

16.12. - 18.12.

Romantischer Weihnachtsmarkt

Schloss Tüßling

02.12. - 04.12.

Romantischer Weihnachtsmarkt

Schloss Tüßling

16.12. - 22.12.

Weihnachtsmarkt im Stadtpark

Kufstein

02.12. - 04.12.

Burghauser Adventsmarkt

Altstadt

17.12. - 18.12.

Rottacher Advent

03.12.

Rottacher Advent

17.12. - 18.12.

Christkindlmarkt Anger

Dorfplatz

03.12. - 04.12.

Christkindlmarkt

Fischbachau

17.12. - 18.12.

Weihnachtszauber auf d. Festung

Kufstein

03.12. - 04.12.

Advent im Königlichen Kurhaus

Bad Reichenhall

17.12.

Christkindlmarkt in Bergham (bei Marktl)

Edhofer-Wiese vor der Kirche

03.12. - 04.12.

Weihnachtszauber auf der Festung

Kufstein

20.12. - 26.12.

03.12. - 04.12.

Christkindlmarkt der Pidinger Werkstätten

Pidinger Werkstätten

Philharmonische Weihnacht Reichenhall

Kurhaus Bad Reichenhall

22.12. - 23.12.

Wasserburger Weihnachtstraum

Altstadtgassen

08.12. - 11.12.

Berchtesgadener Advent

Schlossplatz

28.12. - 30.12.

Ruhpoldinger Rauhnachtsmarkt

Kurpark

08.12. - 11.12.

Weihnachtszauber

Bad Aibling

10

Dezember 2011


Advent in der Region

_________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtsmarkt

Erste Nikolauswallfahrt

mit zauberhafter Aussicht

Der Bad Aiblinger Weihnachtsmarkt findet heuer vor der Kulisse historischer Bauwerke in „himmlischer“ Höhe statt. Direkt über den Dächern Bad Aiblings öffnet sich ein zauberhafter Blick auf die winterliche Altstadt bis hinüber zum schneebedeckten Irschenberg. Auf der Suche nach süßen und herzhaften Verführungen lohnt sich ein Besuch am Aiblinger Weihnachtsmarkt: Eine große Auswahl an kulinarischen Spezialitäten zieht Naschkatzen aus Nah und Fern an. Mehr Infos und das Rahmenprogramm finden Sie hier: www.bad-aibling.de Freitag, 25. November bis Sonntag, 18. Dezember, Bad Aibling [A5]

Das Begleitprogramm des Altöttinger Christkindlmarkts wird in diesem Jahr um ein weiteres außergewöhnliches Event erweitert. Am 10. Dezember findet erstmalig die Altöttinger Nikolauswallfahrt statt. Die Organisatoren des Christkindlmarkts laden alle „Heiligen Nikoläuse“ herzlich ein, sich daran zu beteiligen. Treffpunkt für alle Nikoläuse ist um 15 Uhr vor der Christkindlmarkt-Bühne. Es folgen die Vorstellung der „Nikoläuse“ sowie ein “Wallfahrtsumzug”. Anschließend findet eine Andacht in der Gnadenkapelle statt. Mit einer Einladung zu Glühwein und Gebäck endet die Nikolauswallfahrt. Info/Anmeldung: 08671-881600 Samstag, 10. Dezember, Altötting [C3]

Adventmarkt im Königlichen Kurhaus Bad Reichenhall

Traditioneller Barbaramarkt rund um die Stiftskirche

Der Adventmarkt, ein Weihnachtsmarkt der ganz besonderen Art, öffnet am 2. Advent zum 23. Mal seine Tore. Schon im Foyer des Königlichen Kurhauses werden Besucher von festlicher Dekoration willkommen geheißen. 60 Künstler aus Nah und Fern präsentieren ihr Angebot. Traditionelles Althergebrachtes, aber auch modernes Kunsthandwerk kann man bewundern und kaufen. Es werden Krippen, bemalte Glaskugeln, Kerzen, Keramikarbeiten, Glasgravuren, versch. Holzarbeiten und -bemalungen, Klosterarbeiten, exklusive Spiegelblumen, Teddybären, Floristik, Filzkunst und vieles mehr ausgestellt. Kinder können am Samstag und Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr unter Anleitung kleine Weihnachtsgeschenke basteln. www.bad-reichenhall.de Sa., 03. und So., 04. Dezember, Königliches Kurhaus, Bad Reichenhall [C6]

Über 30 Stände bieten Kunsthandwerk und Schmankerl Der stimmungsvolle Barbaramarkt findet heuer wieder rund um die Stiftskirche St. Laurentius statt. Daneben sind eine Ausstellung mit historischem Christbaumschmuck im Gerbereimuseum, eine Krippenausstellung in der Carabinieristube sowie eine Ausstellung über liturgische Geräte und Messgewänder in der Stiftskirche zu sehen. Vor allem die kleinen Gäste kommen beim Barbaramarkt voll auf ihre Kosten: Es gibt ein Christkindlpostamt, eine Christkindlwerkstatt, am Samstag verteilt die heilige Luzia ab 16.30 Uhr Gaben an die Kinder, um 17.30 Uhr wird ein großer Perchtenlauf veranstaltet. Die heilige Barbara stattet dem Markt am Sonntag ab 17 Uhr einen Besuch ab. Der Eintritt zu Markt und zu den Ausstellungen ist frei. www.tittmoning.eu Sa., 03. und So., 04. Dezember, um Stiftskirche St. Laurentius, Tittmoning [C4]

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

11


Advent in der Region

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_________________________________________________________________________________________Altötting

Musikalisches rund um den Kapellplatz Alpenländisches Adventsingen und Großes Weihnachtskonzert mit Christian Wolff, dem Tölzer Knabenchor und dem Ensemble Classique jetzt im Vorverkauf Altöttinger Adventsingen Ein herausragendes Musikereignis in der Vorweihnachtszeit ist das traditionsreiche Altöttinger Adventsingen im alpenländischen Stil. Ursprünglich in der Stiftspfarrkirche aufgeführt, hat es aufgrund der starken Nachfrage seit vielen Jahren in der St. Anna-Basilika seinen Aufführungsort. Bekannte Vokal- und Instrumentalgruppen aus Altötting, Salzburg und dem bayerischen Oberland musizieren an folgenden Tagen: Samstag, 26.11. um 19.00 Uhr Mittwoch, 30.11. um 19.00 Uhr Samstag, 03.12. um 19.00 Uhr Mittwoch, 07.12. um 19.00 Uhr Samstag, 10.12. um 19.00 Uhr Mittwoch, 14.12. um 19.00 Uhr

12

Dezember 2011

Die stets weihnachtlich geschmückte Wallfahrtsbasilika bietet dafür einen unvergleichlichen Rahmen. Großes Weihnachtskonzert Ein weiteres musikalisches Glanzlicht ist darüber hinaus das Große Weihnachtskonzert mit Christian Wolff, dem Tölzer Knabenchor und dem Ensemble Classique am Sonntag, den 11. Dezember um 16.00 Uhr - heuer ebenfalls noch in der St. Anna-Basilika, denn aufgrund umfassender Innenrenovierungsarbeiten muss Altöttings größtes Gotteshaus ab Herbst 2012 für über ein Jahr geschlossen werden. Weitere stimmungsvolle Adventsund Weihnachtskonzerte sind in der Broschüre „Advent in Altötting“ gelistet.

Altöttinger Krippentradition seit über 400 Jahren Seit über 400 Jahren pflegt Altötting seine Krippentradition. Die figürliche Darstellung der Geburt Jesu wurde ursprünglich vom Jesuitenorden als „pädagogisches Instrument“ in der Seelsorge eingesetzt. Nach Prag und Fribourg/ CH erhielt Altötting nachweislich bereits im Jahr 1601 eine erste Weihnachtskrippe. Trotz Aufklärung und Säkularisation hat sich dieser schöne Brauch später dann über die Bürger- und Bauernstuben bis in die Gegenwart fortgesetzt. In der Wallfahrtsstadt finden sich liebevoll gestaltete Jahreskrippen in der Basilika St. Anna, in der Stiftspfarrkirche und in der Friedhofskirche St. Michael. Dazu gibt es

die Stadtkrippe mit geschnitzten Figuren in heimatlicher Tracht im historischen Rathaus und eine lebensgroße Bretterkrippe am Basilikavorplatz. Eine Besonderheit ist die mit über 130 teils elektrisch beweglichen Figuren ausgestattete Mechanische Krippe aus dem Jahr 1928, unweit des bedeutenden Monumentalrundgemäldes „JerusalemPanorama“. Stimmungsvolles auf dem Altöttinger Christkindlmarkt Der Altöttinger Christkindlmarkt, „einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands“, bietet vom 25. November bis 18. Dezember ein originelles Sortiment handwerklicher und kunsthandwerklicher Produkte und


Advent in der Region

„Das Große Weihnachtskonzert“ mit Christian Wolff als Erzähler, dem Tölzer Knabenchor, Eva Deborah Keller an der Harfe und dem international bekannten Ensemble Classique stellt aus künstlerischer Sicht eine Idealkombination dar und garantiert den Zuhörern einen musikalischen Hochgenuß.

Auf der Marktbühne gibt es täglich um 17.00 und 19.00 Uhr adventliche Musik mit Bläser-Ensembles und Chören, Samstag/ Sonntag um 14.00, 17.00 und 19.00 Uhr. Der Heilige Nikolaus ist jeden Tag um 17.00 Uhr anwesend. Freitag, 25. November bis Sonntag, 18. Dezember, Altötting [C3]

Der Reiz des Altöttinger Christkindlmarkts liegt in seiner Vielfalt. Kunsthandwerker aus nah und fern bieten ihr umfangreiches Sortiment an, daneben werden traditionelle Weihnachtsschmankerl und kulinarische Köstlichkeiten aus der Region präsentiert. Um den Markt mit all seinen Wegen und Gassen zu ergründen, kommen die Besucher gerne wieder.

Die Broschüre „Advent in Altötting“ und weitere Informationen gibt es beim: Wallfahrts- und Verkehrsbüro Kapellplatz 2a • 84503 Altötting Tel. 08671-506219 touristinfo@altoetting.de www.altoetting.de

Foto: H. Heine

nicht zuletzt eine gute Auswahl an kulinarischen Spezialitäten.

Foto: H. Heine

Foto: Veranstalter

__________________________________________________________________________________________________Altötting

Kartenvorverkauf Adventsingen und Großes Weihnachtskonzert: Mo – Fr: 11.00 – 12.00 Uhr Mo – Do: 14.00 – 16.00 Uhr Tel. 08671-506273

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

13


Weihnachten

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_____________________________________________________________________________

Besondere Geschenkideen

Zaubern Sie Ihren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht 1

Festliches Weihnachtsbier

Der Mörder ist unter uns

Ein gutes Bier darf bei keinem Fest fehlen. Das Erhartinger Winterbier ist dunkler und kräftiger als das Export. Mit ausgesuchten Malzen und feinstem Hopfen gebraut hat das Winterbier eine Stammwürze von 13%. Das Erhartinger Winterbier gibt es in der 2-Liter-Bügelverschluss-Flasche. Diese kann in der Brauerei immer wieder befüllt werden, mit Winterbier oder auch mit naturtrübem Rittertrunk. Weitere Geschenkideen gibt es in der Brauerei Erharting. Brauerei Erharting Hauptraße 6 84513 Erharting Tel.: 08631 18610 www.brauerei-erharting.de

„Mördernacht“ präsentiert Krimis mit Dinner zum Anschauen und Miträtseln Man trägt den besten Anzug und sein bei dieser Trauerfeier und mit selbstverständlich eine Sonnen- harter Hand und losem Mundbrille zur Zigarre. Ach ja, und ein werk durch den Abend führen, kleines Geigenköfferchen. In sel- bis plötzlich ein Schuss fällt. Der bigem schlummert eine Maschi- die beinahe geklärte Situation in nenpistole, und die Gattin im Sei- ein völlig anderes Licht rückt. denkleid bittet um eine diskretere Dieses oder ein anderes Szenario Vorgehensweise diesmal. kann ihnen begegnen bei einer Man ist Leibwächter in einer Or- Mördernacht mit den Schauspieganisation, die sich unter ande- lern um Erfinderin und Autorin rem mit Erpressung und Drogen- Daniela Haindl. An einem spanhandel beschäftigt, zumindest an nenden Abend begeben Sie sich diesem Abend, denn man besucht zwischen 3 oder 4 Gängen auf einen Krimi mit Dinner, und wird Mörderjagd, sammeln Beweise, im weiteren Verlauf exquisit spei- überprüfen Alibis oder geniessen sen und einen Mörder entlarven. einfach nur das interaktive TheaDer Boss der New Yorker Mafia terstück, ganz nach eigenem Gewird höchstpersönlich zugegen schmack.

ein Innviertler-Krimi & -Dinner Eine Hommage der Autorin Daniela Haindl an ihre familiären Wurzeln: Varrecka soits! spielt im bayer. österr. Grenzland der 70er Jahre... Zwei verfeindete Häuser - Ein Liebespaar und eine tote Percht schürt neuen Hass aus altem Streit.... Dazu gibts ein typisches Innviertler-Menü. Samstag, 24. März, Stubenberg, weitere Termine: s. u.

2

Ermittlerausweis - ein ideales Weihnachtsgeschenk Wer noch Plätze will, sollte sich sputen - denn bereits sechs Monate vor den Premiere-Terminen startet die Ticket-Kaufwut der Mördernacht-Fans. Falls Ihnen noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk fehlt, schenken Sie doch einen Ermittlerausweis (Gutschein für das Krimi-Dinner). Ein Anruf unter 0151/19131115 oder Buchung unter www.moerdernacht.de genügt und die Gutscheine werden per Post oder online versendet.

TERMINE • TERMINE • TERMINE • TERMINE

„Varrecka soits!“

Gutscheine für das Krimi-Dinner

Varrecka soits - Bayern 24.03.12 Zur Hofmark, Stubenberg 05.04.12: Klostergasthof, Raitenhaslach 27.04.12: Klostergasthof, Raitenhaslach Spaghetti alla famiglia - Mafia 10.02.12: Wasserschlößl, Mühldorf Carla Mortale - 20er Jahre 03.02.12: Zur Hofmark, Stubenberg 23.03.12: Wasserschlößl, Mühldorf 19.04.12: Haus der Kultur, Waldkraiburg 20.04.12: Haus der Kultur, Waldkraiburg Die Schwarze Lady - Grusel 22.01.12: Angermühle, Altenmarkt 27.11.12: Hotel Glöcklhfer, Burghausen Die verrückte Entführung des dicken Mr. Stone 29.01.12: Hotel Glöcklhofer, Burghausen 11.02.12: Hotel Glöcklhofer, Burghausen 12.02.12: Hotel Glöcklhofer, Burghausen

Mehr Infos erhalten Sie hier: info@moerdernacht.de • 0151/19131115 /Frau Haindl www.moerdernacht.de

14

Dezember 2011


Weihnachten

_________________________________________________________________________________________________________

Weihnachtsgeschenke für Groß und Klein Zaubern Sie Ihren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht

Alles für große und kleine Musiker HAGSTROM Deluxe 2H, Amber Burst: Features: • Mahogoni Korpus mit geflammter Ahorndecke • 2 x Custom 60 HB

statt 569,- € nur 319,- €

BREEDLOVE Passport Plus D200/SB: Features: • Bubinga Korpus mit massiver Sitkafichte • Dreadnought inkl. Gigbag

GUTSCHEIN für Workshops für Guitar Basics und Djembe/Cajon Nähere Infos im Geschäft

statt 629,- € nur 399,- €

40,- €

Gutscheine, immer eine gute Wahl Beschenken Sie Ihre Lieben, Freunde oder Mitarbeiter mit einem Gutschein für erstklassige regionale Events - für unvergessliche Erlebnisse! Bestimmen Sie einfach den Gutscheinwert zwischen 10,- und 100,- € und wählen Sie die Anzahl der Gutscheine aus! Die Gutscheine können im Internet, bei den angeschlossenen Vorverkaufsstellen und per Telefon erworben und auch eingelöst werden. Einfacher geht´s nicht! 4 INN-SALZACH TICKET Tel.: +49 (0) 1805 / 72 36 36 Weitere Informationen und Vorverkaufsstellen unter: www.inn-salzach-ticket.de

New York Kalender 2012

3 Musik Enghofer Richard-Wagner-Straße 15 84453 Mühldorf a. Inn Tel.: 08631 8624 www.musik-enghofer.de

5

Hochwertiger Offsetdruck, Format Din A3-Quer, Preis: 17,90 Euro Weitere Infos und Bestellung unter www.Toby.Seifinger.de

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

15


Silvester

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________________

Weihnachtszauber und Vorsilvester Vorgezogenes Jahresfinale in der Festungsstadt Kufstein

Vorsilvester Party Kufstein

inkl. Getränkegutschein, Eintritt; 30.12. 32,

Donau Silvesterschifffahrt

ab/bis Passau inkl. Buffett, Musik; 31.12. 122,-

Reisebüro Marx Burghauser Straße 43b • Altötting Tel: 08671-8043 Strohhof 8 • Fridolfing Tel: 08684-98790 info@marx-reisen.de www.marx-reisen.de

Das imposante Wahrzeichen Kufsteins wird sich an den vier Adventwochenenden jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr wieder in eine eigene, liebevoll dekoriert und gestaltete Weihnachtswelt verwandeln. Der Weihnachtszauber in der Festungsarena gilt als einer der ursprünglichsten und traditionellsten Adventmärkte Österreichs. Seit mittlerweile 15 Jahren feiert Kufstein Silvester einfach 24 Stunden früher als der Rest der Welt. Am 30. Dezember 2011 werden wieder rund 8.000 Besucher ei-

nen Tag früher als andernorts auf das „Neue Jahr“ anstoßen. Beim Kufsteiner Vorsilvester steht nicht nur die Zeit, sondern auch ganz Kufstein Kopf. Bereits zum

16. Mal verwandelt sich ab 18:00 Uhr das Zentrum der Festungsstadt in eine einzige Konzert-Fläche. Auf der Bühne am Oberen Stadtplatz sorgt die Live-Band „Torpedos“ ab 20:00 Uhr für perfekte Vorsilvester-Stimmung. Ein weiterer Augen- und Ohrenschmaus erwartet die Besucher zudem um Mitternacht beim traditionellen Feuerwerk, das bei Walzerklängen den Himmel über der Stadt am Inn hell erleuchten wird. Informationen zu Programm und Kartenvorverkauf unter: www.festung.kufstein.at Top-City-Kufstein Oberer Stadtplatz 6/III A-6330 Kufstein Tel. +43 (0) 5372.602-350 erika.a@festung.kufstein.at

Alles für Ihre Silvesterparty Messerservice - Kaffeebar - Cocktailbar - Technik- & Geschirrverleih

Sie möchten ein Großevent in Form einer Hochzeit, Betriebsfeier, Betriebseröffnung, Messe, Autoneupräsentation, Vereinsoder Sportveranstaltung, Einweihungsfeier oder auch ein Jubiläum ausrichten? Egal auf welche Art und Weise Sie Ihre Gäste bewirten möchten, EVENT-CONCEPTS hilft Ihnen Technik und Gastronomie-Ausstattung rechtzeitig an Ort und

16

Dezember 2011

Stelle zu liefern, um das Event zum vollen Erfolg zu führen. Ein besonderes Highlicht besteht im Verleih von CONCEPT-BARS, wie z. B. einer Cocktail-Bar mit verifiziertem Barmixer oder einer Café-Bar in Form einer Büffet-Bar mit namhaften, hochwertigen Vollautomaten zur Selbstbedienung. Es steht auch eine italienische Siebträgermaschine mit verifiziertem Barista zur Verfügung.

Außerdem gibt es einen exklusiven Messeservice mit „Rund-umSorglospaket“. Darüber hinaus bietet Event-Concept Technik und Gastronomie-Ausstattung von komplett eingedeckten Tischen, über Geräte zum Grillen, Braten, Kochen, Backen, Kühlen und Spülen bis hin zu Concept-Bars zum Verleih an. Ein kompletten Liefer- und Reinigungsservice kann ebenfalls gebucht werden. www.event-concepts.info


Silvester

______________________________________________________________________________________________Haslinger Hof

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

17


Umwelt & Energie

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________________

Energiemesse Bereits zum 3. Mal im Lokschuppen in Simbach am Inn Bereits zum 3. Mal findet im Lokschuppen in Simbach am Inn Die Energiemesse statt – zum 2. Mal unter der Leitung von IMS Monika Schneider. Der Erfolg der letzten Messe im Lokschuppen hat sie darin bestärkt, das Konzept weiter zu führen und neue Standorte einzubeziehen. Nie war das Thema Energie so präsent wie gerade heute. FuDer Erfolg der letzten Messe im kushima hat gezeigt, dass ein Lokschuppen hat Monika Schnei- Umdenken eintreten muss. Die der darin bestärkt, das Konzept Abkehr vom Atomstrom ist für weiter zu führen. Politik und Unternehmen eine große Herausforderung. Innovationen, neue Technologien sind gefragt, um einerseits den sparsamen Umgang mit Energie und andererseits die Gewinnung von Energie aus erneuerbaren Quellen zu forcieren. Das ist der Anspruch, den Monika Schneider als Veranstalterin an die Energiemesse hat. Zugleich möchte sie Die Energiemesse zu einem festen Event der Region entwickeln, um gerade auch im Zeichen der Energiewende einen Beitrag zu leisten. Die Energiemesse versteht sich als • Fachmesse für Bauen, Sanieren, Renovieren, Neue Energien und Mobilität • Plattform für Energiesparer, Bauherren und Erfinder Der Besucher darf sich auf ein interessantes und informatives Vortragsprogramm freuen. Außerdem wird es wie bei den vorhergehenden Messen wieder ein Kinderprogramm geben. www.die-energiemesse.org Samstag, 21. Januar und Sonntag, 21. Januar, Lokschuppen, Simbach [D3], 10:00 Uhr

18

Dezember 2011

21.-21. Jan. 2012 Sa. 10.00 - 18.00 Uhr So. 10.00 - 17.00 Uhr Simbach am Inn im Lokschuppen


Tipps vom ADAC

________________________________________________________________________________________ Straßenverhältnisse

Der Glätte auf der Spur: Was die Fahrbahn verrät ADAC gibt Tipps: So erkennen Sie Gefahrenstellen rechtzeitig Glatte Fahrbahnen gibt es im Winter in vielerlei Variationen. Je nach Witterung, Tageszeit oder Straßenbelag kann eine Straße in einem Moment noch relativ griffig und im nächsten spiegelglatt sein. Besonders tückisch sind Tage, an denen die Temperaturen um den Gefrierpunkt schwanken, denn durch das wechselnde Tauen und Frieren ändert sich die Griffigkeit der Fahrbahn ständig. Dazu ist eine Eisschicht bei null Grad glatter als bei strengem Frost, weil sich ein zusätzlicher Wasserfilm bilden kann. Vorsichtige Probebremsungen können dem Autofahrer helfen, die Situation besser einzuschätzen. Worauf Autofahrer achten sollten: über die kalte Fahrbahn zieht (Bodentemperatur unter null Grad). Vorsicht deshalb bei hoher Luftfeuchtigkeit und niedriger Fahrbahntemperatur. Wirkt die Fahrbahn feucht, kann sie bereits gefroren sein! Eisglätte bildet sich .... .... meist örtlich begrenzt bei sinkender Temperatur, wechselnde Regen- und Frostperioden sind besonders gefährlich. Autofahrer sollten auf Wasserpfützen oder

der entsteht, wenn Regen unter null Grad auf die Fahrbahn trifft. Das Wasser gefriert sofort und bildet eine zusammenhängende, glasige Eisschicht. Anhalten und abwarten, bis die Gefahr vorüber ist, ist dann die beste Lösung.

Schnee: Auf einer geschlossenen, wenige Zentimeter dicken Schneedecke ist rutschfreies Vorankommen oft gut möglich. Schwieriger wird es, wenn der Schnee festgefahren ist oder Schneematsch gefriert.

Foto: ADAC

Lichtreflexion und Farbe: Schneebedeckt oder nicht, grundsätzlich gilt: Je stärker die Fahrbahn spiegelt, desto glatter ist sie. Dann muss der Sicherheitsabstand besonders groß sein – etwa dreimal so groß wie auf trockener Fahrbahn – und die Geschwindigkeit gedrosselt werden. Vorsicht Markierung: Fahrbahnmarkierungen sind meist rutschiger als die Straße an sich. Autofahrer sollten leicht versetzt

Griffig oder spiegelglatt? Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist besondere Vorsicht geboten. dazu fahren, um nicht auf der glatten Oberfläche bremsen zu müssen. Hohe Rutschgefahr besteht auch auf Kanaldeckeln und Schienen. Reifglätte entsteht... ... wenn Nebel oder feuchte Luft

Spurrillen, die möglicherweise gefroren sind, und die Abrollgeräusche ihres Fahrzeugs achten. Werden sie leiser, wird die Lenkung ungewöhnlich weich? All das sind Anzeichen für Glätte. Besonders tückisch ist Eisregen,

Wir wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein Frohes Weihnachtsfest

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

19


Menschen

Kalender-Kooperation von Rotary und Lions Verkauf von 1500 Kunstkalendern unterstützt Kinder in Not im Landkreis Alötting Kein Geld fürs Mittagessen in der Schule. Keine Turnschuhe für den Sportverein. Der Kindergartenausflug zu teuer ... Das sind die ganz alltäglichen Nöte, unter denen immer mehr Kinder und Jugendliche auch im Landkreis Altötting zu leiden haben. Um diese Sorgen im Landkreis zumindest ein wenig zu lindern, entstand das Projekts „Vergissmeinnicht“. Unter diesem Namen arbeiten der Rotary Club Altötting-Burghausen und der Lions Club Neuötting auch in diesem Jahr wieder zusammen. Bereits zum vierten Mal geben die beiden Clubs zur Weihnachtszeit einen Kalender heraus, um Geld für bedürftige Kinder in der Region zu sammeln. „Nachdem im vergangenen Jahr Fotos zum Thema ‚Stadt-Land-Fluss‘ den Kalender geschmückt haben, sind in diesem Jahr Bilder des Kunstvereins Altötting zu sehen.“ so Andreas Seifinger, Präsident des

Lions Clubs Neuötting. „1800 Kalender wurden gedruckt, von denen bereits über 1500 Stück verkauft wurden.“ betont Barbara Strehle, Präsidentin des Rotaryclubs Altötting-Burghausen. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann diesen Kalender in den Buchhandlungen Dr. Naue und Fraundorfer, sowie im Notariat Altötting käuflich erwerben.

Foto: RFO

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________________

Gemeinsam für einen guten Zweck: Barbara Strehle, Präsidentin des Rotaryclubs Altötting-Burghausen und Andreas Seifinger, Präsident des Lions Clubs Neuötting stellen den „Vergissmeinnicht“ Kalender 2012 vor.

Gelebte Hilfsbereitschaft - das ist der gemeinsame Gedanke, dem sich die Lions Clubs und Rotary Clubs auf der ganzen Welt verpflichtet fühlen. Ihre Mitglieder bilden ein Netzwerk von sozial denkenden Führungskräften. Sie engagieren sich ehrenamtlich bei Hilfsprojekten vor Ort, aber auch bei der Linderung internationaler Nöte. Durch die Pflege von Kontakten über alle Ländergrenzen hinweg fördern sie die Freundschaft zwischen unterschiedlichen Völkern und Kulturen.

schläft! s l a m e i n tadt, die S r e | 17,90 € d 3 s A n N a I F D 2| Für alle e der 201 n e l a K ifinger.d K e R S O . y Y b o W .T NE ter www n u h c i l Erhält fiert von Fotogra ifinger Toby Se im Mai

20

Dezember 2011

2011


Business & Bildung

_________________________________________________________________________________________________________

Fachkräftemangel wird zunehmen

Probleme mit Fachkräften, Energie und Infrastruktur

IHK-Gremium Altötting-Mühldorf: Unternehmen bereiten sich auf demografische Wende am Arbeitsmarkt vor

Auf ihren langfristigen Bedarf an Fachkräften machten die Unternehmer aus der Region bei der jüngsten Sitzung des IHK-Gremiums Altötting-Mühldorf, unter Leitung von Ingrid Obermeier-Osl, aufmerksam. Zum Teil gebe es schon jetzt Probleme bei der Besetzung von Stellen. Die Unternehmer aus dem Chemiedreieck bestätigten damit die Zahlen aus dem Fachkräftemonitor der IHK für München und Oberbayern. Die Berechnungen dieses PrognoseTools ergeben, dass in der gesamten Region Südostoberbayern bereits im Jahr 2014 24.000 Fachkräfte fehlen werden. Bis zum Jahr 2022 steigt der Mangel auf insgesamt 35.000 qualifizierte Mitarbeiter. Durch die Altersstruktur in den Betrieben wird sich das Problem in den kommenden Jahren verstärken. InfraServ-Geschäftsführer Bernhard Langhammer berichtete, dass sich bei seinem Unternehmen in Gendorf die Zahl der Über-50-Jährigen in der Belegschaft in den kommenden zehn Jahren mehr als verdoppelt. „Sobald diese Mitarbeiter aus Altersgründen vermehrt in Rente gehen, wird es insbeson-

dere ab 2018 problematisch“, so Langhammer. Schon jetzt sinke die Zahl der Schulabgänger und damit der potenziellen Azubis. „Im Ingenieurbereich ist die Lage bereits dramatisch“, sagte Langhammer. InfraServ Gendorf setze seit Jahren auf die Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses. Darüber hinaus soll das „Duale Studium“, eine Kombination von Ausbildung im Betrieb und Studium an einer Hochschule, stark ausgebaut werden, um mehr Bewerber anzuziehen. Auch im Unternehmen von Andreas Hofebauer, Geschäftsführer des Globus SB Warenhauses in Mühldorf, gibt es Bereiche, wo Fachkräfte fehlen.Neben Führungskräften werden vor allem Verkaufsmitarbeiter an den Theken gesucht. Hofebauer setzt dabei auf Aus- und Weiterbildung im Unternehmen, attraktive Karrieremöglichkeiten und tarifliche Entlohnung.

Einig waren sich alle Gremiumsmitglieder, dass der Fachkräftemangel in den nächsten Jahren zunehmen wird. Wichtig sei, die Vorzüge der Region und ihrer leistungsfähigen Betriebe bekannter zu machen, um den Nachwuchs zu halten, sagte Ingrid Obermeier Osl, Vorsitzende des IHK-Gremiums AltöttingMühldorf. Der Mühldorfer Landrat Georg Huber betonte, dass die Marke „Chemiedreieck“ stark sei und bereits im Kindergarten vermittelt werden sollte. Vor der Gremiumssitzung führten Robert Anderl, Leiter der Polizeiinspektion Mühldorf, und Josef Maier, Leiter der Kriminalpolizei Mühldorf, durch die Räume der Polizeiinspektion Mühldorf. Sie berichteten anschaulich über die Arbeit der Polizei, inklusive Besichtigung der Ausnüchterungszellen und des Labors für die Spurensicherung. www.muenchen.ihk.de

Knapp 600 Gäste folgten der Einladung zum Wirtschaftsempfang 2011 der IHK und der Landkreise Altötting und Mühldorf in Waldkraiburg. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Begeistert die Wirtschaft gestalten“. In ihrem Grußwort hob Ingrid Obermeier-Osl, Vize-Präsidentin der IHK für München und Oberbayern sowie Vorsitzende des IHK-Gremiums Altötting-Mühldorf, die gemeinsamen Anstrengungen von Politik und Wirtschaft in der Region hervor, die bestehenden Standortnachteile auszugleichen. Weiterer Höhepunkt des Abends war der Festvortrag des Gesundheitsexperten Michael Spitzbart. Obermeier-Osl forderte eine sachliche politische Diskussion zu den dringenden aktuellen und zukünftigen Standortproblemen in den Landkreisen Altötting und Mühldorf. Dies seien Fachkräftemangel, Energiepolitik und Infrastruktur. „Unrealistische Forderungen und übertriebener Aktionismus gefährden unseren Wirtschaftstandort, vor allem das produzierende Gewerbe im Chemiedreieck“, sagte ObermeierOsl mit Blick auf die Energiewende. Infrastrukturprojekte wie der Ausbau der Autobahn A94 und die durchgehend zweigleisige Bahnstrecke von München über Mühldorf nach Freilassing seien nach wie vor entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung in den beiden Landkreisen. In seinem Festvortrag begeisterte Gesundheitsexperte Michael Spitzbart die knapp 600 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung mit seinen Thesen und Anekdoten zu Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Spitzbart plädierte in seinem unterhaltsamen Vortrag für mehr Prävention, bessere Ernährung und GedankenHygiene, um Körper, Seele und Geist gesund zu erhalten. IHK

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

21


Gesundheit

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________________

Besser hören mit neuen Technologien Die Hörgeräte-Technologie hat enorme Fortschritte gemacht

Hörakustik-Meisterin Annemarie Wallner (r.) in einem Beratungsgespräch.

In den letzten Jahren hat die Hörgeräte-Technologie weiter enorme Fortschritte gemacht, die ganz besonders interessant sind. Zum Beispiel gibt es jetzt intelligente, digitalte Hörgeräte wie Oticon Agil oder Oticon Intiga, die genau erkennen, welche Töne verstärkt werden müssen und welche nicht. Viele Menschen tragen diese Ge- auch abends noch voller Energie. räte bereits. Mit diesen Geräten Ein weiterer Vorteil von Oticon fällt es den Trägern viel leichter, Agil oder Oticon Intiga, ist die Geräusche im Raum auseinan- drahtlose Verbindung zu Fernder zu halten. Ganz besonders seher, Telefon und Handy mit Sprache in lauter Umgebung ist Oticon ConnectLine. Damit hört so viel besser zu verstehen. Sie man die jeweiligen Töne in ersthören viel entspannter und sind klassiger Klangqualität direkt in

den Hörgeräten und man kann entspannt mit Familie und Freunden fernsehen und telefonieren. Diese Neuheiten können Sie sich bei Hörakustik Wallner, in einem persönlichen Beratungsgespräch zeigen und erklären lassen. www.hoerakustik-wallner.de

„Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird eines Tages Zeit haben müssen, krank zu sein.“

22

Dezember 2011


Gesundheit

__________________________________________________________________________ Kreiskliniken Altötting - Burghausen

Miteinander für Patienten Kreiskliniken Altötting-Burghausen setzen auf Kooperation mit niedergelassenen Ärzten

Schon die moderne Architektur der Strahlentherapie auf dem Krankenhausgelände demonstriert, dass der Landkreis die Zukunft aktiv und modern gestaltet. Und das gilt auch für Strukturen und Prozesse. Der Klinikstandort Altötting zeigt beispielhaft, was in der Gesundheitsversorgung zwischen ambulanten Einrichtungen und niedergelassenen Ärzten möglich ist – zu beider Vorteil und zum großen Nutzen der Patienten. In dem Landkreiseigenen, futuristisch anmutenden Gebäude werden heute bis zu 80 Krebspatienten täglich behandelt – mit hoher Kompetenz und in einer Atmosphäre, die es bislang nur bei RADIOLOG gibt – mit natürlichem Tageslicht im Bestrahlungsraum. Dieses patentierte Verfahren wurde in Altötting erstmals realisiert. Woanders findet die Bestrahlung

immer noch in unterirdischen Bunkern statt. „Wir hatten damals vom Landkreis freie Hand für innovative Konzepte“, erinnert sich Stefan Braitinger, Ärztlicher Direktor von RADIOLOG. Landrat Erwin Schneider ergänzt: „Wir wollten in Altötting einen Schwerpunktstandort Onkologie. Dazu brauchten wir eine Strahlentherapie und zwar eine gute, herausragende.“ Der Landkreis habe schon immer den Anspruch gehabt, seinen Versorgungsauftrag ganzheitlich zu erfüllen. Das gehe aus seiner Sicht nur über Kooperationen mit guten niedergelassenen Ärzten. „RADIOLOG ist für uns immer ein Ansporn. Sie denken quer und sind, wie die Erfahrung zeigt, stets ein paar Schritte voraus, eine Herausforderung, der wir uns auch gerne stellen“, meint Klinik-Vorstand Michael Prostmeier. Stefan Brai-

Foto: Oliver Keller

Der Landkreis Altötting geht mutig neue Wege: Bereits vor zehn Jahren haben die Verantwortlichen zukunftsweisende Strukturen geschaffen. Diese ermöglichen heute bessere medizinische Leistungen - trotz knapper werdender Finanzen. Der Schlüssel hierfür heißt Kooperation mit niedergelassenen Ärzten. Ein Beispiel hierfür ist die Strahlentherapie von RADIOLOG. Sie hat soeben ihre Kapazität verdoppelt.

v. l. Klinikvorstand Michael Prostmeier, Landrat Erwin Schneider, Dr. med. Bertram Rosskopf, Dr. med. Stefan Braitlinger tinger lobt das Miteinander: „Für uns sind Krankenhäuser keine Konkurrenten, sondern Partner. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir viel erreichen können, wenn wir wahrhaft und richtig zusammenarbeiten.“ In Altötting ist dies gelungen: Es gibt in der täglichen Arbeit keine Differenzierung mehr zwischen stationären und ambulanten Bereichen. „Wir fühlen uns alle als Kollegen und beziehen uns ge-

genseitig ein“, berichtet Dr. Bertram Rosskopf, Leiter der Strahlentherapie, aus der täglichen Erfahrung. „Auch und gerade die Ansiedelung des zertifizierten Darmzentrums INNSALZACH in Altötting waren konsequente Schritte in eine leistungsfähige Patientenversorgung, für die heute Kapazitäten und Know-how am Standort gebündelt sind. In diesem gesamten Netzwerk steht das Wohl des Patienten an erster Stelle – egal ob die verantwortlichen Spezialisten nun stationär im Krankenhaus arbeiten oder ambulant behandeln. Bestätigt durch die guten Erfahrungen, geht der Landkreis jetzt noch einen Schritt weiter: „Wir bauen hier ein Dienstleistungsund Facharztzentrum, um weitere Disziplinen anzusiedeln. Hierbei ist uns die weitere Selbständigkeit der niedergelassenen Ärzte wichtig. Wir werden kein klinikgeführtes MVZ errichten“, informiert Klinik-Vorstand Michael Prostmeier. Dieses Dienstleistungs- und Facharztzentrum biete weiteres Potential für Entwicklung zugunsten der Patienten, so Erwin Schneider, der auch als Verwaltungsratsvorsitzender der Kreiskliniken agiert: „Ich will, dass die Menschen im Landkreis sieben Tage die Woche und rund um die Uhr medizinisch auf hohem Niveau versorgt werden.“ www.diekreiskliniken.de

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

23


Gesundheit

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________________

Gesunde, schöne Zähne Von Anfang an – ein Leben lang! Die moderne Zahnmedizin kann heute alles, möchte man meinen: Es gibt metallfreie Vollkeramik-Füllungen, -Kronen, -Brücken, und Zahnimplantate zur Reparatur oder zum Ersatz fehlender Zähne. Diagnose und Behandlungsplanung basieren wie die Operationsnavigation auf einer DVT Aufnahme, die derzeit neueste dreidimensionale Computertomographie in der Zahnmedizin. Durchgeführt werden diese Behandlungen von hervorragend ausgebildeten Zahnärzten, die unter OP-Mikroskop selbst in den Mikrokosmos eines verloren geglaubten Zahnes mit Spezialinstrumenten eindringen und ihn retten können. Selbst bei fortgeschrittenem Zahn- und Knochenverlust ermöglichen diese neuen Techniken wieder feste Zähne. Zahnprothesen sind also Vergangenheit und auf Wunsch verschläft man auch noch alles in schonender Vollnarkose. Und noch ist nicht erwähnt, was viele Zahnärzte als das Modernste und Wichtigste unserer Zeit empfinden: Die moderne, individuelle Zahnvorsorge! „Die individuelle Zahnprophylaxe beginnt dort, wo das beste, eigene Zähneputzen endet“, heißt es bei Dr. Matthias Gebauer in Mühldorf gerne zur Erklärung, denn sollen unsere Zähne ein Leben lang halten und wir werden Gott Lob alle immer älter, dann reicht die eigene, „normale“ Zahnpflege eben nicht aus. Herausnehmbarer Zahnersatz oder Implantate sind vorprogrammiert. Es ist jedoch in keinem Lebensalter zu spät, Zahnschäden oder gar Zahnverlust zu stoppen! Die kontinuierliche, lebensbegleitende Prophylaxe garantiert, dass Bakterien keine Chance mehr haben. Damit bleibt der jeweils vorhandene Zahnbestand eines Menschen erhalten und Schäden an den Zähnen und am Zahnhalteapparat werden wirkungsvoll verhindert. Besitzen Erwachsene bereits teuer bezahlte Füllungen und Kronen, so sorgt die Pro-

phylaxe dafür, dass dieser Wert erhalten bleibt und weitere, kostspielige Zahnbehandlungen nicht mehr notwendig werden. Die größte Chance hat man im Kindesalter, denn da nehmen die ersten Zahnschäden ihren Anfang. Nichts ist falscher als die Annahme, es handle sich „nur“ um Milchzähne, die ohnehin bald ausfallen würden, wie man noch viel zu oft hören kann. Während des sogenannten Wechselgebisses vom sechsten bis zum zwölften Lebensjahr existieren Milch- und bleibende Zähne im Mund nebeneinander. Dies ist die Karies aktivste Zeit des Menschen, die einen erhöhten Pflegeaufwand erfordert. Die Bakterien erkrankter Milchzähne infizieren im Handumdrehen benachbarte bleibende Zähne und zerstören diese. Intakte Milchzähne haben auch die sehr wichtige Funktion, den Platz für die richtigen Zähne zu reservieren. Sie sind die Platzhalter. So erklärt sich, dass ein Milchzahnschaden, meist verursacht durch falsche Ernährung wie ge-

Kirchenplatz 6 84453 Mühldorf am Inn

www.dr-gebauer.de zahnarzt@dr-gebauer.de Tel. 08631-14600

Montag bis Donnerstag Freitag

8-19 Uhr 8-15 Uhr

24

Dezember 2011

süßte Tees oder Dauernuckeln an Fruchtsäure haltigen Getränken, eine Kaskade an Folgeschäden und unnötigen Erlebnissen beim Zahnarzt bis hin zur teuren kieferorthopädischen Behandlung nach sich ziehen. Wir haben also gelernt, dass es besonders wichtig ist, bereits die Milchzähne intensiv zu pflegen und bis zum Durchbruch der bleibenden Zähne gesund zu erhalten. Deshalb sollten die Eltern darauf achten, dass ihre Kinder in diesem Altersabschnitt drei bis vier Mal im Jahr einen „Kinderprophylaxe“-Termin wahrnehmen. Allerdings sind Kinder in diesem Alter weder leicht zu motivieren, noch manuell in der Lage, die eigenen Zähne richtig zu pflegen. Wie bringe ich meine Kinder dazu? Dies fragen sich viele Eltern. Dr. Matthias Gebauer macht

beste Erfahrungen mit dem Tipp, dass Eltern nicht früh genug anfangen können, selbst ihre kleinsten Kinder als „Zuschauer“ zum eigenen Prophylaxe-Termin mitzunehmen. Hier können sich selbst Säuglinge und Kleinkinder ganz selbstverständlich an die neuen Eindrücke wie Geräusche, Licht und Ausstattung eines Prophylaxe-Zimmers gewöhnen, in dem Mutter oder Vater eine Portion Wellness für die Zähne genießen. Bereits nach wenigen Besuchen wollen auch die Kleinen mal groß sein und erklimmen stolz den Behandlungsstuhl. Dank der Prophylaxe gibt es zunehmend mehr junge Menschen mit naturgesunden Zähnen, deren Kinder auch wieder von der Prophylaxe profitieren werden. Die Vorbildfunktion der Eltern ist auch bei den Zähnen durch nichts zu ersetzen!

Belegärzte der Zahnklinik Mühldorf am Inn: Dr. med. dent. Michael Erbshäuser (hl), Dr. med. dent. Dennis M. Hüren (hr), Volker Wiedmann (vl), Dr. med. dent. Matthias Gebauer (vr)


Kinder / Familie

_________________________________________________________________________________________________________

Maria-Ward-Mädchenvolksschule stellt sich vor

Alice im Wunderland - Das Kindermusical

Die private Maria-Ward-Mädchenvolksschule Heiligenstatt besuchen derzeit 96 Mädchen der 3. bis 6. Klasse. Die Kinder erfahren bei uns, dass Schule und Lernen Spaß machen kann. Jede einzelne von ihnen besitzt individuelle Fähigkeiten, die es zu entdecken und weiterzuentwickeln gilt. Folgendes zeichnet unsere Schule aus: • rhythmisiertes Ganztagesangebot (Betreuung bis 18:00 Uhr möglich) • intensive Betreuung durch engagiertes Personal (enge Zusammenarbeit zwischen Lehrern + Erziehern) • großes Gelände für Freizeitaktivitäten nach dem gemeinsamen Mittagessen • freiwillige Angebote: abwechslungsreiche Arbeitsgemeinschaften (Mo – Mi 16:30 – 18:00) - Tanzen, Ballspiele, Akrobatik, Kochen, Backen, Filzen, Nähen - Zirkus, Töpfern, Schülerzeitung, Bücherwurm, Schulspiel - Flöte, Klavier, Gitarre, Trommeln, Chor • religiöse Erziehung: 14-tägiger Gottesdienst, Ministrantengruppe • Feiern im Jahreskreis: Kartoffelfest, Sankt Martin, Nikolaus, Fasching … • Aktive Zusammenarbeit mit den Eltern • mehr Zeit für die schulischen u. außerschulischen Bedürfnisse d. Mädchen • Wohnen im Internat möglich Wir laden Sie herzlich zu unserem Infoabend am 12.Januar ein! Unsere Schulleiterin, Frau Alexandra Gold und das Team der Schule haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anliegen. Rufen Sie uns einfach an!

Wenn ein sprechendes weißes Kaninchen, ein verrückter Hutmacher und eine grinsende Katze auf der Bühne ihr Unwesen treiben, dann kann es sich nur um die Geschichte von Alice im Wunderland handeln. Der jungen Alice geht es wie vielen anderen Kindern auch. Sie träumt den ganzen Tag, und das viel und oft, besonders in der Schule. Aber wie soll man sich auch auf solch langweilige Dinge wie Rechnen oder Schreiben konzentrieren, wenn plötzlich ein weißes Kaninchen am Fenster vorbeihoppelt? Dazu noch eines, das eine Uhr mit sich trägt und die ganze Zeit vor sich hin murmelt? Natürlich kann Alice nicht anders, sie muss dem Kaninchen folgen und landet alsbald in einer Traumwelt, die Groß wie Klein seit Jahrzehnten fasziniert. Das Publikum erwartet eine anspruchsvolle und familiengerechte Musical-Version der verrückten Kindergeschichte von Lewis Carroll, die neben den Kinderherzen sicherlich auch die Herzen der erwachsenen Musical-Fans höher schlagen lassen wird! Donnerstag, 08. Dezember, Bürgerhaus, Simbach [D3], 15 Uhr Samstag, 17. Dezember, Stadthalle, Grafing, 15 Uhr Freitag, 23. Dezember, Bürgerzentrum, Burgkirchen [C3], 15 Uhr

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer Das Kindermusical von Christian Berg

Jim Knopf wird 50! Er feiert mit seinem Freund Lukas und den anderen Bewohnern von Lummerland im Mühldorfer Stadtsaal seinen Geburtstag! Die Spieler des Kulturschuppn Mühldorf laden Groß und Klein ein, Jim Knopf und seinen Freund Lukas, den Lokomotivführer, auf ihrer Reise um die Welt an Bord der sensiblen Lokomotive Emma zu begleiten. Und wenn sie nach all den bestandenen Abenteuern wieder heil und nicht ganz alleine, das sei schon mal verraten, nach Hause auf ihre Insel Lummerland zurückkommen, singen wir alle zusammen: “Eine Insel mit zwei Bergen liegt im tiefen weiten Meer ...“ Wer erinnert sich nicht an dieses Lied und diese wunderbare Geschichte über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Abenteuerlust, ob als Buch oder aus der legendären Fernsehfassung der Augsburger Puppenkiste? Das Musical beruht auf dem Kinderbuch von Michael Ende. Die Musik stammt aus der Feder von Konstantin Wecker. www.kulturschuppn.de Sonntag, 11. und 18. Dezember, Stadtsaal, Mühldorf [B3] 15:00 Uhr

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

25


Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_______________________________

Kinder / Familie ________________________________________

Neu: Kinderfestspiele Mühldorf Eine phantastische musikalische Reise in eine andere Welt

Kindern bereits frühzeitig den Zugang zu klassischer Musik ermöglichen, sie so die Freude an der Musik entdecken lassen und sie dazu ermutigen, selbst Musik zu machen - das ist das große Ziel der Kinderfestspiele. In Salzburg sind die Kinderfestspiele mit sechs Eigenproduktionen pro Jahr, die in insgesamt 30 Ausführungen zu sehen sind, inzwischen der größte Konzertveranstalter für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Salzburger Kinderfestspiele können bereits auf fünf Jahre Erfahrung im Bereich Musikvermittlung verweisen. 2007 in Salzburg von der Dirigentin Elisabeth Fuchs gegründet, besuchen inzwischen jährlich bis zu 5.000 Kinder die Workshop-Konzerte im Mai und über 1.700 Abonnenten buchen das Familienabo mit sechs Konzerten pro Saison. Wesentliche Erfolgsfaktoren des Konzepts sind altersspezifische Rahmenhandlungen, interaktive Elemente und dass alle Werke in Originalfassung gespielt werden – nämlich von einem kompletten Symphonieorchester: Die Philharmonie Salzburg besteht großteils aus Absolventen der Universität Mozarteum Salzburg und spielt sich seit mehr als einem Jahrzehnt mit jugendlicher Energie und authentischer Begeisterung in die Herzen der Zuhörer. Weitere Informationen unter www.kinderfestspiele.com Jetzt auch in Mühldorf: Sonntag, 08. Januar, Stadtsaal, Mühldorf [B3], 16:00 Uhr

Neue CD: Benjamin Blümchen Gute-Nacht-Geschichten Traumhafte Kurzgeschichten mit dem berühmten Elefanten Für das allabendliche Einschlafritual gibt es jetzt für die Kleinen neue Kurzgeschichten mit Benjamin Blümchen. „Im Traumland“ heißt die aktuelle Folge auf CD oder MC mit beruhigenden GuteNacht-Geschichten, in denen der berühmte Dickhäuter und dessen Freunde die Hauptrolle spielen. Jedes der neuen „Traum-Märchen“ dauert etwa vier bis fünf Minuten – genug Zeit, um mit friedlichen Erzählungen einen aufregenden Tag ruhig ausklingen zu lassen. Dies sogar auch musikalisch – mit einem kleinen Schlafliedchen, mit dem man jede Geschichte harmonisch beenden kann und das bestimmt alle still ins Traumland entführt.

26

Dezember 2011

Gewinnen mit aktiv: 3 x 1 Benjamin Blümchen CD Mitmachen beim Kreuzworträtsel!


Termine

_ ______________________________________________________________________________________________________

Do.

01

.12.

Namenstage Bianca, Natalie, Natascha

Mühldorf

Traunstein

Keller Steff & Band ”Narrisch” Haberkasten 20:00 Rosenheim

DIE VAMUMMTN

Konzert

Herbert und die Pfuscher

Woaßt wia des wehtuat?- Blues, Schnulzen und Dampfmusik” Nuts - Die Kulturfabrik 20:00

PONYHOF Tour Ballhaus 20:00

Simbach a. Inn

Andreas Gabalier

So.

Andreas Gabalier und die Edlseer! Lokschuppen Simbach 20:00

Di.

06

.12.

Namenstage Klaus, Nikolaus, Nicole  

Sonstige

04

.12.

Namenstage Bärbel, Jens, Kirsten, Barbara

Bühnenkunst Grafing

Achterbahn Simbach a. Inn

Harry Ahamer Acousitc Duo Simbacher Bahnhof 19:30

Traunstein

Elsa & Friends

auf der Christkindlmarkt Bühne Stadtplatz 16:00

mit Susanne Schäfer und Peter Bongartz Komödie von Eric Assous in einer Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München. Stadthalle 20:00 Laufen

Markt

Stille-Nacht-Historienspiel

Trostberg

Macubaja

Salzachhalle

Postsaal 19:30

Mühldorf a. Inn

Altöttinger Christkindlmarkt bis 18.12. Kapellplatz

Fr.

02

.12.

Namenstage Johannes, Jan

Bühnenkunst Babensham

Die Primatonnen & Edeltraud Rey

TonnenWeis(s)e Weihnacht Brunnlechner‘s Dachboden 20:00

Touchdown Cocktailbar

zusätzlich ist jeden Samstag und an allen Tagen vor einem Feiertag geöffnet. Touchdown 18:00

Sa.

Waldkraiburg

Dornröschen

Klick-Klack-Theater Haus der Kultur 15:00

Waldkraiburg

Christoph Brüske Energie Haus der Kultur 20:00

Burghausen

Spiel mir das Lied vom Schnee - Ein Weihnachts Western Cabaret des Grauens 20:00

cocains Testival

Abfahrt: Parkplatz cocains Absolutpark 06:45

Kinderprogramm Burghausen

Apolodor

weitere Vorstellung um 17 Uhr Cabaret des Grauens 15:00

Weltmusik aus Frankreich Rochuskapelle 19:30

Burghausen

Kammerorchester Musici de Praga

Solisten: Žofie Vokálková, Flöte; Jan Adamus, Oboe und Englischhorn Kurfürst-Maximilian-Gymn. 20:00

Münchner Saitentratzer – Zauber der Weihnacht Haberkasten 20:00 Taubenbach

Conference Call

Zoglau3 Raum für Musik 20:00

Kinderkino

”Lauras Stern - Der Kinofilm” Bürgerzentrum 17:00

Alice im Wunderland – Das Musical Bürgerhaus 15:00

Konzert

Fr.

09

.12.

Namenstage Anastasia, Petrus, Valerie

Bühnenkunst Burghausen

Salzburger Weihnacht

Salzburger Saitenklang / Gesangstrio Klangbogen / Klaus Huber Stadtsaal 20:00

Bühnenkunst Hochburg-Ach

Die Suche nach der Stillen Nacht Ruhpolding

Altötting

Vortragsabend: Schüler musizieren

Aula der Berufsfachschule für Musik 19:00

Simbach a. Inn

NEUZEITKRIEGER

Informationsabend „Zahnimplantate“

Simbacher Bahnhof 19:30

Konzert

RagTag & TRENDSCHOCK Bürgerzentrum 20:00 Altötting

Trostberg

Weihnachtsmarkt Postsaal

Liedertafel Altötting 1846 e.V. Basilika 19:00 Traunstein

Kraftklub

online unter www.aktiv-online.eu

Markt

Altöttinger Adventsingen im alpenländischen Stil

Salzburg

15.000 Termine

TonnenWeis(s)e Weihnacht Hotel zur Post 20:00

Burgkirchen/Alz

Zahnklinik Mühldorf am Inn 19:00

Die Primatonnen & Edeltraud Rey

Rockbühne

Rockhouse 20:30

Mühldorf

Konzert

Mühldorf a. Inn

Landshut

La Gargote

Burgkirchen/Alz

.12.

Vortrag/Lesung

Liedertafel Altötting 1846 e.V. Basilika 19:00

Kinderprogramm

05

Namenstage Niels, Reinhard

Altötting

.12.

Konzert

Flachauwinkel

Mo.

Altöttinger Adventsingen im alpenländischen Stil

08

Namenstage Edith, Elfriede, Konstantin

Pfarrkirche Hochburg

Konzert

Wasserburg

Do.

Simbach a. Inn

Bühnenkunst

Ab morgen wieder Hirn Haus der Kultur 20:00

weitere Termine: 03.12. um 20 Uhr / 04.12. um 19 Uhr / 16.12. bis 18.12. um 20 Uhr Belacqua 20:00

.12.

.12.

Salzachhalle

The Black Rider

07

Bühnenkunst

Namenstage Emma, Franz Xaver, Gerlinde

Stille-Nacht-Historienspiel

Couplet AG

Mi.

Namenstage Ambrosius, Gerald, Gerhard

Sonstige

03

Laufen

Waldkraiburg

In den USA brach Oben alle Rekorde. Ein berührender Computergrafik-Film mit fesselnder Story und bezaubernden Helden. Der grantige Witwer Fredericksen erfüllt sich einen Traum: eine Weltreise. Der Pfadfinderjunge Russel wird sein unfreiwilliger Begleiter Hollywood im Inn 15:00

Kinderprogramm

Party Altötting

Mühldorf a. Inn

Oben

Michael Alf featuring Thomas Gugger auf der Christkindlmarkt Bühne Stadtplatz 17:00

Sonstige Mühldorf a. Inn

Party Mühldorf a. Inn

Touchdown Cocktailbar

zusätzlich ist jeden Samstag und an allen Tagen vor einem Feiertag geöffnet. Touchdown 18:00

Obenr

Hollywood im Inn 19:30

Sonstige Berchtesgaden Waldkraiburg

Blue Grass Jamboree

Festival of Bluegrass & Americana Music Haus der Kultur 20:00

Dinner im Salzbergwerk

Eine kulinarisch kulturelle Reise durch das Salzbergwerk Berchtesgaden Salzbergwerk 18:00

Tickets günstiger im Vorverkauf: www.inn-salzach-ticket.de oder Tel.: 01805 / 72 36 36

27


Termine

_ _____________________________________________________________________________________________

Sa.

10

.12.

Namenstage Angelina, Georg, Johann  

Bühnenkunst Burghausen

Michael Altinger & Band

Weihnachtsprogramm Meine Heilige Familie Bürgerhaus 20:00

Kinderprogramm

Dorfen

Hannes Ringlstetter MEINE VEREHRUNG! Jakobmayer (Saal) 20:00 Eggenfelden

Fabelhafte Winterreise

weitere Termine: 11.12. / 17.12. / 18.12. jeweils um 14 und 17 Uhr Theater an der Rott 14:00

Wasserburg

Nussknacker-Hosenkacker & Marie-RaRaufboldine weitere Termine: 11.12. um 11 Uhr / 16.12. um 20 Uhr / 17.12. um 11 und 20 Uhr / 18.12. um 11 und 19 Uhr Belacqua 11:00

Konzert

Pfarrkirche St. Pius

Ausführender: André Gold Stadtpfarrkirche Neuötting 18:00

Laufen

.12.

Namenstage Berthold, Franziska, Johannes  

Bühnenkunst

Altötting

Burgkirchen

Orgelkonzert mit Regionalkantor Peter Seles

14

Großes Weihnachtskonzert mit Christian Wolff dem Tölzer Knabenchor und dem Ensemble Classique Basilika 16:00

Orgelkonzert

Pfarrkirche Hochburg

Altötting

Stille-Nacht-Historienspiel

Mi.

mit Montserrat Caballero Cabaret des Grauens 20:00

Neuötting

Hochburg-Ach

Die Suche nach der Stillen Nacht

Salzachhalle

Konzert

Burghausen

2. Internationales Burghauser Weihnachtskonzert

Altöttinger Adventsingen im alpenländischen Stil Basilika 19:00

Oberholzhausen

EDINGA bayr. Rock LIVE ! Gasthof Hinterberger20:00 Staudach

Kat Baloun Blues Band featuring Nina T. Davis Blues & Soul Gasthof Mühlwinkl 20:30 Taubenbach

Christian Weidner Quartett

München

Pietro Lombardi & Sarah Engels

From Heartbeat To Jackpot Tour TonHalle 18:00 Neuötting

Jugend-Adventsingen

Sein oder Nichtsein

Markt

Komödie von Nick Whitby, nach dem Film To Be or Not to Be von Ernst Lubitsch Haus der Kultur 20:00

Gesamtleitung: Adelgunde Oberhauser Spitalkirche Neuötting 17:00

Trostberg

Weihnachtsmarkt Postsaal

Zoglau3 Raum für Musik 20:00 Traunreut

Jiddische Weihnacht mit „Klezmorim“ Schloss Pertenstein 20:00

Mo.

12

Salzburg

Alexi Murdoch (UK)

Waldkraiburg

Altötting

Altöttinger Adventsingen im alpenländischen Stil

Liedertafel Altötting 1846 e.V. Basilika 19:00

Rockhouse 20:30

RFO-Americana Black Box im Haus der Kultur 20:00

Di. Markt

13

.12.

Namenstage Jacqueline, Jakob, Luzia

Trostberg

Weihnachtsmarkt Postsaal

So.

Konzert

.12.

Namenstage Hartmann, Janina, Jennifer

Konzert

Gurf Morlix

Waldkraiburg

11

.12.

Namenstage David, Daniel

Bühnenkunst Hochburg-Ach

Die Suche nach der Stillen Nacht Pfarrkirche Hochburg

Kinderprogramm Waldkraiburg

Pippi unterm Weihnachtsbaum Kindertheater Haus der Kultur 15:00

Konzert Altötting

Dienstagskonzert

Laufen

Kinderprogramm Mühldorf

15

.12.

Namenstage Carlo, Christina, Nina

Bühnenkunst Bad Füssing

In 80 Minuten um die Welt musikalische Weltreise von Jules Verne mit Textpassagen gelesen von Jochen Kunz Kurhaus Mühldorf

Ohne Rolf

”Schreibhals” Haberkasten 20:00

”Musik und Literatur” mit dem Volksmusikensemble der BfM Aula der Berufsfachschule für Musik 19:30 Waldkraiburg

Stille-Nacht-Historienspiel Salzachhalle

Do.

Helmut Schleich

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

Nicht mit mir Haus der Kultur 20:00

Konzert

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Stadtsaal 15:00

Waldkraiburg

Der kleine Muck Klick-Klack-Theater Haus der Kultur 15:00

28

Dezember 2011

Simbach a. Inn

Afri.Ca

Simbacher Bahnhof 19:30

Tickets günstiger im Vorverkauf: www.inn-salzach-ticket.de oder Tel.: 01805 / 72 36 36


Rätsel

_ ______________________________________________________________________________________________________

Gewinnen Sie!

1 x 2 Karten für Kindermusical „Der kleine Vampir“ am 07.01. 1 x 2 Karten für „Humor in concert – Gogol & Mäx“ am 13.01. 1 x 2 Karten für „Lück im Glück - Ingolf Lück“ am 21.01.

2 x 2 Eintrittskarten für den Film „Oben“ Peter Kurzinger, Perach Sepp Stahlhofer, Altötting

3 x 1 Benjamin Blümchen CD 2 x 1 New York Kalender von Toby Seifinger

11 12.20 . 5 1 r ist de hluss c s e d Einsen

Senden Sie das Lösungswort an: Per Post an: art-connect GmbH Werkstraße 14 84513 Töging a. Inn Per Mail an: info@aktiv-online.eu

Gewinnwunsch nicht vergessen! Unter den richtigen Einsendungen wird der Gewinner durch Auslosung ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Das Lösungswort der letzten Ausgabe lautete: Zimtstern

1

2

Fr.

3

4

5

6

7

8

© Hans Gärtner

16

Sonstige

.12.

Auf Weihnachten zua

Namenstage Hedwig, Dieter   Waldkraiburg

Es weihnachtet schön

Konzert Burgkirchen a.d. Alz

Adventskonzert der Musikschule

Evangelische Dreifaltigkeitskirche 18:30 Mühldorf

Alpenländisches Singen und Musizieren

Sa.

Traunstein

Baeck in Town

auf der Christkindlmarkt Bühne Stadtplatz 17:00

Markt Bad Füssing

Christkindlmarkt bis 18. Dezember Rathausplatz

17

.12.

Namenstage Brunhilde, Jolanda

Bühnenkunst Laufen

Ingo Oschmann Party Mühldorf a. Inn

Salzburg

Rockhouse 20:30

ein adventlicher Spaziergang auf dem Blümlhof Blümlhof18:30

mit JULIA STEMBERGER Haus der Kultur 20:00

Advents- und Weihnachtssingen Haberkasten 20:00

Classic Metal Summit 2011

Traunstein

DeDrei

Dorfen

Waldkraiburg

The World Famous Glenn Miller Orchestra Evergreens in Swing Haus der Kultur 20:00

Touchdown Cocktailbar

zusätzlich ist jeden Samstag und an allen Tagen vor einem Feiertag geöffnet. Touchdown 18:00

Eine Humorparty mit Pointen im Sekundentakt: Ingo Oschmanns aktuelles Programm steckt voller verbaler Höhepunkte und menschlicher Abgründe. Salzachhalle 20:00 Mühldorf

Emil Steinberger ”Drei Engel!” Stadtsaal 20:00

Zimtsterne Nuts - Die Kulturfabrik 20:00

So.

18

.12

Namenstage Philipp, Philippus

Kinderprogramm Grafing

Alice im Wunderland – Das Musical Stadthalle 15:00

Bühnenkunst Dorfen

ULAN & BATOR – Wirrklichkeit

Jakobmayer (Saal) 20:00

Konzert Landshut

Baobab-Benefizkonzert

Reggae-Meeting für einen guten Zweck. Das kenianische Hilfsprojekt ”Baobab Family” fördert und unterstützt seit über 10 Jahren Waisenkinder in Afrika. Alte Kaserne 21:00 Traunreut

Gospeltrain

Das Adventskonzert im Marstall Schloss Pertenstein 20:00

Kinderprogramm Mühldorf

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Stadtsaal 15:00

Konzert Neuötting

Adventskonzert

Ausführende: Junge Kantorei Klosterkirche18:00

Tickets günstiger im Vorverkauf: www.inn-salzach-ticket.de oder Tel.: 01805 / 72 36 36

29


Termine

_ _____________________________________________________________________________________________ Trostberg

Weihnachtskonzert Musikschule

Do.

Postsaal 17:00

Mo.

19

.12.

Namenstage Konrad, Peter, Thea, Susanna

Kinderprogramm

22

.12.

Namenstage Jutta, Marian

Bühnenkunst Bad Füssing

Bleib hoid zum Frühstück

Komödie von Gene Stone und Ray Cooney Kurhaus 19:30

Landshut

Aschenputtel – das Musical Alte Kaserne 15:00

Altenmarkt

Burgkirchen/Alz

Das Land des Lächelns

Mo.

Simbacher Bahnhof 19:30

Eine gelungene Mixtur aus Blues, Rock und Soul! Rockhouse 20:30

20

.12.

Namenstage Heinrich, Holger, Regina

Fr.

23

.12.

Namenstage Gregor, Ivonne, Viktoria

Kinderprogramm Burgkirchen/Alz

Alice im Wunderland – Das Musical Bürgerzentrum 15:00

Vortrag/Lesung Traunstein

Luftmentschn

Eine Weihnachtsgeschichte Nuts - Die Kulturfabrik 20:00

26

Namenstage Stephan, Stephanie, Steve

Do.

Bad Füssing

Bad Füssinger Weihnachtsgala Festliches Musik- und Schlagerprogramm mit Freddy Paulheim Kurhaus 19:00

Rosenheim

Mühldorf

Chiemgauer Volkstheater ”Alles in Ordnung” Stadtsaal 19:30

29

.12.

Eggenfelden

Die Drei von der Tankstelle

Theater an der Rott 19:00

Feste/Bälle/Tanz

der Banater Schwaben Haus der Kultur 20:00

Die Fledermaus

Jakobmayer (Saal) 20:00

Konzert

Party

Silvester-Orgelkonzert

Altötting

Konzert

Mühldorf a. Inn

Touchdown Cocktailbar

zusätzlich ist jeden Samstag und an allen Tagen vor einem Feiertag geöffnet. Touchdown 18:00

Simbach a. Inn

Taste it!

Stiftspfarrkirche 22:00 Dorfen

Die Fledermaus

Jakobmayer (Saal) 20:00 München

Orgelkonzert

Simbacher Bahnhof 19:30

Acts: Schein, Team Makasi, The Sushi Rockets Lindenkeller 20:30

Bühnenkunst

Waldkraiburg

Dorfen

Namenstage David, Lothar, Tamara, Tom

.12.

Silvesterball

Konzert

Konzert Freising

Jubiläumskonzert von Skanking Scum

Münchner Orgelpunkt

.12.

Scheinachten

Konzert

münchen

31

Namenstage Melanie, Marco  

Operette mit dem Operettentheater Salzburg Bürgerzentrum 20:00

Weihnachtskonzert St. Lukas 17:00

Bühnenkunst

Sa.

Bühnenkunst

Mühldorf a. Inn

zusätzlich ist jeden Samstag und an allen Tagen vor einem Feiertag geöffnet. Touchdown 18:00

Silvester

.12.

Touchdown Cocktailbar

Simbach a. Inn

Salzburg

30

Namenstage Margot, Richard

Black-X Mas Überraschung! 80s Pop & Wave, Dark Electronic... Libella 22:00

Konzert

Blues Unlimited

Fr.

SCHWARZLICHT

Weihnachtskonzert

Konzert

Di.

Party

Heilig Geist Kirche 17:00

Das aktiv-Team wünscht Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Vetternwirtschaft 20:00

Klassik

_________________________________________________________________________________________________________

Berühmte Orgelmusik in München, mit Stefan Moser

Der Interpret:

Fledermaus

Stefan Moser ist Mitbegründer des

Mit der “Fledermaus” bringt

Neuen Orgelforums München e.V.

Opera Incognita unter der Lei-

Initiator der Konzertreihe “Orgel-

tung von Ernst Bartmann und

punkt Gasteig” in Kooperation mit

Andreas Wiedermann den Klas-

der Gasteig München GmbH,

siker der Operette auf die frisch

Organist und Chorleiter an ver-

restaurierte Ballsaalbühne des Ja-

schiedenen

kobmayer.

Gründer

Münchner

mehrerer

Kirchen

Chöre

und

Schrill, schräg und witzig spielt

Gruppen für Kammermusik.

Münchner Orgelpunkt - Weihnachtskonzert

sich die Geschichte einer tolldreis-

Auftritte als Organist bei den

ten Nacht aus der Goldenen Ära

Johann Sebastian Bach - Toccata F - Dur, Pierre Cochereau - Varia-

Münchner Philharmonikern und

der Wiener Musikkultur in rascher,

tions sur un Noël, Conrad Bäumer - Fantasie über „Stille Nacht“, Cesar

dem Münchner Rundfunkorches-

schmissiger Szenenfolge ab.

Franck - Pastorale E - Dur

ter Solokonzertreihen national und

ab Freitag, 30. Dezember, Jakobmayer, Dorfen [A3], 20:00 Uhr

Montag, 26. Dezember, St. Lukas, München, 17:00 Uhr

international Solokonzertreihen in

Orgelkonzert

St. Anna, München “Orgelpunkt”-

J. S. Bach - Toccata und Fuge d-moll, W. A. Mozart - Eine kleine Nachtmusik (1. Satz: Allegro), G. F. Händel - Feuerwerksmusik, A. Vivaldi - aus „Die 4 Jahreszeiten“: Winter, E. Lemare - Moonlight and Roses, F. Lehrndorfer - Variationen über „Gott mit dir, du Land der Bayern“, B. Koelewijn - Variationen über Beethovens „Alle Menschen werden Brüder“

Samstag, 31. Dezember, Heilig Geist Kirche, München, 17:00 Uhr

Orgelkonzert in der Philharmonie

Reihe in St. Lukas, München LiveOrgelmusik zu den Stummfilmklassikern „Nosferatu“, „Metropolis“ und “Panzerkreuzer Potemkin”.

Land des Lächelns Das Operettentheater Salzburg konnte mit seiner ersten Produktion Die Csárdásfürstin einen durchschlagenden Erfolg erzielen. Die

sorgfältige

Personenregie

und Textbearbeitung von Lucia

Ludwig van Beethoven - 5. Sinfonie, George Gershwin - Rhapsody in

Meschwitz sorgte für glaubhafte,

Blue, Gustav Holst - „Jupiter“ (aus den „Planeten“), Louis Vierne - 6.

gegenwartsnahe Charaktere bis

Sinfonie, Freddie Mercury - Bohemian Rhapsody, Deep Purple - „Smo-

zu den kleinsten Rollen.

ke on the water“

Sonntag., 22. Januar, Philharmonie, München, 17:00 Uhr

30

Dezember 2011

Fr., 30. Dezember, Bürgerzentrum, Burgkirchen [C3], 20:00 Uhr

Tickets günstiger im Vorverkauf: www.inn-salzach-ticket.de oder Tel.: 01805 / 72 36 36


Ausstellungen

_________________________________________________________________________________________________________

Altötting Dauerausstellung Neue Schatzkammer mit Wahlfahrtsmuseum Haus Papst Benedikt XVI. www.altoetting.de bis 06.01.2012 „500 Jahre Stiftskirche Altötting“ Kapellplatz/Stiftspfarrkirche www.altoetting.de ---------------------------Burghausen bis 18.12.2011

Jahrsausstellung der Künstlergruppe DIE BURG Alpenglühn & Edelweiss Karminrot & Kermserweiss Liebenweintrum www.kuenstlergruppe-dieburg.de bis 06.01.2012 Hosianna - Himmelsboten zur Weihnachtszeit Raitenhaslach Abteistöckl www.burghausen.de 02.12. bis 28.12.2011 Emilia Bayer „Sonne und Liebe! Rathaus www.burghausen.de --------------------------Landshut bis 04.12.2011

Gisoo Kim- genähte Fotocollagen und Objekte Kunstverein Landshut e.V. www.landshut.de

Massing bis April 2012

Pfarrkirchen bis 08.01.2012

Mehr Licht Ausstellung zeigt, wie vielfältig die Bedeutung des Lichts begriffen wird

Max, Moritz und die Gänseliesl – Wilhelm Busch trifft Berta Hummel“ Berta Hummel Museum www.hummelmuseum.de ---------------------------Mühldorf a. Inn Dauerausstellung Auf den Spuren von Skulpturen Kreismuseum Lodronhaus www.lodron-haus.de Dauerausstellung Die Römer im Landkreis Mühldorf Kreismuseum Lodronhaus www.lodron-haus.de ---------------------------Neuötting bis 18.12.2011

Radierwerkstatt Altötting „Fern und nah“ Stadtmuseum www.neuoetting.de ---------------------------Passau bis 04.12. 2011

Korrespondenzen Verborgene Schätze des MMK www.mmk-passau.de bis 05.02.2012

03.12. bis 25.12.2011 Künstler der Galerie: „Die Wirklichkeit ist eine Unwahrscheinlichkeit, die eingetreten ist.“ Neue Galerie Landshut www.ngla.de www.landshut.de --------------------------Angelika Fischer Menschen und Orte www.mmk-passau.de ----------------------------

Mehr Licht Hans-Reiffenstuel-Haus www.pfarrkirchen.de ---------------------------Salzburg bis 19. 02. 2012

Evan Penny. Re Figured MdM Mönchsberg www.museumder moderne.at 03.12. bis 04.12.2011

Dorothea Reese-Heim, die Präsidentin der Münchener Secession im Haus der Kunst, Inge Regnat-Ulner, Eva Ruhland und Robert Zahornicky zeigen in der Ausstellung „Mehr Licht“ vom 26. November 2011 bis zum 08. Januar 2012 im Hans-Reiffenstuel-Haus Pfarrkirchen Fotografien, Collage-Objekte und Installationen. In den verschiedenen Kulturen dieser Welt ist das Licht eine Metapher für das Göttliche. Wie vielfältig die Bedeutung des Lichts in der zeitgenössischen Kunst begriffen wird, zeigt diese aktuelle Ausstellung. Vorgestellt werden vier individuelle künstlerische Positionen, die das Thema mit unterschiedlichen Medien wie Fotografie, Collage, Installation und Video beleuchten. Die ästhetischen Setzungen stehen im Spannungsfeld von natürlichem und künstlichem Licht, wobei physikalische Gesetzmäßigkeiten und optische Phänomene eine faszinierende Rolle spielen. Regelrecht in neues Licht gerückt wird damit die aufklärerische Forderung nach „Mehr Licht“, die Johann Wolfgang von Goethe als letzte Worte formuliert haben soll. www.pfarrkirchen.de

Öffnungszeiten: Dauer: bis So., 08. Jan. 2012, Hans-Reiffenstuel-Haus, Pfarrkirchen [D2] ZWEIFACH Textilart Unikatschmuck Puplikums Messe Gongresshaus www.kunsthandwerkkreartiv.com

bis 23. Dez. Donnerstag – Sonntag 15 – 18 Uhr ab 25. Dez. täglich 15 – 18 Uhr 24. Dez. und 31. Dez. geschlossen. Der Eintritt ist frei.

bis 05.01.2012 Große Krippenausstellung Salzburger Heimatwerk www.salzburg.info ---------------------------Simbach am Inn bis 08.01.2012 Weihnachtszauber in Silber und Gold Heimatmuseum ---------------------------Tittmoning 03.12. bis 04.12.2011 Krippenausstellung / Ausstellung vom historischem Weihnachtsschmuck Burg Tittmoning ---------------------------Waldkraiburg 04.12. bis 12.02.2012

Bilder erzählen Genremalerei aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts Haus der Kultur www.kultur-waldkraiburg.de

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

31


Kultur

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_______________________________________________________________________________________grenzenlos

Pietro Lombardi & Sarah Stille-Nacht-Historienspiel - „Hirten erst kundgemacht” Engels Das Historienspiel „Hirten erst

Das Beste vom Besten aus 40 Jahren

„From Heartbeat To Jackpot“ Tour

Klassiker und Raritäten Auf vierzig erfolgreiche Bühnenjahre kann der Vollblutmusiker und Liedermacher in diesem Jahr zurückblicken. Ein guter Anlass für eine Jubiläumstour! Unterstützt wird Wolfgang Ambros von seiner altbewährten Band, der “No. 1 vom Wienerwald“. So darf man sich auch auf ein Konzert freuen, das die ganze Kraft seiner neuen Songs sowie seine größten Hits auf die Bühne bringt. Klassiker seiner langjährigen Bühnenkarriere wie Langsam wachs ma zamm, Zentralfriedhof und natürlich Schifoan werden in Wolfgang Ambros aktuellem Live-Pro-

Pietro Lombardi und Sarah Engels gehen auf große „From Heartbeat To Jackpot“-Tour durch Deutschland! Spätestens seit dem stark emotionalen DSDSFinale verzaubert das wohl süßeste Paar der deutschen Musikbranche beinahe täglich ihre Fans. Beide musikalischen Debüts sind von den Spitzenplätzen der deutschen Charts kaum noch weg zu denken, bei ihren Live-Auftritten sorgen sie für Kreisch- und Ohnmachtsanfälle und ihre stetig wachsende, eigene Online- Community rätselte seit einer Woche fieberhaft, ob die beiden nun gemeinsam oder alleine auf Tour gehen. Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass die gemeinsame Tournee im November startet. Sonntag, 11. Dezember, Tonhalle, München, 18:00 Uhr

Gepflegte Abendunterhaltung „Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen“, sagte Karl Valentin – und sagte nochmal einiges, bevor er im Februar 1948 an einer Lungenentzündung starb, die er. sich zugezogen hatte, weil er versehentlich in einem unbeheizten

kundgemacht“ erzählt in eindrucksvoller Weise die Entstehung des beliebtesten Weihnachtsliedes der Welt und zeigt die historischen Umstände auf, in denen es in Oberndorf/Laufen entstanden ist. Der Lehrer und Organist Franz Xaver Gruber und der Priester Joseph Mohr schufen 1818 das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. Es entstand aus der Not heraus, weil am Heiligen Abend die Orgel versagte. Buch: Prof. Mag. Josef A. Standl. Samstag, 03. Dezember, 19:00 Uhr, Sonntag, 04. Dezember, 16:00 Uhr, Samstag, 10. Dezember, 19:00 Uhr, Sonntag, 11. Dezember, 16:00 Uhr, Salzachhalle, Laufen [D4]

KLEZMORIM

Weihnachtskonzert

Jiddische Weihnacht“ Eine vorweihnachtliche Athmosphäre der besonderen Art erleben die Zuhörer am Samstag, 10. Dezember um 20:00 Uhr im Marstallsaal auf Schloss Pertenstein, wenn Nirit Sommerfeld mit ihren Musikern die „Jiddische Weihnacht“ präsentiert. Nirit Sommerfelds warme gefühlvolle Stimme und „Klezmorim“ mit Klarinette, Gitarre, Bass und Schlagzeug verspricht, die Herzen zu berühren. Eine Palette von Geschichten und Liedern umfasst besinnliche und bewegende Texte. Der Gastsprecher ist Martin Umbach, der u. a. George Clooney seine deutsche Synchronstimme leiht. Dieser Abend ist erhellend und „weihnachtlich“. www.die-theaterfabrik.de Samstag, 10. Dezember, Marstallsaal, Schloss Pertenstein [C4], 20:00 Uhr

Wasserburger Kammerorchesters Das Kammerorchester hat zu seinem 35-jährigen Bestehen unter Leitung von Klaus Kaufmann Werke besondere Komponistenpaare für das Weihnachtskonzert ausgesucht: Des Ehepaars Robert und Clara Schumann und des Geschwisterpaars Felix und Fanny Mendelssohn-Bartholdy, später verheiratete Hensel. Den Auftakt des Abends wird die Ouverture CDur von Fanny Hensel-Mendelssohn bilden. Zu den bekanntesten Werken ihres Bruders gehört die Schauspielmusik zu Shakespeares „Sommernachtstraum“, von der ebenfalls einige Sätze zu hören sein werden. Robert und Clara Schumann werden jeweils mit ihrem Klavierkonzert in a-moll vertreten sein, für die als Solisten die russisch-deutsche Pianistin Katja Huhn und der junge kubanische Pianist Mario El Fakih gewonnen werden konnten. Sa., 17. Dezember, Rathaussaal, Wasserburg [A4], 20:00 Uhr

erregt. Vom Vater war er allerdings schon früh gewarnt worden, wie er in einem Notizbuch festhielt: „Gestern hat Papa zu mir gesagt, solange ich Charms bleibe, würde mich die Not verfolgen.“ Zumindest von außen hat auch Loriot engste Bekanntschaft mit einem Irrenhaus, mit einem Gefängnis und mit einem Friedhof gemacht. Zwischen diesen Örtlichkeiten wuchs Theater eingeschlossen wurde er auf, wie er zur Frage nach seiner Sechs Jahre zuvor, ebenfalls im Feb- Prägung sagte. Wie sich diese drei ruar, starb Daniil Charms. In einer Herren mit ihren Sichtweisen auf Gefängnispsychiatrie in Leningrad. das Leben ins Gedächtnis prägen, Seine literarischen Äußerungen damit befasst sich die „Gepflegte hatten staatlicherseits Missfallen Abendunterhaltung“ Sonntag, 25. Dezember und Montag, 26. Dezember, 19:00 Uhr, Samstag, 31. Dezember, 20:00 Uhr, BELACQUA, Wasserburg [A4]

32

Dezember 2011

gramm im Gleichgewicht mit neuen Nummern stehen, doch auch ‚Raritäten‘-Fans kommen nicht zu kurz.Die „neuen“ Nummern sind reife Songs, in denen Wolfgang Ambros ausgesprochen selbstironisch ist und sich auch kritisch mit seinen Mitmenschen auseinandersetzt. Erfrischend direkte Liebeslieder ergänzen das Programm. Sonntag, 18. März, Lokschuppen, Simbach [D3],19:00 Uhr

Richard Smerin - “Blues Classics & own compositions” Richard Smerin aus London ist ein Meister des “Fingerpicking Blues”. Er spielte mit Größen wie B.B. King und John Lee Hooker. Seine Leidenschaft gilt neben der Gitarre auch dem Komponieren. Im Lauf der Jahre schuf er über 100 Blues-Nummern, von denen er einige zu Gehör bringen wird. Natürlich hat er auch Blues-Klassiker von Muddy Waters, Bob Dylan, Little Walter u.a. mit im Gepäck. Auftritte von Richard Smerin sind ein Geheimtipp für Blues-Puristen sowie für alle, die auf echte, handgemachte Musik stehen und ein sympathisches Blues-Urgestein immer wieder gerne live erleben. Donnerstag, 01. Dezember, Salzachhalle, Laufen [D4], 20:00 Uhr


Kultur

________________________________________________________________________________________________grenzenlos

STEINER’S THEATERSTADL - „Geld, Gift und Hormone“ Mit einem neuen, rasanten Lustspiel aus der Feder von Ulla Kling geht STEINER’S THEATERSTADL ab Dezember wieder auf Tournee! Dann können sich alle Freunde von Gerda Steiner und ihrem Ensemble auf den bewährten Schwung und Humor der Volksschauspieler freuen. Im Januar kommt das Ensemble endlich auch wieder in unsere Region.Mit der diesjährigen Besetzung ist wieder ein Hochgenuss bayerischer Theaterkunst geglückt: Unter der Leitung von Gerda Steiner spielen die aus Funk und Fernsehen bekannten und beliebten Schauspieler Christiane Blumhoff, Gilbert von Sohlern und Veronika von Quast. In dem witzigen Theaterstück haben drei nicht mehr ganz taufrische Schwestern, mit unterschiedlichsten Charaktereigenschaften, in ihrem einsamen, eingefahrenen Leben nur noch einen Wunsch: Ein Mann muss her! Scheinbar, wie durch einen Zufall, gerät ein vor Charme sprühender, durch und durch integer wirkender Finanzberater in ihr Haus – und damit in ihre Fänge! Die Hormone spielen verrückt! Die drei Damen haben das Ziel vor Augen! Endlich! Heimlich pirscht sich eine jede an den vermeintlichen Gast heran. Welche der drei Frauen wird nun den Traumprinzen erobern? Plötzlich aber müssen sie feststellen: Hilfe, unser Geld ist weg! Sie wären nicht Schwestern, würden sie jetzt nicht zusammenhalten und so schmieden die drei „giftige“ Rachepläne. Die listige Schlacht um den Finanzhai kann beginnen. Wie die drei Musketiere schwören sie sich, um ihr Geld und die Ehre zu kämpfen. „Eine(r) für alle, und alle für eine(n)! Sonntag, 15. Januar, Bürgerhaus, Simbach, [D3],18:00 Uhr

Willy Astor -

„The Sound Of Islands“ Als Willy Astor neben seiner Arbeit schickt. Der Zauber dieser Komals Komödiant und Silbendrechs- positionen liegt in ihrer zarten ler vor 9 Jahren das Instrumental- Anmut, die nichts weniger im Sinn Projekt „The Sound Of Islands“ hat, als die neueste musikalische ins Leben rief, ahnte er wohl selbst Mode. Aufwändige technische nicht, wie viele Fans er in so kur- Bearbeitungsverfahren fehlen zer Zeit für seine „zweite Schub- ebenso wie überambitionierte lade“ gewinnen würde. Der veri- Gitarrenläufe. Einfühlungsvertable Gitarrist und mögen und die Komponist schuf Liebe zu den mit „The Sound KlangmöglichOf Islands“ mekeiten der Gilodische Klangintarre sind das seln, die einem verbindende weltmusikalischen Element dieses Anspruch gerecht sehr breit gefäwerden.Wer die „The Sound Of cherten Konzerts, das auf einem Islands“ Alben kennt, ahnt wohl hohen kompositorischen Niveau bereits, welche hohe musikalische liegt und mit Sicherheit einen Qualität mit der neuesten Aus- weiteren Höhepunkt von Astors gabe von „The Sound Of Islands bemerkenswertem Talent darSommernachtsRaum“ zu erwar- stellt. Mit Martin Kälberer, Titus ten ist. Seit 1994 arbeitet Willy Vollmer und Kiko Pedrozo erfüllt Astor an seinem Akustik-Gitarren sich auch ein persönlicher Traum Projekt und bleibt dabei stets sei- des Komponisten, jazzige Einflüsnem Konzept treu: Er macht ge- se zu übernehmen und endlich nau das, was ihm gefällt und was mit dem Saiteninstrumentarium er auf der Bühne einlösen kann: des Klaviers zu experimentieren, eine Musik, die seine Zuhörer welches durch Martin Kälberer öffnet und auf eine innere Reise meisterlich in Szene gesetzt wird. Donnerstag, 19. Januar, Lokschuppen, Simbach [D3], 20:00 Uhr

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

33


Kultur

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________ Landkreis Altötting

Neujahrskonzert mit der TANZHARMONIE

Jetzt reichts! ... leider nicht für alle

Mit heiteren Melodien das neue Jahr einleiten ist mittlerweile in Töging a. Inn zu einem gesellschaftlichen Ereignis geworden. In diesem Jahr entführt uns die „Tanzharmonie“ auf eine Zeitreise in die Goldenen 20er und 30er Jahre. Originalgetreu bis in die Frackspitzen werden Klassiker der Tanz- und Tonfilmschlager wie Foxtrott, Tango und Charleston zum Besten gegeben. Das Orchester spielt in der klassischen Besetzung der damaligen Zeit, d.h. mit drei Saxophonen bzw. Klarinetten, zwei Trompeten, einer Posaune, zwei Geigen und einer Rhythmusgruppe bestehend aus Klavier, Banjo, Schlagwerk und Sousaphon. Wie auch die Jahre zuvor wird es vor dem Konzert einen Sektempfang durch die Stadt Töging a.Inn mit anschließender Ansprache durch den Ersten Bürgermeister Horst Krebes geben. Freitag, 06. Januar, Kulturzentrum Kantine, Töging [C3], 10:00 Uhr

Sich dumm zu stellen ist eine bewährte Methode des Erkenntnisgewinns. Unter den hiesigen Kabarettisten kann das keiner so gut wie Christian Springer. Als „Fonsi“ ist er seit Jahren der Simplizissimus der Szene, der scheinbar naiv, aber gerade deswegen umso erhellender und erheiternder durchs aktuelle Geschehen stolpert. Wo immer er zweierlei Maß, verkappte Ungerechtigkeit oder Verwaltungsterror entdeckt, läuft er zur Hochform auf: Entwirft anhand des Umgangs der Polizei mit dem Gaddafi-Sohn die neue „Münchner Linie“, mit Verbrechern essen zu gehen; spielt irrlichternd ein „Anti-Geschwätz-Gesetz“ durch oder erzählt eine völlig abgedrehte, neue Version von Rotkäppchen. Wenn er am Schluss dieser fulminanten und intelligenten Vorstellung den Schwebezustand zwischen Krieg und Frieden aufgreift, in dem wir leben, dabei die Heuchelei der Staatsbegräbnisse enttarnt und en imaginäres Grablied anstimmt, dann wird es nicht nur ruhig im Saal, dann entledigt er sich auch seiner Fonsi-Mütze – vielleicht endgültig. Freitag, 20. Januar, Mautnerschloss, Burghausen [C3], 20:00 Uhr

„Meine Heilige Familie“ - Weihnachtsprogramm

Neuöttinger Weihnachtskonzerte

Haben Sie auch schon Panik vor dem frohen Fest? Treibt Sie der Gedanke an Weihnachten an, eine kleine Reisetasche zu packen, und zu kontrollieren, ob das handliche Beil im Keller noch richtig scharf ist? Sollte das so sein, sind Sie genau richtig. Denn der Altinger und seine Band (Martin Julius Faber) zeigen uns die Dramen der bayerischen Weihnacht, wie sie Ludwig Thoma völlig betrunken nicht eingefallen wären. Samstag, 10. Dezember, Bürgerhaus, Burghausen [C3], 20:00 Uhr Schwarzensteiner Sängerinnen Die Adventszeit steht auch heuer wieder ganz im Zeichen der Neuöttinger Weihnachtskonzerte. Den stimmungsvollen Auftakt macht am Sonntag, den 27. November das Neuöttinger Adventsingen unter der Leitung von Kreisheimatpflegerin Adelgunde Oberhauser. Im Stadtsaal musizieren die Hohenaschauer Bläser mit festlichen Weisen, die Kirchleit`n Saitenmusi in klassischer Stubenmusikbesetzung und die Riedwinkl Musi um Quirin Kaiser mit Harmonika und Geige. Es singen die Schwarzensteiner Sängerinnen und die Inntaler Sänger und Hans Riederer führt mit seinen heiteren und besinnlichen Texten in Prosa und Lyrik vom Spätherbst durch den Advent

Inntaler Sänger

34

Dezember 2011

Festliche Orgelmusik ist am Samstag, den 10. Dezember in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zu hören. Den Besucher erwartet ein besonderes Orgelkonzert zur Adventszeit, der Ausführende ist der Kirchenmusiker André Gold. Ein besonderes Erlebnis ist sicherlich wieder das Adventsingen der Jugend in der kleinen, aber sehr stimmungsvollen Spitalkirche, das am Sonntag den 11. Dezember stattfindet. Auch in diesem Jahr werden wieder junge Musikgruppen aus der näheren Region diesen Abend musikalisch umrahmen. Sprecherin ist die Kreisheimatpflegerin, Adelgunde Oberhauser. Den Schlusspunkt bildet am Sonntag, den 18. Dezember das Adventskonzert in der Klosterkirche. Unter der Leitung von André Gold wird die Junge Kantorei Neuötting dieses weihnachtliche Konzert gestalten. www.neuoetting.de Sonntag, 27. November bis Sonntag, 18. Dezember, Neuötting [C3]


Kultur

____________________________________________________________________________________________ Mühldorf a. Inn

Münchner Saitentratzer

Chiemgauer Volkstheater

„Zauber der Weihnacht“

„Alles in Ordnung“ - Lustspiel in drei Akten von Maximilian Vitus Markus Neumaier, der schon im Komödienstadl wegen diesen Rollen-Charakteren begeistert, spielt den Bauern Markus. Ein eingefleischter Junggeselle der seinen Hof mit strenger aber gerechter Hand führt. Rotzfrech kommt Christian Burghartswieser als Knecht Urban zum Zuge. Kristina Helfrich beweist als Christl Angerer das ihr in die Der Klassiker in Starbesetzung: Wiege gelegte Talent und rundet Egon Biscan als Altknecht Kilian, den Klassiker von Maximilian Vider geschickt, mit hinterhältiger tus ab. aber gerechter Schlitzohrigkeit Ein bayerisches Märchen mit eidie Mägde Lena und Vroni, ge- ner kräftigen Portion Witz und spielt von Mona Freiberg und Humor! Sabine Oberhorner, gekonnt an Freitag, 30. Dezember, Stadtsaal, Mühldorf [B3], 19:30 Uhr der Nase herumführt.

Die Münchner Saitentratzer überraschen zu ihrem 20jährigen Bühnenjubiläum mit einem neuen Weihnachtsprogramm. Melanie Ebersberger am Hackbrett, Susanne Riedl an der Harfe und Harald Scharf am Kontrabass, bekannt für ihre saitenmusikalischen Ausflüge nach Europa und in die Welt, präsentieren alpenländische Weihnachtslieder in neuem Gewand. Zusammen mit der einfühlsamen Sängerin Irmi Haager und dem spielerisch improvisierenden Saxophonisten und Bassklarinettisten Hugo Siegmeth gelingt den Münchner Saitentratzern etwas Wunderbares: Ohne dem traditionellen Klang des Herrgottswinkels Schaden anzutun, überführen sie die Weihnachtslieder in die Gegenwart und ergänzen sie mit originellen Anklängen an neue Musikstile. Ein modernes, urbanes Kripperl wird hier musikalisch errichtet . Samstag, 03. Dezember, Haberkasten, Mühldorf [B3], 20:00 Uhr

Ohne Rolf - „Schreibhals“

„Ohne Rolf“ erhält Nachwuchs - ein kleiner Schreibhals kommt zu Wort! Das frischgedruckte, zweite Programm verspricht lauter Stummsinn und der alltägliche Papierkram erhält urkomische, überraschende Dimensionen. Gelacht wird zwischen den Zeilen, und das Auge hört mit. „Ohne Rolf“ hat eine komplett neue Kleinkunstform geschaffen. Donnerstag, 15. Dezember, Haberkasten, Mühldorf [B3], 20:00 Uhr

Chinesischer Nationalcircus - „Seidenstraße“ Eine Artistin jongliert fünf Teller an ihrer linken Hand und fünf an ihrer rechten Hand, während sie sich mit dem ganzen Körper um ihre eigene Achse dreht, um mit dem Mund eine Rose aufzuheben, die an ihrer Ferse liegt… Dieser außergewöhnliche Trick einer Akrobatin des Chinesischen Nationalcircus scheint dem europäischen Zuschauer unerreichbar für einen normalen menschlichen Körper. Und doch wird diese Pose, wie auch weitere Darbietungen, die unsere Vorstellung von Schwerkraft aufheben, täglich mit einem Lächeln, graziös und fehler-

frei präsentiert. Auch wenn Dinge unerreichbar erscheinen, so findet der Mensch doch immer wieder einen Weg. Genau so haben es auch schon vor

Tausenden von Jahren unsere Vorfahren gemacht, als sie sich einen Weg von Europa nach China und umgekehrt bahnten, der dann im Laufe der Zeit zur Hauptschlagader der Menschheit wurde. Dieser Weg, die Seidenstraße hat bis zum heutigen Tage fast nichts an seiner faktischen und sinnbildlichen Bedeutung verloren. Donnerstag,15. März, Stadtsaal, Mühldorf [B3], 20:00 Uhr

art-connect ist eine Full-Service Werbeagentur, gegliedert in die Geschäftsbereiche Klassische Werbung, Internet & Neue Medien, Verlagsprodukte, Akademie und Fotografie. Zur Verstärkung unseres Teams im Verlagsbereich (aktiv / youma) sowie für Print- u. Onlinepublikationen unserer Kunden suchen wir ab sofort eine/n

Mediaberater (m/w)

Sie haben mehrjährige Erfahrung im (Anzeigen-)Verkauf, einen Führerschein / PKW und Spaß am Verkaufen! Ihre Aufgaben umfassen die Betreuung bestehender Kunden, Neukunden-Gewinnung und Themenentwicklung. Wir stellen uns einen echten Verkaufsprofi vor.

Redakteur (m/w) Sie haben mehrjährige Erfahrung im journalistischen Bereich. Ihre Aufgaben umfassen jegliche textliche Arbeiten im Zusammenhang mit unseren eigenen Marken: aktiv / youma / INN-SALZACH-TICKET (online und Print), sowie für Kundenzeitschriften, u.a. Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen. art-connect GmbH Werkstraße 14 . D-84513 Töging a. Inn z.Hd. Herrn Andreas Seifinger a.seifinger@art-connect.com www.art-connect.com

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

35


Kultur

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

______________________________________________________________________________ INN-SALZACH-TICKET

Einzigartige Erlebnisse bei INN-SALZACH-TICKET Gönnen Sie sich doch mal etwas Besonderes! Oder verschenken Sie Gutscheine. House-Running

Indoor-Skydiving

Die perfekte Alternative für alle, die im Aufzug Platzangst bekommen. Unter weißblauem Himmel lassen Sie sich beim House Running über die Dachkante in die Horizontale kippen. Mit dem Gesicht nach unten blicken Sie diesem Spaziergang der besonderen Art entgegen. Jetzt gibt es keinen Weg zurück. Aber da Sie das Tempo über ein Zusatzseil selbst bestimmen können, entscheiden Sie selbst, wie lange Sie den traumhaften Ausblick genießen wollen. The Westin Grand München, Arabellapark, ab 79,00 Euro

Schweben Sie 2 adrenalingeladene Flüge frei im Luftstrom. Die Flugzeit ist länger als bei “echten” Fallschirmsprüngen. In Bottrop befindet sich der weltweit modernste Bodyflying-Windtunnel! Der bis zu 286 km/h schnelle Luftstrom ist so gleichmäßig wie bei dem Freifall eines echten Fallschirmsprungs. Dabei schätzen die Profis insbesondere das authentische Flugverhalten, während die Einsteiger darauf fliegen, hier ganz ohne Übung und Vorkenntnisse abzuheben. Der Windtunnel steht Einsteigern und Profis aus allen Bereichen des Fallschirmsports offen und bietet die Möglichkeit, das Fliegen auch ohne aufwändige Sprünge aus dem Flugzeug trainierbar zu machen. Selbstverständlich kann auch jeder Enthusiast ohne jegliche Vorkenntnisse, in Begleitung eines erfahrenen Trainers, das Fliegen problemlos ausprobieren. Das insgesamt 34 Meter hohe Gebäude steht in direkter Nachbarschaft des alpincenter Bottrop. Windtunnel Bottrop, ab 49,00 Euro

Gleitschirm-Tandemflug Hier können Sie als Passagier in einem Doppelsitzer-Gleitschirm mitfliegen. Und das von einem der schönsten Aussichtsberge in Bayern mit Blick auf den Chiemsee und das Alpenvorland. Samerberg Chiemgau, ab 110,00 Euro

Floaten – unbekannte Welt Stellen Sie sich vor, Sie schwebten frei von jeder Anstrengung in einem friedlichen, stillen Raum. Die Probleme des Alltags rücken in weite Ferne. Ihr Geist öffnet sich, alle Spannungen im Körper lösen sich… …so beginnt Floaten. Die nächste Stufe ist eine völlig einzigartige und individuelle Erfahrung, die von tiefer Entspannung von Körper und Geist bis hin zu einem meditativen Zustand reichen kann. Floating ist eine Entspannungstechnik, bei der

Sie in konzentriertem Salzwasser schwerelos und völlig abgeschirmt von äußeren Reizen schweben. Die Wassertemperatur entspricht Ihrer Hauttemperatur, so dass Sie die Berührung mit dem Wasser kaum wahrnehmen werden. Der Floating Tank schirmt Sie von visuellen Reizen und Geräuschen der Außenwelt ab. Die Sole lässt den Körper mühelos schweben, so dass sich jeder einzelne Muskel im Körper entspannt. FloatConcept Center Erding, ab 79,00 Euro

Paintball Spaß & Action pur auf über 1400 m² Spielfläche. Für das Spektakel stehen zwei Kunstrasenfelder (Indoor) zur Verfügung, die bei Bedarf zu einem umgebaut werden. Bestehend aus einem Turnierspielfeld mit aufblasbaren Hindernissen (1000 m²) und einem Funfeld (400 m²), dass für besonderen Spaß mit Auto-, Paletten-, Autoreifen-, Waschmaschine,Trockner, und Funhindernissen sorgt. Dabei stehen 70 Leihausrüstungen, von Marker über Masken bis hin zu Jerseys und Battlepacks, zum Ausleihen bereit. Die Infrastruktur der Halle ist mit ausreichend Parkplätzen vor dem Park, zahlreichen Toiletten, Umkleiden mit Schließfächern und Duschen bestens organisiert. Paintball-Halle Polling, ab 45,00 Euro

36

Dezember 2011

Weitere Informationen zu den Erlebnissen erhalten Sie auf www.inn-salzach-ticket.de und gerne auch telefonisch unter 01805 72 36 36


Kultur

___________________________________________________________________Waldkraibrug

Neujahrskonzert - Johann Strauß Orchester Budapest Wo auch immer die ungarischen Spitzenmusiker in Europa mit den Evergreens und Gustostückerln der legendären Wiener Musiker-Dynastie konzertieren: Das Publikum und die Presse waren gleichermaßen begeistert. Längst wird den Musikern des Johann Strauß Orchester Budapest nachgesagt, dass sie die Musik der Strauß-Dynastie Johann Strauß Orchester nicht nur im Kopf, sondern auch in ihrem Herzen haben. Sonntag, 01. Januar, Haus der Kultur, Waldkraiburg [B3], Sektempfang ab 18:00 Uhr, Konzertbeginn: 18.30 Uhr

Christoph Brüske

Sein oder Nichtsein

„Energie“

Komödie von Nick Whitby, nach dem Film „To Be or Not to Be“ von Ernst Lubitsch Warschau, kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs: Eine Schauspielertruppe probt in Nazikostümen für die Politkomödie „Gestapo“, als die polnische Regierung die Aufführung verbieten lässt. Als kurz darauf der Zweite Weltkrieg ausbricht, wird die Truppe vor einem Spion gewarnt, der eine Liste mit den Namen der polnischen Widerstandskämpfer an Nick Whitby die Nazis übergeben soll. Um dies zu verhindern, verwandelt sich das Theater in das Gestapo-Hauptquartier und das Ensemble nimmt die Rollen der deutschen Besatzer an. Es beginnt eine wahnwitzige Komödie der Verstellung, in der alle Darsteller um ihr Leben spielen. Berühmt geworden ist „Sein oder Nichtsein“ durch den grandiosen Film von 1942 in der Regie von Ernst Lubitsch. Mittwoch, 14. Dezember, Haus der Kultur, Waldkraiburg [B3], 20:00 Uhr

Christoph Brüske Als Sohn eines Heizungsmonteurs und einer schlesischen Cholerikerin kennt er die Tücken der Energieeffizienz, beschreibt die deutsche Heimwerkerseele als ein Volk der Dichter und Dämmer und sagt den Energie-Lobbyisten endgültig den Kampf an. Brüske darf das, ist er doch einer der erfolgreichsten Wirtschaftskabarettisten der letzten Jahre. Den Bankern las er schon vor dem Crash die Leviten. Jetzt gilt seine ganze Energie den selbsternannten Greenwashern. Brüske ist dabei bissig, aber nicht beleidigend. Polemisch, aber nie pöbelnd. Böse, aber nie ohne Grund. Dabei geht er jeder Aktualität auf den Grund. Von der freiwillig ernsten Bundeswehr bis zur unfreiwillig komischen FDP. Mittwoch, 07. Dezember, Haus der Kultur, Waldkraiburg [B3], 20:00 Uhr

Blue Grass Jamboree Festival of Bluegrass & Americana Music

Della Mae Die Idee, die vielen Spielarten der Bluegrass, Roots- und America-

„Es weihnachtet schön“ mit Julia Stemberger Die bekannte und beliebte Schauspielerin bietet jährlich einen kabarettistisch romantischen Adventabend zum Schmunzeln und Innehalten - Ein vorweihnachtliches Programm der etwas anderen Art! Trotz Konsum und selbstgemachtem Stress die Stille wiederfinden. Heiteres, Kabarettistisches, Satirisches aber auch Besinnliches aus Gedichten, LieJulia Stemberger dern und Geschichten für kleine und große Erwachsene, mit Beiträgen u.a. von Thoma, Maupassant, Qualtinger, Hesse, Waggerl, Kästner u.a. Ein Abend der Poesie mit Witz, märchenhafter Naivität, Satire und viel Musik verbindet Freitag, 16. Dezember, Haus der Kultur, Waldkraibrug [B3], 20:00 Uhr

na Music in einem regelmäßigen abendfüllenden Programm darzustellen, hat so gut funktioniert, dass im Dezember 2011 unter dem Motto „The Future of Bluegrass“ der dritte Durchgang des „Bluegrass Jamboree!“ mit neuen Künstlern und Stilrichtungen durch das Land reisen wird.Im 100. Geburtsjahr des Vaters der Bluegrass Music Bill Monroe, blickt das Jamboree 2011

auf die junge Generation, die sich ohne Scheuklappen der Weiterentwicklung des Genre widmet. Von Neo Mountain Folk von CAHALEN MORRISON & ELI WEST über Rap-Grass mit den DEADLY GENTLEMEN hin zur Female Bluegrass Power von DELLA MAE. Spannendes Programm garantiert! Donnerstag, 08. Dezember, Haus der Kultur, Waldkraiburg [B3], 20:00 Uhr

37


INN-SALZACH-TICKET

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

________________________________________________________________________________________ Konzert 01.12.11 Simbach

Andreas Gabalier 02.12.11 Trostberg

Macubaja 02.12.11 Rosenheim

DIE VAMUMMTN 07.12.11 Salzburg

Kraftklub 09.12.11 Burghausen

Salzburger Weihnacht 11.12.11 München

Pietro Lombardi & Sarah Engels 12.12.11 Salzburg

Alexi Murdoch (UK) 16.12.11 Salzburg

Classic Metal Summit 19.12.11 Salzburg

Blues Unlimited 27.12.11 Dorfen

Turbolenz

Ein heißer Tipp zur kalten Jahreszeit: Schenken Sie zu Weihnachten Erlebnis- oder Wert-Gutscheine Sie suchen noch ein Geschenk zu Weihnachten? Wir haben einen heißen Tipp für Sie. Schenken Sie Erlebnisse: Wählen Sie zwischen Konzertkarten für eine bestimmte Veranstaltung oder lassen Sie die/den Beschenkte/n selbst auswählen. Bei INN-SALZACH-TICKET erhalten Sie Wertgutscheine in verschiedenen Preisklassen von 10 bis 300 EURO. Neben diesen Gutgscheinen bieten wir Ihnen auch Erlebnisgutscheine der besonderen Art, z.B. für: Tandemsprung mit dem Fallschirm, Floaten in Erding, Ballonfahren u.v.m. Weitere Infos erhalten Sie stets unter www.inn-salzach-ticket.de, wo Sie Ihre Geschenkgutscheine auch gleich online kaufen können.

03.12.11 Laufen

Kammerorchester Musici de Praga

Stille-NachtHistorienspiel

26.12.11 München

weitere Termine: 04.12.11 10.12.11 | 10.12.11

Münchner Orgelpunkt Weihnachtskonzert 30.12.11 Burgkirchen

Das Land des Lächelns

19.01.12 Simbach

09.03.12 Salzburg

30.03.12 Burgkirchen

Willy Astor & Freunde

Jennifer Rostock

The Magic Tenors

29.01.12 Trostberg

09.03.12 Trostberg

31.03.12 Dorfen

Cuartuno

Rubber Soul Connection

Hans Söllner

10.03.12 Trostberg

Johann Strauß Orchester Budapest

Erste Allgemeine Verunsicherung

06.01.12 Töging a. Inn

11.02.12 Trostberg

DIE TANZHARMONIE

Herbert & die Pfuscher

06.01.12 Trostberg

21.02.12 Salzburg

01.04.12 Grafing

Chris Columbus

Che Sudaka (E)

The Magic Tenors

24.02.12 Dorfen

11.04.12 Salzburg

03.03.12 Grafing

Bozen Brass 04.02.12 Burghausen

Ganes 07.01.12 Neuötting

07.03.12 Salzburg

Neujahrskonzert

Samy Deluxe

Dezember 2011

Sein oder Nichtsein 05.01.12 Trostberg

Pippi plündert den Weihnachtsbaum 08.01.12 Grafing 30.12.11 Dorfen

Chiemgauer Volkstheater

Die Fledermaus weitere Termine: 31.12.11 02.01.2012 | 03.01.2012 04.01.2012 | 05.01.2012 12.01.2012 | 13.01.2012 21.01.2012 | 27.01.2012 31.12.11 München

Orgelkonzert zum Jahreswechsel Philharmonie: Orgelkonzert Stefan Moser

08.02.12 Mühldorf

Boogie Woogie Piano

09.12.11 Pfarrkirche Hochburg

14.12.11 Waldkraiburg

22.01.12 München

Sarah und Vera Klima

01.01.12 Waldkraiburg

25.02.12 Trostberg

Achterbahn

weitere Termine: 10.12.11 11.12.11

EAV im Stadtsaal Mühldorf - Tickets in allen Kategorien Mit einer bekannt aufwendigen Musiktheaterrevue präsentiert die EAV ihre größten Hits und Klassiker, aber auch einige Songs des aktuellen EAV-Albums “Neue Helden braucht das Land”. Sichern Sie sich Ihre Tickets. Unser Kontingent ist begrenzt.

Zinner & Rosenmüller

04.12.11 Grafing

Die Suche nach der Stillen Nacht

Erstmals Karten für die Münchner Philharmonie: Der renommierte Orgelviruose Stefan Moser gibt seit vielen Jahren Konzerte in der Landeshaupstadt - in verschiedenen Kirchen, aber auch in der Philharmonie. Erstmals gibt es nun auch Karten bei INNSALZACH-TICKET. Weitere Informationen finden Sie im „aktiv“ auf der KLASSIK-Seite und unter www.inn-salzach-ticket.de.

Zwirbeldirn

Theater

02.12.11 Burgkirchen

INN-SALZACH-TICKET aktuell:

04.02.12 Trostberg

38

Klassik

10.01.12 Burghausen

Der Schimmelreiter 15.01.12 Simbach

Steiners´s Theaterstadl 15.01.12 Laufen

17.03.12 Trostberg

Stabile Saitenlage

Dance Masters!

Silverstein + guests 13.04.12 Salzburg

Broilers

26.01.12 Burghausen

Wolfgang Ambros

Kristóf Baráti und Gábor Farkas

19.03.12 Salzburg

02.03.12 Burghausen

Albert Lee & Hogan´s Heroes

Ensemble Classique Blechbläsersextett

18.03.12 Simbach

26.03.12 Salzburg

Ruf´s Blues Caravan 2012 - Pt 2

21.04.12 Grafing 21.07.12 Töging

ZAPF`NSTREICH

Rossini - Genie und Genießer

03.02.12 Grafing

Der Priestermacher 05.02.12 Simbach

Chiemgauer Volkstheater 04.03.12 Burgkirchen

Makhulu


Tickets günstiger im Vorverkauf

_________________________________________________________________________________________________________

09.03.12 Burghausen

13.01.12 Babensham

12.02.12 Laufen

27.09.12 Teisendorf

23.12.11 Burgkirchen

Das Interview

Da Bertl und I

11.03.12 Laufen

14.01.12 Dorfen

Dieter Hallervorden und Harald Effenberg

Christian Springer als Fonsi

Alice im Wunderland – Das Musical

Chiemgauer Volkstheater

Georg Ringsgwandl

25.02.12 Burghausen

12.10.12 Ruhpolding

19.01.12 Trostberg

De Drei

Andreas Giebel

Axel Hacke

16.03.12 Waldkraiburg

01.03.12 Simbach

19.10.12 Albaching

Steiners´s Theaterstadl

Couplet AG

Da Bertl und I

31.03.12 Grafing

03.03.12 Grassau

31.10.12 Laufen

Harry & Sally

Christian Springer als Fonsi

Günter Grünwald

Die drei Schwestern

Entspannung pur

Luise Kinseher

21.04.12 Laufen

Steiners´s Theaterstadl

Floaten

15.03.12 Trostberg 27.01.12 Neuötting

Hans Kammerlander

14.01.12 Neuötting

Gerhard Polt

Kabarett 02.12.11 Babensham

Die Primatonnen & Edeltraud Rey

Termine nach vereinbarung Erding

05-10.03.12 Waldkraiburg

Eisstock-WM 2012

14.01.12 Teisendorf

Die Primatonnen & Edeltraud Rey 20.01.12 Laufen

Michael Lerchenberg & Eberwein

16.03.12 Teisendorf

Josef Brustmann

09.12.11 Ruhpolding

17.03.12 Simbach

Die Primatonnen & Edeltraud Rey

Martina Schwarzmann

Chris Boettcher 22.11.12 Grassau

Chris Boettcher

10.12.11 Dorfen

Hannes Ringlstetter

Ballonfahren

10.11.12 Grafing

auch über die Alpen

14.03.12 Grafing

Michael Martin

Alle Angaben ohne Gewähr.

19.04.12 Burghausen

An Weihnachten denken. Erlebnisse schenken

Termine nach vereinbarung Schönau

21.03.12 Grafing

30.11.12 Teisendorf

Charlies Tante

D’Raith-Schwestern und da Blaimer

22.03.12 Trostberg

Joe Pichler 15.06.12 Mühldorf

22.03.12 Markt Schwaben

Christian Springer als Fonsi

Da Bertl und I

10.12.11 Burghausen

26.01.12 Burghausen

Lizzy Aumeier

Michael Altinger & Band

Henning Venske

18.12.11 Dorfen

Herbert & Schnipsi

04.02.12 Burgkirchen

29.03.12 Neuötting

Sport / Specials

Spanish Delight

Motocross Action mit Elektro-Bikes

08.12.11 Simbach

Termine nach vereinbarung Vilshofen

Alice im Wunderland – Das Musical

30.03.12 Inzell

Da Bertl und I

ULAN & BATOR

18.06.12 Grassau

Pater Anselm Grün

12.01.12 Pfarrkirchen

Herbert und Schnipsi

12.11.12 Traunstein

Chippendales

TandemSprung

19.05.12 Burghausen

12.12.12 Haag

Freier Fall aus 4000 Meter

Luise Kinseher

Pater Anselm Grün

Termine nach vereinbarung Thalmässing

13.01.12 Burghausen

Mathias Richling

21.08.12 Burgkirchen 09.02.12 Trostberg

Michl Müller

Festival / Reihen

Hans Klaffl 10.02.12 Töging a. Inn

Luise Kinseher

17.12.11 Grafing

Alice im Wunderland – Das Musical

10.02.12 Ruhpolding

Hanse Schoierer

Viele weitere Veranstaltungen, Gutscheine und Erlebnisse finden Sie unter www.inn-salzach-ticket.de

Karten GÜNSTIGER im Vorverkauf

Medienpartner von INN-SALZACH-TICKET

Marketing

Unter www.inn-salzachticket.de finden Sie weitere Infos und Termine und eine Liste aller Vorverkaufsstellen.

Systempartner von INN-SALZACH-TICKET

aCMSuite.com Content-Management-System

www.inn-salzach-ticket.de +49 (0) 1805 / 72 36 36 (0,14 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen)

Vor verkaufsstellen

Viele weitere Veranstaltungen und Erlebnis-Gutscheine unter www.inn-salzach-ticket.de

39

INN-SALZACH-TICKET ist ein Service der polyrot GmbH

20.01.12 Burghausen


Rock ON

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_____________________________________________________________________________________ International

Iced Earth

Monster Magnet

Classic Metal Summit

Kraftklub

+FURY UK + WHITE WIZZARD

„Dopes to Infinity“

BONFIRE, Shakra und SPEED LIMIT

Indie-Pop

Zum hochkarätigen Melodic Hardrock-Gipfeltreffen kommt es am 16. Dezember 2011 im Salzburger Rockhouse. SPEED LIMIT als „Lokalmatador“ und österreichisches Aushängeschild dieses Genres haben sich mit der 80er Jahre Legende BONFIRE und den eidgenössischen Edelrockern SHAKRA zur 2. Ausgabe des „Classic Metal Summit˜ wahrlich zwei absolute Top-Formationen eingeladen. BONFIRE feiern 2011 ihr 25 jähriges Bestehen und zählen mit über 6 Millionen verkauften Tonträgern weltweit zweifellos zu den erfolgreichsten deutschen Hardrockacts überhaupt. SHAKRA befinden sich mit dem neuen, indischstämmigen Sänger John Prakesh und dem Album „Back on Track˜ auf einer schier endlosen Überholspur. Niemand scheint die erfolgreichen Schweizer MelodicHardrocker stoppen zu können.

Hört man „Kraftklub“, denkt man wohl eher an Sonnenöl, Mucki-Bude oder Arnold Schwarzenegger. Dabei steht der Name für eine junge und freche deutsche Band, die mit erdig-dreckigem Sound und rotzigen Texten gegen den Intellektualismus im deutschen Pop ankämpft. Alles begann tatsächlich in einem Fitnessstudio in der Sachsenstadt Chemnitz – die die fünf Bandmitglieder immer noch lieber KarlMarx-Stadt nennen. „Ossis“ haben ja generell den Ruf, ganz besonders gerissen zu sein – wie sonst sollen sie 40 Jahre ohne Warenfetischismus, Pornohefte und Softdrinks überlebt haben? Kraftklub, angepriesen als die schönsten Söhne Karl-Marx-Stadts, machen diesem Ruf alle Ehre. Innerhalb des letzten Jahres spielten sie im Vorprogramm von Casper, Fettes Brot und den Beatsteaks und waren auf sage und schreibe 32 Festivals zu Gast!

Freitag 16. Dezember 2011 Rockhouse, Salzburg, 20:30 Uhr www.rockhouse.at

Mittwoch 07. Dezember 2011 Rockhouse, Salzburg, 20:30 Uhr www.rockhouse.at

Die Verknüpfung von Kunst und Leben – der schmale Grat auf dem sich ungezügelte künstlerische Leidenschaft und fokussierter kreativer Ausdruck treffen – ist das, wonach die meisten ernsthaften Musiker suchen, ... aber nur sehr wenige finden. Auf Dystopia, dem neuen Album der US Metal Ikonen ICED EARTH, findet Jon Schaffer genau diesen Punkt und macht ihn sich zu Eigen. In einer ähnlichen Herangehensweise wie bei Horror Show (ICED EARTHs Tribut an die klassischen Horror-Charaktere der Literaturund Filmgeschichte), führte Jon Schaffers Interesse an Dystopien zu dem Grundthema des neuen Albums, das zugleich auch eine Hommage an Filme wie Dark City, V For Vendetta und Soylent Green (Jahr 2022... die überleben wollen, 1973) verkörpert. Fügt man noch eine Prise von George Orwells 1984 („Wenn du wissen möchtest, wie die Zukunft aussieht, stell dir einen Stiefel vor, der immer und immer wieder in ein menschliches Gesicht tritt, unaufhörlich.“), etwas Blade Runner und die aktuell erschütternden Schlagzeilen aus der ganzen Welt hinzu und ihr habt Dystopia, das wahrscheinlich heavieste und bedrohlichste Album der Bandgeschichte. Wie eine atemberaubende Achterbahnfahrt durch die alptraumhafte Orwellsche Welt der Zukunft (oder ist es schon die Gegenwart?), rauscht Dystopia durch den Abwechslungsreichtum wehmütiger Balladen, messerscharfer Riffs, exzellenter Vocals und abgeklärter Lyrics. Ein aufwühlendes Album, das definitiv nicht für die Zartbesaiteten ist. Donnerstag 08. Dezember 2011 Backstage, München, 19:30 Uhr www.icedearth.com

40

Dezember 2011

Eine US-Band, die als eine ihrer bedeutenden Einflüsse die Krautrock-Legende Amon Düül nennt? Fürwahr äußerst ungewöhnlich, doch Monster Magnet nutzten die Inspiration dieser und anderer Bands wie Hawkwind, um ihren eigenen Stil zu kreieren. Seit ihrer Gründung im Jahr 1989 prägen Monster Magnet mit ihrem Stoner-Rock - einem psychedelischen Mix aus Punk, Space Rock, Heavy Metal und Grunge - die Musikwelt. Monster Magnet gehen nun erneut auf Tour und haben dabei ein ganz besonderes Programm vorbereitet: Die Band um Dave Wyndorf wird ihr legendäres Album „Dopes To Infinity“ aus dem Jahr 1995 komplett aufführen. Sonntag 04. Dezember 2011 Backstage, München, 20:30 Uhr www.backstage.eu

Karten im Vorverkauf inn-salzach-ticket.de

Karten im Vorverkauf inn-salzach-ticket.de


Tipps vom ADAC

_______________________________________________________________________________________________Winterreifen

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

41


Und zum guten Schluss...

Titel & Regionen Tipps & Themen Freizeit & Termine Kultur & Tickets

_____________________________________________________________________

_______________ Impressum

... ein großer Wortwitz aus dem deutschen Sprachraum Erste Allgemeine Verunsicherung Die Erste Allgemeine Verunsicherung gehört unumstritten zu den Bands mit dem größten Wortwitz des deutschen Sprachraumes. Wer die EAV jedoch nur in der Klamauk-Ecke verortet, tut ihr unrecht, denn hinter ihren unterhaltsamen Hits verbergen sich kritische Untertöne, die sich mit Themen wie Atomkraft, Kirchenkritik oder Rechtsextremismus auseinander setzen. Nach knapp 30 erfolgreichen Konzerten im vergangenen Sommer meldet sich die EAV im Februar mit ihrer “Best Of Show” zurück. Der Startschuss für die Tournee fällt am 8. Februar in Mühldorf a. Inn. Mit einer bekannt aufwendigen Musiktheaterrevue wird die EAV ihre größten Hits und Klassiker, aber auch einige Songs des aktuellen EAV-Albums “Neue Helden braucht das Land”, präsentieren. Mittwoch, 08. Februar, Stadtassal, Mühldorf [B3], 20:00 Uhr

Fax +49 (0) 8631 9861-11

Anzeigenberatung: Andreas Seifinger, Tamara Koch, Kerstin Rosenzweig Grafik, Layout & Satz: Tobias Seifinger Mathias Leier, Tamara Koch

Der „echte Hugo“ (li.) wurde von Erwin Schwarz vorgestellt (re). Terminredaktion:

übernahm die Moderation des Benefizkonzerts. Dieses stand einmal mehr unter dem Motto „Spenden für hilfsbedürftige Kinder“.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Josephine Trenkler unter: info@aktiv-online.eu

www.aktiv-online.eu

... die Vorschau für die Jan. / Feb.-Ausgabe Sonderthemen u.a.: - Hochzeit - Fasching - Leichter Leben

42

Dezember 2011

- Rottal

info@art-connect.com

Tobias Seifinger

Monatlicher Nebenverdienst für Jung und Alt. Eine Tätigkeit als aktiv-Verteiler macht es möglich.

Inn-Salzach

www.art-connect.com

Redaktion:

Trostberg / Altenmarkt

nalmagazin

Herausgeber: art-connect GmbH

Tobias Seifinger u. Andreas Seifinger

für die Gebiete

Das Regio

www.aktiv-online.eu

Geschäftsführung:

VERTEILER GESUCHT

die 105. Ausgabe

Inn-Salzach - Rottal - Chiemgau

Fon +49 (0) 8631 9861-0

musik zentrum und der neue HUGO-Club unterstützen hilfsbedürftige Kinder

Tel. [0] 8631 9861-0

Das Regionalmagazin

Werkstraße 14 - 84513 Töging a. Inn

... ein voller Erfolg bei Benefizkonzert im Haberkasten Knapp 700 EURO Spenden kamen zusammen beim Benefizkonzert „musik zentrum meets groove garage“ im November in Mühldorf. Bei einem bunten Konzertabend mit Musik von Pop bis Rock war der Haberkasten mit knapp 300 Besuchern voll besetzt. Die musikalische Leitung hatte Jürgen Kaderka, Bandleader der Band groove garage, die an diesem Abend, ebenso wie die Lehrkräfte des musik zentrums auf die Gage verzichtete. Erwin Schwarz, der gemeinsam mit Kaderka das musik zentrum in Mühldorf betreibt, und seit vielen Jahren das musikalische Frühförderungskonzept „HUGO, das Krokodil“ leitet,

aktiv im Dezember 2011

gau - Chiem

Themen Ausgabe

- Tipps -

Termine April 08

Bit Kost te mi enlo tn eh s me n Kostenlos

66 ´12 Ausgabe / Feb. 105 Jan.

Freizeit

30 Tattoo & n Eggenfelde

Piercing Expo

www.akt

15.000 .eu - Über

iv-online

Termine

online

Erstmalig kam in diesem Jahr auch eine Unterstützung von der VRBank Burghausen-Mühldorf und vom neugegründeten HUGOClub. Erwin Schwarz stellte nach der Pause den HUGO-Club mit seinen Aufgaben vor. Damit verbunden ist auch ein Hugo-Laden, in dem man alle Artikel rund um HUGO kaufen kann - und damit auch noch etwas Gutes tut, da der Reingewinn wiederum dem Club zugute kommt. Weitere Infos dazu gibt es unter www.hugoskaufen.de. Am Ende sang der „echte“ HUGO gemeinsam mit den Besuchern den Hugo-Song „Hugo ist ein Krokodil“. Die Besucher machten kräftig mit. www.HugoDasKrokodil.de

Erscheinungstermin: 02. Januar 2012 Anzeigenschluss: 16. Dezember 2011 Tel. 08631 9861-0 info@aktiv-online.eu

Josephine Trenkler Herstellung: Gebr. Geiselberger GmbH Fotos, wenn nicht anders angegeben privat oder Veranstalter Verteilungsgebiet: Ausgewählte Stellen in den Landkreisen AÖ, MÜ, PAN, TS, ED, RO Erscheinungstermin ist jeweils der Erste eines Monats. Doppelausgabe Jan./Feb. Redaktions- u. Anzeigenschluss ist jeweils der 10. des Vormonats. Bei Nichterfüllung im Falle höherer Gewalt bestehen keine Schadensersatzansprüche an den Herausgeber. Es gelten die AGB der art-connect GmbH und die AGB für Anzeigen in der Zeitschrift „aktiv“. Außerdem gilt: Für Irrtum und Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Die Urheberrechte für Anzeigenentwürfe, Fotos, Vorlagen und Gestaltung bleiben bei der art-connect GmbH. Jeglicher Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste oder Internet, sowie Vervielfältigung auf Datenträger von Artikeln, Fotos, Zeichnungen und dergl. – auch auszugsweise – nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von art-connect. Für eingesandte Fotos, Artikel, Zeichnungen etc. kann keine Haftung übernommen werden. Mit Namen gekennzeichnete Veröffentlichungen geben eine von der Redaktion unabhängige Meinung wieder. Für den Inhalt von Anzeigen ist der jeweilige Auftraggeber der Anzeigen verantwortlich. Veranstaltungstermine werden kostenlos abgedruckt, sowie im Internet veröffentlicht. Eine Gewähr für die Richtigkeit wird nicht übernommen.


____________________________________________

Hier veröffentlichen wir Ihre Aufnahmen. Egal ob Hobby- oder Profifotograf. Schicken Sie uns Ihre Fotos.

Fotokultur ___________________________________ Foto aktiv

art-connect GmbH | Stichwort: Fotokultur Werkstraße 14 | 84513 Töging a. Inn oder an info@aktiv-online.eu

Foto: Toby Seifinger, Mühldorf http://Toby.Seifinger.de www.facebook.com/Toby.Seifinger

15.000 Termine online unter www.aktiv-online.eu

43


aktiv Dezember 11  

Das Regionalmagazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you