Page 54

DER VON WILLIAMS ANGESTREBTE PERFEKTIONISMUS AN UND UNTER DECK DER RANGER ZIEHT SICH WIE EINE ALLGEGENWÄRTIGE PHILOSOPHIE VOM BUG BIS ZUM HECK, VOM KIEL BIS ZUR MASTSPITZE DURCH DIE GANZE YACHT.

vom Kiel bis zur Mastspitze durch die ganze Yacht. Und auch die professionelle Crew lebt diese Philosophie, was besonders bei den Aktivitäten im Rennen zu spüren ist. Jeder Handgriff sitzt, das Zusammenspiel perfekt. Nicht überraschend, denn viele Jahre Erfahrung bei America´s Cup und Whitbread/Volvo Ocean Race sind in der Mannschaft gebündelt. Seit 2004 kreuzt die neue RANGER nun durch die Karibik, den Atlantik und das Mittelmeer, hat Trophäen ersegelt und Preise gewonnen, aber vor allem immer wieder Segler und Segelfans begeistert und in ihren Bann gezogen. Sie ist eine wahre Schönheit, die Renaissance einer Regattaklasse, eine gelungene Kombination von Historie, modernster Technik, Segelperformance auf höchstem Niveau und feiner Kunst. Auf ihr segeln zu dürfen, ist ein unvergessliches Erlebnis. Meine Sorge, über die relingfreie Kante zu gehen (die einige im Team beschleicht), war schnell verflogen. Was bleibt, sind die intensiven Momente an Bord dieser Legende, die mir morgen am Horizont sicher noch atemberaubender vorkommt als gestern. Und gern werde ich auf den grinsenden Hamish Pepper zu kommen, der mich an diesem ereignisreichen Tag mit den Worten verabschiedet: „Wenn du mal wieder Lust hast, zu gewinnen, komm einfach vorbei!“

106

Sailing Journal 04/2009  

IN BETWEEN