Issuu on Google+

Seminare direkt online buchen

TEAM.F Seminarprogramm März 2013 – März 2014

Ausgabe 1 / 2013 zum Mitnehmen und Weitergeben.

Versöhnt leben.

TI TE LTHEMA

Wer bin ich geworden, – und für wen? Wir gestalten selbst, was wir oft missverständlich Schicksal nennen.

HEFT HEFT IN rsicht be Seminarü ftmitte e H in der uszum hera n e m neh

T E A M .F

T IT E LT H E M A

Vergebung – nur eine Entscheidungssache? Manchmal scheint Vergebung vollkommen unmöglich. Doch wer sich nicht in der Lage fühlt, zu vergeben, übersieht oft die Folgen.


TEAM.F Neues Leben für Familien.

T I T E LT H E M A

Wer bin ich geworden – und für wen? Wir gestalten selbst, was wir oft missverständlich Schicksal nennen…

4

Impressum Herausgeber: TEAM.F Neues Leben für Familien e. V. www.team-f.de Redaktionsteam: Siegbert und Sabine Lehmpfuhl Stephan Arnold Christian Siegling Eckhard und Heidi Goseberg Design und Prepress: Gute Botschafter GmbH Agentur für Kommunikation und Design www.gute-botschafter.de Fotos: TEAM.F istockphoto.com Druck: Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG www.ddm.de Druck- und Satzfehler vorbehalten.

T E A M .F

4 Wer bin ich geworden? – und für wen? 8 Unsere Seminarempfehlungen im Umfeld des Titelthemas. 10 Belastendes Reisegepäck für die Ehe. 13 Vergebung – das Lebenselexier meines Seins. 14 Vergebung – nur eine Entscheidungssache? 16 Seminarteilnehmer berichten. 18 TEAM.F – Die Lebenspraktiker. ➜ Seminarprogramm – Heft in Heft in der Heftmitte. 19 Buchempfehlung – Du bist ja da – Gott mit allen Sinnen erleben. 20 Die TEAM.F-Akademie 22 Unterwegs zu Hause – ein Ehe -Mobil-Wochenende. 24 Brücken bauen – Großelternbeziehungen über weite Distanzen lebendig erhalten. 26 TEAM.F Seelsorgekonferenzen 2013 29 4.000 x 10 = mit kleiner Kraft viel bewegen. 30 TEAM.F Buchempfehlungen 34 Teen Age – mehr als ein Alter.

E R FA H R U N G S B ERICH T

Vergebung – das Lebenselexier meines Seins. „Die Tatsache, als Halbwaise aufzuwachsen, fühlte sich wie ein Stachel an, der mich quälte.“ 13


Liebe Team.F-Freunde, nach Feiertagen und Jahreswechsel sind wir längst wieder im alltagsgeschäft gelandet. Trotzdem sollen mit unserer Post nicht bloß Informationen in Ihr Haus flattern, sondern vor allem Segenswünsche für ein gutes neues Jahr unter dem Schutz Gottes. auch in diesem Jahr möchten wir Sie mit gewohnt praktischen Impulsen zu Ihren wichtigsten Beziehungen begleiten und Sie darin unterstützen, Ihren guten Vorsätzen ein Stück näher zu kommen. „Ich will so bleiben, wie ich bin“, das mag in mancher Hinsicht ein angebrachter Vorsatz sein, als Lebensmotto ist er denkbar ungeeignet. Natürlich ist Persönlichkeitsentwicklung nicht immer der bequeme Weg, es bedeutet arbeit an mir, bringt Unruhe in mein Leben und fordert oft meinen ganzen mut und Überwindung. aber in einer guten Persönlichkeitsentwicklung zu sein ist auch spannend, es bewegt mich, verbessert meine Lebens- und Beziehungsqualität. Das ist auch der Weg, dem Bild Gottes, das er seit meiner erschaffung im Herzen trägt, immer ähnlicher zu werden. Das ist seine Sehnsucht – Ihre auch? Lassen Sie sich durch die Lebenszeugnisse dieser ausgabe mitnehmen und auch in diesem Jahr für unsere guten Seminarangebote inspirieren. Ihr Redaktionsteam

s e m i narprogramm

t i t e lt h e m a

s e m i n art e i l märz 2013 – märz 2014

t e a m . F e r F a Reisegepäck h r u n g s b e r ic h t Belastendes für die ehe.

h erausnehmbarer

Heft in Heft: Unser Seminar-Angebot für das komplette nächste Jahr.

t e a m . F

erFahrung s b e r i ch t

➜ team.F stellt sich vor

Ein falsches Wort vom Ehepartner – und es gibt Streit, der regelmäßig eskaliert. 10

t ea m .F -a k a d e m ie

Vergebung – nur eine entscheidungssache?

Schule für Gebetsseelsorge!

„So einfach wie du es da gerade gesagt hast, ist das nicht mit dem Vergeben!“ 14

Studiengänge: Seelsorgerlicher Begleiter und Christlicher Berater.

20

Lernen Sie uns auf seite 18 kennen und erfahren Sie alle wichtigen Eckdaten unserer Arbeit.


Wer bin ich geworden? – und für wen? Wir gestalten selbst, was wir oft missverständlich Schicksal nennen.

E

in Mann wurde bei einer Ordnungswidrigkeit ertappt. Der Polizist fragte ihn: „Wer sind Sie?“ – „Ja, wenn Sie mir das vielleicht sagen könnten?“ bekam er zur Antwort, die nicht etwa aus dem Munde eines Verwirrten sondern eines Philosophen kam.

4

TEAm.F ausgabe 1 | 2013


„Wie David möchte ich gern ein Mensch nach dem Herzen Gottes sein. Sein Leben zeigt mir, dass es nicht unsere Schuld ist, die uns davon abhält, sondern allenfalls unsere Zweifel an der Barmherzigkeit Gottes.“

Seit der Zeit, als uns klar wurde, dass wir ein eigenständiges Wesen und nicht nur Teil unserer Mutter sind, beschäftigt uns diese Frage, wer wir sind. Sie wird niemals endgültig geklärt. Zum Glück. Denn dann wären wir fertig mit uns und dem Leben. Vieles finden wir vor. Doch immer entscheiden wir uns, mit dem Vorgefundenen in dieser oder jener Weise umzugehen. So sind wir aktiv Mitgestalter dessen, was wir miss­ verständlich Schicksal nennen. Ich möchte Sie durch zehn prägende Erfahrungen und Erkenntnisse meines Lebens führen. 1. Die Kindheit – und meine Suche nach der Liebesspur

Vor einigen Jahren entdeckte ich in einer verstaubten Kiste alte Schmalfilme, die mein Vater in den ersten Monaten meines Lebens aufgenommen hatte. „Das ist ja wie Goldstaub“, meinte mein Bruder. Und tatsäch­­lich: Als ich einen der Filme zu einem Geburtstag mit Freunden anschaute, verfolgten wir, wie meine Mutter mich als Säugling badete. Jemand machte mich darauf aufmerksam, mit wie viel Liebe und Hingabe sich meine Mutter mir zuwandte. Ich kann mich absolut nicht erinnern. Zumal es ab meinem 3. Lebensjahr – was Geborgenheit und Sicherheit betrifft – kontinuierlich bergab ging. Dass die Ehe unserer Eltern über einen Zeitraum von etwa 15 Jahren zerbrach, machte es noch schmerzhafter. Heute ist mir nicht nur während meiner wöchentlichen Telefonkontakte zu meinen beiden Eltern bewusst, dass Sie mir gegeben haben, was sie konnten. Das macht mich dankbar und versöhnt. So kann ich mich mit vielen anderen Menschen auf die Suche nach den Spuren der Liebe Gottes machen. Weil sie – und sei es noch so verborgen – in jeden Menschen hineingelegt sind, gehen wir dabei nie leer aus. 2. Das Große Geschenk: Bei Gott ankommen

Mit 16 Jahren unternahm ich auf unserem immer schlecht beleuchteten Dachboden eine spontane „Ausgrabung.“ Beim Durchforsten einer Mauerritze hielt ich

zum ersten Mal eine Bibel in der Hand. Sie war fast 100 Jahre alt und reichlich demoliert. Die Aufteilung in Altes und Neues Testament ließ mich vermuten, dass es sich um ein Buch handelte, in dem Erbschaftsangelegenheiten in einer ersten und zweiten Fassung abgehandelt wurden. Und so falsch ist das gar nicht. Denn als Kinder Gottes sind wir ja tatsächlich seine Erben. Bei meiner Suche nach dem Sinn des Lebens war mir irgendwie klar, dass wir unser Leben mit etwas anderem ins Verhältnis setzen und suchte – mal mathematisch ausgedrückt – nach einem geeigneten Faktor. Wie groß wir auch unser Leben aufblasen – wenn wir es dann mit Null multiplizieren, kommt nur Null dabei heraus. Erscheint unser Sein noch so gering – multiplizieren wir es mit der Unendlichkeit – kommt immer etwas Unendliches heraus, das dann zu einer persönlichen Beziehung werden kann. Als mir zwei Jahre später das ganze Ausmaß der Liebe und Großzügigkeit Gottes aufging, war ich wie im Liebesrausch. Auch heute noch, nach 37 Jahren, kann ich mich gut daran erinnern, wie grenzenlos begeistert ich war, völlig bedingungslos geliebt zu werden. Ganz sicher war es nicht Gott, der dieser tiefen Euphorie ein Ende bereitete. Denn ich wollte nun beweisen, dass ich ein Kind Gottes war, auf das der himmlische Vater besonders stolz sein könne. Das war kräftezehrend. Und es bedurfte eines längeren Weges, die Beziehung zu Gott von Leistungsorientiertheit zu entschlacken und mit ihm tatsächlich in einer Liebesbeziehung zu leben. Und auch weiterhin wünsche ich mir, Gott immer noch inniger zu lieben.

Dietmar Pfennighaus

3. Die Führung und Unbeirrbarkeit Gottes

Eine traumatische Erfahrung als Zweijähriger löste einen Sprachfehler aus. Mit zwanzig im Theologiestudium machte man mir wenig Hoffnung, jemals Pastor werden zu können. Damals wurde mir wichtig, dass Gottes Führung oft nicht mehr als ein Licht ist, das gerade den nächsten Schritt beleuchtet. Gott nahm mir diese Einschränkung nicht. Dass diese Sprachstörung seltsamer-

Team.F Ausgabe 1 | 2013

5


„Manchmal nehme ich mich selbst auf den Arm, wenn ich mich dem Zeitdiktat unterwerfe und die Armbanduhr wie Handschellen trage. Ich versuche mittlerweile die Aussage zu vermeiden, keine Zeit zu haben. Denn wer das behauptet, lügt oder ist tot.“ weise nie eine Beeinträchtigung meines Verkündigungsdienstes darstellte, ist für mich das größere Wunder. Wie unbeirrbar Gott mit uns handelt, zeigt sich für mich auch besonders, wenn ich an meine Fehler und Schwächen denke. Es ist unglaublich erstaunlich, dass Gottes Absichten von unserem Versagen nicht beeinträchtigt werden. Wie David möchte ich gerne ein Mensch nach dem Herzen Gottes sein. Sein Leben zeigt mir, dass es nicht unsere Schuld ist, die uns davon abhält, sondern allenfalls unsere Zweifel an der Barmherzigkeit Gottes. 4. Die große Liebe

Vor mehr als 30 Jahren lernte ich meine Frau kennen. Wir haben nicht lange überlegt, bis wir uns zur Heirat entschlossen. Jemand sagte mir neulich in der Ehe­ beratung, es wäre doch normal, wenn die Liebe im Laufe der Jahre und Jahrzehnte immer mehr abnimmt. Dieser Norm entsprechen wir ganz und gar nicht. Wir finden es von Jahr(zehnt) zu Jahr(zehnt) schöner. Meines Erachtens ist meine Frau der wunderbarste Mensch, der mir je über den Weg gelaufen ist. Dass sie nicht alle Vorzüge auf sich vereint, ist mir gerade recht. Wie unzulänglich würde ich mich sonst fühlen! Woran liegt es, dass wir miteinander immer glücklicher sind? Wir sind in der gegenseitigen Wertschätzung gewachsen, die wir nicht nur empfinden sondern auch ausdrücken. Die geben wir auch dann nicht auf, wenn wir uns streiten. Mittlerweile habe ich für meine unzähligen Begegnun-

„Die Lebenskunst besteht darin, sich mit dem Vorgegebenen zu versöhnen, um dann das Beste daraus zu machen.“ gen vor allem den einen Wunsch: den unermesslichen Wert des anderen zu erkennen. Wenn das gelingt, lässt sich gar nicht vermeiden, den anderen zu ermutigen. Auch wenn ich mich sonst noch so ungeschickt anstelle. Nichts ist in unseren Beziehungen wichtiger als die Wertschätzung.

6

Team.F Ausgabe 1 | 2013

5. Krisen und Grenzerfahrungen schätzen

Prägender als die Erfolge, so habe ich erkannt, sind die Krisen. Ja, sie sind sogar fruchtbarer. Zu dieser Einsicht bin ich vor allem durch zwei prägnante Krisenerfahrungen gekommen. Zum einen sah ich nach 13 Jahren Pastorentätigkeit durch eine Burnout-Erfahrung keine andere Möglichkeit, als den geliebten Beruf aufzugeben. Zum anderen brach vor ein paar Jahren die Balkonbrüstung, auf der ich entspannt saß, unter mir zusammen. Diesem Sturz folgte eine weitere Lebensbedrohliche Situation im Krankenhaus. Dass ich nicht nur überlebt habe, sondern mein schwer verletzter rechter Arm voll wieder hergestellt ist, gehört zu den Wundern meines Lebensweges. Beide Grenzerfahrungen haben meine so belastenden inneren Antreiber ausgebremst. Dies empfinde ich als ein besonders großes Geschenk. Ich erlebe nach wie vor Grenzerfahrungen und arbeite immer noch viel. Aber – und das macht den entscheidenden Unterschied – mit viel weniger Leistungsdruck. Ich muss der Welt nicht mehr beweisen, was alles in mir steckt. Die mich jemals gedemütigt haben, müssen sich nicht mehr über mich wundern und erkennen, wie sehr sie sich geirrt haben. Mittlerweile weiß ich um meine Einschränkungen und es fühlt sich nur noch sehr selten bedrohlich an. So habe ich viele Eitelkeiten und Anfälligkeiten für narzisstische Kränkungen hinter mich gelassen. Das ist für mich ein besonders wichtiger Befreiungsschritt. 6. Kinder, Kinder

Die Lebenskunst besteht darin, sich mit dem Vorgegebenen zu versöhnen, um dann das Beste daraus zu machen. Als ich mich in unserem 9. Ehejahr dafür entschied, mal probeweise Gott für unsere sehr belast­ ende Kinderlosigkeit zu danken, legte uns Gott in der gleichen Woche drei verwaiste Kinder vor die Füße. Nach einer Phase des Zurückschreckens (alias „So war das aber nicht gemeint, Gott“) haben wir uns dann aber für die Kinder entschieden und drei Jahre später für zwei weitere. Neben vielen sehr schönen Erlebnissen war es in den 17 Jahren Familienleben aufgrund der Verletzungen, die die Kinder schon mitbrachten, oft nicht einfach. Doch wahrscheinlich gibt es keine Herausforderung, an der ich so nachhaltig wachsen und auch mich selbst mit meinen Möglichkeiten und Grenzen gut kennenlernen konnte.


7. Sich selbst finden

Durch die Schubkraft der Burnout-Erfahrung forschte ich in den letzten Jahren des alten Jahrhunderts genau über dieses Thema bis hin zur Doktorarbeit. Es gibt viele Ideen zur Stressbewältigung, aber m. E. nur eine nachhaltig wirksame. Wir brauchen im Alltag die Fähigkeit, immer wieder zu uns zu kommen, um aus dem bloßen Funktionieren heraus zu treten. Dazu bedarf es freilich einer guten Selbstwahrnehmung, die durch unseren rasanten Lebensstil nicht gerade erleichtert wird. Doch es lohnt sich. Nun gibt es ein „Entspannungsprogramm“, mit dem auch gleichzeitig die Beziehung zu dem dreieinigen Gott vertieft wird und sich unter dem hebräischen Begriff „jada“ verbreitet. Diese Erfahrung hat mir ein neues, erfrischendes Lebensgefühl geschenkt. Das Buch unter dem Titel „Du bist ja da – Gott mit allen Sinnen erfahren“ habe ich vor allem für mich selbst geschrieben. Sie dürfen es aber natürlich trotzdem lesen. 8. Gelassenheit tanken

Manchmal nehme ich mich selbst auf den Arm, wenn ich mich dem Zeitdiktat unterwerfe und die Armbanduhr wie Handschellen trage. Ich versuche mittlerweile die Aussage zu vermeiden, keine Zeit zu haben. Denn wer das behauptet, lügt oder ist tot. „In eines Mannes Herzen sind viele Pläne, aber zustande kommt der

„Prägender als die Erfolge, so habe ich erkannt, sind die Krisen. Ja, sie sind sogar fruchtbarer.“ Ratschluss des Herrn“ (Sprüche 19, 21). Das bestätigt sich ständig in meinem Leben. Noch heilsamer ist die Einsicht, dass wir nur das tun können und sollten, was Gott bereits vorbereitet hat (vgl. Epheser 2,10). Es wird leichter, wenn ich – statt mit Gott herum zu diskutieren und mir seinen Kopf zu zerbrechen – mich überraschen lasse, wofür Gott den Weg geebnet hat und wofür jetzt gerade nicht. 9. Der Höhepunkt der Schaffenskraft

Neulich las ich die Frage: „Was würdest du tun, wenn du dir ganz sicher wärest, nicht scheitern zu können?“ Meine Antwort: Fast das Gleiche, das ich jetzt schon tue. Meine Befürchtungen reduzieren sich mittlerweile darauf, etwas nicht gewagt zu haben und den schalen Geschmack ungelebten Lebens zu spüren. Mir ist ein leidenschaftliches Leben sehr wichtig – wohl wissend, dass es nicht die einfachste und bequemste Version eines Lebensentwurfs ist. Seit vielen Jahren brennt mein Herz für die Menschen mit all Ihren Bezie-

hungsproblemen. Gott in seiner Güte stellt für große ­Herausforderungen erstaunliche Möglichkeiten zur Verfügung. So ist die Systemische Seelsorge eine große Entdeckung, in der Theologie und Beratung in ganz besonderer Weise zueinander finden. Die Konzentration auf die oft verborgenen Ressourcen ermöglicht wirkund heilsame Schritte. Es ist für mich ein Geschenk, dass in der Initiative für systemische Beratung und Seelsorge (ISBUS) e. V. dafür nun eine leicht zugängliche Plattform geschaffen ist. Siehe www.isbus.net. Zu einem ganz besonderen Höhepunkt wird eine Tagung, die ich in Zusammenarbeit mit 40 ausgewählten Referenten für den 21. / 22. Februar 2014 vorbereite ( siehe auch dazu Seite 12). Wir freuen uns auf ein prägendes Ereignis für alle Seelsorge-Interessierten. 10. Die Zukunft

Wie bei einer Hochgebirgstour fühle ich mich jetzt auf dem Gebirgskamm unterwegs. Um dort oben Platz für andere zu schaffen, geht es für mich bald an den Abstieg. Dann habe ich nicht länger den zu erklimmenden Berg, sondern die Weite und den Himmel vor Augen. Ich kann mich auf den neuen Lebensabschnitt freuen, weil ich die schmerzvolle Wehmut, auf viele andere Gipfel nicht mehr zu gelangen, größtenteils hinter mir gelassen habe. Wer bin ich nun bei alledem? Man sagt mir immer wieder, dass ich Gelassenheit und Ruhe ausstrahle. Daneben kenne ich Stunden der Anfechtung, in denen sich ein völlig anderes Bild ergibt und ich überhaupt nicht zur Ruhe komme. So wie es Dietrich Bonhoeffer mal in einem seiner bekanntesten Texte ausdrückt, will ich resümieren, dass nur eines feststeht: Dass ich Gottes geliebtes Kind bin. Der gute Weg, den ich mit ihm gegangen bin, macht mich zu dem Menschen, der ich heute bin. Und Gottes Kind zu sein, schafft Aussichten, die all meine Vorstellungen übersteigen. Ihr Dietmar Pfennighaus

Dietmar Pfennighaus Dr. Dietmar Pfennighaus, Jahrgang 1958, verheiratet, fünf erwachsene Pflegekinder. Seit 1995 Mitarbeiter bei Team.F. Theologe, Dipl.-Pädagoge, Dipl.-Supervisor mit zahl­ reichen Zusatzausbildungen Leiter des Instituts Systemische Beratung und Seelsorge ( ISBUS). www. isbus.net

Team.F Ausgabe 1 | 2013

7


Wer bin ich geworden? – und für wen? Wir gestalten selbst, was wir oft missverständlich Schicksal nennen.

Unsere Seminarempfehlungen im Umfeld des Titelthemas. „Darüber hast du auch schon mal anders gedacht!“ – Ich weiß noch, wie ertappt und überführt ich mich in einer solchen Konfrontation vor Jahren gefühlt habe. Mit etwas Abstand gelang es mir dann, diese Situation zu reflektieren und ich kam zu einer überraschenden Einschätzung: Ja, es stimmt, ich habe mich verändert und dazu stehe ich. Ich bin sehr dankbar, dass ich in meiner Entwicklung nicht auf einem Stand vor vielen Jahren stehen geblieben bin. Mir selbst treu zu bleiben bedeutet nicht, auf der Stelle zu treten. Natürlich gibt es Überzeugungen und Werte, die ich im Verlauf meines Lebens und meiner Entwicklung niemals preisgeben möchte, aber darum geht es hier nicht. Eher um Lebenshaltungen und -einstellungen, von denen manche auf den Prüfstand müssen. Häufig bringt uns erst Lebensdruck wie Beziehungs­probleme oder andere Krisensituationen dazu, uns offen und ehrlich unseren Problemen zu stellen. Denn – ganz ehrlich – so lange unser Leben einigermaßen rund läuft, gibt es ja auch keine Veran­ lassung dazu, irgendetwas zu ändern. Ich bin sehr dankbar für gute Freunde, Seelsorger, für Seminare und die Schule für Gebetsseelsorge von TEAM.F. Für unzählige Gelegenheiten in den vergangenen Jahren, in denen Menschen mir einen anderen Blick auf mein Leben ermöglicht und auch die Sicht Gottes für mich gerade gerückt haben. Die mich vor neue Entscheidungen gestellt und mein Leben bewegt haben. Ich bin überzeugt, dass jeder gelegentlich Abstand zum Alltag und den erfahrenen Blick von außen auf seine Situation braucht, um die „blinden Flecken“ im Leben aufzuspüren und Schritte in die Freiheit zu gehen. Unsere Seminarangebote „Versöhnt leben – Beziehungen klären“ und „Der Einfluss der Herkunftsfamilie“ bieten gute Gelegenheiten dazu. Viele Menschen haben hier schon nachhaltig positive Veränderung in ihrem Leben und in ihren Beziehungen erfahren. Vielleicht haben Sie einen Seminarbesuch schon lange in Erwägung gezogen? Wann ist die beste Zeit für Veränderung, wenn nicht jetzt? Ihre Heidi Goseberg

8

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Unsere Seminarempfehlung Versöhnt leben – Beziehungen klären, Teil 1 13. – 17.03.13 TH 13 621 81 Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Stephan Arnold mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 178,– € VP pro Person Anmeldung: Susanne Graf 27.04. – 01.05.13 NW 13 621 12 Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Ekkehard Kosiol mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 170,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender 08. – 12.05.13 Nord 13 621 21 Erholungs- und Bildungszentrum Wittensee e. V. 24794 Bünsdorf bei Rendsburg Leitung: Christian Böhnert mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus 205,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws 13. – 16.06.13 HE 13 621 32 Freizeitheim Haus Matthäus 34516 Vöhl-Asel am Edersee / Nordhessen Leitung: Marion Glöckner, Anne Besteck, Christof Matthias und Thomas Fohmann mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 142,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß 29.09. – 03.10.13 NW 13 621 13 Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Ekkehard Kosiol mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 170,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender ➜ Weitere Seminare und Informa­tionen zur Anmeldung finden Sie im herausnehmbaren Seminarteil.


„Meines Erachtens ist meine Frau der wunderbarste Mensch, der mir je über den Weg gelaufen ist. Dass sie nicht alle Vorzüge auf sich vereint, ist mir gerade recht. Wie unzulänglich würde ich mich sonst fühlen!“ Dietmar Pfennighaus

Team.F Ausgabe 1 | 2013

9


t e am . F

t it e lt h e m a

Belastendes Reisegepäck für die ehe.

Kennen Sie das: Ein falsches Wort vom Ehepartner – und aus dem Stand gibt es Krach und Streit, der regelmäßig eskaliert. Sie fühlen sich hilflos. Oder Sie sind genervt von bestimmten Verhaltensmustern des Partners. Trotz Ihrer Bitten und Vorwürfe ändert sich einfach nichts. Sie fühlen sich ohnmächtig und Ihr Zorn wächst.

U

nsere mitarbeiter Udo und Rosi haben erlebt, wie in ihrer ehe immer wieder unerledigte alte Verletzungen zu heftigen Konflikten und zur Resignation führten. In unserem eheseminar Duett oder Duell erzählen sie, wie sie gelernt haben, diese muster zu erkennen und zu überwinden.

Dirk Lüling

Udo: Nach einem Seelsorgeseminar, in dem Rosi mitgearbeitet hatte, saßen wir am Sonntag nach dem mittagessen gemütlich am Tisch und tauschten uns über unsere letzte Woche aus. Ich erzählte unter anderem, dass mir bewusst geworden war, ein Problem mit meinem Fernsehverhalten zu haben. eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, ein Buch zu lesen, aber … Rosi antwortete: „Wenn ich ein Problem habe, mit dem ich nicht klarkomme, gehe ich damit zu Gott und bitte ihn um Hilfe. Warum gehst du nicht auch einfach damit zu Gott und hältst es ihm hin?“ Ich hätte mir ein Gespräch gewünscht und fühlte mich mit dieser „schnellen Lösung“ überhaupt nicht ernst genommen, sondern allein gelassen. Dementsprechend hart fiel meine Reaktion aus: „Kannst du mir nicht einfach nur zuhören? Immer belehrst du mich! Du interessierst dich nicht wirklich für mich!“ Rosi: Ich war wie vor den Kopf geschlagen. Ich hatte ihn doch ernst genommen! Bei mir war die Botschaft angekommen: Ich will Veränderung, aber ich weiß nicht, wie ich es schaffen soll. Unter dem eindruck des Seminars war mir klar: Die einzige möglichkeit, echte Hilfe zu bekommen, ist bei Gott. Da dieses Thema nicht zum ersten mal zum Streit führte und ich eine ahnung hatte, dass seine Reaktion mit seiner mutter zu tun hatte, fühlte ich mich für etwas angeklagt, für das ich nur zum Teil die Schuld trug. Darum antwortete ich: „Ich bin es leid, immer wieder für etwas angeklagt zu werden, was im Grunde genommen deine mutter betrifft. Vielleicht solltest du endlich mal deiner mutter vergeben!“ Diese antwort war inhaltlich zwar richtig, aber in der Situation sicherlich nicht sehr weise.

10

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Udo: Jetzt fühlte ich mich erst recht zurückgewiesen.

es herrschte Funkstille zwischen uns. Wir gingen ins Wohnzimmer; meine Frau las ein Buch und ich versuchte, in der Bibel zu lesen und einen klaren Gedanken zu fassen. Nach längerem Schweigen ging ich nach oben, ich musste erst einmal allein sein. Rosi: Während dieses Schweigens hatte ich das Gefühl, dass sich ein abgrund zwischen uns auftat. Ich gab vor zu lesen, aber ich konnte mich nicht darauf konzentrieren. Ich schaffte lediglich das verzweifelte Stoßgebet: „Bitte Vater, hilf uns!“ am liebsten wäre ich zu Udo gegangen und hätte gesagt: „In Ordnung, lass uns darüber reden.“ So reagiere ich normalerweise. aber ich hatte den eindruck, das Schweigen aushalten zu sollen, und dass Udo für sich allein eine entscheidung treffen musste. Udo: Ich ging in unser Schlafzimmer und versuchte, zu beten. Doch in mir kreiste ein negatives Gedankenkarussell: „Hat das überhaupt noch Sinn? Immer bin ich unverstanden und werde dauernd beiseitegeschoben! Immer sind ihre Sachen wichtiger als meine. eine Woche lang hat sie sich um andere Leute gekümmert und ich werde jetzt mit zwei Sätzen abgespeist! Sollte ich nicht besser alles hinschmeißen, auch meine ehe? es hat ja eh alles keinen Sinn. Gibt es überhaupt einen Gott, der mir zur Seite steht?“ So ging es eine ganze Zeit lang und immer mehr negative Gedanken kamen hoch. Der ausstieg aus dieser Negativspirale gelang schließlich, als ich mich bewusst daran erinnerte, was Gott in meinem Leben schon alles getan hatte. Damit wurde mir klar, dass es für mich keinen anderen Weg gab, als Gott diese Situation und auch die damit verbundenen bitteren Wurzeln hinzuhalten und dann mit ihm den Weg der Vergebung zu gehen. es dauerte lange, bis ich bereit war, wieder ins Wohnzimmer zurückzukehren und mit meiner Frau zu sprechen. Im gemeinsamen Gespräch und Gebet wurden mir dann die Zusammenhänge klar: meine mutter führte damals


ein kleines Geschäft. Neben Verkauf, Buchführung und Haushalt hatte sie nur sehr wenig Zeit für mich mit meinen Sorgen und Nöten. Das nahm ich ihr sehr übel; vor allem, wenn ich abends hören musste, dass eine Kundin ihr mal wieder alle möglichen Probleme erzählt und sie damit aufgehalten hatte. Darauf hatte ich mit Rückzug und der Verurteilung reagiert: „Ich bin ihr nicht wichtig! alles andere ist wichtiger als meine Sorgen und Nöte. Ich bin allein. Niemand interessiert sich für mich!“ Nun wurde mir klar, dass viele Vorwürfe gegen Rosi hier ihre Wurzeln hatten. es war, als ob Gott mir die augen öffnete und ich endlich klar sehen konnte. Ich bat Rosi um Vergebung: „Rosi, bitte vergib mir, dass ich dich für Dinge schuldig gesprochen habe, die meine mutter mir angetan hat. Dafür, dass ich geglaubt habe, dass du dich nicht für mich interessierst, mich mit meinen Sorgen allein lässt.“ Im Gebet vergab ich dann auch meiner mutter, was ich ihr innerlich vorwarf. Und dann tat ich Buße für meine falschen Reaktionen: „Jesus, bitte vergib mir, dass ich mit anklage, Selbstmitleid, Rückzug, Schweigen und Verurteilen reagiert habe. lch löse mich von der Verurteilung: ‚alle anderen und alles andere ist wichtiger als ich‘, weil ich weiß, dass es eine Lüge ist und mein Leben vergiftet“. Rosis antwort war: „Udo ich vergebe dir. Und ich bitte dich um Vergebung, dass ich dir nicht genügend zugehört habe, sondern dass ich dir vorschnell eine Lösung präsentiert habe, die ich für richtig hielt.“ Dieses Gespräch und unser gemeinsames Gebet waren für mich eine riesige Befreiung und führten auch zu neuen Freiheiten in der Beziehung zwischen Rosi und mir. als ich diese Begebenheit das erste mal bei einem eheseminar öffentlich erzählte, war ich plötzlich tief angerührt, aber nicht aus Schmerz, sondern weil ich auf einmal eine tiefe Nähe und Liebe zu meiner mutter spürte. In einer ehe passen die bitteren Verurteilungen und negativen erwartungen der Partner oft wie Topf und Deckel zusammen. Jeder bringt aus seiner Lebensgeschichte genau die negativen erfahrungen mit, die

nun durch den ehepartner aktiviert werden. Darunter gibt es ein weitverbreitetes muster: Der mann schweigt und die Frau kritisiert ihn dafür. Je mehr sie kritisiert, umso mehr schweigt er. Was ist die jeweilige bittere Wurzel? Sie hat ihren schweigenden Vater für dessen Unnahbarkeit verurteilt und er seine kritisierende mutter für ihre ständige Unzufriedenheit. Die unbewusste Bitterkeit beider Partner, ihre Verurteilungen und bitteren erwartungen vergiften nun die eheatmosphäre und erschweren eine sachliche Lösung des Problems. Doch was nun? Jesus bringt es mit einer bekannten Geschichte auf den Punkt: „Warum siehst du jeden kleinen Splitter im auge deines Bruders, aber den Balken in deinem auge bemerkst du nicht? Du sagst: ‚mein Bruder, komm her! Ich will dir den Splitter aus dem auge ziehen!‘ Dabei erkennst du nicht, dass du selbst einen Balken in deinem auge hast. Du Heuchler! entferne zuerst den Balken aus deinem auge, dann kannst du klar sehen, um auch den Splitter aus dem auge deines Bruders zu ziehen“ ( Lukas 6, 41–42, Hfa). Bei Konflikten muss sich also jeder selbst fragen und prüfen: „Warum reagiere ich jetzt eigentlich so?“ Wird man nicht fündig, kann man auch beten und Jesus bitten, die bittere Wurzel aufzudecken. Wir kennen viele Beispiele dafür, dass der Heilige Geist uns bei dieser Fragestellung hilft.* Rosi und Udo Kampe: www.erf.de/fernsehen/mediathek/inspiriert/ ehe-wenn-alte-muster-auftauchen/2437-300 Bestimmte Ehekonflikte geben uns also die Chance, das eigene verletzte und bittere Herz zu erkennen und sich dem Prozess der Erneuerung zu stellen. Nichts kann uns aus unserer frommen Illusion, wie gut wir doch seien, so effektiv herausholen, wie Konflikte in einer engen Gemeinschaft. Nachfolge Jesu bedeutet immer Herzensveränderung. Die Bibel nennt es auch Heiligung. Die guten Früchte des Heiligen Geistes sollen wachsen. In diesem Sinne kann eine ehe ein „Heiligungsbeschleuniger“ sein. Ihr Dirk Lüling

* Auszug aus dem Buch „Ein neues Herz will ich euch geben.“ von Christa und Dirk Lüling. Team.F Ausgabe 1 | 2013

11


V o r a n k ü n d ig u n g

Tagung für Systemische Seelsorge. 21. / 22. Februar 2014 in Marburg 40 Fachleute stellen Ihnen ein buntes, interaktives Programm von Anregungen vor, um sich im Beziehungsalltag sicherer und aufgehobener zu fühlen. Jetzt schon einen Platz sichern! (Für Frühbucher 87,– € Tagungsgebühr) Nähere Informationen folgen in einer unserer nächsten Ausgaben oder unter www.isbus.net

H in w e is

Digitale Verführung. DVD Mitschnitt des gleichnamigen Tagesseminars in Berlin Passend zu unserer Letzten Ausgabe des Seminarprogramms „surfen, posten, chatten …“. Doppel-DVD, € 14,95 PETER DIPPL lebt in Berlin. Der Theologe ist als Mentor und freier Berater tätig auf dem Gebiet interkultureller Beziehungen und gesellschaftlicher Wertevermittlung. Er ist verheiratet, hat fünf Kinder und fünf Enkelkinder. Vortragsthema: Biblische Handlungsanweisung in einer sexualisierten Gesellschaft. (1. Kor. 6, 18) EBERHARD FREITAG ist Dipl. Pädagoge, Gründer und Leiter von „return“, einer Fachstelle für exzessiven Medienkonsum, Diakoniewerk Kirchröder Turm e. V., Hannover – www.return-mediensucht.de. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Vortragsthema: Der Klick zum Kick – Internetpornographie, Risiken und Nebenwirkungen. Welchen Einfluss hat die Macht der Bilder? Wie können wir uns und unsere Kinder davor schützen? ROLF RIETMANN ist Theologe. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Pfäffikon, CH. Mit seiner Frau Ria baut er die Arbeit von Wüstenstrom Schweiz auf. Liberty4you ist ein Zweig davon. Er hat aus eigener Betroffenheit ein Konzept (Auswege aus der Sucht) entwickelt, das er bei zahlreichen Betroffenen anwendet. Vortragsthema: Ich kann frei werden.


tea m.F

e rFahru ngs b e r i ch t

Vergebung – das Lebenselexier meines Seins. „Für mich fühlte sich die Tatsache, als Halbwaise aufzuwachsen, wie ein Stachel an, der mich im Inneren quälte und gleichzeitig wie eine Klagemauer in meinen Gedanken. Warum gerade ich? Wieso haben alle anderen einen Vater und ich nicht? Warum musste er sterben?“

I

ch bin in einer einelternfamilie aufgewachsen. als mein Vater sehr früh an einer schweren Krankheit verstarb, war ich ein Jahr alt. Sein letzter Wunsch war, dass meine mutter in die Nähe meiner Oma ziehen sollte, um Unterstützung zu haben. meine mutter erfüllte diesen Wunsch, das führte jedoch in unserer erweiterten Familie häufig zu Generationskonflikten zwischen meiner mutter und Oma. Den Tod meines Vaters hat meine mutter bis heute nicht verarbeitet, das Verdrängen des Schmerzes führte mehr und mehr zu Verbitterung in ihrem Leben. Die gefühlte Not meiner mutter brachte mich zu der entscheidung, ihr nicht noch mehr Schmerzen zu verursachen. Ich bemühte mich, brav und unauffällig zu sein und keine unnötigen Fragen zu stellen. So blieb ich mit den Dingen, die mich beschäftigten und den vielen ungeklärten Fragen im Kopf allein. Das Gefühl, dass mich sowieso keiner versteht, wurde immer mächtiger. Ich zog mich in mein Schneckenhaus zurück und lebte in einer Traumwelt. Gleichzeitig wuchs mein anspruch an mich selbst, ich wurde immer perfektionistischer. meine defensive Haltung führte zunehmend zu inneren auseinandersetzungen und Kämpfen. Ich klagte Gott an und war mit den menschen um mich herum auch nicht glücklich. als ich dann mit 19 Jahren Christ wurde, erlebte ich zum ersten mal, wie es sich anfühlt, Lasten loszuwerden, die man vorher mit großer Kraftanstrengung hinter sich hergeschleppt hat. Weil ich so perfektionistisch war, brauchte ich immer wieder Grenzsituationen, in denen ich meine eigene Hilflosigkeit deutlich spürte, um mich der vergebenden Liebe Gottes zu stellen und gute entscheidungen treffen zu können. Gott machte mir damit deutlich, wie verkrampft und hart ich gegen mich selbst bin.

Vergebung beginnt im kopf, aber das herz versteht

Irgendwann begriff ich, dass Vergebung viel mehr als eine nette Geste ist und dass der Weg, mit mir selbst, mit Gott und anderen versöhnt zu sein und in guten Beziehungen zu leben nur über Vergebung führt. Ich selbst kann weder die Not der menschen noch meine eigene lindern. Vergebung bedeutet mir inzwischen alles, sie hat in mir eine völlig neue Tür zu Offenheit und Leichtigkeit geöffnet. Ich höre oft, wie Gott zu mir sagt: „Und, Conny, wie lange willst du noch allein deine inneren Kämpfe ausfechten?“ er ist der großzügige Wohltäter, nicht ich!

Cornelia Arnold

Ich bin so unglaublich froh, dass meine Verbissenheit und die Vorstellung alles besser und allein zu können, nicht mehr mein Leben bestimmt! es tut mir so gut, immer wieder einen Cut zu machen und mich Gottes vergebender Liebe zu stellen, weil ich genau weiß, dass es jedes mal dazu führt, dass unsere Familienatmosphäre oder die Beziehung zu mir selbst einen völlig anderen, entspannenden anstoß bekommt. Ich spüre förmlich, wie Jesus mir in meinem alltag begegnet, mir zuzwinkert und sagt: „Na, hättest du das gedacht? Vertraue mir!“ er hat nicht nur einen langen atem, sondern überrascht mich immer wieder mit seiner positiven, entgegenkommenden art. Ihre Cornelia arnold cornelia arnold, (51), verheiratet, mutter von 6 Kindern, gehört zum Leitungsteam von TEAm.F, leitet Seminare und berät menschen zu ihren Lebensfragen.

ausgabe 1 | 2013

13


t e am . F

t it e lt h e m a

Vergebung – nur eine entscheidungssache?

Nach einem Vortrag über das Thema Vergebung meldet sich eine Frau zum Gespräch an. Sie kommt schnell auf den Punkt: „So einfach wie du es da gerade gesagt hast, ist das nicht mit dem Vergeben! Das Vertrauen zu meinem mann ist für mich vollkommen zerstört. Er hat mich mehr als nur einmal betrogen.

B Christof Matthias

eim ersten mal habe ich noch vergeben, aber jetzt gibt es für mich nichts mehr zu verzeihen. erst mal muss ich sehen, dass er sich auf Dauer verändert!“ manchmal scheint Vergebung vollkommen unmöglich zu sein. Doch wer sich nicht in der Lage fühlt zu vergeben, übersieht oft die Folgen. aus ihrer Betroffenheit hatte die Frau vor allem einen appell vernommen. Sie fühlte sich unverstanden, nicht angenommen und schutzlos. Sie sehnte sich danach, dass jemand zu ihr steht, anstatt ihr noch den „schwarzen Peter“ zuzuschieben, weil sie nicht mehr verzeihen konnte. Bibelstellen, die ich zitiert hatte, erhöhten für sie den Druck zusätzlich: „Da wandte sich Petrus an Jesus und fragte ihn: ‚Herr, wenn mein Bruder oder meine Schwester an mir schuldig wird, wie oft muss ich ihnen verzeihen? Siebenmal?’ Jesus antwortete: ‚Nein, nicht sieben mal, sondern siebzig mal sieben mal!’“ (matthäus 18,21-22) – Dass sie ihrem scheinbar notorisch untreuen ehemann immer wieder verzeihen sollte, erschien ihr unmöglich, einseitig und ungerecht. Zu verzeihen ist eine Weisung Gottes, aber die Frage des Verzeihens von der Wiederherstellung der Gerechtigkeit abzukoppeln, belastet doppelt. Der Betroffene braucht für beides eine befriedigende antwort.

„Lebendig begrabene Gefühle sterben nicht.“ Was meine Gesprächspartnerin in ihrer selektiven Wahrnehmung nicht gehört hatte war, was verzeihen gerade nicht bedeutet: • Zu verzeihen bedeutet nicht, ein Unrecht zu rechtfertigen oder denen die uns verletzt haben, die Verantwortung zu entziehen. eine in mir entstandene Verletzung ist schmerzhaft und behindert mich. Sie nimmt mir die Freiheit zu leben und zu sein, wie ich eigentlich bin. Sich mit dem Gedanken des Verzeihens zu beschäftigen, heißt, die eigene Wunde anzuschauen und einen

14

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Weg einzuschlagen, um Heilung zu erfahren. Wenn ich das tue, entbinde ich den Täter jedoch nicht aus seiner Verantwortung, den Schaden zu ersetzen, Buße zu tun oder Wiedergutmachung zu leisten. es bedeutet auch nicht, dass wir uns so verhalten sollten, als wäre uns kein Unrecht geschehen. • Zu verzeihen bedeutet auch nicht, so zu tun, als ob nichts passiert wäre. manchmal liegen schlechte muster hinter verletzendem Verhalten des anderen. auch wenn ich mich zum Verzeihen entscheide, bleibt das muster bei dem anderen falsch und muss nachhaltig korrigiert und verändert werden. • Vergebung heißt auch nicht, dass ich mit der Person, die mich verletzt hat, die Beziehung in jedem Fall wiederherstellen kann. Versöhnung und Vergebung sind zwei verschiedene Dinge. Wie und ob die Beziehung weitergeführt werden kann, liegt in der entscheidung der betroffenen Parteien. Ob das Vertrauen zum anderen wieder aufgebaut werden kann, hängt besonders von den Schritten des Verursachers ab. Vergebung ist nicht Versöhnung

Im Gespräch mit der betroffenen Frau erkläre ich noch einmal, wie differenziert wir Vergebung und Versöhnung betrachten müssen und nehme die biblische Geschichte von David zu Hilfe. In 2. Samuel 11 wird Davids ehebruch mit Todesfolge beschrieben. als David von Nathan konfrontiert wird, versucht er nicht, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, sondern steht deutlich sichtbar zu seinem Fehlverhalten. Nur dadurch kann es zur Versöhnung zwischen ihm und Gott kommen. Trotzdem entlässt Gott ihn nicht aus den Folgen seines Handelns. Versöhnung ist ein manchmal langwieriger Prozess. Jedoch kann man durch Vergebung innerlich mit einem menschen oder einer Situation versöhnt sein, auch wenn zwischenmenschlich keine Klärung oder Versöhnung möglich ist. Ich weise die Frau mir gegenüber noch auf einen weiteren wesentlichen aspekt hin. Wer einem anderen nicht vergeben kann, ihn als Täter und sich als Opfer betrachtet, räumt ihm dadurch die macht


„Wer einem anderen nicht vergeben kann, ihn als Täter und sich als Opfer betrachtet, räumt ihm dadurch Macht über sein eigenes Leben ein.“

über sein eigenes Leben ein. man bleibt Opfer, verstrickt in innere auseinandersetzungen mit dem Verursacher. Indem ich verzeihe, entbinde ich mich aus der emotionalen abhängigkeit zu ihm. Wer nicht vergibt macht sich selbst das Leben schwer. Der Satz „das trage ich ihm nach“, zeigt sehr deutlich wer die Last trägt. Freiheit gewinnen

Wenn wir uns entscheiden, von uns aus zu verzeihen, geben wir den persönlichen anspruch auf Wiedergutmachung ab. Wir lassen den anderen los und erlangen dadurch die eigene Freiheit zurück. Unser Gespräch

„Der Satz „das trage ich ihm nach“, zeigt sehr deutlich wer die Last trägt.“ gewann immer mehr an Tiefe. Die betroffene ehefrau berichtete von der Hoffnung in ihr, nach dem Vergeben wieder Frieden zu erfahren. In dem maß, in dem es ihr gelang, ihren mann aus seiner Schuld zu entlassen, konnte sie selber frei werden und Heilung konnte beginnen. Nicht zu schnell verzeihen

Vergebung beginnt immer mit einer Willensentscheidung, die mit den verletzten Gefühlen noch schwer in

einklang zu bringen ist. Und sie ist nicht abhängig davon, ob der Verursacher darum bittet. Viele menschen würden sich wünschen, dass der andere einsieht, was er getan hat. Wer aber darauf wartet, wird unter Umständen nie zur Vergebung bereit sein und keinen Frieden finden. es kann mit dem Verzeihen allerdings auch zu schnell gehen, denn um Heilung zu erfahren, müssen verletzte Gefühle wie Wut, Trauer, enttäuschung … erst einmal heraus. Sonst arbeitet es weiter unter der Oberfläche und die Wunde bricht wieder auf. Vergebung wirkt in dem Fall nur wie ein oberflächliches Pflaster. Konstruktiver Zorn

Bei meiner Gesprächspartnerin spüre ich echten Zorn auf ihren mann, den sie immer wieder zu unterdrücken versucht. „Lass deinen Zorn doch raus, warum versuchst du ihn zu verstecken?“ frage ich. „Du bist doch mit Recht zornig über das, was dir angetan wurde. Lebendig begrabene Gefühle sterben nicht. echte Vergebung ist nur möglich, wenn du dich deinen eigenen verletzten Gefühlen stellst anstatt sie zu verdrängen. Der Stachel, der in der Wunde ist, wird herausgezogen, nur so kann die Wunde wieder heilen.“ Corry ten Boom hat einen festen Platz in unseren Vorträgen. auch auf ihre Geschichte gehen wir in diesem Zusammenhang gerne ein. Im Konzentrationslager Ravensbrück verbrachte sie die schwersten Stunden ihres Lebens. In einem Buch über sie wird erzählt, wie sie viele Jahre später einem ehemaligen aufseher die Vergebung zusprach. „Während ich

Vergebung, Heilung, Versöhnung – der Weg Vergebung …

heilung der gefühle …

… beginnt mit einer Entscheidung. … gilt der Person. … macht die Tat nicht ungeschehen. … braucht manchmal Zeit und muss wiederholt ausgesprochen werden.

… ist ein eigener Prozess, der durch Vergebung angestoßen wird … braucht Raum für die tiefer liegenden Emotionen. Versöhnung … … bedarf Schritte aller betroffenen Parteien. … setzt Einsicht und die Bitte um Verzeihung voraus

Team.F Ausgabe 1 | 2013

15


dies tat, geschah etwas Unglaubliches: ein Strom floss von meiner Schulter aus durch meinen arm bis hin in unsere vereinten Hände. Diese heilsame Wärme schien völlig durch mich zu strömen und trieb mir die Tränen in die augen. ‚Ich vergebe dir, Bruder‘, weinte ich, ‚von ganzem Herzen.‘ Für einige augenblicke hielten wir uns ganz fest: der ehemalige aufseher und die ehemalige Gefangene. Niemals zuvor hatte ich Gottes Liebe so stark wie in diesem moment verspürt.“ Ihre Lebenserfahrung macht deutlich, dass Vergebung also eine Wahl ist, die man auf Grund des eigenen Willens treffen kann und nicht die Folge eines sich verändernden Gefühls. aber es scheint eine „göttliche“ Wahl zu sein. Wer sich entscheidet zu verzeihen, hört auf, selbst um Gerechtigkeit zu ringen. er überlässt es einer anderen Instanz, sich darum zu kümmern. Die Frau mir gegenüber war noch nicht an dem Punkt, jetzt sofort erneut zu vergeben. Sie brauchte Zeit, alles, was wir besprochen hatten, für sich zu durchdenken und dem nachzuspüren. Ich ermutigte sie aber, wenn sie bereit ist, die Vergebung klar und deutlich auszusprechen und sie vor sich und Zeugen festzumachen. Ich gab ihr noch mit, dass sie dem Schmerz dabei nicht entflieht, sondern ihn viel mehr annimmt. Durch Vergebung wird nicht automatisch alles gut, es ist nicht das ende einer persönlichen Heilungsgeschichte, eher ein erster Schritt in einem Prozess, dem noch weitere folgen müssen. Jeder Schritt führt in größere Freiheit. Das Ziel ist nicht zu vergessen, sondern schwere erfahrungen in

neues

u nd

das Leben zu integrieren – statt unendlich zu leiden – und gute entscheidungen zu treffen: einen guten Umgang mit Verletzungen zu üben, lernen, klare Grenzen zu setzen und zu vertreten, auf sich selbst zu achten, aber auch, andere zu verstehen … . Zu diesem Weg habe ich sie sehr ermutigt. Ihr Christof matthias christof matthias, verheiratet, 6 Kinder, Regionalleiter TEAm.F Hessen und Supervisor.

Unsere Seminarempfehlung 26. – 28.04.13 BW 13 212 51 sexualität in der ehe Monbachtal e. V., Freizeit- und Bibelheim 75378 Bad Liebenzell / Nordschwarzwald Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 104,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender 02. – 05.05.13 BY 13 212 41 sexualität in der ehe Christliches Gästezentrum Ammerseehäuser 86911 Dießen am Ammersee Leitung: Christian Siegling mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca. 170,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß ➜ Weitere seminare und informationen zur anmeldung finden sie im herausnehmbaren seminarteil.

be WÄ hrt e s

Seminarteilnehmer berichten. Unsere Seminargäste sind für uns die beste Orientierungshilfe und motivation, in unserer Arbeit nicht nachzulassen. Natürlich sind wir ebenso für kritische Anmerkungen offen – doch insgesamt überwiegt der positive Eindruck, menschen mit unseren Angeboten ein echtes Stück weitergebracht zu haben. Freundschaft und ehevorbereitung start in die ehe „Liebe Mitarbeitende von TEAM.F, … mit dieser Karte möchten wir Euch ganz herzlich als nun frisch verheiratetes Ehepaar grüßen! Vom 14. bis 16. September letzten Jahres haben wir in Gunzenhausen ein „Ehestart-Seminar“ besucht. Das hat uns damals sehr gut getan und uns ermutigt! Vielen Dank dafür! Nun wünschen wir Ihnen allen weiterhin eine gesegnete Arbeit! Mit herzlichen Grüßen Svenja und David Dengler

16

Team.F Ausgabe 1 | 2013


TEam.F – Unterstützen Sie uns. Liebe Freunde, haben Sie gute Erfahrungen mit TEAM.F gemacht? Viele Paare und Familien sind noch auf der Suche nach Hilfe. Unterstützen Sie unseren wertvollen Dienst, indem Sie uns weiterempfehlen und für uns beten? Die Arbeit von TEAM.F wird nur zu etwa 40 % aus Seminargebühren finanziert. Um den wachsenden Bedarf an Seminaren und Beratung abzudecken, benötigen wir darüber hinaus finanzielle Unterstützung. Jede Spende ist für uns wertvoll und hilft uns.

Folgende Projekte können Sie unterstützen: • Druck- und Versandkosten für unser Magazin mit Seminarangeboten und interessanten Artikeln. • Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiter in Seminaren. • Seminarteilnahme für finanziell schwache Familien. • Monatliche Aufwendungen für Löhne und Gehälter der angestellten Mitarbeiter. • Verwaltungskosten. • Aufbau unserer TEAM.F-Akademie, durch die viele gut ausgebildete Referenten, Berater und Seelsorger schon jetzt im ganzen Land tätig sind. • Unser Projekt „4000 mal 10“, um den Dienst von TEAM.F weiter auszubauen. Ihre Gabe trägt dazu bei, • uns entspannter auf wichtige Aufgaben zu konzentrieren • in einem kontinuierlichen Wachstumsprozess weitere Mitarbeiter anstellen zu können.

Mit Ihrer Unterstützung setzen Sie sich mit uns gemeinsam dafür ein, dass gute Beziehungen möglich und Ehen und Familien in unserem Land gestärkt werden. Wir danken Ihnen und wünschen Ihnen Gottes Segen! Ihr TEAM.F ➜ team.F bankverbindung für ihre überweisungen und daueraufträge

TEAM.F e. V. ist als gemeinnützig anerkannt. Sämtliche Spenden können steuerlich entsprechend geltend gemacht werden. Bei Spenden bis 200,– Euro gilt Ihr Kontoauszug als Bestätigung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt. Für höhere Beträge und regelmäßige Spenden stellen wir Ihnen gerne unaufgefordert eine Spendenquittung zum Anfang des nächsten Jahres aus.

Bankname: BLZ: Kontonummer: IBAN-Nr. BIC-Code Verwendungszweck:

KD Bank eG Dortmund 350 601 90 2 119 895 017 DE66 3506 0190 2119 8950 17 GENODED1DKD Spende

➜ Weitere möglichkeiten Sie erteilen uns eine Einzugsermächtigung. Sie spenden über PayPal. Sie helfen uns durch Einkauf im Internet. Sie beteiligen sich an unserem Projekt „4000 mal 10“. Alle Infos hierzu unter www.team-f.de/spende TEAm.F ausgabe 4 | 2012

17


t e am. F

s t e l lt

s i c h

Vo r

TEam.F – Die Lebenspraktiker. „Wir selbst haben erlebt, dass unser Ehe- und Familienleben tiefer und erfüllter wurde, als wir begannen, Gottes Ratschläge für unsere Familienbeziehungen zu befolgen.“

TEAm.F wurde als christliche Familienarbeit 1987 von den Ehepaaren Lüling und mühlan gegründet. Die Leitung des Vereins wird seit 2009 verantwortlich von den Ehepaaren Lehmpfuhl und Arnold (s. Foto) wahrgenommen. Schon viele Jahre zuvor waren wir vier als Regionalleiter in Berlin/Brandenburg und Thüringen für TEAm.F verantwortlich tätig. Dankbar sind wir für ein großes Werk mit mittlerweile 40 angestellten und ca. 800 ehrenamtlichen mitarbeitern, die sich mit uns dafür einsetzen, dass Gottes gute Ideen für Paare und Familien und unser gutes Know-how in vielen Beziehungen und Familien zu einem harmonischen und entspannten Zusammenleben beitragen. In unserem Programm finden Sie seit Jahren bewährte und auch aktuelle Angebote mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Ob Sie Single, auf Partnersuche, verliebt, verlobt, verheiratet, Eltern, alleinerziehend, Rat suchend … sind, in Seminaren und Beratungsgesprächen finden Sie bei TEAm.F kompetente Ansprechpartner. Wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten unser umfangreiches Seminarangebot präsentieren zu können. Fühlen Sie sich angesprochen von unseren Inhalten und Zielen oder von den Nöten in Ehen und Familien? Würden Sie unsere Arbeit gerne praktisch in Form von Vorträgen, Seelsorge oder in der Seminarorganisation unterstützen? Dann wenden Sie sich bitte direkt an unsere Regionalleiter vor Ort (Kontaktdaten siehe www.team-f.de oder Seite 22 im herausnehmbaren Seminarteil). Wir brauchen jede Unterstützung und wir freuen uns auf Sie! Ihre Sabine und Siegbert Lehmpfuhl Cornelia und Stephan Arnold

Christliche Seminare für Einzelpersonen, Paare und Familien. Weil jeder ein Zuhause braucht.

TEAm.F ist mitglied der Evangelischen Allianz. Seit dem 1. Juli 2011 sind wir von TEAm.F eine Partnerschaft mit der Stiftung für Familienwerte eingegangen.

18

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Christliche Ausbildung zum Coach, Referent und Berater. Für Mutmacher und Hoffnungsträger.


Team.F Seminarprogramm März 2013 – März 2014

Freundschaft und Ehevorbereitung Seite 2

Die Ehe ist zu einer riskanten Unternehmung geworden – viele geben auf und gehen auseinander oder wagen es nicht sich zu binden. Wer eine erfüllte Ehe haben möchte, sollte Gottes Gedanken dazu kennen.

Paar- und Ehebeziehung Seite 4

Gönnen Sie Ihrer Ehe eine Zeit der Erfrischung und entdecken Sie Ihren Ehepartner (wieder) neu. Dazu gehört Zeit zum Hören und Reden, Zeit zum Nachdenken und Beten, Zeit mit dem Partner und mit Gott.

Eltern und Kindererziehung Seite 10

Kinder ins Leben zu begleiten ist eine sehr verantwortungsvolle aber auch schöne Aufgabe. Viele Eltern sind heute verunsichert oder fühlen sich überfordert. TEAm.F will Eltern ermutigen und Ihnen eine Vision und eine praxistaugliche Strategie für ihr Familienleben mitgeben.

Familie erleben Seite 11

Familie – das kann ein Team sein, in dem Vertrauen und Geborgenheit wachsen. Doch im Alltag fehlt immer mehr die Zeit, Beziehungen zu vertiefen und diese auszukosten. Gönnen Sie sich die wohltuende Nähe zu den wichtigsten menschen in Ihrem Leben.

Trennung und Neuorientierung Seite 13

Wenn Beziehungen scheitern, dann ist dies meist eine Lebenskrise, die viele Fragen aufwirft. Versagensgedanken und Selbstzweifel, Schuldgefühle und Vertrauensverlust belasten die Entwicklung einer neuen Lebensperspektive. Doch es gibt Hoffnung.

Persönlichkeit und Seelsorge Seite 14

Unsere Persönlichkeit ist geprägt von Erfahrungen auf unserem Lebensweg. manche sind wertvoll, andere hindern uns, mit Selbstvertrauen und hoffnungsvoll die Zukunft zu gestalten. Gott bietet uns durch seine Wahrheit Heilung, mut und neue Lebensfreude.

Single sein Seite 16

Allein zu leben ist eine besondere Herausforderung und ein Vorrecht zugleich. Doch immer wieder kann daraus die Frage erwachsen, ob dieses Lebenskonzept die letzte Antwort auf die Fragen geben kann: Ist es gut, allein zu sein? Wie kann ich allein zufrieden und erfüllt leben?

Frauen unter sich Seite 17

mann und Frau sind ein von Gott wunderbar geschaffenes Gespann, das es jedoch nicht immer leicht hat sich zu verstehen. Da kann es wohltuend sein, mit gleichgesinnten Frauen ins Gespräch zu kommen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen

Männer unter sich Seite 17

Die Anforderungen an männer zwischen Familie und Beruf sind in den letzten Jahren rapide gestiegen. Ansprüche wachsen an allen Fronten – da ist es gut, mit anderen männern eine Auszeit zu nehmen, neue Begegnungen zu haben und ins Gespräch zu kommen.

Akademie und Fortbildung Seite 18

Aus der Praxis für die Praxis – das war seit jeher der Ansatz der TEAm.F Seminare. In unserer Akademie verbinden wir dies mit einem fachlichen Unterbau auf der Grundlage der Bibel. Wir bilden aus zum Fachreferenten, Coach, Paarberater und Seelsorger.


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

Freundschaft und Ehevorbereitung

Alles, was junge Paare wissen sollten. Die Ehe ist zu einem riskanten Unternehmen geworden – viele geben zu schnell auf und gehen auseinander. Andere wagen es erst gar nicht, einen Bund miteinander einzugehen. Wer sich eine erfüllte Ehebeziehung wünscht, sollte rechtzeitig Gottes Gedanken dazu kennen und gut vorbereitet sein. Das Seminar „Zu zweit in die Zukunft!? – Inputs für Verliebte“ hilft Ihnen zu klären, ob Sie zusammen gehören und wie Sie die Freundschaftszeit sinnvoll gestalten können. Dieses Seminar ist in erster Linie für Paare, die noch nicht verheiratet waren. Wenn Sie den Hochzeitstermin ins Auge gefasst haben oder sich im ersten Ehejahr befinden, dann hilft Ihnen das Seminar „Start in die Ehe“ zu einem guten Beginn. Wir empfehlen, diese beiden StarterSeminare nacheinander zu besuchen. Für Paare, die zum wiederholten Male eine Ehe ins Auge fassen, empfehlen wir die Seminare Starterset fürs „Neue Glück“. Unverheiratete Teilnehmer werden in getrennten Zimmern mit anderen gleichgeschlechtlichen Teilnehmern untergebracht (zwei bis vier Betten).

Zu zweit in die Zukunft!?  –  Inputs für Verliebte (ehemals: Seminar für befreundete Paare) ➜ Tipps für die Freundschaft und Verlobungszeit – Ziele ➜ Welcher Typ bin ich? Welcher Typ bist du? ➜ Kriterien für die Partnerwahl ➜ Belastendes Reisegepäck – Welche Lasten bringen wir aus unserer Vergangenheit mit? ➜ Intimität – Nähe verantwortlich wachsen lassen!

S e m i n a r e .

21. – 23.06.13 BW Freizeit- und Erholungszentrum Schönblick 73527 Schwäbisch Gmünd Nadine und Tobias Wörner mit Team Leitung: Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 95,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 111 51

27. – 29.09.13 BB 13 111 62 CVJM Jugendgästehaus Berlin-Mitte Berlin Leitung: Team Berlin Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus Bitte beachten: Seminar findet ohne Übernachtung und Vollpension statt. Seminarzeiten: Fr. 19.30 – 21.00 Uhr; Sa. 9.30 – 20.00 Uhr; So. 09.30 – 12.00 Uhr Anmeldung: Edeltraud Wurl 01. – 03.11.13 BY 13 111 42 CVJM Freizeitheim Altenstein 96126 Maroldsweisach / Oberfranken Leitung: Lydia und Alexander Bach mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person 62,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß 15. – 17.11.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Daniel Just mit Team Leitung: 60,– € Seminargebühr pro Person plus Kosten: 86,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 111 81

29.11. – 01.12.13 NW Ferien-, Schulungs- und Tagungsstätte Auf dem Ahorn 58769 Nachrodt-Wiblingwerde bei Hagen Leitung: Britta und Jürgen Weller mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person 94,50 € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 111 12

Start in die Ehe 08. – 10.03.13 BB 13 111 61 CVJM Jugendgästehaus Berlin-Mitte Berlin Leitung: Team Berlin Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person Bitte beachten: Seminar findet ohne Übernachtung und Vollpension statt. Seminarzeiten: Fr. 19.30 – 21.00 Uhr; Sa. 9.30 – 20.00 Uhr; So. 9.30 – 12.00 Uhr Anmeldung: Edeltraud Wurl

2

26. – 28.04.13 HE Freizeitheim Haus Matthäus 34516 Vöhl-Asel am Edersee / Nordhessen Leitung: Simona und Marius Pfeil mit Team 60,– € Seminargebühr pro Person plus Kosten: 80,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 111 31

26. – 28.04.13 Nord Ludwig-Harms-Haus 31556 Wölpinghausen OT Bergkirchen / Steinhuder Meer Leitung: Christine und Roland Schoeppe mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 59,50 € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 111 21

31.05. – 02.06.13 BY Berg am Starnberger See Leitung: Lydia und Alexander Bach mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 66,80 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 111 41

31.05. – 02.06.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Ursula und Thomas Drossel mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 111 71

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

Das gemeinsame Leben sollte gut vorbereitet sein. Dazu gehört die gründliche Auseinandersetzung mit den persönlichen Erwartungen und Zielen. Dieses ­Seminar ist für Paare, die vor ihrer Hochzeit stehen oder die ganz jung ver­ heiratet sind. Unsere Themen: ➜ Anpassung in einer jungen Ehe ➜ Tipps zur Kommunikation und Konfliktlösung ➜ Sexualität – das wird schon klappen, oder? ➜ Unsere Beziehung zu Eltern und Schwiegereltern

08. – 10.03.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Daniel Just mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 86,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 121 81

08. – 10.03.13 A Haus David (ehem. Freizeitheim Gusental) A-4211 Alberndorf / Oberösterreich Leitung: Nicole und Erwin Szlezak mit Team Kosten: 150,– € pro Person inkl. Seminargebühr und VP 160,– € bei Anmeldung ab 18.02.2013 Anmeldung: Werner März 15. – 17.03.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Annika und Andreas Hiller mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 121 71


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

05. – 07.04.13 ST 13 121 73 Schloss Mansfeld 06343 Mansfeld bei Eisleben Leitung: Andrea und Gerald Kreisel mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 72,– € VP pro Person (ermäßigt 62,– € VP pro Azubi / Student) Anmeldung: Andrea Kreisel 19. – 21.04.13 BY Christliches Gästezentrum Ammerseehäuser 86911 Dießen am Ammersee Leitung: Dagmar und Jürgen Ost mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca. 114,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 121 41

26. – 28.04.13 NW CVJM Jugendbildungsstätte 57234 Wilnsdorf / Siegerland Leitung: Reinhild und Peter Bauer mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 75,70 € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 121 12

03. – 05.05.13 BB / MV 13 121 61 CVJM Jugendgästehaus Berlin-Mitte Berlin Leitung: Team Berlin Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person Bitte beachten: Seminar findet ohne Übernachtung und Vollpension statt. Seminarzeiten: Fr. 19.30 – 21.00 Uhr; Sa. 9.30 – 20.00 Uhr; So. 9.30 – 12.00 Uhr Anmeldung: Edeltraud Wurl 06. – 08.09.13 HB Haus Maranatha 26209 Hatten-Sandkrug bei Oldenburg Leitung: Birgit und Axel Radecke mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 74,50 € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 121 21

13. – 15.09.13 Nord Seminarzentrum Oase 29342 Wienhausen bei Celle, OT Oppershausen Leitung: Gunda und Frank Ahrens mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws 20. – 22.09.13 BY Gästehaus Hensoltshöhe 91710 Gunzenhausen bei Nürnberg Leitung: Francien und Gerhard Göhring mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 93,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

08. – 10.11.13 NW Seminar- und Bildungswerk Sanderhof e.V. 32694 Dörentrup bei Lemgo Leitung: Stefanie und Martin Haase mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 90,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 121 13

Seminartermine 2014 21. – 23.02.14 NW Haus Venusberg e. V. 53127 Bonn Leitung: Daniela und Samuel Allgaier mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 77,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

14 121 11

28.02. – 02.03.14 BW Tagungs- und Begegnungsstätte 71083 Herrenberg Leitung: Sandra und Klaus Häcker mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 115,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

14 121 51

Starterset fürs „Neue Glück“ Neue Liebe – neues Glück! Diesmal machen wir es richtig! Aber wie? Sehr schnell stecken Paare doch wieder in verkehrten Beziehungsmustern. Wer das Scheitern seiner Ehe versteht, kann für die nächste Ehe wichtige Dinge lernen. Dieses Seminar richtet sich an Geschiedene und Beziehungserfahrene, die neu geheiratet haben oder sich bereits in einer festen Beziehung befinden und heiraten wollen sowie an Singles, die eine „Familie“ heiraten werden.

13 131 21

13 121 22

15. – 17.03.13 Nord Evangelisches Bildungszentrum 29320 Hermannsburg / Lüneburger Heide Leitung: Marlene und Volker Einhorn mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 94,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 131 51

13 121 42

20. – 22.09.13 BW Monbachtal e. V., Freizeit- und Bibelheim 75378 Bad Liebenzell / Nordschwarzwald Leitung: Kerstin und Axel Ebert mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 104,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender 11. – 13.10.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Sabine und Michael Langfeld mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 131 11

11. – 13.10.13 BB / MV 13 121 62 CVJM Jugendgästehaus Berlin-Mitte Berlin Leitung: Team Berlin Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person Bitte beachten: Seminar findet ohne Übernachtung und Vollpension statt. Seminarzeiten: Fr. 19.30 – 21.00 Uhr; Sa. 9.30 – 20.00 Uhr; So. 9.30 – 12.00 Uhr Anmeldung: Edeltraud Wurl 11. – 13.10.13 NW Haus Venusberg e. V. 53127 Bonn Leitung: Daniela und Samuel Allgaier mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 77,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 121 11

08. – 10.11.13 BW Tagungs- und Begegnungsstätte 71083 Herrenberg Leitung: Sandra und Klaus Häcker mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 110,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 121 52

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

Länderabkürzungen BB / mV BE BY BW HE HB Nord NW RP SN ST TH A

Berlin / Brandenburg + mecklenburg-Vorpommern Berlin Bayern Baden-Württemberg Hessen Bremen / Weser-Ems Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Österreich

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

3


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

Paar- und Ehebeziehung

Von Flugzeugen im Bauch und Landebahnen. Gönnen Sie Ihrer Ehe eine Zeit der Erfrischung und entdecken Sie Ihren Ehepartner (wieder) neu. Dazu gehört Zeit zum Hören und Reden, Zeit zum Nachdenken und Beten, Zeit mit dem Partner und mit Gott. Die Beschreibungen der Seminare finden Sie auf den nächsten Seiten. Wählen Sie aus dem Angebot das für Sie passende Thema aus. Aber egal, womit Sie beginnen, Sie werden auf den Geschmack kommen und weitere Seminare besuchen wollen. Wir wollen, dass Sie auftanken und neu zu sich und Ihrem Partner finden können. Vorträge, Gruppengespräche und Lebensberichte der Mitarbeiter geben gute Gedankenanstöße für das Gespräch zu zweit. Persönliche Beratung durch die Mitarbeiter ist möglich. Kinder können nicht mitgebracht werden, ausgenommen Stillkinder.

Junge Ehe | Brennpunkte einer jungen Ehe Verliebt, verlobt, verheiratet – und dann? Das große Ziel Hochzeit wurde erreicht. Aber das gemeinsame Leben ist vielleicht herausfordernder als gedacht. Wie gehen wir mit unserer Unterschied­ lichkeit und den Herausforderungen des Alltags um? Das Seminar behandelt die Brennpunkte einer jungen Ehe ab dem zweiten bis ca. fünften Ehejahr. ➜ Wie bauen wir eine stabile Ehe-Beziehung? ➜ Der Einfluss der Herkunftsfamilien ➜ Sexualität und Liebe ➜ Die Beziehung von Mann und Frau ➜ Aus zwei werden drei, zwei bleiben zwei ➜ Eure Fragen – unsere Antworten

06. – 08.09.13 HE Freizeitheim Haus Matthäus 34516 Vöhl-Asel am Edersee / Nordhessen Leitung: Monika und Christian Schwarzrock mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 80,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 201 31

06. – 08.09.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Team Sachsen Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 201 71

11. – 13.10.13 BW Evangelische Tagungsstätte 74245 Löwenstein-Reisach bei Heilbronn Leitung: Carol und Friedhelm Winkler mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 116,50 € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 201 51

Als junges Ehepaar eine gemeinsame Berufung finden 26. – 28.04.13 Nord 13 202 21 Norddeutschland Lina und Simon Böhnert, Oda und Christian Böhnert mit Team Leitung: Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus VP (Preis wird bekannt gegeben, sobald das Tagungshaus feststeht) Anmeldung: Andrea Töws

4

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

S e m i n a r e .

11. – 13.10.13 BY Evangelisches Bildungs- und Tagungszentrum 95680 Bad Alexandersbad / Fichtelgebirge Susanne und Johann Scharf mit Team Leitung: 70,– € Seminargebühr pro Person plus Kosten: ab 92,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 202 41

Ehe stärken | Die Liebe vertiefen Dieses bewährte Wochenendseminar ist schon für viele Ehepaare der Start zu einem Neubeginn geworden. Lassen Sie sich von diesen grundlegenden Ehethemen neu inspirieren: ➜ Die vertraute Kommunikation fördern ➜ Liebe und Sexualität ➜ Vergebung und Versöhnung ➜ Segen empfangen

08. – 10.03.13 BW Haus Felsengrund 75385 Bad Teinach-Zavelstein / Nordschwarzwald Leitung: Petra und Guntram Schmidt mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 86,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 211 51

15. – 17.03.13 ST Ev. Heimvolkshochschule 06543 Alterode / Harz Leitung: Angelika und Jürgen Giese mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 80,– € VP pro Person Mit Kinderbetreuung Anmeldung: Andrea Kreisel

13 211 71

26. – 28.04.13 BY Bildungshaus Hermannsberg 93109 Wiesent bei Regensburg Leitung: Monika und Heinz Dickl mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 116,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 211 41

03. – 05.05.13 RP Gemeinschaftszentrum 67705 Trippstadt bei Kaiserslautern Leitung: Gerlinde und Thomas Gabriel mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 100,– € VP pro Person Anmeldung: Ute Bartsch

13 211 91

21. – 23.06.13 NW Josef-Gockeln-Haus 57399 Kirchhundem / Sauerland Leitung: Elke und Friedhelm Niedergesäß mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 110,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 211 13

21. – 23.06.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Hannelore und Rainer Linge mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 89,– € VP pro Erw.; Kinder 0 – 2 J. frei; 50,– € 3 – 6 J.; 70,– € 7 J. Mit Kinderbetreuung bis 7 Jahre Anmeldung: Sigrun Brender

13 211 81

20. – 22.09.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Regina und Sieghard Schade mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 211 11


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

27. – 29.09.13 HE Hotel Lingelbach 34593 Knüllwald-Rengshausen / Nordhessen Leitung: Ehepaare Schade, Kus und Matthias Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 211 32

01. – 03.11.13 ST Freizeit- und Erholungshaus Tanne 38875 Elbingerode / Harz Leitung: Angelika und Jürgen Giese mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 80,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Kreisel

13 231 72

27. – 29.09.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Gerlinde und Ralph Pflug mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 211 72

08. – 10.11.13 NW Josef-Gockeln-Haus 57399 Kirchhundem / Sauerland Leitung: Team NRW Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 110,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 221 12

18. – 20.10.13 BW Freizeit- und Erholungszentrum Schönblick 73527 Schwäbisch Gmünd Leitung: Team Baden-Württemberg Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 101,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 211 52

15. – 17.11.13 BY Gästehaus Hensoltshöhe 91710 Gunzenhausen bei Nürnberg Leitung: Francien und Gerhard Göhring mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ca 93,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 221 42

22. – 24.11.13 BY Christliches Gästehaus Lindenhof 87675 Rettenbach / Ostallgäu Leitung: Lorella und Dietmar Ungar mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 211 42

Ehe stärken | Meine Wünsche, deine Wünsche Im herausfordernden Alltag übersehen viele Paare, dass unterschiedliche Bedürfnisse in der Ehe bestehen, die erfüllt werden sollten. Wenn der Liebestank leer läuft, steigt die Anfälligkeit für Ehebruch und Trennung. Dies Seminar hilft Ihnen, Ihre wichtigsten Ehe­Bedürfnisse und die Ihres Partners zu erkennen und eine Strategie zu entwickeln, wie Sie Liebe weitergeben können, die ankommt. Das wird Ihre Ehe krisenfest und stark machen.

Seminartermine 2014 14. – 16.03.14 BW Haus Felsengrund 75385 Bad Teinach-Zavelstein / Nordschwarzwald Leitung: Petra und Guntram Schmidt mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 88,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

14 211 51

Ehe stärken | Duett oder Duell Konflikte gehören zum Leben. Aber je nachdem wie wir damit umgehen, kann eine Beziehung durch Konflikte wachsen oder zerbrechen. Wir zeigen und üben, wie Konflikte konstruktiv ausgetragen und gelöst werden und wie Sie einen Lebensstil entwickeln können, der zerstörerischen Konflikten vorbeugt. 24. – 26.05.13 NW Josef-Gockeln-Haus 57399 Kirchhundem / Sauerland Leitung: Dirk Lüling mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 110,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 221 11

28. – 30.06.13 BY Christliches Gästehaus Lindenhof 87675 Rettenbach / Ostallgäu Leitung: Petra und Jochen Wannicke mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 221 41

27. – 29.09.13 BW Haus Felsengrund 75385 Bad Teinach-Zavelstein / Nordschwarzwald Leitung: Petra und Harm Höfker mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 86,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 221 51

19. – 21.04.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Ursula und Thomas Drossel mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 231 71

19. – 21.04.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Hannelore und Rainer Linge mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 89,– € VP pro Erw.; Kinder 0 – 2 J. frei; 50,– € 3 – 6 J.; 70,– € 7 J. Mit Kinderbetreuung bis 7 Jahre Anmeldung: Sigrun Brender

13 231 81

24. – 26.05.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Astrid und Meinhard Koroch mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 231 11

14. – 16.06.13 BY Familienerholungszentrum Sulzbürg 92360 Mühlhausen / Oberpfalz Leitung: Sabine und Stefan Piana mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 102,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 231 41

27. – 29.09.13 BY Begegnungszentrum Ottmaring 86316 Friedberg bei Augsburg Leitung: Team Südbayern Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus VP 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 231 42

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

5


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

08. – 10.11.13 HE Hotel Lingelbach 34593 Knüllwald-Rengshausen / Nordhessen Ehepaare Jonczyk, Blümer und Matthias Leitung: Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 231 31

15. – 17.11.13 NW Josef-Gockeln-Haus 57399 Kirchhundem / Sauerland Leitung: Annette und Johannes Schulte mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 110,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 231 12

22. – 24.11.13 BW Freizeit- und Erholungszentrum Schönblick 73527 Schwäbisch Gmünd Hedwig und Rüdiger Gunzelmann mit Team Leitung: Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 101,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 231 51

Seminartermine 2014 21. – 23.03.14 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Astrid und Meinhard Koroch mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

14 231 11

Sexualität ist eine gute Gabe Gottes. Viele Ehepaare sind jedoch mit ihrem ­Sexualleben unzufrieden und wissen nicht, wie es weiter gehen soll. Dieses Seminar wird Ihnen neuen Mut machen und helfen, Blockaden zu erkennen und gute Ansätze zur Lösung Ihres Problems zu finden. 15. – 17.03.13 Nord Geistliches Rüstzentrum Krelingen 29664 Walsrode / Lüneburger Heide Leitung: Anabell und Harry Günter Schrader mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 92,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 212 21

26. – 28.04.13 BW Monbachtal e. V., Freizeit- und Bibelheim 75378 Bad Liebenzell / Nordschwarzwald Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 104,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 212 51

02. – 05.05.13 BY Christliches Gästezentrum Ammerseehäuser 86911 Dießen am Ammersee Leitung: Christian Siegling mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca. 170,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 212 41

03. – 05.05.13 ST Ev. Heimvolkshochschule 06543 Alterode / Harz Leitung: Angela und Thomas Schwengfelder mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 80,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Kreisel

13 212 71

30.08. – 01.09.13 HE Hotel Lingelbach 34593 Knüllwald-Rengshausen / Nordhessen Leitung: Andrea und Christian Hundeshagen, Hedwig und Christof Matthias Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 212 31

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

11. – 13.10.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Dr. med Ute und Peter Buth, Leitung: Gabi und Werner Zundel mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 212 11

Ehe stärken | Ich brauch dich und du brauchst mich Unsere unterschiedlichen Persönlichkeiten bereichern unsere Beziehungen, aber machen sie auch anstrengend oder langweilig. Wenn Partner sich in ihren Stärken fördern und in ihren Schwächen ausgleichen, sind sie ein unschlag­ bares Team. Lernen Sie mit Hilfe des DISG-Persönlichkeitsprofils, Verhalten zu verstehen und Ihre Beziehung zu entwickeln. Auch wenn Sie das DISG-Profil bereits kennen, wird Ihnen dieses Seminar wertvolle Hilfen für die Partnerschaft vermitteln! 16.03.13 BW Gemeinde in der Konkordia – Evangelische Freikirche Bühl 77815 Bühl / Baden Christel und Christian Steinbacher mit Team Leitung: Kosten: 40,– € p. P. Seminargebühr bzw. 53,– € pro Ehepaar inkl. Testmaterial Selbstverpflegung Anmeldung: Sigrun Brender

13 241 51

Ich brauch dich und du brauchst mich (nur für Ehepaare)

Ehe stärken | Sexualität in der Ehe

6

S e m i n a r e .

10. – 12.05.13 BY 13 241 41 Gästehaus Hensoltshöhe 91710 Gunzenhausen bei Nürnberg Leitung: Anni und Alexander Redlich mit Team Kosten: 90,– € Seminargebühr pro Person inkl. ausführl. Testmaterial plus 93,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß Ich bin anders als Du – Bedrohung oder Bereicherung für die Ehe? 14.09.13 BB / MV 13 241 61 Kreuzkirche Lankwitz (EMK) Zietenstraße 11, 12249 Berlin Leitung: Sabine und Siegbert Lehmpfuhl mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Paar plus Testmaterial (original DISG Persönlichkeitsprofil) 30,– € pro Person vor Ort Selbstverpflegung Anmeldung: Edeltraud Wurl

Ehe stärken | Was macht unsere Ehe stark? Drei Bereiche beeinflussen die Qualität unserer Ehe: Unser Lebensstil mit den dazugehörigen Familienstrukturen, unsere unterschiedlichen Bedürfnisse und die Verletzungen unserer Seele. Mit diesen Bereichen wollen wir uns auf ­anschauliche und praktische Art beschäftigen und arbeiten. 21.09.13 Nord 29525 Uelzen / Lüneburger Heide Leitung Christian Böhnert mit Team Kosten: 45,– € Seminargebühr pro Paar Anmeldung: Andrea Töws

13 215 21

Ehe stärken | Ehe-Impulstag Viele Ehen leiden an Routine und Langeweile. Das Feuer der Liebe glimmt nur noch – dabei ist es gar nicht so schwer, es wieder zu entfachen. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Kommen Sie zu unserem Ehe-Impulstag! Durch Kurzvorträge, praktische Beispiele und Paar-Gesprächszeiten werden Sie gute Impulse und neue Perspektiven für Ihre Ehe erhalten.


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

09.11.13 NW Freie Christengemeinde 49479 Ibbenbüren Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg mit Team Kosten: 45,– € Seminargebühr pro Paar Selbstverpflegung Anmeldung: Sigrun Brender

13 214 11

Ehe stärken | Verliebt – aber Welten auseinander! Ein Wochenende für interkulturelle (Ehe-)Paare

Unser Ehealltag – fit und frisch in die gemeinsame Zukunft 13.04.13 BB / MV Kreuzkirche Lankwitz (EMK) 12249 Berlin Leitung: Sabine und Siegbert Lehmpfuhl Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Edeltraud Wurl

13 214 61

Dieses Seminar richtet sich auch an befreundete und verlobte Paare.

13 214 51

04.05.13 BY 13 214 41 Freie evangelische Gemeinde 82110 Germering bei München Leitung: Bettina und Gernot Lodemann, Elisabeth und Bernd Sailer Kosten: 45,– € Seminargebühr pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß

Ehe leben – Ehe lieben 26.10.13 HB Paulus-Gemeinde Bremen, 28279 Bremen Leitung: Claudia und Dr. Eberhard Mühlan Kosten: auf Anfrage Anmeldung: Ulrich Lückert, InTakt-Eheteam, Fon 0 42 98.12 37, intakt@pg-bremen.de

Sie kommen aus zwei vollkommen anderen Kulturen und wollen Ihr Leben gemeinsam gestalten? Schaffen Sie es, Ihre kulturellen Unterschiede in Einklang zu bringen? Oder reibt sich Ihr Enthusiasmus an der Realität? Wir wollen helfen, sich selbst, die eigene Kultur und die des anderen besser zu verstehen. Dann können Haltungen, Erwartungen und Bedürfnisse deutlicher artikuliert und verstanden werden. Neben Impulsreferaten werden Sie viel Zeit haben zu angeleiteten Partnergesprächen miteinander.

Frischer Wind für unsere Ehe 04.05.13 BW 71083 Herrenberg Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 45,– € Seminargebühr pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Sigrun Brender

Ab 23.06.13 Nord 13 213 23 21680 Stade Leitung: Bettina und Markus Pfaff Kosten: 135,– € Seminargebühr pro Paar Info-Abend am 23.06.13 um 20.00 Uhr Kursbeginn: ab 11.08.13 10 x sonntags um 20.00 Uhr Anmeldung: Bettina Pfaff, Fon 0 47 45.78 16 70 oder bettinapfaff@gmx.de

04. – 05.10.13 BB / MV Berlin Leitung: Claudia und Dr. Eberhard Mühlan Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus Beitrag für Büffet 10,– € pro Person Kein Übernachtungsangebot, bitte Unterkunft selbst besorgen Anmeldung: Edeltraud Wurl

13 251 61

Ehe stärken | 50 plus – gute Aussichten zu zweit „Wenn das letzte Kind aus dem Haus und der Hund tot ist, dann fängt das Leben an“ philosophierte ein Rabbi. Wenn Sie zur Gruppe mit dieser Lebensperspektive gehören, dann versäumen Sie es nicht, neuen Schwung in Ihre Ehe zu bringen, damit Sie die kommenden Jahre miteinander genießen können. Aber auch bei jedem anderen Eheseminar sind uns die Best­Ager (50 plus) herzlich willkommen!

13 214 21

Feuer der Liebe – glimmender docht, wärmende Glut oder Flächenbrand?

07. – 09.06.13 HE Freizeitheim Haus Matthäus 34516 Vöhl-Asel am Edersee / Nordhessen Leitung: Beate und Heinz Georg Nowak mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 91,50 € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

16.11.13 A Lilienhof A-3100 St. Pölten / Niederösterreich Leitung: Nicole und Erwin Szlezak mit Team Referenten: Diet und Roel Koops Kosten: 75,– € pro Paar inkl. Seminargebühr, Mittagessen, Kaffee und Kuchen; 85,– € bei Anmeldung ab 28.10.2013 Anmeldung: Werner März

13 261 31

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

Ehe stärken | Ehe-Abendkurs Länderabkürzungen An 10 Abenden werden grundlegende Ehethemen erarbeitet und Sie werden angeleitet, im Alltag gute Gewohnheiten einzuüben. Ehe­Abendkurse finden zu unterschiedlichen Zeiten in verschiedenen Regionen Deutschlands statt. Am besten erwerben Sie selbst die Lizenz, um solche Abende durchzuführen. Organisiert und durchgeführt werden diese Eheabendkurse nicht nur von TEAM.F­Mitarbeitern sondern auch oft von Paaren, die bereits bei TEAM.F eine Eheabendkurs­Lizenz erworben haben.

BB / mV BE BY BW HE HB Nord NW RP SN ST TH A

Berlin / Brandenburg + mecklenburg-Vorpommern Berlin Bayern Baden-Württemberg Hessen Bremen / Weser-Ems Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Österreich

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

7


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

06. – 08.09.13 BY Christliches Gästehaus Lindenhof 87675 Rettenbach / Ostallgäu Leitung: Beate und Heinz Georg Nowak mit Team 70,– € Seminargebühr pro Person plus Kosten: 98,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 261 41

14 271 51

Ehe genießen | Romantischer Abend

20.03.13 BY Ev.-Luth. Paul-Gerhardt-Kirche München Mathunistr. 23 – 27, 80686 München Leitung: Karin und Uwe Rauhut Kosten: Eintritt frei, um Spende wird gebeten Beginn: 20.00 Uhr Anmeldung: nicht erforderlich

24.05.13 A Gasthaus Skilitz A-2500 Siegenfeld / Niederösterreich Leitung: Johann und Andrea Wåhlander Referenten: Monika und Andreas Ludwig Kosten: 25,– € inkl. Seminargebühr und Candle Light Dinner; 30,– € bei Anmeldung ab 06.05.2013 Anmeldung: Werner März

Ehe genießen | Romantisches Wochenende Möchten Sie gemeinsam mit anderen netten Paaren einfach entspannen und auftanken? Dann sind Sie hier richtig! Kurze Impulsreferate, kreative ­Anregungen und viel Zeit zu zweit werden frischen Wind in Ihre Ehe bringen. 15. – 17.03.13 BW Hotel Gasthof Hirschen 78176 Blumberg / Südschwarzwald Leitung: Elke und Wilhelm Stark mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus 109,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 271 51

31.05. – 02.06.13 Nord Geistliches Rüstzentrum Krelingen 29664 Walsrode / Lüneburger Heide Leitung: Sabine und Lutz Jagusch mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus 99,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 271 21

13. – 15.09.13 ST Ev. Zentrum Kloster Drübeck 38871 Drübeck bei Wernigerode Leitung: Heike und Andreas Stenger mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus 125,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Kreisel

13 271 71

13. – 15.09.13 TH Ev. Allianzhaus 07422 Bad Blankenburg bei Saalfeld Leitung: Renate und Alfred Flohrschütz mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus 80,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 271 81

27. – 29.09.13 NW Landhaus Klöckener 59846 Sundern-Dörnholthausen / Hochsauerland Leitung: Nicole und Brian Spinneken mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus 104,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 271 11

14.06.13 A Schloss St. Martin A-8054 Graz / Steiermark Monika und Andreas Ludwig Leitung: Referenten: Andrea und Johan Wåhlander Kosten: 25,– € pro Person inkl. Seminargebühr, Candle Light Dinner; 30,– € bei Anmeldung ab 27.05.2013 Anmeldung: Werner März

Ehe-Intensiv-Verwöhn-Wochenende „Von Gott geführt, vom Partner berührt“ ist unser Thema. Neben geistlichen Impulsen gibt es Informationen zu gesundheitlichen Aspekten. Gönnen Sie sich Zeit zu zweit, Wohlbefinden, Raum für Gottes Wirken und neue Freude für die Ehe. 15. – 17.03.13 BB / MV 13 273 61 Familotel Bochard`s Rookhus 17255 Wesenberg / Mecklenburgische Seenplatte Leitung: Team Berlin Brandenburg Kosten: 70,– € pro Person plus 165,– € VP pro Person (25,– € pro Kind, Kindererlebnisangebot vom Hotel inkl.) inkl. Schwimmbadnutzung Anmeldung: Edeltraud Wurl

Ehe-Woche à la carte

27. – 29.09.13 A Alpenhotel Schütterhof (**** mit Wellness-Oase) A-8970 Schladming-Rohrmoos / Steiermark Leitung: Diet und Roel Koops mit Team Kosten: 210,– € pro Person inkl. Seminargebühr, VP, teilw. Tisch­getränke, Nutzung Wellness-Oase, Schladming-Card für kostenlose Nutzung der Bergbahnen; 220,– € bei Anmeldung ab 09.09.2013 Anmeldung: Werner März

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

Seminartermine 2014 28. – 30.03.14 BW Hotel Gasthof Hirschen 78176 Blumberg / Südschwarzwald Leitung: Elke und Wilhelm Stark mit Team Kosten: 77,– € Seminargebühr pro Person plus 115,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

Ehe stärken | Offener Abend – Wer sich liebt, der streitet?!

8

S e m i n a r e .

Eine Woche lang eine Auswahl von guten Dingen genießen – wer wünscht sich das nicht? Ein abwechslungsreiches Angebot erwartet Sie im Village Hotel Lucia (www.hotellucia.it) in Tremosine am Gardasee: Gemeinschaft, Zeit zu zweit, wandern in der malerischen Bergwelt von Tremosine, bummeln in italie­ nischem Ambiente in Limone sul Garda oder einfach nur den traumhaften Blick vom Balkon aus auf den Gardasee genießen. Dazu Impulse und Workshops, die sich an Ihren Fragen und Bedürfnissen orientieren. Das Angebot ist für Ehepaare, deren Kinder im Teenageralter oder älter sind. 28.09. – 05.10.13 BY Village Hotel Lucia 25010 Tremosine (BS) am Gardasee Leitung: Dagmar und Jürgen Ost mit Team Kosten: 875,– € pro Paar inkl. Seminargebühr und HP 5 % Frühbucherrabatt auf Komplettpreis bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn! Anmeldung: Petra Miß

13 274 41


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

Neues wagen – mit dem Fahrrad auf dem Berliner Mauerradweg

Ehe erleben | Ehe-Aktiv-Seminare Erleben Sie ein Eheseminar im unmittelbaren Kontakt zur Natur. Lassen Sie sich inspirieren durch ein aktives Programm und inhaltliche Impulse zu diesen Aspekten: • Den Horizont erweitern, Grenzen sprengen, und Herausforderungen annehmen • Neue Impulse für die Beziehung entdecken und erspüren • Sich gemeinsam auf den Weg machen Ehe erleben | Outdoortag für (Ehe-)Paare 08.06.13 HE Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Leitung: Ehepaare de Jong, Schwarzrock und Matthias Kosten: 50,– € Seminargebühr pro Person plus 10,– € Verpflegung pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 281 31

Ehe erleben | Outdoortage für (Ehe-)Paare im Kanu 15.06.13 SN 03096 Burg / Spreewald Leitung: Ursula und Thomas Drossel mit Team Kosten: 55,– € Seminargebühr pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 281 71

Ehe ist ein Langstreckenlauf. Wir laden ein, diesen Langstreckenlauf um ein Erlebnis zu bereichern. Gemeinsam werden wir dort mit dem Fahrrad unterwegs sein, wo vor 23 Jahren Deutschland durch die von Menschen errichtete Mauer deutlich getrennt war. • Die Kinder brauchen Sie nicht mehr oder sie kommen ein Wochenende auch ohne Sie gut klar? • Sie sind als Ehepaar gern in angenehmer Umgebung, am Wasser und im Wald unterwegs? • Sie besuchen gern geschichtsträchtige Orte? • Sie lassen sich herausfordern, Ihrer Ehe neue Impulse zu geben?

06. – 08.09.13 BB / MV 13 283 61 Radweg entlang der alten Mauer um Berlin (süd) An- und Abreise ist B&BHotel, Genshagen, Lindenweg 3 Leitung: Team Berlin und Brandenburg Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus 95,– € VP in Hotels mit Frühstück, Tickets für Bahn etc. Anmeldung: Edeltraud Wurl

Bergwochenende für (Ehe-)Paare

Ehe erleben | Outdoortage für (Ehe-)Paare im Kanadier 22.06.13 BY 92526 Oberviechtach am Regen bei Cham / Oberpfalz Leitung: Heinz und Monika Dickl mit Team Kosten: 66,– € Seminargebühr pro Person inkl. Ausrüstung, Einweisung, Transport Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß

13 281 42

30.06.13 BY 91217 Hersbruck / Pegnitz Leitung: Heike und Christian Siegling mit Team Kosten: 66,– € Seminargebühr pro Person inkl. Ausrüstung, Einweisung, Transport Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß

13 281 41

21. – 23.06.13 A Anton-Karg-Haus A-6130 Kufstein, Hinterbärenbad im Kaisergebirge / Tirol Leitung: Elfi und Peter Erhardt, Adelheid und Alexander Haböck mit Team Kosten: 130,– € pro Person inkl. Seminargebühr und VP; 140,– € bei Anmeldung ab 03.06.13 Anmeldung: Werner März

„Unterwegs zu hause“ – ein Ehe-Mobil-Wochenende Mit dem „Rolling Home“ unterwegs zu sein, ist ein gutes Bild für den gemein­ samen Weg eines Ehepaares: sich auf den Weg machen, Neues entdecken, neue Perspektiven gewinnen und sich dennoch an einen vertrauten Ort zurückziehen zu können, drückt aus, was Wohnmobilreisende schätzen. An einem langen Wochenende möchten wir eine ausgesuchte Wegstrecke entlang des Mains miteinander teilen, dabei inspirierende Entdeckungsmomente erleben und gute Impulse für die Beziehung gewinnen – integriert in das Schauen, Erleben, Bleiben und Weiterfahren. Die angegebenen Kosten beinhalten die Stellplatzgebühren und gemeinsam organisierte Mahlzeiten (zwei Abendessen und ein Mittagsbrunch). Münzen für Entsorgung und Nutzung von Sanitärbereichen sollte jeder selbst bereithalten. Für alle weiteren Mahlzeiten und einen Beitrag zur geplanten langen „Camper­ Tafel“ ist jedes Paar selbst verantwortlich. 29.05. – 02.06.13 BY 13 282 41 Startpunkt ist Aschaffenburg 637** Mainfranken Zielgruppe: Ehepaare mit eigenem oder geliehenem Wohnmobil (Leihfahrzeuge können wir nicht beschaffen), Wohnwagengespanne sind nicht geeignet. Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg, Heike und Christian Siegling mit Team Kosten: 75,– € Seminargebühr pro Person plus 95,– € pro Person für Stellplatzgebühren und eine gemeinsame Mahlzeit täglich Anmeldung: Petra Miß

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

9


März 2013 – März 2014 im Überblick. J A h r e S ü b e r S i c h t

d e r

A k t U e l l e n

Eltern und Kindererziehung

Kleine Kinder, kleine Sorgen … Kinder ins Leben zu begleiten ist eine sehr verantwortungsvolle, aber auch schöne Aufgabe. Viele Eltern sind verunsichert oder fühlen sich überfordert. Eins der größten Anliegen von TEAM.F ist, nicht nur Fachwissen zu vermitteln, sondern Eltern zu ermutigen und ihnen eine Vision für ihr Familienleben mitzugeben. Jede Alters- und Reifephase eines Kindes hat ihre Besonderheiten und Herausforderungen. Die Tagesseminarreihe „Kinder stark machen“ ist unser Herzstück, denn dort bekommen Sie den umfassendsten Einblick für das gesunde Aufwachsen von Kindern. Für Eltern mit Babys und Kleinkindern ist das Seminar „Ein guter Start ins Leben“ eine sehr gute Ergänzung. Wenn die Kinder dann in die Pubertät kommen, ist das Seminar „Teen-Age – mehr als ein Alter“ ein regelrechtes „Muss“! Sie sehen, TEAM.F kann zu einem Wegbegleiter für Ihr gesamtes Familienleben werden – damit Sie Zuversicht bewahren können!

Kinder stark machen Sie möchten, dass Kinder zuversichtlich heranwachsen und ihre Zukunft erfolg­ reich bewältigen können? Dann sind Sie bei dieser Tagesseminarreihe genau richtig. Wir stellen Ihnen das Zusammenleben im „Familienhaus“ vor. Der erste Seminartag befasst sich mit dem Fundament: „Stärke durch emotionale Ge­ borgenheit und ein gesundes Selbstwertgefühl“ und der zweite Tag mit „Stärke durch Eigenständigkeit in sicheren Grenzen.“ Da die beiden Tage aufeinander aufbauen, empfehlen wir sehr, möglichst beide Tage zu besuchen. Dann können Sie noch ein Aufbauseminar wählen: „Stärke durch typgemäße Erziehung – Persönlichkeitstypen und Erziehungsstile (DISG)“. Diese Seminare sind für Eltern, Alleinerziehende, Erzieher, Kindermitarbeiter, Lehrer … Leider können wir bei den Tagesseminaren in der Regel keine Kinder­ betreuung anbieten.

Stärke durch emotionale Geborgenheit und ein gesundes Selbstwertgefühl 02.03.13 BY 13 311 41 Evangelisch freikirchliche Gemeinde 94032 Passau Leitung: Team Bayern Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Parallel dazu Selbstbehauptungsprogramm für Kinder ab 8 Jahren. 10,– € pro Kind (inkl. Imbiss) Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß 16.03.13 SN Freie evangelische Gemeinde 01139 Dresden Leitung: Jana Badstübner mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 311 71

08.06.13 BW ICF 76185 Karlsruhe Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Mittagsimbiss und kalte / warme Getränke gegen Kostenbeitrag Anmeldung: Sigrun Brender

13 311 52

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

10

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

S e m i n A r e .

19.10.13 BB / MV Berlin Leitung: Team Berlin Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Edeltraud Wurl

13 311 61

Stärke durch emotionale Geborgenheit und ein gesundes Selbstwertgefühl + Stärke durch Eigenständigkeit in sicheren Grenzen 08.06.13 RP 13 311 91 Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt FeG, Am Bahnhof 1, 64342 Seeheim-Jugenheim Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar, 5,– € pro Person für Mittagessen Mit Kinderbetreuung bis 8 Jahre Anmeldung: Ute Bartsch

Stärke durch Eigenständigkeit in sicheren Grenzen 16.03.13 BY 13 312 41 Christus Centrum Ostbayern 94469 Deggendorf Leitung: Team Bayern Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Parallel dazu Selbstbehauptungsprogramm für Kinder ab 8 Jahren. 10,– € pro Kind (inkl. Imbiss) Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß 13.04.13 NW Evangelisch freikirchliche Gemeinde 57548 Kirchen / Siegerland Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung bzw. Pizza-Service Anmeldung: Sigrun Brender

13 312 11

27.04.13 SN Freie evangelische Gemeinde 01139 Dresden Leitung: Jana Badstübner mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 312 71

06.07.13 BW ICF 76185 Karlsruhe Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Mittagsimbiss und kalte / warme Getränke gegen Kostenbeitrag Anmeldung: Sigrun Brender

13 312 52

23.11.13 BB / MV Berlin Leitung: Team Berlin Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Edeltraud Wurl

13 312 61

Stärke durch typgemäße Erziehung – Persönlichkeitstypen und Erziehungsstile (dISG) 13.04.13 BY Evang.-Luth. Kirchengemeinde Friedrichshofen 85049 Ingolstadt Leitung: Team Bayern Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß

13 313 41


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

20.04.13 BW Ev. Kirchengemeinde 71134 Aidlingen bei Stuttgart Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Mittagsimbiss und kalte / warme Getränke gegen Kostenbeitrag Mit Kinderbetreuung bis 6 Jahre. Bitte Kinder anmelden. Anmeldung: Sigrun Brender

13 313 51

23.11.13 BY EFG 94032 Passau Leitung: Team Bayern Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß

13 313 42

Ein guter Start ins Leben Tipps für die Baby- und Kleinkindjahre Junge Eltern möchten bei ihrem Kind alles richtig machen. Dieses Seminar geht auf die wichtigen Fragen ein: ➜ Wie lernt ein Kind Urvertrauen? ➜ Kann man ein Baby verwöhnen? ➜ Wie kann man von Gott erzählen? ➜ Was tun, wenn mein Kind immer „Nein“ sagt? ➜ Eltern werden und trotzdem Paar bleiben!

12.10.13 RP Christuskirche Auerbach 64625 Bensheim bei Darmstadt Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar plus 5,– € pro Person für Mittagessen Mit Kinderbetreuung bis 8 Jahre Anmeldung: Ute Bartsch

13 331 91

09.11.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Ursula und Thomas Drossel mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar plus 16,– € Verpflegung pro Erw., 12,– € pro Jug. Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 331 71

Familie erleben

16.11.13 BW 13 322 51 Volksmission 73730 Esslingen Leitung: Nicole und Thomas Witzemann mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Getränke und Pizzaservice gegen Kostenbeitrag werden angeboten Anmeldung: Sigrun Brender

Teen-Age – mehr als ein Alter? Eine neue Lebensphase für Familien Die PreTeenjahre (10 –12 Jahre) sind von großer Bedeutung für den Verlauf der Teenagerjahre. Wenn sich ein Kind in diesem Alter bereits eigene Werte und Lebensziele setzt, wird es leichter, durch die Stürme der Teenagerzeit zu kommen. Wir geben Eltern und Alleinerziehenden gute Tipps, wie sie ihr Kind dabei begleiten und auch in den Teenagerjahren entspannt leben können. Bei unseren Wochenendseminaren gibt es ein ansprechendes Programm für PreTeens und Teens (10 –18 Jahre). Tagesseminare in der Regel nur für Eltern. Unsere Themen: ➜ Was spielt sich in der Pubertät ab? ➜ Teenager und ihre Welt verstehen. ➜ Zu guten Werten anleiten. ➜ Gute Freunde bleiben. ➜ Grenzen sinnvoll erweitern. ➜ Miteinander Konflikte lösen. 02.03.13 RP Freie evangelische Gemeinde 68526 Ladenburg bei Mannheim Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung oder Pizzaservice Anmeldung: Ute Bartsch

22.06.13 BW 13 331 51 GEC 74072 Heilbronn Leitung: Petra und Guntram Schmidt mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar Selbstverpflegung, Kaffee / Tee und Kaltgetränke gegen Kostenbeitrag Anmeldung: Sigrun Brender

Gut, dass es dich gibt – gut, dass wir uns haben! Familie – das kann ein Team sein, in dem Vertrauen und Geborgenheit wachsen. Doch im Alltag fehlt immer mehr die Zeit Beziehungen zu vertiefen und diese auszukosten. Gerade Väter und berufstätige Mütter stehen in einer Zerreißprobe, den Bedürfnissen der einzelnen Familienmitglieder kaum mehr genügend Aufmerksamkeit geben zu können. TEAM.F bietet neue Zeiträume für Eltern mit ihren Kindern. Einfach mal ungestörte Aufmerksamkeit füreinander erleben. Ganz neu hin- und zuhören. Das sorgt dafür, dass Eltern ihre Mitte neu entdecken und Kinder eine neue Sicherheit in der Elternbeziehung erfahren. „Gut, dass es es dich gibt. Gut, dass wir uns haben!“ könnte zu einer erlebten Erfahrung werden, von der alle Beteiligten lange zehren. Gönnen Sie sich die wohltuende Nähe zu den wichtigsten Menschen in Ihrem Leben.

Papa und ich

13 331 92

27.04.13 NW 13 331 11 Ev. Kirchengemeinde 53819 Neunkirchen-Seelscheid / Bergisches Land Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg, Daniel Just mit Team Kosten: 33,– € Seminargebühr pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar; Mittagessen wird gegen geringen Kostenbeitrag angeboten. Bitte bei Anmeldung angeben. Mit Programm für Kinder und Teenager ab 10 Jahre! Jüngere Kinder können ggf. in Notfällen betreut werden. Anfragen dazu unter Fon 0 22 47.6 93 99 Anmeldung: Sigrun Brender

Haben Sie schon einmal daran gedacht, ein ganzes Wochenende mit einem Kind zu verbringen? Mal richtig Zeit füreinander haben, miteinander spielen, am Feuer sitzen, reden und sogar zusammen beten? Das könnte Ihrer Beziehung ungeheuren Aufschwung bringen, da Väter ohnehin darum kämpfen, genügend Zeit für ein Kind zu finden.

Vater und Tochter (8 – 12 Jahre) 24. – 26.05.13 HE 13 411 31 Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Leitung: Johannes Weiglein mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ca. 120,– € VP pro Paar, externe Übernachtungen auf Anfrage Anmeldung: Petra Miß Vater und Kind (9 – 12 Jahre) 07. – 09.06.13 BY Familienzentrum 91332 Heiligenstadt / Fränkische Schweiz Leitung: Team Bayern Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab ca. 161,– € VP pro Paar Anmeldung: Petra Miß

13 411 41

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

11


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

Vater und Sohn (8 – 13 Jahre) 07. – 09.06.13 Nord Tannenhof 23879 Mölln bei Lübeck Leitung: Christian Böhnert mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab 125,10 € VP pro Paar Anmeldung: Andrea Töws

S e m i n a r e .

Mutter und Tochter (10 – 14 Jahre) 13 411 21

26. – 28.04.13 A Evang. Freizeitheim A-4580 Windischgarsten / Oberösterreich Leitung: Monika März mit Team Kosten: 170,– € pro Paar inkl. Seminargebühr und VP im 4-Bett-Zimmer (DZ auf Anfrage); 180,– € pro Paar bei Anmeldung ab 08.04.2013 Anmeldung: Werner März

Vater und Sohn (9 – 13 Jahre) Reitfreizeit für Mutter und Tochter (9 – 13 Jahre) 07. – 09.06.13 A Evang. Freizeitheim A-4580 Windischgarsten / Oberösterreich Leitung: Werner März, Jens Luckart mit Team Kosten: 170,– € pro Paar inkl. Seminargebühr, VP und Abenteuerprogramm; 180,– € bei Anmeldung ab 21.05.2013 Anmeldung: Werner März

09. – 12.05.13 HE 13 421 34 Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Familie Becker und Team Leitung: Kosten: 205,– € Seminargebühr pro Paar inkl. Equipment plus ca. 180,– € VP pro Paar, externe Übernachtungen auf Anfrage Anmeldung: Familie Becker

Vater und Sohn (8 – 12 Jahre) 12. – 14.07.13 NW CVJM Jugendbildungsstätte 57234 Wilnsdorf / Siegerland Team NRW Leitung: Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus 136,30 € VP pro Paar Anmeldung: Sigrun Brender

Mutter und Tochter (9 – 13 Jahre) 13 411 11

13. – 15.09.13 HE 13 411 32 Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Leitung: Johannes Weiglein mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ca. 120,– € VP pro Paar, externe Übernachtungen auf Anfrage Anmeldung: Petra Miß Vater und Tochter (9 – 13 Jahre) 24. – 26.05.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Team Thüringen Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab 156,– € VP pro Paar Anmeldung: Sigrun Brender

13 411 81

20. – 22.09.13 A Evang. Freizeitheim A-4580 Windischgarsten / Oberösterreich Leitung: Johann Wåhlander, Franz Eder mit Team Kosten: 170,– € pro Paar inkl. Seminargebühr und VP; 180,– € bei Anmeldung ab 02.09.2013 Anmeldung: Werner März

Mama und ich Eine gute Beziehung zur Mutter ist für die Entwicklung und Identität der ­Tochter als auch des Sohnes wichtig! Mit Spaß und Kreativität, Gesprächen und inspi­ rierenden Impulsreferaten wird das Wochenende ein unvergessliches Erlebnis. Themen sind u. a.: ➜ Liebst du mich, wie ich bin? ➜ Kennst du meine Liebessprache? ➜ Wie bleiben (werden) wir gute Freundinnen / Freunde? ➜ Zeig mir, wie das Leben geht! ➜ Auseinandersetzungen führen – Versöhnung tut gut!

13. – 15.09.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Cornelia Arnold mit Team Leitung: Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab 156,– € VP pro Paar Anmeldung: Sigrun Brender

13 421 81

Mutter und Tochter (12 – 15 Jahre) 12. – 14.07.13 BY Christliches Gästehaus Lindenhof 87675 Rettenbach / Ostallgäu Leitung: Bettina Lodemann, Elisabeth Sailer mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus 170,– € VP pro Paar Anmeldung: Petra Miß

13 421 41

Mutter und Tochter (11 – 13 Jahre) 06. – 08.09.13 Nord Tannenhof 23879 Mölln bei Lübeck Leitung: Team Regionen Nord Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab 130,80 € VP pro Paar Anmeldung: Andrea Töws

13 421 21

Reitfreizeit für Mutter und Tochter (12 – 14 Jahre) 27. – 29.09.13 HE 13 421 33 Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Leitung: Familie Becker mit Team Kosten: 175,– € Seminargebühr inkl. Equipment plus ca. 120,– € VP pro Paar, externe Übernachtungen auf Anfrage Anmeldung: Familie Becker Mutter und Sohn (8 – 11 Jahre) 25. – 27.10.13 BY Familienzentrum 91332 Heiligenstadt / Fränkische Schweiz Leitung: Team Bayern Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab ca. 161,– € VP pro Paar Anmeldung: Petra Miß

13 421 42

Mutter und Tochter (ab 13 Jahre) Reitfreizeit für Mutter und Tochter (8 – 12 Jahre) 12. – 14.04.13 HE 13 421 31 28. – 30.06.13 HE 13 421 32 Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Leitung: Familie Becker mit Team Kosten: 175,– € Seminargebühr p. Paar inkl. Equipment plus ca. 120,– € VP pro Paar, externe Übernachtungen auf Anfrage Anmeldung: Familie Becker

12

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

15. – 17.11.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Iris Jordan mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ab 100,50 € VP pro Paar Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 421 72


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

Familienwochen

Eltern-Kind-Aktiv-Seminar Vater / Mutter-Teenager-Kanutag (ab 12 Jahre)

Wollen Sie etwas mit der ganzen Familie unternehmen? Brauchen Sie Spiel­ kameraden für Ihre Kinder, wünschen Sie sich nette Familien zum Gedanken­ austausch? Möchten Sie Urlaub und Seminar verbinden? Themenschwerpunkt ist die Beziehung zwischen Eltern und Kindern und unser Lebensstil als christliche Familie. Vormittags und abends gibt es in der Regel Vorträge und Gruppengespräche (dann separates Kinderprogramm), teilweise jedoch auch Familiengruppen, bei denen die Familien angeleitet werden, zusammen als Familie Gott kennen und erleben zu lernen. Die Nachmittage sind in der Regel frei für Familienunternehmungen. Ein gemeinsames fröhliches Familienfest rundet die Woche ab. Auch allein Erziehende mit ihren Kindern sind herzlich willkommen! Wintersportwoche für Familien 24. – 30.03.13 BY 13 441 41 Venedigerhof 5741 Neukirchen am Großvenediger / Österreich Leitung: Christian Siegling mit Team Kosten: 135,– € Seminargebühr pro Familie plus ab 243,– € VP pro Erw., Kinder erhalten Ermäßigung Anmeldung: Petra Miß Familien-Kurzwoche „Kinder und Familie stark machen“ in Kooperation mit Kirche im Aufbruch e. V. 28.03. – 01.04.13 BW 13 441 51 Erholungs- und Bildungsstätte Nordalb 73326 Deggingen / Schwäbische Alb Leitung: Team Nordalb und Ehepaar Elwert mit Team Kosten: 130,– € Seminargebühr pro Familie; 65,– pro Alleinerziehende plus ab 140,– € VP pro Erw.; Kinder erhalten Ermäßigung Anmeldung: Kirche im Aufbruch e. V., Nordalb 1, 73326 Deggingen, Fon 0 73 34.9 21 80, info@kirche-im-aufbruch.de, www.kirche-im-aufbruch.de Familienwoche 27.07. – 03.08.13 BB / MV 13 441 61 CVJM Freizeit- und Bildungsstätte 15377 Waldsieversdorf / Märkische Schweiz Leitung: Team Berlin / Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Kosten: 135,– € Seminargebühr pro Familie plus 600,– € VP Familiensonderpreis: Festpreis, egal wie viele Kinder zur Familie gehören; Unterbringung im Familienzimmer Anmeldung: Edeltraud Wurl

29.06.13 BY 91217 Hersbruck / Pegnitz Leitung: Christian Siegling mit Team Kosten: 65,– € Seminargebühr pro Person inkl. Ausrüstung, Einweisung, Transport Selbstverpflegung Anmeldung: Petra Miß

13 431 41

Eltern-Kind-Aktiv-Seminar Vater / Mutter-Kind-Bergwochenende (ab 12 Jahre) 06. – 08.09.13 BY Franz Senn Hütte A-6167 Neustift im Stubaital / Österreich Leitung: Christian Siegling mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Paar plus ca. 135,– € VP pro Paar Anmeldung: Petra Miß

13 431 42

Trennung und Neuorientierung

Wie aus Krisen Chancen werden können. Wenn Beziehungen scheitern, dann ist dies meist eine ernsthafte Krise, die viele Fragen aufwirft. Versagensgedanken und Selbstzweifel, Schuldgefühle und Vertrauensverlust belasten die Entwicklung einer neuen Lebensperspektive. Doch es gibt Hoffnung. Wir wollen Menschen ermutigen, einen neuen Anfang zu wagen. Sich mit dem Zurückliegenden auszusöhnen und Gott nach neuen Perspektiven zu fragen. Da gibt es viel zu verstehen und zu besprechen, vieles in Erinnerung zu rufen und im Gebet zu bewegen. Wie sieht Gottes Plan mit mir aus? Wie kann eine heile und gute Entwicklung eingeleitet werden, die eine Basis für eine neue Beziehung legt? Wie gehen wir mit der losgelassenen Beziehung in Zukunft um? Nehmen Sie sich die Zeit, diese Fragen gemeinsam mit erfahrenen Leitern zu thematisieren und Ihr Leben neu zu ordnen.

Scheidung – Ende oder Neuanfang?

Familienurlaub auf dem reiterhof 29.07. – 02.08.13 HE Islandpferdegestüt Mitteltalhof 34260 Kaufungen bei Kassel Leitung: Familie Becker mit Team Kosten: 200,– € Seminargebühr pro Familie plus 440,– € VP pro Familie (2 Erw. + 2 Kinder), externe Übernachtungen auf Anfrage Anmeldung: Familie Becker

13 441 31

Fluss-Abenteuer-Woche für Familien (mit Kindern ab 6 Jahren) 04. – 12.08.13 A Freizeitgelände Al Vecjo Traghet al Tagliamento 33038 San Daniele del Friuli bei Udine / Italien Leitung: Ehepaare März, Schneider und Wolf mit Team Kosten: 220,– € pro Erw. inkl. Seminargebühr, Stellplatz, Strom, Verpflegung, Kosten Abenteuerprogramm (Unterbringung im eigenen Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil) 170,– € pro Kind 11 – 16 J; 130,– € pro Kind 6 – 10 J. Bei Anmeldung ab 21.06.13 erhöhen sich die Kosten um 10,– € pro Person Mit Abenteuerprogramm am Fluss (z. B. Gummischlauchboot-Touren, Felsenspringen, Bouldern, Slackline, Surfen, Fischen gehen und grillen, Lagerfeuer) Anmeldung: Werner März

Eine zerbrochene Ehe ist die schlimmste Krise, in die eine Familie geraten kann. Aber muss man darin stecken bleiben? Mitarbeiter, die durch diese Krise gegan­ gen sind, geben ihre Erfahrungen weiter um denen zu helfen, die sich aktuell in einer solchen Notsituation befinden und nach einer Trennung bzw. Scheidung einen neuen Lebensanfang machen möchten. Bitte beachten Sie, welches der beiden Seminare für Sie richtig ist. Scheidung – das Ende? (Teil 1) 12. – 14.04.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Dorothea und Günter Seibert mit Team Kosten: 65,– € Seminargebühr pro Person plus ab 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 511 11

11. – 13.10.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Kathrin und Florian Naumann mit Team Kosten: 65,– € Seminargebühr pro Person plus 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 511 71

08. – 10.11.13 Nord Evangelisches Bildungszentrum 29320 Hermannsburg / Lüneburger Heide Leitung: Marlene und Volker Einhorn mit Team Kosten: 65,– € Seminargebühr pro Person plus ab 94,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 511 21

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

13


März 2013 – März 2014 im Überblick. J A h r e S ü b e r S i c h t

d e r

A k t U e l l e n

Scheidung – und der Neuanfang (Teil 2) 14. – 16.06.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Dorothea und Günter Seibert mit Team Kosten: 65,– € Seminargebühr pro Person plus ab 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 511 12

S e m i n A r e .

11. – 13.10.13 NW CVJM Bildungsstätte Bundeshöhe 42285 Wuppertal Leitung: Sabine und Michael Langfeld mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 105,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 131 11

Persönlichkeit und Seelsorge

Als Patchworkfamilie miteinander leben

Vom Reisegepäck unseres Lebens. Ein Seminar für Ehepaare, die sich mit den besonderen Herausforderungen und Chancen ihrer Patchworksituation auseinander setzen wollen • Als Paar innerhalb der Erwartungen zwischen Expartner und Kind(ern) zusammenstehen • Über Werte und Lebenskonzepte nachdenken • Einen gemeinsamen Erziehungsstil entwickeln 20. – 22.09.13 BY Haus Lutherrose 91546 Neuendettelsau bei Ansbach Leitung: Christian und Heike Siegling mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 96,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 521 41

Gott bietet uns an, unser eigenes Leben in seinem Licht neu zu sehen und zu bewerten. Durch ein neues Vertrauen auf seine Wahrheit kann Heilung, neuer Mut und neue Lebensfreude entstehen. Wir machen regelmäßig die wohltuende Erfahrung, wie Menschen durch eine neue Gottesbeziehung heil werden in ihrer Seele und sich neue Möglichkeiten ergeben.

Starterset fürs „Neue Glück“ Neue Liebe – neues Glück! Diesmal machen wir es richtig! Aber wie? Sehr schnell stecken Paare doch wieder in verkehrten Beziehungsmustern. Wer das Scheitern seiner Ehe versteht, kann für die nächste Ehe wichtige Dinge lernen. Dieses Seminar richtet sich an Geschiedene und Beziehungserfahrene, die neu geheiratet haben oder sich bereits in einer festen Beziehung befinden und heiraten wollen sowie an Singles, die eine „Familie“ heiraten werden.

15. – 17.03.13 Nord Evangelisches Bildungszentrum 29320 Hermannsburg / Lüneburger Heide Leitung: Marlene und Volker Einhorn mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 94,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 131 21

20. – 22.09.13 BW Monbachtal e. V., Freizeit- und Bibelheim 75378 Bad Liebenzell / Nordschwarzwald Leitung: Kerstin und Axel Ebert mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 104,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 131 51

Länderabkürzungen BB / mV BE BY BW HE HB Nord NW RP SN ST TH A

14

Berlin / Brandenburg + mecklenburg-Vorpommern Berlin Bayern Baden-Württemberg Hessen Bremen / Weser-Ems Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Österreich

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

Unsere Persönlichkeit ist geprägt von Erfahrungen auf unserem Lebensweg. Manche sind wertvoll, andere hindern uns, mit Selbstvertrauen und hoffnungsvoll die Zukunft zu gestalten. Bereits in der frühen Kindheit können negative Erfahrungen zu bestimmten Festlegungen führen, die unser ganzes Leben beeinträchtigen. Häufig entstehen daraus Fehlhaltungen, die ein befreites Leben in den guten Plänen Gottes für unser Leben behindern. Alte Verletzungen finden nicht den Weg, sich auszudrücken und machen uns körperlich und seelisch krank.

Erfahrene Seelsorger begleiten Sie auf diesem Weg.

der Einfluss der herkunftsfamilie „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.“ Unsere Herkunftsfamilie prägt uns stärker, als uns bewusst ist. Dort haben wir gute und schlechte Verhaltensmuster erlernt, die nun unser Leben bestimmen. • Erkennen Sie, wer und was Ihre Persönlichkeit geformt hat. • Bringen Sie belastendes „Reisegepäck“ zu Gott und erleben Sie Befreiung.

07. – 09.06.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Hannelore Linge und Reante Flohrschütz mit Team Kosten: 82,50 € Seminargebühr pro Person plus 89,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 611 81

22. – 24.11.13 NW Friedrich-Blecher-Haus 32805 Horn-Bad Meinberg/Teutoburger Wald Leitung: Gudrun und Daniel Just mit Team Kosten: 82,50 € Seminargebühr pro Person plus ab 83,50 € VP pro Person Neuer Termin und Ort! Anmeldung: Sigrun Brender

13 611 12

der Einfluss der herkunftsfamilie (intensiv) 02. – 05.05.13 BY Christliches Gästehaus Lindenhof 87675 Rettenbach / Ostallgäu Leitung: Dagmar und Jürgen Ost mit Team Kosten: 125,– € Seminargebühr pro Person plus ab 147,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 611 41

der Einfluss der herkunftsfamilie (nur für Ehepaare) 18. – 20.10.13 RP Gemeinschaftszentrum 67705 Trippstadt bei Kaiserslautern Leitung: Claudia und Hermann Umbeck mit Team Kosten: 82,50 € Seminargebühr pro Person plus ca. 100,– € VP pro Person Anmeldung: Ute Bartsch

13 611 91


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

29.11. – 01.12.13 HB Haus Maranatha 26209 Hatten-Sandkrug bei Oldenburg Leitung: Angelika und Gerd May mit Team Kosten: 82,50 € Seminargebühr pro Person plus ab 74,50 € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 611 21

Versöhnt leben – Beziehungen klären, Teil 1 Viele Menschen leiden unter den seelischen Verletzungen oder schweren Erfahrungen der Kindheit und Jugend. Beziehungen können daran zerbrechen. Bringen Sie diese Erlebnisse in die heilsame Gegenwart Gottes. Vergebung, Trost, Umkehr und neues Denken sind die Grundlagen für eine neue Lebenssicht. Geschulte Mitarbeiter begleiten Sie mit biblischer Lehre sowie mit Seelsorge und persönlichen Gebeten. Bitte melden Sie sich bald an: Diese Seminare sind wegen der begrenzten Teilnehmerzahl schnell ausgebucht. Auch allein Erziehen­ de und Ledige sind herzlich willkommen!

13. – 17.03.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Stephan Arnold mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 178,– € VP pro Person Anmeldung: Susanne Graf

13 621 81

27.04. – 01.05.13 NW Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Ekkehard Kosiol mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 170,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 621 12

08. – 12.05.13 Nord Erholungs- und Bildungszentrum Wittensee e. V. 24794 Bünsdorf bei Rendsburg Leitung: Christian Böhnert mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus 205,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 621 21

06. – 10.11.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Stephan Arnold mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 178,– € VP pro Person Anmeldung: Susanne Graf

13 621 82

14. – 17.11.13 BB / MV 13 621 62 CVJM Freizeit- und Bildungsstätte 15377 Waldsieversdorf / Märkische Schweiz Leitung: Sabine und Siegbert Lehmpfuhl und Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 96,– € VP pro Person, Einzelzimmerzuschlag 10,– € / Nacht Anmeldung: Edeltraud Wurl 26. – 30.11.13 BY Nestli 91572 Bechhofen bei Ansbach Leitung: Team Nestli Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus 176,– € VP pro Person Anmeldung: Nestli

13 621 42

Seminartermine 2014 26. – 30.01.14 NW Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Ekkehard Kosiol mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca.174,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

14 621 11

30.03. – 03.04.14 NW Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Ekkehard Kosiol mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca.174,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

14 621 12

Versöhnt leben – Beziehungen klären, Teil 2

13. – 16.06.13 HE 13 621 32 Freizeitheim Haus Matthäus 34516 Vöhl-Asel am Edersee / Nordhessen Leitung: Marion Glöckner, Anne Besteck, Christof Matthias und Thomas Fohmann mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 142,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß 29.09. – 03.10.13 NW Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Ekkehard Kosiol mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 170,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 621 13

30.10. – 03.11.13 BW Monbachtal e. V., Freizeit- und Bibelheim 75378 Bad Liebenzell / Nordschwarzwald Leitung: Christel und Christian Steinbacher mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 208,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 621 51

31.10. – 03.11.13 HE 13 621 33 Freizeitheim Haus Matthäus 34516 Vöhl-Asel am Edersee / Nordhessen Leitung: Marion Glöckner, Anne Besteck, Christof Matthias und Thomas Fohmann mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca 142,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

Für manche Teilnehmer ist eine Vertiefung der Thematik hilfreich und notwendig. Sie werden neue Zusammenhänge Ihrer Lebensgeschichte und Ihrer Reaktionen erkennen und weitere Hilfe durch Gebetsseelsorge erfahren. 01. – 05.05.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Stephan Arnold mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 178,– € VP pro Person Anmeldung: Susanne Graf

13 622 81

07. – 10.11.13 BY Haus Lutherrose 91546 Neuendettelsau bei Ansbach Leitung: Dagmar Ost mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab ca. 136,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 622 41

10. – 14.11.13 NW Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Christa und Dirk Lüling mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 170,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 622 11

20. – 24.11.13 Nord Seehof, Christl. Freizeit- und Tagungsstätte 24306 Plön / Holsteinische Schweiz Leitung: Christian Böhnert mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 202,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws

13 622 21

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

15


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

Abenteuer Denken

Hochsensible Lastenträger Hochsensibilität ist eine neurologische Beschaffenheit und die Grundlage vielfäl­ tiger Begabungen. Aber hochsensible Menschen, die emotionale „Lastenträger“ sind, sind oftmals sehr verletzt, weil sie nicht verstanden wurden und werden. Das Buch von Christa und Dirk Lüling „Lastentragen, die verkannte Gabe“ ist ein Bestseller geworden und sollte vor der Teilnahme am Tagesseminar unbedingt gelesen werden. Aspekte des Buches werden im Seminar vertieft. Themen • Wie erlebte ich meine Kindheit? Hochsensible Kinder verstehen; echte und falsche Schuldgefühle. • Zerstörerische Lebensmuster erkennen. Eine neue Sicht für das eigene Leben gewinnen. • Eigene Bedürfnisse und Grenzen kennen. Hochsensible und Nicht-hoch­sensible in Ehe, Freundschaft und Gemeinde 02.03.13 SN Evangelisches Schulzentrum 09130 Chemnitz Leitung: Christa und Dirk Lüling mit Team Kosten: 45,– € Seminargebühr pro Person Selbstverpflegung Anmeldung: Claudia und André Ermlich

S e m i n a r e .

13 631 71

Tagesseminar mit dem erfolgreichen SOI-Test (Structure of Intellect) für Schüler (ab Klasse 4), Jugendliche und Erwachsene Finden Sie heraus, in welchen Denkarten Ihre Stärken und Schwächen liegen und wie Sie sie entwickeln können, zum Beispiel: Auffassungsgabe, Gedächtnis, Urteilsvermögen, Problemlösungsfähigkeit, ­Kreativität, analytisches Denkvermögen, bildhafte, symbolische oder seman­ tische Lernfähigkeit

01.05.13 NW Baptistengemeinde 40225 Düsseldorf Leitung: Andreas Donath, Xpand e. V. Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Jug. bis 20 Jahre, 120,– € pro Erwachsener inkl. Mittagessen Anmeldung: Sigrun Brender

13 671 11

Besondere Eltern von besonderen Kindern

04.05.13 A Festsaal des CVJM 1070 Wien Leitung: Ehepaare Koops und Parlow mit Team Referenten: Christa und Dirk Lüling, TEAM.F Deutschland Kosten: 45,– € pro Person bzw. 80,– € pro Ehepaar inkl. Seminargebühr, Getränke, Kaffee und Kuchen; 50,– € pro Person bzw. 85,– € pro Ehepaar bei Anmeldung ab 15.04.2013 Selbstverpflegung Anmeldung: Werner März 24.08.13 HB Paulus Gemeinde 28279 Bremen Leitung: Christa und Dirk Lüling mit Team Kosten: 45,– € Seminargebühr pro Person Selbstverpflegung Anmeldung: Andrea Töws

13 631 21

11. – 13.10.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Team HSL Kosten: 83,– € Seminargebühr pro Person plus ab 86,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 631 81

Eltern mit einem behinderten oder chronisch kranken Kind sind etwas ganz besonderes, doch der Alltag und die Annahme dieser besonderen Situation ist mit vielen Herausforderungen, oft auch Trauer verbunden. Wir wollen uns ge­ meinsam stärken und Kraft auftanken sowie Erfahrungen austauschen und Tipps für den Alltag weitergeben.

22. – 24.11.13 TH Haus am Seimberg 98599 Brotterode bei Eisenach Leitung: Stephan Arnold und Christina Schumann mit Team Kosten: 70,– € Seminargebühr pro Person plus ab 89,– € VP pro Person Anmeldung: Susanne Graf

13 371 81

Single sein

Ist es gut, allein zu sein? Allein zu leben ist eine besondere Herausforderung und ein Vorrecht zugleich. Doch immer wieder kann daraus die Frage erwachsen, ob dieses Lebenskonzept die letzte Antwort auf die Frage geben kann: Ist es gut, allein zu sein?

Hochsensible Kinder verstehen und begleiten 21.09.13 NW Friedenskirche Lüdenscheid Ev.Freikl. Gemeinde (Baptisten) 58511 Lüdenscheid Christa und Dirk Lüling mit Team Leitung: 45,– € Seminargebühr pro Person Kosten: Selbstverpflegung Anmeldung: Sigrun Brender

13 632 11

Backstube Traumpartner Back dir nicht deinen Traumpartner, werde einer! Ein Wochenende mit einer Rezeptur aus Outdoor-Aktivitäten, Musik, Vorträgen und persönlichen Begeg­ nungen. Shopping-Beratung, „Speed Dating“, Lagerfeuer, wandern und ein seelsorger­licher Umgang mit den obligatorischen Singlethemen – das alles ist die Back­stube Traumpartner! Das andere Geschlecht kennenlernen. Woran kann es liegen, dass ich noch solo bin? Ist Jesus allein genug? Wie spielt meine Prägung bei der Partnerwahl eine Rolle? Wie und wo gebacken wird, welche Singles und verheiratete Bäcker und ­Bäckerinnen sich in der Backstube tummeln usw. erfährt man hier. Backstube Traumpartner (25 – 45 Jahre)

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

16

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

30.05. – 02.06.13 NW 13 711 11 Familien-Ferienstätte Holzhausen 57299 Burbach / Siegerland Leitung: Cornelia Arnold, Ines Emptmeyer und Daniel Just mit Team Kosten: 145,– € Seminargebühr pro Person plus ab 141,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

22. – 25.08.13 BW 13 711 51 Tagungsstätte Thomashof 76227 Karlsruhe Leitung: Cornelia Arnold, Ines Emptmeyer, Daniel Just mit Team Kosten: 145,– € Seminargebühr pro Person plus ab 151,– € VP pro Person Für Frauen bereits ausgebucht, Warteliste möglich! Anmeldung: Sigrun Brender 02. – 06.10.13 Nord 13 711 21 Dünenhof Ferienhotel 27476 Cuxhaven Leitung: Cornelia Arnold, Ines Emptmeyer, Daniel Just mit Team Kosten: 165,– € Seminargebühr pro Person plus ab 289,– € VP pro Person Anmeldung: Andrea Töws Backstube Traumpartner (35 – 55 Jahre) 27. – 30.06.13 BY 13 711 41 Tagungsstätte Hohe Rhön 97653 Bischofsheim bei Fulda Leitung: Cornelia Arnold, Ines Emptmeyer und Daniel Just mit Team Kosten: 145,– € Seminargebühr pro Person plus ab 127,– VP pro Person Für Frauen bereits ausgebucht, Warteliste möglich! Anmeldung: Petra Miß

Frauen unter sich

08. – 10.11.13 A Alpenhotel Schütterhof (**** mit Wellness-Oase) A-8970 Schladming-Rohrmoos / Steiermark Leitung: Andrea Wåhlander mit Team Kosten: 195,– € pro Person inkl. Seminargebühr, VP, teilw. Tischgetränke, Nutzung Wellness-Oase, SchladmingCard für kostenlose Nutzung der Bergbahnen; 205,– € bei Anmeldung ab 22.10.2013 Anmeldung: Werner März 15. – 17.11.13 BB 13 721 61 Familienferienstätte Zingsthof 18374 Ostseeheilbad Zingst (Darß) Leitung: Sabine Lehmpfuhl, Dorothea Rohr mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Person plus ab 50,– € VP pro Person, bei eig. Bettwäsche und Handtücher, plus Kurtaxe 2,40 €, bei Einzelzimmerwunsch wird ein Zuschlag berechnet Anmeldung: Edeltraud Wurl Aufatmen am Vaterherzen Gottes – Wochenende für Frauen 26. – 28.04.13 SN Bethlehemstift 09337 Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz Leitung: Annemarie Neumann mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Person plus ab 64,– € VP pro Person Anmeldung: Claudia und André Ermlich

13 721 71

Frauentag: Wenn andere über meine Grenze gehen

Frauen unter sich Mann und Frau sind ein von Gott wunderbar geschaffenes Gespann, das es jedoch nicht immer leicht hat, sich zu verstehen. Da kann es wohltuend sein, mit gleichgesinnten Frauen ins Gespräch zu kommen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Einmal heraus aus dem Alltag und rein in eine Auszeit der besonderen Art. Keine Kinder, die stets unterbrechen, kein Mann, der seine Socken wieder nicht findet, sondern nur Sie und Frauen, denen es täglich ähnlich geht. Lassen Sie sich beschenken mit neuen Impulsen für die Zeit danach, mit einer neuen Lebensleichtigkeit und vielleicht mit neuen Ideen, die Sie in die Tat umsetzen wollen. Genießen Sie diese besondere Zeit, in der sich mal alles um Sie dreht. Eine neue Zeit vielleicht auch, um Gott zu fragen, zu danken und zu bitten. Freuen Sie sich auf einige Tage für Körper, Geist und Seele.

Frauen-Wohlfühl-Wochenende Als Frauen haben wir einen herausfordernden Alltag zu bewältigen. Unser Wunsch: einmal heraus aus dem Alltagstrott. Wir laden Sie ein zu einem Wochenende ganz ohne Kinder. Lassen Sie Ihre Seele baumeln, nehmen Sie sich Zeit für gutes Essen und kurze Impulsreferate, für Stille und Reden, für Tanzen, Spielen, Lachen … Die Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern.

12. – 14.04.13 HE Haus der Begegnung 36199 Rotenburg an der Fulda Leitung: Cornelia Arnold und Hannelore Linge mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Person plus ab 106,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 721 81

08. – 10.11.13 BW Freizeit- und Erholungszentrum Schönblick 73527 Schwäbisch Gmünd Leitung: Jutta Luginsland mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Person plus ab 101,– € VP pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 721 51

02.03.13 A Evang. Gemeindezentrum A-4845 Rutzenmoos / Oberösterreich Leitung: Diet Koops mit Team Referentin: Dr. Verena Nechansky, Salzburg Kosten: 35,– € pro Person inkl. Seminargebühr, Mittagessen, kalte und warme Getränke; 40,– € bei Anmeldung ab 11.02.2013 Anmeldung: Werner März

Männer unter sich

Auszeit für Männer. Die Anforderungen der Männer zwischen Familie und Beruf sind in den letzten Jahren rapide gestiegen. Die Ansprüche wachsen an allen Fronten – da ist es gut, mit anderen Männern eine Auszeit zu nehmen, neue Begegnungen zu haben und ins Gespräch zu kommen.

Männertag: Echte Kerle – Täuschung oder Wirklichkeit? „Es war schon eine beeindruckende Atmosphäre, wenn sich ca. 300 Männer zu einem solchen Tag treffen und gemeinsam ein Ziel verfolgen.“ Mit aktuellen Themen zum Mannsein und Christsein. Ein Tag, der „jederMann“ gut tut. Kommen Sie, • damit Sie Gottes Absichten besser erkennen, • damit Ermutigung und klare Ausrichtung in Ihr Leben kommt.

20.04.13 HE 13 731 31 Ense-Halle 34537 Bad Wildungen Referenten: Peter Dommel, Rick Oldland, Arno Backhaus Workshops sowie klasse Outdoorprogramm Kosten: 35,– € pro Person inkl. Seminargebühr, Mittagessen und Getränken bei Anmeldung bis 30.03.13, danach 40,– € pro Person Information: www.männertagteam-f.de Anmeldung: Petra Miß

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

17


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

Motorradwochenende für Männer

Bergtour für Männer Eine gute Möglichkeit, Gottes Schöpfung in ihrer ganzen Schönheit und Größe auf sich wirken zu lassen, körperlich herausgefordert zu sein und seine Grenzen zu spüren. Ein Männerstammtisch mit guten Gesprächsimpulsen am Abend in der Hütte darf an diesem Wochenende auch nicht fehlen. 14. – 15.09.13 BW 13 732 51 Berggasthof Rotsteinpass CH-9058 Weissbad / Appenzeller Land / Schweiz Tobias Wörner mit Team Leitung: Kosten: 40,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 70,– CHF HP pro Person Infos: Tourbeschreibung und Infos unter http://sirtoby.gmxhome.de Anmeldung: Sigrun Brender 13. – 15.09.13 BY Brauneck-Gipfelhaus 83661 Lenggries / Bayrische Alpen Leitung: Heinz Dickl mit Team Kosten: 40,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 74,– € HP pro Person Anmeldung: Petra Miß

13 732 42

Ein Wochenende in einer Gruppe Gleichgesinnter unterwegs sein, mehr oder weniger gemütlich durch den Schwarzwald cruisen und die Gemeinschaft un­ tereinander genießen. In kurzen Workshops werden wir uns mit Themen um Ehe und Familie befassen. 21. – 23.06.13 BW Hotel Gasthof Hirschen 78176 Blumberg / Südschwarzwald Leitung: Wilhelm Stark mit Team Kosten: 60,– € Seminargebühr pro Person plus ab 73,– € ÜF pro Person Anmeldung: Sigrun Brender

13 733 51

Akademie und Fortbildung

Unser Akademie-Angebot im Überblick. An der Team.F-Akademie können Sie auch als Gasthörer an folgenden ­Seminaren und Schulungen teilnehmen. Diese Veranstal­ tungen werden von unseren Mitarbeitern oder Gastdozenten durchgeführt.

28. – 29.09.13 A Ennstaler Hütte A-8913 Weng im Gesäuse / Steiermark Leitung: Peter Erhardt, Ernst Hagmüller mit Team Kosten: 50,– € pro Person inkl. Seminargebühr, Abendessen, Übernachtung, Frühstück; 60,– € bei Anmeldung ab 09.09.2013 Anmeldung: Werner März

• Grundlagen christlicher Ethik • F achseminare „Fortbildung zum christlichen Paarberater“ • Rhetorik und Präsentation

Männer-Gletscher-Bergwochenende 05. – 07.07.13 BY Franz Senn Hütte A-6167 Neustift im Stubaital / Österreich Leitung: Christian Siegling mit Team Kosten: 80,– € Seminargebühr pro Person plus ca. 70,– € VP pro Person Anmeldung: Petra Miß

S e m i n a r e .

13 732 41

Männerwochenende Warum bin ich als Mann nicht wirklich glücklich und erfüllt, obwohl ich Christ bin? Oft leben wir wie in einem Gefängnis und kennen die Mauern nicht. Vieles haben wir gehört und gelesen, anderes wurde uns gesagt und geraten. Trotzdem kämpfen etliche mit innerer Leere und Ratlosigkeit. An diesem Wochenende wol­ len wir herausfinden, was uns vorwärts bringen kann. Der ungezähmte Mann – Das Camp 11. – 14.04.13 A Almgasthof Baumschlagerberg A-4574 Vorderstoder / Oberösterreich Bernhard Regl, Christoph Jung mit Team Leitung: Kosten: 250,– € pro Person inkl. Seminargebühr, VP und Abenteuerprogramm; 260,– € bei Anmeldung ab 25.03.2013 In Anlehnung an das „Wild at heart“-Boot Camp von John Eldredge (Ransomed Heart Ministries, Colorado, USA) Anmeldung: Werner März

• Praxiswochen Seelsorge

 orkshop Seelsorge: •W Traumaberatung Teil 1 und 2

 orkshop: Ganzheitliche Beratung •W bei Menschen mit körperlichen und psychosomatischen Problemen

•D  er Weg in die Selbständigkeit

Grundlagenstudium „Christliche Ethik zur Ehe“ Das Grundlagenstudium besteht aus einem Präsenzseminar und einem Fernstu­ dium. In dem Präsenzseminar werden die Grundlagen einer christlichen Ethik erarbeitet und eine Einführung in die Bearbeitung der Fernkurse gegeben. Das Fernstudium beinhaltet theologische und fachliche Literatur und Vortrags-CDs. Präsenzseminar „Christliche Ethik zur Ehe“ 03. – 05.05.13 HE 18. – 20.10.13 HE Haus St. Michael 34121 Kassel Leitung: Claudia und Dr. Eberhard Mühlan, Ekkehard Kosiol Kosten 85,– € Seminargebühr pro Person plus ab 99,– € VP pro Person Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 982 01 13 982 02

Grundlagenstudium „Christliche Ethik zu Familie und Erziehung“ Das Grundlagenstudium besteht aus einem Fernstudium (drei Fernkurse) und einem Präsenzseminar. Vor dem Besuch des Präsenzseminars sollten die beiden ersten Fernkurse bearbeitet sein. Im Präsenzseminar wird das während des Fern­ studiums erworbene Wissen kommentiert, diskutiert und vertieft.

18

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013


On l in e - B u c h u n g w w w. t e A m - f. d e

u n t e r :

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie am Ende des herausnehmbaren Seminarteils. Tagesseminare finden Sa. von 9.45 – 17.00 Uhr statt. Wochenendseminare beginnen Fr. ab 18.00 Uhr mit Abendbrot und enden So. nach dem Mittagessen (variiert je nach Seminarhaus).

Workshop Seelsorge: Traumaberatung Teil 1 und 2

Präsenzseminar „christliche Ethik zu Familie und Erziehung“ 08. – 10.11.13 HE Haus St. Michael 34121 Kassel Leitung: Claudia und Dr. Eberhard Mühlan, Ekkehard Kosiol Kosten 85,– € Seminargebühr pro Person plus ab 88,– € VP pro Person Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 972 02

Fachseminare Fortbildung zum christlichen Paarberater Effektiv helfen auf biblischer Grundlage. Als Paarberater werden Sie in vier aufeinander aufbauenden Kursen geschult, schwierige Beziehungssituationen zu entwirren und eine neue Gesinnung einzuüben.

14. – 17.03.13 HE 27. – 30.06.13 24. – 27.10.13 19. – 23.02.14 Fortbildung für Paarberater Kurse 1 – 4 Vogelsbergdorf / Kolpingferiendorf 36358 Herbstein bei Fulda Leitung: Dagmar und Jürgen Ost mit Team Kosten: 220,– € Seminargebühr pro Person bzw. 330,– € pro Ehepaar plus ab 143,50 € VP pro Person Bitte Prospekt und Bewerbungsunterlagen anfordern. Seminargebühren und Pensionskosten fallen pro Kurs an! Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 943 01 13 944 01 13 945 01 14 946 01

08. – 11.08.13 BE 14. – 17.11.13 06. – 09.02.14 18. – 22.06.14 Fortbildung für Paarberater Kurse 1 – 4 Begegnungszentrum 15569 Woltersdorf bei Berlin Leitung: Dagmar und Jürgen Ost mit Team Kosten: 220,– € Seminargebühr pro Person bzw. 300,– € pro Ehepaar plus ab ca. 135,– € VP pro Person Bitte Prospekt und Bewerbungsunterlagen anfordern. Seminargebühren und Pensionskosten fallen pro Kurs an! Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 943 02 13 944 02 14 945 01 14 946 02

Ein besonders sensibler Bereich ist die Begleitung von Menschen, die trauma­ tische Erfahrungen gemacht haben wie emotionaler, körperlicher und sexueller Missbrauch. Um sie angemessen beraten zu können, ist ein Grundwissen über Trauma und Folgen notwendig. Der Workshop Traumaberatung I führt in die Thematik ein, beschreibt Bewälti­ gungsstrategien traumatisierter Menschen und gibt Hilfen für den Umgang mit Dissoziation. Im Workshop Traumaberatung II geht es um die zugrunde liegenden inneren Konflikte, Umgang mit inneren Anteilen, Krisenbewältigung und einen Einblick zu organisiertem und rituellem Missbrauch. Die Workshops beinhalten informative Vorträge, Beispiele aus der Praxis, Übungen und Videoaufnahmen. Sie zählen zu den Pflichtseminaren für die Ausbildung zum christlichen Berater (jeweils 20 UE). Workshop Seelsorge: Traumaberatung Teil 1 25. – 27.04.13 BY 24. – 26.10.13 BY Nestli 91572 Bechhofen bei Ansbach Leitung: Ursula Roderus mit Team Kosten: 180,– € Seminargebühr pro Person plus 90,– € VP pro Person Anmeldung: Nestli Workshop Seelsorge: Traumaberatung Teil 2 02. – 04.05.13 BY Nestli 91572 Bechhofen bei Ansbach Leitung: Ursula Roderus mit Team Kosten: 180,– € Seminargebühr pro Person plus 90,– € VP pro Person Anmeldung: Nestli

Praxiswoche Seelsorge Seelsorger und Berater (vor allem Teilnehmer und Absolventen der TEAM.F Seelsorgeschule) können bei diesem Seminar durch Beobachten lernen. Sie nehmen per Videoübertragung an Live­Seelsorgesprächen teil (geleitet von Ek­ kehard Kosiol und Ursula Roderus). Besonders wertvoll ist es, die verschiedenen Arbeitsweisen mit zwei unterschiedlichen Klienten kennenzulernen.

rhetorik und Präsentation Ein super Seminar mit Tipps und Training für Teilnehmerorientiertes Vortragen. Begrenzte Teilnehmerzahl! Inhalte: • Vortragen – wie geht‘s besser? • Publikumsangst verlieren • Eigene Kurzvorträge werden gehalten und besprochen

03. – 05.05.13 BE Berlin Leitung: Peter German Kosten: 145,– € Seminargebühr pro Person Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 990 01

20. – 22.09.13 HE Kifas 34131 Kassel Leitung: Andreas Donath, Simone Goßling (Xpand e. V.) Kosten: 145,– € Seminargebühr pro Person plus ab 125,– € VP pro Person Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 990 02

Jeweils anschließend ist Raum für Fragen und die gemeinsame Auswertung. Außerdem können an zwei Abenden eigene Fälle in die Supervision eingebracht werden. Für Akademiestudenten werden für die Praxiswoche 35 UE Praktikum angerechnet.

16. – 20.04.13 BY Nestli 91572 Bechhofen bei Ansbach Leitung: Ursula Roderus, Ekkehard Kosiol Kosten: 285,– € Seminargebühr pro Person plus 176,– € VP pro Person Anmeldung: Nestli

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

19


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r esübe r si c h t

d e r

A k T U ellen

Workshop: Ganzheitliche Beratung bei Menschen mit körperlichen und psychosomatischen Problemen Seelische und psychische Probleme haben oft auch körperliche Auswirkungen. In diesem Workshop geht es um Themen wie gesunde Lebensführung und Ernährung, dem Körper Gutes tun, Krankheit und Glaube, Umgang mit schweren Erkrankungen, Trauern und Abschied nehmen, Lebensperspektiven entwickeln. Außerdem gibt es viele praktische Einheiten, in denen wir uns selbst Gutes tun, uns bewegen oder verschiedene Entspannungsmöglichkeiten einüben, z. B. die progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen. Pflichtseminar für die Ausbildung zum christlichen Berater (24 UE).

S emina r e .

Seminartermine 2014

Schule für Gebetsseelsorge Eingeladen sind Mitarbeiter christlicher Gemeinden und Werke, die bereits in der Seelsorge tätig sind oder eine Berufung in den Seelsorgedienst haben. Lehrgrundlage ist die Gebetsseelsorge nach John und Paula Sandford. Die Schule besteht aus vier aufeinander aufbauenden Kursen im Abstand von jeweils einem halben Jahr. Voraussetzung zur Teilnahme ist der Besuch eines Seminars „Ver­ söhnt leben – Beziehungen klären, Teil 1“ oder eines vergleichbaren Seminars zur Aufarbeitung eigener Defizite. Geplanter Neubeginn: 10. – 16.05.14 NW 27.10. – 1.11.14 NW April/ Mai 2015 NW Oktober/ November 2015 NW Schule für Gebetsseelsorge Kurse 1 – 4 Familien-Ferienstätte Holzhausen, 57299 Burbach/Siegerland Leitung: Christa und Dirk Lüling mit Team Kosten: 385,– € Seminargebühr pro Person und Kurs bzw. 660,– € pro Ehepaar plus ab ca. 230,– € VP Pro Person und Kurs Anmeldung: Sigrun Brender

19. – 22.06.13 BY Nestli 91572 Bechhofen bei Ansbach Leitung: Ursula Roderus, Dr. Petra Gröschel Kosten: 215,– € Seminargebühr pro Person plus 132,– € VP pro Person Anmeldung: Nestli

Der Weg in die Selbständigkeit

14 963 11 14 964 11 15 965 11 15 966 11

Andreas Jenne und Norbert Ungerer werden engagiert und mit Fachkompetenz über die Chancen und Hürden auf dem Weg in die Selbständigkeit referieren und können mit Fragen gelöchert werden. Ein ganz wichtiges Seminar für alle, die mit der Selbständigkeit liebäugeln oder sich grundsätzlich informieren wollen. 25.05.13 HE Blaues Café 34131 Kassel Leitung: Andreas Jenne, Norbert Ungerer Kosten: 50,– € Seminargebühr pro Person bzw. 90,– € pro Ehepaar (inkl. Verpflegung) Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

13 991 01

Beratung bei Menschen mit psychischen Störungen Diese Themen werden anhand praktischer Beispiele und Erfahrungsbereichte anschaulich dargestellt: psychische Störungsbilder wie Ängste, Zwänge, Depressionen, Süchte, Traumafolgestörungen und Persönlichkeitsstörungen Weitere Themen: Wie erkenne ich eine Psychose? Wo ist Vorsicht geboten? Wo kann ich helfen? Wie reagiere ich richtig? Wie gehe ich mit Selbstverletzungen und Suizidgefahr um? Wie gestalte ich eine Zusammenarbeit mit Fachleuten?

Gewicht verlieren – Gesundheit gewinnen

Außerdem gibt es ein Angebot zur Supervision.

Präventivmedizinisches Seminar Montag 18.3. – Freitag 22.3.2013 Mit Ursula Häberling

14. – 15.06.13 NW 13 967 01 Friedenskirche Lüdenscheid Ev.Freikl. Gemeinde (Baptisten) 58511 Lüdenscheid Referentin: Dr. Hiltrud Westdickenberg, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Rehabilitationswesen, Traumatherapie Kosten: 145,– € Seminargebühr pro Person plus 30,– € für Mittag- und Abendessen Unterkunftsmöglichkeiten unter www.luedenscheid.de oder für 54,– € ÜF (2 Nächte) im Gästehaus Lobetal (bitte bei Anmeldung angeben falls gewünscht) Anmeldung: Verena Blümer-Ochs

Überrascht von der Freude Impulstage des Glaubens Montag 8.4. – Donnerstag 11.4.2013 Mit Günther und Doris Mannhardt

Dem Glauben Worte geben Klarheit! Christ, was ist das? Montag 6.5. – Donnerstag 9.5.2013 Mit Ulrich Parzany

Als Frau mit Gaben und Grenzen leben Veranstaltungen, Freizeiten und Seminare, auch für Familien, Ehepaare oder Alleinerziehende.

10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn!

20

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

Tage für Mütter mit Kindern Dienstag 21.5. – Sonntag 26.5.2013 Mit Erika Volz und Ulrike Kocher

Christliche Gästehäuser Monbachtal, Im Monbachtal 1, 75378 Bad Liebenzell Tel: 07052 926 1510, E-Mail: info@monbachtal.de Weitere Informationen: www.monbachtal.de


Weitere Informationen T eilna h mebe d ingungen & A nmel d ea d r essen

Teilnahmebedingungen Seminargebühren Die Seminargebühr deckt einen Teil unserer Verwaltungskosten. Wenn nicht anders angegeben, beträgt sie: Kosten: • Tagesseminar: • Wochenendseminar: • Eheseminar: • Papa / Mama und ICH!: • Familienwoche: • Versöhnt leben – Beziehungen klären:

33,– € pro Person bzw. 45,– € pro Ehepaar ab 60,– € pro Person ab 70,– € pro Person 80,– € pro Paar 135,– € pro Familie 165,– € pro Person

Wir gewähren ab 2013 10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Buchung mind. 90 Tage vor Seminarbeginn! Die Seminargebühren überweisen Sie bitte erst, wenn Sie eine Anmeldebestätigung erhalten haben! Tagesseminare werden nicht bestätigt. Ermäßigte Seminargebühr bei Wochenend­ seminaren: Es gibt einige Plätze, auf die wir in begründeten Fällen auf die Seminargebühr (nicht Pensionskosten!) einen starken Nachlass geben. Richten Sie Ihren schriftlichen oder tele­fonischen Antrag bitte an die jeweilige Anmeldeadresse. Bei einer Absage durch einen Teilnehmer er­ heben wir eine Bearbeitungsgebühr von 25,– €. Pensionskosten werden je nach Stornobedingungen des Tagungshauses berechnet. Wird ein Seminar kurzfristig (innerhalb zwei Wochen vor Seminarbeginn) abgesagt, können wir die ­Seminargebühr leider nicht zurückerstatten.

Anmeldung Aufgrund des großen Angebotes können leicht Verwechslungen zustande kommen. Darum beachten Sie bitte folgende Punkte: • Mit der Anmeldung erkennen Sie unsere Teilnahme­bedingungen an. • Bitte melden Sie sich frühzeitig und möglichst mit dem beiliegenden Anmeldeformular an. Anmeldungen in jeglicher Form werden als verbindlich angesehen. • Bitte beachten Sie, dass die verschiedenen Veranstaltungen unterschiedliche Anmelde­ adressen haben (siehe Seite 22 im hearusnehmbaren Seminarteil). • Bitte machen Sie auf dem Anmeldevordruck gut leserlich die genauen Angaben zur Veranstaltung und zu Ihrer Person. Geben Sie darauf die genaue Anmeldenummer an (z. B. 13 111 51). Bei den Seminaren zur Ehevorbereitung bitte beide Anschriften des Paares ausfüllen. • Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden entweder zu einem bestimmten Zahlungs­termin überwiesen oder zum Seminar­ beginn im Seminarhaus eingenommen (Einzelheiten im Bestätigungsbrief). • Bereits bezahlte oder überwiesene Beträge für Mahl­zeiten, die nicht eingenommen wurden, ­werden von uns nicht zurückerstattet. • Bei geringfügigen Überzahlungen der Pensionskosten, z. B. bedingt durch notwen­dige Änderungen der Zimmerkategorie, bitten wir Sie darum, diese Beträge als Spende in der Vereinskasse zu lassen. • Da wir kein Reiseveranstalter sind und die Pensions­kosten nur im Auftrag des jeweiligen Hauses einnehmen, scheidet grundsätzlich jeder Haftungsanspruch auch bei eventuell aufgetreten­en Druckfehlern an TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. aus.

• Mit Ihrer Anmeldung sind Sie einverstanden, dass Ihr Name und Ihre Telefonnummer an andere Teilnehmer zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften weiter gegeben­werden. Die Daten dürfen nicht für andere Zwecke genutzt werden. • Die Preise für die Pensionskosten der Häuser sind unverbindlich, da bei Drucklegung dieses Magazins die Preise für das neue Jahr z. T. noch nicht fest standen. Preisänderungen werden Ihnen spätestens in der Anmelde­bestätigung mitgeteilt. • Familien mit vier und mehr Kindern zahlen bei ­Familienwochen nur für die drei ältesten Kinder. • Die Teilnahmebedingungen für Österreich erfahren Sie bei der Anmeldeadresse TEAM.F Österreich. Mitarbeit und Finanzen Der Bedarf an Seminaren und Beratung wächst stetig und viele ehrenamtliche Mitarbeiter und treue Spender machen unsere Arbeit erst möglich. Um dem wachsenden Bedarf nach Familien­arbeit auch in Zukunft zu begegnen, suchen wir Freunde, die ein Herz für Familien haben, die selbst Hilfe erfahren haben und die Arbeit auf breiter Basis mittragen, sei es durch: • Ehrenamtliche Mitarbeit in Seminaren als Referenten, Seelsorger, Lobpreis­leiter, durch praktische Unterstützung etc. Zukünf­tige Mitarbeiter werden bei uns gut für den Dienst an Familien angeleitet, ausgebildet­und begleitet. Mit unseren Regionalbüros sind wir in fast allen Bundesländern vertreten. Interessierte können sich gern mit dem nächsten­Regionalleiter in Verbindung ­setzen, an den Mitarbeitertreffen teilnehmen­ und zunächst als lernende Mitarbeiter unverbindlich Familien­arbeit kennenlernen. Es ist uns ein Anliegen, Mitarbeiter ihren Begabungen entsprechend einzusetzen und zu fördern. Neben Horizonterweiterung erfahren Mitarbeiter bei uns auch persönliches und geistliches Wachstum, Freundschaft und gute Gemeinschaft. • Finanzielle Unterstützung Um möglichst vielen Paaren und Eltern die Teilnahme an unseren Seminaren zu ermög­lichen, bemühen wir uns, die Seminargebühren so gering wie möglich zu halten. Dadurch wird nur ein Drittel unseres Haushaltes abgedeckt, zwei Drittel durch freiwillige Gaben vieler treuer Spender. Für uns sind auch sie wertvolle Mitarbeiter im Dienst an Paaren und Familien und wir sind dankbar für jede Unterstützung. Es gibt dazu unterschiedliche Möglichkeiten: • einmalige Spenden oder sporadische Unterstützung auf die rechts nebenstehenden Konten. ­Dadurch können wir z. B. die Unterbringungs­ kosten für Mitarbeiter in Seminaren über­ nehmen, Auslands­einsätze finanzieren, TEAM.F Magazin herstellen und versenden. • regelmäßige Unterstützung per Dauerauftrag oder Einzugsermächtigung. Das hilft uns sehr, die laufenden Kosten abzudecken und Aktivi­ täten und neues Engagement zu planen. • regelmäßige Unterstützung eines hauptamtlichen Mitarbeiters. Mehr als 40 voll und geringfügig angestellte Mitarbeiter können sich entspannter auf ihre Arbeit konzentrieren, wenn Familieneinkommen auf diese Weise gesichert werden. Bei Bedarf können wir so auch weitere Mitarbeiter einstellen. Fragen dazu beantworten wir Ihnen gern.

Spendenbescheinigung Bis 200,– € gilt der Einzahlungsbeleg / Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung. Bei Spenden ab 100,– € erhalten Sie Anfang des neuen Jahres unaufgefordert unsere Jahresspendenquittung. Unsere Konten KD Bank eG Dortmund Konto-Nr. 21 19 89 50 17 BLZ 350 601 90 IBAN: DE66 3506 0190 2119 8950 17 BIC GENODED1DKD Postbank Dortmund Konto-Nr. 28 52-460 BLZ 440 100 46 IBAN: DE16 4401 0046 0002 8524 60 BIC: PBNKDEFF Sparkasse Lüdenscheid Konto-Nr. 4 00 08 81 BLZ 458 500 05 IBAN: DE31 4585 0005 0004 0008 81 BIC: WELADED1LSD Girokonto in der Schweiz: Empfänger: TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. Deutschland Post Finance Konto-Nr. 91-504907-2 EUR Euro SIC Clearing-Nr. Finanzinstitut: 900 IBAN: CH75 0900 0000 9150 4907 2 BIC: POFICHBEXXX Die Struktur unserer Arbeit TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. ist ein gemein­nützig anerkannter eingetragener Verein mit Sitz in 58511 Lüdenscheid (Westfalen). Hauptgeschäftsstelle TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. Christliche Ehe- und Familienseminare Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 - 0 Fax 0 23 51 . 98 59 48 - 10 info@team-f.de Gesamtleitung Cornelia und Stephan Arnold Lauchagrundstr. 34 99891 Tabarz Fon 03 62 59 . 6 14 05 Fax 03 62 59 . 6 14 06 th@team-f.de Sabine und Siegbert Lehmpfuhl Wacholderstr. 36 15834 Rangsdorf Fon 03 37 08 . 9 36 67 Fax 03 37 08 . 9 36 68 bb@team-f.de TEAM.F · Neues Leben für Familien Österreich Pürstling 3, A-4844 Regau Fon (+43) 76 72 . 7 20 72 Fax (+43) 76 72 .72 07 24 info@team-f.at Weitere Aktivitäten von Team.F finden in ­Ungarn, Russland, Indien, Israel und Albanien auf Anfrage statt.

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

21


März 2013 – März 2014 im Überblick. J A h r e S ü b e r S i c h t

d e r

A k t U e l l e n

ON L IN E -B U c h U N G W W W. T E A M - F. d E

U N T E r :

S e m i n A r e .

Schnellübersicht Seminaranmeldung

22

Sigrun Brender · Fon 0 23 51 . 98 59 48 20 · s.brender@team-f.de claudia und André Ermlich · Fon 03 73 44 . 75 92 · info.sa@team-f.de Andrea Kreisel · Fon 0 39 44 . 35 20 31 · info.ah@team-f.de Werner März · Fon (+43) 76 72 . 7 20 72 · info@team-f.at

Petra Miß · Fon 0 23 51 . 98 59 48 19 · p.miss@team-f.de Andrea Töws · Fon 0 23 51 . 98 59 48 16 · a.toews@team-f.de Edeltraud Wurl · Fon 03 34 72 . 5 00 69 · info.bb@team-f.de Susanne Graf · Fon 03 62 59 . 5 09 64 · info.th@team-f.de

regionale Ansprechpartner

Seminaranmeldung

regionale Ansprechpartner

Seminaranmeldung

Baden-Württemberg Christel und Christian Steinbacher Thomas-Mann-Str. 1 73655 Plüderhausen Fon 0 71 81 . 99 56 41 Fax 0 71 81 . 99 56 42 bw@team-f.de

TEAM.F Sigrun Brender Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 20 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 s.brender@team-f.de

rheinland Dorothea und Günter Seibert Am Markt 4 41363 Jüchen Fon 0 21 65 . 1 70 98 90 Fax 0 21 65 . 1 70 98 91 rl@team-f.de

TEAM.F Sigrun Brender Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 20 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 s.brender@team-f.de

Bayern-Nord Heike und Christian Siegling Döllweg 4 92348 Berg Fon 0 91 89 . 40 91 91 Fax 0 91 89 . 40 99 67 ba@team-f.de

TEAM.F Petra Miß Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 19 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 p.miss@team-f.de

Sachsen Ursula und Thomas Drossel Feldstr. 4 01900 Großröhrsdorf Fon 03 59 52 . 4 21 50 Fax 03 59 52 . 4 21 70 sa@team-f.de

TEAM.F claudia und André Ermlich Glashüttenstr. 46 09474 Crottendorf Fon 03 73 44 . 75 92 info.sa@team-f.de

Bayern-Süd Dagmar und Jürgen Ost Schulstr. 33, 92245 Kümmersbruck Fon 0 82 52 . 81 07 20 bs@team-f.de

TEAM.F Petra Miß Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 19 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 p.miss@team-f.de

Sachsen-Anhalt Angela und Thomas Schwengfelder Georg-Cantor-Str. 11 06108 Halle Fon 03 45. 3 88 15 74 Fax 03 45.23 97 95 52 ah@team-f.de

TEAM.F Andrea Kreisel Knorrenbergstr. 7 c 38889 Blankenburg Fon 0 39 44 . 35 20 31 info.ah@team-f.de

Berlin/Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Sabine und Siegbert Lehmpfuhl Wacholderstr. 36 15834 Rangsdorf Fon 03 37 08 . 9 36 67 Fax 03 37 08 . 9 36 68 bb@team-f.de

TEAM.F Edeltraud Wurl OT Manschnow Straße der Freundschaft 33 15328 Küstriner Vorland Fon 03 34 72 . 5 00 69 info.bb@team-f.de

Thüringen Cornelia und Stephan Arnold Lauchagrundstr. 34 99891 Tabarz Fon 03 62 59 . 6 14 05 Fax 03 62 59 . 6 14 06 th@team-f.de

TEAM.F Sigrun Brender Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 20 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 s.brender@team-f.de

Bremen /Weser-Ems Cornelia und Stephan Arnold Lauchagrundstr. 34 99891 Tabarz Fon 03 62 59 . 6 14 05 Fax 03 62 59 . 6 14 06 th@team-f.de

TEAM.F Andrea Töws Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 16 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 a.toews@team-f.de

Österreich Leitungsteam Pürstling 3 4844 Regau Fon (+43) 7672 . 72072 Fax (+43) 7672 . 720724 info@team-f.at www.team-f.at

TEAM.F Werner März Pürstling 3 A-4844 Regau Fon (+43) 76 72 . 7 20 72 Fax (+43) 76 72 . 72 07 24 info@team-f.at www.team-f.at

hessen Hedwig und Christof Matthias Steinrutsche 8 34225 Baunatal Fon 05 61 . 49 51 97 Fax 05 61 . 49 43 46 he@team-f.de

TEAM.F Petra Miß Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 19 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 p.miss@team-f.de

Akademieleitung

Akademieanmeldung

TEAM.F Akademie claudia und dr. Eberhard Mühlan Leipziger Str. 233 38124 Braunschweig Fon 05 31 . 61 07 30 Fax 05 31 . 61 19 41 muehlan@team-f.de

TEAM.F Akademie Verena Blümer-Ochs Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 05 61 . 81 69 74 53 Fax 05 61 . 81 69 74 54 v.bluemer@team-f.de

Westfalen Christa und Dirk Lüling Berliner Str. 16 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 7 87 17 74 Fax 0 23 51 . 7 87 17 78 dclueling@team-f.de

TEAM.F Sigrun Brender Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 20 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 s.brender@team-f.de

Weitere Anmeldeadressen Familie Becker Im Hain 7 34260 Kaufungen Fon 0 56 05 .16 01 mitteltalhof@t-online.de

Nestli Kleinried 27 91572 Bechhofen Fon 0 98 22 .1 09 60 Fax 0 98 22 .1 09 63 info@nestli-seminare.de

Ostwestfalen-Lippe Gudrun und Daniel Just Alter Schulweg 2 32657 Lemgo Fon 0 52 66 . 92 33 77 Fax 0 52 66 . 92 30 49 dg.just@team-f.de

TEAM.F Sigrun Brender Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 20 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 s.brender@team-f.de

TEAM.F Susanne Graf Lauchagrundstr. 34 99891 Tabarz Fon 03 62 59 . 5 09 64 Fax 03 62 59 . 6 14 06 info.th@team-f.de

TEAM.F Bärbel Schlotter Nicolaistr. 6 01847 Lohmen Fon 0 35 01 . 58 88 01 Fax 0 35 01 . 58 88 02 baerbel@schlotterfam.de

regionen Nord Oda und Christian Böhnert Rathausstieg 9 25451 Quickborn Fon 0 41 06 . 62 13 09 Fax 0 41 06 . 6 12 96 47 no@team-f.de

TEAM.F Andrea Töws Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 16 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 a.toews@team-f.de

rhein-Main-Pfalz Ingelore und Wolfgang Spatz Lippmannstr.1 64295 Darmstadt Fon 0177 388 64 31 rp@team-f.de

TEAM.F Ute Bartsch Honseler Bruch 30 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 21 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 u.bartsch@team-f.de

Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013


Bitte hier abtrennen.

Anmeldung

Bitte unbedingt in Druckschrift ausfüllen.

Ja, ich möchte den TEAM.F Newsletter per E-Mail erhalten.

Schicken Sie diese Anmeldung per Brief, per Fax an die regionale Seminaranmeldung oder buchen Sie unter www.team-f.de

Seminar-Nummer:

Seminar: vom:

bis:

in:

Familienname:

Vorname des Mannes:

geboren am:

Beruf:

Familienname:

Vorname der Frau:

geboren am:

Beruf:

Straße / Nr.:

PLZ:

Ort:

Fon:

E-Mail:

Ich / Wir bringe(n)

Kinder mit.

Konfession:

Vornamen der Kinder, die mitgebracht werden: 1.

geboren am:

2.

geboren am:

3.

geboren am:

4.

geboren am:

Bei Verliebten / Verlobten bitte weitere Anschrift / Fon / E-Mail des Mannes / der Frau hier eintragen (Nicht Zutreffendes bitte streichen):

An welchen Seminaren haben Sie bereits teilgenommen?

Bitte buchen Sie für uns / mich verbindlich im Freitzeithaus gemäß den Angaben auf der Beilage* Unterkunft und Verpflegung. Ich / Wir komme / n als Tagesgast / -gäste und möchte / n an folgenden Mahlzeiten teilnehmen (nur möglich, wenn Haus belegt ist): Komplettverpflegung Wir sind verheiratet seit: Datum:

Verpflegung ohne Frühstück bzw. verlobt seit:

wieder verheiratet seit: Unterschrift:

Bemerkungen:

Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie die Teilnahmebedingungen von TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. an. Mit Ihrer Anmeldung sind Sie einverstanden, dass Ihr Name und Ihre Telefonnummer an andere Teilnehmer zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften weiter gegeben werden. Die Daten dürfen nicht für andere Zwecke genutzt werden. *Für Druckfehler auf der Beilage oder Preisänderungen der Häuser wird keine Haftung übernommen. Team.F Seminare Ausgabe 1 | 2013

23


März 2013 – März 2014 im Überblick. J a h r e s ü b e r s i c h t

d e r

A k T U e l l e n

S e m i n a r e .

„Du hast zwei Hände, eine linke und eine rechte. Strecke die eine Hand nach links aus und die andere Hand nach rechts. Versöhne die Menschen miteinander!“ Phil Bosmans


Buche mpfehlu nG

Dietmar Pfennighaus

Du bist ja da – Gott mit allen Sinnen erleben. „Für die größten Momente im Heilsgeschehen wählte Gott ein Ambiente, das kein Mensch als feierlich betrachten würde. Wir sollen darauf hingewiesen werden, dass es dem Austragungsort unseres Alltags in keiner Weise an Würde und Großartigkeit fehlt, um mit dem großen Gott in Kontakt zu treten und Geschichte zu schreiben!“*

E

her zufällig las ich das zu Weihnachten und mit einem Schlag wurde mir bewusst: So wie Gott einen Stall in einem Augenblick zum Mittelpunkt des Universums erhob, kann auch ich mich heute in meiner Lebensrealität durch das Geschenk seiner Gegenwart wertgeschätzt fühlen. Hin und wieder braucht jeder eine (nicht ganz alltägliche) Einladung, die Nähe eines Vaters aufzusuchen, der ganz selbstverständlich ‚ja da‘ ist, heraus aus eingefahrenen Gleisen, aus manchen lieb gewordenen, aber leblosen Gewohnheiten. Es ist uns so geläufig, Gott in unsere Umstände, Pläne, Orte und Gemeinschaften hinein zu bitten. Die Türen aufzustoßen in die unverkrampfte, beruhigende, erfrischende, stärkende, beschützende, inspirierende … Nähe des Vaters im Himmel ist eine ungleich andere Erfahrung. Dietmar Pfennighaus lädt uns mit schönen Alltagsritualen ein auf seinen sehr persönlichen Weg in die Gegenwart Gottes. Was es für Sie bedeutet? Sehen Sie selbst – Er ist ja schon da! Ihre Heidi Goseberg Dr. Dietmar Pfennighaus Du bist ja da – Gott mit allen Sinnen erleben. Verlag: Francke-Buchhandlung GmbH 143 Seiten, Gebunden, € 12,95 Zu beziehen ist das Buch über: TEAM.F Lüdenscheid, Fon 0 23 51 . 98 59 48 0 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 info@team-f.de und über www.team-f.de

* Zitat aus dem Buch „Du bist ja da – Gott mit allen Sinnen erleben“ von Dr. Dietmar Pfennighaus. Team.F Ausgabe 1 | 2013

19


Aus

d er

T Ea m . F - A k ad e m i e

Schule für Gebetsseelsorge! Studiengänge: Seelsorgerlicher Begleiter und Christlicher Berater. Die Nachfrage nach qualifizierter christlicher Lebensberatung, nach befreiender Seelsorge und innerer Heilung ist groß.

Christa und Dirk Lüling – Leiter der Schule für Gebetsseelsorge und Mitbegründer von Team.F

Team.F ist für viele Ratsuchende eine gefragte Anlaufstelle. Um den wachsenden Nöten der Menschen zu begegnen, bilden wir seit 1995 Seelsorger und Berater aus. Mehr als über 1.100 Teilnehmer haben bisher die Schule für Gebetsseelsorge besucht. Was macht den Erfolg dieser Schule aus?

strebt keinen besonderen Abschluss an, sondern möchte einfach im Glauben wachsen, ein neues Gottesbild erhalten, bei Jesus Erneuerung ihres Lebens und ihrer Identität finden. Einige wünschen sich darüber hinaus ein paar Grundlagen, um in ihrem Umfeld Menschen mit Nöten besser helfen zu können.

Was bedeutet Gebetsseelsorge?

Diese Teilnehmer müssen nicht alle 4 Kurse der Schule besuchen, aber in der Regel tun sie es, weil der persönliche Gewinn so groß ist. Wir empfehlen, sich wenigstens für die ersten beiden Kurse zu verpflichten. Diese Kurse legen die Grundlage für Gebetsseelsorge, die Kurse 3 und 4 beinhalten zunehmend Fachwissen. Wenn Ihnen die Seelsorgeschule zusagt, können Sie auch während der Schule entscheiden, die Ausbildung zum Seelsorgerlichen Begleiter an der Team.F-Akademie anzustreben.

Viele Ehepaare haben es heute schwer, miteinander zurechtzukommen. Gerade von dem Menschen, dem die größten Hoffnungen galten, fühlen sie sich nicht verstanden. Ihre gesamte Lebensqualität wird täglich von heimlichen oder lautstarken Auseinandersetzungen beinträchtigt. Die Erwartungen der Partner aneinander sind heute zweifellos erheblich höher als in früheren Generationen. Vom gemeinsamen Leben wird Übereinstimmung und Erfüllung in einem Maß erwartet, hinter dem der Ehealltag in der Regel weit zurückbleibt. Enttäuschung, Leere und Resignation sind die unausweichlichen Folgen. Um Menschen mit ihren unterschiedlichen Fragen und Nöten geistlich und fachlich kompetent beraten und begleiten zu können, benötigen Seelsorger und Berater eine entsprechende Ausbildung und gutes Handwerkszeug für ihren Beratungsalltag. Darum gehört zur Ausbildung bei Team.F u. a.: Lehre über die geistlichen Grundwahrheiten und das christliche Menschenbild, die Vermittlung von grundlegendem Wissen über geistliche und psychologische Zusammenhänge, die Kenntnis hilfreicher Beratungsmethoden und Beratungstraining. Um die Grenzen der eigenen Kompetenz zu erkennen, sind ein Grundwissen über psychiatrischen Krankheits­ bilder und eine gesunde Selbstwahrnehmung und Selbsteinschätzung notwendig.

20

Unsere zweite Zielgruppe sind Männer und Frauen, die als Studenten der Team.F-Akademie eine Zertifizierung als Seelsorger anstreben. Dieser Ausbildungsgang beinhaltet nach der Seelsorgeschule weitere Seminare, Fernkurse und Praktika mit der Möglichkeit, zwei Abschlüsse zu erhalten: • Abschluss  1: Seelsorgerlicher Begleiter ( Ausbildung ca. 200 Stunden ) • Abschluss  2: Christlicher Berater ( Ausbildung ca. 520 Stunden ) Dieser zweite Abschluss kann die Grundlage für eine eigene Beratungspraxis sein. Teilnahmevoraussetzungen für die Seelsorgeschule

•D  ie Teilnahme am Seminar „Versöhnt leben – ­Beziehungen klären.“ •E  ine schriftliche Bewerbung und die Empfehlung des Pastors oder geistlichen Leiters. Die Unterlagen können bei Team.F angefordert oder aus dem Internet herunter geladen werden.

Wer kann an der Schule für Gebetsseelsorge teilnehmen?

Themen der 4 Kurswochen der Seelsorgeschule

Die Ausbildung richtet sich an zwei Zielgruppen. Die erste Gruppe, zu der die meisten Teilnehmer gehören,

Die Ausbildung gründet auf der Lehre über innere Heilung von John und Paula Sandford, Elijah House,

Team.F Ausgabe 1 | 2013


USA. Gute Lehre über geistliche Prinzipien, Gebet und neues Denken sind der Schlüssel zur Versöhnung, zur inneren Heilung und Erneuerung. • Grundlagen biblischer Seelsorge: Menschliche Grundbedürfnisse, Saat und Ernte, Bitterkeit des Herzens, Buße und Vergebung, steinerne Herzen und innere Schwüre, unser Gottesbild, Eltern ehren, Hochsensible Lastenträger, u. a. • Anwendung in diesen Problembereichen: Selbstbild und Identität, Wunden aus der Lebensgeschichte, Familienmuster, Ersatzpartnerschaft, Leistungsdenken, Süchte, Ko-Abhängigkeit, sexueller Missbrauch, u. a. • Praxisthemen: Hilfen für die Gesprächsführung, Gefühle, Verleugnung, Grenzen, Krankheitsbilder, Krisenintervention, Anleitungen für die Arbeit zu Hause, Praktika. Im Kurs gibt es täglich drei Lehreinheiten, Kleingruppen und schriftliche Aufgaben. Zwischen den Kursen sind Fachbücher zu bearbeiten. Die Seelsorgeschule kann nach jedem Kurs beendet werden. Wir stellen Teilnahmebescheinigungen aus. Leitung der Seelsorgeschule

Dirk und Christa Lüling, die diese Schule leiten, sind Mitbegründer von TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. Neben ihrer Vortragstätigkeit und ihren Leitungsaufgaben bei TEAM.F ist ihr Schwerpunkt die geistliche und praktische Schulung von Mitarbeitern und die Seminarentwicklung. Christas Schwerpunkt ist persönliche Beratung und Gebetsseelsorge. Darüber hinaus haben sie zwei Bücher geschrieben. Ihr Buch „Ein neues Herz will ich euch geben“ ist die Grundlage des ersten Kurses der Schule. In ihrem Buch „Lastentragen – die verkannte Gabe“ geht es um empathisch-hochsensible Menschen. Dieses Buch ist mittlerweile ein Bestseller auf dem christlichen Buchmarkt. Anfang der 90er Jahre lernten sie John und Paula Sandford kennen und haben

mit ihnen viele Seminare veranstaltet. Auf ihre Initiative hin wurde 1995 die erste Elijah House Seelsorgeschule in Deutschland durchgeführt, aus der 2001 die TEAM.F Schule für Gebetsseelsorge hervorging. Es ist ihr Anliegen, dass Menschen und Familien heil werden auf der Grundlage der biblischen Wahrheiten.

erfahrungsbericht Was hat mir die Seelsorgeschule gebracht?

Ursprünglich wollte ich einfach nur im Bereich Seelsorge ausgebildet werden, um im Umgang mit meinen Mitmenschen sicherer zu werden und Ihnen eine fachlich fundierte Hilfe in Lebensfragen anbieten zu können. Schon mit dem Besuch des HP-Seminares ( jetzt „Versöhnt Leben“) hat mich Gott auf eine andere Schiene gelenkt. Damals sagte mir Gott, dass er mich zuerst segnen möchte, bevor ich zum Segen sein kann. Dieses Versprechen hat mein Vater im Himmel eingehalten und er hat mich sehr gesegnet. Während der Teilnahme an der vierwöchigen Seelsorgeschule hat Gott mir ein ganz neues Bild von sich selbst vorgestellt und mich in eine lebendige und spannende Beziehung mit sich geführt. Gott Vater hat mir klar gemacht, dass in meinem Leben Dinge existieren, die unsere Beziehung stören. Diese Lasten konnte ich mit Jesu Hilfe loswerden und Gott hat mich in eine ganz neue Freiheit geführt, die ich bisher nicht kannte und die ich nun sehr genießen darf. Mein himmlischer Vater hat mich total beschenkt. Gespannt bin ich nun auf den zweiten Teil seines Versprechens, wie das in meinem Leben aussehen wird. Fazit: Gebucht habe ich vier Wochen Seminar bei TeaM.F, erhalten habe ich eine tiefe Beziehung zu Gott, Kontakt zu vielen, lieben Kindern Gottes, ein Leben, das sich echt zu leben lohnt und … natürlich auch jede Menge Fachwissen. ( andreas Timmler, 39 J. aus Schwelm )

TEAM.F Ausgabe 1 | 2013

21


neueS

u nD

Be WÄ hrTe S

Unterwegs zu Hause – ein Ehe-Mobil-Wochenende. Den Traum meines Mannes, mit einem Wohnmobil zu reisen, konnte ich lange nicht teilen. Aber wie so oft blieb er hartnäckig und brachte das Thema immer wieder zur Sprache. „Wir können uns ja mal informieren“– das klingt gut für jemand, der Veränderungen gegenüber generell nicht abgeneigt ist. Also besuchten wir Ausstellungen, wälzten Prospekte, fuhren mal probeweise für ein Wochenende mit einem Reisemobil und dann hatte auch ich Feuer gefangen.

A Heidi und eckhard Goseberg

us den eingeholten Informationen stellten wir unsere Anforderungen an das Reisen mit einem Wohnmobil zusammen und fanden tatsächlich das für uns Passende: Klein, kompakt und gemütlich. Inzwischen haben wir es zu unserem gemacht und lernen immer mehr die Vorzüge, auf diese Art zu reisen schätzen. Es hat unsere Beziehung noch einmal vor ganz andere Anforderungen und Belastungsproben gestellt und wir lernen immer noch, unsere unterschiedlichen Bedürfnisse unterzubringen. Machen schon die Fahrt zum Erlebnis, entdecken auf dem Weg in unser Lieblingsurlaubsland Italien auch unsere deutsche Heimat neu, kommen nicht immer so weit, wie wir uns vorgenommen haben, genießen aber bei vielen neuen Eindrücken auch, mit unserem Urlaubsdomizil so vertraut zu sein.

Bereicherung, Horizonte zu erweitern, immer wieder aufzubrechen und auf engem Raum und unter wechselnden Bedingungen ein gutes Zusammenspiel zu üben. Als Paar miteinander Entspannung und Abwechslung vom Alltag zu suchen ist außerdem ein guter Schutz davor in der Bedeutungslosigkeit zu enden oder aus der Beziehung auszubrechen. An einem langen Wochenende möchten wir eine ausgesuchte Wegstrecke entlang des Mains miteinander teilen, dabei inspirierende Entdeckungsmomente erleben und gute Impulse für die Beziehung gewinnen – integriert in das Schauen, Erleben, Bleiben und Weiterfahren. Gerne nehmen wir Sie mit. Ihre Heidi und Eckhard Goseberg

Unterwegs mit dem „Rolling Home“

– ein gutes Bild für den gemeinsamen Weg eines Ehepaares: Sich auf den Weg machen, Neues entdecken, neue Perspektiven gewinnen und sich dennoch an einen vertrauten Ort zurückziehen zu können drückt aus, was Wohnmobilreisende schätzen. Sich in einer Beziehung „einzurichten“ und dennoch offen und in Bewegung zu bleiben, bleibt ein Balanceakt in jeder Beziehung. Jedoch auch eine ungeheure

Geplante impulse: • Ankommen und in Bewegung bleiben • Genießen braucht gute Bedingungen • Die Ehe feiern • Spontan geplant – sich mit Unterschieden arrangieren • und weitere Dieses Seminar setzt das Mitbringen eines eigenen bzw. geliehenen Wohnmobils pro Paar voraus (Wohnwagengespanne sind nicht geeignet). Leihfahrzeuge können wir nicht beschaffen. Die angegebenen Kosten beinhalten die Stellplatzgebühren und gemeinsam organisierte Mahlzeiten. Münzen für entsorgung und Nutzung von Sanitärbereichen sollte jeder selbst bereithalten. Für alle weiteren Mahlzeiten und einen Beitrag zur geplanten langen „Camper-Tafel“ ist jedes Paar selbst verantwortlich. Nähere organisatorische Hinweise erhalten Sie mit einem ausführlichen Informationsschreiben rechtzeitig vor dem Seminar

22

Team.F Ausgabe 1 | 2013


Seminarteilnehmer berichten „Wir sind seit langem begeisterte Camper und seit unsere drei Kinder groß sind und wir wieder allein durch die Welt reisen können, genießen wir die Zeit zu zweit in unsrem Bus ganz besonders. Als wir im Seminarprogramm von TEAM.F dieses Ehe-Mobil-Wochenende entdeckten, haben wir uns sofort angemeldet. Mit anderen WoMo’s auf Tour zu sein war Neuland für uns. Es war eine echt nette Erfahrung, mit anderen Wohnmobilisten zusammen zu sein und über Gott und die Welt ins Gespräch zu kommen. Von Mitarbeitern gab es Gedankenanstöße passend zum Umfeld und wir hatten genug Zeit, als Paar darüber auszutauschen. Natürlich kamen auch Spaß und gutes Essen nicht zu kurz. Fazit: Ein EheSeminar mit „Kurzurlaubs-Charakter!“ K. und M. aus GM

„Wir haben vom Ehe-Mobil-Wochenende dreifach profitiert. Wir wollten einfach endlich mal wieder ein TEAM.F Seminar mitmachen; der Termin stimmte und das Thema stand an. Weiterhin gingen wir mit dem Gedanken schwanger, vom Wohnwagen aufs Wohnmobil umzusteigen; hier von den Seminarleitern geführt und mit erfahrenen und interessierten Ehepaaren mit dem Wohnmobil zu reisen half uns bei der Entscheidung (wir haben jetzt ein Wohnmobil ). Auch die gemeinsame Zeit zu zweit im Wohnmobil, an verschiedenen Orten zusammen mit anderen Ehepaaren sowie in den Seminarzeiten hat unser Leben bereichert und uns weitergeholfen.“ Jens und Sabine

„Ja, gerne fahren wir wieder mit! Eheseminar mit dem Womo – mal was Neues. Seit zwei Jahren sind wir nun mit dem Wohnmobil unterwegs, ein Lebenstraum für uns. Uns und unserer Ehe tut es gut, mal aus dem Alltag‚ rauszukommen. Aber es ist auch eine Herausforderung, sich auf kleinem Raum wohlzufühlen und nicht auf den Keks zu gehen. Gemeinsam unterwegs, gemeinsam ankommen, das haben wir ganz neu für unsere Ehe entdeckt. Nach 32 Ehejahren macht es uns Spaß, neue Wege und Plätze zu erforschen. Wir lernen uns noch besser kennen und lieben. Mit anderen Erfahrungen auszutauschen, lachen und Spaß haben, aber auch über tiefere Ehethemen zu reden war eine Bereicherung. Ankommen, auf dem nächsten Platz, aber auch bei sich selbst und in der Beziehung. Eine tolle Erfahrung, die wir auf jede Reise neu mitnehmen. Wir freuen uns auf die nächste Fahrt!“ Manuela

Unsere Seminarempfehlung 29.05. – 02.06.13 BY 13 282 41 „unterwegs zu hause“ – ein ehe-mobil-Wochenende Startpunkt ist Aschaffenburg 637** Mainfranken Zielgruppe: Ehepaare mit eigenem oder geliehenem Wohnmobil (Leihfahrzeuge können wir nicht beschaffen), Wohnwagengespanne sind nicht geeignet. Leitung: Heidi und Eckhard Goseberg, Heike und Christian Siegling mit Team Kosten: 75,– € Seminargebühr pro Person plus 95,– € pro Person für Stellplatzgebühren und eine gemeinsame Mahlzeit täglich Anmeldung: Petra Miß ➜ Weitere Seminare und informationen zur Anmeldung finden Sie im herausnehmbaren Seminarteil.


erfAhr unGS B e r i ch T

Anita Keller

Brücken bauen – Großelternbeziehungen über weite Distanzen lebendig erhalten. Es ist lange nicht mehr selbstverständlich, dass erwachsene Kinder in der Nähe der Eltern leben und Großeltern zum Umfeld der Enkelkinder gehören.

W

ir sind eine fünfköpfige Familie aus der Nähe von Hamburg. Während mein Mann bereits seine Kindheit und Jugendzeit hier verbracht hat, bin ich aus einer fast 800 km entfernten Stadt aus dem Schwarzwald hierher gezogen. Da es mir wichtig ist, dass unsere Kinder auch mit meiner Heimat und vor allem mit ihren dort lebenden Verwandten vertraut bleiben, haben wir nach Wegen gesucht und Rituale eingeführt, um diese Beziehungen auch im Alltag frisch und lebendig zu erhalten und wir nicht bei jedem Treffen viel Zeit zum „Aufwärmen“ brauchen.

anita Keller

Kindgerechte Kommunikation

Da unsere Kinder ( bis auf den Ältesten) noch nicht in der Lage sind, einen vollständigen Brief, geschweige denn eine Email zu schreiben, hatten wir die Idee, Geburtstagsbriefe für unsere Verwandten zu malen. Ein Brief an Onkel Roland kam dabei so gut an, dass dieser gerahmt aufgehängt wurde. Mein Bruder fand es einfach zu köstlich, neben Aliensroboter und Dinosaurier auch etwas Babysabber von der Kleinsten als Geburtstagsgratulation zu bekommen. Ein einmaliges Dokument, das nicht wie viele andere schnell in die Ablage Papierkorb wanderte.

Aus der Kindheit erzählen

Zum einen ist es mir ein Bedürfnis, meinen Kindern Geschichten aus meiner Kindheit zu erzählen, die oft zu einer aktuellen Familiensituation passen. Beispielsweise müssen sie immer an Opa Jakob denken, wenn es Schwarzwälder Schinken gibt. Dann fällt ihnen sofort ein, dass er es gar nicht gerne sieht, wenn man den Fettrand von dem guten Schwarzwälder Schinken einfach wegschmeißt. Dieser sei ja schließlich auch ganz lecker. Das ließ unsere Jungs auf die Idee kommen, ihre Fettränder zu sammeln, um diese dann Opa Jakob zu schicken! Oder wenn eines unserer Kinder mal wieder nicht zu Wort kommt, weil alle gleichzeitig reden wollen, werden sie an Tante Miriam erinnert, die früher in solchen Situationen stets heftig zu weinen anfing und sagte: „Jetzt hab' ich vergessen, was ich sagen wollte!“

Bilder vor Augen und im Herzen

Um Gesichter und Erlebnisse der letzten Großelternkontakte nicht zu vergessen, haben wir in unserer Küche einen dieser neuen Digitalbilderrahmen angebracht. So werden bereits beim Frühstück Erinnerungen an den letzten Wildparkbesuch im Schwarzwald und die damit verbundenen Emotionen geweckt, natürlich auch an die Ergebnisse der nicht gerade beliebten Familienfotosessions. Großeltern und Geschwister erhalten alle Jahre wieder einen Erinnerungsschatz. Dieser kommt in Form eines Fotokalenders daher und ist jedes Mal ein willkommenes Geschenk. So haben sie jeden Monat fröhliche Kindergesichter im Wohnzimmer, an denen sie sich freuen. Auch wenn man nach vielen Wochen Beziehungen beim Zusammentreffen erst wieder aufwärmen muss, tragen doch unsere Brücken dazu bei, dass Erinnerungen und Gefühle in uns lebendig bleiben und wir uns – trotz der vielen Kilometer dazwischen – nicht immer so weit voneinander entfernen. Familienbande über so große Distanzen zu pflegen und lebendig zu erhalten erfordert Aufwand und Ideen, macht aber auch eindeutig viel Spaß! Ihre Anita Keller Anita keller, 34, verheiratet, 3 Kinder, Familienfrau und Studentin an der TEAM.F-Akademie

24


„auch wenn man nach vielen Wochen Beziehungen beim Zusammentreffen erst wieder aufwärmen muss, tragen doch unsere Brücken dazu bei, dass erinnerungen und Gefühle in uns lebendig bleiben.“

TEAM.F Ausgabe 1 | 2013

25


NEUE S

UN D

B E W Ä HR T E S

Team.F Seelsorgekonferenz in Lüdenscheid Unterwegs zur Reife 30.05. – 02.06.2013 in Lüdenscheid Wir sollen nicht mehr unmündige Kinder sein, ein Spiel der Wellen, hin und her getrieben von jedem Widerstreit der Meinungen, dem Betrug der Menschen ausgeliefert, der Verschlagenheit, die in die Irre führt. Wir wollen uns, von der Liebe geleitet, an die Wahrheit halten und in allem wachsen, bis wir ihn erreicht haben. Er, Christus, ist das Haupt. Epheser 4,14-15

Auch wenn wir uns Gottes Kinder nennen, ist unser Leben nicht frei von Krisen, Mängeln und Versagen. Schwere Erfahrungen unserer Lebensgeschichte und ungute Entscheidungen haben ihre Spuren hinterlassen. Wir selbst leiden und andere leiden an uns – aber das muss nicht so bleiben! Erlösung bedeutet: es gibt immer Hoffnung für Kinder Gottes! Die Bewältigung unserer persönlichen Krisen lässt uns reifen und gibt uns innere Ruhe und Stärke. Entdecken Sie, wie verletzende Erfahrungen und festgelegte Gedankenmuster uns hindern, Gottes gutes Erbe anzutreten. Die Themen dieser Konferenz, der Lobpreis sowie persönliche Seelsorge und Gebetszeiten werden Ihnen helfen, Altes hinter sich zu lassen und gute Schritte zur persönlichen Reife zu gehen.

 ein Vater und ich •M •E  he – Konflikte verstehen und vorbeugen Konferenzort

Freie Christliche Realschule, Am Schäferland 1, 58515 Lüdenscheid (Nähe B229) www.fcsl.de/realschule Zeiten

Beginn: Donnerstag, 11.00 Uhr, Freitag und Samstag 9.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Sonntag 9.30 bis 12.30 Uhr (Einlass jeweils eine halbe Stunde vorher) Bücher und CD's

Es werden Bücher und CD’s zu Seelsorgethemen angeboten. Die Vorträge werden aufgenommen und können als MP3 CD erworben werden. Kosten

Konferenzgebühr für 4 Tage: Einzelperson 135,– Euro, Ehepaare 245,– Euro Sonderpreis für Studenten und Azubis: 95,– Euro p. P. Tageskarten (Do. – Sa.) je 65,– Euro p. P. / Tag bzw. 110,– Euro p. Ehepaar/Tag 10 % Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 15.03.2013 Unterkunft und Verpflegung

Diese Konferenz wird für alle Teilnehmer eine geistliche Erfrischung sein. Konferenzthemen

• Glauben im Umbruch • Wo kommt denn nur der Ärger her? (Bittere Wurzeln und ihre Früchte) • Da geht gar nichts mehr! (Innere Gründe für Beziehungsstörungen) • Beschämung und Erlösung • Mein Vaterbild – mein Gottesbild • Offline: wenn Gott nicht antwortet …

Die Unterkunft besorgen die Teilnehmer selbst. Hotels und Pensionen finden Sie unter www.luedenscheid.de und www.herscheid.de. Kaltgetränke, Kaffee, Tee und Pausensnacks können am Konferenzort gekauft werden. Mittags und abends (ca. 2 Std. Pause) verpflegen Sie sich selbst oder nehmen am Cateringservice teil (3 Mittagund 3 Abendessen von Donnerstag bis Samstag für 45,– Euro p. P.). Es steht auch vegetarisches Essen zur Verfügung. Die Mahlzeiten müssen mit der Anmeldung vorbestellt und nach Rechnungsstellung bezahlt werden. Anmeldung

Wahlseminare an den Nachmittagen (Freitag und Samstag)

• Umgang mit Gefühlen • Wenn Gemeinden verletzen • Umgang mit Krisen • Vergeben – lohnt sich das? • „Stille Zeit“ und Innere Heilung • Wenn Hochsensible und Nicht-Hochsensible verheiratet sind • Meine Identität als Mann

26

Team.F Ausgabe 1 | 2013

TEAM.F Lüdenscheid, Fon 0 23 51 . 98 59 48 0 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 info@team-f.de und über www.team-f.de


Team.F Seelsorgekonferenz in Gunzenhausen Identität und innere Heilung 03. – 06.10.2013 in Gunzenhausen Jesus lädt ein: Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken. Nehmt mein Joch (= meine Lehre) auf euch. Ich will euch lehren, denn ich bin demütig und freundlich, und eure Seele wird bei mir zur Ruhe kommen. Denn mein Joch (meine Lehre) passt euch genau, und die Last, die ich euch auflege, ist leicht.

Gott liebt seine Kinder, er hat sie begabt und einen guten Plan für ihr Leben. Doch bei vielen Christen bestimmen negative Gedanken und zerstörerische Verhaltensmuster ihr Leben und ihre Beziehungen. Das muss jedoch nicht so bleiben!

Konferenzort

Gästehaus Hensoltshöhe, Begegnungsstätte Bethanien, 91710 Gunzenhausen, www.bethanien.eu Zeiten

Beginn: Donnerstag, 11.00 Uhr, Freitag und Samstag 9.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Sonntag 9.30 bis 12.30 Uhr (Einlass jeweils eine halbe Stunde vorher) Bücher und CD's

Es werden Bücher und CD’s zu Seelsorgethemen angeboten. Die Vorträge werden aufgenommen und können als MP3 CD erworben werden. Kosten

Die Referenten helfen Ihnen zu entdecken, wie verletzende Erfahrungen und festgelegte Gedankenmuster uns hindern, Gottes gutes Erbe anzutreten. Erkennen Sie, wie Gott sich Ihre neue Identität als Kind Gottes gedacht hat und erleben Sie die Erlösung Jesu und die erneuernde Kraft des heiligen Geistes. Für persönliche Beratung und Gebet stehen erfahrene SeelsorgerInnen bereit. Marion Warrington wird uns in den Lobpreiszeiten in die heilende Gegenwart Gottes führen. Diese Konferenz wird für alle Teilnehmer eine geistliche Erfrischung sein.

Konferenzgebühr für 4 Tage: Einzelperson 135,– Euro, Ehepaare 245,– Euro Sonderpreis für Studenten und Azubis: 95,– Euro p. P. Tageskarten (Do – Sa) je 65,– Euro p. P. / Tag bzw. 110,– Euro p. Ehepaar/Tag 10 % Frühbucherrabatt auf die Seminargebühr bei Anmeldung bis zum 01.07.2013 Unterkunft und Verpflegung

Konferenzthemen

Im Gästehaus stehen begrenzt Unterkünfte zur Verfügung. Kosten: DZ 129,– Euro p. P. Person inkl. Vollpension EZ 144,– Euro p. P. inkl. Vollpension. Pensionen im Ort finden Sie unter http://www.gunzenhausen.info/gastgeber/

• Der Vater redet zu uns! • Meine Daseinsberechtigung erhalten • Heilung für vorgeburtliche und frühkindliche Wunden • Maskulin und Feminin verstehen • Wer bin ich in Jesus? • Beziehungszerstörende Lebensmuster • Die Macht der Lügenworte brechen • Schlüssel zur inneren Freiheit • Den Willen stärken

Kaltgetränke, Kaffee, Tee und Pausensnacks können am Konferenzort gekauft werden. Es sind zwei Stunden Pause für Mittag- bzw. Abend­ essen vorgesehen. Sie können an den Mahlzeiten im Haus teilnehmen 80,– Euro p. P. ohne Frühstück, bzw. 95 ,– Euro p. P. inkl. Frühstück (muss bei der Anmeldung vorbestellt und im Voraus bezahlt werden) oder sich selbst verpflegen.

Wahlseminare an den Nachmittagen

Anmeldung

• Hochsensible Lastenträger • Eltern ehren und verlassen – wie geht das? • Gott begegnen durch Bilder und Symbole • Das Zusammenspiel von Leib, Seele und Geist verstehen • Grenzen setzen in Beziehungen • Umgang mit Gefühlen • Meine Identität als Mann – Wachstumsschritte zum Mann sein

TEAM.F Lüdenscheid, Fon 0 23 51 . 98 59 48 0 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 info@team-f.de und über www.team-f.de

Team.F Ausgabe 1 | 2013

27


NEUE S

UN D

B E W Ä HR T E S

Team.F Seelsorgekonferenzen 2013 – die Referenten Referenten in Lüdenscheid und Gunzenhausen Dirk und Christa Lüling

Mitgründer von Team.F. Sie leiten die Team.F Schule für Gebetsseelsorge und haben zwei Bücher zu Seelsorgethemen geschrieben. („Lastentragen, die verkannte Gabe“ und „Ein neues Herz will ich euch geben“) www.team-f.de

Karsten Sewing und Dr. Tobias Mock

Beide leiten in Bünde die LIVE-Lebensgemeinschaft und den Verein Live e. V., der Männer und Frauen in Identitäts-, und Lebensfragen begleitet. Beide haben mit Abenteuertouren und der „Reise zum Mannsein“ speziell die Arbeit mit Männern auf ihrem Herzen. Mehr unter: www.live-gemeinschaft.de

Manfred und Ursula Schmidt

sind beide evangelische Theologen und leben mit ihrer Familie in Fürth. Bekannt sind sie u. a. durch die Seminare zum Hörenden Gebet und das AxisBibelstudium. www.axis-web.de Ihr Schwerpunkt ist biblische Lehre.

Als Mitarbeiterin von „Jugend mit einer Mission“ ist Marion in Deutschland u. a. bekannt als Pionierin im Bereich Lobpreis und Anbetung. Sie wird uns in den Lobpreiszeiten in die heilende Gegenwart Gottes führen.

Referenten nur in Lüdenscheid

Referenten nur in Gunzenhausen

Christof Lenzen

Pastor der FeG Eschweiler, Seelsorger, Buchautor, www.eschweiler.feg.de oder www.christoflenzen.de

Mitarbeiter von Team.F führen etliche Wahlseminare

durch und stehen für Seelsorgegespräche zur Verfügung.

28

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Marion Warrington (Lobpreis)

Christiane Mack

ist in Fürth als Christliche Beraterin tätig. (www.convita-dienst.de) Sie schult und vernetzt Christen, die seelsorgerlich mit dem Ansatz von Leanne Payne arbeiten wollen. In der Einzelberatung sind für sie das gemeinsame Hören auf Gott und das heilende Gebet w ­ esentliche Faktoren. Ursula Roderus

ist eine langjährige Mitarbeiterin von Team.F und gefragte Trauma­ therapeutin. Sie hat u. a. ein Handbuch zur Traumabegleitung geschrieben. Mit ihrer Familie lebt sie in der Nähe von Ansbach, wo sie für ein kleines Seminar­haus verantwortlich sind. www.nestli-seminare.de


n eue S

unD

BeWÄ hrTe S

4.000 x 10 = mit kleiner Kraft viel bewegen. Kennen Sie Draft Horse Pulling? Bei diesem spannenden Wettkampf müssen starke Zugpferde ein großes Gewicht über eine bestimmte Distanz ziehen. Interessanterweise hat sich herausgestellt, dass zwei eingespannte Pferde nicht nur die doppelte, sondern die dreifache Last bewegen. Drei Pferde bewegen – man höre und staune – die zehnfache Last eines Pferdes!

E

s ist erstaunlich, wie sich im Team Kräfte potenzieren! Als überzeugte Team-Player haben wir in über 25 Jahren und mit vielen Mitarbeitern sehr viel mehr bewegen können, als es Einzelnen möglich gewesen wäre. Viele dankbare Ehepaare, Familien und Einzelpersonen können das bezeugen. Es könnten noch viel mehr sein … Das Draft Horse Pulling hat uns inspiriert zur Aktion 4000 x 10 Wir laden Sie ein: Werden Sie ein Team.F Kraftpotenzierer! Wir suchen 4000 Spender, die uns monatlich mit 10,– Euro unterstützen. Tragbar für den Einzelnen könnten wir doch gemeinsam viel bewegen. Und mit jeder Spende kommen wir unserem großen Ziel starke Ehen – gesunde Familien – zuversichtliche Kinder näher. Ihre Spende ermöglicht uns • Paaren und Familien zu helfen, die es dringend brauchen.

• mit unserem Sozialfonds Menschen einen Seminarbesuch oder Beratung zu ermöglichen, die es sich sonst nicht leisten könnten. • ehrenamtlichen Mitarbeitern Pensionskosten zu erstatten. • neue Mitarbeiter einzustellen. • Seminargebühren auf niedrigem Niveau zu halten. • die Druck- und Versandkosten für unser Magazin zu bestreiten. Wussten Sie, dass nur ein Drittel unseres Haushaltes durch Seminargebühren und zwei Drittel durch Spenden aufgebracht werden? Die finanzielle Last wird leichter, wenn sie auf viele Schultern verteilt ist. Mitmachen ist leicht: Füllen Sie einfach den beiliegenden Lastschrifteinzug aus oder richten Sie bei Ihrer Bank einen Dauerauftrag ein. Gerne darf Ihre Spende auch höher als 10,– Euro ausfallen. Selbstverständlich stellen wir zum Jahresende eine Spendenbescheinigung aus. Wir danken Ihnen für jede Unterstützung! Ihre Mitarbeiter von TEAM.F

TEAM.F Ausgabe 1 | 2013

29


T eAm .f

S h o p

TEAM.F Buchempfehlungen Hier finden Sie eine Übersicht über die Buchauswahl aus unserem Online-Shop www.team-f.de. Stöbern Sie einfach nach Herzenslust

30

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Bordon, Winters, Wenserit 99 Dinge die Sie unbedingt mit ihren kindern tun sollten 219 Seiten, Broschiert, € 9,95

familie Unvergessliche Erlebnisse für Sie und Ihre Kinder – das hält dieses Buch für Sie bereit. Die Ideen machen nicht nur eine Menge Spaß, sie fördern …

Andreas und Angela Frész Abenteuer familie im Dienst 171 Seiten, Spiralbindung, € 11,95

familie Das Buch „Abenteuer Familie im Dienst“ von Andreas und Angela Frész, die für den Familiendienst …

Eberhard Mühlan Bleib cool papa 128 Seiten, Broschiert, € 12,95

familie Immer mehr Väter entdecken, wie unentbehrlich sie für die Entwicklung ihrer Kinder sind. …

Claudia Mühlan Bleib ruhig mama 144 Seiten, Broschiert, € 12,95

familie Wonneproppen oder Schnulleralarm? Die vielfache Mutter Claudia Mühlan begleitet Mütter und Väter …

Claudia und Eberhard Mühlan Das große familienbuch 261 Seiten, Gebunden, € 18,00

familie In kurzen Kapiteln auf jeweils einer Doppelseite geben die Erfolgsautoren Rat in allen Fragen der Erziehung. …

Gary Chapman Gespräch der liebe für familien 110 Seiten, Spiralbindung, € 7,95

familie Grundlage für eine gesunde Familie ist das offene vertiefende Gespräch. Der beste Einstieg …

Gary Chapman Die fünf Sprachen der liebe für kinder 192 Seiten, Taschenbuch, € 12,95

familie Ihre ganze Liebe gilt den Kindern. Sind Sie sicher, dass sie bei ihnen auch ankommt? Was versteht Ihr Kind …

Gary Chapman Die fünf Sprachen der liebe für Teenager 255 Seiten, Taschenbuch, € 14,95

familie Ihr Teenager braucht das Wissen, geliebt zu sein – mehr noch als ein Erwachsener! Lernen Sie den Umgang mit Teenagern. …

Susanne Mockler und Rosita Tscherner Glückliche familie – starke kinder 144 Seiten, Taschenbuch, € 14,99

familie Kreative Ideen für Unternehmungen und Aktivitäten in der Familie machen Spaß und dienen dazu, Kinder positiv zu prägen und mit Ihnen gute Werte einzuüben.


H. Norman Wright, Wes Roberts ehe ihr euch traut: ein ehevorbereitungskurs 135 Seiten, Broschiert, € 9,99

James Dobson, Shirley Dobson Stille Zeit für eltern: Andachten zum Auftanken 299 Seiten, Broschiert, € 16,99

neue AuflAG

neue AuflAG

Eberhard Mühlan Total fertig oder voll gut drauf 113 Seiten, Broschiert, € 8,95

familie Hier kommt „Erste Hilfe für verwirrte Gefühle“: Das gemeinsame Durcharbeiten der Denkanstöße …

Eberhard Mühlan Zwischen 9 und 13 74 Seiten, Broschiert, € 4,95

familie Hier schreibt ein Vater über das, was er seinen Kindern erzählt hat, als sie kurz vor der Pubertät standen. …

Ellen Nieswiodek-Martin Generation online 176 Seiten, Broschiert, € 9,95

familie Endlich ein Buch, das Eltern, Pädagogen und alle anderen sachkundig über das Internet aufklärt. …

Gary Chapman checkliste für Ja-Sager 128 Seiten, Paperback, € 12,95

ehe 12 Tipps für eine gute Ehe …

H. Norman Wright, Wes Roberts ehe ihr euch traut 136 Seiten, Taschenbuch, € 9,95

ehe Eine wertvolle Hilfe für Paare, die schon vor ihrer Eheschließung etwas dafür tun wollen …

Ute Buth frau sein – Sexualität mit leib und Seele 229 Seiten, Gebunden, € 17,95

ehe Echt weiblich: Sexualität ist Gottes geniale Idee. Sie prägt nicht nur unsere Identität als Frau und dient der Fortpflanzung, sondern …

Kim & Krikitt Carpenter, Dana Wilkerson für immer liebe 192 Seiten, Broschiert, € 14,99

ehe Sie sind gerade zwei Monate verheiratet. Dann verliert Krickitt bei einem schweren Unfall ihr Gedächtnis. …

Gary Chapman Gespräche der liebe für paare 110 Seiten, Spiralbindung, € 7,95

ehe Was fasziniert Sie an Ihrem Partner, an Ihrer Partnerin, was inspiriert Sie? Einhundert und eine Frage …

Gary Chapman Getrennt für immer? 160 Seiten, Taschenbuch, € 6,95

ehe Auch unter Christen ist die Trennung der Partner kein Tabu mehr. Chapman weist Wege aus der Krise …

Gary Chapman noch mehr Gespräche der liebe für paare 110 Seiten, Taschenbuch, € 7,95

ehe Genug Stoff bieten weitere 101 Themen, die das Ehegespräch wieder in Gang bringen – am Esstisch, nach Feierabend oder beim Sonntagsspaziergang …

Team.F Ausgabe 1 | 2013

31


32

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Dennis und Barbara Rainey Stille Zeit mit dir 473 Seiten, Gebunden, € 18,95

ehe Nehmen Sie sich jeden Tag ein paar Minuten Zeit, um sich gemeinsam mit Ihrem Partner Gedanken …

Peter Taibon Süßes (Dolci) für zwei personen 72 Seiten, Gebunden, € 14,90

ehe Die meisten der 59 aus den verschiedensten Regionen Italiens ausgewählten Rezepte für zwei Personen …

Gary Chapman unsere ehe – Spiegel seiner liebe 256 Seiten, Taschenbuch, € 12,95

ehe Egal, ob Sie eine liebevolle Beziehung genießen oder eine Ehe führen, die nur durch den Druck …

Ulrike Wilmeroth, Ursula Roderus Berufen zum königskind 290 Seiten, Taschenbuch, € 14,95

persönlichkeit und lebenshilfe Ulrike Willmeroth hat in ihrer chaotischen Kindheit schwere seelische Verletzungen erlitten. …

Friedbert Gay Das DiSG persönlichkeitsprofil 224 Seiten, Gebunden, € 29,90

persönlichkeit und lebenshilfe Das DISG Persönlichkeits-Profil ist der „Klassiker“ unter den Instrumenten zur Persönlichkeitsentwicklung. …

Dr. Dietmar Pfennighaus Du bist ja da – Gott mit allen Sinnen erfahren 143 Seiten, Broschiert, € 12,95

persönlichkeit und lebenshilfe Wenn Sie im Alltag nicht nur von Gottes Liebe und Allmacht wissen, sondern seine Nähe auch spüren – wie viel leichter, gegenwärtiger und entspannter …

Dirk und Christa Lüling ein neues herz will ich euch geben 240 Seiten, Taschenbuch, € 14,95

persönlichkeit und lebenshilfe Dieses Buch macht denen Hoffnung, die innere Probleme oder Beziehungsnöte haben und sich …

Paula Sandford innere heilung Broschiert, € 2,95

persönlichkeit und lebenshilfe Paula Sandford und Gerri Lynn Wilson zeigen hier, was Gottes Wort zu den verwundeten, sündhaften …

Dirk und Christa Lüling lasten tragen – die verkannte Gabe 160 Seiten, Broschiert, € 11,80

persönlichkeit und lebenshilfe Es ist ein relativ neu entdecktes Phänomen. Etwa ein Fünftel aller Menschen empfindet wesentlich sensibler …

Dr. Dietmar Pfennighaus neue horizonte 148 Seiten, Broschiert, € 9,95

persönlichkeit und lebenshilfe Was für ein Gewinn wäre es, noch dankbarer und gelassener durch den Tag zu gehen …


Dr. Dietmar Pfennighaus Schick den Stress in die Wüste 127 Seiten, Taschenbuch, € 9,90

persönlichkeit und lebenshilfe Elia ist wohl das bekannteste biblische Beispiel eines ausgebrannten Menschen. …

Gary Chapman Die fünf Sprachen der liebe für Singles 208 Seiten, Broschiert, € 12,95

persönlichkeit und lebenshilfe In seinem Weltbestseller hat Chapman seinen Lesern die fünf Sprachen der Liebe für Paare erschlossen. Mit diesem Buch öffnet er diese Wege auch für Singles.

Bianka Bleier, Birgit Schilling Besser einfach – einfach besser. 143 Seiten, Broschiert, € 12,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Wenn Ihr Zuhause auf dem Standard von „Schöner wohnen“ geführt wird, brauchen Sie dieses Buch nicht. …

Gary Smalley, John Trent Bitte segne mich Taschenbuch, € 8,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Ein Segen ist keine billige Floskel – er ist kostbar und kostet: Zeit, Mut, Demut, einen visionären Blick …

Martin Gundlach Das haben meine eltern gut gemacht 152 Seiten, Taschenbuch, € 5,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe 25 Autorinnen und Autoren schreiben in diesem Buch über jeweils einen Satz ihrer Eltern, der sie geprägt hat …

Gary Chapman Die fünf Sprachen der liebe 155 Seiten, € 13,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Die illustrierte Ausgabe. Die bahnbrechenden 5 Wege, dem anderen seine Liebe mitzuteilen. …

Gary Chapman Die fünf Sprachen der liebe (Textversion) 155 Seiten, € 12,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Wieder da: das Standardwerk als klassische Leseausgabe. Neben der anspruchsvollen Neuausgabe erfüllt diese Textausgabe ohne Illustrationen eine wichtige Funktion …

Gary Chapman Wie viele Sprachen spricht dein herz 96 Seiten, Gebunden, € 12,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Das Beste aus den Fünf Sprachen der Liebe. Unsere tiefste Sehnsucht ist es, von anderen Menschen …

Gary Chapman … und dann war da noch liebe 261 Seiten, Taschenbuch, € 12,95

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Raus aus den Sackgassen einer Beziehung und quer durch das Minenfeld „Ehe“ …

Georg Dauth führen mit dem DiSG 176 Seiten, Gebunden, € 19,90

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe In der Ehe wie auch in der Familie, im Berufsalltag und in der Gemeinde, also überall dort, wo verschiedene …

Henry Cloud, John Townsend liebe braucht Grenzen 245 Seiten, Broschiert, € 9,99

ehe / persönlichkeit und lebenshilfe Aus zwei wird eins: Das ist das Ideal, das wir mit unserer Heirat anstreben. Doch viele Paare stellen schon bald …

➜ lesen sie die vollständige Buchbeschreibung unter www.team-f.de Alle Bücher sind über unseren TeAm.f online-Shop zu beziehen (www.team-f.de, Shop-Button) oder über TEAM.F Lüdenscheid Fon 0 23 51 . 98 59 48 0 Fax 0 23 51 . 98 59 48 10 info@team-f.de


ne ueS

unD

Be WÄhrT e S

Heidi Goseberg

Teen Age – mehr als ein Alter. Vor Jahren sah ich mit sehr gemischten Gefühlen den Teenagerjahren meiner vier Kinder entgegen. Eigene Erinnerungen, Medien- und Erfahrungsberichte anderer Eltern stimmten mich nicht unbedingt positiv ein auf diese Zeit. Bis heute treffen wir in vielen Seminaren immer wieder Eltern, die ähnlich empfinden. Wir besuchten damals ein Seminarwochenende für Teenagereltern bei TEAM.F.

E

s hat mich so ermutigt zu hören, dass gute Beziehungen zwischen Eltern und Teenagern möglich sind und dass diese Zeit zwar spannend, aber durchaus für alle schön werden kann. Ich bekam ein klares Konzept für den Umgang mit Teenagern und konnte wichtige Ziele für diese Zeit und die Persönlichkeitsentwicklung unserer Kinder fassen. Für den täglichen Umgang war ich sehr viel sicherer und gelassener.

Heidi Goseberg

Viele meiner anfänglichen Befürchtungen sind nicht und viele gute Erwartungen sind eingetroffen! Sicher war nicht alles leicht, dennoch schauen wir auf überwiegend harmonische und entspannte Teenagerjahre zurück. Das sagen übrigens auch unsere vier erwachsenen Kinder, die inzwischen selbst Eltern sind. Die Zeit mit Teenagern kann sehr schön werden, weil Teens mit wachsendem Verständnis zu einem echten Gegenüber werden, man sich auf Augenhöhe begegnen und viel gemeinsam unternehmen kann und weil aus der Eltern-Kind-Beziehung echte Freundschaft wachsen kann. Das entwickelt sich allerdings nicht automatisch. ein Problem ist, dass in vielen Familie zwei Umbruchphasen aufeinandertreffen: die Teenagerzeit der Kinder und die Midlife-Krise der Eltern. Gravierende Umbruchsituationen, die sowohl unsere Emotionen wie auch das Zusammenspiel in einer Familie sehr berühren und oft auch belasten, die uns vor die Aufgabe stellen, neue gute Umgangsformen miteinander zu finden. Was miteinander kollidiert sind zwei sehr unterschiedliche, aber auch legitime Interessen: Die Verantwortung der Eltern und die Unabhängigkeitsbestrebungen der Teenager. Nicht selten führt das zu Auseinandersetzungen und Machtkämpfen. Dass gute Beziehungen zwischen Eltern und Heranwachsenden die beste Voraussetzung sind, um noch Einfluss zu nehmen, ist ein Kernpunkt des Seminars für Teenagereltern.

34

Team.F Ausgabe 1 | 2013

Ich habe gelernt, die Bedürfnisse Heranwachsender in dieser Altersphase zu verstehen und sie sicher durch diese Zeit zu begleiten: Gute Beziehungen zu halten, im Gespräch zu bleiben, Freiheiten angemessen zu erweitern, nötige Grenzen zu setzen, Auseinandersetzungen und Konflikte zu führen und so zu lösen, dass die Beziehung nicht jedes Mal auf dem Spiel steht …, drei Voraussetzungen sind dazu wichtig und hilfreich: • Bedingungslose Liebe und Annahme • Gute Vorbilder • Achtung und Respekt Im Seminar wurde wie gewohnt die Theorie mit Leben gefüllt, es gab praxistaugliche Hilfen für ein entspanntes Zusammenleben, nachvollziehbare Beispiele dazu, Lösungswege für schwierige oder bereits abgebrochene Beziehungen, ein gutes Modell zur Konfliktlösung und Informationen zu Grenzen die noch möglich und nötig sind. Ihre Heidi Goseberg ➜ Die Seminare „Teen-Age – mehr als ein Alter?“ finden Sie im Seminarteil auf Seite 11.

hier noch eine „frische“ erfahrung einer Teilnehmerin nach einem Seminar im herbst 2012: Das Seminar liegt nun über eine Woche zurück und ich habe JEDEN TAG neue Erlebnisse mit meinem Sohn: • Die Aussage „Wir als Eltern müssen nicht immer das letzte Wort behalten” oder „Recht haben” hat mir total viel gebracht! Wir streiten uns nicht mehr, bis die Nerven blank liegen. Ich versuche meinen Sohn zu verstehen! • „Die Teenager sind nicht nur negativ". Ich habe meinen Sohn in den letzten Tagen mit offenen Augen beobachtet und was soll ich sagen: ES STIMMT! Er kann wunderbar herzlich und liebevoll sein, ist ein loyaler Freund. • Als mein Sohn noch um 23.00 Uhr zu mir ins Wohnzimmer kam und „quatschen“ wollte, hatte ich zuerst gar keine Lust. Ich war müde, doch dank dem Seminar habe ich einfach mal die vergessen und – was soll ich sagen? Es war das BESTE GESPRÄCH SEIT MONATEN!


TEA M . F

FANS HOP

Produkte für mehr Zweisamkeit. ➜ TEAM.F LiebesSpiel

➜ TEAM.F EinPaar-Handschuh

Zeit zu zweit Eiszeit zu zweit genießen, ein Muss für Verliebte, damit man im Winter zusammen Händchen halten kann auf gemeinsamen Spaziergängen.

Das kleinste und preiswerteste Eheseminar der Welt. Kennen Sie das: Da hat man endlich Zeit zu zweit und weiß nicht, worüber man jetzt reden soll. Damit Ihr Liebesfeuer nicht ausgeht, gibt es das TEAM.F LiebesSpiel, ein spielerischer Herzensöffner für eine unterhaltsame Zeit zu zweit. Die einfachen Fragen regen zu intensiven Gesprächen an. Das wird Ihrem Liebesfeuer neue Nahrung geben. Das LiebesSpiel kostet 3,00 €, die Zusatzfragen 1,00 € je Packung. Mit dem Kauf des LiebesSpiels unterstützen Sie die wichtige Arbeit von TEAM.F im In- und Ausland.

Für frisch und neu Verliebte! Frostfrei Händchenhalten mit dem Paarhandschuh. Wer kennt das nicht: Ein herrlicher Spaziergang bei winterklarer Luft, aber zu kalt um der gefühlten Nähe im Herzen händchenhaltend Ausdruck zu verleihen. Der TEAM.F Paarhandschuh macht’s möglich. In dem großen Handschuh finden ihre und seine Hand bequem Platz; für die linke und rechte Hand gibt es einen Extrahandschuh dazu. Das 3-teilige Handschuhset (Paarhandschuh, linker und rechter Handschuh) besteht aus hochwertigem Fleecematerial und ist bei TEAM.F zu beziehen. Es ist in den Farben grau und blau erhältlich. Ideal auch als Weihnachtsgeschenk. Preis pro Set 12,50 € (Einheitsgröße).

Alle Produkte zu bestellen bei: TEAM.F · Neues Leben für Familien e. V. · Christliche Ehe- und Familienseminare · Honseler Bruch 30 · 58511 Lüdenscheid Fon 0 23 51. 98 59 48 - 0 · Fax 0 23 51. 98 59 48 - 10 · info@team-f.de · www.team-f.de

➜ TEAM.F-Botschafterin

Sefora Nelson

Mehr als genug Neuerscheinung September 2012

17,99 €

„Sefora Nelson berührt durch ihre kraftvolle Stimme und sehr persönliche Texte.“ Zeitschrift Lydia

www.seforanelson.com

„Vielleicht hast du genug fromme Floskeln gehört. Du möchtest wissen, was wirklich wahr ist. Beginnst zu hinterfragen: Wer ist Gott wirklich? Ist mein Glaube echt? Hält er stand bis zum Ende?“ Sefora Nelson.

Zu beziehen bei

www.team-f.de/shop-uebersicht


ahr € 3

5,00 zz

gl. € 2,4

0 Versa nd

TEAM.F empfiehlt das SEELSORGEMAGAZIN

MAGAZIN FÜR PSYCHOTHERAPIE UND SEELSORGE

4 Ausg

aben/J

Immer mehr Menschen, die in Seelsorge, Therapie und Beratung tätig sind, schätzen den Blick über die Grenzen ihrer eigenen Disziplin hinaus. P&S, das Magazin für Psychotherapie und Seelsorge, ist das Forum dafür. Theologie und Psychotherapie blicken auf ein Thema, wissenschaftlich fundiert, aber fächerübergreifend verständlich. Neben dem Titelthema informtiert jedes Heft über Aktuelles und Wissenswertes aus der kirchlichen und therapeutischen Landschaft. Das Magazin für Praktiker, die noch längst nicht ausgelernt haben.

JETZT BESTELLEN! Wenn Sie mit dem Aktionscode 13-01-07 unter vertrieb@bundes-verlag.de oder 02302-930 93 910 P&S jetzt für ein Jahr bestellen, erhalten Sie das Themenheft „Seelsorge kompakt“ geschenkt!

+

Mehr Infos und die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern finden Sie auf www.PundS.org

GRATIS zum Abo


TEAM.F Magazin März 2013