Issuu on Google+

Tobias Doerr + Bernd Tasche Wohn - Ateliers

ma.m2.3_ss 2009 [error of digitalscape] prof. kazu blumfeld hanada Š mßnster school of architecture 2009 1


01_ [ notation of urban surface ]

01.00 01.01 01.02 01.03 01.04 01.05 01.06 01.07

Schwarzplan, 2010 Bahn Grid 1, 2010 Bahn Grid 2, 2010 Analyse 1, 2010 Analyse 2, 2010 Analyse 3, 2010 Analyse 4, 2010 Wahl des Areals, 2010

notation der städtischen fläche

notation of urban surface

Bei der Analyse des Geländes wurde von uns zuerst ein Schwarzplan erstellt, wie in Abb. 01.00 zu sehen, um die Infrastruktur deutlicher ablesbar zu machen. In Abb 01.01 und 01.02 wurde gleiches mit den Bahngleisen gemacht, die sich auf dem Areal befinden. Die Abb. 01.03 bis 01.06 nehmen das Thema der Bahngleise weiter auf. Der Plan 01.06 zeigt, wie sich die Gleise in das Grundstück hineinfressen und dadurch ein wichtiges Element in der Plaung werden, da das Gelände von diesen Gleisen sehr beeinflusst wird. Anhand dieser Analyse haben wir uns auf einen Teil des Areals konzentriert, da dieser für uns aufgrund der Lage und der umgrenzenden Bahngleisen am interessantesten erschien. (Abb.01.07)

In the analysis of the area a black plan was provided by us first to see how in fig. 01.00 to make the infrastructure more clearly readable. In fig. 01.01 and 01.02 it was made same with the railroad which is on the area. Fig. from the 01.03 to the 01.06 take up the subject of the railroad further. The plan 01.06 shows how to itself the rails become in the property hineinfressen and thereby an important element in the Plaung, because the area is influenced by these rails very much. With the help of this analysis we have concentrated upon a part of the area, because this seemed most interesting for us on account of the situation and the enclosing railroad. (Abb.01.07)

2


01.00

01.01

01.02

3


01.03

01.04

01.05

01.06

4


01.07

5


02_ [ tansformed grid index ]

02.00 02.01 02.02 02.03 02.04 02.05 02.06 02.07

02.00

6

Grid 1, 2010 Grid 2, 2010 Grid 3, 2010 Grid 4, 2010 used Grid 1, 2010 used Grid 2, 2010 used Grid 3, 2010 used Grid 4, 2010


Da das Grundstück von den Bahngleisen sehr beeinflusst wird und es durch die Gleise eigentlich erst gebildet wird, wurde diese vorraussetzung die Grundebene unserer Arbeit.Die Grids beziehen sich dementsprechend auf Bahngleise. Abb. 02.00 zeigt die Bahnschienenlinien, wie wir sie aus dem Atlas, etc., kennen. Abb. 02.01 erinnert an eine Bahnlinie, die sich in zwei Linien aufteilt. Wie etwa bei einer Bahnweiche. Wie auch bei den folgenden Abbildungen, ist die schwarz-weiss Abbildung auf die „Karten Darstellung“ der Bahngleise in Abb.02.00 zurückzuführen.

Because the property is influenced by the railroad very much and it is only formed by the rails, actually, this became vorraussetzung the basic level of our work. The Grids refer accordingly to railroad. Fig. 02.00 shows the road rail lines, like we know them from the atlas, etc. Fig. 02.01 reminds of a railway line which splits itself in two lines. As for example with road points. As well as with the following pictures, the black-and-white picture on the „maps of representation“ of the railroad in Abb.02.00 is to be led back.

02.01

7


Abb. 02.02 zeigt ein Bahngleisnetz. Die einzelnen Bilder (6 ander Zahl) lassen sich beliebig aneinander reihen, wobei die Verbidnungen der weissen Linien immer bestehen bleibt.

TFig. 02.02 shows a railway track net. The single pictures (6 different numbers) can be lined up arbitrarily and the Verbidnungen of the white lines always continues.

Abb 02.03 stellt eine Ger채uschaufnahme von vorbeifahrenden Z체gen dar. In dieses Motiv wurde ebenfalls das schon erw채hnte schwarz-weiss Muster integriert.

Fig. 02.03 shows a noise admission of driving past trains. The already mentioned black-and-white pattern was also integrated into this motive.

8


02.02

02.03

9


02.04

02.05

Nachdem wir uns auf östlichen Teil des Grundstücks konzentriert hatten, versuchten wir ein mögliches Grid passend zum Gelände zu erstellen. Hierbei wurde von den beiden äußeren Bahnlinien orthogonale Linien geführt. Das sich diese Linien schneiden entstand ein rautenförmiges Ornament Aus diesem Ornament wiederum bildeten sich Linien, die entstehen, wenn man die Kreuzpunkte des Rautenmusters miteinander verbindet (Abb. 02.07)

After we had concentrated upon eastern part of the property, we tried to provide a possible Grid suitably to the area. On this occasion, was led by the both to external railway lines orthogonale lines. Itself these lines cut a diamond-shaped ornament from this ornament originated again formed lines which originate if one connects the cross points of the rhomb pattern with each other (fig. 02.07)

10


02.06

02.07

11


03_ [ minimal poe/(ma)t(r)ics ]

03.00 03.01 03.02 03.03 03.04 03.05

Grid, 2010 Konstruktionen, 2010 Lageplan, 2010 Grundriss KG, 2010 Grundriss EG, 2010 Grundriss Wagon, 2010

Aus dem geschaffenen Raster (Abb. 03.00) entwickelten wirdie Konstruktion für das Gebäude. Hierbei wird das Muster über eine längliche Form gelegt. In den Bildern [s.u.] sind drei Möglichkeiten einer solchen Konstruktion abgebildet. Die Ansicht, Draufsicht und Perspektive beziehen sich auf die 3.Konstruktion. From the created grid (fig. 03.00) developed wirdie construction for the building. On this occasion, the pattern about a long form is laid. In the pictures [see below] three possibilities of such a construction are illustrated. The view, plan view and perspective refer to the 3rd construction 03.00

03.01

12


03.04 03.02

Die erste Idee war es, Alte Wagons auf den vorhandenen Bahngleisen zu plazieren und diese als Schlafräume für eine Jugendherberge umzufunktionieren. Zudem sollt ein neues Gebäude entstehen, dass die, für eine Jugendherberge notwenidgen, Räumlichkeiten beherbergt. Hierzu zählz eine Rezeption, Küche, Bar, sowie Sanitäranlagen und ein großer Raum, in dem ggf. Konzerte oder ähnliches stattfinden können. In einem Schlafwagon sollte Platz für 16 Personen vorhanden sein, samt eigenem WC pro Wagon. Zudem waren zwei Sanitärwagons geplant, in denen Duschen installiert sein sollten. The first idea was to place old Wagons on the available railroad and to convert this as cubicles for a youth hostel. Besides, should originate a new building that it, for a youth hostel notwenidgen, rooms accommodates. Moreover zählz an adoption, kitchen, bar, as well as sanitary arrangements and a big space in which if necessary concerts or the similar can take place. In a Schlafwagon place should exist for 16 people, with own WC per Wagon. Besides, two Sanitärwagons in which showers should be installed were planned.

03.03

03.05

13


Wohn - Ateliers

am alten Güterbahnhof, Hafenstrasse Münster

04_ [ alienated details ]

04.00 04.01 04.02 04.03 04.04 04.05 04.06 04.07 04.08 04.09

Perspektive 1, 2011 Perspektive 2, 2011 Perspektive 3, 2011 Lageplan, 2011 Step I, 2011 Step I, 2011 04.05 Step II, 2011 Step III, 2011 Step IV, 2011 Step V, 2011

04.10 04.11 04.12 04.12

Grundriss UG, 2011 Grundriss OG, 2011 Schnitt a-a, 2011 Schnitt b-b, 2011

Auf dem alten Bahnsteig auf dem ausgewählten Areal wird die, durch das Raster enwickelte, Konstruktion plaziert. Die Dachkonstruktion besteht aus vielen miteinander verbundenen Rauten. Die Stützen Tragen das Dach. Sie stehen entsprechend auf den Linien des Rasters. In das nun entstandene Volumen werden vier Glaskuben integriert, die im UG als Wohnung, im OG, als Atelier benutzt werden können. Ziel hierbei ist es Künstlern, die ihre Ausstellung kurzzeitig in Münster präsentieren wollen, sowohl eine Wohnung, als auch ein Atelier anzubieten. Um eine privaten Wohnraum zu erhalten, wurde das Gebäude in den Bahnsteig eingelassen. Zu jeden Glaskörper gehört ein kleiner Aussenbereich. On the old platform on the well-chosen area it is placed, by the grid enwickelte, construction. The roof structure exists of many rhombs linked with each other. The props carrying the roof. They stand accordingly on the lines of the grid. Four glass cubes which can be used in the UG as a flat, in the OG, as a studio are integrated into the volume resulted now. On this occasion, it is an aim to artists who want to present her exhibition for a short time in Münster to offer a flat, as well as a studio. To receive a private living space, the building was let in the platform. A small undeveloped outskirt area belongs to every vitreous body.

04.00

14


04.01

04.02

15


KONZEPT step I Die makierten Bahngleise grenzen das Areal ein step II Von den beiden Bahngleisen werden orthogonale Linien abgeleitet. Diese Orthogonalen bilden das Ornament. step III Die Umrisse des alten Bahnsteigs bilden den Rahmen des Geb채udes step IV Das Ornament wird auf die Fl채che des Geb채udes reduziert step V Die St체tzen ordnen sich diesem Ornament an

KONZEPT step I The makierten railroad limits the area 04.03

step II Orthogonale lines are derived from both railroad. These Orthogonalen form the ornament. step III The outlines of the old platform form the frame of the building step IV The ornament is reduced to the surface of the building step V The props arrange themselves to this ornament

16


04.04

04.07

04.05

04.08

04.06

17


04.09

18

04.10

GRUNDRISS EG

M 1:100

Wohnateliers alter Güterbahnhof Hafenstraße, Münster

N

1

1

Atelier


04.11

04.12

19


doerr_tasche_doku