Issuu on Google+

David Gabor earthquake light

ma.wm.1_ss 2011 [proto-modulor-morphology] prof. kazu blumfeld hanada Š mßnster school of architecture 2009 1


01_ [ form finding]

01.00 01.01 01.02 01.03

Seismographie Diagramm, 2011 Diagrammmodell, 2011 Prototyp_1 geschlossen, 2011 Prototyp_1 offen, 2011

In dem Wahlmodul „proto-modulor morphology“ bestand die Aufgabe eine Lampe zu Entwerfen sowie der Umsetzung. Zu beginn des Semesters geschah die Tsunami Katastrophe in Japan. Das Unglück gab mir den Denkanstoß eine Lampe mit einem Bezug zur Katastrophe zu entwickeln. Mein erster Schritt war, die Auseinandersetzung mit Seismographie um eine Bezug zum Erdbeben aufzubauen. Interessant fand ich die Strukturaufzeichnung (01.00) des Seismographen und beschloss diese Struktur als Anhaltspunkt für meinen Entwurf zu nutzen.

Die zwei Modelle waren wesentlicher Bestandteil zur Formfndung meiner Lampenstruktur. Der nächste Schritt oder besser gesagt „Idee“, war eine bewegliche Struktur mit dem Bezug der Diagrammmodelle zu entwickeln. Die Bewegung sollte eine direkten Bezug zum Erdbeben und der seismischen Aufzeichnung besitzen.

Um nicht nur irgend eine Erdbeben Aufzeichnung zu untersuchen, fand ich im Internet einen original Aufzeichnung des Japan-Bebens. Einen teil dieser Struktur zeichnete ich nach und versuchte sie in zwei verschieden Diagrammmodelle umzusetzen (Bild). Das erste Modell besitzt die Ausschläge, die stärke des Bebens, zur mitte hin orientiert der Null-Achse. Dies wurde mittels Dreiecke dargestellt und je stärker der Ausschlag/Beben, desto höher das Dreieck (01.01). Das selbe Prinzip setzte ich auch im zweiten Modell um, nur das die stärke der Ausschläge nach aussen hin mit Dreiecken dargestellt ist. 01.00

2


01.01

01.02

01.03

3


02_ [ form finding ]

02.00 02.01 02.02

02.00

4

Prototyp_02 geschlossen, 2011 Prototyp_02 offen, 2011 Prototyp_02 offen, 2011


Nachdem ich mich entschlossen habe die „Bewegung“ wie eine „Ziehharmonika“ darzustellen, sollte die Konstruktion sehr schlicht und aus einfachen Materialien umgesetzt werden. Der erste Prototyp und die Präsentationslampe bestehen beide aus Finnpappe, Musterbeutelklammern und Kurstofffolie. Der „Harmonika-Effekt“ wurde mittels gelaserten Stäbe aus Pappe hergestellt und mit Musterbeutelklammern verbunden. Um eine geschlossene Form zu erzeugen besteht die „Harmonika“ aus drei Seiten und bildet somit ein Dreieck. Die Seiten wurde mit schmalen Kunstofffolien streifen zu einem ganzen verbunden. Die entstandene Form ist nun Transformierbar und simuliert die Bewegung eines Erdbebens. (01.02/03) Bestückt wurde noch jedes zweite Stäbchen mit einem Dreieck welches aus denn Diagrammmodellen entnommen wurde. Im weiteren verlauf des Entwurfs wurden die Dreiecke entnommen da ich dies zu „kitschig“ empfand. Somit erhält die „Harmoniakstruktur“ eine klare Form.

Im Prinzip war die Lampe somit fertig, doch um eine spannendes Licht-Schattenspiel zu erzeugen, war die geläufge Form zu langweilig. Ich entschied mich diese Form zu verdreifachen um eine größeres Dreieck zu bilden (02.00). Somit entstand eine dichtere Struktur. Nebenbei stellte ich mehrere Varianten der Kombination aus den Dreieckstrukturen digital her, um die Produktpalette zu erweitern. (05.01) In der richtigen Umsetzung der Lampe wurde das große „Harmonika-Dreieck“ in der Länge verdoppelt, damit die Struktur besser auf dem Leuchtmittel aufiegen kann. Das Leuchtmittel ist ein LED Stab welches acht Farben wieder geben kann. Dies war bewusst gewollt da die Farbe nach bedarf der Raumatmosphäre gewechselt werden kann. Die Lampe wird von einem dünnen transparent Nylondraht getragen welches an Hakenschrauben abgehangen wird. (03.03)

02.01

02.02

5


03_ [ earthquake light ]

03.00 03.01 03.02 03.03

03.00

03.02

6

earthquake light offen, 2011 earthquake light geschlossen, 2011 earthquake light Schattenspiel, 2011 earthquake light , 2011

03.01


03.03

7


04_ [ light colour types ]

04.00 04.01 04.02 04.03 04.04 04.05

earthquake light blau, 2011 earthquake light violett, 2011 earthquake light rot, 2011 earthquake light gr端n, 2011 earthquake light gr端n, 2011 Schattenspiel gr端n, 2011

04.00

04.01

04.02

04.03

8


04.04

04.05

9


05_ [ structure types / dimensions ]

05.00 05.01 05.02 05.03

05.00

10

Kosten端bersicht, 2011 Strukturtypen, 2011 Abmessungen, 2011 Isometrie Lampe, 2011

05.01


Seitenansicht offen

geschlossen

300 mm

Frontansicht

300 mm

430 mm

Draufsicht offen

100 mm

geschlossen

05.02

05.03

11


gabor doku