Page 1

36/2009 36 JAHRE TEAM M ARCHITEKTEN

Visionen werden Schatten werfen. Wir glauben an schöpferische Ideenkraft. Verantwortung für Zeit, Raum und Mensch.


36/2009 Gestaltung. Verantwortung. Mit schรถpferische Ideenkraft.


Roland Denk, Rudolf Dolejs, Christoph F端rst, Sandra Greindl, Christoph Herzberger, Harald Kiesl, Marlene Kozuh - Schneeberger, Katrin Kronlachner, Stefan Krottenauer, Andreas Kubernat, Daniel Lengauer, Mario Limberger, Christian Linemeier, David Miesenberger, Gerald Pohlhammer, Petra Rager, Sabrina Riedl, Daniel Rechberger, Elmar Schamberger, Andreas Schinagl, Stephan Schmalzer, Rudolf Wastlbauer, Leonie Wiedenhoff, Katrin Wurm, Jeannine Zschieschang, Elisabeth Imoru, Else Kollnberger, ISA STEIN, Gertraude Steinlechner, Wolfgang Steinlechner


Seite 003 Page / three

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009


INHALT / CONTENT

Seite 004 Page / four

Team M Architekten 36 Jahre Team M Architekten Jahresbericht 2009


2009

01/26 02/26 03/26 04/26 05/26 06/26 07/26 08/26 09/26 10/26 11/26 12/26 13/26 14/26 15/26 16/26 17/26 18/26 19/26 20/26 21/26 22/26 23/26 24/26 25/26 26/26

MELODIUM / KULTURZENTRUM PEUERBACH MUSIKPROBELOKAL UND VERANSTALTUNGSSAAL POLLHAM VERANSTALTUNGSZENTRUM UND MUSIKSCHULE MARCHTRENK KINDERGARTEN KIRCHSCHLAG VOLKSSCHULE UND HORT KIRCHSCHLAG ROTES KREUZ KREMSMÜNSTER EINSATZZENTRUM HERZOGSDORF FEUERWEHR UND BAUHOF ST. THOMAS / BLASENSTEIN WOHNANLAGE SPINDELBAUMWEG LINZ WOHNANLAGE HEIMSTÄTTE MAUTHAUSEN WOHNHAUS MIT ORTSPLATZ GUNSKIRCHEN WOHNBAU LETTEN / NEUZEUG MASTERPLAN GUNSKIRCHEN BETREUBARES WOHNEN KARL-STEIGER-STRASSE LINZ BETREUBARES WOHNEN GEINBERG BETREUBARES WOHNEN ALLHAMING BEZIRKSALTEN- UND PFLEGEHEIM PERG CARITAS WERKSTÄTTEN ANDORF AUFBAHRUNGSHALLE ALTSCHWENDT FRIEDHOFSERWEITERUNG ST. GEORGEN / GUSEN EUROSPAR PUCHENAU FERRO MONTAGETECHNIK WELS WIRTSCHAFTSKAMMER OÖ LINZ FORSCHUNGSSTÄTTE ENERGIESPEICHER SALZBURG KULTURSAAL URSULINENHOF LINZ WOHNHAUS HAFNERSTRASSE LINZ

Seite 005 Page / five

Bauherr: VFI St. Georgen Standort: St. Georgen a. d. Gusen Fertigstellung: 09/2009


Seite 006 Page / six

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009


MELODIUM KULTURZENTRUM PEUERBACH MUSIKSCHULE / VERANSTALTUNGSSAAL

Seite 007 Page / seven

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009

01/26


MAN SIEHT OFT ETWAS HUNDERT MAL, TAUSEND MAL, EHE MAN ES ZUM ALLERERSTEN MAL WIRKLICH SIEHT. (Christian Morgenstern)

Seite 008 Page / eight

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009


Seite 009 Page / nine

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009


Seite 010 Page / ten

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009


DAS MERKWÜRDIGE AN DER ZUKUNFT IST WOHL DIE VORSTELLUNG, DASS MAN UNSERE ZEIT EINMAL DIE GUTE ALTE ZEIT NENNEN WIRD. (Ernest Hemingway)

Seite 011 Page / eleven

Bauherr: VFI Peuerbach Standort: Peuerbach Fertigstellung: 11/2009


MUSIKPROBELOKAL 02/26 VERANSTALTUNGSSAAL POLLHAM ARCHITEKTUR / WETTBEWERB 2. PREIS

Seite 012 Page / twelve

Bauherr: VFI Pollham Standort: Pollham Wettbewerb: 03/2008


VERANSTALTUNGSZENTRUM UND MUSIKSCHULE MARCHTRENK

03/26

ARCHITEKTUR / WETTBEWERB 2. PREIS

Seite 013 Page / thirteen

Bauherr: Stadtgemeinde Marchtrenk Standort: Marchtrenk Fertigstellung: 12/2009


Seite 014 Page / fourteen


ERLEBNIS ERFAHRUNG ENTWICKLUNG

Seite 015 Page / fifteen

Bauherr: Gemeinde Kirchschlag Standort: Kirchschlag Fertigstellung: 12/2008


KINDERGARTEN KIRCHSCHLAG

04/26

NEUBAU / INTERIOR DESIGN

Seite 016 Page / sixteen

Bauherr: Gemeinde Kirchschlag Standort: Kirchschlag Fertigstellung: 12/2009


VOLKSSCHULE UND HORT KIRCHSCHLAG

05/26

SCHULSANIERUNG / INTERIOR DESIGN

Seite 017 Page / seventeen

Bauherr: Gemeinde Kirchschlag Standort: Kirchschlag Fertigstellung: 09/2009


ALL ZEIT BEREIT Seite 018 Page / eighteen

Bauherr: VFI Herzogsdorf Standort: Herzogsdorf Fertigstellung: 09/2009


ROTES KREUZ 06/26 KREMSMÜNSTER ARCHITEKTUR / INTERIOR DESIGN

Seite 019 Page / twentytwo

Bauherr: Österreichisches Rotes Kreuz Standort: Kremsmünster Fertigstellung: 07/2009


EINSATZZENTRUM HERZOGSDORF FEUERWEHR / ROTES KREUZ / BAUHOF

Seite 020 Page / twenty

Bauherr: VFI Herzogsdorf Standort: Herzogsdorf Fertigstellung: 09/2009


07/26

Seite 021 Page / twentyone

Bauherr: VFI Herzogsdorf Standort: Herzogsdorf Fertigstellung: 09/2009


FEUERWEHR ST. THOMAS

08/26

ARCHITEKTUR / WETTBEWERB 1. PREIS

Seite 022 Page / twentytwo

Bauherr: VFI St. Thomas a. B. Standort: St. Thomas am Blasenstein Fertigstellung: 08/2009


BAUHOF ST. THOMAS

08/26

ARCHITEKTUR / WETTBEWERB 1. PREIS

Seite 023 Page / twentythree

Bauherr: VFI St. Thomas a. B. Standort: St. Thomas am Blasenstein Fertigstellung: 08/2009


Seite 024 Page / twentyfour


WOHNRAUM LEBENSRAUM LEBENSTRAUM Seite 025 Page / twentyfive

Bauherr: Gemeinn端tzige Wohnungsges. Linz Standort: Linz Fertigstellung: 2009 Baustufe 2


WOHNANLAGE SPINDELBAUMWEG ARCHITEKTUR / WETTBEWERB 1. PREIS

Seite 026 Page / twentysix

Bauherr: GWG Linz Standort: Linz - Neue Heimat Fertigstellung: 06/2009 Baustufe II, 2010 Baustufe III


10/26

Seite 027 Page / twentyseven

Bauherr: GWG Linz Standort: Linz - Neue Heimat Fertigstellung: 06/2009 Baustufe II, 2010 Baustufe III


WOHNANLAGE HEIMSTÄTTE MAUTHAUSEN

11/26

NEUBAU

Seite 028 Page / twentyeight

Bauherr: Heimstätte Standort: Mauthausen Fertigstellung: 10/2009 Bauabschnitt II


WOHNHAUS MIT ORTSPLATZ GUNSKIRCHEN

12/26

ARCHITEKTUR / STÄDTEBAU

Seite 029 Page / twentynine

Bauherr: VLW Standort: Gunskirchen Fertigstellung: 07/2009


W O H N B E B A U U N G

195028

L E T T E N / N E U Z E U G

WOHNBAU LETTEN

W O H N B E B A U U N G

13/26 195028

L E T T E N / N E U Z E U G

KONTUR BESTANDSBEBAUUNG

I N D I V I D U E L L E S ESSEN

SCHLAFEN

W O H N E N SCHLAFEN

WOHNEN

ARCHITEKTUR / WETTBEWERB ANSICHT NORD/OST 1:200 KONTUR BESTANDSBEBAUUNG

I N D I V I D U E L L E S ESSEN

ANSICHT NORD/OST 1:200

SCHLAFEN

W O H N E N SCHLAFEN

WOHNEN

W O H N B E B A U U N G ESSEN

ABSTELLR.

SCHLAFEN

SCHLAFEN

SCHLAFEN

SCHLAFEN

SCHLAFEN

SCHLAFEN

TECHNIK

SCHLEUSE

195028

WOHNUNGSTYPEN 1:200

TIEFGARAGE

PUNKTHAUS DACHGESCHOSS 1:200

WOHNUNGSTYPEN 1:200

4 ZIMMERWOHNUNG 93.40M2

OBERGESCHOSS 1:200

LOGGIA

HOLZBOHLEN 67,85 m2

LOGGIA

HOLZBOHLEN 6,75 m2

ZI

WOHNEN

PARKETT 24,87 m2

ABSTELLRÄUME

PARKETT 3,59 m2

ESSEN FLIESEN 12,17 m2

AR

FLIESEN 3,04 m2

ZI

PARKETT 10,99 m2

<Fertigboden> 83,52 m2

FLIESEN 19,85 m2

AR

AR

ZI

PARKETT 10,99 m2

WC

FLIESEN 29,36 m2

FLIESEN 2,79 m2

AR

BAD

FLIESEN 1,42 m2

FLIESEN 2,79 m2

FLIESEN 3,69 m2

VR

PARKETT 4,08 m2

ABSTELLR.

AR

FLIESEN 3,69 m2

WC

FLIESEN 1,50 m2

TECHNIK FLIESEN 28,32 m2

SCHLAFEN

SCHLAFEN

PUTZRAUM

ZI

EIGENGARTEN

ZI

PARKETT 24,20 m2

PARKETT 12,96 m2

ZI

PARKETT 3,59 m2

GANG

FLIESEN 23,78 m2

WC

FLIESEN 1,50 m2

BAD

AR

ZI FLIESEN PARKETT 4,68 m210,99 m2

WC

BAD

FLIESEN 1,50 m2

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

GANG

FLIESEN 19,85 m2

VR

PARKETT 7,31 m2

ESSEN FLIESEN 12,17 m2

AR

GANG

FLIESEN KÜ PARKETT 3,04 m2

PARKETT 2,81 m2

TECHNIK

6,90 m2

FLIESEN WOHNEN 3,53 m2 PARKETT

SCHLAFEN

ZI

PARKETT 10,03 m2

24,20 m2

ZI

ZI

ZI

SCHLAFEN

SCHLAFEN

TECHNIK

SCHLEUSE

PARKETT 10,43 m2

HOLZBOHLEN 6,75 m2

PARKETT 10,82 m2

AR.

FLIESEN 15,64 m2

N

MÜLL

15 REIHENHÄUSER

REIHENHAUS 4 ZIMMERWOHNUNG 107.10M2 GEHWEG EIGENGARTEN

EIGENGARTEN

OPTIONAL 56.70M2

EIGENGARTEN

VR

FLIESEN 3,19 m2

PARKETT 17,85 m2

FLIESEN 6,56 m2

GANG

FLIESEN 8,75 m2

FLIESEN 5,25 m2

PARKETT 5,61 m2

ZIMMER

FLIESEN 25,11 m2

PARKETT 10,07 m2

ZIMMER

REIHENHAUS

HOBBY

PARKETT 12,79 m2

FLIESEN 19,62 m2

53.70M2

MÜLL

HAUSTYP 1

6

ESSEN FLIESEN 6,56 m2

GANG

SCHNITT PUNKTHAUS 1:200

FLIESEN 8,75 m2

KÜCHE

FLIESEN 5,49 m2

40

+12.00

BAD/WC

WOHNEN

VORR.

FLIESEN 5,29 m2

TERRASSE

260

100PKW

SCHNITT REIHENHAUS 1:200

FLIESEN 3,19 m2

260

EIGENGARTEN

VR

40

SPIELPLATZ 620M2 (100M2+100x10M2=1.100M2 ERF.)

GEMEINSCHAFTSGRÜN

ZIMMER

VORRAUM

VORRAUM

KÜCHE

ZIMMER

VORRAUM

VORRAUM

KÜCHE

40

+6.10

GEMEINSCHAFTSGRÜN

260

GEMEINSCHAFTSGRÜN

WC

BAD

SCHLAFEN

FLIESEN 25,11 m2

EIGENGARTEN 260

EIGENGARTEN

WOHNEN

40

ZIMMER

BAD/WC

KÜCHE/ESSEN

ZIMMER

VORRAUM

+/-0.00

ZUGANG

240

40

BIOTOP

+/-0.00 WOHNEN

HAUSTYP 1

HZ.

WASCHK.

ABSTELLRÄUME

KELLER

40

HOBBY

TERRASSE HOLZBOHLEN 15,60 m2

GEMEINSCHAFTSGRÜN

LETTENSTRASSE

EIGENGARTEN

EIGENGARTEN

HAUSTYP 2

GEHWEG

SPIELPLATZ 250M2

EIGENGARTEN

ZI

PARKETT 24,87 m2

ZI

PARKETT 10,03 m2

WASCHRAUM

PARKETT 12,96 m2

ESTRICH VERSIEGELT 25,71 m2

ABSTELLRÄUME

PARKETT 6,90 m2

GANG

PARKETT

2,81 m2 GANG

VR

PARKETT 7,31 m2

ZI

PARKETT 10,99 m2

AR

PARKETT 7,31 m2 PARKETT WC 10,99 m2

FLIESEN 1,50 m2

PARKETT 10,99 m2

AR

AR

PARKETT 10,99 m2

BAD

WC

VR

BAD

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

FLIESEN 1,50 m2

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

BAD

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

AR

ZI

ZI

FLIESEN 23,78 m2

VR ZI

BAD

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

FLIESEN 66,33 m2

VR GANG

FLIESEN 23,78 m2

WC

PARKETT 4,08 m2

WC

FLIESEN 1,50 m2

FLIESEN 1,42 m2

BAD

FLIESEN FAHRR./ KIWA

AR

3,69 m2

FLIESEN 2,79 m2

BAD

AR

ESTRICH VERSIEGELT 30,50 m2

WC

FLIESEN 1,50 m2

WC

VR

PARKETT 7,31 m2

FLIESEN 1,42 m2 PARKETT 2,81 m2

PARKETT 6,90 m2

WOHNEN PARKETT 24,20 m2

ZI

PARKETT 10,03 m2

FLIESEN 3,69 m2

FLIESEN 2,79 m2

+6.10 GEMEINSCHAFTSGRÜN GEMEINSCHAFTSGRÜN

ZIMMER

WC

EIGENGARTEN

+/-0.00 WOHNEN

BAD/WC

HAUSTYP 2

HOBBY

FLIESEN 28,32 m2

PARKETT 4,08 m2

PARKETT 12,96 m2

LOGGIA

HOLZBOHLEN 6,75 m2

WOHNEN

PARKETT 6,90 m2

PARKETT 24,87 m2

WOHNEN

ZI

PARKETT 24,20 m2

LOGGIA

HOLZBOHLEN 6,75 m2

PARKETT 12,96 m2

ZI

PARKETT 12,96 m2

N

LOGGIA

HOLZBOHLEN 4,05 m2

195028

KELLERGESCHOSS 1:200

53.40M2

OPTIONAL 56.70M2

SCHLAFEN

38 2-Zimmerwohnungen 49.44M2+4.05M2 LOGGIA= 53.4 48 3-Zimmerwohnungen 69.08+6.75M2 LOGGIA= 75.83M 8 4-Zimmerwohnungen (Haustyp1: 5W mit 93.40M2, Hau 15 4- Zimmerwohnungen in Reihenhäusern 107.10M2 > in Summe 109 Wohnungen

V.R. FLIESEN 4,43 m2

PARKETT 17,85 m2

KELLER FLIESEN 11,64 m2

GANG

BAD

FLIESEN 12,96 m2

FLIESEN 5,25 m2

GANG

PARKETT 5,61 m2

WASCHEN FLIESEN 5,11 m2

WC

FLIESEN 2,15 m2

HEIZUNG FLIESEN 2,93 m2

ZIMMER

ZIMMER

PARKETT 10,07 m2

PARKETT 12,79 m2

HOBBY FLIESEN 19,62 m2

VORDACH

B LAT T 2 / 5

HZ.

WASCHK.

BAD

GEMEINSCHAFTSGRÜN

Page / thirty N ERLÄ

Städ Der vo eine Du ermögl Die ac punktfö Struktu neuen Der En individu

Ersc Die Ha Paralle Eine T Punkth Reihen

HAUSTYP 2

VORR.

SCHLAFEN

ZIMMER

VORRAUM

KÜCHE/ESSEN

ZIMMER

VORRAUM

KELLER

GEMEINSCHAFTSGRÜN

EIGENGARTEN

WOHNEN

VORRAUM

N

Seite 030

Ar ch Die Pun Die Za Nachba Bei den Es wer Somit g die Wo Jede W Das e Erhaltu Gemein Eine ab

Ener Ziel de kompak gering qualitat ökonom ergänz Raumk Optiona Dachflä Garten

Mate Der Wo Vollwär Somit w Bei ein ausgefü belegt. um mit

RTEN

SCHNITT PUNKTHAUS 1:200

ZIMMER

ERLÄUTERUNGSBERICHT

SPIELPLATZ 250M2

B LAT T 5 / 5

WOHNUNGSSCHLÜSSEL

OBERGESCHOSS 1:200

SPIELPLATZ 250M2

MÜLL GEHWEG

TECHNIK

VR ZI

SCHNITT REIHENHAUS 1:200

HAUSTYP 1

HAUSTYP 2

B LAT T 5 / 5

GANG

PARKETT 7,31 m2

4 ZIMMERWOHNUNG 107.10M2 ERDGESCHOSS 1:200

VORDACH

EIN/AUSFAHRT TG EIGENGARTEN

PARKETT 25,36 m2

FLIESEN 5,11 m2

FLIESEN 2,15 m2

TERRASSE

GEHWEG

PARKETT 12,96 m2

WOHNEN WOHNEN

WASCHEN

WC

HAUSTYP 1 HOLZBOHLEN 15,60 m2

HOLZBOHLEN

ZI

HOLZBOHLEN 6,75 m2

FLIESEN 2,93 m2

EIGENGARTEN

WOHNEN

PARKETT 12,96 m2

LOGGIA

HEIZUNG

EIGENGARTEN

ZI

PARKETT 24,20 m2

FLIESEN 11,64 m2

BAD GANG

38 2-Zimmerwohnungen 49.44M2+4.05M2 LOGGIA= 53.49M2 48 3-Zimmerwohnungen 69.08+6.75M2 LOGGIA= 75.83M2 8 4-Zimmerwohnungen (Haustyp1: 5W mit 93.40M2, Haustyp2: 3W mit 81.82M2) 15 4- Zimmerwohnungen in Reihenhäusern 107.10M2 > in Summe 109 Wohnungen

LOGGIA

4,05 m2 2x3 ZIMMERWOHNUNG 69.08M2+6.75M2 LOGGIA= 75.83M2

WOHNEN

PARKETT 6,90 m2

GANG FLIESEN 12,96 m2

FLIESEN 5,49 m2

FLIESEN 5,29 m2

WOHNUNGSSCHLÜSSEL

KELLER

KÜCHE

BAD/WC

EIGENGARTEN

TIEFGARAGE

V.R. FLIESEN 4,43 m2

SCHLAFEN

ESSEN

HAUSTYP 1

36

F.)

KELLERGESCHOSS 1:200

53.40M2

ERDGESCHOSS 1:200

HOLZBOHLEN 6,75 m2

WOHNEN

L E T T E N / N E U Z E U G

E N / N E U Z E U G

OBERGESCHOSS 1:200

53.70M2

ABGANG TIEFGARAGE

SCHNITTANSICHT SÜD/OST 1:200

ERDGESCHOSS 1:200

SCHLAFEN

LOGGIA

PARKETT 12,96 m2

LOGGIA

HOLZBOHLEN 4,05 m2

EIGENGARTEN

HOLZBOHLEN 6,75 m2

FLIESEN 25,44 m2

FLIESEN 66,33 m2

VR

PARKETT 8,52 m2

LOGGIA

LOGGIA

SCHLAFEN TECHNIK

ABSTELLRÄUME

FLIESEN 7,78 m2

SCHLAFEN

PARKETT 12,96 m2

PARKETT 16,23 m2

ESSEN

PARKETT 22,91 m2

PARKETT 24,87 m2

WOHNEN

HANGGESCHOSS 1:200 4 ZIMMERWOHNUNG 81.92M2

WOHNEN

EIGENGARTEN

HOLZBOHLEN 67,85 m2

WOHNEN

PARKETT 6,90 m2

FLIESEN 15,64 m2

ZIMMER

BAD

FLIESEN 1,42 m2

PARKETT 7,31 m2

30PKW AR.

GANG

PARKETT 4,08 m2

WC

FLIESEN 1,50 m2

FLIESEN 66,33 m2

VR

FLIESEN 23,78 m2

WC

VR

FLIESEN 3,53 m2

PARKETT 10,82 m2

BAD

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

TECHNIK

ZI

BAD

FLIESEN FLIESEN 1,80 m2 3,78 m2

EIGENGARTEN

GANG

FLIESEN 4,68 m2

PARKETT 7,31 m2

GEMEINSCHAFTSTERRASSE

FLIESEN 1,50 m2

BAD

PARKETT 10,43 m2

GANG

VR

WC

MÜHLWEG

ZI

FLIESEN 25,44 m2

WOHNEN

VR

PARKETT 8,52 m2

SCHLEUSE

PARKETT 12,96 m2

PARKETT 6,90 m2

PARKETT 22,91 m2

HOLZBOHLEN 4,05 m2

ZI

PARKETT 16,23 m2

WOHNEN

PARKETT 12,96 m2

PARKETT 24,20 m2

ZI

EIGENGARTEN

TIEFGARAGENGESCHOSS 1:200

2x3 ZIMMERWOHNUNG 69.08M2+6.75M2 LOGGIA= 75.83M2 2x2 ZIMMERWOHNUNG 49.44M2+4.05 LOGGIA= 53.49M2

TERRASSE

<Fertigboden> 83,52 m2

OBERGESCHOSS 1:200

TERRASSE 67.85M2, ALLGEMEINTERRASSE 87.90M2, AR. 15.64M2

GEMEINSCHAFTSTERRASSE

DACHGESCHOSS 1:200 4 ZIMMERWOHNUNG 93.40M2

TERRASSE

TIEFGARAGENGESCHOSS

2x3 ZIMMERWOHNUNG 69.08M2+6.75M2 LOGGIA= 75.83M2 2x2 ZIMMERWOHNUNG 49.44M2+4.05 LOGGIA= 53.49M2

TERRASSE 67.85M2, ALLGEMEINTERRASSE 87.90M2, AR. 15.64M2

PUNKTHAUS

SCHNITTANSICHT SÜD/OST 1:200

L E T T E N /

WOHNEN

W O H N B E B A U U N G

L E T T E N / N E U Z E U G LAGE/GRÜNRAUMPLAN 1:500

W O H N B E B A U U N G

ZIMMER

SCHLAFEN

SCHLAFEN

S t ä d t e b a u l i c h b z w. O r t s p l a n e r i s c h e L ö s u n g Der vorliegende Entwurf sieht eine offene Bebauungsstruktur mit Zwischenräumen, die Bauherr: GWG Stadt Steyr eine Durchlässigkeit der quartiersbezogenen Freiflächen zum angrenzenden Waldgebiet Standort: vor. Letten - Neuzeug ermöglichen, Die acht Punkthäuser mit zentralem Erschließungskern stehen im Dialog zu den Fertigstellung: 07/2009 punktförmigen Einfamilienhäusern der Umbebung und fügen sich in die bestehende Struktur ein. Im Südosten bildet ein Querriegel mit Reihenhäusern den Abschluss der neuen Bebauung. Der Entwurf bietet den künftigen Mietern ein breites Spektrum an gemeinschaftlichen und individuellen Außenräumen an. Erschließung

ABSTELLRÄUME


R

N ST

E

SS

AG - Geschoßwohnbauten AR G SE - Reihenhäuser, Gruppenhäuser, Kuppelhäuser AS R - Einzelhäuser ST N H Es erfolgte eine Abweichung vom geforderten Raumprogramm zugunsten verdichteter Bebauung. O W Dadurch werden Vorbehaltsflächen für künftige Kommunalbauten, ein großzügig angelegter Park- Erholungsraum und Spielflächen ermöglicht. E S G Eine abschnittsweise Realisierung in Niedrigenergiebauweise wird möglich. AS E R W Weniger Einzelhäuser bedeuten: geringeren Heizenergiebedarf, minimierten Grundflächenbedarf, reduzierte Errichtungskosten. ST N H AD O R W

R AS

VS

LAG E P LAN / E R S C H LI

BE

SE

EN

G

R

MODULVARIANTEN 1:1000

SE

AG

AS

H

R

O

ST

W

ER

AR

RA

TN

G

S VO HA UN L G KO RBE TES MM HA TE U N LT S L L E AL FLÄ EN C UT HE ZU FÜ NG R

Ü

N

T

SS

H

W

O

E

W

O

N

N

ST HN

SE

WO

AS

SE

G

MASTERPLAN GUNSKIRCHEN E

R

SE

R

RA

NE

WO

RT

HN

ST

SE

SE

ST

R

TR

AS

SE

AC

HE

RS

D

MB

A

LA

R

AS

BE

SE

EN

G

R

W

Ü

EG

N

T

AD

G AR AG

SE AS N R ST T ME ES U H D EBA NA S BU SG AS ER AU Z M N T IE IG U W UR C H P B1 - S MS 4 ÄR L

AS

SS

W

N

KI

G

A

NE

WO

HN

W

RT

AD

EG

SE

N

ST

R

AS

SE

EN

H

LI AS

D

LEGENDE

SE

NA

DW

R

H N R

HV

ER

G

KFZ VERKEHR FLIESSEND/ RUHEND

SO

RG

AR

AG

BE

EN

G

R

Ü

N

FUSSWEGE, BEFESTIGT, VERKEHRSFREIE FLÄCHEN VS BESTEHENDE GEBÄUDE

ER

E

NEUBAUTEN

H N

Ü

AS SE

WO

HN

T

ST

N

R

RA

ST

R

ST

SE AS N R ST T ME ES U H D EBA NA N S U G S B S A ER AU Z M N T IE IG U W UR C H P B1 - S MS 4 ÄR L

R O

E

SE

E SS RA

SE AS TR

R

AS

SE

SE

RS

ST

ST

R

AS

SE

ST

N

N R

BE

SE

EN

AS

AG

H

H

AR

O

O

G R Ü

SE

G

AS

SE

R

AS

LEGENDE

W

W

LA

MB

AC

WO

HE

HN

SE

H

R

ST

ST

KFZ VERKEHR

N T

REIHENHÄUSER EINZEL/KUPPELHÄUSER

N

R

N

EN

H

LI

O

RADWEGE

H

AS

SE

O

2/3

AS

AH

R

D

W

ST

W

R

SE

SE

R FÜ E G H C UN LÄ T Z F U TS N AL E H AL BE N R MU VO OM K

AS

ST

T

AS

AS

N

R

N

N

R

R

H

ST

H

Ü

ST

ST

O

ER

ST

R

N

N

W

TN

O

WO

G

H

H

EG

ÄR

W

BE

AS

G

ST

EN

W

AS

HN

AG

R

AR

O

ST

G

W N

R

RA

SE H

ST

SS

AS O

N

1:1000

O

G

N W

H

LAG E P LAN

T

W

BE

SE

EN

AS

AG

ST

ST

O

AR

N

W

G H

EG

D

T

O

SE

SS

N

W

AS

RA

Ü

R

VO PA RP LA TZ K IG B U K IE A /V S VO SHA RUN L G KO RBE T ES MM HA TE U N LT S L L E AL FLÄ EN C UT HE ZU FÜ NG R

RK K F Z V E R K EPH AR R R

ES Ü

ST

SE

SS

O

AH

RA

W

D

AS

SE

R

AS

ST

SE

RADWEGE

ST

R

N

IE N

AS

HL

H

ST

O

N

N

DA

TR

H H

SE

W

AS

O O

R

RS

W W

SE

SE

E

AS

SE

R

RA

SE

AS

T

R

AS

ST

ST

AS

R

N

R

ST

Ü

ST

N

R

N

H

G

H

O

BE

O

EN

ST

W

H

O

W

ER

R

ST

ST

N

N

H

AG

H

O

AR

O

W

G

R

N

R

N

G

O

W

D 3/1

KFZ VERKEHR FLIESSEND/ RUHEND

8

2/3

G W

H

GA ER ND KI EH

2/2

T G AR AG T

R AS SE 2/E

E

H

2/2 EH

E SS RA HN

SE

E

AS

SS

R

RT

T

H

N

R

Ü

HN

2/3

EH

RA

H

ST

ST

2/E

N

R

EH

AS

A

SE

EH

EH

BE

SE

EN

AS

H

R

R

ST

2/2

N

2/6

R

H

ST

O

N

W

2/2

W

AG

H

H

G

AR

O

E SS

TR

2/E

8

G W

RS

3/1

2/2

NE

WO

S

WO

EH

2/2

H

EH

SE

SE

O

AS

W

SE

2/2

AS

EH

ST

R

2/4

R

2/2

H

G

H

Ü

2/E

R

2/E

A

SE H

ST

AS

EH

O

N

G

2/E

W

R

L

BE

AL

2/2

R

AS

W

W

EN

D

D

AG

WAN

ER

TZ

ST

HU

AR

SC

N

G

H

RM

ST

R

G O

H

N

ST

ST

8 W

2/E

NEUBAUTEN

H

EN

N

3/1

BESTEHENDE GEBÄUDE

O

EG

LI

H

W

W

W

AH

O

AD

EG

AD

E SS

D

HN

R

SE

W

R

RH

FUSSWEGE, BEFESTIGT, VERKEHRSFREIE FLÄCHEN EH

S

N

R

N

Ü

ST

H

R

N

O

G

H

SE

BE

ST

O

W

EN

N

EH

AS

H

R

R

ST

SS

N

H

H

O EH

2/2

N

RA

Ü

2/E

W 2/2

H

ST

R

EH

W

AS

EH

O

2/6

SE

G

N

2/2

Ü

W 2/6

H

AS

BE

SE

AG

SE

2/E

R

EN

AS

AR

R

2/2

RH

KFZ VERKEHR FLIESSEND/ RUHEND

SE

ST

AG

SE

AS

N

AR

R

G

LE

L E G E2/EHN D E

2/2

AS

R

H

G

ST

S

U

AS

LK

H

G

R

VO

SC

BE

EN

ST

KFZ VERKEHR

R

ST

N

2/6

ST

N

EH

H

H

2/2

O

2/E

RH

N

T

W

2/6

H

H

N

KUPPEL/EINZELHÄUSER

O

O

H

ES ÜD

O

SS

VO PA R P LA TZ PA R K K IG B U R K IE A/V S S VO HA RUN L G KO RBE TES MM HA TE U N LT S L L E AL FLÄ EN C UT HE ZU FÜ NG R

W

W

RA

H

ST

N

R

W

IE N

2/3

AS N R ST T ME ES U H D EBA NA S 2/3 BU SG AS EH R U E A ZM N T IE IG U W UR C H P B1 - S MS 4 ÄR L

G

HL

8

DA

3/1

SE

W

O

RT

EN

R

W

FUSSWEGE, BEFESTIGT, VERKEHRSFREIE FLÄCHEN EN H C T BESTEHENDE GEBÄUDE LÄ NK H R SF U 2/3 G P NEUBAUTEN N FF LU E O TR H NS ER O D TI N A U IK L- N IE MU P M S O K

WO

EG

AD

TN

SE

AS

SE

T

S

H

ST

H

W

ST

A R GESCHOSSWOHNUNGEN REIHENHÄUSER KUPPELHÄUSER

SE

EIL S MITTE

ÄR

AS

AS

N

N

SE

O

N

O

D

EG

REIHENHÄUSER KUPPELHÄUSER SE

R

G

R

R

Ü

H

AS

W

H

W

BE

N

R

ST

SE

ST

R

O

TR

SE

SE

O

AS

W

EN

H

ST

EN

AS

N

SE

G

W

E SS

AS

SE

AG O

N

R

AS N

AR

W

W

H

ST

R

H

R

UM AS

O

SE

N

ST

O

ST

G

FUSSWEGE

R

W

AS

H

N

O

H

W

O

W

R

ST

13/26

ER

LI

SE

AS

BE

W

W

NG

RG

AH

TR

R

H

ST

R

N

ST

H

N

O

O

H

EN

W

W

AS

O

EG

ARCHITEKTUR / WETTBEWERB

VS

SO

D

RS

W

AG

R

T

ER

S T R A SS - M I T T E

AS

AR

AR

EN

G

N

W

HV

AS

ST

G

G

AG

BE

Ü

R

AD

SE

SE

R

N

SS

AS

ST

H

E

RA

HN

ST

ST

N

O

A R C H I T E K T E N W E T T B E W E R B GESCHOSSWOHNUNGEN REIHENHÄUSER

AS

T

N

R

N

N

H

ST

Ü

H

WO

R

N

R

O

H

W

O

ST

H

G

RA

DW

E

O

BE

W

O

S

W

O

N

AS

W

W

H

TR

SE

S AS

W

EN

SS

AG

EG

AR

INZELHÄUSER

NA

R

AS

ST

R

RA

H

ST

GESCHOSSWOHNUNGEN

N

2/6

H

T

R H 2/4

8

EH

3/1 G W

SE

G W

W O H N

KFZ VERKEHR G

SE

BE

R

Ü N T

AS

H

R

D

H

ST SE

N ST R

EH

EH

ZG

R

R

AS

Ü

SE

N

N

ST

R

C

H

BA

U

G

ET

KFZ VERKEHR F

FUSSWEGE, BEF

BESTEHENDE G

E

N

NEUBAUTEN

AS

SE

R

AS

H

ST

R

2/E

ST EH

EN

H

IS

LEGEND I EB

LI

H 2/2

SE D

EH

2/2

M

IS

C

H

BA

U

G

EB

RA

IE

T

DW

EG

H

ZE

Bauherr: Marktgemeinde Gunskirchen Standort: Gunskirchen - Strass Fertigstellung: 11/2009

REALISIERUNGSABSCHNITTE ABSCHNITT 1 1:5000

ST

AH

O 2/2

O

S AS

2/E

N

N

D

W W

H

U

N TA

2/2

H

2/2

2/E

Page / thirtyone

M

IS

EH

SE

ID

EN

H

2/2

AS EH

O

AS

AS

R

R

EN

ST

ST

AG

N

EH W

R

N

2/E

H

2/6

H O

2/2

M

EH

H

W

R

AS

H

8

AR

EH O

H

2/2

2/E

Seite 031

SG

R

R

3/1

G

2/2 W W

SE

EH

2/E

H

2/2

G

ST

T

SE

O EH

EH

2/E

ORTSTEIL STRASS MITTE

N

N

AS

W H

2/2

2/3

Ü

R EH

EH

2/E

GEMEINDEZENTRUM GUNSKIRCHEN

IE W P B1 - S 4 Ä L

R

EH

RADWEGE

2/2

SE

H

ST 2/2

FUSSWEGE

2/2

ÜBERSICHT / ANBINDUNG

AS

G

A

R

BE

R

EN

ST

ST

H

AG

N

N

R

N 2/2

H

H

O

AR

H

H

FUSSWEGE / RADWEGE / KFZ VERKEHR / ÜBERSICHT

O

2/6

W

W

O

EH

W

E SS

O

W

G

2/2

AD

2/E

R

EG

W

SE AS N R ST T ME ES AU AH D B N E SN BU SG AS R U M E A Z N T IE IG U W UR CH P B1 - S MS 4 ÄR L

LEGENDE ABSCHNITT 2 1:5000

ABSCHNITT 3 1:5000

KFZ VERKEHR FLIESSEND/ RUHEND


SELBST SELBSTÄNDIG SELBSTBESTIMMT Seite 032

Page / thirtytwo


BETREUBARES WOHNEN KARLSTEIGER-STRASSE WOHNEN IM ALTER

Seite 033 Page / thirtythree

Bauherr: VLW Standort: Linz - Kleinm端nchen Fertigstellung: 07/2009

14/26


BETREUBARES WOHNEN GEINBERG

15/26

WOHNEN IM ALTER

Seite 034 Page / thirtyfour

Bauherr: ISG Standort: Geinberg Fertigstellung: 10/2009


BETREUBARES WOHNEN ALLHAMING

16/26

WOHNEN IM ALTER

Seite 035 Page / thirtyfive

Bauherr: Neue Heimat Standort: Allhaming Fertigstellung: 10/2009


ALTENHEIM PERG

17/26

ARCHITEKTUR / WETTBEWERB 3. ANKAUF

Seite 036 Page / thirtysix

Bauherr: SHV Perg Standort: Perg Fertigstellung: 11/2009


CARITAS WERKSTÄTTEN FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

Seite 037 Page / thirtyseven

Bauherr: Caritas Standort: Andorf Fertigstellung: 12/2009

18/26


STILLE EINKEHR VERTRAUEN Seite 038

Page / thirtyeight


AUFBAHRUNG ALTSCHWENDT

19/26

AUFBAHRUNGSHALLE / INTERIOR DESIGN

Seite 039 Page / thirtynine

Bauherr: Bauherr: VFIVFI Altschwendt Stadtgemeinde Peuerbach Standort: Standort: Altschwendt Peuerbach Fertigstellung: Fertigstellung: 09/2009 2007


AUFBAHRUNG ST. GEORGEN

AUFBAHRUNGSHALLE / FRIEDHOFSERWEITERUNG

Seite 040 Page / forty

Bauherr: VFI St. Georgen Standort: St. Georgen a.d. Gusen Fertigstellung: 09/2009


20/26

Seite 041 Page / fortyone


ES SIND DIE ALLTÄGLICHEN DINGE, DIE UNSERER AUFMERKSAMKEIT BEDÜRFEN. (Arch. Wolfgang Steinlechner) Seite 042

Page / fortytwo


Seite 043 Page / fortythree

Bauherr: Standort: Puchenau Fertigstellung: 2009


EUROSPAR PUCHENAU

21/26

GESCHÄFTSBAU / TIEFGARAGE

Seite 044 Page / fortyfour

Bauherr: SPAR Österreichische Warenhandels-AG Standort: Puchenau Fertigstellung: 10/2009


FMT WELS MAXLHAID

22/26

ARCHITEKTUR / INTERIOR DESIGN

Seite 045 Page / fortyfive

Bauherr: Ferro Montagetechnik Standort: Wels Maxlhaid Fertigstellung: 2010


WIRTSCHAFTSKAMMER LINZ BÜROGEBÄUDE / UMBAU

Seite 046 Page / fortysixz

Bauherr: Wirtschaftskammer OÖ Standort: Linz Fertigstellung: 01/2010


23/26

Seite 047 Page / fortyseven

Bauherr: Wirtschaftskammer OĂ&#x2013; Standort: Linz Fertigstellung: 01/2010


24/26 FORSCHUNG ENERGIESPEICHER NEUBAU / REALISIERUNG GUTACHTERVERFAHREN

Seite 048 Page / fortyeight

Bauherr: Neue Energietechnik Standort: Salzburg Fertigstellung: in Planung


KULTURSAAL URSULINENHOF

25/26

KOOPERATION MIT ISA STEIN STUDIO / WETTBEWERB

Seite 049 Page / fortynine

Bauherr: Landes- Immobilien GmbH Standort: Linz Fertigstellung: Studie


Seite 050 Page / fifty

Bauherr: VFI St. Georgen Standort: St. Georgen a. d. Gusen Fertigstellung: 09/2009


ICH BIN SEHR FROH, DASS IN UNSEREN JÄHRLICHEN WERKBERICHTEN AUCH DIE „GESTORBENEN PROJEKTE“ GEZEIGT WERDEN. DENN NATÜRLICH LEIDET DER ARCHITEKT MIT, WENN EINE BAUAUFGABE NACH ENTWICKLUNG DES ENTWURFS NICHT WEITER REALISIERT WERDEN KANN. PROJEKTE SIND FÜR UNS EIN BISSCHEN WIE EIGENE KINDER UND WIR SIND ZU STOLZ AUF SIE, UM SIE NICHT HERZEIGEN ZU WOLLEN. (Katrin, Team M Mitarbeiterin)

Seite 051 Page / fiftyone


26/26 WOHNHAUS HAFNERSTRASSE ARCHITEKTUR / NEUBAU

Seite 052 Page / fiftytwo

Bauherr: privat Standort: Linz Fertigstellung: in Bau


TEAM M Immobilientreuhand ZUKUNFTSORIENTIERTE IMMOBILIEN UND BAUTRÄGERPROJEKTE

Unser Grundsatz: „Mit hohem persönlichen Einsatz unseren Kunden das Optimale vermitteln!“ Komplettservice aus einer Hand. Wir übernehmen für Sie die gesamte Abwicklung vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterzeichnung. Grundlage unserer Arbeit ist die exakte Kenntnis von Angebot und Nachfrage. Unser Leistungsportfolio umfasst: eine Vielzahl von Ein- und Mehrfamilienhäusern, Eigentums- und Mietwohnungen, die Begleitung von Verkauf bzw. Verpachtung von Geschäftsräumlichkeiten, Betriebsobjekten, Bau- und Gewerbegrundstücken. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch Mag. Dr. Gertraude Steinlechner

GERTRAUDE STEINLECHNER Mag. I Geschäftsleitung Immobilientreuhand Hausverwaltung / Bauträger

TEAM M Immobilientreuhand T +43 (0)732. 78 43 81 Gertraude Steinlechner F +43 (0)732. 78 43 81.24 Eisenhandstraße 13-15, 4020 Linz M +43 (0)676. 33 01 86 4 Floßgasse 12, 1020 Wien E office@team-m.at Austria W www.team-m.at


Arch. Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Steinlechner

IMPRESSUM 36 Jahre TEAM M 25 Projekte

Mag. Dr. Gertraude Steinlechner

TEAM M Architekten ZT GesmbH Foto: TEAM M / Violetta Wakolbinger Druck: einDRUCK werbeformen GmbH


TEAM M ARCHITEKTEN Visionen werden Schatten werfen. Wir glauben an schöpferische Ideenkraft. Verantwortung für Zeit, Raum und Mensch.

TEAM M Architekten ZT GesmbH Eisenhandstraße 13-15, 4020 Linz Floßgasse 12, 1020 Wien Austria

T +43 (0)732.78 43 81 F +43 (0)732.78 43 81.24 E office@team-m.at W www.team-m.at

Profile for TEAM M Architekten

TEAM M Architekten Werkbericht 36/2009  

Präsentation der 2009 realisierten Schöpferkraft vom Linzer Architekturbüro Team M.

TEAM M Architekten Werkbericht 36/2009  

Präsentation der 2009 realisierten Schöpferkraft vom Linzer Architekturbüro Team M.

Profile for team-m