Page 1

AUSGABE NR. 144 / NOVEMBER 2011

Clubnews TERMINE FREITAG, 17. FEBRUAR 12 GENERALVERSAMMLUNG Ab 19.30 Uhr gibt‘s Apéro, um 20.15 Uhr beginnt die GV. Achtung! Die GV 2012 findet im Güterhof statt.

Impressionen der STHM 2011

von Guido Maegerle, Präsident

Liebe Clubmitglieder Ein grossartiges Dankeschön! Wir alle haben es gemeinsam geschafft, die SHTM 2011! Danke an alle Helfer/Innen für den tollen Einsatz während der Schaffhauser Tennismeisterschaft. Traumhaftes Wetter (manchmal fast zu heiss), super Turnierorganisation, sehr gute Gastronomie, interessante Spiele – gesamthaft war es ein Riesenerfolg. Auch herrschte eine gute, familiäre Stimmung auf unseren Plätzen. Besucher und Spieler waren begeistert von unserer Anlage, vom Service, Essen, von der Bar und von der grossen Auswahl unseres Kuchenbuffets. Um einen solchen Grossanlass durchzuführen, sind wir auf die Mithilfe von vielen Helfer/Innen (ca. 120) sowie ein gut eingespieltes OK-Team angewiesen. Ganz besonderen Dank aussprechen möchte ich unserem Routinier, dem OK Präsidenten Karl Schmuki, der wiederum diese Meisterschaft perfekt organisiert hat (es war seine 3. SHTM innerhalb von 11 Jahren), dem Turnierleiter Jürg Sturzenegger (er arbeitete halbtags und anschliessend bis spät in die Nacht im Turnierbüro), sowie unserem Gastronomen Marc Ess zusammen mit seinen nimmermüden Ladies Gertrud Brütsch und Beatrice Greutmann.

im Turnierbüro, im Service oder Platzdienst. Viele haben aber auch hinter den Kulissen unbemerkt gearbeitet. Zum Beispiel die Kuchenlieferanten, die teilweise zum x-ten Mal Kuchen und Torten abgegeben haben. Kaum jemand hatte Zeit, ihnen zu danken. Oft sind unsere Mitglieder selbstlos eingesprungen, wenn Not am Manne oder an der Frau war. Eine tolle Stimmung hat unter uns Helfern geherrscht, trotz der teilweise hohen Belastung. Selbstverständlich danke ich auch all jenen, die ich nicht namentlich einzeln erwähnen kann, die mitgeholfen haben, eine so erfolgreiche SHTM 2011 durchzuführen.

Alle unsere Mitglieder standen geschlossen hinter diesem Grossanlass. Viele waren täglich im Einsatz, in der Küche, www.tcniklausen.ch

Seite 1


AUSGABE NR. 144 / NOVEMBER 2011

Clubnews Helferfest Mit äusserster Zufriedenheit blicken wir auf das Helferinnen- und Helferfest vom Samstag, 3. September 2011

unterhalten. Die Stimmung unter den Teilnehmenden war äusserst locker und sehr freundschaftlich. Dank dem grosszügigen Sponsoring von Daniel Ciapponi liessen sich die Ausgaben in einem vernünftigen Rahmen halten.

ger am Apéro begrüssen. Wir hoffen, dass wir auch dieses Jahr wieder zahlreiche Einsteiger begeistern und sie als Neumitglieder in unserem TC begrüssen dürfen.

Eröffnungsspiel / Neumitglieder-Apéro zurück. Das vom „Koch & Kellner“-Team von Daniel Ciapponi zubereitete Essen mundete ausgezeichnet und das schöne Wetter liess uns auch an diesem Abend nicht

im Stich. Musikalisch wurden wir von Otti Haag und seinen drei Musikkollegen gekonnt www.tcniklausen.ch

Am 1. Mai haben wir das Eröffnungsspiel sowie den Neumitglieder Apéro durch-

geführt. Bei schönem Wetter trafen sich über 20 Mitglieder für das Eröffnungsspiel auf unserer Anlage. Anschliessend durften wir ca. 12 Neumitglieder / Junioren / EinsteiSeite 2


AUSGABE NR. 144/ NOVEMBER 2011

Clubnews Clubhaus Umbau Nach dem Beschluss an der GV haben wir eine Baukommision gebildet, bestehend aus Severin Thurnherr, Heiko Berns, Andrea Wyss, Paul Schachenmann (als technisches Rückgrat) und mir. In mehreren Sitzungen klärten wir, wie unsere Vorstellungen realisiert werden können und haben anschliessend von den Handwerken dies offerieren lassen. Mitte Oktober haben wir die Baubewilligung erhalten und Ende Oktober mit dem Umbau begonnen. Geplant ist (wie an der GV besprochen): - neuer Zaun mit Eingangstor (anstatt Holzgatter) - Erweiterung Clubhaus mit 3 Glaselementen (3 Elemente schiebbar) - neuer Bodenbelag - neue Decke mit neuer Beleuchtung - bestehende Schiebetüre wird entfernt - bestehende Küchenglasfront wird entfernt - Rückwand beim Spültrog mit Fliessen verkleidet - bestehender Küchenkorpus erhält eine breitere Abdeckung (im Sinne einer Bar) - neue Türe zwischen Eingangsbereich und neuem Clubhauseingang - Ergänzung bestehendes Mobiliars - neuer Bodenbelag in Garderoben - diverse Malerarbeiten

!!!!!!!!"#$%&'()*+,&)!-&.#&)$/!0%,#!1233! Schema der Öffnungsmöglichkeiten einer Schiebe-Tür. Die Abbildung zeigt eine dreiläufige Anlage. Die weißen Flügel sind fest, die schwarz gezeichneten Flügel lassen sich verschieben.

Die Gesamtkosten werden sich nach jetzigem Stand auf ca. CHF 150‘000 belaufen. Das heisst, dass wir ca. 30 Prozent unter dem Kostenvoranschlag liegen, über welchen wir an der GV abgestimmt haben. Wir sind bestrebt, eine ökonomische Lösung zu realisieren (so viel wie möglich – so viel wie nötig – zu einem vernünftigen Preis).

!"#$%#!$&&'(')*+,-'./010230'

www.tcniklausen.ch

4!

Seite 3


AUSGABE NR. 144/ NOVEMBER 2011

Clubnews von Jürg Sturzenegger, Spielleiter

gelte den erneuten Abstieg in die 2. Liga.

Interclub-Saison 2011 SC Damen Die Seniorinnen-Mannschaft mit Captain Vreni KunzSchatz beendete die Gruppenphase dank drei Siegen deutlich auf Platz 1. Auch in der ersten Aufstiegsrunde glückte unserem Team ein klarer Auswärtssieg. In der nächsten Runde war dann aber gegen ein starkes Team aus St. Leonard SG das Ende der Fahnenstange erreicht. Dennoch wurde das primäre Ziel, der Ligaerhalt, souverän erreicht. Ich gratuliere Euch – toll gespielt! 2L Damen Nach dem letztjährigen Abstieg in die 2. Liga war das Ziel von Captain Bettina JudHauser und ihrer Aktivmannschaft klar: Der Aufstieg zurück in die 1. Liga. Weil letztes Jahr die 2. und 3. Liga zusammengelegt worden sind, mussten sie daher Gruppenerste werden, um in die Aufstiegsrunde zu kommen. Mit vier deutlichen Siegen und neun Punkten Vorsprung auf die Zweiten wurde dieses Ziel am Ende souverän erreicht. Im Aufstiegsspiel stand es bereits nach den Einzeln 5:0 für den TCN und der Wiederaufstieg in die erste Liga stand fest. Super gemacht, herzliche Gratulation! J2 Damen Das Jungseniorinnen-Team von Andrea Wyss hatte nach dem letztjährigen Vorrundensieg wohl eine einfachere Vorrunde erwartet. Doch dieses Jahr wurden unseren www.tcniklausen.ch

Damen starke Gegnerinnen zugelost, so dass ein knapper Sieg sowie zwei deutliche Niederlagen resultierten. In der Abstiegsrunde konnten sich die Niklauserinnen aber in Neerach mit 4:3 durchsetzen und den Ligaerhalt sichern. Gratulation! J3 Damen Captain Susi Oechslin und ihre 3. Liga-JungseniorinnenMannschaft konnten heuer nicht mehr an die letztjährige erfolgreiche Saison anknüpfen. Insbesondere zwei Teams waren zu stark für unsere Damen. Am Ende resultierte dank eines tollen Heimsiegs gegen Witikon der zweitletzte Platz. J1 Herren Nach dem letztjährigen Wiederaufstieg in die 1. Liga konnten die Jungsenioren von Captain Urs Fischer der kommenden Saison zuversichtlich entgegen schauen. Doch leider verletzten sich schon im Winterhalbjahr zwei Spieler derart, dass an einen Einsatz nicht zu denken war. Zudem waren die zugelosten Gegner sehr stark, so dass nach drei klaren Niederlagen der letzte Gruppenplatz resultierte. Auch in der Abstiegsrunde erging es unserem Team nicht besser. Die Auswärtsniederlage gegen Falkensteig in St. Gallen besie-

3L Herren Nicht viel besser erging es den Mannen der 3. Liga-Aktivmannschaft mit ihrem Captain Sébastien Turpain. Auch ihre Gegner erwiesen sich als übermächtig und nach vier verlorenen Begegnungen schloss man die Interclubsaison auf dem letzten Platz ab. Kopf hoch, die Saison 2012 kommt bestimmt bald! S2 Herren Die Seniorenmannschaft von Heinz Schmid startete denkbar unglücklich, weil mit einer Kanterniederlage, in die Saison. Nach einem tollen Auswärtssieg und einer zweiten Niederlage schaute nur der dritte Gruppenrang heraus. In

der folgenden Abstiegsrunde erwies sich der Gegner aus Uster leider als zu grosser Brocken. Nach zwei Saisons in der 2. Liga steigt das Team daher wieder in die 3. Liga ab. Ich gratuliere allen Spielerinnen und Spielern zu ihrem Einsatz und zu ihren kleinen und grossen Erfolgen und wünsche allen eine verletzungsfreie Wintersaison. Ein spezielles Dankeschön an alle Captains, die ihre Arbeit jedes Jahr sehr selbständig und zuverlässig verrichten. Seite 4


AUSGABE NR. 144 / NOVMEBER 2011

Clubnews Schaffhauser Tennismeisterschaften SHTM 2011 Der Höhepunkt der diesjährigen Tennissaison im TCN waren natürlich die SHTM 2011. Die weit über 100 Helferinnen und Helfer haben grossartiges geleistet und dafür gesorgt, dass die Schaffhauser Tennismeisterschaften sowohl für alle Spieler und Spielerinnen als auch für die Zuschauer zu einem sehr schönen Erlebnis geworden sind. Aus meiner Sicht als Turnierleiter kann ich zufrieden zurück blicken. Nicht ohne Stolz darf ich behaupten, dass die SHTM 2011 ein Erfolg waren und wir von vielen Seiten für die gute Spielorganisation gelobt worden sind. Dieses Lob möchte ich an mein Team weiterreichen, denn die Frauen und Mannen in meinem Team waren immer sehr motiviert und haben auch in hektischen Situationen die Übersicht bewahrt und tadellos gearbeitet – ein ganz dickes Dankeschön an dieser Stelle!

Unterstützt hat uns dabei bestimmt das wunderbare Sommerwetter, das uns eine (fast) sorgenfreie Spielplanung ermöglichte. Ganz ohne Regen ging es aber dennoch nicht: Von den 295 gespielten Matwww.tcniklausen.ch

ches mussten deswegen 16 in der Halle ausgetragen werden. Neun Matches mussten während des Spiels aufgegeben werden (w.o.), so leider auch das Finalspiel der Männerhauptkategorie. Weitere acht Partien mussten krankheitshalber oder verletzungsbedingt schon vor Spielbeginn abgesagt werden. Trotz dieses Wermutstropfens kann aus sportlicher Sicht ein positives Fazit gezogen werden. Während den 11 Turniertagen wurden auf unserer Anlage 181 Spiele ausgetragen (61.4%). Ein grosses Lob daher auch an den Platzdienst,

die nach den Spielen immer sofort zur Stelle waren und die Plätze in Stand gestellt haben. Ein besonderes grosses Kompliment an Rudolf und Heinz, die auch am verregneten Samstag nie aufgaben und unermüdlich die Plätze getrocknet haben, so dass am Ende wieder darauf gespielt werden konnte!

belegt und andererseits kamen fast von Beginn weg alle Kategorien zum Zuge, so dass es möglich war, jederzeit attraktive Partien bei uns anzusetzen. Dass dies für die Spielplanung nicht immer einfach war, verdeutlicht die Zahl der Absenzwünsche der 263 TeilnehmerInnen: Trotz neuer Absenzregelung wurden insgesamt 1723 Absenzen eingereicht, die wir (beinahe) alle berücksichtigen konnten. Auch der Spielleiter des TC Niklausens kann eine sehr gute Bilanz ziehen, denn immerhin standen sich im Finale der besten Damenkategorie erstmals zwei Niklauserinnen gegenüber. Nicht ganz unerwartet gewann Alessa Staufer gegen Bettina Jud-Hauser ihren ersten kantonalen Meistertitel im Einzel. Auch im

Damenfinale der Jungseniorinnen waren mit Barbara Harnack und Barbara Pfister zwei „Einheimische“ unter sich. Barbara Harnack wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann in zwei Sätzen.

Wegen der Verkürzung der Turnierdauer waren einerseits die Plätze fast durchgehend Seite 5


AUSGABE NR. 144 / NOVMEBER 2011

Clubnews Im Final der „tieferen“ Jungseniorinnen-Kategorie war der TCN mit Katharina Roth ebenfalls vertreten. Die „Auswärti-

GENERALY TROPHY Clubmeisterschaften 2011

Andrea Wyss und Ralph Brambrink. Herzliche Gratulation an alle NiklauserInnen! ge“ Doris Graf entschied den Match jedoch für sich. Bettina stand an der Seite von Sibylle von Ow auch im Finale der besten Doppelkonkurrenz. Leider verloren die beiden ge-

gen das starke Doppel Jensen/Spengler-Hermanek in zwei Sätzen. Sehr ähnlich erging es den Gebrüdern Bill und Heinz Staufer im Jungseniorenfinale gegen Thomas

Zu guter Letzt danke ich auch noch Ralph Brambrink herz-

lich, der die SHTM fotografisch festgehalten und dafür gesorgt hat, dass die eindrücklichen Bilder und meine Turnierinfos umgehend auf der Homepage aufgeschaltet waren. Daher zum Schluss wieder einmal der Hinweis auf unsere tolle Homepage: www.tcniklausen.ch oder www.shtm.ch. Siegerinnen und Sieger

Aufgrund der SHTM fand die diesjährige CM wieder einmal im üblichen Rahmen mit Tableaux und erst im September statt. Nach den anstrengenden Tagen rund um die SHTM schien aber vielen NiklauserInnen die Lust am Tennis etwas vergangen zu sein, denn es meldeten sich ungewöhnlich wenige TeilnehmerInnen an: Lediglich 16 Herren, 7 Damen, 9 Herrendoppel sowie 6 Mixed-Doppel machten die Clubmeister unter sich aus. Das Damendoppel und die Juniorenkonkurrenz mussten abgesagt werden. Letztere wurde aber immerhin im Rahmen eines Finalspiels zwischen den beiden einzigen Teilnehmern durchgeführt. Die Mixed-Halbfinals sowie das Finale fanden am Samstagnachmittag statt und versprachen spannend zu werden. Im Halbfinale der oberen Tableau-Hälfte setzte sich die frischgebackene Kantonale Meisterin Alessa Staufer mit Alex Kessenich an ihrer Seite gegen Barbara Pfister und Präsident Guido Maegerle

Alessa Staufer WS N1/R5 Barbara Harnack WS 30+ R3/R6 Joachim Corbach DM R1/R9 Christin Hochheuser DM R1/R9

Finalistin Alig und Thomas Pfändler. Das attraktive Finalspiel ging in zwei Sätzen an die „Auswärtigen“. Im Mixed-Finale war es wieder eine interne Angelegenheit. Joachim Corbach gewann an der Seite von Christin Hochheuser gegen www.tcniklausen.ch

Bettina Jud-Hauser WS N1/R5 Barbara Pfister WS 30+ R3/R6 Katharina Roth WS 30+ R6/R9 Bill Staufer MD 35+ R3/R9 Heinz Staufer MD 35 + R3/R9 Bettina Jud-Hauser WD R3/R9 Sibylle Von Ow-Osterw. WD R3/R9 Andrea Wyss DM R1/R9 Ralph Brambrink DM R1/R9

durch. Im anderen Halbfinale rangen die Titelverteidiger Andrea Wyss und Ralph Brambrink nach zähem Kampf Conny Bernhart und Daniel Fitze nieder. Im Final waren Seite 6


AUSGABE NR. 144 / NOVEMBER 2011

Clubnews angeregter Diskussionen zu

Ralph und Andrea dank ihrer konzentrierten und taktisch guten Leistung das bessere Team. Alex und Alessa leisteten sich zu viele Eigenfehler und mussten sich schliesslich mit 6:3 und 6:4 geschlagen geben.

Am Sonntag standen gleich vier Finale auf dem Programm. Den Anfang machten die Herren mit Maurus Meier und Sébastien Turpain auf der einen Seite sowie Daniel Fitze und Ralph Brambrink (wer

denn sonst) auf der anderen Seite. Titelverteidiger Ralph mit seinem neuen Doppelpartner Daniel setzten sich klar in zwei Sätzen 6:2 und 6:1 durch. Bei den Damen kam es wieder einmal zum „Klassiker“ zwischen Sibylle von Ow und www.tcniklausen.ch

Alessa Staufer. Alessa zeigte insbesondere im ersten Satz, weshalb sie den Titel an den Kantonalen verdient gewonnen hat und überrollte Sibylle

mit ihrem druckvollen Grundlinienspiel. Im zweiten Satz gelang es Sibylle, sich auf den Topspin und das Tempo einzustellen. Die Folge war ein ausgeglichenes Spiel, das auch Alessa alles abverlangte. Schliesslich setzte sie sich aber dennoch 6:1, 7:6 durch und wurde verdiente Clubmeisterin.

Gleichzeitig mit den Damen begannen die Junioren ihr Endspiel. Maurice Corbach, bereits letztes Jahr im Finale, und Konrad Loretan lieferten sich einen Abnützungskampf über drei Sätze. Trotz einiger

knappen Bällen, war es ein sehr spannendes und faires Spiel, das am Ende Maurice 6:4, 2:6, 7:6 für sich entscheiden konnte. Beide Finalisten erhielten ein Ticket für die Swissindoors in Basel geschenkt. Im Herren Einzel standen sich wie schon letztes Jahr Ralph und Alex gegenüber. Ich darf mit Fug und Recht behaupten, dass es das spannendste Spiel an der diesjährigen CM war. Allerdings deutete nach dem ersten Satz nichts darauf hin, den Ralph glatt mit 6:0 für

sich entscheiden konnte. Danach steigerte sich Alex aber von Spiel zu Spiel. Er drängte Ralph mal für mal mit seinem druckvollen Spiel in die Defensive und gewann schliesslich verdient mit 0:6, 6:4, 7:6 den Clubmeistertitel 2011. Herzliche Gratulation allen frischgebackenen Clubmeistern und besten Dank allen SpielerInnen, die trotz SHTM noch Zeit und Energie hatten, um mitzumachen. Seite 7


AUSGABE NR. 144 / NOVEMBER 2011

Clubnews von Alex Kessenich, Juniorenleiter

Juniorinnen und Junioren Auch in diesem Jahr hat die Tennisschule Dieter Forster das Juniorentraining erfolgreich durchgeführt. Herzlichen Dank an alle Juniorinnen und Junioren für die Teilnahme am Training und natürlich auch den Trainern für die reibungslose Durchführung. Die diesjährigen Junioren Clubmeisterschaften konnten leider nicht ganz an den Erfolg vom Vorjahr anknüpfen, da sich nur zwei Junioren angemeldet haben. Konrad Loretan und Maurice Corbach, letztjähriger Finalist, haben in einem spannenden und engen Match den Final gespielt, welcher drei Stunden dauerte. Maurice gewann die ausgeglichene Begegnung nach hart umkämpften Ballwechseln im Tiebreak des dritten Satzes. Herzliche Gratulation.

1. Runde ein lockeres Spiel gegen einen Gleichklassierten und musste in der 2. Runde gegen die Nummer 2, den R6er Lukas Tanner antreten, welches er in zwei Sätzen 6:4, 6:3 gewinnen konnte. Im Halbfinal musste sich dann Rudolf knapp in drei Sätzen einem weiteren R6er geschlagen geben. Herzliche Gratulation an Rudolf für die tolle Leistung. Der Topgesetzte Yannick Vuga hat im ganzen Turnier nur 9 Games abgegeben und souverän das Turnier gewonnen. Nur in seinem ersten Spiel musste er etwas mehr kämpfen. Herzliche Gratulation an Yannick zum kantonalen Junioren Meistertitel in der Kategorie U16.

scheinen werden. Jedoch möchten wir kurze Informationen schnell und unbürokratisch mitteilen. Dazu benötigen wir von allen Mitgliedern die aktuelle E-Mail Adresse. Bitte sendet eure Informationen an vorstand@tcniklausen.ch. Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern einen guten Start in die Wintermonate.

von Andrea Wyss, Kassierin

Mutationen Seit den letzten Clubnews haben wir diverse Mutationen zu verzeichnen. Die Neumitglieder heissen wir herzlich willkommen in unserem Club und hoffen, dass es ihnen bei uns gefällt!

Eintritte von Guido Maegerle, Präsident

Diverses

An den Kantonalen JuniorenTennismeisterschaften in Büsingen waren zwei Junioren des TC Niklausen vertreten. Dies waren der 15-jährige Rudolf Loretan und der 14jährige Yannick Vuga. Beide starteten in der Kategorie U16, wo Yannick (R4) die klare Nummer 1 des Tableaux war. Rudolf (R8) hatte in der www.tcniklausen.ch

Nicht vergessen: Die GV am 17. Februar 2012. Es freut uns vom Vorstand, wenn die Mitglieder durch den Besuch der GV ihr Interesse am Tennisclub Niklausen bestätigen. Bitte beachtet, dass diese GV nicht mehr im Hotel Bahnhof stattfindet sondern im Restaurant Güterhof. Der Vorstand hat beschlossen, dass die Clubnews nur noch zwei Mal jährlich er-

Meier Richard Valley Noah Weber Urban

Aktiv Student Aktiv

Mutationen (Status neu) Dünner Florian Hebden Romy Jost Edit Pletscher Franz

Aktiv Interclub Urlauber Passiv

Austritte Ademoski Damir Brugger Jonas Graf Silvan Jeske Norbert Ritschard Katinka Schmid Martin Spleiss Sonja

Aktiv Junior Student Passiv Urlauber Passiv Passiv Seite 8

cn_2011_11  

ausgabe 144 der tc niklausen clubnews

Advertisement