Page 1

Oktober´17

w w w. m a s c h i n e n - t e c h n i k . n e t > > 3 ,9 0 E U R

(5,00 CHF)

>> Oktober´17

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FA C H Z E I T S C H R I F T F Ü R B A U M A S C H I N E N | K O M M U N A LT E C H N I K | N U T Z FA H R Z E U G E

10

S O N D E RT H E M A W I N T E R M A S C H I N E N & - G E R ÄT E

4 196972 303907

>


SIE KÖNNEN IHRE AUGEN NICHT ÜBERALL HABEN DAS HYUNDAI 360° SICHERHEITSSYSTEM KANN DAS

DAS NEUE HYUNDAI 360° SAFETY FEATURE Die neuen Hyundai Mobil- und Kettenbagger sind optional mit einem neuen ‘Advanced Around View Monitoring (AAVM)’ Kamerasystem nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet. Es bietet ultimative Sicherheit für Bediener und Baustellenpersonal. Diese einzigartige Technologie ermöglicht es dem Bediener, ein Sichtfeld in alle Richtungen rund um seine Maschine abzudecken. Das System informiert Sie, wenn sich Personen oder gefährliche Objekte in der Nähe befinden. Diese - exklusiv bei Hyundai verfügbare - Sicherheitsfunktion macht die neuen Hyundai-Hydraulikbagger zu den sichersten Baggern für jede Baustelle. Weitere Informationen erhalten Sie beim Hyundai Händler in Ihrer Nähe. Sie finden ihn auf www.hyundai.eu

MOVING YOU FURTHER HCE Deutschland | Gottlieb-Daimler-Straße 2 | 59439 Holzwickede | Germany | +49 (0)2301 9440534 | vertrieb@hyundai.eu

www.hyundai.eu


Transporter

TOP DEAL

Nur bis zum 31.10.

0,77  % Finanzierung

1

Nur für Gewerbetreibende

Abbildung enthält Sonderausstattungen.

Zinsbremsassistent serienmäßig. Die Mercedes-Benz Transporter mit 0,77 % effektivem Jahreszins.¹ Bremst Zinsen, beschleunigt Geschäe. Profitieren Sie vom exklusiven Angebot der Mercedes-Benz Bank. Nur für gewerbliche Einzelkunden und nur bis zum 31.10.2017. 1

 Ein Finanzierungsbeispiel der Mercedes-Benz Bank AG, Siemensstraße 7, 70469 Stuttgart, Citan 108 CDI Kastenwagen Worker/ Vito 109 CDI Kastenwagen Worker/Sprinter 211 CDI Kastenwagen Worker.2 Nur für gewerbliche Einzelkunden: Kaufpreis ab Werk:3 12.990 €/18.490 €/20.990 €; Anzahlung: 2.468,10 €/3.513,10 €/3.988,10 €; monatliche Rate: 149,00 €/169,00 €/219,00 €; Gesamtlaufzeit jeweils 48 Monate; Laufleistung p. a. 10.000 km; Gesamtlaufleistung 40.000 km; Sollzins gebunden p. a. jeweils 0,77 %; effektiver Jahreszins 0,77 %; Schlussrate im Falle einer Fahrzeugübernahme: 6.161,16 €/10.981,21 €/11.151,99 €. Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer. Das Finanzierungsangebot ist gültig bis zum 31.10.2017. Weitere Informationen zu den Konditionen und zum Abschluss eines Finanzierungsvertrages erhalten Sie von den Mercedes-Benz Vertriebspartnern. Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert (l/100 km): Citan 4,7/4,2/4,3; Vito 7,7/5,3/6,2; Sprinter 10,8/6,9/8,4. CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 112/162/219.

2 

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, zzgl. lokaler Überführungskosten.

3 

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart


4 Titelstory

MULTIFUNKTIONAL, WENDIG UND GROSSE ZULADUNG

MAX HOLDER „Zwischen Bergen und Seen“ – genau dieser Lage verdankt die Gemeinde Riedering im Landkreis Rosenheim ihre zahlreichen Besucher. Der oberbayerische Ort hat sich dem sanften Tourismus verschrieben und lockt mit ursprünglichem Naturerleben oder bei Touren auf den gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen. >> Für den örtlichen Bauhof bedeuten die Alpenrandlage Riederings und dessen touristische Ausrichtung einen umfangreichen und vielfältigen Aufgabenbereich: Straßenund Gebäudeunterhalt, Winterdienst, Wasserversorgung/Kanalisation, Beschilderung, aber eben auch die Pflege und Wartung von Regenrückhaltebecken, Grünflächen sowie Wanderwegen, Spiel- und Badeplätzen. Das alles koordiniert Thomas Bauer, der Bauhofleiter der Gemeinde, der Unterstützung von bis zu acht Mitarbeitern bekommt. Eine der größeren Herausforderungen sei die Pflege der Regenrückhaltebecken, betont Bauer. „Das ist sehr intensiv und wird ständig intensiver, denn die Starkregenereignisse werden noch weiter zunehmen.“ Vor allem die Ausläufe müssten immer sauber sein. „Es muss gemäht und gepflegt werden, Baumpflege ist Maschinen&Technik Oktober 2017

zu machen, Totholz muss entfernt werden. Es darf sich keine Verstopfung ergeben. Die Unterhaltung ist nicht einfach, weil wir oft sehr steile Böschungen haben. Da muss man sich mit entsprechenden Gerätschaften ausrüsten. Der Winterdienst läuft auch perfekt und der Vorbaukehrbesen macht ebenfalls die Reinigungsarbeiten sehr gut“. Bauhof, Bürgermeister und Gemeinderat entschieden sich für den Holder MUVO, ein kompaktes Kommunalfahrzeug mit Allradantrieb, das Leistungsstärke und zugleich Wendigkeit versprach. Ein kleiner Wendekreis, drei Lenkungsarten für maximale Flexibilität und seine 109 PS ermöglichen es dem MUVO, Steigungen bis zu 55 Prozent problemlos zu bewältigen und so auch steile Böschungen hoch- und runterfahren zu können. Der MUVO wird in Riedering bei jeder Wetterlage

und aufgrund seiner vielseitigen Anbaugeräte zudem ganzjährig genutzt: Mit Einsätzen im Winterdienst, der Grünflächenpflege, beim Kehren, bei der Sinkkästenreinigung sowie im Transport kommt er auf eine Auslastung von über 500 Stunden im Jahr. Zum Riederinger Straßen- und Wegenetz gehören auch zahlreiche Kieswege, die mit dem MUVO gewartet werden. „Uns war bei der Auswahl wichtig, dass man eine relativ große Ladefläche hat, um eine gewisse Menge Kies für das Herrichten der Wanderwege mitnehmen zu können. Genauso im Winter – hier muss man eine ordentliche Menge Salz transportieren, damit die Runden durchgefahren werden können und man nicht unentwegt zum Salz fahren muss“, so Bauhofleiter Thomas Bauer. Damit die ausgewählte Maschine wirklich zu den örtlichen Begebenheiten passt, mussten viele Fragen wie Breite der Gehwege, maximale Ausmaße des Fahrzeugs, zulässige Gewichte und vor allem alle nötigen Arbeiten berücksichtigt werden, betont Fachhändler Günther Radlmaier, der auch die Gemeinde


Im Schnitt soll ein Fahrzeug in Riedering zehn Jahre einsetzbar sein, weshalb – gerade bei der örtlichen Witterung – auch Rostschutz ein Thema ist. „Bei der Vorführung ist der MUVO uns picobello vorgeführt worden. Er war unten versiegelt: Unterbodenschutz. Die anderen hatten diesbezüglich Probleme. Ein Fahrzeug, welches das gesamte Jahr draußen rumsteht und schon mit Rost ankommt ... Das war der Hauptgrund, warum wir nicht mehr auf solche Fahrzeuge gegangen sind“, erklärt Thomas Bauer. Als sehr hilfreich hat sich auch die Nähe zum Fachhandel herausgestellt, der für den Notfall Ersatzteile bereithält. „Es geht immer mal ein Teil kaputt, das ist normal, aber zum Radlmaier kann ich auch mal hinfahren oder er bringt etwas zu uns. Du musst mit der Arbeit fertig werden, womöglich gibt es schlechtes Wetter. Lagerhaltung und die Möglichkeit, das Gerät am gleichen Tag noch zu reparieren, das ist sehr wichtig“, so Bauer. Noch wichtiger sei

dies im Winter, wo ein halber Tag Stillstand, an dem eigentlich gestreut oder geräumt werden müsse, eine Katastrophe bedeute. Hier sehen die Riederinger auch den Hersteller in der Pflicht, ein gewisses Lager zu unterhalten und beratend zur Seite zu stehen. Zwar sei das Preis-Leistungs-Verhältnis zunächst entscheidend, doch genauso wichtig sei, „was hinterher kommt“.

Unter diesem QRCode finden Sie den Video-Einsatzbericht des MUVO im Winterdienst der bayerischen Gemeinde Riedering. Max Holder präsentiert eine Anzahl seiner multifunktionalen Systemfahrzeuge im Oktober auf der inter airport europe in München, im Freigelände - Stand C86 und freut sich auf Ihren Besuch.

www.maschinen-technik.net

Titelstory

5 Auch die Entscheidung für den Holder MUVO fiel bei einer ausgiebigen Vorführung. Neben den Leistungsdaten und den Anbaugeräten spielte auch der Komfort eine Rolle. „Das ist ein Arbeitsplatz, da sitze ich 8 bis 10 Stunden drin, im Winter vielleicht noch etwas länger. Dann muss alles funktionieren und ich muss da gut aufgehoben sein“, so Bauer. Sicher sollte es sein, betont er, aber Klimaanlage und Radio gehörten auch dazu. Hier überzeugte die Komfortkabine des MUVO, die darüber hinaus mit Lüftungs- und Heizungssystem sowie beheizbarer Frontscheibe und

Außenspiegel, Rundumsicht, Bordcomputer, ergonomischen, luftgefederten Sitzen und der 1-Hand-Bedienung über Multifunktionsjoystick aufwartet, die Riederinger Bauhofmitarbeiter am meisten. „Die 2-Mann-Kabine auf dem MUVO ist einfach gut. Und sie ist absolut dicht, die Geräuschbelastung gering. Bei anderen Herstellern gibt es hier teilweise Defizite.“

Bilder: Max Holder

Riedering beraten hat. Der leistungsstarke MUVO mit seiner Länge von 4 Metern und der Breite von 1,5 Metern sowie dem stufenlosen hydrostatischen Fahrantrieb, bis zu 50 km/h und der 2-Personen-Kabine eignete sich letztlich am besten für die zu erledigenden Arbeiten in der Gemeinde. „Für einen kommunalen Dienstleister, der wie in Riedering alle Dienstleistungen anbietet, hilft es zum Beispiel nichts, wenn wir mit einem 30-PS-Fahrzeug auftauchen“, so Radlmaier, „da wird keiner zufrieden sein. Genauso wie man im engen, innerstädtischen Bereich mit einem größeren Fahrzeug nicht richtig ist. Was braucht man wirklich? Häufig merkt man erst bei einer Vorführung, da komme ich nicht durch oder das Gerät ist zu klein … Ein Fahrzeug aus dem Katalog zu verkaufen, ohne Vorführung und Probefahren, das geht eigentlich gar nicht.“


Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.

Diese Ausgabe online blättern:

INHALTE [Oktober 2017]

Impressum

T I T E L STO RY 4

TB Verlag Bahnhofstraße 6-8 D-87435 Kempten

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . Multifunktional,

Tel.: 0831 / 540219-0 Fax: 0831 / 540219-99

wendig und große Zuladung

info@maschinen-technik.net www.maschinen-technik.net Geschäfts- und Verlagsleitung: Bernhard Thannheimer Tel.: -11 b.thannheimer@tbverlag.de Geschäftsbereichsleitung/Division Manager: Thomas Sonnenmoser Tel.: -15 t.sonnenmoser@tbverlag.de Vertrieb / Bereichsredaktion: Gernot Prange Tel.: -13 g.prange@tbverlag.de Marcel Reiser m.reiser@tbverlag.de

Tel.: -12

EDITORIAL 8

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mark

.........................

Tel.: -21

10 - 19

bt@escapedesign.de sb@escapedesign.de

»Mutti macht´s noch einmal«

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

RÜCKBLICK STEINEXPO 2017 20 - 22

Redaktion Stellenmarkt: Tel.: -16 stellenmarkt@maschinen-technik.net Layout: Bettina Reiser Sabrina Busse

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

RÜCKBLICK NORDBAU 2017 23 - 25

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Redaktion: Uschi Thannheimer Tel.:-16 info@maschinen-technik.net Abo-Servicebüro: Jürgen Kosta info@maschinen-technik.net Bankverbindung: IBAN: DE58 7335 0000 0610 5336 30 Swift: BYLADEM1ALG Jahresabo: 42,90 € (11 Ausgaben) Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, daher besteht auch kein Anspruch auf Ausfallhonorar. Mit den Autorenhornoraren gehen die Verwertungs-, Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte an den Verlag über, insbesondere auch für elektronische Medien (Internet, Datenbanken, CD-ROM) Mit Firmennamen gekennzeichnete Artikel entsprechen nicht der Ansicht der Redaktion. Die Mitglieder des Verbandes Deutscher Abbruchverband e.V. und Baustoff Recycling Bayern e.V. erhalten die Fachzeitschrift „Maschinen&Technik“ im Rahmen ihrer Verbandszugehörigkeit.

Schmiechen –

AKTUELLES/NEWS

Martin Schürer Tel.: -14 m.schuerer@tbverlag.de Florian Hügel f.huegel@tbverlag.de

Max Holder –

ERDBEWEGUNG 26

. . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ferngesteuerte Takeuchi Bagger

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . in

der Ausbildung

28. . . . . . Komfortpaket für JCB Mini- und Midibagger 30

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Variolock2-Schnellwechsler

..........................

34

überzeugt im harten Einsatz

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

3D-Baggern im Flussbet


heller • laufer

Zeit, Geld und Nerven sparen. Mehr Effizienz mit SF-Filter. STRASSENBAU 36

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mammutprojekt

38

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kaltrecycling

40

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schneidrad

auf A7 wird mit BPO gesteuert mit Schaumbitumen

SF – mit 30‘000 Filtertypen auf Lager der Filter-Spezialist Nr. 1 in Europa. Alle Filter aus einer Hand – für Erstausrüstung und Austausch. Kein mühsames Suchen mehr und keine teuren Stillstandzeiten. Das rechnet sich.

ersetzt Hydraulikhammer

KANALBAU / VERDICHTUNG 44

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Spezialtiefbau

46

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Einsatz

mit Schlitzwandgreifer

von Gurtungskästen beschleunigt Kanalbau

W I N T E R M A S C H I N E N & - G E R ÄT E 48

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kommunalschlepper

in kompakter Dimension

49

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

52

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorteile

54

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Gut

59

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Stereolader als Universalmaschine

durch Miete von Winterdienstfahrzeugen gerüstet für den Winter Das Eis ist gebrochen

HÖHENZUGANGSTECHNIK 68

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Neues

70

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stahlbauer

72

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Höchstleistung

24h

Arbeitsbühnenmodell mit 22 Metern lässt Teleskopstapler rotieren

Lieferung

am Kalkofen

M / K / S – M I E T E N / K AU F E N / S E RV I C E 77 - 81. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SF Filter GmbH Spittelbronner Weg 93/2 DE-78056 VS-Schwenningen Phone +49 7720 80 91-0 Fax +49 7720 80 839-0

H Ä N D L E RV E R Z E I C H N I S S E 57

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . NordicLights

69

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Manitou

73

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dieci

77

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gehl

sf-filter.com


8 Editorial

Mutti macht‘s noch einmal…? Und der Schulz Zug ist endgültig abgefahren? Der Bayern-Horst wackelt? Die Braune Suppe teilt sich? Grün möchte gern mitregieren? Die FDP wartet noch ab? Was geht denn da jetzt auf Bundesebene ab? Man o man, hätten wir nicht eindeutiger wählen können? In der Elefantenrunde am Sonntag machte Schulz einen auf beleidigte Leberwurst, versteifte sich auf die Oppositionsrolle und gab völlig realitätsfern allen Schuld an seinem Wahldebakel, nur nicht sich selbst. Doch dem nicht genug, versuchte er auch noch Angie zu verhöhnen. Ein guter Verlierer sieht anders aus. Aber gut verlieren konnte die SPD noch nie, siehe “Gerda“ Gerhard Schröder 2005...

Mark Schmiechen redaktion@maschinen-technik.net

Die übriggebliebenen möglichen Koalitionspartner bemühten sich die Bälle flach zu halten, scheinbar um den jeweils Anderen nicht zu ärgern und die Emporkömmlinge von ganz rechts versuchten in Person von Herrn Meuthen den kreidefresssenden Wolf zu spielen. Doch da wusste er noch nicht, was die Frauke P. für eine hübsche Überraschung für die Partei parat hatte. Die dachte sich, hoppla ich mach mal einen auf Pipi Langstrumpf und tanz den alten Säcken auf der Nase rum. Da war selbst der Gaulandt baff. Man kann nur hoffen, dass diese Selbstzerstörungstendenzen anhalten. Im Moment jedoch heißt es erst mal durchatmen und schauen, was aus der Gemengelage entsteht, denn das Tempo an Ereignissen nach der Wahl war schon atemraubend. Aber mal ganz ehrlich, die Aufgabe da jetzt Ordnung reinzubringen, möchte ich derzeit nicht innehaben. Deutlich entspannter geht es da schon im Oktober auf der wirtschaftlichen Seite zu; der große Messereigen macht erst einmal Pause und die Zahlen aus der Wirtschaft verheißen schon wieder nur Gutes. Deutschlands Maschinen- und Anlagenbauer rechnen auch 2018 mit einem Produktionsplus von 3%, wobei auch das Inland expandiert. Der Chefvolkswirt des VDMA Ralph Wiechers erläuterte kürzlich, dass die wirtschaftliche Erholung in einigen Ländern zwar nicht so deutlich ausfalle wie gewünscht, aber insgesamt die Entwicklung doch sehr solide ausfalle. Selbst der amerikanische Markt, der

Maschinen&Technik Oktober 2017

auf Grund der Trump-Administration gewisse Unsicherheiten berge, scheint laut Prognose ein stabiles Wachstum an den Tag zu legen. Gleiches gilt für den Mittelstand, bei dem gut 60 % der Unternehmen, laut Erhebung des Mittelstandspanel 2017 des BDI und A.T. Kearny, ihre Wirtschaftslage als sehr gut oder gut einschätzen. Auch der Blick auf das nächste Jahr fällt positiv aus. 51 % der befragten Unternehmen erwarten ein sehr gutes Geschäftsjahr, angetrieben durch eben die steigenden Inlandsumsätze und einem guten Auslandsgeschäft. Apropos Donald „ich kann alle Dummen dieser Welt noch toppen“ Trump. Der hat neben seinem neuen Intimfeind Kimmi von der koreanischen Halbinsel oder wie Donny so schön sagt: “der Raketenmann“, sich in Amerika eine neue Gruppe Menschen ausgesucht, über die er negativ twittern kann. Das Problem dabei ist nur, das die deutlich mehr Kohle als er verdienen, möglicherweise auch mehr Rückhalt in der Bevölkerung erleben und im Notfall viel robuster sind als er. Sie werden es vermutlich schon gelesen haben – es sind die Footballspieler. Die reagieren aber super professionell und bieten ihm mit dem Hinknien bei der Nationalhymne perfekt Paroli. So sieht friedlicher gesellschaftlicher Protest aus, davor ziehe ich den Hut. So, ich drücke uns allen die Daumen, dass die Vernunft siegt, auf das negative Überraschungen in den nächsten vier Wochen keinen Raum gewinnen. Sie dürfen sich auf jeden Fall wieder über einen bunten Reigen an kleineren und größeren Geschichten rund um unsere Branchen bzw. Branchenevents freuen und diese möglichst in ruhiger Umgebung konsumieren. Was soll ich da noch sagen außer… Erstens kommt es und zweitens anders als man denkt…

Ihr Mark Schmiechen


TECHNIK FÜR PROFIS WINTERDIENST

HYDRAC-Schneepflüge. „halber Kraftaufwand - volle Räumleistung“ ideal für Schmalspurfahrzeuge, Traktore, LKWs, Radlader und Telelskoplader für jeden Einsatz das richtige Räumgerät

NICHTS FÜR STUBENHOCKER Wenn harte Einsätze zum leichten Spiel und schwierige Bedingungen zur willkommenen Abwechslung werden, liegt’s wohl am richtigen Anbaugerät. HYDRAC - Anbaugeräte für Anpacker.

NEU Solestreuer

Selbstlader-Streuer

„Kontrolliert gestreut - halbes Streugut“ HYDRAC-Salz-/Splittstreugeräte für jeden Einsatz das richtige Streugerät

www.hydrac.com

40700018

Informieren Sie sich! Karl Vögerl Tel: (+49) 0160-6134639 karl.voegerl@hydrac.com


10 Maschinen&Technik vor Ort

Neuer Bell-Hauptsitz eröffnet Anfang Mai bezog Bell Deutschland seinen neuen Standort in Alsfeld, der auf 3,1 ha Gesamtfläche moderne Verwaltungsund Lagerkapazitäten mit umfassenden Erweiterungsmöglichkeiten bietet.

BELL EQUIPMENT >> Parallel zur steinexpo 2017 im nahegelegenen Nieder-Ofleiden eröffnete die Bell Equipment (Deutschland) GmbH Ende August ihren neuen Hauptsitz in Alsfeld. Die feierliche Eröffnung, ein »Tag der Offenen Tür« und ein Mitarbeiter-Event bildeten über mehrere Tage den Abschluss des Standortwechsels, bei dem nach nur zehnmonatiger Bauzeit seit Mai dieses Jahres nicht nur die deutsche und mitteleuropäische Vertriebszentrale, sondern mit dem European Logistics Centre (ELC) auch die internationale Ersatzteil-Drehscheibe des Muldenkipper-Spezialisten unter laufendem Betrieb »verlagert« wurden.

waltung und Vertrieb auch das Dreifache des bisherigen ELC-Lagervolumens, zeitgemäße Kommissionierlösungen und großzügige Verkehrsflächen bietet. Statt der bislang knapp 30 Beschäftigten werden bereits mittelfristig 40 Menschen hier arbeiten, wie BellDeutschland-Geschäftsführer Andreas Heinrich im Rahmen der Eröffnung ankündigte. Gemeinsam mit dem europäischen BellMuldenkipperwerk in Eisenach, das 2003 als Niederlassung eröffnet wurde, beschäftigt Bell damit in Deutschland derzeit insgesamt 108 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 95,4 Mio. Euro.

Rund 5 Millionen Euro investierte Bell Equipment in den Neubau-Komplex, der jetzt auf insgesamt 3,1 Hektar mit 4700 m² Gebäudefläche neben modernen Räumen für Ver-

»Wir sind hier, um zu bleiben!« – dies war die zentrale Botschaft der Bell-Verantwortlichen bei der feierlichen Eröffnung vor rund 100 geladenen internationalen Gästen aus Südafri-

ka, den europäischen Nachbarländern und weiteren über den neuen Logistik-Standort weltweit betreuten Vertriebsregionen. In seiner kurzen Schilderung des Neubaus von der ersten Projektierung bis zur schnellen Realisierung in nur zehn Baumonaten stellte »Hausherr« Andreas Heinrich insbesondere die Entwicklungsmöglichkeiten heraus. Neben einer modernen Auslegung der baulichen Infrastruktur beruhen diese vor allem auch auf bereits erworbenen direkt anschließenden Erweiterungsflächen von zusätzlich rund 1,3 Hektar. In seinen Dank an lokale Partner und Behörden sowie den Bauausführenden mit dem Generalunternehmen Goldbeck Ost an der Spitze schloss Heinrich ausdrücklich auch die Alsfelder Bell-Mitarbeiter mit ein und würdigte deren großes persönliches Engagement beim Umzug unter laufendem Betrieb. Unmittelbar vor der Eröffnung traf sich die internationale Bell-Unternehmensspitze erstmals zu Arbeitssitzungen von Verwaltungsrat und Vorstand am deutschen Standort. John Barton, Vorstandsvorsitzender der GruppenHolding Bell Equipment Ltd., und CEO Gary Bell skizzierten die ambitionierten Perspektiven des Muldenkipper-Spezialisten auf den europäischen und nordamerikanischen Märkten und speziell für den Standort Deutschland. Als weiteren Meilenstein in der Geschichte des börsennotierten Familienunternehmens bezeichnete John Barton das neue Logistik-

Maschinen&Technik Oktober 2017


Dabei profitieren die Experten in der separierten Technikzone mit Reinigungseinrichtungen, Zerlege-Werkstatt, Reinraum-Bereich für Montagen sowie umfassend ausgerüsteter Prüftechnik von der unmittelbaren Anbindung an das zentrale europäische Bell-Ersatzteillager ELC. Im Zuge der Instandsetzung benötigte Teile sind schnell verfügbar und reduzieren

Zentrum, das klar die auf lokale und regionale Kundennähe aufgebaute Philosophie von Bell Equipment widerspiegele. »We’re here to stay«, machte Gary Bell den eigenen Anspruch deutlich: Nicht nur unter den weltweit führenden Muldenkipper-Herstellern, wo sich Bell Equipment dank neuer Modelle und anhaltender technologischer Innovation inzwischen fest positioniert habe. 2017 entwickle sich für sein Unternehmen in Produktion und Fahrzeug-Platzierungen zum besten Geschäftsjahr seit Anfang des Jahrzehnts. Einen wichtigen Anteil daran tragen die Aktivitäten auf den europäischen, nordamerikanischen und asiatischen Märkten, die innerhalb der langfristigen globalen Strategie dezentral von regionalen Vertriebsniederlassungen betreut werden. Basis dieses Erfolgs war laut Gary Bell auch die frühe Entscheidung für den Aufbau der Produktion und Teileversorgung direkt innerhalb dieser Märkte – nahe an Kunden und Zulieferern. Diesen Weg geht Bell Equipment jetzt konsequent weiter: Mit Investitionen in Höhe von etwa 12 Mio. Euro werde man die Kapazitäten im europäischen Muldenkipperwerk Eisenach bereits kurzfristig verdoppeln. Dies betreffe nicht nur die Montage, sondern auch die Verlagerung einzelner Produktionsschritte von bisher aus dem Stammwerk angelieferten Kernkomponenten. Begleitend dazu kündigte Gary Bell den Aufbau eigener Entwicklungskapazitäten in Deutschland an – insgesamt plant Bell Equipment über die nächsten fünf Jahre mit Investitionen von etwa 30 Mio. Euro in den Ausbau seiner europäischen Produk-

Mit modernen System-Lösungen und großzügiger Hochlager-Logistik beschleunigt das neue European Logistics Centre von Bell Equipment Teile-Lieferungen entscheidend.

tions- und Service-Infrastruktur. 2016 verließen rund 12.500 Einzellieferungen das ELC auf dem Land-, See und Luftweg (ab Frankfurt/Main) zu Niederlassungen, Händlern oder Endkunden in Europa, Nordamerika, SüdostAsien und Australien. Eigenständig in Ein- und Verkauf erwirtschaftete das ELC damit über die vergangenen Jahre regelmäßig einen Umsatz von etwa 10 Mio. Euro – in diesem Jahr werden voraussichtlich 16 Mio. Euro erreicht. Die verstärkte Einbindung in die Bell-interne Produktions- und Lieferlogistik bringt weitere Aufgaben für die inzwischen 18 Mitarbeiter und Kostenvorteile durch den Wegfall externer Verteiler- bzw. Lagerdienstleistungen.

die Durchlaufzeit der jeweiligen ReMan-Baugruppen auf ein bis zwei Wochen. Daneben werden im Austausch aufgearbeitete Getriebe, Zylinder oder Dämpferelemente unmittelbar wieder dem ELC-Bestand zugeführt und stehen sofort für weltweite Bedarfsfälle bereit. Getriebekomponenten bietet umfassende Testvorrichtungen für Reparatur- und Austauschteile.

In Alsfeld wurde jetzt auch das zweite europäische Bell ReMan-Center für Getriebe und Hydraulik eröffnet. Wie in der bereits seit 2009 an die britische Bell-Niederlassung in www.maschinen-technik.net

Maschinen&Technik vor Ort

11 Bilder: Bell Equipment

Burton-upon-Trent angegliederten Fachabteilung übernehmen auch hier speziell geschulte Mechatroniker die Reparatur und Instandsetzung Bell-eigener Technik und hersteller-zertifizierte Aufarbeitung der seit Einführung der E-Serie in allen Bell-Knicklenkern eingesetzten Allison-Automatikgetriebe (Serie 3000 und 4000). Zur originären Bell-Technologie zählen Verteiler-Getriebe und Differenziale aller Leistungsklassen, Lenk- und Hubzylinder sowie die Dämpfer-Elemente unterschiedlicher Modellreihen.


12 Bilder: Ritchie Bros

Aktuelles / News

ÂťBest togetherÂŤ – Gemeinsam stark RITCHIE BROS >> Die Ăœbernahme von IronPlanet durch Ritchie Bros. gehĂśrt im globalen Markt fĂźr Schwermaschinen zu den wichtigsten Ereignissen der jĂźngsten Zeit. Was bedeutet das fĂźr die Kunden dieser neuen starken Allianz in der Branche? Vor allem aber: Wie sieht der globale Markt aus, vor dessen Hintergrund sich die weitere Entwicklung der erst kĂźrzlich vereinten Unternehmen abspielen wird? FĂźr Jeroen Rijk, Managing Director Europe bei Ritchie Bros., besteht angesichts dieses Meilensteins fĂźr beide Unternehmen zweifellos Anlass zur Zufriedenheit. Nach seiner Ansicht stellt er aber weniger einen Schlusspunkt dar als vielmehr ein Symbol fĂźr einen ersten Schritt. Die Zeit fĂźr Gratulationen ist vorbei. Jetzt geht es darum, den Blick auf die Zukunft zu richten. Obwohl Rijk auf eine lange berufliche Laufbahn zurĂźckblickt und

wahrscheinlich zu Recht von sich behaupten kann, schon fast alles erlebt zu haben, kann er dennoch nicht seine Begeisterung fĂźr die Âťenormen ChancenÂŤ verbergen, die diese Fusion mit sich birgt.

Eine breitere Auswahl All diejenigen Kunden, die in den Datenbanken der frßheren Rivalen verzeichnet sind und die Potenziale der Synergie nicht so gut wie Rijk nachvollziehen kÜnnen, werden sofort feststellen, dass das neue Unternehmen ihnen neue MÜglichkeiten beim An- und Verkauf von Maschinen bietet. Die sich bessernde Marktlage ist nur ein Teil dieser Geschichte. Auch die Bedßrfnisse der Kunden ändern sich. Und die Disposition wird immer komplizierter. Der Zusammenschluss von Ritchie Bros. und IronPlanet findet zu einem gßnstigen Zeitpunkt statt. Dank der Verbin-

dung der Plattformen kÜnnen ihre Kunden nicht nur die mit den Verbesserungen einhergehenden Vorteile nutzen, sondern sich dabei auf ein echtes Schwergewicht im Markt stßtzen, das alle ihre Bedßrfnisse deckt. Die Vorteile des neu zusammengeschlossenen Unternehmens werden zunächst unter dem Banner Best Together (Gemeinsam stark) präsentiert.

Durchgehend geĂśffnet Jeroen Rijk betont, dass sich fĂźr Kunden auf kurze Sicht nichts ändert. „Wir fĂźhren die Angebote beider Unternehmen fort.“ In der Anfangsphase gehe es um Folgendes: „Beim geschäftlichen Umgang mit unseren Kunden stehen einfache Prozesse im Vordergrund. Es ist wichtig, die Dinge nicht zu kompliziert zu machen. Es ist uns ein Anliegen, unseren Kunden drei Hauptproduktlinien bereitzustellen. Dazu gehĂśren als Erstes die bestehenden Live-Auktionen ohne Mindestpreis, die an unseren Standorten durchgefĂźhrt werden. Dazu kommen die IronPlanet Online-Auktionen, das heiĂ&#x;t Online-Auktionen, die in den USA (wĂśchentlich) oder Europa (monatlich) stattfinden. Die dritte Produktlinie schlieĂ&#x;lich umfasst unseren EquipmentOne Marktplatz und den IronPlanet Daily Marketplace. Die beiden Marktplätze werden zu einem späteren Zeitpunkt zusammengefĂźhrt und zu einer Plattform namens Marketplace-e weiterentwickelt.“ Laut Rijk ist dabei Folgendes wichtig: „Diese drei Hauptproduktlinien werden auf einem System laufen. Dies bedeutet auch, dass wir unseren Kunden kĂźnftig ein komplettes Produktportfolio anbieten kĂśnnen. Unsere Vertreter kĂśnnen nun die von uns angebotenen Produkte auf die Anforderungen der Kunden zuschneiden. Beispielsweise kĂśnnten Maschinen auf verschiedene Auktionen verteilt werden. UngewĂśhnlichere Artikel kĂśnnten

             

          

Konzeption und Herstellung von Anbauwerkzeugen fĂźr Bau- und Industriemaschinen

• Regenerierung • VerschleiĂ&#x;teile • Lohnfertigung

AHEEEHAPHAMLGAPEIGHIFPAHEEEHA BNFFFNBPBLJPAPIOFPBGNPBNFFFNB MDHCBEFCMBDKJIADNJFPFLMEAMNOD GILEABFACKDADCKLLAOKKCIPLKHDD PAEHNHFIJHKKDKMAFPLMKLEKIHDCK MFFFFFEHINMLDAKEIHJEAHFHAKHKK APBBBPAPANLFHJFLKLGKHEFDECBEP HHHHHHHPPPPPPHPPPHPPPPPPHPHPP

A.f.B. GmbH Albert-Ruckdeschel-StraĂ&#x;e 21 95326 Kulmbach Tel. (0 92 21) 8 01 13-0 ¡ Fax (0 92 21) 8 01 13-33 E-Mail info@afb-kulmbach.de

...macht mehr aus Ihrer Maschine!

www.afb-kulmbach.de

                                                                 Â     Â?    Â? 

Maschinen&Technik Oktober 2017

�  �   … �     †

   †  ‡ ˆ  ‡ ˆ

  ­€ ‚ƒ  € „ „ ƒ      ­€ ‚ƒ  € „     „ €             †Â?        †Â? 

            †Â?         †Â? 


13 Eine reibungslose Integration „Im Laufe der Jahre haben beide Unternehmen im Rahmen ihrer jeweiligen Strategien zum Teil die gleichen Regionen – beispielsweise Europa – sowie unterschiedliche Regionen in aller Welt erschlossen. IronPlanet hat umfangreiche Erfahrungen in der digitalen Welt gesammelt und Ritchie Bros. ist ein Meister in

Aufbau und Pflege langfristiger Beziehungen. Die beiden Unternehmen sind wie für einander geschaffen und ergänzen einander gut. Dies gilt insbesondere für den europäischen Markt, der vom Wesen her komplizierter ist“, fasst Jeroen Rijk zusammen. Der Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung des Kundenerlebnisses. Jeroen Rijk ist davon überzeugt, dass die Verbindung der örtlichen Kenntnisse und strategischer Informationen „einen großen Mehrwert schaffen wird“. Damit pflichtet er Ravi Saligram, CEO bei Ritchie Bros., bei, der die Fusion folgendermaßen kommentierte: „Zusammen verfügen wir über Jahrzehnte an Branchenwissen und Vertrauen.“

Ausblick auf eine gemeinsame Zukunft Jeroen Rijk betrachtet das Potenzial der Partnerschaft mit viel Optimismus. „Der Umstieg vom herkömmlichen zum digitalen Auktionsmarkt gewinnt von Tag zu Tag an Bedeutung. Sowohl IronPlanet als auch Ritchie Bros. sind in diesem Bereich bereits seit langer Zeit tätig. In Sektoren wie etwa Bauwesen, Landwirtschaft und Transportwesen gibt es noch viel brachliegendes Potenzial. Wir stehen im Prinzip noch am Anfang. Vor uns liegen enorme

Chancen. Wir werden Kunden, die bisher an eine einzige Dispositionsmethode gewöhnt sind, eine ganze Palette neuer Services anbieten können.“ Der Zusammenschluss von Ritchie Bros. und IronPlanet stellt in der Branche einen neuen Schritt nach vorn dar: „Wir gehören ja erst seit dem 31. Mai zusammen. In dieser kurzen Zeit haben wir den Online-Markt und die Technologieplattform für verschiedene Vertikalmärkte von IronPlanet sowie unsere eigenen Stärken bei Live-Auktionen vor Ort in einer ganzen Reihe von Lösungen gebündelt, die den Anund Verkauf für unsere Kunden nicht nur erleichtert, sondern auch lukrativer macht.“

Jeroen Rijk

TAUCHEN SIE EIN IN UNSERE TRUCKWELT. JETZT IM IVECO KUNDENCENTER.

ORDER & DRIVE

Fertig aufgebaute Komplettfahrzeuge für jeden Einsatzbereich aus unserem Order & Drive-Programm – immer vor Ort und sofort verfügbar.

HOME OF SCHWABENTRUCK

Rennatmosphäre mit einem original Racetruck erleben und die “Limited Editions” Hahn Racing und Schwabentruck bestaunen.

STRALIS UND TRAKKER Ob Baustelle oder Fernverkehr – im IVECO KundenCenter erfahren Sie alles über unsere „schweren Jungs“.

TCO2 CHAMPION TESTEN

Testen Sie den STRALIS XP – unseren TCO2 Champion – und erfahren Sie alles über unser TCO2 Live-Programm.

Erfahren champion-testen.de Entdecken order-and-drive.com Erleben iveco-kundencenter-ulm.de

www.maschinen-technik.net

Aktuelles / News

auch auf Marketplace-e angeboten werden. Wir können uns hier ganz daran orientieren, was für eine Transaktion am besten geeignet ist.“ Die Websites von Ritchie Bros. und von IronPlanet werden sich demzufolge zunächst einmal nicht ändern. Beide behalten ihre jeweilige Identität und ihre Logos bei, sind aber, wie Jeroen Rijk betont, „gleichzeitig vollkommen miteinander verbunden. Dies merken Sie schon bei der Anmeldung. Es gibt einen kombinierten Vertrag, und Sie entscheiden, auf welcher Plattform Sie Ihre Maschinen anbieten möchten.“ Eine der ersten Aufgaben nach der Übernahme war die Zusammenführung der Datenbanken. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass alle Angebote, die auf einer der Websites verfügbar sind, vom gesamten Kundenstamm in Anspruch genommen werden können.


14 SCHMITZ CARGOBULL >> Aufgrund der gestiegenen Rohstoffpreise sowie Material- und Energiekosten, die sich direkt auf die Kosten der Trailerproduktion auswirken, erhöht der Trailer-Hersteller Schmitz Cargobull die Preise für alle Koffer-, Pritschen- und Kipperfahrzeuge in allen Märkten mit sofortiger Wirkung.

Bisher konnte Schmitz Cargobull einen Teil der gestiegenen Kosten durch Effizienzsteigerungen und Optimierung der Materialnutzung sowie durch eine deutliche Erhöhung der Produktionsmenge zugunsten der Kunden auffangen. Die aktuelle Kostenentwicklung macht eine Preisanpassung von mindestens

Gründung der Kubota Holdings Europe B.V. KUBOTA >> Kubota hat eine neue Holdinggesellschaft gegründet, die als regionales Hauptquartier für das Industriemaschinengeschäft in ganz Europa fungiert.

Die Kubota Holdings Europe B.V. wird das weitere Wachstum in den jeweiligen Einzelmärkten durch eine gesamteuropäische Optimierung der Unternehmensführung vorantrei-

vier Prozent für alle Fahrzeugtypen nötig. Durch die Ausweitung des Produktionsnetzwerks sowie neue Angebote im Dienstleistungs- und Digitalisierungsbereich bietet Schmitz Cargobull die Möglichkeit, die erhöhten Anschaffungspreise über optimierte Total Cost of Ownership (TCO) aufzufangen.

ben. Zweck und Hintergrund: Vor 43 Jahren gründete Kubota seine erste Niederlassung in Europa. Seitdem konnte das Unternehmen seine Vertriebs- und Fertigungsstandorte in der europäischen Region beständig erweitern sowie sein Geschäft in den nationalen Märkten erfolgreich ausbauen. Durch die Aktivitäten der Kubota Holdings Europe B.V. orientiert sich Kubota unverändert an seinen Leitprinzipien »Customer First« und »Dealer First«. Die Kubota Holdings Europe B.V. nimmt ihre operative Tätigkeit im Oktober 2017 auf.

Europa-Aktivitäten werden in Walldorf gebündelt JOHN DEERE Marketing Region 2 (Europa, Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika und GUS) die Vorteile der Neustrukturierung hervor. „Nachdem wir in den letzten Jahren unser Vertriebsnetz deutlich gestärkt haben, können wir unsere Vertriebspartner und Kunden jetzt noch besser unterstützen.‟

Korro

OR 6000®

si

on

Nie mehr ROST !

über 6.000 Std. Salzsprühtest, Chemiebeständig Oberflächentechnik: Garantie bis 50 Jahre die bunte Alternative zu Zink

neuhe it

elt

rd

OBERFLÄCHENTECHNIK • KORROSIONSSCHUTZ

eko

Dach sollen Synergien besser genutzt und eine intensivere und effizientere Kooperation zwischen den verschiedenen Bereichen ermöglicht werden. „Das neue Kompetenzzentrum ist ein weiterer konsequenter Schritt zu einer erhöhten Kundenorientierung“, hebt Christoph Wigger, Vice President Sales &

ssc

lt r

>> Am Standort Walldorf investiert John Deere in ein neues Verwaltungsgebäude, in dem die Mitarbeiter der folgenden Einheiten zusammenarbeiten werden: John Deere International (Schaffhausen/Schweiz), John Deere Vertrieb Deutschland (Bruchsal) und Sales & Marketing Center (Mannheim). Unter einem

W

Aktuelles / News

Schmitz Cargobull AG erhöht die Preise für alle Fahrzeugtypen

h utz - W

e

www.OR6000.de


15 MAIBACH VELEN / ISG INTERNATIONAL GROUP tegische Partner. Zukünftig werden die beiden Unternehmen ihre Kompetenzen bündeln und als größter Anbieter von mobilen Überwachungskameras in Deutschland Baustellen noch sicherer machen.

Bild: Video Guard

Dabei bringen die beiden Unternehmen jahrelange Erfahrung und Branchen-Know-how ein: Maibach in der Rolle des Pioniers in der mobilen technischen Videoüberwachung, die ISG insbesondere mit der nötigen Entwicklungskompetenz.

Auf eine gute Kooperation: Jörn Windler (Geschäftsführer der ISG), Benno Blömen (Geschäftsführer Maibach) und Bernd Enderes (Geschäftsführer der ISG) freuen sich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.).

>> Vermehrter Diebstahl und Vandalismus auf Baustellen rücken die Themen Sicherheit und Schutz von Eigentum immer stärker in den Fokus. Von Wachdiensten bis hin zu mobilen Kamerasystemen – unterschiedlichste Lösungen sind zu diesem Zweck am Markt erhältlich. Mit der Kooperation der Maibach Verkehrssicherheits- und Straßenausrüstungsprodukte

GmbH und der International Security Group GmbH (ISG) bündeln jetzt die zwei führenden Unternehmen ihre Kompetenzen, um die intelligente mobile Videoüberwachungstechnik noch stärker auf dem Markt zu etablieren. Seit diesem Jahr sind Maibach Velen und die ISG mit Sitz im ostfriesländischen Hesel stra-

Die Kooperation ermöglicht es, künftig ein Produkt auf dem höchsten Stand der Technik anzubieten – »Video Guard«. Die Lösung kombiniert den seit Jahren bewährten Prozess mit neuer, an Einsatzerfahrung verbesserter Technik. Ein Höchstmaß an Sicherheit ist das Ergebnis, von dem Anwender unmittelbar profitieren. „Oft bleiben Baustellendiebstähle unaufgeklärt und sorgen für hohe finanzielle Verluste“, beschreibt Benno Blömen, Maibach-Geschäftsführer, die Notwendigkeit einer intelligenten Tag- und Nachtüberwachung. Jörn Windler, Geschäftsführer der ISG, ergänzt: „Unser gemeinsames technisches Lösungsportfolio hilft erheblich und nachhaltig Bewachungskosten zu reduzieren und die Sicherheit auf Baustellen und Freiflächen zu steigern.“

Wenn sich Arbeit rechnen soll. Zu wissen. Es ist ein Lehnhoff. www.lehnhoff.de

Für alle Bagger. Alle Geräte. Alle Marken.

Schnell. Sicher. Standhaft. Variolock, das Original Schnellwechselsystem von Lehnhoff. Macht Arbeitsprozesse effizienter, Bagger flexibler und Aufträge lukrativer.

Aktuelles / News

Allianz für mehr Sicherheit


16 Aktuelles / News

Veränderungen in der Geschäftsführung PUTZMEISTER >> Der Aufsichtsrat von Putzmeister teilte aktuell mit, dass der Vertrag von Herr Dr. Karch in beiderseitigem Einvernehmen beendet wird. Er sieht seine Aufgabe nach fast neun Jahren an der Spitze von Putzmeister als erfüllt an, nachdem er die Position des CEO 2013 in einer für das Unternehmen wirtschaftlich schwierigen Situation übernommen hat. Den Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt Martin Knötgen auf kommissarischer Basis, der

die Rolle des CEO der Putzmeister Holding bekleiden wird und diese zusätzlich dann zu seiner Funktion als CEO für Sany Europe ausübt. Herr Dr. Danninger, der seit Juni 2017 bei der Putzmeister Holding als CFO fungiert, führt weiterhin den Finanzbereich, der auch den Bereich IT beinhaltet. Die Geschäftsleitung

Neuer Marketing Manager im John Deere Vertrieb JOHN DEERE >> Im Nachgang zu der bekanntgegebenen Bündelung der Europaaktivitäten bei John Deere übernimmt Stephan Franke die Position des Marketing Managers im John Deere Vertrieb und tritt damit die Nachfolge von Timm Nelke an.

Stephan Franke (links) und Timm Nelke (rechts)

Stephan Franke stammt von einem landwirtschaftlichen Betrieb in Schleswig-Holstein und begann nach dem Studium der Agrarwissenschaften 2008 seine berufliche Laufbahn bei John Deere in der Abteilung Verkaufsför-

Neuer Vizepräsident für die Region EMEA CASE CONSTRUCTION EQUIPMENT >> CASE Construction Equipment meldet die Ernennung von Jose Cuadrado zum Vice President des Geschäftsbereichs CNH Industrial Baumaschinen für die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika). In seine neue Position bei CNH Industrial bringt Herr Cuadrado Maschinen&Technik Oktober 2017

einen reichen Erfahrungsschatz mit ein. Er kann auf über 15 Jahre Praxis in Industrie, Bauwirtschaft und Agrarwirtschaft zurückblicken. In seiner letzten Position als Vice President bei Bobcat für die Region EMEA war er verantwortlich für die Bereiche Vertrieb,

der Putzmeister Gruppe wird um drei Mitglieder erweitert. Matthias Ruppel wird das Resort Global Operations und Markus Hofheinz den Bereich Global Sales/Dealer Steering verantworten, jeweils zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben. Für Compliance, Strategie- und Geschäftsentwicklung wird Herr Dr. Xiangyang Jiang verantwortlich zeichnen.

derung. 2011 wurde er zum kaufmännischen Bezirksleiter im Nordwesten Niedersachsens ernannt und hielt dort die Verantwortung für das Landtechnikgeschäft im Emsland, WeserEms, Elbe-Weser und der nördlichen Lüneburger Heide. Timm Nelke wechselt innerhalb des Unternehmens in die europäische Zentrale und wird dort als Leiter Strategische Planung für die EU, GUS, Russland sowie Nordafrika und den Nahen- und mittleren Osten verantwortlich sein. Nelke begann seine Laufbahn 2006 in der Verkaufsförderung des John Deere Vertrieb. Nach verschiedenen Stationen im Außendienst, unter anderem als kaufmännischer Bezirksleiter und als Leiter für die Vertriebspartnerentwicklung in Norddeutschland wurde er 2014 zum Marketing Manager im John Deere Vertrieb Deutschland ernannt.

Produkt Marketing, Entwicklung, Programm Management und die Ersatzteilversorgung.


17 Aktuelles / News

»Eine sagenhafte Entwicklung« LINSER INDUSTRIE SERVICE

Es hört sich an wie eine Geschichte aus einem Hollywood-Film: von den Anfängen in einer klitzekleinen Halle bis hin zu einem großen, international tätigen Unternehmen. Es ist aber keine Fantasie, sondern die Entwicklung, die die Linser Industrie Service GmbH (LIS) genommen hat. 1992, vor 25 Jahren also, wurde die Firma gegründet, die heute zu den Großen in der Baumaschinen-Erstausrüstung und -Ersatzteilversorgung gehört. Damals war Michael Linser Geschäftsführer bei einem großen Unternehmen der Baumaschinenbranche, doch die Entwicklungen in jener Firma behagtem ihm keineswegs. Und so kam er auf die Idee, eine eigene Firma zu gründen. Diese war der Grundstein der Linser Industrie Service GmbH. Zu viert startete man in dieses Abenteuer zunächst im Bereich Ersatzteilmarkt. Wie immer, wenn man Selbstständiger wird, greift die alte Regel »selbst und ständig«. Im Alltag bedeutet dies unablässig für die Kunden Angebote erstellen, Lkws abladen, Gabelstapler fahren, Halle fegen, Lkws mit fertigen Kundenaufträgen beladen usw. Gute Verbindungen zu Kunden und Lieferanten machten es möglich, dass das Geschäft im wahrsten Sinne des Wortes ins Rollen kam. Damals gab es zum Beispiel die Unterstützung eines Kunden, der einen hohen Betrag für eine Lieferung ein halbes Jahr im Voraus bezahlte.

Das hat die Hausbank begeistert und es ging dynamisch voran. Alsbald konnte man auch in der Erstausrüstung von Baumaschinen Fuß fassen. So hatte Linser bereits 1993 die Geschäftsfelder ET (Ersatzteilmarkt) und EAR (Erstausrüstung) zu beackern.

So sind mittlerweile über 60 Mitarbeiter angestellt und mit David Linser ist bereits die nächste Generation im Boot.

Linser wird nicht nur größer, sondern stellt sich auch breiter auf. So wird die Firma Bögra Technologie GmbH, ein Hersteller von Bronzebuchsen Die Kunden der ersten und Automobilzulieferer, Michael Linser, Stunde sind auch heuim Jahre 2000 mehrheitGeschäftsführer der Linser Industrie te noch Kunden bei LIS. lich übernommen. Tobias Service GmbH, Troisdorf Dazu kamen im Laufe der Linser wechselt aus dieJahre viele Hersteller von Baumaschinen mit sem Grund in die Geschäftsführung der Bögra Fertigungsstandorten in Europa. Eine gute Technologie GmbH. Das Produktprogramm Voraussetzung für diese Entwicklung war und der LIS umfasst mittlerweile Ersatz- und sind die LIS-Mitarbeiter, die das UnternehVerschleißteile für Baumaschinen, Gummimen mit großem Engagement und viel Spaß ketten und Laufwerksteile. Die meisten Koman der Sache voranbrachten. 1993 steigt mit ponenten werden mittlerweile nach eigenen Tobias Linser der Bruder ein. Er baut das euSpezifikationen in von Linser auditierten und ropäische Exportgeschäft auf. Das war die zertifizierten Fertigungen mit dem LIS-Logo Basis dafür, dass Linser heute mit Niederlashergestellt. Diese Linser-Produkte werden sungen in Serbien, Ungarn, Finnland, Tscheim Digitalzeitalter auch über einen eigenen chien und Bulgarien vertreten ist. Josef Heinz, Webshop vertrieben. „Was der rote Faden der Fachmann für Kettenbearbeitung, ist als über die vergangenen 25 Jahre war und was erster eingestellter Mitarbeiter bis heute und auch für die Zukunft gilt, ist, dass sich unsere auch in Zukunft dabei. Die ersten drei Azubis, Kunden auf uns verlassen können, dass wir denen viele folgten, Alexander Siegel, Marco mit Kontinuität arbeiten und dass wir immer Henke und Alexander Horak sind nach wie vor darauf achten, das Persönliche wertzuschätim Unternehmen tätig und haben mittlerweile zen“, sagt Linser. „Bei uns geht es natürlich verantwortungsvolle Führungspositionen bei um Technik und Geschäft. Aber wir behalten LIS. Auch Herbert Linser, der Vater, wirkte immer im Auge, das wir es mit Menschen zu lange in führender und beratender Position tun haben und so wollen und werden wir auch mit. Das Unternehmen wuchs kontinuierlich. miteinander umgehen“, ergänzt er.

Bild: Linser Industrie Service

>> In einer »Garage« gegründet, entwickelte sich die Linser Industrie Service GmbH (LIS) innerhalb der letzten 25 Jahre zu einer international aktiven Firma.


18 LIEBHERR

Passend zum besonderen Anlass erhielt der 75.000. Bagger von Liebherr, ein A 918 Compact Litronic, ein ganz besonderes Design: die Jubiläumsmaschine wurde von der Graffiti-Künstlerin MadC gestaltet.

Bilder: Liebherr

Aktuelles / News

Jubiläum: 75.000ster Mobilbagger

>> Bei der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH, dem Gründungswerk der Unternehmensgruppe Liebherr, wurde der 75.000ste Bagger ausgeliefert. Dies ist für die Gesellschaft und ihre rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein besonderer Anlass zum Feiern. Bei einer festlichen Veranstaltung im Produktionswerk wurde die Jubiläumsmaschine vor der Belegschaft enthüllt. Der Mobilbagger A 918 Compact Litronic erhielt ein spezielles GraffitiDesign durch Claudia Walde alias MadC, einer der weltweit bekanntesten Graffitikünstler. Mit dem L 300 konstruierte Hans Liebherr den ersten Hydraulikbagger Europas.

Der kompakte Mobilbagger wird in den Fuhrpark der Liebherr-Mietpartner GmbH übernommen. Die Eigenschaften des A 918 Compact Litronic entsprechen auch heute noch den ursprünglichen Anforderungen des Firmengründers Dr.-Ing. E.h. Hans Liebherr an eine mobile, robuste, schnell verfügbare und ergonomische Erdbewegungsmaschine.

Die wichtigsten Entwicklungen in der Geschichte der Liebherr-Mobilbagger Bereits im Jahr 1954 legte Hans Liebherr mit seinem ersten Mobilbagger L 300 den Grundstein für eine neue Maschinenart, die bis heute an der Weltspitze steht. Der für damalige Verhältnisse 7,5 Tonnen leichte und mit 25 PS sehr leistungsstarke L 300 war mit seinen sechs Rädern der erste Hydraulikbagger Europas. Auch andere Aspekte seiner Bauweise waren einzigartig: Die Fahrerkabine, der Verstellausleger sowie der kombinierte Hoch-/Tieflöffel wurden so erstmalig an einer Baumaschine umgesetzt. Der Kugeldrehkranz war eine Eigenentwicklung und -produktion. Der

Maschinen&Technik Oktober 2017

Fahrantrieb dieser Maschine war allerdings noch mechanisch aufgebaut. Das neuartige Konzept überzeugte schnell eine Vielzahl von Bauunternehmen, sodass in den ersten drei Jahren bereits rund 110 Maschinen ausgeliefert wurden. Kurze Zeit später folgte eine weitere große Innovation. Der Mobilbagger A 650 war 1960 der erste vollhydraulische Mobilbagger von Liebherr, das heißt, er besaß neben der hydraulischen Arbeitsausrüstung auch einen hydraulischen Fahrantrieb. Die Maschine verfügte mit ihren 16 Tonnen Einsatzgewicht über eine Leistung von 60 PS und war ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte der Mobilbagger. Die Liebherr-Hydraulikbagger GmbH darf sich dieses Jahr über ein weiteres Jubiläum freuen. Für den speziellen Einsatz auf Bahngleisen entwickelte Liebherr im Jahr 1967 einen sogenannten Zweiwegebagger, den A 400 ZW. Dabei handelt es sich um eine spezielle Variante des Mobilbaggers, der wahlweise auf Schienen oder auf der Straße bewegt werden kann. Seit nunmehr 50 Jahren bietet das


19 Von Anfang an war es Hans Liebherr wichtig, Schlüsseltechnologien selbst zu entwickeln und zu produzieren. Besonders deutlich wurde dies 1983 beim Mobilbagger A 912. Dessen Dieselmotor, Hydraulikpumpe, Schwenkantrieb samt Planetengetriebe, Baggerachsen sowie Schalt- und Verteilergetriebe im Unterwagen stammten inzwischen aus eigener Fertigung. Im Jahr 1989 folgte die Litronic als weiteres Innovations-Highlight von Liebherr. Die Litronic ist ein Gesamt-System aus intelligenter Elektronik und funktioneller Hydraulik zur Überwachung, Steuerung, Regelung und Koordination aller wichtigen Systeme des Baggers. Dieses System fand beim A 912 Litronic erstmals Anwendung und optimiert in seiner weiterentwickelten Form noch heute den Wirkungsgrad jeder Liebherr-Baumaschi-

ne. Das richtige Zusammenspiel von Maschine und Anbauwerkzeug spielt eine entscheidende Rolle für den erfolgreichen Einsatz vor Ort. Liebherr investierte deshalb auch in diesen Bereich und konnte 2001 sein vollautomatisches Schnellwechselsystem LIKUFIX vorstellen. Mit LIKUFIX kann der Maschinenführer alle mechanischen und hydraulischen Anbauwerkzeuge per Knopfdruck von der Kabine aus wechseln sowie die Hydraulikdrücke und -mengen einstellen. Ganz im Sinne des Mottos »Stillstand ist Rückschritt« folgen laufend Weiterentwicklungen in allen Bereichen. Seit dem Beginn der 2000er Jahre sind die Innovationen geprägt vom Thema Effizienz sowie der Vision der digitalen Baustelle.

Die LiebherrHydraulikbagger GmbH – Die Wiege der Firmengruppe Im süddeutschen Kirchdorf an der Iller gründete Hans Liebherr 1949 auf der Grundlage

des elterlichen Baugeschäfts das Unternehmen. Die ersten Jahrzehnte des Werks waren geprägt von überdurchschnittlich vielen wegweisenden Neuentwicklungen, die die Basis der Erfolgsgeschichte Liebherr bildeten. Die vielen Produkte, die ihren Ursprung im Liebherr-Werk in Kirchdorf haben und mittlerweile in eigenen Produktionsstätten an anderen Standorten weiterentwickelt und produziert werden, beweisen die hohe Innovationskraft des Standorts.

Aktuelles / News

Unternehmen erfolgreich Zweiwegebagger in seinem Programm an und übernahm in diesem Segment schnell die Marktführerschaft in Deutschland.

Heute zählt die Liebherr-Hydraulikbagger GmbH zu den weltweit führenden Herstellern hochmoderner Hydraulikbagger. Zudem entwickelt und fertigt die Gesellschaft ein umfangreiches Sortiment an Materialumschlagmaschinen und knickgelenkter Muldenkipper. Die leistungsfähigen Maschinen haben ihren festen Platz in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen vieler Industriezweige und kommen weltweit zum Einsatz.

ASPHALTPROFI THERMO

Wieder eine Sensation vom Innovationsträger. SONDERPREIS „RESSOURCENEFFIZIENZ“

2017

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016

BEST OF

Rechnet sich sofort: ✔ Wettbewerbsvorteile mit HIGH INSULATION ✔ Gesetzliche Anforderungen mit Bravour erfüllt ✔ Hocheffizientes Dämmverfahren ISOTHERM ✔ Konische Mulde: rückstandsfreie Entladung und geringerer Verschleiß ✔ Aerodynamische Verkleidung ✔ Trotz niedrigerer Bauweise erhöhte Ladekapazität ✔ Ca. 10% weniger Kraftstoff

www.fliegl.com 170920_Maschinen_und_Technik_200x146_APT.indd 1

21.09.2017 9:36:29 Uhr

www.maschinen-technik.net


20 Messerückblick Steinexpo 2017

Gelungenes Jubiläum lässt die Veranstalter jubeln!

Text: Mark Schmiechen >> Was nimmt man sich nicht alles vor für ein Jubiläum? Prächtig soll es sein, jeden beeindrucken, tolle Zahlen will man präsentieren, ein volles Haus auf allen Seiten zeigen, zufriedene Gesichter erreichen und sich selber mal voller Stolz auf die eigene Schulter klopfen. Das alles gilt übrigens auch für ein Messejubiläum. So startete die Steinexpo 2017 mit einem großen Anspruch und legte sich rein zahlentechnisch eine hohe Messlatte für die nächste Ausgabe vom 26.- 29. August 2020.

10 Mal Steinexpo eine kleine Rückschau

Bilder: P R

1990, also genau vor 27 Jahren öffnete die erste Steinexpo MHI-Basaltsteinbruch NiederOfleiden, damals noch nur auf der heutigen Ebene C, ihre Pforten, wobei 80 Aussteller rund 11000 Besuchern ihre Produkte rund um die Gewinnung / Aufbereitung vorführen konnten. Denn Vorführen bzw. demonstrieren ist der verbindende Grundgedanke dieser Messe. Frei nach dem Vorbild in Hillhead, England, vermochte die Steinexpo von Anfang an den Besuchern einen Einblick in die faszinierende Maschinenwelt zu gewähren, der jeden Erstbesucher in seinen Bann zieht. Natürlich hielt der Lauf der Zeit auch weniger erfolgrei-

Maschinen&Technik Oktober 2017

che Phasen für die Messemacher rund um ihren »Boss« Dr. Friedhelm Reese parat, doch die diesjährige Veranstaltung zeigt, dass das Messekonzept und die Messedurchführung auf beiden Seiten, Besuchern sowie Ausstellern, ankommt. Schaut man heute auf die damaligen Bilder, überkommt so manchen möglicherweise ein Anflug von Nostalgie und dass nicht nur auf Grund der Tatsache, dass sich die Mode oder die Frisuren von den heutigen teilweise dramatisch unterscheiden. Angetreten, um vor allem Insider der Natursteinindustrie über neue technische Entwicklungen qua Demonstrationseinsatz zu informieren, ist die Steinexpo schrittweise über die ganze Breite der Gesteinsindustrie zu einer Plattform für technische Entwicklungen in der Baustoffindustrie und sogar für Entscheider aus der Bauwirtschaft gewachsen.

2017 – »Steinexpo rock the future« 293 Aussteller mit mehr als 430 vertretenen Marken (ein Zuwachs von fast 15 %), 75 ausländische Aussteller (die Internationalität steigt damit auf über 25 %), 500 Maschinen und Anlagen im Live-Einsatz sowie 40.000 erwartete Besucher. Mit diesen Vorgaben war man

in die Messe gestartet und trotz eines sehr wechselhaften Wetters (jeder Tag bot seine Überraschungen) überholte die Steinexpo sich selbst. Schon am ersten Tag konnte man annähernd 10.000 Besucher verzeichnen, so dass am Ende mit 53.890 die Besucherzahl aus 2014 um 12 % getoppt werden konnte. Eine im Auftrag der Messeleitung durchgeführte Umfrage ergab, dass diesmal fast 65 % unter ihnen Entscheidungsträger oder Mitentscheider in Unternehmen waren, die selbst Steinbrüche oder Kies- und Sandgruben betreiben, bzw. als Bau- oder Baustoffunternehmen an solchen beteiligt sind. Ungefähr 20 % gaben an, für reine Bauunternehmen oder Recyclingbetriebe mit Investitionsbedarf zu arbeiten. Das zeugt von einer hohen fachlichen Ausrichtung der Messe und mündete in eine große Zufriedenheit auf Seiten der Aussteller. Was will die Messe noch erreichen? In seiner Eröffnungsrede fasste Dr. Reese dies in drei Punkten zusammen: Noch mehr Realitätsnähe, denn in den Vorführungen lassen sich die Prozesse noch realistischer abbilden, eine weitere Erhöhung der Internationalität und die Nachwuchsförderung nicht vernachlässigen – die Gemeinschaftsaktion ThinkBig vom VDMA bot in diesem Jahr rund 600 Schülern die Möglichkeit einen Blick


21 dieses Jahrhunderts. Die wirklich gute Stimmung wollten wir uns von den Ausstellern bestätigen lassen. Hier ein kleiner Ausschnitt:

NLMK Für Jörg Langhuizen, Business Area Manager Central Europe Quard und Quend bei NLMK, ist die Steinexpo das diesjährige Highlight im Messekalender. Als Stahlhersteller ist für sein Unternehmen die Teilnahme obligatorisch, weil man hier mitten im Markt ist. Es gibt Zeit für strategische Gespräche, aber ebenso für die Kontaktpflege sowie -suche.

Sandvik Für ihn ist alle drei Jahre die Steinexpo die Baumesse für Kunden aus dem Bereich Steinbruch, erklärt Martin Friedel, Geschäftsführer der Sandvik Mining and Construction Central Europe GmbH. Sie ist sehr kundenspezifisch, eher national ausgerichtet, sieht sie aber als gute Gelegenheit damit die Anwender sich vertieft informieren können. Die Besucher sind aus seiner Sicht eine gute Mischung aus Bedienern, Servicemitarbeitern, Bohrmeistern, Bohristen, Steinbruchleitern und Anlagenbetreibern. Als besonders angenehm empfindet er die Atmosphäre unter den Austellern. Es ist fast schon ein bisschen Familientreffen.

Zandt Cargo Zwar sind Anhänger ein wichtiges Hilfsmittel auch in der Gewinnungsbranche, doch Zandt Cargo nimmt zum allerersten Mal teil. ManfredZandt, Geschäftsführer und Inhaber, möchte mit seinen neusten Entwicklungen in der Tiefladertechnik gezielt Kunden in der Gewinnungs- und Steinbruchbranche ansprechen und die findet er natürlich genau hier. Ihn freut die starke fachliche Ausrichtung der Messe.

„Ich siebe, also spare ich!“

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG Suendarper Weg 36 | 46348 Raesfeld- Erle Fon +49 (0)2865-99951-0 | Fax +49 (0)2865-99951-11 | www.kloeckner-siebe.de

www.maschinen-technik.net

Messerückblick Steinexpo 2017

in diese besondere Welt der Industrie zu werfen. So aufgestellt, sieht sich die Messe auf dem richtigen Wege in das zweite Jahrzehnt


22 Messerückblick Steinexpo 2017

Conti

Isri

Continental Comercial Specialty Tires ist wieder auf der Steinexpo vertreten und sieht sich hier am richtigen Platz. Christian Luther, Product Line Manager Earthmover Tires, erläutert, dass Continental jetzt in seinem Programm „Vision 2025“ wieder verstärkt auch im Bereich Erdbewegung aktiv sein will. Die Messe ist durch Kunden und Hersteller ein geeigneter Ort dafür. Produziert wird in verschiedenen Werken in Europa und seit Ende letzten Jahres ist man OEM Ausrüster bei Caterpillar. „Sie ist zwar laut und staubig“, unkt Matthias Engelhardt, Field Engineering OTR EMEA, „aber sehr erfolgreich.“

Gut sitzen ist nicht nur zuhause wichtig, sondern natürlich auch in der Maschine, die man als Fahrer bewegt. Deswegen ist auch für die Isringhausen GmbH & Co KG neben Bauma die Steinexpo die wichtigste Messe im Messekalender. Für Jürgen Bartling, zuständig für Sales und Service, ist es keine Verkaufsmesse, sondern die Gelegenheit Sitztypen zu präsentieren sowie den Weg in die die Zukunft aufzuzeigen. Er war im Großen und Ganzen zufrieden, da alle OEM vor Ort waren und somit die Kontaktpflege relativ unkompliziert möglich ist.

Gefa Bank Der rot-schwarze Bus ist quasi ihr Markenzeichen oder andersherum gesagt, wenn man den Bus sieht, weiß man, dass die GEFA BANK GmbH vor Ort ist. „Das ist auch genau Sinn der Sache“, schmunzelt André Hr. Rolfes, Leiter Kompetenzcenter Bau, „unsere Kunden sollen sehen, dass wir einerseits Präsenz zeigen und natürlich in logischer Konsequenz für sie direkt da sind. Gleichermaßen ist die Nähe zu unseren Vertriebspartnern sehr wichtig. Nicht da zu sein, würde sich schnell negativ bemerkbar machen.“ Die Gespräche sind für ihn gut und wichtig

Geoplan

Komatsu Dieses Jahr ist Komatsu seit 50 Jahren in Europa tätig und es werden in drei Werken 90 % aller Maschinen für diesen Markt europäisch produziert. Europa ist für den Hersteller ein signifikanter Markt, bestätigt Marco Maschke, Business Manager Deutschland und deswegen wird gezeigt was man kann bzw. hat. Die Messe ist eine schöne Demoshow mit Vergleichsmöglichkeiten, so dass viele Kunden hier noch einmal ihren Kick für eine Kaufentscheidung bekommen. Komatsu selber hat sich durch den Zukauf von Joyglobal (Bagger über 700t) insbesondere für den Miningbereich gerüstet. Im deutschen Markt nehmen fünf starke Vertriebspartner die Aufgabe wahr.

Er ist der Macher und Ideengeber der Steinexpo. Dr. Friedhelm Reese, Messeleiter sowie Geschäftsführender Gesellschafter Geoplan. „Ich bin, wenn ich mich so umschaue schon ein bisschen gerührt. Die 10 Mal Steinexpo weisen eine wechselvolle Geschichte auf, aber ich glaube, ich darf schon etwas stolz sein. Wir haben einen interessanten Treffpunkt für die Branche geschaffen und all die Jahre haben wir ohne große Unfälle überstanden. Mit der Jubiläumsausgabe bin ich rundum zufrieden und es hat alles gut geklappt.“

BG RCI Natürlich darf auf der Steinexpo die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie nicht fehlen. Als besonderen Eyecatcher organisierte man in diesem Jahr ein Fahrsicherheitstraining. In Kooperation mit dem Volkswagen Händler Deisenroth & Soehne und einem externen Trainerteam konnten geländefähige Fahrzeuge aus dem aktuellen VW Fuhrpark gefahren werden. Hintergrund ist die relativ hohe Anzahl an Verkehrsunfällen und die „Vision Zero“ seitens der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Die Trainings werden für Mitgliedsbetriebe von der BG mit gesponsert. Für Reiner Zulauf, Verkaufsleiter bei Deisenroth & Soehne, war trotzt des relativ hohen Aufwandes der Auftritt lohnend.

Maschinen&Technik Oktober 2017


23 Messerückblick NordBau 2017

Nordisch by Nature Text: Mark Schmiechen

Wetter siegt nicht über eine erfolgreiche Messe Doch so ein bisschen Wind verbläst die bodenständigen Norddeutschen nicht. „Erst wenn die Schafe keine Locken mehr haben, ist wirklich Sturm.“, lässt sich der waschechte Küstenbewohner zitieren und somit herrschten am ersten Messetag zwar besondere Bedingungen, aber bei weitem keine katastrophalen. Nichts desto trotz wurden aus Gründen Sicherheit am Nachmittag einige Pavillons geräumt und der Besucherstrom ebbte merklich ab. Doch das tat dem Gesamterfolg der Messe scheinbar keinen Abbruch. Im 62. Jahr ihres Bestehens verzeichnete die

Messeleitung 66.200 Besucher, welche auf 849 Aussteller aus 15 Ländern treffen konnten. Die rund 69.000 m² im Freigelände und über 20.000 m² Hallenfläche boten reichlich Platz für die umfangreiche Schau an Baumaschinen und Baugeräteneuheiten sowie einen Querschnitt durch das Gesamtspektrum rund um den Häuslebau. Und wie immer galt das Motto „Hier trifft man sich und redet miteinander“, was der Messe teilweise fast einen familiären Charakter gibt.

„Grün in die Stadt!“ hingegen, zeigte die Vorteile für Hausbesitzer, Mieter und Kommunen. Im Mittelpunkt standen die nachhaltige Planung und Bewirtschaftung von innerstädtischen Flächen, Begrünung von Dächern und Fassaden, Nutzung von Regenwasser und urban gardening. Als besonderer Aussteller im Bereich Infrastruktur nutze die Deutsche Bahn die NordBau, um die norddeutschen DBGroßprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 4,4 Milliarden Euro zu präsentieren.

Grüne Stadt und Digitalisierung im Fokus

Auf dem Messestand konnten sich Baufirmen über Präqualifikation und Vergabeverfahren informieren. „Wir sind auf die NordBau mit der Botschaft gekommen, die Großprojekte partnerschaftlich umzusetzen. Wir gehen in die Region, um Bürger und Unternehmen mitzunehmen. Die NordBau ist für uns als Plattform der Bauwirtschaft von besonderer Bedeutung“, sagt Bernd Homfeldt, Projektleiter Schienenanbindung Feste Fehmarnbeltquerung bei der DB Netz AG.

Die diesjährigen Schwerpunkte waren neben einerseits die Digitalisierung zum Anfassen. »Bau digital – Building Information Modeling (BIM)« war das Stichwort unter dem zum Beispiel Laser-Scans 3-D- und 360-Grad-Visualisierungen von Wohnräumen bis zu großen Bauprojekten präsentiert wurden, denn die Digitalisierung verändert und verbessert die Abläufe beim Bauen erheblich. Die Sonderschau

Bilder: P R

>> Sturmfest und erdverwachsen, dieser Auszug aus dem Niedersachsenlied beschreibt mit treffender Genauigkeit die Situation am ersten Messetag der NordBau in Neumünster. Denn die Besucher, die auf dem Messegelände waren, mussten im besten Falle über diese Eigenschaften verfügen.

www.maschinen-technik.net


24 Messerückblick NordBau 2017

So resümiert Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Holstenhallen Neumünster GmbH: „Unsere Aussteller haben mit den Schwerpunktthemen Digitalisierung, Stadtbegrünung und Infrastruktur ein aktuelles und attraktives Angebot für alle Bauverantwortlichen geboten und dies anhand vieler Beispiele plastisch und verständlich dargestellt. Das zeichnet die Besonderheit der NordBau aus.“ Die NordBau 2018 wird vom 5. bis 9. September 2018 stattfinden. Alles in Allem zeigten sich die Aussteller mit dem Angebot und der Mischung der Besucher recht zufrieden. Maschinen und Technik hat nachgefragt...

Grün in die Stadt Es war einer der Schwerpunkte der Messe und für Joachim Weitzel, Mitglied des Präsidiums des Fachverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e.V., ein erster Ausflug auf die NordBau. „Natürlich ist die Nordbau nicht die Messe für den GalaBauer, aber wir haben dieses Jahr ein Zeichen gesetzt.“, und da ist er sich sicher, auch ein bisschen Interesse geweckt. „Grün in die Stadt“ ist eine bundesweite Aktion, die von der Bundesregierung mit einem 50.000.000 € Topf gefördert wird. Bei den einzelnen Projekten kommt es dann zu einer Kofinanzierung zwischen Bund, Ländern, Städten und Kommunen. Die Idee dahinter ist, das innerstädtische Mikroklima zu verbessern und somit Städte noch lebenswerter zu machen. Für ihn war auf der NordBau interessant, dass nicht nur der „Ottonormalverbraucher“ nachgefragt hat, sondern auch Entscheidungsträger aus den Städten sowie Kommunen. Zukünftig kann er sich schon mehr Beteiligung seitens des GaLaBaus vorstellen, aber die Galabau in Nürnberg ist halt wichtiger.

F.X.Meiller

Wacker Neuson Axel Fischer, Geschäftsführer der Wacker Neuson Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG ist voll auf begeistert von der Dichte der Aussteller. Für ihn scheint der Einzugsbereich Norddeutschland und in Einzelfällen bis in den südskandinavischen Raum hinein. In seinem Hause legt man aber Wert auf die Messe, weil sie auf jeden Fall eine hohe Regionalität aufweist. Wacker ist im Gegensatz zu anderen Marken als Hersteller auf der Messe, weil der Vertrieb als Selbstvertrieb aufgebaut ist. Stefan Böhler, Vertriebsleiter Nord, fügt noch hinzu, dass Wacker zu den ersten Ausstellern gehört, das heißt schon seit 58 Jahren an der Messe teilnimmt. Er sieht auch, dass Großkunden bewusst auf die Norbau kommen, um ihre Investitionsentscheidungen für das nächste Jahr zu festigen. Neben den Maschinen standen gleichermaßen Dienstleistungsangebote im Fokus.

Maschinen&Technik Oktober 2017

Gute Gespräche mit LKW Herstellern und das Zeigen von Neuheiten sind die Gründe für die Anwesenheit, die der Regionalleiter Nordost Jens Wiedemann von F.X.Meiller anführt. Das Unternehmen ist mittlerweile zum vierten Mal, immer wenn keine IAA Nutzfahrzeuge ist, als Aussteller auf der NordBau und hat das bisher nicht bereut. „Hier wird man seitens der Messeleitung rundum bestens betreut und wir haben die Möglichkeit unser großes Produktportfolio zu zeigen.“, veranschaulicht er den Auftritt. Im Markt herrscht im Moment eine gute Geschäftslage, was man auch den Besuchern anmerkt.


25 Für Frank Bösche, Geschäftsführer bei der Swecon Baumaschinen GmbH ist NordBau immer eine gute Plattform, um sich zu präsentieren. Mit ihrem Demogelände ist man natürlich ein bisschen der Platzhirsch und saugt während der Vorführungen die Besucher an. Aber das macht man nicht nur aus gewachsener Tradition, Swecon ist immerhin auch schon inklusive der Vorgängerfirmen seit 53 Jahren vor Ort, sondern auch ganz gezielt zur Imagepflege insbesondere im norddeutschen Einzugsgebiet.

ler stellt zeigt immer einen guten Auszug aus seinem gesamten Produktprogramm und ganz besonders die Anbaugeräte wecken oft ein großes Interesse. Da große Maschinen in Voraus angedacht werden, kann auf der Messe mit dem potenziellen Kunden noch einmal in ein vertiefendes Fachgespräch einsteigen und dafür eignet sich die Messe ebenfalls.

Zeppelin Lab GmbH Der Zeppelin Konzern denkt gern in die Zukunft und somit verwundert es einen nicht, dass eine der Ausgründungen, die Zeppelin Lab GmbH sich mit digitalen Lösungen beschäftigt. Thomas Zelic, Geschäftsführer von Zlab, sieht das stark wachsende Unternehmen als Denkfabrik für digitale Lösungen und war überrascht, dass die Digitalisierung in Teile doch schon in der Branche angekommen ist. Auf der NordBau hatte er nun die Möglichkeit mit anderen Firmen aus der Branche stärker in Kontakt zu kommen und natürlich die Kunden zu treffen. Gerade diese Gespräche dienen auch der Ideenfindung, so dass sich der erste Messeauftritt voll und ganz gelohnt hat.

Scania „Es ist die Kernmesse im Norden,“, sagt Ralf Schröder, Regionaldirektor von Scania Hamburg, „auf der seine Kunden aus dem Baunebengewerbe treffen und neue Kunden kontakten kann. In diesem Jahr stand die Premiere des neuen XT im Kern der Präsentation und die Kunden oder Entscheider, die neue Fahrzeuge suchen,“ erläutert er weiter, „kommen auch ganz gezielt auf den Stand.“ Für ihn liegt die Grenze des Einzugsgebietes auf der Linie um Hannover. Alles, was weiter südlich liegt, orientiert sich eher dann gen Süden mit seinen entsprechenden Messen.

Liebherr Auch im Hause Liebherr ist man höchst zufrieden mit der NordBau. Sylvester Sandt, einer der letzten schraubenden Vertriebler, von der Niederlassung Hamburg hat hier quasi seine Hausmesse und kriegt so mit relativ wenig Aufwand eine ganze Bandbreite an Kunden sowie auch Fahrern zu fassen. Der Herstel-

Wirtgen Group „Da es die einzige Messe in der Region ist, die mit Bau zu tun hat,“, konstatiert Jörg Saake, Geschäftsführer von Wirtgen Hamburg, „hat sie ihren Stellenwert im Messekalender. Hier spricht man wirklich intensiv miteinander und hat die Zeit auch mal ein bisschen zu fachsimpeln.“ Seiner Meinung nach erwarten die Kunden das auch und so ganz nebenbei werden Geschäftsanbahnungen für das kommende Jahr getätigt. Er ist sehr zufrieden mit der Resonanz und hält vor allen Dingen die Tage Mittwoch bis Freitag für sehr wichtig. www.maschinen-technik.net

Messerückblick NordBau 2017

Swecon


Ferngesteuerte Takeuchi Bagger in der Ausbildung SCHÄFER / TAKEUCHI

800 Auszubildende in Geradstetten aktiv. Der Takeuchi Hybridbagger TB 216 SH mit 1.905 kg wird in Innenräumen emissionsfrei elektrisch betrieben und in Außenbereichen mit einem Dieselmotor. Das heißt elektrisch werden 10,4 kW/14,4 PS bei 2.400 Umdrehungen realisiert und bei Dieselantrieb 2.400 Umdrehungen mit 11,1 kW/15,1 PS. Wenn er mit Hydraulikhammer und Hydraulikgreifer arbeitet, hat er zwei Zusatzsteuerkreise zur Verfügung. Zudem hat er einen hydraulischen Schnellwechsler, einen originalen Powertilt-Drehmotor mit 174° Schwenkbereich, Lasthaken und Rohrstaffel, die den Steuerkreis auf den Löffelstiel und durch die Löffelkinematik zum Powertilt führt. Die sichere Basis, auf der sich der Takeuchi TB 216 Hybrid bewegt, ist das hydraulisch und stufenlos teleskopierbare Laufwerk. Der Teleskopzylinder kann das Fahrwerk von 980 auf 1.300 mm ausfahren. Er ist stangenseitig gekapselt, was bedeutet, dass er außerordentlich gut vor Beschädigungen geschützt ist. Die hochwertigen Laufwerkskomponenten wie dreiflanschige Laufwerksrollen und die

>> Die ferngesteuerten Takeuchi Kompaktbagger TB 216 SH (Elektro-Diesel-Hybrid) und TB 260 bringen im Ausbildungszentrum Geradstetten die Azubis auf den neuesten Stand der Baggertechnik-Digitalisierung auf dem Bau „Mit den beiden Takeuchi TB 216 und TB 260 verfügen wir über modernste Baumaschinentechnik und bieten Digitalisierung auf hohem Niveau“, sagt Martin Kleemann, Leiter des Ausbildungszentrums Bau in Geradstetten. Im Rahmen der Initiative »Förderung von Digitalisierung in gewerblichen Berufen« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurden die beiden ferngesteuerten Takeuchi Bagger angeschafft. Mit ihnen ist es nun möglich, den Auszubildenden neben der Bedienung/Handhabung zahlreicher hochwertiger technischer Ausrüstungen auch den Umgang mit der Fernsteuerung eines Baggers nahezubringen. Solche Geräte sind bei außerordentlich schwierigen Aufgabenstellungen im Einsatz, also beispielsweise bei Arbeiten in kontaminierten Räumen oder bei gefährlichen Unterfangen wie zum Beispiel am Hochofen in der Stahlproduktion oder am Drehofen bei der Herstellung von Zement. „Wir bereiten unsere Auszubildenden auf alle möglichen Einsätze in der Baubranche vor. Um dies auf fachlich höchstem Niveau tun zu Maschinen&Technik Oktober 2017

Bilder: Schäfer / Takeuchi

26

ERDBEWEGUNG Bagger | Lader | Anbaugeräte | Dumper | Zubehör

können, haben wir bei uns auch die qualitativ beste und neueste Technik im Einsatz“, sagt Kleemann. Das Ziel war und ist, die fertig Ausgebildeten als Leistungsträger den Bauunternehmen zur Verfügung stellen zu können. Dazu bedarf man zum einen der aktuellsten Technik, aber auch eines umfassenden Lehrplans. Und beides ist in Geradstetten gewährleistet. Das zeigen die Rückmeldungen aus den Bauunternehmen, in denen die Auszubildenden nach ihrer Abschlussprüfung arbeiten. Ein anderer Indikator ist, dass seit 1992 die Ausbildung zum Baugeräteführer begonnen wurde, die Teilnehmerzahl sich nahezu verzehnfacht hat. Damals startete man mit 29, heute sind es 284 Auszubildende in einem Zyklus. Pro Jahr sind etwa

bewährten Short-Pitch-Ketten sind ebenfalls Garanten für Sicherheit und außerdem für hohe Standzeiten. Um Schutz vor Beschädigungen zu bieten und damit möglicherweise einem Maschinenausfall vorzubeugen, ist der Auslegerzylinder auf der Auslegerrückseite montiert. Die maximale Überladehöhe beträgt 2.705 mm. Auch der zweite Takeuchi Bagger im Maschinenpark von Geradstetten, der 5,7 t Kompaktbagger TB 260 mit 32,4 kW / 43,4 PS, ist komplett ausgestattet. Beide Takeuchis haben als Sonderausstattung jeweils eine Fernbedienung. Mit ihr ist es möglich, den jeweiligen Bagger in Zonen, die eine Gefährdung darstellen können, einzusetzen.


Sie suchen was fĂźr eine Nacht?

n!

J

miete l o o p u a b f etzt au

Mehr als 50.000 Baumaschinen online verfĂźgbar. Jetzt ansehen!


28 Erdbewegung

Wartungs- und Betriebszustände sowie die Serviceintervalle können dort zügig abgelesen werden. Zudem lässt sich per Display die Hydraulik für Anbaugeräte einfach programmieren, so dass immer für das jeweilige Anbaugerät der richtige Hydraulikdruck und die richtige Ölmenge voreingestellt sind – das erspart aufwändiges Nachjustieren und Neueinstellungen und somit jede Menge Zeit beim Gerätewechsel. Für die Range der Mini- und Midibagger im Bereich von 4 bis 10 Tonnen bietet JCB nun ein umfangreiches Komfortpaket an.

Das neue Komfortpaket für Mini- und Midibagger JCB Die JCB Mini- und Midibagger im Bereich von 4 bis 10 Tonnen Betriebsgewicht und den Bezeichnungen von 48Z bis 100C sind äußerst flexible Arbeitstiere, die ihre hohe Leistung bei gleichzeitig kompakten Abmessungen abrufen. Nun bietet JCB ein besonders üppiges Komfortpaket für diese Baggerklasse an, das sowohl den Komfort für den Bediener als auch die Sicherheit auf der Baustelle nochmals erhöhen soll.

In der Praxis nimmt der Maschinist in Miniund Midibaggern von JCB mit dem neuen Komfortpaket morgens auf seinem neuen, ergonomisch optimierten Komfortsitz Platz und kann sofort mit der Arbeit loslegen. Durch seine umfangreichen Verstellmöglichkeiten bietet der beheizbare und luftgefederte Sitz in der »Kommandozentrale« den perfekten Platz zum Steuern und Bedienen des Mini- oder Midibaggers – wenn es sein muss auch für über acht Stunden lang. Und damit die Sicht auf den Löffel und die Fläche vor der Maschine jederzeit klar und ungetrübt bleibt, sorgt die Klimaautomatik mit integrierter Heizung immer für ein angenehmes Klima in der Kabine ohne Vereisen oder Beschlagen der Frontscheibe. Die großzügig bemessene Fahrerkabine mit Panoramascheiben und zwei Außenspiegeln ist ROPS- und TOPS-zertifiziert und beinhaltet außerdem auch eine innovative InstruMaschinen&Technik Oktober 2017

mentierung. Der Fahrer hat das Radio, den 12-V-Ladeanschluss inklusive USB-Media Socket neben großzügigen Ablageflächen direkt vor sich, so dass er seinen Blick für die Bedienung nicht vom unmittelbaren Arbeitsfeld abwenden muss. Entscheidend für einen sicheren und schnellen Check der wichtigsten Maschinenparameter ist auch ein guter Blick auf das Multifunktionsdisplay: Alle wichtigen

Drei weitere Features schaffen ein weiteres Sicherheitsplus: Neue Schlauchbruch-Sicherheitsventile an den neuralgischen Punkten. Ausleger, Planierschild und Löffelstiel garantieren jederzeit sichere Hubarbeiten auch in beengten Umgebungen. Neue leistungsstarke LED-Scheinwerfer am Kabinendach sowie am Ausleger tauchen den Arbeitsbereich jederzeit in helles und blendfreies Licht. Und dank der elektrischen Betankungspumpe mit integrierter Auto-Stopp-Funktion ist ein Überlaufen von Kraftstoff ausgeschlossen – außerdem lassen sich die Bagger bequem vom Boden aus betanken ohne dass man auf die Maschine klettern muss.

Die ergonomisch optimierte Kommandozentrale: Perfekte Sicht auf den Ausleger und optimaler Zugang zur Steuerung und Display. Bilder: JCB

>> Eine unbestrittene Tatsache: Maximaler Komfort für den Fahrer durch eine ergonomisch gestaltete Kabine, samt gut und intuitiv erreichbarer Steuerung, hebt die Produktivität im Baustelleneinsatz auf ein neues Level. JCB hat die Zeichen der Zeit erkannt und investiert daher verstärkt in das optimale Zusammenspiel der einzelnen Maschinenkomponenten.

Zum Thema individuelle Hydraulik: Ab Werk sind vier verschiedene und leicht umschaltbare Hydraulikmodi programmiert. Der Fahrer wählt zwischen Light, Eco, Heavy und Heavy Plus und hat so je nach Einsatzzweck immer den passenden Volumenstrom zur Verfügung, ohne dabei unnötig Ressourcen zu vergeuden. Zusätzlich bietet das neue Komfortpaket die Unterscheidung zwischen Hammer-/Scherenhydraulik, bei der volle Power benötigt wird, und der Schwenklöffelhydraulik, wobei eventuell je nach Beladung weniger Leistung abgerufen werden muss.


„Jetzt kann ich die Arbeit für den Kunden schneller und effizienter erledigen“, sagt Jon Matthews, „und verbessere durch die höhere Produktivität gleichzeitig meine Profitabilität.“ Diese Erfahrung macht er auch, wenn er den Tiltrotator bei Erdarbeiten einsetzt. So benötigte er kürzlich bei Fundamentarbeiten für den Aushub anstatt der veranschlagten zwei Tage nur einen Tag. „Die staunten nicht schlecht, als sie bereits nach einem Tag den Beton für das Fundament gießen konnten“, so Jon Matthews.

ENGCON GROUP Bereits seit Jahrzehnten in Skandinavien im Einsatz, wird der Tiltrotator in den vergangenen Jahren mehr und mehr auch in anderen Märkten der Welt verstärkt von Baggerfahrern eingesetzt. So hat sich auch das schwedische Unternehmen Engcon auf mehreren Märkten etablierte. >> „Mit einem Engcon-Tiltrotator kann man schneller und flexibler arbeiten. Das ist eine Win-Win-Situation für mich und meine Kunden“, schwärmt Jon Matthews, Eigentümer von Oakland Tree Services in Wisley in der südenglischen Grafschaft Surrey. Er hat kürzlich einen gebrauchten Komatsu-Bagger PC27 erworben, der mit Engcons Tiltrotator EC02, dem Schnellwechsler S30 und der DC2-Steuerung komplett ausgestattet ist. Eine „echt lohnende Investition“, betont Jon Matthews, habe sich doch dadurch die Art und Weise, wie er arbeitet, nachhaltig verändert.

risierte Engcon-System schon verkauft. Eddie Warrener, der in England als großer EngconFan bekannt ist, gab Jon Matthews den entscheidenden Tipp, dass in der Grafschaft Staffordshire ein gebrauchter Komatsu-Bagger inklusive eines Engcon-Tiltrotators angeboten werde. Dieses Mal zögerte Jon Matthews keine Sekunde: Er kaufte das Komatsu-EngconPaket »blind«, also ohne es vorher getestet zu haben.

Obwohl er sich mit seiner Firma auf Baumpflege und Waldbewirtschaftung spezialisiert hat, übernimmt Jon Matthews auch immer wieder Aushubarbeiten. „Ich glaube, ich war auf der Suche nach einem Bagger-System, das wie das berühmte Schweizer Taschenmesser funktioniert“, sagt er scherzhaft. Bei seiner Online-Suche danach tauchte immer wieder der Name Engcon auf. Weshalb sich Jon Matthews entschloss, über die EngconHomepage einen gebrauchten Tiltrotator zu bestellen und auszuprobieren. Doch bis er sich entschieden hatte, war das von ihm favo-

Egal welche Farbe Ihre Baumaschine hat, wir haben das passende Werkzeug.

Stahlbau Oschersleben GmbH & Co. KG

2017

Besuchen Sie uns Halle 6 · Stand A22

LSB Stahlbau Oschersleben GmbH & Co. KG · Schermcker Str. 47 39387 Oschersleben · Tel. 03949 - 9444 0 · Fax 03949 - 9444 10

www.lsb-baggertechnik.de · info@lsb-baggertechnik.de

Wir suchen einen erfahrenen Verkäufer. Teilzeitarbeit mit guter Vergütung auf Provisionsbasis. Bitte senden Sie uns eine E-Mail an info@xvator.com / Matts +358 40 580 6363

www.maschinen-technik.net

Erdbewegung

29 Bilder: engcon Group

»Das Schweizer-Messer für Bagger«


30 Bilder: Lehnhoff

Erdbewegung

Hier befindet sich ein VariolockSchnellwechsler in Kombination mit einem Rototop am neuen Bagger, der dem Grabenlöffel punktgenaues Arbeiten ermöglicht.

Im harten Einsatz überzeugend:

Variolock2-Schnellwechselsysteme von Lehnhoff LEHNHOFF >> Auf Baustellen quer durch Europa haben sich die vollhydraulischen Lehnhoff VariolockSchnellwechselsysteme bewährt – überall dort, wo ein schneller und sicherer Anbaugerätewechsel aus der Fahrerkabine gefragt ist, können sich Bauunternehmer ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Variolock-Systeme machen. Für sein Straßen- und Tiefbauunternehmen setzt Kai-Uwe Gutseel aus Leipzig auf drei Systeme Variolock Next Generation, die ihn auf Anhieb überzeugt haben. Im Rückblick auf die Anfänge seines Unternehmens beschreibt Gutseel die sich verändernde Auftragslage: „Im Straßen- und Tiefbau gibt es ein Auf und Ab, was die Aufträge und somit die Auslastung der Firma angeht. Da wir zum größten Teil Aufträge von der öffentlichen Hand bekommen, die immer häufiger an bestimmte Verfahren und Maschinen gebunden sind, wussten wir, dass wir auch weiter in neueste Technik investieren müssen“. Maschinen&Technik Oktober 2017

Da Gutseel bereits sehr gute Erfahrungen mit mechanischen Schnellwechslern von Lehnhoff gemacht hatte, vertraut er in die Zuverlässigkeit der Lehnhoff-Systeme. Bei seinem Lehnhoff Händler Ziesmann konnte sich KaiUwe Gutseel ausführlich über die vollhydraulischen Variolock-Systeme informieren. Gutseel erinnert sich: „Mir war klar, dass ich für die neuen Bagger ein Schnellwechselsystem anschaffe und nach den guten Gesprächen mit dem Händler Ziesmann und durch das vertrauensvolle Verhältnis zu Lehnhoff habe ich mich für die vollhydraulischen Systeme entschieden“. Variolock nutzt das bewährte Lehmatic-Adaptersystem – auch starre Anbaugeräte wie Tieflöffel können verwendet werden. Das minimiert die Umbaukosten beim Wechsel auf das vollhydraulische System. Die Ergebnisse auf der Baustelle bestärken den Unternehmer in seinem Entschluss. Im Arbeitsalltag kommen verschiedene Anbaugeräte an den Bagger, wobei im Wesentlichen

Für einen zügigen Wechsel müssen alle verwendeten Anbaugeräte wie Tieflöffel und Anbauverdichter bereit liegen.

Tieflöffel, Greifer, Anbauverdichter und Rotator mit Schwenklöffel verwendet werden. Die Baggerfahrer sind begeistert durch die neue Flexibilität und Effizienz, die ihnen das Sys-


31 Sind diese Vorbereitungen erledigt, entfaltet sich die Leistung eines vollhydraulischen Systems: „Ein eingespieltes zehnköpfiges Bauteam mit einem erfahrenen Fahrer auf einem mit Variolock ausgerüsteten Bagger kann die Arbeit von 15 oder 16 Mitarbeitern in der gleichen Zeit erledigen“, bilanziert Kai-Uwe Gutseel. Weil er die Bagger mit Rotatoreinheiten in sogenannter Sandwichbauweise ausgerüstet hat, entsteht weitere Flexibilität und Präzision auf der Baustelle. Daher profitiert nicht nur der Baggerfahrer durch den schnellen Gerätewechsel, sondern auch der Mitarbeiter im Graben oder in der Baugrube muss durch

Erdbewegung

tem bietet. In der Folge ändern sich dadurch auch die Arbeitsabläufe. Beim Einsatz der Variolock-Schnellwechsler werden die Anbaugeräte im Aktionsraum des Baggers platziert. So kann der Fahrer schnell zwischen den Werkzeugen wechseln und diese produktiv einsetzen. Dank der einzigartigen blockinternen Drucklosschaltung war der Installationsaufwand am Bagger gering und gleicht dem Aufwand eines hydraulischen Wechslers: alle relevanten Ventile sind im SchnellwechslerVentilblock untergebracht, in dem sie drucklos geschaltet werden und der Gerätewechsel damit reibungslos von statten geht.

Glückliche Gesichter nach getaner Arbeit: Florian Gutseel, Michael Weise, Rainer Matz/Lehnhoff und Kai-Uwe Gutseel. (v.l.n.r.)

die punktgenaue Platzierung von Material weniger händisch nacharbeiten. Die Zeitersparnis durch den Einsatz von Variolock-Schnellwechselsystemen ist enorm: Allein durch den Gerätewechsel aus der Fahrerkabine in wenigen Augenblicken ist kein Personal gebunden, die Prozesse auf der Baustelle werden effektiver und die Anbaugeräte können mit Variolock ihre Fähigkeiten zur Geltung bringen und verschleißärmer eingesetzt werden. Auch was die Arbeitssicherheit und den Mitarbeiterschutz angeht, erreicht das Bauteam ein neues Level: Dank Variolock reduziert sich der Aufenthalt von Bauhelfern im Arbeits-

bereich des Baggers, da dieser das richtige Anbaugerät für die jeweilige Arbeit im Einsatz hat. Kai-Uwe Gutseel ist von seinen vollhydraulischen Schnellwechselsystemen begeistert. „Damit können wir auf schwierigen und engen Baustellen Bewegungen und Abläufe machen, die ohne Variolock undenkbar gewesen wären. Das spart jede Menge Zeit, Geld, schafft zufriedene Mitarbeiter und wir sind für die Zukunft gut gerüstet. Daher investiere ich mit Variolock in die Zukunftsfähigkeit unserer Firma und bin von den bisherigen Ergebnissen voll überzeugt – es läuft damit noch besser, als ich es mir vorstellen konnte“.

Der neue Star auf Ihrer Baustelle:

Beeindruckendes Design. Besonders komfortabel. Bewährt vielseitig.

KX030-4

Leistungsstarker Kompaktbagger für GaLaBau und urbanes Bauen. Kompromisslos zuverlässig. Typisch Kubota.

www.kubota-baumaschinen.de


32 Erdbewegung

Dank Trimble Universal-Totalstation auch ohne GNSS-Empfang mit 3D-Geländemodell voll einsatzfähig Der neue Libeskind-Bau der Leuphana Universität Lüneburg, das Gebäude wurde im März dieses Jahres eröffnet und Franz Darger konnte mit der Gestaltung der Außenanlagen beginnen.

SITECH DEUTSCHLAND GMBH >> Bestens gerüstet ist die Firma Franz Darger Garten- und Landschaftsbau aus Rullstorf bei Scharnebeck, um die kompletten Außenanlagen des neuerrichteten Zentralgebäudes der Leuphana Universität Lüneburg auszuführen. Bereits 2014 hat der Familienbetrieb damit begonnen, seinen Fuhrpark nach und nach mit Maschinensteuerungssystemen auszustatten. Seitdem ist das Unternehmen aus dem Großraum Lüneburg Kunde bei SITECH, dem Exklusivpartner von Trimble in Deutschland. Über die Grenzen der Hansestadt hat das spektakuläre Universitätsgebäude nach den Plänen des weltbekannten Architekten Daniel Libeskind Aufsehen erregt. Von außen ragt die silbermetallische Zinkfassade des 37 Meter Maschinen&Technik Oktober 2017

hohen Zentralgebäudes mit seinen geneigten Wänden kühn in den Himmel, von innen zeichnen verschiedene Linienführungen, unterschiedliche Materialien und Höhen das neue Wahrzeichen der Leuphana Universität Lüneburg aus. Nach viereinhalb Jahren Bauzeit wurde das Gebäude im März dieses Jahres eröffnet und es konnte mit der Gestaltung der Außenanlagen begonnen werden.

weitere Berechnungen an Ort und Stelle durchgeführt werden. Die Nutzung aller verfügbaren GNSS –Signale garantiert ein effizientes und produktives Arbeiten. Der Trimble SPS985 eignet sich sowohl für den Einsatz auf kleinen und großen Baustellen als auch als Wi-Fi-fähige Basisstation für andere GNSS-Anwendungen wie zum Beispiel zur Maschinensteuerung.

Vor dem Hintergrund des ungewöhnlichen Baukörpers bestimmen unterschiedliche Strategien die technische Herangehensweise der Firma Franz Darger. Um die anspruchsvollen Vorgaben des Auftraggebers exakt einzuhalten, konnten mit dem Trimble Satelliten Roverstab SPS985 das Urgelände gewohnt zuverlässig aufgenommen und

So kann der Trimble Roverstab vor Ort im Zusammenspiel mit der Dual GNSS-Baggersteuerung, mit der das Familienunternehmen erst im vergangenen Jahr sein Equipment logisch ergänzt hat, punkten. Ohne aufwendige Markierungen oder langwieriges Antasten wird die gewählte Referenzhöhe auf der Baustelle erreicht. Das Display in der


Kabine zeigt dem Bediener Ist-Position sowie Solltiefe und Neigung an. Durch die Verwendung eines zusätzlichen Laserempfängers lässt sich der Bagger flexibel in 2D, 2,5D und 3D einsetzen. Da alle Daten nicht nur vom Büro auf die Baustelle, sondern auch von der Baustelle ins Büro übertragen werden, können digitale Geländemodelle im Büro erstellt und via Internet nahezu in Echtzeit an die Maschine gesendet werden. Ganz anders stellt sich die Situation auf den beiden anderen Seiten des Baukörpers dar. Wegen des Gebäudeüberhangs sind diese komplett abgeschattet und es können keine Satellitendaten empfangen werden. Im besonderen Maße profitiert das Unternehmen an der Stelle von dem Trimble-Prinzip, dass alle Systeme modular und flexibel gestaltet sind. So kann ein entsprechend vorgerüsteter Bagger vom Dual GNSS Betrieb schnell und problemlos auf UTS-Einsatz umgerüstet werden. Überdies kann mit der UTS nicht nur der Bagger gesteuert werden, sondern sie eignet sich auch zur hochgenauen Bau-vermessung. So entschloss sich das Unternehmen zur Steuerung des Baggers über eine Trimble UTS-Totalstation als verlässliche Alternative. Die Trimble UTS Totalstation liefert der Maschinensteuerung 20 Mal in der Sekunde aktuelle Positionsdaten und durch die aktive Zielverfolgung ist zusätzlich ein Höchstmaß an Zielverfolgungsperformance garantiert.

DMS Technologie GmbH

Soft zugepackt und alles im Griff!

Beim Auskoffern des Bodens, bei den Asphaltarbeiten oder der Verlegung der Pflasterflächen wurden präzise und zuverlässig auf der gesamten Baustelle die erforderlichen Lagen und Höhen erreicht. „Wir hatten von der Baustelle digitale 3D-Geländemodelle und konnten an jeder beliebigen Stelle effektiv arbeiten“, beeindruckte Henrik Darger vor allem die große Flexibilität und hohe Genauigkeit, mit der auf der Baustelle zu jederzeit agiert werden kann. „Vor Beginn der operativen Tätigkeit hatten wir ein exaktes Geländeaufmaß, konnten im Vorfeld alle kritischen Fragen klären und entsprechend vor Ort direkt loslegen“, betont der Dipl.-Ing (FH) und Straßenbaumeister Darger die Effizienzsteigerung durch den Einsatz der Trimble Steuerungssysteme, nicht zuletzt, da aufwendiges Nacharbeiten entfällt. „Für uns ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt ist die leichte und intuitive Bedienbarkeit der Trimble Systeme, so konnten alle Anwender auf der Baustelle die unterschiedlichen Systeme mühelos bedienen“, erläutert Henrik Darger weiter. Dabei ist dem Unternehmen der Einstieg in die Maschinensteuerung leicht gefallen. Durch das SITECH »Try and Buy«-Angebot konnte die Firma Franz Darger die Trimble Produkte zunächst unverbindlich im Alltagsgeschäft testen und sich im Einsatz von den Vorteilen überzeugen.

Bilder: SITECH Deutschland GmbH

Vor dem Hintergrund des ungewöhnlichen Baukörpers bestimmen unterschiedliche Strategien die technische Herangehensweise.

DMS Technologie GmbH Steinbacher Str. 62 64658 Fürth/ Odw.

www.dms-tec.de


34 Erdbewegung Im Hintergrund fördert der Schwimmbagger das Sediment vom Flussgrund.

3D-Baggern im Flussbett für freie Schifffahrt TOPCON >> Auf einer Strecke von gut 700 Metern wird der Fluss Este und der angrenzende Hafen von Buxtehude tiefergelegt. Ziel ist, dass größere Segel- und Traditionsschiffe den Hafen wieder erreichen können, dessen Zufahrt durch eine neue Flachbrücke ansonsten nicht zugänglich wäre. Verantwortlich für die Umsetzung dieses anspruchsvollen Wasserbauprojekts ist das Unternehmen Matthäi Wasserbau aus Verden. Um eine präzise und nachvollziehbare Tieferlegung des Flussbetts zu erreichen, setzt der Bautrupp um Oberbauleiter Martin Meier und Mitarbeiter René Hackbarth einen Schwimmbagger mit dem 3DSteuerungssystem X-53i von Topcon ein. Das System besteht aus einem GNSS-Empfänger, Sensoren sowie einem Steuerungsdisplay in der Kabine. Als René Hackbarth und sein Bautrupp den angelieferten Schwimmbagger der 25-Tonnen-Klasse in Empfang nahmen, waren sie schon bestens auf ihr Projekt vorbereitet: Diese Ausbaggerung, in Auftrag gegeben vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg, dient als Ausgleichsmaßnahme – denn wegen der neuen A26-Flachbrücke ist der Hafen seit einiger Zeit nicht mehr für größere Segel- und Traditionsschiffe erreichbar. Oberbauleiter Martin Meier skizziert die Maßnahme: „Das Ziel ist, das Tidefenster von fünf auf acht Stunden zu erhöhen und zu garantieren, Maschinen&Technik Oktober 2017

dass Motorboote, Mini-Segler und Barkassen mit einem Tiefgang von 1,20 m nach erfolgreicher Ausbaggerung bei mittlerem Tidehochwassser gute 2 m Wasser unter dem Kiel haben“. Für eine präzise Ausbaggerung wurden vor der Baumaßnahme die wichtigen Parameter wie Höhe, Tiefe und Lage definiert (Soll-Daten) und vom zu bearbeitenden Untergrund (Ist-Daten) ein 3D-Modell erstellt. Diese IstDaten hat das Unternehmen Matthäi Wasserbau mit einem Peilboot samt Fächerecholot gesammelt. Im nächsten Schritt werden diese 3D-Daten über die offene Schnittstelle auf die Baggersteuerung X-53i übertragen. Prinzipiell sind alle Topcon-Systeme mit offenen Schnittstellen designt, damit der Datenfluss sowohl zwischen Topcon-Systemen als auch zwischen Systemen anderer Hersteller garantiert ist. Im Fall der Flussbettausbaggerung bildet das Display dann sowohl die Soll- als auch die Ist-Linie des Flussgrunds ab. „Sobald wir wissen, wie es unten im Wasser aussieht und wir unser Soll-Modell haben, können wir mit dem Schwimmbagger loslegen. Natürlich wird während der gesamten Maßnahme die Position des Baggers und natürlich auch des Baggerlöffels per GPS kontrolliert und mit dem Soll-Modell abgeglichen“, so Oberbauleiter

Martin Meier von Matthäi Wasserbau. Dabei griffen die Spezialisten zum Abgleich auf Korrekturdaten von einer Topcon-Referenzstation zurück. „Letztlich wird also die genaue Löffelposition unter Wasser über mehrere Messdaten bestimmt, die miteinander verglichen werden. Dadurch können wir den Bagger exakt positionieren“, fasst Martin Meier den Ablauf zusammen. Das 3D-Baggersystem X-53i von Topcon besteht aus mehreren Komponenten: Direkt in der Fahrerkabine ist das große Farbdisplay mit Touchscreen angebracht, so dass der Baggerführer jederzeit jede Löffelbewegung in Echtzeit im Blick hat. Die dafür notwendigen Signale werden im GNSS-Empfänger MC-i4 verarbeitet, der ebenfalls direkt in der Kabine montiert wird. Die Neigungssensoren TS-i3 sind für höchstmögliche Präzision am Löffel, am Stiel, am Ausleger und auch am Wagen angebracht, damit die Löffelbewegungen mit maximaler Präzision dargestellt werden. Der Schwimmbagger wird an den Anfangspunkt manövriert und platziert seinen Pumpkopf dank der 3D-Steuerung genau an der richtigen Stelle. Aufgrund der Vermessungsdaten des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Hamburg, sowie die durch das Peilboot selbst generierten Daten, ist diese Position genau bekannt. Dazu der Mitarbeiter René Hackbarth: „Insgesamt sind es gut 6.000 m3 Sediment, die der Bagger lösen muss. Die Pumpen befördern dieses Sediment über eine schwimmende Leitung von bis zu 400 m Länge zum Betriebshafen. Doch dort muss das Sediment weiterbearbeitet werden – wir setzen zu diesem Zweck ein spezielles Flockungshilfsmittel zur Entwässerung ein. Anschließend landet das Gemisch aus Wasser, Schlamm und Sediment in geo-


35 Der Schwimmbagger der 40-TonnenKlasse ist mit der 3D-Baggersteuerung X-53i von Topcon ausgestattet.

in LKW verladen und entsorgt werden“. Für punktgenaues Arbeiten braucht der Schwimmbagger natürlich eine stabile und exakte Position. Das wird durch hydraulisch ausfahrbare Stützen unter den Pontons erreicht. Sobald der Bagger sicher positioniert ist, startet das Team die Baggersteuerung und wenige Augenblicke später kann es mit dem Ausbaggern losgehen.

Bilder: Topcon

Und einmal in Betrieb genommen, überzeugt die 3D-Steuerung X-53i durch ihre Zuverlässigkeit: „Wenn das Topcon-System einmal initialisiert ist, läuft es extrem schnell und lässt sich so leicht nicht aus der Funktion bringen“, weiß René Hackbarth. Beim Ausbaggern arbeitet der Schwimmbagger mit einer Schneidkopfsaugpumpe. Zur Unterstützung ist der Bautrupp von Matthäi Wasserbau zusätzlich mit einem Peilboot samt Echolot immer wieder in der Nähe des Baggers und überprüft die wichtigsten Parameter wie Höhe, Tiefe und Lage. Durch das vorher erstellte 3D-Modell weiß der Baggerführer stets genau, wieviel Sediment an welcher Stelle ausgebaggert werden muss. Durch den kontinuierlichen Abgleich zwischen den, durch die Steuerung gesammelten Daten

und den Daten des Referenzpunkts, ist das Team um Oberbauleiter Martin Meier stets auf der sicheren Seite. Und das funktioniert reibungslos, wie Martin Meier zu berichten weiß: „Sobald der Bagger mit der Schneidsaugkopfpumpe auf die definierte Solltiefe trifft, sind wir auf der sicheren Seite. Überhaupt sind wir mit dem TopconSystem sehr zufrieden. Meine Mitarbeiter sind mit der 3D-Technologie grundsätzlich vertraut, so dass alle Beteiligten sofort und problemlos mit der X-53i-Steuerung zurechtkamen. Und im täglichen Arbeitsablauf zeigt sich, wie sinnvoll der Einsatz eines solchen Systems ist. Wir sparen damit aufwändige Nachmessungen ein und können am Ende des Projekts ein absolut präzises Ergebnis vorlegen – und dank des von der Steuerung erstellten Ist-Modells auch immer den Nachweis für saubere Arbeit liefern“.

Erdbewegung

textilen Kunststoffsäcken und findet seinen Weg in Entwässerungsschläuche. Wenn der Inhalt der Entwässerungsschläuche dann die Flüssigkeit verloren hat, kann der Rest dann

So kann das Unternehmen Matthäi Wasserbau am Ende der Ausbaggerungsmaßnahmen seinem Auftraggeber ein perfektes und präzises Ergebnis präsentieren – und die Segler, Wassersportler und Touristen freuen sich über große Segelschiffe und Traditionsbarkassen auf der Este und im Buxtehuder Hafen.

Keine Probleme - nur Lösungen Stromerzeuger und Wasserpumpen von Yamaha

EF1000iS

EF2000iS

EF2800i

EF2400iS

EF3000iSE

Das Modellprogramm der Yamaha Stromerzeuger umfasst fünf 4-Takt-Modelle vom handlichen 1000er für den Hobbybedarf bis hin zum 3000er für den harten Profi-Einsatz. Dank Inverter-Technologie mit Pulsweitenmodulierung sorgen sie für hochwertigen, schwankungsarmen Strom und mit ihrer Schalldämmung arbeiten sie sehr geräuscharm. So sind Sie überall netzunabhängig mit Elektrizität versorgt.

www.yamaha-motor.de

YP20G

YP30G

Die schaffen was weg! Yamahas Wasserpumpen-Sortiment umfasst zwei Modelle – die YP20G mit einer Förderleistung von 600 Litern pro Minute und die YP30G mit 980 Litern pro Minute. Die Pumpen werden von geräuscharmen 4-Taktmotoren angetrieben und haben ein besonders leichtes Gehäuse aus speziellem Aluminiumguss. Serienmäßig im Lieferumfang: Saugkorb und Schlauchkupplung mit Schlauchschellen und Werkzeug-Set.


Mammutprojekt auf der A7 wird mit BPO gesteuert VOLZ CONSULTING

Betonfertiger auf der ARGE A7 HamburgBordesholm.

>> Der Verkehrswegebau verändert sich. Die technischen Anforderungen steigen bei gleichzeitig zunehmendem Kosten- und Qualitätsdruck. Um diesen Konflikt zu lösen, bietet die Pforzheimer Volz Consulting GmbH neben der bestehenden Lösung für Asphalt-, Erdbau und Fräsen bereits seit fast zwei Jahren auch eine Prozesslösung für den Betonstraßenbau an. Diese neue Verfahrensweise im Betonstraßenbau wurde erstmals auf der ARGE A7 Bordesholm nördlich von Hamburg eingesetzt. Die ARGE A7 stellt sich dabei einem Mammutprojekt: Mehr als 400.000 Kubikmeter Beton sollen auf einer Strecke von rund 65 Kilometern eingebaut werden. Das System mit dem Namen BPO (BauProzessOptimierung) erlaubt es, alle Abläufe von der Planung über die Ausführung bis hin zur Auswertung effizienter und transparenter zu gestalten. Damit dies im Baualltag möglichst einfach, effektiv und komfortabel geschieht, werden Mischanlagen, Baustellen und Lkw in Echtzeit vernetzt. Dazu werden Daten an der Mischanlage zeitgleich zum Beladevorgang in BPO erfasst und in Echtzeit den Lkw-Fahrern, der Projektleitung, dem Polier und der Baustelle zur Verfügung gestellt. Dadurch entsteht eine einheitliche Informationsbasis und es herrscht Klarheit über die aktuelle Liefersituation, wann welcher Lkw auf der Baustelle Maschinen&Technik Oktober 2017

BPO während der 24 Stunden Schichten selbständig bediente. Lange Einarbeitungszeiten gibt es nicht. BPO unterstützt zusätzlich bei der Disposition der Mineralstofflogistik und des -vorrates. Das integrierte Mineralmodul ermöglicht eine einfache und transparente Verwaltung der Zuschlagssorten. Dazu werden die Zuschlagstoffe anhand der geplanten und tatsächlich gelieferten Betonmengen über die kalkulierte Rezeptur berechnet. Das System prognostiziert wann Nachbestellungen erforderlich werden und erzeugt automatisiert einen Bestellabruf, der direkt aus dem System an Zulieferbetriebe gesendet werden kann. So bleibt die Bauleitung immer informiert und stellt sicher, dass immer ausreichend Material am Mischer bereitsteht.

Auf rund 65 km Strecke werden ca. 400.000 m³ Beton eingebaut.

Bilder: Volz Consulting

36

STRASSENBAU Fertiger | Schneid- & Fräsmaschinen | Aufbereitung / Verdichtung | Asphaltmischanlagen | Spritzmaschinen | Kehrmaschinen | Tunnelbau | Baustelleneinrichtung | Ausrüstung / Zubehör

eintreffen wird. Störungen im Ablauf können direkt erkannt und Maßnahmen sofort eingeleitet werden. Im Infrastrukturbau sind Störungen durch externe Einflüsse leider an der Tagesordnung. Diese Störungen bedingen eine schnelle Anpassung der Planung, hervorgerufen zum Beispiel durch Wetterlagen, Staus oder Logistikausfälle. Allen Prozessbeteiligte werden in Echtzeit am Laptop, Smartphone oder TabletPC informiert. Dabei ist das System dennoch so einfach aufgebaut, dass bereits nach den ersten Entladungen die Bedienung des Systems an die Kolonne übergeben wurde, die

„BPO Beton ermöglicht den Straßenbau 4.0. Durch die Digitalisierung der Prozesse hat man jederzeit Einblick in den aktuellen Stand der Baumaßnahmen", Jens Haberkorn, Bauleitung, ARGE A7 Hamburg-Bordersholm.


37 Bild: Fliegl Fahrzeugbau

FLIEGL FAHRZEUGBAU trifft die im VDA-Normentwurf definierten Vorgaben für die Isolierung von Thermomulden und ist zertifiziert nach VDI 2055. Zentrale Innovation des Fliegl Asphaltprofi Thermo ist seine speziell gedämmte 24-Kubikmeter-Mulde. Als Dämmstoff kommt Fliegl Isotherm zum Einsatz, ein leichtes Material, das auf die Muldenaußenseiten aufgebracht wird und sie komplett verkleidet. Freie Spanten oder Kältebrücken gibt es nicht. Mulde, Boden, Front und Heck sind lückenlos gedämmt. Für die Temperaturmessung ist der Asphaltprofi standardmäßig vorbereitet: Auf Kundenwunsch ermitteln vier Sensoren (Anzahl vom Verband der Automobilindustrie e. V. empfohlen) die Werte an der Mulden-Außenseite. Ein Steuergerät verarbeitet die Daten und berechnet – unter Verwendung eines fahrzeugspezifisch festgelegten Algorithmus – die Temperatur im Muldeninneren. Der Anwender kann das Messergebnis über einen mit dem Bordcomputer verbundenen Mini-Printer vor Ort ausdrucken oder via Smartphone-App auslesen und übertragen. Je nach Ausführung überzeugt der Asphaltprofi von Fliegl mit einem Leergewicht von nur ca. 5470 kg. >> Mit dem Asphaltprofi Thermo hat Fliegl einen Sattelkipper im Programm, der nicht nur die hohen Ansprüche an ein Thermofahrzeug erfüllt, sondern zusätzlich mit einem Spitzendämmwert punktet. Er über-

Peter Berghaus GmbH berghaus-verkehrstechnik.de

SPRITZMASCHINEN:

www.

.de

www.maschinen-technik.net

Straßenbau

Der Asphaltprofi für bessere Straßen


38 Straßenbau Schaumbitumen ermöglicht die wirtschaftliche Herstellung hochwertiger Tragschichten aus Kaltmischgut.

Kaltrecycling mit Schaumbitumen: Ein wegweisendes Rezept WIRTGEN GMBH >> Ressourcenschonende Technologien sind gefragter denn je. Das KaltrecyclingVerfahren von Wirtgen ist seit Jahren bewährt – und erfüllt die Anforderungen von morgen. Straßen, die anhaltenden und schweren Belastungen unterliegen, weisen häufig Schäden bis in den Unterbau auf. Um diese zu beheben, muss die gesamte Struktur des Straßenaufbaus saniert werden. Die vollständige Wiederverwertung des Ausbaumaterials sowie dessen kosteneffektive Aufbereitung machen das Kaltrecycling mit Schaumbitumen, welches das Wirtgen als Pionier in den vergangenen 30 Jahren entscheidend prägte, umweltfreundlich und wirtschaftlich.

Asphaltsanierung als Wanderbaustelle Kaltrecycling mit dem Bindemittel Schaumbitumen ist ein weltweit etabliertes Verfahren, das immer mehr in den Fokus von Straßenbaubehörden und Bauunternehmen für die Sanierung von Straßen rückt. Es ermöglicht die Herstellung von flexiblen und dauerhaften Schichten. Diese bilden im Straßenoberbau die perfekte Grundlage für den abschließenden Maschinen&Technik Oktober 2017

Asphaltüberbau mit reduzierter Schichtdicke. Schaumbitumen wird mit Hilfe modernster Technik aus ca. 175 °C heißem Normalbitumen erzeugt. Die Zugabe des Bindemittels in ein Mineralstoffgemisch erfolgt bei in-situ-Bauweise innerhalb der Wirtgen Kaltrecycler 2200 CR und 3800 CR bzw. der Kaltrecycler und Bodenstabilisierer der WR-Baureihe exakt über mikroprozessorgesteuerte Einsprühanlagen. Dies macht die Abwicklung als Wanderbaustelle möglich.

Kaltrecycling-Technologie auf dem Vormarsch Das Kaltrecycling-Verfahren hat sich weltweit bewährt. In der Praxis werden zwei Bauweisen unterschieden: zum einen in-situ (vor Ort) mit radmobilen oder kettengeführten Wirtgen Kaltrecyclern, zum anderen in-plant (in der Anlage) mit der KMA 220i, der mobilen Kaltrecycling-Mischanlage von Wirtgen. Auch kann eine Vielzahl an Baustoffen wie Asphaltfräsgut sowie Aufbruch- oder Neumaterial aufbereitet werden. Das Anwendungsspektrum mit Schaumbitumen ist vielfältig und hält

Der Aufschäumprozess erfolgt in Expansionskammern, wo Luft und Wasser mit ca. 5 bar in 160 bis 180 ºC heißes Bitumen eingedüst werden.

auch größten Verkehrsbelastungen stand, wie zwei Beispiele in Brasilien und Griechenland zeigen.


39 Ob Fachlabor für den Straßenbau oder Forschungseinrichtung: Mit dem Laborequipment von Wirtgen steht allen bauausführenden bzw. beratenden Experten eine optimale Unterstützung für Kaltrecycling-Anwendungen mit

Kaltrecycling: Die Vorteile im Überblick • Extreme Dauerhaftigkeit der Schichten • Hohe Wirtschaftlichkeit • Ressourcenschonung durch 100 % Recycling • CO2-Einsparung • Reduzierung der Bauzeit

Brasilien: Recycelte Abschnitte übertreffen Erwartungen Der Ayrton-Senna-Highway in São Paulo wird von über 250.000 Fahrzeugen pro Tag, davon 15 % LKW, frequentiert. Bei der Sanierung im Jahr 2011 wurde Fräsgut aus dem Asphaltpaket mit Schaumbitumen in einer KaltrecyclingMischanlage von Wirtgen recycelt und zweilagig (20 plus 10 cm) von einem Straßenfertiger wieder eingebaut. Abschließend wurde diese Schicht mit einer 5 cm starken Asphaltdeckschicht überbaut.

Griechenland: Hohe Tragkraft seit über 10 Jahren Auch die bereits 2003/2004 durchgeführten Kaltrecycling-Projekte mit Schaumbitumen in Griechenland auf den Highways zwischen Iliki, Korinthos und Athen zeigen bereits seit mehr als zehn Jahren ihre Leistungsfähigkeit

Schaumbitumen zur Verfügung.

bei einem ebenfalls hohen Verkehrsaufkommen von 40.000 Fahrzeugen pro Tag und einem Schwerlastanteil von 25 %.

Kaltrecycling mit Wirtgen: Anwendungsexpertise inklusive Um solche Ergebnisse zu erzielen, bedarf es im Vorfeld umfangreicher Untersuchungen des gesamten Straßenoberbaus und einer ausführlichen Eignungsprüfung des Mischguts mit Schaumbitumen. Doch Wirtgen bietet hierfür nicht nur das passende Gerät. Auch das umfassende Beratungsangebot können Kunden weltweit jederzeit abrufen. So begleiten Wirtgen Experten und Straßenbauingenieure Kundenprojekte beratend vor Ort. Und auch das Wirtgen Trainings- und Schulungsangebot vermittelt viel AnwendungsKnow-how zum Thema Kaltrecycling.

KaltrecyclingZusatzgeräte von Wirtgen: Neuer Laborverdichter WLV 1 Für die Herstellung der Probekörper hat Wirtgen den neuen Laborverdichter WLV 1 entwickelt. Das speziell für die KaltrecyclingAnwendung entwickelte Verdichtungsverfah-

Labormischer WLM 30 Mit dem Labormischer WLM 30 wird in kürzester Zeit die geeignete Mischgutzusammensetzung definiert und es werden zuverlässig verschiedene Mischgutrezepturen hergestellt. Der WLM 30 fasst rund 30 kg Material und verfügt über eine variable Drehzahl und Mischzeiteinstellung.

Mobile Laboranlage WLB 10 S Durch Voruntersuchungen mit der mobilen Laboranlage WLB 10 S kann SchaumbitumenQualität bereits vor Baubeginn im Baustofflabor exakt definiert werden. Dank einfacher Bedienung werden Parameter wie Wassermenge, Druck und Temperatur variiert.

Was ist Schaumbitumen und wie entsteht es? Zur Herstellung von Schaumbitumen werden in erhitztes Bitumen geringe Mengen an Wasser sowie Luft unter hohem Druck eingedüst. Das Wasser verdampft daraufhin und lässt das Bitumen schlagartig auf das 15- bis 20-fache seines Volumens aufschäumen. Der Schaum wird dann direkt über Einsprühdüsen einem Mischer zugegeben und optimal in kalte und feuchte Baustoffe eingemischt. Die Qualität des Schaumbitumens wird vor allem durch die Parameter »Expansion« und »Halbwertszeit« beschrieben. Denn je größer die Expansion und je höher die Halbwertszeit, desto besser lässt sich Schaumbitumen verarbeiten.

Bilder: Wirtgen GmbH

Mit Hilfe der Wirtgen Laboranlage WLB 10 S können Messreihen zur Ermittlung der Schaumbitumeneigenschaften durchgeführt werden.

Der ZweiwellenZwangsmischer WLM 30 für Chargen von ca. 30 kg zeichnet sich durch hohe Mischintensität aus.

www.maschinen-technik.net

Straßenbau

ren ermöglicht die Herstellung von großen Probekörpern zur Durchführung von TriaxialTests sowie von kleineren Probekörpern für den Spaltzugfestigkeits-Test.


40 Straßenbau

Blick auf die Karl-Friedrich-Straße in Karlsruhe. Den darunter befindlichen Südabzweig des Stadtbahntunnels mussten die Mineure von BeMo wegen der unmittelbaren Nähe zu umliegenden

Bild: Kemroc

Gebäuden mit besonderen Methoden auffahren.

Schneller Vortrieb mit Schneidrad Bild: BeMo Tunnelling

SCHNEIDRAD ERSETZT HYDRAULIKHAMMER

Das gemeinsam mit Kunden entwickelte, 1.600 mm große Schneidrad Erwetor

lich mit Bagger-Anbaumeißel abbrechen. Die Lösung bestand in einem Kemroc-Schneidrad. Neben geringerer Erschütterungs- und Lärmentwicklung brachte das Mietgerät auch einen enormen Zeitvorteil. Die badische Metropole Karlsruhe verändert ihr Gesicht. Durch die sogenannte Kombilösung aus jeweils einem Stadtbahn- und einem Autotunnel soll die zentrale Innenstadt vom Schienen- und Individualverkehr entlastet werden. Die ARGE »Stadtbahntunnel«, bestehend aus BeMo Tunnelling GmbH und FCC, führt dabei die Rohbauarbeiten für das Teillos »Stadtbahntunnel« aus. So entsteht bis 2018 unterhalb der von Westen nach Osten verlaufenden Kaiserstraße ein Straßenbahntunnel mit einem Südabzweig am zentral gelegenen Marktplatz.

DMW 130_600 erreicht mit Frässchuh eine Schneidtiefe von 500 mm.

KEMROC >> Beim Bauprojekt Stadtbahntunnel Karlsruhe wird eine 250 m lange Strecke bergmännisch aufgefahren. Wegen ungünstiger Geologie und naher Bebauung konnten die Mineure von BeMo beim Sohlvortrieb die temporäre Kalottensohle aus Beton nicht wie übMaschinen&Technik Oktober 2017

Die Mineure von BeMo arbeiten dabei unter schwierigen geologischen Verhältnissen: Der Karlsruher Untergrund besteht aus quartären Kiesen und Sanden sowie Auffüllungen aus Kriegsschutt. Wegen des nahe gelegenen Rheins steht das Grundwasser etwa 4 m unter der Oberfläche. Deswegen musste ein 250 m langes Teilstück des Südabzweigs im bergmännischen Druckluftvortrieb aufgefahren werden. Dabei wurde die Tunnelbaustelle mit

einem Überdruck von bis zu 1,25 bar beaufschlagt, um das Eindringen von Grundwasser zu vermeiden. Entsprechend aufwendig und kostspielig gestaltete sich der Vortrieb. Beim Kalottenvortrieb in Süd-Nord-Richtung wurde nach jeweils etwa 1 m langen Abschlägen das Kalottengewölbe mit Bewehrung und Spritzbeton nachgesichert, aus statischen Gründen musste zudem eine leicht bewehrte Kalottensohle eingebaut werden. Diese musste beim rückschreitenden Sohlenvortrieb in Nord-Süd-Richtung wieder abgebrochen werden. Der dabei übliche Einsatz eines schweren Hydraulikhammers am 30-t-Tunnelbagger kam jedoch aus zwei Gründen nicht infrage. Denn anders als bei üblichen U-Bahn-Tunneln liegt dieser Stadtbahntunnel sehr nahe an der Oberfläche und der umliegenden Bebauung aus Hotels, Geschäfts- und Mietshäusern, teilweise betragen Überdeckung und Entfernung nur wenige Meter. Die Bewohner und Nutzer hätten durch Lärm und Vibrationen der harten Hammerschläge im Dreischichtbetrieb empfindlich gestört werden können, sogar Gebäudeschäden standen zu befürchten. Noch wichtiger aber war die Vermutung, dass beim Herausschrämmen des Betons der umliegende Boden durch Er-


Nach erfolgreichen Tests wurde das Schneidrad von März bis April 2017 angemietet. Dabei gestaltete sich sein Einsatz derart erfolgreich, dass die Ingenieure beschlossen, parallel zu den seitlichen Trennschnitten auch das Kalottensohlgewölbe selbst über die gesamte

Robert Schweitzer, der als Maschineningenieur für die maschinentechnische Ausrüstung der BeMo-Mineure zuständig ist, schätzt den erheblichen Zeitvorteil durch das Betontrennen per Schneidrad: „Wir hätten beim Zerkleinern der Sohle allein mit dem Meißel bestimmt wesentlich länger gebraucht. Die kritische Zeit vorne beim Vortrieb zu verkürzen, ergänzt Robert Schweitzer, sei immer ein Gewinn. „Aber auch unsere Baustofflogistik wurde vereinfacht, indem wir Beton und gewachsenen Boden sauber voneinander getrennt ausbauen und entsorgen konnten.“ Nach Aussagen von Robert Schweitzer kamen die Maschinisten von BeMo mit dem Kemroc-Schneidrad sofort gut zurecht. Sie erreichten damit ihr Hauptziel, nämlich störenden Lärm und Erschütterungen durch einen Meißeleinsatz soweit möglich zu vermeiden. Aber einen sehr günstigen Begleiteffekt sieht er im enormen Tempo dieses neuen Ar-

KANN HART UND ZART.

VARIOCONTROL – FLEXIBLE ERDVERDICHTUNG.

beitsverfahrens: „Wir haben in den zwei Monaten des Sohlvortriebs mehrere Tage Bauzeit eingespart – und ein Betriebstag auf unserer Baustelle unter Überdruck kostet immerhin so viel wie ein Mittelklassewagen. Bei ähnlichen Einsatzbedingungen würden wir diese Gerätekombination durchaus wiederverwenden.“

Straßenbau

41 Am Ende blieben Bagger-Anbaufräsen das einzig probate Mittel zum Durchtrennen des bis zu 50 cm dicken, bewehrten Betons im Übergangsbereich Kalottensohle-Kalottenfuß. Unter den einzelnen Fräsenformen versprachen Schneidräder von Kemroc die besten Ergebnisse, weil sie dank ihrer speziellen Formgebung und mit ihrem Besatz aus Hartmeißeln schnell tiefe Schnitte ausführen, ohne viel Material abzutragen. Die Spezialschneidräder der Serie DMW (Erwetor) erreichen Frästiefen bis 1.200 mm in Beton oder hartem Gestein mit einer Druckfestigkeit bis 100 MPa. Die Baureihe umfasst vier Modelle für den Einsatz an Baggern von 14 bis 60 t. Als passendes Modell für den 30-t-Tunnelbagger bei BeMo wurde das Schneidrad Erwetor DMW 130_600 (Schneidraddurchmesser 1.600 mm) ausgewählt und vom Hersteller zum Testeinsatz auf die Baustelle geliefert.

Länge mit jeweils drei bzw. vier Längsschnitten zu durchtrennen. Die Mineure verwendeten dabei das auf der Baustelle vorhandene Beton-Spritzmobil sowie eine zusätzliche Handlanze, um das Schneidrad während des Betriebes mit Wasser zur Staubbindung zu beaufschlagen. Die dabei entstehenden Betonstreifen wurden danach mit wenigen Hammerschlägen in ca. 2 x 2 m große Betonplatten zerteilt, die der Baggerfahrer schnell und bequem zum Abtransport verladen konnte. Lediglich der restliche Beton zwischen den seitlichen Schnitten und dem Kalottenfuß wurde mit einem kleineren Schrämmhammer beseitigt.

Bild: BeMo Tunnelling

schütterungen gestört werden könnte und es dadurch zu erhöhten Druckluftverlusten aus dem Überdruckbereich kommen würde. Bekannte alternative Verfahren wie der Einsatz von Spaltern und Diamantsägen fielen jedoch wegen langer Rüstzeiten aus, für die Verwendung von Seilsägen oder HochdruckWasserstrahlen hätte man Subunternehmer beschäftigen und zuerst auf die Arbeit unter Überdruck vorbereiten müssen.

Mit seinem Hartmeißelbesatz erreicht das Kemroc-Schneidrad hohe Leistungen in hartem Gestein bis 80 MPa Druckfestigkeit sowie in Stahlbeton.

WENN DAS GELÄNDE ES ERFORDERT, ÄNDERT DIE MASCHINE DEN CHARAKTER.

3432

VARIOCONTROL revolutioniert die Erdverdichtung. Hier dreht sich nichts und niemand mehr im Kreis. Die Bandage Ihrer Maschinen vibriert linear. Die Schwingung passt sich stufenlos an die Erfordernisse des Geländes an – automatisch. Sie arbeiten maximal kraftvoll im freien Gelände, kontrolliert sensibel im Bereich von Bauwerken. Dabei erhalten Sie immer maximale Qualität bei minimalen Überfahrten.

www.bomag.com

www.maschinen-technik.net


42 KOHLER-SDMO Von Off-Shore-Anlagen bis zu hochspezialisierten Industrieanwendungen, von der Baustellenabsicherung bis zur Eventversorgung – KOHLER-SDMO bietet seit über 50 Jahren, und den inzwischen gebündelten Stärken beider Marken, maßgeschneiderte Energielösungen für seine Kunden sowohl im stationären Anlagenbereich als auch dem mobilen Mietmarkt und dem damit temporären Einsatzbedarf. Hierfür steht eine Palette mit qualitativ hochwertigen Stromerzeugern von 2 kW bis 4200 kVA. Eigene KOHLER-Motoren und die Verwendung weiterer Markenfabrikate wie John Deere und Volvo Penta sichern dabei die Zuverlässigkeit auf der Antriebsseite, starke Synchron-Generatoren und multipel einsetzbare Steuerungen die Flexibilität in der Anwendung. >> Vor allem die Baureihe RentalCompact besticht durch ihr innovatives Konzept für den mobilen Einsatz zum Beispiel auf Baustellen oder im sensiblen Veranstaltungsbereich mit intuitiver Benutzerfreundlichkeit, hoher Sicherheit und großer Leistungsbandbreite. KOHLER-SDMO hat es sich dabei zum Ziel gesetzt, einerseits die für verschiedene Kundenprojekte erforderliche Energie bereitzustellen und gleichzeitig aber auch die Umwelt zu schützen. Neben allen anderen Baureihen mit EU-

und in einem markanten Design zu interpretieren. Für die Kunden bildet dies die Grundlage allumfänglicher Einsatzmöglichkeiten, die mit der bundesweiten Verfügbarkeit durch ein seit letztem Jahr aufgebautem KOHLER-SDMO RentalCenterund Partner Netzwerk weiterentwickelt wurde. Wieder steht dabei die Bündelung von Kompetenzen und Stärken im Vordergrund –

Steffen Böttger, Vertriebsleiter für Standard- und Rental Power bei der SDMO GmbH.

hier von einzelnen, regionalen Vermietern, an die der Kunde über einen jederzeit möglichen Zugang auf der dafür eingerichteten Website (www.rental-center. de) und den bekannten OnlineMiet-Plattformen (Miet24, KlickRent, Erento) seine individuellen Bedarfsanfragen stellen und seine temporäre Stromversorgung mit einem KOHLER-SDMOStromerzeuger realisieren kann.

SDMO GmbH Am Funkturm 8 66482 Zweibrücken Tel.: +49 (0) 6332 9715 0 Web: de.sdmo.com

Norm konformen Stromerzeugern steht vor allem bei den RentalCompact Aggregaten die Reduzierung der Luftverschmutzung und des Lärmpegels im Vordergrund. Die Umsetzung der entsprechenden EU-Richtlinie für Abgasemissionen 97/68/CE (in der Fassung 2002/88/CE und 2004/26/CE) sowie auch der EU-Richtlinie für Geräuschemissionen 2000/14/CE ist dabei nicht nur selbstverständlich, sondern war gleichzeitig die Herausforderung für die Ingenieure und Techniker, die darin festgelegten Werte zu unterschreiten Maschinen&Technik Oktober 2017

Die ganze Welt von KOHLER-SDMO

- Anzeige -

„Die RentalCompact Baureihe hat sich in Qualität und Zuverlässigkeit bewährt und bietet dem Vermieter wie auch dem Mieter komplett ausgestattete Aggregate für alle Einsatzmöglichkeiten“, wiederholt Steffen Böttger, Vertriebsleiter für Standard- und Rental Power bei der SDMO GmbH.

Bilder: PR

Straßenbau

Die energiegeladene Antwort


43 Eine umfassende Maschinenversicherung muss nicht automatisch teuer sein. Fordern Sie noch heute Ihr Angebot bei uns an und überzeugen Sie sich von unserer starken Baumaschinenversicherung.

Bild: Atlas Copco

ATLAS COPCO Die Wartungseffizienz war ein entscheidender Faktor. Sehr praktisch sind auch die Abmessungen der U-Flex Schwenkhaube gewählt, sie erleichtern den Zugriff bei Wartungsarbeiten.

Voll-Versicherung Mobilbagger / BJ 2017 / 150.000 €

55,00€ Beitrag pro Monat netto

Innere Betriebsschäden mitversichert Kosten für Leihgerät im Schadensfall Geringer Selbstbehalt bei Diebstahl

>> Mit dem XATS 138 hat Atlas Copco einen kompakten und vielseitigen, einachsigen, fahrbaren Kompressor herausgebracht. Er bietet dank seines intuitiven PACE-Druckeinstellungssystems eine gelungene Kombination von Effizienz und Flexibilität. Mit ihm kann der Bediener Volumenstrom und Druck präzise auf die aktuelle Aufgabe abstimmen. „Unser vorausschauender Ansatz beim Design bedeutet, dass wir niemals Kompromisse eingehen, wenn es darum geht, Kunden echte Effizienz zu bieten. Dieses Mantra verkörpert unser neuer »Crossover«-Kompressor in Perfektion. Er ist nicht nur extrem effizient und handlich, sondern bietet das entscheidende Plus an Flexibilität, weil er bei Bedarf einen höheren Druck und Volumenstrom bereitstellen kann“, sagt Hendrik Timmermans, Vice-President Marketing, der Atlas Copco Portable Energy Division. „Der XATS 138 ermöglicht es unseren Kunden, einen einzigen Kompressor effektiv für verschiedene Anwendungen einzusetzen, was ihre Investitionen in den Maschinenpark optimiert, die Auslastung verbessert und in der Folge eine höhere Rentabilität sicherstellt.“ Mit dem PACE (Pressure Adjusted through Cognitive

Electronics)-System ist der Arbeitsdruck über die intuitive XC2003-Steuerung sekundenschnell in Schritten von 0,1 bar einstellbar. Die voll integrierte, ergonomisch platzierte Steuerung ermöglicht Systemdiagnosen, protokolliert die Auslastung des Kompressors und meldet geplante Wartungseingriffe.Der XATS 138 wird von einem Stage 3B-konformen Kubota Vierzylindermotor angetrieben. Darüber hinaus ist er mit einem DOC-DPF Abgasnachbehandlungssystem ausgerüstet, das ohne zusätzliche Kosten die Einhaltung der Abgasstufe sicherstellt. Der zulässige Betriebstemperaturbereich reicht von -20 °C bis +45 °C. Der normale effektive Arbeitsdruckbereich beträgt 7 bis 10,3 bar bei einem Volumenstrom von 5,5 bis 7,0 m3/min. Eine breite Auswahl an optionaler Ausstattung erlaubt es, den XATS 138 noch genauer den Anforderungen spezifischer Aufgaben anzupassen und seine betriebliche Vielseitigkeit selbst in anspruchsvollsten Arbeitsumgebungen zu steigern. Zu den Extras gehören Verkehrssignalisierung, ein Werkzeugkasten, eine verstellbare Zugdeichsel, ein Nachkühler mit Wasserabscheider und ein NotAus-Taster.

Selbeteiligung bei Glasschäden 150 € Genereller SB je Schaden 1.000 € Inkl. Versaufen und Verschlammen Top-Service im Schadensfall Inklusive Bergungskosten Und vieles mehr...

(08442) 96 99 54 0 FORDERN SIE NOCH HEUTE IHR ANGEBOT AN Profitieren Sie von unserem umfassenden Deckungskonzept und einer günstigen Prämie. Schon mehr als 400 Bauunternehmen vertrauen auf uns.

Tel. (08442) 96 99 54 - 0 Fax. - 9 www.verskonzept.com www.bagger-co.com Mail. info@vers-konzept.de

Straßenbau

Kombination aus Effizienz und Flexibilität

DIE OPTIMALE VERSICHERUNG FÜR IHRE BAUMASCHINEN


44

KANALBAU / VERDICHTUNG Spezialmaschinen | Anbaugeräte | Saugbagger | Bohrgeräte | Verdichtung | Verbausysteme | Pumpen | Reinigungstechnik | Zubehör

Spezialtiefbau mit Schlitzwandgreifer SENNEBOGEN >> Gleich zwei Sennebogen Seilbagger setzt die Berger Grundbautechnik zu Fundamentarbeiten in Berlin ein. Im Rahmen der vorbereitenden Arbeiten zur geplanten Autobahn BAB 100 graben ein Sennebogen 690 HD und ein 6130 HD Seilbagger Schlitzwände in Tiefen bis 25 m.

Bild: Sennebogen

Zuverlässigkeit, eine robuste Bauweise und vor allem eine hohe hydraulische Leistung, das erwarten Tiefbauunternehmen weltweit von Seilbaggern. Gerade im Einsatz mit schweren Schlitzwandgreifern wird den Maschinen so einiges abverlangt. Für die Berger Grundbautechnik war deshalb schnell klar, als es galt für eine Baustelle im Zuge der Vorbereitungsmaßnahmen der BAB100 die Schlitzwände herzustellen, dass für die Ausführung dieser Aufgabe der Sennebogen 6130 in Kombination mit dem Sennebogen 690 HD als Seilbagger-Duo die idealen Voraussetzungen mitbringen. Die neue Autobahnstrecke soll zukünftig die östlichen Bezirke Berlins an den mittleren Straßenring und die BAB 113 anbinden. Große Teile des aktuellen Bauabschnitts verlaufen unter der Erde in einem Tunnel oder in einem bis zu 7 m tiefen Trog. Neben dem eigenen Sennebogen 690 HD, der sich seit vielen Jahren in genau diesen Einsätzen bewährt hatte, setzte man dazu nun auf den neuen 130 Tonnen Seilbagger 6130 HD, den der zuständige Vertriebs- und Servicepartner IBS Ende 2016 auslieferte.

Maschinen&Technik Oktober 2017

Angetrieben wird die Maschine durch den kraftvollen 570 kW Dieselmotor, der für genügend Kraftreserven sorgt. Für den Schlitzwandgreiferbetrieb wurde der Seilbagger werksseitig mit zwei 300 kN Freifallwinden ausgestattet, die Freifallgeschwindigkeit ist dabei komfortabel per Potentiometer regulierbar. Die starken Windenzugkräfte und die hohe Traglast der Maschine ermöglichen ein flüssiges, zügiges Arbeiten selbst mit schweren Greifern. Der in Berlin verwendete Schlitzwandgreifer wiegt selbst schon rund 25 t, dazu kommt noch das Erdmaterial, das damit ausgegraben und bewegt wird. Dabei dringt der Greifer nach unten in den bis zu 25 m tiefen Schlitz ein, um Sand und Kies nach oben zu fördern. Präzise führt der Fahrer den Greifer zunächst in den Schlitz ein und lässt diesen mit geöffneter Schaufel dann mehrfach im Freifall auf den Grund fallen. Das Material wird so gelockert und lässt sich anschließend aus der Tiefe greifen. Entladen wird die zähflüssige

Sand-Kies-Schwemme anschließend gleich nebenan. Zurück bleibt ein exakter, gerader Schlitzwandbau, der später mit Stahlbeton zum Fundament für Gebäude und den Straßenbau wird. Für einen Zyklus vom Versenken des Greifers, über das Aufbrechen der Sandschichten, bis hin zum Entleeren braucht der Fahrer nur wenige Minuten. Für die Verantwortlichen bei Berger steht fest: „Mit dem Sennebogen 6130 HD haben wir die perfekte Maschine für den anspruchsvollen Spezialtiefbau. Die hohe hydraulische Antriebsleistung wird durch eine gute Standsicherheit komplettiert.“ Trotz der hohen dynamischen Anforderungen steht der Seilbagger dank seiner besonders gut ausbalancierten Maschinenkonzeption mit den 7,2 m langen Raupenlaufwerken stabil und sicher. Der Raupenunterwagen lässt sich hydraulisch auf eine Spurbreite von max. 4,1 m austeleskopieren. In der aktuellen Konfiguration arbeitet die Maschine mit einem insgesamt 27 m langen Heavy Duty Ausleger. Einsatz für insgesamt zwei Sennebogen Seilbagger im Schlitzwandgreiferbetrieb: In Berlin werden Fundamentarbeiten in Tiefen bis 25 m durchgeführt. Mit 130 t Einsatzgewicht und 2x 300 kN Freifallwinden arbeitet der Sennebogen 6130 HD mit einem 25 t Schlitzwandgreifer für Vorarbeiten zur BAB 100 in Berlin.


45 Kanalbau / Verdichtung Bilder: Weber Maschinentechnik

Starker September WEBER MASCHINENTECHNIK Der September stand bei Weber MT im Zeichen der Kundennähe. Der Hersteller handgeführter Bodenverdichter präsentierte seine Produkte auf den Fachmessen Nordbau und Matexpo einem internationalen Publikum. >> Mit dem Fokus darauf, den Alltag auf der Baustelle effizienter, einfacher und sicherer zu machen, arbeitet Weber MT an Maschinen und Technik, die für optimale Arbeitsergebnisse sorgen. Ein Beispiel: der MDM Motorschutz für handgeführte Bodenverdichter. Er überprüft fortlaufend die wichtigsten Parameter der Motoren, wie Öldruck, Batteriespannung oder die Verschmutzung des Luftfilters und beugt damit teuren Motorschäden vor. Liegen die ermittelten Werte außerhalb eines definierten Bereichs, greift das MDM ein: Ein

Motordatenmanagement erkennt das Risiko und zeigt dies per LED im Display an. Bei zu niedrigem Öldruck (Ölstand), zu hoher Motortemperatur oder stark verschmutztem Luftfilter schaltet sich der Motor gleich danach automatisch aus. Sobald der Mangel behoben ist, kann weitergearbeitet werden. Verfügbar ist der MDM-Motorschutz für die Modelle CR 6 bis CR 9 und als Bestandteil der Verdichtungskontrolle COMPATROL-Version 2.0. Die Weiterentwicklung der bekannten und

bewährten Verdichtungskontrolle ermöglicht eine gleichmäßige Verdichtung. Schwachstellen im Boden können erkannt und rechtzeitig behoben werden. Für perfekte Arbeitsergebnisse sind weniger Verdichtungsfahrten notwendig. In seinem Produktportfolio bietet Weber MT auch Maschinen für spezielle Einsatzgebiete an. Der 32 kg leichte und handliche Vibrationsstampfer SRV 300 beispielsweise ist für die Verdichtung von sogenannten Rohrzwickeln in Gräben bestimmt. Präzise und zentimetergenau werden hier Leitungen oder Rohre mit Sand unterstopft. Aufgrund seines geringen Gewichts ist der Stampfer selbst in diesen Schräglagen und auf beengtem Raum einfach, flexibel und sicher zu bedienen. Weiteren Einsatz findet der SRV 300 beim Einbau von Drainagen, im Randbereich von Gehwegen oder Hausanschlüssen sowie bei kleineren Verdichtungsarbeiten im Garten- und Landschaftsbau.

Neuartig Conrad. Modell Faszination.

www.facebook.com/ConradModelle und unter www.conrad-modelle.de

www.maschinen-technik.net


46 Kanalbau / Verdichtung

Einsatz von Gurtungskästen beschleunigt aufwendigen Kanalbau GROUNDFORCE

Nach einem verheerenden Hochwasser im Jahre 2012, das im Stadtgebiet von BergischGladbach erhebliche Schäden verursachte, entschieden sich die Verantwortlichen für umfangreiche Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich der Strunde, einem rechten Nebenfluss des Rheins, dessen Quelle im Gladbacher Stadtteil Herrenstrunden liegt. Seit 2015 werden umfangreiche Baumaßnahmen vorangetrieben, die sich auf die Aufgabenfelder Stadtplanung, Abwasserbeseitigung, Hochwasserschutz und Verkehrsführung entlang des rund 15 km langen Bachlaufs erstrecken. Neben der großflächigen Offenlegung und Renaturierung der Strunde besteht eine der Hauptaufgaben in der Sanierung des Kanalnetzes, das mit einer Nutzungsdauer von mittlerweile 80 Jahren seine normale Lebensdauer weit überschritten hatte. Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde Ende 2016 die Walter Feickert GmbH aufgrund ihrer beMaschinen&Technik Oktober 2017

sonderen Erfahrung im Spezialtiefbau mit notwendigen Arbeiten in einem Teilabschnitt des auf 7 Lose verteilten Projekts betraut. Im Rahmen des Hochwasserschutzes wurde im Bereich des Stadthauses in Bergisch-Gladbach ein Regenklärbecken mit einem Fassungsvermögen von rund 250 m3 mit mehreren Zu- und Ablaufkanälen angelegt und das parallel angelegte Hochwasserprofil der Strunde angeschlossen. Um einen optimalen hydraulischen Abfluss zu gewährleisten, wurden für die neuen Kanalabschnitte Stahlbeton-

Bilder: Groundforce

>> Die besondere Flexibilität der Verbausysteme von Groundforce ist eines der wichtigsten Argumente für den Einsatz der hydraulischen Abstützungen und Gurtungen bei Bauprojekten verschiedenster Größe überall in Europa. Wie sich bei einem Großprojekt in Bergisch Gladbach zeigte, lassen sich im Diskurs mit engagierten Kunden auch hier noch neue Anwendungsmöglichkeiten finden, die sowohl durch ihre Effektivität als auch durch die schnelle und unkomplizierte Umsetzung überzeugen.

kastenprofile von Kleihues und Berding mit verschiedenen Querschnitten bis zu 4 x 2,5 m und unterschiedlichen Baulängen zwischen 2,5 und 3 m verwendet. Bei den dazu notwendigen Ausschachtungen entschloss man sich bei Feickert unter anderem auch für die Verwendung von StahlSpundwänden in Verbindung mit hydraulischen Gurtungen von Groundforce, da sich das Sicherungssystem bereits bei einem anderen Projekt als äußerst flexibel und un-


47 Kanalbau / Verdichtung kompliziert erwiesen hatte. Auf der Grundlage der positiven Erfahrungen ging der zuständige Bauleiter dann noch einen Schritt weiter. Er fragte bei Groundforce an, ob es möglich sei, die Endplatten der Hydrauliksteifen, die normalerweise beim Einbau mit einem Bolzen gesichert werden, fest mit der Gurtung zu verschweißen. Bülent Carpar, vom Vertrieb West bei Groundforce meint dazu: „Wir haben den Gedanken sofort aufgegriffen. Normalerweise werden bei uns die Gurtungen zerlegt auf die Baustelle geliefert und vor Ort zugerichtet, eingebaut und hydraulisch verspannt. Werden dabei Hydrauliksteifen verwendet, pressen die Zylinder der Stützen die Endplatten auf die Gurtung, halten sie in Position und werden dann durch Bolzen verbunden. Ein Vorteil dabei ist die hohe Flexibilität der Module beim Einbau. Die

Anfrage unseres Kunden ging in die andere Richtung. Durch das Verschweißen entstand praktisch ein einteiliger Rahmen, den man komplett anheben und in der Grube hydraulisch ausfahren konnte.“ Bei Groundforce ging man direkt an die Umsetzung der Vorschläge. Im Depot wurden die Endplatten der Hydraulikstützen mit den Gurtungen fest verschweißt. Vor Ort auf der Baustelle mussten dann die vier Teile nur noch zusammengesteckt und mit Bolzen verbunden werden. Zeitaufwendiges Messen, Schweißen, Anpassen und Unterfüttern wurde dadurch völlig überflüssig und die gesamte Montage war innerhalb weniger Minuten erledigt. Insgesamt wurden auf diese Weise drei komplette Gurtungskästen vorbereitet. Das Team von Feickert konnte dann die vorgefertigten Rahmen komplett in die Baugrube

Aktuelle Produkt-Highlights: Revolutionärer MTS-Auflastassistent Weltweit einzigartig: Der Baggerführer erkennt anhand der Displayanzeige, ob er eine zu geringe oder zu große Anpresskraft auf das Gerät ausübt. Im Zusammenspiel mit dem neuen Verdichtungs- und Schüttlagenassistenten kann er so ein optimales Verdichtungsergebnis erzielen. Die Qualität der Verdichtung wird um ein Vielfaches gesteigert.

heben und die Hydraulik ausfahren. Mit fortlaufender Baustelle wurden dann die Rahmen im Wechsel versetzt. Bülent Carpar sieht hier Vorteile auf beiden Seiten: „Wir haben die Anregung gerne angenommen. Zunächst einmal, weil sich für unseren Kunden ein enormer Zeitvorteil durch den blitzschnellen Ein- und Ausbau ergibt. Andererseits erschließen sich durch den Erfahrungsaustausch aber auch für uns als Dienstleister wieder neue Anwendungsbereiche. Ich denke wir konnten in diesem Fall mit einer flexiblen, unkomplizierten Lösung punkten. Das unterstreicht einmal das durchweg positive Echo auf der Baustelle als auch die Tatsache, dass uns Feickert zu einer Vorführung unserer Systemkomponenten ins Stammhaus eingeladen hat und wir dort unser Leistungsspektrum detailliert darstellen konnten. Wir sehen daher die zukünftige Entwicklung sehr positiv.“

Tiefbautechnologie der Zukunft Weil Vorsprung Überleben sichert.

Die neuen MTS-Bodenrecycler

Wer für anstehenden Boden keine teuren Austauschkosten aufbringen, sondern damit lieber Geld verdienen will, hat mit dem neuen MTS-Bodenrecycler eine innovative Rundum-Lösung für die Bodenaufbereitung. Die neue Produktlinie von MTS gibt es in zweifacher Ausführung: Der große Bodenrecycler zur Homogenisierung von Boden und der kleine Bodenrecycler als Problemlöser für kleinere Arbeiten.

Bewährte OilQuick-Qualität OilQuick OQ 40 bis OQ 120 sind hydraulische Schnellwechselvorrichtungen mit integrierter Schlauchschnellkupplungsfunktion zur Montage an Baggern von 1 bis 120 t Dienstgewicht.

2017_10_Maschinen&Technik_Partneranzeige.indd 1

9/20/2017 2:18:32 PM

www.maschinen-technik.net


Kommunalschlepper in einer kompakten Dimension ISEKI >> Iseki forciert die Markteinführung der TG 6000 Kommunalschlepper-Baureihe. Vier leistungsmäßig abgestufte Grundmaschinen, bedarfsgerechte Getriebevarianten und modellabhängige Aufbauoptionen durch Komfortkabine oder Heck-/Mittelbügel bieten Vielfalt, Laufkultur und kompakte Abmessungen in einem Leistungsspektrum von 40 bis 66 PS. Die neuen Antriebsaggregate zeichnen sich dabei durch einen sparsamen Kraftstoffverbrauch und dem entsprechend niedrige Schadstoff-Emissionen aus. Innerhalb der neuen TG-Baureihe erfüllt das Topmodell TG 6670 mit 66 PS Motorisierung die Abgasstufe 3b. Einen weiteren Glanzpunkt setzt Iseki mit der Entwicklung des neuen »Iseki Smart-gear«Getriebes. Es bietet dem Fahrer/Bediener

die Komfort-Funktion eines automatisch schaltenden Getriebes als auch ein manuell schaltbares Lastschaltgetriebe zum feinjustierten Arbeitseinsatz. Das neu entwickelte Lastschaltgetriebe verfügt über 24 Vor- und 24 Rückwärtsgänge sowie eine Shuttle-Shift Wendeschaltung. Im »Smart-gear-Modus« führt der TG-Traktor den Gangwechsel automatisch aus. Wahlweise kann der Bediener über den manuellen Schaltmodus (Stufen 1-8) selber die Regie im Fahrbetrieb führen. Iseki´s Ingenieure haben in der Entwicklung den Fokus auf den ultimativen Anwendernutzen gesetzt. Das neue Lastschaltgetriebe (Modell AGL) funktioniert nach dem Prinzip eines Direkt-Schalt-Getriebes, das aus zwei Teilgetrieben besteht, die über zwei Antriebswellen je nach Gangstufe bedarfsabhängig Bilder: Iseki

48

WINTERMASCHINEN & -GERÄTE

mit dem Motor kraftschlüssig verbunden werden. Neben dem wahlweisen manuellen oder automatischen Gangwechsel ermöglicht das neue Smart-gear-Getriebe Schaltvorgänge ohne jegliche Zugkraftunterbrechung. In Abhängigkeit der gewählten Motor- und Getriebevariante ermöglichen einige TG 6000 Modelle Fahrgeschwindigkeiten von mehr als 35 km/h. Aus der erfolgreichen Iseki-Vorgängerbaureihe TG 5000 wurden die kompakten Außenbreiten in der neuen Traktoren-Generation nahezu identisch übernommen. Die »AGL-Modelle« verfügen neben dem Smart-gear Getriebe über zwei zuschaltbare Sonderfunktionen mit Alleinstellungs-Charakter. Die »Auto-Stop«-Funktion ermöglicht dabei das Anhalten der Heckzapfwelle, sobald der Heckkraftheber angehoben wird. Mit der praktischen »Auto-Lift«-Funktion bewirkt der Fahrer das automatische Anheben des Heckkrafthebers bei Rückwärtsfahrt. Alle Modelle der TG 6000 Serie verfügen serienmäßig über 4 Hydraulikfunktionen sowie 4 Heckhydraulik-Anschlüsse. Die neuen Hydrostat-Modelle der TG 6000-Serie wurden im Hinblick auf den Anwendernutzen ebenso intelligent erweitert. Ein Tempomat mit elektronischer Trigger-Schaltfunktion sowie die Erweiterung auf 6 Fahrstufen (Modelle TG 6490 AHLK /TG 6670 AHLK) bieten zusätzlichen Bedienerkomfort.

Maschinen&Technik Oktober 2017


49 LIEBHERR BISCHOFSHOFEN Die beiden kürzlich von Liebherr eingeführten Stereolader L 514 und L 518 genießen auch bei anspruchsvollen Aufgaben im Winterdienst einen guten Ruf bei Kommunen und Dienstleistern. Mit ihrer neuen Z-Einheitskinematik arbeiten sie im Kampf gegen Eis und Schnee zuverlässig mit verschiedensten Anbauwerkzeugen. >> Mit ihrer bewährten Stereolenkung, einer Kombination aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse, sind Liebherr-Stereolader mit ihrer Wendigkeit besonders nützlich, wenn Schneewälle den Straßen- und Fußgängerverkehr behindern. Dank Stereolenkung, eine Kombination aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse, befreien Maschinenführer Innenhöfe, enge Parkplätze oder schmale Gassen in Wohngebieten mühelos und zuverlässig von Schnee und Eis.

Leichtgutschaufel, Schneeketten und Streugerät am Heck – der neue Liebherr-Stereolader L 514 ist ein vielseitiger Allrounder im Winterdienst.

Sicher, kraftvoll und bis zu 40 km/h schnell im Winterdienst

terdienst. Mit ihrem bewährten und kraftvollen hydrostatischen Fahrantrieb erfüllen LiebherrStereolader diese Anforderungen. Sie beschleunigen stufenlos, ohne Zugkraftunterbrechung und ohne spürbare Schaltvorgänge. Auf Kundenwunsch bietet Liebherr die neuen, Abgasstufe IV/ Tier 4f konformen Modelle L 514 und L 518 als »Speeder« an. In dieser Ausführung erreichen sie eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.

Im Rahmen der gesetzlichen Räum- und Streupflicht benötigen Kommunen und Dienstleister leistungsstarke Fahrzeuge für den Win-

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten in der kalten Jahreszeit

Bilder: Liebherr Bischofshofen

Der neue Stereolader® L 518 verlädt Schnee zum Abtransport auf einen Lkw.

Im Winter hängt die Wahl des richtigen Anbauwerkzeugs von der Wetterlage und den lokalen Gegebenheiten ab. Am häufigsten werden die Stereolader im Winterdienst mit Leichtgutschaufel, Schneeketten und Streugerät am Heck eingesetzt. Eine Leichtgutschaufel eignet sich für einfache Räumarbeiten und um Schnee zum Abtransport auf einen Lkw zu verladen. Mit einem hydraulisch schwenkbaren Schneeschild werden Straßen und Wege von verdichtetem Schnee befreit, mit einer Kehrmaschine kleinere Mengen an lockerem Pulverschnee entfernt und bei großen Schneemengen ist eine Schneefrässchleuder die richtige Wahl. Dank der neuen Z-Einheits-

kinematik und der kraftvollen Arbeitshydraulik arbeiten die Modelle L 514 und L 518 mit diesen und weiteren Anbauwerkzeugen produktiv. Dazu steigert ein neu konstruierter hydraulischer Schnellwechsler die Effizienz beim Ausrüstungswechsel.

Komfort und Sicherheit sind Trumpf im Winterdienst Im Winter zählen neben der Leistungsfähigkeit vor allem der Komfort und die Sicherheit einer Maschine. Für hohe Sicherheitsstandards stehen beim L 514 und L 518 auf Kundenwunsch diverse Ausstattungen zur Auswahl. In der kalten Jahreszeit empfehlen sich etwa die beheizbaren Außenspiegel oder die leistungsstarken LED-Scheinwerfer. Eine Standheizung oder die elektrische Kühlwasservorwärmung bereiten die Stereolader für den Winterbetrieb vor. Mit dem im Fahrersitz integrierten, mitschwingenden Liebherr-Bedienhebel arbeitet der Maschinenführer feinfühlig und präzise. Weitere hydraulische Steuerkreise, die etwa beim Einsatz einer Schneefräse erforderlich sind, lassen sich einfach über einen Mini-Joystick am Bedienhebel steuern. www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen & -geräte

Stereolader als Universalmaschinen im Kampf gegen Eis und Schnee


50 KIESEL

Bilder: Kiesel

Wintermaschinen & -geräte

Auslastung für den Radlader im Winter

drücken. Manche Kommune macht ihren Winterdienst gerne selbst – und mit dem Radlader des eigenen Bauhofs geht das dann auch ganz leicht. Andere Kommunen vergeben den Winterdienst für ihre Straßen, Gehwege und Plätze an Subunternehmer wie Landwirte, Garten- und Landschaftsbaubetriebe oder Hausmeisterdienste. Und auch die Privatwirtschaft gibt die lästige Pflicht, ihre Zufahrten, Wege oder Parkplätze zu räumen, gerne in fremde Hände.

Für große Plätze, Parkplätze vor Supermärkten, Frachtzentren oder für den Winterdienst auf Landstraßen eignen sich die ZW-Radlader von Hitachi mit Betriebsgewichten von 4,7 bis 5,4 Tonnen. Hier lassen sich Schneeschild und Streuer einfach an die bestehende Hydraulik andocken. Monoboom, Z-Kinematik und Panoramaverglasung ermöglichen eine optimale Sicht auf das Umfeld, sodass auch parkende Autos sicher umfahren werden können. Diese Radlader sind konstruiert, um schwere Lasten zuverlässig von A nach B zu bringen. Mit bester Traktion und größter Kraft haben sie auch die entsprechenden Muskeln für den schweren Winterdienst und schieben auch zuverlässig den Schnee zur Seite. „Doch nicht nur die passende Maschine ist wichtig für den Winterdienst“, so Huiber. „Wer den Auftrag für den Winterdienst annimmt, der muss die gesetzliche Räumpflicht auch pünktlich und zuverlässig erfüllen und wenn´s schief geht auch haften.“

Mit dem richtigen Radlader, aufgerüstet mit Schneeschild und Streuer, kann man diese Aufgaben für sich selbst oder für andere übernehmen. Viele Giant-Radlader, wie der Giant V452T-Xtra, verfügen über eine geschlossene Kabine und Heizung und eignen sich darum schon mal prinzipiell für den Einsatz bei klirrenden Temperaturen. Der hydrostatische Fahrantrieb der Giant-Radlader sorgt zusätzlich dafür, dass er auch auf glatter Straße feinfühlig und sicher manövrierbar bleibt. Wer auf

Was es gesetzlich zu beachten gibt, das erfährt man grundsätzlich erst einmal in den entsprechenden Bundes- und Landesgesetzen. Darüber hinaus hat jede Kommune ihre eigenen Vorschriften, die man kennen sollte. Gerade für Subunternehmer sind detaillierte Einsatzpläne ebenso wichtig wie der direkte Zugriff auf möglichst exakte Wetterprognosen und Kontrollfahrten, um sich gegenüber ungerechtfertigten Haftungsansprüchen zu wappnen.

Der kompakte Radlader ist ein Meister der Hochentleerung, was ihm auch im Winterdienst zugutekommt.

>> Zwischen Dezember und März gehen die Temperaturen in den Keller. Dann heißt es für viele Bau- und Galabau-Maschinen: Zwangspause einlegen. Der Radlader jedoch ist ein Ganzjahres-Geräteträger und zeigt sich auch im Winter von seiner wirtschaftlichen Seite. Der Systemlösungsanbieter Kiesel gibt Praxistipps für den Winterdienst mit Radladern. Wenn der Bagger bei Minustemperaturen stillsteht, muss der Radlader noch lange nicht kältefrei haben. „Weitsichtige Unternehmer sorgen vor”, so Manuel Huiber, Produktmanager Kompaktmaschinen von Kiesel „Was liegt da näher, als Schnee und Eis in die Gleichung mit aufzunehmen.“ Wer bereits einen Radlader mit Einzelzulassung für die Straße hat, muss nur noch in einen Streuer und ein Schneeschild investieren, um damit wirtschaftlich und effizient Winterdienst betreiben zu können. Denn Winterdienst ist in Deutschland Pflicht. Ob Kommune, Unternehmen oder Privatperson, keiner kann sich davor

Selbst eine leistungsfordernde Schneefräse kann der GiantRadlader aufgrund der zusätzlichen Hydraulikpumpe zuverlässig antreiben.

Maschinen&Technik Oktober 2017

Nummer Sicher gehen möchte, sollte auf die HD-Varianten setzen. Denn diese verfügen über zuschaltbare Sperrdifferentiale mit hundertprozentiger Sperrwirkung. Ganz nebenbei schont das dann auch noch die Reifen. Darüber hinaus verfügen die kompakten Giant-Radlader über ein wartungsfreies KnickPendelgelenk. Das macht sie zu den idealen Arbeitsmaschinen in engen Bereichen wie in Fußgängerzonen, auf Gehwegen oder engen Parkplätzen. „Die Maschinen sind so schmal, dass sie selbst auf engstem Raum den Verkehrsfluss um sich herum nicht beeinträchtigen”, erläutert Huiber.

Ausgestattet mit Schneeschild und Salzstreuer ist der kompakte Giant V452T X-tra ideal für den Winterdienst in engen Bereichen.


51 Wintermaschinen & -geräte

Bild: Daimler/Mercedes Benz

Schneeräumung bei arktischen Temperaturen DAIMLER/MERCEDES BENZ >> In kalten Wintern ist der Unimog ein unverzichtbarer Helfer beim Kampf gegen Eis und Schnee. In Skigebieten kann es nachts bis zu minus 20°C kalt werden und 50 cm Neuschnee innerhalb von Stunden sind keine Seltenheit. Dann heißt es um fünf Uhr morgens bereits auf der Straße zu sein, damit vor der morgendlichen Hauptverkehrszeit die wichtigsten Straßen geräumt sind. Mittags ist dann Schichtwechsel, und am Abend sind alle Straßen geräumt. Zuverlässige und ausgefeilte Technik ist hier unabdingbar – Technik, über die der U 430 verfügt. Allradlenkung, Quick Reverse und Schneepflugentlastung sind hier die Stichworte.

Allradlenkung erhöht Wendigkeit Bei der Allradlenkung können die Vorder- und Hinterräder in genau derselben Spur fahren. Notwendig ist dies beispielsweise, wenn der Unimog im Tiefschnee eine kurvige Gasse gefräst hat und in dieser Spur wieder zurücksetzen muss. Die „Electronic Quick Reverse“ hingegen sorgt für ein rasches Umschalten zwischen den Vorwärts- und Rückwärtsgängen. Schließlich gibt es für den Unimog nicht nur einen Rückwärtsgang, sondern drei. Beim Räumen von Parkplätzen wird oft hin und her gefahren und der schnelle Wechsel vorwärts/rückwärts er-

bema Snow Champions

ÜBERZEUGEND IM WINTERDIENST www.kehrmaschine.de

Kehrmaschinen & Schneeschilder von bema in der Anwendung:

möglicht eine höhere Schneeräumleistung – der Parkplatz ist mit dieser Technik also schneller geräumt. Ein weiteres Highlight ist die Schneepflugentlastung mittels der Hydraulikanlage des Unimog. Sie sorgt dafür, dass ein Teil des Schneeepfluggewichts auf die Vorderachse übertragen werden kann. Über das Kombiinstrument kann hierbei die Entlastung stufenlos eingestellt werden. Das erhöht die Traktion der Vorderachse, reduziert den Verschleiß der Schürfleisten am Schneepflug, schont den Straßenbelag und mindert die Geräuschentwicklung.   


52 Wintermaschinen & -geräte

als Anbauwerkzeug für den Radlader genutzt. Dabei sprechen die Zu- und Abschaltung der Streumenge direkt über das Fahrerhaus und das Fassungsvermögen von 1.000 Litern für sich. Wie der RL 100 bietet auch der RL 50 aus der Beyer-Mietflotte eine moderne und leistungsstarke Ausstattung für die effiziente und zügige Eis- und Schneebeseitigung auf Straßen, Wegen und Plätzen. Ausgestattet mit einem hydrostatischen Allradantrieb ist dieser Radlader mit Anbauwerkzeugen wie Salzstreuer und Schneeschild das kompakte Winterdienstgerät, wenn Unternehmen und Kommunen ihre Räum- und Streupflicht bei Schneefall und Glatteisbildung erfüllen müssen.

Der RL 50 mit Silo-Salzstreuer und Schneeschild leistet überzeugende Räum- und Streuarbeiten bei Schnee, Eis und Glätte.

Vorteile durch Miete von Winterdienstfahrzeugen BEYER MIETSERVICE

RL 35 Winterdienstausrüstung: Kompakt und leistungsstark – Winterdienst-Radlader von BEYER-Mietservice

Mietservice KG steht hier als professioneller Partner mit bedarfsorientierten Lösungen zur Seite. Mit der Miete von Winterdienstfahrzeugen wie Salzstreuwagen und Räumfahrzeugen aus der Beyer-Mietflotte profitieren Unternehmen und Kommunen von vielen Vorteilen. Die leistungsstarken Radlader RL 50 und RL 100 gibt es mit entsprechenden WinterdienstAnbaugeräten, die den Herausforderungen wie starkem Schneefall und Eisglätte gerecht werden. Die zügige und effiziente Schneeräumung absolviert das hydraulisch schwenkbare Schneeschild. Bei Glatteis auf Plätzen, Straßen und Wegen wird das Silo-Streugerät Bilder: Beyer Mietservice

>> Noch scheint der Winter 2017 in weiter Ferne zu liegen, kommt aber doch schneller als man denkt. Wenn dann Eis und Schnee Wege, Straßen, Parkplätze und weitere Flächen behindern, sind nicht nur Privathaushalte in der Pflicht, sondern auch Unternehmen und Kommunen. Diese unterliegen ebenso der Räum- und Streupflicht. Bereits jetzt stehen die Bauhöfe in den Startlöchern, um die notwendigen Vorbereitungen für den Winterdienst zu treffen. Zu den Vorbereitungen gehört neben der Lagerung von Streugut auch die Beschaffung von technischem Equipment wie Streu- und Räumfahrzeugen. Die Beyer-

Über ein Schnellwechselsystem wird das Schneeschild installiert. Dabei profitieren Anwender davon, dass das Schnellwechselsystem direkt von der Fahrerkabine aus gesteuert wird. Für den Anbau des Schneeschildes muss der Bediener die beheizte und schallisolierte Fahrerkabine nicht verlassen. Per Hydraulik erfolgt das Schwenken des Schneeschildes. Der Untergrund wird schonend und geräuscharm durch die Vulkollan-Schürfleiste von Schnee befreit und eventuelle Unebenheiten gleicht die pendelnde Schildaufhängung aus. Der Silostreuer hat einen Trichterinhalt von 150 Litern und eine Streubegrenzung für gezielte Streuarbeiten bei Glätte auf Straßen, Betriebsgeländen und Wegen sowie auf Parkflächen. Der Radlader RL 35 mit Schneeschild und Streuer ist mit einer Breite von 1,65 m und einer Höhe von 2,19 m die kompakte Winterdienst-Lösung. Der Räum- und Streuwagen hat einen Trichterinhalt von 110 Litern für Streugut und ein 1,50 m breites Schneeschild. Letzteres ist mit vereisungsfreien Federklappensegmenten mit PU-Besatz ausgestattet. Die Federklappen sorgen für eine flexible Schneeräumung auf Straßen, Rad- und Fußwegen. Zudem ist das Schneeschild auf beiden Seiten mit Randabweisern und stufenlos höhenverstellbaren Stützrädern ausgestattet. Wenn sich Unternehmen und Kommunen für die Miete von Winterdienstfahrzeugen aus der Beyer-Mietflotte entscheiden, dann hat das eindeutige wirtschaftliche Vorteile. Zum einen, weil Mietkosten absetzbar sind, und zum anderen wird vorhandenes Kapital geschont und nicht durch langfristige Finanzierungen gebunden. Bei der Miete entsprechen die Mietkosten dem Nutzen. Kosten für Wartung und Instandhaltung fallen gar nicht erst an. Es wird nur für den individuellen Bedarfsfall ohne zusätzliche Investitionen gemietet.

Maschinen&Technik Oktober 2017


53 SOBERNHEIMER

>> Die Anbaukehrgeräte der FKM-Baureihe von Sobernheimer bewähren sich als wahre Allrounder auf Betriebshöfen und Baustellen. Die Geräte können sowohl an Kompakt-, Rad- und Teleskopladern als auch an Traktoren, Kommunalfahrzeugen und Gabelstaplern betrieben werden. Die Maschinenbreiten von 1,3 m bis 2,5 m decken alle Arten von Trägergeräten ab. Mit ihrer pendelnden Aufhängung passen sich die Geräte optimal dem jeweiligen Gelände an und gewährleisten ein sauberes Kehrergebnis. Die robusten Maschinen sind mit Kehrwalzendurchmessern von 560 mm und Besenkörpern mit spiralförmigem Borstenbesatz aus Polypropylen oder PolypropylenStahlwelldraht-Gemisch lieferbar. Die Frontkehrmaschinen der FKM Baureihe verfügen über innenliegende Hydraulikmotoren und wartungsfreie Lagerungen der Kehrwalze. Die

Besenwalzen können innerhalb kurzer Zeit gewechselt werden. Das Nachstellen erfolgt über ein einfach zu bedienendes Rastensys-

tem. Beim Anbau an Radlader werden die Maschinen über den dritten Steuerkreis des Schnellwechslers angetrieben. Die Modellreihe umfasst sowohl rein freikehrende Geräte als auch Maschinen mit Schmutzsammelbehälter zum Aufnehmen und Freikehren. Die großvolumigen Schmutzsammelbehälter werden zum Entleeren hydraulisch geöffnet und geschlossen. Um Staubentwicklungen beim Kehren zu vermeiden, können die Geräte mit Sprüheinrichtungen, bestehend aus Wassertank, Filter, trockenlaufgeschützter Elektropumpe und Sprührohr mit Breitstrahldüsen ausgerüstet werden. Für den Einsatz im öffentlichen Verkehrsraum bietet der Hersteller Warnmarkierungen, Warnflaggen und Begrenzungsleuchten an.

Frontkehrmaschine FKM 1.8 F

Bilder: Sobernheimer

Frontkehrmaschine FKM 260

www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen & -geräte

Allrounder für Betriebshöfe und Baustellen


54 Wintermaschinen & -geräte BEMA GMBH MASCHINENFABRIK >> Sind Gehwege, Straßen und Plätze im Winter wieder mit Schnee und Eis bedeckt, wird der Winterdienst für die Sicherheit im Straßenverkehr umso wichtiger. Mit der Produktgruppe der bema Snow Champions bietet bema wirkungsvolle Schneeschild-Lösungen, die für den Anbau an eine Vielzahl von Trägerfahrzeugen entwickelt wurden. Wie auch die bema Kehrmaschinen orientieren sich diese dabei gezielt am Bedarf des Anwenders. Aufgrund der individuellen Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich die Schneeschilder der Serien 550, 700 und 1100 nach Wunsch ausstatten. Der Anwender ist somit flexibel und kann sich zunächst auch nur für die Basisvariante entscheiden und diese jederzeit aufrüsten. Bereits in der Grundausstattung wird durch die verwindungssteife Ausführung und dem besonders starken Polyurethanbesatz eine wirksame Räumleistung erreicht. Die Stabilität der Schilder wird durch seitliche und obere Kantungen am Schildkörper erreicht und der bewährte elastische Kantenschutz der Polyurethanleiste verhindert eine Beschädigung an Bordsteinkanten und ähnlichen Hindernissen. Je nach Bedarf und Kundenanforderung kann das Schneeschild mit Federklappensegmenten und Laufrädern oder mit Federklappensegmenten und Gleitkufen ausgestattet werden. Die stufenlos höhenverstellbaren Laufräder garantieren eine exakte Einstellung Maschinen&Technik Oktober 2017

der gesamten Räumleiste und halten dank hoher Traglasten den Anforderungen stand. Die stufenlos höhenverstellbaren Gleitkufen sind auch bei extremen Wetterverhältnissen besonders wartungsfreundlich. Mit seiner speziellen Konstruktion sticht das bema V-Schild V800 aus der Gruppe der bema Snow Champions hervor. Das V-Schild beruht ebenfalls auf einer verwindungssteifen Stahlkonstruktion und lässt sich dank der hydraulischen Schwenkeinrichtung in der Grundausstattung variabel in verschiedenen Positionen einstellen. Arbeitet das Schild beispielsweise in V-Form, ermöglicht es das Räumen der Schneemassen gleichmäßig zu beiden Seiten. Die Schneeverteilung nach rechts oder nach links kann dagegen in gerader Stellung erfolgen. Wird das flexible Schild nach vorne geöffnet (Y-Form), können große Schneemassen auf einen Haufen geschoben werden. Die optionale Komfort-Steuerung ermöglicht gleichzeitiges Schwenken der Schildkörper von Y- in V- Form sowie Schwenken von links nach rechts. Das bema V-Schild V800 ist somit noch variabler und flexibler im Einsatz: in einem Arbeitsgang können gleichzeitig mehrere Schritte ausgeführt werden. Im Winterdienst nicht mehr wegzudenken sind die bema Kehrmaschinen. Sie kehren nicht nur hervorragend Staub und Dreck, sondern sind auch für die Beseitigung von Schnee un-

Mit einem Kehrwalzendurchmesser von 400 mm und einem nahen Anbau an das Trägerfahrzeug, überzeugt die bema Kommunal 400 Dual sowohl an kommunalen Kleinstfahrzeugen, kleinen Traktoren als auch an Frontmähern. Die Spiralsegementkehrwalze reinigt dabei jede Art von Schmutz und Schnee. Multifunktional einsetzbar sind nicht nur die bema Street Fighter sondern auch der bema 11 Multi-Clean. Der Blockbesen kehrt jegliches Kehrgut, wie Schlamm, Splitt, oder Schnee. Für besonders harte Wintereinsätze, wie z. B. auf Flughäfen oder für die »Schwarzräumung« bietet bema zudem passgenaue und individuelle Sonderlösungen. So wird der Einsatz von Salz oder Sole überflüssig.

Bilder: bema GmbH Maschinenfabrik

Gut gerüstet für den kommenden Winter

verzichtbar. Besonders in flachen Regionen mit bis zu 10 cm Neuschnee reicht es oftmals aus, anstelle des Schneeschildes einfach die Kehrmaschine anzuwenden und den Schnee nicht zu schieben, sondern zu kehren. Mit den Street Fightern hat bema drei Kehrmaschinen am Markt platziert, die gerade im Winterdienst beste Arbeit leisten. Die bema Kommunal 600 Dual und die bema Kommunal 520 Dual kehren mit ihren Spezialkehrwalzen für Schnee problemlos losen Schnee und garantieren ein belagfreies Kehrergebnis.


55 S C H M I DT P RÄ S E N T I E RT N E U E H I G H PERFORMANCE SCHNEEFRÄSSCHLEUDER Bild: Aebi Schmidt Holding

können problemlos beseitigt werden. Erleichtert wird dies durch den Seitenschneider, welcher auf der Außenseite des Fräshaspels angebracht ist. Gleichzeitig sorgt dieser auch in Kurvenräumung für eine optimale Lenkbarkeit. Die stabile Bauweise der FS-HP Schneefrässchleuder ist für extreme Verhältnisse geschaffen und hält großen Belastungen stand. Aebi Schmidt definiert eine Räumleistung von bis zu 1.800 Tonnen pro Stunde.

AEBI SCHMIDT HOLDING >> Die neue FS High Performance Anbau-Schneefrässchleuder aus dem Hause Schmidt zeichnet sich durch ein Plus an Leistung aus. Mit der Überarbeitung der Fräswendel und des Schleuderrades erreicht der Nachfolger der FS eine beachtliche Leistungssteigerung von ca. 25%. Damit wird die Frontalräumung von hartem und vereistem Schnee effizient erledigt. Auch Randwälle, welche typischerweise bei der Räumung durch Schneepflüge entstehen,

„Wir sind stolz mit der FS High Performance Schneefrässchleuder eine der leistungsstärksten Frässchleuder-Maschinen auf dem Markt anzubieten“, so Emil Wasmer, Produktmanager bei Schmidt in St. Blasien. „Die kraftvolle Schneefrässchleuder ist für extremste Verhältnisse und diverse Anwendungsgebiete konzipiert. Zudem besticht die Maschine durch eine überaus komfortable Bedienung und erhöhte Sicherheitsaspekte.“ Das angepasste Hubsystem und der überarbeitete Antriebsstrang erlauben einen fahrzeugnahen Schwerpunkt und erhöhen dadurch die Stabilität während der Fahrt. Der kurze Anbau sorgt nicht nur für eine optimale

Parkplätze

Der Auswurfkamin ist hydraulisch um 275° drehbar und ermöglicht somit einen gezielten Schneeauswurf zur Seite. Dank hohen Umfangsgeschwindigkeiten und der extra großen Schleuderradschaufeln werden große Wurfweiten von bis zu 35 Meter erreicht. Das kommt besonders bei der Schneeräumung im außerörtlichen Bereich zum Tragen. Alternativ kann der kompakte Schneestrahl zielsicher auf die Pritsche eines Lastwagens gelenkt werden, etwa bei der Räumung von Schneeflächen innerorts. Die FS-HP Anbau-Schneefrässchleuder ist in verschiedenen Variationen von Trommeloder Schleuderrad-Durchmessern erhältlich. Mit Räumbreiten zwischen 1.600 mm und 2.650 mm und einer maximalen Schneehöhe von 1.000 mm bis 1.500 mm wird eine große Palette von Anforderungen abgedeckt. Die Schneefrässchleuder der FS-HP Serie können an den Unimog der neuen, als auch der alten Generation, sowie an Traktoren und Trägerfahrzeuge mit hydraulischem Geräteantrieb, wie Radlader und Hoflader angebaut werden.

mueller e

it´s time to change

ENTDECKE NEUE MÖGLICHKEITEN Langlaufloipen

Premium

Winterwanderwege

Rodelbahnen

skating

Pferdrennbahnen

Wintergolf

klassisch

www.mueller.ac www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen & -geräte

Für extremste Verhältnisse bei der Schneeräumung

Übersicht aus dem Fahrerhaus, sondern auch für ein vereinfachtes Handling. Dies wirkt sich positiv auf die Sicherheit während der Schneeräumung für Fahrer und weitere Verkehrsteilnehmer aus. Darüber hinaus wird der Kraftfluss automatisch unterbrochen, wenn die Schneefrässchleuder bei der Arbeit auf ein Hindernis stößt. Mühsames auswechseln von Scherbolzen bei Wind und Wetter entfällt. Der Fahrer kann das Fahrzeug bequem zurücksetzen und das Hindernis umfahren.


56 Bilder: Bucher Municipal

Wintermaschinen & -geräte

Feuchtsalzstreuung mit erhöhtem Soleanteil

BUCHER MUNICIPAL Die Winterdienst-Experten von Bucher Municipal sind ständig auf der Suche nach neuen Technologien, um den Winterdienst-Einsatz effektiver und wirtschaftlicher zu gestalten. Aktuell hat man sich dem Thema »Feuchtsalzstreuung mit erhöhtem Soleanteil«, im Fachjargon auch FS 50 genannt, angenommen. Durch diese moderne Technologie wird Trockensalz eingespart und die Liegedauer des ausgebrachten Materials deutlich erhöht. >> Bei der Streutechnologie FS 50 liegen die Anteile von Trockensalz und Sole jeweils bei 50%. Damit die benötigte Solemenge mitgeführt werden kann, werden an der Front des Streuautomaten ein oder auch mehrere Fronttanks montiert, je nach Baureihe mit 600 bis 2000 l Fassungsvermögen. So können sowohl kleine Schmalspurfahrzeuge als auch der Unimog oder Lkws mit dem neuen System ausgestattet werden. Das Aufbaumaß des Trägerfahrzeugs muss lediglich groß ge-

nug sein, um einen oder mehrere Fronttanks für die zusätzliche Sole aufzunehmen. Auf Wunsch kann mit dieser Technologie auch reine Sole bis zu einer Streubreite von 8 m über den Streuteller ausgebracht werden (FS 100). Dabei kommt eine Hochleistungs-Solepumpe zum Einsatz, die auch bei den Kombistreuautomaten Verwendung findet. Laut Entwicklungsleiter Dipl.-Ing. (FH) Johannes Wallner hat man bei Bucher Municipal viel Zeit und Kosten in die technische Umsetzung dieser

neuen Technologie gesteckt. Die durchweg positiven Ergebnisse ließ Bucher Municipal jetzt auch offiziell von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nach DIN EN 15597-1/2 in Bezug auf die FS-50-Streutechnik überprüfen und bestätigen. Neben der Streugenauigkeit haben die Ingenieure ein besonderes Augenmerk auf die Anwendersicherheit gelegt. Aus diesem Grunde hat man diese neue Entwicklung zudem von der Berufsgenossenschaft BG Verkehr prüfen und mit dem

GS-Zeichen versehen lassen. „In der Praxis hat sich gezeigt, dass die Erhöhung des Soleanteils von 30% auf 50% sowie die gleichzeitige Verringerung des Trockensalzes von 70% auf 50% das Streubild äußerst günstig beeinflusst. Gegenüber der FS-30-Technologie kann eine um bis zu 10% verbesserte Maschinen&Technik Oktober 2017


57 intervalle können bereits nach wenigen Jahren zu einer Amortisation der Mehrkosten für die neue FS-50-Streutechnologie führen.“ Der modifizierte Streuautomat Yeti 2000 W mit moderner FS-50-Streutechnologie von Bucher Municipal. Der erhöhte Soleanteil spart Kosten und erhöht die Verkehrssicherheit.

Bucher Municipal hat die Leistung seiner Solepumpe erhöht, um die bei der FS-50-Streutechnologie notwendigen Fördermengen zu erzielen.

Querverteilung über die gesamte Streubreite beobachtet werden. Ein weiterer Vorteil liegt in einer deutlich schneller einsetzenden Tauwirkung, da gelöstes Salz allgemein schneller zu einem Tauerfolg führt als trockenes Steinoder Siedesalz. Zusätzlich hat der verringerte Trockensalzanteil positive Auswirkungen auf das Budget der zuständigen Meisterei, da Sole günstiger ist als reines Trockensalz. Ein weiterer Vorteil der FS-50-Streuung liegt darin, dass es durch den erhöhten Soleanteil zu deutlich weniger Materialverwehungen durch den nachfolgenden Verkehr kommt. Im Vergleich zur FS-30-Streuung fällt die Rest-

Eine starke Beleuchtung benötigt starke Partner Deutschland

Schweiz

RT-Systemtechnik GmbH   Jacksonring 4    48429 Rheine   Tel.: +49 (0) 5971 8020 0 Fax.:     +49 (0) 5971 8020 288 E-Mail: info@rt-systemtechnik.de Web: www.rt-systemtechnik.de

Augros-Lumecor AG Spinnereiweg 4 CH-8307 Effretikon

Deutschland

Schweiz

Österreich

Brigade Elektronik GmbH Havelstraße 21 24539 Neumünster

HOELZLE AG Industriestraße 20 CH-8712 Stäfa

Braun & Braun e.U. Heiligenstädter Straße 173 A-1190 Wien

Tel.: +49 (0) 4321 - 555 360 Fax: +49 (0) 4321 - 555 361 E-Mail: info@brigadegmbh.de Web: www.brigade-elektronik.de

Tel.: +41 (0) 44 928 34 34 Fax +41 (0) 44 928 34 35 E-Mail: info@hoelzle.ch Web: www.hoelzle.ch

Tel.: +43 (0) 1 370 45 37 Fax: +43 (0) 1 370 55 78 E-Mail: office@braun-braun.at Web: www.braun-braun.at

Tel.: +41 (0) 44931 3050 Fax: +41 (0) 44931 3059 E-Mail: info@a-l.ch Web: www.a-l.ch

www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen & -geräte

salzmenge bei gleichem Verkehrsaufkommen und im gleichen Zeitraum deutlich höher aus. Dadurch können die Zeitabstände zwischen den einzelnen Streuvorgängen erhöht und die Einsatzzyklen verringert werden“, so die Aussage von Bucher Municipal. „Die Einsparung von Streusalz sowie die verlängerten Einsatz-


58 Bild: Rauch Landmaschinenfabrik

Wintermaschinen & -geräte

VariSpread-Teilbreitenschaltung für AXEO Winterdienststreuer

Steht zum Beispiel im Winterdiensteinsatz auf der rechten Straßenseite ein wartender Schulbus halb auf der Straße, stimmt der Fahrer einfach und schnell per Tastendruck die Arbeitsbreite und damit automatisch die Streumenge auf die jeweilige Engstelle ab. Die Streupräzision bleibt im Gegensatz zu herkömmlichen Streubreitenbegrenzungen über die gesamte verbleibende Arbeitsbreite erhalten. Die Streueffizient verbessert sich mit

Die RAUCH Lösung Die neue RAUCH VariSpread-Teilbreitenschaltung löst dieses Problem mit einer genial einfachen Lösung. Ein zusätzlicher, elektrisch fernbedienter VariSpread-Schieber in der Dosierschieberöffnung verändert den Aufgabebereich des Streugutes auf die Wurfscheibe in drei Positionen. Dadurch kann die Arbeitsbreite elegant, einseitig in Fahrtrichtung rechts vorhersehbar variiert werden. Gleichzeitig passt der VariSpread-Schieber die Ausbringmenge passend zur eingestellten Arbeitsbreite an. Durch das intelligente, automatische Zusammenspiel mit der Streubreitenbegrenzung werden 5 Teilbreiten auf der rechten Seite mit hoher Präzision erreicht.

RAUCH LANDMASCHINENFABRIK >> Die neue VariSpread-Teilbreitenschaltung für AXEO-Einscheibenstreuer ermöglicht erstmals in der 3-Punktstreuer-Klasse die flexible, fernbediente, einseitige Anpassung von Arbeitsbreite und Ausbringmenge in Engstellen ohne Präzisionsverlust.

führt zu einer systembedingten, bandförmigen Ablage mit hoher Überdosierung nahe am Streuer. Wird parallel die Streumenge reduziert, fällt auf der gegenüberliegenden Seite zu wenig Streugut. Das beeinträchtigt die Streuguteffizienz, die Verkehrssicherheit und die Umwelt wird belastet.

VariSpread in Engstellen um 25%. Unerwünschte Anstrahlungen von Fahrzeug und Passanten werden darüber hinaus vermieden. Die intuitive Menüführung des Bordrechners QUANTRON-K2 ermöglicht die komfortable und sichere VariSpread-Bedienung in jeder Einsatzsituation. Bisher nutzten alle 3-PunktWinterdienststreuer-Hersteller die Verstellung des Anstellwinkels einer fächerförmigen Streubreitenbegrenzung um die Wurfscheibe für die beidseitige oder einseitige Streubreitenreduktion.

Das Problem der bisherigen fächerförmigen Streubreitenbegrenzungen Die einseitige Arbeitsbreitenreduzierung mit Streufächerlösungen bei Einscheibenstreuern

Die VariSpread-Vorteile Die Arbeitsbreite und die Streumenge kann fernbedient vom Bedienterminal QUANTRONK2 auf Tastendruck angepasst werden. Die Teilbreiten werden in Fahrtrichtung rechts präzise in fünf Stufen automatisch eingestellt. Die Streupräzision auf der gegenüberliegenden Seite wird nicht beeinflusst. VariSpread erhöht die Streuguteffizienz in Keilflächen und in Engstellen gegenüber herkömmlichen Streubreitenbegrenzungen um 25 % und mehr. Umweltbelastungen durch Überdosierungen auf der reduzierten Seite werden von Anfang an vermieden. VariSpread erhöht die Wirtschaftlichkeit und schont die Umwelt.

.ORG

Umschalt-Ventilatoren zur Kühlerreinigung

weniger Lärm

mehr Leistung

spart 30% der Lüfter-Antriebsleistung (Uni Karlsruhe 2013)

weniger Verbrauch

www.youtube.com/cleanfixgf


59 Bilder: Tuchel Maschinenbau

Die Neuentwicklung dieses Salzstreuers punktet vor allem durch das Rührwerk im Inneren des Behälters, was dafür sorgt, dass es zu keiner Brückenbildung kommt. Natürlich sind alle wichtigen Elemente, die mit Salz in Berührung kommen, bei dem TS 120/200 aus hochwertigem V4A Edelstahl hergestellt, sodass sie vor Korrosionen geschützt sind. Nun gibt es bei Tuchel also alles aus einer Hand: Die Kehrmaschine oder das Schneeräumschild in Kombination mit dem Salzstreuer.

Wintermaschinen & -geräte

Das Eis ist gebrochen

TUCHEL MASCHINENBAU >> Auch wenn wir noch nicht darüber nachdenken möchten, hält schon bald wieder der Winter Einzug, der erste Schnee fällt und die Pflicht ruft. Als Hersteller von Schneeräumschilden und Kehrmaschinen ist das Unternehmen Tuchel Maschinenbau aus Niedersachsen bereits bekannt. Nun runden zwei neue Salzstreuer das Programm des Herstellers ab. Die beiden Salzstreuer TS 120 und 200 haben einen Vorratsbehälter mit einem Fassungsvermögen von 120 bzw. 200 Litern und sind in wenigen Handgriffen angebaut. Durch einen starken Getriebemotor wird der Streuteller angetrieben, der das Streusalz bis zu 6 m (abhängig vom Streumaterial) auswerfen kann. Die Drehzahl des Tellers kann der Anwender bequem und einfach in der Fahrerkabine einstellen. Um die gewünschte Ausbringmenge zu erreichen, wird zusätzlich ein Dosierungsschieber elektrisch über die Bedieneinheit eingestellt. Klar definierte Streutabellen liefern die nötigen Informationen, um ein gleichmäßiges Streubild passend zu dem jeweiligen Einsatzort und -material zu bekommen.

Anzeige_2017_102-5_146.pdf 1 25.01.2017 10:27:56

KW-Generatoren liefern Power

für mobile, elektrische Traktion. www.kw-generator.com

Leistung bis 120 kW

staubdicht wasserfest vibrationsfest

Neugierig?

www.filterhandel-wismet.de

Tel.: 09662 420 990 -1

www.kw-generator.com

www.maschinen-technik.net KW-Generator GmbH & Co.KG | Bänglesäcker 24 | 73527 Schwäbisch Gmünd - Lindach Fon: +49 (0) 7171 104 17 – 0 | Fax: +49 (0) 7171 104 17 – 29 | info@kw-generator.com


60 MÜLLER FAHRZEUGTECHNIK GMBH parierung der Wege unerlässlich. Maßgeblich verantwortlich für die Umsetzung vor Ort ist in den meisten Fällen der kommunale Bauhof. Dabei werden bestehende Kommunalfahrzeuge mit der Winterdiensttechnik aus dem Hause Müller Fahrzeugtechnik GmbH ausgestattet. Mueller tritt dabei als Komplettanbieter für Endkunden und Fahrzeughersteller auf. Die zum Einsatz kommenden Trägerfahrzeuge können mit einem speziellen 8-Wege-Räumschild (Power Blade), einer leistungsstarken Nachlauffräse (Tornado) mit Spezialfräswelle sowie mit einem passenden Raupenlaufwerk (Soucy Track) ausgestattet werden.

Bild: Müller Fahrzeugtechnik GmbH

>> Wintersportdestinationen wie Lech Zürs am Arlberg, Kitzbühel oder Silvaplana im Engadin zählen zu den renommiertesten Skiregionen der Welt. Dort wird nicht nur auf sondern auch abseits der Pisten hohen Wert auf

Nachhaltigkeit und höchste Qualität gelegt. Dieser Anspruch wird auch auf die Pflege der Winterwanderwege erhoben. Um dem hohen Qualitätsanspruch an die Winterwanderwege gerecht zu werden, ist eine maschinelle Prä-

Die verfügbaren Arbeitsbreiten erstrecken sich dabei von 1,2 bis 3,9 Meter. Wahlweise kann die Nachlauffräse hydraulisch oder über Zapfwelle angetrieben werden. Alle Maschinen sind für eine Zapfwellendrehzahl bis 1000 U/min. ausgelegt.

Fahrzeug-Komplettausstattungen für den Straßenbetriebsdienst KÜPPER-WEISSER >> Die Systempartnerschaft zwischen Küpper-Weisser und den Fahrzeugherstellern gibt es nicht nur im Bereich der Ausstattung von Straßenbetriebsdienst-Fahrzeugen, sondern auch für den Fahrzeugpark auf den AirportFlugbetriebsflächen. Diese Zusammenarbeit ermöglichen professionelle Applikationen, damit für jedes Fahrzeug die am besten geeigneten Komponenten verwendet werden. Im Bereich Fahrzeug-Hydraulikanlagen, speziell bei der Ausrüstung mit LS-Anlagen, wurde ein Baukastensystem entwickelt, das wirtschaftlich, umweltschonend und zukunftsorientiert ausgelegt ist. Je nach Einsatz, ob im Sommer- oder Winterdienst, wird die unterschiedlich benötigte hydraulische Leistung einfach vom Fahrer über das Auswahlmenü eingestellt. Die Ausrüstung bzw. Aufbau mit besonderen Ausstattungsvarianten wie PritMaschinen&Technik Oktober 2017

schen-, Abroll-, Winter- Sommerdienst- Wechselsysteme (auch auf Sattelzugmaschinen), Kran- Kipper Ausführungen und Anpassung der notwendigen Hydraulikkomponenten kann mit Küpper-Weisser aus einer Hand erfolgen. Mit FlexiWet können die bisherigen Streumaschinen-Kapazitäten für Solestreuung massiv erweitert werden. Im präventiven Streuen mit Sole liegt die Zukunft des Winterdienstes – soweit die einhellige Expertenmeinung. Aber jeder Einsatz-Verantwortliche fragt sich: „Wie kann ich die Kosten meines Winterdienstes senken?“ Die Antwort von Küpper-Weisser heißt Ganzjahresnutzung mit CleanWet. Die Streumaschinen Combi- Full- und FlexiWet werden für den Sommerdienst mit einer Hochdruckwaschanlage ausgestattet. Denkbar sind evtl. auch andere Ausstattungskomponenten für den Garten- und Landschaftsbau wie Gartengießanlage, Hochdruckreinigung

etc. Informieren Sie sich über die neuen Möglichkeiten einer effektiven Ausnutzung des gesamten Fuhrparkes.

Bild: Küpper-Weisser

Wintermaschinen & -geräte

Moderne Winterdiensttechnik


61 Bilder: Wiedenmann

WIEDENMANN

Lang anhaltender Korrosionsschutz für Winterdienstgeräte durch moderne Lackiertechnik bei Wiedenmann.

>> Wie gut ist der Lack? Der Hersteller von Winterdienstgeräten, Wiedenmann, wollte es genau wissen und beauftragte eine unabhängige Prüfstelle.

wollten wissen, wieviel Schutz unsere Mehrschichtlackierung wirklich bietet“. Diese sei für Kommunalbetriebe und Dienstleister entwickelt worden, die Wertstabilität schätzten.

Was bei Anbaugeräten im Sommer oft folgenlos bleibt, wird im Winter schnell zum Problem. Denn kommen Auftausalz, Splitt und Nässe hinzu, blüht bald der Rost. Korrosion ist ein Faktor, der bei Investitionen relevant ist: So lukrativ niedrige Gerätepreise auch sind – stellen sich Reparaturen und eine maue Optik ein, verkehrt sich die Rechnung schnell ins Gegenteil. „Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht“, sagt Volker Zippel, Anwendungsspezialist beim Hersteller. „Wir

In Auftrag gegeben wurde ein Gutachten über die Lackierqualität im Salzsprühnebeltest nach DIN EN ISO 9227. Dahinter verbirgt sich ein standardisiertes Verfahren zur Beurteilung des Korrosionsschutzes von behandelten Metalloberflächen. „Wir haben die höchste Stufe gewählt“, so Zippel. Das Ergebnis: Erst nach über 1000 Stunden Beschuss mit einer Salzlösung (50 g/l) haben die Prüfer punktuell Rotrost festgestellt. Nicht auf der Fläche, sondern nur dort, wo das Metall einen Millimeter auf-

geritzt war. Ansonsten: Keine Blasenbildung, keine Unterwanderung mit Enthaftung. Das sei ein großartiges Resultat: „Unsere Erwartungen waren geringer: Ursprünglich wollten wir nur 240 Stunden nachweisen“.Das gute Abschneiden der Schneeschilde, Streuer und Kehrmaschinen begründet der Hersteller mit seiner aufwändigen Lackiertechnik. Die eigene Lackierstraße habe man mit Millionenaufwand nach dem Vorbild der Automobilindustrie aufgebaut. Sie komme ohne Chemiebäder aus und arbeite beim Kugelstrahlen „nach schwedischem Standard“. Den Glanz der Oberflächen hat man ebenfalls untersucht: Mit 85 Prozent Restglanz nach der Salztortur wurde auch hier ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Vergleichsbauteile schnitten längst nicht so glänzend ab. „Damit stehen unsere Maschinen auch bei Schnee und Schmutz gut da“. Zudem, glatte Oberflächen lassen sich leichter reinigen als stumpfe.

DIE NEUE – JETZT MIT NOCH MEHR POWER! NEU!

• Innenliegender Motor mit mehr Leistung • Randnahes Kehren bis zu Bord• Stufenlos verstellbarer Kehrbesen steinkanten oder für noch bessere Kehrergebnisse Fahrsilowänden

Bestell-Hotline: +49 (0) 8671/9600-850

www.agro-center.de

IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER ZU JEDER JAHRESZEIT KEHRMASCHINEN // SPALTENSCHIEBER ANBAUKEHRMASCHINEN // VERTIKUTIERER 4F Maschinentechnik GmbH | Am Gasspeicher 6 | 49453 Rehden Tel. 05446 997040 | Fax 05446 997042 0 o | info@4-f.de | www.4-f.de

www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen & -geräte

Korrosion bei Winterdienstgeräten untersucht Härtetest über 1000 Stunden


62 Bild: PR

Wintermaschinen & -geräte

Vorne schieben, hinten streuen: Alles aus einer Hand HYDRAC

Schneepflüge - Professionell mit Ausweichparabolik Besondere Vorteile sind die äußerst robuste Bauweise, beste Oberflächenqualität durch Pulverbeschichtung, sehr gute Räumleistung durch den speziellen Anstellwinkel der Schürfmesser und die Ausweichparabolik der Pflugscharen. Scharteile weichen beim Überfahren von Bodenhindernissen über parabolische Führungsbahnen nach hinten und oben aus. Leistungsstarke Lkw-Hydraulikanlagen ermöglichen die komfortable Bedienung des Schneepfluges und Streugerätes direkt vom Führerhaus. Hohe Zuverlässigkeit und Effizienz stehen hier an erster Stelle. Die Hydraulische Geräteentlastung ermöglicht die Regelung des Entlastungsdrucks einfach und komfortabel direkt von der Kabine aus. Die dadurch verbesserte Kraftübertragung auf die Vorderräder bewirkt eine wesentlich bessere Spurtreue, somit wird auch die Verkehrssicherheit erhöht und gleichzeitig wird der Straßenbelag geschont und der Verschleiß minimiert. Maschinen&Technik Oktober 2017

Kontrolliert gestreut halbes Streugut Das umfangreiche Hydrac-Streuerprogramm reicht vom kleinsten 200l Splittstreuer bis hin zum Salz- und Splittstreuer mit 1700l Inhalt. Besonders komfortabel sind Streuer der Serie T-R - mit Rührwelle und optional mit Selbstladeeinrichtung. Die TN-Streuer aus INOX vervollständigen die Hydrac-Produktpalette, diese können auf Wunsch mit 2 Kammersystemen und der patentierten mechanischen Streuer-Entlastung MSE ausgestattet werden. Der Sole-Streuer „TNS-R“ verfügt zusätzlich zum bewährten Trockensalz-Behälter über einen Sole (=Salzwasser) Tank. So können je nach Einsatzzweck dem zu streuenden Trockensalz 0 bis 30% Sole beigemengt werden. Dies führt zu geringerem Streugutverbrauch und besserer Haftung des Streugutes auf der Straße. Die optimale Ergänzung zum Streuerprogramm für 3 & 4 Zylinder-Traktoren bildet der neue 800 Liter Streuer T-800-R mit einer Baubreite von nur 1,6 m.

HYDRAC bietet Streuer für Traktoren, Lkw und Unimog Für den Traktor stehen 3 verschiedene Streuer-Baureihen zur Auswahl und speziell für Lkw und Unimog setzt Hydrac auf die Aufsatzstreuer von Epoke. Mit mehr als 20 verschiedenen Streuertypen bietet Hydrac für jeden Einsatz das richtige Streugerät.

HYDRAC Pühringer GmbH & Co. KG Primitstraße 4 AT-4523 Sierning T +43-7259-6000-0 office@hydrac.com www.hydrac.com Hier geht’s zu den aktuellen HYDRAC-Videos auf www.youtube.com Kommunalvideo Großglockner

Hydrac Frontlader Auto-Lock

- Anzeige -

>> Bei Hydrac lautet das Motto (frei nach Sir Henry Royce): „Qualität ist das, was bleibt, wenn der Preis schon längst vergessen ist“. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Konstruktion in höchster Qualität präsentiert sich Hydrac als österreichischer Innovationsführer von Landund Kommunalmaschinen.


63

Aufsitzmäher und Wildkrautentferner treffen auf Schnee und Eis

Wildkraut, Eis und Schnee einfach wegbürsten Der AS 30 WeedHex von AS-Motor, der seit Mitte 2017 erhältlich ist, verzichtet ebenfalls auf die Winterruhe und entfernt dann Eis und Schnee ebenso effektiv wie das Wildkraut im Sommer. Möglich ist das durch die untersetzte Bürstengeschwindigkeit von 600 U/min, die für ein hohes Drehmoment und ordentlich Kraft an der Bürste sorgt. Denn während andere Geräte das Eis nicht beseitigen, sondern nur polieren würden, entfernt

AS-MOTOR GERMANY GMBH & CO. KG

Für sämtliche aktuellen AufsitzmäherVarianten von AS-Motor sind Schneeketten sowie Schneeräumschild nebst Adapter und Bilder: AS-Motor Germany GmbH & Co. KG

Bedienelementen erhältlich.

Wintermaschinen & -geräte

zu groß und Hand-Schneeschieber zu klein sind, also beim Winterdienst auf Gehwegen, Parkplatz-, Hofflächen usw.

Der Wildkrautentferner AS 30 WeedHex: Untersetzte Bürstengeschwindigkeit, hohes Drehmoment, ordentlich Kraft an der Bürste

>> Wer einen AS-Motor-Aufsitz-Allmäher besitzt, kann diesen mit dem entsprechenden Zubehör auch in der kalten Jahreszeit für den Winterdienst einsetzen: Sowohl Schneeketten als auch ein Schneeräumschild nebst Adapter und Bedienelementen sind für sämtliche aktuellen Aufsitzmäher-Varianten der ASMotor Germany GmbH & Co. KG erhältlich.

Alle Modelle der Sherpa-Reihe können darüber hinaus mit einer Wetterschutzkabine ausgestattet werden, die – nicht nur, aber auch im Winter – den Bediener vor der Witterung schützt. Mit einer Gerätebreite von 87 bis 109 Zentimetern lassen sich die Aufsitzmäher überall dort besonders gut zum Schneeräumen einsetzen, wo Schneepflüge

die Stahlbürste des AS 30 WeedHex selbst komprimierten Schnee und teilweise sogar Eis komplett – ohne Einsatz von Auftausalz. Das Gerät ist ideal für den Winterdienst, zum Beispiel vor Geschäften, an Eingängen, Laderampen oder Haltestellen. Wie gut das funktioniert, zeigt AS-Motor mit einem Video des AS 30 WeedHex auf seinem YoutubeKanal.

Mit FlexiWet® und OptiWet® zur 100% reinen Solestreuung Ideal für

Ihr Nutzen

• präventive Streuung • sofortige Tauwirkung

• bis zu 50% weniger Verbrauch • max. Wirkungsdauer

• • • •

exzellentes Streubild auch bei Kurvenfahrten bis zu 2 Fahrspuren, Parkbuchten/Bushaltestellen nachrüstbar, effektiv, kostengünstig einfachste Bedienung

In Stetten 2 I 78199 Bräunlingen Tel. 07710 6010 I Fax 0771 601155

www.kuepper-weisser.de


64 ALUCA

>> Die Aluca GmbH fertigt seit 1994 Fahrzeugeinrichtungen aus 100% Aluminium, um damit ein Maximum an Nutzlast zu erreichen. Gerade Branchen mit hohen Zuladungen wie Vertreter von Stadtwerken, Kommunen und Energieversorgern profitieren vom konsequenten Einsatz dieses leichten Werkstoffs Aluminium. Häufig sind die Fahrzeuge der Kommunen bis an die Grenzen der zulässigen Nutzlast ausgereizt oder werden für den Hängerbetrieb Bilder: Aluca

Wintermaschinen & -geräte

Aluminium Leichtbau für den Kommunalbereich

Maschinen&Technik Oktober 2017

genutzt. Genau hier wirkt Aluca entgegen und gewährleistet höchste Stabilität und ergonomisches Arbeiten am und im Fahrzeug. Neben Einsparungen bei Verbrauch und Verschleiß ergeben sich vor allem Vorteile durch die höhere Nutzlast. „Der Nutzer kann mehr Werkzeuge sowie Ersatz- und Verschleißteile im Nutzfahrzeug mitnehmen, was eine höhere Wertschöpfung im Servicebereich ermöglicht“, bestätigt Mitarbeiter Claudius Boos.

Kommunale Spezialitäten: Individuelle Einrichtung mobiler Werkstätten Auch Joachim Weiß, Stadtwerke Aalen, achtete bei der Einrichtungsplanung von 30 Fahrzeugen auf das Gewicht des Einbaus und setzt auf Aluca´s Fahrzeugeinrichtung aus Aluminium. „Gerade weil sie leicht, langlebig, rostfrei und robust sind“, bestätigt der findige Konstruktionsmechaniker „haben wir uns für das LeichtbauSystem von Aluca entschieden. Besonders bei unseren Caddys ist die leichte Aluca Fahrzeugeinrichtung perfekt, da es auf jedes Gramm Nutzlast ankommt. Auch entspricht die rechts-links Einbaulösung exakt unseren Arbeitsanforderungen. Wir benötigen die volle Höhe zum Transport und müssen teilweise im Fahrzeug stehen und arbeiten.“ Weiter ergänzt Weiß: „unsere empfindliche Funkausrüstung und unsere Verkehrssicherungsleuchten sowie Messgeräte und Spezialwerkzeuge lagern sicher in den Schubladen. Die Staufächer hinter den Bodenklappen nehmen unsere Kabeltrommeln und größere Schlüssel geschützt auf. Auch die Leitkegel sind durch Zurrgurte an der Stirnwand des Einrichtungsblockes bestens gesichert und rasch griffbereit.“ Die Einrichtung von Kommunalfahrzeugen, sowie die Einrichtungen für Einsatzfahrzeuge der Autobahnmeisterei, wie auch die Wartung von Bergbau-, Straßenbau- und Forstmaschinen ist eines der Segmente, in dem sich der Fahrzeugeinrichter Aluca etabliert hat. Aluca bietet die Montage von Kennleuchten, Leuchtbalken, Schilderbrücken und Signalanlagen an. Für weiteren Komfort am mobilen Arbeitsplatz sorgt die Ausstattung mit Wechselrichtern, Zusatzbatterien oder weiterer Innenraumbeleuchtung.


65 Wintermaschinen & -geräte

Bild: Deutsche Verkehrswacht e.V.

»Gib (richtig) Gummi«

Winterreifen schon ab Oktober aufziehen DEUTSCHE VERKEHRSWACHT E.V. >> Die Bodenhaftung von Reifen und infolge auch ihr Fahr- und Bremsverhalten wird durch die Außentemperatur beeinflusst. Um optimale Fahreigenschaften zu erhalten und somit die Fahrsicherheit zu erhöhen, muss die Gummimischung der Reifen im Winter andere Kriterien erfüllen als in den Sommermonaten. Darum ist ein saisonaler Wechsel der Reifen empfohlen. Winterreifen sollten aber nicht erst im Winter aufgezogen werden. In Deutschland gilt die sogenannte situative Winterreifenpflicht: Bei winterlichen Straßenverhältnissen wie Schnee, Schneematsch oder Glatteis dürfen nur Reifen mit dem »Alpine« beziehungsweise dem »M+S«-Symbol gefahren werden. Sommerreifen sind dann »out«, denn ihr Gummi verhärtet sich zu sehr und ihr Grip garantiert keine sichere Straßenlage mehr. Prof. Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht und Bundesminister a. D.: „Weil Sommerreifen schon bei niedrigen Plusgraden hart werden und Bodenhaftung verlieren, hat sich als Faustregel für den Reifenwechsel »Von O bis O« durchgesetzt. Das heißt, von Ostern bis Oktober Sommerreifen und dann wird gewechselt. Winterreifen haben eine elastischere Gummimischung, weshalb sie schon bei herbstlichen Außen-

temperaturen von etwa sieben Grad bessere Fahreigenschaften zeigen.“ Genauso wichtig wie die richtige Gummimischung ist eine ausreichende Profiltiefe, um den sicheren Kontakt zur Straße zu erhalten. Bei Nässe und Schnee verringert eine zu dünne Gummischicht den Vortrieb und verlängert den Bremsweg. Mindestens vier Millimeter sind darum dringend empfohlen, auch wenn der gesetzliche Grenzwert bei 1,6 Millimetern liegt. Wer die Reifen mit dem stärksten Profil auf die Hinterachse aufzieht, erhöht die Spurstabilität. Nach etwa sechs Jahren sollten die Reifen grundsätzlich ausgetauscht werden, auch wenn das Auto wenig bewegt wurde und die Reifen wenig verschlissen sind. Die Gummimischung ist dann derart ausgehärtet, dass sich auch unabhängig von äußeren Faktoren die Fahreigenschaften verschlechtern und das Risiko für einen Reifenschaden steigt. Das Alter der Reifen liest man an der DOTNummer auf der Flanke ab. Die letzten vier Ziffern stehen dabei für die Produktionswoche und das Produktionsjahr. Prof. Bodewig: „Auch wenn es ein Mehraufwand ist, sollte jeder seine Bereifung saisonal wechseln. Ganzjahresreifen werden zwar immer beliebter, doch bleiben sie ein Sicherheitskompromiss.“

WIR SETZEN ZEICHEN Bestellen Sie jetzt kostenlos unsere neuen Kataloge: 04861 612-0

Absicherung Licht & Leuchten

Mobile Absperr- VarioSign & Vorwarnsysteme LED-System

nissen-germany.com

www.maschinen-technik.net


66 nanzierung öffentlicher Beschaffungsprojekte in Zeiten knapper Kassen – und in der Privatwirtschaft als solche längst etabliert“, erklärt Peter Lingner, Country Sales Manager CT&I. „Unter den richtigen Bedingungen kann Leasing auch für die öffentliche Hand eine Reihe entscheidender Vorteile haben – zum Beispiel als Lösung im Fall fehlender oder abgelehnter Investitionsanträge, zur Vermeidung eines Haushaltsnachtrags oder zur Flexibilisierung der Beschaffung gemäß dem tatsächlichen Bedarf. Als Brancheninsider stehen wir unseren kommunalen Partnern auch künftig engagiert zur Seite und gewährleisten ein vorausschauendes Beschaffungsmanagement, das den Erfordernissen der Etats und der Daseinsvorsorge gleichermaßen gerecht wird.“

Bilder: De Lage Landen

DE LAGE LANDEN Knappe Etats und drängende Aufgaben der Daseinsvorsorge – die Herausforderungen an Kommunen wachsen zusehends. Um sicherzustellen, dass Winterdienst, Feuerwehreinsatz und Co. weiterhin auf einem hohen Standard erbracht und finanziert werden können, sind Strategien gefragt, mit denen die Nutzung und Finanzierung der benötigten Fahrzeuge und Maschinen optimiert werden kann. >> Der Finanzierungsexperte De Lage Landen (DLL) unterstützt Städte und Gemeinden mit kosteneffizienten Lösungen unter anderem für Miete und Leasing der benötigten Fuhrparks. Mit den Herausforderungen wächst der Finanzierungsbedarf: Oftmals sind Einsparungen oder Investitionen die Mittel der Wahl, um Ausgaben und den Nutzen von Maschinen aufeinander abzustimmen. Darüber hinaus ist die Auslastung von Objekten aus dem Servicebereich aufgrund schwankenden Bedarfs schwer planbar. Ein Beispiel: Bei mildem Winter werden Schneepflüge und Räumfahrzeuge kaum genutzt, bei unerwartetem Schneeeinbruch dagegen sehr intensiv. Zudem besteht inzwischen in vielen öffentlichen Betrieben ein hoher Wartungsbedarf durch überalterte Fahrzeug- und Maschinenparks.

Budgetsicherheit durch maßgeschneiderte Mietund Leasingmodelle Auf Basis langjähriger Expertise unterstützt DLL Kommunen mit modernen Beschaffungslösungen. Im Kern stehen dabei vielfach MietMaschinen&Technik Oktober 2017

modelle, die in der Regel günstiger sind als ein Kauf. Gleichzeitig bietet Leasing die Möglichkeit, im vorgegebenen Budgetrahmen die Anschaffung mehrerer Objekte vorzunehmen. Auf diese Weise können Kommunen ihren Verpflichtungen deutlich zuverlässiger nachkommen, als mit einem Objekt, das erworben und im Laufe der Jahre immer wartungsintensiver wird – Neuinvestitionen im Rahmen bestehender Mietverträge führen folglich zur Verringerung von Ausfallzeiten und Unterhaltskosten. Das umfassende Portfolio entsprechender Miet-, Fullservice- und Sonderlösungen, das DLL seinen kommunalen Partnern bietet, ermöglicht somit deutliche Kostenersparnisse und sorgt für Budgetsicherheit aufgrund transparenter, plan- und steuerbarer Kosten. Außerdem werden dadurch jederzeit aktuelle Emissions-, Sicherheitsund Energieeffizienzvorschriften eingehalten, womit Kommunen zusätzlich ihr Image verbessern. „Miete und Leasing sind geeignete Modelle für die Fi-

De Lage Landen International B.V. -Deutsche NiederlassungTheo-Champion-Str. 1 D-40549 Düsseldorf T +49 (0) 211 5401-8000 Kundenbetreuung@dllgroup.com www.dllgroup.com

- Anzeige -

Wintermaschinen & -geräte

DLL unterstützt Kommunen mit modernen Beschaffungslösungen

Peter Lingner, Country Sales Manager CT&I, De Lage Landen.


67 Wintermaschinen & -geräte

Schneeräumen mit MTU die komplette Maschine an. 720-mal pro Minute dreht sich der Kehrbesen um seine eigene Achse und mit 140 Metern pro Sekunde schießt der Wind aus der Blaseinheit. Über 350.000 Quadratmeter Fläche kann die Maschine so in einer Stunde reinigen.

>> Fast alle Schneeräumfahrzeuge, die der norwegische Flughafen-Equipment-Hersteller Øveraasen herstellt, sind mit MTU-Motoren ausgestattet. Da sind zum einen die Kehrblasmaschinen RS 400 und RS 200, die von einem Lkw-Zugfahrzeug angetrieben werden. MTU-Motoren der Baureihe 1100 treiben mit einer Leistung von 320 Kilowatt

Sicher durch den Winter mit Anbaugeräten und Modifikationen von Schlüter für Baumaschinen

Bilder: MTU / Øveraasen

MTU / ØVERAASEN

Eine weitere Spezialität von Øveraasen sind die selbstfahrenden Schneefräsen. Bis zu 12.000 Tonnen Schnee können die Fahrzeuge pro Stunde wegräumen. Drei verschiedene hat Øveraasen aktuell im Angebot: Motors der Baureihe 2000. Neu auf dem Die Schneefräse vom Typ TV 1520 ist mit Markt ist die kleinere Schneefräse vom Typ einem 16-Zylinder-MTU-Motor der BaureiTV 1000 Plus. Sie wird von einem Motor he 2000 ausgestattet, der mit 1.100 Kilowatt des Typs 12V 1600 mit einer Leistung von Leistung sowohl das Schneefräse der Welt. 730 Kilowatt angetrieben. Bis zu 7.000 TonEin MTU-Motor der Baureihe 502 treibt das nen Schnee kann diese Fräse pro Stunde Fahrzeug an und die Fräse bekommt ihre wegräumen. Den Antrieb bildet ein SechszyLeistung von den 1.100 Kilowatt eines MTUlindermotor der Baureihe 1000. dolezych_anzeige_135x90_pruefservice_24_05_2016_unfrei_Layout 1 30.05.16

www.schlueter-baumaschinen.de

DIN EN ISO • DGUV

Regeln • VDI • BG •

DoQM

Wissen, wann der Fachmann ran muss!

.... vielseitig und zuverlässig

Mit unserem professionellen Prüf- und Wartungsservice sorgen wir für einwandfreie Produkte und sicheres Arbeiten. Wir unterstützen Sie bei allen Fragen zur Arbeitsmittelprüfung und Prüfdokumentation entsprechend den aktuellen Vorschriften.

Heben und Transportieren – seit über 80 Jahren wird‘s sicher mit wie Dolezych. www.dolezych.de/pruefservice

www.maschinen-technik.net


Neues Arbeitsbühnenmodell mit 22 Metern MANITOU

>> Die Manitou Gruppe präsentierte dieses Jahr ihr neues Teleskoparbeitsbühnenmodell 220 TJ (Telescopic Jib). Nach dem großen Erfolg der Modelle mit 26 m und 28 m erweitert die Gruppe ihre Produktlinie um ein weiteres Modell. Um die steigende Nachfrage nach Arbeitsbühnen mit 22 m zu befriedigen, hat die Gruppe zwei Modellausführungen entwickelt. Die erste 220 TJ ist leicht und kompakt, während das zweite Modell 220 TJ+ mit einem großen Korb und einer starken Tragfähigkeit von 350 kg über das gesamte Lastdiagramm ausgestattet ist. Diese Tragfähigkeit gilt in allen Positionen des Gelenkarms und bei ausgefahrenem Teleskoparm. Diese beiden Produkte sind mit dem gleichen Design und der Technologie ausgestattet, das die 26 m und 28 m Modelle zu einem großen Erfolg gemacht hat. Der Aufbau besteht aus einem Drehgestell und drei Teleskopbauteilen, was eine NettoLänge unter 10 m ermöglicht. Diese beiden Modelle sind mit einer Pendelbühne von 2 m ausgestattet, die eingefahren werden kann, um die Länge der Maschine für den Transport zu reduzieren. Sie können dank der 4 Ketten auch hochgezogen werden, welche an einem einzigen Punkt zusammenlaufen, so dass ein einfaches Anheben ohne weiteres Werkzeug möglich ist. Die Arbeitsbühnen 220 TJ und 220 TJ+ sind mit einem 4-Zylinder-Dieselmotor mit einer Leistung von 26 kW ausgestattet, der an Maschinen&Technik Oktober 2017

eine Pumpe mit variabler Förderleistung angeschlossen ist, was eine komfortable und präzise Bedienung ermöglicht. Wie alle Arbeitsbühnen dieser Produktlinie sind sie mit einem System ausgestattet, das die Motorleistung je nach Bedarf ganz automatisch anpasst, wodurch der Verbrauch der Maschine reduziert wird und somit geringere Gesamtbetriebskosten entstehen. Auch ein Hydraulikblock ist vorhanden, der für reibungslose und schnelle Bewegungen in absoluter Sicherheit sorgt. Durch die Verzögerung der Zylinderendstellungen entsteht ein zusätzlicher Komfort und abrupte Bewegungen werden völlig verhindert. Ein von der Manitou Gruppe patentiertes System passt die Geschwindigkeit automatisch an die Länge des ausgefahrenen Hubarms an, wodurch eine konstante Geschwindigkeit beibehalten wird, egal in welcher Position der Korb sich gerade befindet.

Diese Arbeitsbühnen wurden für schwierige Bedingungen entwickelt und sind perfekt an unwegsames Gelände angepasst. Sie halten kalten Witterungen sehr gut stand. François Desbrière, Leiter für Produktmarketing, erklärt: „Das neue 22 Meter-Modell ist die Antwort auf eine sehr starke Nachfrage. Die benutzerfreundliche und sichere Arbeitsbühne 220 TJ+ zeichnet sich insbesondere durch ihre starke Tragfähigkeit über das gesamte Lastdiagramm und ihre Vielfältigkeit aus. Sie entspricht genau den Anforderungen all derjenigen, die eine benutzerfreundliche Maschine mieten möchten. Die Arbeitsbühnen 220 TJ/ TJ+ eignen sich für zahlreiche Einsatzbereiche, wie die Reinigung von Gebäudefassaden, Astung, Wartung auf Schiffswerften und Raffinerien, Bühnenaufbau für Events … Die Liste lässt sich beliebig erweitern!“ Diese beiden Modelle nutzen ebenfalls die Schnittstelle für die Kommunikation mit der Maschine, einschließlich Diagnose und Wartung.

Bild: Manitou

68

HÖHENZUGANGSTECHNIK Teleskopstapler | Arbeitsbühnen | Personen- & Materialaufzüge | Bauaufzüge | Steuerungssysteme | Ketten & Seile


Hald & Grunewald GmbH

Wolfgang Wagner

Otto-Schott-Str. 12 99427 Weimar

Johannes-Kepler-Strasse 14 + 18 71083 Herrenberg

Max-Eyth-Str. 7 73479 Ellwangen-Neunheim

Tel.: 03643-426347 Fax: 03643-426349

Tel.: 07032-2705-0 Fax: 07032-2705-79 Email: info@hald-grunewald.de Web: www.hald-grunewald.de

Tel.: 07961-93352-24 Fax: 07961-93352-25 Email: wagner.gabelstapler@freenet.de Web: www.gabelstapler-wagner.de

SCHWAB Steinbock Baumaschinen GmbH

Domnick + Müller GmbH + Co. KG

FLÖTGEN LAGER- und FÖRDERTECHNIK GMBH

Industriestr. 30 - 32 67269 Grünstadt

Max-Planck-Straße 11 61381 Friedrichsdorf

Am Wall 9 14979 Großbeeren im GVZ

Tel.: 06359-8907-0 Fax: 06359-8907-67 Email: info@schwab-baumaschinen.de Web: www.schwab-baumaschinen.de

Tel.: 06172-9566-0 Fax: 06172-74482

Tel.: 033701-218-00 Fax: 033701-218-99 Email: manitou-mt@floetgenbb.de Web: www.floetgenbb.de

UF Gabelstapler GmbH

Gabelstapler Service Hameln GmbH

Am Flugplatz 10 88367 Hohentengen

Otto-Körting-Straße 4 31789 Hameln

Tel.: 07572-7608-0 Fax: 07572-7608-42 Email: info@uf-gabelstapler.de Web: www.uf-gabelstapler.de

Tel.: 05151-5734-88 Fax: 05151-5734-84 Email: info@gshameln.de Web: www.truckxxgroup.de

www.manitou.com

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.

Kirchner + Partner Heben und Fördern GmbH


70 ALFRED ABELING STAHLBAU GMBH / SCHRÖDER GRUPPE / MERLO >> Abeling Stahlbau zieht für die niedersächsische Landwirtschaft seit 10 Jahren mit einem drehbaren Teleskopstapler ins Feld. Er baut Hallen und Sonderlösungen. Jetzt mit einem Doppel der Roto-MCSS-Serie. Für das Duo heißt es: Spiel, Satz und Sieg als Stapler, Kran und Arbeitsbühne. Die Alfred Abeling Stahlbau GmbH im niedersächsischen Essen-Addrup erwirtschaftet mit 25 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 3 Mio. Euro. Der Dienstleister der Region Weser-Ems für Dach, Wand und Fassade bietet Bauschlosserei, errichtet Landwirten Standardhallen von 20 mal 40 m und spezialisiert sich auf Sonderprojekte. Im Moment entsteht bei Franz Knoops Landhandel die Unterkonstruktion eines neuen Silos mit einem Auftragsvolumen von 100 t Stahl. Für die Materialbewegungen auf seinen Baustellen besitzt das Unternehmen einen Autokran und zwei Merlo Roto 45.21 MCSS. Den ersten Bilder: Alfred Abeling Stahlbau GmbH / Schröder Gruppe / Merlo

Höhenzugangstechnik

Stahlbauer lässt zwei Teleskopstapler für Niedersachsens Landwirte rotieren drehbaren Teleskopen kaufte es 2006. Vor einem Jahr dann einen weiteren im Austausch gegen einen gebrauchten starren Lader.

zu montieren. Eine 5 m breite, ausklapp- und schwenkbare Bühne bringt Mann und Material an die notwendigen Arbeitspositionen. Die zwei endlos drehbaren 170-PSIm Baustellenablauf dient ihr Teleskopstapler heben bis zu Autokran laut Jens Abeling, 4,5 t und erreichen 21 m Hubder für die Planung und Orhöhe. Ihre Abstützungen sind ganisation der Baustellen einzeln horizontal und vertikal zuständig ist, als Hebezeug. teleskopierbar. Mithilfe des Er ist zwei Tage vor Ort. Der integrierten MCSS-Systems Jens Abeling (links, Alfred geländegängige und 2,4 m zur kontinuierlichen Kontrolle Abeling Stahlbau GmbH) und breite Merlo Stapler begleitet der Standsicherheit kann der Eike Bothe (Schröder Gruppe) die Bautätigkeit meist mehBediener die Stabilisatoren rere Wochen bis sie beendet ist. Die Rotoren genau für seine Einsätze einstellen. Das Lastagieren als Stapler, Kran und Arbeitsbühne. diagramm passt sich dynamisch und automaSie legen Z-Pfetten auf, bauen T-Profile an. tisch an die jeweilige Aufgabe an. Die Palettengabeln nehmen Baumaterialien auf und transportieren sie weiter. Manchmal Jens Abeling summiert die Gründe für die kommt die Schaufel am Teleskoparm zum Technikwahl: „Wir haben uns andere Rotos Einsatz. Die 5-t-Seilwinde hilft, Stahlhallen angesehen. Das Abstützungssystem gefiel uns am besten. Vom alten zum neuen Modell gibt es auch eigentlich keine großen UnterBeim Silobau für den Landhandel zeigen sich schiede. Der Einweisungsaufwand für die acht Abelings Stahl-Rotos im Doppel. Einer als Fahrer war gering. Die Maschinen sind pflegeBühne, einer mit Seilwinde als Kran leicht. Mit den Servicetechnikern von Wesselmann und Schröder sind wir sehr zufrieden.“ Die Schröder Gruppe ist ein LandmaschinenHändler mit 27 Niederlassungen. Nach mehrjähriger Erfahrung in der Merlo Agrarstrecke betreut er im Landkreis Cloppenburg heute auch das Bauwesen. Eike Bothe, Verkaufsberater der Schröder Gruppe, teilt mit: „Für uns ist es gerade unheimlich spannend, die Bauwirtschaft zu entdecken. Auch dort ist unser Vorteil einfach die Filialstärke, in der wir durch die Monteure, Werkstätten und Außendienstler gut aufgestellt sind. Unsere Kunden erhalten zuverlässigen Service in ihrer Nähe.“

NORTON CLIPPER IM NEUEN DESIGN BEWÄHRTE QUALITÄT, DIE MAN SIEHT


71 Höhenzugangstechnik

Durchweg positive Stimmung als Messe-Fazit HAULOTTE DEUTSCHLAND

>> Dass die Veranstaltung in Hohenroda nicht zu den »internationalen Größen« zählt, hat sich dabei wohl auch wieder als ein Vorteil erwiesen: „Es gibt keine Veranstaltung, auf der in so kurzer Zeit so viele gute Treffen und Gespräche möglich sind“, schwärmt Thomas Stock, Geschäftsführer von Haulotte Deutschland, und ergänzt: „Wir hatten 2017 im Vergleich zu letztem Jahr sowohl mehr Neukunden-Kontakte als auch mehr Kontakte insgesamt. Genau das ist Sinn und Zweck einer Messe, und den hat unsere diesjährige Teilnahme an den Platformers‘ Days wieder

absolut erfüllt.“ Thomas Dohmen, seit August Verkaufsleiter mit Verantwortung für die D-A-CH-Region, bestätigt das optimistische Messe-Fazit von Haulotte: „Wir haben unser selbstgestecktes Ziel sowohl bezüglich der konkreten Abschlüsse als auch in Hinblick auf die Vereinbarungen nicht nur erreicht, sondern überschritten. Und da kann man einfach nur sagen: Messe macht Spaß!“ Das Augenmerk von Haulotte lag bei den Platformers‘ Days auf der Vorstellung von zwei neuen Maschinen: Die neue Teleskop-Arbeitsbühne HT28 RTJ PRO (Arbeitshöhe 27,9 m, horizon-

Bilder:Haulotte Deutschland

Für Haulotte Deutschland waren die Platformers‘ Days 2017 wie in den Vorjahren wieder ein sehr großer Erfolg.

tale Reichweite 23,85 m) mit dem neuen Onboard Diagnosesystem ACTIV‘ Screen, dem neuen Beleuchtungssystem ACTIV‘ Lighting, der neuen ACTIV’ Shield Bar für noch mehr Sicherheit sowie der neuen Start-Stopp-Automatik (Emissions- und Lärmschutz-System); und die dieselgetriebene Scheren-Arbeitsbühnen Compact 12 DX mit Allradantrieb, automatischer hydraulischer Differentialsperre, 40% Steigfähigkeit und einer Arbeitshöhe von 12 Metern. Zur sehr guten Stimmung bei Haulotte hat sicher auch beigetragen, dass Haulotte Deutschland bei einer brancheninternen Bewertung die Bestnoten beim Service bekommen hat. David Schubnel, Leiter Service von Haulotte Deutschland, freut sich: „Das sind die Früchte unserer Strategie, nicht einfach nur Maschinenhersteller, sondern ein Anbieter von Gesamtlösungen zu sein.“

Ich kann’s … allein.

005_ANZ_Maschinen&Technik_185x65.indd 1

xetto® bewegt, hebt, verlädt und fährt überall mit hin. Wenn Sie auch Zeit und damit Geld sparen wollen: www.xetto.com

19.07.17 15:57

www.maschinen-technik.net


72 Höhenzugangstechnik Am Kalkofen wurde ein

An den fünf oberen

Service-Lift 9/750 mit

Haltestellen sorgt der seitliche

einer Gesamtförderhöhe

Umgreifschutz für zusätzliche

von 32,8 m installiert.

Betriebssicherheit.

Höchstleistung am Kalkofen BÖCKER

Bilder: Böcker

>> Die Köhler Kalk GmbH mit ihrem Kalkwerk in Meißner ist ein renommiertes mittelständisches Unternehmen aus Hessen, das bei der Verarbeitung des Rohstoffes auf hochtechnologische Anlagen und Prozesse setzt. Zur Sicherung der Qualitätsstandards müssen täglich Kontroll-, Wartungs- und Reparaturar-

beiten am Kalkwerk durchgeführt werden. Um diese Aufgaben zu erleichtern, entschied man sich im Rahmen des Neubaus eines Kalkbrennofens eine dauerhaft installierte Aufzuganlage für den Höhentransport einzusetzen. Die Wahl fiel dabei auf den individuell konfigurierbaren Service-Lift der Böcker Maschinenwerke aus Werne, der im täglichen Einsatz für die einfache Beförderung von Personen und Lasten sorgt. Bei der Wahl des Liftsystems für den neuen Ofen spielten die Parameter

Wirtschaftlichkeit und Anpassungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Diesen Anforderungen erfüllt der Service-Lift 9/750 von Böcker, da er als Industrieaufzug besonders für den permanenten Einsatz an schwer zugänglichen Arbeitsplätzen geeignet ist. Hochwertig verarbeitet hält er auch starken Belastungen stand. Zugleich lässt sich das System individuell auf das Projekt abstimmen. Die Anpassungsfähigkeit des Liftsystems war Köhler Kalk im Rahmen des Neubaus besonders wichtig. Das in Meißner eingesetzte Aufzugsmodell Service-Lift 9/750 ist platzsparend außerhalb des Treppenturms am Giant-Mast installiert. Da die Herstellung einer Aufzugsgrube an dieser Stelle des Kalkofens technisch nicht möglich war, wurde der Mast direkt auf einer Fundamentplatte errichtet. Die notwendige Unterfahrt erzeugt eine hochgesetzte Bodenstation, die über eine angeschlossene Treppe und Zustiegsplattform erreichbar ist. Mit einer Förderhöhe von 32,8 m und einer Nutzlast von 750 kg ist der installierte ServiceLift individuell auf die Anforderungen des Kalkbrennofens abgestimmt. In der kompakten Kabine aus Aluminium mit einer Fahrkorbgröße von 1,5 x 1,5 m finden bis zu neun Personen Platz, die der Aufzug mit einer Fahrgeschwindigkeit von 24 m/min auf den Turm befördert. Inklusive der Bodenstation verfügt der Aufzug über insgesamt sechs Haltestellen. Der Antrieb erfolgt über direkt geschaltete Antriebseinheiten. Zwei kraftvolle Motoren sorgen für ein sanftes Anfahren und Anhalten und dadurch für geringen Verschleiß. Eine weitere zentrale Herausforderung war, dass der Aufzug auch auf Längenveränderungen des Kalkofens reagieren muss. Diese können durch den Brennvorgang und die dadurch entstehende Hitze bis zu fünf Zentimeter betragen. Die Anlage ist so konzipiert, dass sie die Abweichung automatisch aufnimmt und gleichzeitig – ohne Verzögerung – eine volle Funktionsfähigkeit gewährleistet. Hochwertige Komponenten sowie eine solide Verarbeitung sorgen darüber hinaus für die besondere Widerstandsfähigkeit des Service-Lifts und für einen hohen Bedienkomfort – dazu zählt zum Beispiel die Mikroprozessorsteuerung, welche geringe Wartezeiten ermöglicht. Zudem werden Etagenstatus und Fahrtrichtung angezeigt. Die Falttüren an der Ausstiegsseite lassen sich leicht verriegeln und bieten zugleich eine hohe Betriebssicherheit. Alle Endschalter des Lifts werden kontinuierlich über eine moderne SPS-Steuerung überwacht, so dass Störungen und Fehlbedienungen umgehend registriert und behoben werden können.

Maschinen&Technik Oktober 2017


„Ihr Händler vor Ort!“

Körner GmbH

Bauscher Miet&Vertriebs GmbH&Co.KG

Braunschweiger Str. 15 38179 Groß Schwülper

Im Altenschemel 4 67435 Neustadt

Tel: 05303 / 95 95 0 Fax: 05303 / 95 95 95 info@koernergabelstapler.de www.koernergabelstapler.de

Tel: 06327 / 97 25 0 Fax: 06327 / 97 25 44 info@bauscher-neustadt.com www.bauscher-neustadt.com

KaDo GmbH Baumaschinen & Baugeräte

Industrie- und Baumaschinen Service GmbH

Rombachstr. 95 66539 Neunkirchen

Bogenstraße 7a 90530 Röthenbach b. St. Wolfgang

Tel. 06821/92066-0 Fax 06821/92066-10 info@kado-baumaschinen.de www.kado-baumaschinen.de

Tel.: 09129 / 90 70 98 0 Fax: 09129 / 90 70 98 25 f.fischer@ibs-maschinen.de www.ibs-maschinen.de

Habighorst Fördertechnik GmbH

Behrens + Lüneburger Baumaschinen GmbH & Co. KG

Bassumerstr. 57 27232 Sulingen

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

Tel: 04271 / 93 02 0 Fax: 04271 / 65 78 Stapler@habighorst.com www.gabelstapler-habighorst.de

M&V Veit Baumaschinen GbR Gutenbergstr. 16-18 70794 Filderstadt

Tel: 0711 / 7874 990 kontakt@baumaschinen-veit.de www.baumaschinen-veit.de

040 / 731 081-0 04131 / 30 33 30 05141 / 48 49 40 03395 / 70 08 94

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de


74 Höhenzugangstechnik

mateco auf der Messe für Arbeitssicherheit »A+A« MATECO >> Auf der größten Fachmesse zum Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, der A+A in Düsseldorf, informiert mateco über alle notwendigen Sicherheitsaspekte im Umgang mit einer Arbeitsbühne. Vom Tragen einer »PSAgA« (persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz), bis hin zur Erläuterung von Bedieneinheiten, Sicherheitseinrichtungen im Arbeitsbühnenkorb und den typischen Gefahren und Unfallquellen. Besucher können am mateco-Stand sowohl die Arbeitsbühnen im praktischen Umgang erleben, aber auch alle theoretischen Fragen mit den qualifizierten Trainern besprechen, z.B: Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es - was muss ein Bediener beachten - welche rechtlichen Konsequenzen kann es haben, wenn ein Unternehmer sein Personal nicht schulen lässt – usw. Neu auf dem mateco Messestand wird auch erstmalig ein Sicherheitsfilm präsentiert. »Max Teco«, die eigens von mateco kreierte Animationsfigur, wird in einem Film die „10 Regeln der Arbeitsbühnensicherheit – für einen sicheren Weg nach oben“ präsentieren. Da 80% der Unfälle mit Arbeitsbühnen aus Unkenntnis entstehen, ist eine Schulung eines der wichtigsten Grundlagen für Arbeitssicherheit, denn die Gefahren sind vielfältig: Von Quetschungen angefangen, über das blitzartige Herausschleudern aus dem Arbeitsbühnenkorb bis hin zum Umkippen der Bühne. Als einer der führenden Vermieter von Arbeitsbühnen, hat sich mateco dem Thema Sicherheit verpflichtet und sein eigenes Schulungskonzept entwickelt – die PlatformCard. Dieses Konzept wird bereits seit über 10 Jahren erfolgreich am Markt eingesetzt. Jährlich steigen die Teilnehmerzahlen auf zuletzt über 4.000 Schulungsbesucher, was die

PlatformCard zu einem der wichtigsten Schulungsangebote auf dem deutschen Markt macht. Die Schulung ist doppelt zertifiziert, sowohl national als auch international nach dem DGUV-Grundsatz 308-008 sowie ISO 18878:2013. Eine PlatformCard-Schulung dauert einen Tag und kombiniert Theorie und Praxis. Qualifizierte Trainer gewährleisten, dass jeder Schulungsteilnehmer die theoretischen Kenntnisse auch an den Geräten einsetzen kann. mateco leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Arbeitssicherheit. Jeder Bediener einer Arbeitsbühne sollte im Interesse seiner eigenen Sicherheit an einer Schulung teilgenommen haben um Gefahren, Risiken und letztlich Unfällen vorzubeugen. Unternehmer, die ihre Mitarbeiter an einer Arbeitsbühne arbeiten lassen, tragen für ihre Mitarbeiter die unternehmerische Fürsorgepflicht. Diese erfüllen sie mit der Teilnahme an einer mateco PlatformCard. Das bedeutet nicht nur rechtliche Sicherheit, sondern auch effektive Arbeitssicherheit.

Halle 10 | Stand H52

Unser komplettes Sortiment an POLYTEX®-Rundschlingen, Hebebändern und Rundschlingengehängen finden Sie unter:  www.sicher-heben.de

Maschinen&Technik Oktober 2017

Bilder: mateco

POLYTEX® – Textile Anschlagmittel von höchster Qualität !


75 Torsysteme Bilder: PR

Schnelllauf-Spiraltor mit Einbruchschutz nach RC2 EFAFLEX

Ob Großkonzern oder mittelständisches Unternehmen: Ist die Wertekonzentration in Betriebsbereichen sehr hoch, stellen Versicherungen immer höhere Anforderungen an den Einbruchschutz. Das Audi Zentrum Eichbichler in Landshut hat im Zuge einer Bestandserweiterung die Zufahrt zur Zentralwerkstatt mit einem Schnelllauf-Spiraltor von EFAFLEX versehen. Das installierte EFA-SST® ist zertifiziert nach WK2, was aktuell der Einbruchschutzklasse RC2 entspricht. So werden Betriebseinrichtungen und Material wirkungsvoll vor Einbruch, Diebstahl und Vandalismus geschützt. Nach einer Sicherungsrichtlinie der Deutschen Versicherer für Geschäfte und Betriebe müssen Türen und Tore in der Außenhaut von Gebäuden, die sich, bezogen auf die Unterkante, weniger als vier Meter über dem Erdboden befinden, mindestens mit einer zulässigen, mechanischen Diebstahlsicherung ausgestattet sein. Für den VW und Audi Stützpunkthändler ist der Einbruchschutz unter anderem am Haupttor der Zentralwerkstatt ein Muss. Zu große Werte müssen versicherungstechnisch vor Diebstahl geschützt werden. Deshalb ist das WK2 (bzw. RC2) -Spiraltor von EFAFLEX mit einer massiven, einbruchsicheren Verriegelung gegen das Aufhebeln von außen die

beste Wahl. Zusätzlich zu der elektromechanischen Sicherung bietet die RC2-Ausführung des EFA-SST außerdem in der Torsteuerung vorkonfigurierte Schnittstellen zur Gebäudeleittechnik, beispielsweise zur elektronischen Einbindung in übergeordnete Alarmanlagen usw.. Gleichzeitig ermöglicht ein innen installierter Handhebel, im Notfall schnell, einfach und komfortabel die Verriegelung zu lösen und das Tor manuell zu öffnen. Das 5 m breite und 4,20 m hohe Tor ist mit einem 60 mm starken Torblatt in thermisch getrennter und hochisolierender Ausführung ausgestattet. Eine perfekt auf die Anforderungen abgestimmte Torsteuerung mit vollautomatischer Schließung und Bewegungsgeschwindigkeiten über 1,5 m/s garantieren, dass selbst bei hoher Frequentierung während der Heizperiode die Temperatur in der Werkstatt konstant bleibt.

gestellt, kann das Tor auch beliebig lange offen bleiben. Die neueste Spiraltorgeneration EFA-SST von EFAFLEX bietet neben extrem hoher Wärmedämmung nach DIN EN 13241-1 von unter 2,0 W (m²K) die Option, je nach gewünschtem Lichteinfall dauerhaft klarsichtige EFA-CLEAR-Sichtlamellen aus PVC-freiem Acrylglas in ein- oder zweischaliger Ausführung einzusetzen. Gleichzeitig wurde nach DIN EN 12424 eine überdurchschnittliche Windbelastbarkeit der Klasse 4 nachgewiesen. Serienmäßig ist direkt in der Torschließebene ein selbstüberwachendes Infrarot-Torlichtgitter EFA-TLG eingebaut. Dieses TÜV-geprüfte Sicherheitssystem überwacht die Schließebene des Tores bis in eine Höhe von 2,5 Metern. Infrarotstrahlen erzeugen einen „Lichtvorhang“, der selbst kleinste Hindernisse berührungslos wahrnehmen kann.

Um zusätzlich Energie zu sparen, fährt das Tor sowohl im »Winterbetrieb«, als auch wenn es von Personen über Seilzugschalter ausgelöst wird, nur bis zu einer Höhe von 2,50 m auf. Alle direkt auf das Tor zufahrenden Fahrzeuge lösen den Öffnungsimpuls berührungslos über eine wartungsfrei im Boden verlegte Induktionsschleife aus.

Ist etwas im Weg, wird die Schließbewegung sofort gestoppt beziehungsweise gar nicht erst eingeleitet. Diese einzigartige Technik schützt den Menschen, das Tor, Fahrzeuge und Material.

Zusätzlich kommt hier eine in der Software der Torsteuerung programmierte Anzugsverzögerung von 3 Sekunden zum Einsatz, um unnötiges Öffnen durch nicht auszuschließenden Querverkehr auszublenden. Ist der Wahlschalter hingegen auf »Sommerbetrieb«

EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG Fliederstraße 14 | D-84079 Bruckberg Tel.: +49 8765 82-126 Fax: +49 8765 82-6126 E-Mail: alexander.beck@efaflex.com

- Anzeige -

>> Schlechte Nachricht für Langfinger: Das VW-Audi-Zentrum in Landshut schützt sein Werkstattgebäude mit einem EFAFLEX Schnelllaufspiraltor mit Nachtabsperrung.

www.maschinen-technik.net


e iten Si e l g e b oben! h c Wir a n m Weg e d f u a

Gewerbestraße 2 · Postfach 1361 ETIKETTEN UND BANDEROLEN FACH- UND PR-ZEITSCHRIFTEN

D-86825 Bad Wörishofen Telefon +49 (0) 82 47 / 9 93-0

GESCHÄFTS- UND WERBEDRUCK

Telefax +49 (0) 82 47 / 9 93-208

BÜCHER UND BROSCHÜREN

contact@holzmann-druck.de

www.holzmann-druck.de


demopark Stand B 267

Professionelle Maschinen für die Grünflächenpflege - den Winterdienst - die Straßenreinigung - die Laubaufnahme STOLL GmbH Maschinenbau | Raiffeisenstr. 29 | 74592 Kirchberg | Tel. 07954/9880-0 info@stoll-landschaftspflege.de | www.stoll-landschaftspflege.de ATLAS COPCO + Krupp HYDRAULIK-Hämmer

Alle Ausgaben zum online-blättern unter: www.maschinen-technik.net -technik

R 3,90 EU .net >>

HF) (5,00 C

16/ >> Dez´

Jan´17 Dez´16/

Jan´17

w w w. m a s c h i n e n - t e c h n i k . n e t > > 3 ,9 0 E U R

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FAC H Z E

ITSCHR

BAUMAS IFT FÜR

CHINEN

U | KOMM

N A LT E C

HNIK | N

(5,00 CHF)

>> November´16 w w w. m a s

RZEUG U T Z FA H

Juli´16

schinen

November´16

w w w. m a

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

E

chnik.ne

t >> 3,90 E U R (5,00 CHF) >> Juli´16

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FAC H Z E I T

FA C H Z E I T S C H R I F T F Ü R B A U M A S C H I N E N | K O M M U N A LT E C H N I K | N U T Z FA H R Z E U G E

chinen-te

Maschine Technnik& SCHRIFT

FÜR BAU MASC

HINEN | KOMMUN

A LT E C H N

IK | NUT Z FA H

RZEUGE

neu & gebraucht Müller Maschinen-u. Fahrzeughandel Telefon: 08555 / 44 12 Fax: 08555 / 94 15 78

KTEG überze mit Kiesel Multi

GaLa-Vorste

Kubota-Radlader 12

SCHWERPUNKTE

J A H R E S0 1A6 AUSGAB

BSCHLU

SS

Mobil: 0171 / 7 72 10 09

ugt h

Carrier im Abbruc

11

>

L K W / N U T Z FA H R Z E U G E

4 196972 303907

– perfekte Perform

S O N D E RT

BRECHEN / SIEBEN – ABBRUCH / RÜCKBAU – 303907 4 196972

llung!

>

KRAN-SPE

E 2

ZIAL

ance auf der

Baustelle

HEMA 07

4 196972 303907

www.mueller-handel.com

>

maschinen@mueller-handel.com

Gehl M&V Veit Baumaschinen GbR

M&S Baumaschinen

Gutenbergstrasse 16- 18 70794 Filderstadt

Neuenkirchener Str. 34 48499 Salzbergen Mobil: 0172 54 05 238

kontakt@baumaschinen-veit.de www.baumaschinen-veit.de

Niklaus Baugeräte GmbH

Behrens + Lüneburger Baumaschinen GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Straße 23 72810 Gomaringen

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

Tel. 07072.9106 - 0 Fax 07072.9106 - 99 gomaringen@niklaus-baugeraete.de www.niklaus-baugeraete.de

040/731 081-0 04131/30 33 30 05141/48 49 40 03395/70 08 94

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

77

MIETEN | KAUFEN | SERVICE


78

MIETEN | KAUFEN | SERVICE 1-65 Teleskoplader Vermietung

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

STÄNDIG ÜBER 400

GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

Teleskoplader Vermietung

❙ alle Größen ❙ alle Trag-

fähigkeiten

BAUMASCHINEN

Verkauf ·Vermietung· Service Hotline 0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

Telefon: +49 (0) 29 92/97 03-0

wiegers-gabelstapler.de

Weser_ETVK_X8_Anz_07_08_Layout 1 24.03.10 11:53 Seite 1

© SBM Verlag

Flexibilität ist Trumpf Die Firma Weser-Pumpen ist Vertretung der Firma Permco/USA. Permco hat baugleiche Pumpen wie Commercial im Programm. Die Baureihen P330 – P350 – P365 sind baugleich in Leistung und Abmessung. Alle Pumpen sind kurzfristig lieferbar ab Ganderkesee. Als Sauer-Danfoss-Servicepartner haben wir immer AT- und Neupumpen am Lager. Wir liefern Hochdruckzahnradpumpen in vielen Sonderausführungen für schwerste Einsätze. Namhafte Erstausrüster setzen Pumpen und Mengenteiler aus unserem Programm ein. Außerdem können wir in vielen Anwendungen Pumpen von Vickers–Kracht–Hamworthy ersetzen.

www.weser-pumpen.de

Die PUMPEN haben in vielen Baumaschinen ihre Qualität bewiesen. Reparaturbereich der Kolbenpumpen:

SAUER, DANFOSS, REXROTH, LINDE

Reparaturbereich von Hochdrehmomentmotoren:

ROTARIY POWER, HÄGGLUNDS, SAI

Neupumpen - Aluminium:

SAUER DANFOSS, CASSAPPA, BOSCH

Güterstraße 10 · 27777 Ganderkesee Tel. (0 42 22) 94 75 10-0 · Fax (0 42 22) 94 75 10-10 · info@weser-pumpen.de

Satteldachhalle Typ SD10 (Breite: 10,00m, Länge: 10,50m)

Mehr Infos

• Traufe 3,50m, Firsthöhe 4,00m • mit Trapezblech, Farbe: AluZink

• incl. Schiebetor 3,00m x 3,20m • feuerverzinkte Stahlkonstruktion

• incl. prüffähiger Baustatik

Aktionspreis € 10.880,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

www.tepe-systemhallen.de · Tel. 0 25 90 - 93 96 40

ZANDTcargo

RZ_Tepe_Anzeigen_90x42mm_mb1.indd 2

30.11.2016 08:29:55

Baulohn –

bei uns in besten Händen Hühnerberg 1 29229 Celle Fon 0 50 86 - 16 12 Fax 0 50 86 - 16 43 info@dlb-celle.de AnhängerTieflader AT 2-, 3-, 4-Achser, Plateau, Gekröpft TandemAnhängerTieflader TAT Bordwand, 3-Seiten Kipper

Tel. 096 31 / 64 23 info@zandt-cargo.de

www.dlb-celle.de


Schmidt Parts Supply

SPS

für große Jungs.

Ersatzteile und Zubehör für Hubarbeitsbühnen Telefon: 0471 / 90 22 763

Telefax: 0471 / 90 22 764

Joysticks

Schaltschütze / Relais

Elektromotoren

Hydraulikkomponenten

Alarm / Sicherheit

Sicherungen / Schalter

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

79

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

HEBEN

tionale F erna ac Int

STAND

l

11.-1 J 3.

un i

B-255

2017 ac h • Ei s e n

SAUGEN AUFNEHMEN KEHREN RÄUMEN

n de

Instrumente / Info

-

Ki

Batterien / Ladetechnik

e ess hm

Drehzahlregelung

MÄHEN

STREUEN BEWEGEN

matev.eu

www.sps-bhv.de

matev GmbH | Nürnberger Str. 50 | 90579 Langenzenn | Germany Tel. +49 9101 90 87-0 | Fax +49 9101 90 87-20 | www.matev.eu | info@matev.eu

matev_Anzeige_Maschinen+Technik_90x130_demopark.indd 1

22.05.17 12:09

Monatlich mit wechselnden Themenschwerpunkten aus der gesamten Welt der Baumaschinen, Kommunaltechnik und Nutzfahrzeuge! www.maschinen-technik.net Anzeige_Schueltke_21_10_4c_0316

17.03.2016

19:12 Uhr

Seite 1

Stubbenfräsen: Baggeranbau · Dreipunkt

Schültke GmbH & Co. KG 59846 Sundern Telefon 023 93 - 2405490 · www.schueltke-technik.de

Wir sind RAYCO-Deutschland


80

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG www.hyva.com/de

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

PFEIFER-Zugkraftmessgeräte und Kranwaagen – Die beste Möglichkeit, schwere Lasten zu messen ! Unser komplettes WägetechnikSortiment finden Sie unter:  www.sicher-heben.de

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung, Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße)

Verkauf I Service I Vermietung

Gerald Seher

(Ausbilder) Friedhofstraße 5 63874 Dammbach Mobil: (01 60) 2 53 85 36 E-Mail: gerald.seher@t-online.de

- UNIC-Minikrane (1-10 t) - KATO-Citykrane (13-20t) - KATO-RT Krane (35t) - Gebrauchte Mobilkrane (30-500t)

(Schule auch Inhouse in allen Bundesländern und grenzüberschreitend) auch Schulungen: werktags, samstags, sonntags u. Abendkurse

www.seher-kranschulung.de ❏ ❏ ❏ ❏ ❏

Aktuelle Angebote und Informationen finden Sie auf unseren Webseiten oder wählen Sie unsere Hotline: + 49 (0) 203 - 713 68 76-0

Turmdrehkran Lkw-Zuladekran Portal-, Brücken- u. Schwenkarmkran Mobil- und Autokran Hub- und Teleskoparbeitsbühne

❏ ❏ ❏ ❏ ❏

Gabelstaplerfahrer Erdbaumaschienen (Radlader, Bagger usw.) Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen Gefahrgutschulung für Mitarbeiter usw.

Seher Schule 60-2 abz9-16 wei

08152 / 998 969 0

www.sat-rock.de

Kofferanhänger AZ 3530/151 S30 L x B x H: 3.010 x 1.510 x 1.850 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg

ab 3.336,- € (zzgl. MwSt.)

Lagerbox BO 300/150/200

Bürocontainer 500/240/250

L x B x H: 3.000 x 1.500 x 2.000 mm Aufbau aus Sandwichpolyester

L x B x H: 5.000 x 2.400 x 2.500 mm Elektroinstallation 400V

ab 1.724,- € (zzgl. MwSt.)

ab 8.645,- € (zzgl. MwSt.)

Baumaschinenanhänger MB 3535/185 Alu L x B x H: 3.510 x 1.850 x 350 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg

ab 3.319,- € (zzgl. MwSt.) Dreiseitenkipper HKC 3531/186 E-Pumpe L x B x H: 3.190 x 1.860 x 330 mm zul. Gesamtgewicht: 3.500 kg

ab 4.200,- € (zzgl. MwSt.)

Bauwagen BW 1537/206 BW 1545/206 BW 1550/206

Jetzt 15x in Deutschland Otto-Hahn-Str. 8 • 97440 Werneck · Telefon: 09722 910060

Anz L x B x H in mm zul. Gesamtg. Fenster 3.700 x 2.060 x 2.300 4.500 x 2.060 x 2.300 5.000 x 2.060 x 2.300

1.500 kg 1.500 kg 1.500 kg

1 1 2

Sonstiges

Preis (zzgl. MwSt)

100 km/h 100 km/h 100 km/h

ab 4.369,- € ab 5.292,- € ab 6.553,- €

Jetzt 15x in Deutschland info@wm-meyer-anhaenger.de · wm-meyer-anhaenger.de


schneefräsen

LEHNER

Vorsprung durch Innovation

jetzt U E N er 0 Lit 5 2 t mi lter. Behä

POLARO & POLARO XL ®

®

Konstruktion & Entwicklung von Technik für Winterdienst und Pistenservice.

· Mengendosierung elektrisch verstellbar · Streubreite stufenlos von 0,8m - 6m regelbar · Behältergrößen: 70l,110l,170l,250l,380-550l · Aufbau auf Pritschenfahrzeuge, Pick UP Fahrzeuge und LKW möglich · Auch für den Aufbau an Stapler, Radlader, Rasentraktoren, ATV usw.

• Fräsen für Fahrzeuge von 15 - 400 PS • Schneetransport • Sonderkonstruktionen • Zubehör unter: www.westa-shop.de WESTA Schneeräummaschinen Am Kapf 6 D-87480 Weitnau +43 83 75 / 531 info@westa.de www.westa.de

Wenn

SIE

LEHNER GmbH | Häuslesäcker 5 - 9 89198 Westerstetten | Tel. 0 73 48 . 95 96 22 info@lehner.eu | www.lehner.eu

einen Spezialisten für Neu- und

Austauschteile

SUCHEN

, der zudem

ein großes Sortiment und kompetente technische Beratung bietet, dann kommen Sie zu

MIT-DOWEL-SCAN

UNS.

DÜBELLAGENMESSGERÄT

Zerstörungsfreie Bestimmung von Dübel- und Ankerlagen in Beton lt. ZTV Beton-StB 07

4 Anlasser, Lichtmaschinen 4 Turbolader, DC-Motoren

MIT-SCAN-T3

SCHICHTDICKENMESSGERÄT

AES Auto-Elektrik-Handelsges. mbH Buhlbronner Str. 25, 73614 Schorndorf www.aes-autoelectric.de

Tel. (0 71 81) 92 29-0, Fax (0 71 81) 92 29-22 info@ aes-autoelectric.de, www.aes-autoelectric.de

Ihr SpezIalISt für anlaSSer, lIchtmaSchInen und mehr.

07670_fachzeitschriftkfz_kampagne_az_90x90_2c_rz.indd 6

Präzises und zerstörungsfreies Messen von Schichtdicken in Fahrbahnen aus Asphalt und Beton lt. TP D-StB 12

27.03.2012 10:06:22 Uhr

Offiz i

Nächster Anzeigenschluss ist der 20. Oktober 2017

telle rs

ali le K brie el

BASt anerkannt

T

PRÜF

3GE

MIT Mess- und Prüftechnik GmbH Gostritzer Str. 63 · 01217 Dresden Telefon +49 (0) 351 871 81 25

www.mit-dresden.de

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

81

MIETEN | KAUFEN | SERVICE


FÃœR JEDE AUFGABE DAS PASSENDE ANSCHLAGMITTEL!

M A DE IN G E RM A N Y

RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG 73428 Aalen / Germany Tel. +49 7361 504-1370 Fax +49 7361 504-1171 info@rud.com www.rud.com


Halle A6 Stand 738


r Oktobe . 3 1 – 10. por t - e M ü n c h e n r i A r Inte eländ 80 M e s s e g de - Stand D such! n ä Be Freigel s auf Ihren uen un Wir fre

seit 1949 Kahlbacher Machinery GmbH · St. Johanner Straße 48 · A-6370 Kitzbühel � +43 / (0) 5356 / 62 511 · � info@kahlbacher.com

kahlbacher.com

Maschinen & Technik | Oktober 2017  

Sonderthema: Wintermaschinen & -geräte