Page 1

Oktober´16

w w w. m a s c h i n e n - t e c h n i k . n e t > > 3 ,9 0 E U R

(5,00 CHF)

>> Oktober´16

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FA C H Z E I T S C H R I F T F Ü R B A U M A S C H I N E N | K O M M U N A LT E C H N I K | N U T Z FA H R Z E U G E

10

S O N D E RT H E M A WINTERMASCHINEN-SPEZIAL

4 196972 303907

>


TECHNIK FÜR PROFIS WINTERDIENST

NICHTS FÜR STUBENHOCKER Wenn harte Einsätze zum leichten Spiel und schwierige Bedingungen zur willkommenen Abwechslung werden, liegt’s wohl am richtigen Anbaugerät. HYDRAC - Anbaugeräte für Anpacker.

Schneepflüge • Salz-/Splittstreugeräte • Hydraulikanlagen • 24 Stunden Hotline www.hydrac.com

INFORMIEREN SIE SICH BEI IHREM FACHHÄNDLER!


SITECH NEU: TRIMBLE GCS900 FÜR RADLADER Radlader sind nützliche und vielseitige Erdbaumaschinen. Dank der neuen Trimble GCS900 Version können auch sie präzise arbeiten und zur Produktivitätssteigerung jedes Bauunternehmens beitragen. Die Radladerfahrer können exakt die Materialmengen kontrollieren, die eingebaut werden und eine hochgenaue Feinplanie schneller erstellen.

Kontaktieren Sie noch heute Ihren SITECH Händler, um mehr zu erfahren!

Ihr Partner für professionelle Systemlösungen SITECH Deutschland GmbH Zum Aquarium 6a 46047 Oberhausen Tel.: 0208 - 302137-0 info@sitech.de www.sitech.de © 2016 SITECH Deutschland. Alle Rechte vorbehalten. PN TC-221A-DE (04/16)


4 Titelstory

Leistungsstarkes und umweltfreundliches Multitalent DIE RADLADERFRÄSSCHLEUDER KFS 950/2800 RL MECHANISCH VON KAHLBACHER >> Die Kombination eines Radladers mit einer leistungsfähigen, autonomen Frässchleuder ermöglicht die Nutzung des Radladers während der Wintermonate und ist daher eine wirtschaftliche und preiswerte Alternative zu den selbstfahrenden Schneeräumgeräten. Die Radladerfrässchleuder KFS 950/2800 RL mech. des Winterdienstgeräte-Komplettanbieters Kahlbacher aus Kitzbühel weist eine Räumbreite von 2800 mm auf und wird von einem Caterpillar Dieselmotor mit 186 kW (250 PS) angetrieben. Dieser Dieselmotor modernster Bauart erfüllt die Abgasstufe IV

Maschinen&Technik Oktober 2016

(TIER 4 Abgasnorm) und verringert den CO2Ausstoß um 30% und den Ausstoß von NOx um über 90% gegenüber älteren Motoren. Durch den Direktantrieb kann die Motorleistung verlustfrei auf Wurfrad und Frässpiralen übertragen werden. Wahlweise ist Weitwurf über das durchschwenkbare Wurfradgehäuse, oder wo erforderlich der Auswurf über unterschiedliche Mehrfachklappenkamine bzw. Verladekamine möglich. Das 2-stufige, „offene“ Räumsystem garantiert eine problemlose Verarbeitung aller Schneearten von Schneematsch bis hin zum gefrorenen Schnee. Geeignet ist die Frässchleuder für Radlader mit einem Einsatzgewicht von etwa 13 bis etwa 20 Tonnen.

Intelligente Sicherheitseinrichtungen Die Überlastsicherung der Frässpiralen erfolgt durch eine am Achsgetriebeeingang eingebaute verschleißfreie Nockenschaltkupplung. Bei Abschaltung läuft das Wurfrad weiter, da-


5 Titelstory Die Radladerfrässchleuder KFS 950/2800 RL mechanisch.

her kommt es zu keiner Kaminverstopfung, desweitern gibt es eine Absicherung durch eine Scherbolzenkupplung am Riementrieb.

Wartungsfreundliches Design Die gesamte Antriebseinheit ist mit einer Schutzverkleidung versehen. Weit öffnende Wartungsklappen und optimale Zugänglichkeit zu Mess- und Fülleinrichtungen erleichtern die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten. Daraus resultieren geringe Ausfallzeiten und optimaler Schutz gegen Beschädigung.

Komfortable Bedienung Die Frässchleuder kann vom Fahrer mit wenigen Handgriffen an die Schnellwechseleinrichtung des Radladers angebaut werden. Die

Aggregate der Frässchleuder sind autonom vom Radlader, einzig die ergonomisch gestaltete Bedieneinrichtung wird am Fahrerplatz installiert und muss nur mit einem Steuerkabel mit der KFS 950RL mech. verbunden werden. Mit der Bedieneinheit wird der Motor gestartet, über die Motordrehzahl die Wurfweite eingestellt und der Antrieb bei Leerlaufdrehzahl ein-/ausgekuppelt. Außerdem werden alle betriebsrelevanten Motorfunktionen und die Mittenstellung des Wurfradgehäuses bei Schneeauswurf über den Kamin überwacht. Die Kaminbewegungen werden über einen Joystick bedient, mittels integriertem Wipptaster kann die Querneigung verstellt oder das Wurfradgehäuse geschwenkt werden.

Flexible Schneeräumung Gerade bei großen Schneemengen, z.B. bei Passöffnungen, kommen die Vorteile des Radladers zum Tragen, so kann die Frässchleuder mit dem Hubrahmen weit angehoben und der Schnee problemlos schichtenweise abgetragen werden. Durch die Knicklenkung des Radladers ist auch in tiefen Schneisen die Wendigkeit und Effizienz sichergestellt.

Halle A / Stand 103

Erfahren Sie mehr über den QR-Code und sehen das Einsatzvideo der KFS 950 RL mech. aufgebaut auf einem CAT-Radlader.

www.maschinen-technik.net


Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.

Diese Ausgabe online blättern:

INHALTE [Oktober 2016]

Impressum

T I T E L STO RY 4

TB Verlag Bahnhofstraße 6-8 D-87435 Kempten

. . . . . . . . . . . . . . .

Kahlbacher – Leistungsstarkes und

.......................

Tel.: 0831 / 540219-0 Fax: 0831 / 540219-99

umweltfreundliches Multitalent

info@maschinen-technik.net www.maschinen-technik.net Geschäfts- und Verlagsleitung: Bernhard Thannheimer Tel.: -11 b.thannheimer@tbverlag.de Geschäftsbereichsleitung/Division Manager: Thomas Sonnenmoser Tel.: -15 t.sonnenmoser@tbverlag.de

EDITORIAL 8 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mark Schmiechen – . . . . . . . . . „Kollektiver

Selbstbetrug auf allen Seiten…“

AKTUELLES / NEWS / V E R A N S T A LT U N G E N

Vertrieb / Bereichsredaktion: Gernot Prange Tel.: -13 g.prange@tbverlag.de Marcel Reiser m.reiser@tbverlag.de

Tel.: -12

Michael Honisch Tel.: -14 m.honisch@tbverlag.de Gabriele Unglert g.unglert@tbverlag.de

Tel.: -17

Florian Hügel f.huegel@tbverlag.de

Tel.: -21

Redaktion Stellenmarkt: Tel.: -16 stellenmarkt@maschinen-technik.net Layout: Bettina Thannheimer Sabrina Busse

bt@escapedesign.de sb@escapedesign.de

Redaktion: Uschi Thannheimer Tel.:-16 info@maschinen-technik.net Abo-Servicebüro: Jürgen Kosta info@maschinen-technik.net Bankverbindung: IBAN: DE58 7335 0000 0610 5336 30 Swift: BYLADEM1ALG Jahresabo: 42,90 € (11 Ausgaben) Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, daher besteht auch kein Anspruch auf Ausfallhonorar. Mit den Autorenhornoraren gehen die Verwertungs-, Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte an den Verlag über, insbesondere auch für elektronische Medien (Internet, Datenbanken, CD-ROM) Die Mitglieder des Verbandes Deutscher Abbruchverband e.V. und Baustoff Recycling Bayern e.V. erhalten die Fachzeitschrift „Maschinen&Technik“ im Rahmen ihrer Verbandszugehörigkeit.

10 - 15. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

AUTOBAHN-, STRASSEN- & WEGEBAU 16. . . . . . . . . . . . . . Der neue CAT 323F L Kettenbagger 18. . . . . . . . Poro Tiefbau setzt auf Kurzheckbauweise 20. . . . . . . . . . . . . . . . . . Zehntonner auf der Überholspur 24

. . . . .

InLinie Pave Einbauzug mit SUPER 1800-3i

..........................

28

. . .

30

. . . . . . . .

SprayJet als Deckenfertiger

Statische Verdichtung mit maximaler Effizienz Exakt verdichtet ohne Werkzeugwechsel


WINTERMASCHINEN SPEZIAL 36

11

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

14

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Manitou

– Land – Mehr

43

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . NordicLights

40. . . . . . . . Kompaktradlader brilliert im Wintereinsatz

50

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dieci

. . . . . . . . . . . . . . . . .

Ein Methodenvergleich von Hako

H Ä N D L E RV E R Z E I C H N I S S E

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . in

39 41

der Königsdisziplin Winterdienst

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stadt

. . . . . . . . . . . . . . . . . . Leistung

.......................

45

. . . . . . . . . . . . . . . .

uns „smarte“ Laufkultur

in einer kompakten Dimension

Monoblock-Schneefrässchleuder-

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aggregat

47

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

für Radler

Milde Temperaturen fordern

.................................

Winterdienste heraus

LAND- & FORSTTECHNIK 48

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Neue Bobcat-Teleskoplader

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . für

die Landwirtschaft

HOCHBAU / GERÜSTBAU / SCHALUNG / BETONBAU 52

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

..................

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . GEDA

55

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die kompakte Hebezange mit der riesigen Übersetzung. Sicher & universell einsetzbar.

Einer für alles:

in himmlischer Mission

Mit Meva Schalung bis an

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . die . . . . . . . . .

TRANSPORT MIT LEICHTIGKEIT.

der Terex CTT162-8 Turmdrehkran

54

56

WIMAG BLOCKZANGE.

Grenze des Machbaren

Schneller und kostenoptimierter schalen

M / K / S – M I E T E N / K AU F E N / S E RV I C E 62 - 65

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

www.wimag.de

wimag_200_anzeigen_serie_v03_rz.indd 09.12.2015 2 16:06:32

Gehl


8 Editorial

Kollektiver Selbstbetrug auf allen Seiten... interpretieren der Wahlergebnisse auf berlinerisch. Wen wundert es da noch, dass die Menschen leider irgendwelche “Alternativen“ wählen? Mich schon, denn trotz wachsender Politikverdrossenheit darf ich meine Stimme nicht dem Club der Phrasendrescher schenken, die entweder alles “petryesk“ weglächeln oder “höckisch“ verunglimpfen.

Mark Schmiechen redaktion@maschinen-technik.net Haben Sie die Berichterstattung nach der Berlinwahl gesehen und sich insbesondere die Feier der SPD angeschaut? Das war ein grandioses Spektakel an echtem Realitätsverlust. Allen voran Sigmar Gabriel und Michael Müller. Der schon immer blasse Müller wirkte noch blasser und zeigte mit einem Grinsen, als ob er gerade vom Zahnarztstuhl gehüpft war, wie man Wahlschlappen zum Sieg erklären kann. Mit dem schlechtesten Ergebnis aller Zeiten für die SPD (21,6 % !!) verkündet er doch, dass die Wähler seiner Partei klar den Regierungsauftrag in die Hände gelegt haben. Huups, hier kann man nur einfügen: Es zählt nur die Statistik, die ich selbst fälsche... Der dicke Siggi legte sogar noch einen drauf und ließ vollmundig verlautbaren, dass bezogen auf die AfD ja immerhin 90 % (rechnen ist nicht wirklich seine Stärke) der Berliner sie nicht gewählt hätten. Hä? Das ist lesen sowie

Maschinen&Technik Oktober 2016

Wenn die Menschen, die die AfD wählen, glauben, dass sie damit was Gutes tun, indem sie so ihren Unmut zum Ausdruck bringen, dann belügen sie sich genauso selbst, wie die von ihnen ungeliebten Politiker. Wählen ist eine der wichtigsten Bürgerpflichten, aber nicht um des Wählens Willen, sondern um mit Bedacht und Verstand an den Geschicken unseres Landes teilzuhaben. Jeder sollte sich immer vor Augen halten, dass die Bundesrepublik Deutschland nicht da stehen würde, wo sie jetzt steht, wenn radikalisierende Strömungen von beiden Rändern der Gesellschaft die Oberhand gewonnen hätten. Und ich füge es nur ungern an, weil es vielleicht zu ausgelutscht klingt, aber wir leben in einer Gesellschaft und einem politischen System, das uns all diese Freiheiten erlaubt sowie ein relativ sorgenfreies Leben garantiert – dafür sollten wir alle einstehen und dies auch laut verkünden! Einzig positiv erwähnenswert an dieser Wahl bleibt übrigens, dass mehr Menschen zur Wahl gegangen sind als vor fünf Jahren, wobei ich hier nicht die Frage stellen möchte, wieso das so ist.

September adè Wat freue ich mich, dass er vorbei ist. Vier Wochen quasi Dauereinsatz, eine Hatz von Messe zu Messe und dazwischen nur kurze Phasen zum Luftholen. Der September hat es halt jedes Jahr in sich. Wenigstens zeigte er uns, dass er auch mal wettertechnisch ‘ne Schippe drauflegen kann und hat somit die Sonnenbilanz des Jahres gerettet. Apropos positive Bilanz. Die Halbjahresbilanz im

Bauhauptgewerbe fällt ausgesprochen positiv aus, denn die Branche befindet sich, man sollte es kaum glauben, im Sommerhoch. Das ist das Fazit des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie mit Stand vom 25.08. So meldeten die Betriebe des Bauhauptgewerbes mit 20 % und mehr Beschäftigten im Juni einen Anstieg des Auftragseingangs um nominal 21,6 %. Gleichermaßen hoch seien auch die Auftragsbestände. Im Rahmen des ifoKonjunkturtests meldeten sie eine Reichweite von 3,5 Monaten, was trotz reger Bautätigkeit ein Höchstwert ist. 90 % der Unternehmen sehen dementsprechend das zweite Halbjahr genauso positiv. Das sind doch wahrlich gute Neuigkeiten. Beim Stichwort Neuigkeiten fällt mir gerade noch eine schöne Geschichte ein. Wenn sie durch Mutter Natur streifen, widmen Sie doch bitte ihre Aufmerksamkeit dem Löwenzahn. Holen Sie ihn aus dem Boden und brechen eine der Wurzeln auseinander, dann sind Sie möglicherweise auf eine „Goldader“ gestoßen. Waaas, das glauben Sie mir nicht? Continental schon. Die Damen und Herren in der Forschungsabteilung haben auf der Suche nach einem kostengünstigeren Ersatzkautschuk festgestellt, dass insbesondere der sibirische Löwenzahn in seinen dicken Wurzeln den kautschukhaltigen Latexsaft produziert, der ähnliche Fähigkeiten aufweist wie der des Kautschukbaums. In den nächsten fünf Jahren soll nun der Anbau und die Produktion perfektioniert werden. Wenn Sie also in Zukunft das Siegel „TaraxaGum“ auf ihrem Reifen lesen, wissen Sie, dass Sie ihn theoretisch auch als Salat verspeisen könnten. Mit Sonne im Herzen, den Blick jedoch fest auf den Jahresendspurt gerichtet, wünsche ich Ihnen nur das Beste!!

Ihr Mark Schmiechen


STELLEN SIE SICH DIE ZUKUNFT VOR. Melden Sie sich heute an und erhalten Sie ultimative Einblicke in die Zukunft des Asphalts. Stellen Sie sich vor, mehr über die neuesten Innovationen im Bereich Niedrigtemperaturasphalt zu erfahren. Stellen Sie sich neue Techniken für ebenere Fahrbahnen vor. Stellen Sie sich Einblicke in die Zukunft vor, gezeigt von über 2.500 Ausstellern auf mehr als 232.000 Quadratmetern. In Las Vegas wird diese Vorstellung vom 07. -11. März 2017 zur Realität - und wenn Sie jetzt reservieren, können Sie sich Ihren Platz bei dieser Großveranstaltung sichern ... und sparen!

Holen Sie sich den Vorzugspreis von $149 (und sparen Sie bis zu $100), indem Sie sich frühzeitig unter www.conexpoconagg.com anmelden.

07. - 11. März 2017 | Las Vegas Convention Center | Las Vegas, USA

IST ES NEU, IST ES HIER.

Zusammen mit

®


10 Aktuelles / News

Jens Günther neu in der Geschäftsführung der Doka Group >> Das internationale Schalungsunternemen holte per 1. Setember 2016 mit dem diplomierten Bauingenieur einen erfahrenen Branchenexperten an Board. Mit Beginn des kommenden Jahres wird Jens Günther dann den Vorsitz der Geschäftsführung von Jürgen Obiegli übernehmen, der sich nach 25 Jahren in wesentlichen Management-Positionen in der Doka Group in

den Ruhestand begeben wird. Der gebürtige Sachsen-Anhalter Jens Günther war seit 2011 bei ThyssenKrupp tätig – zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung der ThyssenKrupp Infrastructure. Davor war der 46-Jährige insgesamt 15 Jahre in den verschiedensten Management-Positionen bei Hochtief aktiv. „Mit Jens Günther gewinnen wir nicht nur einen erfahrenen Manager, sondern da-

rüber hinaus einen Kollegen, der die Werte unseres Unternehmens teilt und perfekt in die Kultur der Doka passt“, so Jürgen Obiegli, der maßgeblich in das Auswahlverfahren für seinen Nachfolger involviert war. Ab 1. Januar 2017 wird Dipl.-Ing. Jens Günther als Vorsitzender der Geschäftsführung gemeinsam mit seinen Kollegen Ludwig Pekarek, verantwortlich für Produktion, Engineering und R&D, sowie Gerd Pechura, Finanzen und IT, das Management Board der Doka Group bilden.

Wechsel im Vorstand der Wacker Neuson SE:

Wilfried Trepels wird neuer CFO >> Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wird Wilfried Trepels (52) neuer Chief Financial Officer (CFO) und Vorstandsmitglied der Wacker Neuson SE. Herr Trepels, der zuvor über 11 Jahre CFO bei der ebenfalls im SDAX notierten SAF-HOL-

Maschinen&Technik Oktober 2016

LAND Gruppe (Luxemburg) war, folgt damit auf Herrn Günther C. Binder, der aus dem Vorstand ausscheidet. Seit 1999 war Günther C. Binder in verschiedenen Positionen für das Unternehmen tätig, zunächst für die später im Kon-

zern aufgegangene Neuson Gruppe, ab 2007 dann als Finanzvorstand der Wacker Neuson SE in München mit der weltweiten Verantwortung für die Ressorts Finanzen, Revision und IT. In seiner Funktion begleitete Binder unter anderem den Börsengang des Konzerns im Jahr 2007.


11 Aktuelles / News

Neue Regionenleitung bei Husqvarna: Hans-Joachim Endress neuer Vice President Sales

Diese wird von Hans-Joachim Endress als Vice President Sales von Ulm aus geleitet. Er berichtet an Mario D’Ovido, Vice President Global Sales, mit Sitz in den Vereinigten Staaten.

>> Die Husqvarna Division der Husqvarna Group hat die Struktur ihrer Vertriebsregionen angepasst. Von nun an bilden die Länder Deutschland, Schweiz, Österreich und Slowenien eine der neuen Regionen.

Gehl ALBERT BUSCH LANDTECHNIK Süderstraße 41 25767 Albersdorf

Tel. 04835.908 - 0 Fax 04835.908 - 40 info@busch-landtechnik.de www.busch-landtechnik.de

„Die deutschsprachigen Länder stellen die umsatzstärkste Region gleich nach den USA für Husqvarna dar. Hier haben wir in den vergangenen Jahren ein dynamisches Wachstum erzielen können und wir wollen diese Erfolgsgeschichte fortschreiben. Durch die Bündelung unserer Aktivitäten in einer Region können wir am Markt noch effektiver auftreten und damit sowohl unseren

MSB Baumaschinen und Baugeräte GmbH Vermietung Verkauf Service Ost-West-Straße 20

18147 Rostock Tel. 0381.6677442 Fax 0381.6677445 info@msb-rostock.de www.msb-rostock.com

BAUMASCHINEN TRANSPORTTECHNIK MSB • Baumaschinen und Baugeräte GmbH Ost-West-Straße 20 18147 Rostock Telefon (0381) 66 77 440 Telefax (0381) 66 77 445

Niklaus Baugeräte GmbH

Behrens + Lüneburger Baumaschinen GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Straße 23 72810 Gomaringen

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

Tel. 07072.9106 - 0 Fax 07072.9106 - 99 gomaringen@niklaus-baugeraete.de www.niklaus-baugeraete.de

040/731 081-0 04131/30 33 30 05141/48 49 40 03395/70 08 94

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de

Endanwendern als auch dem Fachhandel einen noch besseren Service bieten“, erläutert Hans-Joachim Endress. Hans-Joachim Endress kam im September 2010 zu Husqvarna und leitete seitdem das Forst- und Garten-Geschäft von Husqvarna in Deutschland. Seit vergangenem Jahr ist er auch Geschäftsführer der Husqvarna Deutschland GmbH. Diese Funktion behält er in Personalunion bei. Die Leitung der Länder der neuen Vertriebsregion liegt weiterhin bei Martin Feller (Schweiz) und Johannes Viertlmayr (Österreich und Slowenien).


12 Aktuelles / News

Hyundai Heavy Industries und CNH Industrial gehen strategische Allianz bei Minibaggern ein >> Der Vertrag läuft zunächst zehn Jahre mit der Option zur Verlängerung. Er sieht vor, dass CNH vier HHIE-Minibagger-Modelle, die als komplett montierte Einheiten geliefert werden, vermarktet. Zehn weitere Minibagger-Modelle werden als Kits unter Lizenz gefertigt. Dank dieser Vereinbarung will Hyundai den Absatz von Minibaggern in den kommenden zehn Jahren verdoppeln. Die ersten Geräte aus dieser Gemeinschaftsproduktion werden dem Markt Anfang 2017 zur Verfügung stehen. Zusätz-

Komatsu stärkt Präsenz in Deutschland >> Die Komatsu Mining Germany GmbH mit Sitz in Düsseldorf und die Komatsu Hanomag GmbH mit Sitz in Hannover verschmelzen, unter Beibehaltung beider Standorte, zur Komatsu Germany GmbH. Komatsu beschäftigt weltweit etwa 47.000 Mitarbeiter in 140 Unternehmen. In Deutschland ist der Konzern

lich werden die beiden Konzerne gemeinsam neue Minibagger-Modelle und bestehende Maschinenreihen überarbeiten.

Namen „Case Construction Equipment“ und „New Holland“ vermarktet. Aus meiner Sicht eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen und Konzerne.”

S.G. Rhee, Chief Operating Officer der Baumaschinen-Sparte bei Hyundai, zu dieser Entscheidung: „Wir beobachten, dass der Minibagger-Markt stabiler ist als der weltweite Markt für Großgeräte. Zusätzlich gehen wir von einem weiter steigenden Bedarf an Minibaggern aus. Deshalb macht die Zusammenarbeit mit CNH Industrial aus unserer Sicht sehr viel Sinn. Die Produkte werden unter den

J.C. Jung, Ceo von Hyundai Heavy Industries Europa, ergänzt: „Die strategische Allianz wird unser Minibagger-Geschäft ausweiten und zur Erweiterung und Weiterentwicklung der bestehenden und künftigen Baureihen führen. Es liegt in der Natur der Sache, dass unsere Händler in Europa von dieser neuen Entwicklung profitieren werden.“

sowohl im Baumaschinen als auch im Mining-

Großhydraulikbagger entwickelt, produziert

geschäft aktiv. Die Komatsu Hanomag wurde bereits im Jahr 1835 als damalige „Hannoversche Maschinenbau Aktiengesellschaft“ (HANOMAG) gegründet und ist seit 2002 eine 100%-ige Tochter des Weltkonzerns Komatsu Ltd.

und weltweit vertrieben. Durch die Verschmelzung soll die Zusammenarbeit der beiden Standorte optimiert werden, um in Zukunft noch schneller und flexibler auf Kundenwünsche reagieren zu können.

Am Standort in Hannover werden mit einer Belegschaft von rund 600 Mitarbeitern Radlader und Mobilbagger entwickelt und produziert. Die Komatsu Mining Germany GmbH blickt ebenfalls auf eine lange Geschichte mit Gründung in 1907 zurück und ist bereits seit 1999 eine 100%-ige Komatsu-Tochter. In Düsseldorf werden mit rund 700 Mitarbeitern

Die Geschäftsführung der neuen Gesellschaft besteht aus Herrn Dr.-Ing. Norbert Walther (Vorsitzender), Herrn Taiichiro Kitatani, Herrn Göksel Güner und Herrn Takeshi Asanuma. Der Handelsregistereintrag der Komatsu Germany GmbH erfolgte im September 2016.

Doka Group übernimmt B|A|S >> Mit dem Zukauf macht das Unternehmen einen weiteren großen Schritt in Richtung Industrie 4.0 und somit in die Zukunft der internationalen Schalungsgruppe aus NiederGruppenbild des B|A|S Teams mit der Doka Geschäftsführung.

Maschinen&Technik Oktober 2016

österreich. Das in Venlo/NL beheimatete Technologieunternehmen B|A|S befasst sich seit seiner Gründung 1979 mit der Forschung und Entwicklung von verwendeten Materialen der Bauwirtschaft – allen voran Beton. „Die Akquisition stellt für uns eine Weiterentwicklung unseres Geschäftszwecks dar, dem steigenden Bedarf – nicht nur an Produkten – sondern an Lösungen am Bau“, so Jens Günther, der designierte Vorsitzende der Geschäftsführung. „Das erfordert eine ganz neue Herangehensweise an eine Baustelle. Und rüttelt auch an so manchem bisherigen Glaubenssatz der Schalungsbranche, Innovation beschränkt sich ausschließlich auf immer effizientere Schalungen.“

Die Doka Group reagiert mit der Akquisition von B|A|S, das aus einem 40-köpfigen Team hochspezialisierter Mitarbeiter besteht, auf eine sehr rasante Entwicklung. Die Produktivität wird in den nächsten Jahren exponential ansteigen. Laut einer Studie entfallen rund 30 % der Baukosten auf nicht wertschöpfende Tätigkeiten – etwa Ineffizienzen, Fehler, Kommunikationsmängel. Die Doka Group entwickelt genau darauf Antworten und treibt mit entsprechenden Lösungen diese Entwicklung aktiv voran. Etwa auch mittels Befassung mit BIM, der interaktiven und lückenlosen Prozessoptimierung über den gesamten Lebenszyklus eines Objektes.


13 >> Durch die Übernahme der WinterhoffGruppe aus Breckenfeld, Nordrhein-Westfalen, erweitert die DexKo-Gruppe das Kerngeschäft der AL-KO Fahrzeugtechnik aus Kötz bei Augsburg. Darauf haben sich beide Unternehmen vertraglich verständigt. Durch die Akquisition erwirbt AL-KO den gesamten Bereich der Produktsparten Stützräder, Kupplungen und Beschläge. Die Kartellbehörde stimmte dem Vorhaben zu und die Übernahme trat zum 31. August 2016 in Kraft. Winterhoff war bislang schon teilweise Zulieferer von Stützrädern für die AL-KO Fahrzeugtechnik. Mit der Übernahme erhöht AL-KO die eigene Fertigungstiefe und optimiert gleichzeitig die internen Wertschöpfungsund Lieferketten im europäischen Markt. Die Sparte Beschläge wird das AL-KO Sortiment abrunden. Sämtliche Partner und Kunden von Winterhoff werden weiterhin wie bislang betreut und auch die bisherigen Ansprechpartner bleiben erhalten. Harald Hiller, President der AL-KO Fahrzeugtechnik, hebt die Bedeutung dieser Transaktion hervor: „Die Firma Winterhoff ist ein

über Jahrzehnte hinweg erfolgreiches Unternehmen und mit ihren Produkten sehr gut am Markt positioniert. Der strategische Fit zu AL-KO könnte nicht besser sein, denn mit der Integration werden wir unser Kerngeschäft stärken, wodurch wir unsere Kunden mit einem noch breiteren Sortiment bedienen können. Die Marken Winterhoff und ALBE Berndes werden wir in ihrer bestehenden Form weiterführen.“ Rainer Winterhoff, Geschäftsführer der Winterhoff-Gruppe, erklärt: „Das ist der ideale Zeitpunkt, auch angesichts der raschen Globalisierung, unsere Geschäfte durch diesen Zusammenschluss in eine erfolgsversprechende gemeinsame Zukunft zu überführen. Die AL-KO Fahrzeugtechnik ist der perfekte Partner für diesen strategischen Schritt.“ Die AL-KO Fahrzeugtechnik ist Teil der DexKo Gruppe, einem der weltweit führenden Hersteller für Fahrwerkstechnik, deren Ziel es ist, das Geschäft durch organisches Wachstum und Akquisitionen von erstklassigen Unternehmen und starken Marken sinnvoll zu erweitern. Fred Bentley, CEO bei DexKo: „Wir

AL-KO Headquarter Kleinkötz

freuen uns sehr, dass Winterhoff Teil unserer Unternehmensgruppe wird. In den ersten sechs Monaten nach unserer Akquisition der AL-KO Fahrzeugtechnik haben wir uns auf die Optimierung des bestehenden Unternehmens konzentriert, und unser Team hat das sehr erfolgreich umgesetzt. Nun ist es an der Zeit, unser Geschäft konsequent auszuweiten. Mit Winterhoff zusammen können wir einen ersten Schritt auf diesem Wachstumspfad machen. Weitere Schritte werden folgen, und daher ist es gerade jetzt sehr spannend, ein Teil der DexKo Organisation zu sein.“

HOCH Baumaschinen GmbH ist neuer Händler und Vermieter für Bergmann Dumper orten Steinach und Freiburg ergänzen die Dumper das Portfolio des Unternehmens. Mit Mietgeräten, Ersatzteilen, Logistik, Service, Maschinenhandel und Personal unterstützt der Dienstleister seine Kunden nach maßgeschneiderten Gesamtkonzepten. Für die Mietsparte sind jetzt auch sechs Bergmann Raddumper der 2000-er Serie sowie ein Kettendumper Bergmann 4010 dazugekommen.

>> Der süddeutsche Baumaschinen- und Servicespezialist HOCH Baumaschinen nimmt Rad- und Kettendumper von Bergmann ins Maschinenprogramm auf. An den zwei Stand-

„Wir setzen ausschließlich auf Qualitätsprodukte in unserem Mietpark und unserem Handelsprogramm“, betont Diplom-Volkswirt Nino Hoch, Geschäftsführer bei HOCH Baumaschinen. „Deshalb ist Bergmann im Dumperbereich als flexibler Premiumanbieter für

uns die erste Wahl.“ Die Dumper ergänzen nun die bereits mehr als 350 Baumaschinen umfassende Mietflotte. Auch den Vertrieb von Bergmann Dumpern für Südbaden und den Bodenseekreis übernimmt HOCH als exklusiver Vertragshändler. Im Mittelpunkt stehen die leistungsfähigen Kompaktdumper der 2000er Baureihe mit Nutzlasten von 4 bis 9 Tonnen. „Wir freuen uns über die neue Partnerschaft“, sagt Hans-Herrmann Bergmann, Geschäftsführer von Bergmann Maschinenbau. „Und wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Partner HOCH weiter zu expandieren.“ In der gesamten Unternehmensgruppe um die HOCH Baumaschinen GmbH sind derzeit rund 50 Mitarbeiter beschäftigt, die Kunden deutschlandweit betreuen. www.maschinen-technik.net

Aktuelles / News

DexKo gibt Übernahme der Winterhoff-Gruppe durch die AL-KO Fahrzeugtechnik bekannt


Huffer & Söhne GmbH

Hald & Grunewald GmbH

Hardtstr. 20 91522 Ansbach-Brodswinden

Industriestraße 11 66740 Saarlouis

Johannes-Kepler-Strasse 14 + 18 71083 Herrenberg

Tel.: 0981-96930-12 Email: gmz@bgu.de Fax: 0981-96930-17 Web: www.bgu.de

Tel.: 06831-9303-0 Fax: 06831-9303-24

Tel.: 07032-2705-0 Fax: 07032-2705-79 Email: info@hald-grunewald.de Web: www.hald-grunewald.de

Kirchner + Partner Heben und Fördern GmbH

Gabelstapler Service Hameln GmbH

Wolfgang Wagner

Otto-Schott-Str. 12 99427 Weimar

Otto-Körting-Straße 4 31789 Hameln

Max-Eyth-Str. 7 73479 Ellwangen-Neunheim

Tel.: 03643-426347 Fax: 03643-426349

Tel.: 05151-5734-88 Fax: 05151-5734-84 Email: info@gshameln.de Web: www.truckxxgroup.de

Tel.: 07961-93352-24 Fax: 07961-93352-25 Email: wagner.gabelstapler@freenet.de Web: www.gabelstapler-wagner.de

SCHWAB Steinbock Baumaschinen GmbH

Domnick + Müller GmbH + Co. KG

EDER GmbH

Industriestr. 30 - 32 67269 Grünstadt

Max-Planck-Straße 11 61381 Friedrichsdorf

Moorweg 5 83104 Tuntenhausen

Tel.: 06359-8907-0 Fax: 06359-8907-67 Email: info@schwab-baumaschinen.de Web: www.schwab-baumaschinen.de

Tel.: 06172-9566-0 Fax: 06172-74482

Tel.: 08067-181-772 Fax: 08067-181-780 Email: info@eder-stapler.de Web: www.eder-stapler.de

HFH Herbst Gabelstapler und Lagertechnik GmbH

UF Gabelstapler GmbH

FLÖTGEN LAGER- und FÖRDERTECHNIK GMBH

Grotrian-Steinweg-Str. 4a 38112 Braunschweig

Am Flugplatz 10 88367 Hohentengen

Am Wall 9 14979 Großbeeren im GVZ

Tel.: 0531-31012-0 Fax: 0531-31012-99 Email: kontakt@herbst-gabelstapler.de Web: www.herbst-gabelstapler.de

Tel.: 07572-7608-0 Fax: 07572-7608-42 Email: info@uf-gabelstapler.de Web: www.uf-gabelstapler.de

Tel.: 033701-218-00 Fax: 033701-218-99 Email: manitou-mt@floetgenbb.de Web: www.floetgenbb.de

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.

BGU Baugeräte Union GmbH & Co. Maschinenhandels KG


Mit der Nr. 1 auf Nummer sicher – SF-Filter.

Truck Trial:

FULLHOUSE – HS-Schoch Hardox Team gewinnt auch den EM-Finallauf Foto: Tobias Löffler, Lauchheim

Titelgewinn war der Druck weg, so dass taktische Überlegungen keine Rolle mehr spielten. Wir haben versucht, fast jedes Tor zu fahren“, erzählen Schoch und Stumpp. „Das waren wir unseren treuen Fans schuldig“. Doch das Fahren für die Zuschauer hatte seinen Preis. Bei Halbzeit am Samstagabend lagen die beiden Lauchheimer dann nur auf Platz zwei. „Eine Heimniederlage konnten wir allerdings auch nicht auf uns sitzen lassen, ein Sieg beim Heimspiel war für uns trotz aller Showeinlagen Pflicht“, erzählen uns die beiden frischgebackenen Europameister.

Wo früher die berühmten „Solnhofer Natursteinplatten“ abgebaut wurden, drehte sich am letzten August Wochenende alles um die aus ganz Europa angereisten Geländeartisten. Viele Tausend Motorsportbegeisterte fanden bei herrlichem Hochsommerwetter den Weg in den zum Teil stillgelegten Steinbruch um hautnah dem packenden Motorsportspektakel beizuwohnen. „Langenaltheim liegt nicht weit von Lauchheim entfernt und ist in dieser Saison unser Heimspiel. Und mit dem vorzeitigen

Nach dem Motto „gesagt – getan“, beendeten die beiden Lauchheimer am Sonntagmorgen die erste zu fahrende Sektion mit sage und schreibe null Fehlerpunkten, was vierachsigen Fahrzeugen nur alle Jubeljahre einmal gelingt. „Von da ab lief es wie am Schnürchen, wir hatten einen super Lauf und standen am Sonntagabend mit einem stattlichen Vorsprung wieder ganz oben auf dem Treppchen“, kommentiert Beifahrer Johnny Stumpp den Finallauf. Nach insgesamt drei Wertungsläufen im August freuen sich Schoch und Stumpp und das gesamte HS-Schoch Hardox Team nun erst einmal auf die Winterpause.

So sehen Sieger aus: Johnny Stumpp und Marcel Schoch ganz oben auf dem Treppchen Foto: Tobias Löffler, Lauchheim

Foto: Tobias Löffler, Lauchheim

Mit 30’000 Filtertypen ab Lager der Filterlieferant Nr. 1 in Europa. Alle Marken und Systeme. Für Erstausrüstung und Austausch. Kein mühsames Suchen nach den passenden Lieferanten. Top-Lieferservice – keine teuren Stillstandzeiten mehr.

SF-Kataloge anfordern oder online bestellen: sf-filter.com

24h Superschnell Lieferung

-

SF Filter GmbH Spittelbronner Weg 93-2 D-78056 VS-Schwenningen Tel. +49 7720 80 91-0 Fax +49 7720 80 839-0 info.de@sf-filter.com www.sf-filter.com

heller > laufer

>> Beim letzten EM-Lauf haben Marcel Schoch und Johnny Stumpp das halbe Dutzend voll gemacht. Mit dem sechsten Sieg beim sechsten Lauf ging für die beiden Truckpiloten am 27. und 28. August im Offroadpark Langenaltheim eine außerordentlich gelungene Saison zu Ende. „Nach dem vorzeitigen Titelgewinn in Tschechien haben wir unsere Pflicht erfüllt. In Langenaltheim war die Kür dran“, so die Titelverteidiger.


16

AUTOBAHN-, STRASSEN- & WEGEBAU Erdbewegungsmaschinen | Anbaugeräte | Deckenfertiger | Verdichtung | Asphaltmischanlagen | Schneid- & Fräsmaschinen | Asphaltrecycling | Spritzmaschinen | Kehrmaschinen | Baustelleneinrichtung | Baufahrzeuge/Traktoren | Maschinen & Geräte | Ausrüstung/Zubehör

Sparsam, umweltfreundlich und mit neuesten Technologien ausrüstbar D E N N E U E N K E T T E N B A G G E R C A T 3 2 3 F L E R H A LT E N D I E B E T R E I B E R A L S E R S T E M A S C H I N E M I T D E R H A L B A U TO M AT I S C H E N PLANIERSTEUERUNG GRADE MIT ASSIST >> Der neue Cat 323F L präsentiert sich mit seinem verstärkten Aufbau und den massiven Kontergewichten speziell für extrem anspruchsvolle Aufgaben ausgelegt. Dank eines schwereren Kontergewichts bietet der 323F L eine um 8 % höhere Traglast und ist so für eine enorme Bandbreite an Arbeitsgeräten wie Schwenklöffel, Tiltrotatoren, Hämmer und Scheren geeignet. Die HD-Ausleger und -Stiele sind aus hochfestem Stahl und in Kastenprofilbauweise mit inneren Versteifungen gefertigt und bieten so ein hohes Maß an Robustheit. Der obere und untere Rahmen sowie die Laufrollenrahmen sind zudem äußerst massiv und langlebig.

Motor und Hydraulik Mit dem neuen Stufe-IV-Motor kommt der 323F L mit 5 % weniger Kraftstoff aus als der Vorgänger 323E L. Dies liegt vor allem an der Effizienz des Cat Motors C7.1 ACERT mit 122 kW (166 PS). Bewährte Elektronik-, Kraftstoff, Luft- und Nachbehandlungskomponenten inkl. eines wartungsfreien Dieselpartikelfilters sorgen für eine effektive Emissionsreduzierung, ohne Arbeitszyklen zu unterbrechen und ohne Kompromisse bei der Produktivität, dem Kraftstoffverbrauch, der Zuverlässigkeit oder der Nutzungsdauer einzugehen.

Der Cat 323F L ist mit integrierter 2D-Maschinensteuerung und erstmals mit halbautomatischer Planiersteuerung Grade mit Assist verfügbar. Foto: Caterpillar / Zeppelin

Maschinen&Technik Oktober 2016

Dank der Motordrehzahlautomatik, mit der die Motordrehzahl bei geringer oder fehlender Last automatisch gesenkt wird, der Leerlaufabschaltung, mit der der Motor nach einem festgelegten Leerlaufintervall automatisch abgeschaltet wird, und den ECO- oder HP-Modi, mit denen die Maschinenleistung an die jeweilige Anwendung angepasst werden kann, wurde eine erneute Verbrauchsreduzierung erreicht. Der Motor läuft außerdem effizient und problemlos mit Biodiesel bis zu B20, wenn er mit ULSD (Ultra-Low-Sulfur Diesel, extrem schwefelarmer Dieselkraftstoff) eingesetzt wird. Beim leistungsstarken Hydrauliksystem des 323F L sind die Hauptkomponenten nahe beieinander angeordnet, um Rohrleitungen möglichst kurz zu halten und Reibungsverluste sowie Druckabfälle zu reduzieren. In Verbindung mit den Energieverwertungskreisen von Ausleger und Stiel, die die Hauptpumpen entlasten, trägt das Cat Hydrauliksystem wesentlich zur Sparsamkeit bei. Die Arbeitsausrüstung des 323F L ist in den

Ausführungen Standard, Verstellausleger und SLR (Super Long Reach) erhältlich.

Arbeitsumgebung, Sicherheit, Servicefreundlichkeit Die druckbelüftete Fahrerkabine ist geräumig und ruhig und bietet durch große Glasflächen eine gute Rundumsicht. Die Fahrerkabine verfügt über Überdruck-Luftfilterung, höhenverstellbare Joystick-Konsolen, einen großen Farbmonitor sowie optional eine Luftfederung, Heizung und Kühlung für die Sitze. Der Verbesserung der Sicherheit dienen beispielsweise ein in die Fahrerkabine integrierter Überrollschutz (ROPS), rutschhemmende Oberflächen, programmierbare HalogenArbeitsscheinwerfer, einfach zu verstauende obere und untere Scheiben, ein großes Dachfenster und ein Rückfahrkamerasystem. Für Servicefreundlichkeit sorgen unter anderem der vom Boden aus mögliche Zugang zu wichtigen Wartungsstellen, die elektrische Kraftstoffanlagen-Entlüftungspumpe, der Kraftstofftank-Fernablass und die Kraftstoffstandanzeige zur Vermeidung von Überfüllungen.


17 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Der neue Kettenbagger 323F L mit 23 bis 26 Tonnen Einsatzgewicht. Foto: Caterpillar / Zeppelin

Technologien und Assistenzsysteme „Mit Cat Technologien und Assistenzsystemen ziehen unsere Kunden den größten Nutzen aus ihren neuen Maschinen. Um eine größtmögliche Rentabilität zu gewährleisten, müssen sie das Maximum aus Ihrer Maschine rausholen. Es soll mehr Arbeit in kürzerer Zeit mit geringem Kraftstoffaufwand geschafft und gleichzeitig der Verschleiß verringert und die Arbeitssicherheit erhöht werden. Noch mehr Potenzial steckt in der Optimierung der Bauprozesse, zu der auch die Maschine beitragen kann“, so die Aussage von Caterpillar.

Tiefbautechnologie der Zukunft Weil Vorsprung Überleben sichert.

Cat Grade Control Depth and Slope ist eine optionale, werkseitig integrierte 2D-Maschinensteuerung, mit dem die Fahrer schnell und effizient ein Planum erstellen können. Das System verfügt über gut geschützte Sensoren in der Arbeitsausrüstung, die in Echtzeit Positions- sowie Abtragungs- und Auffülldaten an den Standardmonitor in der Fahrerkabine liefern. Mit diesem System werden Nacharbeiten vermieden, da das Arbeitsziel bereits beim ersten Mal fehlerfrei erreicht wird. So wird nicht nur weniger Material und Kraftstoff verbraucht, sondern auch der Aufwand bei der Planumsprüfung minimiert. Mit dem Cat AccuGrade GPS oder Universal Total Station (UTS) kann das System problemlos um eine 3D-Funktion erweitert werden. Mit dem optional erhältlichen Cat GRADE mit ASSIST können zusammen mit Grade Control Effizienz und Produktivität weiter verbessert werden. Dieses benutzerfreundliche System planiert halbautomatisch und nimmt dem Fahrer eine oft schwierige Aufgabe weitgehend ab. Wo sonst drei Arbeitsbewegungen gleichzeitig koordiniert werden müssen, bewegt der Fahrer nur noch den Stiel und steuert damit das Tempo des Arbeitsfortschritts. Löffelwinkel und Ausleger werden automatisch gesteuert. So können selbst Anfänger das gewünschte Planum um bis zu 45 % schneller erstellen, als es mit herkömmlichen Planierungstechniken möglich wäre und um bis zu 30 % schneller als mit reinen Führungssystemen. Zu den Standardfunktionen gehören ein Planums-, ein Decken und ein Bodenschutz. Das Ergebnis ist schneller und genauer, da weniger manuelle Eingaben erforderlich sind und der Fahrer weniger schnell ermüdet. Wie fast alle Maschinen von Caterpillar ist der 323F L serienmäßig mit dem hauseigenen, aber offenen Flottenmanagement Product Link ausgerüstet. Die Daten von Product Link, die via Internet mit Vision Link aufgerufen werden können, liefern wichtige Informationen, damit rechtzeitige, fundierte Entscheidungen getroffen werden können, die die Effizienz am Ein-satzort verbessern, die Produktivität steigern und die Kosten senken.

Mehr Infos unter: www.ALLU.net www.OilQuick.de www.MTS-online.de

Aktuelle Produkt-Highlights: Revolutionärer MTS-Auflastassistent

Der MTS-Verdichtungsassistent (VA) informiert den Baugeräteführer mittels gleichzeitig blinkender LED-Lampen, wenn sich der Boden nicht weiter verdichten lässt. Eine gute Verdichtung ist damit keine „Gefühlssache“ mehr, sondern mittels optischer Kontrollanzeige absicherbar.

ALLU D Schaufelseparatoren

Ein Rahmen – alle Wellen: 16/32, 25/50, 40 XHD, 60 XHD, X75, X100 Die neuen Rahmen der ALLU D-Serie ermöglichen den Einbau aller Wellentypen in einem einzigen Schaufelrahmen. Somit lässt sich jede Maschine problemlos auf den jeweiligen Arbeitseinsatz umbauen. Hohe Standzeiten, geringe Betriebskosten sowie eine einfache Wartung inklusive.

Bewährte OilQuick-Qualität

OilQuick OQ 40 bis OQ 120 sind hydraulische Schnellwechselvorrichtungen mit integrierter Schlauchschnellkupplungsfunktion zur Montage an Baggern von 1 bis 120 t Dienstgewicht.


18 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Ein Mann und sein Bagger >> Als kleiner Bub wurde Thomas Burkhardt durch ein mit der Familie befreundetes Bauunternehmen aus Winterspüren am Bodensee früh geprägt. Dabei handelte es sich um das Unternehmen, das damals den größten Raupenbagger im Landkreis hatte. Im Kindesalter von 10 bis 13 Jahren durfte Thomas Burkhardt somit auch schon Raupenbagger fahren und war mit der Maschinengattung gut vertraut. Der Senior klärte den jungen Thomas auf und erzählte ihm, dass ein Mobilbaggerfahrer auch einen Kettenbagger fahren kann, aber nicht umgekehrt, was natürlich Ansporn genug war, um sich auch mit dem Mobilbagger anzuvertrauen. Nach der Lehre zum Industriemechaniker mit dem Schwerpunkt Maschinen- und Systemtechnik war er dann auch offiziell in dem Unternehmen als Baggerfahrer tätig. In einer Beschäftigungspause nutzte Thomas Burkhardt das Angebot, als Baggerfahrer in der benachbarten Schweiz tätig zu sein. Aus einem kurzfristigen Engagement wurde dann eine immerhin 11-jährige Tätigkeit, die ihm auch die Erfahrung mit einem Maschinenbauer aus der Schweiz einbrachte, bei dem er noch heute „seine“ Löffel anfertigen lässt, denn in der Zwischenzeit wurde aus dem Baggerfahrer ein echter Fachmann, der sich auch mit TiltRotatoren auskennt und diese in Deutschland noch nicht weit verbreitete innovative Technik bestens beherrscht. „Mit dem Tilt-Rotator kann man sehr viel mehr machen und man ist auf der Baustelle wahnsinnig flexibel. Um Maschinen&Technik Oktober 2016

das Optimum herauszuholen, braucht es aber auch einen perfekten Bagger“ erzählt Burkhardt mit Blick auf „seinen“ Hydrema. Er hat sich im Jahr 2015 im Alter von 32 Jahren dazu entschieden, sich selbständig zu machen und in seiner langen Planung war gerade auch die Auswahl des richtigen Baggers ein wichtiger Baustein für seinen heutigen Erfolg. „Den ersten richtigen Kontakt zum Hydrema bekam ich auf der Messe in Bern. Dort war ich schon sehr angetan von den vielen Detaillösungen, die andere Hersteller so nicht anbieten. Wer hat schon Trittbleche am Planierschild, um nur ein Beispiel zu nennen?“ Als er dann auch aus der Fachpresse das eine oder andere zum Hydrema gelesen hat, stand für ihn fest, dass er sich diese Maschine näher ansehen muss. Ein Blick im Internet verrät ihm, dass der nächste Händler ganz in der Nähe bei Pfullendorf sitzt und so macht er Bekanntschaft mit Familie Ummenhofer. „Bei meinem ersten Besuch stand der MX16 auf dem Ummenhofer Gelände und es juckte schon sehr, diesen Bagger endlich einmal bewegen zu können. Ich weiß noch wie meine Reaktion war. <<Das ist ja langweilig>> erzählte ich dem Junior-Chef, Daniel Ummenhofer. Damit meinte ich aber eigentlich genau das Gegenteil. Obwohl ich den Arm mit ruckartigen Bewegungen hoch und runter gefahren habe, stand dieser in Quer-Position tadellos. Sofort vereinbarten wir einen Einsatz auf der Baustelle. Noch heute ärgere ich

mich darüber, dass ich das nicht aufgenommen habe, denn auf der Baustelle ließ ich mit dem MX16 einen 6,5 Tonnen schweren Betonschacht über das Schild am voll ausgestreckten Arm hängen. Schon alleine, dass man den Arm wirklich kerzengerade strecken kann und der Arm mit knapp 10 Metern eine riesige Reichweite hat, ist beeindruckend. Ein anderer Baggerfahrer stieg verdutzt aus seinem 30 Tonnen Kettenbagger und fragte nach dem Gewicht des kleinen Baggers. Keine 17 Tonnen war die Antwort, was den Baggerfahrer noch mehr verblüffte, denn mit seinem Bagger würde er das nicht können.“ „Heute arbeite ich hauptsächlich mit einem Hydrema MX18, der mit einem ROTOTILT R6 im Festanbau, sowie einem OQ 70-55 und einem Greifermodul RG1050 ausgestattet ist.“ Dank der ICS Steuerung kann man den Böschungswinkel über das zusätzliche Display einspeichern und bei weiteren Arbeitsbewegungen auf Knopfdruck wieder abrufen, so dass man nur noch mit dem Arm an der Böschung entlang ziehen muss. Da Thomas Burkhardt knapp 2 Meter groß ist, war auch die Größe der Kabine beim Hydrema ein wichtiges Kriterium. „Schließlich verbringe ich hier die meiste Zeit meines Arbeitstages, so dass auch dieses Argument nicht zu unterschätzen war. Aber ein Highlight ist immer, wenn ich mich mit dem Bagger vorstelle und erzählen kann, dass ich diesen 18 Tonner im Kreis von 3,5 m drehen kann, aber trotzdem mit riesigen Reichweiten und enormen Hubkräften arbeite.“


19 P ORO TIEFBAU SETZT AUF DIE KURZHECKBAUWEISE

Mit dem 321DLCR kann es sein Nachfolger ohne weiteres aufnehmen – er bietet die gleiche Produktivität, glänzt jedoch darüber hinaus mit einem größeren Hubvermögen (bis zu sieben Prozent bei Frontauslage und bis zu neun Prozent bei Seitenauslage) sowie einem um zwölf Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch. „ Wir sind überwiegend in Ortschaften tätig. Bei den begrenzten Platzverhältnissen hat sich das kurze Heck einfach bewährt. Wir gehen davon aus, dass es auch die Zukunft im Tiefbau ist, egal ob im Neubau oder bei der Sanierung. Deswegen sind wir schon neugierig auf den Cat Mobilbagger mit Kurzheck, denn der würde gut für unsere Einsätze passen“, meinen die Geschäftsführer. In Frage käme dann wohl ein M315F, der erstmals auf der bauma in München zu sehen war.

In der Kurzheckbauweise sieht Unternehmer Klaus Pollithy die Zukunft.

>> Die Kurzheck-Bauweise hat immer dann ihre Daseinsberechtigung, wenn hohe Grabund Hubkräfte auf engstem Raum walten müssen. Genau mit solchen Situationen hat die Firma Poro Tiefbau aus Monheim tagtäglich auf Baustellen zu tun. Denn das Hauptgeschäft des Unternehmens ist der Straßen- und Tiefbau im Umkreis von 40 Kilometern rund um den Firmensitz. Die zu erledigenden Baggerarbeiten spielen sich meist innerorts und damit in beengter Umgebung ab. Als logische Konsequenz auf die alltäglichen Anforderungen entschied sich Poro für einen rund 25 Tonnen schweren Cat Kurzheckbagger 325F L mit VAH-Ausleger, mit auf die

Einsatzbedingungen zugeschnittener Konfiguration, den Christoph Gil, Zeppelin Verkäufer der Niederlassung Ulm, entsprechend der Kundenvorgaben zusammenstellte. Es ist damit das vierte Cat Gerät, das die Firmenchefs Klaus Pollithy und Lothar Roßkopf in ihren Maschinenbestand aufnehmen. Mit der kompakten Kurzheck-Bauweise arbeiteten sie mittlerweile seit vier Jahren. Den Anfang machte ein Cat 321DLCR dessen Betriebs-

Ein wesentliches Element des neuen Cat 325F ist der Verstellausleger VAH, den die Unternehmer wählten. Dieser ermöglicht Arbeiten in geringer Nähe zu den Ketten und auf beengtem Raum und bietet ein größeres Hubvermögen. Ein weiteres Standardfeature ist der Schnellwechsler vom Hersteller Oil-Quick. Drittes Merkmal im Bunde ist ein Powertilt. Damit erweitert sich der Arbeitsbereich für den Fahrer beim Einsatz von Grabenräum- oder Tieflöffel, wenn er einen Graben oder gezielt Material aus den Ecken ziehen muss, indem ein Schwenkwinkel von zwei mal 70 Grad erzielt wird. „Auch andere Firmen erkennen mittlerweile diese Vorzüge und fragen immer wieder bei uns deswegen an“, so Christoph Gil. Bei dem Unternehmen arbeitet mittlerweile jeder Bagger damit – selbst Minibagger greifen darauf zurück.

AL L U - DAS O R I G I NAL

RO H RG R E I F E R P G45

SC HAU F E LS E PAR ATO R E N

Innovative Technik für effiziente Aufgabenerfüllungen ALLU D-Serie: Eine Maschine = 2 Sieblinien 16/32 und 25/50, maximale Leistung cbm/Std. ALLU PG45: Hydraulischer Rohrgreifer mit Verschiebeeinrichtung Beratung - Verkauf - Mietpark - Schulung - Baustellenbetreuung Maschinen&Technik 05.10.2016 185x65.indd 1

www.allu.net ALLU Deutschland GmbH

Klöcknerstraße 3, 32257 Bünde Tel: +49 5223 180 150, Fax: +49 5223 180 1515, deutschland@allu.net

17.08.2016 11:05:09

www.maschinen-technik.net

Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Baggern in Engstellen

stundenanzeiger heute bei über 4000 Stunden steht und laut Aussage der Firmenchefs immer noch „top da steht“.


20 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Der JCB 100C-1 Midi-Bagger im Straßenbau L E I S T U N G S S TA R K E R Z E H N TO N N E R A U F D E R Ü B E R H O L S P U R >> Bei Platzmangel auf innerstädtischen Baustellen können Midi-Bagger wie der JCB 100C-1 ihre Vorteile voll ausspielen. Mit kompakten Maßen und einem geringen Hecküberstand manövrieren die Maschinen gekonnt über die beengten Baustellen in Fußgängerzonen und auf Verkehrswegen. Nichtsdestotrotz müssen die Maschinen einem breiten Aufgabenspektrum und höchsten Anforderungen gewachsen sein. Aber auch hierauf haben die Ingenieure von JCB mit dem 100C-1 eine Antwort.

Konzentrierte Kraft Bauarbeiten in öffentlichem Raum greifen oft in den bestehenden Verkehrsfluss ein. Hat eine Straße ihre besten Zeiten hinter sich, so helfen auch Ausbesserungsarbeiten nicht mehr. Der Straßenbelag muss ersetzt werden: Es gilt, den vorhandenen Asphalt aufzureißen, Schutt abzutragen, den Untergrund zu planieren und neu zu asphaltieren. Um den vorhandenen Verkehrsfluss nicht zu einem kompletten Stillstand zu bringen, erfolgen solche Arbeiten häufig in Teilschritten, eine Fahrbahnspur nach der anderen. Dementsprechend platzsparend müssen die dafür eingesetzten Baumaschinen sein. Hier gereichen dem 100C-1 seine kompakten Maße zum Vorteil. Mit einer Laufwerksbreite von 2.30 m und einem geringen Hecküberstand Beim Aufreißen alten Straßenbelags ragt der 100C-1 selbst mit dem Kontergewicht kaum über eine Fahrbahnspur heraus.

Maschinen&Technik Oktober 2016

von 450 mm ist es dem 10-Tonner möglich, innerhalb einer Fahrspur zu arbeiten. Eine hohe Reichweite von 7.50 m und eine Grabtiefe von 4.57 m erweitern seinen Aktionsradius. Der Bagger kann dadurch mehr Arbeiten aus dem Stand verrichten und muss weniger häufig umgesetzt werden, was besonders auf kleinen Baustellen mit wenig Bewegungsfreiheit von Vorteil ist.

der Einbau eines optionalen Tiltrotators oder ein in mechanischer und hydraulischer Ausführung erhältlicher Schnellwechsler erhöhen die Flexibilität der Maschine noch weiter. So verläuft der Wechsel zwischen dem Hydraulikhammer zum Aufreißen, dem Tieflöffel zum Abtragen und dem Anbauverdichter zum anschließenden Festigen des Untergrunds noch flüssiger und zeitsparender.

Auch die Leistungsstärke haben die Ingenieure von JCB deutlich erhöht. Dank seiner unter JCB Midi-Baggern unübertroffenen Ausbrechkraft von 72,2 kN am Löffel bricht der 100C-1 mühelos den vorhandenen Straßenbelag auf und transportiert den Schutt zur Seite. Jedoch lassen sich nicht alle Arbeiten ohne eine Bewegung der Maschine erledigen, so zum Beispiel, wenn Gräben für unterirdische Leitungen anschließend wieder sauber verfüllt und planiert werden müssen. Hier unterstützt das optionale schwenkbare 4-Wege-Planierschild den Fahrer dabei, Material auch aus der Vorwärtsbewegung heraus zur Seite zu schieben. Zusätzliche Annehmlichkeiten wie

Geringe Emissionen schonen die Umwelt und den Geldbeutel In Zeiten hoher Stickoxidbelastung in vielen Großstädten ist es besonders wichtig, auch bei Baumaschinen auf einen umweltschonenden Antrieb zu setzen. Der Einbau sparsamer und umweltfreundlicher Motoren hat für JCB eine hohe Relevanz. So erfüllt auch der 55 kW JCB Diesel-by-Kohler Motor des 100C-1 die europäische Abgasnorm gemäß Stufe IIIB, ohne dabei auf den Einsatz eines Dieselpartikelfilters (DPF) angewiesen zu sein. Ohne das zeitintensive Ausbrennen des Filters verringert sich die Standzeit des Fahrzeugs, die Produktivität wird erhöht. Auch andere Funktionen des 100C-1 tragen zu einem niedrigen Kraftstoffverbrauch bei. So erlauben die zwei Arbeitsmodi ECO und Heavy eine Anpassung der Hydraulikleistung an die momentanen Aufgaben und verhindern einen


21 Niedrige Standzeiten für hohe Produktivität

Leistungsüberschuss. Außerdem wird zusätzlich zum automatischen Leerlauf bei einem Anheben der Armlehnen die Motordrehzahl auf 950 U/min abgesenkt, was wiederum den Spritverbrauch senkt.

Komfort schafft Sicherheit Arbeiten in der Stadt auf engstem Raum stellt nicht nur Anforderungen an die Maschine, auch der Fahrer wird gefordert. Trotz einer

Vielzahl an Hindernissen, die seine Sicht und Bewegungsfreiheit einschränken, muss er sein Fahrzeug sicher manövrieren können.

Eine untätige Maschine erwirtschaftet keine Umsätze. Deshalb legt JCB, ganz im Sinne einer hohen Auslastung, Wert auf niedrige Standzeiten. Graphitimprägnierte Buchsen aus Bronze heben die Schmierintervalle für Planierschild und Ausrüstung auf 500 Stunden.

Um dabei den Überblick zu behalten, bietet ihm die 70:30 geteilte und TOPS-zertifizierte Kabine eine perfekte Sicht, auch auf das vordere Ende der rechten Kette. Für den Blick nach hinten lässt sich das LC-Farbdisplay zusätzlich um eine Rückfahrkamera erwei-

Im Einsatz lässt sich die Fahrerkabine dank Gasdruckfederung ohne Werkzeug um 30 Grad nach hinten kippen, routinemäßige Inspektionen sind so einfach und schnell erledigt. Das ablagerungsresistente Design verkürzt zudem die für Reinigungsarbeiten aufgewendete Zeit.

Jetzt anfordern: - Nadler Produktkatalog - Vorführung

AUTOPILOT

Schachtmeister zum Heben von Schachtrahmen bei Sanierung/Neubau

Fugenvergusstechnik für Risse- & Fugen von A-Z inkl. Vergussmassen alles aus einer Hand

Nadler Straßentechnik GmbH • Tel. 0 84 44 - 92 400 -0

NEU:

www.strassentechnik.de

www.maschinen-technik.net

Autobahn-, Straßen- & Wegebau

tern. Der Fahrer kann Hindernissen in beiden Richtungen präzise und sicher ausweichen. Eine Heizung mit Scheibenbelüftung und eine optionale Klimaanlage halten ihm auch bei schlechtem Wetter die Sicht frei. Die Kombination aus „Short Pitch“-Ketten und dem auf Gummilagern vom Fahrgestell getrennten Hydraulikblock sorgt für ein vibrations- und ermüdungsarmes Arbeitsumfeld – und reduziert nebenbei die Geräuschentwicklung auf der Baustelle.

Mit einem Greifer lassen sich Blocksteine zur Fahrbahnbegrenzung setzen.


22 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Variolock Next Generation und Lehmatic Safety Control: Gerätewechsel noch schneller und sicherer >> Die Variolock-Schnellwechsler des BadenBadener Unternehmens Lehnhoff sind für Bagger von zwei bis 130 Tonnen erhältlich. Pünktlich zur bauma kamen drei der Variolock-Systeme mit neuen Features, die den Gerätewechsel an Hydraulikbaggern noch einfacher machen, auf den Markt. Außerdem steht mit der neuen Lehmatic Safety Control ein komfortables Assistenzsystem für den noch sicheren Gerätewechsel zur Verfügung, dessen Kauf sogar von der BG Bau bezuschusst wird.

Variolock Next Generation Die bewährten vollhydraulischen Schnellwechselsysteme Variolock von Lehnhoff sind auf vielen Baustellen in Deutschland und weltweit im täglichen Einsatz. Jetzt kommt in den Baggerklassen von 12-40 Tonnen die nächste Generation Variolock auf den Markt: Die Modelle VL100-2, VL210-2 und VL250-2 haben zur bauma einige wichtige Verbesserungen bekommen. Zum Beispiel sorgt eine neue hydraulische Verspannstütze dafür, dass die Ventilblöcke fest und die Ventile dicht aufeinander gehalten werden. Selbstverständlich sind auch die neuen Variolock-Modelle VL100-2, VL210-2 und VL250-2 mit bisher genutzten Anbaugeräten kompatibel – die relevanten Adaptermaße sind bei Lehnhoff seit mittlerweile 25 Jahren unverändert und sichern den Einsatz auch bereits vorhandener Anbaugeräte. Neu ist außerdem: Der Ventilblockschutz ist nun formschlüssig befestigt und sorgt für eine noch bessere Abschirmung der Ventilblöcke. Auch die Aufhängung zum Bagger wurde überarbeitet: Der Variolock wird nun komplett mit standardisierten Bolzen für optimale Passgenauigkeit ausgeliefert.

Lehmatic Safety Control Für erhöhte Arbeitssicherheit mit Schnellwechselsystemen hat Lehnhoff nun das neue Maschinen&Technik Oktober 2016

Assistenzsystem Lehmatic Safety Control (LSC) entwickelt und bietet es für seine Schnellwechselsysteme aller Baggerklassen von 0,5 bis 130 t Einsatzgewicht an. Mit der Lehmatic Safety Control wird der Gerätewechsel am Hydraulikbagger für den Bediener jetzt noch sicherer und einfacher. Dabei handelt es sich um ein hochwertiges Assistenzsystem, das den Verriegelungsvorgang des hydraulisch betätigten Schnellwechslers in Echtzeit überwacht. Es bietet größtmögliche Flexibilität und maximalen Komfort – außerdem ist durch die Lehmatic Safety Control ein unbeabsichtigtes Auslösen des Kuppelvorgangs ausgeschlossen. Der Maschinenführer ist jederzeit optisch und akustisch über den Verriegelungszustand des Schnellwechslers informiert. Wie die neue Lehmatic Safety Control genau funktioniert, zeigt ein anschauliches Video auf dem Youtube-Kanal von Lehnhoff. Die Lehmatic Safety Control besteht aus mehreren Sensoren, die zum einen den korrekten Sitz des Schnellwechslers im Adapter und zum ande-

ren die korrekte Riegelbolzenposition ständig überwachen. Die Display- und Bedieneinheit sitzt übersichtlich im Führerstand. Für eine Entriegelung bzw. Aufnahme eines Anbaugeräts müssen zwei Taster betätigt werden. Dann wird wie üblich das Anbaugerät angekuppelt und der Verriegelungsknopf betätigt. Bei nicht korrekter Aufnahme oder Verriegelung ertönt ein akustisches Warnsignal, zusätzlich leuchtet ein Warndreieck – und zwar solange, bis der Schnellwechsler korrekt und sicher mit dem Anbaugerät verbunden ist. Bei korrekter und vollständiger Verriegelung leuchten die entsprechenden Symbole auf dem Display grün. Darüber hinaus überwachen die Sensoren der LSC auch die Verschleißgrenze des Adapters und Schnellwechslers – und melden, ob der Schnellwechsler oder der Adapter überprüft und gegebenenfalls regeneriert werden müssen. Im Sinne der Erhöhung der Baustellensicherheit beträgt die Arbeitsschutzprämie der BG Bau beim Erwerb eines neuen hydraulischen oder vollhydraulischen Schnellwechslers bis 50 Prozent der Anschaffungskosten (maximal 1.800 Euro)*. * Solange die Förderung läuft.


23 JETZT MIT STEUERUNGEN VON LEICA, TO P C O N , M O B A U N D T R I M B L E KO M PAT I B E L

>> Das Engcon Positioning System ePS zur exakten Anzeige der Geräteposition ist jetzt mit den Steuerungssystemen für Bagger von Leica, Trimble, Topcon und MOBA kompatibel. Je nach verwendetem Baggersystem erschließt das ePS völlig neue Dimensionen. In Verbindung mit den Baggersystemen von Leica, Trimble, Topcon und MOBA werden auf dem Display jetzt die genaue Neigung und

Drehung des Löffels angezeigt. In Verbindung mit einem Steuerungssystem für Bagger bietet das ePS einen sehr genauen Überblick über das Geschehen. Dem Baggerfahrer ermöglicht die exakte Anzeige von Löffelposition und -drehung eine überaus präzise Steuerung der Maschine. Ein von Engcon produziertes Video macht deutlich, inwiefern der Baggerfahrer von den Funktionen und Vorteilen des Systems profitiert. Über unten stehenden QRCode gelangen Sie direkt zum Video.

denn mit dem neuen System braucht der Anwender nicht einmal mehr die Fahrerkabine verlassen. „Auch für kleinere Betriebe bedeutet dies ein deutliches Plus an Effizienz, Sicherheit und Rentabilität“, erklärt Sten Strömgren, Marketingleiter der Engcon Group. „Da die meisten Kunden Baggersysteme von Leica, Topcon, Trimble oder MOBA installiert haben, wurde in erster Linie die Kompatibilität des ePS mit diesen Systemen sichergestellt“, so Strömgren weiter.

Clevere Investition

Das Engcon Positioning System ePS kann unabhängig von der Steuerung des Tiltrotators direkt ab Werk mitbestellt werden oder an allen Engcon Modellen der Generation II ab EC209 sowie an EC30 nachgerüstet werden.

Mit einem Engcon Tiltrotator, einem ePSkompatiblen Baggersystem und dem Engcon Rotationssensor ePS erweitert sich der Funktionsumfang des jeweils montierten Systems. Damit ist das ePS eine überaus clevere Investition, die sich rasch bezahlt macht. Manuelles Abstecken und Anpassen war früher,

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co KG www.Kloeckner-siebe.de KS1015

KS2015

KS3012

ISCREEN

e n i h c s a m b Die Sie

Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Engcon Positioning System ePS


24 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

InLine Pave Einbauzug mit SUPER 1800-3i SprayJet als Deckenfertiger >> Die Sanierung von Straßen ist in vielen Ländern im Vergleich zu Neubaumaßnahmen längst die weitaus häufigere Aufgabe von Bauunternehmen. Neben dem konventionellen Verfahren, dem Abfräsen und Wiederherstellen von Asphaltpaketen, bestehen zwei weitere Verfahren, die weltweit auf dem Vormarsch sind: der Einbau dünner Schichten im Heißeinbau auf Versiegelung (DSH-V) sowie der „heiß-auf-heiß“-Einbau von Kompaktasphalt. Diese beiden Verfahren hat die Joseph Vögele AG mit eigens dafür entwickelter Maschinentechnik prozesssicher gemacht bzw. überhaupt erst ermöglicht. Nun hat das Unternehmen beide Innovationen erstmals zusammengeführt. Die Lösung entstand mit und für den Kunden Rask Brandenburg GmbH, einem Unternehmen, das sich stark auf diese modernen Sanierungsverfahren ausgerichtet hat. Die Maschinen hinter den modernen Sanierungsverfahren sind der Sprüh- und Standardfertiger Super 1800-3i SprayJet (für DSH-V) sowie der Vögele InLine Pave Einbauzug (für Kompaktasphalt). Letzterer besteht aus einem Beschicker Vögele MT 3000-2i Offset und einem Binderschichtfertiger Super 2100-3i IP sowie einem weiteren Vögele Fertiger für den Deckschichteinbau. „Mit unserem InLine Pave Einbauzug mit dem Super 1800-3i SprayJet als Deckenfertiger haben wir eine wahre eierlegende Wollmilchsau im Maschinenpark“, sagt Bernd Malcharek, Geschäftsführer der Rask Brandenburg GmbH. „Die Kombination aus den Spitzentechnologien von Vögele verleiht uns maximale Flexibilität.“ Die Idee

dahinter: Rask Brandenburg kann zukünftig mit ein und derselben Maschinentechnik konventionelle Einbauarbeiten ausführen und ist gleichzeitig für DSH-V- und KompaktasphaltAufträge gerüstet.

DSH-V und Kompaktasphalt gehört die Zukunft Bereits wenige Wochen nach der Auslieferung hat der Super 1800-3i SprayJet bereits knapp 600 Betriebsstunden auf der Uhr – allesamt kamen bei Sprühfertiger-Einsätzen bzw. „heiß-auf-heiß“-Einsätzen mit der InLine Pave Technik zusammen. „Diesen Verfahren gehört die Zukunft. Die Baumaßnahmen lassen sich schnell abwickeln, was dem Verkehrsfluss zu Gute kommt. Sie sind wirtschaftlich, unter anderem, weil der Arbeitsschritt des Vorsprühens komplett entfällt. Und sie sind von hoher Qualität, weil ein ausgezeichneter Schichtenverbund erzielt wird“, fasst Roland Schug, Leiter Marketing bei Vögele, die Vorteile zusammen.

Sanierung im Kompaktasphalt-Verfahren unter fließendem Verkehr Beim InLine Pave Verfahren werden die Binder- und die Deckschicht in einem Arbeitsgang „heiß auf heiß“ gefertigt. Die beiden Vögele Fertiger arbeiten dabei „in line“, also im Abstand von wenigen Metern hintereinander, sodass der Verkehr auf einer Spur weiterfließen kann. Die kontinuierliche Materialversorgung übernimmt ein Vögele Beschicker MT 3000-2i Offset mit Schwenkband und automatischer

Innovative Spitzentechnologie bei der Arbeit: Erneuerung der Fahrbahn auf der Autobahn A 113 in Berlin mit dem Vögele InLine Pave Einbauzug – in der Mitte der neue Binderschichtfertiger Super 2100-3i IP.

Maschinen&Technik Oktober 2016

Abstandsregelung. Dadurch können sich die Fertiger-Fahrer voll und ganz auf den Einbau konzentrieren.

Neuer Binderschichtfertiger der „Strich 3“-Generation Das technologische Herzstück des InLine Pave Verfahrens ist der Binderschichtfertiger Super 2100-3i IP. Diese weiterentwickelte Maschine verfügt neben den Innovationen der aktuellen „Strich 3“-Fertigergeneration über ein komplett überarbeitetes Übergabemodul mit einer um 1 m verlängerten beheizten Bandanlage. Damit wird das Deckschichtmischgut an den nachfolgenden Fertiger übergeben. Über eine definierte Trennstelle lässt sich das neue Übergabemodul einfach demontieren, was der Auslastung zugutekommt. Außerdem gehören nun zwei Fahrer-Bedienstände sowie ein isolierter Aufnahmebehälter zum Standard. „Es ist auch auf Weiterentwicklungen wie diese zurückzuführen, dass immer mehr Unternehmen auf InLine Pave setzen“, erklärt Ray Löffler, Geschäftsführer der Wirtgen- Niederlassung Zwickau, die für die Firma Rask zuständig ist. „Das InLine Pave Verfahren ist ausgereift und kommt immer stärker im Markt an.“

Belastbare Binderschicht dank Vögele Hochverdichtungstechnologie Ausgestattet mit einer Einbaubohle AB 600 TP2 Plus baut der Super 2100-3i IP eine so hochverdichtete Binderschicht ein, dass sie ohne den Einsatz von Walzen durch den Deckenfertiger befahren werden kann. Möglich macht dies eine weitere zentrale Innovation: die Hochverdichtungstechnologie mit der einzigartigen Vögele Impulshydraulik. Dabei wird der Asphalt beim Einbau durch eine Tamperund zwei Pressleisten vorverdichtet.


25 Autobahn-, Straßen- & Wegebau Überzeugende Vorteile der SprayJet Technologie Für seinen Kunden Rask Brandenburg hat Vögele die Maschinentechnik des Super 1800-3i SprayJet angepasst, damit der Fertiger den Einbau der Deckschicht im InLine Pave Einbauzug übernehmen kann. Dabei arbeitet er übrigens sozusagen konventionell, also nicht im Sprüh-Modus. Denn durch das „heiß-auf-heiß“-Verfahren wird ein perfekter Schichtenverbund und eine intensive Verzahnung bereits ohne den Auftrag von Bitumenemulsion erzielt. Zu den Anpassungen des Super 1800-3i SprayJet gehören die Implementierung einer Wasserberieselungsanlage und ein breiteres Raupenfahrwerk. Für Sprüheinsätze ist der Fertiger mit einem demontierbaren SprayJet Modul ausgestattet, durch das der Fertiger gleichzeitig einbauen und Emulsion präzise und ohne Verneblungen auftragen kann.

GCA-HI REVERSE BAYONET

Schutzart IP68

Maschinentechnik besteht Bewährungsprobe in Berlin Nach dem Einbau der Deckschicht – im Falle von Rask durch den Super 1800-3i SprayJet – kommen wie gewohnt Walzen zur Herstellung der Endverdichtung zum Einsatz. Wie gut die top-moderne Maschinentechnik von Vögele harmoniert, bewies sich auf einem Einsatz auf der Autobahn A 113 in Berlin: Hier sanierte der Einbauzug mehrerer Abschnitte mit einer Gesamtlänge von rund 2 km, die pünktlich zum Ende der Sommerferienzeit an den Verkehr übergeben wurden. Die Übergabe des Mischguts erfolgt durch einen Vögele Beschicker MT 3000-2i Offset, wobei Binder- und Deckschichtmischgut abwechselnd gefördert wird. Letzteres gelangt über ein Übergabemodul zum nachfolgenden Deckschichtfertiger.

u Staub- und wasserdicht (IP68) u Aluminium- oder Messing-Gehäuse u Netzstecker bis 40 A mit voreilendem Massekontakt u Datenstecker bis 37-polig u Quadrax-Kontakte u Hartinsert für Crimp- oder Lötkontakte

Amphenol-Air LB GmbH Am Kleinbahnhof 4 | 66740 Saarlouis Tel. 06831 9810-0 | info@amphenol-airlb.de www.amphenol-airlb.de

www.maschinen-technik.net


26 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Neuer Minifertiger AFW150-2 von Ammann

tiger – in der Praxis entstehen so keine Behinderungen des Verkehrs durch wartende LKW. Durch die optional erhältliche Einfüllhilfe, die den Materialbunker zusätzlich vergrößert, lässt sich die Maschine noch einfacher und ohne Verlust von Mischgut beladen.

K O M P A K T E R A S P H A LT P R O F I 2 . 0

Ist der Kübel dann mit Material gefüllt, ermöglichen der Kratzkettenförderer und der komplett überarbeitete Mengenteiler einen stark verbesserten Materialfluss. Das wird unter anderem durch den größeren Durchmesser – von 100 mm auf 120 mm – der Materialförderschnecke erreicht. Das neue Konzept der Materialverteilung kann über zwei mechanische Hebel bequem von der Bedienplattform aus gesteuert werden und erlaubt, das Material nur auf einer Seite der Bohle zu verteilen oder die Materialzufuhr komplett zu unterbrechen. Diese Merkmale erleichtern den Arbeitsalltag mit dem Minifertiger und garantieren noch genauere Asphaltierungen.

Der neue Ammann-Minifertiger AFW150-2 mit engem Wendekreis und der Seitenfreiheit eignet sich perfekt für Gehwege und Ausbesserungsarbeiten.

>> Mit dem Minifertiger AFW150-2 bringt Ammann eine völlig überarbeitete und verbesserte Version seines bisherigen Minifertigers AFW150 auf den Markt. Der in seiner Klasse einzigartige Fertiger ist mit seinem geringen Wendekreis, den kompakten Abmessungen und seiner optimierten hydraulisch verstellbaren Bohle die ideale Maschine für Gehwegasphaltierungen und Ausbesserungsarbeiten auf engstem Raum.

hydraulisch verstellbarer Bohle sind absolute Spitzenwerte. Dank dieser Leistungsdaten kann der AFW150-2 nicht nur schnell und komfortabel zur Baustelle transportiert werden – er überzeugt auch vor Ort: Beim Gehwegbau gibt es bekanntlich häufig Hindernisse wie Verkehrsschilder oder Straßenleuchten. Besonders bei diesen beengten Platzverhältnissen kommt die Kompaktheit des AFW150-2 voll zur Geltung.

Ein enger Wendekreis von nur 80 cm, ein Gewicht von nur 1150 kg und eine Einbaubreite von 250 mm und maximal 1650 mm dank

Zum Beladen des Kübels wird meist ein kompakter Radlader benutzt: dieser holt sich das Mischgut von einem LKW und befüllt den Fer-

Der Mengenteiler wird über zwei mechanische Hebel gesteuert und kann von der Bedienplattform leicht bedient werden.

Maschinen&Technik Oktober 2016

Ebenso haben die Ammann-Ingenieure den Fahrerstand überarbeitet: Für eine noch präzisere Steuerung dient ein Lenkrad und auch die Bedieneinheit wurde modernisiert, um die Bedienung des Fertigers noch intuitiver zu gestalten. Der bewährte Hatz-Dieselmotor, der im Bereich der leichten Verdichtung seit Jahren von Ammann erfolgreich eingesetzt wird, ist nun auch dank weit öffnender Wartungsklappen für Service- und Instandhaltungsarbeiten komfortabel zugänglich. Außerdem ist der Motor in den Hydraulikkreis mit eingebunden – die hydraulische Ansteuerung der Verstellpumpen garantiert ein sanftes Anfahren und Anhalten, was besonders wichtig für präzise Asphaltarbeiten ist. Um zusätzliche Traktion für anspruchsvolle Aufgaben mit Steigungen zu bekommen, lässt sich der AFW150-2 auch optional mit Zwillingsbereifung ausstatten.

Die hydraulisch ausfahrbare Bohle ermöglicht Einbaubreiten von 250 mm bis maximal 1650 mm mit dem neuen Minifertiger von Ammann.


27 >> Die Süddeutsche Teerindustrie STM in Malsch suchte ein Fahrzeug mit kompakten Abmessungen und hoher Nutzlast für den Einsatz bei Straßenbauarbeiten. Beim Iveco Daily 72C21P wurde Geschäftsführer Jan Habrecht fündig. Das Unternehmen STM beschäftigt sich seit einem Jahrhundert mit Straßenerhaltung und Bautenschutz und setzt seit Ende Juli einen Iveco Daily 75C21P mit 150 kW / 205 PS ein. Über einen Spritzbalkenaufbau zur Aufbringung von Bitumenprodukten werden verschiedene Schichten im Straßenbelag miteinander verbunden. „Wir haben für die Beschaffung besondere Anforderungen gestellt“, sagt Geschäftsführer Jan Habrecht. „Das Fahrzeug sollte eine geringe Gesamt- und Spurbreite sowie hohe Nutzlast haben. Der Grund sind Wohngebiete oder Parks mit oft schmalen Wegen. Nach genauer Prüfung verschiedener Angebote er-

füllte einzig der Iveco Daily mit 7,2 to zGG (Typ 72C21/P) unsere Vorgaben. Der Daily bringt es mit Spiegeln auf nur 2,26 m Außenbreite und eine Spurbreite von 2,10 m.“ Mit dem neuen Iveco Daily hat STM das passende Trägerfahrzeug für den Spritzrampenaufbau von Schäfer technic in Fellbach. Bisher wurden bei schmalen Wegen häufig Fässer mit den nötigen Bitumenprodukten eingesetzt, laut Habrecht eine mühselige und schmutzige Arbeit. Mit dem neuen Iveco Daily ist das Vergangenheit. Der am Heck angebrachte Spritzbalken hat ein geringes Breitenmaß, lässt sich aber auf 4,4 m ausfahren und somit auch bei großen Fahrbahnbreiten einsetzen. Die von Habrecht hervorgehobene ChassisNutzlast des Iveco Daily erlaubt im Aufbau einen Vorratsbehälter für 1.500 l Bitumen und einen weiteren für 200 l Heißbitumen. Die werksseitig angebotene Luftfederung garan-

sobernheimer.de

We kehr’ for You…

Trotz der aufwendigen Technik, bei der die vier Partner Iveco Magirus AG, schäfer-technic GmbH, SK TEC GmbH und STM Malsch GmbH über Monate kooperierten, verlief der erste Einsatz des neuen Daily mit Spritzrampenaufbau nach einer sorgfältigen Einweisung durch Fachkräfte der beteiligten Unternehmen reibungslos. Jan Habrecht von STM: „Das ist bei einer so aufwendigen Technik nicht selbstverständlich. Der Iveco Daily 72 C 21 P mit den einzigartigen Vorzügen und die ausgereifte Technik der Hersteller von Aufbau und Hydrostat ermöglichen STM eine Produktivitätssteigerung bei gleichzeitiger Arbeitserleichterung für unsere Mitarbeiter.“

Autobahn-, Straßen- Hauptthema & Wegebau

Kompakter Iveco Daily für große Aufgaben im Straßenbau

tiert den immer gleichen Abstand zwischen Fahrbahn und Fahrzeug und die risikofreie Überwindung größerer Niveauunterschiede wie beispielsweise Fertigerkanten. Für die extrem niedrigen Arbeitsgeschwindigkeiten wurde von der Firma SK TEC in Menden ein dem serienmäßigen Sechsganggetriebe nachgeschalteter Hydrostat in die Gelenkwelle eingebaut. Der Daily kann damit per „Kurzschluß“ der Gelenkwelle weiterhin mit sechs Gängen ganz normal fahren. Über eine „Umleitung“ per Knopfdruck entkoppelt der Hydrostat den Durchtrieb und kann dann sowohl Aufbau-Pumpen antreiben als auch über den hinteren Teil der Gelenkwelle stufenlos regelbare Geschwindigkeiten von 0,1 bis 25 m/min bei einer konstanten Motordrehzahl von 1000 U/min fahren.


28 Autobahn-, Straßen- & Wegebau Die neue Gummiradwalze ART 240 Tier4 f von Ammann bietet eine optimale Rundumsicht auf Maschine und Arbeitsbereich.

Optimale Traktion dank der isostatischen Pendelaufhängung und dem optionalen ATC (Ammann Traction Control).

Neue Gummiradwalze ART 240 Tier4f S TAT I S C H E V E R D I C H T U N G MIT MAXIMALER EFFIZIENZ >> Wenn es um intelligente und effiziente Verdichtung von bitumenhaltigem Asphalt und Naturböden geht, kommen Gummiradwalzen ins Spiel. Im Gegensatz zur Vibrationsverdichtung arbeiten sie mit statischer Verdichtung, also erreichen sie die gewünschten Ergebnisse durch ihr variables Gewicht und den Knet- bzw. Walkeffekt ihrer Räder. Zur bauma hat Ammann mit der ART 240 Tier4f eine neue Walze präsentiert, die vor allem mit einem deutlich verbesserten Bedienkomfort punket, zum anderen dank modernster Motorentechnologie die Emissionsnorm Tier4 Final erfüllt. Diese Verbesserungen erhöhen im Zusammenspiel die Leistung der Gummiradwalze deutlich – und damit bietet die ART 240 Tier4f mehr als nur niedrige Emissionen. In der neuen Gummiradwalze ART 240 Tier4f von Ammann hat der Maschinenführer einen ausgezeichneten Überblick über die komplette Maschine und deren Arbeitsbereich – von beiden Fahrersitzen aus sind alle Bedienelemente aufgrund ihrer intuitiven AnMaschinen&Technik Oktober 2016

ordnung optimal erreichbar und vereinfachen die Bedienung der Maschine. Über die Multifunktionsanzeige hat der Fahrer alle wesentlichen Informationen für einen effektiven und sicheren Arbeitsablauf jederzeit im Blick. Der kraftvolle Deutz-Motor mit 74 kW Leistung und Tier4 final-Emissionsnorm garantiert in Kombination mit dem fein dosierbaren hydrodynamischen Antrieb jederzeit optimalen Vortrieb, ungeachtet der Reifendruckwerte oder dem gewählten Ballastgewicht. Der hohe Knet- und Walkeffekt ist eine einzigartige Fähigkeit von Gummiradwalzen. Besonders bei empfindlichen Oberflächen, die zunächst mit der Gummiradwalze vorverdichtet werden, ist die statische Verdichtung zwingend erforderlich. Erst danach kommen in der Regel Glattmantelwalzen zum Einsatz. In Binder-, Tragschichten oder Tragdeckschichten, in denen schiebeempfindliche Mischarten vorkommen können, bewirken die Räder der Gummiradwalze eine vorteilhafte Knet- und Walkwirkung ohne die Gefahr des Schiebens

oder Aufreißens. Dazu ist allerdings erforderlich, dass die Gummiradwalze in jedem Stadium der Verdichtung optimale Traktion erreicht: Bei der ART 240 Tier4f verfügt die Vorderachse über eine selbstausgleichende bzw. isostatische Pendelaufhängung mit zwei Radpaaren und das Antriebssystem der Hinterachse garantiert eben diese in Verbindung mit dem optionalen ATC (Ammann Traction Control) optimale Traktion der hinteren vier Räder. Dabei ist das Gesamtgewicht der Walze, das aufgrund der frei wählbaren Ballastierung zwischen 9,7 und 24 Tonnen liegt, durch die Reifenbreiten und deren Anordnung optimal verteilt. Die maximale Ballastierung setzt sich aus 2,8 t Beton, einem fixen Stahlballast von 6 t und zusätzlichen 3 m³ Ballastraum zusammen. Da neben dem Gesamtgewicht auch der Reifendruck ausschlaggebend für die Verdichtungsleistung ist und gegebenenfalls während der Überfahrt angepasst werden sollte, kann der Bediener über das Air-on-Run-System den Reifendruck vom Armaturenbrett aus regulieren. Je nach Einsatzzweck stehen zahlreiche optionale Ausstattungen für die ART 240 Tier4f zur Verfügung: Kantenschneider für saubere Oberflächenkanten, Thermoschürzen für geringere Temperaturschwankungen an den Rädern oder ein Asphalttemperaturmessgerät zur Temperaturkontrolle in Echtzeit erweitern das Einsatzspektrum der ART 240 Tier4f beträchtlich. Aber natürlich wurde auch an den Komfort und die daraus resultierende Sicherheit des Fahrers gedacht. Durch die Klimatisierung der Kabine bleibt der Fahrer dauerhaft leistungsfähig und kann auch an heißen Tagen entspannt arbeiten. Ebenfalls im Fokus stand der einfache Zugang zu den wichtigsten Servicepunkten. Ölablasspunkte und Filter sind bei der ART 240 vom Boden erreichbar und der Fahrer muss nicht auf die Maschine klettern.


29 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Ein Klassiker in der Pflasterverdichtung:

Wacker Neuson legt Vibrationsplatte DPS3060 neu auf

>> Aufgrund zahlreicher Kundennachfragen hat Wacker Neuson die bewährte vorwärtslaufende Vibrationsplatte DPS3060Hv mit aktualisiertem Motor wieder aufleben lassen. Kunden schätzen das Gerät für die Pflasterverdichtung vor allem wegen ihres extrem ruhigen und gleichmäßigen Laufs. Sie lässt sich sehr gut auf der Pflasterfläche bewegen und wenden, ohne dass es zu Verschiebungseffekten im Pflaster kommt. In Kombination mit der hohen Frequenz von 90 Hz, dem schnellen Vorlauf und einer breiten Grundplatte von 60 Zentimetern bietet die DPS3060Hv optimale Eigenschaften für den Einsatz auf Pflaster. Die Grundplatte aus robustem Kugelgraphitguss hält dabei

NADO-Sieblöffel

ohne Hydro.-Antrieb

auch höchsten Beanspruchungen stand. Zur Schonung beispielsweise von Natursteinpflaster kann mit wenigen Handgriffen eine Pflastergleitvorrichtung aus Kunststoff montiert werden. Eine stufenlos einstellbare Amplitude ermöglicht es, die Zentrifugalkräfte von 0 – 30 kN stufenlos einzustellen und damit an leichteres oder schwereres Pflaster anzupassen. Dies bietet dem Bediener die Möglichkeit, das Verdichtungsergebnis zu optimieren und auch die Vorlaufgeschwindigkeit der Maschine nach Bedarf zu verändern. Serienmäßig gehört ein klappbarer Radsatz zum Gerät, der den Transport auf der Baustelle erleichtert. Ideal für den Transport und für die Lagerhaltung ist der klappbare Führungsbügel, der sowohl im Transportfahrzeug als auch im Lager für kompakte Maße sorgt. Die DPS3060Hv ist mit 30 kN und 179 Kilogramm die stärkste und schwerste vorwärtslaufende dieselbetriebene Vibrationsplatte im Markt und ab sofort mit dem robusten und leistungsstarken 1B20-Motor von Hatz ausgestattet.

Neugierig?

www.filterhandel-wismet.de

Tel.: 09662 420 990 -1

Ich kann immer, auch bei Regenwetter ! J. Nagler NADO Technik e.K. – Dortmund NADO GMBH Tel. +49 (0)231 47091 | Fax +49 (0)231 47246

Telefon 00 49 (0) 231 4 70 91 Telefax 00 49 (0) 231 4 72 46 E-Mail: info@nado-gmbh.de www.nado-technik.de | info@nado-technik.de Internet: www.nado-gmbh.de

Baumaschinen · Zubehör

www.maschinen-technik.net


30 Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Anbauverdichter und Verdichterlöffel von UAM EXAKT VERDICHTET OHNE WERKZEUGWECHSEL werden über Dämpfungselemente aus Gummi eliminiert. Der Umschaltvorgang zwischen Verdichtungsbetrieb und Löffelbetrieb erfolgt hydraulisch – über einen Hydraulikzylinder werden die Arretierungskeile verriegelt und der Löffel ist kraftschlüssig für den Löffelbetrieb angekoppelt.

Frequenz dem vorher definierten, kritischen Frequenzbereich, leuchtet die rote LED. Indem der Verdichter entlastet wird, erlischt die rote LED und die grüne leuchtet wieder. Ein

Ausheben, verfüllen und verdichten mit einem Werkzeug

Gräben ausheben, verfüllen und anschließend verdichten – alles mit einem Werkzeug, dem Verdichterlöffel von UAM.

>> Besonders im Kanal- und Leitungsbau kommt es darauf an, möglichst effizient Gräben auszuheben, diese dann nach den Verlegungsarbeiten wieder zu verfüllen und anschließend für weitere Schichten fachmännisch zu verdichten. Mit herkömmlicher Technik bedeutet dies mehrere Werkzeugwechsel vom Tieflöffel zum Anbauverdichter oder optional den Einsatz einer Rüttelplatte. Kiesel bietet nun exklusiv für diese Aufgabe einen einzigartigen Verdichterlöffel und außerdem einen fein dosierbaren Anbauverdichter „Made in Germany“. Mit dem neuen zum Patent angemeldeten Verdichterlöffel von UAM, der exklusiv bei Kiesel erhältlich ist, lassen sich Gräben in einem Arbeitsgang ausheben, verfüllen und anschließend verdichten. Mithilfe einer angetriebenen Unwucht im Löffel entwickelt der Verdichterlöffel die notwendige Verdichtungsenergie. Die dabei entstehenden Vibrationen Maschinen&Technik Oktober 2016

Durch die zwei verschiedenen Betriebsarten erledigen die neuen UAM-Verdichterlöffel der VDL-Serie mehrere Aufgaben, ohne dafür weitere Anbaugeräte zu benötigen. Das bringt eine enorme Zeitersparnis auf der Baustelle – und auch die Anschaffungskosten für eine zusätzliche Rüttelplatte oder einen Stampfer fallen weg. Zusätzlich ist der Hydraulikbagger mit dem Verdichterlöffel lückenlos im Einsatz und der Maschinenführer muss nicht warten, dass die Oberfläche durch ein anderes Gerät verdichtet wird. Außerdem braucht man keine weitere Person zur Bedienung einer Rüttelplatte oder eines Stampfers. Die UAM-Verdichterlöffel der VDL-Serie sind in Schnittbreiten von 300 bis 1.400 mm für Trägergeräte von 1,6 bis 40 t Einsatzgewicht verfügbar. Sie sind sparsam beim Ölbedarf und können an der Hammerhydraulik betrieben werden. Die Verdichterlöffel können wahlweise am Trägergerät fest verbolzt werden, am mechanischen Schnellwechsler oder auch am vollhydraulischen Schnellwechsler montiert werden.

Punktgenaue Anbauverdichter mit Ampellogik Eine weitere Lösung für Verdichtungsarbeiten auf besonders schwingungssensiblen Baustellen in der Nähe von Gebäuden ist die Anbauverdichter-Baureihe UAM proline: Ein eigens von UAM entwickelter Frequenzcontroller signalisiert in Echtzeit, in welchem Frequenzbereich der Anbauverdichter gerade arbeitet und macht damit Schäden durch falsches Verdichten nahezu unmöglich. Solange die Frequenz in Ordnung ist, leuchtet am Verdichter eine grüne LED. Nähert sich die

Fein dosiertes Verdichten mit Frequenzmessung in Echtzeit: Die Anbauverdichter UAM proline eignen sich für Bagger von 3 bis 60 Tonnen.

per USB auslesbares Protokoll dokumentiert die erreichten Frequenzen und kann somit zum Nachweis des fachmännischen Arbeitens dienen.

Stufenlose Verdichtungsenergie für Bagger von 3 bis 60 Tonnen Die Anbauverdichter UAM proline eignen sich für Hydraulikbagger mit Betriebsgewichten von 3 bis 60 t. Um allen Bodenverhältnissen gerecht zu werden, lässt sich die Frequenz im Bereich zwischen 35 und 60 Hz stufenlos anpassen. Bei der Konstruktion der Anbauverdichter haben die UAM-Ingenieure und Anwender besonders auf Robustheit und Langlebigkeit geachtet – ein starker Ölmotor mit Leckölleitung, eine niedrige Bauhöhe, selbsthemmende kraftvolle Drehwerke, geschützte Hydraulikleitungen sowie vor UV-Strahlung geschützte Dämpfungselemente machen die UAM-Anbauverdichter zu beinahe unverwüstlichen Verdichtungsprofis.


31 Auf der diesjährigen bauma in München ist Holte Electronics AS mit der Firma MITDresden (www.mit-dresden.de) in Verbindung gekommen. MIT liefert Schichtdickenmesser für Asphalt und Beton. „Wir sind in derselben Sparte (elektronische Messausrüstung für den Tief- und Straßenbau) tätig und daher davon überzeugt, von einer Zusammenarbeit profitieren zu können. Daher vermarkten wir jetzt gegenseitig unsere Produkte in Skandinavien und Deutschland“, so die Aussage von Stian Holte von Holte Electronics AS.

Der CB DiffAnt hat keine Sichtanzeige, das Kabelsignal erfolgt über Ohrhörer mit einem Ton moduliert, dessen Höhe die Signalstärke angibt. Dieses Prinzip vermittelt dieselbe Genauigkeit wie eine Sichtanzeige, nur viel schneller und unabhängig von Lage und Lichtverhältnissen. Das, zusammen mit dem niedrigen

Gewicht und der schlanken Form, macht CB DiffAnt unübertroffen schnell und einfach in der Handhabung. Man wedelt mit ihm wie mit einem Spazierstock, und kann im vollem Laufschritt suchen. Je schneller man über das Kabel schweift, umso deutlicher wird die Anzeige (markanter „Jodeleffekt“). Für schwierige Fälle, wie beispielsweise ein zu schwaches Signal am Kabelende oder Störsignale, bietet der Hersteller einen passenden Sender (CableAnimator) in Form eines kleinen Stabs den der Anwender mit angeschlossener Batterie quer zum zu markierenden Kabel anbringt. Dieser erzeugt ein weitreichendes, pulsierendes Signal im Kabel. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter: www.holte-electronics.no

Holte Electronics AS Telemarksvingen 24 3610 Kongsberg Tel.: +47 481 20181 E-Mail: post@holte-electronics.no

- Anzeige -

>> Herkömmliche Kabelsucher sind eher unhandlich, wiegen selten unter 2 kg und brauchen in den meisten Fällen einen eigenen Sender. Die Neuheit aus Norwegen, der CB DiffAnt von Holte Eletronics, zeigt sich hingegen schlank und mit einem Gewicht von nur 400 g äußerst leicht. Dennoch ist das Gerät durchaus „baustellengerecht“ und kommt in den meisten Fällen ohne Sender aus.

www.maschinen-technik.net

Autobahn-, Straßen- & Wegebau

Neuartiger Kabelsucher aus Norwegen


Wintermaschinen

spezial


KAHLBACHER FRÃ&#x201E;SSCHLEUDER KFS 1150 / 3000 mit DiREKtAUSwURF


34 Wintermaschinen-Spezial

HYDRAC Technik für Profis >> Wenn harte Einsätze zum leichten Spiel und schwierige Bedingungen zur willkommenen Abwechslung werden, liegt’s wohl am richtigen Anbaugerät.

HYDRAC Anbaugeräte für Anpacker HYDRAC feiert heuer das 50-jährige Bestehen. Diese Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Konstruktion verbunden mit modernster technischer Ausstattung ermöglichen es, immer wieder Spitzenleistungen „Made in Austria“ für die Kunden zu erbringen. Kundenorientierung, Kompetenz und bester Service sind ein ganz klares „JA“ zu Qualität und ständiger Weiterentwicklung. HYDRAC gestaltet die Zukunft von Traktor und LKW mit. Die umfangreiche Produktpalette umfasst neben Frontlader, Fronthydrauliken und Frontzapfwellen für Traktoren auch Schneepflüge, Streugeräte und Hydraulikanlagen für LKW und Traktoren.

„Kontrolliert gestreut halbes Streugut“ Um das Streugut auch dorthin zu bringen, wo es benötigt wird, stehen für den Traktor 3 verschiedene Baureihen zur Auswahl. 3-8 Meter Maschinen&Technik Oktober 2016

streuen, selbstladend, elektrisch verstellbar oder wegabhängig mit GSM & GPS- Genauigkeit. Der neue Sole-Streuer "TNS-R" ergänzt die umfangreiche HYDRAC-Streuer-Palette. Zusätzlich zum bewährten TrockensalzBehälter verfügt der TNS-R über einen Sole

(=Salzwasser-Tank). So können je nach Einsatzzweck dem zu streuenden Trockensalz 0 bis 30 % Sole beigemengt werden. Dies führt zu geringerem Treibstoffverbrauch und besserer Haftung des Streugutes auf der Straße. Je nach Einsatzgebiet und Anforderung stehen


35 Wintermaschinen-Spezial für Traktor und LKW 7 verschiedene Schneepflug-Baureihen in den Arbeitsbreiten von 2,20 m bis 4,20 m zur Auswahl. Die optimierte Form der einzelnen Scharteile gewährleistet bei 30°-33° Schrägstellung schon ab 15 km/h ein schnelles Ausrollen der Schneemassen. Dadurch wird die erforderliche Schubkraft stark vermindert bzw. eine große Wurfweite erreicht.

MGE

Ausweichparabolik

MSE

Die Scharteile weichen beim Überfahren von Bodenhindernissen über parabolische Führungsbahnen nach hinten und oben aus.

Bei der patentierten mechanischen StreuerEntlastung „MSE“ wird durch ein federbelas-

Durch eine, in den Schneepflug integrierte mechanische Geräteentlastung mit zwei Druckfedern wird: • der Schneepflug entlastet • die Vorderachse höher belastet • eine wesentlich bessere Spurtreue und Fahrsicherheit erreicht • der Verschleiß der Schürfmesser gesenkt

tetes Nachlaufrad ca. 1/3 des Streuer-Gewichtes auf die Vorderachse verlagert. Dies führt zu einer ausgewogenen Lastverteilung und maximaler Fahrsicherheit bzw. –Komfort - auch ohne montiertem Schneepflug.

HGE

HYDRAC Pühringer GmbH&CoKG Kommunal- und Landtechnik Primitstraße 4 | AT-4523 Sierning/Austria Tel 0043-7259-6000-0 E-Mail: office@hydrac.com Website: www.hydrac.com

- Anzeige -

Durch den - von der Kabine aus - stufenlos einstellbaren Entlastungsdruck kommt es zu: • mehr Gewicht auf der Vorderachse • bessere Kraftübertragung auf die Vorderräder • höhere Verkehrssicherheit durch wesentlich bessere Spurtreue • integriertes Steuergerät

www.maschinen-technik.net


36 Wintermaschinen-Spezial

Ein Methodenvergleich von Hako in der Königsdisziplin Winterdienst >> Der letzte Winter war mau. Trotzdem müssen Kommunen und Dienstleister gewappnet sein, denn Winterdienst ist bei allgemeiner Glätte und Schneefall Pflicht. Doch nicht immer ist ein Schneepflug am Geräteträger das ideale Werkzeug im Kampf gegen Schnee und Eis. Je nach Witterung ist eine Schneekehrwalze, eine Schneefräse oder auch der Streuer mit Salz oder Sole die bessere Wahl. Oktober bis April: In dieser Zeit sollte man in unseren Breitengraden gut auf einen plötzlichen Wintereinbruch vorbereitet sein. Welcher Geräteträger und welche WinterdienstTechnik im Einzelfall die richtige ist, hängt vom Einsatzgebiet und den regionalen Gegebenheiten ab. Hako bietet mit seinem breiten Sortiment an Citymaster- und Multicar-Geräteträger für alle Fälle die passende Maschine und die passende Technik.

Mit Kehrmaschinen gegen leichten Schneefall Wenn Pulverschnee oder tauender Schneematsch die Wege bedeckt und auch bei vergleichsweise geringer Schneehöhe ist Schwarzkehren die passende Technik. Ideal dafür eignen sich sowohl die Multicar-Geräteträger als auch alle Citymaster-Modelle von Hako. Dazu werden an den Geräteschnellwechselsystemen innerhalb weniger Minuten Kehrwalzen mit Winterbesatz angebracht und über die leistungsfähigen Hydrauliken der Maschinen angetrieben. Nach dem vollständigen Entfernen des Schnees von der Fahrbahn kann die Sonne die frei gekehrte Fläche erMaschinen&Technik Oktober 2016

wärmen, so die Trocknung unterstützen und damit die Verkehrssicherheit erhöhen.

Mit Schneepflug und Streuer gegen Schnee und Eis Zeichnet sich eine schneereichere oder auch kältere Wetterlage ab, dann lassen sich die Geräteträger sehr einfach und schnell umrüsten. Anstelle der Kehrmaschine wird im vorderen Anbauraum oder am Frontlift ein Schneeschild angebracht und hinter der Kabine ein passender Streuaufbau aufgesattelt. Gerade bei Minusgraden mit Bodenfrost oder bei Wechselfrostlage steigt das Risiko, dass sich der Schnee auf stark frequentierten Straßen und Wegen verdichtet und vereist. Eine Kehrmaschine würde diese Fläche eher glatt polieren als räumen. In diesen Situationen ist der Einsatz eines Schneepflugs in Kombination mit abstumpfenden oder auftauenden Streumitteln sinnvoll. Die Citymaster- und Multicar-Modelle verfügen über eine hohe

Leistung und – durch den Allradantrieb – eine hohe Traktion, sodass sie den Elementen sicher trotzen. Auch größere Schneehöhen sind mit diesen Fahrzeugen effizient zu bewältigen. Je nach Fahrzeugmodell bieten die Streuer und Solesprühgeräte Fassungsvermögen von bis zu 1,8 m³. Die fahrzeugeigene Arbeitshydraulik treibt Streu- oder Solesprühgeräte an, die das Streugut gleichmäßig ausbringen. Mit individuell auf die Streuer abgestimmten Steuereinheiten lassen sich alle Streufunktionen komfortabel bedienen und auf Wunsch auch protokollieren - auch mit Standortdaten über GPS. Für Citymaster und Multicar bietet der Markt angepasste Streusysteme, wie zum Beispiel Walzen-, Teller- oder Kombinationsstreuer. Walzenstreuer eignen sich ideal für Geh- oder Radwege, da das Streugut sich exakt in der Ausbringungsbreite begrenzen lässt. Das ideale Fahrzeug für diese Einsatz-


37 Den Maschinenpark im Blick – die Hako-Fleet-Management-Solutions

fälle ist aufgrund seiner extremen Kompaktheit und seines zulässigen Gesamtgewichts zum Beispiel ein Citymaster 600 oder 1250. Tellerstreuer werfen das Streugut bis zu acht Meter weit, lassen sich seitlich in ihrer Streuweite jedoch auch regulieren. Dadurch eignen sie sich sowohl für innerstädtische Straßen, als auch für Landstraßen. Für diese Streuart, als auch für eine Kombination aus Walzen- und Tellerstreuer, eignen sich im Prinzip alle Multicar-Modelle C- oder H-Modelle – wobei zum Beispiel der Multicar M31 aufgrund seiner Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h für schnelle Wechsel der Einsatzorte zwischen Gemeinden eines Verbundes besonders geeignet sind.

Mit dem Hako-Fleet-Recorder können Einsatzzeiten sowie Betriebszustände der Maschine erfasst, übertragen und im Internet grafisch aufbereitet werden. Die Datenauswertung ermöglicht die Optimierung des Maschineneinsatzes und die Reduzierung von Stillstandzeiten. Per PC oder vom Smartphone aus kann man z.B. feststellen, an welchem Einsatzort sich die Maschine gerade befindet (über GPS). Besonders für den Winterdienst spielt das eine wichtige Rolle: Man kann exakt nachweisen, wo und wann der Dienst erbracht wurde und es bietet Dienstleistern eine lückenlose Arbeitsdokumentation als Leistungsnachweis gegenüber Auftraggebern.

www.buchermunicipal.com/winter

Die Systemfrage: sprühen, streuen oder abstumpfend streuen Auf das richtige Streugut kommt es an. Salz ist aufgrund seiner negativen Auswirkung auf das Ökosystem und die umliegenden Bauwerke sehr in die Kritik geraten. Eine umweltfreundlichere Alternative ist das Sprühen von Sole, einem Gemisch aus Salz und Wasser. In der Sole liegt das Salz in gelöster Form und in einer Konzentration von rund 25 Prozent vor, dadurch setzt die Auftauwirkung bei Kontakt mit Eis und Schnee direkt ein. Solesprüher lassen sich schnell und bequem auf alle Multicar-Modelle aufsatteln und mit der fahrzeugeigenen Hydraulik antreiben. Ökologisch meist völlig unbedenklich sind dagegen Sand, Splitt oder Granulat. Diese abstumpfenden Streumittel tauen das Eis zwar nicht auf, nehmen ihm aber die Rutschglätte. Allerdings müssen diese Streumittel am Ende der Frostperiode wieder von den Straßen und Wegen gekehrt werden. Für diese Streumethode und den anschließenden schnellen Umbau zur Kehrmaschine eignen sich alle Hako-Geräteträger, wie Citymaster 600, 1250, 1600 und Multicar TREMO, M29, M27 und M31 mit mindestens 1-Kreis-Hydraulik.

Schneebergen mit Schneefräsen begegnen In Deutschland kommt dies meist nur noch in Bergregionen vor: der Schnee türmt sich meterhoch am Wegesrand. Da helfen in der Regel nur noch Schneefräsen. Selbst der „Kleinste der Kompakten“ von Hako, der Citymaster 600, verfügt bereits über ausreichend hydraulische Leistung, um diesen Schneemassen erfolgreich zu begegnen. Für die „Großen“ M29 und M31 stehen entsprechend ausgelegt Profi-Schneefräsen namhafter Hersteller zur Verfügung. Die zweistufigen Schneefräsen werden dazu einfach am vorderen Anbauraum der Geräteträger angedockt und an die fahrzeugeigene Arbeitshydraulik angeschlossen.

Citymaster und Multicar – die Multitalente für den Winterdienst Gerade im Winter kommt es nicht nur auf die Arbeits- und Leistungsfähigkeit eines Geräteträgers an, sondern auch auf die Sicherheit, die dieser seinen Insassen bietet. Hako setzt seit jeher auf ein hohes Si-

Hocheffiziente Winterdienst-Technik Keil-Vario-Schneepflüge mit hydraulisch steuerbarem Doppel-Schürfleisten-System Die Keil-Vario-Schneepflüge der Baureihen Bucher UR und Bucher UM mit hydraulisch steuerbarem Doppel-Schürfleisten-System bieten größtmögliche Flexibilität beim Räumeinsatz. Dieses optionale System bietet dem Anwender die Möglichkeit, neben der Kunststoff-Schürfleiste zeitgleich eine Stahlschürfleiste mitzuführen und je nach Situation die geeignete Räumleiste hydraulisch anzusteuern. Bucher Municipal zeigt mit seinen innovativen Keil-Vario-Schneepflügen eindrucksvoll, wie modernste Winterdienst-Technik die tägliche Arbeit effektiver und dadurch wirtschaftlicher gestalten kann.

Gmeiner GmbH Daimlerstraße 18 DE-92533 Wernberg-Köblitz Telefon +49 9604 93 26 7 -0 www.buchermunicipal.com/winter gmeiner@buchermunicipal.com

Wintermaschinen-Spezial

cherheitskonzept, das sich auf dem Niveau der Automobilbranche bewegt. So können sich die Fahrer entspannt auf ihre Arbeit konzentrieren und sich darauf verlassen, dass das Fahrzeug selbst bei Schnee und Eis genug Traktion bietet und sie im Fall der Fälle zuverlässig schützt.


38 Wintermaschinen-Spezial

Neues Top-Modell:

Mercedes-Benz Unimog der 300er Baureihe

>> Der Unimog U 318 von Mercedes-Benz hat als leichter Geräteträger mit elf Tonnen zulässigem Gesamtgewicht besonders im Kommunaleinsatz einen ausgezeichneten Ruf. Auch in anderen Einsatzgebieten wie Bau-, Land-, Forst- oder Energiewirtschaft bwährt sich das kompakte und wirtschaftliche Allradfahrzeug täglich von Neuem.

Um die Produktlücke zwischen U 318 und U 423 zu schließen, bietet Mercedes-Benz nun mit dem Unimog U 323 mit 170 kW (231 PS) ein neues Top-Modell der Mercedes-Benz Unimog-Mittelklasse (300er Baureihe) an. Der Unimog U 323 hat nicht nur mehr Leistung als der U 318, er wird auch in den beiden Radständen 3000 und jetzt auch 3600 Millimeter und mit einem maximalen zulässigen Gesamtgewicht von 13,8 bzw. 14,0 Tonnen angeboten. Entsprechend hat der Unimog U 323 auch höhere Achslasten (Vorderachse bis zu sieben Tonnen / Hinterachse bis zu acht Tonnen). Das macht ihn zur effizienten Fahrzeuglösung vom Schneeräumen, Streuen oder Reinigen über Transporte bis zu Kranarbeiten - und das zu einem attraktiven Preis. Der neue Unimog U 323 ist vielseitig, geländefähig und sparsam. Mit dem langen Radstand und größerer Pritsche kann er hohe Nutzlast aufnehmen. Der U 323 verfügt neben mehr Leistung auch über viele Sonderausstattungen, die Kunden bereits am U 423 schätzen, wie beispielsweise AutomaticShift, den Getriebe-Nebenabtrieb, mit dem Kranaufbauten oder Hochdruckpumpen angetrieben werden können, oder mehrere Hydraulikoptionen, wie zum Beispiel die vollproportionale 2-Kreis-Hydraulik mit Schneepflugentlastung.

mobile Baustellen

mobile Kindergärten

mobile Schulen

Grenzenlos flexibel Schnell und individuell auf neue bauliche

mobile Büros

Anforderungen reagieren ohne auf Nachhaltigkeit und Qualität zu verzichten – Mietcontainer der neuesten Generation machen es möglich.

www.containerrent.de info@containerrent.de Container Rent Petri GmbH | Zur Greisenhardt 8 | D-57562 Herdorf | Fon: +49 27 44 93 20 25 | Fax: +49 27 44 93 20 20

Ausgestattet mit Kipppritsche, Frontlader oder Wechselaufbauten wie beispielsweise einem Wasserfass beweist der U 323 seine Talente als Arbeits- und Transportfahrzeug. Seine standardisierten Schnittstellen für den schnellen Geräteanbau und -abbau und die dank kompakter Abmessungen hohe Wendigkeit verleihen ihm die Flexibilität, unterjährige Aufgaben professionell zu erledigen. Für optimale Arbeitsbedingungen sorgen neben der ergonomischen Freisichtkabine mit ungehindertem Blick auf die Frontanbaugeräte auch ABS, Allradantrieb und Differenzialsperren. Mit dem Multifunktionsjoystick lassen sich Geräte-, Hydraulik- und Fahrfunktionen komfortabel steuern. Damit ist der neue Unimog U 323 für Aufgaben in Kommunen, der Land- oder auch Bauwirtschaft, beispielsweise als Kranfahrzeug, bestens ausgerüstet.


39 A E B I M T – D E R KO M PA K T E T R A N S P O RT E R J E T Z T A U C H M I T S AT T E L A U F L I E G E R seitige Aufbauten. Eine ergonomisch gestaltete 3-Sitz oder 2-Sitz Kabine sorgt für angenehmen Fahrkomfort. Neben Kranaufbau, Abrollkipper oder Absetzsystem für Transportaufgaben, ist der Aebi MT Basis für eine fast unbegrenzte Anzahl an Aufbaumöglichkeiten. Schwemmbalken oder Kehrbürste für Reinigungsarbeiten, Mäharbeiten mit einem Frontausleger-Schlägelmäher, Müll- oder Kanalreinigungsaufbau, Feuerwehr- oder Armeeausrüstung für Einrichtungen des Zivilschutzes und nicht zu vergessen, Winterdienstaufgaben mit Schneepflug und Streueraufbau. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 11 Tonnen und einer Nutzlast von rund 7 Tonnen verträgt der Aebi MT mit Sattelaufleger großzügige Zuladung. Die Länge beträgt mit Sattelaufleger insgesamt ca. 12 Meter. Wird dieser abgekoppelt, verringert sich die Länge des Fahrzeugs auf 5,3 Meter. Alleinstellungsmerkmal ist die serienmäßige Druckluftbremsanlage, nicht nur beim Sattel, sondern auch beim Aebi MT. Das sorgt nicht nur für ein großes Plus an Sicherheit, sondern erlaubt auch die Kombination mit Anhängern über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. >> Kompakter Schmalspurtransporter, agiler Schnellläufer und multifunktionaler Geräteträger. Alles vereint in einem Fahrzeug? Wer denkt, diese Kombination sei unmöglich, sollte sich den Aebi MT einmal genauer ansehen, denn das Schweizer Traditionsunternehmen Aebi trifft mit der Transporterreihe „Aebi MT“ vielseitige Anforderungen und verbindet mit der neuen Sattelauflieger-Option die Vorteile eines kompakten Transporters mit der Freiheit einer großen Zugkombination. Der Aebi MT ist ein Wandlungskünstler und hat es faustdick hinter den Rädern. Drei Modellvarianten und zwei verschiedene Kabinenbreiten mit 1,6 oder 1,7 Metern sind erhältlich. Mit bis zu 115 kW (156 PS) und einem VM Turbodiesel (Euro 6) mit sechs Zylindern bringt das Spitzenmodell, der MT750, ordentlich Leistung auf die Straße. Die maximale Nutzlast beträgt 4,8 Tonnen - ein Vorteil der sich auszahlt. Mit Allradantrieb inklusive Untersetzung und sperrbarem Differential macht der Aebi MT zudem auch im Gelände eine gute Figur. Eine stabile Leiterrahmenkonstruktion aus C-Profilen, mehreren hydraulische Nebenantriebsmöglichkeiten und hohe Achslasten ermöglichen viel-

Doch der Aebi MT mit Sattel kann weit mehr als nur transportieren. Als Sattelzug in Kombination mit der Schmidt TSS, einer kombinierten Räum- und Sprüheinheit, ist er ein idealer Partner im Winterdienst und sorgt auch in engen Gassen oder Fußgängerzonen für effiziente Glättebekämpfung.

IHNEN IST KEIN KRAUT GEWACHSEN bema Wildkrautbeseitigung | umweltschonend | zeitsparend | effektiv

www.kehrmaschine.de

Mehr Infos zur Galabau Neuheit erhalten Sie bei uns! Sauber auf der ganzen Linie.

www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen-Spezial

Stadt. Land. Mehr.


40 Wintermaschinen-Spezial

Optional kann der Giant mit einer zusätzlichen Hydraulikpumpe ausgerüstet werden, um eine Schneefräse anzutreiben.

Bereifung und den Einsatz von Schneeketten verstärkt. Optional kann das Fahrzeug ohne Probleme mit Hilfe einer zusätzlichen Hydraulikpumpe so optimiert werden, dass eine leistungsstarke Schneefräse mit hohem Hydraulikbedarf damit betrieben werden kann. Auch ein Salzstreuer kann mit dem V452T X-tra hydraulisch oder elektrisch betrieben werden.

Überzeugende Hubstärke

Der Kompaktradlader Giant V452T X-tra A L L E S KÖ N N E R B R I L L I E RT AU C H I M W I N T E R >> Mit dem Giant V452T X-tra des Herstellers Tobroco bietet der Baumaschinenhändler und Systempartner Kiesel ein hubstarkes Modell in der 2,7-Tonnenklasse an. Dieser Kompaktradlader ist ein Allround-Talent, das mit Hilfe der umfangreichen Anbaugeräte-Palette ganzjährig zum flexiblen Geräteträger wird und darüber hinaus auch ohne großen Aufwand zu transportieren ist. Wer viel auf recht schmalen Wegen in Gärtnereien, Baumschulen, in der Landwirtschaft, auf Friedhöfen oder in Parkanlagen unterKompetent bei jedem Wetter: Der V452T X-tra bietet unzählige Anwendungsmöglichkeiten

Maschinen&Technik Oktober 2016

wegs ist und zuverlässig schwere Lasten in häufig entlegene Ecken oder enge Räume transportieren muss, weiß die Hubkraft des kompakten 2,7-Tonners zu schätzen. Durch sein niedrig angelenktes Hubgerüst kann der V452T X-tra Gewichte bis zu 1,8 Tonnen versetzen und wird so zum vielseitigen Lastenträger: Schwere Steinpaletten, Erde, Pflanzenkübel, Zaunbauteile transportiert er bei jedem Wetter zuverlässig. Im Winter bekommt der Giant weitere Aufgaben, beispielsweise in Kommunen: Hier räumt und streut er Höfe, Plätze und Gehwege. Zusätzliche Ausstattungen aus dem Programm „Arctic Optionen“ sorgen dafür, dass der Giant auch bei niedrigen Temperaturen ein zuverlässiger Helfer ist. Anwendungsbeispiele aus Russland zeigen, dass mit Hilfe von Beheizungen und Spezialakkus auch der dauerhafte Einsatz des Giants bei sehr niedrigen Temperaturen von bis zu -40°C sehr gut funktioniert. Die optimale Heizungs- und Belüftungsanlage ermöglicht das schnelle Aufheizen der Kabine und sorgt so auch dafür, dass sich der Fahrer wohlfühlt und effizient arbeiten kann. Die ohnehin gute Standfestigkeit und Beweglichkeit des Giant V452T X-tra auch in engen Räumen und Plätzen wird durch die entsprechende

Die Stärke und Hubkraft des Giant V452T X-tra erklärt sich wie folgt: Er hat 45 PS und eine zweistufge Fahrhydraulik. Durch die starken Planetenendantriebe, robuste Achsen und eine automatische Sperrfunktion in beiden Achsen wird eine enorme Traktion erreicht. Mit dem im Vergleich zum Standardmodell niedriger angelenkten Hubgerüst erhält die X-tra-Version eine weiter erhöhte Hubkraft und kann beispielsweise Steinpaletten mit einem Gewicht von bis zu 1,8 Tonnen sicher versetzen. Dies macht ihn zur hubstärksten Maschine in der 2,7-Tonnen-Klasse. Dabei sorgt das Parallelhubgerüst für absolut zielgenaues Heben und Verfahren von Paletten sowie präzises Positionieren mit Anbaugeräten wie Ballengreifer oder Pflanzschaufel. Ein schneller Wechsel der Anbaugeräte ist dank des serienmäßigen hydraulischen Schnellwechslers gegeben und garantiert große Flexibilität im Einsatz des Kompaktradladers. Für eine gute Sicht auf das Arbeitsgerät sorgt dabei die deltaförmige Form des Hubgerüstes, was die Sicherheit auf der Baustelle enorm verbessert.

Problemloser Transport und Fahrerkomfort Mit 2,7 Tonnen Betriebsgewicht kann der V452T X-tra problemlos von einem Einsatzort zum nächsten transportiert werden, da er mit einem Zugfahrzeug von 3,5 Tonnen Anhängelast auch durch gängige Pick-ups oder Geländewagen transportiert werden kann. Auch Sicherheit und Komfort für den Maschinenführer kommen durch die nach ROPS/ FOPS gesicherte Kabine sowie den bequemen Sitz mit erhöhter Rückenlehne und Armlehne nicht zu kurz.


41 >> Iseki forciert die Markteinführung der neuen TG 6000 Kommunaltraktoren-Baureihe. Vier leistungsmäßig abgestufte Grundmaschinen, bedarfsgerechte Getriebevarianten und modellabhängige Aufbauoptionen durch Kom-

fortkabine oder Heck-/Mittelbügel bieten Vielfalt, Laufkultur und kompakte Abmessungen in einem Leistungsspektrum von 40 bis 66 PS. Die neuen Antriebsaggregate zeichnen sich dabei durch einen sparsamen Kraftstoffverbrauch und dem entsprechend niedrige Schadstoff-Emissionen aus. Innerhalb der neuen TG-Baureihe erfüllt das Topmodell TG 6670 mit 66 PS Motorisierung die Abgasstufe 3b. Einen weiteren Glanzpunkt setzt Iseki mit der Entwicklung des neuen „Iseki Smart-gear“Getriebes. Es bietet dem Fahrer/Bediener die Komfort-Funktion eines automatisch schaltenden Getriebes als auch ein manuell

Wintermaschinen-Spezial

Leistung und „smarte Laufkultur“ in einer kompakten Dimension schaltbares Lastschaltgetriebe zum feinjustierten Arbeitseinsatz. Das neu entwickelte Lastschaltgetriebe verfügt über 24 Vor- und 24 Rückwärtsgänge sowie eine Shuttle-Shift Wendeschaltung. Im „Smart-gear-Modus“ führt der TG-Traktor den Gangwechsel automatisch aus. Wahlweise kann der Bediener über den manuellen Schaltmodus (Stufen 1-8) selber die Regie im Fahrbetrieb führen. Iseki´s Ingenieure haben in der Entwicklung den Fokus auf den ultimativen Anwendernutzen gesetzt. Das neue Lastschaltgetriebe (Modell AGL) funktioniert nach dem Prinzip eines Direkt-Schalt-Getriebes, das aus zwei Teilgetrieben besteht, die über zwei Antriebswellen je nach Gangstufe bedarfsabhängig mit dem Motor kraftschlüssig verbunden werden. Neben dem wahlweisen manuellen oder automatischen Gangwechsel ermöglicht das neue Smart-gear-Getriebe Schaltvorgänge ohne jegliche Zugkraftunterbrechung. In Abhängigkeit der gewählten Motor- und Getriebevariante ermöglichen einige TG 6000 Modelle Fahrgeschwindigkeiten von mehr als 35 km/h. Aus der erfolgreichen Iseki-Vorgängerbaureihe TG 5000 wurden die kompakten Außenbreiten in der neuen Traktoren-Generation nahezu identisch übernommen. Zahlreiche Vorzüge und Features werden dem Anwender bereits beim bequemen Einstieg über die links- und rechtsseitig angebrachten Trittstufen in eine geräumige Vollglas-Fahrerkabine mit 360 Grad Blickspektrum bzw. auf die großzügig dimensionierte Fahrerplattform offenbar. Die Armaturentafel verfügt über

analoge und digitale Anzeigen zur Fahrerinformation. Zahlwellen-Drehzahl (PTO), Fahrgeschwindigkeit und die gewählte Fahrgruppe (AGL Modell) werden über eine Digitalanzeige im Zentrum der Instrumententafel angezeigt. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören eine leistungsstarke Klimaanlage als auch ein vielfach verstellbarer Grammer-Komfortsitz. Optional wird zudem ein Sitz mit Luftfederung erhältlich sein. Die „AGL-Modelle“ verfügen neben dem Smart-gear Getriebe über zwei zuschaltbare Sonderfunktionen mit Alleinstellungs-Charakter. Die „Auto-Stop“-Funktion ermöglicht dabei das Anhalten der Heckzapfwelle, sobald der Heckkraftheber angehoben wird. Mit der praktischen „Auto-Lift“-Funktion bewirkt der Fahrer das automatische Anheben des Heckkrafthebers bei Rückwärtsfahrt. Alle Modelle der TG 6000 Serie verfügen serienmäßig über 4 Hydraulikfunktionen sowie 4 Heckhydraulik-Anschlüsse. Die neuen Hydrostat-Modelle der TG 6000-Serie wurden im Hinblick auf den Anwendernutzen ebenso intelligent erweitert. Ein Tempomat mit elektronischer Trigger-Schaltfunktion sowie die Erweiterung auf 6 Fahrstufen (Modelle TG 6490 AHLK /TG 6670 AHLK) bieten zusätzlichen Bedienerkomfort.

www.maschinen-technik.net


42 Wintermaschinen-Spezial

Kommunen und Unternehmen in der Pflicht werden. Die zügige und effiziente Schneeräumung wird mit dem hydraulisch schwenkbaren Schneeschild absolviert. Bei Glatteis auf Plätzen, Straßen und Wegen wird das Silo-Streugerät eingesetzt. Wie der RL 100 bietet auch der Radlader RL 50 aus der Beyer-Flotte eine Top-Ausstattung für die effiziente sowie kraftvolle Schnee- und Eisbeseitigung auf Wegen, Straßen und Plätzen.

Kompaktes Winterdienstfahrzeug, der Radlader RL 50 aus dem Beyer-Mietpark

>> Bereits jetzt werden von den Bauhöfen der Kommunen und den Unternehmen aus allen Branchen die Vorbereitungen für den Winterdienst getroffen. Neben dem Anlegen von Streugutvorrat ist auch das technische Equipment wie Winterdienst- und Räumfahrzeuge erforderlich. Die Miete von Winterdienstfahrzeugen aus der Beyer-Mietflotte bietet dabei wirtschaftliche Vorteile. Mietkosten sind Be-

triebsausgaben und damit sofort steuerlich absetzbar. Die Liquidität wird geschont und Kapital wird nicht langfristig durch Finanzierungen gebunden. Weitere wirtschaftliche Vorteile der Miete von Winterdienstfahrzeugen sind, dass die Kosten dem Nutzen entsprechen. Die leistungsstarken Beyer-Radlader RL 100 und RL 50 gibt es mit Winterdienst-Anbaugeräten, die allen Herausforderungen des Winters gerecht

Für Unternehmen und Kommunen sowie für alle, die den Anforderungen eines schnellen und zuverlässigen Winterdienstes im Rahmen der gesetzlichen Räum- und Streupflicht gerecht werden müssen, bietet der RL 50 einen hydrostatischen Allradantrieb. Unebenheiten und Höhenunterschiede auf Wegen, Straßen und Plätzen werden durch die pendelnde Schildaufhängung ausgeglichen. Die Vulkollanschürfleiste sorgt dafür, dass während des kraftvollen und leistungsstarken Einsatzes des Schneeräumers aus der BeyerFlotte der Untergrund geschont wird und zugleich eine geräuscharme Schneebeseitigung.

Streuen/Sprühen wie die Großen – dank FlexiWet >> Küpper-Weisser hat seine Streumaschinen-Produktpalette erweitert und bietet jetzt die bewährte Profitechnik für Autobahnen auch für den Einsatz in Städten und Gemeinden an. Bei den Junior-Streumaschinen von 1,1 - 2,0 m2 Feststoffbehälter können jetzt 1.495 – 2.400 l reine Sole geladen werden - dank FlexiWet. Im präventiven Streuen mit Sole liegt die Zukunft des Winterdienstes - soweit die einhellige Expertenmeinung, wenn es FlexiWet - im Kehrgutbehälter der Urban-Sweeper S2

um sichere Verkehrswege in der kalten Jahreszeit geht. Modernste Streumaschinen wie CombiWet und FullWet, die genau für diese Streumethode entwickelt wurden, zeigen auf, wie diese Forderung effektiv umgesetzt werden kann. Der FlexiWet von Küpper-Weiser wurde entwickelt, um alle herkömmlichen IMS-Streumaschinen, je nach Bedarf, zum FullWet / CombiWet zu machen. Warum dieses neue System FlexiWet heißt, wird schon beim Umrüstvorgang klar, der mit etwas Übung bereits nach erstaunlichen 10 Minuten abgeschlossen ist. Möglich wird das durch den konstruktiven Aufbau, der aus einem stabilen Stahlrahmen und einem Tank aus flexiblem und dennoch sehr reißfestem Material besteht. Durch den Stahlrahmen lässt sich der FlexiWet passgenau, stabil und sicher in den leeren Feststoffbehälter einbauen. Durch das flexible Behältermaterial passt sich der FlexiWet optimal an die Konturen des Feststoff-Behälters

Maschinen&Technik Oktober 2016

FlexiWet - Streumaschine mit Profi-Technik

an. Sicherer Halt, maximale Kontaktfläche und letztendlich auch maximale Volumennutzung sind das Ergebnis. In Kombination mit Schnellwechsel-Systemen wie z.B. Abrollkipper stehen weitere wirtschaftliche Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. EinsatzVerantwortliche stehen immer vor der Frage, wie man die Kosten des Winterdienstes weiter senken kann, die Antwort von Küpper-Weisser heißt Ganzjahresnutzung = CleanWet. Die Streumaschinen mit FlexiWet werden z.B. mit Schwemmanlage für den Sommerdienst ausgerüstet und auch in die Kehrmaschine Urban-Sweeper S2 wurde inzwischen der FlexiWet integriert und gibt somit neue Planungsmöglichkeiten für den Sommer- wie Winterdienst.


43

Eine existenzielle Aufgabe zur Sicherheit im Straßenverkehr >> Mit der Produktgruppe der bema “Snow Champions“ hat die bema Maschinenfabrik überzeugende und wirkungsvolle Lösungen für den (kommunalen) Winterdienst entwickelt, die je nach Einsatzzweck und Anforderungen individuelle Varianten bieten. Die bema V-Schild V800

Schneeschilder der Serie 1100, 700 und 550 sind jeweils in einer Grundausstattung erhältlich, die jederzeit unkompliziert aufrüstbar ist. Die Basisausstattung Räumleiste garantiert eine besonders starke Räumleistung dank des Schneeschildes in verwindungssteifer Stahlkonstruktion mit besonders starkem Polyurethanbesatz (50 x 200 mm, 30 x 200 mm, 20 x 150 mm). Für einen flexiblen Einsatz und variablen Gebrauch kann die Ausstattung je nach Bedarf durch weitere Komponenten ergänzt werden. Mit seiner speziellen Konstruktion sticht das bema V-Schild V800 aus der Gruppe der “Snow Champions“ hervor. Das V-Schild aus

Die Schneeverteilung nach rechts oder nach links kann dagegen in gerader Stellung erfolgen. Wird das flexible Schild nach vorne geöffnet (Y-Form), können große Schneemassen auf einen Haufen geschoben werden. Die optionale Komfort-Steuerung ermöglicht gleichzeitiges Schwenken der Schildkörper von Y- in V- Form sowie gleichzeitiges Schwenken von links nach rechts. Besonders in flachen Regionen mit bis zu 8-10 cm Neuschnee reicht es oftmals aus, die Kehrmaschine einzusetzen und den Schnee nicht zu schieben, sondern zu kehren. Die bema Maschinenfabrik hat mit den “Street Fightern“ drei Kehrmaschinen (Kommunal-600 Dual, -520 Dual und -400 Dual) auf dem Markt platziert, die gerade im Winterdienst beste Arbeit leisten.

Eine starke Beleuchtung benötigt starke Partner

Deutschland

Österreich

Schweiz

Brigade Elektronik GmbH Havelstraße 21 24539 Neumünster

Braun & Braun e.U. Heiligenstädter Straße 173 A-1190 Wien

HOELZLE AG Industriestraße 20 CH-8712 Stäfa

Tel.: +49 (0) 4321 - 555 360 Fax: +49 (0) 4321 - 555 361 E-Mail: info@brigadegmbh.de Web: www.brigade-elektronik.de

Tel.: +43 (0) 1 370 45 37 Fax: +43 (0) 1 370 55 78 E-Mail: office@braun-braun.at Web: www.braun-braun.at

Tel.: +41 (0) 44 928 34 34 Fax +41 (0) 44 928 34 35 E-Mail: info@hoelzle.ch Web: www.hoelzle.ch

Wintermaschinen-Spezial

Winterdienst:

verwindungssteifer Stahlkonstruktion lässt sich dank der hydraulischen Schwenkeinrichtung in der Grundausstattung variabel in verschiedenen Positionen einstellen. Arbeitet das Schild beispielsweise in V-Form, ermöglicht es das Räumen der Schneemassen gleichmäßig zu beiden Seiten.


44 Wintermaschinen-Spezial

Eco Technologies:

Produktneuheiten für den Winterdienst Bei den Produktneuheiten EPA4 und EPK4 sind die Laufräder und Gleitschuhe schraubbar. Damit lässt sich ein Um- bzw. Nachrüsten mühelos und schnell durchführen. Die robust gebaute Kehrmaschine SG wird über die Gelenkwelle angetrieben. Das Getriebe ist äußerst leise und langlebig. Die Hauptbürste ist beidseitig gelagert und hat einen Bürstendurchmesser von 52,5 cm. Die Kehrmaschine verfügt serienmäßig über robuste Lenkrollen mit Superelastik-Bereifung, eine Bürstenverstellung über Spindeln und eine manuelle Schrägstellvorrichtung. Optionales Zubehör wie Schmutzsammelbehälter, Schmutzfangtuch, Wassersprüheinrichtung, Seitenbesen oder hydraulische Umschaltventile- und Zylinder ist ebenso wie die passenden Adapter für verschiedenste Trägerfahrzeuge mit Frontzapfwelle erhältlich. Die Kehrmaschine SG wird in Breiten von 1,2 m bis 2,2 m angeboten.

>> Zwei neue Schneepflüge, eine neue Kehrmaschine und der verbesserte IceFighter Pritschenaufbau, waren die Stars am Messestand von Eco Technologies auf der diesjährigen GaLaBau. Der Schneepflug EPA4 wurde für alpine Schneeverhältnisse entwickelt und ist für Trägerfahrzeuge bis max. 1950 kg ausgelegt. Die Schildhöhe beträgt 78 cm. Die Schildform wurde so gewählt, dass eine optimale Schneeführung nach außen gewährleistet ist. Der Umklapppflug verfügt über eine serienmäßige Ausklink-Vorrichtung und eine hydraulische Schrägstellung durch zwei Hydraulikzylinder. Sowohl beim Schneeschild als auch bei den Gleitschuhen und der Schürfleiste wurde auf hochverschleißfeste Materialien gesetzt. Somit wird auch bei großen Schneemengen eine dauerhafte Arbeit verwirklicht. Der Schneepflug EPA4 ist in Pflugbreiten von 1,4 / 1,5 / 1,6 / 1,8 / 2,0 und 2,2 m verfügbar. Der kurze und kompakte Anbau sorgt für hohe Wendigkeit und ermöglicht professionelles und wirtschaftliches Räumen von schmalen Gehwegen, Straßen, Parkplätzen und Wohnanlagen. Die verfügbaren Laufräder sorgen für ein optimales Ergebnis auf unebenen Flächen und helfen gleichzeitig den Verschleiß der Schürfleiste zu verringern. Maschinen&Technik Oktober 2016

Schneeräumen wird mit dem neuen Federklappenpflug EPK4 zum Vergnügen. Der innovative Schneepflug ist mit einer Schildhöhe von 78 cm für alpine Verhältnisse und Trägerfahrzeuge bis max. 1950 kg ausgelegt. Damit erweitert Eco Technologies seine Produktpalette von Schneeräumschilden für größere Trägerfahrzeuge. Beim Federklappenpflug EPK4 fungiert der ausgeklügelte Eco-Federklappenmechanismus als Ausweichhilfe bei Hindernissen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Federklappenpflügen, die mit Scharnieren ausgestattet sind, entsteht beim Schneepflug EPK4 keine Öffnung beim Umklappen der Schürfleiste. Somit kann sich weder Schnee noch Splitt festlegen und das sofortige Zurückklappen der Schürfleiste in die Ausgangsstellung ist immer gewährleistet. Des Weiteren ermöglicht die Eco-Wespentaille exaktes Schneeräumen entlang von Gebäuden und Zäunen, ohne diese durch eine vorstehende Schildkontur zu beschädigen. Der Schneepflug ist in Breiten 1,56 m und 1,82 m erhältlich und verspricht durch seine robuste Bauweise unter der Verwendung von qualitativ hochwertigen Materialien eine lange Lebensdauer.

Der Pritschenaufbau des IceFighters Solesprühers wurde mit praktischen Details verbessert und ist jetzt noch anwenderfreundlicher als zuvor. So ist der Aufbau komplett aus Edelstahl gefertigt, was den IceFighter besonders widerstandsfähig und Resistent gegen Korrosion macht. Der Aggregateraum ist komplett abgedichtet und bequem über eine Jalousie zugänglich. Somit kann keine Sole auf das Fahrzeug gelangen und alle Komponenten wie Solepumpe, Ventile oder Armaturen sind optimal geschützt. Der maßgeschneiderte Kunststofftank ist aus einem Stück gefertigt und mit massiven Schwallwänden ausgestattet, die für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Weitere Komponenten wie der Spritzschutz, der Sprühbalken oder die Abstellstützen wurden ebenfalls verbessert und sorgen so für noch mehr Freude am Einsatz des IceFighters.


45 >> Eine preisgünstige und effiziente Alternative zu den selbstfahrenden EinzweckSchneefrässchleudern sind die autonomen Zaugg-Monoblock-Schneefrässchleudern für die Verwendung an Radladern. Diese Monoblock-Schneeräumgeräte werden in 3 Leistungsklassen und in 4 Größen in den Breiten von 2,3 - 3,3 m und mit Antriebsleistungen von 170 - 600 PS (130 - 420 kW) hergestellt.

Die Knicklenkung verleiht dem Radlader mit der Monoblock-Schneefrässchleuder eine gute Beweglichkeit und Einsatzfähigkeit auch bei engen Verhältnissen, wie zum Beispiel in schmalen, tiefen Schneisen. Da die Tragarme des Laders sehr hoch angehoben werden können, ist bei großen Schneehöhen sogar ein Fräsen in Stufen möglich. Zum Verladen von Schnee sind Kaminverlängerungen in verschiedenen Längen lieferbar.

Die Geräte können direkt angebaut oder von nur einer Person mit wenigen Handgriffen an den hydraulisch verriegelbaren Schnellanschluss am Radlader angehängt werden. Diese Schneeräummaschinen sind vollkommen autonom, es muss nur der Stecker des Verbindungskabels an der im Führerstand des Radladers montierten Bedienungseinheit (mit Joystick und Motorüberwachungsgeräte)

Eine Zaugg-MonoblockSchneefrässchleuder an einem Radlader bahnt sich den Weg selbst durch 3 bis 4 Meter hohen Schnee.

Alle Frässchleuderaggregate sind nach dem bewährten 2-Stufen-System mit Überlastkupplungen, welche bei Hindernissen die Fräshaspeln vor Bruch sichern, ausgerüstet. Dank den Hubarmen kann der Radlader mit dem Zaugg-Monoblock den in der schmalen Schneise stufenweise abtragen.

Sprühen wie die Großen Neue JuniorStreumaschinen mit Profitechnik

Unser Junior jetzt auch mit FlexiWet®. Feststoffbehälter bis 2 m3 mit bis zu 2.400 l reiner Sole-Kapazität. Flexible Nutzung auch für den Sommerdienst mit CleanWet®. Informieren Sie sich über die neuen Möglichkeiten.

In Stetten 2 I 78199 Bräunlingen Tel. 07710 6010 I Fax 0771 601155

www.kuepper-weisser.de

www.maschinen-technik.net

Wintermaschinen-Spezial

MonoblockSchneefrässchleuderAggregat für Radlader

eingesteckt werden. Dadurch ist es möglich, in sehr kurzer Zeit den Radlader mit weiteren Geräten wie Schneepflug, Eisaufrauhgerät, Schneeschaufel, Ladeschaufel usw. auszurüsten. Durch die Kombination des Radladers mit Schneeräumgeräten kann die lange Winter-Standzeit dieser kostspieligen Baumaschine wirtschaftlich genutzt und somit Kosten eingespart werden.


46 Wintermaschinen-Spezial

Effiziente Winterdienst-Technik von Bucher Municipal >> Die Sparte Winterdienst-Technik von Bucher Municipal nutzte 2016 diverse Ausstellungen, um ihren Kunden die am meisten verbreiteten Produkte, einige überarbeitete Modelle aus ihren Baureihen der Räumtechnik sowie mit der Einführung neuer Technikdetails bei diversen Maschinen zu präsentieren. Beginnend mit leichten und kompakten Schneepflügen wurde die neue IROX-Familie von Bucher Municipal gezeigt, welche für leichte Lkws und Offroad-Trägerfahrzeuge entwickelt wurde und eine perfekte Schneeräumung innerorts und ausserorts ermöglicht. Die IROXSchneepflüge sind erhältlich in zwei verschiedenen Größen: IROX XS (bisher „LL“), die extrakompakten und superleichten Modelle mit Schürfleistenbreiten von 1.600 mm bis 2.200 mm sowie IROX S (bisher „LS“) mit Schürfleistenbreiten von 2.200 mm bis 2.600 mm. Für mittelgroße und schwere Lkws hat Bucher Municipal die neue Ramox-Familie entwickelt. Sie besteht aus mehrscharigen Schneepflügen, entwickelt für mittlere und große Schneemengen und geeignet für die Schneeräumung im innerörtlichen Bereich sowie auf Land- und Bundesstraßen. Die Ramox-Produkte sind erMaschinen&Technik Oktober 2016

hältlich in zwei verschiedenen Versionen: die drei- oder vierscharigen Ramox L (bisher „Ramox“), die sich aufgrund ihrer hohen Laufruhe für den Einsatz im kommunalen Bereich auszeichnen, sowie die drei-, vier- oder fünfscharigen Ramox XL (bisher 4GS), die aufgrund ihrer robusten Bauweise optimal für den Überland-Einsatz auch unter härtesten Bedingungen geeignet sind. Ein wichtiger Bestandteil des Hersteller-Portfolios sind die Keil-Vario-Schneepflüge der Baureihen Bucher UR und Bucher UM. Sie sind in drei Größen mit Pflugbreiten von 2.850 mm bis 3.650 mm verfügbar. Je nach den aktuellen Straßenund Schneeverhältnissen können drei verschiedene Pflugstellungen gewählt werden (die Keilstellung, die Diagonalstellung sowie die V-Stellung), sowie ganz individuelle Vorgaben getroffen werden, denn die Position jeder Pflugschar lässt sich unabhängig von der anderen im Bereich von +/- 37° stufenlos einstellen. Der neu vorgestellte Phoenix Electra Streuautomat kann Kommunen dabei helfen, einen

umweltverträglichen Winterdienst auszuführen. Als weltweit erster professioneller elektrischer Streuautomat erzeugt er während des Einsatzes gegen Null tendierende Lärmemissionen sowie keine Abgase, er arbeitet damit CO2-neutral und hilft den kommunalen Straßendiensten die Emissionsgrenzen einzuhalten. Weil der Phoenix Electra nicht von der Fahrzeughydraulik angetrieben wird, bietet er den kommunalen Flottenmanagern zudem eine energieautarke Plug-and-Play-Lösung, die auf jedem beliebigen Trägerfahrzeug betrieben werden kann. Der neue Phoenix Electra erzielt seine Energie aus einer eigenen, wieder aufladbaren Batterie. Konkret handelt es sich um ein sehr schnell austauschbares Batteriepack, wie es auch schon seit langem erfolgreich bei Staplern verwendet wird. Auf diese Weise kann der Phoenix Electra vor oder nach den Streueinsätzen auf dem Betriebshof über einen herkömmlichen 380-Volt-Anschluss aufgeladen werden. Ein weiterer Umweltaspekt ist, dass weder Hydrauliköl noch Ölfilter verwendet und entsorgt werden müssen.


47 Wintermaschinen-Spezial

Milde Temperaturen fordern Winterdienste heraus W I E D E N M A N N S „ D R E A M -T E A M “ Ü B E R N I M M T A L L E A U F G A B E N >> Auch der kommende Winter soll eher mild ausfallen: Viele Kommunen, Lohndienstleister und Betreiber von Freizeitanlagen passen sich an – und organisieren um. Für diese Anforderungen hat der Maschinenbauer Wiedenmann sein „Dream-Team“, bestehend aus drei produktiven Anbaugeräten, im Angebot.

wickelten Kehrmaschinen sind sowohl gegen Schmutz als auch (leichten) Schnee einsetzbar. Sie bieten Arbeitsbreiten von 0,95 bis 2,1 Metern, sind mit Sammelbehältern bis 170 Litern und einem hydraulischen Schwenkmechanismus ausgestattet. Der Walzenwechsel gestaltet sich einfach, weil dafür keine Antriebsteile zu demontieren sind. Das randnahe Fegen an Bordsteinen und Hauswänden war Entwicklungsziel, rotierende Seitenbesen unterstützen das gleichmäßige Arbeitsergebnis. Selbst Wassersprengen ist möglich.

Mehrere Winter ohne nennenswerte Schneemengen machen leistungsstarkes Räumgerät zwar nicht obsolet, doch es wird seltener eingesetzt. Dafür sind vermehrt verschmutzte Flächen und Wege zur reinigen. Viele Betriebe investieren daher zunehmend in Lösungen zur Schmutzbeseitigung. „Wir sehen diesen Trend seit Jahren“, bestätigt Vertriebsmann Volker Zippel von der Wiedenmann GmbH im Gespräch auf der GaLaBau 2016. „Dass diese Geräteklasse häufiger eingesetzt wird, sehen wir nicht nur im Abverkauf, sondern auch in der Nachfrage nach Bürsten und Verbrauchsteilen“. Maschinen zum Fegen zählten mittlerweile zu den wichtigsten Winterdienstgeräten.

Effizient durch Doppelfunktion Als ideale Ergänzung für „echte“ Schneetage stellt Wiedenmann sein neues preisgekröntes Schneeräumschild „Vario Flex“ dazu: Weil es zwischen 1,45 und 2,4 Metern breitenvariabel verstellbar ist, kann es sowohl zum Präzisionsräumen auf engen Gehwegen als auch zum schnellen Flächenräumen auf Parkplätzen eingesetzt werden. Wer jetzt noch den Streuer „Ice Master“ mit elektronischer Dosiereinheit am Heck montiert, hat den Maschinenpark für alle Winterdienstaufgaben pfiffig komplettiert. Denn der Streumeister ist ebenfalls

ein Kombigerät: Auf schmalen Wegen fungiert er als Kastenstreuer mit geringem Streugutverbrauch, auf großen Flächen als Tellerstreuer mit Streubreiten bis 6 Meter. „Die drei Maschinen bilden ein echtes DreamTeam für Betriebe, die sich besonders effizient ausstatten möchten“, unterstreicht Zippel. Zumal viele bislang so organisiert seien, dass für jede Aufgabe ein Fahrzeug nebst Anbaugerät fest konfiguriert und eingeteilt sei. Durch die Doppelfunktion bei diesen Winterdienstgeräten könnten komplette Fahrzeuge eingespart und die vorhandenen besser ausgelastet werden. Wiedenmann bietet die produktive Dreier-Kombi aktuell zum günstigen Paketpreis an.

Räumen - Streuen - Fegen Mit seinen Anbaugeräten des Typs „Combi Clean“ hat der Anbieter aus Rammingen clever auf den Trend reagiert: Die für Kompakttraktoren und andere Geräteträger ent-

www.hako.com

One forAll Go Multifunctional

Multifunktionalität ohne Kompromisse

Hako GmbH · 23840 Bad Oldesloe kommunaltechnik@hako.com


48

LAND- & FORSTTECHNIK Fahrzeuge/Geräteträger | Anbaugeräte | Kleingeräte | Sondermaschinen | Erstausrüstung/OEM

Neue Bobcat-Teleskoplader für die Landwirtschaft >> Die neuen Modelle werden im Bobcat-Werk in Pontchâteau (LoireAtlantique) in Frankreich hergestellt. Mit ihnen bietet der Hersteller jetzt eine Auswahl aus fünf neuen Teleskopladermodellen für den landwirtschaftlichen Markt mit maximalen Hubkräften zwischen 2,6 und 3,8 Tonnen und Hubhöhen von 6 bis 7 Meter an.

mit Dieseloxidationskatalysator und SCRNachbehandlungs-technologie mit DEF-Einspritzung. • Als 97 kW/500 Nm-Aggregat (132 PS) mit Dieseloxidationskatalysator und SCR-Nachbehandlungstechnologie mit DEF-Einspritzung für den Schwereinsatz, der mehr Leistung erfordert.

Die Benennung der neuen Modellreihe (TL26.60, TL30.60, TL35.70, TL34.65HF, TL38.70HF und TL34. 65HF) erfolgt nach einem neuen System, aus dem Hubkraft und Hubhöhe auf einen Blick erkennbar sind. Die meisten dieser Modelle sind auch in einer AGRI-Version mit einer Reihe zusätzlicher Leistungsmerkmale für mehr Komfort und Produktivität verfügbar, die den meisten Anforderungen in der Landwirtschaft gerecht werden.

Alle diese Motoren besitzen die identische elektronisch gesteuerte Common Rail-Kraftstoffeinspritzung mit hohem Druck und Turbolader, gekühlter Abgasrückführung (EGR) für geringere Emissionen und erfordern keinen Dieselrußpartikelfilter (DPF).

Für Märkte in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA-Region), in denen strenge Abgasnormen gelten, wird die Leistungsfähigkeit durch einen eigenentwickelten Stufe IV/Tier 4 Final-konformen Dieselmotor vom Typ Bobcat D34 sichergestellt. Für Märkte mit weniger strengen Abgasnormen sind die Teleskoplader der neuen Generation mit Stufe IIIA/Tier 3-konformen Dieselmotoren vom Typ Perkins 1104D-44TA oder 1104D-E44TA erhältlich.

Der Stufe IV-konforme Motor liefert viel Leistung und ist in drei verschiedenen Baugrößen erhältlich: • als 55,2 kW/325 Nm-Motormdell (76 PS) für den sparsamen Betrieb, ohne DEF-Einspritzung (Diesel Exhaust Fluid) und ohne Dieseloxidationskatalysator (DOC) zur Abgasnachbehandlung. • als 74,5 kW/430 Nm-Motormodell (102 PS) für den Schwereinsatz

Fällgreifer für Bagger oder Krananbau • Stammdurchmesser 200–400 mm • für Bagger 2–35 t Auhof 2 · D-93149 Nittenau · Telefon 0 94 36 / 30 17 38 www.reil-eichinger.de · info@reil-eichinger.de

Maschinen&Technik Oktober 2016

Der TL34.65HF ist ein völlig neues Modell und liefert bei einer maximalen Hubhöhe von 6,42 m eine maximale Hubkraft von 3,4 Tonnen. Die HF/ High Flow-Technologie (Hochleistungshydraulik) ist auch beim Modell TL38.70HF verfügbar und bietet eine hohe Hydraulikleistung mit einer lastabhängig geregelten Pumpe mit einem Förderstrom von 190 l/min (150 l/min im Zusatzhydraulikkreis) und Durchflussverteilung. Dadurch kann die Maschine bei wesentlich niedrigeren Drehzahlen arbeiten und verbraucht weniger Kraftstoff. Um unnötige Ölerwärmung und Leistungsverluste zu vermeiden, fördert die lastabhängig geregelte Pumpe nur dann Öl, wenn Hydraulikleistung benötigt wird. Die volle Ölmenge ist bei Bedarf sofort verfügbar (Schnellstartsystem). Die Modelle TL26.60 und TL30.60 sind in zwei unterschiedlichen Maschinen-


49 Land- & Forsttechnik

gesamthöhen verfügbar. Ihre Kabine kann in zwei unterschiedlichen Höhen montiert werden, sodass entweder eine Gesamthöhe von 2,1 m eingehalten wird, oder in der hohen Position eine deutlich verbesserte Sicht gewährleistet wird. Der TL35.70, der den TL470 ablöst, verfügt über ein verbessertes Lastdiagramm, das bei maximaler Hubhöhe (6,97 m) weitere 500 kg (3500 kg) Hubkraft bietet. Der TL38.70HF, der den TL470HF ablöst, verfügt über ein verbessertes Lastdiagramm, das bei der Nennhubkraft eine Steigerung von 300 kg im Bereich von 3,5 bis 3,8 Tonnen aufweist.

Außerdem bieten alle Modelle neue Leistungsmerkmale, die für höheren Komfort und gesteigerte Produktivität sorgen: • Power Lift-Funktion: Eine effiziente Hubtechnik, die zur Steigerung der Hubkraft den Hydraulikdruck zwischen den Teleskopausleger-Zylindern erhöht. • Feststellbremsenautomatik: Sorgt für verbesserte Sicherheit und höheren Fahrerkomfort.

• Lüfter mit automatischer Richtungsumkehr: Hier ist eine Zykluszeit zum Reinigen des Kühlers und des Lufteintrittsgitters einstellbar. Dies ist ein einfaches Verfahren zur effizienten Kühlung. • Ausleger-Endlagendämpfung: Verlangsamt automatisch die Auslegergeschwindigkeit, wenn der Ausleger fast vollständig eingefahren ist oder sich an der min./max. Winkelung befindet. Dies erhöht die Sicherheit für Maschine und Fahrer.


„Ihr Händler vor Ort!“

Körner GmbH

Febauma Feldmann & Partner GmbH

Braunschweiger Str. 15 38179 Groß Schwülper

Hüttenweg 7 44534 Lünen

Tel: 05303 / 95 95 0 Fax: 05303 / 95 95 95 info@koernergabelstapler.de www.koernergabelstapler.de

Tel: 02306 / 75 60 76 0 Fax: 02306 / 75 60 76 19 info@febauma.de www.febauma.de

Ziegler Gabelstapler GmbH

Bauscher Miet&Vertriebs GmbH&Co.KG

Einsteinring 11-13 86368 Gersthofen

Im Altenschemel 4 67435 Neustadt

Tel: 0821 / 80 85 6-0 Fax: 0821 / 80 85 6-20 info@ziegler-gabelstapler.de www.ziegler-gabelstapler.de

Tel: 06327 / 97 25 0 Fax: 06327 / 97 25 44 info@bauscher-neustadt.com www.bauscher-neustadt.com

Habighorst Fördertechnik GmbH

Industrie- und Baumaschinen Service GmbH

Bassumerstr. 57 27232 Sulingen

Bogenstraße 7a 90530 Röthenbach b. St. Wolfgang

Tel: 04271 / 93 02 0 Fax: 04271 / 65 78 Stapler@habighorst.com www.gabelstapler-habighorst.de

Tel.: 09129 / 90 70 98 0 Fax: 09129 / 90 70 98 25 f.fischer@ibs-maschinen.de www.ibs-maschinen.de

M&V Veit Baumaschinen

Bruns Land- und Baumaschinen

Gutenbergstr. 16-18 70794 Filderstadt

Cloppenburg: Langenstein: Klein Bünzow:

Tel: 0711 / 7874 990 Fax: 0711 / 7874 992 kontakt@baumaschinen-veit.de

Ansprechpartner: Herr Laumann Mobil: 0151 / 188 621 52 laumann.philipp@abc-bruns.de

www.baumaschinen-veit.de

www.abc-bruns.de

04471 / 189-0 03941 / 583 37-0 039724 / 251-0

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.


Behrens + Lüneburger Baumaschinen GmbH & Co. KG

KaDo GmbH Baumaschinen & Baugeräte

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

Rombachstr. 95 66539 Neunkirchen

040 / 731 081-0 04131 / 30 33 30 05141 / 48 49 40 03395 / 70 08 94

Tel. 06821/92066-0 Fax 06821/92066-10 E-Mail info@kado-baumaschinen.de www.kado-baumaschinen.de

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de

Tecklenborg Baumaschinen GmbH Leisniger Straße 2e 04703 Leisnig / OT Polkenberg

- Anzeige -

Tel.: 034321 / 65 61 4 Fax: 034321 / 65 61 5 baumaschinen@tecport.de www.tecport.de

MASCHINEN&TECHNIK JAHRESABO Bestellen Sie jetzt Maschinen&Technik im Jahresabo und sichern Sie sich Ihre Bosch Akku-Gartenschere gratis dazu w w w. m a s c h i n e n - t

0 EUR echnik.net >> 3,9

(5,00 CHF)

NOCH HEUTE B E ST E L L E N !

Jahresabo Inland:

>> September´16

September´16

42,90 € (11 Ausgaben) inkl. Versand ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FAC H Z E I T S C H R I F

LT E C H N INEN | KOMMUNA T FÜR BAUMASCH

Jahresabo Ausland:

UGE I K | N U T Z FA H R Z E

62,90 € (11 Ausgaben) inkl. Versand

S O E I N FAC H G E H T ´ S : RUFEN SIE UNS AN UNTER: TEL .: 0831.540219-0 ODER AUF 09

M E S S E A U S G A BT ZEF A H R Z E U G E IAA NU GALABAU 2016 &

2016

4 196972 303907

>

W W W. M A S C H I N E N -T E C H N I K . N E T

Direkt online bestellen!


52

HOCHBAU / GERÜSTBAU / SCHALUNG / BETONBAU Krane | Bauaufzüge | Ketten & Seile | Steuerungssysteme | Arbeitsgerüste & Zubehör | Schalungssysteme | Trennmittel | Betonpumpen | Fahrmischer/Mischanlagen | Betonsanierung | Betonbohren & -sägen | Ausrüstung/Zubehör

Einer für alles:

Terex CTT 162-8 Turmdrehkran als universelles Einsatzgerät >> Nachdem sich der Terex CTT 161 Turmdrehkran beim ersten Bauabschnitt des Seniorenheims „Matthias-Claudius-Haus“ in Waldshut bereits bestens bewährt hatte, lag es für das Bauunternehmen Schleith aus Waldshut-Tiengen nahe, auch beim zweiten Bauabschnitt einen Terex Kran einzusetzen. Diesem Wunsch kam die beauftragte Firma Meier Krantechnik GmbH aus Lörrach nach und orderte kurzerhand den Nachfolger Terex CTT 162-8 Turmdrehkran, den das Unternehmen bei diesem Projekt erstmalig einsetzt. „Deshalb waren wir auf dieser Baustelle auch mit einem eigenen Montage-Team vor Ort, um unseren Kunden in seinen neuen Terex Kran einzuweisen und ihn im Rahmen unseres Services zu unterstützen“, berichtet Jörg Körtgen, Sales Manager bei Terex Cranes. Denn der erst Mitte 2015 im Markt eingeführte CTT 162-8 Kran bietet gegenüber seinem Vorgänger eine ganze Reihe von Neuerungen und Weiterentwicklungen – deshalb spricht Terex Cranes bei diesem Modell auch von einer neuen Kran-Generation: Beim CTT 162-8 Kran handelt es sich um einen spitzenlosen Turmdrehkran mit 8-Tonnen-Maximalwinde, der auf einem 4,5 Meter Kreuz steht. Seine typischen Einsatzgebiete liegen neben dem Wohn- und Gewerbebau auch in der Industrie sowie beim Brückenbau – das macht ihn zu

Maschinen&Technik Oktober 2016

einem besonders flexiblen und universellen Arbeitsgerät. „Wir haben den Kran in der Konfiguration mit 55 Meter Ausladung bestellt, den wir in Waldshut wegen der Hanglage vor Ort mit einer Hakenhöhe von 34 Metern aufgebaut haben“, erklärt Martin Käser, Bauleiter bei Schleith. Das Aufgabenspektrum des Turmdrehkrans auf der Baustelle in Waldshut ist breit gestreut – es reicht vom Materialhandling mit baustellentypischem Beton-, Schalungs- und Eisentransport über die Abraumentsorgung bis hin zum Versetzen von Minibaggern und anderem Arbeitsgerät. „Mit seiner maximalen Tragkraft von acht Tonnen ist der Kran so leistungsfähig, dass wir keinen zusätzlichen Autokran benötigen. Das macht seinen Einsatz für uns besonders wirtschaftlich. Denn selbst größere Fertigteile aus Beton hebt der CTT 162-8 problemlos“, betont Thomas Meier, Geschäftsführer Meier Krantechnik.

last auf der gesamten Länge des Auslegers und außerdem ist seine Hubwinde um satte 30 Prozent schneller. Das heißt: Mit dem neuen Kran lassen sich deutlich mehr Lasten pro Tag heben. Und auch sonst kann der „Neue“ mit einer ganzen Reihe von Verbesserungen aufwarten. Dazu zählen beispielsweise die neue Fahrerkabine, die extrem witterungsbeständigen Schaltschränke aus Edelstahl oder auch der Tele-Assistant-Service. Dieser ermöglicht dem Hersteller weltweite Ferndiagnosen und dem Kunden damit im Falle eines Falles die schnellstmögliche Fehlerbehebung.

„Einfach, praktisch und gut“ All das überzeugte auch den Kunden: „Wenn ich den Kran charakterisieren müsste, würde ich sagen: Er ist einfach, praktisch und gut“, Martin Käser, die gelungene Einsatzpremiere des Terex CTT 162-8 Turmdrehkrans für sein Unternehmen auf der Baustelle in Waldshut zusammen.

„Echter 160-Tonnen-Kran“ „Der CTT 162-8 Turmdrehkran ist eben ein echter 160-Tonnen-Kran: Der nimmt an die Spitze, was drauf steht“, bringt es Jörg Körtgen kurz und knapp auf den Punkt. Für ihn stellt der CTT-162 Kran entwicklungstechnisch einen Quantensprung dar – und das kann er auch belegen: Das neue Arbeitsgerät bietet im direkten Vergleich zu seinem Vorgänger mindestens 100 Kilogramm mehr Trag-

Wollen Sie sehen, wie der Terex CTT 162-8 errichtet wird? Hier geht’s zum Video


GERÜSTE - SCHALUNGEN

Telekran im Brückenbau:

König Bau setzt auf den Sennebogen 643

>> Für Brückenbauarbeiten kommt bei der Firma König Bau ein Sennebogen 643 Telekran zum Einsatz. Mit 30 Meter Auslegerlänge platziert die Maschine zielsicher Schalungsteile und Bauelemente. Für die vielfältigen Hebe- und Verladeaufgaben, die auf den verschiedenen Baustellen anfallen, setzt das Unternehmen auf einen Sennebogen Telekran mit Raupenlaufwerk. Die Maschine, die der Vertriebsund Servicepartner Tecklenborg Baumaschinen auslieferte, überzeugt durch beste Transportabilität und höchste Flexibilität auch auf engen Baustellen

Alternative zum stationären Kran: Flexibilität ist Trumpf Als ersten Einsatz ging es für den Sennebogen 643 auf eine Brückenbaustelle nach Hohenleipisch. Dank des stufenlos teleskopierbaren 30 m Full-Power Boom konnten die Schalungselemente zielsicher platziert werden. Gleichzeitig überzeugt die Maschine mit ihren wendigen Raupenlaufwerken. Damit kann selbst unter Last rangiert und verfahren werden. Für den Fahrer zählen neben der Flexibilität vor allem die gute Standsicherheit und die Möglichkeit den Kran per Fernbedienung zu steuern, zu den größten Vorteilen. Dank der kompakten Abmessungen von lediglich 9,7 m Länge und 3,0 m Breite bei einteleskopiertem Unterwagen, lässt sich die Maschine leicht transportieren und kann so in kürzester Zeit an anderer Stelle eingesetzt werden.

www.ringer.at

DER SCHALUNGSEXPERTE RINGER MASTER Alu & Stahl

RINGER SYSTEM 2000 Alu & Stahl

RINGER DECKENSCHALUNGEN RINGER KG Gerüste – Schalungen A-4844 Regau, Römerweg 9 Telefon +43 (0) 7672 727110 Telefax +43 (0) 7672 78805 email office@ringer.at Internet www.ringer.at


54 Hochbau / Gerüstbau / Schalung / Betonbau

In himmlischer Mission G E DA T RA N S P O RT B Ü H N E N A N R E N OV I E RU N G D E R K AT H E D R A L E V O N D U R H A M B E T E I L I G T >> Sie gehört zu den berühmtesten Kathedralen Englands und hört auf den schönen Namen The Cathedral of Christ, Blessed Mary the Virgin and St. Cuthbert of Durham: Die Kathedrale von Durham gehört zu den bedeutendsten normannischen Bauwerken überhaupt. Bereits seit knapp 1000 Jahren dominiert die prächtige Kirche das Erscheinungsbild der Stadt Durham im Nordosten Englands. Derzeit ist der Blick auf die Kathedrale jedoch teilweise durch ein Gerüst verhüllt. Mit Hilfe von zwei Transportbühnen des Herstellers GEDA-Dechentreiter werden umfassende Renovierungsarbeiten am 66 Meter hohen Hauptturm durchgeführt. Für die Sanierungsarbeiten muss die Fassade des Hauptturmes zugänglich gemacht werden. Das Vermietunternehmen Mechplant hat sich hierfür für zwei Transportbühnen des bayerischen Herstellers GEDA-Dechentreiter entschieden und die beiden Geräte dem zuständigen Bauunternehmen zur Verfügung gestellt. Stephen Makinson, Geschäftsführer der Firma Mechplant, ist überzeugt von den GEDA Höhenzugangslösungen: „Neben der einzigartigen Qualität der Produkte schätzen wir vor allem die kompetente Unterstützung im technischen Bereich, die das GEDA-Team bietet“. Die Höhenzugangsspezialisten haben sämtliche technische Vorarbeiten, wie beispielsweise Verankerungsberechnungen und den Platzbedarf der Geräte vor Ort für Mechplant ausgearbeitet. Die Transportbühne GEDA 1500 Z/ZP befördert Personen und Materialien entlang eines Gerüstturms auf eine Zwischenplattform nach oben. Der GEDA 1500 Z/ZP ist mit zwei separaten Steuerungen ausgestattet und kann sowohl als reiner Materialaufzug, als auch als Transportbühne für Personen und Material bis in 100 Meter Höhe verwendet werden. Für die Beförderung von Personen und Material wird die Transportbühnen-Steuerung aktiviert, die eine Hubgeschwindigkeit von 12 m/min bietet. Werden ausschließlich Baumaterialien transportiert, kann einfach auf den MaterialaufzugModus mit 24 m/min umgeschaltet werden. Das bewährte Zweimast-System des GEDA 1500 Z/ZP garantiert stabiles Fahrverhalten und sorgt zudem für geringe Verankerungskräfte, denn trotz der hohen Tragfähigkeit von Maschinen&Technik Oktober 2016

2.000 kg bzw. sieben Personen wirken dank der Lastverteilung auf zwei Maste nur geringe Kräfte auf die Außenwände des Gebäudes. Ein weiteres Mitglied der GEDA Transportbühnenfamilie, der kompakte GEDA 500 Z/ZP, kommt direkt am Glockenturm der Kathedrale zum Einsatz. Speziell für die Verwendung im rauen Baustellenalltag konzipiert, ist die Transportbühne GEDA 500 Z/ZP äußerst flexibel einsetzbar. Ebenfalls mit zwei separaten Steuerungen ausgestattet, kann das Gerät zum einen als reiner Bauaufzug zum Materialtransport mit einer Nutzlast bis 850 kg und zum anderen als Transportbühne für fünf Personen und/oder Lasten bis zu 500 kg genutzt werden. Mit einer Hubgeschwindigkeit von

24 m/min im Material- und 12 m/min im Personenmodus ist ein zügiger Fortschritt der Renovierungsarbeiten garantiert. Fünf unterschiedliche Bühnenvarianten mit verschiedenen Ladeklappen erlauben eine perfekte Anpassung des GEDA 500 Z/ZP an die Bedingungen vor Ort. Die geräumige, nach oben offene Lastbühne bietet genügend Platz für sämtliche Arten von Baumaterialien. Alle Transportbühnen aus dem Hause GEDA können optional mit dem praktischen Montagesteg ausgestattet werden, der einen sicheren und zügigen Aufbau der 1,5 Meter langen GEDA Unimast-Segmente sowie deren Verankerung an der Fassade bzw. am Gerüst, direkt von der Bühne aus ermöglicht – und das bis zu 100 Meter Höhe. Bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten am Glockenturm werden die beiden Transportbühnen aus dem Hause GEDA noch wertvolle Fahrdienste leisten. In ein paar Monaten schon können die Besucher aus aller Welt Durhams Wahrzeichen wieder in seiner ganzen Schönheit bewundern.


55 Hochbau / Gerüstbau / Schalung / Betonbau

Mit MEVA Schalung bis an die Grenze des Machbaren >> Das innerstädtische Gelände am Güterbahnhof der Universitätsstadt Tübingen wird komplett neu erschlossen und unter modernen sozialen, energetischen und ökologischen Gesichtspunkten zu einem neuen Wohn­und Geschäftsareal entwickelt. Im Rahmen der umfangreichen Infrastrukturmaßnahmen musste auch eine Stützwand entlang der Bahnlinie errichtet werden. Die Ausschreibung hierfür hatte es in sich: eine 115 m lange Wand mit wechselnden Höhen von 2,79 bis 7,45 m, am Fuß 84 cm stark, nach oben auf 25 cm verjüngt. Zudem war die im Maß 1:10 geneigte Seite der Wand in Sichtbeton mit Brettmuster auszuführen, die gerade Seite der Wand in SB2. „Da war uns schnell klar: mit Standardschalung und herkömmlicher Planung kommen wir nicht weiter“, berichtet Reiner Schädler, Inhaber der Bauunternehmung Schädler GmbH aus Lichtenstein. „Wir brauchen einen Partner, der dieses sehr komplexe Projekt technisch versteht und uns nicht nur die richtige Schalung liefert, sondern auch die richtige Lösung. Mit Helmut Baumgart und seinen Ingenieurkollegen bei MEVA fanden wir die richtigen. Vom ersten bis zum 13. Takt hat alles funktioniert, obwohl wir mit der Schalung bis an die Grenzen des Machbaren gingen.“

und sicher bei geneigten Wänden? Mit Innenrüttlern erreicht man problemlos den Beton an der geraden Seite der Wand – aber nicht am dickeren Fußende. Die MEVA Ingenieure griffen hier zu einer bewährten und sicheren Methode: dem Außenrüttler. Und schon konnte problemlos verdichtet werden.

„Die Mammut hält, was sie verspricht!“ So markant fiel das Fazit von Polier Denis Schnabel nach Hunderten Quadratmetern sauberer Betonoberfläche, 13 Takten bis 7,45 m Höhe und sehr schnellen Betonagen aus.

100 kN/m² - Betondruckaufnahme der Mammut 350 ausgereizt Betoniert wurden die variierenden Wandabmessungen mit nur zwei Elementhöhen der Industrieschalung Mammut 350 – eine Erleichterung für die Planung und Logistik. Bei den hohen Betonagen war Sicherheit ein wesentlicher Aspekt. Um den Frischbetondruck auf die Schalung genau im Auge zu behalten, wurden Ankermessdosen angebracht und die Betoniergeschwindigkeit bei Bedarf sofort angepasst. So konnte die Lastaufnahme der Schalung stets vollständig, aber sicher ausgenutzt werden.

SolidCheck im Einsatz Um die Betonagen genau planen und zügig durchführen zu können, wurde das Messgerät SolidCheck eingesetzt. Es misst die Erstarrungsdauer des angelieferten Betons in Echtzeit und erlaubt somit eine genaue Berechnung der maximal zulässigen Betoniergeschwindigkeit. Mit dieser akkuraten Angabe lässt sich dann nach DIN 18218 auch die Betoniergeschwindigkeit einfach und sicher bestimmen.

Außenrüttler an geneigten Wänden Die Verankerung der geneigten Schalungsseite war dank der MEVA Gelenkflanschmutter kein Problem. Aber wie verdichtet man richtig www.maschinen-technik.net


56 Hochbau / Gerüstbau / Schalung / Betonbau

Die Tiefgarage mit 85 Stellplätzen hat eine Abmessung von 35 m x 78 m. Darauf setzen sich drei identische Gebäuderiegel mit einem Abstand von 14,60 m zueinander auf.

und das Deckensystem Dokadek 30. Beiden Schalungssystemen wird vom „Institut für Zeitwirtschaft und Betriebsberatung Bau“ im aktuellen „Handbuch Arbeitsorganisation Bau“ (ARH-Tabellen) die jeweils schnellste Schalung auf dem Markt bescheinigt. Grund genug für Lamers-Bauleiter Markus Stock, diese Systeme auf seiner Baustelle in Köln zu verwenden.

Professionelle Planung sichert Kosten und Termin Mit seinen fünf Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss passt sich das neue Bürogebäude im Kölner Stadtteil Kalk der Nachbarbebauung bestens an.

Ortbeton im Wochentakt: Noch schneller und kostenoptimierter schalen >> Beim Bau des Bürogebäudes „b3 campus“ in Köln ist die Schalungstechnik bis ins kleinste Detail optimiert. „Und das Beste,“ – so Projektleiter Dipl.-Ing. Bertram Hörisch von der Bauunternehmung Hans Lamers aus Jülich – „wir kommen hier mit einer äußerst geringen Schalungsvorhaltung aus und haben damit auch die Kosten voll im Griff.“ Die Tiefgarage mit 85 Stellplätzen hat eine Abmessung von 35 m x 78 m. Darauf setzen sich drei identische Gebäuderiegel mit einem Abstand von 14,60 m zueinander auf. Der mittlere Gebäuderiegel ist spiegelbildlich zu den beiden äußeren. Lichtdurchflutete Gänge verbinden diese drei Baukörper untereinander. Das Ensemble entsteht auf dem ehemaligen Gelände der KHD Traktorenfabrik im Kölner Maschinen&Technik Oktober 2016

Stadtteil Kalk. Mit seinen fünf Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss passt es sich der Nachbarbebauung bestens an. Alles wird in Ortbeton hergestellt – außer den Treppenläufen in den insgesamt 6 Treppenhäusern.

Erfolgreich im eingespielten Team Die OSMAB Holding AG als Investor, das Büro KF Architekten sowie die Bauunternehmung Hans Lamers haben bereits zahlreiche Projekte erfolgreich abgewickelt. Diese Konstellation ist inzwischen ein gut eingespieltes Team. Immer mit dabei: Die Schalungstechniker von Doka. Das hat auch seinen Grund: Doka steht für Zuverlässigkeit und deren Schalungen für Qualität und Schnelligkeit. Insbesondere die neue Rahmenschalung Framax Xlife plus

Die voraus gegangene Schalungsplanung hatte eine Vielzahl an Randbedingungen gewissenhaft zu beachten. Besonderes Augenmerk lag darauf, die Schalungsvorhaltung auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Gleichzeitig waren die Termine zuverlässig einzuhalten. Bauleiter Markus Stock entwickelte zusammen mit den Projektingenieuren von Doka einen ausgereiften und schlüssigen Bauablaufplan. Nachbestellung von Schalung ist hierdurch ein Fremdwort. Nach diesen exakten Vorgaben entstehen nun im Wochentakt die Wände der Etage mit rund 1.000 m² Schalfläche. Sie werden je Baukörper in zwei Takten dienstags und freitags betoniert. Jeweils am Donnerstag kann die 850 m² große Decke in einem Guss nachgezogen werden. Die Einschaler und Eisenflechter sollen kontinuierlich ausgelastet sein. Deshalb wird hier mit einer 1 ½-fachen Schalungsvorhaltung gearbeitet. Eine nicht ganz übliche Besonderheit: Die Vorstellschalung steht außen auf höhenverstellbaren Auflagerwinkeln und wird vom vorauslaufenden Fassadengerüst aus bedient. Der große Vorteil: Die Bewehrung kann auf der fertiggestellten Decke gelagert und ganz ungehindert von hier aus auch eingebaut werden. Anschließend wird von innen zugeschalt und betoniert. Nach dem Abbinden des Betons kann der anschließende Takt bereits nach zwei Tagen mit der Schließschalung des vorherigen Taktes direkt geschlossen wer-


57 Mit diesem System erstellt die Baustellenmannschaft knapp 20.000 m² Wandflächen. „Das klappt richtig gut“, loben die Betonbauer auf der Baustelle. In der Tat: Das innovative Ankersystem beschleunigt die Arbeiten erheblich. Denn es sind wesentlich weniger Handgriffe zu erledigen. Zudem bestätigen die Fachleute, dass die fertigen Wandflächen kaum Nacharbeiten erfordern. Gleichzeitig ist das Betonbild der Framax Xlife plus eine Freude für den Architekten.

Hierfür sorgen der stets geordnete Fugenverlauf und das symmetrische Ankerbild mit innenliegenden Ankerstellen. Bei den Aufzugschächten mit 2,00 m x 2,40 m Abmessung tragen die Framax-Ausschalecken I ganz erheblich zu den schnellen Schalzeiten bei. Denn hier muss der Kran die Innenelemente nicht mehr einzeln ausheben. Vielmehr genügt einfaches Spindeln an den vier Ecken, um die gesamte Innenschalung um 6 cm zusammenzuziehen. Mit einem einzigen Kranhub ist dann die komplette Schalung in einem Stück rasch in den nächsten Takt gehoben. Die Innenschalung ruht auf fix und fertig montierten Doka-Schachtbühnen, die ebenfalls in einem Stück versetzbar sind. Hier ist alles auf Geschwindigkeit getrimmt.

Element-Deckenschalung bringt Vorteile Auch in der Decke wird Tempo gemacht: Und zwar mit der Element-Deckenschalung Dokadek 30, einer trägerlosen Handschalung in Stahlleichtkonstruktion. Ihre beschichteten Rahmen sind mit einer robusten Holz-/ Kunststoff-Verbundplatte belegt. Dokadek 30 kombiniert die Vorteile einer Element-Deckenschalung mit den Vorteilen einer Dokaf-

lex-Deckenschalung. Mit ihren 3 m² großen Elementen ist sie schnell im Regelbereich. Nahtlose Kombination mit Dokaflex macht sie rasch und flexibel in den Passbereichen. Der Auf- und Abbau erfolgt immer vom sicheren Boden aus. Im Regelfall werden hier in Köln 22 cm starke Flachdecken geschalt, bei einer lichten Deckenhöhe bis 3,63 m völlig ohne Kran. In Summe sind dies knapp 18.000 m², mit einer Schalzeit von 0,34 Std./m². Die großen Flächen schalen drei Mann in einem eingespielten Team. Weitere zwei Mann erledigen die Abschal- und Beischalarbeiten. Beschleunigung und vor allen Dingen Arbeitserleichterung bringt der DekDrive. Mit dieser praktischen, fahrbaren Palette werden hier mühelos bis zu 12 m² Dokadek 30 horizontal verfahren, auch durch schmale Durchfahrtsöffnungen.

Nichts dem Zufall überlassen Doka hat alle Mitarbeiter der Bauunternehmung Hans Lamers im Vorfeld auf der Baustelle mit den neuen Schalungssystemen vertraut gemacht und in Theorie und Praxis geschult. Eine Investition, die sich nun durch einen bis ins letzte Detail geordneten und zügigen Bauablauf bezahlt macht.

effizient.kompakt.kabellos. GEDA AkkuLeiterLIFT Die Weltneuheit! Innovative Akku-Technik trifft auf kabellose Bedienung, extrem kurze Aufbauzeit und flexible Einsatzmöglichkeiten – GEDA setzt einen weiteren Meilenstein in Sachen Höhenzugang am Bau.

www.geda.de

Hochbau / Gerüstbau / Schalung / Betonbau

den. Zwischenlagern der Elemente entfällt. Insgesamt beschleunigt sich der Bauablauf ganz erheblich. Rechnerisch ist die Schalung acht mal im Monat im Einsatz. LamersPolier Stefan Kerschgens ist ganz begeistert: „Unsere Schalzeiten liegen um die 0,4 Std./ m² über alles; darin sind die aufwändigeren Treppenhäuser und Aufzugschächte bereits enthalten.“ Aus dem breiten Lieferprogramm der Doka-Schalungstechniker kommt bei den Wänden die Rahmenschalung Framax Xlife plus und bei den Decken die ElementDeckenschalung Dokadek 30 zum Einsatz. Das Herzstück der neuen Rahmenschalung Framax Xlife plus ist der einseitig bedienbare Framax Xlife plus-Anker.


Wir sorgen dafür,

dass Ihre Maschine nicht nur im Sonnenlicht glänzt!

Premium-Druckdienstleister mit höchstem Qualitätsanspruch

www.kastner-callwey.de


59 >> Im April auf der bauma vorgestellt und jetzt schon sehr gefragt: Die HRE400 Ringsäge und die HBE350 Handsäge, die zwei elektrisch betriebenen Neuzugänge im Handsägen-Sortiment von Tyrolit.

HRE400 Ringsäge Die neue HRE400 Ringsäge (Hand Saw Ring Electric) ist speziell auf die Anforderungen der Betonbohr- und Sägebetriebe abgestimmt. Die Besonderheit der HRE400 Ringsäge ist die Schnitttiefe von 317 mm. Damit ist sie die perfekte Ergänzung zur Wandsäge und die aktuellste Tyrolit Methode für das Schneiden perfekter Ecken ohne Überschnitte. Auf Grund der außer Konkurrenz stehenden Schnitttiefe meistert sie perfekt kleinere Ausschnitte wie zum Beispiel Fenster. Dank der kompakten Bauweise mit intelligenter Gewichtsverteilung ist sie mit 10 kg Gewicht

HBE350 Handsäge Die neue Allrounderin von Tyrolit ist die HBE350 Handsäge (Hand Saw Blade Electric). Sie überzeugt durch ihre optimale Kombination aus geringem Gewicht, vielseitiger Anwendung und einer leichten Handhabung. Ihre Features im Fokus: • Mit einem Sägeblatte von 355 mm Durchmesser kann eine Schnitttiefe bis 125 mm erreicht werden. • Elektromotor mit 2,8 kW und vollintegrierter Elektronik. • Geeignet für Nass- und Trockenschnitte. • Der integrierte Staubsaugeranschluss ermöglicht ein sauberes Arbeiten im Innen- und Außenbereich. Die HBE350 Handsäge wurde speziell für universelle Schneidanwendungen im Hoch- und Tiefbau konzipiert wie beispielsweise zum Trennen von Naturstein, Ziegel und Beton. Auch kleinere Wandausschnitte für Installationen und Schlitzen von Ausgleichsfugen meistert sie perfekt. Auf Grund der kompakten Bauweise hat diese leistungsstarke unddennoch ergonomische Handsäge nur 7,9 kg Gewicht.

spürbar leichter als vergleichbare Modelle und gut ausbalanciert für den universellen Einsatz am Bau. Ausgestattet ist die Ringsäge mit einem 3,1 kW starken Elektromotor mit vollintegrierter Elektronik, sodass keine weitere Ausrüstung benötigt wird. Dadurch ist die HRE400 leicht und handlich und schont den Rücken der Anwender. Dank des patentierten Antriebsrollen-Systems wird die Kraft optimal übertragen. Diese Kraftübertragung wird bei erhöhtem Druck sogar noch effektiver und vermeidet den Schlupfeffekt.

© Layher

TG 60 Jetzt auch im PASCHAL-Mietpark

Sicherer Aufbau für Ihre Arbeitssicherheit! www.paschal.de/tg60

www.maschinen-technik.net

Hochbau / Gerüstbau / Schalung / Betonbau

Plug and Play – die zwei neuen elektrischen Handsägen für den Profi


60 Redaktionsverzeichnis

Redaktions-/Inserentenverzeichnis Redaktionsverzeichnis

Seite

Wiedenmann

47

MTS

17

Zaugg

45

Nadler

21

NADO

29

NordicLights

43

Aebi

39

AL-KO

13

Ammann

26

Inserentenverzeichnis

Ammann

28

ALLU

17

OilQuick

17

bema

43

ALLU

19

Ostalbketten

62

Bergmann

13

Amphenol Air LB

25

Paschal

59

Beyer Mietservice

42

bema

39

Petri ContainerRent

38

Bobcat

48

Benninghoven

68

Reil & Eichinger

48

Bucher Municipal

46

Berti

49

Ringer

53

Caterpillar / Zeppelin

16

BG BAU

65

Röder

63

Caterpillar / Zeppelin

19

Bucher Municipal

37

Säbu

65

CHN Industrial

12

CONEXPO-CON/AGG

Schmidt Parts Supply

62

Doka

10

Dieci

50

Schoon

65

Doka

56

Eco Systems

64

Schültke

62

Doka Group

12

Efaflex

61

Schwienbacher

63

Eco Technologies

44

Euro-HochWeit

63

SF Filter

15

Engcon

23

Fassi

66

SH Anbaugeräte

64

GEDA Dechentreiter

54

GEDA Dechentreiter

57

Sobernheimer

27

Giant

40

Gehl

11

Staufen

63

Hako

36

Hako

47

Tagex

21

HS-Schoch

15

Heylo

55

TEPE

62

Husqvarna

11

Holte

31

TEPE

64

Hydrac

34

Hydrac

Terra Funk

10

Hydrema

18

Jürgen Kreye

64

Trimble

Hyundai Heavy Industries

12

Kastner & Callwey

58

Walter Bay

65

Iseki

41

Klingler Fahrzeugtechnik

64

Weser Pumpen

63

Iveco

27

Klöckner

23

Westa

65

JCB

20

Küpper Weisser

45

Wiegers

63

Kahlbacher

32

Lanthan

62

Wimag

7

Komatsu

12

Maibach

64

Wismet

29

Küpper Weisser

42

Manitou

14

Z&P Baumaschinen

64

Lehnhoff

22

Mayer Schaltechnik

59

Zandtcargo

64

Mini- & Mobile Cranes Körner

63

Zaugg

67

Mark Schmiechen

8

Mercedes-Benz Unimog

38

MEVA

55

Sennebogen

53

Terex Cranes

52

Tyrolit

59

UAM

30

Vögele

24

Wacker Neuson

29

Wacker Neuson SE

10

Maschinen&Technik Oktober 2016

Seite

9

2

3


61 Alan Blakemore, leitender Betriebsingenieur des Standorts in den letzten 32 Jahren: „Der reibungslose Betrieb auf dem Firmengelände ist extrem wichtig. Wir bewegen hier riesige Mengen an palettierten Waren, wobei ein Bereich allein 800.000 Tonerkartuschen pro Monat produziert. Wir müssen die Sicherheit unserer Mitarbeiter in diesen stark frequentierten Zonen gewährleisten.“ Blakemore weiter: „Wir haben uns vor 20 Jahren entschieden, uns mit Schnelllauftoren von EFAFLEX beliefern zu lassen. EFAFLEX hat seitdem allein für diesen Standort etwa 35 Tore entwickelt, hergestellt, eingebaut und gewartet. Unsere Beziehung zu EFAFLEX ist außergewöhnlich. Meiner Meinung nach beschäftigt

dieses Unternehmen die branchenweit besten Ingenieure für Tor-technik. Und das gibt mir in Kombination mit der typisch-deutschen hochklassigen Technik genau den inneren Frieden, das Vertrauen und die Sicherheit, die ich von einem Lieferanten erwarte.“ EFAFLEX hat auf dem gesamten Standort in Telford verschiedenste Tore montiert, u.a. das Premium-Schnelllauftor „SST“ mit seinem patentierten Spiraldesign und der konkurrenzlosen Öffnungsgeschwindigkeit von bis zu 4 Metern pro Sekunde. Aufgrund der Großräumigkeit der Anlage musste Ricoh für eine entsprechende Temperaturregelung sorgen, den Wärmeverlust reduzieren und die Energiekosten minimieren. Diese unerreicht schnellen Industrietore machen genau das möglich und sorgen außerdem für weniger Staubaufkommen in den sensibleren Bereichen Wie die meisten anderen Kunden auch hat Ricoh einen Wartungsvertrag geschlossen, in dessen Rahmen qualifizierte EFAFLEXTechniker in regelmäßigen Abständen entsprechende Kontrollen durchführen. Die War-

tungstermine sind genau auf die betrieblichen Bedürfnisse des Kunden abgestimmt und helfen nicht nur dabei, die Betriebsmittel zu schützen und ihre Langlebigkeit sicherzustellen, sondern minimieren außerdem teure Ausfallzeiten und hohe Reparaturkosten.

EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG Fliederstraße 14 | D-84079 Bruckberg Tel.: +49 8765 82-126 Fax: +49 8765 82-6126 E-Mail: alexander.beck@efaflex.com

- Anzeige -

>> Ricoh UK Products Limited, ein weltweit führender Anbieter für DMS- und IT-Lösungen, feiert das 30. Jubiläum seines Vertriebszentrums in Telford. Der imposante Standort mit einer Größe von rund 21 ha wurde in dieser Zeit zweimal erweitert und beherbergt einige der Fachbereiche von Ricoh, u.a. die hochwertige Druck- und Großformattechnologie. Schnelllauftore von EFAFLEX sorgen für eine reibungslose Logistik auf dem Gelände.

Torsysteme

30 Jahre Vertriebszentrum und über 30 Schnelllauftore von EFAFLEX

Ian Woodhouse, Business Development Manager bei Efaflex, mit Alan Blakemore von Ricoh. Alan Blakemore von Ricoh feiert die 20-jährige Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen.

www.maschinen-technik.net


62

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

SPS

1 0 , 0 0 m B re i t e , 8 , 0 0 m T i e f e · Höhe 4,00m, Dachneigung ca. 3° · mit Trapezblech, Farbe: AluZink · incl. imprägnierter Holzpfetten · feuerverzinkte Stahlkonstruktion · incl. prüffähiger Baustatik

Aktionspreis € 7.800,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

Mehr Infos

Ersatzteile und Zubehör für Hubarbeitsbühnen

w w w. t e p e - s y s t e m h a l l e n . d e · Tel. 0 25 90 - 93 96 40

Telefon: 0471 / 90 22 763

Telefax: 0471 / 90 22 764

„REFLEX“ in ROT/WEIß oder GELB/SCHWARZ links- u. rechtsweisend selbstklebende Warnbänder mit Katzenaugeneffekt in TOP Qualität

RR50L

RR100L

RG50L

RG50R

Ihr kompetenter Partner für Ketten, Ladungssicherung, Anschlag-, Hebe- und Lastaufnahmemittel

AR100

AR150

Bi

tte

ARG50

re ford M kos ern us t te enl Sie r a os en n

„Antirutsch“ in verschiedenen Breiten und Farben Selbstklebende Bodenbeläge für hohe Trittsicherheit

un

se

www.sps-bhv.de 360° Rotation

w w w. m a s c h i n e n - t e c h n i k . n e t > > 3 ,9 0 E U R

OSTALBKETTEN GmbH & Co. KG Flözstr. 26 | D - 73433 Aalen www.ostalbketten.de

Ringschraube SunPoint SPK

w w w. m a s

Alle Ausgaben zum online-blättern unter: www.maschinen-technik.net

Kranbefeuerung

Lanthan GmbH & Co. KG

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FAC H Z E

info@ostalbketten.de www.ostalbketten.de Tel: +49 (0) 7361 / 9245 - 0 Fax: +49 (0) 7361 / 9245 - 20

www.lanthan.eu

chinen-te

chnik.ne

EUR t >> 3,90

F) (5,00 CH

>> Juni´16

UMASC T FÜR BA ITSCHRIF

KOMMUN HINEN |

A LT E C H N

Z FA H IK | NUT

RZEUGE

FA C H Z E I T S C H R I F T F Ü R B A U M A S C H I N E N | K O M M U N A LT E C H N I K | N U T Z FA H R Z E U G E

HEM

UNG

chinen-te

chnik.ne

t >> 3,90 EUR

(5,00 CH F)

>> April´ 16

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

FAC H Z E I T

06

S O N D E RT

>> Mai´16

ZKZ 69723

ISSN 1862-2305

M E S S E A U S G A B E I FAT 2 0 1 6 F -TA G SGABE KW M E S S E A AU: F I N A N Z I E R U N G / L E A S I N G

(5,00 CHF)

Maschinen & Ma schinen & Technik Technik w w w. m a s

nen & Maschich Te nik

April´16

LASTBOCK TYP LBO, mit Gewinde

Mai´16

RINGBOCK TYP RGB schweißbar

Junii´16

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

Schmidt Parts Supply

Pultdachhalle Typ PD3

NACHBERICHT BAUMA 2016 303907 4 196972

>

SCHRIFT

FÜR BAU MASC

HINEN | KOMMUN

A LT E C H N

IK | NUT Z FA H

RZEUGE

05

MESSEAU

4 196972 303907

>

SGABE

BAUMA 2 016 | VOM 1 1 . – 1 7. A PRIL 2016 IN MÜNC HEN

04

4 196972 303907

>

zuverlässig und schnell

info@lanthan.eu

0421 / 696 465-0


63

1-65 Teleskoplader Vermietung

STÄNDIG ÜBER 400

GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN

Teleskoplader Vermietung

❙ alle Größen ❙ alle Trag-

fähigkeiten

BAUMASCHINEN

Verkauf ·Vermietung· Service Hotline 0 71 61/67 31-55 STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

www.hyva.com/de

Telefon: +49 (0) 29 92/97 03-0

wiegers-gabelstapler.de

08152 / 998 969 0

www.sat-rock.de

www.used-cranes.de l www.baumo.de

Nächster Anzeigenschluss ist der 21. Oktober 2016

Mini- & Mobile Cranes Körner BAUMOKran- & Mietservice Vermietung I Verkauf I Mobilkranhandel

• UNIC-Minikrane (1 - 10 t) • GALIZIA Pick & Carry Industriekrane (2 - 40 t) • MULTIS Elektro-Telestapler (6 - 9 t)

-0 66887766-0 13 -173 7 3 0 2 ) ebeb 03 (0 WW + )492 uns iim (0 lin9e: euns m t4 i + o S H : n r ndee besuucchheen nttelri nd e HUo u b s und

Weser_ETVK_X8_Anz_07_08_Layout 1 24.03.10 11:53 Seite 1

© SBM Verlag

Flexibilität ist Trumpf Die Firma Weser-Pumpen ist Vertretung der Firma Permco/USA. Permco hat baugleiche Pumpen wie Commercial im Programm. Die Baureihen P330 – P350 – P365 sind baugleich in Leistung und Abmessung. Alle Pumpen sind kurzfristig lieferbar ab Ganderkesee. Als Sauer-Danfoss-Servicepartner haben wir immer AT- und Neupumpen am Lager. Wir liefern Hochdruckzahnradpumpen in vielen Sonderausführungen für schwerste Einsätze. Namhafte Erstausrüster setzen Pumpen und Mengenteiler aus unserem Programm ein. Außerdem können wir in vielen Anwendungen Pumpen von Vickers–Kracht–Hamworthy ersetzen.

www.weser-pumpen.de

Die PUMPEN haben in vielen Baumaschinen ihre Qualität bewiesen. Reparaturbereich der Kolbenpumpen:

SAUER, DANFOSS, REXROTH, LINDE

Reparaturbereich von Hochdrehmomentmotoren:

ROTARIY POWER, HÄGGLUNDS, SAI

Neupumpen - Aluminium:

SAUER DANFOSS, CASSAPPA, BOSCH

Güterstraße 10 · 27777 Ganderkesee Tel. (0 42 22) 94 75 10-0 · Fax (0 42 22) 94 75 10-10 · info@weser-pumpen.de

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

MIETEN | KAUFEN | SERVICE


64

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

Jürgen Kreye

Lombardini & Kohler Motorentechnik • Ersatzteil – Großhandel • Neumotoren • Instandsetzung • Service

Margarete-Steiff-Straße 8 26160 Bad Zwischenahn Tel. 04403/916000 · Fax 04403/983366 lombardini-kreye@t-online.de · www.lombardini-kreye.de

SICHERHEIT BEDEUTET

Pultdachhalle Typ PD4

1 5 , 0 0 m B re i t e , 8 , 0 0 m T i e f e

… beruhigt Feierabend machen.

Aktionspreis € 12.990,ab Werk Buldern; excl. MwSt.

Schneelastzone 2, Windzone 2, a. auf Anfrage

· Höhe 4,00m, Dachneigung ca. 3° · Schiebetor 3,30m hoch, 5,00m breit · mit Trapezblech, Farbe: AluZink · feuerverzinkte Stahlkonstruktion · incl. prüffähiger Baustatik

Schützen Sie Ihre Investitionen einfach und zuverlässig mit BauWatch – dem Vorreiter für Baustellensicherung. Erfahren Sie mehr: Mehr Infos

www.bauwatchbausicherung.de

w w w. t e p e - s y s t e m h a l l e n . d e · Tel. 0 25 90 - 93 96 40

ZANDTcargo

BauWatch ist ein Produkt der MAIBACH VuS GmbH www.maibach.de

Hochwertige Anbaugeräte : - Zinkenverstellgeräte - Klammergeräte - Drehgeräte und vieles mehr… - Jetzt auch STEINWEG Steinklammern und Krangreifer www.steinweg-greifer.de AnhängerTieflader AT 2-, 3-, 4-Achser, Plateau, Gekröpft TandemAnhängerTieflader TAT Bordwand, 3-Seiten Kipper

Tel. 096 31 / 64 23 info@zandt-cargo.de

Steinwiese 1, 59872 Meschede; Tel: +49-291-908700-0 info@sh-anbaugeraete.de; www.sh-anbaugeraete.de


MIETEN | KAUFEN | SERVICE

65

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

„Ein Gerüst muss sicher sein. Beim Aufbau und bei der Nutzung.“ Ralf und Frank Wedekind, Unternehmer im Gerüstbauhandwerk

o Kein Risikrbeit! A r bei de ufskrankMehr zu unseren Leistungen: www.bgbau.de

nd Ber Unfälle u nd vermeidbar. si n te ei en h AU berat der BG B Experten rstützen Sie. te n und u

rz_anz_baumagazin_2015_zw.indd 2

schneefräsen

18.12.14 11:28

Winterdienst Komplettlösungen

Vorsprung durch Innovation

WESTA Schneeräummaschinen Konstruktion & Entwicklung von Technik für Winterdienst und Pistenservice.

Am Kapf 6 D-87480 Weitnau +43 83 75 / 531 info@westa.de • Fräsen für Fahrzeuge (15-400 PS) www.westa.de • Schneetransport Zubehör: www.westa-shop.de • Sonderkonstruktionen

04944 / 91696-0

www.fahrzeugsysteme.de

MATERIAL-, BÜRO- UND BAUSTELLENCONTAINER LAGERCONTAINER RAUMCONTAINER SANITÄRCONTAINER

700 WEITERE ARTIKEL

KATALOG-DOWNLOAD:

WWW.SAEBU.DE

SÄBU Morsbach GmbH | Tel.: 02294 694-0 | Internet: www.fladafi.de | E-Mail: bau@saebu.de

schoon@fahrzeugsysteme.de


A WIRTGEN GROUP COMPANY

Aus alt mach neu ASPHALT AUS 90 + X% RECYCLING

HIGHLIGHTS HEISSGASERZEUGER > Wirtschaftlich:

Die Recycling-Zugabequote kann deutlich gesteigert werden – je nach Qualität auf über 90 + X %. Dies stellt einen echten Mehrwert dar.

> Energieeffizient:

Der Gesamtbedarf an Energie zum Betrieb der Anlage sinkt.

> Umweltfreundlich:

Durch den Einsatz eines Heißgaserzeugers liegen die Emissionswerte deutlich unter dem Normbereich. www.benninghoven.com

BENNINGHOVEN GmbH & Co. KG · Industriegelände · D-54486 Mülheim/Mosel · T: +49 65 34 / 189 0

Maschinen & Technik | Oktober 2016  

Sonderthema Wintermaschinen-Spezial

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you