Page 16

16

BRECHEN / SIEBEN - GEWINNUNG / AUFBEREITUNG Kettenbagger/Radlader/Dumper | Anbaugeräte | Aufbereitungsanlagen/-maschinen | Siebschaufeln | Bohr- und Sprengtechnik | Förderbänder/Abdeckhauben | Seil- und Schwimmbagger | Zubehör

Kraftstoffeffizienz dank Hybrid-Technologie >> Komatsu setzte sich bei dem auf der bauma präsentierten 36 Tonnen Hybridbagger HB365LC-3 das Ziel, eine Kraftstoffeinsparung von 20% im Vergleich zu einem herkömmlichen PC360LC-11 zu erreichen. Inzwischen zeigen die Komtrax-Daten von Maschinen, die seit Februar 2016 in Japan im Einsatz sind, dass der Hersteller dieses Ziel erreicht hat. Im Jahr 2008 brachte Komatsu den ersten Hybridbagger auf den Markt - heute sind weltweit 3.500 Hybridbagger des Herstellers im Einsatz, welche seither insgesamt über 10.000.000 Betriebsstunden leisteten. Der HB365LC-3 besitzt den gleichen EU Stufe IV konformen SAA6D114E6-Motor (202 kW/275 PS) wie der PC360LC-11. Durch das Komatsu Hybridsystem können zusätzlich 53 kW zur Verfügung gestellt werden. Die kinetische Energie, die beim Abbremsen der Schwenkbewegung entsteht, wird in elektrische Energie umgewandelt. Diese wird durch einen Wechselrichter geleitet und im Komatsu Hochleistungskondensa-

tor gespeichert. Erhöht sich die Drehzahl des Dieselmotors unter höherer Arbeitslast, veranlasst der Hybridcontroller, dass die gespeicherte Energie bereitgestellt wird, um den Schwenkwerkmotor beim Schwenken des Oberwagens zu unterstützen. Diese durch das Hybridsystem zusätzlich verfügbare Energie erhöht die Leistung des Dieselmotors oder treibt den elektrischen Schwenkwerkmotor an. Die Hybridbaugruppen sind durch eine spezielle Gewährleistung mit einer Laufzeit von 5 Jahren oder 10.000 Betriebsstunden abgedeckt. Alle Baugruppen der Maschine sowie der Motor gemäß EU Stufe IV werden optimal gesteuert und je nach Einsatz aufeinander abgestimmt. Somit sorgt das Steuerungssystem für Kraftstoffeinsparungen und einen kleineren CO2-Fußabdruck, ohne dass die Leistung dadurch beeinträchtigt wird.

Durch die Integration eines SCR-Katalysators und die Verwendung von AdBlue konnten die NOx-Emissionen der neuen Motoren gemäß EU Stufe IV weiter reduziert werden. Mit einer hochentwickelten, elektronischen Motorsteuerung zur Regelung von Luftversorgung, Kraftstoffinspritzung, Verbrennung und Abgasnachbehandlung wird die Leistung des Motors optimiert und gleichzeitig werden die Abgase

Maschinen&Technik Juli 2016

reduziert. Zusätzlich stellt das System eine weiterentwickelte Diagnosefunktion zur Fehlersuche zur Verfügung. Komatsu verbaut in den neuen Motoren weiterhin den KomatsuTurbolader mit variabler Geometrie (KVGT) und eine Abgasrückführung (AGR), um eine längere Lebensdauer der Baugruppen sowie eine noch präzisere Regelung von Verbrennungstemperatur und Luftstrom im Motor zu erreichen. Die Kabine des HB365LC-3 bietet eine komfortable und ruhige Arbeitsumgebung, in der der Fahrer mit maximaler Produktivität arbeiten kann. Serienmäßige Joysticks mit Proportionalsteuerung der Anbaugeräte unterstützen hochpräzise Einsätze. Durch die optimierte Motorsteuerung und das Lüfterkupplungssystem erreicht der HB365LC-3 sehr niedrige Geräuschpegel (100 dB außerhalb der Kabine / 68 dB am Fahrerohr). Die speziell für Hydraulikbagger entworfene ROPS-Fahrerkabine ist für mehr Festigkeit und Schutz mit röhrenförmigen Verstärkungen in der Kabinenstruktur ausgeführt und die Viskosedämpfer der Kabinenlagerung senken die Vibrationen in der Kabine auf ein Minimum.

Maschinen & Technik | Juli 2016  

Sonderthema: Kran Spezial

Maschinen & Technik | Juli 2016  

Sonderthema: Kran Spezial