Page 1

Februar´16

w w w. m a s c h i n e n - t e c h n i k . n e t > > 3 ,9 0 E U R

(5,00 CHF)

>> Februar´16

Maschinen & Technik

ZKZ 69723

ISSN 1862-2305

FA C H Z E I T S C H R I F T F Ü R B A U M A S C H I N E N | K O M M U N A LT E C H N I K | N U T Z FA H R Z E U G E

02

MESSEAUSGABE L O G I M AT 2 0 1 6

4 196972 303907

>


1 Stern, 9 Stars: die Leistungsversprechen für Junge Sterne Transporter. Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag.

24 Monate Fahrzeuggarantie*

HU-Siegel jünger als 3 Monate

12 Monate Mobilitätsgarantie*

Wartungsfreiheit für 6 Monate (bis 7.500 km)

Garantierte Kilometerlaufleistung

10 Tage Umtauschrecht

Attraktive Finanzierungs-, Leasing- und Versicherungsangebote

Probefahrt meist innerhalb von 24 Stunden möglich

Inzahlungnahme Ihres Fahrzeugs möglich *Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.junge-sterne-transporter.de

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart


Neuer SV100 2-Piece Boom

„Robust und zuverlässig“

Yanmar stellt sein erstes Modell mit Verstellausleger vor. Der SV100 2PB überzeugt durch einen Nackenzylinder am Knickarm. Das zusätzliche Gelenk ermöglicht eine präzisere Lastenplatzierung und verbessert die Manövrierfähigkeit der Maschine. So kann die Maschine viele Aufgaben noch effizienter erledigen.

Yanmar Construction Equipment Europe www.yanmarconstruction.de


4 Titelstory Fassi-Kran F545RA xe-dynamic

Neue Kranpalette und “Internet of Cranes” als Highlight auf der bauma >> Auf der bauma präsentiert Fassi Gru verschiedene neue Krane, Fernfunksteuerungen und sein neues System „IOC - Internet of Cranes“. Was die neuen Kranmodelle betrifft, werden drei „leichte“ Modelle, zwei der Mittelpalette und drei schwere Modelle, unter denen auch der Flagship-Kran F2150RAL, ausgestellt. Ebenfalls im Mittelpunkt der Präsentation stehen neue Fernfunksteuerungen mit farbigem Display V7 und das neue Fassi System „IOC“. Der Markt fordert Krane mit immer höheren Leistungen. Fassi Gru antwortet hierauf mit der Vorstellung des neuen Flaggschiffes im Sortiment. Der F2150RA/RAL ist eine direkte Weiterentwicklung des F1950RA/RAL. Der neue Kran vereint die ganze Erfahrung und die Lösungen seines beliebten Vorgängermodells. In Bezug auf die Hubklasse ist er, dank der Kombination mit dem XP-System, auf einem höheren Niveau positioniert. Tatsächlich haben sich die Hubleistungen bei der RA-Version um circa 10% und bei der RALVersion sogar um 16% erhöht.

Merkmale des F2150RA he-dynamic • Hubmoment: bis zu 136,4 tm • Maximale hydraulische Ausladung: bis zu 41 m mit JIB • Ausmaße: B 2,54 m, L 4,18 m, H 2,73 m Maschinen&Technik Februar 2016

Elektronische/ hydraulische Ausrüstung • • • • • •

8 hydraulischen Ausschüben und manuellen Verlängerungen auf 24,9 m steigern lässt. Der neue F545RA ist ein Kran mit 360°-EndlosSchwenkwerk mit der Möglichkeit eines doppelten Getriebemotors. Er ist serienmäßig mit dem bewährten FX500-Kontrollsystem, dem hydraulischen Steuerblock D850, der Fassi-Funkfernsteuerung RCH/RCS sowie der Stabilitätskontrolle FSC-S oder H ausgestattet.

Kontrolleinheit FX800 Hydraulischer digitaler Steuerblock D900 Funkfernsteuerung RCH/RCS Automatische Dynamik-KontrolleADC Flow Sharing XP-System

Ein komplett neuer Kran der entwickelt wurde, um die Baureihe mit hohem Hubmoment zu vervollständigen. Der F545RA xe-dynamic wird der XE-Baureihe hinzugefügt und gliedert sich zwischen den Modellen F560RA he-dynamic und F485RA xe-dynamic ein, verbunden mit einer deutlichen Leistungssteigerung. Mit der Einführung des neuen Modells erreicht Fassi das Ziel, einen Kran von über 50 t/m anzubieten, dessen Ausmaße für den Aufbau auf einem Fahrgestell mit 3 Achsen geeignet sind. Der Hubmoment wurde um 10% gesteigert, bei nur 3% mehr Eigengewicht, obwohl es auch die Kombination mit Abstützungen umfasst, die sich bis zu 7,8 Meter ausfahren lassen, um auch bei aufwendigen Hüben Stabilität zu sichern. Die Aufbaubreite der Maschine hat sich nur um 85 Millimeter erhöht, der kompakte Umfang des Modells F485RA ist also erhalten geblieben, auch wenn es einen maximalen Hubmoment von 53 tm (518 kNm) bietet. Die größte hydraulische Ausladung beträgt 20,8 m, die sich in der Ausführung mit

Der Kran wird in verschiedenen Versionen mit bis zu acht hydraulischen Ausschüben angeboten. Um den Arbeitsbereich noch mehr zu erweitern, sind verschiedene JIB-Kombinationen vorgesehen, um jedem Bedarf gerecht zu werden.

Merkmale des F545RA xe-dynamic • Hubmoment: bis zu 51 tm • Maximale hydraulische Ausladung: bis zu 30 m mit JIB • Ausmaße: B 2,50 m, L 1,45 m, H 2,50 m

Elektronische/ hydraulische Ausrüstung • • • • • • •

Kontrolleinheit FX500 Hydraulischer digitaler Steuerblock D850 Funkfernsteuerung RCH/RCS Automatische Dynamik-Kontrolle ADC Flow Sharing Version dynamic (.2): mit Kniehebel XP-Vorrichtung


5 Titelstory Fassi-F70B.1.24-e-dynamic

• ProLink-System mit Doppelkniehebel • Endlos-Schwenkwerk auf Drehgestell Fassi Gru vernachlässigt den Markt der „kleinen“ Krane nicht und präsentiert mit dem F65B und dem F70B zwei Modelle mit Kniehebel am zweiten Knickarm. Bei beiden neuen Modellen der 6-7 tm Klasse konnte das Eigengewicht gegenüber den Vorgängermodellen deutlich reduziert werden. Die Verwendung von UHSS-Stählen (ultrahochfester Stahl) beim Bau dieser Krane ermöglichte eine Gewichteinsparung von rund 9% im Vergleich zum Modell F65A.0. Hiervon profitiert die Nutzlastkapazität des Fahrzeuges, auf denen sie installiert werden. Außerdem führte die Ausführung der Stahlkonstruktion zu einer Steigerung der hydraulischen Ausladung um 9% im Vergleich zum Vorgängermodell, mit einer deutlichen Steigerung des Arbeitsbereichs.

ändern möchte, wurden hydraulischen Verlängerungen mit modularen Konstruktionslösungen entwickelt. Das Modell F65B.1 wird in Kombination mit dem Kontrollsystem FX500 und in der Version e-dynamic mit der Funkfernsteuerung Fassi RCH/RCS angeboten. Für alle Modelle sind vier Basisversionen mit bis zu vier hydraulischen Verlängerungen vorgesehen. Der F70B.1 positioniert sich dank der Kombination mit dem XP-System auf einer höheren Hubklasse.

Merkmale des F65B.1 dynamic/e-dynamic • Maximaler Hubmoment: bis zu 6,3 tm/62 kNm • Maximale hydraulische Ausladung: bis zu 11,25 m • Ausmaße: B 2,30 m, L 0,65 m, H 1,95 m

Elektronische/ hydraulische Ausrüstung • Kontrolleinheit FX500 • Monoblock-Hydraulikverteiler Hydrocontrol (dynamic) • Hydraulischer digitaler Steuerblock D850 (e-dynamic) • Funkfernsteuerung RCH/RCS (e-dynamic) • Version dynamic (.1): mit Kniehebel • 400°-Schwenkbereich mit Zahnstange und Ritzel

• Version dynamic (.1): mit Kniehebel • XP-Vorrichtung • 400°-Schwenkbereich mit Zahnstange und Ritzel

Neues System von Fassi “Internet of Cranes” Eins, der wichtigsten Entwicklungs- und Innovationstrends ist das sogenannte System „Internet Of Things“. Es verändert immer mehr das Verhältnis zwischen Mensch und Produkt, sowie die Verhältnisdynamik zwischen Produkten und Kommunikationssystemen. Eine Technologie, die Fassi Gru seit längerer Zeit entwickelte und jetzt vorstellen wird ist das Projekt „IOC – Internet of Cranes“. Dank dem Web revolutioniert das System den Dialog zwischen Benutzer und Kran und ermöglicht neue Funktionen wie: • sofortige Ortsbestimmung des Krans und seines Status (betätigt/unbetätigt) • Echtzeitdiagnostik • Analyse der Maschinezuverlässigkeit • vorhersehbare Instandhaltung • Analyse des Maschineneinsatzes • Überwachung der Restlaufzeit • Softwareaktualisierung

Weitere Infos zur Welt von Fassi

Merkmale des F70B.1 e-dynamic Fassi-Kran F65B.1 dynamic

Bei der Planung dieser neuen Modelle wurde der Optimierung der Abmessungen große Aufmerksamkeit gewidmet. Der Steuerblock befindet sich in vertikaler Position auf der Traverse, die Maße des Öltanks sind kompakter und die Struktur ist insgesamt schlanker. Um aufwendige Eingriffe zu vermeiden, falls man die Konfiguration der Stützbeintraversen ver-

• Maximaler Hubmoment: bis zu 6,8 tm/67 kNm • Maximale hydraulische Ausladung: bis zu 11,25 m • Ausmaße: B 2,30 m, L 0,65 m, H 1,95 m

Elektronische/ hydraulische Ausrüstung • Kontrolleinheit FX500 • Hydraulischer digitaler Steuerblock D850 • Funkfernsteuerung RCH/RCS

Freigelände Nord | Stand 824/2

www.maschinen-technik.net


INHALTE [Februar 2016]

Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.

Impressum

T I T E L STO RY 4

TB Verlag Bahnhofstraße 6-8 D-87435 Kempten

. . . . . . . .

Neue Kranpalette und “Internet of Cranes”

..........................

Tel.: 0831 / 540219-0 Fax: 0831 / 540219-99

als Highlight auf der bauma

info@maschinen-technik.net www.maschinen-technik.net Geschäfts- und Verlagsleitung: Bernhard Thannheimer Tel.: -11 b.thannheimer@tbverlag.de

EDITORIAL 8

. . . . . . . . .

Mark Schmiechen – „Vollpfostenalarm…“

Geschäftsbereichsleitung/Division Manager: Thomas Sonnenmoser Tel.: -15 t.sonnenmoser@tbverlag.de Vertrieb / Bereichsredaktion: Gernot Prange Tel.: -13 g.prange@tbverlag.de Marcel Reiser m.reiser@tbverlag.de

Tel.: -12

Michael Honisch Tel.: -14 m.honisch@tbverlag.de Redaktion Stellenmarkt: Tel.: -16 stellenmarkt@maschinen-technik.net Layout: Bettina Thannheimer Sabrina Busse

bt@escapedesign.de sb@escapedesign.de

Redaktion: Uschi Thannheimer Tel.:-16 info@maschinen-technik.net Abo-Servicebüro: Jürgen Kosta info@maschinen-technik.net

AKTUELLES/NEWS V E R A N S T A LT U N G E N 10 - 21. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . TIEFBAU / KANAL- & ROHRLEITUNGSBAU 22

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, daher besteht auch kein Anspruch auf Ausfallhonorar. Mit den Autorenhornoraren gehen die Verwertungs-, Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte an den Verlag über, insbesondere auch für elektronische Medien (Internet, Datenbanken, CD-ROM) Die Mitglieder des Verbandes Deutscher Abbruchverband e.V. und Baustoff Recycling Bayern e.V. erhalten die Fachzeitschrift „Maschinen&Technik“ im Rahmen ihrer Verbandszugehörigkeit.

EWR150E kombiniert kurzen

. . . . . . . . . . . Schwenkradius

mit Stabilität und Leistung

24

. . . . . . . . .

26

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

28

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Kompaktbagger unterstützen Forschung Schadstoffarm im Graben

...............................

Bankverbindung: IBAN: DE58 7335 0000 0610 5336 30 Swift: BYLADEM1ALG Jahresabo: 42,90 € (11 Ausgaben)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Rotationslaser für mehr Genauigkeit im Tiefbau

GA RT E N - U N D L A N D S C H A F TS B AU 30

. . . . . . .

Champagner und Minibagger im Einklang

33

. . . . . . . . . . . . . . . .

34

. . . . . . . . . . . . . .

Wurzelrodung schnell und einfach

Mobile Kleintankstelle für Baustelle,

.......................

Gartenbau und Landwirtschaft


LAND- & FORSTTECHNIK 36

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

........................

40

Harvester – für den

anspruchsvollen Forsteinsatz

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Was macht der Nachbar

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . im

S TA P L E RT E C H N I K / A R B E I T S B Ü H N E N 48

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rotierender

........................

49

Teleskopstapler

unterstützt Tunnelbau-Projekt

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . LogiMAT

2016

Energieholzbereich

L K W / N U T Z FA H R Z E U G E 42

K O M M U N A LT E C H N I K

56

. . . . . . . . . . . . . . . . Vierjährige

Die neue Speerspitze

58

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mercedes-Benz

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

..............................

44

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Winterdienstfahrzeuge für

..............................

47

der Reform-Mittelklasse

........................

60

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

testet 18 Tonnen LKW Vans verkauft

mehr Transporter als je zuvor

Augen auf beim Anhängerkauf

den kurzfristigen Bedarf

. . . . . . . . . . . . . . . . . . Zweisitzer

auch für den Gehweg

V E R A N S T A LT U N G E N 62 - 63. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

M / K / S – M I E T E N / K AU F E N / S E RV I C E 65

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

H Ä N D L E RV E R Z E I C H N I S S E 25

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ausa

26

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

27

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Nordic

32

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Manitou

38

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dieci

Diese Ausgabe online blättern:

Gehl

Lights


8 Editorial

Vollpfostenalarm...!! • Wissen Sie auch nicht wohin mit den vielen Flüchtlingen? • Haben Sie Angst vor einer schleichenden Islamisierung Deutschlands? • Fürchten Sie eine vom sogenannten IS ausgeführte Anschlagsserie in Deutschland? Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber das sind in meinen Augen nicht die größten Probleme vor denen unsere Gesellschaft steht, denn sie lassen sich alle mit gewissen Maßnahmen händeln. Meine größte Sorge gilt der zunehmenden Häufung von absoluten Vollpfosten in der Politik und vor allen Dingen in den verschiedensten Gesellschaftsschichten. Oder können Sie mir erklären wie man als normal denkender Mensch, der eine humanistische Bildung genossen hat, auf so eine Dummschwätzerei reinfallen kann, wie sie von der neu formierten AfD („Alternative für Deutschland“, allein der Name ist mittlerweile schon ein Hohn!!) unter der schmallippigen Frauke Petry und ihren immer weiter nach rechts abdriftenden Kumpanen fast täglich durch das Land hallt? War ihr Vorgänger und Parteigründer Lucke manchmal schon mehr als unerträglich, so setzt die jetzige „Garde“ Gauland, Höcke und Konsorten dem Ganzen die Krone auf. Dazu noch ein bisschen Pegida mit brauner Vergangenheit und Zukunft und schon kann ich fröhlich vor mich hin k... Mark Schmiechen redaktion@maschinen-technik.net

Das kann es nun doch wirklich nicht sein? Wir sind doch kein Volk von Schwachmaten, die nichts aus ihrer Vergangenheit gelernt haben und mal wieder die Schuld bei anderen suchen, oder? Natürlich ist es ein Grundpfeiler der Demokratie, dass wir unsere Meinung kundtun dürfen - ab und zu gerne mal laut auch wenn sie nicht der political correctness entspricht. Doch die Anknüpfung an radikales Gedankengut, offen zur Schau getragene Volksverhetzung und das Diffamieren einzelner Religionen, Rassen und auch Berufsgruppen ist in dieses Grundrecht zur Meinungsfreiheit explizit nicht eingeschlossen und dagegen müssen nicht nur die Staatsorgane vorgehen, sondern jeder Einzelne sollte dies in seinem näheren Umfeld vehement vertreten. Schlimm ist es, wenn dann angesehene Politiker sich einer Vorgehensweise bemächtigen, die weit jenseits einer Vorbildfunktion stehen. Mensch Horst, stell endlich Deinen politischen Amoklauf ein – die Landtagswahl in Bayern kannst Du auch ohne diesen Unfug gewinnen. Komm auf den Teppich und verhandele Deine Wunschpositionen in einer ruhigen Koalitions-

Maschinen&Technik Februar 2016

runde mit Angie und Siggi bei Kaffee und Kuchen im Kanzleramt. Das hätte Stil und könnte viele Skeptiker beruhigen.

Start in das Jahr 2016 Billiges Öl und ein schwacher Euro sind erst einmal zwei wichtige Grundlagen für eine weiterhin positive Aussicht. Der Arbeitsmarkt fragt unvermindert nach Arbeitskräften, die Binnenkonjunktur schnurrt und so lautet von offizieller Seite die Prognose 1,7 % Wachstum. Selbst das meist schwächelnde Baugewerbe erwartet ein Umsatzplus von 3 Prozent. Die größte Aufgabe und gleichzeitig größte Chance liegt derzeit, zumindest in Deutschland, bei der Bewältigung des Flüchtlingsstromes und der Integration in die Gesellschaft. Sollten wir das schaffen, so können davon weitere positive Effekte ausgehen. Interessant bleibt die Entwicklung auf dem aktuell schwächelnden chinesischen Markt und die Auswirkungen des extrem niedrigen Ölpreises, der ganze Wirtschaftszweige möglicherweise sogar Staaten in Bedrängnis bringen kann. Eine Folge für den Weltwirtschaftskreislauf ist denkbar. Erfreulich ist Aufhebung der Sanktionen gegen die Iran – deutsche bzw. europäische Unternehmen werden maßgeblich davon profitieren. Und sonst? Tja, wir haben zwar erst Februar, aber es ist ein neues Messejahr eingeläutet. Die drei größten aus meiner Sicht sind die Bauma, die Galabau sowie die IAA Nutzfahrzeuge, denn alle drei sind Highlights ihrer Branchen und vermitteln einen Eindruck des jeweiligen Leistungsvermögens. Lassen wir uns also überraschen. Ansonsten ziehe ich doch wieder eine meiner unvergleichlichen Lebensweisheiten zu Rate und postuliere: „Unverhofft kommt oft!“ Das gilt im übrigen nicht für dieses Magazin, denn indem Sie diese Zeilen lesen, wissen Sie, das es regelmäßig erscheint und Ihnen in gewohnter Manier als wertvolle Begleitlektüre zur Verfügung steht. Es grüßt Sie

Ihr Mark Schmiechen


Verlangen Sie Produktivität! : -Stand Kiesel 16/1 FM 6

Zaxis-6.

Keine Kompromisse. Der neue ZX300LC-6 von Hitachi: • Leistung: • Effizienz: • Komfort: • Umwelt:

Starker 6-Zylinder-Motor mit bis zu 15 % höherer Produktivität Neues Hydrauliksystem TRIAS II reduziert Hydraulikverluste Moderne und komfortable Kabine Neueste Abgastechnologie (Stufe IV)

Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden!

www.kiesel.net


10 Aktuelles / News

Bauer Gruppe schließt Joint Venture mit Schlumberger >> Die Bauer Maschinen GmbH, ein verbundenes Unternehmen der Bauer AG, hat am 9. Dezember 2015 mit Schlumberger, dem Anbieter von Technologie, integriertem Projektmanagement und Informationslösungen für Kunden in der Öl- und Gasindustrie, die Verhandlungen über ein gemeinsames Joint

Venture abgeschlossen. Es wurde vereinbart, dass sich Schlumberger mit jeweils 49 % durch eine Barkapitalerhöhung an zwei Unternehmen der Bauer Gruppe, der Bauer Deep Drilling GmbH mit Sitz in Schrobenhausen, Deutschland und der Bauer Manufacturing LLC mit Sitz in Conroe, USA, beteiligt. In dem

Joint Venture werden große Bohranlagen für Schlumberger und für Dritte zum Einsatz bei Öl- und Gasbohrungen sowie bei geothermischen Bohrungen entwickelt und gebaut. Zwei bereits im Bau befindliche Bohranlagen werden Anfang 2016 an Schlumberger ausgeliefert. In den nächsten Wochen sollen die weiteren Gerätebestellungen durch Schlumberger für das kommende Jahr konkretisiert werden. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass das beabsichtigte Joint Venture bald mehr als hundert Millionen Euro Umsatz erreichen kann und sich damit große Chancen für die Zukunft eröffnen.

Carraro und Bonfiglioli vereinbaren Joint Venture mit Bezug auf O&K Antriebstechnik >> In Mailand wurde Ende November 2015 durch Sonia Bonfiglioli, Präsidentin der Bonfiglioli Riduttori SpA und Enrico Carraro, Präsident der Carraro SpA die Nachricht präsentiert: Das Unternehmen O&K Antriebstechnik, das zur Carraro-Gruppe gehört und auf die Entwicklung und Produktion von Komponenten (Planetengetriebe) für Raupenmaschinen und Raupenkrane, Bergbaumaschinen und maritime Anwendungen spezialisiert ist, soll durch die Vereinbarung über den Einstieg von Bonfiglioli weiter entwickelt werden. Laut dieser Vereinbarung, die die Kräfte der beiden ältesten italienischen Industriellen-Familien im mechanischen Sektor bündelt, übernimmt Bonfiglioli 55 Prozent der O&K Antriebstechnik GmbH für die Summe von 25,7 Millionen Euro. Carraro bleibt mit 45 Prozent an dem Unternehmen beteiligt und behält eine strategische Rolle als ein Schlüsselpartner bei der Lieferung spezifischer Komponenten.

Aus der Sicht der Branche erweitert Bonfiglioli ter Mechanismen zur Preisermittlung zu kausein Spektrum durch Produkte für Anwenfen oder zu verkaufen. Die Transaktion wurde dungen höherer Leisunter anderem vorbehalttungen, die durch sein lich des Erhalts der Zugroßflächiges Vertriebsstimmung der Kartellbenetz umgesetzt werden hörden und der Zahlung können, während es der des Kaufpreises und der Carraro-Gruppe dank Gebühren wirksam zum dieses Vorgangs ermög30. Dezember 2015. licht wird, sich noch stärker auf die Entwicklung Carraro behält sich, zum Sonia Bonfiglioli, Präsidentin Bonfiglioli innovativer Produkte, Schutz der Minderheit Riduttori SpA und Enrico Carraro, insbesondere Getriebe die üblichen Rechte Präsident Carraro SpA beim Abschluss zu konzentrieren, spezivor, einschließlich der der Vereinbarung über das Joint Venture ell entwickelt für MaschiErnennung eines Adminen der Land- und Baunistrators versehen mit wirtschaft. Zusätzlich zu dem Verkauf eines einigen Einspruchsrechten. Als Teil der TransAnteils von 55 Prozent des Kapitals der O&K aktion werden die Unterzeichnung weiterer Antriebstechnik GmbH sieht der Vertrag vor, diverser Geschäfts- und Dienstleistungsverdass die Parteien bis 30. September 2020 beträge zwischen O&K Antriebstechnik GmbH, vorrechtigt sind, die verbleibenden 45 Prozent Carraro Group und der Bonfiglioli Gruppe der Anteile auf der Grundlage fest vereinbarerwartet.

Radlader heißen jetzt „weycor“

gewerbe, in der Landwirtschaft, im Gartenund Landschaftsbau, in der Warenlogistik und Industrie eingesetzt.

AT L A S W E Y H A U S E N G M B H F Ü H RT N E U E M A R K E E I N

Mit der Marke „Atlas weycor“ wurde bereits im Jahr 2012 die erste Stufe einer Markenreform eingeleitet, der Namenszusatz „weycor“ ist die Verbindung zum Namen des Firmengründers Dr. Friedrich Weyhausen und den Produkten aus Wildeshausen. Die Zusammenarbeit mit Kunden und Händlern wird ohne Veränderungen fortgesetzt. Der Markenwechsel ist zwar ein notwendiger Schritt, aber bis auf den Namen ändert sich nichts.

>> Aus „Atlas weycor“ wird die kurze und prägnante Marke „weycor“. Aus markenschutzrechtlichen Gründen und zur dauerhaften Differenzierung vom Wettbewerb wird sich der Radlader Hersteller Atlas Weyhausen aus Wildeshausen ab dem kommenden Jahr vom historischen Teil der Marke Atlas trennen. Das neue Markenzeichen besteht aus dem SchriftMaschinen&Technik Februar 2016

zug „weycor“ und einer neu geschaffenen Bildmarke, die eine Verbindung zum Ursprung herstellt. Seit 50 Jahren ist der Name Atlas mit Baumaschinen der Atlas Weyhausen GmbH aus Wildeshausen verbunden: Bereits in den 70er Jahren wurden Atlas Radlader im Bauhaupt-


11 Bereits 2013 übernahm die Aebi Schmidt Holding AG 50% des Traditionsunternehmens Tellefsdal. Mit der vollständigen Integration wurde nun der letzte Teil der vereinbarten Übernahme abgeschlossen. Zum 1. Januar wurden am Standort Sundebru 42 neue Kollegen willkommen geheißen. Gemeinsam werde man das Geschäftsfeld Winterdienstequipment weiter ausbauen und die neu entstehenden Synergien nutzen. Die operative Führung der Produktion im Werk Tellefsdal verbleibt weiterhin beim heutigen Management. Die Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb und After Sales werden die lokalen Kunden zukünftig durch die neu strukturierte Vertriebsgesellschaft Aebi Schmidt Norge AS betreuen. In Sunderbru begrüsst man die Aufnahme in die ASH Group. „Als Teil einer international führenden Unternehmensgruppe werden wir unseren Erfolg

Aktuelles / News

>> Der norwegische Pflughersteller Tellefsdal AS mit Sitz in Sundebru gehört seit dem 1.1.2016 zu 100% zur ASH Group mit Sitz in Frauenfeld (Schweiz) und verstärkt damit die Winterdienstkompetenz der international agierenden Unternehmensgruppe, zu der auch die Marke Schmidt gehört.

ASH Group verstärkt Winterdienstkompetenz und unsere Technologieführerschaft im skandinavischen Markt zukünftig noch weiter ausbauen“, so das bestehende Management bei Tellefsdal. „Unsere jahrzehntelange Expertise im Schneepflugbau und unser etabliertes Produktportfolio bietet in Verbindung mit einem umfassenden Service-Portfolio und innova-

tiven Winterdiensttechnologien von Schmidt, neue Mehrwerte für unsere Kunden. Als eigenständige Marke der ASH Group garantieren wir dabei auch weiterhin höchste Qualität „Made in Norway“ und den gewohnt engen Kontakt mit unseren Kunden, ganz nach dem Motto „business as usual, just better“.“

JCB feiert 100.000sten Minibagger reicht. Gebaut werden alle Modelle im Werk JCB Compact Products in Cheadle, in der Grafschaft Staffordshire.

>> Im Januar feierte JCB seinen 100.000sten Minibagger – mit dem Versprechen, dem Markt weitere Innovationen zu liefern. Der erste Minibagger von JCB – ein 801erModell mit 1,4 Tonnen – rollte 1989 vom Band, als die Fertigungskapazität bei knapp über 450 gebauten Maschinen lag. Bis 1992 gab es vier Modelle im Programm und die Jahresproduktion erreichte 1.000 Maschinen. Heute feiert das Unternehmen die Produktion seines 100.000sten Minibaggers - und zwar mit einem 10-Tonnen-Bagger, dem 100 C-1. Er ist eines von 22 Modellen der aktuellen Minibagger-Baureihe, die von 1 bis 10 Tonnen

Das globale Minibagger-Segment mit einem geschätzten Jahresvolumen von 5,5 Mrd. Euro ist eine der am stärksten umkämpften Sparten im weltweiten Baumaschinenmarkt. Mehr als zwanzig namhafte Hersteller bewerben sich um einen Umsatzanteil an diesem wertvollen Markt, und mit weltweit nahezu 200.000 verkauften Stück pro Jahr sind Minibagger der größte Einzelposten eines Weltmarkts mit einem Jahresabsatzvolumen von 700.000 Baumaschinen. JCB CEO Graeme Macdonald sagt hierzu: „JCB ist mit einer innovativen, leistungsfähigen und starken Palette von Minibaggern aufgestellt, die sich wachsender Beliebtheit erfreut. Vor 25 Jahren noch ein Herausforderer, hat sich JCB heute einen festen Platz als ein führender Anbieter erworben, der in puncto Designinnovation und Fertigungsqualität Maßstäbe setzt. Die Produktion von 100.000 Minibaggern ist für das gesamte JCB Team ein

Grund zum Feiern, und mit den diesjährigen Programmerweiterungen streben wir weiteres Wachstum in diesem wichtigen Marktsegment an.“ Zur Vorbereitung auf das Wachstumspotenzial bei Minibaggern hat JCB in den letzten Jahren rund zwanzig Millionen Euro in Fertigungstechnik und Produktentwicklung investiert. Der Einsatz brachte in den letzten zwei Jahren komplett neue Modelle, wie den 65R-1, 67C-1, 85Z-1, 86C-1, 90Z-1 und 100C-1 in den Gewichtsklassen 6, 8, 9 und 10 Tonnen, hervor. Die JCB Minibagger wurden ursprünglich im Werk Rugeley im englischen Staffordshire gebaut, bevor zeitgleich mit dem zügigen Ausbau des Angebots die Produktion 1999 nach Compact Products gelegt wurde. Das Werk wurde 1994 und 2007 mit dem britischen Queen’s Award for International Trade für herausragende Verdienste um den Export ausgezeichnet. JCB Compact Products beschäftigt am Standort in der Leek Road über 350 Mitarbeiter. www.maschinen-technik.net


12 Aktuelles / News

>> Franco und Giovanni Fassi trafen Ende letzten Jahres Händler aus der ganzen Welt in Rom, um das 50. Firmenjubiläum zu feiern, aber auch, um die Zukunftsstrategien bekanntzugeben. An drei ereignisreichen Tagen trafen sich Franco und Giovanni Fassi mit 60 Händlern aus aller Welt in Rom, um die Zukunftsstrategien des Unternehmens vorzustellen und zu diskutieren. Mit dabei waren, neben dem gesamten Management, auch die Führungsspitzen der Unternehmen Marrel, Cranab und Jekko. Mit dem Meeting Rome 2015 wollte man das 50. Firmenjubiläum in einer geselligen Atmosphäre feiern, getragen von dem gemeinsamen Ziel, auf die Vergangenheit zurückzublicken, um frische Motivation für die Zukunft zu schöpfen und neue Ziele anvisieren zu können. Es war der Firmengründer Franco Fassi, der die Geschichte von Fassi Gru nachzeichnete: „Ich sehe diesen gut gefüllten Saal vor mir und ich denke an den ersten Fassi-Kongress im Oktober 1980 in Amalfi. Seitdem sind fünfunddreißig Jahre vergangen. 1980 waren wir ein kleiner Konzern und wenn ich ihn mit der großen Anzahl an Menschen vergleiche, die ich heute vor mir sehe, erkenne ich die große Entwicklung unserer Firma.“ Wie auch schon bei anderen Gelegenheiten, erinnerte er: „Mit diesem 50. Jubiläum von Fassi feiern wir in Wirklichkeit nicht die Entstehung der Firma

>> Die Topcon Positioning Group gab Ende 2015 eine neue Partnerschaft mit Agisoft LLC, einem Anbieter für digitale Fotogrammetrielösungen, bekannt. Die Vereinbarung erweitert das Angebot an Topcon-Lösungen für die Massendatenerfassung. Agisoft ist weltweit führend in der Verarbeitung von digitalen Bilddaten für die Erstellung hochgenauer räumlicher 3D-Daten anhand von Fotogrammetrie und Bildverarbeitungstechniken. Das Unternehmen entwickelt seit nahezu zehn Jahren Lösungen für die Bildverarbeitung. Topcon bietet mit der Software Agisoft Photogrammetric Kit Professional ein

Maschinen&Technik Februar 2016

Fassi Gru feiert das 50. Jubiläum mit seinen Händlern Fassi, sondern die Entstehung unserer Liebe für Krane!“ Geschäftsführer Giovanni Fassi kündigte die Einführung neuer Modelle in der Serie der leichten Krane an und gab einen Ausblick auf die zukünftigen Strategien des Konzerns. Die Herausforderungen, die auf Fassi Gru in der jüngeren Zukunft und den nächsten Jahren warten, standen auch im Mittelpunkt von seiner Ansprache, während er in seiner Abschlussrede sagte: „Heute sind wir alle hier, um unsere Geschichte zu feiern. 50 Jahre Entwicklung, 50 Jahre Wachstum, 50 Jahre

Erfolg, 50 Jahre Ergebnisse, 50 Jahre Stabilität. Ich denke, dass diese Feierlichkeiten auch eine Gelegenheit darstellen sollten, um über unsere Zukunft zu sprechen und um unsere Paradigmen zu überdenken“. Insbesondere ging Giovanni Fassi auf den Geist an, der alle „Fassi-Männer“ beleben sollte: „Es genügt nicht, ein fantastisches Produkt zu haben. Wir brauchen Ihren ganzen Enthusiasmus und Ihre ganze Leidenschaft. Ich versichere Ihnen, dass wir alles geben! Dass wir kontinuierlich daran arbeiten, unsere Zukunft aufzubauen! Wir waren vor fünfzig Jahren da und werden es auch in Zukunft sein.“

Topcon und Agisoft unterzeichnen Partnerschaftsvereinbarung Produkt zur Auswertung der mit den unbemannten Luftfahrzeugsystemen (UAS) Falcon 8 und Sirius Pro erfassten Daten an. Zu den Merkmalen und Funktionen gehören die fotogrammetrische Triangulation, das Bearbeiten und Klassifizieren dichter Punktwolken, ein Exportmodul für digitale Geländemodelle und Oberflächenmodelle in den unterschiedlichsten Formaten, darunter georeferenzierte Orthomosaike wie GeoTIFF und KML, die Verarbeitung von Multispektralbildern, das Erzeugen und Texturieren von 3DModellen sowie ein vollständiger Werkzeugkasten für Mess- und Analysezwecke.

„Wir freuen uns sehr darüber, unsere UASProdukte Sirius PRO und Falcon 8 nun in Kombination mit der Software Agisoft Photogrammetric Kit Professional anbieten zu können. Die Lösung bietet einen integrierten Arbeitsablauf, der zu hochgenauen Messergebnissen aus den Daten unbemannter Luftfahrzeugsysteme führt, bei nur minimalem Außendienst“, sagt Eduardo Falcon, Executive Vice President und General Manager der Topcon Geo Positioning Solutions Group.„Mit dem Sirius Pro ist zum Beispiel eine absolute Genauigkeit von 1,6 Zentimetern in der Lage und 2,7 Zentimetern in der Höhe möglich – ganz ohne Bodenpasspunkte.“


13 Aktuelles / News

Probst GmbH übernimmt französischen Baumaschinenhändler EMI Matériel >> Jean Marie Schuster, Geschäftsführer und Eigentümer von EMI Matériel, ging zum 31.12.2015 in den Ruhestand und hat alle Firmenanteile an die Probst GmbH verkauft. EMI Matériel wird unter dem Namen Probst SAS weitergeführt. Die Mitarbeiter werden komplett übernommen. Somit bleiben für die Kunden alle Ansprechpartner und Unternehmensleistungen, wie Beratung, Verkauf und Kundendienst erhalten. EMI Matériel ist bereits seit 20 Jahren als exklusiver Vertriebspartner für Probst in Frankreich erfolgreich aktiv und hat die Marke in der französischen Baumaschinenbranche populär gemacht. Die Probst GmbH entwickelt und produziert Maschinen und Werkzeuge im Bereich Greif- und Verlegetechnik für den Pflaster-, Hoch- und Tiefbau, sowie für den GaLaBau. Die Übernahme bringt für beide Unternehmen große Vorteile mit sich: EMI Matériel profitiert von der internationalen Präsenz, dem fachlichen Know-How und der technologischen Stärke der Probst GmbH, Probst kann auf ein in Jahrezehnten aufgebautes Kundennetzwerk und Mitarbeiter mit weitreichenden Fachkentnissen über die Probst Produkte und die französische Baubranche zurückgreifen.Jean Marie Schuster, Geschäftsführer und Eigentümer von EMI Matériel: „Eine frühzeitige und stabile Nachfolgeregelung für mein Unternehmen und die Belegschaft zu finden, war für mich von großer Bedeutung. Mir war sehr daran gelegen eine Lösung zu finden, die meinen Kunden weiterhin eine gute Beratung und einen kompetenten Service gewährleistet. Mit der Übernahme von EMI Materiél durch den Hersteller und Entwickler all unserer Produkte - die Probst GmbH – sind all diese Punkte gewährleistet. Ich freue mich sehr über diese optimale Lösung im Sinne meiner Kunden, Vertriebspartner und natürlich auch meiner Belegschaft.”

Den Fortschritt erleben.

ie nen S G ew in 1-24 . L n ein e

Probst SAS ist bereits die zweite Niederlassung der Probst GmbH. Auch in England wurde bereits vor 30 Jahren eine eigene Niederlassung erfolgreich etabliert. „Weltweit arbeiten wir mit einem gut funktionierenden Händlernetzwerk zusammen. Die Chance in Frankreich eine eigene Niederlassung aufzubauen indem wir eine erfolgreich etablierte Firma übernehmen, die sich bereits seit Jahrzehnten auf unsere Produkte spezialisiert hat, ist ein Glücksfall, bei dem wir natürlich zugreifen mussten. Durch die enge Zusammenarbeit kennen wir die Kunden, Mitarbeiter und Firmenstrukturen bereits seit vielen Jahren und können so auf ein funktionierendes System aufsetzen und mit unserem Know-How noch weitere Impulse setzen.” So der Vertriebsleiter der Probst GmbH und zukünftiger Geschäftsführer der Probst SAS Holger Merholz. Martin Probst, Geschäftsführer und Eigentürmer Probst GmbH (links) und Jean Marie Schuster, Geschäftsführer und Eigentümer EMI Matériel (rechts)

Kraft Kompakt – Die Baureihe L1 Geringer Transport- und Montageaufwand durch Vollballast Platzsparende Anpassung vor Ort durch kompakte Maße und flexible Abstützung Effizienter Einsatz dank LiebherrHochleistungsantrieben Moderne Steuerungstechnik erhöht Sicherheit für Mensch und Material

2003-501_008_LBC_073_L1_Treffpunkt_Bau_BRD_D.indd 1

www.liebherr.com/L1 Jetzt zum Gewinnspiel anmelden.

www.maschinen-technik.net 18.01.16 11:48


14 Aktuelles / News

Palfinger investiert in künftiges Wachstum D E R H E B E S P E Z I A L I S T V E R L Ä S S T A U S P L AT Z G R Ü N D E N A B S TAT T U N D B A U T E I N E N E U E N I E D E R L A S S U N G I N I L S F E L D

>> Das Industriegebiet Bustadt in Ilsfeld, 15km südlich von Heilbronn an der A81 gelegen, bekommt weiteren Zuwachs. Palfinger baut dort seine neue Niederlassung für den Großraum Baden Württemberg. Der Spezialist für hydraulische Ladekrane am Lkw investiert rund vier Millionen Euro in den Standort in direkter Nachbarschaft zu den Unternehmen Tecnaro und WeGo. „Der alte Standort in Abstatt ist aus allen Nähten geplatzt, wir mussten unbedingt etwas tun“, sagt Niederlassungsleiter Uwe Falk. Eigentlich habe das Unternehmen in Abstatt bleiben wollen, allerdings habe es

>> „Mit der Neueröffnung des Manitou Center gehen wir einen großen Schritt in Richtung mehr Kundennähe.“, freut sich Dieter Finke, Geschäftsführer der Manitou Deutschland GmbH. „Es war uns wichtig, direkt vor Ort auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen zu können – mit unseren Neu- und Gebrauchtmaschinen, aber auch mit schnellem und zuverlässigem Service.“ Das neue Manitou Center mit Sitz in Salzgitter vertreibt alle drei Marken der Manitou Group: Manitou, Gehl und Mustang. Der Fokus wird dabei auf der Landwirtschaft liegen. Das Angebot reicht von Teleskopladern und Knickla-

Die Räumlichkeiten des Manitou Center in Salzgitter bieten genug Fläche für eine große Auswahl Lagermaschinen.

kein geeignetes Grundstück gegeben“, erläutert Falk den Umzug in die Nachbargemeinde. In Ilsfeld hat Palfinger ein 8000 Quadratmeter großes Grundstückgekauft, auf dem eine großzügige Montage- und Servicehalle mit sieben 26 Meter tiefen Zufahrtsboxen entsteht. An die Halle schließt sich ein modernes Büro- und Sozialgebäude an. „Damit verdoppeln wir unsere Kapazitäten“, freut sich Uwe Falk. „Der Standort ist auf Wachstum angelegt“, betonte Palfinger-Geschäftsführer Norbert Karrer beim ersten Spatenstich. „Palfinger hat aktuell 190 Servicepartner in Deutschland, elf Standorte betreiben wir in Eigenregie“, so Norbert Karrer. In Ilsfeld werden künftig sämtliche Palfinger Produkte aus dem Umkreis von rund 50 Kilometern gewartet und repariert – zum Portfolio gehören neben dem Kernprodukt Ladekrane unter anderem auch Abroll- und Absetzkipper, Hubarbeitsbühnen und Ladebordwände. Außerdem soll

Wachstum ist auch personell geplant. Karrer rechnet damit an, dass die elfköpfige Belegschaft in Ilsfeld in den nächsten drei bis fünf Jahren auf 30 Mitarbeiter wächst. „Wir haben hier Ambitionen, das Geschäft läuft gut“, sagt Karrer. Ilsfelds Bürgermeister Thomas Knödler zeigte sich glücklich über die Neuansiedelung, die von den Bauunternehmen Schmid aus Österreich und Wildermuth aus Bietigheim-Bissingen umgesetzt wird. „Das ist eine tolle Bereicherung des Portfolios, weil es sich um eine Branche handelt, die wir in Ilsfeld noch nicht haben“, sagte Knödler. Der moderne und sehr zweckmäßige Bau inklusive der Hallen und Freiflächen wird in Rekordzeit bezugsfertig sein, so dass Palfinger wie geplant bereits im Juni 2016 die Tore für die Kunden öffnet.

Manitou Deutschland eröffnet eigene Vertriebsstätte dern hin zu Kompaktladern, natürlich jeweils mit den entsprechenden Anbaugeräten. Aber auch Stapler und Arbeitsbühnen für die Industrie sind im Portfolio. Neben dem Vertrieb der Maschinen wird Service ein wichtiger Pfeiler im Angebot des Manitou Center sein. Wartungen und Reparaturen können direkt beim Landwirt vor Ort oder in der Werkstatt in Salzgitter durchgeführt werden. Auch Original Ersatzteile sind dort erhältlich. Des Weiteren bietet das Manitou Center auch die Manitou eigenen Dienstleistungen wie Finanzierung mit Manitou Finance, Wartungsverträge oder Flottenverwaltung mit dem Easy Manager an. „Qualität ist uns wichtig – nicht nur bei unseren Maschinen, sondern auch bei der Beratung der Kunden und im Service. Daher möchten wir auch weiterhin unsere Zusammenarbeit mit unserem zuverlässigen Netz an Vertriebspartnern aufrechterhalten.

Maschinen&Technik Februar 2016

es am neuen Standort Schulungsräume für die Palfinger-Partner aus der weiteren Region geben.

In der Werkstatt finden auch große Maschinen Platz für Inbetriebnahme, Reparatur und Wartung. Zusätzlich sind die Serviceautos des Manitou Center mobil auf den Höfen der Region unterwegs.

Mit der Eröffnung des Manitou Center wollen wir nun unseren Erfolg auch in den Regionen ausbauen, in denen wir bisher noch nicht mit einem Vertriebspartner zusammen arbeiten.“, so Finke.


15 Aktuelles / News

John Deere Traktoren bei Kunden wieder erste Wahl gegenüber dem nächsten Mitbewerber erzielen. „Angesichts der rückläufigen Einkommensentwicklung in Teilen der Landwirtschaft sank die Gesamtnachfrage nach Traktoren erwartungsgemäß“, so Dr. Olaf Turß, Geschäftsführer der deutschen Vertriebs- und Marketingorganisation John Deere Vertrieb. „Dass wir Landwirten und Lohnunternehmern in vielen Leistungsbereichen wettbewerbsfähige Technik und die Anbindung an intelligente Lösungen für die Präzisionslandwirtschaft anbieten konnten, hat John Deere genutzt.“

>> Auch im Jahr 2015 konnte John Deere in Deutschland seine marktführende Position bei landwirtschaftlichen Traktoren behaupten. In einem um 6,9 % rückläufigen Markt von

32.220 Einheiten (Vorjahr: 34.611 Einheiten) erzielten John Deere Traktoren einen Marktanteil von 19,5 % (19,4 %) und konnten dabei einen Vorsprung von 2,5 % Prozentpunkten

Als größter Landtechnikhersteller in Deutschland beschäftigt John Deere über 6.600 Mitarbeiter an sechs Standorten in der Bundesrepublik. Die deutschen John Deere Unternehmensteile erzielten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von über 3,17 Milliarden Euro, 6 % weniger als im Vorjahr.

Besuchen Sie uns am Stand FS.909

WIR PRÄSENTIEREN IHNEN UNSERE BREITGEFÄCHERTE PRODUKTPALETTE

ENTDECKEN SIE DIE AMMANN PRODUKTFAMILIE AUF DER BAUMA

Was haben die kleinste Ammann Vibrationsplatte, die größte Asphaltmischanlage und alle anderen Ammann Produkte gemeinsam ? • Innovationen, die Produktivität und Effizienz steigern und somit Ihren Profit verbessern • Langlebige Bauteile und Komponenten, die Ihre Investition maximieren • Das Bekenntnis einer Familienunternehmung, die seit fast 150 Jahren erfolgreich in der Baubranche tätig ist, Versprechen von heute zu halten und zu wissen, was die Kunden morgen benötigen Viele dieser Produkte sowie die Betonmischanlagen von Ammann Elba, dem neuesten Ammann Familienmitglied, präsentieren wir Ihnen auf der bauma 2016. Besuchen Sie uns auf dem Stand FS.909. Zusätzliche Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter : www.ammann - group.com GMP-1294-00-DE | © Ammann Group


16 Aktuelles / News

Ausgezeichnet als Marke des Jahrhunderts >> Der Verlag Deutsche Standards Editionen hat „Herkules – Die Motorgeräte“ als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Am 24. November 2015 wurde die Eigenmarke der Firma Telsnig Forst- und Gartentechnik e.K. im Berliner Hotel Adlon durch den Herausgeber Dr. Florian Langenscheidt als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Die Neuauflage des Buches „Marken des Jahrhunderts – »Stars 2016« des Verlags Deutsche Standards wurde anschließend mit einer großen Markengala im Loewe-Saal in Berlin gefeiert. Schon die Erstausgabe des Buches „Marken des Jahrhunderts“ eroberte die Wirtschaftsbestsellerliste. In der aktuellen Ausgabe des alle drei Jahre erscheinenden Buches werden die in den einzelnen Produktsegmenten am stärksten eingeschätzten deutschen Marken präsentiert.

Mit dieser Auszeichnung wird Herkules in einen Kreis von Markenklassikern wie BMW, Haribo und Deutsche Lufthansa aufgenommen, die in ihrer Branche Standards gesetzt haben und das Bild deutscher Weltmarken prägen. Die Auswahl der „Marken des Jahrhunderts“ hat eine hochkarätige Jury aus Wirtschafts- und Markenexperten getroffen. Dabei wurde auf eine hohe Glaubwürdigkeit der Marke und auf eine gute Markenführung Wert gelegt. In der 545 Seiten umfassenden Edition werden über 200 ausgewählte Marken präsentiert. Das vom Art Director und Designer Mike Meiré gestaltete Buch wird weltweit herausgegeben und liegt in den Sprachen Deutsch und Englisch vor. Über die bedeutende Auszeichnung freut sich Kai Telsnig, Geschäftsführer der Firma Tels-

Hightech-Kabine für OEMs der Off-Highway Industrie

nig Forst- und Gartentechnik e.K.: „Seit über 40 Jahren überzeugt Telsnig am Markt durch beste Qualität. Wir werden auch künftig alles tun, dass auch in Zukunft unsere Marke Herkules eine Vorreiterstellung in der Forst- und Gartentechnik einnimmt.“

das große Potenzial effizienter Systemintegration zu verdeutlichen. Entsprechend sind in die ‚Genius Cab‘ innovative Features aller beteiligten Clusterpartner integriert, die hinsichtlich Sicherheit, Bedienbarkeit, Fahrerkomfort, Wartung oder Design Maßstäbe auf den internationalen Märkten setzen. Zu den Clustermitgliedern gehören die Unternehmen Aurora, Bosch, Fritzmeier, Grammer, Hella, Hydac, Mekra Lang, Savvy Telematic Systems AG, S.M.A., die Designagentur Lumod sowie die Technische Universität (TU) Dresden und der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. (VDBUM). „Alle in die Genius Cab eingebauten Innovationen bedienen konkrete Nutzerbedürfnisse mit seriennaher Technik“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Jens Krzywinski von der TU Dresden.

>> Das ‚Concept Cab Cluster‘ schafft eine kundenunabhängige Innovationsplattform, die innovative Lösungen namhafter Hersteller effizient vernetzt. Am 9. und 10. Dezember trafen sich die Mitglieder des neugegründeten ‚Concept Cab Clusters‘ am Firmensitz von Fritzmeier in Großhelfendorf im Landkreis München. Im Maschinen&Technik Februar 2016

Fokus des Netzwerks aus bekannten OEMZulieferern und renommierten Wissenschaftlern der Branche steht die Entwicklung einer Konzeptkabine, die 2016 auf der bauma in München erstmals präsentiert wird. Ziel ist es, OEMs der Baumaschinenindustrie und Landtechnik sowie Herstellern von Industriegabelstaplern und Flurförderfahrzeugen

„Das bedeutet für die OEMs die Möglichkeit zur finalen Serienumsetzung bei überschaubaren Risiken und Kosten. Das wirtschaftliche Potenzial für die Kunden und die Hersteller ist erheblich“, so Prof. Krzywinski weiter. Grundlegend neu ist dabei der Ansatz, bei der Konzeption der Kabine das Exterieur und Interieur gemeinsam zu denken und entsprechend zu gestalten. „Die diesbezügliche Projektarbeit unter Einbindung konkreter Nutzer ist in Tiefe und Breite vorbildlich“, so Prof. Krzywinski.


17 >> Der Volvo FH hat den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2016 in der Kategorie „Schwere Lkw“ gewonnen. Der Preis wurde im November 2015 im Rahmen einer Festveranstaltung in München von der Zeitung Transport verliehen. Vor rund 160 geladenen Gästen nahm Gregorius W. Keja, Geschäftsführer und CFO der Volvo Group Trucks Central Europe GmbH, den Preis dankend entgegen. „Unsere Ingenieure haben beim Volvo FH alles auf die Karte Nachhaltigkeit gesetzt und gewonnen“, freute sich Keja auf der Veranstaltung. Insgesamt traten 55 Bewerber in allen ausgelobten Kategorien an, gegen die sich der Volvo FH im Bereich „Schwere Lkw“ durchsetzen konnte. Bei

der Entscheidung der Fachjury für den Volvo FH spielten ökonomische, ökologische und soziale Kriterien eine wichtige Rolle. So kann der neue Volvo FH bis zu elf Prozent Kraftstoff im Vergleich zum Vorgängermodell sparen und damit drastisch die Betriebskos-ten und gleichzeitig den CO2-Ausstoß senken. Technologische Innovationen, wie die erste Einzelradaufhängung für schwere Lkw und das erste Doppelkupplungsgetriebe für schwere Lkw steigern nicht nur die Effizienz im Fernverkehr. Vielmehr verbessern sie auch deutlich den Komfort für den Fahrer an seinem Arbeitsplatz. Soziale Verantwortung übernimmt der neue Volvo FH auch beim Thema Sicherheit. So ist seine Sicherheitskabine aus hochfestem Bor-Stahl konstruiert. „Der Volvo FH ist

Aktuelles / News

Volvo FH gewinnt Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2016

Gregorius W. Keja, Geschäftsführer und CFO der Volvo Group Trucks Central Europe GmbH (2.v.l. mit weiteren Kollegen von Volvo Group Trucks) nahm die Auszeichnung entgegen.

ein Garant der Nachhaltigkeit, weil er aus unseren Markenkernwerten Qualität, Sicherheit, Umweltschutz gebaut ist“, erklärt Gregorius W. Keja den Erfolg des Fernverkehrs-Lkw von Volvo Trucks.

Der Transporter ist International Van of the Year NEUAUFLAGE DES BESTELLERS AUS HANNOVER Z U M B E S T E N V A N D E S J A H R E S 2 0 1 6 G E W Ä H LT >> Eine internationale Jury von Nutzfahrzeugjournalisten aus 24 europäischen Ländern hat entschieden: die sechste Generation des Hannoveraner Erfolgsmodells ist der beste Transporter des Jahres 2016. Damit bekommt der Transporter von Volkswagen Nutzfahrzeuge diesen begehrten Preis bereits zum dritten Mal in seiner Historie verliehen. Die

Auszeichnung nahm im November 2015 der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Dr. Eckhard Scholz, im Rahmen der Messe „Solutrans“ in Lyon vom Vorsitzenden der Jury, Jarlath Sweeney, entgegen: „Die prestigeträchtige Auszeichnung International Van of the Year 2016 für unsere T-Baureihe ist ein starkes Symbol für die Leis-

Hochwertige Anbaugeräte : - Zinkenverstellgeräte - Klammergeräte - Drehgeräte und vieles mehr… - Jetzt auch STEINWEG Steinklammern und Krangreifer

tung unserer Mannschaft, die unsere Ikone aus Hannover mit den richtigen Maßnahmen zum besten Transporter gemacht hat. Wir freuen uns gerade in dieser für uns schwierigen Zeit ganz besonders über diese Auszeichnung und sehen sie als ein Signal und Ansporn für einen erfolgreichen Start in ein ereignisreiches Jahr 2016.“

Neugierig?

www.filterhandel-wismet.de

Tel.: 09662 420 990 -1

www.steinweg-greifer.de

Steinwiese 1, 59872 Meschede; Tel: +49-291-908700-0 info@sh-anbaugeraete.de; www.sh-anbaugeraete.de Besuchen Sie uns auf der LogiMat! Halle 6 – Stand 6F64 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

www.maschinen-technik.net


18 Aktuelles / News

Allison Transmission ernennt David S. Graziosi zum Präsidenten >> Graziosi begann im November 2007 als Executive Vice President, CFO und Treasurer bei Allison Transmission, kurz nachdem das Unternehmen von General Motors an die Carlyle Group und die Onex Corporation verkauft worden war. Neben seiner Verantwortung für Finance- und TreasuryAktivitäten wird Graziosi nun zusätzlich die Bereiche „Operations and Purchasing“, „Quality and Reliability“, „Legal/

Corporate Affairs and Communications/Internal Audit“, „Human Resources“ sowie „Information Systems and Services“ übernehmen.

Dewey, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Allison Transmission. „Seitdem Dave im Jahr 2007 zu Allison Transmission gekommen ist, hat er außerordentliche Führungsqualitäten bewiesen.

„Ich freue mich darüber, Dave zum Präsidenten von Allison Transmission zu ernennen – als Anerkennung für seine herausragenden Leistungen und um der Bedeutung Rechnung zu tragen, die er bereits jetzt für unseren Unternehmenserfolg hat“, sagte Lawrence E.

Zudem hat er ein klares Verständnis von unserem Unternehmen und unserer Branche in ihrer Gesamtheit. Dave ist ein wichtiges Mitglied der Geschäftsführung und tauscht sich regelmäßig mit seinen Kollegen über Themen aus deren Funktionsbereichen aus. Ich freue mich darauf, in den kommenden Jahren weiterhin eng mit Dave zusammenzuarbeiten.“

UniCarriers Europe verstärkt Top-Management >> Mikåel Persson, Vice President Equipenger Abstimmung mit dem Unternehmensment, und Magnus Berg, Vice President Parts bereich Parts and Distribution für die Erweiand Distribution, verstärken terung des Produktspektrums ab sofort die UniCarrierszuständig. Vor seinem WechFührungsriege. Der internatiosel zu UniCarriers Europe war nale Hersteller von Flurförer unter anderem als Director derzeugen hat die Positionen Business Development, Supneu geschaffen, um die Unply Chain Manager und Vice ternehmensbereiche ProduktPresident bei Kalmar tätig. management und AftermarAuch Magnus Berg, Vice Preket weiter auszubauen. Die sident Parts and Distribution, Mikåel Persson, beiden Manager werden in ist neu an der Spitze von UniVice President Equipment Zukunft vor allem den techCarriers Europe. Gemeinsam nischen Support sowie den Vertrieb von Ermit seinem 40-köpfigen Team erfüllt er zwei satzteilen vorantreiben. Hauptaufgaben: die Sicherstellung von Ersatzteillieferungen und den „Der Schwerpunkt meiner konstanten Ausbau des PartsArbeit liegt im technischen Angebots. Support während des gesamten Lebenszyklus eines Ga„In meiner Position verantbelstaplers: von der Beratung worte ich neben dem Partsüber die Inbetriebnahme bis Produktmanagement auch die hin zum Aftersales-Service. Erweiterung des ServiceanAuch die Steigerung der Progebots für unsere Kunden“, Magnus Berg, duktprofitabilität und der Auserklärt Magnus Berg. Er beVice President Parts bau unserer Marktposition treut außerdem die Bereiche and Distribution zählen zu meinen Aufgaben“, Angebot, Pricing und Sales beschreibt Mikåel Persson seine neue Posiund steht in engem Kontakt zu den Zuliefertion als Vice President Equipment. Unterstütern. Magnus Berg verfügt über 15 Jahre Bezung erhält er dabei von einem 20-köpfigen rufserfahrung in der Logistik, die er bei KalTeam. Darüber hinaus ist der 46-Jährige in mar, Hiab und Cargotec sammelte. Maschinen&Technik Februar 2016

Tom Nordström neuer CEO bei Nordic Lights

>> Bereits im Oktober 2015 wurde Tom Nordström zum neuen CEO von Herrmans Ltd., mit Sitz in Finnland, berufen. Herrmans Ltd. entwickelt und produziert HochleistungsBeleuchtung unter der Marke Nordic Lights. Herr Nordström verfügt über langjährige Erfahrungen aus Führungspositionen aus führenden globalen Unternehmen. Er hat auch große Erfahrung führende globale Marketingund Vertriebsorganisationen und die Verwaltung von Geschäftsentwicklungsprojekten. Herr Nordström ist der ehemalige CEO von LKI Käldman Ltd, einem führenden Anbieter von Automationslösungen für die Blechbearbeitung. Zuvor war er Executive Vice President von KWH Mirka Ltd, ein führender Anbieter von Schleifmittel-Technologie-Lösungen.


19 >> Mit Stefan Huber erweitert Magna Tyres sein Verkaufsteam in Deutschland. Stefan Huber hat mehr als 15 Jahre Vertriebserfahrung in der deutschen Reifenbranche und hat für verschiedene namhafte Unternehmen gearbeitet. Er wird mit Arno van der Linden zusammenarbeiten und

sich auf den südlichen Teil des Landes konzentrieren. „Stefan wird eine wichtige Rolle bei der Expansion von Magna Tyres auf dem deutschen OTRund Industriereifenmarkt spielen“ sagt Hein de Wind, Sales Director von Magna Tyres. „Mit seiner Erfahrung auf dem Reifenmarkt erwarten wir eine wertvolle Ergänzung für unser

Neuer Vice President Sales & Marketing bei Terex AWP >> Jacco de Kluijver, der zuvor sechs Jahre als Sales Director, Terex AWP für Großbritannien, Irland und die BeneluxLänder tätig war, wurde zum Jahresbeginn zum VP Sales & Marketing für AWP EMEAR (Europa, Naher Osten, Afrika, Russland) ernannt. Er möchte in seiner neuen Tätigkeit die Umsetzung des Genie Werteversprechens in den Mittelpunkt seiner Tätig-

>> Der Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG hat Boris Billich in den Vorstand berufen. Der Diplom-Betriebswirt hat am 1. Januar 2016 seine Tätigkeit aufgenommen. Es ist geplant, dass er nach einer Einarbeitungszeit im Rahmen des schrittweisen Generationswechsels im Vorstand der Schmitz Cargobull AG die Gesamtleitung des Vertriebes übernimmt. Der Aufsichtsrat hat mit der Berufung von Boris Billich damit einen Nachfolger für den langjährigen Vertriebsvorstand Ulrich Schöpker ernannt, dessen Vertrag zum 15. Dezember 2016 lief. Mit Andreas Klein (Operations) und Andreas Busacker (Finanzen) sind im ersten Halbjahr 2015 bereits zwei weitere Vorstände mit Blick auf den Generationswechsel berufen worden. „Boris Billich hat umfassende Management- und Vertriebserfahrung in der Nutzfahrzeugbranche. Wir freuen uns, mit

keiten stellen. In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen möchte er die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen für Kunden europaweit voranbringen. Joe George, Vice President & Managing Director, Terex AWP EMEAR kommentiert: „Ich freue mich sehr über diese Ernennung. In dieser Funktion wird Jacco wesentlich zu unserer übergreifenden Ge-

Team und unsere Kunden. Da die globale Präsenz von Magna Tyres kontinuierlich wächst, wird Stefan die weitere Entwicklung des Unternehmens unterstützen.“ Seit Januar unterstützt Stefan Huber alle Kunden von Magna Tyres im Süden von Deutschland und soll die neue Marke „MTP“ auf dem OTR Reifenmarkt fördern, um den Bekanntheitsgrad unter den Reifenhändlern und Kunden zu erweitern.

schäftsstrategie beitragen. Er trägt hierbei die Verantwortung für die Entwicklung und Umsetzung der zum Erreichen der Umsatz-, Ertrags- und Marktanteilsziele erforderlichen lang- und kurzfristigen Strategien und gewährleistet, dass die EMEAR Organisation die „Stimme des Kunden“ umsetzt.“ Nach seinem BWL-Abschluss nahm Jacco de Kluijver im Jahr 1999 seine Tätigkeit für HDW auf, dem damaligen niederländischen Importeur von Genie Industries. Zwischenzeitlich übernahm er bei einem italienischen Spezialisten für Lichtmasten und Generatoren die europaweite Vertriebsleitung und wechselte dann in 2007 zu Genie. Seit 2009 betreute er als Sales Director den Vertrieb für Großbritannien, Irland und die Benelux-Staaten.

Aufsichtsrat beruft Vertriebsvorstand Boris Billich ihm darüber hinaus einen Kenner der Märkte in Osteuropa und Middle East gewonnen zu haben“, sagt Prof. Dr. Jürgen Kluge, Aufsichtsratsvorsitzender der Schmitz Cargobull AG. Der 47-Jährige hat Betriebswirtschaft/Wirtschaftsinformatik in Stuttgart studiert und ab 1993 in verschiedenen Funktionen im Marktmanagement Osteuropa sowie Middle East für die Daim-

ler Chrysler AG gearbeitet. Von 1998 bis 2000 leitete er dabei das Team Verkauf Nutzfahrzeuge Middle East am Standort in Dubai. Weitere Stationen als Vertriebsleiter folgten in Prag und Moskau. In den Jahren 2009 bis 2013 war er CEO der Mercedes Truck Vostock und von 2013 an CEO der Mercedes Benz Romania in Bukarest. www.maschinen-technik.net

Aktuelles / News

Magna Tyres ernennt Stefan Huber zum neuen regionalen Verkaufsleiter Deutschland


20 Aktuelles / News

Kobelco Construction Machinery stärkt deutsches Händlernetz weitert, sondern dass es ihm ermöglicht, sein eigenes Vertriebsnetz auszubauen. Die Lopez-Infantes Baumaschinen GmbH & Co. KG schließt sich einem bereits etablierten deutschen Händler-Netzwerk an, zu dem EMB Baumaschinen GmbH, KARI Baumaschinen GmbH, F.R. Baumaschinen GmbH und Herbers Baumaschinen Vertrieb GmbH gehören. Diese neue Ernennung unterstreicht durch die Zusammenarbeit mit engagierten Händlern, die über spezielle Kenntnisse in ihren individuellen Märkten verfügen, das Engagement von KCME für die Unterstützung der KobelcoKunden in Deutschland.

>> Mit einem weiteren deutschen Händler baut Kobelco Construction Machinery Europe B.V. (KCME) sein europäisches Netz aus. Die Lopez-Infantes Baumaschinen GmbH & Co. KG übernimmt nun den Service und den Vertrieb von Kobelco-Baumaschinen im gesamten östlichen Teil des Gebietes NordrheinWestfalen. „Die Lopez-Infantes Baumaschinen GmbH & Co. KG wurde vor mehr als 25 Jahren gegründet und hat sich seitdem einen guten Ruf für

den Service und den Vertrieb von Baumaschinen in Nordrhein-Westfalen aufgebaut. Der Händler ist auch bekannt für seine maßgeschneiderten Lösungen zur Erfüllung der ständig wechselnden Bedürfnisse seiner Kunden, und er ist stolz auf seine langjährigen Beziehungen zu seinen Stammkunden“, so die Aussage von KCME. Geschäftsführer Manuel Lopez-Infantes glaubt, dass die Aufnahme von Kobelco-Baumaschinen in sein ProduktPortfolio nicht nur sein Premium-Angebot er-

Philippe Le Bourhis, General Manager Sales and Field Marketing der Kobelco Construction Machinery Europe B.V. sagte: „Deutschland war schon immer ein sehr wichtiger Markt für Kobelco und die Ernennung der Lopez-Infantes Baumaschinen GmbH & Co. KG unterstreicht unser Engagement in diesem Gebiet. Wir freuen uns sehr, Manuel und sein Team bei der Marke Kobelco begrüßen zu können – wir sind überzeugt, dass deren Fachkenntnisse des westdeutschen Marktes zu einem besseren Service und Support für die Kobelco-Kunden beitragen werden.“

Yanmar baut Händlernetz weiter aus D A S G E S A M T E YA N M A R - P R O D U K T P O R T F O L I O I ST A B S O F O RT Ü B E R S C H R E I B E R B A U M A S C H I N E N E R H Ä LT L I C H >> Das Händlernetz von Yanmar Construction Equipment Europe S.A.S wächst weiter. Neuzugang ist die Schreiber Baumaschinen GmbH & Co. KG aus Bremen. Seit über 80 Jahren verkauft und vermietet das Unternehmen an mehreren Standorten unter anderem Baumaschinen im Kompaktbereich, bietet umfassende Serviceleistungen und eine schnelle Ersatzteilversorgung. Schreiber Kunden kommen aus den Bereichen Hoch,Maschinen&Technik Februar 2016

Straßen- und Tiefbau - jetzt können sie aus dem gesamten Yanmar-Produktportfolio wählen. „Wir haben mit Schreiber einen weiteren kompetenten Vertriebspartner für den norddeutschen Markt gefunden“, sagt Andreas Hactergal, Sales and Marketing Director Yanmar CEE. „Das Unternehmen ist regional sehr gut vernetzt und bedient Kunden aus unterschiedlichen Bereichen. So haben jetzt auch Hoch-

Das Team von Schreiber ist überzeugt von der Qualität der Yanmar-Maschinen: Christian Lange, Christoph Broehl, Daniel Borrmann und Frank Lüllich (v.l.n.r.).

bauer direkt Zugriff auf Yanmar-Produkte. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“ Bernd Burzlaff, Geschäftsführer Schreiber, sagt: „Mit Yanmar runden wir unser Angebot im Kompaktbereich ab. Wir wissen, was unsere Kunden brauchen und Yanmar-Produkte passen genau zum aktuellen Bedarf. Unser guter Service sorgt dafür, dass die Maschinen stets einsatzfähig bleiben.“


21 Aktuelles / News

Wienäber Baumaschinen rundet Sortiment mit Hydrema ab EROBERUNG DES NISCHENMARKTS BAGGERLADER , Z W E I W E G E - D U M P E R S O W I E C I T Y- B A G G E R >> Die expandierende Tochterfirma der C. Ebel Unternehmensgruppe, Wienäber Baumaschinen, rundet als Hyundai Exklusivhändler für Schleswig-Holstein, Hamburg sowie das östlichen Niedersachsen seit November 2015 sein Sortiment mit der dänischen Marke Hydrema ab. Ab sofort bietet Wienäber Baumaschinen auch den Verkauf, Vermietung und Service von Hydrema Baumaschinen an.

Wienäber als Spezialist für Hyundai und Hydrema Mit dem Einstieg des neuen Geschäftsführers, Ralf Bosse, im September 2015 erweitert das Unternehmen seine Vertriebskompetenz und setzt sich zum Ziel, auch weitere ergänzende Produkte zu der erfolgreichen Hyundai-Range aufzunehmen. Bisher hatte sich der Baumaschinenhändler Wienäber auf den Verkauf, Vermietung und Service von Hyundai Kompakt-, Mobil- und Kettenbagger sowie Radlader in Norddeutschland konzentriert. Als erfahrener Vertriebsprofi weiß Ralf Bosse, dass nicht nur das Mengenprodukt interessant ist, sondern auch Spezialprodukte ihre besonderen Reize haben können. Der dänische Hersteller Hydrema hat ihn daher besonders angesprochen, denn die Philosophie der Spezialmaschine vereint Hydrema mit der Eigenschaft der besonderen Ferti-

Wienäber Baumaschinen rundet sein Sortiment mit Maschinen von Hydrema ab. Die ersten Hydrema Baggerlader, Zweiwege-Dumper sowie City-Bagger stehen in der Ausstellungshalle von Wienäber Baumaschinen in Wesenberg. Nach der Vertragsunterzeichnung freut sich das Team von Wienäber und Hydrema auf eine gute Zusammenarbeit – von links nach rechts: Ralf Meyser (Regionaler Vertriebsleiter, Wienäber), Igor Sonntag (Leiter Mietpark und Gebrauchtmaschinen, Wienäber), Uwe Streubier (kaufmännischer Leiter, Wienäber), Eckhard Seiler (Niederlassungsleiter Nord, Hydrema), Ralf Bosse (Geschäftsführer Wienäber), Cornelius Ebel (geschäftsführender Gesellschafter, Wienäber), Martin Werthenbach (Vertriebsleiter Deutschland, Hydrema)

gung. Wienäber zählt nun auch Baggerlader, Zweiwege-Dumper sowie City-Bagger von Hydrema zu seinem Portfolio. „Mit der dieser Erweiterung unseres Sortiments, stellen wir uns nicht nur breiter auf, sondern auch stärker und kompetenter“, so Ralf Bosse. Die fehlende Händlerpräzens im Norden war für

Hydrema lange Zeit ein Problem. Allerdings ist das Vertriebsnetz jetzt immer dichter. Wienäber Baumaschinen deckt die Region vom Harz bis zum Meer ab. Das Vertriebsgebiet wird von den Städten Göttingen, Hannover, Hamburg sowie Wismar, Schwerin und Magdeburg umspannt. Ein weiterer neuer Händler im Norden ist Herbers Baumaschinen. Er ist zuständig für das westliche Niedersachsen von Osnabrück bis zur Nordsee. Der Händler Hamburger Baumaschinen bearbeitet weiterhin Schleswig-Holstein. Mit dem Direktvertrieb Hydrema Nord sowie dem Vertriebspartner BVD ist auch das östliche Mecklenburg – Vorpommern abgedeckt. Durch die frische Partnerschaft mit Wienäber ist jetzt der gesamte Norden für Hydrema mit kompetenten Ansprechpartnern besetzt.

www.maschinen-technik.net


22

TIEFBAU / KANAL- & ROHRLEITUNGSBAU Erdbewegungsmaschinen | Anbaugeräte | Spezialmaschinen | Saugbagger | Bohrgeräte | Verdichtung | Pumpen | Tiefbau Schalung/Verbausysteme | Reinigungssysteme | Erstausrüster/OEM | Ausstattung/Zubehör >> Mit nur 1.720 Millimeter effektivem Schwenkradius ist das neue Mitglied der Baumaschinen-Flotte von Volvo CE speziell für Einsätze auf engstem Raum und unübersichtlichen Baustellen konzipiert. Bei den einzelnen Entwicklungsschritten für den neuen EWR150E haben die Volvo-Entwickler die Fahrer

tablen, geräumigen Kabine hat der Fahrer in jeder Situation die perfekte Übersicht – ganz gleich, wie eng die Baustelle wird oder wie viel Verkehr herrscht. Ein echtes Highlight ist die neue Funktion „Volvo Smart View“, die seit Einführung der E-Serie bei Volvo optional angeboten wird. Hier werden die Bilder von drei an Front, Heck und Seite der Maschine positionierten Kameras zusammengefasst, was dem Fahrer in Echtzeit die Sicht auf seinen Bagger aus der Vogelperspektive ermöglicht.

Feinfühligkeit und höchster Bedienkomfort

mit einbezogen, um eine Kurzheck-Maschine zu konzipieren, die exakt auf die Bedürfnisse des Kunden und die Anforderungen des harten Einsatzes auf der Baustelle zugeschnitten ist. Angetrieben wird der EWR150E von einem Volvo-Motor gemäß Stufe IV mit V-ACT-Technologie. Ein hohes Drehmoment bei niedriger Motordrehzahl trägt beim EWR150E zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei. Dank der Einhaltung der neuesten Abgasnorm nach Stufe IV ist der Kurzheck-Bagger optimal für den innerstädtischen Einsatz und alle Bestimmungen bezüglich Abgasemissionen vorbereitet. Durch ein spezifisches Layout der Maschine wird dem Fahrer eine bestmögliche Sicht nach rechts gewährt. In Verbindung mit großen Scheibenelementen und einer komfor-

Maschinen&Technik Februar 2016

Doch nicht nur die Sicherheit, der Komfort und die bequeme Arbeitsumgebung erhöhen die Produktivität, sondern auch die außergewöhnliche Steuerung des EWR150E. So kommt der Fahrer beispielsweise dank der neuen Option „Auslegerdämpfung“ auf holprigen Straßen oder in schwierigem Gelände sicherer, komfortabler und somit schneller voran. Der große Vorteil ist, dass sich dieses System vollständig automatisch aktiviert und deaktiviert. Der Fahrer spürt nur den Komfort, nicht aber das Einund Ausschalten und kann sich somit voll und ganz seinen eigentlichen Aufgaben widmen. Zudem wurde das komplette Hydrauliksystem

Der neue EWR150E im Hinblick auf das Ansprechverhalten sowie auf die Bedienbarkeit des Baggers weiter optimiert. Es sorgt für noch feinfühligere und optimal kombinierte Bewegungen der Maschine gerade auch in Verbindung mit dem Tiltrotator. Der EWR150E lässt sich natürlich auch komplett auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zuschneiden und mit verschiedenstem Zubehör und Anbaugeräten ausstatten. Die leichteste mögliche Konfiguration bringt es auf ein Einsatzgewicht von 15,4 Tonnen und ist mit einem angeschweißten Radialschild und einem Antriebsstrang der EW140er-Klasse ausgerüstet. Die schwerste Konfiguration mit 30 Prozent höherer Traktionskraft bringt 17,8 Tonnen auf die Waage. Sie verfügt über einen Unterwagen mit angeschraubtem Parallelschild und Abstützpratzen sowie über einen Antriebsstrang der EW160er-Klasse.

Technische Daten HL955

Einheit

EWR150E

Motor

VOLVO D4J EU Stufe IV

Max. Leistung

U/min

bei 2.000 U/min

Brutto ( ISO 14396)

kW

105

Netto (ISO 9249, DIN6271)

kW

102

Max. Hubleistung*

t

5,9

Ausbrechkraft

kN

108,5

Max. Reichweite**

mm

8.670

Max. Grabtiefe**

mm

5.100

Einsatzgewicht

t

zwischen 15,4 und 17,9

*bei 4,5 m Reichweite und 1,5 m Höhe ** Stiel 2,45 m / Verstellausleger 4,7 m


23 Die XL-Minifamilie feiert auf der bauma 2016 Weltpremiere.

>> Auf der bevorstehenden bauma präsentiert Terex Compact Germany sechs neue Minibagger von 1,4 bis 3,7 Tonnen. Neues Design, neu konzipierter Arbeitsplatz und moderne Baggersteuerung zeichnen die Modelle aus. In den folgenden 24 Monaten werden noch weitere Modelle zur Marktreife gebracht. Dies ist die größte Neuprodukt-Entwicklung am Standort Crailsheim. Die Minis sind mit einer LUDV-Hydraulik (Last-unabhängige-Durchfluss-Verteilung) ausgestattet, das bieten nur wenige Modelle in dieser Leistungsklasse. Die LUDV sorgt dafür, dass die Kraft bedarfsgerecht am Arbeitsgerät ankommt. Auch bei extremen Böden dringt der Löffel kraftvoll ein und wird komplett gefüllt. Durch die konventionelle Bauweise steht die Maschine stabil und schaukelt sich nicht auf. Für den präzisen Betrieb von Anbauwerkzeugen wie Hammer oder Fräse ist der zweite Steuerkreis elektrisch-proportional – ab TC22-2 Standard, für die kleineren Modelle optional. Der Fahrer steuert über Joystick (Terex Fingertip-Steuerung) sehr präzise, eine Besonderheit der neuen Minibagger, da diese Ausstattung sonst erst bei Baggern in höheren Klassen zum Einsatz kommt. Ein extra großer Dieseltank unterstützt außerdem lange Arbeitseinsätze.

Sieht gut aus und schafft was weg: Terex verbindet neues Design und neue Technik mit Schaeff-Tradition.

Im 1,5 - 2 Tonnen Segment bietet Terex von der Rental-Version bis zur High-End Ausstattung für anspruchsvolle Baustelleneinsätze das passende Modell – je nach Anforderung an Ausstattung und Leistung. Die Maschinen sind „Made in Germany“. Dank seiner Plattform-Strategie kann das Werk Crailsheim seine Minis zu einem wettbewerbsfähigen Preis auf den Markt bringen.

Kreuzende Leitungen im Verbau! – ja und? Alu-Kammerplatte GIGANT

Die neuen Modelle in der 1,5-t-Klasse sind mit zusätzlichem Ein- und Ausstieg rechts ausgestattet – ein Vorteil bei Straßenbaustellen und gut für direkte Kommunikation und Sicht zur rechten Seite hin. Die neue XL-Kabine bietet den Raum und Komfort wie ein 3,5 Tonner. Der neue 3,5 Tonner arbeitet dank LUDV-Hydraulik, konventioneller Heckbauweise und hoher Hydraulik-Pumpenleistung effizient und kraftvoll.

• Verbau passt sich den örtlichen Gegebenheiten an • leicht und sicher • bis 2,5 m Rohrdurchlasshöhe Weitere Infos: www.ischebeck.de

FRIEDR. ISCHEBECK GMBH Loher Str. 31-79 | DE-58256 Ennepetal

www.maschinen-technik.net

Tiefbau / Kanal- & Rohrleitungsbau

Sechs neue XL Minibagger von Terex


24 Tiefbau / Kanal- & Rohrleitungsbau

Kompaktbagger unterstützen Forschung bei archäologischen Grabungen >> Bei archäologischen Grabungen in Nürnberg sorgen zwei Takeuchi Kompaktbagger für einen zentimetergenauen Bodenabtrag. Nürnberg ist wahrscheinlich hundert Jahre älter als bisher gedacht. Mit Hilfe eines Takeuchi Kompaktbaggers TB 260 und eines TB 235 wurden bei archäologischen Grabungen in der Stadtmitte Nürnbergs Tonscherben gefunden, die den Schluss zulassen, dass Nürnberg nicht erst um 980 n. Chr. entstand, sondern vermutlich bereits um 850 n. Chr. Das ist eine kleine Sensation und die Stadtgeschichte muss wohl neu geschrieben werden. Die IHK will auf dem jetzigen Grabungsgelände nahe des Hauptmarktes ihr neues „Haus der Wirtschaft“ errichten. Dabei stieß man auf allerlei Scherben und so kamen die Archäologen zum Einsatz. Die Bodenschichten mussten Zentimeter um Zentimeter „abgehobelt“ werden.

Präzises Handling Die Anforderung an die Kompaktbagger war es, dass Ausleger und Löffel absolut präzise steuerbar sein müssen. Das ist sowohl beim 3,5 t Takeuchi TB 235 als auch beim 5,6 t TB 260 der Fall. Beide Kettenbagger sind mit vier summenleistungsgeregelten hydrau-

Maschinen&Technik Februar 2016

lischen Pumpen ausgerüstet. Der maximale Druck beträgt 210 bar bzw. 20,6 MPA beim TB 260. Die verrohrten Hydraulikleitungen sind für Powertilt Drehmotor und hydraulischen Schnellwechsler abrisssicher auf dem Löffelstiel verlegt. Im Bereich der Löffelkinematik sind sie innenliegend montiert. Das stellt sicher, dass keine Leitungen abgerissen oder beim Arbeiten nah an Grabenwänden gequetscht werden können.

Serienmäßiger Drehmotor und hydraulischer Schnellwechsler Zur serienmäßigen Ausrüstung sowohl des TB 260 als auch des TB 235 gehören Powertilt und Schnellwechsler. Der Drehmotor lässt sich beidseitig um 87° beim TB 235 und um 90° beim TB 260 schwenken. Besonders beim Einsatz in Nürnberg ist dies eine segensreiche Technik. Da man auf sehr kleinem Arbeitsfeld auf verschiedenen Höhenstufen arbeiten muss, ist das Verfahren des Baggers schwierig. Da kommt die hervorragende Schwenkbarkeit des jeweils im Einsatz verwendeten Löffels der diffizilen Umgebung sehr entgegen. Mit Hilfe des Schwenkmotors wird die Schaufel in die passende Arbeitsposition gebracht, ohne dass der Bagger bewegt werden muss. Auch hier ist nahezu millimetergenaues Arbeiten möglich. Da der Takeuchi TB 260 über 6,10 m weit reichen kann - der TB 235 reicht 5,32 m weit - ist die zu bearbeitende

Fläche, die ohne den Bagger zu verfahren erreicht werden kann, recht groß. Auch der Auslegerversatz mit 655 mm links und 785 mm rechts beim TB 260 erhöht die Einsatzflexibilität besonders dann, wenn man nahe an Mauern arbeiten muss. Dass beide Takeuchi Kettenbagger bis zu 30° Steigfähigkeit haben, stellt sich auch in Nürnberg als Vorteil dar.

Löffelwechsel mit hydraulischem Schellwechsler Die Vorteile, die das Wechseln der verschiedenen Löffel aus der Kabine heraus bringt, sind enorm. Bei dieser historischen Grabung ist das Arbeitsfeld so zerklüftet, dass jeder Weg, der nicht zu Fuß zurückgelegt werden muss, ein echter Gewinn ist. Das macht der hydraulische Schnellwechsler möglich. Gewechselt wird aus der Kabine heraus mit ein paar Bewegungen des Joysticks. Falls ein Mehrzweck- oder Sortiergreifer eingesetzt wird, erfolgt die Bedienung ebenfalls über die Funktionen der Joysticks. Auch das ist eine betreiberfreundliche Technik. Die Grabungen laufen seit einigen Monaten und das ausführende Fachunternehmen Pro Arch aus Ingolstadt hat Fundstücke geborgen, die mittlerweile rund 50 Kisten füllen. Da im Laufe der Jahrhunderte bis zu 25-mal übereinander gebaut wurde, sind dies nicht nur uralte Tonscherben. Auch Glas und Knochen wurden gefunden. Ebenso unter anderem Teile einer alten Gerberei. Die IHK wird voraussichtlich noch im Laufe des Februars mit dem Bau ihres neuen Gebäudes beginnen.


Wide range of solutions

Ihre AUSA Partner vor Ort! BehrensWide + Lüneburger range of solutions Baumaschinen GmbH & Co. KG

Wilmes Mietservice & Falztechnik Inh. Andreas-Josef Wilmes e.K. Zum Blasius 2 59955 Winterberg – Siedlinghausen

Ihre AUSA Partner vor Ort!

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

040 / 731 081-0 04131 / 30 33 30 05141 / 48 49 40 03395 / 70 08 94

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de

Willerbach GmbH & Co. KG Krümmling 3 99734 Nordhausen/Steinbrücken Tel.: 03631 / 466086-0 Fax: 03631 / 466086-18

Tel.: 02983 / 974665 Fax: 02983 / 974678

info@wilmes-mietservice.de www.wilmes-mietservice.de

Heinze & Söhne GmbH WILLERBACH GmbH & Co. KG Spezialfahrzeuge und Flurfördertechnik Vertrieb - Service - Vermietung Multicar · Gabelstapler · Anhänger · Gartenund Kommunaltechnik

info@willerbach.de www.willerbach.de

Walkmühlenweg 11 98617 Meiningen Tel.: 03693 / 504050 Fax: 03693 / 504052

info@zl-lader.com www.zl-lader.com

SINCE 2007

Lindig Fördertechnik GmbH Kassel: 05605 / 92489-0 Eisenach: 03691 / 6929-0 Suhl: 03682 / 4598-0 Erfurt: 0361 / 77916-0 Wernigerode: 03943 / 90002-0 Göttingen: 0551 / 9003663-0 info@lindig.com | www.lindig.com

AUSA PRODUCT RANGE Geländestapler Tragkraft von 1,5-5 Tonnen Geländestapler Tragkraft von 1,5—5 Tonnen

Dumper Nutzlasten bis 10 Tonnen Dumper Nutzlasten bis 10 Tonnen

AUSA T144 Plus Der kompakteste Teleskoplader seiner Klasse

1.350 Kg

AUSA produziert seit 1956 in seinem Stammwerk in Manresa/Barcelona Fahrzeuge für das Bau-Haupt und Nebengewerbe sowle Multiservicefahrzeuge und Strassenreinigungsfahrzeuge und exportiert diese weltweit in mehr als 80 Länder. AUSA produziert seit 1956 in seinem Stammwerk in Manresa/Barcelona Fahrzeuge für das Bau-Haupt und Nebengewerbe sowie Multiservicefahrzeuge und Straßenreinigungsfahrzeuge und exportiert diese weltweit in mehr als 57 Länder. www.ausa.com/de

1.942 mm

bis 7m Hubhöhe - 3 Tonnen

Kompakte Teleskoplader Tragkraft bis 7m Hubhöhe - 3 Tonnen Tragkraft

4.000 mm

Taurulift

TAURULIFT Kompakte Teleskoplader

1.410 m m

2.710 mm


26 Tiefbau / Kanal- & Rohrleitungsbau

Schadstoffarm im Graben V I B R AT I O N S S TA M P F E R V O N W E B E R M T >> Beim Einsatz von Vibrationsstampfern in tiefen und engen Gräben können die Motorabgase nur schwer entweichen. Dem Bediener droht eventuell Vergiftungsgefahr. Einen Ausweg bietet die Verwendung von Stampfern oder Rüttelplatten mit modernen Benzinmotoren. Wenn Vibrationsstampfer oder Rüttelplatten in Gräben zum Einsatz kommen, taucht ein Problem auf: In den tiefen Gräben können die Motorabgase kaum entweichen. Für den Bediener kann deshalb Vergiftungsgefahr durch das geruchlose Kohlenstoffmonoxid (CO) bestehen. In Zusammenarbeit mit den Motorenherstellern und unter Begleitung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) hat Weber MT seine Verdichtungsmaschinen weiterentwickelt und anschließend prüfen lassen. Die guten Emissionswerte sorgen dafür, dass der Stampfer SRV 590 und eine Vielzahl von Rüttelplatten bei der Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich der Gefährdung durch

Gehl ALBERT BUSCH LANDTECHNIK Süderstraße 41 25767 Albersdorf

Tel. 04835.908 - 0 Fax 04835.908 - 40 info@busch-landtechnik.de www.busch-landtechnik.de

Abgase als unbedenklich eingestuft werden können. Darüber hinaus gibt es einen finanziellen Anreiz: Die BG Bau gewährt seinen Mitgliedsunternehmen eine finanzielle Förderung beim Kauf von Produkten, die einer Verbesserung des Gesundheitsschutzes dienen – der schadstoffarme Vibrationsstampfer SRV 590 sowie alle Weber MT Rüttelplatten mit Benzinmotoren gehören dazu. Mit maximal 500 Euro, beziehungsweise 50 % des Anschaffungspreises werden die entsprechenden Produkte gefördert. Nähere Informationen hält die Berufsgenossenschaft bereit. Der Weber MT Vibrationsstampfer SRV 590 überzeugt jedoch nicht nur in Sachen Abgasemissionen. Großen Wert wurde auch auf den Bedienkomfort gelegt. Dies zeigt sich beispielsweise im geringen Gewicht und dem guten Laufverhalten. Für die Langlebigkeit und hohe Betriebssicherheit der Maschine sorgt unter anderem das mehrstufige, leistungsfähige Luftfiltersystem mit Zyklonvorabschei-

MSB Baumaschinen und Baugeräte GmbH Vermietung Verkauf Service Ost-West-Straße 20

18147 Rostock Tel. 0381.6677442 Fax 0381.6677445 info@msb-rostock.de www.msb-rostock.com

BAUMASCHINEN TRANSPORTTECHNIK MSB • Baumaschinen und Baugeräte GmbH Ost-West-Straße 20 18147 Rostock Telefon (0381) 66 77 440 Telefax (0381) 66 77 445

Niklaus Baugeräte GmbH

Behrens + Lüneburger Baumaschinen GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Straße 23 72810 Gomaringen

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

Tel. 07072.9106 - 0 Fax 07072.9106 - 99 gomaringen@niklaus-baugeraete.de www.niklaus-baugeraete.de

040/731 081-0 04131/30 33 30 05141/48 49 40 03395/70 08 94

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de

der. Dadurch ist der Motor zuverlässig vor Schmutzeinwirkung geschützt. Eine keramikähnliche Beschichtung des Führungszylinders gewährleistet eine besonders hohe Verschleißfestigkeit – ein weiterer Beleg für die Qualität des Stampfers.


27 Tiefbau / Kanal- & Rohrleitungsbau

>> Die Produktion rasch hochgefahren hat Tsurumi bei seiner kompakten Schlickpumpe KTD: Vor einem Jahr präsentiert, avancierte die Neuheit flugs zur Referenz des Herstellers. Auf der Stuva-Tagung 2015 wurden die beiden Modelle der Serie vorgestellt. Bemerkenswert ist das geringe Gewicht von 38 kg, das die KTD22.0 mit 2 kW Motorleistung auf die Waage bringt. Damit gilt die Pumpe als eine der leichtesten und mit 519 mm Höhe auch kleinsten ihrer Art. Sie bewegt rund Z500 Liter Schlamm-, Schlick- und Sandwasser pro Minute. Gestemmt wird das zähe Gemisch dabei fast 20 Meter hoch. Das Schwestermodell KTD33.0 fördert mit 3 kW-Motor sogar 800 l/min. Häufig wechselnde Standorte im offenen Tiefbau oder engen Tunnelbau sind das anvisierte Revier dieser Konzeption. Weil auch Verwender in GaLaBau und Landwirtschaft davon profitierten, sei der Absatz über Plan gestiegen, hieß es vor Ort. Tsurumi ist steter Aussteller auf der internationalen Fachtagung, die sich ehrgeizigen Bauprojekten widmet. Als einer der führenden

KTD stemmt zähes Gemisch Produzenten von Schmutzwasserpumpen sei man in den größten Vorhaben involviert, teils mit 650 Pumpen auf einer Baustelle, so der Hersteller. Die Europazentrale in Düsseldorf koordiniert alle Aktionen und liefert ab Lager binnen 24 Stunden. Mit einer absolut wasser-

dichten Kabeleinführung, einem trockenlaufsicheren Antrieb, doppelt innenliegender Gleitringdichtung im selbstschmierenden Ölbad sowie verschleißfestem Gehäuse, Laufrädern und Kugellagern besitzt auch die neue KTD die bewährte DNA der Japaner.

Eine starke Beleuchtung benötigt starke Partner

Deutschland

Österreich

Schweiz

Brigade Elektronik GmbH Havelstraße 21 24539 Neumünster

Braun & Braun e.U. Heiligenstädter Straße 173 A-1190 Wien

HOELZLE AG Industriestraße 20 CH-8712 Stäfa

Tel.: +49 (0) 4321 - 555 360 Fax: +49 (0) 4321 - 555 361 E-Mail: info@brigadegmbh.de Web: www.brigade-elektronik.de

Tel.: +43 (0) 1 370 45 37 Fax: +43 (0) 1 370 55 78 E-Mail: office@braun-braun.at Web: www.braun-braun.at

Tel.: +41 (0) 44 928 34 34 Fax +41 (0) 44 928 34 35 E-Mail: info@hoelzle.ch Web: www.hoelzle.ch


28 Tiefbau / Kanal- & Rohrleitungsbau

setzt. Das multifunktionale System ermöglicht es, die relative Höhe der Löffelschneide per Laserempfänger in Echtzeit sehr exakt zu bestimmen und den Löffel entsprechend zu positionieren. Bei Aushubarbeiten, aber auch bei Aufgaben wie zum Beispiel im Böschungsbau lässt sich so ohne großen Aufwand eine Genauigkeit von ± 1 cm erreichen.

Hochgenau dank Selbstnivellierung

Rotationslaser für mehr Genauigkeit im Tiefbau V E R B E S S E RT E R E A K T I O N SZ E I T D E R ST E U E R UND ANZEIGESYSTEME AN BAUMASCHINEN >> Das Herstellen von Planien wird heute durch die Kombination von spezialisierten Steuerungen und Rotationslasern zur Vorgabe der Ebene stark vereinfacht. Die Effizienz dieses Gespanns ist allerdings begrenzt: Die üblicherweise 600 U/min des Lasers zwingen auch Fahrzeuge, die dank automatisierter Nivellierung sehr zügig planieren könnten, ein langsames Fahrtempo auf, da die Regulierung auf den Input warten muss.

tionslaser mit 600 U/min reichte dabei vollkommen aus, um den Horizont vorzugeben und bei eventuellen Höhenabweichungen von Hand nachzujustieren. Die intelligente Nivellierautomatik GRi-P1 des Steuerungsexperten Gritzke Lasertechnik basiert jedoch auf einer automatischen Regulierung, die das Raupenschild selbsttätig gemäß der Laserebene nachstellt – und das sehr viel schneller, als ein menschlicher Bediener es könnte.

Um hier die mögliche Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen und dennoch präzise Ebenen oder Neigungen zu gewährleisten, hat Nedo seinen bewährten Rotationslaser Primus2 H2N+ jetzt mit einem neuen Motor für bis zu 900 U/min aufgewertet, so dass die Maschinensteuerung den aktuellen Steuerimpuls 50 Prozent schneller erhält. Grader, Planierraupen und ähnliche Maschinen können dadurch deutlich effizienter arbeiten, wie auch Gritzke als Entwickler von Bagger- und Baumaschinenkontrollsystemen bestätigt, der das verbesserte System als einer der ersten unter anderem in einer Nivellierautomatik nutzt. Eine robuste Aluminium-Haltekammer für den Laserempfänger ergänzt das neue Paket für den harten Baualltag.

„Der Maschinist kann sich dadurch auf das horizontale Verfahren konzentrieren, während das Schild vollautomatisch und millimetergenau auf Referenzhöhe gehalten wird“, erklärt Dipl.-Ing. Rolf Oschatz, Geschäftsführer von Gritzke Lasertechnik. Der Vorschub beziehungsweise die Flächenleistung lässt sich auf diese Weise stark erhöhen, ohne auf Genauigkeit zu verzichten. „Das wirkt sich spürbar auf die Kosten aus, zum einen weil es die Bauzeit verkürzt, und zum anderen weil beim Planieren schon ein Millimeter Höhenunterschied einige LKW-Ladungen mehr oder weniger bedeuten kann“, so Oschatz.

Bisher wurde das Schild von Planierfahrzeugen meist manuell eingestellt, um die gewünschte Ebene oder Neigung zu erzeugen. Ein RotaMaschinen&Technik Februar 2016

Ebenso wird der schnell-drehende Laser auch im Rahmen des Bagger-Tiefekontrollsystems GRI-B2 von Gritzke Lasertechnik einge-

Unterstützt wird die exakte Regulierung durch die interne Nachnivellierung des Rotationslasers. Diese überwacht im Betrieb fortwährend, ob die Neigung beziehungsweise Horizontierung dem eingestellten Wert entspricht, und stellt den Laser, wenn nötig, motorisch nach. Störeinflüsse, beispielsweise durch schwankenden Untergrund, werden so minimiert. Bei zu starken Erschütterungen stoppt die integrierte Höhenkontrolle den Laser ganz, um Messfehler zu vermeiden. Die Nivelliergenauigkeit des Primus2 H2N+ liegt dadurch bei ± 0,5 mm pro 10 m Entfernung und ± 0,015 % in beiden Neigungsachsen. Je nach Empfänger beträgt die Reichweite des Systems bis zu 700 m, so dass ausreichend Spielraum für das Planierfahrzeug gegeben ist, ohne den Laser ständig umsetzen zu müssen. Dank energieeffizientem Aufbau hält eine Akkuladung rund 100 Betriebsstunden, die höhere Drehgeschwindigkeit hat darauf keinen Einfluss. Um den oft rauen Bedingungen auf Baustellen widerstehen zu können, wird der Laserrotor durch bruchsicheres Glas geschützt und auch das restliche Gehäuse entspricht mit Schutzart IP66 hohen Ansprüchen an Wasser- und Staubdichtheit.


29 Hydrauliktester ermöglichen dem qualifizierten Wartungstechniker eine schnelle und genaue Fehlerdiagnose in Hydraulikanlagen, wie beispielsweise an Baggern oder Traktoren, sodass nur defekte Teile ausgetauscht und somit die potenziellen Kosten für Ausfallzeiten minimiert werden.

>> Der Spezialist für Hydraulikmess- und Regelprodukte, Webtec, mit Sitz in Cambridge (Großbritannien), hat die nächste Generation seines “produktivitätssteigernden” Hydrauliktesters erstmals auf der Hannover Messe im April 2015 vorgestellt.

Die neuen DHM sind seit Sommer 2015 bestellbar und können vom Wartungstechniker zur Erzeugung eines Prüfzertifikats genutzt werden, mit dem jede an der Maschine durchgeführte Arbeit bewertet wird, und dieses direkt vom Einsatzort aus an den Kunden schicken. Mit “Vorher/Nachher”-Zertifikaten kann der Techniker nachweisen, dass alle Fehler behoben wurden und die Maschine wieder ordnungsgemäß funktioniert. Der neue batteriebetriebene Hydrauliktester kommuniziert über Bluetooth direkt mit ei-

ner kostenlosen Webtec-App, die auf einem Apple- oder Android-Smartphone installiert werden kann. Die App lädt die Daten vom Tester herunter und erzeugt ein Zertifikat mit allen benötigten Daten zur Beurteilung der durchgeführten Arbeiten. Der von der Smartphone-App erzeugte Bericht wird im PDF-Format ausgegeben. Dadurch können die vorgehaltenen Daten nicht bearbeitet werden – ein wichtiger Punkt für die Vertrauenswürdigkeit bei der Bestandsaufnahme über den tatsächlichen Zustand der Maschine zum betreffenden Zeitpunkt. Die batteriebetriebenen Tester messen Durchflussmengen von bis zu 400 oder 800 l/min bei maximal 420 bzw. 480 bar und sind ideal für den Feldeinsatz an unterschiedlichsten Landund Baumaschinen geeignet. Für Fuhrparkbetreiber könnten die vom DHM erzeugten Hydrauliktestzertifikate auch im Rahmen eines vorbeugenden Wartungsprogramms zur Reduzierung von Zwischenfällen mit kostspieligen Ausfällen vor Ort verwendet werden.

Sicheres Bedienen von Erdbaumaschinen >> Erdbaumaschinen, die auf unterschiedlichstem Gelände eingesetzt werden, sind keine harmlosen Geräte – sie können kippen, wegrutschen, im Arbeits- und Fahrbetrieb Menschen verletzen oder Sachen beschädigen. Meist sind es nicht große und bedeutende Ereignisse, die zu einem Unfall mit Erdbaumaschinen führen, sondern Kleinigkeiten und Unaufmerksamkeiten. Für den Unternehmer sind hohe Kosten, ob nun für den Arbeitsausfall, Terminverschiebungen oder besagte Sachschäden die Folge und mancher fragt sich hinterher, warum er seine Maschinenführer nicht einer Aus- und Fortbildung zugeführt hat.

In leicht lesbarer Form, unterstützt durch anschauliche Fotos und Zeichnungen, dient hierzu die Broschüre „Der Erdbaumaschinenführer“. In ihr werden mögliche Unfallursachen beim Umgang mit den verschiedenen Maschinentypen behandelt. Dem Fahrer wird aufgezeigt, wie er das Gerät zu bedienen hat, wie sich die Kollegen auf der Baustelle und im Umfeld verhalten sollen und welche typischen Fehler sehr gut vermeidbar sind. Doch die Broschüre wurde nicht nur für den Erdbaumaschinenführer, sondern auch für den Sicherheitsbeauftragten und den Bauleiter vor Ort sowie für Personen entwickelt, die die Sorge für einen ordentlichen Arbeitsablauf

auf Baustellen zu tragen haben. Sie ist Bestandteil eines umfassenden Ausbildungsprogramms für Erdbaumaschinenführer, in dem auch Dozentenunterlagen, Prüfungsbogen, Fahrausweise und vieles mehr erhältlich sind. Die Broschüre umfasst 68 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und ist für 12,- Euro beim Resch-Verlag erhältlich. www.maschinen-technik.net

Tiefbau / Kanal- & Rohrleitungsbau

Hydrauliktester mit iPhone-App spart Zeit während der Arbeit vor Ort


30

GARTEN- & LANDSCHAFTSBAU Kompaktmaschinen | Anbaugeräte | Kleinverdichter | Pflasterverlegetechnik | Transportgeräte | Gehölz-, Baum- & Rasenpflege | Erstausrüster/OEM | Ausrüstung/Zubehör

Champagner und HyundaiMinibagger im Einklang

>> SARL Maurice Vesselle ist ein großes Weingut in Bouzy, Departement Marne, nur 20 km von der Champagner-Hauptstadt Reims entfernt. Seit 1985 bewirtschaften die Brüder Didier and Thierry Vesselle das Weingut mit einer Jahresmenge von 80.000 Flaschen. Schwere Böden, die an den Steilhängen zu Auswaschungen neigen, erschweren die Bewirtschaftung und die Kultivierung der Weinberge. Aufgrund von starken Auswaschungen nach Regenfällen, wurden Reprofilierungsarbeiten immer wichtiger – nur es fand sich kein Dienstleister, der unter diesen komplizierten Bedingungen arbeiten wollte. Vor zwei Jahren kamen die Winzer mit dem französischen Hyundai-Händler Sermat TP zusammen und beschlossen einen HyundaiMinibagger R35Z-9 um 1.200 mm „höher zu legen“, so dass er über den Weinstöcken verfahren und arbeiten konnte. Neun Monate wurde an dem Projekt bei Sermat TP gearbeitet, dann war der Bagger fertig. Konstrukteur Lionel Greffier ließ sich die Lösung anschließend patentieren. Das Fahrwerk wurde für verbesserte Stabilität beschwert – dazu wurden die Kettenfahrwerke modifiziert. Ein Inklinometer zeigt dem Fahrer Längs- und Querneigung an. Auch das Schild erhielt längere Abstützungen um den Maschinen&Technik Februar 2016

Das Fahrwerk wurde für verbesserte Stabilität beschwert – dazu wurden die Kettenfahrwerke modifiziert. Ein Inklinometer zeigt dem Fahrer Längsund Querneigung an.

Bagger an Steillagen sicher positionieren zu können. Trotz der veränderten Abmessungen wechselt der modifizierte Hyundai R35Z-9 ohne Sondergenehmigung auf jedem Standard-Transportanhänger den Einsatzort.

Trotz des erhöhten Fahrwerks erreicht der Hyundai R35Z-9 eine Grabtiefe von 2.200 mm. Auch die Beladung des in Frankreich üblichen 15-t-Anhängers für landwirtschaftliche Arbeiten macht keine Probleme.

Kompakt und Komfortabel: Hoch über den Reben

Lionel Greffier von Sermat TP und die Vesselle-Brüder wissen um das Potential ihres Prototypen. Künftige Ausführungen könnten mit hydraulisch verstellbarem Fahrwerk oder hydraulisch anhebbarem Oberwagen ausgestattet werden.

Im August 2015 ging der hochgelegte Spezialbagger in Betrieb. Der 3,5-t-Minibagger wird von einem 19,8 kW starken Yanmar-Motor 3TNV88 angetrieben. Hohe Verfügbarkeit und niedriger Kraftstoffverbrauch sind seine Merkmale (Abgasnorm EU Stage IIIa). Verstellbarer Fahrersitz, gut ablesbare Instrumente, Armlehnen und große Joysticks zeigen, dass der südkoreanische Hersteller die Komfortmerkmale der Großgeräte auch auf kleinere Maschinen überträgt. Aufgaben des neuen Baggers sind auskoffern von Auswaschungen, ausgraben abgestorbener Weinstöcke und der Transport von Pflanzhilfen und anderem Werkzeug in den Weinberg. Schredder, Grabenräumer und Tieflöffel komplettieren die Anbaugeräte für den kleinen Universalisten. Auch ein Erdbohrer für Pflanzarbeiten gehört zur Ausrüstung. 360° Arbeitsbereich und 10 m Reichweite sind ein weiteres Argument – das erspart das oft mühselige Umsetzen zwischen den langen Reihen der Rebstöcke.

Das Planier-/Abstützschild wurde geteilt, die Fahrwerke wegen des hohen Schwerpunktes beschwert. Die Modifikationen ließ sich der HyundaiHändler Sermat TP patentieren.


31

Viel Feingefühl bei Erdarbeiten im Vorgarten >> Schaufeln, Ziehen, Kippen — exakt und präzise wie mit dem Rasiermesser arbeitet sich der Avant mit seiner Schaufel Stück für Stück über die Fläche. So mancher Einfamilienhaus-Besitzer steht bei seiner Gartensanierung vor der Situation: wie bekomme ich in mühsamer Handarbeit den alten Rasen mit all den verwurzelten Wildkräutern und die Brombeersträucher abgetragen? Ein Hausbesitzer in einem Wiesbadener Vorort machte sich die Arbeit etwas leichter. Mit einem Avant Kompaktlader mit angebauter Schaufel ging er an seine Vorgartenerneuerung. Mitten im Wohngebiet von Naurod konnte der Sprinter mit dem Multifunktionslader auf dem Hänger direkt am Einsatzort parken. Diese flexible Verlademöglichkeit auf dem Anhänger, auch am PKW ermöglicht einen einfachen Transport der kleinen Kraftpakete, ein LKW ist hierfür nicht nötig. Direkt vom Hänger herunter in den Vorgarten fahren und mit der Arbeit starten. Wendig auf kleinstem Raum konnte der Avant Kompaktlader Meter für Meter der Rasenfläche abtragen, um die Laterne herum sogar in Zentimeter Genauigkeit. Der Avant 640 bietet eine Kombination aus Kraft und Wendigkeit. Mit einem Einsatzgewicht von 1590 kg und seinem Teleskophu-

Schulungsunterlagen für Ausbilder und Geräteführer.

barm, der sich bis auf 2,80 Meter ausfahren lässt, zeichnet sich der knickgelenkte Lader durch seine Kraft, die hohe Fahrgeschwindigkeit von bis zu 22 km/h und seine leistungsstarke Zusatzhydraulik aus. Das Schnellwechselsystem für die vielseitigen Anbaugeräte ermöglicht einen Allround-Einsatz. Hier im kleinen Vorgarten zeigte sich der Avant auch von seiner präzisen Seite. Mit der 4-in-1-Schaufel gingen im Wechsel von Schieben, Schaufeln, Abziehen, Abtragen und in den Container verladen die Arbeiten Zug um Zug voran und in kürzester Zeit war vom einstigen verwurzelten Rasen nichts mehr zu sehen.

Weitere Infos auf www.resch-verlag.com.

Partner für qualifizierte Ausbilder. Avant Multifunktionslader 640 beim Erdabtrag

Resch-Verlag, Dr. Ingo Resch GmbH, Maria-Eich-Straße 77, D-82166 Gräfelfing

www.maschinen-technik.net

Garten- & Landschaftsbau

Schaffen Sie Sicherheit.


Hald & Grunewald GmbH

BGU Baugeräte Union GmbH & Co. Maschinenhandels KG

Huffer & Söhne GmbH

Hardtstr. 20 91522 Ansbach-Brodswinden

Industriestraße 66740

Tel.: 0981-96930-12 Email: gmz@bgu.de Fax: 0981-96930-17 Web: www.bgu.de

Tel.: Fax: 06831-9303-24

Kirchner + Partner Heben und Fördern GmbH

Gabelstapler Service Hameln GmbH

Wolfgang Wagner

Otto-Schott-Str. 12 99427 Weimar

Otto-Körting-Straße 4 31789 Hameln

Max-Eyth-Str. 7 73479 Ellwangen-Neunheim

Tel.: 03643-426347 Fax: 03643-426349

Tel.: 05151-5734-88 Fax: 05151-5734-84 Email: info@gshameln.de Web: www.gshameln.de

Tel.: 07961-93352-24 Fax: 07961-93352-25 Email: wagner.gabelstapler@freenet.de Web: www.gabelstapler-wagner.de

SCHWAB Steinbock Baumaschinen GmbH

Domnick + Müller GmbH + Co. KG

EDER GmbH

Industriestr. 30 - 32 67269 Grünstadt

Max-Planck-Straße 11 61381 Friedrichsdorf

Moorweg 5 83104 Tuntenhausen

Tel.: 06359-8907-0 Fax: 06359-8907-67 Email: info@schwab-baumaschinen.de Web: www.schwab-baumaschinen.de

Tel.: 06172-9566-0 Fax: 06172-74482

Tel.: 08067-181-772 Fax: 08067-181-780 Email: info@eder-stapler.de Web: www.eder-stapler.de

HFH Herbst Gabelstapler und Lagertechnik GmbH

UF Gabelstapler GmbH

Grotrian-Steinweg-Str. 4a 38112 Braunschweig

Am Flugplatz 10 88367 Hohentengen

Tel.: 0531-31012-0 Fax: 0531-31012-99 Email: kontakt@herbst-gabelstapler.de Web: www.herbst-gabelstapler.de

Tel.: 07572-7608-0 Fax: 07572-7608-42 Email: info@uf-gabelstapler.de Web: www.uf-gabelstapler.de

06831-9303-0

Johannes-Kepler-Strasse 14 + 18 71083 Herrenberg Tel.: 07032-2705-0 Fax: 07032-2705-79 Email: info@hald-grunewald.de Web: www.hald-grunewald.de

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.

11 Saarlouis


33 Ausgestattet mit einem Schnellwechseladapter lässt sich das Anbaugerät vom Hersteller Wurotec an verschiedene Baggerklassen montieren

Bei der Begrünung eines Parkplatzes in Wien entfernte die Firma Gartenbaum Christoph Nodes 70 Pappelstubben mit dem Spezialwerkzeug Wurzelratte

>> Der Auftrag lautete 71 Bäume zu fällen und anschließend die Wurzelstöcke zu entfernen. Um dies in kurzer Zeit bewältigen zu können, setzte Christoph Nodes, Geschäftsführer der gleichnamigen Firma aus Wien, erstmals das Baggeranbaugerät Wurzelratte ein. Es ist eigens dafür entwickelt, Rodungen schnell und einfach durchzuführen.

nen Erfahrungswerten hatte ich kalkuliert, dass allein für das Fräsen etwa 60 Stunden angefallen wären. Doch mit der Wurzelratte konnten wir die Rodungsarbeiten schon nach zwölf Arbeitsstunden abschließen.“

Je nach eingesetzter Rodungstechnik dauert es fast eine Stunde oder aber nur wenige Minuten, um einen Wurzelstock von knapp 40 Zentimetern Durchmesser zu roden. Eine Parkplatzbegrünung in Wien, bei der ganze 71 Pappelstubben zu entfernen waren, war deshalb für Christoph Nodes, Geschäftsführer der Firma Gartenbaum Christoph Nodes aus Wien, das passende Projekt, um erstmals das Baggeranbaugerät Wurzelratte einzusetzen. Er berichtet: „Rodungen haben wir bisher immer mit einer Fräse durchgeführt. Doch mit dieser konventionellen Technik hätten wir für den Auftrag zu viel Zeit gebraucht. Aus mei-

„Das Rodungsmesser zerkleinert den Wurzelstock Stück für Stück. Durch die Ziehbewegung durchpflügt die am Baggerarm montierte Wurzelratte die Erde und erreicht selbst tiefliegende Seitenwurzeln. Anders als beim Fräsen muss mit dieser Technik nicht erst anfallendes Fräsmaterial mit der Schaufel eingesammelt und anschließend weggeschafft werden, um weiter unten liegende Wurzeln zu erreichen. Der Stubben lässt sich in einem Arbeitsgang entfernen, was mit dazu beiträgt, die für die Rodung notwendige Zeit zu verkürzen“, so Christoph Nodes.

Garten- & Landschaftsbau

Wurzelrodungen - Schnell und einfach mit der Wurzelratte

Die Rodungen fanden direkt neben parkenden Autos statt. „Einige besorgte Leute haben ihr Auto weggefahren“, so der Gartengestalter. „Das wäre in meinen Augen aber gar nicht nötig gewesen. Anders als bei einer rotierenden Fräse, habe ich den Stubben mit der Wurzelratte zerschnitten. Dabei schleuderten keinerlei Steine oder Erde auf, die die Autos hätten beschmutzen oder beschädigen können.“ Dieser Vorteil kommt auch an anderen Einsatzorten zum Tragen, beispielsweise im innerstädtischen Bereich oder an Bundesstraßen. Dort sind Schutzzäune beim Wurzelfräsen zwingend erforderlich. Nodes: „Bisher musste ich Rodungsstellen absperren. Das war immer mit Aufwand und Kosten verbunden. Seitdem wir die Wurzelratte einsetzen, fallen diese Punkte jedoch komplett weg.“

Wurzelrodungen als Zusatzleistung Die Firma Gartenbaum Christoph Nodes bietet ihren Kunden aus dem kommunalen und privaten Bereich sowie Hausverwaltungen Komplettrodungen mit der Wurzelratte nun als Zusatzservice an. Ausgestattet mit einem Schnellwechseladapter lässt sich das Anbaugerät an verschiedene Baggerklassen montieren und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Nodes verwendete für den beschriebenen Auftrag einen 8-Tonnen-Kettenbagger mit der Wurzelratte der Größe W12. Das Spezialwerkzeug hat er beim Hersteller Wurotec in Deutschland bezogen.

Keine Absperrungen notwendig Der Parkplatz wurde während der GalabauArbeiten weiterhin von Autofahrern genutzt.

Made in Finland

Freigelände Mitte

FM 615 / 3


34 Garten- & Landschaftsbau Sicheres, ergonomisches Tanken auch bei kleinen Geräten per Zapfschlauch mit Zapfpistole

Tanktrolley für Baustelle, Landwirtschaft und Gartenbau M O B I L E „ K L E I N TA N K S T E L L E “ V E R B E S S E RT U M W E LT S I C H E R H E I T U N D E R G O N O M I E >> Kleine Baustellenfahrzeuge, Bagger, Notstromaggregate oder Motorgeräte für Landschaftsbau oder Landwirtschaft benötigen Treibstoff. Am Einsatzort, fernab einer Tankstelle wird dann entweder mit Kanistern getankt oder eine Fahrt auf dem Anhänger zur nächsten Tankstelle ist nötig. Beides ist zeitaufwendig, zudem besteht bei Kanistern die Gefahr Treibstoff zu verschütten, vom Anheben und Tragen der schweren Behälter ganz abgesehen. Die Firma Cemo als Spezialist für effizientes Tanken und Gefahrguthandling, bietet nun für das schnelle Nachtanken im Gelände einen Tanktrolley, der dem Benutzer und der Umwelt viele Vorteile gegenüber den herkömmlichen Tanklösungen bietet.

und Zapfpistole geschützt in Vertiefungen am Trolley untergebracht, eine Schwallwand und die integrierte Zurrgurt-Vertiefung (bei der 95 l Variante) erlauben den sicheren Transport im Auto oder Hänger. Die großen Räder der Trolleys eignen sich auch für unbefestigte Wege, selbst wenn es quer über die Baustelle geht. Die mobilen „Kleintankstellen“ fassen 53, 60 bzw. 95 l Benzin oder Diesel, genug um

Der Trolley ist mit einem komfortablen, rund 3 m langen Zapfschlauch und einer Zapfpistole ausgestattet. Im Ruhezustand sind Schlauch

Leichter Transport selbst im Gelände und auf Baustellen dank großer Räder

Maschinen&Technik Februar 2016

einen längeren Arbeitstag zu bestehen oder vor Ort mehrere Geräte zu betanken. Sie sind zugelassen für den unmittelbaren Verbrauch nach ADR 1.1.3.1 c, ausgestattet mit einer Flammdurchschlagsicherung (Benzinausführung), Füllstutzen, integrierter Ent-/ Belüfung und fördern wahlweise per Handoder Elektropumpe (12V) bis zu 25 l/min.


35 >> Im Rahmen der Komplettsanierung der BayWa in Wolfratshausen verlegt Zabel Bau 8600 m² Pflasterfläche mit einem Pflastergreif von Hunklinger. „Selbstverständlich“, sagt Sven Echterhoff, „haben wir darüber nachgedacht, die knapp 9000 m² Pflasterfläche an einen Subunternehmer zu vergeben. Aber wir konnten die gesamte Fläche nicht am Stück verlegen, da der Umbau des BayWa-Marktes bei laufendem Betrieb stattfindet. Es sind immer wieder kleinere Bereiche, die neu zu pflastern sind.“ So beschreibt der Projektleiter der Baugesellschaft Zabel die Ausgangssituation der Pflasterarbeiten und seine Entscheidung, diese mit einer Pflasterverlegezange von Hunklinger in Eigenregie auszuführen.

Bagger und verlegt das sickerfähige Pflastersystem Drainston protect mit Format 30/20 von Godelmann. Der Drainfugenstein bietet mit seiner regenerierbaren Filterfunktion umweltrelevante Vorteile, hat Natursteinkörnungen und abriebfeste Quarzkristalle. Die Versickerung erfolgt über sog. Sickerkanäle, die jeweils in zwei Steinflanken eingelassen sind. Wahlweise greift die Hunklinger Verlegezange nach den 10 cm dicken Steinen für den Fahrbereich oder nach den 8-cmSteinen für die Parkbuchten. Die Betonsteine liegen bereits im Versatz auf der Palette. Was Echterhoff zum Zeitpunkt der Steinbestellung nicht wusste ist, dass der Hunklinger-Pflastergreif die Steine trotz der Schubsicherungsnocken in den Versatz schieben kann. Das hätte

ihm den Aufpreis für die im Versatz gelieferten Steine erspart. Unabhängig davon ist der Projektleiter mit seiner Entscheidung hoch zufrieden. Echterhoff ist von den Funktionen und dem ausgereiften Systems des Hunklinger Pflastergreifs überzeugt und freut sich über die Wirtschaftlichkeit seiner Entscheidung. Sein Team kann die Verlegezange einfach an den vorhandenen Bagger anbauen und so flexibel handeln. Darüber hinaus verlegt er trotz der beengten Platzverhältnisse und Umgebungsbedingungen bis zu 400 m² am Tag. Diese Verlegeleistung vergleicht der Bauleiter mit etwa 800 m² pro Tag bei besseren Bedingungen, die zum Ende der Umbauarbeiten in Aussicht stehen.

Gemeinsam mit seinem Team verlegt Echterhoff Zug um Zug 8600 m² Zufahrts- und Parkbuchten mit dem betriebseigenen Bagger und einer gemieteten Pflasterverlegezange von Hunklinger. Zabel Bau hat bei diesem Umbau alle Tiefbauarbeiten übernommen. Das Leistungsspektrum der Baugesellschaft umfasst neben dem Hoch- und Tiefbau auch die Sanierung vorhandener Bauwerke. Ein Hauptargument für den Hunklinger-Pflastergreif war für Echterhoff, dass sich die Verlegezange einfach und schnell an einem Bagger einsetzen lässt. Und der ist ja bereits vor Ort. Ein weiterer Vorteil war die Möglichkeit, die Pflasterverlegezange erst einmal zu mieten. Jetzt sitzt Echterhoff schon mal selbst auf dem www.maschinen-technik.net

Garten- & Landschaftsbau

Hohe Verlegeleistung auf großer Fläche


36 Land- & Forsttechnik

4 Harvester-Modelle für den anspruchsvollen Forsteinsatz >> Nachdem die gesamte Forwarder Palette von Komatsu Forest mit der Einführung des 835 komplett überarbeitet wurde, galt der Entwicklungsfokus dem 2015 vorgestellten Harvester. Mit der Vorstellung der vier komplett neuen Komatsu Harvester 901, 911, 931 und 951 setzt der Hersteller seine Produkt- und Innovationspolitik konsequent fort. Laut Produktleiter Tobias Ettemo von Komatsu Forest in Umeå (Schweden), standen bei den umfangreichen Entwicklungen vor allem die Themen Fahrerergonomie, Stabilität und Stärke, Sichtverbesserung und Energie- und Kosteneinsparung an oberster Stelle. So fällt der Fokus beim Betrachten der neuen Maschinen neben dem überarbeiteten Maschinendesign vor allem auf die neue Kabine.

Der Fahrer steht im Mittelpunkt Ziel bei der Kabinenentwicklung war es, die Kabine zu einem attraktiven Arbeitsplatz zu machen um somit auch das Leistungsniveau der Fahrer zu steigern. Die bisherige Harvester Kabine wurde völlig neu konzipiert. Das Sichtfeld für den Fahrer wurde nach oben und unten deutlich verbessert. Die Sicht nach unten wurde gegenüber der bisherigen Kabine um 17% vergrößert und das Sichtfeld nach oben um ganze 62%. Die Kabine ist wie der Kran um 360° Grad drehbar und voll nivellierbar. Bei der Innenausstattung wurde auf ein hoch-

Maschinen&Technik Februar 2016

Alle Komatsu Harvester haben einen Schwenkbereich von 360 Grad, wodurch mehr Holz an ein und demselben Standort aufgearbeitet werden kann.

wertiges Material für das Interieur geachtet, welches bereits in der neuen Forwarder Palette eingesetzt wird. Vor allem überrascht aber der niedrige Geräuschpegel in der Kabine, dank einer Kombination aus neuer, intelligenter Kühlung, neuer Schwenktransmission und geräuschmindernder Innen- und Außenkonstruktion. Dies ermöglicht dem Fahrer ein konzentriertes Arbeiten ohne störende Geräusche. Gleichzeitig wird die Arbeit für den Fahrer durch viele kleine Features noch angenehmer. So wurde beispielsweise eine „MediaZone“ in die Kabine integriert, an der mehrere USB und AUX Ein- und Ausgänge an einer Stelle gebündelt werden. Ebenso erleichtert die neue Fußbodenheizung den Arbeitsalltag an frostigen Wintertagen.

Neues Kabinendämpfungssystem für Harvester

Auch das schlüssellose und ferngesteuerte „Keyless-System“ ist einzigartig in der Branche, mit dem sowohl Heizung als auch Hauptstromversorgung und Beleuchtung ein- und ausgeschaltet werden können. Dadurch wird beispielsweise die Sicherheit auf dem Weg zu oder von der Maschine in der Dunkelheit deutlich verbessert oder während sich der Fahrer noch auf dem Weg zur Maschine befindet, fährt der Computer bereits hoch und lädt die fahrerspezifischen Einstellungen.

Neues 3-PumpenHydrauliksystem

Neu und bisher einmalig in der Branche ist das neue Harvester-Kabinendämpfungssystem „Autolev Advanced“, bei dem die Kabinentiltzylinder mit Akkumulatoren verbunden sind. Bei der Fahrt ist es automatisch aktiv um Schläge und Vibrationen zu dämpfen oder abzufangen. Sobald der Kran oder Aggregatfunktionen betätigt werden, regelt ein Steuerblock die Abschaltung der Dämpfung um eine präzise Kranarbeit zu gewährleisten. Um bei Wiedereinschalten der Dämpfung einen sanften Übergang der Druckunterschiede zwischen Tiltzylindern und Akkumulatoren zu gewährleisten, regelt MaxiXplorer über den Steuerblock den Druckausgleich.

Ein effektives Arbeiten wird auch durch das neue 3-Pumpen-Hydrauliksystem gewährleistet, das für ein beispielloses Zusammenspiel von Kran, Aggregatfunktion und Getriebe sorgt. Der Arbeitshydraulikkreis ist vom Antrieb getrennt und in zwei Kreise mit unterschiedlichen Druckniveaus unterteilt. Sobald


37 Intelligente Lösungen für den täglichen Service

Die Kabinennivellierung sorgt für eine ergonomische Sitzposition und wirkt somit haltungsbedingten Verspannungen vor.

durch den Aufarbeitungsprozess mehr Ölfluss benötigt wird, koppelt das MaxiXplorer System die beiden Kreisläufe und stellt die so die optimale Ölversorgung sicher. Dies bedeutet, dass mehrere Funktionen wie beispielsweise die Maschine fahren, den Kran bewegen und Stämme vorschieben gleichzeitig und ohne Verlust an Hydraulikleistung durchgeführt werden können. Dadurch wird der Fahrer nicht durch Verlangsamung von Funktionen bei der Produktion behindert.

Die Wartungsarbeiten und Servicezugänglichkeit wurden erheblich erleichtert, damit der Fahrer mehr Zeit für seine wesentliche Aufgabe, das Holzernten, hat. So sind die täglichen Checks wie beispielsweise die Prüfung des Ölstandes oder des SCR Füllstand entweder durch MaxiXplorer auf dem Display ablesbar oder durch Sichtprüfung durch die Gitter möglich. Die Servicepunkte wurden so angeordnet, dass sie alle vom Boden aus erreichbar sind. Für die tägliche Inspektion brauch die Motorhaube nun nicht mehr geöffnet werden. Neben diesen Punkten gibt es noch eine Reihe weiterer intelligenter Lösungen, die den Service und die Wartung erheblich reduzieren. Alles mit dem Ziel, die Rüstzeiten der Maschine auf ein Minimum zu reduzieren und die Effektivität zu steigern.

GCA

Jet zt eindeutige und sichere Umschlüsselung zum Wettbewerb!

REVERSE BAYONET

Leistungsfähige Parallelkräne Bei der neuen Harvester Serie wurden die Kräne ebenfalls komplett überarbeitet. Somit stehen nun drei Parallelkräne mit unterschiedlichen Reichweiten zur Verfügung, die sich mit einer hohen Nettohubleistung schnell, effektiv und präzise steuern lassen. Durch die Möglichkeit, den kompletten Kran um 360° Grad zu drehen, kann vom selben Standort mehr Holz aufgearbeitet werden, was die Holzernte deutlich effektiver macht.Neben dem Kran wurde auch das Hydrostatsystem vollständig neu entwickelt. Die neue hydrostatische Kraftübertragung ermöglicht ein einzigartiges, kraftoptimierendes Zusammenspiel von Getriebe, Motor und Steuerungssystem. Diese Kombination wirkt sich vor allem an steilen Abhängen positiv aus. Ebenso verfügt das neue System ein Schutz gegen Überdrehen und die damit verbundenen Gravitation, was die Lebensdauer des Hydrostats deutlich verlängert.

Der Motor erfüllt die strengsten Abgasnormen Die neuen Harvestermodelle erweisen auch der Umwelt einen großen Dienst. Die neuen leistungsstarken Stage IV/ TIER-4-Final Motoren erfüllen bereits jetzt die strengste Emissi-onsanforderung der Branche.

Die Stecker-Lösung für anspruchsvolle Aufgaben! IP67

RoHS

Staub- und wasserdicht

RoHS konform

COMPLIANT

Dabei geht es um die Minimierung umweltschädlicher Partikel- und Stickoxidemissionen. Gleichzeitig arbeiten die neuentwickelten Motoren äußerst kraft-stoffeffizient und dies ohne Verlust an Leistung. Bei der Gewichtsverteilung wurde ebenfalls der Umweltaspekt beachtet. Die neuen Komatsu Harvester haben eine gleichmäßige Gewichtsverteilung, was den Bodendruck verringert und damit Bodenschäden vermeidet. Dabei ist die komatsutypische Maschinenstabilität gewährleistet und ein entscheidender Faktor für eine hohe Produktivität, ungeachtet der Geländeverhältnisse. Die neuen Harvester basieren auf dem einzigartigen und bewährten System, der Pendelachse, verbunden mit den

> 1.000 h

Sehr hohe Korrosionsbeständigkeit 1.000 h Salzsprühtest geprüft

Amphenol-Air LB GmbH Am Kleinbahnhof 4 | 66740 Saarlouis Tel. 06831 9810-0 | info@amphenol-airlb.de www.amphenol-airlb.de

www.maschinen-technik.net

Land- & Forsttechnik

Kabinentiltzylindern, die unerreichte Stabilität und Komfort für den Fahrer bieten. Das System bietet selbst dann beste Stabilität, wenn sich der Kran an äußerster Position befindet und die Maschine sich bewegt.


„Ihr Händler vor Ort!“

Körner GmbH

Febauma Feldmann & Partner GmbH

Braunschweiger Str. 15 38179 Groß Schwülper

Hüttenweg 7 44534 Lünen

Tel: 05303 / 95 95 0 Fax: 05303 / 95 95 95 info@koernergabelstapler.de www.koernergabelstapler.de

Tel: 02306 / 75 60 76 0 Fax: 02306 / 75 60 76 19 info@febauma.de www.febauma.de

Ziegler Gabelstapler GmbH

Bauscher Miet&Vertriebs GmbH&Co.KG

Einsteinring 11-13 86368 Gersthofen

Im Altenschemel 4 67435 Neustadt

Tel: 0821 / 80 85 6-0 Fax: 0821 / 80 85 6-20 info@ziegler-gabelstapler.de www.ziegler-gabelstapler.de

Tel: 06327 / 97 25 0 Fax: 06327 / 97 25 44 info@bauscher-neustadt.com www.bauscher-neustadt.com

Habighorst Fördertechnik GmbH

Industrie- und Baumaschinen Service GmbH

Bassumerstr. 57 27232 Sulingen

Bogenstraße 7a 90530 Röthenbach b. St. Wolfgang

Tel: 04271 / 93 02 0 Fax: 04271 / 65 78 Stapler@habighorst.com www.gabelstapler-habighorst.de

Tel.: 09129 / 90 70 98 0 Fax: 09129 / 90 70 98 25 f.fischer@ibs-maschinen.de www.ibs-maschinen.de

M&V Veit Baumaschinen

Tecklenborg Baumaschinen GmbH

Gutenbergstr. 16-18 70794 Filderstadt

Leisniger Straße 2e 04703 Leisnig / OT Polkenberg

Tel: 0711 / 7874 990 Fax: 0711 / 7874 992 kontakt@baumaschinen-veit.de www.baumaschinen-veit.de

Tel.: 034321 / 65 61 4 Fax: 034321 / 65 61 5 baumaschinen@tecport.de www.tecport.de

Der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Fehler oder Vollständigkeit des Händlerauszuges. Weitere Händler finden Sie im Internet.


Behrens + Lüneburger Baumaschinen GmbH & Co. KG

KaDo GmbH Baumaschinen & Baugeräte

Hamburg: Lüneburg: Celle: Pritzwalk:

Rombachstr. 95 66539 Neunkirchen

040 / 731 081-0 04131 / 30 33 30 05141 / 48 49 40 03395 / 70 08 94

info@bl-baumaschinen.de www.bl-baumaschinen.de

M A S CH IN E N&T EC HNI K JA H RE SAB O Bestellen Sie jetzt Maschinen&Technik im Jahresabo und sichern Sie sich Ihre Bosch Akku-Gartenschere gratis dazu Dez´15/Jan´16

w w w. m a s c h i n e n - t

42,90 € (11 Ausgaben) inkl. Versand

Maschinen & Technik

ISSN 1862-2305

FAC H Z E I T S C H R I F

LT E C H N INEN | KOMMUNA T FÜR BAUMASCH

Jahresabo Ausland:

UGE I K | N U T Z FA H R Z E

62,90 € (12 Ausgaben) inkl. Versand

S O E I N FAC H G E H T ´ S : RUFEN SIE UNS AN UNTER: TEL .: 0831.540219-0 ODER AUF

12

JAHRESABSCHLUS AUSGABE 2015

S 4 196972 303907

NOCH HEUTE B E ST E L L E N !

Jahresabo Inland:

Dez´15/Jan´16 0 E U R (5,00 CHF) > > echnik.net >> 3,9

ZKZ 69723

- Anzeige -

Tel. 06821/92066-0 Fax 06821/92066-10 E-Mail info@kado-baumaschinen.de www.kado-baumaschinen.de

>

W W W. M A S C H I N E N -T E C H N I K . N E T

Direkt online bestellen!


40 Land- & Forsttechnik

Was macht der Nachbar im Energieholzbereich? >> Die Energieholzernte ist ein unumgängliches Thema bei der Holzernte. In Frankreich wurde in Zusammenarbeit zwischen Etablissements Vigneau und Logset Oy eine neue Baumschere entwickelt und in die Serienproduktion gebracht. Bei der Entwicklung standen Leistungsfähigkeit, Robustheit und Wirtschaftlichkeit im Fokus. Die SH38 verkörpert diese Eigenschaften und hat sich über 1 Jahr im Testeinsatz bewiesen. Die Baumschere zeichnet sich besonders aus durch Ihre solide Rahmenkonstruktion, die überlappenden Messern, die kompakte Höhe mit 1344mm und die Kraft mit jeweils bis zu 300 bar dass auf jeden Zylinder gearbeitet werden kann. Mit einem Schneiddurchmesser von 38cm und einer Öffnung der

Maschinen&Technik Februar 2016

Messer von 91cm können Laubbäume bis zu 45cm geschnitten werden. Auch Nadelhölzer können damit geerntet werden, aber die Auslegung und Robustheit der Schere wurde für Hartholz ausgelegt. Nicolas Vigneau hat die Schere im Einsatz an einen 22 t Bagger mit einer zusätzlichen Hydraulischen Arbeitspumpe um die Schließgeschwindigkeit der Messer zu optimieren. Der Schneidvorgang ist dadurch sehr schnell und er berichtet von einem Hydrauliköl Durchfluss von 200l /min mit einem Druck von 280 bar. Die Baumschere ist laut Nicolaus außerdem fast Wartungsfrei. Die Messer wurden mit einer Lebensdauer von 1500 Stunden bewertet und es sind bereits über 100.000 Tonnen

Energieholz mit den originalen Messern der Schere geerntet worden. Zurzeit arbeitet die Baumschere in einem Eichen Unterstand und räumt die Fläche für das nächste Mastjahr. Die Ernte erfolgt in zwei Etappen: auf circa 6-8 m Höhe wird der obere Teil des Stammes mit der Baumkrone geknipst und danach der Stamm selbst. Die Greifarme haben die Baumstücke während des Schneidens fest im Griff und können ebenfalls mit offenen oder geschlossenen Messern als Greifer unabhängig benutzt werden. Dieses unterstreicht den Sicherheitsaspekt der SH38 für Arbeiten beispielsweise in der Nähe von Straßen und Stromleitungen. In dem aktuellen Einsatzort der Schere werden täglich ca. 120 Tonnen Energieholz gewonnen. Die SH38 kann zusätzlich und optional mit einer Mehrbaumaufnahme erweitert werden um die Produktionsmengen zu steigern und die Produktionskosten zu senken.


41

Prozessoptimierung dank Einschicht-Lackierung >> Bau- und Landmaschinen sowie Nutzfahrzeuge sind extremen Belastungen ausgesetzt. Nicht ohne Grund sind die Anforderungen der Hersteller und Endkunden an Fahrzeugoberflächen in diesem Segment besonders hoch. Für ein langfristig gleichbleibendes Qualitätsniveau sind eine exzellente Korrosionsstabilität, mechanische Festigkeiten sowie Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit unabdingbar. Dies gewährleistet in der klassischen Lackierung ein Zwei- oder auch Dreischichtaufbau (Grundierung + Decklack). Dabei übernimmt

die Grundierung den Korrosionsschutz auf metallischen Oberflächen. Auf diese wird wiederum der Decklack aufgetragen, der für Glanz, Härte, Wetter- und Lichtbeständigkeit sorgt. Zur Optimierung dieses zeit- und kostenintensiven Lackierprozesses findet sich im Produktportfolio von dem Hamburger Lackunternehmen Mankiewicz das Alexit-MonolyerLacksystem – ein einschichtiges Lacksystem, das die bisher üblichen Beschichtungsverfahren revolutioniert und sowohl Grundierung als auch Decklack in einer Qualität vereint.

hingegen ermöglicht eine direkte Haftung auf Stahl sowie metallischen Untergründen und ist dabei qualitativ genauso gut, wie eine marktübliche Abdichtung auf einer Grundierung“, so Ingo Morawietz.

SEEVENAX ® Super-Sealant 190-17 vs. handelsübliche Nahtabdichtungen

www.maschinen-technik.net

Land- & Forsttechnik

„Seit über 17 Jahren wird Alexit Monolyer weltweit sehr erfolgreich durch zahlreiche unserer Kunden eingesetzt“, erklärt Ingo Morawietz, Geschäftsbereichsleiter Allgemeine Industrie bei Mankiewicz. „Dieser Lack wird speziell den Anforderungen des ACE-Bereichs gerecht und bietet den Kunden entscheidende Vorteile. Das lösemittelhaltige Lacksystem verfügt über mindestens gleich hohe mechanische und chemische Festigkeit wie traditionelle Zwei- und Dreischichtaufbauhochwertige Nahtabdichtung Seevenax Super-Sealant


42

KOMMUNALTECHNIK Fahrzeuge/Geräteträger | Anbaugeräte | Kleingeräte | Sondermaschinen | Reinigungstechnik | Winterdienst | Erstausrüstung/OEM Höchste Hubkräfte seiner Klasse

Metrac H7 RX / G7 RX DIE NEUE SPEERSPITZE DER REFORM-MITTELKLASSE >> Der Metrac H7 RX mit hydrostatischem Fahrantrieb (alternativ ist der Zweiachsmäher auch als Getriebevariante Metrac G7 RX verfügbar) bildet die neue Speerspitze der Reform-Mittelklasse. Die neuen Modelle im Zweiachsmähersegment punkten mit Neuerungen im Außendesign, Innenraum, Motorisierung und vielem mehr.

Komfortabler Innenraum

Kraftvoller Motor Der 4-Zylinder-Turbo-Dieselmotor der Abgasstufe 3B ist mit Partikelfilter ausgestattet und überzeugt bei einer Leistung von 70 PS mit gutem Durchzugsvermögen, besonderer Laufruhe und Langlebigkeit. Das Drehmoment von 250 Nm sorgt schon bei 1000 U/min und über einen breiten Drehzahlbereich für beste Kraftreserven in jeder Situation.

Die ergonomische Fahrerkabine präsentiert sich in einem modernen und innovativen Design. Der neue Innenraum überzeugt mit technischen Highlights wie der neigungsund höhenverstellbaren Lenksäule, sowie großzügigen Ablageflächen und Mediahalterungen für Smartphone und Bedienpults. Ein Bordcomputer mit zentralem Farbdisplay rundet das ansprechende Erscheinungsbild ab. Die neue Klimaanlage garantiert angenehme Einsätze auch an heißen Tagen.

Sämtliche Bedienelemente sind ergonomisch und übersichtlich in Funktionsgruppen angeordnet und liegen im Griffbereich des Fahrers - so hat dieser stets alles sicher im Griff und kann sich voll auf den Arbeitseinsatz konzentrieren. Der 4-Zylinder-Turbo-Dieselmotor der Abgasstufe 3B ist kraftvoll und umweltfreundlich zugleich.

Maschinen&Technik Februar 2016

Konzepteigenschaften beibehalten Die bewährten Reform-Metrac Vorteile wie Endantriebe in den Achsen, 4 Lenkungsarten (Front, Heck, Hundegang- und Allradlenkung), getrennte Ölhaushalte, extreme Hangtauglichkeit, optimale Bodenschonung und eine Vielzahl an möglichen Bereifungsvarianten sind auch in den neuen Modellen Metrac G/H7 RX Serienausstattung. Beim Neudesign wurde auf eine die Beibehaltung der kompakten Abmessungen der Metrac typischen Bauweise geachtet.

Neuer Multifunktionshebel und Bediengruppen Der neue Multifunktionshebel erleichtert die Bedienung und garantiert sicheres und effizientes Arbeiten in allen Lagen. Es ist nun möglich, die zentralen Bedienfunktionen, wie Front- und Heckhubwerk, einfach und präzise mit einer Hand zu bedienen.

Der Metrac H7 RX / G7 RX hat mit Abstand die größten Hubkräfte seiner Klasse. Frontund Heckhubwerk stemmen unschlagbare 1.500 kg. Das höchstzulässige Gesamtgewicht beträgt 3.800kg. Diese Werte ermöglichen ein sicheres und effizientes Arbeiten mit unzähligen Anbaugeräten. Front- und Heckhubwerk sind mit einer hydraulischen Schwingungsdämpfung ausgestattet. Das heißt: Ein Plus an Komfort und Sicherheit für den Fahrer und eine lange Lebensdauer für den Metrac durch geringere Belastung.

Der Metrac H7 RX beeindruckt durch sein kompaktes und innovatives Design.

Getriebevariante Metrac G7 RX Reform setzt auch in Zukunft auf die bewährte Modellvariante einer Ausführung als Getriebemodell. Der Metrac G7 RX ist mit bis zu 12 Vorwärts- und 12 Rückwärtsgängen erhältlich. Die ergonomische Fahrerkabine punktet mit völlig neuen technische Highlights.


43 KO M M U N E N U N D D I E N ST L E I ST E R S U C H E N ST E TS N AC H M E T H O D E N , U M AU F T RÄG E E F F E KT I V U N D M Ö G L I C H ST KO ST E N G Ü N ST I G U M ZU S E T Z E N Auffangbehälter von 1,6 m³, der außerdem mit einer hohen und breiten Öffnung versehen ist, welche die Entleerung in kommunale Container ermöglicht. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist stufenlos mittels hydrostatischem Antrieb einstellbar, zudem ist das Gerät aufgrund der Transportgeschwindigkeit von bis zu 50 km/h schnell am Einsatzort. Für maximale Wendigkeit kann das Fahrzeug je nach Bedarf über eine Zweirad-, Allrad- oder Diagonal-Lenkung manövriert werden.

Reinigung von Tiefgaragen und Parkhäusern Multifunktionsfahrzeug Holder Muvo mit leistungsstarker Kehrsaugmaschine SX2 Foto: Holder

>> Der Kommunalfahrzeughersteller Holder bietet für diesen Anspruch die speziell für den Holder Muvo gefertigte Kehrsaugmaschine SX2 - eine leistungsstarke, kompakte Lösung für Kehranwendungen im innerstädtischen Bereich. Die SX2 ist mit einem 2-Besen- bzw. optional mit einem 3-Besen-System ausgestattet. Die Arbeitsbreite beträgt somit trotz der schmalen Außenbreite von 1,32 m bis zu 2,60 m. Zur Bindung von Staubpartikeln sprüht die Maschine gezielt Wasser. Weiterhin verfügt sie über ein Wasserwiederaufbereitungssystem und ist mit dem PM10-Feinstaubzertifikat mit 3 Sternen ausgezeichnet. Ein weiterer Vorteil ist der große

Kehrmaschinen für die Reinigung von Tiefgaragen und Parkhäusern unterliegen speziellen Anforderungen. Die Bauhöhe darf 2 Meter nicht überschreiten und die Staubentwicklung sollte auf ein Minimum reduziert sein. Die Kehrsaugmaschine SX2 und der Holder Muvo erfüllen diese Anforderungen bei angepasster Bereifung und bieten zusätzlich einen manuellen Saugschlauch für die Reinigung der Abfallbehälter, Kanalöffnungen und Luftschächte.

Multifunktion sorgt für eine hohe Auslastung Der Holder MUVO und seine Anbaugerätepalette sind konsequent für den Ganzjahreseinsatz konzipiert. Speziell auf das Fahrzeug abgestimmte Winterdienst-Technik, bestehend aus Aufsattelstreuer, Schneeräumschild, Va-

rio-Schneepflug und Frontkehrbesen, ermöglicht den Einsatz im Winter. Für die besonders schonende, aber dennoch leistungsstarke Reinigung von Wegen und Plätzen finden sich neben der Kehrsaugmaschine zwei verschiedene Schwemmbalken mit Wasserbehälter im Geräteprogramm. Für die Grünpflege ist ein speziell abgestimmter Auslegemäher vorhanden. Als weitere Besonderheiten sind auch ein Abfallsammelcontainer sowie ein Absetzkipper als Anbaugeräte für den Holder Muvo verfügbar.

Durchdachtes Trägerfahrzeug Das Trägerfahrzeug hat eine Leistung von 98 PS (72 kW) und entspricht der Stufe IIIB der Abgasrichtlinie. Aufgrund des quer eingebauten Motors verfügt der Holder Muvo über eine optimale Gewichtsverteilung und eine gute Servicezugänglichkeit. Die elektronische Drehzahlregelung sichert einen präzisen Antrieb im Arbeitsmodus und verringert das Geräuschniveau sowie den Kraftstoffverbrauch. Die Zwei-Personen-Kabine ist mit einer Klimaanlage und einer 360-Grad-Rundumsicht ausgestattet. Ein Bordcomputer mit Farbbildschirm ermöglicht die Überwachung sämtlicher Fahrzeugfunktionen, Betriebszustände und Einsatzdaten. Das Fahrzeug bietet damit einen komfortablen Ganztagesarbeitsplatz mit hochwertiger Ausstattung, einer perfekten Sicht auf die Anbaugeräte und intuitiver Bedienung.

www.maschinen-technik.net

Kommunaltechnik

Starker Wettbewerber auf dem Markt der Kompaktkehrmaschinen


44 Kommunaltechnik

Mercedes-Benz Arocs 2036 AK mit Schneepflug und Aufbau-Streumaschine der Firma Aebi Schmidt

len Drehmoment von 1200 Nm ausgestattet. Das vollautomatisierte Getriebe Mercedes PowerShift3 sorgt mit einer konstant hohen Schaltqualität für optimal gewählte Gangwechsel und entlastet so den Fahrer in stressigen Situationen. Das 2,3 m breite Fahrerhaus ClassicSpace bietet neben einem bequemen Arbeitsplatz vor allem eine gute Sicht auf den Schneepflug.

Winterdienstfahrzeuge für den kurzfristigen Bedarf >> Ein Großteil der Kommunen und Lohnunternehmer bereiten sich und ihre Winterdienstfahrzeuge bereits lange vor dem ersten Schneefall auf die ersten Einsätze vor. In der Regel ist die Beschaffung und Bereitstellung der Fahrzeuge lange vor dem Wintereinbruch abgeschlossen. Dennoch gibt es Kommunen oder Unternehmer die ihren Fuhrpark kurzfristig erweitern müssen, sei es aufgrund eines zusätzlichen Auftrags oder des Bedarfes an einem Ersatzfahrzeug. Mercedes-Benz CharterWay bietet für diesen Bedarf neben einer großen Auswahl an Lkw und Vans mit dem Stern auch komplette Winterdienstlösungen zur Mercedes-Benz Atego 1530 AK mit Schneepflug und Aufbau-Streumaschine der Firma Aebi Schmidt

Miete. Dabei handelt es sich um Fahrzeuge des Typs Mercedes-Benz Atego 1530 AK und Arocs 2036 AK, ausgestattet mit Schneepflug und Streumaschine der Firma Aebi Schmidt. Die Fahrzeuge stehen deutschlandweit ab 24 Stunden bis zu mehreren Monaten oder Jahren zur Miete bereit. Kommunen können dadurch leistungsgerechte Winterdienstfahrzeuge für einen befristeten Zeitraum einstellen, ohne Kapital im Haushalt für die restliche Jahreszeit zu binden.

Mercedes-Benz Atego Euro VI Die Atego sind mit einem 7,7 l großen Sechszylindermotor OM936 mit einer Leistung von 220 kW (299 PS) und einem maxima-

Der permanente Allradantrieb ist beim Einsatz im Winterdienst ein Muss und sorgt auch auf glatten Straßen für ständige Traktion und stetiges Vorankommen. Der mehrscharige Schneepflug Cirron SL 32 der Firma Aebi Schmidt mit einer Schneepflughöhe von 930 mm und einer 3200 mm langen Schürfleiste ist mit einem patentierten Überfahrsystem ausgerüstet. Der robuste Pflug eignet sich besonders für die Räumung von Gemeinde- und Überlandstraßen und wurde speziell für die anspruchsvolle Räumung auch von größeren Schneemengen in mittleren Höhenlagen konzipiert. Die Aufbau-Streumaschine Stratos S30 mit einer Behältergröße von 3,0 m³ ist für das Streuen von tauenden und abstumpfenden Streumitteln ausgelegt. Der Fahrer kann jederzeit auf veränderte Fahrbahnsituationen reagieren, indem er alle Funktionen, wie beispielsweise Streudichte, Streubild und Querverteilung, direkt aus dem Fahrerhaus steuern kann.

Mercedes-Benz Arocs Euro VI Die Mercedes-Benz Arocs 2036 AK verfügen über den 10,7 l großen Sechszylindermotor OM470 mit einer Leistung von 265 kW (360 PS) und einem maximalen Drehmoment von 1800 Nm. Auch hier entlastet das vollautomatisierte Mercedes PowerShift 3-Getriebe mit 16 Gängen den Fahrer im Winterdiensteinsatz. Das 2,3 m breite Fahrerhaus ClassicSpace bietet – wie der Atego – eine hohe Übersichtlichkeit im Straßenverkehr und auf den Schneepflug, aber auch einen bequemen Arbeitsplatz. Der permanente Allradantrieb des Arocs ermöglicht den Einsatz in schwerem Gelände mit hohen Anforderungen, wie beispielsweise beim Anfahren an rutschigen Steigungen. Der mehrscharige Schneepflug Tarron MS 34 ist mit einer mittigen Schneepflughöhe von 1060 mm und einer 3400 mm langen Schürfleiste für den Einsatz in alpinen Regionen mit größeren Schneemengen ausgelegt. Die Aufbau-Streumaschine Stratos S50 bietet mit einer Behältergröße von 5,0 m³ ausreichend Platz für Streumittel, auch für längere Einsätze.

Maschinen&Technik Februar 2016


45 Vorführung des neuen Models Schmidt Supra 4002

Schneefrässchleuder in Ferrari-Rot sorgt für freie Passstrassen >> Luigi Filippi kennt die Schneefrässchleuder Schmidt Supra bereits seit ihren Anfängen. Zusammen mit einem der ersten Modelle dieser Baureihe, einer Supra 3000, sorgt er und seine Mitarbeiter der Luigi Filippi SA jedes Jahr für schneefreie Fahrt auf dem Gotthardpass und den Strassen rund um Piotta im schweizerischen Tessin. Nach 22 Dienstjahren wird die „alte Dame“ nun gegen ein Gerät der neuesten Generation ersetzt. Auf Grund der guten Erfahrungen musste Luigi Filippi nicht lange überlegen, wer die Nachfolge antreten durfte: es sollte wieder eine Schmidt Supra werden, genauer gesagt eine Supra 4002. Bereits einige Wochen vor der Auslieferung reiste die Familie Filippi und Michele Delfoc, der inzwischen die Geschäfte von Luigi Filippi übernommen hat, nach St. Blasien, um sich persönlich einen Eindruck von der Montage ihrer neuen Supra zu machen. Dank der umsichtigen und erfahrenen Produktionsplanung von Rolf Schmid, zuständig für das Auftragsmanagement bei Aebi Schmidt,

Das neue Mitglied im Filippi Fuhrpark

und seiner Kollegen, beträgt die Durchlaufzeit einer Supra von der Auftragsplanung bis zur Endabnahme im Normalfall rund 6 Wochen.

wodurch der Schnee bis zu 40 m geworfen werden kann. Das Tankvolumen von 530 l erlaubt einen ununterbrochenen Arbeitseinsatz von bis zu 8 Stunden.

Der Aufbau erfolgt in Linie in mehreren Takten. Komponenten wie das Fahrerhaus werden separat gefertigt und später auf das Chassis montiert. Auch individuelle Anpassungen, wie beispielsweise der ganz besondere Wunsch von Luigi Filippi, eine Lackierung in FerrariRot oder besser gesagt in Filippi-Rot, werden selbstverständlich realisiert. Damit ist die Schmidt Supra 4002 nun nicht nur unter der Haube ein richtiges Highlight, sondern auch optisch ein echter Hingucker.

Optional können die Räder im Schnellwechselverfahren auch gegen ein Raupenfahrwerk ausgewechselt werden. Angetrieben wird die Supra 4002 von einem 6-Zylinder-Motor mit einer Leistung von 320 kW (435 PS) bei 1800 U/min. Trotz dieser Parameter arbeitet die Maschine umweltschonend nach Abgasstufe Euromot IV bei einem insgesamt überschaubaren Kraftstoffverbrauch und niedrigem Geräuschpegel (Eco-Transportgang).

Die Supra ist mit Knicklenkung und intelligenter Vorschub-Kraftübertragung ausgestattet, wodurch eine durchweg konstante Räumleistung erzielt wird. Der reversible Räumkopf-Antrieb ist direkt in den Räumkopf eingebaut, wodurch die Gelenkwelle wegfällt. Das kraftvolle Schneeräumaggregat ist mit Fräswalze und nachgeschaltetem Schleuderrad in Duo-Block-Bauweise ausgestattet,

Rund 12 Meter Schnee sammeln sich jedes Jahr über die Wintersaison auf der Gotthardpassstrasse an. Diese gilt es dann nach Ostern Schicht für Schicht abzufräsen. Knapp 4 Wochen benötigt das erfahrene Team für die Südseite der Gotthardpassstrasse, ehe es auf der Passhöhe angelangt, auf die Mannschaft des Kanton Uri trifft, die sich von der Nordseite auf dem Weg gemacht hat.

Familie Filippi zu Besucher in St. Blasien

www.maschinen-technik.net

Kommunaltechnik

Die „alte Dame“ – eine Schmidt Supra 3000


46 Kommunaltechnik

Den Winterdienst trocken und warm erledigen de. Geschützt durch das stabile Kabinenhäuschen bleiben Schnee, Eis und Wind draußen, während man auf dem Echotrak bequem die Arbeit erledigt.

>> Der Winter ist und bleibt die kalte Jahreszeit, daran kann selbst die innovativste Maschine nichts ändern. Doch wenn die Glätte für Rutschgefahr sorgt, kann man sich den Winterdienst leichter und vor allem angenehmer machen. Mit der Traktorkabine von Echo Motorgeräte kann Schnee gekehrt und Splitt gestreut werden – ganz ohne kalte Hän-

Wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, bleibt regelmäßiges Kehren und Splitt streuen nicht aus: Hofeinfahrten, Parkplätze oder Schulhöfe müssen mehrmals am Tag gesäubert werden, um die nötige Sicherheit zu garantieren. Gut, wenn dann der Rasentraktor mit wenigen Handgriffen zum Winterdienstgerät wird. Dicke Jacke, Pullover und Handschuhe reichen meist nicht aus, um sich vor der eisigen Kälte zu schützen – früher oder später ist selbst die wärmste Jacke durchnässt. Abhilfe schafft da die ebenso simple wie clevere Traktorkabine: Einfach auf

den Echotrak montieren und los geht‘s. Drei robuste Seitenteile und ein unempfindliches Verdeck werden zum schützenden Kabinenhäuschen. Dabei ist die hohe Qualität der Materialien das Geheimnis hinter der Langlebigkeit. Ohne viel technischen Schnick-Schnack, wird bei den wirklich wichtigen Details auf Funktionalität gesetzt. Deshalb kann zusätzlich noch die klappbare Frontscheibe ausgewählt werden, die für eine regelmäßige Belüftung der Schutzkabine sorgt – zusammen mit dem elektrischen Scheibenwischer wird so aus dem Echotrak ein Winterdienstgerät. Reichlich Arm- und Beinfreiheit und eine sehr gute Rundumsicht für den besten Überblick erleichtern zusätzlich die tägliche Arbeit. Auch mit der Traktorkabine bleibt der Qualitätshersteller aus Metzingen seiner Philosophie treu: Mehrere Einsatzmöglichkeiten für nur ein Produkt. Denn mit abgenommenen Seitenteilen wird ein ausgezeichneter Sonnenschutz für den Sommer daraus.

Radialbesen – Ideal im Winterdienst W E S T E R M A N N G E R ÄT E S I N D G A N Z J Ä H R I G I M E I N S AT Z

Der Cleanmeleon 2 ausgestattet mit R1000 ist eine große Hilfe im Winterdienst.

>> Von Frühjahr bis Herbst haben Kehrmaschinen Hochsaison. Dann sind sie unverzichtbare Helfer. Privatpersonen, Landwirte, Unternehmen oder kommunale Betriebe – alle greifen auf die praktischen Geräte zurück. Die Maschinen kehren Laub und vielfältige andere Verschmutzungen im Handumdrehen. Schnell und bequem! Abhängig von der Größe der zu reinigenden Fläche kommen entweder handgeführte Modelle oder Aufsitzgeräte zum Einsatz. Diese Maschinen&Technik Februar 2016

werden wahlweise mit Akku, Benzin- oder Dieselmotor betrieben. Je nach Hersteller sind die Kehrmaschinen mit Walzen- oder Radialbesen ausgestattet. Westermann Radialbesen setzt – wie der Name schon sagt – auf den Einsatz von Radialbesen.

außerdem ein Wegrutschen der Maschinen auf dem Schnee. Die handgeführten Kehrmaschinen kosten je nach Gerät und Ausstattung von 598,- bis 1.598,- Euro.

Diese Besenform hat den Vorteil, dass sie ganzjährig einsetzbar ist. Wenn es also draußen schneit, sind Kehrmaschinen ausgestattet mit Radialbesen ideale geeignet, um Schneemassen zu beseitigen. Mühseliges, händisches Schneeschippen ist nicht länger nötig.

Für größere Flächen bieten sich Aufsitzgeräte der Produktreihe Cleanmeleon an. Ausgestattet mit Radialbesen, die eine Arbeitsbreite von 900 mm oder 1000 mm aufweisen, entpuppt sich der Aufsitzer als perfekte Arbeitserleichterung für den Winterdienst. Die Besen bewegen dank der starken Hydraulikleistung des Cleanmeleons mit Leichtigkeit große, nasse Schneemassen.

Westermann Radialbesen hat verschiedene ganzjährig einsetzbare Modelle im Angebot. Für kleinere Flächen eigenen sich die handgeführten Geräte als batterie- oder benzinbetriebene Maschinen. Sie reinigen dank ihres Bürstenwinkels den Schnee auch auf unebenen Böden und bis in die Ecken einwandfrei. Ihre tiefen Profile der Vollgummireifen verhindern

Und falls es einmal zu außergewöhnlich starken Schneefällen kommen sollte, gibt es für das Aufsitzgerät ein schnell montierbares Schneeschild. Dieses ist nach links und rechts schwenkbar und schiebt den Schnee mühelos und gleichmäßig zur Seite. Als besondere Option kann an den Aufsitzer auch ein Anhängesalzstreuer angebracht werden.


47 Kommunaltechnik

Zweisitzer auch für den Gehweg >> Kärcher erweitert seine Produktreihe der kompakten kommunalen Saugkehrmaschinen um ein Modell der Ein-Kubikmeter-Klasse: die MC 130. Die robuste und wendige Maschine bleibt auch mit maximaler Zuladung unter dem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t. Damit ist sie im Sinne des Paragrafen 35 StVZO gehwegtauglich und kann ohne weitere Qualifikation mit dem üblichen Pkw-Führerschein gefahren werden. Die MC 130 bietet ein hohes Maß an Servicefreundlichkeit, Ergonomie und Bedienkomfort und eignet sich dank umfangreicher Anbaumöglichkeiten für den Ganzjahreseinsatz in Städten, Gemeinden und der Industrie – sowohl für Eigenreiniger als auch Dienstleister.

ein Gerät dieser Klasse besonders niedrig. Die verglaste Kabine schafft einen sehr guten Rundumblick für sicheres Fahren und Arbeiten. Der Anwender sitzt über der Vorderachse nah am Anbaugerät und hat den Arbeitsvorgang stets im Blick. Dank des zweiten Sitzplatzes – zum Beispiel für einen Mitarbeiter, der fallweise manuelle Reinigungsaufgaben übernimmt – erübrigt sich in vielen Fällen der Einsatz eines zusätzlichen Fahrzeuges. Die intuitive Bedienung über das Multifunktionsdisplay in der Mitte des Lenkrades erlaubt eine sichere Steuerung der Maschine. Alle notwendigen Einstellungen werden auf einen Blick erfasst – ebenso die Bilder der Rückfahr- und Saugmundkamera. Über zwei Joysticks an der Armlehne wird die serienmäßige Einzelbesensteuerung bedient.

Dank ihres geringen Leergewichts kann die neue Saugkehrmaschine die hohe Last von bis zu 1.100 kg aufnehmen, ehe sie das zulässige Gesamtgewicht erreicht. Dadurch werden Entsorgungsfahrten auf ein Minimum reduziert. Bei der Entwicklung der geräumigen Doppelsitzkabine wurde besonderer Wert auf Ergonomie gelegt: Dank der Entkoppelung vom Chassis und der Vierpunktlagerung treten dort keine störenden Vibrationen auf. Mit 74 dB(A) ist der Geräuschpegel im Inneren für

Selbsterklärende Symbole erleichtern die Anpassung der Parameter wie die Besendrehzahl. Über eine Kurzwahltaste kann der Anwender auf gespeicherte Einstellungen zurückgreifen und unverzüglich mit der Ar-

beit beginnen. Drei Anbauräume an Front, Heck und über dem Motor ermöglichen das Zusammenfassen mehrerer Arbeitsschritte, etwa Mähen und gleichzeitige Aufnahme des Grünguts. Das Schnellwechselsystem am Anbauraum auf dem Hinterwagen reduziert die Rüstzeit, indem es sich die fahrzeugeigene Hydraulikanlage zu Nutze macht. Ein Umbau ist so ohne Kraftaufwand möglich. Mit einer Transportgeschwindigkeit von bis zu 40 km/h gelangt die Maschine schnell an ihren Einsatzort, wobei der lange Radstand von 1.700 mm eine ruhige Fahrt gewährleistet. Konsequent wird innerhalb der Kommunalmaschinen-Familie von Kärcher eine Gleichteilestrategie verfolgt. So nutzt die MC 130 das bewährte Chassis des Geräteträgers MIC 50. Die zahlreichen Gleichteile vereinfachen Wartung und Reparatur, wenn mehrere Modelle in einem Fuhrpark vorhanden sind. Sie können nach einer entsprechenden Schulung durch Kärcher kostengünstig häufig vom eigenen Personal durchgeführt werden.

www.buchermunicipal.com

Bucher Municipal begleitet Ihren Kommunalbetrieb durch alle vier Jahreszeiten Maßgeschneiderte Kehrfahrzeuge ermöglichen eine wirtschaftliche, umweltgerechte Flächenreinigung. Zur effektiven Schneeräumung dient das breite Produktportfolio an Schneepflügen und Schneefräsen. Eine wohldosierte Glättebekämpfung erzielen die Trockenstoff-, Feuchtsalz- und Kombistreuautomaten für alle Trägerfahrzeuge. Alle Produkte von Bucher Municipal werden nach den strengen Qualitäts- und Umweltstandards ISO 9001 gefertigt. Bucher Municipal GmbH Schörlingstraße 3 DE-30453 Hannover Telefon +49 511 21 49 -0 www.buchermunicipal.com/sweepers Gmeiner GmbH Daimlerstraße 18 DE-92533 Wernberg-Köblitz Telefon +49 9604 93 26 7 -0 www.buchermunicipal.com/winter l

l

l

l

l

l

l

l

www.maschinen-technik.net


48

STAPLERTECHNIK / ARBEITSBÜHNEN Teleskop-/Geländestapler | Gabelstapler | Anbaugeräte | Arbeitsbühnen | Erstausrüster/OEM | Ausrüstung/Zubehör Mit dem Genie GTH-5021 R ist das Platzieren der Ladung einfach, schnell und präzise möglich. Dafür sorgen seine regelbare Schwenkgeschwindigkeit und 4,22 m äußerer Wenderadius.

Der Genie GTH-5021 R beim Transport von 2 Tonnen schweren Paletten mit Stahlträgern zum Stolleneingang.

Rotierender Teleskopstapler unterstützt Tunnelbau-Projekt in Italien ROBUSTE VIELSEITIGKEIT IDEAL FÜR ANSPRUCHSVOLLE INFRASTRUKTUR-PROJEKTE >> Nach der Einführung der neuen Genie Teleskopstapler-Baureihe im April letzten Jahres hat der autorisierte Genie Vertriebspartner Simo seinem Kunden Caposele einen neuen, rotierenden Teleskopstapler vom Typ GTH-5021 R ausgeliefert, der die komplizierten Bohr- und Sanierungsarbeiten an einem Wasserstollen in Süditalien unterstützen soll. Der neue Stollen namens „Pavoncelli Bis“ soll den ursprünglichen Pavoncelli-Stollen aus dem frühen 20. Jahrhundert ersetzen, der aufgrund von Schäden durch ein Erdbeben in der Region Kampanien rund um Neapel 1980 geschlossen wurde. Genau wie die Originalkonstruktion wird der neue Stollen dazu dienen, Quellwasser von seinem Startpunkt in den Bergen der Region Kampanien zu sammeln und über den SeleCalore und den apulischen Haupt-Aquädukt zu den 1,3 Millionen Bewohnern der Region Apulien zu leiten, die auf das Quellwasser als Teil ihrer Wasserversorgung angewiesen sind. 1985 wurde der Bau des neuen Stollens begonnen, jedoch nie vollendet. Inzwischen wurde Caposele damit beauftragt, das Projekt fertigzustellen. Maschinen&Technik Februar 2016

Schwerlastumschlag unter schwierigen Bedingungen auf Gefälle Um mit den schwierigen Einsatzbedingungen zurecht zu kommen, benötigte Caposele einen leistungsstarken Teleskopstapler, der eine Vielzahl an Routinearbeiten übernehmen sowie 2 Tonnen schwere Paletten mit Stahlträgern, Rohren und anderen schweren Bauteilen vom Lagerplatz über extrem raues und abschüssiges Gelände bis zum Stolleneingang transportieren kann. Darüber hinaus war ein Gerät gefordert, das einerseits gut zu manövrieren ist, andererseits genügend Reichweite bietet, um an den Gerüsten rund um den steilen, engen Bereich am 3,4 m schmalen Stolleneingang Wartungsarbeiten in großer Höhe auszuführen.

Hohe Präzision und Reichweite auf beengtem Platz Für Caposele bot der neue GTH-5021 R Teleskopstapler gleich eine ganze Reihe kaufentscheidender Leistungsmerkmale. „Als Simo uns den rotierenden GTH-5021 R empfahl, war das ohne Frage ein kluger Rat“, meint Massimo Secondulfo, Baustellenleiter bei Caposele. Tatsächlich vereint der GTH-5021 R Teleskopstapler verschiedene zentrale Vor-

teile, die sich für diesen Einsatz als besonders wertvoll erwiesen haben. „Unsere Bediener kamen dank der intuitiven Joystick-Steuerung sofort mit der Oberwagen-Rotation zurecht. Ebenso erwies sich die Fähigkeit, schwere Lasten mit oder ohne Einsatz der Abstützungen zu heben, bei Arbeiten nah am Stolleneingang als großer Vorteil.“

Eine Maschine – viele Möglichkeiten Neben 20,87 m Hubhöhe und bis zu 18,2 m Reichweite profitiert der GTH-5021 R Teleskopstapler von einer breiten Auswahl einfach auszutauschender Anbaugeräte, die an alle sechs Modelle der GTH-Produktreihe passen. „Wir haben den festen Lasthaken an der Platte, den mechanischen Lastarm und die Arbeitsplattform genutzt, sodass wir alle Arbeiten mit nur einer Maschine erledigen konnten“, erklärt Secondulfo.Während die Arbeiten in gutem, gleichmäßigem Tempo fortschreiten, konstatiert Secondulfo: „In puncto Sicherheit und Rundumsicht erweist sich auch die Kabine als erstklassig. Wir sind mit unserem neuen GTH-5021 R voll und ganz zufrieden. Er arbeitet trotz der rauen Bedingungen und selbst bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt stets effizient und zuverlässig.“


49 Staplertechnik / Arbeitsbühnen

LogiMAT 2016

WEGWEISER FÜR DIE ZUKUNF T DER INTRALOGISTIK >> Die LogiMAT 2016 belegt erstmals das komplette Stuttgarter Messegelände. Aussteller verschiedener Bereiche warten mit einer Vielzahl von Innovationen und Neuprodukten auf. Industrie 4.0, das Internet der Dinge und

erfassung, -verarbeitung und Prozessteuerung im Lager. Mit einer Vielfalt von Angeboten für die Intralogistik zeigen mehr als 1.200 internationale Aussteller aus 32 Ländern auf dem Stuttgarter Messegelände ihre aktuellen

14. Internationalen Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss. Zahlreiche Aussteller quer durch alle Branchensegmente adressieren bei der Ausrichtung ihrer Produktentwicklungen ausdrücklich die

der anhaltend wachsende E-Commerce sind die bestimmenden Themen bei Lösungsanbietern und im hochkarätigen Rahmenprogramm. Zum dritten Male wird im Rahmen der LogiMAT die TradeWorld, „Die Plattform für moderne Handelsprozesse“ ausgerichtet.

Lösungsangebote und Produktentwicklungen für eine intelligente, zukunftsfähige Intralogistik. Erstmals belegt die LogiMAT dafür mit allen acht Hallen und insgesamt 95.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche das komplette Messegelände am Stuttgarter Flughafen.

Unter dem Motto „Innovativ agieren – Wandel gestalten“ präsentieren Anbieter von Produkten, Services und Lösungen im Bereich Intralogistik vom 08. bis 10. März 2016 auf der LogiMAT in Stuttgart ihr Leistungsspektrum für effiziente Prozesse beim innerbetrieblichen Umschlag und Transport sowie bei der Daten-

Die Zukunft fordert wandelbare, flexible Systeme für die Wettbewerbsfähigkeit und dies gleichermaßen von Unternehmen, wie die des Technologie- und Logistikstandortes Deutschland insgesamt. Einen Vorgeschmack auf die Produkt- und Lösungsangebote beziehungsweise -ansätze erhalten die Besucher der

Megatrends Industrie 4.0 und Internet der Dinge. „Die beiden Megatrends sind neben dem E-Commerce die wesentlichen Treiber für die Handlungsfelder und Lösungsentwicklungen in der Intralogistik“, urteilt Peter Kazander, Geschäftsführer der Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH, München, Veranstalter der LogiMAT 2016. „Sie sind als Zukunftsprojekte ausgewiesen und werden noch einige Entwicklungszyklen prägen.“ Ergänzt und vertieft werden die Themen der Intralogistik auf der LogiMAT 2016 wieder durch ein Rahmenprogramm auf Kongressniveau. Fachforen und Live-Events direkt in den Hallen vermitteln die wichtigsten Informationen. „Die global vernetzten Systeme werden die Automatisierung der Prozesse weiter voranführen“, resümiert Kazander. „Jedes auf der LogiMAT gezeigte Exponat ist dabei als Mosaikstein der technologischen Entwicklungen und Systemkonzeptionen eines zunehmend dynamisierten Ganzen zu sehen.“

www.maschinen-technik.net


50 Staplertechnik / Arbeitsbühnen

>> Selten war der Wandel in der innerbetrieblichen Logistik deutlicher zu spüren: Automatisierte Flurförderzeuge, alternative Energiesysteme, sensorgesteuerte Fahrerassistenzsysteme und intelligente Flottenmanagement-Lösungen eröffnen LogistikPlanern, Einkäufern sowie Fuhrpark- und Serviceverantwortlichen zahlreiche neue Optionen, mit denen Sie ihren Materialfluss effizienter und kostengünstiger gestalten können.

Innovationen praxisnah präsentiert

Als einer der führenden Anbieter präsentiert Linde Material Handling auf der LogiMAT 2016 zusammen mit seinen beiden Vertriebspartnern Schöler Fördertechnik und Hofmann Fördertechnik innovative Produkte und Dienstleistungen am gemeinsamen Stand. Ein Schwerpunkt der am Stand gezeigten Lösungen sind die robotergesteuerten Fahrzeuge der MATIC-Serie, mit denen der Hersteller Linde sein Angebot erweitert hat. Besonderheit der automatisierten Geräte ist, dass sie sich ohne Reflektoren mithilfe von Geo-Navigation selbstständig im Raum orientieren. Die innovative Technologie macht sie gut skalierbar und erlaubt die schrittweise Integration in bestehende Lager-Layouts. Über den integrierten Computer kommunizieren die Geräte mit WMS- und ERP-Systemen und ermöglichen jederzeit einen Wechsel zwischen automatischem Fahren und manueller Bedienung. Aktuell neu auf den Markt gekommen sind der Niederhubwagen Linde T-MATIC mit 2,4 Meter langen Gabeln und 2,5 Tonnen Tragfähigkeit und der Hochhubwagen in Gegengewichtsausführung, Linde L-MATIC AC, mit 1,2 Tonnen Tragfähigkeit. Als weitere Messeneuheit zeigt Linde MH die aktuell auf den Markt gekommenen Modelle mit Lithium-Ionen-Batterie. Nach dem Niederhubwagen Linde T16-T20 lassen sich nun auch die Niederhubkommissionierer Linde N20 mit 2 Tonnen Tragfähigkeit, die Schlepper Linde P30C und P50C mit 3 und 5 Tonnen Zugkraft sowie der FahrerstandNiederhubwagen Linde T20 SP mit 2 Tonnen Tragfähigkeit wahlweise mit der neuen Batterietechnologie ausrüsten. Alle Geräte können mit Akkukapazitäten von 207 Ah oder 414 Ah ausgestattet werden, entsprechen höchsten Sicherheitsstandards und verfügen über ein abgestimmtes Recycling- und Rücknahmesystem. Eine wertvolle Unterstützung für Betreiber und Fahrer bietet zudem eine neue Funktionalität der Linde Flottenmanagement-Lösung connect: Um sicherzustellen, dass die Geräte den Maschinen&Technik Februar 2016

DGUV-Richtlinien entsprechend vor Schichtbeginn überprüft werden, kann der Staplerfahrer sein Gerät nur starten, wenn er über eine Smartphone-App verschiedene Fragen zum Zustand seines Fahrzeugs beantwortet hat. Bei Bedarf kann er Schäden per Foto dokumentieren und direkt an seinen Vorgesetzten oder einen Servicetechniker senden. Um die Abfrage individuell auf den Einsatzfall anzupassen, lassen sich die Fragen durch den Betreiber frei formulieren und jederzeit anpassen. Der Check dient der Sicherheit des Fahrers sowie seiner Arbeitsumgebung und sorgt für standardisierte Prozessabläufe. Gleichzeitig tragen ein einwandfreier Betriebszustand und die frühzeitige Erkennung von Schäden zum Werterhalt der Flurförderzeuge bei. Einen weiteren Schwerpunkt am Messestand bilden die zahlreichen Sicherheitsfeatures. Neben den Assistenzsystemen „Safety Pilot“ für Stapler und „Dynamic Mast Control“ für Schubmaststapler gehört ab sofort das neue Assistenzsystem „Speed Assist“ dazu. Es erkennt, ob sich ein Gabelstapler innerhalb

oder außerhalb der Halle bewegt, und passt die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs entsprechend an. Reichweite und Empfindlichkeit des Sensors sowie die gewünschte Reaktionszeit werden auf die ortsspezifischen Gegebenheiten des Kundenbetriebs eingestellt. Die LogiMAT ist für uns die ideale Plattform, unseren Kunden und Interessenten Neuheiten zu präsentieren und in die Logistikwelt von morgen zu blicken, die immer stärker digitalisiert und vernetzt sein wird“, so Ulrich Kurz, Vertriebsvorstand der Schöler Fördertechnik. „Umso wichtiger sind und bleiben persönliche Gespräche und Diskussionen, wie sie so typisch für die Messe in Stuttgart sind. Darauf freuen wir uns“, ergänzt Wolfgang Faaß, Vertriebsleiter der Hofmann Fördertechnik.

Halle 8 / Stand 8B21


51 >> Der internationale Staplerhersteller UniCarriers hat sein Servicemodell grundlegend überarbeitet und erweitert und präsentiert auf der LogiMAT erstmals das neue Servicekonzept UniCarriers 360°.

Für welche Staplermarke sich ein Unternehmen entscheidet, hängt maßgeblich von zwei Faktoren ab: der Qualität der Produkte und den angebotenen Serviceleistungen.

Das modulare Angebot fasst alle Dienstleistungen und After-Sales-Services in einem Baukastensystem zusammen. Kunden haben so die Möglichkeit, ein individuelles Leistungspaket aus den Bereichen Stapler, Finanzierung, Aftersales, Flottenmanagement und Logistiksoftware zu wählen.

Um sein Dienstleistungsportfolio noch übersichtlicher zu organisieren und Kunden alle Services gebündelt zur Verfügung zu stellen, hat UniCarriers das Modell UniCarriers 360° ins Leben gerufen. Das Angebot umfasst sechs Kategorien, aus denen Kunden einzelne Module nach dem Baukastenprinzip auswählen. Zu den Modulen zählen die Pro-

Als ein Element von UniCarriers 360° präsentiert UniCarriers am Messestand das OnlineFlottenmanagementsystem VOM (Vehicle and Operator Management) erstmals dem deutschen Fachpublikum. Die Lösung wertet die Leistungsdaten der eingesetzten Stapler aus und hilft Nutzern, den Einsatz der Flotte zu optimieren. Das VOM ist herstellerübergreifend einsetzbar und auch für Mischflotten geeignet.

Halle 9 / Stand 9B33

Lager- und Transportlösungen www.combilift.com

• • • • •

Maximale Lagerausnutzung Sicheres Produkthandling Robust und vielseitig Diesel / Treibgas / AC Elektro 1.5 - 80 Tonnen Tragkraft

Ohne Combilift

Mit Combilift

Combilift Ltd

Kostenlose und unverbindliche Lagerplanung

Combilift Deutschland Tel: 0800 000 5764 Gallinagh Co. Monaghan Irland Tel: +353 47 80500 E-mail: info@combilift.com

Staplertechnik / Arbeitsbühnen

Neues Serviceangebot: Mit UniCarriers 360° den Kunden rundum im Blick

duktausstattung, Finanzierungs- und Servicemodelle, Fahrer- und Sicherheitstrainings sowie Lagerplanung, Flottenmanagement und Beratung. Ziel des neuen Full-ServiceAnsatzes ist es, jedem Kunden ein anforderungsgerechtes Leistungspaket anzubieten und damit die Lebensdauer der Stapler zu verlängern und die Gesamtbetriebskosten zu senken.


52 Staplertechnik / Arbeitsbühnen

Erstes Fazit nach Langzeit-Einsatz So sind die verschleißarmen Führungsleisten leicht zu erreichen und einfach zu tauschen. Sowohl die Zelluloseklammer mit Ihren schlanken, gebogenen Armen aus Vollmaterial, als auch die Recyclingklammer überzeugen in den unterschiedlichsten Anwendungen. Die schlanken, massiven Arme ermöglichen ein Handling, dass eine sehr dichte Lagerung zulässt. Auf der Innenseite sind zur Erhöhung der Griffigkeit durchgehende Stege gesetzt. Durch die Kombination mit einer Dreheinheit können Ballen zusätzlich gewendet werden. Die gebogene Ausführung der Arme sorgt in Verbindung mit der Holmverstärkung für eine optimale Verteilung der auftretenden Klammerkräfte. >> Das Unternehmen stabau hat auf der CeMAT 2014 erstmals seine neue Ballenklammer präsentiert und kann heute, nach einem Langzeit-Einsatz, ein mehr als positives erstes Fazit ziehen. Neben den bekannten Attributen der stabauProdukte überzeugen die Ballenklammern des sauerländischen Herstellers auch durch verlängerte Wartungsintervalle und sehr gute Zugänglichkeit für den Service.

Ob zum üblichen Transport von Zelluloseoder Papierballen oder in Recyclingbetrieben – wo Ballen aus Altpapier oder Kunststoff bewegt werden müssen, bietet stabau für jeden Einsatz das passende Gerät.„Heutzutage werden die Anwendungen der Staplereinsätze immer komplexer und beratungsintensiver. Daher stellen wir unsere Erfahrungen über unseren Außendienst dem Staplerverkäufer und natürlich auch dem Betreiber gerne zur

Verfügung, um gemeinsam die passende Kombination zwischen Stapler und Anbaugerät zu bestimmen“, sagt Vertriebsleiter Christian Schmitt. „Wir legen großen Wert auf eine zuverlässige und robuste Bauweise, denn jeder kennt die Probleme, wenn der Stapler oder die Klammer im Produktionsprozess ausfällt“, rundet Christian Schmitt seine Ausführungen ab.

Halle 8 / Stand 8D51

Neue profilgeführte Mehrpalettengabel >> Die Meyer Gmbh aus Salzgitter, der Erfinder der Mehrpalettenlogistik, überrascht jetzt neben der bekannten achsgeführten Bauform mit einer neuen profilgeführten Mehrpalet-

höchste Effizienz im Einsatz und einer neuartigen Profilführung für flexibelste Anwendungsgebiete. Meyer wird beide Serien erstmalig gemeinsam auf der LogiMAT vorstellen. Ebenfalls werden die neuesten Entwicklungen mit einer breiten und er-

aufgrund der Kompetenz in der Schadensvermeidung in der Papierlogistik neue und extrem robuste Recyclingklammern von Bolzoni Auramo im Mittelpunkt der Messepräsenz von Meyer. Profilgeführte Mehrpalettengabe

Ballenklammer B40

tengabel und bietet damit als einziger Anbaugerätehersteller Mehrpalettengabeln mit komplett geschlossenem Führungssystem für Maschinen&Technik Februar 2016

weiterten Produktpalette von Meyer Zinkenverstellgeräten präsentiert. Für den Bereich Papier- und Recyclinglogistik stehen

Halle 8 / Stand 8D77


53 >> Für die Aufbereitung gebrauchter Gabelstapler startet der Flurförderzeuge-Hersteller Hyster das „Approved Used“-Programm. Im Rahmen des Programms werden die Stapler komplett generalüberholt. „Die Nachfrage nach generalüberholten Gabelstaplern mit Tragfähigkeiten zwischen 2 und 3,5 Tonnen wächst“, erklärt Dominik Vierkotten, Hyster Area Business Director Central Europe. „Nach ersten positiven Ergebnissen stehen Unternehmen dem Gedanken, qualitativ hochwertige, generalüberholte Stapler zu kaufen oder zu mieten, mit zunehmender Offenheit gegenüber. Um die Gesamtbetriebskosten weiter zu senken, bestellen die Firmen oft einen Mix aus neuen und generalüberholten Fahrzeugen für ihren Fuhrpark.“

Gesamtbetriebskosten verringern In der Regel entsprechen die Betriebskosten von „Approved Used“-Staplern von Hyster in etwa denen eines Neustaplers. „Wir kaufen alle möglichen Gabelstaplertypen auf und schneiden den Serviceplan ganz auf die spe-

zifischen Bedürfnisse des Kunden zu“, sagt Vierkotten. Dazu zählen auch flexible Finanzierungsoptionen die Hyster Financial Services zur Verfügung stellt. Passend für die individuellen Anforderungen des Kunden in Bezug auf Budget und Anwendung bietet Hyster die Aufbereitung der Stapler in drei verschiedenen Kategorien an. Dabei steht Bronze für ein exzellentes Preis-LeistungsVerhältnis, Silber für intensivere Einsätze und Gold für Gabelstapler, die nach allerhöchsten Standards generalüberholt wurden. Für höchste Zuverlässigkeit steht hinter allen Hyster Produkten der komplette Ersatzteil- und Service-Support durch ein globales Netzwerk lokaler Händler. „Bei Staplern aus dem ‚Approved Used‛Programm von Hyster können Sie sich sicher sein, gleichzeitig den vollen Rückhalt eines großen Gabelstaplerherstellers mit AftersalesService und einem Kundendienst zu erhalten, der unter Wettbewerbern seinesgleichen sucht“, bekräftigt Vierkotten. Die „Approved Used“-Stapler sind meistens Mietrückläufer und wurden alle durch das Händlernetzwerk

Hochwertige Anbaugeräte : - Zinkenverstellgeräte - Klammergeräte - Drehgeräte und vieles mehr… - Jetzt auch STEINWEG Steinklammern und Krangreifer

von Anfang an entsprechend den Herstellerstandards gewartet und gepflegt. Die Stapler für dieses Programm werden speziell ausgewählt und verfügen über staplergebundene, vollständige Serviceaufzeichnungen. Im Rahmen der Wartung und der Generalüberholung kommen ausschließlich Hyster Originalteile zum Einsatz. „Darüber hinaus wird jeder Stapler mit LOLER/PUWER-Zertifikat (oder im entsprechenden Land relevanter Bescheinigung) und voller Garantie ausgeliefert. Hyster stellt zudem für jeden Stapler ein Zertifikat aus, das seine Abnahme durch den Hersteller bestätigt. Alle ‚Approved Used‛-Stapler durchlaufen umfassende strenge Tests und Inspektionen, sodass wir dem Vertrauen unserer Kunden beim Kauf gerecht werden“, so Vierkotten. Auf der LogiMAT präsentiert Hyster seine Neuigkeiten am Stand des Händlers Hald & Grunewald

Halle 8 / Stand 8B03

Ihr kompetenter Partner für Ketten, Ladungssicherung, Anschlag-, Hebe- und Lastaufnahmemittel

www.steinweg-greifer.de

Steinwiese 1, 59872 Meschede; Tel: +49-291-908700-0 info@sh-anbaugeraete.de; www.sh-anbaugeraete.de Besuchen Sie uns auf der LogiMat! Halle 6 – Stand 6F64 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

360° Rotation

RINGBOCK TYP RGB schweißbar

LASTBOCK TYP LBO, mit Gewinde

OSTALBKETTEN GmbH & Co. KG Flözstr. 26 | D - 73433 Aalen www.ostalbketten.de

Ringschraube SunPoint SPK

info@ostalbketten.de www.ostalbketten.de Tel: +49 (0) 7361 / 9245 - 0 Fax: +49 (0) 7361 / 9245 - 20 www.maschinen-technik.net

Staplertechnik / Arbeitsbühnen

Generalüberholt: Hyster startet „Approved Used“-Programm


54 Staplertechnik / Arbeitsbühnen

Gefährdungsbeurteilung Flurförderzeuge WA S U N T E R N E H M E R W I S S E N M Ü S S E N >> Mit Inkrafttreten des Arbeitsschutzgesetzes im Jahre 1996 wurde erstmalig an den Unternehmer die Forderung einer dokumentierten Gefährdungsbeurteilung gestellt. Mit ihr soll er die Gefährdungen, denen seine Beschäftigten im Rahmen ihrer Tätigkeit ausgesetzt sein könnten erkennen/ermitteln, um dann Maßnahmen ergreifen und eine Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes herbeiführen zu

können. Wie die Gefährdungsbeurteilung durchzuführen und zu dokumentieren ist, hat der Gesetzgeber offengelassen. Ihr Umfang orientiert sich an den betrieblichen Anforderungen und Gegebenheiten. Kein Unternehmer muss dazu komplizierte Untersuchungen anstellen oder vorgegebene Handlungshilfen benutzen. Wichtig ist nur: er muss sich ein Bild von den in seinem Betrieb

vorhandenen Gefährdungen machen, die daraus resultierenden /erforderlichen Schutzmaßnahmen ableiten und umsetzen. Mit dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick speziell über die Gefährdungsbeurteilung beim Flurförderzeug-Einsatz. Checklisten am Ende der Broschüre erleichtern Ihnen ergänzend die Umsetzung. Damit allzeit sicher gefahren wird. Die Broschüre umfasst 40 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und ist für € 8,90 beim ReschVerlag erhältlich.

„Grüne Flasche“ für Gabelstapler F LÜ S S I G GA SV E RS O RG E R P RO PA S Z I E H T FÜR NEUES PRODUKT ERSTE POSITIVE BILANZ

>> Im Sommer vergangenen Jahres brachte Progas sein neu gestaltetes Produkt auf den Markt: Mit einem grünen Anstrich im Farbton RAL 6018, dem biosfair-Siegel und einem Klickverschluss. Ein halbes Jahr später zieht das Unternehmen eine erste positive Bilanz: Die Grüne Flasche kommt bei den Kunden gut an und wird auch auf den 17 eigenen Füllstellen des Flüssiggasversorgers eingesetzt. „Für mich ist es eine Bestätigung zu sehen, wie sich unser Produkt in der Praxis bewährt. Die neue 11-Kilogramm-Gasflasche ist vor allem sehr komfortabel zu handhaben. Weil sie sich besonders schnell auswechseln lässt, konnten wir die Stillstandzeiten unserer Gabelstapler deutlich verringern“, sagt ProgasMarketingleiter Christian Osthof. Von Hamburg im Norden über Hoppegarten bei Berlin bis nach Ingolstadt im Süden Deutschlands Maschinen&Technik Februar 2016

– heute sorgt das Dortmunder Unternehmen bundesweit mit insgesamt 17 Füllstellen für die zuverlässige Belieferung seiner Kunden mit Flüssiggas. Die größte befindet sich in Hannover. Von hier aus werden private und gewerbliche Kunden mit Brenngas, Staplergas, Autogas und Aerosol versorgt und rund 30.000 Tonnen Flüssiggas umgeschlagen. Die Entwicklung und der Einsatz der Grünen Flasche ergeben sich aus dem Selbstverständnis von Progas. Das Unternehmen agiert selbst CO2-neutral und gleicht sämtliche Treibgasemissionen, die aus der eigenen Geschäftstätigkeit anfallen – dies sind jährlich rund 6.500 Tonnen CO2, durch eine Beteiligung an zwei Wasserkraftwerken in Brasilien aus. Mit der Grünen Flasche können sich nun Firmen, die Gabelstapler einsetzen, ebenfalls CO2-neutral stellen. Zu den ersten

zufriedenen Kunden gehören beispielsweise die Umweltdienste Bohn GmbH und die Tillmann Verpackungen Schmalkalden GmbH. Die Grüne Flasche selbst trägt das biosfairSiegel, mit dem Progas die Klimaneutralität von dessen Inhalt garantiert. Das Unternehmen ermöglicht seit 2011 in erster Linie seinen Haushaltskunden, das bei der Verbrennung von Flüssiggas freigesetzte CO2 bei einem Wiederaufforstungsprojekt in Panama vollständig auszugleichen. Dank biosfair sind bisher bereits 220 Hektar neue Waldfläche entstanden. „Unsere Kunden leisten hierfür einen freiwilligen Beitrag von zwei Cent pro Liter Flüssiggas“, so Osthof. Für alle Unternehmen, die sich für die Grüne Flasche entscheiden, hält der Marketingleiter einen besonderen Vorteil bereit: „Im ersten Jahr müssen sie den Preisaufschlag von zwei Cent nicht bezahlen, den übernehmen wir.“


55 Staplertechnik / Arbeitsbühnen

Wartung aus der Ferne

DIE SPEZIALISTEN FÜR IHRE SICHERHEIT 2

!

NEU

>> Zur LogiMAT 2016 präsentiert der Seitenstapler-Hersteller Hubtex den Besuchern erstmals eine Fernwartungssoftware mit dem künftig alle Fahrzeuge ausgestattet werden können. Ab März werden alle Neufahrzeuge auf Wunsch mit der neuen Software versehen, Nachrüstungen an Altfahrzeugen sind ab Mai möglich. Über einen Machine-toMachine(M2M)-Gateway an den Staplern werden Daten, wie beispielsweise der Batterie-Ladezustand, in eine Cloud des System-

Halle 8 / Stand 8D02

partners Telekom übertragen. Kunden profitieren von Predictive Maintenance, maximaler Maschinenverfügbarkeit und minimierten Produktionsausfällen. Anhand der Betriebsstunden erkennt das System automatisch den Wartungsstand der Geräte und Hubtex kann seinen Kunden präventiv zum richtigen Zeitpunkt Wartungen anbieten. Für Kunden bedeutet dies eine Zeit- und Kostenersparnis, da die Terminierung der Wartung zum genau passenden Zeitpunkt für das Gerät erfolgt. Ein weiterer Vorteil der Software ist das Auslesen von Fehlercodes, wodurch wichtige Rückschlüsse bei Defekten gezogen werden. Bei bisherigen Fahrzeugschäden konnte dem Hubtex-Service bisher nur der am Gerätedisplay angezeigte Fehlercode mitgeteilt werden.

Erfassung von Personen im Gefahrenbereich der Maschine Absicherung von gefährlichen Zonen und Tordurchfahrten Kollisionswarnung Stapler gegen Stapler Besonders für große Arbeitsmaschinen und Stapler geeignet

Besuc

hen S

LOGIM Halle

ie uns

auf d

AT 20 1

8 / Sta

nd 8D

31

er

6

Das neue ELOshield² wurde entwickelt, um eine eindeutige Erkennung von Personen im Arbeitsbereich einer Maschine zu ermöglichen. Dabei erzeugt das ELOshield² ein programmierbares Detektionsfeld von maximal 15 m.

War der Techniker anschließend vor Ort und stellte im Zuge der Fehleranalyse einen anderen Defekt fest, musste das passende Ersatzteil im schlechtesten Fall in einem zweiten Serviceeinsatz montiert werden.

Die primäre Funktion ist dabei die Erfassung von Personen, die sich unachtsam dem Gefahrenbereich einer Maschine nähern. Damit leistet ELOshield² einen wesentlichen Beitrag zur Unfallvermeidung.

Durch die neue Fernwartungssoftware reduzieren sich zusätzliche Einsätze vor Ort und Wartungspersonal kann effizienter eingesetzt werden. Damit spart der Kunde Zeit und Kosten – auch durch die Minimierung von kostenintensiven Produktionsausfällen.

Ebenso kann das neue ELOshield² auch als Kollisionsschutz zwischen Staplern oder großen Maschinen eingesetzt werden.

Mittels stationärer Module lassen sich mit dem ELOshield² auch Gefahrenstellen markieren und damit zuverlässig absichern.

Gärtnerweg 49 | D-25436 Tornesch Tel.: +49 4122 / 9570-0 Fax: +49 4122 / 9570-22 E-mail: info@elokon.com

www.maschinen-technik.net


56

LKW / NUTZFAHRZEUGE LKW | Aufbauten | Tieflader | Anhänger | Kipper | Abroller | Transporter | Fahrzeugeinrichtung | Ladungssicherung | Erstausrüster/OEM | Ersatzteile/Zubehör

Vierjährige testet 18 Tonnen Lkw 360-Grad-Drehung In dem Film steuert Sophie den Lkw über die Baustelle, wobei er unvorhergesehene Richtungen einschlägt: Unter anderem klettert er eine steile, weiche Böschung hinauf, bevor er bis ganz nach unten rollt und sich dabei komplett um 360 Grad dreht.

>> Ein unberechenbares Kind und ein funkgesteuerter 18-Tonner. In dem neuesten Film von Volvo Trucks, „Look who’s driving“, stellt die vierjährige Sophie den 540 PS starken Volvo FMX vor die bislang größte Herausforderung in der Live-Test-Reihe. Der Film knüpft an die vorherigen weltweiten Erfolge der Reihe wie „The Epic Split“ und „The Hamster Stunt“ an. In dem jüngsten Live-Test von Volvo Trucks, „Look who’s driving“, sieht man die vierjährige Sophie einen 18 Tonnen schweren Volvo FMX per Fernbedienung durch ein Baustellengelände steuern. Der Lkw hat im Laufe des Jahres mehrere neue Funktionen erhalten und soll in dem Test zeigen, wie viel er aushält und wie leicht er noch mit der anspruchsvollsten Umgebungen zurechtkommt. „Um zu zeigen, was der Lkw leisten kann, müssen wir ihn vor eine echte Herausforderung stellen. Welcher Testfahrer ist waghalsiger als ein unberechenbares vierjähriges Kind?“ fragt Ricard Fritz, Vizepräsident von Volvo Trucks.

Maschinen&Technik Februar 2016

„Der Test demonstriert, dass der Lkw selbst unter extremsten Bedingungen funktioniert. Unterstützt wird er dabei von Technologien wie dem neuen automatischen Allradantrieb, mit dessen Hilfe er seine Fahrt auch auf stark geneigten und weichen Oberflächen fortsetzt. Außerdem demonstriert der Volvo FMX, wie souverän er ist – mit einem unschlagbaren Fahrerhausdesign mit robusten vorderen Ecken und einem verstärkten Unterrahmen“, erklärt Gunnar Eliasson, Produkteinführungsmanager bei Volvo Trucks.

Die folgenden Funktionen wurden in dem Film getestet: • Automatischer Allradantrieb: Dieser wird bei Bedarf aktiviert. Das Ergebnis sind bessere Traktion, weniger Verschleiß und niedrigerer Kraftstoffverbrauch. • Robuste vordere Ecken: Stoßfänger aus drei Millimeter dickem hochfestem Stahl verlängern das Fahrgestell. • Motorschutzplatte: Dient zum Schutz vor losen Gegenständen, zum Beispiel beim Fahren auf Kies oder steinigem Gelände. Die drei Millimeter dicke Motorschutzplatte ist so konstruiert, dass sie mindestens einem Druck von fünf Tonnen standhält.

• Bodenfreiheit: Der Volvo FMX besitzt eine Bodenfreiheit von 30 cm. Das bedeutet, dass wichtige Teile wie Aufhängung und Scheibenbremsen beim Fahren auf unwegsamem Gelände nicht Gefahr laufen, beschädigt zu werden. • Fahrgastzelle: Das einzigartige Fahrgastzellendesign hilft, den Fahrer vor Verletzungen zu schützen, selbst dann, wenn der Lkw zur Seite kippt. • Wasserdicht: Alle sensiblen Teile sind versiegelt und so platziert, dass kein Schmutz oder Wasser eindringen kann.

Sehen Sie hier den neuen Live-Test „Look who’s driving“


57 LKW / Nutzfahrzeuge

D WIDE 11 L erweitert das Angebot für den Verteilerverkehr

Renault Trucks erweitert mit dem 11-LiterMotor DTI 11 Euro 6 für den D Wide seine Motorenpalette für die Verteilerbaureihe

>> Renault Trucks erweitert seine Produktpalette an Verteilerfahrzeugen um den D WIDE mit einem 11-Liter-Motor. Dieses Modell ist mit seinen 18 bis 26 Tonnen Gesamtgewicht besonders gut für den Verteilerverkehr und den Recyclingbereich geeignet. Ab sofort wird neben einem 8- auch ein 11-l-Motor verfügbar sein. Bei der Leistung können fünf Leistungsstufen von 250 bis 430 PS gewählt werden. Mit dem D WIDE 11-Liter-Motor DTI11 Euro 6 erweitert Renault Trucks seine Motorenpalette für die Verteilerbaureihe. Mit dieser neuen Motorisierung ist der Renault Trucks D WIDE nun in zwei weiteren Leistungsstufen mit 380 PS / 1800 Nm und 430 PS / 2050 Nm erhältlich. Damit sollen die Bedürfnisse der Kunden erfüllt werden, die auf der Suche nach einem leistungsstarken Fahrzeug mit kompaktem Fahrerhaus sind, gleichzeitig aber keinen Abstrich im Bereich Komfort machen wollen. Der Einstieg ins Fahrerhaus des Renault Trucks D WIDE ist so konzipiert, dass er den Arbeitsalltag der Fahrer erleichtert, die häufig ein- und aussteigen müssen. Der D WIDE verfügt über zwei rutschsichere, treppenartig angeordnete Trittstufen mit einer Höhe von nur 340 mm.

Der D WIDE DTI 11 wird damit optimal den Anforderungen im Entsorgungsbereich gerecht. Durch die hohe Nutzlast ist das Fahrzeug außerdem für Tank- und Silofahrzeuge geeignet und kann durch das extraflache Fahrerhausdach hervorragend als Autotransporter eingesetzt werden. Serienmäßig ist der D WIDE mit dem automatisierten Optidriver-Getriebe ausgestattet. Ebenfalls kann er mit dem Fuel-Eco-Paket ausgerüstet werden, das eine optimierte Schaltstrategie zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs, eine automatische Motorabschaltung, Eco Cruise Control, einen auskuppel-

baren Druckluftkompressor und die Sperrung des Power-Modus umfasst. Für mehr Sicherheit und einen höheren Fahrkomfort ist optional ein Voith-Retarder erhältlich. Neben dem D WIDE bekommt auch der Renault Trucks C Cab 2,3 m die neue DTI-11-Motorisierung. Dieses Modell eignet sich insbesondere für den Baustelleneinsatz. Denn gerade bei Baufahrzeugen ist neben Leistung auch ein häufiges Ein- und Aussteigen erforderlich. Insgesamt werden 16 Modellversionen des D WIDE und des C Cab 2,3 m mit dem DTI-11-Motor erhältlich sein. www.maschinen-technik.net


58 LKW / Nutzfahrzeuge

Mercedes-Benz Vans verkauft mehr Transporter als je zuvor • Neuer Rekordabsatz von 321.000 Fahrzeugen in 2015 • Erfolgreichstes Sprinterjahr aller Zeiten zum 20. Jubiläum • Neue V-Klasse erzielt im ersten vollen Verkaufsjahr ebenfalls Rekordabsatz • Mercedes-Benz Vans verbucht zahlreiche Großaufträge aus der ganzen Welt >> Volker Mornhinweg: „Der Rekordabsatz von Mercedes-Benz Vans zeigt: unsere global angelegte Strategie greift und wir haben ein sehr attraktives Produktportfolio. Den Absatzrekord verdanken wir der hervorragenden Leistung unserer Mitarbeiter weltweit, die darauf sehr stolz sein können.“ Mercedes-Benz Vans hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 wie erwartet erstmals die Marke von 300.000 verkauften Transportern überschritten und damit mehr Fahrzeuge verkauft als je zuvor. Auf Basis erster Daten aus dem Dezember setzte die Daimler-Transportersparte weltweit rund 321.000 Fahrzeuge ab (i.V. 294.600). Damit steigerte das Geschäftsfeld den Absatz um neun Prozent auf einen neuen Rekordwert. Ein wesentlicher Faktor für diese positive Entwicklung war die steigende Zahl an Flottenaufträgen in strategischen Wachstumsmärkten auch außerhalb Europas. Die finalen Zahlen für das Geschäftsfeld werden im Rahmen der Jahrespressekonferenz der Daimler AG am 4. Februar 2016 bekannt gegeben.

Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans: „Der Rekordabsatz von Mercedes-Benz Vans zeigt: unsere global angelegte Strategie greift und wir haben ein sehr attraktives Produktportfolio. Den Absatzrekord verdanken wir der hervorragenden Leistung unserer Mitarbeiter weltweit, die darauf sehr stolz sein können.“

Sprinter erreicht im Jubiläumsjahr neuen Bestwert

2015 war das erfolgreichste Sprinterjahr aller Zeiten: Im Jahr seines 20. Geburtstags wurde ein Wachstum von über vier Prozent auf rund 194.200 Fahrzeuge (i.V. 186.300) erzielt. Im Jahr 1995 begründete der Mercedes-Benz Sprinter das gleichnamige Segment der großen Transporter und prägt es seit diesem Zeitpunkt. Inzwischen fährt der Sprinter in mehr als 130 Ländern und wurde insgesamt deutlich mehr als 2,9 Millionen Mal verkauft. Damit ist der Sprinter eines der erfolgreichsten Nutzfahrzeuge aller Zeiten und einer der Bestseller im Daimler-Produktportfolio.

Den Erfolgskurs des Sprinters will MercedesBenz Vans auch in diesem Jahr weiter vorantreiben: Bereits im Frühjahr 2015 hat Mercedes-Benz Vans angekündigt, in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina einen neuen Produktionsstandort für den Sprinter zu errichten. Von dort aus wird Mercedes-Benz Vans seine Kunden in Nordamerika mit der nächsten Sprinter-Generation noch individueller und schneller beliefern können. Hierfür investiert Mercedes-Benz Vans in den nächsten Jahren rund eine halbe Milliarde US-Dollar in den Aufbau des neuen Transporterwerks. Der Baubeginn ist für das Jahr 2016 vorgesehen. Denn die Nachfrage der US-Kunden nach dem Sprinter steigt kontinuierlich: 2015 wurden in den USA rund 28.600 Sprinter an Kunden ausgeliefert, elf Prozent mehr als im Vorjahr (i.V. 25.800).   Als einziger Hersteller im Segment großer Transporter wird Mercedes-Benz Vans die nächste Generation des Sprinters weiterhin auch in Deutschland produzieren: in Düsseldorf und Ludwigsfelde. Dazu wird das Geschäftsfeld insgesamt 450 Millionen Euro in die

Mercedes-Benz Citan, Vito und Sprinter (v.l.): Im Jahr 2015 hat Mercedes-Benz Vans mit rund 321.000 verkauften Transportern mehr Fahrzeuge verkauft als je zuvor.

Maschinen&Technik Februar 2016


59 Modernisierung der beiden deutschen Werke investieren. Darüber hinaus wird Düsseldorf als Kompetenzzentrum für die weltweite Sprinterfertigung künftig eine noch zentralere Rolle im globalen Produktionsverbund von Mercedes-Benz Vans einnehmen. Fahrgestelle und Pritschenwagen werden weiterhin am Standort Ludwigsfelde gefertigt, der Anfang Februar 2016 sein 25-jähriges Jubiläum als Mercedes-Benz Werk feiern wird. In beiden deutschen Werken erreichte die Auslastung in 2015 aufgrund der guten Nachfragesituation ein sehr hohes Niveau. Entsprechend wurden an den Standorten Sonderschichten gefahren und an Samstagen gearbeitet.

Mercedes-Benz Vito wird zweiter Welttransporter

Auch mit dem mittelgroßen Transporter Vito hat Mercedes-Benz Vans 2015 zahlreiche neue Märkte erschlossen und den Absatz konsequent weiter ausgebaut. Nach der Einführung in Europa und auf weiteren globalen Märkten seit dem Jahr 2014 ist der Vito seit 2015 nun auch in Lateinamerika sowie in den USA – hier unter dem Namen Metris – verfügbar. In beiden Regionen stießen der Vito bzw. der Metris vom Start weg auf eine hohe Nachfrage und erzielten hohe Zuwachsraten. Insgesamt stieg der Vito-Absatz weltweit um 23 Prozent auf über 74.400 Fahrzeuge (i.V. 60.300). Der neue Vito ist zwischenzeitlich in über 65 Märkten verfügbar.

Stadtlieferwagen Citan mit zahlreichen Neuerungen

Mercedes-Benz Vans hat den Citan 2015 umfassend weiterentwickelt. Im Mittelpunkt der Neuerungen stand der Schritt zur Abgasstufe Euro 6. Bereits seit Mitte des vergangenen Jahres erfüllen alle Mercedes-Benz Citan mit

Pkw-Zulassung serienmäßig die Vorgaben. Auch Citan mit Nutzfahrzeug-Zulassung sind seither optional mit Euro 6 erhältlich – lange vor der offiziellen Einführung durch den Gesetzgeber in diesem Jahr. Mit neuen Sonderausstattungen hat Mercedes-Benz Vans im Herbst zudem die Individualisierungsmöglichkeiten des Citan und damit seine Attraktivität für Kunden weiter erhöht. Der Absatz des Stadtlieferwagens bewegte sich 2015 mit rund 21.700 Fahrzeugen in etwa auf dem Niveau des Vorjahresvolumens (i.V. 22.100).

V-Klasse erreicht neuen Rekordabsatz

Im privat genutzten Segment sorgte die neue V-Klasse in ihrem ersten vollen Verkaufsjahr für deutliche Zuwächse. Insgesamt stiegen die Verkäufe 2015 um 20 Prozent auf rund 30.700 Fahrzeuge (i.V. 25.600) – ebenfalls ein neuer Rekord. Derzeit ist die Großraumlimousine bereits in rund 70 Märkten erhältlich. Seit Januar 2016 ist die V-Klasse auch in Japan verfügbar - nach der Einführung der V-Klasse in Großbritannien in 2015 ein wichtiger nächster Schritt bei der Erschließung weiterer bedeutender Rechtslenkermärkte. Ab Frühjahr 2016 ist die V-Klasse dann unter anderem auch in China, den Vereinigten Arabischen Emiraten und weiteren Märkten im Nahen Osten erhältlich.

Benz Vans verstärkt. Hintergrund ist die Expansionsstrategie von Sixt auf dem US-Markt. Der Großauftrag umfasst 200 Sprinter und 500 Metris. Damit zählt Sixt zu den ersten Metris-Großkunden in den USA. Auch auf dem deutschen Heimatmarkt hat Mercedes-Benz Vans wichtige Großaufträge von Flottengroßkunden verzeichnet. Jüngstes Beispiel ist die RWE-Tochter Westnetz. Diese hat 2015 erstmalig Transporter von Mercedes-Benz – insgesamt rund 100 Sprinter, Vito und Citan – für den Ausbau und die Instandhaltung von Strom- und Gasnetzen in Westdeutschland geordert. Kurz zuvor übergab Mercedes-Benz Vans dem Reise- und Linienverkehrsspezialist Schlienz-Tours über 60 Sprinter und Vito für die Beförderung von rund 350 behinderten Kindern der Esslinger Rohräckerschule. Mercedes-Benz Vans hat 2015 eine zunehmende Zahl an Großaufträgen in strategischen Wachstumsmärkten auch außerhalb Europas registriert. Einer davon stammt vom Autovermieter Sixt, der kürzlich seine Fahrzeugflotte in den USA mit 700 neuen Mercedes-Benz Vans verstärkt hat.

Zunahme an Großaufträgen aus der ganzen Welt

Einer der zentralen Wachstumstreiber im vergangenen Jahr war das Flottengeschäft und eine zunehmende Zahl an Großaufträgen in strategischen Wachstumsmärkten auch außerhalb Europas. So hat beispielsweise der Autovermieter Sixt kürzlich seine Fahrzeugflotte in den USA mit 700 neuen Mercedeswww.maschinen-technik.net

LKW / Nutzfahrzeuge

Mercedes-Benz V-Klasse: Die Verkäufe der Großraumlimousine stiegen 2015 um 20 Prozent auf rund 30.700 Fahrzeuge – ein neuer Rekord.


60 LKW / Nutzfahrzeuge

Augen auf beim Anhängerkauf AU F WA S M A N B E I M A N H Ä N G E R K AU F AC H T E N M U S S Mehr Sicherheit, mehr Freiheit und Komfort Durch die zusätzlichen Bremsen am Anhänger vermeiden Sie, dass der Anhänger bei Notbremsungen in der Kurve schnell ausbricht. Dadurch ergeben sich auch mehr Freiheiten, beispielsweise steht einer Fahrt mit dem Gespann im Gebirge nun nichts mehr im Weg. Ein Tipp der AL-KO Experten für noch mehr Sicherheit:Dank der automatischen Bremsnachstellung AAA - AL-KO Automatic Adjustment für die Radbremse 2051 und 2361 haben Sie einen bis zu 5 m kürzeren Bremsweg: Da die Bremsanlage durch die selbstständige Nachstellung in der Radbremse immer optimal eingestellt ist, sparen Sie in einer Gefahrensituation wertvollen Bremsweg. Immer dann, wenn die Bremse zu viel Spiel hat, stellt die AAA automatisch nach. Bild: AL-KO

>> Praktisch und einfach – ein Anhänger für gelegentliche Anlässe nimmt die Sorgen vor Transportschwierigkeiten. Güter aufladen, in den zugkräftigen PKW einsteigen und die Fracht zum Bestimmungsort bringen. Aber Vorsicht, ganz so leicht ist es dann doch nicht. Das höchste Gebot im öffentlichen Straßenverkehr ist die Sicherheit für alle Menschen. Daher sollte man beim Anhängerkauf keine Kompromisse eingehen. Die Fahrzeugtechnik-Spezialisten der Fima AL-KO erklären den Unterschied zwischen ungebremsten und gebremsten Anhängern und welche Argumente für die gebremste Version sprechen.

Gebremster Anhänger – was bedeutet das eigentlich? Ein ungebremster Anhänger hat keine eigenen Bremsen. Somit muss das Zugfahrzeug die nötige Bremsleistung übernehmen. Beim gebremsten Anhänger dagegen ist eine Auflaufbremse integriert, wodurch das Zugfahrzeug entlastet wird. In der Praxis bedeutet das: Der Anhänger läuft beim Bremsen auf, dadurch wird die Zugstange eingeschoben. Die Radbremse wird durch die Übertragungseinrichtungen, bestehend aus Gestänge und Bremsseilen, betätigt und der Anhänger lastund geschwindigkeitsabhängig abgebremst. Maschinen&Technik Februar 2016

Kürzerer Bremsweg, mehr Sicherheit Da die Radbremsen dem Zugfahrzeug einen Teil der Bremslast abnehmen, verringert sich beim gebremsten Anhänger der Bremsweg um etwa 17%. Das Gespann kommt etwa um 25% schneller zum Stehen.

Kleiner PKW, maximale Anhängerlast Benutzt man einen gebremsten Anhänger, ist es oft möglich, die maximale Anhängerlast des PKWs auszureizen. Laut Gesetz ist ein Gesamtgewicht von 750kg für ungebremste Anhänger erlaubt. Jedoch sind die Bremsen der meisten PKWs für diese Last nicht leistungsfähig genug. Dank eines gebremsten Anhängers entlasten Sie Ihre PKW-Bremsen und können Ihren Anhänger umso mehr belasten.

Längere Gebrauchsdauer der Bremsen Verteilen Sie die Bremslast auf das Gespann, schonen Sie die Bremsen des Zugfahrzeugs – genauso wie Ihren Geldbeutel: Denn weniger Kraft auf jede einzelne Bremse erhöht die Gebrauchsdauer um ein Vielfaches.

Bild: AL-KO

Zudem können Sie noch mehr Fahrkomfort genießen, da durch das sanfte Bremsen der Anhänger nicht mehr ruckartig aufläuft. Die AAA ist für jede Achse mit geschraubten Bremsschild optional nachrüstbar. Die Rechnung klingt überzeugend: Mehr Sicherheit + hoher Komfort = Entspanntes Ankommen mit viel Lebensqualität.


61 MIT DER NEUEN ON/OFF-SERIE AUCH „FERNAB DER STRASSE“ UNTERWEGS >> Pünktlich zum Jahresbeginn bringt die Reifenmarke Firestone eine neue Serie an extrem robusten Lkw-Reifen für den Straßenund Geländeeinsatz heraus. Der neue FS833 für die Lenkachse, der FD833 für die Antriebsachse sowie der FT833 für Anhänger sollen Unternehmen dabei helfen, ihrem Geschäft auch „fernab der Straße“ nachzugehen.

Sicherheit und zuverlässiges Fahrverhalten Ob bei Matsch oder Schnee ermöglicht die M+S-Kennzeichnung der neuen Firestone Reifen eine sichere Fahrt auch auf schwierigem Untergrund. Sie verfügen über eine bessere Traktions- und Bremsleistung als konventionelle Lkw-Reifen. Die Modelle FS833 und FD833 tragen zudem das Schneeflockenzeichen und sorgen somit auch bei harten Winterbedingungen für sehr gute Sicherheit.

Modernste Technologien Firestone hat seine neuesten Modelle mit modernsten Technologien, wie dem „Tie Bar“, ausgestattet. Die Stege zwischen den Profilblöcken führen zu einer erhöhten Blocksteifigkeit und sorgen so für weniger ungleichmäßigen Abrieb. Dies sorgt nicht nur für eine größere Lebensdauer, sondern reduziert auch die Rollgeräusche. FS833

Alle Modelle wurden zusätzlich mit einer schlanken Wulst versehen, durch die sich das Gewicht der Reifen reduziert – dies spart Kraftstoff, bei einer noch höheren Nutzlast. Die besonders robuste Konstruktion eignet sich ideal zum Nachschneiden und zur Runderneuerung der Reifen. Die Lebensdauer wird so erheblich verlängert.

get nicht überschreitet,“ erklärt Harald Van Ooteghem, Senior Truck & Bus Tyres Category Management, das Konzept.

Firestone FD833

FS833 Lenkachsreifen: Immer einsetzbar Dank seiner langlebigen und verstärkten Gummimischung verspricht der FS833 für die Lenkachse eine lang anhaltende Leistung. Das Rippenblockprofil sorgt für ein ideales Lenkverhalten und hervorragenden Grip. Seine stabile Konstruktion minimiert dabei die Gefahr von Schnitten und Rissen.

FD833 Antriebsachsreifen: Starke Leistung auf kurzer und langer Strecke Bei Kurz- aber auch bei Langstreckeneinsätzen besticht der FD833 durch seine besonders gute Traktion. Hierfür sorgen die tiefen und breiten Profilblöcke. Die Selbstreinigungsfunktion der Reifen ermöglicht eine gleichbleibende Leistung auf allen Straßenbelägen.

FT833 Anhänger-/Aufliegerreifen: Für größere Lasten und weitere Strecken Die Eigenschaften des FT833 lassen LkwFahrer jeden Straßenbelag problemlos bewältigen. Sein stabiler Mantel schützt vor Schnitten und Rissen. Das besondere Profil hat nur einen geringen unregelmäßigen Abrieb. Dies verlängert die Lebensdauer des FT833 erheblich.

Die FS833 und FD833 von Firestone sind in ganz Europa Ende diesen Jahres in den Dimensionen 315/80 R 22.5 und 13 R 22.5 erhältlich. Der FT833 kommt in der Dimension 385/65 R 22,5 auf den Markt.

Firestone erweitert Line-Up Neben dem neuen ON/OFF Angebot erweitert Firestone auch sein Line-Up für den FS422 für die Lenkachse, den FD622 für die Antriebsachse und den FT522 für Anhänger um die Größen 295/80 R 22.5. FT833

„Wir lieben es, mit Firestone Grenzen zu überwinden. Die neue ON/OFF-Serie ist die logische Konsequenz unseres Ansatzes: robust genug für den langfristigen Einsatz ohne überflüssiges Beiwerk. Mit der neuen Serie bieten wir qualitativ hochwertige Reifen, die auch fernab der Straße eine gute Figur machen – zu einem Preis, der das Budwww.maschinen-technik.net

LKW / Nutzfahrzeuge

Firestone erweitert Lkw-Sortiment


62 Veranstaltungen

Viel Neues bei der TiefbauLive V D B U M Ü B E R T R Ä G T V E R A N S T A LT U N G S R E C H T E A U F G E O P L A N G M B H – W E I T E R H I N G E S T A LT U N G D E R M U S T E R B AU S T E L L E U N D E N G E FAC H L I C H E B E G L E I T U N G >> Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik VDBUM hat die Vermarktungsrechte an der Demonstrationsmesse TiefbauLive an die Geoplan GmbH in Iffezheim veräußert. Der Veranstalter von Messen, Kongressen und Tagungen hat bereits in der Vergangenheit die operative Gesamtorganisation für die Doppelmesse aus recycling aktiv und TiefbauLive in Baden-Baden verantwortet. Die nächste Auflage des erfolgreichen Branchenevents findet vom 27. bis 29. April 2017 statt. Der VDBUM, der die TiefbauLive entwickelt und gegründet hatte, zieht sich damit als Veranstalter zurück, wird aber weiterhin ideell und als enger Partner die Demomesse begleiten. So übernimmt der Verband die Planung, Ausgestaltung und Durchführung der „Musterbaustelle“, auf der Maschinen exemplarisch innovative Bautechnik aus dem Straßen-, Kanal- und Spezialtiefbau live vorführen. „Wir bieten damit den Unternehmen in bewährter Weise eine professionelle Plattform für ihre Maschinenvorführungen“, sagt VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer. „Das ist in der Vergangenheit bei den Herstellern von Baumaschinen und Anbaugeräten eben-

Termine Europa Truck Trial 2016 >> Die Termine für die Läufe zur Europa Truck Trial 2016 stehen fest. In vier europäischen Ländern macht die Truck Trial Karawane in diesem Jahr halt. Neben Deutschland, wo in Dreis-Brück in der Eifel und in Langenaltheim der Endlauf gefahren wird, finden zwei Läufe in Frankreich und je ein Lauf in Tschechien und Österreich statt. Traditionell startet die Saison im Mai am Pfingstwochenende im südfranzösischen Montalieu-Vercieu bei Lyon. Maschinen&Technik Februar 2016

Der bisherige Messestandort Baden-Airpark

so positiv aufgenommen worden wie bei den Besuchern, für die die ‚Musterbaustelle‘ ein Highlight der Messe darstellt. Hier wurden durch die Maschinenvorführungen und anschließenden intensiven Fachgespräche unzählige qualifizierte Investitionsentscheidungen vorbereitet.“ Neben diesen Neuerungen bei der Veranstaltungsorganisation fiel auch die Entscheidung für einen neuen Veranstaltungsort. Die Doppelmesse zieht vom Baden-Airpark um auf das

Termine 2016 1. Lauf: 14. - 15. Mai Montalieu-Vercieu (F) 2. Lauf: 11. - 12. Juni Dreis-Brück in der Eifel (D) 3. Lauf: 25. - 26. Juni Limberg / Maissau, (A) 4. Lauf: 06. - 07. August Thiembronne (F) 5. Lauf: 20. - 21. August Tschechien (CZ) 6. Lauf: 27. -28. August Langenaltheim (D)

Gelände der Messe Karlsruhe. Auf der bisherigen Fläche am Flughafen Karlsruhe / BadenBaden haben fortschreitende Bauaktivitäten zunehmend die Durchführung der Messe erschwert. Der neue Standort bietet mit seiner klaren Logistik und dem direkt an die Messehallen angedockten weitläufigen Außengelände eine perfekte Plattform für die einzigartige Doppelmesse mit ihren praxisnahen Demonstrationen.


63 >> Ergonomie und Digitalisierung prägen die Arbeitsabläufe in Produktion und Logistik. Auch die Hersteller von Kranen und Krananlagen müssen sich den veränderten Herausforderungen stellen und präsentieren sich auf der CeMAT im neu konzipierten Ausstellungsbereich „Cranes & Lifting Equipment Pavilion“ in der Halle 27. „Dort bieten wir der Branche eine exzellente Plattform, um sich in einem dynamischen Umfeld zu präsentieren. Die Hersteller von Kranen und Hebezeugen werden dort sowohl die eigene Kompetenz demonstrieren als auch darüber informieren, wie ihre Produkte künftig in einer völlig vernetzten und automatisierten Logistikkette integriert werden“, sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Intelligente Systemlösungen sind gefragt „Wie in vielen anderen Bereichen geht auch der Trend in der Kranbranche unter dem Schlagwort Industrie 4.0 eindeutig hin zu den intelligenten Systemen“, erklärt Thomas Kraus, Support Center Director bei der Künzelsauer Stahl CraneSystems GmbH. „Die Verknüpfung der einzelnen Prozessschritte zu einem Ganzen beinhaltet zunehmend auch die Krananlagen.“ Die Steuerung der Kranan-

lagen per Tablet oder Smart Gagdets, die Sammlung und Auswertung der Prozessdaten – all dies werde mittelfristig diese Branche prägen. Das bestätigt auch Wilfried Neuhaus-Galladé, Vorstand des VDMA-Fachverbands Fördertechnik und Intralogistik sowie Geschäftsführer beim Wittener Hebezeugeanbieter J.D. Neuhaus. „Für eine erfolgreiche Umsetzung müssen unsere Unternehmen jedoch noch zahlreiche Herausforderungen meistern“, sagt Neuhaus-Galladé. „Im Mittelpunkt stehen dabei häufig hohe Investitionskosten und ein noch nicht klar definierbarer beziehungsweise definierter Nutzen.“ Auch Sicherheitsbedenken bei der IT spielten bei vielen Entscheidern zurzeit noch eine wichtige Rolle, ebenso das Fehlen verbindlicher Standards. Die Kranbranche müsse und werde sich natürlich dieser Herausforderung stellen. Darüber hinaus würden aus seiner Sicht kundenspezifische Lösungen künftig eine noch größere Rolle spielen als bisher - sowohl in Bezug auf das Engineering als auch auf die Komplexität der Anlagen. Damit steige auch der Dokumentationsaufwand. Und je komplexer die Anlage, desto wichtiger werden die Serviceleistungen

Veranstaltungen

CeMAT – Krane und Hebezeuge mit eigenem Ausstellungsbereich der Hersteller, um störungsfreie Produktionsabläufe im 24/7-Betrieb zu gewährleisten.

Fördertechnik nimmt Vorreiterrolle ein Selbstverständlich beschäftige sich auch sein Unternehmen mit dem Thema Industrie 4.0. „Da unser Kerngeschäft das Antriebsmedium Druckluft ist, besteht die Herausforderung für uns darin, elektro-pneumatische Steuerungssysteme zu entwickeln, die unsere Produkte für die Digitalisierung kompatibel machen“, erklärt Neuhaus-Galladé. „Bei den meist rauen Bedingungen, unter denen unsere Hebezeuge und Krananlagen eingesetzt werden, kommt dieses Thema jedoch eher weniger zum Tragen.“ In diesem Zusammenhang könne er darauf verweisen, dass J.D. Neuhaus bereits Mitte der 1990er Jahre eine Anwendung realisiert habe, bei der mehrere Hebezeuge untereinander kommuniziert hätten. Also schon lange, bevor der Begriff Industrie 4.0 aufkam. „Sicher haben andere Kran- und Hebezeughersteller ähnliche Beispiele parat“, sagt Neuhaus-Galladé. „Und das zeigt doch, dass die Fördertechnik seit jeher in vielen Themenbereichen eine Vorreiterrolle einnimmt.“

www.maschinen-technik.net


64

Modernste Lasertechnologie schafft Torsicherheit >>„Diese Vorfeldabsicherung funktioniert super!“ attestiert Jungheinrich Moosburg und setzt zur Absicherung hoch frequentierter Toranlagen auf den Laserscanner EFA-SCAN. 40 Millionen Euro in die Zukunft investiert: Auf 23.000 Quadratmetern produziert die Firma Jungheinrich in ihrem neuen Werk Lager- und Systemfahrzeuge. In der Fertigung sorgen moderne Strukturen und ausgeklügelte Prozesse für hervorragende Produktionsbedingungen. Ein wesentlicher Bestanteil dieser Produktionsausrüstung sind Schnelllauftore von Efaflex. „Die insgesamt 65 schnelllaufenden Toranlagen sind an hochfrequentierten Einfahrten montiert, um das Material optimal an die Fertigungsstrecken zu bekommen und den Logistik-Transfer abwickeln zu können“, beschreibt Rainer Volke die Einbausituationen der Tore. Der Ingenieur verantwortet die gesamte Gebäudewartung und das Gebäudemanagement in beiden Jungheinrich-Werken in Moosburg. Hier werden verbrennungsmotorische Gabelstapler und Elektro-Gegengewichtsstapler gebaut. Schon im „alten“ Werk versehen Schnelllauftore von Efaflex seit vielen Jahren zuverlässig ihren Dienst. „Die ro-

Maschinen&Technik Februar 2016

busten, langlebigen und schnellen Toranlagen erfüllen ihre Aufgabe bestens“, sagt Rainer Volke. Die räumliche Nähe zum Torhersteller sei auch für den Service ein wichtiger PlusPunkt. Die Messlatte für ein Gesamtpaket aus Produkten, Service und Teilen liegt bei Jungheinrich hoch: „Efaflex ist technologisch sehr flexibel und bietet Tore und Steuerungen mit absolut individuellem Zuschnitt für jedes Anforderungsprofil sowie auch in sehr großen Abmessungen“, erklärt Rainer Volke. „In der innerbetrieblichen Logistik benötigen wir beispielsweise spezielle Steuerungen für vollautomatisch getaktete Rollenbahnsysteme, während für die Gebäudehülle Einbruchschutz, Wind- und Wetterbeständigkeit, hohe Wärmedämmfähigkeit und funktionale Sicherheit der Tore für uns ein Thema sind. Kostbare Energie wollen wir schon gar nicht verpulvern. Hauptsächlich müssen die Tore bei uns aber schnell und sicher sein. Unter sicher verstehen wir, dass das Tor noch reagieren kann, wenn Fahrer zu schnell fahren.“ An vier Toranlagen sind deshalb zur Vorfeldabsicherung Laserscanner installiert. Der patentierte Laserscanner EFA-SCAN wurde von den Efaflex-Ingenieuren als weltweit erster

Innerhalb der dynamischen Erfassungszone reagiert EFA-SCAN wie ein schneller Impulsgeber: Wird ein bewegtes Objekt erfasst, löst der Scanner im Bruchteil einer Sekunde aus und das Tor öffnet sich. Die Geometrie und Logik dieser Erfassungszone kann vor Ort mit einer Fernbedienung bis maximal 10 x 10 Metern individuell programmiert werden. EFA-SCAN detektiert jede Bewegung und wertet dabei unter anderem auch Entfernung, Richtung und Geschwindigkeit aus, um für einen „punktgenauen“ Öffnungsimpuls zu sorgen. Dieser erfolgt jedoch nicht, wenn Fahrzeuge oder Menschen lediglich entlang der Fassade passieren. Direkt vor dem Tor erzeugt der Laser ein in der Tiefe variabel einstellbares Sicherheitsfeld, in dem EFA-SCAN die komplette Torbreite flächig absichert und das Schließen des Tores verhindert, sobald er ein bewegtes oder ein stillstehendes Hindernis erfasst. Damit schützt EFA-SCAN® vor Unfällen und verhindert Beschädigungen des Tors. Komplexe Softwarelogarithmen verhindern, dass der Scanner durch Regen, Schnee oder Fremdlicht fehlausgelöst werden kann. Er tastet die Horizontale mit einem Erfassungswinkel von 95 Grad ab und scannt diesen Bereich zusätzlich 6 Grad in der Vertikalen. Durch 16.000 Messungen in der Sekunde entgeht dem Laserscanner nichts.

EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG Fliederstraße 14 | D-84079 Bruckberg Tel.: +49 8765 82-126 Fax: +49 8765 82-6126 E-Mail: alexander.beck@efaflex.com

- Anzeige -

Torsysteme

Laserscanner für die horizontale Anwendung an Schnelllauftoren entwickelt. Das kompakte und geschützt installierte Gerät erfasst lückenlos den gesamten Bereich vor dem Tor und kombiniert intelligent Bewegungserfassung und zuverlässige Vorfeldabsicherung in einem.


ORIGINAL NACHBAU CAT – KOMATSU – VOLVO – SENNEBOGEN – SCHAEFF Wir liefern schnell, zuverlässig und preiswert ➽ testen Sie uns! Telefon 0 84 44 / 92 48 90 · Fax 0 84 44 / 92 48 91

BAUMASCHINEN

Maschinen & Technik

STÄNDIG ÜBER 400

GEBRAUCHTE

Alle Ausgaben zum onlineblättern unter:

BAUMASCHINEN

www.maschinentechnik.net

102457 VK-Ers.25-2abz19-09 jä/k

November´15

w w w. m a s c h i n e n - t

November´15 0 E U R (5,00 CHF) > > echnik.net >> 3,9

Maschinenk& Techni

ZKZ 69723

ISSN 1862-2305

LT E C H N INEN | KOMMUNA T FÜR BAUMASCH

w w w. m a s

UGE I K | N U T Z FA H R Z E Dez´15/Ja

FAC H Z E I T S C H R I F

FAC H Z E I T

08152 / 998 969 0

chinen-te

chnik.ne

Maschinen Technik& t >> 3,90 EUR

(5,00 CH F)

>> Dez´15 /Ja

n´16

ZKZ 69723 ISSN 1862-2305

SCHRIFT

FÜR BAU MASC

HINEN | KOMMUN

A LT E C H N

IK | NUT Z FA H

RZEUGE

BAUMASCHINEN

Verkauf ·Vermietung· Service Hotline 0 71 61/67 31-55

11

MESSEAUSGABE 15 AGRITECHNICA 20

4 196972 303907

>

JAHRESAB

AUSGABE

2015

SCHLUSS

STAUFEN - BAUMASCHINEN . DE

12

4 196972 303907

>

www.sat-rock.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Messstand – Freigelände 1213/1

www.used-cranes.de l www.baumo.de

Maschinen & Technik

Nächster Anzeigenschluss ist der 24. Februar 2016

www.hyva.com/de

Mini- & Mobile Cranes Körner BAUMOKran- & Mietservice Vermietung I Verkauf I Mobilkranhandel

• UNIC-Minikrane (1 - 10 t) • GALIZIA Pick & Carry Industriekrane (2 - 40 t) • MULTIS Elektro-Telestapler (6 - 9 t)

-0 66887766-0 13 -173 7 3 0 2 ) ebeb 03 (0 WW + )492 uns iim (0 lin9e: euns m t4 i + o S H : n r ndee besuucchheen nttelri nd e HUo u b s und

Weser_ETVK_X8_Anz_07_08_Layout 1 24.03.10 11:53 Seite 1

© SBM Verlag

Flexibilität ist Trumpf Die Firma Weser-Pumpen ist Vertretung der Firma Permco/USA. Permco hat baugleiche Pumpen wie Commercial im Programm. Die Baureihen P330 – P350 – P365 sind baugleich in Leistung und Abmessung. Alle Pumpen sind kurzfristig lieferbar ab Ganderkesee. Als Sauer-Danfoss-Servicepartner haben wir immer AT- und Neupumpen am Lager. Wir liefern Hochdruckzahnradpumpen in vielen Sonderausführungen für schwerste Einsätze. Namhafte Erstausrüster setzen Pumpen und Mengenteiler aus unserem Programm ein. Außerdem können wir in vielen Anwendungen Pumpen von Vickers–Kracht–Hamworthy ersetzen.

www.weser-pumpen.de

Die PUMPEN haben in vielen Baumaschinen ihre Qualität bewiesen. Reparaturbereich der Kolbenpumpen:

SAUER, DANFOSS, REXROTH, LINDE

Reparaturbereich von Hochdrehmomentmotoren:

ROTARIY POWER, HÄGGLUNDS, SAI

Neupumpen - Aluminium:

SAUER DANFOSS, CASSAPPA, BOSCH

Güterstraße 10 · 27777 Ganderkesee Tel. (0 42 22) 94 75 10-0 · Fax (0 42 22) 94 75 10-10 · info@weser-pumpen.de

MIETEN | KAUFEN | SERVICE

Handels GmbH Baumaschinenersatzteile

n´16

KF

65

MIETEN | KAUFEN | SERVICE


66 Redaktionsverzeichnis

Redaktions-/Inserentenverzeichnis Redaktionsverzeichnis

Seite

Wurotec

33

Inserentenverzeichnis

Fassi Gru

4

Seite

Cemo

34

Mercedes-Benz

2

Mark Schmiechen

8

Hunklinger

35

Yanmar

3 9

Bauer Gruppe

10

Komatsu Forest

36

Kiesel

Schlumberger

10

Logset

40

Liebherr

13

Carraro

10

Mankiewicz

41

Ammann

15

Bonfiglioli

10

Metrac

42

SH Anbaugeräte

17

Atlas Weyhausen

10

Max Holder

43

Wismet Filterhandel

17

ASH Group

11

23

11

44

Ischebeck

JCB

Mercedes-Benz Charter Way

Ausa

25

Fassi Gru

12

ASH Group

45

Gehl

26

Topcon

12

Echo Motorgeräte

46

NordicLights

27

Agisoft

12

Westermann

46

Resch Verlag

31

Probst

13

Kärcher

47

Manitou

32

Palfinger

14

Genie

48

Avant Tecno

33

Manitou

14

LogiMAT

49

Amphenol Air LB

37

John Deere

15

Linde MH

50

Dieci

38

Herkules

16

UniCarriers

51

Bucher Municipal

47

Concept Cab Cluster

16

stabau

52

Combilift

51

Volvo FH

17

Meyer

52

Ostalbketten

53

Volkswagen Nutzfahrzeuge

17

Hyster

53

SH Anbaugeräte

53

Allison Transmission

18

Resch Verlag

54

Elokon

55

UniCarriers

18

Progas

54

Efaflex

64

Nordic Lights

18

Hubtex

55

KF Handels GmbH

65

Magna Tyres

19

Volvo Trucks

56

Staufen

65

Terex AWP

19

Renault Trucks

57

Euro HochWeit

65

Schmitz Cargobull

19

Mercedes-Benz Vans

58

Hyva

65

AL-KO

60

Mini- & Mobile Cranes Körner

65

Firestone

61

Kobelco Constructin Machinery

20

Weser Pumpen

65

Yanmar

20

TiefbauLive

62

Schwienbacher

65

Wienäber

21

Truck Trial

62

Kastner & Callwey

67

Hydrema

21

CeMAT

63

Betonblock

68

Volvo CE

22

Terex Compact

23

Takeuchi

24

Weber MT

26

Tsurumi

27

Nedo

28

Webtec

29

Resch Verlag

29

Hyundai

30

Avant Tecno

31

Maschinen&Technik Februar 2016

Maschinen & Technik


Premium-Druckdienstleister mit hÜchstem Qualitätsanspruch! Alles in einem Haus und aus einer Hand Fachberatung -> Vorstufe -> Druck -> Weiterverarbeitung -> Logistik Aus Verantwortung zur Umwelt - 100 % klimaneutral und frei von CO2!

www.kastner-callwey.de


FREIGELÄNDE STAND 901/2 & 907/1

BETONBLOCKGUSSFORMEN FORMEN. STAPELN. ÄNDERN.

BETONBLOCK-

OUTPUT

GUSSFORMEN 160 x 80 x 80 E 1.475,-

BETONPLATTEN GUSSFORMEN

T R A N S P O R T Z U B E H Ö R : H E B E J O C H F Ü R S T A P L E R E 350,-

200 x 200 x 16 E 895,-

B E T O N B L O C K K L E M M E E 1.850,- | B L Ö C K E - K I P P E R E 3.600,-

weitere Modelle und Abmessungen finden Sie auf unserer Website Hauptsitz Niederlande | T +31 (0)72 503 93 40 | info@betonblock.com

WWW.BETONBLOCK.COM

Maschinen & Technik | Februar 2016  
Maschinen & Technik | Februar 2016  

Messeausgabe LOGIMAT 2016