{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

ABT RS4+

DER AVANT, DER AUCH DIE HERZEN DER COOLSTEN FANS SCHMELZEN LÄSST

EDITION I, 2020

Bauen | Leben

>

Mode | Tracht

4 192851 205904

IN DEN BERG GEBAUT

01

PRESTIGEOBJEKT ALPINER LEBENSART

Z K Z 28 512

5,90 € (DE) | 6,90 € (AT / LUX) | 7,50 € (IT) | 7,90 € (CH)


WOHNWELTEN vom FEINSTEN

HA N D W E RK & T RA DITION AUS DE M A L L G Ä U


MÜKUSCH EINRICHTUNGEN präsentiert mit LEIDENSCHAFT IHR PROJEKT

HANDWERK in

AU S D E R REGION – FÜR DIE REGION

G AS TRON O MI E • HO T E L L E RIE • A P P A RTEM EN T • A USSTELLUNG IHR P ARTN E R F ÜR KOMPLETTEINRICHTUNGEN.

D-87538 Obermaiselstein · Tel. 0049 (0) 8326.36160 · info@muekusch.de · www.muekusch.de


EDITORIAL Liebe Leserinnen, Liebe Leser, Gröden. Sellaronda-Gruppe. Spätwinter. Sonnenschein und durchweg gute Stimmung während einer kleinen Geschäftsreise. Es ist der Beginn von ALPSTYLE – der neuen Plattform rund um Lifestyle, Luxus und Living in den Alpen. Wir – Thomas Sonnenmoser und Marcel Reiser - sind nun bei Weitem keine Neulinge in der Verlagsbranche. Mit insgesamt drei weiteren Magazinen in unserer ALPEN Verlagsgruppe bilden wir bereits Benchmarks in den verschiedenen Branchen. Wir beide lieben die Alpen – unsere Heimat. Das Lebensgefühl hier ist einzigartig und gehört aus unserer Sicht – edel aufbereitet und verpackt – in ein Hochglanzmagazin. Ein gemeinsames, neues Projekt der Verlagsgruppe, das Sie nun in den Händen halten dürfen.

ALPSTYLE.

ALPSTYLE bietet alles für Frauen und Männer mit Stil. Jeder, der wie wir einmal die magische Aura der Alpen verspüren konnte, ist gefesselt. Von überdurchschnittlicher Lebensqualität. Von facettenreichen Möglichkeiten verschiedensten Lebensstilen. Das alles verbindet ALPSTYLE nun im neuen Benchmark in Sachen Hochglanz-Print im Alpenraum. Bildstark, befeuernd, stilecht. Freuen Sie sich auf 3 Ausgaben jährlich mit einem einzigartigen Konzept als Mix aus attraktiven Stories, interessanten Hintergrundberichten, Produktviews, News und faszinierenden Fotos. Die Themenbereiche Luxus, Living, Genuss und Fashion bieten die Basis von ALPSTYLE und werden mit Sonderthemen wie Reisetipps, Background-Stories und Themen-Guides verfeinert. WIR LEBEN UND LIEBEN ALPSTYLE – SIE AUCH?

Thomas Sonnenmoser

Marcel Reiser

SEITE4


OARDELE GRICHT

AM SCHEID 12 · 87538 OBERMAISELSTEIN · TEL. 0 83 26-16 16 · BADER-OBERMAISELSTEIN.DE


I N H A LT SV E R Z E I C H N I S

THEMEN

IN DIESER AUSGABE

10 - 13

14 - 33

TITEL | STORY

SÜDTIROL | GENUSS

36 - 51

52 - 79

MODE | TRACHT

BAUEN | LEBEN

80 - 89

90 - 93

STILVOLL | MOBIL

ART | CULTURE

IMPRESSUM

Freie Autoren: Linda Hild und Günter Kast

ALPSTYLE MEDIA OHG Bahnhofstraße 8 | 87435 Kempten | TEL +49(0)831 540219-0 | FAX +49(0)831 540219-99 info@alpstyle-magazin.com | www.alpstyle-magazin.com

Titelseite:

ABT Sportsline | ABT RS4+

Abo-Verwaltung:

Agnes Heinle | verwaltung@alpstyle-magazin.com

Geschäftsführende Gesellschafter: Thomas Sonnenmoser | Marcel Reiser

Bankverbindung:

IBAN: DE92 7335 0000 0515 7428 72 | BIC: BYLADEM1ALG

Redaktion/Vertrieb: Bernd Götz Matthias Albrecht Lukas Raedler

Tel.: -12 Tel.: -19 Tel.: -22

bg@alpstyle-magazin.com ma@alpstyle-magazin.com lr@alpstyle-magazin.com

Jahresabo: (3 Editionen)

Deutschland: 17,70 € (inkl. 7 % MwSt.) Österreich/Luxemburg: 19,50 € (inkl. 7 % MwSt.) Südtirol (Italien): 22,50 € (inkl. 7 % MwSt.) Schweiz: 22,50 CHF (inkl. 7 % MwSt.)

Chefredakteur:

Marcel Reiser

mr@alpstyle-magazin.com

Redakteur:

Benni Sauer

bs@alpstyle-magazin.com

Layout:

Martin Hehle

mh@alpstyle-magazin.com

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, daher besteht auch kein Anspruch auf Ausfallhornorar. Mit den Autorenhonoraren gehen die Verwertungs-, Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte an den Verlag über, insbesondere auch für elektronische Medien (Internet, Datenbanken, CD-ROM).

SEITE6


CK A M H C S ER GE G I T H C FRU

DIE ALTERNATIVE ZUM ENERGY DRINK GLEICHE WIRKUNG! GUTES GEWISSEN!

RN! E H C I S % LE JETZT 20 CODE: ALPSTY

docweingart.de


I N H A LT SV E R Z E I C H N I S

INHALTE

IN DIESER AUSGABE 10

12

14

ABT RS4+ Der Avant, der auch die Herzen der coolsten Fans schmelzen lässt

FÜR DAS AUGE. FÜR DIE SINNE. AUF DER STRASSE.

GENUSSREGION SÜDTIROL Eine wie keine

18

22

28

DIE POESIE DER ERDE Kellerei Gerlan in Südtirol

ZUM GEMEIN-WOHL! Zu Gast bei Hotellier Michil Costa in Alta Badia

ST. URBAU Eine kleine Hofbrennerei setzt große Ziele um

36

42

48

DEM ALTEN HANDWERK VERSCHRIEBEN

MADE IN BAYERN Voll im Trend

HANDWERKSKUNST Zu Besuch beim Messerschmied

52

56

66

DIE EROBERUNG EINER NEUEN WELT

IN DEN BERG GEBAUT Architektonische Highlights in die Natur integriert

RAUM SCHAFFEN Wohnraum ist weit mehr als nur die eigenen vier Wände

80

84

90

STEIRISCHE BIKE-KUNST SMC – Styrian Motor Cycle

DIE NEUE LIEBE FÜRS ALTE Wie der Geist des Vergangenen Biker von heute berührt

HÜTMOLAR „Ich wollte auf keinen Fall so ein Hinterhoftätowierer sein“

Lederhosen Aigner in Berchtesgaden

Wie wir Menschen das Bauwesen in die Berge trugen

ABT Sportsline

SEITE8


TITELSTORY

ABT RS4+ DER AVANT, DER AUCH DIE HERZEN DER COOLSTEN FANS SCHMELZEN LÄSST

Da steht er nun, der RS4+. Als Coverbild für die erste Ausgabe von ALPSTYLE haben wir uns nichts geringeres als die auf 50 Stück limitierte Sonderedition des RS4-R-Nachfolgers ausgesucht. Warum? Weil er Sinnbild ist für Lifestyle in den Alpen. Power, Eleganz und Genuss verschmelzen hier miteinander. Die obligatorische Leistungssteigerung sorgt für einen angenehmen Druck in die Sitze, die Schalldämpferanlage für den angemessenen Sound, Felgen und Aerodynamikteile für den sportlich-aggressiven Look und das individuelle ABT Interieur für den Wohlfühlfaktor. Eine gelungene Kombination, die die Herzen der RS4+ Fahrer höher schlagen lässt.

DAS POWERPAKET FÜR DEN RS4+ Der ohnehin schon rasante Serien-Biturbo-V6 mit 450 PS (331 kW) erhält im RS4+ Paket durch das separate Zusatzsteuergerät AEC ein ordentliches Plus von 60 PS (44 kW) beziehungsweise 80 Nm auf 510 PS (660 Nm). Wem das nicht reicht, der kann mit der Leistungssteigerung ABT Power S optional auch auf 530 PS (390 kW) aufstocken. Die ABT Gewindefahrwerksfedern nebst Sportstabilisatoren sorgen dafür, die geballte Power perfekt auf die Straße zu bringen. DER SPORTLICHE AUFTRITT Mit so vielen inneren Werten darf der RS4+ auch nach außen zeigen, was in ihm steckt. So sorgen Frontgrill- und Frontlippenaufsatz sowie

SEITE10


TITELSTORY

die Frontblades, welche die ursprünglichen Frontflics ersetzen, ebenso wie der Heckschürzeneinsatz, der von einem dynamischen ABT Heckspoiler überragt wird, für den ein oder anderen neidischen Blick. Auch die 20 Zoll GR-Sportfelgen in glossy black fügen sich perfekt in das Gesamtbild ein. Für den „Wow-Effekt“ beim Einsteigen sorgen viele hochwertige und stilvolle Details wie die ABT Einstiegsleisten, die ABT Schaltknaufkappe, die Veredelung der Vordersitze mit ABT-Logo und RS4+ Schriftzug und die Türeinstiegsbeleuchtung, die das Logo des RS4+ auf den Boden projiziert. Und wer den RS4+ trotz seiner ansprechenden Erscheinung noch nicht wahrgnommen hat, der dreht sich spätestens beim Anlassen des Motors um. Die ABT Abgasanlage mit ihren vier attraktiven

Endrohrblenden sorgt nämlich nicht nur für eine tolle Optik, sondern auch für den passenden Sound. DIE RS FAMILIE BEKOMMT ZUWACHS Was 1994 mit dem „Solitär“ Audi RS2 begann und 1999 in den ersten regulären RS 4 mündete, ist heute eine ganze RS-Familie. Zu ihren jüngsten Mitgliedern zählen der frisch überarbeitete Audi RS 4 sowie die komplett neuen Ausgaben von RS 6 und RS 7 sowie der noch nie dagewesene RS Q8. Obwohl die genannten Modelle gerade erst in den Handel kommen, sind bereits für alle vier attraktive ABT Power Leistungssteigerungen im Programm, die unisono mit TÜV-Gutachten und umfangreichen Garantien ausgeliefert werden. Bereits Anfang April werden bei ABT die Sondermodelle RS6-R, RS7-R und RS Q8-R mit über 700 PS und Aerodynamik Anbauteilen vorgestellt.

SEITE11


TITELSTORY

Für das Auge. Für die Sinne. Auf der Straße. LIFESTYLE. LUXUS. LIVING. WENN EIN UNTERNEHMEN DIE UREIGENE IDEE DES MAGAZIN ALPSTYLE PERFEKT VERKÖRPERT, DANN IST DAS ABT SPORTSLINE. HIER – IM HERZEN DES GRÖSSTEN VEREDLERS VON FAHRZEUGEN DES VWUND AUDI-KONZERNS – VEREINEN SICH MOTORSPORTGESCHICHTE, TECHNOLOGIE, INNOVATION UND LUXURIÖSER LIFESTYLE ZU EINEM UNSCHLAGBAREN GANZEN. FÜR DAS AUGE. FÜR DIE SINNE. AUF DER STRASSE.

SEITE12


TITELSTORY

„WURZELN SIND WICHTIG, UM SICHER ZU STEHEN – SIE DÜRFEN EINEN JEDOCH NICHT AN DEN BODEN FESSELN“ Hans-Jürgen Abt, Geschäftsführer Abt Sportsline

Von Anbeginn ihrer Gründung steht die Firma ABT für Leidenschaft, den Mut Neues auszuprobieren, sich ambitionierte Ziele zu setzen und dabei niemals den Qualitätsaspekt und die Bedürfnisse der Kunden aus den Augen zu lassen. Der Kern aller Maßnahmen bleibt dabei jedoch immer der „Fahrspaß in allen Dimensionen“ getreu dem Motto „Von der Rennstrecke auf die Straße“.

AUDI ABT RS6+

Betritt man die Firmenzentrale im Allgäu, spürt man diese Leidenschaft in ihrer ureigenen Form. Hier - in einzigartigem Ambiente – trifft pure PS-Power auf Eleganz, der Showroom sucht seinesgleichen und die Fachkompetenz rund um die Themen Tuning und Motorsport lässt Laien fast in Ehrfurcht erstarren. Als mittelständiges Unternehmen verfügt man im Hause ABT über ein hohes Maß an Transparenz und Flexibilität, erkennt jede Herausforderung auch als Chance. Immer besser werden, neue Ziele stecken, gewinnen - dieser Anspruch ist auch Antrieb - auf der Rennstrecke ebenso wie bei der Entwicklung intelligenter Tuningkomponenten für die Straße. Diese Philosophie wurde über Jahrzehnte hinweg in der harten Schule des internationalen Motorsports geformt. Das Rennsport-Gen hat Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt seinem Sohn Daniel vererbt. Dieser tritt als fester Bestandteil der Formel E in die Fußstapfen als mittlerweile fünfte Generation und verkörpert die DNA des Unternehmens wie kaum ein anderer.

AUDI ABT SQ8

Die Welt des Automobils ist im Wandel. Wo Umweltaspekte und Klimaschutz auf Pferdestärken treffen, könnte man meinen, dass dies nicht wirklich zur Symbiose wird. Nicht so im Hause ABT. Hier sind neue Antriebstechnologien viel mehr Chance als Herausforderung. Nicht nur im Sinne von Mobilität, sondern auch in Sachen Fortschritt und Weiterentwicklung der Mobilität ist man stets am Puls der Zeit und investiert regelmäßig in Innovationsprojekte. So entstand bereits vor über einem Jahrzehnt die ABT e-Line. Hier wird seit Jahren und nicht erst jetzt unter dem aktuellen Klimaschutz- und Nachhaltigkeitshype in der Gesellschaft - die Entwicklung der Elektromobilität insbesondere im Bereich der Nutzfahrzeuge vorangetrieben. Neben der Entwicklung elektrobetriebener Nutzfahrzeuge wird auf diese Art und Weise das Know-How in Bezug auf alternative Antriebstechnologien immer weiter ausgebaut. In diesem Rahmen produziert ABT neben dem e-Transporter und dem e-Caddy auch weitere Fahrzeuge - vom fahrfertigen Prototypen bis hin zu Kleinserien.

ABT SHOWROOM

Über 120 Jahre Unternehmensgeschichte verpflichtet aber auch. Es verpflichtet dazu, die Wurzeln nicht zu vergessen. Hans-Jürgen Abt wird da noch präziser: „Wurzeln sind wichtig, um sicher zu stehen – sie dürfen einen jedoch nicht an den Boden fesseln“. Als Johann Abt 1896 - anstatt sich auf die Herstellung von Hufeisen und die Reparatur von Pferdewagen zu beschränken – eine Kutsche erfand, die in den harten schneereichen Wintern auch als Schlitten benutzt werden konnte – war das heutige Vorzeigeunternehmen geboren. Seitdem entwickelte sich das Familienunternehmen mit mittlerweile 200 Mitarbeitern ständig weiter. Der Innovationsgeist immer mit von der Partie. ABT Sportsline – das ist mehr als nur Allgäuer Wertarbeit für die Alpen. Es ist quasi Alpen-Lifestyle in Perfektion. Das sieht man auch nicht zuletzt in den großen Skidestinationen der Alpen wie Lech und Sölden – hier werden die SkiEnthusiasten mit Großflächenplakaten begrüßt und auf den ganz speziellen Alpen-Lifestyle à la ABT sensibilisiert. ABT eTRANSPORTER (SHOWCAR)

MEHR UNTER: WWW.ABT-SPORTSLINE.DE

SEITE13


SÜDTIROL | GENUSS

SEITE14


SÜDTIROL | GENUSS

Eine wie keine Die Genussregion Südtirol bietet eine ganze Bandbreite an Schmankerln Sonnenüberflutet. Mit mildem Klima und wildromantischer Bergkulisse. So präsentiert sich Südtirol zu jeder Jahreszeit attraktiv und reizvoll. Mit außergewöhnlich hohen Standards und Hochgenuss für Leib und Seele. Fast schon fühlt man sich wie im Schlaraffenland, nur, dass die Südtiroler hart und ehrlich arbeiten. Althergebrachtes Handwerk vermischt sich mit Tourismus und Gastfreundschaft. Eine optimal ausgebaute Infrastruktur mit traditioneller und aufwändiger Handarbeit. Aus dem nördlichen Italien, den Bergen zwischen Innsbruck und dem Gardasee, wird so eine der lukrativsten Urlaubsdestinationen der Alpen: Die Genussregion Südtirol. Da ist zum Beispiel die Südtiroler Weinstraße. 1964 gegründet, ist sie eine der ältesten Weinstraßen Italiens. 16 Ortschaften mit 70 Kellereien verbinden die insgesamt 150 Straßenkilometer. Eine beeindruckende Vielfalt unterschiedlichster Weinsorten gedeiht in den Weiten des Tales und auf den umliegenden sonnigen, warmen Hängen. Weiß- und Blauburgunder fühlen sich hier mittlerweile ebenso heimisch wie der Gewürztraminer. Wirklich autochthon ist aber nur der Lagrein sowie der Vernatsch, der schon seit stolzen 500 Jahren eine wichtige Rolle im Südtiroler Weinbau spielt. Modeweine reifen hier sicherlich keine. Authentizität und Charakter sind die Werte, die von engagierten Winzern und Kellermeistern angestrebt werden. Das weiß dann auch der „I Vini d’Italia“ zu schätzen, der renommierteste Weinführer der Welt, der die Weine Südtirols jährlich unter die Besten Italiens listet. Die meisten davon entstammen der Südtiroler Weinstraße.  >>

© IDM ALTO ADIGE | ANGELIKA SCHWARZ

SEITE15


SÜDTIROL | GENUSS

Käse gehört in der Küche Südtirols einfach dazu. Schon vor vielen tausend Jahren wurde Milch haltbar gemacht, indem man die fett- und eiweißhaltigen Teile von der Molke trennte. Die Römer profitierten von transportablen Proteinen und so ist es kein Wunder, dass man heute in Italien mehr als 400 Käsesorten findet. Ähnlich wie beim Wein die Ursprungsbezeichnung DOC, so findet man bei Käse das DOP-Siegel. Denominazione di Origine Protetta, also die geschützte Ursprungsbezeichnung. Das Siegel darf nur tragen, wer unter strengen Auflagen produziert. Entscheidend ist aber auch die Milch, die Herkunft und der Reifeprozess. Käse ist in Südtirol also bei Weitem nicht gleich Käse! Dabei ist übrigens auch ein spannender Wandel zu beobachten: Während sich noch vor einigen Jahrzenten die Bergbauern auf Vertriebsstrukturen der großen Genossenschaften verließen, kehren

© IDM ALTO ADIGE | ALEX MOLING

SEITE16


SÜDTIROL | GENUSS

immer mehr von ihnen zum traditionellen Almkäsereihandwerk zurück. Das kommt gut an und gibt der Südtiroler Käsevielfalt neuen Schwung. Leckere Spezialitäten und hochwertige Produkte, Speck, Schinken und Edelbrände, verwöhnen in Südtirol unsre Gaumen. Damit spricht die Region aber noch längst nicht all unsere Sinne an. Eindrucksvolle Bergketten und Seen laden zu Wanderungen ein. Die Almen, die Täler und Berge locken mit ausgewiesenen Mountainbiketouren. Genusswandern und Radfahren hat sich etabliert, sogar die touristische Erschließung so weit vorangetrieben, dass heute auf ein ausgedehntes, vielfältiges Wegenetz zurückgegriffen werden kann. Durch die sanften Täler oder über die schroffen Felstürme. Denn letztendlich ist es erst diese Kulisse, die unser Bild von Südtirol perfekt macht.  Autor: Benni Sauer

© IDM SÜDTIROL | HARALD WISTHALER

SEITE17


SÜDTIROL | GENUSS

GIRLANS WEINBERGE DIREKT AN DER SÜDTIROLER WEINSTRASSE

SEITE18


SÜDTIROL | GENUSS

EIN GUTES GLAS WEIN, MEHR BRAUCHT ES OFT NICHT. OB FRUCHTIG ODER RAUCHIG, SAMTIG ODER HART, DIE MENSCHEN MACHTEN AUS DEM VERGORENEN TRAUBENSAFT SCHON VOR LANGER ZEIT EINE WAHRE WISSENSCHAFT. KEIN WUNDER, DENN DER WEIN IST FÜR DIE MENSCHHEIT SPÄTESTENS SEIT SIE SESSHAFT WURDE NICHT MEHR WEGZUDENKEN. MEHR ALS 7000 JAHRE IST DAS NUN SCHON HER. DANK DER SESSHAFTIGKEIT KONNTEN DIE JUNGEN WINZER DAMALS DEN OPTIMALEN REIFEPUNKT DER TRAUBEN ABWARTEN UND DER MENSCHHEIT ERÖFFNETE SICH EIN GESCHMACKSERLEBNIS, DAS NOCH VIELE TAUSEND JAHRE SPÄTER IN ALLER MUNDE SEIN SOLLTE.

Die Poesie der Erde Südtirols Kellerei

GIRLAN Die Geschichte des frühen Weinbaus spielte sich aber wider Erwarten nicht Italien ab. Georgier, Iraker, Iraner und Ägypter kultivierten schon früher die edlen Reben. Griechen, Franzosen und auch Italiener kamen erst später hinzu. Die Römer brachten den Wein schließlich nach Norden ins heutige Deutschland, im Süden nach Nordafrika und weiter westlich nach Spanien. „EINEN WEIN ZU ERZEUGEN IST EIN TEIL DER EIGENEN GESCHICHTE“ Der berühmte Weinort Girlan in Südtirol wurde 1085 erstmals erwähnt. Nur einen Steinwurf von Bozen entfernt, liegt er umzingelt von den Weindörfern der Südtiroler Weinstraße. Die Anbauflächen befinden sich hier auf einer Meereshöhe von 450 bis 550 Metern, auf Böden verschiedener Zusammensetzung. Sie sind das ideale Umfeld für den Anbau zahlreicher heimischer und internationaler Rebsorten.

1932. In den historischen Gemäuern eines Bauernhofes wurde die Kellerei Girlan gegründet. In dem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert legten damals 23 Weinbauern den Grundstein für den heutigen Betrieb. Dieser besteht mittlerweile aus rund 200 Winzerfamilien, die 220 Hektar Weinbaufläche bewirtschaften. Hinter den traditionsreiche Mauern des Hofes verbergen sich weitverzweigte Kellergänge, modernste Technologie und optimale Lagerbedingungen für außerordentliche Weine. Girlan, selbst nur ein kleines Dorf mit 2.200 Einwohnern, ist umgeben von sanften Hügeln, die seit Jahrhunderten dem Weinbau verschrieben sind. Der mächtige Alpenhauptkamm schützt die dortigen, vorwiegend mineralreichen, sandigen und lehmigen Böden und schafft somit optimale klimatische Bedienungen für die Reben. Nach Süden, ins weite Etschtal hinein, öffnet sich das Land. Das Mittelmeerklima verbessert so die Klima-

SEITE19


SÜDTIROL | GENUSS

DEM ALTBAU WURDE EIN NEUER ZUBAU ANGEFÜGT, WELCHER GEKONNT DIE LINIENFÜHRUNG DER HISTORISCHEN FASSADEN AUFNIMMT.

ZUR RICHTIGEN ZEIT AM RICHTIGEN ORT. HANDARBEIT, DIE SICH AUSZAHLT.

verhältnisse weiter. Zusätzlich verleihen starke Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, vor allem im Herbst, dem Wein einen feinen, ausgeprägten Duft und große Haltbarkeit. Hier, eingebettet in der hübschen Hügellandschaft, erstreckt sich der Großteil der Weinberge Girlans. Die gut durchlüfteten Weinberge fallen, je nach Hangrichtung, kühler oder wärmer aus. Der Kellerei ermöglicht das den Anbau einer breiten Palette Rebsorten. Diese einzigartige Beschaffenheit erlaubt es, unvergleichliche Weine herzustellen, mit ausgeprägtem und eigenständigem Charakter. Sie begeistern vor allem für ihre mineralische frische, klare Struktur und Authentizität. Aber auch im weiteren Umfeld Girlans finden viele Rebsorten optimale Bedingungen. Der Blauburgunder, der auf Lehmböden mit hohem Ton- und Kalkanteil bei Mazon gedeiht. Auf der der Nachmittagssonne zugewandten Hangseite entwickelt sich seine besondere Weichheit und elegante Struktur. Die Region gilt daher als eine der besten Blauburgunder-Gebiete Italiens. Oder auf den hoch gelegenen Hügeln Montiggls, wo Gewürztraminer, Sauvignon und Rosenmuskateller wachsen. In der Nähe der Montiggler Badeseen erstrecken sich die Weinberge über Kalk-Schotter-Böden, die diesen Sorten ideale Verhältnisse bieten.

DAS BESTE AUS DER MITTE SÜDTIROLS Gerhard Kofler ist Kellermeister in Girlan und pflegt einen engen und persönlichen Kontakt zu den Weinbauern. Er berät sie in der Vegetationsperiode. Nur handverlesene Trauben, nach genauen Leseplänen geerntet, werden dann schonend zu einer der drei Qualitätslinien verarbeitet und vermarktet. Selektionen, Weingüter und Klassische Weine. Koflers Erfahrungsaustausch mit den Bauern ist eine essentielle Grundlage für Girlans Streben nach höchster Qualität. Für diese Qualität braucht es aber mehr als langjährige Erfahrung und mühevolle Handarbeit. Das Terroir ist die Komplexität aller geographischen, geologischen, vegetativen und klimatischen Faktoren, welche die Einzigartigkeit eines Weinbaugebietes ausmachen. Ein Wort aus dem Französischen, für das es keine deutsche Übersetzung gibt. Es lässt sich jedoch aus dem lateinischen Wort terra, der Erde, ableiten. Menschen und Traditionen, die Girlans Weinbaugebiet seit Jahrhunderten prägen, fließen im Terroir-Gedanken zusammen. Der Wein soll ein Spiegelbild seiner Heimat sein, den Charakter seiner Herkunft ausdrücken. All dem zugrunde liegt aber das Terroir, die Erde. Karg und oft trocken wirkt sie tot, bis sich ein Spross ans Tageslicht kämpft, der seine Wurzeln immer tiefer streckt. Er überströmt alles mit Leben, seinem

SEITE20


DIE KOMPLETTE AUSGABE ERHALTEN SIE AM KIOSK ODER ÃœBER UNSEREN ABO-SERVICE! www.alpstyle-magazin.com

Profile for TB Verlag

ALPSTYLE | Edition I 2020  

Leseprobe.

ALPSTYLE | Edition I 2020  

Leseprobe.

Profile for tbverlag