Page 1

OUTDOOR UND FREIZEIT VOM ALLGÄU BIS NACH SÜDTIROL

SOMMERAUSGABE 2017

VOM BIATHLON AUFS MTB

MIRIAM GÖSSNER IM INTERVIEW

DIE VIELFALT DER BIKEREGIONEN

FAMILIENURLAUB IN DEN ALPEN TRAILRUNNING:

VOM EINSTEIGER ZUM LAUFPROFI

OUTDOORHISTORY »VAUDE« 4 198982 703906

02

>

3,90 EURO


SIMPLY THE NATURAL WAY Die Navigations-Lösung für deine Outdoor-Erlebnisse

RADFAHREN

WANDERN

TAHUNA APP

TEASI GERÄTE

Die TAHU T NA AP APP P (kostenfrei downloadbar für Android & iOS*) sorgt für zuverlässige Outdoorr Navigation auf deinem rSmartphone oder Tab T let – sowohl an Land, im Schnee und auf dem Wasser. r r.

T TAHU NA Navi vig gat ation steht eht dir auch auf den TEASI Outdoorr rGPS-Geräten und dem TEASI CORE Bike Computer (in Verbindung mit der APP) zur Verfügung.

* iOS verfügbar ab Sommer er 2017

SKIFAHREN

TAHUNA TOOL updaten, Kart r en verwalten: rt Die PC-Plattform f form T TAHU NA TOOL unters r tützt rs ützt dich bei der Planung deiner unvergesslichen Outdoor-Erle r r-Erle bnisse.

PADDELN

TAHUNA T TA HUNA ZUBEHÖR T HUNA biettet vers TA r chiedene rs Zubehörart r ikel für Smart rt ar phones art und Outdoor-G r PS-Geräte – r-G u.a. intelligente Halterrr- und Smartphone-Lösungen fürs r rs Fahrrad.

WWW.TAHUNA.COM


JEDER SCHRITT PASST.

Herren PANTS KOPER | Schnelltrocknendes, elastisches Material Wasser- und schmutzabweisend imprägniert Ökologisches bluesign® product PFC-free 50 +


MAKERS OF THE ORIGINAL SWISS ARMY KNIFE | ESTABLISHED 1884


DIE OUTDOOR-SPEZIALISTEN SICHER. FUNKTIONELL. ROBUST.

Bei der Entwicklung dieser Linie wurde besonderer Wert auf Sicherheit, Funktionalität und Robustheit gelegt. Wichtiges Merkmal ist die hohe Bediensicherheit, speziell hervorzuheben dabei ist die verlässliche Arretierung der scharf geschliffenen Klinge. Dazu gehören auch griffige und nach ergonomischen Gesichtspunkten geformte Schalen.


Zu Fuß, auf dem Rad oder mit der ganzen Familie Der Sommer steht in den Startlöchern. Also: nichts wie rein in die Wander- und Laufschuhe, oder ab aufs Rad und hinauf auf die Berge! Unsere Redaktion hat für euch natürlich wieder „vorgearbeitet“ und präsentiert in der Sommerausgabe von AKTIV im ALLGÄU spannende Outdoorthemen. Unsere Titelstory führt uns zu einer sehr prominenten Person. Eigentlich bekannt aus dem Wintersport: Biathlon-Star Miriam Gössner begibt sich nämlich auf Stollenreifen und ist zudem noch schwanger. Genug Stoff für ein erfrischendes Gespräch. Ihr „neues“ Profi-Mountainbike-Team Rose-Vaujany fueled by ultraSPORTS um Teamkapitän Steffen Thum war zudem auch noch in Portugal aktiv. Wir haben die Story – und tolle Bilder für euch. Interessant geht es weiter in unserem BIKEN-Themenspecial. Neben der Region Südtirol als Destination mit Qualitätsgarantie, stellen wir euch die Region Engadin/St. Moritz und die dort stattfindenden Trailgames als Mountainbike-Mekka vor. Es gibt aber deutlich mehr als Radsport in dieser Ausgabe. Das Outdoor-Festival in Immenstadt beispielsweise lockt mit vielen unterschiedlichen Outdoor-Events an knapp 3 Festivaltagen. Es lohnt sich sicher, einen der „Themenrucksäcke“ zu kaufen und im Mai an den Großen Alpsee zu kommen. Zu Fuß geht es auch: wir stellen die 24h-Wandertrophy und ihre sechs Stationen vor und haben ein Special „Trail-Running“ für euch generiert, wo wir neben der Vorstellung der Walser-Trailchallenge auch ein Interview mit Top-Skibergsteiger und Bergläufer Toni Lautenbacher geführt haben. Unser Themenblock Fun and Family ist dagegen voll mit Ausflugstipps und Hotelvorstellungen. Wir haben uns speziell auf Familienhotels konzentriert und stellen euch einige Top-Unterkünfte für den Familienurlaub vor. Zudem Imst, das Kauner- und Pitztal, Oberstaufen, Pfronten und Oberstdorf als Highlights für den Familienausflug. Viel Spaß beim Lesen! Euer Marcel Reiser, Chefredakteur

6


Allgäuer

Bier

Heugäuer Der pure Geschmack des Allgäus.

Die reine Natur ✔  Allgäuer Früchte ✔  Allgäuer Bergwiesenkräuter ✔  Keinerlei Zusatzstoffe ✔  Ohne Zuckerzusatz


Alpenregionen

Biken Titelfoto: Miriam Gössner / © ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS

>>>> SEITE 30 14

Von Schwangeren, Startnummern und der Rennluft

22

Südtirol: Drin ist, was draufsteht

46 Bayern1-Outdoor-Festival Immenstadt

26

E-Bike Testival im Vinschgau

54

Die 24h Trophy

30

Hochklassiger Bike-Genuss im Engadin

68

Wander-Tipps für die Naturparkregion Reutte

36

Im Test: Powermeter Bepros von Favero

97

Zämed duss: Zusammen draussen

104

Dein Freiraum. Mein Lebensraum.

110

Kaunertaler Gletscherstraße

IMPRESSUM

Chefredakteur: Marcel Reiser

P OLE MEDIA VERLAG Thomas Sonnenmoser & Bernhard Thannheimer GbR Bahnhofstr. 8 | 87435 Kempten Tel.: 0831 540219-0 info@aia-magazin.de Fax: 0831 540219-99 www.aia-magazin.de Geschäfts- und Verlagsleitung: Thomas Sonnenmoser Tel.: -15 ts@aia-magazin.de Bernhard Thannheimer Tel.: -16 bt@aia-magazin.de Redaktion / Vertrieb: Bernd Götz Gernot Prange Matthias Albrecht

Tel.: -12 Tel.: -13 Tel.: -19

>>>> SEITE 54

bg@aia-magazin.de gp@aia-magazin.de ma@aia-magazin.de

Tel.: -18

mr@aia-magazin.de

Mit Beiträgen an dieser Ausgabe beteiligt: Melanie Müller, Elmar Müller, Stefan Koch Layout:

Bettina Reiser

info@escapedesign.de

Bankverbindung: IBAN: DE69 7335 0000 0515 1199 64 SWIFT-BIC: BYLADEM1ALG Jahresabo: Preis pro Ausgabe:

15,60 € (4 Ausgaben) 3,90 €

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Der Verlag übernimmt keine Haftung für unaufgefordert eingesandte Manuskripte, daher besteht auch kein Anspruch auf Ausfallhornorar. Mit den Autorenhonoraren gehen die Verwertungs-, Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte an den Verlag über, insbesondere auch für elektronische Medien (Internet, Datenbanken, CD-ROM).


Fun+Family

Trailrunning

>>>> SEITE 87 78

Über Stock und Stein: Trailrunning für Einsteiger

82

AiA im Gespräch mit: Toni Lauterbacher

128

So wurden die Berge cool

86

Brutal. Schön! Walser-ULTRA

136

Glückliche Kinder und zufriedene Eltern

90

AiA im Gespräch mit: Johannes Klein

140

Alpaka Trekking im Allgäu

94

Gut ausgerüstet

148

Familienhotels: Worauf es ankommt

>>>> SEITE 128

E T L A Sommerausgabe 2017


OUTDOOR-HISTORY

VAUDE HISTORIE

Die Outdoor-Pioniere vom Bodensee Vaude steht nicht nur für die Initialen des Unternehmensgründers Albrecht von Dewitz, sondern auch für eine tief verwurzelte Leidenschaft für den Bergsport sowie den respektvollen Umgang mit der Natur und den Menschen.

Von Tettnang in die weite Welt Die Vaude Sport GmbH & Co. KG wird 1974 gegründet, bei der Namensgebung nimmt Albrecht von Dewitz einfach seine Initialen (Vaude / sprich [fau’de]). In einer umgebauten Hopfen-Scheune bei Tettnang beginnt er mit dem Vertrieb von Bergsport-Artikeln und entwickelt und produziert eigene Rucksäcke. Bald schon kommen Zelte, Schlafsäcke und funktionelle Bekleidung hinzu, Vaude wird nach und nach zum Outdoor-Vollsortimenter.

Den Firmensitz baut von Dewitz dann 1980 in Obereisenbach bei Tettnang aus. Anfang der Neunziger Jahre kommen Radtaschen, Bike-Rucksäcke, Bekleidung und Zubehör für Radfahrer ins Sortiment. Ein paar Jahre später folgt eine modische Lifestyle-Taschenkollektion. Design, Forschung, Produkt-Entwicklung, Marketing und Vertrieb wird alles zentral am Hauptsitz ausgeführt. Dazu steht sogar ein eigenes Testlabor inkl. Klimakammer und Regendusche zur Verfügung. Bis heute werden die wasserdicht verschweißten Radtaschen und andere hochwertige »Made in Germany« Produkte am klimaneutralen Firmensitz von Hand gefertigt. Erst Anfang des Jahres 2017 ging dort die neu erbaute Manufak-

10

tur in Betrieb. Auch ein Großteil der Logistik wird vom Stammsitz am Bodensee abgewickelt. Von hier gehen die über 2000 Vaude Produkte an die Händler im In- und Ausland und die 15 Vaude Stores, die es mittlerweile in Deutschland gibt – unter anderem in Kempten und Lindau.

Innovative Produkte für Naturliebhaber Früh macht sich Vaude Gedanken für eine umweltfreundliche Herstellung von Outdoor-Produkten. 1994 startet das


OUTDOOR-HISTORY

Nachhaltig erfolgreich

Ecolog-Recycling-Network: Erstmals lässt sich funktionelle Hightech-Bekleidung zu 100 Prozent wiederverwerten. Als erster Sportartikelhersteller beginnt Vaude im Jahr 2001 nach dem strengen Umweltstandard bluesign®-System zu produzieren. Dabei werden unter anderem besonders umweltbelastende Substanzen von Anfang an aus dem Fertigungsprozess ausgeschlossen. Seit 2002 ist Vaude Offizieller Partner und Ausrüster des Deutschen Alpenvereins (DAV). Im Jahr 2006 übernimmt Vaude Firmengründer Albrecht von Dewitz die Klettermarke Edelrid in Isny. Vaude führt ab 2008 eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie und ein abteilungsübergreifendes CSR-Team ein. Als erstes europäisches Outdoor-Unternehmen wird Vaude offizielles Mitglied bei bluesign®-System, um in aller Konsequenz für eine umweltfreundliche Produktion einzutreten. Ebenfalls als erstes europäisches Outdoor-Unternehmen lässt Vaude sein Umweltmanagement nach EMAS und ISO 14001 zertifizieren.

Familienunternehmen & Fair Wear Foundation Antje von Dewitz, die Tochter des Unternehmensgründers Albrecht, übernimmt 2009 die Geschäftsführung. Unter ihrer Führung forciert das Unternehmen sein Nachhaltigkeitskonzept und bietet den Kunden unter dem Label »Green Shape«

funktionelle, umweltfreundliche Produkte aus nachhaltigen Materialien. In diesem Jahr tragen bereits 86 % der Bekleidung das begehrte Label. 2010 lässt Vaude seine Produktionsstätte am Standort Obereisenbach nach Umweltstandard bluesign®-System zertifizieren. Zudem tritt das Unternehmen der Fair Wear Foundation bei und unterstreicht damit seine CSR-Zielsetzungen für faire Arbeitsbedingungen und Transparenz in den weltweiten Produktionsstätten. Im Jahr 2011 besiegeln der WWF Deutschland und Vaude ihre Kooperation für den Umweltschutz. Vaude unterstützt die Organisation und arbeitet bei Umweltschutzthemen mit den Experten zusammen. Die Firmenzentrale und alle dort hergestellten Produkte sind klimaneutral. Zudem kooperiert Vaude mit dem Altkleider-Dachverband Fairwertung und entsorgt gebrauchte Produkte zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen.

Sozial engagiert und… Der nachhaltige Einsatz für Mensch und Umwelt zieht sich wie ein grüner Faden durch das ganze Unternehmen. Vaude ist Gründungsmitglied des »Bündnisses für nachhaltige Textilien«, das Entwicklungsminister Gerd Müller im Oktober 2014 ins Leben ruft. Als erstes Unternehmen der Outdoor-Branche veröffentlicht das Unternehmen 2015 eine auditierte Gemeinwohl-Bilanz, die neben ökonomischen vor allem auch ökologische und soziale Faktoren bewertet. Vaude erhält den Leader-Status der Fair Wear Foundation (FWF) für sein hohes Engagement für faire Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie weltweit. 99 Prozent der gesamten Produktion stellt das Unternehmen in Betrieben her, die nach den Vorgaben der FWF kontrolliert wurden.

11 Aktiv im Allgäu

Dank seines breiten Engagements gilt das Unternehmen weit über die Branche hinaus als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Neben vielen anderen Auszeichnungen erhielt Vaude den »Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2015«. 2017 war Vaude gleich in zwei Kategorien für den CSR-Preis der Bundesregierung nominiert. Vaude weiht 2015 das komplett umgebaute Firmengebäude am Standort Tettnang ein, das den Mitarbeitern gesunde, zukunftsweisende Arbeitsplätze, einen Betriebskindergarten, eine Bio-Kantine und eine 10 Meter hohe Kletterwand bietet. Selbst das lokale Freibad können die knapp 500 Mitarbeiter nutzen, das Vaude im Jahr 2006 vor der Schließung bewahrte und seither den Betrieb übernommen hat.

Grüne Zukunftsideen – für (D)eine lebenswerte Welt Verantwortung für seine Produkte geht bei Vaude weit über die Herstellung und den Verkauf hinaus, sondern umfasst den gesamten Produktlebenszyklus. Gemeinsam mit der E-Commerce-Plattform eBay startete das Unternehmen den »Vaude Second Use Shop« (www.ebay.de/vaude) in Deutschland, in dem private Verkäufer gebrauchte Vaude-Artikel weiterverkaufen können. Jüngstes Projekt der Tettnanger ist eine Kooperation mit der Reparatur-Plattform ifixit, die kostenlose Reparatur- und Pflegeanleitungen sowie Ersatzteile für seine Produkte bietet. Damit wird der Lebenszyklus der Produkte verlängert und vermieden, dass noch nutzbare Qualitäts-Produkte im Müll landen. Die Firmenchefin Antje von Dewitz drückt es so aus. „Nachhaltigkeit ist kein Gipfel, den man erreichen kann, sondern eine Reise, die niemals endet.“ Wir sind gespannt, wohin die Vaude-Reise noch weitergeht. Eines steht fest. Es wird ein grüner Weg.


OUTDOOR-HISTORY

Die erfolgreiche Bergtour von VAUDE 1974: Firmengründung durch Albrecht von Dewitz

1974 1980: Neuer Firmensitz in Obereisenbach bei Tettnang

1992: Gründung des Produktbereichs BIKE

1998: Gründung des Produktbereichs Packs´n Bags

2001: Eröffnung des betriebseigenen Kinderhauses 2001: Produktion nach dem nach dem Umweltstandard bluesign® -System

2002: Partnerschaft und Sponsoring des Deutschen Alpenvereins 2009: Antje von Dewitz übernimmt die Geschäftsführung

2010: Umweltfreundliche Produkte mit Green Shape Label 2012: Vaude Firmenzentrale ist klimaneutral

2015: Leader-Status bei der Fair Wear Foundation (FWF) 2015: Einweihung des nachhaltig umgebauten Firmengebäudes

2016: Auszeichnung als „Nachhaltigste Marke Deutschlands“

2017: Neue VAUDE Manufaktur der »Made in Germany« -Taschen geht in Betrieb

2017

12


FAMILIENSPASS IN DER FERIENREGION IMST

FACTS: Glenthof/Funpark Knappenwelt Gurgltal Kartbahn - Driving Village Tarrenz mit dem Bummelbär bis nach Nassereith Kinderlehrpfade: Berglehrpfad, Hexenlehrpfad Alpine Coaster und Albins Erlebniswelt Hoch-Imst Spielplätze: „Hitte-Hatte“-Au, Hexegartle Tarrenz, uvm.

Imst Tourismus Johannesplatz 4 · A-6460 Imst Tel. +43 5412 6910 0 Fax: +43 5412 6910 8 E-Mail: info@imst.at


BIKEN

Von Schwangeren, Startnummern und der Rennluft IM GESPRÄCH MIT BIATHLON-STAR , MOUNTAINBIKE-PROFI UND WERDENDER MAMI MIRIAM GÖSSNER mal Steffen getroffen habe, kam die eine Idee zur Nächsten und letztes Jahr wurde ich vom Aalender Profiteam dann bereits bei den Deutschen Meisterschaften im Mountainbike Sprint betreut. Ich war verwundert: sie hatten mit Simon Gegenheimer ein heißes Eisen und den späteren Titelgewinner im Feuer, haben sich aber trotz der Anspannung gleich sehr lieb um mich gekümmert.

Es war eine der Top-News in der Mountainbike-Szene und war so sicherlich nicht erwartet worden: das Team Rose-Vaujany fueled by ultraSPORTS hat ab der Saison 2017 Biathlon-Weltmeisterin Miriam Gössner verpflichtet. Ein Überraschungscoup vom Aalener Profiteam um Kapitän Steffen Thum. „Wir sind sehr glücklich, Miri bei uns in der Truppe willkommen heißen zu dürfen. Sie ist eine positive Persönlichkeit, die bereits sehr Vieles erreicht hat und einen absoluten Medienprofi darstellt. Außerdem sorgt Miri immer für gute Laune und wird unser Team bestimmt ein wenig aufmischen“, so Teamchefin Kerstin Thum. Nur wenige Tage später dann die nächste Überraschung: Miriam Gössner und ihr Freund, Skistar Felix Neureuther, bekommen Nachwuchs. Stoff genug für ein erfrischendes Interview mit der Garmisch-Partenkirchenerin.   Wintersport ist dein „Fachgebiet“, der Radsport kommt nun hinzu. Wie bist du zum Mountainbiken gekommen? Ausdauer ist ein großes Thema bei mir im Wintersport und da muss man sich natürlich auch im Sommer fit halten. Radlfahren und Mountainbiken waren da schon immer ein Thema und als ich privat ein-

Der Kontakt zu Rose-Vaujany fueled by ultraSPORTS kam über Steffen Thum zustande. Seht ihr euch auch abseits des Sports? Was macht das Team aus deiner Sicht aus? Steffen ist selbst Profi, Teamkapitän und Papa, bei mir und Felix sieht das bald gleich aus und der Wochenplan ist ebenfalls „proppenvoll“. Da bleibt leider nicht viel Zeit, um sich häufig zu einer Grillparty zu treffen. Aber wir versuchen es so oft es eben geht, vielleicht habe ich in diesem Sommer ja etwas mehr Zeit dafür. Aber das ist, glaube ich, auch das tolle an diesem Team: es macht den Eindruck, als ob für Steffen, Simon und Co. ihre Teamumgebung, ihre Teamkollegen und Betreuer auch Freunde sind, mit denen man Spaß und Erfolg zugleich haben kann.

Das Geheimnis ist nun ja keines mehr, du bist schwanger. Erst einmal Glückwunsch an euch zwei! Selbst als Schwangere wirst du sicher versuchen, möglichst lange dein Training zu absolvieren bzw nicht allzu viel des perfekten Trainingszustands zu verlieren. Wie können Schwangerschaft und Training parallel funktionieren? Auf was ist zu achten? Wie hält man sich fit? Klar, ich werde nun auch weiterhin einen aktiven Lebensstil führen und mich

14

so lange es gesund ist auch trainieren. Wir waren die Tage noch gemeinsam auf den Skiern unterwegs und von nun an werde ich auch das Mountainbike häufig für meine Fitness nutzen. Dazu hat man heutzutage sowieso sehr viel Faszientraining, Kraft- und Gymnastikübungen im Trainingsplan eines Profis. Das tut auch einer werdenden Mami gut. Sowieso sollte jeder das machen - vom Teenager bis zur Großmutter. Es gibt genügend Beispiele von Müttern im Leistungssport, die recht schnell wieder Rennen bestritten haben, teilweise sogar in der Schwangerschaft. Hast du schon einen Plan, wie lange es dauern wird, um wieder „richtig in Form“ zu sein? Sicher ist, dass ich während der Schwangerschaft keine Startnummer tragen werde, da sind sich Kerstin und ich 100 % einig. Sport ist toll, aber im Wettkampf geht man an die Grenzen des Körpers und auch in Bezug auf das Risiko, da hat eine Schwangere nichts verloren. Ich kenne meinen Körper sehr gut und bin mir sicher, dass ich bis 2018 auch wieder bereit bin für sportliche Herausforderungen. Dieses Jahr wirst du auf dem Mountainbike also keine Wettkämpfe bestreiten. Sehen wir dich an den Rennwochenenden trotzdem im Teamumfeld? Wie sind deine Pläne? Ich will auf jeden Fall dabei sein. Ich habe mich wirklich sehr auf Mountainbike-Rennen gefreut und bin auf jeden Fall auch bei dem einen oder anderen Weltcup mal dabei. Die Eingliederung ins Team erfolgt nun eben nur etwas schleichender als zuerst gedacht, aber bei Events wie dem Sellaronda Hero möchte ich ein wenig Rennluft schnuppern.


Von Profis getestet!

Ernähre dich für einen guten Fettstoffwechsel kohlenhydratarm, eiweißbetont und fettschlau. Lass immer wieder eine Mahlzeit ausfallen und gönne dir stattdessen eine Portion Level X.

Versorge dich mit wasserlöslicher Kieselsäure (z. B. mit Ackerschachtelhalm) und nimm in Phasen hoher Belastung Chonsamin und Kollatin.

Versorge dich bei langen sowie bei intensiven Einheiten mit Buffer, ultraGels, ultraBars und Gel-Chips. Um intensives Training noch besser zu bewältigen, kannst du dem Buffer zusätzlich AddOn Amino beimischen.

Versorge dich nach langen und moderaten Einheiten mit Refresher und bei intensiven sowie harten Trainingseinheiten mit Level X. Mit einer zusätzlichen Portion AddOn Amino lässt sich der Regenerationsprozess nochmals richtig beschleunigen.

Starter magenfreundliche Hafermahlzeit

Ackerschachtelhalm wasserlösliche Kieselsäure

ultraBar Kohlenhydrat-Molkenriegel

ChillSan Chili- & Gewürzlotion

ultraGel Energiegel mit Rhodiola

Refresher Molkeneiweiß, Zink, Selen und Magnesium

Kollatin Kollagenhydrolysat

Buffer Sportgetränk 3:1 + Natrium

Chonsamin Glucosamin + Chondroitin

Gel-Chip Sofortenergie

Level X Molkeneiweißkonzentrat mit Vitamin D Floratin Laktobakterien – 10 Mrd. probiotische Keime täglich

AddOn Amino Arginin

ultraPro die tägliche Portion Eiweiß

BASE

PROTECT

PERFORM

RECOVER


Wenn du dann 2018 wieder eine Startnummer trägst. Sehen wir dich nur im Sprint oder wirst du dich auch auf die langen Marathon-Distanzen wagen? Die Deutsche Sprintmeisterschaft war damals eine gute Gelegenheit, ein Radrennen zu testen. Meine Stärken liegen aber in der Ausdauer, da kann ich meine Qualitäten in den etwas längeren Distanzen sicherlich besser einsetzen. Ich kann nicht sagen, wie gut ich hier sein kann, aber ich werde es versuchen. So hat es auf den Skiern auch begonnen und am Ende kam was Ordentliches bei raus. Was sind deine Lieblingsstrecken auf dem Rad in der Alpenwelt generell und speziell rund um deinen Heimatort Garmisch? Ich habe das Glück in einer solch atemberaubenden Heimat zu leben. Die Berge,

die frische Luft, die Seen, du gehst hier aus deiner Haustüre raus und stehst mitten in einer Märchenkulisse, die wie gemalt ist für den Sport. Wo mich meine Tour dann hintreibt, ob hoch ans Kreuzeck oder auch mal nach Österreich hinüber, das kann ich zu Beginn oft gar nicht genau sagen. Trainierst du oft alleine oder ist dir eine Trainingsgruppe lieber? Kannst du deinen Freund Felix auch manchmal zu einer Radl-Runde motivieren? Ich habe Freude daran, gemeinsam mit anderen Spaß im Training zu haben. Als Frau hat man zudem noch den Vorteil, dass man auch als Profi starke Trainingsgruppen der Männer findet. Mit Felix wird das dann schon etwas komplizierter, denn der ist logischerweise auch mega in sein Training eingebunden und das sieht

bei einem Alpinen Skifahrer schon sehr konträr aus. Wir waren letzte Woche gemeinsam auf den Langlaufskiern und hatten riesig Spaß dabei aber das ist leider eher die Ausnahme. Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die kommenden, spannenden Wochen und Monate.

Epische Momente für den kleinen Geldbeutel DIE P ORTUGAL TOUR 2017 MIT ROSE VAUJANY FUELED BY ULTRASP ORTS Jeder ambitionierte Mountainbiker kennt sie, liebt sie, fürchtet sie und träumt davon, hier einmal gemeinsam mit den Profis an der Startlinie stehen zu können. Die Monumente des Mountainbike-Sports wie das Cape Epic in Südafrika, das Brasilride oder auch die Rennen über die Al-

pen. Doch es ist oft nicht nur die Form, das Bike oder der Teampartner, an welchem solch ein Projekt scheitert, sondern auch der Geldbeutel. Wir haben in dieser Ausgabe unser deutsches Profiteam ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS erneut begleitet, und zwar zu einem Event,

das für sehr viele eine Alternative zu den 8.000€ teuren Abenteuern in weiter Ferne sein kann. Die Portugal Tour ist ein junges aber dafür auch modernes Etappenrennen, bei welchem eine sportliche Challenge, Spaß, beeindruckende Etappenorte und tolle Hotels in einem bezahlbaren Gesamtpaket angeboten werden. Dazu ist das sechstägige Event beim UCI Weltradsportverband als S-2 Race gelistet, gibt Punkte für die Weltrangliste und lockt damit auch Profis wie den niederländischen Cross-Country-Meister Hans Beking oder auch den doppelten Marathon-Weltcup Gesamtsieger Steffen Thum in die Nähe von Porto. „Wir haben die Portugal Tour bereits zweimal bestritten und schätzen dieses Rennen sehr. Die Organisation ist sehr professionell, die Hotels und damit auch der Wohlfühleffekt großartig und wir fahren hier gegen starke internationale Konkurrenz. Für mich ist dieses Rennen eines der

16

Bilder © ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS

BIKEN


BIKEN

Bilder © ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS

Schönsten zum Jahresbeginn und perfekt, um in die Weltcupform zu gelangen“, so Teamkapitän Steffen Thum. Begonnen wird mit einem kurzen Prologzeitfahren durch die Innenstadt und den Stadtpark von Viseu. Perfekt zum Einrollen und zudem eine neue Perspektive, um dem idyllischen Städtchen etwas näher zu kommen. Abendessen folgt in einer der Tapasbars, wo selbst bei den Profis ein Gläschen Rotwein dazu gehören darf. Ab Tag zwei beginnen die längeren Etappen. Kein Zuckerschlecken, zumal auf der gesamten Portugal Tour keine asphaltierte Strecke von mehr als 1.000 Metern am Stück zu bewältigen ist. Ein richtiges Mountainbike-Rennen eben. Die Königsetappe stellt dann auch die hartgesottenen Biker unter eine Bewährungsprobe, denn mit 3.400 Höhenmeter, über technisch schwieriges Gelände, erwartet die Sportler hier ein wirklich langer Tag im Rennsattel. Entschädigung dafür ist das Ziel im kleinen Örtchen Thermas de Sao Petro do Sul, wo eine Therme und ein einem Schloss ähnelndes Hotel auf die Athleten wartet. Intel Palace ist der Name und das Wort Palace ist hier keineswegs fehl am Platze. Die Pastaparty findet tagtäglich im Hotel statt, womit wenig Stress und dafür eine entspannte Atmosphäre zwischen den Sportlern herrschen. Smalltalk und ein Espresso an der Hotelbar, während man ähnlich wie die Profis sein Bike von einer Tech-ZoneCrew waschen und tunen lassen kann.

Am letzten Wettkampftag steht nochmals eine besondere Aufgabe auf dem Programm: 63 Kilometer und knapp 2.000 Höhenmeter lesen sich auf dem Höhenprofil nicht allzu schwer, doch die Abfahrten werden nahezu komplett auf Stages der Portugal Enduro Challenge ausgetragen und auch die Anstiege sind an diesem Tag nicht gerade Asphalt-Rollerstrecken. Man wird also gefordert bei diesem Event, aber wir suchen ja auch eine Challenge und keine Nachmittagsausfahrt. Dazu kommt der Faktor, dass die harte Arbeit hier nicht im Zeltlager, beim Kampf um die Pastateller oder in der Massendusche stattfindet, sondern ausschließlich auf dem Bikesattel gelitten wird. Das Ganze gibts für unter 500€ pro Nase inklusive Übernachtung und Verpflegung. Aus unserer Sicht eine wirkliche Konkurrenz für die großen Namen der Etappenrennszene. Die Portugal Tour kann zwar im Image noch nicht ganz mit seinen ehrwürdigen Mitstreitern wie dem Cape Epic mithalten, in allem anderen jedoch schon, und da ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis auch diese letzte Lücke geschlossen wird. Die Profis um das ROSE Vaujany fueled by ultraSPORTS Team haben übrigens erneut sehr erfolgreich abgeschlossen bei der Portugal Tour 2017. Vier Mal kamen sie auf das Siegerpodest der Tageswertung, einmal gab es einen Etappensieg und zudem Platz zwei in der Gesamtwer-

17 Aktiv im Allgäu

tung. Es scheint als, ob die Truppe um Steffen Thum startbereit für die Sommerrennen ist und das genau zum richtigen Zeitpunkt: in zwei Wochen startet der Weltcup, zuerst mit den kurzen Sprintdistanzen und im Anschluss mit den Crosscountry und Marathon Strecken. Wir drücken die Daumen und freuen uns, sie auch bei den nächsten Rennen wieder begleiten zu dürfen.

Portugal Tour 2017 Facts: • • • • • •

6 Etappen 350 km 10.000 Höhenmeter 2er Teams UCI Status S2 http://portugalmtb.com/

Mehr zum Team unter: www.rosevaujany.com Hier die Eindrücke der Portugal Tour 2017 als Video.


BIKEN

Gemütlich Brotzeit genießen und dabei Ihr e-Bike auftanken

ND E N IE S S E N U G E IK -B E R E HAFT P RBESSERN. E V IK N H C D IE L A N D S C E RT E IG E N E FA H IE D IG IT E Z G L E IC H e-Bike Touren – geführt, sicherer fahren

e-Bike Ladestation - nie mehr „Akku leer“ - mit Genuss

Als wegweisender Bikeshop im Allgäu bietet Wildrad seinen e-Bike Kunden ab sofort geführte Touren an. Dabei wird die nahe Umgebung erkundet und Hütten angesteuert, die mit der Wildrad e-Bike Ladestation ausgestattet sind. Ziel ist es, die Fahrtechnik zu verbessern, den Umgang mit dem e-Bike zu erlernen und dabei Berührungsängste mit der Technik abzubauen.

Genau wie der Fahrer oder die Fahrerin verpflegt werden möchte, muss auch der Akku eines e-Bikes nach einer gewissen Anzahl Kilometer geladen werden. Das Entwickler Team bei Wildrad hat eine mobile e-Bike Ladestation entworfen, die auf ausgesuchten Hütten platziert wird. Die Ladestation verfügt über Ladegeräte der gängigen Anbieter: Bosch, Brose, Panasonic, Shimano und Yamaha. Während

des Aufenthaltes in der Hütte laden Sie Ihr e-Bike und genießen währenddessen eine leckere Brotzeit. Die e-Bike Ladestation kann von jedem Hütten- Restaurantoder Hotelbetreiber bei Wildrad bezogen werden. Einige Hüttenbetreiber nutzen bereits das Outdooractive Online-Portal. Diese Plattform ist in der App Version auch von unterwegs nutzbar und zeigt neben informativem Kartenmaterial auch Tou-

Das Giebelhaus liegt im Hintersteiner Tal und ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Naturschutzgebiet “Allgäuer Hochalpen”.

Die Otto-Mayr-Hütte befindet sich im hinteren Reintal in den Tannheimer Bergen, einer Untergruppe der Allgäuer Alpen, Bezirk Reutte in Tirol.

Berggasthof Giebelhaus | Familie Schmid Giebelstr. 100 | 87541 Hinterstein Tel.: 08324.8146 | www.giebelhaus.de

Otto-Mayr-Hütte I Petra Wagner Grüntenstraße 16 | 87471 Durach Tel: +43 (0)5677.8457 | www.ottomayrhuette.de

18


BIKEN

M IT U N S E R E R E -B IK E L A D E S TAT IO N MÖCHTEN W IR D E N E -R A DLERN UND GASTRONO M E N AU F D E N HÜTTEN E IN E N M E H R W E R T B IE T E N. rentipps und Hütten an. Die Anbieter einer e-Bike Ladestation werden diesen Extraservice auf ihrer Plattform bewerben. Zudem wird an jeder der Hütten eine Tafel angebracht, die sie als „e-Biker Willkommen“ auszeichnet. Die mit der e-Bike Ladestation ausgestatteten Hütten werden zeitnah Online gelistet sein. Was kostet das Laden an einer E-Bike Ladestation? Das Aufladen des Fahrrad-Akkus ist generell kostenlos, bedingt jedoch eine Konsumation in den Hütten.

Uproc7

Das E-Fully für höchste Ansprüche und maximalen Fahrspass. Mit FIT.

Wie lange dauert das Laden des Akkus? Dies kommt auf den jeweiligen Akku und das dazugehörige Netzteil an. Eine 100 % Ladung kann ca. 3,5 Stunden dauern. Die meisten Geräte erreichen jedoch schon nach der Hälfte der Ladezeit 70 % ihrer Gesamtkapazität. Wie sicher ist mein Fahrrad vor Diebstahl während des Ladevorgangs? Wir bieten eine Lösung mit einem integrierten Schloss an. Kann jedes e-Bike an die Ladestation gekoppelt werden? Jeder Antrieb hat einen anderen Verbindungsstecker. Wir bieten alle gängigen Modelle an: Bosch, Brose, Panasonic, Shimano und Yamaha. (Weitere Modelle ausbaubar)

GARANTIE

10

Sind die E-Bike Ladestationen immer erreichbar? Die Ladestationen werden im Freien angebracht und können während den Öffnungszeiten genutzt werden.

JAHRE

AUF RAHMEN

5

JAHRE

AUF FLYER TECHNIK*

Kann ich mein E-Bike auch bei Regen an den Ladestationen aufladen? Die Ladestationen werden an gedeckten Plätzen aufgestellt, oder mit einem Dach versehen. Somit können E-Bikes bei jeder Witterung geladen werden. Welche Hütten sind mit der Ladestation ausgerüstet? Bis zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe die Otto Mayr Hütte und das Giebelhaus.

Vorteile für Betreiber • • • •

Aufwertung und Dienstleistungsservice auf der Hütte Imageaufwertung und Mehrwert für die ganze Region Kostengünstig in der Anschaffung Einfache Handhabung

Vorteile für E-Biker • • • • •

Das eigene Ladegerät bleibt zuhause Sicheres Laden im Freien auch bei schlechter Witterung Der Akku bleibt während des Ladens gesichert am Rad Einfache Handhabung Nie mehr stromlos

Wildrad GmbH & Co.KG Kemptener Str. 25 87499 Wildpoldsried 08304/92909100 info@wildrad.eu www.wildrad.eu *Ausgenommen sind FLYER E-Bikes des Segments Mountain (3 Jahre). Die genauen Gewährleistungsansprüche finden Sie unter: www.flyer-bikes.com/flyer_e-bikes_garantie

19 Aktiv im Allgäu


BIKEN

bike’n soul Hotels in Saalbach Hinterglemm

Bike zu erklimmen - im Bike-Circus Saalbach Hinterglemm hat Langeweile keine Chance.

bike’n soul Die bike’n soul Hotels in Saalbach Hinterglemm sind Experten, wenn es um lässigen und unkomplizierten Bike-Urlaub geht. Die ungebremste Leidenschaft für den Radsport veranlasste eine Gruppe Visionäre vor mehr als 19 Jahren einen Hotel-Verbund für Biker zu gründen. Eine Idee gab den Anstoß, verfeinert mit den Visionen den Sommertourismus zu bele-

Saalbach Hinterglemm entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zum absoluten Hotspot der Bike-Szene in den Alpen. Im Gegensatz zu einem Bike-Park findet der begeisterte Pedaleur in dem Salzburger Ort an der Grenze zu Tirol ein ganzes Tal mit geshapten Trails, naturbelassenen Lines und Varianten für ausdauernde Touren. 400 km Radwege, eine direkte Verbindung zum Bikepark Leogang und massig Möglichkeiten die Gipfel mit dem

20


BIKEN

ben und neben den Wintermonaten ein zweites Standbein zu etablieren. Die bike’n soul Hotels füllen mittlerweile ein breites Spektrum an Unterkünften für jeden Geschmack. Vom 4 Sterne Superior Hotel, sportlichen 4- und 3 Sterne Betrieben sowie unkomplizierten Appartements bis hin zur modern-urigen Almhütte. Seit 2017 zählen die bike’n soul Hotels auch ein Familienhotel mit Kinderbetreuung in deren Reihen - ideal wenn Mama und Papa neue Lines ausprobieren wollen, während die Kleinen bespaßt werden. So findet jeder Bike-Enthusiast die passende Unterkunft und kann sich entspannt dem Vergnügen auf den Trails widmen. Mit einzigartiger Kulinarik, Herzlichkeit und ganz vielen Glücksmomenten in den Bergen. Die zahlreichen bike’n soul Vorteile setzen dem Ganzen die Krone auf.

relevante Problemchen und machen Ihr liebstes Geschoss wieder geschmeidig. In diesen Shops stehen aktuellste Modelle von Qualitäts-Herstellern zum Verleih. Ideal, wenn man Reisen mit »kleinem« Gepäck bevorzugt. Schließlich deckt der Rentalbereich vom Carbon XC-Bike über Enduro und Downhill-Geschoss bis hin zum E-Mountainbike alles ab.

Komfortabel in luftige Höhen Die 4 Sommer-Gondelbahnen bringen Sie zu den Eintrittspforten bevor Sie in legendäre Trails wie den Hacklberg Trail oder die X-Line stechen. Mit der inkludierten »Saalbach Joker Card« ist dieser Spaß natürlich kostenlos. Diese Karte beinhaltet neben der kostenlosen Benutzung der Seilbahnen zahlreiche Vergünstigungen - die perfekte Zugabe für einen lässigen Urlaub.

Bikeschule Neben den Hotels und Shops weiß die erste Bike-Schule in Saalbach zu begeistern. Die bike’n soul Guides führen zu den schönsten Plätzen in und um Saalbach Hinterglemm und lehren die richtige Technik zu einer gekonnten Bike-Beherrschung. An 6 Tagen die Woche werden in verschiedenen Gruppen und Schwierigkeitsstufen die Trails und Routen unsicher gemacht.

Mehr Information zu bike´n soul gibt es unter www.bike-n-soul.at - Anzeige -

Bilder: © Daniel Roos

Drei bike’n soul Shops mit einem eigenen E-Bike Shop kümmern sich um bike-

21 Aktiv im Allgäu


© Nathan Hughes

BIKEN

Die Südtiroler eBike-Experten: Drin ist, was draufsteht 2016 als eBike-Experten innerhalb der Kooperationsgruppe zusammengeschlossen. Wichtigstes Ziel der Gruppe ist es, sich untereinander auszutauschen und Knowhow in diesem Segment zu bündeln. „Je-

© Harald Wisthaler

Bei den BikeHotels Südtirol gibt es einige Mitglieder, die sich sehr intensiv mit dem Thema eBike und eMTB auseinandersetzen. Sie haben selbst hunderte e-Kilometer in den Beinen, verschiedenste Antriebe getestet, unzählige geführte Touren auf dem eBike unternommen und sich

22

der von uns hat in den vergangenen Jahren unterschiedliche Erfahrungen gemacht und auch die regionalen Gegebenheiten zum Biken sind in einem kleinen Land wie Südtirol sehr unterschiedlich. Dennoch haben wir bei all den Unterschieden einige Gemeinsamkeiten entdeckt und ge-


© Conway by Kirsten Sörries

BIKEN

sehen, wo unsere Stärken liegen und wie wir diese im Sinne aller bündeln können“, so Kurt Resch vom Hotel Steineggerhof und Präsident der Hotelkooperation BikeHotels Südtirol und Martin Pirhofer vom Dolce Vita Hotel Jagdhof.

Paul Pfeifer vom Hotel Stern in Deutschnofen zeigt sich erfreut darüber, dass es in Sachen Dienstleistung für ebikende Gäste vorwärts geht: „Die Gäste verlassen sich auf uns. Wir Gastgeber sind vor und während des Urlaubs ihre erste Informationsquelle. Insofern ist es ungemein wichtig,

dass wir das Thema eBiken immer wieder diskutieren und gemeinsam Kriterien entwickeln, die das Zeug zu Qualitätsstandards haben. Es ist sehr spannend, diese Entwicklung mitzugestalten.“ In dieselbe Kerbe schlagen Markus Rubatscher vom Hotel Pider und Markus Lanzin-

Mit dem Bike in die Natur Ob bei einem Ausflug, im Urlaub oder einer sportlichen Tour - mit dem Bike wird das Outdoor-Erlebnis komplett. Perfekt, wenn man das eigene Rad sicher und einfach mitnehmen kann. Mit den Fahrradträgern von Atera ist das ein Kinderspiel. Passend für jedes Fahrzeug mit Anhängerkupplung und ausgestattet mit Schnellverschluss sind die Fahrradträger der »Strada-Serie« einfach montiert und halten jede Art von Bike sicher und zuverlässig. Durch Abklapp-Mechanismus oder Rollenauszug ist der Zugang zum Kofferraum selbst im beladenen Zustand möglich.

Gepolsterte Greifarme schonen empfindliche FahrradRahmen, eigens entwickelte Radschalen verhindern ein Verrutschen der Laufräder. Speziell für den E-Bike Transport ist der mehrfach ausgezeichnete Fahrradträger »Strada E-Bike M« konzipiert. Sein großer Abstand zwischen den einzelnen Radschienen von 23 cm lässt Raum für ausladende Akkus und Motoren. Wer als Familie unterwegs ist, der findet bei Atera auch Fahrrad-Träger für 4 Bikes. Und wer wenig Platz zu Hause hat, für den passt das klein zusammenfaltbare Modell Strada Vario optimal.

www.atera.de

- Anzeige -

23 Aktiv im Allgäu


© Kirsten Sörries

BIKEN

Wenn die Technik streikt, geht`s in die hauseigene Werkstatt.

Was die eBike-Experten bei den BikeHotels Südtirol ausmacht:

• • •

• •

Ride Fair im Sinne eines guten und respektvollen Miteinanders auf.

Alle eBike-Experten der BikeHotels auf einen Blick: • • • • • • •

Hotel Gasthof Stern ***S Hotel Pider ***s Dolomites.Life.Hotel.Alpenblick****s Vitalpina Hotel Pfösl ****s Mountain Nature Hotel Störes *** Design Hotel Tyrol **** Ganischgerhof Mountain Resort & SPA ****S • Hotel Steineggerhof***S • Dolce Vita Hotel Jagdhof****S

Nähere Infos für eBiker und eMountainbiker für die Region Südtirol gibt es unter: www.bikehotels.it/de/mountainbike-enduro-freeride/ebike-emtb.html

© Tobias Woggon

• Sie verfügen dank intensiver Beschäftigung mit dem Thema eMTB über ein großes Know-how. • Sie können Informationen zu den verschiedenen Antrieben abgeben und Unsicherheiten ausräumen. • Sie empfehlen nur eMTB-Touren, die an die Bedürfnisse der eMTBer

angepasst sind und Infos über Auflademöglichkeiten bieten. Sie gewährleisten mit individueller Tourenberatung ein gutes Gelingen der Tour. Sie bieten im Wochenprogramm professionell geführte eMTB-Touren Sie sorgen als geprüfte eBike-Guides für Sicherheit auf Tour. Sie bieten top-gewartete und den Bedürfnissen entsprechend ausgestattete eMTBs im Verleih. Sie bieten ihren Gästen die Möglichkeit, eBikes zu testen. Sie klären Kunden und Gäste in Sachen

24

Bilder: Bikehotels Südtirol

ger vom Dolomites.Life.Hotel Alpenblick: „Nicht nur die Technik entwickelt sich bei eBikes und eMountainbikes rasant weiter, sondern auch die Bedürfnisse, Kenntnisse und Erwartungen der Gäste. Um letzteren Gerecht werden zu können, müssen wir stets am Ball bleiben.“


Biken & Geniessen Sudtirol. hotels.it

Harald Wisthaler

w w w.b ike

Die einfachste Rechnung seit es die Milchmädchenrechnung gibt. Also: Weg mit dem Taschenrechner und ab in den Bikeurlaub!

„Der Südtiroler Sommer ist einfach bezaubernd. Freut euch auf die Vinschgauer Trails und sagenhafte Dolce Vita.“ Matthias Tschenett Sporthotel Vetzan **** sporthotel-vetzan.com

„Bühne frei für den erstklassigen Bikeurlaub. Wir erwarten dich mit legendärem Trailzauber und himmlischem Genuss.“ Peter Eisenkeil Vitalpina Hotel Waldhof hotelwaldhof.it

„Geniale Trails entdecken & die sagenhaften Sextner Dolomiten erfahren: Willkommen im genialsten Bikerevier Südtirols!“ Markus Lanzinger Dolomites.Life.Hotel.Alpenblick alpenblick.it


BIKEN

Bike-Spaß im Vinschgau:

E-Bike Testival feiert Debut in der Region Latsch-Martelltal Ob Freizeitfahrer, ambitionierte Biker oder Familien – im Herbst 2017 werden in Latsch E-Biker und alle, die es werden wollen, herzlich willkommen geheißen. Das Rundum-Programm beim ersten E-Bike Testival vom 12. bis 15. Oktober 2017 umfasst unter anderem geführte Touren durch die schönsten Bike-Reviere mit Local-Guides, ausgeschilderte Teststrecken, Side-Events wie eine Uphill-Challenge, eine umfangreiche Expo-Area mit vielen namhaften Marken sowie verschiedene Workshops und Vorträge mit Experten. Genuss, Kulinarik und das Südtiroler Dolce Vita der beliebten Ferienregion Latsch-Martelltal runden das besondere E-Bike-Erlebnis ab. Im Herbst 2017 findet erstmals ein neues E-Bike-Event im schönen Südtirol statt, das allen Interessierten Theorie, Praxis

26


BIKEN

und den Spaß am E-biken sowie die neuesten Fahrradtrends näherbringt. Im Unterschied zu den existierenden Veranstaltungen in Städten mit Fokus auf urbane Vorteile heißt es hier „raus in die Natur – rein ins E-Bike-Vergnügen und rauf auf den Berg“. Und welcher Austragungsort könnte sich hierfür besser eignen, als die herrliche Urlaubsregion des Vinschgau inmitten einer imposanten Bergwelt an den Ufern der Etsch. „Wir haben in Latsch

und Umgebung für alle Bike-Ansprüche das passende Terrain: vom Radwanderweg entlang der malerischen Apfelplantagen, verschiedenen Anstiegen auf Waldund Asphaltwegen, bis hin zum flowigen Trail – für ein E-Bike-Event ist Latsch ideal“, so Roman Schwienbacher, Präsident des Tourismusvereins Latsch-Martell. „Die Urlaubsregion Latsch-Martelltal mit ihrer landschaftlichen, kulinarischen und kulturellen Vielfalt bietet die ideale Mög-

lichkeit, das E-Bike-Programm mit einem Kurzurlaub zu verbinden.“ Das Programm des Festivals ist sehr abwechslungsreich und jedem Niveau angepasst. In allen Kategorien werden geführte Touren von erfahrenen Guides aus der Region angeboten. Von der Kombination aus City & Sightseeing über Rennrad-, bis hin zu Mountainbike-Touren ist alles dabei. Außerdem warten spannende Side-

FIVE TEN Freerider Pro: Reinrassiger Flatpedal Bikeschuh Die Stealth S1 Außensohle bietet unschlagbaren Grip auf dem Pedal. Die vernähte Zehenkappe sorgt für Langlebigkeit. EVA Zwischensohle und Fußbett sorgen für Komfort, Dämpfung und Unterstützung des Fußes bei Stößen und der Kraftübertragung auf das Pedal. Die Ortholite Innensohle sorgt dabei für ein gutes Fußklima. UVP: 139,95 Euro

27 Aktiv im Allgäu


BIKEN

und Mitmachevents für unterschiedliche Interessen, unter anderem eine Bike-Uphill-Challenge, die nach der Bewältigung der Höhenmeter auch ultimativen “Bergab-Spaß“ garantiert, ein E-Bike-Technik-Training oder E-Bike-Genuss Touren. Ebenso steht den Besuchern eine kostenlos zugängliche Expo-Area mit zahlreichen Markenpartnern zur Verfügung. So kommt auch die Materialkunde nicht zu kurz: Räder, Bekleidung, Zubehör und viele weitere Bike-Produkte können hier in der Praxis ausgiebig getestet werden.

Am Event-Samstag können die Besucher in der “Langen Nacht der Aussteller“ sogar bis 21.00 Uhr ihre Infos zu Theorie und Praxis einholen – inklusive Night-Ride. Zudem vermitteln Experten aus der Industrie in Workshops und auf Vorträgen umfassendes Know-how über die E-Bike Technologien. Familien dürfen sich auf ein tägliches Kinder- sowie Rahmenprogramm aus Musik und Unterhaltung freuen. Tagestickets kosten 65 Euro, Testmaterial und Touren inkludiert. Das Viertages-Package für

28

299 Euro enthält ebenso täglich geführte Touren und Testmaterial sowie ein Goodie Bag, Teilnehmershirt und weitere Exklusiv-Leistungen. Unterkünfte werden je nach Bedarf und Anspruch der Teilnehmer selbst gebucht, vom Campingplatz über die Ferienwohnung bis hin zum 5-Sterne Hotel hat die Region alles zu bieten. Veranstalter des 1. E-Bike Testivals Latsch ist der Tourismusverein Latsch-Martell. Unterstützung erhält dieser von der bekannten Event-Agentur fiedler concepts.


EQUIPMENT

Murmeltieröl Die Wirkung des Murmeltieröls wird schon seit Jahrhunderten vor allem in der alpinen Region geschätzt. Es wird seit jeher bei Verspannungen, Hexenschuß, Muskelkater und Gliederschmerzen verwendet. Es unterstützt insbesondere die Gelenke und den gesamten Bewegungsapparat. Die im reinen Murmeltieröl enthaltenen Wirkstoffe sind unter anderem diverse Fettsäuren wie Palmitinsäure, Ölsäure, Linolsäure, Linolensäure, Vitamin E und (natürliche) Corticosteroide. Angewandt nach Sport, Wandern und körperlicher Anstrengung unterstützt es die rasche Regeneration des Bewegungsapparates.

www.bano-healthcare.at

Die etwas andere Fahrradklingel von ebos FREIE FAHRT MIT DER ALPENHUPE

#1 IN BIKES Radfahrer und Wanderer haben es nicht immer leicht miteinander: Während die einen rechtzeitig auf sich aufmerksam machen möchten, fühlen sich die anderen von schrillen Fahrradklingeln schnell erschreckt. Jetzt ist mit der Alpenhupe, einer Fahrradschelle in Kuh­g lockenform, endlich entspanntes Biken möglich. Im Handumdrehen am Lenker befestigt, passt die Alpenhupe an jedes Rad und lässt Fußgänger mit ihrem angenehmen Klang freundlich aufhorchen. Die beliebte Schelle hat bereits Klassiker-Status im ebos-Sortiment. Nun präsentiert das Allgäuer Traditionsunternehmen erstmals eine Fahrradklingel in Glockenform. Sie ist mit kultigem Kuhfleckendekor, in Rot und Schwarz mit Edelweiß sowie in Anthrazit mit Mountainbiker-Motiv erhältlich. Die Alpenhupe wird ganz einfach per Klettverschluss in der Nähe des Griffs positioniert. So lässt sie sich bedienen, ohne die Hand vom Lenker lösen zu müssen. Über ein Band und einen Magneten kann der Klöppel in eine Ruheposition versetzt werden, so dass die Schelle verstummt. Wird das Band gelöst, bewegt sich der Klöppel und es klingelt.

www.ebos-geschenke.de

29 Aktiv im Allgäu

RAD & SPORT IN BLAICHACH Immenstädterstr. 24 87544 Blaichach 08321-88768 www.radundsportblaichach.de


Copyright by ENGADIN St. Moritz by Markus Greber

BIKEN

Hochklassiger Genuss: Mountainbiken im Engadin Seit Sommer 2013 kann der Dreitausender Piz Nair selbständig erkundet werden – alpenweit eine einmalige Gelegenheit. Bequem erreichen die Sportler mit ihrem

Mountainbike die Bergstation Piz Nair auf 3056 m ü. M. mit der Luftseilbahn. Die Mountainbiker erwartet rund um die Corviglia und den Piz Nair sowie im Berninatal eine atemberaubende Aussicht und eine unendliche Vielfalt an Trails.

Die drei Flow Trails auf der Corviglia Zu den absoluten Highlights zählen der »WM Flow Trail«, der »Foppettas Flow Trail« und der »Corviglia Flow Trail«. Die

Trails folgen den natürlichen Geländeformen durch Mulden und sanfte Hügel und machen Mountainbiken fast zum Wellenreiten. Man schwebt förmlich auf den Wellen und Kehren und verspürt eine unglaubliche Leichtigkeit, fast wie auf einer Abfahrt im Pulverschnee. Die Flow Trails sind keineswegs nur etwas für abfahrtsbegeisterte Mountainbiker. Hier hat die ganze Familie ihren Spass. Passionierten Flow Trail Fahrern steht die

Copyright by ENGADIN St. Moritz by Markus Greber

Über 400 Kilometer Singletrails und markierte Routen führen durch die Traumkulisse der Engadiner Bergwelt. Wer die Tour gemütlich angehen oder besonders hoch hinaus will, nimmt die Bergbahn und überwindet so die ersten paar hundert Höhenmeter.

30


Copyright by ENGADIN St. Moritz By-line swiss-image.ch by Markus Greber

BIKEN

Mountainbike-Touren für Gipfelstürmer Im siebten Mountainbiker-Himmel: Die signalisierten Engadiner Mountainbike-Routen machen den Weg frei für Erlebnisse der besonderen Art. Für jeden Geschmack und jedes Können.

Der Suvretta Loop führt von Samedan durch Wälder, über Wiesen und vorbei an imposanten Felsformationen über die Alp Muntatsch nach Marguns rauf zum Suvrettapass und zurück ins Tal durch das Val Bever. Wer nach rund fünf Stunden wieder in Samedan ankommt, hat 1365 Höhenmeter in den Beinen und unvergessliche Naturerlebnisse im Kopf. Rundum sonnige Aussichten warten auch auf der Bernina Express Mountainbi-

31 Aktiv im Allgäu

ke-Tour, die an den Gletschern und Firnfeldern der spektakulären Berninagruppe vorbei ins zauberhafte Puschlav führt. Wer nach dreissig abwechslungsreichen Kilometern erst mal genug hat, nimmt in Poschiavo die Rhätische Bahn und lässt sich auf einer der schönsten Zugstrecken der Welt (die übrigens zum UNESCO-Welterbe gehört) entspannt zurück ins Engadin schaukeln und zum Abschluss gibt es einen flüssigen Singletrail vom Berninapass bis nach Pontresina.

Copyright by ENGADIN St. Moritz by Markus Greber

Corviglia-Bahn für den Mountainbiketransport von St. Moritz Dorf bis Corviglia zur Verfügung. Die Flow Trails bieten sich an als Aufwärmrunde vor der Tour oder als krönenden Abschluss nach einer der vielen Mountainbike-Touren auf Corviglia.


Copyright by ENGADIN St. Moritz by Markus Greber

Copyright by ENGADIN St. Moritz by FilipZuan

BIKEN

Die Bahnentour Engadin St. Moritz: Das Enduro-Highlight

Der Sonnenaufgang im Engadin ist einmalig schön. Am Sunrise Piz Nair ist es möglich, das fantastische Schauspiel auf über 3000 Metern über Meer zu erleben. Die Bergbahnen befördern die Teilnehmer ausserhalb der offiziellen Betriebszeiten noch vor Morgengrauen auf 3065

Copyright by ENGADIN St. Moritz by FilipZuan

Den ganzen Tag ausschliesslich auf Singletrails (Anteil ca. 90 %) unterwegs, keine Abfahrt wird zwei Mal gefahren und für (fast) alle Aufstiege kommt eine Bergbahn zum Einsatz. Wer die Grenzen des Machbaren ausloten will, versucht die gesamte Strecke in einem Tag zu bewältigen, mit der Hilfe von sieben Bergbahnfahrten.

Sunrise Piz Nair und Corviglia Sunset Flow: Den vollen Tag ausschöpfen

32

m ü. M. Gleichzeitig zum spektakulären Sonnenaufgang gibt‘s im Gipfelrestaurant ein reichhaltiges Frühstücksbuffet – aber Achtung, die Plätze sind schnell ausgebucht (30.7./ 27.8./ 24.9.2017). Wenn die Abendsonne die Berggipfel in Feuersäulen verwandelt, ist es Zeit aufs Mountainbike zu steigen. Jeden zweiten Freitagabend vom 7. Juli bis 1. September


BIKEN

AiA-Geheimtipps: Auftanken vor der Tour: Alp-Brunch in der Schaukäserei Auf der Alp Nova bei Morteratsch hat die Schaukäserei das gute alte Käsehandwerk wieder aufgenommen und verwöhnt Gäste beim Alp-Brunch, der dank seiner Reichhaltigkeit einen legendären Ruf besitzt. Ideal zum Energietanken vor der Bernina Express Tour. 2017 öffnen die Flow Trails auf Corviglia exklusiv für alle, die noch nicht genug haben oder es erst am Abend aufs Mountainbike schaffen. In der Region Engadin St. Moritz fahren Mountainbiker übrigens auch im Schlaf besser: Dank dem Mountainbike Special, das Unterkunft, Transport mit den Bergbahnen für Person und Mountainbike, Kartenmaterial und weitere Leistungen der Mountainbike Hotels bietet – im 3-Sterne-Hotel schon ab CHF 212.- pro Person für 2 Nächte im Doppelzimmer inklusive Sportlerfrühstück.

Die Mountainbike–Events im Engadin Engadin BikeGiro Das 3-tägige Mountainbike Etappenrennen für Profis und Hobbysportler findet bereits zum zweiten Mal statt. Ein Prolog am Freitag in und um St. Moritz sowie zwei Etappen am Wochenende mit Start und Ziel in Silvaplana stehen auf dem Programm. 30.6.-2.7.2017

Rocky Mountain Trail Games In 2er- oder 3er-Teams geht es an den Rocky Mountain Trail Games darum, die gestellten Aufgaben gemeinsam zu absolvieren. Es ist kein „klassisches“ Enduro-Rennen, bei dem es auf der jeweiligen Sonderprüfung darum geht, möglichst schnell zu fahren. Bei den Trail Games gibt es zwar auch Sonderprüfungen, aber hier sind pro Sonderprüfung immer unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen. 11.8.-13.8.2017

16. Nationalpark Bike-Marathon Der Mountainbike-Event rund um den Schweizerischen Nationalpark: Hartgesottene nehmen die 137 Kilometer und 4026 Höhenmeter ab Scuol in Angriff. Drei weitere Kategorien führen auch durch die inspirierende Wildnis - der Nationalpark Bike-Marathon ist geprägt durch unverwechselbare Landschaften im Grenzgebiet der Schweiz und Italien und den Engadiner Dörfern. 26.8.2017 Alle wichtigen Informationen fürs Mountainbiken im Engadin: engadin.stmoritz.ch/mountainbike

33 Aktiv im Allgäu

Die Muskeln regenerieren: Entspannung im Mineralbad Samedan Im Mineralbad Samedan badet man sich vom Erdgeschoss durch drei Stockwerke bis unter den freien Himmel. Nach einem langen Tag auf den Trails kann man hier perfekt entspannen.

Der perfekte Abschluss: Cocktails bei Sonnenuntergang auf Muottas Muragl Die Aussicht von Muottas Muragl über das Engadin ist so einzigartig, dass man hier ausnahmsweise mit gutem Gewissen ohne Bike mit der roten Standseilbahn hochfährt. Bei einem Drink mit Blick ins Tal kann man die gefahrenen Routen Revue passieren lassen und die nächste Tour planen.


Engadin St. Moritz Mountains © Christoph Sonderegger

Engadin St. Moritz Mountains © Daniel Martinek

BIKEN

ALL IN ONE HOTEL INN LODGE WO BIKERHERZEN HÖHER SCHLAGEN

Das in Celerina gelegene Hotel INN LODGE befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hausberg Corviglia und nur fünf Gehminuten von der Talstation Celerina entfernt. Es ist besonders für Gäste geeignet, die abwechslungsreiche Ferien erleben wollen, ohne dabei auf Stil und Komfort zu verzichten. Was Mountainbikern besonders zusagen dürfte, ist die Bike-Infrastruktur mit einem abschliessbaren Bike-Raum, einer Service-Ecke mit Pumpstation, Wasserschläuchen für die

Single- und Flowtrails sowie einem einmaligen Panorama zu entdecken. Am Abend kann man – zurück in der INN LODGE – den Tag bei einem kühlen Drink, einer Pizza und entspannt in den Lounge-Sofas zurückgelehnt Revue passieren lassen.

Bike-Reinigung, einer Waschmöglichkeit für die Sportbekleidung sowie weiteren spezifischen Services. Die Hotel-Mitarbeitenden sind selbst sehr sportlich und daher bestens auf die Bedürfnisse der Mountainbiker eingestellt. Das junge Personal hilft gerne weiter, sei es bei der Planung der nächsten Biketour oder beim Mieten eines Mountainbikes in einem der nahe gelegenen Sportshops. Ab der zweiten Übernachtung sind das Bergbahnticket für alle Bergbahnen im Oberengadin sowie der Mountainbike-Transport auf den Bahnen der Corviglia inklusive (Angebot »Bergbahnen all-inclusive«). Dabei gilt es besonders, die oberhalb von St. Moritz und Celerina gelegene Corviglia als Bike-Hotspot mit zahlreichen

ALL IN ONE – das bedeutet, dass auf den 4.000 m² für jeden was dabei ist: von Mehrbettzimmern mit maximal 8 Betten bis hin zu stylischen Studios mit eigener Küche ist alles vorhanden. In der INN LODGE treffen räumliche geräumige Zimmer und der Backpacker-Stil eines Hostels aufeinander, und auch Schulklassen, Gruppen oder Vereine können im Hausteil »ALL« übernachten. Das Hotelkonzept »a simple stay with style« ist dabei konsequent durchdacht und wird alle sportaffinen Gäste überzeugen.

34

Engadin St. Moritz Mountains © Andrea Badrutt

Engadin St. Moritz Mountains © kmu-fotografie.ch

Hotelwebsite: www.innlodge.ch Bergerlebnisanbieter: - Anzeige www.mountains.ch

Bilder: PR

Wer einen unbeschwerten Mountainbike-Urlaub erleben will, ist im ALL IN ONE HOTEL INN LODGE genau richtig. Das urban gestaltete Hotel zeichnet sich durch seine Bike-Affinität aus und ist selbst sehr sportlich unterwegs.


EQUIPMENT

Bilder: Teasi

TEASI CORE: Mehr als nur ein Fahrradcomputer

Auf den ersten Blick ist der TEASI CORE ein klassischer Fahrradcomputer, der Basiswerte wie Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke, Tageskilometer, etc. anzeigt. Seine volle Leistungsfähigkeit entfaltet er in Kombination mit der TAHUNA APP (kostenfrei downloadbar für Android und iOS*). Diese überträgt via Bluetooth® 4.0 Navigations-Anweisungen sowie eingehende Anrufe und Nachrichten an das Bike Display. Mit dem TEASI CORE lassen

sich auch externe Fitness-Sensoren verbinden und deine gefahrenen Strecken aufzeichnen. Die Daten werden direkt in der App gespeichert, von wo aus du sie auswerten, teilen und weiterverarbeiten kannst. Der intelligente Fahrradcomputer lässt sich ganz einfach und individuell über das Smartphone konfigurieren und zeigt dir die Werte an, die du brauchst. Damit bist du am Lenker voll ausgestattet und kannst dein teures Smartphone

Die TAHUNA APP steht zum kostenfreien Download in den App Stores bereit.*

sicher und stromsparend in der Tasche verstauen. Das kompakte Gehäuse ist spritzwassergeschützt und umfasst ein gut ablesbares Display. Weitere Highlights sind die aktive Akku-Laufzeit von bis zu 85 h und der im Lieferumfang enthaltene Speed&Cadence-Sensor. UVP: 89,90 €.

TAHUNA APP: Smarte Fahrrad-Navigation für unterwegs Die TAHUNA APP steht für komfortable und zuverlässige Navigation. Individuelle Routingprofile (Tourenrad, Rennrad, Mountainbike), detaillierte Tourenplanung, kostenfreie Offlinekarten und viele weitere Extras stehen dir in der App zur Verfügung. E-Bike-Fahrer können durch zusätzliche Upgrade-Möglichkeiten auf praktische Funktionen wie topografischer Reichweitenberechnung oder Schaltempfehlungen zugreifen. Neben Radfahren kannst du die App auch zum Wandern, Ski und Bootfahren nutzen und somit deine Aktivitäten individuell kombinieren ohne dafür mehrere Apps oder Geräte nutzen zu müssen.

Mehr Infos: www.teasi.eu/bike-computer www.tahuna.com/app

35 Aktiv im Allgäu

* iOS verfügbar ab Sommer 2017

- Anzeige -


BIKEN

Zuverlässig und preiswert DER P OWERMETER BEPRO S VON FAVERO IM AIA-TEST Aus dem Spitzen-Radsport sind Leistungsmesser schon lange nicht mehr wegzudenken. Mit exakter Trainingssteuerung und klaren „Aussagen“ über die aktuelle Leistung aufs Pedal wurde schon so manches Profi-Radrennen gewonnen, oder eben auch verloren.

Und auch bei ambitionierten Hobbyfahrern, ob auf Rennrad oder Mountainbike, sind Powermeter im Trend. Vor fünf Jahren waren die Powermeter allerdings noch preislich in einem Segment, das es speziell für Hobbyfahrer fast nicht rentabel machte, sich solch einen Wattmesser

ans Rad zu bauen. Seither hat sich in der Branche aber einiges getan. Viele Hersteller haben neue, preislich attraktive Produkte herausgebracht. Einer dieser Hersteller ist die italienische Firma Favero. Mit Unterstützung von www.powermeter24.com hatten wir die Möglichkeit, den BeProS von Favero ausgiebig einem Test zu unterziehen. Für uns waren Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit die wichtigsten Merkmale, die es zu testen galt. Schon alleine die Verpackung sowie die zusätzlichen Features – Favero verschickt den Powermeter inklusive aller notwendigen Montagetools plus speziellen Schuhplatten – haben uns überzeugt. Der BeProS ist der „kleine Bruder“ des BePro. Die Messung erfolgt nur über das linke Pedal, wohingegen der BePro beidseitig misst. Es ist aber übrigens möglich, mit dem BeProS zu starten und dann in der Folge zum kompletten System aufzurüsten. Die

36


BIKEN

Montage des Powermeters am Rad war mit Bedienungsanleitung sehr einfach durchzuführen und nachdem wir den BeProS mit dem neuen Sigma Rox 11.0 verbunden hatten, konnten wir das Training auch schon starten. Das Powermeterpedal hat den Sender inklusive USB-Schnittstelle integriert, sodass das Pedal bei Bedarf jederzeit direkt am Rad geladen werden kann. Im Einsatz hat sich der Powermeter ebenfalls mehr

als nur bewährt. Er liefert zuverlässige Daten und steht ganz teuren Geräten in diesem Segment in nichts nach. Eine echte Alternative. Als Abnehmer fungierte wie erwähnt der Sigma Rox 11.0 GPS. Er ist das Trainingstool für höchste Ansprüche. Über die neuen Sensoren R1 DUO und R2 DUO COMBO werden über ANT+ alle relevanten Trainingsdaten an den Computer gesendet. Die neuen Sportprofile lassen

SPORTPLATZ – für MTBs, Trekking-Bikes, E-Bikes...

Komfortable und sichere Transportlösungen für alle, die wissen, dass es auf Qualität ankommt.

www.atera.de

Premium Tr äger systeme

sich vielseitig über das DATA CENTER anpassen. Strava Live Segmente spornen zu Bestleistungen an. Mit GPS Track-Navigation und zahlreichen Features ist der ROX GPS 11.0 der ideale Wegbegleiter.

Testrider: Marcel Reiser Equipment: Canyon Ultimate; Sigma Rox 11.0; Everve Hose + Trikot Preis: Favero bePRO S 499,00 Euro u.a. bei www.powermeter24.com


BIKEN

Fünf Gründe, warum das Tannheimer Tal als Rennradregion so einzigartig ist SCHÖNE AUSSICHTEN UND VIELSEITIGE TOUREN FÜR PROFIS SOWIE FREIZEITSP ORTLER Marcel Wüst kennt viele Radregionen und bekannte Strecken. Doch über das Tannheimer Tal lässt er nichts kommen. Jedes Jahr ist der ehemalige Radprofi in

dem Tiroler Hochtal mit dem Rennrad unterwegs, nimmt am Rad-Marathon teil und geht mit Gästen bei den Rennradwochen auf Tour. Traumhafte Bergstra-

ßen mit spektakulären Pässen und ruhigen Nebenstrecken locken nicht nur ihn, sondern auch viele andere Radsportler immer wieder ins Tiroler Hochtal. Die herzliche Gastfreundschaft und die vielen Serviceleistungen der rennradfreundlichen Gastbetriebe runden das Angebot ab.

1. Ein abwechslungsreiches Streckenangebot Rennradfahrer mögen es, wenn die Strecke abwechslungsreich ist und keine Langeweile aufkommen kann. „Hier hast du eine attraktive Mischung mit knackigen Anstiegen, schönen Pässen und verkehrsarmen Straßen sowie zahlreiche ruhige Nebenstrecken“, sagt Marcel Wüst. Außerdem liegt das Tannheimer Tal zentral. Von hier aus haben die Radrennfahrer viele Optionen Richtung Allgäu, Lechtal

38


BIKEN viele nützliche Infos und verraten den ein oder anderen Geheimtipp für besonders reizvolle Nebenstraßen.

4. Eine traumhafte Kulisse und stressfreie Anreise Dass sich Profis sowie Hobby-Radsportler im Tannheimer Tal wie zuhause fühlen, liegt sicherlich auch an der malerischen Landschaft des 16 Kilometer langen Hochtals. Das traumhafte Bergpanorama, saftig-grüne Wiesen, kristallblaue Bergseen und beschauliche Dörfer prägen das Bild.

2. Ein Rad-Marathon der Profis und Freizeitfahrer gleichermaßen begeistert

3. Hier verraten Profis ihre besten Tipps Die Rennradwochen von 3. bis 10. Juni und von 3. bis 7. Juli 2017 sind die ideale Gelegenheit, um mit gezieltem Ausdauertraining seine Kondition zu optimieren und sich ein paar wertvolle Tipps vom Experten zu holen. Bei den Trainingsfahrten geht es nicht um Sekunden und Platzierungen. Es herrscht eine lockere Atmosphäre, bei der Zeit für Gespräche bleibt – unter anderem auch mit Marcel Wüst, der bei den Ausfahrten stets mit von der Partie ist. Neben ihm ist bei den Rennradwochen im Juli auch der mehrfache Österreich-Rundfahrt-Gewinner Gerrit Glomser mit von der Partie. Zudem liefern an beiden Terminen heimische Guides

5. Entspannte Atmosphäre und herzliche Gastgeber Das abwechslungsreiche Tourenangebot und die bezaubernde Natur sind nicht die einzigen Qualitäten, die im Tannheimer Tal begeistern. Die familiäre Atmosphäre und die typische Tiroler Gastfreundschaft sind weitere wichtige Kriterien. Auch Marcel Wüst schätzt diese Eigenschaften sehr – vor allem auch beim Marathon. „Nirgendwo habe ich eine derart gute Verpflegung entlang der Strecke gesehen. Sogar Espressomaschinen sind hier im Einsatz“, verrät Wüst.

Tourismusverband Tannheimer Tal Vilsalpseestraße 1 6675 Tannheim Österreich Tel.: +43 (0)5675.6220-0 info@tannheimertal.com www.tannheimertal.com - Anzeige -

Die Trailrun- und Bergwanderwoche Vom 17. bis 21. Mai 2017 verwandelt sich das Tal in ein riesiges Sportrevier für ambitionierte Wanderer und angehende Trail-Runner. Während der vier Tage können sich die Teilnehmer auf geführte Touren, spannende Workshops und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Leki-Botschafter Peter Schlickenrieder freuen. Den krönenden Abschluss bildet der seit Jahren beliebte Seen-Lauf, eine Veranstaltung bei der die Läufer ihr neu erworbenes Wissen und neu erlernte Techniken testen können. www.tannheimertal.com/traildays

39 Aktiv im Allgäu

TVB Tannheimer Tal/ Wolfgang Ehn

Foto: Stefan Schopf

Höhepunkt der Radsaison ist der Rad-Martathon Tannheimer Tal, der dieses Mal am 9. Juli stattfindet. Dieser ist auch ein Pflichttermin für Marcel Wüst

und ein guter Grund, jedes Jahr in das geliebte Tal zurück zu kommen. „Hier gefällt mir vor allem die herrliche Streckenführung. Ich bin ja schon viele Marathons gefahren, aber im Tannheimer Tal ist es besonders schön“, erzählt der gebürtige Kölner.

Bilder: TVB Tannheimer Tal /Marco Felgenhauer

und bis zum Arlberg. Eine Übersicht über das vielseitige Streckenangebot liefert ein spezielles Booklet, das extra für die Radsportler im Tannheimer Tal aufgelegt wurde. Dort sind 22 Rennrad-Touren mit insgesamt 2.500 Kilometern genau dokumentiert und beschrieben. Zudem liefert es passende Karten.


BIKEN

Die vielleicht „beste Radhose der Welt“ … im AIA-Test EVERVE ÜBERZEUGT MIT INNOVATION UND „MADE IN GERMANY“ Die Marke everve aus Albstadt auf der Zollernalb ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen überzeugt mit seinen Produkten schon seit Beginn aufgrund seiner Innovationskraft und der konsequent angewendeten Devise „Made in Germany“ mit starken, regionalen Partnern. Seit Ende März nun ist der Relaunch der Firma everve komplett vollzogen und wir von Aktiv im Allgäu haben uns gleich da-

ran gemacht, die neue Tophose „me“ zu testen. Die „me“ soll das Zeug zur besten Radhose der Welt haben. Diesen Vorschusslorbeeren musste sie im Gelände und auf der Straße erstmal Stand halten. Die perfekte Radhose muss im Sitzbereich so individuell wie möglich sein. Weniger Reibung, optimaler Komfort, individuell auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Die 2-jährige Entwicklungsarbeit des

40

neuen, innovativen Sitzbereichs zahlt sich aus. Als wesentliches Feature gibt es die Möglichkeit zum Austausch der Sitzpolsterkerne, ohne dass die Polsterkerne im Einsatz verrutschen können. Im Test erwies sich die patentierte Technik als echtes Plus. Zudem gibt es die me in verschiedenen Ausführungen, um sie optimal an den jeweiligen Fahrertyp anzupassen. Die Test-Hose war auch nach längeren Aus-


BIKEN

me Trägerhose kurz low Herren 190,00 Euro auf www.everve.cc

one Trikot kurz Herren 65,00 Euro auf www.everve.cc

fahrten im Gelände oder bei warmen Temperaturen mit viel Schweiß ein optimaler Begleiter. Das Klimamanagement der Hose ist also sehr gut, gleiches gilt für Tragegefühl, Passform und – auch nicht zu unterschätzen – der Optik. Mit super Beinabschlüssen und einer modernen Form besticht die Hose nämlich auch in puncto Style. Für die me-Hose konfiguriert everve das jeweils optimale Polster für den Kunden. Unsere Redaktion musste Radtyp, Gewicht, Sitzposition und Marke bzw. Mo-

dell des Sattels angeben. Zusätzlich wird im Factory Store in Albstadt übrigens eine Satteldruckmessung angeboten. Das Konzept der me-Hose ist auch aus Sicht unserer Testredakteure einzigartig und innovativ. Für Frauen gibt es übrigens auch eine Version der me-Hose, die zusätzlich mit einem innovativen Trägersystem ausgestattet ist. Die Damen-Variante ist ab Anfang Juni erhältlich. Nun nochmals kurz zu der Frage nach der besten Radhose der Welt. So pauschal

lässt sich dies natürlich nicht beantworten. Die Gewohnheiten und „Wohlfühlzonen“ jedes einzelnen Radsportlers sind sicher unterschiedlich, beim Thema Sitzbereich allerdings ist die me-Hose die erste, die auf diese unterschiedlichen Anforderungen eine mehr als nur überzeugende, individuelle Antwort gibt. Sie wird definitiv ihren „Weg“ gehen. Wir testeten die Top-Hose me von everve übrigens mit einem toll dazu passenden Trikot der Serie „one“.

Wichtigste Features der me • Patentierter zweilagiger Sitzbereich • Patentiertes Austauschsystem für Polsterkerne • Polsterkerne aus PUR Elastomer

BESTELLE AUCH DU DIR JETZT DEIN EVERVE-OUTFIT! www.everve.cc

everve Goethestr. 86 · 72461 Albstadt Öffnungszeiten Factory Outlet: Fr 15.00 - 19.00 Uhr | Sa 9.00 - 13.00 Uhr Info-Telefon: +49 (0) 7432 2032093 E-Mail: hello@everve.cc

41 Aktiv im Allgäu

- Anzeige -


BIKEN

Durchstarten mit Zweirad Lämmle EINES DER GRÖSSTEN FAHRRADFACHGESCHÄF TE IM ALLGÄU

Ein in der Bekleidungsabteilung integrierter Store von Vaude und ein kleines Café mit Sonnenterrasse laden zum Verweilen ein, während die Werkstatt bei Zweirad Lämmle nun mit eigenem Eingang und Annahmebereich ausgestattet ist und so professionellen Service bis ins letzte Detail anbieten kann.

Werner vom Verkauf zusammen. Getestet wird auch mit dem neuen Ergonomie- bzw. Vermessungszentrum von „ergotec“, welches das bereits vorhandene Body Scanning CRM ergänzt. Mithilfe von „ergotec“ ist es möglich, innerhalb von 10 Minuten zu ermitteln, wie das Rad individuell richtig auf Sie eingestellt werden muss. Die richtige Rahmengröße, die Breite des Lenkers und des Vorbaus sowie ein perfekter Sattel beugen Schmerzen und Unstimmigkeiten beim Fahren vor.

Gerade bei E-Bikes ist Zweirad Lämmle die absolute Top-Adresse im Allgäu. „Wir haben eine große Auswahl im E-Bike-Bereich, optimale Testmöglichkeiten und stehen Ihnen vor, bei und nach dem Kauf gerne beratend zur Seite“, fasst Mario

Nochmals deutlich ausgebaut wurde die - im Allgäu einzigartige - Damen-Rennradabteilung „only for women“. Die Damen erwartet eine riesige Auswahl mit einem der größten Rennrad-Sortimente in Süddeutschland.

fachgeschäfte im Allgäu und absolute Top-Adresse für E-Bikes, Mountainbikes, Rennräder, Tourenräder und Bekleidung.

Wenn nun die Radsaison so richtig durchstartet, führt in Sachen Equipment und Service im Allgäu kein Weg an Zweirad Lämmle in Bad Grönenbach vorbei. Geschäftsführer Ernst Lämmle und sein Team haben das Fachgeschäft durch einen umfangreichen Umbau nochmals stark erweitert und punkten nun in allen Bereichen als eines der größten Fahrrad-

42


Überzeugen Sie sich selbst - mehr geht nicht Eine der größten Bike Ausstellungen im Allgäu! Nach unserem Umbau, jetzt noch größer und schöner!

Ihr Spezialist für E-bikes, Mountainbikes, Rennräder und Trekkingräder! Computer- und Kameragesteuerte Körpervermessung, damit ihr Rad zu Ihnen passt.

Zweirad Lämmle GmbH & Co.KG | Ittelsburger Str. 11 | 87730 Bad Grönenbach | Tel. 083 34 / 72 17 | www.zweirad-laemmle.de


M O B I L I TÄT

Der Ford Nugget: Raumwunder für jegliche Anforderungen

Besonders das durchdachte Raumkonzept, mit der Trennung in einen Wohnund Funktionsbereich, ist eine echte Alternative zur Aufteilung in anderen Campern dieser Größe. Im Wohnbereich gibt es viel Platz durch die große, dreisitzige Rückbank und die um 180 Grad schwenkbaren Fahrer- und Beifahrersitze. Die Atmosphäre ist gemütlich und geräumig. Im Nu ist auch die Sitzbank mit dem ausklappbaren Tisch in eine 1,90 Meter lange und 1,30 Meter breite Liegefläche umgebaut. Besonders komfortabel schläft es sich mit fast 1,40 m Breite in dem Schlafbereich unter dem Dach. Der Ford Nugget ist somit auch für eine vierköpfige Familie oder eine kleine Reisegruppe perfekt geeignet.

Im Heckbereich ist eine funktionelle Küche untergebracht, die auf zwei Flammen überraschend viel Kochkomfort bietet. Ein separater Einstieg in den Küchenbereich ist über die große Heckklappe möglich. Auch der Schlafbereich unter dem Dach ist so jederzeit unabhängig vom Wohnbereich erreichbar. Im Heck findet sich außer der Pantry ein Kleiderschrank, eine Außendusche sowie eine Kassetten-Toilette für Notfälle. Die vielen durchdachten, kleinen und großen Stauräume im Funktions- und Wohnbereich sorgen dafür, dass alle wichtigen Camping- und Reiseutensilien Platz finden. Auch das geräumige Cockpit bietet noch viele Möglichkeiten. So gibt es hier sogar Flaschenhalterungen für 1,5 Liter PET-Flaschen oder einen bereits integrierten USB-Anschluss zum Laden des Smartphones. In Sachen Fahrkomfort und Handling steht der Ford Custom denen eines großen Autos in nichts nach. Besuchen Sie Ihren Ford Händler oder vereinbaren Sie gleich einen Besichtigungs- und Probefahrttermin. Auto Hartmann GmbH Im Moos 3 | 87435 Kempten Tel.: 0831.97804-0

Bilder: PR

Auf Basis des bewährten Ford Transit Custom und mit einem qualitativ hochwertigen Ausbau aus dem Hause Westfalia, ist der Nugget ein beliebter Camper seiner Klasse. Er ist ideal für alle, die einen kompakten und alltagstauglichen Campingbus suchen. Das Goldstück von Ford gibt es in zwei Fahrzeugvarianten: mit festem Hochdach oder mit Aufstelldach. Gerade bei Städtereisen ist der Nugget sehr beliebt, da er in der Aufstelldach-Version sogar noch das Einfahren in eine 2,10 Meter hohe Tiefgarage erlaubt.

- Anzeige -

44


RIERTEM

MIT INTEG

DACH

L AUFSTEL

Ein großes Stück Freiheit FORD NUGGET CUSTOM KOMBI TREND Westfalia-Ausstattungspaket, Drehsitze vorne, Aufstelldach mit Dachbett 2,00 x 1,38 m, Küchenblock mit Spüle, 2 flammiger Gaskocher, 40-l Kompressorkühlbox, Frisch- und Abwassertank, Außensteckdose CEE 230V, Audiosystem CD inkl. Ford Sync, Raucherpaket, Aufstellfenster (rechts und links), Wärmeschutzverglasung, Park-Pilot-System, Heckschwingtür, Bordcomputer, Klimaanlage vorn2, Sichtpaket I, u. v. m.

Bei uns für

39.900,-

1)

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Nugget Custom Kombi Trend 2,0 l TDCi, 6 Gang, 77 kW (105 PS): 7,1 (innerorts), 5,8 (außerorts), 6,3 (kombiniert); CO2-Emissionen: 162 g/km (kombiniert). CO2-Effizienzklasse: A.

Auto Hartmann GmbH . Im Moos 3 . D-87435 Kempten Tel. 0831/ 960 460 - 0 . E-Mail: info@autohaus-kempten.de . www.autohaus-kempten.de 1) Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Nugget Custom Kombi Trend 2,0 l TDCi 77kW (105 PS), Frontantrieb. 2) PKW mit R-1234yf(Kältemittel)


O U T D O O R - F E S T I VA L

Freizeitsport, Naturerlebnis, Kulinarik und Party DAS BAYERN 1-OUTDOOR FESTIVAL Vom 19. bis 21. Mai 2017 ist es endlich soweit. Der Große AIpsee in Immenstadt ruft zum Bayern 1 – Outdoor Festival. Die Besucher erwartet dabei Freizeitsport, Naturerlebnis, Kulinarik und Party inmitten einer der schönsten Landschaften Deutschlands. Das Motto sagt eigentlich schon alles über das Festival aus: »Raus ins Leben« bedeutet, das spektakuläre und vielfältige Sport-Event mit allen Sinnen zu erleben. Die Outdoorkurse- und Events beim Festival lassen keinen Wunsch offen und bedienen eigentlich jeden Sport-Geschmack. Wandern, Walken, Rennrad und Mountainbiken, Paddeln im Kajak und Stand Up Paddling, aber auch Klettern und eine Boulderwand stehen auf dem Programm. Wer es lieber etwas ruhiger mag, dem können wir die Kräuter- oder Hüttentour oder Yoga empfehlen. Für ab-

soluten Spaß steht das Zorbing in mannsgroßen Plastikkugeln. Die Party kommt natürlich auch nicht zu kurz: bei Bayern 1-Musik kann man an den zahlreichen Foodtrucks schlemmen oder einfach nur beim Showprogramm rund um die Seebühne dabei sein. Das Kinder- und Familienprogramm »Fit & Aktiv« winkt übrigens mit Star-Skirennläuferin Viktoria Rebensburg. Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bietet die Olympiasiegerin 10 bis 12-jährigen die Möglichkeit, sich auf spielerische Art und Weise mit den Themen Gesundheit, Sport und Ernährung auseinanderzusetzen. Wie kein anderer Sender steht Bayern 1 für ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit den größten Hits der inter-

46

nationalen Pop- und Rockgeschichte der 70er und 80er Jahre. Was im Radio täglich Menschen begeistert, wird auch am Ufer des Großen Alpsees in Immenstadt für gute Stimmung und Feierlaune sorgen. Wer von euch beim Bayern 1-Outdoor Festival dabei sein möchte, kann über www.bayern1outdoorfestival.de einen so genannten Themenrucksack buchen. Es gibt fünf Erlebnisbereiche: Wandern, Wassersport, Mountainbike, Radeln und Fitness. Wer sich nicht vorab festlegt, kann am Samstag und Sonntag vor Ort einzelne Tagesaktivitäten aus über 100 Möglichkeiten auswählen und buchen.


O U T D O O R - F E S T I VA L Und das sind die Themenrucksäcke: Wassersport-Rucksack: Einführungskurs Kajak auf dem Großen Alpsee: (Dauer ca. 2 Stunden) Beim Kajakfahren ist man dem Wasser so nahe, wie bei fast keiner anderen Sportart in einem Boot. Alles, was du – theoretisch und praktisch - für diesen Wassersport

wissen musst, erfährst du beim zweistündigen Kajak-Kurs auf dem Großen Alpsee. Der Kurs startet an der Wassersportschule. Basiskurs Stand Up Paddling auf dem Großen Alpsee: (Dauer ca. 2 Stunden) SUP (Stand Up Paddling) ist der neue Trendsport vom Wellenreiten. Dabei pad-

delt man stehend auf einem Board über das Wasser. Das perfekte Workout, wenn Windstille herrscht! Rundfahrt mit dem historischen Alpsee-Segler »Santa Maria Loreto« (Dauer ca. 1 Stunden) Bei einer Fahrt mit dem Alpsee-Segler »Santa Maria Loreto« geht es gemütlich über den Großen Alpsee. Geführtes Erlebnisklettern auf dem Alpsee Skytrail (Dauer ca. 1 Stunden) Balancieren über Seile und Balken, hangeln an Haltegriffen und jede Menge Spaß – das sind die Zutaten der insgesamt 42 unterschiedlichen Kletterelemente auf 3, 7 oder 11 Metern Höhe am Alpsee Skytrail.

UNS

ER

TIPP PR O

B IE R

EN

Genieße in Ambiente Kunserem einzigar tige östlichkeite n n der Region …

meckatzer-sportalp.de Meckatzer Sportalp | Paßstraße 46 | 87541 Oberjoch

2017 04 anzeige 185x67,5.indd 1

47 Aktiv im Allgäu

13.04.17 15:41


O U T D O O R - F E S T I VA L

Wander-Rucksack: Drei-Hütten-Tour Höhenzug nördlich des Alpsees – Zaumberg – Siedelalpe - »Knöpfle« - Juget-Alpe - Bühl. Tourlänge: 13,5 km Höhendifferenz: 343 m Gesamtanstieg: 415 m Anzahl der Anstiege: 1 Gesamtabstieg: 415 m Zeit: 4h

Mit dem Ranger auf Natur-Genießer Tour Die Ranger des Naturparks Nagelfluhkette nehmen euch mit auf Entdeckungsreise in die Schatztruhe der Natur. Tourlänge: 6 km Höhendifferenz: 490 m Gesamtanstieg: 588 m Anzahl der Anstiege: 1 Gesamtabstieg: 100 m Zeit: 5h

Radl-Rucksack: Zum Illerdamm auf dem Premiumradweg Die Tourenräder stehen bereit und es geht sofort auf dem berühmten Bodensee-Königssee-Radweg Richtung Osten durch Immenstadt. Auf dem Illerdamm liegt der Premiumradweg von Oberstdorf Richtung Ulm. Über Untermaiselstein geht es den Rottachberg entlang und zurück nach Immenstadt.

48

Tourlänge: 36 km Höhendifferenz: 53 m Gesamtanstieg: 285 m Anzahl der Anstiege: 2 Gesamtabstieg: 285 m Zeit: 3h E-Bike Tour: Zum Allgäuer Bergbauernmuseum Die Akkus der Räder sind gefüllt. Jetzt geht es los! Ziel ist das Allgäuer Bergbauernmuseum in Diepolz. Tourlänge: 41 km Höhendifferenz: 315 m Gesamtanstieg: 843 m Anzahl der Anstiege: 2 Gesamtabstieg: 843 m Zeit: 3h Mit diesem Rucksack gibt es außerdem die Rundfahrt mit der »Santa Maria Loreto« und das geführte Erlebnisklettern auf dem Alpsee Skytrail.


O U T D O O R - F E S T I VA L

Mountainbike-Rucksack: Alpsee Tiefblick Alpsee - Zaumberg - Juget-Alpe - Schweizer Alpstein – Hohenschwandalpe - Konstanzer Tal - Bayern 1- Eventarena. Tourlänge: 18.5 km Höhendifferenz: 350 m Gesamtanstieg: 490 m Anzahl der Anstiege: 1 Gesamtabstieg: 490 m Zeit: 3h Mit dem E-MTB um den Großen Alpsee Alpsee - Juget-Alpe - Thaler Höhe - Konstanzer Tal - Bodensee-Königssee-Radweg – Ratholz – Alpsee. Tourlänge: 26.5 km Höhendifferenz: 400 m Gesamtanstieg: 895 m Anzahl der Anstiege: 2 Gesamtabstieg: 895 m Zeit: 3h Weitere Bestandteile dieses Rucksacks sind die Rundfahrt mit der »Santa Maria Loreto« und das geführte Erlebnisklettern auf dem Alpsee Skytrail. .de

. www

KLINK DICH EIN! DIrEKt bEIm ALpSEEHAuS IN büHL Am ALpSEE SEEStrASSE 10 87509 ImmENStADt tELEfoN 08323 998877

49 Aktiv im Allgäu


O U T D O O R - F E S T I VA L

Mountainbike-SpezialRucksack: Alpsee Prodel Runde (1700 hm) Drei kernige Anstiege, einsame Wege, knifflige Trails und ein Guide, der nicht nur radeln kann sondern auch noch viel zur Natur, zur Region und zum Naturpark Nagelfluhkette erzählen kann. Tourlänge: 46,5 km Höhendifferenz: 700 m Gesamtanstieg: 1685 m Anzahl der Anstiege: 3 Gesamtabstieg: 1685 m Zeit: 5h Naturpark Nagelfluhkette Trail (2300 hm) Die Tour richtet sich an den absoluten Profi. Kein Anstieg wird ausgelassen. Schiebepassagen bergauf und bergab stören nicht den Genuss. Einsame Singletrails (S2 - S3) verwöhnen auf der Abfahrt. Beeindruckende Fernsichten und unberührte Landschaften werden erkundet. Tourlänge: 42,5 km Höhendifferenz: 950 m Gesamtanstieg: 2300 m

Anzahl der Anstiege: 3 Gesamtabstieg: 2300 m Zeit: 5h Calligraphy Yoga für Sportler (Dauer ca. 1 Stunden) Calligraphy Yoga ist ein fließendes 3D-Bewegungssystem, das die Öffnung der drei Hauptkreisläufe im menschlichen Körper bewirkt: Blutkreislauf, Nerven- und Verdauungssystem. Calligraphy Yoga beinhaltet leistungsstarke Prinzipien und Elemente aus Tai Chi, Qi Gong, chinesischer Calligraphy-Praxis und Yoga.

Fitness-Rucksack: Kräuterwanderung: Zur Alpe Gschwenderberg Im Allgäu können Sie eine wahre Pracht an heimischen Heilpflanzen und Kräuter erleben. Bei einer spannenden Kräuterwanderung mit einer Wildkräuterführerin lernen Sie die Vielfältigkeit der örtlichen Kräuterwelt kennen. Nordic Walking Tour Im Vordergrund dieses Kurses stehen

50

neben dem Erlernen der richtigen Nordic Walking-Technik, das Wohlbefinden, sowie die Freude an der Bewegung in der Natur. Sie erhalten wertvolle Tipps zu den Themen: Ausrüstung, die Technik des bergauf und bergab walkens mit den Stöcken, die Vor- und Nachbereitung des Nordic Walking und vieles mehr. Salsation Kurs (Dauer ca. 1 Stunde) Salsation ist ein Tanzworkout, welches besonderen Wert auf die Musikinterpretation und die Vielfalt verschiedener Bewegungselemente legt. Jumping Fitness (Dauer ca. 1 Stunde) Jumping ist ein dynamisches Fitnesstraining, auf dafür speziell entwickelten Trampolinen. Für das Training nutzt man traditionelle Aerobic-Schritte, die allerdings durch den federnden Untergrund besonders gelenkschonend sind. Zusätzlich ist auch in diesem Rucksack die Fahrt mit dem historischen Alpsee-Segler inklusive. Weitere Infos und Anmeldung unter www.bayern1-outdoorfestival.de


T D A T S N E M M ,I E E S P L A R E S S GRO 19. – 21. MAI is Sonntag

b nd von Freitag U ! n e g ü nd n rg e ein ins V en: Biken, Sta R k . c n e e b td e n L e s n in e s lt e Rau r oder oder … sten Erlebnisw e h d c o li d n e ie h lk c a rs W , te n die un , Fitness, Chille rn 1 - Band. e rn y e a B ld r u e o d B , it g n m o Up Paddli Bayern 1 - Disc r e d i e b rn ie Und abends fe oorfestival.de

A

.bayern1-outd lle Infos: www

i!

fre t t i r t n i E


O U T D O O R - F E S T I VA L

Der »neue Hierlhof«

GASTFREUNDSCHAF T AM ALPSEE

Überall verbindet sich hundertjähriges Altholz mit neuen, hochwertigen Materialen für einen ganz eigenständigen Stil, der die Brücke zwischen Tradition und Moderne schlägt. Der Hierlhof eignet sich

perfekt für Kurzaufenthalte, längere Auszeiten, Familienferien oder kleinere Gruppen. Alle, die im Urlaub Komfort, Wohlfühlen, Entspannung und die Nähe zur Natur genießen wollen, sind hier bestens aufgehoben. Vom Hof aus sind es nur 2 Gehminuten zum Alpsee und auf der hauseigenen »Halbinsel« ist ein Badeplatz extra für die Hausgäste reserviert. Ohne Umwege liegen viele Wander-, Berg- und Radtouren im direkten Umfeld und die zentrale Lage bildet den idealen Ausgangspunkt für Ausflüge aller Art.

Am Morgen erwartet Sie ein abwechslungsreiches Frühstucksbüffet mit regionalen Produkten im hellen, freundlich und traditionell gestalteten Frühstücksund Aufenthaltsraum. Am Kaminofen können Sie nachmittags bei einem Kaffee entspannen oder abends gemütlich zusammensitzen. In dem kleinen aber feinen Saunabereich finden Sie Entspannung und Erholung nach einem ausgefüllten Tag. Der Hierlhof, der schöne Alpsee und nicht zuletzt die Gastfreundschaft machen Ihren Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem.

gastfreundschaft am alpsee

HIERLHOF Seestraße 3 | 87509 Bühl am Alpsee Tel: +49 (0)8323.987189 info@hierlhof.de | www.hierlhof.de - Anzeige -

52

Bilder: PR / © Benjamin Zapf

Gäste zu beherbergen ist auf dem Hierlhof in Bühl am Alpsee eine alte Tradition und den Gastgebern liegt sehr viel daran, diese Tradition weiterzuführen. Die Planung zur Renovierung im letzten Jahr haben die Hierl´s liebevoll umgesetzt und nun sind sie stolz auf 10 gemütliche Zimmer, 5 großzügige Apartments und ein luxuriöses Chalet.


EQUIPMENT

Optimaler Durchblick beim Sport AiA: Welche Neuigkeiten bietet der Sportbrillenmarkt? Bernd Lindner: Unsere Hauptlieferanten Oakley und Adidas sind sehr innovativ in der Entwicklung von speziellen Filtertönungen, welche sich den Lichtverhältnissen anpassen und bei jeder Tageszeit sowie Wettersituation optimale Sehleistung bieten.

Die Auswahl an Sportbrillen ist groß. Doch worauf kommt es an und welche Brille ist die Richtige? Wir haben mit Augenoptikermeister Bernd Lindner von Sport-Optik-Kössel in Immenstadt gesprochen.

AiA: Wie kann der Kunde seine Sportbrille bei Ihnen testen? Bernd Lindner: In unserem Windkanal kann der Kunde das Sitzverhalten der Sportbrille testen, außerdem verfügen wir über einen jahrelangen Erfahrungsschatz durch unsere Zusammenarbeit mit Leistungssportlern des Olympiastützpunkts Oberstdorf.

AiA: Bei der Bestimmung der optimalen Sehstärke für eine Sportbrille, müssen die Kunden zum Augenarzt oder können sie direkt zu Ihnen kommen?

RIDE ALL DAY

SVEN MARTIN PHOTOGRAPHY

Silhouette International Schmied AG / Austria, Made under licence from adidas AG © 2016 adidas AG. adidas, the Badge of Sport and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group. Silhouette International Schmied AG / Autriche, faite sous licence de adidas AG © 2016 adidas AG. adidas, l’insigne du sport et le logo 3-Barres sont des marques déposées du Groupe adidas.

AIA: Gibt es für verschiedene Sportarten unterschiedliche Sportbrillen? Bernd Lindner: Ja, Sitzverhalten und Glasfilter können speziell abgestimmt werden auf Terrain, Lichtverhältnisse und Einsatzgebiet.

AiA: Hat sich Sport-Optik-Kössel in einem Bereich spezialisiert? Bernd Lindner: Wir haben uns auf die optische Verglasung von Sportbrillen mit persönlicher Sehstärke spezialisiert. Nahezu alle Sportbrillen können wir mit allen Filtertönungen verglasen, egal ob für die Ferne oder auch mit Gleitsichtgläsern.

Bernd Lindner: Kunden können direkt zu uns kommen, am besten mit Terminvereinbarung, damit wir genügend Zeit einplanen können, um für die individuellen Sportarten die optimal passende Sehstärke bestimmen zu können.

EVIL EYE EVO PRO – KLARE SICHT BEI ALLEN LICHTVERHÄLTNISSEN – VON HELL BIS DUNKEL.

d RAU une KELG iOt LAR BIS DUN R A K V RISTALL

N VO

K

EVIL EYE EVO SERIE - AUCH OPTISCH VERGLASBAR

ADIDAS.COM/EYEWEAR

Ihr Spor tbrillen-Profi im Allgäu Optik Kössel GmbH | Brillenmode - Kontaktlinsen - Sportoptik | Bahnhofstraße 16 | 87509 Immenstadt Telefon: (08323) 98448 | info@optik-koessel.de| www.optik-koessel.de

JUSTIN LEOV (NZL)


WA N D E R N / T R E K K I N G

24h Trophy: Langzeitwandern in den schรถnsten Regionen Deutschlands und ร–sterreichs 54


WA N D E R N / T R E K K I N G

Bei den vielfältigen Touren geht es nicht um den Wettbewerb, sondern darum, die eigenen Grenzen auszuloten und sie mit der Unterstützung der Anderen zu überwinden. „Gemeinsam zu wandern bringt Menschen zusammen“, erklärt Veranstalter Toni Grassl. „Wenn die Beine und der Kopf müde werden und man eigentlich nur noch aufhören möchte,

hilft der Zusammenhalt in der Gruppe beim Durchhalten.“ So werden im Wandel der Tages- und Nachtzeit die landschaftlichen Höhepunkte der Region erwandert. Um sich ganz und gar auf die Bewältigung der Strecke konzentrieren zu können, erhalten die Teilnehmer ein Rundum-sorglos-Paket. Darin enthalten sind nicht nur detaillierte Wanderkarten und ausführliches Infomaterial, sondern auch Getränke und Rucksackverpflegung sowie warme Mahlzeiten in den großen Pausen. Ortskundige Guides begleiten die Gruppe während der gesamten Strecke, halten bei mentalen Tiefpunkten die Motivation hoch und leisten im Fall der Fälle Erste Hilfe. Im Notfall steht sogar ein Shuttle-Service für den Rücktransport an ausgewiesenen Stationen bereit. Zudem können sich die Teilnehmer auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen – etwa nächtliche Livemusik am Lagerfeuer, mobile Massagestationen oder ein großes Finisher-Frühstück.

Bildquelle © Durdarrev Mikhail_Shutterstock.com

Gemeinsam über Grenzen gehen – diesem Motto folgen Wanderfreunde bei der 24h Trophy quer durch Deutschland und in diesem Jahr erstmals auch in Österreich. Seit den Anfangszeiten vor sieben Jahren ist die Veranstaltungs-Format stetig gewachsen, im Jahr 2017 werden erstmals sechs unterschiedliche Tourismusregionen Gastgeber der unvergesslichen Wander-Wochenenden sein: vom Allgäu bis in den Harz, von Oberbayern bis nach Österreich. Einen ganzen Tag und eine ganze Nacht lang heißt es dann »hiking to the limit«.

Nur in Ihrer Apotheke!

Keine Chance für Zecken!

www.mosquito-parasitenschutz.de

Schutz-Sray sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.


Alpenregion Tegernsee Schliersee Wanderfestival 26. - 28. Mai 2017 Zum Auftakt gastiert die populäre Event-Reihe Ende Mai in der Alpenregion Tegernsee Schliersee, rund 50 km südlich von München. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet die 24h Trophy dort bereits zum

zweiten Mal statt. Diesmal können die Teilnehmer zwischen einer 12h- und einer 24h-Variante wählen, die beide durch das malerische Voralpenland rund um Tegernsee, Spitzingsee und Schliersee führen.

Dachstein Super Leggera MC DDS

Maier Sports Metor-Funktionsjacke

Dank gestricktem, wasserdichtem Obermaterial ist der SuperLeggera DDS eine absolute Innovation: Das 3D-Strick-Material ist wasserdicht und atmungsaktiv und sorgt für ein sockenartiges Tragegefühl. Gemeinsam mit Vibram wurde die Motionflex-Sohle mit speziellen, flexiblen Zonen für ein natürliches Geh-Gefühl entwickelt.

Eine Jacke – in über 50 Größen und vielen tollen Farben. Dieses einzigartige Konzept steckt hinter der vielseitigen Packaway-Funktionsjacke Metor vom deutschen Passform-Spezialisten Maier Sports. Mit 30 Herren- und 23 Damengrößen gibt es kein zu eng oder zu weit, keine zu langen oder zu kurzen Ärmel mehr. Die wind- und wasserdichte sowie atmungsaktive mTEX 10.000 Membrane bietet vollen Wetterschutz und ein angenehmes Klima – auch wenn’s mal anstrengend wird. Dank AGION ACTIVE® ist für anhaltende Frische gesorgt. Dabei ist die clean gestylte Metor angenehm leicht und weich. Und wenn man die perfekt passende Jacke einmal nicht braucht, lässt sie sich klein in sich selbst verpacken. Dazu gibt’s fünf Jahre Garantie auf Material und Verarbeitung.

Erhältlich als Low- und Midcut-Variante, zu 100 % in Europa gefertigt.

www.dachsteinschuhe.com

www.maier-sports.com

56

© Simon Koy

WA N D E R N / T R E K K I N G


WA N D E R N / T R E K K I N G

© Simon Koy

Der Startschuss für beide Wanderungen fällt um 8.00 Uhr morgens im Kurpark der Stadt Tegernsee. Vormittags geht es für die Teilnehmer über den Riederstein und die Baumgartenschneid bis zur Oberen Firstalm, dem Ort für die große Mittagspause. Am Nachmittag wandert der Trupp weiter über den Roßkopf und entlang des Spitzingsees zum Schliersee. Dort haben die Halbtages-Wanderer ihr Ziel erreicht – für die 24h-Gruppe beginnt an dieser Stelle die Nacht-Etappe. Im Dunkeln führt die Route zunächst zur Schliersbergalm und dann Richtung Neureuth Haus, wo das erste Tageslicht und ein energiereiches Frühstück Kraft für die letzten Kilometer bis zum Ziel in Tegernsee geben.

Für entspannte Wadenmuskeln: 1x täglich Biolectra

!

Hohe Dosierung: deckt den Magnesium-Tagesbedarf Einfache Anwendung: ohne Wasser, ideal für Sport und Freizeit Fruchtiger Orangen- oder Zitronengeschmack

Nahrungsergänzungsmittel

Biolectra Magnesium 400 mg ultra Direct Orangengeschmack. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Verzehrsempfehlung: 1x täglich den Inhalt eines Sticks verzehren. Die Micro-Pellets direkt auf die Zunge geben, langsam zergehen lassen und schlucken. Enthält eine Phenylalaninquelle. Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. HERMES ARZNEIMITTEL GMBH, 82049 Großhesselohe/München ®


WA N D E R N / T R E K K I N G

© 24h Trophy/Andi Wiesinger

24 h Untersberg extrem

Berchtesgadener Land Wander-Festival 30. Juni - 02. Juli 2017 Die zweite Etappe der 24h Trophy bringt das Veranstaltungs-Format Ende Juni zurück zu seinen Ursprüngen. In der siebten Auflage des Berchtesgadener Land Wander-Festivals können die Teilnehmer

aus drei unterschiedlichen 24h-Strecken sowie einer 12h-Variante ihre persönliche Lieblingstour aussuchen. Außerdem runden kleinere Themenwanderungen das Angebot ab.

24 h Untersberg extrem

58


Im Berchtesgadener Land haben die Teilnehmer die Qual der Wahl. Soll es einer der 24h-Klassiker »Watzmann alpin« oder »Watzmann extrem« sein? Oder doch lieber die Wanderung auf den sagenhaften Untersberg, der als Kraftort und Herzchakra Europas bekannt ist? Wer sich erst einmal langsam an das Thema Langzeitwandern herantasten möch-

te, für den bietet sich die 12h-Tour an. Dabei geht es über den Premium-Weitwanderweg SalzAlpenSteig bis nach Ramsau, Deutschlands erstem Bergsteigerdorf. Themenwanderungen wie die Überquerung des Lattengebirges runden das Programm ab. Das Highlight im Jahr 2017 ist die Tour »Auf den Spuren des Salzes«, anlässlich des 500-jährigen Jubiläums des Salzbergwerks Berchtesgaden.

T H C LE I E N TRAG

CT P R O CO NTA R I A E U G DER NE R AG U N T Ü B ERT S A L P TO

© 24h Trophy/Andi Wiesinger

Bildquelle: Grassl Event & Promotion Services GmbH

© Berchtesgadener Land Tourismus

12 h SalzAlpenSteig, Ramsau

59 Aktiv im Allgäu

www.deuter.com


© Oberstaufen Tourismus / J.M. Waffenschmidt

WA N D E R N / T R E K K I N G

24h Wanderevent von Oberstaufen 21. - 23. Juli 2017 pen bis hin zu den österreichischen und Schweizer Alpen ist dabei ein treuer Begleiter. Für Trophy-Fans heißt es am 22. Juli früh aufstehen, denn um 7.45 Uhr fällt bereits der Startschuss zur 12h-Panoramatour rund um Oberstaufen. Die neue Strecke

© 24h Trophy

© JMWaffenschmidt

Im Juli gastiert die 24h Trophy im Allgäu. Das Wanderevent von Oberstaufen führt die Teilnehmer im Dreiklang mit der Natur über Abschnitte der Wandertrilogie Allgäu mal genussvoll durch grüne Wiesen, mal anspruchsvoll über die Gipfel. Ein traumhafter Weitblick vom Naturpark Nagelfluhkette hinein in die Allgäuer Al-

60


WA N D E R N / T R E K K I N G

Buchenegger Wasserfall

© Oberstaufen Tourismus

über 29 Kilometer und rund 1.250 Höhenmeter verbindet dabei mehrere Bergrücken und Täler. Über die Salmaser Höhe und die Micheles Alpe geht es nach Thalkirchdorf und von dort weiter zum Hündle. Nach einer Rast an den Buchenegger Wasserfällen werden die letzten Kilometer zurück nach Oberstaufen angegangen. Wer sich für die 24h-Variante entscheidet, erwandert in 58 Kilometern und 3.033 Höhenmetern den Naturpark Nagelfluhkette. Die Strecke führt über Hündle und Denneberg bis zum Hochgratgipfel und über die Eibele Wasserfälle nach 24 Stunden zurück zum Kurpark Oberstaufen.

SPORT- UND GELENKSSALBE

mit Murmeltieröl, Arnika, Menthol & Latschenkieferöl • •

Wirkt lindernd auf Gelenke und Bewegungsapparat Regeneriert die Muskeln nach Bewegung und Sport • Durchblutungsfördernd ÖL

N E PA

KO

M I N E RAL

EN RAB E

S I LI

DE B E WÄ R K L A S S H RTE I KE R

Murmelin® natur

OHNE PARABENE, MINERALÖL UND SILIKONE

Seit 30 Jahren von Apothekern empfohlen

Murmelin® classic

DER BEWÄHRTE KLASSIKER

Murmelin® erhalten Sie in Ihrer Apotheke, im ausgewählten Fachhandel und bei www.bano.at


© Hajo Dietz, Nürnbergluftbild

WA N D E R N / T R E K K I N G

24h von Wernigerode: Das Wandererlebnis im Harz 04. - 06. August 2017 terschiedliche Touren angeboten. Wahlweise geht es in 12 Stunden rund um Wernigerode oder in 24 Stunden rund um den Brocken.

© 24h Trophy

Am ersten Augustwochenende steht bei der 24h Trophy das nördlichste deutsche Mittelgebirge im Fokus. Bei den 24h von Wernigerode werden ebenfalls zwei un-

62


Die Touren im Harz zeigen die Vielfalt der deutschen Wanderregionen auf. Statt hochalpinem Terrain gibt es hier Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten und die sagenumwobene Naturschönheit des Nationalparks zu entdecken. Die kürzere Runde führt von Wernigerode über den Ilsestein und den Harzer Grenzweg zur Hermannsklippe. Von dort geht es weiter zum Gasthaus Steinerne Renne mit dem gleichnamigen Wasserfall und zurück zum Ausgangspunkt. Die Teilnehmer der 24h-Tour wandern am Kaiserturm vorbei zum Ottofelsen. An den Feuersteinklippen entlang verläuft die Strecke weiter in den Luftkurort Schierke und über das Eckerloch hinauf auf den Brocken mit ei-

© 24h Trophy

nem herrlichen Panoramablick, der bei guten Sichtbedingungen bis nach Thüringen reicht. Die Nachtetappe führt schließlich vorbei an der Mandelholztalsperre und dem Königshütter Wasserfall durch das Christianental zurück zum Marktplatz.

© Jens Langlott

Bildquelle: Grassl Event & Promotion Services GmbH

© 24h Trophy

WA N D E R N / T R E K K I N G

Wernigerode, idyllisch am Nordrand des Harzes gelegen und liebevoll auch »die Bunte Stadt am Harz« genannt, sollten Sie gesehen haben. In einzigartiger Faszination und Vielfalt wetteifern prachtvolle Fachwerkhäuser um die Gunst der Besucher. Während sachkundiger Stadtführungen täglich 10.30 Uhr und samstags 14.00 Uhr Themenführungen, sehen Sie einmalige Bauwerke, wie das „Kleinste Haus“, das „Schiefe Haus“ oder das „Krummelsche Haus“, um nur einige zu nennen. Eine Perle mittelalterlicher Baukunst ist das Rathaus. Baumeister Hilleborch lädt „persönlich“ zur Führung durch und um sein Rathaus vom Keller bis zum Dach ein. Hoch über der Altstadt thront das Schloß Wernigerode®, welches Blicke in die fürstlichen Gemächer ermöglicht und ganzjährig mit wechselnden Ausstellungen aufwartet. Romantische Gärten und Parks laden zum Träumen und Entspannen ein. Eisenbahnromantik pur bieten die mit Dampf betriebenen Harzer Schmalspurbahnen. Neben Flüssen, Bergen und Wäldern, bietet die Stadt Wernigerode mit ihrer Umgebung dem Wanderer und Naturliebhaber vielfältige Möglichkeiten für seine Unternehmungen.

Kommen Sie nach Wernigerode – es lohnt sich! Öffnungszeiten: November bis April Mo. – Fr. Sa. So. Mai bis Oktober Mo. – Fr. Sa. So.

09.00 – 18.00 Uhr 10.00 – 16.00 Uhr 10.00 – 15.00 Uhr 09.00 – 19.00 Uhr 10.00 – 16.00 Uhr 10.00 – 15.00 Uhr

GmbH Marktplatz 10, 38855 Wernigerode Telefon (0 39 43) 1 94 33 und (0 39 43) 5 53 78-35 Fax (0 39 43) 5 53 78-99 www.wernigerode-tourismus.de info@wernigerode-tourismus.de


© Tourismusverband Maishofen

WA N D E R N / T R E K K I N G

24h von Maishofen im Salzburger Land 01. - 03. September 2017 Start und Ziel der Wanderung ist der Dorfplatz Maishofen. Von hier aus geht es am Vormittag über die Schwalbenwand auf den höchsten Punkt der Wanderung – dem Hundsstein auf 2.117 Meter. Dort belohnt ein herrlicher Panoramablick bis zu den Hohen Tauern mit Großglockner, Kitzsteinhorn und Großvenediger. Für die 12h-Gruppe ist nach dem Abstieg hinun-

64

© Tourismusverband Maishofen

Der September beginnt mit einer echten Premiere. Zum ersten Mal findet die 24h Trophy in Österreich statt. Die Touren dort haben es in sich: Bei der 12h-Variante gilt es 1.700 Höhenmeter zu überwinden. Und die 24h-Panoramawanderung gehört mit knapp 72 Kilometern zu den längsten aller in diesem Jahr angebotenen Trophy-Touren.


WA N D E R N / T R E K K I N G

© Tourismusverband Saalbach

ter zum Ausgangspunkt bereits Schluss, für die anderen folgt nun die Nachtetappe, die mit einem kurzen Bustransfer nach Saalbach beginnt. Im Schein der Stirnlampen geht es stetig bergauf zum Spielberghaus, von dem man im Mondschein einen wunderbaren Blick zum Wilden Kaiser hat. Auf der Poltenalm folgt eine kurze Rast, bei der Kräfte für die letzte Etappe vor dem Zieleinlauf gesammelt werden. Im Morgengrauen wird schließlich der Abstieg hinunter zum Stablberg und zurück zum Ausgangspunkt in Angriff genommen.

SPAREN SIE FÜR 2 ERWACHSENE bis zu

8€

1.– 3.9.2017

Sichern Sie sich Ihr vergünstigtes eTicket zur TourNatur 2017: » Ihre Daten und Gutscheincode 000002gdaqej auf www.tournatur.com/gutschein eingeben. » Bis zu 2 eTickets für Erwachsene zum Preis von jeweils 10 € statt 14 € erwerben. » eTicket ausdrucken und als Eintrittskarte am Tag Ihres Messebesuchs mitbringen. Sie erhalten zur Sicherheit das eTicket auch als E-Mail. » Achtung: Bei Einlösung vor Ort an der Kasse ist das eTicket personengebunden nur 1 Tag gültig!

Alle eTickets sind personengebunden 2 Tage gültig!

Gutschein

PRO-AA

2-FÜR-1-AKTION

tournatur.com


© Alpenwelt Karwendel / Stefan Eisend

WA N D E R N / T R E K K I N G

24h Trophy Alpenwelt Karwendel - wo Natur von Herzen kommt! 06. - 08. Oktober 2017 erischen Bilderbuchlandschaft rund um die Orte Mittenwald, Krün und Wallgau stehen nach gewohnter Trophy-Manier zwei unterschiedliche Touren zur Auswahl.

66

© Alpenwelt Karwendel / Stefan Eisend

Anfang Oktober steigt das große Finale der 24h Trophy – und das gleich mit einer weiteren Premiere: Zum ersten Mal wird die Alpenwelt Karwendel gastgebende Region sein. In der oberbay-


Trekking Stöcke neu definiert

© Alpenwelt Karwendel / Stefan Eisend

• 100% reiner Korkgriff • 100% Carbon • Sonic-Verschlußsystem • Faltmechanismus

© Alpenwelt Karwendel / Stefan Eisend

Tagsüber wandern beide Gruppen entlang der gleichen Streckenführung. Von Wallgau aus fordert der Aufstieg zum Krottenkopf einiges an Kondition. Angekommen in der höchst gelegenen Hütte der Bayerischen Voralpen, der Weilheimer Hütte, werden sie mit einem stärkenden Mittagessen belohnt. Am Nachmittag geht es auf dem Violetten Weg der Via Alpina durch das Estergebirge zum Hausberg der Wallgauer, dem Simetsberg. Nach dem Abstieg hat die eine Hälfte der Wanderer Feierabend, für den anderen Teil beginnt jetzt die Nachtetappe. Im Schein der Stirnlampen laufen sie über Krün nach Mittenwald und von dort weiter durch die beeindruckende Leutaschklamm. Schließlich passieren sie das international bekannte Schloss Elmau, bevor es auf historischen Pfaden zur Frühstückspause an den Barmsee und wieder zurück zum Ausgangspunkt geht.

www.swix.de

67 Aktiv im Allgäu


WA N D E R N / T R E K K I N G

Mit Kind und Kegel über die Alpen:

Wanderurlaub mit Gepäcktransport und gutem Bett Erholung und Revitalisierung mit dazu. Das Hauptgepäck wird transportiert, die Wandergäste tragen nur ihren leichten Tagesrucksack. So geht es von einem Tal zum nächsten, von einem Ort zu anderen. Zwischendurch hilft ein Privattransfer über ein paar Kilometer Asphalt hinweg. Unser Konzept vom etwas anderen Bergurlaub findet immer mehr Anhänger und Wiederholer. Mittlerweile bieten wir neben dem Klassiker auf dem E5 ebenso lohnende und spektakuläre Routen an: von München nach Venedig, quer durch die Dolomiten, durch das Vinschgau, von Meran oder der Zugspitze zum Garadesee. Wann sind Sie mit von der Partie? Eltern und Kinder stöhnen oft im Gleichklang, wenn es um das Thema »Wandern« geht. Wer seine Freizeit gerne in den Bergen verbringt, möchte seine Erlebnisse auch mit der Familie teilen. Kinder »ticken« aber anders: sie langweilen sich schnell bei gleichförmigen Passagen, »nur« wegen eines schönen Ausblicks einen Berg hinauf zu steigen, kommt gar nicht erst in Frage. Ist der Konflikt also vorprogrammiert?

Meran weiter zum Gardasee, durch die Dolomiten und von der Zugspitze nach Südtirol. Wann sind Sie mit Ihren Kids mit dabei? Unsere Alpenüberquerungen mit Komfort sind für viele Wanderfreunde der genau »richtige« Bergurlaub. Neben viel Bewegung in der frischen Luft gehört auch ein gutes Bett und ein feines Essen zur

Nähere Infos gibt es unter www.welt-weit-wandern.de und www.pulver-schnee.de Tel.: 08366.988893 - Anzeige -

Die Lösung liegt in der Gruppe - dem »Rudel«. Grundsätzlich sind Kinder gerne in der Natur und in Bewegung. Langeweile soll erst gar nicht aufkommen, Überforderung aber ebenso wenig. Unsere Touren für Familien setzen alle unsere Erfahrungen als »Wanderfamilie« um. Es sind mehrere Familien am Start, die Kinder gehen meist zusammen. Die Etappen lassen viel Zeit zum Spielen und Entdecken. Gepäck wird transportiert, also kein schwerer Rucksack, der alle »nervt«. Eine gelungene Mischung aus Übernachtungen in urigen Hütten und gemütlichen Gasthöfen, leckere Mahlzeiten gehören natürlich auch dazu. Mit diesem Konzept sind unsere Familientouren unterwegs auf dem E5 vom Allgäu nach Meran, von

68


HELI-SKIING GRUPPENTERMINE 2018 Im hohen Norden Kanadas bietet Last Frontier Heliskiing Skifahren auf höchstem Niveau. Eine gemütliche Lodge in der Wildnis, kleine Hubschrauber mit nur 3 Gruppen á 4 Teilnehmern und erfahrene Heli-Skiing Guides ermöglichen Heli-Skiing vom Feinsten und bieten gleichzeitig maximale Sicherheit. Im Rahmen einer begleiteten Gruppenreise sind Sie besonders angenehm mit Gleichgesinnten unterwegs und werden persönlich betreut.

Begleitete Heli-Gruppen: Bell 2 Lodge mit Winfried Hagen 18.01.-28.01.2018 DZ € 9.990,-, EZ € 11.240,01.03.-11.03.2018 DZ € 10.880,-, EZ € 12.130,-

Leistungen: • • • • • • • • • •

Lodge to Lodge mit Rita Hagen 08.02.-18.02.2018 DZ € 11.090,-, EZ € 12.010,-

Flug mit LH/AC von Frankfurt nach Vancouver, weiter nach Smithers o. Terrace inkl. Steuern, Gebühren 1 Nacht in Vancouver im Hotel Pan Pacific 5* Transfer zur Bell 2 Lodge 7 Übernachtungen in der Bell 2 Lodge, bzw. im Ripley Creek Inn Volle Verpflegung während dem Heli-Skiing Aufenthalt auf der Lodge 7 Tage Heli-Skiing inkl. 30.500 Höhenmetern, 3 Gruppen á 4 Skifahrer 1 Nacht in Smithers oder Terrace inkl. Frühstück Staatlich geprüfte Bergführer als Skiguides beim Heli-Skiing Begleitung durch HAGEN ALPIN TOURS bei den Gruppenterminen Leihausrüstung: Leihski (Tiefschneeskier), ABS-Rucksack, VS-Gerät

Auch in Kombination mit Aufenthalt in Whistler oder Vancouver buchbar!

HAGEN ALPIN TOURS

Alois-Wagner-Straße 28 · 87466 Oy-Mittelberg

T. 08366-988893 hagen@pulver-schnee.de www.pulver-schnee.de

- Anzeige -


WA N D E R N / T R E K K I N G Motorrad © Felbertauernstraße AG, Böhm

50 Jahre Felbertauernstraße: Vom historischen Alpenübergang zum modernen Alpen-Highway Der schönste Weg © Felbertauernstraße AG, Albrecht

DER SCHÖNSTE WEG IN DEN SÜDEN GLÄNZT ZUM JUBILÄUM MIT NEUEN ANGEBOTEN: ZU FUSS ÜBER DIE HOHEN TAUERN UND NATIONALPARKSCHNUPPERPAUSCHALE Familienwanderweg Ochsenwaldweg im Innergschlöß © Anneliese Senfter

70


WA N D E R N / T R E K K I N G Die Felbertauernstraße inmitten des Nationalparks Hohe Tauern ist die landschaftlich reizvollste Strecke für Urlauber, die es in den Süden zieht. Über hundert Dreitausender säumen die staufreie Strecke zwischen Mittersill im Salzburger Land und Matrei in Osttirol, darunter der König Großglockner und der Großvenediger. Seit 1967 nutzen Auto- und Motorradfahrer sowie Camper die Route über den Alpenhauptkamm Richtung Osttirol, Kärnten und Adria als preisgünstige und staufreie Alternative zum Brenner oder zur Tauernautobahn. Zum 50. Jubiläum legt die Felbertauernstraße zusammen mit dem Nationalpark Hohe Tauern besondere Angebote für sportliche und genussvolle Wanderer auf: von der Tauernüberquerung wie anno dazumal bis zum “Nationalpark erfahren“-Package.

Innergschlöß Ziegen mit Großvenediger im Hintergrund © Petra Kraler

Richtung Osttirol, Kärnten und Adria geht es am schönsten über die Felbertauernstraße. Links und rechts ziehen die Dreitausender vorbei, Wasserfälle sprenkeln das Bilderbuch-Panorama, das nur von einem rund 5 Kilometer langen Tunnel unterbrochen ist, mehr als die Hälfte der rund 36 Kilometer langen Straße zwischen Mittersill im Salzburger Land und Matrei in Osttirol ist dreispurig ausgebaut. Dank des Felbertauerntunnels muss man “nur noch“ den Scheitelpunkt auf 1.650 Metern Höhe überwinden, was im Gegensatz zu früher kaum zu spüren ist. „Zur Römerzeit überwand man den mehr als 2.400 Meter hohen Pass nur über einen schmalen, mühsam begehbaren Saumpfad“, weiß Ranger Emanuel Egger vom Nationalpark Hohe Tauern. „Trotzdem war dieser

Almidylle Innergschlöß © Osttirol Werbung, Aichner

71 Aktiv im Allgäu


WA N D E R N / T R E K K I N G

Gletscher mit Großvenediger und Wollgras © Anneliese Senfter

inneralpine Weg schon damals ein bedeutender Übergang von München bzw. Salzburg nach Venedig“. Im Hochmittelalter nutzten dann Boten des Postdienstes und vor allem Bauern auf beiden Seiten des Hauptkammes diesen Steig, um sich mit dem Transport von Eisen, Gold- und Silberwaren, Gewürzen, feinen Stoffen und Wein auf den Rücken der Saum-Pferde etwas dazu zu verdienen.

neun Stunden und ist rund 17 Kilometer lang, dabei sind 1170 Höhenmeter im Aufstieg und 1200 Höhenmeter im Abstieg zu bewältigen. Außer einer guten Kondition ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. „Man muss aber weder

klettern, noch über einen Grat gehen“, beruhigt Emanuel Egger. Die schwierigste Stelle befindet sich mit einer kurzen, gesicherten Felspassage am Weinbichl nahe der St. Pöltener-Hütte, der auf der Grenze zwischen Salzburg und Osttirol verläuft.

Felsenkapelle © Petra Kraler

Inzwischen ist die Region längst ein Dorado für alle Bergfexe – und für diese wird zum 50. Jubiläum der Felbertauernstraße die Wanderung “Auf alten Saumpfaden“ angeboten: in Begleitung eines erfahrenen Nationalparkrangers und mit Einkehrpause auf der St. Pöltener-Hütte (2.481 m). Sportlich sollte man für diese Tour vom Tauernhaus Mittersill bis zum Tauernhaus Matrei auf jeden Fall sein: Die Tour dauert mit Pausen circa acht bis

Matrei Nationalpark Hohe Tauern, Philipp Vollnhofer

„Von hier hat man eine wunderbare Aussicht auf die Tauernwelt und entdeckt nebenan Enzian und Primeln“. Der Name Weinbichl erinnert an frühere Zeiten, als das Volksgetränk eines der wichtigsten Handelsgüter war, das von Süden nach Norden gebracht wurde. „Das ist das faszinierende an dieser Tour: Man bewegt sich auf den gleichen Wegen, auf denen früher die Säumer ihre Waren mühselig transportieren oder Hirten ihr Vieh trieben.“ Die konnten beim Abstieg bestimmt nicht den Anblick der verschiedenen

72


WA N D E R N / T R E K K I N G

Pferdekutsche Matreier Tauernhaus, Rainer Pollack

Seen so genießen: Grünsee, Schwarz- und Grausee warten alle mit unterschiedlicher Färbung und prächtiger Fauna auf. Direkt unter dem Schwarzsee verläuft 700 Meter tief im Erdinneren der Felbertauerntunnel. Wer Osttirol und den Nationalpark erst einmal kennenlernen möchte und eher der genussvolle Wanderer ist, probiert die neue Pauschale “Nationalpark erfahren, Bergluft schnuppern“ aus. Darin enthalten sind drei Übernachtungen, zwei Tickets für die Felbertauernstraße für An- und Abreise sowie eine Rangertour laut Sommerprogramm. Zum Beispiel ins autofreie Geschlößtal. Es ist mit seinen Dreitausendern und einem Gletscher hochalpin und gleichzeitig durch einen kinderwagentauglichen Almweg leicht zugänglich. Mit der Pferdekutsche oder dem Taxi geht es hinein, vorbei an Wasserfällen, Almdörfer und der einzigartigen “Felsenkapelle“, die zum Schutz vor Lawinen im 19. Jahrhundert in den Stein gehauen wurde. Auf der anschließenden Tour versorgen erfahrene Ranger ihre Gäste mit vielen Hintergrundinformationen zur Flora und Fauna sowie zur Vergangenheit und Gegenwart des Nationalparks.

schlöss sowie eine Taxifahrt ins Gschlößtal enthalten. Alles zusammen kostet ab 125 Euro pro Person in einem der Nationalparkpartnerbetriebe. www.nationalpark-partnerbetriebe.at

Auf alten Saumpfaden über den Tauern Beim Angebot der Tauernüberquerung auf alten Saumpfaden steht die knackige Wanderung vom Tauernhaus Mittersill über die St. Pöltener-Hütte bis zum Tauernhaus Matrei im Mittelpunkt. Die Tour in Begleitung eines Nationalpark-Rangers dauert mit Pausen circa acht bis neun Stunden und ist rund 17 Kilometer lang (Aufstieg: 1170 Hm, Abstieg: 1200 Hm). Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gute Kondition sind Voraussetzung. Die Teilnahme kostet pro Person 30 Euro, exklusive Transferkosten. www.hohetauern.at

Über die Felbertauernstraße Die einfache Fahrt kostet 11 Euro, wer sich vor Beginn der Reise ein ADAC-Vorteilsticket kauft, zahlt hin und zurück 20 Euro. Weil bei der Maut kein Unterschied zwischen Pkw, Wohnmobil, Camping-Bus oder Gespann gemacht wird, ist die Route besonders für Camper interessant: Wer bei Kiefersfelden von der A12 abfährt, spart die österreichische Autobahnmaut und insgesamt auf dem Weg zur Adria je nach Größe des Gefährts bis zu 60 Euro bei der einfachen Fahrt. www.felbertauernstrasse.at Nähere Informationen: Felbertauernstraße AG Albin-Egger-Straße 17 A-9900 Lienz Tel.: +43(0)4852.63330 info@felbertauernstrasse.at www.felbertauernstrasse.at - Anzeige -

Matreier Tauernhaus © Matreier Tauernhaus, Rainer Pollack

DIE PAUSCHALEN IM ÜBERBLICK:

Nationalpark erfahren, Bergluft schnuppern Außer den drei Übernachtungen, den zwei Tickets für die Felbertauernstraße sowie der geführten Rangerwanderung laut Sommerprogramm sind im Angebot eine Brettljause im Gasthaus Innerg-

73 Aktiv im Allgäu


OUTDOOR

Sneaker ganz ohne Duftnote FUSSSCHWEISS: SP ORTSCHUHE LASSEN SICH VON UNANGENEHMEN GERÜCHEN BEFREIEN

Viele Sportler kennen das Problem: Zieht man nach dem Joggen, der Partie Volleyball oder dem Fußballspiel die Schuhe aus, so sind die Socken stark verschwitzt und ein unangenehmer Schweißgeruch strömt aus den Schuhen.

Gerüche Neutralisieren

den Schuhen selbst bleibt der Geruch haften. Auch das Lüften an der frischen Luft bringt meist nicht den erhofften Erfolg. Sobald die Schuhe wieder getragen werden, kehrt das „Käsefuß“-Problem zurück. Eine wirksame Möglichkeit, Sportschuhe, Sneakers oder Ballerinas vom lästigen Duft zu befreien, ist ein Geruchsneutralisierer. Das naturreine, also ohne chemische Zusatzstoffe, und ph-neutrale Produkt wird einfach regelmäßig in die Schuhe gesprüht, fertig. Die Gerüche werden bei der Anwendung nicht überdeckt, sondern durch Zersetzung beseitigt. Mehr Informationen sowie Bestellmöglichkeiten im Onlineshop gibt es unter www.geruchsstopper.de.

Wer unter starkem Fußschweiß leidet, sollte generell auf Plastikschuhe verzichten, da diese keinen Schweiß aufnehmen können – die Füße schwitzen wie in einer Sauna. Besser sind atmungsaktive und natürliche Materialien wie Leder. Eine Wohltat an heißen Tagen und gut gegen die unliebsame Duftnote sind kühle Fußbäder mit Zusätzen wie Eichenrinde, Salbei, Kresse oder Rosenholz.

Den Füßen Gutes tun Nach dem Waschen sollte man die Füße sorgfältig abtrocknen und auch die Zehenzwischenräume nicht vergessen. Wer seinen Füßen Gutes tun will, sollte zudem so oft wie möglich barfuß laufen. djd

Bildnachweis: TelePower GmbH & Co KG

Aber auch wer im Sommer bei warmen oder gar sehr heißen Temperaturen barfuß in Sneakers und Co. schlüpft, hat oft mit einem strengen Fußgeruch zu kämpfen. Verantwortlich dafür sind Schweiß und Bakterien, die sich im feuchtwarmen Schuhinneren übelriechend vereinen. Zwar sorgt das Waschen mit Seife für einen Frischekick an den Füßen, doch in - Anzeige -

Neutralisieren Sie Gerüche direkt an der Quelle! Ganz natürlich. Ganz einfach. PH-neutral.

GERUCHS STOPPER

Reines Naturprodukt ohne chemische Zusätze. Endlich kein schlechtes Gewissen mehr beim Einsatz eines Geruchsneutralisierers. LINE BESTELL-HOT 161 78 39 1 Tel.: 0723 pper.de sto hs ruc .ge op sh

WWW.GERUCHSSTOPPER.DE

74


DIE PASST-IMMER-JACKE

JETZT NEU: IN KURZ- UND LANGGRÖSSEN METOR für Damen und Herren ab 149,95 €

Jetzt entdecken auf www.maier-sports.com/metor


TRAILRUNNING

Bildquelle: Scarpa

Über Stock und Stein: Trailrunning für Einsteiger

EINFACH LOSLAUFEN, RAUF UND RUNTER , ÜBER FELS UND DURCH MATSCH – KAUM EINE SP ORTART VERSPRICHT SO VIEL FREIHEIT, SPASS AN DER BEWEGUNG UND NATURNÄHE WIE TRAILRUNNING. ABER WIE BEGINNT MAN AM BESTEN? Text: Melanie Müller

Seit Jahren bekommt es immer mehr Fans: Trailrunning. Gemeint ist damit das Laufen abseits von asphaltierten Straßen – auf schmalen Pfaden mit Steigungen und Gefällen, auf wechselnden Untergründen und in anspruchsvollem, zum Teil alpinen

Events Allgäu Panorama Marathon 13. August 2017 www.allgaeupanorama-marathon.de Walser Trail Challenge 29./30. Juli 2017 www.kleinwalsertal.com/de/ kleinwalsertal/top-events/ walser-trail-challenge ULTRAKS Trail: Pontresina 01. Juli 2017 / Bad Gastein 23. September 2017 www.ultraks.com

Gelände. Dabei geht es, außer bei Wettkämpfen, weniger darum, schnell unterwegs zu sein, sondern darum, das Gelände möglichst gut zu bewältigen und die Natur zu erleben. Es ist eine besonders schöne, sportliche Form, eine Landschaft zu entdecken. Oft kann man ganz unkompliziert vor der eigenen Haustür loslaufen und die gewohnten Routen in der Umgebung mal verlassen. Oder man geht im Urlaub laufend auf Erkundungstour. Da sich der Körper dabei immer wieder verschiedenen Terrains anpassen muss, wird er vielseitig gefordert: Nahezu alle Muskelgruppen sowie die Koordinationsfähigkeit werden trainiert. Wer nicht stolpern oder stürzen möchte, braucht ein gewisses Maß an Konzentration – was von Sorgen und Stress ablenkt. Frische Luft, Tageslicht und der Kontakt zur Natur tun Körper und Seele gut, bilden einen wichtigen Ausgleich zum Alltag. Und noch eine gute Nachricht: Trailrunning kostet wenig Geld und ist fast überall möglich.

76

Ist das was für mich? Laufen in der Natur ist die wahrscheinlich älteste Sportart der Welt. Seit jeher sind wir auf Trampelpfaden unterwegs. Als Trend- und Wettkampfsportart startet das Laufen auf schmalen Steigen erst seit ca. 10 Jahren bei uns durch. Ob es etwas für dich ist, musst du wohl selbst herausfinden. Aber soviel kann man verraten: Trailrunning spricht oft auch Menschen an, die das klassische »Laufen« als zu langweilig empfinden. In der Natur unterwegs zu sein, bietet Abenteuer und Abwechslung. Damit beginnen kann eigentlich fast jeder. Einer der schönsten Aspekte der Sportart ist, dass man sie bis ins hohe Alter ausüben und besser werden kann. Bevor man bergauf und querfeldein läuft, sollte man aber schon etwas Kondition und Lauferfahrung im Flachen gesammelt haben. Völlig Untrainierte können mit kurzen Strecken und Trainingseinheiten (15-20 Min.) beginnen und sich langsam,


Bildquelle: Scarpa

TRAILRUNNING

Soll das Tempo allmählich erhöht werden, ist Intervalltraining sinnvoll. Oder das sogenannte »Fahrtspiel« – bei dem im Gelände nach Lust und Laune zwischen schnellen und langsamen Abschnitten gewechselt wird. Als Ausgleichssportarten bieten sich Radfahren, Schwimmen oder Krafttraining an. Wichtig ist, dass man Übertraining vermeidet – sonst leiden Motivation und Leistungsfähigkeit. Regenerationsphasen und Ruhetage sind also wesentliche Bestandteile eines sinnvollen Trainingsplans. Vor allem Anfänger tendieren dazu, sich zu schnell zu viel zuzumuten. Man sollte also immer gut im Kontakt mit dem eigenen Körper bleiben und sich nicht ständig an der absoluten Leistungsgrenze bewegen. Wer statt die Natur zu genießen nur noch auf die Pulsuhr oder den GPS-Track starrt, verpasst den schönsten Teil dieses Sports.

Die richtige Technik Vorder-, Mittelfuß- oder Fersentechnik? So genau lässt sich das beim Berglaufen nicht sagen. Erlaubt ist, was funktioniert. Der Fokus liegt beim Trailrunning vor allem darauf, sich der Umgebung und dem

Untergrund möglichst gut anzupassen: Also sich von Unebenheiten nicht aus dem Takt bringen zu lassen, gekonnt Steinen oder Matsch auszuweichen, mit den Armen das Gleichgewicht zu halten während man über Äste und Felsen balanciert. Das macht Spaß und bringt eine spielerische Komponente in den Sport. Grundsätzlich gilt, dass Vorderfußlaufen Muskulatur und Sehnen stärker beansprucht, während der Fersenlauf eher die Gelenke belastet – dafür aber nicht so schnell zur Ermüdung führt. In jedem Fall ist es empfehlenswert, bergauf kleine Schritte zu machen und gleichmäßig zu atmen. Wie auch beim Wandern und Skitourengehen rächt es sich, wenn man unten zu ambitioniert loslegt und nicht genug Kraft für oben spart. Um auch bei höherem Tempo sicher unterwegs sein zu können, sollte man den Blick nicht nur direkt vor die Füße, sondern etwas weiter nach vorne richten, um die ideale Linie zu finden. Mit etwas Übung und Erfahrung gelingt das intuitiv. Um beim Trailrunning in den ersehnten Flow zu kommen, sollte man den Kopf ruhig mal ausschalten und einfach draufloslaufen.

Die richtige Ausrüstung Teures und aufwändiges Equipment braucht man fürs Laufen nicht. Aber um wirklich Spaß zu haben, sollte man sich

77 Aktiv im Allgäu

doch hochwertige, funktionale Kleidung leisten. Das wichtigste ist hier mit Sicherheit der passende Schuh. Spezielle Trailrunning-Modelle gibt es inzwischen von vielen Herstellern. Sie geben auch

Trails Von Bad Hindelang durch das Ostrachtal / Allgäu Strecke: 12,9 km Aufstieg: 593 m Idyllische, abwechslungsreiche Trailrunningrunde entlang der Ostrach bis kurz vor Hinterstein – mit der Möglichkeit kurze Abstecher zum Schleierwasserfall und HIrschbachtobel einzubauen. Running Park Seiser Alm / Südtirol Strecke: gesamt 180 km Aufstieg: von 0 m bis 706 m Auf der Seiser Alm hat man sich auf den Trend Trailrunning bereits eingestellt: 20 bestens beschilderte Trails mit insgesamt 180 km Länge laden zum Laufen in allen Schwierigkeitsgraden vor traumschöner Bergkulisse ein. Widderstein-Trail / Kleinwalsertal Strecke: 15 km Aufstieg: 981 m Nichts für totale Anfänger – aber wer genug Kondition und Erfahrung für den Trail rund um den höchsten Berg des Kleinwalsertals mitbringt wird dafür mit herrlichen Ausblicken belohnt. Bildquelle: Scarpa

schrittweise ins unwegsame Gelände und steilere Passagen vorarbeiten. Wer unsicher ist, was die eigene Gesundheit betrifft, sollte vorher einem Sport- oder Hausarzt einen Besuch abstatten.


TRAILRUNNING

© Dominik Berchtold

eventuell mehrere verschiedene Schuhe zu verwenden, z.B. je nach Witterung, Untergrund oder Distanz. Da im alpinen Gelände die Temperatur selbst im Sommer schnell massiv absinken kann, ist ein weiteres absolutes »must-have« eine gute Wetterschutz-Jacke – idealerweise mit Kapuze. Auch auf hochwertige Unterwäsche und Laufsocken sollte man nicht verzichten. Dafür kann man dann aber auch 365 Tage im Jahr laufen gehen.

Widdersteintrail

auf Naturuntergründen hervorragenden Halt, haben Verstärkungen in der Sohle oder im Zehenbereich und sind meist wasserdicht oder wasserabweisend. Meist sind sie tiefer gebaut und haben weniger Dämpfung, was einen besseren Bodenkontakt ermöglicht und die Gefahr

des Umknickens reduziert. Viele Läufer möchten »ihren« Trail möglichst gut spüren – daher sind minimalistische Barfußoder Natural Running-Schuhe in diesem Bereich schwer im Kommen. Den einen Trailrunning-Schuh gibt es aber nicht – es gilt, möglichst viel auszuprobieren und

In Sachen Hardware gibt es natürlich jede Menge Tools, die Ausflüge ins Gelände erleichtern wie z.B. Stöcke, spezielle Sportbrillen oder GPS-Uhren. Niemals zuhause lassen sollte man die Stirnlampe, denn jeder kann sich mal verlaufen und sollte dann nicht im Dunkeln durch den Wald oder das Gebirge irren. Der wichtigste Begleiter aber sollte die Freude sein. Wer seiner Neugier und Abenteuerlust folgt und den Spaß an der Bewegung in der freien Natur nicht dem überall grassierenden Leistungsdenken opfert, den erwarten beim Trailrunning mit Sicherheit unvergessliche Erlebnisse.

PONTRESINA SAMSTAG 01. 07. 2017 «GRAND» «MEDIA» «PITSCHEN» «INFAUNT»

BAD GASTEIN SAMSTAG 23. 09. 2017 «LONG» 47.1 KM

3’307 M

alphafoto.com

«MIDDLE» 34 KM

2’125 M

«SHORT» 17.1 KM

INFORMATIONEN & REGISTRIERUNG UNTER: WWW.ULTRAKS.COM

1’280 M


TRAILRUNNING

… t i m h c ä im Gespr

AiA: Wie lange machst du Trailrunning schon und wie sieht dein Training aus? Toni: Draußen herumgerannt bin ich eigentlich schon immer. Professionell laufe ich seit circa 3,5 Jahren. Derzeit laufe ich ca. 10-12 Stunden pro Woche. Welche Tipps hast du für Einsteiger? Viele möchten gleich die Berge hochlau-

fen. Aber wenn man erst mit dem Laufen beginnt, dann sollte man erst im flachen Gelände und ganz ruhig unterwegs sein. Vielleicht 30, max. 45 Minuten pro Einheit. Wer sich gleich überfordert und nach dem Training total kaputt ist, der wird schnell den Spaß verlieren. Nach und nach kann man dann schrittweise das Tempo und/oder die Distanz erhöhen. Darüber hinaus ist gerade im Laufbereich Abwechslung wichtig – sonst bekommt man Probleme mit den Gelenken. Es lohnt sich also, Ausgleichssportarten wie Radfahren zu machen. Man ist dann genau-

Bildquelle: Toni Lauterbacher

Ihm läuft so schnell keiner davon: Toni Lautenbacher ist Trailrunner und Skibergsteiger aus Benediktbeuern. 2016 wurde er Deutscher Berglaufmeister. Wir von AKTIVimALLGÄU haben ihn gefragt, welche Tipps er Einsteigern geben würde.

Bildquelle: Toni Lauterbacher

…Toni Lauterbacher: » Einfach mal die Uhr zuhause lassen! «

so erfolgreich beim Laufen, aber weniger verletzungsanfällig. Wie wichtig ist das richtige Material? Worauf sollte man als Anfänger achten? Ich bin überzeugt davon, dass sich die Investition in einen guten Schuh lohnt – wenn man plant, regelmäßig im Gelände zu laufen. Wenn man am Schuh spart und dann Muskelprobleme oder Zerrungen hat, wirft einen das zurück und kann die Freude am Sport verderben. Jeder Fuß ist unterschiedlich und es gibt inzwischen auch eine große Auswahl an Schuhen, Profilen etc. Man sollte sich also Zeit lassen und in Ruhe ausprobieren. In vielen Shops gibt es Testwochen oder auch Laufbänder. Zudem sollte man sich einen erfahrenen Schuhverkäufer suchen, der kompetent beraten kann. Ich empfehle zusätzlich einen Besuch beim Schuhorthopäden – denn wenn man Fehlstellungen hat, braucht man passende Einlagen. Ideal wäre, wenn man zwei Paar Laufschuhe hat, damit man abwechseln kann. Dann gewöhnt sich die Muskulatur nicht an einen Schuh und bleibt aktiv(er). Laufen ist sehr anspruchsvoll für die Gelenke und wenn der Schuh nicht passt, dann bekommt man innerhalb kürzester Zeit Probleme. Wenn ich z.B. neue Schuhe teste, dann fange ich auch mit kurzen Distanzen an, um den Fuß daran zu gewöhnen und sicherzugehen, dass ich keine Schmerzen bekomme. Stichwort Lauftechnik: Wie läuft man richtig bergauf?

80


TRAILRUNNING mit denen fest etwas ausmacht, z.B. zwei Mal pro Woche. Dann wird das Training zur Gewohnheit und die Zeit vergeht im Flug, wenn man gemeinsam unterwegs ist. Dann merkt man nicht so dass es anstrengend ist, gerade am Beginn. Vielen Dank für das Interview! Mehr Infos über Toni: www.toni-lautenbacher.de

Bildquelle: Scarpa

Buchtipps fürs Trailrunning: Denis Wischniewski: Trail-Run – Alles übers Laufen im Gelände, Falken Verlag 2015

Grundsätzlich gilt: Je steiler es wird, umso kleiner macht man die Schritte. Aber hier findet jeder seine eigene Technik. Manche sind dann im sehr steilen Gelände auch im schnellen Schritt unterwegs. Bergauf zu laufen ist eine ziemliche Plagerei. Wie motiviert man sich da? Ich kann mich gut motivieren, wenn ich mir bewusst mache, dass ich da trainiere, wo andere Urlaub machen. Ich kann nur empfehlen, nicht immer nur auf die Uhr zu schauen, sondern die wunderschöne Natur zu genießen. Das andere, was mir sehr hilft, ist mir Ziele zu setzen. Ein Anfänger könnte sich vornehmen z.B. in einem dreiviertel Jahr einen bestimmten Wettbewerb über eine

kurze Distanz zu laufen. Dann hat er etwas auf das hinarbeiten kann. Das ihn auch motiviert, wenn er mal keine Lust hat.

Stefanie Seiler-Runge: Faszination Trailrunning – ein Praxisbuch für Einsteiger und Ambitionierte, Neuer Sportverlag 2015

Läufst du auch in der Gruppe oder immer alleine? Teils, teils. Natürlich muss ich als Profi auch mal alleine trainieren. Aber wenn ein Freund anruft und sagt: »Gehen wir laufen!« – dann ist die Motivation natürlich gleich viel größer, selbst wenn die manchmal schwächer sind als ich. Dann passe ich mich eben an. Gerade am Anfang finde ich wichtig, dass man sich eine Gruppe oder 2-3 Laufpartner sucht und

Wandern Klettern Klettersteige Hochtouren

Ausbildungen Privatführungen u.v.m.

Oberstdorf . Tel. 08322.6126 . www.aktiv-am-berg.de


TRAILRUNNING

Laufbasis Allgäu: Alles fürs Trailrunning

Auf der Basis von geführten Trailtouren und Laufwochenenden teilen die beiden ihre Liebe zum Laufen und die Leidenschaft für ihre Heimat sowohl mit Trail Neulingen als auch mit ambitionierten Bergläufern. In ihrem urigen Laden »Bergling« in der Bahnhofstraße in Sonthofen bieten die beiden die komplette Band-

breite an Hardware, die für das Laufen in den Allgäuer Bergen notwendig ist. Für die optimale Vorbereitung auf lange Läufe empfiehlt sich ein Energiestoffwechseltest auf Basis einer Spiroergometrie. Zum Preis von 55.- € und nach entsprechender Voranmeldung kann dieser direkt in der Laufbasis gemacht werden. Zum gezielten erreichen der gesteckten Ziele bieten Rabea und Andy unterschiedliche Vorbereitungsprojekte zu Läufen in der Region: Angefangen beim 10 km Trail über den Allgäu Panorama Marathon bis zum Trans Alpine Run staffelt sich hier das Angebot. Die Läufer werden dabei mit einem individuellen Trainingsplan und gemeinschaftlichen Trailtouren, sowie Intervall-Einheiten und Bodyweight Training unterstützt.

»LERNE LAUFEN«: So nennt sich das speziell auf absolute Nichtläufer zugeschnittene Angebot. Bei diesem Programm wird »bei 0 angefangen«, so dass wirklich jeder Schritt für Schritt an die Leidenschaft Laufen herangeführt wird.

Bergling - Laufbasis Sonthofen Rabea und Andy Brittain Bahnhofstraße 18 87527 Sonthofen Tel.: +49 (0) 8321 4079907 Email: kontakt@laufbasis.de WEB: www.laufbasis.de FB: https://goo.gl/PfZZ8h - Anzeige -

82

Bilder: PR

Nach dem Motto »der Weg ist das Ziel« genießen Rabea und Andy von der Laufbasis Sonthofen bei ihren Trailtouren ganz bewusst die Schönheit ihrer Heimat. Dabei suchen sie immer wieder nach neuen Highlights, die sie dann »laufend« erkunden. Wie freuen uns, unsere Liebe zum Laufen und die Leidenschaft für unsere Heimat mit Euch zu teilen!


www.autohaus-seitz.de

Mehr Freiraum für Ihre Ideen Kleine Anzahlung

Leasing

Bis zu 5 Jahre Garantie

Caddy Trendline 1,2 l TSI BMT

Multivan Trendline 2,0 l TDI SCR BMT

62 kW (85 PS), Heckklappe mit Fensterausschnitt, Schiebetür links/rechts im Lade-/Fahrgastraum, Berganfahrassistent, Multikollisionsbremse, Servotronic, Tagfahrlicht, Komfortsitz links/rechts, Multifunktionsanzeige, Radio Composition Audio, Start-Stopp-System u.v.m.

75 kW (102 PS), el./beheizb. Außenspiegel, Heckklappe mit Fensterausschnitt, Berganfahrassistent, Reifenkontrollanzeige, Campingtisch für Innen und Außen, Komfortsitze, el. Fensterheber, Klimaanlage, Radio Composition Audio, Start-Stopp-System u.v.m.

Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,9; außerorts: 4,8; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen (g/km) kombiniert: 131; Effizienzklasse: C

Monatliche Rate1

110,- €

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts: 7,4; außerorts: 5,3; kombiniert: 6,1; CO2-Emissionen (g/km) kombiniert: 158; Effizienzklasse: B

KLEINE ANZAHLUNG

Das VW Nutzfahrzeug-Verkaufsteam freut sich auf Sie!

Monatliche Rate2

297,- € KLEINE ANZAHLUNG

1) Sonderzahlung: 2.000,- €; Nettodahrlehnsbetrag: 15.752,- €; Sollzins gebunden p.a.: 1,42%; Effektiver Jahreszins: 1,42%; Vertragslaufzeit: 48 Monate/10.000 km p.a.; Gesamtbetrag: 7.280,- €, zzgl. 1.060,- € Überführung. 2) Sonderzahlung: 1200,- €; Nettodahrlehnsbetrag: 31.324,93 €; Sollzins gebunden p.a.: 0,08%; Effektiver Jahreszins: 0,08%; Vertragslaufzeit: 48 Monate/10.000 km p.a.; Gesamtbetrag: 15.456,- €, zzgl. 1.120,- € Überführung. Angebote der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler tätig sind. Angebote nur gültig für Privatkunden mit Inzahlungnahme Ihres Gebrauchten (ausgenommen Skoda, Audi, Seat) mit mind. 3 Monate Haltedauer auf Ihren Namen. Abb. kann Sonderausstattung zeigen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Bonität vorausgesetzt. Abbildung zeigt Sonderausstattung. Gültig solange der Vorrat reicht. Irrtum, Änderung und Zwischenverkauf vorbehalten.

Andere Motorisierung oder Ausstattung? Jetzt individuelles Angebot anfordern! Seitz Autohandels-GmbH + Co. KG

Volkswagen Zentrum Kempten 0831/704 92-0 Oberstdorf 08322/96 26-0 Memmingen 08331/92 00-10 Lindau 08382/70 55-0

Wangen 07522/97 60-0 Isny 07562/976 56-0 Leutkirch* 07561/98 58-0 Lindenberg* 08381/92 77-0

* Volkswagen Servicebetrieb


TRAILRUNNING

Brutal. Schön! RA : W A L S E R U LT 4 .2 0 0 H Ö H E N M E T E R

ER 6 5 K IL O M E T – N E D N U T 16 S

DIE WALSER TRAIL CHALLENGE GEHT IN DIE NÄCHSTE RUNDE Das Kleinwalsertal zu Fuß umrunden und dabei 65 Kilometer und 4.200 Höhenmeter zurücklegen? Wofür geübte Wanderer drei bis vier Tage veranschlagen, benötigen die schnellsten Läufer beim Walser Ultra im Rahmen der Walser Trail Challenge gerade einmal rund 8 Stunden. Für die Läufer geht es neben der Umrundung des Kleinwalsertals und dem Erleben der

einzigartigen Bergszenerie dabei auch um das Ausloten der eigenen Grenzen. Das Ausdauerevent, organisiert vom Triathlon Team Kleinwalsertal, hat sich bereits nach der Premierenveranstaltung 2015 einen sehr guten Namen in der wachsenden Trailrunningszene gemacht.

84

Die technischen, alpinen Trails gehören zu den anspruchsvollsten Wettkampfstrecken im Alpenraum und lockten im Vorjahr bereits über 700 Teilnehmer ins Kleinwalsertal. Auch für das letzte Juliwochenende 2017 ist die Nachfrage nach den Startplätzen wieder groß.


TRAILRUNNING

Die Teilnehmer loben neben den abwechslungsreichen Strecken auch die familiäre Atmosphäre des Events.

mernausgabe über die Streckenposten und Verpflegungstellen bis hin zum großen Zielbuffet.

Rund 150 ehrenamtliche Helfer sind am Wettkampfwochenende im Einsatz um den Teilnehmern unvergessliche Rennen anbieten zu können - von der Startnum-

Widderstein Trail zum Auftakt – Walser Ultra als Highlight Die Trailrunner können sich 2017 wieder auf drei verschiedenen Strecken messen

und das Kleinwalsertal laufend entdecken. Den Auftakt bildet der Widderstein Trail am Samstag den 29. Juli. Der Trail-Klassiker rund um den höchsten Berg des Kleinwalsertals ist mit 15 Kilometern und 980 Höhenmetern der Start für die weiteren Herausforderungen und kann auch von trainierten Trailrunning

Leidenschaftlich. Gut. Beraten.

Die Heimat für mein Erspartes. Hypo Vorarlberg im Kleinwalsertal. Vorsorge ist mehr als langfristiger Vermögensaufbau und wertbeständige Veranlagung. Vorsorge ist auch mehr als eine sichere Pension. Richtig vorsorgen bedeutet, sich Träume erfüllen zu können. Die Freiheit, sein Leben so zu gestalten, wie man es für richtig hält. Hier und jetzt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Hypo Vorarlberg im Kleinwalsertal. Walserstraße 31, 6991 Riezlern, T +43 (0)50 414-8000, www.hypovbg.at

85 Aktiv im Allgäu


TRAILRUNNING

Einsteigern bewältigt werden. Start und Ziel befindet sich in Baad. Richtig anspruchsvoll wird dann der Rennsonntag am 30. Juli: Frühmorgens

Orga-Chef Erich Pühringer vom Triathlon Team Kleinwalsertal verspricht ein Trailrunning-Fest: „Wir werden unsere Veranstaltung auch in diesem Jahr mit viel Herzblut und Engagement weiter optimieren.“

86

um 6 Uhr erfolgt der Startschuss zum Walser Ultra, der kompletten Umrundung des Kleinwalsertals. 16 Stunden haben die Sportler Zeit, dass Ziel nach 65 Kilometern und 4.200 Höhenmetern in Riezlern zu erreichen. Wem das zu lang ist, kann beim Walser Trail starten, der von Baad über 29 Kilometer und 1.900 Höhenmeter nach Riezlern führt. Aber auch hier ist eine gute Renneinteilung wichtig, denn die Streckenführung fordert die ganze Aufmerksamkeit von den Läufern. Gefeiert werden alle Sportler dann auf


Walser TrailChallenge Kleinwalsertal | 29. - 30. Juli 2017 Erlebe das Trailrevier Kleinwalsertal bei der Walser TrailChallenge Pro oder Classic oder konzentriere dich auf einen der drei Wettkämpfe – organisiert von Trailrunnern für Trailrunner!

WiddersteinTrail 15 km | 980 Hm Sa, 29. Juli 2017, 10.00 Uhr WalserUltra 65 km | 4.200 Hm So, 30. Juli 2017, 6.00 Uhr dem Gemeindeplatz in Riezlern bei der großen Finishline-Party am Sonntag (30. Juli) ab 13 Uhr.

WalserTrail 29 km | 1.900 Hm So, 30. Juli 2017, 11.00 Uhr

Walser Trail Challenge kompakt: Samstag, 29. Juli 2017, 10.00 Uhr Widderstein Trail 15 km | 980 Hm

Bilder: Kleinwalsertal Tourismus eGen / © Dominik Berchtold, Andreas Reimund

Sonntag, 30. Juli 2017, 06.00 Uhr Walser Ultra 65 km | 4.200 Hm Sonntag, 30. Juli 2017, 11.00 Uhr Walser Trail 29 km | 1.900 Hm Walser Trail Challenge Pro = Widderstein Trail + Walser Ultra Walser Trail Challenge Classic = Widderstein Trail + Walser Trail Alle Wettkämpfe können auch separat absolviert werden.

Informationen und Anmeldung unter: www.trailchallenge.at

www.trailchallenge.at

87 Aktiv im Allgäu

www.kleinwalsertal.com


AIA IM GESPRÄCH

… t i m h c ä im Gespr …Trailrunning-Local Johannes Klein AiA: Johannes, du scheinst wie aus dem Nichts in der Trailrunning Szene aufgetaucht zu sein. Seit wann läufst du aktiv und wettkampfmäßig? Gute Frage – seit wann ich ambitioniert an die Sache rangehe, kann ich pauschal gar nicht beantworten. Für mich ist das ein fortlaufender Prozess. Kennen gelernt habe ich die Berge recht früh als ich in Wanderstiefeln gemeinsam mit meinen Eltern unterwegs war. Im Laufe der Zeit wurde das Equipment immer minimalistischer und das Tempo zügiger. Mein erster Wettkampf war damals der Nebelhornberglauf 2015 und seitdem hat das Ganze langsam Fahrt aufgenommen. Mit den Ergebnissen im vergangenen Jahr war ich dann natürlich selbst sehr überrascht. AiA: Was fasziniert dich am Trailrunning und hast du noch andere sportliche Lei-

STECKBRIEF: Name: Klein Johannes (Jojo) Geburtsdatum: 06. Juni 1991 Wohnort: Oberstdorf Beruf: Geprüfter Bergwanderführer Team: TSV Oberstdorf Größte Erfolge 2016: 1. Platz Humani Ultratrail (Schweiz), 1. Platz Ultra Trail Lago d´Orta 57k (Italien), 1. Platz Kanzelwand Trail

denschaften? Für mich liegt die Faszination in der Natürlichkeit und der Einfachheit des Laufens im Allgemeinen. Jeder kann laufen, und dabei kommt es ganz sicher nicht auf das Tempo oder einen idealen Laufstil an. Kombiniert man das nun mit den Bergen vor unserer Haustür, kommen automatisch Höhenmeter hinzu und gerade diese sind das Reizvolle. Die Abwechslung aus Anstiegen, Abstiegen, verschiedensten Wegen und Schwierigkeiten ist das was mich im Kern interessiert. Und schon sind wir dort, was im allgemeinen Sprachgebraucht als “Trailrunning“ bezeichnet wird.

Karriere des Tennisspielers Roger Federer zu verfolgen. Dieser Mensch ist für mich seit über einem Jahrzehnt ein absolutes Vorbild in allen Belangen und eine Inspiration den Sport zu leben.

Ab und zu bin ich auch auf dem Mountainbike anzutreffen oder als ganz normaler Wanderer, Hauptsache Berge! Eine weitere sportliche Leidenschaft ist es, die

AiA: Dein Trainingspensum ist beachtlich! Wie viele Stunden bist du in der Woche sportlich unterwegs und trainierst du nach einem bestimmten Plan?

88


AIA IM GESPRÄCH

Bilder: Kleinwalsertal Tourismus eGen / © Dominik Berchtold – © Andreas Reimund

Laut GPS-Uhr und Strava bin ich ungefähr 16 Stunden in der Woche unterwegs. Ich würde es nicht Plan nennen, denn dieser würde mir die Freiheit nehmen auch einfach mal das zu tun, worauf ich an einem bestimmten Tag Lust habe. Dennoch achte ich darauf, mein Training möglichst abwechslungsreich zu gestalten. Das bedeutet in verschiedenen Tempi zu laufen, auch mal nur flache Einheiten einzustreuen und in verschiedenen Pulsbereichen unterwegs zu sein. Mein Pensum, also meine Kilometer und Höhenmeter pro Woche, werden dann an die entsprechende Wettkampfphase angepasst. AiA: Du startest oft auch schon morgens früh vor Sonnenaufgang ins Training. Wie schaffst du es dich dafür zu motivieren? Im Grunde ganz einfach - tu was du gerne machst und alles ist möglich – und doch immer wieder so schwer umzusetzen. Sich morgens in der Dunkelheit, bei Minustemperaturen, Schneefall oder Regen aus dem warmen Bett zu kämpfen, ist nicht immer leicht. Aber sobald die Maschine mal angeworfen ist, merke ich schnell, was der Mehrwert dieser Morgenläufe für mich ist. Komme ich dann nach einer Einheit wieder nach Hause, dusche ich noch schnell und dann geht es ab auf die Arbeit. Bereits dann ist der halbe Tag für mich gewonnen und ich kann einfach wesentlich zufriedener und entspannter dem hektischen Alltag entgegen schauen. Ich befinde mich dann einfach in einer inneren Balance und habe gleichzeitig etwas für meinen Körper, für den Geist und

die Seele getan, wenn die meisten noch schlafen. Der Morgen ist für mich einfach die schönste Tageszeit, wenn alles noch ruhig und klar ist und so langsam erwacht. AiA: Hast du auch schon Rückschläge einstecken müssen und wie gehst du damit um? Ich darf ehrlich gestehen, bis auf ein paar kleine körperliche Bruchstellen, welche ich dank Physio und konsequentem Training wieder in den Griff bekommen habe, noch kein nennenswerter Rückschlag erlebt zu haben. Ich hoffe natürlich, dass es so bleibt. AiA: Was sind deine sportlichen Ziele für 2017? Da möchte ich gar nicht zu viel erzählen. Man hat selbstverständlich seine Ziele und Ambitionen, ansonsten gäbe es keinen Grund so viel zu investieren. Aber unterm Strich ist für mich das größte Ziel, den Spaß am Laufen für mich zu erhalten und mir dadurch meine eigenen Träume bzw. “Projekte“, wie ich sie nenne, weiterhin in Angriff nehmen zu können. Die Erfolge bei Wettkämpfen und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen sind dann nur eine logische Konsequenz. AiA: Du startest auch bei der Walser Trail Challenge – quasi dein Heimrennen. Hat das zweitägige Event für dich eine besondere Bedeutung? Auf jeden Fall. Genauso wieder der Nebelhornberglauf und auch der Allgäuer

89 Aktiv im Allgäu

Panoramamarathon, bei welchem ich dieses Jahr erstmal die Ultradistanz laufen werde, sind alle Heimrennen etwas ganz Besonderes für mich. Zum einen, weil man die Berge und Strecken sehr gut kennt und zum anderen der Support an der Strecke schiebt einen nochmal extrem an. Wenn Freunde, Familie und Bekannte einem zujubeln und unterstützen, fühlt sich das immer wieder genial an! AiA: Hast du Tipps für Einsteiger, die auch einmal an einem alpinen Trailrunning-Rennen teilnehmen wollen? Aus meiner Sicht ist es das Wichtigste, dass eine gewisse Leidensfähigkeit und Disziplin vorhanden ist, denn nur dann ist auch gewährleistet, dass man sich auch ausreichend auf einen Wettkampf vorbereitet und nicht mit falschen Zielen und Erwartungen ins eigene Verderben rennt. Zudem sollte man mit kleinen Rennen beginnen und sich erst mit der Zeit an größere Distanzen herantasten und dies idealerweise bei eigenen Abenteuern in den Bergen, entweder alleine oder mit Trailbuddys. Diese Erfahrungen können im Wettkampf nur von Vorteil sein und es ist garantiert, dass der Spaß und das Miteinander im Vordergrund stehen.

Jojos‘ Links: Facebook: www.facebook.com/jojoberstdorf Instagram: www.instagram.com/jojoberstdorf Strava: www.strava.com/athletes/jojoberstdorf


TRAILRUNNING

Spürst Du das Kribbeln? KESSLER SP ORT & MODE IN RIEZLERN – DER GIPFEL FÜR OUTDOOR-FREUNDE

Dem Team von Sport & Mode Kessler liegt viel daran, dass das Material nicht nur toll aussieht, sondern vor allem passt

und seinen sportlichen Zweck erfüllt. Deshalb wird hier einerseits viel Wert auf eine persönliche und fachkundige Beratung gelegt und andererseits, wie etwa im Bereich Schuhe, modernste Technik eingesetzt, um die optimale Passform zu finden. So erhält jeder Kunde im Rahmen der Kaufberatung bei Lauf-, Wander- oder Bergschuhen auf Wunsch eine Bewegungsanalyse, bei der drei Kameras die Fuß- und Knöchelbewegung untersuchen. Ist ein geeigneter Schuh gefunden, kann dieser auf dem Laufband ausgiebig getestet werden. Trailrunning-Fans kommen beim Outdoor-Experten in den Genuss eines kompromisslos Performance-orientierten Sortiments mit Equipment von Top-Brands wie etwa Salomon. Ab sofort führt Kessler auch die legendäre Salomon S-LAB Schuh-Kollektion, die – mitentwickelt von den Salomon Pro-Läufern – als leichteste, schnellste und fortschrittlichste am Markt

gilt. In eigenen Trailrunning-Pro- und Rookie-Teams werden die besten Läufer des Kleinwalsertals, beziehungsweise vielversprechende „Rohdiamanten“ von Kessler Sport & Mode ausgestattet und fortlaufend unterstützt. Outdoor-Freunde, die lieber auf zwei Rädern unterwegs sind, bietet der Bikeverkauf ein umfangreiches E-Bike, Hardtail und Fully Sortiment der Qualitätsmarken Cube und Haibike. Ein gut sortierter Bikeverleih mit topaktuellen Mountain- und E-Bikes von sowie ein kompetenter Bike-Service machen das Angebot für Zweiradfreunde perfekt.

Was machst Du eigentlich noch hier? Ab geht’s nach Draußen! Kessler Sport + Mode Walserstr. 73 6991 Riezlern/Kleinwalsertal www.sport-kessler.com

Bilder: PR

Die ersten warmen Tage des Jahres sorgen bei Dir für dieses Gefühl, unbedingt nach Draußen in die Natur zu müssen, aktiv zu sein, lebendig? Dann bist Du bei Sport & Mode Kessler in Riezlern genau richtig. Der Outdoor- und Mode-Spezialist hat alles, was Du für einen aktiven Sommer im Grünen brauchst. Im modern und sympathisch gestalteten Ladengeschäft neben der Kanzelwand Talstation findest Du auf insgesamt 660 m2 Verkaufsfläche über zwei Ebenen eine gut sortierte Auswahl an Sommersport-Equipment erstklassiger Brands. Das Angebot für Aktivtäten auf zwei Beinen umfasst Trekking-, Trailrunning- und Nordic Walking-Zubehör, Lauf-, Wander- und Bergschuhe sowie entsprechende Funktionskleidung bis hin zu angesagter Freizeit- und Landhausmode samt Accessoires.

- Anzeige -

90


R SPECIA

L:

UNGSB E W EG E ANALYS ten k e n p e r fe für dein . uh Laufsch

Ich bin mal kurz

DRAUSSEN S C H A R F K A N T I G E F E L S E N , L A U WA R M E R F E U C H T E R S C H L A M M , V O M U N W E T T E R G E FÄ L LT E U N D V E R R O T T E T E B A U M S TÄ M M E O D E R F R I S C H DUFTENDE BLUMENWIESEN, PERFEKT GEPFLEGTE TRAILS UND DAZU WÄ R M E N D E S O N N E N S T R A H L E N . E G A L W O D U L I E B E R L Ä U F S T. W I R H A B E N F Ü R D I C H D A S E Q U I P M E N T, D A S D U F Ü R E I N E N A K T I V E N S O M M E R B E N Ö T I G S T. T ä g l i c h g e ö f f n e t : M o - S a 9. 0 0 – 1 2 . 3 0 & 1 4 . 0 0 – 1 8 . 0 0 U h r · S o 9. 0 0 – 1 2 . 3 0 U h r. Juli bis September Mo – Sa durchgehend geöffnet

6 9 9 1 R I E Z L E R N · K L E I N WA L S E R TA L | T E L . + 4 3 5 5 1 7 3 6 8 5 - 4 0 | W W W. S P O R T - K E S S L E R . C O M

© FOTO: D. BERCHTOLD

K ESS L E


EQUIPMENT

Gut ausgerüstet zum Trailrunning Julbo Laufbrille: nicht nur ein modisches Accessoire

BELSANA sport professional compression socks medium cut Mit der stabilisierenden Bandagenfunktion im Knöchelbereich und individuell angepasster Kompression für eine bessere Durchblutung ist die BELSANA sport Socke ideal fürs Laufen auf Naturstrecken. Der Effekt: weniger Verletzungen und mehr Energie! Erhältlich in sechs Farbkombinationen in den Schuhgrößen 35 bis 50.

shop.belsana-sport.com

Der Trend zum Tragen einer Sportbrille nimmt zu, denn sie ist nicht nur cool, sondern auch nützlich. Neu im Sortiment von Julbo ist die Brille Aerolite. Die fast rahmenlose Scheibe sorgt für noch mehr Leichtigkeit und dank des breiten Sichtfeldes verleiht sie ein grenzenloses Gefühl von Freiheit. Zusätzlich ist das neue Aushängeschild von Julbo mit selbsttönenden Gläsern ausgestattet – optimale Voraussetzungen für einen Top-Lauf auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Neben ihrer schmalen Passform, ihrem sehr leichten Gewicht sowie der ansprechenden Farbauswahl ist sie besonders für Frauen geeignet – Coolness-Faktor inklusive.

www.julbo.com

Dynafit Ultra: Speziell designt für Ultra Runs Ultra 2in1 Rock Damen Für Ultra-Läuferinnen entwickelt – aber alle sportlichen Läuferinnen werden sich damit wohl fühlen – kommt der 110 Gramm leichte Ultra 2in1 Rock mit integrierter kurzer Tight. Der Ultra 2in1 Skirt ist mit fünf kleinen Netztaschen am Saum bestückt, die Platz für Trinkbeutel, Riegel und Kleinigkeiten bieten. Zusätzlich gibt es eine im Bund integrierte Reißverschluss-Innentasche mit einem Kabelausgang für das Handy. Der Bund, der mit zwei Zentimetern schmal gehalten wird, bietet weniger Fläche wo geschwitzt wird, trocknet schnell und verspricht höchsten Komfort. Er wird mit einer minimalistischen Gummikordel einhändig reguliert. Die Außenseiten des Rocks sind laserperforiert und unterstützen die Belüftung.

www.dynafit.de

Ultra 2in1 Shorts Herren Die Ultra 2in1 Shorts mit integrierter Tight und leichten 162 Gramm erfüllt alle Anforderungen eines Ultra-Läufers. Fünf Netztaschen, die minimalistisch und ohne aufzutragen am Bund integriert sind, bieten Platz für Riegel und Trinkbeutel. Für Handy und Wertsachen ist hinten eine Reißverschluss-Innentasche mit Kabelausgang angebracht. Um zu garantieren, dass die integrierte Tight nicht verrutscht und auf langen Strecken perfekt sitzt, sind die Beinabschlüsse mit Silikon ummantelt. Der schmal gehaltene Bund bietet weniger Schwitzfläche, trocknet schnell und verspricht damit höchsten Komfort. Er wird mit einer minimalistischen Elastikkordel einhändig reguliert. Die Außenseiten der kurzen Hose sind laserperforiert und unterstützen die Belüftung.

www.dynafit.de

92


EQUIPMENT Die neue Pack Run von BUFF lässt das Läufer-Herz höher schlagen

Xenofit competition: Das isotonische Kohlenhydrat-Elektrolyt-Getränk

Lediglich 30 g, die es jedoch in sich haben! Sonnenschutz von UPF 50 an der Stirn und auf dem Oberkopf, maximale Atmungsaktivität durch Fastwick Extra + Gewebe an den Seiten, reflektierende Details für mehr Sichtbarkeit und ein einzigartiger, aus hochwertigem Polyurethan gefertigter intelligenter Schirm, der immer wieder in seine Ursprungsform zurück springt. Somit lässt sie sich die Pack Run Cap auf ein Kleinstmaß komprimieren und ist dadurch der optimale kleine Begleiter bei jedem Lauf. Das Volumen beträgt circa 99 cm³ und entspricht in etwa einem Drittel einer Limonadendose!

Das speziell für mehrstündige Ausdauereinheiten beim Sport entwickelte Getränk enthält neben kurzkettigen, schnell verfügbaren Kohlenhydraten wie Fructose, Glucose und Saccharose auch das längerkettige Maltodextrin. So verbessert das Getränk die Aufnahme von Wasser während der körperlichen Belastung und trägt zur Aufrechterhaltung der Ausdauerleistung bei. Zusätzlich enthält es B-Vitamine, die Mineralstoffe Magnesium und Kalium und Vitamin C. Für Abwechslung sorgen die 4 Geschmacksrichtungen FrüchteTee, Citrus-Frucht, Grüner Apfel und Mango-Maracuja. Xenofit competiton gibt es in der Packung mit 5 Portionsbeuteln für je 500 ml Fertiggetränk und in der Vorratsdose für 8 Liter Fertiggetränk.

In Kombination mit dem Klassiker, dem High UV, einem nahtlosen Schlauchtuch mit 95 %-igem UV-Schutz und hoher Atmungsaktivität bist du perfekt ausgestattet für deine nächsten Läufe.

www.xenofit.de

www.buff.eu

Berghaus Fastpacking Jacket: leicht, wasserdicht und vielseitig einsetzbar

SCARPA-Schuh: SPIN Für schnelle Läufer, welche sich beim SKY-Marathon oder beim Vertical-Race wohlfühlen, gibt es den SPIN. Das Futter hat lediglich an der Zunge eine Naht und erhöht so den Tragekomfort um ein Vielfaches.

Auch das atmungsaktive Obermaterial wird nicht durch Nähte, sondern durch einen thermogeprägten Film verstärkt um ausreichend Seitenhalt zu bieten. Optimalen Bodenkontakt ermöglicht die VIBRAM FiXION Sohle VIBRAM MEGAGRIP. Für ein dynamisches Laufen sorgt die EVA Zwischensohle mit 4 mm Drop.

www.scarpa-schuhe.de

Die Fastpacking Jacke ist ein Geheim-Tipp für Aktivitäten, bei denen das Gewicht eine große Rolle spielt. Dank des hochwertigen, hauseigenen 2,5 Lagen Hydroshell Materials ist sie bei geringem Packmaß außergewöhnlich leicht (250 g in Größe M) und dennoch widerstandsfähig genug, um auch bei widrigen Witterungsverhältnissen ausreichend Schutz zu bieten. Sie ist 2x so robust wie gewöhnliche 2,5-Lagen Jacken. Taschen mit Ventilationsfunktion und eine Kapuze mit einhändig bedienbarem Kordelzug vervollständigen Qualität und Funktionalität mit Innovation und Design.

www.berghaus.com

93 Aktiv im Allgäu


M O B I L I TÄT

Toyota C-HR DY N A MIC DRIV I N G , D ER C RO S S OV ER MIT MA X IM A L EM S PAS S FA KTO R Besonders mit Hybridantrieb* fasziniert der Toyota C-HR mit einer völlig neuen Dimension von Fahrdynamik – mit einem Drehmoment, das aus dem Stand erstaunlich kraftvoll beschleunigt. Gleichzeitig überzeugt die intelligente Kombination aus Elektro- und Verbrennungsmotor mit zeitgemäßer Effizienz und einem unvergleichlichen Fahrerlebnis, fast lautlos.

insbesondere den ausgezeichneten Insassenschutz und die umfangreiche Sicherheitsausstattung des jüngsten Toyota Modells. Das Serienmäßige, innovative Toyota Safety Sense Sicherheitspaket passt auf sie auf, wenn Sie es mal nicht tun.

Toyota C-HR - Einzigartig im Detail, perfekt im Ganzen.

Bilder © 2002-2011 TOYOTA Deutschland GmbH

CO2-Emissionen von 87-86 g/km und ein kombinierter Verbrauch von nur 3,9 l – 3,8 / 100 km machen ihn in seiner Klasse unschlagbar. *über 9 Millionen Toyota Vollhybride begeistern täglich durch ihre Zuverlässigkeit. Auch im aktuellen Euro NCAP Crashtest glänzt der Toyota C-HR mit der Bestwertung: Der kompakte Crossover erreicht fünf von fünf möglichen Sternen. Die unabhängige Prüforganisation lobt

94


© Alexander Rochau

ALPENREGIONEN

»Zämed duss: Zusammen draußen« EINE KAMPAGNE FÜR GEGENSEITIGE TOLERANZ BEI WANDERERN UND RADFAHRERN rade an Engstellen sind damit Konflikte vorprogrammiert. Mit der Kampagne »Zämed duss – zusammen draußen« möchte Tourismus Oberstdorf zu mehr gegenseitiger Rücksichtnahme aufrufen.

© Photographie Monschau

Im Sommer gibt es nichts Schöneres, als die Natur zu entdecken. Für viele ist es das Schönste, die Wanderschuhe zu schnüren und andere entdecken die Umgebung am liebsten mit dem Fahrrad. Ge-

95 Aktiv im Allgäu

Oberstdorf ist ein Naturparadies – darin sind sich alle, Urlauber wie Einheimische, einig. Die idyllische Lage im Talkessel, der von den schroffen Berggipfeln umgeben ist, bietet den perfekten Ausgangspunkt


© Alexander Rochau

© Alexander Rochau

ALPENREGIONEN

für sportliche Aktivitäten. Kein Wunder, dass jedes Jahr neue Oberstdorf-Liebhaber dazu gekommen und von dem vielfältigen Urlaubsort begeistert sind.

mit Respekt zu begegnen und in Erinnerung rufen, dass alle nur aus dem einen Grund draußen unterwegs sind: um die Natur zu genießen.

Egal, ob Wanderer, Kletterer, Mountainbiker, Genussradler, Alpinist oder Ausflügler – was alle eint, ist die Freude an der Natur und die Begeisterung am »Draußen sein«. Damit auch jeder Spaß an der Bewegung hat, ist es wichtig, einige Grundregeln zu beachten. Die gegenseitige Rücksichtnahme gehört unbedingt dazu – unabhängig davon, ob man auf zwei Rädern oder auf zwei Beinen unterwegs ist. Die Kampagne »Zämed duss – zusammen draußen« soll ein kleiner Anstoß sein, sich gegenseitig

Konfliktpotential gibt es sicherlich genug: Mal fährt ein Mountainbiker zu schnell an einem Wanderer vorbei ohne rechtzeitig Bescheid zu geben, mal spaziert ein Wanderer mitten auf dem Weg ohne auf die anderen Wegenutzer zu achten und mal hat man einfach einen schlechten Tag. Gründe, wieso es zu Streitigkeiten zwischen Radlern und Fußgängern gibt, sind sicherlich zahlreich vorhanden. Beide Seiten können sich aber bemühen, miteinander draußen zu sein und gemeinsam die Natur zu erleben.

96

Um visuell an die gegenseitige Rücksichtnahme erinnert zu werden, werden Schilder mit dem »Zämed duss – zusammen draußen«-Logo an Wegen angebracht, die Fußgänger und Radfahrer häufig gemeinsam nutzen. Zusätzlich gibt es Aufkleber, Plakate und Anstecknadeln. Das Logo mit dem Herz, in dem ein stilisierter Mountainbike-Reifen sowie ein Wanderer zu sehen ist, setzt dabei grafisch die Aussage der Kampagne perfekt um. Schließlich ist es am wichtigsten, gemeinsam draußen die Natur zu erleben und Verständnis für die jeweils andere Fortbewegungsart zu wecken. Denn die Intention ist bei Wanderern und Radfahrern genau die gleiche: die Oberstdorfer Natur zu erhalten, zu entdecken und daran Freude zu haben.


BERGBAHNEN INKLUSIVE VOM 6. MAI BIS 5. NOVEMBER 2017

Ihr Wanderangebot in der Zweiländerregion Oberstdorf/Kleinwalsertal z B. 3 Übernachtungen inkl. Bergbahntickets im 3* Hotel ab 210 Euro p. P.

tourismus oberstdorf | prinzregenten-platz 1 | 87561 oberstdorf | Tel. 08322/700-0 | info@oberstdorf.de | www.oberstdorf.de


ALPENREGIONEN

Seeg: Das Honigdorf im Allgäu EIN DORF ZUM SCHWÄRMEN Stationen, vorbei am Tretbecken und der Minigolfanlage. Für die kleinen Gäste bietet unser Bienchenspielplatz eine angenehme Verschnaufpause.

Wandern und Radeln im Schlosspark Egal zu welcher Jahreszeit - Seeg ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und Action-Suchende. Das Naturerlebnis “Moorigami“ ist einmalig in Seeg. Eine ganzjährig gemütliche Einkehr verspricht die Alpe Beichelstein mit Ausblick auf die Königsschlösser, die zu Fuß oder mit

Mitten im Schlosspark, der Königsloge vor den Alpen, liegt Seeg – das Honigdorf im Allgäu.

Bienen, Honig und viel mehr!

gramm in der Erlebnisimkerei und dem großen Bienenhaus. Durch den Ortskern verläuft ein Bienen-Erlebnispfad mit zwölf

dem Bike gut zu erreichen ist. Genussradeln ist hier in unserer RadReiseregion Schlosspark genauso angesagt wie sportliches Mountainbiken. Steigen Sie in Seeg ein auf den Emmentaler-Radweg, dieser ist für Familien mit Kindern und auch für den sportlichen Radler ein Erlebnis das mit der KönigsCard, allgäuWLAN und allgäumobil für die Gäste abgerundet wird.

Tourist-Information Seeg Hauptstraße 33 87637 Seeg Tel.: +49(0)8364.983033 Fax: +49(0)8364.987315 info@seeg.de www.seeg.de

Bilder: PR

Eingebettet von Burgen, Schlössern und Seen bietet Seeg ein phantastisches Panorama auf die ganze Alpenkette und ist Ausgangspunkt für ein vielfältiges Kulturund Freizeitangebot. Seeg gibt als erstes Honigdorf Deutschlands Einblicke in das Wunderwerk Biene, deren vielfältigen Erzeugnisse, Lebensräume und Gefahren und informiert über den Beruf des Imkers. Bienen sehen, riechen und hören ist Pro-

- Anzeige -

98


ALPENREGIONEN

Sommer auf Bernhardseck Umgeben von den Lechtaler- und Allgäuer Alpen liegt das Bernhardseck auf 1802 Metern an einem der schönsten Aussichtsplätze im Lechtal. Inmitten dieser traumhaften Kulisse bietet sich ein wunderbarer Blick auf das Alpenpanorama, die saftigen Bergwiesen und eine Vielfalt an Wildtieren. Besonders wenn im Frühjahr die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, zeigt sich die Umgebung von ihrer schönsten Seite. Das absolute Highlight ist die Blüte-

zeit zwischen Anfang Juni und Mitte Juli, in dieser Zeit zieht es auch viele Botaniker in die wunderbare Gegend. Für Übernachtungsgäste bietet die Hütte in urigen, einfachen aber dennoch gemütlichen 4er und 12er Lagern sowie in 3 schnuckeligen Doppelzimmern Platz für insgesamt 40 Personen. Zur Stärkung vor und nach der Wanderung bieten die Gastgeber im Bernhardseck deftige Speisen, Tiroler Speziali-

täten sowie hausgemachten Strudel oder Kuchen. Äußerst schmackhaft wird es für Genießer (ab 2 Personen) mit dem “Tatarenhut“. Die Fleischstücke werden auf die “Haken“ des Tatarenhutes aufgespießt und gegrillt. Während das Fleisch brutzelt wird in der Saftrinne feingeschnittenes rohes Gemüse in einer kräftigen Fleischbrühe gar gekocht und erhält durch den Fleischsaft ein herrliches, unvergessliches Aroma. Als Beilagen werden Folienkartoffel oder Baguette, verschiedene Saucen, Speck, Knoblauchbrot und gemischter Salat serviert.

Ihr Weg zur Bernhardseckhütte: 1. Mit der Jöchelspitzbahn über den Panoramaweg, ca. 2,5 Stunden 2. Mit der Jöchelspitzbahn über den Alpenrosensteig in ca. 1,5 Stunden 3. Von Elbigenalp über Gibler Alm und die Böden, ca. 2,5 Stunden BERNHARDSECKHÜTTE Gastgeber: Familie Hummel Montag Ruhetag Juli, August und die erste September Woche sowie Feiertage - kein Ruhetag! Tel.: +43 (0) 5634 6218 E-Mail: info@bernhardseck.at WEB/WEBCAM: www.bernhardseck.at

Bilder: PR

- Anzeige -

99 Aktiv im Allgäu


ALPENREGIONEN

Wandern in der Naturparkregion Reutte

Die Landschaft der Naturparkregion Reutte ist überaus vielfältig. Der Wechsel von Bergen und Tälern, Bächen und Seen, Wiesen und Wäldern macht diese Region unverkennbar. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Reize und Eigenheiten. Ländlicher Charme und städtisches Flair geben der Region im Vitalen Land eine besondere Note. Viele Familien, Aktiv- und Genussurlauber tanken hier nach Herzenslust neue

Energie – meist bei einer ausgiebigen Wander- oder Bergtour.

jedermann, sondern im Sommer auch zur Abkühlung und Entspannung ein.

Beliebte Wanderziele in der Naturparkregion Reutte sind zahlreiche Almen und Hütten, die Burgenwelt Ehrenberg mit Museum, Naturausstellung und als Highlight die highline179 – längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibet Style. Außerdem laden fünf glasklare Seen und die Stuibenfälle mit ihren Naturbadebecken nicht nur zu einer tollen Wanderung für

Ein besonderes Angebot exklusiv für Gäste der Naturparkregion Reutte ist mit Sicherheit die kostenlose Gäste Aktiv Card. Mit dieser Karte profitieren Gäste bereits ab der ersten Übernachtung in der Region von zahlreichen kostenlosen und ermäßigten Aktivitäten, wie Berg- und Talfahrt mit den Reuttener Seilbahnen, Baden in der Alpentherme Ehrenberg und

100


ALPENREGIONEN dem Schwimmbad Weißenbach, Eintritt ins Museum und die Naturausstellung der Burgenwelt Ehrenberg, zahlreichen geführten Wanderungen, Schnupperklettern, Mountainbiking uvm.

Für die verlängerte Runde geht es vom Kleinen Plansee aus an der »Frauenbrünnele-Kapelle« vorbei und dann weiter rund um den zweitgrößten See Tirols, den Plansee. Mit den dort verkehrenden Linienschiffen kann die Wegstrecke abgekürzt werden.

Die Stuibenfall-Schleife Schwierigkeit: Strecke: Aufstieg: Abstieg: Dauer: Tiefster Punkt: Höchster Punkt:

mittel 5,5 km 238 m 238 m 2:05 h 864 m 999 m

Wegbeschreibung: Von den Umspannwerken der Elektrizitätswerke Reutte hinter den Produktionshallen des Metallwerk Plansee (Parkmöglichkeit) wandert man der Beschilderung folgend Richtung Stuibenfälle. Hier beginnt auch schon der Hermannsteig, wel-

cher entlang der Stuibenfälle in das Tal hineinzieht. Auf dem gesicherten Steig und an kleinen Wasserfällen vorbei gelangt man auf freies Terrain und über schöne Waldböden zum Großen Stuibenfall. Der Weg führt weiter in Serpentinen hinauf zur Kanzel und weiter zum zweiten, etwas kleineren Wasserfall. Am oberen Ende der Stuibenfälle geht es zum Kleinen Plansee. Dort führt eine Brücke über das Gewässer und über den »Ministersteig« gelangt man zurück zum Ausgangspunkt. Am Ministersteig selbst kann man von einigen Bänken aus den wunderbaren Panoramablick auf die Stuibenfälle und den Reuttener Talkessel genießen.

101 Aktiv im Allgäu

Der Plansee lädt an warmen Tagen zum Schwimmen ein und auch Einkehrmöglichkeiten finden sich entlang des Sees. Das Hotel Seespitze am Fuße des kleinen Plansees, das Hotel Forelle sowie die Musteralpe mit eigener Käseproduktion und Schaukäserei am unteren Ende des Plansees bieten sich für einen Einkehrschwung an. Tipp: Regionale Bergführerbüros bieten geführte Canyoningtouren bei den Stuibenfällen an! Nähere Informationen zu dieser und weiteren Wanderungen gibt es kostenlos und unverbindlich beim Tourismusverband Naturparkregion Reutte.


ALPENREGIONEN

»Bergherbst« in der Naturparkregion Reutte Am 1. Oktober 2017 wird in Reutte ein Bezirks-Erntedankumzug mit Rahmenprogramm veranstaltet. Der Fokus dabei wird klar auf Regionalität, Tradition und Brauchtum gelegt und die Trachtenvielfalt sowie die interessanten Geschichten dahinter sollen der Öffentlichkeit nahegebracht werden. Beginnen wird alles mit einer Heiligen Messe und danach, ab ca.10.30 Uhr, startet der Umzug vom Obermarkt über den Untermarkt bis zur Neuen Mittelschule Untermarkt. Zahlreiche Ortsgruppen der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk

102

Reutte werden dort ihre liebevoll gestalteten Wägen präsentieren. Im Anschluss an den Umzug wird ganz unter dem Motto »Tirol trägt Tracht« ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten und die Bürgermusikkappelle Reutte spielt zum Frühschoppen auf. Am 3. Oktober 2017, dem Tag der Deutschen Einheit, wird es, organisiert von der Marktgemeinde Reutte, einen Markt mit Tiroler Kulinarik und Design geben. Ganz im Zeichen von Regionalität und Nachhaltigkeit ist für die Verantwortlichen die Zusammenarbeit mit den Bezirksbäuerinnen äußerst wertvoll. Abgerundet wird das Angebot durch vielfältige Outdoor-Aktivitäten, wie Wandern oder Radfahren und Mountainbiken während der verbleibenden Woche. Kulinarische Genüsse auf den Almen, Hütten und Restaurants der Naturparkregion Reutte ergänzen das Angebot »Bergherbst« perfekt.


Bergherbst in der Naturparkregion Reutte Oktober 2017 Ganz im Zeichen von Regionalität, Tradition und Brauchtum präsentiert die Naturparkregion Reutte Anfang Oktober diesen Jahres ihr Angebot Bergherbst. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.reutte.com


© Thomas Gretler

ALPENREGIONEN

»Dein Freiraum. Mein Lebensraum« VERANTWORTUNGSVOLL IM NATURPARK NAGELFLUHKET TE UNTERWEGS Frühsommertouren ins Alp- und Bergland: Naturgenuss mit Rücksicht

© Naturpark Nagelfluhkette

Schmetterlinge auf bunten Blumenwiesen, Jungvögel im Adlerhorst, Rothirsche und Gämsen, die ihren Nachwuchs großziehen – im Frühsommer explodiert in den Bergen des Naturparks das Leben. Für viele Wanderer und Mountainbiker kommt jetzt die schönste Zeit des Jahres. Das Aufatmen nach einem langen Winter lässt sich nicht nur in der Natur, sondern auch am eigenen Körper spüren. Meist beginnt es mit einem leichten Kribbeln, das sich über eine stetig steigende Unruhe zu einer gewaltigen Rastlosigkeit ausweitet. Und dann können wir einfach nicht mehr anders: Wir müssen wieder raus – hinauf auf den ersten Berg im neuen Jahr.

Für unsere Abenteuerlust werden wir reich belohnt. Beim Aufstieg verwöhnt uns das frisch sprießende Grün der laubreichen Bergwälder. Begleitet werden wir vom fröhlichen Zwitschern der Vogelmännchen, die ihre frisch besetzten Reviere markieren und um Weibchen werben. Und wenn wir in die Ferne blicken, bleibt unser Blick an den Zweitausendern hängen, deren Gipfel noch im winterlichen Weiß erstrahlen. Bei jedem Schritt blicken wir auf das sich erneuernde Leben – das von uns Respekt und einen verantwortungsvollen Umgang einfordert. Da viele Wildtiere jetzt ein Leben für ihren Nachwuchs führen, versuchen wir die ausgewiesenen Wege nicht zu verlassen. So bleiben wir für die Mütter und Väter

in der Tierwelt berechenbar und werden nicht als Gefahr empfunden. Dass wir die Schutzgebiete respektieren, ist eine Selbstverständlichkeit. Gerade jetzt, während der Brutzeit und der Jungenaufzucht, sichern diese Rückzugsräume störanfälligen Tierarten das Überleben. Leben und leben lassen lautet die Devise – die übrigens auch für den Umgang mit anderen Sportlern und Erholungssuchende gilt. Im Frühsommer kehren auch die Älpler mit ihrem Vieh in die Bergwelt des Naturparks Nagelfluhkette zurück. Abhängig von der Entwicklung der Vegetation treiben sie ihre Tiere zwischen Mitte Mai und Mitte Juni auf die Alpflächen. Hierbei wird vielfach noch die Stufenwirtschaft betrieben, bei der das Vieh zunächst auf den in den mittleren Höhen gelegenen Vorsäß-Alpen gehalten wird. Im Hochsommer erfolgt dann der weitere Auftrieb auf die Hochalpen. Bei den Alpweiden handelt es sich um Flächen, die ursprünglich größtenteils bewaldet waren und schon vor langer Zeit von unseren Vorfahren gerodet wurden. Sie werden meist extensiv bewirtschaftet, das heißt, es werden keine Maschinen und kein zusätzlicher Dünger verwendet. Auch die Anzahl der weidenden Rinder ist klar begrenzt: Die Älpler kennen ihre Alpflächen sehr genau und achten darauf, dass sie optimale Lebensbedingungen für das Alpvieh bieten.

104


© Naturpark Nagelfluhkette

© Thomas Gretler

ALPENREGIONEN

Wie wichtig die Alpwirtschaft für den Naturpark ist, belegen folgende Zahlen: Auf über 500 Alpen übersommern etwa 14.000 Jungrinder und fast 3.000 Milchkühe. Eine höhere Dichte an Alpen gibt im gesamten Alpenraum nicht! Während auf Galtalpen ausschließlich Jungrinder zum Übersommern aufgetrieben werden, finden sich auf Sennalpen auch erwachsene Milchkühe. Auf den Sennalpen werden die Kühe täglich gemolken, um daraus Käsesorten wie Bergkäse oder Weichkäse zu produzieren.

© Thomas Gretler

Eine leckere Käsebrotzeit nach einem anstrengenden Aufstieg – das gehört für viele Wanderer und Mountainbiker bei

einem Besuch in den Höhenlagen des Naturparks einfach dazu. Bei Alpen, die das Allgäuer-Alpgenuss-Siegel tragen, können sie sich dabei sicher sein, dass regionale, teils direkt auf den Alpen produzierte Leckereien auf den Tisch kommen. Ganz im Sinne der traditionellen Alpwirtschaft setzt der Verein »Allgäuer Alpgenuss« auf Werte wie Ursprünglichkeit, Qualität und Ehrlichkeit. Eine gut bewirtschaftete Alpe weist im Vergleich zum Flachland einen viel höheren Strukturreichtum auf – und trägt so viel zur hohen Landschaftsqualität im Naturpark bei. Die Alpflächen sind durch die seit Jahrhunderten andauernde, nachhaltige Bewirtschaftung zu Zentren der Artenvielfalt geworden. Allein auf ei-

105 Aktiv im Allgäu

ner Alpe im Gunzesrieder Tal wurden 290 verschiedene Pflanzenarten bestimmt. Durch eine solche blütenreiche Alpwiese zu wandern, gehört zu den absoluten Höhepunkten einer jeden Frühsommertour. Dabei ist bei den häufigen Begegnungen mit dem Alpvieh Rücksicht gefragt. Wer auf den Wegen bleibt, Abstand hält und respektvoll mit den Weidetieren umgeht, macht bereits Vieles richtig. Für Mountainbiker gilt: Runter vom Gas! Bei unruhigen Tieren ist es zudem oft besser einen Umweg in Kauf zu nehmen. Vorsicht ist geboten, wenn unruhige Rinder mit den Hufen scharren, den Kopf heben und senken, schnauben oder muhen. Dann bewegt man sich am besten langsam und stetig aus der Gefahrenzone, ohne den Tieren den Rücken zuzuwenden.


ALPENREGIONEN geisterten, die ihre Freizeit gerne im Naturpark verbringen: Ganz im Sinne eines guten Miteinanders von Mensch und Natur bleibt so genügend Platz für uns alle!

© Naturpark Nagelfluhkette

www.nagelfluhkette.info www.freiraum-lebensraum.info

www.schaeffler-braeu.de

Was nicht gut zusammenpasst, sind Hunde und Rinder. Die Weidetiere nehmen Hunde oft als Bedrohung war. Hundebesitzer sollten ihre Vierbeiner deshalb an der Leine halten und so verhindern, dass sie den Herden zu nahe kommen. Sollte es doch einmal zu einem Angriff durch ein Rind kommen, muss der Hund sofort von der Leine gelassen werden. So kann er den Attacken ausweichen. Als Hundebesitzer kommt man dann auch nicht zwi-

schen die Fronten. Und bitte immer daran denken: Hundekot hat auf Alpflächen nichts verloren. Egal ob Sportler oder Erholungssuchende, wer sich an die oben aufgeführten Tipps und Verhaltensempfehlungen hält, trägt viel dazu bei, konfliktreiche Situationen in den Bergen zu entspannen. Davon werden nicht nur Wild- und Weidetiere profitieren, sondern auch alle Naturbe-


ALPENREGIONEN

Krinnenalpe:

Der Treffpunkt auf 1.530 m Auch Kinder kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten: neben einem schönen Kinderspielplatz mit Rutsche, Schaukel, Sandkasten und Spielehütte lädt auch der Wasserteich zum gemütlichen Verweilen ein.

Bilder: PR

Die Krinnenalpe ist in den Sommermonaten (Mitte Mai bis Mitte Oktober) von Montag bis Mittwoch bis mindestens 17:00 Uhr und von Donnerstag bis Sonntag mindestens bis 20:00 Uhr geöffnet.

Die herzliche Hütte liegt im romantischen Bergdorf Nesselwängle im Tannheimer Tal. Von der Krinnenalpe aus bieten sich zahlreiche Wander- und Bikemöglichkei-

ten von leicht bis schwierig. Gerade der neu ausgebaute Meranersteig empfiehlt sich als 10 km Rundstrecke für Biker, Walker und Wanderer.

Krinnenalpe Hüttenwirt: Martin Rief 6672 Nesselwängle Österreich Tel.: +43 (0)5675 8189 www.krinnenalpe-tirol.at

- Anzeige -

Biohotel Mattlihüs

Dein Kraftplatz im Allgäu Einmalige AlleinLage mitten im Landschaftsschutzgebiet Allgäuer Hochalpen • • • •

Baubiologisch eingerichtete Zimmer und Suiten Bio Verwöhnpension mit 100% kontrollierter Bio-Qualität Holz100 oder Zirbe & Lehm Wellnessbereich mit Fichtensauna und Kräuterdampfbad Anwendungen von Zirbenmassage bis Aryuveda buchbar • Drei Sonnenterrassen

Aktiv: • Salewa Klettersteig ca. 30 Gehminuten Mountainbike & E-Bike Verleih • Wandern rund um den Iseler, Wanderwege direkt ab Hotel Nordic Walking Parcour direkt am Hotel • Abkühlung im Hochmoorschwimmbad Oberjoch oder in den nahe gelegenen Bergseen. • Yoga, Tai Chi, Qi Gong, geführte Wanderungen im wöchentlichen Aktivprogramm • Urlaub ohne Nebenkosten: NEU: Erlebnisschwimmbäder, Berghaus Isele rBergbahnen, Busverkehr inklusive G

Biohotel Mattlihüs Oberjoch | Iselerstr. 28 | 87541 Bad Hindelang/ Oberjoch Tel: 08324 980289 | www.mattlihüs.de

ruppenunterk bis 40 Persone unft Seminarraum n mit ca oberhalb Matt . 100 m lihüs


ALPENREGIONEN

»Ökomodell Hindelang«

Imposante Bergwelt, gesunde und reine Luft, intakte Flora & Fauna und eine beeindruckende Tierwelt – das macht den Ort Bad Hindelang in den Allgäuer Alpen aus. Dass diese Natur und Vielfalt auch erhalten bleibt, dafür sorgt das »Ökomodell Hindelang«, das vor fast 30 Jahren von Allgäuer Visionären entwickelt wurde. Das einmalige Konzept wurde seitdem kon-

sequent verfolgt und mehrfach national und international ausgezeichnet. Ziel des Ökomodells ist es, die Ursprünglichkeit der Landschaft und die einzigartige Natur in Bad Hindelang zu erhalten. 80 Prozent der fast 140 Quadratkilometer großen Gemeindefläche stehen unter Landschaftsund Naturschutz und das »Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen« ist das artenreichste Gebirge Deutschlands überhaupt. Hier findet man nicht nur mehr als 70 Pflanzen, die auf der Roten

108

Liste stehen, sondern auch 40 Orchideenarten – darunter den Frauenschuh, die größte freiwachsende Orchidee des Alpenraumes – und den fleischfressenden Sonnentau. Diese Artenvielfalt hat zum einen mit der Geologie dieser Landschaft zu tun. Vor allem aber ist sie den Bad Hindelanger Bergbauern zu verdanken. Mit der Gründung des Vereins »Hindelang – Natur und Kultur« verpflichteten sich seit 1992 rund 70 Bergbauern vertraglich auf landschaftsschonende und ökologische Arbeitsweisen. Bis heute verzichten sie auf den Einsatz von Stickstoffdünger und Gentechnik. Und sie mähen die Flä-


Bilder: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner

ALPENREGIONEN

chen oft nur ein bis zweimal im Jahr, so dass auch seltene Pflanzen aussamen können. Um eine Überdüngung zu vermeiden, lassen sie nicht mehr als ein Rind auf einem Hektar Wiese weiden. Mit diesen strengen Regeln der extensiven Bewirtschaftung der schwer zugänglichen Steilhänge (zum Teil bis weit über 1.000 Meter hoch gelegen) und der wertvollen Feuchtwiesen bewahren sie ein ökologisches Kleinod mit Seltenheitswert. Unterstützt werden sie – neben der EU-Förderung - von der Gemeinde Bad Hindelang. Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier erklärt warum: „Die europaweite Intensivierung der Landwirtschaft drängte die Bergbauern ins Abseits. Auf

den schwierig zu bewirtschaftenden Steilflächen unserer Region war bei weitem nicht der Maschineneinsatz möglich wie im flachen Land. Die von der EG geleisteten Ausgleichszahlungen konnten nicht verhindern, dass im Gemeindegebiet Bad Hindelang von ursprünglich über 200 landwirtschaftlichen Betrieben bis Mitte der 80er Jahre nur noch knapp 90 übrig blieben. Heute sind es noch 68. Unsere schwierig zu bewirtschaftenden Flächen, die gerade auch ökologisch am interessantesten sind, würden ohne die Arbeit unserer Bauern verbuschen und verarmen“.

Der Naturschutz in Bad Hindelang wurde jetzt auch von der Deutschen UNESCO-Kommission gewürdigt: die »Hochalpine Allgäuer Alpwirtschaftskultur in Bad Hindelang« ist als einziges Projekt der Bundesliste aus dem Regierungsbezirk Bayerisch-Schwaben in das deutsche Register »Immaterielles Kulturerbe: Gute Praxisbeispiele der Erhaltung Immateriellen Kulturerbes« aufgenommen worden. Das Expertenkomitee würdigte das »Ökomodell Hindelang« als wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der hochalpinen Allgäuer Alpwirtschaftskultur. Besonders hervorgehoben wurde, dass der Fokus in Bad Hindelang auf Naturschutz und Nachhaltigkeit, sanften Tourismus sowie auf die regionale und direkte Vermarktung gelegt wird.

Bad Hindelang Tourismus Unterer Buigenweg 2 87541 Bad Hindelang Tel.: +49 (0)8324.8920 Fax: +49 (0)8324.89210 info@badhindelang.de www.badhindelang.de

109 Aktiv im Allgäu

- Anzeige -


ALPENREGIONEN

Kaunertaler Gletscherstraße In Westtirol, im hinteren Kaunertal, verbirgt sich ein Kleinod, das für jedermann erfahrbar ist. Die mautpflichtige Kaunertaler Gletscherstraße schlängelt sich vom Ort Feichten im Kaunertal über 1.000 Höhenmeter bis an den Rand des ewigen Gletschereises (2.750 m ü.d.M.). Die vor Millionen von Jahren vom Gletscher geformte Gebirgslandschaft zeigt dem Besucher kleine und große Naturwunder,

wie zum Beispiel einen Gletschertopf, rostige Felsen, Wildbäche und tiefgrüne Gebirgsseen. Ein bekannter Fotograf hat die Kaunertaler Gletscherstraße folgendermaßen beschrieben: „Für mich ist es immer wieder faszinierend, wie sich die Landschaft vom Tal bis hinauf zum Gletscher ändert. Egal, ob ich auf der Suche nach einer tibetischen Landschaft bin oder ein schottisches Hochlandmoor suche oder eine Kulisse für Szenen in Alaska brauche – hier finde ich alles!“

110

Eiskalt erwischt! …. hat es einen, wenn man durch die Gletscherspalte geht und das mindestens 100 Jahre alte Eis berührt, das im Laufe der Jahre aus dem Nährgebiet des Weisseeferners bis in den Bereich der Gletscherzunge, wo die Spalte begehbar gemacht wurde, geflossen ist.


ALPENREGIONEN

Bildquelle: Kaunertaler Gletscher / Copyright: Daniel Zangerl, Alexander Haiden

Kostenlose Führungen in die begehbare Gletscherspalte - Erfahre alles rund um das Thema Gletscher von der Entstehung bis zum Abschmelzen der Gletscher:

Grenzgängerisch unterwegs!

sanft&extrem…

Mit der Karlesjochbahn gondelt man vom Gletscherparkplatz ganz bequem auf 3.108 m zur Aussichtsplattform Dreiländerblick. Hier oben auf dem Grat verläuft die Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich und so steht man ganz leicht mit einem Fuß in Tirol und mit dem anderen in Südtirol. Die behindertengerechte Aussichtsplattform bietet einen Ausblick, den man sonst nur bei einem Gipfelerlebnis genießt: das Auge schweift über die höchsten Berge der Alpen, wie die Weißseespitze (3.518 m - A), Weißkugel (3.712 m - A), Ortler (3.905 m - I) oder die Bernina Gruppe (CH).

…so könnte man die Wanderungen und Bergtouren beschreiben, die sich auf der 26 km langen Gletscherstraße links und rechts dem Besucher im hinteren Kaunertal erschließen.

„Nur wo Du zu Fuß warst – warst Du wirklich!“ Die Kaunertaler Bergführer bieten Touren an, die Gipfelerlebnisse mit Gletscherüberquerungen in einer Höhe über 3.500 Meter bieten. Viel sanfter können Familien und Kinder die Bergwelt auf den zahlreichen Wanderwegen entdecken, wenn sie zum Beispiel die 20 minütige Seeumrundung des Weißsees machen oder die Wanderung zu den roten Felsen unternehmen, um herauszufinden, warum die Steine sich rot färben.

111 Aktiv im Allgäu

Von Montag bis Freitag, Treffpunkt ab Anfang Juli bis Mitte September um 11:00 Uhr auf der Sonnenterrasse des Weißseerestaurants. Dauer der Führung ca. 40 min.

Brotzeit & genießen… …wer die einmalige Naturlandschaft mit Auge und Gaumen genießen will, hat gleich mehrere Möglichkeiten dies zu tun. Ein Picknick bei den Tischen und Bänken, die an lauschigen Plätzen in der Nähe der Straße aufgestellt sind. Oder ein traditioneller Einkehrschwung in die Hütten, Almen und Restaurants, die entlang der Gletscherstraße liegen und vom traditionellen Kaunertal- Gericht, über Kaffee und Kuchen bis hin zu internationaler Küche alles bieten.


INTO THE WILD

Survival im Allgäu Du schlägst die Augen auf, Dein Schädel dröhnt, Du versuchst Dich zu orientieren und zu erinnern. In unnatürlicher Haltung liegst Du am Boden und beginnst die Einzelteile Deines Körpers durchzugehen, um herauszufinden, in welchem Zustand Du bist und ob Du ernsthaft verletzt bist. Was ist los..? Dein Blick klärt sich und fällt auf das rauchende Wrack des Buschflugzeugs am Ende der Waldschneise und die schmerzhafte Erinnerung trifft Dich wie ein Schlag. Der Motorausfall, das defekte Funkgerät, tausende Quadratkilometer unberührte Wildnis – und Du mittendrin…. Lange Zeit befeuerten Szenarios wie dieses eine ganze Szene rund um den The-

menkomplex »Survial« und »Überleben« und spornten Menschen an, vorbereitet zu sein auf das Unerwartete und bereit den Kampf gegen die Natur zu gewinnen und Möglichkeiten zu kennen oder zu finden, sich zurück in die Zivilisation durchzuschlagen. Dieses Gedankengut und die Möglichkeit, mit allen Herausforderungen des Lebens umzugehen, hat mich schon von klein auf fasziniert und so wuchs ich in den 80er und 90er Jahren mit dem damals jedermann bekannten Rüdiger Nehberg auf, der Eltern damit erschreckte den Kindern Gedanken in den Kopf zu setzen, wie dass man Regenwürmer essen könne – zur Nahrungsaufnahme und als Training für Ekelüberwindung. Dies sind schon wesentliche Punkte des Survival-Minds:

über den Tellerrand hinaus zu denken, abseits von Konventionen zu stehen, aus dem, was verfügbar ist, den maximalen Nutzen heraus zu holen, das zu tun, was notwendig ist – um zu überleben. Die Begrifflichkeiten sind nicht kristallklar definiert. Aber die Essenz von Survival war und ist meist die Grundannahme, sich in einer extremen Situation zu befinden und sich unter Zuhilfenahme des Verfügbaren in die Zivilisation durchzuschlagen, um sich wieder in ihrer Sicherheit zu wiegen. Dieses Survival Mantra des »Zurückkommens« hat, von unterhaltsamen TV-Formaten abgesehen, im letzten Jahrzehnt deutlich an Zugkraft verloren. Die beiden Hauptgründe dafür dürften sein, dass es zum einen fast keine großen Wildnisgebiete mehr gibt, in denen jemand verloren gehen könnte und dass wir in einer Welt voller Überwachung und Kontrolle leben, in der wir uns selbst mit unserem Buschflugzeug irgendwo in Alaska wirklich Mühe geben müssten, um vom Radar zu verschwinden, ohne dass gleich der Rettungshubschrauber neben uns landet. Vor allem aus diesem Umstand ist in den letzten Jahren eine neue Strömung entstanden, angetrieben durch den ursprünglichen Wunsch der Menschen mit unserer Lebensgrundlage, der Natur, der Realität und der Einfachheit verbunden zu sein. Die Überschrift lautet »Bushcraft« - die Inhalte sind dem Survival sehr ähnlich. Es geht um Lagerbau, Werkzeug-

112


INTO THE WILD herstellung, Feuer machen, Nahrungsbeschaffung und Zubereitung, Umgang mit Werkzeugen, der perfekt organisierten essentiellen Ausrüstung und dem damit verbundenen Wildnisleben in der Freizeit. Bushcrafter sind stolz auf kleine Taschen und Rucksäcke, mit denen sie für selbst gewählte, meist kurze Zeiten, in der Natur verschwinden und dort Fähigkeiten zum Leben in ihr praktizieren. Survival hat heute also einen Freizeitwert. Gerade in unserem dicht besiedelten Land, in dem es überhaupt keine freie Wildnis mehr gibt, sondern jeder Quadratmeter jemandem gehört und von Behörden für gewisse Zwecke deklariert ist und damit andere Nutzungszwecke verbietet, sind hier Konflikte vorprogrammiert. (Einige Anhaltspunkte hierzu sind im Kasten »Rechtliches« aufgeführt).

Rechtliches Wenn Dich nun die Sehnsucht gepackt hat, Dich wieder mit Mutter Natur zu verbinden, solltest Du einiges beachten, um Ärger zu vermeiden. Wir erheben hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit aller rechtlicher Aspekte, das sprengt den Rahmen. Grundlegend sollte immer gesunder Menschenverstand gelten – nicht stören, nicht zerstören, keine Spuren hinterlassen. Denn eins ist gewiss: es gibt im Allgäu keine freie Wildnis mehr, jedes Stückchen Land gehört jemandem. In Bayern gilt erfreulicherweise das »Freie Betretungsrecht der Natur zum Zwecke der Erholung auch abseits von Wegen«, was aber z.B. Wiesen und Äcker vom 1. April bis 31. Oktober ausschließt, um die Landwirtschaft nicht zu stören. Wenn Du Dich also nun im Wald häuslich einrichten willst, steht an erster Stelle herauszufinden, wem der Wald gehört und dort zu fragen. Als nächstes solltest Du noch den zuständigen Jäger kontaktieren und Klarheit schaffen, was geht und was nicht. Zelten ist generell verboten, biwakieren (z.B. Schlafsack ausbreiten und Plane drüber spannen) nicht. Feuer im Waldbereich ist auch streng verboten, ein Feuer muss mindestens 50 m Abstand zu Laub- und 100 m zu Nadelwald haben und darf die Größe von 1 Kubikmeter nicht überschreiten ohne bei der Feuerwehr angemeldet zu sein.

oder eine Nacht im Wald zu verschwinden und »am Busen der Natur« zu leben, entspringt einem größeren Bild. Wir Menschen haben nun eine viele tausend Jahre zurückreichende Geschichte, die immer mit dem ursprünglichen Leben, dem Jagen, Sammeln und später auch dem Anbau von Lebensmitteln zu tun hatte. Ein erheblicher Teil unseres Seins ist auch heute noch davon geprägt, dass wir eine von vielen Spezies von Lebewesen sind, mit denen wir die Erde teilen. Dabei gibt es genau eine Gemeinsamkeit die alle Arten und alle Individuen auf einen Nenner bringt: jeder will überleben und ist bereit dafür alles Notwendige zu tun. Es ist ein Grundbedürfnis oder mehr ein Trieb, eine Essenz unseres Seins. In der modernen Welt bedeutet die Manifestation dieses Triebes meist Geld heranzuschaffen – weil wir mit Geld wiederum frei sind, all unsere Bedürfnisse zu befriedigen. Aber über 20 Jahre hauptberufliche Beschäftigung mit diesen Themen hat mir gezeigt, dass das

Nach diesem Überblick will ich Dich nun einladen noch etwas tiefer zu blicken. Der moderne Trend für ein paar Stunden

113 Aktiv im Allgäu

Endergebnis der Bedürfnisbefriedigung nur eine Seite der Medaille ist. Menschen sind auch nur Tiere – und diese haben im Gegensatz zu uns scheinbar nicht vergessen, dass sie ein Teil der natürlichen Welt sind. Diese Gewissheit und die Sehnsucht nach Verbindung ist irgendwo auch noch in uns zu finden. Der Bushcrafter gibt sich diesem Gefühl hin, packt seine Tasche und sucht die Verbindung im Wald über Waldläufertricks und Survivalwissen. Der Gärtner gräbt seine Hände in Mutter Erde, der Waldarbeiter ist im Kontakt mit den Bäumen, der Paddler spürt die Urkraft des Wassers, der Gleitschirmflieger den Wind und der Wanderer die Sonne von oben und die Präsenz der Berge um sich. Der Hunde- oder Katzenliebhaber steht mit dem »wilden« Tier in enger Verbindung. Die meisten der angesprochenen Beispiele laufen eher unbewusst ab und enden bei dem was sie sind. Auf Fragen warum


INTO THE WILD möglichkeiten des Menschen als Teil des Netzwerks des Lebens auf der Erde lernte, welche Großvater Stalking Wolf sein ganzes Leben gesammelt hatte. Es verschaffte Tom und ihm als Vorbild und Mentor der deutschen Bewegung der Wildnisschulen damit einen tiefen Zugang zu etwas wie der Essenz des Lebens. In den letzten 30 Jahren ist diese Essenz durch viele tiefblickende Personen weiter untermauert und mit dem wahren Schatz menschlicher Erkenntnisse angefüllt worden, u. A. mit Essenzen des Lebens der Aborigines, der Buschleute aus Afrika und der hawaiianischen Kultur.

jemand paddelt, im Wald arbeitet, gärtnert oder mit dem Hund spazieren geht, werden wohl eher oberflächliche Antworten rund um Geld, Entspannung und Spaß haben folgen. Es kann unser Leben aber deutlich bereichern, wenn wir uns dessen bewusst werden, dass wir damit eine viel tiefere Sehnsucht bedienen; wenn uns das bewusst wird, beginnen wir sie wirklich zu bedienen und mehr Erfüllung zu erlangen, anstatt nur der äußeren Form zu frönen. Kultiviert werden diese Erkenntnisse durch die Bewegung der Wildnisschulen. Diese gründen auf den uralten Prinzipien des Lebens und der Menschen, aber bekamen durch gewisse Ereignisse einen Rahmen. Vor rund 50 Jahren traf ein kleiner amerikanischer Junge namens Tom Brown Junior beim Sammeln von Versteinerungen im Bachbett nahe seines Elternhauses in New Jersey einen alten Apachen,

der Großvater Stalking Wolf genannt wurde. Aus dieser Begegnung erwuchs eine Freund- und Mentorenschaft der beiden. Der Indianer hatte seinen Lebensweg der Suche nach dem roten Faden gewidmet – also der Essenz dessen, was wirklich wichtig und funktional im menschlichen Leben und im Netzwerk des Lebens auf der Erde ist. Dazu hatte er alle Ältesten und Hüter des alten Wissens aufgesucht, die er in Nord- und Südamerika bei indigenen Stämmen oder in Reservaten finden konnte aber sich auch mit allen moderneren Religionen und Philosophien beschäftigt, um deren Gemeinsamkeiten heraus zu finden. Es folgten 13 Jahre voller Abenteuer für den heranwachsenden Tom, in denen er jede mögliche Minute mit Großvater in den Wäldern verbrachte und alles über Spuren lesen, Jagd, Handwerk, Lebenstechniken und Philosophie und damit verbunden auch über die immensen Wachstums- und Entfaltungs-

114

Eine Kernaussage dieser Bewegung ist: Survival bedeutet Wege zu finden, aus der Wildnis zurück in die Zivilisation zu kommen. Wildnispädagogik bedeutet zu lernen, die Zivilisation immer mehr hinter sich zu lassen und als Teil der natürlichen Welt zu leben. Hier kommt aber auch gleich wieder eine zeitgemäße Einschränkung ins Spiel: offensichtlich können 8 Milliarden Menschen nicht mehr zu einem Leben vom Land in regional organisierten kleineren Gemeinschaften zurückfinden, was bis vor einigen Jahrzehnten noch die weltweit verbreitetste Lebensform der Menschen war und die auch viel mehr in unserer Natur liegt als in einem Hochhaus aus Beton in einer zusammengepferchten Stadt zu leben. Aber wir können etwas tun. Für ein lebenswertes Leben für uns als Individuum und für eine Perspektive für die Mensch-


INTO THE WILD

jedes Insekt freuen und darüber, dass es die bisherigen Eingriffe der Menschen überlebt hat und es als Lehrer betrachten – als Survivallehrer. Und in Bezug auf diesen einen Umstand der uns alle verbindet, nämlich Leben zu wollen und Raum zum Leben zu haben, sollten wir jedem anderen Wesen Respekt entgegenbringen und sehr achtsam damit umgehen, welchem der anderen

heit als Teil eines intakten ökologischen Netzwerks des Lebens auf der Erde brauchen wir die Weisheit von Beidem: die Annehmlichkeiten des modernen Lebens auf eine Art und Weise zu nutzen und unsere Verbindung zu unserer inneren Wildheit und Verbundenheit mit der natürlichen Welt zu leben und zu pflegen. Survival heute bedeutet eine größere Perspektive einzunehmen. Greenpeace hat ermittelt, dass in unseren Ozeanen noch knapp 5 % der ursprünglichen Anzahl Lebewesen lebt, Bäche und Flüsse haben praktisch keinen natürlichen Fischbestand mehr, die Wildtierzahlen sind radikal dezimiert, Lebensräume zerstört. Wildnis-Survival ist heute mangels Wildnis sehr relativ geworden und Jagd wird dadurch auch fragwürdig. Wir sollten uns über jede wilde Pflanze, über jedes frei lebende Tier und jeden Vogel und

Überleben – was brauchen wir wirklich? Wenn wir genau hin sehen, dann sind unsere menschlichen Grundbedürfnisse sehr überschaubar: wir müssen unsere Körperwärme erhalten, wir brauchen Wasser und Nahrung und wir müssen schlafen und uns erholen können. Sind diese Bedürfnisse erfüllt, können wir sehr lange »überleben«. In eine konkrete Handlungsaufforderung übersetzt, lautet das Survival Mantra also Shelter, Water, Fire, Food – das müssen wir sicherstellen. Shelter als geschützter Platz, um warm zu schlafen und sich zu erholen, Wasser, weil uns ohne Wasser nur 1 bis 3 Tage bleiben, bevor wir sterben, Feuer für Wärme, zum Kochen, als Seelentröster und Licht, und schließlich Nahrung. Wobei Food üblicherweise immer als letzter Punkt auf der Überlebensliste steht – wir können bis zu 3 Wochen auch komplett ohne Nahrung auskommen.

Solo Stove Lite Der Solo Stove ist ein effektiver Holzkocher (Holzvergaser) und eine Weiterentwicklung vom Hobo-Ofen. Er ist leicht, kompakt, effizient und umweltfreundlich! Die Brennkammer hält auch einer Dauerbenutzung stand. Der Solo Stove besteht aus einer Edelstahldoppelwand in der Luft und Gas zirkulieren kann. Aus den oberen Löchern in der Brennkammer strömt das Gas-Luftgemisch und verbrennt sauber.

115 Aktiv im Allgäu

So entsteht ein hoher Wirkungsgrad, man braucht wenig Brennstoff (Holz), oder andere Biomasse! Das niedrige Gewicht ist unschlagbar gegenüber vergleichbaren Öfen.

www.fluchtrucksack.de


INTO THE WILD

Über den Autor:

Wesen wir Kraft unserer Macht und Möglichkeit als Mensch nun diesen Wunsch zu überleben zunichtemachen, indem wir das Leben oder den Lebensraum übernehmen.

wie Orientierung, die nächsten Schritte, Gemeinschaft und soziale Kontakte beschäftigen.

Buch-Tipps:

Haben wir es in einer Krisensituation geschafft unsere lebensnotwendigen Grundbedürfnisse sicher zu stellen, dann können wir uns mit weiteren Themen

Coyote Guide – Handbuch Wildnispädagogik (www.biber-verlag.de) Bücher von Andreas Weber, z.B. „Lebendigkeit“ oder „Mehr Matsch, Kinder brauchen Natur“

Stefan Koch leitet zusammen mit seiner Frau Heike die nun seit 12 Jahren bestehende Wildnisschule Allgäu. Geboren 1977 wuchs er als Teil der letzten Prä-Internet Generation bei einem Angebot von 3 Fernsehkanälen auf und verbrachte dadurch naturgemäß viel Zeit mit Freunden in der Natur und beim Sport. Später folgte im Zuge der Berufsfindung eine lange Reihe von selbst finanzierten Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Abenteuersport, Erlebnispädagogik und Wildniswissen u. A. auch bei Tom Brown Junior an der Trackerschool in den USA.

Web Quellen: Ruediger-nehberg.de, Bushcraft-deutschland.de, wildnisschulen.org, wildnisschulenportal-europa.de, Trackerschool.com, 8shields.org

116


>>

Architektur, die mitwächst und sich auch wieder verkleinert

>>

Im modularen System beliebig erweiterbar

>>

Wohngesundheit bis ins Detail

>>

Bauen ohne Baustelle

Benninghoff Holzbau GmbH Am Auwald 11 D - 87541 Vorderhindelang

Fon: 08324 / 335 bernd@holzbau-benninghoff.de www.holzbau-benninghoff.de

Bilder: Thoma

Holzhaus ganz einfach


F U N + F A M I LY

Bachbett statt Ipad Text: Elmar Müller

Ich kann mich noch gut an meine Jugend erinnern, die erste Armbanduhr gab es zur Kommunion, Telefone hatten ein Kabel und meist noch eine Wählscheibe, im Fernsehen schauten wir Barbapapa und ein Colt für alle Fälle, wir saßen stundenlang wie versteinert vor unseren Kassettenrekordern und hörten die Fünf Freunde.

und uns auf Gefahrenstellen hingewiesen – wir wussten genau wo es gefährlich war und dort machte das spielen natürlich doppelt so viel Spaß. Aber trotzdem hörten wir auf unsere Eltern und gingen kein Risiko ein. Wurde es abends langsam dunkel, machten wir uns auf den Heimweg. Dreckig, hungrig und müde – das waren wir meist, aber auch sehr glücklich!

Unser Haus lag nahe am Waldrand und waren die Hausaufgaben erledigt, waren wir auch schnell im Wald verschwunden. Unsere Eltern hatte meist keine Ahnung wo genau wir spielten, nur eben im Wald, aber sie hatte Vertrauen in uns. Gemeinsam hatten sie mit uns den Wald erkundet

Heute habe ich selbst eine 10-jährige Tochter und die Frage ist nicht mehr ob Kinder in ihrem Alter ein Handy benötigen, sondern welches Modell. Das Fernsehen richtet sich nicht mehr nach dem Programm in der TV-Zeitung, sondern nach dem Streaming-Anbieter und Kassettenrecorder gibt es schon fast nicht

118

mehr zu kaufen – Musik und Hörbücher speichert man in der Cloud. Puhhh! Ja, da hat sich viel verändert. Letzte Woche saß ich mit meiner Tochter beim Abendessen auf der Terrasse vor unserem Haus, als sie mich mit ernster Miene ansieht und sagt: „Du Papa, ich bin echt froh, dass wir so mitten in der Natur leben und nicht irgendwo in einer großen Stadt. Es ist einfach wunderbar, wenn mich morgens die Vögel mit ihrem Zwitschern wecken, wir am Abend gemütlich im Garten chillen und unter Tags was in der Natur unternehmen. Stell dir vor Papa, ich habe heute im Schwimmbad ein Mädchen kennengelernt, das noch nie in einem Bach gespielt oder gebadet hat – das gibt es doch nicht, oder?“


F U N + F A M I LY

„Doch Emma, das gibt es leider schon.“ „Ich hätte wirklich große Lust, ihr das mal zu zeigen, Papa. Können wir sie nicht mal mitnehmen?“ „Von mir aus gerne, Emma, aber da müssen ihre Eltern erst die Erlaubnis geben und einverstanden sein.“ Für diesen Abend ist das Thema beendet und wir genießen die untergehende Sonne. Nicht schlecht staune ich allerdings am nächsten Tag, als mir Emma - frisch aus dem Schwimmbad kommend - einen Zettel mit einer Telefonnummer auf den Tisch legt. Sie hat tatsächlich das Mädchen, Moni, wieder getroffen und die El-

tern um Erlaubnis gefragt. Diese würden sich gerne mit mir unterhalten, finden die Idee aber prima. Und so wird mir sogar von meiner Tochter das Handy gebracht und ich darf sofort anrufen. Die Mutter am anderen Ende der Leitung, wenn man das beim Handyfonieren so sagen kann, ist sehr nett und es wird ein längeres Gespräch, bei dem wir uns tatsächlich für den nächsten Tag verabreden. Und so treffen wir uns am nächsten Morgen und machen uns gemeinsam mit Moni und ihren Eltern auf. Bäche gibt es bei uns im Kleinwalsertal genügend und

119 Aktiv im Allgäu

ich kenne einige Stellen, an denen die Kinder ohne große Gefahr im Bach spielen können. Auf dem Weg erzählt mir Monis Vater, dass sie fast nur in der Wohnung sitzt und mit ihrem Tablett spielt. Ich kann ihm natürlich nach so kurzer Zeit noch nicht sagen, dass es vielleicht auch an den Eltern liegen kann, beruhige ihn aber und deute auf die beiden Mädels, die vor uns in den Wald abbiegen und kurz darauf in den Büschen verschwunden sind. Nach einer guten Stunde erreichen wir einen schönen Platz an dem wir uns am Bachufer nieder lassen. Schnell noch einen Schluck getrunken, Schuhe


und Socken aus und los geht es. Emma steht schon mitten im Bach und fischt nach großen Steinen, während sich Moni barfuß, mit sehr zaghaftem Schritt, über die Steine ans Wasser kämpft. Die beiden haben richtig Spaß und wir Eltern lassen uns eine kleine Brotzeit schmecken. Die Mutter schaut ganz verwundert, wie entspannt und glücklich ihre Tochter hier mitten in der Natur spielt. Und das nicht mit dem Tablett, sondern mit Emma im Wasser. Nach einiger Zeit kommt Emma zu mir und flüstert mir ins Ohr, ob wir ein Feu-

Wohlfühlen am Logenplatz von Riezlern In bester Zentrumslage mit wunderschöner Aussichtsterrasse befindet sich unser 4-Sterne Hotel mit feinem Wellnessangebot direkt an der Haltestelle des talweiten Wanderbusses (sämtliche Bergbahnen im Kleinwalsertal sowie Oberstdorf gratis). Das Hotel besticht durch seine ungezwungene Gemütlichkeit und alpenländische Atmosphäre. Ein Hallenbad mit Außenbecken, 2 Saunen, Dampfbad, Massage, Kosmetik und Friseur laden zur wohligen Entspannung ein. HOTEL JAGDHOF Kessler Betriebs GmbH & Co KG

Walserstraße 27 A-6991 Riezlern T: +43 5517 5603-0

er machen können. Ich sag ihr, dass ich keine Streichhölzer dabei habe und es sicherlich schwer wird, ohne Hilfsmittel ein Feuer zu machen. Emma grinst mich an und leert ihren Rucksack in meinen Schoß. Ich glaub es echt nicht, sie hat tatsächlich ihren Feuerstein eingepackt. Emma möchte das Feuer mit dem Stein entzünden. Ich kann das nicht, aber sie hat es bei einem Wildnistag vor ein paar Wochen gelernt. Die Eltern von Moni staunen nicht schlecht, als das Gras auf einmal anfängt zu rauchen und kurz darauf eine kleine Flamme zu sehen ist. Behut-

sam legt Emma das brennende Büschel unter die aufgestapelten Äste und nach wenigen Minuten knistert das Feuer bereits. Wow – da bin ich echt sprachlos und ganz schön stolz auf meine Tochter. Es ist wirklich wunderbar zu sehen, wie die beiden 10-jährigen den Tag in der Natur genießen. Wir bleiben noch lange Zeit am Bach sitzen, bevor wir uns auf den Heimweg machen. Kurz bevor sich unsere Wege wieder trennen kommt Moni von hinten angerannt und nimmt ihre Eltern fest in den Arm. „Also ich finde wir sollten viel öfter das Bachbett gegen das Ipad tauschen!“

Bilder: Kleinwalsertal Tourismus eGen / Elmar Müller / Oliver Farys

F U N + F A M I LY

FAZIT: gemütliches Wellnesshotel mit ausgezeichneter Küche, traumhafter Aussicht und das alles mitten in Riezlern. Sie haben die Qual der Wahl: bummeln, genießen, wandern oder einfach die Seele baumeln lassen… wir freuen uns darauf, Sie zu verwöhnen.

www.jagdhof-kleinwalsertal.at info@jagdhof-kleinwalsertal.at

Werbewind.com -die Agentur


F U N + F A M I LY

Starzlachklamm EIN NATURERLEBNIS FÜR DIE GANZE FAMILIE Natürlicher Schöpfer ist die Starzlach, die in 1070 m Höhe zwischen dem Wertacher Hörnle und dem Grünten entspringt und in 744 m Höhe bei Sonthofen in die Ostrach mündet. Starzlach bedeutet „über Felsen springende Aach – Starzlach“. Die Starzlachklamm ist eine Nummulitenfelsklamm. Nummus = Münze, münzenförmige Tierreste mit Kalkschalen, Schaltiere aus dem Geschlecht der Rhizopoden (Wurzelfüssler) und der Ordnung der Foraminiferen mit durch löchertem Gehäuse, die im Mitteloligozän – bei der Alpenbildung vor etwa 30 Millionen Jahren – im Meeresschlamm verschwanden. Die Starzlachklamm ist die Heimat der schönen, seltenen, versteinerten Krabbe (Xanthopsis sonthofenensis). Der Schrattenkalk, Nummulitenkalk und der darüberliegende Stadschiefer wurde hier in Jahrmillionen ausgewaschen. Der beson-

dere Reiz der Klamm sind die trockenen Wassermühlen, die hohe wildromantische Nebenklamm und der imposante Einbruch des torartigen Felsdaches. 1932 wurde die Klamm vom Sonthofer Baumeister F. X. Ammann erschlossen. Beim Klammwirt gibt’s eine zünftige Brotzeit und erfrischende Getränke. Klammwirt: Telefon (08321) 88 9 88 www.tourismus-sonthofen.de

Ein Stück wilde Natur Geöffnet von Mai bis Ende Oktober Anfahrt: Von der B 19 aus auf die Östliche Alpenstraße (B 308) Richtung Hindelang fahren. Vor Ortsausgang Sonthofen (OBI) links abbiegen bis nach Winkel.

- Anzeige -

121 Aktiv im Allgäu


EQUIPMENT

Mädchen-Funktionsjacke Justin Die wind- und wasserdichte Wanderjacke Justin von McKINLEY überzeugt bei sportlichen Aktivitäten mit ihrer atmungsaktiven AQUAMAXpro® 2.2-Beschichtung. Zusammen mit den verschweißten Nähten sind kleine Abenteurerinnen bei Regenschauern bestens geschützt. Besonders praktisch ist der individuell anpassbare Saum – er gibt kalter Zugluft keine Chance. Mit abnehmbarer Kapuze, zwei seitlichen Reißverschlusstaschen und leichtem Netzfutter für ein luftiges Tragegefühl. Passform: Regular fit, Material: 100 % Polyester.

T-Shirt Tico Das melierte Jungen-Funktionsshirt Tico von McKINLEY gibt es mit zwei unterschiedlichen Grafikprints auf der Brust. Es sorgt durch das DRY PLUS ECO-Fasersystem für einen angenehm frischen Tragekomfort, da Feuchtigkeit zügig vom Körper nach außen transportiert wird. Deshalb ist es prima für sportliche Tageswanderungen geeignet. Einen super Vorteil bietet hier der integrierte UV-Schutz 15+ und das schnelltrocknende, anschmiegsame Materialgemisch. Passform: Regular fit, Material: 65 % Polyester, 35 % Baumwolle.

122


AUF

SCHATZSUCHE!

MIT DER McKINLEYKOLLEKTION FÜR KLEINE ENTDECKER.

HOHE STRAPAZIERFÄHIGKEIT DANK ANTIPILLING SCHNELLTROCKNEND

ZUM BEISPIEL MIT DER KINDERFLEECE-JACKE CHOCO II

MIT WÄRMEISOLIERUNG KINNSCHUTZ UND ANGESCHNITTENE KAPUZE

www.mckinley.de


F U N + F A M I LY

»Mein« Sommerberg Fendels

Das Wort »Mein« deutet es schon an: am Sommerberg Fendels herrscht kein Massentourismus – alles ist gemütlich und entspannt. Natur und Berglandschaft verschmelzen mit dem von Menschenhand geschaffenem Angebot für Familien und Jugendliche.

Almhütten, Wanderwegen, Klettersteigen und imposanten Wasserfällen und kombiniert Naturerlebnisse mit der Infrastruktur vor Ort, wie den Wasserspielplatz bei der Sattelklause, den Spaß mit den Mountaincarts oder die Bike-Downhill Strecke des neuen Wildbachtrails.

Zur Orientierung: der Sommerberg Fendels liegt gegenüber von Fiss-Serfaus, direkt am Eingang zur Naturpark- und Gletscherregion Kaunertal. Wer zum Sommerberg Fendels kommt, widmet sich bewußt der Berglandschaft mit ihren

Spaß & Action... ... kann man am Sommerberg Fendels gleich auf mehrere Arten erleben. Die 4,5 km lange Strecke für Mountaincarts führt durch Wald und Wiesen und lockt vor allem die Jugendlichen zu einem

124

kleinen Geschwindigkeitsmessen. All diejenigen, die noch mehr Downhill-Action wollen, können sich auf dem neu angelegten Singletrail »Wildbachtrail Fendels« austoben. Die Strecke des Biketrails wurde behutsam und gekonnt entlang der Trasse der Gondelbahn Ried-Fendels angelegt. Highlight ist die 30 Meter lange Hängebrücke, die über die Schlucht des Fendler Bachs führt. Die Mountaincarts kann man an der Bergstation der Sattelbodenbahn ausleihen, die Trailbikes bekommt man bei der Talstation der Gondelbahn Ried-Fendels.


F U N + F A M I LY

Kindersommerglück... ... das auch die Eltern genießen können, findet man direkt beim Bergrestaurant Sattelklause. An die Sonnenterrasse grenzt der großzügig angelegte Wasserspielplatz mit kleinem (knietiefen) Teich und Floß, Wasserpumpen und Wasserrinnen, Kneippanlage und vielem mehr. Der Spielplatz ist gut einsehbar – so können die Eltern in Ruhe ihren Kaffee in der Sonne genießen, während die Kinder sich auf dem Spielplatz ungeniert austoben können.

Entspannen & Spielen... ... und digital in der Natur unterwegs! Wie das geht? Die Locandy – App macht

es möglich! Mit dieser App, die man sich kostenlos beim Bergrestaurant über das freie WLAN herunterladen kann, kann man sich 3 verschiedene Themenwege in der Natur, rund um das Bergrestaurant aussuchen und via App erleben bzw. spielen. Wer sich entspannen will, dem empfehlen wir den Mentalweg zu gehen. Entlang des Weges sind Liegestühle aus Holz aufgestellt auf denen man sich niederlassen kann und die wirksam entspannenden Meditationen anhören kann. Wer kniffelige Rätsel lösen will, der sollte den vergessenen Turm mit der App durchspielen und durchwandern; und wer mehr über Flora und Fauna der Natur-

125 Aktiv im Allgäu

parkregion Kaunertal und Fendels wissen will, kann sich mit Charles Darwin und Dr. Humboldt auf eine lustige Erkundigungstour begeben.

Wandern & Klettern... ...für alle, die es sportlich mögen und die Natur zu Fuß erleben wollen, bietet der Sommerberg Fendels zahlreiche Wandermöglichkeiten an, die meistens auch gut mit dem Kinderwagen zu bewältigen sind. Neben kurzen Fußmärschen und Spaziergängen gibt es auch ausgedehnte Wanderungen bis zu 4-5 Stunden. Die schönste davon ist der Weg zum fallenden Bach über die Anton Renk Hütte. Der fallende Bach hat seinen Namen, weil der Ge-


birgsbach über eine Felsstufe im Gelände 10 Meter breit und 40 Meter tief sich tosend über die Felskante stürzt. Je nach Einfall der Sonnenstrahlen steht man vor dem Wasserfall und sieht eine Regenbogenglitzernde Wasserstaubwand vor sich.

Brotzeit & Genießen... ... gehören zu einem Sommertag auf dem Berg einfach dazu. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten: Man kehrt im Bergrestaurant Sattelklause ein, wo es neben Tiroler Küche gängige Kindergerichte, Sommersalate und Eisbecher gibt. Das Restau-

rant befindet sich an der Bergstation der Sattelbodenbahn und direkt beim Wasserspielplatz mit Kneippmöglichkeit. Wer Almhüttenflair, frische Buttermilch und selbstgemachten Käse mag, findet seinen richtigen Platz zum Brotzeit machen bei der Fendler Alm, die ca. 20 Gehminuten von der Bergstation, der Sattelbodenbahn, entfernt liegt. Der Weg zur Alm ist Kinderwagen tauglich. Und dann gibt es noch die Möglichkeit, die Kinder lieben: Picknick oder Brotzeit im Freien.

Alle Infos findet man auf www.kaunertaler-gletscher.at oder an Hand des Prospektmaterials vor Ort.

Bergbahnen Fendels Feichten 141 A – 6524 Kaunertal - Anzeige -

126

Bildmaterial: Kaunertaler Gletscherbahnen/ Daniel Zangerl

F U N + F A M I LY


Spiel.

Mein Sommer. Abenteuer.

Spaß.

Action.

Mein Sommerberg Fendels – das Familienabenteuer kann beginnen! Spannende Erlebniswelten und Programme, actionreiche Mountaincartfahrten und vielfältige Spielmöglichkeiten warten darauf, von euch entdeckt zu werden. kaunertaler-gletscher.at


F U N + F A M I LY

© Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal | Fotograf: Bastian Morell

So wurden die Berge cool ERLEBNISWELTEN DER BERGBAHNEN IN OBERSTDORF UND IM KLEINWALSERTAL MACHEN DEN FAMILIENAUSFLUG ZUM SPANNENDEN ABENTEUER Früher, als die Eltern noch Kinder waren, da waren Ausflüge mit deren Eltern häufig nicht so angesagt. „Schon wieder in die Berge?“, lautete eine gelangweilte Frage. Heute jedoch sind die Berge cool. Was ist geschehen? Es liegt an vielen kleinen und großen Veränderungen, die heute einen Familienausflug in die Berge zu einem spannenden Abenteuer machen. Bestes Beispiel sind die Erlebniswelten der Bergbahnen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal! Hereinspaziert! Schon die

erste Station ist ausgesprochen „spritzig“. Das Burmiwasser auf der Kanzelwand im Kleinwalsertal hat sich nämlich dem feuchten Element verschrieben. An verschiedenen Stationen dieses Erlebnisweges können die Kinder nach Herzenslust mit Wasser spielen und experimentieren, spritzen, stauen, viel Spaß haben.

den Besucher zum wahren Gipfelstürmer. Fast endlos weit geht der Blick vom Gipfel in alle Himmelsrichtungen. Und wer nach unten schaut, bekommt schnell Gänsehaut. Rund 600 Meter tief fällt die Nordwand des 2.224 Meter hohen Nebelhorns ab – direkt unter dem Besucher. Zwar ist der neue Nordwandsteig total sicher, aber durch den Gitterrost des Bodens sieht man weit und gut. Was treiben hier die Murmeltiere, wo kreist der Steinadler, der König der Lüfte? Diese und weitere

Das muss man gesehen haben: Der Nordwandsteig, die neueste Attraktion auf dem Nebelhorn in Oberstdorf, macht je-

Erlebniswelten-Rallye Fotocheckpoint

128

Copyright: Katharina Räderer

© Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal | Fotograf: Alex Savarino

Was gibt es zu hören? Naturerlebnisweg am Söllereck.


Besonderheiten des Hochgebirges am Nebelhorn werden am Höfatsweg, der von der Station Höfatsblick zum Zeigersattel führt, anschaulich erklärt. Hier gibt es an Info-Tafeln viel Interessantes zu erfahren. Ortswechsel: Man muss seinen Namen nicht fehlerfrei aussprechen können, aber man wird ihn lieben: »Uff d’r Alp« (auf der Alpe), den drei Kilometer langen Naturerlebnisweg auf dem Nebelhorn. Hier sind Verbotsschilder Fehlanzeige, hier darf man den Jägersteig erklimmen und die Hängebrücke zum Schaukeln bringen. Das gilt auch für den Familienberg schlechthin - das Söllereck vor den Toren Oberstdorfs. Ob auf dem AllgäuCoaster, der über Wellen und durch Kurven ins Tal saust, oder im Kletterwald: Hier haben Kinder Vorfahrt. Aber auch die Eltern können beim Klettern Höhenluft schnuppern. Der knapp vier Kilometer lange Naturerlebnisweg führt zu vielen informativen Stationen und bietet mit dem Baumstammtelefon eine gute Verbindung.

© Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal | Fotograf: Alex Savarino

Sommerzeit ist Familienzeit: Deshalb zeigen die Bergbahnen an Fellhorn/Kanzelwand, Ifen, Heuberg, Walmendingerhorn und Söllereck auch heuer wieder ihr großes Herz für Familien: In Begleitung eines

© Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal | Fotograf: Bastian Morell

F U N + F A M I LY

Rasante Rodelpartie im Sommer

Eltern- oder Großelternteils mit gültigem Ticket zahlen alle Kids bis 18 Jahre den ganzen Sommer über nichts. Am Nebelhorn fährt ab dem zweiten jedes weitere Kind gratis. Nachwuchs dabei, aber Kinderkraxe vergessen? Kein Problem. Kinderkraxen kann man kostenlos im Deuter-Testcenter leihen. Erhältlich in den Bergrestaurants an Fellhorn, Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck und Walmendingerhorn. Einfach

Auf dem Höfatsweg am Nebelhorn

129 Aktiv im Allgäu

Ausweis vorlegen und schon bekommen die Eltern für ihre »tragende Rolle« Unterstützung nach modernsten ergonomischen Erkenntnissen. Weil das hungrig macht, empfiehlt sich ein stärkender Boxenstopp. Ideal sind da die BergbahnRestaurants mit ihren speziellen Kindermenüs. Und für die Entsorgung gibt es natürlich auch etwas – eigene Wickelstationen.

www.ok-bergbahnen.com


F U N + F A M I LY

Sommer-FUN an der Alpspitzbahn Wer dem Himmel etwas näherkommen möchte, sollte einen Ausflug auf Nesselwangs Hausberg, der Alpspitze, in seinen Allgäu-Aufenthalt einplanen. Die Liftanlage der Alpspitzbahn besteht aus Kombibahn 1 und 2 und bringt Groß und Klein innerhalb von 15 Minuten bequem zur Bergstation auf 1.500 m Höhe. Bereits an der Mittelstation bietet sich ein atemberaubender Blick über die sanfte Hügellandschaft des Unterallgäus und Nesselwangs. Gipfelgenuss pur gibt es dagegen an der Bergstation der Kombibahn 2. Der Blick vom Tegelberg über Zugspitze auf all die Zacken und die mächtigen Felswände der Allgäuer Alpen lassen

Ruhe beim Betrachter einkehren – einfach atemberaubend. Wer den Gipfel der Alpspitze in Angriff nehmen möchte, benötigt von der Bergstation aus circa 45 Minuten zu Fuß und wird mit einem grandiosen 360° Grad Rundumblick belohnt. Von sanften Hügellandschaften über die mächtige Felswand der Zugspitze bis hin zu Hochvogel und Grünten reicht die Sicht.

Sommerrodelbahn: Durch 13 Kurven und einen Tunnel ins Tal flitzen Auf der Rodelbahn mit 1.000 Metern Strecke, 13 Kurven und einem Tunnel heißt es

auf dem Weg ins Tal “Spaß pur“! Kinder ab 3 Jahren können bequem im Doppelsitzer bei Mama oder Papa mitfahren. Ein Freizeitspaß für die ganze Familie, dem keiner widerstehen kann. Übrigens wird bei jeder Fahrt durch einen Zeitmesser die Geschwindigkeit für alle sichtbar gemessen. Zum Start der Bahn gelangen Sie gemütlich mit einem eigenen Sessellift oder zu Fuß. Wenn Sie mit der Kombibahn bis zur Mittelstation fahren, können Sie einen kleinen Stopp bei der Streichelwiese einlegen. Von dort ist es ein Fußweg von ca. 10 Minuten bergab bis zur Rodelbahn.

AlpspitzKICK: Nervenkitzel mit 120 km/h Der AlpspitzKICK ist nur etwas für Standfeste: In zwei Sektionen geht es an einem Drahtseil insgesamt 1,2 Kilometer talab-

130


F U N + F A M I LY wärts. Dabei werden Geschwindigkeiten bis zu 120 Stundenkilometer erreicht. Start ist an der Bergstation auf rund 1.500 Metern Seehöhe nahe der Alpspitze. Mit Helm und sicherem Gurtzeug ausgestattet, sausen Adrenalinjunkies zum Lande-Tower.

Gondeling: Schweben und schlemmen über Nesselwang Haben Sie schon einmal in einer Seilbahnkabine ein Vier Gänge Menü genossen, eine Gondelfahrt mit Dinner für Sie und Ihren Liebsten, oder auch einen ganzen

Betriebsausflug? Vom Weißwurstfrühstück über die deftige Bayerische Brotzeit bis hin zum 4-Gänge-Menü werden alle Gäste kulinarisch verwöhnt. Angeboten wird das schwebende Exklusivdinner in den Sommermonaten Juni bis August. Zur Auswahl stehen mehrere Angebote, je nach Anlass. Das Highlight ist sicherlich das 4-Gänge-Menü. Aber auch das Brotzeit- und das Spatzen-Gondeling (Spätzle) sind sehr zu empfehlen. Wenn Sie dieses besondere Erlebnis für eine eigene Feier oder Veranstaltung mit

mehreren Gästen für Ihren Urlaub im Allgäu buchen möchten, gibt es ab 12 Personen weitere Angebote mit frei wählbaren Terminen für die verschiedenen Essensangebote.

Alpspitzbahn GmbH & Co. KG Alpspitzweg 5 | 87484 Nesselwang Tel.: +49(0)8361.1270 Fax: +49(0 8361.1230 info@alpspitzbahn.de www.alpspitzbahn.de - Anzeige -

131 Aktiv im Allgäu


F U N + F A M I LY

© Imst Tourismus / Martin Lugger

Großes Angebot für kleine Gäste:

Familienurlaub in der Ferienregion Imst

132


F U N + F A M I LY

Auf Sommerfrische in den Tiroler Bergen können sich Eltern und Kids rasch einigen. Kinder(wagen)taugliche Wanderwege und Lehrpfade, viele Bade-, Spiel- und Sportgelegenheiten sowie ein abwechslungsreiches Wochenprogramm des Tourismusverbandes zeichnen die Ferienregion Imst als erstklassiges Sommerziel für Familien aus. Sonne, Alpenluft und jeden Tag neue Sinneseindrücke und Erlebnisse: beste Voraussetzungen für eine gelungene Auszeit mit Kind und Kegel. In der Ferienregion Imst im Herzen Tirols erleben die Kleinen ihre ersten Bergabenteuer hautnah – und garantiert ohne Protest gegen lange Fußmärsche. Schließlich bieten zwei Doppelsesselbahnen eine kräfteschonende “Mitfahrgelegenheit“ von Hoch-Imst

bis auf 2.050 m Seehöhe. Das grandiose Bergpanorama von der Aussichtsplattform Adlerhorst und zahlreiche leichte Wanderungen (auch bergab) machen bei den Nachwuchs-Bergfexen Lust auf mehr.

Learning by walking Speziell auf junge Besucher zugeschnittene Lehrpfade wecken Neugier, Naturbewusstsein und Rätselfreude. So fordert etwa der Hexenlehrpfad in der Salvesenklamm in Tarrenz vollen Einsatz bei kleinen Hexenpass-Inhabern. An 16 Stationen hält die Hexe Salvesia Fragen über ihresgleichen und die Natur bereit. Ihre gruseligen Geschichten unterhalten beim Wandern und als Lohn für alle gelösten Aufgaben gibt’s in den Infobüros von Imst Tourismus ein kleines Geschenk.

133 Aktiv im Allgäu


© Imst Tourismus / Martin Lugger

F U N + F A M I LY

die Infobüros außerdem Kinder-Rückentragen zum Ausleihen parat.

Spiele, Sport & Spaß Kaum eine Familie verlässt Imst, ohne mit dem Alpine Coaster gefahren zu sein – mit 3.535 kurvenreichen Metern die längste Alpen-Achterbahn der Welt. Der Start zum rasanten Sommerrodel-Vergnügen befindet sich bei der Mittelstation der Imster Bergbahnen. Kinder können ab drei Jahren mitfahren, ab acht Jahren und

134

© Imst Tourismus / Gerhard Berger

© Imst Tourismus / Martin Lugger

Auch der Berglehrpfad von der Untermarkter Alm zur Latschenhütte und weiter zur Muttekopfhütte vermittelt allerhand Wissenswertes über die alpine Natur. Neun Tafeln regen an, die Theorie gleich vor Ort spielerisch zu festigen. Die allerkleinsten Gäste werden einfach im Kinderwagen oder Buggy durch die Ferienregion kutschiert. Zahlreiche markierte Spazierwege, z. B. im Gurgltal oder am Starkenberger See, eignen sich für Babys Ausfahrt. Als kostenlosen Service halten

1,25 m Körpergröße dürfen sie alleine auf dem Schlitten los düsen. Ein absolutes Highlight! Und danach geht’s gleich weiter in Albins Erlebniswelt bei der Talstation in Hoch-Imst, wo Vogelschaukel, Hüpfburg, Karussell, Bungy-Trampolin, Quad-Bahn u.v.m. warten. Viel gute Laune bringt auch ein Besuch im Imster Sportzentrum mit seinem umfangreichen Bewegungsangebot: ein Kletterzentrum internationalen Maß-


© Imst Tourismus / Mike Maass

© Imst Tourismus / Martin Lugger

F U N + F A M I LY

stabs, Fußball- und Beachvolleyballplätze, Leichtathletik-Center, Kinderspielplatz, Funpark mit Halfpipe-Anlage, ein Ring für Elektromodellautos u.v.m. lassen die Zeit wie im Fluge vergehen.

ne Kinderspielplätze wie zum Beispiel den Waldspielplatz Sonnberg-Gunglgrün, die ökologisch gestaltete “Hitte-Hatte-Au“ in Mils oder das wunderbare „Hexegartle“ in Tarrenz.

Auch im Freizeitzentrum Glenthof in Imst zieht ein Spielpark u.a. mit Trampolin, Kinderzug, Hüpfburg, Minigolfanlage, Squash-, Billard- und Kegelmöglichkeiten Familien magisch an. Daneben bietet die Ferienregion Imst noch viele weitere schö-

Schwimmen & Mehr Auch Erfrischung im kühlen Nass gehört zum Sommerurlaub dazu und wird gleich an mehreren Orten geboten. Der kostenlos zugängliche Badesee in HochImst und der für Funsport bestens geeig-

nete Badesee in der AREA 47 begeistern mit angenehmen Temperaturen und hoher Wasserqualität. Attraktionen für alle Altersstufen gibt’s im geheizten Freischwimmbad Imst: Riesenrutsche, Kinderbecken, eine große Liegewiese und ein Beachvolleyballplatz machen die Anlage für Familien zur ersten Anlaufstelle bei Hitzealarm. Mit dem beliebten Bummelzug “Bummelbär“ zu den schönsten Zielen in Imst und im Gurgltal tuckern, in der Knappenwelt Gurgltal die Welt des Bergbaus erkunden oder mit dem größtenteils kostenlosen Wochenprogramm von Imst Tourismus täglich neue Abenteuer erleben.

Imst Tourismus Johannesplatz 4 | A-6460 Imst Tel: +43(0)5412.6910-0 www.imst.at - Anzeige -

135 Aktiv im Allgäu


F U N + F A M I LY

Erlebniswelt im Tannheimer Tal:

Glückliche Kinder und zufriedene Eltern Das Tannheimer Tal ist eine wahre Erlebniswelt für die ganze Familie. Während die Eltern entspannt die Seele baumeln lassen, ist bei den Kindern Action angesagt. Im Tanni-Kinderclub sowie im neuen Tanni´s Kinderparadies locken unzählige Abenteuer. Die Tannheimer haben eben an alle gedacht. Nur ein Grund, warum

sich das Tiroler Hochtal zu den »Tiroler Familiennestern« zählen darf.

Langeweile ist im Tannheimer Tal ein Fremdwort Seit dem vergangenen Jahr kann das Wetter den Kindern keinen Strich mehr durch die Rechnung machen. Über eine Fläche

136

von 350 m² erstreckt sich nämlich die neue Indoor-Freizeitanlage Tannis´s Kinderparadies. Vier- bis Zwölfjährige tollen hier nach Herzenslust. Im angrenzenden 250 m² großen Kletterbereich geht es für Geübte hoch hinaus, aber auch Anfänger wagen dort ihre ersten Versuche. Boulderfans hangeln sich auf insgesamt


F U N + F A M I LY 170 m² an den bunten Griffen über die Wände. Jede Menge Abwechslung für den Nachwuchs garantiert das Programm des Tanni-Kinderclubs. Dabei ist die Aktivitäten-Liste lang und reicht vom Besuch auf dem Bauernhof, über gemeinsame Wanderungen und Kletterausflüge bis hin zu Trainingsfahrten im Mountainbike-Parcours-Gelände.

Interaktive Wanderrouten laden zum Staunen ein

Am Ende winkt den Hobby-Schmugglern sogar eine Auszeichnung. Das eigene Wissen rund um die Bergwelt erweitert der »9erlebnisweg«. Hier informieren die elf Stationen die Wanderer über die lokale Flora und Fauna vor Ort. Besonde-

Bilder: TVB Tannheimer Tal/Achim Meurer

Die verschiedenen Themenwege im Hochtal sorgen für tolle Familienerlebnisse. Einblicke in vergangene Zeiten liefert der Schmugglersteig vom Wannenjoch zum Iseler. Früher war er eine gefragte Route für heimliche Geschäfte. Heute schlüpfen die Wanderer dort in die Rollen der Schmuggler oder Zöllner und lösen unterwegs spannende Aufgaben.

137 Aktiv im Allgäu

res Highlight auf der Tour ist das größte Gipfelbuch der Alpen, in dem sich jeder Wanderer verewigen kann. Auf dem neuen GEOpfad zwischen Grän und Pfronten gibt es an 23 Infostationen viel Aufregendes rund um die Entstehung der Alpen und die Geheimnisse der alpinen Bergwelt zu entdecken. Highlight der Wanderung ist der »Panorama-Informator«, der genau aufzeigt, welche Gipfel man von dort oben bewundern kann. Eine schöne Alternative ist der neue „Sonnenpanoramahut“, der als herrlicher Aussichtspunkt wartet. „Der Sonnenpanoramahut dreht sich wie ein Karussell. So hat man einen perfekten 360-Grad-Blick über das gesamte Tannheimer Tal.


F U N + F A M I LY

Einatmen und mit allen Sinnen genießen: Unterwegs im ZirbenPark am Hochzeiger

DER ERLEBNISWEG AN DER MIT TELSTATION IM PITZTAL IST EIN GESAMTKUNSTWERK UND BIETET ÜBERRASCHENDE EIN- UND AUSSICHTEN RUND UM DIE »KÖNIGIN DER ALPEN« Schon seit man denken kann, schützt der Zirbenwald das Pitztaler Dörfchen Jerzens vor Lawinen- und Murenabgängen. Er schmiegt sich ans Hochzeigergebirge und gehört zu den schönsten Beständen Tirols. Doch die zähe Kiefernart mit ihrem

unverwechselbaren Duft kann weit mehr: Sie beruhigt den Herzschlag, fördert die Entspannung und den tiefen Schlaf – und tut einfach gut. Wer das hochalpine Gewächs mit allen Sinnen genießen möchte, besucht den »ZirbenPark Erleb-

nisweg« an der Hochzeiger-Mittelstation. Ein Rundweg, der sich als Gesamtkunstwerk in die Natur am Berg einfügt und auf einem Kilometer überraschende Entdeckungen rund um die »Königin der Alpen« ermöglicht. Weil der Weg kaum Höhenunterschiede aufweist, ist er auch für Kleinkinder geeignet. Sie können hier auf Entdeckungstour gehen, während Erwachsene entspannt genießen. „Jeder folgt seinem eigenen Antrieb“, erklärt Thomas Fleischhacker, Vorstand der Hochzeiger Bergbahnen. „Wir haben uns für ein emotional-intuitives Orientierungssystem entschieden, das ohne den herkömmlichen Schilderwald auskommt und führen mit einer Geschichte spielerisch über den Erlebnisweg.“ Die Protagonisten sind Pitzi, das heißgeliebte Maskottchen des Tals, und der Tannenhäher. Denn ohne den Vogel geht gar nichts. Schließlich lebt er in einer symbiotischen Beziehung mit der Zirbe. Er sammelt die

138


F U N + F A M I LY Nüsse und versteckt sie so gut, dass er selbst nur zwei von dreien wiederfindet. Aus dem Rest keimen viele neue Schösslinge – und der Bestand ist gesichert.

Der Zirben-Park wächst und gedeiht. Neue Attraktionen ab dem Sommer 2017: Mit der neuen Zirben-Wasser-Station hält auch das Element Wasser Einzug im Zirben-Park. Im neuen Wasserspielplatz an der Mittelstation warten Bachläufe, Holzrinnen, ein Flachwasserbiotop mit begehbarem Zirbenzapfen, ein Sandspiel und vieles mehr auf die großen und kleinen Gäste. Ein Besuch im Zirben-Park wird damit noch kurzweiliger für Familien. Alle Details rund um die Zirbe und Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Stationen im Zirben-Park gibt es bei den geführten Zirben-Park-Touren. Zwei Mal pro Woche (Montag und Freitag) begleitet Sie ein Mitarbeiter durch den Zirben-Park. Treffpunkt: jeweils 10:00 Uhr beim Zirben-Park-Infopoint an der Mittelstation.

Kosten: Erwachsene 2,- € / Kinder kostenlos. Neu sind auch die Zirben-Carts, der neue Mountaincart Spaß am Hochzeiger. Startpunkt für die neue Zirben-Cart-Strecke ist die Sechszeiger Bergstation. Auf einer Länge von ca. 3,7 km erleben Sie eine abenteuerlustige Fahrt bis zur Mittelstation. Mountaincarts sind Funsport-Downhillgeräte, die mit einem hydraulischen Zweikreis-Scheibenbremssystem ausgestattet sind und durch die ergonomische Sitzposition entspannten Fahrspaß ermöglichen.

Brote in spezieller Form und mit eigener Rezeptur), Zirbensuppe und natürlich auch Zirbenschnaps. Wer Mitbringsel sucht, wird im Zirben-Shop fündig.

Bahnbetrieb am Hochzeiger Die Hochzeiger Gondelbahn ist von 3. bis 5. Juni und dann von 10. Juni bis 15. Oktober täglich in Betrieb. Erwachsene zahlen 17,50 Euro für die Berg- und Talfahrt mit der Gondelbahn, Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren 6 Euro. Insgesamt stehen am Hochzeiger im Pitztal 100 Kilometer markierte Wanderwege, verteilt auf vier alpine Höhenstufen zur Auswahl. Erlebnisangebote buchen:

Kinder ab zwölf Jahren bzw. 1,5 Meter Körpergröße dürfen ihr Mountaincart alleine steuern, Kleinere starten als Copiloten. Wer den Kick sucht, fährt – mit Guide – bis zur Talstation durch. Reservierungen, Preise der Bergbahntickets und weitere Infos unter www.hochzeiger.com.

Weitere Infos:

Nach dem Streifzug durch den Zirben-Park können Gäste im Zeigerrestaurant an der Mittelstation einkehren. Hier gibt es Spezialitäten wie »Zirben-Zapfenbrot« (belegte

Hochzeiger Bergbahnen Pitztal AG A-6474 Jerzens Liss 270 Tel. +43 (0) 54 14 87000 www.hochzeiger.com - Anzeige -

139 Aktiv im Allgäu

Bilder: PR

„Weil Pitzi lieber essen als verstecken mag, können Kinder dem Tannenhäher helfen, die Nüsse von Pitzi fernzuhalten“, beschreibt Fleischhacker eine der zahlreichen Aktionen. An anderer Stelle können Besucher selbst Zirbenholz hobeln und sich mit den Spänen auch den Duft in einem Leinensäckchen mit nach Hause nehmen. Kids hüpfen im Zirbensprung in frisches Heu, während sportlich Ambitionierte im Zirbenzirkel ihr Bestes geben. Höhepunkt für alle, die Kind geblieben sind, ist der Erlebnisturm in Zirbenzapfenform – mit einer zwölf Meter hohen Aussichtsplattform und einer 16 Meter langen Röhrenrutsche.


F U N + F A M I LY

Wandern mit einem echten »Kuscheltier«: Alpaka Trekking im Allgäu

DER PFRONTENER ANBIETER »ALLGÄU ALPAKA« ORGANISIERT GANZJÄHRIGE ALPAKA WANDERUNGEN FÜR GROSS UND KLEIN Stolze 26 Huacaya-Alpakas nennen Franz und Karin Trenkle seit fast sieben Jahren ihr Eigen. Die Pfrontener sind nicht nur begeisterte Besitzer und Züchter einer farbenprächtigen Herde von Tieren mit Blutlinien aus Peru, Chile, Australien und der Schweiz, sondern auch Anbieter von ganzjährigen geführten Alpaka-Trek-

kingtouren in der und rund um die Allgäuer 13-Ort-Gemeinde. Ihre Leidenschaft teilen sie das ganze Jahr über mit Gästen aus aller Welt – Kuscheleinheiten mit den anschmiegsamen Tieren inklusive. Besonders Kinder kommen dabei im Familienort Pfronten voll auf ihre Kosten: bereits ab 8 Jahren dürfen sie die Tiere

selbst führen, jüngere Kinder bedürfen der Begleitung eines Erwachsenen.

Liebe auf den ersten Blick Als er bei seiner ersten Südamerika-Reise auf die scheuen Alpakas traf, war Franz Trenkle fasziniert. „Wenn man ihnen ganz tief in die Augen schaut, dann verliebt

Die Hütte mit Herz auf 1838 m Panoramablick Allgäuer Schmankerl selbstgemachte Kuchen Übernachtungsmöglichkeiten familiäre Atmosphäre Lasst Euch auf dem schönen Breitenberg auf 1838 m mit saisonalen und regionalen Speisen unseres familiären Hüttenteams nach Omas Rezepten verwöhnen.

140

Am 24.06.17 ist Sonnwendfeuerfest!


F U N + F A M I LY

Bilder: Allgäu Alpaka

man sich“, beschreibt der frühere Skilehrer die erste Begegnung mit den aus den südamerikanischen Anden stammenden Tieren aus der Familie der Kamele. Die Anmut, Wachsamkeit und Neugierde der Tiere sowie die besondere Ruhe, die sie ausstrahlen, hatten es ihm gleich angetan. Zurück in Deutschland steckte der heute 69-jährige seine Frau Karin mit seiner Begeisterung an. Fortan beschlossen sie, auf ihrem Neuweltkamelidenhof selbst Alpakas zu halten und zu züchten. Aktuell leben 26 Tiere, neun Hengste, elf Stuten sowie sechs Fohlen, auf dem Hof. Auch dieses Jahr werden wieder vier Fohlen erwartet.

Geteilter Spaß ist doppelter Spaß: Alpaka-Trekking in Pfronten Ihre Leidenschaft für die in Deutschland seltenen Tiere teilen die Trenkles zu jeder

Jahreszeit mit begeisterten Pfrontener Urlaubsgästen, die die Alpakas im Rahmen von Wanderungen auf ausgewählten Pfaden von unterschiedlichem Anspruch erleben dürfen. Dabei kommen haupt-

sächlich männliche Tiere zum Einsatz, denn diese lassen sich laut Franz Trenkle besser an der Leine führen und sind verschmuster.

Hofladen und Verkauf Bekannt sind die Alpakas für ihre weiche Wolle, die robuster und leichter als jede andere Wollart ist und optimal vor Kälte und Hitze schützt. Im eigenen Hofladen verkaufen die Trenkles daher die 3-fach gezwirnte Wolle ihrer Tiere sowie auch Pullover, Westen und Mützen. Auch Bettdecken und Kissen mit reiner Alpakafaser gefüllt, können Besucher nach vorhergehender Bestellung hier erwerben.

Nähere Infos hierzu gibt es unter www.allgaeu-alpaka.de

141 Aktiv im Allgäu


F U N + F A M I LY

Über Stock und Stein: Familienwandern in Pfronten

ERLEBNISPFADE, HÜT TENPASS UND ZWÖLF THEMENSPIELPLÄTZE GARANTIEREN URLAUBSPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE Pfronten im Allgäu hat mit seinen bunten Bergwiesen, zahlreichen Seen, Wildbächen und den Allgäuer Alpen jede Menge zu bieten. Gerade für Familien ist Wandern in Pfronten ideal. Soll es ein gemütliche Spaziergang sein, oder doch lieber eine anspruchsvolle Tour mit Gipfelerlebnis? In Pfronten muss man sich nicht entscheiden: die 13-Dörfer-Gemeinde hält sowohl für kleine als auch für große Wanderer die richtige Tour bereit.

zum Beispiel zu nahe gelegenen Bauernhöfen oder in der Dämmerung durch das Pfrontener Moor. Noch mehr Abenteuer verspricht die Bachsafari. Mit Sieb und Becherlupe ausgestattet, wird zunächst flussaufwärts entlang der Vils gewandert. Am sogenannten Steinmeer geht’s dann ab ins Wasser, um kleine Bachbewohner näher in Augenschein zu nehmen.

Von Rittern, Abenteurern und dem ersten Computerspielplatz Deutschlands

Vielfältige Wandererlebnisse: Moorwanderung, Bergwiesen-Tour und Bachsafari

Kinder-Hüttenpass für den ganz großen Wanderspaß Da nach so viel Bewegung Stärkung Not tut und zu jeder Wanderung auch eine zünftige Hütteneinkehr gehört, heißt es rauf auf die Alm. Der Weg hinauf ist manchmal anstrengend und gerade für kleine Wanderbeine eine echte Herausforderung. Als kleine Motivationshilfe gibt es in Pfronten den Kinder-Hüttenpass.

Gemeinde Pfronten Pfronten Tourismus Vilstalstraße 2 87459 Pfronten Tel.: +49 (0)8363/698-88 Email: info@pfronten.de Internet: www.pfronten.de

Und das Bergwiese nicht gleich Bergwiese ist, erfahren Wissensdurstige auf dem Bergwiesenpfad, der durch die artenreiche und wunderschöne Vegetation führt. Für alle, die lieber in der Gruppe unterwegs sind, bietet Pfronten Tourismus eine Vielzahl geführter Wanderungen an,

Auf der Hütte angekommen, erhalten Wanderhelden vom Wirt in vielen Berghütten einen Stempel ins Heft. Das Sammeln lohnt sich, denn ab drei Stempeln gibt’s die Pfrontener Wandernadel in Silber, ab sechs Stempeln die goldene Wandernadel und ab neun Stempeln gibt es sogar die Wandernadel »Supergold«. Den Hüttenpass gibt´s im Haus des Gastes.

142

- Anzeige -

Bilder: Pfronten Tourismus, E. Reiter

Beim Wandern mit Kindern sollte es möglichst abwechslungsreich sein und vor allem nicht zu weit. Hier bieten sich die Wanderungen auf den Pfrontener Naturerlebnispfaden an. Was man alles über Moore lernen kann, erfährt man bei einer Tour durch das Berger Moos.

Nach dem Wandern noch nicht müde? Dann toben sich kleine Energiebündel in Pfronten am besten auf einem der insgesamt 12 vom ADAC mit dem Tourismuspreis 2016 (3.Platz) ausgezeichneten Themenspielplätzen aus.


Direkt an der A96 München – Lindau Ausfahrt Bad Wörishofen Nur 40 Minuten von München

Att Über TO rak 60 7 N P Ev tion eu en en he ts ite un , n2 d 017 !

r die Erleben Sie 7 neue Attraktionen fü ganze Familie im Skyline Park – rn. dem größten Freizeitpark in Baye

r die fü n ne tio ak tr At ue ne 7 e Si n be le Er ganze Familie im Skyline Park – rn. dem größten Freizeitpark in Baye

#wiecoolistdasdenn | www.skylinepark.de


F U N + F A M I LY

Oberstaufen steht für Naturerlebnis, Gesundheit, Tradition und Lifestyle. Auch Familien mit Kindern kommen in der Ferienregion am Fuße des Hochgrats voll auf ihre Kosten. Die Landschaft im Naturpark Nagelfluhkette ist ein idealer Abenteuerspielplatz, in dem Groß und Klein gemeinsam auf Entdeckungstour gehen können. In Kombination mit den Freizeitangeboten und -möglichkeiten der Region steht einem fröhlichen Familienurlaub nichts im Wege. Wie wäre es z. B. mit einem Urlaub auf dem Bauernhof? Während die »Youngsters« mit Stallarbeiten, bei der Tierfütterung oder beim Traktor fahren ihren Spaß haben, freuen sich die Eltern über die gewonnene Zeit zu zweit. Langweilige Wanderungen gibt es vielleicht anderswo, nicht so in Oberstaufen.

Auf dem Erlebniswanderweg am Hündle und dem Alperlebnispfad am Imberg erfahren die Kids nicht nur Interessantes über die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Alpwirtschaft im Allgäu, die zahlreichen Stationen auf beiden Wegen laden auch zum Ausprobieren und Anpacken ein.

Abkühlung. Eine Fahrradtour zum nahe gelegenen Alpsee in Bühl ist eine weitere Möglichkeit für einen Familienausflug inklusive Wasserspaß. Und wenn die Sonne mal nicht so scheint, lohnt sich ein Besuch der Modelleisenbahn-Ausstellung im Ortsteil Wengen.

An heißen Tagen lohnt sich ein Ausflug ans Wasser. Die mächtigen Sturzfluten der Buchenegger Wasserfälle beeindrucken auch die kleineren Familienmitglieder und das kühle Gebirgswasser im Auslauf des Wasserfalls bietet eine erfrischende

Das Serviceangebot der Gästekarte Oberstaufen PLUS ist gerade für Familien ideal. Das Mehrwertpaket von rund 300 Gastgebern befreit Urlauber von andernorts unvermeidlichen Nebenkosten. Und nicht zuletzt: Das Ferienprogramm »Kindersommer« ist ein Mix aus Spaß, Spannung, Bewegung und jeder Menge Abenteuer. Von Kinderyoga über Kasperltheater bis zu einem Nachmittag mit Rettungshunden gibt es über die Sommermonate viel zu erleben. Da sind strahlende Kinderaugen garantiert. Denn am Ende zählt schließlich nur eines: Wenn`s den Kindern gefällt, dann sind auch die Eltern glücklich! Weitere Informationen zum Oberstaufener Ferienspaß für Familien gibt es bei Oberstaufen Tourismus oder unter www.oberstaufen.de

144

Bilder: © Oberstaufen Tourismus

Urlaubsspaß für die ganze Familie


Wandermarathon im Allgäu ERHOLUNG IM AQUARIA BADEN · SAUNA · WELLNESS

ALPENSTRASSE 5

OBERSTAUFEN IM ALLGÄU

WWW. AQUARIA.DE

TÄGLICH 9:00 BIS 22:00 UHR


F U N + F A M I LY

Hochgrat: Hinauf ins Wanderparadies

biet erster Güte. Geübte und trittsichere Alpinisten freuen sich auf die aussichtsreiche Gratwanderung nach Osten Richtung Mittagberg. Über die Bergkette führen die Europäischen Fernwanderwege 4 und 5. Weniger geübte Wanderer wählen den wunderschönen Premiumwanderweg „Luftiger Grat“ Richtung Westen oder benutzen die weiteren gut ausgebauten Wanderwege.

Durch diese exponierte Lage gewährt der Aufenthalt auf dem Gipfel eine überwältigende Fernsicht. So überblickt man den ganzen Bodensee und große Teile Oberschwabens. An klaren Tagen ist sogar das Ulmer Münster zu sehen. Der Blick Richtung Alpen reicht von der Zugspitze über den Hauptkamm der Allgäuer Alpen bis zum Schweizer Säntis.

Der grenzüberschreitende Naturpark Nagelfluhkette am Nordrand der Allgäuer Alpen erstreckt sich über 20 km vom Mittagberg bei Immenstadt bis zum Hochhäderich an der österreichischen Grenze in der Nähe von Hittisau.

Die nostalgischen gelben Kabinen der Hochgratbahn bringen Sie in wenigen Minuten bis zur Bergstation in 1706 m Höhe. Hier erwartet Sie unser Bergrestaurant mit großer Sonnenterrasse und dem einzigartigen Alpenpanorama. Von dort ist der Gipfel in einer halben Stunde erreichbar. Die Nagelfluhkette ist ein Wanderge-

146

Hochgratbahn GmbH & Co. Lanzenbach 5 87534 Oberstaufen-Steibis Tel.: +49 (0)8386.8222 info@hochgrat.de www.hochgrat.de

Bilder: PR

Der 1834 Meter hohe Hausberg der Westallgäuer der Hochgrat hat als höchste Erhebung der Nagelfluhkette und des gesamten Allgäuer Voralpenlandes eine große touristische und geographische Bedeutung. In westlicher und nördlicher Richtung befindet sich keine größere Erhebung und auch im Süden und Osten sind die nächsten höheren Gipfel weit entfernt.

- Anzeige -


Urlaubsglück

für Wanderer & Genießer Zertifiziertes Biohotel *** in herrlicher Lage im Wandergebiet mit Bergblick. Erstklassige Küche mit 100% Bioprodukten, Wellnessbereich mit Sauna & großem Schwimmbad, Sonnenterrasse, vielfältiges Aktiv- & Wanderprogramm.

Top

• • • • • • • • •

t!

ebo

g An

Wanderwoche im Allgäu

8 Tage/ 7 Nächte im stilvollen Doppelzimmer All-inclusive (light): Vollpension in Bio-Qualität Softdrinks, Säfte, Wasser, Tee & Kaffee inkl. 2 geführte Wanderungen 2 geführte Bergtouren 1 alpine Bergtour Wanderproviant & Wanderkarte Teilnahme am Aktivprogramm (Mo-Fr) Erholung im Wellnessbereich

Ab 628,- EUR p.P. im DZ Berghotel Ifenblick | Bianca Meyer e.K. Gschwend 49 | 87538 Balderschwang im Allgäu Tel: +49 (0) 8328 92470 | info@berghotel-ifenblick.de | www.berghotel-ifenblick.de


F U N + F A M I LY | H O T E L - T I P P

DAS macht ein gutes Kinder- und Familienhotel aus! Ihre Kids wollen rund um die Uhr unterhalten sein und Sie wünschen sich in Ihrem wohlverdienten Urlaub nichts sehnlicher, als etwas Ruhe und Erholung. Allen gerecht zu werden, ist da schon bei der Wahl der Urlaubslocation nicht einfach. Kinder- und Familienhotels haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr etabliert. Doch was unterscheidet das Familienhotel denn von einem “normalen“ Hotel? Lohnt es sich also, auf den Titel Kinder- oder Familienhotel bei der Auswahl zu achten? Einen Standard für gewisse Leistungen von Kinder- und Familienhotels gibt es nicht. Prinzipiell reicht es, wenn das Hotel generell auch Kinder zur Übernachtung aufnimmt, damit es als Familienhotel “durchgehen“ kann. Allerdings gibt es zum Beispiel das TÜV-Siegel “Ok für Kids“ und auch die Siegel “Familotel“ oder “Kinderhotel“, die anerkannt sind. Zurück zur Ausgangsfrage. Was macht ein gutes Familienhotel nun aus? Tatsächlich warten viele Kinder- und Familienhotels mit einem speziellen Service auf. Das bekommen die Gäste bereits beim Bezug der Zimmer zu spüren, die familienfreundlich und auch speziell für Kinder oder Opa und Oma eingerichtet sind. Die Zimmer sind gewöhnlich geräumiger, zudem sind „Stolperfallen“ oder designorientierte

148


F U N + F A M I LY | H O T E L - T I P P

aber für Kinder ungeschickte Möblierungen einer kinderfreundlichen Einrichtung gewichen. Ein wirklich deutlicher Unterschied liegt dann aber im angebotenen Rahmenprogramm. Hier werden den Kindern – meist mit ausgebildetem Personal – in allen Altersklassen Aktivitäten angeboten. Das geht von Bastelstunden, über Sport-Turniere bis hin zur Kinder-Disko oder Baumhausbau. Kleinkinder können meist auch in spezielle Kindergrippen abgegeben werden, damit die Eltern den Urlaub auch mal für wenige Stunden zu zweit genießen können. Die Kinder werden dann meist auch mit Mittagessen oder einem Snack versorgt.

Das betreute Kinder-Aktiv-Programm ist meist auf Nachfrage oder auf den Internetseiten der jeweiligen Hotels einsehbar, sodass Sie sich für die finale Auswahl schon früh damit befassen können. Dies und auch Ausstattung der Zimmer oder spezielle Serviceangebote können Sie in viele Portalen im Netz oder auf der hoteleigenen Website einsehen. Zu beachten ist auch, dass ein kinderfreundliches Hotel nicht unbedingt auch für Babys zu empfehlen ist. Auch hier sollten Sie sich im Vorfeld genau informieren, denn was nützt Ihnen mit einem Kleinkind das beste Kinder- und Jugend-

lichenprogramm? Extra hierfür gibt es auch spezielle Babyhotels, die vor allem auch die Zimmer perfekt für Kleinkinder ausgestattet haben. Wickeltisch, Babyfon oder Beistellbett sind hier dann selbstverständlich. Kurzum: Information ist alles im Vorfeld für ihren Traumurlaub – auch mit Kindern oder einem Baby kann der Urlaub nämlich traumhaft werden.

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir euch die Top Familienhotels in den Alpen.


F U N + F A M I LY | H O T E L - T I P P

10 gute Gründe für einen Urlaub im Kinderhotel Oberjoch**** 1. Pro Woche 90 Stunden Kinderbetreuung: Im Übernachtungspreis sind täglich 13 Stunden Baby- und Kinderbetreuung durch 25 professionelle Coaches enthalten. Der Kids-Club organisiert fünf altersgerechte Gruppen – für Babys ab dem siebten Lebenstag bis zum 16-jährigen Teen. 2. Spielparadies auf 2.000 m²: Im lichtdurchfluteten Kids-Club gibt es Spielstationen, einen Turnsaal, eine Softplayanlage sowie ein Kino und Theater mit täglichen Shows mit und für die Familie. 3. Outdoor-Spielpark auf 5.000 m²: In der gesunden Höhenluft warten auf die kleinen Naturhelden eine Riesen-Hüpfburg, ein Abenteuer-Klet-

terwald, ein Waldfestplatz mit Indianer-Tipi und Grillstation, außerdem ein Minizoo mit Alpakas, Ponys, Esel, Hasen, Vögeln und Fischen sowie ein Ziegenturm für Bärli und Schwänli. Ein kreativer Wasserspielplatz rundet den Erlebnisbereich um den spannenden Abenteuer-Kletterwald ab. 4. Außergewöhnliche Freizeit-Ideen: Zu den besonderen Hoteleinrichtungen zählen eine Gokartbahn, eine ganzjährig geöffnete Indoor-Eislauffläche und eine Familien-Bowlingbahn. 5. Deutschlands längste Hotel-Wasserrutsche: Ganz in ihrem Element sind Kids beim „Planschen auf dem Bauernhof“ im eigenen Kinder-Erlebnisbad und auf der 128 Meter langen Reifen-Wasserrutsche. 6. Wellness für alle Größen: Eltern entspannen in der neuen Elternlounge oder in der Panorama-Bade- und Saunalandschaft mit Hallenbad, Infinity-Outdoor-Pool und Whirlpool und fünf Saunen. Für Kinder werden eigene Treatments angeboten. 7. Aktivprogramm für Erwachsene: Sind die Kleinen gut betreut, kommen die Großen auf Touren. Beispielsweise beim Wandern, Biken und Klettern sowie beim Aktivprogramm mit Bauch-Beine-Po-Training, Theraband, Aqua-Zumba und im modern ausgestatteten Fitnessraum. 8. Freie Fahrt im Oberallgäu mit Bad Hindelang PLUS: Bereits ab einer Über-

150

nachtung ist die Gästekarte Bad Hindelang PLUS inklusive. Mit ihr gilt freie Fahrt mit geöffneten Bergbahnen in die Wandergebiete Hindelang und Oberjoch sowie auf allen Buslinien im südlichen Oberallgäu und ins Tiroler Tannheimer Tal. Über 70 Freizeit-Partner im Oberallgäu gewähren Ermäßigungen. 9. All-Inclusive-Schlemmerangebot von früh bis spät: Vom Frühstücks- über das Mittagsbüffet und die Nachmittags-Kuchenjause bis zu den täglich wechselnden Themenbüffets am Abend ist alles inklusive – auch alkoholfreie Getränke den ganzen Tag über. 10. Wohnraum für jede Größe: Das Kinderhotel Oberjoch bietet 142 gemütliche Familien-Zimmer und Suiten – mit Größen von 28 bis 72 m². Neu sind 92 zum Großteil mit Kuschelecken ausgestatteten Familiensuiten. Für Großfamilien sind einige Suiten mit zwei Kinderzimmern und zwei Bädern ausgestattet.

Kinderhotel Oberjoch Am Prinzenwald 3 87541 Bad Hindelang-Oberjoch Tel.: +49 (0)8324.709-0 info@kinderhoteloberjoch.de www.kinderhoteloberjoch.de

Text und Bild: PR

Wer ein perfektes All-Inclusive-Angebot im Familienurlaub sucht, wird im Kinderhotel Oberjoch**** in Bad Hindelang fündig. Das 5-Smiley-Kinderhotel im Oberallgäu liefert 10 gute Argumente.

- Anzeige -


F U N + F A M I LY | H O T E L - T I P P

Ein „Königreich“ für Familienurlaub 2.0

Und im Winter?

Kinderwelt XXL In Gosau (Oberösterreich) befindet sich eines der spannendsten und innovativsten Familienhotels Europas: das Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig****S.

Text und Bild: PR

Das im Dezember 2016 eröffnete Hotel mit 105 Familiensuiten und zwölf Chalet-Einheiten (Einzel- und Doppelchalets, mit eigener Sauna) legt Familien luxuriöse Wohnwelten zu Füßen. Alle Zimmertypen verfügen selbstverständlich über ein eigenes Kinderzimmer und viel Luxus für Groß und Klein.

Ab dem siebten Lebenstag werden Babys und Kinder professionell betreut. 20 ausgebildete Betreuer – großteils Kindergartenpädagogen – kümmern sich sieben Tage in der Woche von 8 bis 21 Uhr um die jungen Gäste. Sensationelle 2.000 m² ist der Indoor-Spielbereich groß. Kino und Theater, eine Softplayanlage über zwei Stockwerke, eine Familien-Bowlingbahn, eine Turnhalle, eine Kartbahn u. v. m. sprengen die Vorstellungskraft so mancher Kinderträume. Das „Abgefahrenste“ wird wohl die 100 Meter lange Wasserrutsche in die Badelandschaft mit zahlreichen Pools und Attraktionen. Outdoor erleben Kinder auf einem riesigen Areal mit Hüpfburg, Abenteuerspielplatz, Kinderfahrzeug-Parcours und Streichelzoo unvergessliche Abenteuer.

Eltern sind König Eine 1.000 m² große Wellness- und Saunalandschaft mit einem exklusiven SPA ist

Skifahrer können sich doppelt freuen. Vor den Toren des sagenhaften Familienresorts – nur 100 Meter entfernt – liegt die Bergbahn in das Skigebiet Dachstein West. Das größte Skigebiet Oberösterreichs wurde von Skiresort.de, dem weltweit größten Testportal von Skigebieten, als Testsieger in den Kategorien „Geheimtipps: Führende Skigebiete bis 80 km Pisten“ und „Familien und Kinder“ ausgezeichnet.

den Erwachsenen und der Regeneration in aller Ruhe vorbehalten. „Ein Familienurlaub darf sich nur so nennen, wenn das Angebot sowohl für Kinder als auch für Erwachsene stimmt“, ist Gastgeber Ernst Mayer überzeugt. Während kleine „Schleckermäulchen“ im eigenen Kinderrestaurant speisen, dürfen sich große Feinschmecker auf die Gourmetküche und eine umfangreiche Weinkarte freuen.

Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig****S Am Hornspitz 1 | A-4824 Gosau Tel.: +43 (0)6136.8888 info@dachsteinkoenig.at www.dachsteinkoenig.at

151 Aktiv im Allgäu

- Anzeige -


F U N + F A M I LY | H O T E L - T I P P

First class Familienurlaub

„mit den besten Empfehlungen“

Der Grund für die Lorbeeren ist die Tatsache, dass die Alpenrose einen All-Inclusive-Familienurlaub bietet, der in vielen Punkten deutlich über gewohnten Standards liegt: Selbst für ein Fünf-Smiley-Kinderhotel außergewöhnlich ist das

Lermoos liegt auf der österreichischen Südseite der Zugspitze und ist von München aus in rund 1,5 Stunden erreichbar. Der 9-Loch-Golfplatz Tiroler Zugspitzgolf ist nur einen Abschlag vom Hotel entfernt.

2.000 m² große Spielparadies mit Kino, Softplayanlage, Gokartbahn, Riesenrutschbahn über fünf Stockwerke und allem drum und dran – sowie bis zu 13 Stunden Baby- und Kinderbetreuung in fünf Altersgruppen (ab dem 7. Lebenstag bis 16 Jahre) an sieben Tagen pro Woche. Das Elternprogramm animiert zu Pilates, Yoga oder Power Plate, zu Sauna-Aufgüssen und Meersalzpeelings, zum Schnuppergolfen und zu Weinverkostungen. Die Alpenrose bietet 90 Zimmer, vom Familienzimmer bis hin zu einer 195 Quadratmeter großen Kamin-de-luxe-Suite auf zwei Etagen. Outdoor bringen die Kletterwand, der Abenteuer-Spielplatz und das Riesen-Trampolin Familien in Schwung. Kleine Rennfahrer drehen indessen auf dem BMW-Kids-Parcours ihre Runden oder lassen sich im Boote-Pool treiben.

giebad für Vater und Sohn in einer extra großen Badewanne oder ein exotisches Schönheitsbad für Mama und Tochter werden angeboten. Besonders beliebt bei den Kids ist natürlich die Ganzkörperschokomassage. Im Piratenland mit echtem Sandstrand und Goldwaschanlage sowie in der Wasser-Wunder-Welt mit 90 m Speed-Reifenwasserrutsche, Indoor-, Outdoor- und Solepool vergessen selbst Mini-Meuterer das Meutern. Das Restaurant- und Weinangebot ist herausragend und baut vorwiegend auf regionale und österreichische Produkte auf. Rund um die Uhr gibt es kulinarische Köstlichkeiten „all-inclusive“.

Wellness mit Zugspitzblick Im 750 m² großen Beauty- und Spa-Center verwöhnen sieben Fachkräfte kleine und große Alpenrose-Gäste. Auch ein EnerLeading Family Hotel & Resort Alpenrose Danielstr. 3 | A-6631 Lermoos Tel. +43 (0)5673.2424 info@hotelalpenrose.at www.hotelalpenrose.at

Text und Bild: PR

Der HolidayCheck Award 2016 und der Travellers Choice Award 2017 von TripAdvisor als „bestes Familienhotel Österreichs“ bestätigen es: Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose****S in der Tiroler Zugspitz Arena darf sich über zahlreiche Auszeichnungen freuen und zählt zu den europaweit bestbewerteten Kinderhotels.

- Anzeige -

152


ALPINE COASTER IMST

Die längste Alpen-Achterbahn der Welt!

DAS Ausflugsziel in Tirol für aktive Familien:

> > > >

3,5 km Abenteuer-Fahrt mit dem Alpine Coaster Imst Spiel und Spaß im Family Park Wandermöglichkeiten für die ganze Familie Einkehren in den urigen Hütten

Bis 25. Juni 2017 immer Do. bis So. (+ Pfingstmontag) von 9.00 bis 17.00 Uhr (Coaster ab 10.00 Uhr) geöffnet! Ab 29. Juni 2017 täglich. Hoch-Imst 19 / A-6460 Imst T +43 5412 66322 / info@imster-bergbahnen.at

www.imster-bergbahnen.at

ion t c A Fun & dem bei je r! e Wett


YO GA

Yoga Vidya Oberallgäu: Breites Programm zum vierjährigen Jubiläum

Wie Pilze wachsen die Beine der fortgeschrittenen Teilnehmer aus dem Boden. Den Kopf fest in den Händen und auf der Yogamatte abgelegt, sind einige Yoginis bei Yoga Vidya in Maria Rain in der morgendlichen Yogastunde in der Lage, den Kopfstand, den »König der Asanas«, einzunehmen. Ein beeindruckendes Bild für Einsteiger und Yoga-Neulinge. Am 6. August 2017 sind alle Interessenten herzlich eingeladen, am Tag der offenen

Tür Yoga-Spirit pur zu erfahren. Dann wird das Allgäuer Seminarhaus 4 Jahre alt und bietet ein prall gefülltes Jubiläumsprogramm mit Mantra-Yogastunden, Workshops, Kurzvorträgen, Hausführung, Kinderbetreuung, Meditation, Kirtan-Singen und indischen Ritualen zum Kennenlernen und Mitfeiern an. Corinna besucht das Allgäuer Yoga-Zentrum, von dem man einen atemberaubenden Blick auf den Alpspitz bei Nesselwang

und den Grünten hat, gerne wegen der großen Vielfalt an Themen-Seminaren. Die klassische »Einführung in Yoga und Meditation« hatte sie gleich für den kleinen Ashram eingenommen. Dann kam sie vor allem, um ihre Leidenschaft für meditatives Wandern mit Yoga zu verbinden, unter Anleitung auf Wildkräutersuche begeben oder zu geführten

154


YO GA

Bilder: PR

Bergwandertouren den passenden Ausgleich zu ihrem anstrengenden Bank-Job zu finden. An diesem Tag allerdings steht ihr ein Neuanfang bevor, auf den sie sich schon seit langem freut. Corinna hat sich für eine Yogalehrer-Ausbildung in besonders intensivem Format entschieden: per Intensiv-Wochen, in denen die Tage von morgendlichen Atemübungen um 6 Uhr bis zum Abendabschluss mit Meditation, Mantra-Singen und Vortrag bis um 22 Uhr andauern können. Shivakami Bretz, seit 1993 Ausbildungsleiterin und Leiterin des Yoga Vidya-Zentrums im Oberallgäu, weiß, dass diese Wochen bei so manchem zu wichtigen inneren und äußeren Lebensveränderungen führen können. „Es wird ja nicht nur der Körper geschult, sondern auch Seele und Geist. Meist geht das mit einem höheren Bewusstsein und einer größeren Sensibilität für das eigene Leben einher“, berichtet sie, die den Entwicklungsweg ihrer Schüler/innen aufmerksam verfolgt. „Wer schon länger auf der Suche nach einem tieferen Sinn ist, findet hier oft Ansätze für ein wertebasiertes, erfülltes Leben.“ Den Halt nicht mehr in anderen Menschen, im schnellen Auto oder dem eigenen Job zu suchen, kostet manch einen viel Mut und Vertrauen. Andere gehen einfach nur dem Wunsch nach mehr Wohlbefinden, innerer Balance und körperlicher oder mentaler Gesundheit nach. „Und beides ist genau richtig, denn im Yoga gibt es kein Richtig oder Falsch“, findet Shivakami, die sich als Yogalehrerin, Gestalttherapeutin und Heilprakti-

kerin für Psychotherapie an führenden Schulen Deutschlands und Floridas hat ausbilden lassen. „Wer die Notwendigkeit spürt, in seinem Leben etwas zu verändern, bei dem fällt unsere Arbeit früher oder später auf fruchtbaren Boden.“ Mit Freude geht sie dann in Yogastunden, Seminaren oder Einzelsitzungen daran, die Gäste in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung zu unterstützen. Die Körperübungen bereiten dabei sinnvoll auf die notwendige Selbstreflexion vor, die mit einer Kombination aus Raja Yoga und westlicher Psychologie zu tiefer innerer Erkenntnis führen kann.

les Miteinander. So kann nach Yogastunden für Eltern mit ihren Kindern (30.6. – 2.7.17) der Kletterwald besucht werden. Beim Thai Yoga Massage-Workshop (23.6. - 25.6.17) dürfen Massagegriffe nicht nur erlernt, sondern auch selbst genossen werden. In der Yin Yoga-Ausbildung (16.7.17 - 28.7.17) oder der Weiterbildung zum Thema Faszientraining (30.6.- 2.7.17) vertiefen Yogalehrer ihr Wissen eingehend. Und in der gestalttherapeutischen Selbsterfahrung (15.6. - 18.6.17) oder beim Familienaufstellen (7.7. - 9.7.17) werden die mentale, emotionale und spirituelle Ebene tiefer miteinbezogen.

Ob kurze Auszeit oder lange Yogaferien mit Ausflügen zu den nahgelegenen Badeseen, Wander-/Radtouren und Sauna-Besuch – das Team interner Mitarbeiter und externer Referenten bietet Anfängern genauso wie „alten Yoga-Hasen“ ein breites Angebotsspektrum und ein liebevol-

Yoga Vidya Allgäu Lärchenweg 3 87466 Oy-Mittelberg/ Maria Rain Tel.: 08361 / 92 530 – 0 Fax: 08361 / 92 530 – 29 rezeption@allgaeu.yoga-vidya.de www.yoga-vidya.de/center/haus-allgaeu - Anzeige -

155 Aktiv im Allgäu


YO GA

»Get your Body on Board« YOGA AUF EINEM STAND UP PADDLE BOARD (SUP) IST DIE PERFEKTE KOMBINATION VON KÖRPERÜBUNGEN, ENTSPANNUNG UND NATURERLEBNIS. Die Fanatic Teamriderin und Yogalehrerin Nici Scheichl stellt für uns diese besondere Art Yoga vor. Als Vorarlbergerin liebt Nici die Berge, den Schnee und das Wasser. Sie fühlt sich verbunden mit der Natur und ist leidenschaftliche Outdoorsportlerin. Neben dem Freerideskifahren und Windsurfen hat sie vor ein paar Jahren mit Yoga eine weitere große Leidenschaft entdeckt. Für die vielbeschäftigte Sportlerin ist Yoga ein perfekter Ausgleich für ihren Alltag: „Ich habe Yoga in meinen Tagesablauf integriert. Es bringt mich ins Gleichgewicht und ist ein schöner Gegenpol zum Extremsport. Yoga hilft mir,

bei mir selbst anzukommen, mich zu fokussieren und auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es ermöglicht neue Wege zu gehen, Perspektiven zu erweitern und den gegenwärtigen Moment in vollen Zügen zu leben.“ Inzwischen hat die 31-jährige Österreicherin Yoga zum Beruf gemacht. Im Januar 2017 hat sie ihr erstes »Ländle Yoga Studio« in Götzis eröffnet. Dort gibt sie neben ihrer Tätigkeit als Coach wöchentliche Yogakurse. Im Sommer tauscht sie ihre Yogamatte gegen ein Stand up Paddle Board und unterrichtet Sup-Yoga mit-

156

ten auf dem Wasser: „Yoga lässt sich wunderbar mit Surfen verbinden. Man gleitet ruhig über das Wasser und genießt die Natur.“ Gemeinsam mit der Surfschule »Surfmax« hat Nici Stand up Paddle Yoga vor zwei Jahren nach Vorarlberg gebracht. Surfmax liegt in Hard am Bodensee. Das flache Wasser im Harder Binnenbecken bietet perfekte Bedingungen für Stand up Paddeling, Windsurfen und SUP-Yoga. Stand Up Paddling (kurz: SUP) ist eine Trendsportart aus Hawaii, die immer mehr die heimischen Gewässer erobert. Beim SUP


YO GA Wasser bietet Yoga eine wunderbare Herausforderung für unseren Körper, die Seele und den Geist. Das Fokussieren auf den gegenwärtigen Moment ist sehr wichtig, um die Balance auf dem SUP-Board halten zu können. Jeder kleinste und tiefste Muskel wird genutzt, um stabil zu bleiben. Die sanften, schaukelnden Bewegungen des Wassers wirken dabei komplett entspannend. Vor allem ist Sup-Yoga eine wunderbare Herausforderung, die mit einer Menge Spaß verbunden ist.

5 Argumente für SUP-YOGA:

Mitten auf dem See und umgeben von Wasser spürst du die Sonne im Gesicht und den Wind auf der Haut. „SUP Yoga bringt dich mit kraftvollen und ruhigen Übungen wieder in Balance und hilft dir deinen Stress daheim zu lassen.“ Sowohl sitzende und kniende als auch stehende Asanas (Körperübungen), Atemtechniken, Achtsamkeitsübungen und Meditation sind Teil jeder SUP-Yoga Einheit. In Verbindung mit dem Element

Orthopädie-Technik Zimmer Am Galgenberg 1 Telefon: 08331 – 4986555 87700 Memmingen http:www.ot-zimmer.de

●Prothetik

●Sport

Für obere und untere Extremität nach modernsten Fertigungsmethoden

Protektoren, Bandagen, Orthesen, Einlagen

●Alltag

●Orthetik

Gesundheitshilfen, Venengesundheit, Pflegeprodukte

Von Kopf bis Fuß

Mo

157 Aktiv im Allgäu

p o rt t in S bilitä

llta und A

g

© by Ottobock

Beim SUP-Yoga werden Yogaübungen auf einem Stand up Paddle Board unter freiem Himmel ausgeführt. Das Brett ist dabei deine Yogamatte. Die einzelnen Boards werden miteinander verbunden, so dass ein Abtreiben verhindert wird. Um Yoga auf einem Sup Board zu machen, muss man weder besonders sportlich oder gelenkig sein. Die spezielle Bauweise der Boards gewährleistet eine gute Stabilität,

sodass SUP-Yoga für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet ist. SUP-Yoga ist ein wunderbares Zusammenspiel von Atem, Kraft, Balance und fließender Leichtigkeit, das beim Meditieren, den Körperübungen und auch beim Paddeln erlebt wird.

©by ottobock

Bildquelle: Boards&More, Copyright: Sebastian Schöffel

steht man aufrecht auf einem speziellen Surfboard und bewegt sich mithilfe eines Paddels fort. Auf diese Weise lassen sich Seen und Flüsse einfach erkunden. Die unberührte Natur der Region wird einem vor Augen geführt und macht aus jedem SUP-Trip ein besonderes Erlebnis. Stand up Paddling ist leicht und innerhalb von kurzer Zeit erlernbar.

• Yoga in der Natur und auf dem Wasser hat eine positive und stressreduzierende Wirkung. • SUP-YOGA fordert dich heraus. Dein Körper ist stets gefordert die Spannung zu halten. So hast du ein perfektes Workout für den ganzen Körper. • Beim Paddleboardyoga ist deine ganze Konzentration gefordert. Das Board reagiert auf kleinste Bewegungen. • Paddleboard Yoga ist für Jeden geeignet, ist schnell erlernbar und bietet unzählige Möglichkeiten, die Übungen individuell anzupassen. • UND zu guter letzt: Spass ist garantiert!


EQUIPMENT

Wassersportland.de:

Der Anbieter für Wassersportartikel aller Art

Die neuen Stand Up Paddle Boards der Super Sport Range von JP haben nicht nur eine explosive Beschleunigung und fast keine Grenzen beim TopSpeed, sie sind auch einfach zu fahren und leicht zu kontrollieren. Mit der Superior Stringer Edition (SSE) bietet JP eine der steifsten Technologien am Markt, dabei bleiben die Boards trotzdem leicht und haltbar. Auch bei den leichten iSUP‘s bietet JP eine spitzen Performance, denn

dank der neu entwickelten »Pre Lamination« Technik erfüllen die Boards sogar die strengen Handgepäck Anforderungen der meisten Airlines. Dass die LE Edition trotz des sehr geringen Gewichts Doubel Layer Boards sind, merkt man erst an der überragenden Steifigkeit und Robustheit.

modularen Kajaks aus Schweden neu in das Programm aufgenommen, der durch seine Innovationen und sehr hochwertige Verarbeitung der Kajaks überzeugt.

NP, eines der führenden Neopren-Labels am Wassersportmarkt überzeugt durch seine Passform und Spitzenqualität. Die gesamte Kollektion sitzt wie eine zweite Haut »fast so gut wie ein Massanzug«.

Fragen Sie nach den neuen Wetsuits, SUP‘s, Kite- oder Winsurfboards, Masten sowie Kajaks und Zubehör einfach per Telefon oder Email an, wir beraten Sie gerne.

Mit Poin65°N hat Wassersportland.de einen Hersteller von klassischen und

Bis zum »Live-Schalten« der Produkte im Internet am 01.06.2017 erhalten Kunden bei Bestellung per Email oder Telefon einen »Hausmessepreis«.

Wassersportland Kettershausen Talstraße 42 86498 Kettershausen Tel.: +49 (0)8333.9275333 www.wassersportland.de - Anzeige -

158

Bilder: PR

Jetzt neu im Wassersportland: Neopren von NP, Windsurf- und Kiteprodukte von Neilpryde, RRD und Cabrinha sowie SUP‘s von JP-Australia und Kajaks von Point65°N.


EQUIPMENT

Hochfunktionelle, stylische Kopfbedeckungen zum Schutz gegen Sonne, Wind und Wetter Visor Snap Cap

Sun Tripper Cap

Das atmungsaktive Visor Snap Cap ist in vielen trendigen Farben und Designs für Damen und Herren erhältlich.

Die Sun Tripper Cap von Sunday Afternoons richtet sich an alle Altersklassen. Der Style, das geringe Gewicht (74 g) und der hohe UV-Schutz machen die Kappe zu einem beliebten Outdoor-Accessoire. Die Sun Tripper Cap bietet viele clevere Detail, wie z.B. das patentierte Lüftungssystem, die faltbare Krempe, eine Einschubtasche in der Krone der Kappe und Einschubfächer für Brillenbügel. Das Sun Tripper Cap ist in sehr schönen, sportlichen Farben erhältlich.

UVP: 27,95 € www.kopfueber.net  

UVP: 34,95 € www.kopfueber.net

Mal Stirnband - mal Mütze. Das Visor Snap Cap von Chaskee kann schmal gefaltet als Stirnband oder ausgerollt als Mütze getragen werden. Mit hohen UV-Schutz (UPF 60+) versehen und dem Neopren-Sonnenschild bietet es einen angenehmen Sonnenschutz bei allen Outdoor-Aktivitäten.

10.

Lauf der guten

Hoffnung

Gemeinsam wandern, gemeinsam helfen! • • • • • • •

Ca. 60 km von Oberstdorf nach Immenstadt Familienfreundliches Wandern auf ruhigen Wanderwegen Ganze Strecke oder in Etappen Die Teilnehmergebühr geht zu 100 % an www.gegen-noma.de Erwachsene bei Voranmeldung: 15,- € Kinder bei Voranmeldung: 10,- € Im Anschluss Afterwalk Party im Schlosshof in Immenstadt 08. Juli 2017, ab 18.00 Uhr

Samstag, 08. Juli 2017 Von Oberstdorf nach Immenstadt Zur Bekämpfung der Infektionskrankheit Noma bei Kindern in Afrika.

Wander mit – Für den guten Zweck! Weitere Informationen unter: www.lauf-der-guten-hoffnung.de

159 Aktiv im Allgäu


R E I S E -T I P P

Der Nationalpark Krka in Kroatien

Gelegen in der Region Šibenik-Knin umfasst der Nationalpark „Krka“ ein 109 km² großes Gebiet, das dem Flusslauf des Krka mit seinen besonderen Naturphänomenen folgt. Die Pflanzen- und Tierwelt des Nationalparks ist sehr vielfältig und reich an zahlreichen einzigartigen, seltenen und gefährdeten Arten. Zudem beeindrucken hier zahlreiche kulturgeschichtliche Denkmäler, wie archäologische Funde (Höhle Ozidana, Römerla-

ger Burnum), mittelalterliche Festungen (Kljucica, Necven, Kamicak, Bogocin), Zeitzeugen (Wassermühlen), Denkmäler des sakralen Erbes (Visovac, Kloster Krka) und der industriellen Architektur (Wasserkraftwerk Krka). Dank der besonderen Wasserlandschaft und der kostbaren Felsformationen, wurde Krka am 24. Januar 1985 zum Nationalpark erklärt. Das Dolomitgestein, die sogenannte Rauwacke, gilt als sein Aushängeschild. Skradinski buk ist der längste, berühmteste und meist besichtigte Wasserfall des Flusses Krka. Der Wasserfall setzt sich aus Rauwackenbarrieren, Inseln und Seen zusammen. Dank eines Netzes aus Pfaden und Brücken können die zahlreichen Wassermühlen und ethnographischen Sammlungen besichtigt werden, die von der wirtschaftlichen Vergangenheit von Šibenik und der gesamten Gegend zeugen. Eine beachtliche Anzahl der Wassermühlen wurde renoviert und dient der Präsentation von alten Gewerben und der Lebensweise der Müller sowie der damaligen Gastwirtschaft. Für einen halb- oder ganztägigen Ausflug gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ausflüge entlang des Flusses Krka zu un-

160

ternehmen. Die Insel Visovac gehört zu den relevanten Natur- und Kulturkostbarkeiten der Republik Kroatien, auf welcher seit dem Jahre 1445 ein Franziskanerkloster in einem denkmalgeschützten Garten ruht. Außer dem Kloster existiert dort auch die Kirche der Muttergottes von Visovac, die eine wertvolle Buch- und Kunstsammlung beherbergt. Stromaufwärts von Krka rauscht der Wasserfall Roški mit seinem weiten Sturzbett, das sich aus dem Hauptwasserfall und einer Vielzahl an Nebenflüssen, Kaskaden (umgangssprachlich: Halsketten) und Rauwackeninseln zusammensetzt. Wie auch in Skradinski buk, befinden sich hier Wassermühlen, die vom traditionellen Leben entlang des Flusses Krka erzählen. In der Nähe erstreckt sich auf einer Länge von 8,5 km der Lehr- und Wanderpfad von Stinice auf der Insel Visovac, über den Wasserfall Roški bis hin zur Höhle Ozidana. Er stellt mit seinen Lehr- und Schautafeln einen der schönsten Sandpfade Kroatiens dar. Die Höhle Ozidana ist ein Ort mit einem außerordentlichen archäologischen, naturbelassenen, kulturellen und geschichtlichen Wert. Der Mensch lebte von 5.000 bis 1.500 v. Chr.


R E I S E -T I P P

in dieser Höhle. Heute kann man darin eine unberührte In situ - Archäologiesammlung entdecken. Das Kloster Krka liegt in der Mitte der Krka Schlucht im Gebiet Carigradska draga. Es wurde auf dem Fundament eines alten eremitischen Klosters erbaut und ist eines der wichtigsten geistlichen Zentren der orthodoxens Dalmatinischen Diözese mit Sitz in Šibenik. Außerdem findet man hier eine Kirche, die im byzantinischen Stil erbaut worden ist. Flussaufwärts des Klosters Krka, unmittelbar oberhalb des Manojlovacki Was-

serfalls, dem höchsten Wasserfall des Flusses Krka, thronen die Reste des Militärlagers Burnum. Dieses Lager wurde zu Beginn des ersten Jahrtausends auf einem strategisch wichtigen Punkt erbaut, um den Übergang über den Fluss Krka zu kontrollieren. Zu besichtigen sind hier die Bogenreste, die zu dem Lagerkommando gehörten. Die Amphitheaterreste sind mit einer Vielzahl an Relikten in der archäologischen Sammlung Puljane ausgestellt. Zusätzlich stehen den Besuchern weitere Aussichtsplätze zur Verfügung, von welchen sich ein atemberaubender Blick auf die Wasserfälle und den Fluss, die außer-

ordentliche Vegetation, die geomorphologischen Felsformen sowie die zahlreichen Lern- und Wanderpfade bietet. Der Nationalpark „Krka“ kann während des ganzen Jahres besucht werden. Der Zugang zum Park ist mit Wasser- und Motorfahrzeugen, Fahrrädern und zu Fuß möglich. Öffentliche Einrichtung „Nationalpark Krka“ Trg Ivana Pavla II. br. 5 | 22000 Šibenik www.np-krka.hr facebook.com/npkrka twitter.com/npkrka Fotos © Mario Romulic

161 Aktiv im Allgäu


Sie n e t i e l g oben! h c Wir be a n m Weg auf de

Gewerbestraße 2 · Postfach 1361 ETIKETTEN UND BANDEROLEN FACH- UND PR-ZEITSCHRIFTEN

D-86825 Bad Wörishofen Telefon +49 (0) 82 47 / 9 93-0

GESCHÄFTS- UND WERBEDRUCK

Telefax +49 (0) 82 47 / 9 93-208

BÜCHER UND BROSCHÜREN

contact@holzmann-druck.de

www.holzmann-druck.de


ENGEL-TIROL.COM* * FREI AUS DEM „ENGEL“ISCHEN ÜBERSETZT (w/m; himmlische Infos)

PURE LIFE

WELLNESS-HOTEL ENGEL MATTERSBERGER HOTELBETRIEBSGMBH Dorfstr. 35 | 6673 Grän Tannheimer Tal | A T F M W

+43.(0)5675.6423 +43.(0)5675.6702 post@engel-tirol.com engel-tirol.com

2017 zum 4x in Folge AWARD HOTEL unter den 99 beliebtesten Hotels weltweit 1. Platz Kategorie „Top Hotel“ 2017


ROCK ’N’ RUN Von passionierten Bergläufern entwickelt und von Profis wie Ueli Steck getestet. Wo sich Asphalt in Felsen verwandeln und die Strassen sich in Trails verändern, wird aus Laufen richtiges Alpine Running by SCARPA®.

SCARPA-SCHUHE.DE

POWERED BY Scarpa Schuhe AG info@scarpa-schuhe.de

Aktiv im Allgäu | Sommerausgabe 2017  

Outdoor und Freizeit vom Allgäu bis nach Südtirol