Page 122

ALPENREGIONEN

Erstes »Zämed duss« Outdoorfestival

Die Kampagne „Zämed duss – zusammen draußen“ soll ein kleiner Anstoß sein, sich gegenseitig mit Respekt zu begegnen und in Erinnerung rufen, dass alle nur aus dem einen Grund draußen unterwegs sind: um die Natur zu genießen. Die Intention ist bei Wanderern und Radfahrern genau die gleiche: die Oberstdorfer Natur zu erhalten, zu entdecken und daran Freude zu haben. Das Rezept dafür ist ganz einfach:

1. Rücksicht nehmen Es gilt „Share the trail“, also die Wege mit anderen zu teilen. Mit einer angepassten Geschwindigkeit und der Anwendung der allgemein gültigen Höflichkeitsformeln ist man immer auf der richtigen Seite. 2. Freundlich sein Gerne kann man die Menschen, denen man begegnet, grüßen. Freundlichkeit hat noch keinem geschadet und kommt

122

immer gut an. Um sich bemerkbar zu machen, kann man freundlich rufen und sich auch danach bedanken. Beschimpfungen und Streitigkeiten helfen niemandem weiter. 3. Wanderern den Vortritt lassen Gerade auf engen oder stark frequentierten Wegen ist es ratsam, als Mountainbiker auch mal abzusteigen und die Wanderer vorbei zu lassen.

Profile for TB Verlag

Aktiv in den Alpen | Herbstausgabe 2018  

Outdoor und Freizeit vom Allgäu bis nach Südtirol

Aktiv in den Alpen | Herbstausgabe 2018  

Outdoor und Freizeit vom Allgäu bis nach Südtirol

Profile for tbverlag