Page 1

Turnerbund

Essen-Altendorf 1884 e.V. Turnen 路 Gymnastik 路 Badminton 路 Trampolin 路 Prellball 25. Ausgabe | Jahrgang 2012

25 Jahre

Vereinsheft

25 Jahre Vereinsheft Seite 04 Prellball-Damen steigen in die 1. Bundesliga auf Seite 14 TB Essen-Altendorf holt Gold bei Rheinischen Kindermannschaftmeisterschaften Seite 24


Ju bi lä um Wir gratulieren

herzlich unseren Jubilaren! 25. Jubiläum Kurt Kalhöfer Renate Keiluweit

Prellball

Eh ru ng en

Wir gratulieren den PrellballDamen zu Ihrem Aufstieg in die 1. Bundesliga. Laura Palm, Saskia Dörk und Sandra Gladt

Gerätturnen

Wir gratulieren unseren Turnerinnen zu den guten Platzierungen bei den Stadtmeisterschaften 2011.

40. Jubiläum Ursula Brockhaus Hildegard Noetzel Horst Hebestadt

Stadtmeisterschaften Einzel: Melina Koffler: 3. Platz

Unsere Ehrenmitglieder sind: Detlef Hofeld und Norbert Söndgerath

Stadtmeisterschaften Mannschaft: Jg. 2002 u. jü.: 3. Platz Fenja Strey, Linda Kavcic, Lina Zettelmeyer, Melina Koffler

Inhalt 02-03 Jubilare | Ehrungen | wichtige Adressen

und Ansprechpartner | Inhaltverzeichnis

04-06 Einleitung des Vorsitzenden

Wolfgang Schroth

06-07 Bericht der Oberturnwartin

Marianne Kammler

07

Gymnastik Frauen, Dienstag

Roswitha Noll

08

Gymnastik Frauen, Mittwoch

Christa Bittner

09

Abrahamriege, Dienstag

Beate Piecher

09

Gymnastik Frauen, Donnerstag

Renate Sterbenk

10-11 Unsere Himmerlfahrtswanderung 2011

Wolfgang Schroth

12-13 Gruppe Jedermann, Freitag und Volleyball, Montag

Dieter Kammler

13

Rita Klewer

Prellball Frauen, Mittwoch und Donnerstag

14-17 Prellball

Josef Schröder

18

Badminton, Donnerstag

Achim Langer

Wichtige Adressen und Ansprechpartner im Turnerbund Essen-Altendorf 1884 e.V.

19

Kinderturnen, 3-6 Jahre

Sonja Giepen Silvia Zimmermann

20-21 Unsere Nikolausfeier 2011 in der Dechenhalle

Verena Richel

E-Mail: Internet: Bankverbindung:

22-23 Gerätturnen Jungen, Freitag

Georg Schilling Wolfgang Schroth

24-25 Kunstturnen Jungen

József Kakuk

26-29 Leistungsturnen Mädchen

Wolfgang Schroth Verena Richel Georg Schilling

30-31 Anzeigen und Sponsoren 2011

Wolfgang Schroth

32

Wolfgang Schroth

tb-essen-altendorf@web.de www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de Sparkasse Essen Konto Nr. 2103620 BLZ: 360 50 105

Ehrenvorsitzender: Günter Wärtgen, Lelei 27, 45259 Essen Vorsitzender: Wolfgang Schroth, Holdenweg 69, 45143 Essen Stellvertreterin: z. Z. nicht besetzt Oberturnwartin: Marianne Kammler, Bonscheidter Str. 41, 45259 Essen Kassenwartin: Gudrun Seibert, Heißener Str. 127, 45359 Essen Geschäftsführerin: Silvia Herzog, Kötterstr. 29, 45143 Essen

Herausgeber: Turnerbund Essen-Altendorf 1884 e.V. Druck: print24 GmbH Redaktion: Wolfgang Schroth Auflage: 500 Exemplare, Gestaltung: Verena Richel verteilt an Mitglieder und Freunde

Unsere Übungszeiten im Turnerbund

Unser Titelbild zeigt: Sturmhardt Linke bei einem Schraubenüberschlag am Sprungtisch


Einleitung

Wolfgang Schroth

Diese Ausgabe, die Sie in den Händen haben, erscheint nun schon zum fünfundzwanzigsten Mal und wer hätte damals gedacht als ich die erste Ausgabe verfasst habe, dass wir unsere Jahresberichte einmal in schriftlicher Form vorliegen haben werden. Die Idee war es, die Berichte, die bis dahin in der Jahreshauptversammlung mündlich oder eher selten schriftlich verfasst wurden, nun für alle sichtbar zu machen, um so einen kleinen Überblick über das Geschehen in den verschiedenen Abteilungen zu geben. Habe ich in den Anfängen noch die einzelnen Seiten aus Textbausteinen, Bildern und Skizzen im wahrsten Sinne zusammengeklebt und im Zimmer komplett verbreitet, so dass man einen Überblick über die meist 24-28 Seiten umfassenden Jahrbücher bekam, so ist es heute doch etwas einfacher geworden, wenn man alle diese Tätigkeiten nun recht übersichtlich schon am Rechner erledigen kann. Die Inhalte müssen natürlich nach wie vor noch von uns selbst erstellt werden. Ich weiß, dass es schwer ist einen kurzen umfassenden Bericht über das vergangene Jahr zu erstellen, hat man doch lediglich die Turnstunden geleitet oder bei dieser oder jener Veranstaltung mitgewirkt. Ja, es war nicht immer einfach, etwas nieder zu schreiben, aber wir alle können stolz sein, dass es uns doch gelungen ist 25 Berichtshefte, die durchaus das Vereinsleben widerspiegeln, zu erstellen. Ich bin stolz darauf das hier schreiben zu können, denn trotz aller Hektik und den Zeitnöten, die die heutige Welt mitbringt, haben wir 25 Jahre Vereinsgeschichte festhalten können. 25 Jahre durfte ich als Vorsitzender nun auch schon selbst mit gestalten und in dieser Zeit haben wir mit vielen sportlichen Erfolgen auch unseren Namen weiter bekannt machen können. Deutscher Schülermeister im Prellball im Jahr 2000 sowie viele weitere Meistertitel auf Bundes- und Landesebene folgten. Im Turnen bei der männlichen Jugend konnten wir viele NRW Titel sowie auch Medaillenplätze bei den Deutschen Schülermeisterschaften sowie Turnfestsiege erringen. Alles hat bis heute noch Bestand und wir können uns als Verein rühmlich schätzen, haben wir doch den Turnsport gegen alle neueren Trends aufrecht erhalten. Wir sind ein Turnverein, wo noch geturnt wird, wenn es auch manchmal den Anschein macht, dass das nicht mehr so zeitgemäß ist, zeigen uns unsere Kinder doch, dass sie Spaß an der Bewegung an den Turngeräten haben und hier auch mehr Lust verspüren als nur eine Rolle vorwärts zu können. Zu den klassischen Turnspielen gehören Prellball, Volleyball und Badminton, letztgenannte sind mittlerweile in eigenen Verbänden organisiert, doch wir betreiben es nach wie vor noch in unseren Reihen. Bei den Kindern können wir uns freuen, dass wir viele Kulturen aufgenommen haben, die sich wirklich wohlfühlen und gerne mitmachen und immer wieder kommen. Unser Angebot ist attraktiv und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Nicht nur die Jugend sondern auch die noch jungen Turner und Turnerrinnen bis zu 90 Jahren fühlen sich wohl bei uns und haben hier ein zu Hause im Sport gefunden. Fortsetzung auf Seite 06 04 TBA2011

25 Jahre

Vereinsheft


Fortsetzung von Seite 04 EINLEITUNG

Dies ist auch der Reiz, den das Ganze ausmacht, denn alle Generationen unter einem Dach zu vereinen, ist ein aktiver Beitrag zum friedlichen Miteinander in unserer Gesellschaft geworden. Leider empfindet die Politik das nicht immer so, und erschwert eher das Vereinsleben, als es zu fördern. Großen Worten fehlen dann die Taten. Wir machen es aber mit unserem Herzen und erspüren so die Freude, die uns dann immer wieder bestärkt weiter zu machen. Freude ist nämlich ansteckend, deshalb wünsche ich mir, dass sich jeder angesteckt fühlt bei uns aktiv mitzumachen und nicht nur den eigenen Vorteil daraus zu ziehen. Verein kommt von Vereinigung, wir verfolgen eine Idee, die im Turnsport ihre Verwirklichung findet. Wolfgang Schroth

Bericht der Oberturnwartin Mariane Kammler

Der Turnerbund Essen-Altendorf bietet für Jung und Alt viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. „Sport ist eben im Verein am schönsten!“ Und jetzt der Rückblick auf das Turnjahr 2011: Bei den Damen und Herren ist die Liebe zum Sport geblieben. Es freut mich zu sehen, wie viel doch immer wieder in unsere Sportstunden kommen. Eine schöne Tradition ist es, bei den Damen eine Adventsfeier mit Liedern und schönen Geschichten zu verbringen. Immer begleitet von Hannelore Winterhoff mit ihrem Akkordeon. Bei der traditionellen Himmelfahrtswanderung wanderten wir bei herrlichem Wetter unter der Leitung von Jupp Schröder, der sich wie immer um die Organisation kümmerte. Viele Vereinsmitglieder erfreuten sich der Spiele und der leckeren Würstchen. Jupp, danke Dir noch mal dafür. Bei den Kindern ist ein steter Zuwachs zu verzeichnen. Sie sind mit Freude und Eifer dabei. Davon konnten wir uns auf der Weihnachtsfeier überzeugen. Ich möchte hiermit auch die Möglichkeit nutzen Silvia Zimmermann zu erwähnen, die sich seit einem Jahr donnerstags um die Kinder (3-6 Jahre) rührend kümmert. Unsere langjährige Übungsleiterin Sonja Giepen ist froh über ihre Unterstützung. Wir alle wissen, wie schwer es ist, eine solche Gruppe zu leiten. Tolle Arbeit und weiter so! Leider gibt es seit den großen Ferien kein Mutter-Kind-Turnen mehr, was ich als Oberturnwartin sehr bedauere. Wir bedanken uns bei der Übungsleiterin 06 TBA2011

Melanie Oligmüller für ihre tolle Arbeit und bedauern, dass sie aus familiären Gründen aufhören musste. Wir bemühen uns, dass wir es in 2012 schaffen, das Mutter-Kind-Turnen in unserem Verein wieder anzubieten. Bei diesem Bericht darf Verena Richel nicht unerwähnt bleiben, die es geschafft hat, mit ihren Mädels das Turnen wieder an die Essener Turnspitze zu bringen. Es ist ihr, mit Unterstützung von Wolfgang Schroth, in mühevoller Kleinstarbeit gelungen, die Gruppe zu formen, trainieren und zu lenken, was wir alle auf der tollen Nikolausfeier sehen konnten. Da lacht das Turner-Herz. Am Mittwoch, bei der Gruppe 6-10-jährige läuft es bei Steffi Kallner bestens. Mit der Unterstützung von Lisa freue ich mich, eine junge Helferin zu haben, die mit Freude und Einsatz dabei ist. Auf der Nikolausfeier konnten wir uns davon überzeugen. In der Kinder-Gruppe vom Freitag ist Georg Schilling trotz seiner vielen Arbeit ein zuverlässiger und begeisterter Übungsleiter, auf den man nicht verzichten kann. Weitere Informationen über die Erfolge und was es sonst noch so zu berichten gibt, sieht man in den Berichten der einzelnen Übungsleiter. An dieser Stelle möchte ich noch mal die Möglichkeit ergreifen, allen Übungsleitern ein dickes Lob für ihre tolle Arbeit im Verein auszusprechen. DANKE, danke, danke. Allen Mitgliedern ein gesundes und sportliches Jahr 2012 wünscht Eure Marianne

Gymnastik Frauen, Dienstag Roswitha Noll

Unsere Truppe hält sich noch prächtig. Wir sind noch mit gleichem Elan dabei und halten mit viel Spaß unsere Laune hoch. Auch unser Zuwachs vom vorherigen Jahr fühlt sich recht wohl bei uns und ist immer fleißig dabei. Wenn uns auch manchmal der Scheiß herunter läuft, wird durch die beschwingte Musik alles gleich leichter. Aber, das ist ja der Sinn und Zweck unserer Anstrengungen. Am Ende gehen wir doch beschwingt nach Hause und freuen uns schon auf den nächsten Dienstag. Ich wünsche mir, dass es so weiter geht und wir uns im nächsten Jahr alle gesund und munter wiedersehen. In diesem Sinne Euch und Eurer Familie ein gutes neues Jahr. Eure Roswitha www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

07


Gymnastik Frauen, Mittwoch

Abrahamriege, Dienstag

Eigentlich verläuft ein Jahr wie das andere. Unsere Jahreshauptversammlung mussten wir im Keller des Mehrgenerationshauses verbringen, da der verantwortliche Verwalter uns schlicht vergessen hatte und wir somit in einen Kellerraum ausweichen mussten. Die Karnevalsfeier war wie immer in der Dechenhalle, wo wir wieder sehr viel Spaß hatten. Wir sind an jedem Mittwoch zwar eine kleine aber sehr beständige Gruppe. Unsere Übungsleiterin Rita Klewer lässt sich immer etwas anderes einfallen. Sie spornt uns regelrecht an, so macht die Gymnastik immer wieder Spaß. Wir sind ihr sehr dankbar und möchten sie auf keinen Fall missen. Die Kameradschaft ist auch sehr gut, so machen wir immer noch den jährlichen Tagesausflug. In diesem Jahr erkundeten wir mit einer Führung unsere Stadt.

Vor der Hallentüre in der Dechenhalle treffen wir uns alle und begrüßen uns mit einem Handschlag und fröhlichem Hallo! Nachdem die Sportgruppe vor uns die Hallenräume verlassen hat entern wir die Umkleideräume, dann geht es ab in die Halle. Nach einer weiteren kurzen Begrüßung wärmen wir uns durch Gehen im Raum mit Armbewegungen auf. Nach einer gemeinsamen Zeit arbeiten wir im Stehen mit Hantel oder Thera-Band weiter, um unsere Muskeln aufzulockern und auch aufzubauen; dann geht es im Sitzen weiter. Auf dem Boden arbeiten wir nicht so gerne mehr. Neben dem Sport und Freude gehören Geselligkeit und Freundschaft dazu. Wir treffen uns auch in den Ferien zum Wandern und geselligen Beisammensein. Insgesamt sind wir eine tolle Gruppe, die gerne zusammen ist. Eure Beate

Christa Bittner

Wir waren doch sehr erstaunt, was Essen alles zu bieten hat. Auch haben wir eine interne Weihnachtsfeier in unserer Mittwochsgruppe mit kleinen Geschichten, Liedern und Geschenken organisiert. Die Weihnachtsfeier der Frauen vom gesamten Verein fand diesmal in der Gaststätte Breilmann an der Altendorfer Straße statt, da man uns im Mehrgenerationenhaus keinen Termin einräumen konnte. Es war eine sehr schöne und gemütliche Feier. Wir hoffen, dass es noch lange so weiter geht. In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein gutes und sportliches 2012. Eure Christa

Eine traurige Erwähnung gibt es nun doch noch. Im vergangenen Jahr verstarb unser langjähriges Mitglied und aktive Turnerin

Ursula Beckmann Wie werden unsere verstorbenen Turnschwester hier bei uns im Turnerbund in Ehren behalten.

08 TBA2011

Beate Piecha

Gymnastik Frauen, Donnerstag Renate Sterbenk (Frauenwartin)

Dieses Jahr möchte ich nicht über den Ausflug der Donnerstagsgruppe berichten, obwohl er sehr schön war und wir auch wieder Spaß und Regen hatten. Erwähnen möchte ich aber auf jeden Fall, die jährliche Himmelfahrtswanderung. Es war einfach schön, dass so viele Kinder teilgenommen haben. Jung und alt gemeinsam gewandert und gespielt, alle hatten Spaß und Freude. Ein schöner Tag der in guter Erinnerung bleiben wird. Auch die Weihnachtsfeier der Frauen am 3. Advent (diesmal beim Vejo) war ein voller Erfolg. Alles passte, Kuchen und Kaffee gut und lecker. 3 Stunden verbrachten wir in adventlicher Stimmung, unterstützt durch die musikalische Begleitung von Hannelore. „Ein schöner Tag“ Was die sportliche Aktivität der Donnerstagsfrauen betrifft alles wunderbar. Wir freuen uns auf jede Turnstunde mit Beate. „Sport ist im Verein am Schönsten!“ Gemeinsam haben wir viel Spaß und hoffen, dass es auch im nächsten Jahr so bleibt. Eure Renate www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

09


ST R H A F L E HIMM G N U R E D N WA MILIE NZEN FA GA MIT DER

n spielen - grille WANN:

2. Juni 2011

- wandern

t nach Lemb WOHIN: Fahr arkplatz) f Essen-West (P 10 Uhr, Bahnho : T K N U TREFFP chaften bilden te Fahrgemeins enem PKW, bit eig t mi : ANREISE G PFLEGUN SELBSTVER eck

T: RÜCKFAHR

ca. 16 Uhr

Diesmal haben w ir uns mit den privaten PKW´s verabredet. Jede r war eingeladen und ab ging es na ch Lembeck. Alle haben wir eingeladen und diesmal haben w ir besonders unsere Kinder m otivieren können doch auch mit zu kommen. Es waren viele aus den Turngruppe n anwesend und di e Eltern auch dabei, so dass es für einige ein Familienausflug mit Vereinsanhang oder um gekehrt wurde.

884 E.V.

NDORF 1 E T L A N E S S E TB

10

Sport , um dann auch die Sonne bei Wir haben viele Spiele eingepackt bei ld unft an der Spielwiese im Wa und Spiel zu genießen. Nach Ank öne haben wir erst einmal eine sch Lembeck am Weg „Im Elwen“ ei vorb ern Feld an durch die Wälder Wanderung mit allen Beteiligten von mer lneh t. Wir waren über 40 Tei bei herrlichem Wetter gemach 2 ca. älteren Generationen. Nach kleinen Turnmädchen bis zu den ge uns auf der Spielwiese ein. Eini Stunden Wanderung fanden wir mit rde wu es t, Sandkasten gespiel haben geturnt, andere haben im oder der andere haben sich gesonnt Pfeil und Bogen geschossen, wie und illt . Es wurden Würstchen gegr einfach nur miteinander geredet allgemein angeboten, so dass wir der mitgebrachte Proviant wurde ten und von den Leckereien der wirklich wie in einer Familie teil hl, Kinder fühlten sich richtig wo Anderen probieren durften. Die gab. en ohne dass es Einschränkung denn sie konnten sich austoben, nder. Es war ein friedliches Miteina sind dem Spielplatz bleiben wollten auf Während die Kinder lieber iten zwe r nbrüder noch zu eine einige Turnschwestern und Tur n . Gegen 16.00 Uhr sind wir dan kleinen Wanderung aufgebrochen Essen zurück gefahren. wieder in unseren PKW´s nach zu wiederholen gilt. Es war ein schöner Tag, den es

11


Gruppe Jedermann, Freitag und Volleyball, Montag

So wollen wir’s auch in Zukunft halten, zusammen uns des Spieles freu’n, und dabei eine fröhliche Gemeinschaft sein.

Hallo Sportfreunde! Und wieder ist ein Jahr vergangen, das geht geschwinde- eins zwei drei. Man glaubt, es hat ja erst begonnen, da ist es auch schon wieder vorbei, das Jahr 2011. Ein Jahresrückblick für die beiden Sportgruppen: Jetzt erst einmal meinen besonderen Dank an Friedhelm, Rudi und Helmut, auch an alle anderen, die mir mit Rat und Tat, bei der Gestaltung und Durchführung der Übungsabende aushalfen, wenn ich mal abwesend war. Wir helfen uns gegenseitig, damit auch kein Sportabend ausfallen muss. Sportlich wie gesundheitlich haben beide Gruppen, alles sehr gut überstanden (bis auf kleine Blessuren die nun mal vorkommen). Von der Jedermanngruppe am Freitagabend und der Volleyballgruppe am Montagabend kann ich nur sagen, es sind nun mal zwei tolle Gruppen. An den Übungsabenden sind fasst immer alle auf dem Turnboden. Denn das Bewegen hat in unserem Leben schon lange einen festen Platz. Wo kann man sonst noch die Beine und Arme so frei schwingen ohne gleich jemanden zu behindern. In der Halle ist das alles möglich und dabei wird auch noch die eigene Trägheit überwunden, so ist das, wenn man gemeinsam im Turnverein Sport betreibt. Nun noch ein paar Zeilen aus einem Gedicht, zum Nachdecken!

Neben den vielen Feiern im Laufe des Jahres haben wir natürlich unser Gemeinschaftskegeln nicht ausgelassen. Da der „Sport im Verein“ am schönsten ist, dabei die tolle Gemeinschaft stärkt und fördert, macht es auch immer wieder Spaß und Freude dabei zu sein.

Dieter Kammler

Bei jedem von uns, geht mal ein Ball daneben, jeder macht Fehler, das ist klar, weil ein ganz reiner Engel eben bei uns noch niemals Mitglied war. Kein Mensch macht alles gut und richtig, doch hat man das erst eingesehen, sind kleine Fehler von anderen halb so wichtig, man lernt, einander zu verstehen.

12 TBA2011

In der Volleyballabteilung am Montag haben wir mit der Teilnehmerzahl sehr zu kämpfen. Obwohl wir viel Werbung für die Volleyballgruppe gemacht haben, konnten wir noch keine Neuzugänge verzeichnen, wir wollen nur hoffen, dass es in Zukunft doch noch einmal klappen wird und sich ein paar neue Sportfreunde einfinden werden. In diesem Sinne wünsche ich beiden Sportabteilungen weiterhin, alles Gute, Gesundheit und viel Spaß am Sport im Jahr 2012. Euer Dieter

Prellball Frauen, Mittwoch und Donnerstag Rita Klewer

Gesucht wird!!! Frauen aus jedem Alter, die gerne Ball spielen und die Gruppen vom Mittwoch und Donnerstag unterstützen möchten? Die Zeiten sind mittwochs von 19.00 – 20.00 Uhr und donnerstags von 18.30 – 20.00 Uhr. Es wird Prellball gespielt, jeder kann bei uns gerne mal zuschauen oder besser noch sofort mitspielen. Keine Angst, wir sind alle keine Profis. Wir spielen aus Spaß und aus Freude. Auch wenn Du aus anderen Ballsportarten kommen solltest, das ist egal, wir freuen uns über jeden, der zu uns kommt. Eure Rita

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

13


Bericht Prellball

• Die Schüler belegten den 6. Platz im Rheinland.

Josef Schröder

Wie jedes Jahr, kommt auch heute wieder ein positiver Prellballbericht. Unsere Jugendarbeit liegt bei den Übungsleitern Jan Strohschein, Jens Seiffe und Markus Gladt in guten Händen, viele Vereine beneiden uns. Der Aufstieg der Damen in die 1. Bundesliga mit den Spielerinnen Laura Palm, Saskia Dörk und Sandra Gladt kam überraschend.

• Die Minis mit den Spielern Jonatan und Josua Noetzel, Jeremy Hielscher und Dorian Mees belegten den 5. Platz im Rheinland. • Die Freizeitmannschaft belegte den 2. Platz. • Die Mannschaft der Bundesliga wurde Rheinischer Meister und in der Bundesliga belegten sie den 5. Platz von 12 Mannschaften. Für den Deutschlandpokal berief der Rheinische Turnerbund Saskia Dörk, Sandra Gladt, Sven Dörk, Mark Roloff und Luis van den Berg in die Auswahlmannschaft der weiblichen und männlichen Jugend. Ich wünsche allen Mannschaften für die laufende Saison viel Erfolg und danke allen die uns bei den Spieltagen in Essen mit Kuchenspenden unterstützt haben. Euer Josef

WAZ | 12.08.2011

6 Mannschaften - eine weibliche und männliche Jugend-, eine Schüler-, eine Mini-, eine Freizeit- und eine Bundesligamannschaft der Herren - nehmen noch am laufenden Spielbetrieb teil. In der Prellballsaison 2010/2011 erreichten die Mannschaften folgende Platzierungen: • Die weibliche Jugend wurde Rheinischer und Westdeutscher Meister und belegte bei den Deutschen Meisterschaften den 3. Platz. • Die männliche Jugend belegte den 3. Platz bei der Rheinischen und den 4. Paltz bei der Westdeutschen Meisterschaften.

14 TBA2011

Unsere Prellball-Jugend beim Training in der Bockmühle

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

15


Unsere Prellball-Minis und -Jugend mit ihren Trainern

Unsere Freizeit- und Bundesliga-Mannschaften

16 TBA2011

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

17


Badminton, Donnerstag

Kinderturnen 3-6Jahre, Mittwoch

Beginnend ein paar einleitende Worte über unsere Gruppe für neue Mitglieder oder welche die es werden wollen. Wir treffen uns jeden Donnerstag um 20.00 Uhr am Eingang zu den Turnhallen der Gesamtschule Bockmühle. Als Freizeitgruppe steht für uns der Spaß am Spiel an erster Stelle, der Abend endet dann auch oft bei Lindos auf ein erfrischendes Getränk und / oder Imbiss. Nach einer kurzen Aufwärmphase der spieltechnisch relevanten Körperteile und dem Aufbauen des Netzes kann das Spiel beginnen. Uns stehenden 2 Spielfelder zur Verfügung, so dass 2 Doppel mit 8 Spielern möglich sind. Sollten mal mehr Teilnehmer da sein, findet sich auch immer jemand der einmal eine kleine Pause macht.

Hallo liebe Eltern und Kinder! Sport - Spiel- Spaß, dass sind WIR!!! - eine lustige Kindergruppe von 3 - 6 Jahren. Jeden Donnerstag treffen wir uns von 16:45 Uhr bis 18:15 Uhr. Nachdem wir uns mit unserem Begrüßungslied aufgewärmt haben, tauschen wir kurz die News der Woche aus. Im wöchentlichen Wechsel bauen wir Turnstationen auf und machen Spiele, wo sich jedes Kind, ob groß - ob klein mal richtig auspowern und die eigenen Grenzen erfahren kann. Dadurch werden der Teamgeist und die Motorik gefördert und weiterentwickelt. So bekommen unsere „Kleinen“ mit viel Spaß und Freude am Sport die Vorschulreife. Eure Sonja und Silvia

Achim Langer

Im zurückliegenden Jahr konnten wir 5 neue Spieler für unsere Sportart begeistern, so dass jetzt immer genug Spieler für einen regelmäßigen Spielbetrieb da sind. Insgesamt sind wir jetzt zu neunt, von jung – jung geblieben. Interessierte sind immer jederzeit willkommen, wenn möglich bitte einen Schläger mitbringen. Auch außerhalb der Sporthalle trafen wir uns zu gemeinsamen Unternehmungen. Im Sommer stand ein Ausflug zur holländischen Nordseeküste nach Scheveningen auf dem Programm, wir waren im Theaterstück „Kein Mann für eine Nacht“ der LSG Altendorf und auch der gemeinsame Besuch des Essener Weihnachtsmarktes durfte nicht fehlen. Zu den außersportlichen Unternehmungen freuen wir uns über die Teilnahme einiger ehemaliger Spieler und Spielerinnen. Ganz herzlichen Dank an Ilona und Jürgen, die mich donnerstags vertreten, wenn ich mal verhindert bin. Euer Achim

18 TBA2011

Sonja Giepen und Silvia Zimmermann

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

19


Nikolausfeier im TB E-Altendorf 1884 Am 4. Dezember 2011 erlebten wir gemeinsam unsere alljährliche Nikolausfeier. Vielen Dank an unsere Akteure und Übungsleiter für die tollen Vorführungen. Es war ein schöner Abend! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! 20

21


Bericht Gerätturnen Jungen Georg Schilling und Wolfgang Schroth

Nun schon seit vielen Jahren findet das Jungenturnen zusammen mit den Mädchen in der Dechenhalle statt. Wir beginnen um 17.15 Uhr bis 19.00 Uhr. Die Jungen turnen an allen vorhandenen Geräten und haben sichtlich Spaß dabei. Oft haben wir auch gemixte Riegen, also Jungen und Mädchen, so dass es noch interessanter wird, weil dann die Jungen schon mal mit auf dem Schwebebalken müssen und Mädchen an die Ringe. Es sind auch einige Geschwisterkinder dabei, die dann ohne ihren Bruder oder ihrer Schwester nicht in verschiedene Riegen wollen. All das sind natürlich lösbare Fragen. Wir verzeichnen auch einen bescheidenen Zuwachs und manchmal ist die Halle mit bis zu 20 Kindern gut gefüllt. Es macht den Kindern Freude, da sie immer wieder kommen. Einige Jungen konnten wir erfolgreich zu den Prellballern vermitteln, die hier - so wie berichtet - auch sehr zufrieden sind. Vielleicht können wir wieder einmal im kommenden Jahr mit einigen Turnern wieder an Wettkämpfen teilnehmen. Der kleine Berkay Sen hat einmal an einer Talentsichtung in Mülheim teilgenommen und sofort den ersten Platz belegt. Es handelte sich um eine Sichtung, wo schon bestimmte Fähigkeiten wie Beweglichkeit, Kraft und Motorik abgefragt wurden. Im kommenden Jahr werden wir dann in das Altersklassenprogramm des Rheinischen Turnerbundes einsteigen. Wir sind auch froh, dass uns Frau Sen und Frau Soling, beides Mütter von unseren Kindern, in der Turnstunde helfen. Euer Georg und Wolfgang

Berkey Sen im Kunstturnleistungszentrum beim Sondertraining an den Ringen

22 TBA2011

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

23


Kunstturnen Jungen József Kakuk

Leistungsturnen Jungen im Landesleistungszentrum in Mülheim Kindermannschaftsmeisterschaften Die KTV Ruhr-West richtete an einem Wochenende erfolgreich die Rheinischen Kinder-Mannschaftsmeisterschaften in der Sporthalle Haedenkampstraße in Essen aus. Durch die großzügige Unterstützung des Sponsors Allbau und den ehrenamtlichen Einsatz vieler Helfer und Kampfrichter verlief das Wettkampfgeschehen reibungslos und wurde vor allem für die jungen Teilnehmer zu einem positiven Erlebnis von Wettkampfsport. Die jüngsten Teilnehmer (7 bis 10 J.) traten im sogenannten Newcomer-Wettbewerb an. Die geforderten Übungen sollen die Grundlagen für einen gesunden entwicklungsorientierten Leistungsport legen und erste freudvolle Wettkampferfahrungen ermöglichen. Dies wurde in einer harmonischen Atmosphäre in Essen sicher erreicht. Hier die Ergebnisse: 1. TB Altendorf mit Simon Navrozasvili, Luis Pammé, Isaev David: 111 Punkte 2. KTT Oberhausen: 101 Punkte 3. TV Einigkeit: 86 Punkte 5. TS Saarn 7. KTV Ruhr-West Stadtmeisterschaften Mülheim Insgesamt 88 Turnerinnen im Alter von 6 bis 42 J. und 25 Turner im Alter von 7 bis 19 J. absolvierten vor den Kampfrichtern und einem begeisterten Publikum ihre Pflicht- oder Kürübungen. Erwartungsgemäß wurden die Podestplätze überwiegend von den wettkampferprobten Sportlern mit hohem Trainingsumfang besetzt, jedoch zeigten auch die weniger häufig trainierenden Turner/innen ebenso wie einige Neueinsteiger (die hier den ersten Wettkampf ihres Lebens turnten!) ansehnliche Übungen und gute Leistungen. Fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer trainieren übrigens mindestens einmal pro Woche in unserem Leistungszentrum im Mühlenfeld, das an manchen Tagen beinahe „überquillt“ vor lauter Aktiven. Entsprechend bedeutend ist 24 TBA2011

dieser Standort für das Turnen in unserer Region. Das Training der Jungen der verschiedenen Mitgliedsvereine wird komplett durch die KTV organisiert. Deshalb möchte ich an dieser Stelle nur die Ergebnisse der Jungen hervorheben: Der jüngste Sieger der sog. P-Stufen ist Simon Navrozasvili (8 J.) vom TB Altendorf, vor Aaron Bellscheidt der TS Saarn und David Isaev, TB Altendorf. Neben den erwähnten Wettkämpfen sind natürlich noch viele weitere absolviert worden, wie den Rheinischen Meisterschaften, die Landesliga in der die Turner erneut gewannen. André Sauerborn turnt in der 2. Bundesliga in Oberhausen und erreicht auch bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften erneut wieder Finalplätze. Danke an den TB Altendorf für die Unterstützung. Euer József

Simon Navrozasvili mit Schiffchen am Boden

Isaev David wird an die Ringe gehoben

Luis Pammé beim Unterschwung am Hochreck und Schweizer Handstand am Boden

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

25


Leistungsturnen Mädchen

Wolfgang Schroth, Verena Richel und Georg Schilling Wie schon im Bericht der Oberturnwartin erwähnt, konnten wir mit unseren Mädchen noch weiter in Essen nach vorne rücken. Unsere Mädels bewegen sich meist im vorderen Drittel der verschiedenen Altersklassen und einige belegten sogar die Siegerpodeste. Beim Mannschaftwettkampf aller Essener Turnvereine am 3. Juli konnten wir gute Plätze belegen. Hier hat der Turnerbund auch die Verantwortung für die Ausrichtung übernommen. Ein riesen Dank gilt hierbei unseren Eltern, die uns tatkräftig unterstütz haben. Auch in diesem Herbst fand unser alljährliche Freundschaftswettkampf zwischen den befreundeten Vereinen TuS Rüttenscheid, TB Frintrop und TB Altendorf statt. Wir können stolz auf unsere Mädels sein, denn auch an diesem Tag gingen einige mit einer Siegermedaille nach Hause. Rundum war es ein erfolgreiches Jahr 2011, das wir natürlich in diesem Jahr noch toppen möchten. Wolfgang, Verena und Georg

Wettkampfergebnisse 2011 Stadtmeisterschaften Einzel Name

Stadtmeisterschaften Mannschaft

Jahrgang Punkte Platz

Name

Jahrgang Punkte Platz Mannschaft 2002 und jünger

Amelia Koffler

2005

38,60

6

Amy Gryszczok

2005

38,50

7

Linda Kavcic

2002

Melina Koffler

2003

51,55

3

Fenja Strey

2002

Lina Zettelmeyer

2003

50,55

7

Melina Koffler

2003

Antonia Soling

2003

47,55

21

Lina Zettelmeyer

2003

Anna Gryszczok

2003

47,00

29

Lilly Schulte

2003

44,95

38

Anna Gryszczok

2003

Linda Kavcic

2002

50,30

15

Lilly Schulte

2003

Fenja Strey

2002

49,05

22

Antonia Soling

2003

Nora Chabrowski

2000

44,50

14

Carina Stottrop

1999

52,55

14

Carina Stottrop

1999

Julia Stottrop

1999

51,90

16

Julia Stottrop

1999

Lena Michel

1999

51,55

18

Lena Michel

1999

Juana Boventer

2000

155,15

3

147,55

11

Mannschaft 1998 und jünger

161,50

4

Freundschaftswettkampf Name

Unsere Mädchen vor dem Wettkampf

Das Berechnungsteam: Benjamin und Verena Richel mit Karl-Heinz Rossmann

26 TBA2011

Fleißige Eltern an der Verpflegungsstelle

Jahrgang Punkte Platz

Amy Gryszczok

2005

51,30

2

Amelie Koffler

2005

48,20

4

Melina Koffler

2003

56,85

1

Lina Zettelmeyer

2003

53,25

3

Antonia Soling

2003

52,75

6

Lilly Schulte

2003

52,55

8

Anna Gryszczok

2003

50,50

12

Fenja Strey

2002

48,90

13

Nora Chabrowski

2000

53,75

10

Juana Boventer

2000

57,75

2

Lena Michel

1999

55,45

5 www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

27


Wir haben 2011 in den Ferien durchgemacht! Sommertraining in der Dechenhalle Nun schon zum zweiten Mal haben wir in den Sommerferien weitergemacht und somit hatten alle Kinder aus der Leistungsturngruppe die Möglichkeit sich zu verbessern. Wir haben an drei Tagen in der Woche jeweils von 18.00-20.00 Uhr die Dechenhalle für uns gehabt. Das Besondere dieses mal war: Die Geräte blieben stehen! Dank an all die Eltern, die ihre begeisterten Kinder pünktlich zum Training gebracht haben. Einige Mädchen haben auch die Möglichkeit genutzt mit uns im Kunstturnleistungszentrum in Mülheim zusammen mit André Sauerborn zu trainieren. Hier konnte man sehen, was man mit viel Fleiß erreichen kann. André turnt in der Bundesliga. Zum Schluss war großer Reinemachtag, indem wir mit Besen, Lappen, Staubsauger und Wischer ausgerüstet den Geräteraum und die Geräte inklusiv der Tischtennisplatten grundgereinigt haben. Die nachfolgende Bildersammlung soll einen kleinen Einblick geben. So sah es dann aus:

Nach dem Ferientraining war Großreinemachen in der Halle angesagt.

28 TBA2011

Einige Schnappschüsse im Leistungszentrum in Mülheim. Hier vor der Spiegelwand mit Antonia. Verena kann es noch!

André am Pauschenpferd

Lena bei einer Übung für den Stufenbarren

Unsere Dechenhalle als Trainingslager in den Sommerferien

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

29


Anzeigen Auch in diesem Jahr haben sich wieder einige Firmen bereit erklärt, uns durch eine Anzeige zu unterstützen. Jede Hilfe, die von außen in den Verein kommt, ist uns willkommen, da wir überwiegend von unseren Mitgliedsbeiträgen leben müssen. Vielen Dank dafür! Wolfgang Schroth

30 TBA2011

www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

31


Übungszeiten im TB Essen-Altendorf 1884 e.V. Sportangebote für Kinder und Jugendliche Eltern und Kind Bewegung und Spiel

Kleinkinder mit Müttern und Vätern

Mittwoch 16:00 - 17:30 Uhr

Dechenhalle

Gerätturnen und Spiel

Kinder, 3-6 Jahre

Donnerstag 16:45 - 18:15 Uhr

Dechenhalle

Turnen & Spiel

Kinder, 6-10 Jahre

Mittwoch 17:30 - 19:00 Uhr

Dechenhalle

Gerätturnen (Talentsichtung Kunstturnen)

Jungen, ab 6 Jahre

Freitag 17:15 - 19:00 Uhr

Dechenhalle

Gerätturnen/ Leistungsturnen

Mädchen, ab 6 Jahre

Montag 18:00 - 19:30 Uhr Freitag 17:15 - 19:00 Uhr

Dechenhalle

Prellball

Kinder, bis 12 Jahre

Dienstag 18:00 - 19:30 Uhr Dienstag 18:00 - 20:00 Uhr Donnerstag 18:00 - 20:00 Uhr

Sporthalle Bockmühle TH 1 Sporthalle Bockmühle TH 1 Sporthalle Bockmühle TH 1

Schüler und Jugendliche

Dechenhalle

Sportangebote für Erwachsene Aerobik, Bauch-Beine-Po, Pilates und Rücken fit

Frauen

Dienstag 20:00 - 21:30 Uhr

Dechenhalle

Gymnastik und Rücken fit

Frauen

Mittwoch 20:00 - 21:30 Uhr

Dechenhalle

Gymnastik und Rücken fit

Frauen

Donnerstag 20:00 - 21:30 Uhr

Dechenhalle

Gymnastik und Fitness nach Musik

Frauen, ab 60 Jahre

Dienstag 18:00 - 19:30 Uhr

Dechenhalle

Gymnastik und Spiel

Männer

Freitag 19:30 - 21:30 Uhr

Dechenhalle

Badminton und Kondition

Paare und Jedermann

Donnerstag 20:00 - 21:30 Uhr

Sporthalle Bockmühle TH 3

Volleyball

Erwachsene, ab 20 bis 50+ Jahre

Montag 20:00 - 21:30 Uhr

Dechenhalle

Prellball

Frauen

Mittwoch 19:00 - 20:00 Uhr

Dechenhalle

Prellball

Frauen

Donnerstag 18:30 - 20:00 Uhr

Dechenhalle

Prellball

Erwachsene

Dienstag 20:00 - 21:00 Uhr

Sporthalle Bockmühle TH 1

Tischtennis

Jedermann

Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr

Dechenhalle

Ihr Ansprechpartner: Marianne Kammler, Tel.: 0201 - 62 71 62 E-Mail: tb-essen-altendorf@web.de Internet: www.tb-essen-altendorf.dreipage2.de

Adressen: Dechenhalle: Dechenstraße, 45143 Essen Sporthalle Bockmühle: Mercatorstraße, 45143 Essen

Jahresberichtsheft 2012  

Das Jahr 2012 des Turnerbund-Essen Altendorf 1884 e.V. im großen Jahresberichtsheft.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you