Page 1

ADTV TANZSCHULE DIETER KELLER // AUSGABE 6 // GÜLTIG VON AUGUST BIS NOVEMBER 2018

JETZT EINSTEIGEN!

alle Kurse AB SEITE 39

LINE-IN DER MUSIKKANAL

tanzcharts FÜR DEN HERBST

d ar

NEU!

©ZD F

&S

tef

an

Er h

DIE TV-KULTSERIE

...WIE WAR ES DAMALS WIRKLICH?

fit dank baby Neue Kurse ab September


ZEIT.GEMEINSAM.ERLEBEN. im besten Freizeitpark der Welt!

NEU IM SOMMER 2018

Halloween im Europa-Park 2

europapark.de

Magische Winterwelt

Zauberhafte Winterparade

Traumhafte Ãœbernachtungen


INHALT 04 - KELLER NEWS

Neues aus der Tanzschule

06 - TANZTREFF MIT SUSI

Lernen Sie die Tanzschule kennen!

07 - HOCHZEITSKURSE & DAS RUND-UM-SORGLOS-PAKET 08 - WUSSTEST DU SCHON? 09 - DAS WAREN UNSERE TANZREISEN Rückblick Zypern & Andalusien

10 - KELLER EVENTS 12 – KELLER EVENTS JUGENDLICHE 13 – KALENDER 14 – KELLER INSIDE

LIEBE TANZFREUNDE, LIEBE LESER, Unser Sommer-Workshop-Programm liegt nun schon wieder fast hinter uns. Wir hoffen, Sie haben alle fleißig getanzt und hatten viel Spaß an unserem vielseitigen Programm. In Ihrem Kundenzugang und unserer Tanzschul-App können Sie alle Figuren aus den letzten Wochen anschauen und noch einmal Nachtanzen! Wir freuen uns nun auf die kommende, neue Saison und in dieser Ausgabe unseres Tanz-Magazins finden Sie viele spannende Neuerungen und Aktuelles über den Zuwachs in unserem Keller –Team. In den nächsten Monaten können Sie sich auf ein buntes, abwechslungsreiches Programm und viele schöne Events freuen! Ganz neu bei uns im Programm ist „FitDankBaby“, eine Kurssparte für frisch gebackene Mamis und ihre Babys.

Interview mit Tanzlehrer Daniel Wielinski

15 – DIE TV-KULTSERIE KU‘DAMM 56 Wie war es damals wirklich?

20 – SMALLTALK

Die Knigge-Kolumne mit Betül Hanisch

22 – TANZWELT NEWS

Neuigkeiten aus der Welt des Tanzens

24 – CUBAN EXPERIENCE

Die Wurzeln der lateinamerikanischen Tänze

26 – PINSTRIPE‘S - DRINKS AND TALES

Das Tequila-Trauma – Rückkehr des Kultgetränks

28 – LINE IN | SHAZAM-CHARTS Tanzspaß »ToGo«

30 – DER EUROPEAN DANCE AWARD Ein Rückblick in Bildern

32 – TANZ DER SAISON Der Langsame Walzer

34 – SOCIAL DANCING BLOG Die Kunst der Improvisation

Wir freuen uns, Sie schon bald in den Kursen oder auf einem unserer nächsten Events zu treffen und wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Lesen des Magazins.

36 – DIE PERFEKTE BALLFRISUR

Ihre Karola & Sebastian Keller

39 - UNSERE KURSE

Die beliebtesten Frisuren zum selbermachen Für jeden der passende Kurs

40 -ERWACHSENE KURS Infos & Kurstermine

41 - SZENETÄNZE

UNSER BÜRO

KONTAKT

Rheinstr. 44 · 12161 Berlin Montag bis Freitag von 8:00 - 22:30 Uhr Samstag von 14:00 - 22:30 Uhr Sonntag von 14:00 - 22:00 Uhr

Tel: 030 851 30 18 Fax: 030 850 764 28 E-Mail: info@tanzschule-berlin.de Internet: www.tanzschule-berlin.de

Infos & Kurstermine

42 - LADY STYLE CLUB Infos & Kurstermine

44 - PREISE & PRIVATSTUNDEN Alle Preise für Mitgliedschaften und Privatstunden im Überblick

46 - JUGENDLICHE KURSE Infos & Kurstermine

IMPRESSUM Herausgeber: ADTV Tanzschule Dieter Keller | Adresse: Rheinstr. 44 · 12161 Berlin (Friedenau) | Telefon: 030 851 30 18 | Fax: 030 850 764 28 | Internet: www.tanzschule-berlin.de | E-Mail: info@tanzschule-berlin.de V.i.S.d.P: Seite 1, 3 - 14, 39 - 50 Karola Keller · Sebastian Keller Seite 2, 15 - 38, 51, 52 Matthias Blattmann, Hans Schmidt-Brinkmann Redaktion: Sebastian Keller, Usha Braun, Franziska Ruf, Valentin Behringer, Catalina Muñoz Layout & Fotos: Usha Braun, Valentin Behringer, David Goffin, LOK, www.freepik.com, www.shutterstock.com Druck: flyeralarm GmbH

47 - KINDERTANZ-CLUB KURSE Infos & Kurstermine

48 - HIPHOP KURSE Infos & Kurstermine

49 - SENIOREN KURSE Infos & Kurstermine

50 - KURSÜBERSICHT


VERSTÄRKUNG IM KELLER-TEAM Wir wachsen und unser Team wächst mit. Das Keller-Team bekommt großartige Unterstützung. Mit Serkan konnten wir einen ausgebildeten ADTV Tanzlehrer gewinnen. Er bringt neuen Schwung in unsere Tanzschule. Serkan ist außerdem Orientalischertanzund Kindertanzlehrer und wird ab September ganz neu in unserer Tanzschule “FitdankBaby” unterrichten. Anne und Robert sind unsere neuen Azubis. Beide starten Ihre Ausbildung im August und werden den tollsten Beruf erlernen. Beide haben schon viel Tanzerfahrung und wollen nun ihr Hobby zum Beruf machen.

Geburtsdatum: 14. Februar 1984 Grösse: 1,85 m Hobby: Wie sollte es anders sein: Tanzen, insbesondere orientalischer Tanz. Zudem: gutes Essen, Musik, Kultur und Zeit mit Freunden. Das kann ich besonders gut: Besonders gut kann ich Backen und Kochen. Außerdem die Tanzpaare, trotz ”Schrittverzweifelung“ mit dem nötigen Spaß und Humor zum Ziel zu führen. Lebensmotto:Getreu dem Zitat von Nietzsche: „Man muss das Leben Tanzen“, begehe ich mein Leben seit nunmehr 28 Jahren, mit dem Tanzen und kann es nur jedem empfehlen.

Geburtsdatum: 17. Juli 1999 Woher: Ich komme aus Kläden, welches ein kleines Dorf in der Nähe von Stendal ist und diese Stadt befindet sich im Herzen der Altmark. Hobby: Meine Hobbies sind einmal natürlich das Tanzen, besonders Hip Hop und Videoclip, dazu lese ich sehr gerne Fantasyromane, Comics und Mangas und bin begeisterte Film- und Serienliebhaberin. Warum Tanzschule Keller: Ich habe mich für die Tanzschule Dieter Keller entschieden, da ich hier meinen Wunsch, selber Gruppen für Meisterschaften in Hip Hop und Videoclip zu leiten, erfüllen kann. Selber tanze ich seit fast 6 Jahren bei Meisterschaften und habe es wirklich lieben gelernt. Lebensmotto:Ich habe keinen direkten Spruch dafür außer eine Stelle aus dem Lied „Loser“ von der Band Beartooth. Diese lautet: „Maybe I wasn‘t like all the normal kids. I was born just a little bit different. I tried to fit in and I got sick of it.“ Daraus kann man ziehen, dass ich mein Leben nicht damit verschwenden will, jedem zu gefallen. Ich möchte ich selbst sein und mich nicht in Rollen hineinzwängen. Geburtsdatum: 05. Juli 1999 Woher: Geboren in Zschopau, aufgewachsen in Krumhermersdorf in Sachsen Hobby: Ich liebe meinen Sport, wo ich auch breit aufgestellt bin! im Sommer gehe ich Windsurfen und im Kanuverein Kanu fahren und im Winter geht es ab auf die Piste zum Boarden und Skifahren. Im Herbst ist Bergsteigen in der Hohe Tatra (Vysoke Tatry) angesagt und dann turne und tanze ich für mein Leben gern. Warum Tanzschule Keller: Weil ich Tanzlehrer als meinen Traumjob rausgesucht habe und aus meinem Dorfleben herauskommen wollte. Ich war ab und zu in Berlin und auf Instagram bin ich später auf diese Tanzschule gestoßen, habe mich über sie informiert und auf Instagram verfolgt. Dadurch hatte ich so ein positives Bild von der Tanzschule Dieter Keller, dass ich dort unbedingt als Lehrling anfangen wollte. Lebensmotto:Dance enables you to find yourself and lose yourself at the same time. 4


FOLLOW US ON

Keller NEWS

/TANZSCHULEDIETERKELLER TANZSCHULEKELLER.BERLIN TANZSCHULEBERLIN

NEU!

DAS KONZEPT: Das Ziel vieler junger Mütter ist es, baldmöglichst nach der Geburt ihr Ursprungsgewicht wieder zu erlangen, die Muskulatur zu festigen und Erfüllung in sportlicher Tätigkeit zu finden. Doch in regulären Kursstunden findet diese Zielgruppe keinen Platz, da meist keine Kinderbetreuung angeboten wird, bzw. Mütter von Säuglingen diese noch gar nicht abgeben möchten. Mit fitdankbaby® wird frischgebackenen Müttern die Möglichkeit gegeben, an einer abwechslungsreichen Groupfitnessstunde teilzunehmen, ohne ein schlechtes Gewissen ihrem Kind gegenüber zu haben. Das Baby ist voll in die Stunde mit einbezogen und ist somit gleichzeitig Trainingspartner und mitwachsendes Trainingsgewicht. Effektives Training wird innerhalb des Kurses dadurch ermöglicht, dass die Babys durch den Einbezug in die Übungen ruhig und entspannt sind; von Woche zu Woche kann die Intensität der Übungen gesteigert werden. Zusätzlich werden die Babys mit altersgerechten Bewegungsspielen gefördert und die Mutter-Kind-Bindung gestärkt. DAS BESONDERE: Das Baby ist ganz in die Stunde eingebunden, der speziell entwickelte Trainingsgurt unterstützt die sichere und kontrollierte Ausführung der Übungen im Stand und auf der Matte. DAS PRAKTISCHE: Das Trainingsgewicht wächst mit.

LET ´S DANCE STARS ZU GAST AUF DEM

Winter Gala Ball Valentin und Renata Lusin, beide bekannt aus der Erfolgssendung Let´s Dance, werden beim Winter Gala Ball am 12.01.2019 unsere Stargäste sein. Neben Lateintänzen werden Sie uns auch ihre Kür präsentieren. Beide sind Vize Weltmeister im Showdance und waren auch deutsche Meister im Bereich über 10 Tänze. 5


Lernen Sie uns kennen!

Tanztreff mit

i s u S

Sie wollen uns erstmal kennenlernen? Kein Problem. Einmal im Monat bieten wir einen Tanztreff an. An einem Samstagabend laden wir Sie herzlich zu einem Welcome Drink in unsere Bar ein. Unsere Susi wird Sie dann über alles aufklären, was Sie wissen möchten. Von unserem innovativen Kurssystem über Mitgliedschaften, Unterrichtsinhalte, Kundenzugang, Magazin und Tanzparties. Danach geht es mit einem Tanzlehrer zu einem Kennenlern-Unterricht in einen unserer Tanzsäle, bei dem Sie die ersten Grundschritte lernen. Danach sind Sie herzlich eingeladen auf unserer Tanzparty zu verweilen, um den Abend noch mit einem Getränk ausklingen zu lassen. In der gesamten Zeit steht unser Team für Fragen zur Verfügung. Unser Tanztreff ist kostenlos, bitte melden Sie sich hierfür an. Entweder per Telefon, Mail oder auf unserer Homepage. Welcome Drink an unserer Bar ausführliche Erklärung unseres Kurssystems, Unterrichtsinhalte, Magazin, Kundenzugang Führung durch unsere Tanzschulräume kostenlose Schnuppertanzstunde anschließendes Verweilen auf der Tanzparty persönliche Betreuung und Beratung

NÄCHSTE TERMINE: 15.09., 06.10. und 03.11.

ANMELDUNG:

Tel. 030 851 30 18 info@tanzschule-berlin.de 6


HOCHZEITS- DAS

KURSE

RUND-UM-SORGLOS-PAKET

der ADTV Tanzschule Dieter Keller

Unsere Säle bieten für jedes Event ein ideales Ambiente. Ob 20 oder 120 Personen, ausgestattet mit professioneller Licht- und Tontechnik sowie einem modernen Barbereich können wir Ihnen in unseren Räumlichkeiten verschiedenste individuelle Nutzungsmöglichkeiten offerieren. Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei der Planung und Organisation Ihrer Veranstaltung in allen Belangen. Ebenso arbeiten wir mit herausragenden Caterern zusammen, die Ihnen Ihr Lieblingsbuffet zusammenstellen. Wir haben auch für jeden Anlass eine Vielfalt an Ideen und beraten Sie gerne! Sprechen Sie uns an!

KONTAKT: Ihre Hochzeit ist ein ganz besonderes und wunderbares Ereignis und traditionell ist der Hochzeitstanz der Höhepunkt des Abends. Um für den großen Auftritt gerüstet zu sein, bieten Ihnen unsere Hochzeitskurse in 4 Terminen (für jeweils 4 Wochen) einen Crashkurs in Sachen Foxtrott, Discofox und natürlich dem Walzer. Bleiben Sie sicher auf dem Parkett und tanzen Sie mit den richtigen Schritten in das neue Leben. Für die Ehepaare, für Trauzeugen, für die Eltern und Freunde.

Tel: 030 851 30 18 Fax: 030 850 764 28 info@tanzschule-berlin.de www.tanzschule-berlin.de

HOCHZEITSCRASHKURS

PREIS 69¤ PRO PERSON 4x75 MINUTEN

So So So So

11:00 Uhr 11:00 Uhr 11:00 Uhr 11:00 Uhr

02.09.18 30.09.18 28.10.18 25.11.18 7


Wusstest

?

DU SCHON Tanzguide

Auf jeder Classic Ballroom Party ist ein Tanzlehrer von uns und betreut euch auf dem Parkett. Er beantwortet eure Fragen, leistet Hilfestellung und gibt euch gerne nochmal die wichtigsten Hinweise.

Jugendformation

Standard und Latein

Was passiert jeden Sonntag um 12:30 Uhr? Viki trainiert unsere Jugendformation, die verschiedene Tänze in eine feste Choreografie bringen und diese dann auch aufführen. Du willst dabei sein? Wende dich an deinen Tanzlehrer!

HipHop 40+ War eine Idee von Lisa und die Nachfrage ist riesig. Sie ist sogar so groß, dass schon lokale Medien darüber berichtet haben. Immer mittwochs um 20:35 Uhr. Eine kostenlose Probestunde ist jederzeit möglich!

26

Mitarbeiter sind in der Tanzschule Dieter Keller beschäftigt, sorgen für einen reibungslosen Ablauf und arbeiten in den verschiedenen Bereichen. Egal ob Tanzlehrer, Front- und Backoffice, Barpersonal, Azubis, Reinigungspersonal oder Aushilfen, alle sind ein Teil unserer Keller-Familie und sorgen dafür, dass der Besuch bei uns immer ein Schöner ist.

1928

Wurde die Tanzschule Keller von Richard Keller in Friedenau gegründet. In den Jahrzehnten gab es viele weitere Tanzschulen unter den Namen Keller. Die Tanzschule Dieter Keller ist aber die einzige Tanzschule Keller, die noch in Familienbesitz ist und Tradition und Moderne vereint.

Wenn die Dame Rechtsrum dreht, stets der Herr nach hinten geht. Gilt für ChaCha, Rumba und Salsa

8


Das waren unsere

9.05. - 16.05.18

TANZREISEN

Andalusien

Zypern 28.03. - 4.4.18 Die 24. Ostertanzreise, das 4. Mal nach Paphos. Tolles 4 Sterne - Hotel, 2 große Tanzsäle, schönes Wetter schon im April! Es waren 140 Tänzer aus 5 Tanzschulen dabei und Sie wurden von 7 Tanzlehrern Unterrichtet. Jeden Vormittag gab es Zumba oder Tanzfit und jeden Nachmittag ab 16:00 Uhr 4 Unterrichtseinheiten. Natürich gab es auch jeden Abend eine Tanzparty.

Es war die zweite große Tanzreise 2018 mit 84 Tänzern nach Spanien, da viele Paare nicht mehr nach Zypern wollten. Es war ein tolles 4 Sterne Hotel, es gab sehr gutes Essen, 1 Tanzsaal, 1 Außenfläche und natürlich viel Tanzunterricht und Tanzparties.

NÄCHSTE BUSTANZSCHULREISE vom 12.10. - 14.10.18 Wir bieten eine Busfahrt nach Greisfswald mit zwei Übernachtungen, Tanzunterricht, Tanzparty Stadtbummel und Erholung.

Die Tanzreise ist immer etwas ganz besonderes: man lernt neue Leute kennen und verbindet Urlaub mit Tanzen!

Anmeldung in der Tanzschule. Preis ab 169€ pro Person 9


TANZPARTY IM

Boulevard Jeden Freitag ist bei uns Late Night Ballroom Party. Eine Tanzparty nur für Erwachsene, mit ausgewählter Tanzmusik, leckeren Cocktails und es gibt hausgemachte Currywurst.

BERLIN

Jeden ersten Freitag im Monat ist im Boulevard Berlin eine Tanzparty für alle. Getanzt wird im 2.OG.

Auf der Late Night Party ist immer viel Platz zum Tanzen und die Currywurst schmeckt auch mir immer besonders gut. jeden ersten Freitag im Monat ab 19:30 Uhr Eintritt frei

Jeden Freitag ab 21:00 Uhr 2 Euro Berliner Curry Wurst "Keller-Style"

1. SENIORENDISCO

BERLINS

Auf unserer Classic Ballroom Tanzparty gibt es ab 19:30 Uhr immer einen Workshop zu einem bestimmten Thema. Teilnehmer vom Workshop erhalten danach einen Special Cocktail.

Immer montags ab 14.00 Uhr mit Entertainer und DJ Michael Borge.

Immer montags

10

ab 14:00 Uhr

19:30 Uhr - 23:00 Uhr

5 Euro / 8 Euro (mit Stargast) inkl. einer Tasse Kaffee, Tee oder Wasser

5 Euro mit Tanzguide


KELLER EVENTS Unsere WestCoastSwing Party der besonderen Art. Jeden 2. Samstag im Monat wird bei uns geswingt. Das Gute ist, Du zahlst nur 9€ Eintritt und die Getränke sind inklusive.

Oktoberfest

Am 29.09. steigt wieder unser Oktoberfest im Keller - Zelt! Der Kartenvorverkauf startet am 19.August. Beste Musik • Oktoberfest Bier • Essensstand Party • Rummelbuden

29.09.18 (VVK 19.08.18) ab 20:00 Uhr 15 Euro

jeden 2. Samstag im Monat Nächste Termine: 08.09./ 13.10. / 10.11. 9 Euro, inkl. Getränke

EMPFANG DER ZU EHRENDEN IM RAHMEN UNSERES HERBSTBALLS Jährlich werden unsere langjährigen Tanzkreis - Mitglieder für Ihre Treue bei uns geehrt. Am 13.10.18 veranstalten wir in unserer Tanzschule einen Herbstball, um dieses Vertrauen zu würdigen. Die Ehrenden haben freien Eintritt, Gäste zahlen 18€ inkl. Getränke.

Latin Fever

An diesem Tag gibt es eine Tanzparty, nur mit Latino Tänzen! Auf verschiedenen Flächen kann getanzt werden, es gibt Workshops, Cocktails und heiße Beats.

20.10.18 20:00 - 23:00 Uhr 6 Euro (Erwachsene) 4 Euro (Premiummitglieder)

TAG DER OFFENEN TÜR Am 17.11. ist bei uns Tag der offenen Tür. Wir zeigen uns von unserer facettenreichen Seite und präsentieren alles, was wir zu bieten haben. Unbedingt weitersagen.

13.10.18 Die Ehrenden haben freien Eintritt für Gäste 18€ inkl. Getränke

17.11.18 16:00 - 19:00 Uhr 11


KELLER EVENTS Jugendliche

JEDEN SONNTAG legt Viki feinste Tanzmusik auf. Ab 19.00 Uhr mit Partytanzblock! 2 Euro Eintritt.

Overnight 22. DEZEMBER

Diesen Termin solltet Ihr euch unbedingt merken! An diesem Tag heißt es Overnight! Ab 19.00 Uhr geht es los. Tanzparty, Konsolen Games, Softdrinks4free, Pizza und jede Menge Spaß die ganze Nacht bis 8.00 Uhr morgens.

12

August 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 10 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 18 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo 28 Di 29 Mi 30 Do 31 Fr

Saisonstart / Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Classic Ballroom Jugendparty

Late Night Ballroom


Seniorendiscothek

Late Night Ballroom / Boulevard Party Classic Ballroom / Weekend Swing Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Classic Ballroom / Tanztreff Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Classic Ballroom Schlossfest / Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Oktoberfest Jugendparty

Late Night Ballroom / Boulevard Party Classic Ballroom / Ersties / Tanztreff Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Herbstball / Weekend Swing Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Latin Fever Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Classic Ballroom Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom / Boulevard Party

geschlossen

1 Do 2 Fr 3 Sa 4 So 5 Mo 6 Di 7 Mi 8 Do 9 Fr 10 Sa 11 So 12 Mo 13 Di 14 Mi 15 Do 16 Fr 17 Sa 18 So 19 Mo 20 Di 21 Mi 22 Do 23 Fr 24 Sa 25 So 26 Mo 27 Di 28 Mi 29 Do 30 Fr

Classic Ballroom Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Classic Ballroom / Weekend Swing / Level Check

Workshoptage

Jugendparty

1 Mo 2 Di 3 Mi 4 Do 5 Fr 6 Sa 7 So 8 Mo 9 Di 10 Mi 11 Do 12 Fr 13 Sa 14 So 15 Mo 16 Di 17 Mi 18 Do 19 Fr 20 Sa 21 So 22 Mo 23 Di 24 Mi 25 Do 26 Fr 27 Sa 28 So 29 Mo 30 Di 31 Mi

Ferienprogramm

Riverdance

November

Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom Tag der Offenen Tür Jugendparty Seniorendiscothek

Teamtag

Linedance Party: 19:30 - 23:00

1 Sa 2 So 3 Mo 4 Di 5 Mi 6 Do 7 Fr 8 Sa 9 So 10 Mo 11 Di 12 Mi 13 Do 14 Fr 15 Sa 16 So 17 Mo 18 Di 19 Mi 20 Do 21 Fr 22 Sa 23 So 24 Mo 25 Di 26 Mi 27 Do 28 Fr 29 Sa 30 So

Oktober

Seniorendisco 14.00-17.30 Uhr

September

Teamtag Jugendparty Seniorendiscothek

Late Night Ballroom 13


Keller INSIDE

Daniel

WIELINSKI

e Jahr

4 , ? alles er: 3 . ätig t Alt e: 1.83 m : Ich esse n aussieht f n te eru ch im PC ss Grö ngsesseeeresfrüch utofahren, inem Btikum, da i M li rak de ,A Liebnicht nach ne Katzen hon in injähriges P e c ei was f. s: m st du s. Zuerst ein e Beru i m b e r b r i e e o i s o e b 8h H n un in, s ahl i präch e e ich langAugust 200onnte. W e ? e i s Ge . erst hab W in seit anzen k ler i Kelr“ nicht dieell zu einemese ChanceIESEM Teamam e Ich b nicht t b zip t du icht-Tänze recht schnstellen – di beiten in D n dieses Te Prin s i b rzu ma och s Ar so d „N Wie r Regel sin mich dennheit mich vofinde ich dantlich kann hre?der a In de eller lud elegen onders ert. Eige J K 0 /o ie G . bes egri Frau en 1 chzeit und stimmt. ich d n.Ganz fort int nennen t s m a o h e s c Ho en bek nbe önn erden s deskrei en k n w ie nädas Themaher noch use nach Argings d nutz gänge ch Freu r is in ü ei tiv u zu Neu so gut a iel fsteht definiau, ist wie bsind: eine RKW Renntra Z u n P n en ei te, gena st denden Jahrean. Wann gchen möch er mehrere i s Pl m ma Wa in od m em t mal nd e n ko uf d In de uchs a nbeding r sein) u leckt :D la u ge hw Nac , die ich dürfte k C Blut A e b l D g a A n Di esh r beim n (w tinie da leide b – ha

14


KUʼDAMM

56

Aktuell sind die Serien »Ku‘damm 56« und »Ku‘damm 59« in aller Munde. Gerade in der ersten Staffel der ZDF-Familiensaga steht der Umbruch der Berliner Tanzschule Galant von einer alteingesessenen Institution zu einem zeitgemäßen Tanzstudio im Mittelpunkt. Die damals neue Swingmusik, die den Rock ‘n’ Roll und den Boogie Woogie nach Deutschland brachten, war ausschlaggebend für die junge Generation, sich von den Wurzeln und Vorgaben der Eltern zu lösen. Dieser Übergang stellt die Protagonisten der Serie vor viele Probleme und Hindernisse. Doch ist das damals wirklich so passiert? Wir haben einen Zeitzeugen aus der Tanzszene gefragt, der live dabei war!

15


KUʼDAMM

56

Das Interview mit

Karl Breuer Tanzschulinhaber und Rock‘n‘Roll-Legende aus Köln, Jahrgang 1932 Tanzen das Magazin: In der Serie geht es um den Aufbruch der Jugend und das Aufbegehren gegen die Generation der Eltern im Berlin der 50er-Jahre. Das äußert sich hier durch die Veränderung im Tanzen und in der Musik. Der Rock ‚n‘ Roll wird, zum Bedauern der Eltern, sehr populär. Haben Sie das in Köln auch so miterlebt? Karl Breuer: Absolut, das war ja in meiner Jugend das Highlight. Da gab es Kalle Gaffkus, den Rock ‘n’ Roll Weltmeister, den US-amerikanischen Musiker Bill Haley und die deutschen Sänger Peter Kraus und Conny Froboess. Diese Namen waren Synonyme für 16


Karl Breuer in seiner Aktiven Turnierzeit

»

BILL HALEY, PETER KRAUS UND CONNY FROBOESS – DIESE NAMEN WAREN SYNONYME FÜR DEN AUFBRUCH

den Aufbruch. Das war ein Aufmucken gegen die relativ zurückhaltende Zeit in den 40er-Jahren. Das verbreitete sich dann immer weiter, bis die Welle mit Elvis Presley ihren Höhepunkt erreichte. Als Sie Ihren ersten Tanzkurs besuchten, waren da die Swingtänze schon mit im Programm? Der Boogie kam direkt nach dem Krieg rüber. Das heißt als ich 1948 meinen ersten Tanzkurs besuchte, waren der Boogie und der Swing schon unsere Lieblingstänze. Was meinen Sie, warum war der Rock ‘n’ Roll dann noch so eine Revolution, wenn doch schon vorher auf Swing Musik getanzt wurde? Boogie und Swing waren noch Tänze, die man zusammen mit seinem Partner auf dem Boden getanzt hat.

Beim Rock ‘n’ Roll kamen dann noch Hebefiguren und Salti mit dazu. Das ging dann schon in die körperlichen Höchstleistungen und man konnte, bis dahin undenkbar, den Frauen beim Tanzen unter den Rock gucken, wenn sie durch die Luft gewirbelt wurden.

»

ALS ICH 1948 MEINEN ERSTEN TANZKURS BESUCHTE, WAREN DER BOOGIE UND DER SWING SCHON UNSERE .. LIEBLINGTANZE

Mussten Sie lange überlegen, als es darum ging zu entscheiden, welche Tänze Sie in Ihrer eigenen Tanzschule unterrichten möchten? Wir haben als Tanzschule natürlich alles mit angeboten. Sowohl Standard und Latein als auch Rock ‘n’ Roll. Das Tanzen entwickelt sich ja immer weiter und wir gehen mit. Heute machen wir beispielsweise auch Kurse für Menschen mit Demenz, denn der Tanz im Allgemeinen beschleunigt den Heilungsprozess ungemein und bekannte Musik aus der Jugendzeit weckt doch manchmal noch schöne Erinnerungen. 17


Rock ‘n’ Roll

Revival Der Hype »Rock‘n‘ Roll« ist noch längst nicht ausgestorben: Jedes Jahr werden weitere Künstler in die Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland, Ohio aufgenommen. Der Begriff Rock ‘n’ Roll wird hier allerdings sehr weit gefasst: Es werden Musiker aus allen Bereichen außer Klassik, Schlager und Volksmusik anerkannt. So kann man in der 323 Einträge umfassenden Liste beispielsweise auch ABBA, Elton John oder Tupac Shakur finden, die eher als Vertreter für die Pop- und Hip Hop-Musik gelten. Mit insgesamt fast einer Milliarde verkaufter Tonträger, haben sich ABBA ihren Platz in der Hall of Fame auch redlich verdient.

Ausreichend Sprungkraft ist essentiell für Rock‘n‘Roll

Auch in der Modewelt lebt der Mythos weiter: Röhrenjeans und längere Haare sind bei Männern schon lange Teil des normalen Erscheinungsbildes. Ohne die Vorarbeit der wilden Jugend in den 50er-Jahren wäre es vielleicht heute noch undenkbar, dass ein Geschäftsmann eine Jeans im Büro trägt. Hoch lebe der Casual Friday, danke ihr Rebellen!

»

Rock & roll is not an instrument; rock ‘n‘roll is not even a style of music. Rock‘n‘roll is a spirit. […] It‘s been going since the blues, jazz, bebop, soul, R&B, rock & roll, heavy metal, punk rock and, yes, hip-hop. And what connects us all is that spirit. […] Rock‘n‘roll is not conforming to the people who came before you, but creating your own path in music and in life.« Ice Cube

während der Dankesrede bei N.W.A.‘s Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame im Jahr 2016

Aufwärmen ist, wie in jedem anderen Sport, natürlich wichtig

18


KUʼDAMM

56

Hilfestellung bei den ersten Spüngen von Rock‘n‘Roll Instructor Julia Osswald

»

Meine Motivation ist die Musik! Ich mag es, dass sie mir soviel Energie und Lebensfreude gibt. Der Tanz an sich kann für manche Menschen ein Leistungssport sein, doch ich möchte, dass jeder Mensch, egal mit welcher Statur oder Alter, sich auf diese tolle Musik bewegen kann. Ich bin stolz darauf, so viele junge Menschen für diese Musikrichtung und diesen Tanz begeistern zu können. Für mich ist Rock‘n‘Roll viel mehr als ein Musikgenre – für mich ist es eine Lebenseinstellung. Julia Osswald Rock‘n‘Roll Instructor

19


SMALLTALK DIE KNIGGE KOLUMNE MIT BETÜL HANISCH

WWW.KNIGGE-SCHULE.DE

»NOTLÜGEN SIND ERLAUBT, UM DIE NOT ZU WENDEN«

A

uch wenn wir hoffentlich Menschen mit einer hohen Moralvorstellung sind und Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit als hohes Gut eines jeden Miteinanders zu schätzen wissen, kommen wir doch immer wieder in die Situation, uns selbst mit einer Notlüge aus der Patsche helfen zu müssen. Lernen Sie Ihre kleinen Lügen als hilfreiche Retter in der Not zu lieben. Notlügen sind dafür da, um die Not zu wenden.

Es gibt Statistiken, die besagen, dass wir bis zu 200-mal am Tag flunkern. Sie dürfen hier gerne aufschrecken, sich nicht angesprochen fühlen und auch die Studien skeptisch hinterfragen. Wenn ich meinen Teilnehmenden dann ergänzend sage, dass in den Lügen auch das eine oder andere Lächeln gegenüber Kunden und Kollegen mit einbezogen ist, lehnt sich manch einer entspannt zurück mit den Worten: „Ja, dann…“ manche ergänzen noch humorvoll, dass sie dann locker über die 200er-Grenze kommen würden. Wer nicht bereit ist, ein herzliches Lächeln in die erste Begegnung zu zaubern, wird entsprechend die „Quittung“ für sein missbilligendes Verhalten bekommen. Als ehemalige Flugbegleitung kann ich diese Zahl nur bestätigen, denn bei hunderten von Passagieren am Tag, die ich an Bord begrüßt hatte, war das ein oder andere Lächeln ehrlich gesagt nicht echt. Ich erinnere mich nur ungern an grölende Passagiere, die mit einer Alkoholfahne die Maschine betraten. Wie gesagt, manch ein Lächeln war nicht echt… Um das Leben als leichte Kost genießen zu können, lohnt es sich all die vielen Male doch bei der Notlüge zu bleiben und sie lieben zu lernen. Sie rettet uns vor grausamen und brutalen Attacken, die keiner Seele guttun können. Notlügen-Klassiker bei Antworten im Alltag: „Du sorry, ich hatte keine Zeit einen Salat für deine Party zu machen, obwohl ich es versprochen hatte.“ –

20


Wir versuchen auf die Notlügen zu verzichten und geben uns immer Mühe ehrlich zu einander zu sein. Vielleicht sind die Notlügen ab und zu ja auch nicht schlimm, aber nur wenn man dem anderen und sich selbst nicht schadet, aber das weiß derjenige erst im Nachhinein. Deshalb lieber garnicht damit anfangen. :-D Renata & Valentin Lusin, Let‘s Dance Stars

„Ist nicht schlimm. Ist doch genug da. Wer soll das alles essen?!“ Oder: „Sei mir nicht böse. Ich habe vor lauter Arbeit vergessen, dein Paket bei der Post abzugeben.“ – „Ach, verstehe ich. Kein Problem. Dann gehe ich morgen früh kurz vor der Arbeit hin. Müsste zeitlich noch hinhauen.“ Oder: „Hattest du nicht kürzlich Geburtstag? Letzte Woche? Mist. Wie konnte ich das vergessen, obwohl wir uns schon so lange kennen? Nicht sauer sein, bitte.“ „Du, ich weiß doch, wieviel du um die Ohren hast momentan. Nicht dramatisch. Ehrlich. Alles gut.“ Bei einem Speed-Dating wurde ein spannendes Experiment durchgeführt. Zwei Probanden – eine Frau und ein Mann – durften in der ersten Gruppe die ihnen gestellten Fragen ausschließlich nur mit der absoluten Wahrheit beantworten - egal um welche Frage es sich handelte. Auch bei den intimen Fragen wurden die Antworten im wahrsten Sinne nackt und unverblümt offenbart. Erst bei der zweiten Gruppe war es denselben Probanden erlaubt, bei den Antworten zu schwindeln und gerne auch zu übertreiben, wenn Bedarf verspürt wurde. Mal abgesehen davon, dass in der ersten Gruppe es den beiden sofort auffiel, wie schwer es doch war, ausschließlich mit der reinen Wahrheit zu antworten, rangen beide äußerst angestrengt nach passenden Worten, um nur halbwegs gut aus der Nummer herauszukommen. Trotz aller Bemühungen schnitten

sowohl der Mann als auch die Frau überdurchschnittlich schlecht bei den anwesenden Kandidatinnen und Kandidaten ab. Entsprechend erleichtert ging es dann in die zweite Gruppe, in der nach Lust und Laune gelogen werden durfte, dass sich nur so die Balken bogen. Wie schon gedacht bestätigte sich die Vermutung, dass in der zweiten Gruppe diese beiden von den anderen als charmant und sympathisch wahrgenommen wurden und dass sogar Interesse aufkam, die Frau beziehungsweise den Mann näher kennen lernen zu wollen.

»

KNIGGE EMPFIEHLT:

LIEBER UNAUFRICHTIG FREUNDLICH, STATT AUFRICHTIG UNFREUNDLICH. Gerne entflammt bei diesem Thema die Diskussion auf, ob das nicht hinterhältig sei, wenn man unehrlich mit seinen Menschen umgeht und sie die Wahrheit nicht erfahren. Das ist ein

»DANKE, ICH BIN SATT« IST HÖFLICHER, ALS ZU SAGEN, DASS DAS ESSEN NICHT GESCHMECKT HAT ;-) Ronny Pietsch, Tanzschulinhaber aus Jena

sehr sensibles Thema und kann sicher nicht verallgemeinert werden. Statt Unehrlichkeit passt besser der Begriff Diplomatie an dieser Stelle. Bleiben Sie diplomatisch: Knigge empfiehlt: Lieber unaufrichtig freundlich, statt aufrichtig unfreundlich. Ach, vielleicht entspannt es Sie, wenn ich Ihnen verrate, dass die meisten sich nicht wirklich für Ihre und meine Wahrheit interessieren. Zumindest nicht zu jedem einzelnen Thema und immer und überall. Die meisten Menschen haben bereits ihre eigene Wahrheit und sind in der Regel nur auf der Suche nach Bestätigung. Lassen Sie mal zum Testen Ihre Meinung im nächsten Gespräch einfach weg. Seien Sie ein guter Zuhörer und warten Sie ab. Hören Sie aktiv zu mit kurzen Kommentaren, die jeder aufmerksame Zuhörer von sich gibt wie „aha“, „erstaunlich“, „interessant“, etc. Es wird Sie kaum einer im Anschluss fragen: „Und? Was denkst du darüber?“ Im Umkehrschluss haben Sie den Nachweis, dass Ihre Meinung gerade nicht gefragt war. Erfolgreiche Menschen sind immer auch sehr gute Zuhörer – Reden ist bekanntlich Silber und Schweigen ist Gold. Sind Sie jetzt sehr enttäuscht zu erfahren, dass die eigene Meinung gar nicht so gefragt ist? Hier ein Zitat als kleiner Trost von keinem geringeren als Dalai Lama: “Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen.“

21


TANZWELT A K T U E L L E S A U S D E R TA N Z - S Z E N E DER MIT DEM STETHOSKOP TANZT Ein Arzt in Wiesbaden hat es geschafft, dem schwer kranken Gerrit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern – durch Tanzen! Der Junge ist vier Jahre alt und leidet an dem seltenen Gendefekt MOPD Typ 1. Sein behandelnder Arzt, Dr. Mario Berwald, versprach ihm, dass er für ihn tanze, wenn es ihm besser gehe. Gesagt, getan: Der Arzt legte zu Culcha Candelas »Von allein« ein paar coole Moves aufs KrankenhausParkett. Gerrits Vater filmte die Szene, stellte es auf Facebook und das vierminütige Video ging sofort viral. Mittlerweile hat es schon über zwei Millionen Aufrufe und zahllose unterstützende Kommentare – ganz abgesehen von den glücklichen Gesichtern der Familie. Tanzen macht das Leben einfach schöner!

www.deutsche-meisterschaft-formationen.de

DER WEST COAST SWING PODCAST

22

Im November gibt es gleich an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden Tanzsport vom Feinsten: Am 3. November tanzen die besten Standardpaare Deutschlands um den begehrten Titel im Forum am Schlosspark Ludwigsburg. Das Turnier findet im Rahmen eines festlichen Galaballs des 1. TC Ludwigsburg statt. Eine Woche später, 10.11.2018, werden die Deutschen Meisterschaften Formationen Standard und Latein in der Volkswagen Halle in Braunschweig ausgetragen und die Teilnehmer für die nachfolgenden Weltmeisterschaften ermittelt. www.dm-standard-2018.de

Dr. Mario Berwald

Seit Ende März reden im »Westie Cast« drei junge Tänzer über alle Aspekte, des sich immer größerer Beliebtheit erfreuenden Tanzes. Damit sind sie der erste und bisher einzige deutschsprachige West Coast Swing Podcast. In Episoden, die zwischen 30 Minuten und über 1 ½ Stunden dauern,

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN IM NOVEMBER

teilen sie Hintergrundwissen zum West Coast Swing, geben Tipps für besseres Tanzen, diskutieren über Turniere und aktuelles Tanzweltgeschehen und geben einen Ausblick auf anstehende Events. Einfach mal reinhören auf: www.westie-cast.de


SO BIN ICH » ZUM TANZEN

TANZEN ALS MATHEMATISCHE GLEICHUNG?

GEKOMMEN

MICHAEL HULL

Der Mathematikprofessor Alfio Borzì (Universität Würzburg) hat ein mathematisches Modell gegen Zusammenstöße entwickelt. Dabei half ihm sowohl ein Blick in die Fußgängerzone, als auch auf die Tanzfläche. In beiden Szenerien geht es primär darum, sich unfallfrei und ohne Zusammenstöße zu bewegen. Die Weiterentwicklung dieses Modells ergab, dass beim Tanzen zwei Gleichungen aufgestellt werden müssen, für jeden Tanzpartner eine. Wir sehen also: Tanzen ist Mathematik und, wie schon in der Schule, gar nicht so einfach.“

Tanzsport-Rekordweltmeister

www.mathematik.uni-wuerzburg.de

DER BABYBOOM BEI DEN PROFIS HÄLT AN Nach Isabel Edvardsson erwarten nun auch Let’s Dance Jurorin Motsi Mabuse und Profitänzerin Melissa Ortiz-Gomez ihr erstes Kind. Wir gratulieren und wünschen alles Gute!

Melissa Ortiz-Gomez

DIE BESTEN STEPTÄNZER DEUTSCHLANDS In der Osnabrück Halle findet am 12. und 13. Oktober 2018 zum vierten Mal die TAF Deutsche Meisterschaft im Steptanz statt. Dieses Jahr erwarten die Veranstalter um die 700 Starts in den Kategorien Production, Formation, Gruppe, Trio, Duo und Solo; unterteilt in die Altersklassen Kinder, Junioren, Hauptgruppe 1 und Hauptgruppe 2. Hier treffen die Besten der Besten aus ganz Deutschland aufeinander, um sich für die die Weltmeisterschaft zu qualifizieren, die diesen Dezember in

«

Meine Eltern tanzten als Hobby-Turnierpaar auf der ganzen Welt, darunter auch in Australien, Singapur und natürlich in vielen Ländern Europas. So gesehen habe ich ihnen meine Tanzkarriere zu verdanken. Als mein Vater die Royal Air Force verlassen hatte und in Pension ging, beschlossen meine Eltern eine Tanzschule zu eröffnen. Meine Tante Peggy Spencer MBE war ebenfalls Tanzlehrerin und gab den Beiden damals wertvolle Tipps. Als kleiner Junge sah ich meinen Geschwistern Damian und Patsy oft beim Tanzen zu und sagte zu meiner Mutter: »Das sieht so gut und einfach aus - das kann ich auch!« Daraufhin entgegnete meine Mutter, dass ich dies doch einfach selbst probieren sollte. Ich bemerkte schnell, dass das Tanzen einfacher schien als es letztendlich war, jedoch biss ich mich durch. Als ich das erste Mal als kleiner Michael in Blackpool - dem Mekka der Tänzer - neben 440 Paaren startete, wurde ich Letzter. Hinter mir war kein Platz mehr. Demzufolge nahm ich mir vor, erneut anzutreten und arbeitete mich schließlich Jahr für Jahr ein Stück weiter nach vorne. Mit drei Tanzpartnerinnen schaffte ich es, insgesamt zehn WM-Titel, zwölf DM-Titel, drei EM-Titel über zehn Tänze und sechs Mal den World Cup zu gewinnen. Den Spaß und die Freude daran lebe ich heute noch aus - und dies nicht nur in unserem Unternehmen, sondern auch in der Foundation für Menschen mit Behinderung und Randgruppen, die meine Schwester und ich ins Leben riefen.

FABIAN HORN

Vizepräsident Österreichischer Tanzlehrerverband VTÖ

Riesa stattfinden wird. Karten hierfür können direkt vor Ort in der Osnabrück Halle erworben werden. www.taf-germany.de

Tanz war schon immer ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Da meine Eltern eine Traditionstanzschule in Linz (Österreich) leiten, erlebte ich jeden Tag mit, wie die Tanzschule ihr Leben bestimmte. Meine ersten Tanzversuche machte ich im Hip Hop und war sogar Teilnehmer an der Europameisterschaft in Bremen. Meine zweite Leidenschaft gehört dem Hockeysport. In München spielte ich als Legionär und absolvierte Länderspiele als Torwart für das österreichische Nationalteam. Während meines Wirtschaftsstudiums in Wien beschloss ich, die staatliche Tanzlehrerausbildung zu absolvieren und danach nach Linz in den elterlichen Betrieb zurückzukehren. In der Danceschool Horn bin ich jetzt zuständig für Organisation und Marketing. Im Juni wurde ich außerdem zum Vizepräsidenten des Österreichischen Tanzlehrerverbands VTÖ gewählt.


EXPERIENCE Eine Reise zu den Ursprüngen der lateinamerikanischen Tänze

Barbara Nagode-Ambroz, Trainerin und Wertungsrichterin der Lateinamerikanischen Turniertänze, verliebte sich direkt bei ihrer ersten Kuba-Reise in die Philosophie der kubanischen Art des Tanzens. Die besondere Freude und Natürlichkeit der dortigen Bewegungsgrundlagen möchte sie an ihre Paare weitergeben. Mittlerweile hat sie bereits zum fünften Mal eine kubanische Tanzreise für Turnierpaare veranstaltet: »Cuban Experience«.

24


In ihrem ersten Buch versucht sie jetzt die Charakteristiken und Eigenschaften des original kubanischen mit dem Turniertanzen zu verbinden. Im Interview mit »TANZEN – Das Magazin« spricht sie über ihre tänzerischen Erfahrungen, ihre Einstellung zum Turniertanz und die Frage, ob die kubanische Mentalität sich überhaupt mit der strengen, austrainierten Welt des Turniertanzes vergleichen lässt. TANZEN – das Magazin: Erinnern Sie sich an den Moment, in dem Sie sich in Kuba und den dortigen Tanzstil verliebt haben? Barbara Nagode- Ambroz: Ich erinnere mich, wie ich 1985 das erste mal in Havanna landete. Als ich aus dem Flieger stieg, fühlte ich mich wie zu Hause; meine Seele erkannte, dass ich mich am richtigen Ort befand. Zuerst verliebte ich mich in den Klang, die Musik, die Farben und Geschmäcker des Landes. Dies geschah im Juli – der Monat des Karnevals in Havanna. Malecon (A.d.R. Havannas berühmteste Uferpromenade) war für Autos gesperrt und die Nächte waren voller Tanz. [...] Das Gefühl war ähnlich wie beim im Sambódromo in Rio, jedoch waren die Kubaner tänzerisch viel aktiver mit dabei. [...] Es ist schwer, dies mit Worten zu beschreiben; man muss es selbst erleben und ein Teil davon sein. Wie hat es sich angefühlt, als Sie das erste mal in Kuba Salsa getanzt haben? 1991 nahm ich zum ersten mal an einem Sommerkurs teil, in dem ich die ursprünglichen Tanzstile lernte und auf Percussion-Instrumenten spielte. Dies fühlte sich so anders und surreal an, da das Tanzen mit kubanischen Tänzern nicht auf dem »Führen und Folgen«–Prinzip basiert. [...] Es ist ein reiner Dialog der Bewegung; natürlich, spontan und basierend auf der menschlichen Fähigkeit, sich ganz intuitiv nonverbal zu verständigen.

Haben Sie dieses Gefühl auf »regulären« Wettkämpfen schon einmal gehabt? Natürlich nicht. Deshalb wollte ich es entdecken. In unserer westlichen Welt lernen wir Tanzen mit Intellekt. Wir zählen, wir lernen die Schritte und wir fragen uns ständig, ob wir es richtig machen. In der lateinamerikanischen und afrikanischen Kultur existiert das Tanzen schon von Anfang an. Jeder ist ein Teil davon und trägt zu Festen und Ritualen bei. Dort wird nicht das Tanzen gelernt, sondern es wird einfach nur gezeigt, was sich im Inneren verbirgt. Was ist das Ziel Ihres Projektes »Cuban Experience«? Neue und bisher unbekannte Bewegungen zu entdecken, steht im Fokus. Mein Ziel ist es, dass Tänzer, Trainer und Wertungsrichter das authentische kubanische Tanzen in ihren Wettkampfstil mit einbeziehen. [...] Ich hoffe, dass die Dokumentation »BACK TO THE ROOTS«, in Kombination mit meinem Buch, Tänzer auf der ganzen Welt dazu einlädt, einen neuen Blick auf das Tanzen im Allgemeinen zu entwickeln. Haben Sie noch Tipps für Tanzpaare, egal ob diese Turniere tanzen oder nicht? Sie müssen sich selbst erfahren. Tanzen kann nicht kopiert, ausgeliehen, gespielt oder gekauft werden. Wir bringen es uns bei, indem wir bewusster tanzen. [...] Beim Tanzen geht es darum den Moment zu spüren, das Gefühl zu genießen und es mit anderen zu teilen. Es geht mehr um das Geben, als um das Nehmen. Was dürfen die Leser von Ihrem neuen Buch »BACK TO THE ROOTS« erwarten? Wir leben in einer Welt der Bedürfnisse und Erwartungen. Aber Erwartungen können auch gefährlich sein: wenn wir uns zu sehr auf ein Ziel in der Zukunft fixieren, dann verpassen

wir oft den Moment im Hier und Jetzt – den Moment, in dem wir das Tanzen genießen könnten. Deshalb sollten wir unsere Erwartungen hinten anstellen und in erster Linie die Gegenwart aktiv erleben. [...] Das Buch erinnert uns daran, uns wieder uns selbst zuzuwenden, anzuerkennen, was wir bereits in uns haben, und dies beim Tanzen nach außen zu tragen. Haben Sie nach Ihren mehr als 30 Reisen nach Kuba noch einen speziellen Reisetipp? Kuba ist eine große Insel mit einer unglaublichen Vielfalt. [...] Wenn wir offen und präsent sind, können wir die Welt in all ihren Details wahrnehmen. Havanna bietet historische Schätze, tolle Museen, Galerien und Theater. Jeden Tag und jeden Abend spielen überall Bands und es gibt viele Orte, an denen getanzt wird. Wer sich wie ein Tourist verhält, wird auch wie ein Tourist behandelt. Was uns da verkauft wird, ist nicht das Gleiche wie das, was wir erleben können, wenn wir in die Gesellschaft eintauchen. Die Prostitution der kubanischen Kultur ist nur ein Weg, um zu überleben und deshalb bekommt man all dies im Schlussverkauf. Unsere Aufgabe ist es, das Land und die Leute mit einer offenen Perspektive zu betrachten voller Würde und Respekt. Das Interview führte Kristina Sczesny 25


DAS TEQUILATRAUMA

O

bwohl er gefühlt in Verruf geraten ist, findet sich Tequila in jedem Barsortiment. Würde ich auf der Straße jedoch die zehn nächstbesten Leute ansprechen und fragen, ob sie Tequila mögen, würde vermutlich die Hälfte von ihnen antworten, dass sie aufgrund einer wilden Nacht traumatisiert seien. Mindestens vier der fünf übrigen würden behaupten Tequila ebenfalls nicht zu mögen, maximal einer würde sich mutig an ein neues Trinkerlebnis heranwagen. Nichtsdestotrotz lässt sich im Supermarkt ein gegenteiliger Trend beobachten. Neben der Flasche mit dem roten Hut stehen inzwischen weitere. Tequila boomt heimlich! Wie alles begann: Bei den meisten Spirituosen lässt sich nicht genau sagen, wo ihre historischen Ursprünge zu finden sind – so auch beim Tequila. Fakt ist, dass schon die Ureinwohner des heutigen Mexikos Alkohol getrunken haben. Damals war es nur der zufällig vergorene Saft der Agaven, welcher als »Octlí« bezeichnet wurde. Als 1519 die Spanier landeten, entdeckten diese auch das leicht alkoholisieren-

26

de Getränk. Nach einem, nennen wir es mal vorsichtig »kulturellen Austausch« übernahmen die Spanier diese Tradition und fermentierten von nun an gezielt den Saft der Agaven. Heute trägt dieses Getränk den Namen »Pulque«. In Europa war die Destillation schon lange bekannt und bald sehnte man sich nach einem höherem Alkoholgehalt. Die Agaven wurden gekocht, um den Zucker zu konzentrieren und später zu destillieren. So

Armin Moessinger

Geschäftsleitung Südstar Getränke

»Tequila ist für mich ein Genußgetränk hergestellt in Handarbeit mit Leidenschaft. Tradition beibehalten in einer einzigartigen Landschaft und Atmosphäre. Am liebsten trinke ich den Blanco auf Eis mit Grapefruitlimonade und Limettensaft. Übrigens auch einer der beliebtesten Drinks in Mexico.

Salud! «

wurde mit diesem sogenannten »Vino de Mezcal« (Wein aus Agaven) ca. 20-25 % Alkoholgehalt erreicht. Im späten 16. und frühen 17. Jahrhundert stieg die Beliebtheit so weit, dass die spanische Königsfamilie kaum noch den importierten Brandy verkaufen konnte. Folglich wurde die Produktion des »Vino de Mezcal« verboten, was natürlich sofort zu Schwarzbrennerei führte. Ein kluger Mann, José Antonio de Cuervo aus der Stadt Tequila, sah jedoch viel Potenzial in dem Getränk, sodass er dem spanischen Königshaus Steuern anbot, falls er legal produzieren dürfte. So wurde 1795 die erste Lizenz für eine kommerzielle Produktion ausgestellt. Knapp 80 Jahre später verließ ein gewisser Cenobio Sauza das Unternehmen der Cuervo-Familie und machte auf der anderen Straßenseite seine eigene Brennerei auf. Sauza trug wesentlich zu dem heute bekannten Produkt bei, indem er für seinen Tequila nur eine einzige Agavensorte verwendete – nämlich die Blaue Weberagave. Zum Zwecke der Vermarktung nannte er dieses Produkt Tequila. Dies war die Geburtsstunde jener Spirituose, die wir heute immer noch trinken. Mezcal bleibt dabei die Kategorie der Spirituosen aller anderen Agaven, dazu jedoch später mehr.


(( Seit den 1940er-Jahren ist die Tequila-Produktion durch verschiedene Vorschriften geregelt, denn nur in fünf Gebieten in Mexiko ist die Herstellung erlaubt. Das Herz der Produktion liegt dabei im Bundesstaat Jalisco. Zur Produktion muss mindestens 51% des Zuckers, aus dem der Alkohol gewonnen wird, aus der besagten Blauen Agave stammen. Im weiteren Verlauf des 20. Jahrhunderts erreichte der Tequila – allen voran eine bestimmte Marke – auch Deutschland. Während in den USA José Cuervo und Sauza den Markt dominierten, setzte sich bei uns Sierra mit dem Roten Hut und dem immer noch bekannten Trinkritual durch, welches wahrscheinlich auch zu den zahlreichen Traumata führte.

6cl Blanco Tequila 2 BL Cointreau 3cl Pink Grapefruitsaft 2cl Limettensaft 2 BL Orangenmarmelade 1 BL Agavensirup

3cl Reposado Tequila 2cl Pedro Ximenez Sherry 1cl Zuckersirup 4 Ananaswürfel 3 Dashes Aromatic Bitters

bis drei Jahren (beim »Extra Anejo«) sprechen, während Schottische Whiskeys bekanntermaßen teilweise über 20 Jahre reifen müssen. Die verhältnismäßig kurze Lagerung spiegelt sich jedoch nicht im Preis wider. Agaven müssen sieben bis zwölf Jahre auf dem Feld stehen, bevor die drei bis vier Meter hohen Pflanzen von den sogenannten Jimadores geerntet werden können. Der gesamte Produktionsprozess dauert somit bis zu 15 Jahre. Dennoch ist Tequila dem Käufer oft nicht mehr als 20 Euro wert. Wer jedoch das gleiche Geld in die Hand nimmt, wie für einen durchschnittlich 12-15 Jahre alten Single Malt Whisky, sprich 40-50 Euro (oder mehr), dem eröffnen sich ganz neue Horizonte. Ein versierter Bartender kann hieraus fantastische Kreationen zaubern, welche mit der klassischen Trinkweise (pur mit Salz und Zitrone) nichts mehr zu tun haben.

Bei der Produktion von Mezcal und Tequila unterscheidet sich neben der Art der Agaven vor allem ein Produktionsmerkmal: Für den Tequila werden die Agavenherzen, die sogenannten Pinas, nur gekocht, was zu einem eher milden Aroma führt. Beim Mezcal hingegen werden die Agavenherzen in unterirdischen Öfen gebacken. Die dabei entstehenden Phenole sorgen für den meist rauchigen Charakter

Margarita, Morning

TPX

des Mezcal. Ein Grund für die Vielfalt und die unterschiedlichen Qualitäten (welche die beiden Destillate vor allem für Barkeeper interessant machen) ist, wie auch beim Whiskey oder beim Rum, die Lagerung. Diese funktioniert im mexikanischen Klima wesentlich besser als im kalten Schottland, sodass wir hier von Lagerzeiten von null (beim ungelagerten »Blanco«)

Die Profis hinter der Bar können und wollen Sie mit ihren Varianten klassischer Drinks überzeugen und nicht nur den Tequila sondern auch den Mezcal neu entdecken lassen. Fragen Sie einfach direkt beim Barkeeper nach seinen Empfehlungen. Cheers! Euer Dennis

27


LINE IN DER MUSIKKANAL von Johnny Schmidt-Brinkmann

TANZSPASS TO GO Es gibt einen Satz, der mir gelegentlich zu Ohren kommt, welchen ich nicht verstehe. Grundsätzlich verstehe ich ihn schon, sofern er nicht in einem klingonischen Dialekt vorgetragen wird. Auch der Hintergrund offenbart sich mir – trotzdem verstehe ich ihn nicht. Der Satz lautet: »Die Tanzfläche ist zu voll, da kann man gar nicht tanzen!« Dieser Einstieg ist nun natürlich etwas provokant, undifferenziert und hat auf den ersten Blick auch nichts mit Musik zu tun… Oder? Der Reihe nach: Das Erleben einer Tanzveranstaltung hat immer auch etwas damit zu tun, welche Philosophie ich mir als Besucher zu eigen mache. Und je nachdem, welche das ist, entscheidet sich, wie wichtig mir die Musik ist und welchen Tanz-Wortschatz ich von zu Hause mitnehme. Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass Leute die beruflich in den Fängen einer Tanzschule gelandet sind, irgendwie immer Spaß auf der Tanzfläche zu haben scheinen? Das liegt nicht am Dasein als berufsmäßiger Teutonenbespaßer, sondern an einer ganz bestimmten, unausgesprochenen Philosophie: Coole Musik im Ohr + toller Mensch im Arm = Tanzvergnügen Mit der oben genannten Philosophie

habe ich nämlich Augen und Aufmerksamkeit für meine zauberhafte Begleitung und die (hoffentlich) mitreißende Musik. Als DJ beschleicht mich hingegen gelegentlich ein Gefühl dezenter Frustration, wenn ich DEN vorbereiteten Highlight-Song des Abends spiele, dieser jedoch an einigen Paaren in jeder Form spurlos vorbei zu gehen scheint, weil beide nur mit Navigieren, Präsentieren und Diskutieren beschäftigt sind. Macht das Spaß? Einer meiner persönlichen Tanzhits ist die Salsa »La Gozadera« von Gente de Zona. Wenn dieser Song irgendwo anläuft, ist es mir persönlich vollkommen wurscht, ob die Dame, die ich in derselben Sekunde frage, ob sie (bitte sofort) mit mir tanzen möchte, eine oder alle Salsafiguren der Welt beherrscht*. Der Begriff »Wortschatz« passt deswegen auch gut zum Thema Tanzen: genau wie ich mit dem Garçon in einem südfranzösischen Bistro tendenziell eher nicht versuchen werde, in dessen Muttersprache mit ihm über den Kategorischen Imperativ zu philosophieren, sind ein überdrehter Rechtskreisel in einen rechtsgedrehten Turninglock in eine langgezogene Linksflechte eventuell etwas dick aufgetragen für eine belebte Tanzfläche. Solche Elemente einzeln tanzen, führen und kombinieren zu können,

ist fraglos außerordentlich bedeutsam und von immensem Wert, weil es das grundsätzliche Erleben und Verstehen eines Tanzes erst ermöglicht – aber auf einer Party ist weniger oft mehr. Den glücklichsten Tänzer aller Zeiten habe ich auf einer Salsaparty in einer ziemlich hippen Bar erlebt. Der Mann hat ausschließlich Grundschritte getanzt, das jedoch recht gut und sehr enthusiastisch. Nach jedem Titel forderte er sich eine neue Dame auf und wieder gab es einen kompletten Titel nur Grundschritte. Dabei hat er über das ganze Gesicht gestrahlt, als wäre er gerade der glücklichste Mensch auf Erden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er das in diesem Moment auch war. Der unglücklichste Mensch, den ich je auf einem Event erlebt habe, war ein Vater, der sich sichtlich unwillig auf den Abschlussball seiner Tochter geschleppt hatte, während im Fernsehen das DFB-Pokalfinale an ihm vorüberging. Auf meine schon fast ironische Frage, ob ich irgendetwas Gutes für ihn tun könne, antwortete er: »Also ein Bier hab ich ja schon, aber wenn Du ein Lied von ZZ Top spielen willst ...?« Bei »Gimme all your Lovin« ist er aufgestanden und hat zum Erstaunen seiner Tochter tatsächlich mit seiner Frau geschwooft. Viel Spaß beim Tanzen und Feiern,

* (Wobei eigentlich nur Chuck Norris alle Salsafiguren der Welt als Herr und Dame tanzen kann - gleichzeitig!) 28


Monika Jaag Tanzschule Jaag

Dein aktueller Latin-Tipp? ‚Zum Zum‘ von Daddy Yankee, Arcangel, Rkm & Ken-Y Melanie Struve Doctor Beat

Dein top Dancetrack? ‚Rumours‘ von Leslie Clio!!

Sascha Wolf Tanzschule Wolf

Dein Album-Tipp?? ‚Barbara Schöneberger‘‚Eine Frau gibt Auskunft‘ Rabin Luley Tanzlehrer

Dein top Dancetrack? ‚Mad Love‘ von David Guetta ft. Becky G

1 2 3

CHARTS Clean Bandit Feat. Demi Lovato – SOLO (Foxtrott, Rumba, West Coast Swing)

El Profesor – BELLA CIAO (Hugel Remix) (Cha Cha Cha, Discofox)

Dennis Lloyd - NEVERMIND (Foxtrott, Rumba, West Coast Swing)

4

Dynoro & Gigi D‘Agostino – IN MY MIND

5

Nicky Jam ft. Will Smith & Era Istrefi – LIVE IT UP

6

Namika – JE NE PARLE PAS FRANCAIS

7

Welshly Arms – SANCTUARY

8

Calvin Harris & Du Lipa – ONE KISS

9

Die Fantastischen Vier Feat. Clueso - ZUSAMMEN

(Cha Cha Cha, Discofox)

(Discofox)

(Foxtrott, Rumba, West Coast Swing)

(Foxtrott, Rumba, West Coast Swing)

(Cha Cha Cha, Discofox)

(Cha Cha Cha, Discofox)

10

Jonas Blue Feat. Jack & Jack – RISE

11

Liam Payne & J. Balvin - FAMILIAR

12

Alvaro Soler – LA CINTURA

13

Mike Singer – DEJA VU

14

David Guetta & Sia – FLAMES

15

Lost Frequencies Feat. James Blunt – MELODY

(Foxtrott, Rumba, West Coast Swing)

(Foxtrott, Samba, West Coast Swing)

(Foxtrott, Samba, West Coast Swing)

(Foxtrott, Samba, West Coast Swing)

(Foxtrott, Rumba, West Coast Swing)

(Cha Cha Cha, Discofox)


R Ü C K B L I C K

EUROPEAN DANCE AWARD

A

m 12. Mai traf sich das Who is Who der Tanzszene im historischen Bénazetsaal des Kurhauses Baden-Baden zur jährlichen Verleihung des »Golden Colibri« beim European Dance Award. Die sechs Finalisten, die im Vorfeld von einer Fachjury ausgewählt wurden, tanzten vor 800 Gästen um den Titel »Beste Tanzshow Europas« und Preisgelder von insgesamt 12.500€. Am Ende konnten sich Yanina Quiñones & Neri Piliu durchsetzen, die mit ihrer Tango Argentino Show das Publikum und die Jury begeisterten. In der Jury des Abends saßen unter anderem die aus der RTL-Sendung »Let’s Dance« bekannten Tänzer Erich Klann und Christian Polanc.

30

Über 800 Gäste tanzen bis tief in die Nacht auf mehreren Tanzflächen

SIEGER 2018:

YANINA QUIÑONES & NERI PILIU

Außer Konkurrenz: Die Ballettgruppe »Amethysts«

Hochkarätige Jury: Soyke, v.l.n.r. Mucho Tokic, Christiane tian Polanc Chris und Mack Katja n, Klan Erich


t a n z e n

DIE STARKE KONKURRENZ 2018:

Simone Segatori & Annette Sudol

Sondre Olsen-Bye & Tanya Georgiievska

Duo Piti

Artur Balandin & Anna Salita

W e lt ta n z Gala SA / 3. Nov 2018

Katerina Pisetsky & Dmitri Brekhov

19

Uhr / KUrhaUs

BÉnaz etsa aL

Junges Publikum: v.l.n.r. Anouk, Jule, Jannis, Katharina, Phillip, Anna, Paula, Judith und Simon

Weitere infos: W W W. b a d e n - b a d e n - e v e n t s . d e t e le f o n 0 7 2 2 1 2 7 5 2 75

Fototermin:

1. Reihe v.l.n.r.: Moderatoren Johnny Schmidt-Brinkmann und Matthias Blattmann, Siegerpaar Yanina Quiñones und Neri Piliu, Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen mit Geschäftsführerin Badan-Baden Events & Baden-Baden Kur&Tourismus Nora Waggershauser, Stifter des Golden Colibris Rico und Liesel Rauschmayer sowie Heiko Kleibrink. 2. Reihe: v.l.n.r. die Juroren Mucho Tokic, Christian Polanc, Erich Klann, Christiane Soyke und Katja Mack.


TANZ DER SAISON:

Der

LANGSAME WALZER

O

bwohl der Langsame Walzer auch »English Waltz« genannt wird, findet er seinen frühesten Ursprung in den USA. Hier entwickelte sich um 1870 eine gemütlichere Alternative zum flotten Wiener Walzer. Eine starke Betonung auf dem ersten Taktschlag und eine Geschwindigkeit von bis zu 45 Takten pro Minute waren charakteristisch für den sogenannten »Boston«. Er behielt die drehenden Bewegungen des Wiener Walzers bei, konnte jedoch aufgrund des gemütlicheren Tempos mit mehr Figuren geschmückt werden. Um 1920 schwappte dieser Trend nach Europa. In England entwickelte sich daraus nun der »Slow Waltz« oder auch »English Waltz«. Dieser ist in seiner Form bis heute kaum unverändert und wurde 1963 mit ins Welttanzprogramm aufgenommen. Mittlerweile gilt der Langsame Walzer als der harmonischste und fließendste der Standardtänze. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird er bei Turnieren immer als Erstes gewertet. So können sich die Tänzerinnen und Tänzer zu gemütlichen Geschwindigkeiten aufeinander einspielen. Auch bei großen Ballveranstaltungen oder Hochzeiten wird er häufig als erster Tanz gewählt. So ist ein eleganter Einstieg in den Festabend garantiert.

32

Für die passende Musik, kann sich mittlerweile aus allen Genres bedient werden. Wurde anfangs nur auf klassische Orchestermusik getanzt, finden sich heute auch Pop- Rock- und Balladenwalzer in den Playlists der Tanz DJs. Vor allem aus Kinofilmen entspringen einige Titel, die sich dann häufig zu absoluten Publikumslieblingen avancieren. Kristina Sczesny

Wir haben unsere Toptitel aus allen Musikrichtungen für Ihren nächsten Tanzabend schon zusammengestellt: KLASSIKER Nat King Cole - Fascination Johnny Mathis - Foolish Elvis Presley - Are You Lone Some Tonight

SOUNDTRACK Jeremy Soule - Ancient Stone (Skyrim) Hollywood Movie Strings - Brothers (Pearl Harbor) Hans Zimmer & DJ Ice - Day One (Interstellar)

ROCK Eagles - Take It To The Limit Pink & Steven Tyler - Misery Slade - Everyday

POP Take That - Love Ain’t Here Anymore Simply Red - If You Don’t Know Me By Now Norah Jones - Come Away With Me


»

ENGLISH WALTZ IS THE CHEMISTRY OF POWER AND ELEGANCE PRODUCING BEAUTY AND MAGIC THAT MELTS TWO PEOPLE INTO COMPLETE HARMONY SIMONE SEGATORI & ANETTE SUDOL STANDARD-WELTMEISTER

MUSIKTIPPS ZUM LANGSAMEN WALZER: »LETTERS« VON ABEL KORZENIOWSKI Es ist kurz vor Weihnachten, Trainerlehrgang in Bad Harzburg. Ich höre dieses Lied und es schickt mich direkt in eine Traumwelt. Keine große Besetzung, nur ein Klavier und Streicher. Es beginnt ganz ruhig, um gegen Ende etwas Fahrt aufzunehmen. Ein toller Langsamer Walzer zum Träumen, Schwingen und Gleiten. Pedro Rodriguez | ADTV Ausbildungslehrer

»TRULY« F. A. PHIFER, BALLROOM NIGHTS 2 »Truly« ist eine wunderschöne Ballade, in der es um eine romantische Liebeserklärung eines Mannes an seine Liebste geht. Das perfekte Lied für ein verliebtes Brautpaar! Thomas Püttmann-Lentz | Inhaber ADTV Tanzschule Lentz

»FOOLISH« VON JOHNNY MATHIS Zu »Foolish« habe ich mich zum ersten Mal schwer verliebt. Mein Tanzpartner brachte mir auf einer Party „das V“ bei (wie ich heute weiß, sein Name für einen außenseitlichen Wechsel). Leider hatte er kurz danach sein Coming Out, aber wir sind bis heute gute Freunde. Svenja Eberhardt | Tanzlehrerin

»TURNING SLOW WALTZ« VON HANNALICIOUS Auf diesen Song habe ich für meine Tanzlehrerprüfung trainiert. Mein Ziel war es, gefühlvolle, schwebende Bewegungen zu erzeugen. Dabei hat mir der Titel sehr geholfen und meine Prüfung konnte erfolgreich absolviert werden.

Tamika Pelzer | Tanzlehrerin 33


Social Dancing Blog

W

ir alle kennen diese Situation – Der Tanz beginnt und die Person gegenüber macht nicht so mit, wie wir es gerne hätten. Die Connection geht immer wieder verloren, und ein wenig Frust übernimmt die Kontrolle über unsere Bewegungen. [...]

Die Kunst der Improvisation E I N E 3 - S C H R I T T - S T R AT E G I E

Anstatt einer Konversation wird der Tanz zu einer politischen Debatte, und wir alle wissen, wie unappetitlich diese sein können. Kann man diese Situationen im Social Dance retten und umdrehen? Natürlich! Und die Antwort findet man in der Kunst des Improvisationstheater! Improvisationstheater als Strategie Impro-Theater ist dem Social Dance sehr ähnlich. Da treffen Schauspieler auf der Bühne zusammen, um direkt vor Ort und spontan ein Stück Kunst im Teamwork zu kreieren. […] Es ist etwas Magisches fühlbar, wenn das Stück nicht vorher einstudiert wurde. Die Magie des Momentes sozusagen…der Moment, in dem Kreativität zweier Menschen aufeinander trifft, die sich voll und ganz auf inander einlassen – Wie eben im Social Dance, oder? Aber Improvisation ist keine Magie. Es ist ein Handwerk – es kann gelernt werden. […] Die nächsten drei Taktiken sind die Säulen des Improtheaters und können eins zu eins in den Social Dance übernommen werden. Ich war sehr erstaunt über die Parallelen und dem gleichen Blickwinkel. 34

1) Langsamer werden und zuhören […] Zu oft wollen beide Personen ihre Vorstellung von Tanz umsetzen und diese dem Gegenüber sogar manchmal aufdrängen. Das passiert oft unbewusst – Der schnellste Weg, um aus einem Tanz einen Kampf zu machen. Was tun? Langsamer werden. Tief durchatmen. […] Zu oft glauben wir bereits im Vorfeld zu wissen, wie wir mit jemanden zu tanzen haben, ohne aber uns die Zeit zu nehmen, diese Person zu

beobachten und ihre Bewegungsabläufe kennenzulernen. Selbst wenn wir diese Person schon lange kennen. […] Und viel öfter als wir glauben, liegt die Macht in unseren eigenen Händen. Oder in unserer Einstellung, besser gesagt. […] Werde langsamer. Nicht aber in deinem Timing, natürlich, sondern in dem Tempo, wie schnell du eine Bewegung oder Figur an die andere hängst. Lass dir Zeit, den Partner zu beobachten, wie er oder sie darauf reagiert. Ob er oder sie überhaupt reagiert! […]


3) Win-Win – Zugang […] Bei Win-Win geht es darum, dass wir konstant nach der bestmöglichen Lösung für beide Seiten suchen und weniger an einer fixen Vorstellung hängen, wie etwas auszusehen hat oder gemacht werden soll. Leicht gesagt, ich weiß. Es hilft dabei auch, wenn man Freude verspürt wenn man Freude schenkt. Sprich, wenn wir den anderen gut aussehen lassen und alleine deswegen Freude verspüren. Mich z.B. erfüllt es mit großer Freude, wenn ich das Gefühl habe, meine Tanzpartnerin genießt den Tanz mit mir und fühlt sich wohl und sicher. Heißt das, dass ich deswegen meine tänzerischen Wünsche ignoriere?

Nein! Ich stelle sie nur nicht die ganze Zeit in den Vordergrund! Zumindest probiere ich es so oft es geht. Dieser Prozess ist dynamisch und die Gewichtung verändert sich innerhalb eines Tanzes. Nichts ist absolut. Entweder – oder… […]

2) Ja, und… – Taktik

[…] Die Antwort liegt im:„Ja, und…“! Das heißt, dass wir den Vorschlag der anderen Person annehmen, und auf dessen Basis wir selbst dann unsere nächsten Schritte vorschlagen. Das Ganze wiederholt sich dann natürlich vice versa. Anders gesagt, wir beginnen uns zunächst in dieselbe Richtung zu bewegen, um danach dort weiter zu machen. Wir vergeuden keine Zeit und Energie für entweder-oder…

Im Tanzen heißt das konkret, dass man (als Leader oder Follower) lernen sollte, den Partner oder Partnerin zu lesen, um zu sehen, was er oder sie überhaupt in einem bestimmten Moment vorschlägt. Denn diese Vorschläge sind oft sehr subtil, feinfühlig und dezent. Um sie registrieren zu können, ist es meist zuerst notwendig…Richtig – langsamer mit der eigenen Action zu werden, um zuhören zu können! Nichts leichter als das, richtig?

Dance & Make A Difference

Conny & Dado

www.socialdancingblog.com

35


VON MAREN HAASE

Ob Sommerball, Wintergala oder Preisverleihung jeglicher Art: Meist steht das Outfit schon Wochen zuvor fest. Während wir uns über allerhand Details wie Schmuck, Schuhe und Tascheninhalt den Kopf zerbrechen, stehen wir am Tag X vor dem Spiegel und blicken einem traurigen Wischmop ins Gesicht. Die Haare haben wir bei all dem Stress nämlich komplett vergessen!

1

2

Wenn sich nun kein Haarkünstler im Bekanntenkreis befindet, der spontan ein Wunder vollbringen kann, wird oft eine der naheliegenden Varianten gewählt: offene Haare, der gute alte Pferdeschwanz oder ein einfacher Dutt. Um hier Abhilfe zu schaffen, haben wir vier Frisuren zusammengestellt, die schnell und einfach zu machen sind und mit denen Sie beim nächsten Ball alle Blicke auf sich ziehen werden.

36

3

Bei dieser Frisur werden zuerst drei Strähnen von der vorderen Mitte und jeweils den Seiten des Kopfes ganz einfach nach unten geflochten. Danach wird jeder Zopf am Hinterkopf ungefähr auf Höhe der Ohren im Kreis eingedreht und mit Klammern festgesteckt, sodass diese wie Rosen aussehen. Fertig ist eine sehr schnelle und doch kunstvolle Frisur mit halb-offenen Haaren.

4


3

4

Diese Hochsteckfrisur ist besonders für mittellange Haare geeignet. Zuerst wird eine Partie der Haare (das vordere Haardrittel nicht mitnehmen) mit zwei Klammern am Hinterkopf fixiert. Daraufhin werden alle Haare in drei große Strähnen geteilt und die mittlere davon in einen tiefen

1

2

Pferdeschwanz gebunden, im Anschluss geflochten und aufgelockert. Danach wird der Zopf im Uhrzeigersinn am Hinterkopf eingedreht und festgesteckt, sodass ein kleiner Dutt entsteht. Die beiden seitlichen Strähnen werden von vorne dicht am Kopf nach hinten geflochten und am Dutt entlang eingedreht. Die losen Strähnen in Schlaufen mit Klammern feststecken und die geflochtenen Zöpfe leicht auflockern – schon kann der Ball beginnen!

1 Bei dieser Frisur, die bei den meisten Haarlängen sehr gut funktioniert, wird Schicht für Schicht gearbeitet. Bestenfalls werden hier sehr dünne, durchsichtige Haargummis benutzt, sodass die Illusion entsteht, keinen einzigen benutzt zu haben. Zuerst werden nun alle Haare oberhalb der Schläfen in einen kleinen Pferdeschwanz gebunden, der dann beim nächsten Schritt übergangsweise nach vorne geklappt wird. Jetzt wird die nächste Schicht Haare zu einem Zopf unterhalb des ersten gebunden; der obere wird in zwei Strähnen geteilt, die rechts und links vom unteren Zopf nach unten

fallen. Daraufhin wird eine weitere Schicht Haare genommen und mit den zuvor genannten Strähnen mit einem Haargummi unterhalb bzw. hinter dem zweiten Zopf zusammengebunden. So geht es jetzt immer weiter, bis keine Haare mehr übrig sind. Zuletzt werden noch alle Partien etwas aufgelockert, dass der Zopf voluminöser und voller aussieht.

DIRK SCHINKS

Zopfes. Danach wird der »Hair Twister« mit dem Stiel zwischen dem Haargummi und der Kopfhaut platziert und die Haare aus dem Zopf durch die obenliegende Schlaufe, zum Kopf hin, geführt. Nun wird einfach am Stiel gezogen und die Haare gleiten durch die Lücke hinter dem Gummi hindurch. Der Zopf wird nun in zwei Strähnen geteilt, die jeweils erneut zwischen Gummi und Kopf hindurchgezogen werden. Dies wird so oft wiederholt, bis die Haare komplett verarbeitet sind.

Dirk Schink, Friseurmeister aus Freiburg, hat uns ein paar seiner Geheimtipps für eine festliche und zugleich einfache Ballfrisur verraten. Er benutzt besonders gerne den sogenannten »Hair Twister«, mit dem ganz unkompliziert eindrucksvolle Effekte erzeugt werden können. Das Instrument gleicht einer Riesennadel: Es hat einen langen Stiel, an dem oben eine große, bewegliche Schlaufe befestigt ist. Zuerst werden die Haare zu einem tiefen Pferdeschwanz zusammen gebunden; ein Teil der Seiten bleibt jedoch außerhalb des

Zuletzt werden auch die Haare der Seiten mit dem »Hair Twister« am Kopf entlang hindurch geschleift bis keine Haare mehr übrig sind. Fertig ist die Ballfrisur!

2

3

4

5

37


ETWAS SCHÖNERES ALS TANZEN?

Tanzen im Urlaub! Verbinden Sie Ihre Tanzleidenschaft mit einem unvergesslichen Urlaubserlebnis...

...weltweit!

HERBSTTANZREISE MIT PIA DAVID NACH MADEIRA 5* VidaMar Resort Hotel Madeira Trainer: Pia David 22.11.-29.11.2018 7 Übernachtungen im DZ seitl.Meerblick inkl. HP & Flug ab HAM oder MUC* 12 Tanzeinheiten à 75 min. Angebotsnr.: MT-1703 Preis: ab EUR 1.299 p.P.

TANZREISE MIT MARKUS SCHÖFFL NACH ZYPERN 4* Sensimar Constantinou Pioneer Beach Hotel Trainer: Markus Schöffl 02.03.-09.03.2019 7 Übernachtungen im DZ inkl. HP und Flug ab Frankfurt* 8 Tanzeinheiten à 60 min. Angebotsnr.: MT-1741 Preis: ab EUR 1.099 p.P.

LAST MINUTE KREUZFAHRT 28.10.-04.11.2018

KANAREN & MAROKKO MIT MEIN SCHIFF 1 AB EUR 1.329 P.P. IN DER INNENKABINE TYP B * weitere Abflughäfen auf Anfrage möglich

Veranstalter dieser Reisen ist: MAX macht Urlaub GmbH Lichtentalerstraße 32 D-76530 Baden-Baden

Buchen Sie jetzt!

(MT-1657)

Weitere Informationen unter: www.maxtanzt.de info@maxtanzt.de +49 7221 398 773


Unsere Kurse FÜR JEDEN DER PASSENDE KURS!

kostenlose Probestunde Testen Sie uns und entscheiden Sie dann. Die Probestunde ist natürlich kostenlos.

Mitgliedschaft Werden Sie ein Teil unserer Keller-Tanzschul-Familie. Wählen Sie Ihren Preis und Ihre Tanzzeit bei uns.

Tanzbereiche Wählen Sie einen Tanzbereich aus, in dem Sie oder Ihr Kind tanzen möchten. In diesem Bereich können Sie so oft tanzen kommen, wie sie wollen.

Top ausgebildete ADTV Tanzlehrer All unsere Tanzlehrer sind fachlich bestens ausgebildet und verfügen zudem über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen. So vermitteln wir Ihnen das Tanzen vom ersten Tag an als rundum positives Freizeiterlebnis. 39


ERWACHSENE PAARE EINSTIEGS-TERMINE 02.-08.09. 07.-13.10. 04.-10.11. GRUNDSTUFE

WELTTANZPROGRAMM

Mo Di Di Mi Mi Mi Do Fr Sa So So

19.30 Uhr 18.15 Uhr 20.40 Uhr 19.20 Uhr 19.15 Uhr 20.40 Uhr 19.30 Uhr 19.20 Uhr 16.15 Uhr 16.00 Uhr 19.00 Uhr

KB SI SI KB KB

JETZT AUCH IN TELTOW, NEUE GRUNDSTUFEN! AB DEM 06.11.2018 Location Landhotel Diana Potsdamer Str. 54, 14513 Teltow Nutzen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft das Angebot in Berlin und Teltow

Di Di

18.45 Uhr 20.15 Uhr

FORTGESCHRITTENE WELTTANZPROGRAMM

Mo Di Mi Do Fr Fr So So

20.30 Uhr 19.00 Uhr 20.40 Uhr 20.50 Uhr 19.20 Uhr 20.40 Uhr 16.00 Uhr 17.30 Uhr

WILLKOMMEN!

KB KB

PREISÜBERSICHT S. 44 KB = KURS MIT KINDERBETREUUNG SI = KURS FÜR SINGLES WTP = WELTTANZPROGRAMM ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. 40

HERZLICH

ERWACHSENE DIE NEUE ART ZU TANZEN Was gibt es Schöneres, als Zeit mit dem liebsten Menschen der Welt zu verbringen? In der heutigen Zeit arbeiten wir viel, werden von Smartphone, Laptop oder Tablet in Beschlag genommen und vergessen, wie schön es ist, aktiv zu leben. Tauchen Sie ein in die Welt des Tanzens und genießen Sie die Flexibilität, die das neue System der ADTV Tanzschule Dieter Keller zu bieten hat.


ERWACHSENE PAARE MEDAILLENSTUFE I WELTTANZPROGRAMM

Mo Mo Di Mi Do Sa So So

19.15 Uhr 20.35 Uhr 20.50 Uhr 20.40 Uhr 19.30 Uhr 16.15 Uhr 15.45 Uhr 17.20 Uhr

KB KB

MEDAILLENSTUFE II WELTTANZPROGRAMM

JETZT AUCH IN TELTOW FLEXIBEL & INDIVIDUELL Wir wissen, dass ein fester Termin pro Woche oft nicht einzuhalten ist, deswegen können Sie bei uns zum Tanzen kommen, wann und so oft Sie wollen. Sobald Sie sich für Ihren ersten Kurs angemeldet haben, stehen Ihnen mit der Kundenkarte auch alle anderen Kurse derselben Stufe offen. Auf der vorletzten Seite dieses Magazins finden Sie alle Inhalte der Kursstufen. Sie suchen sich selber die Kurse aus, die Ihnen Spaß machen. Die Dauer der Grundstufe beträgt 12 Wochen. Sie können selber entscheiden, ob Sie in Ihrer Stufe bleiben und einzelne Elemente wiederholen möchten, oder Sie wechseln in die nächste Stufe. Sie alleine bestimmen, was Sie lernen wollen.

GRATIS KINDERBETREUUNG Mit unserer kostenlosen Kinderbetreuung (ab 2 Jahren) bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Tanzkurs ganz entspannt als Paar zu genießen, während unsere Kinderbetreuerinnen mit den kleinen liebevoll spielen.

Mo 19.15 Uhr Mo 20.40 Uhr Di 19.20 Uhr Mi 19.20 Uhr Mi 21.00 Uhr Do 19.20 Uhr Do 20.45 Uhr Fr 21.00 Uhr KB ––––– ab Oktober ––––– So 17.20 Uhr KB

TANZKREIS

WELTTANZPROGRAMM

Mo Mo Mo Di Di Di Mi Mi Mi Do Do Fr Fr Fr Fr Sa Sa So So So

18.05 Uhr 19.30 Uhr 21.00 Uhr 19.30 Uhr 19:40 Uhr 21.00 Uhr 18.15 Uhr 19.25 Uhr 19.40 Uhr 18.00 Uhr 19.25 Uhr 17.00 Uhr 19.25 Uhr 19.30 Uhr 20.50 Uhr 16.00 Uhr 17.45 Uhr 15.45 Uhr 17.15 Uhr 18.45 Uhr

KB KB KB KB 41


SzeneTänze SALSA Beim Salsa bewegt man sich zu afroamerikanischen Rhythmen und schwingt im wahrsten Sinne des Wortes die Hüften. Dabei durchweht ein Hauch von Karibik den Tanzboden. Wirft man einen Blick auf die vergangenen Jahre und Jahrzehnte, so handelt es sich beim Salsa um einen regelrechten Senkrechtstarter. Salsa verbindet die Kulturen und vermittelt ein rundum positives Lebensgefühl.

GRUNDSTUFENTERMINE

DAUER DER GRUNDSTUFE: 12 WOCHEN

So So So So

20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr 20.00 Uhr

02.09.2018 30.09.2018 28.10.2018 25.11.2018

SALSA CLUB TERMINE So

20.50 Uhr

jederzeit

WEST COAST SWING Seinen Ursprung hat der West Coast Swing in Kalifornien. In den USA ist er inzwischen einer der Trendtänze und auch in Europa gewinnt er immer mehr begeisterte Anhänger. Seine musikalische Bandbreite ist grenzenlos. Sie reicht von Blues über Swing, R’n’B, Pop, Country, Hip Hop, Funk und Pop bis hin zu Clubsounds. Die fließenden Bewegungen und die vielfältigen Drehungen sorgen für eine besondere Eleganz und machen diese Tanzform zu einem dauerhaften Trend.

GRUNDSTUFENTERMINE

TANGO ARGENTINO Der Tango Argentino ist die gelungene Synthese aus Hingebung, Leidenschaft und Liebe zum Tanz. An diesem Tanz zeigt sich, wie zwei Menschen allein durch Bewegung und komplett nonverbal miteinander kommunizieren. Und das mit jeder Menge Feuer. Seit Ende des 19. Jahrhunderts hat sich der Tango Argentino aus den Vorstädten der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires über den gesamten Erdball verbreitet.

GRUNDSTUFENTERMINE

DAUER DER GRUNDSTUFE: 12 WOCHEN

Di Di Di Di

21.00 Uhr 21.00 Uhr 21.00 Uhr 21.00 Uhr

04.09.2018 02.10.2018 30.10.2018 27.11.2018

TANGO CLUB TERMINE Di

20.00 Uhr

jederzeit

DISCOFOX Der Discofox ist eine Kombination aus verschiedenen Elementen von anderen Tänzen z.B. aus abgeleiteten Schrittmustern des Foxtrottes, der Improvisation des Swing und den Drehungen von lateinamerikanischen Tänzen. Er passt zu fast allen Musiktiteln, wie Schlager oder Popmusik und ist dabei sehr leicht zu erlernen.

GRUNDSTUFENTERMINE

DAUER DER GRUNDSTUFE: 12 WOCHEN

Do Do Do Do

20.30 Uhr 20.30 Uhr 20.30 Uhr 20.30 Uhr

06.09.2018 04.10.2018 01.11.2018 29.11.2018

DISCOFOX CLUB TERMINE Do

19.30 Uhr

jederzeit

DAUER DER GRUNDSTUFE: 12 WOCHEN

So So So So

20.45 Uhr 20.45 Uhr 20.45 Uhr 20.45 Uhr

02.09.2018 30.09.2018 28.10.2018 25.11.2018

WEST COAST SWING CLUB TERMINE So So 42

18.40 Uhr 19.45 Uhr

Stufe II Stufe I

PREISÜBERSICHT S. 44

ÜBUNGSSTUNDE FÜR SZENETÄNZE

NEU!

Komm vorbei und wiederhole alles Gelernte aus dem letzten Unterrichtsblock. Immer montags 20.50 Uhr bei Chris.


EINSTIEG JEDERZEIT KOSTENLOSE PROBESTUNDE MONTAG 07.30 Uhr 19.15 Uhr

Pilates Latin Moves Stufe I

DIENSTAG 10.00 Uhr 10.00 Uhr 18.15 Uhr 19.30 Uhr

TanzFit Stufe I TanzFit Stufe II Latin Moves Pro Hatha Yoga

MITTWOCH

lady Style Club In unserem Neuen lady Style Club haben wir etwas ganz Besonderes geschaffen. Wir bieten ab sofort über 13 Kurse an – für nur einen Preis. Das heißt für Sie einmal anmelden, alles tanzen und ausprobieren. Die große Vielfalt an Kursen, die wir Ihnen anbieten, lassen keine Wünsche offen. Sie haben die Wahl, ob Sie es lieber Sportlich treiben mit Rückengymnastik, Yoga, Pilates oder Faszientraining oder tänzerisch mit Latin Mives oder HipHop 40+. Nutzen Sie den lady Style Club für Ihre Gesundheit, lernen Sie neue Leute kennen und verbringen Sie eine schöne Zeit in unserer Tanzschule. Unser neuer Kooperationspartner, der DEEN Fitness Club, bietet jetzt für Dich noch mehr Angebot an. Melde dich höchstens 6 Tage oder mindestens 2 Stunden vorher online, telefonisch oder per Email zu deinem Kurs an, damit du dir deinen Platz sichern kannst. Kontakt: dfc - deen fitness club GmbH Rheinstraße 45/46, 12161 Berlin www.deen.de | Tel. 0308512211

Termine ab 20. August

16.45 Uhr 18.15 Uhr 20.35 Uhr

LineDance Pro Hip Hop 16+ Hip Hop 40+

DONNERSTAG 11.30 Uhr 16.45 Uhr 18.00 Uhr 20.10 Uhr

TanzFit Stufe II Orientalischer Tanz Latin Moves Einsteiger Rückenyoga

FREITAG 10.00 Uhr

Faszientraining

SAMSTAG 10.15 Uhr 17.30 Uhr

YogaFlow Latin Moves Stufe II

SONNTAG 14.00 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr

LineDance Stufe I LineDance Stufe II LineDance Stufe III

PREISÜBERSICHT S. 44 43


PREISE KELLER BASIS MITGLIEDSCHAFT

KELLER PREMIUM MITGLIEDSCHAFT

Tanze in einem Tanzbereich

Tanze in allen Bereichen – so oft du willst inkl. Szenetänzen & lady Style Club

Persönlicher Kundenzugang

Persönlicher Kundenzugang

Exklusive der Figurenvideos

Inklusive der Figurenvideos

Kein vorzeitiger Zugang zu Sitzplatzkartenreservierung

Vorzeitiger Zugang zu Sitzplatzkartenreservierung (Winter Gala Ball etc.)

Kein Rabatt

2€ Rabatt auf ausgewählte Veranstaltungen in der Tanzschule Dieter Keller

10% Rabatt auf Getränkeguthabenaufladungen

20% Rabatt auf Getränkeguthabenaufladungen

KELLER BASIS MITGLIEDSCHAFT TANZBEREICH

Gesellschaftstanz

TANZBEREICH

Szenetänze TANZBEREICH

lady Style Club 44

48¤

pro Person/Monat

52¤

pro Person/Monat

pro Person/Monat

gültig für EINEN Tanzbereich 12 Monate Laufzeit

gültig für EINEN Tanzbereich 3 Monate Laufzeit

gültig für EINEN Tanzbereich 1 Monate Laufzeit

69¤

KELLER PREMIUM MITGLIEDSCHAFT

69¤

pro Person/Monat

74¤

89¤

pro Person/Monat

pro Person/Monat

gültig für ALLE* Tanzbereiche 12 Monate Laufzeit

gültig für ALLE* Tanzbereiche 3 Monate Laufzeit

gültig für ALLE* Tanzbereiche 1 Monate Laufzeit


PRIVATSTUNDEN Einzeln oder Zusammen? Privatstunde oder Privatkurs?

PRIVATSTUNDEN

sind ideal, Gelerntes zu wiederholen oder Neues zu lernen. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Tanzlehrer und er ist nur für Sie da.

PAKET 1

PAKET 2

PAKET 3

PAKET 4

ZEIT: 30 Minuten

ZEIT: 60 Minuten

ZEIT: 3x60 Minuten

ZEIT: 3x60 Minuten

PREIS: 38¤ pro Paar

PREIS: 70¤ pro Paar

PREIS: 200¤ pro Paar

PREIS: 260¤ pro Paar

Getränke inklusive

Getränke inklusive

Getränke inklusive

Getränke inklusive

EMPFOHLEN FÜR: kurze Auffrischung einzelner Tänze

EMPFOHLEN FÜR: Erlernen neuer Tänze & Figuren

EMPFOHLEN FÜR: Erlernen neuer Tänze & Figuren

EMPFOHLEN FÜR: Hochzeitspaare

Auffrischung

Lernen, festigen & vertiefen

Lernen & festigen

Rundum sorglos + Choreografie + Musikschnitt

PRIVATKURS

Sie wollen einen eigenen Kurs, nur für sich und Ihre Freunde oder Bekannten? Arbeitskollegen oder Familie? Dann können Sie hier Ihr Paket auswählen. Anschließend finden wir gemeinsam einen Termin.

PAKET 1

PAKET 2

PAKET 3

mindestens 5 Paare

mindestens 6 Paare

mindestens 7 Paare

DAUER DES KURSES: 4 Wochen

DAUER DES KURSES: 8 Wochen

DAUER DES KURSES: 3 Monate

LÄNGE DES UNTERRICHTS: 75 Minuten inkl. Pause

LÄNGE DES UNTERRICHTS: 75 Minuten inkl. Pause

LÄNGE DES UNTERRICHTS: 75 Minuten inkl. Pause

PREIS: 69¤ pro Person

PREIS: 125¤ pro Person

PREIS: 190¤ pro Person

THEMA: individuell wählbar

THEMA: individuell wählbar

THEMA: individuell wählbar

Crashkurs

Basis

Premium

45


JUGENDLICHE MITGLIEDSBEITRAG GRUNDKURS: 49¤ PRO PERSON & MONAT KURSDAUER: 75 MIN. INKL. KURZER PAUSE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN.

GRUNDSTUFE 14-19 JAHRE**

Sa Mo Fr So Mo Di Mi Sa So Mo Fr

14.30 Uhr 18.00 Uhr 17.45 Uhr 14.15 Uhr 18.00 Uhr 17.30 Uhr 18.00 Uhr 14.30 Uhr 14.15 Uhr 18.00 Uhr 17.45 Uhr

ab 01.09.18 ab 03.09.18 ab 07.09.18 ab 04.11.18 ab 05.11.18 ab 06.11.18 ab 07.11.18 ab 05.01.19 ab 06.01.19 ab 07.01.19 ab 11.01.19

TANZKREIS FORTGESCHRITTENE**

So Mi Fr

14.15 Uhr 18.00 Uhr 18.00 Uhr

ab 19.08.18 ab 22.08.18 ab 24.08.18

TANZKREIS BRONZE**

Do Fr Sa Sa So

17.45 Uhr 18.00 Uhr 18.15 Uhr

ERSTIES PARTY NEU!

TANZKREIS GOLDSTAR**

46

MONATLICH STARTENDE KURSE MIT AUSWEICHTERMINEN

Veranstaltungen, Parties, Umgangsformen-Seminare und Bälle runden deinen Kurs ab.

14.15 Uhr 18.05 Uhr

So 14.15 Uhr Mo 18.00 Uhr

JUGENDLICHE GET THE PARTY STARTED

TANZKREIS GOLD**

So Mi

jeden Sonntag, 19.00 - 22.00 Uhr, 2€ pro Person

Treffe viele andere Jugendliche in deinem Alter und habe die beste Zeit deines Lebens!

18.00 Uhr 16.45 Uhr 14.45 Uhr 16.00 Uhr 14.15 Uhr TANZKREIS SILBER**

Di Do Fr

FEINSTE TANZMUSIK

Ein Abend, an dem unsere Schüler unter sich sind und ihre gelernten Schritte üben, dazu gibt es eine Unterrichtswiederholung, Partystimmung und Getränke zu Schülerpreisen.

PREMIEREN BALL

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Grundkurses feiern unsere GrundkursTeilnehmer ihren ersten Ball. Alle Eltern sind an diesem Abend herzlich mit eingeladen, um Ihre Kinder zu begleiten. Es gibt ein Showprogramm, und die Schüler können an diesem Abend fleißig das im Grundkurs Erlernte zeigen.

KNIGGE SEMINAR

Gute Umgangsformen gehören – wie das Tanzen – einfach zur Grundausbildung neben Schule und Führerschein. Es kommt darauf an, genau zu wissen, wann Lockerheit und wann Formelles angebracht ist. Deswegen bereiten wir unsere Schüler auf ihren Premierenball vor.


KINDERTANZ-CLUB KURSDAUER: 8x75 MIN KURSGEBÜHR: 99¤

FITDANKBABY® 3-7 MONATE Mi Mi

11.00 Uhr 12.30 Uhr

ab 05.09.18 ab 10.10.19

6-8 MONATE Mi Mi

11.00 Uhr 12.30 Uhr

Mi

11.00 Uhr

ab 21.11.18 ab 09.01.19

8-12 MONATE

EINLADUNG ZUR KOSTENLOSEN PROBESTUNDE

KINDERTANZ-

Club

5er KARTE: 60¤ 10er KARTE: 110¤ MONATSBEITRAG: 42¤

WINDELTANZEN 2-3 JAHRE Mo 16.50 Uhr - 17.35 Uhr Mi 16.00 Uhr - 16.45 Uhr Do 17.00 Uhr - 17.45 Uhr

FITDANKBABY® 3-9 MONATE

42¤ PRO MONAT

fitdankbaby® ist ein innovatives Fitnesskonzept für Mamas mit Babys zwischen 3 und 9 Monaten. Es vereint Fitnesstraining für Mamas und altersgerechte Babygymnastik in einem mitreißenden Kurs.

WINDELTANZ 2-3 JAHRE

Zusammen mit Mama, Papa, Oma oder Opa, Klatschen, Hüpfen, Tanzen - schon die Kleinsten haben viel Freude an rhythmischen Bewegungen.

ab 30.01.19

MINIS 3-4 JAHRE Mo 16.00 Uhr - 16.45 Uhr Do 16.00 Uhr - 16.45 Uhr Fr 16.00 Uhr - 16.45 Uhr

MINIS 3-4 JAHRE

42¤ PRO MONAT

Tanz, Spiel und Spaß - bei uns ist immer was los.

DANCE4KIDS AB 5 JAHRE

DANCE4KIDS 5-6 JAHRE

Eine Mischung aus Videoclip und HipHop. Tanze zu aktueller Chart- und Szenemusik.

Di Do Fr

16.00 Uhr 16.00 Uhr 17.00 Uhr

Stufe I Stufe II Stufe I

7-8 JAHRE Di Mi

17.00 Uhr 16.00 Uhr

Stufe I Stufe II 47


HIPHOP KOSTENLOSES PROBETRAINING IST JEDERZEIT MÖGLICH PREISE: 9-18 JAHRE: 42¤ PRO PERSON & MONAT 18+ JAHRE: 52¤ PRO PERSON & MONAT Alle Kurse in der gleichen Stufe besuchbar,

1x PRO WOCHE MINDESTLAUFZEIT 3 MONATE DIE LAUFZEIT VERLÄNGERT SICH UM DIE GEBUCHTE GRUNDLAUFZEIT.

KELLER KIDZ 9-12 JAHRE Di Mi Do

17.00 Uhr 17.00 Uhr 17.00 Uhr

Stufe I Stufe I Stufe I

KELLER TEENZ 13-16 JAHRE Di Mi Fr

18.15 Uhr 17.00 Uhr 18.00 Uhr

Stufe I Stufe I Stufe I

KELLER STYLEZ AB 16 JAHRE Mi

18.15 Uhr

Stufe I

HIPHOP 40+ Mi

20.35 Uhr

Stufe I

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. AKTUELLE INFOS UND TERMINE UNTER WWW.TANZSCHULE-BERLIN.DE

48

HIPHOP KELLER STYLEZ in unseren Keller Stylez HipHop Kursen lernst du unterschiedliche Styles und Choreographien zu aktueller Chart- und Szenemusik. Egal ob Du Einsteiger bist, oder schon Tanzerfahrung hast, wir haben den passenden Kurs für Dich!


SENIOREN KURSDAUER: 75 MIN KURSGEBÜHR: 42¤

TANZFIT SENIORENTANZ FÜR SINGLES Di 10.00 Uhr Einsteiger Do 11.30 Uhr Fortgeschrittene KURSDAUER: 75 MIN KURSGEBÜHR: 42¤

SENIOREN GESELLSCHAFTSTANZ Wir laden Sie zur "Schönsten Nebensache der Welt", zum Tanzen ein. Walzer, Foxtrott, Cha Cha Cha und vieles mehr. Lernen Sie in geselliger Runde die wichtigsten Klassiker und aktuelle Tänze.

SENIOREN GESELLSCHAFTSTANZ Di 11.30 Uhr Einstieg jederzeit Do 10.00 Uhr Einstieg jederzeit

SENIOREN TANZFIT

SENIORENTANZ FÜR SINGLES In keiner Altersgruppe gibt es so viele Singles wie unter Senioren. Deshalb liegt der Schwerpunkt im „TanzFit“ auch nicht auf dem Paartanz, sondern auf gesundheits-fördernder rhythmischer Gymnastik (keine Bodenübungen) und anspruchsvollen Choreographien. Die „Best Agers“ wollen ihr Leben genießen und dafür gibt es keine bessere und angenehmere Sportart als das Tanzen! Durch Körperspannung und Bewegung werden Muskeln und Knochen gekräftigt und das Herz-KreislaufSystem gestärkt. Unbewusst trainiert man zusätzlich beide Gehirnhälften. Zum „TanzFit“ kann jeder allein kommen! „Tanzen ist Gesundheitsvorsorge“.

EINE KOSTENLOSE PROBESTUNDE IST JEDERZEIT MÖGLICH! 49


FORTGESCHRITTENE Salsa Cross Body Lead Wiederholung & Vertiefung Langsamer Walzer Linksdrehung Jive Grundschritt Foxtrott Wiege Rechtsdrehung Jive Damensolo Wiederholung & Vertiefung Workshop Woche Wiener Walzer Engelchen Discofox Trennung Rumba Promenade Discofox Platzwechsel Tor Wiederholung & Vertiefung Salsa Grundschritt Tango Argentino Vorwärts Ochos

GRUNDSTUFE

Tango Argentino 3/4 + 7/8 Boogie Swing Out/In

Wiederholung & Vertiefung

Langsamer Walzer Rechtsdrehung Merengue

Foxtrott Grundschritt

Langsamer Walzer Übergangsschritte Foxtrott Praxis

Wiederholung & Vertiefung

Workshop Woche

Discofox Grundschritt Rumba Grundschritt

Rumba Damensolo Wiener Walzer Grundschritt

Discofox Rechtsdrehung

Wiederholung & Vertiefung

Cha Cha Grundschritt Boogie Grundschritt

Kurswoche

19.08. - 25.08.

50

26.08. - 01.09.

02.09. - 08.09.

09.09. - 15.09

16.09. - 22.09.

23.09. - 29.09.

30.09. - 06.10.

07.10. - 13.10.

14.10. - 20.10.

21.10. - 27.10

28.10. - 03.11.

04.11. - 10.11.

Euro Tango Grundschritt + Linksdrehung

Wiederholung & Vertiefung

Jive Platzwechsel

Tanzqualität Slowfox Jive

Slowfox Grundschritt

Workshop Woche

Wiederholung & Vertiefung

Cha Cha Handtuch

Tanzqualität Langsamer Walzer Cha Cha

Langsamer Walzer Außenseitlicher Wechsel

Wiederholung & Vertiefung

Tango Argentino Parada

MEDAILLENSTUFE I

Samba Ebay

Wiederholung & Vertiefung

Salsa Stop & Go

Tanzqualität Quickstep Salsa

Quickstep Grundschritt + Kreisel

Workshop Woche

Wiederholung & Vertiefung

Wiener Walzer Offener Walzer vorwärts

Tanzqualität Rumba Wiener Walzer

Rumba Looping

Wiederholung & Vertiefung

Discofox Schiebetür

MEDAILLENSTUFE II

Neu Samba

Technik/Führen & Spüren

Clever kombiniert

Wiederholung Langsamer Walzer

Neu Langsamer Walzer

Workshop Woche

Technik/Führen & Spüren

Clever kombiniert

Wiederholung Rumba

NEU Rumba

Technik/Führen & Spüren

Clever kombiniert

TANZKREIS

UNTERRICHTSPLAN AUGUST-NOVEMBER 2018 INHALTE DER ERWACHSENENKURSE


Von den Besten lernen!

Perfekt abgerundet wird das Festivalprogramm durch eine Tanzmesse mit Verkaufs- und Infoständen und vier fantastischen Abenden mit Shows auf Weltklasse-Niveau.

www.euro-dance-festival.com

Spektakukäre Locatio n

Tanzen in seiner ganzen Vielfalt! An sechs Tagen unterrichten die besten TänzerInnen und TrainerInnen der Welt über 600 Workshops in den unterschiedlichsten Tanzstilen – von Standard und Latein über West Coast Swing und Salsa bis hin zu Tango Argentino und vielen mehr.

5.-10. März 2019

DIE PERFEKTEN GESCHENKIDEEN FÜR TANZFANS: 1.-3. März 2019

Drei Tage Fitness, Tanz, Gesundheit, Beauty und Wellness – exklusiv für Frauen! Das Ladies Only Zusammen fit werden! Festivalbietet an drei Tagen ein abwechslungsreiches Programm aus über 150 Workshops und Seminaren. Stellen Sie sich Ihr individuelles Tagesprogramm zusammen – perfekt abgestimmt auf die persönlichen Interessen und das eigene Trainingslevel. Das vielfältige Programm und die wunderschöne Alles, was das Frauenherz höherschlagen lässt! Location in Europas größtem Freizeitpark laden ein, sich eine ganz bewusste Auszeit vom Alltag zu nehmen. www.ladies-only-festival.com

11. Mai 2019

eingereichte Darbietungen für die Preisverleihung aus. Zum Finale werden sechs Darbietungen ins Kurhaus nach BadenBaden eingeladen, um hier den Sieger zu ermitteln.

Weltklasse Shows

Erstmals 2013 zeichnete der EUROPEAN DANCE AWARD die europaweit beste Tanzshow aus.

Am 11. Mai 2019 geht der Award in die 7. Runde. Als Bewerber sind Solotänzer, Paare und Gruppen aus allen Bereichen des Showtanzens zugelassen. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt im Vorfeld

Kurhaus Baden-Baden

www.european-dance-award.com


TANZEN - Das Magazin 'Tanzschule Dieter Keller‘ *Ausgabe 6*  
TANZEN - Das Magazin 'Tanzschule Dieter Keller‘ *Ausgabe 6*  
Advertisement