Issuu on Google+

www.tannheimertal.com

Urlaub was tun

路 www.tannheimertal.com

- 1 -路 URLAUB WAS TUN


W urlaubsspaSS andern im Tannheimer zu jeder jahreszeit Tal Das Tannheimer Tal mit der traumhaften Bergkulisse und der wundervollen Natur lädt zu jeder Jahreszeit zum Urlauben ein. Wandern, radfahren, klettern, skifahren, rodeln, Schneeschuhwandern oder Skitouren sind beliebte Urlaubsbeschäftigungen die die Berge ermöglichen. Aber auch unabhängig von den Bergen kann man im und ums Tal einiges erleben. Das Programm ist vielfältig und farbig. Studieren Sie doch einfach die zu Ihrem Wunschprogramm passenden Broschüren wie zum Beispiel unser „Ausgezeichnet Wandern“, den „Tanni-Kinderclub“, das „Angeln und Fliegenfischen“ oder das „Alpenkräuterdorf Jungholz“.

Nachfolgend finden Sie die beliebtesten Ausflugsziele im Tannheimer Tal und Umgebung. Ob Kultur, Kinderparadiese, Sehenswürdigkeiten oder Sportangebote, wir zeigen Ihnen wie Sie Ihren Urlaub gestalten können und, dass man bei schlechtem Wetter auch tolle Tage erleben kann.

Impressum Herausgeber: Tourismusverband Tannheimer Tal, Vilsalpseestraße 1, A-6675 Tannheim, Tel.: 0043/5675/6220-0, Fax: 0043/5675/6220-60 info@tannheimertal.com, www.tannheimertal.com Fotos: Archiv Tourismusverband, Tirol Werbung, fotalia.de, vmm-Archiv, Alpinmuseum Kempten, Burg Ehrenberg, Alpsee Bergwelt Urheberrecht: Alle in „Urlaub - was tun?“ abgedruckten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder anderweitige Verwendung sind nur mit vorheriger Genehmigung des Herausgebers gestattet. Änderungen vorbehalten!

-2-


gästekarte - tannheimer tal Bei der Ankunft erhalten Sie von Ihrem Gastgeber die Gästekarte Tannheimer Tal. Mit ihr können Sie vergünstigte oder sogar kostenlose Angebote nutzen. SOMMER: · Wanderbus (Kostenlos) · Liftkarten (Ermäßigt) · Freibad Haldensee (Ermäßigt) · Fischerei Karten (Ermäßigt) · Tennis Hallen- oder Freiplätze (Ermäßigt) · Radverleih – Helm und Räder (Ermäßigt) · Raiffeisen Galerie Augenblick – Ausstellungen (freiw. Spenden) · Hallenbäder und Freibäder im und um das Tannheimer Tal (Ermäßigt)

WINTER: · Ski-und Wanderbus (Kostenlos) · Liftkarten für Wanderer (Ermäßigt) · Skiverleih – Skier (Alpin, Langlauf, Tourenski), Snowboard, Stöcke (Alpin, Langlauf ), Schuhe (Alpin, Langlauf, Snowboard), Helm, Rodel (Ermäßigt) · Raiffeisen Galerie Augenblick – Ausstellungen (freiw. Spenden) · Hallenbäder rund ums Tannheimer Tal (Ermäßigt)

WOCHENPROGRAMM (GANZJÄHRIG): · Gästebegrüßung (Kostenlos) · Museumsführung (freiw. Spenden) · Filmabend Köck (Ermäßigt) · KK Schießen (Ermäßigt) WOCHENPROGRAMM SOMMER · Alphornblasen (Kostenlos) · Tanni Kinderclub (Ermäßigt) · Kegelbahnen (Ermäßigt) · Theater (Ermäßigt) · Platzkonzert (Kostenlos)

· Luftgewehrschießen (Ermäßigt) · Heimatmuseum (freiw. Spenden) · Kirchenführung (freiw. Spenden) WOCHENPROGRAMM WINTER · Schnupper-Schneeschuh-Tour (Kostenlos)

Änderungen vorbehalten!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß im Tannheimer Tal

-3-


Inhaltsverzeichnis 9er Erlebnis................................................................... ....6 Alpenexpress..................................................................... 6 Alpenrundflüge.................................................................. 7 Alpin Programm................................................................. 7 Area 47............................................................................... 7 Ballonfahrten....................................................................8 Barfußwanderweg.............................................................8 Baumkronenweg................................................................8 Bergwerke......................................................................... 9 Brauhäuser.......................................................................10 Burgen und Schlösser......................................................10 Busreisen – Ausflugsfahrten............................................12 Eisflächen und -hallen......................................................12 Felixé Mina‘s Haus...........................................................14 Freibäder......................................................................... 14 Galerie Augenblick...........................................................15 Gamskopf.................................................................................15 Glasbläserei Endres.........................................................15 Hängebrücke Holzgau..................................................... 16 Hammerschmiede Wertach.............................................. 16 Hochseilgärten................................................................ 16 Jakobsweg........................................................................17 Käsereien.........................................................................17 Kapellen und Kirchen..................................................... 18 Kartbahn.......................................................................... 24 Kletterhalle Tannheim..................................................... 24 Kulturführungen.............................................................. 24

-4-


Kunstausstellung............................................................ 24 Klammen und Schluchten................................................ 25 Liftl’n im Tannheimer Tal................................................. 26 Minigolf........................................................................... 27 Golf.................................................................................. 27 Museen............................................................................ 29 Ötzidorf........................................................................... 33 Paragleiten/Gleitschirmfliegen...................................... 33 Planetarium..................................................................... 34 Reiten.............................................................................. 34 Rodelbahnen................................................................... 34 Rund ums Auto................................................................ 36 „Schmugglersteig“......................................................... 36 Spielplätze...................................................................... 36 Ski-Kinderwelten............................................................. 39 Schifffahrten................................................................... 40 Seen................................................................................ 40 Skiflugschanzen.............................................................. 40 Spielparks....................................................................... 41 Sommerrodelbahnen....................................................... 43 Swarovski Kristallwelten Wattens................................... 44 Tanni-Kinderclub............................................................. 45 Tierparks........................................................................ 45 Vater Unser Weg.............................................................. 46 Wald-Erlebniszentrum..................................................... 47 Wassersport.................................................................... 47

-5-


9erlebnis

So + wi

Erleben Sie das Neunerköpfle mit den einzelnen Stationen als Familie mit Kindern, Großeltern mit Enkeln, Gesundheitsbewusste, Urlauber, Verliebte. Machen Sie einen Ausflug auf das Neunerköpfle – egal bei welchem Wetter – und lassen Sie sich durch das 9erlebnis inspirieren. 11 Stationen geben Ihnen Informationen über unsere Natur, unsere Bergwelt und unser Tierreich. Daten des Erlebnisweges rund ums Neunerköpfle: Start: Bergstation der 8er-Einseilumlaufbahn Neuner- köpfle in Tannheim Dauer: ca. 1 - 1,5 Stunden – je nach Geschwindigkeit und Aufenthalt an den Stationen Wetter: bei jedem Wetter zu erwandern Ausrüstung: Walkingschuhe, Windjacke, Fotoapparat Stationen: 11 interaktive Tafeln mit vielen Informationen Zeiten: täglich von 9 - 16 Uhr Das größte Gipfelbuch in den Alpen! Oben am Neunerköpfle angekommen, tragen Sie sich in das größte Gipfelbuch ein und genießen die fantastische Aussicht mit einem Fernblick bis zu 200 km. Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6260 Adresse: Bergbahnweg 12, A-6675 Tannheim Internet: www.tannheimer-bergbahnen.at

Alpenexpress

So + wi Mit dem Tannheimer Alpenexpress, einem kleinen Zug auf Rädern, wird man gemütlich von Tannheim zum Vilsalpsee gefahren.

Fahrten: Im Sommer täglich ab 10 Uhr. Im Winter ab 10.30 Uhr. Die Dauer beträgt ca. 20 Min; im Halbstundentakt und im Stundentakt bei Schlechtwetter sowie Winter. Gruppenanfragen und weitere Auskünfte bei Frau Priska Kleiner, Tel.: 0043/676/9122643

-6-


So + wi

Alpenrundflüge

Erleben Sie die Schönheit des Tannheimer Tales und Umgebung aus einem neuen Blickwinkel. Flugschule Deutscher Alpenflug, Durach bei Kempten. Rundflüge über die Alpen, zum Bodensee oder den Königsschlössern, Flugstunden, Gutscheine, wir machen möglich was geht. Auskünfte unter Tel.: 0049/831/5700414 Internet: www.deutscher-alpenflug.de Adresse: Weidacherstraße 17, D-87471 Durach Der Flugsportverein Reutte-Höfen bietet für Fliegerfreunde Rundflüge über Reutte, Plansee, Lechtal, Füssen oder den Königsschlössern an. Auskünfte unter Tel. + Fax: 0043/5672/63207 Adresse: Lechau 2, A-6604 Höfen Internet: www.flugsportverein-reutte.at So + wi

Alpin Programm

Staatl. geprüfte Berg- und Skiführer machen mit Ihnen gerne mal eine etwas andere Tour! Geführte Wanderungen, Berg- und Hochtouren, Schneeschuhtouren, Sonnenaufgangswanderungen, Klettersteige, Klettertouren, Canyoning, Mountainbiketouren, Nordic Walking, Winterbergsteigen, Skitouren, Wasserfallklettern u.v.m. Tannheim: Tannheim Guides – Das Bergführerbüro, Martin Schöll, Tel.: 0043/676/7530883 Internet: www.tannheim-guides.at Hubert Rief, Tel.: 0043/676/3837354 Grän: Leo Ammann,Tel.: 0043/664/5328316 Jungholz: Jungholzer Bergsportführer, Tel.: 0043/5676/83535 Internet: www.jungholzer.net So

Area 47

Zwischen Haiming, Sautens und Roppen wurde Natur und Hightech zu einem außergewöhnlichen Freizeiterlebnis für Groß und Klein vereint. Der weltweit größte Abenteuerspielplatz bietet Action und Adrenalin in einer noch nie dagewesenen Art und Weise. Ob Outdoor-Abenteuer, Event-Arena, Wasserspaß oder Plattform für Business-Incentives – die Location am 47. Breitengrad lässt keine Wünsche offen. Auskünfte unter Tel.: 0043/5266/87676 Adresse: Ötztaler Achstraße 1, A-6430 Ötztal-Bahnhof Internet: www.area47.at ca. 100 Min. Fahrzeit/ca. 90 km (über Reutte, Fernpass, Imst, Ötztal)

-7-


Ballonfahrten

wi

Fahren Sie hoch über den Dächern des Tannheimer Tales! Wie das geht? In einem Heißluftballon. Erkunden Sie das Tannheimer Tal und seine Umgebung aus der Luft. Melden Sie sich einfach an! Und wo? Direkt beim Ballonfestival Tannheimer Tal am Startplatz Sägerklause in Tannheim. Oder jederzeit bei Rudi Höfer unter Tel.: 0049/791/41044. Internet: www.ballonfestival-tannheimertal.de

Barfusswanderweg

So

Der ca. 1 km lange Barfußwanderweg in Höfen am Hahnenkamm bietet ein ganz neues Erlebnis und Erleben der Natur. 5 Gehminuten von der Bergstation entfernt ist der Start. Die Schuhe werden umgehängt oder am Start gelassen. Und los gehts, durch Stroh und Wasser weiter über die verschiedensten Elemente der Natur... Abwechslung bieten acht Stationen, an denen sinnliche Wahrnehmung und Geschicklichkeit für unbeschwerten Spaß „auf freien Füßen“ sorgen. Es gibt keine festgelegte Wegführung zwischen den auf Sichtweite angeordneten Stationen – man bewegt sich in einem Areal von blühenden Almwiesen. Wandern in luftiger Höhe, wo festes Schuhwerk einmal nicht benötigt wird! Beim Ziel, der Höfener Alm, finden Sie eine Möglichkeit, Ihre Füße zu waschen. Auskünfte unter Tel.: 00043/5672/62420 Adresse: Bergbahnstraße 18, A-6604 Höfen Internet: www.hahnenkamm-reutte.at ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (über Weißenbach, Richtung Reutte, Höfen, Reuttener Bergbahn)

Baumkronenweg

So + wi

Im Rahmen des waldpädagogischen Konzepts des Walderlebniszentrums Ziegelwies bei Füssen im Allgäu schreiten Besucher des „Baumkronenweg Ziegelwies“ auf einem 450 Meter langen Holzkonstrukt barrierefrei auf schwindelerregenden Himmelsplattformen mit Spannweiten von bis zu 100 Metern über dem Waldboden. Als besonderes Highlight führt der Baumkronenweg zudem über die Grenze nach Österreich und verbindet die Alpenregionen Tirol und Allgäu. Neben dem „Höhenrausch“ gibt es auch im „Tal der Sinne“ auf dem Barfußweg Kletterparcours und Spielmöglichkeiten für die ganze Familie. Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/93875-50 Internet: www.walderlebniszentrum.eu ca. 35 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Pfronten, alte Straße nach Füssen)

-8-


Bergwerke

Erzgruben Erlebniswelt - SO

Stirnlampen erhellen den Blick in ein „dunkles Kapitel“ Allgäuer Geschichte. Tief im Inneren des 1738 Meter hohen Grünten haben Knappen bis Mitte des 19. Jahrhunderts in finsteren Stollen Eisenerz abgebaut. Draußen an der frischen Luft, wo einst das Erz zu Eisen verhüttet wurde, entstand die „Erzgruben Erlebniswelt“. Am „Königssträßle“ bilden rustikale Hütten den Mittelpunkt eines im Allgäu einmaligen „Museums zu Anfassen“, einem lehrund abwechslungsreichen Erlebnis für Einheimische und Urlaubsgäste. Auskünfte unter Tel.: 0049/8321/7884646 Adresse: Grüntenstraße 2, D-87545 Burgberg Internet: www.erzgruben.de ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 45 km (über Oberjoch, Richtung Sonthofen)

Schau- und Silberbergwerk - SO + WI

Ein Erlebnis der besonderen Art ist der Besuch des Schwazer Silberbergwerkes. Schon vor mehr als 500 Jahren haben über 11000 Knappen unter größter Anstrengung Silber und Kupfer geschürft. Das Schwazer Silberbergwerk wird auch „Aller Bergwerke Mutter“ genannt. Nach einer kurzen Einfahrt mit dem Hunt erleben Sie auf äußerst realistische Weise die Arbeit, das Leben und die Besonderheiten des Schwazer Silberbergbaues. Auskünfte unter Tel.: 0043/5242/72372-0 Adresse: Alte Landstraße 3a, A-6130 Schwaz/Tirol Internet: www.silberbergwerk.at ca. 130 Min. Fahrzeit/ca. 150 km (über Reutte, Innsbruck A12, Ausfahrt Schwaz)

Knappenwelt Gurgltal - SO

Das Bergbau-Erlebnis in Tarrenz. Neun authentisch errichtete Gebäude laden zum Entdecken ein. Lassen Sie sich von der Faszination des Bergbaues gefangen nehmen und unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit! Durch einen Besuch in Happi‘s Hütte und bei der wunderschönen Kneippanlage „Frauenbrunnen“ können Sie Ihren Besuch noch abrunden. Auskünfte unter Tel.: 0043/5412/63023 Adresse: Tschirgant 1, A-6464 Tarrenz Internet: www.knappenwelt.at ca. 75 Min. Fahrzeit/ca. 70 km (über Weißenbach, Richtung Reutte, Fernpass, Nassereith)

-9-


brauhäuser

SO + wi

Bierbraukurs im Braugasthof Falkenstein

An einer Heimbrauanlage brauen Sie Ihr eigenes Bier! Nebenbei erfährt der Bierliebhaber bzw. frische Braumeister h.c. bei dieser Tagesveranstaltung alles Wissenswerte zum Thema Bier: Bierherstellung, Biersorten, Bierverkostung, Bier & Gesundheit sowie amüsante Geschichten rund ums Thema Bier. Mittags gehen wir zur Gasthausbrauerei Falkenstein und sehen uns die Bierherstellung im größeren Maßstab an. Dabei stärken wir uns bei einer deftigen Brotzeit und verkosten einige Biersorten. Auskünfte unter Tel.: 0049/8363/254051 Adresse: Tiroler Straße 54, D-87459 Pfronten Internet: www.bier-spass.de ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (Richtung Pfronten)

s’Höfbräuhaus in Tannheim

Die 1. Privatbrauerei im Tannheimer Tal wartet auf Sie. Führungen und spezielle Verköstigungen bitte mit telefonischer Anmeldung. Auskünfte unter Tel.: 0043/676/9122643 Adresse: Höf 19, A-6675 Tannheim Internet: www.hoef-braeuhaus.at Stadl-Bräu Rinnen Die Gasthaus-Brauerei im Außerfern! Hausgebraute Biere warten auf Sie. Wenn Sie eine Führung mitmachen möchten, bitte telefonisch anmelden. Auskünfte unter Tel.: 0043/5674/8150 Adresse: Hotel Thaneller, A-6622 Rinnen/Berwang Internet: www.hotelthaneller.at ca. 55 Min. Fahrzeit/ca. 45 km (über Reutte, Heiterwang, Berwang)

Brauerei Zötler

Besichtigen Sie die älteste Familien-Brauerei Deutschlands! Wissen Sie, wie der Schaum aufs und der Alkohol ins Bier kommt? Erfahren Sie dies und noch vieles mehr über die handwerkliche Kunst des Bierbrauens! Fachkundige Brauerei-Führung, interessante Dia- Show, Zwickelbier-Verkostung, uvm. Auskünfte unter Tel.: 0049/8327/9210 Adresse: Grüntenstraße 2, D-87549 Rettenberg Internet: www.zoetler.de ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Sonthofen, Burgberg)

Burgen und schlösser Burgruine Ehrenberg Reutte

SO + wi

Die Grenzfestung wurde unter Graf Meinhard II., dem Begründer Tirols, zur weitläufigsten Burg Tirols ausgebaut. Auskünfte unter Tel.: 0043/5672/62007 Adresse: Klause 1, A-6600 Reutte Internet: www.ehrenberg.at ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Nesselwängle, Weißenbach, rechts abbiegen Richtung Ehenbichl)

- 10 -


Burgruine Eisenberg

Zusammen mit der nur 300 m entfernten benachbarten Burgruine Hohenfreyberg ist die Ruine Eisenberg eine der bedeutendsten Burgen im Allgäu. Von dieser seltenen Mantelmauerburg sind von den inneren Gebäuden nur noch die Grundmauern und Kellergewölbe erhalten. Auskünfte unter Tel.: 0049/8364/1237 ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (über Pfronten, Zell bei Eisenberg)

Burgruine Falkenstein

Mit 1277 m über dem Meer war Sie die höchstgelegene Burg in Deutschland und besticht noch heute mit einer einmaligen Aussicht. Auskünfte unter Tel.: 0049/83 63/6 98-0 Adresse: Auf dem Falkenstein 1, D-87459 Pfronten ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (Richtung Pfronten)

Hohes Schloss und Staatsgalerie Füssen

Ehem. Residenz der Augsburger Fürstbischöfe. Beeindruckende Anlage mit wechselvoller Geschichte. Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/940162 Adresse: Magnusplatz 10, D-87629 Füssen ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Pfronten, Füssen)

Schloss Neuschwanstein

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten. Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/939880 (Schlossverwaltung) Adresse: Neuschwansteinstraße 20, D-87645 Hohenschwangau Internet: www.neuschwanstein.de ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Pfronten, Füssen)

Schloss Hohenschwangau

Im 12. Jhd. durch die Edlen von Schwangau als Burg Schwanstein erbaut. Nach Zerstörung in den napoleonischen Kriegen, unter Kronprinz Maximilian von Bayern durch Dominico Quaglio im neugotischen Stil wieder erbaut. Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/930830 (Ticketcenter) Adresse: Alpseestraße 12, D-87645 Hohenschwangau Internet: www.hohenschwangau.de ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Pfronten, Füssen)

- 11 -


Schloss Linderhof:

Von König Ludwig II. in herrlicher Rokoko Architektur erbaut, schöne Gartenanlagen mit romantischen Bauten, wie maurischer Kiosk, blaue Grotte, Schlosskapelle und Wasserfälle mit dem Neptunbrunnen. Auskünfte unter Tel.: 0049/8822/92030 Adresse: Linderhof 12, D-82488 Ettal Internet: www.linderhof.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 55 km (über Reutte, Plansee)

Kloster Ettal:

Als Gründungs- und Stiftungstag des Klosters gilt der 28. April 1330. Den Mittelpunkt des Klosters bildet bis heute das Marienbild, das von Kaiser Ludwig IV. gestiftet wurde. Das heutige benediktinische Leben gibt es seit 1900 in Ettal. Weltbekannt ist das Kloster auch für die barocke Orgel, das Internat, die Destillerie und die Brauerei. Auskünfte unter Tel.: Klosterpforte 0049/8822/740 Adresse: Kaiser-Ludwig-Platz 1, D-82488 Ettal Internet: www.kloster-ettal.de ca. 70 Min. Fahrzeit/ca. 65 km (über Reutte, Plansee)

Busreisen - Ausflugsfahrten

SO

Wenn Sie die Reiselust packt, machen Sie einfach eine kleine Busreise mit! Königsschlösser, Insel Mainau, Kristallwelten und Rundfahrten...

Grän:

Melden Sie sich einfach im Reisebüro Wötzer in Grän an und machen Sie eine herrliche Tagesfahrt! Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6221 Adresse: Dorfstraße 13, A-6673 Grän Internet: www.woetzer.com

Eisflächen und -Hallen

Haldensee - WI:

Tauschers’s ALM, täglich außer MI ab 11.00 Uhr geöffnet. Eisstockschiessen auf Anfrage auch mit Flutlicht. Info und Anmeldung unter Tel.: 0043/676/6060209

Natureislaufplatz Haldensee - WI:

In Haller am Haldensee ist Eislaufen auf dem zugefrorenen Haldensee möglich. Hier können Eislaufbegeisterte und Eishockeyspieler ihrem Hobby nachgehen.

- 12 -


Pfronten:

In Pfronten gibt es eine große Eishalle, die auch bei schlechtem Wetter jede Menge Spaß bringt. Denn egal, ob es draußen stürmt oder schneit – drinnen ist es schön trocken und dem Eislaufvergnügen steht nichts mehr im Wege! Publikumslauf zu fixen Zeiten. Auskünfte erhalten Sie bei der Tourismusinformation in Pfronten. Tel.: 0049/8363/69888; ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 20 km Adresse: Frühlingstraße 12, D-87459 Pfronten – Heitlern Öffnungszeiten: von September bis März

Oberstdorf:

Der Treffpunkt Sommer wie Winter für alle Eisfans! Zum Eislaufen, Zuschauen, Entspannen und Erholen …! Sowohl für Gäste aus nah und fern als auch für Einheimische ist das Eissportzentrum ein Anziehungspunkt! Nicht nur, dass das Eissportzentrum architektonisch sehenswert ist – vor allem die vielen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung machen es zu einem einmaligen Erlebnis. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/700510 Adresse: Roßbichlstraße 2-6, D-87561 Oberstdorf ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Sonthofen)

Eissportzentrum Oberstdorf:

Das Eissportzentrum Oberstdorf hat folgende Öffnungszeiten: täglich 9.30 - 16.30 Uhr. In dieser Zeit können Sie die Eiskunstläufer beim Training verfolgen oder selber am Publikumslauf teilnehmen. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/700510 Adresse: Roßbichlstraße 2-6, D-87561 Oberstdorf Internet: www.eissportzentrum-oberstdorf.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Sonthofen)

Eissporthalle Sonthofen:

Vergnügen ganz anderer Art bietet die Eissporthalle allen Kufen-Begeisterten. Egal ob beim Disco-, Publikumslauf oder als Zuschauer beim Eishockeyspiel - Spaß ist immer garantiert! Geöffnet für den Publikumslauf ist die Eissporthalle immer zur Wintersaison (26.09. bis ca. Mitte März). Zusätzlich können Hobby/Firmenmannschaften «Eiszeiten» anmieten; Infos hierzu im Rathaus, Fachbereich Sport/ Kultur (Buchungshotline Tel. 0049/8321/615-227). Auskünfte unter Tel.: 0049/8321/609004 Adresse: Hindelanger Str. 24, D-87527 Sonthofen Öffnungszeiten: Wintersaison - MI - SO von 14.30 - 16.30 Uhr (in den Schulferien zusätzlich auch Montag/Dienstag und am Vormittag von 10 - 12 Uhr) ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (über Oberjoch, Bad Hindelang)

- 13 -


Bundesleistungszentrum Füssen:

Publikumslauf täglich von 14.00 bis 15.50 Uhr gemäß den aktuellen Tagesplänen (siehe ˝Eisplansuche˝). Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/5075-0 Adresse: Am Eisstadion 1, D-87629 Füssen Öffnungszeiten: Kasse (vom 15.07.2013 bis 27.04.2014) täglich von 13.30 bis 17.00 Uhr, zusätzlich montags von 19.00 bis 21.00 Uhr - Änderungen vorbehalten ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Pfronten, Füssen)

felixÉ mina‘s haus

SO + wi

Das im Ortszentrum gelegene Felixé Mina’s Haus ist eines der kulturhistorisch wertvollsten Gebäude der Gemeinde Tannheim und der umliegenden Regionen. Es handelt sich hierbei um ein denkmalgeschütztes, am Ende des 17. Jahrhunderts errichteten und für die Region typisches Bauernhaus. In Felixé Mina’s Haus sind Stuben in ihrem Ursprung, orginal Holztäfelung und alte Kachelöfen beheimatet. Angeschlossen sind noch ein Bauernladen und das Büro der Schutzgebietsbetreuung Vilsalpsee. Es sind Bilder vom Tannheimer Tal von der berühmten Fotografin Erika Groth-Schmachtenberger, einer Leihgabe aus dem Alpin Museum in Kempten, ausgestellt. Jeden Dienstag und Freitag Führung um 16.00 Uhr, Eintritt € 4,00, Treffpunkt im Foyer. Gruppen ab 6 Personen & Rollstuhlfahrer auf Anfrage bei Frau Wassermann. Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6272 Adresse: Höf 6, A-6675 Tannheim

freibäder

SO

Freibad Haldensee:

Schwimmspaß in einer einzigartigen Bergkulisse! Kleinkinderbecken Nichtschwimmerbereich Massagesprudel und Wasserfall Sportbecken und als besonderes Highlight eine 50 Meter lange Wasserrutsche Öffnungszeiten: von Juni bis Anfang September täglich 10.00 - 19.00 Uhr

Felsenbad Jungholz:

Wasser aus den Bergen ganz natürlich erleben! Beheiztes Freibad (21-25°C) Kinderplanschbecken Liegewiese Auskünfte unter Tel.: 0043/5676/8187

- 14 -


So + wI Galerie Augenblick(raiffeisen Galerie Augenblick) Im Zentrum von Tannheim/Frühmessnerhaus: Für alle Kunstliebhaber ist die Raiffeisen-Galerie Augenblick sicher das Richtige! Fast durchgehend stellen hier Künstler ihre Werke aus. Vom Bild bis zur Skulptur – kommen Sie vorbei und nehmen Sie sich einen „Augenblick“ Zeit! Adresse: Höf 33, A-6675 Tannheim So + WI

gamskopf

Sie fahren mit der 8er Gondelbahn Füssener Jöchle hinauf und wandern auf dem Wanderweg zum Gamskopf. Der Panoramablick-Informator am Gipfel des Gamskopf informiert Sie umfassend über die umliegende Bergwelt. Leicht erreichbar in ca. 15 Min. von der Bergstation Füssener Jöchle. Sommer wie Winter möglich.

Glasbläserei endres

So + WI

In der Glasbläserei in Pfronten werden Einzelstücke und Kleinserien hergestellt. Selbstverständlich können Sie dem Meister bei der Arbeit „über die Schulter blicken“. Es werden auch Führungen gemacht! Eine Führung dauert ca. 1⁄2 - 1 Std. Sie erfahren etwas über das Glas selbst, seine Geschichte und über die Zukunft des Glases. Wenn Kinder dabei sind, fällt die Führung natürlich kindergerecht aus! Auskünfte unter Tel.: 0049/8363/5768 Adresse: Füssenerstraße 30a, D-87459 Pfronten Internet: www.glasblaeserei-endres.de ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (Richtung Pfronten)

- 15 -


Hängebrücke Holzgau

SO + WI

In schwindelnder Höhe führt seit Oktober 2011 unweit von Holzgau die längste Fußgänger-Hängebrücke der Westalpen. In 105 Meter über der Höhenbachschlucht bietet die 200 Meter lange Hängebrücke eine exzellente Aussicht auf Holzgau und in das beschauliche Höhenbachtal. Rund um die Hängebrücke liegt ein ausgedehntes Netz an Wanderwegen. Auch der ausgezeichnete Lechweg von der Quelle des Lechs bis zum Lechfall bei Füssen führt über die Hängebrücke. Eine Besonderheit der Brücke: Während der Nacht wird der Handlauf mit LEDs beleuchtet und ist dadurch auch im Dunkeln vom Ortszentrum aus zu sehen. Auskünfte unter Tel.: +43 5634 5315

hammerschmiede wertach

So + wi

Die fast 400 Jahre alte Hammerschmiede von Wertach ist am östlichen Ortsrand gelegen und kann nach Vereinbarung besichtigt werden, ebenso die Kapelle („Kleine Wies“). Errichtung zwischen 1610 - 1620 geschätzt. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Touristikinformation Wertach Tel.: 0049/8365/702199 ca. 25 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (Oberjoch, Wertach)

Hochseilgärten Tannheimer Tal Hochseilgarten - SO

Spaß, Spannung und Abenteuer garantiert der neue TIEFBLICKHochseilgarten im «schönsten Hochtal Europas». 8 Parcours mit zwei Mega Flying Fox Strecken machen die Anlage zu einem einmaligen Erlebnis! Der Waldseilgarten liegt direkt unter den berühmten Kletterrevieren Rot Flüh und Gimpel in einem wunderschönen, mit Felsblöcken durchzogenen Waldgelände. Ideal auch für Kinder und Familien. Auskünfte unter Tel.: 0049/8323/968050 Adresse: Nesselwängle 145, A-6672 Nesselwängle Internet: www.kletterwald-tannheimertal.de

Waldseilgarten Höllschlucht - SO

Der Waldseilgarten in Pfronten bietet ein unvergessliches Klettererlebnis für Jung und Junggebliebene. Geschulte Trainer achten auf Ihre Sicherheit. Auskünfte unter Tel.: 0049/8363/9259896 Adresse: Allgäuer Straße 12, D-87459 Pfronten/Kappel Internet: www.waldseilgarten-hoellschlucht.de ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (Richtung Pfronten)

- 16 -


Bärenfalle - SO

Action pur im größten Hochseilgarten Bayerns und auf der längsten Sommerrodelbahn Deutschlands! Probieren Sie es aus! Auskünfte unter Tel.: 0049/8323/968050 Adresse: Ratholz 24, D-87509 Immenstadt Internet: www.kletterwald-baerenfalle.de ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Oberjoch, Hindelang, Sonthofen, Richtung Immenstadt, Bühl am Alpsee)

Kletterwald Bichlbach - SO

Der Alpen-Hochseilgarten im Freizeitpark Bichlbach. Klettern, baden, spielen, erholen, Spaß haben … 5 Parcours mit 46 Elementen, geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Minigolf, Beachvolleyball, Kleinfeldfußball, Café, Hotpool, Badesee, Raftinganlage, Spielplatz und Kinderquadparcours. Auskünfte unter Tel.: 0049/170/6349688 Adresse: Hinterbichl 170, 6621 Bichlbach Internet: www.kletterwald-bichlbach.at ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Reutte, Heiterwang) So + WI

jakobsweg

Ein neues Stück Jakobsweg führt ab sofort durch das Tannheimer Tal. Auf der rund 40 Kilometer langen Strecke, die größtenteils der alten Salzstraße Richtung Bodensee folgt, wandern die Pilger von Berwang in der österreichischen Zugspitzregion durch das Tannheimer Tal bis nach Oberjoch, Deutschlands höchstgelegenem Bergdorf. Der Weg durch die Tiroler Ferienregion ist in zwei bis drei Tagen gut zu schaffen und bietet viele landschaftliche Reize. Dazu gehören unter anderem: Rundbogenbrücken auf dem alten Gaichtpass, der kristallblaue Haldensee und der „kleine Dom von Tirol“ in Tannheim, ein Nachbau des Domes vom Heiligen Jakob in Innsbruck. Wen auf dem „Außerferner Jakobsweg“ das Wander-Fieber gepackt hat, geht einfach weiter zum Endpunkt des Jakobswegs ist Santiago de Compostela in Spanien. Flyer erhalten Sie in allen Infobüros. So + WI

Käserei Biedermann:

käsereien

In der modern eingerichteten Käserei in Haldensee sehen Sie traditionelle Käseerzeugung mit modernen Mitteln. Auf Grund der Hygienevorschriften können KEINE FÜHRUNGEN veranstaltet werden! Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6463 Adresse: Seestraße 1, A-6673 Haldensee Internet: www.biedermann-kaese.com

- 17 -


Weisslacker-Käse (Bergkäse-Sennerei):

„Wie kommen die Löcher in den Käse?“ Diese und andere Fragen „rund um den Käse“ beantwortet man Ihnen gerne in der Bergkäse- Sennerei Wertach. Der Käse hat eine ganz besondere Bedeutung – die Gebrüder Kramer aus Wertach erfanden durch „Zufall“ den Weißlacker - Käse im Jahr 1874. Auskünfte unter Tel.: 0049/8365/702199 ca. 25 Min. Fahrzeit/ca. 22 km (über Oberjoch, Richtung Kempten)

kapellen und kirchen

So + wi

Pfarrkirche zum hl. Nikolaus in Tannheim

Die Tannheimer Pfarrkirche, einst religiöser Mittelpunkt des gesamten Tannheimer Tales, ist nach Neustift im Stubai die zweitgrößte Landkirche der Diözese Innsbruck. Sie wurde in den Jahren 1722 – 1724 im Barockstil erbaut. Baumeister war Andreas Hafenegger aus Haldensee. Eine vollständige Renovierung der Kirche erfolgte von 1989 – 1996. Die Renovierung der Orgel wurde 1998 abgeschlossen. Das Äußere ist geprägt vom mächtigen Langhaus, dem stark eingezogenen Presbyterium mit Rundabschluss und dem halbkreisförmigen Vorbau für Sakristei und Seitenkapelle. Die Tannheimer Pfarrkirche verfügt außerdem noch über ein historisch besonders wertvolles Geläute der berühmten Tiroler Gießerfamilie Löffler, übrigens das einzig vollständige erhaltene Tirols.

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Nesselwängle

Das erste, oberhalb des Dorfes auf der „Lähn“ stehende spätgotische Kirchlein wurde im frühen 18. Jh. durch eine Schneelawine zerstört. Der 1728 – 1732 schon am heutigen Standort errichtete Nachfolgebau wurde im Jahr 1882 durch einen Großbrand schwer in Mitleidenschaft gezogen und nach dem Wiederaufbau 1885 eingeweiht. Der Turm mit den abgefassten Ecken im Obergeschoss erhielt Ende des 19. Jh. einen originellen Dachabschluss. Die jüngste Kirchenrenovierung konnte 1992 abgeschlossen werden.

Pfarrkirche hl. Wendelin in Grän

In der Ortsmitte von Grän, am Ausgang des nach Pfronten führenden Engetales, steht die dem hl. Wendelin geweihte Kirche mit ihrem zwiebelbekrönten Glockenturm. Grän, seit 1794 Expositur von Tannheim, wurde 1980 zur selbständigen Pfarre erhoben. Die Verehrung des Hirten- und ViehpatronsWendelin soll hier schon im 15. Jh. zum Bau einer kleinen Kapelle geführt haben. 1617 wurde die Kapelle abgetragen und durch einen Neubau ersetzt. Im 17. und am Ende

- 18 -


des 18. Jh. fanden mehrere Bittprozessionen zur Wendelinswallfahrtskirche statt, um drohende Viehseuchengefahr abzuwenden. Der heutige Bau wurde 1789 unter dem einheimischen Bauleiter Michael Zobl ausgeführt und 1793 eingeweiht. Stilistisch zeigt das Innere, ein vierjochiger Saalraum mit auch im Chor umlaufendem, stark vorragendem Gesims auf dorischen Pilastern, schon deutliche Züge des Klassizismus. Die Renovierung fand 1986 bis 1992 statt.

Expositurkirche hl. Josef in Zöblen

Zöblen mit den Weilern Katzensteig, Oberund Unterhalde ist kirchlich seit 1794 eine Expositur und wird bis heute von Schattwald aus mitbetreut. Die Kirche wurde anstelle einer 1682 errichteten Kapelle 1785 erbaut und 1793 geweiht. Nach einem Brand im Jahre 1932 wurde die Kirche wiederhergestellt und Ende des 19. Jh. neu ausgestattet. Zuletzt wurde sie 1989 renoviert. Das Kircheninnere ist ein Saalraum mit eingerundeten Ecken an der Chorbogenwand, mit einem Stichkappentonnengewölbe über umlaufendem Gesims; im Osten eingezogener Chorraum mit Rundabschluss, im Westen Doppelempore.

Pfarrkirche hl. Wolfgang in Schattwald

Schattwald mit Fricken, Wies, Kappl, Steig, Rehbach und Vilsrain wurde seelsorglich seit 1506 durch den Priester von Nesselwängle versorgt, 1699 wurde es Kaplanei mit eigenem Pfarrer, 1787 Expositur, 1948 erfolgte die Erhebung zur selbständigen Pfarre. Eine um 1500 „auf der Wies“ genannte Kapelle wurde im 17. Jh. vergrößert, 1756 erfolgte die Erhöhung des Langhauses und neuer Dachstuhl, 1835 Erhöhung des Kirchturmes, 1863 Restaurierung, im Folgejahr Weihe der neu renovierten Kirche. Die heute bestehende Kirche ist ein Neubau aus dem Jahr 1893. Durch den Vorraum betritt man das geräumige, sechsjochige Kirchenschiff, dessen Stichkappengewölbe auf Halbsäulen über einem umlaufenden Gesims ruht, hinter dem eingezogenen Triumphbogen schließt der kurze Chorraum mit 3/8-Schluss an. Die Deckenbilder zeigen im Chor den Kirchenpatron als Beschützer der Pfarrkirche und des Dorfes.

Pfarrkirche Mariä Namen in Jungholz Erbaut Anfang 1700 mit schönem Hochaltar, wertvollen Deckenfresken, und farbigen Kirchenfenstern mit Heiligendarstellungen. ca. 20 Min. Fahrzeit/ ca. 20 km (über Oberjoch, Unterjoch)

- 19 -


Die Kapellen des Tannheimer Tales: Zur Pfarre Tannheim gehören die Mariahilf-Kapelle

Anlass zu ihrer Errichtung war die „schwarze Pest“ , die im Jahre 1635 in Tannheim wütete. Die Kapelle wurde 1649 erbaut und erst 1685 samt Hochaltar konsekriert. Die Kapelle mit ihrem schindelgedeckten Zwiebelturm besitzt einen geräumigen Innenraum und eine einheitliche Altareinrichtung aus der Zeit um 1680. Der schreinförmige Hochaltar birgt in seiner Mittelnische eine Statue der Muttergottes mit Kind.

St. Martin in Innergschwend

Zwischen Grän und Tannheim liegt der kleine Weiler Innergschwend mit seiner dem hl. Bischof Martin geweihten Kapelle. Der 1494 erstmals genannte gotische Ursprungsbau wurde 1685/86 barockisiert. Die Weihe des Kirchleins erfolgte im Oktober 1725 durch den damaligen Augsburger Weihbischof. Die Rocaillekartusche im Rokokostil (um 1760) über dem Chorbogen ist mit den Attributen des hl. Martin verziert.

St. Sebastian in Berg

Im Nachbarort Berg, nördlich von Tannheim, steht die äußerlich eher unscheinbare barocke Sebastianskapelle, die aber im Inneren durch ihre prächtige Stuckausstattung überrascht. Erbaut um 1653, wurde die Kapelle 1757 erweitert und umgestaltet und zuletzt 1995 renoviert.

St. Leonhard in Kienzen (Pestkapelle)

1635 wurde von Soldaten die Pest ins Tannheimer Tal eingeschleppt. Mindestens zwei Drittel der Bevölkerung fielen damals der Seuche zum Opfer. Die spätgotische, 1488 – 1495 erbaute Kapelle steht auf freiem Feld zwischen den Weilern Kienzen und Untergschwend und ladet zum Besuch ein.

- 20 -


St. Michael in Kienzen

Die kleine Michaelskapelle am Ortseingang von Kienzen bringt ein um 1680 entstandenes Altärchen mit der Statue des hl. Michael, im Auszug Gottvater.

Dreifaltigkeitskapelle in Kienzerle

Der Bau der Kapelle (1680-1700) geht auf das Gelöbnis zweier von der Pest verschonter Frauen zurück. Flachgedeckter Betraum mit Rundapsis und Dachreiter, Altargemälde mit der Krönung Mariens (A. 19. Jh.). Renovierung 1989.

Herz-Jesu-Kapelle am Berg

Zur 200-Jahr-Feier des Herz-Jesu-Gelöbnisses ließ Bernadette Müller in den Berger Wiesen eine Kapelle mit einer Herz-Jesu-Statue errichten. An der Kapelle die Aufschrift: „Herz Jesu, erbarme dich unser, 1796 – 1996.“

Lourdeskapelle in der Grotte

Südlich von Tannheim auf einem bewaldeten Hügel liegt die idyllische Lourdeskapelle mit einer Nachbildung der „Lourdesgrotte“ mit der Madonna über einer sprudelnden Quelle. Zur Kapelle führt ein Kreuzweg mit vierzehn Stationen. Sie wurde anlässlich des Silbernen Pfarrerjubiläums des Seelsorgers Anton Zoller 1902 im neugotischen stil erbaut und von Schulrat Anton Peterlunger mit Bildern aus der Lauretanischen Litanei ausgestaltet.

Zur Pfarre Grän gehören die Michaelskapelle in Lumberg

Sie besteht nachweislich seit 1695, existierte aber sicher schon viel früher. Zur Ausstattung: Rocaillestukkaturen um 1760. Altaraufbau 2. Hälfte des 17 Jh. Mit Bild des Erzengel Michaels von Rudolf Rief, Tannheim 1946.

Kapelle zum hl. Jakob in Haldensee

In Haldensee, dem Geburtsort des Baumeisters Andreas Hafenegger, steht die um 1695 urkundlich erwähnte und vielleicht unter dessen Mitwirkung errichtete Kapelle zum hl. Jakobus dem Jüngeren.

- 21 -


Zur Pfarre Nesselwängle gehören die Antoniuskapelle

Die zum „Sunneschlössli“ gehörende und von Fritz Rigoni und Georg Schatz erbaute Antoniuskapelle wurde 1997 eingeweiht.

Dreifaltigkeitskapelle in Rauth

1726 von den Grundbesitzern erbaut. Rechteckiger Betraum mit 3/8-Schluss, am Chorgurtbogen Bandelwerkstuck.

Maria-Hilf-Kapelle

An der Straßenabzweigung nach Rauth, nach dem Krieg von Josef Bilgeri neu errichtet. Betraum mit Glockendachreiter, Gemälde Maria mit Kind von Melchior Paul von Deschwanden, 1874.

Kapelle zum hl. Johannes Baptist in Haller

Unmittelbar an der Straße, erbaut 1736/37. Hoachaltar 1641 von den Bewohnern der Fraktion Haller gestiftet, Gemälde Maria mit Kind und Johannes von Nepomuk und Johannes Baptis.

Regenbogenkapelle

Am Weg vor der Fraktion Rauth, im Privatbesitz der Familie Perle.Betraum mit Tonnengewölbe, dreieckiger Chorraum mit qualitätvollem Barockkreuz.

Stanzle-Kirchele/Rauth

Gemauerte offene Kapelle am Weg ins Birkental. Kleines Barockaltärchen mit Magnusstatue. Privatbesitz der Familie Erdle.

Kreuzkapelle am Gaichtpass

Die aus der Pestzeit stammende und früher an der Straße des Gaichtpaßes stehende Kapelle wurde 1990 von der Fraktion Gaicht an sichtbarer Stelle über der Straße neu errichtet.

- 22 -


Maria Heimsuchungskapelle in Gaicht

Sie wurde von den Bewohnern der Fraktion Gaicht 1695 anstelle einer gotischen Kapelle errichtet.

Dreikreuzkapelle in der Schmitte

Am westlichen Ortsausgang in der Fraktion Schmitte, im Privatbesitz der Familie Roland und Emma Knittel. Zur Zeit der „Salzrod“ standen hier drei Kreuze, die im Volksmund kurzweg „bei den drei Schächern“ genannt wurden.

Zur Pfarre Zöblen gehören die Kreuzkapelle „Eisr Hear im Ölend“ auf der Oberhalde

Tonnengewölbter Raum mit Rundapsis, am Altar Kreuzigungsgruppe (Ende 17. Jh.) und Figuren Rochus und Johannes.

Lourdeskapelle in Katzensteig Erbaut 1891/92, mit Fresko von Hans Buchgschwenter, 1955.

Zur Pfarre Schattwald gehören die Kreuzigungskapelle in Vilsrain

Spitztonnengewölbter Raum mit Rundapsis und Glockendachreiter. Am neugotischen Altar Kreuzigungsgruppe, Grablegechristus und Engel.

Kreuzkapelle in Rehbach

Sie wurde 1838 erbaut und birgt ein wertvolles Kruzifix.

- 23 -


kartbahn

SO + WI

Genießen Sie mehr als nur die größte und modernste Hallenkartbahn im süddeutschen Raum mit 6.000 m2 Rennlandschaft. Erleben Sie die Faszination des Rennsports hautnah. 26 gasbetriebene, 270 ccm/9 PS starke Karts mit Rennsitz sorgen für ein prickelndes Fahrerlebnis in Kaufbeuren. Auskünfte unter Tel.: 0049/8341/949 59 Adresse: Daniel-Kohler-Straße 2, D-87600 Kaufbeuren Internet: www.all-kart.de ca. 70 Min. Fahrzeit/ca. 85 km (über Pfronten, Marktoberdorf )

Kletterhalle tannheim

So

Täglich von 10.00 - 17.00 Uhr, Kletterwand im Gebäude des Tourismusverbandes Tannheim. Die über 10 Meter hohe Wand bietet zwei senkrechte Bereiche, in denen Anfänger und Kinder ihr Glück versuchen können. Eine überhängende Wand für geübte Kletterer. Kinder bis 14 Jahre nur in Begleitung eines Erwachsenen. Eintritt: Kletterwand: EW € 3,50, Kinder € 1,50. Ticketautomat mit Münzeinwurf. Einführungskurse mit staatl. geprüftem Bergführer. Info und Anmeldung Tannheim Guides, Martin Schöll Auskünfte unter Tel.: 0043/676/7530883 Adresse: Vilsalpseestr. 1, A-6675 Tannheim Internet: www.tannheim-guides.at

kulturführungen

SO + WI

Bekanntes und Geheimtipps mit Ihrem persönlichen Kulturführer! Die Regionen Außerfern und Ostallgäu haben starke gemeinsame, geschichtliche Wurzeln und eine große Anzahl an Kulturschätzen. Burgenregion Allgäu und Außerfern Festungsensemble Ehrenberg Barock im Allgäu & Außerfern Baustilkunde Instrumentenbau Römische Geschichte und mehr... Felixé Mina‘s Haus Internet: www.kulturfuehrung.de

kunstausstellungen

SO + WI

Dengel Galerie

Galerieraum der Gemeinde Reutte im Dengel Haus. Der Galerieverein ist ein nichtkommerzieller Kulturträger, mit der Aufgabe, heimische Künstler zu präsentieren und Kontakte außerhalb des Bezirkes Reutte zu knüpfen. So veranstaltet der Galerieverein jährlich ca. 5 - 6 Ausstellungen, bei der auch auswärtige Künstler vorgestellt werden.

- 24 -


Auskünfte unter Tel.: 0043/5672/5111 Adresse: Obermarkt 3, A-6600 Reutte Internet: www.ausserferner-galerien.com ca. 35 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (über Nesselwängle, Weißenbach links Richtung Reutte)

Kunsthaus Lipp

Ganzjährige, ständige Präsentation aktueller Arbeiten auf 400 m2 Ausstellungsfläche des bekannten Allgäuer Malers Kilian Lipp. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag, 14.00 bis 17.00 Uhr Auskünfte unter Tel.: 0049/8324/952237 Adresse: Gailenberg 13, D-87541 Bad Hindelang Internet: www.kilianlipp.de ca. 35 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (über Schattwald/Oberjoch)

klammen und schluchten

Breitachklamm Oberstdorf - SO + WI

Teilweise direkt am Wasser, teilweise in luftiger Höhe führt der Weg durch die Klamm. Und nicht nur über den Köpfen der Wanderer gibt es Naturwunder zu bestaunen. Auch die Tiefe bietet einige Überraschungen... Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/4887 Adresse: Klammstraße 47, D-87561 Tiefbach/Oberstdorf Internet: www.breitachklamm.com ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Hindelang, Sonthofen)

Starzlachklamm Sonthofen - SO

Eines der beliebtesten Ausflugsziele in Sonthofen ist die wildromantische Starzlachklamm, die vom Ortsteil Winkel aus erkundet werden kann. Auskünfte unter Tel.: 0049/8321/615291 Adresse: Winkel, D-87527 Sonthofen Internet: www.starzlachklamm.de ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Oberjoch, Hindelang)

Die Sturmannshöhle bei Obermaiselstein:

Lange Zeit trieben die Höhlenfräulein „Maringga, Tschudre Mudre und Stuzze Muzz“ ihr Unwesen, ein Höhlendrache und manch schlimmer Geist benutzten die finsteren Löcher als Wohnstätte. Darum mied jeder die dunklen Zugänge. Erst im Jahre 1904 gelang es, durch die Errungenschaft der Azetylenlampe, in die Höhle vorzudringen. Die vor ca. 2 Mio. Jahren entstandene Sturmannshöhle ist heute mit ca. 50.000 Besuchern pro Jahr eine beliebte Natursehenswürdigkeit der Region.

- 25 -


Auskünfte unter Tel.: 0049/8326/277 Adresse: Am Scheid 18, D-87538 Obermaiselstein Internet: www.sturmannshoehle.de ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Hindelang, Sonthofen, Altstädten, Maderhalm)

Zammer Lochputz – die mystische Klamm:

Das Zammerloch mit seinem rauschenden Wasserfall faszinierte bereits Anfang des vorigen Jahrhunderts die Besucher, die mit Kutschen zum Ausgangspunkt des Naturschauspieles gebracht wurden. Die wilde Naturschönheit und die Geheimnisse des Zammer Lochs blieben bislang allerdings Kletterern vorbehalten, die mit Seilen und einer gehörigen Portion Mut ausgerüstet die Klamm durchstiegen. Ab sofort kann Jedermann über Stollen, Steige und Brücken dorthin vordringen, wo zischendes Wasser über blanke Felsen donnert und in jahrhundertelanger Arbeit die Mystik der Klamm geschaffen hat. Das Naturschauspiel fasziniert jung und alt und bietet schwindelerregende Einblicke in eines der schönsten „Wilden Wasser Tirols“. Auskünfte unter Tel.: 0043/5442/65600 Adresse: Römerweg 21, A-6511 Zams Internet: www.zammer-lochputz.at ca. 100 Min. Fahrzeit/ca. 90 km (über Reutte, Fernpass, Imst, nach Zams)

liftl‘n im Tannheimer Tal

SO bzw. WI

Liftgesellschaft Nesselwängle:

Höhe Bergstation: 1506 m, 2-er Sessellift (So & Wi Betrieb), 3 Schlepplifte, 1 Babylift Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/8250 Internet: www.lifte-nesselwaengle.at

Sonnenbergbahnen Füssener-Jöchle Grän:

Höhe Bergstation: 1821 m, 8-er Gondelbahn (So & Wi Betrieb), 6-er Sessellift, 2 Schlepplifte, 1 Babylift Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6363 Internet: www.lifte-graen.com

- 26 -


Tannheimer Bergbahnen Neunerköpfle:

Höhe Bergstation: 1810 m, 8-er Gondelbahn (So & Wi Betrieb), 2-er Sessellift, 3 Schlepplifte, 1 Übungslift, ICE AGE Kinderland am Gigge Hi Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6260 Internet: www.tannheimer-bergbahnen.at

Tannheimer Bergbahnen Rohnenspitze:

Höhe Bergstation: 1400 m, 4-er Sessellift, 1 Babylift (Wi Betrieb) Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6260 - 30 Internet: www.tannheimer-bergbahnen.at

Tannheimer Bergbahnen Wannenjoch:

Höhe Bergstation: 1565 m, 3-er Sessellift (So & Wi Betrieb), 1 Schlepplift Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6260 - 41 Internet: www.tannheimer-bergbahnen.at

Jungholzer Skilifte:

Höhe Bergstation: 1450 m, 2 4-er Sessellifte (Wi Betrieb), 4 Schlepplifte, N’Ice Bear Kinderland Auskünfte unter Tel.: 0043/5676/81450 Internet: www.jungholz.de

Minigolf

so

In Jungholz beim Felsenbad. Auskünfte unter Tel.: 0043/5676/8187 ca. 20 Min. Fahrzeit/20 km (über Oberjoch, Unterjoch)

golf

so

Alpenseehof Golfanlage:

Eingebettet in der herrlichen Voralpenlandschaft zwischen Nesselwang und Seeg am Attlesee. Ein Golfübungsgelände mit: Putting-Green, Pitch- u. Chip-Green, Sandbunker, Driving-Range mit überdachten Abschlägen und Rasenabschlägen, drei Golfbahnen, Golfschule. www.alpenseehof.de

- 27 -


Auskünfte unter Tel.: 0049/8361/925834 Adresse: Attlesee 14, D-87484 Nesselwang Internet: www.golfparadies-allgaeu.com ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Pfronten, Nesselwang)

Golfplatz Hellengerst:

Die 18-Loch-Anlage, liegt umgeben von der Bilderbuch-Landschaft des Allgäu. Tiefgründige Fairway-Namen wie „Sonneck“, „Hexenweiher“ und „Rehwinkel“ erzählen von vergangenen Tagen aber auch von den Eigenheiten der Natur. Auskünfte unter Tel.: 0049/8378/9200-0 Adresse: Helinger Straße 5, D-87480 Weitnau-Hellengerst Internet: www.hanuselhof.de ca. 50 Min. Fahrtzeit/ca. 58 km (über Oberjoch, Kempten)

Golfplatz Oberstaufen:

Der Golfplatz Oberstaufen ist eine Kombination von öffentlichem 9-Loch-Platz mit Driving-Range und Golfschule. Auf der Anlage gilt das Motto „Golf für Jedermann“. Auskünfte unter Tel.: 0049/8386/939250 Adresse: Buflings 1, D-87534 Oberstaufen Internet: www.golfclub-oberstaufen.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 5o km (über Oberjoch, Sonthofen)

Golfplatz Oberstdorf:

Der südlichste, und einer der landschaftlich schönsten Golfplätze Deutschlands wartet nur auf Ihren Besuch. Spielen Sie 18 Loch auf unserem idyllischen Platz. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/2895 Adresse: Gebrgoibe 2, D-87561 Oberstdorf Internet: www.golfclub-oberstdorf.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 45 km (über Oberjoch, Hindelang, Sonthofen)

Golfen rund um die Zugspitze:

Einer der größten Trümpfe dieses Platzes ist zweifelsfrei die traumhafte Lage des 9-Loch-Golfplatzes. Das Clubhaus bietet ein besonderes Ambiente für niveauvolles Clubleben. Auskünfte unter Tel.: 0043/5673/22366 Adresse: Am Rettensee 1, A-6632 Ehrwald Internet: www.tiroler-zugspitzgolf.at ca. 60 Min. Fahrtzeit/ca. 50 km (über Reutte, Richtung Fernpass)

- 28 -


So + WI

Museen

Heimatmuseum Tannheim - SO + WI

Ein Besuch im Heimatmuseum in Tannheim/Kienzen lohnt sich immer. Das alte Bauernhaus entführt Sie in vergangene Zeiten. Sie gehen durch Wohnräume im Stil unserer Vorfahren, sehen alte Geräte und Fahrzeuge sowie Musikinstrumente und Musikgeräte. Außerdem gibt es unzählige Fotos aus früheren Tagen, die uns zeigen, wie das Leben einst gelebt wurde ... Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6272 Adresse: Kienzen 7, A-6675 Tannheim Öffnungszeiten: Sommer: Mi und Fr 13.30 - 17.00 Uhr, Winter: Mi 13.30 - 16.00 Uhr. An Feiertagen geschlossen! 13.30 Uhr Museumsführung.

Felixé Mina‘s Haus Tannheim - SO + WI siehe Seite 14

Grünes Haus/Reutte - SO + WI

Das Museum befindet sich im so genannten Grünen Haus im Zentrum von Reutte. Die ausgestellten Gegenstände zeigen die künstlerische Entwicklung des Bezirkes. Das Museum vermittelt einen kulturgeschichtlichen Überblick des Außerferns im Wandel der Zeit. Auskünfte unter Tel.: 0043/5672/72304 Adresse: Untermarkt 25, A-6600 Reutte Internet: www.museum-reutte.at ca. 25 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (über Nesselwängle, Weißenbach links Richtung Reutte)

Europäisches Burgenmuseum Reutte - SO + WI

Das Museum ist in der Ehrenberger Klause untergebracht. Es setzt sich mit dem Thema „Burg“ auseinander. Mittelpunkt der kulturellen Aktivitäten – Rekonstruktion vergangener Lebensund Verteidigungsstrategien anhand der bestehenden Verteidigungsanlagen und unter Einbeziehung angrenzender Burganlagen. Weiters gibt es Erlebnisbereiche für Jung und Alt,

- 29 -


Aktionsmuseum, Animation und Virtual Reality Auskünfte unter Tel.: 0043/5672/62336 Adresse: Klause 1, A-6600 Reutte Internet: www.burgehrenberg.com ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Nesselwängle, Weißenbach rechts Richtung Reutte, Fernpass)

Das Flößermuseeum - SO

Die Ausstellung vermittelt einen Überblick über die Flößerei auf dem Lech, die Sandsteingewinnung und das Leben im „Flößerdorf“. Auskünfte unter Tel.: 0049/8862/9878-30 Adresse: Weidach 8, 86983 D-Lechbruck am See Internet: www.lechbruck.de ca. 55 Min. Fahrzeit/ca. 50 km (Pfronten, Füssen, Roßhaupten)

Heimatmuseum Wertach

Im Heimatmuseum von Wertach können Sie sehen wie die Bauern der Gegend vor hundert bis zweihundert Jahren gelebt haben. Auskünfte unter Tel.: 0049/8365/702199 Adresse: Grüntenseestraße 27, D-87497 Wertach ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (über Oberjoch)

Historical Ehrenberg - SO + WI

Wenn Sie vor der gewaltigen Burganlage von Ehrenberg stehen, schauen Sie auf über 700 Jahre Geschichte. In Form des neuen Europäischen Burgenmuseums und als Multimedia- Show wird Ihnen diese eindrucksvoll näher gebracht. Genießen Sie eine multimediale Zeitreise und werden Sie in spektakulärer Weise Teil der europäischen Geschichte. Auskünfte und Tickets unter Tel.: 0043/5672/62007 Adresse: Klause 1, A-6600 Reutte Internet: www.ehrenberg.at ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Nesselwängle, Weißenbach rechts Richtung Reutte, Fernpass)

Museum Tiroler Bauernhöfe Kramsach - SO

Der ca. 1 1⁄2 stündige Rundgang durch das Freilichtmuseum führt Sie vom Wipptal und Nordtiroler Unterinntal über Osttirol und Südtirol bis ins Oberinntal und ermöglicht es Ihnen, an einem Tag die bäuerliche Baukultur von ganz Tirol kennen zu lernen. Auskünfte unter Tel.: 0043/5337/62636 Adresse: Angerberg 10, A-6233 Kramsach Internet: www.museum-tb.at ca. 145 Min. Fahrzeit/ca. 170 km (über Reutte, Fernpass, A12, Ausfahrt Kramsach)

Heimatmuseum Oberstdorf:

Das Heimatmuseum ist eine Fundgrube nicht nur für Liebhaber und aufgeschlossene Besucher, sondern auch für Museumsmuffel. Das Gebäude ist ein altes Bauernhaus, eines der wenigen Holzhäuser im Ortskern, das von der großen Brandkatastrophe

- 30 -


1865 verschont geblieben ist. Ein schönes altes Bauernhaus mit niedrigen Stuben, getäfelten Wänden und Decken, abgetretenen Dielen und einem leichten Geruch nach morschem Gebälk und faszinierender Historie. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/5470 Adresse: Oststraße 13, D-87561 Oberstdorf Internet: www.oberstdorf-heimatmuseum.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Hindelang, Sonthofen)

Kutschenmuseum bei Hinterstein - SO + WI

Ein Erlebnis der besonderen Art bietet Hinterstein, am Ende des Ostrachtals gelegen. Nach ungefähr 20 Gehminuten entlang der Ostrach findet man eine von außen klein wirkende Hütte inmitten einer sommerlich wie winterlich idyllischen Atmosphäre. Einmal im Museum, durchläuft man durch Musik begleitet eindrucksvolle Szenarien, die ungewöhnliche Kutschen verschiedener Epochen zeigen. Der Ausflug bis zum Museum ist sehr leicht und auch mit Kinderwagen kein Problem. Auskünfte unter Tel.: 0049/8324/8920 ca. 25 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (über Oberjoch, Bad Oberdorf )

Alpinmuseum Kempten - SO (März - November)

Bergsteigen einmal anders: Das ist im Alpinmuseum im Marstall in Kempten möglich. Zu sehen ist die Geschichte der Alpen als Lebensraum. Bilder geben Aufschluss, wie die Menschen zu verschiedenen Zeiten die Berge sahen und erlebten. Die umfassende Ausstellung zeigt Ihnen: frühere Gebirgsbeschilderungen wissenschaftliche Erforschung der Alpen Auswahl von Bäumen, Tieren und vieles mehr In der Skisammlung sind Wintersportgeräte aus allen Epochen ausgestellt: vom Gleitholz bis zum Hochgeschwindigkeits-Ski. Auskünfte unter Tel.: 0049/831/2525740 (Museum), Tel. 0049/831/2525369 (Führung) Adresse: Landwehrstraße 4, D-87435 Kempten Internet: www.kempten.de ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 50 km (Oberjoch, A7, Kempten-Leubas, Richtung Lorenzkirche)

Allgäu-Museum Kempten - SO + WI

Im historischen Kornhaus präsentiert sich das Allgäu-Museum in moderner Gestaltung, die gleichzeitig den räumlichen Gegebenheiten des Gebäudes aus dem späten 17. Jahrhundert Rechnung trägt. Die museale Konzeption ist spannungsreich in Szene gesetzt und sorgt immerwieder für optische, aber auch für akustische Überraschungen. Ein eigens entwickelter Kinderpfad wendet sich mit unterschiedlichen Spielestationen vor allem an das junge Publikum.

- 31 -


Auskünfte unter Tel.: 0049/831/540212-0 Adresse: Großer Kornhausplatz 1, D-87439 Kempten Internet: www.allgaeu-museum.de ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 50 km (über Oberjoch, A7, Kempten-Leubas, Richtung Lorenzkirche)

Schwäb. Bauernhof- und Schützenmuseum - SO

Das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren lädt Sie ein zu einem Besuch und einem Rundgang durch die Geschichte Schwabens. Mit mehr als 30 Gebäuden aus vier Jahrhunderten wird hier nicht nur Vergangenes lebendig. Im weitläufigen Museumsgelände warten nicht nur eingerichtete Häuser und Höfe, sondern viel Interessantes zu allen Themen rund um die ländliche Kulturgeschichte. Auskünfte unter Tel.: 0049/8394/1455 Adresse: Museumstraße 8, D-87758 Kronburg (Illerbeuren) Internet: www.bauernhofmuseum.de Öffnungszeiten: März - November ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 80 km (über Oberjoch, Richtung Kempten)

Haus der Fasnacht/Imst

Das neu gestaltete Museum nutzt moderne Technologien, um einen ursprünglichen Brauch in seiner Vielfalt zu zeigen. Ausschnitte aus Filmen aus den frühen 30er Jahren bis in die Gegenwart lassen den Besucher teilnehmen an der urtümlichen Kraft, dem Rhythmus, aber auch dem geheimnisvollen des Maskenzuges. Auskünfte unter Tel.: 0043/5412/6910 Adresse: Streleweg 6, A-6460 Imst Internet: www.fasnacht.at ca. 80 Min. Fahrzeit/ca. 60 km (über Reutte, Heiterwang, Fernpass, Richtung Imst)

Skimuseum – Fischinger Heimathaus - SO + WI

Eingangs sind die Plakate sämtlicher olympischen Winterspiele, sowie die offizielle Olympiafahne von Grenoble 1968, mit ihrer eigenen Geschichte, zu sehen. Sprungski von 1925 bis heute befinden sich vor dem nostalgischen Hintergrund der früheren Mühlenschanze. Im Schmuckkästchen des Museums befinden sich die ältesten Ausstellungsstücke. Auskünfte unter Tel.: 0049/8326/3646-0 Adresse: Hauptstr. 3, D-87538 Fischen im Allgäu Internet: www.skimuseum-fischen.de ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Oberjoch, Sonthofen, Richtung Oberstdorf )

Bergbauernmuseum Immenstadt - SO

Vom historischen Alpgebäude mit Bewirtung aus, genießen die Besucher das herrliche Bergpanorama. Im Museum wird der historische Alltag anschaulich dargestellt. Nicht nur die schönen Seiten, die sich den Urlaubern präsentieren, sondern auch der Existenzkampf, den die Bergbauern gegen die Launen der

- 32 -


Natur führen mussten. Sei es auf der Zeitreise durch die Berg landschaft im modernen Eingangsgebäude oder beim Besuch der Alphütte mit der historischen Käsküche, eine der Keimzellen der heutigen bedeutenden Milchwirtschaft im Allgäu. Auch für kleine Besucher gibt es im Bergbauernmuseum keine Langeweile, selbst dann nicht, wenn es regnet. Im Gelände bereitet der ungewöhnliche Spielplatz mit Kletterheinzen und hölzernen Wasserröhren großen Spaß. Auskünfte unter Tel.: 0049/8320/709670 Adresse: Diepolz 44, D-87509 Immenstadt-Diepolz Internet: www.bergbauernmuseum.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 45 km (über Oberjoch, Sonthofen, Immenstadt) so

ötzidorf umhausen/ötztal

Das Leben in der Jungsteinzeit kennen lernen – ein Abenteuer für die ganze Familie in einem archäologischen Freizeitpark mit prähistorischen Bauten, welcher Ihnen das Leben, Wohnen und Wirtschaften eines Urvolkes näher bringen und veranschaulichen soll. Auskünfte unter Tel.: 0043/5255/50022 Adresse: Am Tauferberg 8, A-6441 Umhausen Internet: www.oetzidorf.com ca. 115 Min. Fahrzeit/ca. 90 km (über Reutte, Fernpass, Imst, Ötztal) so + Wi paragleiten/gleitschirmfliegen Neunerköpfle - eines der schönsten Fluggebiete der Alpen. Die Flugschule Rohrmeier bietet in Kooperation mit der Flugschule Tannheimer Tal Gleitschirm-Tandemflüge an: Mit erfahrenen Piloten können Sie das Tal von oben genießen! Alle, die selber fliegen wollen, können bei uns auch die komplette Ausbildung zum Piloten machen. Auskünfte unter Tel.: 0049/8321/9328 - Gemeinsames Infobüro Adresse: Salzweg 37, D-87527 Sonthofen Internet: www.flugschule-rohrmeier.de, info@flugschule-rohrmeier.de

- 33 -


planetarium

SO + WI

Eine neue 360-Grad-Videoanlage macht’s möglich! Weltraumshows mit Flügen durchs All, Music-Light-Shows und anderes! Freuen Sie sich auf Abendshows, wie die spektakuläre Pink-Floyd-Music-Light-Show der besonderen Art. Auskünfte unter Tel.: 0043/5242/72129 Adresse: Alte Landstraße 15, A-6130 Schwaz/Tirol Internet: www.planetarium.at ca. 135 Min. Fahrzeit/ca. 150 km (über Reutte, Innsbruck A12, Ausfahrt Schwaz)

reiten

So

Tannheim:

Elisabeth Lechleitner, auf Anfrage, Tel.: 0043/676/7713884

Nesselwängle:

Reiterhof Berggut Gaicht, jederzeit auf Anfrage, Tel.: 0043/676/7805045 Adresse: Gaicht 17, A-6672 Nesselwängle Internet: www.berggut-gaicht.at

rodelbahnen

WI

Haller:

Vom Adlerhorst aus können Sie bequem mit der Rodel hinunter ins Tal. Wenn Sie keine haben? Kein Problem! Von 14.00 - 18.00 Uhr können Sie sich einfach einen ausleihen und am Ziel wieder abstellen! Auf Anfrage gibts auch Abendrodeln! Die Rodelbahn selbst ist auch nur von 14.00 - 18.00 Uhr geöffnet! Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/8224

Nesselwängle:

Die Rodelbahn der Familienabfahrt bringt 3,5 km Rodelspaß! Bequem mit dem Lift oder auch zu Fuß gehts erst mal hinauf an den Start. Dann steht dem Rodelvergnügen nichts mehr im Weg . Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/8250


Haldensee:

Beim Haldensee Richtung Edenbachalm erreichen Sie zu Fuß den Start der ca. 500 m langen beleuchteten Rodelbahn.

Tannheim:

Im Ice-Age Kinderland finden Sie eine Rodelbahn mit ca. 200 Meter Länge.

Schattwald:

Im Ortsteil Wies finden Sie eine ca. 500 Meter lange Rodelbahn.

Weißenbach/Gaicht:

Am Beginn des Gaichtpaßes finden Sie eine ca. 1225 m lange Rodelbahn, die Freitagabend auf ca. 400 m auch beleuchtet wird. Mit Restauration am Ziel.

Jungholz:

1,5 km lange Rodelbahn von der Alpe Stubental. Mit Rodelverleih und Nachtrodeln. Auskünfte unter Tel.: 0043/676/9301969 Ca. 50 m am Ortsrand Richtung Pfeifermühle/Unterjoch. Ca. 80 m lange Rodelbahn am Felsenbad.

Rodelbahnen Hindelang:

Zwei Spuren für gemütliche Abfahrer und eine Spur für die schnelleren Rodler. Jede Bahn hat eine Länge von 3,5 km. Ein Sessellift bringt Sie bequem bis zu den Rodler-Startplätzen. Sie können entweder Ihre eigene Rodel mitbringen, oder Sie leihen direkt an der Liftstation eine aus. Auskünfte unter Tel.: 0049/8324/2404 Internet: www.hornbahn-hindelang.de ca. 20 Min. Fahrzeit/ca. 20 km (über Schattwald, Oberjoch)

- 35 -


rund ums Auto

SO + WI

Mini-Mobil-Modellausstellung Sonthofen

Die Ausstellung ist ein „Verkehrsmuseum im kleinen Maßstab“. Mehr als 12.000 Modelle aus der Welt geben einen Einblick in die Geschichte des Automobils, der Luft und Raumfahrt, der Seefahrt sowie des

Eisenbahnwesens. Auskünfte unter Tel.: 0049/8321/87717 Internet: www.minimobil-museum.de Adresse: Oberstdorfer Straße 10, D-87527 Sonthofen ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Oberjoch, Hindelang)

schmugglersteig

So

Dieser Weg war wegen der Grenznähe ein beliebter Schmugglerpfad, davon ist auch heute noch allerhand zu spüren. Ein einzigartiges Abenteuer für Groß und Klein. Schon an der Talstation werden Sie empfangen von dem sogenannten „Schwärzer“ und Sie entscheiden sich, welche Rolle Sie nun einnehmen: die des Schmugglers oder die des Grenzwärters. Angekommen an der Bergstation erhalten Sie die Utensilien des Schmugglers bzw. des Grenzwärters und werden in die jeweilige Aufgabe eingeweiht. Sie durchwandern nun den Schmugglerpfad und sollen als Schmuggler das Schmugglergut von Tirol nach Bayern befördern und als Grenzwärter möglichst viele Schmuggler ausfindig machen. Haben Sie die Aufgabe erfüllt, erhalten alle Wanderer, egal ob Schmuggler oder Grenzwärter den „Schmugglerpass“. Und wenn es am Anfang nicht sofort klappt gibt es ja die Möglichkeit wieder zu kommen! Einstieg an der Talstation Wannenjochbahn in Schattwald (Tirol) oder an der Talstation Iselerbahn in Oberjoch (Allgäu). Der Wanderbus zwischen Oberjoch und Schattwald verkehrt im Stundentakt.

spielplätze

Waldspielplatz Nesselwängle

so

Vorbei am Hotel Berghof, den Wanderweg entlang (ca. 500 m); der Spielplatz liegt auf der rechten Seite (von der Straße aus nicht zu sehen). Am ruhig gelegenen Spielplatz erwarten euch

- 36 -


Seilrutschbahn Schaukeln Rutsche Schaukeltiere und, und, und... Auf jeden Fall einen Besuch wert!

Spielplatz Schmittebächle

Der Spielplatz am Schmittebächle in Nesselwängle ist in der nähe des Parkplatz bei den Liftanlagen in Nesselwängle.

Großer Spielplatz Grän

Der große Spielplatz für die Kleinen. An der Straße Richtung Pfronten. Seilrutschbahn Kletterturm Schaukelturm Tischtennis und vieles mehr... Einfach mal vorbeischauen!

Waldspielplatz am Bächle Grän

Der kleine Spielplatz in herrlicher, ruhiger Lage direkt am RadWanderweg zwischen Grän und Haldensee.

Großer Spielplatz Tannheim Ein großer Spielplatz erwartet euch direkt neben der Tourismusinfo Tannheim. Seilrutschbahn Schaukeln Rutsche Sandkasten Kletterturm und vieles mehr ... Parkmöglichkeit direkt an der Tourismusinfo.

Spielplatz St. Leonhard

Am Radweg gelegen direkt an der St. Leonhard Kapelle in Tannheim/Kienzen Rutsche Schaukel Kuckucksnest Bächle zum Staudamm bauen laden ein …

Wellness Liegen

Am Höhenweg Tannheim/Berg Richtung Grän. Legen Sie sich in die Hängematte und lassen Sie Körper und Geist in Einklang bringen. Genießen Sie die Ruhe und das Wasserrauschen der Quelle.

- 37 -


Kinderwelt in Zöblen

Gelegen unterhalb des GH Alpenrose Spielgerätekombination mit Schaukeln und Rutsche Sandkiste Kletterfasskarussell Federwippe, Balkenwippe Kletterdreier Sitzgarnitur Gratisparken, Gratis-WC und Möglichkeit zum Trinken, etc. …

Naturspielplatz Schattwald

Der direkt an die Volksschule angrenzende Spielplatz lädt Kinder zum Spielen, Austoben und Klettern ein. Seilrutschbahn Rutsche Schaukeln Sandkasten Klettergestell Sitzmöglichkeiten „Hollywood-Schaukel“ Wer noch nicht müde ist, wandert weiter zum Moorweiher ���Floschen“. Hier lässt es sich besonders gut naturnah spielen und plantschen.

Michels Kinderland

Der Kinderspielplatz auf dem Wannenjoch – direkt an der Bergstation der Wannenjochbahn – erfreuen sich viele Besucher von Jung bis Alt. Die Seilschwebebahn, die Kletterburg, die Rutsch- und Balancegeräte sind der Anziehungspunkt für Kinder. Der Aussichtsberg – so wird das Wannenjoch genannt – lädt Erwachsene und Kinder ein zu einem gemütlichen Tag ein. Direkt an der Bergstation beim Jochstadl gibt es urige und g’schmackige Köstlichkeiten; die Kinder sind im Blickfeld und Sie genießen das wohl schönste Hochtal von oben herab. Sie werden begeistert sein.

Jungholz

Spiel, Spaß und gute Laune auf dem Jungholzer Spielplatz, es erwarten euch Rutsche, Schaukel und Bolzplatz direkt beim Felsenbad in Jungholz. Auskünfte unter Tel.: 0043/5676/8187.

- 38 -


ski-kinderwelten

wi

ICE AGE Kinderland in Tannheim

Ein Mammut, ein Höhlenbär, ein Säbelzahntiger uvm. sind die Stars des Kinder-Erlebnislandes am Gigge Hi. Der 10.000 Quadratmeter große Schneepark orientiert sich an der Filmvorlage „Ice Age“. Allerdings werden nicht die Filmhelden die Kinder zum Staunen bringen, sondern die Tiere, die tatsächlich während der Eiszeit im Tannheimer Tal gelebt haben. Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6260 Internet: www.tannheimer-bergbahnen.at

N’Ice Bear Kinderland in Jungholz

Für Spaß sorgen hier 2 kindergesicherte 4-er Sesselbahnen, 2 Förderbänder, eine Riesenslalom Piste, eine Wellenpiste, ein Schneerutschhügel und ein Schneekarussell. Weiters laden ein Sioux-Dorf, 12 Märchen-Iglus, eine Hüpfburg, die Riesen- Röhren-Rutsche und die Tierwelt zum Spielen und Staunen ein. Auskünfte unter Tel.: 0043/5676/81450 Internet: www.jungholz.de

Pumucklhang in Zöblen

In Zöblen findet ihr am Pumuckelhang den idealen Anfängerhang mit Kinderkarussel und Parcour. Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6693 Internet: www.tannheimer-bergbahnen.at

Märchenwiese in Grän

In Grän an der Märchenwiese können sich unsere kleinen Anfänger an dem flachen Hang austoben und sich mit dem Schnee vertraut machen. Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6363 Internet: www.lifte-graen.com

Erlebnispark in Nesselwängle

Im Kinderland in Nesselwängle erwartet euch ein Aufstiegseil, eine Wellenbahn sowie eine Märchenhütte mit Figuren. Spaß ist garantiert! Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/8250 Internet: www.lifte-nesselwaengle.at

- 39 -


schifffahrten

so

Heiterwanger See & Plansee

Fahren Sie mit der MS „Margarethe“ und MS „Wilhelm“ über den fjordähnlichen Bergsee und nehmen Sie die Ruhe auf, die von diesem See ausgeht. Das Schiff mit Sonnendeck bietet Platz für 100 Personen. Fahrkarten sind auf dem Schiff erhältlich. Auskünfte unter Tel.: 0043/5674/5116 Adresse: Fischer am See 1, A-6611 Heiterwang Internet: www.fischeramsee.at ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Reutte, Heiterwang)

Forggensee bei Füssen

Die Städtische Forggenseeschifffahrt befährt mit zwei Motorschiffen, mit der MS „Füssen“ und mit der MS „Allgäu“, in planmäßigen Kursen den ganzen See. Auf den Rundfahrten können Sie das herrliche Bergpanorama mit Blick auf Schloss Neuschwanstein und die historische Stadt Füssen genießen. Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/921363 Adresse: Weidachstr. 80, D-87629 Füssen Internet: www.stadt-fuessen.de ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 33 km (über Pfronten, Füssen)

Bodensee Kreuzfahrten

Neben dem täglichen Kursverkehr zwischen Anfang April und Mitte Oktober gibt es für Bodensee-Freunde ganz besondere Kreuzfahrten mit Programm. Ob Sehenswürdigkeiten, kulinarische Genüsse oder Feiern - die Auswahl ist vielfältig. Auskünfte unter Tel.: 0043/5574/42868 Adresse: Seestraße 4, A-6900 Bregenz Internet: www.vorarlberg-lines.at ca. 90 Min. Fahrzeit/ca. 90 km (über Sonthofen, Oberstaufen)

seen

so

Vilsalpsee & Haldensee

Das Strandbad am südöstlichen Ende des Haldensees lädt zum Plantschen und Baden ein. Der Vilsalpsee, im Naturschutzgebiet Vilsalpsee gelegen, bietet den Besuchern idyllisches Gebirgspanorama und seltene Flora und Fauna hautnah.

skisprung- und skiflugschanzen Erdinger Arena - SO + WI

Jeder kann, wie die Skispringer Thomas Morgenstern und Michael Neumayr, bequem mit dem Aufzug auf den Schanzenturm gelangen und die grandiose Aussicht genießen.

- 40 -


Vom Eingang führt ein kurzer Spaziergang entlang des Auslaufs zum Schrägaufzug. Mit diesem werden die 85 Höhenmeter hinauf zum Schanzentisch überwunden. Weiter geht’s mit dem Lift auf den Sprungturm zur Panorama-Plattform mit herrlichem Blick auf Oberstdorf und die umliegende Berglandschaft. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/8090-300 Adresse: Am Faltenbach 27, D-87561 Oberstdorf Internet: www.erdinger-arena.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Sonthofen)

Skiflugschanze Oberstdorf - WI

Spielerische Eleganz und faszinierende Schwerelosigkeit zeichnen die Heini-Klopfer-Skiflugschanze aus. Harmonisch fügt sie sich in das reizvolle Landschaftsbild und bietet den Skispringern maximale sportliche Möglichkeiten. 139 m lang ist die Anlaufbahn bis zum Schanzentisch, von dem die Flieger mit 106 km/h abheben und beim Aufsprung 130 km/h haben. Vom höchsten Anlaufpunkt bis zum Auslauf sind es 207 m Höhenunterschied, der Anlaufturm liegt 72 m über dem Gelände. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/8090-300 Adresse: Am Faltenbach 27, D-87561 Oberstdorf Internet: www.skifliegen-oberstdorf.com ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Oberjoch, Sonthofen)

spielparks

Allgäulino Wertach - SO + WI

Auf dem Hallenspielplatz von über 3000 qm könnt ihr toben und Spaß haben. Kletteranlagen und Türme wollen erobert werden und die fast 10 Meter hohe Drachenburg bietet alles, was ein Kinderherz höher schlagen lässt. Für kleine Formel 1 Fans gibt es Elektroautos. Auskünfte unter Tel.: 0049/8365/1027 Adresse: Alpenstraße 20, D-87497 Wertach Internet: www.allgaeulino.de ca. 30 Min. Fahrzeit/ ca. 25 km (über Oberjoch)

Ravensburger Spieleland - SO

Das größte Spielzimmer der Welt. Hier kommt Leben ins Spiel! Aufregende Spielewelten für alle Riesenspaß beim Mit- und Selbermachen Auskünfte unter Tel.: 0049/7542/400-0 Adresse: Am Hangenwald 1, D-88074 Meckenbeuren Internet: www.spieleland.com ca. 115 Min. Fahrzeit/ca. 125 km (über Oberjoch, Richtung Kempten-Isny, Argenbühl, Meckenbeuren)

- 41 -


Illerparadies Lauben - SO

Der unterhaltsame Freizeitpark mit Wildgehege Mini-Autoscooter Western-Eisenbahn und vielem mehr Das Familien-Ausflugsziel inmitten des Allgäus! Adresse: Hinwang 2, D-87493 Lauben Auskünfte unter Tel.: 0049/8374/7477 Internet: www.lauben.de ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 60 km (über Schattwald, Oberjoch, Kempten-Leubas)

Das Spielhaus - SO + WI

Das Spielhaus ist ein ganzjährig kostenlos nutzbares Spielparadies für Kinder von 6 - 16 Jahren. Das ca. 300 m2 große Areal umfasst ein breit gefächertes Angebot an Indoor-Aktivitäten, wie Boulderraum mit Kletterrouten, Riesenrutsche und Heuspringen, Billard, Dart, Tischtennis, Kicker, Kinderkino auf Großleinwand oder Multifunktionsraum mit Bühne. Die Nutzung des Spielhauses ist kostenfrei, Preise für kostenpflichtige Angebote sind lt. Aushang vor Ort! Öffnungszeiten wie Büro bzw. Gaststätte. Auskünfte unter Tel.: 0049/8361/616 Adresse: Bürgermeister-Martin-Strasse 8, D-87484 Nesselwang Internet: www.feriendorf-reichenbach.de ca. 35 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (Richtung Pfronten)

Skyline Park Bad Wörishofen - SO

Der Freizeit- und Spielepark für die ganze Familie! Achterbahn Nautic Jets und vieles, vieles mehr ... Auskünfte unter Tel.: 0049/8245/96690 Adresse: Im Hartfeld 1, D-86825 Bad Wörishofen Internet: www.skylinepark.de ca. 90 Min. Fahrzeit/ca. 105 km (über Pfronten, Marktoberdorf )

Legoland Günzburg - SO

Dass im Legoland Deutschland immer was los ist, weiß ja fast jeder! Denn hier gibt es sie: Die ganze Welt aus Spiel und Spaß im Legoformat! Über 50 Millionen Lego-Steine, mehr als 40 Attraktionen! z.B.: Bau- und Testcenter Kanufahrten Spektakuläre Shows Auskünfte unter Tel.: 0049/1806/700 75701 Adresse: LEGOLAND Allee 2, D-89312 Günzburg Internet: www.legoland.de ca. 100 Min. Fahrzeit/ca. 150 km (über Oberjoch, A7 Kempten/ Ulm, A8 Günzburg)

- 42 -


Buron Kinderpark - SO

Der Kinderpark bei den Buronliften liegt an der Südseite des Grüntensees zwischen Haslach und Wertach. Es ist ein Spielpark im Freien an einem Hang für Kinder bis etwa 12 Jahre, bei dem viele der Spielgeräte frei benutzbar sind. Für die spektakuläreren, wie eine Reifenbahn, muss Eintritt bezahlt werden. Unten ist eine schöne Hütte mit Biergarten, wo die Eltern abgestellt werden können und die auch für Nichtparkbesucher offen steht. Auskünfte unter Tel.: 0049/8365/703536 Adresse: D-87497 Wertach Internet: www.buron-kinderpark.de ca. 30 Min. Fahrzeit/ca. 25 km (über Oberjoch, Wertach)

sommerrodelbahnen

Alpspitzbahn Nesselwang - SO

Ein tolles Vergnügen für Groß und Klein auf der über 1.000 m langen Sommerrodelbahn. Auskünfte unter Tel.: 0049/8361/1270 oder 0049/8361/771 Adresse: Alpspitzweg 5, D-87484 Nesselwang Internet: www.alpspitzbahn.de ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Pfronten)

Tegelbergbahn Schwangau - SO

Direkt an der Talstation – 760 m lange Sommerrodelbahn, Kinderspielplatz, Scooterbahn, Biergarten, ... Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/98360 Adresse: Tegelbergstraße 33, D-87645 Schwangau Internet: www.tegelbergbahn.de ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Pfronten, Füssen)

Alpsee Coaster Bühl am Alpsee - SO + WI

Da kann man auf dieser ca. 3 km langen Strecke mit ihren 68 Kurven in der Bergabbahn, 23 Wellen, 7 Jumps, 4 Brücken über Wege, Tobel und Bäche schon mal einen lauten Juchzer hören, wenn jemand einfach aus Spaß an der Freud’ seinem Gefühl Ausdruck gibt. Auskünfte unter Tel.: 0049/8325/252 Adresse: Ratholz 24, D-87509 Immenstadt Internet: www.alpsee-bergwelt.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 45 km (über Kempten, Isny, Immenstadt)

Alpine Coaster Oberstdorf - SO

Für noch mehr Familienerlebnis sorgt der Alpine Coaster, die Allwetterrodelbahn am Söllereck. Die 850 m lange, kurvige Strecke mit Jumps und Wellenstrecken sorgt für Nervenkitzel pur. Auskünfte unter Tel.: 0049/8322/98756 Adresse: Kornau-Wanne 8, D-87561 Oberstdorf Internet: www.soellereckbahn.de ca. 60 Min. Fahrzeit/ca. 45 km (über Oberjoch, Sonthofen)

- 43 -


Sommerrodelbahn Biberwier - SO

Der längste Sommerrodelbahn-Abfahrtsspaß Tirols. 1300 Meter lang und 40 Kurven sind die Daten der Rolba-Run-Bahn. Die Geschwindigkeit können Sie selbst wählen – ein einzigartiger Rodelspaß im Sommer. Auskünfte unter Tel.: 0043/5673/2323 Adresse: Jech 3, A-6631 Lermoos Internet: www.bergbahnen-langes.at ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 35 km (über Reutte, Heiterwang)

Alpine Coaster Imst - SO

Die längste Alpen-Achterbahn der Welt gleitet in Imst über Stock und Stein. Auf Schienen gehts im Schlitten 3,5 km talwärts – bis zu 6 m über dem Boden! Auskünfte unter Tel.: 0043/5412/66322 Adresse: Hoch Imst 19, A-6460 Imst Internet: www.alpine-coaster.at ca. 85 Min. Fahrzeit/ca. 65 km (über Reutte, Heiterwang, Fernpass, Richtung Imst)

swarovski kristallwelten

so + wi

Drinnen, kehrst du wie in Träume ein. Mehr Traum für die Fantasie. Abseits alltäglicher Profanität eröffnen die Kristallwelten ihren Besuchern ein magisches Erlebnis: Im Inneren des „Riesen“ warten unterirdische Wunderkammern mit einem facettenreichen Spiel kristalliner Farben und Formen auf. Unter der Regie von André Heller verschmelzen originelle Interpretationen namhafter internationaler Künstler zu einem Kaleidoskop für die Sinne. Auskünfte unter Tel.: 0043/5224/51080 Adresse: Kristallweltenstraße 1, A-6112 Wattens/Tirol Internet: www.swarovski-kristallwelt.com ca. 120 Min. Fahrzeit/ca. 135 km (über Reutte, Innsbruck A12, Ausfahrt Wattens)

- 44 -


tanni-kinderclub

so

Speziell für unsere kleinen Gäste gibt es im Sommer den Tanni-Kinderclub im Gebäude der Tourismusinfo Tannheim. Dies ist eine Betreuungsstätte für Kinder von 4-12 Jahren. Für spannendes, abwechslungsreiches und kindgerechtes Programm ist gesorgt. Für das Wohlergehen der Kids sorgen geprüfte Kinderbetreuerinnen. Voranmeldung ist kein Muss! Einfach vormittags vorbeikommen, spielen, Spaß haben und neue Freunde finden! Auskünfte unter Tel.: 0043/5675/6220-0 Adresse: Vilsalpseestraße 1, A-6675 Tannheim Internet: www.tannheimertal.com

tierparks

Alpenzoo Innsbruck - SO + WI

Mehr als 2.000 Tiere von 150 Arten aus dem gesamten Alpenraum laden Sie ein zum erlebnisreichen Besuch im höchstgelegenen Zoo Europas (727m). Auskünfte unter Tel.: 0043/512/292323 Adresse: Weiherburggasse 37a, A-6020 Innsbruck ca. 120 Min. Fahrzeit/ca. 125 km (über Reutte, Fernpass, A12, Ausfahrt Innsbruck West)

Streichelzoo Bichlbach - SO + WI

Naturerlebnis, Heiterkeit und Schwung! Eulen, Affen, Vögel, Enten, Ponys, Streicheltiere, ... Auskünfte unter Tel.: 0043/5674/5209 Adresse: Sämerhof 47, A-6621 Bichlbach Internet: www.streichelzoo.com ca. 50 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Reutte, Heiterwang)

Kamelstüble in Jungholz - SO + WI

Bei uns gibt’s was zu sehen! Exoten wie Kamele, Lamas, Ziegen und verschiedene Zier- und Greifvögel. Ponyreiten, im Sommer, wöchentliche Trekkingtouren mit Lamas und Lagerleben im Indianerdorf. Auskünfte unter Tel.: 0043/5676/8267 Adresse: Langenschwand 39, A-6691 Jungholz Internet: www.kamelstueble.de

- 45 -


Kamelfarm Allgäu - SO + Wi

Streichelzoo, Kinderspielplatz, Ausritte und Touren mit Kamelen uvm. Rent-a-Camel in Seeg. Auskünfte unter Tel.: 0049/172/7092589 Adresse: Hack 11, D-87637 Seeg Internet: www.kamelfarm-allgaeu.de ca. 40 Min. Fahrzeit/ca. 40 km (über Pfronten, Füssen)

Burgberger Tierparadies - SO

In unserem Tierparadies leben die verschiedensten Tiere. Viele davon lassen sich streicheln. Jung und Alt kann hier bei uns die wunderbare Atmosphäre genießen und sich beim Betrachten und Streicheln der Tiere entspannen. In den Streichelgehegen können große und kleine Besucher viel über unsere Tiere lernen Auskünfte unter Tel.: 0049/160/996209599 Adresse: Häuserer Allee 2, D-87545 Burgberg im Allgäu Internet: www.burgberger-tierparadies.de.de ca. 35 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Sonthofen, Burgberg)

vater unser weg

so + wi

Anlässlich des 200-jährigen Herz-Jesu-Gelöbnisses des Landes Tirol hat die Pfarrgemeinde Grän 1996 einen Meditationsweg errichtet, der in wunderschöner Landschaft zu einem besinnlichen Spaziergang einlädt. Der Ostdorfer Lyriker Helmut Hauser war von dem „Vater unser Weg“ derart beeindruckt, dass er nach Beratungen mit katholischen und evangelischen Theologen eine KANTATE schuf, die vom Komponisten Robert Pappert meisterlich vertont wurde. Herr Hofrat Dr. Walter Besler aus Haldensee gestaltete die acht „Vater unser Bitten“ künstlerisch aus Granit. Wir laden Sie ein, die Ruhe des Urlaubs auch zur seelischen Erholung zu nutzen. Einstieg beim Rundwanderweg Grän/ Lumberg.

- 46 -


so + wi

wald-erlebniszentrum

Naturerlebnis für die ganze Familie – Hier können Sie den Wald in seiner ursprünglichen Form erleben und verstehen, welche Aufgaben er für die Natur hat. Seit 2002 ermöglichen wir Ihnen den Lebensraum zwischen Wildfluss Lech und den Steilhängen des Allgäuer Bergwaldes zu erkunden und zwar auf deutschem und österreichischem Boden – denn Natur kennt keine Grenzen! Unsere informativen Ausstellungen und ein vielfältiges Außengelände laden Sie und Ihre Sinne dazu ein, Neues im Wald, in der Natur und den Bergen zu entdecken und mehr darüber zu erfahren. NEU Baumkronenweg siehe Seite 8! Auskünfte unter Tel.: 0049/8362/9387550 Adresse: Tiroler Straße 10, D-87629 Füssen Internet: www.wez-ziegelwies.de ca. 35 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Pfronten, alte Straße nach Füssen)

wassersport

so + wi

Inselsee Allgäu in Blaichach: Fun in seiner reinsten Form: Hier ist für jeden etwas dabei und die zahlreichen Sportgeräte können auch alle getestet oder erlernt werden. Ob Wasserski, Kneeboard, Monoski, Trickski, Teller, Wakeboard – das Team am Lift gibt gerne Tipps – fragt einfach nach. Und wer sich nicht aufs Wasser traut, der kann bei angenehmen Temperaturen und klarem Wasser im See baden oder an der Bar bei einem Kaffee den „Aktiven“ zusehen. Auskünfte unter Tel.: 0049/8323/9896910 Adresse: Am Inselsee 4, D-87544 Blaichach Internet: www.inselsee-allgaeu.de ca. 45 Min. Fahrzeit/ca. 30 km (über Oberjoch, Sonthofen, Richtung Immenstadt)

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen und ereignisreichen Urlaub im Tannheimer Tal. Weitere Informationen zu allen genannten Freizeit-/Ausflugsmöglichkeiten erhalten Sie gerne auch in den örtlichen Tourismusbüros oder unter Tel.: 0043/5675/6220-0.

- 47 -


Tourismusverband Tannheimer Tal Vilsalpseestraße 1 6675 Tannheim · Österreich +43.5675.6220-0 +43.5675.6220-60 info@tannheimertal.com www.tannheimertal.com facebook.com/ferienregion.tannheimertal

t f e w


Urlaub was tun