Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

Sehnsüchtig: HLMD zeigt Reiseplakate der Zeit um 1900.

4. Jahrgang · Nummer 45 Auflage 92.000

Sportlich: Zwischenzeugnis für die Lilienkicker.

Seite 2

Musikalisch: Carmen Piazzini spielt in der Orangerie.

Seite 3

www.darmstaedter-tagblatt.de

Geschäftlich: Waren ohne Verpackung im Martinsviertel.

Herbstlich: Knortz blüht auf wie die Lilien einst in Bielefeld.

Seite 4

Seite 3

Wir machen Immobilienvermittlung ]passgenau[

Seite 8

Montag Gulasch, Dienstag Eintopf

Eine gute Geschäftsbasis ist, wenn alle Seiten nachhaltig zufrieden sind. Und genau dafür sorgt unser Maklerservice, wenn Sie Ihr Eigentum vermieten wollen.

Darmstädter Tafel bietet Bedürftigen Mittagessen und Lebensmittel

Gesellschaft

Donnerstag, 10. November 2016

Von Susanne Király

www.heagwohnbau.de

Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt

Ursula Summer hat Gulasch auf dem Herd stehen. Dazu gibt es Nudeln, Salat und vorneweg eine Suppe. Die Wirtschaftsleiterin der Darmstädter Tafel kocht mit ihrem Team jeden Tag frisch. Selbst die Salatsoße wird von Hand zubereitet. 40 bis 50 Portionen gehen mittags für einen Euro über die Theke der Darmstädter Tafel in der Bismarckstraße 100. Das Mittagessen bekommt jeder, für die Lebensmittel­ ausgabe müssen sich die Be­ dürftigen registrieren las­ sen. „Dazu brauchen wir die Nachweise über Sozialhilfe oder Hartz IV-Bezug,“ erläu­ tert Gert Wentrup, der Vor­ sitzende der Darmstädter Tafel e.V. „Dann bekommt der Bedürftige eine Marke und kann einmal pro Woche hier Lebensmittel abholen.“ Seit 1995 gibt es die Tafel in Darmstadt, heute eine von mehr als 900 solcher Ein­ richtungen in Deutschland. Viele davon arbeiten derzeit am Limit und haben mit zu großem Andrang und zu we­ nigen Spenden zu kämpfen. Nicht so in Darmstadt. Die

150814_Darmstadt-Darmstaedter-Tagblatt_91x55x3_Indd.indd 1

Preiswerte Markenmöbel auf 4000 m2

Küchenstudio mit 500 Küchenfronten

14.08.15 12:06

Kostenlose Lieferung in ganz Deutschland

Große Marken Kleine Preise

Ursula Summer kocht mit ihrem Team Gulasch mit Spätzle.

Situation hier sei recht gut, sagt Wentrup. Wieder gut, denn im vergangenen Jahr kamen auch die Darmstäd­ ter Helfer durch den gro­ ßen Zustrom an Flüchtlin­ gen an ihre Grenzen. Nach­ dem es am Anfang ziem­

lich schwierig gewesen sei, die Neuankömmlige in das System der Tafel einzufüh­ ren, laufe jetzt alles in ge­ regelten Bahnen, berich­ tet Wentrup. 60 Flüchtlinge sind als Bedürftige regist­ riert und holen immer don­

Foto: Arthur Schönbein

nerstags ihre Lebensmittel ab. Die Ausgabe dauert bei ihnen noch erheblich länger als bei den anderen Bedürf­ tigen. Denn die Helfer müs­ sen genau erklären, was für Lebensmittel sie im Angebot haben und was man damit

machen kann. Dabei helfen Bilder und Dolmetscher des Deutsch-Syrischen Vereins. „Anfangs haben wir häu­ fig Sachen, die wir gerade verteilt hatten, hier im Vor­ > Fortsetzung auf Seite 2

Magistrat beschließt Städtepartnerschaft mit San Antonio – Die Gremien in beiden Städten müssen noch zustimmen In seiner Sitzung am 2. November hat der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt die formelle Begründung einer Städtepartnerschaft mit der US-amerikanischen Metropole San Antonio beschlossen. Zur offiziellen Verschwisterungsfeier kann es demnach voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2017 kommen, nachdem auch die Stadtverordnetenversammlung zugestimmt hat und die texanischen Partner in ihren Gremien ebenfalls den entsprechenden Beschluss getroffen haben. Dies steht dort im ersten Quartal des neuen Jahres auf der Agenda. Vorausgegangen war der heutigen Ent-

scheidung ein intensiver Annährungsprozess. Im Juli 2015 fanden die ersten Begegnungen auf politischer Ebene statt, als Bürgermeisterin Ivy Taylor mit einer hochrangigen Delegation in Darmstadt zu Gast war. Beim Gegenbesuch von Oberbürgermeister Jochen Partsch in San Antonio im April dieses Jahres war als nächster Schritt die Unterzeichnung einer noch informellen Freundschaftsvereinbarung gefolgt. Oberbürgermeister Jochen Partsch äußerte im Hinblick auf die Partnerschaft: „Darmstadt ist eine internationa-

le und weltoffene Stadt. Das heißt in heutiger Zeit auch, über den Tellerrand des eigenen Kontinents hinauszuschauen, auch wenn uns unsere Partnerstädte in Europa selbstverständlich weiterhin sehr am Herzen liegen. Es war deshalb an der Zeit, sich weiter zu orientieren und mit San Antonio ist eine Stadt auf uns zugekommen, die nicht nur hinsichtlich ihres Profils in Wissenschaft und Wirtschaft sehr gut zu uns passt, sondern als Ankunftsstadt nahe der mexikanischen Grenze auch einen ähnlich toleranten Geist verkörpert, wie wir ihn aus Darmstadt kennen.“ DT

#TECHNIKFRAGE

WELCHES SMARTPHONE LÄSST MICH STRAHLEN? Das Samsung mit Quad HD Super-AMOLED-Display.

u.v.m.

Smartphone inkl. Wireless Kopfhörer GALAXY S6 & LEVEL ON

Möbel Heidenreich GmbH • Sudetenstrasse 11 • 64521 Groß-Gerau www.moebel-heidenreich.de • Mail: info@moebel-heidenreich.de Tel: 06152/17766-0 • Öffnungszeiten: Mo.– Fr. 9 – 19 Uhr, Sa. 9 – 16 Uhr

12,9 cm

• Set bestehend aus Smartphone Galaxy S6 und Wireless-Kopfhörer Level On • Galaxy S6: 16 Megapix. Haupt-, 5 Megapix. Frontkamera, opt. Bildstabilisator, Quad HD Super AMOLED Display • Level On: akt. Geräuschunterdrückung, Ultra-High-Quality-Audio Art. Nr.: Gold 1972129 | Schwarz 1972132 Weiß 1972135

5,1"

Setpreis

1)Beim Kauf eines Modells erhalten Sie von Saturn einen Samsung Level On Wireless Pro Kopfhörer dazu. Nicht beim Kauf mit einem Mobilfunkvertrag gültig. Bei Ausübung eines bestehenden Widerrufsrechts ist die Zugabe ebenfalls zurückzugeben. Gewährleistungsrechte bleiben hiervon unberührt. Zugabe nur solange der Vorrat reicht Angebote gültig vom 10.11. bis 14.11.2016. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Keine Mitnahmegarantie. Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. Alle Angebote ohne Dekoration. *0% effektiver Jahreszins, ab € 100.- Finanzierungssumme, monatliche Mindestrate € 10.-, Laufzeit 6-33 Monate. Vermittlung der Finanzierungen erfolgt ausschließlich für unseren Finanzierungspartner: TARGOBANK AG & Co. KGaA, Kasernenstraße 10, 40213 Düsseldorf

ONLINE SHOP SATURN.DE Lassen Sie uns Freunde werden:

TECHNIK MAGAZIN TURN-ON.DE über 1,7 Mio. Fans facebook.com/SaturnDE

APP SATURN.DE/APP

über 150.000 Abonnenten youtube.com/turnon

über 149.000 Follower twitter.com/SaturnDE

399.14 MONATSRATEN € 28.50 MTL.*

INKL. Farbbeispiele ANDROID 5.0.2

32 GB

LEVEL ON SUPER AMOLED

IM WERT VON € 299.-1)


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 2

Gestaltete Sehnsucht

Wahlen in den USA – 1916 ... Kultur

Das stand vor 100 Jahren in dieser Zeitung Zusammengetragen von Georgeta Iftode

Die Präsidentenwahl in Nordamerika

10. November 2016

Landesmuseum zeigt Reiseplakate aus der Zeit um 1900

„Zu den Eigentümlichkeiten unserer Zeit gehört das Massenreisen.“ Dieser Satz ist nicht etwa der Seufzer eines Passagiers auf einem Charterflug nach Mallorca, sondern wurde bereits im Jahr 1873 vom Schriftsteller Theodor Fontane zu Papier gebracht.

ziert das Plakat des Herzba­ des Altheide in Schlesien. Was angesichts des Themas Kuraufenthalt bemerkens­ wert ist: In seinem Mund­ winkel steckt lässig eine Pfeife. Reklamebilder für Mode, Reiseutensilien, Wan­ der- oder Skiausrüstungen komplettieren die Ausstel­ lung. Noch bis zum 22. Janu­ ar 2017 können die Besucher des Landesmuseums hier das trüb-kalte Wetter für ei­ nen Augenblick vergessen und sich in ferne Länder, Städte und Zeiten entführen lassen.kir

Unsicherheit des Wahlergebnisses Nach neusten Nachrichten ist die Wahl Hughes‘ wieder in Frage gestellt. Wäh­ rend auf der einen Seite von einem be­ deutenden Siege Hughes‘ gesprochen wird, lauten andere Nachrichten dahin, daß Wilson gewählt sei. Wieviel Wahrheit und wieviel Trug dahintersteckt, ist nicht zu erkennen. Wir lassen hier die sich wi­ dersprechenden Meldungen folgen: Neu-York, 8. Nov. (Meldung des Reuter­ schen Bureaus.) Das republikanische Na­ tionalkomitee erklärt: Der Sieg ist größer, als wir gehofft haben und zeigt, daß man dem amerikanischen Volke ruhig anver­ trauen kann, bei der Präsidentenwahl unter dem Losungswort der Wahlkam­ pagne die richtige Entscheidung zu tref­ fen. Es sieht im Augenblicke danach aus, daß nicht nur Hughes zum Präsidenten gewählt wird, sondern auch die beiden

Häuser des Kongresses republikanisch sein werden. Berlin, 9. Nov. Nach einem bei der Lon­ doner Vertretung der Associated Preß gestern abend 9 Uhr eingelaufenen Te­ legramm sind bisher für Wilson 248, für Hughes 213 Stimmen gezählt worden; 40 sind zweifelhaft. Die Wahlausschüs­ se beider Parteien beanspruchen für ihre Kandidaten den Sieg. Wilson habe in den mittel-östlichen Staaten an Boden ge­ wonnen. Die Wahlkosten der jetzigen Präsidenten­ wahl in den Vereinigten Staaten betragen, wie verschiedene Blätter melden, für die Republikaner über 1 800 000 Dollars und für die Demokraten 1 100 000 Dollars. Infolge der Wahl Hughes werden heute nicht weniger als 50 Millionen Mk. ihren Besitzer wechseln.

...und 2016: Normalerweise schauen wir vom Darm­ städter Tagblatt mit unseren Themen ja nur selten über den Tellerrand unse­ rer Stadt. Aber es gibt Anlässe, da ent­ scheiden wir uns für den Blick in die gro­ ße, weite Welt. Die Wahl des amerikani­ schen Präsidenten ist so ein Anlass. Mit Spannung haben wir am 9. November das Ergebnis verfolgt und hatten es da­ bei mit Internet, Smartphone und Fern­ sehen viel leichter als die Menschen vor 100 Jahren. 1916 hatten sich Charles Evans Hughes (Republikaner) und Thomas Woodrow Wilson (Republikaner) zur Wahl gestellt. Der Ausgang war knapp und so erreich­ ten zunächst gegenteilige Meldungen die europäischen Nachrichtenagentu­ ren. Am Ende siegte Wilson mit 277 ge­

Selbst ein Vierteljahrhun­ dert später, im Jahr 1900, steckte der Massentouris­ mus noch in den Kinder­ schuhen. Städte, Länder und Regionen warben aber bereits eifrig um ihre Gäs­ te. Der Fortschritt in der Drucktechnik der Lithogra­ phie ermöglichte es, groß­ formatige, farbige Plakate in hohen Auflagen herzustel­ len. Anhand von 88 Plaka­ ten stellt das Hessische Lan­ desmuseum Darmstadt der­ zeit Pioniere der Plakatkunst vor und zeigt gleichzeitig, mit welchen Motiven Rei­ senden in die Schweiz, an die Riviera und in Kurbäder gelockt werden sollten. Eine chic und doch züchtig be­ kleidete Dame lädt zum Blu­

Info

Paris war immer eine Reise wert.  Foto: Hessisches Landemuseum Darmstadt

men-Corso nach Wien ein, dralle Schönheiten in en­ gen Corsagen werben für ei­ nen Besuch des Moulin Rou­ ge in Paris, rotbackige Ski­

Die Initiative „Du musst kämpfen“ versteigert ein Trikot von Real Madrid. Es stammt aus der Championsleague-Partie Borussia Dortmund – Real Madrid vom 27. September 2016. Das Trikot trägt die Nummer 7 (Cristiano Ronaldo) und die Unterschriften der Spielern, die bei dieser Partie dabei waren: (3 Pepe, 4 Ramos, 5 Varane, 6 Nacho, 7 Ronaldo, 8 Kroos, 9 Benzema, 10 James, 11 Bale, 12 Marcelo, 15 Coentrao, 17 Lucas Vasquez, 19 Modric, 21 Morata, 22 Isco, 23 Danilo). Daneben steht auf dem Trikot noch der Text „Du musst kämpfen, Jonathan Heimes“ und eine persönliche Widmung von Ronaldo, die übersetzt „von Herzen für Kinder“ bedeutet. Die Versteigerung läuft bis zum 20. Dezember, 12 Uhr. Gebote können an folgende Email-Adresse abgegeben werden: auktion@dumusstkaempfen.de. Das Startgebot lag bei 200 Euro, das DT Höchstgebot betrug am 4. November 1000 Euro.

Flop

Der Angestellte soll plötzlich englisch telefonieren

können, die Sekretärin plagen Rückenprobleme, der Selbstständige hat keine Ahnung von Power Point und die Großmutter würde gerne per Smartphone mit ihrem Enkel chatten. Für sie alle heißt es da: Neues lernen. Für sie alle gibt es zweimal im Jahr das Pro­ gramm der Volkshochschule Darmstadt. Von A wie Arabisch bis Y wie Yoga - für jeden Geschmack, je­ des Interesse und jeden Geldbeutel ist ein Kurs da­ bei. Und das nun schon seit 70 Jahren. Ein Blick in das VHS-Programm von 1946 und in das von heute zeigt: Vieles hat sich in dieser Zeit geändert. Statt ei­ nes Vortrags über die Quellen deutscher Volkslieder gibt es heute den Kurs „Männer tanzt ... wie Sorbas“. Manches ist aber geblieben: Der Stenographie-Kurs zum Beispiel. Und unverändert gültig der Satz von J.F.Kennedy „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“ In diesem Sinne: Herzli­ chen Glückwunsch!

■■Auf der Internetseite www.dumusstkaempfen.de wird zunächst wöchentlich, später auch in kürzeren Abständen über das aktuelle Höchstgebot informiert.

Note 1! Weitermachen!

Darmstädter Tafel bietet Bedürftigen Mittagessen und Lebensmittel Wenn Lilienfans ihre Fahne falschrum ausrollen, fällt

> Fortsetzung von Seite 1

garten vorm Haus gefun­ den,“ erzählt Ursula Sum­ mer, die Wirtschaftsleite­ rin der Tafel. „Daher fragen wir jetzt bei jedem Lebens­ mittel genau nach, ob sie das auch wirklich wollen.“ Mittlerweile landet auch der zunächst eher unbekann­ te Blumenkohl zunehmend gerne in arabischen Töpfen und Pfannen.

Scham, Kritik und Hilfe Gewisse Vorlieben und Abneigungen haben auch die anderen Kunden, wie die Tafel ihre Klienten nennt. „Am liebsten essen die Leu­ te ja Fleisch“, sagt Summer. Was sie zum Mittagessen kocht, entscheidet sie immer morgens anhand der Spen­ den, die gekommen sind. Wenn dann mal ein Gast meckert, den noch fast vol­ len Teller stehen lässt und auf freundliche Nachfrage unhöflich wird, steckt Ursu­ la Summer das weg. „Jeder unserer Helfer hat seinen Weg, wie er damit umgeht,“ sagt die resolute Dame. Am meisten Betrieb ist bei der Tafel an den Ausgabetagen. An drei Tagen pro Woche holen insgesamt rund 360 Bedürftige Lebensmittel ab.

Top

„Du musst kämpfen“ versteigert Real-Trikot

gen 254 Wahlmännerstimmen. Im Wahl­ kampf hatte er sich gegenüber einem Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg deutlich zurückhaltender gezeigt als sein Gegenkandidat und setzte vielmehr auf Vermittlung zwischen den Kriegspar­ teien. Verschiedene Gründe, unter an­ derem die Verschärfung des deutschen U-Boot-Krieges, veranlassten Wilson, fünf Monate nach seiner Wahl, doch in den Krieg einzugreifen. Was heute in fünf Monaten sein wird? Wir empfehlen dem neuen Präsi­ denten einen Blick in die Präam­ bel der amerikanischen Verfassung. Ihr lag einst die Absicht zugrunde: „... das Glück der Freiheit uns selbst und unseren Nachkommen zu bewahren...“ kir

Montag Gulasch, Dienstag Eintopf Gesellschaft

fahrer mit wehendem Schal machen den Wintersport schmackhaft. Ein elegant im Liegestuhl ruhender Herr vom Typ Sherlock Holmes

Hessisches Landemuseum Darmstadt: Gestaltete Sehnsucht. Reiseplakate um 1900 27. Oktober 2016 bis 22. Januar 2017 Eintritt: 6 Euro Erwachsene, ermäßigt 4 Euro (freier Eintritt bis 18 Jahre) (Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch der ständigen Ausstellung)

Kein Mangel an Brotsorten bei der Tafel.  Foto: Arthur Schönbein

Viele fühlen sich unwohl da­ bei und kommen nur, wenn sie es wirklich müssen. Um­ so größer ist die Freude auf beiden Seiten, wenn ei­ ner der Kunden dann sagt „Ich bedanke mich, dass ich kommen durfte, aber jetzt habe ich wieder einen Job“. Einige der Bedürftigen ge­ ben der Tafel etwas zurück, indem sie selber ehrenamt­ lich oder als Ein-Euro-Job­ ber mit anpacken. Regelmä­ ßig helfen auch Schüler, die im Rahmen des Ethik-Un­ terrichtes ein Praktikum ab­ solvieren. Insgesamt gibt es 56 Ehrenamtliche bei der Darmstädter Tafel, zum fes­

ten Helferstamm gehören 20 Personen. Ursula Sum­ mer ist als einzige fest an­ gestellt. „Über mangelnde Unterstützung können wir uns wirklich nicht beklagen. Auch von den Lebensmit­ teln her sind wir gut aufge­ stellt, wir haben einen brei­ ten Spenderfundus. Das ist wichtig, denn unser Prinzip lautet: Wir kaufen nichts“, berichtet Gert Wentrup. Von den Geldspenden konnte die Tafel sogar zwei neue Kühl­ fahrzeuge kaufen. Wentrup bedauert allerdings, dass von der Stadt Darmstadt nur sehr geringe Untertstützung für die Tafel kommt. Gerade

was die Hilfe für die Flücht­ linge angeht, fühlt sich die Tafel alleingelassen. So wur­ den die Dolmetscher nur für ein paar Monate von der Stadt finanziert, jetzt wer­ den sie aus dem Budget der Tafel bezahlt. Auch bei der Suche nach neuen Lokali­ täten wünscht sich die Tafel Mitwirkung von der Stadt. „Wir zahlen kräftig Mie­ te,“ sagt Wentrup, „während der Verein Horizont hier im Haus von der Stadt vollfi­ nanziert wird. Außerdem sind unsere Lagerräume im Keller. Wir haben zwar selbst vor einigen Jahren ei­ nen Lastenaufzug einge­ baut, aber auf Dauer ist das sehr unpraktisch.“ Ein weiterer Wunsch von Gert Wentrup und sei­ nen Mitstreitern betrifft die Kundschaft der Tafel. Es gibt sehr viele Stammkunden und wenig neue Anträge. Positiv gesehen hieße das, Darmstadt hat mit seiner vergleichsweise niedrigen

Arbeitslosenquote weniger Bedürftige als manche an­ dere Stadt in Hessen. Went­ rup hält die geringe Fluktu­ ation bei der Tafel hingegen eher für ein schlechtes Zei­ chen. „Das bedeutet erstens, dass nur wenige zurück in einen Job finden. Und auf der anderen Seite gibt es be­ stimmt zahlreiche Bedürfti­ ge, die wir mit unserem An­ gebot nicht erreichen oder die sich schämen, sich bei uns zu melden. Da müssen wir noch mehr in den Aus­ tausch mit Kirchengemein­ den oder anderen Organisa­ tionen treten.“ Wentrups dritter Wunsch ist auch der eiligste. Ursula Summer hört zum Jahresen­ de auf. Dann braucht die Ta­ fel eine neue Wirtschaftslei­ terin. Sie muss kochen kön­ nen, gute Nerven haben und resolut sein - und, im Inter­ esse der Tafel-Kunden, bes­ ser keine Vegetarierin.

Info Darmstädter Tafel e.V., Bismarckstraße 100, 64293 Darmstadt. Tel: 06151/898289 Mail: tafel-da@gmx.de Anmeldung von Bedürftigen immer montags zwischen 9 und 11 Uhr gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses und den Unterlagen aller Nettoeinkünfte (z.B. Arbeitslosengeld, Rentenbescheid, Sozialhilfe, Kindergeld etc.)

das in die Katgeorie „blöd“. Aber kann mal passieren. Wenn sie im Bayer-Stadion Pyro zünden, fällt das in die Kategorie „vereinsschädigend“. Sollte nicht pas­ sieren. Wenn 60 SV Darmstadt-Fans auf dem Rück­ weg an der Raststätte Heiligenroth unter dem Blick der Videoüberwachung randalieren und Wein, Bier und Schnaps klauen, fällt das gleich in zwei Kategori­ en: „Kriminell“ und „Dümmer als die Polizei erlaubt“. Das darf nicht passieren! Seit einigen Jahren war es das Markenzeichen der Lilien, eine große Fanfamilie zu sein, im Stadion und auch außerhalb. Auch wenn es jetzt nur einige wenige Mitglieder dieser Fan-Fa­ milie waren: Es schadet dem Ansehen aller und fällt auch auf den Verein zurück.

Note 6! Setzen!

Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter

IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl (V.i.S.d.P.) Marktplatz 3 64283 Darmstadt Anzeigenberatung: Uwe Bock: 0 61 51 – 49 30 834 u.bock@darmstaedter-tagblatt.de Anzeigengestaltung: Yannicka Russo (Grafix Medien) Kontakt Redaktion: Telefon: (0 61 51) 159 14 69 redaktion@darmstaedter-tagblatt.de Marktplatz 3, 64283 Darmstadt Telefon 0 61 51 – 49 308 34 info@marktplatz-medien.de

Redaktion: City-pix Ltd. / Arthur Schönbein (as) Redaktionsleitung: Dr. Susanne Király (kir), Anke Breitmaier (ab), Georgeta Ifto­ de (geta), Stephan Köhnlein (ko), In­ go Krimalkin Lohse (Comic), Sandra Russo (sar) Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert wer­ den. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegli­ che Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben vorbehalten.

Vertrieb: 0 61 51 – 49 30 834 Druck: Mannheimer Morgen Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12 – 26, 68167 Mannheim

Erscheinungsweise wöchentlich, 92.000 Exemplare


DARMSTÄDTER TAGBLATT

10. November 2016

Esser und Colak top – und drei Enttäuschungen Das Zwischenzeugnis für die Lilien-Neuzugänge

Lilien

Seite 3

G N U N F F Ö R E U NE geboten! mit tollen An tadt

Ober-Rams

Von Stephan Köhnlein

85 städter Str.

Nieder-Ram

Zu Saisonbeginn kamen 14 neue Spieler zu den Lilien. Nicht alle konnten bislang die Erwartungen erfüllen. Nach zehn Spieltagen zieht das Darmstädter Tagblatt eine erste Bilanz.

Pfungstädter Biere diverse Sorten, 20 x 0,5 l-Flaschen-Kasten, zzgl. 3,10 € Pfand, 1 l = 1,00 €

statt 14.99 e

Michael Esser Vor der Saison war der Torhüter, der wegen seiner Bärenruhe und seiner hü­ nenhaften Statur auch „Bru­ no“ genannt wird, nur Insi­ dern bekannt. Ist in dieser Spielzeit bislang einer der besten Torhüter der Liga – Volltreffer

diverse Sorten, 12 x 1 l-PET-Flaschen-Kasten, zzgl. 3,30 € Pfand, 1 l = 0,37 €

statt 6.99 e

Daniel Heuer Fernandes Wurde im Spiel gegen Bre­ men für den verletzten Es­ ser eingewechselt und füg­ te sich nahtlos ein, etwas Mit Neuzugängen: Die Startelf der Lilien in Leverkusen. zögerlich beim Herauslau­ Änis Ben-Hatira fen, aber starke Reflexe – misch im Spiel nach vorn, Kam ohne Vorbereitung Verstärkung hinten aber noch zu feh­ lerhaft, dazu eine dumme nach Darmstadt, zeitwei­ gelb-rote Karte gegen Augs­ se von Verletzungen zu­ Ihor Berezovskyi rückgeworfen. Ein schö­ Der Ukrainer ist drit­ burg – durchwachsen nes Freistoßtor gegen Wolfs­ ter Torwart und kam als burg, manchmal aber etwas einziger Neuzugang bis­ Immanuel Höhn Zunächst als Innenver­ behäbig und zu verspielt – lang nicht zum Einsatz – teidiger, dann auf der unge­ durchwachsen ohne Bewertung wohnten rechten Abwehr­ seite steigert sich der frühe­ László Kleinheisler Artem Fedetskyy Der kleine, wuselige Un­ Kam als ukrainischer re Freiburger zunehmend – gar spielt mit hohem En­ EM-Teilnehmer zu den Lili­ Verstärkung en, bei seinen drei Liga-Auf­ gagement in der Offen­ tritten mit vielen Fehlern, Alexander Milosevic sive, bisweilen fehlt ihm ihm fehlt noch die Bindung Der schwedische Olym­ aber noch die Übersicht – – bislang enttäuschend pia-Teilnehmer ist in der In­ Verstärkung nenverteidigung gesetzt, al­ Leon Guwara lerdings bislang mit einigen Denys Oliinyk Die 20 Jahre alte Bremer Patzern und Problemen im Der Ukrainer gehört nicht Leihgabe präsentiert sich Stellungsspiel – durchwach- immer zum Kader, wurde enorm schnell und dyna­ sen bislang zweimal eingewech­

4.44 selt und erzielte immer­ Victor Obinna Der Nigerianer, der schon hin den umjubelten Aus­ gleich gegen Hoffenheim – bei Inter Mailand spielte, war die ersten vier Ligaspie­ durchwachsen le gesperrt, danach reich­ te es nur für eine schwache Roman Bezjak Der teuerste Neuzu­ Halbzeit beim Pokal-Aus in gang der Vereinsgeschich­ Walldorf – bislang enttäute muss auf der ungewohn­ schend ten Position links hinter den Spitzen spielen, enga­ Sven Schipplock Der Stürmer ist seit mehr giert, aber bislang glücklos – als eineinhalb Jahren ohne durchwachsen Torerfolg in der Liga, bei den Lilien bemüht, aber weiter Antonio Colak Die Leihgabe aus Hof­ glücklos und oft noch ohne fenheim ist der Sonnen­ Bindung – bislang enttäuschein im Lilien-Kader, im­ schend mer positiv und gut gelaunt mit bislang drei Liga-Toren ■■Aktuelle Infos rund um die bester Lilien-Torschütze – Lilien auch auf darmstaedter-tagblatt.de Volltreffer

Auf einem Foto mit den Lilien! 

Vorausgegangen war eine Verlosung beim großen PE­ AK Social Event im Septem­ ber, bei dem soziale Organi­ sationen, Fans und Spieler die Möglichkeit hatten, sich

Fotos/Montage: Arthur Schönbein

kennenzulernen und auszu­ tauschen. Gegen eine Spen­ de für den guten Zweck si­ cherten sich die Eventbesu­ cher ein Los, und nahmen so die Chance auf ihr per­

sönliches Glückserlebnis wahr. Aufgenommen wur­ den die Fotos auf dem Rasen des Jonathan Heimes Sta­ dions, direkt vor der Gegen­ gerade. Allein schon das Be­

40 %, 0,7 l-Flasche, 1 l = 22,13 €

Coca-Cola Kombikiste koffeinhaltig, koffeinfrei, 12 x 1 l-PET-Flaschen-Kasten, zzgl. 3,30 € Pfand, 1 l = 0,58 €

statt 18.99 e

15.49

statt 11.99 e

6.99 Die Nr. 1 in Deutschland!

www.logo-getraenke.de Angebote nur in Ober-Ramstadt bis 12.11.2016 gültig. Für Druckfehler keine Haftung! Alle Artikel und Zugaben solange Vorrat reicht. Heurich GmbH & Co. KG • Landwehr 20 - 26 • 36100 Petersberg

Ein persönliches Foto mit den Lilien

Die PEAK Firmengruppe aus Darmstadt organisierte für fünf Gewinner eines Gewinnspiels ein persönliches Foto mit der gesamten Mannschaft des SV Darmstadt 98. Ein echtes Highlight, denn bei den Gewinnern handelte es sich um eingefleischte Lilienfans, die ihr Glück kaum fassen konnten. Am 3. November war es endlich soweit. Die klei­ ne Gruppe von Gewinnern und ihren Begleitern durfte sich bei der Neuauflage des Mannschaftsfotos unter die Spieler mischen, und so ihr persönliches Foto mit allen Lilienakteuren ergattern.

Jack Daniel’s Whiskey

Foto: Arthur Schönbein

Wenn ein Fantraum wahr wird Lilien

9.99

Hassia Mineralwasser

treten des Stadioninnenrau­ mes löste bei so manchem der Gewinner große Eupho­ rie aus. Als es dann zum Shooting mit den Stars ging, war die Aufregung deutlich zu spüren. Bei den Spielern war die Stimmung hingegen ausgelassen. So feuerten sie die Gewinner sogar an und nahmen ihnen damit die Nervosität. Es war schön zu sehen, dass nicht nur die Fans hin­ ter der Mannschaft stehen, sondern auch die Mann­ schaft hinter den Fans. Am Ende dauerte das Shooting nicht länger als 15 Minu­ ten, doch für die Gewinner bleibt dieses Erlebnis ein Le­ ben lang in Erinnerung.  DT

Der Meier der Woche: Norbert Meier weiß Bescheid, schließlich ist er bald seit bald vier Jahrzehnten im Profifußball unterwegs. Das Darmstädter Tagblatt präsentiert jede Woche einen Denkspruch des Lilien-Trainers.

„Ich muss früh ins Bett. Ich muss doch morgen um 14 Uhr zum Tanztee.“

Klavierkonzert mit Carmen Piazzini: „Musen aus Kindheit & Tradition“ als KIWANIS-Charity Noch Karten an der Abendkasse am 10. November Am Donnerstag (10.) gibt die argentinische Pianistin Carmen Piazzini ein Konzert in der Darmstädter Orangerie. Der Veranstaltungserlös geht an den KIWANIS Förderverein Darmstadt e.V. zu Gunsten der Projekte „Gemeinsam für Kinder & Jugendliche in unserer Region!“. Carmen Piazzini kam 1956 zum Studium nach Darmstadt an die Akademie für Tonkunst. 2014 erzählte ein Buch ihren Werdegang und die Geschichte ihrer Familie, die in Buenos Aires ein Theater baute und die Freundschaft zu vielen Künstlern pflegte. Nun lässt sie ihre Musen der Kindheit in Argentinien wieder ganz nah an sich heran und

teilt sie mit ihrem Publikum. Ein außergewöhnlicher Konzertabend mit Kompositionen u.a. von Haydn, Chopin, Mendelssohn-Bartholdy, Schostakowitsch – und dem Argentinier Astor Piazzolla und seinem Landsmann Alberto Ginastera, dessen 100. Geburtstages in diesem Jahr gedacht wird. Vor Konzertbeginn wird mit freundlicher Unterstützung der L‘Orangerie Darmstadt zu einem Gläschen Prosecco eingeladen. Ebenso wird eine Pausenbewirtung angeboten.  DT/Foto: Bernd Noelle

■■Abendkasse/Einlass ab 18:30 Uhr, Konzertbeginn 19:30 Uhr SieMatic_Unger_135x100mm.indd 1

15.06.2016 16:50:41


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 4 Beratungsstellenleiter Uwe Rücker – Darmstadt

10. November 2016

Nein zu Plastikverpackungen

Beratungsstellenleiter Peter Killer – Griesheim

Zurück zu den Wurzeln – lose Ware ist wieder im Kommen

Stadtleben Von Georgeta Iftode

Wir machen Ihre Steuererklärung! KLARER PREIS. SCHNELLE HILFE. ENGAGIERTE BERATER. Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) Beratungsstellenleiter Uwe Rücker

Beratungsstellenleiter Peter Killer

Saalbaustraße 22 64283 Darmstadt Tel. 06151–1011298 buero-darmstadt@steuerring.de www.steuerring.de/buero-darmstadt

Wilhelm-Leuschner-Str. 47-53 64347 Griesheim Tel. 06155–61514 buero-griesheim@steuerring.de www.steuerring.de/buero-griesheim

Es gibt Menschen, die schöne Vorträge über Nachhaltigkeit halten. Und andere, die Nachhaltigkeit leben. So wie Bettina Will, die Inhaberin des Ladens „Unverpackt“. Vor einer Woche hat sie, gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Markus Dorner, in der Gutenbergstraße 5 im Martinsviertel einen Lebensmittelladen eröffnet, dessen Devise es ist: „Lebensmittel brauchen keine Plastikverpackung.“

Wer sich das Konzept des Ladens anschaut, stellt fest: Das stimmt. Papiertü­ ten, oder noch besser, län­ Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinger benutzbare und wasch­ kommen, Renten und Pensionen. bare Baumwollsäckchen, sind genauso praktisch und viel umweltfreundlicher. AOK Hessen: „Wir legen noch einmal 40 Euro drauf!“ Für flüssige Produkte sind Höhere Bezuschussung von Präventionskursen Glasbehälter am besten ge­ eignet. Auf Nachfrage, ob die Kunden auch mit Tup­ Die AOK Hessen hat ihren Zuschuss für Präventionsangebote deutper vorbeikommen könnten, lich erhöht. Wer bei einem externen, zertifizierten Anbieter in den antwortete Will: „Natürlich. Kategorien Ernährung, Bewegung, Entspannung und Sucht einen Mir geht es hauptsächlich Kurs bucht, bekommt statt 110 ab sofort bis zu 150 Euro erstattet. um die Plastikverpackun­ gen, die man einmal benutzt „Wir legen somit bei Bedarf noch einmal 40 Euro drauf und zahund dann wegwirft. Das len 100 anstatt 80 Prozent der Kosten, und das pro Kurs“, präzisiert macht das Gros des Plas­ Manfred Schmidt, AOK-Chef für den Kreis Darmstadt. Da in jedem tikmülls aus.“ Mit diesem Kalenderjahr zwei Kurse auf Kosten der Gesundheitskasse gebucht Wegwerfplastik habe es die werden können, beträgt die Gesamterstattung maximal 300 Euro. Darüber hinaus gibt es noch über 600 kostenfreie AOK-eigene, mehr- Menschheit in einem Jahr­ wöchige Kurse in 50 hessischen Städten, die immer im Frühjahr und hundert geschafft, die Er­ de total zu „vermüllen“. Das im Herbst beginnen. Diese können zusätzlich belegt werden. DT sei eine Schande, ärgert sich Will. Die Menschen dürf­ ten nicht vergessen, dass sie „nur Gäste auf der Erde sind.“ Dabei sei es so leicht, auf Wegwerfplastik zu ver­ zichten. Glas und andere, zu hundert Prozent natürliche und nachhaltige Stoffe, sei­

Kontaktieren Sie uns direkt auch über den Facebookmessenger:

Praktiziert Nachhaltigkeit: Bettina Will in ihrem Laden „Unverpackt“.

en genügend vorhanden. Die se. Für eine Käsetheke wür­ Industrie und die Menschen de ein zusätzliches Wasch­ becken verlangt. Immerhin müssten umdenken. plant Bettina Will, Milch Kein Fleisch und Käse und Joghurt anzubieten, so­ wie Bio-Ziegenkäse. Solan­ Der Laden in der Guten­ ge er in Öl eingelegt sei, dür­ bergstraße zeigt das ein­ fe sie ihn auch ohne extra drucksvoll. Er bietet, jeweils Waschbecken verkaufen. in großen Behältern abge­ Ein Highlight soll die Ca­ füllt, alles, was das Herz be­ fé-Ecke sein, die Bettina gehrt: Von Kaffee über Gum­ Will an der lichtdurchflu­ mibärchen bis hin zu Ge­ teten Seite des Ladens be­ würzen. Sogar Seife und reits eingerichtet hat. Es Putzmittel umfasst das An­ fehlen nur noch die Bänke. gebot. Die meisten Pro­ Nach und nach möchte sie dukte stammen aus biolo­ ihr Sortiment erweitern. Ir­ gischem Anbau. Nur Äp­ gendwann wird der Laden fel und Birnen kommen aus voll von Kunden sein, davon Klein-Zimmern und wur­ ist Will überzeugt. Das zei­ den konventionell angebaut. ge die bisherige Resonanz. Hier sei ihr der regionale Vom ersten Tag an ist das Bezug wichtiger, sagt Will. Publikum durchmischt. Ne­ Manches darf sie aus hygi­ ben Familien kommen älte­ enischen Gründen jedoch re Menschen, die sich an die nicht verkaufen, wie zum Kaufläden ihrer Kindheit er­ Beispiel Fleisch oder Kä­ innert fühlen. Studenten,

Foto: Arthur Schönbein

die in Wohngemeinschaften wohnen, tätigen ihre Groß­ einkäufe in dem neuen La­ den. Sogar Kunden aus Roß­ dorf kaufen schon in der Gu­ tenbergstraße ein - eine Da­ me sammle die Einkaufszet­ tel mehrerer Nachbarn und hole für alle das Gewünsch­ te, berichtet Will. Ob sie ei­ nes Tages umziehen wird, falls der Laden wegen der großen Nachfrage expan­ dieren müsste? Will ver­

neint: „Ich ziehe hier nicht weg. Wenn ich morgens in die Gutenbergstraße einbie­ ge, geht mir das Herz auf.“ Auch auf die Frage, warum sie sich entschieden hat, das Geschäft ausgerechnet hier zu eröffnen, hat Bettina Will eine klare Antwort: „Ich ha­ be einen Teil meiner Kind­ heit im Martinsviertel ver­ bracht. Außerdem ist dieses Viertel das Grünste im grü­ nen Darmstadt.“

Info Unverpackt wurde durch ein Crowdfunding-Projekt finanziert. Die Spender haben als Dankeschön Gutscheine, T-Shirts oder auch Einkaufstaschen aus Baumwolle erhalten. Inzwischen ist der Crowdfund geschlossen, weil die notwendige Summe – rund 25 000 Euro - erreicht wurde. Weitere Unverpackt-Läden gibt es auch in Wiesbaden, Mainz, Trier, Frankfurt, Kassel, Kiel, Berlin und Saarbrücken. Der Laden in Darmstadt hat Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und am Samstag bis 14 Uhr geöffnet.

Advents ausstellung

Abbildung ähnlich, solange Vorrat reicht Anzeige gültig am 12. + 13. Nov. 2016

ag onnt . S d n .11 tag u 19.+20 s m | r Sa 1. 13.130 bis 16 Uh) + . 2 1 hr 8. 18 U s t ag S a m s t ad t b is hr g U ( Pfun g 11- 17 a t n S on

Weihnachtsdekoration

43 cm

67 cm

60 – 70 cm

• Bastelartikel • Kerzen • Adventskränze • Weihnachtsgestecke • Weihnachtssterne

liche achte in n h i We tetöpf en Ju hieden ßen c ö vers und Gr n e b r Fa

9 9 , 4 t stat 99

, 2 r nu

Gold-Zypresse

Cupressus Goldcrest Weihnachtliches Bäumchen mit leichtem Zitrusduft, für drinnen und draußen, ca. 60 – 70 cm hoch im 14 cm Topf ohne Jutetopf

Langen | Südliche Ringstr. 206 Tel. 06103 201771

ler! l a n k s i e r P

9 9 , 6 ab

Grabgestecke von günstig bist hochwertig

Groß Umstadt | Richerstraße Tel. 06078 969790

9 9 , 5 t stat 99

, 3 r nu

! r e l l na k s i Pre 99

, 5 r nu

Weihnachtsstern

Helleborus (Christrose)

XL in Premium Qualität 13cm Topf 6-7 Blüten

große Pflanzen mit Blüte und Knospen, 13cm Topf

ohne Deko

ohne Deko

Michelstadt | Wiesenweg Tel. 06061 3913

Pfungstadt | Mainstraße Tel. 06157 989400

9 19,9 9 t z t e j ,9 9,99 jetzt 14 3 m 7c ,99 ca. 6 3 cm 24 e Deko) (Ohn ca. 4 Hochwertige Laternen aus Holz und Metalldach mit Ornamenten, 2 Größen: 43 cm und 67 cm, jeweils in Braun und Weiß erhältlich

welter-gartencenter.de


UNSERE BESTSELLER Angebote gültig vom 07.11.2016 bis 15.11.2016

aus den riesigen Fachabteilungen 6.90

3. PEDER Hakenleiste. Ca. 50 cm, Äste weiß lackiert,

7.

99

16.90 je

Ca. 150x200 cm, Sternenmuster, weiche Microfaser (Samtoptik), Rückseite Schaffellimitat.

Weihnachtsmarkt

1.

je

49

2.69

SANGO Duftkerze. Im Glas, ø ca. 9 cm, Höhe: ca. 8 cm, verschiedene Weihnachtsdüfte.

YAKIRA 1 LED Lichterkette. Schneeflocke warmweiß.

3.

90

a uf e ine n Artike l Ihre r Wa hl a us unse re m rie sige n Sortime nt!

3.99

GENNA 1 Tisch-Set.

1.

1.

99

Rund, ø ca. 38 cm. Kunststoff, verschied. Farben.

59

je

Nur solange der Vorrat reicht!

39.95

*

SHEILY Wende-Kuscheldecke.

SHEILY Kissenhülle. Ca. 50x50 cm. Rückseite Schaffellimitat.

5 Haken, mit Seil zum hängen. Ohne Deko.

24.

99

% 0 1 2016

39.90

49

+

RABATTCOUPON

ALLES ABHOLPREISE

12.

99

STREETLIFE Biber-Bettwäsche. Ca. 135x200 cm, 100% Baumwolle.

389.-

619.-

GOSBERT 1 Esstisch.

2.

je

99 8.

90

JERA Aufbewahrungsbox. Papier, schwarz, grau, weiß. Größe: ca. 52x25x40 cm.

2.49 WIGAND Türstopper.

Chromfarbig/Schwarz.

4.99

Hochglanz weiß lackiert, ca. 160(200)x90 cm, Fußplatte in Edelstahloptik, Mittelauszug mit Synchrontechnik. Ausziehbar bis 200 cm!

11.99 je

5.

49

109.-

26.90

2 Türen/4 Schubkästen. BxHxT: ca. 164x98x40 cm.

Frühstück

bis 11.15 Uhr

3.

99

Abbildung ähnlich

vom 07.11. bis 12.11.16

18-

36.90

Mobile Möbelvertriebs GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Ring 14 63329 Egelsbach Tel. 06103/30 07-0 Fax 06103/30 07-42 30 e-mail: egelsbach@mobile-wohnspass.de

Frankfurt

A5

A66

B3

spülmaschinen- u. mikrowellengeeignet.

A661

Hanau

Offenbach

Neu-Isenburg Rodgau

Mörfelden

Rüsselsheim

A3

Babenhausen Rhein

zwischen Darmstadt und Offenbach

Wiesbaden

n

A 661

A3

ai

Direkt an der

BELLISA Tafelservice. Porzellan,

Der Mitnahmemarkt ganz in Ihrer Nähe! M

17.

99

Zum einklemmen am Türblatt, ca. 5x80 cm, verschiedene Farben.

99

12-tlg.

13. tlg.

Porzellan, spülmaschinen- u. mikrowellengeeignet.

* Gültig nur bei Neuaufträgen, ausgenommen reduzierte Ware, alle Angebote aus unseren Prospekten u. Anzeigen. Bei Inanspruchnahme keine weiteren Konditionen möglich. Ausgenommen Artikel der Hersteller Livin und Self. Nur auf frei geplante Küchen

645AE

LEE 1 Kommode. Hochglanz Lack, weiß.

Bezug Webstoff grau, umlaufender Keder in weiß, Untergestell Edelstahl.

VINZ Zugluftstopper.

www.mobile-wohnspass.de

259.-

OXANA Stuhl.

BELLISA Kaffeeservice.

Egelsbach

69.

90

379.-

Egelsbach

A67

Weiterstadt Groß-Gerau

Unsere Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 10.00 - 19.00 Uhr, Sa: 9.30 - 18.00 Uhr

DIE RIESIGEN MITNAHMEMÄRKTE IN SULZBACH UND EGELSBACH VON

Dieburg

B26

Groß-Umstadt

Darmstadt

Oppenheim B9

Eppertshausen

A67

Pfungstadt B3

B45

Reinheim B38


Seit 1994 Mit Abteilung Sanitärnik und Heizung stech

Rund ums Haus

10. November 2016

0 62 31 - 91 63 84 www.rohrsanierungstechnik.de

Anzeigen Sonderveröffentlichung

o / 05 / anz_16 / gb - gmbh

–ANZEIGE–

“Vernetzte” Sanierung 2 / 145

Feuchte Mauern ade

g

erun

Sani

rt Sch ifizie t r e z TÜV elimm

lich unbedenklichen Materialien und modernster Technik die Mauertrockenlegung und Schimmelsanierung durch. „Es ist heute nicht mehr nötig, ein Haus von außen aufzugraben“, sagt Bierbaum. Die aufwendigen Außenarbeiten werden durch Bohrungen im Mauerwerk ersetzt, durch die mittels Injektion das Mauerwerk mit einem speziellen Gel oder Siloxan abgedichtet wird. Auch die Vermietung von Bautrocknern gehört zum Angebot der GB GmbH - BSS - Bautenschutz -Systeme, Richer Straße 48 in Groß-Umstadt. pr Telefon 0 60 78 / 9 67 94 95

Alte Wasserleitungen werden im System getrocknet, 4c gestrahlt und neu ausgekleidet Rost, Kalk und Lochfraß in den Wasserleitungen machen in vielen Häusern den Bewohnern zu schaffen. Die Sanierung stellt alle Beteiligten vor eine große Herausforderung: Wände müssen aufgestemmt, Wasserleitungen getauscht, Ausbruchstellen verputzt und ganze Wände gestrichen werden. In Mehrfamilienhäusern erfolgt das Ganze gleich über mehrere Etagen. Das kostet Zeit, Kraft und ist mit einem entsprechenden finanziellen Aufwand verbunden. Die Lösung: „Vernetzte“ Sanierung über mehrere Etagen Eine Alternative zur herkömmlichen Sanierung ist die D+D Verfahrenstechnik. Sämtliche Wasserauslässe in Küche, Bad, usw. werden nach der Demontage der Armaturen mit Hilfe eines Verteilersystems und Schläuchen miteinander verbunden. Damit ein geschlossener Kreislauf hergestellt wird, erfolgt dies bei mehrgeschossigen Bauten sogar über mehrere Etagen. Die Wasserleitungen eines kompletten Wasserstranges sind dann vernetzt. Ist das passiert, beginnt die Sanierung der Wasserleitungen. Die Leitungen werden getrocknet, gestrahlt und am

www.veinal-rheinmain.de

Mehrfamilienhäuser wie auch in Hochhäusern werden so schnell und kostengünstig instand gesetzt. Mehr Informationen erhalten Interessierte bei: D+D Rohrsanierungstechnik GmbH, Assenheimer Weg 10, 67125 Dannstadt, Telefon 06231/916384, Telefax 06231/916386, info@rohrsanierungstechnik.de, www.rohrsanierungstechnik.de

Ende mit einer Kunststoffbeschichtung ausgekleidet. Das alles funktioniert ohne Austausch der Rohre und vor allem ohne die aufwendigen Nebenarbeiten wie das Aufstemmen der Wände. Das spart Zeit und Geld. Aufgrund der leistungsstarken Geräteausstattung führen die Spezialisten der D+D Rohrsanierungstechnik die Sanierungen in allen Gebäudegrößen aus. Die Wasserleitungen in Ein- und

So. 13.vonMärz von Mo.-Fr. 7-17 Uhr · Sa.11-16 von 9 -13Uhr Uhr

Wasserleitungen dauerhaft sanieren bei

Seit 1994 Mit Abteilung Sanitärnik und Heizung stech

Das D+D stellt ein vernetztes System der Wasserleitungen her und saniert dann in drei Schritten: trocknen, strahlen und beschichten. Und das Ganze auch über mehrere Geschosse. Foto: D+D Rohrsanierungstechnik GmbH

Saubere Rohre. Sauberes Wasser. 0 62 31 - 91 63 84 www.rohrsanierungstechnik.de

Wir beraten Sie kompetent. Uwe Bock Tel.: 0 61 51 / 49 308 34 Anette Caprano Tel.: 0 61 51 / 49 308 42

aht und 1 300 000 m Dr Tore d 1800 Türen un r! immer am Lage

“Vernetzte” Sanier

● Komplette Draht-, Aluu. Stahlmattenzäune ● Tür- und Toranlagen ● freitragende Schiebetore ● Ranksysteme ● fertige Hundezwinger ● Mobil-Bauzäune ● sämtliche Zaunpfosten ● sämtliche Drahtgeflechte

www.draht-weissbaecker.de

V. S.-Stahlmattenzaun

Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch Knotengeflecht 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61

Rost, Kalk und Lochfraß in den Wasserleitungen machen in vielen Häusern den Bewohnern zu schaffen. Die Sanierung stellt alle Beteiligten vor eine große Herausforderung: Wände müssen aufgestemmt, Wasserleitungen getauscht, Ausbruchstellen verputzt und ganze Wände gestrichen werden. In Mehrfamilienhäusern erfolgt das Ganze gleich über mehrere Etagen. Das kostet Zeit, Kraft und ist mit einem entsprechenden finanziellen Aufwand verbunden. Die Lösung: „Vernetzte“ Sanierung über mehrere Etagen Eine Alternative zur herkömmlichen Sanierung ist die D+D Verfahrenstechnik. Sämtliche Wasserauslässe in Küche, Bad, usw. werden nach der Demontage der Armaturen mit Hilfe eines Verteilersystems und Schläuchen miteinander verbunden. Damit ein geschlossener Kreislauf hergestellt wird, erfolgt dies bei mehrgeschossigen Bauten sogar über mehrere Etagen. Die Wasserleitungen eines kompletten Wasserstranges sind dann vernetzt. Ist das passiert, beginnt die Sanierung der Wasserleitungen. Die Leitungen werden getrocknet, gestrahlt und am

Böden

Paneele Türen

|

Wohnen im Garten

63179 Obertshausen | Albrecht-Dürer-Str. 25 | Tel.: 0 61 04/95 04- 0 Mo - Fr 8.00 - 19.00 Uhr | Sa 8.30 - 18.00 Uhr | So 13.00 - 17.00 Uhr** **Sonntag Schautag, keine Beratung/Verkauf

|

● Alu-Zäune ● Alu-Tore u. -Türen ● Alu-Balkongeländer ● Schranken ● Drehkreuze ● Torantriebe ● Montagen

14.80 Alte Wasserleitungen €€werden im System 57.90 gestrahlt und neu ausgekleid

Wir schenken Ihnen die MwSt !

|

 (0 60 71) 9 88 10

Zäune • Gitter • Tore

*

Böden

Rost, Lochfraß, Druckabfall

neue Anzeige ab kw05

Umbau Wanne zur Dusche in nur 8 Std.! Schnell, einfach und sauber zum Festpreis. Pflegekassenförderung bis € 4.000,- möglich! Schöner Wohnen GmbH, Tel.: 0 61 02 - 79 85 60, www.schoenerwohnengmbh.de

Telefon 0 62 09 / 79 73 79 Mobil 0174 / 9 71 95 60

Anzeige

ALU

Ende mit einer Kunststoffbeschichtung ausgekleidet. Das alles funktioniert ohne Austausch der Rohre und vor allem ohne die aufwendigen Nebenarbeiten wie das Aufstemmen der Wände. Das spart Zeit und Geld. Aufgrund der leistungsstarken Geräteausstattung führen die Spezialisten der D+D Rohrsanierungstechnik die Sanierungen in allen Gebäudegrößen aus. Die Wasserleitungen in Ein- und

26.11.2016!

Das D+D stellt ein vernetztes System der W niert dann in drei Schritten: trocknen, stra das Ganze auch über mehrere Geschoss Foto: D+D Ro

Türen Terrassen

|

Größte Auswahl Deutschlands

64331 Weiterstadt | Gutenbergstr. 20 (gegenüber Loop 5) | Tel.: 0 61 51/78 53 87-0 Mo - Sa 9.00 - 19.00 Uhr

In Weiterstadt: Böden vorrätig. Weitere Produkte innerhalb 48 Std. lieferbar!

|

Mehrf Hochh und k setzt. Mehr Intere D+D GmbH 67125 06231 06231 rungs nierun

Nur noch bis

* Unser Angebot bezieht sich ausschließlich auf unser Lagerprogramm der Sortimente Böden, Türen und Paneele!

GB GmbH bietet Gebäudesanierung aus erster Hand

Groß-Umstadt. Es ist ein Albtraum für jeden Hausund Wohnungsbesitz er Feuchtigkeit im Mauerwerk, die zu Setzrissen und Schimmelbefall führen kann. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat Richard Bierbaum schon einige extreme Fälle erlebt. Er ist auf die Trockenlegung von Gebäuden spezialisiert „Viele Menschen wundern sich darüber, dass sie oft krank sind und unter Kopfschmerzen leiden. Schimmelbefall in der Wohnung kann die Ursache sein“. Nach einer kostenlosen Analyse führt die Firma GB GmbH - BSS mit hochwertigsten und gesundheit-

+ PR

Saubere Rohre.TAGBLATT DARMSTÄDTER Sauberes Wasser.

Seite 6

Profi-Beratung www.holzlandbecker.de


DARMSTÄDTER TAGBLATT

10. November 2016

Thermografie-Aktion der Effizienz:Klasse – bis 31. Januar 2017: Leser-Vorzugsangebot für die ersten fünf Auftraggeber Wer Energiesparen mit einem wohligen Raumklima verbinden will, kann jetzt die Thermografie-Aktion der Effizienz:Klasse GmbH nutzen: Diese unabhängige Energie-Beratungsstelle in Darmstadt bietet dem Hausbesitzer damit einen bildhaften und leicht nachzuvollziehenden Einstieg in das komplexe Thema der Gebäudesanierung. Wenn, wie jetzt im Herbst, die Temperaturen sinken, ist die richtige Zeit für eine Schwachstellen-Analyse einer Immobilie gekommen. Bei Temperaturen unter 5 Grad Celsius bieten sich optimale Voraussetzungen, um mit Hilfe einer Thermografie herauszufinden, an welchen Stellen das Gebäude zu viel Energie nach außen abgibt. Der Grund: Bei einer Thermografie wird der Temperaturunterschied zwischen Innen- und Außentemperatur sichtbar. Mit Hilfe von In­ frarotstrahlung und einer Wärmebildkamera erfassen qualifizierte Gebäudeenergieberater alle Seiten eines Hauses. Thermografieaufnahmen machen sogenannte Wärmebrücken sichtbar, durch die überdurchschnittlich viel Wärme vom Gebäudeinneren nach außen dringt. Die Effizienz:Klasse bietet das Anfertigen dieser Thermografieaufnahmen zu einem attraktiven Festpreis von 195 Euro an. Darin enthalten sind sechs Aufnahmen, die in einem Bericht analysiert werden. „Besonders wichtig ist uns dabei, mit dem Kunden die erstellten Aufnahmen zu besprechen“, sagt Caroline Will von der Effizienz:Klasse, und weiter: „Nach Anfertigung der Aufnahmen geben wir dem Kunden gezielte Hinweise, wie er seine Immobilie effizient und mit möglichst geringem Ressourceneinsatz modernisieren kann“. Ist ein Haus energetisch gut aufgestellt, bringt dies neben dem niedrigen Energieverbrauch noch weitere positive Aspekte mit sich: Der Wert der Immobilie bleibt langfristig erhalten, der Wohlfühlfak-

tor steigt und bei einer Sanierung erfährt das Haus sogar eine nachhaltige Wertsteigerung. Leser-Vorzugsangebot für die „ersten Fünf“ „Wir bieten den ersten fünf Lesern dieser Zeitung, die bis zum 31.01.2017 eine Thermografie bei der Effizienz:Klasse in Auftrag geben, die sechs Thermografieaufnahmen und den Thermografiebericht zu einem Vorzugspreis von 145 € anstatt 195 € an. Damit kann der kostenbewusste Immobilienbesitzer das Beste aus der kalten Jahreszeit machen“, so Will. Die Effizienz:Klasse bietet für Immobilienbesitzer der Region den Zugriff auf ein einzigartiges Netzwerk aus unabhängigen Energieexperten, das bei allen Fragen rund um energieeffizientes Bauen und Modernisieren kompetent zur Seite steht. Fachleute aus den unterschiedlichsten handwerklichen Bereichen unterstützen dabei, die Energieeffizienz des Gebäudes richtig zu beurteilen und zu optimieren. Sie ermitteln die vorhandenen Möglichkeiten, empfehlen konkrete Maßnahmen und finden die günstigsten Lösungen. Dabei ist die Beratung immer neutral und gewerbeübergreifend. Die Effizienz:Klasse unterstützt von der ersten Einschätzung über die Beantragung von Fördermitteln bis hin zur Ausführung und Fertigstellung durch das regionale Handwerk. Über die neutrale Vermittlungsplattform finden Interessierte einfach und schnell die richtigen Handwerker für die Umsetzung. Die Entscheidung, welche Maßnahmen letztendlich durchgeführt werden und wer diese ausführt, liegt selbstverständlich beim Kunden. DT

■■www.effizienz-klasse.de

Stellenmarkt Sauna-Aufgießer gesucht

engagiert-kundenorientiertzuverlässig-kommunikativ, mit Erfahrung, auf Basis Aushilfe oder Teilzeit bitte schriftlich bewerben an:

Wiesenstraße 7-9 · 64347 Griesheim www.inmotion-wellness.de

Fahrer gesucht Vollzeit Klasse CE (alt2) sowie Klasse C1 (alt3) Guthausen Speditions GmbH Carl-Benz-Str. 2 64319 Pfungstadt Telefon: 0 61 57 – 9 45 30 guthausen@freenet.de

Friseur/in für ein

Seniorenzentrum vor Ort gesucht. Ergreifen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 08000 - 56 76 38 (kostenlos)

Gabelstaplerfahrer/Lagerhelfer m/w in 67547 Worms gesucht! W. Personal GmbH 08 00 - 000 56 53 (kostenfrei), biblis@wpersonal.de

Kontakt für Anzeigenkunden: 0 61 51 / 49 308 34

www.baumann-gaerten.de Wir suchen: Staplerfahrer m/w für den Raum Darmstadt, Ober-Ramstadt, Biebesheim, Büttelborn, Bensheim. Teilweise im 2+3 Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de

Wir suchen: Lagerarbeiter, Kommissionierer (mit und ohne Erfahrung mit Pick-by-Voice) Produktionsmitarbeiter, Verpacker m/w für den Raum Darmstadt, Ober-Ramstadt, Biebesheim, Büttelborn, Bensheim. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de Wir suchen: Staplerfahrer m/w für den

Burger Raum King in Darmstadt, Pfungstadt Ober-Ramstadt, sucht Biebesheim, Büttelborn, Vollzeit MITARBEITER

Bensheim.

Ihr Job =

Teil-

weise / im für die Küche Kasse2+3 Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder zum Frau Ortlepp, 06157/9861040

Davonlaufen?

senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig Bevor Sie auswandern – GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 bewerben Sie sich bei uns! Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de Wir gestalten stylische Gärten,

Reinigungskraft

für Treppenhausreinigung auf Lohnsteuerkarte gesucht.

wollen die Welt ein bisschen grüner machen und bieten Perspektiven für

Vorarbeiter Landschaftsgärtner Landschaftsgärtner Vorarbeiter Arbeiter(jeweils (jeweils m/w). Meister m/w).

Gebäudereinigung Götz Telefon: 0 62 57/50 68 61

Wir suchen: Staplerfahrer m/w für den Raum Darmstadt, Ober-Ramstadt, Biebesheim, Büttelborn, Bensheim. Teilweise im 2+3 Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de

ung, BensRufen Sie oder senagen an Ilse Göbig 27, 64283 ersonal.de

Wir suchen: Industriemechaniker, Feinmechaniker, Metallarbeifür ter, Konstruktionsmechaniker den Raum Bensheim und Darmstadt. WIR BIETEN IHNEN: Übertarifliche Bezahlung und Erstattung der Fahrtkosten! Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de

Lager- und Produk tionshilfskräfte (m/w) finden sofort Arbeit bei aktiva personalservice GmbH Karlstr. 34, 64283 Darmstadt, Tel.: 0 61 51 / 85 07 240

Wir suchen: Elektriker, Heizungs-/Lüftungsbauer, Sanitärinstallateure m/w für Darmstadt und Umgebung, Bensheim, Kreis Groß-Gerau. WIR BIETEN IHNEN: Übertarifliche Bezahlung und Erstattung der Fahrtkosten! Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de

Stellenmarkt

Wir suchen: Staplerfahrer m/w für den Raum Darmstadt, Ober-Ramstadt, Biebesheim, Büttelborn, Bensheim. Teilweise im 2+3 Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustraße 27, 64283 zungs-/Lüf- Darmstadt. www.goebig-personal.de teure m/w info@goebig-personal.de

Seite 7

Sie haben Lust auf kreatives Mitdenken, eigenverantwortliches Arbeiten und wollen zeigen, was Sie können? Lassen Sie von sich hören oder schreiben Sie an: o.gertzen@ baumann-gaerten.de

Rohr- und Heiztechnik GmbH

Was Sie von uns erwarten können, lesen Sie auf www. baumann-gaerten.de/karriere/.

Wir sind eine international tätige Fleischhandelsgesellschaft mit Sitz im Rhein-Main Gebiet. Für unseren Fuhrpark suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kraftfahrer (m/w)

Führerscheinklasse C, CE oder C1E Für diese Position stellen wir uns einen zuverlässigen und engagierten Mitarbeiter mit Teamgeist vor. Wir bieten einen abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz mit einem gepflegten Fuhrpark auf technisch hohem Niveau, eine leistungsbezogene Vergütung und eine Position in einem erfolgreichen Unternehmensumfeld. Wenn Sie an einer verantwortungsvollen Aufgabe interessiert sind, dann schicken Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen.

Tel. 06155.7 82 42

GT Ronny Taube Fleischhandelsgesellschaft mbH - zu Hd. Herrn Ronald Rühl Münchener Straße 23, 64521 Groß-Gerau, Telefon: 06152/9239-0

Der Magistrat der Stadt Pfungstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit entweder

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für Einsätze in Darmstadt:

1 Fachkraft für Abwassertechnik oder 1 Entsorgerin/Entsorger oder 1 erfahrene Klärfachkraft GR_02_Darmstadt

- Examinierte Pflegefachkräfte - Pflegehelfer/innen mit Erfahrung in der Pflegeeinrichtung

Ab sofort, Vollzeit, Teilzeit und auf 450-C-Basis. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Ambulanter Pflegedienst

Einzelheiten entnehmen Sie bitte unsere Homepage unter www.Pfungstadt.de/Service-Verwaltung/Stellenangebote GR_02_Darmstadt 22.05.09

WIR SUCHEN in Vollzeit

stellvertretende Pflegedienstleitung

Wir suchen IdeenEntwickler! Wir suchen IdeenEntwickler!

Wir bieten Ihnen:

Anlagenführer (m/w) Ihr Profil: handwerkliches Geschick - Teamfähigkeit - Erfahrung in Metallbearbeitung Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre vollständigen Unterlagen (tab. Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnisse) an: RMIG Nold GmbH ∙ Herrn Bernd Bergner ∙ bbe@rmig.com Am Katzloch 1 · 64589 Stockstadt/Rhein

Für unseren Logistikstandort in Biebesheim suchen wir ab sofort

Sicher versorgt zu Hause!

(m/w)

unseren Logistikstandort in > Für Kaufmännische

in Voll-/Teilzeit zur Erweiterung unseres Teams. Verfügen Sie über:

• • • • • •

Stellenbeschreibung: • • • • •

eine abgeschl. Ausbildung zur Alten- oder Krankenpfleger/in die Qualifikation zur ambulanten Pflegedienstleitung leistungsgerechte Vergütung (Anlehnung an den TVöD) betriebliche Altersvorsorge Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten einen verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgabenbereich mit einem hohen Grad an Gestaltungsmöglichkeit in einem modernen ambulanten Pflegedienst Sicherstellung und Steuerung der Pflegequalität Gestaltung und Optimierung der Pflege-/Betreuungsprozesse Sicherstellung der Dienstplanung fachliche Anleitung, Führung und Entwicklung der Mitarbeiter Beratung und Betreuung von Angehörigen

Kommissionierer (m/w) (Vollzeit)

Für diese Position stellen wir uns einen zuverlässigen und engagierten Mitarbeiter mit Teamgeist vor. Wir bieten einen abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz, eine leistungsbezogene Vergütung und eine sichere Position in einem erfolgreichen Unternehmensumfeld. Wenn Sie an einer verantwortungsvollen Aufgabe interessiert sind, dann schicken Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. GT Ronny Taube Fleischhandelsgesellschaft mbH - zu Hd. Herrn Ronald Rühl Münchener Straße 23, 64521 Groß-Gerau, Telefon: 06152/9239-0

Wöchentlich: 92.000 Exemplare

Biebesheim suchen wir ab sofort

Mitarbeiter (m/w)

IHRE ZUKUNFT IN BESTEN HÄNDEN. EUROMASTER ist der führende europäische Spezialist für Reifenund Werkstattservice. Als MICHELIN-Tochter unterhalten wir allein in Deutschland weit mehr als 300 Servicecenter. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unser Servicecenter in Darmstadt:

Bewerben Sie sich bei uns:

Ambulanter Pflegedienst Naake GmbH

KFZ-MECHATRONIKER (m/w)

Martin Naake • Pfarrgasse 32 • 64319 Pfungstadt bewerbung@pflegedienst-naake.de • Tel.: 0 61 57 / 9 37 45 56

Wir sind eine international tätige Fleischhandelsgesellschaft mit Sitz im RheinMain Gebiet. Für unser Kühl- und Tiefkühllager suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

11:15 Seite 1

Ambulanter Pflegedienst «MediS GmbH» Marburger Str. 13 64287 Darmstadt 0 61 52 / 71 222 77, 0163 / 54 22222 info@medis-pflege.de

Für unseren ambulanten Pflegedienst in Pfungstadt suchen wir eine Wir, die RMIG Nold II GmbH, sind ein renommiertes Industrieunternehmen im Bereich der Metallverarbeitung und eine 100%ige Tochtergesellschaft der internationalen RMIG Gruppe. Seit über 100 Jahren sind wir im Bereich der Perforation und der Umformung von Blechen in Deutschland mit ca. 70 Mitarbeitern tätig.

22.05.09 11:15 Seite 1

IHRE AUFGABEN:

Für unseren ambulanten Pflegedienst in Pfungstadt suchen wir eine

examinierte Pflegefachkraft

IHR PROFIL:

Reifen- und Rädermontage Service- und Reparaturarbeiten an allen gängigen Fahrzeugtypen

Abgeschlossene Ausbildung zum KFZ-Mechaniker/ KFZ-Mechatroniker (m/w)

Durchführung aller anfallenden Aufgaben im Bereich Autoservice: Auspuff, Bremsen, Stoßdämpfer etc.

Idealerweise Berufserfahrung im Bereich Reifen, Felgen und Service

Achsvermessung und -einstellung Durchführung von Inspektionen und Vorbereitung von Hauptuntersuchungen

Sicher versorgt zu Hause!

(m/w)

˃ Kaufmännische(m/w) >> Kaufmännische Lagermitarbeiter (m/w) Mitarbeiter (m/w) > Mitarbeiter Verpacker (m/w) im Wareneingang >> Lagermitarbeiter Kommissionierer (m/w) (m/w) > Verpacker (m/w) Weitere Informationen finden Sie unter www.grieshaber-group.com > Kommissionierer (m/w) Weitere Informationen finden Bewerbungen richten Sie bitteSie an unter unserewww.grieshaber-group.com Zentrale: Grieshaber Logistics Group AG, Grieshaber Logistics Group AG Bewerbungen richten Sie bitte an Ruth ArianeBerger, Stratz unsere Zentrale: Tel. 07761/9215-122 Trottäcker 51, 79713 Bad Säckingen Grieshaber Logistics AG, Trottäcker 51, 79713Group Bad Säckingen astratz@grieshaber-group.com personal@grieshaber-group.com Ariane Stratz Tel.: 07761/9215-75 (Bewerbungsunterlagen Trottäcker 51, 79713 Bad Säckingen vorzugsweise per E-Mail) astratz@grieshaber-group.com Tel.: 07761/9215-75

Hohe Leistungsbereitschaft Flexibilität und Zuverlässigkeit Bereitschaft, im Team zu arbeiten, und Freude am Umgang mit Menschen PKW-Führerschein

in Voll- / Teilzeit zur Erweiterung unseres Teams. Verfügen Sie über:

• eine abgeschl. Ausbildung zum Alten- o. Krankenpfleger/in? Dann sind Sie bei uns richtig! • leistungsgerechte Vergütung (Anlehnung an den TVöD) Wir bieten Ihnen: • betriebliche Altersvorsorge • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten • einen verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgabenbereich mit einem hohen Grad an Gestaltungsmöglichkeit in einem modernen ambulanten Pflegedienst Stellenbeschreibung: • Durchführung von Grund- und Behandlungspflege • Sicherstellung und Steuerung der Pflegequalität • Gestaltung und Optimierung der Pflege-/Betreuungsprozesse • Beratung und Betreuung von Angehörigen Bewerben Sie sich bei uns:

Ambulanter Pflegedienst Naake GmbH Martin Naake • Pfarrgasse 32 • 64319 Pfungstadt bewerbung@pflegedienst-naake.de • Tel.: 0 61 57 / 9 37 45 56

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres Gehaltswunschs und frühestmöglichen Eintrittstermins, die Sie uns bitte per E-Mail zukommen lassen. Bitte fassen Sie sämtliche Unterlagen in einer Datei zusammen (Format: PDF). Bewerbungen in Papierform werden nicht zurückgesandt. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit der Referenz-Nr. DA45110_STP an bewerbung@euromaster.com • EUROMASTER GmbH • HR Team Nicole Glados • Mainzer Straße 81 • 67657 Kaiserslautern

IN BESTEN HÄNDEN euromaster.de EUROMASTER GmbH, Mainzer Straße 81, 67657 Kaiserslautern

Darmstaedter_Tageblatt_91x130_10_11_16_sw_RZ.indd 1

04.11.16 12:25


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 8

10. November 2016

Kleinanzeigen Kaufe Einzelgarage  0 621 - 74 14 33

von Rindern aus der Region

Leberwurst hausgemacht

0,89 pro 100g

Kammstück gesalzen ohne Knochen

0,75 pro 100g

mit edlen Naturgewürzen

0,72 pro 100g

Kaiserrolle mit leichter Zwiebelnote

0,89 pro 100g

Angebotskracher am Mittwoch und Donnerstag 3 Dosen Hausmacherwurst & 1 Ring Fleischwurst

9,00

statt 12,20

Mittagstisch 11 – 14 Uhr (auch zum Mitnehmen)

Montag, 14. November

Putenrahmgeschnetzeltes mit Schupfnudeln und Salat Schwäbische Schupfnudeln mit feinem Rahmkraut

€ 5,50 € 5,20

Dienstag, 15. November

Hirschgulasch mit Preiselbeeren und Rotkraut dazu Semmelknödel Gemüsegratin mit Reis und Rote-Bete-Salat

€ 6,90 € 5,00

Mittwoch, 16. November

Paprikaschnitzel mit Pommes und Salat Hausgemachter Milchreis mit heißen Kirschen, Zimt und Zucker

€ 5,90 € 4,50

Donnerstag, 17. November

Sauerbraten mit Soße, Kartoffelklößen und Rotkraut Linsensuppe mit oder ohne Würstchen und Baguette

Freitag, 18. November

Backfisch mit Kartoffel-Gurkensalat und Remouladensoße Gemüsebagel mit Kartoffeln und Kräuterdip

€ 6,80 € 4,80

€ 5,20 € 5,40

Hauptsitz Weiterstadt: Schleifweg 47, 64331 Weiterstadt, Telefon: 06150 - 2205 Filiale Darmstadt: Heimstättenweg 81a, 64295 Darmstadt, Telefon: 06151 - 311504 info@metzgerei-marienhof.de | Online-Catering auf: www.metzgerei-marienhof.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 07:15 - 18:00 Uhr, Samstag: 07:30 - 12:30 Uhr

Frisches aus der Rhön

• Geflügel • Wild • Lamm • Bio-Produkte • Geflügelwurst Geflügel Petersen Geflügel Petersen Tel. 06652—73133 Tel. 06652—73133

Jeden Samstag Samstag auf Jeden auf Ihrem Ihrem Wochenmarkt Darmstädter Wochenmarkt

TZ_FFH_StMartin_185x250+3_gew.pdf

1

12.10.16

Irish Pub Evening

mit Live Musik vom Sänger von „Paddy goes to Holyhead“ Samstag 12.11.2016 Beginn 21 Uhr Eintritt 5 Euro Turnerschaft im CC Merovingia Alexandraweg 1 - Darmstadt

Nachhilfe iN

Mathe, Deutsch, englisch, französisch, 6,50 € / 45 Min. von  Student, ab Klasse 4 bis Abitur.  Tel. 01 57 / 92 34 85 40

FLOH- & TRÖDELMÄRKTE Sa., 12.11.16, Darmstadt, von 8.00 – 14.00 Uhr (Jeden Samstag) Schenck-Technologiepark, Parkplatz 5+6, Pallaswiesenstr. Weiss: 0 61 95 / 90 10 42 www.weiss-maerkte.de

Wir bieten Nachhilfe an in:

ck34sa16

Rinderbrustkern

Ma., Dt., Engl., Franz., € 6,50/45 min. v. Stud. Kl. 4–Abi

Seit über 70 Jahren Ledermode & mehr Kämmererstraße 49, 67547 Worms Tel. (0 62 41) 2 52 34 www.leder-wagner.de

t

Jetz baren: verein Termin

Lions-Adventskalender: „Gutes Tun und Gewinnen“ Kalenderkauf und Gewinnchance für 5 Euro

Tel. (01 57) 92 34 19 92

lr43sa16

Unsere Angebote vom 14.11. bis 19.11.2016

ografie Therm n io t Ak 1.2017 bis 31.0

Bereits im sechsten Jahr kann man wieder die Türchen des Lions-Adventskalenders öffnen. Darin gibt es etwa Bilder von Schülern des Lichtenberg-Gymnasiums. Wer diesen Kalender kauft, tut nicht nur Gutes für Kinder und Jugendliche in Darmstadt, sondern erwirbt den Kalender gleichzeitig als Los, mit dem einer von 500 Preisen im Gesamtwert von 28 000 Euro gewonnen werden kann. Unter www.darmstaedter-lions-adventskalender.de kann man sich jeden Tag vergewissern, ob das Losglück eingekehrt ist. Hier sind auch die Verkaufsstellen aufgeführt. Zusätzlich werden am 12. November die Kalender von 10-16 Uhr im Luisencenter angeboten. Der Präsident des Lions-Fördervereins, Prof. Bernhard Meyer aus Griesheim, ruft nun alle Darmstädter mit den Worten „Gutes tun und gewinnen“ auf, die begehrten Kalender für 5 Euro zu erwerben. DT

Mit der „Effizienz:Klasse“ haben Sie Zugriff auf ein einzigartiges Netzwerk aus unabhängigen Energieexperten und Handwerkern, das Ihnen bei allen Fragen rund um energieeffizientes Bauen und Modernisieren kompetent zur Seite steht.

Telefon 06151 36036-0 | info@effizienz-klasse.de

16:14

Mit „L’Osteria“ hat die mediterrane Lebensart in der Wilhelminenpassage Einzug gehalten

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

T+I 45/16

In lebendiger Atmosphäre werden den Gästen mit viel Liebe zum Detail Pizza und Pasta serviert. Das italienische Restaurant-Konzept ist inzwischen mit 64 Restaurants in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Öffnungszeiten in Darmstadt sind Montag bis Samstag 11 Uhr bis Mitternacht, sonn- und feiertags 12 Uhr bis Mitternacht. Wer mit dem Auto kommt, parkt die ersten beiden Stunden im benachbarten Parkhaus „Wilhelminenpassage“ kostenfrei. „Wir möchten, dass unsere Gäste die italienische Lebensfreude spüren und ihre Lieblingsspeisen in einer gemütlichen Umgebung genießen können“, so Franz Findeis, Betreiber der Darmstädter L’Osteria und 240514Geschäftsführer der FF Sysgastro GmbH (L’Osteria

Rhein-Main Region). Die Darmstädter L’Osteria ist auf zwei Etagen angelegt. Ab März 2017 haben circa 140 weitere Gäste Platz auf der mediterran gestalteten Terrasse direkt vor dem Restaurant. Bei der Eröffnungsfeier mit rund 400 Gästen bat die L’Osteria in Darmstadt anstatt von Gastgeschenken um Spenden, die dem Verein für krebsund chronisch kranke Kinder Darmstadt e.V. zugutekommen. Die Spendengelder sollen für die Beschaffung neuer Instrumente für die Musiktherapie verwendet werden. (www.krebskranke-kinderdarmstadt.de).  DT

■■L’Osteria, Wilhelminenstraße 10 www.losteria.de

K

Ein Weihnachtsfest für Feinschmecker

Die neuen Gourmet-Produkte von EDEKA schenken Zeit für gemütliche Stunden mit Freunden und Familie Geschenke hübsch verpacken, EDEKA La France oder feinen die Wohnung festlich dekorieren, Hummer-Schwänzen aus Kanada? köstliche Weihnachtsleckereien zaubern – die Wochen vor Weihnachten verwandeln sich schnell in einen Besorgungs-Marathon. Wäre dieses Jahr zwischen all den ToDo-Listen doch mal mehr Platz für Besinnlichkeit im Kreise von Familie und Freunden… Höchste Zeit für die neuen Delikatessen von EDEKA Die Gourmet-Produkte sorgen dieses Jahr für edle Gaumenkitzel unterm Weihnachtsbaum und schaffen damit – ganz nebenbei – mehr Raum für entspannte Stunden mit den Lieben. Adé Hektik und Vorbereitungsstress! Denn die Feinschmecker-Neuheiten von EDEKA sind bereits küchenfertig, da bereitet sich das Festmenü fast von selbst zu. Wie wär‘s zum Beispiel mit zartwürziger Barbarie Ente von

Der König unter den Meeresfrüchten präsentiert sich tiefgefroren roh mit Schale, lässt sich aber leicht aus dem Panzer lösen und mit gutem Gewissen genießen: Die Hummer-Schwänze von EDEKA Selection sind MSC-zertifiziert.

Auftragsnummer: 240514

Auf der Suche nach Besonderheiten für den Adventsbrunch? Das schonend gebeizte Graved Lachsfleisch von EDEKA wird handgefertigt nach original dänischem Rezept und macht auf jedem Buffet eine gute Figur. Wer der Tafel einen orientalischen Twist verleihen möchte, der greift zum veganen Hummus mit Sesamöl und Chili. Ein Wow-Effekt zum Dahinschmelzen Und zum krönenden Abschluss: das EDEKA Paradis de Chocolat, ein Schokoladen-Dessert mit flüssigem Kern mit 18 Prozent original belgischer Schokolade aus UTZ-zertifiziertem Kakao. Schenken Sie sich dieses Jahr mehr Zeit mit Ihren Lieben und lassen Sie sich verwöhnen! Mit EDEKA wird Weihnachten 2016 ein Fest für Feinschmecker. Wenn doch alles so entspannt wäre in der Weihnachtszeit ...!

16 45  

Ausgabe 45/2016, erschienen am 10.11.2016

Advertisement