Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

Reisen: Ein Besuch in der Schwesterstadt Freiberg.

3. Jahrgang · Nummer 46 Auflage 92.000

Gedenken: Eine Erinnerungstafel für Heinrich Blumenthal.

Seite 2

Tanzen: Der Nussknacker kommt aufs Eis.

Organisieren: Oliver Düvel betreut die Presse bei den Lilien.

Seite 4

Seite 2

www.darmstaedter-tagblatt.de

Donnerstag, 12. November 2015

Fliegen: Christian Grau war über Darmstadt unterwegs.

Seite 3

Seite 6

Ein Kasten, der Leben retten kann Forschung

Darmstädter Düsentriebs erfinden „Sip it!“ – misst Wasserhaushalt und gibt Trinkempfehlung

Von Georgeta Iftode Besonders schön ist bei Google die automatische Vervollständigung der Suchanfrage. Für Stu­ denten leider nicht. Gibt man in der Suchanfrage „Studenten sind“ ein, so ergänzt Google an er­ ster Stelle „faul“, danach „dumm“ und „eingebildet“. Das ist nicht besonders schmeichelhaft für Deutschlands Elite. Besonders brisant: Google macht das nicht willkürlich, sondern orientiert sich an den Suchaktivitäten anderer Nutzer und den Inhalten von Webseiten. Vor allem im Netz haben Vorurteile Hochkonjunktur. Wenn Zig­tausende ins World Wide Web „Studenten sind faul“ posaunen, muss doch was dran sein, oder? Studenten aus Darmstadt sind allerdings gerade kräftig da-

bei, das bisweilen negative Image aufzumöbeln. Ganz sicher: Claas Hartmann, Masih Fahim, Luisa Pumplun und Marco Degünther gehören nicht in diese Schublade. Sie entwickelten kürzlich einen schwarzen Kasten, der Millionen von Menschen gute Dienste leisten könnte. Im Rahmen des Semesterprojekts „Praktische Entwicklungsmethodik“ suchten die jungen Tüftler nach einer Möglichkeit, älteren Menschen dabei zu helfen, ihren täglichen Wasserhaushalt im Blick zu behalten. Und das alles ohne ärztliche Aufsicht. Vor allem die nutzerfreundliche und einfache Anwendung, die in jedem Lebensstadium bedient werden kann, war den Studenten wichtig. Herausgekommen ist ihr kinderleicht zu bedienender Dehydrationswarner: Einmal Handauflegen, und das Gerät sagt ei-

Erfinder: Claas Hartmann, Masih Fahim, Luisa Pumplun und Marco Degünther (von links), rechts im Bild der Dehydrationswarner. Fotos: Claas Hartmann/ Marco Degünther

nem, ob man ein Glas Wasser trinken sollte. Dass zu weniges Trinken ein Problem ist, hört man vor allem im Sommer. Ärzte, Nachrichtenkanäle und Printmedien raten den Men-

schen eindringlich, ausreichend zu trinken – sonst drohen Dehydrierung und damit ein Kreislaufkollaps, der im Krankenhaus endet. Vor allem ältere Menschen sind davon betroffen,

weil sie „das Durstgefühl verlieren“, wie Claas Hartmann erläutert. Nun hat er sich mit seinen Kommilitonen den „Sip it!“ ausgedacht – was frei übersetzt „Schluck es“ bedeutet. Der schwarze Dehydrierkasten sieht eher wie ein altes Dampfradio aus. So unspektakulär das Design ist, so begeisternd sind seine Funktionen. Denn nach einer dreitägigen Initialisierungsphase kann das Gerät ziemlich genaue Daten über den idealen Wasserhaushalt liefern. Der „Sip it!“ gibt dem Nutzer drei Tage lang eine Trinkempfehlung. Am dritten Tag wird dann der ideale Wasserhaushalt gemessen. Daran orientiert sich das Gerät bei seinen Messungen und schlägt Alarm, falls der Idealwert um 6 Prozent sinkt. Das Praktische dabei ist, dass „Sip it“ in einem kleinen Haushalt von

Safe Harbor? Dropbox? Cloud? EUGH Urteil? BDSG? Was diese Dinge miteinander und dem Datenschutz zu tun haben? Wir helfen Ihnen als kompetenter Partner bei der Beratung ebenso wie als Ihr externer Datenschutzbeauftragter Ihr Datenschutzbeauftragter

dtw Wirtschaftsdienstleistungen UG (haftungsbeschränkt)

Postfach 1223, 64344 Griesheim

06155-8620809

www.dtw-datenschutz.eu

info@dtw-datenschutz.eu

4. Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus 2015 Förderverein Liberale Synagoge: Zukunft braucht Erinnerung

FLS-Vortrag Martin Frenzel: Di., 17.11.2015, 19.30 Uhr,

FLS-Vortrag Prof. Dr. Ingo Müller: Do., 26.11.2015, 19.30 Uhr,

„VERGESSENE DARMSTÄDTER JUDEN“

„FURCHTBARE JURISTEN“ Braune Justiz ohne Gewissen 1933 bis 1945, ungesühnte Nazi-Justiz nach 1945. Danach Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Ingo Müller. Ort: Justus-Liebig-Haus, (Gr. Saal), Gr. Bachgasse 2 / Ludwig Metzger-Platz Eintritt: 5 €

Von Heinrich Blumenthal bis zum SV-Darmstadt 98-Präsidenten Dr. Karl Hess u.a. Ort: Justus-Liebig-Haus, Wintergarten, 1.Stock, Gr. Bachgasse 2, Eintritt: 5 €

Infos: www.liberale-synagoge-darmstadt.de

> Fortsetzung auf Seite 2

Eine Gedenktafel für Blumenthal Erinnerung

Förderverein Liberale Synagoge ehrt vergessenen Johannesviertel-Gründer

Zukunft braucht Erinne­ rung: Der Förderverein Liberale Synagoge hat Heinrich Blumenthal, den vergessenen Gründer des Johannesviertels, mit einer Gedenktafel gegenüber dem „Louvre“ geehrt. Man ehre damit eine der „Lichtgestalten des liberalen Darmstädter Reformjudentums“, so der Vorsitzende des Fördervereins Liberale Synagoge (FLS), Martin Frenzel. Der FLS hatte seit 2014 Spenden in Höhe 2.500 Euro gesammelt. Der Stadtverordnete und Fabrikant

Blumenthal (1824 – 1901) gilt als Gründer des Quartiers, das bis zum Bau der Johanneskirche 1893/94 seinen Namen trug. Oberbürgermeister Jochen Partsch hob die Bedeutung deutsch-jüdischer Persönlichkeiten für die Stadt hervor. Die Klarinettistin Irith Gabriely spielte „Harlem Nocturne“ und „I will survive“. Pfarrer Dr. Gerhard Schnitzspahn hofft, das Rondell an der Nordseite des Johannesplatzes werde künftig ein „Ort des Erinnerns“ sein und schlug als neuen Namen „Heinrich Blumenthal-Rondell“ vor. DT Gedenktafel für Heinrich Blumenthal.

Groß-Umstadt – Neubaugebiet „Am Umstädter Bruch“ g Einsparung Eigenleistun ,ca. C 20.000

Einfamilienhaus ( REH und RMH ) Typ „Energie Plus“ Komfort + Effizienz + Festpreisgarantie 5 Zimmer, Wohnfläche 134 m², Tageslichtbad, Fußbodenheizung u.v.m. Baubeginn erfolgt. – Effizienzhaus 70 – Vergünstigtes KfW-Darlehen

Verkaufsstart!

Wir helfen Ihnen bei der Beantragung. Kaufpreis inkl. Grundstück ab € 276.500,-Einzug ab Juli 2016

SABO-Haus GmbH - Tel.: 06251/705990 - www.sabo-haus.com

Mit uns landen Sie einen schnellen Verkauf

Mit uns landen Sie einen schnellen Verkaufserfolg: GUTSCHEIN für eine kostenlose Marktpreisein GUTSCHEIN für eine kostenlose Marktpreiseinschätzung!

Ob Eigentumswohnung, H präsentatives Villenanwe oder Grundstück: Mit Eng in jedem Fall auf eine züg sionelle Vermarktung Ihr Von der unverbindlichen über das maßgeschneider bis zum erfolgreichen Ve Rundum-Service und die perten bilden das perfekte mobilie zu den besten Be Wir freuen uns darauf, Si

Foto: FLS

Körpersprache: Stefan Verra – Echt männlich. Richtig weiblich. Wir Menschen sind blitzschnell im Aussenden und Lesen von Körpersprachesignalen. Während wir unseren eigenen Worten noch ergriffen lauschen, hat der Körper des Anderen schon lange gesprochen. Wer dabei die unterschiedlichen Signale von Mann und Frau lesen kann, ist klar im Vorteil. Ob im Job, im privaten Umfeld oder beim Flirten – die Körpersprache bestimmt unseren Alltag weit mehr, als wir denken. In seinem Live-Programm „Ertappt! Körpersprache: Echt männ-

lich. Richtig weiblich.“ demonstriert Stefan Verra, welche amourösen Geheimzeichen uns im Alltag beeinflussen und welche Tücken das Flirtverhalten parat hält. Was der breitbeinige Türsteher-Stand und das vermeintlich unschuldige Spielen mit dem Haar mit uns machen. Stefan Verra jedenfalls kennt sie alle, die nonverbalen Codes von Mann und Frau. Wissenschaftlich verpackt, mit einer Schleife aus Humor und Selbstironie, serviert er die ungeschminkte Wahrheit als geballte Großoffensive auf die Lachmuskeln.

Karten kosten 29,95 Euro, es gibt sie unter Tel.: 06073-722740 oder unter www.s-promotion.de DT Das Darmstädter Tagblatt verlost 3 x 2 Karten für die Vorstellung am Montag (23.) um 20 Uhr im Ernst-Ludwig-Saal in Eberstadt. Einfach eine Mail mit den vollständigen Kontaktdaten unter dem Stichwort „Stefan Verra“ bis zum 17.11. an gewinnen@darmstaedter-tagblatt.de senden und mit ein wenig Glück einen vergnüglichen Abend gewinnen. Viel Glück!

Engel & Völkers Darmstadt Schützenstraße 8 64283 Darmstadt Tel. +49-(0)6151-101 69Engel & Völkers Residential Gmb André Immobilien · Lizenzpartner67der Darmstadt@engelvoelkers.com Schützenstraße 8 · 64283 Darmstadt · Tel. +49-(0)6151-101 67 69 · Darmstadt@engel www.engelvoelkers.com/darmstadt. Immobilienmakler www.engelvoelkers.com/darmstadt · Immobilienmakler

Wir beraten Sie kompetent. Uwe Bock Tel.: 0 61 51 / 49 308 34 Anette Caprano Tel.: 0 61 51 / 49 308 42


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 2

12. November 2015

Freiberg zwischen Silber und Silbermann Stippvisite in Darmstadts sächsischer Schwesterstadt

Europa Von Susanne Király In Freibergs historischem Kern zwischen Oberund Untermarkt geht es beschaulich zu. Hübsche Bürgerhäuser doku­ mentieren den einstigen Reichtum der kursächsi­ schen Silberstadt, die Ende des 12. Jahrhunderts von Markgraf Otto dem Rei­ chen gegründet wurde. Heute ist Freiberg eine Stadt mit knapp 41 000 Einwohnern und seit 25 Jahren mit Darmstadt verschwistert. Die Beziehungen zwischen beiden Städten kommen nicht von ungefähr. Als die Politik noch Grenzen zog, hatte die Wissenschaft schon Kontakte geknüpft. Bereits in den 1970erJahren nahm das Institut für Papierfabrikation an der Technischen Hochschule Darmstadt Kontakte zu Freiberg und zur dortigen Papierfabrik und Papiermaschinenfabrik auf. Später setzte sich der Darmstädter Professor Götsching für eine Zusammenarbeit in Sachen Mineralogie ein. Mit der Wende 1989 ging dann alles ganz schnell. Im Dezember 1989 entschied sich die Darmstädter Stadtverordnetenversammlung für eine Partnerschaft mit der sächsischen Stadt, im Januar 1990

Der Freiberger Obermarkt.

stimmten auch die Freiberger zu. Seitdem gibt es lebendige Beziehungen zwischen beiden Städten, die mehr Gemeinsamkeiten haben, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Beide Städte sind Universitätsstädte: Die Technische Universität Bergakademie Freiberg ist die älteste noch bestehende montanwissenschaftliche Bildungseinrichtung der Welt und hatte in diesem Jahr ihr 250. Jubiläum. Und in beiden Städten wurden chemische Elemente entdeckt: In Freiberg 1863 das Indium und 1886 das Germanium, in Darmstadt

Foto: Susanne Király

zwischen 1994 und 1996 das Darmstadtium, das Roentgenium und das Copernicium.

Orgeln und Mineralien Jedoch wurde Freiberg, anders als Darmstadt, im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört. So zeigt der Obermarkt ein geschlossenes historisches Bild, wie es nur noch in wenigen sächsischen Städten zu finden ist. Kunsthistorisch bedeutendstes Bauwerk der Stadt ist der Dom St. Marien, eine dreischiffige spätromanische Basilika, die in ih-

rem Inneren spätgotisch gestaltet ist. Hier befinden sich die Grabmäler von Kurfürst Moritz von Sachsen, einem engen Freund des Hessischen Landgrafen Philipps des Großmütigen, sowie von Mutter und Schwester des berühmten sächsischen Kurfürsten und polnischen Königs, August des Starken. Weltberühmt ist die große Orgel auf der Westempore, das älteste erhaltene Werk Gottfried Silbermanns aus dem Jahr 1714. Direkt am Schlossplatz steht auch das Haus, in dem Silbermann zwischen 1711 und 1753 seine Werkstatt hatte.

Das stand vor 100 Jahren in dieser Zeitung

Die Ursprünge des Freiberger Schlosses reichen in die Gründungszeit der Stadt zurück. Der Bau verfiel ab dem 18. Jahrhundert und erhielt erst ab 1980 neue Aufmerksamkeit. Das Schloss beherbergt heute die neueste Attraktion der Stadt, die „terra mineralia“. Die Ausstellung zeigt eine der bedeutendsten und wertvollsten privaten Mineraliensammlungen der Welt, die von Erika Pohl-Ströher zusammengetragen wurde. Pohl-Ströher ist die Tochter von Karl Ströher, der sich wiederum vor allem in Darmstadt als Unternehmer (Wella) und Kunstmäzen (Beuys Sammlung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt) einen Namen gemacht hat. Darmstadt und Freiberg verbindet also einiges, nicht nur die Unterschriften auf der Partnerschaftsurkunde. Das findet auch der Freiberger Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD), wenn er sagt: „25 Jahre Städtepartnerschaft mit Darmstadt sind etwas ganz Besonderes, denn diese deutsch-deutsche Partnerschaft gibt es ebenso lange, wie die Deutsche Einheit. Wir haben viel gelernt von- und miteinander, aber auch gelacht, gefeiert und erlebt. All das wünsche ich dieser Städtepartnerschaft auch für das kommende Vierteljahrhundert.“

Zusammengetragen von Georgeta Iftode

* Strafkammer. Die alte Unsitte, Gegenstände aus fahrenden Eisenbahnzüge zu werfen, hat am 23. August ds. Js. bei Ober-Ramstadt einen tödlichen Unfall verursacht, und der 50 Jahre alte hiesige Zimmermeister Philipp Merkel muß seine Fahrlässigkeit mit der gestrigen Verurteilung zu 6 Monaten Gefängnis büßen. Ein gesunder, kräftiger Mann, der bei M. beschäftigte Gesellen Knoll aus Gundernhausen wurde damals so schwer verletzt, daß er kurz darauf starb. Die etwa 300 m westwärts der Station über die Landstraße von OberRamstadt nach Roßdorf führende Eisenbahnbrücke wurde erneuert, und M. hatte die Aufstellung des Gerüstes übernommen. Hierzu waren an jenem Nachmittag Eichenholzteile nötig, und M. wollte sie zur Arbeitsstelle bringen. Er benutzte den Zug bis Ober-Ramstadt und passierte dabei die Arbeitsstelle, während die dort Befindlichen neben das Geleise getreten waren. Der Kürze halber und wohl aus Bequemlichkeit warf er den die schweren Holzteile enthaltenden Pack aus dem Abteilfenster und traf den Knoll am Kopf so verhängnisvoll in die Schläfengegend, daß ein Schädelbruch entstand. Besinnungslos mußte der Unglückliche nach Hause geschafft werden, wo er bald den Folgen der Verletzungen, einer inneren Gehirnblutung erlag. Von Staatsanwalt Sauf wurde der Leichtsinn dieser Handlungsweise als schärfend, die Unbestraftheit als mildernd betont und eine Gefängnisstrafe von 6 Monaten beantragt. Das Gericht schloß sich diesen Ausführungen an und erachtete den Angeklagten der fahrlässigen Tötung für schuldig. Außer der strafrechtlichen Verantwortung dürfte dem Verurteilten auch noch ein Schadensersatzprozeß in Aussicht stehen.

Top

Zusammengestellt von der Tagblatt-Redaktion

Ein Kasten, der Leben retten kann Forschung

Wettschulden sind Ehrenschulden. Auch für den

Darmstädter Düsentriebs erfinden „Sip it!“ – misst Wasserhaushalt und gibt Trinkempfehlung

> Fortsetzung von Seite 1 sem Gerät zwar nichts ge-

mehreren Personen benutzt werden kann, sobald die einzelnen Teilnehmer ihre dreitägige Initialisierungsphase absolviert haben. Will man seinen Wasserhaushalt sofort messen, dann liefert das Gerät nur eine grobe Schätzung.

Offen für Fortschritt Besonders interessant könnte das Gerät für Altersheime und Krankenhäuser sein, die die Wasserzufuhr ihrer Schützlinge gewährleisten müssen. Das Darmstädter Tagblatt hat den Leiter des Darmstädter Alten- und Pflegeheims St. Joseph, Marcus Rohde gefragt, was er von einem solchen Dehydrierwarner in seiner Einrichtung halten würde. Er habe von die-

hört, stehe aber dem technischen Fortschritt offen und positiv gegenüber. Unlängst habe das Fraunhofer-Institut ein Warnsystem in St. Joseph getestet, das die Mitarbeiter alarmieren soll, wenn ein Altersheim-Bewohner stürzt. Er würde sich freuen, wenn die Studenten der TU Darmstadt ihm das Gerät näher vorstellen könnten. Der Dehydrierwarner sei zwar noch nicht marktreif, sagt Claas Hartmann. Er hofft aber, dass man bald so weit sein wird. Das nächste Ziel der erfinderischen Studenten sei es, das Gerät weiter zu verfeinern und zum Beispiel mit Handys zu kombinieren. Schlägt der Dehydrierwarner Alarm, so sollen Angehörige oder das Pflegepersonal eine Nachricht T+I erhalten 44/15und zeitnah 240.113 eingreifen können.

Forschungsprojekt der TU Darmstadt: Heraus kam der Prototyp eines faltbaren, stabilen und wetterfesten Flüchtlingshauses aus Papier, an dem Studenten aus den Fachbereichen Architektur, Chemie, und Maschinenbau beteiligt waren. Architektur-Professor Ariel Auslender fasst das Ziel hinter dem Flüchtlingshaus aus Papier prägnant zusammen: „Die Idee ist es, in einer Katastrophensituation relativ schnell, unkompliziert und mit Materialien, die biologisch abbaubar sind, vor Ort zu helfen.“

Auch für Kommunen, die gerade händeringend nach Unterkünften für Flüchtlinge suDrahtlose Sensorenkommunikation mache es chen, könnten die Kartonhäuser eine sinnvolle möglich, erläuterte die Pressesprecherin der TU Ergänzung sein. Für alle hier vorgestellten ErDarmstadt, Silke Paradowski. Und weiter: „Sitzt findungen gilt es, Marktreife zu erlangen. Die die Brille nicht wie vorgeschrieben, auf der Nase, Forscher suchen bereits nach Kontakten in der gibt die Maschine ein Signal – ein Lämpchen Industrie, um die praktischen Neuheiten dem blinkt, ein Geräusch ertönt oder das zu bediebreiten Publikum zugänglich zu machen. nende Gerät lässt sich nicht anschalten. Eine einfache Lösung für die Unterbringung von Mehr Infos zu den einzelnen ForschungsproFlüchtlingen und anderen Menschen, die von jekten und Erfindungen unter: Katastrophen heimgesucht wurden, entwickelten www.tu-darmstadt.de Studenten kürzlich bei einem interdisziplinären

■■

Blumengruß – fair und ökologisch produziert Aufruf: Wer lebte 1953 im Ohly-Stift in Gräfenhausen? Es muss ein unvergessliches Ereignis für die Kinder im Ohly-Stift in Gräfenhausen gewesen sein. Zum Weihnachtsfest 1953 kam der Weihnachtsmann mit einem US-Militärhubschrauber und brachte den Kindern Geschenke. Einer der US-Soldaten, die an der Aktion damals beteiligt waren, sucht nun Kontakt zu den Kindern von damals. Deswegen fragt das Darmstädter Tagblatt: Lebten Sie damals in dem Waisenhaus? Oder kennen Sie jemanden, der zu diesem Zeitpunkt im Ohly-Stift gelebt hat und über seine Erlebnisse berichten möchte? DT

■■Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme per Mail (redaktion@darmstaedter-tagblatt), per Brief (Darmstädter Tagblatt, Marktplatz 3, 64283 Darmstadt) oder per Telefon (0 61 51 / 49 308 12).

Darmstädter Tennis-Star Andrea Petkovic. Am Rande des 1:1 der Lilien gegen den HSV verkündete „Petko“ fröhlich beim Stadionbesuch, dass sie beim Spiel gegen Köln am 27. November (ein Freitagabend) Bratwürstchen am Böllenfalltor grillen wird. Die Tennis-Queen hatte die Grill-Aktion im ZDF-Sportstudio angeboten, sollte das Schuster-Team im ersten Saisonspiel gegen Hannover nicht verlieren. So war es gekommen. Nun steht die Top-Athletin zu ihrem Wort. Stark. Schön auch, dass Petko nach Tränen beim misslungenen Saisonfinale in China in ihrer Darmstädter Heimat gute Laune tankt.

Was Darmstädter Studenten sonst noch alles erfunden haben: Schlaue Brillen und Falthäuser für Flüchtlinge Auch in den vergangenen Jahren haben sich Studenten verschiedener Fachrichtungen der TU Darmstadt mit der Entwicklung praktischer Alltagsgegenstände befasst. Stefanie Birkenbach, Lukas Braisz, Jan Hinrichs, Maximos Kairlas und Timo Singer haben schon 2013, ebenfalls im Rahmen des Seminars „Praktische Entwicklungsmethodik“, eine schlaue Brille entwickelt, die warnt, wenn sie nicht ordnungsgemäß getragen wird. Vor allem für Arbeiter, die in der HolzMetall- oder Kunststoffverarbeitung beschäftigt sind, sei eine solche Brille emminent wichtig, sagen die Erfinder.

REWE, PENNY und toom bieten nachhaltigere Weihnachtssterne an Der Weihnachtsstern gehört hierzulande zur Vorweihnachtszeit wie Plätzchen, Glühwein und der Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr werden wieder Millionen der farbenprächtigen Saisonpflanzen im ganzen Land ihre Liebhaber erfreuen. Verbraucher, die sich vorweihnachtliche Atmosphäre in ihre Wohnräume holen möchten, können mit dem Kauf von Weihnachtssternen aus fairem Handel auch einen umwelt- und sozialfreundlichen Beitrag leisten. REWE und toom Baumarkt stärken die Produzenten und bieten erstmalig PRO PLANET-Weihnachtssterne mit Fairtrade-Siegel aus nachhaltiger, sozialer und umweltschonenderer Produktion an. Der Fairtrade-Stern ist bei

einen Schritt weiter: In einem Pilotprojekt zur Weihnachtssternproduktion wird ein torffreies Substrat eingesetzt, das unter anderem aus Kiefernrinde besteht.

toom Baumarkt ab sofort und in den REWE-Märkten in der ersten Dezemberwoche erhältlich. Ziel von Fairtrade ist es, die Lebensund Arbeitsbedingungen von Arbeitern in Afrika, Asien und Lateinamerika zu verbessern. Bei den PRO PLANET-Weihnachtssternen von PENNY, die es dort Ende November zu kaufen gibt, geht die REWE Group noch

Auftragsnummer: 240.115

Mit dem PRO PLANETLabel haben Verbraucher von REWE, PENNY und toom Baumarkt eine Orientierungshilfe für einen umwelt- und sozialbewussten Einkauf. Das Label kennzeichnet nachhaltigere Produkte, wie den Weihnachtsstern, die durch ihre Herstellung, Verarbeitung oder Verwendung Mensch und Umwelt weniger belasten. So verspricht der Kauf des Weihnachtssterns nicht nur eine vorweihnachtliche Atmosphäre, sondern unterstützt auch einen nachhaltigeren Lebensstil.

Flop

Curry Queen Die Darmstädter Parteien zanken um eine Brücke,

die es noch gar nicht gibt. Und auch nicht geben soll, wenn es nach der SPD geht. Rückblende: Vor drei Jahren wurde der Fußgängerüberweg über die Rheinstraße nahe des Mozartturms beschlossen. Die Sozialdemokraten verpetzen nun eine noch unveröffentlichte Schulstraße 47, 65795 Hattersh Magistratsvorlage, wonach die Kosten umPostfach 100 Prozent 1264, 65781 Hattershe 06190/89020-0 auf gut vier Millionen Euro steigen sollen.Telefon Die SoziTelefax 06190/89020-30 aldemokraten wollen das Projekt auf Eis legen. Baudezernentin Zuschke (parteilos) kontert: Sie habe die Brücke von ihrem SPD-Vorgänger übernommen. Die Planung sei unseriös, die höheren Kosten schon damals absehbar gewesen.

Politiker verbindet die Brücke schon mal

Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter

IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl (V.i.S.d.P.) Marktplatz 3 64283 Darmstadt Anzeigenberatung: Uwe Bock: 0 61 51 – 49 30 834 u.bock@darmstaedter-tagblatt.de Anzeigengestaltung: Yannicka Russo (Grafix Medien) Kontakt Redaktion: Telefon: (0 61 51) 493 08 14 redaktion@darmstaedter-tagblatt.de Marktplatz 3, 64283 Darmstadt Telefon 0 61 51 – 49 308 34 info@marktplatz-medien.de Vertrieb: 0 61 51 – 49 30 834

Redaktion: City-pix Ltd. / Arthur Schönbein (as) Anke Breitmaier (ab), Georgeta Iftode (geta), Katja Jans (kaja), Susanne Király (kir), Phil Henri Klüh (phil), Stephan Köhnlein (ko), Ingo Krimalkin Lohse (Comic), Walter Schwebel (wsw), Sandra Russo (sar) Bildredaktion, Layout: Arthur Schönbein (City-pix Ltd.) Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert werden. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegliche Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben vorbehalten.

Druck: Mannheimer Morgen Erscheinungsweise wöchentlich, Großdruckerei und Verlag GmbH, Dudenstraße 12 – 26, 68167 Mannheim 92.000 Exemplare


terketten sind ebenso erhältlich wie Lampenschirme und elegante Edelstahlkunst. Die Besucher können bei einem Rundgang auch ihren Bedarf zur Adventsund Weihnachtszeit decken. Auch kulinarische Angebote sollen12. dieNovember Besucher 2015 verwöhnen: Zuckerwatte für die Kleinen, fran- Anzeige -

Die Schulleitung ist mit einem eigenen Infostand vertreten und beantwortet alle Fragen zu dem Schulkonzept, den Schulformen Grund-, Realschule und Gymnasium mit den Zweigen G8 und G9. Weitere Infos: www.sabine-ball-schule.de

DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 3

Herbstmarkt

EINLADUNG

Sabine-Ball-Schule lädt ein Darmstadt - Am Samstag, 14. - Anzeige November, von 13 bis 17 Uhr lädt die Sabine-Ball-Schule wieder herzlich zum Herbstmarkt ein. An zahlreichen Marktständen bieten Eltern und Schüler getreu dem diesjährigen Motto „Ein Leben im Licht“ zahlreiche kreative und formschöne Artikel 14. an. Darmstadt - Am Samstag, Kerzenständer, DeNovember, vonWindlichter, 13 bis 17 Uhr korationslampen und Minilichlädt die Sabine-Ball-Schule wieterketten sind zum ebenso erhältlich der herzlich Herbstmarkt wie Lampenschirme eleganein. An zahlreichen und Marktstänte Edelstahlkunst. DieSchüler Besucher den bieten Eltern und gekönnen einem Motto Rundgang treu dem bei diesjährigen „Ein auch ihren Bedarf zur AdventsLeben im Licht“ zahlreiche kreaund Weihnachtszeit tive und formschönedecken. Artikel an. Auch kulinarische Angebote DesolKerzenständer, Windlichter, len die Besucherund verwöhnen: korationslampen MinilichZuckerwatte die Kleinen, franterketten sindfürebenso erhältlich wie Lampenschirme und elegante Edelstahlkunst. Die Besucher können bei einem Rundgang auch ihren Bedarf zur Adventsund Weihnachtszeit decken. Auch kulinarische Angebote sollen die Besucher verwöhnen: Zuckerwatte für die Kleinen, fran-

zösische Crêpes, Cocktails, ein großes Küchenbuffet in der Cafeteria und im Schulhof Würstchen und Steaks vom Grill und die seit Jahren beliebte asiatische Küche sind wieder dabei. Viele interessierte Eltern nutzen den Besuch beim Herbstmarkt auch, um Crêpes, sich über die Schule, zösische Cocktails, ein die Schulformen und in die Anmelgroßes Küchenbuffet der Cafedebedingungen zu informieren. teria und im Schulhof Würstchen Die Steaks Schulleitung ist und mit die einem und vom Grill seit eigenenbeliebte Infostand vertreten und Jahren asiatische Küche beantwortet alle Fragen zu dem sind wieder dabei. Schulkonzept, den Eltern Schulformen Viele interessierte nutzen Grund-, Realschule Gymnaden Besuch beim und Herbstmarkt sium mit und auch, um den sich Zweigen über die G8 Schule, G9. Schulformen und die Anmeldie Weitere Infos: zu informieren. debedingungen www.sabine-ball-schule.de Die Schulleitung ist mit einem eigenen Infostand vertreten und beantwortet alle Fragen zu dem Schulkonzept, den Schulformen Grund-, Realschule und Gymnasium mit den Zweigen G8 und G9. Weitere Infos: www.sabine-ball-schule.de

Herbstmarkt

Sabine-Ball-Schule lädt ein

zum Tag der „offenen Grundstücke“

Unsere Expertise: Erfahrung seit 1950. Eigentumsverwaltung

Wohnen im Park Erlehe

Die HEAG Wohnbau GmbH übernimmt alle Aufgaben zur rentablen Vermietung Ihrer Immobilie. Die Maxime hierbei: Handeln in Ihrem Interesse und zwar jederzeit. Bei uns erwarten Sie kaufmännische Verwaltung auf Basis fundierter Marktkenntnisse, qualifizierte Mieterbetreuung und technische Verwaltung. Unser Kundenservice bietet exzellente Erreichbarkeit – 24-Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – im Notfall auch am Wochenende. Eine leistungsstarke IT sorgt für zuverlässige und schnelle Reportings, Bilanzerstellung und die Gewinn- und Verlustrechnung nach neuesten Standards. Unsere straffe Ablauforganisation gewährleistet ein effizientes Rechnungs- und Mahnwesen.

Wenn es gilt, die Wünsche aller Miteigentümer in Übereinstimmung zu bringen ist eine wohnungswirtschaftliche Expertise von besonderem Wert. Denn ein professioneller Blick auf die Dinge hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Neben der selbstverständlichen Erfüllung der im WEG festgeschriebenen Aufgaben verstehen wir unter einer umfassenden Betreuung auch die Bereitstellung technischer Kompetenz und das Angebot der zusätzlichen Verwaltung Ihrer Mietwohnung zu fairen Bedingungen. Unser Anspruch ist es, den Wert Ihres Immobilienvermögens langfristig zu erhalten, während Sie sich in allen Angelegenheiten um Ihre Immobilien auf uns verlassen können.

» Attraktives und innovatives Wohnquartier in Roßdorf für junge Menschen, Familien und Senioren

Bad Nauheimer Straße 4 | 64289 Darmstadt Tel. 0 61 51 36 00 - 300 | www.heagwohnbau.de

Die Mitglieder des Rotary Clubs Darmstadt Bergs­ traße wollen denjenigen zur Seite stehen, die sich (noch) nicht selbst helfen können. In dieser be­ sonderen Zeit sind dies viele Flüchtlinge, die nach Darmstadt gekommen sind. Sie können sich oft noch nicht auf Deutsch verständigen.

Regio-Info-Dienst 2015

OCCASIO Tel. 0 69 - 95 73 92 76 https://erlehe.wordpress.com

Immobilien Gelegenheiten Deutschland GmbH & Co. KG

Verständigung. Die deutsche Sprache zu erlernen ist notwendig, um Arbeit zu suchen, Anträge auszufüllen, die Kinder in der Schule zu unterstützen oder neue

Täglich aktuell unter

240.194-Darmstadt

Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt

Menschen kennen zu lernen. Mit der Spende von 500 Exemplaren dieses kleinen Bild-Lexikons unterstützt der Rotary Club Darmstadt Bergstraße deshalb gerne die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Bestreben, die Kommunikation für die Flüchtlinge und ihre Helfer zu erleichtern und einen guten Start zu ermöglichen.DT ginnt, beim Verstehen der fremden Sprache durch bildhafte Erklärungen. Das handliche Bild-Lexikon „Zeig mal“ ist ein wichtiger erster Schritt zur besseren

» Rund 50 neue Wohneinheiten als Doppelhaushälften, Einfamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen

Einmal in der Woche im Briefkasten.

Rotaryclub Darmstadt Bergstraße übergibt 500 Bücher an die Stadt

In Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt bot sich die Möglichkeit, da zu helfen, wo der Integrationsprozess be-

» Besichtigung der freien Grundstücke » Kaffee und Kuchen

Mietverwaltung

Mit Bilderklärungen Deutsch lernen Hilfe

» am 14. November, von 11 bis 17 Uhr » in 64380 Roßdorf, Wilhelm-Leuschner-Straße 85/ Glockenblumenweg

■■Ansprechpartner:

Dr. Joachim Wickop, Rotary Club Darmstadt Bergstraße Carmen Jerat, Wissenschaftsstadt Darmstadt

www.darmstaedter-tagblatt.de

STAR WARS DAS ERWACHEN DER MACHT zu Gast bei REWE in der Leydhecker Straße 16 in Darmstadt:

Der Star Wars Eventtag am 14.11.2015! Fans sind in heller Aufruhr, der Big Bang aller Blockbuster wird fortgesetzt: Am 17. Dezember erscheint endlich der lang ersehnte neueste Kinofilm der Star Wars Saga. STAR WARS DAS ERWACHEN DER MACHT in den deutschen Kinos. Passend zum größten Kinoereignis des Jahres hält REWE eine große Überraschung für alle Fans parat: die Star Wars Sammelaktion. Vom 12. November 2015 bis zum 24. Dezember 2015 dürfen sich Filmfreunde auf einige spannende Aktionen in den Märkten gefasst machen. Die beliebten Sammelalben, inklusive originalem Spielplanposter, sind natürlich auch mit von der Partie. Zu ergattern gilt es insgesamt 36 verschiedene Star Wars Cosmic Shells mit Abbildungen und Informationen zu den unterschied-

lichen Protagonisten, Raumschiffen und Planeten der Star Wars Saga. Ebenfalls zum Jubeln: In allen REWE Märkten erhalten Kunden pro 10 Euro Einkaufswert an der Kasse ein Päckchen mit einem Star Wars Cosmic Shell. Mitte Dezember gibt es für Millionen Anhänger aber noch einen weiteren Grund zum Feiern: Am 12. Dezember ist für alle teilnehmenden Märkte eine deutschlandweite Tauschbörse geplant, bei der sich die fleißigen Sammler treffen und austauschen können. Um die Zeit bis zum lang ersehnten Kinostart zu verkürzen, planen insgesamt acht REWE Märkte in ganz Deutschland –

unter anderem auch der REWE Markt in der Leydhecker Straße 16 – ein ganz besonderes Highlight für die treuen Fans: den Star Wars Eventtag in deinem REWE Markt. Am Samstag, 14.11.15 sind deine L iebl i n g s c h a r a k t e re aus dem Star Wars Universum hier im REWE Markt zu Gast! Eine tolle Gelegenheit, dich mit ihnen fotografieren zu lassen. Egal ob verkleidet oder nicht – diese Chance lässt sich kein Star Wars Fan entgehen! Komm einfach in der Zeit von 11.00 bis 15.30 Uhr vorbei, tauche in die Star Wars Welt ein und lass Dich überraschen!

„In meiner Brust pocht eine Lilie” Auftragsnummer: 240.194

Oliver Düvel – ist einer von vielen Ehrenamtlichen beim SV Darmstadt 98

Stadtgesicht Von Stephan Köhnlein

lissen profitiert der Verein von einem Heer von Ehrenamtlichen. Düvel ist im Hauptberuf stellvertretender Filialleiter einer Niederlassung der Deutschen Telekom in Darmstadt. „Dass mein Arbeitgeber mir den Job bei den Lilien ermöglicht, ist nicht selbstverständlich. Dafür bin ich sehr dankbar”, sagt er.

Sein Markenzeichen ist der kahlrasierte Schädel. Seine Freunde nennen ihn des­ wegen Kojak – in Anleh­ nung an den Helden der gleichnamigen 70er-Jah­ re-Krimiserie. Bei den Zu­ schauern am Böllenfalltor kam er als „Nummerngirl” zu Kult-Status. Eigentlich sollte sich Oliver Düvel nur um die Betreuung der Journalisten bei den Heimspielen der Lilien kümmern. Doch dann wollte der damalige Trainer Kosta Runjaic, dass die Auswechslungen mit einer elektronischen Tafel am Spielfeldrand angezeigt werden. Düvel zögerte nicht lange und übernahm den Job zusätzlich. Fortan stand er in jedem Drittliga-Spiel am Spielfeldrand, hob bei jedem Wechsel die Tafel mit den Nummern der Betroffenen, gewissenhaft, mit großem Ernst und einem je nach Spielstand mal mehr und mal weniger grimmigem Gesicht. Die ehemalige Redaktionsleiterin des Darmstädter Tagblatts, Sandra Russo, kam dann auf die Bezeichnung „Nummerngirl”, wie Düvel sagt. Ein Titel, mit dem er gut leben kann. Seit der Spielzeit 2012/13 ist Düvel bei den Lilien so etwas wie das Mädchen für alles. Später kamen noch Bianca Ehrt und Melanie Siefert dazu. Ihr Reich sind die Katakomben des Stadions.

„Kempe, hau das Ding rein”

Oliver Düvel bei der Bundesliga-Aufstiegsfeier des SV Darmstadt 98.

Gemeinsam sorgen sie dafür, dass es den Journalisten an nichts fehlt. Da werden die Leibchen für die Fotografen verteilt, Mannschaftsaufstellungen und die Zettel mit dem Internet-Pressezugang ausgegeben und die Anwesenden mit Brötchen und Getränken versorgt. Während der Pressekonferenzen reicht Düvel das Mikrofon für die Fragen der Journalisten herum. Danach räumt er noch

auf. Rund dreieinhalb Stunden vor Anpfiff ist er bei jedem Heimspiel im Stadion, etwa zwei Stunden nach Ab-

Foto: Arthur Schönbein

pfiff ist er fertig. „Da kommt schon ein ganzer Arbeitstag zusammen”, sagt er. Auch bei den Lilien kann man als

Spieler mittlerweile ganz ordentlich Geld verdienen, wie Präsident Rüdiger Fritsch betont. Doch hinter den Ku-

Motivation für den Job bei den Lilien ist vor allem die Liebe zum Verein. Seit mehr als vier Jahrzehnten kommt der 47 Jahre alte Düvel ans Böllenfalltor. Obwohl er im Stadion arbeitet, hat er weiter eine Dauerkarte für den F-Block. „Wo andere Leute das Herz haben, pocht in meiner Brust eine Lilie”, sagt er. Zudem habe er gerne mit Menschen zu tun – und es habe ihn gereizt, auch mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. „Mit einigen Spielern sind sogar Freundschaften entstanden”, sagt er. In seiner Zeit als Ehren-

amtlicher hat Düvel mit den Lilien zwei Aufstiege erlebt. Besonders in Erinnerung geblieben ist ihm der letzte Spieltag der vergangenen Saison. Als sich Tobias Kempe in der 70. Minute den Ball zum Freistoß zurecht legte, habe er aufs Spielfeld gebrüllt: „Kempe, hau das Ding rein.” Und der Spieler tat, wie ihm vom „Nummerngirl“ Commerzbankgeheißen. AG, Frankfurt 500 800 00, Konto 3800 106 00 Als der BLZ Bundesliga-Aufstieg Deutsche Postbank AG, Frankfurt dann perfekt war, seien bei BLZ 500 100 60, Konto 83632-608 ihm die Tränen geflossen, gesteht Düvel. Den Job als „Nummerngirl” ist Düvel inzwischen weitgehend los. Denn ab der 2. Liga ist ein 4. Unparteiischer vorgeschrieben – und zu dessen Aufgaben zählt es auch, die Tafel mit den Auswechslungen hochzuhalten. Doch seine beiden Spielzeiten in der 3. Liga haben gereicht, um ihm den Kultstatus zu verschaffen. Für Düvel bleiben heute nur noch die Testspiele. Und wenn er da sein Comeback an der Seitenlinie gibt und die Tafel hochhält, gilt der Applaus von den Rängen nicht nur den Spielern.

Der Schuster der Woche:

„Wir werden nicht Tiki-Taka spielen.” Aus wenig ganz viel machen Dirk Schuster hat es geschafft. Das „Darmstädter Tagblatt“ präsentiert jede Woche einen Ausspruch des Lilien-Trai-

ners für ein glückliches, erfolgreiches und erfülltes Leben - oder einfach nur zum Schmunzeln.


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 4

12. November 2015

European Union Baroque Orchestra Unter der Leitung von Lars Ulrik Mortensen gastiert das European Union Baroque Orchestra (EUBO) in der Darmstädter Stadtkirche. „A Taste of the Baroque“ - der Titel ist Programm. Neben dem berühmten Oboenkonzert d-moll von Alessandro Marcello hat das Orchester auch Stücke von Muffat, Biber und Telemann im Repertoire, echte Kostproben des Barock eben. „EUBO ist das perfekte Beispiel dafür, was Europa erreichen kann, wenn es seine besten Kräfte und Talente zusammenführt.“ Diese Aussage der damaligen EU-Kommissarin Androulla Vassiliou aus dem Jahr 2012 mag im Rückblick befremdlich erscheinen, waren es doch Institutionen der EU, deren rigoroses Zusammenstreichen der Fördermittel im vergangenen Jahr das European Union Baroque Orchestra beinahe die Existenz gekostet hätte. Umso glücklicher schätzt sich die Philharmonie Merck, nunmehr zum zwölften Mal Gastgeber für die talentiertesten Studierenden der Alten Musik aus allen europäischen Nationen sein zu dürfen. DT

■■So., 15.11., 18 Uhr, Stadtkirche, Karten unter www.philharmonie-merck.com sowie bei allen Vorverkaufsstellen.

Darmstadtium wird zum Eispalast Staatliches Eisballett mit „Nussknacker“ als Eisshow

Kultur

Das Gute liegt so nah: Beratung mit Qualität! Am 27.11.2015 eröffnet die Generali in der Rheinstraße 40 – 42 in Darmstadt eine Filialdirektion. Wir bieten Ihnen kostenlos die detaillierte Analyse Ihrer Vorsorgesituation. Lassen Sie sich unverbindlich beraten – rund um Vorsorge, Versicherung und Vermögen. Unsere Kontaktdaten finden Sie auch unter www.generali.de/darmstadt. Ein Unternehmen der Generali Gruppe

Wöchentlich 92.000 Exemplare

Drei Tonnen gestoßenes Cocktail-Eis werden Tage vorab benötigt, um die Halle in einen Eispalast zu verzaubern, in dem die Eiskunstläufer des St. Petersburger Staatsbal­ letts Tschaikowskis „Der Nussknacker“ auf Schlitt­ schuhkufen präsentieren können: Sportlicher Eis­ kunstlauf mit Sprüngen, Hebungen und Pirouetten sowie prachtvolles Ballett in faszinierender Kombi­ nation. Zum 175-jährigen Geburtstag von Peter Tschaikowski schickt seine Heimatstadt St. Petersburg ihr einziges Eisballett der Welt als Botschafter auf große Welttournee. Mit Tschaikowskis Meisterwerk „Der Nussknacker“ als Eisshow gastiert das staatliche Ensemble im Darmstadtium.

Tschaikowskis „Nussknacker“ on Ice im Darmstadtium.

Die prachtvolle Musik Tschaikowskis und die zauberhafte Handlung des „Nussknacker“ bilden den passenden Hintergrund, um in eine Eischoreographie umgesetzt zu werden. Die märchenhafte Winterwelt, in der sich die fiktive Ge-

schichte um die kleine Klara und ihren verwunschenen Nussknacker abspielt, findet durch die romantische Eis-Szenerie und der scheinbar schwerelos über die Eisfläche gleitenden Ballerinen und Akteure ihre eindrucksvolle Verschmelzung.

Foto: Veranstalter

Auch die Ebene der Traumwelt, in der Klara gegen die Mäusearmee kämpft, um ihrem Nussknacker das Leben zu retten, gewinnt durch die wie von Zauberhand geführten Eistänzer an Intensität und Rasanz. DT

Stellenmarkt

Darmstadtium, Karten sind beim Ticketshop im Luisencenter unter 06151/ 134513, und an allen bekannten VVK-Stellen oder online unter www.bestgermantickets.de erhältlich.

„Das Geheimnis glücklicher Männer“

LUST AUF EIN ECHTES ABENTEUER?

Wir suchen zum sofortigen Eintritt:

Kommissionierer/in 450,- Euro Basis

Arbeitszeit: 3:30 – 7:30 Uhr Zur Verstärkung unseres „Expeditionsteams“ im Darmstädter Straßendschungel suchen wir

PFLEGEKRÄFTE (M/W)

Bäckerei Liebig

Lindenstr. 50, 64319 Pfungstadt CAFÈ · BÄCKEREI · KONDITOREI

0 61 57 / 27 22

mit und ohne Examen – In Teil-/Vollzeit oder 450-Euro Du hast die Legitimation dazu durch: • deinen Willen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen • einen Führerschein Kl. 3 • deine Bereitschaft, zu verschiedenen Tageszeiten im Einsatz zu sein

Die Expedition ist Erfolg versprechend, weil: • wir dafür sorgen, dass du alle Kenntnisse und Fertigkeiten bekommst, die du dafür brauchst • wir eine starke Truppe sind • wir zusammenhalten • wir uns durch Mut für neue Wege auszeichnen

www.drekopf.de

Burger King in Pfungstadt sucht mit guten Deutschkenntnissen

Frau Ortlepp, 06157/9861040

Stellv. Filialleiter/in Verkaufshilfe Teilzeit In Ihrer Position unterstützen Sie tatkräftig unsere Philosophie „Mode zu fairen Preisen mit sympathischem Service“.

Sie werden gesucht!

www.pflegedienst-hessen-sued.de

MITARBEITER (Vollzeit)

AWG-Mode: Das expansive mittelständische Mode-Unternehmen mit 300 Filialen in Deutschland und einem gut etablierten Online-Shop. Für unsere Filiale in Griesheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Mitarbeiter (m/w) in den Positionen als

Besitzen Sie eine positive Ausstrahlung und denken serviceorientiert? Haben Sie Freude am Verkauf und gehen gerne mit Menschen um?

Pflegedienst Hessen-Süd Janssen GmbH Thüringerstr. 5b, 64297 Darmstadt oder: info@pflegedienst-hessen-sued.de Lager- und Produk tionshilfskräfte (m/w) finden sofort Arbeit bei aktiva personalservice GmbH Karlstr. 34, 64283 Darmstadt, Tel.: 0 61 51 / 85 07 240

■■Mo, 4. Januar 2016, 20 Uhr,

E-Mail: aviation@obm-pm.de Tel. 040/226227825

Seit 70 Seit 70 Jahren Jahren widmet widmet sich sich Drekopf der Drekopf derordnungsgemäßen ordnungsgemäEntsorgung von von Sekundärßen Entsorgung Sekunrohstoffen. Heute zählt die därrohstoffen. Heute zählt www.drekopf.de die Unternehmensgruppe knapp Unternehmensgruppe knapp 600 Mitarbeiter an nahezu 20 600 Mitarbeiter nahezusich 20 Seit 70 Jahren anwidmet Standorten. Standorten. Drekopf der ordnungsgemäßen von SekunZum Entsorgung nächstmöglichen Zum nächstmöglichen ZeitZeitdärrohstoffen. Heute zählt die punkt suchen wir punkt suchen wir für für unser unser Unternehmensgruppe knapp Team in Team in Stockstadt/Rhein: Stockstadt/Rhein: 600 Mitarbeiter an nahezu 20 • Kraftfahrer/in Kl. CE Standorten. • fürKraftfahrer Kl. CE für Multilift und Absetzkipper Multilift und Absetzkipper als Aushilfe (Minijob) Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen unser Kaufm. Mitarbeiter/in • Bitte senden Siewir IhrefürvollstänTeam inBewerbungsunterlagen Stockstadt/Rhein: für den Empfang / Waage digen in Teilzeit (20 Std./Woche) inkl. Gehaltsvorstellung und • Kraftfahrer Kl. CE für frühstmöglichem Eintrittsda• Hausmeister/in Absetzkipper tum an: inMultilift Teilzeitund (Minijob) Drekopf Recyclingzentrum Bitte senden senden SieIhre Ihre vollBitte Sie vollstänRhein-Main GmbH ständigen Bewerbungsunterdigen Bewerbungsunterlagen z.Hd. Klug lagen Herrn inkl. Gehaltsvorstellung inkl. Gehaltsvorstellung und Sangenweg 18 und frühstmöglichem Eintrittsfrühstmöglichem Eintrittsda64589 datum Stockstadt/Rhein an: tum Tel.: an: 06158/8787-0 Email: stockstadt@drekopf.de Drekopf Recyclingzentrum Rhein-Main GmbH z.Hd. Herrn Klug Sangenweg 18 64589 Stockstadt/Rhein Tel.: 06158/8787-0 Email: stockstadt@drekopf.de

Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie uns diese vorzugsweise per E-Mail als PDF-Datei mit Ihrem frühestmöglichen Eintrittstermin sowie Ihrer Gehaltsvorstellung. Stichwort: „Griesheim“ E-Mail: bewerbung@awg-mode.de

www.awg-mode.de

AWG Allgemeine Warenvertriebs-GmbH Imanuel-Maier-Straße 2, 73257 Köngen, Tel. (0 70 24) 9714-0 Wir suchen: Lagerarbeiter, Kommissionierer, Produktionsmitarbeiter, Verpacker m/w für den Raum Darmstadt, Ober-Ramstadt, Reinheim teilweise 2+3-Schicht-Betrieb. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre Unterlagen an Personaldienstleistungen Ilse Göbig GmbH, Saalbaustrasse 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de Wir suchen: Elektriker, Heizungs-/ Lüftungsbauer, Sanitärinstallateure und Maler m/w für Darmstadt und Umgebung, Bensheim, Kreis Groß-Gerau. Rufen Sie uns an! 0 61 51 - 17 34 0 oder senden uns Ihre UnterlaPersonaldienstleistungen gen an Ilse Göbig GmbH, Saalbaustrasse 27, 64283 Darmstadt. www.goebig-personal.de info@goebig-personal.de

Kontakt: Tel.: 0 61 51 / 49 30 80 Anzeigenannahme: Tel.: 0 61 51 / 49 30 834 u.bock@darmstaedter-tagblatt.de

Kleinanzeigen Suche antike Bibel, altes Bernstein und Pelzwaren aller Art.  01 78 - 66 26 12 13 FLOH- & TRÖDELMÄRKTE Sa., 14.11.15, Darmstadt, von 8.00 – 14.00 Uhr (Jeden Samstag) Schenck-Technologiepark, Pallaswiesenstraße Weiss: 0 61 95 / 90 10 42 www.weiss-maerkte.de

Nachhilfe iN

Mathe, Deutsch, englisch, 6,50 € / 45 Min. von Student,   ab Klasse 4 bis Abitur.  Tel. 01 57 / 92 34 85 40

Im Darmstädter halbneun-Theater grassiert die „Maul- und Clownseuche“. Dahinter verbirgt sich der Offenburger Kabarettist und Bühnenautor Klaus Bäuerle. In einem rasanten Solo-Programm lüftet er das „Geheimnis glücklicher Männer“. Über die Story schreibt das „halbneun“: Drei Männer verbringen ein Wochenende miteinander, fernab ihrer Frauen, und versuchen zu ergründen, was sie im Innersten zusammenhält. Horst scheint zu wissen, auf was es ankommt: „Primär auf die richtige Frau. Wenn möglich eine hübsche“. Hans: „Und wenn sie auch innerlich schön ist, um so besser“. Oliver: „Und wenn sie nur innerlich schön ist?“. Horst: „Ouh! – dann lass sie wenden.“ Die Schleusen seien offen, für Altbewährtes aber auch neue Ideen und Lösungsansätze, so das Theater. Bäuerle klammert nichts aus: Was macht Männer wirklich glücklich? Verheiratet zu sein oder gerade das eben nicht? Eine Tafel Schokolade? Vierradantrieb? Muskeltraining oder Yoga? Ein frisch gezapftes Glückspilz oder ein Tässchen Hildegard-von-Bingen-Tee? Eine glättende Gesichtscreme oder beim Sex unten zu liegen, damit die Haut nicht runterhängt?

■■Sa., 14.11., 20.30 Uhr, halbNeun Theater, Karten an der Abendkasse 18 Euro

Wöchentlich:

92.000 Exemplare


DARMSTÄDTER TAGBLATT

12. November 2015

Seite 5

Rund ums Haus Anzeigen Sonderveröffentlichung –ANZEIGE–

„Wohnen im Park Erlehe“ in Roßdorf

Feuchte Mauern ade

GB GmbH bietet Gebäudesanierung aus erster Hand

Bauen

● Alu-Zäune ● Alu-Tore u. -Türen ● Alu-Balkongeländer ● Schranken ● Drehkreuze ● Torantriebe ● Montagen

www.draht-weissbaecker.de

Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 Knotengeflecht € 57.90 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61

ALU

Einmal in der Woche im Briefkasten.

Täglich aktuell unter

Abbildung ähnlich, solange Vorrat reicht | Gültig am 14. + 15 Nov. 2015

www.darmstaedter-tagblatt.de

Das Lachen eines Kindes ist wie ein Stuck vom Himmel

Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, 9.30 -12 & 13 -18 Uhr Mi ab 16 Uhr & Fr 9.30 -18 Uhr Pfützenstr. 73 64347 Griesheim Tel. 06155/3991 Fax 2873 fliesen-karch@gmx.de www.fliesen-karch.de

www.krebskranke-kinder-darmstadt.de

Spendenkonto: Sparkasse Darmstadt

DE17 5085 0150 0006 0022 00

Mieter und Eigentümer von Häusern in Deutschland tendieren stärker zu farbigen Fassaden. Dabei liegen Beige-, Gelb- und Rottöne als beliebteste Fassadenfarben etwa gleichauf an der Spitze. Die Vorliebe für Blau- und Grüntöne hat im Vergleich mit den Vorjahren am stärksten zugelegt. Nach jahrelanger Dominanz ist Weiß nicht mehr die beliebteste Fassadenfarbe. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1 000 Bundesbürgern im Alter ab 16 Jahren im Auftrag des Deutschen Lackinstituts (DLI). War Weiß vor rund 10 Jahren mit 30 Prozent noch die mit Abstand beliebteste Fassadenfarbe, so rangiert sie heute nur noch bei 12 Prozent. Dass Weiß als Farbe für das Haus in der Gunst der Befragten so deutlich verloren hat, ist eine bemerkenswerte Entwicklung. Denn bei Autofarben ist der Trend gegenläufig. Dort konnte Weiß in den vergangenen Jahren die höchsten Zuwächse verzeichnen. Und auch in Innenräumen ist Weiß nach

Fachmarkt für Raumgestaltung Zusestraße 9 64347 Griesheim Tel. 06155-797961

en 12,5L b r a f d n a W Angebot 35,95 € für 75m²

Deutsche lieben farbige Fassaden

 (0 60 71) 9 88 10

V. S.-Stahlmattenzaun

Prüfen Sie unser kostenloses Angebot vor Ort Schulz Dachdeckerei GmbH Rodenbach Tel. 0176 72863151 (Hr. Fuchs) SchulzRodenbach@t-online.de

Info

Die Fachleute der OCCASIO Immobilien Gelegenheiten Deutschland GmbH & Co. KG stehen allen Bauund Kaufinteressenten sowie den Anwohnern zum Einzelgespräch zur Verfügung. Bei Kaffee und Ku-

Telefon 0 60 78 / 9 67 94 95

aht und 1 300 000 m Dr Tore d un n re Tü 00 18 r! immer am Lage

chen kann man sich über zwischen 150 und 240 qm. den aktuellen Entwick- DT lungsstand des attraktiven ■■Adresse: 64380 Roßdorf, Wohngebietes Park Erlehe Wilhelm-Leuschner-Straße informieren und über die 85/Glockenblumenweg Möglichkeiten, exklusive Baugrundstücke zu erwerben. Der Bau von rund 50 Wohneinheiten in Ein- und Ansprechpartner: Zweifamilienhäusern so- OCCASIO Immobilien wie Doppelhaushälften Gelegenheiten Deutschland hat begonnen. Die Bebau- GmbH&Co. KG ung mit zwei Vollgeschos- Donnersbergring 14 sen wird sich harmonisch in 64295 Darmstadt die vorhandene Parklandschaft einfügen. Die Woh- Tel.: 069-95739276 nungsgrößen werden zwi- Fax: 069-95739277 schen 70 und 150 qm liegen, info@occasio-igd.de die Wohnflächen der Häu- www.occasio-igd.de ser oder Doppelhaushälften

Planung Wellnessbereiche Fliesen-, Platten-, u. Mosaikverlegung Senioren - Bäder Bodenbeläge Balkon- und Terrassensanierung Verfugungen Reparaturen

:

sten und gesundheitlich unbedenklichen Materialien und modernster Technik die Mauertrockenlegung und Schimmelsanierung durch. „Es ist heute nicht mehr nötig, ein Haus von außen aufzugraben“, sagt Bierbaum. Die aufwändigen Außenarbeiten werden durch Bohrungen im Mauerwerk ersetzt, durch die mittels Hochdruck das Mauerwerk mit einem speziellen Gel oder Harz abgedichtet wird. Seinen Kunden bietet das Unternehmen 10 Jahre Gewährleistung. Auch die Vermietung von Bautrocknern gehört zum Angebot der GB GmbH - BSS - Bautenschutz-Systeme, Richer Straße. 48 in Groß-Umstadt pr

Zäune • Gitter • Tore

● Komplette Draht-, Aluu. Stahlmattenzäune ● Tür- und Toranlagen ● freitragende Schiebetore ● Ranksysteme ● fertige Hundezwinger ● Mobil-Bauzäune ● sämtliche Zaunpfosten ● sämtliche Drahtgeflechte

ung

iert rtifiz e z TÜV m

Schi

Groß-Umstadt. Es ist ein Albtraum für jeden Haus- und Wohnungsbesitzer Feuchtigkeit im Mauerwerk, die zu Setzrissen und Schimmelbefall führen kann. Besonders ältere Gebäude sind davon häufig betroffen. In seiner langjährigen Berufserfahrung hat Richard Bierbaum schon einige extreme Fälle erlebt. Er ist auf die Trokkenlegung von Gebäuden spezialisiert und weiß, welche Probleme Feuchtigkeit im Haus nach sich ziehen kann. „Viele Menschen wundern sich darüber, dass sie oft krank sind und unter Kopfschmerzen leiden. Schimmelbefall in der Wohnung kann die Ursache sein“. Nach einer kostenlosen Analyse führt die Firma GB GmbH - BSS mit hochwertig-

Das Interesse an Grund­ stücken im neuen Roßdör­ fer Quartier „Wohnen im Park Erlehe“ ist ungebro­ chen. Damit zukünftige Eigenheimbesitzer diese in aller Ruhe besichtigen können, findet am Sams­ tag, 14. November von 11.00 bis 17.00 Uhr ein „Tag der offenen Grund­ stücke“ statt.

nier

Sa mel-

Besichtigung der Grundstücke am 14. November

Dacharbeiten

• Gerüstbau kostenlos • Altdachumdeckungen • Dämmung v. Dach u. Wand • Dachrinnenarbeiten • Flachdachsanierung • Fassadenarbeiten • Reparaturen aller Art

wie vor dominant. Insgesamt lassen die Ergebnisse dieser Umfrage interessante Rückschlüsse auf die zukünftige Gestaltung unserer Städte zu. Die Zeichen stehen offenbar auf eine vielfältigere und buntere Fassadengestaltung, als wir sie heute kennen. Möglicherweise spielt dabei auch der Wunsch der Bundesbürger nach einem kreativen Gegenpol zur modernen Architektur mit ihrer Vorliebe für Stein, Stahl, Glas und Beton eine Rolle. Das würde das Erscheinungsbild unserer Städte sicher bereichern und neue Impulse für die Gestaltung des öffentlichen Raums mit Farbe geben. Sollte dieser Trend anhalten, dürfen wir uns in Zukunft auf buntere Städte und Straßenzüge freuen. spp-o

Caparol CapaFiXX Innenwandfarbe Eine Brücke zwischen Sport und krebskranken Kindern. Die Aktion von Jonathan Heimes und Andrea Petkovic.

Mehr Informationen: www.dumusstkaempfen.de

Advents ausstellung

g nnta o S . d g un 1.+22.11 a t s Sam 5.11. | 2 6 Uhr 1 1 14.+ tag 8.30 bis18 Uhr) is s S a m g s t ad t b 7 Uh r n 1 u f 1 (P t ag 1 S onn

Weihnachtsdekoration • Bastelartikel • Kerzen • Adventskränze • Weihnachtsgestecke • Weihnachtssterne

9 r 2,9 9 u n ,9 ,99 att 5 ,99 nur 3 ,99 t s 4 m 15 c m statt 7 ,99 nur 25 c m statt 9 30 c Lustige Weihnachtswichtel aus Filz in 3 Größen

Langen | Südliche Ringstr. 206 Tel. 06103 201771

r! e l l a kn s i e r P ,99

ab 6

Grabgestecke von günstig bis hochwertig

Groß Umstadt | Richerstraße Tel. 06078 969790

9 9 , 5 statt 9

9 , 3 r nu

r! e l l a kn s i e r P ,99

5 r u n

Weihnachtsstern XL in Premium Qualität 13cm Topf 6-7 Blüten

Helleborus (Christrose) große Pflanzen mit Blüte und Knospen, 13cm Topf

ohne Deko

ohne Deko

Michelstadt | Wiesenweg Tel. 06061 3913

Pfungstadt | Mainstraße Tel. 06157 989400

4,99 1 r u 99 n ur 19,99 , 4 2 statt 39,99 n ur 29,99 m c 60 m statt 49,99 n 85 c m statt c 120 Windlichtsäule Romantic aus Holz mit Glasfenstern in 3 Größen jeweils weiß oder braun

ohne Deko

welter-gartencenter.de


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 6

12. November 2015

Der Kult für die Wand ist wieder da Jahresbegleiter Unsere Angebote vom 16.11. bis 21.11.2015 Zungenblutwurst mit original Thüringer Majoran

0,89 pro 100g

aus eigener Herstellung

1,19 pro 100g

0,99 pro 100g

aus eigener Schlachtung

1,49 pro 100g

Rohkostsalat

mit Weiskraut und Karottenstreifen

Angebotskracher am Mittwoch und Donnerstag 1 Ring Blutwurst, 1 Ring Leberwurst & 1 Ring Fleischwurst

10,00 statt 14,90

Mittagstisch 11 – 14 Uhr (auch zum Mitnehmen)

Montag, 16. November

Putenrahmgeschnetzeltes mit Schupfnudeln und Salat Gnocchi al Napoli mit Salat

Dienstag, 17. November

Wildgulasch mit Knödel und Rotkraut Gemüsegratin mit Reis und Rote-Beete-Salat

5,50 5,20 6,60 5,00

Mittwoch, 18. November

Zigeunerschnitzel mit Pommes und Salat 5,80 Hausgemachter Milchreis mit Bee rengrütze, Zimt und Zucke r 4,20

Donnerstag, 19. November

Sauerbraten mit Soße, Kartoffelklöße und Rotkraut Linsensuppe mit oder ohne Würstchen und Baguette

Freitag, 20. November

Panierter Kabeljau mit Dilldip und Petersilienkartoffeln Gemüsebagel mit Kartoffeln und Kräuterdip

240.196

Zwölf Mal Darmstadt aus abgehobener Perspekti­ ve: Die stärksten Motive aus elf Jahren in einem Kalender, fotografiert von Christian Grau, überflogen von Pilot André Risto.

Gekochter Schinken €

6,50 4,80

Netto startet Dankesaktion für hohe Kunden-Spendenbereitschaft

Partnerschaft mit „Deutschland rundet auf“ Netto Marken-Discount unterstützt seit März 2012 gemeinsam mit seinen Kunden die Spendenbewegung „Deutschland rundet auf“. Jetzt bedankt sich der Lebensmittelhändler bei seinen Kunden für 40 Millionen Mal Aufrunden zugunsten von Projekten gegen Kinderarmut von „Deutschland rundet auf“: Vom 9. bis 21. November 2015 startet Netto die Gewinnaktion und verlost als Hauptpreis einen Küchengutschein im Wert von 15.000 Euro sowie weitere Gewinne wie einen 5.000 EuroReisegutschein, TV oder NettoEinkaufsgutscheine.

Seit Jahren fliegt er mit Pilot André Risto über Darmstadts Dächer, um Bilder zu schießen, die ihresgleichen suchen: Christian Graus Fotos aus der Vogelperspektive sind Kult. „Der andere Blick“ ist in zwei gleichnamigen Bildbänden zu bewundern, nun ist der zehnte Kalender erschienen, für den der Darmstädter die stärksten Aufnahmen aus einem Jahrzehnt Überfliegerei ausgewählt hat.

Sportler-Legende Henry Maske wird den Hauptgewinn überreichen und möchte mit seinem Einsatz auf „Deutschland rundet auf“ aufmerksam machen.

Auf den Gedanken, seine Heimatstadt aus dieser Sicht zu zeigen, kam Grau 2004, Inspirationen sammelte er früh: „Mein Vater war Pilot, mit ihm bin ich oft über Darmstadt geflogen.“ Mit von klein auf geschultem Auge erledigte er später Fotojobs aus der Luft mit seinem Freund Risto – aus dieser Zusammenarbeit entwickelte sich die Idee zu den „Von-oben“-Bildern. Was zunächst in kleiner Auflage und kleinem Format vertrieben wurde, entwickelte sich rasch zum Geheimtipp – seit Jahren sind die Kalender heiß begehrt. Nachdem Grau und Risto letztes

Energie ENTEGA bringt eine neues Smart Home-Produkt auf den Markt. Die Grundaus­ stattung für 7,90 Euro im Monat besteht aus einer zentralen Steuerungs­ einheit von QIVICON und der ENTEGA Smart Home-App.

Mit Freude lernen

agsnummer: 240.196

zum ung stag, hr d a l m n e Ei t am Sa 17.00 U h c i l k z Her stmar 13.00 n b r o e v H ., Nov 14.

240.164

Eine Vielzahl weiterer Geräte gibt es im ENTEGA Energiespar-Shop oder in den ENTEGA Points. „Die neue ENTEGA Smart Ho● kleine Klassen ● familiäre Atmosphäre ● offenes Ganztagsangebot me-Produktlinie bietet nicht ● Wahl von G8 oder G9 ● leistungsstarke Schulabschlüsse nur mehr Komfort, sondern www.sabine-ball-schule.de erhöht die Sicherheit und Christliche Privatschule mit Grundschule І Realschule Ι Commerzbank AG, Frankfurt hilft, Energie zu sparen“, erBLZ 500 800 00, Konto 3800 106 00 Gymnasium, Hilpertstr. 26, 64295 Darmstadt Tel. 06151-292020, eMail: kontakt@fcsd.de

Deutsche Postbank AG, Frankfurt BLZ 500 100 60, Konto 83632-608

Wechselzeit Rund 44 Millionen PKW sind heute auf unseren Straßen unterwegs. Dabei fährt knapp die Hälfte der Wagenbesitzer nach eigenen Angaben ein Traumauto. Wer eine derart innige Beziehung zu seinem Auto pflegt, sollte bei der Kfz-Absicherung prüfen, ob sie passt. Benötigt wird in jedem Fall eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Ob eine Versicherungssumme von 100 Millionen Euro, ein Schutzbrief mit Leistungen sogar bei Flug- und Bahnreisen, Entschädigungsausfallschutz bei Auslandsreisen – Barmenia-Kunden fahren stets auf der sicheren Seite. Bemerkenswert ist der Fahrerschutz: Denn verursacht der Fahrer einen Unfall, kann er für seine eigenen Verletzungen aus der Kfz-Haftpflichtversicherung keine Leistungen erhalten. Der Barmenia-Fahrerschutz schließt diese Lücke.

Wer sich für einen Kaskotarif mit Werkstattbindung entscheidet, profitiert nicht nur von Preisnachlässen auf die Beiträge zur Kaskoversicherung sondern auch von einem kostenfreien Reparaturservice. Neu ist zudem die GAP-Deckung für kreditfinanzierte PKW in der Vollkaskoversicherung.

Immer eine gute Wahl Auch in der Kaskoabsicherung ist die Barmenia eine gute Wahl. Die Leistungen etwa im „Barmenia-Premium-Schutz“ sind hervorragend: Neuwertentschädigung bis 18 Monate nach Erstzulassung, Kaufpreisentschädigung bis zu sechs Monate nach Kauf eines gebrauchten PKW im Falle eines Totalschadens oder Diebstahls oder ein Kaskoversicherungsschutz für bis zu 20 Jahre alte Fahrzeuge – sind nur ein kleiner Teil des umfassenden Leistungspakets.

Auftragsnummer: 240.164

Schulstraße 47, 65795 Hattersheim Postfach 1264, 65781 Hattersheim Telefon 06190/89020-0 Telefax 06190/89020-30

VERLAG VON GRABERG & GÖRG GMBH www.gg-pressedienst.de e-mail: info@gg-pressedienst.de Geschäftsführer: Harwig Kurz Amtsgericht Frankfurt, HRB 51455

Commerzbank, Frankfurt BLZ 500 800 00, Konto 3800 106 00 Postbank Frankfurt BLZ 500 100 60, Konto 83632-608

Darmstadts Innenstadt feiert rund ums Schloss. 

Jahr eine Produktionspause einlegten, beeindruckt dieses Best-of über die Maßen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Kalender rückt diesmal die Schauplätze im Großformat ins Bild. „Bevor ich in die Luft gehe, habe ich schon ein Bild klar im Kopf, dann geht es

Foto: Christian Grau

darum, die Stimmung einzufangen“, sagt Grau. Wie ihm das gelingt, lässt immer wieder staunen: Zu sehen sind verschneite Stadtviertel, der Woog im Sommer und unter imposanter Eisdecke, der aufgeräumt wirkende Bahnhof und die Eschollbrücker Straße bis

zum Horizont, die City bei mische Spurensuche betreiNacht und das Böllenfalltor- ben.ab stadion im Rausch. Grau macht das Besondere im Gewöhnlichen sichtbar, ■■Der Kalender 2016 erscheint in einer limitierten Auflage, wahre Wimmelbilder sind für 34,90 Euro ist er im Buchseine Darmstädter Großporhandel erhältlich oder direkt träts, Kunstwerke, an deüber Christian Grau nen man sich festsieht, und (info@christiangrau.de). auf denen nicht nur Einhei-

ENTEGA mit Smart Home am Start

Infos zum Gewinnspiel unter www.netto-online.de/ dra-gewinnspiel

Einfach den Netto-Kassenbon nach dem „Aufrunden“ einsenden oder auf Gewinn-Website hochladen.

VERLAG VON GRABERG & GÖRG

Doppelt so groß wie Vorgänger

6,00 5,40

Hauptsitz Weiterstadt: Schleifweg 47, 64331 Weiterstadt, Telefon: 06150 - 2205 Filiale Darmstadt: Heimstättenweg 81a, 64295 Darmstadt, Telefon: 06151 - 311504 info@metzgerei-marienhof.de | Online-Catering auf: www.metzgerei-marienhof.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 07:15 - 18:00 Uhr, Samstag: 07:30 - 12:30 Uhr

„Darmstadt von oben“-Kalender 2016 kommt im XXL-Format

Neben der Performance überzeugt die Barmenia zudem bei den Beiträgen. Denn die bleiben 2016 nahezu unverändert. Und dank der Barmenia-Innovationsklausel haben Barmenia-Kunden stets den aktuellen Versicherungsschutz. Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen zu dem neuen Angebot: www.barmenia.de oder rufen Sie uns an: (0202) 438 – 2250 Barmenia-Kundenbetreuung. Montags bis freitags von 8:00 bis 22:00 Uhr und samstags von 8:00 bis 15:00 Uhr.

Vernetzung von Haustechnik und Geräten

Anzeige

Sicherheit: Ein angeschlos- Nutzer von unterwegs die sener Rauch- oder Wasser- Raumtemperatur in jedem melder kann bei Gefahr ein Zimmer steuern und unnöAlarmsignal auf das Hantiges Heizen vermeiden. DaVON GRABERG & GÖRG VERLAG dy schicken. Ein Sensor bei bleiben alle Daten in der kann geöffnete Haustüren Wohnung und können nicht oder Fenster melden. Zum von Dritten eingesehen werEnergiesparen kann der den.DT Die Entega Home Base. 

läutert Thomas Schmidt, Geschäftsführer von ENTEGA. In der Einführungsphase bis zum 21. November gibt es zusätzlich attraktive Einführungsangebote. Smart Home ist die Vernetzung von Haustechnik, Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik mit

Foto: Entega

dem Smartphone oder Tablet bedient werden. Man kann damit beispielsweise das Licht ein- und ausschalten, die Stereoanlage bedienen, die Rollos schließen oder das Garagentor öffnen. Smart Home schafft mehr

VERLAG VON GRABERG & GÖRG GMBH www.gg-pressedienst.de e-mail: info@gg-pressedienst.de Geschäftsführer: Harwig Kurz Amtsgericht Frankfurt, HRB 51455

Was ist QIVICON?

Schulstraße 47, 65795 Hattersheim einer zentralen SteuerungsPostfach 1264, 65781 Hattersheim einheit. DieseTelefon kann06190/89020-0 von jeTelefax 06190/89020-30

Commerzban BLZ 500 800 Postbank Fra BLZ 500 100

QIVICON ist eine von der Deutschen Telekom initiierte Allianz führender Hersteller wie Miele, Philips, Osram, Kärcher, Sonos, Junkers, D-Link oder Samsung. Die Zahl der beteiligten Unternehmen garantiert nicht nur ein umfangreiches Angebot an kompatiblen Geräten und Anwendungen, sondern auch eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Hard- und Software. Fragen und Kontakt unter www.entega.de

15 46  

Ausgabe 46/2015, erschienen am 12. November 2015