Page 1

WÖCHENTLICHE GRATISZEITUNG Zeitung für Darmstadt

3. Jahrgang · Nummer 38 Auflage 95.000

www.darmstaedter-tagblatt.de Donnerstag, 17. September 2015

Datenschutz: Auf Nummer Sicher gehen

Große Bilanz: Gewinner und Verlierer des heißen Sommers.

Große Aufgabe: Die Lilien vor dem Spiel gegen den FC Bayern.

Großes Engagement: PEAK und das Tagblatt unterstützen Vereine.

Große Chancen: Vielfältige Ausbildungsberufe in der Region.

Große Fahrt: Mit dem Feurigen Elias unterwegs.

Sie beschäftigen externe Dienstleister, z.B., um Zahlungen auszuführen, Ihre Adressdatenbank zu pflegen oder Termine mit Ihren Kunden zu vereinbaren? Dann haften Sie für die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes. Gehen Sie deshalb auf Nummer Sicher: dtw Wirtschaftsdienstleistungen ist Ihr kompetenter Partner – bei der Beratung ebenso wie als Ihr externer Datenschutzbeauftragter. UG (haftungsbeschränkt)

Seite 2

Seite 3

Seite 3

Seite 4

Seite 6

Ihr Datenschutzbeauftragter

dtw Wirtschaftsdienstleistungen Postfach 1223, 64344 Griesheim

06155-8620809

www.dtw-datenschutz.eu

info@dtw-datenschutz.eu

„Dirk ist ein überzeugendes Vorbild.“ Lilien

Bayern-Vorstand Matthias Sammer über seinen früheren Weggefährten Dirk Schuster

Von Helmut Markwort Wenn am Samstag die Bundesligamannschaften des SV Darmstadt 98 und des FC Bayern München im Stadion am Böllenfalltor einlaufen, haben sich vorher zwei Männer als Rivalen herzlich begrüßt, die einander kameradschaftlich zugetan sind. Matthias Sammer, der Sportvorstand des Deutschen Meisters aus München, und Dirk Schuster, Trainer der Lilien, haben eine gemeinsame Vergangenheit. Sie sind beide im Fußball der DDR groß und berühmt geworden, haben erst gegeneinander und dann miteinander gespielt, sind zusammen Junioren-Europameister geworden und gehören jetzt beide zu den spannenden Figuren der Bundesliga. Mit Matthias Sammer habe ich ausführlich über seinen Jugendfreund Dirk Schuster gesprochen, der durch den Aufstieg plötzlich zu einem Mitbewerber geworden ist. „Ich habe ihn seit der Wende nicht mehr getroffen“, sagt Sammer, „aber ich lese und höre seine Interviews und sehe voller Respekt auf seine Leistung bei Darmstadt 98. In dem, was er sagt, und wie er arbeitet, erkenne ich den Cha-

Matthias Sammer (vierter von links) und Dirk Schuster (fünfter von links) 1990 in der DDRNationalelf.  Foto: imago sportfotodienst

rakter und die Konsequenz, mit der er schon als Jugendlicher gespielt hat. Er hat damals vorgelebt, was er heute von seinen Spielern verlangt“. Wenn die beiden Sachsen sich in Darmstadt wiedersehen, können sie viele Erinnerungen auffrischen. Beide gehören zum Jahrgang 1967. Sammer, der vier Monate älter ist, stammt aus Dresden, Schuster wurde in Chemnitz geboren, was damals Karl-Marx-Stadt heißen musste. Die Städte liegen eine knappe Autostunde auseinander, „ein Katzensprung“, wie Sammer sagt. Die Bezirke grenzten aneinander, und beide Jungen gehörten zu den auffälligen Talenten ihrer Heimat. Sammer erinnert sich: „Wir

wurden beide schon als 12, 13-Jährige in die Auswahl unserer Bezirke berufen und spielten öfters gegeneinander.“

Schuster spielte wie Berti Vogts Sammer war damals als Mittelstürmer unterwegs, manchmal auch als Links­ außen, wenn kein anderer gefunden wurde. Schuster hatte in seinen Mannschaften frühzeitig den Posten des linken Verteidigers als Stammplatz erobert. Sammer, damals noch mit vollem rotem Haarschopf, kann sich an harte Zweikämpfe mit dem „giftigen, aber korrekten“ schwarzhaarigen Jungen erinnern. Sammer vergleicht die Spielweise von

Schuster mit der von Berti Vogts , der wegen seiner bissigen Spielweise den Spitznamen „Terrier“ hatte. Lieber spielte Sammer mit Schuster als gegen ihn. Die Gemeinsamkeit ergab sich bald, weil die Karriere der beiden Talente steil nach oben führte. Schuster und Sammer wurden in die Jugendnationalmannschaften der DDR berufen und feierten große Erfolge. Schuster als Verteidiger, Sammer als Mittelstürmer. „Pep Guardiola hätte seine Freude an mir gehabt“, betont Sammer, “ich habe nicht auf Vorlagen gelauert, sondern mir die Bälle überall geholt.“ Hinter sich wusste er den zuverlässigen Abwehrspieler Schuster. Mit der Juniorenauswahlmannschaft U 19

wurden sie gemeinsam Europameister in Jugoslawien und ein Jahr später Dritter bei der WM in Chile. Die beiden Sachsen zählten zu den Stützen der Mannschaft. Auch in der Nationalmannschaft der DDR spielten sie Seite an Seite (siehe Foto). „Der Dirk hat schon durch seine Körpersprache und seine ersten Aktionen dem Gegner gezeigt, dass er keinen Ball verlieren will. Er strahlte ein hohes Maß an Sicherheit aus, machte wenig Fehler und wurde dadurch zu einem der wichtigsten Spieler in der Mannschaft“, analysiert Sammer, der seine Fußballkenntnisse später im Westen eindrucksvoll bestätigte. Als einer von ganz wenigen Akteuren schaffte er es, sowohl als Spieler wie später auch als Trainer Deutscher Fußballmeister zu werden.

Sonntag der „offenen Grundstücke“ » am 27. September von 11.00 bis 17.00 Uhr » in 64380 Roßdorf, Wilhelm-Leuschner-Straße 85 » Besichtigung der Baugrundstücke und der alten Manufaktur » Kaffee und Kuchen

Wohnen im Park Erlehe » Attraktives und innovatives Wohnquartier in Roßdorf für junge Menschen, Familien und Senioren » Rund 50 neue Wohneinheiten als Doppelhaushälften, Einfamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen

OCCASIO Tel. 0 69 - 95 73 92 76 https://erlehe.wordpress.com

Immobilien Gelegenheiten Deutschland GmbH & Co. KG

Mit Krombacher zu den Lilien

Dass Schuster sich mit der Mannschaft von Darmstadt 98 in die Bundesliga gekämpft hat, begründet sein Trainerkollege Sammer mit dessen Authentizität. „Die Spieler glauben ihm und folgen ihm, weil sie erkennen, dass er weiß, wovon er spricht“, sagt Sammer. „Dirk ist ein überzeugendes Vorbild“.

Gemeinsam mit Krombacher verlost das Darmstädter Tagblatt zu jedem Heimspiel der Lilien zweimal zwei Sitzplatzkarten auf der Entega Tribüne! Schicken Sie eine Mail bis spätestens Dienstag, 12 Uhr vor dem nächsten Heimspiel mit Ihren vollständigen Kontaktdaten (damit wir Ihnen die Eintrittskarten im Falle eines Gewinns zustellen können) an lilien@darmstaedter-tagblatt.de. Im Betreff den Namen der Gastmannschaft angeben. Mit ein bisschen Glück können Sie unseren Lilien beim nächsten Heimspiel zujubeln! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Freiplätze für Fitness-Studie zu gewinnen Längst ist bewiesen, dass Muskeltraining für Menschen in jeder Lebensphase wichtig und gesundheitsfördernd ist. Eine gut aufgebaute Muskulatur schützt unsere Knochen und Gelenke. Wer Muskeln aufbaut, senkt das Risiko, an Diabetes und Alzheimer zu erkranken, beugt Knie- und Rückenproblemen vor und fördert sogar die Gehirnleistung - und das bis ins hohe Alter. Das Premiumfitness-Studio intenso bietet mit dem milon-Zirkel ein effizientes Kraft- und Ausdauertraining ohne stundenlanges Joggen oder Gewichte stemmen. Ob Gewichtsreduktion, Rücken stärken, Muskelaufbau – mit dem milon-Zirkel erreicht jeder schnell, einfach und vor allem effektiv seine Trainingsziele! Der milon-Zirkel ist ein Rundumprogramm für Körper und Gesundheit. Er eignet sich für alle, die in einer kompakten und effektiven Trainingseinheit Muskeln kräftigen oder Körperfett abbauen wollen. Sowohl Jugendliche mit Gewichtsproblemen als auch ältere, gesundheitsorientierte Menschen profitieren von dieser Methode. Sie ist eine einzigartige Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining.

(inklusive zwei InBody-Körperanalysen, Nutzung des Wellness-Bereichs und der Kurse und vielem mehr) im Trainingszeitraum genutzt werden. Weitere Informationen gibt es direkt im intenso unter Tel. 06151-7805400. oh

Das Fitness-Studio intenso sucht 50 Probanden, die im Zeitraum vom 5.10. bis 1.11. mindestens zwei Mal pro Woche (je 35 Minunten) am milon-Zirkel trainieren. Wer Lust hat, den milon-Zirkel auszuprobieren und an der Fitness-Studie teilnehmen möchte, kann sich ab sofort anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt nur 35 Euro. Dafür kann das Premium-Studio mit all seinen Bereichen

Das Darmstädter Tagblatt und Intenso verlosen unter allen verbindlich angemeldeten Teilnehmern drei Freiplätze. Dafür bitte eine Mail an den Studioleiter Sven Naumann Naumann@intenso-darmstadt.de mit dem Stichwort „Milon“ bis zum 27.9.2015.  Wir wünschen viel Glück!

Hund_Katze_138x60_barf-shop.pdf

1

26.08.15

09:41

Jetzt mit BARF-SH OP

C

M

Y

CM

BARF statt Fast Food!

MY

CY

Individuelle Beratung für artgerechte Fütterung

CMY

K

KÖLLE-ZOO WEITERSTADT mit Tierarztpraxis, Hundesalon und BARF-Shop Robert-Koch-Strasse 1a / 64331 Weiterstadt ÖFFNUNGSZEITEN Montag bis Samstag: 10:00 - 20:00 Uhr

Jetzt Fan werden!


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 2

17. September 2015

... mal wieder richtig Sommer! Bilanz

Gewinner und Verlierer von Sonnentagen und Tropennächten

Von Susanne Király Fassbrause, Eiskaffee, Planschbecken und Ventilatoren hatten in Darmstadt Hochkonjunktur während des Sonnenscheins von Juni bis September. Wälder, Felder und vor allem ältere Menschen ächzten allerdings unter den heißen Tagen. Mit dem Etikett „Jahrhundertsommer“ darf sich ja schon das Jahr 2003 schmücken. Nach den Sommern 2006 und 2012 habe sich auch der diesjährige Sommer mit mehreren Hitzeperioden und der extremen Trockenheit in der Mitte Deutschlands das Attribut „außergewöhnlich“ verdient, sagt Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Bei hohen Temperaturen am Tag und geringer Abkühlung in der Nacht war den Darmstädtern jede Erfrischung willkommen. Es lockte vor allem das kühle Nass der Freibäder, und so verzeichneten das Familienbad am Woog und das Arheilger Mühlchen ein Plus an Besuchern von nahezu 50 Prozent. In den Darmstädter Geschäften war die Nachfrage nach Bademoden, Planschbecken und Grillzubehör groß. Auch Ventilatoren verkauften sich wie geschnitten Brot. Eine Palette mit 20 Standventilatoren

Der Eis-Klassiker: Schoko und Vanille. 

war im Bauhaus Darmstadt innerhalb einer Stunde verkauft, und aus den norddeutschen Filialen mussten zusätzlich Geräte abgezogen werden, um den Bedarf im wärmeren Südhessen zu decken, wie die Geschäftsführung in Darmstadt berichtet.

Granatapfel-Eis der absolute Renner Die Stadtbesucher labten sich vor allem mit kühlen Getränken und Eis. „Es war für uns eine außergewöhnlich gute Saison“, freut sich Simonetta Favretto von Eis Venezia. „Der absolute Renner war in diesem Jahr Granatapfel-Eis und natürlich immer und immer wie-

Die Lappinge feiern am Wochenende Bessunger Kerb

Kerbvadder Ralf Hellriegel hat angekündigt, dass diese Kerb seine letzte Kerb als Kerbvadder sein wird. Die Bessunger sind gespannt, ob ein neuer Kerbvadder vorgestellt wird. Sicher ist aber, dass Hellriegel die Kerb der „Lappinge“ am Freitag (18.) gegen 18.30 Uhr eröffnen wird. Oberbürgermeister Jochen Partsch zapft das Bierfässchen an. Musikalisch wird an Salms Imbiss Pezi für Unterhaltung sorgen. Ab 22 Uhr gibt es dann im Jagdhofkeller die Disco-Kerbparty. Der Samstag (19.) beginnt wieder mit dem traditionellen Frühschoppen ab 9.30 Uhr bei der Metzgerei Krug an der Heidelberger Straße. Ab 13 Uhr startet der 26. Bessunger Merck-Lauf in der Orangerie, das Kinderfest im Orangeriegarten beginnt um 14.30 Uhr. Um 20 Uhr gibt es die Show mit der beliebten Kerberede in der Comedy Hall (wie immer ist diese schon lange ausverkauft). Der Festgottesdienst in der Bessunger Kirche beginnt am Sonntag (20.) um 10 Uhr. Im Anschluss daran gibt es ein Promenadenkonzert im Orangeriegarten. Um 13.45 Uhr zieht der große Festzug durch die Straßen Bessungens. Beim Konzertkaffee ab 15.30 Uhr sorgen die Handballer der TG Bessungen für Kaffee und Kuchen in der Orangerie. Wer keine Eintrittskarten mehr für die Kerb-Show erhalten hat, hat am Montag (21.) ab 11 Uhr die Gelegenheit, die Kerberede vom Kerbvadder in der Orangerie zu erleben. Zum Abschluss gibt es das große Feuerwerk Darmstadts gegen 21.30 Uhr im Orangeriegarten.  sar/Foto: as

der Schokolade und Vanille. An den ganz heißen Tagen wurden aber am liebsten Milchmixgetränke und unheimlich viele Eiskaffees bestellt.“ Der große Durst brachte auch der Darmstädter Privatbrauerei ein Umsatzplus. „Fassbrause und alkoholfreies Weißbier sind bei uns die Gewinner des Jahres“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Koehler. Dass sie ausreichend viel trinken, darauf mussten vor allem die älteren Menschen in Darmstadt achten. So erzählt Eva Bredow-Cordier, Sprecherin des Klinikums Darmstadt, dass gerade in den ersten heißen Sommerwochen vermehrt alte Menschen mit Kopfschmer-

Foto: Arthur Schönbein

zen, Fieber und leichten Bewusstseinsstörungen in die Zentrale Notaufnahme gekommen seien. Im Laufe der heißen Tage habe sich dann ein Lern- und Anpassungsprozess eingestellt, und die Zahlen der hitzebedingten Einlieferungen sei zurückgegangen. Doch auch zahlreiche jüngere Menschen, wie Bauarbeiter oder Dachdecker seien mit typischen Hitzschlagsymptomen eingeliefert worden.

Ernteeinbußen bis zu 50 Prozent Unter der Hitze litt und leidet auch die Pflanzenwelt, denn es fehlt nach wie vor ergiebiger Regen. Während

Darmstadts Straßenbäume in durchschnittlichen Sommern mit drei bis vier Bewässerungsgängen auskommen, musste die Stadt Ende August schon den sechsten Bewässerungsgang beauftragen. Im Darmstädter Wald gibt es bei den Aufforstungspflanzen Ausfälle von 30 bis 40 Prozent, schätzt Hilmar Branz vom Forstamt Darmstadt. Gerade im Westwald hätten die jungen Bäume extrem gelitten. Insgesamt seien die Ausfälle aber „verkraftbar“. Wesentlich schlimmer sind die Auswirkungen des Sommers auf die Landwirtschaft. „Viel zu heiß und viel zu trocken,“ fasst Hartwig Jourdan, Landwirt in Wixhausen, die Situation zusammen. „Die Beregnung konnte den fehlenden Niederschlag nicht auffangen und hat natürlich auch erhebliche Kosten verursacht. Bei Mais und Zuckerrüben wird es Ernteeinbußen von 50 Prozent geben.“ Nach den Einschätzungen des DWD wird in den nächsten Jahren häufiger mit sehr heißen Sommer zu rechnen sein, auch wenn es zwischendurch immer mal ein verregnetes Jahr geben kann. Wer sich also dieses Jahr mit Ventilator, Planschbecken und Grillzange versorgt hat, wird diese Investitionen auch in den kommenden Sommern zu schätzen wissen.

Das stand vor 100 Jahren in dieser Zeitung Zusammengetragen von Georgeta Iftode

* Großherzogin Eleonore feiert heute ihren Geburtstag, den wir freudigen Herzens alle als einen frohen Festtag mitbegehen. Das Gefühl, das uns an dem heutigen Tage und in dieser schweren Prüfungszeit vor allem beseelt, ist das der Dankbarkeit gegen unsere geliebte Landesfürstin, die in diesen ernsten Zeiten sich mit unermüdlichem Pflichtgefühl und Selbstverleumdung den Werken der Liebe und Barmherzigkeit gewidmet hat und sich an die Spitze der, der Kriegsfürsorge gewidmeten, segensreichen Arbeit des Roten Kreuzes gestellt hat und allen, die sich die Sorge für die Angehörigen unseres tapferen und siegreichen Heeres und ihrer Familien zur Aufgabe gemacht haben, ein leuchtendes Vorbild ist. Der Segen dieser Tätigkeit im Dienste der Nächstenliebe und die Dankbarkeit für die in unvergleichlicher Pflichttreue und Aufopferung geleistete Arbeit werden den Krieg lange überdauern und die Bande zwischen unserem Fürstenhause und Volk fest und fester gestalten. Gott schütze auch fernerhin unsere geliebte Großherzogin und das ganze Großherzogliche Haus! Nieder Gaulheim 16. Sept. (Eine schlaue Bäuerin) von hier entging einer gefürchteten Milchprobe durch die Gendarmerie, daß sie beim Erscheinen derselben lieber die ganze Milch ausschüttete, als sie untersuchen zu lassen. Sie wurde wegen Verweigerung der Abgabe einer Milchprobe angezeigt, erreichte aber vor dem Gericht zu Nieder-Olm ein freisprechendes Urteil. Eine andere Bäuerin aus dem benachbarten Klein-Winterheim wurde dagegen wegen Zusetzung von 24 Prozent Wasser zur Milch zu 50 Mark Geldstrafe verurteilt.

„Pep“ erlebt sein Lilien-Wunder

Wort im Orientexpress – Eine Sprachreise nach Deutsch-Absurdistan

Mit ihrem neuen Programm begibt sich das Darmstädter Duo Kabbaratz auf eine kabarettistische Sprachreise durch den Dschungel der Wörter. Auf ihrer Reise begegnen sie eingewanderten Wörtern mit arabischem Migrationshintergrund von A wie Alkohol bis Z wie Zenit. Und auch ausgewanderte Deutsche finden sich in der Fremde, dazu braucht es „Fingerspitzengefühl“ (norwegisch), keine „Angst“ (englisch) und keine „Besserwisser“ (schwedisch). Jenseits aller „Gemütlichkeit“ ist einer der weitgereistesten deutschen Flüchtlinge: kaputt (etwa englisch, spanisch, russisch). In der globalisierten Welt steht der Dialekt nicht auf dem Abstellgleis. Das beweist die eingeborene Darmstädterin Evelyn Wendler. Der hochdeutsche Bahnbeamte Peter Hoffmann prallt dreimal im

Hauptbahnhof von Absurdistan gegen den Prellbock. Was würde passieren, wenn der deutsche Konjunktiv einfacher wäre? Lokführerin Evelyn Wendler hat während ihres Germanistik-Studiums als Fahrerin der Frankfurter U-Bahn zuverlässig dreimal mehr Personen befördert, als das halbNeun-Theater Sitzplätze hat. Und Peter Hoffmann als Heizer sorgt qualitätsbewusst für jene satte heiße Luft, die gesellschaftliche Rädchen dreht. Wie sagte der Lateiner: Ex oriente lux. Frei ins Deutsche übersetzt: Wenn Kabbaratz in Fahrt kommt, da geht die Sonne auf.  sar

■■Sa., 19.9., 20.30 Uhr, halbNeun Theater, Eintritt

Ernst-Ludwig-Straße 12 • 64283 Darmstadt Tel. 0 61 51 - 26 341 • Fax 0 61 51 - 25 605 E-Mail: info@modehaus-roemer.de www.modehaus-roemer.de

Renault KADJAR Nicht warten. Starten.

an der Abendkasse 18 Euro.

■■Fr.,18.9. bis Mo., 21.9., Bessunger Kerb in der Orangerie und in den Straßen Bessungens ab monatlich

159,00 €

2,99 % eff. Jahreszins, inkl. 5 Jahren Garantie* Herausgeber: Klaus-Jürgen Hoffie, Helmut Markwort, Horst Vatter

IMPRESSUM Verlag: Marktplatz Medien GmbH&Co KG Geschäftsführer: Ulrich Diehl (V.i.S.d.P.) Marktplatz 3 64283 Darmstadt Anzeigenberatung: Uwe Bock: 0 61 51 – 49 30 834 u.bock@darmstaedter-tagblatt.de Anzeigengestaltung: Yannicka Russo (Grafix Medien) Kontakt Redaktion: Telefon: (0 61 51) 493 08 14 redaktion@darmstaedter-tagblatt.de Marktplatz 3, 64283 Darmstadt Telefon 0 61 51 – 49 308 34 info@marktplatz-medien.de Vertrieb: 0 61 51 – 49 30 834

Redaktion: City-pix Ltd. / Arthur Schönbein (as) Sabine Beil (bei), Anke Breitmaier (ab), Georgeta Iftode (geta), Katja Jans (kaja), Susanne Király (kir), Phil Henri Klüh (phil), Stephan Köhnlein (ko), Ingo Krimalkin Lohse (Comic), Walter Schwebel (wsw), Sandra Russo (sar), Max Strobel (mast) Bildredaktion, Layout: Arthur Schönbein (City-pix Ltd.) Personenbezogene Daten werden im Rahmen der Geschäftsbeziehung gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Das Urheberrecht von Gestaltung, Satz und Ausführung von Texten und Anzeigen liegt beim Verlag und darf nicht ohne Zustimmung verwendet oder kopiert werden. Für den Inhalt von Leserbriefen wird jegliche Haftung ausgeschlossen, Kürzungen bleiben

Unsere Expertise: Erfahrung seit 1950. Mietverwaltung

Eigentumsverwaltung

Die HEAG Wohnbau GmbH übernimmt alle Aufgaben zur rentablen Vermietung Ihrer Immobilie. Die Maxime hierbei: Handeln in Ihrem Interesse und zwar jederzeit. Bei uns erwarten Sie kaufmännische Verwaltung auf Basis fundierter Marktkenntnisse, qualifizierte Mieterbetreuung und technische Verwaltung. Unser Kundenservice bietet exzellente Erreichbarkeit – 24-Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr – im Notfall auch am Wochenende. Eine leistungsstarke IT sorgt für zuverlässige und schnelle Reportings, Bilanzerstellung und die Gewinn- und Verlustrechnung nach neuesten Standards. Unsere straffe Ablauforganisation gewährleistet ein effizientes Rechnungs- und Mahnwesen.

Wenn es gilt, die Wünsche aller Miteigentümer in Übereinstimmung zu bringen ist eine wohnungswirtschaftliche Expertise von besonderem Wert. Denn ein professioneller Blick auf die Dinge hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Neben der selbstverständlichen Erfüllung der im WEG festgeschriebenen Aufgaben verstehen wir unter einer umfassenden Betreuung auch die Bereitstellung technischer Kompetenz und das Angebot der zusätzlichen Verwaltung Ihrer Mietwohnung zu fairen Bedingungen. Unser Anspruch ist es, den Wert Ihres Immobilienvermögens langfristig zu erhalten, während Sie sich in allen Angelegenheiten um Ihre Immobilien auf uns verlassen können.

Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.

KARA AUTOMOBILE GMBH&CO.KG Otto-Röhm-Str. 86 • 64293 Darmstadt Tel.: 06151-870070

vorbehalten.

Druck: Mannheimer Morgen Erscheinungsweise wöchentlich, Großdruckerei und Verlag GmbH, 95.000 Exemplare Dudenstraße 12 – 26, 68167 Mannheim

Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130: Fahrzeugpreis** 18.610,00 € inkl. Renault flex PLUS Paket* im Wert von 620,00 €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von 2.658,95 € Nettodarlehensbetrag 15.951,05 €, 60 Monate Laufzeit (59 Raten à 159,00 € und eine Schlussrate: 8.375,81 €), Gesamtlaufleistung 50000 km, eff. Jahreszins 2,99 %, Sollzinssatz (gebunden) 2,95 %, Gesamtbetrag der Raten 9.381,00 €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung 20.415,76 €. Ein Finanzierungsangebot für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss • Manuelle Klimaanlage • Radio USB+Bluetooth® • Tempopilot • Automatische Parkbremse • 16-Zoll-Stahlfelgen Renault Kadjar ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,9; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 126 g/km. Renault Kadjar: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 5,8 – 3,8; CO2-Emissionen kombiniert: 130 – 99 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Bad Nauheimer Straße 4 | 64289 Darmstadt Tel. 0 61 51 36 00 - 300 | www.heagwohnbau.de

Ein Unternehmen der bauverein AG Darmstadt

*2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie gem. Vertragsbedingungen) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung. **Abbildung zeigt Renault Kadjar Bose Edition mit Sonderausstattung.


 Gasleitungssanierung aufstemmen ohne Schmutz und • Wartung und Einbau von Wände aufstemmen Gasheizungsanlagen

 Wartung und Einbau von • Bäder aus einer Hand Gasheizungsanlagen

Als Uwe Hahn Sepp Maier bezwang Lilien

• Sanitär-Heizung  Sanitär-Heizung ➔ TIPP DES TAGES Seite 3

DARMSTÄDTER TAGBLATT

17. September 2015

Historisches zum Spiel gegen die Bayern - Bereits am Dienstag kommt Bremen

Vorfreude am Böllenfalltor: Zum Spiel des Jahres erwarten die Lilien am Samstag (Anpfiff 15.30 Uhr) Rekordmeister Bayern München. Bereits drei Tage später ist Werder Bremen zu Gast (Dienstag, 20 Uhr). Beide Partien sind ausverkauft. Auf dem Papier waren die Feierabendprofis aus Darmstadt an jenem 11. November 1978 krasser Außenseiter bei ihrem Gastspiel in München. Mit Sepp Maier, Hans-Georg Schwarzenbeck, Paul Breitner und Gerd Müller standen vier Weltmeister von 1974 für die Münchner auf dem Platz, dazu kamen die damals noch jungen Klaus Augenthaler und Karl-Heinz Rummenigge. Doch das von Gyula Lorant betreute Team tat sich schwer, benötigte einen Elfmeter von Breitner zur Führung. In der 89. Minute fasste sich der eingewechselte Uwe Hahn ein Herz, bezwang Bay-

Kleinreperaturen Kleinreparaturen

• Beratung, Planung

Kirche, Kirchturm und Museum in Wixhausen

 Beratung, Planung Sanitär und Heizung Sanitär und Heizung

Darmstadt Marketing bietet am Samstag (19.) eine öffentliche Führung in Wixhausen an. Die historische Kirche, die Besteigung des Kirchturms und das Dorfmuseum, einen Gang zur Dorfstele und den den neu gestalteten Kirchgarten werden hierbei besichtigt. Im Dorfmuseum kann die Ausstellung „Musik in Wixhausen“ besucht werden, die einen Bogen über die Musikszene Wixhausens der vergangenen 150 Jahre spannt.  sar

 Elektroarbeiten

■■Sa., 19.9., 16 Uhr, Pfarrhof in

Fliesenarbeiten • Fliesenarbeiten • Elektroarbeiten

SANITÄR & HEIZUNG • Bäder aus Rohrreinigung einer Hand

• Abwasserrohre mit der

Riedeselstraße 54  Rohrreinigung Videokamera prüfen 64283 Darmstadt • Abwasserrohre mit der Gasleitungssanierung Tel. 0 61 51prüfen / 4 82 97 Videokamera ohne Schmutz und/ 4 Wände Fax 0 61 51 83 64  Gasleitungssanierung Mobil 0171 / 69 34 320 aufstemmen ohne Schmutz und willig-sanitaer@t-online.de • Wartung und Einbau von Wände aufstemmen www.willig-sanitaer.de Gasheizungsanlagen  Wartung und Einbau von • Bäder aus einer Hand Gasheizungsanlagen

SACHSENCAR SACHSENCAR • Sanitär-Heizung

 Sanitär-Heizung Kleinreperaturen Kleinreparaturen

AUTOVERMIETUNG • Beratung, Planung  Beratung, Planung AUTOVERMIETUNG Sanitär Heizung z. B.und Ford Fiesta Sanitär und Heizung z. B. Ford Fiesta

29 €/ Fiesta Tag Fliesenarbeiten z.ab B.ab Ford • Fliesenarbeiten 29 € / Tag Nutzen Sie unser günstiges • Elektroarbeiten ab 29 € /oder Tag Wochen Elektroarbeiten Nutzen Sie unser günstiges Monatsangebot Nutzen Sie7unser günstiges KOMPOTHERM® HAUSTÜRWochenoder Monatsangebot Beispiel: Tage ab 159 € BEIDSEITIG FLÜGELÜBERDECKENDWochen- incl. oder Monatsangebot 1111 km Beispiel: Riedeselstraße 54 359 € 28 Tage ab € Beispiel: 5 Darmstadt abincl. 1592222 € incl. EIL 47 7 Tage64283 km1111 km PREISVORT 7 Tage ab 159 incl. 1111 km Tel. 0 61 € 51 /ab 4 82 97 Transporter 35 € 28 Tage ab 359 € incl. 2222 km Fax 0 61 51 / 4 83 64 28 Tage ab 359 € incl. 2222 Griesheim, Transporter ab/ 35 €320 und aufkm Mobil 0171 69 34 Wilhelm-Leuschner Str. Transporter ab 35 € und270 auf willig-sanitaer@t-online.de Anfrage Ecke Nordring Fenster, Türen, Wintergärten www.willig-sanitaer.de Anfrage www. Telefonsachsencar.de 0 61 55 - 62 0 49 Telefon 0 61 51 - 46 37 5 www. sachsencar.de www.sachsencar.de www.leuschner-fenster-tueren.de Griesheim, Wilhelm-Leuschner Str. 270 der Römergasse 17

Jubel nach dem Auswärtssieg in Leverkusen am Samstag – jetzt kommen die Bayern. 

ern-Keeper Maier mit einem wunderbaren Fernschuss, der sogar zum Tor des Monats gewählt wurde. Das 1:1 war allerdings der einzige Bundesliga-Punkt, den die Lilien bislang gegen Bayern holten, die übrigen drei

Partien gingen verloren. Gegen Werder Bremen haben die Lilien dagegen eine ausgeglichene Bundesliga-Bilanz. Die einzige Niederlage kassierte man zwei Wochen nach dem denkwürdigen Bayern-Spiel am 25. No-

Der Schuster der Woche:

vember 1978 mit einem 0:3. In der Rückrunde gelang vor heimischer Kulisse die Revanche mit dem gleichen Ergebnis. Beim zweiten Bundesliga-Gastspiel der Lilien in der Saison 1981/82 gab es zwei Unentschieden, darun-

Foto: Arthur Schönbein

SV Darmstadt 98

„Toni Sailer ist unser Mario Götze – zumindest von der Körpergröße“ Aus wenig ganz viel machen - Dirk Schuster hat es geschafft. Das „Darmstädter Tagblatt“ präsentiert jede Woche einen Ausspruch des Lilien-Trainers für ein glückliches, erfolgreiches und erfülltes Leben oder einfach nur zum Schmunzeln.

Ecke Nordring Griesheim, Wilhelm-Leuschner Str. 270 Ecke06155-62049 Nordring Telefon Telefon 06155-62049

ter ein denkwürdiges 4:4 am 13. Februar 1982. Besonders gut lagen die Hanseaten übrigens Darmstadts Stürmer Peter Cestonaro, der fünf der insgesamt acht Lilien-Treffer in den vier Partien erzielte.ko

 

in der Bundesliga

Naturkosmetik und kosmetische Gesichtsbehandlungen

5. Spieltag Samstag, 19.9., 15.30 Uhr, SV 98 – Bayern München 6. Spieltag Dienstag, 22.9., 20.00 Uhr, SV 98 – Werder Bremen 7. Spieltag Sonntag, 27.9., 17.30Uhr, Borussia Dortmund – SV 98

Luisenstrasse 18 • 64283 Darmstadt Fon 06151 308 30 99 www.hautsache-darmstadt.de

8. Spieltag Freitag, 2.10., 20.30 Uhr, SV 98 – 1. FSV Mainz 05

PEAK und „Darmstädter Tagblatt“ vereinbaren Zusammenarbeit Soziales Eine Initiative des Darmstädter Tagblatts mit dem Premiumsponsor der Lilien soll kleinen, sozialen Einrichtungen aus der Region eine Plattform bieten. Axel Dohmann, geschäftsführender Gesellschafter der PEAK-Firmengruppe in Darmstadt, erläutert die Hintergründe. Frage: Die Initiative von PEAK und der Gedanke des sozialen Sponsorings hat sich bereits herumgesprochen. Aber viele fragen sich, wer PEAK eigentlich ist, da wenig über die Firmengruppe bekannt ist. Axel Dohmann (AD): PEAK geht hier einen ungewöhnlichen Weg des Marketings. Als Hightech-Unternehmen mit sehr speziellem Fokus im Bereich Forschung und Entwicklung von Technologien haben wir nicht wirklich ein Produkt anzubieten, das sich so einfach vermarkten lässt wie eine Biersorte im Stadion. Genau hier wollen wir ansetzten. Viele wundern sich, wenn ich erzähle, dass unsere Technologie sogar in der Internationalen Raumstation (ISS) verbaut ist. Unser Ziel ist es, gerade in Darmstadt als Wissenschaftsstadt junge Mitarbeiter mit einschlägigem Berufsumfeld und Ingenieure anzusprechen, damit sie sich, mit dem was PEAK macht, auseinandersetzen können. Wir brauchen die Besten der Besten - und unsere Botschaft soll bis nach unten durchdringen. Daher fördern wir auch

Der Premiumsponsor der Lilien präsentiert regelmäßig die von ihm unterstützten Vereine Investments von Startups in einem sehr frühen Stadium, vergeben Stipendien an Studienanfänger und helfen Ideen bis zur eigenen Firma auszubauen. Frage: Warum sind Sie den Weg über ein Sponsoring im Sport gegangen? AD: Wir wollten hier mehrere Ziele verfolgen. Natürlich wollten wir zunächst einmal überhaupt auf PEAK aufmerksam machen. Aber das ist nicht alles. Die drei Gründer von PEAK haben alle in Darmstadt studiert und sehr viel Unterstützung aus der Region und von der Hochschule bekommen. Wir haben überlegt, wie wir unseren Erfolg ein wenig zurückgeben können. Daher haben wir uns bereits seit 2007 bei verschiedenen sozialen Projekten engagiert. Es war uns schnell klar, dass wir mehr tun können, wenn wir den sozialen Gedanken mobilisieren und einen Multiplikator hinzufügen. Da lag es auf der Hand, etwas zusammen mit dem Traditionsverein in Darmstadt zu machen und ein soziales Sponsoring mit und für die Region ins Leben zu rufen. Frage: PEAK hat bereits in der 2. Liga über 74 000 Euro an Spenden gesammelt. Warum spenden sie dieses Geld nicht direkt an die Organisationen? AD: Uns geht es um zwei Dinge. Zum einen wollen wir auf Organisationen aufmerksam machen, die sich normalerweise keine Öffent-

ke, erspielen, die PEAK gespendet hat. Mit Mainz stehen wir in Kontakt, um dieses Konzept in den nächsten Verein zu tragen.

Axel Dohmann, geschäftsführender Gesellschafter der PEAK-Gruppe.

lichkeitsarbeit leisten können. Wir wollen ihnen die Möglichkeit geben, für einen Moment im Mittelpunkt zu stehen und sich zu profitieren. Zum anderen wollen wir so Spenden generieren, die wir als PEAK alleine gar nicht stemmen könnten. Und da hat sich die Arbeit mit dem Verein als die richtige Entscheidung erwiesen, wenn man bedenkt, dass von den 74 000 Euro alleine 30 Prozent von den Lilien-Fans eingebracht wurden. Frage: Die Lilien haben das Ziel Klassenerhalt, PE-

AK will bei den Spenden die 100 000-Euro-Marke erreichen. Nur durch Losverkäufe wird das kaum machbar sein - oder glauben sie an Wunder? AD: Seit dem Aufstieg der Lilien in die Bundesliga glaube ich, dass man alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt. Und wenn man das Beste gibt, ist es auch keine Schande, wenn es mal nicht klappt. Wir können sehr viel erreichen, wenn wir es schaffen, das Konzept in der ganzen Liga zu verbreiten. Daher bieten wir bei Auswärtsspielen

Foto: Arthur Schönbein

den jeweiligen Vereinen an, im Sinne der guten Sache mitzumachen. PEAK spendet pro Auswärtstor der Lilien dann ebenfalls 500 Euro für einen sozialen Zweck. Das Geld kommt einer sozialen Einrichtung des gastgebenden Vereins zugute. Vorraussetzung ist, dass jener Verein dann auch beim Heimspiel der Lilien spendet. Einen ersten Anfang haben wir gemacht, als die Lilien auswärts auf Schalke gespielt haben. Beim 1:1 konnten sie dort 500 Euro für die Kumpelkiste, eine soziale Initiative von Schal-

Frage: Sie haben gesagt, dass sie den empfangenden Organisationen eine Plattform bieten wollen. Können Sie den Ablauf mal konkreter beschreiben? AD: Das ist im Hintergrund mit viel Kleinarbeit verbunden. Bewerben kann sich praktisch jeder gemeinnützige Verein aus der Region. Unser Fokus liegt dabei auf den kleinen Organisationen. Wer den Zuschlag bekommt, entscheidet ein Gremium, in dem auch der SV98 vertreten ist. Der Gewinner muss uns dann genügend Info-Material zusammenstellen und am Spieltag auch für die Sammler vor Ort sorgen. Wir schalten Radiowerbung bei unserem Partner FFH, drucken Poster, organisieren Pressemeldungen und bewerben das ganze über unsere Social-Media-Plattformen. Frage: Wie kam es zur Kooperation mit dem „Darmstädter Tagblatt“? AD: Wir wollen als PEAK immer möglichst genau darüber berichten, wofür die Gelder verwendet werden. Dazu gehört aber auch, dass wir eine Plattform haben, wo sich Spender über die Organisation informieren können. Als ich neulich mit Helmut Markwort zusammengesessen habe, wurde die Idee geboren, die Öffent-

lichkeit regelmäßig darüber zu informieren. Da wir mit dem „Darmstädter Tagblatt“ sehr viele Menschen der Region erreichen, war schnell klar: Hier und genau hier gehört das hin. In Zukunft wird das „Tagblatt“ daher immer der Empfängerorganisation einen Platz einräumen, um sich und ihre Arbeit zu präsentieren. Das war ein wichtiger Schritt für uns, die Verwendung der gespendeten Gelder transparent zu machen. Frage: Zum Abschluss eine persönliche Frage. Welche Werte sind für Sie als Unternehmer in Deutschland wichtig? AD: Unter jeder meiner E-Mails steht „Working with friends“. Ich denke, das drückt es am besten aus. Mir ist es wichtig, mit Menschen für Menschen etwas zu bewegen. Der geschäftliche Erfolg stellt sich immer über die Motivation ein und nicht umgekehrt. Wenn es mir nicht gelingt, Menschen zu motivieren, werde ich als Unternehmer versagen. Ich habe gelernt, dass man Dinge nur gemeinsam bewegen kann. Das Wichtigste daran ist, dass man eine gemeinsame Motivation hat. Diktatorisches Verhalten wird am Ende immer scheitern, das lehrt uns die Geschichte. PEAK und die Lilien-Fans sind das beste Beispiel. Ich hatte nur die Idee, die Fans haben aber inzwischen zu mehr als 33 Prozent finanziell zu der guten Sache beigetragen.  OH


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 4

17. September 2015

Rund ums Haus Anzeigen Sonderveröffentlichung

aht und 1 300 000 m Dr Tore d un n re Tü 1800 r! immer am Lage

● Komplette Draht-, Aluu. Stahlmattenzäune ● Tür- und Toranlagen ● freitragende Schiebetore ● Ranksysteme ● fertige Hundezwinger ● Mobil-Bauzäune ● sämtliche Zaunpfosten ● sämtliche Drahtgeflechte

● Alu-Zäune ● Alu-Tore u. -Türen ● Alu-Balkongeländer ● Schranken ● Drehkreuze ● Torantriebe ● Montagen

www.draht-weissbaecker.de

V. S.-Stahlmattenzaun

Maschenweite 50/200 mm, 0,83 m hoch € 14.80 Knotengeflecht € 57.90 50-m-Rolle, 1,50 m hoch, verzinkt Drahtgeflechtfabrik und Drahtzaunbau Verwaltung: Steinstraße 46–48, 64807 Dieburg Betrieb: Darmstädter Straße 2–10 Telefon: (0 60 71) 9 88 10, Fax 51 61

ALU

Dacharbeiten

• Gerüstbau kostenlos • Altdachumdeckungen • Dämmung v. Dach u. Wand • Dachrinnenarbeiten • Flachdachsanierung • Fassadenarbeiten • Reparaturen aller Art

Anzeigenannahme:

0 61 51 - 49 30 834

Wohnen im Park Erlehe

 (0 60 71) 9 88 10

Zäune • Gitter • Tore

Prüfen Sie unser kostenloses Angebot vor Ort Schulz Dachdeckerei GmbH Rodenbach Tel. 0176 72863151 (Hr. Fuchs) SchulzRodenbach@t-online.de

Immobilien

Fachmarkt für Raumgestaltung Zusestraße 9 64347 Griesheim Tel. 06155-797961

Weiterer Besichtigungstermin in Roßdorf

Aufgrund des großen Interesses und vieler Nachfragen nach Grundstücken gibt es im neuen Roßdörfer Quartier „Wohnen im Park Erlehe“ einen zusätzlichen Besichtigungstermin am Sonntag (27.) von 11 bis 17 Uhr. Die Experten der OCCASIO Immobilien Gesellschaft stehen für alle Anwohner, Bau- und Kaufinteressenten zum Einzelgespräch zur Verfügung. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich über den aktuellen Entwicklungsstand des attraktiven und innovativen Projekts informieren und über die Möglichkeiten, exklusive Baugrundstücke zu erwerben. Die Erschließungsarbeiten sind abgeschlossen, der Rohbau des ersten freistehenden Einfamilienhauses steht. Damit hat der Bau von rund 70 Wohneinheiten

in Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Doppelhaushälften begonnen, die hier für junge Menschen, Familien und Senioren entstehen. Die Bebauung mit zwei Vollgeschossen wird sich harmonisch in die vorhandene Parklandschaft einfügen. Die Wohnungsgrößen werden zwischen 70 und 150 Quadratmeter liegen, die Wohnflächen der Häuser oder Doppelhaushälften zwischen 150 und 240 Quadratmeter.

Planungsentwurf liegt vor Die denkmalgeschützte „Alte Packhalle“ bleibt für Wohnzwecke erhalten und ist für Anleger und Selbstnutzer interessant, die in den Genuss der steuerlichen Förderung für den Denkmalschutz kommen wollen. Ein Planungsentwurf der renommierten Architektin Anja Thede liegt vor und

kann interessierten Käufern vorgestellt werden. Ebenfalls erhalten bleibt die alte Villa auf dem Grundstück der ehemaligen Gärtnerei Kayser & Seibert, die vom künftigen Eigentümer exklusiv saniert wird. oh

Info

lasur 25,95 € z l o H t o b e Ang ab

Caparol Universallasur „Die Beste“

Adresse: 64380 Roßdorf, Wilhelm-Leuschner-Straße 85

Regional: Kultur, Sport, Unterhaltung

Ansprechpartner: OCCASIO Immobilien Gelegenheiten Deutschland GmbH&Co. KG Donnersbergring 14 64295 Darmstadt

Ute Hohlmann Malermeisterin UG Rostocker Str. 23, 64372 Ober-Ramstadt info@maler-hohlmann.de www.maler-hohlmann.de

Wir sind Ihr kompetenter Partner rund um Farbe, Lack, Lasur und Putz.

Tel.: 069-95739276 Fax: 069-95739277 info@occasio-igd.de www.occasio-igd.de

Unsere besonderen Stärken sind Kreativität, Kundenorientierung sowie ein vielseitiges Leistungsspektrum.

Stellenmarkt Nebenverdienst durch Produktinfo‘s von Firmen auf Ihrem PKW. Mtl. 50 - 450 €, ohne Steuerkarte. Fa. Rausch  0 58 74 - 98 64 28 17 oder 0 15 23 - 41 54 98 7

Artisten in der Knabenschule Für unser Objekt in DarmstadtMitte suchen wir eine Reinigungskraft (m/w) auf 450,- Euro Basis. LKW Fahrer/(in) für Stückguttouren gesucht ab Biebesheim (Arbeitszeit Mo. bis Sa. ab Auslieferungen Rhein – Main – Neckargebiet mit 12 to`er und tagsüber 7,5 to`er, eventuell 18.30 mit Uhr)  01 70 - 73 69 426 für im Werkverkehr mit FS. CE (Sattel) Tandemanhänger ist Ihre tägliche Aufgabe. Sie fahren ein festes Fahrzeug und der Arbeitstag ab/bis Biebesheim. Innerdeutscher Fernverkehr beginnt gegen 6.30 Uhr mit der Beladung und Zustellungen in Ihr Gebiet (keine Filialbelieferung). FesteCE. Vergütung, zzgl. Touren Zulagen undmit Spesen pünktliche Zahlung ist mit FS. Für tgl. FSundCE/C1(E) Burger King in Pfungstadt sucht selbstverständlich. Erfahrung um Umgang mit Ablieferscannern und der Besitz der ADR im Umgang mitArbeitsplatzMITARBEITER BescheinigungADR-Bescheinigung ist von Vorteil. Wir bieten und IhnenErfahrung einen zuverlässigen, dauerhaften in (Vollzeit) mit guten Deutschkenntnissen einem mittelgrossen Unternehmen mitVorteil, familäremaber Charakter. Transportunternehmer Scannern sind von keine Auch Bedingung. können sich gerne bewerben. Frau Ortlepp, 06157/9861040

Kraftfahrer/(in)

Wir beraten Sie kompetent.

Babysitter mit großem Herz gesucht! Mo/Di/Do jeweils von 9 bis 13 Uhr, Nähe h_da (Havelstraße) •  01 51 - 64 96 14 95

Uwe Bock Mediaberater Tel.: 06151 / 49 30 834 u.bock@darmstaedter-tagblatt.de

Nachhilfe iN

Mathe, Deutsch, englisch, 6,50 € / 45 Min. von Student,   ab Klasse 4 bis Abitur.  Tel. 01 57 / 92 34 85 40

Anette Caprano Mediaberaterin Tel.: 06151 / 49 30 842 a.caprano@darmstaedter-tagblatt.de Bewerbungen bitte Internationale an: HofmannSpedition Internationale GmbH, Bewerbungen bitte an: Hofmann GmbH, Spedition An der hohen Str. 6, Herr Dietmar Korell, An der Hohen Str. 6, 64584 Biebesheim, 64584 Biebesheim, Tel.: 06258/804-0 , Fax -111 oder bewerbung@hofmann-spedition.de Lager- und Tel.: 06258/804-213 , Fax -111 oder bewerbung@hofmann-spedition.de Produk tionshilfskräfte (m/w) finden sofort Arbeit bei aktiva personalservice GmbH Karlstr. 34, 64283 Darmstadt, Tel.: 0 61 51 / 85 07 240

einen erfahrenen

Dienstleistungsunternehmen im Bereich der hochwertigen Gemeinschaftsverpflegung.

KUNDENDIENSTMONTEUR

Wir sind tätig in den Gebieten Rhein/Main, Rhein/Neckar sowie an der Bergstraße. Zur Unterstützung unseres Teams in Pfungstadt, Seeheim, Darmstadt & Mühltal suchen wir freundliche, flexible

für die Bereiche Sanitär und ➔ TIPP DES TAGES Heizung sowie Wartungsarbeiten. Ihre Bewerbung erhalten wir gerne auch per Mail Riedeselstr. 54, 64283 Darmstadt Tel. 0 61 51 - 4 82 97 willig-sanitaer@t-online.de

Hauswirtschaftskräfte

für die Ausgabe von Mittagessen in Schulen auf 450 C Basis. Bei Interesse rufen Sie uns unter folgender Rufnummer an: Telefon 0 62 51/10 53 88 oder senden Sie uns Ihre Kurzbewerbung.

CAT „EUROPA“ Catering GmbH

Europa Allee 45 · 64625 Bensheim Telefon 0 62 51/10 53 88 · Telefax 10 51 00 Internet: www.europa-catering.de E-Mail: info@europa-catering.de

www.drekopf.de Seit 70 Jahren widmet sich Drekopf der ordnungsgemäßen Entsorgung von Sekundärrohstoffen. Heute zählt die Unternehmensgruppe knapp 600 Mitarbeiter an nahezu 20 Standorten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unser Team in Stockstadt/Rhein: •

WIR WACHSEN WEITER!!! Daher suchen wir flexible und zuverlässige

LAGERMITARBEITER in den Bereichen: • • • • • •

Kommissionierung Umpacken der Waren Retourenbearbeitung Einlagerung Maschinenbedienung Staplerfahrer

Die myToys Logistik GmbH mit Sitz in Gernsheim ist ein 100%iges Tochterunternehmen der MYTOYS GROUP. Mit über 75.000 m² Lagerfläche und einer hochmodernen technischen Ausstattung gehört das Logistikzentrum zu den größten Lagerstandorten in Deutschland und bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vielseitige Aufgaben und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Kraftfahrer Kl. CE für Multilift und Absetzkipper

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen inkl. Gehaltsvorstellung und frühstmöglichem Eintrittsdatum an: Drekopf Recyclingzentrum Rhein-Main GmbH z.Hd. Herrn Klug Sangenweg 18 64589 Stockstadt/Rhein Tel.: 06158/8787-0 Email: stockstadt@drekopf.de

Sie werden gesucht!

Anzeigenannahme:

0 61 51 - 49 30 834

• Abwasserrohre mit der

„Oktoberfest en Woog“

 Rohrreinigung

Videokamera prüfen

• Abwasserrohre mit der Gasleitungssanierung Videokamera prüfen ohne Schmutz und Wände

 Gasleitungssanierung aufstemmen ohne Schmutz und • Wartung und Einbau von Wände aufstemmen Gasheizungsanlagen

 Wartung und Einbau von • Bäder aus einer Hand Gasheizungsanlagen • Sanitär-Heizung

 Sanitär-Heizung Kleinreperaturen Kleinreparaturen • Beratung, Planung

 Beratung, Planung Sanitär und Heizung Sanitär und Heizung Fliesenarbeiten • Fliesenarbeiten • Elektroarbeiten

WIR SUCHEN FÜR EGELSBACH:

 Elektroarbeiten

Riedeselstraße 54 64283 Darmstadt

Verkäufer/in Möbel (in Vollzeit)

Tel. 0 61 51 / 4 82 97 Fax 0 61 51 / 4 83 64 Mobil 0171 / 69 34 320 willig-sanitaer@t-online.de www.willig-sanitaer.de

Ihr Aufgabenbereich:

Wir erwarten von Ihnen:

• • • •

• •

Kompetente Beratung der Kunden Individuelle Kundenbetreuung und Kundenbindung Attraktive Warenpräsentation und Warenpflege Präsentieren von Einrichtungsmöglichkeiten und Alternativlösungen

Wir freuen uns auf Sie!

Mobile Möbelvertriebs GmbH & Co. KG • Kurt-Schumacher-Ring 14 63329 Egelsbach • Tel. 0 61 03/30 07-0 E-Mail: egelsbach@mobile-wohnspass.de

E-Mail: aviation@obm-pm.de Tel. 040/226227825

beschule, am Donnerstag (17., 20 Uhr) gibt es Sonder-Eintrittspreise: 15 Euro, 12 Euro ermäßigz (zzgl. VVK-Gebühr), Freitag (18., 20 Uhr), Sa. (19., 20.30 Uhr) und So., (20., 19 Uhr) 18 Euro, ermäßigt 14 Euro (zzgl. VVK-Gebühr), Tickets unter 0 61 51 / 6 16 50.

• Bäder aus Rohrreinigung einer Hand

• •

Spaß am Verkaufen Einfühlungsvermögen, serviceorientiertes und freundliches Auftreten sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit und Flexibilität Beratungskompetenz, vorzugsweise Erfahrung im Verkauf

Wir bieten Ihnen: • • •

Eine überdurchschnittliche Vergütung Zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten Ein gutes Betriebsklima in einem familiengeführten Unternehmen

Bewerben Sie sich jetzt und senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen an: Möbel Kempf GmbH & Co.KG • Personalabteilung • Niedernberger Straße 8 • 63741 Aschaffenburg oder per email an: bewerbung@moebel-kempf.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Online: www.mytoys.de/jobs Email: jobs-gernsheim@mytoys.de Anschrift: Robert-Bunsen-Straße 30-34, 64579 Gernsheim Telefonnummer: 06258-9895381

■■Ab Do., 17.9., Bessunger Kna-

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir...

Die CAT EUROPA Catering GmbH ist ein

Bereits zum 9. Mal macht die Absolventenshow der staatlichen Artistenschule Berlin Station in Darmstadt. Vom 17.-20.09.2015 zeigen die jungen Künstler ihre neue Produktion „Grammophobia“ im Kulturzentrum Bessunger Knabenschule. Unter der Regie von Philipp Boë entstand ein leichtfüßiges und überraschendes Zirkus-Theater voller Witz und poetischer Bilder. Raffinierte Choreographien treffen auf nacktes Chaos und elegante Akrobatik auf komödiantische Kapriolen – ein artistisches Fest zum Staunen!  sar

www.mobile-wohnspass.de

Zeitgleich zum Start des Originals auf der Wies’n feiert die Evangelische Südostgemeinde ihr Oktoberfest. Unter dem Titel „Oktoberfest en Woog“ können Gäste am Samstag (19.) zünftig bei der Musik der „Modautaler Spitzbuben“ im Christophorushaus feiern. Zum Schmausen gibt es laut Einladung bayerische und „Ourewäller“ Schmankerl und Fassbier. Außerdem wird das schönste Trachtengewand prämiert. Die Veranstaltung ist eine von vier Fundraising-Aktionen der Südostgemeinde in diesem Jahr. Der Erlös kommt der Finanzierung der Kirchenmusik zugute.  sar

■■Sa., 19.9., 18 Uhr, Südostgemeinde Herdweg 122

Kleinanzeigen FLOH- & TRÖDELMÄRKTE Sa., 19.9.15, Darmstadt, von 8.00 – 14.00 Uhr (Jeden Samstag) Schenck-Technologiepark, Pallaswiesenstraße Weiss: 0 61 95 / 90 10 42 www.weiss-maerkte.de


DARMSTÄDTER TAGBLATT

17. September 2015

Seite 5

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Entwurf Stellenanzeige Allgaier Kraftfahrer: Gernsheim und Biblis

Stellenmarkt

Schädlingsbekämpfer – oder doch lieber etwas Kaufmännisches?

Beruf Von Max Strobel Wer in der Wissenschaftsstadt Darmstadt eine Ausbildung anstrebt, hat noch immer eine große Auswahl: Allein 81 verschiedene Berufsgruppen listet die Bundesagentur für Arbeit in einem Bericht auf. 1091 gemeldete Ausbildungsplätze gab es zuletzt in Darmstadt, Tendenz sinkend: Knapp 200 Ausbildungsstellen weniger werden seit 2013 angeboten – bei gleichbleibenden Bewerberzahlen. Für die angehenden Auszubildenden bedeutet das mehr Wettbewerb, aber auch einen größeren Ansporn eine der Lehrstellen zu ergattern. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich die kaufmännische Branche. Egal ob männliche oder weibliche Bewerber, bei beiden Gruppen stehen die Ausbildungen im Einzelhandel oder Büromanagement hoch im Kurs. Mit fast ausschließlich männlichen Bewerbern schafft es auch der Kfz-Mechatroniker auf die Liste der beliebtesten Ausbildungen in Darmstadt. Einen Bekanntheitsgrad, den sich die Firma Willi Weber GmbH & Co. KG auch für die Ausbildung zum Automatenfachmann wünscht. „In vielerlei Hinsicht kann man den Automatenfach-

Allgaier, als mittelständischer Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Transport und Logistik für industrielle Kunden, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Kraftfahrer CE (m/w) am Standort Gernsheim und Biblis für Planen-Sattelzüge mit Mitnahmestapler Es erwarten Sie:  Interessante Wochentouren (kein Stückgut)  ein neuwertiger Fuhrpark  überdurchschnittliche und pünktliche Bezahlung Bewerbungen bitte online unter: www.allgaier-gruppe.de Allgaier-Gruppe Herr Schwarz, Personalwesen Max-Eyth-Str. 20 D-89231 Neu-Ulm

Kevin Georg, im ersten Jahr seiner Ausbildung zum Automatenfachmann.

mann mit dem Kfz-Mechatroniker vergleichen – nur mit weniger Ölflecken“, sagt Personalleiter Tobias Schydlowski. Zur Zeit betreut die Firma drei männliche Lehrlinge während ihrer dreijährigen Ausbildung zum Automatenfachmann und ist damit laut IHK eine von nur zwei Ausbildungsstellen im Kammerbezirk Darmstadt. Dabei gestalten sich die Berufsaussichten für Automatenfachleute in den nächsten Jahren durchaus positiv. „Aufgrund der steigenden Quantität der Automaten und der immer weiter fortschreitenden Tech-

nik wächst der Bedarf an Fachkräften, die mit technischem Interesse und Spaß an komplexen Wirkungszusammenhängen an die Arbeit gehen“, erklärt Schydlowski. Um junge Menschen für den Beruf zu begeistern, wirbt seine Firma deswegen auf Ausbildungsmessen und Informationsveranstaltungen.Gewagter, und im Kammerbezirk der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar äußerst rar, sind dagegen Ausbildungsplätze zum Schädlingsbekämpfer. Die dreijährige Ausbildung wird derzeit nur von einem Betrieb in Lampertheim an-

Foto: Arthur Schönbein

geboten. Wer dennoch Interesse an diesem Berufsbild hat, sollte laut Handelskammer vor allem ein gesteiger-

tes Interesse für Biologie und Chemie besitzen, um dem Ungeziefer zu Leibe zu rücken.

Info Die Bundesagentur für Arbeit hat für Darmstadt 1091 Berufsausbildungsstellen aufgelistet. Das sind etwa 16 Prozent weniger Ausbildungsplätze als vor zwei Jahren (Stand 2013: 1299). Die Zahl der Bewerber ist mit 1176 dagegen nahezu unverändert geblieben im Vergleich zu vor zwei Jahren geblieben. Die beliebtesten Ausbildungsberufe sind (Zahl der Bewerber/Anteil an allen Bewerbungen): 1. Kaufmann/-frau im Einzelhandel 94 – 8,0 % 2. Kaufmann/-frau im Büromanagement 78 – 6,6 % 3. Verkäufer/-in 70 – 6,0 % 4. Medizinische/r Fachangestellte/r 52 – 4,4 % 5. Kfz-Mechatroniker 46 – 3,9 % mast

personal@allgaier-gruppe.de Tel. +49 (0) 731 - 9 74 40-450 Fax +49 (0) - 974 40-918 www.allgaier-gruppe.de

AWO miteinander gGmbH Für unseren CAP-Lebensmittelmarkt in Pfungstadt, mit dem wir ein attraktives Nahversorgungsangebot geschaffen haben, suchen wir ab sofort

eine Marktleitung (w/m) und

eine stv. Marktleitung (w/m) (100% der tariflichen Arbeitszeit) Die vollständige Stellenausschreibung erhalten Sie unter

www.awo-hessensued.de/stellenangebot

Stellenmarkt

Bei Continental bieten wir spannende Aufgaben und ein dynamisches Umfeld für smarte, innovative Menschen, die Ideen zum Leben bringen – egal wo sie in ihrer Karriere stehen. Unser breites Portfolio und unsere Expertise kombiniert mit Ihrem persönlichen Beitrag machen es möglich, erfolgreich die innovativsten Mobilitätslösungen zu entwickeln – und das schon seit mehr als 140 Jahren. Als Teil unseres internationalen Teams mit mehr als 200.000 Kollegen in 53 Ländern haben Sie die Freiheit, die Zukunft der Mobilität mitzugestalten.

Wir suchen Auszubildende und duale Studenten. Für unseren Standort in Babenhausen. Interesse? Dann rufen Sie uns an! 06151 298544 Rheinstraße 60 · 64283 Darmstadt pr.darmstadt@hessenmetall.de www.suedhessen.hessenmetall.de

ME-IN

FOT

RUCK Talentb erater Berufe scout Experi mentie rstatio CNC-Fr n äse 3D-Tou ch-Term inal

Ausbildung

Duales Studium

› Verfahrensmechaniker (m/w) für Kunststoff- und Kautschuktechnik

› Bachelor - Betriebswirtschaft (m/w)

› Werkzeugmechaniker (m/w)

› Bachelor - Mechatronik (m/w) › Bachelor - Technische Informatik (m/w)

› Mechatroniker (m/w) › Automotive Softwareentwickler (m/w)

Ausführliche Informationen zu allen Ausbildungs- und Studiengängen sowie Online-Bewerbung unter: www.continental-ausbildung.de | www.facebook.com/ContinentalAusbildung


DARMSTÄDTER TAGBLATT

Seite 6

17. September 2015

Hypnose stärkt über das Unterbewusstsein Trost bei Trauer, Unterstützung bei Schilddrüsenbehandlung

Gesundheit Der Verlust eines nahestehenden Menschen ist ein existenzieller Einschnitt im Leben. Oft findet man keinen Weg aus der Trauer, oder sie überwältigt einen noch Monate oder gar Jahre nach dem Tod. In dieser Situation hilft Falco Wisskirchen: Der Heilpraktiker für Psychotherapie bietet Trauerbegleitung an. „Die Trauer nach dem Tod ist ein langer Prozess“, erklärt er. Es brauche Zeit, bis man den Verlust akzeptiere, der hypnosystemische Ansatz könne dabei helfen. „Es geht darum, Gefühle zu leben und die Trauer als einen Ausdruck der Liebe zu erfahren, um sie bewältigen zu können.“ Wisskirchen begleitet seine Klienten dabei, eine innere Beziehung zu dem verstorbenen Menschen aufzubauen und die Verbundenheit auf eine höhere Ebene zu bringen. So bleibt die Liebe bestehen und die Trauer kann beizeiten losgelassen werden. Auch beim Umgang mit Jahrestagen, der

Simone Lücke und Falco Wisskirchen.

Einführung heilsamer Rituale und dem Aufbau eines stabilen Kontakts im Unterbewusstsein steht Wisskirchen Betroffenen bei. „Ein großes Thema ist auch Begleitung für Menschen, die den Tod eines Haustiers betrauern – etwa Familien mit Kindern, wo der Abschied vom Hund die erste Begegnung mit dem Tod ist.“ Begleitung von Menschen in

Foto: Privat

besonderen Situationen – das ist auch das Anliegen von Simone Lücke. Die Heilpraktikerin kombiniert die seit 2006 in Deutschland anerkannte und wissenschaftlich fundierte Therapieform Hypnose mit Schüssler-Salzen – etwa bei Schilddrüsenerkrankungen wie dem Hashimoto-Syndrom. Bei dieser Erkrankung wird Schilddrüsengewebe infolge

tiv schnell spürbar. „Schon nach sechs Stunden spüren 93 Prozent der Hypnose-Patienten eine Verbesserung, ermittelte eine amerikanische Studie“, sagt Wisskirchen. Nach einem intensiven Vorgespräch wird der Klient mittels bestimmter Techniken in einen Trance-Zustand versetzt. „Der Verstand tritt in den Hintergrund und die intuitive, gefühlsmäßige Seite wird angesprochen“. Während der Körper tief entspannt ist, ist das Unterbewusstsein hellwach und aufnahmefähig für die Worte, mit denen der Hypnotiseur Gefühle und Verhaltensweisen positiv beeinflusst. „Hypnose arbeitet auf der Ebene des Unterbewusstseins, um hier im psychotherapeutischen Sinn sanft und effizient zu helfen. Damit werden Veränderungen angeregt, die man über den Verstand nur schwer in Schnelle Verbesserung Gang bekommt.“ erklärt Lücke. Vor allem in belastenAnders als in einer lang- den Lebensphasen könne fristigen Therapie sind die das sehr wertvolle UnterEffekte bei Hypnose rela- stützung sein.  DT eines fehlgeleiteten Immunprozesses zerstört. Derzeit ist die Krankheit nicht heilbar, sie wird durch die Gabe von Schilddrüsenhormonen therapiert. „Als Ergänzung werfe ich mit den Betroffenen einen ganzheitlichen Blick auf die Beschwerden, um herauszufinden, woher sie kommen.“ Schilddrüsenerkrankungen äußern sich oft in Engegefühlen im Hals, Niedergeschlagenheit und Unruhe. „Besonders Frauen neigen dazu, Probleme runterzuschlucken, Bedürfnisse nicht zu äußern – mit Hypnose lassen sich mögliche Ursachen für Fehlfunktionen ergründen und angehen.“ Zumal sich viele trotz Therapie nicht wohl fühlen in ihrer Haut. „Hier verwende ich Schüssler-Salze und nutze etwa Reflexzonenmassage zur positiven Beeinflussung.“

Unterwegs mit dem Feurigen Elias Freizeit

Schilddrüsenbehandlung Sport-Coaching Trauerbegleitung Psychotherapie

Simone Lücke eeeeeeeeeeeeee eeeeeeeeeeeeeeeee eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

Falco Wisskirchen nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnn nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

Dreimal noch geht’s im September per Dampf nach Griesheim

Von Susanne Király Erst ein lautes Pfeifen, dann ein Stampfen und Rattern: Der Feurige Elias biegt um die Ecke. Aus dem Lokfenster blickt das freundliche, rußverschmierte Gesicht des Lokführers – man könnte sich glatt ins 19. Jahrhundert zurückversetzt fühlen, stünden da nicht die Passanten mit ihren Handys und Kameras neben den Otto Gaedke und Heizer Marco Schumann. Foto: Susanne Király Schienen. ter Firmen. Erst 1922, als al- die Lok von Nahem zu beZweimal im Jahr erwe- le Straßenbahnstrecken auf trachten. Eimerweise wird cken HEAG mobilo und die Elektrizität umgestellt wur- Kohle aufgefüllt. Die MänBahnwelt Darmstadt-Kra- den, verschwand der Feuri- ner des Vereins Arbeitsnichstein die alte Darmstäd- ge Elias aus dem Stadtbild. gemeinschaft Historische ter Dampfstraßenbahn wie- 1997 ist er zurückgekehrt HEAG-Fahrzeuge e.V. und der zum Leben und laden zu und zieht im Frühjahr und des Eisenbahnmuseums Nostalgiefahrten zwischen Herbst viele Gäste an. So Darmstadt-Kranichstein beDarmstadt und Griesheim wie den Schüler Otto Gaed- antworten geduldig alle Fraein. Erinnert wird damit an ke, der mit seinen Eltern von gen der großen und kleinen die Zeit ab dem Jahr 1886, Darmstadt nach Griesheim Gäste. Otto findet es besonals die Dampfstraßenbahn dampft. Für den Vater ist ders spannend, in das Fühdie Orte Eberstadt, Gries- das kein Opfer, ihm macht rerhaus zu klettern und zu heim und Arheilgen mit der Ausflug fast noch mehr schauen, wie die Kohle in Darmstadt verband. Markt- Freude als seinem Sohn. das lodernde Feuer des grofrauen kamen so besser in In Griesheim, wo der Feu- ßen Kessel geschippt wird. die Stadt und die Arbeiter rige Elias eine Pause einHeiß und rußig ist es auf schneller in die Darmstäd- legt, gibt es die Möglichkeit, dem Führerstand, in einem Tango, Mischling, männlich, 2011 geboren

Foto: Sandra Exner

Tango kam zu uns, weil die Besitzer mit ihm nicht mehr zurecht kamen. Der große hübsche Bub zeigt sich bei uns sehr aufgeschlossen und freundlich. Er besitzt einen guten Grundgehorsam, genießt die Nähe zum Menschen sehr und kann nicht genug beschmust werden. Seine Menschen sollten ihn aber gut und konsequent führen, da er sich teilweise recht unsicher zeigt. Er verträgt sich gut mit Hündinnen,

mit Rüden haben wir das noch nicht getestet. Für unseren Tango suchen wir nun Menschen mit genügend Platz, Erfahrung und einem großen Herz. Hat er Ihr Interesse geweckt? DT

■■Kontakt: Tierschutzverein Darmstadt und Umgebung e. V., Alter Griesheimer Weg 199 64293 Darmstadt, Tel.: 06151-891470

Wassereimer liegen mehrere Flaschen Sprudel und Limo. Marco Schumann, der als Heizer auf der Lok mitfährt, hat unterwegs ordentlich zu tun und trinkt an einem solchen Tag vier bis fünf Liter. Auch die Straßenbahn braucht Wasser und vor allem viel Kohle. Volker Feick, Vorsitzender des Vereins, erklärt, dass 700 Kilogramm Steinkohle an einem Ausflugstag verbraucht würden. Da in Deutschland keine Steinkohle mehr gefördert werde, die man für Dampfloks nutzen könne, werde sie aus Polen und Wales importiert. Feick bildet hauptberuflich die Straßenbahnfahrer der HEAG aus. Er und die anderen Männer, wie Lokführer Horst Schleißmann, arbeiten ehrenamtlich bei diesen Nostalgiefahrten. Die alte Technik ist ihre Leidenschaft und ihr Hobby. Ihr Arbeitstag beginnt mindestens vier Stunden vor der ersten Fahrt mit dem Anheizen der Lok. Ebenso endet ihr Tag auch

erst, wenn sie den Feurigen Elias wieder heil in seinem Quartier an der Haltestelle Eberstadt-Frankenstein untergebracht haben. Lohn für die Arbeit ist das große Interesse der vielen Gäste, die an den Fahrten teilnehmen. Aber auch über Nachwuchs für ihren Verein würden sich Feick und seine Kollegen sehr freuen. Damit der Feurige Elias noch lange pfeifend und rauchend durch Darmstadt stampfen kann.

Info Weitere Fahrten mit dem Feurigen Elias gibt es am 20., 26. und 27. September, um 11:15, 13:00, 14:30 und 16:00 jeweils ab dem Darmstadtium und um 12:30, 14:00, 15:30 und 17:00 ab Griesheim Wagenhalle. Fahrkarten gibt es beim Schaffner. Erwachsene zahlen 4 Euro, Kinder 2 Euro und Familien 8 Euro. Infos zum Feurigen Elias gibt es unterwww.historischeheag-fahrzeuge.de

Unsere Angebote vom 14.09. bis 19.09.2015 Unsere Bayrische Woche vom 21.9. bis 26.9.2015 Schweinekrustenbraten von der Hüfte

0,72

pro 100g

Leberknödel hausgemacht

0,59 pro 100g

Bierkugel hausgemacht über Buchenholz geräuchert

Weißwurst mit Petersilie

0,58 pro 100g

1,09

pro 100g

Leberkäse hausgemacht

0,82 pro 100g

Angebotskracher am Mittwoch und Donnerstag 500 g Fleischkäse zum selbst backen & 500 g hausgemachter Rettigsalat

6,50

statt 9,50

Mittagstisch 11 – 14 Uhr (auch zum Mitnehmen)

Montag, 21. September

Münchner Wies´n-Braten mit Kümmeljus, Semmelknödel und Krautsalat Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Tomatensalat

5,80 5,00

Niederbayrisches Biergulasch mit Kartoffelklößen und Radisalat Germknödel mit Vanillesoße und Zwetschgenkompott

5,80 4,90

Dienstag, 22. September

Mittwoch, 23. September

Münchner Schnitzel mit Speckkartoffeln und Bayrisch Kraut 5,80 Münchner Wiesneintopf mit oder ohne Wurst und Semmel 4,90

Donnerstag, 24. September

Bayrische Schweinshaxe mit Sauerkraut und Kartoffelpüree 6,30 Bayrische Schupfnudeln mit Rahmsauerkraut und Salat 5,20

Freitag, 25. September

Forelle Müllerin mit Butterkartoffeln und Kopfsalat in Zitronenrahm Waldpilzragout mit Semmelknödel und Salat

7,20 5,20

Hauptsitz Weiterstadt: Schleifweg 47, 64331 Weiterstadt, Telefon: 06150 - 2205 Filiale Darmstadt: Heimstättenweg 81a, 64295 Darmstadt, Telefon: 06151 - 311504 info@metzgerei-marienhof.de | Online-Catering auf: www.metzgerei-marienhof.de Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 07:15 - 18:00 Uhr, Samstag: 07:30 - 12:30 Uhr

15 38  

Ausgabe 38/2015, erschienen am 17.9.2015

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you