Page 57

www.unihockey.ch

Hot Chilis Rümlang-Regensdorf: Der neue Anlauf Die Hot Chilis müssen diese Saison auf die teaminterne Topskorerin Nicole Huber verzichten, die sich Zug United anschloss. Mit Routiniers wie Leonie Jaunin, Vanessa Kapp, Carena Fischer oder Lea Keller bringen die Zürcherinnen aber das Rüstzeug mit, um erneut einen der vordersten Plätze der Liga zu belegen. Neben Sabrina Schellenberg, die nach einem einjährigen Gastspiel mit wenig Einsatzzeit bei den Red Ants zu ihrem Stammverein zurückkehrt, sticht bei den Transfers natürlich derjenige der ehemaligen tschechischen Nationalspielerin Hanka Lackova hervor. Die bald 28-Jährige lernte bei Piranha Chur, wie man Meister wird – ein Toptransfer für die Chilis, die im August am Czech Open mit guten Leistungen aufwarteten.

Leonie Jaunin

TEAMFOTO Hinten (v.l.n.r.): Uwe Niessner (Assistent), Sabrina Schellenberg, Laura Desch, Deborah Wagner, Melanie Knecht, Hanka Lackova, Sabrina Fäh, Stephan Wächter (Headcoach). Mitte (v.l.n.r.): Martin Weber (Goalietrainer), Janine Weiss, Carena Fischer, Nathalie Rua, Céline Faude, Anna Bär, Andrina Ruprecht, Sara Meier, Florian Fauser (Assistent). Vorne (v.l.n.r.): Leonie Jaunin, Samira Neher, Giuliana Gisler, Ljubica Colic, Anina Studer, Simone Adank, Lea Keller, Vanessa Kapp.

Lejon Zäziwil: Tormaschine läuft schon wieder

FACTS & FIGURES

FACTS & FIGURES

HEADCOACH: Wächter Stephan

HEADCOACH: Zingg Christoph

BETREUERSTAB: Niessner Uwe, Fauser Florian (Assistenztrainer), Weber Martin (Goalietrainer), Rogoll Uwe (Masseur), Zenhäusern René (Teamarzt)

BETREUERSTAB: Streun Madlen (Assistenz­ trainerin), Fankhauser Heinz (Goalietrainer)

TOR 31 Colic Ljubica 37 Studer Anina

CM GEB.  164 31.01.1991 173 02.05.1998

VERTEIDIGUNG  2 Rua Nathalie 5 Ruprecht Andrina 9 Neher Samira 12 Faude Céline 13 Meier Sara 14 Fäh Sabrina 21 Adank Simone

172 174 159 170 165 165 162

25.06.1989 31.03.1994 15.12.1995 30.12.1994 19.01.1992 05.01.1994 25.03.1993

VERTEIDIGUNG  3 Knecht Melanie 4 Wagner Deborah 7 Fischer Carena 8 Lackova Hanka (CZE) 10 Bär Anna 16 Jaunin Leonie 17 Schellenberg Sabrina 18 Weiss Janine 19 Desch Laura 20 Kapp Vanessa 23 Keller Lea 24 Gisler Giuliana

169 172 157 168 165 183 175 159 172 169 168 157

23.10.1990 22.10.1992 18.06.1986 30.09.1988 31.03.1991 17.10.1991 14.08.1996 18.04.1995 17.12.1993 06.09.1993 11.05.1990 14.07.1997

ZUZÜGE: Colic Ljubica (Innebandy Zürich 11), Studer Anina (Zug United/ Doppel­ lizenz), Lackova Hanka (Piranha), Gisler Giuliana (Zürich Lioness), Schellenberg Sabrina (Red Ants) ABGÄNGE: Niessner Gioia (Frauenfeld), Huber Nicole (Zug United), Schellenberg Linda, Jauslin Barbara, Pommer Alessandra (alle unbekannt)

57

HOT CHILIS RÜMLANGREGENSDORF Vereinsadresse: Geschäftsstelle, Postfach 111, 8153 Rümlang Website: www.hotchilis.ch Gründungsjahr: 1995 Präsident: Marco Fassler Sportchef: Stephan Wächter Anzahl Teams: 6 AD ASTRA SARNEN Grösste Erfolge: Aufstiegsspielen zur NLA, 2002 und 2011 Heimarena: Sportanlage «Heuel», Katzenrütistrasse 44, 8153 Rümlang Hauptsponsor(en): Die Mobiliar, AMAG mit Skoda, ZKB

Über 100 Mal jubelte Lejon letzte Saison.

Kein Team schoss letzte Saison mehr Tore als Lejon Zäziwil. 103 Treffer bewirkten den dritten Rang in der Qualifikation, anschliessend kam jedoch das Aus im Playoff-Halbfinal gegen die Riders. Nun müssen die Bernerinnen zwar mehrere Routiniers und Sonia Brechbühls Skorerpunkte ersetzen – die Stürmerin schloss sich Skorpion Emmental an – sind aber mit Lara Kipf und Ramona Bieri immer noch gut aufgestellt. Oder mit Lara Thierstein, die beim 23:1 im Cup gegen Herzogenbuchsee nicht weniger als sechsmal traf. Die Lejon-Torfabrik läuft also bereits wieder auf Hochtouren. Wenn die NLA-Erfahrung von Sabrina Knörr und Tamara Lüthi noch dazu beiträgt, etwas weniger Tore zu kassieren (nur drei Teams liessen mehr Gegen­ treffer zu), kann die Truppe im Kampf um den Aufstieg ein ernstes Wort mitreden. TEAMFOTO Hinten (v.l.n.r.): Madlen Streun (Assistentin), Lisa Bieri, Shelly Strehler, Martina Bieri, Caroline Bleuer, Lara Oppliger, Heinz Fankhauser (Goalietrainer). Mitte (v.l.n.r.): Christoph Zingg (Headcoach), Lara Thierstein, Lara Kipf, Andrea Schmid, Tamara Lüthi, Ramona Bieri, Rebekka Hug. Vorne (v.l.n.r.): Daniela Thierstein, Laura Mangarelli, Tabea Locher, Larissa Locher, Rita Badertscher, Flavia Rentschi, Sabrina Knörr, Rahel Sterchi.

TOR 41 Locher Tabea 78 Rentsch Flavia

CM GEB.  165 17.03.1999 170 31.05.1995

VERTEIDIGUNG  4 Bieri Lisa 12 Fröhlich Annina 13 Thierstein Daniela 14 Bieri Martina 47 Hug Rebekka 94 Schmid Andrea

166 172 165 171 172 177

10.03.1993 07.06.1991 21.07.1992 14.01.1994 30.05.1990 13.03.1993

VERTEIDIGUNG  3 Spring Janine 8 Kipf Lara 9 Schürch Vera 16 Locher Larissa 17 Mangarelli Laura 18 Thierstein Lara 19 Sterchi Rahel 20 Lüthi Tamara 21 Bleuer Caroline 25 Strehler Shelly 26 Badertscher Rita 27 Bieri Ramona 77 Oppliger Lara 86 Knörr Sabrina

170 174 162 175 163 173 160 170 166 167 169 172 169 165

03.05.1993 26.02.1994 01.12.1993 16.04.1992 02.05.1992 28.06.1994 03.07.1995 25.10.1995 18.07.1988 20.06.1994 01.12.1991 12.11.1995 07.05.1990 28.01.1995

ZUZÜGE: Rentsch Flavia (Zulgtal), Knörr Sabrina, Lüthi Tamara (beide Wizards), Mangarelli Laura (Skorpions), Oppliger Lara (Gürbetal), Schürch Vera (Comeback), Spring Janine (BEO) ABGÄNGE: Arnet Jennifer, Brechbühl Sonia, Schlüchter Jolanda (alle Skorpions), Seiler Chantal (Thun), Stadler Nicole (Wizards), Bieri Tanja (Pause), Christen Larissa, Nydegger Martina, Ramu Stefanie, Schüpbach Manuela, Steiner Christa, Trüssel Sandra (alle Rücktritt)

UH LEJON ZÄZIWIL Vereinsadresse: Postfach 134, 3510 Konolfingen Website: www.uhlejon.ch Gründungsjahr: 2005 AD ASTRA SARNEN Präsidentin: Katja Thierstein Sportchef: David Uebersax Anzahl Teams: 7 Grösste Erfolge: Aufstieg NLB 2013/14 Heimarena: Sporthalle Konolfingen Hauptsponsor(en): Lexx und hofbauers

Profile for swiss unihockey

unihockey.ch Nr. 119 - Saisonguide  

unihockey.ch Nr. 119 - Saisonguide