Page 22

22

MÄNNER NLA

SV WILER-ERSIGEN UND TIGERS LANGNAU

FACTS & FIGURES HEADCOACH: Berger Thomas BETREUERSTAB: Linder Simon (Assistenztrainer), Sikora Radek (Assistenztrainer, CZE), Thorsell Olle (Assistenztrainer, SWE), Zimmermann Samuel (Goalietrainer), Bussmann Pascal (Physistrainer), Kuik Bertrick (Physio), Bernasconi Adrian (Teamleiter/Material), Dr. med. Friedli Jürg (Teamarzt), Hiltbrunner Hanspeter (Sportchef)

Hinten (v.l.n.r.): Radek Sikora (Assistent), Samuel Nussbächer, Steven Dätwyler, Simon Laubscher, Kevin Steffen, Marco Schlüchter, Ville Lastikka, Marco Rentsch, Tobias Känzig, Deny Känzig, Adrian Bernasconi (Teamleiter). Mitte (v.l.n.r.): Simon Linder (Assistent), Olle Thorsell (Assistent), Philipp Fankhauser, Daniel Sebek, Matthias Althaus, Adrian Zimmermann, Patrick Mendelin, Bertrick Kuik (Physio), Samuel Zimmermann (Goalietrainer), Thomas Berger (Headcoach). Vorne (v.l.n.r.): Nicolas Wolf, Claudio Mutter, Olivier Hirschi, Daniel Sesulka, Marco Louis, Tatu Väänänen, Christoph Hofbauer, Dave Wittwer, Matthias Hofbauer, Lukas Meister, Noel Gast.

Wiler-Ersigen: Rückkehr des Meistertrainers  CHEFSACHE  Thomas Berger brachte WilerErsigen im letzten Jahrzehnt den lange ersehnten Erfolg. Sechs Meistertitel feierte der Bündner an der Bande Wilers, bis er vor fünf Jahren gehen musste – die Spieler sägten den viel fordernden und unbequemen Trainer ab. Heute sind nur noch wenige Spieler aktiv, die alle Berger-Jahre erlebt haben – dennoch ist die Rückkehr als Sensation zu werten. Der bisherige Chef Olle Thorsell bleibt wie Radek Sikora und Simon Linder Assistent. An Wilers Bande tummelt sich tonnenweise Erfahrung.  KOMMEN UND GEHEN  Adrian Zimmermann verlängert die lange «Rücktritt vom Rücktritt»-Liste im Schweizer Unihockey – zum Glück für Wiler, denn neben fünf talentierten Nachwuchsleuten und dem Finnen

NLA

Ville Lastikka (eigentlich auch noch ein Junior) kommt mit Kevin Steffen nur ein Mann fürs Grobe. Zu ersetzen gilt es vor allem die Tore Jami Manninens und die Spielstärke Nicola Bischofbergers, der für ein Jahr zu Falun in die SSL ausgeliehen wurde.  KNACKPUNKT  Kann Thomas Berger nach fünf titellosen Jahren in Chur nahtlos an die früheren Erfolge anschliessen? Das Kader verfügt immer noch über viel Qualität, aber nicht mehr in dem Mass wie damals. Was für Wiler spricht: Die Berner können diese Saison in den Playoffs wieder auf Patrick Mendelin zählen, der im letzten Frühling lieber seinen Stammverein Basel Regio in die NLB schoss. Und bisher wurde Wiler immer Meister, wenn Mendelin in den Playoffs dabei war.

DAVID JANSSON Nationaltrainer

DAMIAN KELLER Chefredaktor

Der neue Trainer Thomas Berger hat schon in Prag am Czech Open mit der Umsetzung seiner Ideen begonnen, wie deutlich zu sehen war. Manchmal Full-Court-Pressing, manchmal tief 2-1-2. Es könnte in dieser Saison schwierig werden, gegen Wiler zu coachen und es wird interessant sein zu sehen, wie die Linienkombinationen aussehen werden. Frage: Welche Rollen übernehmen Louis, Mutter und die Känzigs im Team?

Statistisch gesehen ist schon klar, wer Meister wird. In den letzten zehn Jahren wurde Wiler nur zweimal nicht Meister und schied im Viertelfinal aus – beide Male, als Patrick Mendelin in den Playoffs fehlte. Diesmal ist der Basler wieder dabei. Fall gelöst? Ganz so einfach ist es nicht, da Wiler mit Nicola Bischofberger eine kreative Kraft verlor und auf den Söldnerpositionen mit Ausnahme Tatu Väänänens keine grossen Namen zu bieten hat.

TOR 48 Wolf Nicolas 89 Menetrey Martin 95 Gast Noel

KG/CM GEB.  84/187 16.07.1993 83/180 17.09.1997 78/172 18.10.1995

VERTEIDIGUNG  4 Nussbächer Samuel 5 Althaus Matthias 8 Sesulka Daniel (CZE) 10 Wittwer Dave 13 Meister Lukas 15 Hofbauer Christoph 17 Schlüchter Marco 21 Väänänen Tatu (FIN) 24 Hirschi Olivier 93 Känzig Tobias

64/166 89/190 74/180 73/177 71/170 82/179 78/185 75/172 79/179 84/180

14.05.1990 05.01.1992 07.06.1995 22.08.1987 18.02.1990 25.04.1983 24.02.1996 06.07.1983 18.11.1990 19.08.1993

ANGRIFF  3 Sebek Daniel (CZE) 11 Steffen Kevin 14 Laubscher Simon 18 Zimmermann Adrian 19 Hofbauer Matthias 20 Dätwyler Steven 22 Mutter Claudio 23 Fankhauser Philipp 36 Lastikka Ville (FIN) 50 Mendelin Patrick 77 Känzig Deny 94 Louis Marco 97 Rentsch Marco

85/187 81/184 71/180 88/188 81/173 67/176 70/177 85/181 79/182 80/180 59/170 78/179 69/181

23.03.1989 16.10.1990 26.02.1998 17.08.1984 22.05.1984 04.11.1995 05.01.1996 03.03.1990 19.04.1996 07.04.1987 10.12.1996 06.04.1994 19.01.1997

ZUZÜGE: Menetrey Martin (Thun), Lastikka Ville (Steelers Hämeenlinna, FIN), Steffen Kevin (Hornets Moosseedorf), Zimmermann Adrian (Comeback), Gast Noel, Schlüchter Marco, Laubscher Simon, Rentsch Marco, Dätwyler Steven (alle Nachwuchs) ABGÄNGE: Bischofberger Nicola (Falun, SWE) Kekkonen Riku (GC), Manninen Jami (Helsingborg, SWE), Stettler Simon (Bern Capitals), Zimmermann Samuel (Rücktritt)

SV WILER-ERSIGEN Vereinsadresse: Geschäftsstelle SVWE, Drosselweg 42, 4528 Zuchwil Ville Lastikka (l.) und Adrian Zimmermann. Website: www.svwe.ch Gründungsjahr: 1984 Präsident: Reto Luginbühl Am längsten im Verein: Sportchef: Marcel Siegenthaler Anzahl Teams: 15 Matthias Hofbauer Grösste Erfolge: Europacupsieger 2005, Hat grössten Fanclub: Europacup-Silber 2009, 2016; Schweizer Beavi, das Meister 2004, 2005, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2014, 2015; Vize­ Maskottchen meister 2002, 2003, 2006, Cupsieger Am fleissigsten im 2005, 2013; Supercupsieger 2016 Kraftraum: Heimarena: Grossmatthalle Kirchberg, Sportzentrum Zuchwil Samuel Nussbächer Sponsor(en): Onyx Energie Mittelland, Härtester Schuss: Roland, Albrecht Druck, Toyota Büchin AG, Biberist, Minder Mode Huttwil Dave Wittwer

Kevin Steffen Bester Bullyspieler: Matthias Hofbauer Grösster Hitzkopf: Radek Sikora Grösster Teamkassensponsor: Das CzechenDuo Verbringt am meisten Zeit vor dem Spiegel: Claudio Mutter

Profile for swiss unihockey

unihockey.ch Nr. 119 - Saisonguide  

unihockey.ch Nr. 119 - Saisonguide