Issuu on Google+

UPDATE Swiss Life SimplyCare. Eine Gesundheitsvorsorge, die das Leben viel einfacher und angenehmer macht? Können Sie jetzt gerne haben // Seite 4

In 20 Minuten versichert. Swiss Life Business Direct ist die unkomplizierteste und günstigste Vorsorgelösung für Start-ups // Seite 6

Immobilienservice. Mit Swiss Life Immopulse geht der Kauf oder Verkauf von Wohneigenheim ganz einfach über die Bühne // Seite 8

Informationen für Kunden von Swiss Life // Herbst 2012 Inhalt Vorsorge Swiss Life FlexSave ist die gemeinsam mit Kunden entwickelte neue Vorsorgelösung // Seite 2 Das Leben wird einfacher dank Swiss Life SimplyCare, der neuen Gesundheitsvorsorge // Seite 4 Die schnelle und unkomplizierte berufliche Vorsorge für Start-ups: Swiss Life Business Direct // Seite 6 Service Wohneigentum kaufen und verkaufen ohne Papierkrieg und Hindernisse: Swiss Life Immopulse hilft // Seite 8 Umfassende Sicherheit per Mausklick dank der Lebensversicherung Swiss Life Protect Easy // Seite 9

Diese Versicherung ist Ihre Vorsorgelösung – garantiert! Was unsere neue Sparversicherung zu etwas Besonderem macht: Bei der Entwicklung haben Sie, unsere Kunden, und wir am gleichen Strick gezogen. Aus einer einzigartigen Zusammenarbeit ist ein einmaliges Produkt entstanden: die ideale Vorsorgelösung. weiter auf Seite 2

›››

Zukunft Gewinnen Sie zehn mal zwei Tageskarten für die Solothurner Filmtage im Wert von 40 Franken // Seite 10 So fängt Zukunft an: Im Schweizer Spielmuseum in La Tour-de-Peilz ist das Leben ein Spiel // Seite 11


2

«Von meiner Vorsorgelösung erwarte ich, dass sie sicher ist und dass ich sie an veränderte Situationen anpassen kann.»

Im Swiss Life-Hauptgebäude wurde diskutiert, evaluiert, kombiniert. Resultat: die neue Sparversicherung Swiss Life FlexSave.

Swiss Life FlexSave

Es ist Mittwochabend im Oktober 2011. Im Swiss Life-Hauptgebäude in Zürich herrscht reges Treiben, aus allen Landesteilen der Schweiz treffen Menschen ein. Es ist ein ganz besonderer Anlass: An diesem Abend wird der Startschuss für ein ganz neues Projekt fallen. Das Ziel: eine neue Sparversicherung entwickeln. Sie, rund 30 Kundinnen und Kunden, zusammen mit uns. Text: Dajan Roman

Z

unächst einmal wollten wir wissen, was Sie unter Vorsorge verstehen und mit was für einem Produkt Sie vorsorgen möchten. An drei Abenden im Oktober, im Januar und im März haben wir von Ihnen erfahren, welche Kriterien für Sie an erster Stelle stehen, nämlich Sicherheit und Zuverlässigkeit. Ausserdem wollen Sie während der Laufzeit die Garantiehöhe anpassen können: je nachdem, in welcher Lebenssituation Sie sich gerade

befinden. Und schliesslich legen Sie grössten Wert darauf, dass alles, was einmal verdient ist, auch «verdient» bleibt – kurzum: Sie möchten, dass Ihre Gewinne abgesichert sind. Das überzeugende Resultat unserer gemeinsamen Diskussion trägt den Namen Swiss Life FlexSave: Es ist eine Sparversicherung mit garantierter Auszahlung, verschiedenen Risikostufen und einer jährlichen Absicherung der Gewinne. Also genau das, was Sie von

einer guten und sicheren Vorsorge erwarten. Im Detail heisst dies: Sie können jedes Jahr wählen, wie stark Sie an der Entwicklung des Schweizer Aktienindexes SMI partizipieren möchten: beispielsweise zu 100 Prozent oder nur zur Hälfte – wobei jener Teil Ihres Sparkapitals, der nicht am Index partizipiert, verzinst wird. Egal, was und wie Sie wählen: Was verdient ist, ist verdient. Wir sichern das aus der Indexbetei-


UPDATE // 3

«Ich denke, dass bei einer guten Sparversicherung sämtliche Erträge abgesichert sein sollten.»

ligung gewonnene Kapital und die Überschüsse jährlich ab – dieses Geld können Sie garantiert nicht mehr verlieren. Und auch ein schlechtes Börsenjahr muss Sie nicht kümmern: Sie können nichts verlieren, denn das zu Jahresbeginn vorhandene Kapital bleibt vollumfänglich gesichert. Wie bei jeder Sparversicherung können Sie auch bei Swiss Life FlexSave Ihre Vorsorge ganz persönlich nach Ihren Wünschen noch weiter ausbauen: Zum Beispiel damit, dass Swiss Life bei Erwerbsunfähigkeit Ihre Prämien weiter einzahlt und Sie so Ihr Sparziel sicher erreichen.

Die Leistungen von Swiss Life FlexSave auf einen Blick: Garantierte Auszahlung bei Ablauf

Oder mit einer Rente bei Erwerbsunfähigkeit. Sagen Sie uns einfach, was Ihre Bedürfnisse sind: Wir werden die ideale Vorsorgelösung finden – gemeinsam mit Ihnen. www.swisslife.ch/flexsave

«Gut ist eine Sparversicherung dann, wenn das, was verdient wurde, auch tatsächlich auf dem Konto bleibt.»

Beteiligung an der positiven Entwicklung des SMI und an steigenden Zinsen ohne Verlustrisiko Erhöhung der garantierten Auszahlung bei Ablauf dank jährlicher Absicherung der erzielten Gewinne Höhe der Indexentwicklung wähl­ und änderbar Garantiertes Todesfallkapital Zusätzliche Sicherheit durch wählbare Leistungen bei Erwerbsunfähigkeit und im Todesfall

Interview Thomas Langenegger, Leiter Marketing Schweiz bei Swiss Life, sagt, warum Swiss Life zusammen mit Kunden ein Produkt entwickelt hat.

Herr Langenegger, Swiss Life FlexSave wurde zusammen mit Kunden entwickelt. Warum? Thomas Langenegger: «Ganz einfach: Wir wollten direkt und aus erster Hand erfahren, was unsere Kunden wirklich wollen. Das ungeschminkte Feedback ist unersetzlich und hat uns bei der Gestaltung dieses Produkts enorm geholfen.» Wie verlief die Zusammenarbeit? «Sehr gut. Die Kunden waren mit sehr grossem Engagement und viel Begeisterung dabei und interessierten sich sehr für die Zusammenhänge bei der Produktgestaltung. Sie freuten sich bei jedem Treffen schon darauf, beim nächsten Mal zu sehen, wie wir ihre Vorschläge und Anregungen eingearbeitet haben. Und als sich diese Fokusgruppe zum letzten Mal traf, gab es sogar das eine oder andere Zeichen von Bedauern.» Denken Sie, dass Sie die Kunden bei der Produktgestaltung wieder einmal mit einbeziehen werden? «Keine Frage: nach diesen positiven Erfahrungen auf jeden Fall!»

Wahl zwischen kombinierter Vorsorge Säule 3a/3b und reiner 3b­Lösung Thomas.Langenegger@ swisslife.ch


4 Swiss Life SimplyCare: in jeder Lebensphase gut geschützt Ganz einfach: Sie ergänzen die obli­ gatorische Grundversicherung mit je einer ambulanten Zusatzversiche­ rung und einer Spitalversicherung unseres Partner Sanitas – und profi­ tieren von den zahlreichen Vorteilen von Swiss Life SimplyCare.

Swiss Life SimplyCare

Grundversicherung Schenken Sie Ihr Vertrauen einem Hausarzt oder bevorzugen Sie das Angebot einer Gruppenpraxis oder eines Ärztenetzes? Oder wünschen Sie sich bei gesundheitlichen Pro­ blemen eine telefonische Beratung rund um die Uhr? Bei Sanitas kön­ nen Sie in der Grundversicherung zwischen alternativen Modellen wählen und von grosszügigen Ra­ batten profitieren.

Einfach rundum versichert

Ambulante Zusatzversicherungen Die Leistungen der Grundversiche­ rung stellen eine gute Versorgung sicher. Dennoch bestehen Lücken, die hohe Eigenkosten verursachen können. Die ambulanten Zusatzver­ sicherungen von Sanitas passen sich Ihren Bedürfnissen an und schützen Sie umfassend. So decken sie zum Beispiel die Kosten für nicht kassen­ pflichtige Medikamente, alternative Heilmethoden oder ambulante Notfallbehandlungen im Ausland.

s ist Herbst, die Tage werden kürzer und allmählich wird es auch wieder merklich kälter draussen. Jedes Jahr geht Ihnen zu dieser Jahreszeit dasselbe durch den Kopf: Sie wissen, dass Sie Ihre Krankenkasse überprüfen und vergleichen sollten. Aber irgendwie kommt immer etwas dazwischen und dann ist es auch schon Dezember und zu spät... Also nehmen Sie im nächsten Jahr wieder einen Anlauf, und das gleiche Spiel beginnt von vorne. Und überhaupt: Auch der ganze «Papierkram» ist Ihnen eher lästig, und wenn Sie ganz ehrlich sind, möchten Sie mit dem ganzen «Versicherungskram» möglichst wenig zu tun haben.

Spitalversicherungen Dank allgemeiner, halbprivater oder privater Deckung sind Sie im Fall eines Spitalaufenthaltes oder eines Notfalls im In- und Ausland bestens versorgt. Als halbprivat oder privat Versicherter profitieren Sie von exklusiven Dienstleistungen, wie zum Beispiel einem persönlichen Ansprechpartner oder schriftlicher medizinischer Zweitmeinungen. www.swisslife.ch/krankenversicherung

Vorsorge ist auch Gesundheit und umgekehrt. Das grosse Plus von Swiss Life SimplyCare: eine gesunde Zukunft und ein einfacheres Leben.

E

Delegieren Sie einfach Ihre Arbeit Wünschen Sie sich nicht auch ab und zu, dass dies jemand für Sie erledigt? Das verstehen wir gut. Deshalb übernehmen wir diese Arbeit künftig gerne für Sie. Swiss Life bietet Ihnen etwas Neues: Swiss Life SimplyCare, die Gesundheitsvorsorge von Sanitas und Swiss Life. Sie verbindet die obligatorische Grundver-

sicherung mit einer ambulanten und einer stationären Zusatzversicherung von Sanitas. Swiss Life SimplyCare macht Ihr Leben einfacher und angenehmer: Wir sorgen mit vorbereiteten Unterlagen für einen schnellen und einfachen Wechsel der Grundversicherung. Sie haben künftig nur noch eine Adresse für Rechnungen: Auch wenn Sie die Grundversicherung bei einem anderen Anbieter haben, können Sie sämtliche Rechnungen an Sanitas senden. Sie erhalten eine Beratung aus einer Hand und stellen damit sicher, dass sich die Versicherungsleistungen nicht überschneiden. Sie profitieren von lukrativen Prämienrabatten in den Zusatzversicherungen. Ganz schön einfach. Und sollten sich Ihr Leben und damit Ihre Bedürfnisse ändern, ist das kein Problem: Swiss Life SimplyCare passt sich Ihnen an.


UPDATE // 5

Swiss Life SimplyCare

«Das Leben wird einfacher» Gute Nachricht für alle, die in ihrer Freizeit etwas weniger Zeit für ihre privaten administrativen Arbeiten aufwenden möchten: Swiss Life SimplyCare macht alles viel einfacher. Denn wir finden: Das Leben ist manchmal schon kompliziert genug.

M

it dem Ausbau der bereits bestehenden Vertriebsko­ ope­ration zwischen Sanitas und Swiss Life gehen wir neue Wege. Damit können wir Ihnen – unseren gemeinsamen Kundinnen und Kunden – ganz neue Möglichkeiten bieten. Wir wollen die engere Zusammenarbeit für Innovationen und die Entwicklung von neuartigen Versicherungslösungen nutzen. Denn der medizinische und de­ mografische Wandel stellt uns vor gesellschaftliche Herausforderungen und definiert neue Anforderungen an die Finanz- und Versicherungsdienstleister. Es freut mich sehr, dass wir Ihnen mit Swiss Life SimplyCare bereits das erste Resultat der engeren Zusammenarbeit präsentieren dürfen. Dank der massgeschneiderten Gesundheitsvorsorge können wir Ihnen eine individuelle und an jede Lebenssituation angepasste Krankenversicherungslösung bieten.

Swiss Life SimplyCare macht Ihnen das Leben nicht nur einfacher, sondern ergänzt auch die obligatorische Grundversicherung mit je einer ambulanten und einer stationären Zusatzversicherung: Sie profitieren von der Möglichkeit der jährlichen Kostenoptimierung in der Grundversicherung, von einem minimalen administrativen Aufwand und von einem Ansprechpartner in allen Gesundheitsfragen, der für Sie rund um die Uhr erreichbar ist. Zusammen mit unseren Kundinnen und Kunden wollen wir eine nachhaltige Gesundheitsvorsorge betreiben. Denn so fängt Zukunft an.

Otto Bitterli, CEO Sanitas Gruppe Otto Bitterli, 1962, studierte Staats­ wissenschaften an der Universität St.Gallen. Seit 2002 ist Otto Bitterli Mitglied der Geschäftsleitung bei Sanitas, seit 2005 ist er CEO. Sanitas in Kürze: Der Name Sanitas steht seit über 50 Jahren für langfristige Sicherheit und intelligente Krankenversiche­ rungslösungen. Mit über 810 000 Kundinnen und Kunden gehört Sanitas zu den grössten Kranken­ versicherern der Schweiz.


6

Swiss Life Business Direct

In 20 Minuten voll versichert Firmengründer aufgepasst: Nun können Sie Ihre berufliche Vorsorge in die eigenen Hände nehmen. Mit ein paar Mausklicks kommen Sie zur günstigsten Vollversicherung der Schweiz.

Ob Take-away mit French Touch oder IT-Firma mit neuen Ideen: Mit Swiss Life Business Direct sind Start-ups in 20 Minuten versichert.

W

er eine Firma gründen will, hat viel um die Ohren: Räumlichkeiten suchen, Behördengänge absolvieren, Mitarbeitende einstellen und so weiter. Voller Leidenschaft stecken die Gründer ihre ganze Energie und oft auch einen beträchtlichen Teil ihres Vermögens in den Aufbau ihres eigenen Unternehmens. Dabei fällt oft etwas unter den Tisch: Schliesslich darf man als Unternehmer die eigene Vorsorge nicht vergessen, und auch die Mitarbeitenden wollen und müssen in der beruflichen Vorsorge versichert sein. Da wäre es von Vorteil, wenn man sich nicht auch noch mit ellenlangen Formularen, komplizierten Vorschriften und verschiedenen Produkten herumschlagen müsste – oder was meinen Sie?

Mit Swiss Life Business Direct gibt es ab Frühjahr 2013 ein solches Vorsorgeprodukt – ganz neu: Sie können es selbständig innert weniger Minuten eröffnen – und zwar ohne Unterschrift und vollständig online. Sie brauchen auch kein Experte in der beruflichen Vor­ sorge zu sein, denn Swiss Life Business Direct ist eine Vollversicherung: Alle Risiken (Tod, Invalidität, Langlebigkeit und Anlagerisiko) sind jederzeit zu 100 Prozent gedeckt. Und das Beste: Weil weder Beratungsaufwand noch Offertkosten anfallen, bekommen Sie die «Rundum»-Sicherheit zu einem sehr günstigen Tarif. Ausserdem können Sie bei Swiss Life Business Direct wählen: Nämlich, ob Sie die Leistungen gemäss dem gesetz­ lichen Minimum oder eine weiter aus-

gebaute Lösung wollen. Auch das ist ganz einfach: Pop-ups, Videosequenzen mit Erklärungen und unser Kundendienst per Telefon führen Sie durch die verschiedenen Varianten. Wie sich diese auf die Leistungshöhe oder die Kosten auswirken, sehen Sie auf einen Blick. Auf diese Art können Sie schnell und bequem die optimale Lösung für Sie und Ihre Mitarbeitenden wählen. Bei Swiss Life Business Direct ist alles ganz unkompliziert: Alle notwendigen Dokumente finden Sie online. Und sämtliche Anpassungen wie etwa Lohnoder Adressänderungen können Sie bequem über unsere Onlineplattform Swiss Life myLife vornehmen.


UPDATE // 7

Swiss Life Business Direct

«Ein so unkompliziertes Produkt fehlte bis jetzt in der Schweiz.» Hans-Jakob Stahel, Leiter Unternehmenskunden bei Swiss Life, erklärt im Interview, für wen Swiss Life Business Direct die ideale Lösung ist und wo die Unterschiede zur «normalen» Vollversicherung liegen. Herr Stahel, Swiss Life Business Direct ist etwas ganz Neues auf dem Markt. Was habe ich als Unternehmer davon? Hans-Jakob Stahel: «Bei der Gründung einer Firma hat die berufliche Vorsorge meist nicht erste Priorität. Der Unternehmer will und muss seinen Mitarbeitenden jedoch eine berufliche Vorsorge bieten. Genau da kommt Swiss Life Business Direct ins Spiel: Der Gründer muss lediglich ins Internet gehen. Nach rund 20 Minuten ist die berufliche Vorsorge eröffnet – und schon sind er und seine Belegschaft auf der sicheren Seite. Ein Produkt, das so unkompliziert ist, fehlte bis jetzt in der Schweiz.» Für welche Art von Firmen eignet sich denn Swiss Life Business Direct? «Insbesondere für Start-ups oder Spinoffs mit weniger als zehn Angestellten. Das Produkt wurde speziell für deren Bedürfnisse konzipiert: Es ist einfach, standardisiert, unkompliziert, günstig. Wir denken da vor allem an Firmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Treuhand und IT, aber natürlich auch an KMU aus anderen Bereichen. Voraussetzung ist, dass das Unternehmen erst vor kurzem gegründet wurde und noch keine berufliche Vorsorge hat – es darf also keinen so genannten Vorversicherer haben. Für diese Unternehmen haben wir aber selbstverständlich andere geeignete Lösungen.»

Hand aufs Herz: Swiss Life Business Direct ist bei den Kosten im Schnitt rund 35 Prozent günstiger, warum soll ich mich dann überhaupt noch für eine «normale» Vollversicherung entscheiden? «Da kommt es natürlich auf das jeweilige Unternehmen an, es gibt aber schon gute Gründe. So ist die «normale» Vollversicherung beispielsweise flexibler. Grössere Unternehmen wünschen oft eine erhöhte Flexibilität und möchten daher ihre berufliche Vorsorge speziell auf ihr Geschäft und ihre Mitarbeitenden anpassen. Ausserdem haben Kunden mit einer «normalen» Vollversicherung Anspruch auf eine persönliche Beratung durch einen Vorsorgeberater, während sich Swiss Life Business DirectKunden telefonisch oder per E-Mail an den Kundendienst wenden können.»

Swiss Life Business Direct auf einen Blick: BVG-Vollversicherung für Start-ups ohne Vorversicherer Online-Eröffnung innert 20 Minuten ohne Vorkenntnisse möglich Bei den Kosten im Schnitt rund 35 Prozent günstiger als eine «normale» Vollversicherung Wahl zwischen dem gesetzlichen Minimum und weitergehenden Lösungen Nutzung des Onlineportals Swiss Life myLife: 24-Stunden- Zugriff und selbständige Verwaltung von Geschäftsfällen

Hans-Jakob Stahel freut sich, dass Swiss Life das Leben von Firmengründern einfacher machen kann.


8

Der neue Immobilienservice von Swiss Life stellt das Eigenheim ins Zentrum der Vorsorge.

Swiss Life Immopulse

Verkaufen, Kaufen und Umbauen von Wohneigentum Eine Immobilie kaufen oder verkaufen ist für die meisten Menschen ebenso aufregend wie nervenaufreibend. In Zukunft gehts auch deutlich einfacher. Dank Swiss Life Immopulse – dem etwas anderen Immobilienservice.

W

er eine Wohnung kaufen oder ein Haus verkaufen möchte, weiss: Das kann dauern! Da braucht es nicht nur etliche Vorbereitungsarbeiten, sondern es müssen auch Verhandlungen geführt und viele Formalitäten erledigt werden. Schliesslich geht es aber vor allem um viel Geld: Natürlich möchte niemand seine Liegenschaft unter Preis verkaufen oder zu viel für das neue Eigenheim bezahlen. Ausserdem ist eine Liegenschaft viel mehr als nur bares Vermögen: Sie ist Lebensmittelpunkt für die Familie, Vorsorge und Ort vieler Emotionen – sie berührt einen, sie ist

ein wichtiger Teil des Lebens. Weil das so ist, wollen wir Sie beim Kaufen, Verkaufen und Umbauen unterstützen – und haben dafür Swiss Life Immopulse entwickelt. Unsere Experten kennen sich aus: Sie kennen den Markt und wissen, wie viel Sie beim Verkauf ver­ langen können. Sie wissen auch, wo Sie Ihre Traumimmobilie finden. Und schliesslich helfen unsere Experten auch bei baulichen Massnahmen und technischen Fragen weiter, führen einen Finanzcheck durch oder informieren Sie über die anfallenden Unterhaltskosten. Sie entscheiden, in welchem Umfang wir Sie begleiten, was wir für

Sie erledigen sollen und was Sie lieber selbst in die Hand nehmen. Warum wir das machen? Weil unsere Kunden es sich wünschen! «Wir haben mit vielen Menschen gesprochen, die etwas an ihrer Wohnsituation ändern möchten. Die meisten erzählten uns eine ähnliche Geschichte, nämlich eine von Schwierigkeiten und Hindernissen. Das wollen wir ändern», sagt Philipp Urech, Geschäftsführer von Swiss Life Immopulse. Swiss Life Immopulse ist derzeit in der Deutschschweiz und in der Romandie aktiv, ab Frühling 2013 auch in der italienischen Schweiz. www.immopulse.ch


UPDATE // 9

Swiss Life Premium Immo

Bauen Sie mit uns auf die Zukunft Wir öffnen unser Immobilienportfolio für Sie: Investieren Sie in erstklassige Schweizer Immobilien mit hohen Ertragschancen.

Hochwertige Schweizer Immobilien sind eine inflationsgeschützte Anlage mit stabilen Ertragschancen.

S

ie legen Ihr Geld mit Swiss Life Premium Immo in einer Versicherung an, die in einen attraktiven Immobilienfonds mit exklusiven Schweizer Geschäftsimmobilien investiert. Alle Liegenschaften stammen aus unserem Immobilienportfolio. Sie verteilen sich auf verschiedene Regionen und vor allem auf die starken Wirtschaftsräume der Schweiz. Ausserdem liegen sie an sehr guten Standorten und weisen eine ausgezeichnete Liegenschaftsqualität aus. Solche Immobilien bieten generell stabile Erträge. Die mittel- bis langfristigen Mietverträge sind meist an die Teuerung gebunden und schützen dadurch vor Inflation. Dank Swiss Life Premium Immo können nun auch Sie von den stabilen Ertragschan-

cen der erstklassigen Immobilien von Swiss Life profitieren. Swiss Life Premium Immo eignet sich insbesondere für Privatanleger im «besten Alter», die ein mittelfristiges Sparziel verfolgen und einen Teil ihrer Ersparnisse steuerprivilegiert anlegen möchten. Denn: Wer bei Abschluss zwischen 50 und 66 Jahre alt ist, profitiert davon, dass sämtliche Erträge steuerfrei sind. Swiss Life Premium Immo ist eine Versicherung in der Säule 3b mit einem garantierten Todesfallkapital. Investitionen in Form einer Einmaleinlage sind bereits ab CHF 30 000 möglich, die Laufzeit beträgt zehn Jahre. Swiss Life Premium Immo ist nur limitiert er­ hältlich. www.swisslife.ch/premiumimmo

Swiss Life Protect Easy

Sicherheit per Mausklick Risikoschutz leicht gemacht: Bei Swiss Life sind Sie innert zehn Minuten versichert. Und wenn Sie den Schutz nicht mehr wollen, zahlen Sie einfach die Rechnung nicht mehr. Normalerweise müssen Sie, um eine Lebensversicherung abzuschliessen, viele Fragen beantworten und dafür einiges an Zeit investieren. Nicht so bei Swiss Life Protect Easy: Sie beantworten nur zwei Gesundheits­ fragen – ganz bequem online. Ebenso einfach ist die Zahlung: Sie erfolgt mittels Kreditkarte oder via OnlineBanking. Und so gehts: Über www.swisslife.ch/ protecteasy den Antrag mit den gewünschten Leistungen im Todes­ fall (zwischen CHF 25 000 und 150 000) und dem gewünschten Ver­sicherungsbeginn auswählen, mit einer so genannten qualifizierten, digitalen Signatur versehen und per E-Mail retournieren. Eine solche Signatur erhalten Sie zum Beispiel auf der Post. Falls Sie keine digitale Signatur haben, können Sie den Antrag auch einfach ausdrucken, unterschreiben und absenden. Unkompliziert ist auch das Ende: Wenn Sie aussteigen wollen, zahlen Sie nach einem Jahr einfach die Rechnung nicht, und schon ist der Vertrag gekündigt. www.swisslife.ch/protecteasy


10 Schweizer Film

Von «Heidi» zu «Stationspiraten» Die helvetische Filmbranche gibt Gas: Vier Schulen bilden Filmschaffende aus, deren Werke auch international Beachtung finden. Und im Inland steigt die Zahl der Festivalbesucher stetig.

Text: Francine Progin

D

ie Bilanz des Schweizer Films ist beeindruckend. Im Jahr 2011 haben 136 Filme zusam­ men 306 Auszeichnungen erhalten. So gut war der Schweizer Film noch nie. Das Kino und das Schweizer Fernsehen zeigen Filme mit verschiedensten Lebens­ geschichten: «Sister» (Regie: Ursula Meier), «Der Sandmann» (Regie: Peter Luisi – mit Frölein Da Capo in der Hauptrolle), «Sennentuntschi» (Regie: Michael Steiner) und «Stationspiraten» (Regie: Michael Schaerer). Neben den Lang­ spielfilmen sind die Schweizer auch in weiteren Genres erfolgreich: Dokumen­ tar-, Animations- und Kurzfilme heim­ sen weltweit zahlreiche Preise ein. Dabei fing alles ganz harmlos an. Noch in den Dreissigerjahren diente das Kabarett als Vorbild. Bald schon wurden die Themen ernster und – im Sog der geistigen Landesverteidigung – politi­ scher. Beispiele sind «Füsilier Wipf» und «Gilberte de Courgenay». Nach dem

Krieg stillten Filme wie «Heidi» und «Ueli der Knecht» das Bedürfnis nach einer etwas heileren Welt als die Reali­tät es war. Die gesellschaftskritische Bewegung der Sechzigerjahre erfasste auch die Filmbranche: Regisseure der «Nouvelle Vague» sind etwa Claude Goretta, Alain Tanner oder Fredy Murer. Swiss Life unterstützt den Schweizer Film Das Medium Film und Swiss Life haben eine grosse Gemeinsamkeit: Menschen und deren Geschichten stehen im Mit­ telpunkt. Swiss Life ist seit 2006 Partne­ rin des Festival del film Locarno und seit 2008 Hauptsponsorin der Solo­ thurner Filmtage. Zusammen mit den Solothurner Filmtagen wurde das Pro­ jekt Cinetour entwickelt: Dieses Kurz­ filmprogramm wird in Anwesenheit ei­ nes Vertreters der Filmtage und eines Filmgasts in 30 Kinos der Schweiz ex­ klusiv Swiss Life-Kunden präsentiert.

Gewinnen Sie Tageskarten für die Solothurner Filmtage

Die Solothurner Filmtage sind das bedeutendste Festival für den Schweizer Film. Im Mittel­ punkt steht das helvetische Filmschaffen: von Spielfilmen über Animation bis Music Clips ist alles dabei. Solothurn ist der Treffpunkt für Film­ schaffende und rund 57 000 interessierte Besucher. Swiss Life verlost zehn mal zwei Tageskarten für die 48. Solothurner Filmtage vom 24. bis 31. Januar 2013. Mit den Tageskarten im Wert von 40 Franken pro Karte haben Sie an einem beliebigen Tag Zutritt zu allen Vorfüh­ rungen. Kreuzen Sie das ent­ sprechende Feld der Antwort­ karte (Lasche der hinteren Umschlagseite) an und senden Sie diese bis spätestens am 31. Dezember 2012 zurück. Oder nehmen Sie im Internet unter www.swisslife.ch/magazin teil. Viel Glück! www.solothurnerfilmtage.ch Die im letzten UPDATE verloste Fahrt mit dem «Zerotracer» gewann: Mauro Gualdani, Pfäffikon


UPDATE // 11

So fängt Zukunft an.

Das Schweizer Spielmuseum in La Tour-de-Peilz ist einzigartig. Zwar gibt es im deutschsprachigen Raum rund 180 Spielzeugmuseen, doch das Musée du Jeu ist das einzige in Europa, das sich ausschliesslich der Welt der Spiele widmet. Text: Marie Boetschi

E

in Besuch im Spielmuseum ist auch eine Reise in die Vergangenheit. Diese beginnt schon auf der Zugfahrt von Lausanne nach La Tour-de-Peilz, wo der Zug entlang dem Genfersee an Rebbergen und pittoresken Winzerdörfern vorbeifährt. Das Museum selbst befindet sich im kleinen Städtchen La Tour-de-Peilz, in einem alten Schloss aus dem 13. Jahrhundert mit zwei grossen Ecktürmen und einer imposanten Burgmauer. Die Gemeinde von La Tour-de-Peilz erwarb das Schloss im Jahr 1979 aus Privatbesitz. Kurz darauf wurde die Idee geboren, hinter den historischen Mauern ein Spielmuseum einzurichten. Neben Familien mit Kindern zieht das Museum auch spielbegeisterte Erwachsene und Touristen an. Museumsleiter Ulrich Schädler (54) freut das sehr: «Hier in der westlichen Kultur mit seiner stark ökonomisch und protestantisch geprägten Einstellung gilt Spielen unter Erwachsenen eher als Zeitverschwendung.» In anderen Ländern hingegen präge das Spiel das Strassenbild und gehöre zur Alltagskultur. Ulrich Schädler ist von Haus aus klassischer Archäologe. Für das Museum war er der ideale Kandidat, da er nicht nur Museumserfahrung mitbrachte, sondern auch mehrere Studien zu antiken Spielen publiziert hatte. Auf die Frage nach seinem persönlichen Lieblingsspiel antwortet er: «Backgammon fasziniert mich. Es ist ein Spiel mit einer grossartigen Balance zwischen Glück und Strategie.»

Ulrich Schädler leitet seit 2002 das Schweizer Spielmuseum in La Tour-de-Peilz.

Welt der Spiele – heute und damals Das Museum bietet eine Dauerausstellung und wechselnde Sonderausstellungen zu bestimmten Themen an. Die Dauerausstellung ist eine Entdeckungsreise um die Welt und durch die Zeiten, in der Spiele aus verschiedensten Epochen, Ländern und Kulturen gezeigt werden. Wussten Sie etwa, dass der Komponist Johann Strauss («Fledermaus») ein leidenschaftlicher Tarok-Spieler war und die Königin Hortense (Stieftochter von Napoleon) ein Schachspiel besass,

das vom Hofjuwelier Martin Biennais in Paris angefertigt wurde? Beide Spiele können im Museum bestaunt werden. Ein weiteres «Masterpiece» ist ein antikes Brettspiel aus dem Iran. Der Fund wird auf rund 2000 vor Christus datiert und ist komplett erhalten. «Das ist sensationell, weil das Spiel klar ein Vorläufer von Backgammon ist. Bisher konnten wir Backgammon als Grundprinzip für Spiele bis etwa in die römische Zeit zurückverfolgen», so Schädler. www.museedujeu.com


Wir eröffnen unser eigenes Café zu verkaufen. Das Leben ist voller Wendungen. Unsere Vorsorge passt sich an. Swiss Life bietet für jeden Lebensabschnitt massgeschneiderte Lösungen an. Ob Sie gerade eine Familie planen, eine Firma gründen oder Ihre Vorsorge angehen möchten: Bei uns sind Sie gut beraten. www.swisslife.ch


Informationen für Kunden von Swiss Life // Herbst 2012